Acer | HE-815ST Series | jbooemusver_1990_B135b_0005-0263_b 5179 Kb

JAHRBUCH DES
OÖ. MUSEALVEREINES
GESELLSCHAFT
FÜR LANDESKUNDE
135. B a n d
II. Berichte
Linz 19 90
INHALTSVERZEICHNIS
Oberösterreichischer Musealverein Gesellschaft für Landeskunde
5
Oberösterreichisches Landesmuseum
Direktionsbericht
Abteilung Ur- und Frühgeschichte, Archäologischanthropologisches Labor
Abteilung Römerzeit und Frühes Christentum,
Mittelalter-Neuzeit
Abteilung Kunst- und Kulturgeschichte, Alte Kunst
Abteilung Kunst- und Kulturgeschichte, Graphische Sammlungen
Abteilung Kunst- und Kulturgeschichte, Kunstgewerbe
Heereskundliche Abteilung
Technikgeschichtliche Sammlung
Abteilung Volkskunde
Münz- und Medaillensammlung
Numismatische Arbeitsgemeinschaft
Zoll- und Finanzgeschichtliche Sammlung
Aktion "Vorschulkinder im Museum"
Abteilung Zoologie (Vertebraten)
Abteilung Zoologie (Evertebraten)
Entomologische Arbeitsgemeinschaft
Abteilung Botanik
Botanische Arbeitsgemeinschaft
Mykologische Arbeitsgemeinschaft
Abteilung Geowissenschaften
Arbeitsgemeinschaft Geowissenschaften
Bibliothek
20
22
23
29
30
31
32
33
33
34
34
36
42
44
61
62
79
80
111
112
Heimathäuser und -museen
Bad Goisern
Verband Österreichischer Privatmuseen
Eferding
Enns
Freistadt
Gmunden
Gutau
Hallstatt
Mondsee
Obernberg am Inn
Peuerbach
Ried i.I.
Schwanenstadt
Steyr
St. Florian
117
117
120
121
126
127
128
128
130
133
133
133
134
134
136
11
15
Vorchdorf
Museum und Galerie der Stadt Wels
Archiv der Stadt Wels
•
136
137
140
Verband oberösterreichischer Freilichtmuseen
143
Oberösterreichisches Landesarchiv
145
Dokumentationsarchiv der Kammer für Arbeiter und Angestellte
für Oberösterreich
155
Wissenschaftliche Einrichtungen der Stadt Linz
Archiv der Stadt Linz
Museum der Stadt Linz
Naturkundliche Station der Stadt Linz
159
169
179
Wissenschaftliche Einrichtungen der Diözese Linz
Ordinationsarchiv
Institut für Kirchen- und Diözesangeschichte an der
Kath.-Theol. Hochschule Linz
Biblothek der Kath.-Theol. Hochschule Linz
201
203
Verein "Schlägler Musikseminare - Schlägler Orgelkonzerte"
205
Denkmalpflege
209
Bundesanstalt für Agrarbiologie
241
Naturschutzbüro Dr. Stoiber
263
197
Jb. OÖ. Mus.-Ver.
Bd. 135 / n
Linz 1990
Abteilung Zoologie
E v e r t e b r a t e n
A l l g e m e i n e s : Durch die Einsatzmöglichkeit der beiden Mitarbeiter Herbert Rossmann und Josef Schmidt konnten jahrelang aufgeschobene, jedoch dringend notwendige, Ordnungsarbeiten an der Sammlung in Angriff genommen werden. Die Lieferung von 200 Stück Insektenläden wurde
zur Gänze aufgebraucht. Leider wurde der Arbeitsrhythmus von Josef Schmidt
durch einen von der Direktion angeordneten Arbeitseinsatz zur Entfernung
von Plakaten einer Großausstellung von Straßenbahnen etc. über Wochen
unterbrochen.
Auch die mittlerweile schon jahrelang andauernde Diskussion um die
Nutzung der ehemaligen Blindenanstalt Linz-Dornach für die Naturkunde des
Landesmuseums scheint kein Ende zu nehmen. Trotz oftmaliger Intervention an
höchster Stelle wo auf unsere triste räumliche Situation hingewiesen wurde,
scheint keine Lösung in Sicht zu sein. In den Sommermonaten fungierte das
Gebäude als Flüchtlingslager, Ende des Jahres schlug das Pendel in Richtung Adaptierung für die Umweltakademie der OÖ. Landesregierung. Eine endgültige Entscheidung wurde in Aussicht gestellt.
O r d n u n g s a r b e i t e n ,
A u s k u n f t s t ä t i g k e i t :
Zahlreiche Auskünfte schriftlicher und mündlicher Art wurden in Fragen der
Schädlingsbekämpfung und zur Identifizierung diverser Evertebraten erteilt.
Die Flüssigkeitspräparate wurden in gewohnter Weise durch Nachfüllen mit
Alkohol betreut. Umfangreiche, unpräparierte Altbestände aus der Kustodenzeit Hamanns werden von Josef Schmidt präpariert und etikettiert.
Der Neueingang von 21 550 Apoidea machte es notwendig, vorerst einmal
26 Bienengenera neu aufzustellen. Das Material wurde durchgehend mit Determinationsetiketten versehen und gemeinsam mit verläßlich bestimmten älteren
Sammlungen in 187 Insektenläden in alphabetischer Ordnung aufgestellt. Begonnen wurde weiters mit der Neuaufstellung der Vespidae und Eumenidae,
sowie mit der Ordnung der gefriergetrockneten Schmetterlingsraupensammlung,
die jedoch noch im Aufbau begriffen ist. Einige Wochen Zeitaufwand benötigte auch die Sortierarbeit des Schriftentausches, der sich derzeit im Blindenheim befindet und durch ständiges Umlagern und räumliche Beengtheit Unzugänglichkeit erlangt hatte.
Erste Vorarbeiten zur Zusammenstellung eines Typenkatalogs der Coleopterensammlung Schauberger wurden verrichtet. Die Aufbereitung der österreichischen Bienenliteratur für die EDV-Erfassung wurde weitergeführt. Ca.
25.000 Bienendaten sind derzeit auf Magnetträger erfaßt. Gemeinsam mit Kollegen Dr. Aubrecht wurde im Auftrag der Direktion ein Plan für die EDVEinrichtung am Landesmuseum entwickelt. Auf den Ankauf der international
verwendeten Software "d-Base IV" wurde gedrängt.
42
A u s s t e l l u n g e n : Die Ausstellung "Bienen und Wespen Bestechende Vielfalt" wurde im Berichtsjahr am Naturhistorischen Museum
in Wien präsentiert und ist 1990 für das Landesmuseum Klagenfurt vorgesehen.
V o r t r ä g e : Am 14.1. wurde in Steyr im Rahmen der Steyrer Entomologenrunde ein Vortrag zum Thema "Einführung in die Wildbienensystematik" gehalten. Vor der Versammlung der oberösterreichischen Lebensmittelpolizei wurde ein Referat über Vorratsschädlinge, ihre Bekämpfung und
prophylaktische Schutzmaßnahmen gehalten. Im Oktober hielt ich einen Vortrag über die biologische Vielfalt heimischer Wildbienen im Kiwanis-Club.
Am 21. Oktober fand am Naturhistorischen Museum Wien ein Fachgespräch der
Österreichischen Entomologischen Gesellschaft zur Thematik "Taxonomie und
Museum" statt. Mein dortiges Vortragsthema lautete: Entomologie in Oberösterreich - Strategie oder Träumerei?
N e u e i n g ä n g e ,
E n t l e h n u n g e n : 89 Ciliatentypenpräparate aus der Sammlung Prof. Foissner und H. Blatterer wurden angekauft. Der wohl größte Zuwachs stellt eine Bienensammlung von Dr. Warncke
(Vierkirchen) dar. 21.500 Exemplare aus der Westpaläarktis (einige Genera
fehlen) geben einen guten Einblick in das Artenspektrum dieser Hymenopterenfamilie. Weiters wurde ein Teil der Sammlung Josef Schmidt angekauft!
40 Kästen Macrolepidoptera (5.200 St.), 1 Kasten Neuroptera (55 St.),
3 Kästen Mutillidae (815 St.), 3 Kästen Bienen der Gattung Nomada (864 St.)
sowie ein Teil der wertvollen Chrysididaekollektion (17 Kästen - 6.200 St.)
wurden der Sammlung des Landesmuseums angegliedert. 2 366 Insekten diverser
Ordnungen wurden uns von Herrn Kuba (Linz) überlassen. Unerwähnt bleiben
die verschiedenen kleinen Spenden aus dem Kreise der Arbeitsgemeinschaft
sowie Aufsammlungen des Berichterstatters.
Eine Bereicherung besonderer Art stellt die Übernahme des Großteils
der Sonderdrucksammlung sowie diverser schriftlicher Unterlagen des schon
1974 verstorbenen Insektenkundlers Prof. Hermann Priesner dar. Während mir
die Witwe Priesners 1982 erklärte, alle Materialien ihres Mannes abgegeben
zu haben, führten mich neuerliche Recherchen wieder an die Adresse Priesners,
wo ich dieses mal fündig wurde. Die Thysanopterenliteratur (30 Ordner),
die Priesner innerhalb von 60 Jahren ansammelte, sollen hier als besonderer Wert für die Sammlungen des Landesmuseums hervorgehoben werden.
Herr M. Madl (Wien) entlehnte 76 Leucospididae, Dr. L. Reser (Luzern)
33 Lepidoptera, H. Schillhammer (Wien) 123 Coleóptera der Gattung Berosus.
Dr. P. Westrich (Tübingen) 32 Megachilidae, Dr. B. Petersen (Kopenhagen)
1686 Mutillidae und Myrmosidae, Dr. F. Hieke (Berlin) 267 Coleóptera der
Gattung Amara, Dipl.-Biol. E. Lehle (Ulm) 21 Bodenciliaten, -H. Wolf
(Plettenberg) 50 Pompilidae und R. Pittino (Mailand) 193 Tropidae.
A r b e i t s g e m e i n s c h a f t : Die Entomologische Arbeitsgemeinschaft wurde wie in den vergangenen Jahren betreut. Die zoologischen
Manuskripte für die Linzer biologischen Beiträge wurden in gewohnter Weise
redaktionell bearbeitet.
43
Entomologische Arbeitsgemeinschaft
Die Leitung der Arbeitsgemeinschaft nahm auch 1989 Univ. Prof.
Dr. E. R. Reichl auf sich, als Kassier stand Ing. Robert Hentscholek zur
Verfügung, als Schriftführer war der Berichterstatter tätig.
Im Zeitraum 1989 veranstaltete die Entomologische Arbeitsgemeinschaft
5 Vortragsabende (160 Teilnehmer) und 9 Arbeitsabende (166 Teilnehmer).
Der Ort der Veranstaltungen war der Festsaal sowie der Leseraum des
00. Landesmuseums.
Die Vorträge im Berichtsjahr wurden zu folgenden Themen gehalten:
Schwarz Martin (Zwettl/Rodl), 3.2.: Zoologisch-botanische Exkursion nach
Ägypten im Frühjahr 1988 (29 Besucher); Scheuchenpflug Anton (Ulrichsberg),
3.3.: Die Bayrische Au bei Aigen, ein entomologisches Abenteuer (54 Besucher); Mitter Heinz (Steyr), 7.4.: Überblick über das System der polyphagen Käfer (18 Besucher); Freudenthaler Peter (St. Oswald), 6.10.: Einführung in die Spinnenkunde (20 Besucher); Ebmer Andreas Werner (Puchenau),
1.12.: Entomologische Reise nach Nordgriechenland, Thrakien, Makedonien,
Epirus (39 Besucher).
Bei den am 20.1., 17.2., 17.3., 21.4., 15.9., 20.10., 17.11. und 15.12.
abgehaltenen Arbeitssitzungen wurden Bestimmungs-, Einreihungs- und Umsteckarbeiten an den Lepidopteren-, Coleopteren- und Hymenopterensammlungen
des Hauses durchgeführt. Am 1.9. wurden die Sammel- und Beobachtungsergebnisse des laufenden Jahres besprochen. Die räumliche Beengtheit des Landes.museums macht sich von Jahr zu Jahr deutlicher bemerkbar und verhindert
vielfach konstruktives Arbeiten. Die Forderung nach einer räumlichen Ersatzlösung für die Naturkunde, wie im ehemaligen Blindenheim Linz-Dornach
vorgegeben, wird immer lauter.
Die 56. Entomologentagung der Arbeitsgemeinschaft fand unter Beteiligung zahlreicher in- und ausländischer Kollegen am 11. und 12. November
1989 im Landeskulturzentrum Ursulinenhof Linz statt. Vorträge zu folgenden
Themen wurden gehalten: Klausnitzer, B. (Leipzig): Über verschiedene Stufen
der Synanthropie bei Insekten in städtischen Lebensräumen; Westerkamp, C.
(Heidelberg): Warum Honigbienen oft keine guten Bestäuber sind; Schremmer,
F. (Wien): Gallwespen- und Gallmücken-Gallen, ein Vergleich; Jaquemar,
M. (Wien): Gefährliche Raupen; Wohlfahrt, T. (Würzburg): Das allgemeine
Erscheindungsbild des Segelfalters Iphiclides podalirius (L.);
Gusenleitner, J. (Linz), Lichtenberger, F. (Waidhofen/Ybbs), Mitter H.
(Steyr): Neue und bemerkenswerte Insektenfunde aus Oberösterreich;
Aichhorn, A. (Salzburg): Der Eisenhut und die Gerstäcker-Hummel, gegenseitige Anpassung; Gepp, J. (Graz): Zur Biologie der von Indien nach Europa
verschleppten orientalischen Mauerwespe Sceliphron curvatum; Deschka, G.
(Steyr): Anpassung von Flora und Fauna an die nordamerikanischen Wüsten.
44
N e u f u n d e
aus
O b e r ö s t e r r e i c h
H y m e n o p t e r a
Euodynerus dantici (ROSSI)
Linz-Wegscheid, Aug. 1962 leg. H.H. Hamann, det. J. Gusenleitner.
Diese mediterrane Art konnte in Österreich bisher nur aus Ostösterreich
und in einer älteren AufSammlung aus Vorarlberg (Röthis, ohne Datum)
nachgewiesen werden. Die nächsten Funde dieser für Oberösterreich neuen
Art sind: Guntramsdorf (NÖ), 5.7.1953 leg. F. Schremmer; Winden (Bgld.),
14.7.1963 leg.H. Priesner; Neusiedl/See (Bgld.), 12.7.1963 leg.
H. Priesner.
Caenocryptus polytomi (TSCHEK)
Hagau bei Bad Leonfelden, 8.9.1986 ( l o ) , 21.9.1986 (1 9 ) , 3.10.1986
( l o ) leg. A. und W. Walter. Dieser auf Buschhornblattwespen spezialisierte Parasit wurde bisher nur in sehr wenigen Exemplaren nachgewiesen:
Tschechoslowakei (2 <j>), Polen (1 o_), NÖ (Holotypus S) und Kärnten (1 Ó*).
Ichneumon caloscelis var. admontensis HEINRICH
Klaus an der Steyr, 14.5.1932 (1 £) leg. Kloiber (in coll. 00. LM.)
Ichneumon cynthiae KRIECHBAUMER
Breitenstein, Sengsengebirge (1400 m ) , 9.7.1984 (1 cj).
Ichneumon rogenhoferops HEINRICH
Bad Leonfelden-Schönau, 9.7.1984 (lo.) leg. Martin Schwarz.
Neben diesem Nachweis ist bisher nur der Typus aus dem Allgäu,
Immenstadt, bekannt.
Ichneumon decurtatus WESMAEL
Waldhausen, 3.5.1984 ( l o ) leg. F. Gusenleitner. Erstnachweis für Österreich. Außer den Typen aus Belgien und Holstein (6 poj sind keine weiteren Exemplare bekannt.
Brachygaster minuta (OLIVIER)
Edt bei Eidenberg, Innerschlag bei Zwettl, Linz, Marchtrenk, Mondsee,
Pulgarn, Schauerschlag bei Zwettl, Schönau bei Bad Leonfelden, Thierberg
bei Schenkenfelden, Unterwaldschlag bei Schenkenfelden.
C o l e ó p t e r a
Gnathoncus buyssoni AUZAT (Farn. Histeridae)
Linz-Froschberg, 26.5.1989 (4 Ex.) aus Meisennest leg. J. Gusenleitner.
Diese Art ist in Österreich bisher von Mödling, Hundsheim, Leithagebirge, Nickelsdorf und Zurndorf bekannt.
Orchesia minor WALK (Farn. Serropalpidae)
Damberg bei Steyr, 5.5.1989 (1 Ex.) auf geklaftertem Buchenholz leg. det.
H. Mitter. Die im allgemeinen seltene Art wurde in Österreich von Kaltenleutgeben (NÖ) und aus der Umgebung Rottenmann (Stmk.) bestätigt.
L e p i d o p t e r a
Nonagria nexa HBN.
Grünau/Almtal, 8.8.1988 und 17.8.1988 leg. Hofer. Eine sehr seltene und
lokale Art, die im benachbarten Südbayern und in Ostösterreich nachgewiesen wurde.
45
N e u r o p t e r a
Psectra diptera BURM.
Stadi-Paura, Uferzone der Traun, 26.7.1988 leg. H. Huss, det. Aspöck.
Bisher wurde diese Art nur aus wenigen Orten Österreichs bekannt.
Sisyra fuscata FABR.
Stadl-Paura, 12.8.1988, 10.7.1989, 25.7.1989. Die Art wurde bisher in
vier österreichischen Bundesländern nachgewiesen.
A r a c h n i d a
Die angeführten Arten wurden alle bei St. Oswald/Freistadt im Zeitraum
3.5.1987 - 14.6.1988 von P. Freudenthaler nachgewiesen.
Eurvopis flavomaculata (C.L. KOCH), Robertus lividus (BLACKWALL), Abacoproeces saltuum (L. KOCH), Asthenargus helveticus SCHENKEL, Diplocephalus
permixtus (O.P.-CAMBRIDGE), Gonatium rubellum (BLACKWALL), Mecopisthes silus
(O.P.-CAMBRIDGE), Minyriolus pusillus (WIDER), Walckenaeria alticeps (DENIS),
W. cuculiata (C.L. KOCH), W.mitrata (MENGE), W. obtusa (BLACKWALL),
Bolyphantes alticeps (SUNDEVALL), Centromerus pabulator (0.P.-CAMBRIDGE),
C. sellarius (SIMON), Lepthyphantes alacris (BLACKWALL), L. christatus
(MENGE), L. mansuetus (THORELL), L. montícola (KULCZYNSKI), L. nodifer SIMON,
L. obscurus (BLACKWALL), L. pallidus (O.P.-CAMBRIDGE), Meioneta saxatilis
(BLACKWALL), Porrhomma pallidum JACKSON, Sintula cornigera (BLACKWALL),
Tallusia experta (O.P.-CAMBRIDGE), Çicurina cicur (FABRICIUS), Coelotes
terrestris (WIDER), Histopona torpida (C.L. KOCH), Hahnia difficilis HARM,
Hahnia ononidum SIMON, Alopecosa aculeata (CLERCK), Aulonia albimana,
(WALCKENAER), Pardosa pullata (CLERCK), Pirata hygrophilus THORELL, I\
uliginosus (THORELL), Xerolycosa nemoralis (WESTRING), Drassodes pubescens
(THORELL), Clubiona compta C.L. KOCH, Clubiona kulczynskii LESSERT,
Agroeca próxima (O.P.-CAMBRIDGE), Oxyptila trux.(BLACKWALL)
B e m e r k e n s w e r t e
F u n d e
aus
O b e r ö s t e r r e i c h
H y m e n o p t e r a
Chelostoma emarginata (NYL.)
Oberhochrenz 0 Buchkirchen bei Wels, 16.5.1983 (1 <?) leg. F. Gusenleitner, Koppl/Aschach, 28.5.1976 (lo*), Seebach bei Eferding, 15.5.1976
(1 0a), Steyregg, 13.5.1973 (1 Í), Weickerlsee, 20.5.1984 (lo"), Gründberg, 11.5.1974 (1 o"). Alle Exemplare wurden von Dr. Peters (Frankfurt)
determiniert, der für die Art eine mediterrane Verbreitung nordwärts bis
Mittelfrankreich und Österreich angibt. Aus der BRD ist kein Fund
bekannt.
Andrena pontica WAR.
Mauthausen, Riedersbachtal 27.5.1989 ( l o , 1 (?) leg. J. Tiefenthaler,
det. F. Gusenleitner. 1973 wurde die Art erstmalig in Österreich nachgewiesen, aus Oberösterreich liegen derzeit zwei Funde aus Kronau bei
Asten und der Donauau bei Abwinden vor.
46
Lasioglossum intermedium (SCHENCK)
Kollerhäuser NNE Helfenberg, 20.8.1989 leg. J. Gusenleitner, det.
Ebmer. Dieser in Oberösterreich seltene westpaläarktische Sandbewohner wurde bisher nur im Zentralraum gefunden.
Picardiella melanoleucus (GRAVENHORST)
In Süd- und Mitteleuropa weit verbreitet, wird aber überall nur vereinzelt gefunden. In Oberösterreich stammt der letzte Nachweis aus
Oberreichenbach, 5.8.1985 leg. det. Martin Schwarz.
Brachycyrtus ornatus KRIECHBAUMER
Deisenham bei Wolfsegg am Hausruck, 2.7.1987 leg. det. Martin
Schwarz. Diese bei Chrysopidae parasitisch lebende Art wurde bisher
in Oberösterreich aus Steyr und der Linzer Umgebung bekannt.
C o l e ó p t e r a
Lasiotrechus discus (F.) (Farn. Carabidae)
Tagerbachgebiet bei Linz (1 Ex.) leg. det. H. Mitter, Stift Schlägl
(Lichtfalle) 12.7.1982 (2 Ex.), 19.7.1982 (2 Ex.), 12.8.1982 (3 Ex.),
20.8.1982 (1 Ex.) leg. H. Malicky, det. Mitter. Aus der Sammlung des
Landesmuseums liegen nur wenige und fast ausnahmslos alte Funde vor.
Hister merdarius HOFFM. (Farn. Histeridae)
Linz Froschberg (Meisennest) 26.5.1989 leg. J. Gusenleitner, det.
Mitter. Aus Oberösterreich liegen bisher nur alte Funde aus Scharlinz
und Aschach an der Steyr vor.
Betarmon ferrugineus (SCOP.) (Farn. Elateridae)
Donau bei Goldwörth (2 Ex.) leg. J. Gusenleitner, det. Mitter.
Aus Oberösterreich stammen bisher nur wenige Funde aus dem Großraum
Linz und Steyr.
Drapetes biguttatus (PILLER) (Fam. Eucnemidae)
Pleschinger Sandgrube 1.7.1989 (1 Ex.) aus einer Hymenopterenfangschale, leg. W. Walter. Bisher ist die Art für Oberösterreich nur in
einer Literaturangabe von DALLA TORRE (1879!) aus Kremsmünster bekannt.
Agrilus derasofasciatus LAC. (Fam. Buprestidae)
Bachlberg/Urfahr 20.8.1989 (2 Ex.) leg. J. Gusenleitner, det. Mitter.
Die Art, deren Larven auf Weinreben leben, wurde bisher nur von LinzFroschberg und vor Thurnharting bei Pasching bekannt.
Nemosoma elongatum (L.) (Fam. Ostomidae)
Wendbach bei Trattenbach 8.7.1989 (1 Ex.) leg. det. Mitter.
Carpophilus sexpustulatus (F.) (Fam. Nitidulidae)
Pfenningberg/Linz 14.2.1988 (2 Ex.) unter Buchenrinde leg. J.
Gusenleitner, det. Mitter.
Carpophilus dimidiatus (F.) (Fam. Nitidulidae)
Linz-Froschberg 13.9.1987 (1 Ex.) leg. J. Gusenleitner, det. Mitter.
Nach einem Nachweis aus Steyr 30.8.1980 wurde diese Art nun für Oberösterreich das zweite Mal nachgewiesen. In der Literatur gibt es für
ganz Österreich darüber hinaus nur zwei Fundangaben.
Hoplocephala haemorrhoidalis (F.) (Fam. Tenebrionidae)
Breitenau/Molln 25.5.1989 (1 ô") an verpilztem Buchenstumpf leg. det.
Mitter. Laut Horion ein Urwaldrelikt; nur wenige Angaben aus Oberösterreich vorliegend.
47
Rhopalopus ungaricus (HBST.) (Fam. Cerambycidae)j
Weißwasser/Unterlaussa. Reichraminger Hintergebirge 25.7.1989
(1 Ex.) leg. det. Mitter.
Necydalis maior L. (Fam. Cerambycidae)
Bodinggraben/Molln, Blumauer Aim August 1989 leg. A. Link
Oberea erythrocephala (SCHRANK)
Grein 17.6.1989 (1 Ex.) leg. K. Puchberger, Goldwörth, Donauau
6.6.1987 leg. J. Gusenleitner, beide det. Mitter
L e p i d o p t e r a
Noia cuculatella L.
Seitlschlagerau 4.7.1988, leg. A. Scheuchenpflug
Leucoma salicis L.
Sonnenwald/Aigen 11.8.1988, leg. A. Scheuchenpflug, Küpfern/Ennstal
19.6.1989 leg. J. Ortner
Odontosia carmelita ESP.
Haibach 2.5.1988, leg. J. Hofer
Drepana harpagula ESP.
Käfermühlbach/St. Thomas am Blasenstein 11.8.1988, leg. Palmetzhofer
Euxoa obelisca SCHIFF.
St. Thomas/Blasenstein 16.8.1988, leg. Palmetzhofer, Wels 2.9.1987,
leg. J. Hofer
Euxoa recussa HBN.
Kreuzmauer/Trattenbach 4.7.1987, leg. J. Wimmer & G. Deschka
Paradiarsia glareosa ESP.
Altpernstein 1.9.1987, leg. F. Stöckl & H. Niederleitner
Polia hepática CL.
Grünwald/Aigen 5.7.1988, leg. A. Scheuchenpflug
Orthosia* opima HBN.
Altpernstein 13.4.1988, leg. A. Piirstinger
Amphipyra berbera ssp. svenssoni FLETCHER
Linz-Puchenau 8.8.1928, leg. Feichtinger, Kopl-Steinwänd 14.8.1969,
leg. Mitterndorfer, Kronberg/Gmunden 7.8.1970, leg. S. Ortner, Strobl/
Wolfgangsee (Moor) 7.8.1971, leg. R. Hentscholek, Ternberg 12.7.1977,
leg. Moser, Küpfern bei Weyer/Enns 7.9.1986, leg. J. Ortner
Amphipyra livida SCHIFF.
St. Thomas/Blasenstein 15.8.1988, leg. Palmetzhofer
Callogonia virgo TR.
Küpfern/Enns 3.7.1976, leg. F. Lichtenberger, Plesching 19.8.1988,
leg. Wimmer
Enargia paleacea ESP.
St. Thomas/Blasenstein 2.8.1988, 8.8.1988, 11.8.1988, leg.
Palmetzhofer
Lithophane consocia BKH.
Neydhartingermoor 8.4.1987, leg. F. Stöckl
Conistra fragariae ESP.
Küpfern/Enns 18.4.1987, leg. J. Ortner
48
Crysapidia putnami GROT.
Fornachmoor 13.7.1987, leg. F. Stöckl, Sonnenwald/Aigen 1.8.1986,
leg. A. Scheuchenpflug
Epizeuxis calvaria SCHIFF.
Scharten 20.7.1988, leg. J. Hofer
Perizoma flavofasciata THNBG.
Plesching 2.7.1988, leg. J. Wimmer, St. Thomas/Blasenstein Juli 1989,
leg. Palmetzhofer
Lomographa cararia HBN.
Plesching 10.8.1988, leg. J. Wimmer, Freinberg 6.7.1988, leg.
E. R. Reichl
I n t e r e s s a n t e
F u n d e
und
B e o b a c h t u n g e n
a u ß e r h a l b
O b e r ö s t e r r e i c h s
J. Gusenleitner fing im Burgenland, Hölle bei Illmitz 20.5.1983 (2 ocf),
23.5.1985 ( l o ) eine Grabwespe, die bei der Bearbeitung durch Dr. Antropov
(Moskau) als neue Art beschrieben wurde: Trypoxylon deceptorium nov. spec.
J. KLimesch entdeckte im Bereich des Kreuzbergpasses (Sextener Dolomiten)
ein brachypteres Weibchen einer noch zu klärenden Biselachista-Art. Es ist
dies der erste Nachweis von Brachypterie innerhalb der Familie Elachistidae
im palaearktischen Faunengebiet.
H. Mitter wies den Käfer Cryptocephalus imperialis LAICH am 3.6.1989
aus Dürnstein (NÖ) nach.
A. Pürstinger gelang der Nachweis von Lysandra icarius LEP. aus Donnerkirchen, 14.6.1988. Laut Zoodat bedeutet dies den Erstfund für das Burgenland.
F e s t s t e l l u n g
des
Ver
S c h w i n d e n s
von
I n s e k t e n - A r t e n
F. Laube konstatiert in Wels, Oberhart seit dem Bau des Bahn-Terminals
das Verschwinden folgender Schmetterlingsarten (seit 1987):
Ch. glarearia, H. strigosa, C. virgo
R. Jellinger vermutet das Verschwinden von Parnassius apollo L. im
ehemaligen Vorkommen am Schoberstein und auf der Kreuzmauer in den Ennstaler Voralpen, da diese Art trotz zahlreicher Exkursionen in den letzten
Jahren nicht angetroffen wurde.
G e f ä h r d e t e ,
s c h u t z b e d ü r f t i g e
G e b i e t e
S. Ortner meldet die Zerstörung der Wirlinger-Moorwiesen (Bad Ischi St. Wolf gang), dem einzigen Kopfbinsen-Moor in den osti. Nord'alpen. J.
Hofer stellt eine Gefährdung der Fauna in Teilbereichen der MarchtrenkerAu durch fast völlige Rodung, Aufschüttung und Schotterabbau fest.
A.W. Ebmer konstatiert die völlige Zerstörung der Heißlände in Abwinden
durch den Ausbau der Bundesstraße 3.
49
E n t o m o l o g i s c h e
S a m m e l r e i s e n
in
O b e r ö s t e r r e i c h
BRANDSTÄTTER, G.: Coleóptera, Lepidoptera: Altenberg 19.6., 25.6., 4.7.,
13.7., 20.7.,27.7., 21.8., 13.9.; Iglbachtal - Gemeinde Auberg 20.8.;
Dürnberg/Ottensheim 8.7., 11.7., 28.8., 21.9., 23.10.; Kastendorf/
Königswiesen 16.7., 6.8., 18.8., 23.9., 1.11.
EBMER, A.W.: Hymenoptera aculeata: Piberschlag-Helfenberg 27.3.; Tal der
kl. Naarn - Pierbach - Schönau - Plesching 30.3.; Tal der kl. Naarn
6.4.; St.Johann/Wimberg 13.4.; Buchkirchen/Wels-Hartberg/Sommerfeld
20.4.; Wilhering-Mühlbach 9.5.; Oberreichenbach 11.5.; Abwinden 18.5.;
Innerbreitenau 7.9.; Ranitztal E Neußerling 19.9.; Schoberstein/Molln
21.9.; Hintergebirge, Alpstein-Luchsboden 19.10.
GUSENLEITNER, F.: Insecta varia: Großraum Linz ganzjährig, Wurzeralm Juli
GUSENLEITNER, J.: Hymenoptera, Coleóptera: Umgebung Linz, mittleres
Mühlviertel (ganzjährig)
HENTSCHOLEK, R.: Macrolepidoptera: Linz-Stadt für die Erfassung des Artenspektrums in Zusammenarbeit mit der Naturkundlichen Station Linz. Mai Oktober
HÖRLEINSBERGER; J.: Macrolepidoptera: Traunsteingebiet 27.2., 1.3.;
Flachberg 6.3.; Gmundnerberg 24.3.; Hongar 16.4., 21.10.; Offensee
21.4.; Langbathseen 2.5.; Feldkirchen/Donau 6.7., 22.7.; Offenseetal
8.7., 5.8.; Grünberg 13.7., 18.10.; Wammering/Gmunden 16.7.; Aurachkar
10.8.; Strobl-Moor und Schwarzenseegebiet 29.8.-9.9.
HOFER, J.: Macrolepidoptera: Lambach-Saag 5.5., 27.5., 25.6., 15.7., 18.9.,
22.10., Oberhart/Wels 24.2., 10.3.; Alkoven 29.3.; Marchtrenk 7.4., 10.4.
JELLINGER, R.: Macrolepidoptera: Brunnenschutzgebiet/Steyr 12.4.; Wildmoos/
Mondsee - Hochsteinalm/Traunkirchen 15.6.; Ibmer Moos 5.7.; WeikerlseeSchwaigau 1.7., 10.7., 22.7., 30.7., 23.9.; Schieferstein/Reichraming
20.7.; Pierbach 25.7.; Schreibachfall/Trattenbach - Herndleck/Ternberg
7.8.
LAUBE, F.: Macrolepidoptera: Lambach-Saag, Wels, Ebensee, Offensee
LICHTENBERGER, F.: Lepidoptera: Steyr, Hausleiten, Gaflenz, Weyer,
St. Thomas/Blasenstein, Trattenbach/Ennstal, Neuzeug/Steyr, Wolfern
MITTER, H.: Coleóptera: Plesching 8.4., 12.5., 26.5., 1.7., 13.7.;
Saaß/Steyr 4.5., 17.9.; Damberg/Steyr 5.5., 24.5.; Staning 9.5.;
Breitenau/Molln 25.5., 11.8., Plattenberg/Laussa 27.5.; Wendbach/Trattenbach 8.7.; Weißwasser/Unterlaussa 25.7.; Holzgraben/Unterlaussa 12.8.;
Weißenbach/Reichraming 2.9.
NIEDERLEITNER, H.: Macrolepidoptera: Micheldorf, Altpernstein, Lambach/
Traunau, Fornacher Moor, Alkoven/Donauau, Bad Ischi, Bad Goisern
ORTNER, S.: Macrolepidoptera: Salzkammergut März - November
PETTENDORF, M.: Macrolepidoptera: Ebelsberg, Gründberg/Urfahr
PETZ, R.: Macrolepidoptera: Trauner-Au (Ebelsberg, Schwaigau, Asten),
Gründberg/Urfahr, Lichtenberg
PÖLL, N.: Macrolepidoptera: Bad Ischi 17.3., 19.3., 29.3., 31.3., 5.4.,
6.4., 7.4., 8.4., 26.4., 4.5., 13.5., 17.5., 19.5., 25.5., 14.6., 8.8.,
17.8., 18.8., 23.8., 24.8., 1.10., 14.10., 21.10., 30.10.; Zimnitzbachtal 11.6.; Rettenbachtal (Bad Ischi) 5.5.; Langbathseen 8.4.; Offensee
24.4., 10.8.; Weißenbach/Attersee 21.4.; Gosau Hintertal - Löckenmoos
50
6.8.; Gosau Hintertal - Gosauschmied 30.3., 10.4.; Dachstein - Gjaidalm
15.8.
PÜRSTINGER, A.: Macrolepidoptera: Umgebung Kirchdorf/Krems ganzjährig
SCHEUCHENPFLUG, A.: Macrolepidoptera: Oberes Mühlviertel vorwiegend
Böhmerwald ganzjährig
SCHWARZ, M.: Hymenoptera: Mühlviertel ganzjährig
SEETHALER A. & B.: Macrolepidoptera: Hallstatt, Obertraun, Gosau,
bis 2200 m Höhenlage
STEINHAUSER, H.: Macrolepidoptera: Ebelsberg - Traunau 10.4., 12.6., 19.6.,
25.6., 29.6., 1.7., 4.7., 5.7., 25.7., 10.8., 11.8., 31.8., 13.9., 19.9.;
Gründberg/Urfahr 6.6., 14.8.; Lichtenberg/Asberg 25.4.; Alkoven 22.3.
STÖCKL, F.: Macrolepidoptera: Alkoven 12.3., 22.3.; Wimsbach-Almauen 9.5.;
Fornach 25.5., 27.5.,25.6; Bad Ischi 20.6.; Altpernstein 6.9.; Lambach/
Saag 26.5., 10.6., 27.6., 5.7., 9.7., 10.8., 23.8., 6.9., 6.10.
TRAUNER, H.: Macrolepidoptera: Altpernstein - Kremsursprung 18.5., 25.5.,
13.7.; Steyerling-Kremsmauer 10.8.; Hinterstoder-Polsterlucke 15.8.;
Sternstein 7.7., 17.7., 7.8.; Traunauen zw. Marchtrenk und Hasenufer
5.3., 22.3., 7.4., 10.5., 17.5., 28.5., 3.6., 25.6., 29.6., 10.7., 20.8.,
25.8., 2.11.; Pregarten (Aisttal) - Hagenberg (Stöcklgraben) 10.3., 28.3.,
25.4., 9.5., 10.6., 22.6., 19.7., 28.7., 7.8., 11.8., 22.9.
WALLNER, H.: Macrolepidoptera: Umgebung Gosau, Hallstatt, Bad Ischi
WEBER, P.: Macrolepidoptera: Gebiet Traunsee
WIMMER, J.: Lepidoptera, Trichoptera: Linz, Sandgrube Plesching
S a m m e l r e i s e n
von
O b e r ö s t e r r e i c h e r n
a u ß e r h a l b
O b e r ö s t e r r e i c h s
ASPÖCK, H. & U.: Neuropteroidea: Kreta, Karpathos, Mai; Hawaii (Oahu,
Kauai), November; Südafrika (Transvaal, Cape Province), Dezember
AUMAYR, S.: Macrolepidoptera: Griechenland - Türkei 27.4. - 15.5.
BRANDSTÄTTER, G.: Coleóptera, Lepidoptera: Habachtal (Salzburg) 14.-16.8.
EBMER, A.W.: Hymenoptera aculeata: Stiefern/Kamp - Schönberg/Kamp 6.7.;
Zurndorf - Breitenbrunn - Jois 19.-20.7.; Nord- und Mittelgriechenland
(Pangäon, Falakro, nördl. Pindos vom Südufer des Prespa Sees, W-Florina,
Paß Pentalofos/Eptachori, Timfi-Massiv, Katarapaß, Pilion, Vermion)
FUSS, A.: Macrolepidoptera: Breitenfurt/Wien 20.7.-15.8.;
Teneriffa 4.3.-25.3.
GUSENLEITNER, J.: Hymenoptera/ Coleóptera: Süd-Jordanien (Agaba, Wadi Rum,
Qa'Disi, Fidan) erste Hälfte April; Retz (NÖ); Lavanttal (Ktn.) Juni
und August; Südkärnten; Lungau (Sbg.)
HENTSCHOLEK, R.: Macrolepidoptera: Spanien, Jugoslawien (Novigrad);
Insel Krk; Südtirol (Vinschgau)
HÖRLEINSBERGER, J.: Macrolepidoptera: Jugoslawien (Rogaska-Slatina)
28.5.-10.6.; Großglockner 29.7.-30.7.; Oggau (Bgld.) 22.9.-24.9.,
8.10.-13.10.
HOFER, J.: Macrolepidptera: Jois (Bgld.) 31.3., 22.9.
HOFMANN, F.: Macrolepidoptera: St. Valentin, Ernsthofen, Rubring,
Dürnstein, Jauerling
HUBER, K.: Macrolepidoptera: Griechenland - Türkei West; Spanien Südfrankreich
51
JELLINGER, R.:Macrolepidoptera: Spitz-Dürnstein (NÖ) 6.7.; Pyburg (NO)
5.8.; Diirnstein - Jauerling (NO) 10.8.; Steinfeld bei Wiener
Neustadt 22.8.
KERSCHBAUM, W.: Macrolepidoptera: Ritzing (Bgld.) 7.3.; Neckenmarkt
(Bgld.) 29.3., 11.4.; Loser (Stmk.) 19.8.; Kötting (NÒ) 22.8.;
Schluders (Südtirol) 25.8.; Glen Nevis bei Ft. William (Schottland)
19.6.; Dinnet Muir/Ballater (Schottland) 22.6.
KLIMESCH, J.: Microlepidoptera: Südtirol (Umgebung Sexten, Kreuzbergpaß,
Dürrensee/Toblach, Im Gemerck (Cimabanche) 10.-25.6., 8.-25.9.
LAUBE, F.: Macrolepidoptera: Nordspanien - Granada 25.5.-20.6.;
Insel Krk 30.9.-4.10.; Insel Krk - Podgora 5.11.-12.11.; Loser;
Sölkerpaß; Jois (Bgld.)
LICHTENBERGER,F.: Lepidoptera: Italien: Adamello, Seiseralm; Steiermark:
Zirbitzkogel, Sölkerpaß, Wildalpen; NÖ: Waidhofen/Ybbs, Marchau,
Schlagerbodenmoor (Bez. Scheibbs), Purgstall, Ardagger, Steinberg,
Weinviertel, Schneeberg
MITTER, H.: Coleóptera: Prottes (NÖ) - Matzen 20.5.; Dürnstein 3.6.;
Stubnerkogel (Slbg.) 10.6.; Zirbitzkogel (Stmk.) 24.-25.6.; Nordgriechenland 16.-22.7.; Wörschach (Stmk.) 23.7.; Guntramsdorf Mannersdorf (NÖ) 5.8.; Mexico (Yucatan) 15.-31.8.; Südtunesien
(Zarzis) 20.-27.3.
NIEDERLEITNER, H.Macrolepidoptera: Schloßalm (Slbg.); Jois (Bgld.);
Loser (Stmk.); Insel Krk; Batina (YU)
ORTNER, S.: Macrolepidoptera: Alpen (Italien, Schweiz, Südfrankreich)
Juli, August; Mazedonien - Türkei März; Mazedonien (Jugoslawien Griechenland) Pfingsten; Span. Pyrenäen 20.-30.7.; Krk - Makarska
25.-29.10.
PETTENDORF, M.: Macrolepidoptera: Burgenland (Jois, Apetlon); Südtirol
(Stilfser-Joch, Laatsch); Wachau
PETZ.R.: Macrolepidoptera: Niederösterreich (Wachau-Kötting), Tirol
(Rettenbachtal); Steiermark (Loser)
PÖLL, N.: Macrolepidoptera: Totes Gebirge (Brauningzinken - 5.8., Hohes
Widerkar 23.9., Blaa-Alm 25.8., Loserhütte 25.6., 14.8., 22.10.);
Strobl (Slbg.) 22.9.; Südfrankreich (Dauphine, Alpes Maritimes,
Umgebung Digne) Juni
PÜRSTINGER, A.: Macrolepidoptera: Burgenland; Schloßalm (Slbg.);
Glocknergebiet, Ötztal
SCHEUCHENPFLUG, A.: Macrolepidoptera: St. Margarethen (Bgld.) Ende Mai Anfang Juni, Ende September
SCHWARZ, Martin: Hymenoptera: Salzburg-Stadt und Umgebung;
Kanarische Inseln
SEETHALER A. & B.: Macrolepidoptera: Mitterndorf und Kainisch (Stmk.);
Mte Baldo (Italien) Juni - Juli
STEINHAUSER, H.: Macrolepidoptera: Dürnstein (NÖ) 31.3., 26.4, 17.5., 29.5.,
14.6., 21.6., 26.6., 21.7., 10.8., 11.9., 5.10., 13.10., 14.10., 17.10.,
20.10.; Jois (Bgld.) 17.3., 26.3., 21.4., 30.6., 7.7., 23.9.; Winden(Bgld.) 5.5., 9.6., 13.7., 15.7., 22.7., 29.7., 22.8.; Vinschgau
(Latsch und Schluders) 8.-9.9.
52
STÖCKL; F.: Macrolepidoptera: Burgenland, Batina (YU) 3.-7.6.;
Schloßalm (Slbg.) 7.7.; Ötztal 28.-31.7.,5.-7.8.; Dürnstein (NÖ)
14.10., 21.10.; Insel Krk 27.-31.10.
THEISCHINGER, G.: Plecoptera, Diptera, Odonata: Australien (New South
Wales, Queensland), USA - Hawaii
TRAUNER, H.: Macrolepidoptera: Dürnstein und Umgebung (NÖ) 26.4., 27.5.,
10.6., 1.7., 11.7., 24.7., 6.8., 21.8., 1.9.
WALLNER, H.: Macrolepidoptera: Jugoslawien, Schweden (Umg. Stockholm)
WEBER, P.: Macrolepidoptera: Dürnstein (NÖ) 25.4.; Lunz/See 7.8.
WIMMER, J.: Lepidoptera, Trichoptera: Zypern (Paphos) 29.4.-6.5.;
Spanien (Aragonien Albarracin) 3.6.-17.6.; Südfrankreich (Digne, Les
Mees) 4.7.-12.7.; Nordgriechenland 14.7.-20.7.
E v e r t e b r a t e n - V e r ö f f e n t l i c h u n g e n
von
O b e r ö s t e r r e i c h e r n
und
über
O b e r ö s t e r r e i c h
Die geographisch auf Oberösterreich bezogenen Arbeiten sind mit einem
"o" gekennzeichnet.
o AESCHT, E. & W. FOISSNER, 1989: Catalogus Faunae Austriae Teil I a:
Stamm: Rhizopoda (U.-Kl. Testacealobosia, Testaceafilosia) Verlag Österr. Akad. d. Wiss. 79 pp
o ANONYMUS, 1989: Lepidoptera, Funde und Beobachtungen aus Oberösterreich Steyrer Entomologenrunde 23:1-18
ASPÖCK, H., 1989: Antwort auf die Leserfrage "Wo lauert der gefährliche
Fuchsbandwurm?" - (1.) Medical Tribune (Ausgabe für BRD) 1989, Nr.
_3_7:54-55 und (2.) Medical Tribune (Ausgabe für Österreich) 1989, Nr.
42 a:46
ASPÖCK', H., 1989: Toxokarose. - Hygiene Aktuell _l/89:1-4. Hygiene-Inst.
d. Univ. Wien (Hrsg.), Hoffmann-La Roche Wien.
ASPÖCK, H., U. ASPÖCK & H. RAUSCH, 1989: The Raphidioptera of the Eastern
Mediterranean: A Zoogeographical Analysis. - Biologia Gallo-Hellenica
JL5_:67-112
ASPOCK, U., 1989: Nyrma kervillea NAVAS - eine Berothide! (Neuropteroidea:
Planipennia). - Z.ArbGem.öst.Ent. 41:19-24
ASPÖCK, U. & H. ASPÖCK, 1989: Phaeostiflma karpathana n. sp. - eine neue
Kamelhalsfliege von der südostägäischen Insel Karpathos (Neuropteroidea : Raphidioptera : Raphidiidae). - Z.ArbGem.öst.Ent. 41:25-31
ASPÖCK, U. & H. ASPÖCK, 1989: Die Berothiden Australiens VI: Spermophorella
burmanni n. sp. aus Queensland (Neuropteroidea : Planipennia :
Berothidae). - Z.ArbGem.öst.Ent. 40:101-104
AUER, H. & H. ASPÖCK, 1989: Serodiagnostik der alveolären Echinokokkose
mittels eines Antigens aus in vitro gehaltenen Protoscolices von
Echinococcus multilocularis. - Mitt. Österr. Ges. Tropenmed.
Parasitol U_: 13-18
AUER, H. K. HERMENTIN, KEBELA-ILUNGA, A. PRINZ, M. WALDER, G. WEWALKA'&.H..
ASPÖCK, 1989: Screening - Untersuchungen über die Prävalenz von Parasiten
bei den Azande in Nordost-Zaire. - Mitt. Österr. Ges. Tropenmed.
Parasitol 11:271-279
53
AUGUSTIN, H. & FOISSNER, W., 1989: Morphologie einiger Ciliaten (Protozoa,
Ciliophora) aus dem Belebtschlamm¿ - Lauterbornia 1_:38-59
AUGUSTIN, H., FOISSNER, W. & ADAM, H., 1986: Redescription of Acineria
incurvata Du jardin 1841, Trochiliopsis opaca Penard 1922, and Trimyema
compressa Lackey, 1925 (Protozoa, Ciliophora). - J. Protozool.
Abstracts, No. 134
AUGUSTIN, H., FOISSNER, W. & ADAM, H., 1987: A sewage plant as a remarkable new habitat of the fresh-water polyp Craspedacusta sowerbii
(Hydrozoa : Coelenterata). - Limnologica 18:225-226
AUGUSTIN, H., FOISSNER, W. & ADAM, H., 1987: Revision of the genera
Acineria, Trimyema and Trochiliopsis (Protozoa, Ciliophora). - Bull.
Br. Mus.nat.Hist. (Zool.) 52:197-224
AUGUSTIN, H., FOISSNER, W. & BAUER, R., 1989: Counting of protozoa and
small metazoa in activated sludge.-XXIV Congress of the International
Association of Limnology, Abstr. p. 177
AUGUSTIN, H., FOISSNER, W. & BAUER, R., 1989: Die Zählung von Protozoen
und kl. Metazoen im Belebtschlamm. - Acta hydrochim. hydrobiol. 17:375-386
BARNERT, G., A. HASSL & H. ASPÖCK, 1989: Isoenzym-Analysen zur Differenzierung
von Toxoplasma gondii-Isolaten. - Mitt. Österr. Ges. Tropenmed.
Parasitol. jj^: 19-24
BERGER, H. and FOISSNER, W., 1986: Guide-lines for the Alphataxonomy of
hypotrichous ciliates. - J. Protozool. Abstracts, No. 136
BERGER, H. & FOISSNER, W., 1987: Morphology and biometry of some soil
hypotrichs (Protozoa, Ciliophora). - Zool. Jb. Syst. 114:193-239
BERGER, H. & FOISSNER, W., 1987: Morphogenesis and systematic position of
Oxytricha gigantea Horvath, 1933 (Ciliophora, Hypotrichida). - J.
Protozool. Abstracts, No. 124
BERGER, H. & FOISSNER, W., 1988: The morphogenesis of Kahliella franzi
(Foissner, 1982) nov. comb, and Oxytricha gigantea Horváth, 1933
(Ciliophora, Hypotrichida). - Arch. Protistenk. 136:65-77
BERGER, H. & FOISSNER, W., 1988: Revision of Lamtostyla Buitkamp, 1977
and description of Territricha nov. gen. (Ciliophora : Hypotrichida). Zool. Anz. 220:113-134
BERGER, H. & FOISSNER, W., 1989: Morphology and biometry of some soil
hypotrichs (Protozoa, Ciliophora) from Europe and Japan. - Bull. Br.
Mus. nat. Hist. 55:19-46
BERGER, H. & Foissner, W., 1989: Morphology and morphogenesis of
Parakahliella haideri nov. spec. (Ciliophora, Hypotrichida). - Bull.
Br. Mus. nat. Hist. 55.: 11-17
BERGER, H., FOISSNER, W. & ADAM, H., 1986: Field experiments on the effects
of fertilizers and lime on the soil microfauna of an alpine pasture. Pedobiologie .29.: 261-272
BÖHME, F., 1989: Erinnerungen eines Sammlers - Steyrer Entomologenrunde
^3:65-67
o BRUSCHEK, E., 1959: Zur Biologie der Unteren Traun II. Die Kleinlebewelt
- Schriften Österr. Fischereiverb. 2_^ zugleich Österreichs Fischerei
12/5-6:90-93
54
EBMER, A.W., 1989: Die westpaläarktischen Arten der Gattung Dufourea
LEPELETIER 1841 mit illustrierten Bestimmungstabellen (Insecta : Hymenoptera : Apoidea : Halictidae : Dufoureinae). Zweiter Nachtrag Linzer biol. Beitr. 21/1:193-210
EDLHOFER, R., E.M. HEPPE-WINGER, A. HASSL & H. ASPÖCK, 1989: ToxoplasmaInfektionen bei jagdbaren Wildtieren in Österreich. -, MLtt. Österr. Ges.
Tropenmed. Parasitol. J_: 119-123
FOISSNER, W., 1986: Beitrag zur Kenntnis der Bodenciliaten (Protozoa:
Ciliophora) des Himalaja. - Zool. Jb. Syst. 113:45-53
FOISSNER, W., 1986: Revision der Gattung Stegochilum Schewiakoff, 1892. Acta Protozool. 25:1-14
FOISSNER, W., 1986: Protozoa as Indicators of Ecosystems. In: LEE, J.J.
Protozoa as indicators of ecosystems. - Insect. Sci. Applic. !_'• 349-353
FOISSNER, W., 1987: Neue terrestrische und liranische Ciliaten (Prtozoa,
Ciliophora) aus Österreich und Deutschland. - Sitzber. Österr. Akad.
Wiss. 195:217-268
FOISSNER, W., 1987: Miscellanea Nomenclatorica Ciliatea (Protozoa:
Ciliophora). - Arch
???
FOISSNER, W., 1987: Soil protozoa: fundamental problems, ecological
significance, adaptations in ciliates and testaceans, bioindicators and
guide to the literature. - Progress in Protistology 2\1-144
FOISSNER, W., 1987: The micro-edaphon in ecofarmed and conventionally
farmed dryland cornfields near Vienna (Austria). - Biol. Fértil.
Soils 2:45-49
FOISSNER, W., 1987: Neue und wenig bekannte hypotriche und colpodide
Ciliaten (Protozoa: Ciliophora) aus Böden und Moosen. - Zool. Beitr.
N. F. 31:187-282
FOISSNER, W., 1987: Ökologische Bedeutung und bioindikatives Potential der
Bodenprotozoen. - Verh. Ges. Ökologie 16:45-52
FOISSNER, W., 1987: Faunistische und taxonomische Notizen über die Protozoen
des Fuscher Tales (Salzburg, Österreich). - Jb. Haus der Natur 10:56-68
FOISSNER, W., 1988: Taxonomie und Ökologie einiger Ciliaten (Protozoa,
Ciliophora) des Saprobiensystems. II. Familie Chilodonellidae. Hydrobiologia 162:21-45
FOISSNER, W., 1988: Taxonomie and nomenclatural revision of Sládecek's
list of ciliates (Protozoa: Ciliophora) as indicators of water quality.
- Hydrobiologia 166:1-64
FOISSNER, W., 1989: Morphologie und Infraciliatur einiger neuer und weniger
bekannter terrestrischer und limnischer Ciliaten (Protozoa, Ciliophora).
- Sitzber. Akad. Wiss. Wien 196:173-247
FOISSNER, I. & FOISSNER, W., 1986: Ciliomyces speetabilis nov. gen., nov.
spec, a zoosporic fungus which parasitizes cysts of the ciliate
Kahliella simplex. I. Infection, vegetative growth and sexual
reproduction. - Z. Parasitenkd. 72:29-41
FOISSNER, I. & FOISSNER, W., 1986: Cilimyces speetabilis nov. gen., nov.
spec, a zoosporic fungus which parasitizes cysts of the ciliate
Kahliella simplex. II. Asexual reproduction, life cycle and systematic
account. - Z. Parasitenkd. 72:43-55
55
FOISSNER, I. & FOISSNER, W., 1987: The fine structure of the resting
cysts of kahliella simplex (Ciliata, Hypotrichida). - Zool. Anz.
218:65-74
FOISSNER, W. & FOISSNER, I., 1988: The fine structure of Fuscheria
terricola Berger et al., 1983 and a proposed new classification of the
subclass Haptoria Corliss, 1974 (Ciliophora, Litostomatea). - Arch.
Protistenk. 135:213-235
FOISSNER, W. & O'DONOGHUE, P., 1987: Protozoology in Australia: Current
status. - J. Protozool. Abstracts 1987, No. 125
FOISSNER, W. & PEER, T., 1986: Theraicro-edaphonin organically and conventionally farmed arable land near Vienna. - J. Protozool. Abstracts
1986, No. 138
FOISSNER, W., BLATTERER, H. & FOISSNER, I., 1988: The Hemimastigophora,
a new protistan phylum from Gondwanian soils. - J. Protozool. 36,
Suppl.,Abstr. 20A/115
FOISSNER, W., BLATTERER, H." & FOISSNER, I.,1988: The Hemimastigophora
(Hemimastix amphikineta nov. gen., nov. s p e c ) , a new protistan
phylum from Gondwanian soils. - Europ. J. Protistol. 23:361-383
FOISSNER, W., FRANZ, H. & ADAM, H., 1987: Untersuchungen über das Bodenleben in ökologisch und konventionell bewirtschafteten Acker- und
Grünlandböden im Raum Salzburg. - Verh.Ges. Ökologie 15:333-339
FOISSNER, W., SCHLEGEL,M. & PRESCOTT, D.M., 1987: Morphology and morphogenesis of Onychodromus quadricornutus n. sp. (Ciliophora, Hypotrichida),
an extraordinarily large ciliate with dorsal horns. - J. Protozool.
34:150-159
FOISSNER, W., SKOGSTAD, A. & PRATT, J.R., 1988: Morphology and infraciliature of Trochiliopsis australis n. sp., Pelagohalteria viridis (Fromentel
1876) n. g., n. comb., and Strobilidium lacustris n. sp. (Protozoa,
Ciliophora). - J. Protozool. 35_:489-497
o FREUDENTHALER, P., 1989: Ein Beitrag zur Kenntnis der Spinnenfauna Oberösterreichs: Epigäische Spinnen an Hochmoorstandorten bei St. Oswald
im österreichischen Granit- und Gneishochland (Arachnida:Aranei) Linzer biol. Beitr. 21/2:543-575
GANNER, B., FOISSNER, W. & ADAM, H., 1986: Species separation in hypotrichous ciliates by classical morphological methods. - J. Protozool.
Abstracts 1986, No. 135
GANNER, B. FOISSNER, W. & ADAM, H., 1987: Bursostoma bursaria: An
ophryoglenid ciliate. - J. Protozool. Abstracts 1987, No. 127
GANNER, B., FOISSNER, W. & ADAM, H., 1987: Morphogenetic and biometrie
comparison of four populations of Urosomoida agiliformis (Ciliophora,
Hypotrichida). - Annls. Sci. Nat. Paris 8;199-207
GANNER, B., FOISSNER, W. & ADAM, H., 1988: Morphology and morphogenesis of
Bursostoma bursaria Vörösvary, 1950 (Ciliophora, Ophryoglenina). - Annls.
Sci. Nat. Paris 9.:3-11
GUSENLEITNER, F., 1989: Ungebetene Gäste, Ungeziefer im Haushalt - Welt
der Frau, Juni 1989:36-27
o GUSENLEITNER, F., 1989: Abteilung Zoologie, Evertebraten - Jb. 00. Mus.
Ver. 134/2:55-56
56
o GUSENLEITNER, F., 1989: Entomologische Arbeitsgemeinschaft - Jb.
00. Mus. Ver. 134/2:57-68
o HAUSER, E., 1988: Beiträge zur Ökologie in Wäldern lebender Psychiden
(Lepidoptera) im Raum um Steyr (00). - Univ. Wien Dipl. Arbeit 104 pp
o HAUSER, E., 1989: Ökologische Untersuchungen an waldbewohnenden Psychiden
im Bezirk Steyr - Verh. zool.-bot. Bes. Österr. 126:97-125
o HAUSER, E., 1989: Daten über Psychidae (Lepidoptera) - Steyrer Entomologenrunde 23:19-20
HASSL, A. & H. ASPÖCK, 1989:Diagnostik abdomineller parasitärer Erkrankungen. - In: H. Thaler (Hrsg.): Gaströnenterologie aus immunologischer
Sicht. 20. Symposium der Gesellschaft für Fortschritte auf dem Gebiet
der Inneren Medizin, Köln, pp. 56-61
HASSL, A. & H. ASPÖCK, 1989: Laboratoriumsdiagnostik von ToxoplasmaInfektionen bei HIV-Patienten. -2. Deutscher AIDS-Kongreß (Berlin, 23.
und 24.1.1989), Programm und Abstracts: 356
HASSL, A. & H. ASPÖCK, 1989: Die Bedeutung der quantitativen IgG-Bestimmung in der Serodiagnostik von Toxoplasma-InfektJonen bei HIV-Infizierten. - Mitt. Österr. Ges. Tropenmed. Parasitol. 11:311-314
HAUSMANN, K. & FOISSNER, W., 1987: Systematisieren von Einzellern: Ein
Unterfangen mit Fallstricken. - Mikrokosmos 76:258-265
HAUSMANN, K. & FOISSNER, W., 1986: Das Pantoffeltierchen aus dem Heuaufguß gibt es nicht! Ein Irrtum, der Jahrzehnte überdauert hat. Mikrokosmos 75 •' 193-197
o HEMSEN, J., 1959: Schwebe- und Bodentierwelt - Schriften Österr. Fischereiverband 2., zugleich Österreichs Fischerei 12/5-6:27-31
HERMENTIN, K. & H. ASPÖCK, 1988: Efforts Towards a Vaccine Against Toxoplasma
gondii: A Review. - Zbl. Bakt. Hyg. A 269:423-436
HERMENTIN, K., A. HASSL, 0. PICHER & H. ASPOCK, 1989: Comparison of
different serotests for specific Toxoplasma IgM-antibodies (ISAGA,
SPIHA, IFAT) and detection of circulating antigen in two cases of laboratory aquired Toxoplasma infection. - Zbl.Bakt. Hyg. A 270:534-541
o HOFMANN, F., 1989: Beobachtungen an den ersten Ständen einiger LepidopterenArten - Steyrer Entomologenrunde 23:21-23
o HUSS, H., 1989: Psectra diptera BURM. und Sisyra fuscata FABR., zwei für
Oberösterreich neue Neuropteren aus den Traunauen bei Stadl-Paura
(Insecta: Neuropteroidea: Planipennia: Hemerobiidae: Sisyridae) Linzer biol. Beitr. 2JL/2:577-582
JÄCH, M.A., 1989: Revision of the palearctic species of the genus Ochthebius
LEACH. II. The subgenus Cobalius REY (Hydraenidae, Coleóptera) Z. ArbGem. Österr. Ent. 4J71-2:41-51 (Material der Sammlung des 00.
Landesmuseums verarbeitet)
o JÄCH, M.A., 1989: Revision of the palearctic species of the genus Ochthebius
LEACH III. The metallescens-group (Hydraenidae, Coleóptera) Linzer biol.Beitr. 11/2:351-390
JUNGBLUTH, J.H., COOMANS, H.E. & H. GROHS, 1985: Bibliographie der Flußperlmuschel Margaritifera margaritifera (Linnaeus, 1758) (Mollusca:
Pelecypoda) - Inst. voor Tax. Zool., Univ. Amsterdam
57
o KLONOWSKA, M., OLECHOWSKA, M., SARTORI & P. WEICHSELBAUMER, 1987:
Rhithrogena carpatoalpina sp. n., du groupe semicolorata (Ephemeroptera,
Heptageniidae) df Europe centrale - Bull. Soc. Vand. Sci Nat.
78/4:445-454
KOLLARITSCH, H., W. EMMINGER, A. ZAUNSCHIRM & H. ASPÖCK, 1989: Suspected
autochthonous Kala-Azar in Austria. - The Lancet 8643:901-902
o KRITSCHER, E., 1989: Zur Kenntnis der Ekto- und Endoparasiten der Seelaube Chalcalburnus chulcoides mento (AGASSIZ 1832), (Pisces,
Cyprinidae) aus dem Attersee (00) - Jb. 00. Musealver. 134/1:245-254
o LASTUVKA, Z., MALICKY, H., HÜTTINGER; E., RAUSCH, H. & F. RESSL, 1989:
Sesien - Funde aus Europa und dem Mediterrangebiet (Lepidoptera,
Sesiidae) - Z. Arbgem. Österr. Ent. 41/3-4:105-110
LICHTENBERGER, F., 1989: Erinnerungen an Krk - Steyrer Entomologenrunde
23:24-28
LICHTENBERGER, F., 1989: Sammeltage am Sölkerpaß (Steiermark) - Steyrer
Entomologenrunde 23:29-35
o LICHTENBERGER, F., 1989: Die Verbreitung von Amphipyra berbera svenssoni
FLETCHER, 1968 in Österreich (Lepidoptera, Noctuidae) - Z. Arbgem.
Österr. Ent. 40/3-4:113-118
LÜFTENEGGER, G., FOISSNER, W. & ADAM, H., 1986: Der Einfluß organischer
und mineralischer Dünger auf die Bodenfauna einer planierten, begrünten
Schipiste oberhalb der Waldgrenze. - Z. Vegetationst. £: 149-153
LÜFTENEGGER, G., FOISSNER; W. & ADAM, H., 1987: Bioindication by soil
protozoans - exemplified on a levelled, recultivated ski lope. - J. Protozool. Abstracts 1987, No.129
LÜFTENEGGER, G., FOISSNER, W.,BERGER, H. & ADAM, H., 1986: Ciliatostasis
and its disruption by human influences. - J. Protozool. Abstracts
1986, No. 139
LÜFTENEGGER, G., PETZ, W., BERGER, H., FOISSNER, W. & ADAM, H., 1988:
Morphologie and biometrie characterization of twenty-four soil testate
amoeb'ae (Protozoa, Rhizopoda). - Arch. Protistenk. 136:153-189
LÜFTENEGGER, G., PETZ, W., FOISSNER, W. & ADAM, H., 1988: The efficiency
of a direct counting method in estimating the numbers of microscopic
soil organisms. - Pedobiologia 31:95-101
o MADL, M., 1989: Die Evaniidae Österreichs (Hymenoptera, Evanioidea) Linzer biol. Beitr. ^1/1:247-252
o MALICKY, H., 1989: Eine ergänzte Liste der österreichischen Köcherfliegen
(Insecta, Trichoptera) - Z. Arbgem. Österr. Ent. 41/1-2:32-40
o MALLY, M., 1989: Teil XIX k Tabanidae IN: Catalogus Faunae Austriae, 51 pp
o MARMONIER, P., MEISCH, C. & C.L. DANIELOPOL, 1989: A Review of the Genus
Cavernocypris Hartmann (Ostracoda, Cypridopsinae) Systematics, Ecology
and Biogeography - Bull. Soc. Nat. luxemb. 89:221-278
MEYER, E., FOISSNER, W. & AESCHT, E., 1989: Vielfalt und Leistung der Tiere
im Waldboden. - Österr. Forstzeitung 1989, Heft 3_: 15-18
MITTER, H., 1989: Funde aus der Unterfamilie Cetoniinae, Gattung Protaetia
(Coleóptera, Scarabaeidae) aus Kleinasien - Linzer biol. Beitr.
21/1:253-260
o MITTER, H., 1989: Bemerkenswerte Käferfunde aus einer Lichtfalle beim
Stift Schlägl, Mühlviertel 00 - Jb. 00. Mus. Ver. 134/1.237-244
58
o MITTER,H., 1989: Das Vorkommen von Oncomera femorata (F.) im oberösterr.
Ennstal (Coleóptera,Oedemeridae) - Z. Arbgem. Osterr. Ent. 40/3-4:123-125
MITTER, H., 1989:Funde aus der Unterfamilie Dynastinae (Coleóptera,
Scarabaeidae) aus Kleinasien - Steyrer Entomologenrude 23:73-75
o MITTER, H., 1989: Einige erwähnenswerte Funde aus der Familiengruppe
Sternoxia (Coleóptera) in Oberösterreich - Steyrer Entomologenrunde
23_: 68-72
o NAUWERCK, A., 1988: Veränderungen im Zooplankton des Mondsees 1943 - 1988 Ber. Nat.-Med. Ver. Salzburg £: 101-133
o NIEDERLEITNER, H., 1988: Gebt den Schmetterlingen eine Chance zum Überleben!
- Ö k o . L K)/3-4:38-43
PETERSON, B.B. & G. THEISCHINER, 1989: Superfamily Chironomoidea,
22. Family Thaumaleidae (Orphnephilidae)• - In: Catalog of the Diptera
of the Australian Regions
PETZ, W. & FOISSNER, W., 1988: Spatial separation of terrestrial ciliates
and testaceans (Protozoa): a contribution to soil ciliatostasis. Acta Protozool. Th.2h9-25Q
PETZ, W. FOISSNER, W., 1989: The effects of mancoceb and lindane on the
soil microfauna of a spruce forest: A field study using a completely
randomized block design. - Biol. Fértil. Soils 1_\225-231
PETZ, W., FOISSNER; W. & ADAM, H., 1986: On the biology of mycophagous soil
ciliates. - J. Protozool. Abstracts 1986, No. 137
PETZ, W., FOISSNER, W., WIRNSBERGER; E., KRAUTGARTNER, W.D. & ADAM, H., 1986:
Mycophagy, a new feeding strategy in autochthonous soil ciliates. Naturwissenschaften 73:560-561
PETZ, W., HASELWANDTER, K., FOISSNER, W. & ADAM, H., 1987: The food spektrum
of the mycophagous soil ciliates Grossglockneria acuta and Pseudoplatyophrya nana. - J. Protozool. Abstracts 1987, No. 126
o PUTZH, V., 1975: Über einige eruopäische Heptageniiden (Insecta, Ephemeroptera) - Rev. Suisse Zool. 82_:321-333
o REICHL, E.R., et al., 1987: Ökologische Untersuchungen im Rückstauraum des
Traunkraftwerkes Traun-Pucking - Eigenverlag Oberösterreichische
Kraftwerks AG, 52 pp
o REICHHOLF, J., 1989: Eine Zwergform des Schwalbenschwanzes (Papilio machaon)
bei Braunau/OÖ - Mitt. Zool. Ges. Braunau 5/5-8:124
RYDLO, M. & FOISSNER, W., 1986: Beitrag zur Taxonomie und Therapie von
Chilodonella cyprini und C. hexasticha. - Deutsche Veterinärmed.
Ges., Giessen/Lahn, München 1986, pp 173-184
o SCHAEFLEIN, H., 1989: Dritter Beitrag zur Dytiscidenfauna Mitteleuropas
(Coleóptera) mit ökologischen und nomenklatorischen Anmerkungen Stuttgarter Beitr. Nat. Ser. A 430:39 pp
o SCHEUCHENPFLUG, A., 1989: Die "fliegenden Edelsteine" des Böhmerwalds Findlinge, Literaturkreis Oberes Mühlviertel £:4-9
o SCHEUCHENPFLUG, A., 1988: Die Bayrische Au bei Aigen, ein "entomologisches
Abenteuer" - Ö k o . L 10/3-4:33-37
SCHÖNBORN, W., Petz, W.TWANNER, M. & FOISSNER,W., 1987: Observations on the
morphology and ecology of the soil-inhabiting testate amoebae Schoenbornia humicola (Schönborn, 1964) Decloitre, 1964 (Protozoa, Rhizopoda). Arch. Protistenk. 134:315-330
59
o
o
o
o
o
o
SCHWARZ, M., 1989: Zur Kenntnis afrikanischer Nomada-Arten (Hymenoptera,
Apidae) - Linzer biol. Beitr. 21/1:303-313
SCHWARZ, M., 1989: Ergebnisse von Typenuntersuchungen bei Schlupfwespen
(Hymenoptera, Ichneumonidae, Cryptinae) - Entomofauna 10:293-304
SCHWARZ, M., 1989: Revision der Gattung Enclisis TOWNES (Ichneumonidae,
Hymenoptera) - Linzer biol. Beitr. 21/2:497-522
SCHWARZ, M., 1989: Die Parasiten und Räuber (Antagonisten) der Kokons
der kleinen Fichtenblattwespe, Pristiphora abietina (Christ) im Hausruck (00) - Diplomarbeit am Zoologischen Inst. d. Universität Salzburg,
143 pp
STANGLBERGER, J., 1989: Bericht über den Witterungsverlauf und bemerkenswertes Schadauftreten an Kulturpflanzen in Österreich im Jahr 1988 Pflanzenschutzber. 50/2:82-103
UIBLEIN, F. & H. WINKLER, 1987: Der Nahrungserwerb der Mondsee-Zährte Sitzber. Österr. Akad. Wiss. Math.-naturwiss. Kl. Abt. 1, 196/5-10:311-3:
VERSCHUREN, D., 1989: Revision of the larvae of West-palaearctic
Cordulegaster Leach, 1815 (Odonata, Cordulegastridae), with a key to
the considered taxa and a discussion on their affinity - Bull. Annls.
Soc. r. beige Ent. 125:5-35 (kein 00.-Bezug, aber Material der Sammlung 00. Landesmuseum verarbeitet)
WEICHENBERGER, J., 1989: Das Nixloch bei Losenstein - Mitt. Landesver. f.
Höhlenkunde 00 35/Folge 92:54:58
WIMMER, J., 1989: Ein Beitrag zur Kenntnis der Trichopterenfauna von 00. Steyrer Entomologenrunde 23:38-64
WIRNSBERGER, E. & FOISSNER, W., 1987: Morphologie von Holosticha xanthichroma sp. n. und die Variabilität der Infraciliatur in der Gattung
Holosticha (Ciliophora,Hypotrichida). - Acta Protozool. 26:1-8
WIRNSBERGER, E., FOISSNER, W. & ADAM, H., 1986: Biometrie and morphogenetic
comparison of the sibling Stylonychia mytilus and ^_ lemnae, including
a phylogenetic system for the Osytrichids (Ciliophora, Hypotrichida). Arch. Protistenk. 132:167-185
WIRNSBERGER-AESCHT, E., FOISSNER, W. & FOISSNER, II, 1989: Morphogenesis
and ultrastructure of the soil ciliate Engelmanniella uobilis (Ciliophora, Hypotrichida). - Europ. J. Protistol. 2A_: 354-368
ZACH, 0., 1989: Anmerkungen zur Zooplanktonfauna des Teiches der Naturkundlichen Station Linz - Öko. L 11/4:20-23
ZUKRIGL, S. & E. HÖBAUS, 1989: Zur Verbreitung der Platanen - Netzwanze
(Corythuca ciliata Say) in Österreich - Pflanzenschutzberichte
50/3:105-117
Allen, die in diesem Berichtsjahr Spenden und Informationen zur
Verfügung gestellt haben sowie uns ihre Unterstützung zukommen ließen,
sei an dieser Stelle herzlich gedankt.
Mag. Fritz Gusenleitner
60
Jb. OÖ. Mus.-Ver.
Bd.135/H
Linz 1990
Abteilung Botanik
A l l g e m e i n e s : Die Causa "Blindenheim" ruhte, d.h., es traten
eben aus diesem Grunde immer wieder Bewerber auf, die es auf Distanz zu
halten galt.
Durch die Vorbereitungsarbeiten zur Mühlviertelausstellung wurde eine
intensivere Beschäftigung mit den Biographien in Oberösterreich tätiger
Botaniker angeregt. Die seit vielen Jahren extensiv gesammelten Unterlagen wurden nun erstmals gezielt ergänzt und überprüft. Die Nachforschungen
haben in einzelnen Fällen ganz überraschende Entdeckungen gezeitigt. Als
Nebeneffekt konnte für das Landesmuseum abermals ein umfangreiches Herbar
gewonnen werden.
N e u e i n g ä n g e : Im Jahre 1989 konnte die Botanische Abteilung
des OÖ. Landesmuseums sehr interessante Sammlungen in Empfang nehmen: Die
Veterinärmedizinische Universität in Wien hat das Herbarium des Botanischen Institutes nach Linz geschenkt. Einer alten handschriftlichen Notiz von H.
Schmid zufolge hätte sich an diesem Institut das verschollene Herbarium
von Anna PEHERSTORFER befinden sollen. Als Ergebnis meiner hartnäckigen
Nachforschungen ist nun sicher, daß sich dieses Herbar nicht dort befindet.
Es stellte sich aber heraus, daß dennoch ein umfangreiches Herbarium vorhanden war, welches aus Platzgründen und weil nicht mehr gebraucht, in den
feuchtwaren Keller verlagert worden ist. Stichproben zeigten, daß ein bedenklicher Käferbefall gegeben war. Der Institutsverstand zögerte deshalb
nicht, die Sammlung dem OÖ. Landesmuseum zu schenken und somit vor der
sicheren Vernichtung zu retten. Nach mühsamen Recherchen konnte klargestellt werden, daß der Großteil des Herbars aus dem Originalherbar von
Berhard FEST (geb. 6.2.1865, Waidhofen/Ybbs, gest. 23.4.1936, Murau) besteht. Dieser studierte an der Tierärztlichen Hochschule in Wien und war
dann Tierarzt in Murau in der Obersteiermark. Über Veranlassung von
Prof. F. VIERHAPPER schenkte er sein umfangreiches Herbar 1920 der Tierärztlichen Hochschule in Wien. Dort wurde es seither nur mit wenigen Belegen von F. VIERHAPPER jun., E. JANCHEN etc. bereichert.Es enthält viele
von ihm gesammelte Belege v.a. aus der Steiermark und wohl noch mehr aus
ganz Europa, v.a. aber aus Mittel-, West- und N-Europa, die er von weit
mehr als Hundert Sammlern eingetauscht hatte. Details werden so bald als
möglich nachgeliefert. Als zusätzliche kleine Sammlung sind weiters 8
Faszikel "Gramina hungarica" I-VIII und 4 Faszikel "Cyperaceae, Juncaceae,
Typhaceae et Sparganiaceae hungaricae exsiccatae" I-IV von A. de DEGEN
mitgekommen.
Wilhelm MAYER (Steyr) schenkte dem Museum eine interssante Holzsammlung.
Dem Museum spendeten 1989 H. MITTENDORFER (Ebensee) 2014, M. STRAUCH (Linz)
554, J. DONNER (Linz) 487, F. GRIMS (Taufkirchen/Pram) 347, Forstschule im
Schloß Orth 304, F. ESSL (Kronstorf) 177, H. FORSTINGER (Ried/I.) 135,
R. STEINWENDTNER (Steyr) 134, S. WAGNER (Windischgarsten) 62, G. PILS (Linz)
59, W. MAURER (Graz) 22, A. RECHBERGER (Linz) 21, A. KUMP (Linz) 6,
61
W. STROBL (Salzburg) 2,F. BERGER (Kopfing) 1 und F. SPETA (Linz) l Belege.
Von H. WITTMANN (Salzburg) wurden 7098, H. MELZER (Judenburg) 2217,
W.TILL (Traiskirchen) 1895, Z. KERESZTY (Vácrátót) 388 und R. TÜRK
(Salzburg) 93 Belege angekauft.
Aus dem Herbarium J. WIESBAUR wurden 2494,H. BECKER 171, F. MORTON 132,
J. PILZ 11 Belege inventarisiert, sodaß im gesamtenJahr insgesamt 18.824
Belege aufgeklebt und zum Einsortieren in das Zentralherbar vorbereitet
worden sind. Beim Vorsortieren der Blütenpflanzen nach Familien hat sich
über das gesamte Jahr hin J. DONNER sehr verdient gemacht. Die Groß-Pilze
wurden von J. & R. SCHÜSSLER zur Gänze sortiert und in den Computer aufgenommen.
V o r l e s u n g : Im Wintersemester 1989/90 hielt der Verfasser an
der Paris-Lodron-Universität in Salzburg eine Vorlesung "Streiflichter aus
der Geschichte der Naturwissenschaften (insbesondere Botanik) in Österreich".
T a g u n g s t e i l n a h m e : Der Berichterstatter nahm an der
5. österreichischen Botaniker-Tagung vom 25.5.-28.5. in Innsbruck teil.
A r b e i t s g e m e i n s c h a f t e n : Mit der Betreuung der Botanischen Arbeitsgemeinschaften war die Abteilung wie in den vergangenen Jahren
betraut. Die Programmerstellung, die Abhaltung der Veranstaltungen sowie
die Schriftleitung der "Linzer biologischen Beiträge" und der Schriftenreihe
"Stapfia" lagen in denHänden des Berichterstatters. Der anschließende Bericht
der Botanischen Arbeitsgemeinschaft gibt deshalb im Rahmen der gesamten
botanischen Aktivitäten in Oberösterreich auch darüber eine detaillierte
Darstellung.
Doz. Dr. Franz Speta
Botanische Arbeitsgemeinschaft
Die Leitung der Arbeitsgemeinschaft hatte im Jahre 1989 Mag. Robert
STEINWENDTNER aus Steyr inne, Dr. Alfred KUMP aus Linz fungierte als
Kassier.
Die botanischen Arbeitsgemeinschaften gestalteten 1989 insgesamt 28
Abende: 10 Vortragsabende, 9 botanische Arbeitsabende und 9 Pilzbestimmungsabende. Die Themen der Vorträge lauteten: "Über Leben und Werk von
Ignaz Schiffermüller und Franz S. Sailer" (Doz. Dr. F. SPETA, Linz, 12.1.).
"Botanische Reiseeindrücke aus NW-Kanada" (Ing. S. LOCK, Linz, 2.2.).
"Wissenswertes über Schleim- und Schlauchpilze (Myxo- und Ascomyceten)"
(W. NOWOTNY, Riedau und K. HELM, Grünburg, 6.3.). "Zur Flora des südlichen
Afrika" (Dr. W. WETSCHNIG, Graz, 9.3.). "Herkunft und Ableitung der hau-,
figsten mykologischen Artnamen" (Mag. K.-H. MEIDINGER; Kremsmünster, 17.4.).
"Alte und vergessene Nutzpflanzen" (G. SCHRAMAYR, Wölbung, 20.4.). "Flo-
62
ristisches vom Untersberg bei Salzburg" (Dr. W. STROBL, Salzburg, 8.6.).
"Vergetationskundliche Untersuchungen in Rotföhren- und Spirkenwäldern am
Fernpaß in Tirol" (Dipl. Ing. F. STARLINGER, Wien, 5.10.). "Aus der reichen
Pflanzenwelt des Gardaseegebietes" (Mag. R. STEINWENDTNER, Steyr, 9.11.).
"Unkrauterhebungen in biologisch und konventionell bewirtschafteten Getreidefeldern" (G. PLAKOLM, Linz, 30.11.).
Im Berichtsjahr wurde von der Botanischen Arbeitsgemeinschaft der 21.
Band der "Linzer biologischen Beiträge" mit insgesamt 609 Seiten herausgegeben, der folgende Artikel enthält:
WARNCKE, K. - Fundorte, Daten und Etiketten zu den von A.FEDTSCHENKO
1868-71 gesammelten Bienen (Hym., Apidae), 3-14.
ZETTEL, H. - Die Gattung Phanerotomella SZEPLIGETI (Hymenoptera:
Braconidae, Cheloninae), 15-142.
FISCHER, M.A., Marija BEDALOV and Bozena VALJAK - The Genus Veronica
(Scrophulariaceae) in Croatia, 143-172.
MADL, M. - Eine neue Brachygaster-Art aus Singapore (Hymenoptera,
Evanioidea, Evaniidae), 172-174.
WOLF, H. - Zwitter von Andrena haemorrhoa (FABRICIUS) (Hym., Apidae) und
Arachnospila trivialis (DAHLBOM) (Hym., Pompilidae), 175-176.
PILS, G. - Floristische Beobachtungen aus Oberösterreich, 177-191.
EBMER, P.A. W. - Die westpaläarktischen Arten der Gattung Düfourea
LEPELETIER 1841 mit illustrierten Bestimmungstabellen (Insecta: Hymenoptera: Apoidea: Halictidae: Dufoureinae). Zweiter Nachtrag, 193-210.
PUNZ, W. - Zur Vegetation von Hochofenschlackenhalden, 211-228.
NOWOTNY, W. - Beiträge zur Kenntnis der Myxomyceten Oberösterreichs IV,
229-245.
MADL, M. - Die Evaniidae Österreichs (Hymenoptera, Evanioidea), 247-252.
MITTER, H. - Funde aus der Unterfamilie Cetoniinae, Gattung Protaetia
(Coleóptera, Scarabaeidae) aus Kleinasien, 253-260.
ROBERTSt H. - More new Platypodidae (Coleóptera) from Papua New Guinea,
261-289.
WOLF, H. - Zwitter von Myrmica sabuleti MEINERT (Hym., Formicidae) und
Priocnemis perturbator (HARRIS) (Hym., Pompilidae), 291-293.
ROBATSCH, K. - Beiträge zur Kenntnis der europäischen Epipactis-Arten
(Orchidaceae), 295-302.
SCHWARZ, M. - Zur Kenntnis afrikanischer Nomada-Arten (Hymenoptera,
Apidae), 303-313.
ZETTEL, H. - Beiträge zur Kenntnis neotropischer Arten der Gattung
Phanerotoma WESMAEL: 1. Die Ph. bilinea-Gruppe und 2. Die Ph. attenuataGruppe (Hymenoptera: Braconidae, Cheloninae), 317-338.
WOLF, H. - Wegwespen (Hymenoptera: Pompilidae) aus der Mongolei. II. Ergebnisse der Mongolisch-deutschen biologischen Expeditionen seit 1962,
Nr. 202, 339-349.
JÄCH, M.A. - Revision of the Palearctic Species of the Genus Ochthebius
LEACH III. The Metallescens-group (Hydraenidae, Coleóptera), 351-390.
VÖTH, W. - Die Bestäuber von Orchis papilionacea L. (Orchidaceae), 391-404.
BRUNNBAUER, W. - Bibliographie zur Botanik von Sardinien (Italien) - I.,
405-488.
63
MELZER, H. - Poa glauca VAHL, das Blaugrüne Rispengras, - auch in den
östlichen Julischen Alpen, 489-496.
SCHWARZ, M. - Revision der Gattung Enclisis TOWNES (Ichneumonidae,
Hymenoptera), 497-522.
WOLF, H. - Zwitter von Campsomeriella thoracica (FABRICIUS) (Hym.,
Scolüdae) und Priocnemis gracilis HAUPT (Hym., Pompilidae), 523-526.
ZETTEL, H. - Beiträge zur Kenntnis neotropischer Arten der Gattung
Phanerotoma WESMAEL: 3. Die Ph. trivittata-Gruppe (Hymenoptera:
Braconidae, Cheloninae), 527-542.
FREUDENTHALER, P. - Ein Beitrag zur Kenntnis der Spinnenfauna Oberösterreichs: Epigäische Spinnen an Hochmoorstandorten bei St. Oswald
im österreichischen Granit- und Gneishochland (Arachnida: Aranei),
543-575.
HUSS, H. - Psectra diptera BURM. und Sisyra fuscata FABR., zwei für Oberösterreich neue Neuropteren aus den Traun-Auen bei Stadl-Paura (Insecta:
Neuropteroidea: Planipennia: Hemerobiidae: Sisyridae), 577-582.
BREUSS, 0. - Zur Unterscheidung von Caloplaca carphinea und C. scoriophila
(Lichenes, Teloschistaceae), 583-590.
- Interessante Flechtenfunde aus Mittel- und Südeuropa, 591-600.
SCHMID-EGGER, Ch. & R. TREIBER - Die Verbreitung von Polistes bischoffi
(WEYRAUCH 1937)(Hym., Vespoidea) in Süddeutschland,601-609.
Um gleich 5 Bände wurde die Schriftenreihe "Stapfia" 1989 vermehrt.
Folgende Beiträge sind enhtalten:
HADACEK, F. (1989): Vergleichende phytochemische Untersuchungen in der
Gattung Peucedanum (Apiaceae-Apioideae). - Stapf ia _18_: 186 pp.
HÖRANDL, Elvira (1989): Die Flora der Umgebung von Hinterstoder mit Einschluß der Prielgruppe (Oberösterreich). - Stapfia J^: 156 pp.
Symposionsbeiträge : Wirbeltiere der Böhmischen Masse (Freistadt,
12.-16. Oktober 1989). - Stapfia 20.(1989):
Vorwort, 7 pp.
AUBRECHT, G. - Einleitung, 9-12.
BÜRGER, P. - Schwerpunkte der Wirbeltierforschung in Südböhmen, 13-32.
AUBRECHT, G. - Kenntnisstand über die Wirbeltierfauna des Mühlviertels
^ (Oberösterreich) und deren Erforschungsgeschichte, 33-49.
S'TASTNY, K. & V. BEJÍEK - Änderungen in der Verbreitung der Brutvogelfauna Südböhmens, 51-80.
SCHERZINGER, W. - Biotopansprüche bedrohter Waldvogelarten und ihre
Eingliederung in die Waldsukzession, 81-100.
JANDA, J. - Zur Struktur der Vogelgesellschaften einiger wichtiger Lebensräume des Böhmerwaldes, 101-118.
HEMETSBERGER, J. - Bestandsentwicklung und derzeitige Verbreitung des
Schwarzstorches (Ciconia nigra) in Oberösterreich, 119-128.
PETZ, E. - Die Arbeit der Vogelberingungsstation Aigen (Oberöstererich),
129-137.
MAU, H. - Ergebnisse einer Fischotter (Lutra lutra L.) - Kartierung
im bayerischen Grenzraum, 139-152.
KRAUS, E. - Der Fischotter (Lutra lutra) im Mühlviertel, Oberösterreich,
153-154.
64
RAUER-GROSS, E. - Zur Bedeutung von Fischen im Beutespektrum des Fischotters (Lutra lutra) im Waldviertel (Österreich), 155-168.
KLEYN, K. - Der Luchs (Lynx lynx) im bayerisch-böhmischen Grenzgebirge,
169-178.
ZIMMERHACKL, K. - Naturschutzarbeit im Oberen Mühlviertel - Probleme
und Wege zu deren Lösung, 179-189.
STROBL, W. (1989): Die Waldgesellschaften des Salzburger Untersberg-Gebietes zwischen Königseeache und Saalach. - Stapfia 2\\ 144 p. +
7 Tabellen.
LENZENWEGER, R. (1989): 3 Beiträge über Desmidiaceae. - Stapf ia 22.:
1. Die Staurastren (Desmidiaceae) Österreichs und ihre bislang
bekannte Verbreitung, 1-44.
2. Beitrag zur Kenntnis der Zieralgenflora des Egelsees bei
Abtenau (Salzburg, Österreich), 45-79.
3. Zieralgen von Süd-Grönland, 81-140.
Die von den Mitarbeitern ausgefüllten Fragebögen enthielten folgende
mitteilenswerte Daten:
Ia.
B o t a n i s c h e
S a m m e l r e i s e n
in
O b e r ö s t e r r e i c h
BERGER, F., Kopfing: diverse Exkursionen im Rannatal, Kleinen Kößlbachtal und Donauleithen.
DANNER, J., Friensdorf: Rubus-AufSammlungen in Friensdorf bei Wartberg/
Aist, 17.7.89. - Umgebung Ober-Schwarzenberg am Hochficht/Plöckenstein,
16.-18.8.
ESSL, F., Kronstorf: Über das ganze Jahr verteilte Exkursionen zwischen
den Städten Steyr und Enns entlang des Enns-Flusses sowie eines ca.
10 km breiten Streifens westlich desselben.
FORSTINGER, H., Ried i.I.: Bad Ischl/Auf bei Langwies, 11.3. - Ebensee,
4.5. - Viechtwang , 5.5. -Dirnham bei Lochen, 20.5. - Vorderstoder, 25.5. Langwies/Ebensee, 9.7. - Weißenbachtal/südliches Höllengebirge, 23.7. Nordseite des Tannbergs bei Reitsham, 29.7. - Säbelgraben/Nordseite
Leonsberg, 5.8. - Pöllmannhütte/Südseite Leonsberg, 15.8. - Umgebung
Hallstatt, 19.8. - Hinterer Gosausee, 20.8. - Raschberggebiet/Bad
Goisern, 22.8. - Wurzeralm, Burgstallalm, 1.9. - Burgstaliaim , Eisernes
Bergl, Wurzeralm, 7.9. -Pilzseminar in Molln/Innerbreitenau, 16.-17.9. Gmundnerberg u. Offensee, 22.9. - Arbeitswochenende der Mykolog. Arbeitsgem. in Vorderstoder, 29.9.-1.10. - NSG Almau bei Bad Wimsbach, 26.10. Aschachtal, Ruine Stauf, 18.11. - Viele Tagesexkursionen in die Umgebung Rieds und in den Hausruck- und Kobernaußerwald.
GRIMS, F., Taufkirchen/Pram: "Koaserin" bei Heiligenberg, 14.1., 10.6. Hofing bei Andorf, 21.1. - Winteräigen bei Andorf, 16.4. - Hagenau und
Posting bei Goldwörth, 4.5. - Ibmer Moor südl. Herating und Frankinger
Moos östl. Buch, 25.5. - Klammleitenbach bei Königswiesen und Wildberg
östl. Unterweißenbach, 11.7. - Rodltal bei Gramastetten und Posting bei
Goldwörth, 5.9. - Bruck/Wasen, 24.9. - Freilassing nördl. Eschelberg
bei Rottenegg, 5.10. - Schlucht des Kernpeterbaches bei Rainbach im Innviertel, 2.11. - Warscheneck: Wurzeralm-Burgstalleralm-Eisernes Bergl, 7.Ç
65
HÖRANDL, E., Wien: Totes Gebirge, Ischler Hütte-Schönberg-Ebenseer Hochkogelhaus-Albert-Appel-Haus, 12.-14.7. - Priel-Schutzhaus-SpitzmauerBösenbühel-Gr.Priel, 4.8.-12.8. - Kl. Priel-Prielüberschreitung bis
zum Kreuz, 22.8.-24.8. - Almsee-Sepp Huber Steig, 24.9.
LENGLACHNER, F., Salzburg: Gemeindegebiet Wels, Sommer 1989. - Gemeindegebiet Linz, Linz-Süd, Ebelsberg, Pichling, Wambach, Sommer 89. Unterach, Halleswiessee, 28.5. - Ibmer Moor, Umgebung des Heratinger
Sees, 11.6.
LENZENWEGER, R., Ried/I.: Badesee Wildenau (Planktonproben), 19.3. Prameter Badesee (Plankton), 25.3. - Almsee (Plankton) und umgebendes
Moor, 9.5. - Offensee (Plankton), 20.5. - Hagenauer Bucht (AlgenblüteWassernetz ), 26.8.
MAURER, W., Graz: Losenstein, Laussa, Weyer, 18.-20.9.
MITTENDORFER, H., Ebensee: Umgebung Ebensee, Neukirchen bei Altmünster,
Gmunden (Hoisn-Umgebung), Traunkirchen/Sonnstein, Hallstatt/Echerntal,
Koppenstraße, Höllengebirge: Feuerkogel-Riederhütte.
NIKLFELD, H., Wien (Kartierungsexkursion des Instituts für Botanik der
Universität Wien mit L. SCHRATT, P.A. KRAML
N. SAUBERER, E. SINN,
F. STARLINGER, am 10.6. auch mit L. & R. STEINWENDTNER): Gebiet um
Molin: Schmiedleithen-Rinnerberger Klamm-Pernzell-Gr. Landsberg, MollnAnnasberg-Breitenau-Schattseite, Roßberg, Hausbach-Bilderstadeln-In den
Mösern-Sonnkogel-Tannschaften-Aueralmbachgraben, Jaidhaus-Steyern-Rotgsol,
Hambaum bei Leonstein-Steinkogel-Hirschwaldstein-Oberer Wienerweg, Steyrtal zwischen Leonstein und Klauser See, Hänge des Dorfer Bergs gegenüber
von Klaus, Raumsau-Hopfing, 9.-11.6. (Belegmaterial bei L. SCHRATT, E.
SINN, F. STARLINGER und Stift Kremsmünster).
NOWOTNY, W. ,. Riedau: häufige Sammelexkursionen in verschiedenen Landesteilen, im besonderen Feuerkogelgebiet, Mai - Juni.
PILS, G., Linz: Mühlviertel, rund um die Uhr. - Irrsee, 10.7.
SCHWARZ, F., Linz: Laufende Aufsammlungen im Linzer Raum im Rahmen der
floristischen Kartierung, Aufbau eines Studienherbars.
SCHÜSSLER, R., Linz: Linz-Wasserwald, 16.1., 18.2., 18.3., 28.3., 6.4.,
11.4., 17.4., 27.4., 9.5., 17.5., 22.5., 17.6., 19.6., 25.6., 27.6.,
10.7., 21.7., 11.8., 25.8., 19.9., 9.10., 16.10., 23.10., 24.10., 27.10.,
2.11., 15.11. -Grünburg/St., 6.3., 20.3., 16.4., 4.5., 2.7.,9.7., 22.9.,
17.10. - Steyr & Umgebung, 6.4., 29.4., 24.9. - Fischlhamer Au, 5.4.,
22.4. - Feldkirchen, 16.4. - Vorderstoder, 24.4., 27.9., 1.10. - Tal bei
Natternbach, 9.5., 2.9. - Schönau, 8.7. - Harrachstal, 11.7. - Paß Gschütt,
20.8. - Schindlbach, 4.10.
SPETA, F. Linz: Wurzeralmgebiet: Fuß der Roten Wand, 24.7.; Weierbauernalm
am Seespitz, 25.7.; Wurzeralm, 28.7.; Stubwieswipfel, 1600-1750 m, 28.7.;
N-Fuß des Ramesch, 1450 m, Frauenkar-Widerlechnerstein, 1800-1900 m,
Abstieg zur Wurzeralm, 1800-1700 m, 29.7.; Seeleite und Speikwiese am
Toten Mann, 2050 m, 30.7.; Brunnsteinersee, 2.8.
STEINWENDTNER, R., Steyr: Steyr und Umgebung, Mai - Kohlergraben, Ebersegg,
7.6. - Rebensteiner Mauern, 9.6. - Mosern, Schneeberg, 11.6. - Spindeleben, 24.6. - Freithofberg, 1.7. - Maria Neustift, Pechgraben, Laussa,
2.7. - Vorderstoder, 30.7. - Ebersegg, 27.8. - Vorderstoder, Filzmoos,
14.9.
66
STRAUCH, M., Linz: Welser Heide, Traunauen; Koaserin-Peuerbach; Rettenkogel beim Wolfgangsee; Mesobrometen in Linz und Umgebung.
TILL, W., Wien: geringfügige Aufsammlungen im Attergau.
ZEHRL, H., Freistadt: Ulrichsberg-Hochficht, 26.5. - Freistadt-Zelletau,
2.-14.7. - Summerau, W von Rainbach i.M., 11.6.-25.7. - PregartenReichenstein-Tal der Waldaist, 2.7. - Hirschbach i.M. - Waasertal,
2.7. - Rainbach i.M. - Feidaist, 14.8. - Vorderweißenbach-Sternstein,
26.9.
Ib. S a m m e l r e i s e n
von
O b e r ö s t e r r e i c h e r n
a u ß e r h a l b
O b e r ö s t e r r e i c h s
BERGER, F., Kopfing: Kärnten, Faaker See; im. montanen Bereich der Karawanken, Gemeinde Finkenstein, 1.-15.8. - Val Saisera, Julische Alpen,
13.8.
FORSTINGER, H., Ried/I.: Salzburg, Eibensee bei Fuschl, 25.2. - Türkei:
Tekirova, Kemer, 19.-26.3. - Salzburg: Eglseen bei Schleedorf, 15.5. Osttirol: Obertilliach und "Zedlacher Paradies", 27.-28.5. - Salzburg:
Salzachau bei Nußdorf am Hausberg, 10.6. - Tirol: Vili bei Innsbruck,
24.6. - Salzburg: Hinterglemm, 14.-16.7. - Salzburg: Oichtental/Michaelbeuern, 6.8. - BRD: Zwiesler Waldhaus und Urwald beim Rachelsee, 12.8.
- Steiermark: Loser-Gipfel, 21.8. - Steiermark: Stoderzinken, Ahornsee,
24.8. - Salzburg: Frauenkopf, Schober, Fuschl, 31.8. - Salzburg: Hinterglemm, Hanegg-Kogel, Wolbachtal, 8.-10.9.
GRIMS, F., Taufkirchen/Pram: Wertschach bei Nötsch im Gailtal, 5.8. - Kitzbühler Alpen: Kelchsauertal-Bamberger Hütte Dristkopf (2359 m ) . - Streitfelderalm, 22.-24.8. - Türkei: Pamphylien: Raum Tekirova, 20., 22., 24.3.
Kemer, 20.3., Phaseiis, 22.3., Olympos , östl. Kumlaca, 23.3., Myra, westl.
Finike, 23.3. - Paß Sinekcibeli, Gec. südl. Gömbe, 23.3., mit Heinz Forstinger. - Italien: Fiesole nördl. Florenz, 19.7., Turrite Cava in den Alpi
Apuane, 23.7., Volterra, 24.7., Castellina Scalo in Chiante nordwestl.
Siena, 24.7., Monticiano sudi. Siena, 25.7., Casciano de Murlo sudi. Siena,
25.7., Assisi, 27.7., Colfiorito osti. Foligno, 29.7., Monti Sibillini:
Camping Monteprato, Monte Prato, Monte Porche, Piano Grande, Castellucio,
29.-31.7., Küstengebiet südl. Bonelli im Podelta.
LENZENWEGER, R., Ried i.I.: Salzburg: Eibensee bei Fuschl, 11.3. - Blinkling-Moos am Wolfgangsee, 20.5. - Gerlhamer-Moos bei Seewalchen, 3.6. Grabensee, Obertrumersee und Mattsee, 10. u. 17.6. - Enzingerboden bei
Uttendorf-Mittersill, 10.7. - Steiermark: Tauplitz-Alm-Schwarzensee, 9.9.
- Nord-Thailand: Trekking, 31.7.-14.8. - Jugoslawien: Hydrobiologische
Station in Bled, 11.-14.9.
MITTENDORFER, H., Ebensee: Steiermark: Bad Aussee-Altaussee, Pürgg/Ennstal,
Donnersbach, Planneralm, Sölkpaß, Katschtal, Gamsgrubengegend, 14.-15.8.
- Turrach, Edlachermoor bei Rottenmann, 10.7., 16.8. - WinterleitenseenKreiskogl/Zirbitzkogelgebiet, 11.7. - Italien: Passo wsw von Cortina d!
Ampezzo, Monte Boudone, Mitte Juni. - Kanaltal, 30.9.-1.10.
NOWOTNY, W., Riedau: Frankreich: Albertville/Savoi, 13.-20.5. - Italien:
Trient (Levico), 3.-9.9.
67
PILS, G., Linz: Spanien: Gran Canaria, 18.-25.2. - Andalusien, 18.3. 27.3. - NÖ: Kamptal, 4.5. - Italien: Friaul, 25.5.-28.5. - Ungarn:
Hortobagy, 2.5.-4.5. - Italien: Ätna, Abruzzen, Gran Sasso, Monti della
Laga, Monviso, Lago Trasimeno etc., 12.7.-28.8.
SCHÜSSLER, R., Linz: Salzburg: Bad Gastein, 27.5.-17.6., Lammertal, 16.8.
19.8. - Kärnten: Weissensee, 27.8.-31.8. - Italien: Levico, 3.9.-9.9.
SPETA, F., Linz: Italien: Gardaseegebiet: Mte. Baldo, Mte. Tremalzo, 5.
STEINWENDTNER, R., Steyr: Ischgl: 15.4. - Wörschacher Moor, 16.6. - Italien:
Gardasee, Monte Altissimi di Nago, Judicarien, 27.5.-2.6. - Gardasee,
Monte Baldo, 14.8. - Zypern: Ayia Napa, 1.-15.10.
STRAUCH, M., Linz: Kärnten: Koralm, Lavanttal, Frühjahr und Sommer 1987-89.
Ic.
K a r t i e r u n g
in
O b e r ö s t e r r e i c h
BERGER, F., Kopfing: 7547-7549; 7447-7448 (Flechten).
BUCHNER, P., Pitten: 7753/2; 7754/3; 7854/1.
DANNER, J., Friensdorf: 7249; 7349; 7353; 7451; 7453; 7455; 7552; 7553;
7555; 7651-7654; 7753; 8351 (Rubus).
ESSL, F., Kronstorf: 7852/2-4; 7952/1-2.
GRIMS, F., Taufkirchen/Pram: 7548/1; 7550/4; 7554/4; 7555/3; 7648/2-4;
7650/2, 4; 7651/1; 7748/2; 7849/2; 7851/1; 7943/2; 8351/3, 4.
HÖRANDL, E., Wien: 8248/4; 8249/4; 8250/3-4; 8350/1.
KRAML, A., Kremsmünster: 8051/3.
KRISAI, R., Braunau: 7843/1; 7942/2.
KUMP, A., Linz: 7751/2.
LENGLACHNER, F., Salzburg: 7751/4; 7752/3; 7849/2, 4; 7850/1, 3.
MAURER, W., Graz: 8052/2, 4; 8053/3; 8153/1, 2.
NIKLFELD, H., Wien: 8151/4; 8152/1; 8446/4; 8447/3.
SCHRATT, L., Wien: 8151/2, 3.
SINN, E., Amstetten: 7751/3; 7951/4; 7952/2; 8049/4; 8151/1.
STEMPFER, J.A., Mettmach: 7745/1, 3; 7845/1; 7846/1, 3; 7945/2.
STARLINGER, F., Wien: 8151/1; 8152/3.
STEINWENDTNER, R., Steyr: 7952/2, 4; 8052/2; 8053/1, 4; 8153/2.
WAGNER, S., Windischgarsten: 8251; 8252; 8351; 8352.
WÖHRER, G., Wien: 7450/2, 4.
ZEHRL, H., Freistadt: 7249/3; 7451/2, 7452/2; 7453/3; 7552/1; 7653/2.
Ha.
P f l a n z e n ,
neu
für
O b e r ö s t e r r e i c h
P i l z e
Comatricha anastosomans KOW.: Feuerkogelplateau, W. NOWOTNY (neu für Europa!).
Hymenochaete carpatica PILAT: an verschiedenen Orten, z.B. Bad Goisern,
Strohheim, Geboltskirchen, immer auf Rinde von Acer pseudoplatanus.
Bisher wohl nur übersehen! H. FORSTINGER.
Lamproderma disseminatum KOW.: Feuerkogelplateau, W. NOWOTNY (neu für
Europa!).
68
Hb.
F u n d o r t e
s e l t e n e r
w e r t e r
A r t e n
in
und
b e m e r k e n s O b e r ö s t e r r e i c h
P i l z e
Agrocybe firma (PECK) KUEHN.: Pöllmannhütte /Süds. Leonsberg, H. FORSTINGER.
Anthurus archeri (Berk.) E. FISCHER: Fichtenjungwald beim Erti, Kimleinsdorf, Gem. Kopfing (7547), 620 m, 27.8.1984, F. BERGER.
Ascotremella faginea (Peck) SEAVER: Gmunden, H. FORSTINGER:
Coprinus hexagonosporus JOSS.: Linz-Wasserwald, 25.8., R. SCHÜSSLER.
Craterocolla cerasi (TUL.) BREF.: nahe Gleinkersee/Vorderstoder, H. FORSTINGER.
Flammulaster limulatus (WEINM. ex FR.) WATL.: Weißenbachtal/Süds. Höllengebirge, H. FORSTINGER.
Fomitopsis rosea (ALB. & SCHW. ex FR.) KARST.: Wollmannsdorf/Kopfing,
H. FORSTINGER.
Helvella queletii BRES: Innau bei Kirchdorf/I., H.FORSTINGER.
Inocybe calospora QUEL.: Grünburg/St., 9.7., K. HELM.
Inocybe haemacta (BK. & CKE.) SACC.: Garsten/St. 24.8., leg. Schöffdoppler/
det: R. SCHUSSLER.
Inocybe hirtella var. bispora KUYP.: Linz-Wasserwald, 19.9., R. SCHÜSSLER.
Inocybe piceae STANGL & SCHWÖBEL: Harrachstal, 11.7., R. SCHÜSSLER.
Inocybe squamata LGE.: Linz-Wasserwald, 27.6., R. SCHÜSSLER.
Laricifomes officinalis (VILL. ex FR.) KOTL. & POUZ.: Burgstallalm/Wurzeralm, H. FORSTINGER.
Lindtneria trachyspora (BOURD. & GALZ.) PIL.: Vorderstoder, 28.9., K. HELM.
Mniopetalum globisporum DONK: nahe Gosaulacke, H. FORSTINGER.
Mycena matata (FR.) KUMM.: Linz-Wasserwald, 16.1., R. SCHÜSSLER.
Mycena strobilicola FAV. & KÜHN.: Hinterstoder, 24.4., R. SCHÜSSLER.
Peziza ampelina QEL.: Innau bei Kirchdorf/I., H. FORSTINGER.
Phallogaster saccatus MORG.: Hilprechting bei Ried/I, und Lengau, H.
FORSTINGER.
Pholiota destruens (BRONOD.) QUEL.: Holzlagerplatz in Ried i.I., H.
FORSTINGER.
Pluteus semibulbosus (LASCH ap. FR:) GILL.: Linz-Wasserwald, 19.6., R.
SCHUSSLER.
Pluteus villosus (BULL.) ss. ROMAGN.: Linz-Wasserwald, 19.9., R. SCHÜSSLER.
Polyporus melanopus (SWARTZ ex FR.) FR.: Lengau, H. FORSTINGER.
Psathyrella ocellata (ROMAGN.) MOS.: Linz-Wasserwald, 6.4., R. SCHÜSSLER.
Ripartites tricholoma var. pumila METR.: Linz-Wasserwald, 27.10., R.
SCHUSSLER.
Sarcoscypha austriaca (BECK. SACC.) BOUD.: Grünburg/St., 6.3., K. HELM.
Schizophyllum commune FR. ex FR.: Bad Goisern, auf Visum album! H. FORSTINGER.
Sebacina incrustans (FR.) TUL.: Windhagersee/Vorderstoder, H. FORSTINGER.
Sericeomyces sericatellus (MAL.) BON: Afnanang / Altenhof a.H., H. FORSTINGER.
Simocybe rubi (BERK.) SING.: Antiesenhofen, H. FORSTINGER.
Tomentellopsis echinospora (ELLIS) HJOR.: Vorderstoder, 28.9., H. HELM.
Tricholoma myomyces (PERS.: FR.) LGE.: Hinterstoder, 30.9., R. SCHÜSSLER.
Trichophaea gregaria (REHM) BOUD.: Pattigham bei Ried/I., H. FORSTINGER.
69
Tulostoma brumale PERS. ex PERS.: Schv/anenstadt, H. FORSTINGER.
Typhula erythropus (PERS.) ex. FR., 17.10., Steinbach/St., K. HELM.
Typhula phacorrhiza FR.: Piesing/Geboltskirchen, H. FORSTINGER.
M o o s e
Bartramia ithyphylla BRID.: Schlucht des Klammleitenbaches bei Königswiesen, 650 m, absonniges Felsband, 11.7., F. GRIMS.
Bryum alpinum HUDS. s.str.: Schlucht des Klammleitenbaches bei Königswiesen, Kanzelstein, sonnig-feuchter Granitfels, 11.7., F. GRIMS.
Encalypta vulgaris HEDW.: Rainbach im Innkreis, Schlucht des Kernpeterbaches. Selten in der Böhmischen Masse! 2.11., F. GRIMS.
Grimmia anodon B.S.G.: Westflanke der Spitzmauer, Totes Gebirge, 5.8.,
leg. E. Hörandl, det. F. GRIMS.
Rhytidiadelphus subpinnatus (LINDB.) T. KOP.: Rainbach im Innkreis, Schlucht
des Kernpeterbaches, häufig an einer moosreichen, nassen Böschung an einer
Quelle im Mischwald. Zweiter Nachweis aus Oberösterreich! 2.11., F. GRIMS.
Tetraplodon mnioides (HEDW.) B.S.G.: Unweit des Gosau-Lacke, ca. 1000 m,
vermutlich auf alten Tierexkrementen, 1989, H. FORSTINGER, Hb F. GRIMS.
F a r n e
Botrychium lunaria (L.) SW.: Magere Böschung (Nardetum) in Oberpuchenau,
G. PILS. - Ebersegg, 8053/1, R. STEINWENDTNER.
Ophioglossum vulgatum L.: Friensdorf 31, Wartberg/Aist (7653/3), J. DANNER.
- Verlandungszone am Südufer des Heratinger Sees, 11.6.1989, F. LENGLACHNER.
Polystichum aculeatum (L.) ROTH: Oberpuchenau, G. PILS.
B ä r l a p p
Lycopodium clavatum L.: Gallneukirchen, Hattmannsdorf, "Hasenwinkel-Holz"
(7652/2), J. DANNER.
B l ü t e n p f l a n z e n
Agrostemma githago L.: Unterwaldschlag, SW Leonfelden, massenhaft in einem
Roggenfeld, 26.6.89. G. PILS.
Allium senescens L.: schöner Bestand in SO-exp. Konglomeratwänden neben der
Enns im Winklinger Holz, ca. 1 km flußabwärts Kraftwerk Staning, F. ESSL.
Amaranthus powellii S. WATSON: Mehrfach in Maisfeldern um Taufkirchen/Pram
und Bruck/Wasen, Sommer 1989. Nachdem sich im Pramtal ab 1980 Amaranthus
retroflexus in Maisfeldern ausgebreitet hat, scheint nun A. powellii hier
Fuß zu fassen. F. GRIMS.
Anemone ranunculoides L.: 1989 in Spital a.P., Bahnhofsallee (Qu. 8352/1),
S. WAGNER.
Anthericum ramosum L.: 3 große Bestände in Halbtrockenrasen und Konglomeratwänden entlang der Enns zwischen Winkling und Maria im Winkl, F. ESSL.
Aster amellus L.: Einige große Vorkommen in Halbtrockenrasen und auf Konglo-
70
meratwänden entlang der Enns zwischen Winkling und Maria Winkl, F. ESSL.
Astragalus cicer L.: Hochterrassenböschung beim Autokino in Pasching, nur
- wenige Exemplare, M. STRAUCH.
Bothriochloa ischaemum (L:) KENG: Magerwiese am Südhang des Luftenberges
bei Steining, M. STRAUCH.
Bromus erectus HUDS.: Wartberg/Aist, Friensdorf 31, 7653/3, J. DANNER.
Calamagrostis canescens (WEB.) ROTH: Massenhaft im Sumpfgebiet Koaserin/
Leitenbach in Peuerbach, M. STRAUCH.
Calla palustris L.: Ibmer Moor. Aus Naturschutzgründen keine nähere Angaben. F. GRIMS.
Campanula caespitosa SCOP.: Umgebung Offensee, H. MITTENDORFER.
Carex disticha HUDS.: Verlandungszone am Südufer des Heratinger Sees,
11.6., F. LENGLACHNER.
Carex ericetorum POLL.: Im Veichltal, NW Windischgarsten; Lückiger Trockenrasen (Qu. 8251/4), rev. H. MELZER, S. WAGNER.
Centaurea stoebe L.: Einige Vorkommen an Konglomeratwänden entlang der Enns
zwischen Winkling und Maria im Winkl, F. ESSL.
Carex strigosa HUDS.: Neukirchen bei Altmünster/Aurachberg-Hochkreuth,
30.4., H. MITTENDORFER.
Chamaecytisus ratisbonensis (SCHAEFFER) ROTHM.: Halbtrockenrasen W Kronstorf und Konglomeratwände neben der Enns F. ESSL. - Lichtenhaag bei
Gramastetten, 530 m, Böschung am Straßenrand, lokal zahlreich, G. PILS.
Chamaecytisus supinus (L.) LK.: Staninger Leiten/Dietach, F. ESSL.
Chenopodium glaucum L.: Zahlreich am Hargelsberger Rübenabladeplatz, F. ESSL.
Cirsium erisithales (L.) SCOP. x C. spinosissimum SCOP. = C. flavescens
KOCH: Südseite des Warscheneck, besonders zwischen Burgstalleralm und
Eisernem Bergl. 7.9. Der Bastard kommt hier zwischen den Eltern auffallend häufig vor. F. GRIMS.
Coronilla emerus L.: Mehrere Vorkommen an Waldrändern an der Enns zwischen
Winkling und Maria im Winkl, F. ESSL.
Daphne mezereum L.: Wartberg/Aist, "Hanl-Holz", 7653/3, J. DANNER. - NÖ.
v. Frauschereck, 7845/4, J. STEMPFER.
Dianthus armeria L.: In Windischgarsten-SW an der Böschung der neuen
Gleinkerseestraße zwischen der WAG-Siedlung und der Bahn (8251/4), S.
WAGNER.
Dianthus superbus L.:. Quellmoor westl. des Heratinger Bauern,
11.6., F. LENGLACHNER.
Epilobium dodonaei VILL.: schöne Bestände in 2 der 3 Schottergruben nahe
Staning sowie im Ostteil der Schottergrube bei Dietachdorf. Ein weiteres
Vorkommen an der Konglomeratwand ca. 300 m flußaufwärts vom Kraftwerk
Staning, F. ESSL.
Erica herbácea L.: 1 Vorkommen auf einer Konglomeratwand an der Enns, ca.
500 m SW Maria im Winkl/Steyr, F: ESSL.
Eriophorum vaginatum L.: Haleswies-Moor, Südteil, 28.5., F. LENGLACHNER.
Euphorbia falcata L. u. E. exigua L.: 1988 ruderal am Stutzgleis des Bhf.
Hinterstoder (8251)1), S. WAGNER.
Euphorbia platyphyllos L.: Ruderal entlang des Bahnkörpers beim Bhf. Roßleithen (8251), S. WAGNER.
Falcaría vulgaris BERNH.: Magerwiese auf der Ostseite des Kürnberges, 500m
71
nördlich von Mühlbach und Hochterrassenböschung beim Autokino in Pasching, M. STRAUCH.
Galium palustre L. subsp. elongatum (PRESL.) LANGE: "Koaserin" bei Heiligenberg. 10.6.. Zusammen mit subsp. palustre. Die beiden Sippen unterscheiden sich nicht nur morphologisch, sondern hier auch durch verschiedene Blütezeiten. Während subsp. palustre schon in Vollblüte stand,
waren an subsp. elongatum noch keine Blüten zu bemerken. F. GRIMS.
Gentianella germanica (WILLD.) C. BOERN.: Kleinreifling, Anzbachgr., Baumgarten, 1100 m, 8153/3, E. SINN. - Reichraminger Hintergebirge, Gr.
Schlucht, Klettersteig, 520 m, 8252/2, E. SINN, det. J. GREIMLER.
Geranium pratense L.: rechtes Donauufer, stromaufwärts Oberranna, links
und rechts der Nibelungenbundesstraße, ca. 500 m (7548), F. BERGER.
Geranium sanguineum L.: 1 Exemplar in einem Halbtrockenrasen, ca. 500 m
westl. Maria im Winkl/Steyr, F. ESSL.
Helleborus viridis L.: Wartberg/Aist, südl. von Friensdorf, 7653/3, J. DANNER.
Hieracium glaucinum JORD. ssp. oegocladum (JORD. ex BOREAU) S00: Aigen,
Bärenstein, am Aufstieg nach Grünwald, 750, Silikat, Fichtenwaldrand,
leg. A. POLATSCHEK, det. G. GOTTSCHLICH, Tübingen.
Hordeum jubatum L.: Auf den Ruderalilachen neben den Traun-Altarmen in
Traun, M. STRAUCH.
Hydrocharis morsus-ranae L.: Kleiner Bombentrichter im Auwald in Weißenkirchen an der Traun, auf der Höhe des Kraftwerkes Marchtrenk, M.
STRAUCH.
H e x aquifolium L.: 4 Exemplare am Westhang des Ochsenkogels in einem
lichten Mischwald osti. Micheldorf, 8150/2, A. KUMP.
Leontodón incanus (L.) SCHRANK: Konglomeratwand neben der Enns, ca. 1 km
flußabwärts vom Kraftwerk Staning, F. ESSL.
Malva moschata L.: zahlreich an der Böschung beim Kraftwerk Staning, F.
ESSL.
Melica ciliata L.: Maria Winkling, 7952/2, E. SINN.
Nasturtium microphyllum (BOENN.) RCHB.: In den Traunauen zwischen Wels und
Linz bis zum Mitterwasser an fast allen sauberen Gewässern (Fließgewässern und Grundwasserweiher) teilweise massenhaft. M. STRAUCH. - An Wurzelspitzen von Pflanzen der Traunauen bei Linz wurde von F..SPETA die
diploide Chromosomenzahl 2n = 32 festgestellt.
Nonnea pulla (L.) D C : Hochterrassenböschung östl. vom Herzogbauer in
Doppl/Leonding, M. STRAUCH.
Ophrys holosericea (BURM. f.) GREUT.: Mesobrometum beim Kraftwerk Pucking/
Gem. Traun, M. STRAUCH.
Ophrys insectifera L.: In Roßleithen am Ostfuß des KLammberges (8351/2),
S. WAGNER.
Orchis x dietrichiana BOGENH.: Luftenberg, G. PILS.
Orchis ustulata L.: Ebersegg, 8053/1, 27.8., R. STEINWENDTNER.
Ornithogalum pyrenaicum L. : Großgschneidt, 8054/3; Freithofberg., 8053/4;
Auf der Platten, 8053/4; Honbachgraben, 8153/2, R. STEINWENDTNER.
Orobanche flava MART.: Auf trocken und frischfeuchten Flächen in der TraunAu von Wels bis Traun stellenweise massenhaft auf Petasites hybridus u.
P. paradoxus, M. STRAUCH. - Offenseegebiet (intensiv rosa blühend!), H.
MITTENDORFER.
72
Orobanche teucrii HOLANDRE: Mesobrometen im Stadtfriedhof St. Martin/Traun,
und im Auwald in Marchtrenk, 800 m wnw des Kraftwerkes, M. STRAUCH.
Panicum dichotomiflorum MICHX.: Larabach. Sehr häufig am Rand eines Maisfeldes, nahe des Parkplatzes unterhalb der Pfarrkirche. 1.9., - F.
GRIMS beobachtete in den letzten Jahren die rasche Ausbreitung des
Grases auf der bayerischen Seite des unteren Inntales im Räume MittichHartkirchen in Feldern, konnte aber auf der benachbarten österreichischen
Seite noch keinen Nachweis erbringen. Dagegen fehlt im genannten Raum
in Bayern Amaranthus powellii noch und A. retoflexus ist sehr vereinzelt. F. GRIMS.
Phleum phleoides (L.) KARSTEN: Mesobrometen am Kürnberg, 500 m nördlich
von Mühlbach und im Süden des Stadtfriedhofes St. Martin/Traun, jeweils wenige Exemplare, M. STRAUCH.
Phyteuma nigrum F.W. SCHMIDT: Wesenufer, Ortseinfahrt, 295 m (7548), F.
BERGER. - St. Ägidi, Edern (7548), F. BERGER.
Pinus nigra ARNOLD austriaca : Gallneukirchen, Hattmannsdorf, westlich
vom"Sonnleitner"-Bauern, 7652/2, J. DANNER.
Potentina alba L. : Rand des Heidewäldchens in Doppl/Leonding, 1987,
kleiner Bestand, M. STRAUCH.
Primula veris L.: Zahlreich auf Halbtrockenrasen W Kronstorf, F. ESSL.
Pseudolysimachion spicatum (L.) OPIZ: Vorkommen in kleinem Halbtrockenrasen neben "Totenstraße" westl. Kronstorf, sowie in Halbtrockenrasen in
Plaik und an der Konglomeratwand an der Enns, ca. 1 km nördl. Kronstorf.
Die Bestände sind alle ziemlich klein, insgesamt wenige Dutzend Exemplare. F. ESSL. - Niederterrassenhang in Rudelsdorf/Marchtrenk und
Hochterrassenhang 500 m sudi, von St. Isidor/Leonding, Sommer, M. STRAUCH.
Pulsatilla vulgaris MILL.: 1 Exemplar auf ostexpon., ungemähten Halbtrockenrasen, etwas westl. von Plaik/Kronstorf, F. ESSL.
Ranunculus aconitifolius L.: Rannatal, oberhalb Mausloch (7448), F. BERGER.
Salix repens L.: Haleswies-Moor, 28.5., F. LENGLACHNER. - Ufer eines Teiches
in Obersonnberg bei Hellmonsödt, G. PILS.
Sanguisorba minor SCOP, subsp. polygama (= subsp. muricaria): rev. MELZER;
Spital a.P., in lückigem Xerothermrasen am Fuße des Herrgottskogels (1989,
Qu. 8352/1); kommt auch am Fuße der Kampermauer an der Hengstpaßstraße
vor, ebenfalls in lückigem felsigem Xerothermrasen (1988 beobachtet, Qu.
8352/2), S. WAGNER.
Saxífraga mutata L.: 1988 im Schalch- und im Krenngraben bei St. Pankraz
(8251/1), S. WAGNER.
Scirpus radicans SCHKUHR: Flachwassertümpel zwischen Donau und Pleschinger
See, Sommer, der Standort wurde im Herbst wieder vernichtet, M. STRAUCH.
Seseli annuum L.: Haid, 7751/3, E. SINN.
Seseli austriacum (BECK) WOHLF.: An der trocken-warmen Südostflanke des
Hochkogls, Totes Gebirge, 8248/4., leg. Marcinkiewicz 19.8., det. F.
GRIMS. Herbarium Gröger/Marcinkiewicz. Das Salzkammergut bildete für
diese Art die westliche Verbreitungsgrenze. Seseli austriacum konnte
hier bisher in 8 Quadranten nachgewiesen werden. Beim vorliegenden
Fund handelt es sich um einen Neunachweis. F. GRIMS.
Silaum silaus (L.) SCHINZ et THELL.: Nördlich Posting bei Goldwörth, Eferdinger Becken. Feuchte Raine zwischen Feldern in einer Au. 5.9. Ein be-
73
merkenswerter Fund dieser einst längs der Donau von Passau abwärts und
auch in anderen Teilen Oberösterreichs häufigen Pflanze (DUFTSCHMID 1883).
Aus neuerer Zeit gibt es nur Angaben aus dem Donaubereich östlich von
Linz (Florenkartierung). F. GRIMS.
Soldanella montana WILLD.: Südufer des Vord. Langbathsees und Hinteren Langbat hsees, 16.4., H. MITTENDORFER.
Sorbus torminalis (L.) CRANTZ: Mäßig zahlreich auf einem Niederterrassenabfall der Enns, ca. 1 km flußaufwärts vom Kraftwerk Staning sowie mehrere
Vorkommen im "Winklinger Holz"/Kronstorf, F. ESSL.
Spiranthes spiralis (L.) CHEVALL: Ebersegg, 8053/1, 27.8., R. STEINWENDTNER.
Taraxacum cucullatum agg.: Warscheneck; Magerweide in der Umgebung der Talstation der Frauenkarbahn (8351/4); wurde vorher schon von Mag. Melzer
im selben Gebiet beobachtet (1978 ?). S. WAGNER.
Tozzia alpina L.: Fuchsalm am W-Fuß des Bosruck (Qu. 8351/4). Begleitflora:
hauptsächlich Mentha longifolia u. Caltha palustris, S. WAGNER.
Trollius europaeus L.: NE von Frauschereck, 7845/4, J. STEMPFER.
Veronica teucrium L.: Böschung westl. des Heratinger Bauern, F. LENGLACHNER.
Vicia dumetorum L.: einige Exemplare am Waldrand neben den Ennstalarmen
östlich von Kronstorf, F. ESSL.
Ile. I n t e r e s s a n t e
F u n d e
a u ß e r h a l b
O b e r ö s t e r r e i c h s
P i l z e
Clitocybe vermicularis (FR.) Qel.: Zedlacher Paradies, Matrei, Osttirol,
H. FORSTINGER.
Dermocybe bataillei FAV. ex MOS.: Lammertal (Sbg.), 18.8., R. SCHÜSSLER.
Femsionia luteoalba FR.: Lammertal (Sbg.), 18.8., R. SCHÜSSLER.
Ganoderma carnosum PAT.: Rauris (Sbg.), 13.8., A. SILBER.
Inocybe pisciodora DON. & RIUOS: Bad Gastein (Sbg.), 15.6., R. SCHÜSSLER.
Lactarius alpinus PECK: Passo Rolle, Levico (Italien), 6.9., R. SCHÜSSLER.
Lactarius brunneohepaticus MOS.: Passo Rolle, Levico (Italien), 6.9., R.
SCHUSSLER.
Mycenella margaritispora (LGE.) SING.: Salzburg: Hollersbachtal, H. FORSTINGER.
Phellinus ferrufiineo-fuscus (KARST.) BOURD. & GALZ.: Salzburg: Mitteregg/
Hinterglemm, H. FORSTINGER.
Phellinus viticola (SCHW. ex FR.) DONK: Steiermark: Notgasse/Stoderzinken,
H. FORSTINGER.
Porpomyces mueidus (PERS. ex FR.) JÜLICH: Wolfbachtal, H. FORSTINGER.
Ripartites metrodii HUIJSM.: Passo Rolle, Levico (Italien), 6.9., R.
SCHUSSLER.
Rhodocybe mundula (LASCH) SING.: Vezzena, Levico (Italien), 8.9., S. PIETSCH.
Skeletocutis carneogrisea DAVID: Lammertal (Sbg.), 18.8., L. SEETALER.
Spathularia neesii BRES.: Paneveggio, Levico (Italien), 6.9., R. SCHÜSSLER.
Trichoglossum hirsutum (PERS. ex FR.) BOND.: Salzburg: Moor bei LSG Lahntal/Maishof en, H. FORSTINGER.
Woldmaria crocea (KARST.) COOKE: Salzburg: Hollersbachtal, H. FORSTINGER:
74
B l ü t e n p f l a n z e n
Convolvulus cantábrica L.: Heberlberg, südlich Gumpoldskirchen, N.Ö.,
W. TILL.
Eleocharis austriaca HAYEK: Postmünster bei Pfarrkirchen in Bayern, neben
der Hochwasserrückhalteanlage, stellenweise massenhaft, M. STRAUCH.
Himantoglossum hircinum (L.) SPRENG.: Heberlberg, südlich Gumpoldskirchen,
NO., W. TILL.
Ild
N e o p h y t e n
Ailanthus altissima (MILL.) SWINGLE: Am Ostrand des Hargelsberger Rübenplatzes sowie im Ufergestrüpp eines Bächleins, ca. 700 m westl. Angersberg/Hargelsberg, F. ESSL.
Epilobium adenocaulon HAUSSKN.: (rev. MELZER) 1988 an der Bahn in St. Pankraz (Qu. 8251/1) und 1989 in Spital a.P. am Straßenrand am Fuß des Herrgottskogels (Qu. 8352), S. WAGNER.
ist heute im Mühlviertel allgegenwärtig, an den Ufern der Bäche und Flüsse,
die bei weitem häufigste Epilobiumart, G. PILS.
Galinsoga ciliata (RAFIN.) BLAKE: Seit 1980 in Wartberg/Aist, Friensdorf 31
(7653/3), massenhaft, J. DANNER.
Glyceria striata (LAMK.) HITCHCOCK: (det. MELZER), 1987 in Rading, NW. Windischgarsten (Qu. 8251/4), auf feuchter, grasiger Stelle am Steig entlang
des Bahnkörpers, daneben meliorierter Moorboden, kleiner Bestand. S.
WAGNER.
Iberis annua: Rebensteiner Mauern, Steinbruch, 8052/2, 5.6., R. STEINWENDTNER.
Impatiens glandulifera ROYLE: Südufer des Heratinger Sees, entlang eines Grabens, 11.6., F. LENGLACHNER. - In den letzten Jahren in den Traunauen
immer weiter verbreitet. Sie tritt etwa an die Stelle der Röhrichte mit
Glyceria maxima, welche dort im Verschwinden begriffen sind, M. STRAUCH.
- Kulm 36 und Umgebung bei Altenberg seit 4-5 Jahren in Ausbreitung begriffen, F. SPETA.
Phalaris arundinacea L. var. pietà: Stallbach bei Thann in Hargelsberg, F.
ESSL.
Rudbeckia laciniata L.: Seit 1980 in Wartberg/Aist, Sumpf südlich von Friensdorf (7653/3), J. DANNER.
Sisyrinchium bermudiana aggr.: Zerstreut auf den schlierbedeckten Ruderalflachen neben den Traun-Altarmen in Traun, M. STRAUCH.
Veronica filiformis SM.: Im Bezirk Kirchdorf bereits weit verbreitet; zufällig beobachtet in Kirchdorf, Hinterstoder, Windischgarsten, Rosenau
a. Hp. und Spital a.P. Beobachtungszeitraum: 1987-89 (Qu. 8050/4, 8250/4,
8251/4, 8252/3, 8352/1), S. WAGNER.
Vinca major L.: Schutthaufen ca. 300 m nördl. Staning/Dietach, F. ESSL.
Ile.
V e r s c h w i n d e n
s e l t e n e r
P f l a n z e n
Carlina acaulis L.: Unter Paulsdorf, Kopfing (7548), durch Aufforsten eines
Nardetums, F. BERGER.
Gewaltiges Flechtensterben in alten montanen Fichten-Tannen-Beständen im
75
Sauwald 1989. Selbst relativ toxitolerante Flechten sind davon betroffen,
F. BERGER.
Senecio aquaticus HILL: Oberes Mühlviertel, Hinteranger bei Klaffer. Durch
die 1987 durchgeführten Entwässerungen der Feuchtwiesen wurden neben
vielen anderen Moorpflanzen große Bestände dieses seltenen Greiskrautes
vernichtet. Senecio aquaticus kommt in Oberösterreich nur bei Ebensee
und im oberen Mühlviertel vor. Die Art ist in ganz Österreich selten
und gefährdet. F. GRIMS.
Ilf.
G e f ä h r de t e ,
s c h u t z b e d ü r f t i g e
S t a n d o r t e
Halbtrockenrasen beim Freizeller Schlößl/Donau (7549, Grenze zu 7548): StandOrt von Orchis ustulata, Ornithogalum umbellatum usw. droht akut zu verbuschen. F. BERGER.
Donauleithen gegenüber Kronschlag/Engelhartszell: Niedrige Silikatstufen in
Mesobrometen mit bisher einzigem bekannten Vorkommen von Pannaria leucophaea in Oberösterreich wurde 1988 mit Erle aufgeforstet. F. BERGER.
Man sollte sich bei der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach Gedanken machen,
wie die letzten extensiv bewirtschafteten Wiesen an der linken Donauseite erhalten werden könnten. F. BERGER.
Staninger Leithen/Dietach, ca. 500 m nordwestlich von Maria im Winkl: Gefährdet durch Verbuschung artenreicher Halbtrockenrasen mit einer Anzahl
seltener Pflanzen (Orchis mascula, 0. tridentata usw.). Generell ist die
Mehrzahl der Halbtrockenrasen durch Verbuschung, Aufforstung oder Nutzungsänderung akut gefährdet. F. ESSI.
Mettmach: Feuchtwiese mit Trollblume, Fieberklee, Sumpf-Baldrian, Breitblättriges Knabenkraut, Schmalbl. Wollgras; zum Teil bereits entwässert!
J.A. STEMPFER.
Wimpling: Feuchtwiese mit Trollblume, Schmalbl. Wollgras, Rundbl. Sonnentau, Herbst-Zeitlose, Studentenblume; Entwässerungsgräben, doch einige
Teile gut erhalten! (Sphagnum-Moose). J.A. STEMPFER.
Mitterndorf: Reste einer Feuchtwiese mit Sumpfkratzdistel, Breitbl. Knabenkraut, Weißer Germer; zum Großteil aufgeforstet. J.A. STEMPFER.
Großweiffendorf: Feuchtwiese mit Trollblume, Sumpf-Baldrian, Breitbl.(?) Knabenkraut, Schmalbl. Wollgras, Herbst-Zeitlose, Weißer Germer, Männliches
Knabenkraut, J.A. STEMPFER.
Mesobrometen in den Traunauen beim Puckinger und Marehtrenker Kraftwerk: Es
existieren nur mehr 2 größere Flächen (2, bzw. 6 ha) mit reichlichen
Orchideen-Vorkommen. M. STRAUCH.
L i t e r a t u r v e r z e i c h n i s
Die nachfolgende Aufstellung umfaßt botanische Veröffentlichungen über
Oberösterreich sowie Veröffentlichungen von Botanikern, die derzeit in
Oberösterreich leben, aus dem Jahre 1989. Vereinzelt sind bisher übersehene
Publikationen früherer Jahre eingeflochten.
DOKULIL, M. & A. JAGSCH (1989): Some aspects of the impact of tourism on
Mondsee, Austria. - Symp. Biol. Hung. J58_: 415-428.
76
POMIN, K. (1916): Prispevek k seznani kveteny a iitvaru rostlinnych v
hornorakouskych Alpách vápencovych v okoll Windischgarstenu. - Sborn.
Ceské Spolecn. - Zemevedené 22} 36-54, tt.I-III.
FEICHTINGER, F. (1989): Der Fall Schiedermayr - und Anton Bruckner. Oberösterr. Heimatblätter 43/3: 212-248.
GREILHUBER, J. & F. SPETA (1989): A Giemsa C-banding and DNA content study
in Scilla cilicia and S. morrisii, two little known sibling species of
the S. siberica alliance (Hyacinthaceae). - PI.Syst.Evol.165: 71-83.
GRIMS, F. (1989): Der Erlenbruch. - Österr.Naturschutzbund, Mitt. Bezirksgruppe Schärding 4/29: 6.
(1989): Die Feuchtwiesen des Sauwaldes - vom Menschen geschaffen, vom
Menschen zerstört. - Öko.L. ü/3_: 21-28.
- (1989): Geographische Lage; Vegetation. - In: R. RUTTMANN, Sigharting.
Heimatbuch: 11, 13-15.
(1989): Donauauen um Linz. Naturschutzgebiet Traunstein. Das Obere
Mühlviertel mit dem Böhmerwald. Der Dachstein. Hausruck und Kobernaußerwald. Das Engtal der Donau zwischen Passau und Aschach. Talschluchten im
Donautal. - In: STÜBER, E., Der Österreichische Naturführer in Farbe,
Innsbruck: Pinguin Verlag: 233-245.
HÖRANDL, Elvira (1989): Die Flora der Umgebung von Hinterstoder mit Einschluß der Prielgruppe (Oberösterreich). - Stapf ia 1_9_: 157pp.
(1989): Sengsengebirge, Warscheneck, Totes Gebirge (Prielgruppe). - In:
STÜBER, E.: Der österreichische Naturführer in Farbe. Innsbruck: Pinguin
Verlag: 231-233.
HOLZLEITHNER, D. (1987): Dendrochronologische Untersuchungen an Eichenstämmen aus Schloß Würting/Oberösterreich. - 102 Bl., 12 Bl. Tab. 4°,
Dipl.-Arb. Wien.
LENZENWEGNER, R. (1989): Beitrag zur Taxonomie von Closterium subscoticum
GUTWINSKI (Conjugatophyceae). - Nova Hedwigia 49_: 107-111.
- (1989): Beitrag zur Zieralgenflora von Kärnten. - Carinthia II, 179/99:
509-536.
- (1989): Lepotke - skrita harmonija med algami. - Proteus 51/5: 182-186.
(1989): Die Staurastren (Desmidiaceae) Österreichs und ihre bislang bekannte Verbreitung. - Stapfia T2\ 1-44.
(1989): Beitrag zur Kenntnis der Zieralgenflora des Egelsees bei Abtenau
(Salzburg, Österreich). - Stapf ia 22,: 45-79.
- (1989): Zieralgen von Süd-Grönland. - Stapfia 2g: 81-140.
MEIDINGER, K. (1989): Großpilze in Kremsmünster. Teil 4: Pilzarten Nr.
241-280. - Ber. Anselm Desing Vereins 1_7_: 2-4.
MAIR, Gabriele (1989): Untersuchungen über das Phytoplankton einiger Baggerseen des Linzer Raumes. - Diss. Univ. Wien, 634 + 318 pp.
NAUSCH, M. (1988): Räumliche und zeitliche Verteilung des Phytoplanktons
in der österreichischen Donaustrecke. - V, 325 Bl. 4° . Diss. Wien.
NEUBERT, H., W. NOWOTNY & K. BAUMANN (1989): Myxomyceten aus der Bundesrepublik Deutschland V. (Mit Berücksichtigung von Vorkommen in Oberösterreich). - Carolinea 47: 25-46.
NOWOTNY, W. (1989): Beiträge zur Kenntnis der Myxomyceten Oberösterreichs
IV. - Linzer Biol. Beitr. 2U 229-245.
PILS, G. (1989). Brauchen wir heute noch Blumenwiesen? - Puchenauer Brenn-
77
Nessel 15: 5-9.
(1989): Floristische Beobachtungen aus Oberösterreich. - Linzer Biol.
Beitr. 2i_- 177-191.
PLAKOLM, G. (1989): Unkrauterhebungen in biologisch und konventionell bewirtschafteten Getreideäckern Oberösterreichs. - Diss. Univ. Bodenkultur, Wien. 269 pp.
REITERER, R., 1979: Forstgeographie des Kobernaußer Waldes. - Dissertation
der Universität Salzburg, 10, 304 S.
RICEK, E.W., (1989). Die Pilzflora des Attergaues, Hausruck- und Kobernaußerwaldes. - Abh. Zool-Bot.Ges.Österr. _23_: 439 pp.
SCHMIDT, R. (1989): Diatomeenstratigraphische Untersuchungen zur Trophieänderung und Industrieschlammakkumulation im Traunsee/Österreich. Aquatic Sciences .51/4: 317-337.
SCHWARZ, F. (1989): Gestalten und erhalten - der "Ökopark" Hainbuchenweg.
- Öko.L JJ_/4_: 14-19.
(1989): Das Biotopkartierungsprojekt Linz - Grundlage für eine zukunftsorientierte Naturschutzstrategie und Stadtplanung. - Öko.L _n/2_: 3-12.
SPETA, F. (1989): Abteilung Botanik. - Jahrb. Oberösterr. Musealvereines
134/11: 69-70.
(1989): Botanische Arbeitsgemeinschaft. - Jahrb. Oberösterr. Musealvereines 134/11: 70-87.
(1989): Eine neue Ornithogalum-Art (Hyacinthaceae) aus der Türkei als
Erinnerung an Maria Gerda JOSCHT. - Phyton (Horn) jZ9_: 69-82.
(1989): Muscari (subg. Leopoldia) mirum SPETA,, spec, nova, im Kreise
seiner nächsten Verwandten. - Phyton (Horn) 22.: 105-117.
- (1989): Nomenklatorische, morphologische und karyologische Notizen zu
Allium chamaemoly L. (Alliaceae) nebst einer Übersicht über die AlliumZwiebeltypen. - Phyton (Horn) ]S\ 227-245.
(1989): Zur Morphologie und Karyologie von Cymbalaria ebelii (CUF0D.)
SPETA. (Scrophulariaceae, Antirrhineae). - Phyton (Horn) ^ 9 : 247-254.
- & F. FUCHS (1989): Drei neue Pinguicula-Arten der Sektion Orcheosanthus
DC. aus Mexico. - Phyton (Horn) ^9: 93-103.
SUSKE, W. (1989): Ökologisch orientierte Grünraumgestaltung im ländlichen
Siedlungsraum. Landschaftsökologische Strukturanalyse und Maßnahmenprogramm der Gemeinde Schärding. - Diplomarbeit, Inst, f.Landschaftsgestaltüng, Univ. Bodenkultur, Wien, 352 pp.
TIEFENBACHER, H. & B. VELIMIROV (1989). Umweltentlastung durch Energieholzproduktion? - Öko.L U/U: 25-28.
TRAUTTMANSDORFF, J. & H.S. SCHRATTER (1989): Qualitative Analyse eines
orchideenreichen Halbtrockenrasens. - Jahrb. Oberösterr. Musealvereines
134/1: 213-235.
TÜRK, R. & H. WITTMANN (1986): Die floristische FLechtenkartierung in
Österreich - ein Zwischenbericht. - Sauteria 1_: 159-177.
WEBER, H.E. (1989): Neue Rubus-Taxa aus Mitteleuropa. - Osnabrücker Naturw.
Mitt. 15: 105-118.
- (1989): Bislang unbeachtete Rubus-Arten in Bayern und angrenzenden Gebieten. - Ber.Bayer.Bot.Ges. 60: 5-20.
WITTMANN, H. & R. TÜRK (1989): Zur Kenntnis der Flechten und flechtenbewohnenden Pilze von Oberösterreich und Salzburg II. - Herzogia 8^: 187-205.
78
WITTMANN, H. & R. TURK (1989): Immissionsökologische Untersuchungen mit
Hilfe des Bioindikators Flechte in den Waldschadensgebieten Österreichs.
Forschungsinitiative gegen das Waldsterben (Hsg.: E. FÜHRER & F. NEUHUBER), Symposium 1988: 311-312.
- & R. TÜRK (1989): Flechten und Flechtenparasiten in den Ostalpen I. Ber.Bayer.Bot.Ges. 60: 169-181.
ZEHRL, H. (1989): Ein botanischer Spaziergang rund um Krummau. - Festschrift "40 Jahre Verband der Böhmerwäldler in O.Ö. (1949-1989)", Linz:
35-38.
Doz.
Dr. Franz Speta
Mykologische Arbeitsgemeinschaft
Leider leiden alle Arbeitsgemeinschaften am 00. Landesmuseum an den
dürftigen räumlichen Gegebenheiten, die zur Verfügung stehen. Es motiviert
halt nicht, wenn man "zwischen Tür und Angel" arbeiten soll. Daher nimmt
es nicht wunder, daß alle Arbeitsgemeinschaften schon bessere Zeit erlebt
haben, so auch die mykologische. Trotzdem werden alle Arbeitsabende noch
immer von einem "harten Kern" besucht. Durch die emsige Tätigkeit einiger
konnte die Exsikkatensammlung wieder um mehrere hundert Belege erweitert
werden. Gerade auf dem Gebiet der Aphyllophorales (der Nichtblätterpilze)
ist dies besonders zu betonen.
Neben mehreren pilzkundlichen Fachvorträgen und den schon erwähnten
Arbeitsabenden an Montagen, war das schon traditionelle Arbeitswochenende,
es wurde heuer zum sechszehnten Mal durchgeführt, das mykologisch ergebnisreichste Ereignis. Ziel dieses Treffens war diesmal der Raum Stodertal gearbeitet und quatierbezogen wurde in Vorderstoder/Ramseben. Wir konnten
auch heuer wieder, neben unseren Mitgliedern, Gäste aus Wien und Salzburg
begrüßen. Zweck dieser Arbeitswochenenden ist es ja im besonderen, die
Pilzkenntnis oberösterreichweit zu vertiefen. Da der Tagungsort in ein jeweils noch nicht gemeinsam besuchtes Gebiet verlegt wird, sind die Teilnehmer sozusagen gezwungen, ihre angestammten und schon ausgetretenen
"Wechsel" zu verlassen, was die allgemeine Artenkenntnis natürlich stark
fördert.
Univ.Prof.Dr. M. Moser und Dr. Pöder, vom Institut für Mikrobiologie
der Universität Innsbruck, besuchten Anfang Mai Oberösterreich, und zwar
die Waldbrandstelle bei Ebensee und die Gegend um Viechtwang/Almtal. Besonders das Ascomycetenwachstum auf den Brandstellen im Frühjahrsaspekt
sollte untersucht werden. Der Berichterstatter hatte Gelegenheit, bei dieser Untersuchung mitzuwirken.
Erfreulich ist die intensive Erforschung der Myxomyceten (Schleimpilze) in Oberösterreich, die durch unser Mitglied, Herrn Hauptschullehrer
Wolfgang Nowotny, seit mehreren Jahren betrieben wird. Wie schon 1988,
wurde auch heuer wieder ein privates, pilzkundliches Treffen in Hinterglemm/Sbg. durch den Berichterstatter besucht. Herr Konsulent Ing. Rudolf Schüßler ist weiter mit der Erfassung der Pilzflora im Biotop "Wasserwald" emsig beschäftigt und hat schon schöne Ergebnisse zu verzeichnen.
79
Er und seine Gattin leisten auch die meiste Arbeit beim Ordnen der pilzkundlichen Sammlung. So kann auf ein ergebnisreiches pilzkundliches Jahr
zurückgeschaut werden. In der Vorschau hoffen wir, daß die Unterbringung
der Arbeitsgemeinschaften bald zu einer freundlicheren Situation führt.
Heinz Forstinger
Abteilung Geowissenschaften
A l l g e m e i n e s
: Die Aufstellung, der im Jahre 1985 aus dem
Museum Francisco Carolinum in das Depot Wegscheid verlagerten geowissenschaftlichen Sammlungsbestände, erfuhr einen entscheidenden Impuls. Nach
dreijährigem Ansuchen des Berichterstatters an die Direktion des 00. Landesmuseums bzw. dessen Verwaltung um Beistellung einer Hilfskraft, wurde
im Berichtsjahr 1989 eine solche für dreieinhalb Monate zur Aufstellung
der Sammlungsbestände seitens des Hauses zur Verfügung gestellt. Somit gelang es in groben Zügen die Sammlung aufzustellen und den desolaten Zustand
der vorhandenen Depoträume zu verbessern. Außerdem wurde ein Teil der vollkommen kaputten Fenster ausgetauscht. Eine Installation von elektrischen
Beleuchtungskörpern bzw. dem dazugehörigen elektrischen Leitungen erfolgte
bis dato nicht. Ein weiteres großes Problem für die Sammlungsobjekte, stellt
die extrem hohe Luftfeuchtigkeit in zwei Depoträumen dar. Durch den nicht
unterkellerten Boden steigt durch Risse Stauwasser in die Räumlichkeiten
auf. Nach Mitteilung der Verwaltung des Hauses kann aus finanziellen Gründen nicht an eine Temparierung der Depoträumlichkeiten gedacht werden.
Deshalb ist es vor allem in den Wintermonaten fast nicht möglich, wenn
die Temperatur unter 5 ' C fällt, in der Sammlung zu arbeiten.
N e u e i n g ä n g e
: Die Ende des Jahres 1988 an die geowissenschaftliche Abteilung gekommene Mineraliensammlung E.W. Ricek wurde vom
00. Landesmuseum angekauft. Sie stellt nach dem 2. Weltkrieg die größte
und wertvollste Bereicherung der mineralogischen Sammlung dar und umfaßt mehr als 1500 Einzelobjekte, die nachstehend mit Standortangabe und
Inventarnummern angeführt werden:
S a m m l u n g
R i c e k
Schwefel, erdig,, (ohne Fundortangabe), 24/2, 1/935/1988;
Zellenquarz, Schemnitz, CSFR, 22/1, 1/569/1988;
Axinit, Treseburg, Harz, 20/4, 1/315/1988;
Magnetit i. Chloritschiefer, Froschbachl, Stubachtal, 20/8, 1/430/1988;
Siderit xx, (ohne Fundortangabe), 24/4, 1/998/1988;
Flußspat (blau) Brasilien, 20/1, 1/199/1988;
Zinnober, Idria, 18/6, 1/1060/1988;
Kupferglanz, Mansfeld, 24/2, 1/926/1988;
Eisenblüte, derb verzweigt, steir. Erzberg, 22/1, 1/572/1988;
Eisenblüte, derb verzweigt, steir. Erzberg, 18/4, 1/1133/1988;
Variscit, Queensland, Australien, 18/5, 1/1118/1988;
80
Kupferkies x mit Siderit xx auf Fluorit, Gosenbach, Westfalen, 24/3, 1/970/1988;
Citrin xx, Felbertal, 20/4, 1/316/1988;
Kobaltglanz in Gestein, Enggrufvorna, Schweden, 23/2, 1/673/1988;
Zinnwaldit xx, (ohne Fundortangabe), 19/6, 1/121/1988;
Hornsaphir, Indien, 20/2, 1/244/1988;
Quarz (Milchquarz), Hohe Tauern, 20/4, 1/314/1988;
Pyrit xx, Zalathna, Siebenbürgen, 20/8, 1/422/1988;
Wolframit x, (ohne Fundortangabe), 20/5, 1/336/1988;
Prasem, (ohne Fundortangabe), 23/5, 1/776/1988;
Manganit x Ilmenau, Thüringen, 23/3, 1/732/1988;
Berylliumglimmer, Sao Kristallina, Brasilien, 19/6, 1/109/1988;
Lettsomit, Mine de la Garonne, 24/2, 1/913/1988;
Silber, gdg. Sachsen, 24/2, 1/914/1988;
Rotnickelkies m. Annabergit i. Baryt, Eisleben, 20/7, 1/395/1988;
Schweizerit, Dognacka, 23/1, 1/649/1988;
Kupferglanz, (ohne Fundortangabe), 24/3, 1/951/1988;
Ludwigit- fas., mit Magnetit u. Calcit, Banat Morowitzer, 21/2, 1/482/1988;
Auripigment, derb, Burma, 23/4, 1/747/1988;
Gadolinit, eingesprengt i. Quarz, Amerika, 23/1, 1/661/1988;
Quecksilberfahlerz, derb, Schwaz, 23/3, 1/706/1988;
Sternquarz, (ohne Fundortangabe), 23/7, 1/834/1988;
Carneol, Ratanpur, Indien, 21/4, 1/531/1988;
Aragonit xx, Tazauta, Marokko, 23/7, 1/839/1988;
Bergkristall x, Kleine Fleiss, ober d. alten Pocher, 23/4, 1/751/1988;
Pyrit x, Pentagondodekaeder, auf Eisenglanz, Waidenstein, 20/7, 1/403/1988;
Eisenglanz (Eisenglimmer), St.Martin a. Silberbg., 20/1, 1/175/1988;
Eisenglanz m. Kupferglanz i. Spateisenstein, Waidenstein, 18/6, 1/1055/1988;
Roter Glaskopf, (ohne Fundortangabe), 20/2, 1/204/1988;
Korund x, Palmietfontain i. d. Zoutpansbergen. Transvaal, 24/'4, 1/986/88;
Morion xx i. Schriftgranit (Pegmatit), Mursinsk, 24/1, 1/89^/1988;
Moosachat, Indien, 23/5, 1/777/1988;
Metaxit, Reichenstein, Schlesien, 23/1, 1/648/1988;
Korund x, Betsiriry, Madagaskar, 24/2, 1/936/1988;
Pyrit auf Hauptdolomit, Obertraun, 21/1, 1/458/1988;
Rotkupfererz derb, Arizona, U.S.A., 22/1, 1/570/1988;
Sodalit, SW-Afrika, 20/3, 1/286/1988;
Bergkristall, (ohne Fundortangabe), 24/1, 1/895/1988;
Rutil x, Ankogel, 23/3, 1/718/1988;
Jade, SW-Afrika, 23/1, 1/647/1988;
Schwazit x, Brixlegg, 2 Stück, 23/4, 1/746/1988;
Sagenit u. Ripidolith, Rauris (Brummelkaas), 23/3, 1/731/1988;
Almandinxx, Mähren, CSFR, 23/8, 1/876/1988;
Proustit xx m. Baryt xx, (ohne Fundortangabe), 22/1, 1/571/1988;
Apatit x, Renfrew, Ontario, Canada = 707;
Marekanit, Fluß Marechanka, Rußland, 19/2, 1/37/1988;
Rosenquarz, Santa Catharina, Brasilien, 23/6, 1/803/1988;
81
Tigerauge, (ohne Fundortangabe), 19/4, 1/102/1988;
Beryll i. Glimmer, (ohne Fundortangabe), 19/2, 1/34/1988;
Ruinenmarmor, Ägypten, 23/1, 1/660/1988;
Kupfer gdg, Lake superior, U.S.A., 24/4, 1/985/1988;
Paulit, (ohne Fundortangabe), 22/1, 1/550/1988;
Analcim x, Seiseralpe, 23/1, 1/662/1988;
Fluorit x, Derbyshire, England, 19/4, 1/90/1988;
Hornstein, Donaubett, N.Ö., 23/6, 1/811/1988;
Purpursit, Erango, SW- Afrika, 24/3, 1/952/1988;
Adular xx, Zillertal, 20/3, 1/269/1988;
Fluorit xx. mit Baryt xx, Rappoldsweiler, Elsass, 19/6, 1/106/88;
Staurolith xx, Queensland, Australien, 21/2, 1/464/1988;
Aragonit x, cykl. Drilling, Bastennes, Pyrenäen, 20/6, 1/357/1988;
Bayldonit, Cerussit, Azunit, Tsumeb, SW-Afrika, 21/1, 1/459/1988,
Ruinenmarmor, (ohne Fundortangabe), 20/2, 1/207/1988;
Rosenquarz xx, Minas, Geraes, Brasilien, 24/1, 1/883/1988;
Aragonit aus dem Basalt v. Horschenz i. Böhmen, CSFR, 20/2, 1/220/1988;
Cuprit xx m. Malachit, Dognacka i. Banat, 18/5, 1/1028/1988;
Ankerit m. Kupferkies, (ohne Fundortangabe), 23/2, 1/703/1988;
Chrom i. Chromeisenspat, Ural, UdSSR, 24/4, 1/983/1988;
Carnotit mit Raoulit Aummer Mine, Paradox Valley, Colorado, USA, 18/2, 1/1091/88;
Granat xx i. Glimmerschiefer, (ohne Fundortangabe), 20/4, 1/320/1988;
Calcit xx, Pribram, Böhmen, CSFR, 22/3, 1/601/1988;
Pyrit x (100), Insel Elba,.20/7, 1/404/1988;
Dolomit xx auf zuckerkörnigem Dolomit, Binnental, Schweiz, 18/5, 1/1041/1988;
Dolomit xx mit Kupferkies xx, Grube Vereinigung Katzwinkel b. Betzdorf,
22/3, 1/605/1988;
Arsen, Böhmen, CSFR, 24/3, 1/955/1988;
Asbest am Gestein, (ohne Fundortangabe), 23/1, 1/652/1988;
Magnesit derb, Zobten, Schlesien, 18/4, 1/1017/1988;
Azurit xx in Malachit übergehend, Otavi, Südafrika, 24/2, 1/915/1988;
Ametyst, polierte Platte, (ohne Fundortangabe), 23/7, 1/758/1988;
Siderit xx (Blätterspat), Gr. Bollenbach b. Herdorf, 18/5, 1/1034/1988;
Siderit xx, Niederscheiden, Rhld., 18/4, 1/1023/1988;
Rhodochrosit xx, Kapnik, Rumänien, 21/2, 1/476/1988;
Rhodochrosit xx in Limonit, Herdorf i. Westfahlen
Kunzit xx, Rio Doc, Brasilien, 19/8, 1/157/1988;
Zippeit auf Pegmatit, Wolfsberg b. Spital a.d.Dr. 18/1, 1/6/1988;
Malachit mit Azurit xx, (ohne Fundortangabe), 24/3, 1/937/1988;
Wagnerit x mit Braunspat in Werfener Schiefer; Höllgraben bei Pfarrwerfen,
21/3, 1/501/1988;
Fluorit xx, Marienberg, Sachsen, 19/4, 1/84/1988;
Cuprit xx, Cornwell, 18/5, 1/1027/1988;
Boracit (Stassfurtit) derb; Strassfurt, 21/4, 1/528/1988;
Baryt, derb, weiß; Hüttenberg, Kärnten, 19/8, 1/155/1988;
82
Cuprit x (Malachit-Pseudomorphose); Chessy b. Lyon, 20/2, 1/22^/1988;
Anhydrit, blau, derb; Bleiberg, Kärnten, 22/1, 1/563/1988T
Korund x, Naxos, Griechenland, 24/2, 1/938/1988;
Aragonit, Steir. Erzberg, 22/2, 1/578/1988;
Eisenglanz xx, Insel Elba, 23/2, 1/675/1988;
Gips x, Wiesloch bei Heidelberg, 19/8, 1/142/1988;
Hidderit x, Rio Doce, Brasilien, 20/4, 1/292/1988;
Limonit x, pseudomorph nach Pyrit, Erzberg, Steiermark, 20/7, 1/405/1988;
Gips x, Schwalbenschwanzzwilling
Salza am Harz, 19/8, 1/139/1988;
Magnesiteisenerz in Serpentin Kraubath, Stmk., 21/4, 1/524/1988;
Eisengymnit; Mittergraben b. Leoben, 19/4, 1/86/1988;
Polytasit; Freiberg, 23/2, 1/672/1988;
Kupfer, gediegen, Oberer See, N. Am., 20/2, 1/219/1988;
Miesit (Miersit) auf Bleiglanz, Böhmen, CSFR, 18/6, 1/1062/1988;
Olivin-Bombe; Dreisar Weiher b. Dreis, Rhld., 21/3, 1/513/1988;
Apatit x, Renfrew County
Ontario, Canada, 18/6, 1/1061/1988;
Aurichalzit xx u. Rosasit xx; Durango, Mexiko, 20/1, 1/177/1988;
Orthoklas x (rot), Karlsbader Zilling; Karlsbad, CSFR, 20/3, 1/257/1988;
Annabergit, (ohne Fundortangabe), 21/2, 1/484/1988;
Kobaltblüte, erdig; Schneeberg, 21/1, 1/431/1988;
Chlorit xx, Schmiedeberg, Schlesien, 20/6, 1/353/1988;
Serpentin, Niederösterreich, Waldviertel, 22/4, 1/643/1988;
Cyanit x mit Staurolith x in Paragonitschiefer, Mte. Campione, 20/3, 1/279/88;
Cyanit, (ohne Fundortangabe), 18/4, 1/1019/1988;
Mesolith, Far-Oer, 23/2, 1/699/1988;
Uwarowit xx Kämmererit auf Chromeisenstein, Tschardi, Anatolien, 23/8, 1/873/88;
Fahlerz auf Dolomit, (ohne Fundortangabe),
Greenockit auf Zinkblende; Bleiberg, Kärnten, Fr. Johann Nepomuk, 23/3,
1/715/1988;
Zinnwaldit in Quarz, Zinnwald im Erzgebirge, 20/3, 1/263/1988;
Galenit xx mit Baryt xx, (ohne Fundortangabe), 24/4, 1/996/1988;
Hornblende x; Luckow, Böhmen, CSFR, 20/3, 1/272/1988;
Meerschaum; Eskischehir;
Türkei, , 22/4, 1/628/1988;
Annabergit auf Nickelin; Mansfeld Thrg., 18/5, 1/1035/1988;
Corderit; Silberg b. Bodenmais, 20/7, 1/390/1988;
Kieselgalmei, Beuthan, O.Schlesien, 21/2, 1/475/1988;
Tirolit; Riecheisdorf, Hessen, 22/4, 1/627/1988;
Rauchquarz x, Komkar ob.d. Nassfeld, Tauern, 23/4, 1/749/1988;
Aktinolith; Zortau, 22/4, 1/642/1988;
Epidot x; Knappenwand, 19/6, 1/119/1988;
Mesitinspat (xx) in Chloritschiefer; Pfitsch, Tirol, 20/6, 1/366/1988;
Sphen x mit Periklin x u. Chlorit; Pfitsch, Tirol, 20/4, 1/318/1988;
83
Andalusit xx; Lienz, Tirol, 20/6, 1/367/1988;
Augit x, Boreslau b. Teplitz, Böhmen, CSFR, 20/3, 1/273/1988;
Augit x, Schima, Böhmen, CSFR, 20/3, 1/274/1988;
Leucit x, Arrica, Prov. Rom, 20/2, 1/236/1988;
Manfarit; Chester, Massachusetts, USA, 20/6, 1/356/1988;
Labradorit; Ostküste v. Labrador, 19/1,1/4/1988;
Falkenauge; Griquatown i.d. Dornbergen, Oranje-River, 19/4, 1/95/1988;
Orthoklas, derb, rot; Derome, Vaberg,Schweden, 20/2, 1/249/1988;
Adular xx, Tavetsch, 20/3, 1/254/1988;
Mondstein, (ohne Fundortangabe), 20/2, 1/235/1988;
Bernstein, Ostseeküste (keine genauere Angabe), 24/3, 1/969/1988;
Bauxit, (ohne Fundortangabe), 19/2, 1/29/1988;
Olivin im Basalt, Fichtelgebirge, 21/3, 1/514/1988;
Mikroklin (ohne Fundortangabe), 20/2, 1/248/1988;
Vanadinit xx; Obir, Kärnten, 18/4, 1/1020/1988';
Löllingit; Knappenberg, Kärnten, 18/5, 1/1030/1988;
Chalcedon in Siderit; Hüttenberg, Erzberg, Heinrichslager, Rev. Knappenberg; 1953, 23/7, 1/847/1988;
Realgar xx auf Scherbenkobalt (Arsen) u. Dolomit; Joachimstal, Böhmen, CSFR,
23/3, 1/738/1988;
Faroelith, Far - 0er, 19/8, 1/168/1988;
Cordierit; Steinbr. Oberpuchenau, Mühlviertel, 20/7, 1/393/1988;
Feueropal; Simav, Anatolien, 23/5, 1/789/1988;
Amethyst xx, Mursinka, Ural, UdSSR, 23/4, 1/750/1988;
Plasma (Chalcedon) Indien, 23/5, 1/790/1988;
Plasma (Chalcedon), Plauen i. Vogtland, 23/5, 1/775/1988;
Festungsachat, (ohne Fundortangabe), 23/6, 1/813/1988;
Roselith xx, Bou Azzer, Marokko, 20/7, 1/397/1988;
Albit xx Vals Graubünden, Schweiz, 20/3, 1/262/1988;
Labradorit; Labrador, 20/3, 1/265/1988;
Turmalin xx (Schörl) mit glasigem Orthoklas x in Pegmatit (ohne Fundort),
19/2, 1/25/1988;
Sericit; Kapellenberg b. Fischbach, Rieseng. San Piero Elba, 20/2, 1/251/88;
Bornit (Buntkupfererz); Eisenfeld, Siegenit, Tessin, 24/2, 1/927/1988;
Zinnstein xx; St. Agnes, Cornwall, 20/6, 1/376/1988;
Realgar; Duranus b. Nizza, 23/3, 1/737/1988;
Bronzit, Kraubath, Stmk., 20/3, 1/288/1988;
Lepidolith (Limonitglimmer), Madagaskar, 21/4, 1/523/1988;
Tropfstein; Koppenbrühler Höhle, Dachstein, 19/7, 1/137/1988;
Annabergit auf Nickelin; Schladming, 20/8, 1/413/1988;
Cerrussit xx auf Zinkblende xx (ohne Fundortangabe), 23/4, 1/744/1988;
Schillerspat, (ohne Fundortangabe), 20/3, 1/289/1988;
Kugeljaspis Kandern Baden, 23/6, 1/800/1988;
Phosphorit; Prambachkirchen, O.Ö., 18/4, 1/1025/1988;
Hyalith; Gläsendorf bei Frankenstein, Schlesien, 23/6, 1/801/1988;
Orthoklas x Bavenoer Zwilling; Baveno, 20/2, 1/247/1988;
Orthoklas x Karlsbader Zwilling; Cunnersdorf bei Hirschberg, Schlesien,
20/2, 1/296/1988;
84
Cyanith; Dorferalpe, Tirol, 20/4, 1/298/1988;
Wulfenit xx Grube "Helena", Schwarzenbach bei Miess, 18/5, 1/142/1988;
Axinit xx; Tayetsch, 24/1, 1/886/1988;
Byrargyrit xx Hodric, Ungarn, 22/2, 1/596/1988;
Schalenblende, (ohne Fundortangabe), 21/3, 1/498/1988;
Zinkblende xx auf Quarz xx, (ohne Fundortangabe), 21/1, 1/440/1988;
Atacamit; Chinqui carnata Chile, 24/4, 1/984/1988;
Turmalin xx (Schörl); Arendal, Norwegen, 22/4, 1/641/1988;
Siderit xx, Hüttenberger Erzberg, Gossen, 1954; 24/4, 1/999/1988;
Boracit x; Sehnde Hannover, 23/5, 1/788/1988;
Beryll x i. Gestein; Pregratten, Tirol, 19/3, 1/57/1988;
Wachsopal, Mytilena, Griechenland, 23/5, 1/787/1988;
Achat, Brasilien, 23/7, 1/848/1988;
Toneisenstein mit Dolomit und Nakrit, Franz. Josefsschlacht zu Duby b. Kladno,
Böhmen, CSFR, 19/6, 1/112/1988;
Albit xx Auernig obh. Mallnitz, 20/3, 1/253/1988;
Kupfer gdg., Ungarn, 24/4, 1/987/1988;
Sp n xx, Alpen (keine genauere Fundortangabe), 18/4, 1/1005/1988;
Andradit auf Magnetit, Spital a.d. Drau, 21/4, 1/519/1988;
Goethit, Samtblende; Pribram, CSFR, 20/8, 1/421/1988;
Korallenachat; Halsbach b. Freiberg, 23/5, 1/778/1988;
Rauchquarz x mit Albit; Fellital, Ct. Uri, Schweiz, 23/4, 1/756/1988;
Molybdänglanz in Quarz; Niederpöbel i. Erzgeb., 21/2, 1/477/1988;
Wismuth (z.T. Dendriten bildend); Thüringerwald, 19/1, 1/10/1988;
Dravit x i. Margarith; Sterzing, Tirol, 22/4, 1/616/1988;
Scheelit x; Gelbe Birke b. Schwarzenberg, Erzgeb., 21/1, 1/460/1988;
Andalusit x, Hoher Bogen, Bayr. Wald, 21/3, 1/515/1988;
Chlorsilber a. Limonit, Chile, 22/2, 1/597/1988;
Alabaster; Carvalese, Italien, 21/4, 1/532/1988;
Orthoklas x, Karlsbader Zwilling mit kleinen Manebacher Zwilling,
Albit xx und Rauchquarz xx; Epprechtstein, Fichtelgeb., 20/3, 1/282/88;
Kunzit x; Minas Geraes, Brasilien, 20/4, 1/293/1988;
Chrysokoll u. Chalcedon in Kupferpecherz; Ungarn, 24/3, 1/971/1988;
Azurit auf Tennantit; Tsumeb b. Otavi, Südw. Afrika, 22/3, 1/612/1988;
Wulfenit xx mit Calcit xx; Bleiberg, Kärnten, 20/1, 1/174/1988;
Goethit auf Limonit, Schönbrunn im Vogtland, 20/1, 1/173/1988;
Arsenkies in Calcit, Banat, 18/4, 1/1010/1988;
Apatit xx mit Periklin und Chlorit, Habachtal, 18/5, 1/1050/1988;
Cölestin auf Kalk, Tirol, 19/7, 1/127/1988;
Eisenkiesel x (ohne Fundortangabe), 20/4, 1/319/1988;
Amethyst xx; Brasilien, 23/7, 1/832/1988;
Amethyst xx; Schemnitz, CSFR, 24/1, 1/896/1988;
gelber Chalcedon auf Spat, (ohne Fundortangabe), 23/6, 1/806/1988;
Cerrussit x auf Galanit, Pribram, Böhmen, CSFR, 22/3, 1/600/1988;
Staurolith xx in Glimmerschiefer; Predigtstein bei Winkelsdorf, Mähren,
CSFR, 20/4, 1/296/1988;
85
Granat xx (Hessonit); Friedeberg bei Freiwaldau, 20/4, 1/312/1988;
Baryt xx, Felsobanya, Rumänien, 19/8, 1/161/1988;
Smaragd x auf Glimmerschiefer, Habachtal, Salzburg, 22/1, 1/564/1988,
Wulfenit x, (ohne Fundortangabe), 20/5, 1/337/1988;
Arsenkies x, (ohne Fundortangabe), 24/4, 1/1000/1988;
Eisenglimmer mit Kupferkies, (ohne Fundortangabe), 19/8, 1/167/1988;
Löllingit, Hüttenberger Erzberg, Schachtquerlager, Heinrich-Sohle, Revier
Lölling, 20/7, 1/392/1988;
Heulandit x, (ohne Fundortangabe), 21/1, 1/461/1988;
Zoisit x in Quarz; Krimmler Achental, Pinzgau, 21/2, 1/478/1988;
Bleiglanz xx, (ohne Fundortangabe), 22/3, 1/610/1988;
Lapis lazuli (pol.); Koktschatal, Badakschan, Afghanistan, 20/8, 1/412/88:
Molybdänglanz; Böhmen, CSFR, 24/3, 1/963/1988;
Apatit, (ohne Fundortangabe), 22/2, 1/595/1988;
Vanadinit xx, Old Puma Mine b. Fuskon, Pima Co; Arizona USA, 18/4,
1/1012/1988;
Skutterudit xx, Fazouta, Marokko, 23/2, 1/677/1988;
Lazulith; Werfen, Ani , Salzburg, 24/2, 1/939/1988;
Leucit xx, Vesuv, 20/1, 1/185/1988;
Zinkblende xx (gelb) in Baryt; Bleiberg, Kärnten (Spende Bergwerk Bleiberg), 18/4, 1/1024/1988;
Wollastonit (Kontaktmaterial aus dem Marmorbruch Odenwald), Auerbach a.d.
Bergstraße,
19/1, 1/8/1988;
Fassait xx, (ohne Fundortangabe), 21/4, 1/543/1988;
Agalmatholith, Schemnitz, CSFR, 22/1, 1/546/1988;
Adular xx; Frossnitz, Osttirol, 20/3, 1/290/1988;
Vesuvian, Böhmen, CSFR, 20/3, 1/270/1988;
Malachit mit Azurit; Saska, Banat, 24/2, 1/917/1988;
Kermesit xx; Sachsen, 21/3, 1/502/1988;
Zinnstein; Ehrenfriedersdorf, Erzberg, 20/6, 1/368/1988;
Arsenikalkkies Breitenbrunn b. Schwarzenberg, Erzgbg., 21/1, 1/456/1988;
Moosachat, Vivianit in Ton; Attersee, 24/1, 1/906/1988;
Amethyst xx; Minas Geraes, Brasilien, 23/4, 1/766/1988;
Epidot xx, (ohne Fundortangabe), 19/6, 1/115/1988;
Zippeit, Uranblende, Erzgebirge, 22/3, 1/603/1988;
Bergkristall x; St. Gotthard, Schweiz, 24/1, 1/887/1988;
Ruinenmarmor, pol. Florenz, Italien, 19/3, 1/66/1988;
Tremolit; Schweiz, 22/1, 1/551/1988;
Willerit xx; Altenberg b. Aachen, 21/2, 1/479/1988;
Zinkblende, England, 21/2, 1/470/1988;
Dravit xx, (ohne Fundortangabe), 22/4, 1/618/1988;
Rauchquarz x; Mt. Blanc, Schweiz, 23/4, 1/757/1988;
Bandachat; pol. Brasilien, 23/5, 1/779/1988;
Fluorit xx; Wheardale, England, 19/4, 1/80/1988;
Nephelin xx; Bodhornberg, Böhmen, CSFR, 24/1, 1/884/1988;
Rosenquarz, Rabenstein, 23/8; 1/855/1988;
86
Wulfenit xx; Bleiberg, Kärnten, 18/6, 1/1077/1988;
Hornstein; Mauer b. Wien, 23/8, 1/853/1988;
Sonnenstein (Avanturin); Tvedestrand Norwegen, 21/4, 1/529/1988;
Edelopal in Matrix; Zinapan, Mexiko, 23/6, 1/815/1988;
Fluorit, Freiberg, Sachsen, 20/1, 1/179/1988;
Wardit, Wolfsberg bei Spittal a.d.Drau, 19/6, 1/123/1988;
Antimonit, strahlig; Schemnitz, CSFR, 23/8, 1/854/1988;
Apatit x (x Sauberg b. Ehrendriedersdorf, Sachsen), 20/7, 1/386/1988;
Pseudophit, (ohne Fundortangabe), 20/5, 1/343/1988;
Rhodonit xx, (ohne Fundortangabe), 20/3, 1/283/1988;
Lievrit x; Griechenland, Serivos, 20/2, 1/241/1988;
Dolomit xx auf Siderit, (ohne Fundortangabe), 23/2, 1/697/1988;
Nephrit; Schlesien, 22/1, 1/568/1988;
Hauyn i. Basaltlava, Eifel, Niedermending, 22/1, 1/555/1988;
Hornblende x, Buckow, Böhmen, CSFR, 20/3, 1/275/1988;
Bertrandit xx i. zersetztem Beryll, Bisek, Böhmen, CSFR, 19/7, 1/128/88;
Pharmakolith x a. Calcit m. Markasit, Neurede, 20/8, 1/414/1988;
Pleonast (schwarzer Spinell); Tirol, 19/7, 1/134/1988;
Dravit xx i. Glimmerschiefer; Dobrava, Kärnten, 23/2, 1/679/1988;
Jaspis, pol.; Baden-Baden, 23/7, 1/835/1988;
Melilith xx u. Pleonast xx; Mte. Somma Vesuv, Italien, 20/5, 1/324/1988;
Baryt,, Spittal a.d.Drau, Kärnten, 19/2, 1/35/1988;
Eisenglanz xx; Gr. Neue Hardt b. Weidenau, Sieg., 22/4, 1/617/1988;
Manganspat xx; Gr. Wolf b. Herdorf, 21/2, 1/468/1988;
Feuerstein, Rügen, 23/7, 1/765/1988;
Kupferkies xx (Sphenoide); Pente b. Osnabrück, 24/3, 1/962/1988;
Kupferkies xx; Gr. Viktoria b. Sittfeld, Kr. Siegen, 24/4, 1/981/1988;
Kupferkies xx a. Dolomit xx; Aurora, Ilinois, USA, 24/1, 1/907/1988;
Kupferkies xx; Gr. Friedrich Wilhelm b. Herdorf, Westerw., 24/2, 1/929/88;
Hornblende xx i. Basalttuff; Wolfsbg. i. Böhmen, CSFR, 22/4, 1/635/88;
Zinkblende xx; Gr. Merkur b. Ems. 21/1, 1/439/1988;
Zinkblende xx a. Kupferkies; Gr. San Fernando b. Herdorf, 21/3, 1/497/88;
Zinkblende xx (Tetraeder) m. Bergkristall a. Ankerit, Pente, Bez. Osnabrück, 21/2, 1/487/1988;
Petalit; Veruträsk b. Boliden, N.-Schweden, 20/4, 1/313/1988;
Embolit xx (Chlor-Bromsilber); Leadville, Colorade, USA, 22/2, 1/594/88;
Silberglanz a. Speisekobalt xx; Schneeberg, Sachsen, 22/2, 1/593/1988;
Topas x; Minas Geraes, Brasilien, 20/2, 1/231/1988;
Aquamarin x, Minas Geraes, Brasilien, 20/2, 1/217/1988;
Axinit xx, Striegau i. Schlesien, 24/1, 1/888/1988;
Fluorit xx (111); Artenberg b. Steinach, Kinzigtal, 19/4, 1/88/1988;
Boulangerit; Grube Silberwiese b. Oberlahr, Westerwald, 20/7, 1/391/88;
Baryt xx; Pribram, Böhmen, CSFR, 20/1, 1/190/1988;
Cerussit xx; Tsumeb, S.-W. Afrika, 23/3, 1/730/1988;
Achat (Festungsachat); Brasilien, 23/5, 1/774/1988;
Hyalith, Waltsch, Böhmen, CSFR, 23/5, 1/786/1988;
Axinit xx; Obira, Bungo, Japan, 24/1, 1/885/1988;
87
Melanit x, (ohne Fundortangabe), 20/2, 1/221/1988;
Nephrit (Geschiebe); aus dem alten Murgeschiebe bei Graz, Stmk., 20/2,
1/218/1988;
Olivin, geschliffen, Kapfenstein, Stmk., 22/3, 1/611/1988;
Lievrit x, (ohne Fundortangabe), 20/3, 1/271/1988;
Turmalin x, rosa, (ohne Fundortangabe), 20/2, 1/223/1988;
Pikrosmin; Prägratten, Tirol, 22/1, 1/554/1988;
Comptonit u. Analcim; Kalchberg b. Triebsch, Böhmen, CSFR, 22/2, 1/598/88;
Kampylit, (ohne Fundortangabe), 20/2, 1/242/1988;
Senarmontit x; Constantina, Algier, 21/3, 1/496/1988;
Kalkspat xx mit Samtblende auf Dolomit; Pribram, Böhmen, CSFR, 18/6,
1/1080/1988;
Malachit, traubig, (ohne Fundortangabe), 24/3, 1/954/1988;
Rhodochrosit xx; Kapnik, Rumänien, 18/5, 1/1029/1988;
Calcit xx; Bleiberg, Kärnten, 20/1, 1/183/1988;
Puddingstein; Pirna b. Dresden, 23/5, 1/780/1988;
Edelopal; Australien, 23/8, 1/863/1988;
Jaspis, Kozakow, Böhmen, CSFR, 23/7, 1/852/1988;
Natrolith, Böhmen, Leipa, CSFR, 22/2, 1/584/1988;
Jaspis, Brasilien, 23/7, 1/831/1988;
Wolframit x; Schlaggenwald, 20/5, 1/338/1988;
Siderit xx mit Zinkblende xx, Pribram, CSFR, 18/5, 1/1031/1988;
Vanadinit xx, Bleiberg, Kärnten, 18/4, 1/1013/1988;
Diopsid, Greiner, Tirol, 19/2, 1/49/1988;
Gips x mit Schwefel, (ohne Fundortangabe), 19/6, 1/122/1988;
2 Stück: brauner und schwarzer Ölschiefer, Seefeld, Tirol, 24/2, 1/940/88;
Moosachat; Indien, 20/2, 1/232/1988;
Grüner Turmalin; Minas Geraes, Brasilien, 20/2, 1/227/1988;
Kupfer, gediegen; Houghton, USA, 24/4, 1/988/1988;
Almandin x; Alaska, USA, 21/3, 1/511/1988;
Gold gediegen, Kremnitz, 24/2, 1/923/1988;
Katzenauge, (ohne Fundortangabe), 24/1, 1/889/1988;
Rubellit x; Mursinka, Ural, UdSSR, 19/2, 1/50/1988;
Spateisenstein xx; Pribram, Böhmen, CSFR, 18/4, 1/1011/1988;
Albit (Apophyllith) xx, (ohne Fundortangabe), 20/1, 1/198/1988;
Dravit xx a. Margarodit, (ohne Fundortangabe), 20/3, 1/268/1988;
Miargyrit (Rubinblende) xx, Pribram, CSFR, 22/3, 1/602/1988;
Gips mit eingeschlossener Ähre; Sachsen, 19/8, 1/144/1988;
Amphodelit, Tunaberg, Schweden, 22/1, 1/565/1988;
Cocellin; Bor. Serbien, Jugoslawien, 24/4, 1/989/1988;
Quarz-Breccie, (ohne Fundortangabe), 23/5, 1/783/1988;
Kaolin x Pseudomorphose nach Orthoklas (Baven.Zwill.) Thrg. Wald, 20/3,
1/284/1988;
Libethonit xx; Libethon, Ungarn, 20/6, 1/365/1988;
Anargit; Brixlegg, Tirol, 24/1, 1/909/1988;
Volzin in Bleiglanz, Bende; Joachimstal, 21/2, 1/483/1988;
Humboldilith auf Lava, Hirschenberg a. Rhein, 18/5, 1/1036/1988;
Evansit; Zelesnik, Ungarn, 19/4, 1/91/1988;
88
Andalusit x rait Mukovit überzogen, Lienz, Tirol, 19/2, 1/43/1988;
Vesuvian xx; Pfitsch, Tirol, 18/4, 1/1006/1988;
Sanidin xx auf Trachyt; Drachenfels i. Siebengebirge, 20/3, 1/291/88;
Arsenkies, eingewachsene xx; Mitterberg, Salzburg, 19/4, 1/93/1988;
Jaspis; Kandern, Baden, 23/5, 1/784/1988;
Kupferkies xx auf Eisenspat, Siegen, Westfalen, 24/3, 1/964/1988;
Chrysokoll, Hillside, Arizona, USA, 21/2, 1/453/1988;
Rhodonit; Schabrowa, 20/3, 1/267/1988;
Sarder, (ohne Fundortangabe), 23/5, 1/785/1988;
Strontionit, Leogang, Salzburg, 23/2, 1/678/1988;
Fahlerz
xx auf Siderit, Horhausen, Westerwald, 23/3, 1/728/88;
Edelopal i. Rhyolith; Zimapan, Mexiko, 23/6, 1/814/1988;
Zinkblende, derb, mit Quarzader, Grube Merkur bei Ems, Nassau, 21/3,
1/495/1988;
Magnesit xx (Breunerit), Rhomboeder, in Talk; Greiner, Tirol, 23/2, 1/696/1988;
Margarit auf Smirgel, Insel Naxos, Griechenland, 20/6, 1/355/1988;
Prismatin xx, Freiberg - Sachsen, 19/1, 1/6/1988;
Goethit, var. Rubinglimmer; Brachbach, Bez. Siegen, 20/1, 1/187/1988;
Chloanthit xx (Weißnickelkies); Schneeberg, Sachsen, 21/3, 1/494/1988;
Braunit x. auf Hausmannit, Ohrenstock; Thüringen, 23/3, 1/708/1988;
Scheelit x auf Quarz x; Zinnwald, Erzgebirge, 21/1, 1/462/1988;
Edelopal; Mexiko, 23/7, 1/840/1988;
Brookit x auf Quarz; Maderanertal, Schweiz, 23/3, 1/733/1988;
Hornblende x; Luckov, Böhmen, CSFR, 20/3, 1/276/1988;
Dioptas x; Guchab, Olivi Co.; Südwestafrika, 24/2, 1/924/1988;
Strahlstein; Zechgrund im Riesengebirge, 22/1, 1/544/1988;
Malakolith (Salit); Schwarzenberg i. Sachsen, 22/4, 1/626/1988;
Pyrit xx (Pent.-Dodek) mit Zinkblende; Elba, 20/8, 1/429/1988;
Pyrit xx, Oktaeder; Trafersella, Piemont, 20/7, 1/406/1988;
Edelopal, Mexiko, 23/6, 1/815/1988;
Feueropal, Georgia, USA, 20/2, 1/208/1988;
Achat, poliert; Brasilien, 23/7, 1/828/1988;
Proustit xx m. Silberkies; Freiberg i. Sachsen, 22/2, 1/573/1988;
Falkmanit m. Kupferkies; Grube Bayerland, Waldsassen i. Bayern, 24/2,
1/928/1988;
Zirkon x, Renfrew, Canada, 20/2, 1/240/1988;
Leucit, freier xx, Arrica i. Albaner Gbge. 20/1, 1/186/1988;
Raseneisenerz, Vaskö, Ungarn, 20/1, 1/176/1988;
Kieselschiefer (Lydit) mit Quarzzügen; Klaustal a. Harz, 24/1, 1/897/88;
Talkschiefer, Mautern, 19/2, 1/24/1988;
Tetraedrit xx; Liskeard, Cornwall, 23/3, 1/716/1988;
Gold, gediegen; Verespatak, Rumänien, 24/4, 1/990/1988;
Smaragd x, (ohne Fundortangabe), 22/1, 1/553/1988;
Doppelspat, Island, 20/5, 1/329/1988;
Epidot x, (ohne Fundortangabe), 20/2, 1/226/1988;
Spessartin xx, Furtschagel, Schleglistal, 23/8, 1/877/1988;
Markasit ? Zapfen (Shamrak), Westfalen, 20/7; 1/399/1988;
89
Pyromorphit xx grün; Pribram, CSFR, 18/5, 1/1044/1988;
Pyromorphit xx, gelblich; Schlaggenwald, 18/5, 1/1045/1988;
Polymignyt in rötlichem Zirkon; Norwegen, 23/6, 1/816/1988;
Parargillit, Helbingfors. , 20/4,' 1/310/1988;
Allagit, Elbingerode, Harz, 20/6, 1/354/1988;
Praveolith, Brätke, Norwegen, 23/3, 1/735/1988;
Sillimanit mit Chrysoberyll x; Marschendorf, 19/2, 1/39/1988;
Chrysopras Prasopal; Hosemitz, Schlesien, 23/8, 1/867/1988;
Rauchquarz-Geode, (ohne Fundortangabe), 20/5, 1/325/1988;
Sprudelstein, poliert; Karlsbad, CSFR, 20/5, 1/334/1988;
Fuchsit auf Hornblende; Rothkopf, Zillertal, 23/1, 1/646/1988;
Amethyst xx mit Achat, poliert; Brasilien, 23/7, 1/838/1988;
Magnetit x; Zillertal, 20/2, 1/237/1988;
Grossular xx; Dognacka bei Reschitzka, Ungarn, 21/3, 1/503/1988;
Pyrolusit, Thüringen, 23/3, 1/709/1988;
Magnetit xx; Morawitza, 21/1, 1/435/1988;
Tetraedrit xx mit Zinkblende, (ohne Fundortangabe), 23/4, 1/743/1988;
Diopsid x; Breitenbrunn, Sachsen, 20/2, 1/243/1988;
Disthen x mit Almandin u. Biotit; Radenthein, 19/6, 1/114/1988;
Gips xx; Hallstatt, 19/7, 1/138/1988;
Anatas x auf Prasem, Aukogel, 22/3, 1/613/1988;
Turmalin, grün (Verdelith); Minas Geraes, Brasilien, 18/6, 1/1078/88;
Zinnstein xx mit Scheelit xx a. Quarz, Zinnwald, 20/8, 1/419/1988;
Zinkblende xx, Galmei, Bleigîanz, Pyrit u. Calcit xx; Sterzing, Südtirol, 23/4, 1/741/1988;
Anthophyllit, Biotit m. Granaten, Portugal, 22/1, 1/549/1988;
Opal in Magnesit ausgeschieden,Abteital, Tragöß, 23/6, 1/807/1988;
Nickelserizit Mitterbergbau, Mühlbach, 19/6, 1/124/1988;
Silberfahlerz, Silberbergbau im Zillertal, 18/5, 1/1046/1988;
Mimetasit (Arsenbleispat); Pribram, Böhmen, CSFR, 19/8, 1/153/1988;
Kokkolith; Golling, 20/4, 1/317/1988;
Pyrit; Kubwang a.d. Teichen, 19/6, 1/120/1988;
Seifenstein, Karner-Alpen, 20/3, 1/260/1988;
Zirkon xx i. Gestein; Minsk Ural, UdSSR, 19/2, 1/40/1988;
Magnetkies x i. Gestein; Schweden, 20/5, 1/339/1988;
Chloanthit mit Annabergit, Siegen, Westfalen
21/2, 1/474/1988;
Granat xx u. Glimmerschiefer; Zillertal, 23/8, 1/874/1988;
Chabasit xx; Austig, Böhmen, CSFR, 23/1, 1/659/1988;
Bergkristall x; St. Gotthard, Schweiz, 23/8, 1/866/1988;
Rotzinkerz; Durange Mexiko, 21/1, 1/465/1988;
Beraunit; Althart b. Zlabingen, 19/1, 1/17/1988;
Lazulith, poliert; Freßnitzgraben b. Krieglach, 24/2, 1/941/1988
Calcit xx; Egremount, 19/3, 1/64/1988;
Fluorit xx (gelb) mit Kupferkies; Marienberg, Sachsen, 19/4, 1/97/1988;
Labradoriti Kiew, UdSSR, 19/1, 1/11/1988;
Erzbergit x, Steir. Erzberg, 23/2, 1/681/1988;
Titaneisen, Renssfrew, Canada, 21/2, 1/467/1988;
90
Gips x; Eiselben, Sachsen, 19/8, 1/146/1988;
Fluorit xx (im UV-Licht blau fluoreszierend mit Sphalerit-Einschluß);
Weardale, Dürhorn, 19/4, 1/83/1988;
Klinochlar, Stubachtal, 20/5, 1/326/1988;
Rhodochrosit x; Argentinien, 21/2, 1/480/1988;
Moosachat, poliert, Indien, 23/8, 1/857/1988;
2 Stück Andradit auf Skarnfels; (ohne Fundortangabe), 20/4, 1/321/1988;
Albit xx, (ohne Fundortangabe), 20/4, 1/295/1988;
Zirkon x i. Gestein; Renfrew, Canada, 19/2, 1/41/1988;
Enhydros, Uruquay, 23/8, 1/858/1988;
Tetraedrit xx; Pribram, Böhmen, CSFR, 22/3, 1/615/1988;
Psilomelan, knollig, Rhonitz, 21/1, 1/443/1988;
Menilit; Menilmontant. b. Paris, 23/7, 1/842/1988;
Mellit xx; Malöwka, Goua Roula, 20/2, 1/204/1988;
Rotbleierz x; Tasmanien, 20/2, 1/239/1988;
Amazonenstein x (Zwilling), Floribant, 19/2, 1/30/1988;
Periklin xx; Habachtal, Salzbg., 20/3, 1/256/1988;
Bergholz; Hocheisen, Stubachtal, 22/4, 1/640/1988;
Smaragd xx im Biotitschiefer, Habachtal, 19/1, 1/18/1988;
Desmin xx (gelb); Striegau, Schlesien, 23/1, 1/657/1988;
Antimonblende (Kermesit, Rotspießglanzerz); Braunsdorf, Sachsen, 21/3,
1/500/1988;
Hartit auf Ixiolith; Voitsberg, Stmk., 24/4, 1/991/1988;
Rhodonit, Langban, Schweden, 20/3, 1/278/1988;
Vesuvian xx, Canzorolli, Italien, 18/4, 1/1002/1988;
Pyrargyrit (Antimonsilberblende), Andreasberg, Harz, 23/4, 1/740/1988;
Millerit (derb); Zinkwand b. Schladming, 21/1, 1/438/1988;
Gersdorffit (Arsennikelglanz) und Rotnickelkies; Schladming, 21/1,
1/463/1988;
Auripigment in Gutensteiner Kalk, Diebengraben b. Schloß Stein ob
Dellach, Drautal, Kärnten, 23/3, 1/710/1988;
Cabrerit xx, Laurion, Griechenland, 21/2, 1/481/1988;
Gold (verlarzt) in Kohle; Verespatak, Rumänien, 24/2, 1/910/1988;
Zinkit, (ohne Fundortangabe), 20/2, 1/210/1988;
Braunit xx; Ilmenau, Thrg., 23/3, 1/727/1988;
Disthen Biotit, (ohne Fundortangabe), 20/3, 1/287/1988;
Gold (gediegen) in Hornstein-Porphyr (poliert); Schemnitz, CSFR, 24/4,
1/992/1988;
Zinkblende xx mit Quarz u. Kalkspat, Claustal, Harz, 21/3, 1/493/1988;
Gold (gediegen) auf Quarz; Rauries, Goldberg, 24/3, 1/965/1988;
Bergkristall mit Libelle; Prägraten, 23/4, 1/753/1988;
Apophyllit (Albin) xx in Phonolith; Außig, CSFR, 23/1, 1/656/1988;
Argentit (Silberglanz) auf Quarz; Schemnitz, CSFR, 23/2, 1/682/1988;
Gold (verlarst) in Schwefelkies; Schemnitz, CSFR, 22/2, 1/575/1988;
Desmin x; Morowiza, 20/2, 1/234/1988;
Malachit mit Azurit x über Rotkupfererz; Schneeberg i. Sw. Grube 24/2,
1/942/1988
91
Festungsachat; Minas Geraes, Brasilien, 23/6, 1/808/1988;
Tigerachat; Minas Geraes, Brasilien, 23/5, 1/772/1988;
Muskowit traubig; Tsuraeb, SW-Afrika, 20/2, 1/252/1988;
Trumalin x (lichtgrün); Mesagrande, Californien, USA, 22/4, 1/619/1988,
Vesuvian xx (grün); Cziklova, Banat, 18/4, 1/1007/1988;
Vesuvian xx (lichtgrün); Cziklova, Banat, 18/4, 1/1007/1988;
Coelestin xx i. Muschelkalk; Rudersdorf bei Berlin, 22/1, 1/545/1988;
Fluorit xx; Cumberland, Alston Moor, 19/4, 1/98/1988;
Descloizit xx; Elifantsfontain, SW-Afrika, 23/2, 1/683/1988;
Descloizit xx auf Kalkstein; Hoch Ober Kärnten, 23/1, 1/671/1988;
Pyrit xx (Pentagon-Dodekaeder); Larga-Grube, Ungarn, 20/7, 1/407/1988;
Jordanit, Schalenblende u. Pyrit; Wilsloch, Baden, 23/2, 1/700/1988;
Seladonit; Seiseralm, Italien, 23/5, 1/771/1988;
Smaragd x; Habachtal, 21/4, 1/540/1988;
Dolomit x (Zwilling); Sunk b. Trieben, Stmk., 18/6, 1/1079/1988;
Feueropal in Lipar.it, Simav-Tal, Türkei, 23/5, 1/789/1988;
Adamin xx, arsenhaltig im UV-Licht glänzend,; Mazimi Durango, OjujetaMine, 19/4, 1/94/1988;
Howlit, poliert; Californien, USA, 21/4, 1/526/1988;
Sodalith, poliert, in Syenit, Canada, 21/2, 1/471/1988;
Hämatit (Roter Glaskopf); Egremount, Cumberland, 18/6, 1/1075/1988;
Nephrit, poliert; Brunner Fluß, Neuseeland, 20/5, 1/328/1988;
Malachit xx auf Cerussit xx; Arizona, USA, 24/2, 1/943/1988;
Dendriten in Achat; Brasilien, 24/1, 1/898/1988;
Rubellit xx in Seridolith; Pala, San Diego, Kalifornien, 22/4, 1/625/1988;
Epidot (Pistazit) in Epidotschiefer; Knappenwand im Sulzbachtal, 23/8,
1/859/1988;
Dolomit xx; Tsumeb, SW-Afrika, 18/6, 1/1074/1988;
Baryt xx; Frizinglon, Cumberland, 19/2, 1/45/1988;
Tennantil xx; Huaron, Peru, 23/3, 1/726/1988;
Phosphorit - Kugel; Podolien, Rußland, 18/4, 1/1008/1988;
Calcedon-Geode; Florida, USA, 23/6, 1/796/1988;
Antimonit xx; Schlaining, Burgenland, 22/3, 1/609/1988;
Enhydros; Uruquay, 20/4, 1/323/1988;
Pandermit; Panderina, Kl.-Asien, 21/4, 1/530/1988;
Tophroit mit Franklinit; Franklin, New Yersey, USA, 21/3, 1/499/1988;
Millerit xx (nadelfg.); Sterling-Mine, New York, USA, 21/1, 1/442/1988;
Apatit x (gelbgrün); Durango, Mexiko, 20/7, 1/380/1988;
Antimonit xx; Schlaining, Burgenland, 21/4, 1/518/1988;
Kaolin; Karlsbad, CSFR, 22/1, 1/556/1988;
Erzbergit; Steir. Erzberg, 23/2, 1/694/1988;
Spodumen x (rosa), (ohne Fundortangabe), 20/1, 1/181/1988;
Magnesit xx; Sunk b. Trieben, Stmk., 23/1, 1/670/1988;
Citrin xx auf Milchquarz; Gerlos, 23/7, 1/843/1988;
Citrin xx; Rauris, 23/8, 1/865/1988;
Turmalin xx i. Granat. Bayern, 23/1, 1/651/1988;
Prehnit, traubig. Buffaure, Fassatal, Südtirol, 20/2, 1/233/1988;
92
Leucit xx, (ohne Fundortangabe), 20/2, 1/238/1988;
Fluorit, Durchschnitte deh. einen Kristall mit Wachstumslinien, Rabenstein im Sarntal, 22/2, 1/592/1988;
Vanadinit, (ohne Fundortangabe), 24/4, 1/1001/1988;
Datolith xx; Andreasberg, 20/7, 1/398/1988;
Wolframit xx auf Quarz, Felsöbanja, Rumänien, 18/5, 1/1033/1988;
Stolzit xx auf Quarz; Brunnwald, Erzgebirge, 18/6, 1/1064/1988;
Thomsonit xx auf Phillipsit; Bernitzgrün bei Markneukirchen i. Vogtland,
23/2, 1/704/1988;
Silberglanz (mit Pyrit überzogen) i. Gestein; Schemnitz, CSFR, 23/2,
1/680/1988;
Thomsonit; Kilpatrik, Schottland, 20/1, 1/172/1988;
Bergkristall mit Gilbertit, Sauberg b. Ehrenfriedersdorf i. Erzgeb.,
20/3, 1/258/1988; .
Prehnit; Hydro-Steinbruch, Koprivka, 22/3, 1/599/1988;
Embolit xx; Chanarcillo, Chile, 22/3, 1/604/1988;
Spinell x; Amity, New York, USA, 22/4, 1/634/1988;
Heulandit in Melaphyr; Alpe Giumella, Monzoni, Fassatal, Tirol, 22/2,
1/581/1988;
Kupferglanz xx; Redruth, Cornwall, 24/3, 1/957/1988;
Natrolith xx; Apophyllit und Calcit in Phonolith; Marienberg bei Außig
i. Böhmen, CSFR, 18/6, 1/1076/1988;
Natrolith xx; Salesel i. Böhmen, CSFR, 22/2, 1/583/1988;
Calcit xx; St. Andreasberg, Harz, 18/5, 1/1051/1988;
Manganit xx; Ilfeld a. Harz, 23/3, 1/736/1988;
Braunbleierz, Braubach, Deutschland, 18/5, 1/1052/1988;
Grünbleierz xx (Pyromosphit); Gr. Hofgrund, Schauinsland, Baden, 18/5,
1/1043/1988;
Whewellit xx (Zwilling) auf Calcit; Burgk b. Dresden, 24/1, 1/908/1988;
Zirkon x, Freenzan-Mine, Colorado, USA, 19/8, 1/149/1988;
Zinnober, Gomor, Ungarn, 18/6, 1/1065/1988;
Albit'xx, Zöplau, 20/4, 1/300/1988;
Ixolith; Hart b. Gloggnitz, NÖ., 24/2, 1/930/1988;
Fasersalz; Hallstatt, 19/8, 1/147/1988;
Faser-Polyhalit; Hallstatt, 19/8, 1/148/1988;
Diopsid x, (ohne Fundortangabe), 19/2, 1/36/1988;
Steinsalz, (Bändersalz mit Salzaugen); Hallstatt, 19/1, 1/12/1988;
Fasergips; Hallstatt, 19/8, 1/141/1988;
Rhätizit; Rematen, Pfitschtal, Tirol, 20/3, 1/266/1988;
Anhydrit (Miriazit) Kristallin; Hallstatt, 19/2, 1/27/1988;
Proustit xx; Freiberg, Sachsen, 19/2, 1/28/1988;
Hessit; Ural, UdSSR, 20/6, 1/371/1988;
Uranophan auf Stinkfluorit; Wölsendorf, Bayern, 18/2, 1/1092/1988;
Cronstedtit; bei Leoben, Stmk., 20/5, 1/335/1988;
Tetraedrit xx a. Quarz; Kapnik, Rumänien, 24/2, 1/911/1988;
Brandisit; Fassatal, Italien, 21/3, 1/492/1988;
Pseudophit; bei Budweis, CSFR, 20/6, 1/377/1988;
Nagyagit xx; Nagyag, Ungarn, 24/1, 1/899/1988;
93
Triplit (Eisenpecherz); Mähren, CSFR, 19/7, 1/136/1988;
Permin xx; Zermatt, Schweiz, 20/6, 1/378/1988;
Sylvanit; Nagyag, Ungarn, 18/4, 1/1014/1988;
Flußspat x farblos; Sarntal, 19/4, 1/96/1988;
Erzbergit; Steir. Erzberg, 20/6, 1/352/1988;
Aragonit, traubig, Steir. Erzberg, 22/2, 1/585/1988;
Calcit, Rhomboeder, Spaltstück; Steir. Erzberg, 20/2, 1/203/1988;
Limonit ("Blauerz"); Steir. Erzberg, 19/4, 1/103/1988;
Lyoit (Kieselschiefer); Steir. Erzberg, 19/1, 1/9/1988;
Siderit, hell; Steir. Erzberg, 18/5, 1/1032/1988;
Breccie (Ankerit u. Aragonit); "Steirisches Kietzenbrot", Steir. Erzberg,
20/8, 1/420/1988;
Kampylit mit gediegenen Arsen auf Quarzit; Dry Gill, Cumberland, 20/1,
1/188/1988;
Selenblei (Clausthalit); Lasbach a. Harz, 18/4, 1/1016/1988;
Mimetesit xx; Tsumeb b. Otavi, SW-Afrika, 19/8, 1/163/1988;
Uranocircit xx; Bergen b. Ölsnitz i. Vogtland, 18/2, 1/1094/1988;
Cronstedtit xx; vom Reußengang, Kuttenberg, Böhmen, CSFR, 20/5, 1/327/88;
Krennerit; Calgorlie, W-Australien, 18/4, 1/1021/1988;
Anglesifxx; Monte Poni, Sardinien, 19/8, 1/169/1988;
Sylvanit (Schrifterz); Offenbanya, Rumänien, 18/4, 1/1022/1988;
Rutil xx in Quarz; Großvenediger, Warnstorfer-Hütte, 20/7, 1/402/1988;
Granat xx in Glimmerschiefer; Obergurgel, Ötztal, 19/2, 1/26/1988;
Kalkspat (Papierspat); (ohne Fundortangabe), 22/2, 1/576/1988;
Spodumen; Tirol, 19/1, 1/3/1988;
Aragonit xx, (ohne Fundortangabe), 19/3, 1/61/1988;
Chrondrodit; Pargas, Finnland, 20/4, 1/301/1988;
Chromit; N-Albanien, 23/3, 1/711/1988;
Klinochlor; Zirbitzkogel, 20/5, 1/344/1988;
Pyrolusit mit Kupferkies, (ohne Fundortangabe), 20/8, 1/415/1988;
Amianth (Asbest), (ohne Fundortangabe), 20/3, 1/261/1988;
Anhydrit xx; Hallein, 19/1, 1/7/1988;
Chrysoberyll, (ohne Fundortangabe), 20/2, 1/215/1988;
Sanidin xx in Trachyt; Drachenfels, Siebenbürgen, Rumänien, 20/3, 1/255/88;
Sillimanit; Gellivara, Schweden, 20/4, 1/309/1988;
Fuchsit; Hollersbach, Salzburg, 20/3, 1/264/1988;
Anthophyllit; Dürnstein, 19/1, 1/15/1988;
Aragonit, Erzberg, Steiermark, 22/2, 1/578/1988;
Diallag; bei Wörgl, 22/4, 1/624/1988;
Kieselsinter; Island, 20/4, 1/311/1988;
Anhydrit; Hallstatt, 19/1, 1/2/1988;
Glaukophan; Susatal, Piemont, Italien, 21/4, 1/525/1988;
Pyrophyllit; Beresowsk, Ural, UdSSR, 21/4, 1/533/1988;
Stephanit xx (Sprödglaserz); Pribram, CSFR, 23/1, 1/669/1988;
Adular xx auf Rauchquarz xx; St. Gotthard, Schweiz, 23/8, 1/856/1988;
Anatas x auf Bergkristall xx; Griesental, 23/7, 1/752/1988;
Citrin mit Dendriten; Brasilien, 23/6, 1/799/1988;
94
Cuprit x, Oktaeder in Malachit umgewandelt, (Chessy), Lyon, 20/2, 1/228/88;
Achat, poliert; Brasilien, 23/6, 1/798/1988;
Achat mit Heulandit umsäumt; Giumella, Fassatal, Tirol, 23/5, 1/773/88;
Korallenachat; Muglitztal, Sachsen, 23/6, 1/797/1988;
Azurit x; Morgmit, Arizona, USA, 24/3, 1/956/1988;
Pharmakolith xx auf Sidert; Neurode, Eulengebirge, 20/8, 1/417/1988;
Descloizit xx mit Vanadinit; Mumbre Mine, Arizona, USA, 20/6, 1/375/88;
Topas xx, 2 Stück; Minas Geraes, Brasilien, 20/2, 1/230/1988;
Analcim xx auf Toneisenstein; Duingern Hannover, 20/1, 1/192/1988;
Smaragd x in Glimmerschiefer; Habachtal, Pinzgau, Salzburg, 22/1,
1/552/1988;
Brookit xx; Riedertobel, Bristonstock, Ct. Uri. Schweiz, 23/3, 1/734/1988;
Scheelit xx; Zinnwald i. Erzgebirge, 20/8, 1/426/1988;
Skapolith xx, Lauvinkari, Finnland, 20/2, 1/250/1988;
Anatas xx; Riedertobel, Schweiz, 23/3, 1/729/1988;
Willemit; Franklin, Furnaee, New Yercy, USA, 21/1, 1/441/1988;
Dioptas xx; Belgisch Kongo, 24/3, 1/953/1988;
Apophyllit xx rosa, Guanajuato, Mexico, 22/2, 1/574/1988;
Türkis in Kieselschiefer; Ölsnitz i. Vogtland, 20/4, 1/297/1988;
Psilomelan; Daaden b. Siegen, 20/8, 1/424/1988;
Euklas x; Minas Geraes, Brasilien, 19/2, 1/38/1988;
Eisenglanz xx; Insel Elba, 19/8, 1/165/1988;
Holzopal, derb; Arizona, USA, 23/8, 1/870/1988;
Cerussit xx; Grube Friedrichssegen bei Braunbach i. Nassau, 23/2, 1/719/88;
Myelin (Kaolin) auf Magnetit, Roschitz, 19/2, 1/23/1988;
Zinkblüte; Raibl, Jugoslawien, 24/4, 1/997/1988;
Harmotom xx; Andreasberg a. Harz, 23/2, 1/695/1988;
Bournonit xx; Felsöbanya, Rumänien, 21/1, 1/451/1988;
Tinkal (Borax); Mon-ta-bei, Tibet, 20/2, 1/211/1988;
Chlorit; Kursingerhütte, Gr. Venediger, 20/5, 1/333/1988;
Kryolith m. Zinkblende; Ivigtut, Grönland, 21/4, 1/542/1988;
Gips xx; Helbra b. Wisleben, Hohenthal-Schacht, 19/8, 1/143/1988;
Fasersalz, rot; Hallstatt, 19/1, 1/21/1988;
Kupferkies mit Zinnober auf Phyllit, (ohne Fundortangabe), 18/6,
1/1066/1988;
Traubenquarz; Großvenediger, 23/6, 1/817/1988;
Asbest (Amianth), (ohne Fundortangabe), 19/6, 1/111/1988;
Feuerstein, bearbeitet; Redeltal bei Frankenburg, 23/8, 1/871/1988;
Goethit var. Nadeleisenerz, (ohne Fundortangabe), 19/8, 1/159/1988;
Calcit xx a. Baryt xx, (ohne Fundortangabe), 18/5, 1/1053/1988;
Calcit xx mit Quarz, (ohne Fundortangabe), 22/2, 1/577/1988;
Strahlstein, (ohne Fundortangabe), 22/4, 1/639/1988;
Brochantit xx;Tsumeb, SW-Afrika, 19/4, 1/79/1988;
Graphit; Schwarzbach, Böhmerwald, CSFR, 24/2, 1/922/1988;
Kalkspat xx (Blätterspat), (ohne Fundortangabe), 19/3, 1/68/1988;
Nakrit; Freiberg, Sachsen, 21/4, 1/541/1988;
Bergmilch, (ohne Fundortangabe), 23/1, 1/668/1988;
Rhötizit mi Biotit u. Granat; Greiner, Zillertal, 23/8, 1/878/1988;
95
Kämmererit in Serpentin; Pregg b. Kraubath, Stmk., 20/7, 1/383/1988;
Rhätizit; Keniaten; Pfitschtal, Südtirol, 20/4, 1/299/1988;
Kobaltblüte (Erytherin); Sallfeld, 19/3, 1/78/1988;
Ozokerit (Erdwachs); Boryslaw, Galizien, 24/3, 1/967/1988;
Bauxit; Ennstal, 23/1, 1/645/1988;
Markasit (Mergelnüsse), Auwald bei Attergau, 19/3, 1/71/1988;
Antimon gediegen, mit Valentinit xx; Allemont, Dauphine, Frankreich, 23/1,
1/667/1988;
Nakrit mit Apatit xx; Sauberg b. Ehrenfriedersdorf, 18/6, 1/1067/1988;
Bohnerz, Siegerland, 20/1, 1/189/1988;
Gagat; Unterlaussa, 24/2, 1/931/1988;
Carnotit i. Bauxit mit Bleichhöfen, Weißwasser bei Unterlaussa, 22/4,
1/638/1988;
Tetraedrit xx und Baryt xx und Quarz, Rumänien, 22/4, 1/620/1988;
Granat xx, (ohne Fundortangabe), 23/8, 1/879/1988;
Apatit xx; Ehren riedersdorf, 23/2, 1/693/1988;
Edelopal, eudomorphose nach Gips xx; Barcov-River, Queensland, 23/5,
1/827/1988;
Turmalin (Schörl), (ohne Fundortangabe), 22/4, 1/633/1988;
Achat, polierte Platte, Sachsen, 20/4, 1/308/1988;
Achat (Wolkenachat) mit Amethyst, Oberstein, 23/5, 1/795/1988;
Gem. Opal; NÖ. Waldviertel, 23/8, 1/868/1988;
Limonit (Roseneisenerz), Szirk, Ob. Ungarn, 18/5, 1/1947/1988;
Heteromorphit (Fadenerz); Pribram, Böhmen, CSFR, 19/2, 1/31/1988;
Kaemmererit; Kraubath i. Steiermark, 20/7, 1/385/1988;
Magnesit (derb); Kraubath, Stmk., 19/8, 1/154/1988;
Serpentin (hellgrün); Kraubath, Stmk., 22/4, 1/637/1988;
Skorodit xx mit Pittizit auf Löllingit; Hüttenberg, Kärnten, 20/6, 1/364/88;
Sonnenstein (Oligoklas); Starvären), Norwegen, 19/1, 1/5/1988;
Achat, polierte Platte, Brasilien, 24/1, 1/890/1988;
Bergkristall xx, Madagaskar
Flourit 2 farbig, Brasilien, 19/3, 1/77/1988;
Saphirquarz, poliert, (ohne Fundortangabe), 24/1, 1/900/1988;
Graphit; Jokatsk, Sibirien, UdSSR, 24/2, 1/924/1988;
Enargit; Colorado, USA, 20/8, 1/418/1988,
Faserkalk; Seis, Südtirol, 23/2, 1/692/1988;
Muskovit, (ohne Fundortangabe), 21/4, 1/522/1988;
Autunit xx; Autu in Südfrankreich, 18/2, 1/1097/1988;
Wollastonit in Obsidian ("Schneeflockenobsidian"); Nordamerika, Arizona,
USA, 22/1, 1/561/1988;
Rubin xx; Südafrika, 20/2, 1/213/1988;
Rhodochrosit, Argentinien, 21/2, 1/485/1988;
Hornblende stenglig, Matori, 22/4, 1/623/1988;
Hydrophan, (ohne Fundortangabe), 23/7, 1/850/1988;
Tropfstein, Adelsberger Grotte, Jugoslawien, 22/2, 1/587/1988;
Pyroxen (Diopsid), (ohne Fundortangabe), 22/4, 1/632/1988;
Quarz x, Mte. Rosa, 23/4, 1/754/1988;
96
Schwarzer Bimstein, (ohne Fundortangabe), 24/2, 1/932/1988;
Zinnober xx; Schwaz i. Tirol, 18/5, 1/1054/1988;
Wolferner Tobernit, (ohne Fundortangabe), 19/1, 1/16/1988;
Nephelin in Basalt, Feldbach, Stmk., 23/6, 1/818/1988;
Rhodonit xx auf Bergkristall, (ohne Fundortangabe), 21/3, 1/490/1988;
Phenakit x, (ohne Fundortangabe), 20/2, 1/245/1988;
Chiastolith Kreuzstein; Massachusets, 2 Stück, (ohne Fundortangabe),
20/2, 1/214/1988;
Turmalin (rot); Lajaas, 19/2, 1/51/1988;
Aragonit xx; Ungarn, 20/6, 1/361/1988; '
Türkis mit Pyrit xx, (ohne Fundortangabe), 19/7, 1/135/1988;
Wawellit; (ohne Fundortangabe), 19/2, 1/47/1988;
Coelestin, Raccalrautto, Sizilien, 19/4, 1/81/1988;
Gips (Schwalbenschwanz-Gips) sog. Marienglas, Sizilien, 19/8, 1/140/88;
Steinsalz x, Raccalmutto, Sizilien, 19/8, 1/145/1988;
Amethyst xx, Uruguay, 23/4, 1/763/1988;
Achat, Natur; Brasilien, 2 Stück, 23/4, 1/767/1988;
Uranalin xx (grün, 2 farbig); Brasilien, 19/2, 1/48/1988;
Kesselstein in einem Kupferrohr, 20/6, 1/370/1988;
Aquamarin x; Brasilien, 20/2, 1/224/1988;
Smaragd x; Südafrika, 22/1, 1/557/1988;
Rauchquarz x; Gallenstock, Schweiz, 23/4, 1/755/1988;
Calcit xx (Rhomboeder); Klausenpaß, 22/2, 1/579/1988;
Calcit x; Klausenbach, 20/7, 1/387/1988;
Rosenquarz, Brasilien, 23/7, 1/836/1988;
Asphalt mit Schwefel; Scafa b. Pescara, Italien, 24/2, 1/944/1988;
Chalcedon, geschnittene Platte; Brasilien, 23/5, 1/770/1988;
Chalcedon; Brasilien, 23/6, 1/819/1988;
Aragonit xx, Herrengrund, 18/6, 1/1073/1988;
Moldavit; Amerika, 20/2, 1/222/1988;
Zoisit mit Rubin; Kenia, 21/1, 1/444/1988;
Zinkspat, poliert; Tsumeb, SW-AFrika, 20/8, 1/411/1988;
Pyknit (Topas); Altenberg, Sachsen, 19/2, 1/33/1988;
Graphit, Passau, 24/2, 1/918/1988;
Togazolith; Wurlitz, Fichtelgebirge, Bayern, 21/4, 1/527/1988;
Witherit xx mit Alstonit xx; Hexham, Northcumberland, 18/6, 1/1068/88;
Hypersthen; Heinola, Finnland, 19/6, 1/116/1988;
Melanit xx; Pfitschtal, Tirol, 21/3, 1/491/1988;
Greenockit auf Zinkspat über Dolomit u. Bleiglanz; Innowa Kogel bei
Bansburg Rheinland, 20/1, 1/195/1988;
Leuchtenbergit xx; Slatuost, Ural, UdSSR, 20/5, 1/342/1988;
Kalktongranat'(weißer Granat) xx in Marmor, Auerbach, a.D. Bergstraße, 20/4, 1/307/1988;
Pyrolusit xx; Maranberg, Nassau, 20/8, 1/425/1988;
Markasit xx in Kalkspat; Schauinsland, Schwarzwald, 20/8, 1/416/1988;
Braunstein (Pyrolusit); Grube Coneondia bei Seibersbach unfern d. Kreuznach, 23/3, 1/724/1988;
Melanterit (Eisenwitriol); Kalifornien, USA, 19/3, 1/73/1988;
97
Wollastonit; Kinito, Finnland, 22/1, 1/548/1988;
Granat (Demantoid), xx, (ohne Fundortangabe), 23/8, 1/872/1988;
Gemeiner Granat xx; Waskö, Ungarn, 23/8, 1/860/1988;
Hessonit xx; Friedberg, 21/3, 1/504/1988;
Dioptas xx; (ohne Fundortangabe), 24/3, 1/950/1988;
Rotbleierz xx; Beresowsk, Ural, UdSSR, 23/3, 1/723/1988;
Fibroferrit; Copiapo, Chile, 21/4, 1/539/1988;
Pikromerit xx, Riedal, Hänigsen, 22/1, 1/559/1988;
Descloizit xx; Tsumeb, SW-Afrika, 23/2, 1/684/1988;
Tarmowitzit xx; Tsumeb, SW- Afrika, 20/7, 1/381/1988;
Opal; SW-Afrika, 23/7, 1/768/1988;
Chrysokoll, geschliffene Platte; Makwa Buba, Afrika, 24/3, 1/972/1988;
Chrysopal, Madagaskar, 24/1, 1/901/1988; '
Erzbergit; Steir. Erzberg, 20/5, 1/330/1988;
Natrolith xx; Island, 18/6, 1/1057/1988;
Turmalin x (rosa), (ohne Fundortangabe), 19/2, 1/53/1988;
Autunit xx; Mt. Spokane, Washington, USA, 18/3, 1/1082/1988;
Turmalin xx, Ostafrika, 22/4, 1/622/1988;
Turmalin; 1 Stück; Ostafrika, 19/2, 1/54/1988;
Kupferkies; Mitterberg, 18/5, 1/1037/1988;
Eisenglimmer; Mitterberg, 19/8, 1/156/1988;
Tropfstein (Stalagmit), Attersee, 22/3, 1/606/1988;
Malachit xx, pseudomorph n. Azurit xx; Tsumeb, SW-Afrika, 19/3, 1/76/88;
Smaragd x; SW.-Afrika, 19/2, 1/44/1988;
Pyrit xx; San Marino a. Elba, 20/8, 1/410/1988;
Flußspat xx (braun); Wölsendorf, 19/8, 1/162/1988;
Achat; Brasilien, 23/4, 1/764/1988;
Spodumen, Namaqualand; SW-Afrika, 21/4, 1/538/1988;
Flußspat xx; Wölsendorf, 19/3, 1/75/1988;
Flußspat m. Dolomit xx; Schwarzenfeld, 23/2, 1/705/1988;
Aventurin; Brasilien, 24/1, 1/902/1988;
Fuchsit; Gr. Hamadinger, 19/7, 1/131/1988;
Halbopal; aus dem Basalt Steinheim bei Hanau, 23/8, 1/869/1988;
Blauspat (Lerzulith); Enzingerboden, 22/3, 1/614/1988;
Blauquarz mit Krokydolith, Golling, 24/1, 1/891/1988;
Blauquarz; Golling, 20/4, 1/306/1988;
Tirolit; Schwaz i. Tirol; 22/4, 1/631/1988;
Aergirin; Golling, 21/1, 1/433/1988;
Moosopal, Waldviertel, NÖ., 23/5, 1/782/1988;
Schwefel auf Gips, Golling, 24/3, 1/949/1988;
Opal; Ficht, Bayern (Chloropal), 23/5, 1/769/1988;
Dolomit xx; Sunk b. Trieben, 23/3, 1/707/1988;
Aragonit xx; Alm b. Saalfelden, 19/3, 1/65/1988;
Kupferkies xx (bunt angelaufen), (ohne Fundortangabe), 24/3, 1/958/88;
Alaun, nat., xx; (ohne Fundortangabe), 20/1, 1/180/1988;
Edel-Serpentin; Bernstein i. Burgenland, 22/4, 1/636/1988;
Aragonit; Eisensteinhöhle b. Brunn im Gebirge, 23/1, 1/655/1988;
Aragonit, Kristallin; (ohne Fundortangabe), 22/2, 1/591/1988;
98
Aragonit; Eisensteinhöhle b. Brünn i. Gebirge, 18/6, 1/1056/1988;
Kieselgur , Limberg nahe Eggenburg, 20/6, 1/373/1988;
Chloritoid, Leoben, Stmk., 20/6, 1/363/1988;
Cacoxenit, Bahia, Brasilien, 23/6, 1/821/1988;
Schalenblende (mit Jordanit)?), Belgien, 23/2, 1/702/1988;
Connaraora, Serpentin; Irland, 22/4, 1/621/1988;
Markasit xx mit Ton in Kalk, Laufen, 00. , 21/1, 1/452/1988;
Korund x i. Graphit; Spitz a. Donau, NÖ., 19/1, 1/14/1988;
Bergkristall, (ohne Fundortangabe), 23/7, 1/851/1988;
Euchroit; Lubietovic, Jugoslawien, 20/5, 1/340/1988;
Grossular-Jaspis; Transvaal, 23/7, 1/837/1988;
Pyrargyrit xx; Pribram, CSFR, 23/2, 1/685/1988;
Talk mit Pyrit xx, Oberndorf, 20/7, 1/396/1988;
Theisser Kugel; Theiß, 23/6, 1/820/1988;
Phosphorit; Prambachkirchen, 18/4, 1/1025/1988;
Beryll x in Pegmatit; Zissingdorf b. Neumarkt i. Mkr., 19/1, 1/20/1988;
Verkieseltes Holz, Waldhausen i. Remstal,Kr.Schwab.Gmünd, 22/3, 1/505/1988;
Markasit mit Ammonit (Mergelnuß), Laintal b. Schwab. Gnlünd, 21/1, 1/450/88;
Mangan-Dendriten in Kalkmergel; Stuifen b. Schwab. Gmünd, 21/3, 1/506/88;
Bauxit; Indien (Spende Werk Ranshofen), 22/1, 1/562/1988;
Dendriten, Gleichenberg, 24/4, 1/993/1988;
Childro-Eosphorit xx; Hagendorf - Nord, 23/2, 1/701/1988;
Lößkindl, (ohne Fundortangabe), 22/2, 1/586/1988;
Antimonit xx; Felsöbanja, Rumänien, 21/4, 1/520/1988;
Aragonit x, cykl. Zwilling; Miglanilla, Spanien, 20/5, 1/332/1988;
Tansanit x; Kilimandjaro, Afrika, 24/2, 1/933/1988;
Brasilianit xx (2 Stück), Minas Geraes, Brasilien, 19/8, 1/171/1988;
Pyrolusit xx, Hersfeld, 23/3, 1/712/1988;
Beryll x (blau) in Quarz; Mine Secunu Teofilo Ottoni, Brasilien, 22/1,
1/558/1988;
Allanit; Amerika, 19/8, 1/152/1988;
Calcit, Südtirol (Seiser Alpe), 23/2, 1/686/1988;
Malachit, Platte; Bwana Mkubra, Ostafrika, 24/1, 1/892/1988;
Prasem (Platte), (ohne Fundortangabe), 24/2, 1/912/1988;
Vivianit; New Yersy, USA, 24/2, 1/1919/1988;
Achat; Brasilien, 23/8, 1/861/1988;
Anatas xx, Schweiz, 21/1, 1/449/1988;
Bleiglanz xx; Oklahoma, USA, 22/3, 1/608/1988;
Schnecken-Chalcedon, Brasilien, 23/6, 1/822/1988;
Chalcedon-Mandel (2 Stück), Brasilien, 23/5, 1/794/1988;
Eisen-Gymnit, Kraubath, Stmk., 23/1, 1/644/1988;
Menilith (Opal), (ohne Fundortangabe), 24/1, 1/903/1988;
Uranpecherz, Joachimstal, CSFR, 18/1, 1/1091/1988;
Uranocker (verwittertes Uranpecherz); Joachimstal, CSFR;
Rutherfordin auf Uranpecherz; Kibuko b. Morogoro, SW-AFrika, 18/2,
1/1095/1988;
Tujamunit,Section 33-Mine b. Grant Valencia, Country, New Mexiko, USA,
18/3, 1/1083/1988;
99
Lepidolith u. Rubellit in Quarz; Madagaskar, 19/6, 1/125/1988;
Albit xx; Madagaskar, 19/1, 1/1/1988;
Korund x; Madagaskar, 24/4, 1/977/1988;
Zoisit; Mashofen b. Zeli a. See, 20/7, 1/401/1988;
Kobaltblüte xx; Bau Azzer, Marokko (2 Stück), 24/4, 1/994/1988;
Morganit x; Madagaskar, 20/3, 1/280/1988;
Coelestin xx (blau); Madagaskar, 19/2, 1/32/1988;
Leuchtenbergit auf Pinolith, Bergbau Hohentauern, Trieben, 20/7,
1/382/1988;
Dolomit xx mit Pinolith, Bergbau Hohentauern, Trieben, 19/3, 1/63/1988;
Dolomit auf gewachsenem Quarz, überzogen mit Asbest, Bergbau Hohentauern,
Trieben, 19/3, 1/62/1988;
Dolomit (3 Stück), Trieben, Bergbau, Hohentauern, 20/6, 1/369/1988;
Apatit x (Kristallfragment), Trieben, Bergbau Hohentauern, 20/7, 1/384/88;
Chronstedit xx; Rauris, Salzburg, 19/4, 1/89/1988;
Chromit, (ohne Fundortangabe), 23/3, 1/713/1988;
Amethyst x (Szepterquarz mit Libelle); Bahia, Brasilien, 23/7, 1/845/1988;
Calcit x (Rhomboeder); Grilswiese, Salzburg, 20/6, 1/372/1988;
Chabasit x; Broken Hill, Neu Südwales, USA, 22/2, 1/580/1988;
Wachsopal, Burgenland, 23/5, 1/781/1988;
Phantom, Calcit xx; Durango, Mexiko, 20/6, 1/362/1988;
(Travelin) Aragonit; Gaisberg b. Salzburg, 20/5, 1/331/1988;
Citrin x (2 Stück); Minas Geraes, Brasilien, 19/8, 1/158/1988;
Calcit xx (sog. "Kanonenspat"); Bleiberg, Kärnten, 19/4, 1/105/1988;
Mimetesit xx; Durango, Mexiko, 20/1, 1/193/1988;
Onyx; Sierra de Mar, Brasilien, 24/1, 1/893/1988;
Calcit mit Manganüberzug; Untersberg, Salzburg, 19/4, 1/99/1988;
Rutil x (Drilling) mit Pyrophyllit; Champion-Mine, White Mount., Mono Co,
Kalifornien, 20/7, 394/1988;
Perowskit xx mit Klinochlor; Brennkogel, Glockner-Hochalpenstraße,
Salzburg, 18/4, 1/1009/1988;
Magnetkies xx mit Dolomit xx; Trepca, 21/2, 1/466/1988;
Schröckingerit; Western Moffat County Colorado, USA, 18/1, 1/566/88;
Bayleyit auf Sandstein; Ambrosia Lake, Mc. Kinley, New Mexiko, USA, 18/3,
1/1087/1988;
Uranopilit; Les Bois Noirs, Loire, Frankreich, 18/3, 1/1084/1988;
Sphen xx mit Calcit; Ahrntal, Südtirol, 20/6, 1/349/1988;
Magnesit xx mit Bergkristall xx; Oberdorf a.d. Leming, Stmk., 18/6,
1/1059/1988;
Soddyit xx; Swambo, Katanga, 18/3, 1/1088/1988;
Phosphuranylit mit Autunit; Kobokobo-Pegmatit; Kiwi-Region, Kongo,
18/1, 1/57/1988;
Monazit x; Ambatofotsikely, Madagaskar, 19/8, 1/164/1988;
Xenotrin xx; Shamendrevo, Madagaskar, 19/8, 1/170/1988;
Desmin xx; Povnak, Indien, 18/5, 1/1048/1988;
Uwarowit xx; Finnland, 20/4, 1/302/1988;
Sphärokobaltit xx; Katanga, Kongo, 23/1, 1/666/1988;
Desmin xx mit Adular x; Piz Valatscha, Schweiz, 18/6, 1/1058/1988;
100
Bazzit x (Strontiumberyll); Val Streem, Tavetsch, Schweiz, 19/8, 1/160/88;
Arsenkies xx mit Manganspat xx und Quarz xx; Trepca-Mine, Serbien, 21/2,
1/472/1988;
Doppelspat; Mexiko, 22/2, 1/588/1988;
Tektit (Moldavit); Thailand, 20/3, 1/277/1988;
Bergkristall xx; Kolmkar, 23/4, 1/760/1988;
Prehnit, Rauschermühle, 18/6, 1/1072/1988;
Fluorit xx, Krimml, 20/1, 1/191/1988;
Malachit, traubig; Tsumeb, SW-Afrika, 24/3, 1/959/1988;
Skolezit xx über Apophyllit xx und etwas Desmin; Rio Grande, 19/3, 1/59/88;
Coelestin xx, weiß; Raccalmuto, Sizilien, 19/4, 1/82/1988;
Millerit xx, weiß; Mühlbach a. Hochkönig (Mitterbergbau), 21/1, 1/432/88;
Wismutglanz; Insel Elba, 23/1, 1/654/1988;
Alexandrit x; Rhodesien, 20/2, 1/216/1988;
Chromdiopsid xx; Finnland, 19/6, 1/113/1988;
Linarit xx mit Brockantit (grün); West Baker Mine, Californien, USA,
21/1, 1/436/1988;
Martit xx in Hydrotalkit; Yläämer, Finnland, 21/3, 1/489/1988;
KobaltCalcit (rosa) xx mit Rooebit (grau); Bou Azzer, Marokko, 20/8,
1/423/1988;
Zinkspat xx; Tsumeb, SW-Afrika, 20/8, 1/427/1988;
Bergkristall in weißem Marmor; Carara, Italien, 23/4, 1/759/1988;
Eisenkiesel xx; Wölsendorf, Bayern, 23/6, 1/823/1988;
Desmin xx (braun), Minas Geraes, Brasilien, 23/1, 1/653/1988;
Thulit (rosa); Freislar, 20/5, 1/348/1988;
Goethit xx; Freislar, 22/3, 1/607/1988;
Prasem xx; Insel Elba, 23/4, 1/761/1988;
Tigerauge (rot); Indien, 19/1, 1/13/1988;
Topazolith xx; Göpfersgrün, Fichtelgebirge, 23/8, 1/880/1988;
Demantoid xx; Val Malenko, Italien (2 Stück), 20/4, 1/303/1988;
Chrysokoll mit Malachit xx; Insel Elba, 21/1, 1/454/1988;
Rubin; Norwegen, 24/3, 1/960/1988;
Cerussit x; Mibladen, Marokko, 21/1, 1/445/1988;
Chrom-Manganglimmer; Minas Geraes, Brasilien, 19/6, 1/110/1988;
Magnesit xx; Val Malenko; Italien, 23/1, 1/665/1988;
Moosachat (rotbraun); Indien, 24/3, 1/809/1988;
Rhätizit, graphitisch, Pfitschtal, Tirol, 20/4, 1/294/1988;
Aurichalcit xx; Durango, Mexiko, 19/3, 1/69/1988;
Hubnerit xx; Californien, USA, 18/5, 1/1039/1988;
Diopsid x in Calcit; Madagaskar, 21/4, 1/521/1988;
Vanadinit xx; Mibladen, Marokko, 23/4, 1/742/1988;
Markasit-Kugel; Tarn, Frankreich, 21/1, 1/547/1988;
Harmotom xx; Ylääma, Finnland, 20/1, 1/197/1988;
Pektolith; Minas Geraes, Brasilien, 20/5, 1/341/1988;
Calcit x (gelb) m. Bleiglanz, Bou Azzer, 20/6, 1/351/1988;
Calcit, gelb; Minas Geraes, Brasilien, 23/2, 1/691/1988;
Sodalith; Minas Geraes, Brasilien, 22/4, 1/630/1988;
Malachit mit etwas Azurit; Brixlegg, Tirol, 24/2, 1/945/1988;
101
Mangan-Dendriten mit etwas Tirolit; Brixlegg, Tirol, 24/2, 1/946/88;
Pucherit xx; Pucher Schacht, Schneeberg, Sachsen, 23/1, 1/664/1988;
Wolfsbergit (Kupfer-Antimonglanz), Jost-Christians-Zeche, Wolfsberg,
Harz, 21/3, 1/509/1988;
Wismut, gediegen, stengelige Kristalle in Kupferkies; Pik de sorata,
Dep. La By, Brasilien, 23/2, 1/690/1988;
Otavit über Smithsonit xx mit Tsumebit xx, Azurit xx, Malachit und
Chalkosin; Tsumeb, SW-Afrika, 24/3, 1/961/1988;
Cuprit xx; Tsumeb, Otavi, SW-Afrika, 18/5, 1/1040/1988;
Apophyllit xx (hellgrün) mit Desmin xx; Poahna, Indien, Jewell, Tunnel,
22/2, 1/590/1988;
Hydrozinkit mit Plattnerit xx (schwarz) w. Calcit xx; Ojuela-Mine, Mapimi,
Durango, Mexiko, 20/8, 1/428/1988;
Steinsalz, Kristallfragment, blau, (ohne Fundortangabe), 22/1, 1/560/88;
Sphen xx; Leitenkogel, 19/1, 1/22/1988;
Almandin x auf Glimmerschiefer, Post Wernzel, 20/4, 1/304/1988;
Colemanit xx; Boron Lake Californien, 18/6, 1/1071/1988;
Fluorit xx; Okaruzu, SW- Afrika, 20/1, 1/194/1988;
Libethenit xx; Katanga, Kongo, 20/6, 1/360/1988;
Korund x mit Hibonit xx u. Pleonast xx; Fort Dansphine, Madagaskar, 24/4,
1/973/1988;
Wawellit xx über Siderit und Calcit; Kapnik, Rumänien, 21/1, 1/434/1988;
Anglerit xx; Tsumeb-Mine, Otavibergland, SW-Afrika, 21/1, 1/200/1988;
Scheelit xx; Fort Viktoria, Rhodesien, Afrika, 21/1, 1/446/1988;
Bournonit xx (Rädelerz); Baia Sprie, Rumänien, 23/3, 1/714/1988;
Cerussit x» sternf. Zwilling; Tsumeb, Otavibergland, SW-Afrika, 23/3,
1/722/1988;
Fluorit xx, Schönbrunn, Vogtland, 18/6, 1/1070/1988;
Dioptas x in Dioptas-Matrix; Remeville-Brazzaville, Kongo, 24/2, 1/947/88;
Fluorit; skelettierter Oktaeder, Hocharn-Westwand, Gr. Fleißtal, Kärnten,
19/3, 1/70/1988;
Eisenglanz x auf Adular; Schlegeisstollen, Zillertal, 24/4, 1/976/1988;
Caberit xx, (Nickelblüte mit 4% MgO), (ohne Fundortangabe), 18/5, 1/1038/88;
Diopsid x mit Hessonit; Mussa-Alpe, 23/8, 1/875/1988;
Milarit xx auf Adular xx, (ohne Fundortangabe), 20/3, 1/281/1988;
Kaemmererit xx a. Chromit, Anatolien, 20/5, 1/347/1988;
Chalcedon; Weitendorf, Stmk., 23/1, 1/650/1988;
Autunit auf Granit, Cornwall, England, 18/2, 1/1093/1988;
Rubin in Zoisit; Madagaskar, 24/4, 1/974/1988;
Turkis; Persien, 19/7, 1/135/1988;
Gips xx; Racealmuto, Sizilien, 20/3, 1/259/1988;
Tridymit xx mit Seladonit u. Calcit Kugel; Vo, Caolli Euganei, Italien,
24/1, 1/904/1988;
Wismutocker, Johanngeorgenstadt, Erzberg, 23/1, 1/663/1988;
Wismutglanz mit Kupferkies und Siderit; Balhannon, Adelaide, 18/6, 1/1081/88;
Kampylit xx; Dry Gills-Mine, Caldbeck, Cumberland, England, 20/1, 1/196/88;
Minatesit, gelb; Chihuana, Mexiko, 20/2, 1/201/1988;
Willemit, nierig; Tsumeb-Mine, Otaviabergland, SW-Afrika, 21/1, 1/447/88;
102
Dravit x m. Margarit, Jinni-Etharra, West-Australien, 21/3, 1/507/1988;
Zirkon xx mit Hornblende xx; Tigerberg, S.Carolina, USA, 19/2, 1/46/88;
Scheelit x in Amphibolith, Aukogel, Elschakamm, 21/1, 1/448/1988;
Scheelit, Fragment; Hoher Sonnblick, Rauris, 21/3, 1/488/1988;
Uranothallit, Hebra b. Mansfeld, 18/3, 1/1089/1988;
Smaltin xx; Bou Azzer, Marokko, 20/7, 1/388/1988;
Gratonit (stengelig) in Schalenblende, Wisbäch b. Heidelberg, 21/4,
1/537/1988;
Pinit xx, Muskovit Pseudomorphose nach Cordierit; Aue Sachsen, 19/7,
1/134/1988;
Muskovit (rosa) und Spodumen; Harding-Mine, Faos Country, Neu Mexiko,
19/7, 1/126/1988;
Azurit, Mexiko, 24/2, 1/920/1988;
Rubin x in Granit, Nyson, Indien, 24/4, 1/975/1988;
Brushit xx, Fassatal, 20/6, 1/350/1988;
Pseudo Kakoxen stengelig (mit Zinkrockbridgeit), Oberpfalz, 23/2, 1/687/88;
Torbornit x mit Uranglasopal auf Rauchquarz, Gr. Trofilo, Otavi, Brasilien,
18/2, 1/1096/1988;
Quarz x (beidseitig ausgebildet), sog. Herkimer; New York, 23/8, 862/1988;
Schalenblende m. Hutchinsonit, Wisbach b. Heidelberg, 21/4, 1/517/88;
Aragonit xx, Rodltal, 19/7, 1/107/1988;
Achat (grau), Brasilien, 23/7, 1/844/1988;
Wüstenrose (xx), Marokko, 21/4, 1/535/1988;
Hambergit, Madagaskar, 19/2, 1/42/1988;
Rubin xx in Granit, Nyson, Indien, 24/4, 1/975/1988;
Fluorit xx, Musquarz, Mexiko, 19/4, 1/85/1988;
Dolomit xx (rosa); Picher, Oklahoma, 22/2, 1/589/1988;
Mica, Madagaskar, 21/4, 1/536/1988;
Autunit xx, Margnac, Santa Wianna, 18/3, 1/1085/1988;
Richterit xx in Calcit, San Diego, Mexiko, 19/7, 1/132/1988;
Roselith; Mibladen, Marokko, 20/6, 1/358/1988;
Siderit xx mit Magnetkies xx; Minas Geraes, Brasilien, 18/4, 1/1016/88;
Kupferblüte; Tsumeb, SW-Afrika, 22/4, 1/629/1988;
Natrolith xx in Basalt; Oberwolfeg, BRD, 19/4, 1/87/1988;
Klinosoisit; Chihuahua, Mexiko, 20/7, 1/400/1988;
Quarz x (beidendig ausgebildet), Suttrop, Sauerland, 23/6, 1/810/1988;
Markasit xx (Kammkies); Ramsbeck, Sauerland, 21/1, 1/455/1988;
Strontium, Calcit xx, (ohne Fundortangabe), 18/6, 1/1069/1988;
Axinit, Silbach, Sauerland, 23/7, 1/830/1988;
Citrin xx, (ohne Fundortangabe), 23/5, 1/793/1988;
Citrin xx, (ohne Fundortangabe), 23/7, 1/849/1988;
Bergkristall xx, (ohne Fundortangabe), 23/5, 1/792/1988,
Olivin u. Pirolit, (ohne Fundortangabe), 21/3, 1/512/1988;
Wurzit (Schalenblende), Pribram, 19/4, 1/101/1988;
Gelber Eisenocker, (ohne Fundortangabe), 20/1, 1/184/1988;
Axinit (derb) mit Zoisit, (ohne Fundortangabe), 21/3, 1/508/1988;
Morion xx; Iserlohen, Sauerland, 20/4, 1/305/1988;
Diamant; Serra Leone, Brasilien, 24/4, 1/995/1988;
103
Haematit; Vogelau, Salzburg, 23/2, 1/589/1988;
Haematit; St. Martin a. Silbergerg, Kärnten, 23/2, 1/688/1988;
Uranocircit x; Wölsendorf, Oberpfalz, 18/3, 1/1086/1988;
Fluorit xx (grau), (ohne Fundortangabe), 19/4, 1/92/1988;
Quarzsilber, gediegen; Sokrates-Mine, Nevada, USA, 19/2, 1/55/1988;
Okenit xx mit Apophyllith, Poona, Indien, 21/2, 1/473/1988;
Aragonit xx, Laurion, Griechenland, 19/3, 1/60/1988;
Verkieseltes Holz mit Quarz xx, (ohne Fundortangabe), 18/4, 1/1026/1988;
Calcit xx (Rhomboeder) in Leitherkalk, Reznei b. Ehrenhausen, Süd-Stmk.,
20/8, 1/409/1988;
Verkieseltes Holz, Erkaburgen, 20/5, 1/345/1988;
Manganitknollen aus tertiären SAñden, Schernham b. St. Marienkirchen,
18/4, 1/1004/1988
Tonerdebauxit, (ohne Fundortangabe), 19/3, 1/72/1988;
Calcit xx (3 Stück), (ohne Fundortangabe), 1/108/1988.
L i t e r a t u r v e r z e i c h n i s
Die nachfolgende Aufstellung umfaßt geowissenschaftliche Diplomarbeiten,
Dissertationen und Publikationen über Oberösterreich aus den Jahren 1988
bis 1990. Vereinzelt sind Veröffentlichungen früherer Jahre eingeflochten.
ANGERER, M.: Diatomeenassoziation in Seesedimenten des Mondsees. - Naturwiss. Diplomarb., Univ. Salzburg, 55, 57 Bl.Anh., 6 Taf, 22 Diagr., 5
Tab., 9 Abb., Salzburg 1986.
ANWAR, M.A. & FAUPL, P.: Bericht 1986/1987 über geologische Aufnahmen bei
Reichraming im Ennstal auf Blatt 69 Großraming. - Jb. Geol. B.-A.
132/3, 549-550, Wien, 1989.
ARETIN, G.R.: Bericht 1987 über geologische Aufnahmen im Tertiär und
Quartär des Hausruckgebietes auf Blatt 48 Vöcklabruck. - Jb. Geol. B.A., 131/3, 404-405, Wien 1988.
BAUMGARTNER, P., FRIEDEL, W. & FÜRLINGER, W.: Sanierung einer Rutschung
an der Standseilbahn Hallstatt (Oberösterreich). - Mitt. Ges. Geol.
Bergbaustud. Österr. 33, 93-103, 4 Abb., 2 Beil., Wien 1986.
BEHBEHANI, A. R.: Sedimentations- und Klimagesehichte des Spät- und
Postglazials im Bereich der Nördlichen Kalkalpen (Salzkammergutseen,
Österreich). - Diss. Georg-August-Univ., Göttingen, 120, 58 Abb., 19
Tab., 5 Taf., (Göttinger Arb. Geol. Paläont., 34), Göttingen 1987.
BRAUNSTINGL, R.: Geologie der Flyschzone und der Kalkalpen zwischen Enns
- und Steyrtal (Oberösterreich). - Naturwiss. Diss., Univ. Salzburg,
162, Salzburg 1986.
BRAUNSTINGL, R.: Die Flyschzone südwestlich von Steyr (Oberösterreich):
Geologischer Bau und Überlegungen zum Ultrahelvetikum. - Jb. Geol. B.A., 131/2, 231-243, 4 Abb., Wien 1988.
BRAUNSTINGL, R.: Bericht 1987 über geologische Aufnahmen in der Flyschzone auf Blatt 65 Mondsee. - Jb. Geol. B.-A., 131/3, 420-421, Wien
1988.
BRAUNSTINGL, R.: Bericht 1987 über geologische Aufnahmen in den Kalkalpen
auf Blatt 69 Großraming, - Jb. Geol. B.-A., 131/3, 421-422, Wien 1988.
104
BRAUNSTINGL, R.: Bericht 1988 über geologische Aufnahmen in den Kalkalpen auf Blatt 69 Großraming. - Jb. Geol. B.-A., 132/3, 550, Wien
1989.
DECKERS, S.: Kartierung in der Molassezone im Bereich des östlichen Hausruck (Kartenblatt 48 Vöcklabruck). - Inst.f.Allgem. u. Angew. Geol.,
Diplomarbeit, 111 Bl., 33 Arb. , 24 Tab., München 1988.
DECKERS, S.: Bericht 1988 über geologische Aufnahmen im Tertiär und
Qaurtär im Gebiet von Ottnang auf Blatt 48 Vöcklabruck. - Jb. Geol.
B.-A., 132/3, 539-540, Wien 1989.
EGGER, J.: Zur Geologie der nördlichen Kalkalpen und der Flyschzone in
den oberösterreichischen Voralpen zwischen Ennstal, Pechgraben und
Ramingbach. - Naturwiss. Diss. Univ. Salzburg, 146, Salzburg 1986.
EGGER, H.: Zur Geologie der Kalkvoralpen im östlichen Oberösterreich. Jb. Geol. B.-A., 131/2, 245-254, 3 Abb., Wien 1988.
EGGER, H.: Bericht 1987 über geologische Aufnahmen in den Nördlichen
Kalkalpen auf Blatt 69 Großraming. - Jb. Geol. B.-A., 131/3, 422423, Wien 1988.
EGGER, H.: Bericht 1988 über geologische Aufnahmen in den Nördlichen
Kalkalpen auf Blatt 69 Großraming. - Jb. Geol., B.-A., 132/3, 551552, Wien 1989.
EHRENDORFER, Th.: Zur Geologie der WeyererBögen im Gebiet von Großraming
an der Enns (O.Ö.). - Mitt. Ges. Geol. Bergbaustud. Österr., 34/35,
135-149, 4 Abb., 1 geol. Karte, Wien 1988.
FAUPL, P., RÖHRLICH, V. & ROETZEL, R.: Provenance of the Ottnangien
Sands as Revealedt by Statistical Analysis of their Heavy Mineral
Content (Austria Molasse Zone, Upper Austria and Salzburg). - Jb.
Geol. B.-A., 131/1, 11-20, 5 Fig., 5 Tab., Wien 1988.
FAUPL, P. & POBER, E.: Chemische Untersuchungen elektrischer Chromspinelle aus Gesteinsserien der Ostalpen. - Anz. Österr. Akad. Wiss.,
math. - naturwiss. Kl. 125, 65-70, Wien 1989.
FAUPL, P. & WAGREICH, M.: Bericht 1988 über geologische Aufnahmen in
kalkalpinen Kreideablagerungen auf Blatt 69 Großraming. - Jb. Geol.
B.-A., 132/3, 552-553, Wien 1989.
FINGER, F. & HAMMERSCHMIED, B.: Die mikroskopische Untersuchung der
akzessorischen Zirkone als Methode zu Klärung der Intrusionsfolge
in Granitgebieten - eine Studie im nord-östlichen oberöstereichischen
Moldanubikum. - Jb. Geol. B.-A., 131/2, 255-256, 8 Abb., Wien 1988.
FRASL, G. & FINGER, F.: Jahrestagung 1988. Exkursion Mühlviertel und
Sauwald 22.-23. Sept.l988/Führung. - Österr. Geol. Ges., 29, Wien
1988. Exkursionsführer Österr.Geol.Ges., 8.
FRICK, G.: Bericht 1988 über geologische Aufnahmen im Quartär auf Blatt
67 Grünau im Almtal. - Jb. Geol. B.-A., 132/3, 548-549, Wien 1989.
GÖD, R.: A Contribution to the Mineral Potential of the Southern Bohemian
Massif (Austria). - Arch.f. Lagerst, forsch. Geol. B.-A., 11, 147-153,
2 Fig., Wien 1989.
GÖTZENDORFER, K.: Bemerkenswerte Funde von Pyrit im Steinbruch Gusen
bei Mauthausen in Oberösterreich. - 00. Geo. Nachr., 4. Jg., 3,
4 Abb., Linz 1989.
105
GOLDBRUNNER, G. E.: Erfassung des gesamten geothermischen Engergiepotential des oberösterreichischen Molassebeckens. - Forschungsges.
Joanneura, Inst. f. Géothermie und Hydrogeologie 22, 4 Abb., 11 Beil.,
Graz 1989.
GOLDBRUNNER, J. E.: Erfassung des gesamten geothermischen Energiepotentials des oberösterreichischen Molassebeckens. - Forschungsges.
Joanneum Graz, Inst. f. Géothermie und Hydrogeol. 39, 10 Abb., 2 Tab.,
15 Beil., Graz 1990.
GROISS, R.: Geologie und Kohlebergbau im Hausruck (Oberösterreichische
Molasse). - Arch. f. Lagerst, forsch. Geol. B.-A., 11, 167-178, 3 Abb.,
Wien, 1989.
GÜRS, K.: Bericht zur zweimonatigen Kartierung des Gaisberg-Schobersteingebietes bei Molln/Oberösterreich. - Mainz, Univ., FB. Geowiss.,
Geol.Studienarb., 1987, 35, 21 Abb., 1 Kte., 4 Ani., Mainz 1987.
HEINZ, H.: Aeromagnetische Vermessung des Bundeslandes Oberösterreich. Geol. B.-A., 15, 5 Beil., Wien 1987.
HUEMER, H.: Petrographische, mineralogische und chemische Untersuchungen
an Turbiditen und Hemipelagiten aus der Molassezone Oberösterreichs.
-Jb. Geol. B.-A., 132/2, 415-424, 10 Abb., 4 Tab., Wien 1989.
HUSEN, D.V.: Die Ostalpen in den Eiszeiten. - Geol. B.-A., 24 S., 1 Kte.,
Wien 1987.
(Aus der geologischen Geschichte Österreichs: populärwissenschaftliche Veröffentlichungen der Geologischen Bundesanstalt, 2).
JESCHKE, H.P., LOHBERGER, W., WEHNINGER, K., HEINRICH, M., LETOUZE, G.,
PRIKL, H. & SCHABL, A.: Umfassende Sichtung und Bewertung geogener
Naturraumpotentiale in Oberösterreich. - In. Geogene Naturraumpotentiale
Oberösterreich 110, 3 Abb., 1 Abh., 18 Beil., Linz-Wien 1989.
JOSLYN, E. N.: Bericht 1988 über geologische Aufnahmen im Tertiär und
Quartär im Hausruck-Ausläufer Pettenfirst und Umgebung auf Blatt 48
Vöcklabruck. - Jb. Geol. B.-A., 132/3, 541, Wien 1989.
JORGENSEN, K. Z.: Tektonisk imhrikering af Masozoiske platformkarbonater og flyschsedimenter i de Nordlige Kalkalper Grünau im Almtal,
Ostrig = Tectonic imbrication of mesozoic platform carbonates and
flysch sediments in the Northern Calcareous Alp, Grünau im Almtal,
Austria = Tektonische Überlagerung von mesozoischen Plattformkarbonaten auf Flyschsedimenten in den Nördlichen Kalkalpen Grünau im
Almtal, Österreich. - Kopenhagen Univ., Diplomarbeit 1989, 79, 24
Abb., 8 Beil., 12 Fototaf., Kopenhagen 1989.
KACHROO, R. K.: Uppermost Triassic Conodonts from the Kössen Formation
of the Northern Calcareous Alps (Austria). - Jb. Geol. B.-A., 132/4,
665-676, 2 Fig., 2 TAf., Wien 1989.
KALTBEITZER, J.: Geologische, sedimentpetrographische und hydrogeologische
Untersuchungen im Hausruckgebiet östlich von Eberschwang (Oberösterreich) . -^ Inst. f.'Allg. - u. Angew. Geol. Diplomarb.',Univ. München,
81, 43 Abb., 5 Tab., 6 An., München 1986.
KOHL, H.: Bericht 1987 über geologische Aufnahmen im Tertiär und Quartär
auf Blatt 49 Wels. - Jb. Geol. B.-A., 131/3, 406-407, Wien 1988.
KOHL, H.: Bericht 1988 über geologische Aufnahmen im Tertiär und Quartär
auf Blatt 49 Wels. - Jb. Geol. B.-A., 132/3, 543, Wien 1989.
106
KOHL, H.: Eiszeitliche Eisausschmelzformen im Bereich des Traunseebeckens. - Jb. 00. Mus.-Ver., 134/I, 187-198, 2 Abb., Linz 1989.
KOVAR-EDER, J.: Obermiozäne (Pannone) Floren aus der Molassezone (Österreichs). (Ihre Beziehung zum Wiener Becken, weiteren pannonischen
Raum und nördlichen Mediterran.) - Beitr. Paläont. Österr. 14, 19121, 17 Abb., 12 Taf., Wien 1988.
KRENMAYR, H. G.: Bericht 1987 über geologische Aufnahmen im Tertiär und
Quartär des Gebietes Vöcklabruck-Attnang auf Blatt 48 Vöcklabruck. Jb. Geol. B.-A., 131/3, 405-406, Wien 1988.
KRENMAYR, H. G.: Beiträge zum Quartär und Teritär im Gebiet der Ager
und Vöckla zwischen Vöcklabruck und Attnang-Puchheim (O.Ö.). - Enth.:
Geologische Karte des Gebietes Trimelkam-Vöcklabruck-Attnang-Puchheim
(O.Ö.) 1:10.000. - Univ. Wien, Formal-Naturwiss.Fak., Diplomarb.,
113, 57 Abb., 6 Beil., Wien 1989.
KRENMAYR, H. G.: Bericht 1988 über geologische Aufnahmen im Tertiär und
Quartär des Gebietes Vöcklabruck-Attnang auf BLatt 48 Vöcklabruck. Jb. Geol. B.-A., 132/3, 541-542, Wien 1989.
KRÜGER, Ch. : Kabonatsedimentologi og strukturel tolkning .. Kasberg, Grünau
im Almtal, Ostrig. Karbonatsedimentologie und Struktur Kasberg, Grünau
im Almtal, Österreich. - Diplomarb., Univ. Kopenhagen, 201, 108 Abb.,
Kopenhagen 1987.
KUNST, K. G., NAGL, D. & RABEDER, G.: Erste Grabungsergebnisse vom Nixloch bei Losenstein-Ternberg. - Jb. 00. Mus.-Ver. 134/I, 199-212, 4
Abb., Linz 1989.
LEISS, 0.: Die Stellung der Gosau (Coniac - Santon) im großtektonischen
Rahmen (Lechtaler Alpen bis Salzkammergut, Österreich). - Jb. Geol.
B.-A., 131/4, 609-636, 8 Abb., 2 Tab., Wien 1988.
LEITHNER, W.: Strukturgeologische Untersuchungen im Donautal zwischen
Rannariedl und Engelhartszell (O.Ö.) und baugeologische Aufnahmen
für den Sondierstollen des Pumpspeicherwerks Ried (Bayer, BRD). Formal- u. naturwiss. Diss., Univ. Wien, Wien 1986.
LETOUZE, Z. G.: Weiterführung und Detaillierung der Massenrohstofferhebung in O.Ö. Donaubereich und Alpenvorland zum Zwecke einer Integrierten Landes-Umweltvorsorge. - Jahresabschlußber. 1986, Geol. B.A., 23, 5 Abb., 4 Beil., Wien 1987.
LOBITZER, H.: Geologische Ergebnisse des Kernbohrprogrammes 1986 der
Firma Kamig KG. im östlichen Mühlviertel/Kamig KG. Schwertberg. Geol. B.-A., 59, 9 Abb., 3 Tab., Wien 1987.
LOBITZER, H. et al: Aufsuchung von Koalin im östlichen Mühlviertel. Rohstoffpotential östliches Mühlviertel, 2, 26, 7 Abb., 5 Tab.,
2 Beil., Wien 1988.
LOBITZER, H. & GIACOMINI, R.: Geologische Ergebnisse der Kaolin-Prospektion 1989 der Firma Kamig KG. im östlichen Mühlviertel. - Geol.
B.-A., Kamig K.G., 19, 2 Abb., 2 Tab., Wien 1990.
MAKOVEC, F. & ABERER, F.: Wandertagung der Geologischen Gesellschaft in
Wien, in Oberösterreich vom 31.5.-3.6.1962, - Geol.Ges.Wien, 11,
1 Kte., Wien 1962.
MANDL, G. W.: Bericht 1988 über geologische Aufnahmen auf den Dachsteinplateau auf Blatt 127 Schladming. - Jb.Geol.B.-A., 132/3, 549, Wien 1989.
107
MATURA, A. & ATZENHOFER, B.: Rohstoffpotential östliches Mühlviertel.
Projekt OC 6 a/86-87: Endbericht. - Verl. d. Geol. B.-A., 241, 42
Abb., 31 Taf., 51 Listen hydrometr. Daten, 70 Beil., Bericht d.
Geol. B.-A., 14, Wien 1988.
MAURERS, B. & STEINHAUSER, P.: Gravimetrische Untersuchung aeromagnetischer Anomalien im Raum Freistadt. - Inst. f. Meteorologie und
Geophysik, Univ. Wien, 25, 8 Beil., Wien 1990.
MEURERS, B. & STEININGER, P.: Gesteinsphysikalische Aufnahme der
Böhmischen Masse in ausgewählten Teilen des Mühlviertels. - Inst. f.
Meteorologie und Geophysik, Univ. Wien, 39, 9 Abb., Wien 1990.
MEURERS, B. & STEININGER, P.: Gravimetrische Untersuchung aeromagnetischer Anomalien im Raum Freistadt. - Inst. f. Meteorologie und
Geophysik, Univ. Wien, 25, 8 Abb., 1 Ani., Wien 1990.
MEYER, J.: Bericht über die geologische Aufnahme der WAG-Künette in
Oberösterreich von Vierhöf bei Freudenthal (ca. 6 km NW Freistadt)
bis Weberschlag (ca. 5 km NW Putzleinsdorf). - 18, 3 Beil., Wien 1979.
MÜLLER, G. & WIMMER, W.: Schwermetallgehalte in Sedimenten oberösterreichischer Fließgewässer: Fortschreibung. - Amt der o.ö. Landesreg.,
Wasserrechtsabt., UA. Gewässeraufsicht u. Gewässerschutz, 174, Linz
1989.
OTTNER, F.: Zur Geologie der Wurzer Deckscholle und deren Rahmen im Bereich des Warschenecks (0.0.). - Mitt. Ges. Geol. Bergbaustud. Österr.
36, 101-145, 12 Abb., 3 Taf., 3 Beil., Wien 1990.
PAVLIK, W.: Bericht 1987 über geologische Aufnahmen in den Kalkalpen auf
Blatt 65 Mondsee. - Jb. Geol. B.-A., 131/3, 421, Wien 1988.
PLÖCHINGER, P.: Bericht 1988 über geologische Aufnahmen in den Kalkalpen auf Blatt 65 Mondsee. - Jb. Geol. B.-A., 132/3, 547-548,
Wien 1989.
ROETZEL, R.: Bericht 1987 über geologische Aufnahmen im Teritär und
Quartär nördlich und östlich von Frankenburg auf Blatt 47 Ried im
Innkreis. - Jb. Geol. B.-A., 131/3, 403-404, Wien 1988.
R0GL,»Ch.: Bericht 1988 über geologische Aufnahmen im Bereich AlmtalLaudachsee auf Blatt 67 Grünau im Almtal. - Jb. Geol. B.-A., 132/3,
549.
ROHATSCH, H.: Bericht 1987 über geologische Aufnahmen in den Kalkalpen auf BLatt 69 Großraming. - Jb. Geol. B.-A., 131/3, 423-424,
Wien 1988.
ROHN, J.: Geologische und ingenieurgeologische Untersuchungen im Einzugsgebiet des Roßalmgrabens bei Gosau/Oberösterreich. - Inst. f.
Angew. Geol., Diplomarb., Univ. Karlsruhe, 167, 87 Abb., 7 Tab.,
7 Kte., Karlsruhe 1987.
RONIEWICZE, E.: Triassic scleractinian corals of the Zlambach Bed.,
Northern Calcareous ALps, Austria. - Springer Verl., in Komm.,
Denkschr. Österr. Akad. Wiss., Math.-Naturw. Kl., 152, 43 Taf.,'
Wien 1989.
RUPP, Ch.: Bericht 1987/1988 über geologische Aufnahmen im Tertiär und
Quartär des Raumes Pattingham-Schilotorn auf Blatt 47 Ried im Innkreis. - Jb. Geol. B.-A., 132/3, 538-539, Wien 1989.
108
SALVENMOSER, S.: Geologische und sedimentpetrographische Untersuchungen
der tertiären und quartären Sedimente im westlichen Sauwald/OÖ. München-Univ., Inst. f. Allgem. u. Angew. Geol., 138, 44 Abb., 11 Tab.,
4 Ani., München 1989.
SCHAUR, M.: Bericht 1988 über geologische Aufnahmen auf dem Dachsteinplateau auf Blatt 127 Schladming. - Jb. Geol. B.-A., 132/3, 574-576,
Wien 1989.
SCHLÄGER, A.: Geologische Aufnahmen des Hausruckgebietes nördlich von
Ottnang/Oberösterreich. - Inst. f. Angew. Geol., Univ. München, 33,
21 Tab., München 1988.
SCHLÄGER, A.: Bericht 1988 über geologische Aufnahmen im Tertiär auf
Blatt 48 Vöcklabruck. - Jb. Geol. B.-A., 132/3, 542-543, Wien 1989.
SCHRAMM, U.: Geohydrologische Untersuchung im Hausruck (Oberösterreich).
- Bundesministerium f. Land- u. Forstwirtsch., VII, WasserwirtschaftWasserversorgung: Forschungsarbeiten, 195, 59 Abb., 1 Beil., Wien 1989.
SEIBERL, W.: Aerogeophysikalische Vermessung von Teilen des westlichen
Mühlviertels Nord & Süd. - Österr. Akad. d. Wiss., 41, 11 Abb., 9
Beil., Wien 1986.
SEIBERL, W.: Aerogeophysikalische Vermessung im Raum Weinsberger Wald. Geol. B.-A., 23, 7 Abb., 1 Anh., 9 Beil., Wien 1986.
SEIBERL, W.: Aerogeophysikalische Vermessung im Raum Pregarten. - Geol.
B.-A., FA. Geophysik, 27, 13 Abb., 11 Beil., Wien 1988.
SEIBERL, W.: Aerogeophysikalische Vermessung im Raum Perg. - Geol. B.-A.,
FA. Geophysik, 27, 13 Abb., 11 Beil., Wien 1988.
SEIFERT, M. F.: Bericht 1988 über geologische Aufnahmen im Quartär des
Ennstales auf Blatt 100 Hieflau. - Jb. Geol. B.-A., 132/3, 558, Wien
1989.
SPERL, H.: Geologie und Sedimentologie des Quartärs im Attergau/O.Ö. Formal-naturwiss. Diss., Univ. Wien, 251, 181 Abb., 3 Taf., 1 geol.
Karte, Wien 1984.
SPÖTL, Ch.: Eine klastisch-evaporitische Oberperm - Entwicklung Salberg
(Salzkammergut, Österreich). - Mitt. Österr. Geol.Ges., 80, 115-142,
9 Abb., 4 Tab., 2 Taf., Wien 1987.
SPÖTL, Ch.: Schwefelisotopendatierung und fazielle Entwicklung permoskythischer Anhydrite in den Salzbergbauen von Dürrberg/Hallein und
Hallstatt (Österreich). - Mitt. Ges.- Geol. Bergbaustud. Österr.,
34/35, 209-229, 13 Abb., 2 Tab., Wien 1988.
STADLER, A.: Kartierungsbereich Grünburg, Oberösterreich. - BM f. L. u.
FW., In Bundesanst. f. Bodenwirtsch., Erläuterungen zur Bodenkarte
1:25.000, 184, III, Wien 1988.
TATZREITER, F.: Bericht 1987 über weiterführende paläontologische Untersuchungen in den Schreyeralm-Kalken der Typlokalität auf Blatt 96
Bad Ischi. - Jb. Geol. B.-A., 131/3, 495, Wien 1988.
TICHY, G.: Neue Mammutfunde aus Salzburg und Oberösterreich. - 00. Geo.
Nachr., 4. Jg., 1-31, 7 Abb., 5 Taf., Linz 1989.
TRAUGOTT, G.: Österreichischer Bergbautag 1988 vom 26.-29. April in
Gmunden. - Kurzauszüge/Bergmännischer Verband Österreichs; Techn.wiss.Ver. Montan. Univ. Leoben, 157 S., Gmunden 1988.
109
WAGREICH, M.: Sedimentologische und stratigraphische Untersuchungen des
tieferen Abschnittes der Gosauschichten von Gosau und Rußbach (Oberösterreich und Salzburg). - Formal- u. naturwiss. Diss., Univ. Wien,
253, 78 Abb., 37 Tab., 8 Taf., Wien 1986.
WAGREICH, M.: Sedimentologie und Beckenentwicklung des teifen Abschnittes
(Santon-Untercampan) der Gosauschichtgruppe von Gosau und Rußbach
(Oberösterreich-Salzburg). - Jb. Geol. B.-A., 131/4, 663-685, 12 Abb.,
2 Tab., Wien 1988.
WAGREICH, M.: Nannoplankton - und Foraminiferen - Feinstratigraphie des
Santon - Untercampans der Gosauschichten von Gosau-Rußbach (Oberösterreich-Salzburg). - Mitt. Ges. Geol. Bergbaustud. Österr. 34/35,
279-294, 3 Abb., Wien 1988.
WALLENTA; 0.: Mineralogische Notizen aus Oberösterreich II - 1988. 00. Geo-Nachr., 3. Jg., 3-10, Linz 1988.
WALSER, W.: Geologische Untersuchungen in der Umgebung von Münzkirchen
im Sauwald (Oberösterreich) und petrographische Untersuchungen an der
Pelitfraktion von Gesteinen am Nordrand der Molassezone Oberösterreichs. Enth. Geologische Karte der Umgebung von Münzkirchen im Sauwald, 00., 1:10.000, 124 + XIV Bl., 73 Abb., 8 Tab., 7 Ani., München
1988.
WERTH, Vf.: Die dürre Aschach. - Amt der o.ö. Landesreg. , IV., 12 S.,
Linz 1984. (Ökomorphologische Gewässerkartierung; 2 ) .
WERTH, W.: Die Feidaist und ihre wichtigsten Zubringer. - Amt d. o.ö.
Landesreg., 48 S., Linz 1984. (Ökomorphologische Gewässerkartierung; 1)
WERTH, W.: Der Eschelbach. - Amt der o.ö. Landesreg., 35 S., Linz 1985.
(Gewässerzustandskartierung in Oberösterreich).
WERTH, W.: Mattig: Bezirk Braunau/I. - Amt d. o.ö. Landesreg., 91 S.,
Linz 1987. (Ökomorphologische Gewässerkartierung; 7).
WERTH, W.: Die Maltsch und ihre Zubringer. - Amt d. o.ö. Landesreg., 2.
Aufl., 119 S., Linz 1987. (Ökomorphologische Gewässerkartierung; 5 ) .
WERTH, W.: Alm. - Amt d. o.ö. Landesreg., 126 S., Linz 1988. (Ökomorphologische Gewässerzustandskartierung; 8 ) .
WIDDER, R.W.: Neuinterpretation des Buchdenkmalgranites. - Diskussion
alter und neuer Argumente. - Mitt. Ges. Geol. Bergbaustud. Österr.,
33, 287-307, 8 Abb., Wien 1986.
WIDDER; R.W.: Zur Stratigraphie, Fazies und Tektonik der Grestener
Klippenzone zwischen Maria Neustift und Pechgraben/0.Ö. - Mitt. Ges.
Geol. Bergbaustud. Österr., 34/35, 79-133, 12 Abb., 1 Taf., 3 Beil.,
Wien 1988.
WIDDER, R.W.: Bericht 1987 über geologische Aufnahmen im Gebiet der
Grestener Klippenzone und deren Rahmen auf Blatt 66 Großraming. Jb. Geol. B.-A., 131/3, 424-427, Wien 1988.
Dr. Bernhard Gruber
110
Arbeitsgemeinschaft Geowissenschaften
In den Berichtsjahren 1988 und 1989 fanden folgende Voträge statt:
28.4.1988, 18.15 Uhr: Univ.Prof. Dr. E. Kirchner, Univ. Salzburg: Sekundäre Mineralbildungen in permotriassischen salinar beeinflußten Gesteinen. (Diavortrag).
20.5.1988, 18.15 Uhr: Dr. Hartwig Frimmel, Univ. Wien: Zur Geologie und
Mineralogie berühmter Mineralfundstellen in Namibia (SW-Afri1ca) Diavortrag in Überblendbetrieb.
24.10.1988, 18.15 Uhr: Dipl.Ing. Karl Götzendorfer, Leonding: "Island:
Eine mineralogische Exkursion". Diavortrag.
13.12.1988, 18.15 Uhr: Univ.Prof.Dr. A.Tollmann, Univ. Wien: "Neue Erforschungen in der Geologie und ihr Einsatz in Österreich. Diavortrag.
16.1.1989, 18.15 Uhr: Univ.Prof.Dr. G.Tichy, Univ. Salzburg: Der Schädel
Mozarts. Eine interdisziplinäre Forschung. Diavortrag.
28.4.1989, 18.30 Uhr: Gerhard Schubert, Univ. Salzburg: "Neue Erkenntnisse
zur Entstehung der granitischen Gesteine des Mühlviertels". Diavortrag.
26.5.1989, 18.00 Uhr: Univ.Prof.Dr. P.Paulitsch, Univ. Darmstadt, BRD.:
Mineralogische Grönlandreisen - Insel aus Eis und edlen Steinen. Diavortrag.
6.6.1989, 18.45 Uhr: Univ.Prof.Dr. G.Rabeder, Univ. Wien: Grabungen in
der Gamssuzlenhöhle bei Spital a. Phyrn. Diavortrag.
18.10.1989, 18.00 Uhr: Dir.Dr. G.Mathe, Staatliches Museum für Mineralogie
zu Dresden: "Das Staatliche Museum für Geologie und Mineralogie zu
Dresden". Ein Abriß der 400-jährigen Geschichte, wichtige Entwicklungsetappen, Sammlungsbestände und Forschungsarbeiten. (Diavortrag).
Dr. Bernhard Gruber
111
Bibliothek
913 Personen entlehnten aus der Bibliothek im Laufe des Berichtsjahres 2.010 Werke mit 2.802 Bänden. In der Bibliothek benützten 1989
1.728 Leser 6.685 Werke mit 11.605 Bänden.
In den Bestand der Bibliothek wurden 1989 2.425 Bände an Druckschriften aufgenommen. Davon entfallen auf Zeitschriften und Periodika
890. Durch Kauf wurden 825 Bände erworben, der Schriftentausch erbrachte 926, 580 Bände waren Spenden. Aus Altbestand wurden 94 Bände inventarisiert.
Zahlreiche Institutionen, Ämter, Vereine, Kammern, Verlage, Zeitschriften- und Zeitungsredaktionen gaben 1989 wie in den Vorjahren in
dankenswerter Weise Freiexemplare ihrer Druckerzeugnisse. Die Oberösterreichische Kraftwerke AG., Linz, die Anwaltschaft der landwirtschaftlichen Genossenschaften, Linz und die Firma Hatschek, Gmunden übernahmen auch im Berichtsjahr die Kosten für wichtige wissenschaftliche
Zeitschriften. Ihnen sei hier bestens gedankt. In großzügiger Weise
stellte 1989 die Kulturabteilung der Oberösterreichischen Landesregierung wieder zahlreiche heimatkundliche und belletristische Werke der
Bibliothek als Spenden zur Verfügung. Für die Bücher wird bestens gedankt, aber auch für die Möglichkeit der Auswahl. Universitäten und
Hochschulen stellten ihre Vorlesungsverzeichnisse kostenlos zur Verfügung, zahlreiche Höhere Schulen Oberösterreichs ihre jährlichen Schulberichte. Auch dafür sei gedankt.
Im nachstehenden seien folgende Auktionshäuser und Antiquariate
dankenswert erwähnt, die ihre Kataloge kostenlos an die Bibliothek abgaben; das Dorotheum in Wien und in Linz; Boerner, Düsseldorf; Dörling,
Hamburg; Gilhofer, Wien; Hassfurther, Wien; H. Lanz, München; Thomas
Le Claire, Hamburg und Christian Nebehay, Wien. Allen österreichischen
Museen, Galerien und Bibliotheken, die ihre Publikationen kostenlos an
die Bibliothek abgaben, sei hier bestens gedankt.
Als weitere Spender von Druckschriften sollen im folgenden erwähnt
sein: Bundesministerium für Gesundheit und Umweltschutz, Wien; Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie, Wien; Bundesministerium für
Wissenschaft und Forschung, Wien; Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Wien; Österreichische Raumordnungskonferenz, Bundeskanzleramt, Wien; Bundesstaatliche Hauptstelle für wissenschaftliche Kinematographie, Wien; Zentralinstitut für Meteorologie und Geodynamik, Wien;
Internationale Bruckner-Gesellschaft in Wien; Botanische Station 111mitz/Burgenland; Österreich-amerikanische Magnesit AG, Fadenthein/
Kärnten; Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte, Bern; Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München; Nationalmuseum Stockholm; Metropolitan Museum of Art, New York; Bayerische Staatsgemäldesammlungen,
München; Corning Museum of Glass, Corning/USA; Toledo Museum of Art,
Toledo/USA; Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte, Bonn;
Stadt Passau; Ministery of Culture and Tourism
of the Turkish Republic,
112
Ankara; Coburg'sche Forstverwaltung, Greinburg, Grein; Arbeitskreis Windegg-Schwertberger Kulturring, Schwertberg; Botanische Arbeitsgemeinschaft,
Linz; Sternwarte Kremsmünster; Gesellschaft für Ost- und Südostkunde, Linz;
Bischöfliches Ordinariat, Linz Stadtpfarramt Enns; Eternit-Werke Ludwig
Hatschek, Vöcklabruck; Steyrer Entomologenrunde, Steyr; Arbeitskreis Heimatverein St.Georgën/Gusen sowie die Damen und Herren Dr. Erich Heller,
Linz; Herbert Hiesmayr, St.Thomas/Blasenstein; Manfred Hebenstreit, Wien;
Dr. Renate Miglbauer, Wels; Dr. Lothar Schultes, Linz; Dr. Ulrike Schultes,
Linz; Prof. Otto Stöber, Bad Wimsbach-Neydharting; Sergio Tavano, Gorizia;
Gerhard Geier, Eferding; Prof. Florian P. Schöfl, Linz; Konsulent Otto
Kampmüller, Ottensheim; Dr. Isfried Pichler, Aigen-Schlägl; Dr. Brigitte
Wied, Linz; Eleonore Valcic, Linz; Franz Gangl, Linz; Lore Feichtinger,
Linz; Dipl.-Ing. Otto Beurle und Elfriede Beurle, Linz; Dr. Christine
Schwanzar, Linz; W.Hofrat Dr. Hans Speri, Eferding; Susi Broschek, Wien;
OAR Wilhelm Zimmerbauer, Linz; Gottfried Wiesbauer, Linz; Mag. Gabriele
Mair, Linz; Prof. Fritz Feichtinger, Linz; Dr. Gerhard Aubrecht, Linz;
Dr. Karl Stich, Regensburg; Erdmuthe Scherzer-Klinger, Linz; Robert
Krisai, Braunau; Prälat Rudolf Bramersdorfer, Linz; Dr. Bernhard Gruber,
Linz, Franz Walzer, St.Georgen/Gusen; Dr. Gerhard Mathé, Dresden;
W.Hofrat Dr. Hermann Kohl, Linz; W.Hofrat Dr. Richard Rappan, Linz;
Dr. Heide Aicher, Linz; Rosa Mayr, Steyr; W.Hofrat Dr. Johannes Sturm,
Linz; Leopold Raffetseder, Linz. Allen Genannten sei bestens gedankt.
Frau Dorothea Friepess, Linz, ergänzte durch die Spende von 30 Ansichtspostkarten mit Ansichten von Alt-Linz die Bestände der Bibliothek.
Dafür wird bester Dank gesagt.
Die Fa. Fries, Burgholzer & Co., Baustoffindustrie, Perg, übergab
der Bibliothek als großzügige Spende 158 Landkarten. Es handelt sich dabei vornehmlich um Militärkarten aus dem Jahre 1914. Dazu kommen unter
anderem die Blätter 2 bis 20 der "Landeseintheilung vom Jahre 1854",
Oberösterreich. Es wurde mit Brief gedankt.
Zwei geologische Karten trafen im Tauschwege von der Geologischen
Bundesanstalt in Wien ein.
Im Berichtsjahr konnten die Plakate der hauseigenen Ausstellungen und
Veranstaltungen um 19 Blatt vermehrt werden, was einen Gesamtbestand von
262 Stück für 1989 ergibt; hingegen trafen an hausfremden Plakaten 368
ein. Dieser Bestand wuchs im Berichtsjahr auf 5.105 an.
Folgende Publikationen wurden 1989 in Fortsetzung des Schriftentausches an Partner im In- und Ausland abgegeben:
1. Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines. Jg. 133, T. 1.2.
Linz 1988.
262 Partner erhielten 262 Bände.
2. Kataloge des Oberösterreichischen Landesmuseums.
Je 114 Exemplare wurden an ebensoviele Tauschpartner geschickt.
N.F. 16. E.B.Ottillinger u.a.: Kaiserliche Geschenke. Linz 1988.
N.F. 17. Willi Hinterleithner. Linz 1988.
N.F. 18. Lothar Schultes u.a.: Das Geburtshaus Anton Bruckners.
Ansfelden. Linz 1988.
N.F. 19. Otto Breicha, W. Hilger: Peter Kubovsky. Linz 1988.
113
N.F. 20. Johann Jascha. Zeitsprung. Zeichnungen. 1971-1988. Linz 1989.
N.F. 21. Carl Aigner, Wilfried Seipel: Robert Waldl. Foto Foto. Linz
1989.
N.F. 22. Wilfried Seipel: Ägypten. Götter, Gräber und die Kunst.
4000 Jahre Jenseitsglaube. Linz 1989.
N.F. 23. Ewald Walser, Erich Heller, Wilfried Seipel: 75 Jahre MAERZ.
Skulpturen und Raumkonzepte. Linz 1989.
N.F. 24. Götter, Gräber und die Kunst. Juniorkatalog zur Ägyptenausstellung. Linz 1989.
N.F. 25. Heribert Mader. Aquarelle aus Ägypten. Linz 1989.
N.F. 26. Carl Aigner, Gottfried Goiginger, Katharina Gsöllpointner:
Platz der Kunst. Rauminstallationen von: Sabine Bitter u.a. Linz 1989.
3. Beiträge zur Landeskunde von Oberösterreich. Historische Reihe, Band
11, d.i. Olaf Bockhorn: Bäuerliche Fahrzeuge aus dem Mühlviertel.
Linz 1988.
41 Exemplare wurden an 41 Tauschpartner abgegeben.
Die im Berichtsjahr neu zugegangenen Druckschriften wurden inventarisiert, katalogisiert, im systematischen Zuwachsverzeichnis festgehalten
und der Benützung zugänglich gemacht. Die Abteilungen Botanik, Zoologie,
Entomologie und Geologie erhielten wunschgemäß von den Titelaufnahmen
der für sie einschlägigen Bücher eine Kopie. Je zwei Titelaufnahmen wurden an den Zentralkatalog der wissenschaftlichen Bibliotheken Oberösterreichs des Amtes der 00. Landesregierung geschickt. Dort geschieht auch
für die Titelaufnahmen der Bibliothek des 00. Landesmuseums seit Jahren
die elektronische Datenverarbeitung. An den Zeitschriftenzentralkatalog,
der beim 00. Zentralkatalog geführt wird, wurde zusätzlich eine Katalogauf nähme der im Berichtsjahr neu erworbenen Zeitschriften abgegeben.
Durch die Lieferung einer Katalogaufnahme der 1989 neu eingestellten
Zeitschriften und Periodika wurde die Zusammenarbeit mit der Österreichischen Zeitschriftendatenbank an der Österreichischen Nationalbibliothek fortgesetzt.
In Entsprechung des Mediengesetzes wurden 1989 als Verlagsprodukte
des 00. Landesmuseums die Kataloge N.F. 16-26 in der vorgeschriebenen
Anzahl an die Österreichische Nationalbibliothek Wien, die Universitätsbibliothek Wien, die Bundesstaatliche Studienbibliothek Linz und an die
Universitätsbibliothek Linz abgetreten. Der Parlamentsbibliothek in Wien
wurde die Herausgabe angezeigt.
Zur Beschaffung durch Fernleihe wurden 403 Fälle an die Bibliothek
herangetragen. 367 Erledigungen konnten schon im Berichtsjahr positiv
getätigt werden. Es trafen 47 Bücher und 2.856 Kopien ein. Die aktive
Mitarbeit an der Fernleihe durch Entlehnung hauseigener Bestände an
fremde Bibliotheken geschah bei 28 Fällen durch 18 Bücher und 1.132
Kopien. Es darf betont werden, daß im Berichtsjahr gegenüber 1988 um
923 Kopien mehr abgegeben werden konnten.
In der hauseigenen Buchbinderei wurden 30 Bände gebunden und 26 Bücher
restauriert. Weiters wurden ein Foto und eine Landkarte restauriert.
114
Zwei Druckwerke aus dem Altbestand der Bibliothek waren nur mehr
fragmentisch vorhanden und die wenigen Blätter arg beschädigt. Die
Bücher wurden an der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien bzw.
an der Bayerischen Staatsbibliothek in München durch Kopien ergänzt.
Den Kollegen an beiden Bibliotheken darf für die Mithilfe und Unterstützung besonders gedankt werden. Die angefertigten Kopien wurden
durch FOI Siegfried Mauhart im Hause auf altes Büttenpapier umgelichtet. Es entstanden dadurch dem Original ähnliche Blätter. Diese
faksimilierten Blätter wurden mit dem restaurierten Altbestand neu
gebunden. Die beiden wertvollen Werke wurden auf diese Weise ergänzt,
restauriert und vor dem endgültigen Verfall gerettet. Es sind dies
folgende Bücher:
1. Simon Cammermeir: Neues/Zierathenbuch. Darinnen allerhand/schöne
Zierathen zu finden ... Nürnberg um 1617. II 1324
2. Wolfgang Kilian: Serenissimorum Austriae/Archiducum/Regum/Imperatorum/Genealogia, a Rudolpho I ... ad Ferdinandum II ... Augustae
Vindelicorum 1623. II 2331
Letzteres Buch hatte bis zur Restaurierung eine Pergamenthandschrift
als Einband, die anläßlich des Zerlegens entfernt wurde. Diese Handschrift wurde ebenfalls im Hause restauriert. Es handelt sich dabei um
ein Blatt aus einem Missale, vermutlich Österreich, um 1400. Das Pergament wurde inventarisiert und signiert.
209 Bände wurden zum Binden im Laufe des Berichtsjahres an eine
Firma ausgegeben.
Die 42. Österreichische Buchwoche fand vom 20.10. bis 5.11.1989 in
den Räumen der Kammer der gewerblichen Wirtschaft statt. Die Kataloge
des Oberösterreichischen Landesmuseums, N.F. 20-26 wurden mit je zwei
Exemplaren präsentiert.
Unser Mitarbeiter Franz Walzer, Vertragsbediensteter, legte am 20.6.
1989 die Prüfung für den Fachdienst an wissenschaftlichen Bibliotheken
an der Universitätsbibliothek der Johannes Kepler Universität Linz ab.
Frl. Elisabeth Schuster, Mittelschülerin, nahm uns Ordnungs- und
Signierarbeiten im Rahmen eines Praktikums vom 12.7.-8.8.1989 ab.
Die Berichterstatterin wohnte einem Seminar bei, das die Vereinigung
Österreichischer Bibliothekare in Zusammenarbeit mit der Vorarlberger
Landesbibliothek im Landesbildungszentrum Schloß Höfen, Lochau bei Bregenz, vom 17.-20.4.1989 veranstaltete. Das Thema des Seminars war:
Automatisierte Sacherschließung; Status und Trends.
WOAR Margarete Ploch
115
Download PDF

advertising