Betriebsanleitung/Operating Instructions
Protect Home.
Protect Home. 600
PERFECT IN FORM AND FUNCTION
Wir bedanken uns, dass Sie sich für den Kauf der
PROTECT HOME. USV von AEG Power Solutions entschieden haben.
Die nachfolgenden Sicherheitshinweise sind wichtiger
Bestandteil der Betriebsanleitung und werden Sie vor
Problemen durch Fehlbedienung oder vor möglichen Gefahren schützen. Lesen Sie deshalb diese Anleitung vor
der ersten Inbetriebnahme sorgfältig durch!
2
DE
1
Hinweise zur vorliegenden Betriebsanleitung
Instruktionspflicht
Diese Betriebsanleitung hilft Ihnen, die Unterbrechungsfreie
StromVersorgung (USV) PROTECT HOME., bestimmungsgemäß, sicher und sachgerecht zu installieren und zu betreiben.
Die Betriebsanleitung enthält wichtige Hinweise zur Vermeidung von Gefahren.
Lesen Sie deshalb diese Anleitung vor der ersten
Inbetriebnahme sorgfältig durch!
Diese Betriebsanleitung ist Bestandteil der PROTECT HOME.
Der Betreiber dieses Gerätes ist verpflichtet, diese Betriebsanleitung jenem Personenkreis uneingeschränkt zur Verfügung
zu stellen, der die PROTECT HOME. transportiert, in Betrieb
nimmt, wartet oder sonstige Arbeiten an diesem Gerät verrichtet.
Gültigkeit
Diese Betriebsanleitung entspricht dem technischen Stand des
PROTECT HOME. zur Zeit der Herausgabe. Der Inhalt ist nicht
Vertragsgegenstand, sondern dient der Information.
Gewährleistung und Haftung
Änderungen der Angaben dieser Betriebsanleitung, insbesondere der technischen Daten und der Bedienung, bleiben bis
zur Inbetriebnahme oder aus Anlass von Serviceleistungen
vorbehalten.
Reklamationen über gelieferte Waren bitten wir innerhalb von
acht Tagen nach Eingang der Ware unter Beifügung des
Packzettels aufzugeben. Spätere Beanstandungen können
nicht berücksichtigt werden.
Für Schäden, die durch Nichtbeachtung der Anleitung verursacht werden (hierzu zählt auch die Beschädigung des Garantiesiegels), besteht kein Anspruch auf Gewährleistung. Für
Folgeschäden übernimmt die AEG keine Haftung. AEG behält
sich vor, sämtliche von AEG und seinen Händlern eingegan3
genen etwaigen Verpflichtungen wie Gewährleistungszusagen,
Serviceverträge usw. ohne Vorankündigung zu annullieren,
wenn andere als Original AEG oder von AEG gekaufte Ersatzteile zur Wartung und Reparatur verwendet werden.
Handhabung
Der PROTECT HOME. ist konstruktiv so aufgebaut, dass alle
für die Inbetriebnahme und den Betrieb notwendigen Maßnahmen ohne Eingriff in das Gerät vorgenommen werden können. Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten dürfen ausschließlich von entsprechend ausgebildetem Fachpersonal
durchgeführt werden.
Hotline
Sollten Sie nach dem Lesen der Betriebsanleitung noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler oder an
unsere Hotline:
Tel:
+49 (0)180 5 234 787
Fax:
+49 (0)180 5 234 789
Internet: www.AEGpartnernet.de
Copyright
Weitergabe, Vervielfältigung dieser Betriebsanleitung und /
oder Übernahme mittels elektronischer oder mechanischer Mittel, auch auszugsweise, bedürfen der ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Genehmigung der AEG.
© Copyright AEG 2011. Alle Rechte vorbehalten.
4
DE
1.1 CE - Zertifikat
5
2
Sicherheit
2.1 Wichtige Sicherheitshinweise
Lesen Sie diese Betriebsanleitung, bevor Sie die USV
PROTECT HOME. das erste Mal in Betrieb nehmen, und beachten Sie die Sicherheitshinweise!
Benutzen Sie das Gerät nur in technisch einwandfreiem Zustand, sowie bestimmungsgemäß, sicherheits- und gefahrenbewusst unter Beachtung der Betriebsanleitung! Beseitigen Sie
umgehend Störungen, welche die Sicherheit beeinträchtigen
können.
In dieser Anleitung werden folgende Piktogramme für Gefährdungen und wichtige Hinweise benutzt:
Gefahr!
Bei Gefahr für Leib und Leben des Bedieners.
Achtung!
Bei Verletzungsgefahr sowie Gefährdung von
Gerät und Geräteteilen.
i
Information!
Nützliches und Wichtiges für den Betrieb der USV.
2.2 Sicherheitshinweise für PROTECT HOME.
Dieses Kapitel enthält wichtige Anweisungen für die USV
PROTECT HOME., die bei Montage, Betrieb und Wartung der
unterbrechungsfreien Stromversorgung sowie der Batterien befolgt werden müssen.
Die USV steht unter Spannung, die gefährlich sein
kann. Das Gerät darf nur durch ausgebildetes
Fachpersonal geöffnet werden. Reparaturen
dürfen nur von qualifizierten Kundendienstmitarbeitern durchgeführt werden!
6
DE
Der Ausgang kann unter Spannung stehen, auch
wenn die USV nicht an die Netzversorgung angeschlossen ist, da die USV eine eigene interne
Stromversorgung besitzt (Batterie)!
Das Gerät muss aus Gründen des Personenschutzes ordnungsgemäß geerdet werden!
Der PROTECT HOME. darf nur mit einer VDE-geprüften Netzanschlussleitung mit Schutzleiter (im Lieferumfang enthalten)
an 230 V - Wechselspannungsnetzen mit Schutzerdung betrieben bzw. angeschlossen werden.
Verbrennungsgefahr!
Die Batterie weist hohe Kurzschlussströme auf.
Falscher Anschluss oder Fehler beim Freischalten können zum Schmelzen der Steckerverbindungen, zu Funkenschlag und zu schweren
Verbrennungen führen!
Das Gerät ist mit einem Warnsignal ausgerüstet,
das ertönt, wenn die Batteriespannung des
PROTECT HOME. erschöpft ist, oder wenn die
USV nicht im Normalzustand arbeitet.
Beachten Sie für die dauerhafte Betriebssicherheit und für ein sicheres Arbeiten mit der
USV folgende Sicherheitshinweise:
♦
Die USV nicht auseinander nehmen!
Innerhalb der USV befinden sich keine Teile, die einer
regelmäßigen Wartung bedürfen. Beachten Sie, dass
bei Eingriff in das Gerät der Gewährleistungsanspruch
erlischt!
♦
Das Gerät nicht im direkten Sonnenlicht oder in der
Nähe von Heizquellen aufstellen!
♦
Das Gerät ist zur Aufstellung in beheizten Innenräumen vorgesehen. Die USV nicht in der Nähe von
Wasser oder übermäßig feuchter Umgebung aufstellen!
7
♦
Wird die USV aus kalter Umgebung in den Aufstellungsraum gebracht, kann Betauung auftreten. Vor Inbetriebnahme muss die USV absolut trocken sein.
Deshalb eine Akklimatisationszeit von mindestens
zwei Stunden abwarten.
♦
Niemals Netzeingang und USV-Ausgang miteinander
verbinden!
♦
Dafür Sorge tragen, dass keine Flüssigkeiten oder
Fremdkörper in die USV gelangen!
♦
Die Be- und Entlüftungsöffnungen des Gerätes nicht
versperren! Darauf achten, dass z.B. Kinder keine Gegenstände in die Belüftungsöffnungen stecken!
♦
Keine Haushaltsgeräte, wie zum Beispiel Haartrockner, an die USV anschließen!
♦
Der Netzanschluss sollte sich in der Nähe des Gerätes
befinden und leicht zugänglich sein, um ein Freischalten vom Wechselstrom-Eingang oder das Herausziehen des Steckers zu vereinfachen!
♦
Netzanschlussleitung während des Betriebs nicht von
der USV oder aus der Steckdose der Hausinstallation
(Schutzkontaktsteckdose) abziehen, da sonst die
Schutzerdung der USV und aller angeschlossenen
Verbraucher aufgehoben wird.
Stromschlaggefahr!
Selbst nach Freischalten der Netzspannung bleiben die Bauteile im Innern der USV an der Batterie angeschlossen und können daher Stromschläge verursachen. Deshalb vor Wartungsoder Pflegearbeiten unbedingt den Batteriekreis
unterbrechen!
Batterieaustausch und Wartung müssen von einer
Fachkraft durchgeführt oder zumindest beaufsichtigt werden, die sich mit Batterien und den notwendigen Vorsichtsmaßnahmen auskennt!
Unbefugte von den Batterien fernhalten!
8
DE
Beim Austausch der Batterie folgendes beachten: Verwenden
Sie ausschließlich eine wartungsfreie, verschlossene Bleibatterie gleichen Typs mit den Daten der Originalbatterie.
Explosionsgefahr!
Batterien nicht in offenes Feuer werfen. Batterien
nicht öffnen oder beschädigen (frei gewordener
Elektrolyt ist schädlich für Haut und Augen und
kann giftig sein!).
Batterien können Stromschläge und hohe Kurzschlussströme verursachen.
Treffen Sie daher folgende Vorsichtsmaßnahmen, wenn Sie
mit Batterien arbeiten:
♦
Legen Sie Uhren, Ringe und andere Gegenstände aus
Metall ab!
♦
Verwenden Sie nur Werkzeug mit isolierten Griffen!
Schalten Sie zur Sicherheit Ihrer Person den
Hauptschalter niemals bei gezogenem Netzstecker des PROTECT HOME. ein!
9
3
Einführung
i
Der PROTECT HOME. ist eine Unterbrechungsfreie StromVersorgung (USV) für wichtige
Verbraucher wie Personal Computer (PCs), Telefon, Fax, Modem und, bestehend aus:
♦
Netzfilter im Netzeingang inkl. Überspannungs- und
Netzrückspeiseschutz
♦
Batterieladegleichrichter zur Ladung der Batterie
♦
Batterie als Energiespeicher zur Überbrückung
bei Netzausfall (Versorgung des Wechselrichters)
♦
Wechselrichter zur Versorgung angeschlossener
Verbraucher mit Wechselspannung bei Netzausfall
♦
Umschalteinrichtung zur Umschaltung der Verbraucher
auf den Wechselrichter bei Netzausfall
Die USV wird zwischen dem öffentlichen Netz und den zu
schützenden Verbrauchern an eine Schutzkontaktsteckdose
angeschlossen.
