AEG | 47036IU | User manual | AEG 47036IU User manual

47036IU
EN User manual
DE Benutzerinformation
2
37
2
www.aeg.com
CONTENTS
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
SAFETY INFORMATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
SAFETY INSTRUCTIONS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
PRODUCT DESCRIPTION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
BEFORE FIRST USE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
HOB - DAILY USE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
HOB - HELPFUL HINTS AND TIPS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
HOB - CARE AND CLEANING . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
OVEN - DAILY USE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
OVEN - CLOCK FUNCTIONS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
OVEN - HELPFUL HINTS AND TIPS . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
OVEN - CARE AND CLEANING . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
WHAT TO DO IF… . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
INSTALLATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
FOR PERFECT RESULTS
Thank you for choosing this AEG product. We have created it to give you impeccable
performance for many years, with innovative technologies that help make life simpler –
features you might not find on ordinary appliances. Please spend a few minutes reading to get
the very best from it.
Visit our website for:
Get usage advice, brochures, trouble shooter, service information:
www.aeg.com
Register your product for better service:
www.aeg.com/productregistration
Buy Accessories, Consumables and Original spare parts for your appliance:
www.aeg.com/shop
CUSTOMER CARE AND SERVICE
We recommend the use of original spare parts.
When contacting Service, ensure that you have the following data available.
The information can be found on the rating plate. Model, PNC, Serial Number.
Warning / Caution-Safety information
General information and tips
Environmental information
Subject to change without notice.
ENGLISH
3
1. SAFETY INFORMATION
Before the installation and use of the appliance, carefully read the supplied instructions. The manufacturer is
not responsible if an incorrect installation and use causes injuries and damages. Always keep the instructions
with the appliance for future reference.
1.1 Children and vulnerable people safety
WARNING!
Risk of suffocation, injury or permanent disability.
• This appliance can be used by children aged from 8
years and above and persons with reduced physical,
sensory or mental capabilities or lack of experience
and knowledge if they are supervised by an adult or a
person who is responsible for their safety.
• Do not let children play with the appliance.
• Keep all packaging away from children.
• Keep children and pets away from the appliance
when it operates or when it cools down. Accessible
parts are hot.
• If the appliance has a child safety device, we recommend that you activate it.
• Cleaning and user maintenance shall not be made by
children without supervision.
1.2 General Safety
• The appliance and its accessible parts become hot
during use. Do not touch the heating elements.
• Do not operate the appliance by means of an external timer or separate remote-control system.
• Unattended cooking on a hob with fat or oil can be
dangerous and may result in fire.
4
www.aeg.com
• Never try to extinguish a fire with water, but switch off
the appliance and then cover flame e.g. with a lid or a
fire blanket.
• Do not store items on the cooking surfaces.
• Do not use a steam cleaner to clean the appliance.
• Metallic objects such as knives, forks, spoons and lids
should not be placed on the hob surface since they
can get hot.
• Do not use harsh abrasive cleaners or sharp metal
scrapers to clean the glass door since they can
scratch the surface, which may result in shattering of
the glass.
• Be careful, when you touch the storage drawer. It can
get hot.
• To remove the shelf supports first pull the front of the
shelf support and then the rear end away from the
side walls. Install the shelf supports in the opposite
sequence.
• If the glass ceramic surface is cracked, switch off the
appliance to avoid the possibility of electric shock.
• After use, switch off the hob element by its control
and do not rely on the pan detector.
2.
SAFETY INSTRUCTIONS
2.1 Installation
WARNING!
Only a qualified person must install this appliance.
• Remove all the packaging.
• Do not install or use a damaged appliance.
• Obey the installation instruction supplied with the appliance.
• Always be careful when you move the
appliance because it is heavy. Always
wear safety gloves.
• Do not pull the appliance by the handle.
• Keep the minimum distance from the
other appliances and units.
• Make sure that the appliance is installed below and adjacent safe structures.
• The sides of the appliance must stay
adjacent to appliances or to units with
the same height.
• Do not install the appliance on a platform.
• Do not install the appliance adjacent
to a door or under a window. This prevents hot cookware to fall from the ap-
ENGLISH
pliance when the door or the window
is opened.
WARNING!
Make sure to install a stabilizing
means in order to prevent tipping of the appliance. Refer to
Installation chapter.
Electrical connection
WARNING!
Risk of fire and electrical shock.
• All electrical connections should be
made by a qualified electrician.
• The appliance must be earthed.
• Make sure that the electrical information on the rating plate agrees with
the power supply. If not, contact an
electrician.
• Always use a correctly installed shockproof socket.
• Do not use multi-plug adapters and
extension cables.
• Make sure not to cause damage to the
mains plug and to the mains cable.
Contact the Service or an electrician to
change a damaged mains cable.
• Do not let mains cables to come in
touch with the appliance door, specially when the door is hot.
• The shock protection of live and insulated parts must be fastened in such a
way that it cannot be removed without
tools.
• Connect the mains plug to the mains
socket only at the end of the installation. Make sure that there is access to
the mains plug after the installation.
• If the mains socket is loose, do not
connect the mains plug.
• Do not pull the mains cable to disconnect the appliance. Always pull the
mains plug.
• Use only correct isolation devices: line
protecting cut-outs, fuses (screw type
fuses removed from the holder), earth
leakage trips and contactors.
• The electrical installation must have an
isolation device which lets you disconnect the appliance from the mains at
all poles. The isolation device must
have a contact opening width of minimum 3 mm.
5
2.2 Use
WARNING!
Risk of injury, burns or electric
shock.
• Use this appliance in a household environment.
• Do not change the specification of this
appliance.
• Make sure that the ventilation openings are not blocked.
• Do not let the appliance stay unattended during operation.
• Deactivate the appliance after each
use.
• Internally the appliance becomes hot
when in operation. Do not touch the
heating elements that are in the appliance. Always use oven gloves to remove or put in accessories or ovenware.
• Be careful, when you open the appliance door while the appliance is in operation. Hot air can release.
• Do not operate the appliance with wet
hands or when it has contact with water.
• Do not apply pressure on the open
door.
• Do not use an external timer or a separate remote-control system to operate the appliance.
• Always keep the appliance door
closed when the appliance is in operation.
• Do not put cutlery or saucepan lids on
the cooking zones. They become hot.
• Set the cooking zone to “off” after
use.
• Do not use the appliance as a work
surface or as a storage surface.
• If the surface of the appliance is
cracked, disconnect immediately the
appliance from the power supply. This
to prevent an electrical shock.
• Users with a pacemaker must keep a
distance of minimum 30 cm from the
induction cooking zones when the appliance is in operation.
WARNING!
Risk of fire or explosion.
6
www.aeg.com
• Fats and oil when heated can release
flammable vapours. Keep flames or
heated objects away from fats and oils
when you cook with them.
• The vapours that very hot oil releases
can cause spontaneous combustion.
• Used oil, that can contain food remnants, can cause fire at a lower temperature than oil used for the first
time.
• Do not put flammable products or
items that are wet with flammable
products in, near or on the appliance.
• Do not let sparks or open flames to
come in contact with the appliance
when you open the door.
• Open the appliance door carefully.
The use of ingredients with alcohol
can cause a mixture of alcohol and air.
• Do not try to extinguish a fire with water. Disconnect the appliance and cover the flame with a lid or a fire blanket.
WARNING!
Risk of damage to the appliance.
• To prevent damage or discoloration to
the enamel:
– Do not put ovenware or other objects in the appliance directly on the
bottom.
– Do not put aluminium foil directly
on the bottom of the appliance.
– do not put water directly into the
hot appliance.
– do not keep moist dishes and food
in the appliance after you finish the
cooking.
– be careful when you remove or install the accessories.
• Discoloration of the enamel has no effect on the performance of the appliance. It is not a defect in the sense of
the warranty law.
• Use a deep pan for moist cakes. Fruit
juices cause stains that can be permanent.
• Do not keep hot cookware on the control panel.
• Do not let cookware to boil dry.
• Be careful not to let objects or cookware fall on the appliance. The surface
can be damaged.
• Do not activate the cooking zones
with empty cookware or without cookware.
• Do not put aluminium foil on the appliance.
• Cookware made of cast iron, aluminium or with a damaged bottom can
cause scratches on the glass ceramic.
Always lift these objects up when you
have to move them on the cooking
surface.
2.3 Care and Cleaning
WARNING!
Risk of injury, fire or damage to
the appliance.
• Before maintenance, deactivate the
appliance and disconnect the mains
plug from the mains socket.
• Make sure the appliance is cold. There
is the risk that the glass panels can
break.
• Replace immediately the door glass
panels when they are damaged. Contact the Service.
• Be careful when you remove the door
from the appliance. The door is heavy!
• Clean regularly the appliance to prevent the deterioration of the surface
material.
• Remaining fat or food in the appliance
can cause fire.
• Clean the appliance with a moist soft
cloth. Only use neutral detergents. Do
not use abrasive products, abrasive
cleaning pads, solvents or metal objects.
• If you use an oven spray, obey the
safety instructions on the packaging.
• Do not clean the catalytic enamel (if
applicable) with any kind of detergent.
2.4 Internal light
• The type of light bulb or halogen lamp
used for this appliance, is only for
household appliances. Do not use it
for house lighting.
WARNING!
Risk of electrical shock.
• Before replacing the lamp, disconnect
the appliance from the power supply.
ENGLISH
• Only use lamps with the same specifications.
2.5 Disposal
WARNING!
Risk of injury or suffocation.
7
• Disconnect the appliance from the
mains supply.
• Cut off the mains cable and discard it.
• Remove the door catch to prevent
children and pets to get closed in the
appliance.
3. PRODUCT DESCRIPTION
3.1 General overview
1
2
3
1 Knob for the oven functions
4
2 Electronic programmer
3 Knob for the temperature
5
6
5
4
3
2
1
8
4 Temperature indicator
5 Heating element
6 Oven lamp
7
7 Fan and heating element
8 Shelf positions
3.2 Cooking surface layout
1
2
3
1 Induction cooking zone 1400 W, with
145 mm
180 mm
the Power function 2500 W
2 Steam outlet
3 Induction cooking zone 1800 W, with
the Power function 2800 W
180 mm
210 mm
4 Induction cooking zone 1800 W, with
the Power function 2800 W
5 Control panel
6 Induction cooking zone 2300 W, with
the Power function 3600 W
6
5
4
3.3 Accessories
• Oven shelf
For cookware, cake tins, roasts.
• Flat baking tray
For cakes and biscuits.
• Deep roasting pan
To bake and roast or as a pan to collect fat.
• Removable telescopic runners
To put shelves or trays on them.
• Storage drawer
Below the oven cavity is the storage
drawer.
8
www.aeg.com
4. BEFORE FIRST USE
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
4.1 Initial Cleaning
• Remove all accessories and removable
shelf supports (if applicable).
• Clean the appliance before first use.
Refer to the chapter "Care and
cleaning".
4.2 Sensor field
Touch and hold for minimum 1
second the sensor filed on the
control panel to operate the appliance.
After approximately five seconds, the
flashing stops and the display shows the
time of day you set.
To change the time, press
again and again until the indicator for the Time of Day function
flashes. You must not set the Duration
or End
function at
the same time.
4.4 Preheating
1s
Preheat the empty appliance to burn off
the remaining grease.
1.
Set the function
and the maximum temperature.
2. Let the appliance operate for one
hour.
3.
4.3 Setting the time
You must set the time before you
operate the oven.
When you connect the appliance to the
electrical supply or after a power cut, the
indicator for the Time of Day function
flashes.
Press the + or - button to set the correct
time.
5. HOB - DAILY USE
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
Set the function
and the maximum temperature.
4. Let the appliance operate for ten minutes.
5.
Set the function
and the maximum temperature.
6. Let the appliance operate for ten minutes.
Accessories can become hotter than
usually. The appliance can emit an odour
and smoke. This is normal. Make sure
that the airflow is sufficient.
ENGLISH
9
5.1 Control panel layout
1
2
10
3
4
9
8
5
7
6
Use the sensor fields to operate the appliance. The indicators and display
show which function operates.
Sensor field
Function
1
To activate and deactivate the hob.
2
To lock / unlock the control panel.
3
Timer indicators of cooking
zones
To show for which cooking zone you set
the time.
4
The timer display
To show the time in minutes.
To activate the Power function.
5
6
A heat setting display
To show the heat setting.
7
A control bar
To set a heat setting.
8
To increase or decrease the time.
/
9
To set a cooking zone.
10
To activate and deactivate the STOP
+GO function.
5.2 Heat setting display
Display
Description
The cooking zone is deactivated.
The cooking zone operates.
-
The STOP+GO / Keep warm function operates.
The Automatic Heat Up function operates.
The Power function operates.
+ digit
There is a malfunction.
/
OptiHeat Control (three-step residual heat indicator):
continue cooking/keep warm/residual heat.
/
The Lock / The Child Safety Device operates.
10 www.aeg.com
Display
Description
Not correct cookware or too small cookware or no
cookware on the cooking zone.
The Automatic Switch Off operates.
5.3 Activating and
deactivating the hob
Touch
for 1 second to activate or deactivate the hob.
5.4 Heat setting
Touch the necessary heat setting on the
control bar. Change to the left or right, if
necessary. Do not release before you
have the correct heat setting. The display shows the heat setting.
12
11
10
9
8
7
6
5
4
3
2
1
0
1
2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
5.6 Power function
5.5 Automatic heat up
The automatic heat up function lets you
get the necessary heat setting in a shorter time. It sets the highest heat setting
for some time (refer to the diagram), and
then decreases it to the necessary heat
setting.
To start the automatic heat up:
1.
Touch
.
comes on in the display.
2. Immediately set the necessary heat
setting. After 3 seconds
comes
on in the display.
3. To deactivate the function, change
the heat setting.
The Power function makes more power
available to the induction cooking zones.
The Power function is activated for 10
minutes at most. After that, the induction cooking zone automatically changes
back to the highest heat setting. To acti.
comes on in the disvate, touch
play. To deactivate, touch a heat setting
.
5.7 Power management
The power management divides the
power between two cooking zones in a
pair (see the illustration). The Power
function increases the power to the maximum level for one cooking zone in the
pair and decreases the power in the second cooking zone. The display for the
reduced zone changes between two levels.
ENGLISH
11
activate the timer but do not set the
heat setting.
5.9 Stop and Go
The Stop and Go
function sets all
cooking zones that operate to the lowest
).
heat setting (
This function does not deactivate the
timer function.
• To activate this function, touch
.
.
The display shows the symbol
• To deactivate this function, touch
.
The display shows the heat setting
that you set before.
5.8 Timer
When the Stop and Go function
operates, you cannot change the
heat settings.
Use it to set an automatic switch-off time
for a cooking zone.
1.
Set the cooking zone. Touch
again and again until the indicator
for the necessary cooking zone
comes on.
You must set the cooking zone
before you activate the timer.
2. Set the heat setting for the cooking
zone. You can also set it after you
activate the timer.
3. To activate the timer or change the
set time, touch + or - on the hob
control panel. The maximum time
you can set is 99 minutes.
The indicator of the cooking zone
flashes slowly. The timer starts to
count down.
4.
5.
To see the remaining time, touch
again and again until the indicator
for the necessary cooking zone flashes quickly. The display shows the remaining time.
When the set time ends, 00 flashes
and an acoustic signal sounds. The
cooking zone deactivates.
Touch
to stop the signal.
To deactivate the timer before
the set time is completed, set the
cooking zone with
and touch
-. The remaining time counts
down to 00. The indicator of the
cooking zone goes out.
You can use the timer as a Minute Minder when the cooking zones do not operate. To do this, set the cooking zone and
5.10 Lock
When the cooking zones operate, you
. It
can lock the control panel but not
prevents an accidental change of the
heat setting.
This function does not deactivate the
timer function.
1. Set the heat setting.
2.
To activate this function, touch
The display shows the symbol
4 seconds.
3.
To deactivate this function, touch
. The display shows the heat setting
that you set before.
.
for
When you deactivate the appliance, the function is deactivated.
5.11 Child safety device
This function prevents an accidental operation of the hob.
Activating the child safety device
1.
Touch
to activate the hob. Do
not set the heat settings.
2.
Touch
for 4 seconds. The display
shows the symbol
. The child
safety device operates.
3.
Touch
to deactivate the hob.
Deactivating the child safety device
1.
Touch
to activate the hob. Do
not set the heat settings.
12 www.aeg.com
2.
Touch
for 4 seconds. The display
shows the symbol
.
3.
Touch
to deactivate the hob.
Overriding the child safety device for
one cooking session
1.
Touch
to activate the hob. The
display shows the symbol
.
2.
Touch
for 4 seconds.
Set the heat settings in less than 10
seconds. You can operate the hob.
4. When you deactivate the hob, the
child safety device operates again.
3.
5.12 OptiHeat Control (threestep residual heat indicator)
OptiHeat Control shows the level of residual heat (
\
\
). The induction
cooking zones create the heat for cooking directly in the bottom of the cookware. The heat of the cookware heats
the glass ceramic.
• All cooking zones are deactivated
.
• You do not set the heat setting after
you activate the hob.
• You spill something or put something
on the hob control panel for more
than 10 seconds (a pan, a cloth, etc.).
An acoustic signal sounds and the hob
deactivates. Remove the object or
clean the control panel.
• The hob becomes too hot (e.g. when
a saucepan boils dry). Before you use
the hob again, the cooking zone must
be cool.
• You use incorrect cookware. The disand the
play shows the symbol
cooking zone deactivates automatically after 2 minutes.
• You do not deactivate a cooking zone
or change the heat setting. After some
time (see the table), the display shows
and the hob deactithe symbol
vates.
Heat setting
WARNING!
There is a risk of burns from residual heat.
-
5.13 Automatic switch-off
Switch-off time
6.0 h
-
5.0 h
-
4.0 h
-
1.5 h
The hob deactivates automatically if:
6. HOB - HELPFUL HINTS AND TIPS
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
6.1 Cookware for induction
cooking zones
In induction cooking, a powerful
electromagnetic field almost instantly generates heat inside the
cookware.
Cookware material
• Correct: cast iron, steel, enamelled
steel, stainless steel, a multi-layer bottom (marked as correct by the manufacturer).
• Incorrect: aluminium, copper, brass,
glass, ceramic, porcelain.
Cookware is correct for an induction
hob if:
• Water boils very quickly on a zone set
to the highest heat setting.
• You can attach a magnet to the bottom of the cookware.
The bottom of the cookware
must be as thick and flat as possible.
Cookware dimensions: induction cooking zones adapt to the
dimension of the bottom of the
cookware automatically to some
limit. But the magnetic part of
the bottom of the cookware must
have a minimum diameter.
ENGLISH
Cooking zone
Minimum cookware diameter
[mm]
Right rear —
180 mm
145
Right front —
180 mm
145
Left rear —
145 mm
125
Left front —
210 mm
180
and the cookware is made of different
materials (Sandwich construction).
• Humming: one or more cooking zones
operate with high power levels.
• Clicking: electric switching occurs.
• Hissing, buzzing: the fan operates.
The noises are normal and do not indicate a malfunction of the appliance.
6.3 Energy saving
• If it is possible, always put the
lids on the cookware.
• Put cookware on a cooking
zone before you start it.
6.2 Noises during operation
If you can hear:
• A cracking noise: the cookware is
made of different materials (Sandwich
construction).
• A whistle sound: one or more cooking
zones operate with high power levels
6.4 Examples of cooking
applications
Heat
setting
Use to:
Time
Keep cooked food warm.
as nec- Put a lid on the cookware.
essary
1
13
The data in the table is for guidance only.
Hints
1-3
Hollandaise sauce, melt: butter, 5-25
chocolate, gelatine.
min
Mix from time to time.
1-3
Solidify: fluffy omelettes, baked
eggs.
10-40
min
Put a lid on the cookware.
3-5
Simmer rice and milkbased
dishes, heating up readycooked meals.
25-50
min
Add at least twice as much
liquid as rice, mix milk
dishes at some point during
the procedure.
5-7
Steam vegetables, fish, meat.
20-45
min
Add some tablespoons of
liquid.
7-9
Steam potatoes.
20-60
min
Use max. ¼ l water for 750 g
of potatoes.
7-9
Cook larger quantities of food,
stews and soups.
60-150
min
Up to 3 l of liquid plus ingredients.
9-12
Gentle frying: escalope, veal
as nec- Turn halfway through.
cordon bleu, cutlets, rissoles,
essary
sausages, liver, roux, eggs, pancakes, doughnuts.
12-13 Heavy frying, hash browns, loin
steaks, steaks.
5-15
min
Turn halfway through.
14 www.aeg.com
Heat
setting
Use to:
Time
Hints
14
Boil large quantities of water, cook pasta, sear meat (goulash, pot
roast), deep fry chips.
The Power function is best to heat up
large quantities of water.
7. HOB - CARE AND CLEANING
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
Clean the appliance after each use.
Always use cookware with clean bottom.
Scratches or dark stains on the
glass-ceramic cause no effect on
how the appliance operates.
To remove the dirt:
– Remove immediately: melted
plastic, plastic foil and food with
sugar. If not, the dirt can cause
damage to the appliance. Use a
1.
special scraper for the glass. Put
the scraper on the glass surface at
an acute angle and move the
blade across the surface.
– Remove after the appliance is
sufficiently cool: limescale rings,
water rings, fat stains and shiny
metallic discolorations. Use a special cleaning agent for glass-ceramic or stainless steel.
2. Clean the appliance with a moist
cloth and some detergent.
3. At the end, rub the appliance dry
with a clean cloth.
8. OVEN - DAILY USE
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
8.1 Cooling fan
When the appliance operates, the cooling fan switches on automatically. If you
switch off the appliance, the cooling fan
continues to operate until the appliance
cools down.
8.2 Activating and
deactivating the appliance
1.
Turn the oven functions control knob
to an oven function.
Turn the temperature control knob
to a temperature.
The temperature indicator comes on
while the temperature in the appliance increases.
3. To deactivate the appliance, turn the
oven functions control knob and the
temperature control knob to the Off
position.
2.
ENGLISH
15
8.3 Oven Functions
Oven function
Off position
Application
The appliance is off.
True Fan
Cooking
To roast or roast and bake food with the same cooking
temperature, on more than one shelf, without flavour
transference. Set the oven temperature 20-40 °C lower
than for Conventional.
Conventional
Cooking
To bake and roast on one oven level. The top and bottom heating elements operate at the same time.
Pizza Setting
To make pizza, quiche or pie. Set the oven temperature
20-40 °C lower than for Conventional.
To cook large pieces of meat. The grill element and the
Turbo Grilling oven fan operate one after the other and circulate hot
air around the food.
Fast Grilling
Light Cooking
Defrost
Oven Lamp
To grill flat food items in large quantities. To make
toast. The full grill element operates.
To bake in tins and dry on one shelf level at a low temperature.
To thaw frozen food.
To activate the oven lamp without a cooking function.
8.4 Installing the oven accessories
The deep pan and the oven shelf
have side edges. These edges
and the shape of the guide-bars
are a special device to prevent
the cookware from slipping.
16 www.aeg.com
Installing the oven shelf and the deep
pan together
Put the oven shelf on the deep pan.
Push the deep pan between the guidebars of one of the oven levels.
Keep the installation instructions
of the telescopic runners for future use.
8.5 Telescopic runners - inserting the oven accessories
Put the baking tray or roasting pan on
the telescopic runners.
The high rim around the oven
shelf is a special device to prevent the cookware from slipping.
8.6 Inserting the oven shelf and the roasting pan together
Put the oven shelf on the roasting pan.
Put the oven shelf and the roasting pan
on the telescopic runners.
ENGLISH
17
9. OVEN - CLOCK FUNCTIONS
9.1 Electronic programmer
1
2
1
1 Function indicators
2 Time display
3 Button +
4 Selection button
hr min
5
4
5 Button -
3
Clock function
Time of day
Minute Minder
Duration
End
Application
To set, change or check the time of day.
To set a countdown time. This function has no effect
on the operation of the oven.
To set how long the appliance must operate.
To set when the appliance must be deactivated.
You can use Duration and End at
the same time to set the time
when the appliance must be activated and then deactivated. First
set Duration, then End.
3.
9.2 Setting the clock functions
1.
For Duration
and End
, set an
oven function and temperature. This
is not necessary for the Minute
.
Minder
2. Press the Selection button again and
again until the indicator for the necessary clock function flashes.
Press + or - to set the necessary
clock function.
The display shows the indicator for
the clock function you set. When the
set time ends, the indicator flashes
and an acoustic signal sounds for
two minutes.
With the Duration
and End
functions, the appliance deactivates automatically.
4. Press a button to stop the signal.
5. Turn the knob for the oven functions
and the knob for the temperature to
the off position.
9.3 Cancelling the clock
functions
hr min
Press the Selection button again and
again until the necessary function indicator flashes.
2. Press and hold the button -.
The clock function goes out after
some seconds.
1.
18 www.aeg.com
10. OVEN - HELPFUL HINTS AND TIPS
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
The temperature and baking
times in the tables are guidelines
only. They depend on the recipes, quality and quantity of the
ingredients used.
CAUTION!
Use a deep baking tray for very
moist cakes. Fruit juices can
cause permanent stains on the
enamel.
10.1 Baking
General instructions
• Your new oven may bake or roast differently to the appliance you had before. Adapt your usual settings (temperature, cooking times) and shelf levels to the values in the tables.
• With longer baking times, the oven
can be switched off about 10 minutes
before the end of baking time, to use
the residual heat.
When you use frozen food, the trays
in the oven can twist during baking.
When the trays get cold again, the
distortion will be gone.
How to use the Baking Tables
• We recommend to use the lower temperature the first time.
• If you cannot find the settings for a
special recipe, look for the one that is
almost the same.
• Baking time can be extended by 10-15
minutes, if you bake cakes on more
than one level.
• Cakes and pastries at different heights
do not always brown equally at first. If
this occurs, do not change the temperature setting. The differences
equalize during the baking procedure.
10.2 Tips on baking
Baking results
Possible cause
Remedy
The cake is not browned
enough underneath.
Wrong shelf position.
Place the cake lower.
The cake sinks (becomes
soggy, lumpy, streaky).
The oven temperature is
too high.
The next time you bake
set a slightly lower oven
temperature.
The cake sinks (becomes
soggy, lumpy, streaky).
The baking time is too
short.
Set a longer baking time.
Baking times cannot be
reduced by setting
higher temperatures.
The cake sinks (becomes
soggy, lumpy, streaky).
There is too much liquid
in the mixture.
Use less liquid. Pay attention to mixing times,
especially if you use a
mixing machine.
The cake is too dry.
The oven temperature is
too low.
The next time you bake
set a higher oven temperature.
The cake is too dry.
The baking time is too
long.
The next time you bake
set a shorter baking
time.
The cake browns unevenly.
The oven temperature is Set a lower oven tempertoo high and the baking ature and a longer baktime is too short.
ing time.
ENGLISH
Baking results
19
Possible cause
Remedy
The cake browns unevenly.
The mixture is unevenly
distributed.
Spread the mixture
evenly on the baking
tray.
The cake is not ready in
the baking time given.
The oven temperature is
too low.
The next time you bake
set a slightly higher oven
temperature.
10.3 Light Cooking
Hints for the Light Cooking
function:
• Use the function to bake in tins
and dry on one shelf level at a
low temperature.
• Bake only one tin or tray at a
time.
• If you want to preheat the
oven use
.
Type of baking
Temperature °C
Time in minutes
Biscuits
180 – 190
10 - 201)
Pastry: Choux
180 – 190
30 - 401)
Pastry: Shortcrust
180 - 190
25 - 351)
80-100
120 - 150
Meringues
1) Preheat the oven.
10.4 True Fan Cooking
Baking on one oven level
Baking in tins
Type of baking
Shelf position
Temperature °C
Time in min.
Ring cake or brioche
2
150 - 160
50 - 70
Madeira cake/fruit
cakes
1-2
140 - 160
50 - 90
Fatless sponge
cake
3
150 - 160 1)
25 - 40
Flan base - short
pastry
2
170-180 1)
10 - 25
Flan base sponge mixture
2
150 - 170
20 - 25
2-3
160
60 - 90
Apple pie (2tins
Ø20cm, diagonally off set)
1) Pre-heat the oven
20 www.aeg.com
Cakes/pastries/breads on baking trays
Type of baking
Shelf position
Temperature °C
Time in min.
3
150 - 160
20 - 40
3
150
35 - 55
3
160 - 170
40 - 80
Cake with crumble topping (dry)
Fruit flans (made
with yeast dough/
sponge mixture)
1)
Fruit flans made
with short pastry
1) Use deep pan
Biscuits
Shelf position
Temperature °C
Time in min.
Short pastry biscuits
Type of baking
3
150 - 160
10 - 20
Short bread / Pastry Stripes
3
140
20 - 35
Biscuits made
with sponge mixture
3
150 - 160
15 - 20
Pastries made
with egg white,
meringues
3
80 - 100
120 - 150
Macaroons
3
100 - 120
30 - 50
Biscuits made
with yeast dough
3
150 - 160
20 - 40
Puff pastries
3
170 - 180 1)
20 - 30
Rolls
3
160 1)
10 - 35
Small cakes (20per
tray)
3
150 1)
20 - 35
1) Pre-heat the oven
Bakes and gratins table
Dish
Shelf position
Temperature °C
Time in min.
Baguettes topped
with melted
cheese
1
160 - 170 1)
15 - 30
Stuffed vegetables
1
160 - 170
30- 60
1) Pre-heat the oven
ENGLISH
Multileveled Baking
Cakes/pastries/breads on baking trays
Type of baking
Shelf position
2 levels
Temperature °C
Time in min.
Cream puffs/
Eclairs
2/4
160 - 180 1)
25 - 45
Dry streusel cake
2/4
150 - 160
30 - 45
Temperature °C
Time in min.
1) Pre-heat the oven
Biscuits/small cakes/pastries/rolls
Type of baking
Shelf position
2 levels
Short pastry biscuits
2/4
150 - 160
20 - 40
Short bread/ Pastry Stripes
2/4
140
25 - 45
Biscuits made
with sponge mixture
2/4
160 - 170
25 - 40
Biscuits made
with egg white,
meringues
2/4
80 - 100
130 - 170
Macaroons
2/4
100 - 120
40 - 80
Biscuits made
with yeast dough
2/4
160 - 170
30 - 60
Puff pastries
2/4
170 - 180 1)
30 - 50
Rolls
2/4
180 1)
25- 40
Small cakes
(20per tray)
2/4
150 1)
20 - 40
1) Pre-heat the oven
10.5 Conventional Baking on one level
Baking in tins
Type of baking
Shelf position
Temperature °C
Time in min.
Ring cake or brioche
2
160 - 180
50 - 70
Madeira cake/fruit
cakes
1-2
150 - 170
50 - 90
3
170 1)
25 - 40
Fatless sponge
cake
21
22 www.aeg.com
Shelf position
Temperature °C
Time in min.
Flan base - short
pastry
Type of baking
2
190 - 210 1)
10 - 25
Flan base sponge mixture
2
170 - 190
20 - 25
Apple pie (2tins
Ø20cm, diagonally off set)
1-2
180
60 - 90
Savoury flan (e. g,
quiche lorraine)
1
180 - 220
35- 60
1-2
160 - 180
60 - 90
Cheesecake
1) Pre-heat the oven
Cakes/pastries/breads on baking trays
Shelf position
Temperature °C
Time in min.
Plaited bread/
bread crown
Type of baking
2
170 - 190
40 - 50
Christmas stollen
2
160 - 180 1)
50 - 70
Bread (rye
bread):
1. First part of
baking process.
2. Second part
of baking
process.
1-2
1.
230 1)
1.
2.
160 - 180 1)
2.
20
30 - 60
Cream puffs/
eclairs
3
190 - 210 1)
20 - 35
Swiss roll
3
180 - 200 1)
10 - 20
Cake with crumble topping (dry)
3
160 - 180
20 - 40
Buttered almond
cake/sugar cakes
3
190 - 210 1)
20 - 30
3
170
35 - 55
Fruit flans made
with short pastry
3
170 - 190
40 - 60
Yeast cakes with
delicate toppings
(e.g.
quark,cream,custard)
3
160 - 180 1)
40 - 80
Fruit flans (made
with yeast dough/
sponge mixture)
2)
ENGLISH
Type of baking
Shelf position
Temperature °C
Time in min.
Pizza (with a lot of
topping) 2)
1-2
190 - 210 1)
30 - 50
Pizza (thin crust)
1-2
220 - 250 1)
15 - 25
Unleavened bread
1
230 - 250
10 - 15
Tarts (CH)
1
210 - 230
35 - 50
Shelf positions
Temperature °C
Time in min.
Short pastry biscuits
3
170 - 190
10 - 20
Short bread/ Pastry Stripes
3
160 1)
20 - 35
Biscuits made
with sponge
dough
3
170 - 190
20 - 30
Pastries made
with egg white,
meringues
3
80 - 100
120- 150
Macaroons
3
120 - 130
30 - 60
Biscuits made
with yeast dough
3
170 - 190
20 - 40
Puff pastries
3
190 - 210 1)
20 - 30
Rolls
3
190 - 2101)
10 - 55
3-4
170 1)
20 - 30
Shelf positions
Temperature °C
Time in min.
Pasta bake
1
180 - 200
45 - 60
Lasagne
1
180 - 200
35 - 50
Vegetables au
gratin
1
180 - 200 1)
15 - 30
Baguettes topped
with melted
cheese
1
200 - 220 1)
15 - 30
Sweet bakes
1
180 - 200
40 - 60
Fish bakes
1
180 - 200
40 - 60
1) Pre-heat the oven
2) Use deep pan
Biscuits
Type of baking
Small cakes (20per
tray)
1) Pre-heat the oven
Bakes and gratins table
Dish
23
24 www.aeg.com
Dish
Shelf positions
Temperature °C
Time in min.
1
180 - 200
40 - 60
Type of baking
Shelf position
Temperature °C
Time Min.
Pizza (thin crust) 1)
1-2
200 - 230 2)
10 - 20
Pizza (with a lot of
topping) 1)
1-2
180 - 200
20 - 35
Tarts
1-2
170 - 200
35 - 55
Spinach flan
1-2
160 - 180
45 - 60
Quiche Lorraine
(Savoury flan)
1-2
170 - 190
45 - 55
Swiss Flan
1-2
170 - 200
35 - 55
Cheesecake
1-2
140 - 160
60 - 90
Apple cake, covered
1-2
150 - 170
50 - 60
Vegetable pie
1-2
160 - 180
50 - 60
Unleavened bread
2-3
230 - 250 2)
10 - 20
Puff pastry flan
2-3
160 - 180 2)
45 - 55
Flammekuchen
2-3
230 - 250 2)
12 - 20
Piroggen (Russian
version of calzone)
2-3
180 - 200 2)
15 - 25
Stuffed vegetables
1) Pre-heat the oven
10.6 Pizza Setting
1) Use deep pan
2) Pre-heat the oven
10.7 Roasting
Roasting dishes
• Use heat-resistant ovenware to roast
(please read the instructions of the
manufacturer).
• Large roasting joints can be roasted
directly in the deep pan (if present) or
on the wire shelf above the deep pan.
• Roast lean meats in a roasting tin with
a lid. This will keep the meat more
succulent.
• All types of meat, that can be
browned or have crackling, can be
roasted in the roasting tin without the
lid.
ENGLISH
25
10.8 Roasting with Conventional Cooking
Beef
Type of meat
Quantity
Shelf position
Temperature
°C
Time in min.
Pot roast
1-1.5 kg
1
200 - 230
105 - 150
Roast beef or
fillet: rare
per cm. of
thickness
1
230 - 2501)
6-8
Roast beef or
fillet: medium
per cm. of
thickness
1
220 - 230
8 - 10
Roast beef or
fillet: well
done
per cm. of
thickness
1
200 - 220
10 - 12
Type of meat
Quantity
Shelf position
Temperature
°C
Time in min.
Shoulder,
neck, ham
joint
1-1.5 kg
1
210 - 220
90 - 120
Chop, spare
rib
1-1.5 kg
1
180 - 190
60 - 90
Meat loaf
750 g -1 kg
1
170 - 190
50 - 60
Porkknuckle
(precooked)
750 g -1 kg
1
200 - 220
90 - 120
Quantity
Shelf position
Temperature
°C
Time in min.
1 kg
1
210 - 220
90 - 120
1.5-2 kg
1
200 - 220
150 - 180
1) Pre-heat the oven
Pork
Veal
Type of meat
Roast veal1)
Knuckle of
veal
1) use a closed roasting dish
Lamb
Type of meat
Quantity
Shelf position
Temperature
°C
Time in min.
Leg of lamb,
roast lamb
1- 1.5 kg
1
210 - 220
90 - 120
Saddle of
lamb
1- 1.5 kg
1
210 - 220
40 - 60
26 www.aeg.com
Game
Type of meat
Quantity
Shelf position
Temperature
°C
Time in min.
Saddle of
hare, leg of
hare
up to 1 kg
1
220 - 240 1)
30 - 40
Saddle of
venison
1.5-2 kg
1
210 - 220
35 - 40
Haunch of
venison
1.5-2 kg
1
200 - 210
90 - 120
Type of meat
Quantity
Shelf position
Temperature
°C
Time in min.
Poultry portions
200-250g
each
1
220 - 250
20 - 40
Half chicken
400-500g
each
1
220 - 250
35 - 50
Chicken, poulard
1-1.5 kg
1
220 - 250
50 - 70
Duck
1.5-2 kg
1
210 - 220
80 - 100
Goose
3.5-5 kg
1
200 - 210
150 - 180
Turkey
2.5-3.5 kg
1
200 - 210
120 - 180
Turkey
4-6 kg
1
180 - 200
180 - 240
Type of meat
Quantity
Shelf position
Temperature
°C
Time in min.
Whole fish
1-1.5 kg
1
210 - 220
40 - 70
1) Pre-heat the oven
Poultry
Fish
10.9 Roasting with Turbo Grilling
Beef
Type of meat
Quantity
Shelf position
Temperature
°C
Time min.
Roast beef or
fillet: rare
per cm. of
thickness
1
190 - 200 1)
5-6
Roast beef or
fillet: medium
per cm. of
thickness
1
180 - 190
6-8
Roast beef or
fillet: well
done
per cm. of
thickness
1
170 - 180
8 - 10
ENGLISH
1) Pre-heat the oven
Pork
Type of meat
Quantity
Shelf position
Temperature
°C
Time min.
Shoulder,
neck, ham
joint
1-1.5 kg
1
160 - 180
90 - 120
Chop, spare
rib
1-1.5 kg
1
170 - 180
60 - 90
Meat loaf
750 g -1 kg
1
160 - 170
50 - 60
Porkknuckle
(precooked)
750 g -1 kg
1
150 - 170
90 - 120
Quantity
Shelf position
Temperature
°C
Time min.
Roast veal
1 kg
1
160 - 180
90 - 120
Knuckle of
veal
1.5-2 kg
1
160 - 180
120 - 150
Type of meat
Quantity
Shelf position
Temperature
°C
Time min.
Leg of lamb,
roast lamb
1-1.5 kg
1
150 - 170
100 - 120
Saddle of
lamb
1-1.5 kg
1
160 - 180
40 - 60
Type of meat
Quantity
Shelf position
Temperature
°C
Time min.
Poultry portions
200-250 g
each
1
200 - 220
30 - 50
Half chicken
400-500 g
each
1
190 - 210
35 - 50
Chicken, poulard
1-1.5 kg
1
190 - 210
50 - 70
Duck
1.5-2 kg
1
180 - 200
80 - 100
Goose
3.5-5 kg
1
160 - 180
120 - 180
Turkey
2.5-3.5 kg
1
160 - 180
120 - 150
Turkey
4-6 kg
1
140 - 160
150 - 240
Veal
Type of meat
Lamb
Poultry
27
28 www.aeg.com
• Always set the pan to collect the fat into the first shelf level.
• Grill only flat pieces of meat or fish.
The grilling area is set in centre of the
shelf
10.10 Grilling
Always use the grilling function with
maximum temperature setting
Always grill with the oven door
closed
Always pre-heat the empty oven
with the grill functions for 5 minutes.
• Set the shelf in the shelf level as recommended in the grilling table.
Grilling
Food types
for grilling
Shelf position
Temperature °C
Burgers
4
Pork fillet
Grilling time in min.
1st side
2nd side
max 1)
9 - 15
8 - 13
4
max
10 - 12
6 - 10
Sausages
4
max
10 - 12
6-8
Fillet steaks,
veal steaks
4
max
7 - 10
6-8
4-5
max 1)
1-4
1-4
4
max
6-8
-
Toast
Toast with
topping
1) Pre-heat the oven
10.11 Defrosting
Remove the food packaging. Put the
food on a plate.
Dish
Defrosting
time in min.
Do not cover it with a bowl or a plate.
This can extend the defrost time.
Use the first oven shelf position. The one
on the bottom.
Further defrosting time in min.
Comment
Chicken, 1000 g
100 - 140
20 - 30
Place the chicken on an
upturned saucer placed
on a large plate Turn
halfway through
Meat, 1000 g
100 - 140
20 - 30
Turn halfway through
Meat, 500 g
90 - 120
20 - 30
Turn halfway through
Trout, 150 g
25 - 35
10 - 15
-
Strawberries, 300
g
30 - 40
10 - 20
-
Butter, 250 g
30 - 40
10 - 15
-
Cream, 2 x 200 g
80 - 100
10 - 15
Cream can also be
whipped when still
slightly frozen in places
ENGLISH
Dish
Gateau, 1400 g
Defrosting
time in min.
Further defrosting time in min.
60
Information on acrylamides
Important! According to the newest
scientific knowledge, if you brown food
(specially the one which contains starch),
60
29
Comment
-
acrylamides can pose a health risk. Thus,
we recommend that you cook at the
lowest temperatures and do not brown
food too much.
11. OVEN - CARE AND CLEANING
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
• Clean the front of the appliance with a
soft cloth with warm water and cleaning agent.
• To clean metal surfaces, use a usual
cleaning agent
• Clean the oven interior after each use.
Then you can remove dirt more easily
and it does not burn on.
• Clean stubborn dirt with a special
oven cleaner.
• Clean all oven accessories after each
use and let them dry. Use a soft cloth
with warm water and a cleaning agent.
• If you have nonstick accessories, do
not clean them using aggressive
agents, sharp-edged objects or a dishwasher. It can destroy the nonstick
coating.
Stainless steel or aluminium appliances
Clean the oven door with a wet
sponge only. Dry it with a soft
cloth.
Do not use steel wool, acids or
abrasive materials as they can
damage the oven surface. Clean
the oven control panel with the
same precautions.
11.1 Shelf supports
You can remove the shelf supports to
clean the side walls.
Removing the shelf supports
1.
Pull the front of the shelf support
away from the side wall.
30 www.aeg.com
2.
1
Pull the rear end of the shelf support away from the side wall and remove it.
2
WARNING!
Make sure that the glass panels
are cool before you clean the
glass door. There is a risk that
the glass could break.
Installing the shelf supports
Install the shelf supports in the opposite
sequence.
Valid with telescopic runners:
The retaining pins on the telescopic shelf runners must point
to the front!
WARNING!
When the door glass panels are
damaged or have scratches, the
glass becomes weak and can
break. To prevent this, you must
replace them. For more instructions, contact your local Service
Centre.
CAUTION!
Make sure that the longer fixing
wire is in the front. The ends of
the two wires must point to the
rear. Incorrect installation can
cause damage to the enamel.
11.2 Cleaning the oven door
To make the cleaning easier, remove the
door.
Removing the door:
1.
2.
3.
4.
1
2
When the cleaning procedure is completed, insert the oven door in the opposite
sequence. Make sure that you hear a
click when you insert the door. Use force
if necessary.
Open the door fully.
Move the slider until you hear a click.
Close the door until the slider locks.
Remove the door.
To remove the door, pull the
door outwards first from one
side, and then the other.
11.3 Oven glass panels
The door glass on your product
can be different in type and
shape from the examples you
see in the diagrams. The number
of glasses can also be different.
ENGLISH
31
Removing and cleaning the door glasses
1.
Hold the door trim (B) on the top
edge of the door at the two sides
and push inwards to release the clip
seal.
2.
Pull the door trim to the front to remove it.
Hold the door glass panels on their
top edge one by one and pull them
upwards from the guide.
Clean the door glass panels.
B
3.
4.
To install panels, do the above steps in
the opposite sequence.
CAUTION!
The removable glass panels have
a marking on one side. Make
sure that the marking is in the
top left corner.
11.4 Oven lamp
WARNING!
Be careful when you change the
oven lamp. There is a risk of electrical shock.
3.
Use the same oven lamp type.
4.
The drawer below the oven can be removed for cleaning.
1. Pull the drawer out until it stops.
2
1
Put a cloth on the bottom of the
oven to prevent damage to the
oven light and glass cover.
Replacing the oven lamp
You can find the lamp glass cover at
the back of the cavity.
Turn the lamp glass cover counterclockwise to remove it.
2. Clean the glass cover.
Install the glass cover.
11.5 Removing the drawer
Before you change the oven lamp:
• Deactivate the oven.
• Remove the fuses in the fuse box or
deactivate the circuit breaker.
1.
Replace the oven lamp with an applicable 300 °C heat-resistant oven
lamp.
2.
Lift the drawer at a small angle and
remove it from the drawer support
rails.
32 www.aeg.com
Inserting the drawer
1. Set the drawer on the support rails.
Make sure that the catches engage
correctly into the rails.
2. Lower the drawer until it is horizontal
and push it in.
WARNING!
When the oven is in use, heat can
build up in the drawer. Do not
keep flammable things in there
(e.g. cleaning materials, plastic
bags, oven gloves, paper, cleaning sprays, etc.).
12. WHAT TO DO IF…
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
Possible cause
Remedy
The appliance does not
operate
Problem
The fuse in the fuse box
is released
Control the fuse. If the
fuse is released more
than one time, refer to a
qualified electrician.
The appliance does not
operate
You touched 2 or more
sensor fields at the same
time
Only touch one sensor
field
The appliance does not
operate
There is water or fat
stains on the control
panel
Clean the control panel
The appliance does not
operate
The child safety device
or key lock or
operates
See the chapter "Operating the appliance".
The appliance does not
operate
The appliance is not
switched on
Switch on the appliance
The oven does not heat
up
The necessary settings
are not set
Control the settings
The oven lamp does not
operate
The oven lamp is defective
Replace the oven lamp
Steam and condensation You left the dish in the
settle on the food and in oven for too long
the oven cavity
Do not leave the dishes
in the oven for longer
than 15-20 minutes after
the cooking process
ends
The display shows
“12.00” and "LED"
A power cut
Reset the clock
The residual heat indicators does not come on
The cooking zone is not
hot because it operated
only for a short time
If the cooking zone must
be hot, speak to the after sales service
ENGLISH
Problem
Possible cause
33
Remedy
The cooking zone reYou covered one or
duces the heat setting to more sensor fields or
there is water or fat
stains on the control
panel.
Uncover the sensor
fields. Clean the control
panel
A sound operates when
the appliance is off
You covered one or
more sensor fields
Uncover the sensor
fields.
Heat setting alternates
The Power management
is active
See the section Power
management
A sound operates and
appliance starts and
stops again. After 5 seconds one more sound
operates
You covered
Uncover the sensor field
comes on
The automatic switch-off
operates
Stop the appliance and
start it again
comes on
Overheating protection
for the cooking zone operates
Switch off the cooking
zone. Switch on the
cooking zone again
comes on
No cookware on the
cooking zone
Put cookware on the
cooking zone
comes on
Not correct cookware
Use the correct cookware
comes on
The diameter of the bot- Move cookware to a
tom of the cookware is
smaller cooking zone
too small for the cooking
zone
and number come on
There is an error in the
appliance
Disconnect the appliance from the electrical
supply for some time.
Disconnect the fuse from
the electrical system of
the house. Connect
comes on
again. If
again, speak to the After
Sales Service
34 www.aeg.com
Problem
come on
Possible cause
Remedy
There is an error in the
appliance, because a
cookware boils dry or
you use not correct
cookware. Overheating
protection for the cooking zone operates. The
automatic switch-off operates
Switch off the appliance.
Remove the hot cookware. After approximately 30 seconds switch on
the cooking zone again.
should disappear,
residual heat indicator
can stay. Cool down the
cookware and check it
with the section Cookware for the induction
cooking zone
If you cannot find a solution to the problem yourself, contact your dealer or the
service centre.
The necessary data for the service centre
is on the rating plate. The rating plate is
on the front frame of the oven cavity.
We recommend that you write the data here:
Model (MOD.)
.........................................
Product number (PNC)
.........................................
Serial number (S.N.)
.........................................
13. INSTALLATION
WARNING!
Refer to the Safety chapters.
Dimensions
Height
847 - 867 mm
Width
596 mm
Depth
600 mm
Oven capacity
B
A
74 l
Voltage
230 V
Frequency
50 Hz
13.1 Location of the appliance
You can install your freestanding appliance with cabinets on one or two sides
and in the corner.
A
Minimum distances
Dimension
mm
A
2
B
685
13.2 Levelling
Use small feet on the bottom of appliance to set the appliance top surface
level with other surfaces.
ENGLISH
35
2.
13.3 Anti-tilt protection
CAUTION!
You must install the anti-tilt protection. If you do not install it,
the appliance can tilt.
Your appliance has the symbol
shown on the picture (if applicable) to remind you about the installation of the anti-tilt protection.
Install the anti-tilt protection 77 mm
down from the top surface of the appliance and 49 mm from the left side
of the appliance into the circular
hole on the bracket (see fig.). Screw
it into the solid material or use applicable reinforcement (wall).
3. You can find the hole on the left side
at the back of the appliance (see
fig.).
Lift the front of the appliance (1) and
put it in the middle of the space between the cupboards (2). If the space
between the bench cupboards is
larger than the width of the appliance, you must adjust the side measurement to centre the appliance.
Make sure that the surface behind
the appliance is smooth.
49 mm
77 mm
1
2
13.4 Electrical installation
The manufacturer is not responsible if you do not follow the safety
precautions from the chapter
"Safety information".
Make sure you install the anti-tilt
protection at the correct height.
1.
Set the correct height and area for
the appliance before you attach the
anti-tilt protection.
This appliance is supplied without a
main plug or a main cable.
Applicable cable types: H07 RN-F, H05
RN-F, H05 RRF, H05 VV-F, H05 V2V2-F
(T90), H05 BB-F.
36 www.aeg.com
14. ENVIRONMENT CONCERNS
Recycle the materials with the
symbol . Put the packaging in
applicable containers to recycle it.
Help protect the environment and
human health and to recycle waste
of electrical and electronic
appliances. Do not dispose
appliances marked with the symbol
with the household waste. Return the
product to your local recycling
facility or contact your municipal
office.
DEUTSCH
37
INHALT
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
SICHERHEITSINFORMATIONEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
SICHERHEITSHINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
GERÄTEBESCHREIBUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
VOR DER ERSTEN INBETRIEBNAHME . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
KOCHFELD - TÄGLICHER GEBRAUCH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
KOCHFELD - PRAKTISCHE TIPPS UND HINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
KOCHFELD - REINIGUNG UND PFLEGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
BACKOFEN - TÄGLICHER GEBRAUCH . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
BACKOFEN - UHRFUNKTIONEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
BACKOFEN - PRAKTISCHE TIPPS UND HINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
BACKOFEN - REINIGUNG UND PFLEGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
WAS TUN, WENN … . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
MONTAGE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
38
39
43
43
45
48
50
51
53
54
66
69
72
FÜR PERFEKTE ERGEBNISSE
Danke, dass Sie sich für dieses AEG Produkt entschieden haben. Wir haben es geschaffen,
damit Sie viele Jahre von seiner ausgezeichneten Leistung und den innovativen Technologien,
die Ihnen das Leben erleichtern, profitieren können. Es ist mit Funktionen ausgestattet, die in
gewöhnlichen Geräten nicht vorhanden sind. Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit zum
Lesen, um seine Vorzüge kennen zu lernen.
Besuchen Sie uns auf unserer Website, um:
Anwendungshinweise, Prospekte, Fehlerbehebungs- und Service-Informationen zu
erhalten:
www.aeg.com
Ihr erworbenes Produkt zu registrieren, um den besten Service dafür zu
gewährleisten:
www.aeg.com/productregistration
Zubehör, Verbrauchsmaterial und Original-Ersatzteile für Ihr Gerät zu erwerben:
www.aeg.com/shop
KUNDENDIENST UND -BETREUUNG
Bitte verwenden Sie ausschließlich Original-Ersatzteile für Ihre Produkte.
Halten Sie folgende Angaben bereit, wenn Sie sich an den Kundendienst wenden
(diese Informationen finden Sie auf dem Typenschild): Modell, Produktnummer (PNC),
Seriennummer.
Warnungs-/ Sicherheitshinweise.
Allgemeine Hinweise und Ratschläge
Hinweise zum Umweltschutz
Änderungen vorbehalten.
38 www.aeg.com
1. SICHERHEITSINFORMATIONEN
Lesen Sie vor der Montage und Verwendung des Geräts sorgfältig die mitgelieferte Anleitung. Der Hersteller haftet nicht für Verletzungen oder Schäden, die
durch eine fehlerhafte Montage entstehen. Bewahren
Sie die Anleitung zum Nachschlagen auf.
1.1 Sicherheit von Kindern und schutzbedürftigen
Personen
WARNUNG!
Es besteht Erstickungsgefahr, das Risiko von Verletzungen oder permanenten Behinderungen.
• Dieses Gerät kann dann von Kindern ab 8 Jahren, von
Personen mit eingeschränkten körperlichen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten sowie von Personen
ohne bisherige Erfahrung im Umgang mit solchen
Geräten bedient werden, wenn sie dabei von einer
Person, die für ihre Sicherheit verantwortlich ist, beaufsichtigt werden.
• Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen.
• Halten Sie das Verpackungsmaterial von Kindern fern.
• Halten Sie Kinder und Haustiere vom Gerät fern,
wenn es in Betrieb oder in der Abkühlphase ist. Berührbare Teile sind heiss.
• Falls Ihr Gerät mit einer Kindersicherung ausgestattet
ist, empfehlen wir, diese einzuschalten.
• Reinigung und Wartung des Geräts darf nicht von
Kindern ohne Aufsicht erfolgen.
1.2 Allgemeine Sicherheit
• Das Gerät und die zugänglichen Geräteteile werden
während des Betriebs heiß. Berühren Sie nicht die
Heizelemente.
• Schalten Sie das Gerät nicht über eine externe Zeitschaltuhr oder eine separate Fernsteuerung ein.
DEUTSCH
39
• Kochen mit Fett oder Öl auf einem unbeaufsichtigten
Kochfeld ist gefährlich und kann zu einem Brand führen.
• Versuchen Sie nicht einen Brand mit Wasser zu löschen, sondern schalten Sie das Gerät aus und bedecken Sie die Flamme mit einem Deckel oder einer
Feuerlöschdecke.
• Legen Sie keine Gegenstände auf dem Kochfeld ab.
• Benutzen Sie zum Reinigen des Gerätes keinen
Dampfreiniger.
• Legen Sie keine Metallgegenstände wie Messer, Gabeln, Löffel oder Topfdeckel auf die Oberfläche des
Kochfelds, da diese heiß werden können.
• Benutzen Sie keine Scheuermittel oder Metallschwämmchen zum Reinigen der Ofenglastür; sie
können die Glasfläche verkratzen und zum Zersplittern der Scheibe führen.
• Seien Sie beim Anfassen der Aufbewahrungsschublade vorsichtig. Sie kann heiß werden.
• Ziehen Sie die Einhängegitter erst vorne und dann
hinten von der Seitenwand weg und nehmen Sie sie
heraus. Führen Sie zum Einsetzen der Einhängegitter
die obigen Schritte in umgekehrter Reihenfolge
durch.
• Schalten Sie das Gerät sofort ab, wenn Sie Risse auf
der Glaskeramikfläche feststellen. Stromschlaggefahr!
• Schalten Sie die Kochzone nach dem Gebrauch ab
und verlassen Sie sich nicht auf die Topferkennung.
2.
SICHERHEITSHINWEISE
40 www.aeg.com
2.1 Montage
WARNUNG!
Nur eine qualifizierte Fachkraft
darf den elektrischen Anschluss
des Geräts vornehmen.
• Entfernen Sie das gesamte Verpackungsmaterial.
• Stellen Sie ein beschädigtes Gerät
nicht auf und benutzen Sie es nicht.
• Halten Sie sich an die mitgelieferte
Montageanleitung.
• Seien Sie beim Umsetzen des Geräts
vorsichtig, denn es ist schwer. Tragen
Sie stets Sicherheitshandschuhe.
• Ziehen Sie das Gerät nicht am Türgriff.
• Die Mindestabstände zu anderen Geräten und Küchenmöbeln sind einzuhalten.
• Stellen Sie sicher, dass das Gerät unterhalb von bzw. zwischen sicheren
Konstruktionen montiert wird.
• Die Seiten des Geräts dürfen nur an
Geräte oder Einheiten in gleicher Höhe angrenzen.
• Stellen Sie das Gerät nicht auf einem
Sockel auf.
• Installieren Sie das Gerät nicht direkt
neben einer Tür oder unter einem
Fenster. So kann heißes Kochgeschirr
nicht herunterfallen, wenn die Tür
oder das Fenster geöffnet wird.
WARNUNG!
Bringen Sie einen Kippschutz an,
um ein Umkippen des Geräts zu
verhindern. Siehe hierzu Kapitel
„Montage“.
Elektrischer Anschluss
WARNUNG!
Brand- und Stromschlaggefahr.
• Alle elektrischen Anschlüsse sind von
einem geprüften Elektriker vorzunehmen.
• Das Gerät muss geerdet werden.
• Stellen Sie sicher, dass die elektrischen Daten auf dem Typenschild den
Daten Ihrer Stromversorgung entsprechen. Wenden Sie sich andernfalls an
eine Elektrofachkraft.
• Das Gerät darf ausschließlich an eine
ordnungsgemäß installierte Schutzkontaktsteckdose angeschlossen werden.
• Verwenden Sie keine Mehrfachsteckdosen oder Verlängerungskabel.
• Achten Sie darauf, Netzstecker und
Netzkabel nicht zu beschädigen. Wenden Sie sich zum Austausch des beschädigten Netzkabels an den Kundendienst oder einen Elektriker.
• Achten Sie darauf, dass das Netzkabel
die Gerätetür nicht berührt, insbesondere wenn die Tür heiß ist.
• Alle Teile, die gegen direktes Berühren schützen sowie die isolierten Teile
müssen so befestigt werden, dass sie
nicht ohne Werkzeug entfernt werden
können.
• Stecken Sie den Netzstecker erst nach
Abschluss der Montage in die Steckdose. Stellen Sie sicher, dass der Netzstecker nach der Montage noch zugänglich ist.
• Falls die Steckdose lose ist, schließen
Sie den Netzstecker nicht an.
• Ziehen Sie nicht am Netzkabel, um
das Gerät von der Spannungsversorgung zu trennen. Ziehen Sie dazu immer direkt am Netzstecker.
• Verwenden Sie immer die richtigen
Trenneinrichtungen: Überlastschalter,
Sicherungen (Schraubsicherungen
müssen aus dem Halter entfernt werden können), Fehlerstromschutzschalter und Schütze.
• Die elektrische Installation muss eine
Trenneinrichtung aufweisen, mit der
Sie das Gerät allpolig von der Stromversorgung trennen können. Die
Trenneinrichtung muss mit einer Kontaktöffnungsbreite von mindestens 3
mm ausgeführt sein.
2.2 Gebrauch
WARNUNG!
Es besteht Verletzungs-, Verbrennungs- und Stromschlaggefahr.
• Das Gerät ist für die Verwendung im
Haushalt vorgesehen.
• Nehmen Sie keine technischen Änderungen am Gerät vor.
DEUTSCH
• Die Lüftungsöffnungen dürfen nicht
abgedeckt werden.
• Lassen Sie das Gerät bei Betrieb nicht
unbeaufsichtigt.
• Das Gerät nach jedem Gebrauch ausschalten.
• Während des Betriebs wird das Geräteinnere heiß. Berühren Sie nicht die
Heizelemente im Geräteinnern. Verwenden Sie zum Anfassen des Zubehörs und der Töpfe wärmeisolierende
Handschuhe.
• Gehen Sie beim Öffnen der Tür vorsichtig vor, wenn das Gerät in Betrieb
ist. Es kann heiße Luft austreten.
• Bedienen Sie das Gerät nicht mit
feuchten oder nassen Händen oder
wenn es mit Wasser in Kontakt gekommen ist.
• Üben Sie keinen Druck auf die geöffnete Gerätetür aus.
• Schalten Sie das Gerät nicht über eine
externe Zeitschaltuhr oder eine separate Fernsteuerung ein.
• Halten Sie die Tür immer geschlossen,
wenn das Gerät in Betrieb ist.
• Legen Sie kein Besteck und keine
Topfdeckel auf die Kochzonen. Sie
werden heiß.
• Schalten Sie die Kochzonen nach jedem Gebrauch aus.
• Benutzen Sie das Gerät nicht als Arbeits- oder Abstellfläche.
• Hat die Geräteoberfläche einen
Sprung, trennen Sie das Gerät umgehend von der Spannungsversorgung.
Dies dient zur Vermeidung eines
Stromschlags.
• Benutzer mit einem Herzschrittmacher
müssen einen Mindestabstand von 30
cm zu den Induktionskochzonen einhalten, wenn das Gerät in Betrieb ist.
WARNUNG!
Es besteht Explosions- und
Brandgefahr.
• Erhitzte Öle und Fette können brennbare Dämpfe freisetzen. Halten Sie
Flammen und erhitzte Gegenstände
beim Kochen mit Fetten und Ölen von
diesen fern.
• Die von sehr heißem Öl freigesetzten
Dämpfe können eine Selbstzündung
verursachen.
41
• Bereits verwendetes Öl kann Lebensmittelreste enthalten und schon bei
niedrigeren Temperaturen als frisches
Öl einen Brand verursachen.
• Platzieren Sie keine entflammbaren
Produkte oder Gegenstände, die mit
entflammbaren Produkten benetzt
sind, im Gerät, auf dem Gerät oder in
der Nähe des Geräts.
• Achten Sie beim Öffnen der Tür darauf, dass keine Funken oder offenen
Flammen in das Geräts gelangen.
• Öffnen Sie die Gerätetür vorsichtig.
Bei der Verwendung von Zutaten, die
Alkohol enthalten, kann ein AlkoholLuftgemisch entstehen.
• Löschen Sie eine Flamme nicht mit
Wasser. Schalten Sie das Gerät aus
und bedecken Sie die Flamme mit einem Deckel oder einer Feuerlöschdecke.
WARNUNG!
Das Gerät könnte beschädigt
werden.
• Um Beschädigungen oder Verfärbungen der Emailbeschichtung zu vermeiden:
– Stellen Sie Kochgeschirr oder andere Gegenstände nicht direkt auf den
Boden des Gerätes.
– Legen Sie keine Alufolie direkt auf
den Boden des Gerätes.
– Stellen Sie kein Wasser in das heiße
Gerät.
– Lassen Sie nach dem Ausschalten
des Geräts kein feuchtes Geschirr
oder feuchte Speisen im Backofeninnenraum stehen.
– Gehen Sie beim Herausnehmen
oder Einsetzen der Innenausstattung sorgfältig vor.
• Verfärbungen der Emailbeschichtung
haben keine Auswirkung auf die Leistung des Geräts. Sie stellen keinen
Mangel im Sinne des Gewährleistungsrechtes dar.
• Verwenden Sie für feuchte Kuchen die
Brat- und Fettpfanne. Fruchtsäfte können bleibende Flecken verursachen.
• Stellen Sie kein heißes Kochgeschirr
auf das Bedienfeld.
• Lassen Sie das Kochgeschirr nicht leerkochen.
42 www.aeg.com
• Lassen Sie keine Gegenstände oder
Kochgeschirr auf das Gerät fallen. Die
Oberfläche könnte beschädigt werden.
• Schalten Sie die Kochzonen nur ein,
wenn sich kein Kochgeschirr darauf
befindet, oder wenn das Kochgeschirr
leer ist.
• Legen Sie keine Alufolie auf das Gerät.
• Kochgeschirr aus Gusseisen oder Aluminiumguss oder mit beschädigten
Böden kann die Glaskeramikoberfläche verkratzen. Heben Sie das Kochgeschirr stets an, wenn Sie es auf dem
Kochfeld umsetzen möchten.
2.3 Reinigung und Pflege
WARNUNG!
Risiko von Verletzungen, Brand
oder Beschädigungen am Gerät.
• Schalten Sie vor Reinigungsarbeiten
immer das Gerät aus und ziehen Sie
den Netzstecker aus der Steckdose.
• Vergewissern Sie sich, dass das Gerät
abgekühlt ist. Zusätzlich besteht die
Gefahr, dass die Glasscheiben brechen.
• Ersetzen Sie die Glasscheiben der Tür
umgehend, wenn sie beschädigt sind.
Wenden Sie sich hierzu an den Kundendienst.
• Gehen Sie beim Aushängen der Tür
sorgsam vor. Die Tür ist schwer!
• Reinigen Sie das Gerät regelmäßig,
um eine Abnutzung des Oberflächenmaterials zu verhindern.
• Fett- oder Speisereste im Gerät können einen Brand verursachen.
• Reinigen Sie das Geräts mit einem
weichen, feuchten Tuch. Verwenden
Sie nur neutrale Reinigungsmittel. Benutzen Sie keine Scheuermittel, scheuernde Reinigungsschwämmchen, Lösungsmittel oder Metallgegenstände.
• Falls Sie ein Backofenspray verwenden, befolgen Sie bitte unbedingt die
Anweisungen auf der Verpackung.
• Reinigen Sie die katalytische Emailbeschichtung (falls vorhanden) nicht mit
Reinigungsmitteln.
2.4 Innenbeleuchtung
• Die Leuchtmittel in diesem Gerät sind
nur für Haushaltsgeräte geeignet. Benutzen Sie sie nicht für die Raumbeleuchtung.
WARNUNG!
Stromschlaggefahr.
• Trennen Sie das Gerät von der Stromversorgung, bevor Sie die Lampe austauschen.
• Verwenden Sie dazu eine Lampe mit
der gleichen Leistung.
2.5 Entsorgung
WARNUNG!
Verletzungs- und Erstickungsgefahr.
• Trennen Sie das Gerät von der Stromversorgung.
• Schneiden Sie das Netzkabel ab und
entsorgen Sie es.
• Entfernen Sie das Türschloss, um zu
verhindern, dass sich Kinder oder
Haustiere in dem Gerät einschließen.
DEUTSCH
43
3. GERÄTEBESCHREIBUNG
3.1 Allgemeine Übersicht
1
2
3
1 Backofen-Einstellknopf
4
2 Elektronischer Programmspeicher
3 Temperaturwahlknopf
5
6
5
4
3
2
1
8
4 Temperaturanzeige
5 Heizelement
6 Backofenlampe
7
7 Ventilator und Heizelement
8 Einschubebenen
3.2 Kochfeldanordnung
1
2
3
1 Induktionskochzone 1400 W, mit
145 mm
180 mm
Power-Funktion 2500 W
2 Dampfauslass
3 Induktionskochzone 1800 W, mit
180 mm
210 mm
Power-Funktion 2800 W
4 Induktionskochzone 1800 W, mit
Power-Funktion 2800 W
5 Bedienfeld
6 Induktionskochzone 2300 W, mit
Power-Funktion 3600 W
6
5
4
3.3 Zubehör
• Rost
Für Kochgeschirr, Kuchenformen, Braten.
• Backblech
Für Kuchen und Plätzchen.
• Fettpfanne
Zum Backen und Braten oder zum
Auffangen von austretendem Fett.
• Herausnehmbare Teleskopauszüge
Zum Einsetzen von Rosten oder Backblechen.
• Schublade
Die Schublade befindet sich unterhalb
des Garraums.
4. VOR DER ERSTEN INBETRIEBNAHME
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
4.1 Erste Reinigung
• Entfernen Sie alle Zubehörteile und
die herausnehmbaren Auszüge (falls
vorhanden).
44 www.aeg.com
• Reinigen Sie das Gerät vor der ersten
Inbetriebnahme.
Siehe Kapitel „Reinigung und
Pflege“.
Nach etwa 5 Sekunden hört die Anzeige
auf zu blinken und zeigt die eingestellte
Uhrzeit an.
Drücken Sie zum Ändern der
Uhrzeit mehrmals die Taste
,
bis die Uhranzeige zu blinken beginnt. Die Funktionen „Dauer“
und „Ende“
dürfen nicht
gleichzeitig eingestellt werden.
4.2 Sensorfeld
Halten Sie das Sensorfeld auf
dem Bedienfeld mindestens 1
Sekunde gedrückt, um das Gerät
einzuschalten.
4.4 Vorheizen
Heizen Sie das leere Gerät vor, um Fettreste zu verbrennen.
1.
1s
Stellen Sie die Funktion
und die
Höchsttemperatur ein.
2. Lassen Sie das Gerät eine Stunde
lang eingeschaltet.
3.
Stellen Sie die Funktion
und die
Höchsttemperatur ein.
4. Lassen Sie das Gerät zehn Minuten
lang eingeschaltet.
5.
4.3 Einstellen der Uhrzeit
Sie müssen die Uhrzeit einstellen,
bevor Sie den Backofen benutzen können.
Nach dem elektrischen Anschluss des
Geräts oder bei einem Stromausfall
blinkt die Uhranzeige.
Stellen Sie die Uhrzeit mit den Tasten +
oder - ein.
Stellen Sie die Funktion
und die
Höchsttemperatur ein.
6. Lassen Sie das Gerät zehn Minuten
lang eingeschaltet.
Das Zubehör kann heißer als sonst werden. Das Gerät kann Geruch und Rauch
verströmen. Das ist normal. Sorgen Sie
für eine ausreichende Belüftung.
DEUTSCH
45
5. KOCHFELD - TÄGLICHER GEBRAUCH
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
5.1 Bedienfeldanordnung
1
2
10
3
4
9
8
5
7
6
Bedienen Sie das Gerät über die Sensorfelder. Anzeigen und das Display
informieren Sie über die aktiven Funktionen.
Sensorfeld
Funktion
1
Ein- und Ausschalten des Kochfeldes.
2
Verriegeln/Entriegeln des Bedienfelds.
3
Kochzonen-Anzeigen des
Timers
Zeigen an, für welche Kochzone die Zeit
eingestellt wird.
4
Timer-Anzeige
Zeigt die Zeit in Minuten an.
Einschalten der Power-Funktion.
5
6
Anzeige der Kochstufe
Zeigt die Kochstufe an.
7
Einstellskala
Einstellen der Kochstufe.
8
Erhöhen oder Verringern der Zeit.
/
9
Auswählen der Kochzone.
10
Ein- und Ausschalten der Funktion
STOP+GO.
5.2 Kochstufenanzeige
Anzeige
Beschreibung
Die Kochzone ist ausgeschaltet.
-
Die Kochzone ist eingeschaltet.
Die Funktion STOP+GO / Warmhalten ist eingeschaltet.
Die Ankochautomatik ist in Betrieb.
Die Power-Funktion ist in Betrieb.
+ Zahl
Eine Störung ist aufgetreten.
46 www.aeg.com
Anzeige
/
/
Beschreibung
OptiHeat Control (dreistufige Restwärmeanzeige): Weitergaren/Warmhalten/Restwärme.
Die Tastensperre oder die Kindersicherung ist eingeschaltet.
Das Kochgeschirr ist ungeeignet oder zu klein bzw. es
befindet sich kein Kochgeschirr auf der Kochzone.
Die Abschaltautomatik hat ausgelöst.
5.3 Ein- und Ausschalten des
Kochfelds
Berühren Sie
1 Sekunde lang , um
das Kochfeld ein- oder auszuschalten.
5.4 Kochstufe
Berühren Sie die gewünschte Kochstufe
auf der Einstellskala. Falls erforderlich,
ändern Sie sie nach links oder rechts.
Nehmen Sie den Finger erst von der
Skala, wenn die richtige Kochstufe eingestellt ist. Das Display zeigt die eingestellte Kochstufe an.
12
11
10
9
8
7
6
5
4
3
2
1
0
1
2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
5.6 Power-Funktion
5.5 Ankochautomatik
Mit der Ankochautomatik wird die gewünschte Kochstufe in kürzerer Zeit erreicht. Bei Verwendung dieser Funktion
wird eine gewisse Zeit lang die höchste
Kochstufe (siehe Abbildung) eingestellt
und anschließend auf die erforderliche
Kochstufe zurückgeschaltet.
So schalten Sie die Ankochautomatik
ein:
1.
Berühren Sie
.
erscheint auf
dem Display.
2. Stellen Sie gleich danach die gewünschte Kochstufe ein. Nach 3 Sekunden leuchtet
auf dem Display.
3. Ändern Sie die Kochstufe, um die
Funktion abzuschalten.
Die Power-Funktion stellt den Induktionskochzonen zusätzliche Leistung zur
Verfügung. Die Power-Funktion wird für
höchstens 10 Minuten eingeschaltet. Danach schaltet die Induktionskochzone
automatisch auf die höchste Kochstufe
zurück. Berühren Sie zum Einschalten
.
leuchtet auf. Berühren Sie zum Abschalten der Funktion eine der Kochstufen von
.
5.7 Power-Management
Das Power-Management verteilt die verfügbare Leistung zwischen zwei Kochzonen, die ein Paar bilden (siehe Abbildung). Die Power-Funktion erhöht die
Leistung einer Kochzone des Paars auf
das Maximum und verringert gleichzeitig
die Leistung der zweiten Kochzone. Die
Anzeige der reduzierten Kochzone
wechselt zwischen den beiden Kochstufen.
DEUTSCH
47
Um die Uhr vor Ablauf der eingestellten Zeit auszuschalten, wählen Sie die Kochzone mit
aus
und berühren Sie -. Die verbleibende Zeit zählt rückwärts bis 00.
Die Anzeige der Kochzone erlischt.
Wenn die Kochzonen nicht in Betrieb
sind, können Sie die Uhr als Kurzzeitwecker verwenden. Wählen Sie dazu die
Kochzone aus und schalten Sie die Uhr
ein, aber wählen Sie keine Kochstufe
aus.
5.8 Uhr
5.9 Stop + Go
Stellen Sie mit der Uhr die Abschaltzeit
einer Kochzone ein.
1. Wählen Sie die Kochzone aus. Bewiederholt, bis die Anrühren Sie
zeige der gewünschten Kochzone
aufleuchtet.
Mit der Funktion Stop + Go
werden
alle eingeschalteten Kochzonen auf die
niedrigste Kochstufe (
) geschaltet.
Die Funktion unterbricht nicht die UhrFunktion.
• Berühren Sie zum Einschalten dieser
. Im Display erscheint das
Funktion
Symbol
.
• Berühren Sie zum Ausschalten der
Funktion
. Das Display zeigt die
vorher eingestellte Kochstufe an.
Sie müssen die Kochzone auswählen, bevor Sie die Uhr einschalten.
2. Stellen Sie die Kochstufe für die
Kochzone ein. Sie können diese
auch nach dem Einschalten der Uhr
einstellen.
3. Berühren Sie zum Einschalten der
Uhr oder zur Änderung der Zeit +
oder - auf dem Bedienfeld. Die längste einstellbare Zeit beträgt 99 Minuten.
Die Kochzonenanzeige blinkt langsam. Die eingestellte Zeit beginnt
abzulaufen.
4. Berühren Sie zur Anzeige der verbleibenden Zeit
wiederholt, bis
die Anzeige der entsprechenden
Kochzone schnell blinkt. Das Display
zeigt die Restzeit an.
Nach Ablauf der eingestellten Zeit
blinkt 00 und es ertönt ein akustisches Signal. Die Kochzone wird ausgeschaltet.
5.
Berühren Sie
, um das akustische
Signal auszuschalten.
Wenn die Funktion Stop + Go
eingeschaltet ist, können Sie die
Kochstufeneinstellungen nicht
ändern.
5.10 Sperre
Wenn die Kochzonen in Betrieb sind,
können Sie zwar das Bedienfeld verriegeln, jedoch nicht
. So wird verhindert, dass die Kochstufe versehentlich
geändert wird.
Die Funktion unterbricht nicht die UhrFunktion.
1. Stellen Sie die Kochstufe ein.
2. Berühren Sie zum Einschalten dieser
Funktion
. Im Display erscheint 4
Sekunden lang das Symbol
.
3. Berühren Sie zum Ausschalten der
Funktion
. Das Display zeigt die
vorher eingestellte Kochstufe an.
Diese Funktion wird auch ausgeschaltet, sobald das Gerät ausgeschaltet wird.
48 www.aeg.com
5.11 Kindersicherung
Diese Funktion verhindert ein versehentliches Einschalten des Kochfelds.
Einschalten der Kindersicherung
1. Schalten Sie das Gerät durch die Berührung von
ein. Stellen Sie keine
Kochstufe ein.
2.
Berühren Sie 4 Sekunden lang
.
Im Display erscheint das Symbol
.
Die Kindersicherung ist eingeschaltet.
3. Schalten Sie das Gerät durch die Berührung von
aus.
Ausschalten der Kindersicherung
Schalten Sie das Gerät durch die Berührung von
ein. Stellen Sie keine
Kochstufe ein.
1.
2.
Berühren Sie 4 Sekunden lang
.
Im Display erscheint das Symbol
.
3. Schalten Sie das Gerät durch die Berührung von
aus.
Ausschalten der Kindersicherung für
einen Kochvorgang
1. Schalten Sie das Gerät durch die Berührung von
ein. Im Display erscheint das Symbol
.
2.
Berühren Sie 4 Sekunden lang
.
Stellen Sie die Kochstufe innerhalb
von 10 Sekunden ein. Das Kochfeld
kann jetzt benutzt werden.
4. Nachdem das Gerät ausgeschaltet
wurde, ist die Kindersicherung wieder in Betrieb.
3.
5.12 OptiHeat Control
(dreistufige
Restwärmeanzeige)
OptiHeat Control zeigt die Restwärmestufe an (
\
\
). Die Induktionskochzonen erzeugen die erforderliche
Hitze zum Kochen direkt im Boden des
Kochgeschirrs. Die Glaskeramik wird
durch die Wärme des Kochgeschirrs erhitzt.
WARNUNG!
Es besteht Verbrennungsgefahr
durch Restwärme.
5.13 Abschaltautomatik
Das Kochfeld wird in folgenden Fällen
automatisch ausgeschaltet:
• Alle Kochzonen sind ausgeschaltet
.
• Nach dem Einschalten des Kochfelds
wird keine Kochstufe gewählt.
• Das Bedienfeld ist mehr als 10 Sekunden mit verschütteten Lebensmitteln
oder einem Gegenstand bedeckt
(Topf, Tuch usw.). Ein akustisches Signal ertönt und das Kochfeld schaltet
ab. Entfernen Sie den Gegenstand
oder reinigen Sie das Bedienfeld.
• Das Kochfeld wird zu heiß (z.B. durch
einen leergekochten Topf). Bevor Sie
das Kochfeld erneut benutzen können,
muss die Kochzone erst abkühlen.
• Sie verwenden ungeeignetes Kochgeschirr. Im Display wird das Symbol
angezeigt und die Kochzone wird automatisch nach 2 Minuten ausgeschaltet.
• Eine Kochzone wurde nicht ausgeschaltet bzw. die Kochstufe wurde
nicht geändert. Nach einiger Zeit (siehe Tabelle) wird im Display das Symangezeigt und das Kochfeld
bol
ausgeschaltet.
Kochstufe
-
Abschaltzeit
6,0 Std.
-
5,0 Std.
-
4,0 Std.
-
1,5 Std.
6. KOCHFELD - PRAKTISCHE TIPPS UND HINWEISE
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
DEUTSCH
6.1 Kochgeschirr für
Induktionskochzonen
Kochzone
Beim Induktionskochen erzeugt
ein leistungsstarkes elektromagnetisches Feld nahezu ohne Wartezeit Hitze im Kochgeschirr.
Kochgeschirrmaterial
• Geeignet: Gusseisen, Stahl, Stahlemail, Edelstahl, Boden aus mehreren
Schichten verschiedener Materialien
(vom Hersteller als geeignet gekennzeichnet).
• Nicht geeignet: Aluminium, Kupfer,
Messing, Glas, Keramik, Porzellan.
Kochgeschirr eignet sich für
Induktionskochfelder, wenn:
• Wasser sehr schnell auf einer Kochzone kocht, die auf die höchste Stufe geschaltet ist;
• Ein Magnet am Boden des Kochgeschirrs haften bleibt.
Der Boden des Kochgeschirrs
muss so dick und so flach wie
möglich sein.
Abmessungen des Kochgeschirrs: Induktionskochzonen
passen sich bis zu einem gewissen Grad automatisch an die
Größe des Kochgeschirrbodens
an. Der magnetische Bereich am
Boden des Kochgeschirrs muss
einen Mindestdurchmesser aufweisen.
Kochzone
145
Vorne rechts —
180 mm
145
Koch
stufe
1
1-3
Verwendung:
Min. Kochgeschirrdurchmesser [mm]
Hinten links —
145 mm
125
Vorne links —
210 mm
180
6.2 Betriebsgeräusche
Es gibt verschiedene
Betriebsgeräusche:
• Knackgeräusch Das Kochgeschirr besteht aus unterschiedlichen Materialien (Sandwichkonstruktion).
• Pfeifen: Sie benutzen eine oder mehrere Kochzonen mit hohen Leistungsstufen und das Kochgeschirr besteht
aus unterschiedlichen Materialien
(Sandwichkonstruktion).
• Brummen: Eine oder mehrere Kochzonen sind auf eine hohe Leistungsstufe
gestellt.
• Klicken: Bei elektronischen Schaltvorgängen.
• Rauschen, Surren: Der Ventilator läuft.
Die Geräusche sind normal und weisen
nicht auf einen Defekt hin.
6.3 Energiesparen
• Decken Sie Kochgeschirr,
wenn möglich, mit einem Deckel ab.
• Setzen Sie das Kochgeschirr
vor dem Einschalten der Kochzone auf.
Min. Kochgeschirrdurchmesser [mm]
Hinten rechts —
180 mm
49
6.4 Anwendungsbeispiele zum
Kochen
Bei den Angaben in der folgenden Tabelle handelt es sich um Richtwerte.
Zeit
Tipps
Warmhalten von gegarten Spei- Nach
Legen Sie einen Deckel auf
sen.
Bedarf das Kochgeschirr.
Soße Hollandaise, Schmelzen
5-25
von: Butter, Schokolade, Gelati- Min.
ne.
Gelegentlich umrühren.
50 www.aeg.com
Koch
stufe
Verwendung:
Zeit
Tipps
1-3
Stocken: Lockere Omeletts, gebackene Eier.
10-40
Min.
Legen Sie einen Deckel auf
das Kochgeschirr.
3-5
Köcheln von Reis und Milchgerichten, Erhitzen von Fertiggerichten.
25-50
Min.
Mindestens doppelte Menge Flüssigkeit zum Reis geben, Milchgerichte zwischendurch umrühren.
5-7
Dünsten von Gemüse, Fisch,
Fleisch.
20-45
Min.
Einige Esslöffel Flüssigkeit
hinzugeben.
7-9
Dampfgaren von Kartoffeln.
20-60
Min.
Max. ¼ l Wasser für 750 g
Kartoffeln verwenden.
7-9
Kochen größerer Speisemengen, Eintopfgerichte und Suppen.
60-150
Min.
Bis zu 3 l Flüssigkeit plus Zutaten.
9-12
Mildes Braten: Schnitzel, Cordon bleu, Kotelett, Frikadellen,
Bratwürste, Leber, Mehlschwitze, Eier, Eierkuchen, Krapfen.
Nach
Nach der Hälfte der Zeit
Bedarf wenden.
12-13 Braten bei starker Hitze: Rösti,
Lendenstücke, Steaks.
14
5-15
Min.
Nach der Hälfte der Zeit
wenden.
Aufkochen großer Mengen Wasser, Nudeln kochen, Anbraten von
Fleisch (Gulasch, Schmorbraten), Frittieren von Pommes frites.
Die Power-Funktion ist ideal für das Erhitzen großer Flüssigkeitsmengen.
7. KOCHFELD - REINIGUNG UND PFLEGE
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
Reinigen Sie das Gerät nach jedem Gebrauch.
Achten Sie immer darauf, dass der Boden des Kochgeschirrs sauber ist.
Kratzer oder dunkle Flecken in
der Glaskeramik beeinträchtigen
die Funktionsfähigkeit des Geräts nicht.
So entfernen Sie Verschmutzungen:
– Sofort entfernen: geschmolzener
Kunststoff, Frischhaltefolie und zuckerhaltige Lebensmittel. Andernfalls können die Verschmutzungen
1.
das Gerät beschädigen. Verwenden Sie einen speziellen Reinigungsschaber für Glas. Den Reinigungsschaber schräg zur Glasfläche ansetzen und über die Oberfläche bewegen.
– Entfernen, wenn das Gerät abgekühlt ist: Kalk- und Wasserränder, Fettflecken und glänzende
Metallverfärbungen. Verwenden
Sie hierfür einen speziellen Reiniger für Glaskeramik oder Edelstahl.
2. Reinigen Sie das Gerät mit einem
feuchten Tuch und etwas Spülmittel.
3. Reiben Sie das Gerät abschließend
mit einem sauberen Tuch trocken.
DEUTSCH
51
8. BACKOFEN - TÄGLICHER GEBRAUCH
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
8.1 Kühlgebläse
Das Kühlgebläse schaltet sich automatisch ein, wenn das Gerät in Betrieb ist.
Nachdem Sie das Gerät ausgeschaltet
haben, läuft das Kühlgebläse weiter, bis
das Gerät abgekühlt ist.
Drehen Sie den Schalter für die
Temperaturwahl auf die gewünschte
Temperatur.
Die Temperaturkontrolllampe leuchtet, solange die Temperatur im Gerät ansteigt.
3. Drehen Sie zum Ausschalten des
Geräts die Schalter für die Backofenfunktionen und die Temperatur in
die Position Aus.
2.
8.2 Ein- und Ausschalten des
Geräts
1.
Drehen Sie den Schalter für die
Backofenfunktionen auf die gewünschte Backofenfunktion.
8.3 Ofenfunktionen
Ofenfunktion
Stellung
„Aus“
Anwendung
Das Gerät ist ausgeschaltet.
Heißluft mit
Ringheizkörper
Zum Braten und/oder Backen von Speisen bei gleicher
Gartemperatur auf mehreren Ebenen gleichzeitig, ohne
dass es zu einer Aromaübertragung kommt. Stellen Sie
eine 20-40 °C niedrigere Backofentemperatur als bei
Ober-/Unterhitze ein.
Ober-/Unterhitze
Zum Backen und Braten auf einer Ebene. Die Heizelemente für Ober- und Unterhitze sind gleichzeitig eingeschaltet.
Pizzastufe
Für Pizza, Quiche oder Pasteten. Stellen Sie eine 20-40
°C niedrigere Backofentemperatur als bei Ober-/Unterhitze ein.
Zum Garen größerer Fleischstücke. Das Grillelement
und der Ventilator schalten sich abwechselnd ein und
Heißluftgrillen
aus, sodass die Heißluft um die Speisen zirkulieren
kann.
Grillstufe 2
Zum Grillen flacher Lebensmittel in größeren Mengen.
Zum Toasten. Das gesamte Grillelement ist eingeschaltet.
Bio-Garen
Zum Backen in Formen und zum Dörren auf einer Einschubebene bei niedrigen Temperaturen.
Auftauen
Zum Auftauen gefrorener Lebensmittel.
52 www.aeg.com
Ofenfunktion
Backofenbeleuchtung
Anwendung
Zum Einschalten der Backofenlampe, wenn keine Garfunktion eingeschaltet ist.
8.4 Einsetzen des Backofenzubehörs
Die Brat- und Fettpfanne und der
Rost haben Seitenränder. Durch
die Seitenränder und die Form
der Führungsstäbe wird das Kippen der Einschubteile verhindert.
Brat- und Fettpfanne und Rost zusammen einsetzen
Legen Sie den Rost auf die Brat- und
Fettpfanne. Schieben Sie die Brat- und
Fettpfanne zwischen die Führungsstäbe
einer der Einschubebenen.
Bewahren Sie die Montageanleitung der Teleskopauszüge für
die zukünftige Verwendung auf.
8.5 Teleskopauszüge - Einsetzen des Backofenzubehörs
Setzen Sie das Backblech oder die Bratund Fettpfanne auf die Teleskopauszüge.
DEUTSCH
53
Durch den umlaufend erhöhten
Rahmen des Rosts ist das Geschirr zusätzlich gegen Abrutschen gesichert.
8.6 Rost und Fettpfanne zusammen einsetzen
Rost auf die Fettpfanne legen. Setzen
Sie den Rost und die Fettpfanne auf die
Teleskopauszüge.
9. BACKOFEN - UHRFUNKTIONEN
9.1 Elektronischer Programmspeicher
1
2
1
1 Funktionsanzeigen
2 Zeitanzeige
3 Taste +
4 Auswahltaste
hr min
5
4
Uhrfunktion
5 Taste -
3
Anwendung
Tageszeit
Zum Einstellen, Ändern oder Abfragen der Tageszeit.
Kurzzeitwecker
Zum Einstellen einer Kurzzeit. Diese Funktion hat keine Auswirkung auf den Backofenbetrieb.
Dauer
Einstellen der Einschaltdauer für das Gerät.
54 www.aeg.com
Uhrfunktion
Ende
Anwendung
Einstellen der Abschaltzeit für das Gerät.
Mit den Funktionen Dauer und
Ende können Sie festlegen, wann
sich das Gerät ein- und ausschalten soll. Legen Sie zuerst die
Dauer und dann das Ende fest.
9.2 Einstellen der
Uhrfunktionen
1.
Stellen Sie eine Backofenfunktion
und die gewünschte Temperatur für
die eingestellte „Dauer“
und das
ein. Für den
eingestellte „Ende“
Kurzzeitwecker
ist diese Einstellung nicht erforderlich.
2. Drücken Sie mehrmals die Auswahltaste, bis die Anzeige für die erforderliche Uhrfunktion im Display
blinkt.
3.
Drücken Sie + oder -, um die gewünschte Uhrfunktion einzustellen.
Die von Ihnen eingestellte Uhrfunktion wird im Display angezeigt. Nach
Ablauf der eingestellten Zeit blinkt
die Anzeige, und es ertönt zwei Minuten lang ein Signalton.
Bei den Funktionen „Dauer“
und „Ende“
wird das Gerät
automatisch ausgeschaltet.
4. Drücken Sie eine beliebige Taste,
um den Signalton abzustellen.
5. Drehen Sie den Backofen-Einstellknopf und den Temperaturwahlknopf in die Position „Aus“.
9.3 Ausschalten der
Uhrfunktionen
1.
hr min
Drücken Sie die Auswahltaste so oft,
bis die gewünschte Funktionsleuchte
blinkt.
2. Halten Sie die Taste - gedrückt.
Die Uhrfunktion schaltet sich nach
einigen Sekunden aus.
10. BACKOFEN - PRAKTISCHE TIPPS UND HINWEISE
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
Die Temperaturen und Backzeiten in den Tabellen sind nur
Richtwerte. Sie richten sich nach
den Rezepten, der Qualität und
der Menge der verwendeten Zutaten.
VORSICHT!
Verwenden Sie für sehr feuchte
Kuchen ein tiefes Backblech.
Obstsäfte können bleibende Flecken auf der Emailoberfläche
verursachen.
10.1 Backen
Allgemeine Hinweise
• Ihr neuer Backofen backt oder brät unter Umständen anders als Ihr früheres
Gerät. Passen Sie Ihre normalen Einstellungen (Temperatur, Garzeiten)
und die Einsatzebenen an die Werte in
den Tabellen an.
• Bei längeren Backzeiten kann der
Backofen ca. 10 Minuten vor Ende der
Backzeit ausgeschaltet werden, um
die Restwärme auszunutzen.
Wenn Sie gefrorene Lebensmittel in
den Backofen geben, können sich die
DEUTSCH
Backbleche beim Backen verformen.
Nachdem die Backbleche abgekühlt
sind, hebt sich die Verformung wieder
auf.
Hinweise zu den Backtabellen
• Es empfiehlt sich, beim ersten Mal die
niedrigere Temperatur einzustellen.
• Finden Sie für ein spezielles Rezept
keine konkreten Angaben, orientieren
Sie sich an einem ähnlichen Rezept.
55
• Die Backzeit kann sich um 10-15 Minuten verlängern, wenn Kuchen auf mehreren Ebenen gebacken werden.
• Höhenunterschiede bei Kuchen und
Gebäck können zu Beginn zu unterschiedlicher Bräunung führen. Verändern Sie in diesem Fall nicht die Temperatureinstellung. Die Bräunungsunterschiede gleichen sich während des
Backvorgangs aus.
10.2 Tipps zum Backen
Mögliche Ursache
Abhilfe
Der Kuchen ist unten
nicht ausreichend gebräunt.
Backergebnis
Falsche Einschubebene.
Setzen Sie den Kuchen
tiefer ein.
Der Kuchen fällt zusammen (wird feucht, klumpig, streifig).
Stellen Sie beim nächsDie Backofentemperatur
ten Kuchen eine etwas
ist zu hoch.
niedrigere Backofentemperatur ein.
Der Kuchen fällt zusammen (wird feucht, klumpig, streifig).
Die Backzeit ist zu kurz.
Stellen Sie eine längere
Backzeit ein. Die Backzeit lässt sich nicht
durch eine höhere Temperatur verringern.
Der Kuchen fällt zusammen (wird feucht, klumpig, streifig).
Der Teig enthält zu viel
Flüssigkeit.
Weniger Flüssigkeit verwenden Beachten Sie
die Rührzeiten, vor allem
beim Einsatz von Küchenmaschinen.
Der Kuchen ist zu trocken.
Die Backofentemperatur
ist zu niedrig.
Stellen Sie beim nächsten Kuchen eine höhere
Backofentemperatur ein.
Der Kuchen ist zu trocken.
Die Backzeit ist zu lang.
Stellen Sie beim nächsten Kuchen eine kürzere
Backzeit ein.
Der Kuchen ist unregelmäßig gebräunt.
Die Backofentemperatur
ist zu hoch und die Backzeit zu kurz.
Stellen Sie eine niedrigere Backofentemperatur
und eine längere Backzeit ein.
Der Kuchen ist unregelmäßig gebräunt.
Die Mischung ist ungleich verteilt.
Verteilen Sie die Mischung gleichmäßig auf
dem Backblech.
Der Kuchen ist nach der
eingestellten Zeit nicht
fertig gebacken.
Die Backofentemperatur
ist zu niedrig.
Stellen Sie beim nächsten Kuchen eine etwas
höhere Backofentemperatur ein.
56 www.aeg.com
10.3 Bio-Garen
Hinweise für die Funktion „BioGaren“:
• Verwenden Sie diese Funktion
zum Backen in Formen und
zum Dörren von Lebensmitteln
auf einer Einschubebene bei
niedrigen Temperaturen.
• Backen Sie nur in einer Form/
einem Blech gleichzeitig.
• Wenn Sie den Backofen vorheizen möchten, verwenden
.
Sie
Backware
Temperatur in °C
Dauer in Minuten
Gebäck
180 – 190
10 - 201)
Feingebäck: Brandteig
180 – 190
30 - 401)
Feingebäck: Mürbeteig
180 - 190
25 - 351)
80-100
120 - 150
Baiser
1) Backofen vorheizen.
10.4 Heißluft mit
Ringheizkörper
Backen auf einer Einschubebene
Backen in Formen
Backware
Einschubebene
Temperatur in °C
Zeit in Min.
Gugelhupf oder
Rodonkuchen
2
150 - 160
50 - 70
Sandkuchen/
Früchtekuchen
1-2
140 - 160
50 - 90
Fatless sponge
cake
3
150 - 160 1)
25 - 40
Tortenboden Mürbeteig
2
170-180 1)
10 - 25
Tortenboden Rührteig
2
150 - 170
20 - 25
2-3
160
60 - 90
Apple pie (2 Formen, Ø 20 cm, diagonal versetzt)
1) Backofen vorheizen
DEUTSCH
Kuchen/Gebäck/Brot auf Backblechen
Backware
Einschubebene
Temperatur in °C
Zeit in Min.
Streuselkuchen
(trocken)
3
150 - 160
20 - 40
Obstkuchen (mit
Hefeteig/Rührteig) 1)
3
150
35 - 55
Obstkuchen mit
Mürbeteig
3
160 - 170
40 - 80
Einschubebene
Temperatur in °C
Zeit in Min.
Mürbeteigplätzchen
3
150 - 160
10 - 20
Short bread /
Pastry Stripes
3
140
20 - 35
Rührteigplätzchen
3
150 - 160
15 - 20
Eiweißgebäck,
Baiser
3
80 - 100
120 - 150
Makronen
3
100 - 120
30 - 50
Hefekleingebäck
3
150 - 160
20 - 40
Blätterteiggebäck
3
170 - 180 1)
20 - 30
Brötchen
3
160 1)
10 - 35
Small cakes (20
pro Blech)
3
150 1)
20 - 35
1) Tiefes Blech benutzen
Plätzchen
Backware
1) Backofen vorheizen
Tabelle für Aufläufe und Überbackenes
Speise
Einschubebene
Temperatur in °C
Zeit in Min.
Überbackene Baguettes
1
160 - 170 1)
15 - 30
Gefülltes Gemüse
1
160 - 170
30 - 60
1) Backofen vorheizen
57
58 www.aeg.com
Backen auf mehreren Ebenen
Kuchen/Gebäck/Brot auf Backblechen
Backware
Einschubebene
2 Ebenen
Temperatur in °C
Zeit in Min.
Windbeutel/Eclairs
2/4
160 - 180 1)
25 - 45
Streuselkuchen,
trocken
2/4
150 - 160
30 - 45
Temperatur in °C
Zeit in Min.
1) Backofen vorheizen
Plätzchen/small cakes/Gebäck/Brötchen
Backware
Einschubebene
2 Ebenen
Mürbeteigplätzchen
2/4
150 - 160
20 - 40
Mürbeteiggebäck/Teigstreifen
2/4
140
25 - 45
Rührteigplätzchen
2/4
160 - 170
25 - 40
Eiweißgebäck,
Baiser
2/4
80 - 100
130 - 170
Makronen
2/4
100 - 120
40 - 80
Hefekleingebäck
2/4
160 - 170
30 - 60
Blätterteiggebäck
2/4
170 - 180 1)
30 - 50
Brötchen
2/4
180 1)
25 - 40
Small cakes (20
pro Blech)
2/4
150 1)
20 - 40
1) Backofen vorheizen
10.5 Backen mit Ober-/Unterhitze auf einer Ebene
Backen in Formen
Backware
Einschubebene
Temperatur in °C
Zeit in Min.
Gugelhupf oder
Rodonkuchen
2
160 - 180
50 - 70
Sandkuchen/
Früchtekuchen
1-2
150 - 170
50 - 90
Fatless sponge
cake
3
170 1)
25 - 40
Tortenboden Mürbeteig
2
190 - 210 1)
10 - 25
DEUTSCH
Backware
Einschubebene
Temperatur in °C
Zeit in Min.
2
170 - 190
20 - 25
Apple pie (2 Formen, Ø 20 cm, diagonal versetzt)
1-2
180
60 - 90
Pikante Torte (z.B.
Quiche Lorraine)
1
180 - 220
35 - 60
1-2
160 - 180
60 - 90
Tortenboden Rührteig
Käsekuchen
1) Backofen vorheizen
Kuchen/Gebäck/Brot auf Backblechen
Einschubebene
Temperatur in °C
Zeit in Min.
Hefezopf/Hefekranz
Backware
2
170 - 190
40 - 50
Christstollen
2
160 - 180 1)
50 - 70
Brot (Roggenbrot):
1. Erster Teil des
Backvorgangs.
2. Zweiter Teil
des Backvorgangs.
1-2
1.
230 1)
1.
2.
160 - 180 1)
2.
20
30 - 60
Windbeutel/Eclairs
3
190 - 210 1)
20 - 35
Biskuitrolle
3
180 - 200 1)
10 - 20
Streuselkuchen
(trocken)
3
160 - 180
20 - 40
Mandel-/Zuckerkuchen
3
190 - 210 1)
20 - 30
Obstkuchen (mit
Hefeteig/Rührteig) 2)
3
170
35 - 55
Obstkuchen mit
Mürbeteig
3
170 - 190
40 - 60
Hefekuchen mit
empfindlichen Belägen (z.B. Quark,
Sahne, Pudding)
3
160 - 180 1)
40 - 80
Pizza (mit viel Belag) 2)
1-2
190 - 210 1)
30 - 50
59
60 www.aeg.com
Backware
Einschubebene
Temperatur in °C
Zeit in Min.
Pizza (dünner Boden)
1-2
220 - 250 1)
15 - 25
Ungesäuertes
Brot
1
230 - 250
10 - 15
Wähen (CH)
1
210 - 230
35 - 50
1) Backofen vorheizen
2) Tiefes Blech benutzen
Plätzchen
Einschubebenen
Temperatur in °C
Zeit in Min.
Mürbeteigplätzchen
Backware
3
170 - 190
10 - 20
Short bread/ Pastry Stripes
3
160 1)
20 - 35
Rührteigplätzchen
3
170 - 190
20 - 30
Eiweißgebäck,
Baiser
3
80 - 100
120 - 150
Makronen
3
120 - 130
30 - 60
Hefekleingebäck
3
170 - 190
20 - 40
Blätterteiggebäck
3
190 - 210 1)
20 - 30
Brötchen
3
190 - 2101)
10 - 55
3-4
170 1)
20 - 30
Small cakes (20
pro Blech)
1) Backofen vorheizen
Tabelle für Aufläufe und Überbackenes
Einschubebenen
Temperatur in °C
Zeit in Min.
Nudelauflauf
Speise
1
180 - 200
45 - 60
Lasagne
1
180 - 200
35 - 50
Gemüsegratin
1
180 - 200 1)
15 - 30
Überbackene Baguettes
1
200 - 220 1)
15 - 30
Süße Aufläufe
1
180 - 200
40 - 60
Fischaufläufe
1
180 - 200
40 - 60
Gefülltes Gemüse
1
180 - 200
40 - 60
1) Backofen vorheizen
DEUTSCH
61
10.6 Pizzastufe
Backware
Einschubebene
Temperatur in °C
Zeit (Min.)
Pizza (dünner Boden) 1)
1-2
200 - 230 2)
10 - 20
Pizza (mit viel Belag) 1)
1-2
180 - 200
20 - 35
Obsttörtchen
1-2
170 - 200
35 - 55
Spinatquiche
1-2
160 - 180
45 - 60
Quiche Lorraine
(Herzhafte Torte)
1-2
170 - 190
45 - 55
Schweizer Flan
1-2
170 - 200
35 - 55
Käsekuchen
1-2
140 - 160
60 - 90
Apfelkuchen, gedeckt
1-2
150 - 170
50 - 60
Gemüsekuchen
1-2
160 - 180
50 - 60
Ungesäuertes
Brot
2-3
230 - 250 2)
10 - 20
Blätterteigquiche
2-3
160 - 180 2)
45 - 55
Flammkuchen
2-3
230 - 250 2)
12 - 20
Piroggen (Russische Version der
Calzone)
2-3
180 - 200 2)
15 - 25
1) Tiefes Blech benutzen
2) Backofen vorheizen
• Braten Sie magere Fleischsorten in einem Bräter mit Deckel. So bleibt das
Fleisch saftiger.
• Alle Fleischsorten, die sich zum Bräunen eignen oder eine Kruste haben
sollen, können im Bräter ohne Deckel
gebraten werden.
10.7 Braten
Bratgeschirr
• Benutzen Sie zum Braten hitzebeständiges Geschirr. (Beachten Sie die Angaben des Herstellers.)
• Große Bratenstücke können direkt im
tiefen Blech (falls vorhanden) oder auf
dem Kombirost über dem tiefen Blech
gebraten werden.
10.8 Braten mit Ober-/Unterhitze
Rindfleisch
Fleischart
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit in Min.
Schmorbraten
1-1,5 kg
1
200 - 230
105 - 150
62 www.aeg.com
Fleischart
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit in Min.
Roastbeef
oder Filet:
Englisch
je cm Höhe
1
230 - 2501)
6-8
Roastbeef
oder Filet:
Medium
je cm Höhe
1
220 - 230
8 - 10
Roastbeef
oder Filet:
durchgebraten
je cm Höhe
1
200 - 220
10 - 12
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit in Min.
Schulter, Nacken, Schinkenstück
1-1,5 kg
1
210 - 220
90 - 120
Kotelett,
Schälrippchen
1-1,5 kg
1
180 - 190
60 - 90
Hackbraten
750 g - 1 kg
1
170 - 190
50 - 60
Schweinshaxe
(vorgegart)
750 g - 1 kg
1
200 - 220
90 - 120
Fleischart
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit in Min.
Kalbsbraten1)
1 kg
1
210 - 220
90 - 120
1,5-2 kg
1
200 - 220
150 - 180
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit in Min.
Lammkeule,
Lammbraten
1 - 1,5 kg
1
210 - 220
90 - 120
Lammrücken
1 - 1,5 kg
1
210 - 220
40 - 60
1) Backofen vorheizen
Schweinefleisch
Fleischart
Kalbfleisch
Kalbshaxe
1) im geschlossenen Bräter
Lammfleisch
Fleischart
DEUTSCH
63
Wild
Fleischart
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit in Min.
Hasenrücken,
Hasenkeule
bis zu 1 kg
1
220 - 240 1)
30 - 40
Rehrücken,
Hirschrücken
1,5-2 kg
1
210 - 220
35 - 40
Reh-/Hirschkeule
1,5-2 kg
1
200 - 210
90 - 120
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit in Min.
Geflügelteile
je 200 - 250 g
1
220 - 250
20 - 40
Hähnchenhälfte
je 400 - 500 g
1
220 - 250
35 - 50
Hähnchen,
Poularde
1-1,5 kg
1
220 - 250
50 - 70
Ente
1,5-2 kg
1
210 - 220
80 - 100
Gans
3,5-5 kg
1
200 - 210
150 - 180
Truthahn/Pute
2,5-3,5 kg
1
200 - 210
120 - 180
Truthahn/Pute
4-6 kg
1
180 - 200
180 - 240
Fleischart
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit in Min.
Ganzer Fisch
1-1,5 kg
1
210 - 220
40 - 70
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit (Min.)
Roastbeef
oder Filet:
Englisch
je cm Höhe
1
190 - 200 1)
5-6
Roastbeef
oder Filet:
Medium
je cm Höhe
1
180 - 190
6-8
1) Backofen vorheizen
Geflügel
Fleischart
Fisch
10.9 Braten mit Heißluft Grillen
Rindfleisch
Fleischart
64 www.aeg.com
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit (Min.)
je cm Höhe
1
170 - 180
8 - 10
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit (Min.)
Schulter, Nacken, Schinkenstück
1-1,5 kg
1
160 - 180
90 - 120
Kotelett,
Schälrippchen
1-1,5 kg
1
170 - 180
60 - 90
Hackbraten
750 g - 1 kg
1
160 - 170
50 - 60
Schweinshaxe
(vorgegart)
750 g - 1 kg
1
150 - 170
90 - 120
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit (Min.)
Fleischart
Roastbeef
oder Filet:
durchgebraten
1) Backofen vorheizen
Schweinefleisch
Fleischart
Kalbfleisch
Fleischart
Kalbsbraten
1 kg
1
160 - 180
90 - 120
1,5-2 kg
1
160 - 180
120 - 150
Fleischart
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit (Min.)
Lammkeule,
Lammbraten
1-1,5 kg
1
150 - 170
100 - 120
Lammrücken
1-1,5 kg
1
160 - 180
40 - 60
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit (Min.)
Geflügelteile
je 200 - 250 g
1
200 - 220
30 - 50
Hähnchenhälfte
je 400 - 500 g
1
190 - 210
35 - 50
Hähnchen,
Poularde
1-1,5 kg
1
190 - 210
50 - 70
Ente
1,5-2 kg
1
180 - 200
80 - 100
Gans
3,5-5 kg
1
160 - 180
120 - 180
Kalbshaxe
Lammfleisch
Geflügel
Fleischart
DEUTSCH
Fleischart
Menge
Einschubebene
Temperatur
in °C
Zeit (Min.)
Truthahn/Pute
2,5-3,5 kg
1
160 - 180
120 - 150
Truthahn/Pute
4-6 kg
1
140 - 160
150 - 240
10.10 Grillen
Benutzen Sie die Grill-Funktion immer
mit der höchsten Temperatureinstellung.
Grillen Sie immer bei geschlossener Backofentür.
65
• Schieben Sie zum Auffangen von Fett
die Fettpfanne immer in die erste Einschubebene.
• Nur flache Fleisch- oder Fischstücke
grillen.
Der Grillbereich befindet sich in der Mitte des Rostes.
Heizen Sie den leeren Backofen
mit den Grill-Funktionen immer 5
Minuten vor.
• Schieben Sie den Rost gemäß den
Empfehlungen in der Grilltabelle in
die entsprechende Einsatzebene.
Grillen
Grillzeit in Minuten
Einschubebene
Temperatur in °C
Erste Seite
Zweite Seite
Burgers
4
max 1)
9 - 15
8 - 13
Schweinefilet
4
max
10 - 12
6 - 10
Würstchen
4
max
10 - 12
6-8
Filetsteaks,
Kalbssteaks
4
max
7 - 10
6-8
4-5
max 1)
1-4
1-4
4
max
6-8
-
Grillgut
Toast
Überbackener
Toast
1) Backofen vorheizen
10.11 Auftauen
Entfernen Sie die Verpackung. Das Gericht auf einem Teller anrichten.
Speise
Auftauzeit in
Min.
Nicht mit einer Schüssel oder einem Teller abdecken. Dadurch wird die Auftauzeit verlängert.
Nutzen Sie die erste Einschubebene.
von unten.
Zusätzliche Auftauzeit in Min.
Bemerkung
Hähnchen, 1000 g
100 - 140
20 - 30
Hähnchen auf eine umgedrehte Untertasse legen, die auf einem großen Teller aufliegt. Zwischendurch wenden.
Fleisch, 1000 g
100 - 140
20 - 30
Nach der Hälfte der
Zeit wenden
66 www.aeg.com
Auftauzeit in
Min.
Zusätzliche Auftauzeit in Min.
Fleisch, 500 g
90 - 120
20 - 30
Nach der Hälfte der
Zeit wenden
Forelle, 150 g
25 - 35
10 - 15
-
Erdbeeren, 300 g
30 - 40
10 - 20
-
Butter, 250 g
30 - 40
10 - 15
Sahne lässt sich auch
mit noch leicht gefrorenen Stellen gut aufschlagen.
Speise
Sahne, 2 x 200 g
80 - 100
10 - 15
Kuchen, 1400 g
60
60
Informationen zu
Acrylamiden
Wichtig! Nach neuesten
wissenschaftlichen Erkenntnissen kann
die Bräunung von Lebensmitteln,
Bemerkung
-
speziell bei stärkehaltigen Produkten,
eine gesundheitliche Gefährdung durch
Acrylamid verursachen. Daher
empfehlen wir, bei möglichst niedrigen
Temperaturen zu garen und die Speisen
nicht zu stark zu bräunen.
11. BACKOFEN - REINIGUNG UND PFLEGE
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
• Feuchten Sie ein weiches Tuch mit
warmem Wasser und etwas Reinigungsmittel an und reinigen Sie damit
die Vorderseite des Geräts.
• Verwenden Sie zum Reinigen der Metalloberflächen ein handelsübliches
Reinigungsmittel.
• Reinigen Sie den Innenraum des Backofens nach jedem Gebrauch. So lassen sich Verschmutzungen leichter
entfernen und es kann nichts einbrennen.
• Entfernen Sie hartnäckige Verschmutzungen mit einem speziellen Backofenreiniger.
• Reinigen Sie alle Zubehörteile nach jedem Gebrauch und lassen Sie sie
trocknen. Feuchten Sie ein weiches
Tuch mit warmem Wasser und etwas
Spülmittel an.
• Zubehörteile mit Antihaftbeschichtung
dürfen nicht mit aggressiven Reinigungsmitteln, scharfkantigen Gegenständen oder im Geschirrspüler gereinigt werden. Die Antihaftbeschichtung
kann dadurch zerstört werden.
Geräte mit Edelstahl- oder Aluminiumfront:
Reinigen Sie die Backofentür nur
mit einem nassen Schwamm und
trocknen Sie sie mit einem weichen Tuch ab.
Verwenden Sie keine Stahlwolle,
Säuren oder Scheuermittel, da
diese die Oberflächen beschädigen können. Reinigen Sie das
Bedienfeld auf dieselbe Weise.
11.1 Einhängegitter
Die Einhängegitter können zur Reinigung der Seitenwände entfernt werden.
DEUTSCH
67
Abnehmen der Einhängegitter
1
1.
Ziehen Sie das Einhängegitter vorne
von der Seitenwand weg.
2.
Ziehen Sie das Einhängegitter hinten von der Seitenwand weg und
nehmen Sie es heraus.
2
Einsetzen der Einhängegitter
Führen Sie zum Einsetzen der Einhängegitter die obigen Schritte in umgekehrter Reihenfolge durch.
Gilt für Auszüge:
Die Haltestifte der Auszüge müssen nach vorne zeigen!
VORSICHT!
Achten Sie darauf, dass der längere Befestigungsdraht vorne ist.
Die Enden der beiden Drähte
müssen nach hinten zeigen. Eine
fehlerhafte Installation kann die
Emaille beschädigen.
11.2 Reinigen der Backofentür
Um die Reinigung zu erleichtern, können
Sie die Backofentür abnehmen.
WARNUNG!
Zur Reinigung der Glastür müssen die Glasscheiben vorher abgekühlt sein. Es besteht die Gefahr, dass die Glasscheiben brechen.
WARNUNG!
Wenn die Türglasscheiben beschädigt sind oder Kratzer aufweisen, werden sie brüchig und
können zerspringen. Um dies zu
verhindern, müssen Sie sie ersetzen. Weitere Informationen erhalten Sie beim Kundendienst.
68 www.aeg.com
Aushängen der Tür:
Öffnen Sie die Tür vollständig.
Drücken Sie den Schieber, bis Sie
ein Klicken hören.
3. Schließen Sie die Tür, bis der Schieber einrastet.
4. Hängen Sie die Tür aus.
1.
2.
1
2
Um die Tür zu entfernen, ziehen
Sie sie erst aus der einen und
dann aus der anderen Seite heraus.
Nach der Reinigung muss die Backofentür in umgekehrter Reihenfolge wieder
eingebaut werden. Achten Sie darauf,
dass die Tür beim Einsetzen hörbar einrastet. Drücken Sie nötigenfalls kräftig
gegen die Tür.
11.3 Backofenglasscheiben
Das Türglas Ihres Geräts kann
sich in Art und Form von den Beispielen in diesen Abbildungen
unterscheiden. Auch die Anzahl
der Scheiben kann variieren.
Abnehmen und Reinigen der Türgläser
1.
Fassen Sie die Türabdeckung (B) an
der Oberkante der Tür an beiden
Seiten an. Drücken Sie sie nach innen, um den Schnappverschluss zu
lösen.
2.
Ziehen Sie die Türabdeckung nach
vorn, um sie abzunehmen.
Fassen Sie die Türgläser nacheinander am oberen Rand an. Ziehen Sie
sie nach oben aus der Führung.
Reinigen Sie die Glasscheiben.
B
3.
4.
Um die Glasscheiben wieder einzusetzen, führen Sie die Schritte oben in umgekehrter Reihenfolge durch.
VORSICHT!
Die herausnehmbaren Glasscheiben besitzen eine Markierung auf
einer Seite. Achten Sie darauf,
dass sich diese Markierung in der
oberen linken Ecke befindet.
DEUTSCH
11.4 Backofenlampe
1.
WARNUNG!
Vorsicht beim Austausch der
Backofenlampe. Es besteht die
Gefahr eines elektrischen
Schlags.
Austauschen der Backofenlampe
Die Glasabdeckung der Backofenlampe befindet sich an der Rückwand des Backofeninnenraums.
Drehen Sie die Glasabdeckung der
Lampe gegen den Uhrzeigersinn
und nehmen Sie sie ab.
2. Reinigen Sie die Glasabdeckung.
3. Tauschen Sie die Backofenlampe
gegen eine geeignete 300 °C hitzebeständige Backofenlampe aus.
1.
Verwenden Sie dazu eine Backofenlampe mit der gleichen Leistung.
4. Bringen Sie die Glasabdeckung wieder an.
11.5 Herausnehmen der
Schublade
Die Schublade unterhalb des Backofens
lässt sich zur leichteren Reinigung herausnehmen.
12. WAS TUN, WENN …
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
Ziehen Sie die Schublade bis zum
Anschlag heraus.
2
Bevor Sie die Backofenlampe
austauschen:
• Schalten Sie den Backofen aus.
• Entfernen Sie die Sicherungen aus
dem Sicherungskasten, oder schalten
Sie den Schutzschalter aus.
Legen Sie ein Tuch auf den Backofenboden, um die Lampe und
das Glas zu schützen.
69
1
2.
Heben Sie die Schublade leicht an
und ziehen Sie sie aus den Führungen.
Einsetzen der Schublade
Setzen Sie die Schublade auf die
Führungen. Achten Sie darauf, dass
die Arretierungen korrekt in den
Führungen einrasten.
2. Senken Sie die Schublade ab in die
Waagerechte und schieben Sie sie
ein.
1.
WARNUNG!
In der Schublade kann bei Benutzung des Backofens ein Wärmestau entstehen. Bewahren Sie
keine brennbaren Gegenstände,
wie Reinigungsmittel, Plastiktüten, Topfhandschuhe, Papier,
Reinigungssprays usw. in der
Schublade auf.
70 www.aeg.com
Mögliche Ursache
Abhilfe
Das Gerät funktioniert
nicht.
Problem
Die Sicherung im Sicherungskasten hat ausgelöst.
Überprüfen Sie die Sicherung. Wenn die Sicherung mehrmals ausgelöst hat, wenden Sie
sich an einen qualifizierten Elektriker.
Das Gerät funktioniert
nicht.
Sie haben mindestens 2 Berühren Sie nur ein
Sensorfelder gleichzeitig Sensorfeld.
berührt.
Das Gerät funktioniert
nicht.
Wasser- oder Fettspritzer Reinigen Sie das Bedienbefinden sich auf dem
feld.
Bedienfeld.
Das Gerät funktioniert
nicht.
Die Kindersicherung, die
Tastensperre oder
ist
eingeschaltet.
Siehe den Abschnitt
„Bedienung des Geräts“.
Das Gerät funktioniert
nicht.
Das Gerät ist nicht eingeschaltet.
Schalten Sie das Gerät
ein.
Der Backofen heizt nicht
auf.
Die erforderlichen Einstellungen wurden nicht
vorgenommen.
Kontrollieren Sie die Einstellungen.
Die Backofenlampe
leuchtet nicht.
Die Backofenlampe ist
defekt.
Tauschen Sie die Backofenlampe aus.
Dampf und Kondenswas- Die Speisen standen zu
ser schlagen sich auf
lange im Backofen.
Speisen und im Backofen nieder.
Speisen nach Beendigung des Gar- oder
Backvorgangs nicht länger als 15-20 Minuten im
Backofen lassen.
Das Display zeigt
„12.00“ und „LED“ an.
Stromausfall.
Stellen Sie die Uhrzeit
neu ein.
Die Restwärmeanzeige
leuchtet nicht auf.
Die Kochzone ist nicht
heiß, da sie nur eine kurze Zeit in Betrieb war.
Sollte die Kochzone eigentlich heiß sein, wenden Sie sich bitte an den
Kundendienst.
Die Kochzone reduziert
die Kochstufe auf
.
Ein oder mehrere Sensorfelder wurden bedeckt oder auf dem Bedienfeld befinden sich
Wasser- oder Fettflecken.
Entfernen Sie die Gegenstände von den Sensorfeldern. Reinigen Sie
das Bedienfeld.
Bei ausgeschaltetem Ge- Ein oder mehrere Senrät ist ein Signalton zu
sorfelder wurden behören.
deckt.
Die Anzeige der Kochstufe wechselt.
Entfernen Sie die Gegenstände von den Sensorfeldern.
Das Power-Management Siehe den Abschnitt
ist eingeschaltet.
„Power-Management“.
DEUTSCH
Problem
Mögliche Ursache
Ein Signal ertönt und das Sie haben
Gerät schaltet sich ein
und wieder aus. Nach
5 Sekunden ertönt ein
weiteres Signal.
bedeckt.
71
Abhilfe
Decken Sie das Sensorfeld wieder auf.
leuchtet auf.
Die Abschaltautomatik
wurde ausgelöst.
Schalten Sie das Gerät
aus und wieder ein.
leuchtet auf.
Der Überhitzungsschutz
für die Kochzone wurde
aktiviert.
Schalten Sie die Kochzone aus. Schalten Sie die
Kochzone wieder ein.
leuchtet auf.
Es befindet sich kein
Kochgeschirr auf der
Kochzone.
Stellen Sie Kochgeschirr
auf die Kochzone.
leuchtet auf.
Das Kochgeschirr ist ungeeignet.
Benutzen Sie geeignetes
Kochgeschirr.
leuchtet auf.
Der Durchmesser des
Kochgefäßbodens ist für
die Kochzone zu klein.
Stellen Sie das Kochgeschirr auf eine kleinere
Kochzone.
Es ist ein Fehler aufgetreten.
Trennen Sie das Gerät
eine Zeit lang vom
Stromnetz. Schalten Sie
die Sicherung im Sicherungskasten der Hausinstallation aus. Schalten
Sie die Sicherung wieder
erneut aufein. Wenn
leuchtet, benachrichtigen Sie den Kundendienst.
Es ist ein Fehler aufgetreten, weil ein Kochgeschirr leer gekocht ist
oder ungeeignetes
Kochgeschirr benutzt
wurde. Der Überhitzungsschutz für die
Kochzone wurde aktiviert. Die Abschaltautomatik wurde ausgelöst.
Schalten Sie das Gerät
aus. Entfernen Sie das
heiße Kochgeschirr.
Schalten Sie nach ca. 30
Sekunden die Kochzone
sollte erwieder ein.
löschen, die Restwärmeanzeige kann jedoch
noch leuchten. Kochgeschirr abkühlen lassen
und im Abschnitt „Kochgeschirr“ nachlesen, welches Kochgeschirr für Induktionskochfelder geeignet ist.
und eine Zahl leuchten auf.
leuchtet auf.
Wenn Sie das Problem nicht selbst lösen
können, wenden Sie sich an Ihren Fachhändler oder Kundendienst.
Die vom Kundendienst benötigten Daten finden Sie auf dem Typenschild. Das
Typenschild befindet sich am Frontrahmen des Garraums.
72 www.aeg.com
Wir empfehlen, dass Sie folgende Daten hier notieren:
Modell (MOD.)
.........................................
Produktnummer (PNC)
.........................................
Seriennummer (S.N.)
.........................................
13. MONTAGE
WARNUNG!
Siehe Sicherheitshinweise.
Abmessungen
Höhe
847 - 867 mm
Breite
596 mm
Tiefe
600 mm
Backofenkapazität
74 Liter
Spannung
230 V
Frequenz
50 Hz
13.2 Ausrichten
Richten Sie das Gerät mit den unten angebrachten Schraubfüßen so aus, dass
sich die Oberfläche des Kochfelds auf einer Ebene mit den angrenzenden Oberflächen befindet.
13.1 Standort des Geräts
Sie können Ihr freistehendes Gerät neben oder zwischen Küchenmöbel sowie
in einer Ecke aufstellen.
B
A
A
Mindestabstände
Abmessungen
mm
A
2
B
685
13.3 Kippschutz
VORSICHT!
Sie müssen den Kippschutz anbringen. Andernfalls könnte das
Gerät kippen.
Ihr Gerät ist mit dem Symbol, das
in der Abbildung ersichtlich ist,
gekennzeichnet (sofern vorhanden). Es soll Sie daran erinnern,
dass der Kippschutz montiert
werden muss.
DEUTSCH
73
Mitte zwischen den angrenzenden
Küchenmöbeln (2). Ist der Abstand
zwischen den angrenzenden Küchenmöbeln breiter als das Gerät,
müssen Sie die seitlichen Abstände
anpassen, damit der Herd mittig
steht.
Stellen Sie sicher, dass die Fläche
hinter dem Gerät glatt ist.
49 mm
77 mm
Achten Sie darauf, den Kippschutz in der richtigen Höhe anzubringen.
1.
Stellen Sie die korrekte Höhe des
Geräts ein, bevor Sie den Kippschutz
anbringen.
2. Bringen Sie den Kippschutz in einem
Abstand von 77 mm zur Geräteoberfläche und 49 mm von der linken Geräteseite in der runden Öffnung an
dem Befestigungsteil an (siehe
Abb.). Verschrauben Sie ihn in festes
Material oder benutzen Sie eine geeignete Verstärkung (Wand).
3. Die Öffnung befindet sich auf der
linken Seite der Rückwand (siehe
Abb.).
Heben Sie die Vorderseite des Geräts (1) an und schieben Sie es in die
1
2
13.4 Elektroinstallation
Der Hersteller haftet nicht für
Schäden, die aufgrund der Nichtbeachtung der Sicherheitsvorkehrungen des Kapitels „Sicherheitshinweise“ entstehen.
Das Gerät wird ohne Netzstecker und
Netzkabel geliefert.
Einsetzbare Kabeltypen: H07 RN-F, H05
RN-F, H05 RRF, H05 VV-F, H05 V2V2-F
(T90), H05 BB-F.
14. UMWELTTIPPS
Recyceln Sie Materialien mit dem
Symbol . Entsorgen Sie die
Verpackung in den entsprechenden
Recyclingbehältern.
Recyceln Sie zum Umwelt- und
Gesundheitsschutz elektrische und
elektronische Geräte. Entsorgen Sie
Geräte mit diesem Symbol nicht
mit dem Hausmüll. Bringen Sie das
Gerät zu Ihrer örtlichen Sammelstelle
oder wenden Sie sich an Ihr
Gemeindeamt.
74 www.aeg.com
DEUTSCH
75
892950778-A-362012
www.aeg.com/shop
Download PDF

advertising