analizator_spektra_hameg_hms1000__123044_de.pdf

analizator_spektra_hameg_hms1000__123044_de.pdf
HMS1010
1,6 G H z S p e k t r u m a n a ly s a t o r
HMS1000 /HMS1010
1,6 GHz Spektrumanalysator
HMS1000 ohne TG
R Frequenzbereich 100 kHz…1,6 GHz
R Tracking Generator HMS1010 -20…0 dBm
R A
mplitudenmessbereich -114…+20 dBm DANL -135 dBm mit Preamp. Option HO3011
R Sweepzeit 20 ms…1000 s
EMV Nahfeldsondensatz
1 GHz HZ530
R A
uflösungsbandbreite 100 Hz…1 MHz in 1–3 Schritten, 200 kHz (-3 dB); zusätzlich 200 Hz, 9 kHz, 120 kHz, 1 MHz (-6 dB)
R Spektrale Reinheit <-100 dBc/Hz (@ 100 kHz)
R Videobandbreite 10 Hz…1 MHz in 1–3 Schritten
R E
ingebauter AM und FM Demodulator (Kopfhörer und int. Lautsprecher)
VSWR-Messbrücke HZ547
R Detektoren: Auto-, Min-, Max-Peak, Sample, RMS, Quasi-Peak
R 8 Marker mit Delta Marker, diverse Peak Funktionen
R Brillantes 16,5 cm (6,5") TFT VGA Display, DVI Ausgang
R 3
x USB für Massen-Speicher, Drucker und Fernbedienung, optional IEEE-488 (GPIB) oder Ethernet/USB Dual-Schnittstelle
1,6 GHz Spektrumanalysator HMS1000, HMS1010 (mit TG)
[3 GHz Spektrumanalysator HMS3000, HMS3010 (mit TG)]
Firmware: ≥ 2.022
Alle Angaben bei 23 °C nach einer Aufwärmzeit von 30 Minuten.
Frequenz
Frequenzbereich:
100 kHz…1,6 GHz
HMS1000, HMS1010
100 kHz…3 GHz
HMS3000, HMS3010
±2 ppm (0…30 °C)
Temperaturstabilität:
±1 ppm/Jahr
Alterung:
Frequenzzähler:
1 Hz
Auflösung
±(Frequenz x Toleranz der Referenz)
Genauigkeit
Spanbereich:
0 Hz (Zero Span) und 100 Hz…1,6 GHz
HMS1000, HMS1010
0 Hz (Zero Span) und 100 Hz…3 GHz
HMS3000, HMS3010
Spektrale Reinheit, SSB Phasenrauschen:
30 kHz v. Träger <-85 dBc/Hz
(500 MHz, +20…30 °C)
100 kHz v. Träger <-100 dBc/Hz
(500 MHz, +20…30 °C)
1 MHz v. Träger <-120 dBc/Hz
(500 MHz, +20…30 °C)
Sweepzeit:
2 ms…100 s
Span = 0 Hz
20 ms…1.000 s, min. 20 ms/600 MHz
Span > 0 Hz
Auflösungsbandbreiten (-3 dB): 100 Hz…1 MHz in 1–3 Schritten, 200 kHz
Toleranz
±5 % typ.
≤300 kHz
±10 % typ.
1 MHz
Auflösungsbandbreiten
200 Hz, 9 kHz, 120 kHz, 1 MHz
(-6 dB):
10 Hz…1 MHz in 1–3 Schritten
Videobandbreiten:
Amplitude
Mittlere Rauschanzeige bis +20 dBm
Anzeigebereich:
Typ. -114…+20 dBm
Amplitudenmessbereich:
Max. zul. DC am HF-Eingang: 80 V
20 dBm, Max. Leistung am
30 dBm für max. 3 Min.
­HF-Eingang:
Intermodulationsfreier Bereich:
TOI Produkte, 2 x -20 dBm 66 dB typ. (-10 dBm Ref.-Level)
(typ. +13 dBm third-order-intercept)
(bei Signalabstand ≤2 MHz) 60 dB typ. (+10 dBm TOI)
(bei Signalabstand >2 MHz) 66 dB typ. (typ. +13 dBm TOI)
DANL (Displayed average noise level):
(RBW 100 Hz, VBW 10 Hz, Ref. Level ≤-30 dBm
10 MHz…1,6 GHz bzw. 3 GHz) -115 dBm, typ. -124 dBm
Mit Preamp.
-135 dBm typ.
Eigenempfang:
(Ref.-Level ≤-20 dBm, f >30 MHz, RBW ≤100 kHz) <-80 dBm
Nebenempfang:
(Mischerpegel ≤-40 dBm, Trägerabstand >1 MHz) -70 dBc typ., [-55 dBc (2…3 GHz)]
2. Harmonische Empfangsfrequenz:
(Mischerpegel -40 dBm) -60 dBc typ.
Pegelanzeige:
-80…+20 dBm in 1 dB-Schritten
Referenzpegel
100 dB, 50 dB, 20 dB, 10 dB, linear
Anzeigebereich
Logarithmische dBm, dBµV, dBmV
Anzeigenskalierung
Lineare Prozentual vom Referenzpegel
Anzeigenskalierung
1 Kurve und 1 Speicherkurve
Messkurven:
A-B (Kurve-Speicherkurve), B-A
Trace-Mathematik:
Auto-, Min-, Max-Peak, Sample, RMS,
Detektoren:
Average, Quasi-Peak
<1,5 dB, typ. 0,5 dB
Fehler der Pegelanzeige:
(Ref.-Level -50 dBm, 20…30 °C)
Marker/Deltamarker
Anzahl der Marker:
Markerfunktionen:
Markeranzeigen:
8
Peak, Next Peak, Minimum, Center = Marker Frequenz, Referenzpegel = Markerpegel, alle Marker auf Peak
Normal (Pegel, lin. & log.), Deltamarker,
Rauschmarker, (Frequenz) Zähler
Eingänge/Ausgänge
N-Buchse
HF-Eingang:
50 Ω
Eingangsimpedanz
VSWR (10 MHz…1,6/3 GHz) <1,5 typ.
Mitlaufgenerator Ausgang:
N-Buchse
(HMS1010/HMS3010)
50 Ω
Ausgangsimpedanz
5 MHz…1,6 GHz [3 GHz]
Frequenzbereich
-20…0 dBm, in 1 dB Schritten
Ausgangspegel
BNC-Buchse
Triggereingang:
TTL
Triggerspannung
Ext. Referenzein-/ausgang: BNC-Buchsen
10 MHz
Referenzfrequenz
Notwendiger Pegel (50 Ω) 10 dBm
Versorgungsausgang 6 VDC, max. 100 mA (2,5 mm DIN Klinke)
für Sonden:
3,5 mm DIN Klinke
Audioausgang (Phone):
AM und FM (interner Lautsprecher)
Demodulation
Verschiedenes
Anzeige:
Save/Recall Speicher
Trigger
Schnittstellen:
Netzanschluss:
Leistungsaufnahme:
Schutzart:
Arbeitstemperatur:
Lagertemperatur:
Rel. Luftfeuchtigkeit:
Abmessungen (B x H x T):
Gewicht:
16,5 cm (6,5") TFT Color VGA Display
10 komplette Geräteeinstellungen
freilaufend, Video-Trigger, Einzel-Trigger,
externer Trigger
Dual-Schnittstelle USB/RS-232 (HO720),
USB-Stick (Frontseite), USB-Drucker
(Rückseite), DVI-D für ext. Monitor
105…253 V, 50…60 Hz, CAT II
Max. 40 W bei 230 V, 50 Hz
Schutzklasse I (EN61010-1)
+5…+40 °C
-20…+70 °C
5…80 % (ohne Kondensation)
285 x 175 x 220 mm
3,6 kg
Im Lieferumfang enthalten: Netzkabel, Bedienungsanleitung, HZ21 Adap­ter­
stecker, N-Stecker auf BNC-Buchse (2 x bei HMS1010/3010), CD, Software
Empfohlenes Zubehör:
HO730
Dual-Schnittstelle Ethernet/USB
HO740
Schnittstelle IEEE-488 (GPIB), galvanisch getrennt
HO3011
Preamplifier -135 dBm DANL (100 Hz RBW)
HZ13
Schnittstellenkabel (USB) 1,8 m
HZ14
Schnittstellenkabel (seriell) 1:1
HZ20
Adapterstecker, BNC auf 4 mm Bananenbuchse
HZ33
Messkabel 50 Ω, BNC/BNC, 0,5 m
HZ34
Messkabel 50 Ω, BNC/BNC, 1,0 m
HZ46
19" Einbausatz 4HE
HZ72
IEEE-488 (GPIB) Schnittstellenkabel 2 m
HZ99
Tasche zum Schutz und für den Transport
HZ520
Ansteckantenne
HZ525
Adapterstecker, BNC auf 4 mm Bananenbuchse
HZ530
EMV Nahfeldsondensatz 1 GHz
HZ540/550
EMV Nahfeldsondensatz 3 GHz
HZ540L/550L EMV Nahfeldsondensatz 3 GHz
HZ547
3 GHz VSWR-Messbrücke für HMS1010, HMS3010
HZ560
Transient Limiter
HZ575
Konverter 75 Ω auf 50 Ω
HZO30
Aktiver Tastkopf 1 GHz (0,9 pF, 1 MΩ, mit vielen Zubehörteilen)
HMS1000/1010D/090113 · C&E · Änderungen vorbehalten · © HAMEG Instruments GmbH® · DQS-zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008, Reg. Nr.: 071040 QM08
HAMEG Instruments GmbH · Industriestr. 6 · D-63533 Mainhausen · Tel +49 (0) 6182 8000 · Fax +49 (0) 6182 800100 · www.hameg.com · [email protected]
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement