Epson | EH-TW6100 | EPSON EH-TW6100W/EH-TW6100/EH-TW5910

Bedienungsanleitung
Aufbau der Anleitung und verwendete Bezeichnungen
Verwenden der Anleitungen
Die Anleitungen für diesen Projektor sind wie folgt aufgebaut.
Sicherheitsanweisungen/Anleitung Support und Service
Enthält Informationen zur sicheren Verwendung des Projektors, außerdem eine Support- und
Serviceanleitung, Prüflisten zur Fehlerbehebung usw. Lesen Sie diese Anleitung sorgfältig,
bevor Sie den Projektor verwenden.
Bedienungsanleitung (diese Anleitung)
Enthält Informationen zur Einrichtung und Standardbedienung vor der Projektorverwendung, zur Anwendung des Konfigurationsmenüs, zur Handhabung von Problemen sowie
Ausführung von routinemäßiger Wartung.
Kurzanleitung
Enthält eine Beschreibung der Einrichtungsprozeduren des Projektors. Bitte zuerst lesen.
Bedienungsanleitung für die 3D-Brille
Enthält Informationen zum Gebrauch der 3D-Brille, Warnhinweise usw.
WirelessHD Transmitter - Bedienungsanleitung
Enthält Informationen zum Gebrauch des WirelessHD Transmitter, Warnhinweise usw.
1
Aufbau der Anleitung und verwendete Bezeichnungen
Verwendete Bezeichnungen
Sicherheitshinweise
Die Dokumentation und der Projektor weisen Symbole auf, um zu zeigen, wie der Projektor sicher verwendet
wird.
Nachfolgend werden die Symbole dargestellt und erläutert. Bitte informieren Sie sich über diese
Warnsymbole und beachten Sie sie, um Verletzungen oder Sachschäden zu vermeiden.
Warnung
Dieses Symbol verweist auf Informationen, die bei Nichtbeachtung durch falsche Handhabung
möglicherweise zu Verletzungen oder sogar zum Tod führen können.
Achtung
Dieses Symbol verweist auf Informationen, die bei Nichtbeachtung durch falsche Handhabung
möglicherweise zu Verletzungen oder zu Sachschäden führen können.
Allgemeine Hinweise
Achtung
Kennzeichnet Prozeduren, die zu Schäden oder Betriebsstörungen führen können.
c
s
Weist auf Zusatzinformationen und nützliche Tipps zu einem bestimmten Thema hin.
Verweist auf eine Seite mit ausführlichen Informationen zu einem bestimmten Thema.
Menübezeichnung
Bezeichnet die Punkte für das Konfigurationsmenü.
Tastenbezeichnung
Kennzeichnet die Tasten auf der Fernbedienung oder dem Bedienfeld.
Beispiel: Bild - Farbmodus
Beispiel: Taste
Die Verwendung der Begriffe "das Produkt" oder "der Projektor"
Mit dem Begriff "das Produkt" oder "der Projektor" können außer der Projektoreinheit auch Zubehörteile oder
Sonderausstattungen gemeint sein.
2
Inhaltsverzeichnis
Vorbereiten der Fernbedienung . . . . . . 22
Aufbau der Anleitung und
verwendete Bezeichnungen
Einsetzen der Batterien für die Fernbedienung
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Verwenden der Anleitungen . . . . . . . . . . . 1
Reichweite der Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . 23
Verwendete Bezeichnungen . . . . . . . . . . . 2
Reichweite (horizontal) . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Reichweite (vertikal) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
Allgemeine Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Standardbedienung
Die Verwendung der Begriffe "das Produkt"
oder "der Projektor" . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
Beginnen und Beenden einer
Projektion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Einleitung
Einschalten des Projektors und Projizieren . . . . . 24
Ausstattung des Projektors . . . . . . . . . . . . 6
Wenn das gewünschte Bild nicht projiziert wird
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Dynamisches 3D-Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Auswählen von Betriebsarten entsprechend
den angezeigten Bildern (Farbmodus) . . . . . . . . . 6
Abschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Einstellen des Projektionsbildschirms
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Absolute Farbanpassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Erfüllt die Richtlinien für
Drahtlosübertragungen gemäß WirelessHDStandard (nur EH-TW6100W) . . . . . . . . . . . . . . . 7
Einblenden des Testmusters . . . . . . . . . . . . . . . 27
Sonstige nützliche Funktionen . . . . . . . . . . . . . . 7
Einstellen der Projektionsgröße
(Zoomeinstellung) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Bezeichnung und Funktion der Teile
....................................... 8
Einstellen der Projektorneigung . . . . . . . . . . . . 28
Einstellen der Schärfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Korrigierung von Keystone-Verzerrungen . . . . . 28
Front/Oberseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Automatisch korrigieren (Auto V-Keystone)
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Bedienfeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Rückseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Manuell korrigieren (Schieber H-Keystone)
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Unterseite . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Manuell korrigieren (H/V-Keystone) . . . . . . . . 29
Ansicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Anpassung der Lautstärke . . . . . . . . . . . . . . . . 30
Vorübergehendes Ausblenden des Bilds und
Stummschalten des Tons . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
Vorbereitung
Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Bildeinstellung
Verschiedene Projektionsmethoden . . . . . . . . . 17
Bildeinstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Einstellen der Projektionsgröße . . . . . . . . . . . . . 18
Einstellen der Projektionsqualität (Farbmodus)
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Anschließen an ein Gerät . . . . . . . . . . . . . 19
Anschließen an Videogeräte . . . . . . . . . . . . . . . 19
Anschließen an einen Computer . . . . . . . . . . . . 20
Umschalten des Bildschirms zwischen Breit und
Zoom (Seitenverhältnis) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
Anschließen an externe Geräte . . . . . . . . . . . . . 20
Absolute Farbanpassungen . . . . . . . . . . . 34
Anschließen von USB-Geräten . . . . . . . . . . . . 20
Einstellen von Schattierung, Sättigung und
Helligkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Anschließen von WirelessHD-Geräten (nur
EH-TW6100W) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Gamma-Einstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
Entfernen der Schnittstellenabdeckung . . . . . . . 21
Korrekturwert wählen und einstellen . . . . . . . 35
Anschließen einer HDMI-Kabelklemme . . . . . . . 21
Einstellen während der Bildanzeige . . . . . . . . 35
3
Inhaltsverzeichnis
Einstellen mit Gammakurve . . . . . . . . . . . . . 36
Umschalten des Zielbilds . . . . . . . . . . . . . . . 58
RGB-Einstellung (Offset/Gain) . . . . . . . . . . . . . . 36
Umschalten der Bildquelle . . . . . . . . . . . . . . 59
Abs. Farbtemp. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Reichweite der Fernbedienung . . . . . . . . . . . 61
Hautton . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
Detaillierte Bildeinstellungen . . . . . . . . . 38
Verwenden der HDMI-Link-Funktion
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
Einstellen der Schärfe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Die Funktion HDMI-Link . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
Einstellen der adaptiven IRIS-Blende . . . . . . . . . 38
HDMI-Link-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . 62
Super-resolution . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Geräteanschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63
Bildverarbeitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Wechseln zwischen zwei Bildern . . . . . . 64
Bildanzeige mit gespeicherter
Bildqualität (Speicherfunktion) . . . . . . . 41
Bildschirmtypen, die gleichzeitig angezeigt
werden können . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64
Projizieren auf einen Split Screen . . . . . . . . . . . 64
Speicherfunktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Starten der Split-Screen-Darstellung . . . . . . . 64
Eingabe eines Speichers . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Ändern der Split-Screen-Einstellungen . . . . . 65
Einen Speicher abrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
Wiedergabe von Bilddaten
(Präsentation) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
Löschen eines Speichers . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Einen Speicher umbenennen . . . . . . . . . . . . . . 43
Kompatible Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66
Nützliche Funktionen
Abspielen einer Präsentation . . . . . . . . . . . . . . 66
3D-Bilder genießen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Anzeigeeinstellungen für Bilddateien und
Bedienungseinstellungen für Präsentationen
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
Einstellen von 3D-Bildern . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Wenn das 3D-Bild nicht angezeigt werden
kann . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
Konfigurationsmenü
3D-Brille verwenden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Laden der 3D-Brille . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45
Funktionen des Konfigurationsmenüs
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68
Pairing von 3D-Brillen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Bedienung des Konfigurationsmenüs . . . . . . . . 68
Tragen der 3D-Brille . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46
Tabelle zum Konfigurationsmenü . . . . . . . . . . . 69
Reichweite für das Betrachten von 3D-Bildern
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47
Menü Bild . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Warnhinweise zur Betrachtung von 3D-Bildern
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
Menü Einstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74
Menü Signal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71
Menü Erweitert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77
Konvertieren von 2D-Bildern in 3D und
Betrachten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Menü Speicher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78
Verbinden mit WirelessHD (nur EHTW6100W) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52
Menü Information . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78
Installieren des WirelessHD Transmitter . . . . . . . 52
Menü Split Screen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79
Menü Reset . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79
WirelessHD Transmitter-Teilenamen . . . . . . . 53
Fehlersuche
Einrichten des WirelessHD Transmitter . . . . . 54
Projizieren von Bildern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
Problemlösung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
Einstellungsmenü WirelessHD . . . . . . . . . . . . . . 56
Ablesen der Anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
WirelessHD-Übertragungsbereich . . . . . . . . . . . 57
Anzeigenstatus bei Fehler/Warnung . . . . . . . 80
Hilfreiche Funktionen des WirelessHD
Transmitter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
Anzeigenstatus bei normalem Betrieb . . . . . . 81
4
Inhaltsverzeichnis
Wenn die Kontrollanzeigen nicht weiterhelfen
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102
Glossar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104
Untersuchen Sie das Problem . . . . . . . . . . . . 82
Allgemeine Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . 106
Bildstörungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 83
Hinweise zum Tragen von 3D-Brillen . . . . . . . . 106
Probleme beim Start der Projektion . . . . . . . . 87
Allgemeiner Hinweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107
Probleme mit der Fernbedienung . . . . . . . . . 88
Probleme mit 3D . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88
Probleme mit HDMI . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89
Probleme mit WirelessHD (nur EHTW6100W) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90
Probleme mit USB-Speichermedien . . . . . . . . 91
Andere Probleme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91
Wartung
Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92
Reinigen der Teile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92
Reinigen des Luftfilters . . . . . . . . . . . . . . . . . 92
Reinigen des Projektors . . . . . . . . . . . . . . . . 94
Reinigen des Objektivs . . . . . . . . . . . . . . . . . 94
Reinigen der 3D-Brille . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94
Austauschperioden für Verbrauchsmaterial . . . . 94
Austauschperiode des Luftfilters . . . . . . . . . . 94
Lampenaustauschperiode . . . . . . . . . . . . . . 94
Wechseln der Verbrauchsmaterialien . . . . . . . . . 95
Ersetzen des Luftfilters . . . . . . . . . . . . . . . . . 95
Auswechseln der Lampe . . . . . . . . . . . . . . . . 96
Zurücksetzen der Lampenstunden . . . . . . . . 98
Anhang
Sonderzubehör und
Verbrauchsmaterialien . . . . . . . . . . . . . . . 99
Optionales Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99
Verbrauchsmaterialien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99
Unterstützte Bildschirmauflösungen
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100
Komponentenvideo . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100
Composite Video . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100
Computersignale (Analog RGB) . . . . . . . . . . . . 100
HDMI1/HDMI2-Eingangssignal . . . . . . . . . . . . 101
3D-Eingangssignal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101
WirelessHD-Eingangssignal . . . . . . . . . . . . . . . 101
5
Einleitung
Ausstattung des Projektors
Dynamisches 3D-Display
Genießen Sie 3D-Inhalte auf Blu-ray und mit einer 3D-Kamera aufgenommene Bilder über ein faszinierendes
Projektionsdisplay. s S.44
Für das Betrachten von 3D-Bildern benötigen Sie eine auf der 3D Active Shutter Eyewear Technology
beruhende 3D-Brille. s S.45
Auswählen von Betriebsarten entsprechend den angezeigten Bildern (Farbmodus)
Durch einfaches Auswählen des Farbmodus können Sie die Bildprojektion der Umgebung entsprechend
optimieren. s S.31
Einstellungsbeispiel
Wohnzimmer
Für helle Räume
Kino
Für Filme und Konzerte in dunklen Räumen
6
Einleitung
Absolute Farbanpassung
Neben dem Einsatz des Farbmodus können Sie auch die absolute Farbtemperatur von Bildern und Hauttönen
ganz nach Ihrem Geschmack einstellen.s S.37
Darüber hinaus können Sie zum Bild passende und eigene Farben erreichen, indem Sie die Einstellung für
Gamma, RGB-Offset oder Verstärkung für jede Farbe kombinieren und die Schattierung, Sättigung und
Helligkeit für jede RGBCMY-Farbe anpassen. s S.34
Erfüllt die Richtlinien für Drahtlosübertragungen gemäß WirelessHD-Standard (nur
EH-TW6100W)
Der Projektor kann Daten für Bild und Ton von WirelessHD-kompatiblen AV-Geräten drahtlos empfangen. Es
muss an der Projektoreinheit kein Kabel angeschlossen werden.
Am WirelessHD Transmitter können gleichzeitig bis zu fünf AV-Geräte angeschlossen werden. Das
Umschalten zwischen den Bildern erfolgt über die Fernbedienung.
Sie können zudem weitere Ausgabegeräte, wie z. B. Fernsehgeräte, anschließen und zwischen diesen
umschalten. Dadurch können andere Ausgabegeräte auch dann vom angeschlossenen AV-Gerät Bilder
projizieren, wenn der Projektor ausgeschaltet ist. s S.52
Projektor
Sender
Multimediaplayer, Spielkonsolen
usw.
Sonstige nützliche Funktionen
Das Gerät bietet außerdem die folgenden nützlichen Funktionen.
• Die Fernbedienung ist hintergrundbeleuchtet, damit sie auch in dunklen Räumen komfortabel verwendet werden
kann. Vereinfachte Bedienung mit nur einem Tastendruck auf
. s S.11
• Die Tonwiedergabe über den eingebauten Lautsprecher macht externe Lautsprecher überflüssig. Zudem ermöglicht
die Funktion Audio umkehren die Umschaltung von linken und rechten Audio-Streams bei Deckenmontage des
Projektors. s S.74
• Durch einfaches Anschließen eines USB-Speichers an den Projektor können Sie Präsentationen abspielen. Wenn Sie
eine Digitalkamera anschließen, können Sie mit der Funktion Präsentation die Fotos auf der Kamera anzeigen.
s S.66
• Mit dem Schieberegler "H-Keystone" können Sie schnell die Keystone-Verzerrungen korrigieren, wenn der Projektor
nicht direkt vor der Leinwand aufgestellt werden kann. Die Ausführung als Schieberegler ermöglicht dabei intuitive
Korrekturen. s S.28
7
Einleitung
Bezeichnung und Funktion der Teile
Front/Oberseite
Bezeichnung
a Lampenabdeckung
b Luftaustritt
Funktion
Öffnen Sie diese Abdeckung zum Ersetzen der Projektionslampe. s S.96
Aus dem Luftaustritt strömt die zur internen Kühlung des Projektors verwendete
Luft.
Achtung
Halten Sie Ihr Gesicht oder Ihre Hände während der Projektion vom Luftaustritt fern, und stellen Sie keine Gegenstände, die sich durch Wärme verziehen oder in anderer Weise durch Wärme beeinträchtigt werden können,
in die Nähe des Luftaustritts. Die Heißluft vom Luftaustritt kann zu Verbrennungen, Verzug von Gegenständen oder Unfällen führen.
c Fernsteuerungsempfänger
Empfängt die Signale der Fernbedienung. s S.23
d Projektorobjektiv
e Objektivdeckel
Von hier werden die Bilder projiziert.
f Ansaugöffnung
g Einstellbarer vorderer Fuß
Ansaugöffnung für die Luft zur internen Kühlung des Projektors.
h Luftfilterabdeckung
Öffnen Sie zum Reinigen oder Ersetzen des Luftfilters diese Abdeckung und nehmen Sie den Luftfilter heraus. s S.92, S.95
i Fokusring
j Zoomring
Stellt den Bildfokus ein. s S.27
Wenn Sie den Projektor nicht verwenden, setzen Sie den Deckel auf das Objektiv,
um es vor Kratzern oder Schmutz zu schützen. s S.24
Wenn Sie den Projektor auf einer Fläche, wie z. B. einen Schreibtisch, aufstellen,
stellen Sie die horizontale Neigung durch Herausziehen des Fußes ein. s S.28
Stellt die Bildgröße ein. s S.27
8
Einleitung
Bezeichnung
Funktion
k H-Keystone-Schieberegler
Führen die horizontale Keystone-Korrektur aus. s S.28
l Bedienfeld
Bedienfeld des Projektors. s S.10
9
Einleitung
Bedienfeld
Tasten/Anzeigen
a
Funktion
Helligkeitssensor
Erfasst die Helligkeit des Raumes. Wenn der Farbmodus auf "Auto" eingestellt
ist, wird die optimale Bildqualität entsprechend der vom Sensor erfassten Helligkeit eingestellt. s S.31
Betriebsanzeige
Blinkt bei laufender Aufwärm- oder Abkühlphase. Zeigt den Projektorstatus
anhand einer Kombination mit anderen leuchtenden oder blinkenden Anzeigen. s S.80
b
c
Ein- oder Ausschalten des Projektors.s S.24
Leuchtet, wenn der Projektor eingeschaltet ist. s S.81
d
Schaltet auf das Bild von den einzelnen Eingängen um. s S.25
e
Leuchtet orange, wenn die Lampe ausgewechselt werden sollte. Zeigt die Projektorfehler anhand einer Kombination mit anderen leuchtenden oder blinkenden Anzeigen. s S.80
f
Blinkt orange bei zu hoher Innentemperatur. Zeigt die Projektorfehler anhand
einer Kombination mit anderen leuchtenden oder blinkenden Anzeigen.
s S.80
g
Zur Einstellung der Lautstärke und der Werte von Menüpunkten. s S.30
Zur horizontalen Keystone-Korrektur bei Anzeige des Keystone-Bildschirms.
s S.29
h
Zur Einstellung der Keystone-Korrektur und der Werte von Menüpunkten.
s S.29
i
Rückkehr zur vorherigen Menüebene bei Anzeige eines Menüs. s S.68
j
Auswahl von Funktionen und Einstellungen bei Anzeige eines Menüs.
s S.68
k
Zum Aufrufen und Schließen des Konfigurationsmenüs.
Im Konfigurationsmenü können Sie das Signal, Bild, Eingangssignal, usw. anpassen und einstellen. s S.68
10
Einleitung
Fernbedienung
Schaltflächen im oberen Abschnitt
EH-TW6100W
EH-TW6100/EH-TW5950
Taste
Funktion
a
Schaltet den Projektor ein. s S.24
b
Schaltet den Projektor aus. s S.25
c
Die Tasten der Fernbedienung leuchten ca. 10 Sekunden lang auf. Das ist praktisch, wenn die Fernbedienung im Dunkeln verwendet wird.
d
Zur Teilung des Bildschirms und gleichzeitiger Projektion von zwei Bildquellen.
s S.64
e
Schaltet auf das Bild von den einzelnen Eingängen um. s S.25
f
Mit dieser Taste wird das Einstellungsmenü für HDMI Link aufgerufen.
Mit den anderen Tasten können Sie dann bei angeschlossenen Geräten, die
den HDMI-CEC-Standard erfüllen, die Wiedergabe starten oder stoppen, die
Lautstärke einstellen, usw. s S.62
g
Schaltet den Ton vorübergehend stumm oder gibt diesen wieder. s S.30
h
Zur Anpassung der Lautstärke. s S.30
11
Einleitung
Schaltflächen im mittleren Abschnitt
Taste
Funktion
i
Schaltet zwischen 2D und 3D um. s S.44
j
Wechselt den Farbmodus. s S.31
k
Aktivieren Sie Super-resolution zur Reduzierung von Verwischen in Bildrandbereichen. s S.39
l
Zur Auswahl von Menüpunkten und Einstellwerten. s S.68
m
Bei Anzeige eines Menüs wird die aktuelle Auswahl bestätigt und übernommen
und die nächste Menüebene angezeigt. s S.68
n
Bei Anzeige des Menüeinstellbildschirms wird durch Drücken dieser Taste der
Einstellwert auf den Standardwert zurückgesetzt. s S.68
o
Zum Aufrufen und Schließen des Konfigurationsmenüs.
Im Konfigurationsmenü können Sie das Signal, Bild, Eingangssignal, usw. anpassen und einstellen. s S.68
p
Rückkehr zur vorherigen Menüebene bei Anzeige eines Menüs. s S.68
12
Einleitung
Schaltflächen im unteren Abschnitts
EH-TW6100W
EH-TW6100/EH-TW5950
Taste
Funktion
q
Stellt die adaptive IRIS-Blende ein. s S.38
r
Stellt Schattierung, Sättigung und Helligkeit für jede RGBCMY-Farbe ein.
s S.34
s
Zur Auswahl des Seitenverhältnisses entsprechend dem Eingangssignal.
s S.32
t
Führt die dieser Taste zugeordnete Funktion aus. s S.74
A
Speichert, lädt oder löscht Speicherinhalte. s S.41
B
Diese Schaltfläche ist deaktiviert.
C
Blendet das Bild und den Ton vorübergehend ein oder aus. s S.30
D
Zum Ein- und Ausblenden des Testmusters. s S.27
E
WiHD Transmitter-Steuerung
Schaltet den WirelessHD Transmitter ein oder schaltet zwischen Ein- und Ausgang um.
Stellen Sie sicher, dass die Fernbedienung beim Bedienen auf den WirelessHD
Transmitter gerichtet ist. s S.52
F
Ändert das 3D-Format. s S.71
13
Einleitung
Rückseite
Bezeichnung
Funktion
a Externe Lautsprecher
Der eingebaute Lautsprecher des Projektors. Gibt Audiosignale wieder.
Stellen Sie Audio umkehren auf Ein, um bei Projektor-Deckenmontage den
eingebauten Lautsprecher zu verwenden. s Einstellung - Audio - Audio
umkehren S.74
b Netzbuchse
c Fernsteuerungsempfänger
Anschluss des Netzkabels. s S.24
d RS-232C-Anschluss
Für den Anschluss des Projektors an einen Computer mit einem RS-232CKabel zur Kontrolle. Diese Buchse dient Kontrollzwecken und sollte normalerweise nicht verwendet werden. s S.102
e Anschluss PC
f Anschluss Component
Anschluss an den RGB-Ausgang eines Computers. s S.20
g Anschluss Audio (L-R)
Audioeingang für ein Gerät, das am Anschluss Video, Component oder PC
angeschlossen ist. s S.19
h Video-Anschluss
i USB-Anschluss
Anschluss an den Composite-Video-Ausgang eines Videogerätes. s S.19
j Kabelhalter
Dicke HDMI-Kabel mit großem Außendurchmesser können sich aufgrund des
hohen Gewichts des Kabels leicht lösen. Um ein unbeabsichtigtes Trennen
des Kabels zu verhindern, befestigen Sie es mit der mitgelieferten HDMI-Kabelklemme. s S.21
k Anschluss HDMI2
l Anschluss HDMI1
Anschluss von HDMI-kompatiblen Videogeräten und Computern. s S.19
Empfängt die Signale der Fernbedienung. s S.23
Anschluss und den Komponentenausgang (YCbCr oder YPbPr) eines Videogerätes. s S.19
Anschluss von USB-Geräten wie z. B. USB-Sticks oder Digitalkameras und projiziert Bilder als Präsentation. s S.20
14
Einleitung
Unterseite
Bezeichnung
Funktion
a Befestigungspunkte Für die Aufhängung an einer Decke kann die als Sonderzubehör erhältliche Defür die Deckenhalte- ckenhalterung hier angebracht werden. s S.99
rung (4 Punkte)
b Einstellbarer vorderer Fuß
Wenn Sie den Projektor auf einer Fläche, wie z. B. einen Schreibtisch, aufstellen,
stellen Sie die Höhe durch Herausziehen des Fußes ein. s S.28
15
Einleitung
Ansicht
Einheit: mm
a
b
Objektivmitte
Abstand von der Objektivmitte zu den Befestigungspunkten für die Deckenhalterung
16
Vorbereitung
Installation
Verschiedene Projektionsmethoden
Warnung
• Für die Deckenmontage ist ein spezielles Verfahren erforderlich (Deckenhalterung). Eine Fehlmontage kann
zum Herunterstürzen des Projektors und somit zu Schäden und Verletzungen führen.
• Wenn Sie an den Befestigungspunkten für die Deckenhalterung Klebstoffe, Schmiermittel oder Öl verwenden,
um ein Lösen der Schrauben zu verhindern, oder wenn Sie Schmiermittel, Öle und ähnliche Stoffe am Projektor
verwenden, kann das Gehäuse brechen und der Projektor herunterstürzen. Dies kann zu schweren
Verletzungen führen und Schäden am Projektor verursachen.
• Stellen Sie den Projektor nicht seitlich auf. Dies kann Fehlfunktionen verursachen.
• Vermeiden Sie die Aufstellung des Projektors an Orten mit hoher Feuchtigkeit und Staubbelastung oder an
Orten mit einer Rauchentwicklung durch Feuer oder Tabak.
Achtung
Reinigen Sie den Luftfilter alle drei Monate. Reinigen Sie ihn öfter in besonders staubigen Umgebungen.
s S.95
Aufstellung auf einem Tisch usw. und Projek- Aufhängung an der Decke und Projektion
tion
c
• Wenn Sie von der Decke projizieren, stellen Sie Projektion auf eine Deckeneinstellung ein.
s Einstellung - Projektion S.74
• Stellen Sie Audio umkehren auf Ein, um bei Projektor-Deckenmontage den eingebauten Lautsprecher
zu verwenden. s Einstellung - Audio - Audio umkehren S.74
• Kann der Projektor nicht direkt vor der Leinwand aufgestellt werden, können Sie die KeystoneVerzerrung mit dem H-Keystone-Schieberegler korrigieren. s S.28
17
Vorbereitung
Einstellen der Projektionsgröße
Die Projektionsgröße nimmt zu, je weiter der Projektor von der Leinwand entfernt aufgestellt wird.
Bestimmen Sie anhand der folgenden Tabelle die Projektorposition mit dem optimalen Abstand zur
Leinwand. Die hier angegebenen Werte sind nur Referenzwerte.
B
Abstand zwischen Objektivmitte und Leinwand-Unterkante
Einheit: cm
Leinwandgröße 16:9
A
BxH
Projektionsabstand (C)
Minimum (Weit)
Abstand (B)
Maximum (Tele)
40"
89 x 50
116
190
0
60"
130 x 75
176
287
0
80"
180 x 100
235
383
0
100"
220 x 120
295
480
0
120"
270 x 150
354
576
0
150"
330 x 190
444
721
1
180"
440 x 250
533
866
1
Einheit: cm
Leinwandgröße 4:3
A
BxH
Projektionsabstand (C)
Minimum (Weit)
Abstand (B)
Maximum (Tele)
40"
81 x 61
143
233
0
60"
120 x 90
216
352
0
80"
160 x 120
289
470
0
100"
200 x 150
361
588
0
120"
240 x 180
434
706
1
150"
300 x 230
544
883
1
200"
410 x 300
726
1179
1
18
Vorbereitung
Anschließen an ein Gerät
Achtung
• Schalten Sie das anzuschließende Gerät aus, bevor Sie es anschließen. Wenn das Gerät beim Anschluss
eingeschaltet ist, könnte es Fehlfunktionen verursachen.
• Prüfen Sie vor dem Anschließen die Form des Kabelsteckers und die Form des Anschlusses. Das gewaltsame
Einstecken eines Steckers mit anderer Form kann Schäden verursachen und zu Fehlfunktionen führen.
EH-TW6100W verfügt über eine Schnittstellenabdeckung, auf der der Anschlussbereich an der Rückseite gut
erkennbar ist. Entfernen Sie vor dem Anschließen von Kabeln die Schnittstellenabdeckung. s S.21
Anschließen an Videogeräte
Um Bilder von DVD-Playern, VHS-Video usw. zu projizieren, schließen Sie den Projektor auf eine der folgenden
Weisen an.
Bei Verwendung eines HDMI-Kabels
Befestigen Sie das HDMI-Kabel mit der HDMI-Kabelklemme. s S.21
Bei Verwendung eines Videokabels
Bei Verwendung eines Komponentenvideokabels
c
• Entsprechend dem Ausgangssignal des angeschlossenen Videogerätes ist ein anderes Kabel
erforderlich.
• Es gibt Videogeräte, die verschiedene Ausgangssignale liefern können. Prüfen Sie anhand der
Bedienungsanleitung des Videogerätes, welche Signale zur Verfügung stehen.
19
Vorbereitung
Anschließen an einen Computer
Um Bilder von einem Computer zu projizieren, schließen Sie den Computer auf eine der folgenden Weisen an.
Bei Verwendung eines Computerkabels
Bei Verwendung eines HDMI-Kabels
Befestigen Sie das HDMI-Kabel mit der HDMI-Kabelklemme. s S.21
Anschließen an externe Geräte
Anschließen von USB-Geräten
Sie können USB-Geräte wie z. B. USB-Speichermedien und USB-kompatible Digitalkameras anschließen.
Schließen Sie das USB-Gerät mit dem im Lieferumfang des USB-Gerätes enthaltenen USB-Kabel am USBAnschluss (Typ A) des Projektors an.
Mit angeschlossenem USB-Gerät können Sie Bilddateien von einem USB-Speichermedium oder einer
Digitalkamera aus als Präsentation projizieren. s S.66
Nach beendeter Projektion entfernen Sie die USB-Geräte vom Projektor. Stellen Sie bei Geräten mit einem
Netzschalter sicher, dass diese vor dem Trennen des USB-Geräts ausgeschaltet wurden.
Achtung
• Bei Verwendung einer USB-Hub ist es möglich, dass die Verbindung nicht richtig funktioniert. Geräte wie
Digitalkameras und USB-Geräte sollten direkt am Projektor angeschlossen werden.
• Schließen Sie eine Digitalkamera mit einem für das Gerät konzipierten Kabel an.
• Verwenden Sie ein USB-Kabel von weniger als 3 m Länge. Bei einer Länge von über 3 m kann es sein, dass die
Präsentation nicht mehr fehlerfrei funktioniert.
20
Vorbereitung
Anschließen von WirelessHD-Geräten (nur EH-TW6100W)
Der Projektor empfängt die vom WirelessHD Transmitter übertragenen Signale und projiziert die Bilder.
s S.52
Wechseln Sie die projizierten Bilder durch Drücken der Taste
im Bedienfeld.
c
auf der Fernbedienung oder der Taste
• Stellen Sie beim Empfang von WirelessHD-Bildern sicher, dass WirelessHD auf Ein eingestellt ist.
s Einstellung - WirelessHD S.74
• Sie können die angezeigte Bildquelle durch Auswahl eines Gerätes in Geräteanschlüsse unter HDMILink wechseln. s HDMI-Link-Geräteanschlüsse S.63
Entfernen der Schnittstellenabdeckung
Die Schnittstellenabdeckung ist am Anschlussbereich an der Rückseite des EH-TW6100W angebracht.
Entfernen Sie diese Abdeckung, wenn Sie ein Gerät über ein Kabel anschließen.
An der Unterseite der Schnittstellenabdeckung befinden sich Aussparungen, mithilfe derer Sie die
Abdeckung nach vorne ziehen und von den oben angebrachten Fugen lösen können.
c
• Führen Sie beim erneuten Anbringen zunächst die Laschen in die oben angebrachten Fugen ein.
• Die Schnittstellenabdeckung sollte sicher aufbewahrt werden, da diese für den Transport des
Projektors erforderlich ist.
Anschließen einer HDMI-Kabelklemme
Ein dickes und nach unten hängendes HDMI-Kabel muss mit einer HDMI-Klemme am Kabelhalter befestigt
werden, damit das Kabel nicht durch sein eigenes Gewicht vom Anschluss getrennt wird.
21
Vorbereitung
Vorbereiten der Fernbedienung
Einsetzen der Batterien für die Fernbedienung
Achtung
• Kontrollieren Sie die Polaritätszeichen (+) und (-) im Batteriefach, damit Sie die Batterien richtig einsetzen
können.
• Verwenden Sie ausschließlich Alkali- oder Manganbatterien der Größe AA.
a
c
Nehmen Sie den Batteriefachdeckel
ab.
Indem Sie die Lasche herunterdrücken,
können Sie den Batteriefachdeckel
abnehmen.
b
Setzen Sie den Batteriefachdeckel
wieder ein.
Drücken Sie auf den Batteriefachdeckel, bis
er einrastet.
oder überhaupt nicht mehr
c verzögert
ausführt, sind wahrscheinlich die
Wenn die Fernbedienung die Befehle
Ersetzen Sie die alten Batterien durch
neue.
Prüfen Sie vor dem Einsetzen der Batterien
die Polarität (+ und -).
Batterien erschöpft. Ist dies der Fall,
ersetzen Sie die Batterien durch neue.
Halten Sie für den Bedarfsfall zwei ErsatzAlkali- oder Manganbatterien der Größe
AA bereit.
22
Vorbereitung
Reichweite der Fernbedienung
Die Bedienreichweite des WirelessHD Transmitter ist unterschiedlich. s S.61
Reichweite (horizontal)
Reichweite (vertikal)
23
Standardbedienung
Beginnen und Beenden einer Projektion
Einschalten des Projektors und Projizieren
a
Schließen Sie das Netzkabel an.
b
Nehmen Sie den Objektivdeckel ab.
d
Verwenden Sie dazu das mitgelieferte
Netzkabel.
Schalten Sie das Gerät ein.
Fernbedienung
c
c
Schalten Sie das angeschlossene
Gerät ein.
Bedienfeld
Wenn Direkt Einschalten auf Ein
eingestellt ist, können Sie mit der
Projektion durch einfaches
Anschließen des Netzkabels
beginnen, ohne weiteren
Tastendruck. s Erweitert Betrieb - Direkt
Einschalten S.77
Warnung
Während der Projektion nicht in das Objektiv schauen.
c
• Dieser Projektor bietet eine Kindersicherung, um zu verhindern, dass Kinder das Gerät versehentlich
•
•
•
•
einschalten und eine Tastensperre zur Vermeidung von unbeabsichtigter Bedienung usw.
s Einstellung - Kindersicherung/Tastensperre S.74
Zur Verwendung in einer Höhe von 1.500 m oder höher muss der Höhenlagen-Modus auf Ein gestellt
sein. s Erweitert - Betrieb - Höhenlagen-Modus S.77
Dieser Projektor bietet eine Auto Setup-Funktion zur Auswahl der optimalen Einstellungen, wenn sich
das Eingangssignal vom angeschlossenen Computer ändert. s Signal - Auto Setup S.71
Setzen Sie während der Projektion nicht den Objektivdeckel auf das Objektiv.
Wenn der Projektor an der Decke installiert ist, bewahren Sie den Objektivdeckel nach dem Abnehmen
sorgfältig auf, da er für einen Transport des Projektors wieder auf das Objektiv gesetzt werden muss.
24
Standardbedienung
Wenn das gewünschte Bild nicht projiziert wird
Wenn kein Bild projiziert wird, können Sie die Bildquelle folgendermaßen ändern.
Fernbedienung
Bedienfeld
Drücken Sie die Taste für den gewünschten Anschluss. Drücken Sie die Taste
EH-TW6100W
EH-TW6100/EH-TW5950 wünschten Anschluss.
Drücken Sie die Taste
c
und wählen Sie den gezur Bestätigung der Auswahl.
• Starten Sie bei Videogeräten zuerst die Wiedergabe und wechseln Sie dann die Bildquelle.
• Wenn die Farbe beim Wechseln auf den Anschluss Video oder Component unnatürlich erscheint,
prüfen Sie, dass der verbundene Anschluss dem Eingangssignal entspricht. s Erweitert -
Eingangssignal - Video-Signal/Component S.77
Abschalten
a
Schalten Sie das angeschlossene
Gerät aus.
b
Drücken Sie die Taste
auf der
Fernbedienung oder im
Projektorbedienfeld.
Fernbedienung
c
Drücken Sie die Taste
c
Bedienfeld
Es wird eine Bestätigungsmeldung
angezeigt.
d
erneut.
Wenn Standby-Bestätigung auf
Aus eingestellt ist, können Sie den
Projektor durch einmaliges
Drücken der Taste
auf der
Fernbedienung ausschalten.
s Erweitert - Display - StandbyBestätigung S.77
Warten Sie, bis die Abkühlung
beendet ist.
Die Betriebsanzeige im
Projektorbedienfeld hört auf zu blinken.
e
25
Trennen Sie das Netzkabel.
c
Bei angeschlossenem Netzkabel
wird Strom verbraucht, auch
wenn das Gerät nicht verwendet
wird.
Standardbedienung
f
Setzen Sie den Objektivdeckel wieder
auf das Objektiv.
26
Standardbedienung
Einstellen des Projektionsbildschirms
Einblenden des Testmusters
Wenn Sie nach der Aufstellung des Projektors den Zoom/Fokus oder die Projektorposition einstellen, können
Sie anstelle des Videogeräteanschlusses ein Testmuster anzeigen.
Drücken Sie die Taste
EH-TW6100W
Drücken Sie die Taste
auf der Fernbedienung, um das Testmuster anzuzeigen.
EH-TW6100/EH-TW5950
, um das Testmuster auszublenden oder wählen Sie Beenden.
Einstellen der Schärfe
Drehen Sie am Fokusring, um die Schärfe einzustellen.
Einstellen der Projektionsgröße (Zoomeinstellung)
Stellen Sie die Größe des Projektionsbildschirms durch Drehen des Zoomrings ein.
27
Standardbedienung
Einstellen der Projektorneigung
Wenn der Projektionsbildschirm bei Aufstellung des Projektors auf einem Tisch geneigt ist (linke und rechte
Seite des Projektors sind nicht gleich hoch), stellen Sie den vorderen Fuß so ein, dass beide Seiten auf gleicher
Höhe sind.
Korrigierung von Keystone-Verzerrungen
Keystone-Verzerrung können mittels einer der folgenden Methoden korrigiert werden.
Automatisch korrigieren
Auto V-Keystone
Vertikale Keystone-Verzerrung automatisch korrigieren.
Manuell korrigieren
Schieber H-Keystone
Horizontale Keystone-Verzerrung mit dem H-KeystoneSchieberegler korrigieren.
H/V-Keystone
Verzerrungen werden manuell jeweils in horizontaler und
vertikaler Richtung korrigiert.
Bei der Korrektur der Keystone-Verzerrung wird der Projektionsbildschirm kleiner. Erhöhen Sie den
Projektionsabstand, um den Projektionsbildschirm wieder an die Leinwandgröße anzupassen.
Automatisch korrigieren (Auto V-Keystone)
Wenn der Projektor während der Installation eine Bewegung feststellt, wird die vertikale Keystone-Verzerrung
automatisch korrigiert. Wenn der Projektor eine Bewegung feststellt, nachdem er für mindestens 2 Sekunden
in unveränderter Position geblieben ist, wird der Einstellungsbildschirm angezeigt, in dem Sie Korrekturen
vornehmen können.
Auto V-Keystone kann innerhalb eines vertikalen Projektionswinkels von 30° effektive Korrekturen ausführen.
c
• Auto V-Keystone funktioniert nur, wenn Front als Modus für die Projektion gewählt ist.
s Einstellung - Projektion S.74
• Wenn Sie die Funktion Auto V-Keystone nicht verwenden möchten, stellen Sie Auto V-Keystone auf
Aus. s Einstellung - Keystone - Auto V-Keystone S.74
Manuell korrigieren (Schieber H-Keystone)
Bewegen Sie den H-Keystone-Schieberegler zur horizontalen Keystone-Korrektur nach rechts oder links.
28
Standardbedienung
Innerhalb eines horizontalen Projektionswinkels von 30° können Sie effektive Korrekturen ausführen.
c
Bei der Verwendung des H-Keystone-Schiebers stellen Sie Schieber H-Keystone auf Ein.
s Einstellung - Keystone - Schieber H-Keystone S.74
Manuell korrigieren (H/V-Keystone)
Mit den Tasten
im Bedienfeld können Sie die Keystone-Verzerrung korrigieren.
zur Anzeige der V-Keystone/H-Keystone-Einstellung.
Drücken Sie die Tasten
Wenn die Einstellungsanzeigen dargestellt werden, können Sie die Tasten
zur vertikalen Korrektur
zur horizontalen Korrektur verwenden.
und die Tasten
Wenn der obere oder untere Rand zu breit ist
Wenn der linke oder rechte Rand zu breit ist
c
• Wenn die Einstellungsanzeigen nicht dargestellt werden, können Sie mit den Tasten
die
Lautstärke einstellen. s S.30
• Sie können die H/V-Keystone-Funktion im Konfigurationsmenü einstellen. s Einstellung - Keystone -
H/V-Keystone - V-Keystone/H-Keystone S.74
• Innerhalb eines horizontalen bzw. vertikalen Projektionswinkels von 30° können Sie effektive
Korrekturen ausführen.
29
Standardbedienung
Anpassung der Lautstärke
Sie können die Lautstärke mit den Tasten
Projektorbedienfeld einstellen.
auf der Fernbedienung oder den Tasten
Fernbedienung
c
im
Bedienfeld
• Sie können die Lautstärke auch im Konfigurationsmenü einstellen. s Einstellung - Audio S.74
• Unter normalen Bedingungen können Sie die Lautstärke der im Projektor eingebauten Lautsprecher
einstellen. Wenn Sie jedoch ein AV-System an den Projektor anschließen und die Einstellung HDMILink auf Ein und Audio-Ausgangsgerät auf AV-System einstellen, können Sie die Lautstärke des AVSystems steuern, sofern Sie über die Anschlüsse HDMI1, HDMI2 und WirelessHD projizieren. s S.62
Achtung
Starten Sie nicht mit hoher Lautstärke.
Plötzlich auftretende übermäßige Lautstärke kann zu Hörschäden führen. Achten Sie vor dem Ausschalten
des Geräts immer darauf, die Lautstärke zu verringern, damit Sie diese dann nach dem erneuten Einschalten
schrittweise wieder erhöhen können.
Vorübergehendes Ausblenden des Bilds und Stummschalten des Tons
Mit dieser Funktion können Sie das Bild vorübergehend ausblenden und den Ton stumm schalten.
Drücken Sie die Taste
stumm geschaltet.
, um das Bild ein- oder auszublenden. Zudem wird der Ton wiedergegeben oder
EH-TW6100W
c
EH-TW6100/EH-TW5950
• Da bei Filmen die Wiedergabe auch bei ausgeblendetem Bild weiterläuft, können Sie nicht an die Stelle
zurückkehren, an der das Bild mit der Schaltfläche
ausgeblendet und der Ton stumm geschaltet
worden ist.
• Mit der Schaltfläche
können Sie zudem zwischen der Widergabe und Stummschaltung des
Tons umschalten.
• Unter normalen Bedingungen können Sie den Ton der im Projektor eingebauten Lautsprecher
einstellen. Wenn Sie jedoch ein AV-System an den Projektor anschließen und die Einstellung HDMILink auf Ein und Audio-Ausgangsgerät auf AV-System einstellen, können Sie den Ton des AVSystems steuern, sofern Sie über die Anschlüsse HDMI1, HDMI2 und WirelessHD projizieren. s S.62
30
Bildeinstellung
Bildeinstellung
Einstellen der Projektionsqualität (Farbmodus)
Sie können bei der Projektion die optimal an Ihre Projektionsumgebung angepasste Bildqualität erreichen.
Die Bildhelligkeit hängt vom eingestellten Farbmodus ab.
a
Drücken Sie die Taste
c
b
.
Sie können die Einstellungen im Konfigurationsmenü ändern. s Bild – Farbmodus S.69
Wählen Sie Farbmodus.
Wählen Sie mit den Tasten
die Auswahl mit
.
im angezeigten Menü den Farbmodus und bestätigen Sie
Bei der Projektion von 2D-Bildern
Sie können wählen zwischen Automatisch, Dynamisch, Wohnzimmer, Natürlich und Kino.
3D-Kino und 3D-Dynamisch sind abgeblendet und können nicht gewählt werden.
Bei der Projektion von 3D-Bildern
Sie können wählen zwischen 3D-Kino und 3D-Dynamisch.
Automatisch, Dynamisch, Wohnzimmer, Natürlich und Kino sind abgeblendet und können nicht
gewählt werden.
31
Bildeinstellung
Auswahlmöglichkeiten bei der Projektion von 2D-Bildern
Modus
Automatisch
Anwendung
Stellt den Farbmodus automatisch entsprechend der Umgebung ein.
Die optimale Bildqualität wird entsprechend der vom Sensor erfassten Helligkeit im
Raum eingestellt (automatische Farbeinstellungsfunktion).
Dynamisch
Ideal zur Verwendung in hellen Räumen. Es handelt sich hierbei um den hellsten Modus. Schattentöne werden gut wiedergegeben.
Wohnzimmer
Ideal zur Verwendung in hellen Räumen. Bilder sind klar und scharf.
Natürlich
Ideal zur Verwendung in dunklen Räumen. Es wird empfohlen, die Farben in diesem
Modus einzustellen. s S.7
Kino
Ideal zum Anschauen von Filmen und Konzerten in dunklen Räumen.
c
Automatisch kann bei einer Deckenaufhängung des Projektors nicht verwendet werden.
Auswahlmöglichkeiten bei der Projektion von 3D-Bildern
Modus
Anwendung
3D-Dynamisch
Zur Projektion von 3D-Bildern. Bilder sind brillant und schärfer als mit 3D-Kino.
3D-Kino
Zur Projektion von 3D-Bildern.
Umschalten des Bildschirms zwischen Breit und Zoom (Seitenverhältnis)
Sie können den Typ, das Seitenverhältnis und die Auflösung des Eingangssignals auf das Seitenverhältnis
des Projektionsbildschirms anpassen.
Das verfügbare Seitenverhältnis ist abhängig vom gerade projizierten Bildsignal.
a
Drücken Sie die Taste
EH-TW6100W
c
b
.
EH-TW6100/EHTW5950
Sie können die Einstellungen im
Konfigurationsmenü ändern.
s Signal –
Seitenverhältnis S.71
Wählen Sie mit den Tasten
die Einstellung und drücken Sie
dann
zur Bestätigung.
c
Seitenverhältnis ist je nach
Signaltyp ggf. nicht verfügbar.
Wenn Sie in der Regel Automatisch einstellen, wird zur Anzeige des Eingangssignals das optimale
Seitenverhältnis verwendet. Ändern Sie die Einstellung, wenn Sie ein anderes Seitenverhältnis verwenden
möchten.
Bei HDMI-Anschluss werden die Bilder mit der Auflösung der Originalbildquelle dargestellt.
32
Bildeinstellung
Eingangsbild
Einstellungsname (Seitenverhältnis)
Normal
Voll
Zoom
Breit
4:3-Bilder
16:9-Bilder und gestaucht aufgenommene Bilder
Letterbox-Bilder*1*2
Behält das SeitenMaximale vertikale
verhältnis des Einund horizontale Angangsbildes und
zeige. Auf beiden
füllt das horizontale Seiten horizontal
Format des Projekti- vergrößert.
onsfeldes aus. Das
Bild ist oben und unten ggf. abgeschnitten.
*1 Bei Verwendung von Zoom werden Untertitel usw. möglicherweise nicht angezeigt. Versuchen Sie in diesem
Fall, die Zoom-Erf.position einzustellen. s Signal - Zoom-Erf.position S.71
*2 Das Letterbox-Bild in dieser Erläuterung hat ein 4:3-Seitenverhältnis, dargestellt in 16:9 mit schwarzen Rändern
oben und unten zur Platzierung von Untertiteln. Die Ränder oben und unten im Bildschirm werden für Untertitel
verwendet.
Hinweise
c
Entspricht dem ver- Verwendet das gantikalen Format des
ze Projektionsfeld.
Projektionsfeldes.
Das Seitenverhältnis
variiert entsprechend dem Eingangsbild.
Beachten Sie, dass Sie mit der Verwendung der Seitenverhältnisfunktion des Projektors zur
Verkleinerung, Vergrößerung oder Aufteilung des projizierten Bildes für kommerzielle Zwecke oder
öffentliche Vorführungen nach geltendem Urheberrecht möglicherweise die Urheberrechte des
Urheberrechtsinhabers an diesem Bild verletzen.
33
Bildeinstellung
Absolute Farbanpassungen
Einstellen von Schattierung, Sättigung und Helligkeit
Sie können für jede der Farben R (rot), G (grün), B (blau), C (cyan), M (magenta) und Y (gelb) die Schattierung,
Sättigung und Helligkeit einstellen.
Schattierung
Zur Einstellung der Gesamtfarbe des Bildes nach blau, grün oder rot.
Sättigung
Zur Einstellung der allgemeinen Leuchtkraft des Bildes.
Helligkeit
Zur Einstellung der Gesamthelligkeit der Farben des Bildes.
a
Drücken Sie die Taste
EH-TW6100W
.
EH-TW6100/EHTW5950
c
Wählen Sie mit den Tasten
die Schattierung, Sättigung
oder Helligkeit.
d
Stellen Sie mit den Tasten
Werte ein.
die
ändern.
c Konfigurationsmenü
Bild - Erweitert -
Sie können die Einstellungen im
s
Drücken Sie
einzustellen.
RGBCMY S.69
b
, um eine andere Farbe
, um die
Drücken Sie die Taste
Einstellungen auf ihre Standardwerte
zurückzusetzen.
Wählen Sie mit den Tasten
die Farbe, die Sie einstellen
möchten, und drücken Sie dann
zur Bestätigung.
e
34
Drücken Sie
verlassen.
, um das Menü zu
Bildeinstellung
Gamma-Einstellung
Leichte Unterschiede in der Farbgebung, die durch das zur Anzeige des Bildes verwendete Gerät ggf.
hervorgerufen werden, können Sie anpassen.
Im Konfigurationsmenü können Sie eine der folgenden drei Methoden dazu auswählen.
Einstellmethode
Menüeinstellungen
Korrekturwert wählen und
einstellen
Bild - Erweitert - Gamma
Einstellen während der Bildanzeige
Bild - Erweitert - Gamma - Benutzerdef. - Von Abbildung justieren
Einstellen mit Gammakurve
Bild - Erweitert - Gamma - Benutzerdef. - Von Grafik justieren
Korrekturwert wählen und einstellen
Wählen Sie den Korrekturwert und drücken Sie anschließend
zur Bestätigung.
Je kleiner der Wert, desto heller werden die dunklen Bildbereiche, aber helle Bereiche können verblassen. Der obere
Gammakurventeil wird rund.
Bei Eingabe eines großen Wertes werden helle Bildbereiche
dunkel. Der untere Gammakurventeil wird rund.
c
• Die waagerechte Achse der Gammakurve stellt den Eingangssignalpegel dar und die senkrechte Achse
den Ausgangssignalpegel.
• Drücken Sie die Taste
, um die Einstellungen auf ihre Standardwerte zurückzusetzen.
Einstellen während der Bildanzeige
Passen Sie die Einstellungen an, während das Bild projiziert wird.
a
b
Bewegen Sie das auf dem projizierten
Bild dargestellte Gammasymbol in
den Bereich, für den Sie die Helligkeit
anpassen möchten, und drücken Sie
dann
.
Die Gammakurve wird dargestellt.
35
Stellen Sie mit den Tasten
die Helligkeit ein und drücken
Sie anschließend
zur Bestätigung.
Bildeinstellung
Einstellen mit Gammakurve
Passen Sie die Einstellungen an, während die Gammakurve für das projizierte Bild angezeigt wird.
a
b
Wählen Sie mit den Tasten
den
Teil der Kurve, den Sie anpassen
möchten.
Stellen Sie mit den Tasten
die Helligkeit ein und drücken
Sie anschließend
zur Bestätigung.
RGB-Einstellung (Offset/Gain)
Für die Helligkeit eines Bildes können Sie die dunklen Bereiche (Offset) und die hellen Bereiche (Gain) für R
(rot), G (grün) und B (blau) einstellen. Das Bild wird beim Verschieben nach rechts (positiv) heller, und dunkler
beim Verschieben nach links (negativ).
Offset
Ein helleres Bild bewirkt eine stärkere Zeichnung in den dunklen Bereichen. Ein dunkleres
Bild bewirkt einen intensiveren Gesamteindruck des Bildes, aber einen Verlust von Zeichnung
in den dunkleren Bereichen.
Gain
Ein helleres Bild bewirkt mehr Weiß in den hellen Bereichen und Zeichnung geht verloren.
Ein dunkleres Bild bewirkt eine stärkere Zeichnung in den hellen Bereichen.
Das Menü wird in der folgenden Reihenfolge angezeigt.
Bild - Erweitert - RGB
Wählen Sie mit den Tasten
den Wert ein.
und stellen Sie mit
c Drücken Sie die Taste
den Menüpunkt
, um die Einstellungen auf ihre Standardwerte zurückzusetzen.
36
Bildeinstellung
Abs. Farbtemp.
Hier können Sie den Gesamtfarbton des Bildes einstellen. Nehmen Sie Einstellungen vor, wenn das Bild etwas
zu blau, zu rot usw. ist.
Das Menü wird in der folgenden Reihenfolge angezeigt.
Bild - Abs. Farbtemp.
Stellen Sie mit den Tasten
die Werte ein.
Bei höherem Wert werden die blauen Farbtöne stärker, und
bei niedrigerem Wert nehmen die roten Farbtöne zu.
c Drücken Sie die Taste
, um die Einstellungen auf ihre Standardwerte zurückzusetzen.
Hautton
Sie können den Hautton einstellen. Verwenden Sie diese Einstellung, wenn der Hautton zu rot oder zu grün
usw. ist.
Das Menü wird in der folgenden Reihenfolge angezeigt.
Bild - Hautton
die Werte ein.
Stellen Sie mit den Tasten
Das Bild wird beim Verschieben nach rechts (positiv) zunehmend grün, und zunehmend rot beim Verschieben nach
links (negativ).
c
Drücken Sie die Taste
, um die Einstellungen auf ihre Standardwerte zurückzusetzen.
37
Bildeinstellung
Detaillierte Bildeinstellungen
Einstellen der Schärfe
Sie können das Bild klarer einstellen.
Bei Eingang eines Computerbildsignals kann das Bild jedoch nicht eingestellt werden.
Dünne Linie verstärken
Details, wie z. B. Haare und Muster auf Kleidung, werden verstärkt.
Dicke Linie verstärken
Grobe Bereiche, wie z. B. Umrisse für ganze Objekte oder der Hintergrund, werden verstärkt, wodurch der Gesamteindruck des Bildes klarer wird.
V-Linie verstärken
Verstärkt das Bild horizontal oder vertikal.
H-Linie verstärken
a
Drücken Sie die Taste
Fernbedienung
d
.
Bedienfeld
Wählen Sie mit den Tasten
den Menüpunkt und stellen Sie
mit
den Wert ein.
Das Bild wird beim Verschieben nach rechts
(positiv) verstärkt und weicher beim
Verschieben nach links (negativ).
Das Konfigurationsmenü wird angezeigt.
b
c
Wählen Sie Bild - Schärfe.
Der Einstellungsbildschirm Schärfe wird
angezeigt.
Mit dem oberen Balken werden hohe und
niedrige Bereiche gleichzeitig eingestellt.
Wählen Sie Erweitert oben rechts im
Bildschirm und drücken Sie
anschließend
zur Bestätigung.
, um die
Drücken Sie die Taste
Einstellungen auf ihre Standardwerte
zurückzusetzen.
Der Einstellungsbildschirm Erweitert wird
angezeigt.
e
Drücken Sie
verlassen.
, um das Menü zu
Einstellen der adaptiven IRIS-Blende
Wenn Sie die Luminanz automatisch gemäß der Helligkeit des angezeigten Bildes einstellen, erhalten Sie
scharfe und farbenfrohe Bilder.
Sie können das Tracking der Luminanzeinstellung für Helligkeitsänderungen im angezeigten Bild von
Normal bis Hohe Geschw. einstellen.
(Je nach Bild ist die Funktion der IRIS-Blende hörbar; dies ist jedoch keine Funktionsstörung.)
38
Bildeinstellung
a
Drücken Sie die Taste
b
.
Konfigurationsmenü ändern.
c Bild
- Adaptive IRIS-
Wählen Sie mit den Tasten
die Einstellung und drücken Sie
zur Bestätigung.
anschließend
Sie können die Einstellungen im
s
Blende S.69
Super-resolution
Mit dieser Einstellung werden verschwommene Bilder schärfer gestellt. Hierbei werden die offensichtlichen
Details des Bilds verbessert, indem die Auflösung des Bildsignals erhöht wird.
Je nach Bild kann es sein, dass Verzerrungen am Bildrand zunehmen. Wenn Sie Verzerrungen bemerken,
stellen Sie die Einstellung auf "0".
a
Drücken Sie die Taste
b
.
Stellen Sie mit den Tasten
Werte ein.
die
Je höher der Wert, desto stärker ist der
Effekt.
c
• Sie können die Einstellungen im
Konfigurationsmenü ändern.
s Signal – Superresolution S.71
• Bei Eingang eines
Computerbildsignals ist keine
Einstellung möglich.
c
Drücken Sie
verlassen.
, um das Menü zu
Bildverarbeitung
Verbessert die Reaktionsgeschwindigkeit von Bildern, die mit großer Geschwindigkeit projiziert werden, z.
B. bei Spielen.
Dies ist nur verfügbar bei Empfang eines progressiven Eingangsignals an den Anschlüssen Component,
HDMI1 oder HDMI2 oder über WirelessHD.
39
Bildeinstellung
a
Drücken Sie die Taste
Fernbedienung
.
Bedienfeld
c
Wählen Sie mit den Tasten
die Einstellung und drücken Sie
zur Bestätigung.
anschließend
d
Drücken Sie
verlassen.
Das Konfigurationsmenü wird angezeigt.
b
Wählen Sie Signal - Erweitert Bildverarbeitung.
c
, um das Menü zu
• Hierbei werden keine 3D-Bilder unterstützt.
• Wenn Bildverarbeitung auf Schnell eingestellt ist, wird die Rauschunterdrückung fest auf Aus
eingestellt.
40
Bildeinstellung
Bildanzeige mit gespeicherter Bildqualität
(Speicherfunktion)
Speicherfunktion
Sie können die Einstellwerte für manche Bilder und die Bildqualitätseinstellungen des Konfigurationsmenüs
zur späteren Wiederverwendung speichern (Speichereingabe).
Da diese gespeicherten Einstellwerte von der Fernbedienung aus geladen werden können, ist die
Umschaltung auf Ihre bevorzugte Bildqualität ganz einfach (Speicherabruf).
Die folgenden Funktionen des Konfigurationsmenüs können gespeichert werden.
Bild
s S.69
Farbmodus, Leistungsaufnahme, Helligkeit, Kontrast, Farbsättigung, Farbton, Schärfe, Abs.
Farbtemp., Hautton, Erweitert-Schärfe, Offset, Gain, Gamma, Schattierung, Sättigung, Helligkeit, Adaptive IRIS-Blende
Signal
s S.71
Progressiv, Motion Flow Intensität
Erweitert
Rauschunterdrückung, Setup Pegel, EPSON Super White, Overscan, HDMIVideobereich
Eingabe eines Speichers
Sie können einen Speicher in jedem Farbmodus registrieren, außer in Automatisch.
a
Konfigurieren Sie die Einstellungen,
die Sie speichern möchten, im
Konfigurationsmenü.
b
Drücken Sie die Taste
EH-TW6100W
c
Wählen Sie mit den Tasten
Speichereingabe und
zur
drücken Sie anschließend
Bestätigung.
.
EH-TW6100/EHTW5950
Der Bildschirm Speichereingabe wird
angezeigt.
41
Bildeinstellung
d
Wählen Sie mit den Tasten
den Speichernamen, unter
dem gespeichert werden soll, und
drücken Sie dann
zur Bestätigung.
Die aktuellen Projektoreinstellungen
werden gespeichert.
Wenn die Markierung links neben dem
Speichernamen grün wird, ist die
Speicherung abgeschlossen. Wenn Sie
einen Speichernamen wählen, der bereits
verwendet worden ist, wird eine Meldung
mit der Frage angezeigt, ob Sie die Daten
überschreiben möchten. Bei Auswahl von
Ja wird der bisherige Inhalt gelöscht und
mit den aktuellen Einstellungen ersetzt.
Einen Speicher abrufen
a
Drücken Sie die Taste
b
Wählen Sie den Zielspeichernamen.
und wählen Sie dann Speicherabruf.
Der Bildschirm Speicherabruf wird angezeigt.
c
• Der im Speicher eingegebene Farbmodus wird rechts angezeigt.
• Je nach Eingangssignal wird der geladene Speicherinhalt möglicherweise nur teilweise auf das
projizierte Bild übertragen.
• Speicher mit Inhalt für 2D-Bilder können nur geladen werden, wenn 2D-Bilder projiziert werden.
Speicher mit Inhalt für 3D-Bilder können nur geladen werden, wenn 3D-Bilder projiziert werden.
42
Bildeinstellung
Löschen eines Speichers
a
Drücken Sie die Taste
b
Wählen Sie den Zielspeichernamen.
und wählen Sie dann Speicher löschen.
Der Bildschirm Speicher löschen wird angezeigt.
Es wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt. Wenn Sie Ja wählen, wird der Inhalt des Speichers
gelöscht.
c
Wenn Sie alle Speicher löschen möchten, rufen Sie Reset - Speicher-Rückstellung im
Konfigurationsmenü auf. s S.79
Einen Speicher umbenennen
Sie können jeden Speichernamen mit bis zu 12 Zeichen umbenennen. Ein leicht zu merkender Speichername
ist nützlich, wenn Sie den Speicher wieder abrufen.
a
Drücken Sie die Taste
b
Wählen Sie den Zielspeichernamen.
c
Wählen Sie einen angezeigten Namen oder Benutzerdef.
und wählen Sie dann Speicher umbenennen.
Der Bildschirm Speicher umbenennen wird angezeigt.
Der Bildschirm mit der Namenliste wird angezeigt.
Um einen eigenen Namen einzugeben, wählen Sie Benutzerdef. und fahren Sie mit Schritt 4 fort. Wenn
Sie Benutzerdef. wählen, erscheint eine Tastatur.
Wenn Sie einen Namen aus der Liste gewählt haben, prüfen Sie, dass der Speichername geändert
worden ist.
d
Geben Sie einen Namen ein.
Wählen Sie mit den Tasten
einen Buchstaben und drücken Sie anschließend
zur Bestätigung. Geben Sie bis zu 12 Zeichen
ein.
Wählen Sie Finish, wenn Sie mit der Eingabe des
Namens fertig sind.
Der Speichername ist geändert.
43
Nützliche Funktionen
3D-Bilder genießen
Einstellen von 3D-Bildern
Beim Empfangen von 3D-Daten über HDMI1, HDMI2 oder WirelessHD (nur EH-TW6100W) wird das Bild
automatisch in 3D projiziert.
Die folgenden 3D-Formate werden unterstützt.
• Frame-Packing
• Side-by-Side
• Top-and-Bottom
a
b
Schließen Sie an den Projektor ein AVGerät an, auf dem 3D-Bilder
abgespielt werden können.
Schalten Sie das AV-Gerät und dann
den Projektor ein und drücken Sie
.
anschließend die Taste
Wenn das 3D-Bild automatisch projiziert
wird, müssen keine Tasten gedrückt
werden.
Wenn das 3D-Bild nicht angezeigt werden kann
Prüfen Sie Folgendes, wenn der 3D-Effekt auch dann nicht ordnungsgemäß angezeigt wird, wenn in den 3DModus gewechselt wurde.
• Stellen Sie sicher, dass das 3D-Format des AV-Geräts und das 3D-Format des Projektors übereinstimmen. s Signal 3D-Einstellungen - 3D-Format S.71
Im Handbuch des AV-Geräts finden Sie weitere Informationen zum Vornehmen von Einstellungen für das AV-Gerät.
• Die Synchronisationszeit für die 3D-Brillen wurde möglicherweise umgekehrt. Kehren Sie die Synchronisierung mit
3D-Brille umkehren um, und versuchen Sie es erneut. s Signal - 3D-Einstellungen - 3D-Brille umkehren S.71
• Wenn kein 3D-Bild angezeigt wird, versuchen Sie durch Drücken von
umzuschalten.
44
Nützliche Funktionen
c
• Wie ein 3D-Bild wahrgenommen wird, ist individuell verschieden.
• Das Bild wird nicht in 3D angezeigt, wenn 3D-Display auf Aus eingestellt ist. Drücken Sie die
Taste der Fernbedienung. s Signal - 3D-Einstellungen - 3D-Display S.71
• Der Projektor wählt automatisch das geeignete 3D-Format; wenn das 3D-Bild jedoch nicht richtig
angezeigt wird, wählen Sie mit 3D-Format ein anderes Format. s Signal - 3D-Einstellungen - 3D-
Format S.71
• Wird der 3D-Effekt nicht richtig angezeigt, versuchen Sie es mit einer Umkehrung durch 3D-Brille
umkehren. s Signal - 3D-Einstellungen - 3D-Brille umkehren S.71
• Bei der Anzeige von 3D-Bildern erscheint eine Warnmeldung zum Anschauen von 3D-Bildern. Sie
können diese Warnmeldung durch Einstellen von 3D-Anzeige-Hinweis auf Aus ausschalten.
s Signal - 3D-Einstellungen - 3D-Anzeige-Hinweis S.71
• Sie können auch 2D-Bilder in 3D-Bilder konvertieren. s S.51
• Während der 3D-Projektion können die folgenden Konfigurationsmenüfunktionen nicht geändert
werden.
Seitenverhältnis (auf Normal), Rauschunterdrückung (auf Aus), Schärfe, Split Screen, Overscan (auf
Aus), Super-resolution
• Wie das 3D-Bild wahrgenommen wird, kann sich abhängig von der Umgebungstemperatur und der
Lampenbetriebsdauer ändern. Wird das Bild nicht richtig projiziert, sollten Sie den Projektor nicht mehr
verwenden.
3D-Brille verwenden
Verwenden Sie zum Betrachten von 3D-Bildern die mitgelieferte oder optionale 3D-Brille (ELPGS03).
Je nach Modell sind 3D-Brillen möglicherweise nicht im Lieferumfang enthalten.
c
Die 3D-Brillen verfügen über Schutzaufkleber. Entfernen Sie die Schutzaufkleber vor der
Verwendung.
Laden der 3D-Brille
Abhängig von der verwendeten 3D-Brille sind die folgenden Lademethoden verfügbar.
Wenn Sie über einen WirelessHD Transmitter verfügen, können Sie diesen zum Laden der Brillen verwenden.
Wenn Sie über keinen WirelessHD Transmitter verfügen, können Sie mithilfe des im Lieferumfang enthaltenen
USB-Ladeadapters laden.
Laden mit dem WirelessHD Transmitter
Laden mit dem USB-Ladeadapter
Schließen Sie die 3D-Brille mit dem USB-Kabel an
den WirelessHD Transmitter an.
Schließen Sie die 3D-Brille mit dem USB-Kabel an
den USB-Ladeadapter und diesen anschließend
an eine Steckdose an.
45
Nützliche Funktionen
Achtung
• Schließen Sie nur an eine Steckdose an, die über die am Adapter angegebene Spannung verfügt.
• Beachten Sie beim Umgang mit dem im Lieferumfang enthaltenen USB-Kabel die folgenden Punkte.
- Das Kabel sollte nicht zu sehr verbogen, gewickelt oder gezogen werden.
- Das Kabel sollte nicht verändert werden.
- Die Verkabelung sollte nicht in der Nähe einer Elektroheizung erfolgen.
- Sie sollten keine beschädigten Kabel verwenden.
Pairing von 3D-Brillen
Um 3D-Bilder erstellen zu können, muss die 3D-Brille einem Pairing mit dem Projektor unterzogen werden.
Drücken Sie auf der 3D-Brille die Taste [Pairing], um das Pairing zu starten. Weitere Informationen finden Sie
in der Bedienungsanleitung der 3D-Brille.
c
• Für nicht verwendete 3D-Brillen wird das Pairing beim Einschalten der 3D-Brille durchgeführt. Wenn
die 3D-Bilder bereits ordnungsgemäß angezeigt werden, ist kein Pairing erforderlich.
• Im Anschluss an das Pairing können Sie beim nächsten Einschalten der Geräte 3D-Bilder betrachten.
• Das Pairing kann in einem Umkreis von drei Metern vom Projektor durchgeführt werden. Während des
Pairings müssen Sie sich in einer Reichweite von drei Metern vom Projektor befinden. Andernfalls wird
das Pairing möglicherweise nicht ordnungsgemäß durchgeführt.
• Wenn die Synchronisierung nicht innerhalb von 30 Sekunden erfolgen kann, wird das Pairing
automatisch abgebrochen. Wenn das Pairing abgebrochen wird, können 3D-Bilder aufgrund des
fehlgeschlagenen Pairings nicht betrachtet werden.
Tragen der 3D-Brille
a
b
Schalten Sie die 3D-Brille ein, indem
Sie den [Netzschalter] auf On stellen.
Die Anzeige leuchtet einige Sekunden lang
und erlischt.
Setzen Sie die 3D-Brille auf und
genießen Sie die Show.
c
46
• Wenn Sie die 3D-Brille nicht
weiter verwenden möchten,
schalten Sie diese aus, indem Sie
den [Netzschalter] auf Off stellen.
• Wenn die 3D-Gläser für
mindestens 30 Sekunden nicht
verwendet werden, schalten sie
sich automatisch aus. Um die 3DBrille wieder einzuschalten,
stellen Sie den [Netzschalter] auf
Off und anschließend wieder auf
On.
• Damit weitere Personen das 3DBild anschauen können,
benötigen Sie mehr optionale
3D-Brillen. s S.99
Nützliche Funktionen
Reichweite für das Betrachten von 3D-Bildern
Mit diesem Projektor ist es möglich, 3D-Bilder innerhalb des in der Abbildung unten dargestellten
Betrachtungsfeldes zu sehen.
Sie können 3D-Bilder in einem Umkreis von 10 Metern vom Projektor betrachten.
Der Abstand für das Pairing beträgt drei Meter.
c
• 3D-Bilder werden möglicherweise nicht richtig angezeigt, wenn sie von anderen Bluetooth-
Kommunikationsgeräten gestört werden. Verwenden Sie diese Geräte nicht gleichzeitig.
• Die Kommunikationsmethode für die 3D-Brille verwendet dieselbe Frequenz (2,4 GHz) wie das WLAN
(IEEE802.11b/g) oder Mikrowellengeräte. Wenn diese Geräte gleichzeitig verwendet werden, kann
daher eine Funkstörung auftreten, das Bild kann unterbrochen werden oder es ist keine
Kommunikation möglich. Wenn eine Notwendigkeit für die gleichzeitige Verwendung dieser Geräte
besteht, achten Sie auf einen ausreichenden Abstand zum Projektor.
• Die 3D-Brille für diesen Projektor verfügt über das Active Shutter-System, das auf den Standards der
Full HD 3D Glasses Initiative beruht.
™
47
Nützliche Funktionen
Warnhinweise zur Betrachtung von 3D-Bildern
Beachten Sie die folgenden wichtigen Punkte, wenn Sie 3D-Bilder anschauen.
Warnung
Zerlegen oder Umbauen
• Die 3D-Brille nicht zerlegen oder umbauen.
Dies könnte ein Feuer verursachen oder die Bilder beim Betrachten abnormal erscheinen lassen und dadurch
Übelkeit hervorrufen.
Lagerorte
• Die 3D-Brille oder die mitgelieferten Teile nicht in der Reichweite von Kindern aufbewahren.
Sie könnten versehentlich verschluckt werden. Falls etwas versehentlich verschluckt worden ist, sofort einen
Arzt aufsuchen.
Drahtlose Kommunikation (Bluetooth)
• Elektromagnetische Störungen können zu Fehlfunktionen von medizinischen Geräten führen. Stellen Sie vor
der Verwendung des Geräts sicher, dass keine medizinischen Geräte in der Nähe sind.
• Elektromagnetische Störungen können zu Fehlfunktionen von automatisch gesteuerten Geräten und somit
zu Unfällen führen. Verwenden Sie das Gerät nicht in der Nähe automatisch gesteuerter Anlagen wie z. B.
automatischen Türen oder Brandmeldern.
Heizung
• Werfen Sie die 3D-Brille nicht ins Feuer, legen Sie diese nicht auf eine Hitzequelle und lassen Sie sie nicht
unbeaufsichtigt an einem Ort mit sehr hohen Temperaturen liegen. Da das Gerät über einen integrierten
wiederaufladbaren Lithium-Akku verfügt, kann dies bei Entzündung oder Explosion zu Verbrennungen oder
einem Brand führen.
Laden
• Schließen Sie das im Lieferumfang enthaltene Kabel beim Laden an den von Epson vorgesehenen USB-
Anschluss an. Verwenden Sie zum Laden keine anderen Geräte, da dies zum Auslaufen des Akkus, zu
Überhitzung oder zu Explosionen führen kann.
• Verwenden Sie zum Aufladen der 3D-Brille ausschließlich das im Lieferumfang enthaltene Kabel. Andernfalls
kann das Gerät überhitzen, sich entzünden oder explodieren.
Achtung
3D-Brille
• Die 3D-Brille nicht fallenlassen und nicht zu stark darauf drücken.
Wenn die Gläser oder andere Teile brechen, können Verletzungen die Folge sein. Bewahren Sie die Brille in
der mitgelieferten weichen Brillenhülle auf.
• Achten Sie beim Tragen der 3D-Brille auf die Ränder des Brillenrahmens.
Wenn sie in die Augen geraten, können Verletzungen die Folge sein.
• Die Finger von den beweglichen 3D-Brillenteilen (wie z. B. die Gelenke) fernhalten.
Andernfalls können Verletzungen die Folge sein.
• Informationen zum Entsorgen der 3D-Brille finden Sie in der Bedienungsanleitung der 3D-Brille.
48
Nützliche Funktionen
Achtung
Tragen von 3D-Brillen
• Achten Sie auf richtiges Aufsetzen der 3D-Brille.
•
•
•
•
•
Tragen Sie die 3D-Brille nicht verkehrt herum.
Wird das Bild nicht richtig im rechten und linken Auge angezeigt, könnte Übelkeit die Folge sein.
Setzen Sie die Brille ausschließlich zum Betrachten von 3D-Bildern auf.
Wie ein 3D-Bild wahrgenommen wird, ist individuell verschieden. Verwenden Sie die 3D-Funktion nicht mehr,
wenn Sie sich unwohl fühlen oder 3D nicht sehen können.
Wenn Sie weiterhin 3D-Bilder betrachten, könnte Übelkeit die Folge sein.
Setzen Sie die 3D-Brille sofort ab, wenn sie abnormal erscheint oder eine Störung auftritt.
Wenn Sie die 3D-Brille weiterhin tragen, können Verletzungen oder Übelkeit die Folge sein.
Setzen Sie die 3D-Brille ab, wenn Ihre Ohren, Nase oder Schläfen rot werden, schmerzen oder jucken.
Wenn Sie die 3D-Brille weiterhin tragen, könnte Übelkeit die Folge sein.
Setzen Sie die 3D-Brille ab, wenn sich Ihre Haut während des Tragens der Brille ungewöhnlich anfühlt.
In sehr seltenen Fällen können die in der 3D-Brille verwendeten Farben oder Materialien eine allergische
Reaktion verursachen.
Achtung
Betrachtungszeit
• Legen Sie beim längeren Betrachten von 3D-Bildern regelmäßige Pausen ein.
Lang anhaltendes Betrachten von 3D-Bildern kann zu Augenermüdung führen.
Dauer und Häufigkeit solcher Pausen sind individuell unterschiedlich. Wenn Ihre Augen auch nach einer
Betrachtungspause noch müde sind oder schmerzen, hören Sie sofort mit dem Betrachten der Bilder auf.
49
Nützliche Funktionen
Achtung
3D-Bilder anschauen
• Wenn Ihre Augen beim Sehen von 3D-Bildern ermüden oder schmerzen, hören Sie sofort mit dem Betrachten
•
•
•
•
•
•
der Bilder auf.
Wenn Sie weiterhin 3D-Bilder betrachten, könnte Übelkeit die Folge sein.
Tragen Sie beim Betrachten von 3D-Bildern immer eine 3D-Brille. Versuchen Sie nicht, 3D-Bilder ohne 3DBrille zu betrachten.
Es könnte Übelkeit verursachen.
Stellen Sie keine zerbrechlichen Gegenstände in der näheren Umgebung auf, wenn Sie eine 3D-Brille tragen.
3D-Bilder können dazu führen, dass Sie Ihren Körper unfreiwillig bewegen und dadurch Gegenstände in der
Nähe beschädigen oder Personen verletzen.
Tragen Sie eine 3D-Brille ausschließlich zum Betrachten von 3D-Bildern. Gehen Sie nicht umher, solange Sie
eine 3D-Brille tragen.
Ihre Sicht ist gegebenenfalls dunkler als gewöhnlich sein und die Sturz- und Verletzungsgefahr damit erhöht.
Versuchen Sie beim Betrachten von 3D-Bildern so parallel wie möglich zur Projektionsfläche zu bleiben.
Das Betrachten von 3D-Bildern aus einem Winkel verringert den 3D-Effekt und kann durch unbeabsichtigte
Farbveränderungen zu Übelkeit führen.
Wenn Sie eine 3D-Brille in einem Raum mit Leuchtstofflampen- oder LED-Beleuchtung tragen, kann es sein,
dass Sie Blitze oder Flackern im ganzen Raum sehen. Reduzieren Sie in diesem Fall die Beleuchtung, bis kein
Flackern mehr zu sehen ist, oder schalten Sie während des Betrachtens von 3D-Bildern die Beleuchtung
vollständig aus. In ganz seltenen Fällen kann dieses Flackern bei manchen Personen Krampf- oder
Ohnmachtsanfälle auslösen. Beenden Sie das Betrachten von 3D-Bildern sofort, sobald Sie sich unwohl fühlen
oder Übelkeit verspüren.
Halten Sie beim Betrachten von 3D-Bildern einen Abstand zum Projektionsbildschirm von mindestens der
dreifachen Bildschirmhöhe.
Der empfohlene Betrachtungsabstand für einen 80-Zoll-Bildschirm beträgt mindestens 3 Meter, und
mindestens 3,6 Meter für einen 100-Zoll-Bildschirm.
Sitzen oder stehen Sie näher als im empfohlenen Betrachtungsabstand, können Ihre Augen ermüden.
Achtung
Gesundheitsrisiken
• Sie sollten 3D-Brillen nicht verwenden, wenn Sie lichtempfindlich oder herzkrank sind oder sich unwohl
fühlen.
Die Beschwerden könnten sich dadurch verschlimmern.
Achtung
Empfohlenes Alter für den Gebrauch
• Für die Betrachtung von 3D-Bildern wird ein Mindestalter von 6 Jahren empfohlen.
• Da Kinder unter sechs Jahren noch in der Entwicklung sind, kann das Betrachten von 3D-Bildern
Komplikationen verursachen. Wenden Sie sich bei Bedenken an Ihren Arzt.
• Kinder sollten 3D-Bilder durch eine 3D-Brille nur unter der Aufsicht eines Erwachsenen betrachten. Es ist oft
schwierig zu beurteilen, wann ein Kind müde ist oder sich unwohl fühlt, was zu plötzlicher Übelkeit führen
kann. Fragen Sie immer bei Ihrem Kind nach, um sicherzustellen, dass seine Augen während des Betrachtens
nicht ermüden.
50
Nützliche Funktionen
Konvertieren von 2D-Bildern in 3D und Betrachten
Sie können 2D-Bilder von HDMI1, HDMI2 oder WirelessHD (nur EH-TW6100W) konvertieren.
a
Drücken Sie die Taste
Fernbedienung
.
Bedienfeld
d
Wählen Sie die Stärke des 3D-Effekts
aus, und drücken Sie anschließend
zur Bestätigung.
e
Drücken Sie die Taste
Das Konfigurationsmenü wird angezeigt.
b
Wählen Sie Signal - 3DEinstellungen und drücken Sie
anschließend die Taste
zur
Bestätigung.
.
Das Fenster 3D-Einstellungen wird
angezeigt.
c
Wählen Sie 2D-zu-3D-Konvertier.
und drücken Sie anschließend die
zur Bestätigung.
Taste
c
Wenn Sie 2D-zu-3D-Konvertier. verwenden, stellen Sie 3D-Format auf Automatisch oder 2D.
s Signal - 3D-Einstellungen - 3D-Format S.71
51
Nützliche Funktionen
Verbinden mit WirelessHD (nur EH-TW6100W)
Installieren des WirelessHD Transmitter
Sie können den im Lieferumfang enthaltenen WirelessHD Transmitter für den drahtlosen Empfang von Bildund Tondaten verwenden.
Projektor
Sender
Multimediaplayer, Spielkonsolen
usw.
Sie können den WirelessHD Transmitter auf die folgenden Weisen verwenden.
• Sie müssen kein Kabel am Projektor anschließen. Dies ist hilfreich, wenn dieser nicht in der Nähe des AV-Geräts
aufgestellt werden kann.
• Sie können gleichzeitig bis zu fünf AV-Geräte anschließen. Das Umschalten zwischen den Bildern erfolgt über die
Fernbedienung.
• Wie beim Projektor können Sie ein weiteres Ausgabegerät wie z. B. ein Fernsehgerät am Anschluss Output
anschließen, und anschließend den Ausgang mit der Fernbedienung umschalten.
• Dadurch können andere am Output angeschlossene Ausgabegeräte auch dann vom angeschlossenen AV-Gerät
Bilder projizieren, wenn der Projektor ausgeschaltet ist.
52
Nützliche Funktionen
WirelessHD Transmitter-Teilenamen
Vorderseite
Rückseite
Bezeichnung
a t-Taste
b Input-Taste
c Output-Taste
Funktion
Ein- oder Ausschalten des Transmitters.
Hierbei handelt es sich um dieselbe Funktion wie bei der Taste
unteren Bereich der Fernbedienung des WiHD Transmitter.
im
Schaltet auf das Bild von den einzelnen Eingängen um.
Hierbei handelt es sich um dieselbe Funktion wie bei der Taste
unteren Bereich der Fernbedienung des WiHD Transmitter.
im
Schaltet das Ausgangsbild auf den Wireless- oder Output-Anschluss.
Hierbei handelt es sich um dieselbe Funktion wie bei der Taste
unteren Bereich der Fernbedienung des WiHD Transmitter.
im
d Netzschalter
e AC-Adapteranschluss
Schaltet die Netzversorgung des Transmitters ein oder aus.
f Optical Audio-Out-Anschluss
Für den Anschluss an Audiogeräte mit einem optischen digitalen Audioeingang.
g HDMI Output-Anschluss
Für den Anschluss weiterer Ausgabegeräte wie z. B. Fernsehgeräte. Sie können den Ausgang mit der Taste Output umschalten.
h HDMI Input-Anschluss
Für den Anschluss des AV-Geräts für die Wiedergabe. Sie können das Eingangsbild mit der Taste Input umschalten.
Für den Anschluss des AC-Adapters.
i Ladeanschluss für 3D-Brille Für den Anschluss eines USB-Kabels für das Laden der 3D-Brille.
Leuchtet, wenn der WirelessHD Transmitter eingeschaltet ist. Leuchtet im
j t-Anzeige
Standby orange und im Betrieb (Empfangen oder Übertragen von Bildern)
(orange/grün)
grün.
k WiHD-Anzeige
(orange)
Gibt den Kommunikationsstatus des WirelessHD an.
l Link-Anzeige
(orange)
Gibt den Verbindungsstatus mit dem Projektor an.
• Leuchtet, wenn Bilder drahtlos an den Projektor übertragen werden.
• Leuchtet nicht, wenn die Ausgabe an den Anschluss Output erfolgt.
• Ein, wenn vom Projektor Bilder projiziert werden.
• Blinkt, wenn ein Projektor gesucht wird.
• Blinkt im Standby des Energiesparmodus langsam.
53
Nützliche Funktionen
c
• Der Empfänger ist hinter den Lüftungsschlitzen des Projektors angeordnet und kann deshalb keine
direkt von hinten gesendeten Signale empfangen. Nehmen Sie die Einrichtung so vor, dass die
Projektorvorderseite zum WirelessHD Transmitter gerichtet ist.
Stellen Sie zudem sicher, dass die Ansaugöffnung an der linken Seite des Projektors nicht verdeckt ist.
• Stellen Sie den WirelessHD Transmitter auf den Projektor ausgerichtet auf eine ebene Fläche.
• Im Einstellungsmenü für WirelessHD wird die Signalstärke angezeigt. s Einstellung - WirelessHD Empfang S.74
Einrichten des WirelessHD Transmitter
a
b
c
Richten Sie den am Projektor
angeschlossenen WirelessHD
Transmitter so ein, dass diese
aufeinander ausgerichtet sind.
s S.57
Schließen Sie das zu verwendende AVGerät mit einem HDMI-Kabel am
Anschluss Input des WirelessHD
Transmitter an.
Sie können bis zu fünf Multimediaplayer
anschließen.
Schließen Sie den WirelessHD
Transmitter mit dem im Lieferumfang
enthaltenen AC-Adapter an einer
Steckdose an.
anschließen, z. B. ein Fernsehgerät. Das Umschalten zwischen den Ausgangsbildern erfolgt über die
c Fernbedienung.
S.58
Sie können am Output-Anschluss des WirelessHD Transmitter ein weiteres Ausgabegerät
s
54
Nützliche Funktionen
Projizieren von Bildern
a
Starten Sie die Wiedergabe am AV-Gerät und schalten Sie dann den Projektor und den
WirelessHD Transmitter ein.
Die t-Anzeige am WirelessHD Transmitter leuchtet.
b
Prüfen Sie den Status der WiHD-Anzeige am WirelessHD Transmitter.
Wenn die WiHD-Anzeige leuchtet, wechseln Sie zum nächsten Schritt.
Wenn die Anzeige nicht leuchtet, drücken Sie die Taste
WirelessHD Transmitter.
auf der Fernbedienung oder am
Stellen Sie sicher, dass die Fernbedienung auf den WirelessHD Transmitter gerichtet ist, wenn Sie auf
der Fernbedienung die Taste
verwenden.
Fernbedienung
c
WirelessHD Transmitter
Prüfen Sie den Status der Link-Anzeige am WirelessHD Transmitter.
Wenn der WirelessHD Transmitter am Projektor angeschlossen ist, blinkt die Link-Anzeige und bleibt
dann an.
c
Wenn die Anzeige weiter langsam blinkt, kann der WirelessHD Transmitter keine Verbindung
mit dem Projektor herstellen und ist in den Standbystatus gewechselt. Stellen Sie sicher, dass
der Projektor ordnungsgemäß eingerichtet wurde, z. B. dass er eingeschaltet wurde usw.
55
Nützliche Funktionen
d
Wenn die Projektion nicht beginnt, drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste
um die Quelle zu wechseln.
,
Stellen Sie sicher, dass die Fernbedienung auf den Projektor gerichtet ist, wenn Sie auf der
verwenden.
Fernbedienung die Taste
Die Projektion startet.
e
Beim Anschließen von mehreren AV-Geräten an den WirelessHD Transmitter drücken Sie
die Taste
, um zwischen den Bildern zu wechseln. s S.59
c
• Stellen Sie beim Empfang von WirelessHD-Bildern sicher, dass WirelessHD im Konfigurationsmenü
auf Ein eingestellt ist. s Einstellung - WirelessHD S.74
• Der WirelessHD Transmitter sollte abgeschaltet werden, wenn er über einen längeren Zeitraum nicht
verwendet wird.
Einstellungsmenü WirelessHD
a
Drücken Sie die Taste
b
Wählen Sie Einstellung - WirelessHD.
c
.
Das Konfigurationsmenü wird angezeigt.
Stellen Sie jede der angezeigten
Funktionen ein.
Der Einstellungsbildschirm für
WirelessHD wird angezeigt.
Verfügbare Funktionen im Einstellungsmenü WirelessHD
Funktion
Erläuterung
Geräteanschlüsse
Anzeige einer Liste mit verfügbaren WirelessHD-Geräten, die verbunden werden können. Die Liste enthält die Gerätenamen und die MAC-Adressen (Gerätenummern). Die
MAC-Adresse wird auf dem Etikett an der Unterseite angezeigt.
WirelessHD
Aktiviert oder deaktiviert die WirelessHD-Funktion.
Empfang
Anzeige des Empfangs.
Reset
Sie können alle Einstellungen des Menüs WirelessHD auf ihre Standardwerte zurücksetzen.
56
Nützliche Funktionen
WirelessHD-Übertragungsbereich
Nachfolgend wird der Übertragungsbereich für die Kommunikation mit WirelessHD dargestellt. Stellen Sie
sicher, dass der WirelessHD Transmitter auf den Projektor ausgerichtet ist.
Horizontale Richtung
Vertikale Richtung (Tischaufstellung, usw.)
c
Vertikale Richtung (Deckenaufhängung)
• Der Bereich für die drahtlose Übertragung variiert entsprechend der Position und des Materials von
Möbeln und Wänden in der Umgebung. Die hier angegebenen Werte sind nur Referenzwerte.
• Eine Kommunikation mit dem Projektor durch Wände ist nicht möglich.
• Stellen Sie den WirelessHD Transmitter auf ein Holzregal oder Ähnliches, damit das von der
Gerätevorderseite ausgesendete Signal nicht blockiert wird. Beachten Sie, dass die Senderaufstellung
auf einem Metallregal zu Signalschwankungen führen kann.
• Die Antennen befinden sich an der Vorderseite des Projektors und des WirelessHD Transmitter. Stellen
Sie sicher, dass die Antennen aufeinander ausgerichtet (auf die Vorderseite gerichtet) sind, wenn Sie
die Geräte einrichten.
• Stellen Sie den Projektor und den WirelessHD Transmitter in geringer Entfernung zueinander auf, und
stellen Sie sicher, dass in der Nähe keine anderen Projektoren betrieben werden.
• Je nach Empfangssignalstärke kann es sein, dass die Farbinformationen des Bildes automatisch
unterdrückt werden, damit Unterbrechungen vermieden und eine konstante Verbindung
aufrechterhalten werden kann. Um Bildqualitätsverluste zu vermeiden, stellen Sie die Position des
WirelessHD Transmitter so ein, dass der Empfang so stark wie möglich ist.
57
Nützliche Funktionen
Hilfreiche Funktionen des WirelessHD Transmitter
Mit dem WirelessHD Transmitter können Sie fünf Multimediaplayer (Eingangsgeräte für die Wiedergabe) und
ein Ausgangsgerät (ein Ausgangsgerät für die Bildanzeige, z. B. ein Fernsehgerät) anschließen und zwischen
diesen umschalten.
Bildausgang
c
Bildeingang
Zeigen Sie mit der Fernbedienung auf den WirelessHD Transmitter, wenn Sie die Tasten
(Eingang umschalten) und
(Ausgang umschalten) auf der Fernbedienung verwenden.
Umschalten des Zielbilds
Sie können das Ausgangsbild zwischen den Geräten wie z. B. Fernsehgeräten umschalten, die an den OutputAnschluss des WirelessHD Transmitter und des Projektors angeschlossen sind.
a
Schalten Sie den Projektor für das Fernsehgerät ein.
b
Einschalten des WirelessHD Transmitter
Die t-Anzeige am WirelessHD Transmitter leuchtet.
58
Nützliche Funktionen
c
Richten Sie die Fernbedienung auf den WirelessHD Transmitter aus, und drücken Sie die
Taste
.
Fernbedienung
WirelessHD Transmitter
Abhängig vom Ausgangsziel gibt die WiHD-Anzeige auf dem WirelessHD Transmitter den folgenden
Status an.
Ein: Das Bild wird an den Projektor ausgegeben.
Aus: Das Bild wird an ein anderes Ausgangsgerät ausgegeben.
Beim nächsten Einschalten des Projektors wird das zuletzt projizierte Ausgangsziel erneut projiziert.
c ausgeschaltet ist.
Sie können auch dann zu einem anderen Ausgangsgerät umschalten, wenn der Projektor
Umschalten der Bildquelle
Sie können die Bildquelle für das am WirelessHD Transmitter angeschlossene AV-Gerät umschalten. Beim
Umschalten werden die einzelnen Eingangsquellen auf dem Bildschirm als Vorschau angezeigt. Dadurch
können Sie auch dann einfach zwischen den Bildquellen umschalten, wenn mehrere Gerät über HDMI
angeschlossen sind.
Der Projektor verwendet Insta Prevue Technology von Silicon Image, Inc.
59
Nützliche Funktionen
Umschalten der Quelle
Anzeige als Unterbildschirm
a
a
Richten Sie die Fernbedienung auf
den WirelessHD Transmitter aus, und
drücken Sie die Taste
.
Fernbedienung
Richten Sie die Fernbedienung auf
den WirelessHD Transmitter aus, und
drücken Sie die Taste
.
WirelessHD Transmitter
Zeigt den Unterbildschirm für das
angeschlossene Gerät an.
Zeigt den Unterbildschirm für das
angeschlossene Gerät an.
b
Der Zielbildschirm wechselt jeweils
beim Drücken der Taste
.
b
Halten Sie zum Umschalten zwischen
dem Unter- und dem
(für
Hauptbildschirm die Taste
ca. 3 Sekunden) gedrückt, bis der
Bildschirm umgeschaltet wird.
c
Um den Unterbildschirm zu schließen,
drücken Sie erneut die Taste
.
Das projizierte Bild wird umgeschaltet.
c
c
Warten Sie nach dem Auswählen des
Zielbildschirms für einen Moment.
Das projizierte Bild wird umgeschaltet.
60
• Wenn der Unterbildschirm angezeigt
, um
wird, drücken Sie die Taste
das Bild für den Unterbildschirm
umzuschalten.
• Wenn der Unterbildschirm angezeigt
, um
wird, drücken Sie die Taste
die Position und Größe (klein/groß) des
Unterbildschirms umzuschalten. Beim
wird die
Drücken der Taste
Anzeigeposition von unten rechts, oben
rechts, oben links und unten links
verschoben, sodass Sie die Größe
anpassen können.
Nützliche Funktionen
Reichweite der Fernbedienung
Im Folgenden wird die Reichweite der Fernbedienung für den WirelessHD Transmitter aufgezeigt.
Reichweite (horizontal)
Reichweite (vertikal)
61
Nützliche Funktionen
Verwenden der HDMI-Link-Funktion
Die Funktion HDMI-Link
Wenn Sie ein AV-Gerät, das den CEC-Standard erfüllt, an den HDMI-Anschluss des Projektors anschließen,
können Sie über den verknüpften Betrieb mit nur einer Fernbedienung z. B. das AV-System einschalten oder
dessen Lautstärke einstellen. Außerdem können Sie die HDMI-Link-Funktion bei der Projektion von Bildern
über WirelessHD nutzen (nur EH-TW6100W).
c
• Solange das AV-Gerät dem HDMI-CEC-Standard entspricht, können Sie die HDMI-Link-Funktion
verwenden, auch wenn das zwischengeschaltete AV-System den HDMI-CEC-Standard nicht erfüllt.
• Es können bis zu 3 Multimediaplayer gleichzeitig angeschlossen werden, die den HDMI CEC-Standards
entsprechen.
Anschlussbeispiel
Projektor
Verstärker
Multimediaplayer usw.
HDMI-Link-Einstellungen
Wenn Sie die Taste
auf der Fernbedienung drücken
und HDMI-Link auf Ein einstellen, können Sie die folgenden Funktionen nutzen.
Funktion
Erläuterung
Einschalt-Link
Schaltet den Projektor ein, wenn am angeschlossenen Gerät die Wiedergabe gestartet
wird. Oder schaltet das angeschlossene Gerät ein, wenn der Projektor eingeschaltet
wird.
Ausschalt-Link
Schaltet das angeschlossene Gerät aus, wenn der Projektor ausgeschaltet wird.
• Funktioniert nur, wenn die CEC-Power-Link-Funktion des angeschlossenen Gerätes aktiviert ist.
• Beachten Sie, dass das angeschlossene Gerät je nach Status (z. B. wenn es gerade aufnimmt) ggf. nicht ausschaltet.
Audio-Ausgangsgerät
Wenn ein AV-System angeschlossen ist, können Sie einstellen, ob der Ton über die
eingebauten Lautsprecher oder über die Lautsprecher des AV-Systems wiedergegeben werden soll.
Eingangswechsel-Link
Ändert den Signaleingang des Projektors auf HDMI, wenn die Wiedergabe am angeschlossenen Gerät gestartet wird.
Bedienung von angeschlossenen Geräten
Sie können Bedienfunktionen wie z. B. Wiedergabe, Stopp, Vorlauf, Rücklauf, Zurückspulen, Nächstes Kapitel, Vorheriges Kapitel und Pause mit der Fernbedienung des
Projektors ausführen.
62
Nützliche Funktionen
c
• Um die HDMI-Link-Funktion zu verwenden, muss das angeschlossene Gerät konfiguriert werden.
Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation des angeschlossenen Gerätes.
• Selbst wenn der WirelessHD Transmitter bei einer Einstellung für Einschalt-Link auf Gerät -> PJ oder
Bidirektional verwendet wird, wird bei der Einstellung für WirelessHD auf Ein der Projektor auch
eingeschaltet, wenn das am WirelessHD Transmitter angeschlossene AV-Gerät eingeschaltet wird (nur
EH-TW6100W). s Einstellung-HDMI-Link-Einschalt-Link S.74
Geräteanschlüsse
Sie können die für HDMI-Link verfügbaren angeschlossen Geräte prüfen und das Gerät wählen, von dem
Bilder projiziert werden sollen. Über HDMI-Link steuerbare Geräte werden automatisch ausgewählt.
a
b
Drücken Sie die Taste
und
wählen Sie dann Geräteanschlüsse.
Die Liste Geräteanschlüsse wird
angezeigt.
Wählen Sie das Gerät, das Sie über die
HDMI-Link-Funktion betreiben
möchten.
Geräte mit einem grünen Symbol links sind
verknüpft.
Wenn der Gerätename nicht bestimmt
werden kann, ist dieses Feld leer.
c
• Wenn das Kabel den HDMI-Standard nicht erfüllt, ist kein Betrieb möglich.
• Es kann sein, dass einige angeschlossene Geräte nur teilweise oder gar nicht richtig funktionieren,
obwohl sie den HDMI-CEC-Standard erfüllen. Weitere Informationen dazu finden Sie in der
Dokumentation des angeschlossenen Gerätes.
63
Nützliche Funktionen
Wechseln zwischen zwei Bildern
Bildschirmtypen, die gleichzeitig angezeigt werden können
Sie können zwei verschiedene Bilder gleichzeitig projizieren, ein
Bild links und ein Bild rechts. Sie können diese Bilder mit gleicher
Größe darstellen oder eines größer als das andere, um bei der
Anzeige des größeren Bildes ein kleineres Teilbild zu projizieren.
Kombinationen von Eingangsquellen für die Split Screen-Projektion
HDMI1
HDMI2
WirelessHD*
HDMI1
-
-
-
HDMI2
-
-
-
WirelessHD*
-
-
-
Component
Video
-
Component
PC
-
Video
-
PC
-
* nur EH-TW6100W
Projizieren auf einen Split Screen
Starten der Split-Screen-Darstellung
Drücken Sie die Taste
der Projektor projiziert.
auf der Fernbedienung, während
EH-TW6100W
Das Eingangsbild wird in der geteilten Bildschirmdarstellung angezeigt.
Das bisher angezeigte Bild wird links und das unter Quelle im
Menü Split Screen Setup definierte Bild wird rechts projiziert.
Wenn die Eingangsquelle nicht unterstützt wird, erscheint nichts.
Drücken Sie die Taste
zu verlassen.
c
erneut, um den geteilten Bildschirm
• Die Split-Screen-Darstellung ist mit der Quelle USB nicht anwendbar.
• Für die Anzeige von 3D-Bildern ist keine Split-Screen-Darstellung möglich.
64
EH-TW6100/EHTW5950
Nützliche Funktionen
Ändern der Split-Screen-Einstellungen
Im Menü Split Screen Setup können Sie die Quelle und die Größe für die Split-Screen-Anzeige einstellen.
a
b
Drücken Sie die Taste
während
der Split-Screen-Projektion.
Stellen Sie jede der angezeigten
Funktionen ein.
Das Menü Split Screen Setup wird
angezeigt.
Sie die Taste
während der Split-Screenc Drücken
Projektion, um das Menü Split
Screen Setup sofort anzuzeigen.
Funktionen im Menü Split Screen Setup
Funktion
Erläuterung
Bildschirmgröße
Ändert die linke und rechte Bildschirmgröße mit Gleich, Links größer und Rechts
größer.
Quelle
Wählt die Quelle für die Anzeige links und rechts.
Bildschirme tauschen
Wechselt den linken und rechten Bildschirm.
Audioquelle
Zur Auswahl, welcher Bildschirmton aus den eingebauten Lautsprechern wiedergegeben werden soll.
Bei Einstellung auf Automatisch wird der Ton des Bildes mit der größeren Bildschirmgröße wiedergegeben. Wenn die Bildschirmgrößen identisch sind, erfolgt die Tonausgabe vom Bildschirm links.
Split Screen beenden
Beendet die Split-Screen-Darstellung.
65
Nützliche Funktionen
Wiedergabe von Bilddaten (Präsentation)
Kompatible Daten
Die folgenden Datentypen können als Präsentation angezeigt werden, wenn sie auf USB-Speichermedien,
wie z. B. USB-Sticks, Digitalkameras, usw., gespeichert und am USB-Anschluss des Projektors angeschlossen
sind.
Für Präsentationen kompatible Dateitypen
Dateityp (Dateierweiterung)
Hinweise
•
•
•
•
.jpg
Bilder mit dem CMYK-Farbmodus sind nicht kompatibel.
Bilder im progressiven Format sind nicht kompatibel.
Bilder mit einer Auflösung über 8192 x 8192 sind nicht kompatibel.
Aufgrund der Eigenschaften von JPEG-Dateien werden zu stark komprimierte Bilder möglicherweise undeutlich wiedergegeben.
Abspielen einer Präsentation
a
Schließen Sie ein USB-Speichermedium an.
Dateien werden als Miniaturansichten dargestellt.
Um einen Ordner zu öffnen, markieren Sie den Ordner und drücken Sie dann die Taste
.
Wenn mehrere Laufwerke angezeigt werden, wählen Sie das Laufwerk und drücken Sie dann
c
b
.
Wenn von den Dateien keine Miniaturansichten angezeigt werden, drücken Sie die Taste
auf der Fernbedienung und ändern Sie die Quelle.
Wählen Sie Präsentation.
Wählen Sie mit den Tasten
.
Sie dann die Taste
Präsentation unten rechts im Bildschirm und drücken
Die Präsentation startet.
66
Nützliche Funktionen
c
• Um die Präsentation zu beenden, trennen Sie das USB-Speichermedium.
• Wählen Sie ein Bild aus den Miniaturansichten und drücken Sie die Taste
, um das gewählte Bild
zu vergrößern.
Mit den Tasten
auf der Fernbedienung können Sie bei der Anzeige eines vergrößerten Bildes
zwischen den Bildern umschalten. Mit den Tasten
können Sie das Bild auch drehen.
Anzeigeeinstellungen für Bilddateien und Bedienungseinstellungen für
Präsentationen
Sie können die Anzeigereihenfolge der Dateien und die Bedienung einer Präsentation im OptionenBildschirm einstellen.
a
Bewegen Sie mit Hilfe der Tasten
den Cursor über den Ordner, für den
Sie die Anzeigebedingungen einstellen möchten, und drücken Sie dann die Taste
.
.
Wählen Sie Option im angezeigten Untermenü und drücken Sie dann die Taste
b
Stellen Sie im angezeigten Optionen-Bildschirm jede einzelne Option ein.
Aktivieren Sie Einstellungen, indem Sie den Cursor auf den betreffenden Punkt setzen und dann die
Taste
drücken.
In der folgenden Tabelle sind die Funktionen der einzelnen Schaltflächen beschrieben.
Anzeigesortierung Sie können die Dateien entweder Nach Name oder Nach Datum anzeigen.
c
Sortierrichtung
Sie können die Dateien Aufsteigend oder Absteigend sortieren.
Endlos Wiedergaben
Sie können einstellen, ob die Präsentation wiederholt werden soll.
Bild Umschaltzeit
Beim Abspielen einer Präsentation können Sie die Zeit für die Anzeige einer
einzelnen Datei festlegen. Sie können Aus (0) bis 60 Sekunden einstellen. Bei
Einstellung von Aus ist die automatische Wiedergabe deaktiviert.
Effekt
Darüber hinaus können Sie die Bildschirmeffekte beim Übergang von einem
Dia zum nächsten einstellen.
Wenn Sie mit den Einstellungen fertig sind, positionieren Sie den Cursor mit den Tasten
auf OK und drücken Sie dann
.
Die Einstellungen werden damit angewendet.
Wenn Sie die Einstellungen nicht übernehmen möchten, stellen Sie den Cursor auf Abbrechen und
drücken Sie dann
.
67
Konfigurationsmenü
Funktionen des Konfigurationsmenüs
Bedienung des Konfigurationsmenüs
Im Konfigurationsmenü können Sie das Signal, Bild, Eingangssignal, usw. anpassen und einstellen.
a
Drücken Sie die Taste
Fernbedienung
c
.
Bedienfeld
Wählen Sie mit den Tasten
das Untermenü rechts und
drücken Sie die Taste
zur
Bestätigung.
Das Konfigurationsmenü wird angezeigt.
b
Wählen Sie mit den Tasten
das Hauptmenü links und
zur
drücken Sie die Taste
Bestätigung.
Der Einstellbildschirm für die gewählte
Funktion erscheint.
Wenn Sie das Hauptmenü links wählen,
ändert sich das Untermenü rechts.
d
Stellen Sie die Werte mit den Tasten
ein.
Beispiel: Einstellleiste
Beispiel: Optionen
Die Zeile unten enthält eine Hilfestellung
für die Bedienung.
Drücken Sie
auf einer Option mit
diesem Symbol
, um den
Auswahlbildschirm für diese Option
anzuzeigen.
Drücken Sie
, um zur vorherigen
Menüebene zurückzukehren.
e
68
Drücken Sie
verlassen.
, um das Menü zu
Konfigurationsmenü
c
Bei Optionen, die mit einer Einstellleiste eingestellt werden, wie z. B. die Helligkeit, können Sie den
auf den
Einstellwert während der Anzeige des Einstellungsbildschirms mit der Taste
Standardwert zurückzusetzen.
Tabelle zum Konfigurationsmenü
Wenn kein Bildsignal eingespeist wird, können auf das Bild oder Signal bezogene Optionen im
Konfigurationsmenü nicht eingestellt werden. Beachten Sie, dass die angezeigten Optionen für das Bild,
Signal und andere Informationen je nach projiziertem Bildsignal variieren.
Menü Bild
Funktion
Farbmodus
Menü/Einstellungen
Erläuterung
Automatisch, Dynamisch, Wohnzimmer, Natürlich, Kino, 3D-Kino, 3D-Dynamisch
Wählen Sie einen Farbmodus entsprechend der Umgebung und dem projizierten Bild. s S.31
Helligkeit
Zur Einstellung der Helligkeit, wenn das
Bild zu dunkel erscheint.
Kontrast
Zur Einstellung des Kontrastes zwischen
Licht und Schatten im Bild. Durch Erhöhen
des Kontrastes werden die Bilder brillanter.
Farbsättigung*1
Passt die Farbsättigung des Bilds an.
Farbton*1
Zur Farbtonanpassung der Bilder.
Schärfe
Standard
Passt die Bildschärfe an.
Zur Einstellung des Gesamtbildes.
Erweitert*1
Dünne Linie verstärken, Dicke Linie verstärken, V-Linie verstärken, H-Linie verstärken
Passt die Bildschärfe an.
Zur Einstellung von bestimmten Bereichen. s S.38
Abs. Farbtemp. 5000K bis 10000K (12 Stufen)
Zur Farbtonanpassung der Bilder. Bei hohen Werten bekommen die Bilder einen
Blauton, bei niedrigen Werten einen Rotton.
Hautton
Zur Einstellung des Hauttons. Das Bild
wird beim Einstellen auf einen positiven
Wert zunehmend grün und bei einem negativen Wert zunehmend rot.
69
Konfigurationsmenü
Funktion
Erweitert
Menü/Einstellungen
Gamma
Erläuterung
2,0, 2,1, 2,2, 2,3, 2,4
Benutzerdef.
Von Abbildung justieren, Von Grafik justieren
Für Gamma-Einstellungen. Sie können einen Grundwert auswählen oder den Gammawert anhand des Bildes oder der Gammakurve einstellen. s S.35
Reset
RGB
Zur Einstellung des Offsets und der Verstärkung für die Farben R, G und B. s S.36
Offset R/G/B
Gain R/G/B
RGBCMY
R/G/B/C/M/Y
EPSON Super White*2 *3
Schattierung,
Sättigung,
Helligkeit
Zur Einstellung der Schattierung, Sättigung und Helligkeit der Farben R, G, B, C,
M und Y. s S.34
Ein, Aus
(Kann nur eingestellt werden bei Einstellung von Farbmodus auf Automatisch,
Natürlich, Kino oder3D-Kino und bei Eingangssignal an den Anschlüssen HDMI1
oder HDMI2 oder über WirelessHD.)
Stellen Sie diese Funktion auf Ein bei starker Überbelichtung der Weißbereiche im
Bild. Bei Ein, werden die Einstellungen für
HDMI-Videobereich deaktiviert.
Leistungsaufnahme
Normal, ECO
Einstellung der Lampenhelligkeit auf eine
von zwei möglichen Stufen.
Wählen Sie ECO, wenn die projizierten Bilder zu hell sind. Bei Auswahl von ECO wird
die Leistungsaufnahme während der Projektion verringert und die Lüftergeräuschentwicklung reduziert.
Adaptive IRISBlende
Aus, Normal, Hohe Geschw.
Sie können das Tracking der Luminanzeinstellung für Helligkeitsänderungen im angezeigten Bild einstellen. Stellen Sie Aus
ein, wenn die Luminanz nicht eingestellt
werden soll. s S.38
Reset
Ja, Nein
Sie können alle Werte für Bild auf ihre
Standardeinstellungen zurücksetzen.
*1 Wird bei Eingang eines Computerbildsignals nicht angezeigt.
*2 Einstellungen werden für jede Eingangsquelle und/oder jeden Signaltyp gespeichert.
*3 Wird nur angezeigt bei Einspeisung eines Bildsignals über Component, HDMI1, HDMI2 oder WirelessHD.
(WirelessHD nur für EH-TW6100W.)
70
Konfigurationsmenü
Menü Signal
Bei Signaleingang über USB werden für das Signalmenü keine Untermenüpunkte angezeigt.
Funktion
3D-Einstellungen*6
Seitenverhältnis*2
Menü/Einstellungen
Erläuterung
3D-Display
Ein, Aus
Aktiviert oder deaktiviert die 3D-Display-Funktion. s S.44
2D-zu-3D-Konvertier.
Aus,Schwach, Mittel, Stark
Legt beim Konvertieren von 2D- zu 3D-Bildern
die Stärke des 3D-Effekts fest. s S.51
3D-Format
Automatisch, Side
by Side, Top and
Bottom, 2D
Zur Einstellung des 3D-Formats für das Eingangssignal. Bei Einstellung auf Automatisch
wird das Format automatisch erkannt.
3D-Tiefe
-10 - 10
Zur Einstellung der Tiefe des 3D-Bildes.
Diag. Bildschirmgr.
60 - 300
Zur Einstellung der Projektionsgröße des 3DBilds. Durch eine Übereinstimmung dieses Werts
mit der tatsächlichen Größe erhalten Sie einen
optimalen 3D-Effekt.
3D-Helligkeit
Niedrig, Mittel,
Hoch
Zur Einstellung der Helligkeit des 3D-Bildes.
3D-Brille umkehren Ja, Nein
Zur Umkehr der Synchronisationszeit für den linken/rechten Verschluss der 3D-Brille und den linken/rechten Bildern. Aktivieren Sie diese Funktion, wenn kein richtiger 3D-Effekt erzeugt wird.
3D-Anzeige-Hinweis
Zum Ein- oder Ausschalten des beim Betrachten
von 3D-Inhalten angezeigten Hinweises.
Ein, Aus
Automatisch, Normal, Voll, Zoom, Breit
Zur Auswahl des Seitenverhältnisses. s S.32
Zoomgröße*2
(Verfügbar, wenn Seitenverhältnis oder Zoom
eingestellt ist.)
Bildteile, die bei aktiviertem Zoom nicht gesehen werden können, werden zur Anpassung an
den Bildschirm vertikal gestaucht. Je höher dieser Wert, desto mehr wird das Bild vertikal gestaucht.
Zoom-Erf.position*2
(Verfügbar, wenn Seitenverhältnis oder Zoom
eingestellt ist.)
Wenn Untertitel beim Betrachten von Bildern mit
unten eingeblendeten Untertiteln nicht vollständig sichtbar sind, können Sie das Bild nach
oben oder unten verschieben, bis die Untertitel
ganz sichtbar sind.
Tracking*2 *3
Variiert abhängig vom Eingangssignal.
71
Zur Einstellung des Computersignals beim Auftreten vertikaler Bildstreifen.
Konfigurationsmenü
Funktion
Sync.*2 *3
Menü/Einstellungen
Erläuterung
0 - 31
Zur Einstellung des Computerbildes beim Auftreten von flimmernden, unscharfen oder gestörten Bildern.
• Die Einstellung von Helligkeit, Kontrast oder
Schärfe kann Flimmern oder verschwommene
Bilder verursachen.
• Die Einstellung der Synchronisation nach der
Tracking-Einstellung ermöglicht genauere Justierungen.
Position*2 *4
Progressiv*2
Zum Verschieben der Anzeigeposition nach
oben, unten, links und rechts, wenn das Bild nicht
vollständig angezeigt wird, um eine Projektion
des ganzen Bildes zu erreichen.
Aus, Video, Film/Auto*1 *5
(Kann nur eingestellt werden bei Signaleingang
am Anschluss Video oder bei Empfang von Signalen der Typen 480i, 576i oder 1080i an den Anschlüssen Component, HDMI1 oder HDMI2 oder
über WirelessHD.)
Konvertiert das Signal von mit Zeilensprung (i)
auf progressiv (p) mit einer für das Bildsignal geeigneten Methode.
• Aus: Keine Signalkonvertierung.
• Video: Ideal für die Wiedergabe allgemeiner Videobilder.
• Film/Auto: Film-, CG- oder Animationseingangssignale werden optimal konvertiert.
Motion Flow
Intensität*2 *5
1-5
Zur Einstellung der Motion-Flow-Intensität von
Bildern von 1 (langsam, für Standbilder) bis 5
(schnell, für Filme). Ändern Sie diese Einstellung
bei schlechter Standbildqualität oder flimmernden Filmen.
Auto Setup*3
Ein, Aus
Zur Einstellung, ob das Bild bei Eingangssignaländerung automatisch eingestellt werden soll.
Bei Aktivierung werden Tracking, Displayposition und Synchronisation automatisch konfiguriert.
Super-resoluti- 0 - 5
on
Reduziert Verwischen, das an den Bildrändern
bei Erhöhung der Auflösung auftreten kann.
s S.39
72
Konfigurationsmenü
Funktion
Erweitert
Menü/Einstellungen
Erläuterung
Rauschunterdrückung*2 *5
Aus, 1, 2, 3
Gleicht Bildrauschen aus. Es sind drei Modi verfügbar. Wählen Sie Ihre bevorzugte Einstellung.
Es wird empfohlen, diese Option auf Aus zu stellen, wenn Bilder projiziert werden, die nur wenig
Bildrauschen aufweisen, z. B. Signale von DVDs.
Setup Pegel*2 *5
0%, 7,5%
(Kann eingestellt werden bei Empfang eines
NTSC- oder Komponenten-Videosignals am Anschluss Video.)
Ändern Sie diese Einstellung, wenn Sie Geräte
mit einem anderen Schwarzpegel (Setup Pegel)
verwenden, wie z. B. Produkte für den koreanischen Markt. Prüfen Sie die technischen Daten
des angeschlossenen Gerätes, bevor Sie diese
Einstellung ändern.
Overscan*2 *6
Automatisch, Aus,
2%, 4%, 6%, 8%
Ändert das Ausgangsbildformat (die Reichweite
des projizierten Bildes).
• Aus, 2 bis 8%: Zur Einstellung des Bildbereichs.
Aus projiziert alle Bereiche. Je nach Bildsignal
kann Rauschen oben und unten im Bild auftreten.
• Automatisch: Kann nur eingestellt werden bei
Empfang eines Eingangssignals an den Anschlüssen HDMI1 oder HDMI2 oder über WirelessHD. Wird gegebenenfalls je nach Eingangssignal automatisch auf Aus oder 8% eingestellt.
Reset
HDMI-Videobereich*1 *2
Automatisch, Normal, Erweitert
(Kann nur eingestellt werden bei Einstellung von
EPSON Super White auf Aus.)
Bei Einstellung auf Automatisch wird der Videopegel des DVD-Eingangssignals am Anschluss
HDMI1 oder HDMI2 oder über WirelessHD automatisch erkannt und eingestellt.
Tritt bei Einstellung Automatisch Unter- oder
Überbelichtung auf, stellen Sie den Videopegel
des Projektors entsprechend dem Videopegel
des DVD-Abspielgerätes ein. Das DVD-Abspielgerät kann auf Normal oder Erweitert eingestellt
werden.
Die Option Automatisch wird bei Anschluss an
den DVI-Anschluss des verbundenen Gerätes
nicht angezeigt.
Bildverarbeitung
Fein, Schnell
Führt eine Verarbeitung zur Verbesserung des
Bilds durch. s S.39
Ja, Nein
Setzt alle Einstellungen für Signal, außer Seitenverhältnis, auf die Standardeinstellungen zurück.
*1 Wird nicht angezeigt bei Einspeisung eines Video-Bildsignals.
*2 Einstellungen werden für jede Eingangsquelle und/oder jeden Signaltyp gespeichert.
*3 Wird nur angezeigt bei Einspeisung eines PC-Bildsignals.
*4 Kann nicht eingestellt werden bei Einspeisung eines Bildsignals über HDMI1, HDMI2 oder WirelessHD.
*5 Wird nicht angezeigt bei Einspeisung eines PC-Bildsignals.
*6 Wird nur angezeigt bei Einspeisung eines Bildsignals über Component, HDMI1, HDMI2 oder WirelessHD.
(WirelessHD nur für EH-TW6100W.)
73
Konfigurationsmenü
Menü Einstellung
Funktion
Keystone
Audio
HDMI-Link
Menü/Einstellungen
H/V-Keystone
Erläuterung
V-Keystone
-60 - 60
Führen die vertikale Keystone-Korrektur aus. s S.29
H-Keystone
-60 - 60
Führen die horizontale KeystoneKorrektur aus. s S.29
Auto V-Keystone
Ein, Aus
Zur Aktivierung oder Deaktivierung
von Auto V-Keystone. s S.28
Schieber H-Keystone
Ein, Aus
Zur Aktivierung oder Deaktivierung
von Schieber H-Keystone. s S.28
Lautstärke
Lautstärke
Audio umkehren
Ein, Aus
Zur Einstellung, ob linker und rechter Audiokanal vertauscht werden
soll.
Stellen Sie diese Option auf Ein,
wenn der Projektor an der Decke installiert ist und die internen Lautsprecher verwendet werden.
Geräteanschlüsse
-
Anzeige einer Liste mit Geräten, die
an den Anschlüssen HDMI1 oder
HDMI2 oder über WirelessHD* verbunden sind.
HDMI-Link
Ein, Aus
Aktiviert oder deaktiviert die HDMILink-Funktion.
Audio-Ausgangsgerät
Projektor, AV-System
Wenn ein AV-System angeschlossen ist, können Sie einstellen, ob der
Ton über die eingebauten Lautsprecher oder über die Lautsprecher des
AV-Systems wiedergegeben werden soll.
Einschalt-Link
Aus, Bidirektional, Gerät -> PJ,
PJ -> Gerät
Zur Einstellung der Link-Funktion
nach dem Einschalten des Gerätes.
Sie können die Link-Funktion so einstellen, dass der Projektor eingeschaltet wird, sobald Inhalte auf einem angeschlossenen Gerät abgespielt werden (Bidirektional oder
Gerät -> PJ) oder dass ein angeschlossenes Gerät mit dem Einschalten des Projektors eingeschaltet wird (Bidirektional oder PJ -> Gerät).
Ausschalt-Link
Ein, Aus
Zur Einstellung, ob angeschlossene
Geräte mit dem Ausschalten des
Projektors ebenfalls ausgeschaltet
werden sollen.
0 - 40
74
Zur Anpassung der Lautstärke.
Konfigurationsmenü
Funktion
WirelessHD*
Menü/Einstellungen
Geräteanschlüsse
-
Anzeige einer Liste mit verfügbaren
WirelessHD-Geräten, die verbunden werden können.
WirelessHD
Ein, Aus
Aktiviert oder deaktiviert die WirelessHD-Funktion.
Empfang
Sperreinstellung
Erläuterung
Anzeige des Empfangs.
Reset
Ja, Nein
Setzt die WirelessHD-Einstellungen auf die Standardeinstellungen
zurück.
Beachten Sie, dass die Einstellungen
des WirelessHD Transmitters nach
dem Zurücksetzen des Projektors
nicht zurückgesetzt sind. Informationen zum Zurücksetzen des WirelessHD Transmitters finden Sie in
der mit dem WirelessHD Transmitter gelieferten Dokumentation.
Kindersicherung
Ein, Aus
Sperrt die Taste
im Projektorbedienfeld, um zu verhindern, dass
Kinder den Projektor versehentlich
einschalten. Sie können das Gerät
auch bei aktiver Sicherung einschalminten, indem Sie die Taste
destens drei Sekunden lang drücken. Sie können das Gerät mit der
ausschalten oder mit der
Taste
Fernbedienung normal bedienen.
Änderungen dieser Option werden
erst wirksam, wenn Sie das Gerät
ausgeschaltet haben und die Abkühlphase abgeschlossen ist.
Beachten Sie, dass der Projektor
auch bei Einstellung der Kindersicherung auf Ein beim Anschließen
des Netzkabels eingeschaltet wird,
wenn Direkt Einschalten auf Ein
eingestellt ist.
Tastensperre
Ein, Aus
Bei Einstellung Ein sind alle Tasten
,
im Bedienfeld, außer der Taste
deaktiviert. Wird eine Taste geim Bildschirm.
drückt, erscheint
Drücken Sie zum Entsperren die Taste
im Bedienfeld mindestens 7
Sekunden lang.
Änderungen an dieser Option werden wirksam, sobald Sie das Konfigurationsmenü verlassen.
75
Konfigurationsmenü
Funktion
Projektion
Menü/Einstellungen
Front, Front/Decke, Rück, Rück/Decke
Erläuterung
Ändern Sie diese Einstellung entsprechend der Projektoraufstellung.
• Front: Wählen Sie diese Einstellung bei einer Projektion vor der
Leinwand.
• Front/Decke: Wählen Sie diese
Einstellung bei einer Projektion vor
der Leinwand und Deckenaufhängung.
• Rück: Wählen Sie diese Einstellung
bei einer Projektion von hinten auf
die Leinwandrückseite.
• Rück/Decke: Wählen Sie diese Einstellung bei einer Projektion von
hinten auf die Leinwandrückseite
und Deckenaufhängung.
USER-Taste
2D-zu-3D-Konvertier., 3D-Format, 3D-Tiefe, 3D-Hellig- Wählen Sie einen Menüpunkt des
keit, 3D-Brille umkehren, Helligkeitsregelung, Informa- Konfigurationsmenüs, den Sie der
tion
auf der FernbedieTaste
nung zuweisen möchten. Durch
wird der
Drücken der Taste
Bildschirm für die Auswahl/Einstellung des zugewiesenen Menüpunktes angezeigt, den Sie durch einfachen Tastendruck einstellen können.
Split Screen
-
Startet die Split-Screen-Darstellung. s S.64
Reset
Ja, Nein
Setzt jede Einstellung auf den Standardwert zurück.
* Es wird nur EH-TW6100W angezeigt.
76
Konfigurationsmenü
Menü Erweitert
Funktion
Betrieb
Display
Menü/Einstellungen
Erläuterung
Direkt Einschalten
Ein, Aus
Sie können den Projektor so einstellen, dass die
Projektion ohne weitere Tastenbedienung beginnt, sobald das Netzkabel angeschlossen wird.
Beachten Sie, dass bei der Einstellung von Ein die
Projektion auch startet, wenn die Netzspannung
nach einem Stromausfall o. Ä. wiederkehrt und
das Netzkabel noch am Projektor angeschlossen
ist.
Sleep-Modus
Aus, 5min., 10min.,
30min.
Wird die eingestellte Zeit ohne Signalempfang
überschritten, schaltet der Projektor automatisch aus und in den Bereitschaftsmodus. Bei Einstellung auf Aus wechselt der Projektor nie in
den Sleep-Modus. Ist der Bereitschaftsmodus akauf der Fernbedietiv, drücken Sie die Taste
nung oder die Taste
im Bedienfeld, um die
Projektion zu starten.
Beleuchtung
Ein, Aus
Stellen Sie diese Option auf Aus, wenn Sie die
Beleuchtung der Bedienfeldanzeigen während
der Filmwiedergabe in einem dunklen Raum
stört.
Höhenlagen-Modus
Ein, Aus
Stellen Sie diese Option auf Ein, wenn Sie den
Projektor in einer Höhenlage über 1500 Meter
verwenden.
Menüposition
-
Zur Einstellung der Position, an der das Menü
angezeigt werden soll.
Menüfarbe
Farbe 1, Farbe 2
Zur Auswahl der Farbe des Hauptmenüs.
• Farbe 1: Schwarz
• Farbe 2: Blau
Meldung
Ein, Aus
Zur Einstellung, ob die folgenden Meldungen
angezeigt werden sollen (Ein oder Aus).
• Bezeichnungen für Bildsignale, Farbmodi, Seitenverhältnisse sowie Speicherabrufe.
• Steigende Innentemperatur, wenn kein Bildsignal eingespeist oder ein nicht unterstütztes Signal erkannt wird.
Hintergrundanzeige
Schwarz, Blau, Logo Zur Auswahl der Bildschirmanzeige, wenn kein
Bildsignal eingespeist wird.
Startbildschirm
Ein, Aus
Zur Einstellung, ob zu Beginn der Projektion ein
Startbildschirm angezeigt werden soll (Ein oder
Aus). Änderungen dieser Option werden erst
wirksam, wenn Sie das Gerät ausgeschaltet haben und die Abkühlphase abgeschlossen ist.
Standby-Bestätigung
Ein, Aus
Zur Einstellung, ob eine Standby-Bestätigungsmeldung angezeigt werden soll (Ein oder Aus).
s S.25
77
Konfigurationsmenü
Funktion
Menü/Einstellungen
Eingangssignal Video-Signal
Component
Erläuterung
Automatisch, NTSC,
NTSC4.43, PAL, MPAL, N-PAL, PAL60,
SECAM
Zur Einstellung des Signaltyps entsprechend
dem am Anschluss Video angeschlossenen Gerät. Bei Einstellung auf Automatisch wird das Videosignal automatisch eingestellt.
Wenn das Bild bei Einstellung auf Automatisch
verrauscht oder überhaupt kein Bild sichtbar ist,
wählen Sie den richtigen Signaltyp aus den verfügbaren Optionen.
Automatisch,
YCbCr, YPbPr
Zur Einstellung des Ausgangssignals für das am
Anschluss Component angeschlossene Videogerät.
Bei Einstellung auf Automatisch wird das Ausgangssignal automatisch eingestellt. Wenn die
Farben bei Einstellung auf Automatisch unnatürlich wirken, stellen Sie das geeignete Ausgangssignal anhand der verfügbare Optionen
ein.
Sprache
-
Zur Auswahl der Display-Sprache.
Reset
Ja, Nein
Stellt alle Einstellwerte für Erweitert auf die
Standardeinstellungen zurück.
Menü Speicher
Funktion
Erläuterung
Speicherabruf
Zum Laden von Einstellungen, die mit der Funktion Speichereingabe gespeichert worden sind.s S.42
Diese Funktion kann nicht gewählt werden, wenn noch keine mit der Funktion
Speichereingabe gespeicherten Einstellungen vorhanden sind.
Speichereingabe
Speichert bestimmte Einstellungen für Bild und Signal in einem Speicher.
s S.41
Speicher löschen
Löscht in einem Speicher enthaltene, nicht mehr benötigte Einstellungen.
s S.43
Speicher umbenennen
Zur Umbenennung eines Speicherplatzes. s S.43
Menü Information
Funktion
Erläuterung
Lampenstunden
Zeigt die aufgelaufene Lampenbetriebszeit an.
Quelle
Zeigt den Quellennamen des Gerätes an, das das aktuelle Projektionssignal liefert.
Eingangssignal
Zeigt je nach Quelle den Inhalt des im Menü Signal eingestellten Eingangssignal an.
Auflösung
Anzeige der Auflösung.
Scanmodus
Anzeige des Scanmodus.
Wiederholrate
Anzeige der Bildwiederholrate.
78
Konfigurationsmenü
Funktion
Erläuterung
3D-Format
Anzeige des 3D-Formats des Eingangssignals während der 3D-Projektion
(Frame-Packing, Side-by-Side oder Top-and-Bottom).
Sync-Info
Anzeige der Bildsignalinformationen.
Diese Informationen werden möglicherweise benötigt, wenn der Wartungsdienst in Anspruch genommen wird.
Farbtiefe
Anzeige der Farbtiefe.
Video-Signal
Anzeige der Einstellungen für Video-Signal im Menü Signal.
Status
Informiert über am Projektor aufgetretene Fehler.
Diese Informationen werden möglicherweise benötigt, wenn der Wartungsdienst in Anspruch genommen wird.
Seriennummer
Zeigt die Seriennummer des Projektors an.
Menü Reset
Funktion
Erläuterung
Reset total
Setzt alle Werte im Konfigurationsmenü auf ihre Standardwerte zurück.
Die folgenden Werte werden nicht auf die Standardwerte zurückgesetzt: Eingangssignal, Speichereingabe, Lampenstunden, Sprache, USER-Taste.
Speicher-Rückstellung
Zum Löschen aller mit der Funktion Speichereingabe gespeicherten Einstellungen.
Reset Lampenstunden
Setzt die aufgelaufene Lampenbetriebszeit auf 0 H zurück. Setzen Sie diese zurück, wenn Sie die Lampe ersetzen.
Menü Split Screen
Aufruf durch Drücken der Taste
Funktion
Split Screen
während der Split-Screen-Projektion.
Menü/Einstellungen
Erläuterung
Bildschirmgröße
Gleich, Links größer, Rechts
größer
Ändert die Größe des linken und
rechten Bildschirms. s S.65
Quelle
Links,
Rechts
Wählt die Quelle für die Anzeige
links und rechts. s S.65
PC
Video
Component
HDMI1/HDMI2
WirelessHD*
Bildschirme tauschen
Audioquelle
Wechselt den linken und rechten
Bildschirm. s S.65
Automatisch, Bildschirm links, Zur Auswahl, welcher Bildschirmton
Bildsch. rechts
aus den eingebauten Lautsprechern wiedergegeben werden soll.
s S.65
Split Screen beenden
Beendet die Split-Screen-Darstellung. s S.65
* Es wird nur EH-TW6100W angezeigt.
79
Fehlersuche
Problemlösung
Ablesen der Anzeigen
Sie können den Projektorstatus anhand der blinkenden oder leuchtenden
m im Bedienfeld prüfen.
,
(Betriebsanzeigen), o und
Eine Erläuterung der Projektorstatusanzeigen und Lösungen für angezeigte Probleme finden Sie in der
nachfolgenden Tabelle.
Anzeigenstatus bei Fehler/Warnung
: Leuchtet
Kontrollanzeigen
Status
Lampe ersetzen
: Blinkt
: Aus
Abhilfe
Die Lampe sollte ausgewechselt werden. Tauschen Sie deshalb
die Lampe so bald wie möglich gegen eine neue aus.s S.96
Wenn Sie die Lampe bei diesem Status weiterhin verwenden,
kann sie explodieren.
(orange)
Warnung Hochtemp. Sie können mit der Projektion fortfahren. Wenn die Temperatur
wieder zu hoch ansteigt, stoppt die Projektion automatisch.
• Wenn der Projektor neben einer Wand aufgestellt ist, stellen Sie
sicher, dass der Luftaustritt des Projektors mindestens 20 cm von
der Wand entfernt ist.
• Ist der Luftfilter verstopft, muss er gereinigt werden. s S.92
(orange)
Interner Fehler
Der Projektor ist gestört.
Ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose und wenden Sie sich
an Ihren Händler oder an das nächstgelegene Epson-Servicecenter. s Kontaktliste für Epson-Projektoren
(rot)
Lüfter gestört
Sensor gestört
(rot)
80
Fehlersuche
Kontrollanzeigen
Status
Lampe gestört
Lampe leuchtet nicht
Abhilfe
Es ist ein Lampenproblem aufgetreten oder die Lampe leuchtet
nicht.
• Trennen Sie das Netzkabel und prüfen Sie die Lampe auf Beschädigung.s S.96
Ist die Lampe nicht beschädigt, setzen Sie die Lampe wieder ein
und schalten Sie das Gerät ein.
Wenn das Problem durch Neueinsetzen der Lampe nicht beseitigt oder die Lampe beschädigt ist, ziehen Sie das Netzkabel aus
der Steckdose und wenden Sie sich an Ihren Händler oder an das
nächstgelegene Epson-Servicecenter. s Kontaktliste für EpsonProjektoren
• Ist der Luftfilter verstopft, muss er gereinigt werden. s S.92
• Zur Verwendung in einer Höhe von 1.500 m oder höher muss der
Höhenlagen-Modus auf Ein gestellt sein. s Erweitert - Betrieb - Höhenlagen-Modus S.77
(rot)
Temp. zu hoch
(Überhitzung)
Die Innentemperatur ist zu hoch.
• Die Lampe wird automatisch ausgeschaltet und die Projektion
unterbrochen. Warten Sie ungefähr fünf Minuten. Wenn der Lüfter nicht mehr läuft, trennen Sie das Netzkabel.
• Wenn der Projektor neben einer Wand aufgestellt ist, stellen Sie
sicher, dass der Luftaustritt des Projektors mindestens 20 cm von
der Wand entfernt ist.
• Ist der Luftfilter verstopft, muss er gereinigt werden. s S.92
• Wenn das Wiedereinschalten das Problem nicht beseitigt, verwenden Sie den Projektor nicht mehr und ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose. Wenden Sie sich an Ihren Händler oder
an das nächstgelegene Epson-Servicecenter. s Kontaktliste für
Epson-Projektoren
(rot)
Anzeigenstatus bei normalem Betrieb
: Leuchtet
Kontrollanzeigen
: Blinkt
: Aus
Status
Abhilfe
Betriebsbereitschaft
Wenn Sie die Taste
auf der Fernbedienung oder die Taste
im Bedienfeld drücken, startet die Projektion nach einer kurzen Wartezeit.
Während dem Anwärmen
Die Aufwärmzeit beträgt ca. 30 Sekunden.
Während der Aufwärmzeit ist die Ausschaltfunktion der Taste
deaktiviert.
(blau)
(blau)
81
Fehlersuche
Kontrollanzeigen
Status
Abhilfe
Während der Abkühlphase des Projektors sind alle Bedienfunktionen deaktiviert. Wenn die Abkühlphase abgeschlossen ist,
schaltet der Projektor in den Bereitschaftsmodus. Wenn das
Netzkabel während der Abkühlphase getrennt wird, warten Sie,
bis die Lampe ausreichend abgekühlt ist (ca. 10 Minuten), schließen Sie das Netzkabel wieder an und drücken Sie dann die Taste
auf der Fernbedienung oder die Taste
im Bedienfeld.
Abkühlen
(blau)
Während der Projek- Der Projektor arbeitet normal.
tion
(blau)
c
• Unter normalen Betriebsbedingungen leuchten die Anzeigen o und m nicht.
• Wenn die Funktion Beleuchtung auf Aus eingestellt ist, sind unter normalen Projektionsbedingungen
alle Anzeigen aus. s Erweitert - Betrieb - Beleuchtung S.77
Wenn die Kontrollanzeigen nicht weiterhelfen
Untersuchen Sie das Problem
Prüfen Sie, ob Ihr Problem in der folgenden Tabelle erwähnt ist, und schlagen Sie für Hinweise zur
Handhabung des Problems auf der entsprechenden Seite nach.
Problem
Bildstörungen
Seite
Kein Bild.
S.83
Die Projektion startet nicht, die Projektionsfläche ist vollständig
schwarz oder vollständig blau.
Keine Projektion bewegter Bilder von einem Computer.
S.84
Die Meldung "Nicht verfügbar." wird angezeigt.
S.84
Die Meldung "Kein Signal." wird angezeigt.
S.84
Verschwommene oder unscharfe Bilder.
S.85
Bildstörungen oder Verzerrungen der Bilder.
S.85
Das Bild ist abgeschnitten (groß) oder zu klein oder wird nur teilweise S.86
projiziert.
Die Bildfarben sind nicht richtig.
S.86
Das ganze Bild hat einen Purpur- oder Grünstich, Bilder sind schwarzweiß, Farben sind matt.*
Bilder zu dunkel.
S.86
Die Projektion wird automatisch unterbrochen.
S.87
Probleme beim Start der
Projektion
Der Projektor kann nicht eingeschaltet werden.
S.87
Probleme mit der Fernbedienung
Die Fernbedienung funktioniert nicht.
S.88
Probleme mit 3D
Keine richtige 3D-Projektion.
S.88
82
Fehlersuche
Problem
Probleme mit HDMI
Probleme mit WirelessHD
Probleme mit USB-Speichermedien
Seite
HDMI-Link funktioniert nicht.
S.89
Der Gerätename wird nicht in den Geräteanschlüssen angezeigt.
S.89
Keine Projektion von WirelessHD-Bildern.
S.90
Der WirelessHD-Ton wird nicht ordnungsgemäß ausgegeben.
S.90
Bildstörungen oder Verzerrung der WirelessHD-Bilder.
S.90
Die Präsentation startet nicht
S.91
Andere Probleme
Kein Ton oder zu leiser Ton.
S.91
* Da die Farbreproduktion von Monitoren und Computer-LCD-Bildschirmen unterschiedlich ist, können die
Farbtöne des vom Projektor projizierten Bildes von den Farbtönen am Monitor abweichen; dabei handelt es sich
jedoch nicht um einen Fehler.
Bildstörungen
Kein Bild
Prüfen
Abhilfe
Ist der Projektor eingeschaltet?
Drücken Sie die Taste
im Bedienfeld.
Ist das Netzkabel angeschlossen?
Schließen Sie das Netzkabel an.
Sind die Kontrollanzeigen aus?
Stecken Sie das Netzkabel des Projektors aus und wieder ein.
Prüfen Sie, ob die Stromversorgung vorhanden ist.
Liegt ein Bildsignal an?
Prüfen Sie, ob das angeschlossene Gerät eingeschaltet ist. Wenn
Meldung im Konfigurationsmenü auf Ein eingestellt ist, werden
Bildsignalmeldungen angezeigt. s Erweitert - Display - Meldung S.77
auf der Fernbedienung oder die Taste
Sind die Einstellungen der Bildsignalformate Bei Einspeisung von Video
korrekt?
Wenn nichts projiziert wird, obwohl Video-Signal im Konfigurationsmenü auf Automatisch eingestellt ist, stellen Sie das Signal entsprechend dem angeschlossenen Gerät ein. s Erweitert - Eingangssignal - Video-Signal S.77
Bei Einspeisung von Component
Wenn nichts projiziert wird, obwohl Component im Konfigurationsmenü auf Automatisch eingestellt ist, stellen Sie das Signal
entsprechend dem angeschlossenen Gerät ein. s Erweitert Eingangssignal - Component S.77
Sind die Einstellungen im Konfigurationsme- Reset total für alle Einstellungen. s Reset – Reset total S.79
nü korrekt?
(Nur bei der Projektion von Computerbildsig- Wird die Verbindung bei eingeschalteten Geräten hergestellt,
nalen)
funktioniert die Taste (Funktionstaste usw.), die das Computerbildsignal auf einen externen Ausgang umschaltet, möglicherWurde die Verbindung bei bereits eingeweise nicht. Schalten Sie Computer und Projektor aus und anschaltetem Projektor oder Computer hergeschließend wieder ein.
stellt?
83
Fehlersuche
Keine bewegten Bilder
Prüfen
Abhilfe
(Nur bei der Projektion von Computerbildsig- Je nach Computerspezifikation werden bewegte Bilder ggf. nicht
nalen)
dargestellt, wenn das Computerbildsignal gleichzeitig auf einen
externen Ausgang und auf den LCD-Monitor ausgegeben wird.
Ist das Computerbildsignal auf einen exterÄndern Sie die Einstellung so, dass das Bildsignal nur auf den
nen Ausgang bei gleichzeitiger Anzeige auf
externen Ausgang geleitet wird.
dem LCD-Monitor umgeschaltet?
Die Computerspezifikationen finden Sie in der mit dem Computer gelieferten Dokumentation.
Die Meldung "Nicht verfügbar." wird angezeigt.
Prüfen
Abhilfe
Sind die Einstellungen der Bildsignalformate Bei Einspeisung von Video
korrekt?
Wenn nichts projiziert wird, obwohl Video-Signal im Konfigurationsmenü auf Automatisch eingestellt ist, stellen Sie das Signal entsprechend dem angeschlossenen Gerät ein. s Erweitert - Eingangssignal - Video-Signal S.77
Bei Einspeisung von Component
Wenn nichts projiziert wird, obwohl Component im Konfigurationsmenü auf Automatisch eingestellt ist, stellen Sie das Signal
entsprechend dem angeschlossenen Gerät ein. s Erweitert Eingangssignal - Component S.77
(Nur bei der Projektion von Computerbildsig- Prüfen Sie das Eingangssignal im Konfigurationsmenü unter
nalen)
Auflösung und achten Sie darauf, dass es mit der Projektorauflösung übereinstimmt. s S.100
Stimmen Bildsignalfrequenz und Auflösung
mit dem Modus überein?
Die Meldung "Kein Signal." wird angezeigt.
Prüfen
Abhilfe
Sind die Kabel korrekt angeschlossen?
Überprüfen Sie, ob alle erforderlichen Kabel richtig angeschlossen sind. s S.19
Ist der richtige Eingang für das Bild ausgewählt?
Ändern Sie das Bild mit den Signalquellentasten auf der Fernbedienung oder der Taste
im Bedienfeld. s S.25
Ist das angeschlossene Gerät eingeschaltet?
Schalten Sie das Gerät ein.
(Nur bei der Projektion von Computerbildsig- Ändern Sie die Ausgabe des Bildsignals so, dass es nicht nur auf
nalen)
den Computer-LCD-Monitor sondern auch auf einen externen
Ausgang ausgegeben wird. Bei einigen Computermodellen erWird das Bildsignal zum Projektor ausgegescheint das Bild, wenn es über den externen Ausgang ausgegeben?
ben wird, nicht länger auf dem LCD-Monitor.
Die Computerspezifikationen finden Sie in der mit dem Computer gelieferten Dokumentation.
Wurde die Verbindung bei eingeschaltetem Projektor oder Computer hergestellt, funktioniert die Fn-Taste (Funktionstaste) zum
Umschalten des Bildsignals auf den externen Ausgang möglicherweise nicht. Schalten Sie Computer und Projektor aus und
anschließend wieder ein.
84
Fehlersuche
Verschwommene oder unscharfe Bilder
Prüfen
Abhilfe
Ist die Schärfe eingestellt?
Stellen Sie die Schärfe ein. s S.27
Ist der Objektivdeckel angebracht?
Nehmen Sie den Objektivdeckel ab.
Ist der Projektionsabstand korrekt?
Prüfen Sie, ob der empfohlene Projektionsabstand eingehalten
worden ist. s S.18
Hat sich auf der Linse Kondensation gebildet? Wurde der Projektor plötzlich aus einem kalten in einen warmen
Raum gebracht, oder bei plötzlichem auftretendem Wechsel der
Umgebungstemperatur, kann sich Kondensat auf der Oberfläche der Linse bilden, wodurch das Bild unscharf erscheint. Stellen
Sie den Projektor ungefähr eine Stunde vor Inbetriebnahme im
Raum auf. Wenn der Projektor durch Kondensation feucht geworden ist, schalten Sie den Projektor aus, trennen Sie das Netzkabel und lassen Sie ihn eine Weile stehen.
Bildstörungen oder Verzerrung der Bilder
Prüfen
Abhilfe
Sind die Einstellungen der Bildsignalformate Bei Einspeisung von Video
korrekt?
Wenn nichts projiziert wird, obwohl Video-Signal im Konfigurationsmenü auf Automatisch eingestellt ist, stellen Sie das Signal entsprechend dem angeschlossenen Gerät ein. s Erweitert - Eingangssignal - Video-Signal S.77
Bei Einspeisung von Component
Wenn nichts projiziert wird, obwohl Component im Konfigurationsmenü auf Automatisch eingestellt ist, stellen Sie das Signal
entsprechend dem angeschlossenen Gerät ein. s Erweitert Eingangssignal - Component S.77
Sind die Kabel korrekt angeschlossen?
Überprüfen Sie, ob alle erforderlichen Kabel richtig angeschlossen sind. s S.19
Wird ein Verlängerungskabel verwendet?
Bei Verwendung eines Verlängerungskabels können elektrische
Interferenzen das Signal beeinträchtigen.
(Nur bei der Projektion von Computerbildsig- Der Projektor verwendet automatische Einstellungsfunktionen,
nalen)
um bei optimalem Status zu projizieren. Je nach Signal kann es
jedoch sein, dass Einstellungen auch nach der Selbstjustage
Sind Sync. und Tracking richtig eingestellt?
nicht richtig angepasst sind. Justieren Sie in diesem Fall die Einstellungen Tracking und Sync. im Konfigurationsmenü. s Signal - Tracking/Sync. S.71
(Nur bei der Projektion von Computerbildsig- Stellen Sie den Computer so ein, dass die Ausgangssignale mit
nalen)
dem Projektor kompatibel sind. s S.100
Ist die richtige Auflösung gewählt?
85
Fehlersuche
Teilweise abgeschnittene Bilder (groß) oder klein
Prüfen
Abhilfe
Ist das richtige Seitenverhältnis eingestellt? Drücken Sie die Taste
und wählen Sie dann das Seitenverhältnis entsprechend dem Eingangssignal. s Signal – Seitenverhältnis S.71
Wenn Sie Bilder mit Untertitel mit Zoom projizieren, justieren Sie
die Einstellung Zoom-Erf.position im Konfigurationsmenü.
s Signal - Zoom-Erf.position S.71
Ist die Position des Bildes richtig eingestellt? Justieren Sie die Einstellung Position im Konfigurationsmenü.
s Signal – Position S.71
(Nur bei der Projektion von Computerbildsig- Stellen Sie den Computer so ein, dass die Ausgangssignale mit
nalen)
dem Projektor kompatibel sind. s S.100
Ist die richtige Auflösung gewählt?
Die Bildfarben sind nicht richtig
Prüfen
Abhilfe
Sind die Einstellungen der Bildsignalformate Bei Einspeisung von Video
korrekt?
Wenn nichts projiziert wird, obwohl Video-Signal im Konfigurationsmenü auf Automatisch eingestellt ist, stellen Sie das Signal entsprechend dem angeschlossenen Gerät ein. s Erweitert - Eingangssignal - Video-Signal S.77
Bei Einspeisung von Component
Wenn nichts projiziert wird, obwohl Component im Konfigurationsmenü auf Automatisch eingestellt ist, stellen Sie das Signal
entsprechend dem angeschlossenen Gerät ein. s Erweitert Eingangssignal - Component S.77
Sind die Kabel korrekt angeschlossen?
Überprüfen Sie, ob alle erforderlichen Kabel richtig angeschlossen sind.s S.19
Achten Sie bei den Anschlüssen Video und Component darauf,
dass der Stecker die gleiche Farbe hat wie der Anschluss. s S.19
Ist der Kontrast richtig eingestellt?
Stellen Sie den Kontrast im Konfigurationsmenü ein. s Bild –
Kontrast S.69
Ist die Farbe richtig eingestellt?
Justieren Sie die Einstellung Erweitert im Konfigurationsmenü.
s Bild - Erweitert S.69
(Nur bei der Projektion von Bildern von einem Stellen Sie die Farbsättigung und den Farbton im KonfiguratiVideogerät)
onsmenü ein. s S.69
Wurden die Einstellungen für Farbsättigung
und Farbton richtig vorgenommen?
Bilder zu dunkel
Prüfen
Abhilfe
Wurde die Helligkeit des Bilds richtig eingestellt?
Stellen Sie die Helligkeit im Konfigurationsmenü ein. s Bild –
Helligkeit S.69
Ist der Kontrast richtig eingestellt?
Stellen Sie den Kontrast im Konfigurationsmenü ein. s Bild –
Kontrast S.69
86
Fehlersuche
Prüfen
Muss die Lampe ausgetauscht werden?
Abhilfe
Wenn die Lampe bald ersetzt werden muss, werden die Bilder
dunkler und die Farbqualität nimmt ab. In diesem Fall muss die
Lampe ersetzt werden. s S.96
Die Projektion wird automatisch unterbrochen
Prüfen
Ist der Sleep-Modus aktiviert?
Abhilfe
Wenn ca. 30 Minuten lang kein Signal empfangen und das Gerät
nicht bedient wird, schaltet die Lampe automatisch aus und der
Projektor in den Bereitschaftsmodus. Der Bereitschaftsmodus
des Projektors wird beendet, wenn Sie die Taste
auf der
im Bedienfeld drücken. Wenn
Fernbedienung oder die Taste
Sie den Sleep-Modus nicht verwenden möchten, ändern Sie die
Einstellung auf Aus. s Erweitert - Betrieb - Sleep-Modus S.77
Probleme beim Start der Projektion
Der Projektor kann nicht eingeschaltet werden
Prüfen
Abhilfe
Ist das Gerät eingeschaltet?
Drücken Sie die Taste
im Bedienfeld.
Ist Kindersicherung auf Ein eingestellt?
Wenn Kindersicherung im Konfigurationsmenü auf Ein eingeim Bedienfeld ca. drei Sekunden
stellt ist, halten Sie die Taste
lang gedrückt oder bedienen Sie das Gerät mit der Fernbedienung. s Einstellung - Sperreinstellung - Kindersicherung S.74
Ist Tastensperre auf Ein eingestellt?
Wenn Tastensperre im Konfigurationsmenü auf Ein eingestellt
deaktiviert.
ist, sind alle Tasten im Bedienfeld außer der Taste
Bedienen Sie das Gerät mit der Fernbedienung. s Einstellung - Sperreinstellung - Tastensperre S.74
Sind die Kontrollanzeigen aus?
Stecken Sie das Netzkabel des Projektors aus und wieder ein.
Prüfen Sie, ob die Stromversorgung vorhanden ist.
Gehen die Kontrollanzeigen an und aus,
wenn das Netzkabel berührt wird?
Schalten Sie den Projektor aus und stecken Sie dann das Netzkabel des Projektors aus und wieder ein. Wenn das Problem weiter besteht, verwenden Sie den Projektor nicht mehr, ziehen Sie
den Netzstecker aus der Steckdose und wenden Sie sich an Ihren
Händler oder das nächstgelegene Projektorinformationscenter.
s Kontaktliste für Epson-Projektoren
87
auf der Fernbedienung oder die Taste
Fehlersuche
Probleme mit der Fernbedienung
Die Fernbedienung funktioniert nicht
Prüfen
Abhilfe
Ist der Infrarotsender der Fernbedienung auf Richten Sie die Fernbedienung auf den Infrarotempfänger. Prüden Infrarotempfänger am Projektor gerich- fen Sie auch die Reichweite. s S.23
tet?
Ist die Fernbedienung zu weit vom Projektor Prüfen Sie die Reichweite. s S.23
entfernt?
Wird der Infrarotempfänger von direktem
Sonnenlicht oder starkem Licht aus Leuchtstofflampen beschienen?
Stellen Sie den Projektor so auf, dass kein starker Lichteinfall den
Infrarotempfänger trifft.
Sind die Batterien erschöpft oder wurden sie Vergewissern Sie sich, dass die Batterien korrekt eingelegt sind
falsch eingelegt?
oder tauschen Sie diese ggf. aus. s S.22
Ist die Fernbedienung auf den WirelessHD
Transmitter gerichtet, wenn Sie die WiHD
Transmitter-Taste verwenden? (nur EHTW6100W)
Stellen Sie sicher, dass die Fernbedienung auf den WirelessHD
Transmitter gerichtet ist, wenn Sie auf der Fernbedienung die
Taste WiHD Transmitter verwenden. s S.58
Probleme mit 3D
Keine richtige 3D-Projektion
Prüfen
Abhilfe
Ist die 3D-Brille eingeschaltet?
Schalten Sie die 3D-Brille ein.
Wird ein 3D-Bild projiziert?
Wenn der Projektor ein 2D-Bild projiziert oder wenn ein Fehler
auf dem Projektor auftritt, der verhindert, dass das 3D-Bild projiziert wird, können Sie auch mit 3D-Brille keine 3D-Bilder betrachten.
Ist das eingespeiste Bild in 3D?
Prüfen Sie, ob das eingespeiste Bild 3D-kompatibel ist.
Ist 3D-Display auf Aus eingestellt?
Wenn 3D-Display im Konfigurationsmenü auf Aus eingestellt
ist, wechselt der Projektor nicht automatisch in den 3D-Modus,
auch wenn ein 3D-Bild eingespeist wird. Drücken Sie die Taste
. s Signal - 3D-Einstellungen - 3D-Display S.71
Ist das richtige 3D-Format eingestellt?
Der Projektor wählt automatisch das geeignete 3D-Format;
wenn das 3D-Bild jedoch nicht richtig angezeigt wird, wählen Sie
mit 3D-Format im Konfigurationsmenü ein anderes Format.
s Signal - 3D-Einstellungen - 3D-Format S.71
Befinden Sie sich innerhalb des Empfangsbe- Prüfen Sie den Bereich, in dem die 3D-Brille mit dem Projektor
reichs?
kommunizieren kann, und halten Sie Ihren Betrachtungsstandpunkt in diesem Bereich. s S.47
Wurde das Pairing ordnungsgemäß durchge- Weitere Informationen zum Durchführen des Pairing finden Sie
führt?
in der Bedienungsanleitung der 3D-Brille.
88
Fehlersuche
Prüfen
Abhilfe
Sind in der Nähe Geräte vorhanden, die Funk- Wenn gleichzeitig andere Geräte mit demselben Frequenzband
störungen verursachen?
(2,4 GHz) wie z. B. Bluetooth-Kommunikations-, WLAN(IEEE802.11b/g) oder Mikrowellengeräte verwendet werden,
können Funkstörungen auftreten, das Bild kann unterbrochen
werden oder es ist keine Kommunikation möglich. Verwenden
Sie den Projektor nicht in der Nähe dieser Geräte.
Probleme mit HDMI
HDMI-Link funktioniert nicht
Prüfen
Abhilfe
Erfüllt das verwendete Kabel den HDMI-Stan- Mit Kabeln, die den HDMI-Standard nicht erfüllen, ist kein Betrieb
dard?
möglich.
Erfüllt das angeschlossene Gerät den HDMICEC-Standard?
Wenn das angeschlossene Gerät den HDMI-CEC-Standard nicht
erfüllt, kann es auch bei Anschluss an den HDMI-Anschluss nicht
betrieben werden. Weitere Informationen dazu finden Sie in der
Dokumentation des angeschlossenen Gerätes.
und prüfen Sie, ob das Gerät
Drücken Sie auch die Taste
unter Geräteanschlüsse verfügbar ist. s S.62
Sind die Kabel korrekt angeschlossen?
Prüfen Sie, ob alle für HDMI-Link erforderlichen Kabel richtig angeschlossen sind. s S.62
Ist der Verstärker, DVD-Rekorder usw. einge- Schalten Sie jedes Gerät in den Bereitschaftsmodus. Weitere Inschaltet?
formationen dazu finden Sie in der Dokumentation des angeschlossenen Gerätes.
Wenn Sie einen Lautsprecher usw. angeschlossen haben, setzen
Sie die angeschlossene Ausrüstung auf den PCM-Ausgang.
Wurde ein neues Gerät angeschlossen oder
die Verbindung geändert?
Wenn die CEC-Funktion für ein angeschlossenes Gerät erneut
eingestellt werden muss, z. B. wenn ein neues Gerät angeschlossen oder die Verbindung geändert wird, muss das Gerät möglicherweise neu gestartet werden.
Sind mehrere Multimediaplayer angeschlos- Es können bis zu 3 Multimediaplayer gleichzeitig angeschlossen
sen?
werden, die den HDMI CEC-Standards entsprechen.
Der Gerätename wird nicht in den Geräteanschlüssen angezeigt
Prüfen
Abhilfe
Erfüllt das angeschlossene Gerät den HDMICEC-Standard?
Wenn das angeschlossene Gerät den HDMI-CEC-Standard nicht
erfüllt, wird es nicht angezeigt. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Dokumentation des angeschlossenen Gerätes.
89
Fehlersuche
Probleme mit WirelessHD (nur EH-TW6100W)
Keine Projektion von WirelessHD-Bildern
Prüfen
Abhilfe
Erfüllt das Kabel, mit dem der WirelessHD
Transmitter verbunden ist, den HDMI-Standard?
Wenn das Kabel den HDMI-Standard nicht erfüllt, ist kein Betrieb
möglich.
Ist WirelessHD auf Aus eingestellt?
Wenn WirelessHD im Konfigurationsmenü auf Aus eingestellt
ist, können WirelessHD-Eingangssignale nicht projiziert werden.
Stellen Sie WirelessHD auf Ein und drücken Sie anschließend
die Taste
. s Einstellung - WirelessHD S.74
Werden Signale innerhalb des WirelessHDÜbertragungsbereiches empfangen?
Prüfen Sie den Bereich, in dem der WirelessHD-Transceiver kommunizieren kann, und halten Sie Ihren Betrachtungsstandpunkt
in diesem Bereich. s S.57
Ist der mitgelieferte WirelessHD Transmitter
eingeschaltet?
Prüfen Sie die Netzanzeige am WirelessHD Transmitter. Fehlt die
Stromversorgung, stellen Sie sicher, dass der Stecker des Netzteils richtig angeschlossen ist, und schalten Sie dann den Netzschalter ein.
Ist die Link-Anzeige für den mitgelieferten
WirelessHD Transmitter aus?
Es ist kein AV-Gerät verbunden. Prüfen Sie, ob das HDMI-Kabel
fest angeschlossen ist.
Blinken die Anzeigen des mitgelieferten WirelessHD Transmitters abwechselnd?
Eine Temperaturwarnung ist aufgetreten. Der Betrieb wird bei
ungenügender Luftzirkulation unterbrochen, wenn das Gerät z.
B. in ein Tonregal gestellt oder in einem Raum mit hoher Umgebungstemperatur verwendet wird. Warten Sie, bis es sich abgekühlt hat, und versuchen Sie es dann erneut.
Sind der Projektor und der WirelessHD Trans- Richten Sie den Projektor und den WirelessHD Transmitter so ein,
mitter richtig ausgerichtet?
dass diese aufeinander ausgerichtet sind.
Der WirelessHD-Ton wird nicht ordnungsgemäß ausgegeben
Prüfen
Abhilfe
Wird Ton ausgegeben, wenn der WirelessHD Setzen Sie die angeschlossene Ausrüstung auf den PCM-Ausangeschlossen ist?
gang.
Wird Surround-Sound ausgegeben?
Wenn von den Lautsprechern des Projektors Ton ausgegeben
wird, erfolgt dies auch am Anschluss Optical Audio-Out des Projektors in 2-Kanal-Stereo. Wenn Sie Surround-Sound verwenden
möchten, wird ein direkter Anschluss am Quellgerät mit einem
HDMI-Kabel empfohlen.
Bildstörungen oder Verzerrung der WirelessHD-Bilder
Prüfen
Werden Signale innerhalb des WirelessHDÜbertragungsbereiches empfangen?
Abhilfe
Prüfen Sie den Bereich, in dem der WirelessHD-Transceiver kommunizieren kann, und halten Sie Ihren Betrachtungsstandpunkt
in diesem Bereich. s S.57
90
Fehlersuche
Prüfen
Abhilfe
Gibt es Hindernisse zwischen WirelessHD
Transmitter und Projektor?
Da WirelessHD über einen engen elektromagnetischen Strahlenbereich übertragen wird, können im Kommunikationspfad
stehende Menschen oder andere Objekte das Bild beeinträchtigen. Achten Sie darauf, dass sich innerhalb des WirelessHDÜbertragungsbereiches keine Hindernisse zwischen WirelessHD
Transmitter und Projektor befinden. s S.57
Ist der Empfang zu schwach?
Bei zu schwachen Übertragungen kann die Kommunikation instabil sein.
Prüfen Sie den Empfang beim Aufstellen des Senders, da die
Übertragungsstärke manchmal durch Verschieben des WirelessHD Transmitters oder Ändern der Ausrichtung verbessert
werden kann. s Einstellung - WirelessHD - Empfang S.74
Die Übertragungsstärke kann je nach Umgebung variieren oder
instabil sein. Stellen Sie den Sender beim Prüfen des Empfang
so auf, dass sich die angezeigte Zahl nicht mehr ändert. s Einstellung - WirelessHD - Empfang S.74
Probleme mit USB-Speichermedien
Die Präsentation startet nicht
Prüfen
Hat das USB-Speichermedium eine Sicherheitsfunktion?
Abhilfe
USB-Speichermedien, die integrierte Sicherheitsfunktionen haben, können gegebenenfalls nicht verwendet werden.
Andere Probleme
Kein Ton oder zu leiser Ton
Prüfen
Abhilfe
Ist das Audiokabel ordnungsgemäß angeschlossen?
Trennen Sie das Kabel vom AnschlussAudio (L-R), und schließen
Sie es erneut an.
Ist die Lautstärke zu gering?
Passen Sie die Lautstärke so an, dass Sie den Ton hören können.
s S.30
Ist das Gerät mit einem HDMI-Kabel angeschlossen?
Wenn bei Anschluss über ein HDMI-Kabel kein Ton wiedergegeben wird, stellen Sie die angeschlossenen Geräte auf PCM-Ausgabe.
91
Wartung
Wartung
Reinigen der Teile
Bei Verschmutzung oder Bildverschlechterung muss der Projektor gereinigt werden.
Warnung
Verwenden Sie zum Entfernen von Staub und Schmutz vom Projektorobjektiv, Luftfilter, usw. keine Sprays
mit entzündbarem Gas. Der Projektor könnte aufgrund der hohen inneren Lampentemperatur Feuer
fangen.
Reinigen des Luftfilters
Reinigen Sie den Luftfilter, wenn sich Staub im Luftfilter angesammelt hat oder eine der folgenden Meldungen
angezeigt wird.
"Überhitzter Projektor. Prüfen Sie, ob die Luftöffnungen nicht blockiert sind. Reinigen oder ersetzen
Sie den Luftfilter."
Achtung
• Sammelt sich Staub im Luftfilter kann es zum Anstieg der Innentemperatur des Projektors kommen und
Betriebsstörungen, sowie eine Verkürzung der Betriebsdauer des optischen Motors verursachen. Es wird
empfohlen, den Luftfilter mindestens einmal alle 3 Monate zu reinigen. Reinigen Sie sie häufiger, wenn der
Projektor in einer besonders staubhaltigen Umgebung eingesetzt wird.
• Spülen Sie den Luftfilter nicht mit Wasser. Verwenden Sie keine Reinigungs- oder Lösungsmittel.
• Bürsten Sie den Luftfilter zum Reinigen vorsichtig ab. Bei zu starkem Bürsten dringt Staub noch weiter in den
Luftfilter ein und kann nicht mehr entfernt werden.
a
Schalten Sie das Gerät mit der Taste
auf der Fernbedienung oder im
Bedienfeld aus und trennen Sie dann
das Netzkabel.
b
Entfernen Sie den Luftfilterhalter.
c
Greifen Sie mit dem Finger in die
Aussparung unten am Luftfilterhalter und
ziehen Sie ihn gerade heraus.
92
Den Luftfilter entfernen.
Greifen Sie mit dem Finger in die Vertiefung
und nehmen Sie den Luftfilter heraus.
Wartung
d
f
Halten Sie den Luftfilter mit der
Oberfläche nach unten und entfernen
Sie den Staub durch vier- bis
fünfmaliges Ausklopfen.
Setzen Sie den Luftfilter mit den Laschen in
die Aussparungen am Halter und drücken
Sie ihn fest hinein.
Drehen Sie ihn um und verfahren Sie mit
der anderen Seite genauso.
g
Achtung
Zu starkes Klopfen kann am Luftfilter
Verformungen oder Risse verursachen,
wodurch er nicht mehr zu gebrauchen
wäre.
e
Setzen Sie den Luftfilter in den
Luftfilterhalter.
Verwenden Sie für die Reinigung
einen Staubsauger von der
Vorderseite her, wenn sich der Staub
auf diese Art nicht vollständig
entfernen lässt.
93
Setzen Sie den Luftfilterhalter ein.
Drücken Sie auf den Luftfilterhalter, bis er
einrastet.
Wartung
Reinigen des Projektors
Reinigen Sie die Projektoroberfläche mit einem weichen Tuch.
Bei starker Verschmutzung feuchten Sie das Tuch mit Wasser und ein wenig Neutralreiniger an und wringen
es gut aus, bevor Sie den Projektor damit abwischen.
Achtung
Reinigen Sie den Projektor nicht mit flüchtigen Mitteln wie Wachs, Alkohol oder Verdünnung. Das Gehäuse
könnte beschädigt werden oder die Farbe sich ablösen.
Reinigen des Objektivs
Verwenden Sie ein handelsübliches Glasreinigungstuch und wischen Sie das Objektiv vorsichtig ab.
Achtung
Reiben Sie das Objektiv nicht mit harten Gegenständen ab und behandeln Sie es vorsichtig, um eine
Beschädigung zu vermeiden.
Reinigen der 3D-Brille
Wischen Sie Schmutz mit dem mitgelieferten Tuch von den Gläsern der 3D-Brille ab.
Achtung
• Reiben Sie die Gläser der Brille nicht mit harten Gegenständen ab und behandeln Sie sie vorsichtig, um eine Beschädigung zu vermeiden.
• Wenn eine Wartung erforderlich ist, trennen Sie den USBLadeadapter von der Steckdose, und stellen Sie sicher, dass
alle Kabel getrennt wurden.
Austauschperioden für Verbrauchsmaterial
Austauschperiode des Luftfilters
• Wenn die Meldung erscheint, obwohl der Luftfilter gereinigt wurde s S.92
Lampenaustauschperiode
• Beim Starten der Projektion wird die folgende Meldung angezeigt
"Die Lampe sollte ausgewechselt werden. Bitte wenden Sie sich an Ihren Epson-Projektorhändler oder
bestellen Sie auf www.epson.com."
• Die Bildwiedergabe wird dunkler oder schlechter.
94
Wartung
c
• Die Meldung zum Lampenwechsel erscheint nach Ablauf von 3900 H, um eine gleich bleibende
Helligkeit und Bildqualität zu gewährleisten. Die Anzeigezeit der Meldung variiert je nach
Gebrauchssituation, wie z. B. der Farbmoduseinstellung usw.
Nach Ablauf dieser Betriebsdauer nimmt die Gefahr eines Lampenbruchs zu. Ersetzen Sie die Lampe
deshalb so schnell wie möglich, nachdem die entsprechende Meldung angezeigt wird, selbst wenn
Sie noch funktioniert.
• Je nach Art der Lampe oder Verwendungsart kann diese dunkler werden oder ganz ausfallen, bevor
die Warnung erscheint. Daher sollten Sie immer ein Lampenteil bereithalten.
Wechseln der Verbrauchsmaterialien
Ersetzen des Luftfilters
c
Entsorgen Sie gebrauchte Luftfilter gemäß der örtlichen Gesetze und Bestimmungen.
Material: Polypropylen
a
Schalten Sie das Gerät mit der Taste
auf der Fernbedienung oder im
Bedienfeld aus und trennen Sie dann
das Netzkabel.
b
Entfernen Sie den Luftfilterhalter.
c
Entfernen Sie den alten Luftfilter.
d
Setzen Sie den neuen Luftfilter in den
Luftfilterhalter.
Greifen Sie mit dem Finger in die Vertiefung
und nehmen Sie den Luftfilter heraus.
Greifen Sie mit dem Finger in die
Aussparung unten am Luftfilterhalter und
ziehen Sie ihn gerade heraus.
Setzen Sie den Luftfilter mit den Laschen in
die Aussparungen am Halter und drücken
Sie ihn fest hinein.
95
Wartung
e
Setzen Sie den Luftfilterhalter ein.
Drücken Sie auf den Luftfilterhalter, bis er
einrastet.
Auswechseln der Lampe
Warnung
Muss die Lampe ersetzt werden, weil sie nicht mehr leuchtet, besteht die Möglichkeit, dass sie zerbrochen
ist. Beim Auswechseln der Lampe eines Projektors mit Deckenmontage sollten Sie immer davon ausgehen,
dass die Lampe zerbrochen ist und die Lampenabdeckung vorsichtig entfernen. Beim Öffnen der
Lampenabdeckung können kleine Glassplitter herausfallen. Wenn Glassplitter in die Augen oder den Mund
gelangen, sofort einen Arzt aufsuchen.
Achtung
Die Lampenabdeckung unmittelbar nach dem Ausschalten des Projektors nicht berühren, da sie noch heiß
ist. Warten Sie, bis sich die Lampe ausreichend abgekühlt hat, bevor Sie die Lampenabdeckung abnehmen.
Andernfalls könnten Sie sich verbrennen.
a
Schalten Sie das Gerät mit der Taste
auf der Fernbedienung oder im
Bedienfeld aus und trennen Sie dann
das Netzkabel.
b
Lösen Sie die Befestigungsschraube
der Lampenabdeckung.
c
96
Entfernen Sie die Lampenabdeckung.
Schieben Sie die Lampenabdeckung
gerade nach vorne ab.
Wartung
d
Lösen Sie die Befestigungsschraube
der Lampe.
g
Ziehen Sie die Befestigungsschraube
der Lampe an.
e
Entfernen Sie die alte Lampe.
h
Bringen Sie die Lampenabdeckung
wieder an.
f
Halten Sie den Knopf fest und ziehen Sie ihn
heraus.
Schieben Sie die Abdeckung wieder
zurück.
Setzen Sie die neue Lampe ein.
i
Achten Sie darauf, dass die Lampe richtig
ausgerichtet ist und drücken Sie sie hinein.
Ziehen Sie die Befestigungsschraube
der Lampenabdeckung wieder an.
Warnung
Die Lampe nicht zerlegen oder umbauen.
Achtung
• Achten Sie darauf, dass Lampe und Lampenabdeckung fest sitzen. Wenn sie nicht richtig eingesetzt sind,
kann das Gerät nicht eingeschaltet werden.
• Die Lampe enthält Quecksilber. Entsorgen Sie gebrauchte Lampen gemäß der örtlichen Gesetze und
Bestimmungen zur Entsorgung von Leuchtstofflampen.
97
Wartung
Zurücksetzen der Lampenstunden
Achten Sie darauf, nach dem Auswechseln der Lampe die Lampenstunden zurückzusetzen.
Der Projektor ist mit einem Zähler für die Lampenbetriebszeit ausgestattet. Eine Kontrollanzeige und eine
Warnmeldung zeigen den Zeitpunkt zum Austausch der Lampe an.
a
Schalten Sie das Gerät ein.
b
Drücken Sie die Taste
c
Wählen Sie Reset - Reset
Lampenstunden.
d
.
Wählen Sie mit den Tasten
und drücken Sie dann die Taste
Ausführung.
Ja
zur
Die Lampenstunden sind zurückgesetzt.
Das Konfigurationsmenü wird angezeigt.
Es wird eine Reset-Bestätigungsmeldung
angezeigt.
98
Anhang
Sonderzubehör und Verbrauchsmaterialien
Bei Bedarf ist das folgende Sonderzubehör erhältlich. Der Stand der Sonderzubehör-/
Verbrauchsmaterialienliste ist: 7.2012. Für das Sonderzubehör werden jegliche Änderungen vorbehalten.
Abhänging vom Land, in dem das Gerät gekauft wurde.
Optionales Zubehör
Bezeichnung
Deckenhalterung*
Modellnr.
ELPMB30
Erläuterung
Zur Befestigung des Projektors an der Decke.
ELPMB22
Deckenrohr 600 (600 mm, weiß)*
ELPFP07
Deckenrohr 450 (450 mm, weiß)*
ELPFP13
Deckenrohr 700 (700 mm, weiß)*
ELPFP14
RF-System-3D-Brillen
ELPGS03
Zur Befestigung des Projektors an einer hohen Decke.
Damit Gruppen 3D-Bilder anschauen können, sind
weitere Brillen erforderlich.
USB-Ladeadapter
ELPAC01
Zum Laden der 3D-Brille.
* Für die Deckenbefestigung des Projektors sind spezielle Fachkenntnisse erforderlich. Wenden Sie sich an Ihren
Händler.
Verbrauchsmaterialien
Bezeichnung
Modellnr.
Erläuterung
Lampeneinheit
ELPLP68
Zur Verwendung für den Austausch einer verbrauchten Lampe. (1 Lampe)
Luftfilter
ELPAF38
Zur Verwendung für den Austausch eines verbrauchten Luftfilters. (1 Luftfilter)
99
Anhang
Unterstützte Bildschirmauflösungen
Komponentenvideo
Signal
Wiederholrate (Hz)
Auflösung (Pixel)
SDTV (480i)
60
720 x 480
SDTV (576i)
50
720 x 576
SDTV (480p)
60
720 x 480
SDTV (576p)
50
720 x 576
HDTV (720p)
50/60
1280 x 720
HDTV (1080i)
50/60
1920 x 1080
HDTV (1080p)
50/60
1920 x 1080
Composite Video
Signal
Wiederholrate (Hz)
Auflösung (Pixel)
TV (NTSC)
60
720 x 480
TV (SECAM)
50
720 x 576
TV (PAL)
50/60
720 x 576
Computersignale (Analog RGB)
Signal
Wiederholrate (Hz)
Auflösung (Pixel)
VGA
60/72/75/85
640 x 480
SVGA
56/60/72/75/85
800 x 600
XGA
60/70/75/85
1024 x 768
SXGA
70/75/85
1152 x 864
60/75/85
1280 x 960
60/75/85
1280 x 1024
60
1280 x 768
60
1360 x 768
60/75/85
1280 x 800
WXGA
100
Anhang
HDMI1/HDMI2-Eingangssignal
Signal
Wiederholrate (Hz)
Auflösung (Pixel)
VGA
60
640 x 480
SDTV (480i)
60
720 x 480
SDTV (576i)
50
720 x 576
SDTV (480p)
60
720 x 480
SDTV (576p)
50
720 x 576
HDTV (720p)
50/60
1280 x 720
HDTV (1080i)
50/60
1920 x 1080
HDTV (1080p)
24/50/60
1920 x 1080
3D-Eingangssignal
Signal
Wiederholrate (Hz)
Auflösung (Pixel)
3D-Format
Frame-Packing
Side-by-Side
Top-and-Bottom
HDTV750p (720p)
50/60
1280 x 720
HDTV1125i (1080i)
50/60
1920 x 1080
-
-
HDTV1125p
(1080p)
50/60
1920 x 1080
-
-
HDTV1125p
(1080p)
24
1920 x 1080
-
WirelessHD-Eingangssignal
Signal
Wiederholrate (Hz)
Auflösung (Pixel)
VGA
60
640 x 480
SDTV (480i)
60
720 x 480
SDTV (576i)
50
720 x 576
SDTV (480p)
60
720 x 480
SDTV (576p)
50
720 x 576
HDTV (720p)*
50/60
1280 x 720
HDTV (1080i)
50/60
1920 x 1080
HDTV (1080p)*
24/50/60
1920 x 1080
* Beim Projizieren in WirelessHD wird Farbtiefe nicht von 1080p 60/50 Hz, 1080P 24 Hz-Frame-Packing und 720P
50/60 Hz-Frame-Packing unterstützt.
101
Anhang
Technische Daten
Produktbezeichnung
EH-TW6100W/EH-TW6100/EH-TW5950
Abmessungen (ohne einstellbaren Fuß)
420 (B) x 137,3 (H) x 365 (T) mm
Größe des Bedienfelds
Breite 0,61 Zoll
Anzeigeart
Polysilizium TFT Aktivmatrix
Auflösung
1920 (B) x 1080 (H) x 3
Abtastfrequenz
Digital
Pixeltaktfrequenz: 13,5 - 148,5 MHz
Horizontal: 15,63 - 67,5 kHz
Vertikal: 24 - 60 Hz
Analog
Pixeltaktfrequenz: 13,5 - 157,5 MHz
Horizontal: 15,63 - 91,15 kHz
Vertikal: 50 - 85 Hz
Bildschärfeeinstellung
Manuell
Zoomeinstellung
Manuell (ca. 1 bis 1,6)
Lampe (Lichtquelle)
UHE-Lampe 230 W, Modellnr.: ELPLP68
Stromversorgung
100 bis 240 V~ ±10%, 50/60 Hz, 3,7 - 1,7 A
Leistungsaufnahme
Betrieb: 372 W
100 bis 120 V Bereich
Leistungsaufnahme im Bereitschaftsmodus: 0,26 W
Leistungsaufnahme im Bereitschaftsmodus: 7,4 W*
220 bis 240 V Bereich
Betrieb: 358 W
Leistungsaufnahme im Bereitschaftsmodus: 0,35 W
Leistungsaufnahme im Bereitschaftsmodus: 8,4 W*
Betriebshöhe über NN
Höhe 0 bis 2286 m
Betriebstemperatur
+5 bis 35°C (keine Kondensation)
Lagertemperatur
-10 bis +60°C (keine Kondensation)
Gewicht
Ca. 6,2 kg (EH-TW6100W), ca. 6,0 kg (EH-TW6100/EH-TW5950)
Anschlüsse
Component x 1, 3 RCA-Buchsen
PC x 1, 15-pol. Mini-D-Sub (Buchse) blau
HDMI x 2, HDMI
Für HDCP, für CEC-Signale, für lineares PCM, Farbtiefe
Video x 1, RCA-Buchse
RS-232C x 1, 9-pol. D-sub (Stecker)
Audio-L/R x 1, RCA-Buchse
USB 2.0 Typ A x 1, (für Geräte mit USB-Anschluss)
Externe Lautsprecher
Maximaler Eingang 10 W x 2
* Bei der Verwendung des WirelessHD Transmitter mit EH-TW6100W werden die folgenden Bedingungen erfüllt
Einstellung - WirelessHD - WirelessHD - Ein
Einstellung - HDMI-Link - Einschalt-Link ist auf Bidirektional oder Gerät -> PJ eingestellt. s S.74
102
Anhang
Neigungswinkel
Verwenden Sie den Projektor nicht mit einem Neigungswinkel über 10°. Er
könnte beschädigt werden oder einen Unfall verursachen.
Kabelbelegungen RS-232C
• Steckertyp: 9-pol. Sub-D (Stecker)
• Name des Projektor-Eingangsanschlusses: RS-232C
• Signalbezeichnung:
Signalbezeichnung
Funktion
GND
Erdung Signalleitung
TD
Datenübertragung
RD
Datenempfang
<Am Projektor>
<Am Projektor>
<Am Computer>
(Serielles PC-Kabel)
• Kommunikationsprotokoll
Voreinstellung für die Baud-Rate: 9600 bps
Datenlänge: 8 Bit
Parität: Keine
Stop-Bit: 1 Bit
Ablaufsteuerung: Keine
103
<Am Computer>
Anhang
Glossar
In diesem Abschnitt werden schwierige Begriffe kurz beschrieben, die nicht im Text dieser Anleitung erklärt
werden. Weitere Informationen finden Sie in anderen handelsüblichen Veröffentlichungen.
Bildformat
Das Verhältnis zwischen der Breite eines Bildes und seiner Höhe. Bildschirme mit einem
Horizontal/Vertikal-Verhältnis von 16:9, wie z. B. HDTV-Bildschirme, werden auch Breitbildschirme genannt.
SDTV- und gewöhnliche Computerbildschirme haben ein Bildformat von 4:3.
HDCP
HDMI
™
HDCP ist eine Abkürzung für High-bandwidth Digital Content Protection. Wird zur Verhinderung illegalen Kopierens und zum Schutz von Urheberrechten verwendet. Der
Schutz erfolgt durch Verschlüsseln mit digitalen Farbsignalen, über die DVI- und HDMIAnschlüsse gesendet werden. Da der HDMI-Anschluss dieses Projektors HDCP unterstützt,
können digitale Bilder, die mit HDCP-Technologie geschützt sind, projiziert werden. Der
Projektor ist aber u. U. nicht in der Lage, Bilder zu projizieren, die mit aktualisierten oder
überarbeiteten Versionen der HDCP-Verschlüsselung geschützt sind.
Abkürzung für High Definition Multimedia Interface. Dies ist der Standard zur digitalen
Übertragung von HD-Bild- und Mehrkanaltonsignalen.
™
HDMI ist ein Standard, der auf die Unterhaltungselektronik und Computer ausgerichtet
ist. Da das digitale Signal nicht komprimiert wird, kann das Bild in der größtmöglichen
Qualität übertragen werden. Außerdem bietet HDMI für das digitale Signal eine Verschlüsselungsfunktion.
HDTV
Abkürzung für High-Definition Television. Damit werden Breitbild-Systeme bezeichnet,
die die folgenden Bedingungen erfüllen.
• Vertikale Auflösung von 720p oder 1080i oder größer (p = Progressiv, i = Zeilensprung)
• Seitenverhältnis 16:9, Audioempfang und -wiedergabe (oder Ausgabe) in Dolby Digital
NTSC
Abkürzung für National Television Standards Committee. Eine Methode zur analogen terrestrischen Farbfernsehübertragung. Diese Methode wird in Japan, Nord- und Lateinamerika verwendet.
Pairing
Registrieren Sie beim Anschließen an Bluetooth-Geräte die Geräte vorab, um die gegenseitige Kommunikation sicherzustellen.
PAL
Abkürzung für Phase Alternation by Line. Eine Methode zur analogen terrestrischen Farbfernsehübertragung. Diese Methode wird in verschiedenen westeuropäischen Ländern
(außer Frankreich), asiatischen Ländern wie China und in Afrika verwendet.
SDTV
Abkürzung für Standard Definition Television. Damit werden normale Fernsehsysteme
bezeichnet, die die Bedingungen für HDTV nicht erfüllen.
SECAM
Abkürzung für SEquential Couleur A Memoire. Eine Methode zur analogen terrestrischen
Farbfernsehübertragung. Diese Methode wird in Frankreich, Osteuropa, der früheren
Sowjetunion, im Nahen Osten, Afrika, usw. verwendet.
SVGA
Ein Grafikkartenstandard mit einer Auflösung von 800 (horizontal) x 600 (vertikal) Punkten.
SXGA
Ein Grafikkartenstandard mit einer Auflösung von 1.280 (horizontal) x 1.024 (vertikal)
Punkten.
VGA
Ein Grafikkartenstandard mit einer Auflösung von 640 (horizontal) x 480 (vertikal) Punkten.
XGA
Ein Grafikkartenstandard mit einer Auflösung von 1.024 (horizontal) x 768 (vertikal) Punkten.
YCbCr
In Komponenten-Bildsignalen für SDTV ist Y die Helligkeit, während Cb und Cr die Farbdifferenz kennzeichnen.
104
Anhang
YPbPr
In Komponenten-Bildsignalen für HDTV ist Y die Helligkeit, während Pb und Pr die Farbdifferenz kennzeichnen.
Zeilensprung
Überträgt Informationen, die zur Herstellung eines Bildschirms benötigt werden, indem
von oben nach unten jede zweite Zeile des Bildes gesendet wird. Die Flackerwahrscheinlichkeit ist größer, da ein Rahmen nur jede zweite Zeile angezeigt wird.
105
Anhang
Allgemeine Hinweise
Alle Rechte vorbehalten. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Epson Deutschland GmbH dürfen diese
Bedienungsanleitung oder Teile hieraus in keiner Form (z.B. Druck, Fotokopie, Mikrofilm, elektronisch oder ein
anderes Verfahren), vervielfältigt oder verbreitet werden.
Die in dieser Bedienungsanleitung verwendeten Bilder oder Illustrationen, insbesondere die Darstellung der
Bildschirmanzeigen, können von den tatsächlichen Gegebenheiten abweichen.
Verwendungshinweise
Wenn dieses Produkt für Anwendungen verwendet wird, bei denen es auf hohe Zuverlässigkeit/ Sicherheit
ankommt, wie z.B. Transportvorrichtungen beim Flug-, Zug-, Schiffs- und Kfz-Verkehr usw., Vorrichtungen zur
Katastrophenverhinderung, verschiedene Sicherheitsvorrichtungen oder Funktions-/ Präzisionsgeräte usw.,
sollten Sie dieses Produkt erst verwenden, wenn Sie erwägt haben, Fail-Safe-Vorrichtungen und Redundanzsysteme in Ihr Design miteinzubeziehen, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit des gesamten Systems zu gewährleisten. Da dieses Produkt nicht für den Einsatz bei Anwendungen vorgesehen ist, bei denen es auf extrem
hohe Zuverlässigkeit/Sicherheit ankommt, wie beispielsweise in der Raumfahrt, bei primären Kommunikationseinrichtungen, Kernenergiekontrollanlagen oder medizinischen Vorrichtungen für die direkte medizinische
Pflege usw., überlegen Sie bitte nach umfassender Evaluierung genau, ob das Produkt für Ihre Zwecke geeignet
ist.
Hinweise zum Tragen von 3D-Brillen
Dieses Produkt kann für das 2,4 GHz-Frequenzband verwendet werden. Das von diesem Gerät verwendete
Frequenzband wird ebenfalls von industrieller, wissenschaftlicher oder medizinischer Ausrüstung
einschließlich Haushaltsmikrowellengeräten usw., ähnlichen Funkstationen, Werksfunkstationen zur
Erkennung beweglicher Objekte, die eine Lizenz erfordern, Funkstationen mit geringer Leistung ohne
Lizenzanforderung sowie Amateurfunkstationen (im Folgenden "Funkstationen") usw. verwendet.
Stellen Sie vor der Verwendung dieses Geräts sicher, dass keine "anderen Funkstationen" in der Nähe sind.
Sollten Störungen zwischen diesem Gerät und "anderen Funkstationen" auftreten, stellen Sie das Gerät an
einem anderen Ort auf, oder stellen Sie den Betrieb des Geräts umgehend ein. Wenn weitere Probleme
auftreten, wenden Sie sich an das Informationscenter.
Diese drahtlosen Geräte verwenden das 2,4 GHz-Frequenzband. Durch die Übernahme der FH-SSModulationsmethode beträgt der erwartete Störbereich 10 m.
106
Anhang
Allgemeiner Hinweis
HDMI und High-Definition Multimedia Interface sind Marken oder eingetragene Marken von HDMI Licensing
LLC.
WirelessHD, WiHD und das WiHD-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von WirelessHD LLC.
™
Das Full HD 3D Glasses -Logo und Full HD 3D Glasses
®
™ sind Marken der Full HD 3D Glasses Initiative™.
Bluetooth und das Bluetooth-Logo sind Marken von Bluetooth SIG, Inc.
InstaPrevue und das InstaPrevue-Logo sind Marken oder eingetragene Marken von Silicon Image, Inc.
®
®
®
Bluetopia is provided for your use by Stonestreet One, LLC under a software license agreement. Stonestreet
One, LLC is and shall remain the sole owner of all right, title and interest whatsoever in and to Bluetopia and
your use is subject to such ownership and to the license agreement. Stonestreet One, LLC reserves all rights
related to Bluetopia not expressly granted under the license agreement and no other rights or licenses are
granted either directly or by implication, estoppel or otherwise, or under any patents, copyrights, mask works,
trade secrets or other intellectual property rights of Stonestreet One, LLC .
© 2000-2012 Stonestreet One, LLC All Rights Reserved.
®
®
®
®
®
Andere in dieser Dokumentation verwendeten Produktnamen werden hier ebenfalls nur zu Kennzeichnungszwecken verwendet und sind unter Umständen Marken der entsprechenden Eigentümer. Epson verzichtet auf
jedwede Rechte an diesen Marken.
©SEIKO EPSON CORPORATION 2012. All rights reserved.
107
Index
Component ..................................................... 78
3
3D-Anzeige-Hinweis .....................................
3D-Bilder ...........................................................
3D-Brille ............................................................
3D-Brille umkehren .......................................
3D-Display ........................................................
3D-Einstellungen ...........................................
3D-Format ........................................................
3D-Helligkeit ...................................................
71
44
44
71
71
71
71
71
D
Direkt einschalten ......................................... 77
Display-Einstellungen .................................. 77
E
Einblenden des Testmusters ..................... 27
Eingangssignal ............................................... 78
Einstellen der Neigung ................................ 28
Empfang .................................................... 56, 75
EPSON Super White ...................................... 73
Ersetzen des Luftfilters ................................ 95
Erweitert .................................................... 70, 73
A
Abkühlen .......................................................... 25
Absolute Farbtemperatur .......................... 69
Adaptive IRIS-Blende ............................. 38, 70
Alles zurücksetzen ........................................ 79
Anschließen ..................................................... 19
Anschließen an einen Computer ............. 20
Anschließen an Videogeräte ..................... 19
Anschließen von USB-Geräten ................. 20
Anschließen von WirelessHD-Geräten
................................................................................ 21
Ansicht .............................................................. 16
Audio ................................................................. 74
Audio umkehren ............................................ 74
Audioquelle ..................................................... 79
Auflösung ......................................................... 78
Austauschperiode des Luftfilters ............. 94
Austauschperioden für Verbrauchsmaterial
................................................................................ 94
Austauschzeit ................................................. 94
Auswechseln der Lampe ............................ 96
Auto Setup ....................................................... 72
Auto V-Keystone ..................................... 28, 74
F
Farbmodus ................................................ 31, 69
Farbsättigung ................................................. 69
Farbtiefe ............................................................ 79
Farbton .............................................................. 69
Fehler-/Warnanzeigen ................................. 80
Fernbedienung ....................................... 11, 22
Fokus .................................................................. 85
Fokusring ..................................................... 8, 27
G
Gain ............................................................. 36, 70
Gamma ....................................................... 35, 70
Geräteanschlüsse ................................... 56, 75
Gerätenamen löschen ................................. 75
Gerätenamen umbenennen ..................... 75
Geteilter Bildschirm ............................... 64, 79
H
B
H/V-Keystone ........................................... 29, 74
Hauptmenü ..................................................... 68
Hautton ............................................................. 69
HDMI1-Anschluss ................................... 19, 20
HDMI2-Anschluss ................................... 19, 20
HDMI-Anschluss ............................................. 62
HDMI-Link ........................................................ 62
HDMI-Videobereich ...................................... 73
Helligkeit ............................................ 34, 69, 70
Hintergrundanzeige ..................................... 77
H-Keystone ...................................................... 74
H-Keystone-Schieberegler ............................ 9
Höhenlagen-Modus ..................................... 77
Bedienfeld ................................................... 8, 10
Befestigungsschraube der
Lampenabdeckung ...................................... 96
Beleuchtung .................................................... 77
Betrachtungsfeld ........................................... 47
Betrieb ............................................................... 77
Betriebszeit ...................................................... 98
Bild ...................................................................... 31
Bilder .................................................................. 66
Bildschärfeeinstellung ................................. 27
Bildschirme tauschen ................................... 79
Bildschirmgröße ............................................ 79
Breit .................................................................... 32
K
C
Keystone .................................................... 28, 74
Keystone-Verzerrung ................................... 28
CEC-Standard .................................................. 62
108
Index
Kindersicherung ............................................
Komponentenanschluss .............................
Konfigurationsmenü ....................................
Kontrast .............................................................
Kontrollanzeigen ...........................................
75
19
68
69
80
R
Rauschen .......................................................... 85
Rauschunterdrückung ................................. 73
Rechter Bildschirm ........................................ 79
Reichweite ....................................................... 23
Reinigen der 3D-Brille .................................. 94
Reinigen des Luftfilters ................................ 92
Reinigen des Objektivs ................................ 94
Reinigen des Projektors .............................. 94
RGB ..................................................................... 70
RGBCMY ..................................................... 34, 70
RGB-Einstellung ............................................. 36
L
Ladeanschluss für 3D-Brille ....................... 53
Lampenabdeckung .................................. 8, 96
Lampenaustauschperiode ......................... 94
Lampenstunden ............................................ 78
Lampenstunden zurücksetzen .......... 79, 98
Lautstärke .................................................. 30, 74
Leistungsaufnahme ...................................... 70
Link-Anzeige ................................................... 53
Linker Bildschirm ........................................... 79
Luftfilter ............................................................ 92
Luftfilterhalter .......................................... 92, 95
S
Sättigung ................................................... 34, 70
Scanmodus ...................................................... 78
Schärfe ........................................................ 38, 69
Schärfeeinstellung ........................................ 27
Schattierung ............................................. 34, 70
Schieber H-Keystone ............................. 28, 74
Seitenverhältnis ...................................... 32, 71
Seriennummer ................................................ 79
Setup Pegel ..................................................... 73
Sleep-Modus ................................................... 77
Speicher löschen .................................... 43, 78
Speicher umbenennen ................................ 78
Speicher zurücksetzen ......................... 43, 79
Speicherabruf .......................................... 42, 78
Speichereingabe ..................................... 41, 78
Speicherfunktion ........................................... 41
Sperreinstellung ............................................ 75
Split Screen beenden ................................... 79
Sprache ............................................................. 78
Standby-Bestätigung ................................... 77
Startbildschirm ............................................... 77
Status ................................................................. 79
Stromversorgung ................................... 24, 25
Sync. ................................................................... 72
Sync-Info ........................................................... 79
M
Meldungen ......................................................
Menü ..................................................................
Menü Bild .........................................................
Menü Einstellung ..........................................
Menü Erweitert ...............................................
Menü Information .........................................
Menü Reset ......................................................
Menü Signal ....................................................
Menü Speicher ...............................................
Menüfarbe .......................................................
Menüposition .................................................
Modellnr. Display-Modus ...........................
Motion Flow Intensität ................................
77
68
69
74
77
78
79
71
78
77
77
77
72
O
Offset .......................................................... 36, 70
Overscan ........................................................... 73
P
Pairing ............................................................... 46
PC-Anschluss ................................................... 20
Position ............................................................. 72
Präsentation .................................................... 66
Progressiv ......................................................... 72
Projektion ......................................................... 76
Projektionsgröße .................................... 18, 27
T
Tastensperre .................................................... 75
Technische Daten ....................................... 102
Tracking ............................................................ 71
U
Übertragungsbereich ..................................
Umbenennen eines Speichers ..................
Unterbildschirm .............................................
Untermenü ......................................................
Q
Quelle .................................................. 25, 78, 79
109
57
43
60
68
Index
Unterstützte Bildschirmauflösungen
............................................................................. 100
USB ..................................................................... 66
USB-Anschluss ................................................ 20
USER-Taste ....................................................... 76
V
Videoanschluss ............................................... 19
Video-Signal ............................................. 78, 79
V-Keystone ....................................................... 74
W
Wechseln der Verbrauchsmaterialien
................................................................................ 95
Wiederholrate ................................................. 78
WiHD-Anzeige ................................................ 53
WirelessHD ................................................ 52, 75
Z
Zoom .................................................................. 32
Zoomeinstellung ........................................... 27
Zoom-Erfassungsposition .......................... 71
Zoomgröße ...................................................... 71
Zoomring ............................................................ 8
Zurücksetzen ...................... 70, 73, 75, 76, 78
110
Download PDF