snd-7084 ba dt

snd-7084 ba dt
NETZWERKKAMERA
Netzwerkeinrichtung Handbuch
INHALTE
PRÜFEN DER
NETZWERKKONFIGURATION
3
Auswahl des Netzwerktyps
11
12
19
22
27
31
Konfiguration des Netzwerks über den für die
IP-Konfiguration verwendeten PC
Starten des IP-Installers
Konfiguration der IP-Installer Werte
Konfigurieren der Portweiterleitung
Anmelden
Installation der für den Start des Webviewers
erforderlichen Software nach dem
Verbindungsaufbau zur Netzwerkkamera.
37
Web Viewer-Network Setup
3
NETZWERKKONFIGURATION
11
SETUP-BILDSCHIRM
37
prüfen der netzwerkkonfiguration
AUSWAHL DES NETZWERKTYPS
Wählen Sie mithilfe der folgenden Informationen den Typ des Netzwerks aus, das Sie konfigurieren wollen.
Wenn kein DDNS-Server verwendet wird:
Wie in der folgenden Abbildung dargestellt, verfügen der Überwachungs-PC und die Netzwerkkamera bei
Anschluss an denselben Router über den gleichen IP-Adressenbereich.
Installieren Sie den IP-Installer auf dem lokalen Überwachungs-PC und führen Sie die IP-Konfiguration über diesen PC durch.
Beisp. 1:
WAN
Modem
Router
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
...
Netzwerkkamera n
Beisp. 2:
WAN
Modem
Router
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
Netzwerkkamera 1
Hub
...
Netzwerkkamera n
Deutsch _3
● PRÜFEN DER NETZWERKKONFIGURATION
Konfigurieren Sie das Netzwerk, nachdem Sie Folgendes geprüft haben.
1. Prüfen, ob ein DDNS-Server verwendet werden soll.
- Prüfen Sie, ob ein DDNS-Server verwendet werden soll, der die Fernüberwachung von außerhalb des
lokalen Netzwerks ermöglicht, oder konfigurieren Sie das System in Form eines lokalen Netzwerks, dass nur
eine Überwachung innerhalb des lokalen Netzwerks zulässt.
2. Prüfen, ob eine statische oder dynamische IP-Adresse verwendet werden soll.
3. Vor der Installation die Anzahl und die Standorte der Netzwerkkameras und des Überwachungs-PCs prüfen.
4. Die an eine Netzwerkkamera anzuschließenden Netzwerkgeräte, wie IP Router/Hub prüfen.
5. Die Portweiterleitung, Ports und Protokolle prüfen, die für den Aufbau der Verbindung zu den Kameras erforderlich sind.
prüfen der netzwerkkonfiguration
Beisp. 3:
WAN
Modem
Router
Hub
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Beisp. 4:
WAN
Modem
Router
Hub
Netzwerkkamera 1
Lokaler Überwachungs-PC
4_ prüfen der netzwerkkonfiguration
...
Netzwerkkamera n
Wie auf der folgenden Abbildung dargestellt, kann die Netzwerkkamera nicht konfiguriert werden, wenn der
Überwachungs-PC und die Netzwerkkamera an verschiedene Router angeschlossen sind, auch wenn der
IP-Installer auf dem lokalen Überwachungs-PC installiert ist.
Schließen Sie in diesem Fall den Konfigurations-PC oder das Notebook an den Router (1) an, um die
Netzwerkkamera einzurichten.
● PRÜFEN DER NETZWERKKONFIGURATION
Beisp. 5:
WAN
Modem
Konfigurations-PC
Router(1)
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Router(2)
Lokaler Überwachungs-PC
M
 Entfernen Sie den für die IP-Konfiguration verwendeten PC oder Laptop nach der Konfiguration.
Deutsch _5
prüfen der netzwerkkonfiguration
Wenn ein DDNS-Server verwendet wird:
Wie in der folgenden Abbildung dargestellt, verfügen der Überwachungs-PC und die Netzwerkkamera bei
Anschluss an denselben Router über den gleichen IP-Adressenbereich.
Installieren Sie den IP-Installer auf dem lokalen PC und führen Sie die IP-Konfiguration über diesen PC durch.
Beisp. 1:
DDNS-Server
Externer PC für
Fernüberwachung
Internet
Modem
Router
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Beisp. 2:
DDNS-Server
Externer PC für
Fernüberwachung
Internet
Modem
Router
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Netzwerkkamera 5
6_ prüfen der netzwerkkonfiguration
Hub
...
Netzwerkkamera n
Beisp. 3:
DDNS-Server
Externer PC für
Fernüberwachung
Internet
● PRÜFEN DER NETZWERKKONFIGURATION
Modem
Router
Hub
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Beisp. 4:
DDNS-Server
Internet
Externer PC für
Fernüberwachung
Modem
Router
Hub
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Lokaler Überwachungs-PC
Deutsch _7
prüfen der netzwerkkonfiguration
Wie auf der folgenden Abbildung dargestellt, kann die Netzwerkkamera nicht konfiguriert werden, wenn der
Überwachungs-PC und die Netzwerkkamera an verschiedene Router angeschlossen sind, auch wenn der
IP-Installer auf dem lokalen Überwachungs-PC installiert ist.
Schließen Sie für die IP-Konfiguration einen anderen PC oder Laptop an Router (1) an und konfigurieren Sie die
Netzwerkkamera.
Beisp. 5:
DDNS-Server
Internet
Externer PC für
Fernüberwachung
Modem
Konfigurations-PC
Router(1)
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Router(2)
Lokaler Überwachungs-PC
Wenn der Überwachungs-PC und die Netzwerkkamera wie in der nachfolgenden Abbildung dargestellt direkt
an ein DSL/Kabel/PPPoE-Modem angeschlossen sind, verwenden Sie einen anderen PC oder Laptop für die
Konfiguration der IP-Adresse einer Netzwerkkamera.
Beisp. 6:
DDNS-Server
Internet
Externer PC für
Fernüberwachung
DSL/Kabel/PPPoE-Modem
Netzwerkkamera
Konfigurations-PC
M
 Entfernen Sie den für die IP-Konfiguration verwendeten PC oder Laptop nach der Konfiguration.
8_ prüfen der netzwerkkonfiguration
Wenn die Netzwerkumgebung eine typische Konfiguration der IP-Adresse
für eine Netzwerkkamera erschwert:
J
 Die Änderung und Konfiguration des Netzwerks kann sich als schwierig erweisen, weshalb empfohlen wird, den
Netzwerkadministrator zu bitten, den Router (2) durch ein allgemeines Hub zu ersetzen und die Netzwerkkamera
anzuschließen.
Beisp. 1:
DDNS-Server
Internet
Externer PC für
Fernüberwachung
Modem
Router(1)
Router(2)
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Beisp. 2:
DDNS-Server
Internet
Externer PC für
Fernüberwachung
Modem
Router(1)
Router(2)
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Deutsch _9
● PRÜFEN DER NETZWERKKONFIGURATION
Wenn, wie auf der folgenden Abbildung dargestellt, sich zwei oder mehr Router im oberen Layer der
Netzwerkkamera befinden, ist es generell nicht möglich, die Netzwerkkamera zu konfigurieren.
In solch einer Umgebung muss der Router (2) in ein allgemeines Hub umgewandelt (indem die DHCP-Funktion im Setup
Menü des Routers abgeschaltet wird, sodass die IP-Adressen des Routers (1) und (2) nicht miteinander kollidieren und der
Router (2) die Funktion eines allgemeinen Hubs übernimmt) oder die Portweiterleitung der Router (1) und (2) doubliert werden.
prüfen der netzwerkkonfiguration
Beisp. 3:
WAN
Modem
Router(1)
Router(2)
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
...
Netzwerkkamera n
Beisp. 4:
WAN
Modem
Router(1)
Router(2)
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
10_ prüfen der netzwerkkonfiguration
netzwerkkonfiguration
Prüfen des IP-Adressenbereichs des mit der Netzwerkkamera verbundenen Routers.
1. Klicken Sie auf Start  Windows ausführen im Windows Fenster und geben Sie “cmd” ein.
M
 Wenn das gleiche Gateway und die gleiche Subnetzmaske verwendet werden, ist der IP-Adressenbereich identisch,
da die Netzwerkkamera an den gleichen Router angeschlossen ist.
Router
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
IP-Installer auf PC für die
IP-Konfiguration
KONFIGURATION DES NETZWERKS ÜBER DEN FÜR DIE IPKONFIGURATION VERWENDETEN PC
Schließen Sie einen PC an, um die IP-Adresse zu konfigurieren.
Starten Sie das IP-Installer Programm für die IP-Konfiguration, schließen Sie den PC an den gleichen Router an,
um den gleichen IP-Adressenbereich zu erhalten, in dem sich die Netzwerkkamera befindet.
M
 Wenn sich ein lokaler PC innerhalb des gleichen IP-Adressenbereichs befindet, starten Sie den IP-Installer auf dem
lokalen PC, um das Netzwerk zu konfigurieren.
Wenn sich kein lokaler PC in dem gleichen IP-Adressenbereich befindet, schließen Sie einen anderen PC an, um die
IP-Adressen zu konfigurieren.
Router(1)
Netzwerkkamera 1
IP-Installer auf PC für die
IP-Konfiguration
Router(2)
...
Netzwerkkamera n
Deutsch _11
● NETZWERKKONFIGURATION
2. Geben Sie in der Eingabeaufforderung "ipconfig" ein.
Es werden Informationen über IP-Adressen des PCs angezeigt, die für die Konfiguration der Verbindung zum
Router erforderlich sind.
netzwerkkonfiguration
Konfigurieren der Netzwerkumgebung des für die IP-Konfiguration
verwendeten PCs
1. Öffnen Sie das Menü für die Konfiguration der
Netzwerkumgebung auf dem an den PC angeschlossenen PC.
2. Pfad : Systemsteuerung  Netzwerk- und Freigabecenter 
Adaptereinstellungen ändern  LAN-Verbindung 
Eigenschaften  Internetprotokoll Version (TCP/IPv4) 
Eigenschaften
3. Wählen Sie "IP-Adresse automatisch beziehen" und
"DNS-Serveradresse automatisch beziehen."
M
 Wenn der IP-Adressenbereich des für die IP-Konfiguration verwendeten
PCs ein anderer ist als der der Netzwerkkamera, wird die Kamera nicht erkannt, auch wenn auf [Search] geklickt wird.
STARTEN DES IP-INSTALLERS
Was ist der IP-Installer?
Der auf dem PC für die IP-Konfiguration gestartete IP-Installer empfängt die MAC-Adressen von den Netzwerkgeräten,
die sich im gleichen IP-Adressenbereich wie der Router befinden und erkennt die Netzwerkkameras.
Wenn der PC mit der die IP-Konfiguration ausgeführt wird (auf dem der IP-Installer installiert ist) und die
Netzwerkkamera an verschiedene Router angeschlossen und deren IP-Adressenbereich unterschiedlich sind,
kann der IP-Installer die Netzwerkkameras nicht erkennen.
Beisp. 1: In der folgenden Netzwerkstruktur wir die MAC-Adresse der Netzwerkkamera nicht an den sich
außerhalb des Netzwerks befindenden Router (2) gesendet und die Netzwerkkamera wird nicht vom
IP-Installer auf dem lokalen PC erkannt.
Router(1)
Router(2)
Netzwerkkamera 1
IP-Installer auf PC für die
IP-Konfiguration
...
Netzwerkkamera n
Beisp. 2: Der PC für die IP-Konfiguration, auf dem der IP-Installer installiert ist, muss sich in demselben IP-Adressenbereich wie
der Router befinden, an den die Netzwerkkamera angeschlossen ist, um die Netzwerkkamera erkennen zu können.
Router(1)
Netzwerkkamera 1
IP-Installer auf PC für die
IP-Konfiguration
12_ netzwerkkonfiguration
Router(2)
...
Netzwerkkamera n
Wenn kein DDNS-Server verwendet wird:
Führen Sie im folgenden Fall den IP-Installer auf dem lokalen Überwachungs-PC aus.
Beisp. 1:
● NETZWERKKONFIGURATION
WAN
Modem
Router
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
...
Netzwerkkamera n
Beisp. 2:
WAN
Modem
Router
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
Netzwerkkamera 1
Hub
...
Netzwerkkamera n
Deutsch _13
netzwerkkonfiguration
Beisp. 3:
WAN
Modem
Router
Hub
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Beisp. 4:
WAN
Modem
Router
Netzwerkkamera 1
Hub
...
Netzwerkkamera n
Lokaler Überwachungs-PC
Schließen Sie im folgenden Fall einen anderen PC für die Konfiguration an Router (1) an und starten Sie den
IP-Installer.
Beisp. 5:
WAN
Modem
Konfigurations-PC
Router(1)
Netzwerkkamera 1
Router(2)
Lokaler Überwachungs-PC
14_ netzwerkkonfiguration
...
Netzwerkkamera n
Wenn ein DDNS-Server verwendet wird:
Führen Sie im folgenden Fall den IP-Installer auf dem lokalen Überwachungs-PC aus.
Beisp. 1:
● NETZWERKKONFIGURATION
DDNS-Server
Externer PC für
Fernüberwachung
Internet
Modem
Router
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Beisp. 2:
DDNS-Server
Externer PC für
Fernüberwachung
Internet
Modem
Router
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Netzwerkkamera 5
Hub
...
Netzwerkkamera n
Deutsch _15
netzwerkkonfiguration
Beisp. 3:
DDNS-Server
Externer PC für
Fernüberwachung
Internet
Modem
Router
Hub
Lokaler Überwachungs-PC
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Beisp. 4:
DDNS-Server
Internet
Externer PC für
Fernüberwachung
Modem
Router
Hub
Lokaler Überwachungs-PC
16_ netzwerkkonfiguration
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Schließen Sie im folgenden Fall einen anderen PC für die Konfiguration an Router (1) an und starten Sie den
IP-Installer.
Beisp. 5:
Internet
Externer PC für
Fernüberwachung
● NETZWERKKONFIGURATION
DDNS-Server
Modem
Konfigurations-PC
Router(1)
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Router(2)
Lokaler Überwachungs-PC
Schließen Sie im folgenden Fall den Konfigurations-PC direkt an die Netzwerkkamera an und starten Sie den
IP-Installer.
Beisp. 6:
DDNS-Server
Internet
Externer PC für
Fernüberwachung
DSL/Kabel/PPPoE-Modem
Netzwerkkamera
Konfigurations-PC
Deutsch _17
netzwerkkonfiguration
Benutzeroberfläche des IP-Installers
b c
Bezeichnung
m
Beschreibung
Device Name
Modellname der verbundenen Kamera.
Klicken Sie auf die Spalte, um die Liste nach Modellnamen zu sortieren.
Wenn Sie jedoch während einer Suche darauf klicken, wird die Suche gestoppt.
b
Alias
Diese Funktion steht zurzeit nicht zur Verfügung.
c
Mode
Für den aktuellen Verbindungsstatus des Netzwerkes wird entweder <Static>, <Dynamic> oder
<PPPoE> angezeigt.
MAC(Ethernet)
Address
Ethernetadresse der verbundenen Kamera.
Klicken Sie auf die Spalte, um die Liste nach Ethernetadressen zu sortieren.
Wenn Sie jedoch während einer Suche darauf klicken, wird die Suche gestoppt.
IP Address
IP-Adresse.
Klicken Sie auf die Spalte, um die Liste nach IP-Adressen zu sortieren.
Wenn Sie jedoch während einer Suche darauf klicken, wird die Suche gestoppt.
Protocol
Netzwerkeinstellungen der Kamera.
Standardmäßig ist „IPv4“ eingestellt.
Kameras mit der Einstellung „IPv6“ werden mit „IPv6“ angezeigt.
URL
DDNS URL-Adresse für den externen Zugriff vom Internet aus.
Diese wird jedoch von der <IP Address> der Kamera ersetzt, wenn die DDNS-Registrierung
fehlschlug.
IPv4
Sucht nach Kameras mit der Einstellung IPv4.
IPv6
Sucht nach Kameras mit der Einstellung IPv6.
Ist nur in einer IPv6 kompatiblen Umgebung aktiviert.
Search
Sucht nach Kameras, die zurzeit mit dem Netzwerk verbunden sind.
Wenn weder IPv4 noch IPv6 aktiviert sind, wird diese Schaltfläche grau dargestellt.
18_ netzwerkkonfiguration
Bezeichnung
Beschreibung
Auto Set
Der IP-Installer konfiguriert die Netzwerkeinstellungen automatisch.
Manual Set
Sie müssen die Netzwerkeinstellungen manuell vornehmen.
m
Exit
Damit wird das IP-Installationsprogramm beendet.
KONFIGURATION DER IP-INSTALLER WERTE
Konfiguration mit einer statischen IP-Adresse
Bei Konfiguration mit einer statischen IP-Adresse beachten
Bei Zuweisung einer statischen IP-Adresse an die Netzwerkkamera: Wenn sich der Bereich der
zugewiesenen IP-Adresse zu nah an dem Bereich von Netzwerkgeräten (wie PC und Drucker) befindet,
kann es zu einem Zuweisungsfehler oder einen IP-Adressenkonflikt mit anderen Netzwerkgeräten
kommen, nachdem der Router ausgeschaltet oder zurückgesetzt wurde. Aus diesem Grund wird
empfohlen, IP-Adressen zuzuweisen, die gewöhnlich nicht von anderen Netzwerkgeräten genutzt werden.
Beisp.: Wenn Netzwerkgeräte wie PCs oder Drucker im Router die Adressen zwischen 192.168.1.1 und
192.168.1.10 belegen,
dann sollten Netzwerkkameras Adressen zwischen 192.168.1.101 und 192.168.1.200 verwenden.
IP-Adressen manuell mit [Manual Set] konfigurieren:
1. Starten Sie den IP-Installer auf dem PC für die IPKonfiguration.
2. Klicken Sie auf die [Search] Schaltfläche. Es wird ein
Verzeichnis der Netzwerkgeräte angezeigt, die IP-Adressen
des gleichen Routers verwenden.
3. Prüfen Sie die Angaben der MAC-Adresse und wählen Sie
das zu konfigurierenden Gerät aus.
4. Klicken Sie auf die [Manual Set] Schaltfläche. Es erscheint
ein Fenster für die Konfiguration der Adresse und des Ports.
5. Geben Sie die vom Netzwerkadministrator zugewiesenen
Werte für die IP-Adressen oder die von Ihnen gewünschten
IP-Adressenangaben (IP Address, Subnet Mask, Gateway,
HTTP Port, VNP Port) ein.
6. Geben Sie die Authentifizierungsnummer für den
Kamerazugriff ein und klicken Sie auf [OK]. Die Konfiguration
ist nun abgeschlossen.
M
 Das Passwort für den Kamerazugriff ist das gleiche, wie das "admin" Login Passwort.
Die Voreinstellung lautet "4321".
 Der HTTP-Port wird verwendet, um eine Verwendung zur Kamera über den Webbrowser aufzubauen.
Die Voreinstellung lautet "80".
 Der VNP-Port dient zur Steuerung der Videoübertragung.
Die Voreinstellung lautet "4520".
Deutsch _19
● NETZWERKKONFIGURATION
netzwerkkonfiguration
Automatische Konfiguration der IP-Adresse mithilfe von [Auto Set]:
1. Starten Sie den IP-Installer auf dem PC für die IPKonfiguration.
2. Klicken Sie auf die [Search] Schaltfläche. Es wird ein
Verzeichnis der Netzwerkgeräte angezeigt, die IP-Adressen
des gleichen Routers verwenden.
3. Prüfen Sie die Angaben der MAC-Adresse und wählen Sie
das zu konfigurierenden Gerät aus.
4. Klicken Sie auf die [Auto Set] Schaltfläche.
Das [Auto Einstellung] Fenster mit eingetragener IPAdresse, Subnetzmaske und Gateway erscheint.
5. Geben Sie die Authentifizierungsnummer für den
Kamerazugriff ein und klicken Sie auf [OK]. Die Konfiguration
ist nun abgeschlossen.
M
 Das Passwort für den Kamerazugriff ist das gleiche, wie das
"admin" Login Passwort.
Die Voreinstellung lautet "4321".
 Der VNP-Port dient zur Steuerung der Videoübertragung.
Die Voreinstellung lautet "4520".
Hinweis für das Installer Setup
1. Wenn zwei oder mehr Netzwerkkameras an den Router angeschlossen sind, müssen die IP und Port
Einstellungen unterschiedlich sein.
Kategorie
Kamera #1
Kamera #2
IP Einstellungen
IP Address
Subnet Mask
Gateway
192.168.1.100
255.255.255.0
192.168.1.1
192.168.1.101
255.255.255.0
192.168.1.1
Port Einstellungen
HTTP Port
VNP Port
8080
4520
8081
4521
2. Wenn der <HTTP Port> auf einen anderen Port als 80 eingestellt ist, muss die <Port> Nummer in die
Adressleiste des Internetbrowsers eingegeben werden, bevor auf die Kamera zugegriffen werden kann.
Beisp.: http://IP-Adresse : HTTP Port  http://192.168.1.100:8080)
20_ netzwerkkonfiguration
Konfiguration mit einer dynamischen IP-Adresse
J
 Wenn die Netzwerkkamera auf die Verwendung einer dynamischen IP-Adresse eingestellt ist, kann das
überwachende PC Programm in der lokalen Netzwerkumgebung oder an einem externen Standort die
Netzwerkkamera nicht erkennen. Die Ursache liegt darin, dass die IP-Adresse und der Port nach dem erneuten
Einschalten der Stromversorgung oder nach einem Neustart nach einem Fehler neu zugewiesen werden.
Um solche Probleme zu vermeiden wird empfohlen, die Portweiterleitung in der höher gelegenen Routerebene
einzustellen.
Schlagen Sie unter "Konfigurieren der Portweiterleitung" nach, um mehr über die Konfiguration der
Portweiterleitung zu erfahren. (Seite 22)
Prüfen und konfigurieren einer dynamischen IP-Adresse
1. Starten Sie den IP-Installer auf dem PC für die IPKonfiguration.
2. Klicken Sie auf die [Search] Schaltfläche.
Es wird ein Verzeichnis der Netzwerkgeräte angezeigt, deren
IP-Adressen von dem DHCP-Server des sich im gleichen
Netzwerk befindenden IP-Routers zugewiesen wurden.
3. Prüfen Sie die Angaben der MAC-Adresse und wählen Sie
das zu konfigurierenden Gerät aus.
4. Klicken Sie auf die [Manual Set] Schaltfläche. In dem
angezeigten Fenster können Sie die vom DHCP-Server
zugewiesenen IP-Adressen prüfen.
5. Klicken Sie auf die [OK] Taste. Die Konfiguration ist nun
abgeschlossen.
M
 Das Passwort für den Kamerazugriff ist das gleiche, wie das
"admin" Login Passwort.
Die Voreinstellung lautet "4321".
 Der HTTP-Port wird verwendet, um eine Verwendung zur Kamera über den Webbrowser aufzubauen.
Die Voreinstellung lautet "80".
 Der VNP-Port dient zur Steuerung der Videoübertragung.
Die Voreinstellung lautet "4520".
Deutsch _21
● NETZWERKKONFIGURATION
Bei Konfiguration mit einer dynamischen IP-Adresse beachten
Eine dynamische IP-Adresse ermöglicht eine effiziente Nutzung der IP-Adressenressourcen. Eine
dynamische Adresse wird benötigt, wenn die IP-Adresse mithilfe eines DHCP-Servers in einer LANUmgebung zugewiesen wird, wenn die IP-Adresse mithilfe eines DHCP-Server eines Routers in einem
lokalen Netzwerk zugewiesen wird oder wenn die Netzwerkkamera an ein Modem angeschlossen wird,
das DHCP unterstützt.
netzwerkkonfiguration
KONFIGURIEREN DER PORTWEITERLEITUNG
Was ist Portweiterleitung?
Wenn aufgrund der DHCP-Konfiguration eines Routers eine dynamische IP-Adresse verwendet wird,
ermöglicht die Portweiterleitungsfunktion dem Router einer bestimmten Netzwerkkamera eine statische
IP-Adresse zuzuweisen, wenn die Überwachungssoftware auf dem PC eine Verbindung zu dieser
bestimmten Kamera aufbaut.
Darüber hinaus wird vermieden, dass das überwachende PC Programm die Netzwerkkamera aufgrund
einer Änderung der IP-Adresse und des Ports nach einem Neustart oder dem Zurücksetzen des Routers
nicht finden kann.
J
 Wenn das überwachende PC Programm auf eine interne Netzwerkkamera mithilfe eines DDNS-Servers zugreift,
muss die Portweiterleitung eingerichtet werden. Wenn die IP-Adresse und der Port der Netzwerkkamera nicht
über die Portweiterleitung eingerichtet wurden, kann keine Verbindung hergestellt werden.
Externer PC für
Fernüberwachung
DDNS-Server
Internet
Modem
Router
Portweiterleitung
Portbelegung
Ports XXX
Ports YYY
Netzwerkkamera 1
22_ netzwerkkonfiguration
...
Netzwerkkamera n
Externer PC für
Fernüberwachung
● NETZWERKKONFIGURATION
DDNS-Server
Internet
Modem
Router
Netzwerkkamera 1
...
Netzwerkkamera n
Setting up Port Range Forward for several network cameras
When several network cameras are connected to one Broadband Router device, you should forward the TCP
943 port of the router to the TCP 943 port of a connected camera.
Benutzer

M

Internet
Start
943
3000
3001
4520
4521
8080
8081
Breitband-Router
Ende
Protokoll
943
TCP
3000
TCP/UDP
3001
TCP/UDP
4520
TCP/UDP
4521
TCP/UDP
8080
TCP/UDP
8081
TCP/UDP
IP-Adresse
192.168.1.100
192.168.1.100
192.168.1.101
192.168.1.100
192.168.1.101
192.168.1.100
192.168.1.101


Kamera1 (192.168.1.100)
Web Server-Port
8080
Geräteport
4520
RTSP Port
3000
Sicherheitsrichtlinien-port
943
Kamera2 (192.168.1.101)
Web Server-Port
8081
Geräteport
4521
RTSP Port
3001
Sicherheitsrichtlinien-port
943
 Der Port 943 ist der Port für den Silverlight Policy Server einer Kamera und kann nicht geändert werden.
 Wählen Sie im Setup Menü des Routers manuell aus, um die Portweiterleitung einzurichten.
Die Port-Weiterleitung lässt sich ohne zusätzliche Router-Einstellung vornehmen, wenn der Router die UPnP (Universal
Plug and Play) Funktion unterstützt.
Nach Anschließen der Netzwerkkamera, <Quick connect> von <Samsung DynDNS> zu <Ein> im “Setup 
Network  DDNS” Menü festlegen.
Deutsch _23
netzwerkkonfiguration
Konfigurieren des CISCO Routers
1. Wählen Sie aus dem Einstellungsmenü des BreitbandRouters <Applications & Gaming> - <Port Range
Forward>.
Für die Einstellung der Portbereichweiterleitung eines
Breitband-Routers von einem anderen Anbieter lesen Sie die
Bedienungsanleitung dieses Breitband-Routers.
2. Wählen Sie <TCP> und <UDP Port> für jede Kamera, die
mit dem Breitband-Router verbunden ist.
Jede im Router eingerichtete Portnummer muss der unter
<Setup> - <Network> - <Port> im Web Viewer Menü der
Kamera festgelegten Portnummer entsprechen.
3. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf [Save Settings].
Ihre Einstellungen werden gespeichert.
M
 Die oben Beispielanweisungen basieren auf dem CISCO’s Breitband-Router.
 Die Netzwerkeinstellungen können sich je nach Breitband-Routermodell unterscheiden.
Für mehr Informationen, lesen Sie im Benutzerhandbuch des Routers nach.
24_ netzwerkkonfiguration
Einstellen von Seitenadressen für jeden Routerhersteller und Einloggen an den Router
M
 Die folgenden Angaben können vom Hersteller geändert werden.
Routerhersteller
IP-Adresse für Zugriff auf die
Einstellungen
ID / Passwort
http://192.168.123.254
admin/admin
Zio
http://192.168.10.1
Wavecast
http://192.168.200.254
http://192.168.25.1
admin/admin
Linksys
http://192.168.1.1
admin/1234 blank/admin
Belkin
http://192.168.2.1
Netgear
http://192.168.0.1
admin/password
admin/1234
Netop
http://192.168.0.1
admin/admin
Neple
http://192.168.10.1
Admin
Levelone
http://192.168.123.254
NETWEEN
http://192.168.1.1
WEIT.
http://192.168.100.1
http://192.168.0.1
Imation
http://192.168.10.1
ASUS
http://192.168.10.1
SMC
http://192.168.2.1
iptime
http://192.168.0.1
QookHub
HomeHub
http://172.30.1.254
http://172.30.1.254:8899
ktuser/megaap
ktroot/nespot
LGU+ (Modellname NAPL,CAPL)
http://192.168.123.254
Admin
MyLGtv
http://192.168.219.1
user/power
admin/power
Sktelesys
http://192.168.15.1:62207
root/skb_ipdcp
SK broadband(DVW-2000N)
http://192.168.25.1
admin/admin
SKtv (MW-2010R)
http://192.168.20.1
admin/skbiptv
root/1234 oder admin
Anygate
http://192.168.10.1
Buffalo
http://192.168.11.1
root/blank
Unicorn
http://192.168.123.254
admin oder admin/admin
LG axler
http://192.168.10.1
D-link
http://192.168.0.1
admin/admin
smcadmin
admin/blank
Deutsch _25
● NETZWERKKONFIGURATION
Samsung
netzwerkkonfiguration
Zugang zum Portweiterleitungsmenü für jeden Routerhersteller
M
 Die folgenden Angaben können vom Hersteller geändert werden.
Routerhersteller
Zugang zum Einstellungen Menü
Samsung
Advanced Settings  Forwarding  Virtual Server (Port forwarding)
Zio
NAT  Port forwarding
Wavecast
Advanced Settings  Port forwarding, Firewall  Port forwarding
Linksys
Applications & Gaming  Port Range Forward
Belkin
Firewall  Virtual Server
Netgear
Advanced  Port forwarding  Add Custom Service
Netop
Firewall settings  Virtual server settings
Neple
Advanced feature settings  Virtual server
Levelone
Forwarding rule  Virtual server
NETWEEN
Advanced settings  NAT  Port forwarding
WEIT.
NAT  Virtual server (Port forwarding)
Imation
Advanced feature settings  Virtual server
ASUS
NAT settings  Virtual server
SMC
Advanced settings  NAT  Virtual server settings
iptime
Administrative tools  Advanced settings  Port forwarding settings
QookHub
HomeHub
Advanced settings  Traffic management  Port forwarding settings
LGU+ (Modellname NAPL,CAPL)
Advanced settings  NAT settings  Port forwarding
MyLGtv
Network settings  NAT settings  Port forwarding at the bottom
Sktelesys
Firewall  Policies  Port Forwarding
SK broadband (DVW-2000N)
Firewall  Port forwarding
SKtv (MW-2010R)
NAT  Port Forwarding
Anygate
Expert settings  Traffic management  Port forwarding
Buffalo
Game port  Port forwarding
Unicorn
Virtual server  Port forwarding, Port forwarding  Virtual server
LG axler
Advanced menu  Port forwarding
D-link
Advanced  Port forwarding (or virtual server)
26_ netzwerkkonfiguration
ANMELDEN
Anmelden durch Herstellen einer Verbindung zu einer Netzwerkkamera.
● NETZWERKKONFIGURATION
Verbindungsaufbau zu einer Kamera (Login) über den IP-Installer
1. Starten Sie den IP-Installer.
2. Klicken Sie auf die [Search] Schaltfläche, um
angeschlossene Kameras zu suchen.
3. Wählen Sie die Netzwerkkamera zu der Sie eine Verbindung
herstellen möchten und doppelklicken Sie auf die Kamera.
Ein Internetbrowser wird gestartet.
4. Wenn das Login Fenster erscheint, <User name> und
<Password> eingeben, um sich einzuloggen.
Verbindungsaufbau zu einer Kamera (Login) über den Internetbrowser.
1. Internetbrowser verwendet.
2. Geben Sie die IP-Adresse Netzwerkkamera in die Adressleiste
ein.
Beisp.: IP-Adresse (IPv4): http://192.168.1.100
IP-Adresse (iPv6): [2001:230:abcd:ffff:0000:0000:ff
ff:1111]
3. Wenn der HTTP-Port nicht '80' lautet, die IP-Adresse und
die Portnummer der Netzwerkkamera eingeben.
Beisp.: Geben Sie “http://192.168.1.100:8080” ein.
4. Wenn das Login Fenster erscheint, <User name> und
<Password> eingeben, um sich einzuloggen.
Deutsch _27
netzwerkkonfiguration
Beschreibung des DDNS-Server Betriebs
1. Wichtigste DDNS-Angaben
- DDNS URL-Adresse: http://www.samsungipolis.com/Product ID
2. DDNS-Server Betrieb
① Um den Samsung DDNS-Server zu nutzen, besuchen Sie die iPOLiS Homepage (www.samsungipolis.
com) und melden Sie sich mit der Produkt-ID der installierten Kamera1/Kamera 2 an.
② Registrieren Sie sich als Mitglied und registrieren Sie ihr Produkt auf dem DDNS-Server.
③ Stellen Sie eine Verbindung zu Kamera 1/Kamera 2 über Webview her.
Sie müssen die Option Samsung DDNS Aktivierung im Menü für die DDNS-Konfiguration markieren, um
DDNS nutzen zu können.
M
 Nachdem die Produkt-ID der Kamera auf dem DDNS-Server registriert wurde und die DDNS-Option der Kamera
aktiviert wurde, sendet die Kamera regelmäßig ihre eigene IP-Adresse an den DDNS-Server im Netzwerk.
 Wenn ein externer PC für die Fernüberwachung versucht eine Verbindung zu Kamera 1/Kamera 2 aufzubauen, stellt er
eine Verbindung zum DDNS-Server her, um die letzte Adresse von Kamera 1/Kamera 2 abzurufen.
 Der externe PC der Fernüberwachung empfängt die letzte IP-Adresse vom DDNS-Server und stellt eine Verbindung zu
Kamera 1/Kamera 2 mithilfe der letzten IP-Adresse her, um die Videobilder zu empfangen.
DDNS-Server
Externer PC für
Fernüberwachung
Internet
c
c
Modem
Router
Netzwerkkamera
1
...
b
Netzwerkkamera
n
28_ netzwerkkonfiguration
Registrieren Sie das Produkt auf dem DDNS-Server.
b
Stellen Sie eine Verbindung zu Kamera 1/Kamera 2 über
den Webviewer her und markieren Sie die Option für die
Aktivierung des Samsung DDNS.
c
Kamera 1/Kamera 2 überträgt regelmäßig ihre eigene
IP-Adresse an den DDNS-Server.
Stellt eine Verbindung zum DDNS-Server her, um die letzte
Adresse von Kamera 1/Kamera 2 abzurufen.
Der externe PC der Fernüberwachung empfängt die letze
IP-Adresse vom DDNS-Server und stellt eine Verbindung
zu Kamera 1/Kamera 2 mithilfe der letzten IP-Adresse her,
um die Videobilder zu empfangen.
Einloggen der Kamera mithilfe eines Remote PCs über den DDNS-Server
Ihr Produkt unter Samsung DDNS registrieren
● NETZWERKKONFIGURATION
1. Besuchen Sie die Webseite von iPOLiS (www.
samsungipolis.com) und melden Sie sich mit einem gültigen
Benutzerkonto an.
2. Wählen Sie aus der oberen Menüleiste <DDNS SERVICE><MY DDNS>.
3. Klicken Sie auf [PRODUCT REGISTRATION].
4. Die Produkt-ID eingeben.
 Es muss geprüft werden, ob die von Ihnen eingegebene ID bereits
vorhanden ist.
5. Wählen Sie eine <CLASSIFICATION> und geben Sie die
<MODEL NUMBER> an.
6. Wenn nötig, geben Sie den Standort des Produktes und
eine Beschreibung an.
7. Klicken Sie auf [REGISTRATION].
Deutsch _29
netzwerkkonfiguration
Zugriff auf eine an das lokale Netzwerk angeschlossene Kamera.
Da die Verwendung des IP-Installers auf einem entfernten Computer, der sich nicht im Netzwerk-Cluster des
Breitband Routers befindet, nicht erlaubt ist, können Benutzer auf die Kameras innerhalb des Netzwerks des
Breitband Routers über die DDNS URL der Kamera zugreifen.
1. Bevor auf eine Kamera in einem Breitband Router Netzwerk zugegriffen werden kann, muss der Port
Bereich für die Weiterleitung für den Breitband Router konfiguriert sein.
2. Starten Sie einen Internetbrowser auf einem externen PC für die Fernüberwachung.
3. Geben Sie die DDNS URL-Adresse (http://www.samsungipolis.com/Product ID) in die Adressleiste ein, um
eine Verbindung mit der Kamera aufzubauen.
4. Wenn das Login Fenster erscheint, <User name> und <Password> eingeben, um sich einzuloggen.
Anmelden
Immer, wenn Sie auf die Kamera zugreifen, wird das Anmeldefenster angezeigt.
Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein, um auf die Kamera zuzugreifen.
1. Geben Sie „admin“ in das <User name> Eingabefeld ein.
Die Administrator ID, „admin“, kann nicht verändert werden.
2. Geben Sie „4321“ in das <Password> Eingabefeld ein.
3. Klicken Sie auf [OK].
Wenn Sie sich erfolgreich angemeldet haben, werden Sie
den Live Viewer Bildschirm sehen.
M
 Die voreingestellte Benutzer-ID ist „admin“ und der voreingestellten
Kennwort ist „4321“.
 Aus Sicherheitsgründen sollten Sie sicherstellen das Passwort über
<System> - <Benutzer> zu ändern.
 Das voreingestellte Passwort kann einem Hacker angriff ausgesetzt
sein. Es wird daher empfohlen, das Passwort nach der Installation zu
ändern.
Beachten Sie, dass für die Sicherheit und andere durch ein
unverändertes Passwort verursachte Probleme der Benutzer die Verantwortung trägt.
30_ netzwerkkonfiguration
INSTALLATION DER FÜR DEN START DES WEBVIEWERS
ERFORDERLICHEN SOFTWARE NACH DEM VERBINDUNGSAUFBAU
ZUR NETZWERKKAMERA.
Wenn Ihr PC Silverlight Runtime nicht installiert hat oder nur eine ältere Version, werden Sie automatisch auf die
Silverlight Runtime Installationsseite weitergeleitet, wenn sie auf den Web Viewer zugreifen.
Installation unter Windows
1. Klicken Sie auf <Click Here>.
2. Wenn der Dateidownload-Dialog erscheint klicken Sie auf
<Run>.
3. Wenn der Download abgeschlossen ist klicken Sie auf
<Run>.
4. Die Silverlight Runtime Installationsseite wird angezeigt
werden. Klicken Sie <Install now> um mit der Installation
fortzufahren.
5. Nach Abschluss klicken Sie <Close>.
Deutsch _31
● NETZWERKKONFIGURATION
Installieren der Silverlight Runtime
netzwerkkonfiguration
Installation unter MAC OS
1. Führen Sie die Datei mit der Dateiendung „.dmg“ aus.
2. Führen Sie die automatisch erstellte Installationsdatei mit der Dateiendung
„.pkg“ aus.
3. Auf <Continue> klicken.
4. Wählen Sie Ihre Sprache im Fenster für die Sprachauswahl
aus und klicken Sie auf <Continue>.
5. Klicken Sie auf <Agree>.
32_ netzwerkkonfiguration
6. Klicken Sie auf <Install>.
● NETZWERKKONFIGURATION
7. Geben Sie das Passwort des Kontos ein an dem Sie gerade
angemeldet sind und klicken Sie auf <Install Software> um
fortzufahren.
8. Nach Abschluss auf <Close> klicken.
Deutsch _33
netzwerkkonfiguration
Installation des STW WebViewer Plug-ins
Wenn zum ersten Mal eine Verbindung zu einer Kamera hergestellt wird, sehen Sie die Installationsmeldung.
Installieren Sie anschließend das erforderliche Web Viewer Plug-in, um auf die Kamera zugreifen und die
Videobilder der Kamera in Echtzeit zu steuern.
1. Wird zum ersten Mal auf die Seite Überwachen zugegriffen,
wird die Seite Installation angezeigt. [Click Here] anklicken,
um mit der Installation zu beginnen.
J
 Wenn der Status des Herunterladens der Plugin-Datei zur Installation im Internetbrowser bei 99% abgebrochen wird,
dann versuchen Sie es erneut nachdem “SmartScreen Filter freigeben” in “Werkzeu  SmartScreen Filter” gewählt
wurde.
2. [Run] im Meldungsfenster anklicken.
3. [Yes] anklicken, wenn das Hinweisfenster angibt, dass alle
Browserfenster geschlossen werden.
4. Wenn die alte Version des Web Viewer-Plugins installiert ist,
wird auf einem Hinweisfenster angezeigt, dass die alte
Version gelöscht werden wird.
[Yes] anklicken, wenn das Hinweisfenster angezeigt wird.
M
 Schritt 4 und 5 werden übersprungen, falls das Web ViewerPlugin installiert ist.
5. [OK] anklicken.
Die alte Version des Web Viewer-Plugins ist gelöscht.
34_ netzwerkkonfiguration
6. [Install] anklicken, um mit der Installation des Web ViewerPlugins zu beginnen.
● NETZWERKKONFIGURATION
7. [Finish] anklicken.
Die STW Web Viewer-Plugin-Installation ist abgeschlossen.
Deutsch _35
netzwerkkonfiguration
Using the Live Screen
b
c
Bezeichnung
b
c
Beschreibung
Überwachen
Gehen Sie zum Überwachungsbildschirm.
Wiedergabe
Schaltet zu dem Überwachungsbildschirm, der die auf der SD-Speicherkarte gespeicherten Daten
wiedergibt.
Setup
Gehen Sie zum Setup-Bildschirm.
Viewer-Bildschirm
 Sie können das Mausrad verwenden, um den Digitalzoom auf dem Viewer Bildschirm zu
Profiltyp
Gibt das Live-Video auf dem Bildschirm wieder.
aktivieren.
Sie können einen Profiltyp in <Video Profil> im <Video & Audio> Setupmenü auswählen.
 Wenn eine Verbindung zum Web Viewer besteht, werden die Informationen des gerade
verwendeten Profils angezeigt.
Bildschirm
Optimierung
Fixiert die
Auflösung
Die Größe der Videobilder der Kamera wird auf die Webbrowser Größe umgeschaltet.
Unabhängig von der in der Kamera eingestellten Auflösung, wird die Auflösung auf 640x480
eingestellt. Noch einmal drücken, um zur Standardauflösung zurückzukehren.
Vollbild
Schaltet das aktuelle Videobild auf die maximale Größe des Monitors um.
Aufnahme
Saves the snapshot as an image file in the .bmp or .jpg format.
Audio/Mikrofon
Steuerelement
 Nur die Lautstärke lässt sich regeln.
Alarmsignal
Aktiviert den Alarm Ausgang.
Kontextmenü
verbergen
Das Menüsymbol des Kontextmenüs der linken Ecke verschwindet.
36_ netzwerkkonfiguration
Das Aktivieren von Audio und Mikrofon regelt die Lautstärke.
setup-bildschirm
WEB VIEWER-NETWORK SETUP
Schnittstelle
)> aus dem
● SETUP-BILDSCHIRM
1. Wählen Sie die Registerkarte <Network (
Setup-Menü.
2. Klicken Sie auf <Schnittstelle>.
3. Stellen Sie <Schnittstelle> und <IPv6 Setup> wie
notwendig ein.
• IP-Typ : Wählen Sie einen IP-Verbindungs-Typ.
- Manuell : Legen Sie IP Addresse, Subnetmaske, Gateway,
DNS1, und DNS2 fest.
- DHCP : Legen Sie DNS1 und DNS2 fest.
- PPPoE : Geben Sie DNS1, DNS2, ID und das Passwort
an.
 Wenn Sie auf <Manuell> stellen, sollten Sie IP, SubnetzMaske, Gateway und DNS 1 & 2 manuell festlegen.
•
•
•
•
•
MAC-Adresse : Zeigt die MAC Adresse an.
IP-Adresse : Zeigt die gegenwärtige IP Adresse an.
Subnetzmaske : Zeigt die <Subnetzmaske> für die gewählte IP.
Gateway : Hier wird das <Gateway> für die gewählte IP-Adresse angezeigt.
DNS1/DNS2 : Hier wird die Adresse des DNS (Domain Name Service)-Servers angezeigt.
4. Konfigurieren Sie das <IPv6 Setup>.
 Stellen Sie diese Option auf <Verwendung> um IPv6 Adressen verwenden zu können.
• Stand. : Verwenden Sie die Standard IPv6 Adresse.
• DHCP : Die über den DHCP-Server bezogene IPv6-Adresse anzeigen und verwenden.
• Manuell : Geben Sie die zu verwendende IP-Adresse und das Gateway manuell ein.
5. Klicken Sie auf [Anwenden (
J
)], wenn Sie die Einstellungen vorgenommen haben.
 Die Zuweisung der IP-Adresse wird auf DHCP voreingestellt. Wenn kein DHCP-Server gefunden wird, werden die
vorherigen Einstellungen automatisch wieder hergestellt.
 Wenn die Bearbeitung abgeschlossen ist, auf [Anwenden (
)] klicken, um die Änderungen zu übernehmen und
den Browser zu verlassen. Stellen Sie nach einer gewissen Zeit erneut eine Verbindung mit der geänderten IP her.
Deutsch _37
setup-bildschirm
Port
1. Wählen Sie die Registerkarte <Network (
Setup-Menü.
)> aus dem
2. Klicken Sie auf <Port> aus.
3. Machen Sie nach Bedarf Ihre Eingaben im Port-Menü.
 Der Port-Bereich kann sich nicht zwischen 0 und 1023 befinden
und der Port 3702 steht nicht zur Verfügung.
• HTTP Port : Der HTTP-Port, mit dem über den
Webbrowser auf die Kamera zugegriffen wird.
Die Standardeinstellung ist 80 (TCP).
 Die Einstellung des HTTP-Ports auf 65535 ist aufgrund der
Sicherheitsrichtlinie für Safari und Google Chrome nicht erlaubt.
• Geräteport : Legen Sie einen Port fest, der zur Übertragung von Videosignalen mit Hilfe der SamsungProtokolle verwendet wird.
• RTSP Port : Wird verwendet, um Videos im RTSP-Modus zu übertragen; die Standardeinstellung ist 554.
• Web streaming Port : Wird verwendet, um Videos zum Web Viewer zu übertragen; die
Standardeinstellung ist 4520.
• Silverlight policy Port : Silverlight dient zur Genehmigung des Zugriffs auf ein Netzwerk; die Voreinstellung
ist 943.
M
Wenn der HTTP-Port geändert wurde, wird der Browser verlassen.
Anschließend muss die Adresse den neu zugewiesenen HTTP-Port gefolgt von der IP-Adresse enthalten.
Beisp.: IP-Adresse 192.168.1.100, HTTP-Port : 8080  http://192.168.1.100:8080
(Wenn der HTTP-Port auf 80 eingestellt ist, muss keine Portnummer angegeben werden.)
 Der Portbereich für das Web Streaming liegt zwischen 4502 und 4534. Wenn der Port des Geräts sich in diesem
Bereich befindet, sollte der Web Streaming Port auf den gleichen Port eingestellt werden, wie der Port des Geräts.
 Der Web Streaming/Silverlight Policy Server Port einer Kamera kann nicht geändert werden.
4. Klicken Sie auf [Anwenden (
)], wenn Sie die Einstellungen vorgenommen haben.
DDNS
DDNS steht für „Dynamic Domain Name Service“. Dieser Service konvertiert die IP-Adresse einer Kamera in
einen allgemeinen Hostnamen, damit der Benutzer sich besser daran erinnern kann.
1. Wählen Sie die Registerkarte <Network (
)> aus dem
Setup-Menü.
2. Klicken Sie auf <DDNS>.
3. Wählen Sie als Verbindungstyp <DDNS> aus.
4. Geben Sie entsprechend des ausgewählten Typs die DDNSAngaben ein.
• Samsung DynDNS : Wählen Sie diese Option, wenn Sie den
von Samsung Techwin zur Verfügung gestellten DDNSServer benutzen.
- Produkt-ID : Geben Sie die im Samsung DDNS Dienst
registrierte Produkt-ID ein.
- Quick connect : Stellt die Portweiterleitung automatisch ein, wenn ein Router mit UPnP (Universal Plug
and Play) verwendet wird.
38_ setup-bildschirm
• Öffentliche DynDNS : Wählen Sie einer der verfügbaren Öffentlichen DDNS-Server aus, wenn Sie einen
Öffentlichen DDNS-Server benutzen.
- Service : Wählen Sie den gewünschten Server für den DDNS-Service aus.
- Hostname : Geben Sie den Hostnamen ein, der auf dem DDNS-Server registriert ist.
- Benutzername : Geben Sie einen Benutzernamen für den DDNS-Service ein.
● SETUP-BILDSCHIRM
- Kennwort : Geben Sie das Kennwort für den DDNS-Service ein.
5. Klicken Sie auf [Anwenden (
J
)], wenn Sie die Einstellungen vorgenommen haben.
 Wenn <Quick connect>, eingestellt wurde, wählen Sie den Samsung DDNS Service aus.
Über das Kamera-Setup eine Verbindung zu Samsung DDNS herstellen
1. Stellen Sie im DDNS-Setup <DDNS> auf <Samsung
DynDNS>.
2. Den <Produkt-ID > eingeben, der bei der Registrierung des
Produkts auf der DDNS-Seite festgelegt wurde.
)].
3. Klicken Sie auf [Anwenden (
Wenn die Verbindung erfolgreich hergestellt wurde,
erscheint die Nachricht <(Success)> auf dem Bildschirm.
Öffentliches DDNS in Kameraeinstellungen Konfigurieren
1. Öffnen Sie die Seite der DDNS-Einstellungen und wählen Sie <Öffentliche DynDNS> für <DDNS> aus.
2. Geben Sie der entsprechenden Hostname der Seite, das Benutzerkennwort und Passwort ein.
3. Klicken Sie auf die Taste [Anwenden (
)].
Wenn die Verbindung ordnungsgemäß hergestellt wird, erscheint <(Success)>.
4. Klicken Sie auf [Anwenden (
M
)], wenn Sie die Einstellungen vorgenommen haben.
Um de DDNS-Dienst richtig nutzen zu können, ist ein DDNS-Setup und die Einrichtung der Portweiterleitung des
Routers erforderlich.
Für die Portweiterleitung bitte unter “Konfigurieren der Portweiterleitung”. (Seite 22)
Deutsch _39
setup-bildschirm
IP-Entstörung
Sie können eine Liste von IPs erstellen, denen der Zugang erlaubt oder verweigert wird.
1. Wählen Sie die Registerkarte <Network (
Setup-Menü.
)> aus dem
2. Klicken Sie auf <IP-Entstörung>.
3. Wählen Sie <Filterung-Typ>.
• Abgelehnt : Wenn Sie diese Option wählen, wird den
IP-Adressen, die dieser Filterliste hinzugefügt wurden, der
Zugang verweigert.
• Zulassen : Wenn Sie diese Option wählen, wird nur den
IP-Adressen, die dieser Filterliste hinzugefügt wurden, der
Zugang erlaubt.
)] Schaltfläche.
4. Klicken Sie auf die [Hinzufügen (
Die IP-Liste wird erstellt.
5. Geben Sie die IP-Adresse ein, für die Sie den Zugriff gewähren oder verbieten wollen.
Wenn Sie eine IP-Adresse und einen Präfix eingeben, erscheint die Liste der verfügbaren IP-Adressen in der
rechten Filterbereichspalte.
M
 Wenn für die IP-Filterung <Zulassen> und für <IPv6 Setup> unter <Schnittstelle>auf <Verwendung> gestellt
wurde, müssen die IPv4 und IPv& Adressen des gerade konfigurierten Computers zugewiesen werden.
 Die IP-Adresse des für die Einrichtung verwendeten Computers darf nicht zu der <Abgelehnt> Liste hinzugefügt
werden, sondern muss zur <Zulassen> Liste hinzugefügt werden.
 Nur die IP-Adressen, die auf <Verwendung> eingestellt sind, werden in der Filterspalte angezeigt.
6. Die zu löschende IP-Adresse aus der Liste auswählen.
Klicken Sie auf die [Löschen (
)] Schaltfläche.
7. Klicken Sie auf [Anwenden (
)], wenn Sie die Einstellungen vorgenommen haben.
SSL
Sie können ein sicheres Verbindungssystem oder ein öffentliches Zertifikat zu diesem Zweck auswählen.
1. Wählen Sie die Registerkarte <Network (
Setup-Menü.
)> aus dem
2. Klicken Sie auf <SSL>.
3. Wählen Sie ein sicheres Verbindungssystem aus.
 Um über den HTTPS-Modus auf eine Kamera zuzugreifen, müssen
Sie die IP-Adresse wie folgt eingeben: https://<Kamera_IP>.
Wenn im Internet Explorer die Konfiguration der Web Viewer
Einstellungen im HTTPS-Modus fehlgeschlagen ist, könne die
Internetoptionen wie folgt eingestellt werden: <Menü  Extras 
Internetoptionen  Erweitert  Sicherheit  Markierung bei TLS
1.0 löschen und bei TLS 1.1, TLS 1.2 setzen>
4. Suchen Sie nach einem öffentlichen Zertifikat, das Sie auf Ihrer Kamera installieren möchten.
Sie müssen einen Zertifikatnamen (dieser kann beliebig vom Benutzer gewählt werden), eine Zertifikatsdatei
der Zertifikatsstelle und eine Schlüsseldatei angeben, um das Zertifikat auf der Kamera zu installieren.
 Die Option <HTTPS (Sicherer Verb.modus verw. öffentliches Zertifikat)> ist nur aktiv, wenn ein öffentliches Zertifikat installiert wurde.
5. Klicken Sie auf [Anwenden (
40_ setup-bildschirm
)], wenn Sie die Einstellungen vorgenommen haben.
Einlegen des Zertifikats
1. Zertifikatname eingeben.
2. Wählen Sie die Zertifikatdatei die installiert werden soll und die Zertifikatschlüssel aus, und klicken Sie auf
die Taste [Installieren (
)] button.
1. Klicken Sie auf die Taste [Löschen (
)] button.
2. Um ein öffentliches Zertifikat zu löschen, muss auf den Netzwerk Video Decoder im <HTTP (Keine sichere
Verb. verwend.)> oder <HTTPS (Sicherer Verb.modus verw. besonderes Zertifikat)> Modus zugegriffen
werden.
802.1x
Bei dem Verbindungsaufbau mit einem Netzwerk kann festgelegt werden, ob das 802.1x Protokoll verwendet
werden soll und anschließend das Zertifikat installiert werden.
1. Wählen Sie die Registerkarte <Network (
Setup-Menü.
)> aus dem
2. Klicken Sie auf <802.1x>.
3. <IEEE 802.1x einstellung(EAPOL mit EAP-TLS
verwenden)> einstellen.
• IEEE 802.1x aktivieren : Die Verwendung des 802.1x
Protokolls einstellen
• EAPOL version : Version 1 oder 2 auswählen.
• ID : Geben Sie die Zertifikat-ID des Clients ein.
• Kennwort : Geben Sie den privaten Schlüssel des Clients
ein. Wenn die Datei mit dem Schlüssel nicht verschlüsselt ist, muss er nicht eingegeben werden.
J
 Wenn das angeschlossene Netzwerkgerät das 802. 1x Protokoll nicht unterstützt, funktioniert das Protokoll nicht
einwandfrei, selbst wenn sie es eingestellt haben.
4. Installieren/Entfernen von Zertifikaten.
• CA Zertifikate : Wählen Sie ein öffentliches Zertifikat, das einen öffentlichen Schlüssel enthält.
• Kundenzertifikat : Wählen Sie ein öffentliches Zertifikat, das einen Client Zertifikat Schlüssel enthält.
• Privater Kundenschlüssel : Wählen Sie ein öffentliches Zertifikat, das den Privaten Client Schlüssel enthält.
5. Klicken Sie auf [Anwenden (
)], wenn Sie die Einstellungen vorgenommen haben.
Installieren/Löschen der 802.1x Zertifikate
1. Die [Durchsucher (
auswählen.
)] Tasten für jede Position drücken und das zu installierende Zertifikat
2. Wenn kein Zertifikat installiert ist, erscheint die Meldung “Nicht verfügbar” neben der ausgewählten Position.
3. Die [Installieren (
4. Die [Löschen (
)] Taste neben der Information “Installiert” drücken.
)] Taste drücken, um das Zertifikat zu löschen.
Deutsch _41
● SETUP-BILDSCHIRM
Das Zertifikat Löschen
setup-bildschirm
QoS
Es kann die Priorität festgelegt werden, um eine stabile Übertragungsgeschwindigkeit für eine bestimmte IP zu sichern.
1. Wählen Sie die Registerkarte <Network (
Setup-Menü.
)> aus dem
2. Klicken Sie auf <QoS>.
3. Klicken Sie auf die [Hinzufügen (
Die IP-Liste wird erstellt.
)] Schaltfläche.
4. Geben Sie eine IP-Adresse ein, der QoS zugeordnet werden soll.
M
 Der voreingestellte Präfix für IPv4 lautet 32;
Für DSCP ist die Voreinstellung 63.
 Nur die IP-Adressen, die auf <Verwendung> eingestellt sind,
können priorisiert werden.
5. Die zu löschende IP-Adresse aus der Liste auswählen.
Klicken Sie auf die [Löschen (
)] Schaltfläche.
6. Klicken Sie auf [Anwenden (
)], wenn Sie die Einstellungen vorgenommen haben.
SNMP
Mit Hilfe des SNMP Protokolls kann der System- oder Netzwerk Administrator die Netzwerkgeräte aus der Ferne
überwachen und die Umgebungseinstellungen konfigurieren.
1. Wählen Sie die Registerkarte <Network (
Setup-Menü.
)> aus dem
2. Klicken Sie auf <SNMP>.
3. Das <SNMP> festlegen.
• SNMP v1 aktivieren : SNMP Version 1 ist aktiviert.
• SNMP v2c aktivieren : SNMP Version 2 ist aktiviert.
- Lesen Gruppe : Den Namen der Read Community die
auf die SNMP Informationen zugreifen kann.
Der voreingestellte Name lautet <public>.
- Schreiben Gruppe : Den Namen der Write Community
die auf die SNMP Informationen zugreifen kann. Der voreingestellte Name lautet <write>.
• SNMP Trap aktivieren: SNMP Trap wird verwendet, um wichtige Ereignisse und Bedingungen an den
Admin System zu senden.
- Gemeinschaft: Den Namen der Trap Community eingeben, um Nachrichten zu empfangen.
- IP-Adresse: Die IP-Adresse eingeben, an die die Nachrichten gesendet werden.
- Authentifizierungsfehler: Gibt an, ob ein Ereignis generiert werden soll, wenn die Community-Information ungültig ist.
- Netzwerkverbindung: Gibt an, ob ein Ereignis generiert werden soll, nachdem die
Netzwerkunterbrechung wieder hergestellt ist.
• SNMP v3 aktivieren : SNMP Version 3 ist aktiviert.
- Kennwort : Das Standard Passwort für SNMP Version 3 festlegen. Das voreingestellte Passwort lautet <admin4321>.
 Das voreingestellte Passwort kann einem Hacker angriff ausgesetzt sein. Es wird daher empfohlen, das Passwort
nach der Installation zu ändern.
Beachten Sie, dass für die Sicherheit und andere durch ein unverändertes Passwort verursachte Probleme der
Benutzer die Verantwortung trägt.
 Das Passwort sollte wenigstens 8 und nicht mehr als 16 Zeichen haben.
4. Klicken Sie auf [Anwenden (
J
)], wenn Sie die Einstellungen vorgenommen haben.
 SNMP v3 kann nur dann eingestellt werden, wenn der sichere Datenübertragungsmodus HTTPS eingestellt ist.
Schlagen Sie unter „SSL“ nach. (Seite 40)
42_ setup-bildschirm
Link- Lokale IPv4 Adresse
Es kann eine zusätzliche IP-Adresse zugeordnet werden, um von dem Link-Lokale-Netzwerk Zugriff auf die
Kamera zu erhalten.
)> aus dem
● SETUP-BILDSCHIRM
1. Wählen Sie die Registerkarte <Network (
Setup-Menü.
2. Klicken Sie auf <Link- Lokale IPv4 Adresse>.
3. <Link- Lokale IPv4 Adresse> einstellen.
• Autom. konfigurieren: Gibt Befähigen oder Deaktivieren für
die Link-Lokale IPv4-Adresse an.
• IP-Adresse: Die zugeordnete IP-Adresse anzeigen.
• Subnetzmaske: Die Subnetzmaske des zugeordneten IP
anzeigen.
4. Klicken Sie auf [Anwenden (
)], wenn Sie die Einstellungen vorgenommen haben.
UPnP entdeckung
Kameras können, zur Unterstützung des UPnP-Protokolls, automatisch im Kunden- und Betriebssystem
gesucht werden.
1. Wählen Sie die Registerkarte <Network (
Setup-Menü.
)> aus dem
2. Klicken Sie auf <UPnP entdeckung>.
3. <UPnP entdeckung> einstellen.
• UPnP entdeckung: Gibt Befähigen oder Deaktivieren für
UPnP-Ermittlung an.
• Freundlicher name: Den Kameranamen anzeigen.
Der Anzeigename wird im Format von SAMSUNG<Modellname>-<MAC-Adresse> angezeigt.
M
 Beim Windows-Betriebssystem, das grundsätzlich UPnP unterstützt, werden die Kameras, die mit dem Netzwerk
verbunden sind, angezeigt.
4. Klicken Sie auf [Anwenden (
)], wenn Sie die Einstellungen vorgenommen haben.
Bonjour
Kameras können, zur Unterstützung des Bonjour-Protokolls, im Kunden- und Betriebssystem automatisch
gesucht werden.
1. Wählen Sie die Registerkarte <Network (
Setup-Menü.
)> aus dem
2. Klicken Sie auf <Bonjour>.
3. <Bonjour> einstellen.
• Bonjour: Gibt Aktivieren oder Deaktivieren für Bonjour an.
• Freundlicher name: Den Kameranamen anzeigen.
Der Anzeigename wird im Format von SAMSUNG<Modellname>-<MAC-Adresse> angezeigt.
)], wenn Sie die
4. Klicken Sie auf [Anwenden (
Einstellungen vorgenommen haben.
M
 Beim Mac-Betriebsystem, das Bonjour standardmäßig unterstützt, werden die verbundenen Kameras automatisch in
dem Bonjour-Lesezeichen des Safari Webbrowsers angezeigt.
Wird das Bonjour-Lesezeichen nicht angezeigt, dann prüfen Sie die Lesezeicheneinstellungen in dem "Präferenz" Menü.
Deutsch _43
setup-bildschirm
FTP / E-mail
Es können die FTP / E-Mail Server Einstellungen konfiguriert werden, sodass die mit der Kamera
aufgenommenen Bilder an Ihren PC gesendet werden, wenn ein Ereignis eintritt.
1. Wählen Sie die Registerkarte <Event (
Setup-Menü.
2. Klicken Sie auf <FTP / E-mail>.
)> aus dem
1. Wählen Sie <FTP-Konfiguration> oder <E-mailKonfiguration> und geben/löschen Sie einen gewünschten
Wert ein.
• FTP-Konfiguration
- Serveradresse : Geben Sie die IP-Adresse des FTPServers ein, an den die Bilder eines Alarms oder
Ereignisses gesendet werden sollen.
- ID : Geben Sie die Benutzer-ID ein, mit der Sie sich auf dem
FTP-Server anmelden werden.
- Kennwort : Geben Sie ein Benutzerkennwort ein, um
sich beim FTP-Server anzumelden.
- Verzeichnis Hochladen : Geben Sie den Pfad auf dem FTP-Server an, unter dem die Bilder eines Alarms
oder Ereignisses gespeichert werden.
- Port : Standardmäßig wird für den FTP-Server Port 21 verwendet; Sie können die Portnummer jedoch
den FTP-Servereinstellungen entsprechend ändern.
- Passivmodus : Wählen Sie <Ein>, wenn aufgrund der Firewall- oder FTP-Servereinstellungen eine
Verbindung mit Passivmodus erforderlich ist.
• E-mail-Konfiguration
- Serveradresse : Geben Sie die IP-Adresse des E-Mail-Servers ein, an den die Bilder eines Alarms oder
Ereignisses gesendet werden sollen.
- Verwendung Authentifizierung : Wählen ob die Berechtigung benutzt werden soll.
- SSL Verwendung : Legen Sie die Verwendung von SSL fest.
- ID : Geben Sie den Benutzernamen zur Anmeldung auf dem E-Mail-Server ein.
- Kennwort : Geben Sie das Benutzerkennwort ein, um sich beim E-Mail-Server anzumelden.
- Port : Standardmäßig wird für den E-Mail-Server Port 25 verwendet; Sie können die Portnummer jedoch
den E-Mail-Servereinstellungen entsprechend ändern.
- Empfänger : Geben Sie die E-Mail-Adresse des Empfängers ein.
- Absender : Geben Sie die E-Mail-Adresse des Absenders ein. Wenn Sie eine falsche Absenderadresse
eingeben, wird die E-Mail vom E-Mail-Server eventuell als SPAM eingestuft und nicht verschickt.
- Betreff : Geben Sie einen Betreff für Ihre E-Mail ein.
- Textfeld : Geben Sie den Text Ihrer Nachricht ein. Fügen Sie die Bilder des Alarms oder Ereignisses an
die E-Mail an, die Sie gerade bearbeiten.
4. Klicken Sie auf [Anwenden (
44_ setup-bildschirm
)], wenn Sie die Einstellungen vorgenommen haben.
VERKAUFSNETZWERK
SAMSUNG TECHWIN CO., LTD.
Samsungtechwin R&D Center, 701, Sampyeong-dong, Bundang-gu, Seongnam-si, Gyeonggi-do, Korea, 463-400
TEL : +82-70-7147-8740~60 FAX : +82-31-8018-3745
SAMSUNG TECHWIN AMERICA Inc.
100 Challenger Rd. Suite 700 Ridgefield Park, NJ 07660
Toll Free : +1-877-213-1222 Direct : +1-201-325-6920
Fax : +1-201-373-0124
www.samsungcctvusa.com
www.samsungtechwin.com
www.samsungsecurity.com
www.samsungipolis.com
SAMSUNG TECHWIN EUROPE LTD.
Samsung House, 1000 Hillswood Drive, Hillswood Business Park
Chertsey, Surrey, UNITED KINGDOM KT16 OPS
TEL : +44-1932-45-5300 FAX : +44-1932-45-5325
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement