Extreme Networks WM20 Network Card User Manual

Summit WM20 Controller Installation Instructions
Getting started
Step 2 – Connect to a power supply
These installation instructions provide a general outline to
quickly install and configure the Summit® WM20 Controller. For
more information, see the documentation CD.
2
3
Lift the controller, in its protective foam casing, straight up
and out of the carton.
Lay the controller on a flat surface and slide off the foam
casing.
Confirm that your carton contains the following contents.
Carton contents:
●
●
●
●
●
●
●
One controller
Two mounting brackets
Six M3x6 lens head machine screws
Four self-adhesive rubber feet
One crossover RJ45 Ethernet cable (for installation)
A printed copy of the installation instructions
A documentation CD that includes the Summit WM Getting
Started Guide and the Summit WM User Guide.
●
Connect the power cord to the controller.
To power off the controller:
●
●
Use the Command Line Interface (CLI) commands or the
Summit WM Graphical User Interface (GUI). This operation
halts the operation of the controller software.
To completely power off the controller, move the main power
switch to ‘Off’ position.
NOTE
Do not power off the controller using the power switch. Instead, use the
CLI commands or the Summit WM GUI. Failure to do so may corrupt the
data in the hard disk drive.
Step 3 – Configure Management interface
Step 1 – Mount
Configure your system
Type the following information:
● Hostname – The name of the controller
● Domain – The IP domain name of the enterprise network
● Management IP Address – The new IP address for the
controller’s Management port. Change this as appropriate
for the enterprise network.
● Subnet mask – The appropriate subnet mask for the IP
address to separate the network portion from the host
portion of the address (typically 255.255.255.0)
● Management Gateway – The default gateway of the
network
● Primary DNS – The primary DNS server used by the
network
● Secondary DNS – The secondary DNS server used by the
network
9 To save your changes and disconnect the Web connection
between the laptop and the controller, click Ok.
The IP addresses are now set to the network you defined.
10 Disconnect your laptop from the controller Management port.
11 Connect the controller Management port (Management port)
to the enterprise Ethernet LAN.
12 Login on the Summit WM GUI. The system is visible to the
enterprise network.
5 – Install the controller license:
8
Unpack the controller:
1
Configure Management interface
This step is optional. You can retain the default IP address of the
controller Management port if you do not intend to connect the
controller to your enterprise network.
Before you connect the controller to the enterprise network,
change the IP address of the controller Management port from its
factory default to the IP address suitable for the enterprise
network. To access the controller, use a laptop computer with a
browser. Connect the crossover Ethernet cable between the laptop
and Management Ethernet port of the controller. Follow the steps
below.
Tab Slot
LAN Ports
USB Server
LEDs
Step 4 – Configure your system
These eight steps provide a general outline on how to configure
the controller. For detailed information, see the documentation
CD.
1 – Before you begin configuration:
Research the type of WLAN deployment that is required. For
example, SSIDs, security requirements, and filter policies.
3 – Configure the physical port IP:
●
WARNING!
Management
Do not obstruct the ventilation grills of the Summit WM Controller.
USB Control
Power Switch
●
Rack mounting:
1
2
Attach the mounting brackets to the Summit WM Controller
by inserting the bracket tabs into the tab slots on the
controller, and then tightening the screws.
Attach the brackets to the rack.
Table mounting
1
2
Glue the four rubber feet to the stamped positions on the
bottom of the controller.
Place the Summit WM Controller on the table.
Ensure at least 6 cm of clearance on all sides of the controller
for proper ventilation.
●
NOTE
7 – Configure the WM-AD:
Research and configure the traffic topologies the network will
support.
8 – Install, register, and assign APs to the WM-AD:
●
●
●
To manage the controller through the interface, enable Allow
management.
Configure the default IP address to be the relevant subnet
point of attachment to the existing network, and setup the
routing protocol and table. The default IP address is 10.0.#.1.
To configure a physical port to attach to a VLAN, define the
VLAN as part of the IP address assignment.
Confirm the latest firmware version is loaded.
Deploy APs to their corresponding network locations. If
applicable, configure a default AP template for common radio
and WM-AD assignment.
For information on installing and powering the wireless APs,
see the Altitude AP Installation Instructions.
Safety Information
WARNING!
Warnings identify information that is essential. Ignoring a warning can
adversely affect the operation of your equipment, or may even cause
bodily harm.
●
●
●
●
●
●
●
Only authorized Extreme Networks® service personnel are
permitted to service the system.
Ensure that your system is grounded via the IEC320
connector according to your country’s electrical grounding
code requirements.
Use only original accessories or components approved for the
system. Failure to observe these instructions may damage the
equipment or even violate safety and EMC regulations.
This device must not be connected to a LAN segment with
outdoor wiring.
Do not power off the controller using the power button.
Instead, use the Command Line Interface (CLI) commands, or
the Summit WM GUI. Failure to do so may corrupt the data
in the hard disk drive.
The controller is capable of adjusting to voltages from 110 to
240 volts. Do not operate the controller if the power supply is
beyond this range.
For system regulatory information, see the Summit WM User
Guide on the documentation CD.
The USB Server Port as depicted in the above illustration is not used in
the current release.
1
2
3
4
5
6
7
© 2007-2008 Extreme Networks, Inc. All rights reserved.
6 – Reboot the controller.
2 – Prepare the network:
Ensure that the external servers, such as DHCP servers and
RADIUS servers (if applicable) are available and appropriately
configured.
Bracket Tab
Install the license and confirm the latest firmware version is
loaded.
Statically assign an unused IP address in the 192.168.10.0/24
subnet for the Ethernet port of the laptop.
Launch your Web browser, and in the browser address bar,
type https://192.168.10.1:5825. This launches the Summit
WM GUI. The logon screen appears.
In the User Name box, type admin, and in the Password box,
type abc123.
Click Login.
From the main menu, click WM-AD Configuration.
In the left pane, click IP Addresses.
In the Management Port Settings section, click Modify.
LAN Ports / Physical Ports
4 – Select the country and time zone:
Login on the Summit WM GUI and select the country and time
zone, and then restart the controller.
NOTE
The controller’s clock settings are lost if the controller is powered down
for more than 72 hours.
Part number: 120400-00 Rev 02
Summit WM20 Controller Installationsanleitung
Erste Schritte
Schritt 2 – Anschluss an die Stromversorgung
Diese Installationsanleitung dient als allgemeiner Leitfaden für
die schnelle Installation und Konfiguration des Summit WM
Controllers WM20. Mehr Informationen finden Sie auf der
Dokumentations-CD.
2
3
Nehmen Sie dazu den Controller mit der Styroporverpackung
gerade nach oben aus dem Karton.
Legen Sie den Controller auf eine flache Oberfläche und
entfernen Sie die Styroporverpackung.
Stellen Sie sicher, dass Ihr Karton folgendes enthält.
Inhalt des Kartons:
●
●
●
●
●
●
●
ein Controller
zwei Halteklammern
sechs M3x6 Linsenkopf-Maschinenschrauben
vier selbstklebende Gummifüße
ein Crossover-RJ45-Ethernet-Kabel (für Installation)
eine Druckversion der Installationsanleitung
eine Dokumentations-CD mit dem Summit WM Erste SchritteHandbuch und dem Summit WM Bedienerhandbuch.
●
Schließen Sie das Netzkabel an den Controller an.
So schalten Sie den Controller aus:
●
●
Verwenden Sie die Befehle der Befehlszeilen-Schnittstelle
(CLI) oder den Summit WM Graphical User Interface (GUI).
Dies unterbricht die Ausführung der Controller-Software.
Um den Controller vollständig auszuschalten, stellen Sie dann
den Hauptnetzschalter auf die Position "Off".
Hinweis: Schalten Sie den Controller nicht mithilfe des
Netzschalters aus. Verwenden Sie stattdessen die Befehle der
Befehlszeilen-Schnittstelle (CLI) oder den Summit WM GUI.
Andernfalls können die Daten auf dem Festplattenlaufwerk
beschädigt werden.
Schritt- 3 – Konfigurieren der Management-Schnittstelle
Dieser Schritt ist optional. Sie können die Standard-IP-Adresse
des Controller-Management-Ports beibehalten, wenn Sie nicht
beabsichtigen, den Controller mit dem Firmennetzwerk zu
verbinden.
Schritt 1 – Montage
Bevor Sie den Controller mit dem Firmennetzwerk verbinden
können, müssen Sie die IP-Adresse des Controller-ManagementPorts von der werkseitig eingestellten Standardadresse auf die
für das Firmennetzwerk geeignete IP-Adresse ändern. Verwenden
Sie für den Zugriff auf den Controller einen Laptop-Computer
mit einem Webbrowser. Verbinden Sie den Laptop über das
Crossover-Ethernet-Kabel mit dem Management-Ethernet-Port
des Controllers. Gehen Sie nach den folgenden Schritten vor.
LAN-Ports
USB-Server
LEDs
Klammerlasche
Warnung: Decken Sie nicht die Lüftungsgitter des Summit WM
Controllers ab.
1
2
Montieren Sie die Halteklammern am Summit WM Controller,
indem Sie die Klammerlaschen in die Laschenöffnungen am
Controller einführen und anschließend die Schrauben
anziehen.
Bringen Sie die Klammern am Rack an.
Management
2
Kleben Sie die Gummifüße auf die eingeprägten Stellen an
der Unterseite des Controllers.
Stellen Sie den Summit WM Controller auf den Tisch.
Achten Sie darauf, an allen Seiten des Controllers mindestens
6 cm Abstand zu halten, um eine ausreichende Belüftung zu
gewährleisten.
© 2007-2008 Extreme Networks, Inc. All rights reserved.
USB-Steuerung Netzschalter
Hinweis: Der in der obigen Abbildung dargestellte USB-ServerPort wird in der aktuellen Version nicht verwendet.
1
2
Tischmontage
1
Geben Sie die folgenden Daten ein:
● Hostname – Name des Controllers
● Domain – IP-Domänenname des Firmennetzwerks
● Management IP Address - Neue IP-Adresse für den
Management-Port des Controllers. Passen Sie diese an das
Firmennetzwerk an.
● Subnet mask – Die entsprechende Subnetzmaske für die
IP-Adresse, um den Netzwerkabschnitt vom Hostabschnitt
der Adresse zu trennen (normalerweise 255.255.255.0).
● Management Gateway – Standard-Gateway des
Netzwerks
● Primary DNS – Primärer DNS-Server, der vom Netzwerk
verwendet wird
● Secondary DNS – Sekundärer DNS-Server, der vom
Netzwerk verwendet wird
8 Um die Änderungen zu speichern und die Webverbindung
zwischen Ihrem Laptop und dem Controller zu trennen,
klicken Sie auf OK.
Die IP-Adressen werden nun an das von Ihnen definierte
Netzwerk angepasst.
9 Trennen Sie Ihren Laptop vom Management-Port des
Controllers.
10 Verbinden Sie den Management-Port (Management) des
Controllers mit dem Firmen-Ethernet-LAN.
11 Melden Sie sich bei Summit WM GUI an. Das System ist für
das Firmennetzwerk sichtbar.
5 – Installieren der Controller-Lizenz:
3
4
5
6
Weisen Sie (statisch) dem Ethernet-Port des LaptopComputers eine freie IP-Adresse im Subnetz 192.168.10.0/24
zu.
Starten Sie Ihren Webbrowser und geben Sie in die
Adresszeile des Browsers https://192.168.10.1:5825 ein.
Dadurch wird der Summit WM GUI gestartet. Das Fenster
Anmelden wird angezeigt.
Geben Sie im Feld User Name den Benutzernamen admin und
im Feld Password das Kennwort abc123 ein.
Klicken Sie auf Login.
Klicken Sie im Hauptmenü auf WM-AD Configuration.
Klicken Sie im linken Teilfenster auf IP Addresses.
● Klicken Sie im Abschnitt Management Port Settings auf
Modify.
Installieren Sie die Lizenz und stellen Sie sicher, dass die aktuelle
Firmware-Version geladen ist.
6 – Neustart des Controllers.
7 – Konfigurieren des WM-AD:
Untersuchen Sie, welche Verkehrstopologien vom Netzwerk
unterstützt werden, und konfigurieren Sie sie.
8 – Installieren, Registrieren und Zuweisen von APs zum
WM-AD:
●
●
●
Stellen Sie sicher, dass die aktuelle Firmware-Version geladen
ist.
Installieren Sie die APs an den jeweiligen
Netzwerkstandorten. Wenn zutreffend, konfigurieren Sie eine
Standard-AP-Vorlage für häufige Funk- und WM-ADZuweisungen.
Informationen zu Installation und Stromversorgung des
drahtlosen APs finden Sie in der Altitude AP
Installationsanleitung.
Sicherheitshinweise
Warnungen
Schritt 4 – Konfigurieren Ihres Systems
Diese acht Schritte dienen als allgemeiner Leitfaden für die
Konfiguration des Controllers. Weitere ausführliche
Informationen finden Sie auf der Dokumentations-CD.
1 – Bevor Sie mit der Konfiguration beginnen:
Überprüfen Sie, welche Einstellungen für das WLAN erforderlich
sind, zum Beispiel SSID, Sicherheitsanforderungen und FilterRichtlininen.
2 – Vorbereiten des Netzwerks:
Stellen Sie sicher, dass externe Server, zum Beispiel DHCP-Server
und RADIUS-Server (falls vorhanden), verfügbar und korrekt
konfiguriert sind.
Laschenöffnung
Gestellmontage (Rack):
Konfigurieren Ihres Systems
7
Packen Sie den Controller aus:
1
Konfigurieren der Management-Schnittstelle
3 – Konfigurieren der IP-Adresse des physischen Ports:
● Um den Controller über die Schnittstelle zu verwalten,
aktivieren Sie die Option Allow management.
● Konfigurieren Sie die Standard-IP-Adresse so, dass sie den
relevanten Subnetz-Zugangspunkt für das bestehende
Netzwerk darstellt, und richten Sie das Routingprotokoll und
die Routingtabelle ein. Die Standard-IP-Adresse ist 10.0.#.1.
● Um den physikalischen Port für eine Verbindung mit einem
VLAN zu konfigurieren, definieren Sie das VLAN als Teil der
IP-Adresszuweisung.
Warnungen enthalten wichtige Informationen. Das Ignorieren
einer Warnung kann sich negativ auf den Betrieb Ihrer
Ausrüstung auswirken oder sogar zu Verletzungen beim
Bedienpersonal führen.
●
●
●
●
●
●
●
Das System darf nur von autorisiertem SiemensServicepersonal gewartet werden.
Stellen Sie sicher, dass Ihr System gemäß den Vorschriften zur
elektrischen Erdung in Ihrem Land über den IEC320Anschluss geerdet ist.
Verwenden Sie ausschließlich Originalzubehör oder
systemspezifisch zugelassene Komponenten. Die
Nichtbeachtung dieser Hinweise kann zur Beschädigung der
Ausrüstung oder zur Verletzung von Sicherheits- und EMVVorschriften führen.
Dieses Gerät darf nicht über Außenverdrahtung an ein LANSegment angeschlossen werden.
Schalten Sie den Controller nicht mithilfe des Netzschalters
aus. Verwenden Sie stattdessen die Befehle der BefehlszeilenSchnittstelle (CLI) oder den Summit WM GUI. Andernfalls
können die Daten auf dem Festplattenlaufwerk beschädigt
werden.
Der Controller kann an Spannungsquellen von 110 bis 240
Volt angeschlossen werden. Der Controller darf nicht an einer
Spannungsquelle betrieben werden, die außerhalb dieses
Bereichs liegt.
Die Systemrichtlinien finden Sie im Summit WM
Bedienerhandbuch auf der Dokumentations-CD.
LAN-Ports / Physische Ports
4 – Auswählen des Landes und der Zeitzone:
Melden Sie sich bei Summit WM GUI an, wählen Sie das Land
und die Zeitzone aus und starten Sie den Controller neu.
Hinweis: Die Uhrzeiteinstellungen des Controllers gehen
verloren, wenn der Controller länger als 72 Stunden von der
Stromversorgung getrennt ist.
Part number: 120400-00 Rev 02
Download PDF

advertising