miCoach SMART RUN Bedienungsanleitung - Sport

miCoach SMART RUN
Bedienungsanleitung
2
Inhalt
1. Willkommen bei miCoach
3
2. Dein miCoach SMART RUN
4
2.1Übersicht
5
2.2 Kompatibilität
6
3. Erste Schritte
7
3.1 Laden
7
4.2.2.2 Kraft- und
Flexibilitätsplan 41
3.2Status-Icons
9
4.2.1 Individuelles Training
26
4.4.3Trainingseinstellungen
63
4.4.4Geräteeinstellungen
65
4.2.1.1 Freies Training
26
4.2.1.2Intervalltraining
33
4.2.2 Deine Pläne
36
4.2.2.1Herz-Kreislaufplan 37
4.2.3Extras
45
5. Pflege und Wartung
68
6.Spezifikationen
69
7. Informationen zum Kundenservice
70
7.1Garantie
70
7.2Support
70
3.3 So trägst du deinen miCoach
SMART RUN während des Trainings 10
4.2.3.1 Fit Test
46
4.2.3.2Einzeltraining
46
8. Rechtliche Hinweise
71
47
8.1 Markenzeichen und Copyright
71
51
8.2Konformitätsregeln
71
8.3 Rechtliche Hinweise zum
miCoach SMART RUN
75
8.3.1Medizinischer
Haftungsausschluss
75
76
3.4Ein- und Ausschalten deines
miCoach SMART RUN
3.5 Einrichten deines
miCoach SMART RUN
11
13
3.6 Erstellen eigener Workout Screens 18
3.7Die Menüführung deines
miCoach SMART RUN
19
3.8 Benutzen der Tastatur
20
3.9Bildschirmsperre
22
3.10Ruhemodus
22
4.2.4Protokollieren
4.3 Musik
4.3.1 Laden von Musikdateien
51
4.3.2 Bedienen des Musikplayers
52
4.3.3 Musik während des
Trainings
54
55
4.4 Einstellungen
4.4.1 Akku und Synchronisation
56
4.4.1.1Akkustandanzeige 56
4.4.1.2Synchronisation
56
4. Benutzung deines miCoach SMART RUN 23
23
4.4.2.1Flugmodus
57
58
4.1Uhr
4.4.2Verbindungsoptionen
57
4.1.1Stoppuhr
23
4.4.2.2WLAN
4.1.2Timer
24
4.4.2.3Bluetooth 61
4.2 miCoach Hauptseite
26
®
8.3.2Vorsichtsmaßnahmen
8.4 Markenzeichen – Bluetooth®76
3
1. Willkommen bei miCoach
Die individualisierbaren Workouts von miCoach geben dir den Leistungskick, den du brauchst, um für deinen Sport schneller, stärker und besser zu werden. miCoach kombiniert gesprochene Trainingsanweisungen in Echtzeit mit einer intelligenten Web-Applikation, um jedem Sportler – egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener – dabei zu helfen,
das meiste aus jedem Training herauszuholen.
4
2. Dein miCoach SMART RUN
Herzlichen Glückwunsch zum Kauf deines miCoach SMART RUN. Innovativer
Fitness Monitor und persönlicher Coach zugleich, wird er dir dabei helfen, deine
Trainingsziele zu erreichen und deine Leistung zu verbessern.
In dieser Bedienungsanleitung findest du alles, was du wissen musst, um deinen
miCoach SMART RUN zu benutzen und einen guten Start in dieses einzigartige
Erlebnis hinzulegen.
Der miCoach SMART RUN ist das umfassendste und durchdachteste Lauftrainingsprodukt auf dem Markt. Auf seinem farbigen Touchscreen bündelt er eine
Vielzahl einzigartiger Features für Läufer, z. B.:
• Personalisierte Trainingspläne, zugeschnitten auf deine Ziele
•Laufbewertungen, die dir dein Laufpotenzial und die voraussichtliche Endzeit
für Wettkämpfe anzeigen (z. B. Marathon, Halb-Marathon, 10 km, 5 km)
• Revolutionäres Kraft- und Flexibilitätstraining
•Zonenbasierte, gesprochene Trainingsanweisungen, die in Echzeit deinen Lauf
begleiten
•Trainingsaufzeichnung, Protokoll und Teilen von Statistiken
• Kabellose Verbindung mit Trainingsprogrammen und -historie auf miCoach.com
•Regelmäßige Software-Updates mit neuen Funktionalitäten und Features via
WLAN
miCoach SMART RUN ist dein persönlicher Coach. Dein miCoach SMART RUN
begleitet dich mit personalisierten Trainingsplänen, GPS-Aufzeichnung und integrierter Herzfrequenzmessungs-Technologie – damit du aus jedem Lauf alles
herausholen kannst.
Er beendet das Rätselraten um das richtige Training, denn er weiß, wie hart und
wie weit er dich pushen kann. Mit deinem miCoach SMART RUN wirst du nie
wieder zu viel oder zu wenig trainieren.
Gemessene Daten
•Herzfrequenz (in BPM)
• Kalorien
•Individualisierte Herzfrequenz- oder Tempozonen zur Bestimmung der Trainingsintensität
• Entfernung
• Anpassbare Darstellung der Messungen
• Geschwindigkeit
•Ein Vibrationsalarm weist dich darauf hin, zu beschleunigen oder zu verlangsamen, damit du deine Zielzeiten erreichst
• Trainingsdauer
• Trainingszusammenfassung und Gesamtstatistiken auf einen Blick
•Kontinuierliche Herzfrequenzmessung am Handgelenk (es wird kein Brustgurt
mehr benötigt)
• GPS-Tracking zum Protokollieren deiner Läufe
• Timer- und Stoppuhr-Funktion
• Kabelloses Hören per Bluetooth® (Headset nicht im Lieferumfang)
• 3 GB Speicherplatz für Musik-Playlists, die dich beim Lauf motivieren werden
• Strecke
• Tempo
• Schrittfrequenz
• Automatische Runden (zeit- oder entfernungsbasiert)
• Manuelle Teilstrecken (zeit- oder entfernungsbasiert)
5
2.1 Übersicht
Wenn du die Verpackung öffnest, findest du alles was du brauchst, um deinen miCoach SMART RUN zu benutzen.
Ladegerät
miCoach SMART RUN
Kontakte
Optischer Herzfrequenzmesser
miCoach-Knopf
USB-Kabel
6
2.2 Kompatibilität
Damit du das volle Coaching-Erlebnis genießen kannst, ist dein miCoach SMART RUN kompatibel mit Bluetooth® Smart Technologie Geräten.
SPEED_CELL™ kompatibel mit Bluetooth® Smart
Kabelloser Kopfhörer über Bluetooth® *
Hinweis: Falls du deinen miCoach SMART RUN noch nicht mit deinem Bluetooth®
Gerät verbunden hast, mach das am besten noch, bevor du mit dem Training
beginnst (siehe Punkt 4.4.2.3).
*Kabelloser Kopfhörer über Bluetooth® ist nicht im Lieferumfang mitenthalten. Bild dient nur zur
Illustration.
7
3. Erste Schritte
3.1 Laden
Die Versuchung ist groß, mit deinem neuen miCoach SMART RUN sofort durchzustarten. Vor dem ersten Training musst du ihn allerdings erst im Ladegerät
aufladen. Das Ladegerät brauchst du auch zum Laden von Musikdateien.
Wenn dein miCoach SMART RUN an ist und eine Verbindung mit deinem PC / Mac
besteht, erscheint auf dem Bildschirm der Hauptbereich „Einstellungen". Der
Akkustand und das Akkulade-Icon sind zu sehen.
An dem Icon und der kontinuierlich steigenden Prozentangabe erkennst du, dass
dein miCoach SMART RUN lädt. Du siehst außerdem das sich bewegende AkkuIcon in der Statusleiste. Nach 20 Sekunden Inaktivität wird der Bildschirm dunkel.
Mit dem Drücken des miCoach-Knopfs aktivierst du den Bildschirm, so dass du
die Uhrzeit wieder sehen kannst.
Verbinde das USB-Kabel
mit dem Ladegerät, ...
... verbinde die Ladepins
auf der Rückseite deines
SMART RUN mit dem
Ladegerät, ...
Please enter username and password
DEVICES
Refresh list
Show ignored devices
NO DEVICES DETECTED
No other devices detected. Need help syncing a Pacer or a SPEE
15:12
... schließe das USBKabel an deinen PC / Mac
oder einen anderen kompatiblen AC-Adapter an.
Hinweis: Damit dein miCoach SMART RUN schneller lädt, empfehlen wir, ihn
während des Ladevorgangs nicht zu benutzen.
8
Akkuanzeige
Wenn der Akku schwach wird, während du deinen miCoach SMART RUN trägst, wirst du darüber informiert. Folgende Hinweise erscheinen.
Akku schwach
Gerät wird
ausgeschaltet,
Daten werden
gespeichert...
Der erste Hinweis kommt, wenn der
Batteriestand unter 30 % fällt.
Der zweite Hinweis kommt, wenn der
Batteriestand unter 15 % fällt.
Wenn die Batterie leer ist, fährt dein
miCoach SMART RUN automatisch
herunter.
Mach dir keine Sorgen um deine Daten.
Dein miCoach SMART RUN speichert
automatisch vor dem Herunterfahren.
9
3.2 Status-Icons
Damit dein miCoach SMART RUN einfacher zu bedienen ist, wurden Status-Icons
entwickelt. Diese zeigen dir auf dem Bildschirm die aktiven oder eingeschaltenen Funktionen an. Es gibt vom Nutzer aktivierte Icons und Icons, die immer aktiv
sind.
Icons, die immer aktiv sind
Icon
Vom Nutzer aktivierte Icons
Icon
Icon-Name
Was es bedeutet
Flugmodus
Im Flugmodus werden WLAN und Bluetooth automatisch deaktiviert – deren Icons werden also nicht
angezeigt.
®
Herzfrequenz
Das Gerät erkennt deinen Herzschlag.
GPS
Die GPS Ortung ist aktiv.
Bluetooth®
Bluetooth® ist aktiv und dein miCoach SMART
RUN ist mit einem externen Sensor (z. B. miCoach
SPEED_CELL™) oder Headset verbunden .
WLAN
Dein miCoach SMART RUN ist mit einem aktiven
WLAN-Netzwerk verbunden.
10:48
Icon-Name
Was es bedeutet
Akkustand
(fast voll /
halbvoll / fast
leer)
Sichtbar in der Kopfleiste deines miCoach SMART RUN.
Es zeigt den aktuellen Akkustand an.
Schwaches
GPS
GPS ist eingeschaltet, aber dein miCoach SMART RUN
empfängt nur ein schwaches oder gar kein Signal.
Schwaches
Bluetooth®
Bluetooth® ist eingeschaltet, aber dein miCoach
SMART RUN ist nicht mit einem Sensor oder Headset
verbunden.
Zeit
Bluetooth® ist eingeschaltet, aber dein miCoach
SMART RUN ist nicht mit einem Sensor oder Headset
verbunden.
Die Status-Icons sind wie unten dargestellt auf dem Bildschirm angeordnet.
Aktuelle Zeit
Aktive Funktionen
Alle Statusleisten
zeigen links oben
die aktuelle Zeit an.
Die Icons aktiver
Funktionen werden
rechts oben dargestellt (rechtsbündig).
Ausnahmen:
1. Bei unterbrochener WPSVerbindung wird
die verbleibende
Verbindungszeit
angezeigt.
2. Countdown für
ein Kraft- und
Flexi-bilitätstraining.
Details zu diesen
Icons werden an verschiedenen Stellen in
dieser Bedienungsanleitung beschrieben.
10
3.3 So trägst du deinen miCoach SMART RUN
Dein miCoach SMART RUN nutzt zur genauen Messung deiner Herzfrequenz
revolutionäre Technologie. Um ein gutes Herzfrequenzsignal und damit die bestmöglichen Ergebnisse zu bekommen, befolge die einfachen Schritte unten.
Falls deine Herzfrequenz nicht angezeigt wird, versuche es mit den folgenden
Schritten.
• Schnalle das Armband enger und / oder trage deinen miCoach SMART RUN
etwas höher am Unterarm.
• Starte die Herzfrequenzmessung bei kalten Außentemperaturen bereits bevor
du raus gehst oder trage ein langärmeliges Top darüber.
• Falls es immer noch nicht funktioniert, trage ihn am anderen Handgelenk.
• Versuche, während der Herzfrequenzmessung Handbewegungen und extreme
Beugungen deines Handgelenks zu vermeiden.
• Befestige deinen miCoach SMART RUN so, dass der optische Sensor auf der
Rückseite des Geräts guten Kontakt zu deiner Haut hat. Er sollte fest, jedoch
nicht zu eng anliegen.
• Trage deinen miCoach SMART RUN hinter und nicht auf deinem Handgelenkknochen. Wenn du kleine Handgelenke hast, trage ihn etwas höher am Unterarm.
• Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du die Herzfrequenzmessung deines
miCoach SMART RUN erst nach ein paar Minuten Training einschaltest.
11
3.4 Ein- und Ausschalten deines miCoach SMART RUN
Einschalten deines miCoach SMART RUN
Zum Einschalten deines miCoach SMART RUN drücke den miCoach-Knopf so
lange, bis das Gerät zu vibrieren beginnt.
Während der miCoach SMART RUN startet, siehst du die Begrüßung mit den
adidas und miCoach Logos, sowie eine pulsierende Animation.
1. adidas Logo
2. miCoach Logo
3. Pulsanimation
Sobald er hochgefahren ist, siehst du die Uhrzeit. Dein miCoach SMART RUN ist
nun bereit (siehe Punkt 4.1, wenn du die Anzeige der Uhr verändern möchtest).
12
Ausschalten deines miCoach SMART RUN
Du hast zwei Möglichkeiten, deinen miCoach SMART RUN auszuschalten.
2. Über „Einstellungen" (siehe Punkt 4.4.4)
Tippe auf „Ausschalten" in der Unterrubrik „Gerät".
1. Mit dem miCoach-Knopf (aus verriegeltem Zustand)
Halte den miCoach-Knopf gedrückt. Es folgen dieselben Schritte wie auch
beim Sperren des Bildschirms (siehe Punkt 3.9).
Drücke den miCoach-Knopf während der Verriegelungsanimation. Es erscheint
ein Schaltersymbol sowie ein Statusbalken am unteren Bildschirmrand.
Drücke den miCoach-Knopf, bis der Statusbalken geladen ist und dein
miCoach SMART RUN ausschaltet. Dein miCoach SMART RUN bestätigt mit
einem Vibrieren, dass er jetzt vollständig aus ist.
Neustarten deines miCoach SMART RUN
Falls dein miCoach SMART RUN nicht mehr reagiert oder das Display eingefroren
ist, drücke den miCoach-Knopf für 8–10 Sekunden, um deinen miCoach SMART
RUN ohne jede Animation herunterzufahren. Um einen Neustart durchführen zu
können, betätige den Knopf nochmal.
13
3.5 Einrichten deines miCoach SMART RUN
Folge den Bildschirmanweisungen, bevor du das erste Mal mit deinem miCoach
SMART RUN trainierst. Die gleichen Schritte gelten auch, wenn du das Gerät
zurückgesetzt hast (siehe Punkt 4.4.4).
Indikator um die ausgewählte Funktion anzuklicken
Dies zeigt dir die Auswahl und die Richtung der Animation im nächsten Bildschirm an.
Der Akkustand wird angezeigt, wenn er unter 50 % liegt. Bitte lade das Gerät
(siehe Punkt 3.1), bevor du den Anweisungen zur Einrichtung folgst. Vor dem
Start erscheint die Einschaltsequenz.
Indikator um die ausgewählte Funktion zu ziehen
Dies zeigt dir deine Auswahl, die du verschieben möchtest, an. Bewege diese in
die gewünschte Richtung, indem du diese über den Bildschirm streichst. Beachte, dass die Richtung der Animation in umgekehrter Reihenfolge sichtbar wird.
1. adidas Logo
2. miCoach Logo
3. Pulsanimation
Hinweis: Wie du dich durch die Haupt- und Unterbereiche bewegst, erfährst du
unter Punkt 3.7.
14
Schritt 1: Wähle und
bestätige deine Sprache.
Du kannst dein WLAN auch über WPS verbinden – sofern an deinem Router diese
Option vorhanden ist.
Sobald dein miCoach SMART RUN mit dem WLAN verbunden ist, siehst du dieses
Verbindungszeichen.
Schritt 2: Stelle eine
WLAN-Verbindung her.
Stelle eine Verbindung
zu deinem WLAN her
und gib das Passwort
über die virtuelle Tastatur ein (zur Benutzung der Tastatur siehe
Punkt 3.8).
15
Schritt 3: Wähle deine Zeitzone und bestätige/ändere die Uhrzeit und das Datum.
Schritt 4: Log dich mit deinem miCoach-Nutzerkonto ein.
Wenn du kein miCoach-Nutzerkonto hast, gehe auf miCoach.com/start, melde
dich an und log dich dann von deinem miCoach SMART RUN ein.
16
Wenn du bereits ein Konto hast, gib deine KontoDetails per Token oder E-Mail ein.
b) Per E-Mail
Um dich mit deiner E-Mail-Adresse anzumelden, benutze die virtuelle Tastatur (mehr Details zur Tastatur unter Punkt 3.8).
a) Per Token
Um dich auf Token-Basis anzumelden, gehe auf miCoach.com/start und gib
den Token ein, der auf deinem miCoach SMART RUN angezeigt wird. Nachdem
du den Code auf der Webseite bestätigt hast, klicke auf PRÜFEN.
Hinweis: Sollte dein Passwort Sonderzeichen beinhalten, musst du dich über
Token anmelden.
Während dein Profil synchronisiert, siehst du diesen Bildschirm. Bitte beachte,
dass der Synchronisationsvorgang einige Minuten dauern kann.
17
Schritt 5: Falls vorhanden, füge ein Bluetooth® Gerät hinzu (wenn du das später
machen möchtest, siehe Punkt 4.4.2.3).
Dein miCoach SMART RUN sucht nach Bluetooth® Geräten. Wähle das Gerät,
das du hinzufügen möchtest.
Der Prozess startet und dein Headset wird verbunden.
Das Hinzufügen von Geräten kann wiederholt werden. Zum Überspringen dieser
Option tippe auf „FERTIG".
18
3.6 Erstellen eigener Workout Screens
Schritt 6: Beginne das Training mit deinem miCoach SMART RUN
Wenn dein miCoach SMART RUN bereit ist, siehst du das Erledigt-Häkchen.
Streiche über den Bildschirm, um die Uhr sehen zu können und das Training zu
starten.
Während deiner freien und begleiteten Trainings erhältst du über den Bildschirm
Feedback in Echtzeit (siehe Punkt 4.2.1.1 und 4.2.2.1 für mehr Informationen).
Du kannst dir jedoch auch deinen eigenen Workout Screen mit ein, zwei, drei
oder vier Figurationen erstellen. Du kannst diese Inhalte in den miCoach SMART
RUN Einstellungen unter miCoach.com/start auswählen und anordnen. Um das
Layout zu verändern, musst du deine miCoach.com Einstellungen manuell mit
deinem miCoach SMART RUN synchronisieren (Details zur manuellen Synchronisiation findest du unter 4.4.1.2).
Auf der Abbildung siehst du, welche Bildschirminhalte du wie anordnen kannst.
ZIEHE DIE SYMBOLE IN DEN SCREEN
19
3.7 Die Menüführung deines miCoach SMART RUN
Streiche auf und ab, um alle Funktionen einzusehen
Streiche nach rechts oder links für
die Hauptmenüs
Es gibt vier Hauptbereiche auf deinem miCoach SMART RUN. Um von
einem zum nächsten Hauptbereich
zu gelangen, streiche nach links
über den Bildschirm.
Über die Seiten deines miCoach
SMART RUN kannst du entweder
Screen-basiert oder frei scrollen.
Auf Seiten mit Screen-basiertem
Scrollen ist die Bewegung nur innerhalb bestimmter Bereiche möglich.
Um zu den Unterbereichen zu gelangen, streiche auf und ab.
Auf Seiten mit freiem Scrollen ist die
Bewegung ohne Begrenzung möglich und kann überall zwischen den
Rasterpunkten beendet werden.
20
3.8 Benutzung der Tastatur
Willst du beim freien Scrollen einen bestimmten Menüpunkt auswählen, tippe
einfach darauf. Der darauffolgende Screen kommt von rechts.
Über die virtuelle Tastatur deines miCoach SMART RUN kannst du manuell Informationen eingeben. Um auf die verschiedenen Ebenen der Tastatur zuzugreifen, streiche in vertikaler Richtung über den Bildschirm. Die jeweils ausgewählte
Ebene bleibt auf dem Bildschirm stehen. Um Zeichen auszuwählen, scrolle in
horizontaler Richtung über die Tastatur. Tippe zur Eingabe auf das gewünschte
Zeichen.
Um zurück zu kommen, ziehe einfach den vorherigen Screen wieder in den Sichtbereich (beachte, dass die Ansicht rechts von links ins Bild kommt).
Zum Beenden der Tastatureingabe findest du den „OK” Button, wenn du in die
dritte und letzte Tastatur nach oben streichst. Die Tastatureingabe wird automatisch beendet, wenn 10 Sekunden lang keine Eingabe erfolgt. Scrolle nach oben,
um mit der Eingabe fortzufahren.
21
Großschreibung
Kleinschreibung
Nummern und Symbole
Hinweis: Sonderzeichen anderer Sprachen werden nicht unterstützt. Um deinen miCoach SMART RUN mit deinem miCoach-Nutzerkonto zu verbinden, melde dich per Token
an (siehe Punkt 3.5).
22
3.9 Bildschirmsperre
3.10 Ruhemodus
Drücke und halte den miCoach-Knopf – es erscheint ein Verriegelungssymbol
und ein Statusbalken am unteren Bildschirmrand. Der Balken bewegt sich nach
rechts, solange der Knopf gehalten wird. Der Sperrvorgang beginnt nach 0,5
Sekunden. Nach 1 Sekunde erreicht der Balken den rechten Rand und der Bildschirm ist gesperrt. Das Entriegelt-Symbol wird zum Verriegelt-Symbol.
Du kannst deinen miCoach SMART RUN auch als Uhr tragen. Wenn du ihn als Uhr
trägst und im Trainingsmodus bist, geht der Bildschirm nach etwa 30 Sekunden
automatisch in den Ruhemodus. Das erhöht die Akkulebensdauer.
30 Sek.
Einfach kurz den miCoach-Knopf drücken und schon ist die Uhr wieder da.
Im Trainingsmodus wird der Bildschirm niemals verriegelt. So kannst du immer
deine Werte sehen. Wenn du den miCoach-Knopf weiter drückst, schaltet sich
dein miCoach SMART RUN aus (siehe Punkt 3.4).
Bildschirm entsperren
Ist der Bildschirm gesperrt, halte zum Entsperren den miCoach-Knopf gedrückt.
Der Balken bewegt sich nach rechts, solange der Knopf gehalten wird. Nach 1
Sekunde erreicht die Leiste den rechten Rand und der Bildschirm ist entsperrt.
Falls du die Uhrzeit immer sehen möchtest, gehe in den Hauptbereich „Einstellungen" (siehe Punkt 4.4.), tippe auf „Bildschirm” und wähle die Option „Stand-by
Uhr". Die Uhrzeitdarstellung deiner Wahl ist nun auch im Ruhemodus sichtbar.
23
4.
Benutzung deines miCoach SMART RUN
4.1 Uhr
4.1.1 Stoppuhr
Die Uhr erscheint, wenn du deinen miCoach SMART RUN entsperrst oder wenn
du den miCoach-Knopf drückst, während er gesperrt ist.
Dein miCoach SMART RUN hat auch eine Stoppuhr. Mit der Stoppuhr kannst du
beim Training deine Zeiten messen und Runden erstellen.
Tippe den „START” Button der Stoppuhr, um die Zeit zu stoppen. Mit dem „STOP"
Button hältst du die Messung an
Tippe „WEITER", wenn du die Messung fortsetzen möchtest oder „LÖSCHEN“,
wenn du zu den Standardeinstellungen zurück möchtest.
Die verschiedenen Möglichkeiten, die Darstellung der Uhr zu verändern, findest
du im Hauptbereich „Einstellungen" (siehe Punkt 4.4.4).
24
4.1.2 Timer
Wenn die Stoppuhr länger als 60 Minuten läuft, werden die Ziffern kleiner, so
dass du auch die Stunden siehst.
Um eine Runde zu erstellen, starte die Stoppuhr. Wenn du die Runde gelaufen bist,
drücke den miCoach-Knopf. Dein miCoach SMART RUN vibriert und die Runde
erscheint auf dem Bildschirm.
Um dir deine Runden noch einmal anzusehen, beende die Stoppuhr und tippe
in der Zusammenfassung in den Bereich zwischen Bildschirmkopf und Buttons.
Zum Benutzen des Timers tippe den „Ändern“ Button.
3030
AR
MAR
OPWATCH
TCH
00
0
25
Ändere deine Einstellungen, indem du durch die Ziffern scrollst. Du kannst außerdem zwischen h /min und min /sek wechseln. Die Standardeinstellung des Timers
ist 00:00. Der „START" Button ist bei diesem Wert deaktiviert.
Der Timer kann angehalten, fortgesetzt und zurück zur letzten Einstellung
gesetzt werden.
Statusanzeige der Icons
Sobald du den Timer gesetzt hast, ist der „START" Button aktiv. Wenn der Timer
abgelaufen ist, wird wieder die letzte Einstellung angezeigt.
NEXT
NEXT
TodayToday
| 01:20
| 01:20
ArtistArtist
Album
Album
10:4810:48
STARSTTART
82%
82%
Die Stoppuhr und der Timer teilen sich dasselbe Icon in der Statusleiste. Dieses
wird angezeigt, wenn die Stoppuhr oder der Timer aktiv sind und im Hintergrund
laufen.
Mehr Informationen zu den Icons in der Statusleiste findest du unter Punkt 3.2.
Su MoSu TuMoWeTu ThWeFrThSaFr Sa
60.160.1
km km
CUSTOM
CUSTOM
WORKOUTS
WORKOUTS
Free Free
workout
workout
Previous:
Previous:
6 km6/ km
00:34
/ 00:34
26.08.2013
26.08.2013
00 00 Interval
Interval
workout
workout
Create
Create
a time-based
a time-based
SyncSync
TodayToday
09:3309:33
CONNECTIVITY
CONNECTIVITY
Flight
Flight
mode
mode
WLAN
WLAN
Bluetooth
Bluetooth
CANCEL
CANCEL
26
4.2 miCoach Hauptseite
4.2.1 Individuelles Training
Der Hauptbereich miCoach besteht aus vier Unterbereichen: Individuelles Training, deine Pläne, Extras und Protokollieren.
Individuelles Training unterteilt sich in freies Training und Intervalltraining.
Wenn du keine Trainings geplant hast, siehst du den
Schnellstart Screen. Tippe auf „SCHNELLSTART”, um
mit einem freien Training zu beginnen.
4.2.1.1 Freies Training
Wenn du Trainings geplant oder einen Plan auf
miCoach.com hast, siehst du die für diesen Tag angesetzte Trainingseinheit. Tippe auf „WEITER", um das
geplante Training zu beginnen.
Freies Training ist bestens geeignet, um deine Werte während eines Trainings
ohne Coaching aufzuzeichnen. Klicke auf „Freies Training”, um loslegen zu
können.
27
Der „Los geht's" Screen öffnet sich. Scrolle runter, um auf die Einstellungen und
die Sensorliste zugreifen zu können.
Standardeinstellungen
Sensorliste
Wenn eine Standardeinstellung in einem Trainingsmodus geändert wird, aktualisiert sich automatisch auch die jeweilige Standardeinstellung in anderen Trainingsmodi.
Wie du während des Trainings auf deine Lieblingssongs zugreifen kannst,
erfährst du unter Punkt 4.3.3.
Mit dem Feature „Automatische Runden" kann dein miCoach SMART RUN basierend auf Zeit oder Entfernung automatisch Runden aufzeichnen. Die Intervallwerte bestimmst du unter „Invervall festlegen". Tippe einfach diese Funktion an
und scrolle zum Wert. In dieser Ansicht wird das Intervall entweder auf Zeit oder
auf Entfernung festgelegt. Ist „Automatische Runden" ausgeschaltet, dann ist
„Invervall festlegen" ebenfalls inaktiv.
28
In der Sensorliste erscheinen alle Sensoren, die du in deinem miCoach SMART
RUN hinzugefügt hast. Wenn du in einem Raum trainierst, kannst du in dieser
Ansicht die GPS-Verbindung trennen.
Sobald du mit den Einstellungen fertig bist, tippe auf „LOS GEHT´S” und warte,
bis die ausgewählten Sensoren (GPS und / oder Herzfrequenz) gefunden wurden.
Sobald die Sensoren gesucht werden, dreht sich der Kreis um das entsprechende
Sensor-Icon.
Sobald die Sensoren gefunden wurden, siehst du deine Herzfrequenz auf der
rechten Seite. Wie stark das GPS-Signal ist, erkennst du an der Anzahl der
Balken um das Satelliten-Icon. Was die Balken über die Genauigkeit der GPSFunktion aussagen, erfährst du hier:
Beim Training
Während du trainierst, kannst du Feedback in Echtzeit abrufen. Je nach gewählter Coaching-Methode wird die Reihenfolge der Screens variieren.
Herzfrequenzmessung
Tempomessung
HerzfrequenzScreen
TempoScreen
TempoScreen
HerzfrequenzScreen
Zeit-Screen
Zeit-Screen
• 0 Balken: ≥ 100 Meter
• 1 Balken: 99 - 77 Meter
• 2 Balken: 76 - 53 Meter
• 3 Balken: 52 - 29 Meter
• 4 Balken: 28 - 6 Meter
• 5 Balken: ≤ 5 Meter
Das heißt, je mehr Balken angezeigt werden, desto genauer wird deine Messung
sein.
Jetzt kann dein Training beginnen!
29
Herzfrequenz-Screen: Daten und Farbkennzeichnung basieren auf deiner
aktuellen Herzfrequenzzone. Auf diesem Screen kannst du deine Herzfrequenz,
Entfernung und Trainingszeit ablesen.
Tempo-Screen: Auf diesem Screen kannst du die aktuellen Werte für Tempo,
Runde, Geschwindigkeit und Entfernung innerhalb der Runde ablesen.
Manuell festgelegte Teilstrecken
Wenn du während des Trainings den miCoach-Knopf drückst, erstellst du manuell eine Teilstrecke.
Dieser Screen erscheint 4 Sekunden lang, bevor du wieder den Trainingsscreen
mit Echtzeit-Feedback siehst.
Zeit-Screen: Auf diesem Screen kannst du die bereits gelaufene Zeit, die Zeit in
dieser Runde und die verbrannten Kalorien ablesen.
Du kannst auch deine eigenen Trainingsscreens erstellen. Weitere Informationen
dazu findest du unter Punkt 3.6.
Wenn du „Automatische Runden" aktiviert hast, erscheint die Ansicht für jede
Runde nach den Intervallen, die für die automatischen Runden eingestellt wurden
(siehe Standardeinstellungen zu Beginn von Punkt 4.2.1.1). Der Screen erscheint
also, ohne dass du in diesem Moment etwas tun musst. Wenn du manuelle Teilstrecken erstellst, werden die automatischen Runden nicht weiter angezeigt. Im
Hintergrund werden sie aber trotzdem weiter aufgezeichnet.
Nutzt du manuelle Teilstrecken oder automatische Runden, übernehmen die
Screens die Farbe der Intensitätszone, in der du gerade trainiert hast.
Nach dem Training kannst du dir die aufgezeichneten automatischen Runden
und manuellen Teilstrecken noch einmal ansehen. Wenn „Automatische Runden"
nicht aktiviert ist, werden nur die Zeiten der Teilstrecken in der Rundenzusammenfassung angezeigt. Die Trainingsdauer wird als Runde 1 angezeigt.
30
Während des Trainings kannst du auf deinen Hauptdaten-Screen und auf den
Musik-Screen zugreifen.
Scrolle seitwärts,
um auf beide Screens
zuzugreifen.
Warnung: Nutze die Kopfhörer nicht mit zu hoher Lautstärke. Gehörexperten raten von ausgedehntem Hören mit hoher Lautstärke ab, da dies das Hörvermögen schädigen kann. Wenn du ein
hohes Pfeifen in deinen Ohren spürst, drehe die Lautstärke zurück oder setze die Kopfhörer ab.
Wenn du eine Trainingspause einlegst, drücke etwas länger auf den miCoachKnopf.
31
Tippe auf „WEITER", um dein Training fortzusetzen oder auf „ENDE", um es zu
beenden und deine Trainingszusammenfassung zu speichern.
Wenn du auf „WEITER” tippst, kommst du zurück zum Trainingsscreen. Wenn du
dein Training wirklich beenden und die Zusammenfassung sehen möchtest, tippe
auf „SPEICHERN”.
Wenn du dich entscheidest, dein Training zu beenden, wirst du gebeten, dies zu
bestätigen.
Speichert...
Auf dem Zusammenfassungs-Screen kannst du dein Training bewerten. Vergib
von links nach rechts 1–5 Sterne. Tippe einfach auf den entsprechenden Stern.
Mit nochmaligem Tippen hebst du die Auswahl wieder auf. Tippe auf „FERTIG"
und du kommst zurück zum Hauptscreen.
32
Laufbewertung
Auf dem Zusammenfassungs-Screen siehst du deinen Run Score. Dieses
Feature ist nur nach freien Trainings verfügbar. Ob du einen Marathon planst oder
einfach deine Entwicklung im Auge behalten möchtest, der Run Score kann dir
dabei helfen. Der Run Score wird zwischen 0 und 1000 zugeteilt. 0 bedeutet, dass
du Schritttempo läufst, 1000 hingegen, dass du einen neuen Weltrekord gelaufen bist. Führe regelmäßig ein freies Training durch, um einen neuen Run Score
zu erhalten. Wenn du deine Ergebnisse von Zeit zu Zeit miteinander vergleichst,
siehst du, wie du dich entwickelt hast. Zusätzlich erhältst du voraussichtliche
Endzeiten für einen Marathon, Halbmarathon, 10 km oder 5 km Lauf.
Unter „Split-Auswahl" befinden sich alle Informationen zu aufgezeichneten Teilstrecken.
Für eine Übersicht über deine voraussichtlichen Endzeiten, Tippe auf „Run
Score“. Die Zeiten basieren auf deinem letzten freien Training. Wenn du dich
weiter verbessern und bei einem Rennen gut abschneiden möchtest, schau dir
einmal die miCoach Ausdauerpläne auf miCoach.com an.
Rundenanalyse
Die Daten der Rundenanalyse verteilen sich auf vier Unterseiten.
Du kannst hier auch deine Schuhe auswählen.
Durch Antippen der gewünschten Schuhe aus der
Liste fügst du sie als Standardeinstellung hinzu.
SCHUHE
33
4.2.1.2 Intervalltraining
Intervalltrainings verbessern Kraft, Tempo und Ausdauer. Diese Art des Trainings
ist besonders abwechslungsreich und hilft dir, dich vor extremer Ermüdung zu
schützen.
Um ein Intervall oder eine Ruhezeit einzustellen, tippe auf die entsprechende
Zone. So kommst du zur Zeitauswahl. Die Farben hier entsprechen den Trainingszonen.
Intervalltrainings trainieren deinen Körper mit unterschiedlichen Intensitäten:
renne schnell, verlangsame und wiederhole.
Die Werte in der Zonenauswahl sind abhängig vom Hauptmodus (Herzfrequenz/
Tempo) und deinen persönlichen Zonen.
miCoach nutzt individuelle Trainingszonen, um deine Intervalle zu bestimmen.
Die miCoach-Trainingszonen basieren auf der Herzfrequenz, um deine Belastung zu überprüfen. Es gibt vier Zonen: Blau, Grün, Gelb und Rot. Jede entspricht
einem Belastungslevel. miCoach individualisiert deine Zonen, indem es auf den
Daten zurückgreift, die während deines Einstufungstrainings gesammelt worden
sind.
Du kannst für Intervalltrainings Intervalle, Ruhezeiten, Aufwärm- und Auslaufzeiten sowie Wiederholungen einstellen. Während eines Intervalltrainings kannst
du keine manuellen Runden aufzeichnen. Die Einstellungen für automatische
Runden funktionieren wie gewohnt.
Die Aufwärm- and Auslaufoption kannst du auch manuell steuern. Für „Aufwärmen" gibt es keine Standardeinstellung.
34
Zum Ändern der Wiederholungen tippe auf „Wiederholung".
Der Screen des Intervalltrainings ähnelt dem des freien Trainings (siehe Punkt
4.2.1.1). Zusätzlich wird eine farbige Grafik mit den Intervallen angezeigt.
HerzfrequenzScreen
Die Optionen des Intervalltrainings ähneln denen des freien Trainings.
Der einzige Unterschied
ist, dass es keinen Marathonmodus gibt.
Tempo-Screen
Zeit-Screen
35
Deine Zonen (Herzfrequenz oder Tempo) während des Intervalltrainings änderst
du genauso, wie die Änderung der Zonen beim begleiteten Training. (Mehr über
das Ändern von Zonen findest du unter 4.2.2.1.)
Der einzige Unterschied sind die Bezeichnungen.
Pausieren und Beenden funktioniert beim Intervalltraining genauso, wie beim
freien Training (siehe Punkt 4.2.1.1).
36
4.2.2 Deine Pläne
miCoach bietet sowohl Herz-Kreislauf-Pläne als auch Kraft- und Flexibilitätspläne, mit denen du Kraft, Schnelligkeit, Agilität, Flexibilität und noch vieles
mehr verbessern kannst.
Wenn du einen Plan erstellen möchtest, gehe auf miCoach.com und log dich ein.
Wenn du noch kein Nutzerkonto hast, melde dich einfach unter miCoach.com/start
an.
Diese Pläne bieten dir die ganze Bandbreite an Trainings, die dich zum Erfolg
führen. Durchsuche die Trainingskategorien nach einem Herz-Kreislauf-Plan,
einem Kraft- und Flexibilitätsplan oder beidem, und füge die Pläne deiner
Trainingsplanung hinzu.
Nachdem du eingeloggt bist, klicke auf „Plan" in der Hauptnavigation, gehe zu
„Trainingspläne" und wähle einen Plan aus.
Dieser Menüpunkt hat zwei Teile: Herz-Kreislauf sowie Kraft- und Flexibilität.
Wenn du einen aktiven Plan auf miCoach.com hast, siehst du hier den Namen
und die Anzahl der verbleibenden Trainings.
Jeder Plan beginnt mit einem Einstufungstraining. Wir empfehlen dir, dieses
durchzuführen, um deine individuellen Intensitätszonen basierend auf Herzfrequenz und Tempo zu identifizieren. Mit fortschreitender Fitness empfehlen
wir, die Einstufungstrainings zu wiederholen, um deine Zonen immer wieder zu
aktualisieren. Um wieder ein Einstufungstraining zu absolvieren, gehe zu „Einzeltraining" (siehe Punkt 4.2.3.2).
Damit du deinen Plan sehen kannst, synchronisiere deinen miCoach SMART RUN
(mehr zur Synchronisation unter 4.4.1.2).
37
4.2.2.1 Herz-Kreislauf-Plan
Herz-Kreislauf-Trainings zielen vorrangig auf das Verbrennen von Kalorien und
nicht auf den Aufbau von Muskelmasse ab.
Die Planansicht zeigt dir anstehende Trainings und die Reihenfolge, in der sie
ausgeübt werden. Scrolle runter, um die bisherigen Trainings sehen zu können.
Tippe auf ein Listenelement in der vorherigen Ansicht, um „Geplante Trainings"
zu öffnen. In dieser Ansicht siehst du einen größeren Trainingsbalken und detaillierte Hinweise deines Coachs.
38
Geplante Trainings unterscheiden sich von den freien Trainings (siehe Punkt
4.2.1.1). In den Audiofeedback-Einstellungen kannst du aus einer Liste verschiedene Optionen wählen. Wenn du eine dieser Optionen auswählst, kommst du
zurück zu den Trainingsoptionen – deine Einstellung unter diesem Menüpunkt
wurde geändert. In geplanten Trainings gibt es keinen Marathonmodus. Die
Aktivität wird von der jeweiligen Übung bestimmt. Tippe auf „LOS GEHT`S“ und
beginne dein Training.
Beim Training
Der Hauptscreen zeigt ein elastisches Band mit der aktuellen Herzfrequenz,
Tempo und den Zielzonen.
HerzfrequenzScreen
Tempo-Screen
Zeit-Screen
39
Der Trainingsplanbalken zeigt die aktuelle Zeit und Position. Mit gelaufener Zeit
verblasst der Balken, der Positionsmarker bewegt sich entsprechend. Auf halber
Strecke wechselt die Zeitanzeige auf die andere Seite des Markers.
Wenn du die Herzfrequenz- oder Tempozone ändern musst, siehst du die folgenden Darstellungen begleitet von Vibrationen.
Vor einem Zonenwechsel zeigt die Trainingszeit den
Countdown an. Bevor das Signal zum Zonenwechsel
kommt, erscheint eine Einblendung mit der bis
zum Wechsel verbleibenden Zeit. Der Wechsel wird
begleitet von einem Vibrationssignal.
Zonenhinweis
Der Moment des Zonenwechsels wird mit einer
langen Vibration signalisiert. Der Screen hält für
4 Sekunden an. Die Farbe der Einblendungen entspricht der kommenden Zone (entweder Herzfrequenz oder Tempo). Die Zahl gibt dir die Zeit wieder,
die du in dieser Zone verbringen wirst.
Wenn du das Training fortsetzt, obwohl der Plan
beendet ist, verbleibt der Marker auf der rechten
Seite. Die Zeit läuft zudem weiter.
Wenn du mit Headset läufst, bekommst du außerdem einen Audiohinweis.
40
Während deines begleiteten Trainings hast du Zugriff auf dieselben Screens, wie
im freien Training: Daten und Musik.
Falls Auto Scroll aktiviert ist (siehe Punkt 4.4.4), wirst du nach 6 Sekunden Inaktivität zum Haupttrainings-Screen zurückgeführt.
Scrolle seitwärts,
um auf beide Screens
zuzugreifen.
Das Erstellen manueller Teilstrecken und automatischer Runden funktioniert
während geplanter Trainings genauso, wie während eines freien Trainings (siehe
Punkt 4.2.1.1).
Wenn du während eines geplanten Training pausieren musst, ähnelt der Screen
dem beim freien Training. Der Trainingsbalken wird nur mit eingeblendeten
Herzfrequenz- oder Tempodaten angezeigt.
41
4.2.2.2 Kraft- und Flexiblitätspläne
Die Zusammenfassungen der geplanten Trainings ähneln denen der freien Trainings, nur werden hier Balken angezeigt (siehe Punkt 4.2.1.1). Die Balken zeigen,
wie gut du den Hinweisen deines Coachs gefolgt bist und die Zonen gewechselt
hast.
Um dein Training auf das nächste Level zu bringen, traininere neben Herz-Kreislaufplänen auch nach Kraft- und Flexiblitätsplänen. Diese Pläne balancieren
dein Herz-Kreislauftraining perfekt aus. Kraft- und Flexibilitätstraining verleiht
deinem Körper die Stärke, Beweglichkeit, Stabilität, Schnelligkeit und Kraft, die
er braucht, um effizienter laufen zu können.
42
Die Kraft- und Flexibilitätsplan Ansicht zeigt zuerst dein nächstes Training an.
Zu Beginn befinden sich 10 Einträge in dieser Ansicht. Der Titel jedes Eintrags
besteht aus Datum und angesetzter Dauer des Trainings. Die Punkte neben dem
Titel zeigen die Anzahl der Sets und die Intensität an. Scrolle nach unten, um
verpasste Trainings zu sehen. Diese Trainings kannst du immer noch ausführen.
Alle zukünftigen Trainings siehst du, wenn du nach oben scrollst.
Die Trainingsoptionen der Kraft- und Flexibilitätspläne sind ähnlich denen des
freien Trainings. Es gibt keinen Marathonmodus bei den Kraft- und Flexibilitätsplänen. Dieser ist nur sinnvoll bei Herz-Kreislauftrainings.
Tippe zum Öffnen eines Kraft- und Flexibilitätstrainings auf einen der Einträge
des „LOS GEHT´S“ Screens.
Zur Initialisierung der Herzfrequenzsensoren und zum Starten deines Trainings,
tippe auf „LOS GEHT`S“
43
In der Übungsansicht des Kraft- und Flexibilitätstrainings zeigt der Statusbalken
links vom Herzfrequenz-Icon die Herzfrequenz an.
Die Übungsansicht listet alle Übungen auf, die für das gewählte Training erforderlich sind. Scrolle nach unten, um sie anzusehen.
Tippe auf die Animation, damit das Play- und Pausezeichen erscheint. Während
die Animation läuft, sind die Steuerungselemente verborgen. Beim Drücken der
Pause-Funktion erscheinen sie wieder.
Hinweis: Es gibt keine manuellen Teilstrecken oder automatischen Runden bei
den Kraft- und Flexibilitätsplänen. Der miCoach-Knopf hat während der Kraftund Flexibilitätstrainings keine Auswirkungen.
Tippe auf das Häkchen am rechten unteren Bildschirmrand, um eine Übung als
absolviert zu vermerken. Eine Vibration bestätigt, dass du die Übung beendet
hast. Dein miCoach SMART RUN führt dich automatisch zur nächsten Übung, so
kommst du ganz einfach durch deinen Plan.
Wenn deine Übung aus mehreren Sets besteht (mehrfache Wiederholungen),
zeigt eine Einblendung die entsprechende Anzahl an.
Hinweis: Übungen, die du bereits abgehakt hast, können jederzeit wiederholt
werden.
44
Zeitbasierte Übungen werden neben dem Play-Zeichen mit einem Timer-Icon
markiert. Tippe auf Play und die Sequenz beginnt. Der Countdown wird durch
kurze Vibrationen unterstützt. Tippe auf den „x" Button, wenn du den Countdown
und die Übung überspringen möchtest.
Unten findest du eine Übersicht über die Icons, die während deiner Kraft- und
Flexibilitätsübungen erscheinen.
Icon
i
12 x
Eine längere Vibration markiert den Beginn der Übung. Die letzten 3 Sekunden
werden durch kurze Vibrationen signalisiert. Eine längere Vibration markiert das
Ende der Übung.
12 x 4,5 k
Icon-Name
Was es bedeutet
Video
abspielen
Antippen, um eine Übung vorgeführt zu bekommen.
Häkchen
Ein Häkchen zeigt an, dass die Übung absolviert wurde
und du mit der nächsten Übung im Set weitermachen
kannst.
Info
Zusätzliche Informationen zur Übung.
WiederholungsIcon
Wähle die Anzahl der Wiederholungen für diese Übung.
Wiederholungsund SetAnzahl
Wähle die Anzahl der Wiederholungen und Sets für
diese Übung.
Um ein Training zu beenden, scrolle zum letzten Eintrag in der Übungsansicht.
Beim Beenden dieses Trainings siehst du dieselben Symbole, wie bei einem freien Training (siehe Punkt 4.2.1.1).
45
4.2.3 Extras
Pausieren während eines Kraft- und Flexibilitätstrainings funktioniert genauso,
wie bei einem freien Training. Der erste Screen zeigt die grundlegenden Trainingsdaten. Tippe auf „WEITER” und du kommst zurück zum Training. Wenn du
auf „ENDE” tippst, kommst du zu deiner Trainingszusammenfassung.
Extras ist der dritte Menüpunkt im Hauptbereich „miCoach". Du findest ihn, wenn
du an deinen Plänen vorbei nach unten scrollst.
46
4.2.3.2 Einzeltrainings
„Extras" ist aufgeteilt in „Fit Test" und „Einzeltrainings".
Einzeltrainings sind individuelle Workouts, die du ausführen kannst, wann immer
du willst. Sie können auf miCoach.com erstellt werden. Zur Orientierung und
zum Ausprobieren sind bereits einige Trainings vorhanden, wenn du dein
miCoach-Nutzerkonto erstmalig erstellst.
4.2.3.1 Fit Test
Wir arbeiten zur Zeit an einem neuen Fit Test. Dieser wird dir mit einem der
künftigen Firmwareupdates zur Verfügung gestellt. Sei gespannt, was dich hier
erwartet.
In der Zwischenzeit kannst du mit einem Einstufungstraining deine miCoachZonen für Herzfrequenz und Tempo anpassen und so dein Training noch effizienter und effektiver gestalten. Das Einstufungstraining ist eine zwölfminütige
Trainingseinheit mit Audiobegleitung. Es beginnt mit Gehen, geht langsam zu
höheren Belastungen über und endet mit einem zweiminütigen Auslaufen zur
Messung der Regeneration. Wiederhole das Einstufungstraining regelmäßig und
messe die Fortschritte, die du mit deinem Trainingsplan machst.
Hier einige Beispiele, wie man die Einzeltrainings einsetzen kann:
•
Stufe deine Fitness ein. Führe ein Einstufungstraining durch, damit du deine
individuellen Zonen definieren und deinen Fortschritt verfolgen kannst.
•
Erweitere dein Training. Ergänze deinen Herz-Kreislauf- oder Kraft- und Flexibilitätsplan mit Einzeltrainings. Zur Auswahl stehen Trainings, die Schmerzen lindern oder deinem Körper helfen, sich schneller vom Training zu erholen.
•
Verbessere dein Spiel. Wärme dich mit vorbereitenden Übungen vor deinem
Sport auf. Bringe nachhaltig gute Leistungen, indem du mit Flexibilitäs- und
Massage-Workouts Schmerzen linderst, deinen Körper in Balance hältst und
gestärkt aus harten Trainingseinheiten zurückkommst.
•
Sorge für Spaß und Abwechslung. Nutze Einzeltrainings, um eingefahrene
Routinen aufzubrechen und Neues zu lernen. Teste ein neues Training, lerne
neue Übungen oder ergänze einfach dein gewohntes Training.
Wir empfehlen dir, deine Einzeltrainings auf miCoach.com zu verwalten. Auf
miCoach.com kannst du jedes Einzeltraining einfach per Drag and Drop in deinen
Trainingsplan schieben.
47
4.2.4 Protokollieren
„Protokollieren" besteht aus zwei Hauptteilen. Der erste ist der Abbildungsbereich auf dem Hauptscreen. Der zweite ist eine Gruppe von Buttons.
Du kannst die Ansicht der Hauptgrafik verändern (mehr dazu später).
„Noch keine Daten" wird angezeigt, wenn du noch kein
Training gespeichert hast.
Gesamtstrecke: Diese Grafik zeigt die Gesamtstrecke,
die du in den letzten 7 Tagen zurückgelegt hast.
Diese Grafik zeigt die Gesamtstrecke, die du in diesem
Monat zurückgelegt hast.
Kalorien: Diese Grafik zeigt die Kalorien, die du in den
letzten 7 Tagen verbrannt hast.
Diese Grafik zeigt die Kalorien, die du in diesem Monat
verbrannt hast
48
Dauer: Diese Grafik analysiert die Zeit, die du in den
letzten 7 Tagen in deinen individuellen Intensitätszonen
verbracht hast.
Diese Grafik analysiert die Zeit, die du in diesem Monat
in deinen individuellen Intensitätszonen verbracht hast.
Die Zonengrafik zeigt Balken als gestapelte miCoach-Zonen.
Über die Grafik am oberen Rand der miCoach-Hauptansicht kommst du schnell
zu den detaillierten Aufzeichnungen.
(auto-scroll)
Trainingsverlauf
Die Trainingsverlaufsansicht zeigt alle Trainings, die du mit deinem miCoach
SMART RUN und jedem anderen miCoach-Gerät oder Service ausgeführt hast.
Wenn du heute mit deinem miCoach SMART RUN läufst und morgen mit dem
miCoach SPEED_CELL™ Fußball spielst, werden die Daten beider Workouts in
deinem Trainingsverlauf miteinander kombiniert. So bleibst du auch was deine
Gesamtperfomance betrifft, immer am Ball.
49
Der Trainingsverlauf deines miCoach SMART RUN enthält bis zu 20 Workouts.
Wenn du auf einen dieser Einträge tippst, kommst du zur Trainingszusammenfassung und kannst dir die jeweiligen Daten noch einmal anschauen. Alle weiteren absolvierten Trainings stehen dir auf miCoach.com zur Verfügung.
Neben Trainings, die nicht synchronisiert wurden, steht ein Achtung-Icon und
ein Synchronisations-Icon. Sobald du in den Bereich einer bereits eingerichteten WLAN-Verbindung kommst, werden diese Trainings automatisch mit deinem
miCoach.com-Nutzerkonto synchronisiert.
Leistungen
„Leistungen" ist eine Liste mit allen Daten, die du in deinen bisherigen Trainings
gesammelt hast. Die Leistungsdaten werden insgesamt, für die aktuelle Woche
und für die vorangegangene Woche dargestellt. Die Liste ist nach Aktivitäten
geordnet. So kannst du deine Daten genauer analysieren und miteinander vergleichen.
50
Diagramme
Mit dieser Einstellung kannst du die Grafik der miCoach-Hauptansicht anpassen (siehe Kapitel 4.2.4).
Bei der aktuell verwendeten
Grafik ist der „Als Standard
speichern" Button deaktiviert.
Wenn du eine neue Grafik
als Standard übernimmst,
kommst du zurück zum Hauptscreen.
51
4.3 Musik*
Bleibe motiviert und höre beim Training mit deinem miCoach SMART RUN deine
Lieblingstracks. Hier erfährst du, wie du deine Musik verwalten kannst.
4.3.1 Verwalten von Musikdateien
Um Musikdateien auf deinem miCoach SMART RUN zu übertragen, stecke deinen
miCoach SMART RUN in das Ladegerät und verbinde das USB-Kabel mit deinem
PC / Mac (siehe Punkt 3.1).
Schiebe die Musikdateien, die du beim Training hören möchtest, per Drag and
Drop auf deinen miCoach SMART RUN. Alle Informationen, z. B. Künstler, Songtitel, Albumname und Cover Art, werden zusammen mit der Datei übertragen
(sofern auf deinem PC/Mac verfügbar). Wenn du fertig bist, trenne die Verbindung zwischen deinem miCoach SMART RUN und deinem PC/Mac. Jetzt kann es
losgehen!
Hinweis: Während der Synchronisation von Musik kannst du nicht auf das
Musikmenü zugreifen. Du erhältst die folgende Nachricht: „Musik kann nicht abgespielt werden. Trennen um fortzufahren!"
Please enter username and password
DEVICES
Refresh list
Show ignored devices
NO DEVICES DETECTED
No other devices detected. Need help syncing a Pacer or a SPEE
15:12
Du findest deinen miCoach SMART RUN auf deinem Desktop oder unter „Mein
Computer" auf deinem PC / Mac.
SMART RUN
* Warnung: Nutze die Kopfhörer nicht mit zu hoher Lautstärke. Gehörexperten raten von ausgedehntem Hören mit hoher Lautstärke ab, da dies das Hörvermögen schädigen kann. Wenn
du ein hohes Pfeifen in deinen Ohren wahrnimmst, drehe die Lautstärke zurück oder setze die
Kopfhörer ab.
52
4.3.2 Benutzung des Music Players
Musik-Hauptansicht
Aktueller Titel
Player und Cover Art
Im Hintergrund wird das aktuelle oder das zuletzt
gespielte Album-Cover angezeigt.
Lautstärke
Die Lautstärkenanzeige lässt sich in Prozentschritten
regeln.
Hauptsteuerung
Lautstärke (%)
Lauter
Leiser
Titel mischen
Musikauswahl
Liste aller Musiktitel.
Listenkategorien
53
Hauptsteuerung des Music Players
Steuerung Lautstärke des Music Players
Tippe auf die Plus- und Minus-Buttons, um die
Lautstärke in 5 % Schritten zu verändern. Halte den
Button, um die Lautstärke langsam aber kontinuierlich zu verändern.
Icon
Icon-Name
Was es bedeutet
Play / Pause
Abspielen und Pause schalten jeweils um. Es gibt
keine Stopp-Funktion, nur eine Pause.
Einen Titel
zurückspulen
Kurzes Antippen: Bewirkt, dass der Titel zurückspringt.
Überspringen /
Vorspulen
1
Antippen und halten: Spult den Titel zurück. Dies
geht bis zum Anfang des Titels.
Kurzes Antippen: Bewirkt, dass der Titel bis zum
nächsten Song springt.
Wenn die Lautstärke auf der untersten Stufe angelangt ist, erscheint statt der Prozentzahl ein
Stumm-Icon.
Wenn die Lautstärke das Maximum erreicht hat,
erscheint „MAX".
Antippen und halten: Spult den Titel vor, bis er am
Anfang des nächsten Titels angelangt ist.
Wiederholen 1. Erstes Antippen: Wiederholt alle Songs der aktuellen Playlist.
2. Zweites Antippen: Wiederholt den aktuellen Titel.
3. Drittes Antippen: Aus (keine Wiederholung).
ShuffleFunktion
Wählt zufällige Titel aus der aktuellen Playlist aus.
Hinweis: Die Lautstärkeregelung des Music Players verändert auch die Gesamtlautstärke. Zum Ausbalancieren der Lautstärke von Musik und Audiocoaching,
siehe Punkt 4.4.3.
54
4.3.3 Steuern der Musik während des Trainings
Um dein Training zu unterstützen und motiviert zu bleiben, wähle vor dem
Training deine Musik aus. Die Musik startet zusammen mit deinem Training. Du
kannst auch ohne Musik trainieren, indem du in deiner Sammlung auf „Keine"
tippst.
Erhalte Feedback
in Echtzeit
Steuere deine
Musik
Scrolle nach links,
wenn du während deines
Trainings die Musik
verändern möchtest.
55
4.4 Einstellungen
Der Hauptbereich „Einstellungen" teilt sich auf in vier Unterbereiche. Scrolle
nach unten, um zu den Einstellungsoptionen deines miCoach SMART RUN zu
gelangen.
Die Status-Icons am oberen Rand der gewählten Screens zeigen den Grundstatus
deines miCoach SMART RUN an. (Mehr Details zu den Status-Icons findest du
unter Punkt 3.2).
Aktuelle Zeit
Akku und Synchronisation
Verbindungsoptionen
Trainingseinstellungen
Gerät
Aktive Items
56
4.4.1
Akku und Synchronisation
4.4.1.1 Akkustandanzeige
Das Akku-Icon auf dem Hauptscreen zeigt den aktuellen Akkustand deines
miCoach SMART RUN. Jede Ladung unter 15 % wird durch ein rot umrandetes
Akku-Icon angezeigt. Wir empfehlen, den Akku möglichst bald neu aufzuladen,
wenn der Akkustand 15 % oder weniger beträgt.
Manueller Sync
Du kannst deine Trainings, Profile, Geräteeinstellungen und Trainingspläne
manuell synchronisieren, indem du auf den „Aktualisieren” Button tippst.
Hinweis: Wenn du in deinen Trainingsplänen, Profilen oder persönlichen Einstellungen auf miCoach.com Änderungen vornimmst, musst du manuell synchronisieren, damit diese Änderungen auf deinem miCoach SMART RUN verfügbar
werden.
Während einer aktiven Synchronisation ist der Bildschirm deaktiviert.
4.4.1.2 Synchronisation
Es gibt zwei Möglichkeiten, die Daten deines miCoach SMART RUN zu synchronisieren: Auto-Sync und Manueller Sync.
Auto-Sync
Wenn du ein Training absolviert und gesichert hast, synchronisiert dein miCoach
SMART RUN automatisch die Trainingsdaten mit deinem miCoach.com-Nutzerkonto, sobald er in Reichweite deines WLANs ist. Dein miCoach SMART RUN
wird grundsätzlich bis eine Stunde nach Trainingsende nach dem eingerichteten
WLAN suchen.
Sync
4/10/2013 11:07
Der Sync-Status zeigt Uhrzeit und Datum der letzten
Synchronisation an.
Synchronisation
Wenn die Sychronisation läuft, wird der Status durch
einen Fortschrittsbalken ersetzt.
57
4.4.2 Verbindungsfähigkeit
Wenn du versuchst, während der Synchronisation dein
Training zu starten, wird ein Hinweis eingeblendet.
In diesem Menüpunkt erfährst du mehr über den Flugmodus und Verbindungen
per WLAN und Bluetooth®.
4.4.2.1 Flugmodus
Das Synchronisations-Icon in der Statusleiste blinkt
während der Synchronisation. Es ist abwechselnd 0,7
Sekunden sichtbar und 0,3 Sekunden unsichtbar.
Wenn kein WLAN verfügbar ist, bekommst du eine
Fehlermeldung begleitet von einer zweisekündigen
Vibration.
Wenn das passiert, überprüfe die WLAN-Einstellungen
deines miCoach SMART RUN (siehe Punkt 4.4.2.2).
Der Flugmodus deaktiviert die kabellosen Features deines miCoach SMART RUN,
um ein mögliches Übersprechen auf Flugzeugelektronik und andere Geräte auszuschließen. Dies betrifft die WLAN-, GPS- und Bluetooth® Funktionen.
Tippe auf „Flugmodus", um den Flugmodus einzuschalten. Sobald der Flugmodus aktiv ist, wird der Kreis daneben grün. Außerdem wird der Flugmodus durch
ein kleines Icon in der oberen Statusleiste angezeigt (siehe Übersicht der StatusIcons unter Punkt 3.2). Im Flugmodus werden keine WLAN- oder Bluetooth®
Signale gesendet, der Empfang von GPS wird unterbunden.
Features, die diese Signale benötigen, z. B. Training mit GPS-Sensor oder WLANSynchronisation mit miCoach.com, wirst du in diesem Modus nicht nutzen
können. Falls es die Fluggesellschaft und die entsprechenden Regelungen und
Gesetze gestatten, kannst du deinen miCoach SMART RUN ohne diese Funktionen benutzen.
Im Flugmodus wird sowohl das WLAN- als auch das Bluetooth® Menü auf dem
Screen als inaktiv angezeigt. Ein Zugriff ist nicht möglich.
58
4.4.2.2 WLAN
Wenn du im Flugmodus versuchst, mit miCoach.com zu
synchronisieren, erscheint die untenstehende Einblendung begleitet von einer Vibration.
WLAN wird beim Einrichten deines miCoach SMART RUN (Punkt 3.5) konfiguriert.
Wenn du später ein weiteres WLAN einrichten möchtest, kannst du die virtuelle
Tastatur oder WPS benutzen.
WLAN mit Tastatur einrichten
Der Menüpunkt „Netzwerk" in den WLAN-Einstellungen zeigt dir die aktuelle
Verbindung. Hier hast du Zugriff auf die Ansicht "Verfügbare Netzwerke".
Wenn du im Flugmodus versuchst, Musik zu hören,
erscheint die untenstehende Einblendung begleitet
von einer Vibration. Zum Musikhören benötigst du eine
aktive Bluetooth® Verbindung mit einem kabellosen
Bluetooth® Headset. Das ist im Flugmodus nicht möglich.
Flugmodus
deaktiverien, um
Headset verbinden
zu können
Um den Flugmodus auszuschalten, tippe einfach wieder auf den Menüpunkt. Der
grüne Kreis sollte nun verschwinden und du kannst deinen miCoach SMART RUN
wieder wie gewohnt benutzen.
59
Wenn keine Verbindung aktiv ist, zeigt dir diese Ansicht die Liste verfügbarer
Netzwerke. Du kannst auch „VIA WPS" für WPS Netzwerke antippen. Unter
„ANDERE NETZWERKE" findest du versteckte Netzwerke.
Wenn die Verbindung zustande gekommen ist, erscheint als Bestätigung eine
kurze Einblendung.
Hinweis: Wenn die automatische Synchronisation per WLAN deaktiviert ist,
kannst du deinen miCoach SMART RUN immer noch manuell synchronisieren.
Im Flugmodus ist keine Synchronisation möglich.
Wenn du dein WLAN bereits eingerichtet hast, steht das ausgewählte Netzwerk
an oberster Stelle und das Verbindung-Icon wird animiert.
Via WPS verbinden
WPS ist ein Standard zum einfachen und sicheren Einrichten von kabellosen
Netzwerken und Verbindungen.
In der Ansicht „Verfügbare Netzwerke" findest du einen Button zur Verbindung
mit einem WPS-basierten Netzwerk. Tippe auf „VIA WPS" um eine Verbindung zu
einem WPS-Netzwerk herzustellen. Am linken oberen Bildschirmrand siehst du
einen Countdown.
Wenn du ein anderes WLAN einrichten möchtest, tippe auf das gewünschte Netzwerk und benutze die Tastatur, um dein Passwort einzugeben (für weitere Infos
zur Tastatur siehe Punkt 3.8).
60
Wurde eine Verbindung hergestellt, wird dies durch eine ein- bis zweisekündige
Einblendung und eine Vibration bestätigt.
Mit einem versteckten Netwerk verbinden
Tippe auf “ANDERE NETZWERKE”, um eine Verbindung zu einem versteckten
Netzwerk herzustellen und gib den Netzwerknamen über die virtuelle Tastatur
ein. Solange das Eingabefeld leer ist, bleibt der Button inaktiv. Wenn du möchtest, kannst du auch eine Verschlüsselung wählen.
WLAN-Verbindung trennen
Über den Menüpunkt des aktuellen Netzwerkes hast du Zugriff auf Informationen
zum Netzwerk, sowie die Option, diese zu trennen.
61
4.4.2.3 Bluetooth®
Tippe zum Verwalten deiner Bluetooth® Geräte auf „Bluetooth” in der Ansicht
„Verbindungen" So bekommst du Zugriff auf die Bluetooth® Menüansicht. Auf diesem Screen kannst du Bluetooth® an- oder ausschalten und deine Geräte/Sensoren verwalten.
Bluetooth® an- und ausschalten
Du kannst Bluetooth® ganz einfach an- und ausschalten, indem du „Bluetooth”
antippst. Ein grüner Kreis zeigt dir an, dass Bluetooth® an ist. Wenn du diesen
Menüpunkt antippst, wird der Kreis inaktv und die Bluetooth® Funktion ist ausgeschaltet. Wenn du „Bluetooth®" wieder antippst, ist die Bluetooth® Verbindung
wieder an und der Kreis grün.
Verwalte deine Geräte / Sensoren
Wenn du bereits Geräte zu deinem miCoach SMART RUN hinzugefügt hast,
hast du auf diese immer Zugriff, egal ob Bluetooth® an oder aus ist. Unter „Gepairte Geräte" findest du alle bereits hinzugefügten Geräte in alphabetischer
Reihenfolge jeweils getrennt durch ein Komma. Ist Bluetooth® aktiviert, werden
in dieser Ansicht auch verfügbare Geräte aufgelistet, die nicht hinzugefügt
wurden.
Tippst du in den Bereich „Gepairte Geräte", siehst du alle hinzugefügten Geräte
in alphabetischer Reihenfolge als separate Menüpunkte mit dem jeweils aktuellen Verbindungsstatus. Ist Bluetooth® aktiviert, werden in dieser Ansicht auch
verfügbare Geräte aufgelistet, die nicht hinzugefügt wurden.
Tippe auf ein Gerät und die Geräteansicht öffnet sich. Tippe auf „PAIRING" und
das Gerät wird hinzugefügt. Während des Hinzufügens bewegt sich der Kreis.
62
Wenn das Hinzufügen erfolgreich war, wird das Gerät als verbunden angezeigt.
Um das Gerät wieder zu entfernen, tippe auf „PAIRING RÜCKGÄNGIG MACHEN".
Wenn das Gerät nicht unterstützt wird, erscheint eine Einblendung.
Hinweis: Sollte dein Headset nur an einer Seite eine Antenne haben, raten wir
dir, deinen miCoach SMART RUN auf derselben Körperseite zu tragen, damit das
Signal stark und die Audioqualität gut ist.
63
4.4.3 Trainingseinstellungen
Deine Trainingseinstellungen steuern den miCoach SMART RUN während des
Trainings. Du kannst die folgenden Menüpunkte steuern:
• Lautstärkenbalance
Über die Einstellung der Lautstärkenbalance kannst du das Verhältnis zwischen der Lautstärke des Audiocoachings und der Lautstärke des Music Players regeln. In dieser Ansicht wird das Lautstärkenverhältnis entweder durch
Verschieben der vertikalen Linie oder durch Antippen eingestellt (die Linie
springt an den angetippten Punkt).
• Vibration
An- oder ausschalten.
• Lautstärke*
Lautstärkeneinstellungen betreffen immer alle Menüpunkte, egal ob du sie im
Music Player oder in den Einstellungen vornimmst.
* Warnung: Nutze die Kopfhörer nicht mit zu hoher Lautstärke. Gehörexperten raten von ausgedehntem Hören mit hoher Lautstärke ab, da dies das Hörvermögen schädigen kann. Wenn
du ein hohes Pfeifen in deinen Ohren wahrnimmst, drehe die Lautstärke zurück oder setze die
Kopfhörer ab.
Hinweis: Musik oder Audiofeedback kann nicht stumm geschaltet werden. Aufgrund rechtlicher Bestimmungen beträgt die Mindestbalance 10 % zu 90 %.
64
• Audiofeedback
Mit diesem Feature kannst du dich während deines Laufs über dein Headset updaten lassen. Du kannst zwischen zeit- und streckenbasierten Updates
wählen. Wenn du z. B. nach jedem gelaufenen Kilometer Zeit, verbrannte
Kalorien und Tempo kontrollieren möchtest, schickt dir das Audioupdate nach
jedem Kilometer die gewünschten Messungen auf dein Headset. So bleibst du
beim Training jederzeit informiert und weißt immer, was du schon erreicht
hast.
Wenn du die Option „Feedback" deaktivierst, schaltest du alle Hinweise aus.
Falls du keine Updates mehr bekommen möchtest, geht das auf diese Weise
schnell und einfach.
Distanz
Zeit
Einheit: km, Meter.
Einheit: Minuten.
• miCoach-Stimme
Bei miCoach kannst du aus einer Liste von Coaching-Stimmen dir deinen ganz
persönlichen Coach aussuchen. Du kannst dich von deinen adidas Lieblingsathleten und /oder von einem Coach in deiner Sprache coachen lassen. In der
Liste findest du alle zur Zeit verfügbaren Stimmpakete. Wir arbeiten daran, dir
noch weitere Optionen zur Verfügung zu stellen, also schau öfter mal vorbei.
Wenn du dir eine neue Stimme aussuchst, wird dein miCoach SMART RUN
automatisch die Synchronistation und ein Update starten. Bestätige deine
Auswahl und lade dein persönliches Coaching-Paket.
Ist WLAN verfügbar, startet die Synchronisation. Du
wirst zurück zur Stimmbibliothek geführt und kannst
die Installation der neuen Stimme per Ladebalken
verfolgen.
65
Ist kein Netzwerk verfügbar, wirst du informiert, dass
der Download automatisch startet, sobald dein miCoach
SMART RUN in Reichweite eines eingerichteten WLANs
ist. Du musst nichts weiter unternehmen. Dein miCoach
SMART RUN weiß, was als nächstes zu tun ist.
• Ziffernblatt
Scrolle nach unten und du siehst die unterschiedlichen Ziffernblätter. Der
Button „AUSWÄHLEN" ist bei deinem aktuellen Ziffernblatt deaktiviert.
4.4.4 Geräteeinstellungen
Hier kannst du deine Präferenzen einstellen, Nutzerkontos wechseln und deine
miCoach SMART RUN Einstellungen konfigurieren. Im Folgenden werden die
Indivualisierungsmöglichkeiten dargestellt.
• Datum und Zeit
Stelle deine Zeitzone ein, indem du sie antippst. Wenn „Automatisch" ausgewählt wurde und eine WLAN-Verbindung besteht, werden Datum und Zeit
automatisch eingestellt. Entfernst du den 24-Stunden-Kreis, wird die Zeitanzeige sofort umgestellt.
66
12-StundenEinstellung
24-StundenEinstellung.
• Regionale Formate
Wähle die Einheit, das Datumsformat und das
Zahlenformat unter „Regionale Formate".
Der Tag und der Monat werden getrennt
vom Jahr eingestellt.
• Nutzerprofil
Unter „Nutzerprofil" findest du die Details zu deinem Nutzerkonto. Du kannst
dich außerdem abmelden und das Nutzerkonto wechseln.
• Display
Im Menüpunkt „Display" kannst du den Look deines miCoach SMART RUN
personalisieren.
Helligkeit: Wähle „Automatisch" und das Display passt
sich automatisch deiner Umgebung an. „Manuell" ermöglicht dir, es ganz nach deinen Wünschen anzupassen.
Stand-by Uhr: Das Ziffernblatt verdunkelt sich, wenn
der Screen in den Stand-by Modus wechselt. Drücke den
miCoach-Knopf, um den Stand-by Modus zu verlassen.
Diese Funktion kann in den Geräteeinstellungen an- und
ausgeschaltet werden.
Auto Scroll: Ist Auto Scroll aktiv, kehrt der miCoach
SMART RUN nach 6 Sekunden ohne Berührung immer
zurück zum Haupt-Trainingsscreen.
67
• Info
Unter „Info" findest du Details zu deinem miCoach
SMART RUN, wie z. B. Softwareversion und rechtliche
Hinweise.
•
Aktualisieren und Zurücksetzen
Hier kannst du nach Software Updates suchen oder deinen miCoach SMART
RUN auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.
Halte deinen miCoach SMART RUN auf dem neuesten Stand und lade dir
immer die aktuellsten Software-Updates herunter.
Wenn du deine Einstellungen löschen möchtest oder deinen miCoach SMART
RUN regelmäßig abstürzt, benutze die „ZURÜCKSETZEN“-Option. Hierdurch
werden alle gespeicherten Daten gelöscht.
Während des Zurücksetzens gibt dir ein Statusbalken Feedback zum Fortschritt
des Resetprozesses. Das Ende des Zurücksetzens wird dir auf dem Bildschirm
angezeigt.
Wenn dein miCoach SMART RUN nicht richtig funktioniert, aber die Dialogfelder
noch aktiv sind, wirst du auf die Zurücksetzen-Option hingewiesen.
68
5. Pflege und Wartung
• Ausschalten
Tippe auf „Ausschalten” um deinen miCoach SMART RUN auszuschalten. Für
weitere Informationen zu den Ausschaltmöglichkeiten siehe Punkt 3.4.
• Reinige den Sensorbereich und die Verbindungsflächen bei Bedarf mit milder
Seife und Wasser. Wenn du deinen miCoach SMART RUN regelmäßig benutzt,
empfehlen wir eine wöchentliche Reinigung.
• Vermeide Kratzer im Sensorbereich. Schütze ihn vor Beschädigungen.
• Reinige deinen miCoach SMART RUN bei Bedarf mit einem feuchten Tuch.
Benutze milde Seife, um Dreck zu entfernen.
• Setze dein Gerät keinen starken Chemikalien wie Benzin, Reinigungsmitteln,
Azeton, Alkohol oder Insektenschutzmitteln aus. Chemikalien können die
Oberfläche und das Gehäuse deines miCoach SMART RUN beschädigen.
• Versuche nicht, deinen miCoach SMART RUN auseinander zu nehmen oder
selbst zu reparieren.
• Schütze deinen miCoach SMART RUN vor schädlichen Einwirkungen wie
Schlägen, extremer Hitze und dauerhafter direkter Sonneneinstrahlung.
Dein miCoach SMART RUN ist spritzwassergeschützt und kann im Freien
verwendet werden. Er sollte allerdings nicht in Wasser getaucht werden. Wir
empfehlen dir, deinen miCoach SMART RUN vor dem Duschen abzunehmen.
69
6. Spezifikationen
Hardwareumgebung
Verbindungsoptionen
MIO Herzfrequenzmonitor
Texas Instruments OMAP4430 Application Prozessor PWM IC TWL6030
WLAN / BT / GPS / FM Combo Chip Murata LBEL1CESEC (WL1281)
2,4 GHz 802.11 b/g/n Verschlüsselung (WEP, WPA, WPA2) Bluetooth® 4.0 (BLE) +
EDR (3 Mbps) A2DP und BTLE RSC (SPEED_CELL™) Profile Support Standalone
GPS
Speicher
Sensoren
PoP RAM 512 MB
eMMC 4 GB
Umgebungslichtsensor
Beschleunigungssensor
Bildschirm
Truly 1.45” Full Color Transflective TFT, Auflösung 184 x 184 Pixel,
Capacitive Touch
410 mAh wiederaufladbarer, interner Akku, Lademechanismus
durch Lade-Clip.
Unterstützt Bluetooth Headsets (A2DP Headsets)
Betriebstemperaturen: -20° C – +55° C
Softwareumgebung
Basierend auf Android OS 4.1 (Jelly Bean)
adidas miCoach Coaching Application UI
Unterstützte Audioformate: MP3, AAC, Ogg Vorbis
Gewicht
miCoach SMART RUN: 80,5 g
miCoach SMART RUN Ladegerät: 9,7 g
USB-Kabel: 0,01 g
70
7. Informationen zum Kundenservice
7.1 Garantie
7.2 Hilfe
adidas garantiert dem Endkunden, dass dieses Produkt bei normaler Verwendung für die Dauer von einem (1) Jahr ab Kaufdatum frei von Material- oder
Verarbeitungsfehlern bleiben wird.
Sieh bitte online unter „FAQ" bei „Hilfe" nach. Wenn du dort keine Antwort auf
deine Frage findest, schaue bitte im Support-Forum nach oder kontaktiere das
Kundendienst-Team.
Die mit diesem Produkt mitgelieferte Garantiekarte entspricht und unterliegt
den detailierten Geschäftsbedingungen der adidas miCoach-Garantie unter
www.adidas.com/miCoach.
Die Kontaktinformationen findest du online auf miCoach.com/support unter
„Support" im Abschnitt „Kontakt".
Die Garantie ist ungültig, sollten die folgenden Konditionen nicht eingehalten
werden:
1.Um Garantieservice zu erhalten, musst du den Kassenzettel mit den Details zu
deinem Einkauf vorlegen.
2.Die adidas miCoach-Garantie bezieht sich nur auf solche Produkte, die bei
einem autorisierten adidas (Einzel-)Händler oder direkt beim adidas-Einzelverkauf erworben wurden.
3.Im Falle von einer Auslassung oder Beschränkungen, wie in § 3 der miCoachGarantie aufgeführt, ist die Garantie ungültig.
4.Mit Bezug auf § 4 der adidas miCoach-Garantie müssen die Modalitäten, wie
der Garantieservice geltend gemacht werden kann, eingehalten werden.
Hinweis: Die Garantiekarte ist nur ein Zusatz und stellt keinen Haftungsausschluss dar. Für weitere Informationen lies dir bitte § 5 der adidas miCoachGarantie durch.
71
8. Rechtliche Hinweise
8.1 Markenzeichen und Copyright
©2013 adidas AG. adidas und die 3-Streifen sind registrierte Warenzeichen der
adidas Gruppe.
8.2 Konformitätsregeln
Dieses Produkt entspricht der EU-Richtlinie 2004 / 108 / EG über elektromagnetische Verträglichkeit.
Kompatibel mit der EU-Niederspannungsrichtlinie 2006 / 95 / EG. Die relevante
Konformitätserklärung ist erhältlich unter www.adidas.com/miCoach.
Erklärung zur Abfallentsorgung von miCoach-Produkten, die elektronische Komponenten beinhalten:
Als Unternehmen verpflichtet sich adidas zur Ausübung nachhaltiger Geschäftspraktiken mit dem Ziel, die Umwelt zu schützen, zu bewahren und zu verbessern.
Wir wenden dies auf Produkttechnologien, Design und die Auswahl der Materialien an, die wir für unsere Produkte verwenden. Die entsprechenden Umweltgesetze, Direktiven und Richtlinien einzuhalten, steht im Mittelpunkt unserer
Nachhaltigkeitsprinzipien.
Da miCoach-Geräte mit elektronischen Komponenten ausgestattet sind, stellen
wir sicher, dass diese den aktuellen und geplanten Gesetzen und Richtlinien entsprechen, die verpflichtend sind für elektronische Produkte und spezielle Maßnahmen in Bezug auf Kennzeichnung, Aufbewahrung und Recycling erfordern
können.
XY π ≠
Hinweis: Wenn sie nicht ordnungsgemäß entsorgt werden, können Batterien
gesundheitsschädlich sein. Schütze die Umwelt, indem du leere Batterien bei
den dafür vorgesehenen Sammelstationen entsorgst
Information der FCC-Aufsichtsbehörde
Hinweis: Diese Apparatur wurde getestet und entspricht den Grenzwerten eines
digitalen Gerätes der Klasse B, gemäß Abschnitt 15 der FCC Richtlinien. Diese
Grenzwerte wurden festgelegt, um einen angemessenen Schutz gegen gesundheitsgefährdende Strahlungen bei häuslichen Installationen sicherzustellen.
Dieses Gerät erzeugt und nutzt Hochfrequenzenergie und kann diese abstrahlen.
Es kann, falls es nicht gemäß der Bedienungsanleitung eingebaut und verwendet
wird, die Radiokommunikation stören. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass Störungen bei bestimmten Arten der Installation trotzdem auftreten.
Wenn dieses Gerät Störungen des Radio- und Fernsehempfangs verursacht, was
durch An- und Ausschalten festgestellt werden kann, so können die folgenden
Maßnahmen Abhilfe schaffen:
•Justiere die Empfangsantenne oder stelle sie an einen anderen Platz.
•Vergrößere den Abstand zwischen dem Gerät und dem Empfänger.
•Stecke das Gerät in eine Steckdose, die an einen anderen Schaltkreis angeschlossen ist, als die, mit der der Empfänger verbunden ist.
•Bitte einen Händler oder erfahrenen Radio/TV-Techniker um Hilfe.
Dieses Gerät erfüllt Abschnitt 15 der FCC-Bestimmungen. Die Inbetriebnahme
unterliegt folgenden zwei Bedingungen: (1) Dieses Gerät darf keine schädlichen
Störungen verursachen, und (2) dieses Gerät reagiert sensibel auf empfangene
Störungen; sie können den Gebrauch beeinträchtigen.
Achtung: Unauthorisierte Reparaturen oder Modifikationen können zu dauerhaften Geräteschäden und / oder möglichen Gesundheitsrisiken führen. Außerdem verlierst du dadurch deinen Garantieanspruch, sowie nach Abschnitt 15 der
Bestimmungen auch die Berechtigung, dieses Gerät zu bedienen.
72
Conformity Assessment Issues
FCC / IC Regulatory Notice
Modification Statement
adidas AG has not approved any changes or modifications to this device by the
user. Any changes or modifications could void the user’s authority to operate the
equipment.
adidas AG n’approuve aucune modification apportée à l’appareil par l’utilisateur,
quelle qu’en soit la nature. Tout changement ou modification peuvent annuler le
droit d’utilisation de l’appareil par l’utilisateur.
Interference Statement
This device complies with Part 15 of the FCC Rules and Industry Canada license
exempt RSS standard(s). Operation is subject to the following two conditions: (1)
this device may not cause interference, and (2) this device must accept any interference, including interference that may cause undesired operation of the device.
Le présent appareil est conforme aux CNR d‘Industrie Canada applicables aux
appareils radio exempts de licence. L‘exploitation est autorisée aux deux conditions suivantes : (1) l‘appareil ne doit pas produire de brouillage, et (2) l‘utilisateur
de l‘appareil doit accepter tout brouillage radioélectrique subi, même si le brouillage est susceptible d‘en compromettre le fonctionnement.
Radiation Exposure Statement
This device complies with FCC / IC radiation exposure limits set forth for an
uncontrolled environment and meets the FCC radio frequency (RF) Exposure
Guidelines in Supplement C to OET65 and RSS-102 of the IC radio frequency (RF)
Exposure rules. This transmitter must not be co-located or operating in conjunction with any other antenna or transmitter.
Le présent appareil est conforme à l‘exposition aux radiations FCC / IC définies
pour un environnement non contrôlé et répond aux directives d‘exposition de la
fréquence de la FCC radiofréquence (RF) dans le Supplément C à OET65 et RSS102 de la fréquence radio (RF) IC règles d‘exposition. L‘émetteur ne doit pas être
colocalisé ni fonctionner conjointement avec à autre antenne ou autre émetteur.
FCC Class B Digital Device Notice
This equipment has been tested and found to comply with the limits for a Class
B digital device, pursuant to part 15 of the FCC Rules. These limits are designed
to provide reasonable protection against harmful interference in a residential
installation. This equipment generates, uses, and can radiate radio frequency
energy and, if not installed and used in accordance with the instructions, may
cause harmful interference to radio communications. However, there is no
guarantee that interference will not occur in a particular installation. If this equipment does cause harmful interference to radio or television reception, which can
be determined by turning the equipment off and on, the user is encouraged to try
to correct the interference by one or more of the following measures:
• Reorient or relocate the receiving antenna.
• Increase the separation between the equipment and receiver.
•Connect the equipment into an outlet on a circuit different from that to which
the receiver is connected.
• Consult the dealer or an experienced radio / TV technician for help.
CAN ICES-3 (B) / NMB-3 (B)
This Class B digital apparatus complies with Canadian ICES-003.
Cet appareil numérique de classe B est conforme à la norme canadienne
ICES-003.
73
1999 / 5 / EC Directive
German
Hiermit erklärt adidas AG, dass sich das Gerät G76792 in
Übereinstimmung mit den grundlegenden Anforderungen
und den übrigen einschlägigen Bestimmungen der Richtlinie
1999 / 5 / EG befindet.
Greek
ΜΕ ΤΗΝ ΠΑΡΟΥΣΑ adidas AG ΔΗΛΩΝΕΙ ΟΤΙ G76792
ΣΥΜΜΟΡΦΩΝΕΤΑΙ ΠΡΟΣ ΤΙΣ ΟΥΣΙΩΔΕΙΣ ΑΠΑΙΤΗΣΕΙΣ
ΚΑΙ ΤΙΣ ΛΟΙΠΕΣ ΣΧΕΤΙΚΕΣ ΔΙΑΤΑΞΕΙΣ ΤΗΣ ΟΔΗΓΙΑΣ
1999 / 5 / ΕΚ.
This device has been evaluated against the essential requirements of the
1999 / 5 / EC Directive.conjunction with any other antenna or transmitter.
Bulgarian
С настоящето adidas AG декларира, че G76792 отговаря
на съществените изисквания и другите приложими
изисквания на Директива 1999 / 5 / EC.
Czech
adidas AG tímto prohlašuje, že tento G76792 je ve shodě se
základními požadavky a dalšími příslušnými ustanoveními
směrnice 1999 / 5 / ES.
Hungarian
Alulírott, adidas AG nyilatkozom, hogy a G76792 megfelel a
vonatkozó alapvetõ követelményeknek és az 1999 / 5 / EC
irányelv egyéb elõírásainak.
Danish
Undertegnede adidas AG erklærer herved, at følgende udstyr
G76792 overholder de væsentlige krav og øvrige relevante
krav i direktiv 1999 / 5 / EF.
Finnish
adidas AG vakuuttaa täten että G76792 tyyppinen laite
on direktiivin 1999 / 5 / EY oleellisten vaatimusten ja sitä
koskevien direktiivin muiden ehtojen mukainen.
Dutch
Hierbij verklaart adidas AG dat het toestel G76792 in
overeenstemming is met de essentiële eisen en de andere
relevante bepalingen van richtlijn 1999 / 5 / EG.
French
Par la présente adidas AG déclare que l'appareil G76792
est conforme aux exigences essentielles et aux autres
dispositions pertinentes de la directive 1999 / 5 / CE.
English
Hereby, adidas AG declares that this G76792 is in compliance
with the essential requirements and other relevant provisions
of Directive 1999 / 5 / EC.
Icelandic
Hér með lýsir adidas AG yfir því að G76792 er í samræmi
við grunnkröfur og aðrar kröfur, sem gerðar eru í tilskipun
1999 / 5 / EC
Estonian
Käesolevaga kinnitab adidas AG seadme G76792 vastavust
direktiivi 1999 / 5 / EÜ põhinõuetele ja nimetatud direktiivist
tulenevatele teistele asjakohastele sätetele.
Italian
Con la presente adidas AG dichiara che questo G76792
è conforme ai requisiti essenziali ed alle altre disposizioni
pertinenti stabilite dalla direttiva 1999 / 5 / CE.
Latvian
Ar šo adidas AG deklarē, ka G76792 atbilst Direktīvas
1999 / 5 / EK būtiskajām prasībām un citiem ar to saistītajiem
Hinweisikumiem.
74
Lithuanian
Šiuo adidas AG deklaruoja, kad šis G76792 atitinka esminius
reikalavimus ir kitas 1999 / 5 / EB Direktyvos nuostatas.
Maltese
Hawnhekk, adidas AG, jiddikjara li dan G76792 jikkonforma
mal-ħtiġijiet essenzjali u ma provvedimenti oħrajn relevanti
li hemm fid-Dirrettiva 1999 / 5 / EC.
RF spectrum use (R & TTE art. 3.2)
adidas AG erklærer herved at utstyret G76792 er i samsvar
med de grunnleggende krav og øvrige relevante krav i direktiv
1999 / 5 / EF.
EN 300 328 v1.7.1
EN 300 440-2 v.1.4.1
EN 302 291-2 V1.1.1
EMC (R & TTE art. 3.1b)
Niniejszym adidas AG oświadcza, że G76792 jest zgodny
z zasadniczymi wymogami oraz pozostałymi stosownymi
postanowieniami Dyrektywy 1999 / 5 / EC
EN 301 489-1 V1.9.2
EN 301 489-3 V1.4.1
EN 301 489-17 V2.2.1
Health & Safety (R & TTE art. 3.1a)
EN 60950 -1:2006 + A11:2009
+ A1:2010 + A12:2011 + AC:2011
Norwegian
Polish
Portuguese
adidas AG declara que este G76792 está conforme
com os requisitos essenciais e outras disposições da Directiva
1999 / 5 / CE. Slovak
adidas AG týmto vyhlasuje, že G76792 spĺňa základné
požiadavky a všetky príslušné ustanovenia Smernice
1999 / 5 / ES.
Slovenian
adidas AG izjavlja, da je ta G76792 v skladu z bistvenimi
zahtevami in ostalimi relevantnimi določili direktive
1999 / 5 / ES.
Spanish
Swedish
Por medio de la presente adidas AG declara que el G76792
cumple con los requisitos esenciales y cualesquiera
otras disposiciones aplicables o exigibles de la Directiva
1999 / 5 / CE.
Härmed intygar adidas AG att denna G76792 står I överensstämmelse med de väsentliga egenskapskrav och övriga relevanta bestämmelser som framgår av direktiv 1999 / 5 / EG.
In order to satisfy the essential requirements of 1999 / 5 / EC Directive, the product
is compliant with the following standards:
EN 62479:2010
The conformity assessment procedure referred to in Article 10 and detailed in
Annex IV of Directive 1999 / 5 / EC has been followed with the involvement of the
following Notified Body Notified Body:
AT4 wireless, S.A.
Parque Tecnologico de Andalucía
C/ Severo Ochoa 2
29590 Campanillas – Málaga
75
8.3 Rechtliche Hinweise und Haftungsausschluss
im miCoach SMART RUN
SPAIN
Notified Body No: 1909
Die regulatorischen Informationen, Open Source Lizenzen und Geschäftsbedingungen findest du unter „Info" im Menü „Einstellungen".
Thus, the following marking is included in the product: 1909
Full declaration of conformity can be found at:
http://www.adidas.com/miCoach.
There is no restriction for the commercialisation of this device in all the countries
of the European Union.
8.3.1 Medizinischer Haftungsausschluss
Wichtige Informationen zu deinen Workouts mit miCoach: Die von qualifizierten,
verantwortungsbewussten Trainern ausgearbeiteten Ratschläge und Trainingspläne basieren auf den neuesten wissenschaftlichen und technischen Erkenntnissen. Sie stellen jedoch keine medizinische Beratung dar und können den Rat
eines Arztes auch nicht ersetzen. Bevor du mit dem Training beginnst, solltest du
dich von einem Arzt untersuchen lassen.
Bitte bedenke, dass die gesamte Kommunikation mit miCoach ausschließlich
über das Internet erfolgt und wir nicht alles über deine individuellen körperlichen Charakteristiken und deine Gesundheit wissen. Außerdem ergeben deine
Informationen unter Umständen kein vollständiges Bild deines Gesundheitszustandes. Deshalb ist es besonders wichtig, dass du dich vor jedem Workout
aufwärmst und dehnst und dich beim Laufen auf deinen gesunden Menschenverstand verlässt. Wenn du Schmerzen hast, dich schwach, müde oder erschöpft
fühlst oder keine Luft mehr bekommst, solltest du dein Workout sofort unterbrechen. Du übernimmst selbst die Verantwortung für alle Risiken, die das Workout
mit sich bringt.
Die in dem miCoach SMART RUN eingebaute optische Komponente zur Messung
der Herzfrequenz liefert sehr genaue Ergebnisse. Es handelt sich jedoch nicht
um ein medizinisches Gerät.
Du kannst mit deinem miCoach SMART RUN und einem kabellosen Bluetooth®
Headset Musik hören und Audiohinweise erhalten. Aber bitte nutze die Kopfhörer
nicht mit zu hoher Lautstärke. Gehörexperten raten von ausgedehntem Hören
mit hoher Lautstärke ab, da dies das Hörvermögen schädigen kann. Wenn du ein
hohes Pfeifen in deinen Ohren wahrnimmst, drehe die Lautstärke zurück oder
setze die Kopfhörer ab.
76
8.3.2 Vorsichtsmaßnahmen
Personen mit Schrittmachern, Defibrillatoren oder anderen elektronischen Implantaten sollten die miCoach-Geräte nicht verwenden.
Batterien
Batterien sollten von Kindern ferngehalten werden. Bei Verschlucken sofort
einen Arzt kontaktieren. Batterien sollten ordnungsgemäß nach den örtlichen
Bestimmungen entsorgt werden. Wenn sie nicht ordnungsgemäß entsorgt
werden, können sie gesundheitsschädlich sein. Schütze die Umwelt, indem du
leere Batterien bei den dafür vorgesehenen Sammelstationen entsorgst.
Keinen hohen Temperaturen aussetzen.
Das Gehäuse nicht öffnen.
Gegenstände aus Metall dürfen mit den Batteriepolen nicht in Berührung kommen oder diese kurzschließen.
Nicht anzünden oder Feuer aussetzen.
Achtung: Es besteht Explosionsgefahr, wenn die Batterie durch einen falschen
Typ ersetzt wird
8.4 Markenzeichen – Bluetooth®
Die Bluetooth® Wortmarke und die Logos sind registrierte Markenzeichen der
Bluetooth SIG, Inc. und stehen unter Lizenz, wenn sie von der adidas AG verwendet werden. Andere Markenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen
Besitzern.