Denon AVC-A1XV Stereo Amplifier User Manual

0.AVCA1XVE2_UP_Frontpage
06.4.6 3:27 PM
Page 1
AV SURROUND AMPLIFIER
AVC-A1XV
OPERATING INSTRUCTIONS [Upgrade version]
BEDIENUNGSANLEITUNG [Aktualisierte Version]
MODE D’EMPLOI [Mettre à niveau la version]
ISTRUZIONI PER L’USO [Versione aggiornata]
INSTRUCCIONES DE FUNCIONAMIENTO [Versión actualizada]
GEBRUIKSAANWIJZING [Upgradeversie]
BRUKSANVISNING [Uppgraderad version]
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 1
ENGLISH
This manual includes explanations of functions that are added after upgrading the amplifier.
For instructions on operating the amplifier, also refer to the operating instructions included with the amplifier.
Contents
Rear Panel ······················································································2
System Setup
Setting the Video Setup ·······························································2
Setting the HDMI/DVI In Assignment·········································2
Setting the Video Convert Mode·················································3
The video conversion function··················································3, 4
Relationship between the video input signal and
monitor output according to the video convert mode
settings of MAIN ZONE····························································4, 5
Setting the HDMI/Component Out ·············································6
Selection of resolution setting (SCALE)········································7
Setting the Network Setup ··························································7
Setting the IP Address······························································7, 8
Setting the Proxy ··········································································8
Setting the Network Option ·····················································8, 9
Listening to Internet radio··························································12
Presetting (registering) Internet radio stations ·······················13
Listening to preset Internet radio stations··································13
Registering Internet radio stations in your favorites ··············13
Listening to Internet radio stations registered
in your favorites ··········································································14
Deleting radio stations from your favorites ································14
Character search function (searching by first letter)···············14
Updating the list of radio stations ············································14
Playing music files stored on the computer
(music server) ··············································································15
Playing music files that have been preset or registered
in your favorites ··········································································15
Operating the AVC-A1XV using a browser ······························15
Examples of web control operation screens ······························16
Additional Information
Network Audio Function
Internet radio function··································································9
vTuner ···························································································9
Music server function ···································································9
System requirements····································································9
Broadband Internet connection ····················································9
Modem ·······················································································10
Router ·························································································10
Ethernet cable (CAT-5) ································································10
Personal computer······································································10
Others ·························································································10
Tuner system buttons ·································································11
Connections ················································································11
Windows Media Connect ···························································16
Explanation for installing Windows Media Connect ···················16
vTuner ···························································································16
Windows Media DRM ·································································16
1
ENGLISH
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 2
ENGLISH
Rear Panel
System Setup
After upgrading, part of the system setup menu changes.
There are five HDMI input terminals.
Setting the Video Setup
[ New on screen display ]
h
[ Old on screen display ]
• After upgrading, the “Video Scaler” and “3D Y/C Separation” items disappear from the “Video Setup”
menu.
Setting the HDMI/DVI In Assignment
Since there are now five HDMI input terminals, the “HDMI/DVI In Assign” screen changes.
[ Default ]
2
ENGLISH
[ Example ]
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 3
ENGLISH
System Setup
System Setup
Setting the Video Convert Mode
SURROUND PARAMETER
SYSTEM SETUP
Set whether or not to use the video conversion function.
D H to select “Video Setup” at the “System
1 Press
Setup Menu”, then press ENTER.
Press D H to select “Video Convert Mode”, then
2 press
ENTER.
ENTER
DHFG
<STATUS>
D H to select the input source, then press F G
3 Press
to set.
ON, OFF:
Select “ON” to use the video conversion function, “OFF” if you do
not want to use it.
4 Press ENTER.
2
3
ENTER
The video conversion function
The AVC-A1XV is equipped with a function for up and down
converting video signals.
Because of this, the AVC-A1XV’s MONITOR OUT terminal can be
connected to the monitor (TV) with a set of cables offering a higher
quality connection, regardless of how the player and the AVC-A1XV’s
video input terminals are connected.
Generally speaking, analog video connections using the component
video terminals offer the highest quality playback, followed by
connections using the S-Video terminals, then connections using the
regular video terminals (yellow).
The flow of the video signals.
(HDMI / DVI-D
terminals)
(HDMI / DVI-D
terminals)
(Component video
terminals)
(Component video
terminals)
(MONITOR OUT ZONE2)
(S-Video terminal)
(S-Video terminal)
(MONITOR OUT ZONE2)
(Video terminal)
(Video terminal)
(MONITOR OUT ZONE2)
DHFG
This unit’s input terminals
SYSTEM SETUP
SURROUND
PARAMETER
[ON SCREEN]
About the button names in this explanation
<
> : Buttons on the main unit
[
] : Buttons on the remote control unit
Button name only :
Buttons on the main unit and remote control unit
This unit’s output terminals
: only MAIN ZONE 480i/576i
• Down-converting from the component video signal to the S-Video
and composite video signal is possible only when the resolution of a
component video signal is 480i / 576i.
• When a non-standard video signal from a game machine or some
other source is input, the video conversion function might not
operate. If this happens, please set the “Video Convert Mode” to
“OFF”.
• When the video conversion function has been used, information
such as that of text broadcasts which has been added to the video
signal might not be output. If this happens, please set the “Video
Convert Mode” to “OFF”.
3
ENGLISH
¢ Cautions on the ZONE2 video conversion
function
There is no TBC (Time Base Collector) for ZONE2.
When the component video terminals are used to connect the AVCA1XV with a TV (or monitor, projector, etc.) and the video (yellow) or
S-Video terminals are used to connect the AVC-A1XV with a VCR,
depending on the combination of the TV and VCR the picture may
flicker in the horizontal direction, be distorted, be out of sync or not
display at all when playing video tapes.
If this happens, connect a commercially available video stabilizer, etc.,
with a TBC (time base corrector) function between the AVC-A1XV and
the VCR, or if your VCR has a TBC function, turn it on.
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 4
ENGLISH
System Setup
• It is not possible to down-convert from HDMI and DVI-D input
signals to the component, S-Video or composite video monitor
output terminals.
• Video down conversion to the MAIN ZONE’s monitor output is only
possible when the component video input resolution is 480i
(interlaced standard definition video – NTSC format, for North
America) or 576i (interlaced standard definition video – PAL format,
for Europe and other countries).
• Set the resolution of the video output to one that is compatible with
the resolution of your monitor.
• When “Component” is set at “Scaler” under “HDMI/Component
Out”, the signals are output to the HDMI/DVI-D monitor output
terminal with their original resolution. Use a monitor compatible with
a resolution of 480i/576i.
System Setup
Relationship between the video input signal and monitor output according to the video convert mode
settings of MAIN ZONE
Video convert
¢ The analog video to HDMI conversion function
• The AVC-A1XV’s video up-conversion function lets you output
analog video input signals (component – 480i/576i, 480p/576p,
1080i or 720p; S-Video and composite video - 480i/576i) to the
HDMI monitor output terminal.
• With the AVC-A1XV, the resolution of the signal output to the
HDMI MONITOR OUT terminal can be selected (
page 6). The
resolutions with which the monitor is compatible can be checked
using <STATUS> or [ON SCREEN].
• If you do not want to use the function for converting analog video
signals to HDMI signals, select “OFF” for “Analog to HDMI
Convert” at “Setting the HDMI/Component Out” (
page 6).
In this case, the function for video up conversion to the component
video terminal operates.
ON
Input signals
HDMI
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
COMPONENT
E
E
E
E
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
E
E
E
E
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
S-VIDEO
E
E
C
C
E
E
E
E
E
E
C
C
C
C
C
C
E
E
C
C
E
E
E
E
E
E
C
C
C
C
C
C
VIDEO
E
C
E
C
E
E
E
C
C
C
E
E
E
C
C
C
E
C
E
C
E
E
E
C
C
C
E
E
E
C
C
C
C : Signal input
E : No signal
480p ~ 720p : 480p/576p/1080i/720p
• The MAIN ZONE video conversion function is compatible with the following
format: NTSC, PAL, SECAM, NTSC4.43, PAL-N, PAL-M and PAL-60.
• When SECAM signals of video input are up-converted, the signals are
output in PAL format from the S-Video connector.
• When the input signal is set to component video 1080p, the signals cannot
be output to the HDMI monitor output terminal.
4
ENGLISH
HDMI
E
VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
E
COMPONENT
COMPONENT
VIDEO
COMPONENT
COMPONENT
S-VIDEO
COMPONENT
COMPONENT
S-VIDEO
COMPONENT
COMPONENT
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
E
✳1
✳2
✳3
✳1
✳1
✳2
✳2
✳2
✳2
✳1
✳1
✳1
✳2
✳2
✳2
✳2
✳2
✳2
MONITOR OUT
COMPONENT
S-VIDEO
E
E
VIDEO
VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
E
COMPONENT
E
COMPONENT
COMPONENT
COMPONENT
COMPONENT ✳1
VIDEO
COMPONENT ✳1
VIDEO
✳3
COMPONENT ✳1 COMPONENT ✳1
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
E
E
VIDEO
✳2
VIDEO
S-VIDEO ✳2
S-VIDEO
S-VIDEO ✳2
S-VIDEO
E
COMPONENT
E
COMPONENT
COMPONENT
COMPONENT
COMPONENT ✳1
VIDEO
COMPONENT ✳1
VIDEO
✳3
COMPONENT ✳1 COMPONENT ✳1
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
VIDEO
E
VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
E
E
COMPONENT
VIDEO
VIDEO
VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
E
VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
E
E
COMPONENT
VIDEO
VIDEO
VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
:
:
:
:
Not output
On screen display superimposed on video signal and output.
On screen display superimposed on S-Video signal and output.
Video signals are not output when the analog to HDMI convert function is
set to “ON”.
: On screen display only displayed for SYSTEM SETUP, SURROUND
PARAMETER and [ON SCREEN].
: When “OFF” is selected for the “Analog to HDMI Convert” setting, no
video signals other than the HDMI input signal are output.
: Including the contents of
and
above.
• HDMI MONITOR OUT:
When there is no HDMI input signal and “HDMI” is selected for the “Scaler”
setting, the signal is output as set with the “Resolution” setting.
When “Component” is selected for the “Scaler” setting, the signal is output with
the same resolution as the input signal.
• COMPONENT MONITOR OUT:
When “Component” is selected for the “Scaler” setting, the signal is output as
set with the “Resolution” setting. However, the output resolution is limited to a
maximum of 480p/576p if the input signal is copyright-protected.
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 5
ENGLISH
System Setup
System Setup
Video convert
S-VIDEO MONITOR
OUT
OFF
–
–
–
Used
Not used
–
–
–
Used
Not used
–
–
–
Used
Not used
–
–
–
Used
Not used
HDMI
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
Input signals
COMPONENT S-VIDEO
E
E
E
E
E
C
E
C
E
C
C
E
C
E
C
C
C
C
C
C
E
E
E
E
E
C
E
C
E
C
C
E
C
E
C
C
C
C
C
C
C : Signal input
E : No signal
VIDEO
E
C
E
C
C
E
C
E
C
C
E
C
E
C
C
E
C
E
C
C
HDMI
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
E
✳1
✳2
✳1
✳1
✳2
✳2
✳1
✳1
✳1
✳2
✳2
✳1
✳1
✳1
✳2
✳2
✳1
✳1
✳1
✳2
✳2
✳1
MONITOR OUT
COMPONENT
S-VIDEO
E
E
✳1
E
E
✳1
E
✳2
S-VIDEO
E
✳2
S-VIDEO
E
S-VIDEO
✳1
E
COMPONENT ✳1
E
COMPONENT ✳1
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
S-VIDEO
COMPONENT ✳1
E
E
✳1
E
E
✳1
E
✳2
S-VIDEO
E
✳2
S-VIDEO
E
S-VIDEO
✳1
E
COMPONENT
E
COMPONENT
S-VIDEO
COMPONENT
COMPONENT
S-VIDEO
S-VIDEO
COMPONENT
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
VIDEO
E
VIDEO
E
VIDEO
VIDEO
E
VIDEO
E
VIDEO
VIDEO
E
VIDEO
E
VIDEO
VIDEO
E
VIDEO
E
VIDEO
VIDEO
SYSTEM SETUP
✳2
✳2
✳2
✳2
ENTER
DHFG
✳2
✳2
✳2
✳2
:
:
:
:
Not output
On screen display superimposed on video signal and output.
On screen display superimposed on S-Video signal and output.
On screen display only displayed for SYSTEM SETUP,
SURROUND PARAMETER and [ON SCREEN].
: When “OFF” is selected for the “Analog to HDMI Convert”
setting, no video signals other than the HDMI input signal are
output.
: Including the contents of
and
above.
ENTER
DHFG
SYSTEM SETUP
About the button names in this explanation
<
> : Buttons on the main unit
[
] : Buttons on the remote control unit
Button name only :
Buttons on the main unit and remote control unit
5
ENGLISH
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 6
ENGLISH
System Setup
Setting the HDMI/Component Out
Set the format of the signal up-converted to the HDMI monitor output
or component output terminal.
D H to select “Video Setup” at the “System
1 Press
Setup Menu”, then press ENTER.
D H to select “HDMI/Component Out”, then
2 Press
press ENTER.
3 Press D H to select the item, then press F G to set.
Analog to HDMI Convert:
• ON:
Setting for converting analog video signals into HDMI signals.
• OFF:
Setting for not converting analog video signals into HDMI signals.
Scaler:
• HDMI:
The i/p scaler can be used when outputting the input analog video
signal to the HDMI monitor output terminal.
• Component:
The i/p scaler can be used when outputting the input analog video
signal to the component output terminal.
When “Analog to HDMI Convert” is set to “OFF”, the “Scaler”
setting is automatically set to “Component” and fixed there.
Aspect:
• FULL:
The video is output while maintaining the aspect ratio of the input
video.
This mode is suited for playing back 16:9 video.
• NORMAL:
A black band is added to the left and right of the input video and
the video is output.
This mode is suited for playing back 4:3 video.
System Setup
Resolution:
• 480p/576p:
When the video signal input is a video, S-Video or 480i/576i
component video signal, the resolution is converted to 480p/576p
and the signal is output from the monitor output terminal.
• 1080i:
When the video signal input is a video, S-Video or
480i/576i/480p/576p component video signal, the resolution is
converted to 1080i and the signal is output from the monitor
output terminal.
• 720p:
When the video signal input is a video, S-Video or
480i/576i/480p/576p component video signal, the resolution is
converted to 720p and the signal is output from the monitor output
terminal.
• 1080p:
The input video signal is converted to a resolution of 1080p for
output.
This cannot be selected when “Scaler” is set to “Component”.
• Through:
The video signal input is output as such from the monitor output
terminal without being converted.
Color Space:
• Y Cb Cr:
The Y Cb Cr format video signals is output via the HDMI output
connector.
• RGB:
The RGB format video signals is output via the HDMI output
connector.
RGB Mode Setup:
• Normal:
Signals are output via
RGB video range (data
• Enhanced:
Signals are output via
RGB video range (data
the HDMI output connector with a digital
range) of 16 (black) to 235 (white).
the HDMI output connector with a digital
range) of 0 (black) to 255 (white).
6
ENGLISH
When the HDMI connectors are connected, the black may seem
to stand out, depending on the TV or the monitor. In this case, set
this to “Enhanced”.
When “Y Cb Cr” is selected under “Color Space”, “RGB Mode
Setup” will have no effect.
The aspect ratio setting is valid when the resolution is set to
1080i, 720p or 1080p. To output with other resolutions, set the
aspect ratio on the TV.
When “Through” is set, the signal is output with the same
resolution as input from the video, S-Video and component video
terminals.
The on screen display, however, is output with a resolution of
480i, so use a monitor compatible with this resolution.
4 Press ENTER.
2
3
• “Scaler”, “Color Space” and “RGB Mode Setup” are only displayed
when “Analog to HDMI Convert” is set to “ON”.
• When connecting to an HDCP compatible monitor equipped with
DVI-D terminal, the signals are output in RGB format, regardless of
the “Color Space” setting.
• To view the on screen display using an HDMI monitor, set “Analog
to HDMI Convert” at “HDMI/Component Out” to “ON” (default).
• Set the resolution of the video output to one that is compatible with
the resolution of your monitor.
• When “Scaler” is set to “Component” and the video input signal
includes copyright protection data, the signal is output from the
component video output terminal with a resolution of 480p/576p
even if “Resolution” is set to “1080i” or “720p”.
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 7
ENGLISH
System Setup
System Setup
Selection of resolution setting (SCALE)
The resolution (“Resolution”) can be changed by pressing SCALE.
Press SCALE.
When SCALE is pressed, the current setting is shown on the
display. If SCALE is pressed while the current setting is displayed,
the “Resolution” setting can be changed.
SCALE
DHFG
ENTER
• When “HDMI” is selected for the “Scaler” setting:
480p/576p
1080i
Through
720p
1080p
• When “Component” is selected for the “Scaler” setting:
480p/576p
1080i
720p
Through
Setting the Network Setup
ENTER
DHFG
• “Network Setup” is added to the “Option Setup” items at “System
Setup Menu”.
• If you are using a broadband router (DHCP function), there is no
need to make the settings at “IP Address” and “Proxy”, since the
DHCP function is set to “ON” in the AVC-A1XV’s default settings.
• If the AVC-A1XV is being used connected to a network without the
DHCP function, the network settings must be made. In this case,
some knowledge of networks is required.
SCALE
Setting the IP Address
Set this when “OFF” is set for “DHCP”.
D H to select “Network Setup”, then press
1 Press
ENTER.
2 Press D H to select “IP Address”, then press ENTER.
3 Press F G to select “OFF”.
• The DHCP function is disabled.
D H to select the desired setting item, then
4 Press
press G D H to input the address.
IP Address:
Set the IP address within the ranges shown below. The Network
Audio function cannot be used if other IP addresses are set.
CLASS A: 10.0.0.0 ~ 10.255.255.255
CLASS B: 172.16.0.0 ~ 172.31.255.255
CLASS C: 192.168.0.0 ~ 192.168.255.255
Subnet Mask:
When connecting an xDSL modem or terminal adapter directly to
the AVC-A1XV, input the subnet mask indicated in the
documentation supplied by your provider. Normally input
255.255.255.0.
Gateway:
When connected to a gateway (router), input its IP address.
Primary DNS / Secondary DNS:
If there is only one DNS address indicated in the documentation
supplied by your provider, input it at “Primary DNS”. If there are
two or more DNS addresses, input the first one at “Second DNS”.
5 Press ENTER.
About the button names in this explanation
<
> : Buttons on the main unit
[
] : Buttons on the remote control unit
Button name only :
Buttons on the main unit and remote control unit
7
ENGLISH
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 8
ENGLISH
System Setup
1
3
System Setup
Setting the Proxy
2
Setting the Network Option
Make this setting when connecting to the Internet via a proxy server.
D H to select “Proxy” at the “Network Setup”
1 Press
screen, then press ENTER.
When not using the AVC-A1XV connected in a network, set “ON” to
reduce the power consumption when in the standby mode.
Set “OFF” when using the AVC-A1XV connected in a network.
2 Press F G to select “ON”.
D H to select “Network Option”, then press
1 Press
ENTER.
• The proxy server is enabled.
4
¢ Setting the Power Saving
D H to select the desired setting item, then
3 Press
2 Press F G to select “OFF”, then press ENTER.
press G D H to input the character or number.
Proxy:
Input the proxy server domain name or address.
1
2
Port:
Input the proxy server port number.
• DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol):
These are systems by which the IP address and other network
settings are automatically set for the AVC-A1XV, computer,
broadband router and network devices.
• DNS (Domain Name System):
This is a system for converting the domain names used when
browsing Internet sites (for example, “www.denon.jp”) into the IP
addresses actually used for communications (for example,
“202.221.192.106”).
4 Press ENTER.
1
2
¢ Setting the PC Language
3
Select according to the language of the computer being used.
The languages are indicated with three letters conforming to ISO639-2.
D H to select “PC Language”, then press F G
1 Press
to select the PC language.
2 Press ENTER.
1
8
ENGLISH
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 9
ENGLISH
System Setup
¢ Checking the MAC Address
The AVC-A1XV’s MAC address is displayed.
The MAC address differs for each set.
Network Audio Function
The AVC-A1XV can be connected to a network by cable to listen to Internet radio or music files stored on computers.
Internet radio function
Music server function
Internet radio refers to radio programs broadcast over the Internet.
There are many stations throughout the world broadcasting Internet
radio programs. These stations are of all sizes and types, some run by
individuals, others by ground wave broadcast stations.
While ground wave radio stations can only be listened to within the
range in which the waves reach, Internet radio can be listened to
anywhere in the world.
The AVC-A1XV is equipped with the following Internet radio functions:
• Stations can be selected by genre and region.
• Up to 56 Internet radio stations can be preset.
• MP3 format Internet radio programs can be listened to.
• Your favorite radio stations can be registered by accessing the
exclusive DENON Internet radio URL using a computer’s browser.
(The AV amplifier automatically downloads the registration settings
(approximately once every other day).) (This is managed separately
for each unit, so a MAC address or e-mail address must be
registered.)
Exclusive URL : http://www.radiodenon.com (accessible after
connection to an Internet radio station.)
vTuner
The AVC-A1XV’s Internet radio station list uses “vTuner”, a radio
station database service. This database service is edited and prepared
for the AVC-A1XV.
9
ENGLISH
The AVC-A1XV is equipped with a network audio playback function
allowing music files stored on a computer to be played via a LAN
(Local Area Network).
The AVC-A1XV’s network audio playback function connects to servers
using the following technologies:
• Windows Media Connect
• The Designed to DLNA Guideline
• Windows Media DRM 10 (for network devices)
System requirements
The preparations described below must be made in order to use the
Internet radio and music server functions.
Broadband Internet connection
A broadband connection to the Internet is necessary in order to use
the AVC-A1XV’s Internet radio function.
NOTE:
• You must have a contract with an Internet Service Provider
(ISP) in order to connect to the Internet. For instructions on
connecting to the Internet, contact your ISP or a computer store.
If you already have a broadband Internet connection there is no
need to take out another contract.
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 10
ENGLISH
Network Audio Function
Modem
A modem is a device for exchanging signals over the Internet using a
broadband connection. Some are integrated into routers. For
instructions on connecting to the Internet, contact your ISP or a
computer store.
Router
A router is a device for connecting multiple pieces of equipment
(computers, the AVC-A1XV, etc.) to the Internet simultaneously.
When using the AVC-A1XV, we recommend a router equipped with
the following functions:
• Built-in DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) server.
Function for automatically assigning the device’s IP address on the
LAN.
• Built-in 100BASE-TX switch
When connecting multiple devices, it is recommended to have a
built-in switching hub with a speed of 100 Mbps or greater.
NOTE:
• The type of router that can be used differs for different ISPs. For
details, contact your ISP or a computer store.
Network Audio Function
Personal computer
Install “Windows Media Connect” on your computer.
The required system for forming a music server is as described below.
1) OS (Operating System):
Windows® XP Service pack2
2) Processor:
Intel PentiumII or AMD processor, etc..
We recommend 1 GHz or greater.
3) RAM:
Min. 128 MB, we recommend 256 MB or greater.
4) Software:
.NET Framework 1.1
5) Internet browser:
Microsoft Internet Explorer 5.01 or later
• LAN port required
• 300 MB or greater free hard disc space required
Extra free space is necessary to store music files.
The following table gives an approximate estimate of the required
free space.
Format
MP3 / WMA
Ethernet cable (CAT-5)
The AVC-A1XV does not come with an Ethernet cable. Purchase one
of the required length.
Some flat type Ethernet cables are easily affected by noise. We
recommend using a normal type cable.
If the sound is broken in an environment with the electric products
subject to much power noise or a noisy network environment, use a
shielded type Ethernet cable. This could improve the sound.
Others
WAV (LPCM)
Bit rate
Per one minute
Per one hour
0128 kbps
0.1 MB
060 MB
0192 kbps
1.5 MB
090 MB
0256 kbps
0.2 MB
120 MB
0392 kbps
0.3 MB
180 MB
1400 kbps
.10 MB
600 MB
10
ENGLISH
• When the contract with your provider is of the type by which the
network settings are made manually, you must make the “Setting
the Network Setup” (
page 7, 8).
• The AVC-A1XV is not compatible with PPPoE. If your contract is of
the PPPoE setting type, you need a PPPoE-compatible router.
• For some ISPs (Internet Service Providers), you may have to make
proxy server settings in order to use the Internet radio function. If
proxy server settings for connecting to the Internet have been made
on the computer, make the same settings on the AVC-A1XV.
• The AVC-A1XV is designed to make the network settings
automatically using the DHCP and Auto IP functions.
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 11
ENGLISH
Network Audio Function
Network Audio Function
Tuner system buttons
¢ Network settings
Connections
The tuner system buttons shown on the diagram below are used for
Network Audio operations.
Connect one side of the Ethernet cable (CAT-5) to the ETHERNET
terminal on the AVC-A1XV’s rear panel, the other side to the router.
Internet radio
To WAN side
Modem
To LAN side port
To LAN side port
Router
RC-995
LAN port/ETHERNET port
•, ª
MODE
MEM
CH +, –
A~G
1~8
• , ª , 0, 1
ENTER
:
:
:
:
:
:
:
:
Character search
Configuration mode selection
Preset and favorite registration
Preset channel selection
Preset memory blocks
Preset numbers
Cursor up, down, left and right
Enter settings
Computer
11
ENGLISH
When using a broadband router (DHCP function), the network
settings are made automatically, so there is no need to make the
settings from the setup menu.
If the broadband router’s DHCP function is turned off, make the
“Network Setup” (
page 7, 8).
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 12
ENGLISH
Network Audio Function
Network Audio Function
2
Listening to Internet radio
<FUNCTION>
The required system connections and settings must be made in order
to listen to Internet radio.
“Update?” appears on the display when connecting to an Internet
radio station for the first time.
<FUNCTION> to select “AUX” or press [AUX]
1 Use
(AMP mode).
D H to select “Internet Radio”, then press
2 Press
ENTER or G.
4
3
5
• The initial screen when not connected to the Internet is
displayed.
to an Internet radio station for the first
3 Connecting
time:
ENTER
Press ENTER or G.
DHFG
4 Press ENTER or G once again.
• The latest list of radio stations is downloaded from the vTuner
site. (Several minutes are required for this download.)
D H to select the desired setting item, then
5 Press
press ENTER or G.
Finally, the list of Internet radio stations is displayed and those
that can be played are indicated by the “ ” mark in front of
them.
∗
[AUX]
ENTER
DHFG
D H to select the desired radio station, then
6 Press
press ENTER or G.
• Connection starts, and the station starts playing once the
buffer reaches “100 %”.
During playback, press ENTER once to pause playback, then press
ENTER again to resume playback.
If ENTER is pressed and held in for more than two seconds when
in the play or pause mode, playback stops and the previous menu
window reappears.
About the button names in this explanation
<
> : Buttons on the main unit
[
] : Buttons on the remote control unit
Button name only :
Buttons on the main unit and remote control unit
12
ENGLISH
• There are many Internet radio stations on the Internet. The
programs they broadcast and their bit rates vary widely.
Generally, the higher the bit rate, the higher the sound quality, but
streamed music or sound may be broken if the communication lines
or servers are busy. Inversely, programs with low bit rates have
lower sound quality but tend to be more stable.
• “Server Full” or “Connection Down” is displayed if the station is
congested or if it is not broadcasting.
• If you do not want the on screen display to be displayed while
playing Network Audio (internet radio or music server), set
“Function/Mode Status” at “Setting the On Screen Display” to
“OFF” (Refer to “Setting the On Screen Display (OSD)” for
operating instructions).
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 13
ENGLISH
Network Audio Function
Network Audio Function
Presetting (registering) Internet radio stations
There are two ways to register stations: by presetting them or by
storing them in your favorites.
Stations that are preset can be tuned in directly from the remote
control unit.
Listening to preset Internet radio stations
When the “AUX” function is selected, press [MEMORY
BLOCK] (A ~ G), then press [NUMBER] (1 ~ 8).
• The connection is made automatically and playback starts.
Press [MEMORY] while playing the Internet radio
1 station
you want to register.
ENTER
DHFG
2
[MEMORY BLOCK] (A ~ G), then press
3 Press
[NUMBER] (1 ~ 8) to register the station at the desired
Press D H to select “Preset”, then press ENTER or G.
preset channel.
• This completes registration.
[NUMBER]
[TUNING]
ENTER
DHFG
If no button is operated for approximately ten seconds, the
regular display reappears.
Registered presettings can be checked on the on screen display.
The presettings can only be displayed with the on screen display
when the “AUX” function is selected.
Registering Internet radio stations in your
favorites
Your favorites are listed at the top of the menu screen, so registered
stations can be tuned in easily.
[MEMORY] while playing the Internet radio
1 Press
station you want to register.
D H to select “Favorites”, then press ENTER or
2 Press
G.
3 Press F to register the station.
To cancel without registering, press G.
2
2
[MODE]
[MEMORY]
[MEMORY BLOCK]
NOTE:
• Registered presettings are deleted when they are overwritten.
About the button names in this explanation
<
> : Buttons on the main unit
[
] : Buttons on the remote control unit
Button name only :
Buttons on the main unit and remote control unit
13
ENGLISH
3
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 14
ENGLISH
Network Audio Function
Listening to Internet radio stations registered in
your favorites
the “AUX” function is selected, press D H to
1 When
select “Favorites”, then press ENTER or G.
• The Internet radio stations registered in your favorites are
displayed.
Press D H to select the desired radio station, then
2 press
ENTER or G.
• Playback starts.
Deleting radio stations from your favorites
the screen on which the Internet radio stations
1 Atregistered
in your favorites are displayed, press D H
Network Audio Function
Character search function (searching by first letter)
The character search function (searching by first letter) can be used to
select the desired item from the menu screen displaying the list of
Internet radio stations or music files stored on the computer.
Updating the list of radio stations
[MODE] to select the configuration mode, then
1 Press
press ENTER or G.
D H to select “Automatic Update” or “Manual
1 While the menu screen is displayed, press [TUNING]. 2 Press
Update”, then press ENTER or G.
Press [TUNING] to select the first letter of the item
2 you
want to search for.
“Automatic Update” is selected:
3 When
Press ENTER or G to select “Yes”.
Select “Radio List Version” to display the current version.
• After several seconds, the menu screen is displayed with the
cursor set to the item starting with the letter selected in step
2.
If there is more than one item starting with the letter selected in
step 2, the items are displayed in alphabetical order.
2
-1
• The list of radio stations is updated approximately once every
other day.
“Manual Update” is selected:
3 When
Press ENTER or G.
-2
• The list of radio stations is updated this one time.
4 Press [MODE].
to choose the radio station you want to delete, then
press [MEMORY].
1
2 Press F to delete the station.
To cancel without deleting, press G.
2
2
• When “Yes” is set for “Automatic Update”, set “Power Saving” in
the “Network Setup” to “OFF” (
page 8).
When used with “Power Saving” set to “ON”, we recommend
performing the “Manual Update” procedure periodically (about once
a week).
14
ENGLISH
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 15
ENGLISH
Network Audio Function
Network Audio Function
Playing music files stored on the computer
(music server)
<FUNCTION>
The necessary system connections and settings must be made in
order to play music files.
This procedure is used to play music files (in WMA, MP3 and WAV
format) stored on computers (music servers) connected to the AVCA1XV via the network.
The computer’s server program must be launched before using this
function. For details, refer to the server program’s operating
instructions.
<FUNCTION> to select “AUX” or press [AUX]
1 Use
(AMP mode).
Playing music files that have been preset or
registered in your favorites
The same operations as for Internet radio stations can be used to
preset music files or register them in your favorites and play them.
NOTE:
• Registered presettings are deleted when they are overwritten.
• When the operations describe below are performed, the music
server database is updated and it may no longer be possible to
play the music files that have been preset or registered in your
favorites:
• When the music server is stopped and restarted.
• When music files are deleted from or added to the music
server.
Press D H to select the host name of the computer
2 (music
server) on which the music file you want to
ENTER
play is located, then press ENTER or G.
DHFG
Operating the AVC-A1XV using a browser
Press D H to select the search item or the desired
3 folder,
then press ENTER or G.
∗
Playable music files are indicated by the “ ” mark in front of
them.
D H to select the music file, then press ENTER
4 Press
or G.
[AUX]
ENTER
DHFG
• Connection starts, and playback starts once the buffer reaches
“100 %”.
Press H to select the next file, D to select the previous file.
During playback, press ENTER once to pause playback, then press
ENTER again to resume playback.
If ENTER is pressed and held in for more than 2 seconds when in
the play or pause mode, playback stops and the previous menu
screen reappears.
2
About the button names in this explanation
<
> : Buttons on the main unit
[
] : Buttons on the remote control unit
Button name only :
Buttons on the main unit and remote control unit
15
ENGLISH
Internet Explorer can be used on the computer connected to the AVCA1XV over the network to operate the AVC-A1XV.
Check the AVC-A1XV’s IP address (
page 7) beforehand and input
this IP address in Internet Explorer to display the AVC-A1XV’s control
panel.
Operate in the same way as with normal Internet browsing to control
the AVC-A1XV.
1.AVCA1XVE2_UP_ENG
06.4.6 1:26 PM
Page 16
ENGLISH
Network Audio Function
Examples of web control operation screens
The settings of the setup items are the same as with normal
operations. Refer to “System Setup” for operating instructions.
Below are some examples of operation screens.
[ Function selection screen ]
Additional Information
Windows Media Connect
This is a media server provided free of charge by Microsoft since
October 2004.
It operates with all types of music jukebox programs, but is optimum
with Windows Media Player Ver. 10.
Windows Media Connect can be used to play playlists created on
jukebox software such as Windows Media Player Ver. 10, as well as
WMA, DRM WMA, MP3 and WAV files.
vTuner
This is an Internet radio free online contents server. Note that usage
fess are included in upgrade costs.
For inquiries about this service, visit the vTuner site below.
vTuner website: http://www.radiodenon.com
This product is protected by certain intellectual property rights of
Nothing Else Matters Software and BridgeCo. Use or distribution of
such technology outside of this product is prohibited without a
license from Nothing Else Matters Software and BridgeCo or an
authorized subsidiary.
Explanation for installing Windows Media
Connect
[ Surround mode selection screen ]
1. If installation of Windows XP Service Pack 2 is not yet complete,
either download free of charge from Microsoft or via the Windows
Update installer.
2. Download the latest version of Windows Media Player Ver. 10
either directly from Microsoft or using the Windows Update
installer.
3. Download Windows Media Connect (usable since October 12,
2004) either directly from Microsoft or using the Windows Update
installer.
[ Volume control screen ]
NOTE:
• To use this function, set “Power Saving” at “Network Option”
under “Network Setup” to “OFF” (
page 8).
16
ENGLISH
Windows Media DRM
A copyright-protected technology developed by Microsoft.
• The PlaysForSure logo, Windows Media and the Windows logo are
trademarks or registered trademarks of Microsoft Corporation in the
United States and/or other countries.
• Content providers are using the digital rights management
technology for Windows Media contained in this device (“WMDRM”) to protect the integrity of their content (“Secure Content”)
so that their intellectual property, including copyright, in such
content is not misappropriated. This device uses WM-DRM
software to play Secure Content (“WM-DRM Software”). If the
security of the WM-DRM Software in this device has been
compromised, owners of Secure Content (“Secure Content
Owners”) way request that Microsoft revoke the WM-DRM
Software's right to acquire new licenses to copy, display and/or play
Secure Content. Revocation does not alter the WM-DRM
Software’s ability to play unprotected content. A list of revoked
WM-DRM Software is sent to your device whenever you download
a license for Secure Content from the Internet or from PC.
Microsoft may, in conjunction with such license, also download
revocation list onto your device on behalf of Secure Content
Owners.
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 1
DEUTSCH
Dieses Handbuch enthält Erläuterungen über Funktionen, die nach der Verbesserung des Verstärkers hinzugefügt worden sind.
Beziehen Sie sich für die Betriebsanleitungen des Verstärkers auf die Bedienungsanleitung, die dem Verstärker beiliegt.
Inhalt
Rückseite ························································································2
Systemsetup
Einstellung des Video-Setups ······················································2
Einstellung der HDMI-/DVI-Eingangszuweisung ·······················2
Einstellung des Video-Konvertierungsmodus ····························3
Die Videokonvertierungsfunktion··············································3, 4
Beziehung zwischen dem Video-Eingangssignal und dem
Monitorausgang entsprechend den
Video-Konvertierungsmodus-Einstellungen des MAIN ZONE ···4, 5
Einstellung von HDMI/Komponent-Ausgang ·····························6
Auswahl der Auflösungseinstellung (SCALE) ·······························7
Einstellung der Netzwerk-Einrichtung ········································7
Einstellung der IP-Adresse························································7, 8
Einstellung des Proxy ···································································8
Einstellung der Netzwerk-Optionen··········································8, 9
Funktion des Audio-Netzwerks
Internet-Radio-Funktion································································9
vTuner ···························································································9
Musik-Server-Funktion··································································9
Systemanforderungen ··································································9
Breitband-Internetanschluss ·························································9
Modem ·······················································································10
Router ·························································································10
Ethernet-Kabel (CAT-5) ································································10
Personal Computer ·····································································10
Sonstiges ····················································································10
Tuner-Systemtasten ····································································11
Anschlüsse··················································································11
Wiedergabe von Internet-Radio·················································12
Voreinstellung (Registrierung) von Internet-Radiosendern ····13
Wiedergabe von voreingestellten Internet-Radiosendern ··········13
Registrierung von Internet-Radiosendern in Ihren Favoriten ···13
Wiedergabe von Internet-Radiosendern,
die in Ihren Favoriten registriert sind ··········································14
Löschen von Radiosendern aus Ihren Favoriten·························14
Zeichen-Suche-Funktion
(Suche mithilfe des ersten Buchstabens) ·································14
Aktualisierung der Radiosender-Liste ·······································14
Wiedergabe von auf dem Computer gespeicherten
Musikdateien (Musikserver) ·······················································15
Wiedergabe von Musikdateien, die in Ihren
Favoriten voreingestellt oder registriert wurden ························15
Bedienung des AVC-A1XV mit einem Browser························15
Beispiele für Web-Steuerungs-Betriebsbildschirme ···················16
Wissenswerte Zusatzinformationen
Windows Media Connect ···························································16
Erklärung zur Installation von Windows Media Connect ············16
vTuner ···························································································16
Windows Media DRM ·································································16
1
DEUTSCH
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 2
DEUTSCH
Rückseite
Systemsetup
Nach dem Aufrüsten ändert sich ein Teil des Menüs Systemeinrichtung.
Es sind fünf HDMI-Eingangsanschlüsse vorhanden.
Einstellung des Video-Setups
[ Neues Bildschirm-Display ]
h
[ Altes Bildschirm-Display ]
• Nach dem Aufrüsten verschwinden die “Video Scaler” und “3D Y/C Separation”-Symbole im “Video
Setup”-Menü.
Einstellung der HDMI-/DVI-Eingangszuweisung
Da nun fünf HDMI-Eingangsanschlüsse vorhanden sind, ändert sich der “HDMI/DVI In Assign”-Bildschirm.
[ Standard ]
2
DEUTSCH
[ Beispiel ]
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 3
DEUTSCH
Systemsetup
Systemsetup
Einstellung des Video-Konvertierungsmodus
SURROUND PARAMETER
SYSTEM SETUP
Stellen Sie ein, ob die Funktion zur Videokonvertierung verwendet
werden soll.
Drücken Sie die D H, um “Video Setup” im “System
1 Setup
Menu” auszuwählen, drücken Sie anschließend
die ENTER.
Drücken Sie die D H, um “Video Convert Mode”
2 auszuwählen,
drücken Sie anschließend die ENTER.
ENTER
DHFG
<STATUS>
4
Drücken Sie die ENTER.
2
(HDMI- / DVI-DAnschlüsse)
(HDMI- / DVI-DAnschlüsse)
(Komponenten-VideoAnschlüsse)
(Komponenten-VideoAnschlüsse)
(MONITOR OUT / ZONE2)
(S-Video-Anschluss)
(MONITOR OUT / ZONE2)
3
(Video-Anschluss)
(Video-Anschluss)
(MONITOR OUT / ZONE2)
Die Komponenten des
Gerätes
[ON SCREEN]
Info zur Bezeichnung der Tasten in diesem Abschnitt
<
> : Tasten am Hauptgerät
[
] : Tasten auf der Fernbedienung
Nur Bezeichnung der Taste:
Tasten am Hauptgerät und auf der Fernbedienung
Fluss der Videosignale.
(S-Video-Anschluss)
DHFG
SYSTEM SETUP
SURROUND
PARAMETER
Der AVC-A1XV ist mit einer Funktion zur Hochkonvertierung von
Videosignalen ausgestattet.
Dadurch kann die Monitor-Ausgangsanschluss (MONITOR OUT) des
AVC-A1XV mit einem Kabelsatz am Monitor (TV-Gerät) angeschlossen
werden, wodurch unabhängig davon, wie der Player und die VideoEingangsanschluss des AVC-A1XV angeschlossen sind, eine höhere
Verbindungsqualität erzielt wird.
Im Allgemeinen liefern analoge Video-Anschlüsse mithilfe der
Komponenten-Video-Anschlüsse die höchste Wiedergabequalität,
gefolgt von den Anschlüssen über die S-Video-Anschlüsse und dann
die Anschlüsse über die normalen Video-Anschlüsse (Gelb).
Mit den D H können Sie die Eingangsquelle auswählen,
3 die
Sie dann mit den F G einrichten können.
ON, OFF:
Wählen Sie “ON”, wenn Sie die Videokonvertierungsfunktion
verwenden möchten, wählen Sie “OFF”, wenn Sie sie nicht
verwenden möchten.
ENTER
Die Videokonvertierungsfunktion
Die Ausgangsanschlüsse
dieses Gerätes
: nur MAIN ZONE 480i/576i
• Eine Herunterkonvertierung von Komponenten-Videosignalen und
Verbund-Videosignalen ist nur dann möglich, wenn die Auflösung
eines Komponenten-Videosignals bei 480i/576i liegt.
• Wenn ein nicht standardmäßiges Videosignal von einer
Spielekonsole oder einer anderen Quelle eingeht, funktioniert die
Video-Konvertierungsfunktion u. U. nicht. Sollte dies der Fall sein,
stellen Sie bitte den Konvertierungsmodus auf “OFF”.
• Wenn die Video-Konvertierungsfunktion verwendet wurde, werden u.
U. Informationen wie beispielsweise dem Videosignal hinzugefügte
Textsendungen nicht ausgegeben. Sollte dies der Fall sein, stellen Sie
bitte den Konvertierungsmodus auf “OFF”.
3
DEUTSCH
¢ Vorsichtshinweise zur ZONE2-Video
Konvertierungsfunktion
Für ZONE2 ist kein TBC (Zeitbasis-Collector) vorhanden.
Wenn die Komponenten-Videoanschlüsse für die Verbindung des
AVC-A1XV mit einem TV-Gerät (oder Monitor, Projektor o. Ä.) und die
Video- (gelb) oder S-Videoanschlüsse zur Verbindung des AVC-A1XV
mit einem Videorecorder verwendet werden, kann, je nach
Kombination des TV-Gerätes und des Videorecorders, das Bild bei der
Wiedergabe von Videobändern in horizontaler Richtung flackern,
verzerrt oder nicht synchronisiert sein. Möglicherweise wird auch
überhaupt kein Bild angezeigt.
Schließen Sie in einem solchen Fall einen im Handel erhältlichen
Videostabilisator o. Ä. mit einer TBC-Funktion (Zeitbasiskorrektur)
zwischen dem AVC-A1XV und dem Videorecorder an, oder – falls Ihr
Videorecorder mit einer TBC-Funktion ausgestattet ist – schalten Sie
diese Funktion ein.
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 4
DEUTSCH
Systemsetup
• Ein Herunterkonvertieren von HDMI- und DVI-D-Eingangssignalen auf
Komponenten-, S-Video- oder Verbundvideo-Monitorausgangsanschlüsse
ist nicht möglich.
• Die Video-Herunterkonvertierung zum MAIN ZONE-Monitorausgang
ist nur dann möglich, wenn die Auflösung des KomponentenvideoEingangs bei 480i (Interlace-Standardauflösungsvideo – NTSC-Format,
für Nordamerika) oder bei 576i (Interlace-Standardauflösungsvideo –
PAL-Format, für Europa und andere Länder) liegt.
• Stellen Sie die Auflösung des Videoausgangs so ein, dass sie mit der
Auflösung Ihres Monitors kompatibel ist.
• Wenn “Component” unter “HDMI/Component Out” auf “Scaler“
gestellt ist, werden die Signale an den Ausgangsanschluss des
HDMI/DVI-D-Monitor in Ihrer Originalauflösung ausgegeben.
Verwenden Sie einen Monitor, der mit der Auflösung 480i/576i
kompatibel ist.
Systemsetup
Beziehung zwischen dem Video-Eingangssignal und dem Monitorausgang entsprechend den VideoKonvertierungsmodus-Einstellungen des MAIN ZONE
VideoKonvertierung
¢ Die Analog-Video-zu-HDMI-Konvertierungsfunktion
• Die Video-Hochkonvertierungsfunktion des AVC-A1XV ermöglicht
Ihnen die Ausgabe von analogen Video-Eingangssignalen
(Komponenten – 480i/576i, 480p/576p, 1080i oder 720p; S-Video und
Verbundvideo – 480i/576i) am HDMI-Monitor-Ausgangsanschluss.
• Beim AVC-A1XV kann die Auflösung des Signals, das am HDMI
MONITOR OUT-Anschluss ausgegeben wird, ausgewählt werden
(
Seite 6). Die Auflösungen, mit denen der Monitor kompatibel
ist, können mithilfe <STATUS> oder [ON SCREEN] abgefragt werden.
• Wenn Sie die Funktion zum Konvertieren von analogen Videosignalen
in HDMI-Signale nicht verwenden möchten, wählen Sie bei “Analog
to HDMI Convert” unter “Einstellung von HDMI/KomponentAusgang” im Systemsetup “OFF” (
Seite 6).
In diesem Fall, wird die Funktion für die Video-Hochkonvertierung zum
Komponenten-Video-Anschluss aktiviert.
ON
Eingangssignale
HDMI
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
COMPONENT
E
E
E
E
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
E
E
E
E
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
C (1080p)
C (480p ~ 720p)
C (480i/576i)
S-VIDEO
E
E
C
C
E
E
E
E
E
E
C
C
C
C
C
C
E
E
C
C
E
E
E
E
E
E
C
C
C
C
C
C
VIDEO
E
C
E
C
E
E
E
C
C
C
E
E
E
C
C
C
E
C
E
C
E
E
E
C
C
C
E
E
E
C
C
C
C : Signaleingang
E : Kein Signal
480p ~ 720p : 480p/576p/1080i/720p
• Die MAIN ZONE-Video-Konvertierungsfunktion ist mit den folgenden
Formaten kompatibel: NTSC, PAL, SECAM, NTSC4.43, PAL-N, PAL-M und
PAL-60.
• Wenn SECAM-Signale des Videoeingangs hochkonvertiert werden, werden
die Signale vom S-Video-Anschluss im PAL-Format ausgegeben.
• Wenn das Eingangssignal auf Komponenten-Video 1080p eingestellt wurde,
können die Signale nicht über den HDMI-Monitor-Ausgangsanschluss
ausgegeben werden.
4
DEUTSCH
HDMI
E
VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
E
COMPONENT
COMPONENT
VIDEO
COMPONENT
COMPONENT
S-VIDEO
COMPONENT
COMPONENT
S-VIDEO
COMPONENT
COMPONENT
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
E
✳1
✳2
✳3
✳1
✳1
✳2
✳2
✳2
✳2
✳1
✳1
✳1
✳2
✳2
✳2
✳2
✳2
✳2
MONITOR OUT
COMPONENT
S-VIDEO
E
E
VIDEO
VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
E
COMPONENT
E
COMPONENT
COMPONENT
COMPONENT
COMPONENT ✳1
VIDEO
VIDEO
✳3
COMPONENT ✳1
COMPONENT ✳1 COMPONENT ✳1
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
E
E
VIDEO
✳2
VIDEO
S-VIDEO ✳2
S-VIDEO
S-VIDEO ✳2
S-VIDEO
E
COMPONENT
E
COMPONENT
COMPONENT
COMPONENT
COMPONENT ✳1
VIDEO
VIDEO
✳3
COMPONENT ✳1
COMPONENT ✳1 COMPONENT ✳1
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
VIDEO
E
VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
E
E
COMPONENT
VIDEO
VIDEO
VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
E
VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
E
E
COMPONENT
VIDEO
VIDEO
VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
S-VIDEO
:
:
:
:
Kein Ausgang
Bildschirm-Anzeige überlagert Videosignal und -ausgang.
Bildschirm-Anzeige überlagert S-Videosignal und -ausgang.
Videosignale werden ausgegeben, wenn die Funktion für die Konvertierung
von analogen Videosignalen in HDMI-Signale auf “ON” gestellt ist.
: Bildschirm-Anzeige ausschließlich für die SYSTEM SETUP, SURROUND
PARAMETER und [ON SCREEN].
: Bei der Auswahl von “OFF” als “Analog to HDMI Convert”-Einstellung werden
keine anderen Videosignale außer HDMI-Eingangssignale ausgegeben.
: Einschließlich der Inhalte der oben aufgeführten
und
.
• HDMI MONITOR OUT:
Wenn kein HDMI-Eingangssignal anliegt und “HDMI” als “Scaler”-Einstellung
ausgewählt wurde, wird das Signal wie unter “Resolution” eingestellt ausgegeben.
Bei der Auswahl von “Component” als “Scaler”-Einstellung, wird das Signal mit
derselben Auflösung ausgegeben wie das Eingangssignal.
• COMPONENT MONITOR OUT:
Bei der Auswahl von “Component” als “Scaler”-Einstellung, wird das Signal wie unter
“Resolution” eingestellt ausgegeben. Wenn das Signal allerdings kopiergeschützt ist,
ist die Ausgabeauflösung auf ein Maximum von 480p/576p beschränkt.
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 5
DEUTSCH
Systemsetup
Systemsetup
VideoKonvertierung
S-VIDEO MONITOR
OUT
OFF
–
–
–
Verwendet
Nicht verwendet
–
–
–
Verwendet
Nicht verwendet
–
–
–
Verwendet
Nicht verwendet
–
–
–
Verwendet
Nicht verwendet
HDMI
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
C
C
C
C
C
C
C
C
C
C
Eingangssignale
COMPONENT S-VIDEO
E
E
E
E
E
C
E
C
E
C
C
E
C
E
C
C
C
C
C
C
E
E
E
E
E
C
E
C
E
C
C
E
C
E
C
C
C
C
C
C
C : Signaleingang
E : Kein Signal
VIDEO
E
C
E
C
C
E
C
E
C
C
E
C
E
C
C
E
C
E
C
C
HDMI
E
E
E
E
E
E
E
E
E
E
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
HDMI
E
✳1
✳2
✳1
✳1
✳2
✳2
✳1
✳1
✳1
✳2
✳2
✳1
✳1
✳1
✳2
✳2
✳1
✳1
✳1
✳2
✳2
✳1
MONITOR OUT
COMPONENT
S-VIDEO
E
E
✳1
E
E
✳1
E
✳2
S-VIDEO
E
✳2
S-VIDEO
E
S-VIDEO
✳1
E
COMPONENT ✳1
E
COMPONENT ✳1
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
COMPONENT ✳2
S-VIDEO
S-VIDEO
COMPONENT ✳1
E
E
✳1
E
E
✳1
E
✳2
S-VIDEO
E
✳2
S-VIDEO
E
S-VIDEO
✳1
E
COMPONENT
E
COMPONENT
S-VIDEO
COMPONENT
COMPONENT
S-VIDEO
S-VIDEO
COMPONENT
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
✳1
VIDEO
E
VIDEO
E
VIDEO
VIDEO
E
VIDEO
E
VIDEO
VIDEO
E
VIDEO
E
VIDEO
VIDEO
E
VIDEO
E
VIDEO
VIDEO
SYSTEM SETUP
✳2
✳2
✳2
✳2
ENTER
DHFG
✳2
✳2
✳2
✳2
:
:
:
:
Kein Ausgang
Bildschirm-Anzeige überlagert Videosignal und -ausgang.
Bildschirm-Anzeige überlagert S-Videosignal und -ausgang.
Bildschirm-Anzeige ausschließlich für die SYSTEM SETUP,
SURROUND PARAMETER und [ON SCREEN].
: Bei der Auswahl von “OFF” als “Analog to HDMI Convert”Einstellung werden keine anderen Videosignale außer HDMIEingangssignale ausgegeben.
: Einschließlich der Inhalte der oben aufgeführten
und
.
ENTER
DHFG
SYSTEM SETUP
Info zur Bezeichnung der Tasten in diesem Abschnitt
<
> : Tasten am Hauptgerät
[
] : Tasten auf der Fernbedienung
Nur Bezeichnung der Taste:
Tasten am Hauptgerät und auf der Fernbedienung
5
DEUTSCH
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 6
DEUTSCH
Systemsetup
Einstellung von HDMI/Komponent-Ausgang
Stellen Sie das Format des aufwärtskonvertierten Signals auf HDMIMonitorausgang oder Komponent-Ausgangsanschluss.
Sie die D H, um “Video Setup” im “System
1 Drücken
Setup Menu” auszuwählen, drücken Sie anschließend
die ENTER.
Sie die D H, um “HDMI/Component Out”
2 Drücken
auszuwählen, drücken Sie anschließend die ENTER.
den D H können Sie die Option auswählen, die
3 Mit
Sie dann mit den F G einrichten können.
Analog to HDMI Convert:
• ON:
Einstellung für die Konvertierung der analogen Videosignale in
HDMI-Signale.
• OFF:
Einstellung für die Nicht-Konvertierung der analogen Videosignale
in HDMI-Signale.
Scaler:
• HDMI:
Der I/P-Scaler kann verwendet werden, wenn das analoge
Videoeingangssignal am HDMI-Monitorausgangsanschluss
ausgegeben wird.
• Component:
Der I/P-Scaler kann verwendet werden, wenn das analoge
Videoeingangssignal am Komponent-Ausgangsanschluss ausgegeben
wird.
Wenn “Analog to HDMI Convert” auf “OFF” eingestellt ist,
wird die “Scaler”-Einstellung automatisch auf “Component”
eingestellt und dort fixiert.
Aspect:
• FULL:
Das Video wird unter Beibehaltung des Bildseitenverhältnisses
des eingehenden Videos ausgegeben.
Dieser Modus dient hauptsächlich der Wiedergabe von 16:9-Video.
• NORMAL:
Der linken und rechten Seite des Eingangsvideos wird ein
schwarzes Band hinzugefügt, und das Video wird ausgegeben.
Dieser Modus dient hauptsächlich der Wiedergabe von 4:3-Video.
Systemsetup
Resolution:
• 480p/576p:
Wenn der Videosignaleingang ein Video-, S-Video- oder 480i/576i
Komponent-Videosignal ist, wird die Auflösung in 480p/576p
konvertiert, und das Signal wird vom Monitorausgangsanschluss
ausgegeben.
• 1080i:
Wenn der Videosignaleingang ein Video-, S-Video- oder
480i/576i/480p/576p Komponent-Videosignal ist, wird die
Auflösung in 1080i konvertiert, und das Signal wird vom
Monitorausgangsanschluss ausgegeben.
• 720p:
Wenn der Videosignaleingang ein Video-, S-Video- oder
480i/576i/480p/576p-Komponent-Videosignal ist, wird die
Auflösung in 720p konvertiert, und das Signal wird vom
Monitorausgangsanschluss ausgegeben.
• 1080p:
Das Eingangsvideosignal wird für die Ausgabe in eine Auflösung
von 1080p konvertiert.
Kann nicht ausgewählt werden, wenn “Scaler” auf “Component”
eingestellt ist.
• Through:
Der Videosignaleingang wird ohne Konvertierung über den
Monitorausgangsanschluss ausgegeben.
Wenn die HDMI-Anschlüsse angeschlossen sind, scheint das
Schwarz je nach Fernsehgerät oder Monitor hervorzutreten.
Stellen Sie diese Option in einem solchen Fall bitte auf
“Enhanced”.
Wenn “Y Cb Cr” unter “Color Space” ausgewählt wird, ist “RGB
Mode Setup” nicht wirksam.
Die Bildseitenverhältnis-Einstellung ist gültig, wenn die
Auflösung auf 1080i, 720p oder 1080p eingestellt ist. Stellen Sie
das Bildseitenverhältnis am Fernsehgerät ein, um die Ausgabe
mit einer anderen Auflösung auszuführen.
Wenn “Through” eingestellt ist, wird das Signal mit der gleichen
Auflösung wie der Eingang von den Video-, S-Video- und
Komponent-Videoanschlüssen ausgegeben.
Das Bildschirmanzeige (OSD) wird aber mit einer Auflösung von
480i ausgegeben; verwenden Sie also einen Monitor, der mit
dieser Auflösung kompatibel ist.
4 Drücken Sie die ENTER.
2
3
Color Space:
• Y Cb Cr:
Videosignale im Y Cb Cr-Format werden über den HDMIAusgangsanschluss ausgegeben.
• RGB:
Videosignale im RGB-Format werden über den HDMIAusgangsanschluss ausgegeben.
RGB Mode Setup:
• Normal:
Signale werden über den HDMI-Ausgangsanschluss mit einem
digitalen RGB-Videobereich (Datenbereich) zwischen 16 (schwarz)
und 235 (weiß) ausgegeben.
• Enhanced:
Signale werden über den HDMI-Ausgangsanschluss mit einem
digitalen RGB-Videobereich (Datenbereich) zwischen 0 (schwarz)
und 255 (weiß) ausgegeben.
6
DEUTSCH
• “Scaler”, “Color Space” und “RGB Mode Setup” werden nur
angezeigt, wenn “Analog to HDMI Convert” auf “ON” eingestellt ist.
• Beim Anschluss an einen HDCP kompatiblen Monitor, der mit einem
DVI-D-Anschluss ausgestattet ist, werden die Signale im RGBFormat ausgegeben, unabhängig von der “Color Space”-Einstellung.
• Um die Bildschirmanzeige mithilfe eines HDMI-Monitors ansehen zu
können, stellen Sie “Analog to HDMI Convert” unter “HDMI/Component
Out auf “ON” (Standard).
• Wählen Sie für den Videoausgang eine Auflösung aus, die mit der
Auflösung Ihres Monitors kompatibel ist.
• Wenn “Scaler” auf “Component” eingestellt ist und das
Videoeingangssignal Urheberrechtsschutzdaten enthält, wird das
Signal vom Komponent-Videoausgangsanschluss mit einer
Auflösung von 480p/576p ausgegeben, auch wenn “Resolution” auf
“1080i” oder “720p” eingestellt ist.
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 7
DEUTSCH
Systemsetup
Systemsetup
Auswahl der Auflösungseinstellung (SCALE)
Die Auflösung (“Resolution”) kann durch Drücken der SCALE geändert
werden.
DHFG
ENTER
Beim Drücken der SCALE wird die gegenwärtige Einstellung auf
dem Display angezeigt. Wenn die SCALE bei Anzeige der
gegenwärtigen Einstellung gedrückt wird, kann die “Resolution”Einstellung geändert werden.
• Bei Auswahl von “HDMI” als “Scaler”-Einstellung:
480p/576p
1080i
Through
720p
1080p
• Bei Auswahl von “Component” als “Scaler”-Einstellung:
480p/576p
1080i
720p
Through
ENTER
Einstellung der Netzwerk-Einrichtung
DHFG
SCALE
Stellen Sie dies ein, wenn “DHCP” auf “OFF” gestellt ist.
Sie die D H, um “Network Setup” auszuwählen,
1 Drücken
drücken Sie anschließend die ENTER.
Drücken Sie die SCALE.
SCALE
Einstellung der IP-Adresse
• “Network Setup” wurde zu den “Option Setup”-Punkten im “System
Setup Menu” hinzugefügt.
• Wenn Sie ein Breitband-Router (DHCP-Funktion) verwenden, müssen
unter “IP Address” und “Proxy” keine Einstellungen vorgenommen
werden, da die DHCP-Funktion in den Werkseinstellungen des AVCA1XV auf “ON” gestellt ist.
• Wenn der AVC-A1XV ohne die DHCP-Funktion an einem Netzwerk
angeschlossen ist, müssen die Netzwerkeinstellungen vorgenommen
werden. In diesem Fall sind Netzwerk-Kenntnisse erforderlich.
Sie die D H, um “IP Address” auszuwählen,
2 Drücken
drücken Sie anschließend die ENTER.
3 Drücken Sie die F G, um “OFF” auszuwählen.
• Die DHCP-Funktion ist deaktiviert.
Sie die
4 Drücken
Einstellungspunkt
D H, um den gewünschten
auszuwählen, drücken Sie
anschließend die G D H, um die Adresse einzugeben.
IP Address:
Stellen Sie die IP-Adresse innerhalb der unten beschriebenen
Bereiche ein. Die Network Audio-Funktion kann nicht verwendet
werden, wenn andere IP-Adressen eingestellt sind.
CLASS A: 10.0.0.0 ~ 10.255.255.255
CLASS B: 172.16.0.0 ~ 172.31.255.255
CLASS C: 192.168.0.0 ~ 192.168.255.255
Subnet Mask:
Wenn ein xDSL-Modem oder ein Anschlussadapter direkt an den
AVC-A1XV angeschlossen wird, geben Sie die Subnetzmaske ein,
die in der vom Provider mitgelieferten Dokumentation angegeben
ist. Normalerweise geben Sie 255.255.255.0 ein.
Gateway:
Geben Sie bei einem Anschluss an ein Gateway (Router) dessen
IP-Adresse ein.
Primary DNS / Secondary DNS:
Wenn in der vom Provider mitgelieferten Dokumentation nur eine
DNS-Adresse angegeben ist, geben Sie sie bei “Primary DNS” ein.
Wenn zwei oder mehr DNS-Adressen vorhanden sind, geben Sie
die erste bei “Second DNS” ein.
Info zur Bezeichnung der Tasten in diesem Abschnitt
<
> : Tasten am Hauptgerät
[
] : Tasten auf der Fernbedienung
Nur Bezeichnung der Taste:
Tasten am Hauptgerät und auf der Fernbedienung
5 Drücken Sie die ENTER.
7
DEUTSCH
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 8
DEUTSCH
Systemsetup
1
Systemsetup
Einstellung des Proxy
2
Einstellung der Netzwerk-Optionen
Nehmen Sie diese Einstellung vor, wenn Sie eine Verbindung zum
Internet über den Proxy-Server herstellen.
¢ Einstellung des Energiespar-Modus
Sie die D H, um “Proxy” im “Network Setup”1 Drücken
Bildschirm auszuwählen, drücken Sie anschließend die
Wenn der AVC-A1XV nicht in einem Netzwerk integriert ist, stellen Sie
“ON” ein, um den Stromverbrauch zu reduzieren, wenn der StandbyModus aktiviert ist.
Stellen Sie “OFF” ein, wenn der AVC-A1XV in einem Netzwerk
angeschlossen ist.
ENTER.
3
4
2 Drücken Sie die F G, um “ON” auszuwählen.
Sie die D H, um “Network Option” auszuwählen,
1 Drücken
drücken Sie anschließend die ENTER.
Drücken Sie die
3 Einstellungspunkt
Sie die F G, um “OFF” auszuwählen,
2 Drücken
drücken Sie anschließend die ENTER.
• Der Proxy-Server ist aktiviert.
D H, um den gewünschten
auszuwählen, drücken Sie
anschließend die G D H, um das Zeichen oder die
Zahl einzugeben.
• DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol):
Dies sind Systeme, mit denen die IP-Adresse und andere
Netzwerkeinstellungen für AVC-A1XV, Computer, Breitband-Router
und Netzwerkgeräte automatisch eingestellt werden.
• DNS (Domain Name System):
Dies ist ein System zum Konvertieren der Domain-Namen, wenn
Internet-Seiten (zum Beispiel “www.denon.jp”) in den IP-Adressen
gebrowst werden, die momentan für die Kommunikation verwendet
werden (zum Beispiel “202.221.192.106”).
1
2
Proxy:
Geben Sie den Domain-Namen oder die Adresse des ProxyServers ein.
Port:
Geben Sie die Portnummer des Proxy-Servers ein.
4 Drücken Sie die ENTER.
1
¢ Einstellung der Sprache
2
3
Nehmen Sie die Wahl entsprechend der auf dem Computer
verwendeten Sprache vor.
Die Sprachen werden durch drei Buchstaben gemäß ISO639-2
angezeigt.
Drücken Sie die D H, um “PC Language” auszuwählen,
1 drücken
Sie anschließend die F G, um die Sprache des
PCs auszuwählen.
2 Drücken Sie die ENTER.
1
8
DEUTSCH
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 9
DEUTSCH
Systemsetup
¢ Prüfen der MAC-Adresse
Die MAC-Adresse des AVC-A1XV wird angezeigt.
Die MAC-Adresse ist bei jeder Anlage unterschiedlich.
Funktion des Audio-Netzwerks
Der AVC-A1XV kann über ein Kabel an einem Netzwerk angeschlossen werden, um sich Internet-Radio oder auf dem Computer gespeicherte
Musikdateien anzuhören.
Internet-Radio-Funktion
Musik-Server-Funktion
Internet-Radio bezieht sich auf Radioprogramme, die über das
Internet empfangen werden.
Weltweit gibt es viele Sender, die Internet-Radioprogramme anbieten.
Diese Sender gibt es in allen Größen und Typen, einige werden von
Einzelpersonen, andere durch Bodenwellen-Rundfunksender geführt.
Während Bodenwellen-Rundfunksender nur innerhalb des
Wellenempfangsbereichs gehört werden können, kann Internet-Radio
überall auf der Welt gehört werden.
Der AVC-A1XV ist mit den folgenden Internet-Radio-Funktionen
ausgestattet:
• Sender können anhand des Genres und der Region ausgewählt
werden.
• Bis zu 56 Internet-Radiosender können voreingestellt werden.
• MP3-Format für Internet-Radioprogramme ist möglich.
• Ihre Lieblingsradiosender können durch Zugriff auf die DENON
Internet-Radio-URL mit einem Computer-Browser registriert
werden. (Der AV-Verstärker lädt die Registrierungseinstellungen
(etwa jeden anderen Tag) automatisch herunter).) (Dies wird bei
jedem Gerät getrennt verwaltet, also muss eine MAC-Adresse oder
E-Mail-Adresse registriert werden.)
Exklusive URL: http://www.radiodenon.com (zugänglich nach
dem Anschluss an einen Internet-Radiosender)
vTuner
Die AVC-A1XV Internet-Radiosender-Liste verwendet “vTuner”, ein
Radiosender-Datenbank-Dienst. Dieser Datenbank-Dienst wird für
den AVC-A1XV bearbeitet und vorbereitet.
9
DEUTSCH
Der AVC-A1XV verfügt über eine Netzwerk-AudiowiedergabeFunktion, mit der auf einem Computer gespeicherte Musikdateien
über ein LAN (Local Area Network) abgespielt werden können.
Die Netzwerk-Audiowiedergabe-Funktion des AVC-A1XV verbindet
sich mithilfe der folgenden Technologien mit Servern:
• Windows Media Connect
• Das Muster zur DLNA-Richtlinie
• Windows Media DRM 10 (für Netzwerkgeräte)
Systemanforderungen
Die unten beschriebenen Vorbereitungen müssen ausgeführt werden,
um Internet-Radio- und Musik-Server-Funktionen anwenden zu können.
Breitband-Internetanschluss
Ein Breitband-Internetanschluss zum Internet ist erforderlich, um die
Internet-Radio-Funktion des AVC-A1XV anwenden zu können.
HINWEIS:
• Sie müssen einen Vertrag mit einem Internet Service Provider
(ISP) abschließen, um eine Verbindung mit dem Internet
herzustellen. Wenden Sie sich für Anweisungen zum Anschluss
an das Internet an Ihren ISP oder ein Computergeschäft.
Wenn Sie bereits über einen Breitband-Internetanschluss
verfügen, müssen Sie keinen weiteren Vertrag abschließen.
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 10
DEUTSCH
Funktion des Audio-Netzwerks
Modem
Ein Modem ist ein Gerät zum Austausch von Signalen über das
Internet mittels eines Breitbandanschlusses. Einige sind in Routern
integriert. Wenden Sie sich für Anweisungen zum Anschluss an das
Internet an Ihren ISP oder ein Computergeschäft.
Router
Ein Router ist ein Gerät zum gleichzeitigen Anschluss von mehreren
Geräten (Computern, des AVC-A1XV, usw.) an das Internet.
Wenn der AVC-A1XV verwendet wird, empfehlen wir einen Router,
der mit den folgenden Funktionen ausgestattet ist:
• Eingebauter DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol)-Server
Funktion für die automatische Zuweisung der IP-Adresse des
Gerätes im LAN.
• Eingebauter 100BASE-TX-Schalter
Wenn mehrere Geräte angeschlossen werden, ist es ratsam, einen
integrierten Switching Hub mit einer Geschwindigkeit von 100 Mbps
oder mehr zu verwenden.
HINWEIS:
• Der Router-Typ, der verwendet werden kann, ist bei den
verschiedenen ISPs unterschiedlich. Wenden Sie sich für
Einzelheiten an Ihren ISP oder an ein Computergeschäft.
Funktion des Audio-Netzwerks
Personal Computer
Installieren Sie “Windows Media Connect” auf Ihrem Computer.
Das erforderliche System zur Erstellung eines Musikservers ist unten
beschrieben.
1) BS (Betriebssystem):
Windows® XP Service pack2
2) Prozessor:
Intel PentiumII oder AMD-Prozessor, usw.
Wir empfehlen 1 GHz oder größer.
3) RAM:
Min. 128 MB, Wir empfehlen 256 MB oder größer.
4) Software:
.NET Framework 1.1
5) Internet-Browser:
Microsoft Internet Explorer 5.01 oder später
• LAN-Port erforderlich
• 300 MB oder größerer freier Festplatten-Speicherplatz erforderlich
Zusätzlicher freier Platz zum Speichern von Musikdateien.
Die folgende Tabelle gibt eine ungefähre Schätzung des
erforderlichen Speicherplatzes an.
Format
MP3 / WMA
Ethernet-Kabel (CAT-5)
Sonstiges
WAV (LPCM)
Bitrate
Pro Minute
Pro Stunde
0128 kbps
0.1 MB
060 MB
0192 kbps
1,5 MB
090 MB
0256 kbps
0.2 MB
120 MB
0392 kbps
0.3 MB
180 MB
1400 kbps
.10 MB
600 MB
Ein Ethernet-Kabel ist nicht im Lieferumfang des AVC-A1XV enthalten.
Kaufen Sie eines mit der erforderlichen Länge.
Verwenden Sie ein abgeschirmtes Ethernetkabel, wenn der Ton in
einer Umgebung unterbrochen ist, in der die elektrischen Geräte zu
starkem Rauschen und zu einer geräuschvollen Netzwerk-Umgebung
neigen. Dadurch könnte der Ton besser werden.
10
DEUTSCH
• Wenn der Vertrag mit Ihrem Provider manuelle Netzwerkeinstellungen
vorsieht, müssen Sie den “Netzwerk-Einrichtung” ausführen (
Seithe
7, 8).
• Der AVC-A1XV ist mit PPPoE nicht kompatibel. Wenn Ihr Vertrag eine
PPPoE-Einstellung vorsieht, benötigen Sie einen PPPoE-kompatiblen
Router.
• Bei einigen ISPs (Internet Service Provider) müssen Sie
möglicherweise Proxy-Server-Einstellungen vornehmen, um die
Internet-Radio-Funktion anwenden zu können. Wenn die ProxyServer-Einstellungen für den Anschluss an das Internet auf dem
Computer vorgenommen worden sind, nehmen Sie die gleichen
Einstellungen am AVC-A1XV vor.
• Der AVC-A1XV ist so konstruiert, dass er die Netzwerkeinstellungen
mithilfe der DHCP- und Auto IP-Funktionen automatisch ausführt.
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 11
DEUTSCH
Funktion des Audio-Netzwerks
Funktion des Audio-Netzwerks
Tuner-Systemtasten
¢ Netzwerkeinstellungen
Anschlüsse
Die auf dem Diagramm unten angezeigten Tuner-Systemtasten
werden für Network Audio-Funktionen verwendet.
Schließen Sie die eine Seite des Ethernet-Kabels (CAT-5) am
ETHERNET-Anschluss auf der Rückseite des AVC-A1XV an, schließen
Sie die andere Seite am Router an.
Internet-Radio
An die WAN-Seite
Modem
An den LAN-Port
An den LAN-Port
Router
RC-995
•, ª
MODE
MEM
CH +, –
A~G
1~8
• , ª , 0, 1
ENTER
:
:
:
:
:
:
:
:
Zeichen-Suche
Konfigurationsmodus-Auswahl
Voreinstellung und Favoriten-Registrierung
Voreinstellungskanal-Auswahl
Voreinstellungs-Speicherblöcke
Voreinstellungszahlen
Cursor auf, ab, links und rechts
Einstellungen eingeben
LAN-Port/Ethernet-Port
Computer
11
DEUTSCH
Wenn ein Breitband-Router (DHCP-Funktion) verwendet wird, werden
die Netzwerkeinstellungen automatisch vorgenommen, also müssen
die Einstellungen nicht mit dem Setupmenü ausgeführt werden.
Wenn die DHCP-Funktion des Breitband-Routers ausgeschaltet ist,
führen Sie bitte das “Netzwerk-Einrichtung” durch (
Seite 7, 8).
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 12
DEUTSCH
Funktion des Audio-Netzwerks
Funktion des Audio-Netzwerks
2
Wiedergabe von Internet-Radio
<FUNCTION>
Die erforderlichen Systemanschlüsse und -einstellungen müssen
ausgeführt werden, um sich Internet-Radio anhören zu können.
“Update?” erscheint auf dem Display, wenn der Anschluss an ein
Internet-Radiosender zum ersten Mal erfolgt.
Verwenden Sie den <FUNCTION>, um “AUX”
1 auszuwählen
oder drücken Sie die [AUX] (AMP-Modus).
Sie die D H, um “Internet Radio”
2 Drücken
auszuwählen, drücken Sie anschließend die ENTER
4
3
5
oder G.
• Der Startbildschirm wird angezeigt, wenn kein Internetanschluss
besteht.
ENTER
Anschluss an ein Internet-Radiosender:
3 Erster
Drücken Sie die ENTER oder G.
DHFG
4 Drücken Sie noch einmal die ENTER oder G.
• Die neueste Liste von Radiosendern wird von der vTuner-Seite
heruntergeladen. (Dieser Vorgang dauert einige Minuten.)
Drücken Sie die
5 Einstellungspunkt
D H, um den gewünschten
auszuwählen,
anschließend die ENTER oder G.
[AUX]
ENTER
DHFG
drücken
Sie
Zum Schluss wird die Liste der Internet-Radiosender angezeigt,
und diejenigen, die abgespielt werden können, sind mit einem
“ ” markiert.
∗
Drücken Sie die D H, um den gewünschten
6 Radiosender
auszuwählen, drücken Sie anschließend
die ENTER oder G.
• Die Verbindung startet, und der Sender wird abgespielt, sobald
der Puffer “100%” erreicht hat.
Info zur Bezeichnung der Tasten in diesem Abschnitt
<
> : Tasten am Hauptgerät
[
] : Tasten auf der Fernbedienung
Nur Bezeichnung der Taste:
Tasten am Hauptgerät und auf der Fernbedienung
Drücken Sie während der Wiedergabe die ENTER einmal, um die
Wiedergabe zu unterbrechen, drücken Sie anschließend noch
einmal die ENTER, um die Wiedergabe fortzusetzen.
Wenn die ENTER im Wiedergabe- oder Pause-Modus gedrückt
und länger als 2 Sekunden gedrückt gehalten wird, stoppt die
Wiedergabe und das vorige Menüfenster wird wieder
eingeblendet.
12
DEUTSCH
• Im Internet finden Sie viele Internet-Radiosender. Die Programme,
die sie übertragen, und die Bitraten variieren sehr.
Im Allgemeinen gilt, je höher die Bitrate, desto höher die Tonqualität,
aber Streaming-Musik oder -Ton kann unterbrochen werden, wenn
die Kommunikationsleitungen oder Server belegt sind. Und
umgekehrt, Programme mit niedrigen Bitraten haben eine niedrigere
Tonqualität, sind aber stabiler.
• “Server Full” oder “Connection Down” wird angezeigt, wenn der
Sender überlastet ist oder nicht sendet.
• Wenn Sie das Bildschirmanzeige (OSD) während der Network
Audio-Wiedergabe (Internet-Radio oder Musikserver) nicht anzeigen
lassen möchten, stellen Sie “Function/Mode Status” unter
“Einstellung der Bildschirmanzeige (OSD)” auf “OFF” (Lesen Sie
“Einstellung der Bildschirmanzeige (OSD)”, um weitere Hinweise
zur Bedienung zu erhalten).
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 13
DEUTSCH
Funktion des Audio-Netzwerks
Funktion des Audio-Netzwerks
Voreinstellung (Registrierung) von InternetRadiosendern
Sender können auf zwei Arten registriert werden: durch Voreinstellung
oder durch Speicherung in Ihren Favoriten.
Voreingestellte Sender können direkt mit der Fernbedienung
abgestimmt werden.
Wiedergabe von voreingestellten InternetRadiosendern
Wenn die “AUX”-Funktion eingestellt ist, drücken Sie
eine [MEMORY BLOCK] (A ~ G), drücken Sie anschließend
eine [NUMBER] (1 ~ 8).
• Die Verbindung erfolgt automatisch und die Wiedergabe startet.
ENTER
DHFG
1
Drücken Sie die [MEMORY], während der InternetRadiosender abgespielt wird, den Sie registrieren
möchten.
2
Drücken Sie die D H, um “Preset” auszuwählen,
drücken Sie anschließend die ENTER oder G.
Sie eine [MEMORY BLOCK] (A ~ G), drücken Sie
3 Drücken
anschließend eine [NUMBER] (1 ~ 8), um den Sender in
dem gewünschten Voreinstellungskanal zu registrieren.
[NUMBER]
• Damit ist die Registrierung abgeschlossen.
[TUNING]
ENTER
DHFG
Wenn für etwa 10 Sekunden keine Taste gedrückt wird, wird die
reguläre Anzeige wieder eingeblendet.
Registrierte Voreinstellungen können auf der Bildschirmanzeige
überprüft werden.
Die Voreinstellungen können auf der Bildschirmanzeige
angezeigt werden, wenn die “AUX”-Funktion ausgewählt wird.
Registrierung von Internet-Radiosendern in Ihren
Favoriten
Ihre Favoriten werden im Menübildschirm aufgelistet, auf diese
Weise können registrierte Sender einfach abgestimmt werden.
Sie die [MEMORY], während der Internet1 Drücken
Radiosender abgespielt wird, den Sie registrieren
möchten.
Sie die D H, um “Favorites” auszuwählen,
2 Drücken
drücken Sie anschließend die ENTER oder G.
3 Drücken Sie die F, um den Sender zu registrieren.
Drücken Sie die G, um den Vorgang ohne Registrierung abzubrechen.
[MODE]
[MEMORY]
2
2
[MEMORY BLOCK]
Info zur Bezeichnung der Tasten in diesem Abschnitt
<
> : Tasten am Hauptgerät
[
] : Tasten auf der Fernbedienung
Nur Bezeichnung der Taste:
Tasten am Hauptgerät und auf der Fernbedienung
HINWEIS:
• Registrierte Voreinstellungen werden gelöscht, wenn sie
überschrieben werden.
13
DEUTSCH
3
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 14
DEUTSCH
Funktion des Audio-Netzwerks
Wiedergabe von Internet-Radiosendern, die in Ihren
Favoriten registriert sind
1
Wenn die “AUX”-Funktion eingestellt ist, drücken
Sie die D H, um “Favorites” auszuwählen, drücken
Sie anschließend die ENTER oder G.
Funktion des Audio-Netzwerks
Zeichen-Suche-Funktion
(Suche mithilfe des ersten Buchstabens)
Mit der Zeichen-Suche-Funktion (Suche mithilfe des ersten Buchstabens)
kann der gewünschte Punkt aus dem Menübildschirm ausgewählt
werden, der die Liste der Internet-Radiosender oder die auf dem
Computer gespeicherten Musikdateien anzeigt.
• Die Internet-Radiosender in Ihren Favoriten werden angezeigt.
Sie die D H, um den gewünschten Radiosender 1
2 Drücken
auszuwählen, drücken Sie anschließend die ENTER oder
G.
Drücken Sie die [TUNING], um den ersten Buchstaben
2 des
Punktes auszuwählen, nach dem Sie suchen.
Drücken Sie die [TUNING], während der Menübildschirm
angezeigt wird.
Aktualisierung der Radiosender-Liste
Drücken Sie die [MODE], um den Configuation-Modus
1 auszuwählen,
drücken Sie anschließend die ENTER
oder G.
Sie die D H, um “Automatic Update”- oder
2 Drücken
“Manual Update” auszuwählen, drücken Sie
anschließend die ENTER oder G.
Wählen Sie “Radio List Version”, um die aktuelle Version anzeigen
zu lassen.
• Die Wiedergabe startet.
• Nach einigen Sekunden wird der Menübildschirm angezeigt,
wobei sich der Cursor auf dem Punkt befindet, der mit dem in
Schritt 2 ausgewählten Buchstaben beginnt.
Löschen von Radiosendern aus Ihren Favoriten
Sie im Bildschirm, in dem die in Ihren
1 Drücken
Favoriten registrierten Internet-Radiosender angezeigt
werden, die D H, um den Radiosender auszuwählen,
den Sie löschen möchten, drücken Sie anschließend die
[MEMORY].
Wenn mehr als ein Punkt mit dem in Schritt 2 ausgewählten
Buchstaben beginnt, werden die Punkte in alphabetischer
Reihenfolge angezeigt.
“Automatic Update” ausgewählt wird:
3 Wenn
Drücken Sie die ENTER oder G, um “Yes” auszuwählen.
-1
“Manual Update” ausgewählt wird:
3 Wenn
Drücken Sie die ENTER oder G.
-2
2
• Die Liste der Radiosender wird ungefähr jeden anderen Tag
aktualisiert.
• Die Liste der Radiosender wird dieses eine Mal aktualisiert.
4 Drücken Sie die [MODE].
2 Drücken Sie die F, um den Sender zu löschen.
1
Drücken Sie die G, um den Vorgang ohne Löschung abzubrechen.
2
2
• Wenn “Yes” bei “Automatic Update” eingestellt ist, stellen Sie
“Power Saving” im “Network Setup” auf “OFF” (
Seite 8).
Wenn “Power Saving” auf “ON” gestellt ist, empfehlen wir, das
“Manual Update”-Verfahren regelmäßig auszuführen (etwa einmal
in der Woche).
14
DEUTSCH
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 15
DEUTSCH
Funktion des Audio-Netzwerks
Funktion des Audio-Netzwerks
<FUNCTION>
Wiedergabe von auf dem Computer gespeicherten
Musikdateien (Musikserver)
Wiedergabe von Musikdateien, die in Ihren Favoriten
voreingestellt oder registriert wurden
Die erforderlichen Systemanschlüsse und -einstellungen müssen
ausgeführt werden, um Musikdateien abspielen zu können.
Dieses Verfahren wird für die Wiedergabe von Musikdateien
verwendet (im WMA-, MP3- und WAV-Format), die auf Computern
(Musik-Server) gespeichert sind, die über ein Netzwerk am AVC-A1XV
angeschlossen sind.
Das Serverprogramm des Computers muss ausgeführt werden, bevor
diese Funktion angewendet werden kann. Beziehen Sie sich für
Einzelheiten auf die Bedienungsanleitung des Serverprogramms.
Die gleichen Funktionen wie für die Internet-Radiosender können
verwendet werden, um Musikdateien voreinzustellen oder diese in
Ihren Favoriten zu registrieren und abzuspielen.
Verwenden Sie den <FUNCTION>, um “AUX”
1 auszuwählen
oder drücken Sie die [AUX] (AMP-Modus).
ENTER
Drücken Sie die D H, um den Hostnamen des
2 Computers
(Musikserver) auszuwählen, auf dem sich
DHFG
die Musikdatei befindet, die Sie abspielen möchten,
drücken Sie anschließend die ENTER oder G.
Drücken Sie die D H, um den Suchpunkt oder den
3 gewünschten
Ordner auszuwählen, drücken Sie
anschließend die ENTER oder G.
∗
Wiedergabefähige Musikdateien sind mit einem “ ” markiert.
[AUX]
ENTER
DHFG
Drücken Sie die D H, um die Musikdatei auszuwählen,
4 drücken
Sie anschließend die ENTER oder G.
• Die Verbindung startet, und die Wiedergabe startet, sobald der
Puffer “100%” erreicht hat.
Drücken Sie die H, um die nächste Datei auszuwählen, drücken
Sie die D, um die vorige Datei auszuwählen.
Drücken Sie während der Wiedergabe die ENTER einmal, um die
Wiedergabe zu unterbrechen, drücken Sie anschließend noch
einmal die ENTER, um die Wiedergabe fortzusetzen.
Wenn die ENTER im Wiedergabe- oder Pause-Modus gedrückt und
länger als 2 Sekunden gedrückt gehalten wird, stoppt die Wiedergabe
und der vorige Menübildschirm wird wieder eingeblendet.
2
Info zur Bezeichnung der Tasten in diesem Abschnitt
<
> : Tasten am Hauptgerät
[
] : Tasten auf der Fernbedienung
Nur Bezeichnung der Taste:
Tasten am Hauptgerät und auf der Fernbedienung
15
DEUTSCH
HINWEIS:
• Registrierte Voreinstellungen werden gelöscht, wenn sie
überschrieben werden.
• Wenn die unten beschriebenen Funktionen ausgeführt werden,
wird die Musikserver-Datenbank aktualisiert und es ist vielleicht
nicht mehr möglich, die Musikdateien, die voreingestellt oder in
Ihren Favoriten registriert wurden, abzuspielen:
• Wenn der Musikserver gestoppt und neu gestartet wird.
• Wenn Musikdateien vom Musikserver gelöscht oder zum
Server hinzugefügt werden.
Bedienung des AVC-A1XV mit einem Browser
Internet Explorer kann auf dem Computer, der über ein Netzwerk am
AVC-A1XV angeschlossen ist, verwendet werden, um den AVC-A1XV
zu bedienen.
Überprüfen Sie zunächst die IP-Adresse (
Seite 7) des AVC-A1XV,
und geben Sie diese IP-Adresse im Internet Explorer ein, um das
Bedienfeld des AVC-A1XV anzeigen zu lassen.
Gehen Sie genauso vor wie bei einem normalen Internet-Browser, um
den AVC-A1XV zu steuern.
2.AVCA1XVE2_UP_GER
06.4.6 2:16 PM
Page 16
DEUTSCH
Funktion des Audio-Netzwerks
Beispiele für Web-Steuerungs-Betriebsbildschirme
Die Einstellungen der Setup-Punkte entsprechen denen des normalen
Betriebs. Lesen Sie “Systemsetup”, um weitere Hinweise zur
Bedienung zu erhalten.
Unten finden Sie einige Beispiele für Betriebsbildschirme.
[ Funktions-Auswahlbildschirm ]
Wissenswerte Zusatzinformationen
Windows Media Connect
Dies ist ein Medienserver, der seit Oktober 2004 von Microsoft
kostenlos zur Verfügung gestellt wird.
Er funktioniert mit sämtlichen Typen von Musik-JukeboxProgrammen, erreicht aber sein Optimum mit Windows Media Player
Ver. 10.
Windows Media Connect kann verwendet werden, um
Wiedergabelisten, die mit der Jukebox-Software wie Windows
Media Player Ver. 10 erstellt wurden, sowie WMA-, DRM WMA,
MP3- und WAV-Dateien abzuspielen.
vTuner
Dies ist ein freier Internet-Radio-Online-Contents-Server.
Besuchen Sie für Anfragen hinsichtlich dieses Dienstes die unten
angegebene vTuner-Seite.
vTuner-Webseite: http://www.radiodenon.com
Dieses Produkt ist durch bestimmte geistige Eigentumsrechte der
Nothing Else Matters Software und BridgeCo geschützt. Die
Verwendung oder Distribution solcher Technologie außerhalb dieses
Produktes ist ohne eine von Nothing Else Matters Software und
BridgeCo oder einer autorisierten Tochtergesellschaft ausgegebenen
Lizenz untersagt.
Erklärung zur Installation von Windows Media
Connect
[ Surround-Modus-Auswahlbildschirm ]
1. Wenn die Installation von Windows XP Service Pack 2 noch nicht
abgeschlossen ist, laden Sie es kostenlos von Microsoft oder über
den Windows Update-Installer herunter.
2. Laden Sie die neueste Version von Windows Media Player Ver. 10
entweder direkt von Microsoft herunter, oder verwenden Sie den
Windows Update-Installer.
3. Laden Sie Windows Media Connect (anwendbar seit dem 12.
Oktober 2004) entweder direkt von Microsoft herunter oder
verwenden Sie den Windows Update-Installer.
[ Lautstärkeregelungs-Bildschirm ]
HINWEIS:
• Um die Funktion zu verwenden, stellen Sie “Power Saving” auf
“Network Option” unter “Network Setup” auf “OFF”. (
Seite 8)
16
DEUTSCH
Windows Media DRM
Eine von Microsoft entwickelte, urheberrechtlich geschützte Technologie.
• Das PlaysForSure-Logo, Windows Media und das Windows-Logo
sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Microsoft
Corporation in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern.
• Content-Provider verwenden die Digital-RechtemanagementTechnologie für Windows Media, das in diesem Gerät (“WMDRM”) enthalten ist, um die Integrität der Inhalte (“Secure
Content”) zu schützten, sodass sich das geistige Eigentum,
einschließlich Urheberrecht, in solchen Inhalten nicht widerrechtlich
angeeignet wird. Dieses Gerät verwendet die WM-DRM-Software,
um den Secure Content (“WM-DRM Software”) abzuspielen. Wenn
in die Sicherheit der WM-DRM-Software in diesem Gerät
eingegriffen wurde, können die Eigentümer des Secure Content
(“Secure Content Owners”) Microsoft auffordern, die Rechte der
WM-DRM Software zu widerrufen, um neue Lizenzen für Kopie,
Anzeige und/oder Wiedergabe des Secure Content zu erlangen. Der
Widerruf ändert nicht die Fähigkeit der WM-DRM-Software,
ungeschützte Inhalte wiederzugeben. Eine Liste von widerrufener
WM-DRM-Software wird immer dann zu Ihrem Gerät gesendet,
wenn Sie eine Lizenz für den Secure Content aus dem Internet oder
von einem PC herunterladen. Microsoft kann in Verbindung mit
solchen Lizenzen im Namen der Secure Content Owners auch
Widerrufslisten auf Ihr Gerät herunterladen.
3.AVCA1XVE2_UP_Backpage
06.4.6 1:29 PM
Page 2
TOKYO, JAPAN
www.denon.com
Denon Brand Company, D&M Holdings Inc.
Printed in Japan 00D 511 4527 005