Raymarine TH3 2 User manual

Raymarine TH3 2 User manual
E L E C T R O N I C S
M A R I N E
2 0 1 1
E L E C T R O N I C S
M A R I N E
2 0 1 1
2
0
1
1
B
O
R
D
E
L
E
K
T
R
O
N
I
K
RADAR • NAVIGATIONSGERÄTE • SONAR • INSTRUMENTE • AUTOPILOTEN • WÄRMEBILDKAMERAS • KOMMUNIKATION • SATELLITEN-TV • SOFTWARE • LIFETAG • SYSTEME
I N H A LT
INHALT
02
Systemvorschläge
06
Multifunktionsdisplays
32
Wärmebildkameras
42
Marine-Kameras
44
Sonar
50
Radarantennen
58
Satelliten-TV
60
AIS
62
LifeTag
64
Kommunikation
68
Instrumente
80
Autopiloten
101 Navigationssoftware
102 SeaTalkNG-Kabel und -Zubehör
106 Garantie
Rückumschlag
Warenzeichen und Sicherheit
PHOTOS: JOE MCCARTHY
W I L L K O M M E N
I N
D E R
W E L T
V O N
R A Y M A R I N E
1
WILLKOMMEN
Willkommen bei Raymarine – wir hoffen, der vorliegende Katalog trifft Ihren
Geschmack und wird Sie bei der Auswahl Ihrer Bordelektronik effektiv unterstützen.
Die Marine-Spezialisten von Raymarine sind stolz darauf, dass sie sich auf Bordelektronik
spezialisiert haben; unser Sortiment kombiniert modernste Technologien mit intuitivem
robusten Design, das idealerweise für alle Umgebungsbedingungen auf See geeignet
ist. Die Hightech-Testlabors von Raymarine garantieren höchste Produktqualität: Wir
schütteln, erhitzen, frieren Produkte ein und überfluten sie bis an ihr Limit, um sie für die
härtesten Bedingungen auf See vorzubereiten. Unser Testschiff “Raymariner” und ein
spezielles Test-Team verbringen Tausende von Stunden rund um den Globus auf See, um
sicherzustellen, dass die Produkte von Raymarine den hohen Anforderungen der Skipper
genügen.
Die interaktive Wissensdatenbank von Raymarine steht Ihnen online 24 Stunden zur
Verfügung (www.raymarine.com). Wir speichern alle Fragen und Antworten im FAQBereich. Ein dynamisches Informationsmanagement stellt sicher, dass die am häufigsten
gestellen Fragen sowie beliebte Themen immer ganz oben erscheinen – Sie können auch
nach Produkt, Kategorie, Schlüsselwörtern oder Sätzen suchen. Wenn Sie dennoch
die Antwort, nach der Sie suchen, nicht finden, klicken Sie auf "Ask Raymarine" und
kontaktieren Sie unsere Produktexperten direkt.
Damit Sie immer mit ruhigem Gewissen auch ausgedehnte Törns unternehmen
können, bieten wir Ihnen eine exzellente weltweite Garantie sowie eine herausragende
technische Unterstützung an. Die Standard-Bordgarantie kann in eine Erweiterte
Garantie umgewandelt werden, wenn Sie einfach nur Ihr neues Gerät online registrieren
lassen – so erhalten Sie KOSTENLOS 3 Jahre statt 2 Jahre Garantie! Wenn Sie Ihre
Raymarine-Ausrüstung darüber hinaus bei einem autorisierten Raymarine-Servicehändler
kaufen und sie von diesem auch installieren lassen, erhalten Sie sogar den BordGarantieservice – mehr Infos dazu finden Sie auf Seite 106. Oder lesen Sie die Details auf
www.raymarine.com/warranty nach.
Egal, ob Sie einen Segel-Törn machen, angeln gehen, an der Küste entlangfahren, an
einer Motoryacht-Rallye teilnehmen – das weltweite Netz von Raymarine hält sie immer
auf der sicheren Seite!
Wir sehen uns auf dem Wasser!
PHOTOS: JOE MCCARTHY
2
S Y S T E M V O R S C H L Ä G E
PHOTO: © JOE MCCARTHY
PHOTO: FRAUCSHER
SYSTEMVORSCHLÄGE
Sie brauchen Elektronik an Bord, wissen aber nicht, wie Sie starten sollen? Kein
Problem - blättern Sie zuerst die folgenden Seiten mit Systemvorschlägen für
Ihre Yacht durch.
Auf den folgenden 8 Seiten finden Sie praxisbezogene Installationsbeispiele
auf Motor- und Segelyachten verschiedener Größen; natürlich haben alle
Bootseigner ihre eigenen Vorstellungen und Präferenzen - trotzdem hoffen
wir, dass Ihnen die Installationsbeispiele einige Ideen und Anregungen geben
können, was alles möglich ist. Die Beispiele sollen Ihnen Gedankenanstöße für
die Installation eines Raymarine-Systems geben.
PHOTO: JEANNEAU (BENETEAU GROUP)
Erklärungen zu den Systemdiagrammen
Installation auf dem Geräteträger
Installation auf der Flybridge
Installation am Hauptsteuerstand
Unter Deck
MULTIFUNKTIONSDISPLAY:
A-SERIE FISCHFINDER/
SEEKARTENPLOTTER
AUTOPILOT:
SPX-R ANTRIEB
INSTRUMENTE:
ST40 BIDATA
SICHERHEIT:
LIFETAG SYSTEM (BIS
ZU 16 SENDER)
KOMMUNIKATION:
RAY49E UKW-SEE/
BINNENFUNKANLAGE
PHOTO: © JOE MCCARTHY
MOTORYACHTEN BIS 8,60 M (28')
PHOTO: © JOE MCCARTHY
S Y S T E M V O R S C H L Ä G E
3
MOTORYACHTEN BIS 10,80 M (35')
RADAR:
18" 4 KW DIGITALE
RADOMANTENNE
UNTERHALTUNG:
33STV SATELLITEN-TV
ANTENNENSYSTEM
INSTRUMENTE:
ST60+ TRIDATA UND WIND
NACHTSICHT:
WÄRMEBILDKAMERA
AUTOPILOT-BEDIENEINHEIT:
ST6002 BEDIENEINHEIT
MULTIFUNKTIONSDISPLAY:
C-SERIE WIDESCREEN
KOMMUNIKATION:
RAY218E UKW-SEE/
BINNENFUNKANLAGE
SICHERHEIT:
LIFETAG SYSTEM
(BIS ZU 16 SENDER)
KABELLOSE AUTOPILOTBEDIENUNG:
S100 KABELLOSE
FERNBEDIENUNG
SONAR:
DSM30 HD DIGITAL
SONAR-MODUL
AUTOPILOT:
SICHERHEIT:
SPX-KURSCOMPUTER AIS250 EMPFÄNGER
MOTORYACHTEN VON 10,80 M – 15,40 M (35' – 50')
RADAR:
24" 4 KW DIGITALE RADOMANTENNE
INSTRUMENTE:
ST70
UNTERHALTUNG:
37STV SATELLITEN-TV
ANTENNENSYSTEM
MULTIFUNKTIONSDISPLAY:
E-SERIE WIDESCREEN
VIDEO:
CAM100
NACHTSICHT:
WÄRMEBILDKAMERA
TASTATUR:
KOMPAKTTASTATUR
MULTIFUNKTIONSDISPLAY:
E-SERIE WIDESCREEN
SICHERHEIT:
LIFETAG SYSTEM
(BIS ZU 16 SENDER)
MULTIFUNKTIONSDISPLAY:
E-SERIE WIDESCREEN
KOMMUNIKATION:
RAY240E UKW-SEE/
BINNENFUNKANLAGE
ENTERTAINMENT:
BEDIENEINHEIT
SATELLITEN-TV
KABELLOSE AUTOPILOTBEDIENUNG:
SMARTCONTROLLER
INSTRUMENTE:
ST70
KOMMUNIKATION:
RAY240E UKW-SEE/
BINNENFUNKANLAGE
SONAR:
DSM300 HD DIGTAL
SONAR-MODUL
VIDEO:
CAM100
AUTOPILOT:
SPX-KURSCOMPUTER
SICHERHEIT:
AIS500 TRANSCEIVER
(SENDER/EMPFÄNGER)
MOTORYACHTEN ÜBER 15,40 M (50')
UNTERHALTUNG:
60STV SATELLITEN-TV
ANTENNENSYSTEM
AUTOPILOT-BEDIENUNG:
ST70+ DISPLAY UND
TASTATUR
RADAR:
SUPER HD DIGITALER
OFFENER SCHLITZSTRAHLER
INSTRUMENTE:
ST70+ DISPLAYS
NACHTSICHT:
WÄRMEBILDKAMERA
MULTIFUNKTIONSDISPLAY:
GLASSBRIDGE
SICHERHEIT:
LIFETAG SYSTEM
(BIS ZU 16 SENDER)
TASTATUR:
G-SERIE KOMMANDOCENTERTASTATUR
UNTERHALTUNG:
SATELLITEN-TV
BEDIENEINHEIT
VIDEO:
CAM100
SOFTWARE:
RAYTECH
KOMMUNIKATION:
RAY240E UKW-SEE/
BINNENFUNKANLAGE
KABELLOSE AUTOPILOTBEDIENUNG:
SMARTCONTROLLER
KOMMUNIKATION:
RAY240E UKW-SEE/
BINNENFUNKANLAGE
MULTIFUNKTIONSDISPLAY:
G-SERIE MONITORE
UNTERHALTUNG:
GVM400 VIDEOMODUL
TASTATUR:
G-SERIE KOMMANDOCENTERTASTATUR
PROZESSOR:
GPM400 PROZESSOR (2X)
AUTOPILOT:
SPX-KURSCOMPUTER
AUTOPILOT-BEDIENUNG:
ST70+ DISPLAY UND
TASTATUR
SONAR:
DSM400 HD DIGTAL
MODUL
VIDEO:
CAM100
INSTRUMENTE:
ST70+ DISPLAYS
SICHERHEIT:
AIS500 TRANSCEIVER
(SENDER/EMPFÄNGER)
4
S Y S T E M V O R S C H L Ä G E
SYSTEMVORSCHLÄGE FÜR SEGELYACHTEN
Erklärungen zu den
Systemdiagrammen
Installation an Deck
Installation im Cockpit
Installation unter Deck/am Kartentisch
SEGELYACHTEN BIS 8,60 M (28')
AUTOPILOT-BEDIENUNG:
S100 KABELLOSE
HANDFERNBEDIENUNG
(SEATALK-NETZWERK
ERFORDERLICH)
AUTOPILOT:
ST2000 PINNENPILOT
INSTRUMENTE:
ST60+ TRIDATA
INSTRUMENTE:
ST60+ WIND
SICHERHEIT:
LIFETAG SYSTEM
(BIS ZU 16 SENDER)
MULTIFUNKTIONSDISPLAY:
A SERIE
KOMMUNIKATION:
RAY49E UKW SEE/
BINNENFUNKANLAGE
SICHERHEIT:
AIS250 EMPFÄNGER
SEGELYACHTEN BIS 10,80 M (35')
RADAR:
18" 4 KW DIGITALE
RADOMANTENNE
SICHERHEIT:
LIFETAG SYSTEM
(BIS ZU 16 SENDER)
INSTRUMENTE:
ST60+ TRIDATA
AUTOPILOT-BEDIENUNG:
ST6002 BEDIENEINHEIT
INSTRUMENTE:
ST60+ WIND
MULTIFUNKTIONSDISPLAY:
C SERIE WIDESCREEN
KABELLOSE AUTOPILOTBEDIENUNG:
SMARTCONTROLLER
KOMMUNIKATION:
RAYMIC UKW-ZWEITSTATION
KOMMUNIKATION:
RAY55E UKW-SEE/
BINNENFUNKANLAGE
SICHERHEIT:
AIS250 EMPFÄNGER
AUTOPILOT:
SPX-KURSCOMPUTER
INTRUMENTE:
ST60+ GRAPHIC
SEGELYACHTEN BIS 15,40 M (50')
RADAR:
24" 4 KW DIGITALE HDRADOMANTENNE
INSTRUMENTE:
ST70
GPS:
RAYSTAR125 GPS-ANTENNE
AUTOPILOT-BEDIENUNG:
ST70
UNTERHALTUNG:
33STV SATELLITEN-TV
ANTENNENSYSTEM
NACHTSICHT:
WÄRMEBILDKAMERA
MULTIFUNKTIONSDISPLAY:
E SERIE WIDESCREEN
SICHERHEIT:
LIFETAG SYSTEM
(BIS ZU 16 SENDER)
UNTERHALTUNG:
SATELLITEN-TV
BEDIENEINHEIT
MULTIFUNKTIONSDISPLAY:
E SERIE WIDESCREEN
KABELLOSE AUTOPILOTBEDIENUNG:
SMARTCONTROLLER
KOMMUNIKATION:
RAY218E UKW-SEE/
BINNENFUNKANLAGE
INSTRUMENTE:
ST70
AUTOPILOT:
SPX-KURSCOMPUTER
AUTOPILOT-BEDIENUNG:
ST70
KOMMUNIKATION:
RAYMIC UKW-ZWEITSTATION
SICHERHEIT:
AIS500 TRANSCEIVER
(SENDER/EMPFÄNGER)
S Y S T E M V O R S C H L Ä G E
5
PHOTO: ETAP
PHOTO: SUNBEAM YACHTS
PHOTO: © JOE MCCARTHY
SEGELYACHTEN ÜBER 15,40 M (50')
RADAR:
24" 4 KW DIGITALE HDRADOMANTENNE
INSTRUMENTE:
ST70+
GPS:
RAYSTAR125 GPS-ANTENNE
AUTOPILOTBEDIENUNG:
ST70+
UNTERHALTUNG:
45STV SATELLITEN-TV
ANTENNENSYSTEM
VIDEO:
CAM100
MULTIFUNKTIONSDISPLAY:
G SERIE MONITOR
INSTRUMENTE:
ST70+ DISPLAYS
NACHTSICHT:
WÄRMEBILDKAMERA
TASTATUR:
G SERIE KOMMANDOCENTERTASTATUR
SOFTWARE:
RAYTECH
SICHERHEIT:
LIFETAG SYSTEM
(BIS ZU 16 SENDER)
MULTIFUNKTIONSDISPLAY:
G SERIE MONITORE
KOMMUNIKATION:
RAY240E UKW-SEE/
BINNENFUNKANLAGE
UNTERHALTUNG:
SATELLITEN-TV
BEDIENEINHEIT
TASTATUR:
G SERIE KOMPAKTTASTATUR
UNTERHALTUNG:
G SERIE VM400
VIDEO-MODUL
KABELLOSE AUTOPILOTBEDIENUNG:
SMARTCONTROLLER
VIDEO:
CAM100
KOMMUNIKATION:
RAY240E UKW-SEE/
BINNENFUNKANLAGE
PROZESSOR:
G SERIE GPM400 VIDEOPROZESSOR (2X)
AUTOPILOT-BEDIENUNG:
ST70+ DISPLAY UND
TASTATUR
AUTOPILOT:
SPX-KURSCOMPUTER
INSTRUMENTE:
ST70+ DISPLAYS UND
TASTATUR
SICHERHEIT:
AIS500 TRANSCEIVER
(SENDER/EMPFÄNGER)
6
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
MULTIFUNKTIONSDISPLAYS
G-Serie: Leistung und Vielseitigkeit auf Höchstniveau. Die G-Serie ist eine komplette
Multifunktionslösung für Navigation und Entertainment und bietet unvergleichliche Möglichkeiten der
Visualisierung. Kombinieren Sie ultrahelle Displays mit vernetzten Sensoren und schaffen Sie sich damit
eine einzigartige, individuelle Lösung für Ihr Schiff.
E-Serie Widescreen: Netzwerk-Displays mit HybridTouch. Die E-Serie Widescreen sind
moderne und einfach zu bedienende Multifunktionsdisplays. Sie sind das nächste Kapitel in Raymarines
erfolgreicher Entwicklung von Navigationstechnologie. Neben dem bekannten Design gibt es nun ein
brandneues und unglaublich einfach zu bedienendes Interface, in das die HybridTouch-Technologie
integriert wurde.
C-Serie Widescreen als Einzel- oder Dualstation. Die C-Serie Widescreen definiert die
Vorgänger-Modelle neu: Sie hat noch größere, brillantere Displays, eine modernere Performance als die
Vorgänger sowie erweiterte Netzwerk- und Videofunktionen.
A-Serie: Seekartenplotter oder Seekartenplotter/Fischfinder Kombigeräte. Nutzen Sie
die Power von Raymarines neuester, exklusiver Technologie der A-Serie. Mit der A-Serie navigieren Sie
wie ein Profi mit Hilfe von 2D- oder 3D-Karten sowie Luftaufnahmen. Sie können Fischschwärme mit
unglaublicher Genauigkeit ausmachen - und das dank Raymarines unschlagbarer HD digitaler
Sonar-Technologie.
Integrierte Karten. Auf der G-Serie, E-Serie Widescreen, C-Serie Widescreen und A-Serie sind
Navionics Seekarten vorinstalliert.
PHOTO: © JOE MCCARTHY
PHOTO: SUNSEEKER INTERNATIONAL
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
7
PHOTO: BUSTER
EIGENSCHAFTEN MULTIFUNKTIONSDISPLAYS
A-SERIE
C-SERIE WIDESCREEN
E-SERIE WIDESCREEN
HYBRIDTOUCH
G-SERIE
5,0 / 5,7 / 6,4
9 / 12,1 / 14,1
9 / 12,1 / 14,1
12 / 15 / 17 / 19
640 x 480
800 x 400 bzw. 1280 x 800
800 x 400 bzw. 1280 x 800
1024 x 768 bzw. 1280 x 1024
Vorinstalliert
Vorinstalliert
Extern erforderlich
Extern erforderlich
Dual
Multi
Multi
10,7 – 32
10,7 – 32
10,7 – 32
Display
Display-Größe (in Zoll)
Farb-LCD
Display-Auflösung (Bildpunkte)
Touchscreen-Funktion
Zugewiesene Funktionstasten und intuitive Softtasten
Individuell einstellbare Anzeigen für Ihre favorisierten Daten
Seekartenplotter
Navionics-Karten werden unterstützt (verfügbar auf CompactFlash Kartenmodulen)
Karten vorinstalliert
Makro-Region Navionics Platinum-Karten vorinstalliert
GPS-Sensor
Radar
Kompatibel mit optionalen digitalen Radomantennen (4 kW) und digitalen HD-Radomantennen (4 kW und 12 kW) und
den Super HD offenen Schlitzstrahlern
Bird-Modus*
48 Umdr./Min.*
Fischfinder
Anzeige Fischfinderdaten mit Raymarines optionalen externen DSM Fischfindermodulen (High Digital)
Allgemein
Möglichkeit für Dual- oder Multistation im Netzwerk
Unterstützt AIS-Zielverfolgung mit optionalem AIS-Empfänger oder Klasse-B-Transceiver
Einfacher Anschluss von Überwachungskameras oder TV/Video-Unterhaltungssystemen
Einfacher Anschluss an SeaTalk-Geräte und -Autopiloten
Betriebsspannung (V DC)
Über NMEA0183-Schnittstelle
10,7 – 18
Navtex-Kompatibilität
*Nur mit HD digitaler Radomantenne oder Super HD offenem Schlitzstrahler
8
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
E-SERIE HYBRIDTOUCH – EIN TOUCH GENIALITÄT
Das Beste aus zwei Welten!
Die neue E-Serie Widescreen mit HybridTouch setzt völlig neue Maßstäbe mit neuem
Design und unglaublichen Funktionen.
Die E-Serie HybridTouch bietet das Beste aus zwei Welten - konventionelle Bedienung
über die Tasten UND über das Touchscreen. Mit dem Touchscreen arbeiten Sie schnell
und einfach bei ruhigem Wetter, mit den normalen Tasten bei schlechterem Wetter und
rauen Seebedingungen.
Haupteigenschaften
• HybridTouchTM Touchscreen und Bedienung über die Tasten: Flexibilität bei allen
Wetterbedingungen.
• Startseite: einfache Auswahl der Anwendung und der Seiteneinstellung.
• Neues Interface mit einfach zu bedienenden Funktionen, dynamischen Grafiken und
intuitiven Menüs.
• Navionics-Karten vorinstalliert.
• Antikollisionsalarm.
• Individuell einstellbare Warnmeldungen.
• Hochauflösendes Display mit brillianten Farben für beste Ablesbarkeit, auch bei
geteilter Bildschirmanzeige.
• Integrierte Kurzanleitung und Trainingsmaterialien.
• Touch Lock verhindert falsche Bildschirm-Berührungen bei extremen Wetterbedingungen.
Anwendungen: Symbolgesteuerte Home-Anzeige vereinfacht die Auswahl der Anwendung.
PHOTO: JEANNEAU (BENETEAU GROUP)
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
9
Haupteigenschaften (Fortsetzung)
• Große, übersichtlich angeordnete Symbole erleichtern das Erlernen der
einzelnen Anwendungen.
• Die Startseite kann personalisiert werden, z.B. mit Ihrer Lieblingsanwendung
oder Ihrer favorisierten Bildschirmeinstellung.
• Bis zu 4 Video-Eingänge + 1 Video-Ausgang mit optionalem Kabel.
• Extrem schnelles Radar-Scannen: automatische Verfolgung von
Hochgeschwindigkeitszielen in der Nähe Ihres Schiffes.
• Unterstützt Bird-Modus, HD Radomantennen und Super HD offene
Schlitzstrahler (keine HD offenen Schlitzstrahler). Dieser Modus unterstützt
Sie beim Aufspüren von Fischschwärmen, indem Vogelschwärme mit der digitalen HD
Radarantenne verfolgt werden.
Neue Eigenschaften*
• Anschluss Wärmebildkameras. An die Displays der E-Serie Widescreen können
ab sofort auch die neuen Wärmebildkameras angeschlossen werden, mit denen Sie bei
Nacht "sehen" können.
• Netzwerk bis zu 2 E-Serie HybridTouch-Displays an G-Serie System.
• Einstellungen speichern und wiederaufrufen.
• Animierte Tiden und Strömungen anzeigen.
• AIS-Ziele und Landstationen anzeigen.
• Bis zu 10.000 Trackpunkte speichern.
• Große Wegpunkt-Symbole im Auswahlmenü anzeigen.
• S-Videoeingänge anzeigen.
PHOTO: SESSA MARINE
* Software-Update erforderlich. Details auf unserer Website www.raymarine.com for details.
Kartografie und Navigation
Auf den Geräten der E-Serie Widescreen sind Navionics-Karten
vorinstalliert. Zusätzlich können Sie auf Navionics Gold oder Platinum+
upgraden, so dass Sie dann mit 3D, Overlay mit Lufbildaufnahmen und
detaillierten Hafen-Infos arbeiten können.
Softtasten-Bedienung
Intuitive Softtasten-Menüs
ermöglichen den einfachen
Zugang zu wichtigen
Navigationsfunktionen.
Die Kombination von Touchscreen und exzellenter Kartografie
erleichtert die Navigation um ein Vielfaches:
•
•
•
•
•
•
•
•
Nahtlose Kartenübergänge von 2D auf 3D.
Bequemes Verschieben und Zoomen.
Drehen und Neigen der Karte.
Overlay von Luftbildaufnahmen.
Echtzeit-Overlay von Navigationsdaten auf 3D-Profilen.
Tiefen- und Höhenschattierungen.
Schnelle und einfache Benennung von Wegpunkten.
Einfache, manuelle Routenerstellung mit Touch-by-Touch.
Navionics Karten
Tasten
Bei rauen Umgebungsbedinungen
arbeiten Sie mit den normalen
Tasten.
Menüleiste: einfacher Zugang zu den gängigsten Funktionen.
Verschieben der Karte
Das Verschieben der Karte
ist mit der HybridTouchFunktion unglaublich
einfach - berühren Sie den
Bildschirm und ziehen Sie
die Karte einfach nur in die
gewünschte Richtung.
• Kompatibel mit Navionics Gold und Platinum+.
• TurboView-Kartenaufbau.
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
11
Anleitungen. Anleitungen und Hilfemenüs sind integriert!
Integrierte Kartografie. Auf der E-Serie Widescreen sind
Navionics Basiskarten vorinstalliert.
Fischfinder. Schauen Sie sich digitale HD-Fischfinderdaten im
Vollbild-Modus oder als geteilte Anzeige mit Dualfrequenz an.
HD Digital-Radar. Schauen Sie sich brilliante HD oder Super HD
Radarbilder an.
Motor-Daten. Betrachten Sie Motor-Daten, z.B. Drehzahl,
Öldruck, Kraftstoffstand,, Ladedruck etc.
Karten- und Navigationsdaten. Sehen Sie sich Kartenobjekte
und Navigationsdaten an.
Touchscreen-Tastatur. Einfache Bearbeitung von Wegpunktund Routendaten mit der Touchscreen-Tastatur.
Wärmebildkameras. An die Displays der E-Serie Widescreen können
ab sofort auch die neuen Wärmebildkameras angeschlossen werden,
mit denen Sie bei Nacht "sehen" können.
Karten-Upgrades. Upgraden Sie auf Navionics Gold oder
Platinum+ für noch mehr Details und Funktionen.
12
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
Mehrere Displays im SeaTalkHS-Netzwerk
SeaTalkNG
Im SeaTalkNG Netzwerk können Sie mehrere ST70 oder ST70+
Instrumente, Geber oder NMEA2000-kompatible Geräte
verbinden.
GPS
Radar
Wärmebildkamera
Satelliten-TV
SeaTalkHS Netzwerkkomponenten, die mit den Displays der
E-Serie Widescreen kompatibel sind, sind folgende:
• HD Digitale und Super HD Digitale offene
Schlitzstrahler Seite 50 bis 57.
• Digitale und HD Digitale Radomantennen
Seite 50 bis 57.
• HD Digitale Fischfindermodule Seite 44 bis 49.
LifeTag
E-Serie Widescreen
Tastatur
PHOTO: MALO YACHTS
SeaTalkHS
In der Standard-Netzwerkkonfiguration können Sie ein
SeaTalkHS-Netzwerk mit bis zu 5 E-Serie HybridTouch-Displays
einrichten. Für größere Systeme kann das Netzwerk sogar auf
bis zu 8 Knoten erweitert werden; hierbei wird mit 5 E-Serie
HybridTouch-Displays und 3 SeaTalk-Netzwerksensoren
gearbeitet, z.B. Sonar und Radarantennen.
Autopilot
Bedienung
Instrumente
Instrumente
UKW-Anlage
Bedienung
Satelliten-TV
AIS
Fischfinder-Module
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
13
SPEZIFIKATIONEN E-SERIE WIDESCREEN
Nominalspannung
12- und 24-V-Systeme
PHOTO: SEALINE
Absoluter Spannungsbereich 10,7 - 32 V DC
Stromaufnahme
E90W: 23 W / E120W: 35 W / E140W: 37 W
(bei voller Beleuchtung)
Gewicht
(inkl. Bügelhalterung)
E90W: 3,85 kg / E120W: 4,76 kg /
E140W: 5,58 kg
Display-Typ
Farb-LCD mit Touchscreen
Display-Auflösung
E90W: 800 x 480 Bildpunkte (VGA)
E120W und E140W: 1280 x 800 Bildpunkte (XGA)
Display-Größe LCD
E90W: 229 mm/9" / E120W: 307 mm/12,1" /
E140W: 358mm/14,1"
Display-Beleuchtung
E90W: CCFL/800 Nits
E120W/E140W: CCFL/1000 Nits
Anschlüsse
1x SeaTalkHS, 1x SeaTalk
1x SeaTalkNG/NMEA2000
4x Komposit-Videoeingang (PAL/NTSC) - optionales Kabel für 3x
Videoeingang erforderlich
1x Videoausgang (VGA) - optionales Kabel erforderlich
3x NMEA0183-Eingang
2x NMEA0183-Ausgang
1x Alarm-Ausgang
Alarm-Line-Ausgang - optionales Kabel erforderlich
BESTELLDATEN
E62220-EU
E90W Multifunktionsdisplay (Europa-Version)
E62220-RW E90W Multifunktionsdisplay (Version Rest der Welt)
E62220-US
E90W Multifunktionsdisplay (USA-Version)
E62223-EU
E120W Multifunktionsdisplay (Europa-Version)
E62223-RW E120W Multifunktionsdisplay (Version Rest der Welt)
E62223-US
E120W Multifunktionsdisplay (USA-Version)
E62226-EU
E140W Multifunktionsdisplay (Europa-Version)
E62226-RW E140W Multifunktionsdisplay (Version Rest der Welt)
E62226-US
E140W Multifunktionsdisplay (USA-Version)
A62132
E90W Bügelmontage-Kit
A62133
E120W Bügelmontage-Kit
A62134
E140W Bügelmontage-Kit
A62158
Videoeingangs-/ausgangskabel für E-Serie
C
A
PHOTO: JEANNEAU (BENETEAU GROUP)
PHOTO: CRANCHI
D
B
Abmessungen (mm)
E
E90 A: 317 B: 197 C: 113 D: 211 E: 156
E120 A: 380 B: 245 C: 113 D: 260 E: 156
E140 A: 424 B: 277 C: 113 D: 291 E: 156
14
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
G-SERIE – LEISTUNG
UND VIELSEITIGKEIT AUF
HÖCHSTNIVEAU
Die G-Serie ist eine komplette Multifunktionslösung für Navigation und
Entertainment und bietet unvergleichliche Möglichkeiten der Visualisierung.
Kombinieren Sie ultrahelle Displays mit vernetzten Sensoren und schaffen
Sie sich damit eine einzigartige, individuelle Lösung für Ihr Schiff.
Mehr als nur Navigation! Die G-Serie ist ein komplettes Bordinformationsund Bordkommandosystem mit unzähligen Möglichkeiten.
Die neuen Eigenschaften 2011...
NEUE SOFTWARE
• Aktuelle Benutzer-Oberfläche und Grafiken.
Updates und Downloads finden
• Unterstützt Wärmebildkameras.
Sie auf www.raymarine.com.
• Neue HOME-Maske für Funktionsauswahl.
• Auswahl der GPS-Datenquelle.
• Antikollisionsalarm.
• 48 Umdr./Min. und Bird-Modus im Radar-Modus (je nach
angeschlossener Antenne).
• Animierte Tiden und Strömungen.
• Anschluss von 2 E-Serie HybridTouch-Displays an das
G-Serie System möglich.
Alle neuen Eigenschaften und Funktionen finden Sie auf unserer Website
www.raymarine.com
Die Hightlights aus Raymarines Highend-Navigationssystem:
• Performance
Das Herzstück jedes G-Serie- Systems ist der GPM400 Prozessor mit
10-facher Geschwindigkeit im Vergleich zu konventioneller MarineElektronik. Er bietet eine extrem schnelle Leistung (vergleichbar mit
einem PC) mit der Sicherheit eines Navigationsgerätes. Mehrere
Prozessormodule können im Netzwerk miteinander verbunden werden.
Auf dem GPM400 sind die Navionics Platinum-Karten auf der internen
Festplatte vorinstalliert. Dies ermöglicht 3D-Kartografie, Overlay von
Luftbildaufnahmen, die Anzeige von Hafen-Service-Einrichtungen,
Panorama-Fotos und animierten Tiden und Strömungen.
PHOTO: OYSTER MARINE LTD (UK)
• Netzwerk
Das extrem schnelle SeaTalkHS-Netzwerk (100 MBit) ermöglicht Plug & Play
für Multiprozessor- Module, Marine-Displays und Navigationsstationen.
Der neue SeaTalkNG-Bus der nächsten Generation auf Basis des CAN-Bus'
bildet den idealen Ausgangspunkt für die Integration mit Raymarines
SeaTalkNG-Geräten und mit NMEA2000-kompatiblen Motoren, Generatoren
und Instrumentensystemen.
• Displays
Die extrem hellen, sonnenlichttauglichen
Farb-Displays der G-Serie bieten eine
hohe Auflösung der Nav-Daten und
gestochen scharfe Bilder. Schauen Sie
sich 3D-Karten, Radar-, Fischfinder- und
Videobilder in einzigartiger Qualität an
(Auflösung bis 1280 x 1024 SXGA).
• Kommandocenter-Tastatur und
Kompakttastatur.
Alle G-Serie Komponenten vernetzen sich intelligent miteinander. Das
gesamte System kann über die G-Serie Tastatur bedient werden. Ob verkabelt
oder kabellos - die G-Serie Tastatur kontrolliert alleinstehende oder mehrere
G-Serie Navigationsstationen. Die neue Kompakttastatur ist die ideale Lösung
für G-Serie Installationen, bei denen nur wenig Platz an Bord ist.
• Digitale HD- und Super HD-Radarantennen.
Die G-Serie unterstützt Raymarines neue digitale HD und Super HDRadartechnologie. HD Digital bietet eine neue digitale SignalprozessorTechnologie (DSP), die sich ohne weiteres mit Radarsystemen mit viel
höherer Leistung der Antenne messen kann.
Seite 50 - 57.
PHOTO: SESSA MARINE
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
15
• Digitale HD-Fischfinder.
Die G-Serie beinhaltet Raymarines patentierte digitale HDFischfindertechnologie mit dem neuen digitalen
Soundermodul DSM400.
Seite 44 - 49.
Das DSM400 ist mit 4 unabhängigen Sonar- Transceivern (Sender/Empfänger) und bis zu 3 kW
Sendeleistung ausgestattet. Das DSM400 setzt damit Maßstäbe für Fischfinder-Standards. Alternativ zum
DSM400 sind das DSM300 (12/24 V) oder das DSM30 (nur 12 V) mit niedrigerer Sendeleistung erhältlich.
• Kamera integriert
Mit dem GVM400 Kameramodul sind 4 Video-Streams gleichzeitig auf einem beliebigen Display möglich.
Über Raymarine's SeaTalkHS-Netzwerk ist der gleichzeitige Zugriff auf jede Videoquelle an Bord von den
diversen G-Serie Navigationsstationen aus möglich.
Seite 18.
• AIS250 AIS-Empfänger und AIS500 AISTransceiver (Sender/Empfänger)
Das AIS-System arbeitet im UKW-Bereich und ermöglicht den kabellosen Austausch von Navigationsdaten
zwischen Schiffen und Landstationen. Containerschiffe, Ozeandampfer und andere Schiffe, die mit
AISSendern ausgerüstet sind, senden AIS-Nachrichten, die den Schiffsnamen, den Kurs, die Geschwindigkeit
und aktuelle Navigationsdaten beinhalten. Der AIS250 empfängt Daten, der AIS500 empfängt und sendet
Daten.
Seite 60 - 61.
16
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
Monitore der G-Serie
Die Flachprofil-Monitore der G-Serie haben ein robustes, langlebiges AluminiumGehäuse. Sie können zwischen diversen Bildschirmdiagonalen wählen: G120
mit 12"/30,5 cm, G150 mit 15"/38,1 cm, G170 mit 17"/43,2 cm und G190 mit
19"/48,3 cm.
Glass Bridge Monitore
Die Glass Bridge Monitore von Raymarine wurden speziell für Luxusyachten
zwischen 40' und 80' entwickelt. Die Monitore entsprechen den hohen
technologischen Anforderungen dieser Yachten.
PRODUKTVERGLEICH
G-SERIE
GLASS
BRIDGE
12" 1024 x 768 Bildpunkte (XGA)
15" 1024 x 768 Bildpunkte (XGA)
17" 1280 x 1024 Bildpunkte (SXGA)
19" 1280 x 1024 Bildpunkte (SXGA)
Einstellbare Hintergrundbeleuchtung für alle Lichtverhältnisse
Exzellente Ablesbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen
Nacht-Modus dimmt auf Rot
Hoher Kontrast, reduzierte Reflektionen und optimale Ablesbarkeit auch im direkten Sonnenlicht
Keine Kondensation durch Verbundglas
Antireflex-Filter
Zugang zu Videoeingangsquellen über Tasten auf dem Gehäuse
Fernbedienung über die Tastaturen der G-Serie
Tastaturkürzel für Helligkeit, Nacht-Modus und PIP-Funktion (Bild im Bild)
Änderung der PIP-Größe oder Neupositionierung auf dem Bildschirm
OSD-Menüs (On Screen Display) für noch bessere Datenverwaltung des Monitors
G120 G-Serie
G150 G-Serie
PHOTO: SUNSEEKER INTERNATIONAL LTD
Video-Eingänge: 3x VGA, 2x DVI, 3x Komposit und 1x S-Video
G170 G-Serie
G190 G-Serie
Glass Bridge 17"
Glass Bridge 15"
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
Überblick System G-Serie
Das Diagramm zeigt einen Überblick der G-Serie. Es gibt fast unendliche Variationsmöglichkeiten. Details zur Zusammenstellung eines
individuellen Systems erhalten Sie bei Ihrem örtlichen Fachhändler (siehe www.raymarine.eu) oder bei der RaymarineGeneralvertretung Ihres Landes (siehe Katalog-Rückseite).
DVI
DVI
NMEA
SeaTalkNG
SeaTalkHS
NMEA
GPM400 Prozessor
GPM400 Prozessor
SeaTalkHS
SeaTalkHS
Switch
SeaTalkHS
AIS Transceiver
(Sender/Empfänger)
Digitale HD oder
NavTex Super HD
Radarantenne
SeaTalkNG
SeaTalkHS
DSM400 digitales
HD-Soundermodul
Hochleistungsgeber
SeaTalkHS
GVM400
Video-Modul
SeaTalkHS
T-Serie
Wärmebildkamera
Video, Überwachungskameras
NavTex
SEATALK
SeaTalk-Autopiloten, Instrumente,
GPS, LifeTag, DSC
G-Serie Tastatur oder
G-Serie KompaktTastatur
17
GPM400 Prozessor
Die Funktionen des GPM400 Prozessormoduls:
• Hochgeschwindigkeits-Prozessor.
• Gesamte weltweite Navionics Gold Kartografie ist auf der internen
Festplatte des GPM400 vorinstalliert.
• Zusätzlich sind die Navionics Platinum-Karten für USA, Europa und
den Rest der Welt vorinstalliert.
• Navionics-Karten, die nicht vorinstalliert sind, sind auf
CompactFlash-Kartenmodulen erhältlich.
• Platinum-Karten beinhalten: 3D-Kartografie, Overlay von
Luftbildaufnahmen, detaillierte Hafendaten (inkl. ServiceEinrichtungen), Panoramafotos von Häfen sowie animierte Tiden
und Strömungen.
• 2 hochauflösende DVI-Ausgänge (bis zu 1280 x 1024 Bildpunkte)
zum Anschluss hochauflösender Monitore/Displays.
• SeaTalkHS-Netzwerk (100 MBit) mit Ethernet-Schnittstelle.
• SeaTalkHS-Schnittstelle zum Anschluss von Raymarine-Instrumenten,
Autopiloten und GPS.
• Schnittstelle für SeaTalkNG und NMEA2000.
• 2 NMEA0183-Eingänge und Ausgänge zum Anschluss NMEAkompatibler Geräte, z.B. Navtex oder AIS-Empfänger und AISTransceiver.
18
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
GVM400 Video-Modul
Über das GVM400 Video-Modul kann Komposit-Video über das
gesamte Raymarine SeaTalkHS-Netzwerk verteilt werden.
• Komposit-Video in den Anwendungsfenstern der G-Serie möglich.
• Wandelt mehrere Video-Eingänge, z.B. Überwachungskameras, in
einen einzigen Ausgang um.
• Mit einem zweiten GVM400 Video-Modul können Sie bis zu 8
Kameras überwachen und miteinander vernetzen.
• Bilder der T-Serie Wärmebildkamera können auf G-Serie und
Glassbridge-Monitoren angeschaut werden.
DSM400 Digitales HD-Fischfindermodul
Der hochauflösende digitale HD-Fischfinder bietet eine
unvergleichliche Klarheit und Detailtreue aller UnterwasserStrukturen. Beobachten Sie Fische und Bodenstrukturen im Detail.
Das DSM400 ist Raymarines digitaler Sounder-Prozessor der
neuesten Generation.
G-Serie Tastaturen
Egal, ob mit Kabel oder kabellos - die intuitive G-Serie
Kommandocenter-Tastatur ist ein elegantes Interface zu allen Punkten
im Netzwerk. Die Kompakttastatur eignet sich für Installationen mit
wenig Platz.
Kommandocenter-Tastatur
• Bedient einzelne oder mehrere G-Serie-Displays. Ein LCD zeigt das
Display an, das gerade bedient wird.
• Anschluss an mehrere GPM400-Prozessoren möglich.
• Alphanumerisches Tastenfeld zum Ändern/Eingeben von Daten, z.B.
Wegpunktnamen.
• Mit den intuitiven, farblich gekennzeichneten Softtasten wählen Sie
die entsprechenden Funktionen am Bildschirm aus.
• Feste Tasten für Autopiloten.
• Feste Funktionstasten für sofortigen Zugang zu häufig benutzten
Funktionen.
• Twist ‘n’ Click: schnelles Bearbeiten von alphanumerischen Werten
und rasches Scrollen durch Listen und Menüs.
• Trackpad zur Bedienung des Bildschirm-Cursors und zum Scrollen
durch die Menüs.
• Bereichstaste (Range) zum Ein- und Auszoomen der Karte und
der Radaranzeige.
• Tastatur mit Kabel als Standard. Kabellose Version als optionales Kit.
• Mit der Kommandocenter-Tastatur können Sie auch die neuen
T-Serie Wärmebildkameras bedienen.
G-Serie Kompakttastatur
Klein, aber trotzdem leistungsstark. Die G-Serie Kompakttastatur
bietet vollfunktionale Bedienung der G-Serie, während sie nur sehr
wenig Platz benötigt.
• Bedient bis zu 4 GPM400 Prozessoren und 4 G-Serie Displays.
• LEDs zeigen an, welches Display gerade benutzt wird. Außerdem
wird der Radar-Status angezeigt.
• Intuitives farb-codiertes Softtasten-Interface.
• Kombinieren Sie die Kompakttastatur und die normale G-Serie
Tastatur bei jedem beliebigen größeren G-Serie System.
• Über die Kompakttastatur können Sie die neuen T-Serie
Wärmebildkameras bedienen.
19
PHOTO: © JOE MCCARTHY
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
PHOTO: © JOE MCCARTHY
PHOTO: © JOE MCCARTHY
20
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
Digitale HD und Super HD Radarantennen
Die digitalen HD und Super HD Radarantennen passen perfekt zur neuen G-Serie
und zur E-Serie. Sie liefern eine unvergleichliche Leistung und sind absolut
bedienerfreundlich. Die digitale HD-Radartechnologie maximiert die digitale RadarEmpfangsleistung und sorgt somit für eine weitaus höhere Zielauflösung.
Abmessungen G-Serie und Glass Bridge
G150
A: 357mm
B: 380mm
C: 315mm
D: 118mm
E: 292mm
G170
A: 394mm
B: 415mm
C: 358mm
D: 118mm
E: 335mm
G190
A: 432mm
B: 454mm
C: 388mm
D: 118mm
E: 366mm
D
A
B
GPM400
GVM400
B
E
C
Glass Bridge Monitore
A
15”
A: 356mm
B: 280mm
C: 89mm
D: 264mm
C
17”
A: 390.5mm
B: 323mm
C: 101mm
D: 308mm
Tastaturen
24mm
Monitore G-Serie
G120
A: 307mm
B: 330mm
C: 284mm
D: 118mm
E: 257mm
163mm
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
21
DISPLAYS
SPEZIFIKATIONEN G-SERIE
Bordspannung
12- und 24-V-Systeme
Stromaufnahme
G120/G150: 4 A bei 12 VDC, 2 A bei 24 VDC
G170/G190: 7,6 A bei 12 VDC und 3,5 A bei 24 V DC
Display-Größe
G120: 12" / G150: 15" / G170: 17" / G190: 19"
Hintergrundbeleuchtung
100 Stufen
Gewicht
G120: 4,6 kg / G150: 5,8 kg / G170: 6,4 kg / G190: 7,3 kg
Montagemöglichkeiten
Nur Pulteinbau-Montage
TASTATUREN
GVM400
GPM400
Display-Auflösung (Bildpunkte) G120/G150: 1024 x 768 / G170/G190: 1280 x 1024 (Auflösung bis
1600 x 1200 wird unterstützt)
Eingänge
3x VGA, 2x DVI, 3x Komposit-Video, 1x S-Video
Bordspannung
12- und 24-V-Systeme
Spannungsbereich
10,7 - 32 V DC
Stromaufnahme
3 A bei 12 V, 1,5 A bei 24 V (keine externe Last)
5 A bei 12 V, 2,5 A bei 24 V (externe Last)
Gewicht
6,5 kg
Anschlüsse
Daten: 2x NMEA0183, SeaTalk, SeaTalkNG, SeaTalkHS CompactFlash, USB
(nur Software-Upgrade)
Video: 2x DVI (optionaler VGA-Adapter erhältlich)
Audio: Stereo-Lineout (1 V RMS)
Bordspannung
12- und 24-V-Systeme
Stromaufnahme
650 mA bei 12 V, 330 mA bei 24 V
Gewicht
0,8 kg
Anschlüsse
Daten: SeaTalkHS, Video: 1 - 3 Eingänge: Komposit-Video (PAL626 line,
NTSC 525 line). 4 Eingänge: S-Video oder Komposit-Video
Audio: Stereo-Line-In (1 V RMS) mit 4 Eingänge (S-Video oder Komposit)
Bordspannung
12-V-System (über SeaTalkNG -Bus)
Stromaufnahme
Kommandocenter-Tastatur: 1,5 W, Kompakttastatur: 150 mA
Anschlüsse
Kommandocenter-Tastatur: SeaTalkNG, SeaTalk RF (kabelloses Upgrade-Kit
erforderlich) Kompakttastatur: SeaTalkNG
PHOTO: SEALINE INTERNATIONAL LTD
ORDERING INFORMATION
E62247 G120 12" Bordmonitor
E02048 GPM400 Prozessor (Version Rest der Welt)
E62248 G150 15" Bordmonitor
E02043 GVM400 Video-Modul
E02036 G170 17" Bordmonitor
E02044 Kommandocenter-Tastatur (mit Kabel)
E02037 G190 19" Bordmonitor
E02045 Basisstation für Kommandocenter-Tastatur
E62286 15" Glass Bridge Monitor
E02046 Upgrade für kabellose Version der
E62287 17" Glass Bridge Monitor
E02042 GPM400 Prozessor (USA-Version)
E02047 GPM400 Prozessor (Europa-Version)
Kommandocenter-Tastatur
E62154 Kompakttastatur
22
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
C-SERIE WIDESCREEN
MULTIFUNKTIONSDISPLAYS
Die C-Serie Widescreen definiert alle Multifunktionsdisplays neu: Sie hat noch
größere, brillantere Displays, eine modernere Performance als die Vorgänger
sowie erweiterte Netzwerk- und Videofunktionen. Wählen Sie zwischen
Vollbildnavigation oder mehrfachen Widescreen-Fenstern (Karte, Radar, Sonar,
Video) - die C-Serie Widescreen gibt Ihnen die Flexibilität und den Luxus für die
ideale Konfiguration eines jeden Navigationsszenarios.
Die C-Serie Widescreen-Displays sind erhältlich mit 9", 12" und 14"
Bilddiagonale.
PHOTO: ATLANTIS
Eigenschaften
• Überblick über diverse Navigationsquellen auf einem einzigen Widescreen-Display.
• Sonnenlichttaugliche Anzeige mit optischer Spezialtechnologie für verbesserte
Sichtwinkel, bessere Farben und Kontraste bei allen Lichtverhältnissen.
• Sehr hohe Auflösung:
C90W (WVGA): 800 x 480 Bildpunkte
C120W (WXGA): 1280 x 800 Bildpunkte
C140W (WXGA: 1280 x 800 Bildpunkte.
• Integrierter hochempfindlicher GPS-Sensor.
• Navionics-Karten vorinstalliert.
• 3D- und Satellitenfotos mit den optionalen Platinum+ Karten von Navionics.
• Intuitive UniControl-Tastatur vereinfacht die Navigation durch Funktionen und Menüs
• Dual-Anzeige im SeaTalkHS-Netzwerk.
•
•
•
•
•
Eingang für Komposit-Video für Bordkameras und Bord-Entertainment.
Digitale, HD Digitale und Super HD Digitale Radarantennen.
Radar im Dual-Bereich bei HD Digitalen oder Super HD Digitalen Schlitzstrahlern.
Anschluss an ein HD Digital Sonar-Modul (digitaler Fischfinder).
Anschluss über SeaTalk, SeaTalkNG, NMEA2000 und NMEA0183.
• Anschluss an die Autopiloten der SPX-Serie möglich - aktivieren Sie den Autopiloten
direkt vom Seekartenplotter aus!
• AIS-Zielverfolgung sowohl im Karten- als auch im Radar-Modus.
PHOTO: SPIRIT YACHT © JOE MCCARTHY
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
23
Komplette Navigation und Kontrolle
Erstellen Sie sich individuelle Fenster mit den Daten, die Sie
sehen möchten.
Radar im Vollbild-Modus
Intuitiv
• Mit dem intuitiven Interface erhalten Sie die
volle Kontrolle. “Blättern” Sie einfach durch die
verschiedenen Anzeigen.
• Erstellen Sie sich individuelle Fenster aus einer
beliebigen Kombination von Plotter, Radar und
Fischfinder (beliebiges Layout).
• Speichern Sie Ihre Favoriten-Törns – UniControl bietet
Ihnen ein einfaches alphanumerisches Abspeichern von
Wegpunkten.
• Zwei-, drei- oder vierfaches Zoomen sowie
anwenderprogrammierbare Zoom-Stufen.
Seekartenplotter im Vollbild-Modus
Einzelstation oder Dualanzeige
• Konfigurieren Sie Ihr C-Serie Widescreen als
Standalone-Gerät (Seekartenplotter, digitales
Sonar oder Radar) oder erstellen Sie sich ein
Dual-Display im Widescreen-Netzwerk.
• Mit dem NMEA2000-Interface lassen Sie sich
wichtige Instrumentendaten anzeigen.
• Eingang für AIS- und Navtex-Daten.
Sonar im Vollbild-Modus
Modernste Display-Technologie
PHOTO: JEANNEAU (BENETEAU GROUP)
• Ihr Bildschirm ist bei allen Bedingungen exzellent
ablesbar.
• Sonnenlichttauglich (direktes Sonnenlicht), 16 Mio.
Farbabstufungen.
• Optische Bonding-Technologie für noch bessere
Kontraste und Farbgebungen, weite Sichtwinkel
und Eliminierung "verschleierter" Bildschirme.
• Prismatische Lichtverstärkung mit integrierten
Antireflex-Filtern.
• Nacht-Farbpaletten.
Individuell einstellbare geteilte Anzeige
24
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
4
5
1
6
5
PHOTO: © JOE MCCARTHY
3
2
1. Kartenschacht. Installieren Sie hier Ihre Navionics
Gold oder Platinum+ Karten (gespeichert auf dem
CompactFlash-Kartenmodul).
2. Softtasten. Wählen Sie die gewünschte Funktion/
Option nach der jeweiligen Bezeichnung aus.
3. UniControl. Bedienung des Bildschirm-Cursors und
Blättern durch die Menüs.
4. GPS-Sensor. Integrierter hochempfindlicher
GPS-Sensor.
5. Zugewiesene Tasten. Sechs Tasten mit
zugewiesenen/festen Funktionen.
SeaTalkInstrumente und
Autopiloten
HD, Super HD
und digitale
Radomantennen
DSCKommunikation
LifeTag Mann- Wärmebildkamera
über-Bord-System
und Joystick
(Spannung
über EhternetEinspeiseglied)
Video-Eingang
(KompositVideo)
Digitales
HD
Sonar-Modul
SeaTalkNG
-Instrumente
und Autopiloten
Zusätzliches
C-Serie
Widescreen
Display
Navtex und AIS
6. Range-Taste (Bereich). Ein- und Auszoomen der
Anzeige im Karten-, Radar- und Fischfinder-Modus.
Wechseln des Bereichs im Karten- und Fischfinder-Modus.
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
PHOTO: RIVA
HD Digitale Sonar-Module
Erleben Sie Raymarines HD Digital Sonar-Technologie, indem
Sie ein digitales Sonar-Modul an Ihr C-Serie Widescreen Netzwerk
anschließen. Raymarines HD Digital Sonar-Technologie ermöglicht
echte vollautomatische Bedienung dank eines adaptiven Senders/
Empfängers, der automatisch bis zu 220 Sonar-Parameter pro Sekunde einstellt.
Mehr Produktinfos finden Sie auf den Seiten 44 - 49.
PHOTO: NORD WEST
PHOTO: NORTHSHORE YACHTS LTD
25
26
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
Startklar für die Navigation mit GPS und
Karten?
Jedes Display der Serie C Widescreen ist mit
einem internen hochempfindlichen GPS-Sensor
ausgestattet. Dieser Hochleistungssensor
macht die externe GPS-Antenne für die meisten
Installationen überflüssig. Auf der C-Serie
Widescreen sind Navionics-Karten vorinstalliert.
Sie haben außerdem die Möglichkeit, die
Navionics Platinum+ Karten (auf CompactFlashModulen) optional zu erwerben, so dass Sie
dann in den Genuss von 3D- oder Satellitenfotos
kommen. Ein Co-Prozessor sorgt für einen
schnellen Wiederaufbau des Kartenmaterials und
für exzellente 3D-Grafiken.
Die C-Serie Widescreen ist kompatibel mit den
folgenden Navionics-Karten auf CompactFlashModulen.
Aktuelle Grafiken
Overlay mit aktuellen
Pfeilen auf Ihren Karten.
Digitale, HD Digitale und Super HD
Digitale Radarantennen
Erweitern Sie die C-Serie Widescreen mit
Raymarines unerreichter Digital-Radartechnologie.
Mehr Details finden Sie auf den Seiten 50 - 57.
Tidengrafiken
Overlay mit Tidenanzeigen
auf Ihren Karten.
AIS-Daten
Sehen Sie sich AIS-Daten
zur Kollisionsverhütung an
(sofern Sie einen kompatiblen Empfänger haben).
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
SPX-Autopiloten
Mit der SeaTalkNG C-Serie Widescreen und den SPX-Autopiloten
gehen Sie über das Standard-Maß der Plotter-AutopilotKommunikation weit hinaus. Mit den Displays der C-Serie
Widescreen können Sie über das Plotter-Interface die AutopilotFunktionen bedienen. Mit dem Autopilot-Dialogsystem kann der Skipper den
Autopiloten direkt vom C-Serie Widescreen Display aus bequem ein- und
auskuppeln. Währenddessen wird der SPX-Autopilot ganz normal für Wegpunktund Routennavigation weiterbenutzt.
Video-Integration
Alle Displays der C-Serie
Widescreen haben
einen Video-Eingang
für eine Bordkamera.
Die RaymarineMarinekameras
funktionieren nach
dem Prinzip "Plug
& Play" und bieten
eine unbestechliche
Videoqualität und
Haltbarkeit an Bord.
Mehr Details finden Sie
auf den Seiten 42/43.
Nominalspannung
12- und 24-V-Systeme
Absoluter Spannungsbereich
10,7 - 32 V DC
Stromaufnahme
C90W: 19 W / C120W: 22 W /
C140W: 32 W (bei voller Beleuchtung)
Gewicht
C90W: 3,85 kg / C120W: 4,76 kg / C140W: 5,58 kg
Display-Typ
Farb-LCD
Display-Auflösung
C90W: 800 x 480 Bildpunkte (WVGA)
C120W: 1280 x 800 Bildpunkte (WXGA)
C140W: 1280 x 800 Bildpunkte (WXGA)
Display-Größe
C90W: 229 mm (9")
C120W: 307 mm (12,1")
C140W: 358 mm (14,1")
Display-Beleuchtung
Sonnenlichttauglich / Nacht-Modus
Anschlüsse
2x SeaTalkHS
1x SeaTalk
1x SeaTalkNG/NMEA2000
1x Komposit-Videoeingang (PAL/NTSC)
3x NMEA0183-Eingang
2x NMEA0183-Ausgang
1x Alarmausgang
BESTELLDATEN
E62111-US
C90W Multifunktionsdisplay (USA-Version)
E62111-EU
C90W Multifunktionsdisplay (Europa-Version)
E62111-RW
C90W Multifunktionsdisplay (Version Rest der Welt)
E62113-US
C120W Multifunktionsdisplay (USA-Version)
E62113-EU
C120W Multifunktionsdisplay (Europa-Version)
E62113-RW
C120W Multifunktionsdisplay (Version Rest der Welt)
E62115-US
C140W Multifunktionsdisplay (USA-Version)
E62115-EU
C140W Multifunktionsdisplay (Europa-Version)
E62115-RW
C140W Multifunktionsdisplay (Version Rest der Welt)
A62132
C90W Bügelmontage-Kit
A62133
C120W Bügelmontage-Kit
A62134
C140W Bügelmontage-Kit
C
Abmessungen (mm)
A
D
Als Alternative können Sie einen SeaTalkHS Netzwerkswitch mit 8 Ports anschließen
und so alle SeaTalkHS-Sensoren schnell installieren. Die Displays der C-Serie
Widescreen bieten auch eine SeaTalkNG Datenbus-Schnittstelle (siehe Seite 102)
zum Anschluss SeaTalkNG-kompatibler Instrumente, Autopiloten und NMEA2000kompatibler Geräte. Das NMEA2000-Interface ermöglicht es, dass auf beliebigen
Displays der C-Serie Widescreen virutelle Instrumentendaten von elektronischen
Motoren bis hin zu Trimmklappen dargestellt werden können. Zwei NMEA0183
Ein-/Ausgänge stehen für AIS und Geräte fremder Hersteller zur Verfügung. Eine
SeaTalk-Schnittstelle der ersten Generation ist ebenso vorhanden zur Vernetzung
mit einem externen GPS-Sensor, LifeTag und SeaTalk-Geräten (Instrumente und
Autopiloten) der ersten Generation.
SPEZIFIKATIONEN C-SERIE WIDESCREEN
B
Erstellen Sie sich Ihr eigenes C-Serie Widescreen System
Erstellen Sie sich ein System mit einem einzigen Widescreen-Display oder verbinden
Sie 2 Displays der C-Serie Widescreen miteinander, so dass ein kleines Netzwerk
entsteht. Das System kann dann über SeaTalkHS mit digitalen Netzwerksensoren für
Radar und Sonar erweitert werden.
27
E
C90 A: 317 B: 197 C: 113 D:211 E: 136
C120 A: 380 B: 245 C: 113 D: 260 E: 136
C140 A: 424 B: 277 C: 113 D: 291 E: 136
28
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
Nutzen Sie die Power von Raymarines neuester, exklusiver Technologie der
A-Serie. Mit der A-Serie navigieren Sie wie ein Profi mit Hilfe von 2D- oder
3D*-Karten sowie Luftaufnahmen. Sie können Fischschwärme mit unglaublicher
Genauigkeit ausmachen – und das dank Raymarines unschlagbarer HD digitaler
Sonar-Technologie.
•
•
•
•
•
Integrierte GPS-Antenne.
Integrierte Navionics-Kartografie.
Integriertes digitales HD-Fischfindermodul*.
Integriertes Kabelmanagement-System.
Motorenüberwachung.
* A-Serie 50D, 57D und 70D Modelle.
PHOTO: BUSTER
A-SERIE: SEEKARTENPLOTTER
& SEEKARTENPLOTTER/
FISCHFINDER
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
Für noch mehr Kartendetails und Kartenfunktionen
können Sie optionale Upgrades auf Navionics Gold
oder Platinum+ Karten erwerben.
Leistungsstarker Seekartenplotter
Auf der A-Serie sind Navionics Kartenmodule
vorinstalliert. Diese decken komplette Bereiche von
Europa, den USA und vom Rest der Welt** ab. Die
Karten bieten papierseekartenähnliche Qualität
- klar und einfach abzulesen, und das auf allen
Zoom-Stufen. Sicherheitszonen und Objektdaten
können vom Anwender individuell eingestellt
werden.
HD Digitaler Fischfinder
Mit Raymarines unvergleichlicher digitaler
HDSonartechnologie besticht die A-Serie durch
exzellente Fisch- und Meeresgrunddarstellung.
Die in die Modelle A50D, A57D und A70D
integrierten HD Fischfinder passen sich sofort an
sich verändernde Meeresbodenstrukturen und
Wasserverhältnisse an und bieten vollautomatische
Bedienung, so dass Sie alle Hände frei haben.
Leistungsstarker Seekartenplotter
AIS-Ziele
Verwandeln Sie einen A-Serie Seekartenplotter in
ein AIS-System (Automatic Identification System)
mit dem optionalen AIS250 Empfänger oder dem
AIS500 Transceiver (Sender/Empfänger).
Motoren-Überwachung
Schließen Sie NMEA2000-kompatible
Motoreninstrumente und Trimmklappen an, indem
Sie den Raymarine SeaTalkNG (next generation)
Datenbus verwenden.
Digitaler HD-Fischfinder
** Vorinstallierte Karten außer Grönland und Island, finnischen
und russischen Seen,
PHOTO: BENETEAU (BENETEAU GROUP)
AIS Målsporing
P58 Geber
Die Fischfinder der A-Serie haben
den Kunststoff-Triducer P58 im
Lieferumfang.
Motorovervågning
29
30
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
P48 FanBeam Hochleistungsgeber
Der einzigartige FanBeam-Geber wurde speziell für
Flachwasser in Küstennähe, Seen und Flussfischen
entwickelt und liefert eine extragroße Ansicht
der Bodenstrukturen. Zusätzlich zu dem weiten
Sendekegel kann der FanBeam auch nach vorne
und nach hinten gedreht werden - dies erfolgt
über einen Drehknopf oben am Gebergehäuse.
Der FanBeam eignet sich für Spiegelheckmontage
und Schleppfischen und hat einen integrierten
Temperatursensor.
Sendekegel rotiert nach vorne und nach hinten
Eigenschaften FanBeam
• 3-fache Sendekegelbreite eines konventionellen Gebers
mit 200 kHz.
• Einzigartige Rotationsmöglichkeit.
• 200 kHz Frequenz für bis zu 90 m Wassertiefe.
• Elliptischer Öffnungswinkel von 38° x 12° bei -3 dB
(maximale gemessene Sendeleistung).
• Der FanBeam-Geber ist als Option für alle KombiModelle (Seekartenplotter/Fischfinder) der A-Serie
erhältlich.
Bilddiagonale – mm (in)
GPS/Seekartenplotter
Digitaler HD-Fischfinder
A50
A50D
A57
A57D
A70
A70D
127 (5)
127 (5)
144 (5.7)
144 (5.7)
162 (6.4)
162 (6.4)
•
•
•
•
•
•
•
•
•
FOTO: GENMAR
Sendekegel rotiert nach backbord und nach steuerbord
M U L T I F U N K T I O N S D I S P L A Y S
31
SPEZIFIKATIONEN
Externe Spannungsversorgung 13,8 V DC nominal / voll isoliert
Stromaufnahme
6 - 8 W (18 W Spitze mit Sonar)
Gewicht
A50/A50D: 1,36 kg, A57D: 1,46 kg, A70/A70D: 1,5 kg
Display-Typ
Farb-TFT-LCD
Display-Auflösung
640 x 480 Bildpunkte (VGA)
Display-Größe
A50/A50D 127mm (5"), A57D 144mm (5,7"), A70/A70D 162mm (6,4")
Beleuchtung
Bildschirm und Tastatur
Anschlüsse
2x NMEA0183-Eingang, 2x NMEA0183-Ausgang, Wählbar 4800, 4800 Navtex; 9600 Navtex oder
38.400 AIS; SeaTalkNG; Sonar/Geber (7-Wege-Verbinder); CompactFlash-Kartenschacht
BESTELLDATEN
Seekartenplotter mit P48 Fanbeam-Geber –
US-Binnengewässer
E62186-IN
A50D Seekartenplotter/Fischfinder
E62188-IN
A57D Seekartenplotter/Fischfinder
Geber
A10238
P58 Triducer
A62154
Pulteinbau-Kit für A-Serie
98mm
43mm
225mm
200mm
98mm
43mm
142mm
22mm
16mm
16mm
P48 Fanbeam-Geber
22mm
98mm
43mm
200mm
142mm
A102140
98mm
43mm
225mm
A50D Seekartenplotter/Fischfinder (USA)
A57D Seekartenplotter/Fischfinder (USA)
A70D Seekartenplotter/Fischfinder (USA)
159mm
171mm
KABELMANAGEMENT
Das Kabelmanagement-System hält alle Kabel sicher (und außer Sicht) am Platz.
Die Schnellschnapp-Halterung kann einfach montiert und auch schnell wieder
abgenommen werden.
E62186-US
E62188-US
E62192-US
98mm
43mm
233mm
171mm
98mm
43mm
233mm
Seekartenplotter mit P58 Triducer – Europa-Karten
vorinstalliert
E62186-EU A50D Seekartenplotter/Fischfinder (Europa)
E62188-EU A57D Seekartenplotter/Fischfinder (Europa)
E62192-EU A70D Seekartenplotter/Fischfinder (Europa)
Seekartenplotter mit P58 Triducer – Karten Rest der Welt
vorinstalliert
E62186-RW A50D Seekartenplotter/Fischfinder (Rest der Welt)
E62188-RW A57D Seekartenplotter/Fischfinder (Rest der Welt)
E62192-RW A70D Seekartenplotter/Fischfinder (Rest der Welt)
Seekartenplotter mit P58 Triducer – US-Karten vorinstalliert
159mm
Kartenabdeckung 93S Europa-Karten integriert 94S Karten Rest der Welt integriert.
Seekartenplotter – keine vorinstallierten Karten, kein Geber
E62184
A50 Seekartenplotter
E62342
A57 Seekartenplotter
E62190
A70 Seekartenplotter
Seekartenplotter – Europa-Karten vorinstalliert, kein Geber
E62184-EU A50 Seekartenplotter (Europa)
E62342-EU A57 Seekartenplotter (Europa)
E62190-EU A70 Seekartenplotter (Europa)
Seekartenplotter – Karten Rest der Welt vorinstalliert,
kein Geber
E62184-RW A50 Seekartenplotter (Rest der Welt)
E62342-RW A57 Seekartenplotter (Rest der Welt)
E62190-RW A70 Seekartenplotter (Rest der Welt)
Seekartenplotter – US-Karten vorinstalliert, kein Geber
E62184-US A50 Seekartenplotter (USA)
E62342-US A57 Seekartenplotter (USA)
E62190-US A70 Seekartenplotter (USA)
Seekartenplotter – US-Binnengewässer, kein Geber
E62342-IN
A57 Seekartenplotter
Seekartenplotter mit P58 Triducer – ohne vorinstallierte Karten
E62186
A50D Seekartenplotter/Fischfinder
E62188
A57D Seekartenplotter/Fischfinder
E62192
A70D Seekartenplotter/Fischfinder
30mm
30mm
W Ä R M E B I L D K A M E R A S
PHOTO: JOE MCCARTHY
32
MEHR SICHERHEIT BEI NACHT DURCH
WÄRMEBILDKAMERAS
Ihre Vorteile durch die neuen Wärmebildkameras von
Raymarine...
;
;
;
;
;
;
Sichere Navigation
Lebensrettende Maßnahmen in Mann-über-Bord-Situationen
Bessere Sicht und größere Sicherheit bei Nacht
Einfaches Manövrieren im Hafen und in der Abenddämmerung
Erkennen von Hindernissen
Sicherheit der Yacht durch bessere Überwachungsmöglichkeiten
Navigation und Kollisionsverhütung. Wärmebildkameras
erleichtern die Navigation mit klaren Bildern, auf denen Sie Bojen,
Treibgut, Felsen, Brücken und andere Schiffe bei Tag und v.a. bei
Nacht leicht erkennen können.
Einfache Bedienung. Wärmebildkameras von Raymarine sind sehr
einfach zu bedienen - Sie benötigen keine spezielle Einweisung. Die
Bilder, die Sie auf einer Wärmebildkamera erhalten, sind sehr leicht zu
interpretieren (vergleichbar mit TV-Bildern).
Mann über Bord! Wärmebildkameras helfen Ihnen, wenn
eine Person über Bord gegangen ist. Und das schneller als jede
andere Nachtsichttechnologie. Wärmebildkameras werden von der
Küstenwache, von der Polizei, von Bergungs- und Rettungsteams und
vom Militär rund um den Globus eingesetzt.
Ergänzung Ihrer Bordelektronik. Die Wärmebildkameras
von Raymarine sind die perfekte Ergänzung Ihrer bestehenden
Bordelektronik: GPS und Seekartenplotter zeigen Ihnen an, wo Sie
sich befinden und wohin Sie fahren; Radaranlagen warnen Sie vor
herannahenden Schiffen; aber auf keinem Ihrer elektronischen Geräte
konnten Sie bisher SEHEN, was um Ihr Schiff herum vor sich geht - das
ist erst jetzt mit den Raymarine Wärmebildkameras möglich.
Bildschirm-Symbole beinhalten:
Nacht-Modus; Tag-Modus;
Festmachen bei Nacht und
Mann-über-Bord.
Lowlight-Bild (Dämmerung)
Rot
Fusioniert Regenbogen
Schwarz
Weiß
PHOTO: JOE MCCARTHY
W Ä R M E B I L D K A M E R A S
Standard-Eigenschaften Wärmebildkamera
• Robustes, voll marine-taugliches Gehäuse, bestens geeignet für
raue Bedingungen auf See
• Enteisungsmechanismus für Kamera-Display - beste Ablesbarkeit
auch bei Eis und Schnee
• Firmeneigener Algorithmus (Patent beantragt); digitale Detailtreue
(DDE = Digital Detail Enhancement) für beste Darstellung von
Details, die ansonsten leicht übersehen werden könnten
• Standardmäßige NTSC-Videoausgänge; Darstellung auf jedem
beliebigen Monitor mit zusätzlichem Videoeingang möglich
• Voreingestellte Verstärkungsregelung für optimale Bildqualität bei
unterschiedlichsten Umgebungsbedingungen
• Bildschirm-Symbole zeigen Ihnen an, wie die Kamera gerade
arbeitet und in welche Richtung sie zeigt
Raymarine T-Serie Kameras
• Kurzer bis mittlerer Bereich
• 360° Drehen und 90° Neigen der Kamera
• Nur Wärmebild (T300 und T350 Serie) oder
Wärmebild/Lowlight (T400 und T450 Serie)
mit Multisensor-Konfigurationen
• Standardauflösung oder hochauflösende
Option
• Netzwerk-vorbereitet
Wärmebildkameras sind ein Gewinn für alle Segelyachten,
Motoryachten und Berufsschiffe.
33
34
W Ä R M E B I L D K A M E R A S
PHOTO: © JOE MCCARTHY
PHOTO: TARGA
Die Wärmebildkameras der T-Serie von Raymarine
- leistungsstarke, flexible und modernste HighendGeräte.
Die Wärmebildkameras der T-Serie sind erhältlich mit
verschiedenen Sensoren und Bildauflösungen und können
so für unterschiedlichste Navigationsanwendungen zur
Kollisionsverhütung und zur Bergung und Rettung von
Seeleuten eingesetzt werden.
Die T-Serie Systeme arbeiten auf Basis von Ethernet-Schnittstellen
für einfache Installation, Bedienung und Anschluss anderer
Bordelektronik. Das robuste, wasserdichte Gehäuse lässt sich um
360° drehen und um 90° neigen, so dass Sie jederzeit eine perfekte
Rundumsicht haben.
W Ä R M E B I L D K A M E R A S
Ihre Sicht
Raymarine Sicht
PHOTO: WINDY BOATS AS
Die Wärmebildkameras der T-Serie von Raymarine sind erhältlich
mit diversen Bildauflösungen und Leistungsmerkmalen:
• Die Wärmebildkameras haben eine Standardauflösung von 320 x 240
Bildpunkten; oder nehmen Sie die hochauflösende Version mit
640 x 480 Bildpunkten. Die höhere Auflösung liefert Ihnen kleinste
Bilddetails und eine sehr gute Bereichsleistung.
• Alle Wärmebildkameras der T-Serie werden mit 2-fach Zoom geliefert.
Die hochauflösenden Modelle haben zusätzlich die Funktion des
4-fachen Zoomens.
• Die Kamera kann entweder mit dem Bügel unten oder mit dem Bügel
oben montiert werden (Kamera nach oben oder Kamera nach unten
gerichtet).
• Die Versionen T400 und T450 haben eine integrierte Lowlight-Microlux
TV-Kamera für noch bessere Bilder in der Dämmerung und gleichzeitig
für die Arbeit in Bereichen mit wenig Licht aus der näheren Umgebung
(z.B. in Küstenregionen oder in Hafeneinfahrten).
Ihre Sicht
Lowlight-Funktion bei den
Wärmebildkameras T400
und T450.
Raymarine Sicht
35
36
W Ä R M E B I L D K A M E R A S
WÄRMEBILDKAMERAS:
LEISTUNGSDATEN
T450-T350: ~1.4 miles (2.2km)
T400-T300: ~4,200ft. (1,280m)
T450-T350: ~2,700ft. (820m)
T400-T300: ~1,500ft. (450m)
PHOTO: COURTESY TURBINE TRANSFERS
Entfernung und Zielerkennung
Die Bereiche, in denen die Raymarine Wärmebildkameras
arbeiten, können Sie aus der Grafik oben ablesen.
Die tatsächliche Entfernung für die Zielerkennung
kann aber abweichen, je nach Kameraeinstellung,
Umgebungsbedingungen, Erfahrung des Anwenders und
Typ des verwendeten Displays.
Das Prinzip der Raymarine Wärmebildkameras ist es, dass diese
Bilder aufgrund von Temperaturänderungen (nicht Lichtänderungen)
erzeugen.
Alle Dinge erzeugen Wärmeenergie, sogar Eis! Und obwohl
diese Energie für das bloße Auge unsichtbar bleibt, können
Wärmebildkameras diese Energie erkennen und in Bilder umwandeln,
so dass Sie mehr sehen und sogar vorausschauend sehen können.
PHOTO: COURTESY SUNSEEKER INT.
W Ä R M E B I L D K A M E R A S
T300 SERIE
37
T400 SERIE
T300
T350
T400
T450
320 x 240 (QVGA)
640 x 480 (VGA)
320 x 240 (QVGA)
640 x 480 (VGA)
9Hz
9Hz
9Hz
9Hz
24º
25º
24º
25º
Digitales Zoomen
2-fach
2- und 4-fach
2-fach
2- und 4-fach
Brennweite
19mm
25mm
19mm
25mm
E32125
E32126
E32127
E32129
Wärmebild
Lowlight-Bild
Bildauflösung
Aktualisierung der Bildfrequenz
Standbild, Rückansicht
PHOTO: © JOE MCCARTHY
Sichtfeld
Art.-Nr.
W Ä R M E B I L D K A M E R A S
PHOTO: WINDY BOATS AS
38
KAMERA-BEDIENUNG ÜBER E-SERIE WIDESCREEN
HYBRIDTOUCH ODER G-SERIE TASTATUR
1
2
3
5
4
E-Serie Widescreen HybridTouch:
1. RANGE-Taste 2. Multifunktionales Trackpad
G-Serie
KommandocenterTastatur und
Kompakttastatur
Kompakttastatur:
3. Drehknopf 4. Trackpad 5. RANGE-Taste
G-Serie Glass Bridge
mit Kommandocenter-Tastatur
Die Wärmebildkameras der T-Serie wurden
speziell entwickelt für den Anschluss an die
Multifunktionsdisplays der E-Serie Widescreen
und die Navigationssysteme der G-Serie. Über
das SeaTalk HS-Netzwerk kann die Kamera per
Touchscreen oder über Tastatur/Drehknöpfe geschwenkt, gedreht und
anderweitig bedient werden (E-Serie Widescreen). Bei der G-Serie
erfolgt die Bedienung ausschließlich über Tastatur/Drehknöpfe. Eine
komfortable Anwendung für die Wärmebildkamera ist direkt auf
den Multifunktionsdisplays verfügbar. Diese Anwendung kann im
Vollbildmodus oder in einem abgeteilten Fenster (neben anderen
Nav-Daten wie z.B. Plotter- oder Radardaten) angezeigt werden. Als
Highlight sind alle Kamerafunktionen auf allen E-Serie Widescreen und
G-Serie Displays an Bord verfügbar. Somit erhalten Sie als Skipper die
Möglichkeit, überall mit Ihrer Wärmebildkamera zu arbeiten, sowohl
am Hauptsteuerstand als auch auf jeder anderen Tochteranzeige
an Bord. Das Schwenken, Drehen und Zoomen der Kamera ist auch
über die E-Serie Widescreen HybridTouch Benutzer-Oberfläche
möglich. Sie können somit die äußerst komfortable Bedienung per
Touchscreen genießen. Dank der HybridTouch-Technologie können
Sie die Kamera aber auch über die Tasten bedienen, z.B. wenn die
Umgebungsbedinungen einmal etwas rauer sind.
+/- 90º
SCHWENKEN
360° STUFENLOSES DREHEN
W Ä R M E B I L D K A M E R A S
39
PHOTO: ALUMINIUM MARINE
PHOTO: GALEON
VIDEO-MONITOR, C-SERIE WIDESCREEN
ODER E-SERIE CLASSIC
(ÜBER KOMPOSIT-VIDEOEINGANG)
G-SERIE/GLASS BRIDGE
E-SERIE HYBRIDTOUCH
Optional
22
1
2
1
8
9
3
4
5
5
3
5
6
2
7
1
5
3
5
4
5
5
4
6
1
2
3
4
5
6
Joystick
Kamera T-Serie
Power In (Spannungseingang)
Video-Ausgang
SeaTalk HS
Monitor oder
Multifunktionsdisplay
10
11
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
SeaTalk HS -Netzwerkswitch
Kamera T-Serie
Power In (Spannungseingang)
Videoausgang
SeaTalk HS
G-Serie/Glass Bridge
GVM400
Joystick-Bedienung
Spannung über Ethernet-Einspeiseglied
GPM400 Prozessor
Kommandocenter-Tastatur
6
1 SeaTalk HS Netzwerkswitch
2 Kamera T-Serie
3 Power In
(Spannungseingang)
4 Videoausgang
5 SeaTalk HS
6 E Serie Widescreen
40
W Ä R M E B I L D K A M E R A S
BEDIENUNG DER
RAYMARINE T-SERIE
ÜBER DEN JOYSTICK
Der ergonomische Joystick ermöglicht Ihnen Zugriff auf alle
Systemfunktionen und bietet eine komfortable Bedienung, auch bei
rauer See.
Heizbares LCD. Kontinuierliche Anzeige des Systemstatus'.
Anwenderprogrammierbarer "Hot Key". Sofortiger Zugriff auf
häufig benutzte Funktionen.
Home. Programmierbare Home-Taste als Referenz bei längeren Törns.
Farbe. Verschiedene
Farbanzeigen - Auswahl
zwischen 2 Schwarz-Weißund 3 Farbpaletten.
Scene. Bietet eine Vielfalt
an voreingestellten
Dämpfungsstufen, so dass
Sie immer die bestmögliche
Bildqualität bei allen
Umgebungsbedingungen
erhalten.
Joystick. Der versiegelte
8-Wege-Joystick ermöglicht
eine präzise Bedienung, auch
bei rauer See.
WÄRMEBILDKAMERAS
UND RADAR
Sie werden sich sicherlich schon einmal gefragt haben, ob eine
Wärmebildkamera nicht Ihr Radarsystem an Bord ersetzen kann?
Die Antwort ist: Eine Wärmebildkamera kann ein Radarsystem sinnvoll
ergänzen, aber nicht ersetzen.
Sowohl Radarsysteme als auch die Wärmebildkameras profitieren
von AIS, wichtigen Kartendaten und anderen eingehenden
Navigationsdaten.
Radar
• Warnung in großen Bereichen; 12 Seemeilen und mehr.
• 360° Rundumsicht und Verfolgung von verschiedenen Zielen, v.a.
zur Kollisionsverhütung.
• Stürme vorhersehen und vermeiden - Einstellung für Seegangs- und
Regenenttrübung.
• Overlay von Kartendaten, um navigatorische Hinweise zu erhalten.
• Begrenzte Detailanzeige - Interpretation der Bilder ist gefragt.
Wärmebildkameras
• Warnung im Nahbereich; bis 1 Seemeile (T350/T450).
• Ideal für Mann-über-Bord-Situationen (MOB) oder für Bergungsund Rettungsaktionen (SAR).
• Begrenztes Sichtfeld für das menschliche Auge; intuitiv zu bedienen
- wie eine Videokamera.
• Leistung kann durch Wetter beeinträchtigt werden, z.B. durch
Nebel oder Regen.
• Keine navigatorischen Hinweise erforderlich.
• Bessere visuelle Details - keine Interpretation der Bilder notwendig.
Ethernet-Anschluss.
Wenn Sie mit verschiedenen
Bedienelementen an Bord
arbeiten, können Sie die
T-Serie Wärmebildkameras
von überall her steuern.
Typisches Bild einer Wärmebildkamera
Typisches Bild eines digitalen HD-Radarbildes
W Ä R M E B I L D K A M E R A S
41
SPEZIFIKATIONEN
T300
T350
T400
T450
SPEZIFIKATONEN WÄRMEBILDER
Sensortyp
320 x 240 (QVGA)
640 x 480 (VGA)
320 x 240 (QVGA)
640 x 480 (VGA)
Digitales Zoomen
2x
2x and 4x
2x
2x and 4x
Sichtfeld
24º
25º
24º
25º
19mm
25mm
19mm
25mm
FLIR DDE
FLIR DDE
FLIR DDE
FLIR DDE
Brennweite
283.8mm
Bildverarbeitung
SPEZIFIKATIONEN TAGESLICHTBILDER
141.9mm
Detektortyp
1/2" Interline Transfer Lowlight CCD
Zeilen Auflösung
768 (H) x 494 (V)
Mindestbeleuchtung
100μlx (@ f/1.4)
Sichtfeld
IR (Infrarot)
SYSTEMSPEZIFIKATIONEN
Abmessungen
17,8 cm Durchmesser x 28,5 cm Höhe
Gewicht
177.38mm
~ 4.08kg (9lb)
Drehen/Neigen
360° stufenloses Drehen, +/- 90° Neigen
Videoeingang
NTSC
Anschlusstypen
F-Stecker mit F an BNC-Adapter für Video-Ausgang (im Lieferumfang enthalten)
Bordnetz
12 V DC bis 24 V DC (-10% / +30%)
Stromaufnahme
25W nominal; 50W maximum
BESTELLDATEN
UMGEBUNG
E32125
T300 Wärmebildkamera
Betriebstemperatur
-25° C bis +55° C
E32126
T350 Wärmebildkamera
Lagertemperatur
-40° C bis +85° C
E32127
T400 Wärmebildkamera
E32129
T450 Wärmebildkamera
T32147
T300 Wärmebildkamera mit Joystick-Kit
T32149
T350 Wärmebildkamera mit Joystick-Kit
T32150
T400 Wärmebildkamera mit Joystick-Kit
Automatische Enteisung
•
•
Sand/Staub
Wassereintritt
IPX6
Stoßfestigkeit
15 g vertikal, 9 g horizontal
T32152
T450 Wärmebildkamera mit Joystick-Kit
Vibrationsschutz
T32130
Joystick-Kit für Wärmebildkameras
Schutz gegen Blitzschlag
•
•
100 Knoten
EMI (elektromagnetische Verträglichkeit)
† Der tatsächliche Bereich für die Zielerkennung kann differieren,
je nach Kameraeinstellung, Umgebungsbedingungen,
Erfahrung des Anwenders und Display-Typ.
•
IEC60945
Wind
ZUBEHÖR
•
IEC 60945; MIL-STD-810E
•
Salznebel
Änderung der Spezifikationen ohne vorherige Ankündigung.
Besuchen Sie www.raymarine.com für aktuelle
Spezifikationen.
•
MIL-STD-810E
IEC 60945
Dual-station JCU; Low Smoke, Zero Halogen Ethernet Cables; Standard cat 5e Ethernet Cables; Top-down mounting riser
BEREICH†
Erkennung von Personen (1,80 x 0,50 m)
450m
820m
450m
820m
Erkennung kleiner Schiffe (2,30 x 2,30 m)
ca. 1,3 km
ca. 2,2 km
ca. 1,3 km
ca. 2,2 km
42
M A R I N E K A M E R A S
PHOTO: RIVIERA
MARINE-VIDEOKAMERAS
CAM100
Die CAM100 ist eine Tag-und-Nacht-Videokamera, die Ihre C-Serie
Widescreen, E-Serie Widescreen, E-Serie Classic und G-Serie in ein
leistungsstarkes Bord-Überwachungssystem verwandelt, insbesondere
bei Außenanwendungen. Erhöhen Sie Ihre Sicherheit beim Anlegen
und überwachen Sie tote Winkel. Überwachen Sie den Motorraum,
die Flybridge, den Salon und alle Aktivitäten an Bord. Mit dem Einsatz
mehrerer Kameras erhöhen Sie die Sicherheit an Bord und in unmittelbarer
Umgebung Ihrer Yacht um ein Vielfaches.
Die CAM100 arbeitet mit einem hochsensiblen Infrarot-Sensor und schaltet
vom Farbmodus bei Tag in den Schwarz-Weiß-Nachtsichtmodus um.
Umkehrbild
Wählen Sie die CAM100 mit Umkehrbild-Funktion für das Heck oder für
den Motorraum.
Eigenschaften:
• Plug & Play mit den Multifunktionsdisplays der E-Serie Widescreen,
E-Serie Classic, G-Serie und C-Serie Widescreen
• Automatisches Umschalten von Farbe (bei Tag) auf Schwarz-Weiß (bei
Nacht).
• Automatisches Ein/Aus der Infrarot-LED über Fotosensor.
• Exzellente Farbgebung.
• Bis zu 15 m Sichtweite in totaler Dunkelheit im Nachtmodus (SchwarzWeiß).
• Klare Fokussierung bei Nacht mit modernster Filtertechnologie.
• 14 Infrarot-LEDs.
CAM50
Die ideale Kamera für Innen-Installationen. Das robuste
Gehäuse eignet sich ideal für die Montage im Salon, im
Steuerhaus oder im Motorraum.
Eigenschaften:
• Normalansicht oder als Reversbild (Umkehrbild).
• Plug & Play - mit der Raymarine E-Serie Widescreen, E-Serie
Classic, G-Serie und C-Serie Widescreen.
• Montage an der Decke oder am Schott möglich.
• Einstellbares Sichtfeld.
• Hochqualitativer Imager.
• Exzellente Farbreproduktion.
KAMERA-VERGLEICH
CAM50
CAM100
500 x 582
752 x 582
Für den internen Gebrauch
Für den Außen-Einsatz
Kompatibel mit G-Serie, E-Serie Widescreen, C-Serie Widescreen und E-Serie Classic
Infrarot-Sensor
Anzahl Bildpunkte
PHOTO: SUNSEEKER INTERNATIONAL
M A R I N E K A M E R A S
43
SPEZIFIKATIONEN
12 V DC (+30% - 10%)
CAM100: 130 mA bei Tag, 280 mA
bei Nacht (Infrarot 12 V DC)
CAM50: 80 mA bei 12 V DC
CAM50: 0,28 kg
CAM100: 0,31 kg
Spannungsanschluss: 12 V verzinnte
Drähte / Video-Anschluss: männlich
BNC
CAM100: PAL 752 x 582 Bildpunkte
CAM50: PAL 500 x 582 Bildpunkte
CAM100: 550TVL
CAM50: 380TVL
PAL 625 Zeilen, NTSC 525 Zeilen 2:1
Zwischenzeilenabtastung
Komposit 75 Ohm
Spannungsbereich
Stromaufnahme
Gewicht
Anschlüsse
Bildformat
Horizontale Auflösung
Format / Scan-System
Video-Ausgang
BESTELLDATEN
E03007
CAM100 (NTSC) Marinekamera für USA und Kanada
E03006
CAM100 (PAL) Marinekamera für Europa und Rest der Welt
E03021
CAM100 (NTSC) mit Umkehrbild-Funktion
E03020
CAM100 (PAL) mit Umkehrbild-Funktion
E03016
CAM50 (NTSC) Marinekamera für Europa und Rest der Wel
E03017
CAM50 (PAL) Marinekamera für Europa und Rest der Welt
E03018
CAM50 (NTSC) mit Umkehrbild-Funktion
E03019
CAM50 (PAL) mit Umkehrbild-Funktion
E06017
Verlängerungskabel für Marinekamera, 5 m Länge
E06018
Verlängerungskabel für Marinekamera, 15 m Länge
148.6mm
105mm
86mm
89mm dia
CAM100
PHOTO: BENETEAU GROUP
PHOTO: NB MARINE
18mm
68mm
104.25mm
80mm
44
S O N A R
HD DIGITALE SONAR-BILDER – DER PHÄNOMENALE UNTERSCHIED
Die prestigeträchtige digitale Sonar-Technologie von
Raymarine wurde jetzt in alle Multifunktionsgeräte
der C-Serie Classic, C-Serie Widescreen, E-Serie
Widescreen, E-Serie Classic und G-Serie integriert.
• 4 Sonar-Voreinstellungen für einfachen Zugang
zu Ihrer favorisierten Bildschirm-Ansicht (z.B.
geteilte Anzeige, Frequenz, Zoom, Bottom-Lock
u.v.m.).
• Die digitale HD-Technologie eliminiert
Seegangsreflexe und Wassergeräusche und zeigt
somit mehr Fische an.
• Der Prozessor der digitalen HD-Technologie
liefert exakte Bilder des Meeresbodens, ohne
dass eine manuelle Einstellung notwendig wäre.
Die Bedienung lässt Ihnen also "alle Hände
frei".
• Raymarines digitale HD-Technologie markiert
z.B. Köderfische, auch wenn diese ganz dicht
beieinander stehen oder vertikal angeordnet
sind.
• HD Digital trennt ganz klar Fische am
Meeresboden vom Meeresboden selbst.
Ziel-Fische
Dank der digitalen HD-Technologie können Angler
individuelle Fischarten und deren Standort sofort
erkennen. Der adaptive Empfänger des digitalen
Sounder-Moduls ermöglicht es, Köderfische von
größeren Arten ganz einfach zu unterscheiden.
Eigenschaften Sonar
• Raymarines patentierte digitale HD-Technologie
mit abgesetztem digitalen Sounder-Modul.
• Mit der digitalen HD-Technologie werden
pro Sekunde mehr als 220 Sonar-Parameter
automatisch aktualisiert und Störreflexe virtuell
eliminiert.
• Die adaptive digitale EmpfängerTechnologie erkennt präzise Fische und
Meeresbodenstrukturen.
• Bottom-Lock, A-Scope und Zoom-Modus.
• Auto-adaptive Bedienung der Empfindlichkeit,
Ping-Rate und Sendeleistung.
DSM30/300 Dual- oder DSM400 MehrfachFrequenz
Für Höchstleistungen im tiefen und im flachen
Wasser können Sie sowohl mit der Dual- als auch
mit der Mehrfachfrequenz Ihre Frequenz manuell
wählen oder sich für die automatische Frequenzwahl entscheiden. Sie haben außerdem die Wahl
zwischen einer Frequenz im Vollbildmodus oder
4 Frequenzen (je nach Gebertyp) gleichzeitig im
geteilten Anzeigemodus.
Bottom Lock
Mit dieser Funktion werden Unebenheiten
des Bodens ausgeglichen, der Grund wird als
gerade Linie dargestellt und das Auffinden von
Fischen erheblich erleichtert. Durch Vergrößerung
des Bereiches direkt über dem Boden wird
die Unterscheidung zwischen Fischen und
Bodenstruktur ungemein vereinfacht.
Zoom
Die Auto-Zoom Funktion hilft Ihnen, Fische
und deren Umgebung in Bodennähe zu sehen.
Manuelles Zoomen erleichtert die Suche nach
Fischen nahe der Wasseroberfläche. Lokalisieren Sie
Fisch-Echos mit 2-, 3- oder 4-facher Vergrößerung.
A-Scope und Bodenabdeckung
Sie sehen Fisch-Echos und Meeresboden in Echtzeit!
Die A-Scope Technologie liefert eine permanente
Anzeige der Echos im Kegel des Gebers. Mit der
patentierten Funktion Bodenabdeckung sehen Sie
sofort den vom Abstrahlkegel des Gebers
abgedeckten Meeresboden.
PHOTO: HAINES GROUP
PHOTO: JEANNEAU (BENETEAU GROUP)
S O N A R
PHOTO: © JOE MCCARTHY
PHOTO: GENMAR
PHOTO: TIARA
45
46
S O N A R
2
1
3
4
2
1
Individuelle Ziele. Die Ziele werden individuell
identifiziert, so dass Sie "richtige" Fische von
Köderfischen unterscheiden können.
Störreflexe eliminieren. HD Digital eliminiert
Seegangsreflexe und optimiert damit die Leistung
Ihres Fischfinders.
3
4
Schauen Sie den Meeresboden an. Mit HD
Digital können Sie Meeresbodenstrukturen mit vielen
Details klar erkennen.
A-Scope. Schauen Sie sich mit der Funktion A-Scope
Fisch-Echos und Signale vom Meeresgrund in
Echtzeit an.
Zoom. 2-, 4- oder 6-faches Zoomen für vergrößerte
Zielanzeige.
Bottom Lock. Unebenheiten des Meeresbodens
werden ausgeglichen, so dass Sie Objekte auf oder
oberhalb des Meeresbodens besser erkennen können.
S O N A R
Kombinieren Sie das
digitale Soundermodul
mit einem
Multifunktionsdisplay
und schaffen Sie sich
so ein integriertes “All
in One" Sonar/Radar/
Plotter-System
Bei der A-Serie
sind digitale
HD-Sonarmodule und
GPS-Sensoren in die
Displays integriert.
A Serie Display
DSM30 HD Digital Sonar-Modul
Das DSM30 ist die ideale Wahl für Küstenangeln und
Angeln in Binnengewässern. Das DSM30 kann an die
Raymarine Multifunktionsgeräte der C-Serie Classic,
C-Serie Widescreen, E-Serie Classic, E-Serie Widescreen
und G-Serie angeschlossen werden. Das DSM30
bietet Ihnen die patentierte digitale HD-Technologie,
Dualfrequenz (50/200 kHz) und 600 W Sendeleistung.
DSM300 HD Digital Sonar-Modul
Das DSM300 ist die perfekte Wahl für Hochseeangler.
Mit 1 kW Sendeleistung (abhängig vom jeweiligen
Geber) kann das DSM300 an die Multifunktionsgeräte
der C-Serie Classic, C-Serie Widescreen, E-Serie Classic,
E-Serie Widescreen und G-Serie angeschlossen werden.
Das DSM300 bietet Ihnen die patentierte digitale HDTechnologie, Dualfrequenz (50/200 kHz) und 1000 W
Sendeleistung.
Geber
Radomantenne
GPS Antenne
Multifunktionsdisplay
DSM30
47
Geber
Mit dem digitalen
Soundermodul
integrieren Sie
die digitale
HD-Technologie in
jedes Display im
Navigationsnetzwerk.
Radomantenne
GPS Antenne
Multifunktionsdisplay
Multifunktionsdisplay
SeaTalk-Switch
DSM300
Geber
Mit dem digitalen
Soundermodul
integrieren Sie
die digitale
HD-Technologie in
jedes Display im
Navigationsnetzwerk.
Offener Schlitzstrahler mit
HD Digital oder Super HD
GPS Antenne
G Serie Monitor
G Serie Monitor
G-Serie Tastatur
GPM400 Prozessor
DSM400
Geber
HD DIGITAL SONARE
EIGENSCHAFTEN
A-SERIE
DSM30
DSM300
DSM400
Sendeleistung (abhängig vom jeweiligen Geber)
500 Watt
600 Watt
600 oder 1kW
1, 2, oder 3kW
12V
12V
12 oder 24V
12 oder 24V
Dualfrequenz 200/50 kHz
Mehrfach-Frequenz - 28, 38, 50, 185 und 200 kHz
DSM400 HD Digital Sonar-Modul
Das DSM400 ist die perfekte Wahl für professionelle
Hochsee-Angler. Mit 1, 2 oder 3 kW Sendeleistung
setzt das DSM400 mit seiner patentierten HD Digital
Technologie völlig neue Maßstäbe. Das DSM400
unterstützt Dual-Echolotgeber mit 28, 38, 50, 185 und
200 kHz Frequenz. Das DSM400 kann an die E-Serie
Classic, die C-Serie Widescreen, die E-Serie Widescreen
und die G-Serie angeschlossen werden.
4 unabhängige Transceiver (Sender/Empfänger), d.h. 2 Dualfrequenz-Geber sehen 4 verschiedene Bilder (jeweils 2 gleichzeitig)
Bordspannung
Unbegrenzte Anzahl an Empfänger-Bandbreiten zur Anpassung an alle Arten von See- und Meeresbodenverhältnissen
Digitale HD-Empfängertechnologie für auto-adaptive Steuerung der Empfindlichkeit, der Ping-Rate und der Sendeleistung
Kompatibel mit Hochleistungsgebern, inkl. Breitband und Weitwinkel (Widebeam)
Kompatibel mit C-Serie Classic (Einzelstation)
Kompatibel mit C-Serie Widescreen (Netzwerk-Display)
Kompatibel mit E-Serie Classic (Netzwerk-Display)
Kompatibel mit E-Serie Widescreen (Netzwerk-Display)
Kompatibel mit G-Serie (Highend-Navigationssystem)
48
S O N A R
GEBER
Die Auswahl des richtigen Gebers für Ihr Sonar ist abhängig von verschiedenen Faktoren,
z.B. Schiffstyp, Rumpf und Anwendungsbereich. Durchbruchgeber mit Anpassblöcken
bieten Höchstleistungen bei hohen Geschwindigkeiten. Einbau-Durchbruchgeber eignen
sich am besten für Schlepper, bei denen eine sehr genaue Leistung entscheidend ist
und nichts vom Schiffsrumpf abstehen darf. Diese sind erhältlich für 0°, 12° und 20°
Rumpfkimmung. Einbaugeber werden nicht durch den Rumpf gebohrt (und büßen
deshalb etwas an Leistung ein). Weiterhin muss die maximale Sendeleistung des Gebers
zur maximalen Sendeleistung des Sonars passen: Ein Sonar mit 1 kW Sendeleistung
sollte auch mit einem Geber mit 1 kW Sendeleistung kombiniert werden. Ein Sonar mit
geringerer Sendeleistung kann immer auch mit einem Geber mit höherer Sendeleistung
eingesetzt werden. Typischerweise bieten größere Geber immer eine bessere Leistung,
egal welches Sonar Sie benutzen.
B60/B164
SS555
R99
R199/M260
B260/B258/
B744V/B744VL
TEMPERATUR
MY INNENBORDER
SY
•
•
•
Gut
600 W
•
•
•
–
–
•
Gut
600 W
•
•
•
Sehr gut
1000 W
•
•
•
Ausgezeichnet
2000 W
•
•
•
•
Gut
600 W
•
•
•
Gut
600 W
•
•
•
Gut
600 W
•
•
•
•
Gut
600 W
•
•
•
MODELL
MATERIAL
E66054
P66
Kunststoff
E66019
ST69
Kunststoff
E66008
P79
Kunststoff
•
A66089
M260
Kunststoff
•
E66076
R199
Kunststoff
•
A66091
B744V
Bronze
•
•
A66092
B744VL
Bronze
•
•
E66013
P319
Kunststoff
E66014
B117
Bronze
LEISTUNGSBEWERTUNG
MAX.
TIEFE
ART.-NR.
ANWENDUNGEN
GESCHWINDIGKEIT
EIGENSCHAFTEN
PHOTO: RIVIERA
PHOTO: HAINES GROUP
SS270 Wide/
B260/B258/
B744V/B744VL
MY AUSSENBORDER
P79
SENDELEISTUNG
P66
PHOTO: © JOE MCCARTHY
Spiegelheckgeber
Inneneinbaugeber
Hochleistungsgeber
Für maximale Sendeleistung steht für das DSM400 eine Vielzahl von professionellen
Hochleistungsgebern zur Verfügung. Wählen Sie zwischen extern zu montierenden
Mehrfachgebern oder Hochleistungs-Inneneinbaugebern. Inneneinbaugeber eliminieren
Kavitation und Einflüsse durch Wasserturbulenzen für noch bessere Leistung bei hohen
Geschwindigkeiten. Optional sind außerdem Ultrasonic-Loggeber und hochpräzise
Wassertemperatur-Sensoren erhältlich.
Durchbruchgeber
R209/R309
CS4500
•
Besser
1000 W
•
•
SY
•
Sehr gut
1000 W
•
•
E66079
B260
Bronze
•
•
Sehr gut
1000 W
•
•
E66075
R99
Kunststoff
•
•
Ausgezeichnet
2000 W
•
•
A102115
R299
Kunststoff
•
38/50/185/200
3000 W
•
•
•
E66071
P120-ST800
Kunststoff
•
•
–
–
•
•
•
A102117
R399
Kunststoff
•
28/38/185/200
3000 W
•
•
•
E66072
B120-ST800
Bronze
•
•
–
–
•
•
•
Durchbruchgeber
•
Gut
600 W
•
•
•
ART.-NR.
MODELL
MATERIAL
•
FREQUENZ
(kHz)
MAX.
•
•
Edelstahl
TEMPERATUR
Bronze
Edelstahl
SS555
TIEFE
B258
SS270 Widebeam
E66015
GESCHWINDIGKEIT
E66082
A102121
MY INNENBORDER
ANWENDUNGEN
MY AUSSENBORDER
EIGENSCHAFTEN
SENDELEISTUNG
R299/R399
PHOTO: STEBER INTERNATIONAL
Inneneinbaugeber
A102114
R209
Kunststoff
•
•
38/50/185/200
3000 W
•
•
E66085
B60-20°
Bronze
•
•
Gut
600 W
•
•
•
A102116
R309
Kunststoff
•
•
28/38/185/200
3000 W
•
•
E66086
B60-12°
Bronze
•
•
Gut
600 W
•
•
•
A102118
SS270 Widebeam
Edelstahl
•
•
50/200
1000 W
•
•
•
A102137
B164-0°
Bronze
•
•
Besser
1000 W
•
•
•
Sensoren
A102112
B164-12°
Bronze
•
•
Besser
1000 W
•
•
•
A102119
CS4500
Kunststoff
•
–
–
•
•
•
A102113
B164-20°
Bronze
•
•
Besser
1000 W
•
•
•
A102120
T42
Kunststoff
•
–
–
•
•
•
Durchbruchgeber mit Element für Schräglage
•
S O N A R
49
SPEZIFIKATIONEN
Nominalspannung
DSM30 12-V-System
DSM300 & DSM400 12/24-V-System
Gesamter Spannungsbereich
DSM30 10,7 - 18 V DC
DSM300 & DSM400 10,7 - 32 V DC
Stromaufnahme
0,5 A (8 A max.)
Frequenz
DSM30 200 kHz /50 kHz
DSM300 Dual 200/50 kHz
DSM400 28/38/50/185/200 kHz
Nominale Sendeleistung
DSM30: 600 W
DSM300: 1000 oder 600 W
DSM300: 1/2/3 kW (abhängig vom Geber)
Temperaturbereich
-10° C bis +50° C (im Betrieb)
-20° C bis +70° C (abgeschaltet)
Feuchtigkeit
Bis zu 95 %
Standard Wasserdichtigkeit
CFR46 und IPX6 (DSM400: CFR46)
Gewicht
DSM30 / DSM300: 1 kg
DSM400: 12,25 kg
BESTELLDATEN
E63074
DSM30, 600 W digitales Sounder-Modul
E63069G
DSM300 1kW Digital Sounder-Modul
E63072
DSM400 3kW Digital Sounder-Modul
B
B
C
C
Für die A-Serie lesen Sie auf Seite 28 - 31 nach.
Fischmuster sind verfügbar, wenn Sie eine ST70 Autopilot-Bedieneinheit und
einen Raymarine SPX-Autopiloten verwenden.
A
A
DSM400
DSM30 / DSM300
Abmessungen
DSM30
DSM300
DSM400
A: 273,3mm
A: 273,3mm
A: 415mm
B: 61,7mm
B: 61,7mm
B: 125mm
C: 187,2mm
C: 187,2mm
C: 305mm
50
R A D A R A N T E N N E N
RAYMARINE RADARANTENNEN:
BESTLEISTUNG UND
BEDIENERFREUNDLICHKEIT
PHOTO: VIKSUND BAT AS
Warum Radar?
Wo befinde ich mich gerade in Bezug auf meine Umgebung? Gibt es irgendetwas in der Nähe, was
eine Gefahr für mich darstellen könnte? Oder bin ich selbst vielleicht eine Gefahr für andere? Radar ist
eine unverzichtbare Navigationshilfe mit folgenden Funktionen:
•
•
•
•
•
•
Andere Schiffe, Bojen und Küstenlinien bei null Sicht "sehen" können
Ziele verfolgen - nicht jeder sendet AIS...
Ihre relative Position und Geschwindigkeit gegenprüfen
Gefahren und Hindernisse umfahren
Wetter verfolgen
Fische finden!
Jedes Radarsystem von Raymarine besteht aus einem Multifunktionsdisplay (Ausnahme: A-Serie
Displays) und einer Raymarine Radomantenne bzw. einem offenen Schlitzstrahler.
Hardware - Radomantenne oder offener Schlitzstrahler?
Radomantennen. Nehmen Sie eine digitale oder HD digitale Radomantenne, wenn nur wenig Platz
an Bord ist oder wenn die Antenne im Mast eines Segelbootes montiert wird. Die Radomantenne ist
leicht und robust und daher ideal für Segelyachten, RIBs und kleinere Power-Boote. Auch unter rauen
Umgebungsbedinungen arbeitet sie absolut zuverlässig. Die neuen HD digitalen Radomantennen kommen mit
neuen Funktionen und noch besserer Auflösung.
Offene Schlitzstrahler. Ein HD digitaler oder Super HD digitaler offener Schlitzstrahler ist zu empfehlen,
wenn Sie noch mehr Leistung benötigen und in größeren Bereichen arbeiten wollen. Die großen Schlitzstrahler
sind mit einer sehr leistungsfähigen Antenne ausgestattet (verbesserte Seegangsenttrübung) und haben einen
sehr schmalen Öffnungswinkel für noch bessere Zielauflösung.
Technologie und Software - wo ist der Unterschied?
Raymarine bietet 3 Typen Radarantennen an: (1) Digital (2) HD Digital (3) SHD Digital.
R A D A R A N T E N N E N
51
Digitale Radarantennen. Diese bieten 4 kW Sendeleistung und arbeiten mit
einem digitalen Prozessor für noch bessere Zielauflösung. Bei digitalen Antennen
wird der Kabelquerschnitt reduziert (verglichen mit analogen Antennen), was
den Anschluss an größere Systeme erleichtert. Die Stromaufnahme ist gering,
und die Kosten sind niedriger als bei HD digitalen Systemen.
Digitales Radarbild.
HD digitale Radarantennen. Raymarines digitale HD-Technologie
mit leistungsstarken digitalen Signalprozessoren unterscheidet zwischen
verschiedenen Zieltypen, erkennt auch schwache und weit entfernt
gelegene Ziele automatisch und eliminiert Störbilder und Störgeräusche. Der
adaptive Sender/Empfänger stellt sich automatisch auf die sich ändernden
Umgebungsbedingungen und Wetterverhältnisse ein. HD digitale Radarantennen
liefern ein erstaunlich klares Radarbild mit exzellenten Echos und einer sehr
realen Zielabbildung.
HD digitales Radarbild.
PHOTO: © JOE MCCARTHY
Super HD digitale Radarantennen. SHD digitale Radarantennen
setzen ganz neue Maßstäbe in der Sportschifffahrt. Mit modernsten digitalen
Signalprozessoren wird ein viel größerer dynamischer Bereich erzielt als bei
konventionellen Radarantennen. Der digitale Empfänger kann große Mengen
an Echo-Daten empfangen und verarbeiten - diese würden normalerweise bei
konventionellen analogen Systemen verloren gehen. Die Super HD Technologie
isoliert und identifiziert wahre Radar-Echos, während gleichzeitig Störmpulse
eliminiert werden. Der extrem schmale Öffnungswinkel erkennt Ziele mit
unglaublicher Klarheit. Das Resultat ist ein extrem scharfes Radarbild.
Digital vs. HD Digital.
BILDVERGLEICH
Digital vs. HD Digital. HD Digital-Ziele sind klar aufgelöst im Vergleich zum
digitalen Standardbild.
PHOTO: BUSTER
HD Digital im Vergleich mit Super HD Digital. Super HD bietet noch
detailliertere Bilder als HD Digital. Das Super HD Bild zeigt aktuell 2 Ziele
innerhalb der Ringe, während dieselben Ziele bei HD Digital als ein einziges
erscheinen.
HD Digital vs. Super HD Digital.
52
R A D A R A N T E N N E N
Super HD Digital vs. 25 kW Radar
Die Zieltrennung in großen
Bereichen (6 nm) wurde erheblich
verbessert. Super HD Digital erkennt
und trennt auch Ziele, die von
den kommerziellen Radarsystem
unentdeckt bleiben.
"Verschmelzung" von Zielen beim 25 kW 8,5'
Radarsystem.
Super HD Digital-Radar zeigt ganz klar die
Fähre, den Schlepper und die Segelyacht an.
Wetter
Die HD digitalen Radarantennen von Raymarine arbeiten zuverlässig
bei jedem Wetter. Selbst bei schlechten äußeren Bedingungen sehen
Sie alle Ziele klar und deutlich. Mit dem Radar können Sie auch die
Wetterentwicklung verfolgen.
Störimpulse (Regen, Gischt)
Auch Ziele in nächster Nähe zu Ihrem Schiff oder auf weite Entfernungen
(z.B. weit entfernte Schiffe, Landeigenschaften, Wetterfronten) werden
problemlos erkannt. Unterschieden Sie auch Ziele im stärksten Regen.
Im stärksten Regen (Bild links) wurde die Regenenttrübung aktiviert, um Ziele klar
darzustellen (Bild rechts).
Mit dem Radar sehen Sie herannahendes Wetter. Per Radar-Overlay können Sie das
Wettermuster über die Karte legen.
R A D A R A N T E N N E N
53
Eine Vielzahl von Betriebsmodi steht über Bildschirm-Menüs und Softtasten-Funktionen zur Verfügung.
Zielverfolgung
Nicht jeder sendet AIS! Mit MARPA* (Mini Automatic Radar Plotting Aid) können Sie Schiffe, Geschwindigkeiten, Peilungen, den nächsten Punkt
der Annäherung (CPA) und die Zeit bis zur nächsten Annäherung (TCPA) identifizieren. Außerdem können Sie mit Gefahrenalarmen und AISOverlay für noch bessere Zielerkennung arbeiten.
3
2
1
1
2
Ziel 1 (roter Kreis) wurde durch MARPA erkannt und wird nun durch das Radar verfolgt.
Geschwindigkeit und Peilung des Ziels werden angezeigt. Der Zielkurs wird als dünne rote
Linie bei 65° angezeigt.
RACON und SART
Raymarine-Radarantennen
arbeiten auch mit RACONBaken. Sie können ebenso die
Signale von SART-Transpondern
empfangen und verarbeiten.
Karten-Overlay
Radardaten können über das
Kartenbild gelegt werden (Overlay
- siehe Bild links). Somit werden
Ziele klar identifiziert. Beachten
Sie die bessere Zieldarstellung
und Zieltrennung beim U-Boot
links.
Das verfolgte Ziel fährt nun in die vorab eingestellte Gefahrenzone und löst einen
Gefahrenalarm aus (siehe Bildschirm). Außerdem wird ein Audio-Alarm ausgelöst.
Der Alarm wurde bestätigt, und der nächste Punkt der Annäherung (CPA) an das Ziel (1) (jetzt
mit einem roten Dreieck versehen) wird auf dem Bildschirm mit 0,376 mm (3) angezeigt. Die
Zeit bis zum Punkt der nächsten Annäherung (TCPA) beträgt 4 Min. und 20 Sek. (2).
Wichtige Informationen
Sichere Emissionen
Alle Raymarine-Radarantennen entsprechen den
internationalen Standards für Energieabsorption. Tatsächlich
ist die Strahlung, die von einem normalen Mobiltelefon
ausgeht, um ein Vielfaches höher als die einer korrekt
installierten Raymarine-Radarantenne.
Puls-Magnetron vs. Breitband-Radar (FMCW)
Breitband-Radaranlagen (FMC) senden normalerweise nur
niedrige Energiemengen aus - dies resultiert aber in einen
Leistungsverlust, z.B. bei Nebel, Regen, Sprühregen und
Schnee. Auch kommt es zu schlechterer Zielerkennung auf
weitere Entfernung.
Installation
Alle Radarantennen arbeiten nach dem Prinzip "freie Sicht" Hindernisse müssen so weit wie möglich vermieden werden,
und die Antenne sollte parallel zum Wasser installiert werden.
Die Raymarine-Radaranlagen mit Puls-Magnetron
kombinieren eine niedrige durchschnittliche Energie mit
hoher Sendeleistung, so dass die Radarantenne Ziele
auch auf größere Distanz erkennt und auch bei widrigen
Wetterbedingungen Ziele klar identifiziert.
Störimpulse
Die Raymarine-Radarantennen arbeiten mit einer
automatischen Störimpulsunterdrückung (dies gilt auch für
elektronische Geräte in nächster Nähe auf dem Boot).
RACON und SART. Raymarine-Radarantennen arbeiten
auch mit RACON-Baken. Sie können ebenso die Signale von
SART-Transpondern empfangen und verarbeiten.
* Für bestes Radar-Overlay und MARPA schließen Sie einen Heading-Sensor oder einen SPX-Kurscomputer an.
54
R A D A R A N T E N N E N
RADAR - KOMPATIBILITÄT MIT MULTIFUNKTIONSDISPLAYS*
C-SERIE WIDESCREEN
E-SERIE WIDESCREEN
G-SERIE
Nur mit HD/Super Radar
Nur mit HD/Super Radar
Nur mit HD/Super Radar
Nur mit HD digitaler Radomantenne oder Super HD offenem
Schlitzstrahler
Nur mit HD digitaler Radomantenne oder Super HD offenem
Schlitzstrahler
Nur mit HD digitaler Radomantenne oder Super HD offenem
Schlitzstrahler
Nur jeweils 1 gleichzeitig
Nur jeweils 1 gleichzeitig
Digital-Radar
HD Digital und Super HD Digital
Dualbereich
Bird-Modus und Hochgeschwindigkeitsscannen (48 Umdr./
Min.)
Installation Dual-Radarantenne
Für ältere Multifunktionsmodelle schauen Sie bitte auf www.raymarine.com nach
R A D A R A N T E N N E N
PHOTO COURTESY OF REDBAY RIBS
55
PHOTO COURTESY OF AZIMUT
8
9.5
24" RD424D
4
48
24
Digital
3.9º
25º
8
10
18" RD418HD
4
48
24/48
HD Digital
4.9º
25º
8
9.5
24" RD424HD
4
48
24/48
HD Digital
3.9º
25º
8
10
48" RA1048D
4
72
24
HD Digital
1.9º
25º
8
25.6
48" RA1048SHD
4
72
24/48
Super HD
<1º*
25º
8
25.6
48" RA3048HD
12
72
24
HD Digital
1.9º
25º
8
25.6
48" RA3048SHD
12
72
24/48
Super HD
<1º*
25º
8
25.6
72" RA1072D
4
72
24
HD Digital
1.15º
25º
8
29
72" RA1072SHD
4
72
24/48
Super HD
<1º*
25º
8
29
72" RA3072HD
12
72
24
HD Digital
1.15º
25º
8
29
72" RA3072SHD
12
72
24/48
Super HD
<1º*
25º
8
29
* Horizontaler Öffnungswinkel bei offenen Super HD Schlitzstrahlern einstellbar auf kleiner als 1°.
** Digitale Radome bieten für Seegangsenttrübung den Auto-Modus nur für Hafen, Küste und Offshore. Alle anderen bieten Voreinstellungen für Bojen, Hafen, Küsten und Offshore.
Kompatibel mit G-Serie
Gewicht (kg)
25º
Kompatibel mit E-Serie
HybridTouch
Pulslänge / PRF (Auto-Ziel/Vergrößerung)
4.9º
Kompatibel mit C-Serie
Widescreen
Vertikaler Öffnungswinkel
-3 dB
Digital
SeaTalk HS -Netzwerk
Horizontaler Öffnungswinkel
-3 dB
24
256 Farben und wählbare
Farbpaletten
Signalprozessor
48
Automatischer Hafen-, Küstenund Anker-Modus**
Drehrate (Umdr./Min.)
4
Bird-Modus
Max. Bereich
18" RD418D
Nah- und Fern-Dualbereich
Max. Sendeleistung
VERGLEICH RADOMANTENNEN UND OFFENE SCHLITZSTRAHLER
56
R A D A R A N T E N N E N
Nur ein paar Beispiele, wie Sie mit Raymarine Radar "sehen" können:
1
2
U-Boot
Steuerkurs und
Peilung
7
4
3
Radar-Overlay
Kleines Fischerboot
Schiffsposition
2
Echo vom U-Boot
Steuerkurs und
Peilung
5
8
7
Kardinalmarkierung
0,5-Seemeilen-Bereichsringe
zeigen die Entfernung von
4,25 Seemeilen zum Hafen an
Schiffe, die AISSignale senden, vor
Anker
6
Schiffe, die AIS-Signale senden,
vor Anker
1
Kartenansicht mit Radar-Overlay
3
4
Radar-Echo
Echo vom kleinen
Fischerboot
6
5
Schiffsposition
Echo von
Kardinalmarikerung
Radar-Anzeige
PHOTO: NORTHSHORE YACHTS LTD
R A D A R A N T E N N E N
57
SPEZIFIKATIONEN RADAR
Bordspannung
12- und 24-V-Systeme
Spannungsbereich
10,8 - 32 V DC
Stromaufnahme
Digitale Radomantennen (@ 24 V):
HD Digitale Radomantennen (@ 24 V):
Offene Schlitzstrahler 4 kW (@ 24 V):
Offene Schlitzstrahler 12 kW (@ 24 V):
Typisch
40 W (@ 24 Umdr./Min.)
45 W (@ 48 Umdr./Min.)
70 W (@ 48 Umdr./Min.)*
100 W (@ 48 Umdr./Min.)*
Stromaufnahme (Standby)
Offene Schlitzstrahler: 9,2 W Radomantennen: 20 W
Sendefrequenz
12-kW-Antennen: 9420 +/- 20 MHz
Alle anderen Antennen: 9405 +/- 20 MHz
Temperaturbereich
-10° C bis +55° C (bei Betrieb) -20° C bis +70° C (bei
Lagerung)
Feuchtigkeit
Bis zu 95 %
Standard Wasserdichtigkeit
IPX6
Standby
25 W
25 W
30 W
30 W
Schlafmodus
1,2 W @ 24 V
1,2 W @ 24 V
1,2 W @ 24 V
1,2 W @ 24 V
PHOTO: NORD WEST
BESTELLDATEN
E92130 RD418D 18" digitale Radomantenne mit 4 kW Sendeleistung (Kabel siehe Seite 103)
E92132 RD424D 24" digitale Radomantenne mit 4 kW Sendeleistung (Kabel siehe Seite 103)
E92142 RD418HD 18" HD digitale Radomantenne mit 4 kW Sendeleistung (Kabel siehe Seite 103)
E92143 RD424D 24" HD digitale Radomantenne mit 4 kW Sendeleistung (Kabel siehe Seite 103)
T52071 RA1048D 48" HD digitaler offener Schlitzstrahler mit 4 kW Sendeleistung (inkl. 15 m Kabel) System
T52074 RA1072D 72" HD digitaler offener Schlitzstrahler mit 4 kW Sendeleistung (inkl. 15 m Kabel) System
T52085 RA1048SHD 48" Super HD digitaler offener Schlitzstrahler mit 4 kW Sendeleistung (inkl. 15 m Kabel) System
T52087 RA1072SHD 72" Super HD digitaler offener Schlitzstrahler mit 4 kW Sendeleistung (inkl. 15 m Kabel) System
T92168 RA3048HD 48" HD digitaler offener Schlitzstrahler mit 12 kW Sendeleistung (inkl. 15 m Kabel) System
T92169 RA3072HD 72" HD digitaler offener Schlitzstrahler mit 12 kW Sendeleistung (inkl. 15 m Kabel)
T52086 RA3048SHD 48" Super HD digitaler offener Schlitzstrahler mit 12 kW Sendeleistung
(inkl. 15 m Kabel)
T52088 RA3072SHD 72" Super HD digitaler offener Schlitzstrahler mit 12 kW Sendeleistung
(inkl. 15 m Kabel)
E52069E 4 kW Montagesockel für HD Digital (inkl. VCM100)
E52081E 4 kW Montagesockel für Super HD Digital (inkl. VCM100)*
E92160E 12 kW Montagesockel für HD Digital (inkl. VCM100)
E52082E 12 kW Montagesockel für Super HD Digital (inkl. VCM100)
E52083 Komponente 48" offener Schlitzstrahler (HD Digital)
E52084 Komponente 72" offener Schlitzstrahler (HD Digital)
E52092 Komponente 48" offener Schlitzstrahler (Super HD Digital)
E52093 Komponente 72" offener Schlitzstrahler (Super HD Digital)
48" 1306mm / 72" 1918mm
402mm
18" Radomantenne
247mm
24" Radomantenne
Offene Schlitzstrahler
346mm
652mm
PHOTO: RUPERT MARINE
* Inkl. Bird-Modus und 48 Umdr./Min.
346mm
521mm
412mm
324mm
58
S A T E L L I T E N - T V
PHOTO: SESSA MARINE
SATELLITEN-TV ANTENNEN
Die Satelliten-TV-Antennen von Raymarine liefern Ihnen in Sachen
TV die gleiche perfekte Leistung und Bedienerfreundlichkeit an
Bord, die Sie von zu Hause gewohnt sind. Die TV-Antennen befinden
sich in einem optisch gelungenen kompakten Dom. Sie verfolgen
und empfangen automatisch die Satelliten-TV-Signale, und das bei
fast allen Wetterverhältnissen. Und Sie haben einen schnellen und
zuverlässigen Zugriff auf Hunderte von digitalen TV-Sendern.
Die Satelliten-TV-Antennen sind einfach zu installieren und zu
bedienen: Die Verkabelung ist simpel, die Bedienung ist intuitiv
gestaltet und Sie können - sollte wirklich einmal ein Problem
auftreten - immer auf das weltweite Service-Netzwerk von Raymarine
zurückgreifen.
Modernere Technologie - besserer Empfang
Die einzigartige WRS-Technologie (Wide Range Search) sorgt
dafür, dass die Antenne das Satellitensignal so schnell wie möglich
identifizieren und verfolgen kann. Wenn Sie den Fix für den
gewünschten Satelliten haben, sorgt ein spezieller Algorithmus dafür,
dass Sie immer ein stabiles Bild haben. Die 37STV, 45STV und 60STV
sind auf allerhärteste Umgebungsbedingungen ausgelegt. Die DBTTechnologie (Dynamic Beam Tilting) misst ständig den Steuerkurs und
das Rollen und Stampfen des Schiffes und kompensiert diese Faktoren
- somit bleibt Ihre TV-Satelliten-Antenne immer auf dem ausgewählten
Satelliten und garantiert ein klares und scharfes Bild.
33STV: Extrem kompakt für kleinere Schiffe
Die perfekte Wahl für kleinere Motor- und Segelyachten zwischen 6 m
und 7,60 m Länge (20' bis 25')
37STV: Kompakt und leichtgewichtig
Die platzsparende 37STV wurde speziell für Schiffe zwischen 7,60
m und 10,70 m Länge (25' bis 35') entwickelt. Mit nur 37 cm
Durchmesser eignet sich diese Antenne perfekt für Schiffe, auf denen
nur wenig Platz vorhanden ist.
45STV: Anschluss mehrerer Satelliten-Receiver
Die 45STV ist eine gelungene Mischung aus optimaler Größe und
komfortabler Leistung. Sie ist die optimale Satelliten-TV-Antenne für
Schiffsgrößen von 10,70 m bis 15 m Länge (35' bis 50').
S A T E L L I T E N - T V
60STV: Highend-Modell
Die 60STV hat eine noch größere Abdeckung und kann Satelliten auch
in Regionen mit schwachen Signalen sehr gut verfolgen. Das 60STV
Antennensystem wurde konzipiert für Yachten mit mehr als 15 m (50')
Länge. Die 60STV bietet Ihnen alle Vorteile der 45STV plus einige
zusätzliche Funktionen. Die automatische Skew Control z.B. sorgt
für maximale Signalstärke während des Törns, indem sie die LNBSkewposition optimiert.
Dual- oder Quad-LNB?
Sie können mehrere TV-Receiver an eine Antenne anschließen. Bei den
Dual- Systemen (33STV, 37STV) sind 2 Receiver möglich, beim QuadSystem (45STV, 60STV) sind 4 Receiver möglich.
Bedieneinheit Antenne
•
•
•
•
•
Liefert Spannung für die Antennen.
Zeigt Antennenstatus an.
Beinhaltet Diagnose-Anzeigen.
Ermöglicht manuelle Satelliten-Auswahl.
Anschluss an PCs für einfache Upgrades
und Konfigurationen
SPEZIFIKATIONEN
Spannungsbereich
37STV: 9 - 30 V DC; 60STV: 9 - 30 V DC;
33STV: 9 - 30 V DC; 45STV: 9 - 30 V DC
Gewicht
60STV: 19 kg; 45STV: 11,6 kg; 37STV: 9 kg;
33STV: 4,5 kg
Frequenz
Ku-Band
Azimuth-Bereich
680º
Antennengewinn
33STV: 31 dBi / 37STV: 32 dBi
45STV: 33 dBi / 60STV: 36 dBi
Mindest-EIRP
33STV: 51 dBW / 37STV: 50 dBW
45 STV: 49 dBW / 60STV: 47 dBW
Elevationsbereich
33STV, 37STV: +10° bis +80°
45STV: 0° bis +90°; 60STV: +5° bis +90°
Pitch & Roll
(Rollen & Stampfen)
Rollen ±25º / Stampfen ±15º
Verfolgungsrate
33STV, 37STV: 60°/Sek.
45STV: 50°/Sek. / 60STV: 45°/Sek.
BESTELLDATEN
E93008-2 60STV Europa, Südamerika, Mittlerer Osten - Gen2 Antennensystem
PHOTO: GALEON
EIGENSCHAFTEN SATELLITEN-TV
33STV
37STV
45STV
60STV
Dual- oder Quad-LNB für mehrere Receiver
Dual
Dual
Quad
Quad
33
37
45
60
DVB-kompatibel (Digital Video Broadcast)
Spiegeldurchmesser (cm)
WRS-Algorithmus (Wide Range Search) für Hochgeschwindigkeitssuche und schnelle Satellitenverfolgung
DBT-Technologie (Dynamic Beam Tilting) für Signalverfolgung bei extrem schlechten Wetter- und Seebedingungen
HD-kompatibel (High Definition)
E93009-2 60STV DTV Mittelamerika - Gen2 Antennensystem
E93011-2 60STV China und Neuseeland - Gen2 Antennensystem
E93014-2 60STV Nordamerika - HD Gen2 Antennensystem
E42194-2 60STV Australien - Gen2 Antennensystem
E93003-2 45STV Europa, Nordamerika, Südamerika Sky, Russland und Mittlerer
Osten - Gen2 Antennensystem
E93004-2 45STV China und Neuseeland - Gen2 Antennensystem
E93013-2 45STV Nordamerika - HD Gen2 Antennensystem
E42219-2 45STV DTV Mittelamerika - Gen2 Antennensystem
E42193-2 45STV DTV Australien - Gen2 Antennensystem
E93017-2 37STV Nordamerika und Russland - HD Gen2 Antennensystem
E93018-2 37STV Europa - Gen2 Antennensystem
E42128-2 37STV China und Neuseeland - Gen2 Antennensystem
E42192-2 37STV Australien - Gen2 Antennensystem
E42171
33STV Europa
E42170
33STV Nordamerika und Russland
E42220
Verbesserter Signalempfang und verbesserter Antennengewinn für höhere Leistung bei schlechtem Wetter
33STV New Zealand
A
NMEA0183-Eingang für GPS-Position
Antenne
Konisches Scannen ermöglicht das Auffinden des stärksten Satellitensignals für noch bessere Stabilisierung
B
F
Weite Elevationswinkel zum Halten des Satelliten-Fix'
Automatisches LNB-Skew Control
E
GPS integriert
60STV
45STV
37STV
33STV
A: 698mm B: 710mm C: 303mm
A: 500mm B: 530mm C: 324mm
A: 430mm B: 440mm C: 141x233mm
A: 370mm B: 380mm C: 144mm
Bedieneinheit
Rotierende Subreflektor leitet das Signal zurück, so dass die Spiegelbewegung reduziert wird und die Antenne leiser arbeitet
Passend für diese Schiffsgröße
59
20' – 25'
25' – 35'
35' – 50'
Über 50'
C
D
60STV
45STV
37STV
33STV
D: 177mm E: 50mm F: 217mm
D: 177mm E: 50mm F: 217mm
D: 177mm E: 50mm F: 217mm
D: 177mm E: 50mm F: 217mm
60
A I S
AIS500 TRANSCEIVER
(SENDER/EMPFÄNGER) UND
AIS250 EMPFÄNGER
Automatic Identification System (AIS)
Wenn Sie am UKW-Funkverkehr teilnehmen, können Sie mit
einem AISSystem den Navigationsstatus anderer Schiffe und/oder
Landstationen empfangen. Berufsschiffe, Schiffe auf hoher See und
andere Schiffe, die mit AISSendern ausgerüstet sind, senden AISNachrichten, die den Schiffsnamen, den Kurs, die Geschwindigkeit und
den aktuellen Navigationsstatus beinhalten.
AIS250 AIS-Empfänger
Der AIS250 von Raymarine ist ein 2-Kanal AIS-Empfänger, der
“nur hören” kann. Er lässt sich einfach an bestehende RaymarineMultifunktionssysteme anschließen.
• Zweikanal-Multiplex-System, d.h. ein einziger Empfänger
arbeitet mit komplexer Software und kann somit den Eingang
von Nachrichten der AIS-Klasse A und B auf beiden UKWStandardfrequenzen überwachen.
• Overlay der AIS-Ziele auf allen Raymarine Multifunktionsdisplays
(sowohl Seekartenplotter- als auch Radar-Modus).
• Das Verfolgen der AIS-Ziele und somit das Überwachen von
Zielnamen, Kurs, Geschwindigkeit und Navigationsstatus von
Schiffen in der Nähe erhöht Ihre Sicherheit auf See.
• Stimmen Sie die AIS-Ziele mit den Radarzielen ab. So wird Ihre
Sicherheit noch weiter erhöht.
• Integrierter UKW/FM-Splitter. Keine weitere Antenne erforderlich.
• 2 NMEA0183-Eingänge und 2 NMEA0183-Ausgänge mit
integriertem Multiplexer.
Systemvoraussetzungen
• UKW-Antenne.
• Seekartenplotter, Multifunktionsdisplay oder PC-Anwendung mit
NMEA0183-Eingang und AISKompatibilität.
• Anforderungen Raymarine Multifunktionsdisplays
C-Serie Software-Version 4.29.
E-Serie Software-Version 4.29 oder höher.
AIS500 Transceiver Module
Der AIS500 ist ein Klasse B AIS-Transceiver (Sender/Empfänger),
mit dem Sie AIS-Daten, die zwischen Schiffen und Landstationen
ausgetauscht werden, empfangen und senden können.
• Dualkanal-Empfänger: AIS-Schiffe können Übertragungen der Klasse
A und B überwachen.
• Mit dem integrierten NMEA-Multiplexer können Sie mehrere
NMEA0183-Anschlüsse an einzelne NMEA-Eingänge und
-Ausgänge von Raymarine-Displays vornehmen.
• Mit dem UKW-Splitter können Sie mit nur einer Antenne am UKWund am AIS-Gerät arbeiten.
• Externe GPS-Antenne im Lieferumfang.
• SeaTalkNG Netzwerk: kompatibel mit den Multifunktionsdispays
der E-Serie Classic und G-Serie sowie 2010 auch mit den
Multifunktionsdisplays der C-Serie Widescreen und der E-Serie
Widescreen.
• NMEA0183-kompatibel mit der Raymarine A-Serie, C-Serie Classic,
C-Serie Widescreen, E-Serie Classic, E-Serie Widescreen und G-Serie
sowie mit markenfremden Displays, die AIS-Ziele darstellen können.
• Buddy Tracking: Unterscheiden Sie zwischen favorisierten Zielen
(MMSIs) und anderen Zielen, indem Sie diese der Favoriten-Liste
hinzufügen (nicht verfügbar für die C-Serie Classic).
• Der Stumm-Modus deaktiviert die Sendefunktion (nur AIS500); dies
ist z.B. empfehlenswert bei Regatten oder wenn Sie sich gerade an
Ihrem besten Angelplatz aufhalten (nicht verfügbar für die C-Serie
Classic).
• Einfache Installation und Konfiguration.
AIS-VERGLEICH
AIS250
AIS500
PHOTO: © JOE MCCARTHY
1
2
4
5
6
AIS-Empfänger
Klasse B AIS-Transceiver (Sender/Empfänger)
Externe 16-Kanal GPS-Antenne im Lieferumfang
9
10
7
Integrierter UKW-Splitter
Integrierter NMEA-Multiplexer
3
8
11
A I S
61
AIS-SPEZIFIKATIONEN
Betriebsspannung
10,8 - 32 V DC
Stromaufnahme
200mA (AIS250) 620mA (AIS500)
Abmessungen
AIS250: 237x170x55mm (BxHxT)
AIS500: 237x187x62mm (BxHxT)
Gewicht
0.54kg
Montage
Schottmontage
NMEA-Eingang (0183)
1x 38.400 / 1x 4.800 Baud
NMEA-Ausgang (0183)
1x 38.400 / 1x 4.800 Baud
Betriebsfrequenzen
161,975 und 162,025 MHz
Kanalabstand
25kHz
Empfindlichkeit
< -109 dBm (nur Empfänger)
Datenrate
38.400 / 4.800 Baud
Format
NMEA 0183
NMEA-Datensatz
VDM
BESTELL-INFOS
E03015
AIS250, AIS-Empfänger
E62235
AIS500, AIS-Transceiver (Sender/Empfänger)
R08278
AIS250 an UKW-Funkgerätkabel (3m)
R08277
AIS250 Spannungskabel (1,50 m Länge)
AIS-ZIELLISTE UND ANZEIGE VON
ZIELDATEN (LINKS)
Zielgrafik
Im Radar- und Kartenmodus können Sie AIS-Standarddaten ansehen, z.B. Steuerkurs,
Entfernung und ungefähre Ankunftszeit sowie Zielpfeile.
61.7mm
41.8mm
187.2mm
237mm
88mm
187mm
170mm
Liste der AIS-Ziele
Ausgewählte Schiffsdetails
Schiffsposition
Steuerkurs und Drehrate des Schiffes
Kurs und Geschwindigkeit über Grund
Position, Steuerkurs und Drehrate
Daten zur Ziel-ID
Zielgröße
Kurs und Geschwindigkeit über Grund
Steuerkurs und Peilung
Ziel, ungefähre Ankunftszeit (ETA), Status und Schiffstyp
56mm
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
252.9mm
273mm
AIS250
AIS500
62
L I F E T A G
LifeTag ist ein personalisiertes Mann-über-Bord-System (MOB), das aus einer
Basisstation und kabellosen Sendern besteht, die von den Crew-Mitgliedern
(oder auch Tieren) getragen werden. LifeTag kann als Standalone-System oder
als integriertes System im SeaTalk-Netzwerk genutzt werden.
Wie funktioniert LifeTag als Standalone-System?
Sobald ein Crew-Mitglied über Bord geht oder sich außerhalb der Reichweite
der Basisstation (normalerweise 9 m) befindet, wird der Kontakt zur Basisstation
unterbrochen und es ertönt ein akustisches Alarmsignal.
Wie funktioniert LifeTag im SeaTalk-Netzwerk?
Wenn Sie in einem SeaTalk-Netzwerk mit Raymarine-Multifunktionsdisplays oder
mit ST60+ Graphic, ST70 oder ST70+ Instrumenten arbeiten, wird ein Mannüber-Bord Notfallalarm auf allen Multifunktionsdisplays und Instrumenten im
System ausgelöst. Zusätzlich wird auf den Multifunktionsdisplays ein NotfallWegpunkt (MOB), angezeigt. Dieser Wegpunkt wird automatisch erstellt, wenn
PHOTO: © JOE MCCARTHY
LIFETAG MANN-ÜBER-BORDSYSTEM
Allgemeine Eigenschaften
• Basissystem beinhaltet 2 LifeTag-Sender und 1 Basisstation.
• System erweiterbar auf bis zu 16 LifeTag-Sender. Größere Yachten müssen mit einer
zusätzlichen Basisstation ausgerüstet werden (maximal 2 Basisstationen).
• Trageband im Lieferumfang: Der LifeTag-Sender kann am Handgelenk von Erwachsenen
und Kindern, an Kleidungsstücken, an einer Gürtelschlaufe oder an einem TierHalsband befestigt werden.
• LED für Statusanzeige.
• Austauschbare CR2-Lithiumbatterien (im Lieferumfang) – Batterie-Lebensdauer ca.
1 Jahr (> 2000 Betriebsstunden).
LifeTag Basisstation
•
•
•
•
Regelt die Kommunikation zu jedem LifeTag- Sender im System.
Ausgang für externen Alarm.
Zusätzlicher Relais-Ausgang zur Aktivierung weiterer Systeme.
12 V DC Spannung oder Versorgung über das SeaTalk-Netzwerk.
LifeTag-Alarm
• Extra-starkes Alarmsignal.
• Einfache 2-Kabel-Verbindung zur
Basisstation.
ein Alarm aktiviert wird. Der Wegpunkt zeigt auch die Koordinaten des
MOB-Ereignisses sowie die Peilung zu diesem Wegpunkt an. Wenn das
SeaTalk-Netzwerk ein ST60+ Graphic Instrument beinhaltet, zeigt dieses
ebenfalls automatisch die Position und die Peilung an. Mit diesen Daten
können Sie dann zu der Position zurück navigieren, an der der MOB-Alarm
ausgelöst wurde.
L I F E T A G
63
SPEZIFIKATIONEN
SENDER
Spannung
Nicht-wiederaufladbare CR2 3 V Lithium-Batterien
Sendeleistung
1mW
Abmessungen
49 x 56,8 x 24,4 mm (BxHxT)
Max. Anzahl der Sender
16 pro System
BASISSTATION
Spannung
8 - 16 V DC (externe Spannungsversorgung)
Reichweite Basisstation
9 m von der Basisstation zum Sender (typisch)
Abmessungen
66 x 118 x 36 mm (BxHxT)
BESTELLDATEN
E12185
LifeTag-System: 2 LifeTags (Sender), Basisstation und Alarm
E15026
Zusätzlicher LifeTag (Sender)
E18030
LifeTag Basisstation
56.8mm
118mm
Mehr Produktinfos erhalten Sie auf der Website www.raymarine.com
49mm
Warnhinweis für das LifeTag-System:
Das LifeTag-System von Raymarine ist nur ein Hilfsmittel für die
Sicherheit der Crew und lediglich eine Erweiterung des bestehenden
Schiffssicherheitssystems. Sie dürfen sich keinesfalls ausschließlich auf das
LifeTag- System verlassen. Es liegt in der Verantwortung des Skippers und
aller Crew-Mitglieder, dafür zu sorgen, dass alle Sicherheitsanweisungen und
die gesetzlichen Richtlinien vor Ort beachtet werden. Bei Missachten der
Sicherheitsanweisungen im Bedienhandbuch kann es zu Störungen in der
Betriebsleistung kommen.
PHOTO: RIVIERA
66mm
36mm
64
K O M M U N I K A T I O N
UKW-KOMMUNIKATION
Die Kommunikationssysteme von Raymarine bieten modernste
Technologie in einem robusten, wasserfesten Gehäuse.
Finden Sie das richtige UKW-Gerät für Ihr Schiff, egal ob als
Einzelgerät oder Multistation. Alle UKW-Geräte verfügen über DSCKlasse D (Digital Selective Calling) und bieten Anschlussmöglichkeiten
für SeaTalk und/oder NMEA. Egal, ob für Fahrtensegler oder für die
Küstenschifffahrt – es ist immer das Passende für Sie dabei.
Was ist DSC?
DSC (Digital Selective Calling) ist ein weltweit verfügbares System zum
Absetzen und Empfangen von digitalen Nachrichten. DSC arbeitet auf Kanal
70 (156,525 MHz). Dies funktioniert aber nur zwischen UKW-Anlagen, die
mit DSC ausgestattet sind. Mit DSC können Sie ausgewählte Schiffe über
eingehende UKW-Anrufe benachrichtigen, indem Sie die eingespeicherte
MMSI-Nr. (Maritime Mobile Service Identification) benutzen – ähnlich, als
wenn Sie einen Telefonanruf machen.
Sie können ein anderes Schiff auch "abfragen", um dessen GPS-Position zu
erhalten und diese auf Ihrem Raymarine Multifunktionsdisplay anzuzeigen.
DSC-Sicherheit und digitaler Notruf.
Wenn Sie wirklich einmal in Seenot geraten, muss alles sehr rasch gehen.
Mit den Raymarine-Geräten können Sie einen DSC-Notruf besonders schnell
absetzen: Drücken Sie einfach nur die Notruf-Taste (Distress-Taste), und im
Nu werden Ihre GPS-Position und Uhrzeit-Informationen in einem digitalen
“Paket” zusammen mit der MMSI-Nr. (Maritime Mobile Service Identification)
Ihres Schiffes abgesendet. Andere Schiffe und Küstenfunkstellen werden sofort
über Ihre Notlage informiert, so dass eine schnelle Rettung in die Wege
geleitet
werden kann. Dieses
einfache DSC-Verfahren
kann Ihre Chancen
auf Rettung und
Bergung entscheidend
vergrößern (im Vergleich
zum konventionellen
Notruf).
K O M M U N I K A T I O N
65
Produkt-Optionen UKW…
Modular: Ray240E - UKW-Anlage der Klasse D DSC
Das modulare Ray240E besteht aus einem Empfänger/SenderModul und einem wasserdichten Handset im Mobiltelefonstil sowie
einem abgesetzten Lautsprecher. Es gibt einen optionalen Alarm mit
manuellen und automatischen Nebelwarntönen für fahrende Schiffe,
Schiffe unter Anker u.a. Das Ray240E kann außerdem um ein zweites
Handset mit Lautsprecher erweitert werden.
Festeinbau: Ray218 - Highend UKW-Anlage
Die Ray218 ist Raymarines Highend-Anlage mit vielen StandardEigenschaften. Die Ray218 kann mit dem optionalen RayMic erweitert
werden; dies ist ein abgesetztes Handset, das eine vollfunktionale
Bedienung der UKW-Anlage bietet sowie Gegensprech-Möglichkeit
(Intercom) von einer abgesetzten Bordstation.
Festeinbau: Ray55E - vollfunktionale kompakte UKWAnlage
Mit ihrem kompakten Gehäuse bietet die Ray55E eine hohe Leistung
und ein elegantes Design. Die Ray55E kann mit dem optionalen
leistungsstarken RayMic Handset erweitert werden.
Festeinbau: Ray49E - extrem kompakte UKW-Anlage
Die Ray49E ist eine extrem kompakte UKW-Anlage (DSC). Sie eignet
sich ideal für kleinere Boote und bietet beste Audio-Qualität.
UKW-Handsprechfunkgerät: Ray101E
Das Ray101E ist ein UKW-Handsprechfunkgerät mit vielen Funktionen
und Eigenschaften, das über langlebige wiederaufladbare NiMHBatterien gespeist wird.
66
K O M M U N I K A T I O N
Standard-Garantie für UKW-Geräte
EIGENSCHAFTEN
RAY240E
RAY218E
22 Watt
30 Watt
RAY55E
RAY49E
Transceiver der Klasse D DSC (Digital Selective Calling)
"DSE" NMEA-Datensatz mit 3 Dezimalstellen für präzise Position
DSC-Notfalltaste sendet GPS-Position und digitales Mayday
Zwei- und Dreikanal-Überwachung
Integrierter Lautsprecher mit Lausch-Funktion und automatischem Nebelhorn
NMEA0183-Eingang mit GPS-Position, COG- und SOG-Anzeige
Kein SOG, kein COG
Positionsabfrage über NMEA0183 mit Darstellung auf dem Seekartenplotter
Einfach zu bedienende Drehknöpfe für Kanalwahl, Lautstärkenregelung, Rauschsperre und Menüwahl
Extra-großes Dotmatrix-LCD
LCD mit 7 Segmenten
Mikrofon mit Bedientasten und Option für abgesetzte Montage
Anzeige Zweikanal (2UP-Modus) mit aktivem Kanal und Standby-Kanal
Programmierbare Softtasten für häufig genutzte Kanäle (1UP-Modus)
Schneller Zugriff auf 16/Plus-Taste
4 Scan-Modi: alle Kanäle scannen, gespeicherte Kanäle scannen, Vorzugsscannen und Vorzugsscannen der gespeicherten Kanäle
Progammierbares Scannen
Wasserdicht gemäß IPx7-Standard
Moderner Empfänger mit Intermodulationsunterdrückung
Robustes Gehäuse mit Flachprofi (optional: Einbau-Montagekit)
Optionales RayMic Handset, Upgrade zur vollfunktionalen Zweitstation
Ausgang für externen Lautsprecher
NMEA0183-Eingang
Aktiver Lautsprecher mit Ein/Aus-Schalter
Handset im Mobiltelefon-Stil mit alphanumerischer Tastatur
Option für Zweitstation
RayMic
RayMic
ATIS (optional)
Ahoi! 30 Watt Ausgangsleistung bedeuten: Man hört
Sie laut und deutlich! Der Ray430-Trichterlautsprecher
hat 8 verschiedene Nebelhorn-Signale einschließlich
automatischem Nebelhorn. Für noch mehr Sicherheit
schließen Sie die Ray430 an die Alarmsensoren
Ihres Schiffes an, und Sie erhalten ein akustisches
Sicherheitssystem. Oder schließen Sie bis zu 4 IntercomStationen an. So ist eine lückenlose Kommunikation an
Bord garantiert!
PHOTO © JOE MCCARTHY
Ray430
RayMic
Optionales Handset für
Ray218E und Ray55E als
komplette abgesetzte,
vollfunktionale Zweitstation
oder als Intercom-Station
(Wechselsprechen).
K O M M U N I K A T I O N
67
BESTELLDATEN
T43030
Ray101E Handsprechfunkgerät (Australien,
Neuseeland) mit Spannungsadapter
T43031
Ray101E Handsprechfunkgerät (Europa, Rest
der Welt) mit Spannungsadapter
RayMic Zweitstation (10 m Kabel)
Ray430 Trichterlautsprecher, ohne Horn
Lautsprecher für Horn
Lautsprecher für Gegensprechen (Intercom)
A46052
M95997A
M95435
M95998
E
B
D
Spezifikationen zu UKW-Geräten
Detaillierte Spezifikationen und ProduktInfos finden Sie auf unserer Website
www.raymarine.com
C
A
Abmessungen UKW-Festeinbauanlagen in (mm)
Ray218E A: 198 B: 225,5 C: 97,5 D: 112,5 E: 179,3
Ray49E A: 167 B: 179,0 C: 73,0 D: 90,3 E: 175,0
Ray55E A: 172,3 B: 191,0 C: 80,0 D: 93,8 E: 174,0
100mm
170mm
59mm
Ray240E Handset
61mm
Ray101E
60.5mm
RAYMIC
RayMic
282mm
Ray240 UKW (USA)
Ray240E UKW (Europa, Rest der Welt)
Ray240E UKW (Großbritannien)
Ray240E UKW (Deutschland)
Ray240E UKW (Dänemark)
Ray240E (Europa), Zweitstation
Ray240E aktiver Lautsprecher
Ray218 UKW (USA)
Ray218E UKW (Europa, Rest der Welt)
Ray218E UKW (Großbritannien)
Ray218E UKW (Deutschland)
Ray218E UKW (Dänemark)
Ray49 UKW (USA)
Ray49E UKW (Europa, Rest der Welt)
Ray49E UKW (Großbritannien)
Ray49E UKW (Deutschland)
Ray49E UKW (Dänemark)
Ray55 UKW (USA)
Ray55E UKW (Europa, Rest der Welt)
Ray55E UKW (Großbritannien)
Ray55E UKW (Deutschland)
Ray55E UKW (Dänemark)
Ray101 UKW-Handsprechfunkgerät (USA)
Ray101E Handsprechfunkgerät
(Europa, Rest der Welt)
E43028-UK Ray101E Handsprechfunkgerät (Großbritannien)
E43028-DE Ray101E Handsprechfunkgerät (Deutschland)
E43028-DK Ray101E Handsprechfunkgerät (Dänemark)
T43029
Ray101E Handsprechfunkgerät
(Großbritannien) mit Spannungsadapter
141mm
Eigenschaften
• Großes, kontrastreiches LCD.
• Hintergrundbeleuchtete Tasten und LCD.
• Gerät ist überall betriebsbereit mit Ladegerät
und NiMH-Akkus.
• Es können sowohl NiMH- als auch AlkalineBatterien (beide AA-Größe) verwendet
werden.
• 6 NiMH-Akkus (AA-Größe) im Lieferumfang.
• 12 V Ladekabel mit
Zigarettenanzünderanschluss im
Lieferumfang.
• Keine teuren herstellereigenen Batterien
notwendig.
• Trageschlaufe und Gürtelclip im Lieferumfang.
• Schneller Zugang zum Kanal 16 über eine
Taste.
• Dreikanal-Überwachung.
• Lautstärke und Rauschsperre über Drehknopf
regelbar.
• 3 Jahre Garantie.
• Wasserdicht gemäß IPX7: bis 1 m Tiefe,
mindestens 30 Minuten lang.
E42001
E42002
E42002-UK
E42002-DE
E42002-DK
E45002
E45003
E43032
E43033
E43033-UK
E43033-DE
E43033-DK
E43034
E43035
E43035-UK
E43035-DE
E43035-DK
E43036
E43037
E43037-UK
E43037-DE
E43037-DK
E43026
E43028
152.4mm
Ray 101E. UKWHandsprechfunkgerät
Das Ray101E ist robust und zuverlässig
und eines der besten Geräte mit NiMHTechnologie (Nickel-Metall-Hydrid). Es
verfügt über eine Kapazität von 1300 mA.
Die Bedienung über hintergrundbeleuchtete
Tasten ist denkbar einfach (egal, ob für
Rechts- oder Linkshänder). Das LCD mit
klaren und großen Ziffern ist exzellent
ablesbar. Das Ray101E wird komplett mit 6
NiMH-Akkus, Schnellladegerät, Ladestation,
Trageschlaufe und Gürtelclip geliefert.
68
I N S T R U M E N T E
INSTRUMENTE
ERSTER WAHL
WELTWEIT
Raymarine bietet für jeden Schiffstyp die
passenden Instrumente, von der kompakten
ST40-Serie bis hin zur Highend-Serie ST70+ mit
individuellen Keypads (Bedien-Optionen).
ST70 Multifunktionsdisplay
ST70 bietet eine absolut neue Art der
Visualisierung der Instrumenten- und AutopilotBedienung. ST70 Instrumente sind vielseitig und
einfach zu bedienen.
PHOTO: © JEANNEAU (BENETEAU GROUP)
ST70+ Multifunktionsdisplay
Die ST70+ Instrumentie wurden speziell für
Segel- und Motoryachten über 12 m Länge
(40') entwickelt und passen perfekt zu den
Multifunktionsdisplays von Raymarine. Die
großen, ausgezeichnet ablesbaren 6,5" LCDs
eignen sich besonders für solche Schiffe, auf
denen die Daten auf Distanz abgelesen werden
müssen oder wenn Sie die Daten im Großformat
angezeigt haben möchten.
ST60+ Individuelle Displays
Diese modernen s/w-Displays bieten weite
Sichtwinkel sowohl bei Tag als auch bei Nacht.
Einfache Drucktasten machen die Bedienung der
ST60+ Instrumente extrem einfach.
ST40 Individuelle Displays
Diese kompakten s/w-Displays eignen sich ideal
für kleinere Motoryachten und für RIBs.
PHOTO: JOE MCCARTHY
PHOTO: SESSA MARINE
69
PHOTO: NORD WEST
I N S T R U M E N T E
ST40 Instrument
INSTRUMENT-VERGLEICH
ST60+ Instrument
ST40
ST60+
ST70 Instrument
ST70
ST70+
Display
Segmentiertes s/w-LCD (Größe in mm)
Funktionen
88
Dotmatrix s/w-LCD (Graphic)
92
Geschwindigkeit
92
Tiefe
Analoge und digitale Anzeige mit 34-mm LCD-Segmenten
Wind
Farb-LCD (Größe in mm)
Zugewiesenes oder Multifunktionsdisplay
INSTRUMENT-VERGLEICH
Zugewiesen
Zugewiesen
89
165
Multifunktional
Multifunktional
Motor/Kraftstoff
Navigation
Funktionstasten am Display
Distanz und Zeit
Display-Bedienung über zugewiesene Tastatur
Steuerkurs
Pultaufbau- oder Pulteinbau-Montage
Temperatur
Bügel-Montage
Umgebung
SeaTalk1
SeaTalk1
SeaTalk1 /SeaTalkNG
SeaTalk1 /SeaTalkNG
Beleuchtungsstufen
3 Stufen + AUS
3 Stufen + AUS
Mehrere
Mehrere
Größe (BxH) in mm
126 x 70
110 x 115
110 x 115
189 x 152
Netzwerktyp
Battery
GPS
Autopilot-Modus
ST70+ Display im Instrument-Modus
ST40
ST60+
ST70
ST70+
70
I N S T R U M E N T E
ST70 PLUS. FÜR NOCH GRÖSSERE ANZEIGEN
Die ST70+ Instrumentie wurden speziell für
Segel- und Motoryachten über 12 m Länge
(40') entwickelt und passen perfekt zu den
Multifunktionsdisplays von Raymarine. Die großen,
ausgezeichnet ablesbaren 6,5" LCDs eignen sich
besonders für solche Schiffe, auf denen die Daten
auf Distanz abgelesen werden müssen oder wenn
Sie die Daten im Großformat angezeigt haben
möchten.
Genauso wie die kleinere ST70 Instrumentenreihe
ist ST70 Plus voll individuell einstellbar, und Sie
können sich die Daten - wann und wo auch
immer – anzeigen lassen, entweder im digitalen
oder im analogen Format, im Vollbildmodus oder
als geteilte Anzeige oder in anwenderdefinierten
Fenstern (17 verschiedene Konfigurationen stehen
zur Auswahl).
Die Displays haben keine Bedienelemente und
werden über zugewiesene Tastaturen gesteuert. Es
gibt eine Tastatur für Segelyachten, eine DrehknopfBedienung für Motoryachten und eine KombiTastatur Bedientasten/Drehknopf zur Bedienung
aller Instrumentenfunktionen.
Allgemeine Eigenschaften
• Großes VGA-Farb-LCD mit 6,5"/16,5 cm
Bilddiagonale.
• Weite Sichtwinkel für beste Ablesbarkeit.
• Sonnenlichttaugliches Display.
• Anzeigeformat 4:3 (640 x 480 Bildpunkte).
• Anschluss über SeaTalkNG oder SeaTalk1.
• Installationsoptionen beinhalten Pultaufbau-,
Pulteinbau-Montage sowie Montage an der
Rückseite.
• 5 Farbpaletten inkl. rot und schwarz für die
Arbeit bei Nacht sowie Negativschrift (weiß
auf schwarz) für noch bessere Ablesbarkeit bei
grellem Licht.
• Vollkommen wasserdicht gemäß IPx6-Standard.
• Qualitativ hochwertige Grafiken.
• Benutzerdefinierte Datenseiten.
• 17 Optionen für die Bildschirmanzeige.
• Jede Seite kann individuell eingestellt und je
nach Bedarf aktiviert/deaktiviert werden.
• Sprachen: Deutsch, Englisch (UK/USA),
Französisch, Dänisch, Niederländisch, Spanisch,
Italienisch, Norwegisch, Finnisch, Schwedisch,
Portugiesisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch,
Koreanisch, Griechisch.
• Die Anzeige kann als Instrument oder als
Autopilot konfiguriert werden (beim Setup
festzulegen).
• Intuitive Menüs und Funktionalität mit großen,
übersichtlich angeordneten Icons.
PHOTO: JOE MCCARTHY
I N S T R U M E N T E
PHOTO: DELTA POWERBOATS
Geschwindigkeit
• Gutgemachte Geschwindigkeit zum Wegpunkt.
• Geschwindigkeit und Geschwindigkeit über Grund.
• Höchst- und Durchschnittsgeschwindigkeit.
• VMG zum Wind.
• Geschwindigkeit beim Schleppfischen.
• Geschwindigkeitsgrafik
Wind
• Scheinbare Windgeschwindigkeit und
scheinbarer Windwinkel.
• Wahre Windgeschwindigkeit und wahrer
Windwinkel.
• GWD (Boden-Wind).
• Kardinal-Wind.
• Beaufort-Skala.
• Grafik für Windgeschwindigkeit und Windrichtung
• Niedrigste/höchste scheinbare
Windgeschwindigkeit.
• Niedrigste/höchste wahre Windgeschwindigkeit.
• Kleinster/größter scheinbarer Windwinkel.
• Kleinster/größter wahrer Windwinkel.
• Windlupe
Kraftstoff – über NMEA 2000
• Kraftstoffreserve.
• Momentaner Kraftstoffdurchfluss.
• Durchschnittlicher Kraftstoffdurchfluss.
• Entfernung, bis Tank leer ist.
Batterie
• Batteriespannung über NMEA2000
• Batterie-Ampere.
• Spannung (des Gerätes).
• Batterie-Temperatur über NMEA2000.
Motorendaten – über NMEA 2000
• Umdrehungen pro Minute.
• Kraftstoffdurchfluss.
• Batteriespannung.
• Motorenstunden.
• Trim-Position.
• Öldruck und -temperatur.
• Kühlwassertemperatur und -druck.
• Ladedruck.
• Anzeige der Bennetts und Lenco TrimklappenPosition.
• Anzeige und Kalibrierung der Bennetts und
Trimmklappen.
Umgebung
• Seewassertemperatur.
• Barometrischer Druck über NMEA2000
• Sonnenaufgang und -untergang.
• Höchste und niedrigste Wassertemperatur.
• Lufttemperatur über NMEA2000
• Höchste und niedrigste Lufttemperatur.
• Abdrift.
• Taupunkt.
• Wahre und scheinbare gefühlte Temperatur
(Windchill).
• Feuchtigkeit.
GPS
• Kurs über Grund (COG).
• Geschwindigkeit über Grund (SOG).
• Breite und Länge (Lat/Lon).
• Satelliten.
• Satelliten und horizonale
Präzisionsabschwächung (HDOP).
71
Entfernung und Zeit
• Gesamtdistanz und Tagesdistanz.
• Ortszeit und -datum.
• Regatta-Timer.
Tiefe
• Tiefe (Fuß, Faden, Meter).
• Histogramm Wassertiefe.
• Mindesttiefe.
• Maximaltiefe.
Navigation
• Gutgemachter Kurs (CMG).
• Gutgemachte Distanz (DMG).
• Peilung und Entfernung zum Wegpunkt (BTW
und DTW).
• Kursabweichung (XTE).
• Berechnete Ankunftszeit (ETA) und Zeit bis zur
Ankunft (TTG).
Autopilot
• Ruderlage.
• Steuerkurs.
• Autopilot-Kurs.
Heading
• Heading.
• Locked heading.
• Tack heading.
I N S T R U M E N T E
Powerpilot-Tastatur
Diese Tastatur wurde speziell für Motoryachten
entwickelt.
• Spezielle Tasten kuppeln den Autopiloten ein
bzw. aus.
• Mit Unicontrol können Sie den Kurs ändern und
manövrieren.
• Sie benötigen hierfür einen SPX-Autopiloten.
Instrument-Tastatur
Sailpilot-Tastatur
Diese Tastatur wurde speziell für
Segelyachten entwickelt.
• Sie besteht aus einer Reihe von zugewiesenen
Tasten zum Ein- und Auskuppeln
des Autopiloten. Außerdem können
Ausweichmanöver gefahren und Wegpunkte
angesteuert werden.
• Kursänderungen erfolgen über die Backbordund Steuerbordtasten -1, +1, -10 und +10.
Powerpilot-Tastatur
ST70+ ALLGEMEINE SPEZIFIKATIONEN
Spannungsbereich
10 - 16 V DC
Stromaufnahme
700mA (max.)
Abmessungen Tastatur (BxHxT)
136 x 92 x 56 mm (MY- und
Instrument-Tastatur) 136 x 92 x 42
mm (SY-Tastatur)
Gewicht
Display: 0,9 kg / Tastaturen: 0,3 kg
Montagemöglichkeiten
Einbaumontage (Flachprofil) oder
Pultaufbaumontage (beide voll
versiegelt)
Bedienung
Individuelle Tastatur
Display
165 mm (6,5"), sonnenlichttauglich,
VGA (640 x 480 Bildpunkte)
Farbpaletten
5, inkl. Negativschrift (weißer Text auf
schwarzem Grund) und Nachtmodus
(roter Text auf schwarzem Grund)
Display-Beleuchtung
Weißes LED
Anschlüsse
2 SeaTalkNG Anschlüsse, 1 Spannungsanschluss
Schnittstellen
SeaTalkNG, SeaTalk1, NMEA 2000
Sprachen
18 (siehe Seite 70)
Optionen Instrumentenseiten
8
Optionan Seiten-Layout
17
Sailpilot-Tastatur
BESTELLDATEN
E22115
ST70+ Multifunktionsanzeige
E22116
ST70+ Instrumententastatur
E22117
ST70+ Sailpilot-Tastatur
E22118
ST70+ Powerpilot-Tastatur
Anschlusssystem
Kompakte SeaTalkNG-Anschlüsse
ermöglichen einen bequemen Zugang
zum Netzwerk
189mm
6.5mm 42.3mm
136mm
Instrument-Tastatur
Mit dieser Tastatur können Sie alle InstrumentFunktionen über eine Reihe von Bedientasten und
über ein multifunktionales “Unicontrol”- Interface
bedienen.
152mm
72
92mm
22.5mm
35mm
I N S T R U M E N T E
73
ST70. FARB-DISPLAYS MIT
VIELEN TALENTEN.
Große Ziffern, flexible Farbpaletten und eine ausgezeichnete Ablesbarkeit
bei allen Lichtverhältnissen machen die ST70 Instrumente aus.
Die ST70-Serie wurde so konzipiert, dass die Geräte einfach zu
installieren und einzurichten sind und gleichzeitig vielfältige und intuitive
digitale, analoge und grafische Optionen (auch Histogramme) bieten.
Die ST70-Geräte basieren auf dem neuen SeaTalkNG-Netzwerk von
Raymarine - mehrere ST70 Instrumente, ST70 Geber und NMEA2000kompatible Geräte können miteinander verbunden werden.
ST70 arbeitet auch in bereits existierenden
normalen SeaTalk- und SeaTalk²-Netzwerken von Raymarine.
NEUE SOFTWARE
Updates und Downloads finden
Sie auf www.raymarine.com
Anschlusssystem
Kompakte SeaTalkNG -Anschlüsse ermöglichen
einen bequemen Zugang zum Netzwerk.
PHOTO: JOE MCCARTHY
PHOTO: GALEON
Neue Eigenschaften
• Große Seitenziffern - 36 mm Höhe.
• Farbpaletten Weiß auf Schwarz und Schwarz auf Rot für die Arbeit
bei Nacht.
• 3 neue Farbpaletten für die Arbeit bei Tag.
• Dimmen der Beleuchtung in 10-%-Schritten, jetzt mit Gruppen- und
Systembedienung.
• Kursabweichung als Autobahn-Anzeige.
• Auto-Skalierung bei analoger Anzeige: von sehr niedrigen bis zu
sehr hohen Geschwindigkeiten.
• Seiten für Tridata, MOB und Ruderlage.
Allgemeine Eigenschaften
• Sonnenlichtfähiges 3,5" TFT Farb-LCD mit einer Auflösung von 320
x 240 Bildpunkten.
• Hoher Kontrast und weite Sichtwinkel für ausgezeichnete
Ablesbarkeit.
• Wählbare Farbpaletten für Tag und Nacht.
• 13 Sprachen.
• Wasserdichtes, robustes Gehäuse (CFR46).
• Pultaufbau- oder Pulteinbau-Montage.
• Anschluss über SeaTalkNG, SeaTalk2 und NMEA2000.
• Sonnenabdeckung aufklickbar.
• Anschluss von DST800 Smart-Gebern und analogen Gebern (über
ST70 Geber-Aktivmodule) und SeaTalkNG-Netzwerkkomponenten
(separat erhältlich).
PHOTO: BENETEAU GROUP
PHOTO: SUNSEEKER INTERNATIONAL LTD
SmartController
Überwachen Sie Ihre SeaTalkInstrumente mit dem kabellosen
SmartController. Kabellos bedeutet,
dass Sie wichtige Daten ansehen
können, wenn Sie sich an Deck
oder außerhalb der Reichweite Ihrer
Instrumentebefinden.
Geschwindigkeit
• VMG (gutgemachte
Geschwindigkeit) zum
Wegpunkt.
• VMG (gutgemachte
Geschwindigkeit) zum
Wegpunkt-Verlauf.
• Geschwindigkeit und
Geschwindigkeitsverlauf.
• Höchstgeschwindigkeit.
• Durchschnittsgeschwindigkeit.
• VMG zum Wind.
• Gesamt- und Tagesdistanz.
• Ortszeit.
• Ortsdatum.
Tiefe
• Tiefe (Fuß, Faden, Meter).
• Histogramm Wassertiefe.
• Mindesttiefe.
• Maximaltiefe.
Wind
• Scheinbare
Windgeschwindigkeit.
• Scheinbarer Windwinkel.
• Wahre Windgeschwindigkeit.
• Wahrer Windwinkel.
• Windlupe
• GWD (Grundwindrichtung).
• Beaufort-Skala.
• Kardinal.
• Windgeschwindigkeitsverlauf
und Windrichtungsverlauf.
• Minimale und
maximale scheinbare
Windgeschwindigkeit.
• Minimale und maximale wahre
Windgeschwindigkeit.
Kompass -Kurs
• Steuerkurs und
Steuerkursverlauf.
• Sollkurs und Kurs zur Wende.
• CMG (gutgemachter Kurs).
• DMG (gutgemachte Distanz).
• Durchschnittlicher Kursfehler.
• Durchschnittlicher Steuerkurs.
Motordaten (NMEA2000)
• Motor, Umdrehungen pro
Minute.
• Kraftstoffverbrauch und
Kraftstoffreserve.
• Batteriestatus.
• Batteriestatus-Verlauf.
• Batteriespannung und
Temperatur.
• Motorstunden.
• Trimm-Position.
• Öldruck.
• Öltemperatur.
• Kühlwassertemperatur und
-druck.
• Ladedruck.
PHOTO: NIMBUS BOATS
I N S T R U M E N T E
Umgebungsdaten
• Wassertemperatur.
• Barometrischer Druck und
Verlauf barometrischer Druck
(NMEA2000).
• Sonnenaufgang und
Sonnenuntergang.
• Niedrigste und höchste
Wassertemperatur.
• Lufttemperatur und Verlauf
Lufttemperatur (NMEA2000).
• Niedrigste und höchste
Lufttemperatur.
Weitere Daten
• Navigation
• Kraftstoff
• GPS
• Uhrzeit
• Entfernung
• Mann über Bord (MOB)
• Tridata-Seite
• Ruderlage
• Autobahn-Anzeige
PHOTO: AZIMUT-BENETTI S.P.A
74
I N S T R U M E N T E
NEUE
SOFTWARE
Seiten-Anzeige
Helligkeitsregler
Palette Weiß auf Blau
Palette Weiß auf Schwarz
Palette Rot auf Schwarz
Loggeber
ST70 arbeitet mit den gleichen Gebern wie die ST60+
Serie. Allerdings sind Gebermodule für SeaTalkNG
Palette Schwarz auf Weiß
Ruderlagen-Anzeige
Auto-Skalierung bei analoger Anzeige
Tridata-Seite
Kompatibel mit bereits existierenden ST60+-Gebern
(in Verbindung mit ST70 Gebermodul) und neuen
SmartGebern.
Smart-Geber
Die Smart-Geber DST800 und DT800 werden mit
SeaTalkNG-Kabeln geliefert, so dass Sie sie direkt an
den SeaTalkNG-Backbone anschließen können. Dies
vereinfacht die Installation erheblich und macht jegliche
Pods überflüssig. Der DST800 ist ein Geber für Tiefe,
Geschwindigkeit und Temperatur in einem einzigen
50-mm-Gehäuse.
Gesamter Spannungsbereich
9 - 16 V DC
Stromaufnahme
220 mA (typisch)
Gewicht
0,27 kg
Montagemöglichkeiten
Einbaumontage (Flachprofil) oder Pultaufbaumontage
Bedienung
4 Tasten plus multidirektionales Trackpad
Display
89 mm Diagonale, sonnenlichttauglich, 320 x 240
Bildpunkte, Farb-TFT, transreflektiv
Farbpaletten
Tag- und Nachtmodus
Display-Beleuchtung
Weißes LED
Anschlüsse
2 SeaTalkNG Anschlüsse
Schnittstellen
SeaTalkNG, NMEA 2000, SeaTalk, SeaTalk2
Sprachen
Deutsch, Englisch (UK), Englisch (USA), Spanisch,
Französisch, Niederländisch, Italienisch, Schwedisch,
Dänisch, Norwegisch, Portugiesisch, Polnisch und
Finnisch.
Individuelle Seitenoptionen
beim Instrument
8 (Instrument), 3 (Autopilot)
Optionen Seiten-Layout
Instrument: 16, Autopilot: Display/Kompassrose/
isometrisch
BESTELLDATEN
E22105
ST70 Farb-Display Instrument
E12196
ST70 Farb-Display Autopilot
A25062
SeaTalkNG Backbone-Anschlusskit
E22106
ST70 Echolotgeber-Aktivmodul
E22107
ST70 Loggeber-Aktivmodul
E22108
ST70 Windmasteinheit-Aktivmodul
A06043
Spurkabel mit offenen Enden, 1 m Länge
A06044
Spurkabel mit offenen Enden, 3 m Länge
A06048
SeaTalk2 Adapterkabel mit 5 Pins
A06061
Adapterkabel E-Serie an SeaTalkNG
A06062
SeaTalk2 an weibliches Kabel
A06031
SeaTalkNG Abschlusswiderstand
A22123
ST60+ an ST70 Bügel-Adapter
A22111
DST800-0 Tiefe/Geschwindigkeit/Temperatur
A22112
DT800-12 Tiefe/Temperatur
E22078
Wind-Masteinheit mit kurzem Arm mit 30 m Kabel
E22079
Wind-Masteinheit mit langem Arm mit 50 m Kabel
272 mm
115mm
272 mm
68 mm
68 mm
110mm
Mann-über-Bord-Seite
Autobahn-Anzeige
24mm
248 mm
erforderlich, damit die Geber an das ST70-Netzwerk
angeschlossen werden können. Geber und Module sind
separat erhältlich.
SPEZIFIKATIOINEN
345.5 mm
Analoge Tochteranzeigen
Analoge Tochteranzeigen (Wind, Kompass, Ruderlage)
stehen für ST70 und ST70+ Instrumente zur Verfügung.
Mehr Infos erhalten Sie auf der Website
www.raymarine.com
75
803.5 mm
38 mm
538.5 mm
38 mm
76
I N S T R U M E N T E
ST60+ INSTRUMENTE ERSTER
WAHL WELTWEIT
ST60 Plus bietet alles vom Einzelgerät bis zum modernen, voll integrierten System.
Erheblich verbesserte Displays sorgen für exzellente Sichtwinkel sowohl bei Tag als
auch bei Nacht. Übersichtliche Tasten sorgen für eine absolut einfache Bedienung.
ST60+ Kompass
• Exzellent ablesbare analoge/digitale
Anzeige.
• Patentierter Fluxgate-Kompass.
• Sollkurs.
ST60+ Log
ST60+ Tridata
ST60+ Echolot
• Anzeigen Geschwindigkeit durchs
Wasser, Geschwindigkeit über
Grund (GPS erforderlich)
• Temperatur Wasseroberfläche,
Tagesmeilenzähler,
Gesamtmeilenzähler.
• Kombiniert Echolot- und Logdaten
im übersichtlichen 3-Zeilen- Format.
• Spezielle Tiefen- und
Geschwindigkeitsanzeigen mit
Tages-/Gesamtmeilenzähler,
Wassertemperatur und SOG
(Geschwindigkeit über Grund).
• Sehr gut ablesbare, große Ziffern
plus Trendanzeige.
• Minimal-/Maximaltiefe.
• Audio-Alarm für Flachwasser, Anker,
Tiefwasser.
PHOTO: © JOE MCCARTHY
• Geschwindigkeit über Grund (SOG) jetzt auch beim Log- und beim TridataInstrument.
• Automatische Deaktivierung der Echolotgeber bei Einsatz des Soundermoduls (zur
Minimierung von Störimpulsen).
• Ausschalten direkt am Instrument.
PHOTO: NB MARINE
I N S T R U M E N T E
77
ST60+ Wind
ST60+ Ruderlage
ST60+ Windlupe
ST60+ Graphic
Wind-Masteinheiten
• Kombiniert analoge und digitale
Windmessung.
• Berechnet scheinbare/n und wahre/n
(relative/n) Windgeschwindigkeit/
Windwinkel (für wahren Wind sind
SeaTalk-Daten Geschwindigkeit
durchs Wasser erforderlich).
• ST60 Plus Analoganzeige mit
Ruderlagengeber
• Oder als Tochteranzeige für
Raymarine SeaTalk-Autopiloten.
• Vergrößerte, gespreizte
Windanzeige mit 20 – 60° (weil
jedes Grad Höhe zählt!).
• Zeigt alle ST60+ Daten über
SeaTalk im grafischen oder
Mehrzeilen-Format an.
Die Wind-Masteinheiten verfügen über
eine geringe Anlaufgeschwindigkeit,
größere Winkelgenauigkeit und damit
über eine höhere Genauigkeit. Sie haben
die Wahl zwischen 2 Masteinheiten: der
Aluminium- Version mit kurzem Ausleger
und der Carbon-Version mit langem
Ausleger.
PHOTO: GALEON
78
I N S T R U M E N T ES
ALLGEMEINE SPEZIFIKATIONEN ST60+
Nominalspannung
12-V-System (12 V DC)
Gesamter Spannungsbereich
10 - 16 V DC
Stromaufnahme
Log, Echolot, Ruderlage und Tridata: 45 mA / Kompass,
Wind und Clubhaus Wind: 65 mA / Graphic: 50 mA
Montagemöglichkeiten
Pulteinbau-, Pultaufbau- und Bügelmontage
Bedienelemente
4 hintergrundbeleuchtete Tasten
Display-Größe
Log, Echolot und Tridata: 92-mm-Segment-LCD /
Graphic: 92-mm-Dotmatrix / Kompass, Wind und Clubhaus Wind: 34-mm-Segment-LCD und Zeiger
Display-Beleuchtung
3 Stufen und AUS
NMEA-Eingang und -Ausgang
(0183)
Über E85001 (ST60+ Graphic)
SeaTalk
2 Anschlüsse
PC (RS232) und RayTech Schnitt- Ja
stellenoptionen (über 85001)
Alarm-Ausgang
ST60+ Graphic
BESTELLDATEN
A22004-P ST60+ Tridata Anzeige – digital
A22013-P ST60+ Tridata System – digital
A22017-P ST60+ Tridata Tochteranzeige – digital
TECHNIK-TIPP
A22002-P ST60+ Echolot Anzeige – digital
A22010-P ST60+ Echolot System (inkl. Echolotgeber) – digital
A22001-P ST60+ Log Anzeige – digital
PHOTO: SUNSEEKER INTERNATIONAL
A22009-P ST60+ Log System (inkl. Loggeber) – digital
A22005-P ST60+ Wind Anzeige – analog
A22011-P ST60+ Power-Wind System – analog / Rotavecta
A22012-P ST60+ Windfahne System – analog / Power / Sail
E22075-P ST60+ Graphic Anzeige
A22006-P ST60+ Windlupe/VMG Tochteranzeige – analog
A22007-P ST60+ Kompass Anzeige – analog
A22014-P ST60+ Kompass System – analog
A22008-P ST60+ Ruderlage Anzeige – analog
Wind-Masteinheit mit kurzem Arm mit 30 m Kabel
E22079
Wind-Masteinheit mit langem Arm mit 50 m Kabel
110mm
39mm 24mm
90mm
90mm
E22078
123mm
123mm
A22015-P ST60+ Ruderlage System – analog
115mm
SmartController
Überwachen Sie Ihre SeaTalk-Instrumente mit dem kabellosen
SmartController. Kabellos bedeutet, dass Sie wichtige Daten
ansehen können, wenn Sie sich an Deck oder außerhalb der
Reichweite Ihrer Instrumente befinden.
6mm 35mm
PHOTO: BENETEAU GROUP
I N S T R U M E N T E
ST40. DIE BESTEN
SACHEN KOMMEN
IM KLEINEN PAKET
ALLGEMEINE SPEZIFIKATIONEN ST40
Nominalspannung
12-V-System (12 V DC)
Gesamter Spannungsbereich
10 – 16V DC
Die großen Displays der ST40 Serie eignen sich besonders
gut für kleinere Motoryachten und Schlauchboote. Sie
können vollständig mit Raymarine Autopiloten und
anderen Raymarine Navigationsgeräten integriert werden.
Die Montage ist als Pulteinbau oder Pultaufbau möglich.
Stromaufnahme
Log, Wind: 25 mA / Kompass: 20
mA / Echolot: 30 mA, Bidata: 35
mA (typisch)
Montagemöglichkeiten
Pultaufbau- und
Bügelmontage
Bedienelemente
3 hintergrundbeleuchtete Tasten
Extra-große Ziffern (max. 28 mm) und gestochen scharfe
LCDs – die einfach zu bedienenden ST40-Instrumente
bestechen durch exzellente Ablesbarkeit bei allen
Lichtverhältnissen.
Display-Größe und -Typ
88-mm-Segment-LCD
Maximale Buchstaben-Größe
Log, Echolot, Bidata: 28 mm /
Wind, Kompass: 17 mm
Display-Beleuchtung
3 Stufen und AUS
NMEA-Eingang und -Ausgang
(0183)
Option über E85001
SeaTalk-Anschluss
Ja
Anzeige niedriger
Batteriestatus
Ja
Einstellbare Display-Dämpfung
Ja
ST40 Log
Anzeige von aktueller, Höchst- und
Durchschnittsgeschwindigkeit, Gesamt- und Tagesdistanz
sowie Wassertemperatur.
ST40 Bidata
Anzeige Geschwindigkeit, Tiefe, Gesamtdistanz und
Wassertemperatur. Anzeige von 2 Datensätzen in großen
oder kleinen Ziffern.
ST40 Kompass
Anzeige aktueller Steuerkurs und Sollkurs. Mit Alarm
für Kursabweichung. Instrument kann auch als MOBTochteranzeige (Mann-über-Bord) eingesetzt werden.
ST40 Echolot
System-Option im Lieferumfang Ja
des Gebers
BESTELLDATEN
E22043
ST40 Log mit Durchbruchgeber
E22044
ST40 Echolot mit Durchbruchgeber
E22045
ST40 Bidata System
E22047
ST40 Wind System
E22048
ST40 Kompass System
E22052
ST40 Log mit Spiegelheckgeber
E22053
ST40 Echolot mit Spiegelheckgeber
E22054
ST40 Bidata mit Spiegelheckgeber
E22037
ST40 Log (nur Anzeige, ohne Geber)
E22038
ST40 Echolot (nur Anzeige, ohne Geber)
ST40 Wind
E22039
ST40 Bidata (nur Anzeige, ohne Geber)
Scheinbare Windgeschwindigkeit und Windrichtung
sowie wahre Windgeschwindigkeit und Windrichtung.
Kommunikation mit Ihrem Autopiloten, um Ihre Yacht
nach einem ausgewählten scheinbaren Windwinkel
zu steuern.
E22041
ST40 Wind (nur Anzeige, ohne Geber)
E22042
ST40 Kompass (nur Anzeige, ohne Geber)
Z195
Rotavecta mit 20 m Kabel
D
D
Gestochen scharfe Tiefenanzeige. Anzeige der
Mindesttiefe sowie Flachwasser- und Tiefenalarm.
Wind-Masteinheit
Rotavecta Wind-Masteinheit für das ST40
System mit 20 m Kabel.
PHOTO: HAINES GROUP
79
A
B
C
A:126mm
B: 21mm
C: 17mm
D: 55mm
E: 70mm
80
A U T O P I L O T E N
AUTOHELM AUTOPILOTEN – IHRE SPEZIELLEN
CREW-MITGLIEDER
Ein wunderschöner Tag - die Sonne strahlt, und
Sie genießen eine Pause. Welch eine Gelegenheit,
einfach den Autopiloten einzuschalten und zu
entspannen - der Tag gehört Ihnen. Oder diese
Situation: Starker Wind kommt auf, und Sie
drücken einfach die Autopilot-Taste, um die Segel
einzuholen oder unter Deck nachzusehen, ob alles
in Ordnung ist.
Egal, ob ein Standard-Pinnenpilot oder ein
umfassendes Einbausystem - jeder RaymarineAutopilot ist mit einem intuitiven Keypad und
einem klaren, funktionalen LCD ausgestattet.
Was macht eigentlich ein autopilot?
Ein Autopilot wird an Ihr Steuersystem
angeschlossen und korrigiert kontinuierlich Ihren
Steuerkurs anhand von Daten, die er vom Kompass,
von der Wind-Masteinheit oder vom GPSNavigator
erhält.
Autopiloten sollen bei verschiedensten
Wetterbedingungen den Kurs möglichst genau und
mit möglichst wenig Steuerbewegungen halten.
Man kann einen Autopiloten quasi als ein zweites
Paar Hände oder als ein zusätzliches Crew-Mitglied
betrachen (damit Sie selbst z.B. in Ruhe die Segel
hissen oder die Fender befestigen können). Da die
Autopiloten sehr genau steuern, sparen Sie Energie
und Sie erreichen Ihr Ziel schneller, vor allem
dann, wenn der Autopilot auch noch an einen
Seekartenplotter angeschlossen ist.
Woraus besteht ein Autopilot?
Autopiloten bestehen aus 4 Hauptkomponenten:
einem Kurssensor (meistens ein Fluxgate-Kompass),
einem Prozessor mit einer Bedieneinheit und einer
Antriebseinheit.
Arten von Autopiloten
Es gibt 2 Arten von Autopiloten: Cockpit-Piloten (an
Deck) und Einbaupiloten (unter Deck).
1. Cockpit-Piloten (an Deck)
Cockpit-Piloten sind einfach zu installieren und
arbeiten bei jedem Wetter im Cockpit.
2. Einbaupiloten
Einbaupiloten befinden sich unter Deck und sind
leistungsstärker und noch zuverlässiger. Sie bieten
bessere Steuereigenschaften,und man kann sie mit
diversen Bedieneinheiten einsetzen.
Unten finden Sie Details zur Auswahl des
Raymarine Autopiloten. Mehr Infos erhalten Sie auf
den folgenden Seiten.
COCKPIT-PILOTEN
PINNENPILOTEN
RADPILOT (SEGELYACHTEN)
TECHNIK-TIPP
Die Autopiloten von Raymarine arbeiten so
zuverlässig, dass man manchmal vergisst, dass
sie gar nicht “sehen” können - sie können
Hindernissen und anderen Schiffen nicht
automatisch ausweichen! Halten Sie daher
immer eine permanente Wache!
Achtung: Gehen Sie immer von der maximalen
Verdrängung Ihres Schiffes (bei voller Beladung)
aus. Diese liegt oft 20 % über der angegebenen
Verdrängung! Wählen Sie dabei keinen
Autopiloten aus, der ständig an seinem Limit
arbeitet. Kalkulieren Sie bei dem gewählten
Autopiloten immer einen Sicherheitsspielraum
ein - so laufen Sie nie Gefahr, dass Ihr Autopilot
überlastet wird!
EINBAUPILOTEN
RADPILOT (MOTORYACHTEN)
SEASTAR HYDRAULIK
HYDRAULISCHE ANTRIEBSSYSTEME MECHANISCHE ANTRIEBSSYSTEME
VOLVO PENTA IPS
ZF POD-ANTRIEBE
A U T O P I L O T E N
12-V-Systeme
Absoluter
Spannungsbereich
10 - 16 V DC
Stromaufnahme
ST1000/ST2000: 40 mA
(Standby-Modus)
Gewicht
1,53 kg
Montagemöglichkeiten
Wahlweise backbord oder
steuerbord
Display-Größe
45-mm-Segment-LCD
Display-Beleuchtung
3 Stufen plus AUS
Anschlüsse
NMEA0183-Eingang SeaTalk
Schubkraft
ST1000: 57 kg
ST2000: 77 kg
Pinnenlänge "B"
236 mm
BESTELLDATEN
A12004
ST1000 Pinnenpilot
A12005
ST2000 Pinnenpilot
450mm
73mm
Egal, ob Sie Ihren Autopiloten als
Standalone-Gerät oder in Verbindung mit
SeaTalk/NMEA GPS einsetzen: Das klare
hintergrundbeleuchtete LCD und das
6-Tastenfeld machen die Autopiloten
sicher und bedienerfreundlich.
Bordspannung
460mm
ST1000/ST2000
Seit der Entwicklung durch Autohelm vor fast 30 Jahren sind die
beiden Pinnenpiloten ST1000 und ST2000 Plus die wohl beliebtesten
weltweit. Sie haben den Maßstab geschaffen für Leistungsstärke,
Zuverlässigkeit und Bedienerfreundlichkeit.
Modernste Eigenschaften und Funktionen
gehören zum Standard. Mit AutoTack
können Sie die Schoten bedienen, während
der Autopilot automatisch wendet. Mit
AutoSeastate hält der Autopilot Ihre Yacht
zuverlässig auf Kurs und spart dabei sogar
noch Strom.
SPEZIFIKATIONEN
95mm
PHOTO: BENETEAU GROUP
ST1000 & ST2000
PINNENPILOTEN: ABNEHMBARE
COCKPIT-PILOTEN FÜR
PINNENGESTEUERTE YACHTEN
81
589mm
PHOTO: SUNBEAM YACHTS
Maximale Verdrängung*
ST1000
3,000kg
ST2000
4,500kg
Wichtige Information zur Verdrängung
Achtung: Gehen Sie immer von der maximalen Verdrängung Ihres
Schiffes (bei voller Beladung) aus. Diese liegt oft 20 % über der
angegebenen Verdrängung! Wählen Sie dabei keinen Autopiloten
aus, der ständig an seinem Limit arbeitet. Kalkulieren Sie bei
dem gewählten Autopiloten immer einen Sicherheitsspielraum
ein - so laufen Sie nie Gefahr, dass Ihr Autopilot überlastet wird!
82
A U T O P I L O T E N
SPEZIFIKATIONEN
Bordspannung
12-V-Systeme
Absoluter
Spannungsbereich
10 - 16 V DC
Stromaufnahme
SPX-5 Pinnenpilot: 250 mA
(Standby-Modus)
Schubkraft
84 kg
Pinnenlänge "B"
254 mm
Anschlüsse
1x NMEA0183-Eingang/Ausgang
2x SeaTalk, 1x SeaTalkNG
BESTELLDATEN
E12203
SPX-5 Pinnenpilot
E12204
SPX-5GP Pinnenpilot (Grand Prix-Version)
E12137
SPX-5 Pinnenpilot, ohne Bedieneinheit
E12138
SPX-5 Pinnenpilot (Grand Prix-Version), ohne
Bedieneinheit
460mm
SPX-5/SPX-5GP
ABNEHMBARE PINNENPILOTEN
44mm
468mm
Sie können direkt Wegpunkte ansteuern, auf einem
voreingestellten Windwinkel eingeloggt bleiben oder
einfach einen Kurs einstellen und verfolgen und dabei
SeaTalk und NMEA-Kompatibilität voll ausnutzen. Der
Fluxgate-Kompass wird, um eine größere Genauigkeit zu
erzielen, separat von der Antriebseinheit installiert. Die
Bedieneinheit können Sie am besten dort montieren, wo
sie einfach zu erreichen ist. Raymarines Pinnenpiloten
werden von einigen der weltbesten Einhand-Segler benutzt
und entsprechen somit höchsten Anforderungen.
Der SPX-5 Pinnenpilot ist für das Fahrtensegeln und für
Regatten geeignet, jedoch empfehlen wir für ausgedehntes
Fahrtensegeln und sehr harte Regattabedingungen den SPX5GP (Grand Prix) Pinnenpiloten.
Eigenschaften
• Einzigartiges Pinnenpilotsystem mit vollfunktionaler
Bedieneinheit ST6002, SPX5-Kurscomputer und
abgesetztem Fluxgate-Kompass.
• Der SPX-5 Pinnenpilot wird standardmäßig mit der
ST6002 Bedieneinheit geliefert. Es stehen aber noch
weitere Bedieneinheiten (ST7002 und ST8002) zur
Verfügung, falls sie eine Zweitstation einrichten
möchten. Auch kabellose Fernbedienungen sind
erhältlich.
• Kompakte und unverwüstliche, leistungsstarke
Antriebseinheit.
• Smart Rudder Sense – kein Ruderlagengeber
erforderlich.
83mm
Die robusten SPX-5 und SPX-5 GP Pinnenpiloten eignen
sich perfekt für pinnengesteuerte Yachten mit einer
Verdrängung von bis zu 6000 kg (SPX-5) bzw. 7500 kg
(SPX-5 GP).
626mm
Empfohlene max. Verdrängung*
SPX-5 Plus Pinnenpilot
6000 kg
SPX-5 GP (Grand Prix) Pinnenpilot
7500 kg
Installation. Wir empfehlen Ihnen, einen autorisierten Raymarine Service-Händler zu Rate zu
ziehen, der das richtige System für Ihr Schiff auswählt, installiert und in Betrieb nimmt. Eine
autorisierte Installation erhält eine weltweite 2-Jahres-Garantie.
A U T O P I L O T E N
SPX-5 RADPILOT FÜR SEGELYACHTEN
Der SPX-5 Radpilot ist mit einem vollverkapselten
Radantrieb ausgestattet. Hierdurch wird die
Installation sehr einfach, und der Autopilot zeigt
ein hervorragendes Steuerverhalten. Montieren
Sie die abgesetzte Bedieneinheit an einem Platz,
an dem sie leicht erreichbar und gut zu sehen
ist. Kurscomputer und Fluxgate-Kompass werden
separat installiert.
Der robuste Radantrieb ist auch als Upgrade für
bereits bestehende ST4000-Systeme erhältlich.
PHOTO: © JOE MCCARTHY
Optionen für Ihre Bedieneinheit
Der SPX-5 Radpilot wird standardmäßig mit der
ST6002 Bedieneinheit geliefert. Darüber hinaus
sind noch weitere Bedieneinheiten (ST7002 und
ST8002) als Zweitstation sowie kabellose
Fernbedienungen erhältlich. Optional ist auch die
ST70 Autopilot-Bedieneinheit mit Farb-Display
erhältlich.
SPEZIFIKATIONEN
Bordspannung
12-V-Systeme
Absoluter Spannungsbereich
10 - 16 V DC
Stromaufnahme
250 mA (Standby-Modus)
Max. Verdrängung
7500kg (16,500lbs)
Installation
Wir empfehlen Ihnen, einen autorisierten
Raymarine Service-Händler zu Rate zu ziehen.
Dieser kann das geeignete System für Ihr Schiff
auswählen, installieren und in Betrieb nehmen.
Umdrehungen pro Minute 9
Bei einer Installation durch einen autorisierten
Händler erhalten Sie eine weltweite 2-jährige
Garantie.
BESTELLDATEN
Eigenschaften
• Schnelle und einfache Installation.
• Passend zu den meisten Steuerrädern.
• Abgesetztes Display für besten Montageplatz.
• Einfacher Kupplungsmechanismus.
• Ergonomisches Design.
• SmartRudder Sense (SRS) – Ruderlagengeber
nicht erforderlich..
Max. Drehmoment
30 Nm
Anschlüsse
2x SeaTalk
1x SeaTalkNG
1x NMEA0183 Eingang/
Ausgang
E12201
SPX-5 Radpilot
E12133
SPX-5 Radpilot ohne Bedieneinheit (Corepack)
A18081
Antriebseinheit
361mm
28mm
Optionale ST70
Bedieneinheit
erhältlich für SPX-5
Radpilot.
Empfohlene max.
Verdrängung*
SPX-5 Radpilot
PHOTO: MALO YACHTS
83
7,500 kg
* Wichtige Information zur Verdrängung
Achtung: Gehen Sie immer von der maximalen Verdrängung
Ihres Schiffes (bei voller Beladung) aus. Diese liegt oft 20%
über der angegebenen Verdrängung! Wählen Sie dabei
keinen Autopiloten aus, der ständig an seinem Limit arbeitet.
Kalkulieren Sie bei dem gewählten Autopiloten immer einen
Sicherheitsspielraum ein - so laufen Sie nie Gefahr, dass Ihr
Autopilot überlastet wird!
84
A U T O P I L O T E N
SPX-5R RADPILOT FÜR KLEINE
MOTORYACHTEN
Der SPX-5R ist ein Autopilot, der am Steuerstand kleiner Sportboote und
Anglerboote montiert wird (typischerweise bis 9,20 m / 30' Bootslänge). Dieser
Autopilot eignet sich für feste und schwenkbare Steuerstände und besteht aus
einer Antriebseinheit, die über Ihrem bereits existierenden Steuerschaft installiert
wird, einem Kurscomputer mit Rate Gyro (Drehbewegungssensor für präzises
Kursverhalten) und einer Bedieneinheit mit großem LCD.
NEU
Die Bedienung könnte einfacher nicht sein... Steuern Sie auf Ihren gewünschten
Kurs, drücken Sie die große rote AUTO-Taste (diese ist auf den optionalen ST70
Bedieneinheiten schwarz) und lassen Sie den Autopiloten die Kontrolle
übernehmen! Es ist tatsächlich total einfach. Um den Autopiloten wieder
auszukuppeln und zur manuellen Steuerung zurückzukehren, halten Sie das
Steuerrad fest und drücken dann die STANDBY-Taste - schon steuern Sie wieder
manuell. Wenn der SPX-5R Autopilot Teil eines SeaTalk-Navigationssystems ist,
kann er auch einzelne Wegpunkte ansteuern oder eine Route abfahren.
SPEZIFIKATIONEN
Bordspannung
12-V-Systeme
Absoluter Spannungsbereich
10 - 16 V DC
Stromaufnahme
250 mA (Standby-Modus)
Max. Drehmoment
30 Nm
Anschlüsse
2x SeaTalk
1x SeaTalkNG
1x NMEA0183 Eingang/Ausgang
Max. Drehmoment
15 Nm
Max. Verdrängung
Mechanisch: 2000 kg
Hydraulisch: 3181 kg
BESTELLDATEN
E12220
SPX-5R Autopilot
E12222
SPX-5R Autopilot - ohne Bedieneinheit
Verdrängung
• Mechanische Steuerungen – bis 2000 kg Verdrängung.
• Hydraulische Steuerungen – bis 3200 kg Verdrängung.
Hinweis: Mit einem zusätzlich installierten Ruderlagensensor erhalten Sie RuderlagenDaten im Auto- und Standby-Modus.
RIBs (mechanisch)
RIBs (hydraulisch)
Verdrängung bis zu
3181 kg
130mm
Optionale ST70 Bedieneinheit erhältlich für Radpiloten
und SPX-5R Autopiloten.
Mechanische Bedingungen
SPX-5R Auswahltabelle
Verdrängung bis zu
2000 kg
210mm
Eigenschaften
• Installieren Sie die Antriebseinheit direkt am Steuerrad (konischer Schaft hinter
dem Steuerrad).
• Smart-Rudersensoren (SRS) integriert - kein separater Ruderlagengeber
erforderlich.
• Einfache Installation und Kalibrierung dank intelligenter AutoLearn-Software
(diese “erlernt” automatisch die Steuereigenschaften Ihrer Yacht)
• Rate-Gyro im Kurscomputer integriert - präzises Steuerverhalten ist garantiert.
• Ideal für Elektromotoren.
51mm
Mechanische Bedingungen
Typische Bootslänge
Bis 7,70 m
Verjüngung der Steuersäule
Bis 9 m
Max. Raddurchmesser
19 mm
25 mm
460 mm
Außenborder (mechanisch)
Bis 7,70 m
Max. Radgewicht
1,8 kg ohne Bedienelemente für Einhandsteuerung
Außenborder (hydraulisch)
Bis 9 m
Max. Drehmoment
15 Nm
Servo-unterstützt
Bis 10,70 m
Radumdrehung Hart/Hart
2,5 bis 5 Umdrehungen
A U T O P I L O T E N
S1000 EINBAUPILOT MIT
KABELLOSER
HANDFERNBEDIENUNG
Der S1000 "All in one Box"-Autopilot wurde speziell für SeaStarHydrauliksysteme und für symmetrisch-hydraulische Systeme entwickelt
(Kompatibilität siehe www.raymarine.eu). Der S1000 ist einfach zu
installieren und zu bedienen. Kein elektronischer Kompass, kein Ruderlagengeber
– der S1000 braucht dies alles nicht!
Lieferumfang…
• Installationsvideo - anschauen, bevor Sie mit der Installation beginnen!
• Kabellose Fernbedienung S100 mit Trageschlaufe, Gürtelclip und 2
Halterungen zum Montieren.
• Einfach zu installierender Kurscomputer S1000.
• Hydraulikpumpe: vorkonfektioniert mit passenden Hydraulikschläuchen.
• Entlüftungskit, Öl, Behälter, Handschuhe, Schraubenschlüssel, Stecker.
Bedienen Sie den S1000 Autopiloten mit der kabellosen Fernbedienung S100.
Steuern Sie einfach auf Ihren gewünschten Kurs, drücken Sie PILOT, um den
Autopiloten einzukuppeln, und schon geht es los. Um Ihren Kurs während der
Fahrt zu ändern, drücken Sie einfach die Pfeiltasten für backbord/steuerbord, bis
der gewünschte Kurs angezeigt wird. Um den Autopiloten auszukuppeln,
drücken Sie STANDBY – das ist auch schon alles!
85
SPEZIFIKATIONEN
Bordspannung
12-V-System
Absoluter Spannungsbereich
10 - 16 V DC
Montagemöglichkeit
PultaufbauMontage
Gewicht
0,4 kg
NMEA0183-Eingänge
1
NMEA0183-Ausgänge
1
SeaTalk-Anschlüsse
1
RF-Sender und -Empfänger
Ja
Antrieb
S1000 Pumpenaggregat
EINSATZMÖGLICHKEIT S1000
(TYPISCH)
S1000 Eigenschaften
• Autopilot-Modell für Einsteiger.
• Geeignet für symmetrisch-hydraulische Systeme.
• Kein elektronischer Kompass oder Ruderlagen-Rückmelder erforderlich.
• NMEA-Position vom Hand-GPS oder Festeinbau-Plotter erforderlich.
• Integrierte Steuermuster inkl. Kleeblatt und Zick-Zack-Muster.
• Schleppgeschwindigkeit: ab 1 Knoten (je nach Umgebungsbedingungen).
• Anschließbar an Kicker-Motor.
• Kompatibel mit SeaTalk-GPS/Seekartenplotter.
Schiffstyp und -größe
Bis 25'
Steuersystem (Seastar)
Hydraulisch
Zylindervolumen
80 - 200 ccm
Max. Durchflussrate
800 ccm/Min.
BESTELLDATEN
E12169
S1000 SmartPilot, kabelloses
170mm
Autopilotsystem
Steuermuster
Der S1000 beinhaltet eine Reihe von
Mustern zum Fischen, z.B. Kleeblatt,
Zickzack- Muster und Kreis.
44mm
90mm
165mm
Raystar125 GPSS100 kabellose
Antenne
Handfernbedienung
(optionales Extra)
Hydraulikpumpe Raymarine SeaTalk(Anschluss an Netzwerkanschluss
ein hydraulisches
Steuersystem)
NMEAAnschluss
Spannung
182mm
100mm
86
A U T O P I L O T E N
SMARTPILOT EINBAUAUTOPILOTSYSTEM
Kurscomputer
Der Kurscomputer ist die zentrale Intelligenz Ihres
Autopilotsystems und verbindet die Bedieneinheit
mit der Antriebseinheit.
Ein Einbau-Autopilotsystem besteht aus 3
Teilen:
Jedes SPX-System – vom Highend-Modell SPX30 bis zum Basismodell SPX-5 – ist mit einem
Gyro-Sensor ausgestattet und garantiert damit ein
exzellentes Steuerverhalten.
Autopilot-Bedieneinheit
Dies ist die Display-Einheit, mit der Sie Ihr
Autopilotsystem bedienen. Raymarine bietet
verschiedene Typen an (z.B. Bedieneinheiten für
Multistationen, voll funktionale
Handfernbedienungen und Joysticks).
Die SPX-Serie arbeitet mit der AST-Technologie
(Advanced Steering Technology), die die
Schiffsbewegung kontinuierlich überwacht und mit
der Zeit Kursänderungen selbstständig antizipieren
kann. Somit wird ein exzellentes und äußerst
stabiles Steuerverhalten erzielt.
Die SPX-Serie beinhaltet außerdem die AutoLearnFunktion, mit der der Autopilot automatisch die
Steuereigenschaften des Schiffes versteht und
“erlernt”, die Kalibrierung vereinfacht und das
Schiff konstant den Seegangsbedingungen anpasst.
Smart Rudder Sense
SPX beinhaltet die Smart Rudder Sense
Technologie, mit der eine präzise Steuerung
ohne einen Ruderlagengeber möglich ist. Diese
innovative Funktion ist ideal für Außenborder und
auf Schiffen, bei denen Sie keinen Ruderlagengeber
installieren können.
Antriebseinheit
Die Antriebseinheit ist an das Steuersystem Ihres
Schiffes gekoppelt, um Sie jederzeit auf dem
richtigen Kurs zu halten. Raymarine bietet eine
Vielzahl von Antriebseinheiten an, so dass auf
jeden Fall auch für Ihr Schiff das Passende dabei ist.
Auf den nächsten Seiten finden Sie
Erklärungen zur richtigen Auswahl der 3
Komponenten für Ihr Schiff.
PHOTO: SPIRIT YACHTS © SPIRIT YACHTS LTD. ALL RIGHTS RESERVED
Aus der riesigen Auswahl an Autopiloten
den richtigen auszusuchen, kann eine
schwierige Aufgabe werden. Auf den
nächsten Seiten möchten wir Sie dabei
unterstützen, das richtige SmartPilot-System
von Raymarine für Ihr Schiff zu finden.
A U T O P I L O T E N
Schritt 1.0
Schritt 1.1
Auswahl der Antriebseinheit
Hydraulische Steuersysteme
Das eigene Schiff und das Steuersystem
Der erste Schritt bei der Auswahl des Autopiloten besteht darin,
eine geeignete Antriebseinheit zu finden. Raymarine bietet eine
breite Auswahl in verschiedenen Größen und Konfigurationen, um
allen Schiffstypen mit ihren diversen Verdrängungen gerecht zu
werden.
Die SmartPiloten von Raymarine werden mit einer robusten
Hydraulikpumpe an das hydraulische Steuersystem Ihres Schiffes
angeschlossen. Hydraulikpumpen gibt es mit verschiedenen
Kapazitäten. Um die passende Pumpe zu finden, müssen Sie das
tatsächliche Zylindervolumen in ccm kennen (der Zylinder ist bei
Innenbordmotoren am Ruder montiert, bei Außenbordmotoren
an der Antriebseinheit). Sie finden die Daten auch im Handbuch
zu Ihrem Steuersystem. Alternativ können Sie nach Marke
und Modell-Nr. auf dem Zylinder nachschauen. Wenn Sie die
Modell-Nr. kennen, besuchen Sie die Raymarine-Website www.
raymarine.eu oder wenden Sie sich an die Generalvertretung
Ihres Landes (Adresse Katalog-Rückseite).
Welches Steuersystem hat mein Schiff?
Zuerst müssen Sie herausfinden, welches Steuersystem auf Ihrem
Schiff installiert ist. Hierzu müssen Sie evtl. ein paar Luken öffnen
und einen Blick auf die Steuerung werfen. Oder Sie rufen einfach
Ihren Bootsimporteur an und fragen dort nach.
Die Raymarine SmartPiloten unterstützen hydraulische,
mechanische und servo-basierte Antriebssysteme. Wenn Sie nicht
sicher sind, welches Steuersystem auf Ihrem Schiff installiert
ist, wenden Sie sich bitte an einen autorisierten Raymarine
Service-Händler. Raymarine Service-Händler werden regelmäßig
geschult und haben ein breites Fachwissen - sie werden Sie bei
der Auswahl Ihres Autopiloten für Ihre Yacht fachkundig und
kompetent beraten.
Installation
Wir empfehlen Ihnen, einen zertifizierten
Raymarine-Servicehändler zu Rate zu ziehen,
der das richtige Autopilotsystem für Sie
aussucht, installiert und in Betrieb nimmt. Eine
zertifizierte Installation beinhaltet unsere volle
2-Jahres-Garantie.
Die Hydraulikpumpen von Raymarine gibt es in diversen Größen,
um die vielen verschiedenen Zylinderkapazitäten abzudecken.
Die Tabelle unten listet die Kapazität jeder Raymarine
Hydraulikpumpe bei Einsatz des entsprechenden SmartPilotKurscomputers auf.
Dauerläuferpumpen
Informationen zu Dauerläuferpumpen erhalten
Sie bei Ihrem örtlichen Raymarine-Fachhändler.
HYDRAULISCHE STEUERSYSTEME
ANTRIEBSTYP
TYP 0.5
TYP 1
TYP 2
TYP 3
BESTELLDATEN
Verdrängung des Schiffes
Min./Max. Zylindervolumen
Max. Druckeinstellung bei 12 V
Max. Durchflussrate (ohne Last)
Bordspannung
Passender Kurscomputer
87
Gilt nicht für hydraulische Steuerungen, da die Antriebseinheit der Zylinderkapazität des Steuersystems angepasst ist.
50 – 110 ccm
50 bar
80 – 230 ccm
50 bar
230 – 350 ccm
100 bar
350 – 500 ccm
80 bar
650 ccm/Min.
1000 ccm/Min.
2000 ccm/Min.
2900 ccm/Min.
12V
12/24V
12/24V
12/24V
SPX-10
SPX-10
SPX-30
SPX-30
` Bei manchen Systemen mit paralleler Doppelsteuerung ist das Zylindervolumen die Summe beider Steuerungen. Reihensteuerungen erfordern nur ein einziges Zylindervolumen.
Hydraulische Systeme mit einem Zylindervolumen über 500 ccm benötigen die größere hydraulische Dauerläuferpumpe, die in Verbindung mit dem SPX und dem SPX-SOL
Kurscomputer benutzt wird. Fragen Sie Ihren örtlichen Raymarine-Fachhändler.
` Autorisierte Raymarine Service-Händler können Sie bei der Installation Ihres Hydrauliksystems fachgerecht unterstützen.
` Typ 0,5 ist geeignet für Volvo D4/D6 Z-Antriebe.
M81120
Typ 1 (12 V)
M81119
Typ 1 (24 V)
M81121
Typ 2 (12 V)
M81123
Typ 2 (24 V)
M81122
Typ 3 (12 V)
M81124
Typ 3 (24 V)
E12139
0,5-Liter-Pumpe (12V)
E12171
Dauerläuferpumpe (12 V)
E12172
Dauerläuferpumpe (24 V)
88
A U T O P I L O T E N
Schritt 1.2 Mechanische Steuersysteme
Bei der Auswahl einer Antriebseinheit für ein mechanisches Steuersystem ist die Verdrängung des Schiffes entscheidend. Gehen Sie
immer von der maximalen Verdrängung plus 20 % aus, um eine volle Beladung des Schiffes zu berücksichtigen
(volle Kraftstofftanks, geladene Vorräte, Crew- Mitglieder). Die SmartPiloten von Raymarine sind als lineare, hydraulischlineare und Rotary-Konfiguration erhältlich.
Hydraulische Linearantriebe
Diese kommen bei größeren, mechanisch gesteuerten
Schiffen mit einer Verdrängung von über 20000 kg
zum Einsatz. Bei den hydraulischen Linearantrieben
von Raymarine handelt es sich um in sich geschlossene
hydraulische Steuersysteme mit links/rechts laufender
Hydraulikpumpe, Ölreservoir und Hydraulikzylinder.
HYDRAULISCHE LINEARANTRIEBE
Antriebstyp
Maximale Verdrängung
TYP 2
TYP 3
22000 kg
35000 kg
Maximale Schubkraft
585 kg
1200 kg
Maximale Pinnenlänge "B"
254 mm
300 mm
Hart-/Hart-Zeit (+/- 35°, ohne Last)
10 Sek.
12 Sek.
Maximales Ruderdrehmoment
1270 nm
3200 nm
Passendes CorePack
SPX-30
SPX-30
• Ein hydraulischer Linearantrieb wird mit dem Ruder über
einen unabhängigen Pinnenarm verbunden. Ggfs. benötigen
Sie Zubehörteile für Ihr Steuersystem.
• Autorisierte Raymarine Service-Händler können Sie bei
der Installation Ihres linearen Antriebssystems fachgerecht
unterstützen.
• Um sicherzustellen, dass Sie auf Ihrem Schiff einen
Linearantrieb einsetzen können, müssen Sie das Ruderblatt
unter dem Rumpf mit der Hand bewegen können.
Universeller Linearantrieb für Z-Antrieb
Der universelle Linearantrieb für Z-Antrieb eignet
sich für Innen-/Außenborder (I/O) mit servo-basierter
Steuerung.
UNIVERSELLER LINEARANTRIEB FÜR Z-ANTRIEB
Maximale Verdrängung
Antriebsart
Maximale Schubkraft
Nicht relevant
Elektromechanisch
50 kg
Hart-/Hart-Zeit (+/- 35°, ohne Last)
8,8 Sek.
Maximale Pinnenlänge "B"
214 mm
Passendes CorePack
SPX-10
• Prüfen Sie grundsätzlich zuerst die Kompatibilität,
bevor Sie die Antriebseinheit installieren. Wir
empfehlen dringen, hierfür einen autorisierten
Raymarine-Servicehändler oder das Technik-Team
von Raymarine zu Rate zu ziehen.
• Der Antrieb ist kompatibel mit Mercruiser Innen-/
Außenbordsteuerung (Bj. 1997 oder neuer) und mit Volvo Penta.
• Nur Schiffe mit 12-V-Systemen.
• Ein autorisierter Raymarine-Servicehändler installiert Ihnen
am besten ein lineares Antriebssystem.
• Kompatibel mit Volvo Penta und Mercruiser Innen-/
Außenbordantrieb. Fragen Sie Ihren Händler nach Optionen
für standardmäßigen Innen-/Außenbordantrieb.
A U T O P I L O T E N
TYP 1
TYP 2 KURZ
TYP 2 LANG
11000 kg
15000 kg
20000 kg
Maximale Schubkraft
295 kg
480 kg
480 kg
Maximale Pinnenlänge "B"
300 mm
300 mm
400 mm
Hart-/Hart-Zeit (+/- 35°, ohne Last)
11 Sek.
11 Sek.
14 Sek.
Maximales Ruderdrehmoment
735 Nm
1190 Nm
1660 Nm
Leistungsaufnahme
18 – 36 W
48 – 72 W
48 – 72 W
Passendes CorePack
SPX-10
SPX-30
SPX-30
• Eine lineare Antriebseinheit wird mit dem Ruder über einen unabhängigen Pinnenarm verbunden. Ggfs. benötigen Sie Zubehörteile für Ihr Steuersystem.
• Autorisierte Raymarine Service-Händler können Sie bei der Installation Ihres linearen Antriebssystems fachgerecht unterstützen.
• Um sicherzustellen, dass Sie auf Ihrem Schiff einen Linearantrieb einsetzen können, müssen Sie das Ruderblatt unter dem Rumpf mit der
Hand bewegen können.
Getriebemotoren (mechanische “Rotary”-Antriebe)
Der Getriebemotor kommt bei Motor- und Segelyachten zum
Einsatz, bei denen der Ruderdruck über Kette und Zahnrad
auf die Steuerung zurück wirkt (z.B. bei Seilzug- oder
Schubstangensteuerungen). Die Getriebemotoren sorgen für
ein gleichmäßiges und ruhiges Steuerverhalten. Anhand der
nachfolgenden Tabelle können Sie einen geeigneten Getriebemotor
für Ihr Schiff auswählen.
540mm (T2) 690mm (T3)
180mm (T2)
267mm (T3)
Maximale Verdrängung
Hydraulischer Linearantrieb
911mm
1115mm 354 – 568mm
Universeller Z-Antrieb
103mm
63mm
240mm
220mm
Maximale Verdrängung
11000 kg
20000 kg
Maximales Drehmoment
20 nm
34 nm
33 Umdr./Min.
33 Umdr./Min.
Maximale Drehzahl
Hart-/Hart-Zeit (+/- 35°, ohne Last)
10 Sek.
10 Sek.
Leistungsaufnahme
24 – 48 W
60 – 84 W
Passendes CorePack
SPX-10
SPX-30
• Optionale Zahnräder und Modifikationen an der Steuerketten können erforderlich sein.
• Autorisierte Raymarine Service-Händler können Sie bei der Installation Ihres Getriebemotors fachgerecht unterstützen.
Standard Z-Antrieb
256mm
274mm
184mm
= =
TYP 2
195mm
TYP 1
60mm
Getriebemotor
777mm (T1/T2S) 930mm (T2L)
197mm
GETRIEBEMOTOR-TYP
460mm mid-stroke
114mm
GETRIEBEMOTOREN (MECHANISCHE “ROTARY ”-ANTRIEBE)
Typ 1 und 2 Linearantrieb
250mm (T1/T2S)
350mm (T2l)
ANTRIEBSTYP
101mm
MECHANISCHE LINEARANTRIEBE
BESTELLDATEN
Typ 2, Hydraulischer Linearantrieb 12 V
E12207
E12208
Typ 2, Hydraulischer Linearantrieb 24 V
M81202 Typ 3 Hydraulischer Linearantrieb 12 V
M81203 Typ 3 Hydraulischer Linearantrieb 24 V
M81138 Standard Z-Antrieb
E12026
Universeller Z-Antrieb
M81130 Typ 1, Linearantrieb 12 V
M81131 Typ 2S, Linearantrieb (kurz) 12 V
M81132 Typ 2L, Linearantrieb (lang) 12 V
M81133 Typ 2S, Linearantrieb (kurz) 24 V
M81134 Typ 2L, Linearantrieb (lang) 24 V
M81135 Typ 1, Getriebemotor 12 V
M81136 Typ 2, Getriebemotor 12 V
M81137 Typ 2, Getriebemotor 24 V
62mm 103mm
Mechanische Linearantriebe
Dies sind die beliebtesten Antriebstypen für Segelyachten. Die
mechanischen Linearantriebe von Raymarine bieten eine enorme
Schubkraft, kurze Hart/Hart-Zeiten und einen ruhigen Betrieb. Sie
werden unter Deck montiert und wirken direkt auf das Ruder ein.
89
90
A U T O P I L O T E N
Schritt 2.0
Ihr Kurscomputer
Wenn Sie die richtige Antriebseinheit ausgewählt
haben, bestimmt sich dadurch, welches Corepack
(inkl. Kurscomputer) das richtige für Ihr Schiff ist.
SmartPilot-Kurscomputer arbeiten auf Basis der
AST-Technologie (Advanced Steering Technology)
und sind immer mit einem Gyro versehen.
SPX-KURSCOMPUTER
COREPACKS
SPX-5
SPX-10
SPX-30
SPX-SOL
SPX-CAN
Kompatible Antriebstypen
Sp/R/Pi
1
1/2/3
Magnetspule
Volvo Penta IPS
Bordspannung (V DC)
Absoluter Spannungsbereich (V DC)
Strom kontinuierlich Amp (Spitze)
Gewicht (kg)
Montagemöglichkeit
SPX-D10
12
12/24
12/24
12/24
12/24
12/24
12/24
10,5 – 16
10,5 – 32
10,5 – 32
10,5 – 32
10,5 – 32
10,5 – 32
10,5 – 32
5 (10)
10 (25)
30 (50)
(5)
2,2
2,2
2,2
2,2
2,2
2,2
2,2
Schottmontage
Schottmontage
Schottmontage
Schottmontage
Schottmontage
Schottmontage
Schottmontage
3
3
3
Strom Kupplung (Amp)
Strom SeaTalk
SPX-40
ZF-POD Power (SY) ZF Sail-Antrieb (MY)
2
1.2
3
3
2
3
3
30 (50)
3
nur SeaTalkNG
NMEA0183/2000
Fischmuster (über ST70/ST70+ Autopilot-Bedieneinheit)
Integrierter Gyro
AST-Software (Advanced Steering Technology) mit AutoLearn
Ohne Ruderlagengeber
Schneller Datenausgang: NMEA0183 - 5 Hz / SeaTalkNG - 10 Hz
*
5/10 Hz
5/10 Hz
5/10 Hz
5/10 Hz
5/10 Hz
5/10 Hz
SeaTalkNG 10Hz
Externer Kompass standardmäßig im Corepack
Eingänge für Fluxgate-Kompass, Ruderlagensensor
PHOTO: © JOE MCCARTHY
Digitale Schnittstelle Innen-/Außenborder
Eingänge für NMEA0183, SeaTalk, SeaTalkNG und Sleep-Schalter
Eingang für Bestätigung CAN-Befehl
Ausgänge für NMEA0183, SeaTalk und SeaTalkNG
Ausgang Antriebsmotor
Kupplung/Ausgang für Bypass-Ventil
Die SmartPilot
Kurscomputer sind
leistungsstärker und
robuster als jemals
zuvor und gelten
als die “zentrale
Intelligenz” des
Autopilotsystems.
208mm
Ausgänge für Bypass-Ventil und Magnetspule
Option für abgesetzte Bedieneinheit
Mehrere Bedieneinheiten
Externer Alarm über E85001
Art.-Nr.
Sp = Sport-Antrieb R = Radantrieb, Pi = Pinnenantrieb
R18151
E12198
E12199
E12205
E12200
* Ruderlagengeber für noch bessere Leistung im Lieferumfang und Anzeige der Ruderlage im Standby-Modus.
E12118
E12195
284mm
62.5mm
A U T O P I L O T E N
SmartPilot mit AST-Technologie (Advanced Steering Technology)
Der integrierte Rate Gyro bei den SPX-Autopiloten setzt ganz neue Maßstäbe. Durch den Rate Gyro
wird die AST-Software aktiviert, die in intelligenter Weise das Gieren und Nicken des Schiffes überwacht
und Kursänderungen antizipieren kann. Ein speziell entwickelter Kurskontroll-Algorithmus sorgt für
äußerst stabiles Kursverhalten ohne “Überschießen”. Der Rate- Gyro in Verbindung mit der ASTSoftware ist besonders in schwierigen Umgebungsbedingungen wichtig, z.B. bei Kursen vor dem Wind
mit nachlaufender achterlicher See. Zusätzlich kommt die Funktion “AutoLearn” zum Tragen, die es
ermöglicht, dass der Autopilot die charakteristischen Steuerbewegungen des Schiffes “erlernt” und sich
an ständig wechselnde Umgebungsbedingungen automatisch anpasst.
91
MARPA und Radar/Karten-Overlay.
Die SPX-Kurscomputer liefern genaue und stabile
Kursdaten für MARPA und ermöglichen KartenOverlay-Funktionen auf den Multifunktionsdisplays
von Raymarine.
Stellen Sie die Steuereigenschaften mit
der Dämpfungseinstellung. Selbst ein und
genießen Sie einen komfortablen Törn. Mit AST
verbrauchen Sie sogar weniger Strom!
Intelligente AutoLearn-Funktion. Mit den
neuen Funktionen AST und AutoLearn “erlernt” der
Autopilot die charakteristischen Eigenschaften Ihres
Bootes, so dass eine optimale Bootsperformance
erzielt wird.
Ausweichfunktion. Mit der Ausweichfunktion
kehren Sienach einem Ausweichvorgang auf einen
bestimmten Kurs oder Track zurück.
Der Kursversatz gehört der Vergangenheit
an! Mit Ihrem Einbaupiloten und Raymarine GPS
steuern Sie direkt Ihren nächsten Wegpunkt an.
PHOTO: © JOE MCCARTHY
Bleiben Sie immer auf Kurs. Auch unter
schwierigsten Bedingungen. Mit FastTrim AST
werden alle Änderungen des Ruders korrigiert,
und Ihr Schiff bleibt immer stabil auf Kurs (z.B. bei
schlechtem Wetter oder bei Ausfall eines Motors).
Eigenschaften SPX-Kurscomputer
• Ausweich-Funktion bei der ST70 Autopilot-Bedieneinheit nutzen Sie die Möglichkeiten von ST70.
• SeaTalk-Netzwerk - SeaTalk und SeaTalkNG.
• Geschwindigkeitsanschlüsse für Verkabelung.
• Einfache Installation - mit nur 2 Schrauben.
• Anschluss an ST6002/ST7002/ST8002 Bedieneinheiten,
an kabellose ST70 Bedieneinheiten, ST70 AutopilotBedieneinheit und ST70 Plus mit Tastatur.
• Einfacher Zugang zu allen Daten.
• Grenzstrom-Schutz.
• Umschalten zwischen NMEA2000 und Kupplungsspannung.
• Professionelle Fischmuster (nur ST70 Plus).
Fischmuster. Die folgenden Fischmuster sind
verfügbar auf der ST70 Bedieneinheit (s. Seite 94)
Lieferumfang?
• SmartPilot SPX Kurscomputer.
• Fluxgate-Kompass.
• Kabel.
• SPX-30, SPX-SOL und SPX-D10
beinhalten einen
Ruderlagengeber.
Windfahnen-Modus. Steuern am Wind mit
Windrichtungsdaten von der Wind-Masteinheit.
SPX-Autopiloten. Einfach zu installieren und
zu warten, kraftstoffsparend, energieeffizient,
genaues Tracking, exaktes Steuerverhalten.
92
A U T O P I L O T E N
Schritt 3.0 Auswahl der Bedieneinheit
Im letzten Schritt wählen Sie eine Bedieneinheit für Ihr neues Autopilotsystem aus. Dies ist oft eine sehr individuelle Entscheidung je nach
Geschmack. Jede fest eingebaute SmartPilot Bedieneinheit bietet identische Möglichkeiten. Aufgrund des Raymarine SeaTalk-Netzwerks
ist es ein Leichtes, dem System später noch zusätzliche Bedieneinheiten hinzuzufügen.
BEDIENEINHEITEN
ST6002
ST7002
ST8002
ST70
KABELLOSE
S100*
KABELLOSER
SMARTCONTROLLER*
LCD-Größe (mm)
81
98
98
95
36
43
Zifferngröße (mm)
18
30
30
Variabel
8
16
Individuelle SeaTalk-Datenseiten
15
15
15
3 Fenster
Bedienung über Tasten
Bedienung über Tasten und Drehknopf
8
Power-Steuern
AST und AutoLearn
Nur AST
Optionale Bedieneinheiten für Zweit- oder Mehrfach-Station
Pultaufbau- oder Pulteinbau-Montage
Montage mit Ablageschale oder Gürtelclip
Volle Kalibrierung
Bordnetz/Nominalspannung (System)
12V
12V
12V
12V
12V
12V
10 – 16V
10 – 16V
10 – 16V
9 – 16V
10 – 16V
10 – 16V
Stromaufnahme (bei voller Beleuchtung)
200mA
120mA
120mA
220mA
Stromaufnahme (im Standby-Modus) (Beleuchtung aus)
60mA
50mA
50mA
3 + AUS
3 + AUS
3 + AUS
Variabel
0,36
0,45
0,45
0,27
Absoluter Spannungsbereich
Beleuchtungsstufen für das Display
Gewicht (kg)
Anschüsse für NMEA0183 Eingang/Ausgang
Anschluss SeaTalk
Anschluss SeaTalkNG, SeaTalk2 und NMEA2000
* Nicht für Kalibrierung geeignet.
EIN/AUS
0,06
0,16
Basisstation über E85001
1 über Basisstation
A U T O P I L O T E N
93
PHOTO: © NICOLAS CLARIS
PHOTO: © JOE MCCARTHY
ST6002 Bedieneinheit
Die neu aufgewertete ST6002 Bedieneinheit eignet sich perfekt, wenn Sie wenig
Platz haben. Mit dem exzellent ablesbaren LCD mit 15 SeaTalk-Datenseiten
können Sie wichtige Nav-Daten überwachen sowie den Autopiloten bedienen.
ST7002 Bedieneinheit
Die ST7002 ist eine leistungsstarke, vielseitige Bedieneinheit und
sehr einfach in der Handhabung. Das große informative Display
und das intuitive Tastenfeld sorgen für einen schnellen und
leichten Zugang zu allen Autopilotdaten und zu den 15 Seiten
mit Instrumenten- und Navigationsdaten. Die ST7002 ist ideal für
längere Törns: Die Dämpfungsfunktion kontrolliert die Steuerung
durch den Autopiloten und garantiert damit jederzeit einen
komfortablen Törn.
• Großes, klares LCD mit sehr gut ablesbarer RuderlagenAnzeige.
• Einfaches Setup und Kalibrierung mit AutoLearn.
• Vielseitige Tochteranzeige mit 15 konfigurierbaren Seiten für
Instrumentenund Navigationsdaten.
• Tochteranzeige für ST60+ Instrumente.
• Intuitives Tastenfeld mit bewährten Autohelm-Tasten.
• AutoTack programmierbar (automatische Wende).
• Pultaufbau (Standard) oder optionales Kit für Pulteinbau.
• Kompatibel mit allen SmartPilot CorePacks und
Antriebseinheiten.
• Einzelne Tasten für Dämpfung, Ausweichen und Kurseinstellung.
• Kompakte und optisch ansprechende Bedieneinheit. Passend zu den ST60+
Instrumenten und zu den Multifunktionsdisplays von Raymarine.
• Exzellent ablesbares Display mit hohem Kontrast.
• Einfaches Setup und Kalibrierung mit AutoLearn.
• Vielseitige Tochteranzeige mit 15 konfigurierbaren Instrumenten- und
Navigationsdatenseiten.
• Intuitives Tastenfeld mit bewährten Autohelm-Tasten.
• Ruderlagen-Anzeige.
• AutoTack programmierbar (automatische Wende).
• Pultaufbau (Standard) oder optionales Kit für Pulteinbau.
• Kompatibel mit allen SmartPilot CorePacks und Antriebseinheiten.
• Erhältlich in praktischen, vorkonfektionierten SmartPilot Systempaketen (mit
CorePack und Antriebseinheit) für Segel- und Motoryachten.
94
A U T O P I L O T E N
ST70 Bedieneinheit
Die ST70 Bedieneinheit bietet eine komplett neue
Visualisierung von Instrumenten- und Autopilotdaten auf
nur einem einzigen hochauflösenden Display.
• Großes, übersichtliches LCD mit exzellent ablesbarer
Ruderlagenanzeige.
• Einfaches Setup und Kalibrierung mit AutoLearn.
• Eine vielseitige Tochteranzeige mit 15 einstellbaren
Seiten für Instrument- und Navigationsdaten.
• Modus für Power-Steuern.
• Legen Sie das Ruder mittschiffs, indem Sie den
Drehknopf drücken.
ST70 Fischmuster
PHOTO: © NICOLAS CLARIS
ST8002 Bedieneinheit
Wählen Sie einfach Ihr Ziel und drücken Sie AUTO. Mit der
ST8002 haben Sie volle Kontrolle über Ihren Autopiloten.
Der bedienerfreundliche Drehknopf sorgt für präzise
Kursänderungen und ermöglicht “Power-Steering”.
Das große LCD mit dem hohen Kontrast garantiert
eine exzellent ablesbare Anzeige von Autopilotstatus,
Kompasskurs und anwenderdefinierten Datenseiten. Die
ST8002 wird damit zu einer vielseitigen Tochteranzeige mit
allen Arten von Instrumenten- und Navigationsdaten.
PHOTO: TARGA
• Einfacher Start, schnelle Konfigurierung des Autopiloten.
• Kompatibel mit den SPX Kurscomputern.
• Wählen Sie zwischen digitaler Anzeige, Kompassrose
oder 3D-Anzeige.
• Anzeige von 3 zusätzlichen Fenstern mit
Instrumentendaten.
• Mehrsprachig (auch Deutsch).
• Neues vereinfachtes Setup und Kalibrierkonfiguration.
• Pultaufbau- und Pulteinbau-Montage.
• Ein-/Aus-Taste.
• Kann als Master-Anzeige oder als Farb- Tochteranzeige
im bestehenden System eingesetzt werden.
• Intuitive Ausweich-Funktion bei Anschluss an einen SPXKurscomputer und zahlreiche Fischmuster.
• Intuitive Manövrier-Funktion bei Anschluss an einen
SPX-Kurscomputer.
• Erweiterte Fischmuster.
A U T O P I L O T E N
E12098-P
ST6002 Bedieneinheit (Pultaufbau-Montage)
E12100-P
ST6002 Bedieneinheit (Pulteinbau-Montage)
E12099-P
ST7002 Bedieneinheit (Pultaufbau-Montage)
E12182
ST7002 Bedieneinheit (Pulteinbau-Montage)
E12119-P
ST8002 Bedieneinheit mit Drehknopf
(Pultaufbau-Montage)
E12183
ST8002 Bedieneinheit mit Drehknopf
(Pulteinbau-Montage)
E12196
Bedieneinheit mit Farb-Display
E22115
ST70+ Multifunktionsdisplay
E22117
ST70+ Tastatur für Segelyachten
E22118
ST70+ Tastatur für Motoryachten
E12136
SeaTalk-Joystick
ST70
115mm
ST6002
110mm
110mm
24mm
41mm
ST7002
91mm
• Einfacher Start und schnelle Konfiguration des Autopiloten.
• Kompatibel mit den SPX-Kurscomputern.
• Auswahl zwischen digitaler Anzeige, Kompassrose oder 3D
isometrischen Anzeigen.
• Anzeige von 3 zusätzlichen Fenstern für Instrumentendaten.
• Mehrsprachig.
• Neues einfaches Setup und Kalibrierung.
• Pultaufbau- oder Pulteinbau-Montage.
• Kann als Master-Display oder Farb-Tochteranzeige eines bestehenden
Systems genutzt werden.
• Intuitive Ausweich-Funktion bei Anschluss an einen SPX-Kurscomputer
und zahlreiche Fischmuster.
BESTELLDATEN
170mm
115mm
Die Displays haben keine Bedienelemente und werden über
zugewiesene Tastaturen gesteuert. Es gibt eine Tastatur für Segelyachten,
eine Drehknopf- Bedienung für Motoryachten und eine Kombi-Tastatur
Bedientasten/Drehknopf zur Bedienung aller Instrumentenfunktionen.
Spezifikationen für die Bedieneinheiten finden Sie in der
Auswahltabelle auf Seite 92.
91mm
ST70+ ist voll individuell einstellbar, und Sie können sich die Daten wann und wo auch immer – anzeigen lassen, entweder im digitalen
oder im analogen Format, im Vollbildmodus oder als geteilte Anzeige
oder in anwenderdefinierten Fenstern.
SPEZIFIKATIONEN
115mm
ST70+ und Autopilot-Tastaturen
Die ST70+ Serie wurde speziell für Segel- und Motoryachten über 12
m/40' Länge entwickelt und eignet sich perfekt für die multifunktionalen
Display- Systeme von Raymarine.
95
41mm
90mm
115mm
ST8002
175mm
24mm
17mm
37mm
189mm
Hinweis: ST70 Plus muss als Autopilot konfiguriert werden, damit Sie mit der
Tastatur arbeiten können.
6.5mm 42.3mm
136mm
152mm
ST70+
92mm
22.5mm
35mm
96
A U T O P I L O T E N
ZUSÄTZLICHE
BEDIENUNG
PHOTO: © JOE MCCARTHY
Joystick
Der SmartPilot AutopilotJoystick ist kompatibel
mit allen EinbauAutopilotsystemen von
Raymarine. Der Joystick
bietet eine komfortable
Steuerung; es können
sogar mehrere Joysticks an
verschiedenen Plätzen an
Bord installiert werden, z.B.
an der Brückennock, am Heck
oder in der Armlehne des Kapitänssessels. Die einfache Integration ins
SeaTalk-Netzwerk erleichtert die Installation. Kombinieren Sie den Joystick
mit einem optionalen Ruderlage-Instrument und Sie erhalten überall eine
vollfunktionale Steuerung.
A U T O P I L O T E N
97
SPX-CAN AUTOPILOT FÜR VOLVO PENTA
ANTRIEBSSYSTEME
Der neue Raymarine SPX-CAN wurde für das innovative IPS-System konzipiert und stellt den Übergang vom
Autopiloten zur Antriebstechnologie dar. Mit Raymarines bewährter AST-Technologie (Advanced Steering
Technology) garantiert der SPX-CAN ein äußerst stabiles Kursverhalten und sanfte Kursänderungen. Unterstützt
wird der SPX-CAN durch das elektronische Steuerungssystem. CAN-Bus-Datenprotokolle stellen sicher, dass der
SPX-CAN über ein einziges Datenkabel mit der elektronischen Steuerung verbunden wird. Durch Raymarines
bewährte SeaTalk-Technologie kann der Schiffseigner zwischen mehreren SmartPilot-Bedieneinheiten auswählen.
Außerdem ist eine reibungslose Integration mit Raymarines Multifunktionsdisplays und Instrumentensystemen
gewährleistet.
SPX-SOL INNENEINBAUPILOT
FÜR DAUERLÄUFER
Der SPX-SOL Autopilot von Raymarine ist mit Dauerläufer-Antriebssystemen kompatibel und bietet – wie die
anderen SPX-Autopiloten – extreme Leistungsstärke mit integriertem AST (Advanced Steering Technology) und
AutoLearn- Software.
In Verbindung mit der ST70 Autopilot-Bedieneinheit erhalten Sie mit dem SPX-SOL sogar Zugriff auf eine
Vielzahl von Fischmustern.
Eigenschaften
Kompatibel mit:
• Systemen mit
Magnetspulantrieb
• Hydraulischen
Dauerläuferpumpen von
Raymarine (12 V von 3 - 4,5 l
und 24 V von 3 - 4,5 l)
• 12- oder 24-V-Antrieben
mit Bypass-Ventil, bis zu 2 A
Stromaufnahme
• Entwickelt für 12- oder
24-V-Antriebe mit
Magnetspulventilen, bis 5 A
Stromaufnahme.
Volvo Penta IPS-System
•
•
•
•
Kabelsteuerung-Technologie.
Vereinfachtes CAN-Bus Autopilot-Interface.
Verbesserte Steuertechnologie (SmartPilot AST).
Kompatibel mit Volvo Penta Z-Antrieben, die über Joystick
gesteuert werden.
Hinweis: Volvo Penta Interface erforderlich.
98
A U T O P I L O T E N
SPX-D10 AUTOPILOT FÜR ZF SAIL-ANTRIEBE
PHOTO: © JOE MCCARTHY
Der SPX-D10 ist ein einzigartiger
Autopilot, der bei ZF Marine SailAntrieben eingesetzt wird. SailAntriebe werden auf Segelyachten
installiert. In Verbindung mit
Bugstrahlrudern ermöglichen sie
unglaubliche Manövrier- und AnlegeEigenschaften. Sail-Antriebe werden
über ein Joystick-Interface aktiviert.
Der SPX-D10 Autopilot zentriert das Ruder automatisch und hält es dann in
Position, während der Sail-Antrieb eingekuppelt wird und dann eine stabile
Plattform für 360°-Manöver bietet. Diese Eigenschaft gilt für alle Autopiloten
der SPX-Serie. Zurzeit ist das ZF Sail-System nur für ausgewählten Bénéteauund Jeanneau-Yachten erhältlich.
Aktuell steht das ZF SailDrive System nur auf einigen Bénéteau- und
Jeanneau-Yachten zur Verfügung.
Eigenschaften
Die Eigenschaften und Funktionen sind identisch mit denen des SPX-30 (s. S.
90), jedoch sind die Unterschiede beim SPX-D10:
• Spezielles System (ZF Sail-Antriebssystem)
• SPX-D10 System komplett mit Fluxgate-Kompasssensor und
Ruderlagengeber.
• Ruderlagengeber muss zwingend installiert werden.
Hinweise: NMEA0183 - NICHT VERFÜGBAR. Der SPX-D10 wird als Corepack verkauft (d.h. Fluxgate-Kompasssensor und Ruderlagensensor im Lieferumfang).
360˚
60˚
A U T O P I L O T E N
99
SPX-40 AUTOPILOT FÜR ELEKTRONISCHE
ANTRIEBSSYSTEME
Der SPX-40 wurde für alle elektronischen CAN-basierten Systeme (NMEA2000) entwickelt und stellt den Übergang
vom Autopiloten zur Antriebstechnologie dar. Mit Raymarines bewährter AST-Technologie (Advanced Steering
Technology) garantiert der SPX-40 ein äußerst stabiles Kursverhalten und sanfte Kursänderungen. Unterstützt wird der
SPX-40 durch das elektronische Steuerungssystem.
Auf Basis der innovativen Technologie der SPX-CAN Autopiloten ist der SPX-40 mit Raymarines AST-Technologie
(Advanced Steering Technology) für die ZF Marine Steuerungssystem für Pod- und Z-Antriebe ausgestattet.
Der Anschluss ist absolut simpel:
Der SPX-40 wird direkt an die
Steuereinheit (VMU) über den CANBus angeschlossen - eine separate
Verbindungsbox ist nicht erforderlich.
PHOTO: AZIMUT
Über das bewährte SeaTalk-Protokoll
ist der Anschluss an Raymarines
Multifunktionsidsplays und Instrumente
ein Kinderspiel.
100
A U T O P I L O T E N
KABELLOSE FERNBEDIENUNGEN
SPEZIFIKATIONEN
S100
Mit der kompakten Funkfernsteuerung S100
können Sie alle Raymarine SeaTalk-Autopiloten
an Bord bedienen, sogar wenn Sie sich unter Deck
befinden und sich der Autopilot außer Sichtweite
befindet.
SmartController
Mit dem SmartController haben Sie volle Kontrolle
über Ihren Raymarine Autopiloten an Bord.
Kabellos bedeutet: Sie können wichtige Daten
überwachen, wenn Sie an Deck sind und wenn Sie
Ihre Instrumente nicht in Sichtweite haben.
Die Bedienung ist einfach, und über die intuitive
Menüstruktur finden Sie sofort zu allen wichtigen
Funktionen. Die S100 wird über 2 AAA-AlkalineBatterien betrieben.
Der SmartController liegt leicht in der Hand
und ist äußerst bedienerfreundlich. Dank seiner
intuitiven Menüstruktur ist es ein Kinderspiel, ihn
zu bedienen.
S100
Bordspannung
12-V-Systeme
Absoluter Spannungsbereich
10 - 16 V DC
Batterie
S100: 2 AAA
SmartController:
wiederaufladbare
NiMH
Gewicht
S100: 60 g
SmartController: 160 g
Montagemöglichkeiten
Schale oder Gürtelclip
Display-Größe (mm)
S100: 9 x 15
SmartController: 25
x 35
SeaTalk
Über RF
RF-Sender und -Empfänger
Ja
SMARTCONTROLLER
SPEZIFIKATIONEN BASISSTATION
Anwenderdefinierbare Seiten - 1, 2 oder 4 Textzeilen und Grafiken
Bordspannung
12-V-Systeme
2 Zeilen Text
Absoluter Spannungsbereich
10 - 16 V DC
Dotmatrix-LCD (Bildpunkte)
Gewicht
100 g
NMEA0183-Eingang/Ausgang
Über E85001
Tastatursperre
SeaTalk-Anschluss
1
Hintergrundbeleuchtete Tasten
RF-Sender und -Empfänger
Ja
Anzeige Batteriestatus und Signalstärke
24 x 127
64 x 127
Signal
Batterie und Signal
Anzeige lokale und Systemalarme
BESTELLDATEN
Warnmeldung außerhalb Reichweite Basisstation
E15024
S100, kabellose Handfernbedienung für
Autopiloten, mit Basisstation
Erhabenes Profil der Standby-Taste für einfache Identifikation bei Dunkelheit
E15023
Kabellose Tochteranzeige für Instrumente
SmartController, kabellose Handfernbedienung für
Autopiloten, mit Basisstation
Kabellose vollfunktionale Autopilot-Bedieneinheit*
Plug & Play - einfache Installation innerhalb von wenigen Minuten
Reichweite bis 10 m ab Basisstation
Kabellose Technologie (IEEE 802.15.4)
Anschluss weiterer Basisstationen für größere Reichweiten
* Kalibrierung des Autopiloten nicht möglich
60mm
TECHNIK TIPP
S100 und SmartController sind beide
kompatibel mit allen Raymarine SeaTalkAutopiloten (außer SportPilot und
SportPilot Plus/alte Baureihe).
35mm
59mm
39mm
117mm
100mm
Individuelle Einstellung zusätzlicher Handsets
148mm
Anschluss von Handsets für weitere Nutzer möglich
66mm
36mm
N A V I G A T I O N S S O F T W A R E
RAYTECH
NAVIGATIONSSOFTWARE
101
SPEZIFIKATIONEN
Systemanschlüsse
RayTech RNS von Raymarine ist ein komfortables und flexibles Software-Paket,
das Sie zur Routenplanung, für Ihre Performance-Analyse, zum Angeln, für
Wettervorhersagen, als Taktik-Tool u.v.m. nutzen können...
MS Windows XP, MS Windows 7
Systemvoraussetzungen
RayTech ist einfach zu bedienen: Sie können Ihre Routen und Wegpunkte
bereits zu Hause an Ihrem PC planen und die Daten dann später an Bord auf Ihr
Raymarine-Display übertragen.
Prozessor
Pentium IV (oder vergleichbar) oder
schneller
Arbeitsspeicher
512 MB (mind.)
CDROM-Laufwerk
Ja
Eingänge
USB, Seriell und Ehternet
Empfohlene Systemvoraussetzungen
3D-Karten ansehen
Prozessor
Intel Core 2 Duo Prozessor oder
schneller (oder vergleichbar)
Video
NVidia GeForce 4 Grafikkarte oder
besser (oder vergleichbar)
Arbeitsspeicher
2 GB
Schnittstellen
AIS-Zielverfolgung
PHOTO MIT GENEHMIGUNG VON PANASONIC
Laylines
Eigenschaften
• Nehmen Sie Ihren PC mit an Bord und laden Sie
Radardaten, digitale Sonardaten, Karten- und
Navigationsdaten im Handumdrehen auf ein kompatibles
Raymarine Multifunktionsdisplay.
• Unterstützung von Vektor-, Raster-, 3D- und Luftbildkarten.
• Kompatibel mit allen Navionics®-Karten über
CompactFlash-Kartenmodul (außer Navionics Classic).
• Kompatibel mit Maptech® BSB V2.0 - V4.0 Rasterkarten,
Softchart Rasterkarten, NDI Rasterkarten und NOAA
Raster-Navigationskarten (RNC).
• Planen Sie Wegpunkte und Routen und übertragen
Sie diese dann von Ihrem PC auf Ihr RaymarineMultifunktionsdisplay.
• SeaTalkHS Netzwerk über den Ethernet-Port Ihres PC.
• Integrierte Datenbank der weltweiten Tiden und
Strömungen.
• Unterstützung von analogem und digitalem HD-Radar.
• Unterstützung der digitalen HD-Soundermodule.
• AIS-Zielverfolgung.
NMEA0183-Eingang / -Ausgang
Über RS232 seriell 9 Pin Datenkabel
SeaTalk
Über RS232 serielles Datenkabel
mit optionalem E85001 PC/SeaTalkInterface
SeaTalkHS
10/100 Netzwerk-Port erforderlich
Navionics USB multi card reader
USB (optional - im Lieferumfang)
Unterstützte Kartografie
Navionics Gold/Platinum
Über Navionics CompactFlash-Kartenleser oder SeaTalkHS
Auch kompatibel mit Maptech BSB
V2.0 - V40.0 Rasterkarten, Softchart
Rasterkarten, NDI Rasterkarten und
NOAA Raster-Navigationskarten (RNC).
BESTELLDATEN
E112111
RayTech RNS Navigationssoftware
E112112
RayTech RNS Navigationssoftware (Upgrade)
E86001
Serielles PC-Kabel
E86026
Navionics Kartenleser
E85001
PC/SeaTalk/NMEA-Interface
KOSTENLOSES UPGRADE!
Upgraden Sie kostenlos von RayTech V6.0 oder V6.1 auf
RayTech V6.2. Mehr Infos erhalten Sie auf
www.raymarine.com.
102
K A B E L
U N D
Z U B E H Ö R
SEATALKNG
Einführung
SeaTalkNG ist ein Datenbus für Raymarine-Geräte, der einen HauptBackbone beinhaltet, an den die Geräte über Spurkabel angeschlossen
werden.
Typisches SeaTalkNG System
SeaTalkNG sendet numerische Daten an die Geräte, die über den SeaTalkNG
Backbone angeschlossen sind.
GPS oder ST60+
Anschlüsse
Bestimmte Raymarine-Geräte (z.B. die ST70 Instrumente) bieten eine so
genannte Bridge-Funktion, mit der Sie SeaTalkNG Geräte an SeaTalk1Geräte über ein Adapter-Kabel anschließen können. Mit Adapter-Kabeln
können Sie auch NMEA2000-Geräte anschließen.
Hardware
SeaTalkNG beinhaltet einen Backbone mit jeweils einem
Abschlusswiderstand an jedem Kabelende. Über die Spur-Kabel werden
die SeaTalkNG-Geräte an den Backbone angeschlossen.
SeaTalk
ST70 Instrumente
SeaTalkNG
Aktivmodul
SeaTalkNG Spurkabel
SeaTalkNG
Abschlusswiderstand
SeaTalkNG Backbone
5-Wege-Verbinder
Über Kabelanschlüsse mit kleinem Durchmesser wird die Installation im
System vereinfacht. Kabel und Stecker sind farbcodiert und minimieren so
die Verwechslungsgefahr.
• Backbone ist blau.
• Spur-Kabel sind weiß.
• SeaTalk auf SeaTalkNG Konverter sind gelb.
AutopilotBedieneinheit
Dateneingang
Multifunktionsdisplay
SeaTalkNG
Spurkabel
SeaTalkNG T-Verbinder
NG
SeaTalk
Abschlusswiderstand
• Das Spannungskabel hat eine rote Ader.
Smart-Geber
Eine großes Sortiment an verschiedenen Kabellängen ermöglicht höchste
Flexibilität und macht ein Durchtrennen und erneutes Zusammenfügen
von Kabeln überflüssig.
3-Wege-, 5-Wege- und Reihen-Verbinder sind für die Verbindung von
Kabeln erhältlich, um SeaTalkNG individuell nach Ihren Anforderungen zu
gestalten.
SPX-Kurscomputer
12 V
Spannungsversorgung
Wichtig:
Um eine korrekte
Datenübertragung im SeaTalkNG
System sicherzustellen, ist
ein Abschlusswiderstand an
jedem Ende des BackboneKabels erforderlich. Die
Abschlusswiderstände sind
optional erhältlich. Versuchen
Sie NICHT, ein System zu
betreiben, das nicht richtig
durch Abschlusswiderstände
abgesichert ist!
K A B E L
U N D
Z U B E H Ö R
103
KABEL UND ZUBEHÖR
A-SERIE
A102138
P58 SPIEGELHECKGEBER FÜR A-SERIE
A62154
A50/A57/A70 PULTEINBAU-KIT
A62311
KARTENADAPTER CF AN USB
E32119
RAYSTAR 125+
E66066
ADAPTERKABEL DSM30/DSM300 AN A-SERIE
E66073
P74 DURCHBRUCHGEBER FÜR ELEKTROMOTOREN
A66090
B744V TRIDUCER FÜR A-SERIE
A66092
B774VL TRIDUCER (E66066 ADAPTER ERFORDERLICH)
E66074
3 M GEBER-VERLÄNGERUNGSKABEL FÜR A-SERIE
E66087
B60 ECHOLOTGEBER MIT ELEMENT FÜR SCHRÄGLAGE 20°, ANSCHLUSS AN A-SERIE
E66088
ECHOLOTGEBER MIT ELEMENT FÜR SCHRÄGLAGE 12°, ANSCHLUSS AN A-SERIE
A102140
P48 FANBEAM-GEBER, 200 KHZ, SPIEGELHECKGEBER
R62157
A50/A57/A70 SPANNUNGS-/NMEA-KABEL
R62158
A50 SONNENABDECKUNG
R62159
A57 SONNENABDECKUNG
R62160
A70 SONNENABDECKUNG
C-SERIE WIDESCREEN
E55049
SEATALKHS NETZWERKKABEL 1,5M
E55050
SEATALKHS NETZWERKKABEL 5M
E55051
SEATALKHS NETZWERKKABEL 10M
E55052
SEATALKHS NETZWERKKABEL 20M
E55053
SEATALK2/NMEA2000 KABEL, 1,50 M LÄNGE
E55054
SEATALK/ALARM OUT-KABEL, 1,50 M LÄNGE
E55062
S-VIDEO KABEL, 1,50 M LÄNGE
A62245
SEATALKHS NETZWERKKABEL, ZWEIFACHES ENDE, WASSERFEST, 1,50 M LÄNGE
A62246
SEATALKHS NETZWERKKABEL, ZWEIFACHES ENDE, WASSERFEST, 15 M LÄNGE
E55058
SEATALKHS NETZWERKSWITCH
E55060
SEATALKHS NETZWERKKOPPLER
E55061
SEATALK2 NAVIGATIONSTASTATUR
A62132
C90W/E90W BÜGELMONTAGE-KIT
A62133
C120W/E120W BÜGELMONTAGE-KIT
A62134
C140W/E140W BÜGELMONTAGE-KIT
R62122
C90W/E90W SONNENABDECKUNG
R62123
C120W/E120W SONNENABDECKUNG
R62124
C140W/E140W SONNENABDECKUNG
R62125
C90W/E90W PULTEINBAUMONTAGE-KIT
R62126
C120W/E120W PULTEINBAUMONTAGE-KIT
R62127
C140W/E140W PULTEINBAUMONTAGE-KIT
R62227
RECHTWINKLIGES SPANNUNGS-/DATENKABEL FÜR C-SERIE WIDESCREEN UND E-SERIE HYBRIDTOUCH
E22158
INTERFACE-BOX INLINE SEATALK1 AN SEATALKNG
E85001
PC/SEATALK/NMEA INTERFACE BOX
R62131
SPANNUNGS-/VIDEOKABEL (GERADE)
E-SERIE WIDESCREEN
E55049
SEATALKHS NETZWERKKABEL, 1,50 M LÄNGE
E55050
SEATALKHS NETZWERKKABEL, 5 M LÄNGE
E55051
E55052
A62158
A62245
A62246
E55058
E55060
E55061
R62131
A62132
A62133
A62134
R62122
R62123
R62124
R62125
R62126
R62127
R62227
G-SERIE
R08003
R08181
R08182
R08183
E06054
E06055
E06056
A62136
E06057
E06021
E06022
E06053
R08130
R08174
R08296
R08297
R08274
R08275
R08266
R08298
E22158
E55058
E55060
E85001
E55059
SEATALKHS NETZWERKKABEL, 10 M LÄNGE
SEATALKHS NETZWERKKABEL, 20 M LÄNGE
E-WIDESCREEN I/O VIDEOKABEL
SEATALKHS NETZWERKKABEL, ZWEIFACHES ENDE, WASSERFEST, 1,50 M LÄNGE
SEATALKHS NETZWERKKABEL, ZWEIFACHES ENDE, WASSERFEST, 15 M LÄNGE
SEATALKHS NETZWERKSWITCH
SEATALKHS NETZWERKKOPPLER
SEATALK2 NAVIGATIONSTASTATUR
GERADES SPANNUNGS-/DATENKABEL FÜR C-SERIE WIDESCREEN UND E-SERIE HYBRIDTOUCH
C90W/E90W BÜGELMONTAGE-KIT
C120W/E120W BÜGELMONTAGE-KIT
C140W/E140W BÜGELMONTAGE-KIT
C90W/E90W SONNENABDECKUNG
C120W/E120W SONNENABDECKUNG
C140W/E140W SONNENABDECKUNG
C90W/E90W PULTEINBAUMONTAGE-KIT
C120W/E120W PULTEINBAUMONTAGE-KIT
C140W/E140W PULTEINBAUMONTAGE-KIT
RECHTWINKLIGES SPANNUNGS-/DATENKABEL FÜR C-SERIE WIDESCREEN UND E-SERIE HYBRIDTOUCH
SPANNUNGSKABEL
G120 SONNENABDECKUNG
G150 SONNENABDECKUNG
G170 SONNENABDECKUNG
SEATALKHS PATCHKABEL 1.5M LÄNGE
SEATALKHS PATCHKABEL 5M LÄNGE
SEATALKHS PATCHKABEL 10M LÄNGE
SEATALKHS PATCHKABEL 15M LÄNGE
SEATALKHS PATCHKABEL 20M LÄNGE
DVI TO DVI (DIGITAL) KABEL (5M) LÄNGE
DVI TO DVI (DIGITAL) KABEL (10M) LÄNGE
DVI TO VGA (ANALOG) KABEL (0.5M) LÄNGE
VGA AN VGA KABEL (1.5M) LÄNGE
VGA AN VGA KABEL (5M) LÄNGE
VGA AN VGA KABEL (10M) LÄNGE
VGA AN VGA KABEL (20M) LÄNGE
GVM400 S-VIDEO KABEL, 1,50 M LÄNGE
GVM400 AUDIO-KABEL, 1,50 M LÄNGE
G-SERIE AUDIO OUT-KABEL, 3 M LÄNGE
G-SERIE AUDIO OUT-KABEL, 15 M LÄNGE
SEATALK1 AN SEATALKNG INTERFACE-BOX
SEATALKHS NETZWERKSWITCH
SEATALKHS NETZWERKKOPPLER
PC/SEATALK/NMEA INTERFACE BOX
NMEA MULTIPLEXER
104
K A B E L
U N D
Z U B E H Ö R
AIS
R08277
AIS250 SPANNUNGSKABEL
R08278
AIS250 AN UKW VERBINDUNGSKABEL
R62241
AIS500 GPS-ANTENNE
RADOMANTENNEN
M92722
MASTHALTERUNG FÜR 18" RADOMANTENNE
M92698
MASTHALTERUNG FÜR 24" RADOMANTENNE
A55076D
DIGITALES RADARKABEL, 5 M LÄNGE
A55077D
DIGITALES RADARKABEL, 10 M LÄNGE
A55078D
DIGITALES RADARKABEL, 15 M LÄNGE
A55079D
DIGITALES RADARKABEL, 25 M LÄNGE
A92141D
DIGITALES RADAR-VERLÄNGERUNGSKABEL, 2,50 M LÄNGE
A55080D
DIGITALES RADAR-VERLÄNGERUNGSKABEL, 5 M LÄNGE
A55081D
DIGITALES RADAR-VERLÄNGERUNGSKABEL, 10 M LÄNGE
OFFENE SCHLITZSTRAHLER
A55076D
DIGITALES RADARKABEL, 5 M LÄNGE
A55077D
DIGITALES RADARKABEL, 10 M LÄNGE
A55078D
DIGITALES RADARKABEL, 15 M LÄNGE
A55079D
DIGITALES RADARKABEL, 25 M LÄNGE
A92141D
DIGITALES RADAR-VERLÄNGERUNGSKABEL, 2,50 M LÄNGE
A55080D
DIGITALES RADAR-VERLÄNGERUNGSKABEL,5 M LÄNGE
A55081D
DIGITALES RADAR-VERLÄNGERUNGSKABEL, 10 M LÄNGE
E52091
VCM100
SATELLITEN-TV
E42172
33STV LEERER DOM + MONTAGEPLATTE
E96016
37STV LEERER DOM + MONTAGEPLATTE
E96009-V
45STV LEERER DOM + MONTAGEPLATTE-PACK
E96013
60STV LEERER DOM + MONTAGEPLATTE-PACK
E96006
45STV SPANNUNGSKABEL AN BEDIENEINHEIT, 30 M LÄNGE
E96007
45STV KABEL BEDIENEINHEIT AN SCHLITZSTRAHLER, 30 M LÄNGE
E96008
45STV RF-KABEL BEDIENEINHEIT AN SATELLITEN-EMPFANGSEINHEIT, 30 M LÄNGE
KOMMUNIKATION
E46026
HS RELOCATION-KIT (RAY215)
M95435
HAILER HORN
M95997A
RAY430 LAUTSPRECHER (NUR DISPLAY)
M95998
RAY430 LAUTSPRECHER FÜR INTERCOM (GEGENSPRECHEN)
M95997
RAY430 LAUTSPRECHER
E46038
TYP D ADAPTER (GROSSBRITANNIEN) (RAY101E)
E46039
TYP C SPANNUNGSADAPTER (AUSTRALIEN, NEUSEELAND) (RAY101E)
E46041
TYP B SPANNUNGSADAPTER (EUROPA) (RAY101E)
A46051
RAYMIC ZWEITSTATION, 10 M KABEL, FÜR RAY218/RAY55
A46052
RAYMIC ZWEITSTATION, 10 M KABEL, FÜR RAY218/RAY55E
A46054
MIC RELOCATION-KIT, 5 M, FÜR RAY218/RAY55E
A46055
RAYMIC VERLÄNGERUNGSKABEL, 5 M LÄNGE, FÜR RAY218/RAY55E
A46056
RAYMIC VERLÄNGERUNGSKABEL, 10 M LÄNGE, FÜR RAY218/RAY55E
A46060
RAY218 PULTEINBAU-KIT (FRONT)
A46053
RAY218/RAY49E PULTEINBAU-KIT (RÜCKSEITE)
A42119
RAY55, PULTEINBAU-KIT (FRONT)
E45001
RAY240 (USA) ZWEITSTATION, HANDSET, ABLAGESCHALE, LAUTSPRECHER, 5 M KABEL
E45002
RAY240E (EUROPA) ZWEITSTATION, HANDSET, ABLAGESCHALE, LAUTSPRECHER, 5 M KABEL
E45003
E45009
E45010
E45011
E45012
E45013
E45014
R42124
SONAR
E65009
E66009
E66010
E66022
E66066
ST40
D131
D284
D285
D286
D287
E25051
D288
E25028
R08050
E22158
ST60+
A25003-P
A28162
A28167
D131
D187
D188
D244
D284
D285
D286
D287
E25049
E25051
D288
E25009
D147
A28163
D240
E26033
E28081
R08050
E22158
Q018
RAY240 AKTIV-LAUTSPRECHER
RAY240 HANDSET (USA)
RAY240 HANDSET (EUROPA)
RAY240 VERLÄNGERUNGSKABEL, 3 M LÄNGE
RAY240 VERLÄNGERUNGSKABEL, 5 M LÄNGE
RAY240 VERLÄNGERUNGSKABEL, 10 M LÄNGE
RAY240 MONTAGE-KIT FÜR SCHOTTMONTAGE
RAYMIC ADAPTERKABEL, 10 M LÄNGE
KABEL C-SERIE AN DSM, 3 M LÄNGE
VERLÄNGERUNGSKABEL, 3 M LÄNGE
VERLÄNGERUNGSKABEL, 5 M LÄNGE
Y-KABEL ADAPTER FÜR GESCHW./TEMP.
ADAPTERKABEL DSM30/DSM300 AN A-SERIE
SEATALK-KABEL UND VERBINDUNGSBOX
SEATALK-VERLÄNGERUNGSKABEL, 1 M LÄNGE
SEATALK-VERLÄNGERUNGSKABEL, 3 M LÄNGE
SEATALK-VERLÄNGERUNGSKABEL, 5 M LÄNGE
SEATALK-VERLÄNGERUNGSKABEL, 9 M LÄNGE
SEATALK-VERLÄNGERUNGSKABEL, 12 M LÄNGE
SEATALK-VERLÄNGERUNGSKABEL, 20 M LÄNGE
ST40 VERBINDUNGSKIT
SEATALK-KABEL
INTERFACE-BOX SEATALK1 AN SEATALKNG
ST60+ PULTEINBAUMONTAGE-KIT
KABEL FÜR WIND-MASTEINHEIT, 30 M LÄNGE, PLUS BLOCK
SERVICE-KIT FÜR NEUE WIND-MASTEINHEIT
SEATALK-KABEL UND VERBINDUNGSBOX
SEATALK MALE CONVERSION CABLE ST50-ST60
SEATALK FEMALE CONVERSION CABLE ST50-ST60
ST60+ 3 WAY JUNCTION
SEATALK-VERLÄNGERUNGSKABEL, 1 M LÄNGE
SEATALK-VERLÄNGERUNGSKABEL, 3 M LÄNGE
SEATALK-VERLÄNGERUNGSKABEL, 5 M LÄNGE
SEATALK-VERLÄNGERUNGSKABEL, 9 M LÄNGE
5-WEGE-VERBINDER
SEATALK-VERLÄNGERUNGSKABEL, 12 M LÄNGE
SEATALK-VERLÄNGERUNGSKABEL, 20 M LÄNGE
ST60+ BÜGELMONTAGE-KIT
SPIEGELHECK-BÜGELHALTERUNG
KABEL FÜR WIND-MASTEINHEIT, 50 M LÄNGE, PLUS BLOCK
ROTAVECTA SERVICE-KIT
ZUSÄTZLICHER ALARM 15511
SERVICE-KIT FÜR WIND-MASTEINHEIT
SEATALK-KABEL
INTERFACE-BOX SEATALK1 AN SEATALKNG
SEATALK-KABEL, 2 M LÄNGE
K A B E L
ST70
E22106
ST70 AKTIVMODUL FÜR TIEFE
E22107
ST70 AKTIVMODUL FÜR GESCHWINDIGKEIT
E22108
ST70 AKTIVMODUL FÜR WIND
A25062
SEATALKNG BACKBONE KIT
A06028
SEATALKNG T-VERBINDER
A06030
SEATALKNG EXTENDER
A06031
SEATALKNG BACKBONE-ABSCHLUSSWIDERSTAND
A62232
SEATALKNG SPUR-KAPPE
A06033
SEATALKNG BACKBONE-KABEL, 40 CM LÄNGE
A06034
SEATALKNG BACKBONE-KABEL, 1 M LÄNGE
A06035
SEATALKNG BACKBONE-KABEL, 3 M LÄNGE
A06036
SEATALKNG BACKBONE-KABEL, 5 M LÄNGE
A06068
SEATALKNG BACKBONE-KABEL, 9 M LÄNGE
A06037
SEATALKNG BACKBONE-KABEL, 20 M LÄNGE
A06038
SEATALKNG SPURKABEL, 40 CM LÄNGE
A06039
SEATALKNG SPURKABEL, 1 M LÄNGE
A06040
SEATALKNG SPURKABEL, 3 M LÄNGE
A06041
SEATALKNG SPURKABEL, 5 M LÄNGE
A06042
SEATALKNG ELLBOGEN-SPURKABEL, 40 CM LÄNGE
A06045
ADAPTERKABEL SEATALKNG AN NMEA2000 (WEIBLICH)
A06046
ADAPTERKABEL SEATALKNG AN NMEA200 (MÄNNLICH)
A06047
ADAPTERKABEL SEATALKNG AN SEATALK, 3 PINS
A06048
ADAPTERKABEL SEATALKNG AN SEATALK2, 5 PINS
A06049
SEATALKNG SPANNUNGSKABEL
A06064
SEATALKNG 5-WEGE-VERBINDER
A06032
SEATALKNG BLANKING PLUG (VERSCHLUSSSTOPFEN)
A06043
SEATALKNG SPURKABEL MIT OFFENEM ENDE, 1 M LÄNGE
A06044
SEATALKNG PURKABEL MIT OFFENEM ENDE, 3 M LÄNGE
A22113
ADAPTER-KIT ST60 AN ST70
E22059
ANZEIGE WINDWINKEL (ANALOG)
E22060
ANZEIGE KOMPASS (ANALOG)
E22061
ANZEIGE CLUBHAUS WIND/VMG-WIND (ANALOG)
E22062
ANZEIGE RUDERLAGE (ANALOG)
AUTOPILOTEN
A18097-P
ST8002 SONNENABDECKUNG
A18136
ST8002 EINBAUKIT
A18096
SEATALK JOYSTICK INTERFACE-BOX
A18106
SMARCONTROLLER UND S100 RF-BASIS
E12101
GYROPLUS 2
D001
PINNENBOLZEN (5ER-PACK)
D003
SCHUBSTANGENVERLÄNGERUNG 25 MM
D004
SCHUBSTANGENVERLÄNGERUNG 52 MM
D005
SCHUBSTANGENVERLÄNGERUNG 76 MM
D006
SCHUBSTANGENVERLÄNGERUNG 102 MM
D007
SCHUBSTANGENVERLÄNGERUNG 127 MM
D008
SCHUBSTANGENVERLÄNGERUNG 153 MM
D009
SÜLLRANDHALTERUNG 25 MM
D010
SÜLLRANDHALTERUNG 51 MM
D011
SÜLLRANDHALTERUNG 76 MM
D159
D160
D014
D021
D044
D045
D046
D047
D098
D100
D337
D338
D339
A15001-P
D143
D174
D209
D228
D250
E15022
D309
M81105
M81105A
M81190
E15017
E15018
A06043
A06044
E85001
D236
A18116
M81182
M81183
M81185
M81186
M81188
M81190
KAMERAS
E06017
E06018
R08200
R08201
RO8202
E32130
E32132
R32142
R32139
R32141
R32143
U N D
Z U B E H Ö R
4" PINNENHALTERUNG
5" PINNENHALTERUNG
KLEINER PINNENBOLZEN (5 P/P)
GROSSER PINNENBOLZEN (5 P/P)
MONTAGEFUSS-HALTERUNG (KIT)
STÜTZ-PIN (5ER-PACK)
SCHÄKEL-BÜGELMONTAGE
BÜGELHALTERUNG FÜR SCHOTTMONTAGE
MIKRO-MONTAGEHALTERUNG (2ER-PACK)
KIT FÜR MIKRO-KUPPLUNG
STECKER FÜR PINNENPILOT
DOSE FÜR PINNENPILOT
KIT, BESTEHEND AUS STECKER/DOSE FÜR PINNENPILOT
ST7002 SONNENABDECKUNG
KIT FÜR KUGELGELENK
VERLÄNGERUNGSKABEL FLUXGATE
5-A-SICHERUNG (5ER-PACK)
LINEAR-RÜCKGEBER
EDELSTAHL-RUDERLAGENGEBER (KUGELGELENK)
RUDERLAGENRÜCKGEBER MIT TROPICA-HALTERUNG
HALTERUNG FÜR MERCRUISER V8 INNEN/AUSSENBORDER-ANTRIEB
ROTARY-RUDERLAGENRÜCKGEBER
RUDERLAGENRÜCKGEBER
FLUXGATE-KOMPASS
ST4000 MKII SCHOTTMONTAGE-KIT
ST4000 MKII GOIOT-INSTALLATIONSKIT
SEATALKNG SPURKABEL MIT OFFENEN ENDEN, 1 M LÄNGE
SEATALKNG SPURKABEL MIT OFFENEN ENDEN, 3 M LÄNGE
PC/SEATALK/NMEA INTERFACE-BOX
SEATALK-DECKSSTECKER
BAND FÜR KABELLOSE FERNBEDIENUNGEN
KETTENRAD MIT 13 ZÄHNEN
KETTENRAD MIT 15 ZÄHNEN
KETTENRAD MIT 19 ZÄHNEN
KETTENRAD MIT 25 ZÄHNEN
LINEAR-RUDERLAGENGEBER
FLUXGATE-KOMPASSSENSOR
KAMERA-VERLÄNGERUNGSKABEL, 5 M LÄNGE
KAMERA-VERLÄNGERUNGSKABEL, 15 M LÄNGE
VIDEOÜBERWACHUNG SONNENABDECKUNG
VIDEOÜBERWACHUNG MONTAGEKIT
VIDEOÜBERWACHUNG ADAPTERKABEL
JCU-KIT (JOYSTICK) FÜR WÄRMEBILDKAMERAS
TOP-DOWN MONTAGE-KIT FÜR WÄRMEBILDKAMERAS
ETHERNET-KOPPLER FÜR WÄRMEBILDKAMERAS
JCU-SONNENABDECKUNG (JOYSTICK) FÜR WÄRMEBILDKAMERAS
SPANNUNG ÜBER ETHERNET-EINSPEISEGLIED FÜR WÄRMEBILDKAMERAS
MONTAGE-KIT UND O-RINGE FÜR WÄRMEBILDKAMERAS
105
106
G A R A N T I E
RAYMARINE WELTWEITE HERSTELLER-GARANTIE
Gültig für berechtigte Produkte, die am oder nach dem 1. Januar 2011 erworben wurden
Raymarine UK Ltd. und seine angeschlossenen Unternehmen („RAYMARINE”)
bieten zwei Garantieoptionen: Die zweijährige Standardgarantie von
RAYMARINE oder die erweiterte dreijährige Garantie. Es wird für die
jeweilige Garantiedauer, die mit dem Datum des Kaufs durch den ersten
Einzelhandelskunden oder, wenn das Produkt von einem Original Equipment
Manufacturer (OEM) auf einem neuen Schiff installiert ist, mit dem Datum der
Abnahme durch den ersten Einzelhandelskunden beginnt, gewährleistet, dass
alle Produkte von RAYMARINE frei von Material- und Herstellungsfehlern sind.
DIE BESCHRÄNKTEN GARANTIEN UND ABHILFEN, DIE IN DER BESCHRÄNKTEN
GLOBALEN GARANTIE VON RAYMARINE ENTHALTEN SIND, SIND AUSSCHLIESSLICH UND ERSETZEN ALLE ANDEREN AUSDRÜCKLICHEN, STILLSCHWEIGENDEN
ODER GESETZLICHEN GARANTIEN, EINSCHLIESSLICH DER GARANTIE BZGL.
HANDELSTAUGLICHKEIT ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK,
UND ZWAR SOWOHL GESETZLICH ALS AUCH AUF ANDERWEITIG. DIE BESCHRÄNKTE GLOBALE GARANTIE VERLEIHT DEM KUNDEN BESTIMMTE RECHTE,
DIE IN VERSCHIEDENEN RECHTSRÄUMEN UNTERSCHIEDLICH SEIN KÖNNEN.
In einigen Ländern und für die meisten Produkte bietet RAYMARINE auch eine
beschränkte Garantie für den Einsatz an Bord, ein Programm für unter Garantie
fallende Dienstleistungen und einen erweiterten Ersatz für unter Garantie
fallende Komponenten. Diese Programme und Dienstleistungen dienen, wo
verfügbar, dazu, die Ausfallzeit von Produkten, die im Rahmen der Garantie
repariert werden müssen, zu minimieren.
IN KEINEM FALL IST RAYMARINE VERANTWORTLICH FÜR NEBENSCHÄDEN
SOWIE BESONDERE, INDIREKTE ODER FOLGESCHÄDEN, DIE DURCH DIE VERWENDUNG, UNSACHGEMÄSSE VERWENDUNG, UNFÄHIGKEIT ZUR VERWENDUNG, DEN UNSACHGEMÄSSEN VERLASS AUF DAS PRODUKT ODER DURCH
DEFEKTE AM PRODUKT ENTSTEHEN. IN EINIGEN RECHTSRÄUMEN IST DER
AUSSCHLUSS VON NEBEN- ODER FOLGESCHÄDEN NICHT ZULÄSSIG, DAHER
TRIFFT DIE OBEN GENANNTE EINSCHRÄNKUNG MÖGLICHERWEISE NICHT AUF
SIE ZU.
Detaillierte Informationen zu wichtigen Garantiebedingungen, -beschränkungen und -ausschlüssen oder Informationen zu Reparaturen
nach Ablauf der Garantiefrist erhalten Sie von RAYMARINE online unter
http://www.raymarine.com/warranty oder rufen Sie RAYMARINE an:
Großbritannien:
Telefon: +44 (0) 239271 4713
Finnland:
Telefon: +358 19 33201
USA:
Telefon: +1 800 539 5539
Frankreich:
Telefon: +33 (0) 1 39 14 6833
Australien:
Telefon: +61 (02) 9479 4800
Deutschland:
Telefon: +49 40 237808 0
Dänemark:
Telefon: +45 4371 6464
Italien:
Telefon: +39 02 52539439
DIE BESCHRÄNKTE GLOBALE GARANTIE VON RAYMARINE BEEINTRÄCHTIGT
DIE RECHTE EINES KUNDEN GEGENÜBER EINEM EINZELHÄNDLER, DIE AUS
EINEM KAUFVERTRAG ENTSTEHEN, NICHT.
RAYMARINE BEHÄLT SICH DAS RECHT VOR, NACH EIGENEM ERMESSEN ZU
ENTSCHEIDEN, OB DAS PRODUKT REPARIERT ODER ERSETZT WIRD; WENN KEIN
ENTGEGENSTEHENDES GESETZ BESTEHT, IST DIES DIE EINZIGE ABHILFE DES
KUNDEN IM GARANTIEFALL.
Die Produkte von RAYMARINE sind kein Ersatz für das unabhängige Urteilsvermögen und die Fähigkeiten, die für das sichere Führen eines Schiffs oder die
Teilnahme an einer Aktivität zu See erforderlich sind.
G A R A N T I E
107
108
N O T I Z E N
NOTIZEN
www.raymarine.eu
Produkt-Infos...
Besuchen Sie die Website www.raymarine.eu und finden Sie die optimale
Raymarine-Ausstattung für Ihr Schiff:
•
•
•
•
•
Alles an Neuheiten.
Produkt-Infos.
Software-Updates.
Bedienungsanleitungen.
Liste der weltweiten Service-Stationen.
Warenzeichen
Apelco, Autohelm, hsb2, Pathfinder, Raymarine, RayTech Navigator, RayTalk, Sail Pilot, Seahawk,
SeaTalk, SeaTalkNG, SeaTalkhs, Smartpilot und Sportpilot sind eingetragene Warenzeichen der
Raymarine UK Limited.
Sicherheitshinweise
Alle Produkte von Raymarine werden lediglich als Hilfsmittel für die Navigation entwickelt
und können navigatorisches Können und Wissen keinesfalls ersetzen. Gute Seemannschaft
ist unerlässlich! Die Genauigkeit der Geräte wird durch viele Faktoren beeinflusst, z.B.
Umgebungsbedingungen (Wetter), Geräteausfall, Gerätedefekte, inkorrekte Installation, falsche
Bedienung etc. Nur die offiziellen von den Behörden herausgegebenen Papierseekarten enthalten
alle aktuellen Informationen, die für eine sichere Navigation erforderlich sind. Der Skipper ist
verantwortlich für einen sachgemäßen Umgang mit diesen von den Behörden herausgegebenen
Daten. Bei der Arbeit mit den Geräten von Raymarine müssen daher die offiziellen
Papierseekarten, die Nachrichten für Seefahrer und eigenes navigatorisches Können und Wissen
unbedingt Beachtung finden.
Die technischen und grafischen Informationen in diesem Katalog waren nach unserem
Kenntnisstand bei Drucklegung korrekt. Jedoch behält sich Raymarine im Zuge der ständigen
Verbesserung und des kontinuierlichen Updates Änderungen in den Produktspezifikationen ohne
vorherige Ankündigung vor. Daher kann es in manchen Fällen zu unvermeidbaren Differenzen
zwischen Produkt und Katalog kommen. Hierfür übernimmt Raymarine keine Haftung.
FOTOS
Lifestyle-Fotos
Die Lifestyle-Fotos in diesem Katalog dienen nur der Illustrierung - die vorgestellten Produkte
sind nicht notwendigerweise auf den gezeigten Yachten installiert.
Aufgrund von Urheberrechten ist es nicht gestattet, die Fotos ohne vorherige Genehmigung
durch Raymarine zu kopieren, zu scannen oder anderweitig (auch elektronisch) zu benutzen
oder zu vervielfältigen; dies beinhaltet z.B. Werbung, Artikel, Websiten, Werbeposter etc.
Produkt-Fotos
Die Produkt-Fotos in diesem Katalog können Sie direkt bei Raymarine anfordern.
910001-1
Raymarine - Service und Produkte weltweit
Distributed by
Algeria: Genelma-sarl
(+213) 51 941150
[email protected]
Antigua: The Signal Locker
(+1 268) 4601528
[email protected]
Argentina: Baron, S.R.L.
(+54) 114 580 5556
[email protected]
www.baron.com.ar
Austria: Werner Ober GmbH & Co KG,
Yachtelektronik
(+43) 5577 824190
www.yachtelektronik.at
[email protected]
Azerbaijan: Baku Marine Service Ltd
(+994) 12 490 6797
[email protected]
Bahrain: A.J.M Kooheji & Sons
(+973) 17 700 007
(+973) 17 700 762
[email protected]
www.koohejigroup.com
Belgium/Luxembourg: Radio Holland
Belgium N.V.
(+32) 50 559855 (Zeebrugge)
(+32) 3 320 1882 (Antwerp)
[email protected]
www.radioholland.be
Brazil: Marine Express Importadora Nautica
(+55) 115 035 7165
British Virgin Islands: Cay Electronics
Tortola
(+1 284) 494 2400
Bulgaria: Shiptechnics
(+359) 52 306 434
[email protected]
Canary Islands: see Spain
Cape Verde: BoatCV
(+238) 9 915878
[email protected]
www.boatcv.com
Cayman Islands: Harbour House Marina
(+1 345) 947 1307
Kirk Marine
(+1 345) 946 3575
Chile: Mera Vennik Ltd
(+56) 4 154 1752
Nauticentro LTDA
(+56) 2 201 4966
Transmarine LTDA
(+56) 225 1973
China: Sunshine Marine Electronics Co. Ltd
(+86) 592 261 9898
[email protected]
www.sunshine-marine.com
Colombia: Todomar – Cartagena
(+57) 5-665-4177
fl[email protected]
www.todomarchl.com
Costa Rica: Costa Rica Yacht Sales
(+506) 637 7181
ALCA Soluciones Marinas
(+506) 2667 1015
[email protected]
Borbon Marine – San Jose
(+506) 2222-3737
[email protected]
www.borbonmarino.com
Croatia: Belcon d.o.o.
(+385) 51 645400
[email protected]
Curacao: Radio Holland
599-9-462-6866
[email protected]
www.rhcuracao.net
Cyprus: Damianou Marine Electronics Ltd
(+357) 246 68668
[email protected]
www.damarine.com.cy
Dominican Republic: B&R Marine
(+809) 562 1661
[email protected]
www.navierasbr.com
Egypt: Eastern Electronics
(+20) 66 3221950
[email protected]
www.ee-eg.com
El Salvador: Maspor Marine
(+503) 7886 3275
[email protected]
www.maspor-marine.com
Estonia:
Contact Raymarine Finland
Ghana: Hanvil Maritime Ventures Ltd
(+233) 30 330 7466
[email protected]
www.hanvilmaritime.com
Gibraltar: M Sheppard and Co. Ltd
(+350) 20075148
(callers from Spain use area code 9567
instead of +350)
[email protected]
www.sheppard.gi
Greece:
Contact Raymarine Italia, Italy.
(+39) 02 5695906
Guadeloupe/Martinique: Waypoint
(+590) 590-325-695
[email protected]
www.waypoint.gp
Guatemala:
Representaciones Marinas de Guatemala
(+502) 2379 8200
[email protected]
Hong Kong: Elekon Company
(+852) 2770 6161
[email protected]
www.elekonmarine.com
Iceland: Sonar ehf
(+354) 512 8500
[email protected]
www.sonar.is
India: Marine Drive Nautical Equipment Pvt
(+91) 22 234 51952
[email protected]
www.marinedrive.co.in
Indonesia: see Singapore
Israel: Atlantis Marine Ltd
(+972) 3522 7978
[email protected]
www.atlantis-marine.co.il
Japan: Cruisetech Co Ltd
(+81) 46 889 1846
[email protected]
Korea: Hae Jeon Commerce Ltd
(+82) 51 9445517
[email protected]
www.haejeon-c.co.kr
Kuwait: Super Marine
(+965) 182 2288
[email protected]
www.supermarinekw.com
Latvia: SIA “USP”
(+371) 7705199
[email protected]
www.laivucentrs.lv
Lebanon: Elio Marine Electronics S.A.R.L
(+961) 3 626 181
[email protected]
Lithuania: Laivo Sandelis Ltd
(+370) 46 411421
[email protected]
www.garant.lt
Malaysia: see Raymarine Asia
Maldives: Marine Equipments (Pvt) Ltd
(+960) 778 1130
[email protected]
Malta: Ripard, Larvan and Ripard
(+356) 21 335591, 21 331192
[email protected]
www.rlryachting.com
Mauritius: D.A.Y Marine & Services Ltd
(+230) 483 80 11
[email protected]
www.day-marine.com
Martinique: Caraibe Greement
(+596) 596 74 8033
[email protected]
www.caraibe-greement.fr
Mexico: Ferreteria Zaragoza
(+52) 322 222 1436
[email protected]
www.zaragoza.com.mx
Performance Boats
(+52) 55 5293 0563
[email protected]
www.performance.com.mx
Raymarine Deutschland GmbH
(derzeit noch firmierend als Eissing GmbH)
Borsteler Chaussee 53,
22453 Hamburg, Deutschland
T: (+49) 40 237808-0
Morocco: Societe Isfoma sarl
(+212) 022 270660
[email protected]
Netherlands: Holland Nautic Apeldoorn BV
(+31) 55 541 2122
[email protected]
www.hollandnautic.nl
New Caledonia: Marine Corail Noumea
(+687) 275 848
(+687) 276 843
[email protected]
www.marinecorail.com
New Zealand: Lusty and Blundell Ltd
(+64) 9 415 8303
[email protected]
www.lusty-blundell.co.nz
Nicaragua: Maspor Marine
(+505) 8677 4450
[email protected]
www.maspor-marine.com
Norway: Belamarin A/S
(+47) 69 26 46 00
[email protected]
www.belamarin.no
Oman: Iftec Marine Services IIc
(+968) 245 97 577
[email protected]
www.iftecmarineservices.com
Panama: Protecsa
(+507) 227 3533
[email protected]
www.protecsa.com.pa
Papua New Guinea: see Raymarine Asia
Peru: Electronica
(+511) 5502 172
[email protected]
www.electronicaperu.com
Philippines: see Singapore
Poland: Eljacht
(+48) 58 340 3688
[email protected]
www.eljacht.pl
Portugal: Nautiradar
(+351) 21 3005050
[email protected]
www.nautiradar.pt
Puerto Rico: Nazario Communication Services
(+1 787) 793 5103
Schafer & Brown Electronics
(+1 787) 255 2351
[email protected]
www. schaferandbrown.com
Industrial and Marine Services
(+1 787) 655 1076
[email protected]
www.industrialmarinepr.net
Werner Ober GmbH & Co KG Yachtelektonik
Reichstrasse 38, A-6890 Lustenau, Ôsterreich.
T: +43-(0)-5577-82419 F: +43-(0)-5577-66061
[email protected] www.yachtelectronik.at
Qatar: Alfardan Marine Services Co. LLC
(+974) 443 5626
[email protected]
www.alfardanmarine.com
Romania Nautic Life SRL
(+40) 752 11 66 66
ofi[email protected]
www.nauticlife.ro
Russia: Mikstmarine
(+7) 495 788 0508
[email protected]
www.mikstmarine.ru
Saudi Arabia: Samaco Marine Division
(+966) 2 699 0064
[email protected]
www.samaco.com.sa
Seychelles: Yacht Chandlers (Seychelles)
Pty Ltd
(+248) 247453
[email protected]
www.seychelles.net/wworld
Singapore: Raymarine Asia Pty Ltd
(+65) 6275 3585
(+61) (0) 2 9479 4800
[email protected]
www.raymarine.com.au
Slovenia: Belcon & Sys d.o.o.
(+386) 5 6770119
[email protected]
South Africa: MDM Services Pty Ltd
(+27) 21 671 6751
[email protected]
www.mdmservices.co.za
Spain: Azimutel, S.A
(+34) 962 965 206
[email protected]
www.azimutmarine.es
Sri Lanka: Contact Raymarine UK
St. Croix: Gold Coast Yachts
(+1 340) 778 1004
[email protected]
www.goldcoastyachts.com
St. Lucia: Regis Electronics Ltd
(+1 758) 452 0205
[email protected]
www.regiselectronics.com
St. Maarten: Budget Marine
(+599) 544 3134
[email protected]
www.budgetmarine.com
St. Thomas: Tropicomm Associates
(+1 340) 775 4107
[email protected]
St. Vincent: Barefoot Yacht Charters
(+1 784) 456 9334
[email protected]
Sweden: Belamarin AB
(+46) 317 633670
[email protected]
www.belamarin.se
Yachtech AG/SA
Obere Schwandenstr. 10a, CH-8833 Samstagern.
T: +41-(0)-44-680 41 41 F: +41-(0)-44-680 41 42
[email protected] www.yachtech.ch
Switzerland: YachTech AG
(+41) 44 680 41 41
[email protected]
www.yachtech.ch
Taiwan: Marine Centre Asia
(+886) 07 5362583
[email protected]
www.marinecentre.net
Tahiti/French Polynesia: Tahitisport S.A.
Nautisport
(+689) 50 59 59
[email protected]
Thailand: see Raymarine Asia
Tortola: Cay Electronics
(+284) 494 2400
[email protected]
Trinidad and Tobago: Goodwood Marine Ltd
(+1 868) 634 2203
[email protected]
Budget Marine
(+1 868) 634 2006
[email protected]
Tunisia: Mediterranee Services
(+216) 71 73 68 24
[email protected]
Turkey: Turimpeks Electronik
(+90) 252 413 3040
[email protected]
Turks and Caicos Islands:
S. Walkin and Sons
(+1 649) 946 4411
[email protected]
Ukraine: Sailing Academy Ltd
(+380) 44 536 96 67 / 60
[email protected]
www.sailing.com.ua
United Arab Emirates: Gulf Development
Systems
(+971) 4 324 3131
[email protected]
www.gdsuae.com
Uruguay: Aeromarine S.A.
(+598) 2400 3962
[email protected]
USVI St. Thomas: Tropicomm Associates
(+1) 340 775 4107
Venezuela: Maritime Electronics Technologies
– Puerto La Cruz
(+58) 281 267 8683
[email protected]
Total Yacht Supply – Caracas
(+58) 212-325-2187
[email protected]
Vemasca
(+58) 295 264 1646
[email protected]
Venezuelan Marine Supply
(+58) 295 264 2837
[email protected]
Vietnam: see Raymarine Asia
Raymarine Deutschland GmbH
(derzeit noch firmierend als
Eissing GmbH )
Borsteler Chaussee 53
22453 Hamburg
Deutschland
T: (+49) 40 237808-0
[email protected]
www.raymarine.de
Raymarine UK Limited
Marine House
5 Harbourgate, Southampton Rd,
Portsmouth PO6 4BQ, England
T: (+44) (0)23 9271 4700
[email protected]
www.raymarine.com
Raymarine Incorporated
21 Manchester Street
Merrimack, NH 03054, USA
T: (+1) 603 881 5200
www.raymarine.com
Raymarine Asia Pty Ltd
Suite 301, 2 Minna Close,
Belrose, NSW, 2085 Australia
T: (+61) (0)2 9479 4800
[email protected]
www.raymarine.com.au
Raymarine Danmark
Tigervej 12-14
4600 Køge
Danmark
T: (+45) 43 716464
[email protected]
www.raymarine.eu
Raymarine Finland
Seisaketie 3
FI-08680 Lohja
Finland
T: (+358) 19 33201
info.fi[email protected]
www.raymarine.eu
Raymarine France
10-12 rue d’Estienne d’Orves
BP 37 78501
Sartrouville Cedex
France
T: (+33) 01 3914 6833
[email protected]
www.raymarine.fr
Raymarine Italia SpA
Via B. Quaranta 57
Milano
20139 Italia
T: (+39) 02 5695906
[email protected]
www.raymarine.it
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement