KX25/KX49/KX61/KX8 Owner`s Manual

KX25/KX49/KX61/KX8 Owner`s Manual
Para detalles sobre productos, contacte su tienda Yamaha más cercana
o el distribuidor autorizado que se lista debajo.
For details of products, please contact your nearest Yamaha
representative or the authorized distributor listed below.
Pour plus de détails sur les produits, veuillez-vous adresser à Yamaha ou
au distributeur le plus proche de vous gurant dans la liste sui vante.
Die Einzelheiten zu Produkten sind bei Ihrer unten aufgeführten
Niederlassung und bei Yamaha Vertragshändlern in den jeweiligen
Bestimmungsländern erhältlich.
FRANCE
Yamaha Corporation of America
6600 Orangethorpe Ave., Buena Park, Calif. 90620,
U.S.A.
Tel: 714-522-9011
Yamaha Musique France
BP 70-77312 Marne-la-Vallée Cedex 2, France
Tel: 01-64-61-4000
ITALY
Yamaha Musica Italia S.P.A.
Combo Division
Viale Italia 88, 20020 Lainate (Milano), Italy
Tel: 02-935-771
CENTRAL & SOUTH AMERICA
MEXICO
Yamaha de México S.A. de C.V.
Calz. Javier Rojo Gómez #1149,
Col. Guadalupe del Moral
C.P. 09300, México, D.F., México
Tel: 55-5804-0600
SPAIN/PORTUGAL
Yamaha Música Ibérica, S.A.
Ctra. de la Coruna km. 17, 200, 28230
Las Rozas (Madrid), Spain
Tel: 91-639-8888
BRAZIL
Yamaha Musical do Brasil Ltda.
Rua Joaquim Floriano, 913 - 4' andar, Itaim Bibi,
CEP 04534-013 Sao Paulo, SP. BRAZIL
Tel: 011-3704-1377
ARGENTINA
GREECE
Philippos Nakas S.A. The Music House
147 Skiathou Street, 112-55 Athens, Greece
Tel: 01-228 2160
SWEDEN
Yamaha Music Latin America, S.A.
Sucursal de Argentina
Olga Cossettini 1553, Piso 4 Norte
Madero Este-C1107CEK
Buenos Aires, Argentina
Tel: 011-4119-7000
PANAMA AND OTHER LATIN
AMERICAN COUNTRIES/
CARIBBEAN COUNTRIES
Yamaha Music Latin America, S.A.
Torre Banco General, Piso 7, Urbanización Marbella,
Calle 47 y Aquilino de la Guardia,
Ciudad de Panamá, Panamá
Tel: +507-269-5311
EUROPE
Yamaha Scandinavia AB
J. A. Wettergrens Gata 1, Box 30053
S-400 43 Göteborg, Sweden
Tel: 031 89 34 00
DENMARK
YS Copenhagen Liaison Office
Generatorvej 6A, DK-2730 Herlev, Denmark
Tel: 44 92 49 00
Yamaha Music U.K. Ltd.
Sherbourne Drive, Tilbrook, Milton Keynes,
MK7 8BL, England
Tel: 01908-366700
F-Musiikki Oy
Kluuvikatu 6, P.O. Box 260,
SF-00101 Helsinki, Finland
Tel: 09 618511
Danfay Ltd.
61D, Sallynoggin Road, Dun Laoghaire, Co. Dublin
Tel: 01-2859177
Norsk filial av Yamaha Scandinavia AB
Grini Næringspark 1, N-1345 Østerås, Norway
Tel: 67 16 77 70
Yamaha Music Central Europe GmbH
Siemensstraße 22-34, 25462 Rellingen, Germany
Tel: 04101-3030
Skifan HF
Skeifan 17 P.O. Box 8120, IS-128 Reykjavik, Iceland
Tel: 525 5000
RUSSIA
Yamaha Music (Russia)
Office 4015, entrance 2, 21/5 Kuznetskii
Most street, Moscow, 107996, Russia
Tel: 495 626 0660
OTHER EUROPEAN COUNTRIES
Yamaha Music Central Europe GmbH
Siemensstraße 22-34, 25462 Rellingen, Germany
Tel: +49-4101-3030
SWITZERLAND/LIECHTENSTEIN
Yamaha Music Central Europe GmbH,
Branch Switzerland
Seefeldstrasse 94, 8008 Zürich, Switzerland
Tel: 01-383 3990
AFRICA
Yamaha Corporation,
Asia-Pacific Music Marketing Group
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu,
Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-2312
AUSTRIA
Yamaha Music Central Europe GmbH,
Branch Austria
Schleiergasse 20, A-1100 Wien, Austria
Tel: 01-60203900
CZECH REPUBLIC/SLOVAKIA/
HUNGARY/SLOVENIA
Yamaha Music Central Europe GmbH,
Branch Austria, CEE Department
Schleiergasse 20, A-1100 Wien, Austria
Tel: 01-602039025
MIDDLE EAST
TURKEY/CYPRUS
Yamaha Music Central Europe GmbH
Siemensstraße 22-34, 25462 Rellingen, Germany
Tel: 04101-3030
OTHER COUNTRIES
POLAND
Yamaha Music Central Europe GmbH
Sp.z. o.o. Oddzial w Polsce
ul. 17 Stycznia 56, PL-02-146 Warszawa, Poland
Tel: 022-868-07-57
English
PT. Yamaha Music Indonesia (Distributor)
PT. Nusantik
Gedung Yamaha Music Center, Jalan Jend. Gatot
Subroto Kav. 4, Jakarta 12930, Indonesia
Tel: 21-520-2577
KOREA
Yamaha Music Korea Ltd.
8F, 9F, Dongsung Bldg. 158-9 Samsung-Dong,
Kangnam-Gu, Seoul, Korea
Tel: 080-004-0022
MALAYSIA
Yamaha Music Malaysia, Sdn., Bhd.
Lot 8, Jalan Perbandaran, 47301 Kelana Jaya,
Petaling Jaya, Selangor, Malaysia
Tel: 3-78030900
PHILIPPINES
Yupangco Music Corporation
339 Gil J. Puyat Avenue, P.O. Box 885 MCPO,
Makati, Metro Manila, Philippines
Tel: 819-7551
Owner's Manual
Bedienungsanleitung
Mode d'emploi
manual de instrucciones
Руководство пользователя
SINGAPORE
Yamaha KHS Music Co., Ltd.
3F, #6, Sec.2, Nan Jing E. Rd. Taipei.
Taiwan 104, R.O.C.
Tel: 02-2511-8688
THAILAND
ICELAND
GERMANY
INDONESIA
TAIWAN
NORWAY
IRELAND
Tom Lee Music Co., Ltd.
11/F., Silvercord Tower 1, 30 Canton Road,
Tsimshatsui, Kowloon, Hong Kong
Tel: 2737-7688
Yamaha Music Asia Pte., Ltd.
#03-11 A-Z Building
140 Paya Lebor Road, Singapore 409015
Tel: 747-4374
FINLAND
THE UNITED KINGDOM
HONG KONG
Yamaha Music Gulf FZE
LOB 16-513, P.O.Box 17328, Jubel Ali,
Dubai, United Arab Emirates
Tel: +971-4-881-5868
Siam Music Yamaha Co., Ltd.
891/1 Siam Motors Building, 15-16 floor
Rama 1 road, Wangmai, Pathumwan
Bangkok 10330, Thailand
Tel: 02-215-2626
Español
U.S.A.
Yamaha Music & Electronics (China) Co.,Ltd.
25/F., United Plaza, 1468 Nanjing Road (West),
Jingan, Shanghai, China
Tel: 021-6247-2211
Deutsch
Yamaha Music Central Europe GmbH,
Branch Benelux
Clarissenhof 5-b, 4133 AB Vianen, The Netherlands
Tel: 0347-358 040
Yamaha Canada Music Ltd.
135 Milner Avenue, Scarborough, Ontario,
M1S 3R1, Canada
Tel: 416-298-1311
ASIA
THE PEOPLE’S REPUBLIC OF CHINA
Français
THE NETHERLANDS/
BELGIUM/LUXEMBOURG
OTHER ASIAN COUNTRIES
Yamaha Corporation,
Asia-Pacific Music Marketing Group
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu,
Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-2317
OCEANIA
AUSTRALIA
Yamaha Music Australia Pty. Ltd.
Level 1, 99 Queensbridge Street, Southbank,
Victoria 3006, Australia
Tel: 3-9693-5111
NEW ZEALAND
Music Houses of N.Z. Ltd.
146/148 Captain Springs Road, Te Papapa,
Auckland, New Zealand
Tel: 9-634-0099
êìëëäàâ
NORTH AMERICA
CANADA
Подробные сведения об инструменте можно получить у местного
представителя корпорации Yamaha или уполномоченного
дистрибьютора, указанного в следующем списке.
COUNTRIES AND TRUST
TERRITORIES IN PACIFIC OCEAN
Yamaha Corporation,
Asia-Pacific Music Marketing Group
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu,
Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-2312
HEAD OFFICE Yamaha Corporation, Pro Audio & Digital Musical Instrument Division
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu, Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-2445
EN
DE
SY44
Yamaha Web Site (English only)
http://www.yamahasynth.com/
Yamaha Manual Library
http://www.yamaha.co.jp/manual/
U.R.G., Pro Audio & Digital Musical Instrument Division, Yamaha Corporation
© 2008 Yamaha Corporation
FR
ES
WM52850
8??APTY?.?-01A0
Printed in China
RU
SPECIAL MESSAGE SECTION
This product utilizes batteries or an external power supply (adapter). DO NOT connect this product to any
power supply or adapter other than one described in the
manual, on the name plate, or specifically recommended by Yamaha.
WARNING: Do not place this product in a position
where anyone could walk on, trip over, or roll anything
over power or connecting cords of any kind. The use of
an extension cord is not recommended! If you must use
an extension cord, the minimum wire size for a 25’ cord
(or less) is 18 AWG. NOTE: The smaller the AWG number, the larger the current handling capacity. For longer
extension cords, consult a local electrician.
This product should be used only with the components
supplied or; a cart, rack, or stand that is recommended
by Yamaha. If a cart, etc., is used, please observe all
safety markings and instructions that accompany the
accessory product.
SPECIFICATIONS SUBJECT TO CHANGE:
The information contained in this manual is believed to
be correct at the time of printing. However, Yamaha
reserves the right to change or modify any of the specifications without notice or obligation to update existing
units.
This product, either alone or in combination with an
amplifier and headphones or speaker/s, may be capable
of producing sound levels that could cause permanent
hearing loss. DO NOT operate for long periods of time
at a high volume level or at a level that is uncomfortable.
If you experience any hearing loss or ringing in the ears,
you should consult an audiologist.
IMPORTANT: The louder the sound, the shorter the time
period before damage occurs.
Some Yamaha products may have benches and / or
accessory mounting fixtures that are either supplied
with the product or as optional accessories. Some of
these items are designed to be dealer assembled or
installed. Please make sure that benches are stable and
any optional fixtures (where applicable) are well secured
BEFORE using.
Benches supplied by Yamaha are designed for seating
only. No other uses are recommended.
NOTICE:
Service charges incurred due to a lack of knowledge
relating to how a function or effect works (when the unit
is operating as designed) are not covered by the manufacturer’s warranty, and are therefore the owners
responsibility. Please study this manual carefully and
consult your dealer before requesting service.
Battery Notice:
This product MAY contain a small non-rechargeable
battery which (if applicable) is soldered in place. The
average life span of this type of battery is approximately
five years. When replacement becomes necessary, contact a qualified service representative to perform the
replacement.
This product may also use “household” type batteries.
Some of these may be rechargeable. Make sure that the
battery being charged is a rechargeable type and that
the charger is intended for the battery being charged.
When installing batteries, do not mix batteries with new,
or with batteries of a different type. Batteries MUST be
installed correctly. Mismatches or incorrect installation
may result in overheating and battery case rupture.
Warning:
Do not attempt to disassemble, or incinerate any battery. Keep all batteries away from children. Dispose of
used batteries promptly and as regulated by the laws in
your area. Note: Check with any retailer of household
type batteries in your area for battery disposal information.
Disposal Notice:
Should this product become damaged beyond repair, or
for some reason its useful life is considered to be at an
end, please observe all local, state, and federal regulations that relate to the disposal of products that contain
lead, batteries, plastics, etc. If your dealer is unable to
assist you, please contact Yamaha directly.
NAME PLATE LOCATION:
The name plate is located on the bottom of the product.
The model number, serial number, power requirements,
etc., are located on this plate. You should record the
model number, serial number, and the date of purchase
in the spaces provided below and retain this manual as
a permanent record of your purchase.
Model
Serial No.
Purchase Date
ENVIRONMENTAL ISSUES:
Yamaha strives to produce products that are both user
safe and environmentally friendly. We sincerely believe
that our products and the production methods used to
produce them, meet these goals. In keeping with both
the letter and the spirit of the law, we want you to be
aware of the following:
92-BP (bottom)
PLEASE KEEP THIS MANUAL
FCC INFORMATION (U.S.A.)
1. IMPORTANT NOTICE: DO NOT MODIFY
THIS UNIT!
This product, when installed as indicated in the
instructions contained in this manual, meets FCC
requirements. Modifications not expressly approved
by Yamaha may void your authority, granted by the
FCC, to use the product.
2. IMPORTANT: When connecting this product to
accessories and/or another product use only high
quality shielded cables. Cable/s supplied with this
product MUST be used. Follow all installation
instructions. Failure to follow instructions could void
your FCC authorization to use this product in the
USA.
3. NOTE: This product has been tested and found to
comply with the requirements listed in FCC Regulations, Part 15 for Class “B” digital devices. Compliance with these requirements provides a
reasonable level of assurance that your use of this
product in a residential environment will not result in
harmful interference with other electronic devices.
This equipment generates/uses radio frequencies
and, if not installed and used according to the
instructions found in the users manual, may cause
interference harmful to the operation of other electronic devices. Compliance with FCC regulations
does not guarantee that interference will not occur
in all installations. If this product is found to be the
source of interference, which can be determined by
turning the unit “OFF” and “ON”, please try to eliminate the problem by using one of the following measures:
Relocate either this product or the device that is
being affected by the interference.
Utilize power outlets that are on different branch
(circuit breaker or fuse) circuits or install AC line filter/s.
In the case of radio or TV interference, relocate/
reorient the antenna. If the antenna lead-in is 300
ohm ribbon lead, change the lead-in to co-axial type
cable.
If these corrective measures do not produce satisfactory results, please contact the local retailer
authorized to distribute this type of product. If you
can not locate the appropriate retailer, please contact Yamaha Corporation of America, Electronic
Service Division, 6600 Orangethorpe Ave, Buena
Park, CA90620
The above statements apply ONLY to those products distributed by Yamaha Corporation of America
or its subsidiaries.
* This applies only to products distributed by YAMAHA CORPORATION OF AMERICA.
(class B)
COMPLIANCE INFORMATION STATEMENT
(DECLARATION OF CONFORMITY PROCEDURE)
Responsible Party :
Address :
Telephone :
Type of Equipment :
Model Name :
Yamaha Corporation of America
6600 Orangethorpe Ave., Buena Park, Calif. 90620
714-522-9011
USB KEYBOARD STUDIO
KX25 / KX49 / KX61 / KX8
This device complies with Part 15 of the FCC Rules.
Operation is subject to the following two conditions:
1) this device may not cause harmful interference, and
2) this device must accept any interference received including interference
that may cause undesired operation.
See user manual instructions if interference to radio reception is suspected.
* This applies only to products distributed by
YAMAHA CORPORATION OF AMERICA.
(FCC DoC)
OBSERVERA!
Apparaten kopplas inte ur växelströmskällan (nätet) så länge som den ar ansluten till vägguttaget, även om själva apparaten har stängts av.
ADVARSEL: Netspæendingen til dette apparat er IKKE afbrudt, sålæenge netledningen
siddr i en stikkontakt, som er t endt — også selvom der or slukket på apparatets afbryder.
VAROITUS: Laitteen toisiopiiriin kytketty käyttökytkin ei irroita koko laitetta verkosta.
(standby)
VORSICHTSMASSNAHMEN
BITTE SORGFÄLTIG DURCHLESEN, EHE SIE WEITERMACHEN
* Heben Sie diese Anleitung sorgfältig auf, damit Sie später einmal nachschlagen können.
WARNUNG
Deutsch
Befolgen Sie unbedingt die nachfolgend beschriebenen grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen, um die Gefahr
einer schwer wiegenden Verletzung oder sogar tödlicher Unfälle, von elektrischen Schlägen, Kurzschlüssen,
Beschädigungen, Feuer oder sonstigen Gefahren zu vermeiden. Zu diesen Vorsichtsmaßnahmen gehören die
folgenden Punkte, die jedoch keine abschließende Aufzählung darstellen:
Stromversorgung/Netzadapter
Gefahr durch Wasser
• Verwenden Sie ausschließlich die für das Instrument vorgeschriebene
richtige Netzspannung. Die erforderliche Spannung finden Sie auf dem
Typenschild des Instruments.
• Ausschließlich den vorgeschriebenen Adapter (PA-3C, PA-130 oder
einen gleichwertigen, von Yamaha empfohlenen) verwenden. Wenn Sie
den falschen Adapter einsetzen, kann dies zu Schäden am Instrument
oder zu Überhitzung führen.
• Prüfen Sie den Netzstecker in regelmäßigen Abständen und entfernen Sie
eventuell vorhandenen Staub oder Schmutz, der sich angesammelt
haben kann.
• Verlegen Sie das Netzkabel niemals in der Nähe von Wärmequellen, etwa
Heizkörpern oder Heizstrahlern, biegen Sie es nicht übermäßig und
beschädigen Sie es nicht auf sonstige Weise, stellen Sie keine schweren
Gegenstände darauf und verlegen Sie es nicht an einer Stelle, wo jemand
darauftreten, darüber stolpern oder etwas darüber rollen könnte.
• Achten Sie darauf, dass das Instrument nicht durch Regen nass wird,
verwenden Sie es nicht in der Nähe von Wasser oder unter feuchten oder
nassen Umgebungsbedingungen und stellen Sie auch keine Behälter mit
Flüssigkeiten darauf, die herausschwappen und in Öffnungen
hineinfließen könnte. Wenn eine Flüssigkeit wie z. B. Wasser in das
Instrument gelangt, schalten Sie sofort die Stromversorgung aus und
ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose. Lassen Sie das Instrument
anschließend von einem autorisierten Yamaha-Kundendienst überprüfen.
• Schließen Sie den Netzstecker niemals mit nassen Händen an oder ziehen
Sie ihn heraus.
Brandschutz
• Stellen Sie keine offenen Flammen, wie z.B. Kerzen, auf dem Gerät ab.
Eine offene Flamme könnte umstürzen und einen Brand verursachen.
Falls Sie etwas Ungewöhnliches am Gerät
Öffnen verboten!
• Falls Kabel oder Stecker des Netzadapters oder das USB-Kabel abgenutzt
oder beschädigt werden, falls es während des Gebrauchs des Instruments
zu einem plötzlichen Tonausfall kommt oder sich Rauch oder
ungewöhnliche Gerüche entwickeln, schalten Sie unverzüglich den
Netzschalter aus, ziehen Sie den Netzadapter aus der Steckdose, und
lassen Sie das Instrument von einem qualifizierten Yamaha-Techniker
überprüfen.
• Versuchen Sie nicht, das Instrument zu öffnen oder Teile im Innern zu
zerlegen oder sie auf irgendeine Weise zu verändern. Das Instrument
enthält keine Teile, die vom Benutzer gewartet werden könnten. Wenn das
Instrument nicht richtig zu funktionieren scheint, benutzen Sie es auf
keinen Fall weiter und lassen Sie es von einem qualifizierten YamahaKundendienstfachmann prüfen.
VORSICHT
Befolgen Sie unbedingt die nachfolgend beschriebenen grundlegenden Vorsichtsmaßnahmen, um die
Gefahr von Verletzungen bei Ihnen oder Dritten, sowie Beschädigungen des Instruments oder anderer
Gegenstände zu vermeiden. Zu diesen Vorsichtsmaßnahmen gehören die folgenden Punkte, die jedoch
keine abschließende Aufzählung darstellen:
Stromversorgung/Netzadapter
Aufstellort
• Wenn Sie den Netzstecker aus dem Instrument oder der Netzsteckdose
abziehen, ziehen Sie stets am Stecker selbst und niemals am Kabel.
Wenn Sie am Kabel ziehen, kann dieses beschädigt werden.
• Ziehen Sie während eines Gewitters oder wenn Sie das Instrument
längere Zeit nicht benutzen den Netzadapter aus der Netzsteckdose.
• Schließen Sie das Instrument niemals mit einem Mehrfachsteckverbinder
an eine Steckdose an. Hierdurch kann sich die Tonqualität verschlechtern
oder sich die Netzsteckdose überhitzen.
• Setzen Sie das Instrument niemals übermäßigem Staub, Vibrationen oder
extremer Kälte oder Hitze aus (etwa durch direkte Sonneneinstrahlung,
die Nähe einer Heizung oder Lagerung tagsüber in einem geschlossenen
Fahrzeug), um die Möglichkeit auszuschalten, dass sich das Bedienfeld
verzieht oder Bauteile im Innern beschädigt werden.
• Betreiben Sie das Instrument nicht in der Nähe von Fernsehgeräten,
Radios, Stereoanlagen, Mobiltelefonen oder anderen elektrischen
Geräten. Anderenfalls kann durch das Instrument oder die anderen Geräte
ein Rauschen entstehen.
• Stellen Sie das Instrument nicht an einer instabilen Position ab, wo es
versehentlich umstürzen könnte.
• Ehe Sie das Instrument bewegen, trennen Sie alle angeschlossenen
Adapter oder sonstigen Kabelverbindungen ab.
(3)-11
4
Bedienungsanleitung
• Stecken Sie niemals Papier, metallene oder sonstige Gegenstände in die
Öffnungen des Bedienfeldes oder der Klaviatur. Lassen Sie derartige
Gegenstände auch nicht in diese Öffnungen fallen. Falls dies doch
geschieht, schalten Sie sofort die Stromversorgung aus und ziehen Sie
das Netzkabel aus der Steckdose. Lassen Sie das Instrument
anschließend von einem autorisierten Yamaha-Kundendienst überprüfen.
• Legen Sie ferner keine Vinyl-, Kunststoff- oder Gummigegenstände auf
das Instrument, da sich hierdurch das Bedienfeld oder die Tastatur
verfärben könnten.
• Lehnen oder setzen Sie sich nicht auf das Instrument, legen Sie keine
schweren Gegenstände darauf und üben Sie nicht mehr Kraft auf Tasten,
Schalter oder Steckerverbinder aus als unbedingt erforderlich.
• Benutzen Sie das Instrument/Gerät oder die Kopfhörer nicht über eine
längere Zeit mit zu hohen oder unangenehmen Lautstärken. Hierdurch
können bleibende Hörschäden entstehen. Falls Sie Gehörverlust
bemerken oder ein Klingeln im Ohr feststellen, lassen Sie sich von Ihrem
Arzt beraten.
Anschlüsse
• Ehe Sie das Instrument an andere elektronische Komponenten
anschließen, schalten Sie die Stromversorgung aller Geräte aus. Ehe Sie
die Stromversorgung für alle Komponenten an- oder ausschalten, stellen
Sie bitte alle Lautstärkepegel auf die kleinste Lautstärke ein. Auch immer
sicherstellen, dass die Lautstärke aller Komponenten auf den kleinsten
Pegel gestellt werden und die Lautstärke dann langsam gesteigert wird,
während das Instrument gespielt wird, um den gewünschten Hörpegel
einzustellen.
Sichern von Daten
Wartung
Speichern und Sichern der erstellten
Steuerungsvorlage
• Verwenden Sie zur Reinigung des Instruments ein weiches, trockenes
Tuch. Verwenden Sie keinesfalls Farbverdünner, Lösungsmittel,
Reinigungsflüssigkeiten oder chemisch inprägnierte Wischtücher.
Deutsch
• Achten Sie beim Aufstellen des Produkts darauf, dass die verwendete
Netzsteckdose leicht erreichbar ist. Sollten Probleme auftreten oder es zu
einer Fehlfunktion kommen, schalten Sie das Produkt sofort aus, und
ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose. Auch wenn das Produkt
ausgeschaltet ist, fließt eine geringe Menge Strom durch das Produkt.
Falls Sie das Produkt für längere Zeit nicht nutzen möchten, sollten Sie
unbedingt das Netzkabel aus der Steckdose ziehen.
• Die mit Hilfe eines Computers oder über Bedienfeldvorgänge am KX
erstellte Steuerungsvorlage wird im internen Speicher des KX abgelegt.
Die dort abgelegten Daten können durch eine Fehlfunktion oder einen
Bedienungsfehler verloren gehen. Speichern Sie wichtige Daten mit Hilfe
der Spezialsoftware „KX Editor“ auf einem Computer (Seite 6).
Vorsicht bei der Handhabung
• Stecken Sie nicht einen Finger oder die Hand in Öffnungen
des Instruments.
Yamaha ist nicht für solche Schäden verantwortlich, die durch falsche Verwendung des Instruments oder durch Veränderungen am Instrument hervorgerufen
wurden, oder wenn Daten verloren gehen oder zerstört werden.
Stellen Sie stets die Stromversorgung aus, wenn das Instrument nicht verwendet wird.
Auch wenn sich der Netzschalter in der „STANDBY“-Position, weist das Instrument noch einen minimalen Stromverbrauch auf. Falls Sie das Instrument für
längere Zeit nicht nutzen möchten, sollten Sie unbedingt den Netzadapter aus der Steckdose ziehen.
BESONDERE HINWEISE
• Der Inhalt dieser Bedienungsanleitung und die Urheberrechte daran sind alleiniges, geschütztes Eigentum der Yamaha Corporation.
• Die Bildschirmdarstellungen in dieser Bedienungsanleitung dienen nur zur Veranschaulichung und können von den Bildschirmanzeigen auf Ihrem Computer
abweichen.
• Dieses Produkt enthält und bündelt Computerprogramme und Inhalte, die von Yamaha urheberrechtlich geschützt sind oder für die Yamaha die Lizenz zur
Benutzung der urheberrechtlich geschützten Produkte von Dritten besitzt. Dieses urheberrechtlich geschützte Material umfasst ohne Einschränkung sämtliche
Computersoftware, Styles-Dateien, MIDI-Dateien, WAVE-Daten, Musikpartituren und Tonaufzeichnungen. Jede nicht genehmigte Benutzung von solchen
Programmen und Inhalten, die über den persönlichen Gebrauch hinausgeht, ist nach geltenden Gesetzen nicht gestattet. Jede Verletzung des Urheberrechts
wird strafrechtlich verfolgt. DAS ANFERTIGEN, WEITERGEBEN ODER VERWENDEN ILLEGALER KOPIEN IST VERBOTEN.
• Das Kopieren von im Handel erhältlichen Musikdaten (einschließlich, jedoch ohne darauf beschränkt zu sein, MIDI- und/oder Audio-Daten) ist mit Ausnahme
für den privaten Gebrauch strengstens untersagt.
• Steinberg und Cubase sind eingetragene Warenzeichen der Steinberg Media Technologies GmbH.
• Windows ist in den USA und anderen Ländern ein eingetragenes Warenzeichen der Microsoft Corporation®.
• Apple, Mac und Macintosh sind Warenzeichen von Apple Inc. und in den USA und anderen Ländern eingetragen.
Die in dieser Bedienungsanleitung erwähnten Firmen- und Produktnamen sind Warenzeichen bzw. eingetragene Warenzeichen der betreffenden Firmen.
Über die neueste Firmware-Version
Yamaha kann die Firmware des KX von Zeit zu Zeit ohne Vorankündigung für Verbesserungen aktualisieren. Ebenso kann die zusammen mit dem KX
verwendete DAW-Software von Zeit zu Zeit aktualisiert werden. Infolge dessen kann es sein, dass die Verknüpfungsfunktionen zwischen dem KX und der
DAW-Software nicht richtig funktionieren, je nach der Firmware-Version des KX und der Software-Version der DAW. Falls eine solche Situation eintritt, sehen
Sie bitte auf der nachstehenden Website nach, um die neuesten Informationen zu erhalten.
http://www.yamahasynth.com/
Beachten Sie bitte, dass die Beschreibungen in dieser Bedienungsanleitung für die Version der Firmware zu dem Zeitpunkt gelten, an dem diese Anleitung in
Druck gegeben wurde. Näheres über die zusätzlichen Funktionen aufgrund späterer Versionen finden Sie auf der vorstehenden Website.
(3)-11
Bedienungsanleitung
5
Einführung
Einführung
Deutsch
Vielen Dank für Ihren Erwerb des KX25 / KX49 / KX61 / KX8 USB KEYBOARD STUDIO von Yamaha.
Im Lieferumfang enthalten sind die MIDI-Tastatur des KX zum Steuern eines Computers über USB sowie die
DAW-Anwendungssoftware Cubase AI4. Schließen Sie das KX einfach über USB an einen Computer an,
und Sie haben eine umfassende Steuerzentrale und eine nahtlos integrierte Umgebung zur kompletten
Musikproduktion.
Damit Sie die herausragende Funktionalität des KX voll nutzen und das Gerät über Jahre hinweg ohne
Probleme einsetzen können, lesen Sie bitte diese Anleitung, bevor Sie damit beginnen, das Produkt in Betrieb
zu nehmen. Bewahren Sie diese Anleitung bitte an einem sicheren Platz auf, um später jederzeit
nachschlagen zu können.
Funktionen
Verknüpfung mit Cubase
Die Tastatur des KX ist mit speziell für Cubase-Software (Cubase 4, Studio 4, Essential 4 und AI4),
konzipierten Verknüpfungsfunktionen ausgestattet, was für eine enorme Effizienz und Geschwindigkeit Ihrer
Arbeitsabläufe sorgt.
Spurvorgänge an VST-Plug-in-Instrumenten (VSTi)
Das KX hat keinen eingebauten Klangerzeuger; es ist ein Tastaturcontroller zum Wiedergeben der Klänge von
VST-Plug-in-Instrumenten (VSTi) auf Ihrem angeschlossenen Computer. Mit dem KX können Sie bequem
bestimmte VSTi-Vorgänge in Ihrer DAW direkt am KX-Bedienfeld ausführen, unter anderem Spuren anlegen
und Programme (Instrumenten-Voices) auswählen.
Vier Regler zur Echtzeitsteuerung diverser Parameter
Mit diesen vielseitigen Reglern können Sie Parameter in Ihrer VSTi-Software in Echtzeit steuern. Wählen Sie
einfach die Steuerungsvorlage für das zu steuernde VSTi aus (30 vorprogrammierte Vorlagen sind in das
Gerät integriert), und Sie können den Klang Ihres VSTi mit den vier Reglern fernbedienen. Für viele beliebte
VSTi sind Vorlagen vorhanden; Sie können aber auch eine eigene Vorlage anlegen/anpassen, um sie mit
Ihrem Lieblings-VSTi zu verwenden.
Leistungsstarke Arpeggio-Funktion
Das KX besitzt außerdem eine eingebaute Arpeggio-Funktion, mit der Sie leicht diverse Rhythmus-Patterns
und „Sequenzer-Phrasen“ spielen können, je nachdem, welche Tasten Sie anschlagen. Dazu zählen eine
breite Palette klassischer Arpeggien wie bei einem Analogsynthesizer, Gitarren-/Bass-Riffs sowie Schlagzeug-/
Percussion-Rhythmus-Patterns. Sie alle können sofort ausgelöst und automatisch gehalten werden, um einen
dynamischen, realistischen Hintergrund für Ihr Spiel zu bilden.
Stromversorgung über USB-Bus
Das KX kann über die USB-Verbindung zu Ihrem Computer mit Strom versorgt werden. Das bedeutet, dass
Sie das KX einfach an eine USB-Buchse Ihres Computers anschließen können, so dass es vollständig mit
Strom versorgt wird und Sie sich nicht um das Einrichten eines Netzadapters kümmern müssen.
Mitgeliefertes Zubehör
•
•
•
•
•
Netzadapter (PA-3C, PA-130 oder gleichwertig)*
Bedienungsanleitung (dieses Handbuch)
USB-Kabel
DVD-ROM „Cubase AI4“
DVD-ROM „TOOLS for KX“
* Wird u. U. in Ihrem Gebiet nicht mitgeliefert. Bitte wenden Sie sich an Ihren Yamaha-Fachhändler.
KX Editor
KX Editor ist eine Spezialsoftware, die Ihnen praktische Bearbeitungswerkzeuge für das KX und seine
Einstellungen bietet. Diese Software können Sie von der folgenden Yamaha-Website herunterladen.
http://www.yamahasynth.com/
6
Bedienungsanleitung
Über die mitgelieferte Software
Über die mitgelieferte Software
Besondere Hinweise zu den Zubehör-Discs
VORSICHT
• Diese Disc, auf der sich die Software befindet, ist nicht zur Verwendung mit einem Audio-/Videosystem gedacht
(CD-Player, DVD-Player usw.). Verwenden Sie die Disc ausschließlich an einem Computer.
• Die Urheberrechte an den Softwareprogrammen „USB-MIDI Driver“ und „Extensions for Steinberg DAW“ (auf der DVD-ROM
„TOOLS for KX“ enthalten) sind alleiniges Eigentum der Yamaha Corporation.
• Die auf der DVD-ROM „Cubase AI4“ enthaltene Software und deren Urheberrechte sind alleiniges Eigentum der Steinberg Media
Technologies GmbH. Beachten Sie, dass Yamaha keine technische Unterstützung für Cubase AI4 auf der DVD-ROM gewährt.
• Die im Ordner „VSTis“ enthaltenen VSTi-Tools auf der DVD-ROM „TOOLS for KX“ und die Urheberrechte daran sind alleiniges
Eigentum der jeweiligen Unternehmen. Beachten Sie, dass Yamaha keine technische Unterstützung für die auf der DVD-ROM
enthaltene DAW-Software gewährt.
• Die Verwendung dieser Software sowie dieser Bedienungsanleitung unterliegen der Lizenzvereinbarung, mit deren Bestimmungen
sich der Käufer beim Öffnen des Softwarepakets in vollem Umfang einverstanden erklärt. (Bitte lesen Sie sich die SoftwareLizenzvereinbarung am Ende dieses Handbuchs vor der Installation des Programms sorgfältig durch.)
• Das Kopieren der Software als Ganzes oder in Teilen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Herstellers erlaubt.
• Yamaha übernimmt keinerlei Garantie hinsichtlich der Benutzung dieser Software und kann nicht für die Folgen der Benutzung der
Software verantwortlich gemacht werden.
• Zukünftige Aktualisierungen von Anwendungs- und Systemsoftware sowie jede Änderung der technischen Daten und Funktionen
werden separat auf der Yamaha-Website bekannt gegeben.
Deutsch
Besondere Hinweise
Über die Unterstützung für Cubase
Unterstützung für Cubase auf der Zubehör-Disc wird von Steinberg auf deren Website unter der folgenden Adresse gewährt.
http://www.steinberg.net
Sie können die Steinberg-Website auch über das Hilfemenü (Help) von Cubase erreichen. (Im Hilfemenü finden Sie auch
die PDF-Anleitung und weitere Informationen zur Software.)
HINWEIS
Um PDF-Dateien unter Windows anzeigen zu können, müssen Sie Adobe Reader auf Ihrem Computer installieren. Wenn
Sie Adobe Reader noch nicht besitzen, können Sie das Programm unter der folgenden URL von der Adobe-Website
herunterladen:
http://www.adobe.com
Systemanforderungen für Software
Die nachstehenden Systemanforderungen sind notwendig für die Installation und Verwendung der auf der
Zubehör-Disc enthaltenen Software (Cubase AI4 und TOOLS for KX).
Windows
Betriebssystem:
Computer:
Arbeitsspeicher:
Anzeigeauflösung:
Schnittstelle:
Festplatte:
HINWEIS
Macintosh
Windows XP Professional/XP Home
Edition/Vista 32-Bit-Version
Intel Pentium 1,4 GHz oder schneller
512 MB
1280 x 800 Pixel
Mit USB-Buchse ausgestattet
Mindestens 1GB freier Speicherplatz;
schnelle Festplatte
Betriebssystem:
Computer:
Arbeitsspeicher:
Anzeigeauflösung:
Schnittstelle:
Festplatte:
Mac OSX 10.4.x oder 10.5.x
Power Mac G4 1GHz oder Core Solo
1,5 GHz oder schneller
512 MB
1280 x 800 Pixel
Mit USB-Buchse ausgestattet
Mindestens 1GB freier Speicherplatz;
schnelle Festplatte
· Die neueste Version von USB-MIDI Driver, dem auf der DVD-ROM „TOOLS for KX“ enthaltenen USB-MIDI-Treiber,
können Sie von der folgenden URL herunterladen. Informationen über Systemanforderungen sind ebenfalls unter der
folgenden URL erhältlich.
http://www.global.yamaha.com/download/usb_midi/
· Die neueste Version der auf der DVD-ROM „TOOLS for KX“ enthaltenen Software „Extensions for Steinberg DAW“
können Sie von der folgenden URL herunterladen. Informationen über Systemanforderungen sind ebenfalls unter der
folgenden URL erhältlich.
http://www.yamahasynth.com/
· Einzelheiten zu Systemanforderungen für Cubas AI4 finden Sie unter der folgendem URL:
http://www.yamahasynth.com/
· Einzelheiten zu Systemanforderungen für andere DAW-Software als Cubase AI4 entnehmen Sie bitte der
entsprechenden Anleitung oder Website.
· Einzelheiten zu Systemanforderungen für die (auf der DVD-ROM „TOOLS for KX“ enthaltenen) VSTi-SoftwareSynthesizer finden Sie in der entsprechenden Anleitung im Ordner des VSTi.
Wichtig
• Für die Installation wird ein DVD-Laufwerk benötigt.
• Um Ihre Softwarelizenz zu aktivieren, installieren Sie Cubase AI4, während der Computer mit dem Internet verbunden ist.
Bedienungsanleitung
7
Inhalt
Einführung ................................................. 6
Grundlegende Bedienung des KX .......... 26
Funktionen ................................................ 6
Display-Anzeigen................................................... 26
Hauptdisplay .................................................... 26
Arpeggio-Edit-Display ...................................... 26
Control-Template-Display ................................ 26
Utility-Display ................................................... 26
Ändern der Oktavlage............................................ 27
Auswählen der Dynamikkurve ............................... 27
Mitgeliefertes Zubehör ............................. 6
Über die mitgelieferte Software ............... 7
Deutsch
Besondere Hinweise zu den Zubehör-Discs ............7
Systemanforderungen für Software .........................7
Windows.............................................................7
Macintosh...........................................................7
Ein- und Ausschalten des Geräts ............. 9
Stromversorgung......................................................9
Anschließen des Netzadapters ..........................9
Einsatz des KX als USB-Bus-betriebenes
Gerät ..................................................................9
Ein- und Ausschalten des Geräts.............................9
Auswählen einer Steuerungsvorlage ..................... 28
Bearbeiten einer Steuerungsvorlage ..................... 29
Den mit den CONTROL-Reglern erzeugten
Meldungstyp ändern ........................................ 29
Die mit den CONTROL-Reglern erzeugte
Controller-Nummer ändern .............................. 30
Oberes und rückseitiges Bedienfeld ...... 10
Arpeggio ................................................. 31
Einsatzmöglichkeiten des KX................. 12
Auswählen eines Arpeggio-Typs ........................... 31
Das Arpeggio-Tempo mit der MIDI-Clock
steuern............................................................. 32
Bearbeiten eines Arpeggios .................................. 33
Arpeggio-Parameter .............................................. 33
Tastaturspiel...........................................................12
Transport-/Spurvorgäne in der DAW-Software ......12
Windows-Vorgänge mit dem VSTi .........................12
Parametersteuerung in Echtzeit.............................12
Phrasen-/Rhythmus-Spiel mit der ArpeggioFunktion .................................................................12
Einrichten................................................ 13
8
Steuerungsvorlagen ............................... 28
Einsatz des KX mit einer anderen DAW
als Cubase .............................................. 34
Bei Verwendung von Digital Performer
(Macintosh): ..................................................... 35
Installation mit Hilfe der DVD-ROM Cubase AI4 ....13
Für Windows: ...................................................13
Für Macintosh: .................................................13
Installation mit Hilfe der DVD-ROM TOOLS
for KX .....................................................................13
Für Windows: ...................................................14
Für Macintosh: .................................................15
Verbindung.............................................................16
Utility-Einstellungen ............................... 36
Einsatz des KX mit Cubase .................... 17
Liste der Meldungen ............................... 40
Einrichtung am KX .................................................17
Einrichtung in Cubase ............................................17
MIDI-Ports am KX ............................................18
Einrichten des VSTi................................................19
Anlegen einer Spur für das VSTi......................19
Öffnen des VSTi-Fensters und Auswählen
von Instrumenten .............................................19
Spielen auf der Tastatur.........................................20
Spielen eines Arpeggios ........................................20
Das Arpeggio mit einem Finger auslösen ........20
Arpeggio-Wiedergabe fixieren..........................21
Weitere Tastaturnoten ausprobieren................21
Verwenden der CUBASE-FUNCTION-Tasten .......23
Standardfunktionen ..........................................23
Den Tasten andere Funktionen zuordnen........23
VSTi-Steuerung mit Hilfe der CONTROL-Regler ...24
Transport- und Spursteuerung ...............................25
LIZENZVEREINBARUNG FÜR TOOLS
for KX ...................................................... 41
Grundlegende Bedienung...................................... 36
Utility-Parameter .................................................... 36
Wiederherstellen der werksseitig programmierten
Systemeinstellungen (Factory Set)........................ 37
Einstellen des MIDI-Thru-Parameters ................... 38
Fehlerbehebung ...................................... 39
LIZENZVEREINBARUNG FÜR Cubase
AI4........................................................... 42
Index ....................................................... 44
Anhang .................................................... 46
Technische Daten.................................................. 46
Liste der Steuerungsvorlagen................................ 47
Liste der Arpeggio-Typen ...................................... 48
MIDI-Implementationstabelle ................................. 52
Bedienungsanleitung
Ein- und Ausschalten des Geräts
Stromversorgung
Einsatz des KX als USB-Busbetriebenes Gerät
Es gibt folgende zwei Möglichkeiten, das KX mit
Strom zu versorgen.
• Stromversorgung über den Netzadapter
• Stromversorgung über den angeschlossenen
Host-Adapter (Betrieb über USB-Bus)
Das KX ist ein über einen Bus betreibbares Gerät,
das von dem über ein USB-Kabel angeschlossenen
Host-Computer mit Strom versorgt werden kann.
In diesem Fall ist der Netzadapter nicht notwendig.
1. Achten Sie darauf, dass sich der STANDBY/
ON-Schalter des KX in der Stellung
STANDBY befindet.
2. Schließen Sie mit Hilfe eines USB-Kabels
einen Computer an die USB-TO-HOSTBuchse des KX an.
Anschließen des Netzadapters
1. Achten Sie darauf, dass sich der Schalter
STANDBY/ON des KX in der Stellung
STANDBY befindet.
2.
3.
Schließen Sie den Stecker des Netzadapters
an die Buchse DC IN an der Rückseite des
Geräts an.
HINWEIS
Stecken Sie den Netzadapter in eine
geeignete Netzsteckdose.
WARNUNG
• Verwenden Sie ausschließlich den mitgelieferten
Adapter (PA-3C oder PA-130) oder einen von
Yamaha empfohlenen gleichwertigen Adapter. Die
Verwendung eines anderen Adapters kann Schäden
an Geräten, Überhitzung oder Brände verursachen.
Durch ein solches Vorgehen Vorgehen erlischt die
Produktgarantie auch in der Garantiezeit sofort.
VORSICHT
• Führen Sie das Gleichspannungskabel des Adapters
durch die Kabelschelle (siehe Abbildung), um ein
versehentliches Herausziehen des Kabels während
des Betriebs zu vermeiden. Vermeiden Sie unnötige
Spannungen des Kabels, und ziehen Sie nicht zu
stark am Kabel, nachdem es am Kabel-Clip befestigt
wurde, um Schäden am Kabel oder ein Brechen des
Clips zu vermeiden.
KX61
KX8
DC IN
· Während das KX eingeschaltet ist (ON),
kann der über USB an das KX
angeschlossene Macintosh-Computer
nicht in einen Stromsparmodus wechseln
(z. B. Ruhe- oder Schlafzustand), auch
wenn Sie den Computer längere Zeit nicht
bedienen. Wenn es angeschlossen und
eingeschaltet ist, bezieht das KX weiterhin
Strom vom Computer, auch wenn Sie
diesen nicht verwenden. Insbesondere
wenn der Computer mit Batteriestrom
läuft, sollten Sie darauf achten, den
STANDBY/ON-Schalter des KX auf
STANDBY zu stellen, um Strom zu
sparen und zu verhindern, dass die
Computerbatterie beansprucht wird.
· Die USB-Bus-Betriebsfunktion kann nur
genutzt werden, wenn das KX direkt an
einen Computer angeschlossen wird,
ohne einen Hub zu nutzen oder das KX
über einen USB-Hub mit eigener
Stromversorgung anzuschließen. Diese
Funktion kann nicht genutzt werden, wenn
das KX über einen USB-Hub mit eigener
Stromversorgung an einen Computer
angeschlossen ist.
· Die USB-Bus-Betriebsfunktion funktioniert
nicht, wenn der Netzadapter verwendet
wird.
Deutsch
Ein- und Ausschalten des Geräts
Ein- und Ausschalten
des Geräts
1.
2.
Schalten Sie das Gerät ein (ON), indem Sie
den [STANDBY/ON]-Schalter drücken, um
ihn auf ON zu stellen.
Schalten Sie das Gerät aus, indem Sie
erneut den [STANDBY/ON]-Schalter
drücken, um ihn auf STANDBY zu stellen.
VORSICHT
• Beachten Sie, dass auch in der Schalterstellung
STANDBY eine geringe Menge Strom fließt. Wird
das Mischpult voraussichtlich für längere Zeit nicht
benutzt, sollten Sie unbedingt den Netzadapter aus
der Steckdose ziehen.
Bedienungsanleitung
9
Oberes und rückseitiges Bedienfeld
Oberes und rückseitiges Bedienfeld
1
5
6
!
Deutsch
@
2
¢
3
4
8
9
)
#
$
∞
1 CONTROL-Regler ...........................Seite 24
Verwenden Sie diese Regler, um die
Parameterwerte des VSTi auf Ihrem Computer
einzustellen.
2 Reglerfunktions-Auswahltaste......Seite 24
Verwenden Sie diese Taste, um eine der
beiden Funktionen auszuwählen, die den
einzelnen Reglern zugewiesen sind.
3 VELOCITY-CURVE-Tasten [DEC]
und [INC] .........................................Seite 27
Verwenden Sie diese Tasten, um eine der
Anschlagkurven für die Tastatur auszuwählen.
4 OCTAVE-Tasten..............................Seite 27
Verwenden Sie diese Tasten, um den
Notenbereich der Tastatur oktavenweise
zu ändern.
5 [EXIT]-Taste ....................................Seite 26
Drücken Sie diese Taste, um zum
ursprünglichen Display zurückzukehren.
6 [UTILITY]-Taste...............................Seite 36
Drücken Sie diese Taste, um das Display
zum Einstellen der systembezogenen
Parameter aufzurufen.
7 [ARP EDIT]-Taste............................Seite 31
Drücken Sie diese Taste, um das Display
zum Auswählen des Arpeggio-Typs und
zum Einstellen der betreffenden Parameter
aufzurufen.
8 [CONTROL TEMPLATE]-Taste ......Seite 28
Verwenden Sie diese Taste, um eine den
CONTROL-Reglern zugewiesene Vorlage
auszuwählen.
10
7
9 [ARP ON/OFF]-Taste...................... Seite 20
Drücken Sie diese Taste, um die ArpeggioWiedergabe zu aktivieren oder deaktivieren.
Wenn die Taste eingeschaltet wird, leuchtet
das LED-Lämpchen.
) [HOLD]-Taste.................................. Seite 21
Diese Taste schaltet die ArpeggioHaltefunktion (Arpeggio Hold) ein und aus.
! TEMPO-LED ................................... Seite 32
Dieses LED-Lämpchen blinkt synchron
zum Tempo des Arpeggios.
@ Display ............................................ Seite 26
Zeigt die jeweiligen Informationen
entsprechend Ihrer Eingaben am
Bedienfeld an.
# SELECT-Tasten.............................. Seite 26
Verwenden Sie diese Tasten, um den zu
bearbeitenden Parameter auszuwählen.
$ DATA-Tasten [DEC] und [INC]
.................................................. Seiten 17, 31
Verwenden Sie diese beiden Tasten, um den
Wert des ausgewählten Parameters zu erhöhen
bzw. zu verringern.
% [VSTi WINDOW]-Taste ................... Seite 19
Drücken Sie diese Taste, um zwischen dem
Anzeigen und Ausblenden des VSTi-Fensters
in Cubase zu wechseln.
^ [ADD INSTRUMENT TRACK]-Taste
......................................................... Seite 19
Drücken Sie diese Taste, um eine VSTi-Spur in
Cubase anzulegen.
Bedienungsanleitung
Oberes und rückseitiges Bedienfeld
%
^
(
™
&
º
§
¡
¶
£
Deutsch
*
•
& CUBASE-FUNCTION-Tasten [A] und [B]
.........................................................Seite 23
Mit diesen Tasten können Sie bestimmte
zuweisbare Funktionen in Cubase steuern.
* PROGRAM-Tasten [DEC] und [INC]
.........................................................Seite 19
Verwenden Sie diese Tasten, um das
Instrument des VSTi-Software auszuwählen,
das der ausgewählten Spur zugeordnet ist.
( Cursortasten ...................................Seite 25
Diese Tasten funktionieren genauso wie die
Cursortasten Ihres Computers.
º [ESC]-Taste .....................................Seite 25
Diese Taste funktioniert genauso wie die ESCTaste Ihres Computers.
¡ [ENTER]-Taste ................................Seite 25
Diese Taste funktioniert genauso wie die
ENTER-Taste (Eingabetaste) Ihres Computers.
™ Spursteuerungstasten (TRACK) ...Seite 25
Mit diesen Tasten können Sie die Funktionen
Mute (Stummschaltung) und Solo für die
ausgewählte Spur in Cubase steuern.
£ Transportsteuerungstasten
(TRANSPORT).................................Seite 25
Mit diesen Tasten können Sie
Transportfunktionen in Cubase steuern,
darunter Aufnahme und Wiedergabe.
ª
‚
⁄
∞ Modulationsrad ....................... Seiten 12, 17
Steuert den Modulationseffekt.
§ [STANDBY/ON]-Schalter ................. Seite 9
Drücken Sie diesen Schalter, um das Gerät
ein- (ON) oder auszuschalten (STANDBY).
¶ DC-IN-Buchse................................... Seite 9
Schließen Sie an diese Buchse einen
Netzadapter an.
• MIDI-IN-Buchse .............................. Seite 16
Diese Buchse wird verwendet, um von einem
externen MIDI-Gerät gesendete MIDIMeldungen zu empfangen.
ª MIDI-OUT-Buchse .......................... Seite 16
Diese Buchse wird verwendet, um MIDIMeldungen an ein externes MIDI-Gerät
zu senden.
‚ SUSTAIN-Buchse........................... Seite 16
Schließen Sie an diese Buchse einen
optionalen Fußschalter (wie den FC4 oder
FC5 von Yamaha) an.
⁄ USB-TO-HOST-Buchse.................. Seite 16
Diese Buchse wird verwendet, um die Tastatur
und den Computer mit Hilfe eines USB-Kabels
zu verbinden. Da das KX ein über einen Bus
betreibbares Gerät ist, kann das KX vom
Computer über diese Buchse mit Strom
versorgt werden.
¢ Pitch-Bend-Rad ...................... Seiten 12, 17
Steuert den Pitch-Bend-Effekt, der eine
kontinuierliche Tonhöhenänderung bewirkt.
Bedienungsanleitung
11
Einsatzmöglichkeiten des KX
Einsatzmöglichkeiten des KX
Das KX ist natürlich vor allem ein MIDI-Keyboard – doch darüber hinaus bietet es eine Fülle weiterer
praktischer und leistungsstarker Funktionen zur Verwendung mit Ihrem Computer und Ihrer DAW-Software.
Es folgt eine kurze Einführung in die Einsatzmöglichkeiten Ihres KX.
Deutsch
Tastaturspiel
Spielen Sie auf der Tastatur und spielen/ändern
Sie mit Hilfe der verschiedenen Controller
(einschließlich Pitch-Bend- und Modulationsrad)
die Klänge des VSTi auf dem Computer (über USB)
oder eines angeschlossenen MIDI-Klangerzeugers
(über MIDI).
Parametersteuerung
in Echtzeit
Verwenden Sie die CONTROL-Regler des KX, um
verschiedene klangformende Parameter für das
VSTi oder einen angeschlossenen Klangerzeuger
zu steuern.
MIDI Select =
MIDI
KX
KX
Tastatur
MIDI Select = USB
MIDIKlangerzeuger
VSTi
DAW-Software
Transport-/Spurvorgäne
in der DAW-Software
Verwenden Sie das KX, um in Cubase
Transportvorgänge zu steuern (wie Wiedergabe,
Aufnahme und Stopp) sowie ausgewählte Spuren
stumm- (englisch: Mute) oder auf Solo zu schalten.
KX
Aufnahme/
Wiedergabe/
Stopp
Mute/Solo
VSTi
Cubase
Phrasen-/Rhythmus-Spiel
mit der Arpeggio-Funktion
Mit dieser leistungsstarken Funktion können Sie
bequem diverse Rhythmus-Patterns und
„Sequenzer-Phrasen“ spielen. Dazu zählen eine
breite Palette klassischer Arpeggien wie bei einem
Analogsynthesizer, Gitarren-/Bass-Riffs sowie
Schlagzeug-/Percussion-Rhythmus-Patterns. Sie
alle können sofort ausgelöst und automatisch
gehalten werden, um einen dynamischen,
realistischen Hintergrund für Ihr Spiel zu bilden.
(DAW-Software)
HINWEIS
Spurvorgänge wie Mute und Solo stehen nur
für Cubase zur Verfügung.
Windows-Vorgänge
mit dem VSTi
KX
Arpeggio
Wiedergabedaten
VSTi
Wenn Sie Cubase verwenden, können Sie vom KX
aus sofort das VSTi-bezogene Fenster öffnen oder
schließen und eine Spur für das VSTi anlegen.
KX
Tasteneingabe
VSTi-Fenster
öffnen/schließen
12
Spur anlegen
Bedienungsanleitung
DAW-Software
Einrichten
Einrichten
Installation mit Hilfe der DVD-ROM Cubase AI4
Wichtig!
HINWEIS
Wenn auf Ihrem Computer Cubase bereits installiert ist, sind die nachstehenden Anweisungen für Sie nicht
erforderlich. Springen Sie bitte zum nächsten Abschnitt „Installation mit Hilfe der DVD-ROM TOOLS for KX“.
Für Windows:
1. Starten Sie den Computer, und melden Sie
Für Macintosh:
1. Starten Sie den Computer, und melden Sie
sich unter dem Administrator-Account an.
sich unter dem Administrator-Account an.
2.
Legen Sie die DVD-ROM „Cubase AI4“
in das DVD-ROM-Laufwerk ein.
2.
Legen Sie die DVD-ROM „Cubase AI4“
in das DVD-ROM-Laufwerk ein.
3.
Öffnen Sie die DVD-ROM, und doppelklicken
Sie dann auf die Datei „CubaseAI4.msi“.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem
Bildschirm, um Cubase AI4 zu installieren.
3.
Öffnen Sie die DVD-ROM, und doppelklicken
Sie dann auf die Datei „CubaseAI4.mpkg“.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem
Bildschirm, um Cubase AI4 zu installieren.
HINWEIS
Deutsch
Da die während der Installation der „DAW“-Software auf Ihrem Computer-Display angezeigte SoftwareLizenzvereinbarung für Endanwender (EUSLA) durch die Vereinbarung auf Seite 42 ersetzt wird, sollten Sie
die EUSLA nicht beachten. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung für Cubase AI4 auf Seite 42 sorgfältig durch,
und installieren Sie die Software, wenn Sie ihr zustimmen.
· Um Cubase AI4 dauerhaft nutzen zu können sowie Support und weitere Vorteile zu erhalten, müssen
Sie die Software registrieren und Ihre Softwarelizenz aktivieren, indem Sie sie starten, während der
Computer mit dem Internet verbunden ist. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Jetzt registrieren“, die beim
Starten der Software angezeigt wird, und füllen Sie dann alle für die Registrierung erforderlichen Felder
aus. Wenn Sie die Software nicht registrieren, können Sie sie nach Ablauf eines begrenzten Zeitraums
nicht mehr verwenden.
· Wenn Sie Cubase 4, Cubase Studio 4 oder Cubase Essential 4 verwenden, installieren Sie die jeweilige
Anwendung, bevor Sie Extensions for Steinberg DAW installieren.
Installation mit Hilfe der DVD-ROM TOOLS for KX
Die DVD-ROM „TOOLS for KX“ enthält die folgenden Anwendungssoftware-Tools.
■ Installationsprogram für „Extensions for Steinberg DAW“
■ USB-MIDI-Treiber
■ Von anderen Unternehmen entwickelte VSTi-Installationsprogramme
Sie sollten insbesondere Extensions for Steinberg DAW installieren, um eine optimale Steuerung von Cubase
zu gewährleisten. Außerdem sollten Sie den USB-MIDI-Treiber „USB-MIDI Driver“ installieren, um eine
reibungslose Kommunikation zwischen dem KX und Ihrem Computer zu ermöglichen. Weitere VSTi-Software
kann beliebig installiert werden.
Durch die Installation von Extensions for Steinberg DAW sind die folgenden Funktionen verfügbar, wenn Sie
das KX und Cubase auf Ihrem Computer verwenden.
■ Cubase kann das KX als Fernbedienung erkennen, wenn das KX an den Computer angeschlossen wird.
■ Wenn am KX-Bedienfeld Eingaben vorgenommen werden (beispielsweise mit den Reglern und Tasten),
werden automatisch die entsprechenden Parameter in der VSTi-Software bearbeitet.
■ Durch Wechseln des VSTi am Computer wird automatisch am KX die entsprechende Steuerungsvorlage
(Seite 28) ausgewählt.
HINWEIS
· Wenn Sie von anderen Unternehmen entwickelte VSTi-Software installieren möchten, folgen Sie den
Anweisungen im betreffenden VSTi-Installationshandbuch im Ordner „VSTis“.
· Informationen zur Deinstallation der einzelnen Softwareprogramme finden Sie in der
Installationsanleitung im jeweiligen Ordner der betreffenden Software.
Bedienungsanleitung
13
Einrichten
9.
Für Windows:
Deutsch
HINWEIS
1.
Vergewissern Sie sich, dass das KX
ausgeschaltet ist.
2.
Ziehen Sie alle MIDI-Kabel ab, die MIDIGeräte mit den Buchsen MIDI IN/OUT
des KX verbinden.
3.
Starten Sie den Computer, und melden Sie
sich unter dem Administrator-Account an.
4.
Legen Sie die DVD-ROM „TOOLS for KX“
in das DVD-ROM-Laufwerk ein.
5.
Öffnen Sie den Ordner „Extensions for
Steinberg DAW“ auf der DVD-ROM, und
doppelklicken Sie dann auf die Datei
„setup.exe“.
Das erste Display zur Installation von
Extensions for Steinberg DAW erscheint.
6.
Klicken Sie auf [Next] (Weiter), um den
Installationsassistenten für Yamaha
Extensions for Steinberg DAW aufzurufen.
HINWEIS
7.
8.
· Wenn auf Ihrem Computer bereits
dieselbe Version von Extensions for
Steinberg DAW installiert ist, erscheint
das Fenster, das die Fertigstellung
anzeigt. Klicken Sie in diesem Fall auf
[Finish] (Fertig stellen).
· Wenn auf Ihrem Computer bereits eine
neuere Version von Extensions for
Steinberg DAW installiert ist, wird in
einem Dialogfenster angezeigt, dass die
neuere Software bereits installiert wurde.
In diesem Fall brauchen Sie die Software
nicht zu installieren. Klicken in dem
Dialogfenster auf [OK].
· Wenn auf Ihrem Computer eine ältere
Version von Extensions for Steinberg
DAW installiert ist, sollte die Software
aktualisiert werden. (Das Verfahren ist
identisch mit der vollständigen
Neuinstallation.)
USB-Buchse
USB-Kabel
KX-Rückseite
10. Schalten Sie das KX ein, indem Sie den
[STANDBY/ON]-Schalter drücken.
Das KX wird vom angeschlossenen Computer
erkannt.
11. Installieren Sie den USB-MIDI-Treiber.
HINWEIS
Die Installation des USB-MIDI-Treibers ist
in der Datei „installationguide_de.pdf“
beschrieben, die sich im Ordner „USBMIDI_Driver“ befindet.
Die Installation ist nun abgeschlossen.
Wichtig!
Achten Sie darauf, dieselbe USB-Buchse zu
verwenden wie beim Installationsverfahren, wenn
Sie das KX und den Windows-Computer wieder
miteinander verbinden. Wenn Sie das USB-Kabel
an eine andere Buchse anschließen, müssen Sie
den USB-MIDI-Treiber erneut installieren.
Klicken Sie auf [Next] (Weiter), um die
Installation zu starten.
Um das Installationsverfahren abzubrechen,
klicken Sie auf [Cancel] (Abbrechen).
HINWEIS
14
Installieren Sie zunächst Cubase und
anschließend Extensions for Steinberg DAW
(siehe Schritt 5).
Trennen Sie sämtliche anderen USB-Geräte
vom Computer, und schließen Sie dann das
KX direkt (ohne Hub) über ein USB-Kabel an
den Computer an.
Während des Installationsverfahrens können
Sie durch Auswählen der Option „Custom“
(anwenderspezifisch) im Dialogfenster
„Setup Type“ den gewünschten Typ von
Extensions for Steinberg DAW auswählen.
Sobald die Installation abgeschlossen ist,
erscheint eine entsprechende Meldung.
Klicken Sie auf [Finish].
Bedienungsanleitung
Einrichten
HINWEIS
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Vergewissern Sie sich, dass das KX
ausgeschaltet ist.
Ziehen Sie alle MIDI-Kabel ab, die MIDIGeräte mit den Buchsen MIDI IN/OUT des KX
verbinden.
Starten Sie den Computer, und melden Sie
sich unter dem Administrator-Account an.
Legen Sie die DVD-ROM „TOOLS for KX“
in das DVD-ROM-Laufwerk ein.
Öffnen Sie den Ordner „Extensions for
Steinberg DAW“ auf der DVD-ROM, und
doppelklicken Sie dann auf die Datei
„Yamaha Extensions for Steinberg
DAW.mpkg“.
Dadurch wird der Installationsassistent für
Yamaha Extensions for Steinberg DAW
aufgerufen.
Klicken Sie auf [Continue] (Fortfahren).
HINWEIS
7.
9.
· Falls ein Dialogfenster erscheint, in dem
Sie gefragt werden, ob Sie die Software
installieren möchten, klicken Sie auf
[Continue].
· Falls Extensions for Steinberg DAW
bereits installiert wurde, wird es durch die
neue installierte Version überschrieben.
Führen Sie die Installation aus, indem Sie
den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.
HINWEIS
8.
Installieren Sie zunächst Cubase und
anschließend Extensions for Steinberg DAW
(siehe Schritt 5).
· Als Zielort für die Installation können Sie
ausschließlich die Startup-Disk auswählen.
· Während des Installationsverfahrens
können Sie im Dialogfenster „Installation
Type“ durch Auswählen der Option
„Customize“ (anwenderspezifisch
anpassen) den gewünschten Typ von
Extensions for Steinberg DAW auswählen.
Sobald die Installation abgeschlossen ist,
erscheint eine entsprechende Meldung.
Klicken Sie auf [Close] (Schließen).
Installieren Sie den USB-MIDI-Treiber.
HINWEIS
· Die Installation des USB-MIDI-Treibers ist
in der Datei „installationguide_de.pdf“
beschrieben, die sich im Ordner „USBMIDI_Driver“ befindet.
· Wenn das KX über USB an einen
Computer angeschlossen wird, erscheint
das Fenster „Keyboard Setup Assistant“
(Keyboard-Einrichtungsassistent). Klicken
Sie in diesem Fall auf den roten Kreis in
der oberen linken Ecke, um dieses
Fenster zu schließen.
10. Trennen Sie sämtliche anderen USB-Geräte
vom Computer, und schließen Sie dann das
KX direkt (ohne Hub) über ein USB-Kabel an
den Computer an.
USB-Buchse
USBKabel
KX-Rückseite
11. Schalten Sie das KX ein, indem Sie den
[STANDBY/ON]-Schalter drücken.
Das KX wird vom angeschlossenen MacintoshComputer erkannt.
Deutsch
Für Macintosh:
Die Installation ist nun abgeschlossen.
Sicherheitsvorkehrungen bei Verwendung der
USB-TO-HOST-Buchse
Beachten Sie beim Anschließen des Computers an
die USB-TO-HOST-Buchse die folgenden Punkte.
Andernfalls kann der Computer hängen bleiben, und
es können Daten zerstört werden oder sogar verloren
gehen.
Falls der Computer oder das Instrument hängen
bleibt, starten Sie die Anwendungssoftware bzw. das
Computerbetriebssystem erneut, oder schalten Sie
das Instrument aus und dann wieder ein.
VORSICHT
• Verwenden Sie ein USB-Kabel vom Typ AB mit
einer Länge von weniger als 3 Metern.
• Beenden Sie vor dem Anschließen des Computers
an die USB-TO-HOST-Buchse den Energiesparmodus des Computers (z. B. Ruhezustand,
Schlafmodus, Standby).
• Schließen Sie den Computer an die USB-TO-HOSTBuchse an, bevor Sie das Instrument einschalten.
• Führen Sie die folgenden Schritte aus, bevor Sie
das Instrument ein-/ausschalten oder das USBKabel an die USB-TO-HOST-Buchse anschließen
bzw. von dieser abziehen.
- Schließen Sie alle geöffneten Anwendungen.
- Vergewissern Sie sich, dass vom Instrument keine
Daten übertragen werden. (Daten werden nur
durch das Spielen von Noten auf der Tastatur oder
durch die Wiedergabe eines Arpeggios
übertragen.)
• Während ein USB-Gerät an das Instrument angeschlossen ist, sollten Sie zwischen diesen
Vorgängen mindestens sechs Sekunden warten: (1)
wenn Sie das Instrument aus- und wieder einschalten, oder (2) wenn Sie das USB-Kabel einstecken
und wieder abziehen oder umgekehrt.
Bedienungsanleitung
15
Einrichten
Verbindung
Wenn Sie den Anweisungen auf den Seiten 13–15 gefolgt sind, haben Sie Ihr KX und Ihren Computer wie
nachstehend gezeigt miteinander verbunden. (Zusätzliche nachstehend gezeigte Geräte sind deshalb in der
Abbildung vorhanden, um weitere mögliche Setups zu demonstrieren.) Beachten Sie, dass bei sämtlichen
weiteren Anweisungen in dieser Anleitung davon ausgegangen wird, dass die Verbindung ordnungsgemäß
hergestellt wurde. Bedenken Sie auch, dass Sie einen Kopfhörer oder ein Lautsprechersystem benötigen, um
die Klänge von Ihrem Computer hören zu können.
HINWEIS
Schließen Sie, soweit erforderlich, MIDI-Geräte wie Synthesizer, Klangerzeuger und Sequenzer an das KX an.
Computer
Deutsch
Kopfhörer
USB-Buchse
Audioschnittstelle
USB-Kabel
1
2
MIDI-OUT-Buchse
MIDI-Kabel
Synthesizer, Klangerzeuger,
Sequenzer usw.
MIDI-Kabel
KX-Rückseite
MIDI-IN-Buchse
Fußschalter (optional)
HINWEIS
· Sobald alle Softwareprogramme und Treiber ordnungsgemäß installiert sind (Seiten 13–15) kann das KX,
wenn es auf die anfänglichen Grundeinstellungen eingestellt ist (MIDI Select = USB, auf Seite 37; MIDI Thru
= MIDI → USB, auf Seite 38), über ein USB-Kabel die DAW-Software auf Ihrem Computer steuern. Dies
ermöglicht Ihnen, mit der Tastatur des KX die Voices von Plug-in-Instrumenten (einschließlich VSTi) auf
Ihrem Computer zu spielen. Außerdem können an einem angeschlossenen MIDI-Gerät (wie dem vorstehend
gezeigten Synthesizer) erzeugte MIDI-Meldungen über das KX an den Computer gesendet werden. Dies
ermöglicht Ihnen, Songs eines MIDI-Geräts mit den Voices Ihrer Plug-in-Software wiederzugeben.
· Wenn der Parameter „MIDI Select“ (Seite 37) auf „MIDI“ eingestellt ist, ist die USB-Buchse inaktiv. Das
bedeutet, dass die MIDI-Kommunikation nur über MIDI-Buchsen möglich ist (und nicht über USB). In der
vorstehenden Beispielabbildung können Sie mit dieser Einstellung den Klang des Klangerzeugers über die
KX-Tastatur spielen.
Fußschalter
Während Sie einen an die SUSTAIN-Buchse angeschlossenen optionalen Fußschalter (FC4 oder FC5 von
Yamaha) gedrückt halten, können Sie Tastaturtasten anschlagen und wieder loslassen, und die Noten werden
weiter ausgehalten, als ob Sie die Taste nicht losgelassen hätten. Bei Orgelklängen, die keine natürliche
Ausklingphase haben, behält der Klang bei gedrückt gehaltenem Fußschalter denselben Pegel bei, auch wenn
Sie die Taste loslassen. Bei Klavierklängen, die eine natürliche Ausklingphase haben, klingt der Klang bei
gedrückt gehaltenem Fußschalter auf natürliche Weise aus, auch wenn Sie die Taste loslassen. Für die ArpeggioFunktion (Seite 31) wird bei gedrückt gehaltenem Fußschalter die Arpeggio-Wiedergabe beibehalten. Beachten
Sie, dass solche Vorgänge nur möglich sind, wenn Geräte (wie ein angeschlossener MIDI-Klangerzeuger oder
ein VSTi auf dem angeschlossenen Computer) aktiv sind, die den Steuerbefehl Nr. 64 erkennen können.
HINWEIS
16
Achten Sie darauf, den Fußschalter bei ausgeschaltetem KX an die SUSTAIN-Buchse anzuschließen oder
abzuziehen. Wenn Sie den Fußschalter abziehen, während das Gerät eingeschaltet ist, „klemmt“ die
Funktion des Fußschalters fest – anders ausgedrückt: der Klang wird weiter gehalten, oder die ArpeggioWiedergabe wird unbegrenzt fortgesetzt.
Bedienungsanleitung
Einsatz des KX mit Cubase
Einsatz des KX mit Cubase
Einrichtung am KX
Einrichtung in Cubase
Um die Link-Funktion mit Cubase verwenden zu
können, müssen die Einstellungen des KX an die
DAW auf Ihrem Computer angepasst werden.
Die am KX erzeugten MIDI-Meldungen (durch
Spielen auf der Tastatur, Betätigen des Pitch-Bendund Modulationsrads usw.) werden über den USBMIDI-Port 1 vom KX an Cubase gesendet. Beachten
Sie, dass über die USB-MIDI-Ports 2 und 3
gesendete MIDI-Daten nicht auf das Musikspiel
(einschließlich des Instrumentenwechsels) bezogen
sind. Das bedeutet, dass alle über diese Ports
empfangenen Meldungen als Instrumentenwechsel
erkannt werden können und daher zu unerwarteten
Klängen führen können. Um dies zu verhindern,
sollten Sie das Häkchen bei „All MIDI Input“
(alle MIDI-Eingänge) für die USB-MIDI-Ports 2
und 3 entfernen.
1.
Schalten Sie das Gerät ein (ON), indem Sie
den [STANDBY/ON]-Schalter drücken, um
ihn auf ON zu stellen.
Das Hauptdisplay (Seite 26) erscheint.
2.
Drücken Sie die [UTILITY]-Taste, um das
Utility-Display aufzurufen.
3.
Rufen Sie mit den SELECT-Tasten den
Eintrag „DAW Select“ (DAW-Auswahl) auf.
In diesem Zustand können Sie die vom KX
gesteuerte DAW-Software auswählen.
HINWEIS
1.
4.
Wählen Sie mit den DATA-Tasten [DEC] und
[INC] die gewünschte DAW-Software aus.
■ Bei Verwendung von Cubase 4 / Cubase
Studio 4 / Cubase Essential 4:
Wählen Sie „Cubase4“ aus.
■ Bei Verwendung von Cubase AI4:
Wählen Sie „CubaseAI“ aus.
5.
Deutsch
Das KX ist mit einer speziellen Link-Funktion (englisch für „Verknüpfung“) ausgestattet, die Ihnen die nahtlose
Steuerung verschiedener Funktionen in Cubase ermöglicht und für enorme Effizienz und Geschwindigkeit der
Abläufe Ihrer Musikproduktion sorgt. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle Geräte angeschlossen und Ihr
System richtig eingerichtet haben (wie auf den Seiten 13–16 beschrieben), und versuchen Sie dann einmal,
das KX anhand der folgenden Anweisungen mit Cubase zu verwenden.
· In diesen Erläuterungen werden
Bildschirmbeispiele von Windows
verwendet. Die Anweisungen für
Macintosh-Anwender sind identisch.
· Weitere Einzelheiten über die USB-MIDIPorts 1–3 finden Sie auf Seite 18.
Starten Sie Cubase an Ihrem Computer.
Wichtig!
Cubase kann das KX nicht erkennen, wenn Sie das
KX nach dem Starten von Cubase einschalten.
Achten Sie darauf, Cubase nach dem Einschalten
des KX zu starten.
2.
Wählen Sie im Menü „Geräte“ von Cubase
den Eintrag „Geräte konfigurieren“ aus.
Das Dialogfenster „Geräte konfigurieren“
erscheint.
3.
Klicken Sie in der Spalte „Geräte“ auf „MIDIAnschluss-Einstellungen“.
Die MIDI-Ports von Cubase erscheinen rechts
im Dialogfenster.
Drücken Sie die [EXIT]-Taste, um zum
ursprünglichen Display zurückzukehren.
Bedienungsanleitung
17
Einsatz des KX mit Cubase
Deutsch
4.
Entfernen Sie die Häkchen, indem Sie auf
diejenigen Kästchen von „All MIDI Inputs“
klicken, die den MIDI-Ports 2 bzw. 3 des KX
entsprechen.
„Yamaha KX-2“ und „Yamaha KX-3“ unter
Windows und „YAMAHA KX Port 2“ und
„YAMAHA KX Port 3“ unter Macintosh
entsprechen MIDI-Port 2 bzw. MIDI-Port 3.
Die MIDI-Ports 2 und 3 des KX verarbeiten
diejenigen Meldungen, die durch andere
Eingaben als das Tastaturspiel erzeugt
werden, beispielsweise Eingaben über die
CONTROL-Regler und Eingaben in KX Editor
am Computer. Durch Entfernen der Häkchen,
die diesen MIDI-Ports entsprechen, wird
verhindert, dass versehentlich andere Daten
als die Tastaturspieldaten auf eine Spur in
Cubase aufgenommen werden.
HINWEIS
Das Kontrollkästchen von „All MIDI Inputs“
(Alle MIDI-Eingänge), das „KX MIDI Port 2“
entspricht, muss deaktiviert werden, da
„Extensions for Steinberg DAW“
normalerweise in „TOOLS for KX“ enthalten
ist. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen
von „All MIDI Inputs“ (Alle MIDI-Eingänge),
das „KX MIDI Port 2“ entspricht, nur, falls es
aus irgendeinem Grund aktiviert ist.
MIDI-Ports am KX
Zur Datenübertragung zwischen KX und Computer
über ein USB-Kabel können Sie drei MIDI-Ports
verwenden, indem Sie den USB-MIDI-Treiber
installieren. Jeder der drei MIDI-Ports kann wie
nachstehend beschrieben unterschiedliche MIDIMeldungen verarbeiten.
MIDI-Port 1:
Dieser Port ist unter Windows als „Yamaha KX-1“
dargestellt und unter Macintosh als „YAMAHA KX
Port 1“. Dieser Port wird zur Übertragung von
Musikspieldaten verwendet wie Tastaturspiel (Note
ein/aus), Modulationsrad-Eingaben (Steuerbefehle)
und Pitch-Bend-Rad-Eingaben.
MIDI-Port 2:
Dieser Port ist unter Windows als „Yamaha KX-2“
dargestellt und unter Macintosh als „YAMAHA KX
Port 2“. Dieser Port wird zur Übertragung von Daten
verwendet, die mit Hilfe der DAW-REMOTE-Tasten
(mit Ausnahme der Cursortasten, der [ESC]-Taste
und der [ENTER]-Taste) und der CONTROL-Regler
erzeugt werden.
MIDI-Port 3:
Dieser Port ist unter Windows als „Yamaha KX-3“
dargestellt und unter Macintosh als „YAMAHA KX
Port 3“. Dieser Port wird zur Übertragung von Daten
verwendet, die durch Eingaben in KX Editor am
Computer erzeugt werden.
Klicken Sie auf „MIDI-Anschluss-Einstellungen“.
HINWEIS
Dies ist ein Beispielbildschirm bei
Verwendung von Windows.
Die entsprechenden MacintoshBezeichnungen sind „YAMAHA KX
Port 2“ und „YAMAHA KX Port 3“.
5.
18
Entfernen Sie
das Häkchen.
Klicken Sie auf [OK], um das Dialogfenster
zu schließen.
Bedienungsanleitung
· Wenn der Parameter „MIDI Select“ auf
„MIDI“ eingestellt ist (Seite 37) und die
USB-TO-HOST-Buchse inaktiv wird,
kann die vorstehend beschriebene
Datenkommunikation nicht durchgeführt
werden.
· Wenn eine andere DAW-Software als
Cubase verwendet wird, führen Sie das
MIDI-Setup in der DAW-Software
manuell aus, so dass MIDI-Port 1
Spieldaten (wie Note ein/aus) verarbeiten
kann und MIDI-Port 2 Daten, die durch
Steuern der Transportfunktion erzeugt
werden.
· Wenn eine andere DAW-Software als
Cubase verwendet wird, werden die mit
Hilfe des CONTROL-Reglers erzeugten
MIDI-Meldungen über USB-MIDI-Port 1
gesendet. Auch bei Verwendung von
Cubase können mit Hilfe des CONTROLReglers erzeugte MIDI-Meldungen über
USB-MIDI-Port 1 gesendet werden,
jedoch nur, wenn der Parameter
„KnobOutSel“ auf „CC“ (Control Change:
englisch für Steuerbefehl, auch als
„Controller“ bezeichnet) eingestellt ist.
· Unter Windows XP wird möglicherweise
„USB 0-1“ als abweichende Bezeichnung
für den oben genannten Port-Namen
angezeigt. Klicken Sie in diesem Fall auf
[Start] ➝ [Systemsteuerung],
doppelklicken Sie auf [Yamaha USBMIDI Driver], aktivieren Sie das
Kontrollkästchen „Use Device Name As
Port Name (Valid after system restart.)“
(Gerätenamen als Portnamen verwenden
(Gültig nach Systemneustart)), und
starten Sie den Computer neu.
Einsatz des KX mit Cubase
Einrichten des VSTi
1.
Wählen Sie mit den KX-Cursortasten die
Spur aus, die dem gewünschten VSTi
entspricht.
2.
Drücken Sie die KX-Taste [VSTi WINDOW],
um das VSTi-Fenster zu öffnen.
Daraufhin erscheint das VSTi-Fenster der in
Schritt 1 ausgewählten Spur.
Sie können am KX-Bedienfeld eine Spur für das VSTi
anlegen und das VSTi-Fenster über das KX-Bedienfeld
fernbedienen. Die Ausführung solcher Vorgänge (die
normalerweise in Cubase erfolgen) am KX-Bedienfeld
ist äußerst praktisch und beschleunigt Ihren
Arbeitsablauf deutlich.
Mit dieser Vorgehensweise können Sie eine VSTiSpur bequem über das KX-Bedienfeld anlegen.
1.
Öffnen Sie in Cubase ein bereits angelegtes
Projekt oder ein neues Projekt.
2.
Drücken Sie die KX-Taste [ADD
INSTRUMENT TRACK].
Das Dialogfenster [Instrumentenspur
hinzufügen] erscheint.
HINWEIS
3.
4.
Instrumenten-Auswahlfeld
3.
Drücken Sie zweimal die Taste CUBASE
FUNCTION [A], um das unten dargestellte
Fenster („Preset-Browser“) aufzurufen.
4.
Wählen Sie am KX mit Hilfe der Cursortaste
und der CUBASE-FUNCTION-Taste [B] eine
Kategorie von Instrumenten.
Markieren Sie im Feld „Category“ den Eintrag
„Drum&Perc“, und drücken Sie die Taste
CUBASE FUNCTION [B], um „Drum&Perc“
tatsächlich auszuwählen. Wechseln Sie mit der
Cursortaste [ ] zum Feld „Sub Category“,
markieren Sie mit den Cursortasten [▲] und
[▼] „DrumSet GM“, und drücken Sie die
CUBASE-FUNCTION-Taste [B], um „DrumSet
GM“ tatsächlich auszuwählen.
5.
Wählen Sie am KX mit Hilfe der PROGRAMTaste [DEC] oder [INC] das gewünschte
Instrument.
Wählen Sie in diesem Fall im Bereich „Search &
Viewer“ den Eintrag „RockSt2“.
Wenn Sie in Cubase 4 / Cubase Studio 4 /
Cubase Essential 4 die Taste [ADD
INSTRUMENT TRACK] drücken, während
das Dialogfenster [Instrumentenspur
hinzufügen] angezeigt wird, wird der Abschnitt
„Preset-Browser“ entweder ein- oder
ausgeblendet.
Markieren Sie mit den KX-Cursortasten das
gewünschte VSTi, und drücken Sie dann die
KX-Taste [ENTER].
Wählen Sie in diesem Fall „HALionOne“.
Drücken Sie erneut die KX-Taste [ENTER],
um das Dialogfenster [Instrumentenspur
hinzufügen] zu schließen, und legen Sie
dann eine neue Instrumentenspur an.
Um eine neue Instrumentenspur anzulegen,
können Sie im Dialogfenster [Instrumentenspur
hinzufügen] auf [OK] klicken.
Öffnen des VSTi-Fensters und
Auswählen von Instrumenten
Wenn im Projektfenster oder im anderen Fenster die
MIDI-Spur, für die VSTi als Ziel eingerichtet ist, oder
die Instrumentenspur ausgewählt ist, können Sie
das VSTi-Fenster schnell durch Drücken einer KXTaste öffnen.
Bedienungsanleitung
Deutsch
Anlegen einer Spur für das VSTi
19
Einsatz des KX mit Cubase
Spielen eines Arpeggios
Versuchen Sie einmal, auf der KX-Tastatur zu
spielen, um sich den Klang von „RockSt2“
anzuhören, das in Schritt 4 auf der vorigen Seite
ausgewählt wurde. Je nach angeschlagener Taste
wird ein anderer Instrumentenklang
wiedergegeben, so dass Sie in Echtzeit ein eigenes
Rhythmus-Pattern spielen können, indem Sie
verschiedene Tasten rhythmisch anschlagen.
Die Arpeggio-Funktion ist ein leistungsstarkes
Werkzeug für Echtzeitspiel wie auch Aufnahme.
Mit ihrer Hilfe können Sie bequem (in vielen Fällen
mit nur einem einzigen Finger) unter Verwendung
des momentan am Computer ausgewählten
Instruments ein breites Spektrum speziell
programmierter Rhythmus-Patterns, Riffs und
Phrasen spielen.
Dieser Abschnitt zeigt Ihnen, wie Sie Arpeggien
unter Verwendung von „RockSt2“ spielen, das in
Schritt 4 auf der vorigen Seite ausgewählt wurde.
Sie können hören, wie das Rhythmus-Pattern
automatisch wiedergegeben wird.
Deutsch
Spielen auf der Tastatur
HINWEIS
Indem Sie die OCTAVE-Taste drücken und
im gleichen Oktavenbereich spielen wie
zuvor, können Sie eine vollkommen andere
Gruppe von Schlagzeugklängen aufrufen.
Probieren Sie einmal aus, die
Oktaveinstellung zu ändern, und rufen Sie
dann Ihre bevorzugten Schlaginstrumente
und Percussion-Klänge auf. Um wieder zur
Standard-Oktavlage zurückzukehren,
drücken Sie beide OCTAVE-Tasten
gleichzeitig. Einzelheiten zu den OCTAVETasten finden Sie auf Seite 27.
Das Arpeggio mit einem Finger
auslösen
1. Drücken Sie die [ARP ON/OFF]-Taste
(das Lämpchen leuchtet).
Ein
2.
Schlagen Sie eine einzige Taste auf der
Tastatur an.
Das Arpeggio (Rhythmus-Pattern) startet,
indem Sie lediglich mit einem Finger eine
einzige Note spielen.
HINWEIS
3.
20
Je nach dem aktuellen Status wird das
Arpeggio mit dem im Utility-Display
(Seite 36) eingestellten internen Tempo oder
mit dem in der DAW-Software eingestellten
externen Tempo wiedergegeben. Näheres
siehe Seite 32.
Lassen Sie die Taste los, um das Arpeggio
anzuhalten.
Bedienungsanleitung
Einsatz des KX mit Cubase
Weitere Tastaturnoten ausprobieren
7. Schlagen Sie das tiefste C an (die Taste
(das Lämpchen leuchtet).
ganz links).
Die Wiedergabe eines Rhythmus-Patterns
beginnt.
Ein
5.
6.
Schlagen Sie eine einzige Taste auf der
Tastatur an.
Das Arpeggio (Rhythmus-Pattern) startet,
indem Sie lediglich eine einzige Note spielen.
Während das [HOLD]-Lämpchen eingeschaltet
ist, hört die Arpeggio-Wiedergabe auch dann
nicht auf, wenn Sie die Note loslassen. Das
bedeutet, dass Sie während der Wiedergabe
eine andere Eingabe vornehmen können.
Drücken Sie erneut die [HOLD]-Taste
(das Lämpchen erlischt), um das Arpeggio
zu stoppen.
HINWEIS
Wenn Sie das KX8 verwenden, schlagen
Sie die tiefste Taste C auf der Tastatur an
(das C eine Terz über der tiefsten Taste).
8.
Schlagen Sie dann das G eine Quinte über
dem in Schritt 7 angeschlagenen C an.
Ein anderes Rhythmus-Pattern startet.
9.
Schlagen Sie dann das C eine Quarte über
dem in Schritt 8 angeschlagenen G an.
Ein anderes Rhythmus-Pattern als die vorigen
beiden Patterns startet.
Deutsch
Arpeggio-Wiedergabe fixieren
4. Drücken Sie die [HOLD]-Taste
Aus
10. Schlagen Sie dann das G eine Quinte über
HINWEIS
Wenn Sie einen an die SUSTAIN-Buchse
(Seite 16) angeschlossenen Fußschalter
betätigen, wird das Arpeggio weiter gespielt,
auch wenn Sie die Taste loslassen. In
diesem Fall können Sie die ArpeggioWiedergabe anhalten, indem Sie den
Fußschalter loslassen.
dem in Schritt 9 angeschlagenen C an.
Ein anderes Rhythmus-Pattern als die vorigen
drei Patterns startet.
11. Schlagen Sie schließlich das C eine Quarte
über dem in Schritt 10 angeschlagenen G an
(das höchste C des KX25).
Dasselbe Rhythmus-Pattern wie in Schritt 7
startet.
Bedienungsanleitung
21
Deutsch
Einsatz des KX mit Cubase
Auf diese Weise können Sie mit dem gleichen
Arpeggio-Typ unterschiedliche Rhythmen spielen,
indem Sie lediglich einige Tasten anschlagen. Sie
können sogar die rhythmische Grundlage für einen
kompletten Song erstellen, indem Sie die einzelnen
Rhythmen mehrere Takte lang wiederholen lassen
und die Patterns nach Bedarf wechseln. Jeder der
Arpeggio-Typen in der Kategorie „DrPc“ (in der
anfänglichen Grundeinstellung ausgewählt) hat vier
verschiedene Rhythmus-Patterns, die auf jeweils
vier verschiedenen Spuren aufgezeichnet sind.
Jedes dieser Patterns ist einem bestimmten Bereich
der Tastatur zugeordnet. Sie können das
gewünschte Pattern aufrufen, indem Sie wie
nachstehend gezeigt eine beliebige Taste in einem
bestimmten Bereich anschlagen.
Für diese Arpeggio-Typen der Kategorie „DrPc“
(Schlagzeug/Percussion) ist die Tastatur des KX in
vier Gruppen à sechs Tasten unterteilt, wobei jede
Gruppe ein anderes Rhythmus-Pattern hat. Die
Tastenbereiche dieser vier Gruppen sind: C – F,
F# – H, C – F, F# – H… und so weiter; sie
wiederholen sich die ganze Tastatur entlang. Durch
Anschlagen einer beliebigen Taste innerhalb der
Gruppe wird das ihr zugeordnete Arpeggio/
Rhythmus-Pattern ausgelöst.
Am KX61 beispielsweise sind die RhythmusPatterns den Notengruppen wie folgt zugeordnet:
C1 – F1
: Rhythmus-Pattern von Spur 1
F#1 – H1 : Rhythmus-Pattern von Spur 2
C2 – F2
: Rhythmus-Pattern von Spur 3
F#2 – H1 : Rhythmus-Pattern von Spur 4
C3 – F3
: Rhythmus-Pattern von Spur 1
(… und so weiter die Tastatur entlang)
HINWEIS
22
Jede Tastaturtaste hat entsprechend der
Oktave einen Notennamen wie C3, D3 und
E3. Diese Oktaveneinstellung kann mit den
OCTAVE-Tasten verschoben werden.
Näheres siehe Seite 27.
Bedienungsanleitung
Einsatz des KX mit Cubase
Verwenden der CUBASEFUNCTION-Tasten
Den Tasten andere Funktionen
zuordnen
Standardfunktionen
Die Tasten zum Steuern von Cubase können Sie
Ihren Wünschen gemäß ändern. Folgen Sie dazu
den nachstehenden Anweisungen:
Wenn Sie Cubase verwenden, sind die mit dem
Preset-Browser verknüpften Funktionen den
CUBASE-FUNCTION-Tasten [A] und [B]
zugeordnet.
1.
Wählen Sie im Menü „Geräte“ den Eintrag
„Geräte konfigurieren“ aus.
Das Dialogfenster „Geräte konfigurieren“
erscheint.
2.
Klicken Sie in der Spalte „Geräte“ auf den
Eintrag „Yamaha KX“.
Befehl
Deutsch
Kategorie
■ CUBASE FUNCTION [A]:
Durch Drücken dieser Taste wird der PresetBrowser aufgerufen. Wenn Sie diese Taste drücken,
während der Preset-Browser angezeigt wird,
blenden Sie den Bereich „Filter“ in der linken Hälfte
des Preset-Browsers entweder ein oder aus.
■ CUBASE FUNCTION [B]:
Wenn Sie diese Taste drücken, während der PresetBrowser angezeigt wird, wird die Auswahl des
markierten Elements entweder bestätigt oder
aufgehoben. Markieren Sie ein momentan nicht
ausgewähltes Element, und drücken Sie diese
Taste, um das Element tatsächlich auszuwählen.
Um die Auswahl des momentan ausgewählten
Elements aufzuheben, markieren Sie es, und
drücken Sie dann diese Taste.
■ CUBASE FUNCTION [A] + [B]:
Indem Sie beide Tasten gleichzeitig drücken,
werden die Filtereinstellungen zurückgesetzt. Mit
anderen Worten: Die Auswahl aller Elemente im
Bereich „Filter“ wird aufgehoben.
Klicken Sie auf „Yamaha KX“.
Die folgenden Tasten können zugeordnet werden.
• [ADD INSTRUMENT TRACK]-Taste
• [VSTi WINDOW]-Taste
• CUBASE-FUNCTION-Tasten [A] und [B]
• PROGRAM-Tasten [DEC] und [INC]
• [ASSIGN 1]-Taste und [ASSIGN 2]-Taste
• [MUTE]-Taste
• [SOLO]-Taste
3.
Klicken Sie auf die Kategoriespalte der
gewünschten Taste, und wählen Sie dann
aus dem Pop-up-Menü die gewünschte
Kategorie aus.
Bei Auswahl einer Kategorie, die mehrere
Befehle enthält, klicken Sie auf die
Befehlsspalte, und wählen Sie dann aus dem
Pop-up-Menü die gewünschte Funktion aus.
Welche Befehle zugeordnet werden können,
hängt von der ausgewählten Kategorie ab.
Beispiel: Wenn Sie die Kategorie „MIDI“
auswählen, können Sie verschiedene MIDIbezogene Befehle aufrufen wie Quantize,
Velocity usw.
4.
Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf [OK].
Das Dialogfenster „Geräte konfigurieren“ wird
geschlossen.
Die verschiedenen oben genannten Funktionen
können Sie nach Wunsch den CUBASEFUNCTION-Tasten [A] und [B] zuordnen.
Einzelheiten hierzu finden Sie im nächsten
Abschnitt.
HINWEIS
Informationen darüber, welche Funktionen
diesen Tasten zugeordnet sind, wenn eine
andere DAW-Software als Cubase
verwendet wird, finden Sie auf Seite 34.
TIPP
Es gibt viele Kategorien und innerhalb jeder
Kategorie zahlreiche Befehle. Nehmen Sie sich
etwas Zeit, um sie sich in Ruhe anzuschauen. Auf
diese Weise können Sie die Befehle finden, die Sie
bei Ihrer Musikproduktion am häufigsten benötigen,
und ebenso diejenigen, die am besten zu Ihren
Vorlieben und Ihrem Arbeitsablauf passen.
Bedienungsanleitung
23
Einsatz des KX mit Cubase
VSTi-Steuerung mit Hilfe der CONTROL-Regler
Durch Betätigen der CONTROL-Regler des KX-Bedienfelds können Sie verschiedene Parameter des am
Computer verwendeten VSTi bearbeiten oder steuern. Das KX ist mit 30 Steuerungsvorlagen ausgestattet, die
für verschiedene VSTi-Plug-ins verwendet werden können. Indem Sie aus den 30 Steuerungsvorlagen die
gewünschte auswählen, können Sie den CONTROL-Reglern die für das aktuelle VSTi geeigneten Funktionen
zuordnen.
Wenn Sie bei Verwendung von Cubase eine MIDI-Spur, für die VSTi als Ziel eingerichtet ist, oder eine
Instrumentenspur wählen oder das der aktuellen Spur zugewiesene VSTi ändern, wird die Steuerungsvorlage
für das KX automatisch geändert. Das bedeutet, dass Sie die Steuerungsvorlage nicht von Hand auswählen
müssen, wenn Sie Cubase verwenden.
Deutsch
Verwenden Sie diese Regler, um die Werte der VSTi-Parameter einzustellen.
Es können insgesamt acht verschiedene Parameter gesteuert werden. Mit der FunctionSelect-Taste schalten Sie zwischen den beiden Gruppen von Parameterzuordnungen um.
Verwenden Sie diese Taste, um zwischen den über die CONTROLRegler einzustellenden Parameter umzuschalten (1–4 oder 5–8).
Diese Lämpchen zeigen an, welche Parametergruppe (1–4 oder 5–8)
den CONTROL-Reglern zugeordnet ist.
Wenn das Hauptdisplay angezeigt wird, werden normalerweise die Namen der Parameter angezeigt, die über
die CONTROL-Regler eingestellt werden. Wenn Sie den Regler verstellen, werden die Parameterwerte einen
Moment lang angezeigt, und danach erscheint wieder das ursprüngliche Display. Sie können durch das
Display blättern, um durch Drücken der [EXIT]-Taste den gesamten Parameternamen anzeigen zu lassen.
Mit Hilfe der Automation-Funktion von Cubase können Sie Ihre Reglereingaben auf einer Instrumentenspur
aufzeichnen. Einzelheiten über die Automation-Funktion finden Sie in der Bedienungsanleitung für Cubase.
· Einzelheiten zu den verfügbaren Steuerungsvorlagen finden Sie in der Liste der Steuerungsvorlagen
auf Seite 47.
· Die Anzeigedauer der Werte kann geändert werden. Näheres siehe “Utility-Einstellungen“ auf Seite 36.
· Wenn Sie eine andere DAW als Cubase verwenden, müssen Sie die Steuerungsvorlagen am KX von
Hand wechseln.
HINWEIS
Ändern der den CONTROL-Reglern zugewiesenen Funktionen
Wenn Sie ein mit VST3 in Cubase kompatibles VSTi verwenden, können Sie die den CONTROL-Reglern
zugewiesenen Funktionen wie folgt ändern.
1.
Schieben Sie auf dem Computer den Mauscursor auf den VSTi-Controller, dessen Funktion Sie
einem der CONTROL-Regler zuweisen möchten.
2.
Halten Sie am KX die Knob-Functions-Select-Taste gedrückt, und drehen Sie an einem der
CONTROL-Regler, dem die Funktion des im Schritt 1 gewählten VSTi-Controllers zugewiesen
wird.
Im Display erscheint die Meldung „(Learning knob.)“ (Regler einlernen).
3.
Lassen Sie am KX die Knob-Functions-Select-Taste los.
Die Funktion des im Schritt 1 ausgewählten VSTi-Ccontrollers wird dem im Schritt 2 ausgewählten
Regler zugewiesen.
HINWEIS
24
Bei Verwendung eines nicht mit VST3 kompatiblen VSTi können Sie den CONTROL-Reglern die
gewünschte Funktion zwar nicht über das KX-Bedienfeld, wohl aber mithilfe von „KX Editor“ zuweisen.
Bedienungsanleitung
Einsatz des KX mit Cubase
Transport- und Spursteuerung
Sie können die Bedienfeldelemente des KX verwenden, um Transportfunktionen (wie Wiedergabe, Aufnahme
und Stopp) zu steuern und weitere Vorgänge auszuführen, beispielsweise ausgewählte Spuren stumm- oder
auf Solo schalten.
[ESC]-Taste
[ENTER]-Taste
Cursortasten
Diese Tasten funktionieren genauso wie die
Cursortasten Ihres Computers.
[ENTER]-Taste
Diese Taste funktioniert genauso wie die ENTERTaste (Eingabetaste) Ihres Computers.
[ESC]-Taste
Diese Taste funktioniert genauso wie die ESC-Taste
Ihres Computers, Sie können mit ihr Vorgänge
abbrechen und Fenster schließen
Spursteuerungstasten (TRACK)
Transportsteuerungstasten (TRANSPORT)
HINWEIS
Deutsch
Cursortasten
· Welche Funktionen den
Spursteuerungstasten zugeordnet sind,
können Sie Ihren Vorstellungen
entsprechend ändern.
Näheres siehe Seite 23.
· Wenn Sie eine andere DAW-Software als
Cubase verwenden, nehmen Sie die
erforderliche Einstellung des DAW-SelectParameters vor (Seite 34).
Spursteuerungstasten (TRACK)
Wählen Sie die gewünschte Spur in Cubase aus
und führen Sie mit diesen Tasten die gewünschte
Funktion aus.
[ASSIGN 1]-Taste.......Führt den MIDI-Befehl
„Quantize“ (Quantisieren)
aus.
[ASSIGN 2]-Taste.......Führt den Befehl „Delete“
(Löschen) aus.
[MUTE]-Taste .............Schaltet die ausgewählte
Spur stumm (englisch: Mute)
oder hebt die
Stummschaltung auf.
[SOLO]-Taste .............Schaltet die ausgewählte
Spur auf Solo oder hebt die
Soloschaltung auf.
Transportsteuerungstasten (TRANSPORT)
Verwenden Sie diese Tasten zum Steuern der
Transportfunktionen.
[
]-Taste..............Rücklauf
[
]-Taste..............Schnellvorlauf
[
]-Taste.................Wiederholung ein/aus
[■]-Taste ....................Stopp
[ ]-Taste ..................Wiedergabe
[REC]-Taste................Aufnahme
Bedienungsanleitung
25
Grundlegende Bedienung des KX
Grundlegende Bedienung des KX
Dieser Abschnitt beschreibt die grundlegenden Bedienvorgänge mit dem KX, beispielsweise wie man die
Oktavlage der Tastatur verschiebt und die Displayoberfläche nutzt.
Display-Anzeigen
Arpeggio-Edit-Display
Das Display zeigt verschiedene Parameter an,
je nach Ihrer Eingabe am Bedienfeld.
Deutsch
Hauptdisplay
Dieses Display erscheint, wenn das Gerät
eingeschaltet wird (ON). Im Display sind die
Parameter zu sehen, die mit den CONTROLReglern bearbeitet werden können.
Rufen Sie dieses Display auf, indem Sie die [ARP
EDIT]-Taste drücken (das Lämpchen leuchtet).
In diesem Display können Sie den Arpeggio-Typ
auswählen und die betreffenden Parameter
einstellen. Drücken Sie die [EXIT]-Taste, um zum
ursprünglichen Hauptdisplay zurückzukehren.
leuchtet
Control-Template-Display
HINWEIS
Beim Einschalten kann auch das
nachstehend abgebildete Display
erscheinen. Dies zeigt an, dass auf dem
über USB an das KX angeschlossenen
Computer Cubase und VSTi nicht gestartet
wurden. Wenn Sie beabsichtigen, Cubase
zu verwenden, starten Sie Cubase, und
stellen Sie dann das VSTi ein (die
nachstehende Anzeige verschwindet, und
das vorstehend gezeigte Hauptdisplay
erscheint). Wenn Sie beabsichtigen, eine
andere DAW als Cubase zu verwenden,
ändern Sie den DAW-Select-Parameter
(Seite 37) auf die geeignete Einstellung
(nicht „Cubase4“ oder „CubaseAI“).
Rufen Sie dieses Display auf, indem Sie die
[CONTROL TEMPLATE]-Taste drücken (das
Lämpchen leuchtet). In diesem Display können Sie
eine Vorlage mit CONTROL-Regler-Zuordnungen
aufrufen. Drücken Sie die [EXIT]-Taste, um zum
ursprünglichen Hauptdisplay zurückzukehren.
leuchtet
Utility-Display
Durch Betätigen eines beliebigen CONTROLReglers werden die Werte im Display aufgerufen.
Nach einer Weile kehrt das Display zur
ursprünglichen Anzeige zurück.
HINWEIS
Sie können einstellen, wie lange die Werte
im Display angezeigt werden sollen.
Anweisungen siehe Seite 36.
Rufen Sie dieses Display auf, indem Sie die
[UTILITY]-Taste drücken (das Lämpchen leuchtet).
In diesem Display können Sie die
systembezogenen Parameter einstellen. Drücken
Sie die [EXIT]-Taste, um zum ursprünglichen
Hauptdisplay zurückzukehren.
leuchtet
In diesem Displays können Sie die mit den SELECTTasten [▲] und [▼] die gewünschten Parameter
aufrufen. Die Pfeilanzeige beim aktuellen Parameter
blinkt und zeigt damit an, dass der Parameter
bearbeitet werden kann.
Parameter
26
Bedienungsanleitung
blinkt
Wert
Grundlegende Bedienung des KX
Ändern der Oktavlage
Auswählen der Dynamikkurve
Verwenden Sie diese Tasten, um den Notenbereich
der Tastatur oktavenweise zu verschieben (drei
Oktaven, nach oben oder unten). Die anfängliche
Grundeinstellung (keine Verschiebung) wird durch
gleichzeitiges Drücken beider Tasten
wiederhergestellt.
Sie können die gewünschte Dynamikkurve
(englisch: Velocity Curve) auswählen, die bestimmt,
wie anhand Ihrer Spielstärke die Anschlagdynamik
angewendet wird. Wählen Sie mit den VELOCITYCURVE-Tasten [DEC] und [INC] die gewünschte
Dynamikkurve aus.
Die folgenden Dynamikkurven stehen zur Verfügung:
Stellt die anfängliche Oktaveneinstellung wieder her.
Die aktuelle Oktavlage können Sie am Zustand des
LED-Lämpchens über der Taste ablesen.
drei Oktaven tiefer
(blinkt)
Soft2
Diese Kurve erzeugt schon bei leichtem
Anschlag hohe Dynamikwerte. Wählen Sie
diese Option, wenn Sie auch bei sanftem Spiel
eine hohe Lautstärke erzielen möchten.
Soft1
Diese Kurve erzeugt schon bei leichtem
Anschlag relativ hohe Dynamikwerte. Sie ist eine
gemäßigtere Kurve als die vorstehende Soft 2.
zwei Oktaven tiefer
Normal
eine Oktave tiefer
anfängliche
Grundeinstellung
zwei Oktaven höher
(blinkt)
HINWEIS
Diese Kurve erzeugt auch bei starkem Anschlag
relativ niedrige Dynamikwerte. Wählen Sie diese
Option, wenn sich die Lautstärke auch bei
kräftigem Spiel nicht stark ändern soll.
Hard2
Diese Kurve erzeugt auch bei starkem
Anschlag niedrige Dynamikwerte. Sie ist eine
gemäßigtere Kurve als die vorstehende Hard 1.
Diese Kurve ist außerdem optimal zur
Verwendung mit dem VSTi „HALionOne“.
drei Oktaven höher
Sie können den LED-Zustand (ein oder aus)
der OCTAVE-Tasten umkehren.
Informationen darüber, wie man den LEDZustand umkehrt (ein oder aus), finden Sie
unter “Utility-Einstellungen“ auf Seite 36.
Dies ist eine normale, lineare Kurve mit einer
1:1-Entsprechung zwischen Ihrer Spielstärke
und der resultierenden Dynamik.
Hard1
eine Oktave höher
Deutsch
Drücken Sie diese Taste,
um die Oktavlage nach
oben zu verschieben.
Drücken Sie diese Taste,
um die Oktavlage nach
unten zu verschieben.
Drücken Sie gleichzeitig die VELOCITY-CURVETasten [DEC] und [INC], um die Option „Fix“
(englisch für: fest) auszuwählen. In der Einstellung
„Fix“ können Sie die Noten mit konstanter Dynamik
spielen, gleichgültig, wie sanft oder kräftig Sie die
Tasten anschlagen.
Notennamen der Tastaturtasten
Nachstehend sind die Bereiche der verschiedenen
Tastaturen in Notennamen angegeben.
Modell
Tastaturumfang
KX25
C2 .. C4
KX49
C2 .. C6
KX61
C1 .. C6
KX8
A-1 .. C7
Die vorstehende Zuordnung der Notennamen
richtet sich nach der anfänglichen
Grundeinstellung des KX. Diese Zuordnung kann
mit den [OCTAVE]-Tasten verschoben werden.
Dynamikwert
Sie können die feste Dynamik einstellen, indem Sie
eine der VELOCITY-CURVE-Tasten [DEC] und [INC]
drücken. Durch gleichzeitiges Drücken beider Tasten
wechseln Sie von diesem Zustand (Fix-Einstellung) zu
der zuletzt ausgewählten Dynamikkurve.
HINWEIS
Im Utility-Display (Seite 26) können Sie eine
Dynamikkurve auswählen und einen
bestimmten Dynamikwert angeben, der bei
Auswahl der Option „Fix“ verwendet werden
soll. Näheres siehe “Utility-Einstellungen“
auf Seite 36.
Bedienungsanleitung
27
Steuerungsvorlagen
Steuerungsvorlagen
Deutsch
Das KX ist mit 30 Steuerungsvorlagen ausgestattet, die für VSTi-Plug-in-Software verwendet werden können.
Durch Auswahl der gewünschten Steuerungsvorlage können Sie automatisch mit den CONTROL-Reglern die
geeigneten Funktionszuordnungen zur Steuerung des momentan ausgewählten VSTi aufrufen.
Bei Verwendung von Cubase wird durch Auswählen einer Instrumentenspur oder durch Wechseln des der
aktuellen Spur zugeordneten VSTi automatisch die Steuerungsvorlage für das VSTi am KX gewechselt.
Das bedeutet, dass Sie die Vorlage nicht von Hand auswählen müssen.
Andererseits müssen Sie, wenn Sie eine andere DAW als Cubase verwenden, die entsprechende
Steuerungsvorlage am KX von Hand auswählen.
HINWEIS
Die Spezialsoftware „KX Editor“ (Seite 6), die kostenlos von der Yamaha-Website heruntergeladen werden
kann, bietet Werkzeuge zum Bearbeiten sämtlicher KX-Steuerungsvorlagen.
2.
Auswählen einer
Steuerungsvorlage
1.
Drücken Sie die [CONTROL TEMPLATE]Taste.
Das LED-Lämpchen leuchtet, und das
Auswahldisplay für Steuerungsvorlagen
erscheint.
Wählen Sie mit den DATA-Tasten [DEC] und
[INC] die gewünschte Steuerungsvorlage
aus.
HINWEIS
leuchtet
3.
In diesem Zustand können Sie die
Steuerungsvorlage auswählen.
HINWEIS
28
Sie können den Wert um 10 vergrößern,
indem Sie die [DEC]-Taste gedrückt halten
und gleichzeitig die [INC]-Taste drücken,
oder Sie können den Wert um 10 verringern,
indem Sie die [INC]-Taste gedrückt halten
und gleichzeitig die [DEC]-Taste drücken.
Drücken Sie die [EXIT]-Taste, um zum
Hauptdisplay zurückzukehren, das auch
beim Einschalten erscheint.
Sollte ein anderes Display ohne Bezug zu
diesem Vorgang erscheinen, auch wenn Sie
die [CONTROL TEMPLATE]-Taste drücken,
so drücken Sie bitte erneut die [CONTROL
TEMPLATE]-Taste oder drücken Sie einoder zweimal die SELECT-Taste [▲], um
das Auswahldisplay für Steuerungsvorlagen
aufzurufen.
Bedienungsanleitung
Bearbeiten einer
Steuerungsvorlage
2.
Wählen Sie mit den DATA-Tasten [DEC] und
[INC] die gewünschte Steuerungsvorlage
aus.
3.
Rufen Sie mit den SELECT-Tasten [▲] und
[▼] den Parameter „KnobOutSelect“ auf.
4.
Wählen Sie mit den DATA-Tasten [DEC] und
[INC] den gewünschten Meldungstyp aus.
CC ...................... Control Change: ControllerMeldung
Remote ............... Fernbedienungsmeldung
ausschließlich für Cubase
5.
Drücken Sie die [EXIT]-Taste, um zum
ursprünglichen Display zurückzukehren.
Den mit den CONTROL-Reglern
erzeugten Meldungstyp ändern
Die mit den CONTROL-Reglern erzeugten MIDIMeldungen können in zwei Typen unterteilt werden:
Remote (englisch für: Fernbedienung) und CC
(Control Change – Controller/Steuerbefehl). Nur
einer dieser beiden Typen kann aktiv sein, und der
Typ wird mit dem Parameter „KnobOutSelect“
eingestellt.
Remote (Fernbedienungsmeldung speziell
an Cubase)
Wenn dieser Typ ausgewählt ist, werden mit den
CONTROL-Reglern Fernbedienungsmeldungen
speziell an Cubase erzeugt, die über USB-MIDIPort 2 an Cubase gesendet werden. TastaturSpieldaten hingegen werden über USB-MIDI-Port 1
gesendet. Das bedeutet, dass die mit den
CONTROL-Reglern erzeugten Meldungen nicht das
Tastaturspiel, sondern nur die VSTi-Parameter
beeinflussen.
Deutsch
Steuerungsvorlagen
CC (Control Change – Controller-Meldung)
Wenn dieser Typ ausgewählt ist, werden mit den
CONTROL-Reglern Controller-Meldungen erzeugt,
die über USB-MIDI-Port 1 an den Computer
gesendet werden. Bei Verwendung einer anderen
DAW als Cubase steht nur diese Einstellung zur
Verfügung.
HINWEIS
1.
· Bei Verwendung von Cubase können Sie
diesen Parameter im Allgemeinen in der
anfänglichen Grundeinstellung (Remote)
belassen, obwohl es manchmal sinnvoll
sein kann, ihn auf „CC“ zu stellen, je
nachdem, welches VSTi Sie verwenden.
· Durch Einstellen des DAW-SelectParameters auf einen anderen Wert als
„Cubase4“ oder „CubaseAI“ ändert sich
der KnobOutSelect-Parameter
automatisch zu „CC“, auch wenn er auf
„Remote“ gestellt ist.
Drücken Sie die [CONTROL TEMPLATE]Taste.
Das LED-Lämpchen leuchtet, und das
Auswahldisplay für Steuerungsvorlagen
erscheint.
HINWEIS
Sollte ein anderes Display ohne Bezug zu
diesem Vorgang erscheinen, auch wenn Sie
die [CONTROL TEMPLATE]-Taste drücken,
so drücken Sie bitte erneut die [CONTROL
TEMPLATE]-Taste oder drücken Sie einoder zweimal die SELECT-Taste [▲], um
das Auswahldisplay für Steuerungsvorlagen
aufzurufen.
Bedienungsanleitung
29
Steuerungsvorlagen
Die mit den CONTROL-Reglern
erzeugte Controller-Nummer ändern
Sie können anstelle der Standardeinstellung eine
andere dem CONTROL-Regler zugeordnete
Nummer wählen, wenn Sie möchten.
HINWEIS
Deutsch
1.
Drücken Sie die [CONTROL TEMPLATE]Taste.
Das LED-Lämpchen leuchtet, und das
Auswahldisplay für Steuerungsvorlagen
erscheint.
HINWEIS
Sollte ein anderes Display ohne Bezug zu
diesem Vorgang erscheinen, auch wenn Sie
die [CONTROL TEMPLATE]-Taste drücken,
so drücken Sie bitte erneut die [CONTROL
TEMPLATE]-Taste oder drücken Sie einoder zweimal die SELECT-Taste [▲], um
das Auswahldisplay für Steuerungsvorlagen
aufzurufen.
2.
Wählen Sie mit den DATA-Tasten [DEC] und
[INC] die gewünschte Steuerungsvorlage
aus.
3.
Wählen Sie mit den SELECT-Tasten [▲] und
[▼] den gewünschten CONTROL-Regler aus.
HINWEIS
4.
5.
Je nach VSTi können verschiedene
Controller-Nummern zum Einstellen der
Parameter verfügbar sein. Einzelheiten
hierzu finden Sie in der jeweiligen VSTiBedienungsanleitung.
Ändern Sie mit den DATA-Tasten [DEC] und
[INC] die die Controller-Nummer des
ausgewählten CONTROL-Reglers.
HINWEIS
30
Die Einstellung hier wird automatisch im
internen Speicher des KX abgelegt. Wenn
Sie die Einstellung hier sichern möchten,
speichern Sie sie mit Hilfe von KX Editor
(Seite 6) auf einem Computer.
Das Display des KX zeigt die ControllerNummer in Dezimalzahlen an. Beachten
Sie, dass die Controller-Nummer je nach
VSTi-Anleitung in Hexadezimalzahlen
beschrieben sein kann.
Drücken Sie die [EXIT]-Taste, um zum
ursprünglichen Display zurückzukehren.
Bedienungsanleitung
Arpeggio
Arpeggio
Auswählen eines
Arpeggio-Typs
Das KX ist mit 342 unterschiedlichen ArpeggioTypen ausgestattet. Sie können einen Ihren
Vorstellungen entsprechenden Arpeggio-Typ
auswählen und dann die Wiedergabe starten, indem
Sie einfach eine beliebige Tastaturtaste anschlagen.
HINWEIS
1.
2.
· Je nach Einrichtung des betreffenden
Parameters wird das Arpeggio mit dem im
Utility-Display eingestellten internen
Tempo oder synchron zum Tempo der
externen DAW-Software wiedergegeben.
Näheres siehe Seite 32.
· Jeder der Arpeggio-Typen wird unter der
Annahme erzeugt, dass ein spezifischer
Instrumentenklang verwendet wird. Der
Typ des spezifischen (für die einzelnen
Typen geeigneten) Instruments ist in der
Liste der Arpeggio-Typen auf Seite 48 als
„Instrument Type“ (englisch für:
Instrumententyp) angegeben. Wählen Sie
Arpeggio-Typen anhand dieses
Instrumententyps aus.
Drücken Sie die [ARP EDIT]-Taste.
Das LED-Lämpchen der [ARP EDIT]-Taste
leuchtet, und das Arpeggio-Edit-Display
erscheint.
Wählen Sie mit den SELECT-Tasten den
Eintrag „Cat“ (Kategorie) aus.
Kategorie
Arpeggio-Typen
Das KX bietet ein breites Spektrum von
Arpeggio-Typen (Seite 48), die in Kategorien
unterteilt sind. Da es so viele Arpeggio-Typen
gibt, ist es schneller und praktischer, zuerst
eine allgemeine Kategorie und danach den
speziellen Typ auszuwählen.
3.
Wählen Sie mit den DATA-Tasten [DEC] und
[INC] die Kategorie des gewünschten
Arpeggio-Typs aus.
4.
5.
Wechseln Sie mit den SELECT-Tasten zur
„Typ“-Anzeige, so dass sie blinkt, und
wählen Sie dann mit den DATA-Tasten [INC]
oder [DEC] den Arpeggio-Typ aus.
Wählen Sie mit den DATA-Tasten [DEC] und
[INC] den Arpeggio-Typ aus.
HINWEIS
6.
Deutsch
Das KX ist mit einer leistungsstarken Arpeggio-Funktion ausgestattet, mit der Sie bequem durch Anschlagen
verschiedener Tasten diverse Phrasen oder Rhythmus-Patterns spielen können. Von den 342 voreingestellten
Arpeggio-Typen des KX besteht jeder der 66 Typen für Schlagzeug-/Percussion-Klänge aus vier Phrasen
(Rhythmus-Patterns), die anhand des Bereichs der angeschlagenen Taste aufgerufen werden können.
Dadurch erhalten Sie insgesamt 540 Phrasen/Rhythmus-Patterns (66 Typen mit je 4 Phrasen plus 276),
die durch einfaches Anschlagen einer Tastaturtaste gespielt werden können.
Die grundlegenden Anweisungen für die Verwendung der Arpeggio-Funktion finden Sie auf Seite 20. Dieser
Abschnitt zeigt Ihnen, wie Sie einen Arpeggio-Typ auswählen und die betreffenden Parameter bearbeiten.
· Wenn Sie den Arpeggio-Typ während der
Wiedergabe wechseln, kann es sein, dass
der neue Arpeggio-Typ nicht sofort startet.
· Während der Auswahl eines Arpeggio-Typs
können Sie mit den CONTROL-Reglern,
dem Pitch-Bend- und dem Modulationsrad
den Klang in Echtzeit ändern.
· Halten Sie die [DEC]- oder die [INC]-Taste
gedrückt, um den Wert kontinuierlich zu
ändern.
· Sie können den Wert um 10 vergrößern,
indem Sie die [INC]-Taste gedrückt halten
und gleichzeitig die [DEC]-Taste drücken,
oder Sie können den Wert um 10
verringern, indem Sie die [DEC]-Taste
gedrückt halten und gleichzeitig die [INC]Taste drücken.
Drücken Sie die [EXIT]-Taste, um zum
Hauptdisplay zurückzukehren.
Arpeggio-Kategorie
Die im KX bereitgestellten Arpeggio-Typen sind
wie nachstehend aufgelistet in verschiedene
Kategorien unterteilt.
DrPc
Drum / Percussion
CPrc
Chromatic Percussion
Bass
Bass
Seq
Synth Sequence
ChSq
Chord Sequence
HySq
Hybrid Sequence
ApKb
Acoustic Piano / Keyboard
Orgn
Organ
GtPl
Guitar / Plucked
Strn
Strings
Bras
Brass
RdPp
Reed / Pipe
Lead
Synth Lead
Bedienungsanleitung
31
Arpeggio
Das Arpeggio-Tempo mit der MIDI-Clock steuern
In der anfänglichen Grundeinstellung (Sync = Auto on Seite 36) wird das Arpeggio wie nachstehend
beschrieben in dem durch den internen oder externen Taktgeber festgelegten Tempo wiedergegeben.
Wenn MIDI-Clock-Signale von einem externen MIDI-Gerät empfangen werden:
Das Arpeggio wird im Tempo der empfangenen MIDI-Clock-Signale wiedergegeben.
Wenn keine MIDI-Clock-Signale empfangen werden:
Das Arpeggio wird in dem am KX eingestellten internen Tempo wiedergegeben.
Wenn MIDI-Clock-Signale von einem externen
MIDI-Gerät empfangen werden:
Deutsch
KX
Wenn keine MIDI-Clock-Signale empfangen
werden:
KX
Arpeggio
Tempo:
Tempo:
Wird im Utility-Display
eingestellt (Seite 36).
Wird durch die Geschwindigkeit
bestimmt, mit der MIDI-ClockSignale vom externen Gerät
empfangen werden.
Wiedergabedaten
Arpeggio
MIDI-Clock-Signale
Wiedergabedaten
TEMPO=120
DAW-Software usw.
1.
DAW-Software usw.
Wählen Sie im „Transport“-Menü von
Cubase den Eintrag „Projekt-Synchronisationseinstellungen“ aus, um das
Dialogfenster „Projekt-Synchronisationseinstellungen“ aufzurufen.
2.
Kreuzen Sie (bei Verwendung von
Windows) den Eintrag „Yamaha KX-1“
sowie unter „MIDI-Clock-Ziele“ rechts
unten im Fenster den Eintrag „MIDI-Clock
folgt Projektposition“ an.
Bei Verwendung von Mac OS kreuzen Sie
den Eintrag „YAMAHA KX YAMAHA KX
Port 1“ an.
HINWEIS
3.
Klicken Sie auf [OK], um das
Dialogfenster „Projekt-Synchronisationseinstellungen“ zu schließen.
HINWEIS
32
Das KX ist mit drei USB-MIDI-Ports
ausgestattet, von denen jeder einen
anderen spezifischen Einsatzzweck hat.
Näheres siehe Seite 18.
Bedienungsanleitung
· Wenn im Bereich „MIDI-Clock-Ziele“ nicht
die Option „MIDI-Clock-Befehle auch im
Stop-Modus senden“ angekreuzt ist,
werden nur dann von Cubase (am
Computer) MIDI-Clock-Signale gesendet,
wenn in Cubase eine Aufnahme oder
Wiedergabe läuft. Wenn die Option
angekreuzt ist, werden immer MIDI-ClockSignale gesendet.
· Informationen über andere DAW-Software
als Cubase und darüber, wie man ClockSignaldaten vom MIDI-Gerät sendet,
finden Sie in der Bedienungsanleitung für
die DAW-Software / das MIDI-Gerät.
· Sie können einstellen, dass stets der
interne MIDI-Taktgeber des KX für die
Arpeggio-Wiedergabe verwendet wird,
auch wenn vom externen MIDI-Gerät
externe Clock-Signale empfangen
werden. Näheres siehe “UtilityEinstellungen“ auf Seite 36.
Arpeggio
Sie können das Arpeggio Ihren Vorstellungen
entsprechend bearbeiten. Beispielsweise können
Sie das rhythmische Feeling des Arpeggios ändern,
indem Sie den Swing-Faktor variieren, die Gate-Zeit
(Länge) der Noten einstellen oder sogar eine
andere Variation auswählen, um das ArpeggioPattern komplett zu wechseln.
1.
HINWEIS
Drücken Sie die [ARP EDIT]-Taste.
Das LED-Lämpchen über der Taste leuchtet,
und das Arpeggio-Edit-Display erscheint.
4.
2.
Rufen Sie mit den SELECT-Tasten den
gewünschten Parameter auf.
Einzelheiten zu den Arpeggio-Parametern
finden Sie in der nachstehenden Tabelle.
3.
Verwenden Sie die DATA-Tasten [DEC] und
[INC], um den Wert zu ändern.
Arpeggien können auch während der
Wiedergabe bearbeitet werden. Alle hier
vorgenommenen Änderungen werden sofort
auf die Wiedergabe angewendet. Das
bedeutet, dass Sie die Ergebnisse Ihrer
Bearbeitungen in Echtzeit prüfen können.
Beachten Sie, dass die Bearbeitung eines
Parameters während der Wiedergabe zu
Sprüngen in der Wiedergabe führen kann.
Falls eine solche Situation eintritt, halten Sie
die Arpeggio-Wiedergabe an und schlagen
Sie dann die Tastaturtaste an, um das
Arpeggio erneut auszulösen.
Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind,
drücken Sie die [EXIT]-Taste, um zum
Steuerungs-Hauptdisplay zurückzukehren.
Die hier vorgenommenen Einstellungen werden
automatisch im internen Speicher abgelegt. Die
Einstellungen hier bleiben erhalten, auch wenn
Sie das Gerät ausschalten oder den ArpeggioTyp ändern.
HINWEIS
Deutsch
Bearbeiten eines Arpeggios
Falls Sie die Einstellungen initialisieren
möchten, verwenden Sie den Factory-SetVorgang (Seite 37).
Arpeggio-Parameter
Display
Einstellungen
Beschreibung
Cat
DrPc, CPrc, Bass, Seq, ChSq, HySq,
ApKb, Orgn, GtPl, Strn, Bras, RdPp,
Lead
Legt die Kategorie des aufzurufenden Arpeggio-Typs fest. Näheres hierzu finden Sie
auf den Seiten 31 und 48.
Typ
1–342
Legt den aufzurufenden Arpeggio-Typ fest. Näheres siehe Seite 48.
Variation
Orig, Up, Down, Alt1, Alt2, Rnd
Legt die Wiedergabevariation des Arpeggios fest. Wenn ein anderer Wert als „Orig“
ausgewählt ist, können Sie die Tonhöhe der Arpeggio-Wiedergabe oktavenweise
nach oben oder unten verschieben, indem Sie den Parameter „OctRang“ einstellen.
Orig ........... Die im KX vorprogrammierten Originaldaten werden wiedergegeben.
Up ............. (Aufwärts) Es wird ein Arpeggio ansteigender Noten gespielt.
Down......... (Abwärts) Es wird ein Arpeggio absteigender Noten gespielt.
Alt1............ Wechselt zwischen Up- und Down-Arpeggien. Die Note, bei der die
Umkehrung erfolgt, wird einmal gespielt.
Alt2............ Wechselt zwischen Up- und Down-Arpeggien. Die Note, bei der die
Umkehrung erfolgt, wird zweimal gespielt.
Rnd ........... (Zufall) Das Arpeggio wird zufällig anhand der angeschlagenen
Tastaturtasten gespielt.
OctRange
-3 – 0 – +3
Legt die Oktaveneinstellung der Arpeggio-Wiedergabe fest. Wenn der VariationParameter auf „Orig“ gestellt ist, wird dieser Parameter als „—“ angezeigt. Das
bedeutet, dass er nicht bearbeitet werden kann.
GateTime
0%–200%
Legt die Gate-Zeit (klingende Länge) der Arpeggio-Noten fest.
BeatStretch
50, 66, 75, 100, 133, 150, 200%
Reguliert das Tempo der Arpeggio-Wiedergabe auf der Grundlage des aktuellen
Originaltempos. Wenn beispielsweise „50%“ ausgewählt ist, wird die Wiedergabezeit
halbiert (das Tempo wird verdoppelt). Wenn andererseits „200%“ ausgewählt ist,
wird die Wiedergabezeit verdoppelt (das Tempo wird halbiert).
Swing
-120% – 0% – +120%
Verändert das Timing der geradzahligen, unbetonten Zählzeiten (anhand des im
nachstehenden Parameter „SwingValue“ festgelegten Notentyps), um ein SwingFeeling zu erzeugen.
SwingValue
1/32 (32nd note), 3/16 (16th note
triplet), 1/16 (16th note), 3/8 (8th note
triplet), 1/8 (8th note), 3/4 (1/4 note
triplet), 1/4 (1/4 note)
Bestimmt den Notentyp, der als Grundlage für den Swing-Parameter verwendet wird.
Orig, Thru
Legt fest, wie die Dynamikwerte auf die Wiedergabenoten des ausgewählten
Arpeggio-Typs angewendet werden.
Orig ........... Der Arpeggio-Typ wird mit den in den Arpeggio-Sequenzdaten
voreingestellten Velocity-Werten wiedergegeben.
Thru........... (Direkt) Der Arpeggio-Typ wird mit dem Velocity-Wert wiedergegeben,
der sich aus Ihrer Anschlagstärke ergibt.
VelMode
Bedienungsanleitung
33
Einsatz des KX mit einer anderen DAW als Cubase
Einsatz des KX mit einer anderen DAW als Cubase
In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie das KX zur Steuerung anderer DAW-Software als Cubase einrichten.
Weitere Informationen zur Einrichtung Ihrer speziellen DAW-Software finden Sie in der Anleitung für die
DAW-Software.
1.
Drücken Sie die [UTILITY]-Taste.
Das LED-Lämpchen über der Taste leuchtet,
und das Utility-Display erscheint.
3.
Wählen Sie mit den DATA-Tasten [DEC] und
[INC] eines der folgenden DAW-SoftwareWerkzeuge aus.
Deutsch
Einstellungen
2.
Rufen Sie mit den SELECT-Tasten den
Eintrage „DAW Select“ (DAW-Auswahl) auf.
LogicPro
Apple Logic Pro 7.2
DigiPerf
MOTU Digital Performer 5.1
SONAR
Cakewalk Sonar 6
4.
Drücken Sie die [EXIT]-Taste, um zum
Hauptdisplay zurückzukehren.
Die Einrichtung ist abgeschlossen.
Die folgenden Bedienvorgänge stehen für die
ausgewählte DAW-Software zur Verfügung.
Taste am KX
Vorgang
[
]
Rücklauf
[
]
Schnellvorlauf
[
]
Wiederholung ein/aus
[■]
[
DAW
Stopp
]
Wiedergabe
REC
Aufnahme
CUBASE FUNCTION [A]
Diese Taste funktioniert genauso wie die F1-Taste des Mackie Control. *
CUBASE FUNCTION [B]
Diese Taste funktioniert genauso wie die F2-Taste des Mackie Control. *
[ASSIGN 1]
Diese Taste funktioniert genauso wie die F3-Taste des Mackie Control. *
[ASSIGN 2]
Diese Taste funktioniert genauso wie die F4-Taste des Mackie Control. *
[MUTE]
Diese Taste funktioniert genauso wie die F5-Taste des Mackie Control. *
[SOLO]
Diese Taste funktioniert genauso wie die F6-Taste des Mackie Control. *
[VSTi WINDOW]
Diese Taste funktioniert genauso wie die F7-Taste des Mackie Control. *
[ADD INSTRUMENT TRACK]
Diese Taste funktioniert genauso wie die F8-Taste des Mackie Control. *
Program [DEC]
Sendet die Programmwechselnummer, die um 1 niedriger ist als die aktuelle Nummer.
Program [INC]
Sendet die Programmwechselnummer, die um 1 höher ist als die aktuelle Nummer.
Cursor buttons
Diese Tasten funktionieren genauso wie die Cursortasten Ihres Computers.
[ENTER]
Diese Taste funktioniert genauso wie die ENTER-Taste (Eingabetaste) Ihres Computers.
[ESC]
Diese Taste funktioniert genauso wie die ESC-Taste Ihres Computers.
* Mackie Control ist ein Hardware-DAW-Controller. Mackie Control ist ein Warenzeichen der Mackie Designs Inc.
HINWEIS
34
Wenn Sie das Remote-Control-Setup zur Fernbedienung der DAW-Software durchführen, können Sie den
Cubase-Tasten verschiedene Funktionen zuordnen, beispielsweise der CUBASE-FUNCTION-Taste [A]
und der [ADD INSTRUMENT TRACK]-Taste. Anweisungen, wie Sie die Funktion der Taste zuordnen,
finden Sie in der Anleitung für die DAW-Software.
Bedienungsanleitung
Einsatz des KX mit einer anderen DAW als Cubase
Bei Verwendung von Digital Performer (Macintosh):
In jedem dieser Fälle müssen Sie in der „Audio-MIDI-Konfiguration“ den MIDI-Port einstellen.
Öffnen Sie in der Startup-Disk von Mac OS X (normalerweise als „Macintosh HD“ bezeichnet)
den Ordner „Programme“, danach den Ordner „Dienstprogramme“, und doppelklicken Sie
dann auf „Audio-MIDI-Konfiguration“.
2.
Klicken Sie auf [MIDI-Geräte], falls das Fenster „Audio-Geräte“ angezeigt wird.
Das Symbol „YAMAHA KX“ erscheint, wenn das KX vom Macintosh-Computer erkannt wird.
3.
Fügen Sie zwei neue externe Geräte hinzu, indem Sie zweimal auf das [Hinzufügen]-Symbol
klicken.
Die einzelnen neuen externen Geräte entsprechen den einzelnen MIDI-Ports des KX. Es ist sinnvoll,
in den Eigenschaften der neuen externen Geräte einen Ihren Vorstellungen entsprechenden
Gerätenamen einzugeben, um den MIDI-Port später leicht erkennen zu können.
4.
Verbinden Sie die MIDI-Eingangs/Ausgangsstecker des KX-Symbols mit den MIDI-Eingangs/
Ausgangssteckern des neuen externen Geräts.
Ordnen Sie den neu hinzugefügten Geräten die nachstehend aufgelisteten Namen zu.
• USB-MIDI Port 1 (linker Stecker) : YAMAHA KX YAMAHA KX Port 1
• USB-MIDI Port 2 (rechter Stecker) : YAMAHA KX YAMAHA KX Port 2
Deutsch
1.
Verbinden Sie die virtuellen Stecker so, dass jeder Port MIDI-Meldungen verarbeiten kann.
HINWEIS
Der zur Datenkommunikation mit KX Editor verwendete „YAMAHA KX YAMAHA KX Port 3“
(der Stecker ganz rechts) braucht nicht eingestellt zu werden.
Bedienungsanleitung
35
Utility-Einstellungen
Utility-Einstellungen
Im Utility-Display können Sie verschiedene Einstellungen vornehmen wie Arpeggio-Tempo, MIDI-Sende-/
Empfangseinstellungen und Display-Einstellungen.
Grundlegende Bedienung
1.
Drücken Sie die [UTILITY]-Taste.
Das LED-Lämpchen über der Taste leuchtet,
und das Utility-Display erscheint.
3.
Verwenden Sie die DATA-Tasten [INC] und
[DEC], um den Wert zu ändern.
Deutsch
HINWEIS
2.
Wählen Sie mit den SELECT-Tasten den
zu bearbeitenden Parameter aus.
Einzelheiten zu den Parametern finden Sie in
der nachstehenden Tabelle „Utility-Parameter“.
4.
Für die Parameter „Bulk Transmit“
(Blockübertragung) und „Factory Set“
(Werkseinstellungen) können Sie diese
Vorgänge einfach durch Drücken der
DATA-Taste [INC] ausführen.
Drücken Sie, nachdem Sie die gewünschten
Einstellungen vorgenommen haben, die
[ENTER]-Taste, um zum Utility-Hauptdisplay
zurückzukehren.
Die hier vorgenommenen Einstellungen werden
ohne besonderen Bedienvorgang automatisch
im internen Speicher abgelegt. Die
Einstellungen bleiben erhalten, bis der FactorySet-Vorgang ausgeführt wird.
Utility-Parameter
Display
Tempo
Einstellbereich
10–300
Grundeinstellung
120
Beschreibung
Legt das Tempo (BPM) der Arpeggio-Wiedergabe fest. Wenn der
Sync-Parameter auf „Auto“ (nur bei kontinuierlicher Übertragung
der MIDI-Clock-Signale) oder „External“ gestellt ist, wird das
Arpeggio entsprechend der Geschwindigkeit der von einem
externen Gerät oder einem Computer gesendeten MIDI-ClockSignale wiedergegeben.
Legt die Tempoquelle der MIDI-Clock-Signale fest, zu denen die
Arpeggio-Wiedergabe synchronisiert wird.
Sync
Auto, Internal, External
Auto
Auto......... Wenn die MIDI-Clock-Signale kontinuierlich von einem
externen MIDI-Gerät oder einem Computer gesendet
werden, wird der interne Taktgeber des KX außer Kraft
gesetzt, und die Arpeggio-Wiedergabe wird zum
externen Taktgeber synchronisiert. Wenn von dem
externen MIDI-Gerät oder vom Computer keine MIDIClock-Signale gesendet werden, bleibt der interne
Taktgeber des KX in Kraft. Das heißt, dass der am KX
eingestellte Tempowert verfügbar ist.
Internal .... (Intern ) Das Arpeggio wird mit dem am KX
eingestellten Tempowert gespielt.
External ... (Extern) Das Arpeggio wird entsprechend der
Geschwindigkeit der von einem externen Gerät oder
einem Computer gesendeten MIDI-Clock-Signale
gespielt. Wenn das KX keine MIDI-Clock-Signale
empfängt, spielt das Arpeggio nicht.
Legt fest, ob das Tempo-Clock-Signal der Arpeggio-Wiedergabe
als MIDI-Meldung ausgegeben wird.
36
On ........... (Ein) Wenn diese Einstellung ausgewählt ist, wird das
MIDI-Clock-Signal gewendet, während ein Arpeggio
mit dem im vorstehenden Tempo-Parameter
angegebenen Tempo wiedergegeben wird.
Off ........... (Aus) Wenn diese Einstellung ausgewählt ist, wird das
MIDI-Clock-Signal nicht gesendet.
Clock
Off, On
On
VeloCurve
Soft2, Soft1, Normal,
Hard1, Hard2, Fix
Normal
Legt die Dynamikkurve fest. Weitere Informationen über die
einzelnen Werte finden Sie auf Seite 27.
VeloFix
1–127
100
Legt den Velocity-Wert fest, wenn der VelCurve-Parameter auf
„Fix“ (fest) gestellt ist.
Bedienungsanleitung
Utility-Einstellungen
Display
DAW Select
Einstellbereich
CubaseAI, Cubase4,
LogicPro, DigiPerf,
SONAR
Grundeinstellung
CubaseAI
Beschreibung
Legt die DAW-Software fest, die Sie am Computer mit dem KX
verwenden.
ProgChgMode
PC+Remot, ProgChg,
Remote
PC+Remot
PC+Remot . (PC + Fernbedienung) Wenn diese Einstellung
ausgewählt ist, werden Programmwechselmeldungen
über USB-MIDI-Port 1 und Fernbedienungsmeldungen
speziell an Cubase über USB-MIDI-Port 2 gesendet.
ProgChg.. (Programmwechsel) Wenn diese Einstellung
ausgewählt ist, werden nur
Programmwechselmeldungen über USB-MIDI-Port 1
gesendet.
Remote.... (Fernbedienung) Wenn diese Einstellung ausgewählt
ist, werden nur Fernbedienungsmeldungen speziell an
Cubase über USB-MIDI-Port 2 gesendet.
Legt fest, welche Buchse für MIDI-Übertragung/-Empfang
verwendet wird: USB TO HOST oder MIDI IN/OUT.
USB ......... Zur MIDI-Kommunikation zwischen Computer und KX
wird die USB-TO-HOS-Buchse verwendet. Wenn der
nachstehende Parameter „MIDI Thru“ auf „MIDI →
MIDI“ oder „MIDI → USB“ oder „USB → MIDI“ gestellt
ist, können MIDI-Meldungen (nur MIDI Thru) auch über
die MIDI-OUT-Buchse gesendet werden, auch wenn
hier „USB“ ausgewählt ist.
MIDI......... Nur die MIDI-Buchsen sind für die MIDIKommunikation verfügbar.
MIDI Select
USB, MIDI
USB
MIDI Transmit Ch
1–16
1
Legt den MIDI-Kanal fest, über den das KX (durch Ihr
Tastaturspiel erzeugte) MIDI-Meldungen sendet.
MIDI In Thru
Off, MIDI→MIDI,
MIDI→USB, USB→MIDI
MIDI→USB
Legt fest, ob die über die MIDI-IN-Buchse empfangenen MIDIMeldungen über die MIDI-OUT-Buchse oder die USB-Buchse
gesendet werden.
Device Number
Off, 1–16, All
All
Legt die MIDI-Gerätenummer des KX fest.
Display Time
Off, 1.0sec, 1.5sec,
2.0sec, 3.0sec, 4.0sec,
5.0sec, Hold
1.5sec
Legt die Dauer (Zeit) fest, mit ein Wert (beispielsweise der durch
Betätigen des CONTROL-Reglers aufgerufene Wert) zeitweilig im
Display angezeigt wird.
Octave LED
Normal, Reverse
Normal
Legt den Status der OCTAVE-LED-Lämpchen fest. Wenn
„Normal“ ausgewählt ist, arbeiten die LED-Lämpchen wie auf
Seite 27 beschrieben. Wenn „Reverse“ (umgekehrt) ausgewählt
ist, werden beim LED-Status Links und Rechts vertauscht.
BulkTransmit
—
—
Sendet sämtliche Einstellungen des KX als Blockdaten an die
DAW-Software oder das externe MIDI-Gerät. Drücken Sie die
DATA-Taste [INC], um die Übertragung zu starten.
FactorySet
—
—
Stellt die werksseitig programmierten Systemeinstellungen des
KX wieder her.
Deutsch
Legt den durch Drücken der PROGRAM-Tasten [INC] und [DEC]
festgelegten MIDI-Meldungstyp fest.
Wiederherstellen der werksseitig programmierten
Systemeinstellungen (Factory Set)
Sie können die werksseitigen Vorgabeeinstellungen des KX wiederherstellen. Folgen Sie den nachstehenden
Anweisungen, um den Factory-Set-Vorgang auszuführen.
VORSICHT
• Bei Ausführung des Factory-Set-Vorgangs gehen die bearbeiteten Arpeggio-Typen und Steuerungsvorlagen
verloren. Wichtige Daten sollten mit Hilfe von KX Editor (Seite 6) auf dem Computer gespeichert werden.
1.
Drücken Sie im Hauptdisplay die [UTILITY]Taste (das Lämpchen leuchtet).
2.
Rufen Sie mit den SELECT-Tasten den
Eintrag „FactorySet“ auf.
3.
Drücken Sie die DATA-Taste [INC].
„Are you sure?“ (Sind Sie sicher?) erscheint im
Display.
4.
Drücken Sie erneut die DATA-Taste [INC],
um den Factory-Set-Vorgang auszuführen.
Sobald der Wiederherstellungsvorgang
abgeschlossen ist, erscheint das in Schritt 2
aufgerufene Display.
Bedienungsanleitung
37
Utility-Einstellungen
Deutsch
Einstellen des MIDI-ThruParameters
In der anfänglichen Grundeinstellung (MIDI
Select = USB, MIDI Thru = MIDI → USB) werden an
der MIDI-IN-Buchse des KX empfangene MIDIMeldungen über die USB-TO-HOST-Buchse (USBMIDI-Port 1) gesendet. Soweit erforderlich, können
Sie die MIDI-Thru-Einstellung so ändern, dass an
der MIDI-IN-Buchse empfangene MIDI-Meldungen
über die MIDI-OUT-Buchse gesendet werden
können oder dass die an der USB-TO-HOSTBuchse (USB-MIDI-Port 1) empfangenen MIDIMeldungen über die MIDI-OUT-Buchse gesendet
werden können.
1.
Drücken Sie die [UTILITY]-Taste.
Das LED-Lämpchen über der Taste leuchtet,
und das Utility-Display erscheint.
2.
Rufen Sie mit den SELECT-Tasten [▲] und
[▼] den Parameter „MIDI Thru“ auf.
3.
Wählen Sie mit den DATA-Tasten [DEC] und
[INC] die gewünschte Einstellung aus (aus
den nachstehend beschriebenen
verfügbaren Einstellungen).
Off
(Aus) Wenn diese Einstellung
ausgewählt ist, ist die MIDI-ThruFunktion nicht verfügbar.
MIDI → MIDI
Wenn diese Einstellung ausgewählt ist,
werden an der MIDI-IN-Buchse
empfangene MIDI-Meldungen über die
MIDI-OUT-Buchse gesendet. Diese
Einstellung ist auch dann verfügbar,
wenn der Parameter „MIDI Select“ auf
„USB“ gestellt ist.
MIDI → USB
Wenn diese Einstellung ausgewählt ist,
werden an der MIDI-IN-Buchse
empfangene MIDI-Meldungen über die
USB-TO-HOST-Buchse (USB-MIDI-Port
1) gesendet.
USB → MIDI
Wenn diese Einstellung ausgewählt ist,
werden an der USB-TO-HOST-Buchse
empfangene MIDI-Meldungen von
USB-MIDI-Port 1 über die MIDI-OUTBuchse gesendet.
HINWEIS
38
4.
Drücken Sie nach der Auswahl die [EXIT]Taste, um zum Hauptdisplay
zurückzukehren.
HINWEIS
„MIDI → USB“ und „USB → MIDI“ können
nur ausgewählt werden, wenn der
Parameter „MIDI Select“ auf „USB“ gestellt
ist (Seite 37).
Bedienungsanleitung
Beachen Sie, dass das KX nicht als MIDISchnittstelle für den Computer und ein
anderes MIDI-Gerät verwendet werden
kann. Es werden zwar MIDI-Meldungen vom
Computer an das MIDI-Gerät gesendet,
wenn der MIDI-Thru-Parameter auf
„USB→MIDI“ gestellt ist, und umgekehrt,
wenn der MIDI-Thru-Parameter auf
„MIDI→USB“ gestellt ist, doch eine ZweiWege-Kommunikation zwischen dem
Computer und dem MIDI-Gerät ist nicht
möglich.
Fehlerbehebung
Fehlerbehebung
Es besteht ein Kommunikationsproblem zwischen
Computer und KX.
• Überprüfen Sie, ob ein USB-Kabel ordnungsgemäß
an KX und Computer eingesteckt ist.
• Überprüfen Sie, ob der USB-MIDI-Treiber
ordnungsgemäß installiert ist.
• Überprüfen Sie, ob der Parameter „MIDI Select“
auf „MIDI“ gestellt ist. Bei Verwendung des KX mit
einem Computer stellen Sie den MIDI-SelectParameter auf „USB“.
DAW-Software auf einem Computer kann nicht
fernbedient werden.
• Überprüfen Sie, ob die im Parameter „DAW Select“
des Utility-Displays angegebene DAW-Software
der DAW-Software entspricht, die Sie tatsächlich
auf Ihrem Computer verwenden.
• Überprüfen Sie, ob die Remote-Control-Einstellung
der DAW-Software geeignet ist. Sehen Sie in der
Bedienungsanleitung Ihrer betreffenden DAWSoftware nach.
Es wird kein Klang eines Software-Synthesizers,
beispielsweise eines VSTi, am Computer
produziert, auch wenn ich auf der KX-Tastatur
spiele.
• Überprüfen Sie, ob ein USB-Kabel ordnungsgemäß
an KX und Computer eingesteckt ist.
• Überprüfen Sie, ob die Lautstärken richtig
eingestellt sind, beispielsweise das Setup der
Lautstärke/Stummschaltung/Soloschaltung der
einzelnen Spuren in der DAW, das LautstärkeSetup am Computer und das betreffende Setup an
der Audioschnittstelle (falls verwendet).
• Überprüfen Sie, ob der Parameter „MIDI Select“
auf „MIDI“ gestellt ist. Bei Verwendung des KX mit
einem Computer stellen Sie den MIDI-SelectParameter auf „USB“.
• Überprüfen Sie, ob die dem am Computer
verwendeten VSTi entsprechende
Steuerungsvorlage momentan am KX ausgewählt
ist. Wenn nicht, rufen Sie die entsprechende
Steuerungsvorlage auf. Falls die betreffende
Steuerungsvorlage nicht zu den Standardvorlagen
des KX gehört, legen Sie mit Hilfe von KX Editor
eine geeignete Steuerungsvorlage an.
Ein (über MIDI-Kabel an das KX angeschlossener)
MIDI-Klangerzeuger erklingt nicht, auch wenn ich
auf der KX-Tastatur spiele.
• Überprüfen Sie, ob das MIDI-Kabel
ordnungsgemäß angeschlossen ist.
• Überprüfen Sie, ob der Parameter „MIDI Select“
auf „USB“ gestellt ist. Bei Verwendung des KX mit
einem MIDI-Gerät stellen Sie den MIDI-SelectParameter auf „MIDI“.
Deutsch
Das Instrument lässt sich nicht einschalten.
• Falls das KX nicht an einen Computer
angeschlossen ist, überprüfen Sie, ob der
Netzadapter ordnungsgemäß am KX
eingesteckt ist.
• Falls Sie keinen Netzadapter verwenden,
überprüfen Sie, ob ein USB-Kabel ordnungsgemäß
an KX und Computer eingesteckt ist.
• Überprüfen Sie, ob ein geeignetes USB-Kabel
verwendet wird. Falls das USB-Kabel defekt oder
beschädigt ist, tauschen Sie es gegen ein USBKabel aus, von dem Sie wissen, dass es
funktionstüchtig ist.
• Überprüfen Sie, ob für den Anschluss des KX am
Computer ein über einen Bus betreibbarer USBHub verwendet wird. Falls Sie einen USB-Hub
verwenden müssen, verwenden Sie einen Hub mit
eigener Stromversorgung, oder verwenden Sie den
Netzadapter des KX.
Das Arpeggio wird nicht wiedergegeben.
• Überprüfen Sie, ob die [ARP ON/OFF]-Taste
eingeschaltet ist.
• Überprüfen Sie, ob der Parameter „Sync“ des
Utility-Displays auf „External“ gestellt ist. Starten
Sie in diesem Fall die Wiedergabe oder Aufnahme
an der DAW, um MIDI-Clock-Signale vom
Computer an das KX zu senden, oder stellen Sie
den Sync-Parameter auf „Auto“ oder „Internal“.
Beim Loslassen der Tastaturtasten wird die
Arpeggio-Wiedergabe nicht angehalten, obwohl
die [HOLD]-Taste ausgeschaltet ist.
• Überprüfen Sie, ob Sie den Fußschalter bei
eingeschaltetem (ON) KX von der SUSTAINBuchse abgezogen haben. Bedenken Sie, dass
das Arpeggio „festgeklemmt“ sein kann, wenn Sie
den Fußschalter von der SUSTAIN-Buchse
abziehen.
Der Klang wird fortgesetzt, auch wenn ich die
Tastaturtaten loslasse.
• Überprüfen Sie, ob Sie den Fußschalter bei
eingeschaltetem (ON) KX von der SUSTAINBuchse abgezogen haben. Bedenken Sie, dass
der Halteeffekt „festgeklemmt“ sein kann, wenn Sie
den Fußschalter von der SUSTAIN-Buchse
abziehen.
Cubase erkennt das KX nicht.
• Überprüfen Sie, ob die Softwareprogramme „USBMIDI Driver“ und „Extensions for Steinberg DAW“
installiert wurden. Falls nicht, installieren Sie sie.
• Überprüfen Sie, ob das KX vor dem Einschalten
von Cubase eingeschaltet wurde. Falls nicht,
schalten Sie es vorher ein.
HINWEIS
Bei anderen Problemen mit Klang oder
Störgeräuschen sehen Sie bitte im
Fehlerbehebungsabschnitt Ihrer jeweiligen
DAW-Software nach.
Bedienungsanleitung
39
Liste der Meldungen
Liste der Meldungen
Deutsch
LCD-Anzeige
40
Beschreibung
MIDI buffer full.
(MIDI-Puffer voll.) Die MIDI-Daten konnten nicht verarbeitet werden, weil zu viele
Daten gleichzeitig empfangen wurden.
MIDI checksum error.
(MIDI-Prüfsummenfehler.) Die Prüfsumme der empfangenen Daten stimmt nicht.
MIDI data error.
(MIDI-Datenfehler.) Während des Empfangs von MIDI-Daten ist ein Fehler
aufgetreten.
USB error.
(USB-Fehler.) Es ist ein Fehler im Zusammenhang mit der USB-TO-HOST-Buchse
aufgetreten.
Keyboard error.
(Tastaturfehler.) Es ist ein Fehler im Zusammenhang mit der Tastatur aufgetreten.
Memory error.
(Speicherfehler.) Es ist ein Fehler im Zusammenhang mit dem Datenablagespeicher
aufgetreten.
Device number is off.
(Gerätenummer ist ausgeschaltet.) Die Gerätenummer ist auf „Off“ (Aus) gestellt.
Device number mismatch.
(Diskrepanz der Gerätenummern.) Die Gerätenummern stimmen nicht überein.
Executing...
(In Ausführung…) Wird während der Ausführung des Vorgangs angezeigt.
Bitte warten Sie.
Completed
(Abgeschlossen.) Wird angezeigt, wenn der Vorgang vollständig ausgeführt wurde.
Template No.xx <xxxxxxx>
(Vorlage Nr. XX.) Wird angezeigt, wenn die Steuerungsvorlage automatisch
ausgewählt wird.
Are you sure? No→Dec/Yes→Inc
(Sind Sie sicher? Nein→Dec/Ja→Inc.) Fordert Sie auf, anzugeben, ob Sie den
Vorgang tatsächlich ausführen möchten. Durch Drücken der [INC]-Taste führen
Sie den Vorgang aus, durch Drücken der [DEC]-Taste brechen Sie ihn ab.
Receiving MIDI bulk.
(Empfange MIDI-Block.) Das KX empfängt MIDI-Blockdaten.
Bedienungsanleitung
LIZENZVEREINBARUNG FÜR TOOLS for KX
ACHTUNG
BITTE LESEN SIE SORGFÄLTIG DIESE LIZENZVEREINBARUNG („VEREINBARUNG“), BEVOR SIE DIE SOFTWARE BENUTZEN.
DER GEBRAUCH DIESER SOFTWARE IST IHNEN NUR GEMÄSS DEN BEDINGUNGEN UND VORAUSSETZUNGEN DIESER
VEREINBARUNG GESTATTET. DIES IST EINE VEREINBARUNG ZWISCHEN IHNEN (ALS PRIVATPERSON ODER ALS NATÜRLICHE
PERSON) UND DER YAMAHA CORPORATION („YAMAHA“).
DURCH DAS HERUNTERLADEN, INSTALLIEREN, KOPIEREN ODER ANDERWEITIGE VERWENDEN DIESER SOFTWARE BRINGEN
SIE ZUM AUSDRUCK, AN DIE BEDINGUNGEN DIESER LIZENZ GEBUNDEN ZU SEIN. WENN SIE MIT DEN BEDINGUNGEN NICHT
EINVERSTANDEN SIND, FÜHREN SIE KEINEN DOWNLOAD, KEINE INSTALLATION UND KEINEN KOPIERVORGANG DIESER
SOFTWARE AUS, UND VERWENDEN SIE SIE IN KEINER ANDEREN WEISE. FALLS SIE DIE SOFTWARE BEREITS
HERUNTERGELADEN ODER INSTALLIERT HABEN UND NICHT MIT DEN BEDINGUNGEN EINVERSTANDEN SIND, LÖSCHEN SIE
DIE SOFTWARE UMGEHEND.
1. GEWÄHRUNG EINER LIZENZ UND COPYRIGHT
Yamaha gewährt Ihnen hiermit das Recht, eine einzige Kopie
der mitgelieferten Software-Programme und Daten
(„SOFTWARE“) zu nutzen. Der Begriff SOFTWARE umfasst alle
Updates der mitgelieferten Software und Daten. Die
SOFTWARE gehört Yamaha bzw. den Yamaha-Lizenzgebern
und ist durch die entsprechenden Copyright-Gesetze und
internationalen Abkommen geschützt. Sie haben zwar das
Recht, Besitzansprüche auf die durch den Gebrauch der
SOFTWARE erstellten Daten zu erheben, doch die SOFTWARE
selbst bleibt weiterhin durch das entsprechende Copyright
geschützt.
• Sie dürfen die SOFTWARE auf genau einem Computer
verwenden.
• Sie dürfen ausschließlich zu Backup-Zwecken eine Kopie
der SOFTWARE in maschinenlesbarer Form erstellen, wenn
sich die SOFTWARE auf einem Medium befindet, welches
eine solche Sicherungskopie erlaubt. Auf der erstellten
Sicherungskopie müssen Sie den Urheberrechtshinweis von
Yamaha und alle anderen Eigentumsrechte der die
SOFTWARE betreffenden Hinweise wiedergeben.
• Sie dürfen dauerhaft all Ihre Rechte an der SOFTWARE an
Dritte übertragen, jedoch nur, falls Sie keine Kopien
zurückbehalten und der Empfänger die Lizenzvereinbarung
liest und dieser zustimmt.
2. BESCHRÄNKUNGEN
• Sie dürfen nicht die SOFTWARE einem Reverse
Engineering unterziehen, sie dekompilieren oder auf andere
Weise an deren Quell-Code gelangen.
• Es ist Ihnen nicht gestattet, die SOFTWARE als Ganzes
oder teilweise zu vervielfältigen, zu modifizieren, zu ändern,
zu vermieten, zu verleasen oder auf anderen Wegen zu
verteilen oder abgeleitete Produkte aus der SOFTWARE
zu erstellen.
• Sie dürfen nicht die SOFTWARE elektronisch von einem
Computer auf einen anderen übertragen oder sie in ein
Netzwerk mit anderen Computern einspeisen.
• Sie dürfen nicht die SOFTWARE verwenden, um illegale
oder gegen die guten Sitten verstoßende Daten zu
verbreiten.
• Sie dürfen nicht auf dem Gebrauch der SOFTWARE
basierende Dienstleistungen erbringen ohne die Erlaubnis
der Yamaha Corporation.
Urheberrechtlich geschützte Daten, einschließlich, aber nicht
darauf beschränkt, MIDI-Songdateien, die mithilfe dieser
SOFTWARE erstellt werden, unterliegen den nachfolgenden
Beschränkungen, die vom Benutzer zu beachten sind.
• Die mithilfe dieser SOFTWARE erhaltenen Daten dürfen
ohne Erlaubnis des Urheberrechtsinhabers nicht für
kommerzielle Zwecke verwendet werden.
• Die mithilfe dieser SOFTWARE erhaltenen Daten dürfen
nicht dupliziert, übertragen, verteilt oder einem öffentlichen
Publikum vorgespielt oder dargeboten werden, es sei denn,
es liegt eine Genehmigung durch den Inhaber der
Urheberrechte vor.
• Weder darf die Verschlüsselung der mithilfe dieser
SOFTWARE erhaltenen Daten entfernt, noch darf das
elektronische Wasserzeichen ohne Genehmigung des
Inhabers der Urheberrechte verändert werden.
3. BEENDIGUNG DES VERTRAGSVERHÄLTNISSES
Deutsch
LIZENZVEREINBARUNG FÜR TOOLS for KX
Diese Lizenzvereinbarung tritt am Tag des Erhalts der
SOFTWARE in Kraft und bleibt bis zur Beendigung wirksam.
Wenn eines der Urheberrechtsgesetze oder eine Maßgabe
dieser Vereinbarung verletzt wird, endet die Vereinbarung
automatisch und sofort ohne Vorankündigung durch Yamaha.
In diesem Fall müssen Sie die lizenzierte SOFTWARE und die
mitgelieferten Unterlagen und alle Kopien davon unverzüglich
vernichten.
4. BESCHRÄNKTE GARANTIE AUF MEDIEN
Bezüglich SOFTWARE, die auf physikalischen Medien
vertrieben wird, garantiert Yamaha, dass die physikalischen
Medien, auf denen die SOFTWARE aufgezeichnet wurde, für
einen Zeitraum von vierzehn (14) Tagen nach dem per
Kaufbeleg/Lieferschein nachweisbaren Empfangsdatum und
bei normalem Gebrauch frei von Herstellungs- und
Materialfehlern sind. Der volle Umfang der Verantwortung von
Yamaha und Ihre einzige Abhilfemöglichkeit ist der Ersatz des
defekten Mediums oder der defekten Medien durch
Einsendung an Yamaha oder einen autorisierten
Vertragshändler von Yamaha innerhalb von vierzehn Tagen
zusammen mit einer Kopie des Kaufbelegs/Lieferscheins.
Yamaha ist nicht zum Ersatz von Medien verpflichtet, die durch
Unfälle, Misbrauch oder fehlerhafte Anwendung beschädigt
wurden. YAMAHA SCHLIESST UNTER MAXIMALER
AUSSCHÖPFUNG DES GELTENDEN RECHTS
AUSDRÜCKLICH JEGLICHE STILLSCHWEIGENDEN
GARANTIEN AUF PHYSIKALISCHE MEDIEN AUS,
EINSCHLIESSLICH STILLSCHWEIGENDER GARANTIEN FÜR
ALLGEMEINE GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT ODER DIE
TAUGLICHKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN EINSATZZWECK.
5. BESCHRÄNKTE GARANTIE AUF DIE SOFTWARE
Sie erkennen ausdrücklich an, dass der Gebrauch der
SOFTWARE ausschließlich auf eigene Gefahr erfolgt. Die
SOFTWARE und ihre Anleitungen werden Ihnen ohne
Mängelgewähr oder andere Garantien zur Verfügung gestellt.
UNGEACHTET DER ANDEREN BESTIMMUNGEN DIESER
LIZENZVEREINBARUNG WERDEN VON YAMAHA KEINE
AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN
GARANTIEN HINSICHTLICH DIESER SOFTWARE
ÜBERNOMMEN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT
BESCHRÄNKT AUF STILLSCHWEIGENDE GARANTIEN FÜR
ALLGEMEINE GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT ODER DIE
TAUGLICHKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN EINSATZZWECK
ODER DIE NICHTVERLETZUNG DER RECHTE DRITTER.
BESONDERS, ABER OHNE DAS OBENGENANNTE
EINZUSCHRÄNKEN, GARANTIERT YAMAHA NICHT, DASS
DIE SOFTWARE IHRE ANSPRÜCHE ERFÜLLT, DASS DER
BETRIEB DER SOFTWARE OHNE UNTERBRECHUNGEN
ODER FEHLERFREI ERFOLGT ODER DASS FEHLER IN DER
SOFTWARE BESEITIGT WERDEN.
Bedienungsanleitung
41
LIZENZVEREINBARUNG FÜR Cubase AI4
Deutsch
6. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG
YAMAHA GEHT DIE NACHFOLGEND SPEZIFIZIERTE
VERPFLICHTUNG EIN, DIE VERWENDUNG DER SOFTWARE
UNTER DEN GENANNTEN BEDINGUNGEN ZU ERLAUBEN.
YAMAHA ÜBERNIMMT IHNEN GEGENÜBER ODER
GEGENÜBER DRITTEN IN KEINEM FALL DIE HAFTUNG FÜR
IRGENDWELCHE SCHÄDEN EINSCHLIESSLICH, JEDOCH
NICHT BESCHRÄNKT AUF DIREKT ODER BEILÄUFIG
ENTSTANDENE SCHÄDEN ODER FOLGESCHÄDEN,
AUFWENDUNGEN, ENTGANGENE GEWINNE,
DATENVERLUSTE ODER ANDERE SCHÄDEN, DIE INFOLGE
DER VERWENDUNG, DES MISSBRAUCHS ODER DER
UNMÖGLICHKEIT DER VERWENDUNG DER SOFTWARE
ENTSTEHEN KÖNNEN, SELBST WENN YAMAHA ODER EIN
AUTORISIERTER HÄNDLER AUF DIE MÖGLICHKEIT
SOLCHER SCHÄDEN AUFMERKSAM GEMACHT WURDE.
In keinem Fall überschreiten Ihre Ansprüche gegen Yamaha
aufgrund von Schäden, Verlusten oder Klageansprüchen
(aus Vertrag, Schadensersatz oder anderen) den Kaufpreis
der SOFTWARE.
7. SOFTWARE DRITTER
Möglicherweise werden der SOFTWARE Daten und Software
Dritter beigefügt („SOFTWARE DRITTER“). Wenn in der
schriftlichen Dokumentation oder der die Software
begleitenden elektronischen Daten irgendwelche Software und
Daten von Yamaha als SOFTWARE DRITTER bezeichnet wird,
erkennen Sie die Bestimmungen aller mit der SOFTWARE
DRITTER mitgelieferten Vereinbarungen an und erkennen an,
dass der Hersteller der SOFTWARE DRITTER verantwortlich ist
für etwaige Garantien oder Haftungen für die SOFTWARE
DRITTER. Yamaha ist in keiner Weise verantwortlich für die
SOFTWARE DRITTER oder deren Gebrauch durch Sie.
• Yamaha gibt keine ausdrücklichen Zusicherungen und
vertraglichen Haftungen bezüglich der SOFTWARE
DRITTER. ZUSÄTZLICH VERNEINT YAMAHA
AUSDRÜCKLICH ALLE STILLSCHWEIGENDEN
GARANTIEN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT
BESCHRÄNKT AUF, STILLSCHWEIGENDE GARANTIEN
AUF ALLGEMEINE GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT ODER DIE
TAUGLICHKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK der
SOFTWARE DRITTER.
• Yamaha bietet Ihnen keinen Service oder Hilfestellung zu
der SOFTWARE DRITTER.
• Yamaha übernimmt Ihnen gegenüber oder gegenüber
Dritten in keinem Fall die Haftung für irgendwelche Schäden
einschließlich, jedoch nicht beschränkt, auf direkt oder
beiläufig entstandene Schäden oder Folgeschäden,
Aufwendungen, entgangene Gewinne, Datenverluste oder
andere Schäden, die infolge der Verwendung, des
Missbrauchs oder der Unmöglichkeit der Verwendung der
SOFTWARE DRITTER entstehen können.
8. ALLGEMEINES
Diese Vereinbarung ist im Einklang mit dem japanischen Recht
zu interpretieren und wird von diesem beherrscht, ohne einen
Bezug auf jegliche Prinzipien eines Rechtskonflikts
herzustellen. Alle Rechtsstreitigkeiten und -verfahren sind am
Tokyo District Court in Japan durchzuführen. Falls aus
irgendeinem Grund Teile dieser Lizenzvereinbarung von einem
zuständigen Gericht für unwirksam erklärt werden sollten, dann
sollen die übrigen Bestimmungen der Lizenzvereinbarung
weiterhin voll wirksam sein.
9. VOLLSTÄNDIGKEIT DER VEREINBARUNG
Diese Lizenzvereinbarung stellt die Gesamtheit der
Vereinbarungen in Bezug auf die SOFTWARE und alle
mitgelieferten schriftlichen Unterlagen zwischen den Parteien
dar und ersetzt alle vorherigen oder gleichzeitigen schriftlichen
oder mündlichen Übereinkünfte oder Vereinbarungen in Bezug
auf diese Thematik. Zusätze oder Änderungen dieser
Vereinbarung sind nicht bindend, wenn Sie nicht von einem
vollständig autorisierten Repräsentanten von Yamaha
unterzeichnet sind.
ACHTUNG
LIZENZVEREINBARUNG FÜR Cubase AI4
BITTE LESEN SIE SORGFÄLTIG DIESE LIZENZVEREINBARUNG („VEREINBARUNG“), BEVOR SIE DIE SOFTWARE BENUTZEN.
DER GEBRAUCH DIESER SOFTWARE IST IHNEN NUR GEMÄSS DEN BEDINGUNGEN UND VORAUSSETZUNGEN DIESER
VEREINBARUNG GESTATTET. DIES IST EINE VEREINBARUNG ZWISCHEN IHNEN (ALS PRIVATPERSON ODER ALS NATÜRLICHE
PERSON) UND DER YAMAHA CORPORATION („YAMAHA“).
DURCH DAS ÖFFNEN DER VERSIEGELUNG DIESER VERPACKUNG BRINGEN SIE ZUM AUSDRUCK, AN DIE BEDINGUNGEN
DIESER LIZENZ GEBUNDEN ZU SEIN. WENN SIE NICHT MIT DEN BEDINGUNGEN EINVERSTANDEN SIND, INSTALLIEREN ODER
KOPIEREN SIE DIESE SOFTWARE NICHT, UND VERWENDEN SIE SIE AUF KEINE ANDERE WEISE.
DIESE VEREINBARUNG ENTHÄLT DIE BEDINGUNGEN IHRER ANWENDUNG DER „DAW“-SOFTWARE VON STEINBERG MEDIA
TECHNOLOGIES GMBH („STEINBERG“), DIE BESTANDTEIL DIESES PRODUKTS IST. DA DIE WÄHREND DER INSTALLATION
DER „DAW“-SOFTWARE AUF IHREM PC-BILDSCHIRM ANGEZEIGTE SOFTWARE-LIZENZVEREINBARUNG FÜR ENDANWENDER
(EUSLA) DURCH DIESE VEREINBARUNG ERSETZT WIRD, SOLLTEN SIE DIE EUSLA NICHT BEACHTEN. DIES BEDEUTET,
DASS SIE WÄHREND DER INSTALLATION SIE BEI ERSCHEINEN DER EUSLA „AGREE“ AUSWÄHLEN SOLLTEN, OHNE DIE
VEREINBARUNG TATSÄCHLICH ZU AKZEPTIEREN, UM AUF DER NÄCHSTEN BILDSCHIRMSEITE FORTZUFAHREN.
1. GEWÄHRUNG EINER LIZENZ UND COPYRIGHT
Yamaha gewährt Ihnen hiermit das Recht, eine einzige Kopie
der mitgelieferten Software-Programme und Daten
(„SOFTWARE“) zu nutzen. Der Begriff SOFTWARE umfasst alle
Updates der mitgelieferten Software und Daten. Die
SOFTWARE ist Eigentum von STEINBERG und durch den
geltenden Urheberrechtsschutz und alle geltenden
internationalen Handelsrechte geschützt. Yamaha hat ein
Unterlizenzrecht erworben, um Sie für die Verwendung der
SOFTWARE lizensieren zu können. Sie haben zwar das Recht,
Besitzansprüche auf die durch den Gebrauch der SOFTWARE
erstellten Daten zu erheben, doch die SOFTWARE selbst bleibt
weiterhin durch das entsprechende Copyright geschützt.
42
Sie dürfen die SOFTWARE auf genau einem Computer
verwenden.
Sie dürfen ausschließlich zu Backup-Zwecken eine Kopie der
SOFTWARE in maschinenlesbarer Form erstellen, wenn sich
die SOFTWARE auf einem Medium befindet, welches eine
solche Sicherungskopie erlaubt. Auf der erstellten
Sicherungskopie müssen Sie den Urheberrechtshinweis von
Yamaha und alle anderen Eigentumsrechte der die
SOFTWARE betreffenden Hinweise wiedergeben.
Sie dürfen nur dann dauerhaft all Ihre Rechte an der
SOFTWARE an Dritte übertragen, wenn Sie sie zusammen mit
diesem Produkt übergeben, und wenn der Empfänger die
Lizenzvereinbarung liest und dieser zustimmt.
Bedienungsanleitung
LIZENZVEREINBARUNG FÜR Cubase AI4
Sie dürfen nicht die SOFTWARE einem Reverse Engineering
unterziehen, sie dekompilieren oder auf andere Weise an
deren Quell-Code gelangen.
Es ist Ihnen nicht gestattet, die SOFTWARE als Ganzes oder
teilweise zu vervielfältigen, zu modifizieren, zu ändern, zu
vermieten, zu verleasen oder auf anderen Wegen zu verteilen
oder abgeleitete Produkte aus der SOFTWARE zu erstellen.
Sie dürfen nicht die SOFTWARE elektronisch von einem
Computer auf einen anderen übertragen oder sie in ein
Netzwerk mit anderen Computern einspeisen.
Sie dürfen nicht die SOFTWARE verwenden, um illegale oder
gegen die guten Sitten verstoßende Daten zu verbreiten.
Sie dürfen nicht auf dem Gebrauch der SOFTWARE
basierende Dienstleistungen erbringen ohne die Erlaubnis der
Yamaha Corporation.
Urheberrechtlich geschützte Daten, einschließlich, aber nicht
darauf beschränkt, MIDI-Songdateien, die mithilfe dieser
SOFTWARE erstellt werden, unterliegen den nachfolgenden
Beschränkungen, die vom Benutzer zu beachten sind.
Die mithilfe dieser SOFTWARE erhaltenen Daten dürfen ohne
Erlaubnis des Urheberrechtsinhabers nicht für kommerzielle
Zwecke verwendet werden.
Die mithilfe dieser SOFTWARE erhaltenen Daten dürfen nicht
dupliziert, übertragen, verteilt oder einem öffentlichen Publikum
vorgespielt oder dargeboten werden, es sei denn, es liegt eine
Genehmigung durch den Inhaber der Urheberrechte vor.
Weder darf die Verschlüsselung der mithilfe dieser SOFTWARE
erhaltenen Daten entfernt, noch darf das elektronische
Wasserzeichen ohne Genehmigung des Inhabers der
Urheberrechte verändert werden.
3. BEENDIGUNG DES VERTRAGSVERHÄLTNISSES
Diese Lizenzvereinbarung tritt am Tag des Erhalts der
SOFTWARE in Kraft und bleibt bis zur Beendigung wirksam.
Wenn eines der Urheberrechtsgesetze oder eine Maßgabe
dieser Vereinbarung verletzt wird, endet die Vereinbarung
automatisch und sofort ohne Vorankündigung durch Yamaha.
In diesem Fall müssen Sie die lizenzierte SOFTWARE und die
mitgelieferten Unterlagen und alle Kopien davon unverzüglich
vernichten.
4. BESCHRÄNKTE GARANTIE AUF MEDIEN
Bezüglich SOFTWARE, die auf physikalischen Medien
vertrieben wird, garantiert Yamaha, dass die physikalischen
Medien, auf denen die SOFTWARE aufgezeichnet wurde, für
einen Zeitraum von vierzehn (14) Tagen nach dem per
Kaufbeleg/Lieferschein nachweisbaren Empfangsdatum und
bei normalem Gebrauch frei von Herstellungs- und
Materialfehlern sind. Der volle Umfang der Verantwortung von
Yamaha und Ihre einzige Abhilfemöglichkeit ist der Ersatz des
defekten Mediums oder der defekten Medien durch
Einsendung an Yamaha oder einen autorisierten
Vertragshändler von Yamaha innerhalb von vierzehn Tagen
zusammen mit einer Kopie des Kaufbelegs/Lieferscheins.
Yamaha ist nicht zum Ersatz von Medien verpflichtet, die durch
Unfälle, Misbrauch oder fehlerhafte Anwendung beschädigt
wurden. YAMAHA SCHLIESST UNTER MAXIMALER
AUSSCHÖPFUNG DES GELTENDEN RECHTS
AUSDRÜCKLICH JEGLICHE STILLSCHWEIGENDEN
GARANTIEN AUF PHYSIKALISCHE MEDIEN AUS,
EINSCHLIESSLICH STILLSCHWEIGENDER GARANTIEN FÜR
ALLGEMEINE GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT ODER DIE
TAUGLICHKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN EINSATZZWECK.
ÜBERNOMMEN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT
BESCHRÄNKT AUF STILLSCHWEIGENDE GARANTIEN FÜR
ALLGEMEINE GEBRAUCHSTAUGLICHKEIT ODER DIE
TAUGLICHKEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN EINSATZZWECK
ODER DIE NICHTVERLETZUNG DER RECHTE DRITTER.
BESONDERS, ABER OHNE DAS OBENGENANNTE
EINZUSCHRÄNKEN, GARANTIERT YAMAHA NICHT, DASS
DIE SOFTWARE IHRE ANSPRÜCHE ERFÜLLT, DASS DER
BETRIEB DER SOFTWARE OHNE UNTERBRECHUNGEN
ODER FEHLERFREI ERFOLGT ODER DASS FEHLER IN DER
SOFTWARE BESEITIGT WERDEN.
6. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG
YAMAHA GEHT DIE NACHFOLGEND SPEZIFIZIERTE
VERPFLICHTUNG EIN, DIE VERWENDUNG DER SOFTWARE
UNTER DEN GENANNTEN BEDINGUNGEN ZU ERLAUBEN.
YAMAHA ÜBERNIMMT IHNEN GEGENÜBER ODER
GEGENÜBER DRITTEN IN KEINEM FALL DIE HAFTUNG FÜR
IRGENDWELCHE SCHÄDEN EINSCHLIESSLICH, JEDOCH
NICHT BESCHRÄNKT AUF DIREKT ODER BEILÄUFIG
ENTSTANDENE SCHÄDEN ODER FOLGESCHÄDEN,
AUFWENDUNGEN, ENTGANGENE GEWINNE,
DATENVERLUSTE ODER ANDERE SCHÄDEN, DIE INFOLGE
DER VERWENDUNG, DES MISSBRAUCHS ODER DER
UNMÖGLICHKEIT DER VERWENDUNG DER SOFTWARE
ENTSTEHEN KÖNNEN, SELBST WENN YAMAHA ODER EIN
AUTORISIERTER HÄNDLER AUF DIE MÖGLICHKEIT
SOLCHER SCHÄDEN AUFMERKSAM GEMACHT WURDE.
In keinem Fall überschreiten Ihre Ansprüche gegen Yamaha
aufgrund von Schäden, Verlusten oder Klageansprüchen
(aus Vertrag, Schadensersatz oder anderen) den Kaufpreis der
SOFTWARE.
Deutsch
2. BESCHRÄNKUNGEN
7. ALLGEMEINES
Diese Vereinbarung ist im Einklang mit dem japanischen Recht
zu interpretieren und wird von diesem beherrscht, ohne einen
Bezug auf jegliche Prinzipien eines Rechtskonflikts
herzustellen. Alle Rechtsstreitigkeiten und -verfahren sind am
Tokyo District Court in Japan durchzuführen. Falls aus
irgendeinem Grund Teile dieser Lizenzvereinbarung von einem
zuständigen Gericht für unwirksam erklärt werden sollten, dann
sollen die übrigen Bestimmungen der Lizenzvereinbarung
weiterhin voll wirksam sein.
8. VOLLSTÄNDIGKEIT DER VEREINBARUNG
Diese Lizenzvereinbarung stellt die Gesamtheit der
Vereinbarungen in Bezug auf die SOFTWARE und alle
mitgelieferten schriftlichen Unterlagen zwischen den Parteien
dar und ersetzt alle vorherigen oder gleichzeitigen schriftlichen
oder mündlichen Übereinkünfte oder Vereinbarungen in Bezug
auf diese Thematik. Zusätze oder Anderungen dieser
Vereinbarung sind nicht bindend, wenn Sie nicht von einem
vollständig autorisierten Repräsentanten von Yamaha
unterzeichnet sind.
5. BESCHRÄNKTE GARANTIE AUF DIE SOFTWARE
Sie erkennen ausdrücklich an, dass der Gebrauch der
SOFTWARE ausschließlich auf eigene Gefahr erfolgt. Die
SOFTWARE und ihre Anleitungen werden Ihnen ohne
Mängelgewähr oder andere Garantien zur Verfügung gestellt.
UNGEACHTET DER ANDEREN BESTIMMUNGEN DIESER
LIZENZVEREINBARUNG WERDEN VON YAMAHA KEINE
AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN
GARANTIEN HINSICHTLICH DIESER SOFTWARE
Bedienungsanleitung
43
Index
Deutsch
Index
A
H
ADD INSTRUMENT TRACK................................10, 19
ARP EDIT ..........................................................10, 33
ARP ON/OFF .....................................................10, 20
Arpeggio .................................................................31
Arpeggio-Typ ..........................................................48
ASSIGN 1 ..........................................................25, 34
ASSIGN 2 ..........................................................25, 34
Aufnahme..........................................................25, 34
Auto ........................................................................36
Hard1 ............................................................... 27, 36
Hard2 ............................................................... 27, 36
Hauptdisplay .......................................................... 26
HOLD ............................................................... 10, 21
B
KX Editor................................................................... 6
BeatStretch .............................................................33
BulkTransmit ...........................................................37
M
C
Clock ......................................................................36
Control Change (Controller) .....................................29
CONTROL TEMPLATE .......................................10, 28
CONTROL-Regler ..............................................10, 24
Cubase ...................................................................17
Cubase AI4 .............................................................13
CUBASE FUNCTION .........................................11, 23
Cursor ...............................................................11, 25
D
DATA ..........................................................10, 17, 31
DAW Select .......................................................34, 37
DC IN, Buchse ....................................................9, 11
Device Number .......................................................37
Display ..............................................................10, 26
Display Time ...........................................................37
I
Installation .............................................................. 13
Internal (intern)........................................................ 36
K
MIDI........................................................................ 37
MIDI IN ................................................................... 11
MIDI OUT................................................................ 11
MIDI Select ............................................................. 37
MIDI Thru .......................................................... 37, 38
MIDI Transmit Ch .................................................... 37
MIDI-Port ................................................................ 18
Modulationsrad ....................................................... 11
MUTE ..................................................................... 25
N
Netzadapter .............................................................. 9
Normal .............................................................. 27, 36
O
OCTAVE ........................................................... 10, 27
Octave LED ............................................................ 37
OctRange ............................................................... 33
E
P
ENTER ........................................................11, 25, 34
ESC.............................................................11, 25, 34
EXIT ........................................................................10
Extensions for Steinberg DAW .................................13
External (extern) ......................................................36
PC+Remot .............................................................. 37
Pitch-Bend-Rad ...................................................... 11
ProgChg ................................................................. 37
ProgChgMode ........................................................ 37
PROGRAM ........................................................ 11, 34
F
R
Factory Set (Werkseinstellungen) .............................37
Fix .....................................................................27, 36
Fußschalter..............................................................16
REC .................................................................. 25, 34
Regler (Drehregler) ................................................. 24
Reglerfunktions-Auswahltaste.................................. 10
Remote ................................................................... 37
Rücklauf ........................................................... 25, 34
G
GateTime ................................................................33
44
Bedienungsanleitung
Index
S
Deutsch
Schnellvorlauf ....................................................25, 34
SELECT .............................................................10, 26
Soft1 .................................................................27, 36
Soft2 .................................................................27, 36
SOLO ................................................................25, 34
STANDBY/ON......................................................9, 11
Steuerungsvorlage ..................................................28
Stopp ................................................................25, 34
Stromversorgung .......................................................9
SUSTAIN ...........................................................11, 16
Swing ......................................................................33
SwingValue .............................................................33
Sync........................................................................36
T
TEMPO....................................................................10
Tempo...............................................................32, 36
TOOLS for KX ..........................................................13
TRACK (Spursteuerungstasten) .........................11, 25
TRANSPORT (Transportsteuerungstasten) .........11, 25
U
USB ........................................................................37
USB TO HOST .........................................................11
USB-Bus-betriebenes Gerät.......................................9
USB-MIDI Driver (USB-MIDI-Treiber)........................13
USB-MIDI-Port .........................................................18
UTILITY .............................................................10, 36
V
VELOCITY CURVE .............................................10, 27
Velocity-Kurve (Dynamikkurve) ................................27
VeloCurve ...............................................................36
VeloFix ....................................................................36
VSTi ........................................................................19
VSTi Remote............................................................29
VSTi WINDOW ...................................................10, 34
W
Wiedergabe ......................................................25, 34
Wiederholung ein/aus ........................................25, 34
Bedienungsanleitung
45
Anhang
English
Anhang
Technische Daten
Français
Deutsch
Keyboard
KX25
25 keys (Initial Touch)
KX49
49 keys (Initial Touch)
KX61
61 keys (Initial Touch)
KX8
88 keys (Initial Touch)
Arpeggio
342 types
540 phrases (DrPc: 66 x 4; plus 276)
Remote Control block
DAW
For Windows: Cubase 4, Cubase Studio 4, Cubase AI4, SONAR 6
For Macintosh: Cubase 4, Cubase Studio 4, Cubase AI4, Logic7.2, Digital
Performer 5.1
* Functions to be controlled differ depending on the software.
Controller
Pitch Bend Wheel x 1
Modulation Wheel x 1
CONTROL knobs x 4 (assignable)
Display
16 characters x 2 lines LED lamp (backlit)
Connectors
USB (TO HOST)
MIDI IN/OUT
DC-IN
FOOT SWITCH (SUSTAIN)
Power Consumption
4.1 W (when using the AC power adaptor)
0.6 W (when using this product as a bus-powered device)
Sequencer block
KX25: 508(W) x 286.6(D) x 92(H) mm, 2kg
Dimensions, weight
KX49: 830(W) x 286.6(D) x 92(H) mm, 3kg
KX61: 937(W) x 343.9(D) x 114.6(H) mm, 4.3kg
KX8: 1340(W) x 445(D) x 157(H) mm, 15.1kg
AC power adaptor (PA-3C, PA-130, or an equivalent)
USB cable, Disks x 2, Owner’s Manual (this book)
* Die technischen Daten und Beschreibungen in dieser Bedienungsanleitung dienen nur der Information. Yamaha Corp.
behält sich das Recht vor, Produkte oder deren technische Daten jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu verändern
oder zu modifizieren. Da die technischen Daten, das Gerät selbst oder Sonderzubehör nicht in jedem Land gleich sind,
setzen Sie sich im Zweifel bitte mit Ihrem Yamaha-Händler in Verbindung.
Russian
Español
Accessories
46
Bedienungsanleitung
Anhang
Product name
Indication on the KX display
HALion One
HALionOne
2
Mystic
Mystic
3
Prologue
Prologue
4
Spector
Spector
5
Embracer
Embracer
6
Monologue
Monologue
7
Hypersonic2
Hypersonic
HALion3
HALion
8
9
Native Instruments
10
11
12
KORG
PRO-53
Pro-53
FM8
FM8
MASSIVE
Massive
Polysix
Polysix
13
WAVESTATION
Wavestation
14
Mono/Poly
MonoPoly
15
M1
M1
MS-20
MS-20
16
17
M-AUDIO / GForce
impOSCar
impOSCar
Minimonsta
Minimonsta
Oddity
Oddity
Analog Factory
AnalogFactory
21
CS-80V
CS-80V
22
Jupiter-8V
Jupiter-8V
23
Minimoog V
Minimoog V
18
19
20
24
Arturia
Novation Music
25
V-Station
V-Station
Bass Station
BassStation
26
reFX
VANGUARD
Vanguard
27
IK Multimedia
SampleTank2
SampleTank
28
Spectrasonics
ATMOSPHERE
Atmosphere
29
30
--
TRILOGY
Trilogy
--
Generic
Deutsch
Manufacturer
Steinberg
Français
1
Español
No.
English
Liste der Steuerungsvorlagen
Russian
Einzelheiten darüber, welche Funktionen den einzelnen Reglern bei Auswahl der jeweiligen Vorlage
zugeordnet sind, finden Sie auf der folgenden Website:
http://www.yamahasynth.com/
Bedienungsanleitung
47
Anhang
Russian
Español
Français
Deutsch
English
Liste der Arpeggio-Typen
48
Allgemeine Instrumententypen, die in HALionOne ausgewählt werden können und für die betreffenden
Arpeggio-Typen am besten geeignet sind, sind in der Spalte „Instrument Type“ aufgelistet.
Category
Arp.
No.
Arp.
Name
Time
Signature
Length
DrPc
1
ContmpRk
4/4
4
126
DrPc
2
StndRock
4/4
4
131
DrPc
3
PowerRck
4/4
4
DrPc
4
AlternRk
4/4
4
DrPc
5
MondoRck
4/4
4
DrPc
6
XoverRk
4/4
2
DrPc
7
Rck&Roll
4/4
4
DrPc
8
GuitrPp1
4/4
2
Arp.
Name
Time
Signature
Length
51
House
4/4
2
123
:
52
Garage
4/4
2
127
Tekno Kit
53
AcoJazz
4/4
4
204
Jazz Kit
54
ModernJz
4/4
16
218
:
DrPc
55
ShfBlues
4/4
4
115
Stereo GM
:
DrPc
56
SlwBlues
4/4
2
49
:
Stereo GM
DrPc
57
PnBoogie
4/4
8
160
:
:
DrPc
58
Reggae
4/4
4
102
:
Original Instrument
Tempo
Type
Category
Arp.
No.
Stereo GM
DrPc
:
DrPc
120
:
DrPc
100
RockSt2
DrPc
94
:
100
172
90
Original Instrument
Tempo
Type
DrPc
9
GuitrPp2
4/4
4
100
:
DrPc
59
ReggeShf
4/4
4
90
:
DrPc
10
Unpluggd
4/4
4
120
:
DrPc
60
Salsa
4/4
2
123
:
DrPc
11
FingrPck
4/4
4
94
:
DrPc
61
SalsaPc
4/4
4
123
:
DrPc
12
Brit Pop
4/4
2
86
:
DrPc
62
Samba
4/4
4
120
:
DrPc
13
EP Balld
4/4
2
60
:
DrPc
63
SambaPc
4/4
4
120
:
DrPc
14
8BtBasic
4/4
4
120
:
DrPc
64
Bossa
4/4
4
124
:
DrPc
15
8Bt Soft
4/4
4
100
:
DrPc
65
BossaPc
4/4
4
124
:
DrPc
16
16BtBld1
4/4
4
75
:
DrPc
66
Spanish
4/4
2
120
:
DrPc
17
16BtBld2
4/4
2
64
:
CPrc
67
R&B Dsc
4/4
2
110
Vibes
DrPc
18
16Bt Pop
4/4
4
103
:
CPrc
68
Trance
4/4
4
140
Marimba
DrPc
19
6/8 Pop
4/4
4
100
:
CPrc
69
Ethnic1
6/4
5
118
Celeste
DrPc
20
6/8Balld
4/4
2
58
:
CPrc
70
Ethnic2
7/4
3
120
Music Box
DrPc
21
Funk
4/4
4
107
:
CPrc
71
MOD
4/4
2
120
Glocken
DrPc
22
FunkRock
4/4
4
95
:
CPrc
72
Trill
4/4
1
120
Marimba
DrPc
23
JazzFunk
4/4
4
120
:
Bass
73
CntmpRk1
4/4
4
126
Pick Bass
DrPc
24
SlowEasy
4/4
4
72
:
Bass
74
CntmpRk2
4/4
4
126
:
DrPc
25
ClubJazz
4/4
4
125
:
Bass
75
StndRck1
4/4
4
131
FingerBass
DrPc
26
PopShuff
4/4
4
94
:
Bass
76
StndRck2
4/4
4
131
:
DrPc
27
GosplFnk
4/4
4
106
:
Bass
77
PowerRk1
4/4
4
120
Pick Bass
DrPc
28
StdDisco
4/4
4
120
:
Bass
78
PowerRk2
4/4
4
120
:
DrPc
29
PhilyDsc
4/4
2
100
:
Bass
79
AlternRk
4/4
4
100
FingerBass
DrPc
30
ChartPop
4/4
4
92
Hip Hop 1
Bass
80
XoverRk
4/4
1
100
:
DrPc
31
New R&B
4/4
1
97
:
Bass
81
Rck&Roll
4/4
4
172
Pick Bass
DrPc
32
Smooth
4/4
4
64
:
Bass
82
GuitrPp1
4/4
2
90
FingerBass
DrPc
33
HipHop1
4/4
2
94
:
Bass
83
GuitrPp2
4/4
4
100
Pick Bass
DrPc
34
HipHop2
4/4
2
105
:
Bass
84
Unpluggd
4/4
4
113
Acoustic
DrPc
35
HipHop3
4/4
2
104
R&B Kit 1
Bass
85
FingrPck
4/4
1
120
FingerBass
DrPc
36
Hip Rock
4/4
4
132
:
Bass
86
Brit Pop
4/4
2
86
:
DrPc
37
Regeton
4/4
4
98
Hip Hop 1
Bass
87
EP Balld
4/4
2
60
:
DrPc
38
RegetnPc
4/4
4
98
Perccussion
Bass
88
8BtBasic
4/4
4
120
:
DrPc
39
SoulBeat
4/4
4
124
Stereo GM
Bass
89
8BtSoft
4/4
4
100
:
DrPc
40
SoulShuf
4/4
4
98
:
Bass
90
16BtBlld
4/4
4
75
:
DrPc
41
Big Beat
4/4
4
115
RockSt2
Bass
91
16Bt Pop
4/4
4
103
SimpleSlap
DrPc
42
Breakbt
4/4
4
115
Tekno Kit
Bass
92
6/8 Pop
4/4
4
100
FingerBass
DrPc
43
Lo Beat
4/4
2
140
R&B Kit 1
Bass
93
6/8Balld
4/4
2
58
:
DrPc
44
DrumnBas
4/4
2
154
:
Bass
94
FingrBs1
4/4
1
115
:
DrPc
45
Techno
4/4
8
135
Tekno Kit
Bass
95
FingrBs2
4/4
3
115
:
DrPc
46
Trance
4/4
4
140
:
Bass
96
FingrBs3
4/4
2
150
:
DrPc
47
DreamDnc
4/4
4
136
:
Bass
97
FingrBs4
4/4
2
89
:
DrPc
48
Ibiza
4/4
2
135
R&B Kit 1
Bass
98
FingrBs5
4/4
1
115
:
DrPc
49
EuroTeck
4/4
2
140
Tekno Kit
Bass
99
SlapBass
4/4
3
120
SimpleSlap
DrPc
50
Club Hus
4/4
2
128
R&B Kit 1
Bass
100
FunkRock
4/4
4
95
FingerBass
Bedienungsanleitung
Anhang
Arp.
Name
Time
Signature
Length
Bass
101
JazFunk1
4/4
2
120
Bass
102
JazFunk2
4/4
4
120
156
Vel Gruv
4/4
1
134
157
X-Sweep
4/4
1
140
Bass
103
SlowEasy
4/4
4
72
:
Seq
158
Simple1
4/4
1
130
Chiff Ld
Bass
104
ClubJazz
4/4
4
Bass
105
PopShuff
4/4
4
:
Seq
159
Simple2
4/4
1
130
:
Velo Slap
Seq
160
Simple3
4/4
1
130
Bass
106
GosplFnk
4/4
4
:
FingerBass
Seq
161
Basic
4/4
1
130
Brightness
Bass
107
StdDisco
4/4
1
Bass
108
PhilyDsc
4/4
2
120
:
Seq
162
FifthSQ1
4/4
1
130
5th Ld
100
:
Seq
163
FifthSQ2
4/4
1
130
Bass
109
ChartPop
4/4
4
:
92
SynthBass2
Seq
164
MuteLine
4/4
1
134
Saw Ld
Bass
110
NewR&B1
4/4
Bass
111
NewR&B2
4/4
1
97
:
Seq
165
Chodal
4/4
2
150
:
1
97
:
Seq
166
AlternRk
4/4
4
100
Charan Ld
Bass
112
Smooth
4/4
Bass
113
HipHop1
4/4
2
64
:
Seq
167
Trance1
4/4
4
115
Chiff Ld
2
105
:
Seq
168
Trance2
4/4
1
140
Poly Synth
Bass
114
HipHop2
Bass
115
HipHop3
4/4
2
94
:
Seq
169
Trance3
4/4
4
140
:
4/4
2
94
:
Seq
170
Trance4
4/4
1
140
Square Ld
Bass
116
HipHop4
4/4
2
Bass
117
Hip Rock
4/4
4
94
:
Seq
171
Trance5
4/4
1
140
:
132
FingerBass
Seq
172
Trance6
4/4
4
140
Bass&Ld
Bass
118
Regeton
4/4
4
Bass
119
GruvBass
4/4
2
98
SynthBass1
Seq
173
Trance7
4/4
1
140
Poly Synth
120
SynthBass2
Seq
174
Trance8
4/4
1
130
Bass
120
SoulBeat
4/4
4
:
124
FingerBass
Seq
175
Trance9
4/4
2
145
Bass
121
SoulShuf
4/4
:
4
98
:
Seq
176
Trance10
4/4
2
145
Bass
122
ChillOut
:
4/4
2
79
:
Seq
177
DreamDnc
4/4
1
136
Square Ld
Bass
123
Bass
124
Big Beat
4/4
4
115
:
Seq
178
Ibiza1
4/4
2
135
Charan Ld
Breakbt1
4/4
4
115
SynthBass1
Seq
179
Ibiza2
4/4
2
135
Bass
125
Square Ld
Breakbt2
4/4
4
88
SynthBass2
Seq
180
Tekno
4/4
2
120
Bass
Saw Ld
126
DrumnBas
4/4
4
170
:
Seq
181
SynArp1
4/4
1
130
:
Bass
127
Techno
4/4
8
135
:
Seq
182
SynArp2
4/4
1
130
:
Bass
128
Trance
4/4
4
140
:
Seq
183
SynArp3
4/4
1
130
:
Bass
129
Tek Bass
4/4
1
138
:
Seq
184
SynArp4
4/4
1
90
:
Bass
130
DreamDnc
4/4
2
136
:
Seq
185
SynArp5
4/4
1
138
:
Bass
131
Ibiza
4/4
2
135
:
Seq
186
Melody1
4/4
1
70
Brightness
Bass
132
DiscoHus
4/4
4
126
:
Seq
187
Melody2
4/4
1
70
:
Bass
133
ClubHus1
4/4
1
128
:
Seq
188
Electro1
4/4
1
130
Saw Ld
Bass
134
ClubHus2
4/4
1
128
:
Seq
189
Electro2
4/4
1
130
:
Bass
135
Garage
4/4
2
127
:
Seq
190
Electro3
4/4
1
130
:
Bass
136
HouseBas
4/4
4
120
:
Seq
191
Electro4
4/4
1
130
:
Bass
137
AcidBass
4/4
1
120
:
Seq
192
Electro5
4/4
1
130
:
Bass
138
AcoJazz1
4/4
4
204
Acoustic
Seq
193
Electro6
4/4
1
130
:
Bass
139
AcoJazz2
4/4
4
204
:
Seq
194
CompuBas
4/4
1
130
Bass&Ld
Bass
140
ModrnJz1
4/4
16
218
:
Seq
195
Poly Arp
4/4
1
120
Saw Ld
Bass
141
ModrnJz2
4/4
16
218
:
Seq
196
Tek Echo
4/4
2
120
:
Bass
142
ShfBlues
4/4
4
115
Pick Bass
Seq
197
SuperArp
4/4
2
120
:
Bass
143
SlwBlues
4/4
2
49
FingerBass
Seq
198
AcidLine
4/4
1
120
:
Bass
144
PnBoogie
4/4
8
160
Acoustic
Seq
199
Doves
4/4
1
150
:
Bass
145
Reggae
4/4
4
102
FingerBass
Seq
200
PulsLine
4/4
2
120
:
Bass
146
ReggeShf
4/4
4
90
:
Seq
201
SyncpEco
4/4
2
120
Poly Synth
Bass
147
Salsa
4/4
4
123
Acoustic
Seq
202
Waggle
4/4
1
140
Saw Ld
Bass
148
Montuno
4/4
4
100
FingerBass
ChSq
203
SynChrd1
4/4
1
130
Poly Synth
Bass
149
Samba
4/4
2
120
:
ChSq
204
SynChrd2
4/4
1
90
Bass&Ld
Bass
150
Bossa
4/4
4
124
:
ChSq
205
BasChrd1
4/4
2
130
:
Bass
151
LatinHus
4/4
4
138
:
ChSq
206
BasChrd2
4/4
1
130
:
Bass
152
Spanish
4/4
1
120
:
ChSq
207
ChillChd
4/4
1
90
Poly Synth
Seq
153
Classic
4/4
1
120
Saw Ld
ChSq
208
TrancRtm
4/4
4
140
:
Seq
154
Oct Seq
4/4
1
130
Bass&Ld
ChSq
209
Ibiza
4/4
2
135
Bass&Ld
Seq
155
RandmSeq
4/4
1
90
Sci-Fi
ChSq
210
Garage
4/4
2
127
:
Original Instrument
Tempo
Type
Category
Arp.
No.
:
Seq
:
Seq
:
125
94
106
Original Instrument
Tempo
Type
Saw Ld
Bedienungsanleitung
English
Length
Deutsch
Time
Signature
Français
Arp.
Name
Español
Arp.
No.
Russian
Category
49
Russian
Español
Français
Deutsch
English
Anhang
50
Category
Arp.
No.
Arp.
Name
Time
Signature
Length
ChSq
211
Syncopat
4/4
2
120
HySq
212
Hybrid1
4/4
1
130
HySq
213
Hybrid2
4/4
1
HySq
214
Hybrid3
4/4
1
HySq
215
Hybrid4
4/4
1
130
HySq
216
Hybrid5
4/4
1
ApKb
217
Pf Arp1
4/4
2
ApKb
218
Pf Arp2
4/4
ApKb
219
Pf Arp3
4/4
ApKb
220
Pf Arp4
ApKb
221
Pf Arp5
ApKb
222
ApKb
223
ApKb
Original Instrument
Tempo
Type
Time
Signature
Category
Arp.
No.
Arp.
Name
Saw Ld
GtPl
266
PowerRk3
4/4
4
120
:
:
GtPl
267
AlterRk1
4/4
4
97
Overdrive
95
:
GtPl
268
AlterRk2
4/4
4
97
:
130
:
GtPl
269
XoverRk1
4/4
2
100
:
Bass&Ld
GtPl
270
XoverRk2
4/4
2
100
Distortion
106
:
GtPl
271
Rck&Roll
4/4
4
172
Clean
64
Acoustic Piano
GtPl
272
GuitrPp1
4/4
2
90
Nylon
2
74
:
GtPl
273
GuitrPp2
4/4
1
90
:
2
130
:
GtPl
274
GuitrPp3
4/4
4
100
Steel
4/4
1
116
:
GtPl
275
GuitrPp4
4/4
4
100
Clean
4/4
1
82
:
GtPl
276
GuitrPp5
4/4
1
90
Nylon
Pf Arp6
4/4
2
130
:
GtPl
277
Unplug1
4/4
4
120
Steel
Pf Arp7
4/4
2
130
:
GtPl
278
Unplug2
4/4
2
120
:
224
Pf Arp8
4/4
1
74
:
GtPl
279
Unplug3
4/4
2
120
:
ApKb
225
70sRock1
4/4
2
130
:
GtPl
280
FingrPk1
4/4
2
120
:
ApKb
226
70sRock2
4/4
4
130
:
GtPl
281
FingrPk2
4/4
2
120
:
ApKb
227
EP Balld
4/4
2
60
E_Piano 1
GtPl
282
BritPop1
4/4
2
86
:
ApKb
228
Slowfeel
4/4
1
74
:
GtPl
283
BritPop2
4/4
2
86
Clean
ApKb
229
16Bt Pop
4/4
4
103
:
GtPl
284
EP Balld
4/4
2
60
:
ApKb
230
AnalgPop
4/4
2
93
:
GtPl
285
8BtBasic
4/4
4
120
:
ApKb
231
ClubJazz
4/4
4
125
Acoustic Piano
GtPl
286
8BtSoft
4/4
4
100
Steel
ApKb
232
ChartPop
4/4
1
92
E_Piano 1
GtPl
287
16BtBlld
4/4
4
75
Clean
ApKb
233
Swing EP
4/4
1
101
:
GtPl
288
6/8 Pop
4/4
4
100
:
ApKb
234
6/8 R&B
4/4
2
61
:
GtPl
289
6/8Balld
4/4
2
58
:
ApKb
235
HipHop1
4/4
2
105
:
GtPl
290
Funky1
4/4
2
120
:
ApKb
236
HipHop2
4/4
2
105
:
GtPl
291
Funky2
4/4
2
120
:
ApKb
237
HipHop3
4/4
2
105
Harpsichord
GtPl
292
Funky3
4/4
1
120
:
ApKb
238
Clavi1
4/4
1
110
Brite Clav
GtPl
293
CleanGt1
4/4
4
107
:
ApKb
239
Clavi2
4/4
1
110
:
GtPl
294
CleanGt2
4/4
2
120
:
ApKb
240
Clavi3
4/4
1
124
:
GtPl
295
CleanGt3
4/4
2
120
:
ApKb
241
DrumnBas
4/4
4
170
E_Piano 1
GtPl
296
CleanGt4
4/4
4
127
:
ApKb
242
ClubHus
4/4
2
128
:
GtPl
297
CleanGt5
4/4
4
107
:
ApKb
243
HousePf
4/4
2
130
Rock Piano
GtPl
298
Spanky
4/4
2
105
:
ApKb
244
Reggae
4/4
2
92
Brite Clav
GtPl
299
FunkRock
4/4
4
94
:
ApKb
245
Salsa
4/4
1
123
Rock Piano
GtPl
300
JazzFunk
4/4
4
120
:
ApKb
246
Montuno
4/4
2
100
:
GtPl
301
SlowEasy
4/4
4
72
:
ApKb
247
PnoLatin
4/4
2
120
:
GtPl
302
GosplFnk
4/4
4
106
:
Orgn
248
HouseOrg
4/4
1
130
Perc Organ
GtPl
303
PopShuff
4/4
4
94
:
Orgn
249
Reggae
4/4
1
92
Draw Organ
GtPl
304
StdDisco
4/4
4
120
:
Orgn
250
LatinOrg
4/4
1
110
Rock Organ
GtPl
305
PhilyDsc
4/4
2
100
:
GtPl
251
Strum1
4/4
2
120
Steel
GtPl
306
New R&B
4/4
1
97
Steel
GtPl
252
Strum2
4/4
2
120
:
GtPl
307
Smooth
4/4
2
64
Nylon
GtPl
253
Strum3
4/4
2
120
:
GtPl
308
HipHop1
4/4
2
94
Mute
GtPl
254
SteelGtr
4/4
4
120
:
GtPl
309
HipHop2
4/4
2
94
:
GtPl
255
GtrArp1
4/4
1
120
:
GtPl
310
HipRock1
4/4
4
90
Overdrive
GtPl
256
GtrArp2
4/4
1
120
:
GtPl
311
HipRock2
4/4
4
132
:
GtPl
257
OvdrGtr1
4/4
4
120
Overdrive
GtPl
312
SoulBeat
4/4
4
124
Clean
GtPl
258
OvdrGtr2
4/4
4
120
:
GtPl
313
SoulShuf
4/4
4
98
:
GtPl
259
OvdrGtr3
4/4
4
120
:
GtPl
314
Big Beat
4/4
4
115
Overdrive
GtPl
260
OvdrGtr4
4/4
4
120
:
GtPl
315
AcoJazz
4/4
4
204
ModernJazz
GtPl
261
ContmpRk
4/4
4
126
:
GtPl
316
ModernJz
4/4
16
218
:
GtPl
262
StndRck1
4/4
4
131
:
GtPl
317
ShfBlues
4/4
4
115
Mute
GtPl
263
StndRck2
4/4
4
131
:
GtPl
318
SlwBlues
4/4
2
49
Overdrive
GtPl
264
PowerRk1
4/4
4
120
Distortion
GtPl
319
PnBoogie
4/4
4
160
Clean
GtPl
265
PowerRk2
4/4
4
120
:
GtPl
320
Reggae
4/4
2
102
:
Bedienungsanleitung
Length
Original Instrument
Tempo
Type
Anhang
321
ReggeShf
4/4
4
90
:
GtPl
322
Samba
4/4
4
120
Nylon
GtPl
323
Bossa
4/4
4
124
:
GtPl
324
Spanish1
4/4
2
120
:
GtPl
325
Spanish2
4/4
2
120
Steel
GtPl
326
Lick1
4/4
4
120
Distortion
GtPl
327
Lick2
4/4
4
120
:
GtPl
328
Lick3
4/4
2
120
:
GtPl
329
Lick4
4/4
4
120
:
GtPl
330
Lick5
4/4
1
120
:
Strn
331
Strings
4/4
1
101
StereoSt1
Strn
332
New R&B
4/4
2
90
:
Strn
333
Pizz
4/4
1
120
Pizz
Bras
334
Funk1
4/4
4
132
Brass Sect
Bras
335
Funk2
4/4
1
132
:
Bras
336
Samba
4/4
2
120
:
RdPp
337
Hip Hop
4/4
2
105
TenorSax 2
RdPp
338
Soul
4/4
4
120
:
RdPp
339
Flutter
4/4
1
120
:
Lead
340
R&B Dsc1
4/4
1
110
Bass&Ld
Lead
341
R&B Dsc2
4/4
2
110
:
Lead
342
Regeton
4/4
4
98
Caliop Ld
English
Original Instrument
Tempo
Type
Deutsch
GtPl
Length
Français
Arp.
Name
Español
Arp.
No.
Russian
Time
Signature
Category
Bedienungsanleitung
51
52
Español
Français
Bedienungsanleitung
Control
Change
0,32
1,7,10,11
6,38
64
65
66
71-75
91,93
96-97
100-101
0-127
Key's
Ch's
After
Touch
Pitch Bend
Note ON
Note OFF
Velocity
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
o
o
o
o
o
o
o
o
o
o
o
o
x
x
o 9nH,v=1-127
o 8nH,v=0
0 - 127
**************
3
x
**************
Default
Messages
Altered
Mode
: True voice
x
x
x
1 - 16
Note
Number
x
x
1 - 16
Default
Changed
Basic
Channel
Transmitted
Recognized
[ USB KEYBOARD STUDIO ]
Model KX25/KX49/KX61/KX8 MIDI Implementation Chart
Function...
YAMAHA
Russian
Data Entry
Sustain Sw
Portamento Sw
Sostenuto
Sound Controller
Effect Depth
RPN Inc,Dec
RPN LSB,MSB
Assignable Cntrl
Bank Select
Memorized
Remarks
Date :10-JAN-2008
Version : 1.0
Deutsch
English
Anhang
MIDI-Implementationstabelle
: True #
Russian
Mode 1 : OMNI ON, POLY
Mode 3 : OMNI OFF, POLY
x
x
x
x
x
x
Français
Mode 2 : OMNI ON, MONO
Mode 4 : OMNI OFF, MONO
Español
x
x
x
x
o
x
Aux
Messages
All Sound Off
Reset All Cntrls
Local ON/OFF
All Notes OFF
Active Sense
Reset
:
:
:
:
:
:
o
x
o
x
: Clock
: Commands
System
Real Time
x
x
x
x
x
x
: Song Pos.
: Song Sel.
: Tune
o
x
o
o 0 - 127
**************
Common
System Exclusive
Prog
Change
Deutsch
o : Yes
x : No
English
Anhang
Bedienungsanleitung
53
Para detalles sobre productos, contacte su tienda Yamaha más cercana
o el distribuidor autorizado que se lista debajo.
For details of products, please contact your nearest Yamaha
representative or the authorized distributor listed below.
Pour plus de détails sur les produits, veuillez-vous adresser à Yamaha ou
au distributeur le plus proche de vous gurant dans la liste sui vante.
Die Einzelheiten zu Produkten sind bei Ihrer unten aufgeführten
Niederlassung und bei Yamaha Vertragshändlern in den jeweiligen
Bestimmungsländern erhältlich.
FRANCE
CENTRAL & SOUTH AMERICA
MEXICO
Yamaha de México S.A. de C.V.
Calz. Javier Rojo Gómez #1149,
Col. Guadalupe del Moral
C.P. 09300, México, D.F., México
Tel: 55-5804-0600
BRAZIL
Yamaha Musical do Brasil Ltda.
Rua Joaquim Floriano, 913 - 4' andar, Itaim Bibi,
CEP 04534-013 Sao Paulo, SP. BRAZIL
Tel: 011-3704-1377
ARGENTINA
HONG KONG
Yamaha Musique France
BP 70-77312 Marne-la-Vallée Cedex 2, France
Tel: 01-64-61-4000
ITALY
Yamaha Musica Italia S.P.A.
Combo Division
Viale Italia 88, 20020 Lainate (Milano), Italy
Tel: 02-935-771
SPAIN/PORTUGAL
Yamaha Música Ibérica, S.A.
Ctra. de la Coruna km. 17, 200, 28230
Las Rozas (Madrid), Spain
Tel: 91-639-8888
GREECE
Philippos Nakas S.A. The Music House
147 Skiathou Street, 112-55 Athens, Greece
Tel: 01-228 2160
SWEDEN
Yamaha Music Latin America, S.A.
Sucursal de Argentina
Olga Cossettini 1553, Piso 4 Norte
Madero Este-C1107CEK
Buenos Aires, Argentina
Tel: 011-4119-7000
PANAMA AND OTHER LATIN
AMERICAN COUNTRIES/
CARIBBEAN COUNTRIES
Yamaha Music Latin America, S.A.
Torre Banco General, Piso 7, Urbanización Marbella,
Calle 47 y Aquilino de la Guardia,
Ciudad de Panamá, Panamá
Tel: +507-269-5311
EUROPE
THE UNITED KINGDOM
Yamaha Music U.K. Ltd.
Sherbourne Drive, Tilbrook, Milton Keynes,
MK7 8BL, England
Tel: 01908-366700
IRELAND
Danfay Ltd.
61D, Sallynoggin Road, Dun Laoghaire, Co. Dublin
Tel: 01-2859177
GERMANY
Yamaha Music Central Europe GmbH
Siemensstraße 22-34, 25462 Rellingen, Germany
Tel: 04101-3030
SWITZERLAND/LIECHTENSTEIN
Yamaha Music Central Europe GmbH,
Branch Switzerland
Seefeldstrasse 94, 8008 Zürich, Switzerland
Tel: 01-383 3990
AUSTRIA
Yamaha Music Central Europe GmbH,
Branch Austria
Schleiergasse 20, A-1100 Wien, Austria
Tel: 01-60203900
CZECH REPUBLIC/SLOVAKIA/
HUNGARY/SLOVENIA
Yamaha Music Central Europe GmbH,
Branch Austria, CEE Department
Schleiergasse 20, A-1100 Wien, Austria
Tel: 01-602039025
Yamaha Scandinavia AB
J. A. Wettergrens Gata 1, Box 30053
S-400 43 Göteborg, Sweden
Tel: 031 89 34 00
DENMARK
YS Copenhagen Liaison Office
Generatorvej 6A, DK-2730 Herlev, Denmark
Tel: 44 92 49 00
FINLAND
F-Musiikki Oy
Kluuvikatu 6, P.O. Box 260,
SF-00101 Helsinki, Finland
Tel: 09 618511
Yamaha Music Central Europe GmbH
Sp.z. o.o. Oddzial w Polsce
ul. 17 Stycznia 56, PL-02-146 Warszawa, Poland
Tel: 022-868-07-57
INDIA
Yamaha Music India Pvt. Ltd.
5F Ambience Corporate Tower Ambience Mall Complex
Ambience Island, NH-8, Gurgaon-122001, Haryana, India
Tel: 0124-466-5551
INDONESIA
PT. Yamaha Music Indonesia (Distributor)
PT. Nusantik
Gedung Yamaha Music Center, Jalan Jend. Gatot
Subroto Kav. 4, Jakarta 12930, Indonesia
Tel: 21-520-2577
KOREA
Yamaha Music Korea Ltd.
8F, 9F, Dongsung Bldg. 158-9 Samsung-Dong,
Kangnam-Gu, Seoul, Korea
Tel: 080-004-0022
MALAYSIA
Yamaha Music Malaysia, Sdn., Bhd.
Lot 8, Jalan Perbandaran, 47301 Kelana Jaya,
Petaling Jaya, Selangor, Malaysia
Tel: 3-78030900
NORWAY
Norsk filial av Yamaha Scandinavia AB
Grini Næringspark 1, N-1345 Østerås, Norway
Tel: 67 16 77 70
ICELAND
Skifan HF
Skeifan 17 P.O. Box 8120, IS-128 Reykjavik, Iceland
Tel: 525 5000
RUSSIA
Yamaha Music (Russia)
Office 4015, entrance 2, 21/5 Kuznetskii
Most street, Moscow, 107996, Russia
Tel: 495 626 0660
OTHER EUROPEAN COUNTRIES
Yamaha Music Central Europe GmbH
Siemensstraße 22-34, 25462 Rellingen, Germany
Tel: +49-4101-3030
MIDDLE EAST
TURKEY/CYPRUS
Yamaha Music Central Europe GmbH
Siemensstraße 22-34, 25462 Rellingen, Germany
Tel: 04101-3030
Yamaha Music Gulf FZE
LOB 16-513, P.O.Box 17328, Jubel Ali,
Dubai, United Arab Emirates
Tel: +971-4-881-5868
Mode d'emploi
manual de instrucciones
Руководство пользователя
Yupangco Music Corporation
339 Gil J. Puyat Avenue, P.O. Box 885 MCPO,
Makati, Metro Manila, Philippines
Tel: 819-7551
Yamaha Music Asia Pte., Ltd.
#03-11 A-Z Building
140 Paya Lebor Road, Singapore 409015
Tel: 747-4374
TAIWAN
Yamaha KHS Music Co., Ltd.
3F, #6, Sec.2, Nan Jing E. Rd. Taipei.
Taiwan 104, R.O.C.
Tel: 02-2511-8688
THAILAND
Siam Music Yamaha Co., Ltd.
4, 6, 15 and 16th floor, Siam Motors Building,
891/1 Rama 1 Road, Wangmai,
Pathumwan, Bangkok 10330, Thailand
Tel: 02-215-2626
OTHER ASIAN COUNTRIES
Yamaha Corporation,
Asia-Pacific Music Marketing Group
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu,
Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-2317
OCEANIA
AUSTRALIA
Yamaha Music Australia Pty. Ltd.
Level 1, 99 Queensbridge Street, Southbank,
Victoria 3006, Australia
Tel: 3-9693-5111
NEW ZEALAND
Music Works LTD
P.O.BOX 6246 Wellesley, Auckland 4680,
New Zealand
Tel: 9-634-0099
COUNTRIES AND TRUST
TERRITORIES IN PACIFIC OCEAN
Yamaha Corporation,
Asia-Pacific Music Marketing Group
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu,
Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-2312
HEAD OFFICE Yamaha Corporation, Pro Audio & Digital Musical Instrument Division
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu, Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-2445
EN
DE
SY47
Yamaha Manual Library
http://www.yamaha.co.jp/manual/
Bedienungsanleitung
PHILIPPINES
AFRICA
Yamaha Corporation,
Asia-Pacific Music Marketing Group
Nakazawa-cho 10-1, Naka-ku, Hamamatsu,
Japan 430-8650
Tel: +81-53-460-2312
Yamaha Web Site (English only)
http://www.yamahasynth.com/
Owner's Manual
SINGAPORE
OTHER COUNTRIES
POLAND
Tom Lee Music Co., Ltd.
11/F., Silvercord Tower 1, 30 Canton Road,
Tsimshatsui, Kowloon, Hong Kong
Tel: 2737-7688
Deutsch
Yamaha Corporation of America
6600 Orangethorpe Ave., Buena Park, Calif. 90620,
U.S.A.
Tel: 714-522-9011
Yamaha Music & Electronics (China) Co.,Ltd.
2F, Yunhedasha, 1818 Xinzha-lu, Jingan-qu,
Shanghai, China
Tel: 021-6247-2211
Français
U.S.A.
English
Yamaha Music Central Europe GmbH,
Branch Benelux
Clarissenhof 5-b, 4133 AB Vianen, The Netherlands
Tel: 0347-358 040
ASIA
THE PEOPLE’S REPUBLIC OF CHINA
Español
Yamaha Canada Music Ltd.
135 Milner Avenue, Scarborough, Ontario,
M1S 3R1, Canada
Tel: 416-298-1311
THE NETHERLANDS/
BELGIUM/LUXEMBOURG
êìëëäàâ
NORTH AMERICA
CANADA
Подробные сведения об инструменте можно получить у местного
представителя корпорации Yamaha или уполномоченного
дистрибьютора, указанного в следующем списке.
U.R.G., Pro Audio & Digital Musical Instrument Division, Yamaha Corporation
© 2008 Yamaha Corporation
FR
ES
WQ82370
8??APTY?.?-01C0
Printed in China
RU
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement