Martin Magnum 1200 Benutzerhandbuch

Martin Magnum 1200 Benutzerhandbuch
P/N 35010028-D-DE
Magnum 1200
Magnum 1800
Bedienungsanleitung
Sicherheitshinweise................................................................................................................... 3
Produktübersicht ....................................................................................................................... 6
Produktbeschreibung ............................................................................................................ 6
Die Funktionen auf einen Blick .............................................................................................. 6
Bedienelemente ..................................................................................................................... 7
Schnellstart ................................................................................................................................ 8
Vorbereitungen ...................................................................................................................... 8
Nebel erzeugen...................................................................................................................... 8
Installation und Einrichtung....................................................................................................... 9
Geeignete Montageorte ......................................................................................................... 9
Netzanschluss........................................................................................................................ 9
Betriebsvorbereitungen ....................................................................................................... 10
Prüfen der Installation .......................................................................................................... 11
Einschalten des Geräts........................................................................................................ 11
Fernbedienung ........................................................................................................................ 12
Übersicht.............................................................................................................................. 12
Manuelle Nebelerzeugung................................................................................................... 12
Einstellen der Nebelmenge.................................................................................................. 12
Einstellen des automatischen Timers .................................................................................. 13
Einstellen des “one shot”-Timers......................................................................................... 13
Deaktivieren der Timer-Funktionen...................................................................................... 14
Füllen des Fluidsystems ...................................................................................................... 14
Meldungen der Status-LEDs................................................................................................ 15
DMX-Steuerung ....................................................................................................................... 16
Übersicht.............................................................................................................................. 16
Anschluß .............................................................................................................................. 16
DMX-Funktionen .................................................................................................................. 16
Einstellen der DMX-Adresse ................................................................................................ 17
Freigegebene Neblfluide ......................................................................................................... 18
Wartung ................................................................................................................................... 19
Reinigung............................................................................................................................. 19
Ersetzen der Sicherungen ................................................................................................... 19
Zubehör ................................................................................................................................... 20
Montage des optionalen Hängebügels ............................................................................... 20
Montage des DMX-Interfaces (Magnum 1200).................................................................... 21
Fehlerbehebung ...................................................................................................................... 22
Technische Daten.................................................................................................................... 23
Notizen..................................................................................................................................... 25
2
Sicherheitshinweise
Die folgenden Symbole weisen Sie auf wichtige Sicherheitsinformationen hin:
Vorsicht!
Verletzungsgefahr.
Vorsicht! Verbrennungsgefahr
. Heiße Oberfläche. Nicht
berühren.
Gefahr! Hochspannung.
Stromschlag bei
Berührung.
Vorsicht! Feuergefahr.
Warnung! Dieses Produkt ist nicht für den Gebrauch in Privathaushalten
zugelassen. Von diesem Produkt gehen Gefahren durch elektrische Schläge,
Verbrennungen, Abstürze und Atemproblemen aus!
Lesen Sie diese Anleitung, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. Beachten
Sie alle Sicherheitshinweise und alle Warnungen in dieser Anleitung und auf
dem Gerät. Verwenden Sie dieses Produkt nur, wie in dieser Anleitung
beschrieben und befolgen Sie alle örtlichen Vorschriften.
Wenn Sie Fragen zum sicheren Betrieb dieses Geräts haben oder das Gerät
nicht funktioniert, obwohl Sie alle Anweisungen beachtet haben, wenden Sie
sich bitte an Ihren Martin-Händler.
Schutz vor elektrischen Schlägen
•
Erden Sie das Gerät immer elektrisch.
•
Verwenden Sie nur Stromquellen, die den örtlichen und allgemeinen
Vorschriften entsprechen. Die Stromquelle muss mit einer Sicherung
und einem Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schalter) abgesichert sein.
•
Prüfen Sie die Übereinstimmung der örtlichen Netzspannung und –
frequenz mit den Angaben auf dem Seriennummern-Schild Ihrer
Magnum Nebelmaschine, bevor Sie das Gerät mit der Stromquelle
verbinden. Wenn die Netzspannung und –frequenz nicht übereinstimmt,
nehmen Sie das Gerät nicht in Betrieb. Wenden Sie sich an Ihren MartinHändler.
•
Prüfen Sie vor Inbetriebnahme den Zustand aller Verteiler und
Netzleitungen. Sie müssen unbeschädigt und für Stromaufnahme aller
angeschlossenen Geräte ausgelegt sein.
•
Stellen Sie den Betrieb des Gerätes sofort ein, wenn das Gerät oder
Leitungen beschädigt oder nass sind oder Anzeichen von Überhitzung
zeigen. Wenden Sie sich an Ihren Martin-Händler. Die Netzleitung darf
nur durch ein Original Ersatzteil, das Sie über Ihren Martin-Händler
erhalten, ersetzt werden.
•
Trennen Sie das Gerät vor Wartungsarbeiten oder wenn es nicht in
Betrieb ist, allpolig vom Netz.
•
Das System ist nicht wasserdicht und darf nicht der Witterung
ausgesetzt werden. Tauchen Sie das Gerät nicht unter Wasser oder
andere Flüssigkeiten. Richten Sie keinen Wasserstrahl auf das Gerät.
Sicherheitshinweise
3
•
Verschütten Sie keine Flüssigkeiten über dem oder im Gerät. Wenn Sie
Fluid über dem Gerät verschüttet haben, Trennen Sie es allpolig vom
Netz und wischen es mit einem saugfähigen Tuch ab. Wenn
elektronische Komponenten mit Fluid in Berührung gekommen sind,
legen Sie das Gerät still und wenden Sie sich an Ihren Martin-Händler.
•
Entfernen Sie keine Abdeckungen und unternehmen Sie keine
Reparaturversuche defekter Geräte. Überlassen Sie alle Arbeiten, die
nicht in dieser Anleitung beschrieben sind, Ihrem Martin-Händler.
•
Verwenden Sie das Gerät nicht, wenn Teile beschädigt oder defekt sind
oder fehlen.
•
Feuchtigkeit und Elektrizität vertragen sich nicht. Richten Sie den Nebel
nicht auf elektrische Verbinder oder Geräte.
Schutz vor Verbrennungen und Feuer
•
Der erzeugte Nebel ist an der Nebeldüse heiß und kann Verbrennungen
verursachen. Gelegentlich können sich heiße Fluidtropfen von der Düse
lösen. Der Sicherheitsabstand zu Personen und Objekten zur
Nebeldüse muss mindestens 1 m betragen.
•
Berühren Sie die Nebeldüse während und kurz nach dem Betrieb nicht.
Sie wird sehr heiß und kann auch mehrere Stunden nach dem
Ausschalten des Geräts Verbrennungen verursachen.
•
Künstlicher Nebel enthält Glykol. Glykol ist ein brennbarer Alkohol, der
mit fast unsichtbarer, blauer Flamme verbrennt. Richten Sie den Nebel
nicht auf Zündquellen wie offene Flammen oder pyrotechnische Effekte.
•
Überbrücken Sie niemals Thermoschalter, Fluidsensoren oder
Sicherungen.
•
Ersetzen Sie defekte Sicherungen nur durch Sicherungen mit
identischen Kennwerten. Die Spezifikationen der Sicherungen sind in
dieser Anleitung angegeben.
•
Der Freiraum um das Gerät muss mindestens 100 mm betragen.
•
Der Freiraum um Luftein- und auslässe muss mindestens 500 mm
betragen. Der Luftstrom um das Gerät darf nicht behindert werden.
•
Der Sicherheitsabstand zu brennbarem und hitzeempfindlichem
Material beträgt mindestens 600 mm.
•
Verwenden Sie das Gerät nur bei Umgebungstemperaturen (Ta) über 5°
C und unter 40° C.
•
Verwenden Sie das Gerät nicht, wenn die relative Luftfeuchte über 80 %
beträgt.
Schutz vor Verletzungen
4
•
Die Oberfläche oder Struktur, die das Gerät trägt, muss mindestens für
das Gewicht des Geräts ausgelegt sein.
•
Installieren Sie das Gerät nicht über Bereichen, die frei zugänglich sind.
•
Dieses Gerät ist nicht für die Verwendung durch Personen (auch
Kindern) geeignet, die eine reduzierte Wahrnehmung oder intelektuelle
Schäden aufweisen oder keine Erfahrung im Gebrauch von
Nebelmaschinen haben. Sie müssen von Fachpersonal beaufsichtigt
und instruiert werden.
•
Nebelmaschinen können Kondensat erzeugen. Richten Sie den Nebel
nicht auf Böden. Böden und Oberflächen können durch kondensierten
Nebel rutschig werden. Prüfen Sie regelmäßig, ob Böden ohne
Rutschgefahr betreten werden können und entfernen Sie nötigenfalls
das Kondensat.
•
Die Sichtweite soll aus Sicherheitsgründen 2 m nicht unterschreiten.
•
Nebelfluid enthält Glykole, die den Vorschriften für Nahrungsmittel
entsprechen. Beim Verschlucken von Fluid besteht dennoch ein
Gesundheitsrisiko. Trinken Sie das Fluid nicht. Bewahren Sie Nebelfluid
sicher auf. Spülen Sie die Augen bei Kontakt mit Nebelfluid gründlich
mit Wasser. Trinken Sie nach Verschlucken von Nebelfluid Wasser und
nehmen Sie ärztliche Hilfe in Anspruch.
Verhindern von Atemproblemen
•
Eine Nebelmaschine kann nur mit dem für das Gerät freigegebenen
Nebelfluid sicher verwendet werden. Verwenden Sie das Gerät nur mit
den im Abschnitt “Freigegebene Nebelfluide” auf Seite 18 aufgeführten
Fluiden. Bei Verwendung anderer Fluide können giftige Gase, die ein
Gesundheitsrisiko darstellen, entstehen. Schäden, die durch den
Gebrauch nicht freigegebenen Fluids entstehen, sind nicht von der
Produktgarantie gedeckt.
•
Erzeugen Sie in abgeschlossenen oder schlecht belüfteten Bereichen
keinen dichten Nebel.
•
Setzen Sie Personen mit Gesundheitsproblemen (z.B. allergisch
bedingte Atembeschwerden, Asthma) keinem künstlichem Nebel aus.
•
Richten Sie die Nebeldüse niemals auf das Gesicht von Personen.
Montieren Sie das Gerät nicht in Augenhöhe.
Sicherheitshinweise
5
Produktübersicht
Produktbeschreibung
Die Magnum 1800 und Magnum 1200 Nebelmaschinen von Martin sind eine
flexible und komfortable Lösung zur Erzeugung von Nebel in Festinstallationen
oder im Touring-Betrieb.
Das Design der Geräte ist völlig neu. Es vereint alle Vorteile der Magnum-Serie:
modernste Technologie, hohe Qualität und Zuverlässigkeit.
Die Magnum 1200 liefert dichten Nebel in großer Menge. Sie ist stabil,
zuverlässig und erfüllt die Anforderungen jeder Diskothek und jedes Clubs.
Die Magnum 1800 weist eine höhere Leistung als die Magnum 1200 auf. Sie ist
für alle Umgebungen geeignet, in denen eine flexible, zuverlässige
Nebelmaschine benötigt wird.
Diese Anleitung beschreibt die Nebelmaschinen Magnum 1200 und
Magnum 1800. Funktionen, in denen sich die Magnum 1200 von der
Magnum 1800, sind mit nebenstehendem Symbol gekennzeichnet.
Vielen Dank für Ihre Wahl einer Magnum Nebelmaschine von Martin. Weitere
Informationen über Produkte von Martin finden Sie auf www.martin.com.
Die Funktionen auf einen Blick
6
•
Attraktives und stabiles Gehäuse
•
Aufbewahrungsfach für die Fernbedienung
•
Link-Anschlüsse für die Verbindung mehrerer Maschinen
•
Kontinuierlicher Nebelausstoß (mit Mengenanpassung)
•
Kurze Aufheiz- / Nachheizzeit
•
Fluidvorrat 2,3 l (Magnum 1200) und 3,8 l (Magnum 1800)
•
DMX-Interface (Magnum 1200: optionales Zubehör)
•
Fluggeschirr (optionales Zubehör)
•
Kabelfernbedienung mit Mengenregelung und Timerfunktionen
•
Überhitzungsschutz (DTP: direct thermal fault protection device)
Bedienelemente
Status-LED:
Heizen (Rot) /
Bereit (Grün)
Dipschalter für die
DMX-Adresse
Fernbedienung /
Link-Anschluss
Netzschalter
Netzanschluss
Aufbewahrungsfach
für den Fluidkanister
DMX-Ausgang
DMX-Eingang
FluidstandAnzeige
Nebeldüse
Warnung, der Nebel
und die Düse sind
hier sehr heiß!
Produktübersicht
7
Schnellstart
Sicher können Sie es kaum erwarten, Ihre neue Nebelmaschine anzuschließen
und auszuprobieren. Dieser Abschnitt beschreibt die schnelle Inbetriebnahme
des Geräts. Lesen Sie zuvor jedoch die Sicherheits- und Wartungshinweise in
dieser Anleitung.
Vorbereitungen
Stellen Sie das Gerät an einen geeigneten Ort. Vor der Nebeldüse dürfen sich
keine Objekte befinden.
Füllen Sie den Fluidtank mit einem von Martin freigegebenem Nebelfluid (siehe
Seite 18). Das Aufbewahrungsfach für den Fluid wird geöffnet, indem Sie die
Abdeckung nach oben wegklappen (fassen Sie mit einem Finger in die Öffnung
ziehen Sie an der Abdeckung).
Schließen Sie das Gerät an einem geeigneten Netzanschluss an.
Leistungsaufnahme des Geräts:
Magnum 1200: 3,9 A bei 230 V (EU)
Magnum 1800: 5,2 A bei 230 V (EU)
Stecken Sie die Leitung der Fernbedienung in den Anschluss REMOTE IN an
der Rückseite des Geräts.
Schalten Sie das Gerät mit dem Netzschalter neben dem Netzanschluss ein. Die
rote HEAT-LED der Fernbedienung und auf der Oberseite des Geräts leuchten
auf. Nach 7-10 Minuten erlischt die rote LED und die grünen READY-LEDs auf
der Fernbedienung und der Oberseite des Geräts leuchten. Das Gerät ist jetzt
einsatzbereit. Um die volle Nebelleistung zu erreichen sollten Sie warten, bis die
rote “Heat”-LED erlischt.
Nebel erzeugen
Durch Drücken der FOG-Taste beginnt das betriebsbereite Gerät mit der
Nebelerzeugung. (Wenn Sie die FOG-Taste kürzer als 1 s drücken, startet der
Timer-Betrieb, wenn Zeiten programmiert wurden).
Durch Drehen des Knopfes stellen Sie die Nebelmenge ein. Wenn Sie den
Knopf bis zum Anschlag gegen den Uhrzeigersinn drehen, wird kein Nebel
erzeugt.
8
Installation und Einrichtung
GEFAHR! Nehmen Sie das Gerät NICHT in Betrieb, bevor Sie die
Sicherheitshinweise auf Seite 3 gelesen und beachtet haben.
Geeignete Montageorte
Die Magnum Nebelmaschine kann auf dem Boden aufgestellt oder mit dem als
Zubehör erhältlichen Fluggeschirr aufgehängt werden.
Das Gerät darf unter 45° Neigung in beiden Richtungen von der Waagrechten
betrieben werden. Größere Neigungen führen zu unkontrolliertem Auslaufen von
Nebelfluid.
Wenn Sie das Gerät aufhängen, muss die tragende Struktur mindestens für das
Gewicht des Geräts mit gefülltem Fluidkanister ausgelegt sein. Montieren Sie
das Gerät nicht über Bereichen, die frei zugänglich sind.
Um das Gerät muss der Freiraum mindestens 100 mm betragen, der Abstand
der Nebeldüse zum nächsten Objekt muss mindestens 600 mm betragen.
Netzanschluss
Vor Inbetriebnahme des Geräts müssen Sie eventuell einen passenden
Netzstecker mit Erdung an das mitgelieferte Kaltgerätekabel montieren.
GEFAHR! Der Netzstecker muss für die Stromaufnahme des Geräts ausgelegt
sein:
• Für 230 V –Netze muss der Netzstecker für 6 A Stromaufnahme geeignet sein.
Beachten Sie bei der Montage des Netzsteckers die Vorschriften des
Steckerherstellers und schließen Sie die Adern wie folgt an:
Gelb und grün: Schutzerde, Blau: Neutralleiter, Braun: Phase.
Die Tabelle zeigt einige gebräuchliche Markierungen.
Ader
Funktion
Markierung
Schraubenfarbe
Braun
Phase
“L”
Gelb oder messing
Blau
Neutralleiter
“N”
Silber
Grün/Gelb
Schutzerde
Grün
Vergewissern Sie sich vor dem Anschluss der Magnum Nebelmaschine an die
Stromversorgung, ob die Versorgung für die Stromaufnahme des Geräts
ausgelegt ist. Das Gerät benötigt:
Magnum 1200: 3,9 A bei 230V (EU)
Magnum 1800: 5,2 A bei 230V (EU)
Prüfen Sie, ob die lokale Netzspannung mit der auf dem Typenschild des Geräts
angegebenen Spannung übereinstimmt. Wenn die lokale Netzspannung
abweicht, nehmen Sie das Gerät nicht in Betrieb. Wenden Sie sich an Ihren
Martin-Händler.
Installation und Einrichtung
9
Betriebsvorbereitungen
Füllen Sie den Fluidtank mit einem von Martin freigegebenem Nebelfluid (siehe
Seite 18). Das Aufbewahrungsfach für den Fluid wird geöffnet, indem Sie die
Abdeckung nach oben wegklappen (fassen Sie mit einem Finger in die Öffnung
ziehen Sie an der Abdeckung).
Verbinden Sie das Gerät mit der DMX-Linie, wenn es per DMX gesteuert werden
soll (siehe Seite 16).
Die Magnum 1200 muss mit dem optionalen DMX-Interface
ausgestattet werden, bevor sie per DMX gesteuert werden kann.
Stecken Sie die Leitung der Fernbedienung in den Anschluss REMOTE IN an
der Rückseite des Geräts.
Wenn Sie mehrere Geräte über die Link-Funktion synchron verwenden wollen,
verbinden Sie die Geräte seriell mit einer RJ45-Datenleitung (Netzwerkleitung).
Die maximale Gesamtlänge der Leitungen darf, ab der Fernbedienung
gerechnet, 50 m nicht übersteigen.
Zu weiteren
Geräten
Verbinden Sie die Geräte über den RJ45-Anschluß nicht mit einem ComputerNetzwerk. Die Verbinder sind zwar kompatibel, die Signale jedoch nicht. Die
Geräte können beschädigt werden.
10
Prüfen der Installation
Bevor Sie die Magnum Nebelmaschine einschalten, prüfen Sie die Installation:
• Das Gerät muss sicher aufgestellt oder aufgehängt sein, die lokalen und
Sicherheitsvorschriften auf Seite 9 wurden beachtet
•
Das Bedienungspersonal ist mit den Sicherheitsvorschriften (siehe Seite
3) vertraut und in der Lage, die Vorschriften umzusetzen
•
Das Nebelfluid ist ein von Martin freigegebenes Fluid, siehe Seite 18
•
Das Gerät ist elektrisch geerdet
•
Die Stromversorgung, Leitungen und Verteiler sind für die
Stromaufnahme aller angeschlossenen Geräte geeignet.
Einschalten des Geräts
Schalten Sie das Gerät mit dem Netzschalter neben dem Netzanschluss ein. Die
rote “Heat”-LED der Fernbedienung und auf der Oberseite des Geräts leuchten
auf. Nach 7-10 Minuten erlischt die rote LED und die grünen READY-LEDs auf
der Fernbedienung und der Oberseite des Geräts leuchten. Das Gerät ist jetzt
einsatzbereit.
Um die volle Nebelleistung zu erreichen sollten Sie warten, bis die
rote “Heat”-LED erlischt.
Installation und Einrichtung
11
Fernbedienung
Übersicht
Nebelmenge /TimerProgrammierung
Gerät betriebsbereit
Gerät heizt
Fog / Timer-Taste
“Timer Aus”
LED
“Timer Aktiv” LED
Taste für die
Timer-Einstellung
Das Gerät kann mit der Fernbedienung gesteuert werden. Folgende Funktionen
stehen zur Verfügung:
•
Manuelles Nebel mit der FOG-Taste
•
Automatische Nebelerzeugung mit der Timer-Funktion
•
Auslösen von “one shot”-Nebelintervallen
Die Nebelmenge für über den Steuerknopf eingestellt.
Manuelle Nebelerzeugung
Drücken Sie die FOG-Taste. Das Gerät erzeugt Nebel, bis Sie die Taste wieder
loslassen.
Sie müssen die FOG-Taste mindestens eine Sekunde drücken. Wenn
Sie die FOG-Taste kürzer als eine Sekunde drücken, wird der Timer
eingeschaltet, wenn der Timer programmiert wurde.
Wenn Sie sehr lange nebeln, wird nach einiger Zeit die Nebelmenge
automatisch abgeregelt, um die Temperatur des Heizblocks im Betriebsbereich
zu halten und unterbrechungsfreies Nebeln zu ermöglichen.
Einstellen der Nebelmenge
Stellen Sie mit dem Knopf der Fernbedienung die gewünschte Nebelmenge ein.
Die Nebelmenge entspricht immer der aktuellen Stellung des Knopfes, egal, ob
Sie den Nebel manuell erzeugen oder die Timer-Funktion aktiv ist.
12
Einstellen des automatischen Timers
Der Timer ermöglicht die automatische Erzeugung von Nebel in periodischen
Abständen. Sie stellen zwei Zeiten ein: Die Nebelzeit und die Pausenzeit.
1. Drücken Sie “TIMER SET”. Die ON-LED blinkt. Sie stellen jetzt die
Nebelzeit ein.
2. Stellen Sie mit dem Knopf die gewünschte Nebelzeit, die auf der
äußeren Skala aufgetragen ist, ein. Die Nebelzeit reicht von OFF – 255 s.
3. Drücken Sie “TIMER SET” erneut. Die ON-LED leuchtet, die OFF-LED
blinkt. Sie stellen jetzt die Pausenzeit ein.
4. Stellen Sie mit dem Knopf die gewünschte Pausenzeit ein.
5. Drücken Sie “TIMER SET” erneut. Die ON/OFF-LEDs leuchten und
zeigen an, das der Timer programmiert wurde.
Die Nebel- und Pausenzeiten werden fest gespeichert und gehen auch mit dem
Ausschalten des Geräts nicht verloren. Wenn gültige Zeiten gespeichert wurden
und der Timer nicht aktiv ist, leuchten die ON/OFF-LEDs konstant.
Um den Timer zu starten, drücken Sie kurz die FOG/TIMER ENGAGE-Taste. Um
den Timer zu stoppen, drücken Sie die FOG/TIMER ENGAGE-Taste erneut. Bei
aktivem Timer leuchtet die ON-LED während der Nebelzeit, die OFF-LED
während Pausenzeit.
Wenn Sie nur die Pausenzeit ändern wollen, drücken Sie TIMER SET
zwei Mal. Dadurch gelangen Sie direkt zur Einstellung der Pausenzeit,
ohne die Nebelzeit ändern zu müssen.
Die aktuellen Zeiteinstellungen finden Sie heraus, indem Sie TIMER SET
drücken und dann den Einstellknopf drehen, bis ON sehr schnell zu blinken
beginnt. Der Knopf zeigt nun die aktuelle Einstellung der Nebelzeit. Drücken Sie
TIMER SET erneut und drehen Sie den Knopf, bis OFF sehr schnell zu blinken
beginnt. Der Einstellknopf zeigt nun die Pausenzeit. Drücken Sie TIMER SET,
um zum normalen Betrieb zurück zu kehren.
Einstellen des “one shot”-Timers
Der “one shot”-Timer ermöglicht die Einstellung der Nebeldauer bei Drücken
der FOG-Taste. Dies ist nützlich, wenn Sie von Zeit zu Zeit länger Nebel
erzeugen wollen, ohne die FOG-Taste während der Nebelzeit dauernd gedrückt
zu halten.
1. Drücken Sie TIMER SET. Die ON-LED blinkt. Sie stellen jetzt die
Nebelzeit ein.
2. Drehen Sie den Einstellknopf auf die gewünschte Nebelzeit (äußere
Skala, OFF – 255 s).
3. Drücken Sie TIMER SET erneut. Die ON-LED leuchtet, die OFF-LED
blinkt.
4. Drehen Sie den Einstellknopf nach rechts auf die Markierung “OS” (one
shot).
5. Drücken Sie TIMER SET erneut.
Der Timer befindet sich jetzt im “one shot”-Modus. Die Einstellung wird
gespeichert.
Drücken Sie die FOG-Taste, um die Nebelzeit zu starten. Erneutes Drücken der
FOG-Taste stoppt den Nebelausstoß vor Ablauf der programmierten Zeit.
Fernbedienung
13
Deaktivieren der Timer-Funktionen
Wenn Sie Wert auf sehr einfache Bedienung legen, können Sie die TimerFunktionen deaktivieren. Ein kurzer Druck auf die FOG-Taste löst dann einen
Nebelstoß aus und aktiviert nicht den Timer:
1. Drücken Sie TIMER SET. Die ON-LED blinkt.
2. Drehen Sie den Knopf auf die Stellung OFF.
3. Drücken Sie TIMER SET.
´Die Nullzeit wird gespeichert, der Timer deaktiviert. Die Einstellung wird
gespeichert. Die ON- und OFF-LEDs sind bei deaktiviertem Timer ausgeschaltet.
Der Timer wird wieder aktiv, wenn Sie, wie oben beschrieben, andere Zeiten als
Nullzeiten einstellen.
Füllen des Fluidsystems
Fluidmangel führt zu Luftblasen im Leitungssystem der Nebelmaschine. Nach
Auffüllen des Fluids muss das Fluidystem gefüllt werden, da die Fluidpumpe
nicht korrekt arbeitet, wenn Sich Luftblasen in den Fluidleitungen befinden.
Um das Leitungssystem zu füllen, halten Sie die FOG-Taste gedrückt und
drehen den Knopf der Fernbedienung auf maximale Nebelmenge. Halten Sie
die FOG-Taste gedrückt, bis der Nebelausstoß groß und stabil ist. Drehen Sie
den Knopf dann auf die gewünschte Nebelmenge und lassen Sie die FOG-Taste
los.
Die Pumpe des Geräts kann beschädigt werden oder frühzeitig ausfallen, wenn
Sie das Gerät ohne Fluid verwenden.
14
Meldungen der Status-LEDs
Die vier Status-LEDs der Fernbedienung haben folgende Bedeutungen. Die rote
HEAT-LED und die grüne READY-LED befinden sich sowohl auf der
Fernbedienung als auch an der Oberseite des Geräts.
HEAT+READY
Bedeutung
Aus
Gerät nicht eingeschaltet oder Fernbedienung nicht
angeschlossen
Heat
Das Gerät heizt auf, ist aber noch nicht betriebsbereit
Heat + Ready
Die minimale Betriebstemperatur des Heizblocks ist
erreicht. Die Nebelmenge ist während des Heizvorgangs
reduziert.
Ready
Der Heizblock hat seine optimale Betriebstemperatur
erreicht. Das Gerät ist einsatzbereit.
OFF+ON
Bedeutung
Aus
Der Timer ist deaktiviert
Beide An
Der Timer ist programmiert, aber nicht in Aktion
“OFF” leuchtet
Der Timer läuft, das Gerät befindet sich in einer
Nebelpause.
“ON” leuchtet
Der Timer läuft, das Gerät befindet sich in einer
Nebelphase.
“ON” blinkt
Die Nebelzeit des Timers wird gerade programmiert.
“ON” leuchtet,
“OFF” blinkt
Die Nebelpause des Timers wird gerade programmiert.
Fernbedienung
15
DMX-Steuerung
Übersicht
DMX ist ein digitales Steuerprotokoll. Es ist für die Steuerung von Scheinwerfern
in Shows oder Architekturbeleuchtungen sehr weit verbreitet. Jede Steuerung,
die ein gültiges DMX-Signal ausgibt, kann zur Steuerung der Magnum
Nebelmaschinen verwendet werden.
Die Magnum 1200 muss mit dem optionalen DMX-Interface
ausgestattet werden, bevor sie per DMX gesteuert werden kann.
Anschluss
Die Magnum Nebelmaschine ist für den Anschluss der DMX Datenleitung an der
Rückseite mit einem 3-poligen XLR-Verbinder ausgestattet. Die Pinbelegung
entspricht dem DMX-Standard.
Pin
Funktion
1
Masse
2
Data – (“Cold”)
3
Data + (“Hot”)
Für beste Ergebnisse sollten Sie DMX Datenleitungen verwenden, die der DMXNorm entsprechen. Ihr Martin-Händler führt passende DMX Datenleitungen.
DMX-Funktionen
Die Magnum Nebelmaschine belegt einen DMX-Kanal. Der Nebelausstoß
beträgt proportional zum Kanalwert 0 – 100%.
DMX-Wert
Funktion
0 – 29
Kein Nebelausstoß
30 – 255
Nebel unterschiedlicher Menge (30 = Minimal, 255 =
Maximal)
Wenn das Gerät gültige DMX-Daten empfängt, leuchtet die LED neben den
Dipschaltern für die Adresseinstellung.
Das Gerät kann gleichzeitig über DMX und die Fernbedienung gesteuert
werden. Der höhere Wert ist gültig.
16
Einstellen der DMX-Adresse
Jedem Gerät in einem DMX-System muss eine eigene Adresse zugewiesen
werden, mit der die Steuerung das Gerät ansprechen kann. Die DMX-Adresse
der Magnum Nebelmaschine wird über Dipschalter eingestellt. Die Schalter
befinden sich neben den XLR-Verbindern auf der Rückseite des Geräts. Die
folgende Tabelle zeigt, welche Dipschalter für eine bestimmte DMX-Adresse
eingeschaltet werden müssen.
Dipschalterstellung
0 = OFF
1 = ON
#9
0
0
0
0
0
0
0
0
1
1
1
1
1
1
1
1
#8
0
0
0
0
1
1
1
1
0
0
0
0
1
1
1
1
#7
0
0
1
1
0
0
1
1
0
0
1
1
0
0
1
1
#6
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
#1
#2
#3
#4
#5
0
1
0
0
0
0
0
0
0
0
1
32 64 96 128 160 192 224 256 288 320 352 384 416 448 480
33 65 97 129 161 193 225 257 289 321 353 385 417 449 481
0
1
0
0
0
2
34 66 98 130 162 194 226 258 290 322 354 386 418 450 482
1
1
0
0
0
3
35 67 99 131 163 195 227 259 291 323 355 387 419 451 483
0
0
1
0
0
4
36 68 100 132 164 196 228 260 292 324 356 388 420 452 484
1
0
1
0
0
5
37 69 101 133 165 197 229 261 293 325 357 389 421 453 485
0
1
1
0
0
6
38 70 102 134 166 198 230 262 294 326 358 390 422 454 486
1
1
1
0
0
7
39 71 103 135 167 199 231 263 295 327 359 391 423 455 487
0
0
0
1
0
8
40 72 104 136 168 200 232 264 296 328 360 392 424 456 488
1
0
0
1
0
9
41 73 105 137 169 201 233 265 297 329 361 393 425 457 489
0
1
0
1
0
10 42 74 106 138 170 202 234 266 298 330 362 394 426 458 490
1
1
0
1
0
11 43 75 107 139 171 203 235 267 299 331 363 395 427 459 491
0
0
1
1
0
12 44 76 108 140 172 204 236 268 300 332 364 396 428 460 492
1
0
1
1
0
13 45 77 109 141 173 205 237 269 301 333 365 397 429 461 493
0
1
1
1
0
14 46 78 110 142 174 206 238 270 302 334 366 398 430 462 494
1
1
1
1
0
15 47 79 111 143 175 207 239 271 303 335 367 399 431 463 495
0
0
0
0
1
16 48 80 112 144 176 208 240 272 304 336 368 400 432 464 496
1
0
0
0
1
17 49 81 113 145 177 209 241 273 305 337 369 401 433 465 497
0
1
0
0
1
18 50 82 114 146 178 210 242 274 306 338 370 402 434 466 498
1
1
0
0
1
19 51 83 115 147 179 211 243 275 307 339 371 403 435 467 499
0
0
1
0
1
20 52 84 116 148 180 212 244 276 308 340 372 404 436 468 500
1
0
1
0
1
21 53 85 117 149 181 213 245 277 309 341 373 405 437 469 501
0
1
1
0
1
22 54 86 118 150 182 214 246 278 310 342 374 406 438 470 502
1
1
1
0
1
23 55 87 119 151 183 215 247 279 311 343 375 407 439 471 503
0
0
0
1
1
24 56 88 120 152 184 216 248 280 312 344 376 408 440 472 504
1
0
0
1
1
25 57 89 121 153 185 217 249 281 313 345 377 409 441 473 505
0
1
0
1
1
26 58 90 122 154 186 218 250 282 314 346 378 410 442 474 506
1
1
0
1
1
27 59 91 123 155 187 219 251 283 315 347 379 411 443 475 507
0
0
1
1
1
28 60 92 124 156 188 220 252 284 316 348 380 412 444 476 508
1
0
1
1
1
29 61 93 125 157 189 221 253 285 317 349 381 413 445 477 509
0
1
1
1
1
30 62 94 126 158 190 222 254 286 318 350 382 414 446 478 510
1
1
1
1
1
31 63 95 127 159 191 223 255 287 319 351 383 415 447 479 511
DMX-Steuerung
17
Freigegebene Nebelfluide
Die folgenden Martin/Jem Nebelfluide sind für die Magnum Nebelmaschine
freigegeben. Jeder Typ erzeugt unterschiedliche Nebeleffekte. Martin
Nebelfluide basieren auf hoch reinem, deionisiertem Wasser. Verwenden Sie nur
Original Martin/Jem Nebelfluide. Andere Fluide sind für den Gebrauch mit
Magnum Nebelmaschinen nicht zugelassen.
GEFAHR! Die Magnum Nebelmaschine arbeitet nur mit den ausdrücklich
freigegebenen Nebelfluiden sicher und wie erwartet. Verwenden Sie NUR
Martin/Jem Nebelfluide, die für das Gerät freigegeben sind. Verwenden Sie
NIEMALS andere Fluide, da dadurch giftige Dämpfe entstehen können. Das
Gerät kann beschädigt werden, derartige Schäden sind von der Produktgarantie
ausgenommen. Verdünnen Sie Nebelfluid nicht mit Wasser oder anderen
Flüssigkeiten. Verwerfen Sie Fluid, das verunreinigt wurde.
Regular DJ Fluid (DJ mix)
Das Regular DJ Fluid ist ein preisgünstiges Fluid. Es erzeugt mitteldichten Nebel
für atmosphärische Effekte.
Pro Smoke Super (ZR mix)
Das Pro Smoke Super Fluid ist ein hochwertiges Fluid für viele Anwendungen.
Es erzeugt einen dichten, weißen Nebel mittlerer Standzeit. Der mittlere bis hohe
Brechungsindex ermöglicht atmosphärische Effekte und dichten,
undurchdringlichen Nebel.
Pro Smoke High Density (SP mix) – nur Magnum 1800
Das Pro Smoke High Density Fluid erzeugt sehr dichten, weißen Nebel mit sehr
hohem Brechungsindex. Er löst sich langsam auf. Das Fluid ist für das intensive
Vernebeln von Szenen, zur Unterstützung dramatischer Stroboskop-Effekte und
die Erzeugung undurchdringlicher Nebelwände geeignet.
Der SP mix ist für die Magnum 1200 nicht geeignet.
18
Wartung
Lesen Sie die Sicherheitshinweise auf Seite 3, bevor Sie an einer Magnum
Nebelmaschine Wartungsarbeiten vornehmen. Überlassen Sie alle
Wartungsarbeiten, die nicht in dieser Anleitung beschrieben werden,
qualifizierten Martin Service-Technikern.
Reinigung
Starke Staubablagerungen, Nebel-Rückstände und Schmutz vermindern die
Leistung und können zum Ausfall des Geräts wegen Überhitzung führen.
Schäden, die auf mangelnde Reinigung des Geräts zurückzuführen sind,
werden nicht von der Produktgarantie gedeckt. Um ausreichende Kühlung
sicher zu stellen, müssen das Gehäuse und die Lüftungsöffnungen regelmäßig
gereinigt werden.
Trennen Sie das Gerät allpolig vom Netz und lassen Sie es vollständig abkühlen.
Die Nebeldüse kann bis zu 10 Stunden nach dem Ausschalten des Geräts heiß
sein.
•
Reinigen Sie die Lüftungsöffnungen mit einer weichen Bürste, einem
Staunsauger oder Druckluft.
•
Entfernen Sie Nebel-Rückstände an der Nebeldüse mit einem feuchten
Tuch.
•
Reinigen Sie das Gehäuse nur mit einem feuchten Tuch.
Ersetzen der Sicherungen
Die Hauptsicherung der Magnum Nebelmaschine befindet sich auf der
Hauptplatine im Inneren des Geräts.
GEFAHR! Trennen Sie das Gerät allpolig vom Netz, bevor Sie Abdeckungen
entfernen. Im Inneren des Geräts befinden sich spannungsführende, unisolierte
Komponenten!
Um die Sicherung zu wechseln, trennen Sie das Gerät allpolig vom Netz.
Entfernen Sie die Schrauben des Gehäusedeckels und heben Sie den Deckel
ab. Die Hauptplatine befindet sich an der Rückseite des Geräts in der Nähe der
Verbinder für die Fernbedienung.
Entfernen Sie die Abdeckung des Sicherungshalters und ziehen Sie die
Sicherung heraus. Verwenden Sie nur Ersatzsicherungen mit identischen
Kennwerten (siehe unten). Wenden Sie sich an Ihren Martin-Händler, wenn die
Sicherung regelmäßig ausfällt.
Magnum 1800
120V = 10AT
230V = 6,3AT
Magnum 1200
120V = 10AT
230V = 5AT
Wartung
19
Zubehör
Montage des optionalen Hängebügels
Der optionale Hängebügel wird mit vier M4-Schrauben an der Unterseite des
Geräts befestigt. Die Schrauben werden mit dem Bügel geliefert.
Entfernen Sie den Fluidbehälter, bevor Sie das Gerät umdrehen.
Montieren Sie das Gerät nicht über Bereichen, die frei zugänglich sind, da heiße
Fluidtropfen zu Verbrennungen führen können. Die tragende Struktur muss für
das Gewicht des Geräts ausgelegt sein.
Mit vier M4-Schrauben
(mit dem Bügel
geliefert) befestigen.
Sichern Sie das Gerät zusätzlich mit einem Fangseil um den Tragegriff.
20
Montage des DMX-Interfaces (Magnum 1200)
Das optionale DMX-Interface ersetzt die Blindplatte an der Rückseite der
Magnum 1200.
GEFAHR! Trennen Sie das Gerät allpolig vom Netz, bevor Sie die Blindplatte
entfernen! Spannungsführende Teile!
1. Entfernen Sie beide Befestigungsschrauben der Blindplatte und
entfernen Sie die Platte. Heben Sie die Schrauben auf.
2. Schließen Sie das an der Rückseite des Geräts befindliche
Flachbandkabel am Verbinder PL5 des DMX-Interfaces an.
3. Wenn Sie das Flachbandkabel nicht finden können, müssen Sie den
Gehäusedeckel des Geräts entfernen. Das Flachbandkabel verbindet
das DMX-Interface mit der Hauptplatine.
4. Befestigen Sie das DMX-Interface mit den beiden
Befestigungsschrauben der Blindplatte.
5. Montieren Sie alle Abdeckungen, bevor Sie das Gerät mit der
Stromversorgung verbinden.
Zubehör
21
Fehlerbehebung
Problem
Mögliche Ursache(n)
Abhilfe
Betriebstemperatur noch
nicht erreicht.
Warten Sie 10 bis 15
Minuten
Gerät nicht eingeschaltet,
Heizblock nicht aktiv.
Schalten Sie das Gerät ein.
Aktivieren Sie die Heizblöcke
durch Drücken der FOGTaste.
Nebelmenge auf Minimal
eingestellt.
Nebelmenge erhöhen.
Timer eingeschaltet
Timer durch längeres
Drücken der FOG/TIMER
ENGAGE-Taste ausschalten.
DMX-Adresse falsch
DMX-Adresse richtig
einstellen (siehe Seite 13)
DMX Datenleitungen
fehlerhaft
DMX Datenleitungen und
Verbinder prüfen.
Geringe Nebelmenge
Das Fluidystem des Geräts
muss gefüllt werden.
Fluidsystem füllen (Seite 14)
Nasser, schmieriger,
ungleichmäßiger Nebel,
Fluidtropfen oder Spritzer an
der Nebeldüse, sehr lautes
Geräusch beim Nebeln.
Falsches Nebelfluid
Nur freigegebene Fluide
verwenden.
Hauptsicherung defekt
Sicherung wechseln (siehe
Seite 19)
Keine Stromversorgung
Netzleitung und Sicherung
der Stromversorgung
prüfen.
Das Gerät erzeugt keinen
Nebel, wenn die FOG-Taste
gedrückt wird.
Das Gerät erzeugt weiter
Nebel, obwohl die FOGTaste losgelassen wurde.
Nebel kann über die
Fernbedienung, aber nicht
über die DMX-Steuerung
erzeugt werden.
Gerät reagiert überhaupt
nicht.
22
Technische Daten
Magnum 1200
Magnum 1800
Abmessungen und Gewicht
Länge ................................................................. 450 mm........................... 500 mm
Breite .................................................................. 205 mm........................... 232 mm
Höhe................................................................... 244 mm........................... 266 mm
Gewicht (ohne Fluid)..............................................8,2 kg...............................9,9 kg
Leistung
Max. Nebelvolumen ....................................... 290m3/min....................... 580m3/min
Nebeldauer ................................................ kontinuierlich................... kontinuierlich
Aufheizzeit .......................................................8 Minuten.......................10 Minuten
Überhitzungsschutz ..................................... DTP Sensor..................... DTP Sensor
Steuerung und Programmierung
Steueroptionen ..............................Timer-Fernsteuerung
.........................................................................................DMX, Timer-Fernsteuerung
DMX-Kanäle .............................................................. n/a.......................................1
F l u i d s ys t e m
Kapazität ...................................................................2,3 l..................................3,8 l
Max. Fluidverbrauch .......................................50 ml/min.........................70 ml/min
Zugelassene Fluide................................................DJ,ZR......................... DJ,ZR,SP
Anschlüsse
DMX............................................................................ n/a........................ 3 pol. XLR
Fernsteuerung / Link ...........................................RJ45 x2............................RJ45 x2
Netzspannung ......................................... IEC Anschluss................. IEC Anschluss
Elektrische Daten
Netzspannung ..............................120V / 230V, 50/60Hz......120V / 230V, 50/60Hz
Hauptsicherung (230V EU-Version) ......................... 5AT............................... 6.3AT
Leistungsaufnahme (230V EU-Version) ......890W (3.9A)...................1190W (5.2A)
Die folgenden Spezifikationen gelten für beide Geräte:
Temperaturen
Maximale Umgebungstemperatur (Ta max) ........................................ 40°C (104°F)
Maximale Gehäusetemperatur, stationär, Ta = 20°C .......................... 40°C (104°F)
Erfüllte Sicherheitsnormen
Europa, EMV: .......................................... EN61000-6-3,EN61000-3-2,EN61000-3-3
Europa, Sicherheit: .............................................................. EN 60 335-1,EN50366
Schutzart: ............................................... EN61000-6-1, EN61000-4-2,EN61000-4-3
ETL Vorschriften (cETLus) ............................................ UL60335-1, CSA-E60335-1
Technische Daten
23
Lieferumfang (EU-Modell)
IEC Netzleitung 3 x 1,0 mm2 mit Schukostecker, l = 3 m
IEC Netzleitung 3 x 1,0 mm2 mit offenen Enden, l = 3 m
1 x Fluidbehälter (leer)
Zubehör
Hängebügel Magnum 1200 ...............................................................P/N 92610010
Hängebügel Magnum 1800 ...............................................................P/N 92610011
DMX-Interface.....................................................................................P/N 91612011
Nebelleitsystem, Magnum-Serie ........................................................P/N 92625009
Bestellinformation
Martin Magnum 1200 Nebelmaschine 230V......................................P/N 92228911
Martin Magnum 1800 Nebelmascine 230V........................................P/N 92229011
Martin Fernsteuerung.........................................................................P/N 92765032
24
Notizen
Notizen
25
26
27
Martin Professional A/S,Olof Palmes Allé 18, DK-8200,Aarhus N
Phone: +45 87 40 00 00 Internet: www.martin.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement