VORSICHT: Sicherheitshinweise

VORSICHT: Sicherheitshinweise
VORSICHT: Sicherheitshinweise
Die folgenden Sicherheitshinweise dienen der persönlichen Sicherheit des Benutzers und
schützen Ihr System und die Arbeitsumgebung vor möglichen Schäden.
ANMERKUNG: Weitere Hinweise zu behördlichen Vorschriften und Anforderungen
finden Sie auf der Dell-Website unter www.dell.com/regulatory_compliance.
ANMERKUNG: Weitere Benutzerinformationen für Ihre Geräte, wie beispielsweise
Speicherlaufwerke, PC Cards und andere Peripheriegeräte, finden Sie möglicherweise im
Bereich „Handbücher“ unter support.dell.com.
SICHERHEIT: Allgemeine Sicherheit
VORSICHT: Die Stromversorgungen in Ihrem System erzeugen möglicherweise
gesundheitsgefährliche, hohe Spannungen und Energien. Sofern nicht
ausdrückliche, anders lautende Anweisungen von Dell vorliegen, dürfen nur
ausgebildete Servicetechniker Gehäuse von Geräten öffnen und Arbeiten an den
Komponenten im Innern des Systems ausführen. Diese Warnung gilt für Dell™
PowerEdge™-Server und Dell PowerVault™-Speichersysteme.
VORSICHT: Dieses System verfügt möglicherweise über mehrere
Stromversorgungskabel. Um die Gefahr von Stromschlägen zu vermeiden, sollte
gegebenenfalls ein ausgebildeter Servicetechniker alle Stromversorgungskabel vom
System trennen, bevor am System Wartungsarbeiten ausgeführt werden.
WICHTIGER HINWEIS FÜR DIE VERWENDUNG IM MEDIZINISCHEN
BEREICH: Dell Produkte sind keine medizinischen Apparate und sind nicht gemäß
UL, IEC 60601 o. ä. aufgeführt. Demzufolge dürfen Dell Produkte nicht innerhalb einer
Reichweite von 1,50 m von einem Patienten oder dergestalt aufgestellt werden, dass der
Patient direkt oder indirekt mit ihnen in Berührung kommt.
ANMERKUNG: Einige Geräte werden möglicherweise als Stand-alone-Komponente
oder rackmontierte Systemkomponente verwendet. Überprüfen Sie in der
Produktdokumentation, ob das Gerät nur in einem Rack montiert verwendet werden darf.
Beachten Sie die zusätzlichen Anweisungen und Sicherheitshinweise zur Rackmontage
im vorliegenden Dokument.
Gehen Sie wie folgt vor, um das Gerät für die Verwendung einzurichten:
• Positionieren Sie das Gerät auf einer soliden, ebenen Oberfläche.
•
Stellen Sie Geräte nicht in einen geschlossenen Wandschrank oder auf ein Bett, Sofa
oder einen Teppich.
•
Lassen Sie einen Abstand von mindestens 10,2 cm zu allen belüfteten Seiten des
Computers, um die erforderliche Luftzirkulation für die Lüftung zu gewährleisten. Ohne
Luftzirkulation können die Geräte Schaden nehmen und es könnte sogar ein Brand
entstehen.
•
Stellen Sie nichts auf die Kabel des Geräts und stellen Sie sicher, dass die Kabel so
verlegt sind, dass niemand darauf tritt oder darüber stolpert.
•
Halten Sie die Geräte fern von Heizkörpern und anderen Wärmequellen.
•
Vermeiden Sie Umgebungen mit extrem hohen oder niedrigen Temperaturen um
sicherzustellen, dass die spezifizierten Betriebstemperaturen für das Gerät eingehalten
werden.
•
Positionieren Sie keine Geräte übereinander und stellen Sie sie nicht so dicht aneinander,
dass die Luft nicht erneuert werden kann oder sich aufheizt.
•
Verschieben Sie Geräte vorsichtig; Stellen Sie sicher, dass alle Gleitrollen und/oder
Stabilisierungsstandfüße fest am System angebracht sind. Vermeiden Sie ruckartiges
Anhalten und unebene Böden/Flächen.
Der folgende Hinweis gilt nur für rackmontierte PowerEdge- und PowerVaultProdukte mit GS-Kennzeichen: Dieses Gerät ist nicht zur Verwendung an Arbeitsplätzen
mit visuellen Anzeigegeräten gemäß §2 der deutschen Verordnung für Arbeitsplätze mit
visuellen Anzeigegeräten vorgesehen.
ANMERKUNG: Überprüfen Sie die in Ihrer Gerätedokumentation angegebenen
Gewichtsbegrenzungen, bevor Sie einen Monitor oder anderes Gerät auf dem Gerät
platzieren.
HINWEIS: Um Beschädigungen des Geräts zu vermeiden, stellen Sie sicher, dass der
Spannungswahlschalter (sofern vorhanden) des Netzteils auf die Netzspannung
eingestellt ist, die an Ihrem jeweiligen Standort vorhanden ist, oder dieser am
weitestgehenden entspricht: Stellen Sie außerdem stets sicher, dass Ihr Monitor und
angeschlossene Geräte mit der an Ihrem jeweiligen Standort verfügbaren Netzspannung
betrieben werden können.
WARNUNG: Um einen Brand zu vermeiden, halten Sie Kerzen oder
andere offene Flammen zu allen Zeiten von diesem Produkt fern.
Beachten Sie während des Betriebs des Geräts folgende Hinweise:
VORSICHT: Das Gerät darf nicht ohne die vorgesehenen Abdeckungen (wie z. B.
Computerabdeckungen, Blenden, Abdeckbleche und Frontblendeneinsätzen usw.)
betrieben werden.
•
Verwenden Sie das Produkt nur mit zugelassenen Geräten.
•
Betreiben Sie das Gerät nur mit demjenigen Typ von externen Stromquellen, der auf
dem Etikett mit den elektrischen Merkmalen angegeben ist. Wenden Sie sich bei
Unklarheiten bezüglich des Typs der benötigten Stromquelle an Ihren Dienstanbieter
oder das örtliche Elektrizitätswerk.
•
Betreiben Sie das Gerät nicht in einem separaten Gehäuse, außer es sind passende
Einsaug- und Absauglüfter integriert, die den oben genannten Richtlinien entsprechen.
•
Behindern Sie nicht die Luftzufuhr in das
Belüftungsöffnungen oder Luftansaugschlitzen.
•
Legen Sie keine losen Papierblätter unter dem Gerät ab.
•
Schieben Sie keine Gegenstände in die Lüftungsschlitze oder Öffnungen des Geräts.
Dies kann den Kurzschluss interner Komponenten, Brand oder Stromschlag verursachen.
•
Verwenden Sie das Gerät nicht in feuchter Umgebung; z. B. neben einer Badewanne,
einem Waschbecken oder einem Schwimmbecken oder in einem feuchten Keller.
•
Verwenden Sie ausschließlich zugelassene Stromversorgungskabel. Wenn für das Gerät
oder für eine zur Verwendung mit dem Gerät vorgesehene Zusatzoption kein
Stromversorgungskabel mitgeliefert wurde, müssen Sie ein zur Verwendung in Ihrem
Land zugelassenes Stromversorgungskabel erwerben. Das Stromversorgungskabel muss
über die für das Gerät erforderlichen Spezifikationen verfügen und für die auf dem Gerät
angegebene Spannungs- und Stromwerte geeignet sein. Die Spannungs- und Stromwerte
des Kabels sollten höher als die auf dem Gerät angegebenen Werte sein.
•
Um Stromschläge zu vermeiden, schließen Sie Computer und Peripheriegeräte an
ordnungsgemäß geerdete Schutzkontaktsteckdosen an. Diese Kabel sind mit Steckern
mit drei Kontakten ausgestattet, um die ordnungsgemäße Erdung sicherzustellen.
Gerät
durch
Verdecken
von
Verwenden Sie keine Adapterstecker und entfernen Sie nicht den Schutzkontakt vom
Netzkabelstecker. Als Verlängerungskabel dürfen nur dreiadrige Kabel mit
ordnungsgemäß geerdetem Schutzkontakt verwendet werden.
•
Beachten Sie bei der Verwendung von Verlängerungskabeln oder Steckerleisten die
Einhaltung der erforderlichen elektrischen Spezifikationen. Stellen Sie sicher, dass die
Gesamtstromaufnahme aller an ein Verlängerungskabel oder eine Steckerleiste
angeschlossenen Geräte 80 Prozent der zulässigen Höchststromstärke des
Verlängerungskabels oder Steckerleiste nicht überschreitet.
•
Schützen Sie das Gerät durch einen Überspannungsschalter, Leitungsfilter oder eine
unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) vor plötzlichen Spannungsschwankungen.
•
Legen Sie Gerätekabel und Stromkabel vorsorglich; legen Sie die Kabel so, dass
niemand darauf treten oder darüber stolpern kann. Stellen Sie sicher, dass keine
Gegenstände auf Kabeln liegen.
•
Verändern Sie Stromversorgungskabel oder Stecker nicht. Wenden Sie sich an einen
zugelassenen Elektriker oder Ihr örtliches Elektrizitätswerk, um Änderungen an den
elektrischen Installationen am Aufstellungsort vorzunehmen. Halten Sie stets die
örtlichen/nationalen Vorschriften zum Verlegen elektrischer Leitungen ein.
•
Beachten Sie beim Anschließen oder Trennen des Anschlusskabels zum Stromnetz an
bzw. von Hot-Pluggable-Stromversorgungen die folgenden Richtlinien:
•
Installieren Sie zunächst die Stromversorgung und schließen Sie dann erst das
Stromversorgungskabel an die Stromversorgung an.
•
Trennen Sie vor dem Entfernen der Stromversorgung das Stromversorgungskabel.
•
Wenn die Geräte über mehrere Stromversorgungen verfügen, trennen Sie das System
von der Stromversorgung, indem Sie alle Stromversorgungskabel von den
Stromversorgungen trennen.
•
Verwenden Sie mit Netzstrom betriebene Geräte nicht bei Gewitter. Akkubetriebene
Geräte können verwendet werden, sofern alle Kabelverbindungen zuvor gelöst wurden.
•
Bevor Sie das Gerät reinigen, trennen Sie es von der Steckdose. Reinigen Sie das Geräte
mit einem weichen, leicht mit Wasser angefeuchteten Tuch. Verwenden Sie keine
flüssigen Reinigungsmittel oder Sprühreiniger, die möglicherweise entflammbare Stoffe
enthalten.
•
Reinigen Sie die Lüftungsschlitze auf der Vorderseite, Rückseite und an den Seiten des
Systems mit einem sauberen trockenen Tuch. Fusseln, Staub und andere Fremdkörper
können die Lüftung blockieren und die Luftzirkulation beeinträchtigen.
•
Verschütten Sie keine Speisen oder Flüssigkeiten auf Systemkomponenten und betreiben
Sie die Geräte niemals in einer feuchten Umgebung. Wenn das System mit Feuchtigkeit
in Berührung kommt, lesen Sie bitte die Hinweise unter „SICHERHEIT: Wenn das
System mit Feuchtigkeit in Berührung kommt.“
•
Wenn eine oder mehrere der folgenden Bedingungen auftreten, trennen Sie die Geräte
von der Steckdose und ersetzen Sie das betreffende Teil oder verständigen Sie einen
dafür qualifizierten Dienstanbieter:
•
Das Stromversorgungskabel, Verlängerungskabel oder der Stecker sind beschädigt.
•
Ein Objekt ist in ein Gerät gefallen.
•
Ein Gerät ist mit Wasser in Berührung gekommen.
•
Ein Gerät ist gefallen oder anderweitig beschädigt worden.
•
Ein Gerät funktioniert auch dann nicht einwandfrei, wenn Sie die folgenden
Anweisungen befolgen:
VORSICHT: Bei Einsetzen eines falschen Akkus oder Verwenden eines
ungeeigneten Akkus besteht Feuer- oder Explosionsgefahr. Ersetzen Sie den Akku
nur durch denselben oder einen gleichwertigen vom Hersteller empfohlenen Typ
und befolgen Sie sorgfältig die folgenden Installationsanweisungen: Entsorgen Sie
verbrauchte Akkus ordnungsgemäß (siehe „SICHERHEIT: Akkuentsorgung“).
•
Gehen Sie sorgfältig mit Akkus um. Akkus dürfen nicht zerlegt, gequetscht oder
durchlöchert werden. Schließen Sie niemals die äußeren Kontakte kurz, entsorgen Sie
niemals Akkus in Wasser oder Feuer, und setzen Sie Akkus niemals Temperaturen über
60 Grad Celsius aus. Versuchen Sie niemals, Akkus zu öffnen, zu warten oder zu
reparieren. Ersetzen Sie Akkus nur durch für dieses Gerät bestimmte Akkus.
SICHERHEIT:
Optionen
Modems,
Telekommunikations-oder
LAN-
Wenn das System ein Modem enthält, sollte das mit dem Modem verwendete Kabel über
einen Mindestdrahtdurchmesser von 26 AWG (Querschnittsfläche 0,14 mm²) verfügen und
mit einem FCC-konformen RJ-11-Modularstecker ausgestattet sein.
•
Schließen Sie während eines Gewitters kein Modem an und verwenden Sie ein Modem
nicht während eines Gewitters. Es besteht die Gefahr eines elektrischen Schlags durch
Blitzeinwirkung.
•
Schließen Sie niemals in feuchten Umgebungen ein Modem an und verwenden Sie ein
Modem niemals in feuchten Umgebungen.
•
Schließen Sie kein Modem- oder Telefonkabel an den Anschluss der Netzwerkkarte an.
•
Trennen Sie das Modemkabel vor dem Öffnen eines Gerätegehäuses, vor dem Berühren
oder dem Installieren interner Komponenten oder dem Berühren eines nicht isolierten
Modemkabels oder einer Modembuchse.
SICHERHEIT: Geräte mit Laserkomponenten
VORSICHT: Sofern nicht ausdrückliche anders lautende Anweisungen in der DellDokumentation vorliegen, dürfen nur ausgebildete Servicetechniker Systemgehäuse
öffnen und Arbeiten an den Komponenten im Innern des Systems ausführen.
•
Dieses Gerät enthält möglicherweise optische Laufwerke (ODD), wie z. B. ein CDROM-, CDR/W- oder DVD-Laufwerk, die über integrierte Laserkomponenten verfügen.
Zur Vermeidung jeglicher Gefahr des Kontakts mit Laserstrahlen, darf die ODDBaugruppe keinesfalls verändert oder geöffnet werden.
•
Dieses Gerät enthält möglicherweise einen Host Bus Adapter (HBA), welcher ggf. ein
eingebautes Lasergerät enthält.
•
Diese ODDs und HBAs erfüllen die sicherheitstechnischen Anforderungen und sind als
„Laserprodukte der Klasse 1“ gemäß der US-DHHS-Norm und der LaserSicherheitsnorm IEC/EN60825-1 eingestuft. Diese ODD-Geräte enthalten keine
benutzerseitig einstellbare oder durch den Benutzer zu wartende oder auszutauschende
Komponenten.
