Shure | UR5 | Shure UR5 Portable Wireless Receiver

UR5
Tragbarer Drahtlosempfänger
© 2011 Shure Incorporated
Printed in U.S.A.
27A14812 (Rev. 1)
ADVERTENCIA
WARNING!
LISTENING TO AUDIO AT EXCESSIVE VOLUMES CAN CAUSE PERMANENT HEARING DAMAGE.
USE AS LOW A VOLUME AS POSSIBLE.
Over exposure to excessive sound levels can damage your ears resulting in permanent noise-induced
hearing loss (NIHL). Please use the following guidelines established by the Occupational Safety Health
Administration (OSHA) on maximum time exposure to sound pressure levels before hearing damage
occurs.
90 dB SPL
at 8 hours
95 dB SPL
at 4 hours
110 dB SPL
at ½ hour
115 dB SPL
at 15 minutes
100 dB SPL
at 2 hours
105 dB SPL
at 1 hour
EL ESCUCHAR REPRODUCCIONES DE AUDIO A NIVELES EXCESIVOS DE VOLUMEN PUEDE
CAUSAR DAÑOS PERMANENTES AL OIDO. USE EL VOLUMEN MAS BAJO POSIBLE.
La exposición prolongada a niveles sonoros excesivamente intensos puede dañar los oídos y causar
una pérdida permanente del oído causada por ruidos. Respete los lineamientos dados a continuación,
los cuales fueron establecidos por la Administración de Salud y Seguridad Ocupacional (OSHA) de
los EE.UU. e indican el tiempo máximo que puede escucharse un nivel determinado de presión sonora (SPL) antes de producirse daños al oído.
120 dB SPL
Avoid or damage may occur
SAFETY PRECAUTIONS
The possible results of incorrect use are marked by one of the two symbols “WARNING” AND “CAUTION” - depending on the imminence of the danger and the
severity of the damage.
WARNING: Ignoring these warnings may cause severe injury or death as a result
of incorrect operation.
WARNING: This product contains a chemical known to the State of California to cause cancer and birth
defects or other reproductive harm
CAUTION
• Never disassemble or modify the device, as failures may result.
• Do not subject to extreme force and do not pull on the cable or failures may result.
110 dB SPL
por 1/2 hora
115 dB SPL
por 15 minutos
100 dB SPL
por 2 horas
105 dB SPL
por 1 hora
120 dB SPL
Evítese por completo, puesto que puede
causar daños inmediatos
Los posibles resultados del uso incorrecto de este producto se denotan por medio de uno de
dos símbolos - “ADVERTENCIA” y “PRECAUCION” - según la inminencia del peligro y el grado
de severidad de los daños.
ADVERTENCIA: Si se pasan por alto estas advertencias se podría causar lesiones
graves o mortales como resultado del uso incorrecto.
PRECAUCION: Si se pasan por alto estas precauciones se podría causar lesiones moderadas y daños a la propiedad como resultado del uso incorrecto.
WARNING
• Do not attempt to modify this product. Doing so could result in personal injury and/or
product failure.
95 dB SPL
por 4 horas
PRECAUCIONES DE SEGURIDAD
CAUTION: Ignoring these cautions may cause moderate injury or property damage
as a result of incorrect operation.
• If water or other foreign objects enter the inside of the device, fire or electric shock
may result.
90 dB SPL
por 8 horas
ADVERTENCIA
• Si el agua u otros objetos extraños penetran el dispositivo, se podría causar un incendio o
sacudidas eléctricas.
• No intente modificar este producto. Hacerlo podría causar lesiones personales y/o la falla
del producto.
PRECAUCION
• Nunca desarme ni modifique el dispositivo, ya que esto podría causar fallas.
• No someta el aparato a fuerzas extremas ni tire de su cable, ya que esto podría causar
fallas.
ii
ACHTUNG!
MÖGLICHST GERINGE LAUTSTÄRKEPEGEL VERWENDEN.
Längerfristiges Hören bei übermäßigen Schallpegeln kann zu Hörschäden und zu permanentem, durch
Lärm verursachten Gehörverlust führen. Bitte orientieren Sie sich an den folgenden von der Occupational Safety Health Administration (OSHA; US-Arbeitsschutzbehörde) erstellten Richtlinien für die
maximale zeitliche Belastung durch Schalldruckpegel, bevor es zu Hörschäden kommt.
bei 90 dB
Schalldruckpegel
max. 8 Stunden
bei 95 dB
Schalldruckpegel
max. 4 Stunden
bei 110 dB
Schalldruckpegel
max. ½ Stunde
bei 115 dB
Schalldruckpegel
max. 15 Minuten
bei 100 dB
Schalldruckpegel
max. 2 Stunden
bei 105 dB
Schalldruckpegel
max. 1 Stunde
AVERTISSEMENT !
L'ÉCOUTE AUDIO À UN VOLUME SONORE EXCESSIF PEUT CAUSER DES LÉSIONS AUDITIVES
PERMANENTES. RÉGLER LE VOLUME LE PLUS BAS POSSIBLE.
Une surexposition à des volumes sonores excessifs peut causer des lésions aux oreilles entraînant
une perte auditive permanente due au bruit. Se conformer aux directives ci-dessous, établies par l'Occupational Safety Health Administration (OSHA) pour les limites de durée d'exposition aux pressions
acoustiques (SPL) avant de risquer des lésions auditives.
SPL de 90 dB
pendant 8 heures
SPL de 110 dB pendant 1/2 heure
120 dB Schalldruckpegel
vermeiden; ansonsten können Schäden
auftreten
SPL de 95 dB
pendant 4 heures
SPL de 115 dB
pendant 15 minutes
SPL de 100 dB
pendant 2 heures
SPL de 105 dB
pendant 1 heure
SPL de 120 dB
À éviter : risque de lésions auditives
PRÉCAUTIONS DE SÉCURITÉ
SICHERHEITSVORKEHRUNGEN
Les résultats possibles d'une utilisation incorrecte sont signalés par l'un des deux symboles AVERTISSEMENT et ATTENTION - selon l'imminence du danger et la sévérité des dommages.
Die möglichen Folgen des fehlerhaften Gebrauchs, die durch eines der
beiden Symbole - „ACHTUNG“ und „VORSICHT“ - markiert sind, hängen von
der Unmittelbarkeit der bevorstehenden Gefahr und des Schweregrads der
Beschädigung ab.
AVERTISSEMENT : L'ignorance de ces avertissements peut causer des blessures graves
ou la mort suite à une utilisation incorrecte.
ATTENTION: L'ignorance de ces mises en garde peut causer des blessures modérées ou
des dégâts matériels suite à une utilisation incorrecte.
ACHTUNG: Die Nichtbeachtung dieser Warnhinweise kann schwere oder tödliche Verletzungen infolge des fehlerhaften Gebrauchs verursachen.
AVERTISSEMENT
VORSICHT: Die Nichtbeachtung dieser Vorsichtshinweise kann mittelschwere
Verletzungen oder Sachschäden infolge des fehlerhaften Gebrauchs
verursachen.
• Si de l'eau ou autres matériaux étrangers pénètrent dans l'appareil, il y a risque d'incendie ou
de choc électrique.
• Ne pas essayer de modifier ce produit. Une telle opération est susceptible d'entraîner des
blessures ou la défaillance du produit.
ACHTUNG
• Falls Wasser oder andere Fremdstoffe/-körper in das Gerät gelangen, kann es zu
Bränden oder Stromschlägen kommen.
ATTENTION
• Ne jamais désassembler ou modifier cet appareil sous peine de provoquer des défaillances.
• Nicht versuchen, dieses Produkt zu modifizieren. Ansonsten könnte es zu
Verletzungen und/oder zum Produktausfall kommen.
• Ne pas soumettre le câble à des forces extrêmes et ne pas tirer dessus sous peine de
provoquer des défaillances.
VORSICHT
• Das Gerät nie auseinanderbauen oder modifizieren, da dies zu Ausfällen führen
kann.
AVVERTENZA
• Keinen extremen Kräften aussetzen und nicht am Kabel ziehen, da dies zu
Ausfällen führen kann.
L'ASCOLTO A VOLUME ECCESSIVAMENTE ELEVATO PUÒ DANNEGGIARE L'UDITO IN MODO
PERMANENTE. MANTENETE IL VOLUME AL PIÙ BASSO LIVELLO POSSIBILE.
La sovraesposizione a livelli sonori eccessivi può danneggiare l'udito provocando una perdita di udito
permanente causata dal rumore. Si consiglia di attenersi alle seguenti direttive stabilite dalla OSHA
(Occupational Safety Health Administration) sul tempo massimo di esposizione a vari livelli di pressione sonora (SPL), oltre il quale si rischia di causare lesioni all'apparato uditivo.
90 dB di SPL
per 8 ore
95 dB di SPL
per 4 ore
110 dB di SPL
per mezz'ora
115 dB di SPL
per 15 minuti
100 dB SPL
per 2 ore
105 dB di SPL
per 1 ora
120 dB di SPL
Evitate l'esposizione per non rischiare
di danneggiare l'udito
PRECAUZIONI DI SICUREZZA
I possibili effetti di un uso errato sono contrassegnati da uno dei due simboli “AVVERTIMENTO” E “ATTENZIONE” — a seconda dell'incombenza del pericolo e della
gravità del danno.
AVVERTIMENTO: come conseguenza di un funzionamento errato, ignorare questi
messaggi può comportare lesioni personali gravi o mortali.
ATTENZIONE: come conseguenza di un funzionamento errato, ignorare questi messaggi può comportare lesioni personali di media gravità o danni alla cose.
AVVERTIMENTO:
• L'eventuale introduzione di acqua o di altri corpi estranei nel dispositivo può dare luogo
allo sviluppo di incendi o a folgorazione.
• Non tentate di modificare il prodotto. Tale operazione può causare infortuni e/o il guasto
del prodotto stesso.
ATTENZIONE
• Per evitare di provocare possibili danni, non smontate nè modificate il dispositivo.
• Per evitare di provocare possibili danni, non applicate una forza estrema sul cavo e non
tiratelo.
iii
ВНИМАНИЕ:
ATENÇÃO!
OUVIR O SOM COM VOLUME MUITO ALTO PODE CAUSAR DANOS PERMANENTES À
ПРОСЛУШИВАНИЕ ЗВУКА ПРИ ЧРЕЗМЕРНО ВЫСОКОЙ ГРОМКОСТИ МОЖЕТ
AUDIÇÃO. USE O VOLUME MAIS BAIXO POSSÍVEL.
A exposição a sons excessivamente altos pode danificar os ouvidos e resultar em perda per-
ПРИВЕСТИ К НЕОБРАТИМОМУ ПОВРЕЖДЕНИЮ СЛУХА.ИСПОЛЬЗУЙТЕ КАК МОЖНО
de Saúde e Segurança do Trabalho dos E.U.A. (U.S. Occupational Safety Health Administra-
вам вред, вызвав необратимую потерю слуха из-за шума. Во избежание потери
БОЛЕЕ НИЗКУЮ ГРОМКОСТЬ.
manente da audição devido ao ruído. Siga as recomendações estipuladas pela Administração
Длительное воздействие звука чрезмерно высокого уровня может причинить
tion-OSHA) sobre o máximo tempo de exposição a determinados níveis de pressão sonora
слуха руководствуйтесь следующими правилами, установленными Управлением
(SPL) a fim de evitar danos à audição.
90 dB SPL
por 8 horas
95 dB SPL
por 4 horas
110 dB SPL
por ½ hora
115 dB SPL
por 15 minutos
100 dB SPL
por 2 horas
105 dB SPL
por 1 hora
120 dB SPL
Evite ou poderá ocorrer dano
MEDIDAS DE SEGURANÇA
Os possíveis resultados do uso incorreto são marcados por um de dois símbolos
- “ATENÇÃO” e “CUIDADO” - dependendo da iminência do perigo e da severidade
do dano.
TENÇÃO: Não seguir esses avisos de atenção pode causar lesão grave ou morte em
conseqüência da operação incorreta.
CUIDADO: Não seguir esses avisos de cuidado pode causar lesão moderada ou danos à propriedade em conseqüência da operação incorreta.
охраны труда (OSHA) в отношении максимального времени воздействия
различных уровней звукового давления (УЗД).
УЗД 90 дБ
8 часов
УЗД 95 дБ
4 часа
УЗД 110 дБ
1/2 часа
УЗД 115 дБ
15 минут
УЗД 100 дБ
2 часа
УЗД 105 дБ
1 час
УЗД 120 дБ
Недопустимо — ведет к повреждению слуха
УКАЗАНИЯ ПО ТЕХНИКЕ БЕЗОПАСНОСТИ
Возможные результаты неправильного использования отмечены одним из двух
знаков - «ВНИМАНИЕ» и «ОСТОРОЖНО» - в зависимости от неизбежности
опасности и серьезности повреждений.
ВНИМАНИЕ: Игнорирование этих предупреждений может привести к
серьезной травме или смерти в результате неправильной эксплуатации.
ATENÇÃO
• Incêndio ou choque elétrico pode ocorrer caso água ou objetos estranhos entrem no
dispositivo
• Não tente modificar este produto. pois pode resultar em lesão pessoal e/ou falha do
produto.
ОСТОРОЖНО: Игнорирование этих предупреждений может привести к
незначительной травме или повреждению имущества в результате
неправильной эксплуатации.
CUIDADO
• Não desmonte ou modifique o dispositivo uma vez que pode resultar em falhas.
• Não sujeite à força demasiada e não puxe o cabo pois pode resultar em falhas.
• Если в устройство попадет вода или иные посторонние предметы, это может
привести к возгоранию или поражению электрическим током.
ВНИМАНИЕ
• Не пытайтесь модифицировать это изделие. Это может привести к личной
травме и (или) поломке изделия.
ОСТОРОЖНО
• Ни в коем случае не разбирайте и не модифицируйте это устройство, поскольку
это может привести к поломке.
• Не подвергайте сильным нагрузкам и не тяните за кабель - это может привести
к поломке.
• Содержите микрофон сухим и не подвергайте его воздействию очень высоких
или низких температур и влажности.
iv
Allgemeine Beschreibung
Der UR5 ist eine hochwertige tragbare, drahtlose Mikrofonempfängerkomponente, die Drahtlostechnologie, Leistung und Qualität der Shure UHF-R®-Klasse für professionelle Medienproduktionsanwendungen außerhalb des Studios bietet. Mit Breitband-Frequenzabstimmung, praktischer Navigation, Wiederaufladbarkeit und zahlreichen verschiedenen Montageoptionen ist der UR5 die erste Wahl für drahtlose Portabilität.
Technische Eigenschaften
• Breitband-Frequenzabstimmung
• True Diversity
• Symmetrischer Ausgang
• Vielseitige Montageoptionen
• Erfordert übliche LR6-Mignonzellen (AA) oder wiederaufladbare Batterie SB900 von Shure
Im Lieferumfang enthaltene Komponenten
• UR5: Tragbarer Drahtlosempfänger
• Shoe Mount
• TA3F-zu-XLRM-Audiokabel
• 90° SMA-Adapter (2)
• 2 flexible Peitschenantennen (1/4 Wellenlänge)
• Befestigungsband
• TA3F-zu-3,5 mm-Audiokabel
• Tragebeutel mit Reißverschluss
• LR6-Mignonzellen (AA) (2) (außer Argentinien)
25
exit enter
enter sync scan
exit
exit enter sync scan
exit enter sync scan
exit enter sync scan
exit enter sync scan
2 sec
exit enter sync scan
exit enter sync scan
exit enter sync scan
exit enter sync scan
exit enter sync scan
exit enter sync scan
exit enter sync scan
exit enter sync scan
exit enter sync scan
26
exit enter sync scan
Tragbarer Empfänger UR5
① An/Aus-Schalter
Schaltet den tragbaren Empfänger an und aus.
② TA3M-Buchse
Für Audio-Ausgang.
③ 3,5-mm-Kopfhörerbuchse
Für Audiomonitoring.
④ Scan-Taste
Die Scan-Taste (Suchlauf) drücken, um den nächsten verfügbaren Kanal zu finden.
Zwei Sekunden lang gedrückt halten, um die Gruppe mit den meisten verfügbaren
Kanälen zu finden.
⑤ Infrarot-Fenster
Zur Übertragung der HF-Einstellungen und Bezeichnung an einen Sender oder zum
Kopieren der MTx-Liste an einen anderen Empfänger.
⑥ Batteriefach
2 LR6-Mignonzellen (AA) oder eine wiederaufladbare Batterie SB900 von Shure
einsetzen. Kann geöffnet werden, indem auf die Verriegelungen an beiden Seiten
gedrückt und die Abdeckung aufgeklappt wird.
⑦ Menütasten
Zusammen mit den ▼▲-Tasten verwenden, um auf die Konfigurationsmenüs
zuzugreifen.
⑧ ▼▲-Tasten
Zum Blättern durch Menüs, Verändern von Einstellungen oder Auswählen von
Sendern im MTx-Modus. Kann zur Regelung der Lautstärke im Kopfhörer oder des
Kameraausgangs verwendet werden.
⑨ LCD-Anzeige
Zeigt die aktuellen Einstellungen und Menüs an.
⑩ Dreifarbige Batterie-LED
Leuchtet grün, orange oder rot auf, um den Batteriezustand anzuzeigen. Wenn die
LED rot aufleuchtet, müssen die Batterien sofort ausgewechselt werden.
⑪ Blaue HF-LED
Zeigt an, dass der tragbare Empfänger ein Signal vom Sender empfängt.
⑫ Abnehmbare Antennen (2)
SMA-Stecker (2)
⑬ Speisekontakte
Zur Versorgung des Empfängers, wenn dieser in die Shure-Kamerahalterung
AFP522DC eingesetzt ist. Der Empfänger schaltet automatisch auf interne
Versorgung um, wenn er aus der Halterung genommen oder die externe
Spannungsversorgung unterbrochen wird.
⑭ Abnehmbarer Adapter für LR6-Mignonzellen (AA)
Zur Verwendung mit einer wiederaufladbaren Batterie SB900 von Shure entfernen.
Hinweis: Zum Entfernen des Adapters die Klappe öffnen und den Adapter herausschieben. Zum erneuten Anbringen den Adapter eindrücken. Ein einwandfreier Sitz
wird durch ein Klickgeräusch vermittelt.
27
Spannungsversorgung
Der UR5 kann von LR6-Mignonzellen (AA), einer wiederaufladbaren Batterie SB900
von Shure oder über die Shure-Kamerahalterung AFP522DC versorgt werden.
Handelsübliche LR6-Mignonzellen
Bei Verwendung von LR6-Mignonzellen den AA-Adapter verwenden (bei der
Auslieferung im Batteriefach installiert).
Damit das Batteriesymbol die Batterielebensdauer exakt anzeigt, muss der
Batterietyp aus dem Batteriemenü ausgewählt werden (SYS SETUP > BATTERY
[System einrichten - Batterie]).
Hinweis: Die Voreinstellung des Batterietyps ist „Alkali“.
Audio
Audio-Setup
Der Empfänger wird folgendermaßen an eine Kamera angeschlossen. Diese Schritte
können auch zum Anschließen an andere Geräte wie Recorder befolgt werden.
1. Den Ausgangspegel des Senders so einstellen, dass die Audiopegel-Balken auf
dem Empfänger fast - aber nicht ganz - den Spitzenpegel erreichen (5. Segment
des Audiobalkens).
2. Die Eingangseinstellung am Gerät prüfen, an das der Empfänger angeschlossen
wird. Die Kamera-Ausgangslautstärke am Empfänger dementsprechend einstellen
(AUDIO > CAMERA VOL [Audio > Kamera-Lautst.]).
Informationen über die wiederaufladbare Batterie SB900
Wenn eine wiederaufladbare Batterie SB900 verwendet wird, zeigt das Batteriemenü
den Batteriestatus an. SYS SETUP > BATTERY
Hrs: Min Left: (restliche Stunden/Minuten) Die Anzahl der Stunden und Minuten der verbleibenden
Batterielebensdauer (auf 15 Minuten genau)
Health
Eingangseinstellung an der
Kamera
UR5 KameraAusgangslautstärke
LINE-Pegel
+10 dB (Werksvoreinstellung)
MIKROFON-Pegel
−5 dB
3. Das mitgelieferte TA3F-Audiokabel an den Kameraausgang des Empfängers
anschließen.
4. Den Empfänger an der Kamera anbringen.
Die prozentuelle Batteriestärke
5. Das Kabel an den Audio-Eingang der Kamera anschließen.
Status
Als Prozentsatz von voll und mAh
6. Den Kamera-Eingang auf den gewünschten Pegel einstellen.
Temperature
Audioeinstellungen
Anzeige in Celsius und Fahrenheit.
Cycle Count
(Ladezyklenzähler) Angabe, wie oft die Batterie aufgeladen wurde
Mit dem Audiomenü (AUDIO) den Kamera-Ausgangspegel und die
Kopfhörerlautstärke einstellen.
CAMERA VOL
Stellt den Kamera-Ausgangspegel so ein, dass er dem erforderlichen Eingangspegel
des Geräts entspricht, an das der Empfänger angeschlossen wird.
Batterielebensdauer
Batterieanzeige
HP VOLUME
Ungefähr verbleibende
Betriebsstunden
Zur Einstellung der Kopfhörerlautstärke.
Alkali
Lithium-Ionen
2½–5
7–13
2–2½
5–7
1½–2
3–5
1–1½
2–3
½–1
1–2
<½
<1
Schnellzugriff auf die Lautstärkeneinstellung
Der Empfänger kann so konfiguriert werden, dass der Ausgang oder die
Kopfhörerlautstärke mit den ▼▲-Tasten geregelt werden kann. Dadurch kann die
Lautstärke bei montiertem Empfänger einfach geregelt werden, ohne dass das AudioMenü aufgerufen werden muss.
Hinweis: Diese Einstellung ist im MTx-Modus nicht verfügbar.
UTILITIES > VOL. ASSIGN
CAMERA OUT
Die ▼▲-Tasten dienen zum Einstellen der Kamera-Ausgangslautstärke.
HEADPHONE
Die ▼▲-Tasten dienen zum Einstellen der Kopfhörerlautstärke.
NONE
Die ▼▲-Tasten haben keinen Einfluss auf die Lautstärke.
Pegelton-Generator
Über das Menü TONE GENERATOR (Pegelton-Generator) kann ein Pegelton an den
Kameraausgang (UTILITIES > TONE GEN) gesendet werden. Mit den ▼▲-Tasten
einen Pegelton mit 100 Hz, 1 kHz oder 5 kHz auswählen. Durch Beenden wird der
Pegelton-Generator ausgeschaltet.
Hinweis: Während dieses Menü aktiv ist, ist Audio vom Sender unterbrochen.
28
System-Setup
HF-Einstellungen
Scan und Synchronisierung
Senderkompatibilität
Sender und Empfänger folgendermaßen auf denselben freien Kanal einstellen.
Der Empfänger ist sowohl mit UHF-R- als auch Axient-Sendern kompatibel, muss
jedoch auf den korrekten Systemmodus eingestellt werden. Den Sendertyp aus dem
Systemmodus-Menü auswählen. Hierdurch wird der Empfänger mit einer kompatiblen Pilottonsteuerung, Audiocompanding und einem IR-Synchronisierungsprotokoll
konfiguriert. Der UR5 verfügt über keine Axient ShowLink-Funktionalität.
Wichtig! Zunächst:
• HF an den Sendern für die einzurichtenden Systeme ausschalten.
(Dadurch wird verhindert, dass der Frequenz-Scan durch Hochfrequenzsignale
gestört wird.)
Hinweis: Beim Wechseln der Modi werden alle Einträge aus der MTx-Liste entfernt.
Es wird folgende Warnmeldung eingeblendet: MTx MODE LIST WLL BE ERASED?
(MTx-Modusliste wird gelöscht?).
• Potenzielle Störungsquellen, wie z. B. andere Drahtlossysteme
oder -geräte, Computer, CD-Spieler, große LED-Leisten, Effektprozessoren und
Digitalgeräte in Racks, einschalten, so dass sie funktionieren, wie es während der
Präsentation oder Vorstellung der Fall wäre (damit beim Scan etwaige durch sie
erzeugte Interferenzen erfasst und vermieden werden können).
Systemmodus-Menü
UTILITIES > MTx MODE > SYS SETUP > SYS MODE
1. Am Empfänger einen Group Scan durchführen, indem die Scan-Taste zwei (2)
Sekunden lang gedrückt wird. GROUP SCAN wird eingeblendet, solange der
Empfänger nach der besten Frequenzgruppe in der HF-Umgebung sucht.
UHF-R
2. Nach Abschluss des Scans zeigt der Empfänger die beste verfügbare Frequenz
an und hebt den Menüeintrag SET FREQ (Freq. festlegen) hervor. Die EnterTaste drücken, um die Frequenz zu übernehmen und wieder die Startanzeige
aufzurufen.
Kompatibel mit Axient-Sendern.
Kompatibel mit UHF-R-Sendern.
Axient
HF-Dämpfung
Das HF-Dämpfungs-Menü (RADIO > RF PAD) aufrufen, um den
Antennensignalpegel in 1-dB-Stufen zu dämpfen.
3. Auf der Empfänger-Startanzeige die Enter-Taste drücken, das Hauptmenü aufrufen und SYNC hervorheben.
Suche nach einem freien Kanal
4. Den ausgewählten UHF-R-Sender einschalten, die Infrarot-Fenster aneinander
ausrichten und die Enter-Taste am Empfänger drücken, um die Synchronisierung
zu beginnen.
Wenn Interferenzen auftreten, anhand eines der folgenden Frequenz-Scans die HFUmgebung auf Interferenzen analysieren und eine verfügbare Frequenz ermitteln.
• Channel Scan: Die Scan-Taste auf dem Taschenempfänger drücken. Somit wird
der erste verfügbare Kanal gefunden.
5. SYNCING… (Synchronisierung...) wird auf der LCD-Anzeige eingeblendet. Nach
Fertigstellung wird SUCCESS (Erfolgreich) eingeblendet und die LEDs auf dem
Empfänger blinken. Sender und der Empfänger sind nun auf dieselbe Frequenz
abgestimmt.
• Group Scan: Die Scan-Taste zwei Sekunden lang gedrückt halten. Hierdurch wird
die Gruppe mit den meisten verfügbaren Kanälen gefunden. (Jede Gruppe enthält
eine Reihe von kompatiblen Frequenzen, wenn mehrere Systeme in der gleichen
Umgebung betrieben werden.)
Einrichten mehrerer Systeme
Wenn mehrere Systeme eingerichtet werden, wird zuerst das erste System folgendermaßen eingerichtet: • Full Range Scan: Führt einen Scan über das komplette HF-Band durch; die
Ergebnisse können auf einer Grafikanzeige eingesehen werden.
1. Am Empfänger einen Group Scan durchführen, indem die Scan-Taste wei (2)
Sekunden lang gedrückt wird.
Full Range Scan
Mit dieser Funktion wird das HF-Band in 25-kHz-Schritten nach verfügbaren
Frequenzen abgesucht, erst mit Antenne A, danach mit Antenne B. Die Ergebnisse
können danach auf einer Grafikanzeige eingesehen werden.
Die Gruppennummer und Anzahl der kompatiblen Frequenzen beachten und
notieren.
Die Enter-Taste drücken, um die ausgewählte Frequenz zu übernehmen.
Gruppe
1. Zum Full Range Scan-Menü navigieren (RADIO > FULL SCAN)
Anzahl der Frequenzen
2. RUN SCAN (Scan ausführen) auswählen und die Enter-Taste drücken, um den
Full Range Scan zu beginnen.
3. Nach Abschluss des Scans aus dem Full Range Scan-Menü SPECTRUM auswählen, um die Ergebnisse anzuzeigen.
Hinweis: Wenn der Full Range Scan unterbrochen wird, werden keine Daten gespeichert und auf der Anzeige wird NO DATA (Keine Daten) eingeblendet.
2. Den Empfänger mit dem Sender synchronisieren. Den Sender eingeschaltet lassen.
Die folgenden Schritte für jedes zusätzliche System wiederholen: 1. Den Empfänger manuell auf die festgelegte Gruppe einstellen.
2. Die Scan-Taste einmal drücken, um die nächste kompatible Frequenz zu finden.
3. Mit dem Sender synchronisieren und den Sender eingeschaltet lassen, während
weitere Systeme eingerichtet werden.
29
Anzeigen der Ergebnisse eines Full Range Scans
Rauschsperre-Einstellungen
Die Ergebnisse eines Full Range Scans werden über das Spektrum-Menü angezeigt
(RADIO > FULL SCAN > SPECTRUM).
HIGH (NORMAL) (Hoch [normal])
Werksvoreinstellung.
MID (Mitte)
• Die Scan-Taste drücken, um die Frequenz und den dBm-Wert an der CursorStelle anzuzeigen. Der dBm-Wert ist zwischen -100 und -5 dBm auf +5 dB genau.
Verringert den für die Rauschsperre des
Empfängers erforderlichen Signalrauschabstand
mäßig.
LOW (Niedrig)
Verringert die Rauschsperrenschwelle erheblich.
Um zur Startanzeige zurückzukehren, wiederholt die Exit-Taste drücken.
HIGH NO TK
(Hoch, keine
Pilottonsteuerung)*
Hohe Rauschsperrenschwelle ohne
Pilottonsteuerung.
NO SQUELCH (keine Rauschsperre)*
Schaltet Rauschsperre und PilottonsteuerungRauschsperre ab. (Wird von Ingenieuren oder
HF-Technikern als Debugging-Tool verwendet,
um die HF-Umgebung „abzuhören“.)
• Oben links in der Grafik wird ein kleiner Pfeil-Cursor eingeblendet.
• Der Cursor wird mit den ▼▲-Tasten nach links oder rechts verschoben
• Mit den Enter- und Exit-Tasten kann die Anzeige vergrößert bzw. verkleinert
werden. Die Ansichten können 60 MHz, 9 MHz oder 1 MHz breit sein.
Hinweis: Die Ergebnisse des Full Range Scans bleiben auch nach Ausschalten des
Empfängers im Speicher erhalten. Bei einer Veränderung des Standorts oder der
HF-Umgebung muss ein neuer Full Range Scan durchgeführt werden, um exakte
Ergebnisse zu erhalten.
* Symbol erscheint im Anzeigefeld.
Einstellen des Empfängers auf eine Frequenz aus der
Spektrumansicht
1. Die Ergebnisse eines Full Range Scans werden über das Spektrum-Menü angezeigt (RADIO > FULL SCAN > SPECTRUM).
2. Den Cursor an die gewünschte Stelle des Spektrums verschieben, gewöhnlich
eine mit möglichst wenig Interferenzen.
3. Die 1-MHz-Ansicht mit der Enter-Taste vergrößern.
4. Scan drücken. Die Frequenz wird mit folgender Aufforderung eingeblendet:
Enter to Set? (Mit Enter-Taste festlegen?).
5. Die Enter-Taste drücken, um den Empfänger auf die angezeigte Frequenz
einzustellen und wieder die Startanzeige aufzurufen.
Manuelle Frequenzwahl
Zum manuellen Einstellen einer Gruppe, eines Kanals oder einer Frequenz wird das
Menü RADIO > SET FREQ (Funk > Freq. festlegen) verwendet.
Rauschsperre
Die Rauschsperre schaltet den Audioausgang vom Empfänger stumm, wenn das
Pilottonsteuerung-HF-Signal vom Sender schwach wird oder starke HF-Interferenzen
auftreten. Während die Rauschsperre aktiviert ist, erlischt die blaue LED am tragbaren Empfänger.
ACHTUNG: Eine Veränderung an der Rauschsperre kann die HF- und Audioleistung
beeinträchtigen. Falls nicht unbedingt nötig, sollte immer die Voreinstellung
HIGH (NORMAL) (Hoch [normal]) verwendet werden.
Andere Einstellungen
Empfängerbezeichnung
Um die auf der Startanzeige angezeigte Bezeichnung zu ändern, wird das Menü
UTILITIES > LABEL RX (Dienstprogramme > Empfänger bezeichnen) verwendet.
Die einzelnen Zeichen werden mit den ▼▲-Tasten verändert. Die Scan-Taste drücken, um den Cursor zur nächsten Stelle zu bewegen. Die Enter-Taste drücken, um die
Bezeichnung zu speichern.
Anzeigeeinstellungen für die LCD-Anzeige
Startanzeige
Dient zum Ändern des Aussehens der LCD-Anzeige über das Anzeigemenü
(UTILITIES > SYS SETUP > DISPLAY [Dienstprogramme > System-Setup >
Anzeige]).
Mit den ▼▲-Tasten können verschiedene Methoden zur Anzeige von Informationen
auf der Startanzeige eingeblendet werden. Die Enter-Taste drücken, um die Auswahl
zu übernehmen.
Kontrast
Der Kontrast der LCD-Anzeige kann im Kontrastmenü geändert werden (UTILITIES >
SYS SETUP > CONTRAST [Dienstprogramme > System Setup > Kontrast]).
Den gewünschten Kontrast mit den ▼▲-Tasten einstellen.
30
Aktuellen Eintrag hinzufügen
Gebrauch mehrerer Sender mit einem
Empfänger (MTx-Modus)
Mit dieser Methode können einzelne Einträge auf Basis der aktuellen
Empfängereinstellungen in die MTx-Liste aufgenommen werden.
Die MTx-Funktion speichert eine Liste von Voreinstellungen, mit denen einfach
von einem Sender auf einen anderen umgeschaltet werden kann, ohne dass die
Empfängereinstellungen neu konfiguriert werden müssen. Dadurch müssen auf der
Kamera nicht mehrere Empfänger montiert werden, wenn immer nur jeweils auf einen
Sender abgestimmt werden muss.
Die Voreinstellungen werden als Einträge in der MTx-Liste gespeichert. Jeder Eintrag
besteht aus einer Bezeichnung, einem HF-Kanal und einer EmpfängerkameraAusgangslautstärke. Sender können mit Einträgen in der Liste synchronisiert werden,
wodurch die Eintragsbezeichnung und die HF-Kanaleinstellung über den InfrarotAnschluss übertragen werden.
• Den Empfänger auf die gewünschte Frequenz einstellen. Es kann auch der
Empfängerkamera-Ausgangspegel eingestellt werden, da dieser auch im
Listeneintrag gespeichert wird.
• Aus dem MTx-Menü ADD CURRENT (Aktuellen Eintrag hinzufügen) auswählen
(UTILITIES > MTx MODE > ADD CURRENT) (Dienstprogramme > MTx-Modus >
Aktuellen Eintrag hinzufügen) und dann die Enter-Taste drücken.
SUCCESS (Erfolgreich) wird nach Abschluss des Vorgangs eingeblendet.
LIST FULL (Liste voll) wird angezeigt, wenn das Maximum von 40 Einträgen erreicht
wurde.
Zur Verwendung der Voreinstellungen den MTx-Modus auf dem Empfänger aufrufen
und mit den ▼▲-Tasten durch die MTx-Liste blättern, um Audio vom Sender auf diesem HF-Kanal zu erhalten. Modifizieren eines MTx-Listeneintrags
Mehrere Einträge können auf den gleichen HF-Kanal eingestellt werden. Das kann
beispielsweise dann wünschenswert sein, wenn der gleiche Sender an unterschiedlichen Zeitpunkten in einer Vorführung bei unterschiedlichen Lautstärken verwendet
wird.
1. Den MTx-Modus (UTILITIES > MTxMODE > ENTER MODE [Dienstprogramme >
MTx-Modus > Eingabemodus]) aufrufen.
Bezeichnung, Frequenz und Kameraausgang-Lautstärkeeinstellung können für jeden
Eintrag in der Liste modifiziert werden.
2. Mit den ▼▲-Tasten einen Eintrag aus der Liste auswählen.
3. Die Enter-Taste drücken, um das Untermenü für diesen Eintrag aufzurufen.
Aufrufen des MTx-Modus
Zum Aufrufen des MTx-Modus UTILITIES > MTx MODE > ENTER MODE
(Dienstprogramme > MTX-Modus > Eingabemodus) auswählen. Die Bezeichnung
und HF-Einstellungen für den ersten Eintrag in der MTx-Liste werden angezeigt.
4. Zum Menüeintrag MODIFY (Modifizieren) blättern und dann die Enter-Taste
drücken.
5. Die Einstellung auswählen, die modifiziert werden soll, und danach die EnterTaste drücken.
Wenn die MTx-Liste leer ist, wird die Meldung EMPTY LIST PRESS ENTER TO ADD CURRENT SETTINGS (Leere Liste; Enter-Taste drücken, um aktuelle Einstellungen
hinzuzufügen) angezeigt. Die Enter-Taste drücken, um einen neuen Eintrag auf
Basis der aktuellen Empfängereinstellungen zu erstellen.
6. Exit (Beenden) drücken, um Änderungen abzubrechen oder die Enter-Taste
drücken, um die Änderungen zu speichern und wieder die Startanzeige
einzublenden.
Sendername
Beenden des MTx-Modus
CLEAR?
Zum Beenden des MTx-Modus die Enter-Taste drücken und EXIT MTx MO (MTxModus beenden) auswählen.
Entfernt die aktuelle Bezeichnung.
[NAME]
Erstellen einer MTx-Liste
Die Buchstaben können mit den ▼▲-Tasten geändert werden, die Scan-Taste springt
zur nächsten Stelle weiter.
Frequenz
Anhand einer der folgenden Methoden Einträge zur MTx-Liste hinzufügen.
Scan und Erstellung
Das erstellt eine neue MTx-Liste mit bis zu 40 Einträgen. Jeder Eintrag erhält eine automatisch erstellte Bezeichnung und wird einem kompatiblen HF-Kanal zugewiesen.
Beim Erstellen einer neuen Liste werden alle vorhandenen Einträge überschrieben.
[000.000MHz]
Die Enter-Taste drücken, um MHz auszuwählen; die Enter-Taste erneut drücken, um
Dezimalstufen auszuwählen. Mit den ▼▲-Tasten ändern.
Kameraausgang-Lautstärkeeinstellung
CAM. VOL.
1. Einen Group Scan durchführen (die Scan-Taste zwei Sekunden lang gedrückt
halten).
Dient zum Festlegen einer unterschiedlichen Ausgangslautstärke für jeden Eintrag.
Die Enter-Taste drücken, um den Pegel des Kameraausgangs des Empfängers
einzustellen, wenn er auf den ausgewählten MTx-Listeneintrag abgestimmt wird.
2. Nach Abschluss des Scans CREATE LIST (Liste erstellen) auswählen. 3. Der Empfänger zeigt die Anzahl der kompatiblen Kanäle an, die für die MTx-Liste
verfügbar sind.
Hinweis: Eine MTx-Liste kann maximal zwanzig (40) Einträge aufweisen.
4. Mit den ▼▲-Tasten die Anzahl der Sender auswählen, die der Liste hinzugefügt
werden sollen.
5. Die Enter-Taste drücken, um die Liste zu erstellen.
CREATING LIST… (Liste wird erstellt...) wird angezeigt, während die Liste aufgefüllt wird. Nach Abschluss wird LIST DONE (Liste fertig) angezeigt; danach wird
wieder die Startanzeige eingeblendet.
31
Entfernen von Listeneinträgen
So wird ein einzelner Eintrag gelöscht: TECHNISCHE DATEN
1. Den MTx-Modus (UTILITIES > MTxMODE > ENTER MODE [Dienstprogramme
> MTx-Modus > Eingabemodus]) aufrufen.
UR5
2. Mit den ▼▲-Tasten einen Eintrag aus der Liste auswählen.
HF-Trägerbereich
3. Die Enter-Taste drücken, um das Untermenü für diesen Eintrag aufzurufen.
470–952 MHz
je nach Region unterschiedlich
4. Zum Menüeintrag DELETE (Löschen) blättern und dann die Enter-Taste
drücken.
So wird die gesamte Liste gelöscht: 1. Das MTx-Menü (UTILITIES > MTx MODE [Dienstprogramme > MTx-Modus])
aufrufen.
Modulation
Frequenzmodulation±Max. Hub von 45 kHz
Dualbandantenne des
Taschensenders
Frequenzdiversity
Dynamikbereich
100 dBm
A-bewertet
2. Zum Menüeintrag DELETE ALL (Alle löschen) blättern und die Enter-Taste
drücken.
HF-Empfindlichkeit
-106 dBm 30dB SINAD
Synchronisieren von Sendern mit der MTx-Liste
Nachbarkanalunterdrückung
für 12 dB SINAD80 dB (typisch)
Nach Erstellung einer MTx-Liste können Sender mit den Listeneinträgen synchronisiert werden. Wenn ein Sender mit einem Listeneintrag synchronisiert
wird, werden HF-Einstellung und Bezeichnung dieses Eintrags an den Sender
übertragen.
Rauschsperrenschwelle
-88 dBm 30 dB SINAD
30 dB SINAD (±3 dB)
Kompatible Frequenzen
Pro Band: 40
Abstimmungsbandbreite
60–-72 MHz
Hinweis:
Frequency Stability
±2.5 ppm
• Sender müssen sich im gleichen Frequenzband wie der tragbare Empfänger
befinden.
Pilotton
UHF-R Modus
32 kHz tone key
pilot
Frequenzgang
50 Hz–16 kHz
Ultimate Quieting
>100 dBmA-bewertet
Gesamtklirrfaktor
<.4% THD typisch
Signalrauschabstand
A-bewertet
90 dB (typisch)
Kompandierung
Patentiertes Shure Audio Reference
Companding
Cam Out
Elektronisch symmetrisiert Konfiguration:
Unsymmetrisch mono,TA3 Senderleistung:
-35d dBV bis
Kopfhörerausgang
Einstellbarer Verstärkungsbereich
Konfiguration: Unsymmetrisch mono (L=R)1/8
mm:3.5 Ω:100 mW
Betriebstemperatur
-18°C bis +57°C
Batterielebensdauer
4 hrs AA Alkaline, 8 hrs SB900
Nettogewicht
200 g7 oz. (LR6-Mignonzellen)
Gesamtabmessungen
83 x 65 x 22 mm (3.3 mm x 2.6 mm x 0.9
mm) H x B x T
• Bei der Synchronisierung im MTx-Modus werden keine Einstellungen des
tragbaren Empfängers geändert.
1. Den MTx-Modus (UTILITIES > MTxMODE > ENTER MODE [Dienstprogramme
> MTx-Modus > Eingabemodus]) aufrufen.
2. Mit den ▼▲-Tasten einen Eintrag aus der Liste auswählen.
3. Die Enter-Taste drücken, um das Untermenü für diesen Eintrag aufzurufen.
4. Den Menüeintrag SYNC hervorheben.
5. Die Infrarot-Fenster von Empfänger und Sender aneinander ausrichten und die
Enter-Taste drücken, um die Synchronisierung zu beginnen.
Auf der Anzeige wird SYNC SUCESS (Synchronisierung erfolgreich) angezeigt.
6. Diesen Vorgang für jeden Sender in der Liste wiederholen.
32
Axient Modus 28 kHz
tone key pilot
-0°F bis +135°F
UR5 - ABU/EMEA
Frequenzband-Name
Frequenzbereich
Frequenz-Span
(MHz)
G1
470-530
60
G1E
470-530
60
H4
518-578
60
H4E
518-578
60
J5
578-638
60
J5E
578-638
60
J5HK
578-638
60
K4E
606-666
60
L3
638-698
60
L3E
638-698
60
M5E
694-758
64
P8
710-790
80
Q5
740-814
74
R9
790-865
75
R16
794-806
12
X1
944-952
8
UR5 - SAL
FrequenzbandName
Frequenzbereich
Frequenz-Span
(MHz)
H4
518-578
60
H4HK
518-565
47
J5E
578-638
60
L3E
638-698
60
P9
710-787
77
R9
790-865
75
MABJ
779-810
31
R16
794-806
12
R18
794-806
12
X2
925-932
7
ZUBEHÖRTEILE
Mitgeliefertes Zubehör
TA3F-zu-XLRM-Audiokabel
WA451
TA3F-zu-3,5 mm-Audiokabel
WA461
Shoe Mount
AFP512
Sonderzubehörs
Shure Lithium-Battery
SB900
Batterieladegerät SBC800
SBC900
Anton Bauer mount
AFP522
Anton Bauer DC mount
AFP522DC
Gesamtabmessungen
83 mm
22 mm
HINWEIS:
Diese Funkausrüstung ist zum Gebrauch bei professionellen Musikveranstaltungen
und ähnlichen Anwendungen vorgesehen.
Dieses Gerät kann möglicherweise auf einigen Funkfrequenzen arbeiten, die
in Ihrem Gebiet nicht zugelassen sind. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Behörde, um Informationen über zugelassene Frequenzen und erlaubte
Sendeleistungen für drahtlose Mikrofonprodukte zu erhalten.
33
65 mm
ZERTIFIZIERUNG
Entspricht den Grundanforderungen der folgenden Richtlinien der Europäischen
Union:
• Richtlinie für Funk- und Telekommunikationsendgeräte 99/5/EG
• WEEE-Richtlinie 2002/96/EG über Elektro- und Elektronik-Altgeräte in der
Fassung der Richtlinie 2008/34/EG
Bitte befolgen Sie die regionalen Recyclingverfahren für Elektronikschrott.
• RoHS-Richtlinie 2002/95/EG zur Beschränkung der Verwendung bestimmter
gefährlicher Stoffe in der Fassung der Richtlinie 2008/35/EG
• Entspricht der europäischen Verordnung (EU) Nr. 1275/2008, gültige Fassung.
Entspricht den Anforderungen der folgenden Normen: EN 300 422, Teile 1 und 2, EN
301 489, Teile 1 und 9, EN 60065.
Zertifizierung in Kanada durch IC unter RSS-123.
IC: 616A-UR5A, 616A-UR5B, 616A-UR5D, 616A-UR5E
Zugelassen unter der Übereinstimmungserklärungsvorschrift von FCC Teil 15.
UR5
Zugelassen unter der Übereinstimmungserklärungsvorschrift von FCC Teil
15. Zertifizierung in Kanada durch IC unter RSS-123. (IC: 616A-UR5A,
616A-UR5B, 616A-UR5D, 616A-UR5E ).
Der Betrieb dieses Geräts unterliegt den beiden folgenden Bedingungen:
(1) Dieses Gerät darf keine Interferenzen verursachen und (2) dieses
Gerät muss jegliche Interferenzen aufnehmen können, einschließlich
Interferenzen, die einen unerwünschten Betrieb des Geräts verursachen
können.
Die CE-Übereinstimmungserklärung kann von Shure Incorporated oder
einem der europäischen Vertreter bezogen werden. Kontaktinformationen
sind im Internet unter www.shure.com zu finden. Die CEÜbereinstimmungserklärung ist erhältlich bei:
Bevollmächtigter Vertreter in Europa:
Shure Europe GmbH
LIZENZINFORMATIONEN
Zulassung: In einigen Gebieten ist für den Betrieb dieses Geräts u.U. eine behördliche Zulassung erforderlich. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Behörde, um
Informationen über etwaige Anforderungen zu erhalten. Nicht ausdrücklich von Shure
Incorporated genehmigte Änderungen oder Modifikationen können den Entzug der
Betriebsgenehmigung für das Gerät zur Folge haben. Das Erlangen einer Lizenz
für drahtlose Shure Mikrofonsysteme obliegt dem Benutzer. Die Erteilung einer
Lizenz hängt von der Klassifizierung und Anwendung durch den Benutzer sowie
von der ausgewählten Frequenz ab. Shure empfiehlt dem Benutzer dringend, sich
vor der Auswahl und Bestellung von Frequenzen mit der zuständigen Fernmelde-/
Regulierungsbehörde hinsichtlich der ordnungsgemäßen Zulassung in Verbindung
zu setzen.
INFORMATIONEN FÜR DEN BENUTZER
Dieses Gerät wurde geprüft und entspricht demnach den Grenzwerten für ein digitales Gerät der Klasse B gemäß Teil 15 der Richtlinien der US-Fernmeldebehörde
(FCC Rules). Diese Grenzwerte sollen einen angemessenen Schutz gegen störende
Interferenzen in Wohngebieten bieten. Dieses Gerät erzeugt und arbeitet mit HFEnergie und kann diese ausstrahlen; wenn es nicht gemäß den Anweisungen installiert und verwendet wird, kann es störende Interferenzen mit dem Funkverkehr verursachen. Allerdings wird nicht gewährleistet, dass es bei einer bestimmten Installation
keine Interferenzen geben wird. Wenn dieses Gerät störende Interferenzen beim
Radio- und Fernsehempfang verursacht (was durch Aus- und Anschalten des Geräts
festgestellt werden kann), wird dem Benutzer nahe gelegt, die Interferenz durch eines
oder mehrere der folgenden Verfahren zu beheben:
• Die Empfangsantenne anderswo platzieren.
• Den Abstand zwischen dem Gerät und dem Empfänger vergrößern.
• Das Gerät in eine Steckdose eines Netzkreises einstecken, der nicht mit dem des
Empfängers identisch ist.
• Den Händler zu Rate ziehen.
Hinweis: Die Prüfung der normgerechten elektromagnetischen Verträglichkeit
beruht auf der Verwendung der mitgelieferten und empfohlenen Kabeltypen. Bei
Verwendung anderer Kabeltypen kann die elektromagnetische Verträglichkeit beeinträchtigt werden.
Nicht ausdrücklich vom Hersteller genehmigte Änderungen oder Modifikationen können den Entzug der Betriebsgenehmigung für das Gerät zur Folge haben.
Zentrale für Europa, Nahost und Afrika
Abteilung: EMEA-Zulassung
Jakob-Dieffenbacher-Str. 12,
75031 Eppingen, Germany
Phone: +49-7262-92 49 0
Fax: +49-7262-92 49 11 4
Email: EMEAsupport@shure.de
34
UTILITIES
MTx MODE
ENTER MODE
ADD CURRENT
DELETE ALL
COPY/PASTE
VOL ASSIGN
exit enter sync scan
exit enter sync scan
TONE GEN
RX NAME
LOCK PANEL
SYNC
RADIO
SYST CONF
SET FREQ
RUN SCAN
SPECTRUM
RF PAD
DISPLAY
CONTRAST
BATTERY
RESTORE
AUDIO
CAMERA VOL
HP VOLUME
HPO MODE
SET MODE
UHFR
FULL SCAN
SQUELCH
SYS MODE
AXIENT
United States, Canada, Latin
America, Caribbean:
Shure Incorporated
5800 West Touhy Avenue
Niles, IL 60714-4608 USA
Phone: 847-600-2000
Fax: 847-600-1212 (USA)
Fax: 847-600-6446
Email: info@shure.com
www.shure.com
©2011 Shure Incorporated
Europe, Middle East, Africa:
Shure Europe GmbH
Jakob-Dieffenbacher-Str. 12,
75031 Eppingen, Germany
Phone: 49-7262-92490
Fax: 49-7262-9249114
Email: info@shure.de
Asia, Pacific:
Shure Asia Limited
22/F, 625 King’s Road
North Point, Island East
Hong Kong
Phone: 852-2893-4290
Fax: 852-2893-4055
Email: info@shure.com.hk
Download PDF

advertising