Bei normalen Betriebsbedingungen, bei denen der PROTECT
HOME. mit Netzspannung versorgt wird, hält der Batterieladegleichrichter die Batterie voll geladen. Die angeschlossenen
Verbraucher werden während dieses Betriebszustandes über
Netzfilter, die einen wirkungsvollen Schutz gegen Netzüberspannungsspitzen und Hochfrequenzstörungen bieten, mit Spannung
versorgt.
Bei Netzausfall liefert der PROTECT HOME. so lange Spannung, bis die Batterie entladen ist. Diese reicht aus, um Ihr
EDV System ordnungsgemäß herunterzufahren und abzuschalten. Diese Überbrückungszeit ist im Wesentlichen abhängig von der angeschlossenen Verbraucherlast. Wenn die Netzversorgung wieder normale Werte aufweist, schaltet die USV
den Verbraucher wieder auf Netzspeisung. Der Batterieladegleichrichter lädt dann die Batterie erneut auf.
Bei Netzausfall wird aus Sicherheitsgründen (VDE) der Netzeingang im Gerät zweipolig abgeschaltet, eine Rückspeisung
in das Netz und Spannung an den Polen des Netzsteckers
werden dadurch sicher vermieden.
10
DE
4
Gerätebeschreibung
Übersicht der Anschlüsse und Bedien- / Anzeigeelemente:
n Hauptschalter der USV
Oben
(Netzschalter)
o Gelbe LED:
Batteriebetrieb
p Grüne LED:
Normal- / Netzbetrieb
q Rote LED:
Warnung / Störung
r Ausgangssteckdose mit
Überspannungsschutz
(aber ohne USV Schutz)
s Ausgangssteckdosen mit
Überspannungsschutz,
zusätzlich USV gestützt,
d.h. mit Netzausfallschutz
n Netzanschlussleitung für
Seitlich
USV-Eingang mit Schutzkontaktstecker (230 Vac)
o Eingangssicherungs-
automat (nach evtl. Auslösung Taste drücken =
Rücksetzen (RESET))
p Überspannungsschutz
Telefon / Fax / Modem
Anschluss: RJ11
q RS232-Kommunikationsschnittstelle (Sub-D9)
r USB Schnittstelle
11
4.1 Technische Daten
MODELL
PROTECT HOME.
Typenleistung
USV Eingang
USV Ausgang
600 VA / 300 W
Nennanschlussspannung
230 Vac ( 1ph ~ / N / PE )
Spannungsbereich
ohne Batteriebetrieb
+6% / -10%
Frequenz (automatische Erkennung)
50 / 60 Hz ± 5 Hz
Stromaufnahme max.
bei (USV) Volllast
3,0 A
Nennausgangsspannung
230 Vac
Nennausgangsspg.
im Batteriebetrieb
±10%
50 / 60 Hz ± 1 Hz
werkseitige Voreinstellung: 50 Hz
Frequenz
im Batteriebetrieb
Umschaltzeit
bei Netzausfall
2 – 6 ms (typisch)
Ausgangsnennstrom
(bei 230 Vac)
Spannungskurvenform
Batterie
angenäherter Sinus
verschlossen, wartungsfrei (Markenfabrikat)
Typ
1221W / 1 Stück
Akkutyp / Anzahl
Kommunikation
Überbrückungszeit bei
Nennlast / Halblast
3 min. / 8 min.
Tiefentladeschutz /
Schutz vor Überladung
Ja
Aufladezeit (auf 90%
der Nennkapazität)
8h
USB und RS232 mit Statusmeldungen
und Messwerten
Schnittstellen
Shutdown-Software
„CompuWatch“
Schutz
Anzeigen
2,6 A
auf CD für alle gängigen Betriebssysteme
(u.a. Windows, Linux, Mac OS X)
Überlast- und Kurzschlussschutz,
Überspannungsschutz für
Telefon, Fax, Modem (RJ11)
Netzbetrieb
grüne LED
Batteriebetrieb
gelbe LED
rote LED
Warnung / Störung
12
DE
Akustischer
Alarm
Signalton alle 5 Sekunden
Batteriebetrieb
Batteriestand niedrig
Signalton zweimal je Sekunde
USV überlastet
USV gestört / Fehler
Allgemeine
Daten
Signalton jede Sekunde
Abmessungen
BxHxT
kontinuierlicher Signalton
137 mm x 96 mm x 310 mm
3,5 kg
Gewicht
Betriebstemperaturbereich
0°C – 40°C
Luftfeuchtigkeit
20% – 90%
Schutzart
IP 20
Eigengeräusch
(1 m Abstand)
< 40 dB(A)
Ausgänge
4 Schutzkontaktsteckdosen
(1 x Überspannungsschutz /
3 x zusätzlich USV Schutz)
Richtlinien
Der PROTECT HOME. entspricht der Produktnorm EN 50091.
Das CE-Zeichen am Gerät bestätigt die Einhaltung der EGRahmenrichtlinien für 73/23-EWG-Niederspannung und für
89/336 EWG-Elektromagnetische Verträglichkeit, wenn die
in der Betriebsanleitung beschriebenen Installationsanweisungen befolgt werden.
Für 73/23 EWG Niederspannungsrichtlinie
Referenznummer
EN 62040-1-1 : 2003
Für 89/336-EMV-Richtlinie
Referenznummer
EN 50091-2 : 1995
EN 61000-3-2 : 1995
EN 61000-3-3 : 1995
i
Warnhinweis:
Dieses ist ein Klasse A - Gerät. Im Haushaltsbereich
kann dieses Erzeugnis Funkempfangstörungen erzeugen. In diesem Fall kann der Benutzer aufgefordert werden, zusätzliche Entstörmaßnahmen einzusetzen.
13
5
Installation und Betrieb
Die Installation der USV gestaltet sich einfach, wenn Sie die
folgenden Schritte einhalten.
5.1 Prüfung
Entfernen Sie die USV aus der Versandverpackung und
überprüfen Sie, ob sie während des Transports beschädigt worden ist. Wenn Sie Schäden feststellen, verpacken Sie die Einheit
wieder und schicken Sie sie an die Verkaufsstelle zurück.
DE
5.2 Aufstellen
Installieren Sie die USV-Einheit in einem geschützten Umfeld,
welches eine angemessene Luftzufuhr bietet und im Wesentlichen frei von Staubbildung, ätzenden Dämpfen und leitenden
Verunreinigungen ist.
Betreiben Sie Ihre USV nicht in einem Bereich mit hoher Umgebungstemperatur oder Luftfeuchtigkeit.
5.3 Laden
Der PROTECT HOME. wird ab Werk mit einer voll aufgeladenen Batterie geliefert. Dennoch geht z.B. während des Transports Energie verloren – die Batterie sollte daher vor dem
ersten Gebrauch nochmals voll aufgeladen werden. Schließen
Sie die Einheit an das Stromnetz an und lassen Sie die USV
14
für mindestens 8 bis 10 Stunden ohne Last (d.h. ohne angeschlossene Geräte wie Computer, Monitore, usw.) aufladen.
> 8 Stunden
5.4 Anschluss Ihrer Verbraucher
Schließen Sie Ihre zu schützenden Verbraucher direkt an die
einzelnen Stromanschlüsse auf der Oberseite der USV an.
PROTECT HOME. bietet vier Anschlüsse, wobei drei Steckdosen USV gepuffert sind, d.h. gegen Netzausfall geschützt sind
(Kennzeichnung: „Battery Backup“).
5.5 Anschluss eines zusätzlichen Peripheriegerätes
Ein zusätzlicher mit Überspannungsschutz (aber ohne USV
Schutz) versehener Ausgang (Kennzeichnung „Surge Only“)
ermöglicht den direkten Anschluss eines weiteren zusätzlichen
Peripheriegerätes. Insbesondere leistungsstärkere Verbraucher sollten hier angeschlossen werden. Bedenken Sie jedoch,
dass dieser hier angeschlossene Verbraucher bei einem Netzausfall nicht weiter mit Spannung versorgt wird.
15
Abb. zeigt den Anschluss von Verbrauchern, die
sowohl gegen Überspannungsschutz als auch gegen Netzausfall geschützt werden sollen. Die hier
verbleibende unbelegte Schutzkontaktsteckdose
zeigt die Steckdose gem. Kapitel 5.5 z.B. für den
Anschluss eines Laserdruckers.
Schließen Sie keine Heizgeräte oder andere
elektrische Geräte mit extrem hoher Stromaufnahme
an die USV an. Derartige
Verbraucher
überlasten die USV und können zur Auslösung der
Eingangssicherung des PROTECT HOME. führen.
5.6 Modem- / Telefonverbindung (Datenleitungsschutz)
Stecken Sie die ankommende Datenleitung in den Anschluss
„IN” an der Rückseite der PROTECT HOME.
Telekommunikationsleitung
Benutzen Sie ein zweites Kabel, und verbinden Sie den Anschluss „OUT “ mit Ihrem Verbraucher (Telefon, Fax, Modem).
16
DE
5.7 (Computer)anschluss mit USB- oder seriellem Kabel
Kommunikationstechnisch haben Sie die Möglichkeit, Ihren PC
hardwareseitig per USB oder seriell anzukoppeln, um dem Betriebssystem eine unbeaufsichtigte Systemabschaltung zu ermöglichen. Schließen Sie alternativ das USB oder das serielle
(RS232) Kabel (beide im Lieferumfang der USV enthalten) wie
nachstehend dargestellt an:
Die Verbindung über den USB-Anschluss wird automatisch erkannt.
5.8 Ein- / Ausschalten
Um den PROTECT HOME. einzuschalten, drücken Sie den
Ein- / Ausschaltknopf.
Um den PROTECT HOME. auszuschalten, drücken Sie den
Ein- / Ausschaltknopf erneut.
5.9 DC-Start-Funktion („Kaltstart”)
Mit der DC-Start-Funktion kann die USV gestartet werden,
wenn keine Spannungsversorgung vom Netz vorhanden und
die Batterie ausreichend geladen ist. Drücken Sie den Ein-/
Ausschaltknopf, um die USV einzuschalten.
Schalten Sie zur Sicherheit Ihrer Person den
Hauptschalter niemals bei gezogenem Netzstecker des PROTECT HOME. ein!
5.10 Tiefentladeschutz
Die USV ist mit einer Tiefentladeschutz-Funktion ausgestattet.
Zum Schutz der Batterie tritt vor deren vollständiger Entladung
der Tiefentladeschutz in Kraft.
17
5.11 Batterietausch
Der Austausch der Batterie sollte nur von qualifiziertem Service-Personal vorgenommen werden.
Unbefugte von den Batterien fernhalten!
Schalten Sie alle Stromquellen vor dem Ersetzen der Batterie
ab. Folgen Sie der Abb. 1 zum Entfernen der Schrauben auf
der Unterseite des Gerätes und öffnen Sie die Abdeckung.
Abb. 1
DE
Entfernen Sie die Batterieabdeckung und nehmen Sie die
Batterie heraus. Folgen Sie de Abb. 2.
Abb. 2
Ziehen Sie die beiden Anschlussleitungen von der Batterie ab,
und ersetzen Sie selbige durch einen identischen Typ (Abb. 3).
Abb. 3
Der Einbau der neuen Batterie erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.
Achten Sie auf den korrekten Anschluss des „+” und „–” Pols.
18
5.12 Shutdown- und USV Management Software
Die speziell für diese Zwecke entwickelte AEG Software
„CompuWatch” kontrolliert kontinuierlich die Netzspeisung und
den Zustand der USV.
Im Zusammenspiel mit der „intelligenten” USV wird sichergestellt, dass die Verfügbarkeit der EDV Komponenten sowie
die Datensicherheit gewährleistet werden.
Die Shutdown-Software „CompuWatch” unterstützt diverse Betriebssysteme, u.a. Windows 98 / ME, Windows NT / 2000 / XP,
Windows 7, Linux SUSE, Linux RedHat, Novell Netware, IBM
AIX, HP-UX, SUN Solaris, Mac OS X.
Details zur Installation unter den diversen Betriebssystemen
entnehmen Sie bitte dem auf der CD befindlichen Handbuch.
Download von Updates über www.aegpartnernet.de >>
PRODUKTE & LÖSUNGEN >> Software >> CompuWatch.
19
6
Fehlersuche und -behebung
FEHLER
URSACHE
LÖSUNG
Gelbe LED
leuchtet auf,
akustischer
Alarm ertönt
intervallartig.
Verbindung zum Netz
unterbrochen.
Schutzkontaktstecker
der USV mit dem Netz
verbinden. Sicherung an
der USV und in der Unterverteilung überprüfen.
Periodischer
Alarmton, obwohl
USV sonst „normal“ funktioniert.
USV-Überlastung.
Überprüfen Sie die Last.
Sie darf das Leistungsvermögen der USV zu
keiner Zeit übersteigen.
Reduzieren Sie die Anzahl Ihrer Verbraucher.
Kommunikation
zwischen USV
und Computer
gestört bzw.
unterbrochen.
Software ist nicht
korrekt installiert.
Überprüfen Sie die Einstellungen der Software
Kabel nicht richtig
angeschlossen.
Überprüfen Sie, ob der
Anschluss korrekt ausgeführt wurde. Nur eine
Schnittstelle nutzen!
Bestätigen Sie erneut
die Einstellung.
Rote LED Störung
leuchtet auf, dauerhafter Warnton.
Hardwareseitige
Störung in der USV.
Händler
benachrichtigen!
Eingangssicherung
ausgelöst.
Falls andere Fehlersituationen auftreten sollten, die oben nicht aufgeführt sind, setzen Sie sich bitte umgehend mit Ihrem Fachhandel
in Verbindung oder wenden Sie sich an unsere Hotline (s.S. 4).
20
DE
Thank you for purchasing the AEG UPS PROTECT
HOME. from AEG Power Solutions.
Safety information and operating instructions are
included in this manual. To ensure correct use of the
UPS, please read this manual thoroughly before
operating it. Save this manual properly.
EN
22
1
Notes on these Operating
Instructions
Duty to Provide Information
These operating instructions will help you to install and
operate the Uninterruptible Power Supply (UPS) PROTECT
HOME., safely and properly, and for its intended purpose.
These operating instructions contain important information
necessary to avoid dangers during operation.
Please read these instructions carefully prior to
commissioning!
These operating instructions are a composite part of
PROTECT HOME. The operator of this unit is obliged to
communicate these instructions to all personnel transporting
or starting PROTECT HOME. or performing maintenance or
any other work on the unit.
Validity
These operating instructions comply with the current technical
specifications of PROTECT HOME. at the time of publication.
The contents do not constitute a subject matter of the
contract, but serve for information purposes only.
Warranty and Liability
We reserve the right to alter any specifications given in these
operating instructions, especially with regard to technical data
and operation.
Claims in connection with supplied goods must be submitted
within eight days of receipt, along with the packing slip.
Subsequent claims cannot be considered.
The warranty does not apply for damage caused by noncompliance with these instructions (such damage also
includes damaging the "Q.A." warranty seal). AEG will accept
no liability for consequential damage. AEG will rescind all
obligations such as warranty agreements, service contracts,
23
etc. entered into by AEG and its representatives without prior
notification in the event of maintenance and repair work being
carried out with anything other than original AEG spare parts
or spare parts purchased by AEG.
Handling
PROTECT HOME. is designed and constructed so that all
necessary steps for start-up and operation can be performed
without any internal manipulation of the unit. Maintenance and
repair work may only be performed by trained and qualified
personnel.
Hotline
If you still have questions after having read these operating
instructions, please contact your dealer or our "Hotline":
Phone: +49 (0)180 5 234 787
Fax:
+49 (0)180 5 234 789
Internet: www.AEGpartnernet.com
Copyright
No part of these operating instructions may be transmitted or
reproduced by any electronic or mechanical means without
the express prior written permission of AEG.
© Copyright AEG 2011. All rights reserved.
24
EN
1.1
Certification
25
2
2.1
Safety
Important Safety Instructions
Read these operating instructions carefully prior to
commissioning of the PROTECT HOME. UPS and observe
the safety instructions!
Only use the unit if it is in a technically perfect condition and
always in accordance with its intended purpose, while being
aware of safety and danger aspects, and in accordance with
the operating instructions! Immediately eliminate any faults
which could be detrimental to safety.
The following pictograms are used in these operating
instructions to identify dangers and important information:
Danger!
Identifies risk of fatal injury to the operator.
EN
Warning!
Identifies risk of injury and risk of damage to the
unit and parts of the unit.
i
2.2
Information!
Useful and important hints for the operation of the
UPS.
Safety Instructions for PROTECT HOME.
This chapter contains important instructions for the UPS
PROTECT HOME. These must be followed during assembly,
operation and maintenance of the uninterruptible power
supply and the batteries.
The UPS carries high voltage. Danger! The unit
may only be opened by trained and qualified
personnel. Repairs may only be carried out by
qualified customer service staff!
26
The output may be live, even if the UPS is not
connected to the mains supply, as the UPS has
its own internal power supply (battery)!
For health and safety reasons, the unit must be
earthed correctly!
PROTECT HOME. may only be operated with or connected to
a 230 Vac mains with protective grounding using a mains
connection cable with PE conductor (included in the delivery) that
has been tested in accordance with German standards (VDE).
Danger! Risk of burning!
The battery has powerful short-circuit currents.
Incorrect connection or isolation faults can lead to
melting of the plug connections, sparking potential
and severe burns!
The unit has a warning signal that sounds when
the battery voltage of PROTECT HOME. is
exhausted or when the UPS is not working in its
normal mode.
Observe the following safety instructions to
ensure permanent operational safety of and
safe work with the UPS:
♦ Do not dismantle the UPS! (The UPS does not contain
any parts which require regular maintenance. Bear in
mind that the warranty will be invalidated if the unit is
opened!)
♦ Do not install the unit in direct sunshine or in close
proximity of heaters!
♦ The unit is designed to be installed inside in heated
rooms. Never install the UPS in the vicinity of water or in
an excessively damp environment!
♦ Condensation may occur if the UPS is brought from a
cold environment into the room where it is to be
installed. The UPS must be absolutely dry prior to startup. As a result, leave it to acclimatise for at least two
hours.
♦ Never connect the mains input to the UPS output!
27
♦ Ensure that no fluids or foreign bodies can penetrate the
UPS!
♦ Do not block the side air vents of the unit! Keep children
away from the unit and ensure that objects are never
inserted through the vents!
♦ Do not connect household
hairdryers to the UPS!
appliances
such
as
♦ The mains connection should be near the unit and easily
accessible to facilitate disconnecting the AC input or
pulling out the plug!
♦ During operation, do not disconnect the mains
connection cable from the UPS or from the socket outlet
in the building (shockproof socket), otherwise the
protective grounding of the UPS and all the loads
connected to it will be cancelled.
Danger! Electric shocks!
Even after the mains voltage has been
disconnected, the components within the UPS
remain connected to the battery and can thus
cause electric shocks. It is therefore imperative
to disconnect the battery circuit before carrying
out any maintenance or repair work!
If it is necessary to replace the battery or carry
out maintenance work, this must be done by or
under the supervision of a person familiar with
batteries and the necessary safety precautions!
Only authorised persons are allowed in the
vicinity of the batteries!
When replacing the battery, the following must be observed:
Only ever use identical maintenance-free sealed lead
batteries with the same data as the original battery.
Danger! Explosive!
Never throw batteries into open fire. Never open
or damage batteries. Electrolyte may leak out
and damage skin and eyes. It may be toxic!
28
EN
Batteries can cause electric shocks and high
short-circuit currents.
Therefore, take the following safety precautions when working
with batteries:
♦ Take off watches, rings and other metallic objects!
♦ Always use tools with insulated handles!
For personal safety reasons, never switch on the
main switch when the mains connector of
PROTECT HOME. is disconnected!
29
3
System Description
i
PROTECT HOME. is an uninterruptible power
supply (UPS) for essential loads such as personal
computers (PCs), and similar devices. It consists of:
♦ Mains filter in the mains input incl. mains energy back
feed protection
♦ Battery charger for charging the battery
♦ Battery as energy storage medium for bridging mains
failures (for supplying the inverter)
♦ Inverter for the supply of connected loads with
alternating voltage in case of power failure
♦ Switch device to switch the loads onto the inverter in
case of power failure
The UPS is connected to a shockproof socket between the
public utility's mains and the loads to be protected.
Under normal operating conditions, i.e. if PROTECT HOME. is
supplied with mains voltage, the battery charger will ensure that
the battery is always completely charged. In this case the
connected loads are supplied via the line filter, with offers a
effective protection against mains over voltage and mains
voltage peaks.
In the event of a mains failure PROTECT HOME. supplies
voltage until the battery is discharged, allowing you to shut
down your IT system properly and switch it off. The standby
time mainly depends on the connected loads. If the mains
power supply is back to normal values, the UPS will switch
back the loads to mains supply. The battery charger will then
recharge the battery.
For safety reasons (as required by German standards, VDE),
the mains input in the unit will be disconnected by a two-pole
switch in the event of a mains failure. Energy back feed to the
mains and voltage supply to the pins of the mains connector
are thus reliably avoided.
30
EN
4
UPS overview
Connections, Operation / Display Elements:
Top view
n Power switch of the UPS
(mains switch)
o Yellow LED:
Battery mode
p Green LED:
Normal / power mode
q Red LED:
Warning / failure
r Surge protected only
receptacles (without UPS
protection)
s Battery power supplied
receptacles (with UPS
protection, e.g. power
failure)
n Mains line for UPS with
Side view
shockproof socket
(230 Vac)
o Input circuit breaker (press
button after possible
execution = reset
(RESET))
p Overload protection
for phone / fax / modem,
RJ11 connector
q RS232 communication
interface (Sub-D9)
r USB interface
31
4.1
Specifications
MODEL
PROTECT HOME.
Type power
UPS input
600 VA / 300 W
230 Vac ( 1ph ~ / N / PE )
Input voltage
Input voltage range
without battery mode
Frequency
(auto selection)
UPS output
50 / 60 Hz ± 5 Hz
Power consumption
3.0 A max.
Rated output voltage
/AVR-technology
230 Vac
Rated output voltage
in battery mode
±10%
Frequency
in battery mode
50 / 60 Hz ± 1 Hz
Default setting: 50 Hz
Transfer time
at mains outage
2 – 6 ms (typical)
Rated output current
(at 230 Vac)
Output Waveform
Battery
Type
Sealed, maintenance-free (A-brand)
Autonomy time at
nominal load / half load
1221 W / 1 battery block
3 min. / 8 min.
Deep discharge /
overload protection
Yes
Recharge time (to
90% of rated capacity)
8h
Ports
USB and RS232
for status and measurement levels
Shutdown software
“Compuwatch”
For all popular operating systems
(e.q. Windows, Linux, Mac) on CD
Protection
Indicator
2.6 A
Approximately sine wave
Battery type / amount
Communication
+ 6% / - 10%
Overload and short circuit protection,
Surge protection for
phone, fax, modem (RJ11)
AC mode
Green LED
Backup mode
Yellow LED
Fault
Red LED
32
EN
Acoustic alarm
Backup mode
Sounding every 5 seconds
Overload
Sounding every second
Battery replacement
Fault UPS
General data
Sounding 2 times per seconds
Continuously sounding
137 mm x 96 mm x 310 mm
Size W x H x D
Weight
3.5 kg
Operating
temperature range
0° - 40°C
Relative humidity
20% – 90 %
Protection type
IP 20
Audible noise
(1 m distance)
< 40dB (A)
4 shockproof sockets
(1 x with surge protection /
3 x additional UPS outlets)
Outlets
Guidelines
The PROTECT HOME. complies with the product norm EN 50091.
The CE symbol on the unit certifies the compliance to the EG
guidelines for 73/23 EEC low voltage and for 89/336 EEC
electromagnetic compatibility (EMC), when following the
installation instructions in the manual.
For the 73/23 EEC low voltage guidelines
Reference number
EN 62040-1-1 : 2003
For 89/336-EMV guidelines
Reference number
EN 50091-2 : 1995
EN 61000-3-2 : 1995
EN 61000-3-3 : 1995
i
Warning:
This is a class A – UPS product. In a domestic
environment, this product may cause radio
interference, in which case, the user may be
required to take additional measures.
33
5
Set-Up and Operation
Installing the UPS is as easy as following the steps shown.
5.1
Inspection
Remove the UPS from its packaging and inspect it for
damage that may have occurred during shipping. If any
damage is discovered, repack the unit and return it to the
place of purchase.
5.2
Placement
Install the UPS unit in any protected environment that
provides adequate airflow around the unit which is free
from excessive dust, corrosive fumes and conductive
contaminants.
Do not use the UPS in environments with high temperatures
or humidity.
5.3
Charging
The PROTECT HOME is shipped from the factory with its
internal battery fully charged, however, some power may be
lost during shipping and the battery should be recharged prior
to use. Plug the unit into an appropriate power supply and
allow the UPS to charge fully by leaving it plugged in for at
34
EN
least 8 to 10 hours with no load (no electrical devices such as
computers, monitors, etc.).
> 8 hou rs
5.4
Computer connection
Connect one computer-related device into one of the battery
supplied receptacles on the top of UPS. PROTECT HOME.
provides four receptacles, three battery supplied receptacles
and one surge protected only receptacles (marked “Battery
Backup”).
5.5
Connection of peripheral devices
An additional outlet (marked “Surge Only”) with protection
against surges (but without UPS protection) allows the supply
of additional peripheral devices. Especially powerful loads,
e.g. laser printer should be connected here. Keep in mind that
these receptacles do not provide any power during a power
failure.
Do not plug heaters or other large electrical
device with high power consumption into the
UPS. The power demands of these devices will
overload and can execute the input fuse of the
PROTECT HOME.
35
The drawing above shows the connection of loads, which
should be surge protected but as well protected against
power outages. The fourth above unconnected shown
receptacle shows the outlet acc. to chapter 5.5 e.g. to connect
a laser printer.
5.6
Modem / Phoneline Connection
Plug incoming data line into the “In” socket at the side panel
of the PROTECT HOME.
EN
incoming
data line
Use one more data line cable and plug one end of the cable
to the “Out” socket at the side panel of the UPS.
36
5.7
USB and serial cable (computer) connection
To allow for unattended system shutdown for your operating
system, connect the USB or the RS232 serial cable (both part
of the packing) as shown below. For the USB serial cable just
simply plug into the UPS and PC.
The connection via the USB connector will be auto detected.
5.8
Turn On/Off
To turn on the PROTECT HOME., press the on/off switch.
To turn off the PROTECT HOME., press the on/off switch
again.
5.9
DC Start Function
The DC Start Function enables UPS to be started up when
AC utility power is not available and battery is fully charged.
Just simply press the power switch to turn on the UPS.
To protect yourself never switch on the main
switch when the PROTECT HOME. is not
connected to the mains.
5.10
Deep discharge protection
The UPS provides a deep discharge protection function. To
protect the battery the deep discharge protection is activated
before the battery is completely discharged.
37
5.11
Battery removal
Battery replacement should be performed by
qualified service personnel.
Keep unauthorized persons away from the
batteries!
Disconnect all power sources before battery replacement.
Follow Fig. 1 below to remove the screws located on the
bottom of the UPS to open the battery cover.
Fig. 1
After removing the battery cover, gently extract batteries from
the case. Follow Fig. 2.
Fig. 2
Disconnect the two connecting wires from the batterie and
replace with the same battery type (Fig. 3)
Fig. 3
Replace the batteries following the inverse sequence.
Take care to connect the “+” and “-“ poles correctly.
38
EN
5.12
Shutdown- and UPS management software
The "CompuWatch" software specially developed for these
purposes by AEG continuously checks the mains supply and
the UPS status.
In conjunction with the "intelligent" UPS, this ensures that the
availability of IT components and data security are guaranteed.
The "CompuWatch" shutdown software supports different
operating systems: Windows 98 / ME, Windows NT / 2000 / XP,
Windows 7, Linux RedHat, Novell NetWare, IBM AIX, HP-UX,
SUN Solaris, Mac OS, and others.
Refer to the manual on the CD for details about installing the
software on the various operating systems.
Download updates via www.aegpartnernet.com >>
PRODUCTS & SOLUTIONS >> Software >> CompuWatch.
39
6
Trouble shooting
Error
Cause
Remedy
Yellow LED is
UPS not connected
lighting, but audible properly to the mains.
alarm is heard
intermittently.
Connect the UPS
according to the
installation guide.
UPS is functioning UPS overload.
but audible alarm is
heard periodically.
Verify that the load
matches the UPS
capacity specified in the
spec.
Communication
lost between UPS
and Computer.
Software not installed
well.
Check the setting of the
software.
Cable is not properly
connected.
Check if the RS232 or
USB cable is firmly
connected to the
“COM1/COM“ or USB of
the computer and confirm
the setting.
Red LED is
Hardware error in the
UPS.
lighting, alarm is
heard continuously.
Contact dealer!
If any abnormal situations occur that are not listed above,
please call the service centre immediately or contact our
hotline (see page 24)
40
EN
Garantieschein/Guarantee Certificate
Typ/Type:
Geräte-Nr./Unit number:
Kaufdatum/Date of purchase:
Händlerstempel/Unterschrift
Dealer stamp/signature
Irrtümer und Änderungen vorbehalten/Specifications are subject to change without notice
Emil-Siepmann-Str. 32
59581 Warstein-Belecke
Germany
Tel.: +49 180 523 4787
Fax: +49 180 523 4789
www.aegpartnernet.com
Operating Instructions
8000017714_02 BAL, de/en
AEG is a registered trademark used under license from AB Electrolux
Download PDF

advertising