SICHERHEIT: Arbeiten im Geräteinnern
Versuchen Sie nicht, die Wartung Ihres Geräts selbst durchzuführen. Es sei denn, dies wird
in Ihrer Dell Dokumentation, oder in Anleitungen, die Ihnen anderweitig von Dell zur
Verfügung gestellt wurden, explizit beschrieben. Befolgen Sie Installations- und
Wartungsanleitungen immer mit Genauigkeit.
VORSICHT: Beim Öffnen oder Entfernen von mit einem Blitz in einem Dreieck
gekennzeichneten Abdeckungen besteht gegebenenfalls die Gefahr eines
elektrischen Schlages. Komponenten im Innern dieser Bereiche dürfen nur durch
einen ausgebildeten Servicetechniker gewartet werden.
•
Lassen Sie das Gerät vor dem Öffnen des Gehäuses oder Berühren interner
Komponenten abkühlen. PC Cards können während des normalen Betriebs sehr warm
werden. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie PC Cards nach längerem Betrieb entfernen.
VORSICHT: Die Speichermodule können im Betrieb extrem heiß werden. Lassen
Sie die Module vor dem Berühren ausreichend lange abkühlen.
•
Wenn Sie Komponenten von der Systemplatine entfernen oder ein Peripheriegerät vom
Gerät trennen möchten, sollten Sie nach dem Abschalten des Systems zunächst 5
Sekunden lang warten, um Beschädigungen der Systemplatine zu vermeiden.
•
Zur Vermeidung der Gefahr von Stromschlägen sollten Sie während eines Gewitters
keine Kabel einstecken oder abziehen oder am Gerät Wartungsarbeiten oder eine
Neukonfiguration vornehmen.
SICHERHEIT: Wenn das System mit Feuchtigkeit in Berührung
kommt
VORSICHT: Bevor Sie die in diesem Abschnitt beschriebenen Arbeiten ausführen,
lesen Sie zunächst die Anweisungen im Abschnitt „SICHERHEIT: Allgemeine
Sicherheit.“
VORSICHT: Führen Sie diesen Vorgang nur aus, wenn Sie sich sicher sind, dass er
gefahrlos durchgeführt werden kann. Wenn der Computer an eine Steckdose
angeschlossen ist, unterbrechen Sie zuerst den Netzstrom durch Ausschalten der
Sicherung (falls möglich), bevor Sie die Netzkabel aus der Steckdose ziehen. Gehen
Sie beim Entfernen nasser Kabel bei eingeschalteter Stromversorgung mit
äußerster Vorsicht vor.
1
Trennen Sie den Bildschirm, Computer oder das Netzteil von der Steckdose. Wenn ein
externes Netzteil vorhanden ist, trennen Sie das Netzteil vom Gerät.
2
Schalten Sie alle angeschlossenen externen Geräte aus, trennen Sie sie von ihren
Stromversorgungen und trennen Sie sie anschließend vom System.
3
Nehmen Sie Kontakt mit dem Dell Support auf (die entsprechenden Kontaktinformationen
finden Sie in der Benutzerdokumentation Ihres Produkts).
ANMERKUNG: Weitere Informationen zum Garantieumfang finden Sie unter
„Eingeschränkte Garantien und Rückgabebedingungen“ oder im Garantieschein, der im
Lieferumfang des Monitors oder Computers enthalten ist.
SICHERHEIT: Rackmontage von Systemkomponenten
Beachten Sie die folgenden Sicherheitshinweise, um die Stabilität und Sicherheit des Racks
zu gewährleisten. Beachten Sie ebenfalls die Warnhinweise und Anweisungen zur
Rackinstallation in den im Lieferumfang der Geräte und des Racks enthaltenen
Dokumentationen.
HINWEIS: Das Produkt verfügt über eine Sicherheitszulassung als freistehendes Gerät
oder als rackmontierte Komponente zur Verwendung in einem Dell-Rackschrank unter
Verwendung des Customer Rack Kit. Systeme werden als Komponenten im Rack
behandelt; somit bezieht sich das Wort „Komponente“ sowohl auf ein System, wie auch
auf verschiedene Peripheriegeräte oder unterstützende Hardware.
Die Installation des Geräts und Rack-Kits in einen anderen Rackschrank wurde von
keiner Prüfstelle genehmigt. Es liegt in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass die
endgültige Kombination aus Geräten und Rack alle geltenden Sicherheitsnormen und
örtlichen Vorschriften für elektrische Anlagen erfüllt. Dell übernimmt keinerlei Haftung
oder Gewährleistung im Zusammenhang mit solchen Kombinationen.
System-Rack-Kits sind zur
Servicetechniker vorgesehen.
Installation
in
einem
Rack
durch
ausgebildete
Installieren von Systemkomponenten im Rack
VORSICHT: Installieren Sie vor dem Installieren von Systemen in einem Standalone-Rack vorne und seitlich Stabilisierungsstandfüße am Rack und bei mit
anderen Racks verbundenen Racks die vorderen Stabilisierungsstandfüße. Wenn
vor dem Installieren von Systemen in Racks keine Stabilisierungsstandfüße
installiert werden, kann dies zum Umkippen des Racks und unter Umständen zu
Verletzungen führen. Installieren Sie daher vor dem Installieren von Komponenten
im Rack stets die Stabilisierungsstandfüße.
•
Bestücken Sie Racks stets von unten nach beginnend mit den schwersten Geräten.
•
Stellen Sie sicher, dass das Rack stabil und waagerecht steht, bevor Sie eine
Komponente aus dem Rack ziehen.
•
Gehen Sie beim Drücken der Sperrklinken der Komponentenlaufschienen und dem
Einschieben oder Herausziehen der Komponente in oder aus dem Rack vorsichtig vor.
Es besteht Gefahr des Einklemmens der Finger in den Laufschienen.
•
Ziehen Sie nach dem Einführen der Komponente in das Rack die Schienen vorsichtig bis
zu einer Einrastposition heraus und schieben Sie die Komponente dann in das Rack.
•
Überlasten Sie nicht die Zweigleitung der Stromversorgung, über die das Rack mit
Strom versorgt wird. Der Gesamtstromverbrauch des Racks sollte nicht 80 Prozent der
Höchstbelastbarkeit der Zweigleitung überschreiten.
•
Stellen Sie sicher, dass die Komponenten des Racks ordnungsgemäß belüftet werden.
•
Steigen und stehen Sie nicht auf Komponenten, während Sie Arbeiten an anderen
Komponenten im Rack ausführen.
Arbeiten am Rack oder rackmontierten Komponenten
VORSICHT: Transportieren oder verschieben Sie Racks niemals alleine. Aufgrund
der Höhe und des Gewichts der Racks sollte diese Aufgabe von mindestens zwei
Personen gemeinsam ausgeführt werden.
•
Stellen Sie vor jeder Arbeit am Rack sicher, dass die Stabilisierungsstandfüße am Rack
befestigt sind, auf dem Boden stehen und dass das Rack mit seinem vollständigen
Gewicht auf dem Boden aufliegt. Installieren Sie vor dem Arbeiten an einem Standalone-Rack vorne und seitlich Stabilisierungsstandfüße am Rack und vor dem Arbeiten
an mit anderen Racks verbundenen Racks die vorderen Stabilisierungsstandfüße des
Racks.
•
Ziehen Sie nach dem Installieren von Geräten/Komponenten in einem Rack niemals
mehr als eine Komponente auf seinen Laufschienen aus dem Rack.
•
Das Gewicht von mehreren herausgezogenen Komponenten könnte zum Kippen des
Racks führen und schwere Verletzungen verursachen.
SICHERHEIT: Geräte, die Stromversorgungen mit -48V
Gleichspannung verwenden
Systeme, die Stromversorgungen mit -48V Gleichspannung verwenden, sind gemäß den
Artikeln 110-5, 110-6, 110-11, 110-14 und 110-17 des National Electrical Code, American
National Standards Institute (ANSI)/National Fire Protection Association (NFPA) 70 für Orte
mit eingeschränktem Zugang vorgesehen (spezielle Geräteräume, Geräteschränke usw.).
•
Schließen Sie die Geräte an eine -48-V-Gleichsspannungsquelle an, die elektrisch
gegenüber der Wechselstromversorgung isoliert ist. Die 48-V-Gleichspannungsquelle
muss zuverlässig mit Erde verbunden sein.
VORSICHT: Ein qualifizierter Elektriker muss alle Verbindungen zur
Gleichspannungsquelle und Schutzerdung durchführen. Alle elektrischen
Verbindungen müssen den örtlichen oder nationalen Vorschriften und Verfahren
entsprechen.
VORSICHT: Stellen Sie vor dem Anschließen der Schutzerdung oder
Stromversorgungskabel an den Anschluss sicher, dass der Gleichstromkreis von
der Stromversorgung getrennt ist. Machen Sie die Sicherung der
Gleichspannungsquelle
(normalerweise
an
der
Sicherungseinheit
des
Akkuverteilers) ausfindig, um sicherzustellen, dass die Stromversorgung
abgeschaltet ist. Schalten Sie diese Sicherung auf OFF (AUS) und installieren Sie
eine zugelassene Sicherheitssperre an der Sicherung oder am Schalter (falls
verfügbar).
VORSICHT: Stellen Sie sicher, dass unter allen Umständen ein zuverlässiger
(Schutz-) Erdungsanschluss durchgeführt wird.
VORSICHT: Stellen Sie sicher, dass beim Installieren des Geräts immer zuerst der
Erdungsanschluss angeschlossen wird und beim Deinstallieren des Geräts immer
zuletzt getrennt wird, um alle elektrischen Risiken auszuschließen.
VORSICHT: Beeinträchtigen Sie niemals die Funktionsfähigkeit des
Erdungsanschlusses und betreiben Sie das Gerät niemals ohne ordnungsgemäß
installierten Erdungsanschluss. Wenden Sie sich an die für die Sicherheit
elektrischer Installationen zuständige Stelle oder einen qualifizierten Elektriker,
wenn Zweifel bestehen, ob ein ordnungsgemäßer Erdungsanschluss verfügbar ist.
VORSICHT: Das Systemgehäuse muss sicher mit der Masse (Erdungsanschluss)
des Rackschrankgehäuses verbunden sein. Verbinden Sie das System niemals mit
der Stromversorgung, wenn die Erdungskabel nicht angeschlossen sind. Die
fertiggestellten Anschlüsse für die Stromversorgung und Schutzerdung müssen von
einem qualifizierten Fachmann überprüft werden. Es besteht akute Gefahr durch
elektrische Spannungen, wenn keine Schutzerdung durchgeführt wurde oder das
Erdungskabel nicht angeschlossen ist.
•
Verwenden Sie für die Kabelverbindungen ausschließlich Kupferkabel und verwenden
Sie – sofern nichts Gegenteiliges angegeben wurde – ausschließlich Leitungen mit einem
Drahtdurchmesser von 14 AWG (Querschnittsfläche 2,5 mm²) und sichern Sie den
Stromkreis mindestens mit einer 7,2-Ampere (A)-Sicherung und höchstens mit einer 20A-Sicherung ab (oder höchstens mit einer 25-A-Sicherung, wenn ein Kabel mit einer
Temperaturfestigkeit von 90ºC verwendet wird).
VORSICHT: Verwenden Sie beim Einsatz von Litzenleitern zugelassene
Anschlussmethoden für die Drahtenden, wie zum Beispiel ringförmige oder flache
rechtwinklig nach oben abgewinkelte Kabelschuhe. Diese Kabelschuhe müssen eine
für die Drähte geeignete Größe aufweisen und doppelt gequetscht werden (einmal
auf dem Leiter und einmal auf der Isolierung).
Schutz vor elektrostatischer Entladung
VORSICHT: Trennen Sie das Produkt vom Stromnetz entsprechend den
produktspezifischen
Sicherheitshinweisen,
die
Sie
im
Abschnitt
„Sicherheitshinweise“auf dieser Website finden.
Elektrostatische Entladung (ESD) kann zu Schäden an elektronischen Komponenten im
Computer führen. Elektrostatische Entladung kann sich unter bestimmten Umständen auf
Ihrem Körper oder auf Objekten, beispielsweise einem Peripheriegerät, aufbauen, und
danach auf einem anderen Objekt, wie z. B. dem Computer, entladen. Um ESD-Schäden zu
vermeiden, sollten Sie Elektrizität von Ihrem Körper entladen, bevor Sie elektronische
Komponenten im Computer, beispielsweise ein Speichermodul, berühren.
Um das Gerät gegen ESD zu schützen und statische elektrische Ladungen von Ihrem Körper
abzuleiten, sollten Sie einen geerdeten Metallgegenstand (zum Beispiel eine nicht lackierte
Fläche an der E/A-Leiste des Computers berühren), bevor Sie elektronische Bauteile
berühren. Wenn Sie ein Peripheriegerät (inklusive einem Handheld) an Ihren Computer
anschließen, sollten Sie sich immer selbst, sowie das Peripheriegerät, vor dem Anschließen
an den Computer erden. Außerdem sollten Sie während des Arbeitens am Innern des
Computers in regelmäßigen Abständen eine geerdete Metallfläche berühren, um etwaige
erneute statische Aufladungen Ihres Körpers abzuleiten.
Beachten Sie auch folgende Hinweise, um Beschädigungen durch elektrostatische Entladung
zu vermeiden:
•
Entfernen Sie beim Auspacken einer statikempfindlichen Komponente aus dem
Versandkarton erst dann ihre antistatische Verpackung, wenn Sie die Komponente
•
•
installieren möchten. Stellen Sie sicher, die statische Elektrizität von Ihrem Körper
abzuleiten, bevor Sie die antistatische Verpackung der Komponente öffnen.
Verwenden Sie für den Transport einer empfindlichen Komponente einen
antistatischen Behälter oder eine antistatische Verpackung.
Elektrostatisch empfindliche Komponenten sollten ausschließlich in einer statikfreien
Umgebung verwendet werden. Verwenden Sie nach Möglichkeit antistatische
Fußbodenmatten und Arbeitstischunterlagen.
SICHERHEIT: Akkuentsorgung
Ihr System verwendet eine Nickel-Metallhydrid (NiMH)- bzw. Lithiumknopfzelle
und/oder einen Lithium-Ionen-Akku. NiMH- bzw. Lithiumknopfzellen und
Lithium-Ionen-Akkus
sind
Batterien
mit
hoher
Lebensdauer,
die
höchstwahrscheinlich niemals ausgetauscht werden müssen. Sollte dennoch ein
Austausch erforderlich werden, finden Sie entsprechende Anweisungen in der
Systemdokumentation.
Entsorgen Sie die Batterie nicht im Hausmüll. Die Adresse der nächstgelegenen
Annahmestelle für verbrauchte Batterien und Akkus erhalten Sie bei Ihrem
örtlichen Abfallentsorgungsbetrieb.
ANMERKUNG: Das System kann außerdem Schaltkreisplatinen oder andere
Komponenten mit Akkus enthalten. Auch diese Akkus müssen in geeigneter Weise als
Sondermüll entsorgt werden. Weitere Informationen über solche Akkus finden Sie in der
Dokumentation zur jeweiligen Karte oder Komponente.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement