Operating instructions | Denon DN-D4000 CD Player User Manual

DOUBLE CD PLAYER
DN-D4000
OPERATING INSTRUCTIONS
BEDIENUNGSANLEITUNG
MODE D’EMPLOI
INSTRUCCIONES DE OPERACION
GEBRUIKSAANWIJZING
BRUKSANVISNING
FOR ENGLISH READERS
FÜR DEUTSCHE LESER
POUR LES LECTEURS FRANCAIS
PARA LECTORES DE ESPAÑOL
VOOR NEDERLANDSTALIGE LEZERS
FOR SVENSKA LÄSARE
PAGE
SEITE
PAGE
PAGINA
PAGINA
SIDA
07
16
27
38
49
60
~
~
~
~
~
~
PAGE
SEITE
PAGE
PAGINA
PAGINA
SIDA
15
26
37
48
59
70
IMPORTANT TO SAFETY
WARNING:
TO PREVENT FIRE OR SHOCK HAZARD, DO
NOT EXPOSE THIS APPLIANCE TO RAIN OR
MOISTURE.
CAUTION
1. Handle the power supply cord carefully
Do not damage or deform the power supply cord.
If it is damaged or deformed, it may cause electric
shock or malfunction when used. When removing
from wall outlet, be sure to remove by holding the
plug attachment and not by pulling the cord.
2. Do not open the rear cover
In order to prevent electric shock, do not open the
top cover.
If problems occur, contact your DENON DEALER.
3. Do not place anything inside
Do not place metal objects or spill liquid inside the
system.
Electric shock or malfunction may result.
Please, record and retain the Model name and serial
number of your set shown on the rating label.
Model No. DN-D4000
Serial No.
CAUTION
RISK OF ELECTRIC SHOCK
DO NOT OPEN
CAUTION:
TO REDUCE THE RISK OF ELECTRIC SHOCK,
DO NOT REMOVE COVER (OR BACK). NO
USER-SERVICEABLE PARTS INSIDE. REFER
SERVICING TO QUALIFIED SERVICE
PERSONNEL.
The lightning flash with arrowhead
symbol, within an equilateral triangle,
is intended to alert the user to the
presence of uninsulated “dangerous
voltage” within the product’s
enclosure that may be of sufficient
magnitude to constitute a risk of
electric shock to persons.
The exclamation point within an
equilateral triangle is intended to alert
the user to the presence of important
operating and maintenance (servicing)
instructions in the literature
accompanying the appliance.
NOTE:
This CD player uses the semiconductor laser. To allow
you to enjoy music at a stable operation, it is
recommended to use this in a room of 5°C (41°F) ~
35°C (95°F).
LABELS (for U.S.A. model only)
CERTIFICATION
THIS PRODUCT COMPLIES WITH DHHS RULES
21 CFR SUBCHAPTER J APPLICABLE AT DATE OF
MANUFACTURE.
CAUTION:
USE OF CONTROLS OR ADJUSTMENTS OR
REFOR-MANCE OF PROCEDURES OTHER THAN
THOSE SPECIFIED HEREIN MAY RESULT IN
HAZARDOUS RADIATION EXPOSURE.
SAFETY INSTRUCTIONS
1.
Read Instructions – All the safety and operating instructions
should be read before the product is operated.
2.
Retain Instructions – The safety and operating instructions
should be retained for future reference.
3.
Heed Warnings – All warnings on the product and in the
operating instructions should be adhered to.
4.
Follow Instructions – All operating and use instructions
should be followed.
5.
Cleaning – Unplug this product from the wall outlet before
cleaning. Do not use liquid cleaners or aerosol cleaners.
6.
Attachments – Do not use attachments not recommended
by the product manufacturer as they may cause hazards.
7.
Water and Moisture – Do not use this product near water –
for example, near a bath tub, wash bowl, kitchen sink, or
laundry tub; in a wet basement; or near a swimming pool;
and the like.
8.
Accessories – Do not place this product on an unstable cart,
stand, tripod, bracket, or table. The product may fall,
causing serious injury to a child or adult, and serious
damage to the product. Use only with a cart, stand, tripod,
bracket, or table recommended by the manufacturer, or
sold with the product. Any mounting of the product should
follow the manufacturer’s instructions, and should use a
mounting accessory
recommended by the
manufacturer.
THE COMPACT DISC PLAYER SHOULD NOT BE
ADJUSTED OR REPAIRED BY ANYONE EXCEPT
PROPERLY QUALIFIED SERVICE PERSONNEL.
This device complies with Part 15 of the FCC
Rules. Operation is subject to the following two
conditions: (1) This device may not cause harmful
interference, and (2) this device must accept any
interference received, including interference that
may cause undesired operation.
This Class B digital apparatus meets all
requirements of the Canadian Interference-Causing
Equipment Regulations.
Cet appareil numérique de la classe B respecte
toutes les exigences du Règlement sur le matériel
brouilleur du Canada.
• FOR CANADA MODEL ONLY
CAUTION
TO PREVENT ELECTRIC SHOCK, MATCH WIDE
BLADE OF PLUG TO WIDE SLOT, FULLY INSERT.
• POUR LES MODELE CANADIENS
UNIQUEMENT
ATTENTION
POUR ÉVITER LES CHOCS ÉLECTRIQUES,
INTERODUIRE LA LAME LA PLUS LARGE DE LA
FICHE DANS LA BORNE CORRESPONDANTE DE
LA PRISE ET POUSSER JUSQU’ AU FOND.
9.
A product and cart
combination should be
moved with care. Quick
stops, excessive force,
and uneven surfaces may
cause the product and cart
combination to overturn.
11. Power Sources – This product should be operated only
from the type of power source indicated on the marking
label. If you are not sure of the type of power supply to
your home, consult your product dealer or local power
company. For products intended to operate from battery
power, or other sources, refer to the operating instructions.
12. Grounding or Polarization – This product may be equipped
with a polarized alternating-current line plug (a plug having
one blade wider than the other). This plug will fit into the
power outlet only one way. This is a safety feature. If you
are unable to insert the plug fully into the outlet, try
reversing the plug. If the plug should still fail to fit, contact
your electrician to replace your obsolete outlet. Do not
defeat the safety purpose of the polarized plug.
ANTENNA
LEAD IN
WIRE
GROUND
CLAMP
ANTENNA
DISCHARGE UNIT
(NEC SECTION 810-20)
ELECTRIC
SERVICE
EQUIPMENT
GROUNDING CONDUCTORS
(NEC SECTION 810-21)
GROUND CLAMPS
POWER SERVICE GROUNDING
ELECTRODE SYSTEM
(NEC ART 250, PART H)
NEC - NATIONAL ELECTRICAL CODE
15. Outdoor Antenna Grounding – If an outside antenna or
cable system is connected to the product, be sure the
antenna or cable system is grounded so as to provide some
protection against voltage surges and built-up static
charges. Article 810 of the National Electrical Code,
ANSI/NFPA 70, provides information with regard to proper
grounding of the mast and supporting structure, grounding
of the lead-in wire to an antenna discharge unit, size of
grounding conductors, location of antenna-discharge unit,
connection to grounding electrodes, and requirements for
the grounding electrode. See Figure A.
16. Lightning – For added protection for this product during a
lightning storm, or when it is left unattended and unused
for long periods of time, unplug it from the wall outlet and
disconnect the antenna or cable system. This will prevent
damage to the product due to lightning and power-line
surges.
17. Power Lines – An outside antenna system should not be
located in the vicinity of overhead power lines or other
electric light or power circuits, or where it can fall into such
power lines or circuits. When installing an outside antenna
system, extreme care should be taken to keep from
touching such power lines or circuits as contact with them
might be fatal.
18. Overloading – Do not overload wall outlets, extension
cords, or integral convenience receptacles as this can result
in a risk of fire or electric shock.
10. Ventilation – Slots and openings in the cabinet are provided
for ventilation and to ensure reliable operation of the
product and to protect it from overheating, and these
openings must not be blocked or covered. The openings
should never be blocked by placing the product on a bed,
sofa, rug, or other similar surface. This product should not
be placed in a built-in installation such as a bookcase or rack
unless proper ventilation is provided or the manufacturer’s
instructions have been adhered to.
FIGURE A
EXAMPLE OF ANTENNA GROUNDING
AS PER NATIONAL
ELECTRICAL CODE
13. Power-Cord Protection – Power-supply cords should be
routed so that they are not likely to be walked on or pinched
by items placed upon or against them, paying particular
attention to cords at plugs, convenience receptacles, and
the point where they exit from the product.
19. Object and Liquid Entry – Never push objects of any kind
into this product through openings as they may touch
dangerous voltage points or short-out parts that could
result in a fire or electric shock. Never spill liquid of any
kind on the product.
20. Servicing – Do not attempt to service this product yourself
as opening or removing covers may expose you to
dangerous voltage or other hazards. Refer all servicing to
qualified service personnel.
21. Damage Requiring Service – Unplug this product from the
wall outlet and refer servicing to qualified service personnel
under the following conditions:
a) When the power-supply cord or plug is damaged,
b) If liquid has been spilled, or objects have fallen into the
product,
c) If the product has been exposed to rain or water,
d) If the product does not operate normally by following
the operating instructions. Adjust only those controls
that are covered by the operating instructions as an
improper adjustment of other controls may result in
damage and will often require extensive work by a
qualified technician to restore the product to its normal
operation,
e) If the product has been dropped or damaged in any way,
and
f) When the product exhibits a distinct change in
performance – this indicates a need for service.
22. Replacement Parts – When replacement parts are required,
be sure the service technician has used replacement parts
specified by the manufacturer or have the same
characteristics as the original part.
Unauthorized
substitutions may result in fire, electric shock, or other
hazards.
23. Safety Check – Upon completion of any service or repairs
to this product, ask the service technician to perform safety
checks to determine that the product is in proper operating
condition.
24. Wall or Ceiling Mounting – The product should be mounted
to a wall or ceiling only as recommended by the
manufacturer.
25. Heat – The product should be situated away from heat
sources such as radiators, heat registers, stoves, or other
products (including amplifiers) that produce heat.
2
ENGLISH DEUTSCH
FRANCAIS
ESPAÑOL
NEDERLANDS
SVENSKA
FRONT PANEL / FRONTPLATTE / PANNEAU AVANT / PANEL FRONTAL /
VOORPANEEL / FRONT PANELEN
!8
u
!7
!5 !9 @0 @0 @1 @2 !2 @3 !4 !2
y
e
3
i
!6 !0
r
!1
@4
o
q
!8
!3
u
!7
t t
!5 !9 @0 @0 @1 @2 !2 @3 !4 !2
y
w
i
!6 !0
e
!1
r
@4
o
!3
NOTE ON USE / HINWEISE ZUM GEBRAUCH /
OBSERVATIONS RELATIVES A L’UTILISATION /
NOTAS SOBRE EL USO / ALVORENS TE GEBRUIKEN / OBSERVERA
FRONT PANEL / FRONTPLATTE / PANNEAU AVANT / PANEL FRONTAL /
VOORPANEEL / FRONT PANELEN
482
88
76.2
465
• Avoid high temperatures.
Allow for sufficient heat dispersion when
installed on a rack.
• Vermeiden Sie hohe Temperaturen.
Beachten Sie, daß eine ausreichend
Luftzirkulation gewährleistet wird, wenn das
Gerät auf ein Regal gestellt wird.
• Eviter des températures élevées
Tenir compte d’une dispersion de chaleur
suffisante lors de l’installation sur une
étagère.
• Evite altas temperaturas
Permite la suficiente dispersión del calor
cuando está instalado en la consola.
• Vermijd hoge temperaturen.
Zorg voor een degelijk hitteafvoer indien het
apparaat op een rek wordt geplaatst.
• Undvik höga temperaturer.
Se till att det finns möjlighet till god
värmeavledning vid montering i ett rack.
7 x 10 hole
Loch 7 x 10
Trou de 7 x 10
Orificio de 7 x 10
Opening 7 x 10
Hål, 7 x 10
482
88
76.2
465
7 x 10 hole
Loch 7 x 10
Trou de 7 x 10
Orificio de 7 x 10
Opening 7 x 10
Hål, 7 x 10
REAR PANEL / RÜCKWAND / PANNEAU ARRIERE / PANEL TRASERO /
ACHTERPANEEL / BAKSIDA
@5 @6 @7
@9
4
@8 @5 @6 @7
2
2
250
60
50
18
Unit:
Gerät:
Unité:
Unidad:
Eenheid:
Enhet:
mm
mm
mm
mm
mm
mm
• Handle the power cord carefully.
Hold the plug when unplugging the cord.
• Gehen Sie vorsichtig mit dem Netzkabel um.
Halten Sie das Kabel am Stecker, wenn Sie
den Stecker herausziehen.
• Manipuler le cordon d’alimentation avec
précaution.
Tenir la prise lors du débranchement du
cordon.
• Maneje el cordón de energía con cuidado.
Sostenga el enchufe cuando desconecte el
cordón de energía.
• Hanteer het netsnoer voorzichtig.
Houd het snoer bij de stekker vast wanneer
deze moet worden aan- of losgekoppeld.
• Hantera nätkabeln varsamt.
Håll i kabeln när den kopplas från el-uttaget.
• Keep the set free from moisture, water, and
dust.
• Halten Sie das Gerät von Feuchtigkeit,
Wasser und Staub fern.
• Protéger l’appareil contre l’humidité, l’eau et
lapoussière.
• Mantenga el equipo libre de humedad, agua
y polvo.
• Laat geen vochtigheid, water of stof in het
apparaat binnendringen.
• Utsätt inte apparaten för fukt, vatten och
damm.
• Unplug the power cord when not using the
set for long periods of time.
• Wenn das Gerät eine längere Zeit nicht
verwendet werden soll, trennen Sie das
Netzkabel vom Netzstecker.
• Débrancher le cordon d’alimentation lorsque
l’appareil n’est pas utilisé pendant de
longues périodes.
• Desconecte el cordón de energía cuando no
utilice el equipo por mucho tiempo.
• Neem altijd het netsnoer uit het stopkontakt
wanneer het apparaat gedurende een lange
periode niet wordt gebruikt.
• Koppla ur nätkabeln om apparaten inte
kommer att användas i lång tid.
* (For sets with ventilation holes)
• Do not obstruct the ventilation holes.
• Die Belüftungsöffnungen dürfen nicht
verdeckt werden.
• Ne pas obstruer les trous d’aération.
• No obstruya los orificios de ventilación.
• De ventilatieopeningen mogen niet worden
beblokkeerd.
• Täpp inte till ventilationsöppningarna.
• Do not let foreign objects in the set.
• Keine fremden Gegenstände in das Gerät
kommen lassen.
• Ne pas laisser des objets étrangers dans
l’appareil.
• No deje objetos extraños dentro del equipo.
• Laat geen vreemde voorwerpen in dit
apparaat vallen.
• Se till att främmande föremål inte tränger in i
apparaten.
• Do not let insecticides, benzene, and thinner
come in contact with the set.
• Lassen Sie das Gerät nicht mit Insektiziden,
Benzin
oder
Verdünnungsmitteln
in
Berührung kommen.
• Ne pas mettre en contact des insecticides,
du benzène et un diluant avec l’appareil.
• No permita el contacto de insecticidas,
gasolina y diluyentes con el equipo.
• Laat geen insektenverdelgende middelen,
benzine of verfverdunner met dit apparaat in
kontakt komen.
• Se till att inte insektsmedel på spraybruk,
bensen och thinner kommer i kontakt med
apparatens hölje.
• Never disassemble or modify the set in any
way.
• Versuchen Sie niemals das Gerät
auseinander zu nehmen oder auf jegliche Art
zu verändern.
• Ne jamais démonter ou modifier l’appareil
d’une manière ou d’une autre.
• Nunca desarme o modifique el equipo de
ninguna manera.
• Nooit dit apparaat demonteren of op andere
wijze modifiëren.
• Ta inte isär apparaten och försök inte bygga
om den.
CAUTION
• The ventilation should not be impeded by covering the ventilation openings with items, such as newspapers, table-cloths,
curtains, etc.
• No naked flame sources, such as lighted candles, should be placed on the apparatus.
• Please be care the environmental aspects of battery disposal.
• The apparatus shall not be exposed to dripping or splashing for use.
• No objects filled with liquids, such as vases, shall be placed on the apparatus.
• DECLARATION OF CONFORMITY
• ÜBEREINSTIMMUNGSERKLÄRUNG
Declaramos bajo nuestra exclusiva responsabilidad que
este producto al que hace referencia esta declaración,
está conforme con los siguientes estándares:
EN60065, EN55013, EN55020, EN61000-3-2 y EN610003-3.
Siguiendo las provisiones de las Directivas 73/23/EEC,
89/336/EEC y 93/68/EEC.
• EENVORMIGHEIDSVERKLARING
Wir erklären unter unserer Verantwortung, daß dieses
Produkt, auf das sich diese Erklärung bezieht, den
folgenden Standards entspricht:
EN60065, EN55013, EN55020, EN61000-3-2 und
EN61000-3-3.
Entspricht den Verordnungen der Direktive 73/23/EEC,
89/336/EEC und 93/68/EEC.
• DECLARATION DE CONFORMITE
Residue
Rückstand
Résidu
Residuos
Oneffenheid
Plastrester
• DECLARACIÓN DE CONFORMIDAD
We declare under our sole responsibility that this
product, to which this declaration relates, is in conformity
with the following standards:
EN60065, EN55013, EN55020, EN61000-3-2 and
EN61000-3-3.
Following the provisions of 73/23/EEC, 89/336/EEC and
93/68/EEC Directive.
Wij verklaren uitsluitend op onze verantwoordelijkheid
dat dit produkt, waarop deze verklaring betrekking heeft,
in overeenstemming is met de volgende normen:
EN60065, EN55013, EN55020, EN61000-3-2 en
EN61000-3-3.
Volgens de bepalingen van de Richtlijnen 73/23/EEC,
89/336/EEC en 93/68/EEC.
• ÖVERENSSTÄMMELSESINTYG
Nous déclarons sous notre seule responsabilité que
l’appareil, auquel se réfère cette déclaration, est
conforme aux standards suivants:
EN60065, EN55013, EN55020, EN61000-3-2 et
EN61000-3-3.
D’après les dispositions de la Directive 73/23/EEC,
89/336/EEC et 93/68/EEC.
Härmed intygas helt på eget ansvar att denna produkt,
vilken detta intyg avser, uppfyller följande standarder:
EN60065, EN55013, EN55020, EN61000-3-2 och
EN61000-3-3.
Enligt stadgarna i direktiv 73/23/EEC, 89/336/EEC och
93/68/EEC.
• Use compact discs that include the
• Benutzen Sie Compact Discs, die das
Zeichen
tragen.
Speziell geformte CD’s (herzförmige CDs, achteckige
CDs, usw.) können auf dieser Anlage nicht abgespielt
werden.
Der Versuch derartige CDs abzuspielen kann die Anlage
beschädigen. Verzichten Sie auf die Benutzung solcher
CDs.
• Utiliser des disques compacts portant le logo
.
En este equipo no es posible reproducir CDs con formas
especiales (CDs con forma de corazón, CDs octagonales,
etc.).
Si intenta hacerlo, el equipo podrá resultar dañado. No
use este tipo de CDs.
• Gebruik compact discs voorzien van het logo
,,
CLASS 1
,,
LASER PRODUCT
USYNLIG LASERSTRÅLING VED ÅBNING, NÅR
SIKKERHEDSAFBRYDERE ER UDE AF FUNKTION.
UNDGÅ UDSAETTELSE FOR STRÅLING.
VAROITUS!
LAITTEEN KÄYTTÄMINEN MUULLA KUIN TÄSSÄ
KÄYTTÖOHJEESSA MAINITULLA TAVALLA SAATTAA
ALTISTAA KÄYTTÄJÄN TURVALLISUUSLUOKAN 1
YLITTÄVÄLLE NÄKYMÄMTTÖMÄLLE LASERSÄTEILYLLE.
VARNING–
OM APPARATEN ANVÄNDS PÅ ANNAT SÄTT ÄN I DENNA
BRUKSANVISNING SPECIFICERATS, KAN ANVÄNDAREN
UTSÄTTAS FÖR OSYNLIG LASERSTRÅLNING SOM
ÖVERSKRIDER GRÄNSEN FÖR LASERKLASS 1.
.
CD’s met speciale vormen (bijv. CD’s in de vorm van een
hart, achthoekige CD’s, enz.) kunnen met dit toestel niet
worden afgespeeld.
Wanneer u dit toch probeert, zal u het toestel
beschadigen. Speel dergelijke CD’s dus niet af.
• Använd CD-skivor med
ADVARSEL:
.
Des CD avec des formes spéciales (CD en forme de
coeur, des CD octogonaux, etc.) ne peuvent pas être lus
sur cet appareil.
Le fait de l’essayer, risque d’endommager le lecteur. Ne
pas utiliser de tels CD.
• Use discos compactos con la marca
CLASS 1 LASER PRODUCT
LUOKAN 1 LASERLAITE
KLASS 1 LASERAPPARAT
mark.
CD’s with special shapes (heart-shaped CD’s, octagonal
CD’s etc.) cannot be played on this set.
Attempting to do so may damage the set. Do not use
such CD’s.
-märket.
Specialformade CD-skivor (hjärtformade, åttkantiga, m m)
går inte att spela på den här apparaten.
Utrustningen kan skadas om du försöker göra detta.
Använd inte CD-skivor av denna typ.
Disc
• The disc may not play normally if there is residue
along the edges of the center hole.
• When using new discs in particular, use a pen, etc.,
to remove the residue.
• Die Disk kann nicht normal abgespielt werden,
wenn sich ein Rückstand entlang der
Mittellochenden befindet.
• Insbesondere, wenn Sie neue Disks benutzen, dann
entfernen Sie mit einem Stift, etc. den Rückstand.
• Le disque peut ne pas être lu normalements s’il y a
un résidu le long des bord du trou central.
• Lors de l’utilisation de nouveaux disques en
particulier, utiliser un stylo à bille, etc., pour enlever
le résidu.
• El disco no puede ser reproducido normalmente
debido a la terminación deficiente de los bordes del
agujero central.
• Para quitar estos residuos de material,
especialmente cuando vaya a re-producir discos
nuevos, utilice un bolígrafo, o algo similar.
• Het is mogelijk dat de disc niet normaal wordt
weergegeven als de randen van het middengat van
de schijf oneffenheden vertonen.
• Verwijder vooral bij gebruik van nieuwe discs de
oneffenheden met een pen of iets dergelijks.
• Det kan uppstå fel vid CD-avspelningen om det
finns plastrester kvar i mitthålet.
• Tänk på att bort dessa med en penna, e d, särskilt
om CD-skivan är ny.
5
• This unit can display text information on the display when
playing CD text discs which contain text information in
English category.
The CD text disc includes the mark shown at the right.
NOTE:
• This unit can provide a text display of the following
types of characters. Other types of characters will
result in “ ” being displayed.
• Alphabet
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
• Numbers
0123456789
• Symbols
• Esta unidad puede mostrar información de texto en la
pantalla cuando se reproducen discos CD de Texto que
contengan información de texto en la categoría de Inglés.
Los discos CD de Texto incluyen la marca indicada a la
derecha.
NOTA:
• Esta unidad puede mostrar visualizaciones de texto de
los siguientes tipos de caracteres.Otros tipos de
caracteres harán que se visualice “ ”.
• Alfabeto
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
• Números
0123456789
• Símbolos
SPACE
SPACE
• Bei der Wiedergabe von CD-Textdiscs, die
Funktionstasten in englischer Kategorie enthalten, kann
dieses Gerät auf dem Display Funktionstasten anzeigen.
Die CD-Textdiscs sind mit dem rechts dargestellten Logo
versehen.
HINWEIS:
• Dieses Gerät kann aus den nachfolgend aufgeführten
Zeichenarten bestehende Texte anzeigen. Bei anderen
Zeichenarten wird “ ” angezeigt.
• Alphabet
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
• Zahlen
0123456789
• Symbole
SPACE
SPACE
• Cet appareil peut afficher les textes d'information lors de
la lecture de CD qui comportent ces textes, dans la
catégorie anglaise.
Les CD avec texte se repèrent à la marque indiquée à
droite.
REMARQUE:
• Cet appareil permet l’affichage de textes composés
avec les types de caractère suivants. Tous les autres
types de caractère seront affichés ainsi “ ”.
• Alphabétiques
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
• Chiffres
0123456789
• Symboles
• Denna apparat kan visa text på displayen när du spelar
CD-textskivor innehållande information på engelska.
CD text-skivor bär märket som anges på höger sida.
OBSERVERA:
• Apparaten kan visa text med följande teckentyper. För
övriga tecken kommer “ ” att visas.
• Alfabetiska
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
• Siffror
0123456789
• Symboler
SPACE
6
• Dit toestel kan tekstinformatie op het display tonen bij
het weergeven van CD-Text discs met tekstinformatie in
de categorie Engels.
Een CD-Text disc is voorzien van het logo rechts.
OPMERKING:
• Dit toestel kan de volgende tekens als tekst
weergeven. Voor andere types van tekens verschijnt
“ ” op het display.
• Alfabet
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz
• Getallen
0123456789
• Symbolen
SPACE
DEUTSCH
– INHALT –
z
x
c
Hauptausstattungsmerkmale ...........................16
v
b
n
CD–platten........................................................19
Anschlüsse/Installation .....................................16
Bezeichnung der teile und deren funktionen
...................................................................16~19
Grundlegender betrieb ...............................19, 20
Wiedergabe-Geschwindigkeit-/Brems ..............20
m
,
.
⁄0
⁄1
⁄2
⁄3
2 ANSCHLÜSSE/INSTALLATION
Seamless loop/Hot start und Stutter................21
Wiedergabe von MP3-dateien....................21, 22
Weitere funktionen.....................................22, 23
Memo ...............................................................24
Preset .........................................................24, 25
Fehlersuche ......................................................25
Technische daten..............................................26
2 ZUBEHÖR
Stellen Sie sicher, daß die nachfolgend aufgeführten Zubehörteile dem Hauptgerät beiliegen:
q Bedienungsanleitung ..........................................1
w Anschlußkabel für den Signalausgang (RCA) .....2
e Fernbedienungsgerät (RC-D40) ..........................1
r Fernbedienungs–Anschlußkabel .........................1
1. Schalten Sie den Netzschalter (POWER) aus.
2. Verbinden Sie die RCA–Pin–Anschlüsse mit den
Eingängen auf Ihrem Mischer.
3. Schließen Sie das Steuerungskabel an den
REMOTE Anschluß am RC–D40 an.
VORSICHT:
• Stellen Sie sicher, daß Sie das mitgelieferte
Steuerungskabel benutzen. Die Anwendung
eines anderen Kabels kann zu Schäden führen.
• Stellen Sie sicher, daß der Strom ausgeschaltet
ist, wenn Sie das Steuerungskabel anschließen.
Anderenfalls
funktionieren
die
Geräte
möglicherweise nicht korrekt.
• Schließen
Sie
niemals
andere
Fernbedienungsgeräte als das RC-D40 an, da
dies eine Beschädigung des Gerätes
verursachen könnte.
Die DN–D4000 Abspieleinheit kann von waagerecht
bis zu einem Frontplatten–Neigungswinkel von 10°
montiert werden ohne irgendwelche Funktionen zu
beeinträchtigen. Bei einem Einbauwinkel von mehr ale
10° wird die CD vom Player möglicherweise nicht
korrekt eingelegen.
Max. 10°
DN-D4000
1 HAUPTAUSSTATTUNGSMERKMALE
Bei dem DN-D4000 handelt es sich um einen DoppelCD-Spieler,der
lhnen
sowohl
excellente
Leistungsfåhigkeit als auch eine Vielzahl von
Funktionnen bietet und damit für das DJ-Mischen ist.
Bedienung
1. Der DN-D4000 lässt sich problemlos in ein 19-InchRack einbauen.
2. Verbesserte
Sicht
bei
schlechten
Lichtverhältnissen
dank
eines
großen
Fluoreszenz-Displays,
im
Hintergrund
beleuchtete Funktionstasten sowie beleuchtete
Disc-Laden.
3. Verbesserter Schnittstellen-Betrieb dank eines
großen
Jog/Shuttle-Ringes
und
Titelwahlknopfes.
Funktionen
1. Erschütterungsschutz-Funktion zum Schutz vor
externen Erschütterungen
2. Automatischer Pegelsuchlauf / Sofortstart
3. Veränderung der Wiedergabe-Geschwindigkeit
(Taste & Jog)
4. Nahtlose Schleifenwiedergabe
Ein in zwei beliebigen Punkten eingerahmter
Abschnitt innerhalb eines Titels kann ohne
Tonunterbrechung wiedergegeben werden. Sie
können zwei Rahmenpunkte (A-1 und A-2) an jede
beliebige Stelle innerhalb eines Titels oder einer
Disc setzen.
5. Sofortstart / Stottern
Die Wiedergabe kann sofort von den Punkten A-1
und A-2 gestartet werden.
Im Stotter-Modus wird der Ton bei Betätigung
dieser Tasten so lange wiedergeben, wie Sie die
entsprechende Taste drücken.
16
16. Bremse
Im Bremsmodus verringert sich sofort die
Wiedergabe-Geschwindigkeit, was die STOPFunktion eines Vinyl-Plattenspielers simuliert.
17. Folgewiedergabe
Wenn dieser Modus eingestellt ist, startet
abwechselnd die CD1- und CD2-Wiedergabe.
Dieses Gerät kann die Wiedergabe einzelner Titel
oder der einzelnen Disc von CD1 und CD2
weitergeben.
18. Wiedergabe beim Einschalten
Der nächste Titel der Wiedergabe kann angewählt
werden, so dass die Wiedergabe ohne
Tonunterbrechung fortgesetzt wird.
19. Fader-Start
Mit jedem kompatiblen 5 Volt Impuls-Mischer
können mit Hilfe des Umblendens bis zu 4
geladene Sofortstarts freihändig ausgeführt
werden.
10. Automatischer Schlafmodus / Automatisches
Disc-Laden-Schließsystem
11. Voreinstellungsfunktionen – Verschiedene
Voreinstellungen können je nach Ihrem
persönlichen Bedarf geändert werden.
12. Kundenspezifischer Einstellungsspeicher
13. MP3-Wiedergabe
14. CD-Text (CD TEXT)
15. CD-R/RW-Wiedergabe
HINWEIS:
• Auf diesem Player können CD-R/RW-Discs
abgespielt werden; aber nur, wenn diese
finalisiert sind.
Beachten Sie jedoch, dass abhängig von
der Aufnahmequalität, die Wiedergabe
einiger finalisierter CD-R/RW-Discs unter
Umständen nicht möglich ist.
3 BEZEICHNUNG DER TEILE UND DEREN FUNKTIONEN
(Beziehen Sie sich auf Seite 3.)
(1) Vorderseite des DN-D4000
q Netztaste (POWER) (¢ON £OFF)
• Drücken Sie diese Taste, um das Gerät
einzuschalten.
HINWEIS:
• Schließen Sie vor dem Ausschalten des
Gerätes unbedingt den Disc-Halter.
w Netzanzeige (POWER)
• Diese Anzeige leuchtet, wenn das Gerät
eingeschaltet ist.
e Disc-Halter
• Legen Sie die Discs in diesen Halter ein.
• Drücken Sie zum Öffnen und Schließen des
Disc-Halters die OPEN/CLOSE-Taste.
VORSICHT:
• Legen Sie keine Fremdgegenstände in den
Disc-Halter, da diese eine Beschädigung
des CD-Spielers verursachen könnten.
• Schieben
Sie
das
Discfach
bei
abgeschalteter Stromzufuhr nicht mit der
Hand hinein, da dies zu Störungen führt und
das Gerät beschädigen kann.
r Disc-Halter-LED
• Diese Anzeige blinkt während des Öffnens und
Schließens des Disc-Halters.
• Das LED leuchtet, wenn der Disc-Halter
geöffnet ist und dient gleichzeitig als DiscHalter-Beleuchtung.
t Disc-Halter Öffnen-/Schließen-Taste
(OPEN/CLOSE)
• Drücken Sie diese Taste zum Öffnen und
Schließen des Disc-Halters.
• Der Disc-Halter läßt sich während der
Wiedergabe nicht öffnen. Beenden Sie vor
Betätigung dieser Taste die Wiedergabe.
DEUTSCH
!4
(2) Vorderseite des RC-D40
ACHTUNG:
• Beachten Sie dabei, dass viele Tasten zwei
verschiedene Funktionen erfüllen, die durch
kurzes Antippen oder langes Drücken (1
Sekunde oder länger) gewählt werden können.
Das Zeichen
steht für die Funktion bei
kurzem Antippen und das Zeichen
steht für
die Funktion bei langem Drücken.
y Jog-Scheibe (innere Scheibe)
• Drehen Sie diese Scheibe im Suchlaufmodus
während des Suchlaufes, um die CUE-Punkte
in Rahmen-Einheiten ausfindig zu machen.
• Drehen Sie diese Scheibe in den “Pitch bend”Modi, um die Wiedergabe-Geschwindigkeit zu
ändern.
u Endlos-/Einzeltaste
(
CONT./SINGLE,
REPEAT)
• Drücken Sie diese Taste, um entweder den
Einzeltitel- oder Endloswiedergabemodus
einzustellen.
• Der gerade ausgewählte Modus wird durch die
Einzel-(SINGLE)
oder
Fortsetzungs(CONTINUE) Anzeigen auf dem display
dargestellt.
• Drücken Sie diese Taste länger als 1 Sekunde,
um den Wiederholungsmodus ein- und
auszuschalten.
i
JOG MODE,
BRAKE-Taste
• Drücken Sie diese Taste, um den JogScheiben- Betriebsmodus anzuwählen.
Suchlaufmodus:
Drehen Sie die Scheibe im Uhrzeigersinn, um
die Wiedergabeposition nach vorne zu verlegen
und drehen Sie sie entgegen dem
Uhrzeigersinn, um die Wiedergabeposition
nach hinten zu verschieben.
Ein Klick entspricht einer Verschiebungseinheit.
Pitch Bend-Modus (Einstellung der
Wiedergabe- Geschwindigkeit):
Wenn das Jograd gedreht wird, ändert sich die
Wiedergabegeschwindigkeit. (Die BEND-LED
leuchtet auf.)
Brake-Modus (Bremsen-Modus):
Wenn diese Taste für mehr als 1 Sekunde
gedrückt wird, können Sie den Brems-Modus
ein- und ausschalten.
o Titelwahl-/Daten-Masterknopf
(8–9/PUSH ENTER)
• Drehen Sie diesen Knopf, um den ersten oder
nächsten Titel, der wiedergegeben werden
soll, anzuwählen.
• Drehen Sie den Wahlschalter um einen Klick im
Uhrzeigersinn, um jeweils an den nächsten Titel
zu gelangen und drehen Sie ihn um einen Klick
entgegen dem Uhrzeigersinn, um den jeweils
davorliegenden Titel anzuwählen.
• Wenn Sie den Knopf drücken und gleichzeitig
drehen, entspricht jeder Klick einem 10-TitelSprung.
• Im Voreinstellungs-Modus können Sie diesen
Knopf dazu verwenden, Voreinstellungen
einzustellen und einzugeben.
!0 Taste zum Spulen mit Ton (CUE)
• Wenn Sie die CUE–Taste während der
Wiedergabe drücken, setzt sich das Gerät
genau an die Position zurück, an der mit der
Wiedergabe begonnen wurde. Wenn Sie
alternativ die Wiedergabe–/Pausentaste (PLAY/
PAUSE) und die CUE–Taste drücken, wird die
CD–Platte beliebig oft von der selben Position
aus an wiedergegeben.
• Die CUE-Taste leuchtet, wenn der StandbyModus eingestellt ist.
• Im Schlafmodus den Schlafmodus aufheben.
!1 Wiedergabe-/Pausetaste
(PLAY/PAUSE) (13)
• Benutzen Sie diese Taste um mit der
Wiedergabe zubeginnen.
• Drücken sie einmal um die Wiedergabe zu
beginnen, ein zweites Mal um in den
Pause–Modus zu gehen und nocheinmal um
die Wiedergabe fortzusetzen.
• Drücken Sie während der Wiedergabe im
Brems-Modus diese Taste, um zu bremsen.
!2 Taste zur Erhöhung der
Wiedergabe-Geschwindigkeit
(PITCH BEND +/-)
• Die Wiedergabegeschwindigkeit erhöht /senkt
sich bei Betätigung dieser Taste.
• Wenn Sie die Taste loslassen, wird wieder die
vorherige
Wiedergabe-Geschwindigkeit
eingestellt.
!3 Tonstärke-Regler
• Stellen Sie mit diesem Schieberegler die
Wiedergabe-Geschwindigkeit ein.
• Die Wiedergabe-Geschwindigkeit verlangsamt
sich, wenn Sie den Schieberegler nach oben
schieben und erhöht sich beim Schieben nach
unten.
PITCH,
RANGE-Taste
• Drücken Sie diese Taste, um zu der mit dem
Geschwindigkeitsregler
eingestellten
Wiedergabegesch-windigkeit umzuschalten.
Das PITCH LED blinkt.
• Drücken Sie diese Taste noch einmal, um den
Modus für die Wiedergabe mit hoher
Geschwindigkeit zu entaktivieren und zur
normalen Geschwindigkeit zurückzukehren.
• Wenn diese Taste für mehr als 1 Sekunde
gedrückt wird, können Sie den TonhöhenBereich mit Hilfe des Spur-Auswahlknopfes
einstellen. (drehen und drücken)
!5 Zeit-Taste (
TIME,
TOTAL)
@1 B-Taste
• Drücken Sie diese Taste zur Einstellung des
Endpunktes für die Schleifenwiedergabe
(Punkt B).
@2 EXIT/RELOOP-Taste
• Wenn Sie diese Taste während einer nahtlosen
Schleife drücken, wird der Titel wieder auf
normale Weise vom Punkt B aus
wiedergegeben. (EXIT)
Bei nochmaliger Betätigung der Taste springt
die Wiedergabe zurück in Ihre nahtlose A-BSchleife. (RELOOP)
@3 Titel/Ordner-Taste
• Drücken Sie diese Taste, um das Zeitdisplay
zwischen bereits ausgeführter und noch
verbleibender Wiedergabezeit pro Titel oder
pro Disc umzuschalten.
• Wenn diese Taste für mehr als 1 Sekunde
gedrückt wird, können Sie sich die Gesamtzeit
anzeigen lassen. (4 Arten)
(
TITLE,
FOLDER)
• Wenn die nächste Taste gedrückt wird, wird
die Textinformation (Disc-Titel, Titel oder TitelInterpret) angezeigt.
CD-TEXT:
Spurtitel
!6 Display
Spur-Interpret
• Siehe Seite 18.
!7 Shuttle-Ring (Außenring)
Disc-Titel
• Mit diesem Bedienungselement können Sie
die Abtastrichtung und -geschwindigkeit
auswählen.
Die CD wird in Vorwärtsrichtung abgetastet, wenn
Sie den Shuttle-Ring von der Mittelposition aus im
Uhrzeigersinn drehen. Um die CD in
Rückwärtsrichtung abzutasten, müssen Sie den
Shuttle-Ring entgegen dem Uhrzeigersinn drehen.
• Die Abtastgeschwindigkeit erhöht sich, je
weiter Sie die Scheibe drehen.
MP3:
Dateiname des gegenwärtig abgespielten Titels
Ordnername
Titelname
Interpretenname
!8 Disc-Halter Öffnen-/Schließen-Taste
Albumname
(OPEN/CLOSE)
• Drücken Sie diese Taste zum Öffnen und
Schließen des Disc-Halters.
• Der Disc-Halter läßt sich während der
Wiedergabe nicht öffnen. Beenden Sie vor
Betätigung dieser Taste die Wiedergabe.
!9 FLIP-Taste
• Diese
Taste
drücken,
um
zwischen
Schleifenwiedergabemodus/Sofortstartmodus
und Stottermodus zu wechseln.
@0 A1, A2 Tasten
• Drücken Sie diese Tasten zum Setzen des
Anfangspunktes für die Schleifenwiedergabe.
(Punkt A-1 oder A-2).
• Drücken Sie diese Tasten zur Anwendung der
Stotter- und Sofortstart-Funktionen.
• Wenn eine Disc mit Dateien im MP3-Format
eingelegt wird, drücken Sie diese Taste für 1
Sekunde, um den Ordner-Auswahlmodus zu
ermöglichen.
@4
MEMO,
PRESET-Taste
• MEMO:
Der Memo-Modus startet, wenn diese Taste
im Cue-Modus ein einziges Mal gedrückt wird.
• PRESET:
Wenn diese Taste länger als 1 Sekunde
gedrückt wird, startet der PRESET-Modus.
17
DEUTSCH
(3) Rückseite des DN-D4000
@5 Analoge Ausgangsbuchsen 1, 2
(ANALOG OUT 1, 2)
• Hierbei handelt es sich um unsymmetrische
Ausgangsbuchsen, von denen die Audiosignale
von CD-Spielern ausgegeben werden.
(5) Display
• Der Fader kann mit Hilfe des im nachfolgenden
Diagramm gezeigten Schalterstromkreises
aktiviert werden.
SW 1
• Von diesen Buchsen werden entsprechend der
Voreinstellungen digitale Daten ausgegeben.
• Wir empfehlen, ein 75 Ω/Ohm Stiftkabel (in
Läden erhältlich) für Anschlüsse zu verwenden.
HINWEISE:
• TDen PITCH-Regler auf OFF drehen, wenn
Digitalaufnahmen gemacht werden. Die
meisten Digtalrekorder akzeptieren kein
variabel abgestimmtes Signal.
@7 Fader-Eingangsbuchsen 1, 2
(FADER 1, 2)
• Für die Benutzung des Gerätes mit einem
Überblendregler. (Mini–Buchse)
(Fader-Eingangspegel HCMOS (Ii=–3mA))
GND
18
i
q
e
y
r
*
• Schließen Sie SW1 an die “Lch”-StereoMinibuchse an.
• Schließen Sie SW2 an die “GND”-StereoMinibuchse an.
• Schließen Sie GND* an die analoge
Ausgangsbuchse “GND” an.
• Verwenden Sie nicht die “Rch”-Buchse.
2 Line-Modus: (Voreinstellbare Funktion 8)
• Wenn SW1 gedrückt ist, startet die
Wiedergabe vom Cue-Punkt.
• Wenn SW2 gedrückt ist, stoppt die
Wiedergabe und wird bis zum Cue-Punkt
fortgesetzt.
1 Line-Modus: (Voreinstellbare Funktion 8)
• Wenn SW1 eingeschaltet wird, startet die
Wiedergabe vom markierten Punkt aus.
• Wenn SW1 ausgeschaltet wird, schaltet sich
die Wiedergabe in den Pause-Modus.
• Verbinden Sie diesen Anschluß über das
beiliegende Steuerungs–Kabel mit dem
RC–D40.
• Verbinden Sie diesen Anschluß über das
beiliegende Steuerungskabel mit dem
REMOTE Anschluß am DN–D4000.
t
GND
(REMOTE)
@9 Steuerungsanschluss
!0
Lch
@8 Fernbedienungsanschluss
(4) Rückseite des RC-D40
w
SW 2
@6 Digitale Ausgangsbuchsen 1, 2
(DIGITAL OUT 1, 2)
u
q Track, Minute, Sekunde und
FILE
die
w Loop-Modus anzeigen
• Die Loop-Anzeigen des DN-D4000 bestehen
aus zwei A-Bereichen A (A1, A2), B-Bereich
und zwei Pfeilen. A- und B-Markierungen
zeigen an, dass A- und B- Punkte vorhanden
sind.
• Die zwei Pfeile zeigen den LoopEinstellungsmodus wie folgt an.
Beispiel: A1 B
A1
B Beide Pfeile werden angezeigt:
Seamless Loop-Modus
A1
B ,
A1
B Beide Pfeile blinken:
Seamless Loop-Wiedergabe
A1
B
, A1 B Linker Pfeil wird angezeigt,
rechter Pfeil blinkt:
Seamless Loop-Wiedergabe wird beendet
e Zeitmodus-Anzeigen
o
r Modus-Anzeigebereich
Rahmenanzeigen
• Auf diesen Anzeigen erscheinen
gegenwärtigen Positionsinformationen.
!1
• Wenn die TIME/TOTAL-Taste gedrückt wird,
wird die Zeitmodus-Anzeige wie folgt
umgeschaltet:
ELAPSED:
Die verstrichene Zeit des Tracks wird
angezeigt.
REMAIN:
Die restliche Zeit des Tracks wird angezeigt.
T. + ELAPSED:
Die insgesamt verstrichene Zeit der Disc
oder programmierten Tracks wird angezeigt.
T. + REMAIN:
Die restliche Zeit der Disc oder des
programmierten Tracks wird angezeigt.
: Diese leuchtet, wenn der Dateiname
der MP3 angezeigt wird.
FOLDER : Diese Anzeige leuchtet, wenn der
Ordnername von MP3 angezeigt
wird.
TITLE
: Diese leuchtet, wenn der Titel im MP3
ID3-Tag oder CD-Text angezeigt wird.
MP3
: Diese leuchtet, wenn eine Disc
eingelegt ist, die eine MP3-Datei
enthält.
REPEAT
: Diese
Anzeige
leuchtet
im
Wiederholungsmodus auf.
ALBUM
: Diese
leuchtet,
wenn
der
Albumname angezeigt wird.
ARTIST
: Diese leuchtet, wenn der Name des
Interpreten angezeigt wird.
PLAY LIST : Diese Anzeige leuchtet, wenn die
Wiedergabeliste durchgeführt wird.
t Zeichendisplay
• Hier
werden
die
verschiedensten
Betriebsinformationen wie beispielsweise
Textmeldungen o.Ä. angezeigt.
y Wiedergabemodus-Anzeigen
• Wenn die SINGLE-Anzeige aufleuchtet, wird
die Wiedergabe am Ende des gegenwärtig
abgespielten Tracks beendet.
• Wenn die CONT.-Anzeige aufleuchtet, wird die
Wiedergabe fortgesetzt.
u Digitalausgangsanzeige
• Diese Anzeige leuchtet, wenn der DigitalAusgang innerhalb des Voreinstellungsmodus
eingeschaltet wird.
DEUTSCH
i MEMO-Anzeige
• Das MEMO-Symbol wird im Display angezeigt,
wenn für den gegenwärtig abgespielten Track
oder für den sich gegenwärtig im StandbyModus
befindlichen
Track
eine
Speichereinstellung vorhanden ist.
o Tastensperranzeige
• Wenn diese Anzeige leuchtet, sind einige
Tasten außer Funktion.
!0 Wiedergabepositions-Anzeigen
• Wiedergabepositions-Anzeige:
Im normalen Wiedergabemodus zeigen die 30
weißen
Punkte
die
momentane
Wiedergabeposition im Track an.
• Ende Nachricht:
Wenn die restliche Zeit am Ende des Tracks
geringer sein sollte als die angegebene Zeit,
blinkt die EOM (End Of Message)
Wiedergabepositions-Anzeige zusammen mit
der restlichen Zeit und zeigt somit das Ende
des Tracks an.
✽ Die
EOM-Zeit
kann
in
den
Grundeinstellungen eingestellt werden.
!1 Pitch-Display
• Die
numerische
Anzeige
gibt
Wiedergabegeschwindigkeit (Pitch) an.
die
5 GRUNDLEGENDER BETRIEB
(1) PLAY/PAUSE und CUE
• Bei jedem Druck der PLAY/PAUSE Taste !1 wird zwischen Wiedergabe- und Pausebetrieb umgeschaltet.
• Wenn die CUE-Taste !0 während der Wiedergabe gedrückt wird, setzt sich der Tonabnehmer an die Position
zurück, an der die Wiedergabe gestartet wurde.
Die nachfolgenden Diagramme zeigen Wiedergabemuster, wenn die PLAY/PAUSE- und CUE Tasten gedrückt
sind.
PLAY und PAUSE
(1) Vorsichtsmaßregeln zur Handhabung von CD-Platten
• Die Oberfläche der CD-Platten darf nicht mit den Fingern berührt werden bzw. mit Öl oder Staub in Berührung
kommen. Die Oberfläche kann mit einem weichen, trockenen Tuch saubergewischt werden.
• Zur Reinigung von CD-Platten dürfen weder Wasser, Benzin, Verdünner, Schallplattenreiniger, Antistatik-Mittel
noch silikonbehandelte Tücher verwendet werden.
• Die CD-Platten müssen vorsichtig gehandhabt werden, um eine Beschädigung der Oberfläche zu vermeiden.
Besondere Vorsicht ist bei der Ent-nahme der Platten aus der Box, bzw. beim Zurücklegen in die Box, geboten.
• Biegen Sie CD-Platten nicht.
• Erwärmen Sie CD-Platten nicht.
• Erweitern Sie nicht das Loch in der Mitte der CD-Platten.
• Beschriften Sie die CD-Platte nicht und kleben Sie auch keine Etiketten auf.
• Wenn die CD-Platten von einem warmen an einen kalten Ort gebracht werden, z.B. im Winter ins Freie,
schlägt sich Feuchtigkeit auf den CD-Platten nieder. Es darf keinesfalls versucht werden, die CD-Platten mit
einem Haartrockner oder dergleichen zu trocknen. Warten Sie bis sich die Feuchtigkeit von allein verflüchtigt
hat.
(2) Vorsichtsmaßregeln zur Lagerung
• CD-Platten sollten nach der Wiedergabe immer in ihre dazugehörige Box zurückgelegt werden.
• Die CD-Platten bei Nichtbenutzung in ihrer dazugehörigen Box lagern, um Staub und Verschmutzung
vorzubeugen und damit die Lebenszeit der CD-Platten zu verlängern.
• Die CD-Platten dürfen nicht an folgenden Orten gelagert werden:
1) An Orten, wo sie längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.
2) An staubigen oder feuchten Orten.
3) An Orten, wo sie starker Wärmeeinwirkung ausgesetzt sind, z.B. in der Nähe von Heizkörpern usw.
Die
PLAY/PAUSETaste ist gedrükt
Position
auf der
WiederDisc
gegebener
Abschnitt
An dieser Stelle aktivierter
Pausemodus
Wiedergegebener
Abschnitt
4 CD-PLATTEN
PLAY, PAUSE und CUE
Die
Die
PLAY/PAUSEPLAY/PAUSETaste ist gedrükt Taste ist gedrükt
Wenn die PLAY/PAUSE-Taste !1 gedrückt ist, startet
die Wiedergabe und wird so ausgeführt wie durch den
Pfeil im oben aufgeführten Diagramm angezeigt.
Bei erneuter Getätigung der PLAY/PAUSE-Taste !1
während der Wiedergabe, wird an der Stelle der
Pausemodus
eingestellt.
Drücken
Sie
die
PLAY/PAUSE-Taste !1 noch einmal, um die
Wiedergabe fortzsetzen.
PLAY und CUE
Die PLAY/PAUSETaste ist gedrükt
Die CUE-Taste
ist gedrückt
Position auf der Disc
Wiedergegebener
Abschnitt
Die
PLAY/PAUSETaste ist
gedrükt
Die
PLAY/PAUSETaste ist
gedrükt
Wiedergegebener
Abschnitt
Die
PLAY/PAUSETaste ist
gedrükt
Wiedergegebener
Abschnitt
Die CUETaste ist
gedrückt
Position auf
der Disc
Wenn zunächst der Pausemodus eingestellt und dann
die Wiedergabe fortgesetzt wird, ändert sich die
Position, an die sich der Tonabnehmer mit Hilfe der
Back Cue-Funktion zurücksetzt.
Schlafmodus
• Wenn im Standby- oder Pause-Modus keinerlei
Betrieb für die eingestellte Zeit durchgeführt
wird, wird der Sleep-Modus eingestellt. Im
Schlafmodus wird die Disc-Rotation gestoppt,
um den durch unnötige Disc-Rotation
verursachten Verschleiß zu reduzieren.
• Der Schlafmodus kann durch Betätigung der
PLAY/PAUSE- oder CUE-Taste deaktiviert
werden.
Back Cue
Wenn die CUE-Taste !0 gedrückt wird, nachdem Sie
zuvor die Wiedergabe durch Betätigung der
PLAY/PAUSE-Taste !1 gestartet haben, setzt sich der
Tonabnehmer an die Wiedergabe-Startposition zurück
und bereitet die nächste Wiedergabe vor.
Drücken Sie abwechselnd die PLAY/PAUSE- und CUETasten, um die Wiedergabe mehrmals von derselben
Position aus zu starten. (Überprüfen der
Wiedergabeposition)
Diese Funktion nennt man “Back Cue”.
19
DEUTSCH
(2) Starten der Wiedergabe in der Mitte eines Titel (Manueller Suchlauf)
• Wenn das Titel mit dem Titelwahlknopf o ausgewählt und die PLAY/PAUSE-Taste !1 gedrückt wird, startet die
Wiedergabe vom Beginn des Titels. Wenn Sie die Wiedergabe von einer anderen Position aus starten
möchten, verfahren Sie zum Auffinden der gewünschten Position bitte wie nachfolgend aufgeführt.
I
I
§
I
SCAN
6 7
1
RVS
FWD
Der Schnellvorlauf-/ReverseModus ist eingestellt, wenn die
Shuttle-Ring (Außenseite) !7
gedreht wird.
Die Geschwindigkeit ändert sich
entsprechend des Winkels, in
dem das Ring gedreht wird.
• Bei Betätigung während der Wiedergabe,
fährt die Wiedergabe nach dem Betrieb fort.
• Beim Starten der Wiedergabe ist die JogScheibe auf den BEND-Modus eingestellt.
• Wenn die Scheibe vollständig in eine der
beiden Richtungen gedreht wird, springt die
Disc 1 Minute vor oder zurück und die
Wiedergabe wird 3 Sekunden lang
ausgeführt und anschließend wiederholt.
2
I
I
SEARCH
I
SEARCH
Drehen Sie die Jog-Scheibe y. (Suchen Sie
nach der genauen Wiedergabeposition.)
RVS
SCAN
§
FAuffinden der Wiedergabe-Startposition.
Drücken Sie die JOG
MODE/BRAKE-Taste i , um die
Jog-/Shuttle-Scheibe auf den
Suchlaufmodus einzustellen.
Drehen Sie die Shuttle-Ring !7, um die
Wiedergabeposition schnell zu verändern.
(Suchen Sie die ungefähre Wiedergabeposition.)
6 7
FWD
Wenn
die
Jog-Scheibe
(Innenseite) y gedreht wird, ist
der Feldverschiebungsmodus
eingestellt.
Die Wiedergabeposition kann in
Einheiten von jeweils einem
Feld verschoben werden.
Hören Sie sich die Musik an und machen Sie
die gewünschte Wiedergabe-Startposition
ausfindig.
HINWEIS:
• MP3-Dateien bestehen aus komprimierten
Daten, es kann also geschehen, dass der
Suchpunkt bei Verwendung des manuellen
Suchmodus leicht abweicht.
Stoßfester Speicher
• Es werden maximal ca. 10 Sekunden
unkomprimierte Audiodaten im Speicher
abgelegt (pro Laufwerk). Dies schützt vor von
externen mechanischen Erschütterungen wie
z.B. Stößen oder anderen Vibrationen
verursachtenTonausfällen.
• Wenn das Voraus-Daten-Lesen aufgrund von
Kratzern oder Schmutz auf der Disc nicht
möglich ist, wird die Wiedergabe stoppen,
wenn die Daten, die bis zu diesem Punkt
gespeichert wurden, gelesen werden.
(1) Geschwindigkeit
(2) Brems
• Wenden Sie diese Funktion an, um einen Effekt zu
erzielen, der mit dem analoger Player vergleichbar
ist.
[Tonstärke-Regler]
Stellen Sie den Modus für
variable Geschwindigkeit ein.
1-1 Drücken Sie die PITCH-Taste !4,
um das PITCH LED zum Leuchten
zu bringen.
Wiedergabe-Geschwindigkeit
verlangsamt sich
1-2
0%
Der Pitch verringert,
wenn der Pitch-Schieber
!3 nach oben bewegt
wird und erhöht, wenn
der Pitch-Schieber !3
nach unten bewegt wird.
Wiedergabe-Geschwindigkeit
erhöht sich
[Taste zur Veränderung der WiedergabeGeschwindigkeit (PITCH BEND)]
Drücken Sie die PITCH BEND (+)Taste !2 (Tonhöhenregulierung)
oder die PITCH BEND (–)-Taste !2
(Tonhöhenregulierung).
• Der Pitch erhöht und verringert
2-1 vorübergehend, während die Taste PITCH
BEND + !2 oder die Taste PITCH BEND –
!2 gedrückt wird.
• Der Umfang, auf den die PITCH BEND-Taste
!2 den Pitch ändert, entspricht der Zeitdauer
in der die Taste gedrückt wird. Je länger die
Taste gedrücktgehalten wird, desto größer
ist der Prozentsatz der Änderung.
Stellen Sie die Jog-Scheibe auf den Modus
zur Veränderung der WiedergabeGeschwindigkeit (Pitch Bend) ein.
Bei aktiviertem Wiedergabemodus
ist PITCH BEND die StandardEinstellung für die Jog-Scheibe.
Das BEND LED leuchtet.
• Bei Drehen der Jog-Scheibe y im
Uhrzeigersinn erhöht sich die WiedergabeGeschwindigkeit allmählich. Das Drehen
2-2 der Jog-Scheibe y entgegen dem
Uhrzeigersinn führt zu einer allmählichen
Reduzierung der WiedergabeGeschwindigkeit. Wenn Sie die JogScheibe y nicht mehr drehen, wird wieder
die vorherige Wiedergabe-Geschwindigkeit
eingestellt.
• Wenn die Wiedergabe stoppt, wird der Jog/Shuttle-Scheibe auf den Suchmodus
eingestellt.
• Es gibt zwei Möglichkeiten, die Wiedergabe- Geschwindigkeit zu verändern.
• Stellen Sie die Geschwindigkeit mit dem Geschwindigkeits-Schieberegler !3 ein.
• Mit Hilfe der PITCH BEND-Taste !2 oder der Jog- Scheibe y kann die Wiedergabe-Geschwindigkeit
vorübergehend geändert werden.
• Die Wiedergabe-Geschwindigkeit kann stark verändert werden, um ähnliche Effekte wie bei analogen Discs
zu erhalten.
20
I
I
6 WIEDERGABE-GESCHWINDIGKEIT-/BREMS
§
I
SEARCH
SCAN
6 7
1
Drücken Sie die JOG MODE/ BRAKE-Taste i
für 1 Sekunde.
• “Brake ON” wird angezeigt,
wenn der Bremsmodus
eingestellt ist.
Der Effekt-Sound ist vergleichbar mit
dem eines schnell anhaltenden
DJ-Plattenspielers. Dieser
Effekt kann durch Betätigung
der PLAY/PAUSE-Taste !1
während der Wiedergabe erzielt
werden.
DEUTSCH
7 SEAMLESS LOOP/HOT START UND STUTTER
(2) Feineinstellung der Startpunkte (A-1 und A-2) und des Endpunktes (B)
• Der A-1- (oder A-2-) Punkt sowie der B- Punkt sind gelöscht.
(1) Seamless Loop/Hot Start/Stutter (A1-, A2-Tasten)
Einstellung des A-Punktes (Laden der Hot
Start-Daten)
A1
5
Startet den Hot Start
2
Wenn die A1- oder A2-Taste @0
gedrückt wird, startet die Hot
Start-Wiedergabe ab dem
entsprechenden A-Punkt.
A1
EXIT:
Drücken Sie während der Seamless LoopWiedergabe die EXIT/RELOOP-Taste @2, um
die Schleife zu verlassen. Der DN-D4000 setzt
die Wiedergabe nach Erreichen des B-Punktes
fort.
RELOOP:
Wenn die EXIT/RELOOP-Taste @2 nach
Verlassen der Schleife gedrückt wird, wird die
Seamless Loop-Wiedergabe ab Punkt A
fortgesetzt.
3
Wiedergabe von Seamless Loops
4
• Wenn der B-Punkt für A1 nach dem
Wiedergabestart vom A1-Punkt erfasst
wird, kehrt die Wiedergabe nahtlos zum
A1-Punkt zurück. Während der Schleife von
A1 zu B, wird der B-Punkt für A2 ignoriert.
• Wenn der B-Punkt für A2 nach dem
Wiedergabestart vom A2-Punkt erfasst
wird, kehrt die Wiedergabe nahtlos zum
A2-Punkt zurück. Während der Schleife von
A2 zu B, wird der B-Punkt für A1 ignoriert.
A1
B
• Jetzt ist der Standby-Modus eingestellt, um
einen der Startpunkte A-1 oder A-2 zu
editieren/festzulegen.
2
Durchsuchen Sie den Titel manuell mit der
Jog/Shuttle-Scheibe y, !7, um Ihren
gewünschten neuen Startpunkt ausfindig zu
machen. Drücken Sie nach Auffinden des
gewünschten Punktes noch einmal dieselbe
“A”-Taste @0, um den Startpunkt neu zu
speichern.
SEARCH
6
Drücken Sie die FLIP-Taste !9 für
die A1/A2-Tasten, um die StutterWiedergabe zu aktivieren, danach
wird die FLIP-LED ausgeschaltet.
Drücken Sie die FLIP-Taste !9, um
zwischen dem Hot Start/Seamless
Loop- und Stutter-Modus
umzuschalten.
I
Wenn die B-Taste @1 nach
B
Einstellen des A-Punktes oder
nach Start der Hot StartWiedergabe gedrückt wird, wird
der B-Punkt eingestellt und die
Seamless Loop-Wiedergabe
startet ab dem A-Punkt.
• Die B-Taste funktioniert hinsichtlich des APunktes, der aktiviert worden ist, bevor die
B-Taste @1 gedrückt wurde.
• Wenn die B-Taste @1 während der
Seamless Loop-Wiedergabe oder nach der
EXIT-Wiedergabe gedrückt wird, wird der BPunkt zu der Position verschoben, an der
die Taste gedrückt worden ist.
• Der A1- und A2-Punkt kann auch für die
Stutter-Wiedergabe verwendet werden.
3
1
Stutter
Einstellung des B-Punktes für Seamless
Loop
Folgen Sie denselben oben aufgeführten
Schritten 1 und 2 mit einer Ausnahme: Halten
Sie die CUE-Taste !0 gedrückt und betätigen
Sie dann zur Editierung Ihres Endpunktes B
die B-Taste @1. Drücken Sie anschließend
noch einmal die B-Taste @1, um Ihre
Änderungen zu speichern.
FLIP
Löschen des A1/A2-Punktes
7
Drücken Sie die A1- oder A2-Taste @0 während
die FLIP-Taste !9 gedrückt gehalten wird, um
die entsprechenden A- und B-Punkte zu
löschen.
Oder drücken Sie die Flip-Taste !9 länger als 1
Sek., um beide A1- und A2-Punkte gleichzeitig
zu löschen.
FLIP
A1
I
• Die A1- und A2-Tasten können
separat für den Hot Start verwendet
werden.
• Wenn ein A-Punkt eingestellt ist, leuchtet
die entsprechende A-Taste, und diese Taste
wird in den Hot Start-Modus geschaltet.
EXIT/
RELOOP
Stellen Sie den Endpunkt (B) ein.
Für die Fein-Einstellung des gesetzten A-1(oder A-2-) Punktes müssen Sie im StandbyModus die CUE-Taste !0 gedrückt halten und
dann die “A”-Taste @0 drücken, die Sie
editieren möchten.
I
1
Während der Seamless LoopWiedergabe können Sie die
Schleife verlassen oder diese
fortsetzen.
Stellen Sie den Startpunkt (A) ein.
§
Drücken Sie die A1- oder A2-Taste
@0, um den A-Punkt einzustellen
und die Hot Start-Daten zu laden.
Exit/Reloop
HINWEISE:
• Es ist nicht möglich, einen A-Punkt hinter den BPunkt oder den B-Punkt an eine Position vor
dem A-Punkt zu setzen.
SCAN
6 7
A1
8 WIEDERGABE VON MP3-DATEIEN
Im Internet gibt es viele Sites, von denen Sie Musikdateien im MP3-Format herunterladen können. Diese Dateien
können mit Hilfe der auf der Site angegebenen Anleitung heruntergeladen und auf CD-R/RW-Discs gespeichert
werden, die mit dem DN-D4000 abgespielt werden können.
Die auf handelsüblichen Musik-CDs enthaltene Musik kann auf einem Computer mit Hilfe von MP3Codierprogrammen in MP3-Dateien konvertiert werden. Danach sind die Daten auf etwa 1/10 der Originalgröße
reduziert.
Diese MP3-Daten können auf einer CD-R/RW-Disc gespeichert werden, wobei eine einzige 12 cm CD-R/RW-Disc
etwa 10 Mal mehr Musik als eine normale Musik-CD enthalten kann, das sind etwa 100 Titel oder mehr (*).
* Dies ist ein Näherungswert für MP3-Dateien, bei denen die Titel etwa 5 Minuten lang sind und mit einer
Standard-Bitrate (128 kbps) konvertiert und einer CD-R/RW-Disc mit einer Kapazität von 650 MB gespeichert
werden.
✽ Aufnahmen sind nur für den privaten Gebrauch bestimmt und dürfen in keiner Weise gegen die Urheberrechte
des Urheberrechteinhabers verstoßen.
✽ MP3 erfordert möglicherweise eine gewisse Zeit zum Lesen.
✽ Mit der Disc-Bedingung ist möglicherweise keine ordnungsgemäße Wiedergabe möglich.
✽ Zum Schutz von Urheberrechten werden während der Wiedergabe von MP3-Dateien keine digitalen Signale
ausgegeben.
21
DEUTSCH
HINWEISE:
• Der DN-D4000 ist mit “MPEG-1 Audio Layer-3”,
“MPEG-2 Audio Layer-3” und “MPEG-2.5 Audio
Layer-3” kompatibel. Er ist nicht mit MP1- oder
MP2-Standards kompatibel.
ABTASTFREQUENZ
MPEG 1.0
48 kHz
44.10 kHz
32 kHz
MPEG 2.0
24 kHz
22.05 kHz
16 kHz
MPEG 2.5
12 kHz
11.25 kHz
08 kHz
• Stellen Sie beim Schreiben von MP3-Dateien auf
eine
CD-R/RW-Disc
das
Format
des
Schreibprogramms auf “ISO9660 level 1” oder
“ISO9660 level 2”, “Joliet” oder “Romeo”. Die in
einem anderen Format geschriebenen MP3Dateien
werden
möglicherweise
nicht
einwandfrei
abgespielt.
Bei
einigen
Schreibprogrammen ist es nicht möglich,
Aufnahmen im “ISO9660”-Format zu machen.
Verwenden Sie ein Schreibprogramm mit
“ISO9660”-Format.
• Im Allgemeinen gilt, je höher die Bitrate der MP3Datei, desto besser die Soundqualität. Beim DND4000 ist es empfehlenswert, MP3-Dateien zu
verwenden, die mit einer Bitrate von 128 kbps
oder höher geschrieben sind.
• Das Schreibprogramm ändert beim Schreiben von
MP3-Dateien
auf
die
CD-R/RW-Disc
möglicherweise die Positionen der Ordner und
Dateien, so dass die Dateien nicht in der
erwarteten Reihenfolge abgespielt werden.
• Stellen Sie sicher, dass MP3-Dateien mit der
Dateikennung “.MP3” versehen werden. Dateien
mit einer anderen Dateikennung als “.MP3” oder
ohne Dateikennung können nicht abgespielt
werden. (Bei Macintosh-Computern können MP3Dateien abgespielt werden, wenn während der
Aufnahme auf CD-R/RW-Discs die Dateikennung
“.MP3” hinter dem Dateinamen geschrieben
wird, der aus maximal 8 römischen
Großbuchstaben und/oder Ziffern besteht.)
• Maximal 50 Ordner können auf dem DN-D4000
abgespielt werden. Die maximale Dateianzahl ist
demnach 150. Wenn 151 Dateien vorhanden sind,
werden nur die ersten 150 abgespielt. (Dateien
mit einer anderen Dateikennung als “.MP3”
werden nicht gezählt.)
• Beim DN-D4000 können Ordner- und Dateinamen
wie Titel angezeigt werden. Römische
Großbuchstaben und/oder Ziffern und “__”
(Unterstriche) werden gescrollt. (Es können
maximal 63 Zeichen angezeigt werden.)
Außerdem werden Ordner- und Dateinamen, die
andere Symbole enthalten, nicht einwandfrei
angezeigt.
• Der DN-D4000 ist mit dem ID3-Tag (Ver. 1.*, Ver.
2.0) kompatibel.
• Es ist unter Umständen nicht möglich, einige CDR/RW-Discs aufgrund von Schmutz, Kratzern oder
der Disc-Eigenschaften abzuspielen.
• Befestigen Sie keine Aufkleber oder Klebeband
auf den Etiketten oder Signalseiten der CDs oder
CD-R/RW-Discs. Die Klebemasse könnte auf die
Disc-Oberfläche gelangen, wodurch sie im
Inneren des Gerätes stecken bleiben könnte.
• Der DN-D4000 ist Multi-Session-kompatibel.
Es können nur Music-CDs abgespielt werden,
wenn die erste Session aus einer Musik-CD
besteht, und es können nur MP3-Dateien
abgespielt werden, wenn die erste Session aus
MP3-Dateien besteht.
• Der DN-D4000 ist mit Wiedergabelisten kompatibel.
(.m3u im WINAMP-Format) (Gespeicherte funktioen)
HINWEISE:
• Bei einigen Schreibprogrammen erfolgt die
Wiedergabe unter Umständen nicht ordnungsgemäß.
Stellen Sie in diesem Fall auf “PLst=OFF”.
• Die
Wiedergabeliste
benötigt
unter
Umständen einige Zeit für das Lesen.
• Die maximale Anzahl der Wiedergabelisten
beträgt ebenfalls 150. Wenn über 150
Wiedergabelisten vorhanden sind, werden nur
die ersten 150 ausgeführt.
Wiedergabe von Ordnern oder Dateien
1
Legen Sie eine Disc mit MP3-Dateien ein.
9 WEITERE FUNKTIONEN
1. Programm-wiedrgabe (Program Play)
• Bis zu 25 Tracks pro Disc können programmiert
werden.
• Programme für bis zu 3 Discs (ein Programm
pro Disc) können im nicht flüchtigen Speicher
jedes einzelnen Laufwerkes gespeichert
werden, um sie später wieder abzurufen. (Bis zu
6 Discs sind verfügbar.)
[ Auswahl eines Ordners ]
2
q Drücken Sie im StandbyModus die TITLE/FOLDER Taste @3 für mehr als 1
Sekunde, um sich “Folder Sel”
anzeigen zu lassen.
w Drehen Sie den Titelwahlknopf
o, um den Ordner
auszuwählen, den Sie
abspielen möchten.
Programm-modusauswahl (Program mode
select)
[ Auswahl einer Datei ]
q Drücken Sie im Standby-Modus die
TITLE/FOLDER -Taste @3 für mehr als 1
Sekunde, um sich “File Sel” anzeigen zu
lassen.
w Drehen Sie den Titelwahlknopf o, um die
Datei auszuwählen, die Sie abspielen
möchten.
Drücken Sie die PLAY/PAUSETaste (1 3) !1.
✽ Das Display wird bei jeder
Betätigung der TITLE/FOLDERTaste @3 während der Wiedergabe
wie folgt umgeschaltet:
1
Dateiname (Die Datei-Anzeige “FILE” leuchtet.)
3
Ordnername (Die Titel-Anzeige “FOLDER” leuchtet.)
Titelname (Die Titel-Anzeige “TITLE” leuchtet.)
Name des Interpreten (Die Interpreten-Anzeige “ARTIST” leuchtet.)
q Drücken Sie im Cue- oder
Pause-Modus die
MEMO/PRESET-Taste @4
länger als 1 Sekunde, um den
Voreinstellungsmodus
einzustellen.
When Wenn die MEMO/PRESET-Taste @4
zu diesem Zeitpunkt gedrückt wird, wird
der Programm-Modus eingestellt.
✽ Bei jedem Drücken der MEMO/PRESETTaste @4 (kurzes Drücken) wird der
Modus wie folgt umgeschaltet:
Voreinstellungsmodus → ProgrammModu → Aus.
w Drehen Sie den Titelwahlknopf
o, um die verschiedenen
Programm-Modi aus den
folgenden Modi auszuwählen.
Prog.In, Prog.On, Prog.Off, ProgM.Cal,
ProgM.Set, ProgM.Clr
A. Der Modus wird durch
Drücken des Titelwahlknopf o
eingegeben.
Je nach Bedingung, können
einige Modi nicht ausgewählt
werden.
e Drücken Sie die MEMO/
PRESET-Taste @4 noch einmal,
um den Programm-Modus zu
verlassen.
Albumname (Die Album-Anzeige “ALBUM” leuchtet.)
Programm eingeben (Prog.In)
Geben Sie für die programmierte Wiedegabe
das Programm ein.
2
q Drehen Sie den Titelwahlknopf
o, um den zu
programmierenden Track
auszuwählen.
w Drücken Sie den
Titelwahlknopf o, um den
ausgewählten Track
einzugeben.
22
DEUTSCH
Hinzufügen eines Programmes (Add Prog)
Programm speichern (ProgM.Set)
q Drücken Sie noch einmal auf
den Titelwahlknopf o, und
kehren Sie zurück zu Schritt 2–
q.
• Wiederholen Sie diese Schritte,
um ein ganzes Programm einzugeben.
• Wenn “ProgM.Set” ausgewählt wird, wird
das Programm, das eingestellt wurde, im
permanenten Speicher gespeichert.
Ändern eines Programmes (Chang Tr)
6
Programm aufrufen (ProgM.Cal)
7
w Drehen Sie den Titelwahlknopf
o bei Schritt 3– q.
Drücken Sie den
Titelwahlknopf o erneut, um
zu Schritt 2– q
zurückzukehren.
3
★1 Einfügen von Tracks in das
Programm
• Sie können in die zuvor programmierten
Tracks zusätzliche Tracks einfügen.
• Durch Drücken der Taste
PITCH BEND + !2 kann
jeweils ein Track eingefügt
werden; kehren Sie
anschließend zurück zu 2–
q.
★2 Löschen von Tracks im Programm
• Sie können in den zuvor programmierten
Tracks einige Tracks löschen.
• Durch Drücken der Taste
PITCH BEND - !2 kann jeweils
ein Tracks gelöscht werden.
• Drücken Sie die MEMO/PRESETTaste @4 noch einmal, um den
Programmeingabe-Modus zu
beenden; führen Sie anschließend
die Programm-Wiedergabe (Prog.On) aus.
Starten Sie die Programm-Wiedergabe
(Prog.On)
4
• Wenn “Prog.On” ausgewählt wird, wird der
DN-D4000 beim ersten programmierten
Track in den Cue-Modus geschaltet.
• Die Programm-Wiedergabe
startet, wenn die PLAY/PAUSE
13-Taste !1 gedrückt wird.
(2) CONTINUOS RELAY-Modus
• Wenn “ProgM.Cal” ausgewählt wird, wird
das im permanenten Speicher gespeicherte
Programm geladen und der ProgrammWiedergabemodus aktiviert.
1
Programm löschen (ProgM.Clr)
8
• Wenn “ProgM.Clr” ausgewählt wird, wird
das Programm der geladenen Disc gelöscht.
• Löschen aller Programm-Memos mit Hilfe
der Preset-Funktion.
✽ Falls “ProgM.Ext” angezeigt wird, handelt
es sich bei dem Programm um ein
Programm, das auf dem anderen Laufwerk
gespeichert wurde. Legen Sie die Disc in
das andere Laufwerk ein und wiederholen
Sie den Betrieb.
2. Folgewiedergabe
HINWEIS:
• Der Folgemodus und der WiedergabeWiederholungsmodus können nicht gleichzeitig
gewählt werden.
(3) Kombination aus SINGLE,
CONTINUOS, SINGLE RELAY
und CONTINUOS RELAY Modus
• Das Gerät kann abwechselnd CD1 und CD2
wiedergeben.
• Der Folgemodus kann im Rahmen der
Voreinstellungen
angewählt
werden.
(Voreinstellung 3)
(1) SINGLE RELAY-Modus
1
Drücken Sie mehrmals die
CONT./SINGLE-Taste u, bis die
“SINGLE”-Anzeige auf dem
Display blinkt.
• Wenn die Wiedergabe des
gewünschten Titels beendet ist, beginnt die
Wiedergabe einer anderen CD.
• Wenn sowohl CD1 als auch CD2 auf
SINGLE RELAY-Modus eingestellt sind,
werden die sich auf CD1 und CD2
befindlichen Titel abwechselnd im
Endlosmodus wiedergegeben.
Möglich ist auch eine Kombination des RELAY
PLAY-Modus mit dem SINGLE-, CONTINUOSModus oder SINGLE RELAY- und CONTINUOS
RELAY PLAY Modus.
1
5
• Wenn “Prog.Off” ausgewählt wird, wird
der Programm-Wiedergabemodus
ausgeschaltet und der normale
Wiedergabemodus wird wieder aktiviert.
Beispiel:
Wenn CD1 auf den CONTINUOS RELAY PLAYModus und CD2 auf den CONTINUOS PLAYModus eingestellt ist.
• Beim Beginn der Wiedergabe von CD1 kann
die Wiedergabe beendet werden, wenn der
letzte Titel von CD2 wiedergegeben worden
ist.
3. Wiedergabe-Wiederholung
• Die Wiedergabe-Wiederholung ist - abhängig
vom Wiedergabemodus - in Titel- oder DiscEinheiten möglich.
(1) Einzel-Folgemodus
1
Programm-Modus ausschalten (Prog.Off)
Drücken Sie mehrmals die
CONT./SINGLE-Taste u, bis die
“CONTINUOS”-Anzeige auf dem
Display blinkt.
• Wenn die Wiedergabe des letzten
sich auf der Disc befindlichen Titels
beendet ist, beginnt die Wiedergabe einer
anderen CD.
• Wenn sowohl CD1 als auch CD2 auf
CONTINUOS RELAY-Modus eingestellt sind,
werden die sich auf CD1 und CD2
befindlichen
Titel
abwechselnd
im
Endlosmodus wiedergegeben.
Im Einzel-Modus ist die EinzelWiedergabe-Wiederholung
eingestellt, wenn Sie die
CONT./SINGLE-Taste u länger als
eine Sekunde gedrückt halten.
• Die Wiedergabe-Wiederholung wird in
Titel-Einheiten ausgeführt.
(2) Endlos-Folgemodus
1
Im Endloswiedergabe-Modus ist
der Endlos-Wiederholungsmodus
eingestellt, wenn Sie die
CONT./SINGLE-Taste u länger als
eine Sekunde gedrückt halten.
• Die Wiedergabe-Wiederholung wird in
Disc-Einheiten ausgeführt.
HINWEISE:
• Der Folgemodus und der WiedergabeWiederholungsmodus können nicht gleichzeitig
gewählt werden.
• Falls A1 oder A2 eingestellt wurde, kann der
Wiederholungs-Modus
nicht
eingestellt
werden.
4. Automatisches Schließen des DiscFaches
1
Das Disc-Fach schließt sich automatisch nach
30 Sekunden oder wenn der Modus zum
automatischen Schließen des Disc-Faches 30
Sekunden eingestellt ist.
Voreinstellbare Funktion 5.
5. Endmeldung (EOM)
1
Während der Wiedergabe beginnt die
Wiedergabepositions-Anzeige zu blinken,
wenn die im Rahmen der Voreinstellungen
eingestellte noch verbleibende Wiedergabezeit
bis zum Titelende erreicht ist. Damit wird
angezeigt, dass die Wiedregabe in Kürze enden
wird.
Voreinstellbare Funktion 4.
6. Wiedergabe beim Einschalten des
Gerätes
1
Wenn “Wiedergabe beim Einschalten” unter
“⁄1 PRESET (9)” auf “ON” eingestellt ist,
startet die Wiedergabe bei Einschalten des
Stroms vom ersten Track der Disc.
23
DEUTSCH
• Drücken Sie die MEMO/PRESET-Taste @4, um die Memo Clear-Funktion zu aktivieren.
• Wenn der Titelwahlknopf o im MEMO CLEAR-Modus gedrückt wird, wird der Speicher gelöscht und
die MEMO-Anzeige wird auf dem Display ausgeschaltet.
10 MEMO (Kundenspezifischer Einstellungsspeicher)
Die CD-Einstellungsinformation kann im permanenten Speicher gespeichert werden. Die gespeicherte
Information kann später aus dem Speicher abgerufen werden, um Ihnen das Mischen zu erleichtern.
1. Informationen über MEMO
(1) Spur-MEMO
• Für das spätere Abrufen können bis zu 600-Memo-Punkte im inneren Speicher abgelegt werden. (300
Speicherpunkte in jedem einzelnen Laufwerk)
Die Anzahl der Tracks auf einer bestimmten CD schränkt nur die Anzahl der verfügbaren Memo-Punkte
auf dieser Disc ein.
Beispiel: Sollte Ihre CD über 22 Tracks verfügen, können Sie nur bis zu 22 Memo-Punkte
abspeichern. (1 Memo-Gruppe pro Track)
• Die MEMO-Anzeige leuchtet auf dem Display, wenn ein Track, dessen Daten im Speicher gespeichert
sind, ausgewählt wird.
(2) Disc-MEMO
• Um die Länge der Ladezeit vom MP3-Discs zu verkürzen, ist der DN-D4000 mit einer DiscSpeicherfunktion ausgestattet. Der DN-D4000 kann maximal 10 MP3-Discs in einem Laufwerk
speichern, so dass Sie bis zu 20 MP3-Discs speichern lassen können.
Mit der Disc-Speicherfunktion besteht nicht die Notwendigkeit, Disc-Informationen zu analysieren, so
dass Sie den ersten Sound beinahe ohne Wartezeit wie bei einer CD ausgeben lassen können.
2. MEMO ITEMS
Die folgenden Punkte können maximal unter 1 Speicherbank gespeichert werden:
q Cue-Punkt
w A1-B1- und A2-B2-Punkte
e Wiedergabe-Pitch, Pitch ein/aus
r MP3-Disc-Informationen
3. MEMO MODE SELECT
q Drücken Sie die MEMO/PRESET-Taste @4 im Cue-Modus, um den MEMO-Modus zu aktivieren.
w Drehen Sie den Titelwahlknopf o, um die verschiedenen MEMO-Modi aus den folgenden Modi
auszuwählen.
TrakM.Set, TrakM.Cal, TrakM.Clr, DiscM.Set, DiscM.Clr
Der Modus wird durch Drücken des Titelwahlknopf o eingegeben.
Je nach Bedingung können einige Modi nicht ausgewählt werden.
e Drücken Sie die MEMO/PRESET-Taste @4 noch einmal, um den MEMO-Modus zu verlassen.
(1) Daten im Speicher ablegen [TrakM.Set]
• Nach Ausführen der zu speichernden Einstellungen die CUE-Taste !0 drücken.
• Wenn die MEMO-Anzeige im Cue-Modus auf dem Display ausgeschaltet ist, die MEMO/PRESET-Taste
@4 drücken, um die Memo Set-Funktion zu aktivieren.
• Falls die MEMO-Anzeige leuchtet, muss das existierende Memo gelöscht werden, bevor das neue
Memo gespeichert wird.
• Drücken Sie zum Schluss den Titelwahlknopf o, um die Einstellung zu beenden. Die Meldung
“Complete!” wird angezeigt und die MEMO-Anzeige leuchtet.
(2) MEMO Call [TrakM.Cal]
• Wenn eine CD Tracks mit Memos enthält, die mit dem DN-D4000 eingefügt wurden, blinkt die MEMOAnzeige 3 Sekunden lang.
• Um die Memo-Daten aufzurufen, zuerst den Track wählen, der mit einem MEMO versehen ist. Danach
leuchtet die MEMO-Anzeige.
• Drücken Sie die MEMO/PRESET-Taste @4, um die Memo Call-Funktion zu aktivieren.
• Wenn der Titelwahlknopf o im Memo Call-Modus gedrückt wird, werden alle im Speicher
gespeicherten Daten geladen. DN-D4000 wird beim aufgerufenen Cue-Punkt in den Standby-Modus
geschaltet.
• Wenn der Wiedergabe-Pitch vom Memo geladen wird und die PITCH-LED dabei blinkt, ist der
Wiedergabe-Pitch solange gesperrt, bis der Pitch-Slider den gleichen Pitch hat. Während der
Wiedergabe-Pitch gesperrt ist, blinkt die PITCH-LED.
(3) 1-Track-MEMO löschen [TrakM.Clr]
• Wählen Sie den MEMO-Track, um die Memo-Daten zu löschen. Danach leuchtet die MEMO-Anzeige.
24
Gesamttrack-MEMO löschen
• Alle Speicherdaten können gelöscht werden.
• Für Anleitungen siehe “⁄1 PRESET (15) Gesamttrack-Speicher löschen”.
(4) Ablegen von Daten im Speicher [DiscM.Set]
• Drücken Sie die MEMO/PRESET-Taste @4, wenn eine MP3-Disc eingelegt worden ist.
• Drehen Sie den Titelwahlknopf o, um “DiscM.Set?” auszuwählen.
• Wenn der Titelwahlknopf o gedrückt wird, werden die Disc-Informationen gespeichert.
(5) 1-Disc-MEMOr löschen [DiscM.Clr]
• Um die Einfach-Speicherdaten zu löschen, legen Sie bitte die MP3-Disc ein, deren Informationen
gespeichert wurden.
• Drücken Sie die MEMO/PRESET-Taste @4, um die Memo Clear-Funktion zu aktivieren.
• Wenn der Titelwahlknopf o im MEMO CLEAR-Modus gedrückt wird, wird der Speicher gelöscht und
die MEMO-Anzeige wird auf dem Display ausgeschaltet.
Gesamttrack-MEMO löschen
• Alle Speicherdaten können gelöscht werden.
• Für Anleitungen siehe “⁄1 PRESET (16) Gesamtdisc-Speicher löschen”.
(6) MEMO FULL
• Wenn der Speicher voll ist und keine Daten mehr gespeichert werden können, wird “DiscM.Full”,
“TrakM.Full” angezeigt.
• In diesem Fall müssen Sie den Speicher löschen, um Platz zu schaffen für neue Speichervorgänge.
(Hinsichtlich einer Anleitung hierzu siehe Schritt (3), (5).)
HINWEIS:
• Falls der “TrakM.Ext”- oder der “DiscM.Ext”-Betrieb für eine sich im andern Laufwerk befindliche Disc
durchgeführt wird, wird “TrakM.Set”, “TrakM.Clr” oder “DiscM.Clr” angezeigt.
Sollte dies geschehen, legen Sie die Disc bitte in das andere Laufwerk ein.
11 PRESET
1. Preset-Modus
q Der Preset-Modus ist aktiviert, wenn die MEMO/PRESET-Taste @4 länger als 1 Sek. gedrückt wird,
während sich der DN-D4000 im Cue-, Pause- oder No Disc-Modus befindet.
w Drehen Sie den Titelwahlknopf o, um den Preset-Punkt auszuwählen.
e Nach der Auswahl des Punktes den Titelwahlknopf o drücken, um die Preset-Daten auszuwählen.
r Wiederholen Sie diese Schritte, um die Preset-Daten zu ändern.
t Drücken Sie die MEMO/PRESET-Taste @4, CUE-Taste !0 um den Preset-Modus zu verlassen.
2. Preset-Punkte und -Daten
Das “*” neben den Daten gibt den Grundwert an.
(1)
Automatischer Suchlauf mit Mithören: Suchpegel des automatischen Suchlaufs mit Mithören.
A.Cue ***
: OFF / -48* / -42 / -36 dB
(2)
Bremszeit: Stellen Sie die Betriebszeiten für den BRAKE-Modus ein.
Brake ***s
: 0.5 / 1.0 / 1.5 / 2.0* Sekunden
(3)
Wahl der Folgemodus-Funktion: Der Folgewiedergabemodus kann mit der CONT./SINGLE-Taste u
gewählt werden.
Relay
: ON / OFF*
(4)
EOM: Startzeit für Meldung bei Track-Ende.
EndMsg **s
: OFF / 10* / 15 / 20 / 30 / 60 / 90 Sekunden
(5)
Automatisches Schließen: Zeit für automatisches Schließen des Disc-Halters.
A.Close **s
: OFF / 10 / 30* / 60 Sekunden
(6)
Schlafmodus: Wenn im Pause- oder Cue- Modus kein Betrieb ausgeführt wird, stoppt der Motor und
nach einer bestimmten Zeit wird der Stoppmodus eingestellt.
Sleep **m
: 10 / 20 / 30* Minuten
DEUTSCH
(7)
Digital-Ausgang:
DigOut
: ON* / OFF
(8)
Fader: Wählen Sie den 2-Line-Typ (Cue und Wiedergabe) oder 1-Line-Typ (Wiedergabe und Pause).
Fader
: 2Lin* / 1Lin
(9)
Wiedergabe beim Einschalten: Die Wiedergabe startet, wenn die Stromzufuhr eingeschaltet ist, wenn
eine Disc eingelegt wird.
A.Play
: ON / OFF*
(10) Wiedergabeliste: Einstellung, ob die Wiedergabeliste durchgeführt werden soll oder nicht.
P.List
: ON / OFF*
(11) Disc-Speicher: Einstellung, ob der MP3-Disc-Speicher durchgeführt werden soll oder nicht.
D.Memo
: ON* / OFF
(12) Einfach/Kontinuierlich: Wählen Sie den Wiedergabemodus, wenn der Strom eingeschaltet wird.
PlayM.
: Sing* / Cont
12 FEHLERSUCHE
Bevor man auf eine Betriebsstörung des Gerätes schließt sollte man stets folgendes sicherstellen:
1. Sind alle Anschlüsse korrekt ausgeführt?
2. Wird das Gerät der Bedienungsanleitung entsprechend korrekt bedient?
3. Funktionieren die Lautsprecher und Verstärker einwandfrei?
Wenn das Gerät weiterhin nicht einwandfrei funktioniert, überprütman es anhand der nachstehend aufgeführten
Fehlerliste. Wenn das Problem anhand der Fehlerliste nicht zu lösen ist, wendet man sich an den DENON
Händler.
Problem
Ursache
Abhilfe
Der CD-Halter öffnet/schließt nicht. • Der Netzbetriebsschalter ist nicht • Schalten Sie den
eingeschaltet.
Netzbetriebsschalter ein.
(13) Verstrichen/Verbleibend: Wählen Sie den Zeit-Modus, wenn der Strom eingeschaltet wird.
TimeM.
: Elap* / Rema
Wenn eine CD eingelegt ist, wird
“TOC Error” oder “NO DISC”
angezeigt.
• Die CD wurde nicht richtig
eingelegt.
• Legen Sie die CD neu ein.
(14) Geschwindigkeitsbereich: Wählen Sie den Wiedergabe-Pitch-Bereich aus, wenn der Strom
eingeschaltet wird.
P.Range**%
: ±4 / ±10* /±16 %
Wenn die PLAY/PAUSE-Taste (13)
gedrückt wird, startet die
Wiedergabe nicht.
• Die CD ist verschmutzt oder
zerkratzt.
• Reinigen Sie die CD.
Es ist kein Ton zu hören oder er ist
verzerrt.
• Die Ausgangsleitung ist nicht • Schließen Sie die
richtig angeschlossen.
Ausgangsleitung richtig an.
• Die Einstellung des Verstärkers • Stellen Sie den Verstärker neu
ist unpassend.
ein.
Ein bestimmter Teil der CD wird
nicht wiedergegeben.
• Die CD ist verschmutzt oder • Reinigen Sie die CD.
zerkratzt.
Die programmierte Wiedergabe
arbeitet nicht.
• Der programmierte
Wiedergabebetrieb wurde falsch
ausgeführt.
(15) Gesamttrack-Speicher löschen: Alle Track-MEMO-Daten im nicht flüchtigen Speicher löschen.
(“TrakM.Clr?”)
q Um alle Track-MEMO-Daten zu löschen, drücken Sie bitte den Titelwahlknopf und wählen
“YES”.
• “Clear OK?” blinkt auf dem Zeichendisplay.
w Drücken Sie noch einmal auf den Titelwahlknopf und wählen Sie “OK”, um den Löschvorgang
der Speicherdaten zu starten.
• Während die Daten gelöscht werden, erscheint “Now Saving” auf dem Zeichendisplay.
e Ist der Löschvorgang abgeschlossen, wird “Complete!” angezeigt.
(16) Gesamtdisc-Speicher löschen: Alle Disc-MEMO-Daten im nicht flüchtigen Speicher löschen.
(“DiscM.Clr?”)
q Um alle Disc-MEMO-Daten zu löschen, drücken Sie bitte den Titelwahlknopf und wählen
“YES“.
• “Clear OK?” blinkt auf dem Zeichendisplay.
w Drücken Sie noch einmal auf den Titelwahlknopf und wählen Sie “OK”, um den Löschvorgang
der Speicherdaten zu starten.
• Während die Daten gelöscht werden, erscheint “Now Saving” auf dem Zeichendisplay.
e Ist der Löschvorgang abgeschlossen, wird “Complete!” angezeigt.
• Neustart der programmierten
Wiedergabe.
(17) Gesamtes Programm löschen: Löschen Sie alle Programmwiedergabe-Daten im permanenten
Speicher. (“ProgM.Clr?”)
q Drücken Sie den Titelwahlknopf und wählen sie “YES“, um das Programm zu löschen.
• “Clear OK?” blinkt auf dem Zeichendisplay.
w Drücken Sie noch einmal auf den Titelwahlknopf und wählen Sie “OK”, um den Löschvorgang
für das Programm zu starten.
• Während die Daten gelöscht werden, erscheint “Now Saving” auf dem Zeichendisplay.
e Ist der Löschvorgang abgeschlossen, wird “Complete!” angezeigt.
(18) Zeigt die Mikroprozessor-Version an. (“xxxx” ist eine Nummer.)
: SysVerxxxx* / RC Verxxxx
(19) Voreinstellungen löschen: Stellen Sie alle voreingestellten Daten auf die werkseitigen
Grundeinstellungen. (“PresetInt?”)
q Drücken Sie Titelwahlknopf, um die PRESET-Daten zu löschen.
• “Initial OK?” blinkt auf dem Zeichendisplay.
w Drücken Sie noch einmal auf den Titelwahlknopf und wählen Sie “OK”, um den Löschvorgang
der voreingestellten Daten zu starten.
• Während die Daten gelöscht werden, erscheint “Now Saving” auf dem Zeichendisplay.
e Ist der Löschvorgang abgeschlossen, wird “Complete!” angezeigt.
25
DEUTSCH
13 TECHNISCHE DATEN
2 ALLGEMEIN
Typ:
Disc Typ:
Abmessungen:
Installation:
Masse:
Stromversorgung:
Leistungsaufnahme:
Umgebungsbedingungen:
2 AUDIO TEIL
Quantisierung:
Probeentnahmefrequenz:
Oversampling Rate:
Frequenzgang:
Analog-Ausgang
Ausgangspegel:
Impedanz:
Digital-Ausgang
Signalformat:
Ausgangspegel:
2 FUNKTIONEN
Sofortiger Start:
Variable Tonstärke:
Tonhöhe–Biege:
Suchlaufgenauigkeit:
Max. Scan Geschwindigkeit:
Compact Disc-Spieler mit Doppelmechanismus und Kabelfernbedienung
Standard Compact Discs (12 cm und 8 cm Discs)
CD Spieler Teil:
482 (W) x 88 (H) x 252 (D) mm (ohne Füße)
Fernbedienungsgerät 482 (W) x 88 (H) x 62 (D) mm (ohne Füße)
Zu befestigen in 19–inch Rack
CD Spieler Teil:
2U
Fernbedienungsgerät: 2U
CD Spieler Teil:
6,2 kg
Fernbedienungsgerät: 1,9 kg
Modelle für die USA, Kanada und Taiwan: 120 V Wechselstrom ±10%, 60 Hz
Modelle für die Europäische:
230 V Wechselstrom ±10%, 50 Hz
20 W
Betriebstemperatur:
5 bis 35°C
Betriebs–Luftfeuchtigkeit: 25 bis 85% (keine Kondenswasserbildung)
Lager–Temperatur:
–20 bis 60°C
Linear 16–Bit pro Kanal
44,1 kHz bei normaler Tonstärke
8–fach
20 bis 20.000 Hz
2,0 V
10 kΩ/kOhms oder mehr
SPDIF
0,5 Vp-p 75 Ω/Ohms
Innerhalb von 30 msek.
±4 % (0,1 % Tonhöhe), ±10 % (0,1 % Tonhöhe), ±16 % (0,1 % Tonhöhe)
Taste: ±18 %, Jograd: +50 % bis -35 %
1/75 Sek. (1 Subcode-Rahmen)
Über 20 mal Normalgeschwindigke
✽ Änderungen der technischen Daten und des Designs ohne vorherige Ankündigung vorbehalten.
26
16-11, YUSHIMA 3-CHOME, BUNKYOU-KU, TOKYO 113-0034, JAPAN
Telephone: (03) 3837-5321
Printed in Japan 511 4031 106
Download PDF

advertising