VSX-S300-K/-S
VSX-S300-K/-S
AUDIO-/VIDEO- MEHRKANAL-RECEIVER
Bitte nutzen Sie die Möglichkeit zur Registrierung Ihres Produktes unter
http://www.pioneer.de (oder http://www.pioneer.eu)
Bedienungsanleitung
WICHTIG
CAUTION
RISK OF ELECTRIC SHOCK
DO NOT OPEN
Das Blitzsymbol in einem Dreieck weist den
Benutzer darauf hin, dass eine
Berührungsgefahr mit nicht isolierten Teilen
im Geräteinneren, die eine gefährliche
Spannung führen, besteht. Die Spannung
kann so hoch sein, dass sie die Gefahr eines
elektrischen Schlages birgt.
ACHTUNG:
UM SICH NICHT DER GEFAHR EINES
ELEKTRISCHEN SCHLAGES
AUSZUSETZEN, DÜRFEN SIE NICHT DEN
DECKEL (ODER DIE RÜCKSEITE)
ENTFERNEN. IM GERÄTEINNEREN
BEFINDEN SICH KEINE VOM BENUTZER
REPARIERBAREN TEILE. ÜBERLASSEN SIE
REPARATUREN DEM QUALIFIZIERTEN
KUNDENDIENST.
Ein Ausrufezeichen in einem Dreieck weist
den Benutzer auf wichtige Bedienungs- und
Wartungsanweisungen in den Dokumenten
hin, die dem Gerät beiliegen.
VORSICHTSHINWEIS ZUR BELÜFTUNG
D3-4-2-1-1_A1_De
WARNUNG
WARNUNG
Dieses Gerät ist nicht wasserdicht. Zur Vermeidung der
Gefahr von Brand und Stromschlag keine Behälter mit
Flüssigkeiten (z.B. Blumenvasen und -töpfe) in die
Nähe des Gerätes bringen und dieses vor Tropfwasser,
Spritzwasser, Regen und Nässe schützen.
Keine Quellen offener Flammen (z.B. eine brennende
Kerze) auf dieses Gerät stellen.
D3-4-2-1-3_A1_De
WARNUNG
Vor dem erstmaligen Anschluss des Gerätes an das
Stromnetz bitte den folgenden Hinweis sorgfältig
beachten.
Die Netzspannung ist je nach Land verschieden.
Vor der Inbetriebnahme des Gerätes sicherstellen,
dass die örtliche Netzspannung mit der auf dem
Typenschild an der Rückwand des Gerätes
angegebenen Nennspannung (z.B. 230 V oder 120
V) übereinstimmt.
D3-4-2-1-4*_A1_De
2
De
Dieses Gerät ist für den Heimgebrauch vorgesehen.
Falls bei Einsatz zu einem anderem Zweck (z.B.
Langzeitgebrauch zu gewerblichen Zwecken in einem
Restaurant oder Betrieb in einem Fahrzeug bzw.
Schiff) eine Funktionsstörung auftritt, die eine
Reparatur des Gerätes erforderlich macht, werden
die Reparaturkosten dem Kunden selbst dann in
Rechnung gestellt, wenn die Garantiefrist noch nicht
K041_A1_De
abgelaufen ist.
D3-4-2-1-7a_A1_De
Betriebsumgebung
Betriebstemperatur und Betriebsluftfeuchtigkeit:
+5 °C bis +35 °C, 85 % rel. Feuchte max.
(Ventilationsschlitze nicht blockiert)
Eine Aufstellung dieses Gerät an einem unzureichend
belüfteten, sehr feuchten oder heißen Ort ist zu
vermeiden, und das Gerät darf weder direkter
Sonneneinstrahlung noch starken Kunstlichtquellen
ausgesetzt werden.
D3-4-2-1-7c*_A1_De
Bei der Aufstellung dieses Gerätes muss für einen
ausreichenden Freiraum gesorgt werden, um eine
einwandfreie Wärmeabfuhr zu gewährleisten
(mindestens 10 cm oberhalb des Gerätes, 5 cm hinter
dem Gerät und jeweils 5 cm an der Seite des Gerätes).
WARNUNG
Im Gerätegehäuse sind Ventilationsschlitze und andere
Öffnungen vorgesehen, die dazu dienen, eine
Überhitzung des Gerätes zu verhindern und einen
zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten. Um
Brandgefahr auszuschließen, dürfen diese Öffnungen
auf keinen Fall blockiert oder mit Gegenständen (z.B.
Zeitungen, Tischdecken und Gardinen) abgedeckt
werden, und das Gerät darf beim Betrieb nicht auf
einem dicken Teppich oder Bett aufgestellt sein.
D3-4-2-1-7b*_A1_De
Informationen für Anwender zur Sammlung und Entsorgung von Altgeräten und
gebrauchten Batterien
Symbol für
Geräte
Diese Symbole auf den Produkten, der Verpackung und/oder Begleitdokumenten
bedeuten, dass gebrauchte elektrische und elektronische Produkte und Batterien
nicht über den Haushaltsmüll entsorgt werden dürfen.
Zur richtigen Handhabung, Rückgewinnung und Wiederverwertung von Altprodukten
und gebrauchten Batterien bringen Sie diese bitte zu den gemäß der nationalen
Gesetzgebung dafür zuständigen Sammelstellen.
Symbolbeispiele
für Batterien
Mit der korrekten Entsorgung dieser Produkte und Batterien helfen Sie dabei,
wertvolle Ressourcen zu schonen und vermeiden mögliche negative Auswirkungen
auf die Gesundheit und die Umwelt, die durch eine unsachgemäße Behandlung des
Abfalls entstehen könnten.
Weitere Informationen zur Sammlung und Wiederverwertung von Altprodukten und
Batterien erhalten Sie von Ihrer örtlichen Gemeindeverwaltung, Ihrem Müllentsorger
oder dem Verkaufsort, an dem Sie die Waren erworben haben.
Diese Symbole gelten ausschließlich in der Europäischen Union.
Pb
Für Länder außerhalb der Europäischen Union:
Wenn Sie diese Gegenstände entsorgen wollen, wenden Sie sich bitte an Ihre
lokalen Behörden oder Händler und fragen Sie dort nach der korrekten
Entsorungsweise.
K058a_A1_De
Falls der Netzstecker des Netzkabels dieses Gerätes
nicht in die Zusatzsteckdose einer anderen
Komponente passt, muss er gegen einen Netzstecker
der geeigneten Ausführung ausgewechselt werden.
Ein derartiger Austausch des Netzsteckers muss vom
Kundendienstpersonal vorgenommen werden. Wenn
der vom Netzkabel abgeschnittene ursprüngliche
Netzstecker in eine Netzsteckdose eingesteckt wird,
besteht akute Stromschlaggefahr! Daher ist
unbedingt dafür zu sorgen, dass der abgeschnittene
Netzstecker sofort vorschriftsmäßig entsorgt wird.
Vor einem längeren Nichtgebrauch des Gerätes,
beispielsweise während des Urlaubs, sollte der
Netzstecker aus der Netzsteckdose gezogen werden,
um das Gerät vollständig vom Netz zu trennen.
D3-4-2-2-1a_A1_De
ACHTUNG
Der STANDBY/ON-Schalter dieses Gerätes trennt
das Gerät nicht vollständig vom Stromnetz. Um das
Gerät vollständig vom Netz zu trennen, muss der
Netzstecker aus der Netzsteckdose gezogen werden.
Daher sollte das Gerät so aufgestellt werden, dass
stets ein unbehinderter Zugang zur Netzsteckdose
gewährleistet ist, damit der Netzstecker in einer
Notsituation sofort abgezogen werden kann. Um
Brandgefahr auszuschließen, sollte der Netzstecker
vor einem längeren Nichtgebrauch des Gerätes,
beispielsweise während des Urlaubs, grundsätzlich
von der Netzsteckdose getrennt werden.
D3-4-2-2-2a*_A1_De
3
De
Wir danken lhnen für den Kauf dieses Pioneer-Produkts. Lesen Sie sich bitte diese Bedienungsanleitung durch. Dann wissen Sie, wie Sie lhr Gerät
richtig bedienen.
Inhalt
Vor der Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
03 Grundeinstellungen
Überprüfung des Verpackungsinhaltes . . . . . . . . . . . . . . . 5
Aufstellung des Receivers . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Annullieren der automatischen Abschaltung des
Stroms . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Beenden des Demo-Displays . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Automatische Einstellung des Surroundklangs
(MCACC) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Sonstige Probleme bei der Verwendung des
automatischen MCACC-Setups . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Ablauf der Einstellungen auf dem Receiver . . . 5
01 Bedienelemente und Displays
Vorderes Bedienfeld . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Display . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Einlegen der Batterien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
Reichweite der Fernbedienung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
02 Anschluss der Geräte
Bestimmen der Lautsprecheranwendung . . . . . . . . . . . . . 9
Einige Tipps zum Verbessern der Klangqualität . . . . . . . 9
Anschluss der Lautsprecher . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Die Surround-Back-Lautsprecher oder die FrontHöhenlautsprecher anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Umschalten des Lautsprecher-Anschlusses . . . . . . . . 11
Kabel anschließen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
HDMI-Kabel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
Über HDMI. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Analoge Audiokabel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Digitale Audiokabel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Standard-RCA-Videokabel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Über Video-Ausgangsanschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
Anschließen eines Fernsehers und von WiedergabeGeräten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Anschluss unter Verwendung von HDMI . . . . . . . . . . . 13
Anschließen Ihres Gerätes ohne HDMI-Anschluss. . . . 14
Anschluss des optionalen Bluetooth® ADAPTER . . . . . . 14
Anschluss der Antennen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Verwendung externer Antennen. . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Anschluss an die Audio-Minibuchse des vorderen
Bedienfelds . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Anschluss des Receivers an das Stromnetz . . . . . . . . . . 15
4
De
06 Home-Menü
16
16
16
17
04 Standard-Wiedergabe
Wiedergabe einer Quelle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Bluetooth® ADAPTER zum kabellosen Musikgenuss . . .
Kabellose Musikwiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Paarung des Bluetooth ADAPTER und des Geräts mit
kabelloser Bluetooth-Technologie . . . . . . . . . . . . . . . .
Hören von Musik des Geräts mit kabelloser BluetoothTechnologie auf Ihrer Anlage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Radio hören . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verbesserung des UKW-Klangs. . . . . . . . . . . . . . . . . .
Speichern voreingestellter Sender. . . . . . . . . . . . . . . .
Voreingestellte Sender hören . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Voreingestellte Sender benennen . . . . . . . . . . . . . . . .
Einführung in das RDS-System . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Suche nach RDS-Programmen . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anzeige der RDS-Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . .
18
18
19
27
27
27
28
28
29
29
29
30
30
30
07 Control mit HDMI-Funktion
19
19
20
20
20
20
20
21
21
21
05 Klangwiedergabe der Anlage
Wählen des Hörmodus. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Automatische Wiedergabe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wiedergabe im Surroundklang . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwendung von Advanced Surround . . . . . . . . . . . . .
Verwendung von Stream-Direct . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwendung des Umwelt-Modus . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwenden des Sound-Retrievers . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellen der Up Mix-Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Einstellen der Audio-Optionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Verwendung des Home-Menüs . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Manuelles Lautsprecher-Setup . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Lautsprecher-System . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Lautsprecher-Einstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
X.OVER . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Kanalpegel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Lautsprecherentfernung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Die PRE-Out-Einstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Eingangszuweisungsmenü . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Menü zur automatischen Abschaltung des Stroms . . . .
Menü FL-Demo-Modus. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
22
22
22
23
23
23
24
24
24
Control mit HDMI-Verbindungen . . . . . . . . . . . . . . . . . .
HDMI Setup . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Vor Verwendung der Synchronisierung . . . . . . . . . . . . .
Synchronisierte Operationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Anschlüsse mit einem Produkt einer anderen Marke,
das Control mit HDMI-Funktion unterstützt . . . . . . . .
Hinweise für den Umgang mit Control mit HDMIFunktion. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
31
31
32
32
32
32
08 Zusätzliche Informationen
Fehlersuche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
HDMI . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Wichtige Informationen zur HDMI-Verbindung . . . . . .
Rückstellung des Hauptgerätes . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Reinigung des Gerätes. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
33
33
34
34
35
35
35
Vor der Inbetriebnahme
Überprüfung des Verpackungsinhaltes
Überprüfen Sie bitte, ob Sie das folgende Zubehör vollständig
erhalten haben:
• Mikrofon für die Einstellung
• Fernbedienung
• AAA/IEC/R03 Trockenbatterien (zur Betriebsbestätigung)
x2
• MW-Rahmenantenne
• UKW-Drahtantenne
• Netzkabel
• Garantiekarte
• Schnelleinstieg
• Sicherheitsbroschüre
• Diese Bedienungsanleitung (CD-ROM)
Ablauf der Einstellungen
auf dem Receiver
Dieses Gerät ist ein kompletter AV-Receiver mit einer Vielfalt
von Funktionen und Anschlüssen. Die Bedienung ist leicht,
nachdem alle Verbindungen und Einstellungen wie folgt
vorgenommen sind.
Die Farbe der Schritte zeigt Folgendes an:
Erforderlicher Einstellpunkt
Nach Bedarf vorzunehmende Einstellung
(bei Anschluss der B-Lautsprecher)
Die PRE-Out-Einstellung (Seite 29)
(Anschluss der Front-Höhenlautsprecher.)
Eingangszuweisungsmenü (Seite 30)
(Bei Verwendung anderer als der empfohlenen
Verbindungen.)
Verwendung der Audio-Rückkanal-Funktion
(Seite 31)
(Wenn der angeschlossene Fernseher die HDMI-AudioRückkanal-Funktion unterstützt.)

1 Anschluss der Lautsprecher
Die Platzierung der Lautsprecher hat eine große
Auswirkung auf den Sound.
• Bestimmen der Lautsprecheranwendung (Seite 9)
• Anschluss der Lautsprecher (Seite 10)
Aufstellung des Receivers
• Wenn Sie dieses Gerät installieren, achten Sie darauf,
dass es auf einer horizontalen und stabilen Fläche
aufgestellt wird.
Installieren Sie es nicht an folgenden Orten:
– auf einem Fernsehgerät (der Bildschirm könnte verzerrt
erscheinen);
– in der Nähe eines Kassettendecks (oder in der Nähe eines
Gerätes, das ein Magnetfeld erzeugt). Dies könnte den Klang
stören;
– in direktem Sonnenlicht;
– an feuchten oder nassen Orten;
– an extrem heißen oder kalten Plätzen;
– an Orten mit Vibrationen oder anderen Bewegungen;
– an Orten, die sehr staubig sind;
– an Orten mit heißen Dämpfen oder Ölen (wie in einer
Küche).
4 Lautsprechersystem (Seite 27)

2 Anschließen der Komponenten
Für den Surroundklang möchten Sie den Blu-ray Disc/
DVD-Player sicher über einen digitalen Anschluss am
Receiver anschließen.
• Über Video-Ausgangsanschlüsse (Seite 12)
• Anschließen eines Fernsehers und von WiedergabeGeräten (Seite 13)
• Anschluss der Antennen (Seite 14)
• Anschluss des Receivers an das Stromnetz (Seite 15)
5 Richten Sie das System über das automatische
MCACC-Setup am Bildschirm ein
• Automatische Einstellung des Surroundklangs
(MCACC) (Seite 16)

6 Wiedergabe einer Quelle (Seite 18)
• Wählen des Hörmodus (Seite 22)

7 Einstellen des gewünschten Klangs
• Verwenden des Sound-Retrievers (Seite 24)
• Einstellen der Up Mix-Funktion (Seite 24)
• Einstellen der Audio-Optionen (Seite 24)
• Manuelles Lautsprecher-Setup (Seite 27)

3 Eingeschaltet
Vergewissern Sie sich, dass Sie den Videoeingang an
Ihrem Fernsehgerät auf diesen Receiver eingestellt haben.
Wenn Sie nicht wissen, wie das geht, lesen Sie bitte die
Bedienungsanleitung Ihres Fernsehgerätes.

5
De
01 Kapitel 1:
Bedienelemente und Displays
Vorderes Bedienfeld
AUDIO/ VIDEO MULTI- CHANNEL RECEIVER
VSX-S300
11
12
13 14
13
15
16
INPUT SELECTOR
MCACC
STANDBY / ON
1
HDMI
PHONES
PORTABLE /
MCACC SETUP MIC
2
3
4
5
1  STANDBY/ON
2 PHONES-Buchse
Verwenden Sie diese Buchse zum Anschluss von
Kopfhörern. Wenn Kopfhörer angeschlossen sind, erfolgt
keine Tonausgabe über die Lautsprecher. Der Hörmodus
kann, wenn der Ton über die Kopfhörer gehört wird, nur vom
PHONES SURR-Modus, vom STEREO-Modus oder vom
STEREO ALC-Modus gewählt werden (der S.R AIR-Modus
kann auch mit dem ADAPTER-Eingang gewählt werden).
3 PORTABLE/MCACC SETUP MIC-Buchse
Zum Anschluss eines Nebengerätes mit einem StereoMinianschlusskabel (Seite 15) oder zum Anschluss eines
Mikrofons verwenden, wenn eine Auto-MCACC-Einstellung
vorgenommen wird (Seite 16).
4 Fernbedienungssensor
Empfängt die Signale der Fernbedienung (siehe Reichweite
der Fernbedienung auf Seite 8).
5 Zeichenanzeige
Siehe Display auf Seite 6.
6 MCACC Anzeige
Leuchtet, wenn Acoustic Calibration EQ (Seite 25)
eingeschaltet ist (Acoustic Calibration EQ wird nach dem
Auto MCACC Setup automatisch auf Ein gestellt (Seite 16)).
7 HDMI Anzeige
Blinkt während des Anschlussvorgangs einer mit HDMI
ausgestatteten Komponente; leuchtet, wenn die
Komponente angeschlossen ist (Seite 13).
6
De
6 7
MASTER
VOLUME
SOUND
RETRIEVER
8 9
10
8 INPUT SELECTOR
Auswahl einer Eingangsquelle (Seite 18).
9 SOUND RETRIEVER
Drücken zum Wiederherstellen von Klang in CD-Qualität für
komprimierte Audio-Quellen (Seite 24).
10 MASTER VOLUME-Bedienknopf
Display
11 Dolby Digital-Anzeigen
2 D – Leuchtet, wenn ein mit Dolby Digital
verschlüsseltes Signal erkannt wird.
2TrueHD – Leuchtet, wenn eine Signalquelle erkannt
wird, deren Audiosignale per Dolby TrueHD codiert sind.
2 D+ – Leuchtet, wenn eine Signalquelle erkannt wird,
deren Audiosignale per Dolby Digital Plus codiert sind.
EX – Leuchtet, um die Dekodierung mit Dolby Digital EX
anzuzeigen.
PLII(x/z) – Leuchtet, um 2 Pro Logic II-, 2 Pro Logic IIxoder 2 Pro Logic IIz-Decodierung anzuzeigen (siehe
Wiedergabe im Surroundklang auf Seite 22 für weitere
Einzelheiten).
12 DTS-Anzeigen
DTS – Leuchtet, wenn ein mit DTS verschlüsseltes
Audiosignal erkannt wird.
HD – Leuchtet, wenn eine Signalquelle erkannt wird,
deren Audiosignale per DTS-EXPRESS oder DTS-HD
codiert sind.
ES – Leuchtet, um DTS-ES-Dekodierung anzuzeigen.
96/24 – Leuchtet, wenn ein mit DTS 96/24 verschlüsseltes
Audiosignal erkannt wird.
13 Hörmodus-Anzeigen
AT – Leuchtet, wenn das Auto-Surround-Merkmal
eingeschaltet ist (Seite 22).
DIR – Leuchtet, wenn der Modus DIRECT oder PURE DIR
eingeschaltet wurde (Seite 23).
14 Audiosignal-Anzeigen
D – Leuchtet, wenn ein digitaler Audio-Eingang gewählt
wurde. Blinkt, wenn ein digitaler Audio-Eingang gewählt
wurde und der gewählte Audio-Eingang nicht verfügbar
ist.
HDMI – Leuchtet, wenn ein HDMI-Eingang gewählt
wurde. Blinkt, wenn ein HDMI-Eingang gewählt wurde
und der gewählte HDMI-Eingang nicht verfügbar ist.
15 Zeichenanzeige
Zeigt verschiedene System-Informationen wie u. a. die
Voreinstellungsnummer des Tuners oder den Typ des
Eingangs-Signals an.
16 Schlaf-Timer ( ) Anzeige
Leuchtet, wenn sich der Receiver im Sleep-Modus befindet
(Seite 7).
Die folgenden Tasten werden bei diesem Receiver nicht
verwendet:
- iPod USB, NETWORK,
,
, iPod CTRL
Fernbedienung
STANDBY/ON
1
ECO
D AUX
S.RTRV
A AUX
8
9
iPod USB NETWORK ADAPTER AUTO /
DIRECT
TUNER
BD
DVD
ALC /
STANDARD
CD
STB
GAME
ADV
SURR
RECEIVER
TV
2
10
PORTABLE SOUND
WING
3
SLEEP
4
MENU
TOOLS
VOL
4 Receiver-Bedientasten
5
11
ENTER
6
iPod
CTRL
HOME MENU
RETURN
PTY
BAND
MUTE
12
7
2 Eingangsfunktion-Tasten
Wird zur Wahl der Eingangsquelle für diesen Receiver
verwendet (Seite 18). Dies ermöglicht es, mit der
Fernbedienung andere Pioneer-Geräte zu steuern.
• Auf eins der unterstrichenen Geräte umschalten, um die
Fernbedienung zur Bedienung des betreffenden Gerätes
zu verwenden. Wie auch für andere Geräte, sind die
Fernbedienungs-Codes für Pioneer-Produkte
voreingestellt. Die Einstellungen können nicht geändert
werden.
3 RECEIVER
Schaltet die Fernbedienung auf die Bedienung des Receivers
um. Verwenden Sie diese Taste auch, um den Raumklang
(Seite 27) oder Audio-Parameter (Seite 24) einzustellen.
AUDIO
DISP
SP-AB DIMMER STATUS
TOP
MENU
1  STANDBY/ON
Schaltet den Receiver zwischen Eingeschaltet und
Bereitschaftsmodus um.
PRESET
RECEIVER
TUNE
Drücken Sie zuerst RECEIVER , um Zugriff zu erhalten auf:
SLEEP – Drücken, um die Zeitspanne zu ändern, nach der
der Receiver in den Standby-Modus wechselt (30 min –
60 min – 90 min – off). Sie können die verbleibende
Sleep-Timer jederzeit überprüfen, indem Sie einmal
SLEEP drücken.
SP-AB – Siehe Umschalten des LautsprecherAnschlusses auf Seite 11.
DIMMER – Dimmt oder hellt das Display auf. Die
Helligkeit kann in vier Stufen eingestellt werden.
STATUS – Schaltet die Anzeige dieses Geräts um.
- Je nach dem gewählten Eingang können die Pre- OutEinstellung sowie die Einstellungen der Up-MixFunktion überprüft werden.
Drücken Sie zuerst TUNER, um Zugriff zu erhalten auf:
DISP – Drücken, um den voreingestellten Namen
anzuzeigen (Seite 20).
Drücken Sie zuerst BD oder DVD, um Zugriff zu erhalten auf:
AUDIO – Drücken, um den Audio-Stream/Audio-Kanal
der Blu-ray-Disc/DVD zu ändern.
DISP – Drücken, um die Informationen einer Blu-ray-Disc
anzuzeigen.
5 Bedientasten für Receiver und Gerät
Auf die folgenden Tasten-Bedienelemente kann zugegriffen
werden, nachdem die entsprechende EingangsFunktionstaste (BD, DVD usw.) gewählt wurde.
Drücken Sie zuerst RECEIVER , um Zugriff zu erhalten auf:
TOOLS – Verwenden Sie diese Taste, um Zugriff auf die
Audio-Optionen zu erhalten (Seite 24).
HOME MENU – Drücken, um auf das Home-Menü
zuzugreifen (Seite 27).
RETURN – Bestätigt und verlässt den gegenwärtigen
Menübildschirm.
Drücken Sie zuerst TUNER, um Zugriff zu erhalten auf:
TOOLS – Speichert Sender für deren Wiederaufruf, dient
auch der Änderung des Namens (Seite 20).
Drücken Sie zuerst BD oder DVD, um Zugriff zu erhalten auf:
TOP MENU – Zeigt das Disc-Startmenü der Blu-ray Disc/
DVD an.
HOME MENU – Zeigt den HOME MENU Bildschirm an.
RETURN – Bestätigt und verlässt den gegenwärtigen
Menübildschirm.
MENU – Zeigt das TOOLS-Menü des Blu-ray Disc-Players
an.
01
6 ///, ENTER
Verwenden Sie die Pfeiltasten bei der Einrichtung Ihres
Raumklang-Systems (Seite 27). Auch für die Steuerung von
Blu-ray Disc/DVD-Menüs/Optionen.
7 Komponenten-Steuerungstasten
Die Haupttasten (,  usw.) werden verwendet, um eine
Komponente zu steuern, nachdem sie mit den
Eingangsfunktion-Tasten ausgewählt wurde.
Sie erhalten Zugriff auf diese Steuerungstasten, nachdem
Sie die entsprechende Eingangsfunktion-Taste ausgewählt
haben (BD, DVD oder CD). Diese Tasten funktionieren auch
wie unten beschrieben.
Drücken Sie zuerst TUNER, um Zugriff zu erhalten auf:
PTY – Für die Suche nach RDS-Programmen (Seite 21).
BAND – Schaltet um zwischen den RadioEmpfangsbereichen AM, FM ST (Stereo) und FM MONO
(Seite 20).
TUNE +/– – Dient zum Finden von Radiofrequenzen.
PRESET +/– – Zum Wählen voreingestellter Radiosender.
8 ECO
Drücken, um den Umwelt-Modus zu wählen (Seite 23).
7
De
01
9 S.RTRV
Drücken zum Wiederherstellen von Klang in CD-Qualität für
komprimierte Audio-Quellen (Seite 24).
10 Hörmodus-Tasten
AUTO/DIRECT – Schaltet zwischen automatischem
Surround-Modus (Seite 22) und Stream-DirectWiedergabe um (Seite 23).
ALC/STANDARD – Für die Standard-Decodierung und
für das Umschalten zwischen den Modi 2 Pro Logic II,
2 Pro Logic IIx, 2 Pro Logic IIz und NEO:6 sowie dem
Stereo-Modus mit automatischer Pegel- Steuerung
(Seite 22) drücken.
ADV SURR – Umschalten zwischen den verschiedenen
Surround-Modi (Seite 23).
SOUND WING – Drücken, um den Sound-Wing-Modus
zu wählen (Seite 22).
11 VOL +/–
Verwenden Sie diese Taste, um die Hörlautstärke
einzustellen.
12 MUTE
Schaltet den Ton stumm/Stellt den Ton wieder her.
Einlegen der Batterien
Die mit der Einheit mitgelieferten Batterien sind dafür
vorgesehen, die Anfangsoperationen zu überprüfen. Sie
können nicht über längere Zeit verwendet werden. Wir
empfehlen die Verwendung alkalischer Batterien, denn sie
haben eine längere Lebensdauer.
ACHTUNG
• Ein falscher Gebrauch der Batterien kann zum Auslaufen
oder Bersten führen. Beachten Sie bitte die folgenden
Vorsichtshinweise:
- Verwenden Sie niemals neue und alte Batterien
zusammen.
- Setzen Sie die Plus- und Minusseiten der Batterien
ordnungsgemäß entsprechend den Markierungen im
Batteriefach ein.
8
De
- Batterien mit der gleichen Form können eine
unterschiedliche Spannung aufweisen. Verwenden Sie
auf keinen Fall unterschiedliche Batterien zusammen.
- Beachten Sie bei der Entsorgung verbrauchter
Batterien und Akkus die gesetzlichen und
umweltrechtlichen Bestimmungen Ihres Wohnortes.
- Verwenden oder lagern Sie Batterien nicht bei direkter
Sonneneinstrahlung oder in übermäßig warmen
Umgebungen wie zum Beispiel in Fahrzeugen oder in
der Nähe von Heizungen. Dies kann zu Leckage,
Überhitzung, Explosion oder Brand der Batterien
führen. Außerdem kann die Lebensdauer der Batterien
dadurch verkürzt oder ihre Leistung beeinträchtigt
werden.
Reichweite der Fernbedienung
Die Fernbedienung funktioniert u. U. nicht ordnungsgemäß,
wenn Folgendes der Fall ist:
• Zwischen der Fernbedienung und dem
Fernbedienungssensor des Receivers befinden sich
Hindernisse.
• Direktes Sonnenlicht oder eine Fluoreszenzlampe scheint
auf den Fernbedienungssensor.
• Der Receiver befindet sich neben einem Gerät, das
Infrarotstrahlen abgibt.
• Der Receiver wird gleichzeitig mit einer anderen InfrarotFernbedienung betrieben.
30°
30°
7m
Kapitel 2:
Wichtig
Anschluss der Geräte
Bestimmen der Lautsprecheranwendung
Durch Anschließen des linken und rechten
Frontlautsprechers (L/R), des Center- Lautsprechers (C), des
linken und rechten Surround-Lautsprechers (SL/SR), des
hinteren linken und rechten Surround-Lautsprechers (SBL/
SBR) (oder des linken und rechten Front-Höhenlautsprechers
(FHL/FHR)) und des Subwoofers (SW) können Sie sich an
einem System bis zu einem 7.1-Kanal-Raumklang- System
erfreuen.
Bei Heimkino ist das 5.1-Kanal-Raumklang- System das am
häufigsten verwendete System. Stellen Sie Ihre Lautsprecher
wie unten dargestellt auf, um den bestmöglichen
Surroundklang zu erzielen.
5.1-Kanal-Surround-System:
6.1-Kanal-Surround-System
(Surround-Back):
R
R
L
L
SW
SW
C
C
SR
SB
SL
7.1-Kanal-Surround-System
(Front Height):
FHR
R
R
L
R
FHL
L
SW
SR
C
Hauptzone
L
SW
Lautsprecher B
C
SL
SBL
SBR
SR
SL
Der Aufstellungsort Ihrer Lautsprecher im Raum wirkt sich
stark auf die Klangqualität aus. Die folgenden Richtlinien
sollen Ihnen helfen, den bestmöglichen Klang aus Ihrem
System herauszuholen.
• Es ist am besten, die Lautsprecher in Richtung der
Hörposition anzuwinkeln. Der Winkel hängt von der
Größe des Raumes ab. Verwenden Sie bei größeren
Räumen einen kleineren Winkel.
• Zur Positionierung der Lautsprecher, die Sie anschließen
wollen, siehe die Abbildung unten.
SW
FHL
Es gibt auch die Möglichkeit, die an die BLautsprecheranschlüsse angeschlossenen Lautsprecher zu
verwenden, um die Stereo- Wiedergabe in einem anderen
Raum zu hören. Zu Wiedergabeoptionen mit diesem Setup
siehe Umschalten des Lautsprecher-Anschlusses auf
Seite 11.
• Wenn Sie die Surround-Lautsprecher in der
Hauptzone angeschlossen haben, können Sie die BLautsprecher nicht anschließen.
Bei Verwendung der B-Lautsprecher, wird der Ton in der
Hauptzone nur von den Front- Lautsprechern, dem
Center-Lautsprecher und dem Subwoofer ausgegeben.
(Von den Surround-Lautsprechern und den hinteren
Surround-Lautsprechern wird kein Ton ausgegeben.)
• Lautsprecher B ermöglicht keinen Anschluss des
Subwoofers. Bitte verwenden Sie BreitbandLautsprecher.
SR
SL
7.1-Kanal-Surround-System
(Surround-Back):
• Zum Anschluss des oder der hinteren SurroundLautsprecher(s) und der Front-Höhenlautsprecher ist
ein zusätzlicher Verstärker erforderlich. Schließen Sie
den zusätzlichen Verstärker an die Ausgänge PRE OUT
SURR BACK/FRONT HEIGHT dieser Einheit und den oder
die hinteren Surround-Lautsprecher oder die FrontHöhenlautsprecher an den zusätzlichen Verstärker an
(siehe Die Surround-Back-Lautsprecher oder die FrontHöhenlautsprecher anschließen auf Seite 11).
Einige Tipps zum Verbessern der Klangqualität
Wichtig
• Für Lautsprecher wie beispielsweise S-HV500-LR und
S-HV600B können spezielle Installationsmethoden
erforderlich sein. Zu Einzelheiten siehe die mit dem
Lautsprecher mitgelieferte Bedienungsanleitung.
02
FHR
C
L
R
30
30
120
SL
120
SR
60
SBL
SB
SBR
- Platzieren Sie die Surround-Lautsprecher in einem
Winkel von 120° vom Zentrum. Für den Fall, dass (1) der
hintere Surround- Lautsprecher verwendet wird und (2)
die Front- Höhenlautsprecher nicht verwendet werden,
empfehlen wir Ihnen, den Surround-Lautsprecher
rechts neben sich zu platzieren.
- Wenn beabsichtigt ist, nur einen hinteren SurroundLautsprecher anzuschließen, dann platzieren Sie ihn
direkt hinter sich.
- Wenn die Lautsprecher des Surroundsystems nicht
direkt auf die Seite der Hörposition bei einem 7.1-KanalSystem eingestellt werden können, kann der
Surroundeffekt verbessert werden, indem die Up-MixFunktion ausgeschaltet wird (siehe Einstellen der Up
Mix-Funktion auf Seite 24).
• Stellen Sie die Front-Lautsprecher zur Erzielung des
besten Stereoeffekts 2 bis 3 Meter voneinander entfernt
auf, in gleichem Abstand zum Fernsehgerät.
• Falls Sie einen Center-Lautsprecher verwenden, stellen
Sie die Front-Lautsprecher bitte in einem weiteren Winkel
auf. Falls dies nicht der Fall ist, stellen Sie sie bitte in
einem engeren Winkel auf.
• Stellen Sie den Center-Lautsprecher über oder unter dem
Fernsehgerät auf, damit der Klang des Center-Kanals am
Fernsehbildschirm lokalisiert wird. Achten Sie außerdem
darauf, dass der mittlere Lautsprecher nicht die
Verbindungslinie zwischen den Vorderkanten der beiden
vorderen Lautsprecher kreuzt.
9
De
02
• Surround-Lautsprecher und hintere Surround-Lautsprecher sollten 60 cm bis 90 cm über
Ihren Ohren angeordnet und leicht nach unten geneigt sein. Stellen Sie sicher, dass sich
die Lautsprecher nicht gegenüberstehen. Für DVD-Audio sollten sich die Lautsprecher
noch direkter hinter dem Zuhörer befinden als bei Heimkino-Wiedergabe.
• Versuchen Sie, die Surround-Lautsprecher nicht weiter entfernt von der Hörposition
aufzustellen als die Front- und Center-Lautsprecher. Sonst wird der Raumklang-Effekt
abgeschwächt.
• Platzieren Sie den linken und den rechten Front- Höhenlautsprecher mindestens einen
Meter direkt über dem linken und dem rechten Frontlautsprecher.
• Verwenden Sie, wenn Sie Ihre Lautsprecher rund um Ihren Bildröhren-Fernseher (CRT-TV)
platzieren, abgeschirmte Lautsprecher oder platzieren Sie die Lautsprecher in
genügendem Abstand von Ihrem CRT-TV.
• Der Subwoofer kann auf den Fußboden gestellt werden. Idealerweise sollten sich die
anderen Lautsprecher beim Hören in etwa auf Ohrhöhe befinden. Es wird davon
abgeraten, die Lautsprecher (mit Ausnahme des Subwoofers) auf den Fußboden zu stellen
oder sie weit oben an der Wand zu montieren.
• Wenn kein Subwoofer angeschlossen wird, schließen Sie Lautsprecher mit
Niederfrequenz-Reproduktionsfähigkeit am Front-Kanal an. (Die
Niederfrequenzkomponente des Subwoofers wird von den Front-Lautsprechern
ausgegeben, so dass die Lautsprecher beschädigt werden könnten.)
• Nach dem Anschließen führen Sie immer die Auto-MCACC-Einstellung (Einstellung
der Lautsprecherumgebung) aus.
Siehe Automatische Einstellung des Surroundklangs (MCACC) auf Seite 16.
Führen Sie unbedingt alle Anschlüsse durch, bevor Sie das Gerät an eine Netzstromquelle
anschließen.
Vorn links
Vorn rechts
R IN
GAME IN
OUT
Center
COAXIAL
A
OPTICAL
CD IN
Passiver
Subwoofer
(S-SLW500)
SPEAKERS
FRONT
R
SUB
CENTER WOOFER SURROUND /
R
L
L
ANALOG SURR BACK/ AUDIO
VIDEO (ANALOG
)
ASSIGNABLE
AUX
AUX
IN
MONITOR
OUT
IN
FRONT HEIGHT
L
(Single)
R
SUBWOOFER
PRE OUT
LINE LEVEL
INPUT
LeistungsSubwoofer
ACHTUNG
• Stellen Sie sicher, dass alle Lautsprecher sicher installiert sind. Dies verbessert nicht nur
die Klangqualität, sondern reduziert auch bei externen Erschütterungen (z.B. Erdbeben)
das Risiko einer Beschädigung oder Verletzung durch umstürzende oder herabfallende
Lautsprecher.
Links
Rechts
Anschluss der Lautsprecher
Rechts
Der Receiver funktioniert auch bei Verwendung von nur zwei Stereolautsprechern (die FrontLautsprecher in der Abbildung), aber wir empfehlen Ihnen die Verwendung von mindestens
drei Lautsprechern, wobei ein vollständiges Setup immer noch den besten Raumklang liefert.
Es ist darauf zu achten, den Lautsprecher rechts an den rechten Anschluss (R) und den
Lautsprecher links an den linken Anschluss (L) anzuschließen. Stellen Sie außerdem sicher,
dass die positiven und negativen (+/–) Anschlüsse am Receiver denen an den Lautsprechern
entsprechen.
Sie können Lautsprecher mit einer normalen Impedanz zwischen 4 Ω und 16 Ω verwenden.
10
De
SurroundLautsprecher oder
B-Lautsprecher
Links
Hintere SurroundLautsprecher oder FrontHöhenlautsprecher
Wichtig
• SPEAKERS-SUBWOOFER-Anschlüsse sind Anschlussklemmen für den passiven
Subwoofer S-SLW500 von Pioneer. Achten Sie bei Verwendung eines anderen SubwooferModells unbedingt darauf, ein Modell mit eingebautem Verstärker zu verwenden und
dieses an den PREOUT-SUBWOOFER- Anschluss anzuschließen.
• Bitte schließen Sie entweder einen passiven oder einen aktiven Lautsprecher an. Wenn Sie
beide typen anschließen, ist es unmöglich, die richtigen Klangeffekte zu erzielen.
B
TV IN DIGITAL AUX IN
R ANALOG L
AUDIO IN
SPEAKER
R
Verstärker für den hinteren SurroundKanal oder den Front-Höhenkanal
SPEAKER
L
Blanke Kabelanschlüsse
Front-Lautsprecheranschlüsse:
1 Verdrillen Sie die hervorstehenden Drahtstränge
miteinander.
2 Lösen Sie den Anschluss und setzen Sie den
hervorstehenden Draht ein.
3 Ziehen Sie den Anschluss wieder an.
1
2
3
- Wenn der Draht eines Lautsprecherkabels in Kontakt mit
10 mm
Andere Lautsprecher-Anschlüsse:
1 Verdrillen Sie die hervorstehenden Drahtstränge
miteinander.
2 Öffnen Sie die Klemmen und schieben Sie den
hervorstehenden Draht ein.
3 Lassen Sie die Klemmen los.
1
2
3
10 mm
ACHTUNG
• An den Lautsprecherklemmen dieses Gerätes liegt eine
potentiell GEFÄHRLICHE Spannung an. Zur Vermeidung
von Stromschlaggefahr ist unbedingt darauf zu achten,
den Netzstecker beim Anschließen und Abtrennen der
Lautsprecherkabel von der Netzsteckdose zu trennen,
bevor irgendwelche nicht isolierten Teile berührt werden.
• Stellen Sie sicher, dass der blanke Lautsprecherdraht
verdrillt und vollständig in den Lautsprecher-Anschluss
eingeschoben ist. Wenn einer der blanken
Lautsprecherdrähte die Rückseite berührt, kann es als
Sicherheitsmaßnahme zum Ausschalten der
Stromversorgung kommen.
• Ein blankes Lautsprecherkabel darf auf keinen Fall in
Kontakt mit dem Receiver-Gehäuse kommen.
einem Metallteil des Receiver- Gehäuses kommt, kann er
den betreffenden Lautsprecher beschädigen oder kann
die Entstehung von Rauch oder Feuer bewirken.
Führen Sie die Lautsprecherkabel sicher in die
Anschlüsse ein und überprüfen Sie, dass die
betreffenden Kabel nicht leicht herausgezogen werden
können.
Die Surround-Back-Lautsprecher oder die FrontHöhenlautsprecher anschließen
Die PRE OUT SURR BACK/FRONT HEIGHT-Ausgänge der
Einheit und den zusätzlichen Verstärker miteinander
verbinden, um einen hintere Surround-Lautsprecher oder
Front-Höhenlautsprecher hinzuzufügen.
• Die „Pre-Out“-Einstellung muss vorgenommen werden,
wenn die obigen Anschlüsse vorgenommen worden sind.
Wählen Sie Surr.Back, wenn der hintere SurroundLautsprecher angeschlossen ist, und Height, wenn der
Front-Höhenlautsprecher angeschlossen ist (Wenn
weder der hintere Surround-Lautsprecher noch der FrontHöhen- lautsprecher angeschlossen sind, genügt eine
Einstellung von beiden) (siehe Die PRE-Out-Einstellung
auf Seite 29).
• Sie können den Zusatzverstärker der VorverstärkerAusgänge des hinteren Surround-Kanals auch für einen
einzelnen Lautsprecher verwenden. Stecken Sie in
diesem Fall den Verstärker nur in den linken Anschluss (L
(Single)).
Umschalten des Lautsprecher-Anschlusses
Drei Lautsprechersystem-Einstellungen sind möglich.
 Verwenden Sie die Taste SP-AB zur Wahl einer
Lautsprecheranschluss-Einstellung.
Drücken Sie wiederholt, um eine LautsprecheranschlussOption zu wählen:
• SP:A ON – Der Ton wird von den an die A-LautsprecherAnschlüsse angeschlossenen Lautsprecher und PRE
OUT SURR BACK/FRONT HEIGHT abgegeben
(Mehrkanal-Wiedergabe ist möglich).
• SP:B ON – Der Ton wird von den zwei an die B-LautsprecherAnschlüsse angeschlossenen Lautsprecher abgegeben (nur
Stereo-Wiedergabe ist möglich).
• SP:A+B ON – Der Ton wird von den A-LautsprecherAnschlüssen, den zwei an die B-Lautsprecher- Anschlüsse
angeschlossenen Lautsprechern und dem Subwoofer
abgegeben. Mehrkanal-Quellen werden nur einem
Downmix unterzogen, wenn für die Stereosignal-Abgabe
vom A- und B-Lautsprecher-Anschluss der STEREO- oder
der STEREO ALC-Modus gewählt worden ist.
• SP: OFF – Von den Lautsprechern wird kein Ton
abgegeben.
Hinweis
• Wenn die die Lautsprechersystem-Einstellung auf
Normal vorgenommen worden ist, sind nur SP:A ON und
SP: OFF möglich (siehe Lautsprecher-System auf
Seite 27).
• Der Subwoofer-Ausgang hängt von den Einstellungen ab,
die Sie unter Lautsprecher-Einstellung auf Seite 28
durchgeführt haben. Wenn oben allerdings SP:B ON
ausgewählt wird, ist keinerlei Ton vom Subwoofer hörbar
(der LFE-Kanal wird nicht heruntergemischt).
• Bei Anschluss von Kopfhörern sind alle LautsprecherAnschlüsse ausgeschaltet.
02
Kabel anschließen
Verlegen Sie die Kabel niemals auf der Oberseite des Gerätes
(wie in der Abbildung dargestellt). Wenn dies geschieht,
kann das Magnetfeld, das durch die Transformatoren in
diesem Gerät erzeugt wird, ein Brummen der Lautsprecher
verursachen.
Wichtig
• Bevor Sie Anschlüsse vornehmen oder ändern, schalten
Sie die Stromversorgung aus und ziehen Si das Netzkabel
aus der Steckdose.
• Bevor Sie das Netzkabel trennen, schalten Sie die
Stromversorgung auf Standby.
HDMI-Kabel
Video- und Klangsignale lassen sich gleichzeitig mit einem
Kabel übertragen. Verwenden Sie, wenn Sie den Player und
den Fernseher über diesen Receiver miteinander verbinden,
HDMI-Kabel.
HDM
I
11
De
02
Darauf achten, dass die Anschlüsse in korrekter Ausrichtung
vorgenommen werden.
Hinweis
• Stellen Sie die HDMI-Parameter in Einstellen der AudioOptionen auf Seite 24 auf THRU (THROUGH (durch)) ein,
wenn Sie den HDMI-Audio-Ausgang von Ihrem Fernseher
hören möchten (von diesem Receiver sind dann keine
Tonsignale zu hören).
• Wenn auf Ihrem Fernseher kein Videosignal erscheint,
dann versuchen Sie, die Auflösungs-Einstellungen auf
Ihrem Gerät oder Display zu verändern. Beachten Sie,
dass manche Komponenten (z.B. Videospielkonsolen)
hohe Auflösungen verwenden, die nicht angezeigt
werden können. Verwenden Sie in diesem Fall eine
(analoge) Composite-Verbindung.
• Wenn das Videosignal vom HDMI 480i, 480p, 576i oder
576p ist, können Multi Ch PCM Sound und HD Sound
nicht empfangen werden.
Über HDMI
Über den HDMI-Anschluss werden dekomprimierte digitale
Videosignale sowie fast alle Arten von digitalen
Audiosignalen übertragen, mit denen die angeschlossene
Komponente kompatibel ist. Dazu gehören unter anderem
DVD-Video, DVD-Audio, SACD, Dolby Digital Plus, Dolby
TrueHD, DTS-HD Master Audio (Einschränkungen siehe
unten), Video CD/Super VCD und CD.
Dieser Receiver verwendet die High-Definition Multimedia
Interface-Technologie (HDMI®).
Dieser Receiver unterstützt die unten beschriebenen
Funktionen über HDMI-Verbindungen.
• Digitale Übertragung von unkomprimiertem Video (mit
HDCP geschützte Inhalte (1080p/24, 1080p/60 usw.))
• 3D-Signalübertragung
• Deep Color-Signalübertragung
• x.v.Color-Signalübertragung
• Audio-Rückkanal
• Eingabe von mehrkanaligen linearen PCM-DigitalAudiosignalen (192 kHz oder weniger) für bis zu 8 Kanäle
• Eingabe der folgenden digitalen Audioformate:
– Dolby Digital, Dolby Digital Plus, DTS, Audio mit hoher
Bitrate (Dolby TrueHD, DTS-HD Master Audio), DVDAudio, CD, SACD (nur DSD-2-Kanal), Video CD, Super
VCD
12
De
• Synchronisierte Operation mit Geräten unter
Verwendung der Steuerung (Control) mit der HDMIFunktion (siehe Control mit HDMI-Funktion auf Seite 31).
Hinweis
• Verwenden Sie ein High Speed HDMI®-Kabel. Wenn Sie
anstelle eines High Speed HDMI®-Kabels ein anderes
Kabel verwenden, kann es sein, dass dieses Kabel nicht
richtig funktioniert.
• Wenn ein HDMI-Kabel mit einem eingebauten Equalizer
angeschlossen ist, kann es sein, dass dieses Kabel nicht
richtig funktioniert.
• 3-D-, Deep-Color- und x.v.Color- Signalübertragung sowie
Audio-Rückkanal sind nur bei Anschluss an ein
kompatibles Gerät möglich.
• Digitale Audio-Übertragungen im HDMI-Format
benötigen längere Zeit, um erkannt zu werden. Daher
kann es vorkommen, dass es bei den Audiosignalen eine
Unterbrechung gibt, wenn zwischen Audio-Formaten
umgeschaltet wird oder die Wiedergabe beginnt.
• Das Ein- oder Ausschalten des während der Wiedergabe
an den Ausgang HDMI OUT dieser Einheit
angeschlossenen Gerätes oder das Trennen/Anschließen
des HDMI-Kabels während der Wiedergabe können
Geräusche oder unterbrochene Audiosignale
hervorrufen.
HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia
Interface sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen
von HDMI Licensing, LLC in den USA und anderen Ländern.
„x.v.Color“ und
Sony Corporation.
sind Warenzeichen der
Digitale Audiokabel
Für den Anschluss von digitalen Komponenten an diesen
Receiver sollten handelsübliche koaxiale Digitalaudiokabel
oder optische Kabel verwendet werden.
Koaxiales
Digitalaudiokabel
COA
XIA
L
IN
OPT
IN
ICA
L
Optisches Kabel
Hinweis
• Wenn für den Anschluss optische Kabel verwendet
werden, stecken Sie den Stecker bitte vorsichtig ein,
damit der Verschluss, der die optische Buchse schützt,
nicht beschädigt wird.
• Wickeln Sie optisches Kabel zur Lagerung locker auf. Das
Kabel könnte beschädigt werden, wenn es um scharfe
Kanten gewickelt wird.
• Sie können für koaxiale Digitalanschlüsse auch
Standard-RCA-Videokabel verwenden.
Standard-RCA-Videokabel
Diese Kabel sind der am weitesten verbreitete Typ von
Videoanschluss und werden zur Verbindung mit den
Composite-Video-Anschlüssen verwendet. Die gelben
Stecker unterscheiden sie von Audiokabeln.
VID
EO
Analoge Audiokabel
Verwenden Sie RCA-Phonokabel, um analoge
Audiokomponenten anzuschließen. Diese Kabel sind rot und
weiß gekennzeichnet, und Sie müssen die roten Stecker an
die R-Anschlüsse (rechts) und die weißen Stecker an die LAnschlüsse (links) anschließen.
Weiß (Links)
AUD
IO
L
R
Rot (Rechts)
Gelb
Über Video-Ausgangsanschlüsse
Dieser Receiver ist nicht mit einem Videokonverter bestückt.
Wenn Sie HDMI-Kabel für das Anschließen an das EingangsGerät verwenden, müssen die gleichen Kabel für das
Anschließen an den Fernseher verwendet werden.
Die über die analogen (Composite-) Videoeingänge dieses
Geräts eingehenden Signale werden nicht über HDMI OUT
ausgegeben.
HDMI/DVI-kompatible Geräte
Anschließen eines Fernsehers und von Wiedergabe-Geräten
Anschluss unter Verwendung von HDMI
Wenn Sie über ein mit HDMI oder DVI (mit HDCP) ausgestattete Gerät verfügen (Blu-ray-Disc
Player, usw.), können Sie diese mit einem handelsüblichen HDMI-Kabel an diesen Receiver
anschließen.
Wenn der Fernseher und die Wiedergabegeräte Control mit HDMI-Funktion unterstützen,
kann das bequeme Control mit HDMI-Funktionen verwendet werden (siehe Control mit
HDMI-Funktion auf Seite 31).
• Der folgende Anschluss/die folgende Einstellung ist erforderlich, um den Ton des
Fernsehers über diesen Receiver zu hören.
- Wenn der Fernseher die HDMI-Audio-Rückkanal- Funktion nicht unterstützt, den
Receiver und den Fernseher mit Audio-Kabeln anschließen (wie dargestellt).
- Wenn der Fernseher die HDMI-Audio-Rückkanal- Funktion unterstützt, wird der Ton des
Fernsehers über den HDMI-Anschluss in den Receiver eingegeben, so dass es nicht
erforderlich ist, ein Audiokabel anzuschließen. In diesem Falle ist ARC beim HDMI
Setup auf ON einzustellen (siehe HDMI Setup auf Seite 31).
Set-Top-Box
DVD-Player,
HDD/DVD-Recorder
HDMI OUT
Spielkonsole
02
Blu-ray-Disc-Player, Bluray-Disc-Recorder
HDMI OUT
HDMI OUT
Wichtig
STB IN
• Wenn der Receiver mit einem HDMI-Kabel an einen Fernseher angeschlossen ist,
erscheint die Bildschirmanzeige (OSD) nicht. Zum Anschluss unbedingt ein StandardRCA- Analog-Videokabel verwenden. In diesem Falle ist der Fernseher-Eingang auf analog
umzuschalten, um OSD auf dem Bildschirm zu sehen (für Einstellungen usw.).
• Wenn Control mit HDMI-Funktion auf ON eingestellt ist und der Receiver mit einem
HDMI-Kabel an einen kompatiblen Fernseher angeschlossen ist und Sie den Eingang des
Fernsehers auf Composite umschalten, kann es sein, dass der Eingang des Receivers
automatisch auf den Fernseher (TV) umschaltet. Wenn dies geschieht, ist der Eingang
des Receivers zurück auf den ursprünglichen Eingang umzuschalten oder Control mit
HDMI-Funktion auf OFF einzustellen (siehe HDMI Setup auf Seite 31).
DVD/DVR IN BD/BDR IN
GAME IN
OUT
COAXIAL
OPTICAL
HDMI
CD IN
ANALOG SURR BACK/
VIDEO (ANALOG
AUX)
AUX FRONT HEIGHT
ASSIGNABLE
AM LOOP
ANTENNA
(OUTPUT 5 V
0.1 A MAX)
ADAPTER PORT
VIDEO IN
AUDIO
L
(Single)
IN
FM
UNBAL
75
TV IN DIGITAL AUX IN
MONITOR
OUT
IN
HDMI IN
Diese Verbindung ist
notwendig, um das
Bildschirmmenü
(OSD) der Einheit auf
dem Fernseher zu
sehen.
HDMI-/DVI-kompatibler Fernseher
R
SUBWOOFER
PRE OUT
OPTICAL
DIGITAL AUDIO OUT
Wenn der Fernseher die
HDMI-Audio-RückkanalFunktion nicht unterstützt,
ist dieser Anschluss
erforderlich, um den Ton
der Fernsehers über den
Receiver zu hören.
13
De
02 Anschließen Ihres Gerätes ohne HDMI-Anschluss
Anschluss des optionalen Bluetooth® ADAPTER
Anschluss der Antennen
Dieses Diagramm zeigt die Anschlüsse eines Fernsehers
und eines DVD-Players (oder eines anderen
Wiedergabegerätes) ohne HDMI-Anschluss an den Receiver.
Wenn der Bluetooth ADAPTER (Pioneer Modell Nr. AS-BT100
oder AS-BT200) an dieses Gerät angeschlossen ist, kann man
mit einem mit kabelloser Bluetooth-Technologie
ausgerüsteten Gerät (Mobiltelefon, digitales
Musikabspielgerät usw.) kabellos Musik hören.
Schließen Sie die MW-Rahmenantenne und die UKWDrahtantenne wie unten dargestellt an. Um den Empfang
und die Klangqualität zu verbessern, schließen Sie bitte
externe Antennen an (siehe Verwendung externer Antennen
auf Seite 15).
Hinweis
• Ändern Sie bei Verwendung eines digitalen Kabels für
den Audio-Eingang eines DVD-Players die Einstellung
des Composite-Eingangs auf CD (koaxial) oder DIGITAL
AUX (optisch) über das Menü Input Assign (EingangsZuweisung) (siehe Eingangszuweisungsmenü auf
Seite 30).
DVD-Player
Wählen Sie einen
ANALOG
AUDIO OUT
L
R
DIGITAL AUDIO OUT
COAXIAL
OPTICAL
VIDEO OUT
 Einen Bluetooth-ADAPTER an den ADAPTER PORTAnschluss auf dem hinteren Bedienfeld anschließen.
• Für Anweisungen zum Wiedergabe mit einem Gerät mit
der kabellosen Bluetooth-Technologie siehe Paarung des
Bluetooth ADAPTER und des Geräts mit kabelloser
Bluetooth-Technologie auf Seite 19.
Abb. a
Abb. b
Wichtig
• Bewegen Sie den Receiver nicht, wenn der Bluetooth
ADAPTER angeschlossen ist. Wenn Sie dies nicht
beachten, könnte es zu einer Beschädigung oder einem
defekten Kontakt kommen.
STB IN
DVD/DVR IN BD/BDR IN
2
4
FM
UNBAL
75
GAME IN
AM LOOP
ANTENNA
HDMI
(ANALOG A
AUX)
ASSIGNABLE
VIDEO
DVR IN BD/BDR IN
GAME IN
OUT
CD IN
TV IN DIGITAL AUX IN
ANALOG SURR BACK/ AUDIO
VIDEO (ANALOG
)
ASSIGNABLE
AUX
AUX
IN
PUT 5 V
A MAX)
PTER PORT
MONITOR
OUT
IN
FM
UNBAL
75
AM LOOP
ANTENNA
FRONT HEIGHT
L
(Single)
R
SUBWOOFER
PRE OUT
VIDEO IN
OPTICAL
DIGITAL AUDIO OUT
Diese Verbindung ist erforderlich, um
den Ton vom Fernsehgerät über den
Receiver zu hören.
14
De
(OUTPUT 5 V
0.1 A MAX)
ADAPTER PORT
MONITOR
OUT
1 Öffnen Sie die Schnappanschlüsse, führen Sie in jeden
Anschluss einen der Drähte bis zum Anschlag ein und lösen
Sie dann die Arretierung der Schnappanschlüsse, um die
Verbindung der MW-Antennendrähte zu sichern.
Bluetooth® ADAPTER
TV
1
IN
COAXIAL
OPTICAL
HDMI
3
2 Verbinden Sie die MW-Rahmenantenne mit dem
beiliegenden Ständer.
Um den Ständer mit der Antenne zu verbinden, biegen Sie
ihn in die durch den Pfeil gezeigte Richtung (Abb. a) und
befestigen Sie dann den Rahmen am Ständer (Abb. b).
3 Platzieren Sie die MW-Antenne auf einer ebenen Fläche
in der Richtung, die den besten Empfang bietet.
4 Eine UKW-Drahtantenne an die UKW-Antennenbuchse
anschließen.
Beste Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie die UKW-Antenne
zur vollen Länge ausrollen und an einer Wand oder einem
Türrahmen befestigen. Lassen Sie die Antenne nicht lose
herunterhängen oder in aufgerolltem Zustand.
Verwendung externer Antennen
Zur Verbesserung des UKW-Empfangs
Benutzen Sie eine PAL-Verbindung (nicht im Lieferumfang),
um eine externe UKW-Antenne anzuschließen.
Anschluss an die Audio-Minibuchse des
vorderen Bedienfelds
Auf die vorderen Audioanschlüsse kann über die Taste
PORTABLE auf der Fernbedienung zugegriffen werden.
Schließen Sie digitale Audiogeräte mit einem StereoMinibuchsen-Kabel an.
One-Touch PAL Stecker
STANDBY / ON
FM
UNBAL
75
PHONES
ANTENNA
PORTABLE /
MCACC SETUP MIC
75 Ω Koaxialkabel
Zur Verbesserung des MW-Empfangs
Schließen Sie ein 5 bis 6 Meter langes, vinylbeschichtetes
Kabel am MW-Antennenanschluss an, ohne dass Sie die im
Lieferumfang enthaltene MW-Rahmenantenne trennen.
Der optimale Empfang ergibt sich bei einer horizontalen
Aufhängung im Freien.
Dieser Receiver
AUDIO OUT
Außenantenne
Digitale Audio-Player usw.
AM LOOP
ANTENNA
Zimmerantenne
(vinylbeschichtetes
Kabel)
5 m bis 6 m
Anschluss des Receivers an das Stromnetz
02
Den Receiver erst dann ans Netz anschließen, wenn alle
Geräte, einschließlich der Lautsprecher, am Receiver
angeschlossen sind.
ACHTUNG
• Beim Anschließen und Trennen des Netzkabels immer
den Stecker anfassen. Ziehen Sie den Stecker nicht
durch Ziehen am Kabel heraus, und berühren Sie das
Netzkabel niemals mit nassen Händen, da dies einen
Kurzschluss oder einen elektrischen Schlag verursachen
könnte. Das Gerät, Möbelstücke oder andere
Gegenstände nicht auf das Netzkabel stellen und
jegliches Einklemmen des Netzkabels vermeiden.
Niemals einen Knoten ins Netzkabel machen oder es an
anderen Kabeln festbinden. Das Netzkabel sollte so
verlegt werden, dass niemand darauf treten kann. Ein
beschädigtes Netzkabel kann einen Brand oder einen
elektrischen Schlag verursachen. Überprüfen Sie das
Netzkabel hin und wieder. Bei Beschädigung wenden Sie
sich bitte wegen Ersatz an die nächste PioneerKundendienststelle.
• Verwenden Sie kein anderes als das mit dem Gerät
mitgelieferte Netzkabel.
• Verwenden Sie das mitgelieferte Netzkabel für keinen
anderen als den unten beschriebenen Zweck.
• Der Receiver muss, wenn er nicht regelmäßig betrieben
wird, wie z.B. während längerer Abwesenheit, durch
Ziehen des Netzsteckers aus der Wandsteckdose vom
Netz getrennt werden.
Hinweis
• Nachdem der Receiver an eine Netzsteckdose
angeschlossen ist, beginnt ein 2 bis 10 Sekunden langer
HDMI-Initialisierungsvorgang. Sie können während
dieses Vorgangs keine Bedienverfahren ausführen. Die
HDMI-Anzeige im Display des vorderen Bedienfelds
blinkt während dieses Vorgangs, und Sie können den
Receiver einschalten, wenn sie nicht mehr blinkt. Wenn
Control mit HDMI-Funktion auf OFF eingestellt ist, kann
dieser Prozess übersprungen werden. Zun Einzelheiten
zu Control mit HDMI-Funktion siehe Control mit HDMIFunktion auf Seite 31.
1 Stecken Sie das mitgelieferte Netzkabel in die AC INBuchse auf der Rückseite des Receivers.
2 Stecken Sie das andere Ende in eine Wandsteckdose.
15
De
03 Kapitel 3:
Grundeinstellungen
Annullieren der automatischen Abschaltung
des Stroms
Wenn dieser Receiver über einen Zeitraum von mehreren
Stunden nicht verwendet wird, wird der Strom automatisch
abgeschaltet. Der Timer für die automatische Abschaltung
des Stroms ist ab Werk auf sechs Stunden eingestellt. Das
Timing kann geändert werden, es ist aber auch möglich, die
Funktion zur Abschaltung des Stroms ganz auszuschalten.
Einzelheiten finden Sie im Abschnitt Menü zur
automatischen Abschaltung des Stroms auf Seite 30.
Wichtig
• Das OSD erscheint nicht, wenn Sie das Fernsehgerät
über den HDMI-Ausgang angeschlossen haben.
Verwenden Sie für die Auto-MCACC- Einrichtung
Composite-Anschlüsse.
• Das automatische MCACC-Setup überschreibt alle
vorhanden Lautsprechereinstellungen, die Sie
vorgenommen haben.
• Wenn Sie den oder die hinteren Surround-Lautsprecher
oder die Front- Höhenlautsprecher angeschlossen
haben, dann vergewissern Sie sich, bevor Sie die AutoMCACC- Installation ausführen, dass die „Pre-Out“Einstellung korrekt vorgenommen worden ist (siehe
Seite 29). (Hier ist eine Erklärung unter Verwendung
eines Bildschirmmenüs für den Anschluss der hinteren
Surround-Lautsprecher.)
Beenden des Demo-Displays
Das Display auf dem vorderen Bedienfeld zeigt verschiedene
Informationen an (Demo-Displays), wenn der Receiver nicht
in Betrieb ist.
Das Demo-Display kann ausgeschaltet werden. Einzelheiten
finden Sie im Abschnitt Menü FL-Demo-Modus auf Seite 30.
• Der Demo-Modus wird automatisch beendet, wenn die
Auto-MCACC-Einstellung ausgeführt wird (siehe unten).
SLEEP
Das automatische Multi-Channel Acoustic Calibration
(MCACC)-Setup misst die akustischen Eigenschaften Ihres
Hörbereichs, wobei die Umgebungsgeräusche,
Lautsprechergröße und Entfernung berücksichtigt werden,
und prüft darüber hinaus die Kanalverzögerung und den
Kanalpegel. Nachdem Sie das dem System beiliegende
Mikrofon eingestellt haben, verwendet der Receiver die
Information von einer Reihe Prüftönen, um die
Lautsprechereinstellungen und den Ausgleich für Ihr
bestimmtes Zimmer zu optimieren.
ACHTUNG
• Die bei der Auto-MCACC-Einrichtung verwendeten
Prüftöne werden laut ausgegeben.
16
De
PHONES
PORTABLE /
MCACC SETUP MIC
Mikrofon
AUDIO
DISP
SP-AB DIMMER STATUS
STANDBY/ON
ECO
D AUX
TOP
MENU
Stativ
MENU
TOOLS
VOL
S.RTRV
A AUX
Wenn ein Stativ zur Verfügung steht, stellen Sie das Mikrofon
bitte in der Höhe auf, in der Sie Ihr System normalerweise
hören. Stellen Sie das Mikrofon ansonsten in Ohrhöhe auf
einen Tisch oder Stuhl.
iPod USB NETWORK ADAPTER AUTO /
DIRECT
ENTER
TUNER
BD
DVD
ALC /
STANDARD
CD
STB
GAME
ADV
SURR
RECEIVER
TV
iPod
CTRL
HOME MENU
RETURN
PTY
Automatische Einstellung des
Surroundklangs (MCACC)
STANDBY/ON
BAND
MUTE
PORTABLE SOUND
WING
PRESET
TUNE
1 Schalten Sie den Receiver und Ihr Fernsehgerät ein.
2 Schalten Sie den Fernseher-Eingang auf den Eingang
um, der diesen Receiver durch das entsprechende
Composite-Kabel an den Fernseher anschließt.
3 Schließen Sie das Mikrofon an der MCACC SETUP MICBuchse des vorderen Bedienfeldes an.
Stellen Sie sicher, dass sich keinerlei Hindernisse zwischen
den Lautsprechern und dem Mikrofon befinden.
4 Drücken Sie RECEIVER auf der Fernbedienung, und
drücken Sie anschließend die HOME MENU-Taste.
Auf Ihrem Fernseher erscheint das Home-Menü. Verwenden
Sie /// und ENTER auf der Fernbedienung, um
durch die verschiedenen Menüs zu navigieren und
Menüpunkte auszuwählen. Drücken Sie RETURN, um das
gerade angezeigte Menü zu verlassen.
• Drücken Sie HOME MENU, wenn Sie das Home-Menü
verlassen wollen. Falls Sie das automatische MCACCSetup zu einem beliebigen Zeitpunkt verlassen, stoppt
der Receiver automatisch und es werden keinerlei
Einstellungen durchgeführt.
• Der Bildschirmschoner aktiviert sich automatisch nach
dreiminütiger Inaktivität.
5 Wählen Sie die Option „Auto MCACC“ aus Home-Menü
aus, und drücken Sie anschließend ENTER.
8 Bestätigen Sie die Lautsprecherkonfiguration.
Die auf dem Bildschirm angezeigte Konfiguration sollte den
tatsächlich vorhandenen Lautsprechern entsprechen.
Home Menu
1.Auto MCACC
1.Auto MCACC
2.Manual SP Setup
3.Pre Out Setting
4.Input Assign
5.HDMI Setup
6.Auto Power Down
7.FL Demo Mode
Check!
Front
Center
Surr
Surr. Back
Subwoofer
[
[
[
[
[
YES
YES
YES
--YES
]
]
]
]
]
10:Next
• „Mic In!“ blinkt, wenn das Mikrofon nicht an die Buchse
MCACC SETUP MIC angeschlossen ist.
Seien Sie nach dem Drücken von ENTER so leise wie
möglich. Das System gibt eine Reihe von Prüftönen aus, um
den Umgebungsgeräuschpegel zu bestimmen.
6 Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
• Vergewissern Sie sich, dass das Mikrofon angeschlossen
ist.
• Vergewissern Sie sich bei Verwendung eines aktiven
Subwoofers, dass der Subwoofer eingeschaltet ist und
die Lautstärke aufgedreht ist.
• Wenn hintere Surround-Lautsprecher oder FrontHöhenlautsprecher verwendet werden, den Strom für den
Verstärker einschalten, an den die hinteren SurroundLautsprecher oder die Front-Höhenlautsprecher
angeschlossen sind, und den Tonpegel auf das
gewünschte Niveau einstellen.
• Weiter unten finden sich Hinweise zu
Hintergrundgeräuschen und anderen möglicher
Interferenzen.
7 Warten Sie die Testtöne ab.
Eine Statusanzeige erscheint auf dem Bildschirm, während
der Receiver Testtöne abgibt, um die in Ihrer Anlage
vorhandenen Lautsprecher zu ermitteln. Seien Sie so leise
wie möglich, während er dies tut.
1.Auto MCACC
OK
Return
• Bei Fehlermeldungen (zum Too much ambient noise
(Zu viel Umgebungsgeräusch)) nach der Überprüfung
des betreffenden Umgebungsgeräuschs RETRY (noch
einmal versuchen) wählen (siehe Sonstige Probleme bei
der Verwendung des automatischen MCACC-Setups
unten).
Falls die angezeigte Lautsprecherkonfiguration nicht korrekt
ist, verwenden Sie /, um den Lautsprecher auszuwählen,
und /, um die Einstellung zu ändern. Wenn Sie damit
fertig sind, fahren Sie bitte mit dem nächsten Schritt fort.
Wenn Sie eine Fehlermeldung (ERR) in der Spalte auf der
rechten Seite sehen, gibt es möglicherweise ein Problem mit
der Lautsprecherverbindung. Sollte RETRY das Problem
nicht lösen, schalten Sie die Stromversorgung aus und
überprüfen Sie die Lautsprecheranschlüsse.
9 Wählen Sie „OK“ aus, und drücken Sie anschließend auf
ENTER.
Wenn in Schritt 8 der Schirm 10 Sekunden lang unberührt
bleibt und in Schritt 9 ENTER nicht gedrückt wird, startet die
Auto-MCACC- Einstellung automatisch wie dargestellt.
1.Auto MCACC
Now Analyzing
Surround Analyzing
Speaker System
Speaker Distance
Channel Level
Acoustic Cal EQ
10 Die Auto MCACC-Einstellung ist abgeschlossen! Sie
kehren zum Home-Menü zurück.
Die von der Auto-MCACC-Einrichtung vorgenommenen
Einstellungen sollten Ihnen einen ausgezeichneten
Raumklang ermöglichen, es ist aber auch möglich, die
Einstellungen mit der Manual-Lautsprecher-Einrichtung von
Hand vorzunehmen (beginnend auf Seite 27).
03
Hinweis
• Je nach den Eigenschaften Ihres Raumes kann es
passieren, dass identische Lautsprecher mit derselben
Konusgröße von etwa 12 cm unterschiedliche
Größeneinstellungen zugewiesen bekommen. Unter
Verwendung von Lautsprecher-Einstellung auf Seite 28
können Sie die Einstellung manuell korrigieren.
• Die Entfernungseinstellung des Subwoofers ist u. U.
größer als die eigentliche Entfernung von der
Hörposition. Diese Einstellung sollte im Prinzip akkurat
sein (wenn die Verzögerung und die Raumeigenschaften
in Betracht gezogen werden) und müssen für gewöhnlich
nicht geändert werden.
Sonstige Probleme bei der Verwendung des
automatischen MCACC-Setups
Wenn die Raumumgebung für das automatische MCACCSetup nicht optimal ist (zu laute Umgebungsgeräusche,
Widerhall von den Wänden, Hindernisse zwischen
Lautsprechern und Mikrofon), sind vielleicht die endgültigen
Einstellungen falsch. Überprüfen Sie, ob sich
Haushaltsgeräte (Klimaanlagen, Kühlschrank, Ventilator
usw.) auf die Umgebung auswirken, und schalten Sie sie
gegebenenfalls aus. Falls irgendwelche Anweisung auf dem
Display des vorderen Bedienfeldes angezeigt werden, folgen
Sie ihnen bitte.
• Einige ältere Fernsehgeräte stören möglicherweise den
Betrieb des Mikrofons. Schalten Sie in diesem Fall das
Fernsehgerät aus, wenn Sie die automatische Einstellung
des Raumklangs (Auto MCACC) ausführen.
Return
Now Analyzing
Environment Check
Ambient Noise
Speaker YES/NO
Return
• Um eine korrekte Einstellung der Lautsprecher zu
erreichen, sollten Sie während der Abgabe der Testtöne
die Lautstärke nicht verändern.
Eine Statusanzeige erscheint auf dem Bildschirm, während
der Receiver weitere Testtöne abgibt, um die optimalen
Receiver-Einstellungen für Kanalpegel,
Lautsprecherentfernung und Acoustic Calibration EQ zu
ermitteln.
Seien Sie, während dies geschieht, wiederum so leise wie
möglich. Es dauert etwa 1 bis 3 Minuten.
17
De
04 Kapitel 4:
Standard-Wiedergabe
Wiedergabe einer Quelle
Hier finden Sie die wichtigsten Anweisungen für die
Wiedergabe einer Quelle (z. B. einer DVD-Disc) mit Ihrem
Heimkinosystem.
SLEEP
STANDBY/ON
AUDIO
DISP
SP-AB DIMMER STATUS
ECO
D AUX
S.RTRV
A AUX
TOP
MENU
MENU
TOOLS
VOL
iPod USB NETWORK ADAPTER AUTO /
DIRECT
TUNER
CD
BD
STB
DVD
GAME
ENTER
ALC /
STANDARD
ADV
SURR
iPod
CTRL
HOME MENU
RETURN
PTY
RECEIVER
TV
BAND
MUTE
PORTABLE SOUND
WING
PRESET
TUNE
1 Schalten Sie die Systemkomponenten und den Receiver
ein.
Schalten Sie zunächst die Wiedergabekomponente (z. B.
einen DVD-Player), Ihr Fernsehgerät und den Subwoofer
(falls vorhanden) ein und dann den Receiver (drücken Sie
 RECEIVER).
• Stellen Sie sicher, dass das Setup-Mikrofon nicht
angeschlossen ist.
2 Den Eingang des Fernsehers auf den Eingang
umschalten, der ihn mit dem Receiver verbindet.
Wenn z. B. dieser Receiver an die VIDEO- Buchsen des
Fernsehers angeschlossen wurden, ist darauf zu achten,
dass nunmehr der VIDEO-Eingang gewählt wurde.
3 Die Eingangsfunktionstasten drücken, um die
Eingangsfunktion zu wählen, die wiedergegeben werden
soll.
• Der Eingang des Receivers wird umgeschaltet, so dass
andere Geräte mit der Fernbedienung betrieben werden
können. Um den Receiver zu verwenden, zuerst
RECEIVER auf der Fernbedienung drücken und dann die
entsprechende Taste drücken, um ihn zu betreiben.
• Die Eingangsquelle kann auch mit der Taste INPUT
SELECTOR auf dem vorderen Bedienfeld gewählt werden.
In diesem Falle schaltet die Fernbedienung keine
Betriebsmodi um.
18
De
4 Drücken Sie AUTO/DIRECT um „AUTO SURR“
auszuwählen, und beginnen Sie mit der Wiedergabe der
Quelle.
Bei der Wiedergabe einer Dolby-Digital- oder DTSRaumklang-DVD-Disc sollten Sie Raumklang hören. Wenn
Sie eine Stereoquelle abspielen oder wenn es sich bei dem
Anschluss um einen Analog-Audioanschluss handelt, hören
Sie nur den Ton aus den Frontlautsprechern links und rechts
im Standard-Hörmodus.
In diesem Fall muss der Receiver auf einen MehrkanalHörmodus eingestellt werden, wenn Sie MehrkanalRaumklang hören wollen.
Wenn die Anzeige nicht dem Eingangssignal und Hörmodus
entspricht, prüfen Sie die Anschlüsse und Einstellungen.
Hinweis
• Möglicherweise müssen Sie die Einstellungen des
digitalen Audioausgangs an Ihrem DVD-Player oder
digitalen Satellitenreceiver überprüfen. Diese sollten für
die Ausgabe von Dolby Digital, DTS und 88,2 kHz/96 kHz
PCM (2-Kanal)-Audio eingestellt sein, und wenn eine
MPEG-Audiooption vorhanden ist, stellen Sie sie für die
Konvertierung von MPEG-Audio in PCM ein.
• Je nach DVD-Player oder Quellen-Discs erzielen Sie u. U.
nur digitales 2-Kanal-Stereo und Analogklang. Es ist
möglich, am Display des vorderen Bedienfeldes zu
überprüfen, ob die Raumklang-Wiedergabe korrekt ist.
5 Zur Einstellung der Lautstärke VOL +/– verwenden.
Drehen Sie die Lautstärke Ihres Fernsehgeräts herunter,
damit der gesamte Ton von den Lautsprechern
wiedergegeben wird, die an den Receiver angeschlossen
sind.
• Wenn die Kanalpegel mit der Auto-MCACC- Einrichtung
eingestellt werden, verkörpert „0 dB“ einen Pegel, der
ungefähr der Lautstärke eines Filmtheaters entspricht
(das heißt, es ist laut, und Sie sollten daher bei der
Einstellung der Lautstärke kleine Kinder und Nachbarn
berücksichtigen).
Hinweis
• Wenn Digitalausgang (optisch oder koaxial) gewählt ist,
kann dieser Receiver nur die Digitalsignal-Formate Dolby
Digital, PCM (32 kHz auf 96 kHz) und DTS (einschließlich
DTS 96 kHz/24 Bit) wiedergeben. Kompatible Signale
über die HDMI-Anschlüsse sind: Dolby Digital, DTS,
SACD (nur DSD-2-Kanal), PCM (Abtastfrequenzen 32 kHz
bis 192 kHz), Dolby TrueHD, Dolby Digital Plus, DTSEXPRESS, DTS-HD Master Audio und DVD Audio
(einschließlich 192 kHz). Wählen Sie bei anderen
digitalen Signalformaten den analogen Eingang.
• Bei der Wiedergabe eines analogen Signals durch einen
mit DTS kompatiblen LD- oder CD-Player erhalten Sie u.
U. digitale Störungen. Nehmen Sie, um Geräuschen
vorzubeugen, die richtigen digitalen Anschlüsse vor
(Seite 12).
• Einige DVD-Player geben keine DTS-Signale aus. Lesen
Sie hinsichtlich weiterer Einzelheiten bitte die
Bedienungsanleitung Ihres DVD-Players.
Bluetooth® ADAPTER zum kabellosen
Musikgenuss
Mit kabelloser Bluetooth-Technologie
ausgerüstetes Gerät: Mobiltelefon
Mit kabelloser Bluetooth-Technologie
ausgerüstetes Gerät: Digitales
Musikabspielgerät
Nicht mit kabelloser Bluetooth-Technologie
ausgerüstetes Gerät: Digitales
Musikabspielgerät + Bluetooth-Audiosender (im
Handel erhältlich)
Musikdaten
Bluetooth®
ADAPTER
Dieser Receiver
Betrieb per
Fernbedienung
Kabellose Musikwiedergabe
Wenn der Bluetooth ADAPTER (Pioneer Modell Nr. AS-BT100
oder AS-BT200) an dieses Gerät angeschlossen ist, kann man
mit einem mit kabelloser Bluetooth-Technologie
ausgerüsteten Gerät (Mobiltelefon, digitales
Musikabspielgerät usw.) kabellos Musik hören. Ebenso kann
man Musik auf einem nicht mit kabelloser BluetoothTechnologie ausgerüsteten Gerät hören, wenn man einen im
Handel erhältlichen Sender verwendet, der die kabellose
Bluetooth-Technologie unterstützt. Das Modell AS-BT100 und
AS-BT200 unterstützt SCMS-T Content Protection, so dass
auch auf Geräten Musik gehört werden kann, die mit
kabelloser Bluetooth-Technologie des Typs SCMS-T
ausgerüstet sind.
• Es ist erforderlich, dass ein Gerät, das die kabellose
Bluetooth-Technologie ermöglicht, A2DP-Profile
unterstützt.
Wichtig
• Die Firma Pioneer garantiert nicht die richtige
Verbindung und den richtigen Betrieb dieser Einheit mit
allen Geräten, die eine kabellose Bluetooth-Technologie
ermöglichen.
Betrieb per Fernbedienung
Die mit dieser Einheit mitgelieferte Fernbedienung
ermöglicht das Abspielen und das Stoppen von Medien und
die Ausführung anderer Operationen.
• Es ist erforderlich, dass ein Gerät, das die drahtlose
Bluetooth-Technologie ermöglicht, AVRCP-Profile
unterstützt.
• Der Fernbedienungsbetrieb kann nicht für alle für die
kabellose Bluetooth-Technologie aktivierten Geräte
gewährleistet werden.
Paarung des Bluetooth ADAPTER und des Geräts
mit kabelloser Bluetooth-Technologie
„Paarung“ muss mit dem Bluetooth ADAPTER durchgeführt
werden, bevor Sie mit der Wiedergabe des Inhalts der
kabellosen Bluetooth-Technologie beginnen. Führen Sie
unbedingt eine Paarung durch, wenn Sie die Anlage zum
ersten Mal betreiben oder die Paarungsdaten gelöscht
wurden. „Paarung“ ist ein notwendiger Schritt, um das Gerät
mit kabelloser Bluetooth-Technologie zu registrieren und so
die Bluetooth-Kommunikation zu aktivieren. Weitere
Einzelheiten siehe auch in der Bedienungsanleitung Ihres
Geräts mit kabelloser Bluetooth-Technologie.
• Eine Paarung ist notwendig, wenn Sie das Gerät mit
kabelloser Bluetooth-Technologie zum ersten Mal mit
dem Bluetooth ADAPTER betreiben.
• Zur Aktivierung der Bluetooth-Kommunikation sollte eine
Paarung sowohl mit Ihrer Anlage als auch mit dem Gerät
mit kabelloser Bluetooth-Technologie durchgeführt
werden.
• Wenn der Sicherheitscode des Gerätes mit der
kabellosen Bluetooth-Technologie ‚0000‘ ist, ist es nicht
erforderlich, die Sicherheitscode-Einstellung am
Receiver vorzunehmen. ADAPTER drücken, um den
ADAPTER- Eingang umzuschalten, und dann die PairingOperation am Gerät mit der kabellosen BluetoothTechnologie vornehmen. Wenn das Pairing erfolgreich
ist, ist es nicht erforderlich , die unten dargestellte
Pairing-Operation auszuführen.
• Wenn nur das AS-BT200 verwendet wird: Wenn das Gerät
mit der kabellosen Bluetooth- Technologie SSP (Secure
Simple Pairing) unterstützt, ist es nicht erforderlich, eine
Sicherheitscode-Einstellung vorzunehmen. ADAPTER
drücken, um den ADAPTER- Eingang umzuschalten, und
dann die Pairing-Operation am Gerät mit der kabellosen
Bluetooth-Technologie vornehmen. Wenn das Pairing
erfolgreich ist, ist es nicht erforderlich , die unten
dargestellte Pairing-Operation auszuführen.
1 Drücken Sie TOP MENU.
2 Drücken Sie ENTER, um PAIRING (Zugangsberechtigung)
einzugeben.
3 Wählen Sie mit / unter 0000/1234/8888 den zu
verwendenden PIN-Code und drücken Sie dann ENTER.
PAIRING blinkt.
• Sie können jeden der PIN-Codes 0000/1234/8888
verwenden. Ein Gerät mit kabelloser BluetoothTechnologie mit einem anderen PIN-Code kann nicht mit
dieser Anlage verwendet werden.
4 Schalten Sie das zu paarende Gerät mit kabelloser
Bluetooth-Technologie ein, legen es in die Nähe der Anlage
und versetzen es in den Paarungsmodus.
5 Vergewissern Sie sich, dass der Bluetooth ADAPTER von
dem Gerät mit kabelloser Bluetooth-Technologie erkannt
wird.
Bei angeschlossenem Gerät mit kabelloser BluetoothTechnologie:
Der Name des Gerätes mit der kabellosen BluetoothTechnologie erscheint auf dem Receiver-Display.
• Auf der Anlage können nur alphanumerische Zeichen
angezeigt werden. Andere Zeichen werden evtl. nicht
korrekt angezeigt.
Bei nicht angeschlossenem Gerät mit kabelloser BluetoothTechnologie:
Auf dem Display des Receivers erscheint NODEVICE (kein
Gerät). Führen Sie in diesem Falle die Anschlussoperation
von der Seite des Geräts mit der kabellosen BluetoothTechnologie aus durch.
04
6 Wählen Sie den Bluetooth ADAPTER in der Geräteliste
der kabellosen Bluetooth-Technologie und geben Sie den in
Schritt 4 gewählten PIN-Code ein.
• Der PIN-Code wird manchmal auch als PASSKEY
bezeichnet.
Hören von Musik des Geräts mit kabelloser
Bluetooth-Technologie auf Ihrer Anlage
1 ADAPTER drücken, um den Receiver auf den ADAPTEREingang umzuschalten.
2 Führen Sie die Anschlussoperation von der Seite des
Geräts mit der kabellosen Bluetooth-Technologie aus zum
Bluetooth ADAPTER aus.
• Wenn der Bluetooth-ADAPTER nicht in den Anschluss
ADAPTER PORT eingeführt worden ist, wird, wenn der
NO ADAPT-Eingang gewählt wird, ADAPTER angezeigt.
3 Starten Sie die Wiedergabe der auf dem Gerät mit
kabelloser Bluetooth-Technologie gespeicherten Musik.
Die Tasten der Fernbedienung dieses Receivers können für
die normale Wiedergabe von Dateien verwendet werden, die
auf mit der kabellosen Bluetooth-Technologie ausgestatteten
Geräten gespeichert sind.
• Das Gerät mit kabelloser Bluetooth-Technologie sollte mit
dem AVRCP-Profil kompatibel sein.
• Je nachdem, welches mit der kabellosen BluetoothTechnologie ausgestattete Gerät Sie verwenden, kann die
Operation anders sein als die, die auf den Tasten der
Fernbedienung zu sehen ist.
PTY
PRESET
BAND
MUTE
TUNE
19
De
04
Die Bluetooth®-Wortmarke und -Logos sind eingetragene
Marken der Bluetooth SIG, Inc. Jede Nutzung dieser Marken
durch die PIONEER CORPORATION erfolgt unter
entsprechender Lizenz. Andere Marken und Markennamen
sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.
– Leuchtet, wenn im Auto-Stereo-Modus ein Stereo-UKWSender empfangen wird.
Radio hören
Die folgenden Schritte beschreiben die Einstellung von
UKW- und MW-Radiosendungen mittels der automatischen
(Suchlauf) und der manuellen (Rasterschritt)
Einstellfunktionen. Sobald Sie einen Sender abgestimmt
haben, können Sie die Frequenz für einen späteren Aufruf
speichern – hinsichtlich weiterer Einzelheiten in Bezug auf
die Ausführung siehe den Abschnitt Speichern
voreingestellter Sender unten.
TOP
MENU
MENU
TOOLS
ECO
iPod USB NETWORK ADAPTER AUTO /
DIRECT
TUNER
BD
DVD
ALC /
STANDARD
CD
STB
GAME
ADV
SURR
Wenn die
- oder die
-Anzeige, wenn ein FM-Sender
eingestellt wird, nicht leuchten, weil das Signal zu schwach
ist, den Receiver auf Mono-Empfang einstellen.
 BAND drücken, um FM MONO zu wählen.
Dies sollte die Tonqualität verbessern,damit Sie die Sendung
ungestört genießen können.
Speichern voreingestellter Sender
S.RTRV
A AUX
Verbesserung des UKW-Klangs
VOL
STANDBY/ON
D AUX
Schnelle Senderabstimmung
Halten Sie für eine Schnelleinstellung TUNE +/– (oder
/). gedrückt. Lassen Sie die Taste bei der von Ihnen
gewünschten Frequenz los.
– Leuchtet bei einem normalen Sendekanal.
ENTER
iPod
CTRL
HOME MENU
RETURN
PTY
PRESET
BAND
MUTE
Wenn Sie oft einen bestimmten Radiosender hören, ist es
praktisch, die Frequenz zu speichern, um den Sender später
immer dann einfach aufrufen zu können, wenn Sie ihn hören
möchten. Er muss dann nicht immer wieder manuell
eingestellt werden. Dieses Gerät kann bis zu 30 Sender
speichern.
TUNE
SLEEP
RECEIVER
TV
PORTABLE SOUND
WING
1 Drücken Sie TUNER, um den Tuner zu wählen.
2 Verwenden Sie BAND, um bei Bedarf den
Frequenzbereich (UKW oder MW) zu wechseln.
Mit jedem Drücken wird der Frequenzbereich zwischen UKW
(Stereo oder Mono) und MW umgeschaltet.
3 Stellen Sie einen Sender ein.
STANDBY/ON
ECO
D AUX
TOP
MENU
Manuelle Sendereinstellung
Zur Änderung der Frequenz um jeweils einen
Rasterschritt drücken Sie wiederholt TUNE +/– (oder
/).
20
De
MENU
TOOLS
VOL
S.RTRV
A AUX
iPod USB NETWORK ADAPTER AUTO /
DIRECT
ENTER
TUNER
BD
DVD
ALC /
STANDARD
CD
STB
GAME
ADV
SURR
TV
RETURN
BAND
MUTE
PORTABLE SOUND
WING
PRESET
TUNE
1 Stellen Sie den Sender ein, den Sie speichern möchten.
Hinsichtlich weiterer Einzelheiten siehe den Abschnitt Radio
hören oben.
2 Drücken Sie TOOLS.
Die Voreinstellungsnummer blinkt.
Die Voreinstellung stoppt das Blinken, und der Receiver
speichert den Sender.
Hinweis
• Wenn der Receiver über einen Monat von der
Wechselstrom-Steckdose abgetrennt bleibt, geht der
Senderspeicher verloren und muss neu programmiert
werden.
• Die Stationen werden in Stereo gespeichert. Wenn die
Station im FM-MONO-Modus gespeichert ist, wird dies
beim Wiederaufruf als
angezeigt.
Voreingestellte Sender hören
Damit Sie dies tun können, müssen zunächst einige Sender
voreingestellt worden sein. Lesen Sie den Abschnitt
Speichern voreingestellter Sender oben, wenn Sie dies nicht
bereits durchgeführt haben.
 Drücken Sie PRESET +/– (oder /), um den von Ihnen
gewünschten voreingestellten Sender auszuwählen.
Voreingestellte Sender benennen
Zur besseren Identifizierung können Sie alle von Ihnen
voreingestellten Sender benennen.
1 Wählen Sie den zu benennenden voreingestellten
Sender aus.
Näheres hierzu finden Sie unter Voreingestellte Sender hören
oben.
Der im Display an der ersten Stelle stehende Cursor blinkt.
HOME MENU
PTY
RECEIVER
gewünschten voreingestellten Sender auszuwählen.
4 Drücken Sie ENTER.
2 Drücken Sie TOOLS zweimal.
iPod
CTRL
Es gibt drei Wege, um dies durchzuführen:
Automatische Sendereinstellung
Zur Sendersuche im momentan gewählten
Frequenzbereich drücken und halten Sie TUNE +/– (oder
/) etwa eine Sekunde lang. Der Receiver startet die
Suche nach dem nächsten Sender und stoppt, wenn er
einen gefunden hat. Wiederholen Sie die Sucher für
weitere Sender.
AUDIO
DISP
SP-AB DIMMER STATUS
3 Drücken Sie PRESET +/– (oder /), um den von Ihnen
3 Geben Sie den von Ihnen gewünschten Namen ein.
Wählen Sie einen maximal acht Zeichen langen Namen.
• PRESET +/– (oder /) zur Wahl der Zeichen-Position
verwenden.
• Verwenden Sie zur Wahl von Zeichen TUNE +/– (oder
/).
• Der Name wird gespeichert, wenn Sie ENTER drücken.
Tipp
• Um einen Sendernamen zu löschen, führen Sie die
Schritte 1 und 2 durch und drücken Sie bei leerem
Display ENTER. Drücken Sie bei leerem Display TOOLS,
um den vorherigen Namen beizubehalten.
• Nachdem Sie einen voreingestellten Sender benannt
haben, drücken Sie DISP, um den Namen anzuzeigen.
Wenn Sie zur Frequenzanzeige zurückkehren möchten,
drücken Sie mehrmals DISP, um die Frequenz
anzuzeigen.
Hinweis
• Ferner gibt es drei andere Programm-Typen, und zwar
ALARM, ALARMTST und NO TYPE. ALARM und
ALARMTST werden für dringliche Mitteilungen
verwendet. NO TYPE erscheint, wenn ein Programmtyp
nicht gefunden wurde.
Einführung in das RDS-System
Radio Data System (RDS) ist ein System, das von den
meisten UKW-Sendern genutzt wird, um Zuhörern die
verschiedensten Informationen – beispielsweise den
Sendernamen und die Art der Sendung – zu liefern.
Eine Funktion des RDS-Systems ist, dass Sie nach Art des
Programms suchen können. Zum Beispiel können Sie nach
einem Sender suchen, der gerade eine Sendung der
Programmart JAZZ ausstrahlt.
Sie können nach folgenden Programmtypen suchen:
NEWS – Nachrichten
AFFAIRS – Aktuelle Themen
INFO – Allgemeine
Informationen
SPORT – Sport
EDUCATE –
Bildungssendungen
DRAMA – Hörspiele usw.
CULTURE – Nationale oder
regionale Kultur, Theater usw.
SCIENCE – Wissenschaft und
Technologie
VARIED – Für gewöhnlich
Gesprächssendungen wie
beispielsweise Quizshows oder
Interviews.
POP M – Pop-Musik
ROCK M – Rock-Musik
EASY M – Leichte
Unterhaltungsmusik
LIGHT M – „Leichte“
klassische Musik
CLASSICS – „Ernste“
klassische Musik
OTHER M – Musik, die in keine
der oben aufgeführten
Kategorien passt
WEATHER – Wetterberichte
FINANCE – Börsenberichte,
Kommerz, Handel usw.
CHILDREN – Kindersendungen
SOCIAL – Soziale Themen
RELIGION – Programme über
Religion
PHONE IN – HörerAnrufsendungen zur Äußerung
der eigenen Meinung
TRAVEL – Ferienspezifische
Reisemeldungen, weniger
Verkehrsmeldungen
LEISURE – Freizeit und Hobby
JAZZ – Jazz
COUNTRY – Country-Musik
NATION M – Pop-Musik in
einer anderen Sprache als
Englisch
OLDIES – Pop-Musik aus den
50ern und 60ern
FOLK M – Folk-Musik
DOCUMENT –
Dokumentationen
SLEEP
AUDIO
DISP
SP-AB DIMMER STATUS
STANDBY/ON
ECO
D AUX
TOP
MENU
MENU
TOOLS
VOL
S.RTRV
A AUX
iPod USB NETWORK ADAPTER AUTO /
DIRECT
ENTER
TUNER
BD
CD
STB
ALC /
DVD
STANDARD
iPod
CTRL
GAME
ADV
SURR
HOME MENU
RETURN
PTY
RECEIVER
TV
BAND
MUTE
PORTABLE SOUND
WING
PRESET
TUNE
Suche nach RDS-Programmen
Sie können nach einem der oben aufgeführten
Programmarten suchen.
1 Drücken Sie TUNER und anschließend BAND, um den
UKW-Frequenzbereich zu wählen.
• RDS ist nur im UKW-Wellenbereich verfügbar.
2 Drücken Sie PTY.
SEARCH wird auf dem Display angezeigt.
3 Drücken Sie PRESET +/– (oder /), um den
gewünschten Programmtyp auszuwählen.
4 Drücken Sie ENTER, um nach der Programmart zu
suchen.
Das System startet und sucht die Stations- Voreinstellungen
nach einer Übereinstimmung durch und stoppt, wenn es
eine gefunden hat. Wiederholen Sie die Sucher für weitere
Sender.
Falls NO PTY angezeigt wird, bedeutet dies, dass der Tuner
zum Zeitpunkt der Suche keine solche Programmart finden
konnte.
• RDS sucht ausschließlich unter voreingestellten
Sendern. Wenn keinerlei Sender voreingestellt wurden,
oder wenn die Programmart unter den voreingestellten
Sendern nicht gefunden werden konnte, wird NO PTY
angezeigt. FINISH bedeutet, dass die Suche
abgeschlossen wurde.
04
Anzeige der RDS-Informationen
Verwenden Sie die DISP-Taste, um sich die verschiedenen
zur Verfügung stehenden RDS-Informationen anzeigen zu
lassen.
 Drücken Sie DISP für die RDS-Informationen.
Durch jedes Drücken wird das Display wie folgt
umgeschaltet:
• Hörmodus
• Lautstärke der Einheit
• Radiotext (RT) – Meldungen werden durch die
Radiosender gesendet. Zum Beispiel kann ein Sender
eine Telefonnummer als RT senden.
• Programmdienstname (PS) – Der Name des
Radiosenders.
• Programmtyp (PTY) – Zeigt die gegenwärtig gesendete
Programmart an.
• Momentane Empfangsfrequenz (FREQ)
Hinweis
• Falls während der Anzeige des RT-Scrollens
irgendwelche Störungen aufgenommen werden, werden
einige Zeichen u. U. nicht ordnungsgemäß angezeigt.
• Falls Sie NO TEXT auf dem RT-Display sehen, bedeutet
dies, dass vom Sender keinerlei RT-Daten übertragen
werden. Das Display schaltet automatisch auf die PSDatenanzeige um (wenn keine PS-Daten vorliegen, wird
NO NAME angezeigt).
• Auf dem PTY-Display kann es vorkommen, dass NO PTY
angezeigt wird.
21
De
Wählen des Hörmodus
Dieser Receiver bietet eine Auswahl von Hörmodi an, um die
Wiedergabe von verschiedenen Audio-Formaten
anzupassen. Wählen Sie einen entsprechend der Umgebung
Ihres Lautsprechers oder der Quelle.
 Während des Anhörens einer Quelle die HörmodusTaste wiederholt drücken, um den gewünschten Hörmodus
zu wählen.
iPod USB NETWORK ADAPTER AUTO /
DIRECT
TUNER
BD
DVD
ALC /
STANDARD
CD
STB
GAME
ADV
SURR
RECEIVER
TV
PORTABLE SOUND
WING
• Der Hörmodus ist auf dem Display auf dem vorderen
Bedienfeld zu sehen.
Wichtig
• Die Hörmodi und viele andere in diesem Abschnitt
beschriebene Funktionen sind je nach aktueller Quelle,
Einstellung und Status des Receivers möglicherweise
nicht verfügbar.
Automatische Wiedergabe
AUTO /
DIRECT
Die einfachste, direkteste Tonwiedergabeoption ist die AUTO
SURR-Funktion. Mit dieser Funktion stellt der Receiver
automatisch fest, welche Art Quelle Sie wiedergeben lassen,
und wählt gegebenenfalls Mehrkanal- oder
Stereowiedergabe aus.
• AUTO/DIRECT wiederholt drücken, bis auf dem Display
kurz AUTO SURR erscheint (es zeigt dann das Decodieroder Wiedergabe-Format). Prüfen Sie die DigitalformatAnzeigen auf dem Display, um zu sehen, wie die Quelle
verarbeitet wird.
22
De
Hinweis
• Stereo Surround (Matrix)-Formate werden entsprechend
mit NEO:6 CINEMA oder 2PLIIx MOVIE decodiert
(weitere Informationen zu diesen Decodierformaten
finden Sie im Abschnitt Wiedergabe im Surroundklang
unten).
• Wenn mit dem ADAPTER-Eingang gehört wird, wird
automatisch die S.R AIR-Funktion gewählt (zu
Verwendung von Advanced Surround auf Seite 23).
Wiedergabe im Surroundklang
ALC /
STANDARD
Mit diesem Receiver können Sie jede Quelle im Raumklang
wiedergeben lassen. Die verfügbaren Optionen hängen
allerdings von der Einstellung Ihrer Lautsprecher und der
Quelle, die Sie sich anhören, ab.
• Falls es sich bei der Quelle um eine Dolby Digital-, DTSoder Dolby Surround-codierte Quelle handelt, wird das
ordnungsgemäße Decodierformat automatisch
ausgewählt und auf dem Display angezeigt.
Wenn STEREO ALC (Stereomodus mit Auto Level Control)
gewählt wird, gleicht diese Einheit die Wiedergabe-Tonpegel
ab, wenn jeder Tonpegel mit der auf einem tragbaren AudioSpieler aufgenommenen Musikquelle variiert.
Wenn Sie STEREO auswählen, wird die Quelle über den
linken und rechten Front-Lautsprecher (und je nach Ihren
Lautsprechereinstellungen möglicherweise über den
Subwoofer) ausgegeben. Dolby-Digital- und DTS-MehrkanalSignalquellen werden auf Stereowiedergabe herabgesetzt.
Die folgenden Modi bieten grundsätzlich Surroundklang für
Stereo- und Mehrkanalquellen.
Erläuterungen
Nein: Nicht angeschlossen / Ja: Angeschlossen / Zwei: Zwei
Lautsprecher angeschlossen / – : entweder angeschlossen
oder nicht
Typ der SurroundModi
Geeignete Quellen
Front-Höhenlautsprecher
Klangwiedergabe der
Anlage
Hinteren SurroundLautsprecher(s)
05 Kapitel 5:
Zweikanal-Quellen
STEREO ALC
Siehe oben.
–
–
2PRO LOGIC
Alte Filme
–
–
2PLIIx MOVIE
Film
Jaa
Nein
2PLII MOVIE
2PLIIx MUSICb
Music
2PLII MUSICb
2PLIIx GAME
Videospiele
2PLII GAME
Nein
–
Jaa
Nein
Nein
–
Jaa
Nein
Nein
–
Nein
Ja
2PLIIz HEIGHTc
Film/Music
Direkte Dekodierungd
Keine zusätzlichen Effekte Nein
–
Film
–
–
NEO:6 MUSICe
Music
–
–
STEREOf
Siehe oben.
–
–
NEO:6
CINEMAe
Mehrkanal-Quellen
STEREO ALC
Siehe oben.
–
–
2PLIIx MOVIE
Film
Zweia
Nein
Nein
–
Music
Zweia
Nein
2PLII MOVIE
2PLIIx MUSICb
2PLII MUSICb
Nein
–
2DIGITAL EX
Film/Music
Ja
Nein
2PLIIz HEIGHT
Film/Music
Nein
Ja
Direkte Dekodierungd
Keine zusätzlichen Effekte
–
–
DTS-ES
Film/Music
Ja
Nein
DTS NEO:6
Film/Music
Ja
Nein
STEREOf
Siehe oben.
–
–
a. Wenn die Verarbeitung des hinteren Surround-Kanals
(Seite 25) ausgeschaltet ist oder wenn die hinteren SurroundLautsprecher auf NO eingestellt sind, wird 2PLIIx zu 2PLII
(5.1-Kanal-Surroundklang).
b. Auch der CENTER WIDTH-, der DIMENSION- und der
PANORAMA-Effekt kann eingestellt werden (siehe Einstellen
der Audio-Optionen auf Seite 24).
c. Auch der HEIGHT GAIN-Effekt kann eingestellt werden. (siehe
Einstellen der Audio-Optionen auf Seite 24).
d. Kann nicht gewählt werden, wenn das Lautsprechersystem
(Pre Out) auf Surr. Back (siehe Die PRE-Out-Einstellung auf
Seite 29) eingestellt ist.
e Auch der CENTER IMAGE-Effekt kann eingestellt werden.
(siehe Einstellen der Audio-Optionen auf Seite 24).
f. Der Ton wird mit Ihren Surround-Einstellungen
wiedergegeben, wobei Sie die Funktionen Midnight,
Loudness, Phasenkontrolle, Sound Retriever und die
Klangfarbenregler weiter benutzen können.
Hinweis
• In 6.1-Kanalmodi wird von beiden hinteren SurroundLautsprechern dasselbe Signal ausgegeben.
Verwendung von Advanced Surround
FSS ADVANCE
(Front Stage
Surround
ADVANCE)
Linker
Rechtiger
Front-Lautsprecher Front-Lautsprecher
SOUND WING
Die Funktion Advanced-Surround erzeugt verschiedene
Raumklang-Effekte. Probieren Sie einfach verschiedene
Modi mit verschiedenen Soundtracks aus, um die für Sie
geeignete Einstellung zu ermitteln.
Besonders für Actionfilme mit dynamischer
Filmmusik geeignet.
DRAMA
Geeignet für Filme mit vielen Dialogen.
ENT.SHOW
Geeignet für Musikquellen.
ADV GAME
Für Videospiele geeignet.
SPORTS
Für Sportprogramme geeignet.
CLASSICAL
Erzeugt einen Klang wie in einer großen
Konzerthalle.
ROCK/POP
Erzeugt für Rock- und/oder Popmusik einen
Klang wie in einem Live-Konzert.
UNPLUGGED
Besonders für rein akustische Musiksignale
geeignet.
EXT.STEREO
Fügt Mehrkanal-Klang zu einer Stereoquelle
hinzu, wobei alle Lautsprecher verwendeet
werden.
S.R AIR
(Sound Retriever
AIR)
PHONES SURR
Verwendung von Stream-Direct
Geeignet für das Hören von Audiosignalen
von einem mit der drahtlosen BluetoothTechnologie ausgestatteten Gerät.
Der Hörmodus S.R AIR kann nur gewählt
werden, wenn der Eingang ADAPTER
anliegt.
Beim Hören über Kopfhörer erhalten Sie
hiermit einen Gesamt-Surround-Effekt.
AUTO /
DIRECT
05
Verwenden Sie die Stream-Direct-Modi, wenn die Quelle
möglichst original reproduziert werden soll. Jede nicht
erforderliche Signalverarbeitung wird übergangen.
AUTO SURR
Siehe Automatische Wiedergabe auf
Seite 22.
DIRECT
Die Quellen werden entsprechend den in
der manuellen Lautsprecher-Einstellung
(Einstellung der Lautsprecher, Kanal-Pegel,
Lautsprecher- Abstand) sowie den dualen
Mono-Einstellungen gehört. Sie hören die
Quellen je nach Anzahl der im Signal
enthaltenen Kanäle.
Die Funktionen Phase Control, Akustische
Kalibrierung EQ, Sound-Verzögerung,
Automatische Verzögerung, LFEAbschwächung und Center image sind
verfügbar.
PURE DIR
Analoge und PCM-Quellen sind ohne
digitale Verarbeitung zu hören.
HVT-Lautsprecher ermöglichen den Genuss
eines breiteren Klangspektrums.
• Der SOUND WING-Modus kann nur
gewählt werden, wenn die HVTLautsprecher (z. B. S-HV500-LR)
angeschlossen sind und die
Lautsprecher-Einstellung außer die
der Front-Lautsprecher und die des
Subwoofers mit der Auto-MCACCEinrichtung auf NO vorgenommen
worden ist.
• Mit der SOUND WING-Taste auf der
Fernbedienung kann der SOUND
WING-Modus gewählt werden.
ADV
SURR
ACTION
Ermöglicht die Erzeugung natürlicher
Raumklang- Effekte unter Verwendung nur
der Front-Lautsprecher und des
Subwoofers.
Verwenden Sie dies, um einen reichen
Raumklang-Effekt in Richtung der Mitte zu
liefern, wo die Klangprojektionsbereich der
vorderen linken und rechten Lautsprecher
zusammentreffen.
Verwendung des Umwelt-Modus
Wählen Sie den Umwelt-Modus, um sich an den Vorteilen
eines großartigen Klangs zu erfreuen und gleichzeitig nur die
Hälfte des normalen Stromverbrauchs zu haben.
STANDBY/ON
ECO
D AUX
A AUX
S.RTRV
iPod USB NETWORK ADAPTER AUTO /
DIRECT
ALC/
 Drücken Sie ECO, um den ECO MODE ein- oder
auszuschalten.
• Der Strom wird einmal auf Standby umgeschaltet, wenn
der Umwelt-Modus ein- oder ausgeschaltet wird.
• Der Umwelt-Modus bietet die folgenden stromsparenden
Vorteile.
- Ton wird nur vom linken und rechten FrontLautsprecher sowie vom Subwoofer ausgegeben.
- Der Dimmer der Anzeige des vorderen Bedienfelds ist
aktiviert.
• Der Umwelt-Modus kann durch Umschalten der
Eingangs-Funktion annulliert werden.
23
De
05 Verwenden des Sound-Retrievers
Wenn während eines Komprimiervorgangs Audiodaten
entfernt werden, leidet die Tonqualität oft unter einem
ungleichmäßigen Soundeindruck. Die Funktion Sound
Retriever verwendet eine neue DSP-Technik, die dabei hilft,
komprimierten 2-Kanalton wieder in CD-Qualität erklingen zu
lassen. Dies geschieht durch Wiederherstellung des
Schalldrucks und Glätten von verzerrten Artefaktresten, die
bei der Komprimierung entstanden sind.
STANDBY/ON
ECO
D AUX
A AUX
S.RTRV
iPod USB NETWORK ADAPTER AUTO /
DIRECT
ALC/
 S.RTRV drücken, um den SOUND RTRV (Sound Retriever)
ein oder auszuschalten.
Hinweis
• Der Sound Retriever steht nur bei 2-Kanal-Quellen zur
Verfügung.
Einstellen der Up Mix-Funktion
Einstellen der Audio-Optionen
In einem 7.1-Kanal-Surround-System mit SurroundLautsprechern, die direkt seitlich der Hörerposition
aufgestellt sind, hört man den Klang der 5.1-Kanal-Quellen
von den Seiten. Die Up Mix-Funktion mixt den Klang der
Surround-Lautsprecher mit dem der hinteren SurroundLautsprecher, so dass der Surroundklang schräg von hinten
gehört wird, wie es sein sollte.
• Die Up Mix-Funktion ist besonders wirksam, wenn die
Lautsprecher des 7.1-Kanal-Surround-Systems wie im
Beispiel auf Seite 9 angeordnet sind.
• Je nach Position der Lautsprecher und der Tonquelle
kann es in manchen Fällen nicht möglich sein, gute
Ergebnisse zu erzielen. Stellen Sie in diesem Fall die
Einstellung auf OFF.
Es gibt eine Reihe von zusätzlichen Toneinstellungen, die Sie
über das TOOLS-Menü vornehmen können. Die
Voreinstellungen sind fett gedruckt, falls nicht anders
angegeben.
UPMIX OFF
Wichtig
• Beachten Sie, dass eine Einstellung, die im Menü TOOLS
nicht erscheint, aufgrund der momentanen Signalquelle,
der Einstellungen und dem Status des Receivers nicht
verfügbar ist.
RECEIVER
SLEEP
TV
PORTABLE SOUND
WING
AUDIO
DISP
SP-AB DIMMER STATUS
UPMIX ON
L
C SW R
L
C SW R
SL
SR
SL
SR
TOP
MENU
MENU
TOOLS
VOL
ENTER
iPod
CTRL
SBL
SBR
SBL
SBR
1 Schalten Sie den Receiver in den Bereitschaftsmodus.
2 Drücken Sie die Taste INPUT SELECTOR auf dem
vorderen Bedienfeld, halten Sie sie mindestens fünf
Sekunden lang gedrückt und drücken sie dann die Taste
TUNER auf der Fernbedienung.
UPMIX OFF wird angezeigt und die Up Mix-Funktion schaltet
sich aus. Wenn Sie diese Funktion einschalten möchten,
führen Sie die Schritte 1 und 2 noch einmal durch.
Hinweis
• Unabhängig von dieser Einstellung auf ON stellen, wenn
DTS-HD-Signale wiedergegeben werden.
• Kann, abhängig von Eingangssignal und Hörmodus,
automatisch auf OFF geschaltet worden sein, auch wenn
ON eingestellt war.
HOME MENU
RETURN
1
2 Verwenden Sie / für die Auswahl der Einstellung,
Drücken Sie RECEIVER und anschließend TOOLS.
die Sie vornehmen möchten.
Je nach momentanem Status bzw. Modus des Receivers
können bestimmte Optionen möglicherweise nicht
angewählt werden. In der folgenden Tabelle finden Sie
Hinweise dazu.
3 Verwenden Sie / für die gewünschten
Einstellungen.
In der folgenden Tabelle finden Sie die verfügbaren Optionen
für jede Einstellung.
4 Drücken Sie RETURN, um den gegenwärtigen
Menübildschirm zu verlassen.
Einstellen/Was es bewirkt
Option(en)
MIDNIGHT/LOUDNESS
Die Funktion MIDNIGHT ermöglicht das
Hören eines effektiven Raumklangs von
Filmen bei niedriger Lautstärke.
Die Funktion LOUDNESS wird verwendet, um
gute Bass- und Höhentöne bei niedriger
Lautstärke zu hören.
24
De
MID/LDN OFF
MIDNIGHT
LOUDNESS
Einstellen/Was es bewirkt
Option(en)
a
–6 bis +6
BASS
Stellen Sie den Bass-Pegel ein, um das untere Voreinstellung: 0
Ende zu betonen oder abzuschwächen.
TREBLE
–6 bis +6
Stellen Sie den Höhen-Pegel ein, um das
Voreinstellung: 0
untere Ende zu betonen oder abzuschwächen.
–15 bis +15
CH LEV (Kanalpegel)b
Mit den Pegelkanal-Einstellungen können Sie Voreinstellung: 0
die Gesamtbalance Ihres LautsprecherSystems einstellen, ein wichtiger Faktor bei
der Einrichtung eines Heimkinosystems.
SB CH (Verarbeitung des hinteren SurroundKanals)c
Sie können für den Receiver die automatische
6.1- oder 7.1-Decodierung für 6.1-KanalSignalquellen verwenden (beispielsweise
Dolby Digital EX oder DTS-ES), oder Sie
können vorgeben, dass 6.1- oder 7.1Decodierung immer verwendet wird
(beispielsweise bei codierten 5.1-KanalSignalquellen). Bei codierten 5.1-KanalSignalquellen wird ein hinterer SurroundKanal erzeugt. Es kann allerdings sein, dass
sich die Signalquelle im 5.1-Format besser
anhört, für die sie ursprünglich ausgelegt
wurde (in diesem Fall können Sie einfach die
Verarbeitung des hinteren Surround-Kanals
ausschalten).
Wenn ON gewählt wurde, wird die MatrixDecodierungsverarbeitung zur Erzeugung der
hinteren Surround-Komponente aus der
Surround-Komponente eingeschaltet.
Wenn AUTO gewählt wurde, wird die MatrixDecodierungsverarbeitung zur Erzeugung der
hinteren Surround-Komponente aus der
Surround-Komponente automatisch
umgeschaltet. Matrix-Dekodierung wird nur
durchgeführt, wenn in den Eingangssignalen
Signale des hinteren Surround-Kanals
werden.
Wenn OFF gewählt wurde, wird die MatrixDecodierungsverarbeitung zur Erzeugung der
hinteren Surround-Komponente aus der
Surround-Komponente ausgeschaltet.
ON
AUTO
OFF
Einstellen/Was es bewirkt
Option(en)
d
PHASE CTRL (Phasenkorrektur)
Die Phasensteuerungs-Funktion nutzt
Phasenkorrektur-Maßnahmen, um
sicherzustellen, dass Ihre Klang-Quelle
phasengleich an der Hörposition ankommt,
was einer unerwünschten Verzerrung und/
oder Färbung des Klangs vorbeugt.
Bei der Phasensteuerung (Phase-Control)
wird eine natürliche Klangwiedergabe
erzeugt, indem die Phasen abgeglichen
werden für ein optimales Klangbild an der
Hörposition. Die Grundeinstellung für PhaseControl ist „eingeschaltet“, und wir
empfehlen, Phase-Control bei jeder
Klangquelle eingeschaltet zu lassen.
EQ (Acoustic Calibration EQ)
Schaltet den Effekt des Acoustic Calibration
EQ ein/aus.
ON
OFF
Einstellen/Was es bewirkt
g
DUAL (Dual monaural)
Gibt an, wie mit Dual-Mono erstellte
Soundtracks in Dolby Digital wiedergegeben
werden sollen.
Option(en)
05
CH1 – Nur Kanal
1 wird
wiedergegeben
CH2 – Nur Kanal
2 wird
wiedergegeben
CH1 CH2 – Beide
Kanäle werden
über die
Frontlautspreche
r wiedergegeben
ON
OFF
SOUND DELAY
Einige Monitore weisen bei Videowiedergabe
eine leichte Verzögerung auf, so dass es zu
einer geringen Desynchronisation zwischen
Soundtrack und Bild kommt. Indem Sie eine
leichte Verzögerung einstellen, können Sie
den Ton an die Videodarstellung anpassen.
0.0 bis 9,0
(Frames)
1 Sekunde = 25
Frames (PAL)
Voreinstellung:
0.0
SOUND RTRV (Sound Retriever)e
Wenn während eines Komprimiervorgangs
Audiodaten entfernt werden, leidet die
Tonqualität oft unter einem ungleichmäßigen
Soundeindruck. Die Funktion Sound Retriever
verwendet eine neue DSP-Technik, die dabei
hilft, komprimierten 2-Kanalton wieder in CDQualität erklingen zu lassen. Dies geschieht
durch Wiederherstellung des Schalldrucks
und Glätten von verzerrten Artefaktresten, die
bei der Komprimierung entstanden sind.
OFFf
ON
FIXED PCM
Dies ist nützlich, wenn Sie feststellen, dass
eine leichte Verzögerung eintritt, bevor
beispielsweise das PCM-Signal auf einer CD
von OFF erkannt wird.
Wenn ON ausgewählt wurde, ist
möglicherweise bei der Wiedergabe von
Nicht-PCM-Quellen ein Rauschen zu hören.
Wählen Sie ein anderes Eingangssignal aus,
wenn dies ein Problem darstellt.
OFF
DRC (Dynamic Range Control)
Gleicht den Pegel für den Dynamikbereich
von Soundtracks aus und optimiert ihn für
Dolby Digital, DTS, Dolby Digital Plus, Dolby
TrueHD, DTS-HD und DTS-HD Master Audio
(Sie werden diese Option u. U. gebrauchen,
wenn Sie Surroundklang bei niedriger
Lautstärke hören).
AUTOh
LFE ATT (LFE-Dämpfung)
Einige Dolby Digital- und DTS-Audioquellen
umfassen ultratiefe Basstöne. Stellen Sie den
LFE-Dämpfer wie erforderlich ein, um zu
verhindern, dass die ultratiefen Basstöne den
Ton von den Lautsprechern stören.
Der LFE ist bei der Einstellung auf den
empfohlenen Wert von 0 dB nicht
eingeschränkt. Bei der Einstellung auf –15 dB
ist der LFE dementsprechend eingeschränkt.
Wenn OFF gewählt ist, wird kein Ton vom LFEKanal ausgegeben.
SACD GAINi
Hebt in SACDs durch Maximierung des
Dynamikbereichs Einzelheiten hervor
(während der digitalen Verarbeitung).
ON
MAX
MID
OFF
0dB
–5dB
–10dB
–15dB
–20dB
OFF
0 (dB)
+6 (dB)
25
De
05
Einstellen/Was es bewirkt
HDMI (HDMI Audio)
Gibt den Weg des HDMI-Audiosignals aus
diesem Receiver (AMP) oder hindurch zu
einem Fernseher an (THROUGH). Wenn
THROUGH (durchgeschleift) ausgewählt ist,
gibt dieser Receiver keinen Ton aus.
AUTO DELAYj
Diese Funktion korrigiert automatisch die
Audio-zu-Video-Verzögerung zwischen
Komponenten, die per HDMI-Kabel
verbunden sind. Die Audioverzögerung wird
in Abhängigkeit vom Betriebsstatus des per
HDMI-Kabel angeschlossenen Displays
eingestellt. Die Video-Delay-Zeit wird
automatisch entsprechend der Audio-DelayZeit angepasst.
Option(en)
AMP
THROUGH
OFF
ON
0 bis 7
CENTER WIDTHk
(Nur zutreffend bei Verwendung eines Center- Voreinstellung: 3
Lautsprechers)
Verteilt den mittleren Kanal auf den rechten
und linken vorderen Lautsprecher, um die
Klangbasis breiter (höhere Einstellungen)
bzw. schmaler (niedrigere Einstellungen)
klingen zu lassen.
DIMENSIONk
Passt die Surround-Klangbalance von vorn
nach hinten an, um den Klang entfernter
(negative Einstellungen) oder näher (positive
Einstellungen) klingen zu lassen.
–3 bis +3
Voreinstellung: 0
PANORAMAk
Erweitert die vordere Stereobasis mit Hilfe von
Surround-Lautsprecher, um einen „Rundum“Effekt zu erreichen.
OFF
ON
0 bis 10
CENTER IMAGEl
(Nur zutreffend bei Verwendung eines Center- Voreinstellung: 3
(NEO:6 MUSIC),
Lautsprechers)
10 (NEO:6
Passt die Klangbildmitte an, um bei Stimmen
CINEMA)
eine breitere Stereobasis zu erzeugen. Stellen
Sie den Effekt zwischen 0 (der Center-Kanal
wird zu den rechten und linken FrontLautsprechern gesendet) und 10 (der CenterKanal wird nur zum Center-Lautsprecher
gesendet) ein.
26
De
Einstellen/Was es bewirkt
HEIGHT GAIN
Stellt beim Anhören im Modus 2PLIIz
HEIGHT den Ausgang aus dem FrontHöhenlautsprecher ein. Wenn auf HIGH
eingestellt wird, wird der Klang aus der Höhe
mehr betont.
Option(en)
HIGH
MID
LOW
a. BASS-Einstellungen können nicht vorgenommen werden,
wenn bei der Lautsprecher-Einstellung der Front-Lautsprecher
auf SMALL eingestellt wurde (oder mit der Auto-MCACCEinrichtung automatisch darauf eingestellt wurde) und die
Frequenzweiche auf über 150 Hz eingestellt wurde. In diesem
Falle ermöglicht das Einstellen der Subwoofer-Kanalpegel mit
CH LEV ähnliche Einstellungen wie die, die andererseits mit
BASS vorgenommen werden könnten (Seite 29).
b. • Kanäle werden wie folgt eingestellt.
FL – Front links
FHL – Front-Höhenlautsprecher links
C – Center
FHR – Front-Höhenlautsprecher rechts
FR – Front rechts
SR – Surround rechts
SBR – Surround hinten rechts
SBL – Surround hinten links
SL – Surround links
SW – Subwoofer
• Lautsprecher, bei denen die Lautsprecher- Einstellungen auf
NO eingestellt sind, können nicht gewählt werden.
c. Bei einem 7.1-Kanal-Raumklangsystem werden AudioSignale, die eine Matrix- Decodierungsverarbeitung mit
Verarbeitung eines hinteren Surround-Kanals durchlaufen
haben, die durch eine Up-Mix-Funktion ergänzt wird, von den
hinteren Surround-Kanälen ausgegeben.
d. • Für eine optimale Klangwiedergabe spielt der
Phasenabgleich eine wichtige Rolle. Sind zwei Wellen
„phasengleich“, decken sich ihre Wellenberge und
Wellentäler, wodurch die Amplitude verstärkt und das
Klangsignal klarer und präsenter wird. Wenn das Maximum
einer Welle mit einem Minimum zusammenfällt, ist der Klang
„nicht in Phase“, und es wird kein homogenes Klangbild
erzeugt.
• Wenn Ihr Subwoofer einen Schalter für Phasenkontrolle hat,
stellen Sie diesen auf das Pluszeichen (+) (oder auf 0°). Der
Effekt, den Sie wirklich spüren, wenn Phase Control an diesem
Receiver auf ON gestellt ist, hängt jedoch vom Typ Ihres
Subwoofers ab. Stellen Sie Ihren Subwoofer auf eine
Maximierung dieses Effekts ein. Versuchen Sie außerdem,
durch Änderung der Ausrichtung und des Aufstellungsortes
Ihres Subwoofers Verbesserungen zu erzielen.
e.
f.
g.
h.
i.
j.
k.
l.
• Stellen Sie den eingebauten Tiefpass-Filter Ihres
Subwoofers auf OFF. Wenn dies an Ihrem Subwoofer nicht
möglich ist, stellen Sie die Abschaltfrequenz auf einen
höheren Wert.
• Wenn der Lautsprecherabstand nicht stimmt, können Sie
keinen maximalen Phase Control-Effekt erzielen.
• Der Phase Control-Modus kann in den folgenden Fällen
nicht auf ON gestellt werden:
– Wenn der Modus PURE DIR eingeschaltet ist.
– Wenn die Kopfhörer angeschlossen sind.
Sie können die Funktion Sound Retriever jederzeit mit der
Taste S.RTRV umschalten.
Die Standard-Einstellung, wenn der ADAPTER-Eingang
eingestellt ist, ist ON.
Diese Einstellung funktioniert nur bei Dual Mono-codierten
Dolby Digital- und DTS-Soundtracks.
Die ursprüngliche AUTO-Einstellung ist nur verfügbar für
Dolby TrueHD-Signale. Wählen Sie MAX oder MID für andere
Signale als Dolby TrueHD.
Sie sollten bei den meisten SACD-Discs mit dieser Funktion
keine Probleme haben; wenn aber der Ton verzerrt wird,
stellen Sie am besten die Verstärkungseinstellung zurück auf
0 dB.
Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn des angeschlossene
Display die automatische Audio/Video-Synchronisierung („lipsync“) für HDMI unterstützt. Wenn Sie die automatisch
eingestellte Verzögerungszeit ungeeignet finden, stellen Sie
AUTO DELAY auf OFF und stellen Sie die Verzögerungszeit
manuell ein. Weitere Einzelheiten über die Funktion lip-sync
Ihres Displays erhalten Sie direkt beim Hersteller.
Nur verfügbar bei 2-Kanal-Quellen im Modus 2PLII MUSIC.
Nur, wenn 2-Kanal-Quellen im NEO:6 CINEMA- sowie im
NEO:6 MUSIC-Modus gehört werden.
4 Wählen Sie die Einstellung aus, die Sie justieren
möchten.
Kapitel 6:
Home-Menü
Home Menu
Verwendung des Home-Menüs
Der folgende Abschnitt zeigt Ihnen, wie Sie detaillierte
Einstellungen vornehmem und festlegen, wie Sie den
Receiver verwenden möchten; ebenso wird erklärt, wie Sie
individuelle Feineinstellungen am Lautsprechersystem
entsprechend Ihren Vorstellungen durchführen.
Wichtig
• Das OSD erscheint nicht, wenn Sie das Fernsehgerät
über den HDMI-Ausgang angeschlossen haben.
Verwenden Sie die Composite-Anschlüsse für das HomeMenü.
• Wenn Kopfhörer am Receiver angeschlossen sind,
trennen Sie sie bitte ab.
SLEEP
AUDIO
DISP
SP-AB DIMMER STATUS
STANDBY/ON
ECO
D AUX
TOP
MENU
MENU
TOOLS
VOL
S.RTRV
A AUX
iPod USB NETWORK ADAPTER AUTO /
DIRECT
ENTER
TUNER
BD
DVD
ALC /
STANDARD
iPod
CTRL
CD
STB
GAME
ADV
SURR
HOME MENU
RETURN
PTY
RECEIVER
TV
BAND
MUTE
PORTABLE SOUND
WING
PRESET
TUNE
1 Schalten Sie den Receiver und Ihr Fernsehgerät ein.
 RECEIVER drücken, um ihn einzuschalten.
2 Schalten Sie den Fernseher-Eingang auf den Eingang
um, der diesen Receiver durch das entsprechende
Composite-Kabel an den Fernseher anschließt.
3 Drücken Sie
RECEIVER und anschließend HOME MENU.
Auf Ihrem Fernseher erscheint das Home-Menü. Verwenden
Sie /// und ENTER auf der Fernbedienung, um
durch die verschiedenen Menüs zu navigieren und
Menüpunkte auszuwählen. Drücken Sie RETURN zur
Bestätigung und um das gegenwärtige Menü zu verlassen.
• Drücken Sie HOME MENU, wenn Sie das Home-Menü
verlassen wollen.
1.Auto MCACC
2.Manual SP Setup
3.Pre Out Setting
4.Input Assign
5.HDMI Setup
6.Auto Power Down
7.FL Demo Mode
• Auto MCACC – Dies ist eine schnelle und wirksame
automatische Surround-Einstellung (siehe Automatische
Einstellung des Surroundklangs (MCACC) auf Seite 16).
• Manual SP Setup
- Speaker System – Geben Sie an, wie Sie den
Lautsprecher-B- Anschluss verwenden wollen (siehe
unten).
- Speaker Setting – Die Größe und die Anzahl der
angeschlossenen Lautsprecher angeben (siehe unten).
- X.OVER – Bestimmen Sie hier, welche Frequenzen zum
Subwoofer gesendet werden sollen (siehe Seite 28).
- Channel Level – Stellen Sie hier die Gesamtbalance
Ihres Lautsprechersystems ein (siehe Seite 29).
- Speaker Distance – Bestimmen Sie hier die Entfernung
Ihrer Lautsprecher von der Hörposition (siehe Seite 29).
• Pre Out Setting – Angeben, wie die Ausgänge PRE OUT
SURR BACK/FRONT HEIGHT verwendet werden (siehe
Die PRE-Out-Einstellung auf Seite 29).
• Input Assign – Geben Sie an, was Sie an den (Composite-)
Video- Eingang ANALOG AUX angeschlossen haben (siehe
Eingangszuweisungsmenü auf Seite 30).
• HDMI Setup – Stellt bei Anschluss an ein Gerät/einen
Fernseher, das/der Control mit HDMI-Funktion
unterstützt, synchronisierte Operationen ein (siehe HDMI
Setup auf Seite 31).
• Auto Power Down – Schaltet automatisch den Strom
aus, wenn der Receiver mehrere Stunden nicht in Betrieb
war (siehe Menü zur automatischen Abschaltung des
Stroms auf Seite 30).
• FL Demo Mode – Stellt die Demo-Anzeige auf dem
Display des vorderen Bedienfelds ein (siehe Menü FLDemo-Modus auf Seite 30).
06
Manuelles Lautsprecher-Setup
Dieser Receiver ermöglicht Ihnen detaillierte Einstellungen,
um die Raumklang-Leistung zu optimieren. Sie müssen
diese Einstellungen nur einmal durchführen (es sei denn, Sie
verändern die Aufstellung Ihres gegenwärtigen
Lautsprecher-Systems oder Sie fügen dem LautsprecherSystem neue Lautsprecher hinzu).
Diese Einstellungen sind für die Feinabstimmung Ihres
Systems bestimmt; wenn Sie allerdings mit den in
Automatische Einstellung des Surroundklangs (MCACC) auf
Seite 16 vorgenommenen Einstellungen zufrieden sind,
müssen Sie all diese Einstellungen nicht durchführen.
ACHTUNG
• Die bei der Kanalpegel-Einstellung verwendeten TestTöne werden mit hoher Lautstärke ausgegeben.
Wichtig
• Je nach der vorgenommenen Pre Out Setting zeigen
sich Unterschiede bei den Lautsprecher-Positionen, die
eingestellt werden können. Das Bildschirmmenü-Display
für diese Betriebsanweisungen zeigt ein Beispiel, bei
dem die Pre Out Setting auf Surr. Back (hintere
Surround-Lautsprecher) vorgenommen worden ist.
Lautsprecher-System
• Grundeinstellung: Normal
Wählen Sie die Verwendung für den Lautsprecher-BAnschluss. Über den Lautsprecher-B-Anschluss
angeschlossene Lautsprecher können als 5.1-KanalRaumklang-Lautsprecher verwendet werden oder können in
einem anderen Raum positioniert werden, um zu
ermöglichen, dass der Klang dort in Stereo zu hören ist.
1 Wählen Sie „Manual SP Setup“ unter Home Menu.
2 Wählen Sie „Speaker System“ aus dem Manual SP
Setup-Menü.
2a.Speaker System
2.Manual SP Setup
a.Speaker
b.Speaker
c.X.OVER
d.Channel
e.Speaker
Normal
System
Setting
Level
Distance
Return
Return
27
De
06
3 Verwenden Sie zur Wahl der LautsprechersystemEinstellung /.
Wählen Sie Normal, wenn Surround- Lautsprecher
angeschlossen werden sollen, und Speaker B, wenn die
Verwendung in einem anderen Raum als Lautsprecher B
erfolgen soll.
Wichtig
• Setzen Sie Auto-MCACC zurück, wenn Sie Änderungen
an der Einstellung des Lautsprechersystems vornehmen.
Lautsprecher-Einstellung
Verwenden Sie diese Einstellung, um Ihre LautsprecherKonfiguration zu spezifizieren (Größe, Anzahl der
Lautsprecher). Es ist immer gut sicherzustellen, dass die
unter Automatische Einstellung des Surroundklangs
(MCACC) auf Seite 16 durchgeführten Einstellungen
ordnungsgemäß sind.
1 Wählen Sie „Manual SP Setup“ unter Home Menu.
2 Wählen Sie „Speaker Setting“ aus dem Manual SP
Setup-Menü.
2b.Speaker Setting
2.Manual SP Setup
a.Speaker
b.Speaker
c.X.OVER
d.Channel
e.Speaker
System
Setting
Level
Distance
Return
SMALL
Front
Center
[ SMALL ]
Surr
[ SMALL ]
Surr. Back [
NO
]
Subwoofer:
YES
Return
3 Wählen Sie das Lautsprecherset aus, das Sie einstellen
wollen, und dann die Lautsprechergröße.
Verwenden Sie /, um die Größe (und Anzahl) der
folgenden Lautsprecher auszuwählen:
• Front – Wählen Sie LARGE aus, wenn Ihre FrontLautsprecher Bassfrequenzen effizient wiedergeben oder
wenn Sie keinen Subwoofer angeschlossen haben.
Wählen Sie SMALL aus, um die Bassfrequenzen zum
Subwoofer zu leiten.
• Center – Wählen Sie LARGE aus, wenn Ihr CenterLautsprecher Bassfrequenzen effizient wiedergibt, oder
wählen Sie SMALL aus, um die Bassfrequenzen zu den
anderen Lautsprechern oder zum Subwoofer zu leiten.
Wenn Sie keinen Center-Lautsprecher angeschlossen
haben, wählen Sie NO aus (der Center-Kanal wird zu den
anderen Lautsprecher übertragen).
• Front Height – Wählen Sie LARGE, wenn Ihre FrontHöhenlautsprecher die Bassfrequenzen effektiv
wiedergeben. Wählen Sie SMALL aus, um die
Bassfrequenzen zu den anderen Lautsprechern oder zum
Subwoofer zu senden. Wenn Sie die FrontHöhenlautsprecher nicht angeschlossen haben, NO
wählen.
- Die Front Height-Einstellung kann nur vorgenommen
werden, wenn Pre Out Setting auf Height eingestellt
ist.
• Surr – Wählen Sie LARGE aus, wenn Ihre hinteren
Surround-Lautsprecher Bassfrequenzen effizient
wiedergeben. Wählen Sie SMALL aus, um die
Bassfrequenzen zu den anderen Lautsprechern oder zum
Subwoofer zu senden. Wenn Sie keinen SurroundLautsprecher angeschlossen haben, wählen Sie NO (der
Ton der Surround-Kanäle wird an den anderen
Lautsprechern ausgegeben).
• Surr. Back – Geben Sie die Anzahl der vorhandenen
hinteren Surround-Lautsprecher ein (einen, zwei oder
keinen). Wählen Sie LARGE, wenn Ihre hinteren
Surround-Lautsprecher Bassfrequenzen effektiv
wiedergeben. Wählen Sie SMALL aus, um die
Bassfrequenzen zu den anderen Lautsprechern oder zum
Subwoofer zu senden. Wählen Sie NO, wenn Sie keinen
hinteren Surround-Lautsprecher angeschlossen haben.
- Die Surr. Back-Einstellung kann nur vorgenommen
werden, wenn Pre Out Setting auf Surr. Back
eingestellt ist.
- Wenn nur ein hinterer Surround-Lautsprecher gewählt
wird, ist darauf zu achten, dass der zusätzliche
Verstärker an den Anschluss PRE OUT L (Single)
angeschlossen wird.
• Subwoofer – Wenn Sie hier YES auswählen, werden
LFE-Signale und Bassfrequenzen der Kanäle, die auf
SMALL eingestellt sind, über den Subwoofer ausgegeben
(siehe Hinweise unten). Wählen Sie die PLUS-Einstellung
aus, wenn Sie möchten, dass der Subwoofer Bassklang
kontinuierlich ausgibt, oder wenn Sie einen volleren Bass
erzielen möchten (die normalerweise über die Front- und
den Center-Lautsprecher wiedergegebenen
Bassfrequenzen werden ebenfalls zum Subwoofer
geleitet). Wenn Sie keinen Subwoofer angeschlossen
haben, wählen Sie NO aus (die Bassfrequenzen werden
von anderen Lautsprechern ausgegeben).
4 Wenn Sie damit fertig sind, drücken Sie RETURN.
Nun kehren Sie zum Manual SP-Setupmenü zurück.
28
De
Hinweis
• Wenn die Lautsprechersystem-Einstellung auf Speaker B
vorgenommen worden ist, können nur Einstellungen der
Front-Lautsprecher, des Center-Lautsprechers und des
Subwoofer ausgeführt werden.
• Wenn Sie für die Front-Lautsprecher die Option SMALL
ausgewählt haben, wird der Subwoofer automatisch auf
YES fest eingestellt. Wenn die Front-Lautsprecher auf
SMALL eingestellt werden, können Center-, Surroundund Front-Höhenlautsprecher auf LARGE eingestellt
werden. In diesem Falle werden alle Bassfrequenzen zum
Subwoofer gesendet.
• Wenn die Surround-Lautsprecher auf NO eingestellt sind,
werden die hinteren Surround-Lautsprecher automatisch
auf NO eingestellt.
• Wenn Sie über einen Subwoofer verfügen und starke
Bässe mögen, würden Sie logischerweise LARGE für die
Front-Lautsprecher und PLUS für den Subwoofer
auswählen. Daraus ergeben sich aber nicht die besten
Bass-Ergebnisse. Je nach Lautsprecherposition in Ihrem
Zimmer könnten Sie aufgrund des Wegfalls der
Niederfrequenzen eine Verringerung des Bassvolumens
wahrnehmen. Versuchen Sie in diesem Fall, die Position
oder die Ausrichtung der Lautsprecher zu ändern. Wenn
Sie keine guten Ergebnisse erzielen können, achten Sie
bei Einstellung von PLUS und YES, oder wenn die FrontLautsprecher auf LARGE und SMALL eingestellt sind,
jeweils auf das Bassverhalten, und beurteilen Sie, welche
Einstellung den besten Klang liefert. Wenn Sie Probleme
haben, ist es das Beste, durch Auswahl von SMALL für
die Front-Lautsprecher alle Bassklänge zum Subwoofer
zu leiten.
X.OVER
• Grundeinstellung: 100Hz
Diese Einstellung entscheidet über die Übergangsfrequenz
zwischen den als LARGE ausgewählten Lautsprechern bzw.
dem Subwoofer und den als SMALL ausgewählten
Lautsprechern. Die Einstellung entscheidet zudem, wo die
Ausschaltung für die Basstöne im LFE-Kanal durchgeführt
wird.
• Hinsichtlich weiterer Informationen über die Auswahl der
Lautsprechergröße lesen Sie Lautsprecher-Einstellung auf
Seite 28.
1 Wählen Sie „Manual SP Setup“ unter Home Menu.
2 Wählen Sie „X.OVER“ aus dem Manual SP Setup-Menü.
2c.X.OVER
2.Manual SP Setup
a.Speaker
b.Speaker
c.X.OVER
d.Channel
e.Speaker
Frequency
System
Setting
100Hz
4 Bestätigen Sie die von Ihnen ausgewählte SetupOption.
Die Prüftöne werden ausgegeben, nachdem Sie ENTER
gedrückt haben. Nachdem die Lautstärke den Referenzpegel
erreicht hat, werden Testtöne abgegeben.
2d.Channel Level
Level
Distance
Test Tone
[ Manual ]
Please Wait . . .20
Return
Return
3 Wählen Sie den Ausschaltpunkt der Frequenz aus.
Frequenzen unterhalb des Ausschaltpunktes werden zum
Subwoofer (oder zu den LARGE-Lautsprechern) gesendet.
4 Wenn Sie damit fertig sind, drücken Sie RETURN.
Nun kehren Sie zum Manual SP-Setupmenü zurück.
Kanalpegel
Mit den Pegelkanal-Einstellungen können Sie die
Gesamtbalance Ihres Lautsprecher-Systems einstellen, ein
wichtiger Faktor bei der Einrichtung eines Heimkinosystems.
1 Wählen Sie „Manual SP Setup“ unter Home Menu.
2 Wählen Sie „Channel Level“ aus dem Manual SP SetupMenü.
Caution
Loud test tones
will be output.
 Return
5 Stellen Sie den Pegel für jeden Kanal mit / ein.
Wenn Sie Manual ausgewählt haben, verwenden Sie bitte
/, um die Lautsprecher umzuschalten. Die AutoEinstellung gibt die Prüftöne in der auf dem Bildschirm
angezeigten Reihenfolge aus:
Für eine gute Klangtiefe und -trennung Ihres Systems
müssen Sie die Entfernung Ihrer Lautsprecher von der
Hörposition spezifizieren. Der Receiver kann dann die
richtige Verzögerung für einen effizienten Raumklang
hinzufügen.
1 Wählen Sie „Manual SP Setup“ unter Home Menu.
2 Wählen Sie „Speaker Distance“ aus dem Manual SP
Setup-Menü.
2e.Speaker Distance
2.Manual SP Setup
a.Speaker
b.Speaker
c.X.OVER
d.Channel
e.Speaker
System
Setting
Level
Distance
3.0
[
3.0
[
3.0
[
3.0
[ ––––
[ ––––
[
3.0
[
3.0
Front L
Center
Front R
Surround R
Surr. Back R
Surr. Back L
Surround L
Subwoofer
m
m ]
m ]
m ]
]
]
m ]
m ]
Return
Return
3 Stellen Sie die Entfernung für jeden Lautsprecher mit
2d.Channel Level
Front L
Center
Front R
Surround R
Surr. Back R
Surr. Back L
Surround L
Subwoofer
06
Lautsprecherentfernung
[
[
[
[
[
[
[
0dB
0dB]
0dB]
0dB]
–––
]
–––
]
0dB]
0dB]
/ ein.
Sie können die Entfernung eines Lautsprechers mit einer
Genauigkeit von 10 Zentimeter eingeben.
4 Wenn Sie damit fertig sind, drücken Sie RETURN.
Nun kehren Sie zum Manual SP-Setupmenü zurück.
Return
2d.Channel Level
2.Manual SP Setup
a.Speaker
b.Speaker
c.X.OVER
d.Channel
e.Speaker
Test Tone
System
Setting
Manual
Level
Distance
Return
Enter:NextReturn
3 Wählen Sie eine Setup-Option.
• Manual – Sie bewegen den Prüfton manuell von
Lautsprecher zu Lautsprecher und stellen die Kanalpegel
individuell ein.
• Auto – Die Prüftöne bewegen sich zum Einstellen der
Kanalpegel automatisch von Lautsprecher zu
Lautsprecher.
Stellen Sie den Pegel aller Lautsprecher ein, sobald ein
Prüfton ausgegeben wird.
Hinweis
• Wenn Sie ein Schalldruck (SPL)-Messgerät verwenden,
führen Sie die Ablesung stets in Ihrer Haupthörposition
durch, und stellen Sie jeden Lautsprecherpegel auf 75 dB
SPL (C-Bewertung, langsame Ablesung).
• Der Subwoofer-Prüfton wird mit geringer Lautstärke
ausgegeben. Sie müssen den Pegel möglicherweise
nach dem Test mit einem Soundtrack einstellen.
6 Wenn Sie damit fertig sind, drücken Sie RETURN.
Nun kehren Sie zum Manual SP-Setupmenü zurück.
Die PRE-Out-Einstellung
Spezifizieren Sie entweder unter Verwendung des oder der
hinteren Surround-Lautsprecher(s) oder der FrontHöhenlautsprecher die Verbindung mit den PRE OUT SURR
BACK/FRONT HEIGHT- Ausgängen. Für den LautsprecherAnschluss ist ein zusätzlicher Verstärker erforderlich.
• Grundeinstellung: Surr. Back
1 Wählen Sie „Pre Out Setting“ unter Home Menu.
Home Menu
1 . Auto MCACC
2 . Manual SP Setup
3 . Pre Out Setting
4 . Input Assign
5 . HDMI Setup
6 . Auto Power Down
7 . FL Demo Mode
3.Pre Out Setting
Pre Out
Surr. Back
Return
29
De
06
2 Wählen Sie unter Verwendung von /, welcher
Lautsprecher an die PRE OUT SURR BACK/FRONT HEIGHTAusgänge anzuschließen ist.
• Surr. Back – Schließen Sie den hinteren SurroundLautsprecher an.
• Height – Schließen Sie den Front-Höhenlautsprecher an.
3 Wenn Sie damit fertig sind, drücken Sie RETURN.
Sie kehren zum Home-Menü zurück.
Menü zur automatischen Abschaltung des
Stroms
Schaltet den Receiver nach einer bestimmten Zeit
automatisch aus (wenn der Strom eine bestimmte Zeit
eingeschaltet war und der Receiver mehrere Stunden nicht
in Betrieb war).
• Grundeinstellung: 6H
1 Wählen Sie „Auto Power Down“ unter Home Menu.
Eingangszuweisungsmenü
Der Anschluss des Composite-Videoeingangs ist vom Werk
her dem ANALOG AUX zugeordnet, aber dies kann auf
DIGITAL AUX oder den CD-Eingang geändert werden.
1 Wählen Sie „Input Assign“ unter Home Menu.
Home Menu
6.Auto Power Down
1 . Auto MCACC
2 . Manual SP Setup
3 . Pre Out Setting
4 . Input Assign
5 . HDMI Setup
6 . Auto Power Down
7 . FL Demo Mode
6H
Home Menu
Return
1 . Auto MCACC
2 . Manual SP Setup
3 . Pre Out Setting
4 . Input Assign
5 . HDMI Setup
6 . Auto Power Down
7 . FL Demo Mode
2 Die zulässige Zeitdauer angeben, bevor der Strom
ausgeschaltet wird (wenn er nicht in Funktion war).
• Es können 2, 4 oder 6 Stunden gewählt werden, oder es
kann OFF eingestellt werden (wenn keine automatische
Abschaltung gewünscht wird).
2 Wählen Sie „Composite Input“ aus dem Input AssignMenü.
4a.Composite Input
4.Input Assign
Input
a.Composite Input
ANALOG AUX
3 Wenn Sie damit fertig sind, drücken Sie RETURN.
Sie kehren zum Home-Menü zurück.
Menü FL-Demo-Modus
Einstellen, ob verschiedene Demos auf dem Display auf dem
vorderen Bedienfeld angezeigt werden oder nicht.
1 Wählen Sie „FL Demo Mode“ unter Home Menu.
Return
Return
3 Wählen Sie die gewünschte Eingangs-Option für den
Anschluss des Composite- Videoeingangs.
Wählen Sie zwischen ANALOG AUX, DIGITAL AUX, CD
oder OFF.
• Stellen Sie sicher, dass Sie Audio von dem Gerät an den
entsprechenden Eingängen auf der Rückseite des
Receivers angeschlossen haben.
4 Wenn Sie damit fertig sind, drücken Sie RETURN.
Nun kehren Sie zum Menü Input Assign zurück.
30
De
Home Menu
1 . Auto MCACC
2 . Manual SP Setup
3 . Pre Out Setting
4 . Input Assign
5 . HDMI Setup
6 . Auto Power Down
7 . FL Demo Mode
7.FL Demo Mode
FL Demo
ON
Return
2 ON oder OFF für das Demo-Display wählen.
3 Wenn Sie damit fertig sind, drücken Sie RETURN.
Sie kehren zum Home-Menü zurück.
Kapitel 7:
Control mit HDMIFunktion
Die unten genannten synchronisierten Operationen mit
Control mit HDMI-kompatiblem Pioneer-Fernseher oder
einem Blu-ray Disc-Player oder einem anderen Fabrikat, das
Control mit HDMI-Funktionen unterstützt, sind möglich,
wenn das Gerät mit einem HDMI-Kabel an den Receiver
angeschlossen ist.
• Synchronisierter Verstärker-Modus
Die Lautstärke des Receivers kann eingestellt oder der
Klang stummgeschaltet werden, indem die
Fernbedienung des Fernsehers verwendet wird.
• Strom-Synchronisation mit dem Fernseher
• Automatisches Umschalten von Eingängen
Der Eingang des Receivers wird automatisch
umgeschaltet, wenn der Eingang des Fernsehers
geändert wird oder ein mit Control mit HDMI
kompatibles Gerät abgespielt wird.
Wichtig
• Bei Pioneer-Geräten wird Control mit HDMI-Funktionen
als „KURO LINK“ bezeichnet.
• Sie können diese Funktion nicht bei Geräten verwenden,
die Control mit HDMI nicht unterstützen.
• Wir garantieren nur, dass dieser Receiver mit von der
Firma Pioneer hergestellten Geräten arbeitet, die mit
Control mit HDMI kompatibel sind, sowie mit Geräten
anderer Marken, die die Funktion Control mit HDMI
unterstützen. Wir garantieren jedoch nicht, dass alle
synchronisierten Operationen bei Geräten anderer
Marken funktionieren, die die Funktion Control mit HDMI
unterstützen.
• Verwenden Sie ein High Speed-HDMI®-Kabel, wenn Sie
Control mit HDMI-Funktion nutzen. Control mit HDMIFunktion arbeitet möglicherweise nicht richtig, wenn ein
anderer HDMI-Kabel-Typ verwendet wird.
• Für Einzelheiten über aktuelle Bedienungen,
Einstellungen usw. siehe auch die
Bedienungsanleitungen für für jedes Gerät.
07
Control mit HDMI-Verbindungen
HDMI Setup
Ein synchronisierter Betrieb für einen angeschlossenen
Fernseher und bis zu vier Geräten kann realisiert werden.
• Bitte achten Sie darauf, das Audiokabel des Fernsehers
an den Audio-Eingang dieser Einheit anzuschließen.
Wenn der Fernseher und der Receiver über HDMIAnschlüsse angeschlossen sind und der Fernseher die
HDMI-Audio-Rückkanal-Funktion unterstützt, wird der
Ton des Fernsehers über den HDMI-Anschluss in den
Receiver eingegeben, so dass es nicht erforderlich ist, ein
Audiokabel anzuschließen. In diesem Falle ist ARC beim
HDMI Setup auf ON einzustellen (siehe HDMI Setup
unten).
Einzelheiten finden Sie im Abschnitt Anschluss unter
Verwendung von HDMI auf Seite 13.
Sie müssen die Einstellungen dieses Receivers und der
angeschlossenen Control mit HDMI-kompatiblen
Komponenten justieren, um Gebrauch von der Control mit
HDMI-Funktion zu machen. Weitere Einzelheiten siehe die
Bedienungsanleitungen der jeweiligen Komponenten.
Wichtig
• Schalten Sie vor dem Anschluss oder der Änderung von
Anschlüssen dieser Anlage unbedingt den Netzschalter
aus und ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
Nachdem Sie alle Anschlüsse hergestellt haben,
schließen Sie das Netzkabel an eine Netzsteckdose an.
• Nachdem der Receiver an eine Netzsteckdose
angeschlossen ist, beginnt ein 2 bis 10 Sekunden langer
HDMI-Initialisierungsvorgang. Sie können während
dieser Initialisierung keine Bedienverfahren ausführen.
Die HDMI-Anzeige an der Displayeinheit blinkt während
der Initialisierung, und Sie können den Receiver
einschalten, wenn sie nicht mehr blinkt.
• Um diese Funktion optimal zu nutzen, empfehlen wir,
dass Sie Ihr HDMI-Gerät nicht an einen Fernseher,
sondern lieber direkt an den HDMI-Anschluss dieses
Receivers anschließen.
• Während der Receiver mit vier HDMI-Eingängen
ausgestattet ist, kann die Funktion Control mit HDMI nur
mit bis zu drei DVD- oder Blu-ray-Disc-Playern oder bis zu
drei Blu-ray-Disc-Recordern verwendet werden.
1 Schalten Sie den Receiver und Ihr Fernsehgerät ein.
 RECEIVER drücken, um ihn einzuschalten.
2 Schalten Sie den Fernseher-Eingang auf den Eingang
um, der diesen Receiver durch das entsprechende
Composite-Kabel an den Fernseher anschließt.
3 Drücken Sie
RECEIVER und anschließend HOME MENU.
Auf Ihrem Fernseher erscheint das Home-Menü. Verwenden
Sie /// und ENTER auf der Fernbedienung, um
durch die verschiedenen Menüs zu navigieren und
Menüpunkte auszuwählen. Drücken Sie RETURN zur
Bestätigung und um das gegenwärtige Menü zu verlassen.
• Drücken Sie HOME MENU, wenn Sie das Home-Menü
verlassen wollen.
4 Wählen Sie „HDMI Setup“ unter Home Menu.
Home Menu
1 . Auto MCACC
2 . Manual SP Setup
3 . Pre Out Setting
4 . Input Assign
5 . HDMI Setup
6 . Auto Power Down
7 . FL Demo Mode
5.HDMI Setup
Control
ARC
ON
[ OFF ]
Return
5 Wählen Sie die gewünschte „Control“-Einstellung aus.
Wählen Sie, ob Sie Control dieser Einheit mit HDMIFunktion auf ON oder OFF einstellen. Sie müssen ON
einstellen, um Control mit HDMI-Funktion zu verwenden.
Wenn Sie ein Gerät verwenden, das Control mit HDMIFunktion nicht unterstützt, stellen Sie OFF ein.
• ON – Ermöglicht Control mit HDMI-Funktion. Wenn der
Strom für diese Einheit ausgeschaltet und Sie haben eine
unterstützte Quelle, die mit der Wiedergabe beginnt,
während Control mit HDMI-Funktion verwendet wird,
werden der Audio- und der Video-Ausgang vom HDMIAnschluss vom Fernseher ausgegeben.
• OFF – Control mit HDMI ist deaktiviert. Es kann kein
Synchronbetrieb durchgeführt werden. Wenn die
Stromversorgung dieser Einheit ausgeschaltet ist,
werden Audio und Video von über HDMI
angeschlossenen Quellen nicht ausgegeben.
31
De
07
6 Wählen Sie die gewünschte „ARC“-Einstellung aus.
Wenn ein Fernseher, der die HDMI-Audio-RückkanalFunktion unterstützt, an den Receiver angeschlossen ist,
kann der Ton des Fernsehers über den HDMI-Anschluss
eingegeben werden.
• ON – Der Ton des Fernsehers wird über den HDMIAnschluss eingegeben. Dies kann nur gewählt werden,
wenn Control auf ON eingestellt ist.
• OFF – Der Ton des Fernsehers wird von anderen AudioEingangsanschlüssen als den HDMI-Eingängen
eingegeben.
7 Wenn Sie damit fertig sind, drücken Sie RETURN.
Sie kehren zum Home-Menü zurück.
Vor Verwendung der Synchronisierung
Wenn Sie alle Anschlüsse und Einstellungen vorgenommen
haben, müssen Sie:
1 Alle Komponenten in den Bereitschaftsmodus
versetzen.
2 Schalten Sie den Strom für alle Geräte ein, wobei Sie
den Strom für den Fernseher zuletzt einschalten.
3 Wählen Sie den HDMI-Eingang, an dem das
Fernsehgerät an diesem Receiver angeschlossen ist, und
sehen Sie, ob der Videoausgang von angeschlossenen
Geräten richtig auf dem Bildschirm erscheint oder nicht.
4 Prüfen Sie, ob die an die HDMI-Eingänge
angeschlossenen Geräte richtig angezeigt werden.
Synchronisierte Operationen
Control mit einem HDMI-kompatiblen Gerät, das an den
Receiver angeschlossen ist, arbeitet, wie unten beschrieben,
synchronisiert (sync).
• Synchronisierter Verstärker-Modus
- Stellen Sie vom Menü-Bildschirm der Control mit
HDMI-kompatiblem Fernseher die durch diesen
Receiver wiederzugebenden Audio-Signale ein, und der
Receiver wird in den synchronisierten Amp-Modus
(Verstärkermodus) umgeschaltet.
- Wenn der synchronisierte Verstärkermodus
eingeschaltet ist, kann er jederzeit aufgehoben werden,
wenn die Stromversorgung des Receivers
ausgeschaltet wird. Um den synchronisierten AmpModus (Verstärkermodus) wieder anzuschalten, stellen
32
De
Sie vom Menü-Bildschirm des Fernsehers usw. Audio
ein, das durch den Receiver wiedergegeben werden
soll. Dieser Receiver wird gestartet und schaltet in den
synchronisierten Amp-Modus (Verstärkermodus) um.
- Wenn sich das System im synchronisierten
Verstärkermodus befindet, wird der synchronisierte
Verstärkermodus abgebrochen, wenn eine Funktion
betätigt wird, durch die der Ton des Fernsehers vom
Bildschirmmenü des Fernsehers usw. abgegeben wird.
- Wenn der synchronisierte Verstärkermodus
abgebrochen wird, wird die Stromversorgung des
Receivers ausgeschaltet, wenn Sie einen HDMIEingang verwendet oder sich ein Fernsehprogramm auf
dem Fernseher angeschaut haben.
• Strom-Synchronisation mit dem Fernseher
- Wenn das Fernsehgerät auf Bereitschaftsbetrieb
gestellt ist, ist der Receiver ebenfalls auf
Bereitschaftsbetrieb gestellt. (Nur wenn der Eingang für
ein über eine HDMI-Verbindung angeschlossenes Gerät
gewählt ist oder beim Fernsehen.)
• Automatisches Umschalten von Eingängen
- Der Eingang des Rceivers schaltet sich automatisch
um, wenn Control mit HDMI-kompatiblem Gerät
wiedergegeben wird.
- Der Eingang des Receivers wird automatisch
umgeschaltet, wenn der Eingang des Fernsehers
umgeschaltet wird.
- Der synchronisierte Amp-Modus (Verstärkermodus)
bleibt bestehen, auch wenn der Eingang des Receivers
auf ein Gerät umgeschaltet wird, das nicht durch HDMI
angeschlossen ist.
Anschlüsse mit einem Produkt einer anderen
Marke, das Control mit HDMI-Funktion
unterstützt
Die synchronisierten Operationen unten können verwendet
werden, wenn Control des Recievers mit HDMI-Funktion an
einen Fernseher einer anderen Marke als Pioneer
angeschlossen ist, der Control mit HDMI-Funktion
unterstützt. (Je nach dem verwendeten Fernseher kann es
jedoch sein, dass einige Control mit HDMI-Funktionen nicht
arbeiten.)
• Wenn das Fernsehgerät auf Bereitschaftsbetrieb gestellt
ist, ist der Receiver ebenfalls auf Bereitschaftsbetrieb
gestellt. (Nur wenn der Eingang für ein über eine HDMIVerbindung angeschlossenes Gerät gewählt ist oder
beim Fernsehen)
• Der Klang des Fernsehprogramms oder ein externer am
Fernsehgerät angeschlossener Eingang kann ebenfalls
von den am Receiver angeschlossenen Lautsprechern
ausgegeben werden. (Wenn der Fernseher die AudioRückkanal-Funktion nicht unterstützt, ist zusätzlich zum
HDMI-Kabel der Anschluss eines optischen Digitalkabels
usw. erforderlich.)
Die unten angegebenen synchronisierten Operationen
können verwendet werden, wenn Control mit HDMI an den
Player oder Recorder einer anderen Marke als Pioneer
angeschlossen wird, der Control mit HDMI unterstützt.
• Wenn die Wiedergabe am Player oder Recorder beginnt,
schaltet der Receiver-Eingang auf den HDMI-Eingang
um, an den die betreffende Komponente angeschlossen
ist.
Zu den neuesten Informationen über die Modelle anderer
Marken als Pioneer und Produkten, die Control mit HDMIFunktion unterstützen, siehe die Website von Pioneer.
Hinweise für den Umgang mit Control mit
HDMI-Funktion
• Den Fernseher und die Geräte (Blu-ray-Disc- Player usw.)
direkt an diesen Receiver anschließen. Eine
Unterbrechung des direkten Anschlusses mit anderen
Verstärkern oder einem AV-Wandler (wie einem HDMISchalter) kann zu Betriebsstörungen führen.
• Wenn Control des Receivers eingeschaltet ist (ON), ist
es, auch wenn sich der Receiver im Standby-Modus
befindet, möglich, die Audio- und Video-Signale von
einem Player über HDMI zu einem Fernseher
auszugeben, ohne dass der Receiver Tonsignale abgibt,
aber nur, wenn eine Control mit einem HDMIkompatiblen Gerät (Blu-ray-Disc Player usw.) und einem
kompatiblen Fernseher angeschlossen sind. In diesem
Fall schaltet die Stromversorgung des Receivers ein, und
die HDMI-Anzeigen leuchten auf.
Kapitel 8:
Zusätzliche
Informationen
Fehlersuche
Eine nicht ordnungsgemäße Bedienung wird häufig mit
Geräteproblemen und Fehlfunktionen verwechselt. Wenn Sie
glauben, dass mit dieser Komponente etwas nicht in
Ordnung ist, überprüfen Sie bitte die unten aufgeführten
Punkte. Schauen Sie sich die anderen verwendeten
Komponenten und elektrischen Geräte an, da das Problem
manchmal möglicherweise dort zu finden ist. Falls das
Problem auch nach Durchgehen der folgenden Checkliste
nicht behoben werden kann, wenden Sie sich an das
nächstgelegene von Pioneer autorisierte, unabhängige
Kundendienstunternehmen und lassen Sie eine Reparatur
durchführen.
• Falls das Gerät aufgrund von äußeren Auswirkungen wie
beispielsweise aufgrund von statischer Elektrizität nicht
normal funktioniert, ziehen Sie bitte den Netzstecker aus
der Wandsteckdose und stecken Sie ihn erneut ein, um
zu den normalen Betriebsbedingungen zurückzukehren.
Allgemeines
Das Gerät lässt sich nicht einschalten.
 Ziehen Sie den Netzstecker aus der Wandsteckdose und
stecken Sie ihn wieder ein.
 Stellen Sie sicher, dass keine losen Enden der
Lautsprecherkabel die Rückseite berühren. Dadurch schaltet
sich der Receiver u.U. automatisch aus.
Der Receiver schaltet sich plötzlich aus.
 Wenn die Funktion der automatischen Abschaltung des
Stroms aktiv ist, wird der Strom automatisch ausgeschaltet,
wenn der Receiver mehrere Stunden lang nicht in Betrieb war.
Die Einstellung für die Funktion der automatischen
Abschaltung des Stroms überprüfen (siehe Menü zur
automatischen Abschaltung des Stroms auf Seite 30).
 Schalten Sie nach etwa einer Minute (während dieser Zeit
kann das Gerät nicht eingeschaltet werden) den Receiver
wieder ein. Wenn die Meldung bestehen bleibt, wenden Sie
sich an das nächstgelegene von Pioneer autorisierte,
unabhängige Kundendienstunternehmen.
Der Strom wird plötzlich ein- oder ausgeschaltet oder der
Eingang wird plötzlich geändert (wenn Control mit HDMIFunktion auf ON eingestellt ist).
 Dies geschieht wegen der synchronisierten Operation
aufgrund von Control mit HDMI-Funktion. Wenn
synchronisierte Operationen nicht erforderlich sind, Control
mit HDMI-Funktion auf OFF einstellen (siehe HDMI Setup auf
Seite 31).
Auf dem Bildschirm erscheint OVERHEAT, und der Strom
wird ausgeschaltet.
 Die Temperatur in der Einheit hat den zulässigen Wert
überschritten. Es ist zu versuchen, die Einheit mit dem Ziel
einer besseren Belüftung woanders zu platzieren (siehe
Seite 2).
 Den Lautstärkepegel niedriger einstellen.
Auf dem Bildschirm erscheint TEMP, und der
Lautstärkepegel sinkt.
 Die Temperatur in der Einheit hat den zulässigen Wert
überschritten. Es ist zu versuchen, die Einheit mit dem Ziel
einer besseren Belüftung woanders zu platzieren (siehe
Seite 2).
 Den Lautstärkepegel niedriger einstellen.
Nach Wahl einer Eingangsfunktion erfolgt keine
Tonausgabe.
 Die Lautstärke mit VOL +/– erhöhen.
 Drücken Sie MUTE, um die Stummschaltung auszuschalten.
 Stellen Sie sicher, dass das Gerät richtig angeschlossen ist
(siehe Anschluss der Geräte auf Seite 9).
 Überprüfen Sie die Einstellungen für den Audioausgang des
Quellengeräts.
 Siehe die mit dem Quellengerät mitgelieferte
Bedienungsanleitung.
Kein Bild wird ausgegeben, wenn eine Eingabefunktion
gewählt wird.
 Stellen Sie sicher, dass das Gerät richtig angeschlossen ist
(siehe Anschluss der Geräte auf Seite 9).
 Verwenden Sie den gleichen Typ von Videokabeln für das
Quellengerät und den Fernseher für den Anschluss an diesen
Receiver (siehe dazu den Abschnitt Über VideoAusgangsanschlüsse auf Seite 12).
 Überprüfen Sie den Abschnitt Eingangszuweisungsmenü auf
Seite 30, um sicherzustellen, dass Sie den ordnungsgemäßen
Eingang zugewiesen haben.
 Der am Fernsehbildschirm ausgewählte Videoeingang ist
nicht ordnungsgemäß. Lesen Sie die im Lieferumfang des
Fernsehgerätes enthaltene Bedienungsanleitung.
Vom Subwoofer wird kein Ton ausgegeben.
 Vergewissern Sie sich bei Verwendung eines aktiven
Subwoofers, dass der Subwoofer eingeschaltet ist.
 Wenn der Subwoofer über einen Lautstärkeregler verfügt,
stellen Sie sicher, dass er aufgedreht ist.
 Unter Umständen verfügt die Dolby Digital- oder DTS-Quelle,
die Sie gerade hören, nicht über einen LFE-Kanal.
 Die Subwoofer-Einstellung in Lautsprecher-Einstellung auf
Seite 28 auf YES oder PLUS umschalten.
 LFE ATT (LFE-Dämpfung) auf Seite 25 auf 0dB oder -5dB
umschalten.
Von den Surround-Lautsprechern oder dem CenterLautsprecher wird kein Ton ausgegeben.
 Schließen Sie die Lautsprecher ordnungsgemäß an (siehe
Seite 10).
 Zur Überprüfung der Lautsprecher-Einstellungen siehe
Lautsprecher-Einstellung auf Seite 28.
 Zur Überprüfung der Lautsprecherpegel siehe Kanalpegel auf
Seite 29.
Die Funktion Phase Control scheint keinen hörbaren Effekt
zu haben.
 Falls zutreffend, prüfen Sie, ob der Schalter für den
Tiefpassfilter an Ihrem Subwoofer auf Aus steht oder der
Tiefpassausschaltpunkt auf die höchstmögliche Frequenz
gestellt ist. Wenn der Subwoofer über eine PHASE-Einstellung
verfügt, stellen Sie diese auf 0° (oder auf die für Ihren
Subwoofer geeignete Einstellung, bei welcher der beste
Klangeffekt erzeugt wird).
 Stellen Sie sicher, dass die Entfernungseinstellung für alle
Lautsprecher korrekt ist (siehe Lautsprecherentfernung auf
Seite 29).
Es liegen ernsthafte Störungen der Radiosendungen vor.
 Schließen Sie die Antenne an (Seite 14) und passen Sie die
Position an, um den besten Empfang zu erzielen.
 Verlegen Sie lose Kabel weiter weg von den
Antennenanschlüssen und -kabeln.
 Rollen Sie die UKW-Antenne zur vollen Länge aus, ermitteln
Sie die Position mit dem besten Empfang und befestigen Sie
sie an einer Wand (oder schließen Sie eine UKWAußenantenne an).
 Schließen Sie eine zusätzliche interne oder externe MWAntenne an (Seite 15).
 Schalten Sie Geräte aus, die Interferenzen verursachen oder
entfernen Sie diese aus der Nähe des Receivers (oder bringen
Sie Antennen in größerer Entfernung von Geräten an, die
Störungen verursachen).
Radiosender können nicht automatisch ausgewählt werden.
 Schließen Sie eine Außenantenne an (siehe Seite 15).
Geräusch bei der Wiedergabe eines Kassettendecks.
 Bewegen Sie das Kassettendeck vom Receiver weg, bis das
Störgeräusch verschwindet.
08
33
De
08
34
De
Es wird kein Ton ausgegeben oder es wird ein Störgeräusch
ausgegeben, wenn Software mit DTS wiedergegeben wird.
 Stellen Sie sicher, dass die Player-Einstellungen
ordnungsgemäß sind und/oder dass der DTS-Signalausgang
eingeschaltet ist. Lesen Sie die im Lieferumfang des DVDPlayers enthaltene Bedienungsanleitung.
Zwischen den Lautsprechern und der Subwoofer-Ausgabe
scheint es einen zeitlichen Abstand zu geben.
 Siehe Automatische Einstellung des Surroundklangs (MCACC)
auf Seite 16, um Ihr System erneut mit MCACC einzustellen
(dadurch wird eine Verzögerung in der Subwoofer-Wiedergabe
automatisch kompensiert).
Nach der Verwendung des automatischen MCACC-Setups ist
die Lautsprechergrößen-Einstellung (LARGE oder SMALL)
nicht mehr ordnungsgemäß.
 Die Niedrigfrequenz-Störgeräusche können von einem
Klimagerät oder von einem Motor verursacht worden sein.
Schalten Sie sämtliche Geräte im Raum aus und führen Sie
das automatische MCACC-Setup erneut durch.
Die Fernbedienung funktioniert nicht.
 Tauschen Sie die Batterien aus (siehe Seite 8).
 Innerhalb von 7 m und im Winkel von weniger als 30º vom
Fernbedienungssensor verwenden (siehe Seite 8).
 Entfernen Sie das Hindernis oder betätigen Sie die
Fernbedienung von einer anderen Position aus.
 Vermeiden Sie es, den Fernbedienungssensor am vorderen
Bedienfeld direktem Licht auszusetzen.
Das Display ist dunkel oder vollständig ausgeschaltet.
 Drücken Sie wiederholt DIMMER, um zur StandardEinstellung zurückzukehren.
Das Display des vorderen Bedienfelds schaltet ohne
ersichtlichen Grund auf verschiedene unterschiedliche
Displays um.
 Dies geschieht, weil das Demo-Display in Betrieb ist. Um das
Demo-Display auszuschalten, eine Taste drücken, um zum
ursprünglichen Display zurückzukehren, oder FL Demo Mode
auf OFF einstellen (siehe Menü FL-Demo-Modus auf Seite 30).
Das Gerät mit kabelloser Bluetooth-Technologie kann nicht
angeschlossen oder betrieben werden. Vom BluetoothGerät wird kein Ton oder Ton mit Aussetzern ausgegeben.
 Vergewissern Sie sich, dass sich kein Apparat in der Nähe des
Geräts befindet, der elektromagnetische Wellen auf dem
2,4 GHz-Band ausstrahlt (Mikrowelle, kabelloses LAN-Gerät
oder Apparat mit kabelloser Bluetooth-Technologie). Sollte
sich ein solcher Apparat in der Nähe befinden, entfernen Sie
das Gerät davon. Oder schalten Sie den Apparat aus, der
elektromagnetische Wellen ausstrahlt.
 Vergewissern Sie sich, dass das Gerät mit kabelloser
Bluetooth-Technologie nicht zu weit von dem Gerät entfernt ist
und sich keine Hindernisse zwischen dem Gerät mit
kabelloser Bluetooth-Technologie und dem Gerät befinden.
Stellen Sie das Gerät mit kabelloser Bluetooth-Technologie in
weniger als ca. 10 m Entfernung und ohne Hindernisse zum
Gerät auf.
 Überprüfen, dass der Bluetooth-ADAPTER und der Anschluss
ADAPTER PORT der Einheit korrekt angeschlossen sind.
 Das Gerät mit kabelloser Bluetooth-Technologie ist evtl. nicht
in dem Kommunikationsmodus, der kabellose BluetoothTechnologie unterstützt. Überprüfen Sie die Einstellung des
Geräts mit kabelloser Bluetooth-Technologie.
 Vergewissern Sie sich, dass die Paarung korrekt ist. Die
Paarungseinstellung wurde von diesem Gerät oder dem Gerät
mit kabelloser Bluetooth-Technologie gelöscht. Paaren Sie sie
erneut.
 Vergewissern Sie sich, dass das Profil korrekt ist. Verwenden
Sie ein Gerät mit kabelloser Bluetooth-Technologie, das das
A2DP-Profil und AVRCP-Profil unterstützt.
HDMI
Kein Bild oder Ton.
 Wenn das Problem weiterbesteht, nachdem Sie Ihr HDMIGerät direkt an den Monitor angeschlossen haben, sehen Sie
bitte im Handbuch des Geräts bzw. des Monitors nach oder
wenden Sie sich an den Kundendienst des Herstellers.
Kein Bild.
 Video-Signale, die vom analogen Videoanschluss eingegeben
werden, werden vom HDMI-Anschluss nicht abgegeben.
Signale, die vom HDMI-Anschluss eingegeben werden,
werden vom analogen Videoanschluss nicht abgegeben. Es
muss Einklang mit dem Typ des Kabels zwischen Eingang
und Ausgang bestehen.
 Je nach den Ausgangseinstellungen für das Quellengerät
wird eventuell ein nicht anzeigbares Videosignal ausgegeben.
Ändern Sie die Ausgangs-Einstellungen der Quelle oder
nehmen Sie den Anschluss unter Verwendung der
Composite-Videobuchsen vor.
 Dieser Receiver ist HDCP-kompatibel. Achten Sie darauf, dass
die Geräte, die Sie verwenden, ebenso HDCP-kompatibel sind.
Wenn sie nicht vorhanden sind, dann schließen Sie sie bitte
an die Composite-Videobuchsen an.
 Je nach angeschlossenem Quellengerät ist es möglich, dass
diese nicht zusammen mit dem Receiver funktioniert (auch,
wenn das Gerät HDCP-kompatibel ist). Nehmen Sie in diesem
Falle den Anschluss unter Verwendung der CompositeVideobuchsen zwischen Quelle und Receiver vor.
 Wenn auf Ihrem Fernseher keine Videobilder erscheinen,
dann versuchen Sie, bei Ihrem Gerät die Auflösung, Deep
Color oder eine andere Einstellung zu verändern.
 Zur Ausgabe von Signalen in Deep Color verwenden Sie ein
HDMI-Kabel (High Speed HDMI®-Kabel) zum Anschließen
dieses Receivers an ein Gerät oder einen Fernseher mit dem
Deep Color-Funktion.
Der OSD-Bildschirm (Home-Menü usw.) wird nicht
angezeigt.
 Das OSD erscheint nicht, wenn Sie das Fernsehgerät über
den HDMI-Ausgang angeschlossen haben. Verwenden Sie für
das Einrichten Composite-Anschlüsse.
Kein Ton oder plötzlich verstummender Ton.
 Stellen Sie sicher, dass die Audio-Parametereinstellung auf
HDMI AMP/THRU eingestellt ist (Näheres unter Seite 24).
 Wenn die das Gerät ein DVI-Gerät ist, verwenden Sie für die
Tonwiedergabe einen separaten Anschluss.
 Digitale Audio-Übertragungen im HDMI-Format benötigen
längere Zeit, um erkannt zu werden. Daher kann es
vorkommen, dass es bei den Audiosignalen eine
Unterbrechung gibt, wenn zwischen Audio-Formaten
umgeschaltet wird oder die Wiedergabe beginnt.
 Das Ein- oder Ausschalten des während der Wiedergabe an
den Ausgang HDMI OUT dieser Einheit angeschlossenen
Gerätes oder das Trennen/Anschließen des HDMI-Kabels
während der Wiedergabe können Geräusche oder
unterbrochene Audiosignale hervorrufen.
Unter Verwendung von Control mit HDMI-Funktion ist kein
synchronisierter Betrieb möglich.
 Überprüfen Sie die HDMI-Anschlüsse.
 Das Kabel ist vielleicht beschädigt.
 Wählen Sie für Control mit HDMI-Einstellung ON (siehe
HDMI Setup auf Seite 31).
 Schalten Sie das Fernsehgerät aus, bevor Sie diesen Receiver
einschalten.
 Stellen Sie Control mit HDMI-Einstellung der Fernseher-Seite
auf ON ein (siehe die Bedienungsanleitung des Fernsehers).
Wichtige Informationen zur HDMI-Verbindung
Es kann Fälle geben, in denen es nicht möglich ist, HDMISignale durch diesen Receiver zu leiten (dies hängt von dem
mit HDMI ausgestatteten Gerät ab, die Sie anschließen.
Fragen Sie den Hersteller nach Informationen zu HDMIKompatibilität).
Wenn der Empfang der HDMI-Signale durch diesen Receiver
nicht gut ist (von Ihrem Gerät), führen Sie beim Anschließen
die folgende Konfiguration durch.
Konfiguration
Schließen Sie Ihr mit HDMI ausgestattetes Gerät unter
Verwendung eines HDMI-Kabels direkt an das Display an.
Verwenden Sie die günstigste Verbindung (empfohlen wird
digital) für die Übertragung der Audiosignale an den
Receiver. Weitere Informationen zu Audioanschlüssen
finden Sie in der Bedienungsanleitung. Minimieren Sie die
Lautstärke des Displays bei Verwendung dieser
Konfiguration.
Hinweis
• Je nach dem Gerät ist der Audioausgang möglicherweise
auf die Anzahl der Kanäle beschränkt, die auf dem
angeschlossenen Anzeigegerät verfügbar sind (zum
Beispiel ist der Audioausgang bei einem Monitor mit
Stereo-Audio-Beschränkungen auf zwei Kanäle
reduziert).
• Wenn Sie die Eingangssignalquelle ändern möchten,
müssen Sie die Funktionen sowohl am Receiver als auch
an Ihrem Displayteil umschalten.
• Da der Ton auf dem Display stummgeschaltet wird, wenn
der HDMI-Anschluss verwendet wird, muss die
Lautstärke auf dem Display jedesmal eingestellt werden,
wenn die Eingangsquellen umgeschaltet werden.
Rückstellung des Hauptgerätes
Verwenden Sie dieses Verfahren, um alle ReceiverEinstellungen auf die werkseitigen Standardeinstellungen
zurückzustellen. Verwenden Sie dafür die Regler am
vorderen Bedienfeld.
1 Schalten Sie den Receiver in den Bereitschaftsmodus.
2 Drücken Sie die Taste INPUT SELECTOR auf dem
vorderen Bedienfeld, halten Sie sie mindestens fünf
Sekunden lang gedrückt und drücken sie dann die Taste BD
auf der Fernbedienung.
3 Wenn auf dem Display RESET? erscheint, AUTO/DIRECT
drücken.
OK? wird auf dem Display angezeigt.
4 Drücken Sie zur Bestätigung ALC/STANDARD.
Auf dem Display wird OK angezeigt, um darauf hinzuweisen,
dass der Receiver auf die werkseitigen
Standardeinstellungen zurückgestellt wurde.
Wichtig
• Wenn Control mit HDMI-Funktion auf ON eingestellt ist,
ist es nicht möglich, die Einheit rückzusetzen. In diesem
Falle das Rücksetzen entweder durch Einstellen von
Control mit HDMI-Funktion auf OFF vornehmen oder
durch Versetzen der Einheit in den Standby-Modus durch
Ausschalten des Stroms für alle angeschlossenen Geräte
und anschließendes Rücksetzen, nachdem die HDMIAnzeige auf dem vorderen Bedienfeld aus ist.
Verschiedenes
Reinigung des Gerätes
• Verwenden Sie ein Poliertuch oder ein trockenes Tuch,
um eventuell vorhandenen Staub und eventuell
vorhandene Verschmutzungen zu beseitigen.
• Wenn die Oberfläche verschmutzt ist, reinigen Sie sie
bitte mit einem weichen Tuch, das Sie zuvor in eine
Lösung aus einem Teil Neutralreiniger und etwa fünf oder
sechs Teilen Wasser getaucht und sorgfältig
ausgewrungen haben; wischen Sie die Oberflächen
anschließend mit einem trockenen Tuch ab. Verwenden
Sie auf keinen Fall Möbelwachs oder -reiniger.
• Verwenden Sie niemals Verdünner, Benzin, Insektizide
oder andere Chemikalien auf diesem Gerät oder in der
Nähe dieses Gerätes, da dies zu einer Korrosion der
Oberfläche führt.
Technische Daten
Audiobereich
Nennausgangsleistung
Front, Center, Surround
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100 W pro Kanal (1 kHz, 4 Ω, 1 %)
Subwoofer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100 W (30 Hz, 4 Ω, 1 %))
Klirrfaktor. . . . . . . . . 0,06 % (20 Hz bis 20 kHz, 8 Ω, 50 W/ch)
Frequenzgang (Analoger Pure-Direct-Modus )
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10 Hz bis 20 kHz dB
Garantierte Lautsprecher-Impedanz . . . . . . . . . 4 Ω bis 16 Ω
Eingang (Empfindlichkeit/Impedanz) . . . . . . . . 200 mV/47 kΩ
Signal-/Rauschabstand (IHF, kurzgeschlossen, A-Netzwerk)
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90 dB
Videobereich
Signal-Pegel (Composite) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 Vs-s (75 Ω)
Stromanforderungen
. . . . . . . . . . . . . . Wechselstrom 220 V bis 230 V, 50 Hz/60 Hz
Leistungsaufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 W
Im Bereitschaftsbetrieb
. . . . . . . . . . . . . . 0,5 W (Control mit HDMI-Funktion: ON)
. . . . . . . . . . . . . 0,45 W (Control mit HDMI-Funktion: OFF)
Abmessungen . . . . . . 435 mm (B) x 85 mm (H) x 317 mm (T)
Gewicht (ohne die Verpackung) . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4,2 kg
08
Zubehörteile
Mikrofon (für das automatische MCACC-Setup) . . . . . . . . . .1
Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1
Trockenzellenbatterien (IEC R03 der Größe AAA) . . . . . . . . .2
MW-Rahmenantenne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1
UKW-Drahtantenne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1
Garantiekarte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1
Netzkabel
Schnelleinstieg
Sicherheitsbroschüre
Diese Bedienungsanleitung
Hinweis
• Diese Daten gelten für eine Stromversorgung von 230 V/50 Hz.
• Die technischen Daten und das Design können für
Verbesserungen ohne vorherige Ankündigung geändert
werden.
Hergestellt unter Lizenz von Dolby Laboratories. „Dolby“,
„Pro Logic“, „Surround EX“ und das Doppel-D-Symbol sind
Warenzeichen von Dolby Laboratories.
Tunerbereich
Frequenzbereich (UKW). . . . . . . . . . . . 87,5 MHz bis 108 MHz
Antenneneingang (UKW) . . . . . . . . . . . 75 Ω unsymmetrisch
Frequenzbereich (MW). . . . . . . . . . . . . . 531 kHz bis 1602 kHz
Antenne (MW). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Rahmenantenne
Digital Ein/Aus-Teil
HDMI-Anschluss. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Typ A (19-polig)
HDMI-Ausgangstyp . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5 V, 100 mA
ADAPTER PORT-Anschluss. . . . . . . . . . . . . . . . . .5 V, 100 mA
Hergestellt unter Lizenz unter den U.S. Patent Nrn.: 5,956,674;
5,974,380; 6,226,616; 6,487,535; 7,212,872; 7,333,929;
7,392,195; 7,272,567 u. andere U.S. und weltweite Patente
sind angemeldet. DTS und das Symbol sind eingetragene
Marken und DTS-HD, DTS-HD Master Audio und die
DTS-Logos sind Marken von DTS, Inc. Das Produkt enthält
Software. © DTS, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
iPod ist ein in den USA und anderen Ländern eingetragenes
Warenzeichen der Apple Inc.
35
De
http://www.pioneer.de
http://www.pioneer.eu
© 2012 PIONEER CORPORATION.
Alle Rechte vorbehalten.
PIONEER CORPORATION
1-1, Shin-ogura, Saiwai-ku, Kawasaki-shi, Kanagawa 212-0031, Japan
PIONEER ELECTRONICS (USA) INC.
P.O. BOX 1540, Long Beach, California 90801-1540, U.S.A. TEL: (800) 421-1404
PIONEER ELECTRONICS OF CANADA, INC.
340 Ferrier Street, Unit 2, Markham, Ontario L3R 2Z5, Canada TEL: 1-877-283-5901, 905-479-4411
PIONEER EUROPE NV
Haven 1087, Keetberglaan 1, B-9120 Melsele, Belgium TEL: 03/570.05.11
PIONEER ELECTRONICS ASIACENTRE PTE. LTD.
253 Alexandra Road, #04-01, Singapore 159936 TEL: 65-6472-7555
PIONEER ELECTRONICS AUSTRALIA PTY. LTD.
5 Arco Lane, Heatherton, Victoria, 3202, Australia, TEL: (03) 9586-6300
PIONEER ELECTRONICS DE MEXICO S.A. DE C.V.
Blvd.Manuel Avila Camacho 138 10 piso Col.Lomas de Chapultepec, Mexico, D.F. 11000 TEL: 55-9178-4270
K002_B3_En
<6517-00000-033-1S>
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement