MCM 19T1 Farbbildschirm Color monitor Moniteur couleur Monitor

Sie haben ...
... technische Fragen oder Probleme?
Wenden Sie sich bitte an:
• unsere Hotline:
Mo-Fr: 9 - 18 Uhr
Sa:
9 - 14 Uhr
Tel.: ++49 (0) 180 3777 000
• einen unserer Servicepartner
• Ihren zuständigen Vertriebspartner
• Ihre Verkaufsstelle
Die Adressen Ihrer Servicepartner finden Sie im Garantieheft oder im Service-Adressenheft.
Aktuelle Informationen zu unseren Produkten, Tips, Updates usw. finden Sie im Internet:
http://www.fujitsu-siemens.com
Is there ...
... any technical problem or other
question you need clarified?
Please contact:
• one of our service partners
• your sales partner
• your sales outlet
The addresses of your service partners are contained in the guarantee booklet or in the service
address booklet.
The latest information on our products, tips, updates, etc., can be found on the Internet under:
http://www.fujitsu-siemens.com
! " # $ %&
'( ) * +
*,&- ,. / 0
12 3455 34&55
A26361-K562-Z100-1-5E19
Deutsch
English
MCM 19T1
Farbbildschirm
Color monitor
Moniteur couleur
Monitor de color
Monitor a colori
Färgskärm
Kleurenbeeldscherm
Français
Español
Italiano
Svenska
Nederlands
TCO'95
Betriebsanleitung
Operating Manual
Ausgabe Oktober 1999
October 1999 edition
VESA, DDC und DPMS sind eingetragene Warenzeichen der Video Electronics Standards
Association.
Alle Rechte vorbehalten, insbesondere (auch auszugsweise) die der Übersetzung, des
Nachdrucks, der Wiedergabe durch Kopieren oder ähnliche Verfahren.
Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadenersatz.
Alle Rechte vorbehalten, insbesondere für den Fall der Patenterteilung oder GM-Eintragung.
Liefermöglichkeiten und technische Änderungen vorbehalten.
Copyright  Fujitsu Siemens Computers B. V. 1999
VESA, DDC and DPMS are registered trademarks of Video Electronics Standards
Association.
All rights, including rights of translation, reproduction by printing, copying or similar methods,
even of parts are reserved.
Offenders will be liable for damages.
All rights, including rights created by patent grant or registration of a utility model or design,
are reserved.
Delivery subject to availability. Right of technical modification reserved.
Inhalt
Einleitung .......................................................................................................................................... 1
Darstellungsmittel ..................................................................................................................... 1
Wichtige Hinweise............................................................................................................................. 2
Sicherheitshinweise .................................................................................................................. 2
Hinweise des Herstellers........................................................................................................... 3
Hinweis zur Röntgenstrahlung................................................................................................... 4
Wichtiger Hinweis zur Netzleitung ............................................................................................. 4
Entsorgung und Recycling ........................................................................................................ 4
Überprüfen der Lieferung .................................................................................................................. 5
Einrichten eines ergonomischen Bildschirmarbeitsplatzes ................................................................ 5
Anschließen des Bildschirms ............................................................................................................ 6
Bedienen des Bildschirms................................................................................................................. 7
Bildschirm einschalten .............................................................................................................. 8
Bildschirm ausschalten ............................................................................................................. 8
Hinweise zum Power-Management ........................................................................................... 8
Bildschirmeinstellungen ändern................................................................................................. 9
Werkseinstellungen aktivieren................................................................................................. 15
Hinweise zur ergonomischen Farbeinstellung ......................................................................... 16
Technische Daten ........................................................................................................................... 16
VESA-DDC-kompatible VGA-Schnittstelle .............................................................................. 17
Voreingestellte Betriebsarten .................................................................................................. 18
Bildschirmanschluß D-SUB ..................................................................................................... 18
Dreh- und Neigungsbereich..................................................................................................... 19
Fehlerbehandlung ........................................................................................................................... 19
Fehlermeldungen am Bildschirm ............................................................................................. 21
A26361-K562-Z100-2-5E19
Deutsch
Einleitung
Ihr neuer Bildschirm MCM 19T1 bietet ein hochwertiges Farbbild bei hoher Auflösung und
ergonomischen Bildwiederholfrequenzen. Er verfügt außerdem über zahlreiche nützliche
Eigenschaften und Funktionen, z. B.:
•
•
48 cm (19") Trinitron-Bildröhre mit hoher Auflösung (0,25 - 0,27 mm Punktabstand)
automatische Abtastung aller Horizontalfrequenzen von 30 bis 96 kHz und aller
Bildwiederholfrequenzen (Vertikalfrequenzen) von 50 bis 120 Hz
digitale Bildschirmsteuerung mit Mikroprozessor für die Speicherung von 24 verschiedenen
Darstellungsmodi
Farbeinstellung zur Anpassung der Bildschirmdarstellung an Druckwiedergabe und individuelle
Sehgewohnheiten
VESA-DDC-Kompatibilität
Power-Management zur Reduzierung der Leistungsaufnahme um bis zu 95 % bei Inaktivität
des PC-Systems
Einhaltung der neuesten Ergonomie-Vorschriften (ISO 9241-3)
Einhaltung der Empfehlungen nach TCO '95
•
•
•
•
•
•
In dieser Betriebsanleitung finden Sie wichtige Informationen, die Sie für die Inbetriebnahme und
Bedienung Ihres Bildschirms benötigen.
Der Bildschirm arbeitet eng mit dem Bildschirm-Controller (Grafikkarte) Ihres PC zusammen. Er
verarbeitet die Daten, die ihm vom Bildschirm-Controller geliefert werden. Für die Einstellung der
Modi (Auflösung und Bildwiederholfrequenz) ist der Bildschirm-Controller bzw. die zugehörige
Treiber-Software zuständig.
Zielgruppe
Um die beschriebenen Arbeiten auszuführen, müssen Sie kein "Fachmann" sein. Beachten Sie aber
unbedingt das Kapitel "Wichtige Hinweise" in der Betriebsanleitung des PC und in dieser
Betriebsanleitung!
Bei Problemen wenden Sie sich bitte an Ihre Verkaufsstelle oder unseren Service.
Weitere Informationen
Wie Sie Auflösungen und Bildwiederholfrequenzen einstellen, entnehmen Sie bitte den
Dokumentationen Ihres Bildschirm-Controllers bzw. der dazugehörigen Treiber-Software.
Darstellungsmittel
In diesem Handbuch werden folgende Darstellungsmittel verwendet.
!
i
kennzeichnet Hinweise, bei deren Nichtbeachtung Ihre Gesundheit, die Funktionsfähigkeit
Ihres Gerätes oder die Sicherheit Ihrer Daten gefährdet ist.
kennzeichnet zusätzliche Informationen und Tips.
kennzeichnet einen Arbeitsschritt, den Sie ausführen müssen.
"Anführungszeichen" kennzeichnen Kapitelnamen und Begriffe, die hervorgehoben werden sollen.
A26361-K562-Z100-2-5E19
Deutsch - 1
Farbbildschirm MCM 19T1
Wichtige Hinweise
!
In diesem Kapitel finden Sie Sicherheitshinweise, die Sie beim Umgang mit Ihrem
Bildschirm unbedingt beachten müssen.
Außerdem enthält das Kapitel Informationen über die Zulassung und die Funkentstörung des
Gerätes.
Sicherheitshinweise
Dieses Gerät entspricht den einschlägigen Sicherheitsbestimmungen für Einrichtungen der
Informationstechnik, einschließlich elektrischer Büromaschinen für den Einsatz in Büroumgebung.
Falls Sie Fragen haben, ob Sie das Gerät in der vorgesehenen Umgebung aufstellen können,
wenden Sie sich bitte an Ihre Verkaufsstelle oder an unseren Service.
•
Wenn das Gerät aus kalter Umgebung in den Betriebsraum gebracht wird, kann Betauung
auftreten. Warten Sie, bis das Gerät temperaturangeglichen und absolut trocken ist, bevor Sie
es in Betrieb nehmen.
•
Beachten Sie beim Aufstellen und vor Betrieb des Gerätes die Hinweise für die
Umgebungsbedingungen im Kapitel "Technische Daten" und das Kapitel "Einrichten eines
ergonomischen Bildschirmarbeitsplatzes".
•
Um eine ausreichende Belüftung zu gewährleisten, darf der Bildschirm nur mit montiertem
Bildschirmfuß betrieben werden.
•
Der Farbbildschirm darf nicht starken Dauermagnetfeldern (z. B. verursacht durch magnetische
Büroklammerhalter oder Lautsprecher) ausgesetzt werden. Starke Dauermagnetfelder können
dauerhafte Bildverfärbungen hervorrufen.
•
Beim Einschalten wird der Bildschirm automatisch entmagnetisiert. Dadurch entsteht um den
Metallrand der Bildröhre ein magnetisches Feld, das Daten auf Datenträgern in der Nähe
beschädigen kann. Legen Sie magnetische Datenträger daher nicht in der Nähe des
Bildschirms ab.
•
Das Gerät stellt sich automatisch auf eine Netzspannung im Bereich von 100 V bis 120 V und
200 V bis 240 V ein. Stellen Sie sicher, daß die örtliche Netzspannung diesen Bereich weder
unter- noch überschreitet.
•
•
Stellen Sie sicher, daß die Steckdose am Gerät frei zugänglich ist.
•
Verlegen Sie die Leitungen so, daß sie keine Gefahrenquelle (Stolpergefahr) bilden und nicht
beschädigt werden. Beachten Sie beim Anschließen des Gerätes die entsprechenden
Hinweise im Kapitel "Anschließen des Bildschirms".
•
Während eines Gewitters dürfen Sie Datenübertragungsleitungen weder anschließen noch
lösen.
•
Achten Sie darauf, daß keine Gegenstände (z. B. Schmuckkettchen, Büroklammern etc.) oder
Flüssigkeiten in das Innere des Gerätes gelangen (elektrischer Schlag, Kurzschluß).
•
In Notfällen (z. B. bei Beschädigung von Gehäuse, Bedienelementen oder Netzleitung, bei
Eindringen von Flüssigkeiten oder Fremdkörpern) schalten Sie das Gerät sofort aus, ziehen
Sie den Netzstecker, und verständigen Sie Ihre Verkaufsstelle oder unseren Service.
Der Ein-/Ausschalter trennt das Gerät nicht von der Netzspannung. Zur vollständigen Trennung
von der Netzspannung müssen Sie den Netzstecker ziehen.
2 - Deutsch
A26361-K562-Z100-2-5E19
Farbbildschirm MCM 19T1
•
Reparaturen am Gerät dürfen nur von autorisiertem Fachpersonal durchgeführt werden. Durch
unbefugtes Öffnen und unsachgemäße Reparaturen können erhebliche Gefahren für den
Benutzer entstehen (elektrischer Schlag, Brandgefahr).
•
Unsachgemäße Eingriffe, insbesondere das Verändern der Hochspannung oder der Einbau
eines anderen Bildröhrentyps, können dazu führen, daß Röntgenstrahlung in erheblicher
Stärke auftritt. Derartig veränderte Geräte entsprechen nicht mehr dieser Zulassung und dürfen
nicht betrieben werden.
•
Stellen Sie nur die Bildschirmauflösungen und Bildwiederholfrequenzen ein, die im Kapitel
"Technische Daten" angegeben sind. Wenn Sie andere Werte einstellen, kann der Bildschirm
beschädigt werden. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihre Verkaufsstelle oder an unseren
Service.
•
Heben Sie diese Betriebsanleitung zusammen mit dem Gerät auf. Wenn Sie das Gerät an
Dritte weitergeben, geben Sie bitte auch die Betriebsanleitung weiter.
Hinweis zur Reinigung
!
Ziehen Sie den Netzstecker, bevor Sie den Bildschirm reinigen.
Der Gehäuseinnenraum darf nur von einem Servicetechniker gereinigt werden.
Verwenden Sie für die Reinigung kein Scheuerpulver und keine kunststofflösenden
Reinigungsmittel.
Lassen Sie keine Flüssigkeit in das Innere des Gerätes dringen.
Achten Sie darauf, daß die Lüftungsschlitze am Bildschirm frei bleiben.
Reinigen Sie die Glasoberfläche des Bildschirms nur mit einem weichen, leicht
angefeuchteten Tuch, um das Glas nicht zu verkratzen.
Zur Reinigung der Gehäuseoberfläche des Bildschirms ist ein trockenes Tuch ausreichend. Bei
starker Verschmutzung kann ein feuchtes Tuch verwendet werden, das in Wasser mit mildem
Spülmittel getaucht und gut ausgewrungen wurde.
Hinweis zum Transport
!
Achten Sie auch beim Transport darauf, daß der Bildschirm keinen starken Magnetfeldern
ausgesetzt wird.
Transportieren Sie den Bildschirm nur in der Originalverpackung oder einer anderen
geeigneten Verpackung, die Schutz gegen Stoß und Schlag gewährt.
Der Bildschirm darf keinesfalls herunterfallen. Bei Beschädigung der Bildröhre besteht
Implosionsgefahr!
Hinweise des Herstellers
Energy Star
Der Farbbildschirm MCM 19T1 von Fujitsu Siemens Computers B. V.
verfügt über ein Power-Management, das die Leistungsaufnahme im
Standby/Suspend-Modus auf weniger als 15 W und im OFF-Modus
auf weniger als 8 W reduziert. Damit erfüllt der MCM 19T1 die
Bedingungen der US-Umweltschutzbehörde EPA (Environmental
Protection Agency).
A26361-K562-Z100-2-5E19
Deutsch - 3
Farbbildschirm MCM 19T1
Die EPA schätzt, daß Computersysteme etwa 5 % der elektrischen Energie im Bürobereich
verbrauchen; mit rasch wachsendem Anteil. Wenn alle Desktop-PC und Peripheriegeräte einen
Energiesparmodus für die Arbeitspausen besäßen, könnte dadurch jährlich für etwa 2 Milliarden USDollar elektrische Energie eingespart werden. Dadurch würden auch 20 Millionen Tonnen
Kohlendioxyd weniger in die Atmosphäre emittiert - dies entspricht dem Ausstoß von 5 Millionen
Autos.
Als Energy Star-Partner hat die Fujitsu Siemens Computers B. V. festgestellt, daß dieses Produkt
den Energy Star-Richtlinien zum Energiesparen entspricht.
CE-Kennzeichnung
Dieses Gerät erfüllt in der ausgelieferten Ausführung die Anforderungen der EGRichtlinien 89/336/EWG "Elektromagnetische Verträglichkeit" und 73/23/EWG
"Niederspannungsrichtlinie".
Hinweis zur Röntgenstrahlung
Dieses Gerät entspricht der deutschen Verordnung über den Schutz vor Schäden durch
Röntgenstrahlung (Röntgenverordnung - RöV). Die abgegebene Ortsdosisleistung ist im Abstand
von 0,1 m kleiner als 1 µSv/h (Mikro-Sievert pro Stunde).
Wichtiger Hinweis zur Netzleitung
Verwenden Sie die mitgelieferte Leitung, um sicheren Betrieb zu gewährleisten. Wenn es notwendig
ist, die ursprünglich mitgelieferte Leitung zu ersetzen, sind die folgenden Richtlinien unbedingt zu
beachten.
•
•
•
•
Stecker und Buchse der Netzleitung müssen den Vorschriften von CEE-22 entsprechen.
Die Leitung muß den VDE- bzw. HAR-Bestimmungen entsprechen. Das VDE- bzw. HARZeichen ist auf der Kabelaußenhülle oder auf einer der inneren Leiterisolationshüllen zu finden.
Für Geräte, die auf Schreibtischen, Tischen etc. aufgestellt werden, ist die Verwendung von
Netzleitungsausführungen SVT bzw. SJT zulässig. Bei Aufstellung auf dem Fußboden sind
ausschließlich SJT-Netzleitungen zulässig.
Bei der Auswahl der Leitung ist der für das Gerät erforderliche Nennstrom zu beachten.
Entsorgung und Recycling
Dieses Gerät wurde weitestgehend aus Materialien hergestellt, die umweltschonend entsorgt und
einem fachgerechten Recycling zugeführt werden können.
Nach seinem Gebrauch wird das Gerät zurückgenommen, um es einer Wiederverwendung bzw.
wertstofflichen Verwertung zuzuführen, soweit es in einem Zustand zurückgegeben wird, der dem
bestimmungsgemäßen Gebrauch entspricht. Nicht verwertbare Geräteteile werden sachgemäß
entsorgt.
Hiermit wird erklärt, daß die Reparatur eines mit dem Umweltzeichen
gekennzeichneten Geräts für mindestens 5 Jahre ab
Produktionseinstellung sichergestellt wird.
4 - Deutsch
A26361-K562-Z100-2-5E19
Farbbildschirm MCM 19T1
Wenn Sie Fragen zur Entsorgung haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Verkaufsstelle, an unseren
Service oder direkt an:
Fujitsu Siemens Computers GmbH
Recyclingcenter
D-33106 Paderborn
Tel.: 05251 - 81 80 10 / Fax: 05251 - 81 80 15
Überprüfen der Lieferung
Packen Sie alle Teile aus.
Entfernen Sie - falls vorhanden - die Plastikkappen von den Steckern der mitgelieferten
Leitungen.
Prüfen Sie den Verpackungsinhalt auf sichtbare Transportschäden.
Prüfen Sie, ob die Lieferung mit den Angaben auf dem Lieferschein übereinstimmt.
Zur vollständigen Lieferung gehören:
−
ein Bildschirm mit Datenleitung
−
eine Netzleitung
−
ein Garantieheft
−
diese Betriebsanleitung
Wenn Sie Transportschäden oder Unstimmigkeiten zwischen Verpackungsinhalt und Lieferschein
feststellen, informieren Sie unverzüglich Ihre Verkaufsstelle!
i
Wir empfehlen Ihnen, die Originalverpackung des Geräts nicht wegzuwerfen. Bewahren
Sie sie für einen eventuellen Transport auf.
Einrichten eines ergonomischen
Bildschirmarbeitsplatzes
Fenster
Bevor Sie Ihr Gerät aufstellen, sollten Sie sich einen geeigneten Platz für das Arbeiten am
Bildschirm auswählen. Beherzigen Sie die folgenden Ratschläge, wenn Sie einen
Bildschirmarbeitsplatz einrichten.
Tischkante
600 mm
zulässiger
Griffbereich
Vermeiden Sie Direktblendung
und Reflexionsblendung.
A26361-K562-Z100-2-5E19
Vermeiden Sie
Reflexionsblendung durch
elektrische Lichtquellen.
600 mm
zulässiger
Griffbereich
Plazieren Sie die Tastatur im
optimalen Greifbereich.
Deutsch - 5
Farbbildschirm MCM 19T1
etwa 90°
bevorzugter Sehraum
0°
65°
30°
60°
zulässiger
Sehraum
30°
etwa 90°
und
größer
65°
zulässiger Sehraum
Plazieren Sie den Bildschirm im
bevorzugten Sehraum. Der
Augenabstand zum Bildschirm
sollte ca. 50 cm betragen.
Halten Sie die Be- und
Entlüftungsflächen des
Bildschirms frei.
Achten Sie bitte auch auf die
richtige Sitzhaltung.
Anschließen des Bildschirms
Informationen über die Anschlüsse an der Systemeinheit finden Sie in der Betriebsanleitung Ihres
PC.
!
Beachten Sie die "Sicherheitshinweise" im Kapitel "Wichtige Hinweise" in dieser
Betriebsanleitung.
Die Öffnungen für die Zu- und Abluft dürfen nicht verdeckt werden!
Wenn Sie Bildschirme nebeneinander aufstellen, müssen Sie einen Mindestabstand von
30 cm bei Bildschirmen gleicher Bauart einhalten, um Bildstörungen zu vermeiden. Bei
anderen Bildschirmen müssen Sie den Abstand gegebenenfalls vergrößern.
1
1 = Netzanschlußbuchse
2
2 = Datenleitung
Stellen Sie sicher, daß der Bildschirm und die Systemeinheit ausgeschaltet sind.
!
Der Netzstecker der Systemeinheit muß gezogen sein!
6 - Deutsch
A26361-K562-Z100-2-5E19
Farbbildschirm MCM 19T1
Stecken Sie den Stecker der Datenleitung an den aktiven Bildschirmanschluß der
Systemeinheit, und sichern Sie die Steckverbindung durch Anziehen der
Sicherungsschrauben.
i
Wenn Ihre Systemeinheit zwei Bildschirmanschlüsse hat (Bildschirm-Controller "onboard"
und separate Grafikkarte), so ist im allgemeinen der Bildschirmanschluß der separaten
Grafikkarte aktiv.
Stecken Sie die mitgelieferte Netzleitung an die Netzanschlußbuchse des Bildschirms.
Stecken Sie den Netzstecker des Bildschirms in eine ordnungsgemäß geerdete SchutzkontaktSteckdose.
Stecken Sie den Netzstecker der Systemeinheit in eine ordnungsgemäß geerdete
Schutzkontakt-Steckdose.
i
Wenn Sie den Bildschirm das erste Mal in Betrieb nehmen, sollten Sie die passenden
Grafiktreiber für Ihre Anwendungsprogramme installieren. Informationen dazu finden Sie
in den Dokumentationen Ihres Bildschirm-Controllers bzw. der dazugehörigen TreiberSoftware.
Bedienen des Bildschirms
2
1
A26361-K562-Z100-2-5E19
1 = Bedienfeld mit Tasten für die
Bildschirmeinstellung
2 = Ein-/Ausschalter mit Netzanzeige
Deutsch - 7
Farbbildschirm MCM 19T1
Bildschirm einschalten
Drücken Sie den Ein-/Ausschalter (2).
Die Netzanzeige leuchtet grün, wenn die Systemeinheit eingeschaltet ist.
i
Wenn Ihr PC mit einem Power-Management (Energiesparmodus) ausgestattet ist, lesen
Sie bitte auch die "Hinweise zum Power-Management" des Bildschirms in diesem
Kapitel.
Wenn Sie Ihr System starten, werden beim automatischen Aufruf verschiedener
Programme üblicherweise mehrere Moduswechsel vollzogen (unterschiedliche
Einstellungen für Auflösung und Bildwiederholfrequenz). Lassen Sie sich durch die
ungewohnten Anzeigen nicht verwirren: Es handelt sich nicht um Fehlermeldungen.
Bildschirm ausschalten
Drücken Sie den Ein-/Ausschalter (2).
Die Netzanzeige erlischt.
Hinweise zum Power-Management
Wenn Ihr PC mit einem Power-Management (Energiesparmodus) nach VESA DPMS (Video
Electronics Standard Association, Display Power-Management Signaling) ausgestattet ist, kann Ihr
Bildschirm diese Funktion voll unterstützen. Der Bildschirm verfügt über ein vierstufiges PowerManagement.
Stufe
EIN
Standby-Modus
Suspend-Modus
OFF-Modus
Netzanzeige
leuchtet grün
blinkt grün/orange
blinkt grün/orange
leuchtet orange
Bildschirm ist
dunkel
Bildschirm ist dunkel
reduziert
auf < 15 W
reduziert
auf < 8 W
Funktion
Leistungsaufnahme
Bildschirm arbeitet Bildschirm ist dunkel
normal
normal
< 140 W
reduziert
auf < 15 W
Wenn der PC Inaktivität erkennt (keine Eingabe), gibt er an den Bildschirm ein entsprechendes
Signal, das die Leistungsaufnahme reduziert. Die Netzanzeige des Bildschirms wechselt die Farbe,
um die Statusänderung anzuzeigen.
Erfolgt weiterhin keine Eingabe, so wird die Leistungsaufnahme weiter reduziert (OFF-Modus).
Nach einer Eingabe am PC wird der Bildschirminhalt bei voller Leistungsaufnahme
wiederhergestellt.
Die Dauer der einzelnen Stufen wird durch das Power-Management des PC bestimmt. Genauere
Informationen über die Funktionsweise des Energiesparmodus entnehmen Sie bitte der
Betriebsanleitung oder dem Technischen Handbuch Ihres PC.
8 - Deutsch
A26361-K562-Z100-2-5E19
Farbbildschirm MCM 19T1
i
Die Lebensdauer Ihres Bildschirms verlängert sich, wenn der OFF-Modus frühestens
nach 30 Minuten eingeschaltet wird (Einstellung im Bildschirmschoner oder im BIOSSetup Ihres PC oder im OSD-Menü).
Wenn der Bildschirm durch das Power-Management in den OFF-Modus geschaltet wird,
bleibt eine Leistungsaufnahme von bis zu 8 W erhalten, um die Schaltung für die
Wiederherstellung des Bildschirminhalts zu versorgen.
Um die Leistungsaufnahme vollständig auszuschalten, drücken Sie den Ein-/Ausschalter
an der Vorderseite des Bildschirms.
Bildschirmeinstellungen ändern
Mit den Tasten des Bedienfeldes können Sie die Bildschirmeinstellungen ändern. Die meisten
Einstellungen werden über ein integriertes OSD-Menü (On-Screen Display) vorgenommen.
i
Das OSD-Menü gibt es in verschiedenen Sprachen. In der folgenden Beschreibung
werden die englischen Menübezeichnungen verwendet (Standardeinstellung). Wie Sie
eine andere Sprache für das OSD-Menü einstellen, ist im Abschnitt "Bildschirmoptionen
einstellen (OPTION)" beschrieben.
1
2
3
1 = Taste Werkseinstellungen
2 = Taste Bildgröße/Bildlage (automatische
Einstellung)
Die Taste Werkseinstellungen
Einstellungen.
4
5
3 = Tasten Helligkeit/Pfeil nach oben/unten
4 = Taste Menü
5 = Tasten Kontrast/Pfeil nach links/rechts
(1) dient zum Zurücksetzen der Werte auf die werkseitigen
Mit der Taste Bildgröße/Bildlage
(2) können Sie die Bildschirmanzeige automatisch so
einstellen, daß sie auf den Bildschirm paßt. Diese Funktion ist speziell für Computer mit grafischer
Benutzeroberfläche (Software) gedacht, bei der das Bild den ganzen Bildschirm füllt.
Die Tasten Helligkeit/Pfeil nach oben/unten
Bedienung des OSD-Menüs.
Mit der Taste Menü
(4) schalten Sie das OSD-Menü ein und aus.
Die Tasten Kontrast/Pfeil nach links/rechts
zur Bedienung des OSD-Menüs.
A26361-K562-Z100-2-5E19
(3) dienen zur Einstellung der Helligkeit bzw. zur
(5) dienen zur Einstellung des Kontrasts bzw.
Deutsch - 9
Farbbildschirm MCM 19T1
Um eine Einstellung über das OSD-Menü vorzunehmen, gehen Sie folgendermaßen vor:
Drücken Sie die Taste Menü
, um das OSD-Menü einzuschalten.
Am Bildschirm erscheint das Hauptmenü mit Symbolen für die Einstellfunktionen.
MENU
OK
MENU
EXIT
CENTER
Bei voreingestellten Modi finden Sie in der
untersten Zeile Informationen über die aktuelle
Auflösung, Horizontalfrequenz und
Bildwiederholfrequenz.
SIZE
Wählen Sie mit den Pfeiltasten
das
gewünschte Symbol aus, z. B. GEOMETRY.
(Wenn Sie das OSD-Menü verlassen
wollen, wählen Sie EXIT.)
GEOMETRY
Das ausgewählte Symbol wird gelb markiert.
ZOOM
COLOR
Drücken Sie die Taste Menü
, um das
entsprechende Einstellfenster anzuzeigen.
CONVERGENCE
OSD POSITION
OPTION
GRAPHIC ENHANCEMENT
80.0kHz / 75Hz
1280 X 1024
Je nach Einstellfenster (hier: GEOMETRY) werden noch weitere Symbole angeboten.
GEOMETRY
Wählen Sie gegebenenfalls mit den
Pfeiltasten
ein anderes Symbol aus.
X
Nehmen Sie mit den Pfeiltasten
oder
die gewünschte Einstellung
vor.
26
(Wenn Sie die ausgewählte Funktion auf
ihren ursprünglichen Wert zurücksetzen
wollen, drücken Sie die Taste
Werkseinstellungen
.)
ROTATION
Alle Änderungen werden automatisch
gespeichert.
Das OSD-Menü wird nach etwa 30 Sekunden ausgeblendet. Sie können das OSD-Menü vorher
ausblenden, indem Sie (eventuell mehrmals) die Taste Menü
drücken.
10 - Deutsch
A26361-K562-Z100-2-5E19
Farbbildschirm MCM 19T1
Kontrast und Helligkeit einstellen
Kontrast und Helligkeit lassen sich direkt mit den Pfeiltasten
bzw.
des Bedienfeldes
einstellen, wenn das OSD-Menü ausgeblendet ist. Die eingestellten Werte werden für alle
Eingangssignale gespeichert.
i
Sie verlängern die Lebensdauer der Bildröhre, wenn Sie die Helligkeit und den Kontrast
auf mittlere Werte einstellen.
Helligkeit des Hintergrundes einstellen (
)
Kontrast zwischen Vordergrund und Hintergund einstellen (
)
Bildlage und Bildgröße einstellen (CENTER, SIZE, ZOOM)
Die eingestellten Werte für Bildlage und Bildgröße werden nur für das aktuelle Eingangssignal
gespeichert.
Einstellfenster CENTER aufrufen
Horizontale Bildlage: Bild nach links oder nach rechts verschieben (
Vertikale Bildlage: Bild nach unten oder nach oben verschieben (
)
)
Einstellfenster SIZE aufrufen
Horizontale Bildgröße: Bild verschmälern oder verbreitern (
Vertikale Bildgröße: Bild vertikal stauchen oder strecken (
)
)
Einstellfenster ZOOM aufrufen
Proportionale Bildgröße: Bild unter Beibehaltung der Seitenverhältnisse
verkleinern oder vergrößern (
)
Sobald die maximale oder minimale Höhe oder Breite des Bildes erreicht ist, läßt
sich die Einstellung nicht weiter verändern.
Bildgeometrie einstellen (GEOMETRY)
Die Bilddrehung muß eingestellt werden, wenn die Bildschirmanzeige nicht achsensymmetrisch
ausgerichtet ist.
Kissenverzerrung liegt vor, wenn sich die Seitenkanten der Bildschirmanzeige nach innen oder
außen biegen. Trapezverzerrung liegt vor, wenn die Ober- oder Unterkante der Bildschirmanzeige
zu breit oder zu schmal ist. Parallelogrammverzerrung bedeutet, daß sich die Bildkanten zur rechten
oder linken Seite neigen.
Der eingestellte Wert für die Bilddrehung wird für alle Eingangssignale gespeichert. Alle anderen
Werte der Bildgeometrie werden nur für das aktuelle Eingangssignal gespeichert.
A26361-K562-Z100-2-5E19
Deutsch - 11
Farbbildschirm MCM 19T1
Einstellfenster GEOMETRY aufrufen
Bilddrehung (ROTATION): Bild gegen den oder mit dem Uhrzeigersinn drehen
(
)
Vertikale Kissenverzerrung (PINCUSHION): rechte und linke Seitenkante nach
innen oder außen biegen (
)
Unsymmetrische Kissenverzerrung (PIN BALANCE): rechte und linke Seitenkante
symmetrisch einstellen (
)
Trapezverzerrung (KEYSTONE): Oberkante stauchen und Unterkante dehnen oder
Unterkante stauchen und Oberkante dehnen (
)
Parallelogrammverzerrung (KEY BALANCE): Neigung der rechten oder linken
Seitenkante verringern (
)
Farbtemperatur und Farben einstellen (COLOR)
Mit Hilfe der Farbtemperatur wird die "Wärme" der Bildschirmfarben eingestellt. Der Bildschirm hat
zwei fest eingestellte Farbtemperaturen (K = Kelvin). Zusätzlich kann eine benutzerdefinierte
Feinabstimmung der Farben vorgenommen werden.
Wenn Sie bei einer Grundfarbe (Rot, Grün, Blau) den Höchstwert erreichen, beeinflussen Sie damit
auch die Einstellung der anderen Grundfarben.
Der eingestellte Wert für die Farbeinstellung wird für alle Eingangssignale gespeichert.
Einstellfenster COLOR aufrufen
1
Farbtemperatur 9300 K auswählen (
)
2
Farbtemperatur 5000 K auswählen (
)
Benutzerdefinierte Farbtemperatur zwischen 9300 K und 11000 K einstellen
(
)
Konvergenz einstellen (CONVERGENCE)
Wenn Objekte am Bildschirm rote oder blaue Schatten haben, ist die vertikale oder horizontale
Konvergenz des Bildschirms nicht richtig eingestellt.
Der eingestellte Wert für die Konvergenz wird für alle Eingangssignale gespeichert.
Einstellfenster CONVERGENCE aufrufen
Horizontale Konvergenz einstellen (
Vertikale Konvergenz einstellen (
12 - Deutsch
)
)
A26361-K562-Z100-2-5E19
Farbbildschirm MCM 19T1
Position des OSD-Menüs einstellen (OSD POSITION)
Sie können die Position für das OSD-Menü verstellen, wenn Sie z. B. den Bereich hinter einem
Einstellfenster einstellen wollen.
Der eingestellte Wert für die Position des OSD-Menüs wird nur für das aktuelle Eingangssignal
gespeichert.
Einstellfenster OSD POSITION aufrufen
Horizontale Position des OSD-Menüs einstellen (
Vertikale Position des OSD-Menüs einstellen (
)
)
Bildschirmoptionen einstellen (OPTION)
Mit den Optionen im Einstellfenster OPTION können Sie den Bildschirm entmagnetisieren, die
Tasten für die Bildschirmeinstellung sperren/freigeben, die Sprache für das OSD-Menü einstellen,
die ursprünglichen Bildschirmfarben wiederherstellen und die Moiré-Korrektur einstellen.
Der eingestellte Wert für die Moiré-Korrektur wird nur für das aktuelle Eingangssignal gespeichert.
Alle anderen Werte sind unabhängig von einem Wechsel des Eingangssignals.
Einstellfenster OPTION aufrufen
Bildschirm entmagnetisieren (MANUAL DEGAUSS)
Der Bildschirm wird automatisch bei jedem Einschalten entmagnetisiert. Wenn
durch Einfluß magnetischer Felder Farbverschiebungen in der Bildschirmanzeige
auftreten, muß der Bildschirm von Hand entmagnetisiert werden.
Drücken Sie die Taste
entmagnetisiert.
. Der Bildschirm wird etwa 3 Sekunden lang
Wenn Sie den Bildschirm ein zweites Mal entmagnetisieren wollen, warten Sie
bitte etwa 20 Minuten, ehe Sie die Funktion erneut ausführen.
Tasten für die Bildschirmeinstellung sperren/freigeben (CONTROL LOCK)
Mit dieser Option können Sie alle Tasten an der Vorderseite des Bildschirms (mit
Ausnahme der Taste Menü
und des Ein-/Ausschalters) sperren und wieder
freigeben.
Drücken Sie die Taste
wählen.
, um ON (gesperrt) oder OFF (freigegeben) zu
Wenn Sie ON gewählt haben, können Sie im Hauptmenü nur noch die Symbole
OPTION oder EXIT wählen. Wenn Sie - bei ausgeblendetem OSD-Menü - eine
andere Taste als die Taste Menü
oder den Ein-/Ausschalter drücken,
erscheint das Schlüsselsymbol auf dem Bildschirm.
A
Sprache für das OSD-Menü einstellen (LANGUAGE)
Sie können wählen zwischen Englisch (Standardeinstellung), Deutsch,
Französisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Niederländisch, Russisch und
Japanisch (
).
A26361-K562-Z100-2-5E19
Deutsch - 13
Farbbildschirm MCM 19T1
Ursprüngliche Bildschirmfarben wiederherstellen (COLOR RETURN)
Nach einigen Jahren Betriebszeit kann die Farbbrillanz Ihres Bildschirms
allmählich nachlassen. Mit dieser Funktion können Sie die Bildschirmfarben auf
die werkseitig eingestellten Werte zurücksetzen. (Aufgrund des natürlichen
Alterungsprozesses läßt sich diese Funktion nach längerer Zeit unter Umständen
nicht mehr ausführen.)
Bevor Sie die Funktion verwenden können, muß sich der Bildschirm mindestens
30 Minuten lang im normalen Betriebsmodus befinden (Netzanzeige leuchtet
grün). Wenn der Bildschirm in den Energiesparmodus wechselt, müssen Sie ihn
wieder in den normalen Betriebsmodus schalten und 30 Minuten abwarten. Unter
Umständen müssen Sie die Energiespareinstellungen Ihres Computers ändern,
damit der Bildschirm die gesamten 30 Minuten im normalen Betriebsmodus bleibt.
Wenn der Bildschirm nicht bereit ist, erscheint eine entsprechende Meldung.
Drücken Sie die Taste
. Während die ursprünglichen Bildschirmfarben
wiederhergestellt werden, erscheint ein weißes Rechteck in der Bildschirmmitte.
Der Vorgang dauert etwa 2 Sekunden.
Moiré-Korrektur ein- und ausschalten (CANCEL MOIRE)
Wenn ein hell und dunkel gestreiftes oder ein mattes, unscharfes Bild am
Bildschirm zu sehen ist, kann das Folge des sogenannten Moiré-Effekts sein.
Dabei handelt es sich um eine physikalisch bedingte Erscheinung, die durch
Interferenz zwischen den Bildpunkten der Lochmaske und dem Videosignal
hervorgerufen wird. Die Intensität des Moiré-Effekts ist abhängig von der
Bildschirmauflösung und Horizontalfrequenz.
ON = Moiré-Korrektur einschalten (
OFF = Moiré-Korrektur ausschalten (
)
)
Stellen Sie Bildgröße, Helligkeit usw. ein, bevor Sie die Moiré-Korrektur
einschalten. Schalten Sie die Moiré-Korrektur nur ein, wenn ein hell und dunkel
gestreiftes oder ein mattes, unscharfes Bild am Bildschirm zu sehen ist. In
manchen Fällen kann die Moiré-Korrektur eine Verschlechterung der Bildqualität
verursachen (verminderte Bildschärfe, leichtes Flimmern.)
Grad der Moiré-Korrektur einstellen (MOIRE ADJUST)
Um den Grad der Moiré-Korrektur einzustellen, muß die Funktion eingeschaltet
sein. Regulieren Sie den Grad der Moiré-Korrektur, bis der Moiré-Effekt auf ein
Minimum reduziert ist (
).
14 - Deutsch
A26361-K562-Z100-2-5E19
Farbbildschirm MCM 19T1
Bildqualität einstellen (GRAPHIC ENHANCEMENT)
Für die Bildqualität können drei verschiedene Modi eingestellt werden.
Der eingestellte Wert für die Bildqualität wird nur für das aktuelle Eingangssignal gespeichert.
Einstellfenster GRAPHIC ENHANCEMENT aufrufen
STANDARD MODE (Werkseinstellung) eignet sich für Tabellenkalkulationen,
Textverarbeitung und andere textorientierte Anwendungen (
).
PRESENTATION MODE ist für Präsentationsprogramme nützlich, bei denen
lebhafte Farben erforderlich sind (
).
GRAPHICS/VIDEO MODE verbessert das Erscheinungsbild von Spielen und
Filmen, indem die Schärfe und die Helligkeit gesteigert werden (
).
Wenn die Farben am Bildschirm zu hell sind, stellen Sie eine andere
Farbtemperatur ein. In den Modi PRESENTATION MODE und GRAPHICS/VIDEO
MODE können bei textorientierten Anwendungen Doppelbilder auftreten. Wenn
Doppelbilder auftreten, stellen Sie als Bildqualität STANDARD MODE ein.
Werkseinstellungen aktivieren
Mit der Taste Werkseinstellungen an der Vorderseite des Bildschirms können Sie entweder gezielt
die Einstellung einer ausgewählten Funktion auf die Werkseinstellung zurücksetzen, alle
Einstellungen für das aktuelle Eingangssignal zurücksetzen oder alle Einstellungen für alle
Eingangssignale zurücksetzen.
Einstellung einer ausgewählten Funktion auf die Werkseinstellung zurücksetzen
Wählen Sie im OSD-Menü die Funktion aus, die sie zurücksetzen wollen.
Drücken Sie die Taste Werkseinstellungen
.
Alle Einstellungen für das aktuelle Eingangssignal zurücksetzen
Drücken Sie - bei ausgeblendetem OSD-Menü - die Taste Werkseinstellungen
.
Alle Einstellungen für das aktuelle Eingangssignal werden zurückgesetzt.
i
Nicht zurückgesetzt werden bei dieser Methode die Einstellungen, die von einem
Wechsel des Eingangssignals nicht beeinflußt werden (Sprache und Position des OSDMenüs, Sperren der Tasten für die Bildschirmeinstellung).
Alle Einstellungen für alle Eingangssignale zurücksetzen
Halten Sie - bei ausgeblendetem OSD-Menü - die Taste Werkseinstellungen
mindestens 2 Sekunden lang gedrückt.
Alle Einstellungen einschließlich Helligkeit und Kontrast werden auf die werkseitigen Werte
zurückgesetzt.
A26361-K562-Z100-2-5E19
Deutsch - 15
Farbbildschirm MCM 19T1
Hinweise zur ergonomischen Farbeinstellung
Wenn Sie in Ihren Anwendungsprogrammen Farben für den Bildschirm einstellen, sollten Sie die
folgenden Hinweise beachten. Die Grundfarben Blau und Rot auf dunklem Hintergrund erreichen
nicht den Mindestkontrast von 3:1 und sind deshalb für dauernde Text- und Dateneingabe nicht
geeignet.
Bei Einsatz von mehreren Farben für Zeichen und Hintergrund bei voller Aussteuerung der
Primärfarben können Sie gut geeignete Farbkombinationen aus folgender Tabelle wählen:
Hintergrund
Zeichen
schwarz
weiß
schwarz
+
-
+
weiß
+
purpur
+
+
purpur
blau
cyan
grün
gelb
+
-
+
+
+
-
+
+
-
-
-
+
-
-
-
-
-
-
+
-
-
-
-
blau
-
+
-
cyan
+
-
-
+
+
grün
+
-
-
+
-
gelb
+
-
+
+
-
-
rot
-
+
-
-
-
-
-
rot
+
+
Farbkombination gut geeignet; helle Untergrundfarben sind nur für Geräte geeignet, die mit
einer Bildwiederholfrequenz von mindestens 75 Hz betrieben werden.
Farbkombination nicht geeignet, da entweder Farborte zu nah beieinander liegen, dünnlinige
Zeichen nicht erkennbar sind oder hohe Anforderungen an den
Scharfeinstellungsmechanismus der Augen gestellt werden.
Technische Daten
Abmessungen und Gewicht
Bildröhre:
48 cm (19")
Sichtbare Diagonale:
46 cm
Punktabstand:
0,25 - 0,27 mm
Maximale Auflösung:
1600 x 1200 Punkte
Voreingestellte Bildgröße:
352 mm x 264 mm
330 mm x 264 mm (1280 x 1024)
Abmessungen (B x H x T):
469 mm x 444 mm x 455 mm
Gewicht:
26 kg
Zubehör:
Netzleitung (1,8 m)
Speicherbare Darstellungsmodi:
24 (davon 9 voreingestellt)
16 - Deutsch
A26361-K562-Z100-2-5E19
Farbbildschirm MCM 19T1
Elektrische Kennwerte
Video:
Analog, Positiv, 0,7 VSS, 75 Ohm
Synchronisation:
Separate Sync. TTL
Composite Sync. TTL / Sync. auf Grün
Horizontalfrequenz:
30 kHz .... 96 kHz (Multi-Scan)
Bildwiederholfrequenz:
50 Hz .... 120 Hz
Maximale Pixelrate:
210 MHz
Spannungsversorgung:
automatisch umschaltend
90 V - 132 V, 50 Hz - 60 Hz ± 3 Hz,
< 2 A typ. bei 110 V
180 V - 264 V, 50 Hz - 60 Hz ± 3 Hz,
< 1 A typ. bei 220 V
Leistungsaufnahme:
(siehe Power-Management):
< 140 W im Normalbetrieb
< 15 W im Standby-Modus
< 15 W im Suspend-Modus
< 8 W im OFF-Modus
Umgebungsbedingungen
Klimaklasse 3K2, DIN IEC 721
Nennbetriebsbereich:
Luftfeuchtigkeit:
15 °C .... 35 °C
20 % .... 85 %
Grenzbetriebsbereich:
Luftfeuchtigkeit:
5 °C .... 40 °C
20 % .... 85 %
Betauung ist in beiden Fällen nicht zulässig.
VESA-DDC-kompatible VGA-Schnittstelle
Der Bildschirm ist mit einer VESA-DDC-kompatiblen VGA-Schnittstelle ausgestattet. VESA-DDC
(Video Electronics Standard Association, Display Data Channel) dient als KommunikationsSchnittstelle zwischen Bildschirm und PC. Wenn auch Ihr PC mit einer VESA-DDC-kompatiblen
VGA-Schnittstelle ausgerüstet ist, dann kann er automatisch die Daten für den optimalen Betrieb
aus Ihrem Bildschirm auslesen und die entsprechenden Einstellungen vornehmen.
i
Wenn der Bildschirm MCM 19T1 im Auswahlmenü für Bildschirme noch nicht angezeigt
wird, kann alternativ einer der folgenden Bildschirme ausgewählt werden:
Siemens oder Siemens Nixdorf MCM 1707, MCM 1902, MCM 2105 NTD, MCM 211V
A26361-K562-Z100-2-5E19
Deutsch - 17
Farbbildschirm MCM 19T1
Voreingestellte Betriebsarten
i
Für die aufgeführten Betriebsarten sind die Bildlage und Bildgröße werkseitig optimal
eingestellt. Je nach eingesetztem Bildschirm-Controller können sich Veränderungen der
Bildlage oder Bildgröße ergeben. In diesem Fall können Sie die Einstellungen ändern und
speichern (siehe "Bedienen des Bildschirms").
Horizontalfrequenz
Bildwiederholfrequenz
Bildschirmauflösung
31,5 kHz ± 0,5 %
31,5 kHz ± 0,5 %
50,6 kHz ± 0,5 %
53,7 kHz ± 0,5 %
63,9 kHz ± 0,5 %
68,7 kHz ± 0,5 %
80,8 kHz ± 0,5 %
93,1 kHz ± 0,5 %
91,1 kHz ± 0,5 %
70 Hz ± 0,5 %
60 Hz ± 0,5 %
100 Hz ± 0,5 %
85 Hz ± 0,5 %
100 Hz ± 0,5 %
85 Hz ± 0,5 %
100 Hz ± 0,5 %
100 Hz ± 0,5 %
85 Hz ± 0,5 %
720 x 400
640 x 480
640 x 480
800 x 600
800 x 600
1024 x 768
1024 x 768
1152 x 864
1280 x 1024
Aus ergonomischen Gründen ist eine Bildwiederholfrequenz von mindestens 75 Hz und eine
Bildschirmauflösung von maximal 1280 x 1024 Punkten zu empfehlen.
Bildschirmanschluß D-SUB
5
1
1
5
10
6
6
10
15
11
11
Controller-Seite
15
Bildschirmseite
Stift
Bedeutung
Stift
Bedeutung
1
Video-Eingang Rot
9
nicht belegt
2
Video-Eingang Grün / Sync. auf grün
10
Logik Masse
3
Video-Eingang Blau
11
Monitor Masse
4
Monitor Masse
12
Bidirektionale Daten (SDA)
5
DDC-Masse
13
H-Sync.
6
Video Masse Rot
14
V-Sync.
7
Video Masse Grün
15
Datentakt (SCL)
8
Video Masse Blau
18 - Deutsch
A26361-K562-Z100-2-5E19
Farbbildschirm MCM 19T1
Dreh- und Neigungsbereich
15°
90°
90°
5°
Fehlerbehandlung
Bei Auftreten eines Fehlers überprüfen Sie zunächst die im folgenden genannten Punkte. Falls das
Fehlerbild dadurch noch nicht beseitigt wurde, sollte der Bildschirm nach Möglichkeit an einem
anderen PC geprüft werden.
Wenn Sie das Problem nicht lösen können, verständigen Sie bitte unseren Service.
Es erscheint keine Bildschirmanzeige (Netzanzeige leuchtet nicht)
Prüfen Sie, ob der Bildschirm eingeschaltet ist.
Prüfen Sie, ob die Netzleitung des Bildschirms richtig gesteckt ist.
Prüfen Sie, ob die Netzsteckdose Spannung hat.
Es erscheint keine Bildschirmanzeige (Netzanzeige leuchtet)
Prüfen Sie, ob die Systemeinheit eingeschaltet ist.
Prüfen Sie, ob die Datenleitung des Bildschirms fest mit dem Bildschirmanschluß der
Systemeinheit verschraubt ist.
Prüfen Sie, ob der verwendete Bildschirmanschluß der Systemeinheit aktiv ist.
Drücken Sie eine beliebige Taste der PC-Tastatur - eventuell ist der PC im Energiesparmodus.
Verändern Sie die Helligkeit und/oder den Kontrast - eventuell ist der Bildschirm auf ganz
dunkel gestellt.
Zwei dünne horizontale Linien (Drähte) sind sichtbar
i
Ihr Bildschirm ist mit einer Trinitron-Bildröhre ausgestattet, die mit Hilfe einer vertikalen
Streifenmaske mehr Licht auf den Bildschirm gelangen läßt und dadurch intensivere
Farben erzeugt. Die bei einem weißen Hintergrund sichtbaren dünnen Linien sind
Schatten der Dämpfungsdrähte, die die vertikale Streifenmaske stabilisieren. Sie sind
charakteristisch für Bildröhren mit vertikaler Streifenmaske. Es liegt keine Fehlfunktion
vor.
A26361-K562-Z100-2-5E19
Deutsch - 19
Farbbildschirm MCM 19T1
Die Bildschirmanzeige ist zu klein oder nicht mittig
Der Bildschirm erkennt eine noch nicht eingestellte Betriebsart (siehe "Technische Daten").
i
Das aktuelle Eingangssignal (Horizontal- und Bildwiederholfrequenz) wird angezeigt,
wenn Sie die Taste Menü
drücken.
Drücken Sie die Taste Bildgröße/Bildlage
einzustellen.
, um die Bildschirmanzeige automatisch
Stellen Sie die Bildgröße und Bildlage mit dem OSD-Menü richtig ein (siehe "Bedienen des
Bildschirms", Abschnitt "Bildlage und Bildgröße einstellen (CENTER, SIZE, ZOOM)").
Die Bildgeometrie ist fehlerhaft
Stellen Sie die Bildgeometrie mit dem OSD-Menü richtig ein (siehe "Bedienen des
Bildschirms", Abschnitt "Bildgeometrie einstellen (GEOMETRY)").
Die Farben sind unrein oder verschoben
Entmagnetisieren Sie den Bildschirm (siehe "Bedienen des Bildschirms", Abschnitt
"Bildschirmoptionen einstellen (OPTION)").
Stellen Sie die Konvergenz ein (siehe "Bedienen des Bildschirms", Abschnitt "Konvergenz
einstellen (CONVERGENCE)").
Weiß sieht nicht weiß aus
Stellen Sie die Farbtemperatur ein (siehe "Bedienen des Bildschirms", Abschnitt
"Farbtemperatur und Farben einstellen (COLOR)").
Die Bildschirmanzeige ist gestreift, matt oder unscharf
Stellen Sie Helligkeit und Kontrast ein (siehe "Bedienen des Bildschirms").
Entmagnetisieren Sie den Bildschirm (siehe "Bedienen des Bildschirms", Abschnitt
"Bildschirmoptionen einstellen (OPTION)").
Stellen Sie die Konvergenz ein und schwächen Sie die Moiré-Korrektur ab (siehe "Bedienen
des Bildschirms", Abschnitt "Konvergenz einstellen (CONVERGENCE)" und
"Bildschirmoptionen einstellen (OPTION)").
Die Bildschirmanzeige flimmert
Stellen Sie mit Hilfe der PC-Software eine ergonomische Bildwiederholfrequenz (≥ 75 Hz) ein
(siehe Dokumentation Ihres PC oder Ihres Bildschirm-Controllers bzw. Ihrer Grafikkarte).
Die Tasten für die Bildschirmeinstellung reagieren nicht
Wahrscheinlich wurden die Tasten über das OSD-Menü gesperrt.
Geben Sie die Tasten für die Bildschirmeinstellung frei (siehe "Bedienen des Bildschirms",
Abschnitt "Bildschirmoptionen einstellen (OPTION)").
Nach dem Einschalten ist ein Summgeräusch zu hören
Der Bildschirm wird automatisch bei jedem Einschalten entmagnetisiert. Dadurch entsteht das
Summgeräusch. Es liegt keine Fehlfunktion vor.
20 - Deutsch
A26361-K562-Z100-2-5E19
Farbbildschirm MCM 19T1
Fehlermeldungen am Bildschirm
MONITOR FUNKTIONIERT
NICHT IM ABTASTBEREICH
(MONITOR IS WORKING
OUT OF SCAN RANGE)
Das Eingangssignal (Horizontalfrequenz und Bildwiederholfrequenz) entspricht nicht den
technischen Daten des Bildschirms.
Stellen Sie mit Hilfe der PC-Software gültige Frequenzen ein (siehe Dokumentation Ihres PC
oder Ihres Bildschirm-Controllers bzw. Ihrer Grafikkarte).
MONITOR FUNKTIONIERT
SIGNALKABEL PRÜFEN
(MONITOR IS WORKING
CHECK SIGNAL CABLE)
Der Bildschirm erkennt kein Eingangssignal.
Prüfen Sie, ob die Systemeinheit eingeschaltet ist.
Prüfen Sie, ob die Datenleitung des Bildschirms fest mit dem Bildschirmanschluß der
Systemeinheit verschraubt ist.
Prüfen Sie, ob die Netzleitung der Systemeinheit an einer Schutzkontakt-Steckdose gesteckt
ist.
A26361-K562-Z100-2-5E19
Deutsch - 21