stabo freecomm 700 Set
Art.- Nr. 20700
stabo freecomm 700 Set
PMR 446 Handsprechfunkgerät / radio handheld
Bedienungsanleitung
Owners
Manual
Wichtig / Important
Lesen Sie vor Inbetriebnahme des Geräts alle Bedienhinweise aufmerksam
und vollständig durch. Bewahren Sie diese Anleitung sorgfältig auf,
sie enthält wichtige Betriebshinweise.
Prior to using the device for the first time, carefully and completely read through
all operating instructions. Keep these operating instructions in a safe place;
it contains important hints for operating the device.
Damit Sie Ihr Gerät optimal nutzen können und viel Freude daran
haben, lesen Sie bitte als erstes diese Bedienungsanleitung
aufmerksam und vollständig durch! Beachten Sie unbedingt die
Sicherheitshinweise, um Gefahren für sich und andere zu vermeiden oder Schäden am Gerät zu verhindern. Bewahren Sie die
Anleitung sorgfältig auf. Geben Sie auch die Anleitung mit, falls
Sie das Gerät einmal verleihen oder verkaufen.
Für Schäden und Folgeschäden, die durch Nichtbeachtung dieser
Anleitung entstehen, übernimmt der Hersteller keine Haftung!
Sicherheitshinweise
Trägern von Herzschrittmachern wird empfohlen, generell vom Umgang
mit Funkgeräten abzusehen! In unmittelbarer Nähe von Personen mit
Herzschrittmachern sollte nicht gesendet werden.
Berühren Sie während des Sendens nicht die Antenne, halten Sie sie
auch nicht direkt an den Körper, insbesondere nicht ans Gesicht oder
an die Augen. Betreiben Sie Ihr Funkgerät bei Nutzung mit Headset
nicht mit zu hoher Lautstärke: Ihr Gehör könnte sonst geschädigt
werden.
Betreiben Sie Funkgeräte nicht im Flugzeug und nicht im Krankenhaus
oder vergleichbaren Einrichtungen. Schalten Sie Ihr Gerät auch aus,
wenn Sie sich in explosionsgefährdeter Umgebung (z. B. Tankstelle)
aufhalten. Wechseln Sie dort auch nicht die Akkuzellen/die Batterien.
Beachten Sie bei der Nutzung im Fahrzeug unbedingt die nationalen
Vorschriften! In einigen Ländern ist es verboten, während des Steuerns
eines Fahrzeugs ein Funkgerät zu nutzen! In einem Fahrzeug mit
Airbag sollten Sie das Funkgerät weder direkt über dem Airbag noch
im Entfaltungsbereich des Airbags betreiben oder aufbewahren.
Öffnen Sie nie das Gehäuse eines Funkgeräts oder des Zubehörs
und führen Sie keine Änderungen durch. Lassen Sie Reparaturen
ausschließlich von qualifizierten Personen vornehmen. Veränderungen
oder Eingriffe am Funkgerät ziehen automatisch ein Erlöschen der
Betriebserlaubnis nach sich, es entfällt zudem Ihr Garantie-Anspruch.
Verhindern Sie, dass Kinder mit dem Funkgerät, Zubehörteilen oder
dem Verpackungsmaterial spielen!
2
Wenn Sie an Ihrem Gerät Geruchs- oder Rauchentwicklung feststellen
schalten Sie das Gerät sofort aus und entnehmen die Akkuzellen/die
Batterien. Nutzen Sie das Gerät auch nicht, wenn Sie Schäden am
Gehäuse oder an der Antenne entdecken. Setzen Sie sich mit einer
Fachwerkstatt in Verbindung.
Schützen Sie Ihr Funkgerät und das Zubehör vor Nässe, Hitze, Staub
und starken Erschütterungen. Vermeiden Sie Betriebstemperaturen
unter -20°C oder über +50°C. Setzen Sie das Gerät nicht längere Zeit
direkter Sonneneinstrahlung aus (z. B. Ablage im Fahrzeug). Benutzen
Sie das Gerät nicht bei Regen: sollte ein Gerät doch einmal nass
geworden sein, schalten Sie es sofort aus, entnehmen die Akkuzellen/die Batterien und trocknen es mit einem weichen, fusselfreien Tuch.
Benutzen Sie das Gerät erst wieder, wenn es vollständig getrocknet
ist.
Werfen Sie die Akkuzellen/die Batterien nie ins Feuer! Schließen Sie
die Kontakte der Akkuzellen/der Batterien niemals kurz!
Wichtige Informationen/Bestimmungsgemäßer Gebrauch
stabo freecomm 700 ist ein PMR 446-Handsprechfunkgerät für Sprechfunkverbindungen auf kurze Entfernungen.
Der Funkstandard PMR 446 ist in AT, BE, CH, DE, DK, ES, FI, FR, GB,
GR, IE, NL, NO, PL, PT, SI freigegeben (anmelde- und gebührenfrei).
In IT besteht Anmeldepflicht: von Einwohnern Italiens wird bei der
Anmeldung der Funkgeräte eine einmalige Gebühr erhoben! (Urlauber
können ihre Geräte für die Dauer des Aufenthalts in Italien ohne
Anmeldung frei nutzen.)
Auskünfte über nationale Vorschriften bei der Nutzung der Funkgeräte
auf Reisen ins Ausland erhalten Sie über die jeweiligen Botschaften/Konsulate der betreffenden Länder bzw. vor Ort bei den zuständigen
Behörden für Post– und Telekommunikation.
PMR 446-Funkgeräte senden/empfangen auf 8 festgelegten Kanälen
(446 MHz). Innerhalb des Reichweitenradius können Sie über beliebig
viele Geräte miteinander kommunizieren, dabei kann jedoch immer
nur eine Person sprechen und der/die andere/n zuhören.
Unverschlüsselte Sprechfunkverbindungen sind nicht vertraulich!
3
Die Reichweite hängt von vielen Faktoren ab. Neben der gesetzlich
festgelegten Sendeleistung spielen z. B. die Position der Antenne (sie
sollte senkrecht stehen und frei abstrahlen können), die Energieversorgung (voll geladene Akkus schöpfen die Reichweite voll aus) und vor
allem die Umgebung, in der gefunkt wird, eine Rolle. Jedes "Hindernis"
(Hügel, Gebäude, Bäume) senkt die Reichweite, manche Materialien
(z. B. Stahlbeton, Felsen) schirmen besonders stark ab. PMR 446Funkgeräte haben unter optimalen Bedingungen (z. B. beim Segeln,
Gleitschirmfliegen) eine Reichweite von maximal 10 km. Bei leichter
Bebauung ist eine Reichweite von 1-2 km realistisch, in stark abgeschirmter Umgebung (z. B. im Gebirge oder innerhalb von Stahlbetongebäuden) kann die Reichweite auf einige hundert Meter oder weniger sinken.
Lieferumfang
2 PMR 446 Handsprechfunkgeräte
2 Gürtelclips
1 Doppel-Tischladeschale
1 Netzteil 230 V/50 Hz
8 NiMH-Akkuzellen (4,8 V/600 mAh)
1 Bedienungsanleitung deutsch/englisch
Anzeige im Display
eingestellte Kanalnummer
Sendeanzeige
Empfangsanzeige
VOX-Funktion aktiviert
Dual Watch-Funktion aktiviert
Suchlauf aktiviert
eingestellte CTCSS-Nummer
eingestellte DCS-Nummer
Batteriestandsanzeige (3stufig)
Rufton eingeschaltet
Vibrationsalarm eingeschaltet
Rufton und Vibrationsalarm eingeschaltet
Tastatursperre aktiviert
Radio eingeschaltet
Geräuschüberwachung aktiviert
4
Bedienelemente
und Anschlüsse
1
13
2
3
12
4
11
5
6
10
9
8
7
1. Antenne (Die Antenne ist fest mit dem Gehäuse verbunden:
versuchen Sie niemals, sie abzuschrauben!)
2. LC-Display
3. PTT: Sende-Taste
4. UP/DOWN-Tasten: Weiterschalten der einzelnen Einstellungen
im Set-Menü
5. LED-Spotlicht-Taste (mit SOS-Funktion)
6. Ruf-Taste: Aussenden eines Ruftons
7. Lautsprecher
8. Mikrofon
9. FM-Taste: Ein-/Ausschalten des FM-Radios
10. Menü-Taste: Wechseln ins Set-Menü
11. MIC/SPK-Buchse: Anschluss für Headset
12. Ladebuchse: Anschluss für Netzteil
13. Ein-/Aus-Schalter und Lautstärkeregler
5
Vorbereitungen für den Betrieb
Gürtelclip
Gürtelclip anbringen/abnehmen
Setzen Sie die Rillen am Gürtelclip auf
die Führungsschienen oben am
Gehäuse und schieben den Gürtelclip
nach unten, bis der Schnappriegel
einrastet.
Zum Abnehmen drücken Sie den
Schnappriegel oben am Gürtelclip vom
Gehäuse weg und schieben den
Gürtelclip nach oben.
Laden der Akkuzellen
Die NiMH-Akkuzellen sind nicht vorgeladen: vor Inbetriebnahme der
Geräte müssen deshalb zunächst alle Akkuzellen vollständig geladen
werden (Ladezeit ca. 12 Stunden). Legen Sie dazu bei beiden Geräten
die Akkuzellen ein:
Akkuzellen einlegen
Öffnen Sie das Batteriefach auf der Geräterückseite und legen unter
Beachtung der +/– Markierungen 4 NiMH-Akkuzellen ein. Schieben
Sie den Deckel wieder auf das Gehäuse und lassen den Schnappriegel
einrasten.
6
Aufladen der Akkuzellen in der Ladeschale
Vergewissern Sie sich, dass beide Funkgeräte ausgeschaltet sind!
Stecken Sie das Netzteil in eine 230 V-Steckdose und verbinden es
mit der Ladeschale.
Stellen Sie die Funkgeräte in die beiden
Ladeschächte.
Die beiden Kontroll-Lampen an der
Ladeschale leuchten rot, die Akkuzellen
werden nun geladen.
free
com
m 70
0
Der Ladestrom ist bei diesem Ladegerät
mit ca. 75 mA bzw. 150 mA fest eingestellt.
Die maximale Ladezeit beträgt 12 Std.,
dann wird der Ladevorgang gestoppt. Wenn die Geräte nicht entnommen werden, startet nach einer Stunde automatisch die Ladungserhaltung, die beiden Kontroll-Lampen an der Ladeschale blinken dabei
abwechselnd kurz auf.
Maximale Ladezeiten
Die Ladezeit ist vom Ladezustand und der Kapazität der Akkuzellen
abhängig.
Bei völlig entladenen Akkuzellen mit einer Kapazität von 600 mAh sind
die Akkuzellen nach 12 Std. voll geladen.
Möchten Sie halbvolle Akkuzellen nachladen, beträgt die Ladezeit
entsprechend nur 6 Std. Beenden Sie dann rechtzeitig den Ladevorgang,
um ein Überladen zu vermeiden!
Beachten Sie: das Nachladen teilentladener Akkuzellen ist
grundsätzlich möglich, verkürzt jedoch deren Lebensdauer!
Aufladen über die seitliche Ladebuchse
Die Akkuzellen eines Geräts können auch direkt
über die seitliche Ladebuchse geladen werden:
Schalten Sie das Funkgerät aus!
Stecken Sie das Netzteil der Ladeschale in eine
230 V-Steckdose und verbinden es mit der
seitlichen Ladebuchse des Funkgeräts.
7
Sicherheitshinweise Ladegerät
Nutzen Sie die Doppel-Tischladeschale nur zum Laden der im Lieferumfang enthaltenen NiMH-Akkuzellen!
Stellen Sie nie Funkgeräte, die mit nicht-wiederaufladbaren Batterien
bestückt sind, in die Ladeschale! Es besteht Explosionsgefahr!
Betreiben Sie das Ladegerät ausschließlich mit dem mitgelieferten
Netzteil. Missbrauchen Sie es nicht als Gleichspannungsquelle für
andere Anwendungen.
Verhindern Sie, dass Metall-Kleinteile in die Ladeschale gelangen.
Demontieren Sie weder das Netzteil noch die Ladeschale.
Trennen Sie das Gerät bei Nichtbenutzung vom Stromnetz.
Schließen Sie die Kontakte der Akkuzellen niemals kurz!
Vergewissern Sie sich, dass die Funkgeräte während des Ladens
ausgeschaltet sind.
Benutzen Sie das Ladegerät ausschließlich in geschlossenen Räumen.
Schützen Sie es vor Feuchtigkeit, Staub, Hitze und starken Erschütterungen.
Betrieb mit Batterien
Ihre Funkgeräte lassen sich auch mit je vier Mikro-Batterien (Typ: AAA,
LR03) betreiben. Beachten Sie beim Einlegen unbedingt die im Batteriefach angegebene Polarität! Ersetzen Sie bei einem Batteriewechsel
stets alle Batterien.
Mischen Sie nie verschiedene Batterie-Typen, Batterien mit unterschiedlicher Kapazität oder Batterien und wiederaufladbare Akkuzellen!
Versuchen Sie nie, ein mit Batterien bestücktes Funkgerät in der Ladeschale zu laden! Es besteht Explosionsgefahr.
Entnehmen Sie die Batterien wenn Sie die Geräte längere Zeit nicht
nutzen.
Entsorgungshinweise Akkuzellen/Batterien
Verbrauchte Akkuzellen und Batterien gehören nicht in den Hausmüll.
Bitte beachten Sie die nationalen Entsorgungsvorschriften und geben
Sie verbrauchte Akkuzellen/Batterien (nur völlig entleert) bei den
entsprechenden Sammelstellen ab.
8
Energie-Management
Der Stromverbrauch dieses Funkgeräts ist sehr gering. Wird kein
Signal empfangen, aktiviert sich die elektronische Batteriesparschaltung.
Ist die Kapazität des Akkupacks gering oder sind die Batterien fast
leer, meldet sich das Gerät mit einem Warnton, der sich alle 10 Sek.
wiederholt. Laden Sie jetzt die Akkuzellen bzw. ersetzen Sie die
Batterien.
Batteriestand-Anzeige
volle Kapazität
halbe Kapazität
wenig Kapazität: der Batterie-leer-Warnton ertönt alle 10 Sek.
Laden Sie jetzt die Akkuzellen.
Keine Kapazität: das Batteriesymbol blinkt, ein zweifacher
Warnton ertönt und das Gerät schaltet sich aus.
Funktionen
Hinweis: Wird eine Einstellung nicht innerhalb von 10 Sek. bestätigt,
übernimmt das Gerät automatisch die letzte Einstellung!
Gerät ein-/ausschalten
Drehen Sie den Regler zum Einschalten des Gerätes im Uhrzeigersinn,
zum Ausschalten gegen den Uhrzeigersinn. Mit dem Einschalten ertönt
ein Quittungston.
Lautstärke einstellen
Regulieren Sie die Lautstärke über den Regler (lauter: im Uhrzeigersinn
drehen, leiser: gegen den Uhrzeigersinn drehen).
Kanal auswählen
Wählen Sie zunächst einen der acht zur Verfügung stehenden Kanäle.
Hinweis: Stellen Sie immer bei beiden Funkgeräte denselben Kanal ein!
Drücken Sie 1 x die Menü-Taste: die Kanalnummer blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten einen freien Kanal.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten einen freien Kanal.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
9
Senden/Empfangen
Halten Sie die PTT-Taste gedrückt und sprechen Sie im Abstand von
ca. 5 cm mit normaler Lautstärke ins Mikrofon, im Display erscheint
das TX-Symbol.
Wenn Sie Ihre Nachricht beendet haben lassen Sie die PTT-Taste
wieder los, das TX-Symbol erlischt.
Mit dem Einschalten ist das Funkgerät empfangsbereit (sofern nicht
gerade gesendet wird). Wenn das Gerät ein Signal empfängt erscheint
im Display das RX-Symbol.
Automatische Rauschsperre
Ihr Funkgerät verfügt über eine automatische Rauschsperre die verhindert, dass bei freien Funkkanälen lästiges Rauschen zu hören ist.
Computer, elektrische oder elektronische Geräte können jedoch unter
Umständen - und je nach Abstand - diese Rauschsperre stören, so
dass Sie Störgeräusche hören. Aufgrund des hochempfindlichen
Empfängers des Funkgeräts sind solche Effekte in unmittelbarer Nähe
normal und unvermeidlich. Verändern Sie bei derartigen Störungen
den Abstand zur Störquelle und halten Sie das Gerät so, dass die
Antenne frei abstrahlen kann.
Monitor-Funktion
Um auch schwache Signale zu hören können Sie die automatische
Rauschsperre überbrücken.
Monitorfunktion aktivieren/deaktivieren
Drücken Sie die FM-Taste und halten Sie diese gedrückt, bis das RXSymbol im Display erscheint und der Bestätigungston ertönt.
Um die Funktion zu deaktivieren drücken Sie die FM-Taste, bis das
RX-Symbol im Display erlischt und der Bestätigungston ertönt.
Pilotton-Verfahren CTCSS
Ihr Funkgerät verfügt über ein Pilotton-Verfahren, mit dem Sie gezielt
einzelne Partnerstationen oder Gruppen ansprechen bzw. nur von
diesen Rufe empfangen können.
Hinweis: Es stehen 38 verschiedene Töne zur Verfügung. Achten Sie
darauf, dass Sie und Ihr Partner denselben Kanal und denselben
Pilotton verwenden!
10
Pilotton-Verfahren CTCSS aktivieren/deaktivieren
Drücken Sie 2 x die Menü-Taste: CTCSS OF blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten eine Pilotton-Nummer.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
Zum Deaktivieren drücken Sie wieder 2 x die Menü-Taste: die PilottonNummer blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten 00.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
Digital Code System
Ihr Funkgerät verfügt neben dem Pilotton-Verfahren CTCSS auch über
das DCS Verfahren, mit dem Sie gezielt einzelne Partnerstationen
oder Gruppen ansprechen bzw. nur von diesen Rufe empfangen
können.
Hinweis: Es stehen 83 verschiedene Codes zur Verfügung. Achten
Sie darauf, dass Sie und Ihr Partner denselben Kanal und denselben
Digital-Code verwenden!
Digital Code System aktivieren/deaktivieren
Drücken Sie 3 x die Menü-Taste: DCS OF blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten einen Digital Code.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
Zum Deaktivieren drücken Sie wieder 3 x die Menü-Taste: der Digital
Code blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten 00.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
VOX Funktion (Sprachgesteuertes Senden)
Damit können Sie senden, ohne die Sendetaste zu betätigen: Stimmen/Geräusche, die auf das Mikrofon treffen, schalten dabei den
Sender des Funkgeräts ein.
Stellen Sie die Empfindlichkeit entsprechend den Umgebungsgeräuschen ein, so dass bei einer angemessenen Lautstärke Ihrer Stimme
von Empfang auf Sendung umgeschaltet wird. Sie können zwischen
3 Ansprechempfindlichkeitsstufen wählen (1 niedrige, 2 mittlere, 3 hohe
Empfindlichkeit).
11
VOX aktivieren/deaktivieren
Drücken Sie 4 x die Menü-Taste: VOX OFF blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten die gewünschte Empfindlichkeitsstufe.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste, VOX erscheint im Display.
Zum Deaktivieren drücken Sie wieder 4 x die Menü-Taste: die eingestellte Empfindlichkeitsstufe blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten OFF.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste, VOX erlischt im Display.
Automatischer Suchlauf (Scan)
Der automatische Suchlauf wird benutzt, um schnell aktive Kanäle zu
finden. Er tastet selbständig alle 8 Kanäle ab und stoppt, sobald ein
Signal die Squelch-Schwelle überschreitet. Er startet erneut, wenn
kein Signal mehr vorhanden ist. Sie können den Suchlauf auch selbst
wieder starten durch Drücken der UP/DOWN-Tasten.
Neben dem Kanal-Suchlauf bietet Ihnen das Gerät zwei weitere Suchlauf-Funktionen: Suchlauf nach CTCSS-Pilottönen und Suchlauf nach
Digital-Codes.
Kanal-Suchlauf aktivieren/deaktivieren
Drücken Sie 5 x die Menü-Taste: SCAN blinkt.
Starten Sie den Suchlauf mit den UP/DOWN-Tasten.
Sie beenden den Suchlauf durch Drücken der PTT-Taste, SCAN erlischt
im Display.
CTCSS-Suchlauf aktivieren/deaktivieren
Drücken Sie 6 x die Menü-Taste: SCAN und CTCSS 00 blinken.
Starten Sie den Suchlauf mit den UP/DOWN-Tasten.
Sie beenden den Suchlauf durch Drücken der PTT-Taste: SCAN und
CTCSS erlöschen im Display.
Digital Code-Suchlauf aktivieren/deaktivieren
Drücken Sie 7 x die Menü-Taste: SCAN und DCS 00 blinken.
Starten Sie den Suchlauf mit den UP/DOWN-Tasten.
Sie beenden den Suchlauf durch Drücken der PTT-Taste: SCAN und
DCS erlöschen im Display.
12
Rufton
Drücken Sie die Ruf-Taste, so wird ein Tonruf ausgesendet, der von
der Partnerstation empfangen wird. Im Display erscheint das TX-Symbol.
Sie haben die Wahl zwischen 15 verschiedenen Rufton-Melodien.
Rufton-Melodie auswählen
Drücken Sie 8 x die Menü-Taste: C01 erscheint im Display.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten eine Rufton-Melodie.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
Anrufsignalisierung
Es stehen drei verschiedene Anrufsignalisierungen zur Verfügung:
Rufton
Rufton plus Vibration
Vibration
Anrufsignalisierung auswählen
Drücken Sie 9 x die Menü-Taste: 1 und
blinken.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten die gewünschte Anrufsignalisierung.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste: im Display erscheint das Symbol
der gewählten Anrufsignalisierung.
Roger Beep
Wenn Sie nach dem Senden die PTT-Taste loslassen, wird automatisch
noch ein Signalton gesendet. Dieser Ton signalisiert Ihrem Gesprächspartner, dass Sie Ihre Übertragung beendet haben und er sprechen
kann (hilfreich z. B. bei gestörten Funkverbindungen).
Roger Beep aktivieren/deaktivieren
Drücken Sie 10 x die Menü-Taste: rO OFF blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten rO ON.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
Zum Deaktivieren drücken Sie wieder 10 x die Menü-Taste: rO ON
blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten rO OFF.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
13
Tastenquittungston aktivieren/deaktivieren
Drücken Sie 11 x die Menü-Taste: tO OFF blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten tO ON.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
Deaktivieren: drücken Sie wieder 11 x die Menü-Taste: tO ON blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten tO OFF.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
Zweikanal-Überwachung (Dual Watch)
Wenn Sie nicht nur auf einem Kanal, sondern auf zwei Kanälen empfangsbereit sein möchten, benötigen Sie die Zweikanalüberwachung.
Hierbei wechselt das Funkgerät automatisch alle 0,5 Sek. vom aktuellen
Kanal auf den Vorzugskanal.
Sie können auch beim Vorzugskanal einen CTCSS-Ton oder DigitalCode einstellen.
Dual Watch aktivieren/deaktivieren
Drücken Sie 12 x die Menü-Taste: DCM OFF blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten den gewünschten Vorzugskanal.
Um zusätzlich einen CTCSS-Ton oder Digital Code einzustellen nutzen
Sie die Menü-Taste: CTCSS-Ton einstellen = Menü-Taste 1 x drücken,
Digital Code einstellen = Menü-Taste 2 x drücken. Wählen Sie anschließend mit den UP/DOWN-Tasten den gewünschten CTCSS-Ton
bzw. Digital Code.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
Deaktivieren: drücken Sie wieder 12 x die Menü-Taste, DCM blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten DCM OFF.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
Geräuschüberwachung
Mit dieser Funktion können Sie eine (potentielle) Geräuschquelle
akustisch überwachen, indem Sie ein Gerät in unmittelbarer Nähe
dazu positionieren (max. 40 cm Entfernung). Geräuschaktiviert überträgt
das Sende-Gerät dann Signale automatisch an das Empfänger-Gerät.
Aktivieren Sie bei dem Gerät, welches Sie zur Überwachung aufstellen,
zunächst die VOX-Funktion und stellen die Ansprechempfindlichkeitsstufe 3 ein.
Aktivieren Sie dann die Funktion Geräuschüberwachung:
14
Geräuschüberwachung aktivieren/deaktivieren
Drücken Sie 13 x die Menü-Taste: RM OFF blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten RM ON.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
Deaktivieren: drücken Sie wieder 13 x die Menü-Taste, RM ON blinkt.
Wählen Sie mit den UP/DOWN-Tasten RM OFF.
Bestätigen Sie mit der PTT-Taste.
Zusätzliche Funktionen
UKW-Radio
Im stabo freecomm 700 ist ein UKW-Radio integriert (Frequenzbereich
87,5 - 108 MHz).
Durch kurzes Drücken der FM-Taste schaltet das Gerät in den RadioModus. Im Display erscheinen das FM-Symbol und die zuletzt eingestellte Empfangsfrequenz (z. B. 87.5000 MHz).
Um den Sendersuchlauf zu aktivieren drücken Sie für 2 Sek. eine der
UP/DOWN-Tasten. Der Suchlauf stoppt, sobald ein Sender empfangen
wird. Zum erneuten Start des Suchlaufes drücken Sie abermals für
2 Sek. eine UP/DOWN-Taste.
Um dem Radio-Modus zu beenden drücken Sie kurz die FM-Taste.
Hinweis: Funkbetrieb hat gegenüber Radiobetrieb Priorität. Wird auf
dem zuletzt eingestellten PMR-Kanal ein Signal empfangen, so wechselt
das Gerät automatisch von Radio-Modus auf Funkbetrieb. Es bleibt
im Funkbetrieb, solange das Signal empfangen wird. Wird kein Signal
mehr empfangen, so schaltet es zurück in den Radio-Modus.
LED-Spotlicht mit SOS-Funktion
Durch kurzes Drücken der LED-Spotlicht-Taste wird die LED ein- bzw.
ausgeschaltet.
Langer Tastendruck aktiviert die SOS-Funktion, die LED blinkt dann
im Rhythmus des SOS-Morsecodes.
Zum Deaktivieren der SOS-Funktion drücken Sie kurz die LED-SpotlichtTaste.
Hinweis: Diese Funktion steht auch zur Verfügung, wenn das Funkgerät
ausgeschaltet ist.
15
Tastatursperre
Zum Schutz vor Fehlbedienung können Sie die Tastatur (außer PTTund Rufton-Taste) sperren.
Tastatursperre aktivieren
Drücken Sie die Menü-Taste 3 Sek. lang: im Display erscheint das
-Symbol.
Tastatursperre deaktivieren
Drücken Sie die Menü-Taste 3 Sek. lang: im Display erlischt das
-Symbol.
Displaybeleuchtung
Durch kurzes Drücken der Menü-, UP- oder DOWN-Taste wird die
Displaybeleuchtung für ca. 5 Sek. aktiviert.
Pflege-Hinweise
Schützen Sie Funkgeräte und Zubehör vor Feuchtigkeit/Nässe,
Staub/Verschmutzung, starken Erschütterungen und extremen
Temperaturen.
Tauchen Sie Geräte und Zubehörteile nie in Wasser oder andere
Flüssigkeiten. Reinigen Sie die Gehäuse der Funkgeräte nur mit einem
leicht angefeuchteten, fusselfreien Tuch, verwenden Sie keinesfalls
Reinigungs- oder Lösungsmittel. Halten Sie die Batteriekontakte mit
einem trockenen Tuch sauber.
Entnehmen Sie die Akkuzellen/Batterien, wenn Sie die Geräte längere
Zeit nicht nutzen!
16
Entsorgungshinweise
Verbrauchte Batterien/defekte Akkuzellen gehören nicht in den Hausmüll! Geben Sie sie (nur völlig entleert) bei einer entsprechenden
Sammelstelle im Handel ab.
Auch elektrische und elektronische Geräte gehören nicht in den Hausmüll! Geben Sie defekte/gebrauchte Geräte bei einer entsprechenden
Sammelstelle ab.
Informationen darüber erhalten Sie bei Ihrem kommunalen Entsorger
bzw. Ihren örtlichen Behörden.
Problembeseitigung
Problem / Lösung
Ihr Funkgerät lässt sich nicht einschalten.
Laden Sie die Akkuzellen oder erneuern Sie die Batterien.
Sie können Ihren Funkpartner weder sprechen noch hören.
Prüfen Sie, ob derselbe Kanal und (falls aktiviert) derselbe CTCSSbzw. DCS-Ton eingestellt ist.
Sie sind außerhalb der Reichweite, verringern Sie die Entfernung zu
Ihrem Funkpartner.
Keine Tastenfunktion
Die Tastatursperre ist eingeschaltet. Deaktivieren Sie die Tastatursperre.
Der Kanal ist ständig besetzt.
Prüfen Sie die VOX-Einstellung.
Verringern Sie beim zweiten Gerät gegebenenfalls die VOX- Empfindlichkeit.
Andere Teilnehmer in der Umgebung nutzen den Kanal. Wechseln
Sie auf einen anderen Kanal.
17
Technische Daten
Frequenzbereich:
Anzahl der Kanäle:
Anzahl der Unterkanäle
(CTCSS):
(DCS):
Reichweite:
Ausgangsleistung:
Betriebsspannung:
446.00625 MHz- 446.09375 MHz
8
38
83
max. 10 km (bei freier Sicht)
£ 500 mW
4,8 V / 600 mAh NiMH-Akkuzellen oder
4 x Mikro-Batterien Typ AAA, LR03
Abmessungen (B x H x T): 58 x 175 x 35 mm (inkl. Antenne)
Gewicht:
160 g (inkl. Akkuzellen)
Kanal-Frequenz Tabelle
Kanal-Nr.
1
2
3
4
5
6
7
8
Frequenz (MHz)
446.00625
446.01875
446.03125
446.04375
446.05625
446.06875
446.08125
446.09375
18
CTCSS
(Continuous Tone Coded Squelch System)
Pilotton-Frequenz Tabelle
CTCSS Frequenz
Nummer
(Hz)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
CTCSS Frequenzy
Nummer
(Hz)
67.0
71.9
74.4
77.0
79.7
82.5
85.4
88.5
91.5
94.8
97.4
100.0
103.5
107.2
110.9
114.8
118.8
123.0
127.3
131.8
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
0
19
136.5
141.3
.146.2
151.4
156.7
162.2
167.9
173.8
179.9
186.2
192.8
203.5
210.7
218.1
225.7
233.6
241.8
250.3
Kein Ton
Please read this manual carefully and completely to make yourself
familiar with the various functions of your radio set. Make sure
to observe the safety instructions to avoid any danger for you
and other persons as well as damage to the radio set. Keep the
operating instructions in a safe place. Be sure to hand over the
instructions in case you lend out or sell the radio set.
The manufacturer disclaims any liability for damage and consequential damage caused by the nonobservance of these instructions!
Safety warnings
Persons with cardiac pacemakers are generally advised not to use
radio sets! No transmission in immediate proximity to persons with
cardiac pacemakers.
Do not touch the antenna during the transmission, do not hold it close
to your body, especially not close to the face or the eyes. When using
a headset be sure not to turn the volume of your radio set too high:
otherwise the noise might damage your hearing.
Do not operate the radio sets neither in an aircraft nor in a hospital or
in comparable facilities. Switch off the radio set, if you are in explosiveprone environment (e.g. petrol station). Make sure not to change the
battery cells in those places.
When using the radio set in a vehicle be sure to comply with the national
regulations! In some countries it is forbidden to use a radio set while
driving a vehicle! In a vehicle equipped with an airbag you must not
operate or store the radio set neither directly above the airbag nor in
the inflation zone of the airbag.
Never open the housing of a radio set or its accessories and do not
carry out any modification. Ensure that any repair is carried out exclusively by qualified personnel. Modifications of or interventions in the
radio set automatically lead to an expiry of the type approval, moreover
it voids all warranty claims.
Prevent children from playing with the radio set, accessories, batteries
or the packing material!
If you state the odor emissions or the formation of smoke, immediately
switch off the radio set and remove the battery cells. Do not operate
20
the radio set, if you detect any damage of the housing or the antenna.
Contact a qualified workshop.
Protect your radio set and the accessories against moistness, heat,
dust, and strong vibrations. Avoid operating temperatures below -20°C
or above +50°C. Do not expose the radio set to direct sunlight for a
prolonged period (e.g. shelf in the vehicle). Do not employ the radio
set in the rain: However, if the radio set has become wet, switch it off
immediately, take out the battery cells and dry it by means of a soft,
lint-free cloth. Only employ the radio set, if it is completely dry.
Never throw the battery cells into the fire! Never short-out the contacts
of the battery cells!
Important information/Intended use
stabo freecomm 700 is a PMR 446 handheld radio set for voice radio
over short distances.
The radio standard PMR 446 is assigned in AT, BE, CH, DE, DK, ES,
FI, FR, GB, GR, IE, NL, NO, PL, PT, SI (free of charge and without
any registration). There is obligatory registration in IT: Italian residents
have to pay a nonrecurring charge upon registration of the radio set!
(Tourists may use their radio sets free of charge for the duration of
their stay in Italy.)
For information on national regulations concerning the use of radio
sets on travels abroad please contact the embassies/consulates of
the corresponding countries or you may get the information from the
corresponding telecoms and postal regulator.
PMR 446-radio sets transmit/receive on 8 specified channels (446
MHz). Within the radius of reach you can communicate via an optional
number of radio sets, however, only one person can talk and the other/s
listen. Uncoded voice radio links are not confidential!
The range is a function of many factors. Apart from the statutory
transmitting power other factors are relevant: e.g. the position of the
antenna (it should be installed at right angle and send freely), the
energy supply (fully charged battery cells fully exploit the reach) and
above all the environment where you transmit. Each “obstacle” (hills,
buildings, trees) reduces the range, some materials (e.g. reinforced
concrete, pieces of rock) give rise for considerable screening effects.
21
Under optimum conditions (e.g. during sailing or paragliding) PMR
446 radio sets have a maximum reach of 10 km. In housing areas a
range of 1 - 2 km is realistic, in strongly screened environment (e.g.
in the mountains or inside buildings made of reinforced concrete) the
reach may drop to a few hundred meters or less.
Scope of delivery
2 PMR 446 hand voice radio sets
2 belt clips
1 double tabletop charger
1 power supply unit 230 V/50 Hz
8 NiMH battery cells (4.8 V/600 mAh)
1 operating instructions
The display
Adjusted channel number
Transmission indicator
Reception indicator
VOX activated
Dual Watch activated
Scanning activated
Adjusted CTCSS number
Adjusted DCS number
Battery status indicator (3 levels)
Call tone activated
Vibration activated
Call tone and vibration activated
Key lock activated
Radio activatedv
Acoustical monitoring activated
22
Control elements
and connections
1
13
2
3
12
4
11
5
6
10
9
8
7
1. Antenna (The antenna is fixed to the housing,
do not try to unscrew it!)
2. LC display
3. PTT: Transmission key
4. UP/DOWN keys: For stepping forward through the individual
settings in the Set menu
5. LED spotlight key (with SOS function)
6. Call key: Sending out a call tone
7. Loudspeaker
8. Microphone
9. FM key: For switching the FM radio on/off
10. Menu key: Switching over to the Set menu
11. MIC/SPK socket
12. Charging socket
13. Control: ON/OFF switch and volume control
23
Important provisions for the operation
Belt Clip
Attaching/taking-off belt clip
Place the grooves of the belt clip on the
guide rails on the upper part of the
housing and slide the belt clip downwards until the safety catch snaps in.
For removing push the safety catch on
top of the belt clip away from the housing and slide the belt clip upwards.
Charging the battery cells
The NiMH battery cells are not precharged: Thus, before commissioning
the radio sets, the battery cells have to be completely charged (charging
time approx. 12 hours). To do so, insert the battery cells into both radio
sets:
Inserting the battery cells
Open the battery compartment at the rear side of the device and insert
the 4 NiMH battery cells by observing the +/- marking. Slide the cover
on the housing and let the safety catch click into place.
24
Charging the battery cells in the charger
Ensure that both radio sets are switched off!
Plug the power supply unit into a socket
(230 V) and connect it to the charger.
Place the radio sets into the two charging shafts.
Both control lamps on the charger emit
red light, the battery cells are now being
charged.
free
com
m 70
0
For this charger, the charging current
is set to approx. 75 mA or 150 mA.
The maximum charging time amounts
to 12 hours, afterwards charging is stopped. If the radio sets are not
removed from the charger, charge conversation automatically starts
after one hour. Both control lamps on the charger start flashing alternately.
Maximum charging times
The charging time depends on the state of charge and the capacity
of the battery cells.
With completely discharged battery cells with a capacity of 600 mAh
the battery cells are fully charged after 12 hours.
If you want to recharge two half-full battery cells, the charging time is
only 6 hours. Be sure to terminate the charging in time in order to avoid
overcharging of the battery cells!
Please note the following: Recharging of partly discharged battery
cells is basically possible, however, it reduces their lifetime!
Charging via the lateral charging socket
The battery cells of a radio set can also be charged
directly using the lateral charging socket:
Switch the radio set off!
Plug the power supply unit of the charger into
a socket (230 V) and connect it to lateral
charging socket of the radio set.
25
Safety instructions for the charger
The double tabletop charger must only be used for the charging of the
NiMH battery cells that are included in the scope of delivery!
Never place radio sets that are equipped with non rechargeable batteries
into the charger! There is explosion hazard!
The charger must only be operated with the delivered power supply
unit. Do not abuse it as DC voltage source for other applications.
Prevent small metal parts from penetrating into the charger.
Do not disassemble neither the power supply unit nor the charger.
Disconnect the device from the mains if you do not use it.
Never short-out the contacts of the battery cells!
Make sure that the radio sets are switched off during charging.
Only use the charger in closed rooms. Protect it from humidity, dust,
heat and strong vibrations.
Operation with batteries
Your radio sets can also be operated with four micro-batteries each
(type: AAA, LR03). It is essential to ensure the indicated polarity when
inserting them into the battery case! In case of a battery change you
always have to exchange all batteries.
Do not mix different battery types, batteries with different capacities
or batteries and rechargeable battery cells!
Do not try to charge a radio set that is equipped with batteries in the
charger! There is explosion hazard!
Remove the batteries, if you do not use your devices for a prolonged
period!
Information on disposal of battery cells/batteries
Used up battery cells and batteries are not to be thrown into the
domestic waste. Be sure to observe the national disposal regulations
and dispose used up battery cells/batteries (only if completely discharged) with the corresponding collecting points.
26
Energy management
The power consumption of this radio set is very small. If no signal is
received, the electronic battery stand-by mode is activated. If the
capacity of the battery cells is low or if the batteries are almost empty,
the radio set will emit an audio warning that is repeated every 10 sec.
Now you have to charge the battery cells or replace the batteries.
Battery status indicator
Full capacity
Half of capacity
Low capacity: The audio warning for weak batteries sounds
every 10 sec. You have to charge the battery cells now.
No capacity: The battery symbol flashes, a double warning
tone sounds and the radio set is switched off.
Functions
Note: If a setting is not activated within 10 seconds the radio set
will automatically adopt the last setting.
Switching on/off the radio set
Turn the knob clockwise for switching the radio set on and counterclockwise for switching it off. Switching on is accompanied by a beep
sound.
Adjusting the volume
Use the knob to adjust the volume (volume up: by turning clockwise,
volume down: by turning counterclockwise).
Selecting the channel
First select one of the eight available channels.
Note: Always adjust both radio sets to the same channel!
Press the MENU key once: The channel number flashes.
Use the UP/DOWN keys to select a free channel.
Confirm by pressing the PTT key.
27
Transmitting/receiving
Hold the PTT key pressed and speak with normal voice level and a
distance of approx. 5 cm into the microphone, the TX symbol is displayed.
If your message is finished, release the PTT key, the TX symbol is no
longer displayed.
When the radio set is switched on, it is ready-to-receive (unless the
set is transmitting). If the radio set receives a signal, the RX symbol
is displayed.
Automatic squelch
Your radio set is equipped with an automatic squelch that prevents
that an annoying noise can be heard on free radio channels. However,
under certain conditions – and depending on the distance - computers,
electric or electronic devices might interfere with this squelch, so that
you hear noises. Due to the supersensitive receiver of the radio set,
such interferences in immediate proximity are normal and unavoidable.
In case of such interferences you should change the distance to the
source of interference and hold the radio set in such a manner that
the antenna can send freely.
Monitor function
The automatic squelch can bypassed such that you can also hear
weak signals.
Activating/deactivating the monitor function
Press and hold the FM key until the RX symbol is displayed and the
beep sounds.
For deactivating the function, press and hold the FM key until the RX
symbol disappears and the beep sounds.
Pilot tone process CTCSS
Your radio set is equipped with a pilot tone process, that permits to
address specific individual partner stations or groups or to receive only
calls from the latter.
Note: 38 different tones are available. Make sure that you and your
partner use the same channel and the same pilot tone.
28
Activating/deactivating the pilot tone process CTCSS
Press the MENU key twice: CTCSS OF flashes.
Use the UP/DOWN keys to select a pilot tone number.
Confirm by pressing the PTT key.
For deactivating press again the MENU key twice: The pilot tone
number flashes.
Use the UP/DOWN keys to select 00.
Confirm by pressing the PTT key.
Digital code system
Apart from the pilot tone process CTCSS, your radio set is also equipped
with the DCS process, that permits to address specific individual partner
stations or groups or to receive only calls from the latter.
Note: 83 different codes are available. Make sure that you and your
partner use the same channel and the same digital code.
Activating/deactivating the digital code System
Press the MENU key thrice: DCS OF flashes.
Use the UP/DOWN keys to select a digital code.
Confirm by pressing the PTT key.
For deactivating press again the MENU key thrice: The digital code
flashes.
Use the UP/DOWN keys to select 00.
Confirm by pressing the PTT key.
VOX function (phonetic transmission)
This function permits to send without activating the transmit key:
Voices/noises that hit the microphone thus switch on the transmitter
of the radio set.
Adjust the sensitivity according to the environmental noises, so that
the set switches from reception to transmission if your voice volume
is appropriate. You can select between 3 sensitivity levels (1 low, 2
medium, 3 high sensitivity).
Activating/deactivating VOX
Press the MENU key four times: VOX OFF flashes.
Use the UP/DOWN keys to select the requested sensitivity level.
Confirm by pressing the PTT key, VOX is displayed.
29
For deactivating press again the MENU four times: The adjusted
sensitivity level flashes.
Use the UP/DOWN keys to select OFF.
Confirm by pressing the PTT key, VOX is no longer displayed.
Automatic scan
The automatic scan permits to find active channels quickly. It scans
independently all of the 8 channels and stops as soon as a signal
exceeds the squelch threshold. It will start anew, if no signal is available.
You can also restart scanning by pressing the UP/DOWN keys.
Apart from the channel scan the radio set has two more scan functions:
Scanning for CTCSS pilot tones and scanning for digital codes.
Activating/deactivating the channel scan
Press the MENU key 5 x: SCAN flashes.
Use the UP/DOWN keys for starting the scan.
To deactivate scanning, press the PTT key, SCAN is no longer displayed.
Activating/deactivating the CTCSS scan
Press the MENU key 6 x: SCAN and CTCSS 00 start flashing.
Use the UP/DOWN keys for starting the scan.
To deactivate scanning, press the PTT key: SCAN and CTCSS are
no longer displayed.
Activating/deactivating the digital code scan
Press the MENU key 7 x: SCAN and DCS 00 start flashing.
Use the UP/DOWN keys for starting the scan.
To deactivate scanning, press the PTT key: SCAN and DCS are no
longer displayed.
Call tone
Push the call key to emit a tone call that is received by the partner
station. The TX symbol is displayed.
You can select among 15 different call tone melodies.
Selecting the call tone melody
Press the MENU key 8 x: C01 is displayed.
Use the UP/DOWN keys to select a call tone melody.
Confirm by pressing the PTT key.
30
Incoming call signaling
Three different incoming call signaling types are available.
Call tone
Call tone plus vibration
Vibration
Selecting the incoming call signaling
Press the MENU key 9 x: 1 and
start flashing.
Use the UP/DOWN keys to select the requested incoming call signaling.
Press the PTT key: The symbol of the selected incoming call signaling
is displayed.
Roger beep
When releasing the PTT key after transmission, a signal tone is automatically transmitted. This tone signals to your contact partner that
your message is finished and your partner can talk (this is useful for
instance for disturbed radio communications).
Activating/deactivating the roger beep
Press the MENU key 10 x: rO OFF flashes.
Use the UP/DOWN keys to select rO ON.
Confirm by pressing the PTT key.
For deactivating press the MENU key again 10 x: rO ON flashes.
Use the UP/DOWN keys to select rO OFF.
Confirm by pressing the PTT key.
Activating/deactivating the key beep
Press the MENU key 11 x: tO OFF flashes.
Use the UP/DOWN keys to select tO ON.
Confirm by pressing the PTT key.
For deactivating press the MENU key again 11 x: tO ON flashes.
Use the UP/DOWN keys to select tO OFF.
Confirm by pressing the PTT key.
Dual watch function
If you wish to be ready-to-receive on both channels instead of only
one channel, you require the dual watch function. With this function
31
the radio set automatically switches over every 0.5 sec. from the actual
channel to the preferred channel.
A CTCSS tone or digital code can also be set for the preferred channel.
Activating/deactivating Dual Watch
Press the MENU key 12 x: DCM OFF flashes.
Use the UP/DOWN keys to select the requested preferred channel.
Use the MENU key to adjust a CTCSS tone or digital code in addition:
Adjusting the CTCSS tone = press MENU key once, adjusting the
digital code = press MENU key twice. Afterwards use the UP/DOWN
keys to select the requested CTCSS tone and/or digital code.
Confirm by pressing the PTT key.
For deactivating press the MENU key again 12 x: DCM flashes.
Use the UP/DOWN keys to select DCM OFF.
Confirm by pressing the PTT key.
Acoustical monitoring
This function can be used to acoustically monitor a (potential) source
of noise by placing a radio set in immediate proximity to this source
of noise (at a max. distance of 40 cm). Dependant on the noise level,
the transmitting unit will now transmit signals automatically to the
receiving unit.
First activate the VOX function of the radio set positioned for monitoring
purposes and adjust sensitivity level 3.
Afterwards, activate the function Acoustical monitoring:
Activating/deactivating acoustical monitoring
Press the MENU key 13 x: RM OFF flashes.
Use the UP/DOWN keys to select RM ON.
Confirm by pressing the PTT key.
For deactivating press the MENU key again 13 x: RM ON flashes.
Use the UP/DOWN keys to select RM ONFF.
Confirm by pressing the PTT key.
32
Additional functions
Key lock
As a protection against faulty operation you can lock the keyboard
(with the exception of the PTT and call tone key).
Activating/deactivating the key lock
Press the MENU key for 3 sec., the symbol is displayed.
For deactivating press the MENU key again for 3 sec., the symbol is
no longer displayed.
Display lighting
By briefly pressing the MENU or an UP/DOWN key, the display lighting
is switched on for approx. 5 sec.
FM radio
The stabo freecomm 700 is equipped with a FM radio function (frequency range 87.5 – 108 MHz).
By briefly pressing the FM key, the radio set switched over to radio
mode. The FM symbol and the receive frequency set last (e.g. 87.5000
MHz) are displayed.
For activating the channel scan, press one of the UP/DOWN keys for
2 sec. Scanning stops as soon as a station is being received. For
starting channel scan again, press the UP/DOWN key once again for
2 sec.
For deactivating the radio mode, briefly press the FM key.
Note: Radio operation takes priority over FM radio mode. If a signal
is received on the PMR channel adjusted last, the radio set automatically
switches over from FM radio mode to radio operation. Radio operation
remains activated as long as the signal is received. If no signal is
received anymore, the radio set switches back to FM radio mode.
LED spotlight with SOS function
By briefly pressing the LED spotlight key, the LED is switched on and
off.
A long keystroke activates the SOS function, the LED starts flashing
with the SOS Morse code.
33
For deactivating the SOS function, briefly press the LED spotlight key.
Note: This function is also available if the radio set is switched off.
Care instructions
Protect your radio sets and the accessories against humidity/moistness,
dust/contamination, strong vibrations and extreme temperatures.
Do not dip the radio sets and the accessories into water or other liquids.
Clean the housings of the radio sets by means of a slightly damp, lintfree cloth, do not at all use detergents or solvents. Keep the battery
contacts clean by means of a dry cloth.
Remove the battery cells/batteries, if you do not use your devices for
a prolonged period.
Disposal instructions
Electric and electronic devices are not to be thrown into the domestic
waste. Deliver devices that are out of order/used with a corresponding
collecting point. Please contact your local authorities for corresponding
information.
Used up batteries or defective battery cells are not to be thrown into
the domestic waste: Dispose them with the corresponding collecting
points!
Troubleshooting
Fault/Remedy
Your radio set cannot be switched on.
Charge the battery cells or renew the batteries.
You can neither speak nor hear your radio partner.
Check whether the same channel and (if activated) the same CTCSS
tone are adjusted.
If you are out of reach, reduce the distance to your radio partner.
No key function.
The key lock is switched on. Deactivate the key lock.
The channel is permanently busy.
Check the VOX setting. If required, reduce the VOX sensitivity of the
second device as well.
34
Technical data
Frequency range:
Number of channels:
Number of subchannels (CTCSS):
(DCS):
Range:
Output power:
Operating voltage:
or
LR03
Dimensions (H x W x D):
Weight:
175 x 58 x 35 mm (incl. antenna)
160 g (incl. battery cells)
Channel frequency table
Channel no.
1
2
3
4
5
6
7
8
446.00625 MHz /446.09375 MHz
8
38
83
max. 10 km
(with unobstructed view)
£ 500 mW
4.8 V/600 mAh NiMH battery cells
4 x micro-batteries, type AAA,
Frequency (MHz)
446.00625
446.01875
446.03125
446.04375
446.05625
446.06875
446.08125
446.09375
35
36
Code
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
Freq.
67,0
71,9
74,4
77,0
79,7
82,5
85,4
88,5
91,5
94,8
97,4
100,0
103,5
107,2
110,9
114,8
118,8
123,0
127,3
Code
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
CTCSS (in Hz)
Freq.
131,8
136,5
141,3
146,2
151,4
156,7
162,2
167,9
173,8
179,9
186,2
192,8
203,5
210,7
218,7
225,7
233,6
241,8
250,3
Code
D023N
D025N
D026N
D031N
D032N
D036N
D043N
D047N
D051N
D053N
D054N
D065N
D071N
D072N
D073N
D074N
D114N
D115N
D116N
Code
D244N
D245N
D246N
D251N
D252N
D255N
D261N
D263N
D265N
D271N
D274N
D306N
D311N
D315N
D325N
D331N
D332N
D343N
D346N
Code
D351N
D356N
D364N
D365N
D371N
D411N
D412N
D413N
D423N
D431N
D432N
D445N
D446N
D452N
D454N
D455N
D462N
D464N
D465N
Code
D466N
D503N
D506N
D516N
D523N
D526N
D532N
D546N
D565N
D606N
D612N
D624N
D627N
D631N
D632N
D654N
D662N
D664N
D703N
CDCSS subcodes
Code
D122N
D125N
D131N
D132N
D134N
D143N
D145N
D152N
D155N
D162N
D165N
D172N
D174N
D205N
D212N
D223N
D225N
D226N
D243N
Code
D712N
D723N
D731N
D732N
D734N
D743N
D754N
Notizen/Notes
37
Notizen/Notes
38
Herstellergarantie
Als Hersteller dieses Gerätes stabo freecomm 700 gewähren wir, die Firma
stabo Elektronik GmbH,
Münchewiese 16, 31137 Hildesheim/Deutschland
eine selbstständige Garantie gegenüber dem Verbraucher auf alle bei uns
gekauften Gegenstände nach Maßgabe der nachfolgenden Garantiebedingungen.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Ihre gesetzlichen Rechte auf Sachmangelbeseitigung hierdurch nicht eingeschränkt werden.
I.
Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre ab Kaufdatum. Die Garantie gilt ausschließlich
auf dem Gebiet der Europäischen Union.
II.
Während der Garantiezeit werden Geräte, die aufgrund von Material- und
Fabrikationsfehlern Defekte aufweisen, repariert, alternativ ersetzt. Die Wahl
der Reparatur oder des Ersatzes obliegt uns. Ausgetauschte Geräte oder Bauteile
selbiger gehen in unser Eigentum über. Garantieleistungen bewirken weder
eine Verlängerung der Ursprungsgarantie; es wird auch keine neue Garantielaufzeit in Gang gesetzt.
III.
Garantieansprüche müssen unverzüglich nach Bekanntwerden unter Vorlage
des Kaufbelegs innerhalb der Garantiezeit geltend gemacht werden.
IV.
Garantieansprüche sind ausgeschlossen bei Schäden durch unsachgemäßen
Gebrauch, der auch in Form eines missbräuchlichen Nutzens erfolgen kann
- Umwelteinflüsse, wie Überspannung, Feuchtigkeit, Hitze, Staub etc.,
- Nichtbeachtung der geltenden Sicherheitsvorkehrungen,
- Nichtbeachtung der Bedienungsanleitung,
- äußere Gewaltanwendung,
- eigenmächtige Eingriffe und eigenmächtige Reparaturversuche,
- Versand in nicht geeigneter Art und Weise, wie z. B. nicht geeignetem
Verpackungsmaterial
- Verbrauchsmaterialien (Akkupacks, Batterien)
Hildesheim, im Dezember 2015
19
Hochwertige elektronische
Geräte sind sehr komplex: kleine
Ursachen haben manchmal große
Wirkung! Viele Probleme lassen sich jedoch
schnell und unkompliziert am Telefon lösen.
Schicken Sie deshalb Ihr neues Gerät nicht gleich zurück,
STOP
sondern nutzen Sie die telefonische Beratung des stabo
Service-Teams. Unsere Techniker kennen sich mit
den Geräten sehr genau aus und stehen Ihnen
gerne mit praktischen Tipps und
kompetenten Ratschlägen
zur Seite.
Sie erreichen uns Mo. bis Fr. von 9 - 12 Uhr: Telefon 05121-762032
Halten Sie für das Gespräch das Gerät und die Bedienungsanleitung bereit.
stabo Elektronik GmbH . Münchewiese 14-16 . 31137 Hildesheim/Germany
Tel. +49 (0) 5121-76 20-0 . Fax: +49 (0) 5121- 51 29 79
Internet: www.stabo.de . E-Mail: info@stabo.de
20
Irrtümer und Änderungen vorbehalten.Errors and technical modification reserved. Copyright © 12/20015 stabo Elektronik GmbH
Gibt es Schwierigkeiten,
das neue Gerät in Betrieb zu nehmen?
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising