universalnyy_svetodiodnyy_displey_enda_ei7412_230_as12_sw_0___20_ma_4___20_ma_0___1_v_0___10_v_razmery__68_x_68_mm_124167_de.pdf

universalnyy_svetodiodnyy_displey_enda_ei7412_230_as12_sw_0___20_ma_4___20_ma_0___1_v_0___10_v_razmery__68_x_68_mm_124167_de.pdf
deutsch
Lesen Sie bitte vor Inbetriebnahme des Gerätes die Bedienungsanleitung sorgfältig durch ! Bei Schäden, die
durch Nichtbeachten dieser Bedienungsanleitung verursacht werden, erlischt der Garantieanspruch ! Für
Folgeschäden übernehmen wir keine Haftung ! Wir übernehmen ebenfalls keine Haftung für Personen-, Sach- oder
Vermögensschäden.
ENDA EI7412 PROGR. ANZEIGEINSTRUMENT MIT RELAISAUSGANG
Vielen Dank dafür, daß Sie sich für den ENDA EI7412 Anzeigeinstrument entschieden haben !
* Abmessungen 72x72mm
* 4-stellige Anzeige
* On-Off Regelung
* Relais einstellbar als Regel- bzw. Alarmausgang
* Einstellbare Schaltwerte bei über-/unterschreitung
* Dezimalpunkeinstellung
* Skalenbereich einstellbar zwischen -1999 und 4000
* Anzeige einstellbar, abwechseld zwischen Meßwert und Einheit
* Eingangssignal wählbar zwischen (0-20mA, 4-20mA, 0-1V, 0-10V)
* Vier verschiedene Integralzeiten einstellbar
* Regelungsfunktion einstellbar bei Über-/Unterschreitung vom Sollwert
* Einstellbare Alarmarten (Regelkreis-/ Abweichungs-/ Bandalarm)
* Holdfunktion für min./max.-Werte
* Kundenspezifische Kalibriermöglichkeit für Strom / Spannung
* Parameterschutz gegen unbefugtes verstellen
EI 7412
OUT
SET
OSET
ENDA
Bestellbezeichnung : EI7412--
1
1 - Spannungsversorgung
230VAC...230V AC
24VAC.....24V AC
SM...........9-30V DC / 7-24V AC
TECHNISCHE DATEN
ALR
ASET
MAX
MIN
PROGRAMMABLE INDICATOR
2
2 - Extern. Sensorversorgung
AS24.....24V DC 50mA
AS12.....12V DC 50mA
AS08.....8V DC 50mA
AS05.....5V DC 50mA
None.......keine Sensorversorgung
BETRIEBSBEDINGUNGEN
Betriebstemper./Lagerung
Luftfeuchtigkeit
Schutzart
0 ... +50°C / -25... +70°C (nicht kondensierend)
Bis 31°C 80%, bis 40°C linear abfallend bis 50% Luftfeuchtigkeit, Höhe <2000m
Entspricht nach EN 60529
Frontseite :
IP65
Rückseite : IP20
Das Gerät nicht in explosiver oder korrosiver Umgebung einsetzen !
ELEKTRISCHE ANSCHLÜSSE
Stand: 01022014, Änderungen vorbehalten und können jederzeit ohne Ankündigung durchgeführt werden !
Spannungsversorgung
Leistungsaufnahme
Elektr. Anschluß
Werterhaltung
Elektromagn. Verträglichkeit
230VAC +10%/-20%, 50/60Hz, 24VAC±10%,50/60Hz bzw. 24Vac/dc (9-30VDCbzw. 7-24Vac)
Max. 7VA
Aufsteckbare Schraubklemmleiste für 2.5mm²
EEPROM (> 10 Jahre)
EN 61326-1: 1997, A1: 1998, A2: 2001 (Normkonform nach EN 61000-4-3, Prüfschärfe Kriterium B )
EN 61010-1: 2001 (Verschmutzungsgrad 2, Schutzklasse II, Messkategorie I)
Elektrische Sicherheit
EI741A nicht bei Anforderungen für Kategorien II, III oder IV verwenden.
Eingang
Meßbereich
Min.
Max.
Spannung 0-1V DC
Spannung 0-10V DC
Strom 0-20mA DC
Strom 4-20mA DC
0V
0V
0mA
0mA
1.1V
14V
25mA
25mA
Meßgenauigkeit
±0,5% (Skalenbereich)
±0,5% (Skalenbereich)
±0,5% (Skalenbereich)
±0,5% (Skalenbereich)
Eingangsimpedanz
ca. 11kW (zulässige Eingangsspannungen: min. = -2V, max. = 30V)
ca. 11kW (zulässige Eingangsspannungen: min. = -2V, max. = 30V)
ca. 5W (zulässige Eingangsstrom max. 50mA)
ca. 5W (zulässige Eingangsstrom max. 50mA)
Eingangsimpedanz im Betriebsmodus für Strommessung beträgt ca. 5W. Bei dieser Einstellung darf am Eingang keine Spannung
anliegen, sonst wird das Gerät beschädigt. Wenn die Einstellungen von Strom auf Spannung umgestellt wird, dann müssen vor
die Eingangverbindungen getrennt und nach der Einstellung wieder angeschlossen werden.
AUSGÄNGE
Extern. Sensorversorgung
Regelausgang
Alarmausgang
Lebensdauer Relais
max. 50mA (stabilisiert, galvanische Trennung)
Relais : Schließerkontakt 250V AC/ 8A (cosPhi=1)
Relais : Schließerkontakt 250V AC/ 8A (cosPhi=1)
Ohne Last 30 Mio. Schaltspiele, bei 250V AC/ 2A (cosPhi=1) 300.000 Schaltspiele
REGELUNGSART
1 Sollwert und 1 Alarmwert
On-Off Regelug
Einstellbar zwischen 1 ... 200
Regelausgang
Regelungsart
Hysterese
GEHÄUSE
Gehäuseart
Abmessungen
Gewicht
Gehäusematerial
Schalttafeleinbauart nach DIN 43700, mit Befestigungsvorrichtung
L72xB72xT97mm
ca. 350g (inkl. Verpackung)
selbstverlöschend
Das Gerät darf nur mit einem feuchten Tuch abgewischt werden, keine aggressive Reinigungsmittel verwenden !
SURAN Industrieelektronik
Dettinger Str. 9 / D-72160 Horb a.N
Tel.: +49 (0)7451 / 625 617
Fax: +49 (0)7451 / 625 0650
E-mail : [email protected]
Internet : www.suran-elektronik.de
1./4
EI7412-D
Betriebsmodus
SET
1000
Meßwert
SET
500
OSET
OSET
SET
499
MIN
Sollwert
Sollwert
500
MAX
OSET
Seite 3/4
Sollwert
SET
Um den Sollwert einzustellen die Taste
gedrückt halten, den Wert der blinkende Anzeige kann dann mit den Tasten
MAX
OSET
MIN
erhöht oder verringert werden. Wird die Taste länger als 0.6 s betätigt, nimmt die Veränderungsgeschwindigkeit zu.
SET
SET
Um in den Programmiermodus zu gelangen die Taste
&
ASET
OSET
gedrückt halten anschließend die Taste
drücken.
ASET
OSET
Seite 3/4
Programmiermodus
out.
Alr.
ASET
MIN
MIN
o.HYS. = Hystereseinstellung für
Regelausgang. Ein Wert zwischen
1 und 200 kann eingestellt werden.
Programmierung siehe Bemerkung 1
o.Hys.
MAX
MAX
o.StA. = Schaltverhalten
Bei der Einstellung H1 schaltet der
Ausgang bei überschreiten und bei
Lo bei unterschreiten des Sollwertes.
Programmierung siehe Bemerkung 1
MAX
o.UP.L = Max. einstellbare Wert. Ein
Wert zwischen dem Parameterwert
(o.lo.l.) und (H.SCL.) kann eingestellt
werden. (Einstellbegrenzung Sollwert)
Programmierung siehe Bemerkung 1
MAX
a.sta.
o.lo.L. = Min. einstellbare Wert. Ein
Wert zwischen dem Parameterwert
(L.SCL.) und (o.UP.l.) kann eingestellt
werden. (Einstellbegrenzung Sollwert)
Programmierung siehe Bemerkung 1
MAX
L.SCL.
a.UP.L. = Max. einstellbare Wert. Ein Wert
zwischen dem Parameterwert (H.SCL.)
und (a.Lo.L.) kann eingestellt werden.
(Einstellbegrenzung Alarmwert)
Programmierung siehe Bemerkung 1
a.Lo.L. = Min. einstellbare Wert. Ein Wert
zwischen dem Parameterwert (L.SCL.) und
(a.UP.L.) kann eingestellt werden.
(Einstellbegrenzung Alarmwert)
Programmierung siehe Bemerkung 1
Parametereinstellung
SET
SET
1000
OSET
SET
999
MIN
OSET
dSP.C. = Anzeigenkonfiguration
Wählbar als PrcS. oder Pr.Un.. Bei PrcS.
Einstellung wird der Meßwert angezeigt. Bei
Pr.Un. Einstellung wird 4s Meßwert und 2s
lang die Einheit abwechselnd angezeigt.
Programmierung siehe Bemerkung 1
MIN
rate
MAX
RAtE = Mittelungswerte
Bei FASt Einstellung werden die Meßwerte alle
200ms aktualisiert.
Bei SLo.1 wird der Mittelwert von 4 Meßwerten
angezeigt.
Bei SLo.2 wird der Mittelwert von 8 Meßwerten
angezeigt.
Bei SLo.3 wird der Mittelwert von 16 Meßwerten
angezeigt.
Programmierung siehe Bemerkung 1
MIN
Hold
MIN
A.Lo.L.
Bemerkung 1
i.typ. = Eingangstyp
Einstellung der Eingangssignale 0-20mA,
4-20mA, 0-1V oder 0-10V möglich.
Programmierung siehe Bemerkung 1
MIN
dsp.C.
MAX
A.Sta. = Alarmzustand. Wenn
Regelkreis- oder Abweichungsalarm
gewählt wurde, kann dieser Parameter
auf Lo oder Hi eingestellt werden. Bei
Lo wird der Alarmausgang unter, bei Hi
über dem Sollwert aktiv. Bei Bandalarm
kann dieser Parameter auf biHi oder
auf boHi eingestellt werden. Bei der
Einstellung biHi wird innerhalb, bei
boHi wird außerhalb des
Bandbereiches aktiv.
ASET
MIN
A.UP.L.
MAX
i.typ.
MAX
A.tyP. = Alarmarten
3 Alarmarten können eingestellt werden:
indE = Regelkreisalarm
De = Abweichungsalarm
band = Bandalarm
MIN
MIN
o.lo.L.
A.HYS. = Hystereseinstellung für Alarmausgang. Ein Wert zwischen 1 und 200
kann eingestellt werden.
MIN
A.typ.
MIN
o.UP.L.
MIN
a.HYS.
MIN
o.StA.
MAX
d.Cnf.
ASET
SET
1000
MAX
OSET
OSET
MAX
Hold = Einfrieren der Anzeige
Bei der Einstellung NonE wird der Momentanmesswert angezeigt.
Bei Lo. , wird immer der min. Wert angezeigt.
Bei Hi , wird immer der max. Wert angezeigt.
MIN
Unit
Unit = Einstellbare Einheit
Verschiedene Einheiten definierbar. Wenn der
Dezimalpunkt angezeigt werden soll, diese
zuerst einstellen, dann die jeweiligen Symbole
definieren.
Zum Einfügen des Dezimalpunktes zuerst die
SET
Taste
gedrückt halten anschliessend mit
OSET
SET
Um ein Parameterwert einzustellen die Taste
gedrückt halten, den Wert der blinkende Anzeige kann
den Tasten
einstellen.
und
MAX
den Dezimalpunkt
MIN
OSET
dann mit den Tasten
eingestellt werden.
MAX
MIN
Wird die Taste länger als 0.6 s betätigt, nimmt die Veränderungsgeschwindigkeit zu.
Bemerkung 2
CAL.
CAL
CALokey?
i.O?
Bemerkung 3
Während die Kalibration durchgeführt wird,
blinkt die Anzeige ca. 5s lang.
nein
CAL i.O.?
ja
C.end
CAL.
s.err.
Wird die Kalibration fehlerfrei durch/
geführt, erscheint 1s lang die
Meldung C.End sonst erscheint
die Meldung S.Err.
Während die Kalibration durchgeführt wird,
blinkt die Anzeige ca. 5s lang.
nein
ja
C.end
C.err.
Wird die Kalibration fehlerfrei durchgeführt,
erscheint 1s lang die Meldung C.End sonst
erscheint die Meldung C.Err.
FEHLERMELDUNGEN
S.err.
Diese Fehlermeldung erscheint, wenn der angelegte Strom- / Spannungsreferenz weniger als die Hälfte des Skalenbereiches
beträgt.
Beispiel: Bei der Kalibration des 1V Einganges der Wert für die Parameter Hinp und Linp weniger als 0,5 V beträgt.
C.err.
Referenzsignal zu groß oder zu klein.
2./4
EI7412-D
Betriebsmodus
ASET
Seite 2/4
1000
999
MIN
ASET
MAX
ASET
Alarmwert
Alarmwert
Um die min./max. gepeicherten (Hold)
Messwert zurückzusetzen die
&
1000
MAX
MIN
Tasten
Alarmwert
Um den Sollwert einzustellen die Taste
und
MIN
Res.
gedrückt halten, den Wert der blinkende Anzeige kann dann mit den Tasten
ASET
MAX
MIN
gleichzeitig
MAX
drücken. Die gepeicherten min./max.
Werte nehmen den aktuellen
Messwert an. Die Rücksetzung wird
mit reS bestätigt.
SET
erhöht oder verringert werden. Wird die Taste länger als 0.6 s betätigt, nimmt die Veränderungsgeschwindigkeit zu.
ACHTUNG !
Standardkalibrierung ist werkseitig durchgeführt !
Seite 2/4
Programmiermodus
U.opt.
d.Cal.
ASET
MIN
CAL.t. = Kalibrationsart
Wählbar zwischen S.inP. und U.inP.
Bei S.inp. wird die standard Kalibrierung
verwendet. Bei U.inP kann eine
kundenspezifische Kalibrierung
durchgeführt werden.
Für Änderung siehe Bemerkung 1
S.Cod.
MAX
MIN
a.CAL.
MIN
d.pnt.
MAX
d.Pnt. = Dezimalpunkteinstellung
Dezimalpunkt kann zwischen 1. und 3.
Dekade eingestellt werden.
Programmierung siehe Bemerkung 1
l.sCl.
MAX
MAX
L.SCL. = Untere Skalenwert des
Eingangssignals. Einstellbar zwischen
-1999 und (H.SCL. -100).
Programmierung siehe Bemerkung 1
MIN
1.CA.
SET
Kalibrierung zu beginnen die Taste
gedrückt halten und zusätzlich die
MAX
CAL.t.=U.ýnP.
ou.sC.
SET
s.Cod. = Sicherheitscode
Dieses Freigabecode ist 333.
Programmierung siehe Bemerkung 1
ou.SC. = out. Menü-/Parameterfreigabe
nonE = Menü nicht sichtbar
P. no = Menü sichtbar, aber nicht
programmierbar
P.yES. = Menü sichtbar und programmierbar
Programmierung siehe Bemerkung 1
MAX
1.CA. = Kalibrierung 1V Eingang
Am Eingang 1.000V anlegen. Um die
SET
MIN
AL.sC.
OSET
AL.SC. = ALr. Menü-/Parameterfreigabe
nonE = Menü nicht sichtbar
P. no = Menü sichtbar, aber nicht
programmierbar
P.yES. = Menü sichtbar und programmierbar
Programmierung siehe Bemerkung 1
MAX
10.CA. = Kalibrierung 10V Eingang
Am Eingang 10.000V anlegen. Um die
SET
Kalibrierung zu beginnen die Taste
gedrückt halten und zusätzlich die
ja
MIN
d.C.SC. = ConF. Menü-/Parameterfreigabe
nonE = Menü nicht sichtbar
P. no = Menü sichtbar, aber nicht
programmierbar
P.yES. = Menü sichtbar und programmierbar
D.C.sC.
OSET
Taste
drücken, bis die Meldung
MAX
“CAL”
sichtbar wird.
Programmierung siehe Bemerkung 3
Programmierung siehe Bemerkung 1
MAX
MIN
Uo.sC.
OSET
drücken, anschließend Taste
MIN
OSET
MIN
10.CA.
MIN
Angelegtes low-Signal (Strom/Spannung)
wird dem LSCL Wert (untere Skalenwert)
zugeordnet (kalibriert).
Um die Kalibration zu beginnen, die Taste
MAX
Taste
drücken, bis die Meldung
MAX
“CAL”
sichtbar wird.
Programmierung siehe Bemerkung 3
H.SCL. = Obere Skalenwert des Eingangssignals. Einstellbar zwischen
(L.SCL. +100) und 4000
Programmierung siehe Bemerkung 1
nein
l.inp.
S.Cod.
A.CAL. = Kalibrierung Strom
Am Eingang 20.000mA anlegen. Um die
Kalibrierung zu beginnen die Taste
gedrückt halten und zusätzlich die
MIN
H.sCl.
s.Cod. = Kalibrationsfreigabe
Dieses Freigabecode ist 222.
Programmierung siehe Bemerkung 1
Taste
drücken, bis die Meldung
MAX
“CAL”
sichtbar wird.
Programmierung siehe Bemerkung 3
MIN
ASET
MIN
MIN
Cal.t.
MAX
SeCU.
ASET
betätigen
MAX
bis die Meldung “CAL” sichtbar wird.
Programmierung siehe Bemerkung 2
Uo.SC. = U.oPt. Menü-/Parameterfreigabe
nonE = Menü nicht sichtbar
P. no = Menü sichtbar, aber nicht
programmierbar
P.yES. = Menü sichtbar und programmierbar
Programmierung siehe Bemerkung 1
MAX
MAX
MIN
H.inp.
Angelegtes high-Signal (Strom/Spannung)
wird dem HSCL Wert (obere Skalenwert)
zugeordnet (kalibriert).
Um die Kalibration zu beginnen, die Taste
MIN
D.Ca.s.
SET
OSET
drücken, anschließend Taste
betätigen
d.CA.S. = d.CAL. Menü-/Parameterfreigabe
nonE = Menü nicht sichtbar
P. no = Menü sichtbar, aber nicht
programmierbar
P.yES. = Menü sichtbar und programmierbar
Programmierung siehe Bemerkung 1
MAX
bis die Meldung “CAL” sichtbar wird.
Programmierung siehe Bemerkung 2
Regelkreisalarm
A.tyP.=indE
ON
OSV
Wird aktiv bei > Alarmwert
A.StA.= Bo.Hi.
Wird aktiv bei > Sollwert + Alarmwert
ON
OFF
OFF A.StA.= Lo
OFF
HyS.A.
OSV+ASV
Wird aktiv bei < Sollwert + Alarmwert
Messbereich untersteuert
L.inp.
ON
ASV
= Sollwert
OFF
ON
Wird aktiv bei < Alarmwert
----
ON
OFF A.StA.= Hi
HyS.A.
OSV
OSV
ON
OFF
Betriebsmodus
Fehlermeldungen
Bandalarm
A.tyP.= bAnd
Abweichungsalarm
A.tyP.= dE.
HyS.A.
OSV-ASV
A.StA.= Bi.Hi.
HyS.A.
OSV+ASV
Wird aktiv innerhalb des Bandes
Eingangsignal (Strom/
Spannung) kleiner 0
H.inp.
Eingangsignal übersteuert
Spannung über 14V oder
Strom über 25mA
ASV = Alarmsollwert
3./4
EI7412-D
BEDIENUNG UND ANZEIGE
1) Ausgangszustandsanzeige
EI 7412
2) Alarmzustandsanzeige
OUT
ALR
3) Im Betriebsmodus Anzeige von Meßwert, Einheit oder min./max. Meßwerte
Im Programmiermodus Anzeige der Parameterbezeichnung bzw. Parameterwert
4) Im Betriebsmodus: Anzeige max. Hold-Wert
Im Programmiermodus: Werterhöhung oder Parameterauswahl
5) Im Betriebsmodus: Anzeige min. Hold-Wert
Im Programmiermodus: Wertverringerung oder Parameterauswahl
SET
OSET
MAX
ASET
ENDA
6) Im Betriebsmodus: Alarmwert
Im Programmiermodus: Menüauswahl
7) Im Betriebsmodus: Sollwert
Im Programmiermodus: Parametereinstellung
MIN
PROGRAMMABLE INDICATOR
( 1 ),( 2 ) Ausgang/Alarm LED
( 3 ) Digitaler Anzeige
3mm rote LED
4-stelliger, rote 7-Segment LED Display
Anzeigegrößen
( 4 ),( 5 ),( 6 ),( 7 ) Tasten
14.2mm
Fühlbare Mikroschalter
Einbautiefe
97mm
2
ABMESSUNGEN
EI 7412
+0.7
68
75mm
mm
ALR
68
+0.7
mm
78mm
72mm
OUT
Einbauausschnitt
SET
ASET
MAX
MIN
84mm
OSET
ENDA
PROGRAMMABLE INDICATOR
Anschlusskabel
1
1
Um das Gerät auszubauen,
Befestigungselement andrücken
(Richtung 1) und ziehen
(Richtung 2)
2
Befestigungselement
Bemerkung : 1) Kalkulieren Sie bitte zusätzlichen Platz für die
Anschlußkabel (hinter dem Gerät).
2) Schalttfeldicke darf max. 10mm betragen.
3) Für demontage des Gerätes im Schaltschrank
min. 90mm Freiraum hinter dem Gerät erforderlich.
Schalttafel
Gummidichtung
WICHTIGE HINWEISE ! / ANSCHLUßBILD
Das EI7412 ist ausschließlich für den Schalttafeleinbau vorgesehen. Es ist unbedingt darauf zu achten, daß die Geräte nur bestimmungsgemäß
eingesetzt werden dürfen. Bei Arbeiten an der Schalttafel müssen alle zum Gerät führenden Leitungen spannungsfrei sein, wenn die Gefahr
besteht, daß die am Gerät befindlichen Anschlußklemmen berührt werden könnten. Zur Einhaltung der CE-Konformität sind abgeschirmte Kabelund Signalleitungen zu verwenden. Diese sind getrennt von den Leistungsgeführten-/Netzleitungen zu verlegen. Die Abschirmung ist
geräteseitig zu erden. Das Gerät ist so zu montieren, daß es vor Feuchtigkeit, Vibrationen und starker Verschmutzung geschützt ist und auch die
Betriebsumgebungstemperatur eingehalten wird. Die Verdrahtung, Inbetriebnahme und Bedienung der Geräte muß durch ein entsprechend
qualifiziertes Fachpersonal gemäß den örtlichen Vorschriften vorgenommen werden.
1
ALARM
AC 250V 8A
RESISTIVE LOAD
2
3+
4 GND
5
6
230V AC +10% -20%
50/60Hz 7VA
AUXILIARY
SUPPLY OUT
24V 50mA
7
1
8
2
INPUT + 9
GND
10
3+
4 GND
5
OUT
AC 250V 8A
RESISTIVE LOAD
ALARM
AC 250V 8A
RESISTIVE LOAD
6
AUXILIARY
SUPPLY OUT
12V 50mA
2
INPUT + 9
3
10
4
GND
5
6
ALARM
AC 250V 8A
RESISTIVE LOAD
24V AC ±10%
50/60Hz 7VA
EI7412-230VAC-AS12
INDICATOR
BEMERKUNG :
Versorgung :
184-253V AC 7
50/60Hz 7VA 8
L
N
7
1
8
2
INPUT + 9
GND
10
ALARM
AC 250V 8A
RESISTIVE LOAD
3+
4 GND
5
OUT
AC 250V 8A
RESISTIVE LOAD
6
SN: XXXXXXXXX
ENDA INDUSTRIAL ELECTRONICS
EI7412-230VAC-AS24
INDICATOR
1
8
OUT
AC 250V 8A
RESISTIVE LOAD
SN: XXXXXXXXX
ENDA INDUSTRIAL ELECTRONICS
7
230V AC +10% -20%
50/60Hz 7VA
AUXILIARY
SUPPLY OUT
24V 50mA
EI7412-24VAC
INDICATOR
2
INPUT + 9
3
10
4
GND
5
6
ALARM
AC 250V 8A
RESISTIVE LOAD
9-30V DC / 7-24V AC
±10% 7VA
GND
2
10
ALARM
AC 250V 8A
RESISTIVE LOAD
3+
4 GND
5
7
9-30V DC / 7-24V AC
±10% 7VA
Schraubenanzugsdrehmoment
0.4-0.5Nm
8
INPUT + 9
AUXILIARY
SUPPLY OUT
8V 50mA
GND
10
OUT
AC 250V 8A
RESISTIVE LOAD
6
SN: XXXXXXXXX
EI7412-SM
INDICATOR
EI7412-24VAC-AS05
INDICATOR
1
OUT
AC 250V 8A
RESISTIVE LOAD
ENDA INDUSTRIAL ELECTRONICS
ENDA INDUSTRIAL ELECTRONICS
7
8
INPUT + 9
SN: XXXXXXXXX
Sicherung
F 100 mA
250V AC Hauptschalter Schaltschrank
230V AC
Versorgung
Sicherung
anschließen !
1
8
OUT
AC 250V 8A
RESISTIVE LOAD
SN: XXXXXXXXX
ENDA INDUSTRIAL ELECTRONICS
7
24V AC ±10%
50/60Hz 7VA
SN: XXXXXXXXX
ENDA INDUSTRIAL ELECTRONICS
EI7412-SM-AS08
INDICATOR
Schutzisoliert
Kabelquerschnitt: 1,5mm²
Bemerkung 1) Versorgungsanschlußleitungen sollten nach IEC60227 oder EC60245 konform sein.
2) Nach Sicherheitsnormen sollte der Hauptschalter am Schaltschrank leicht zugänglich
Angebracht und auch mit einem Hinweisschild versehen werden !
4./4
EI7412-D
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement