Digitaler Terrestrischer HD Receiver

Digitaler Terrestrischer HD Receiver
SRT 8506
Bedienungsanleitung
EPG
400
Kanäle
Programm
Information
3
Untertitel
unterstützt
Favoritenlisten
Kindersicherung
Geliefert von STRONG & Co, Japan
Vertreten durch
STRONG Ges.m.b.H.,
Franz-Josefs-Kai 1, 1010
Wien, Österreich
Email: support_at@strong.tv
13 May 2016 15:02
06 Jun 2016 13:59
Licenses
ANY USE OF THIS PRODUCT IN ANY MANNER OTHER THAN PERSONAL USE THAT COMPLIES
WITH THE MPEG-2 STANDARD FOR ENCODING VIDEO INFORMATION FOR PACKAGED MEDIA
IS EXPRESSLY PROHIBITED WITHOUT A LICENSE UNDER APPLICABLE PATENTS IN THE MPEG2 PATENT PORTFOLIO, WHICH LICENSE IS AVAILABLE FROM MPEG LA, LLC, 6312 S. Fiddlers Green Circle,
Suite 400E, Greenwood Village, Colorado 80111 U.S.A.
THIS PRODUCT IS LICENSED UNDER THE AVC PATENT PORTFOLIO LICENSE FOR THE PERSONAL AND
NONCOMMERCIAL USE OF A CONSUMER TO (i) ENCODE VIDEO IN COMPLIANCE WITH THE AVC
STANDARD (“AVC VIDEO”) AND/OR (ii) DECODE AVC VIDEO THAT WAS ENCODED BY A CONSUMER
ENGAGED IN A PERSONAL AND NON-COMMERCIAL ACTIVITY AND/OR WAS OBTAINED FROM A VIDEO
PROVIDER LICENSED TO PROVIDE AVC VIDEO. NO LICENSE IS GRANTED OR SHALL BE IMPLIED FOR ANY
OTHER USE. ADDITIONAL INFORMATION MAY BE OBTAINED FROM MPEG LA, L.L.C. SEE
HTTP://WWW.MPEGLA.COM.
This product contains one or more programs protected under international and U.S. copyright laws as
unpublished works. They are confidential and proprietary to Dolby Laboratories. Their reproduction
or disclosure, in whole or in part, or the production of derivative works therefrom without the express
permission of Dolby Laboratories is prohibited. Copyright 2003-2009 by Dolby Laboratories. All rights
reserved.
1
Inhaltsangabe
1.0 Einleitung
1.1 Allgemeine Sicherheitsmaßnahmen
1.2 Lagerung
1.3 Geräte Installation
1.4 Entsorgungshinweise
1.5 Zubehör
1.6 Verwendung externer USB Speichermedien
2.0 Ihr Receiver
2.1 WERKSSEITIGER PIN-CODE: 0000
2.2 Vorderseite
2.3 Rückseite
2.4 Fernbedienung
2.5 Einsetzen der Batterien
2.6 Bedienung der Fernbedienung
3.0 Anschlüsse
3.1 Anschluss an die Antenne
3.2 Anschluss an den Fernseher
3.3 Anschluss an ein Home Entertainment System
3.4 Anschluss eines externen USB-Geräts
3.5 Anschluss des Netzteils
3.6 Anschluss und Positionierung eines Infrarot-Empfängers
4.0 Erstinstallation
4.1 Sprache und TV Einstellungen
4.2 Antennenausrichtung
4.3 Sender Suche
4.4 Wiedergabe von Fernsehprogrammen nach der Erstinstallation
5.0 Kurzanleitung
6.0 Bedienung im TV Modus
6.1 Kanal wechseln
6.2 Infobanner
6.3 Auswählen der Audiosprache
6.4 Teletext
6.5 Untertitel
6.6 Elektronisches TV Programm (EPG)
7.0 Hauptmenü
7.1 Installation
7.2 Kanäle
7.3 Einstellungen
7.4 Update
7.5 CA Menü
8.0 Fehlerbehebung
9.0 Spezifikationen
3
3
3
3
4
4
4
4
4
4
5
5
6
6
6
6
6
7
7
7
7
7
8
8
8
9
9
9
9
10
10
10
10
11
11
11
12
13
16
17
18
20
STRONG erklärt, dass dieses Produkt mit den grundlegenden Anforderungen und den übrigen einschlägigen Bestimmungen der
Richtlinien CE 2004/108/EC und 73/23/EC sowie RoHS 2002/95/EC entspricht.
Irrtum und technische Änderungen vorbehalten. In Folge kontinuierlicher Forschung und Entwicklung können sich Spezifikationen, Form
und Aussehen der Produkte ändern. Irdeto ist ein eingetragenes Warenzeichen von Irdeto Access B.V. HDMI, das HDMI-Logo und das
High-Definition Multimedia Interface sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von HDMI Licensing LLC in den Vereinigten
Staaten und anderen Ländern. In Lizenz von Dolby Laboratories gefertigt. Dolby Audio, Dolby Digital, Dolby Digital Plus und das Doppel-DSymbol sind Warenzeichen von Dolby Laboratories. Alle anderen Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer
jeweiligen Eigentümer. ® simpli services GmbH & Co KG.
© STRONG 2016. Alle Rechte vorbehalten.
2
1.0 Einleitung
1.1 Allgemeine Sicherheitsmaßnahmen
Betreiben Sie Ihren Receiver nicht:
„„
In einem geschlossenen oder unzureichend belüfteten Schrank, unmittelbar auf oder unter
anderen Geräten und wenn die Lüftungsschlitze des Gehäuses abgedeckt sind.
Setzen Sie Ihren Receiver und das Zubehör folgendem nicht aus:
„„
Direkter Sonneneinstrahlung oder anderen Geräten, die Hitze abstrahlen; Regen oder
intensiver Feuchtigkeit, starken Vibrationen und schweren Stößen, die den Receiver
nachhaltig beschädigen können sowie magnetischen Gegenständen (Lautsprecherboxen,
Transformatoren usw.)
„„
Benutzen Sie kein beschädigtes Netzkabel. Es könnte ein Brand entstehen oder Ihnen einen
Stromschlag versetzen. Fassen Sie das Netzkabel nicht mit nassen Händen an. Sie könnten
einen Stromschlag erhalten.
„„
Benutzen Sie keine alkoholhaltigen oder ammoniakhaltigen Reinigungsmittel, um den
Receiver zu reinigen. Falls nötig, können Sie Ihren Receiver mit einem weichen, leicht
feuchten Tuch und milder Seifenlösung reinigen. Trennen Sie jedoch das Gerät vorher vom
Netz. Stellen Sie sicher, dass keine Fremdkörper oder Flüssigkeiten durch die Lüftungsschlitze
des Gehäuses ins Innere des Geräts gelangen, es besteht Brand- oder Stromschlag-Gefahr.
„„
Stellen oder legen Sie keine Gegenstände auf den Receiver, es könnte die Kühlung der
Komponenten im Innern des Gerätes behindern.
Sicherheitsvorkehrungen
„„
Öffnen Sie niemals das Gehäuse! Das Innere des Receivers steht unter Spannung. Ihre
Garantieansprüche erlöschen, wenn der Receiver durch Unbefugte geöffnet wird. Überlassen
Sie nicht ausführbare Installations- oder Servicetätigkeiten nur qualifiziertem Fachpersonal.
„„
Trennen Sie den Receiver vom Stromnetz, bevor Sie Kabel anschließen oder längere Zeit
nicht nutzen. Warten Sie einige Sekunden, nachdem Sie den Receiver ausgeschaltet haben,
bevor Sie ihn bewegen oder andere Geräte anschließen. Bei einem Gewitter ziehen Sie den
Netzstecker und entfernen Sie den Anschluss zur Antenne/Antennenanlage.
„„
Bitte beachten Sie, dass Sie nur Anschluss- und Verlängerungskabel verwenden, die für
die gesamte Leistungsaufnahme aller angeschlossenen Geräte ausreichend bemessen
sind. Stellen Sie sicher, dass Ihre örtliche Netzspannung mit der auf dem Typenschild Ihres
Receivers angegebenen übereinstimmt.
Sollte der Receiver trotz Beachtung aller Hinweise in dieser Anleitung nicht einwandfrei funktionieren,
wenden Sie sich bitte an Ihren Fachhändler.
1.2 Lagerung
Ihr Receiver wurde vor dem Versand sorgfältig überprüft und verpackt. Beim Auspacken achten Sie bitte
darauf, dass alles Zubehör vorhanden ist. Halten Sie die Transportverpackung von Kleinkindern fern. Wir
empfehlen, die Kartonage für die Dauer der Garantie aufzubewahren, da im Falle einer Reparatur oder
eines Garantiefalls der Receiver optimal für den Versand geschützt wird.
1.3 Geräte Installation
Wir empfehlen Ihnen, Ihr Gerät von einem Fachmann installieren zu lassen. Andernfalls halten Sie sich
bitte an folgende Anweisungen:
„„
Halten Sie die Bedienungsanleitung für Ihren Fernseher und gegebenenfalls für ihre Antenne/
Antenneninstallation bereit.
„„
Stellen Sie sicher, dass sich das SCART/HDMI-Kabel und gegebenenfalls die
Außenkomponenten Ihrer Anlage in gutem Zustand befinden und dass die verwendeten
Kabel gut abgeschirmt bzw. von guter Qualität sind.
„„
Überprüfen Sie alle Komponenten ihrer Installation auf einwandfreie Funktion.
Diese Anleitung enthält alle Hinweise um Ihren Receiver anschließen zu können.
3
Folgende Symbole werden verwendet.
Achtung
Wichtiger Warnhinweis.
Tipps
Nützlicher Hinweis
Fette Buchstaben
Fett gedruckte Buchstaben weisen auf eine Taste der Fernbedienung hin.
Kursive Buchstaben
Kursiv gedruckte Buchstaben weisen auf einen Menüpunkt hin.
1.4 Entsorgungshinweise
Elektronische Geräte gehören nicht in den Hausmüll, sondern müssen - gemäß Richtlinie 2002/96/EG
DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. Januar 2003 über Elektro- und ElektronikAltgeräte fachgerecht entsorgt werden. Bitte geben Sie dieses Gerät am Ende seiner Verwendung zur
Entsorgung an den dafür vorgesehenen öffentlichen Sammelstellen ab.
Die Rücknahme und Verwertung gebrauchter Batterien wird mit REBAT einfach und
unkompliziert sichergestellt.
„„
Laut Batteriegesetz sind Sie zur Rückgabe der Altbatterien gesetzlich verpflichtet.
„„
Die Entsorgung der Altbatterien über den Hausmüll ist gesetzlich verboten.
„„
Schützen Sie mit uns unsere Natur vor umweltschädlichen Belastungen.
„„
Geben Sie bitte Ihre Altbatterien zur Entsorgung an der Verkaufs- oder Sammelstelle ab.
1.5 Zubehör
„„
1 Kurzanleitung
„„
1 Fernbedienung
„„
2 Batterien (AAA Typ)
„„
Netzadapter 12 V DC, 1 A
Warnung:Batterien sind nicht wiederaufladbar und sollten niemals auseinandergebaut,
kurzgeschlossen oder mit anderen Batterien gemischt werden. Falls Sie
wiederaufladbare Akkumulatoren verwenden wollen, empfehlen wir jene mit
geringer Selbstentladung (z.B. NiMH) für eine längere Betriebsdauer.
1.6 Verwendung externer USB Speichermedien
„„
Wir empfehlen Speichergeräte des Standards USB 2.0 oder höher. Falls Ihr Speichermedium
nicht USB 2.0 kompatibel ist, kann es Fehler bei der Funktion geben.
„„
Für eine tadellose Funktion des Speichermediums sollte dieses auf FAT32 formatiert werden
„„
STRONG kann keine Garantie für eine Kompatibilität zu allen USB Speichergeräten
übernehmen.
„„
Wenn Sie eine externe Festplatte benutzen, berücksichtigen Sie bitte, dass die
Leistungsaufnahme des Speichermediums, jene Ihres Receivers (max. 5 V/500 mA)
überschreiten kann. Sollte dies der Fall sein, schließen Sie Ihre USB-Festplatte bitte an ein
entsprechendes externes Netzteil.
2.0 Ihr Receiver
2.1 WERKSSEITIGER PIN-CODE: 0000
2.2 Vorderseite
1. Standby/EINSchalten Sie den Receiver Ein oder in Standby
2. P- /P+Kanäle wechseln, ohne die Fernbedienung zu benutzen
4
Fig. 1
3. IR Sensor Empfängt die Befehle der Fernbedienung
4. Indikator LED
Leuchtet im Betriebsmodus grün, im Standby-Modus rot
5. USB Anschluss
Zum Anschluss Ihres USB Gerätes für ein Software Update
2.3 Rückseite
Fig. 2
ANT INDient zum Anschluss einer geeigneten Antenne (Zimmer-, Außen-, Dachantenne)
IR Zum Anschluss des Infrarot-Sensors (nicht im Lieferumfang enthalten)
HDMIZum Anschluss Ihres Receivers an Ihren Fernseher mittels HDMI-Kabel
TV SCARTZum Anschluss Ihres Receivers an Ihren Fernseher mittels SCART-Kabel
S/PDIF Dient zum Anschluss an einen Verstärker, ein Heimkinosystem oder einen A/V
Receiver der über einen entsprechenden Koaxial-Eingang verfügt
6. DC POWER: Zum Anschluss des Original-Netzteils (Eingang ~230 V 50 Hz/Ausgang12 V/1.0 A
max. DC
)
1.
2.
3.
4.
5.
2.4 Fernbedienung
Fig. 3
1.
2.
3.
4.
qSchaltet den Receiver Ein/ in Standby
!Schaltet alle Audioausgänge des Receivers stumm
FAVÖffnet die Auswahl der Favoritenliste, sofern angelegt
LISTZur Auswahl der individuellen „Meine TV Liste“ bzw. um zurück zu wechseln zur
„Standard Liste“ oder „simpliTV Liste“
5. AUDIOÖffnet die Liste der verfügbaren Audiosprachen*
6. Wechselt zwischen den zwei zuletzt gesehenen Sendern
7. FARBTASTEN
Verschiedene Funktionen in den Menüs und im Teletext*
8. Anzeige des Infobanners; 2x öffnet die aktuellen Programminformationen* und 3x
die Signalinformationen
9. EPGDas EPG* (elektronisches TV Programm) beinhaltet detaillierte Informationen zum
laufenden Programm
10.pqDient zur Programmwahl (nächstes/ vorheriges Programm). Im Menü-Modus
bewegen Sie hiermit den Cursor auf-/ abwärts
11.tuVermindert oder erhöht die Lautstärke. Im Menü-Modus ändern Sie die
Einstellungswerte
12.OKMit OK bestätigen Sie Änderungen im Menü-Modus. Im TV Modus öffnen der
Kanalliste
13.MENUMit der Menütaste öffnen Sie das Hauptmenü, im Menü gelangen Sie direkt zum
TV Modus
14. Mit Exit kommen Sie von jedem Menü oder Untermenüpunkt jeweils einen Schritt
zurück bzw. beenden die aktuelle Funktion
15.V+/V-Lautstärke lauter/leiser
16.P+/P-Seitenweise blättern in allen Listen
17.CH ./, Nächster/vorheriger Sender
18.0~9Tastenblock zur direkten Anwahl der Programme oder Eingabe von Werten
19.TV/RUmschalten zwischen TV- und Radiomodus
20. Keine Funktion
21.OPTÖffnet die Einstellungen zur direkten Anpassung der Auflösung, des
Bildseitenverhältnisses und der Konvertierung
22.TEXTÖffnet den Teletext des gewählten Senders*
5
23.SUB
Zur Auswahl der jeweiligen Untertitel* (sofern vom Programmanbieter unterstützt).
24. Öffnet das Irdeto Mail-Menü für Nachrichten von Ihrem Serviceanbieter
* Die Verfügbarkeit von Untertiteln, Teletext, EPG (Electronic Programme Guide) und Audiosprachen sind abhängig vom jeweiligen
Serviceanbieter
2.5 Einsetzen der Batterien
Fig. 4
Entfernen Sie die Batteriefachabdeckung und setzen Sie zwei Batterien der Größe AAA ein. Das
Diagramm im Batteriefach zeigt die korrekte Polaritätslage der Batterien.
1. Abdeckung öffnen
2. Batterien einlegen (Polarität beachten)
3. Abdeckung schließen
Wichtig:Die Batterien dürfen nicht wiedergeladen, zerlegt, kurz geschlossen oder mit
anderen Batterie Typen verwendet werden.
2.6 Bedienung der Fernbedienung
Fig. 5
Halten Sie die Fernbedienung in Richtung der Front des Receivers. Ihre Fernbedienung hat eine
Reichweite von bis zu 7 Metern in einem Winkel von bis zu 30 Grad.
Achtung:Die Fernbedienung funktioniert nicht, wenn der IR Sensor durch Gegenstände
blockiert, oder von grellem Licht bzw. direkten Sonnenlicht beeinträchtigt wird.
3.0 Anschlüsse
AchtungBitte entfernen Sie alle Schutzabdeckungen von der Vorder- und Oberseite des
Receivers bevor Sie den Receiver an andere Geräte anschließen. Überzeugen Sie sich
davon, dass der Receiver und alle daran angeschlossenen Geräte vom Stromnetz
getrennt sind.
3.1 Anschluss an die Antenne
Fig. 7
Um digitale Signale zu empfangen, muss Ihr Receiver an eine terrestrische Innen- oder Außenantenne
angeschlossen werden. Verwenden Sie das Antennenkabel, um die Antenne mit dem ANT IN-Anschluss
auf der Rückseite des Receivers zu verbinden. Bitte stellen Sie sicher, dass ein ordnungsgemäß
abgeschirmtes Antennenkabel und geeignete Anschlüsse verwendet werden. Bei Verwendung einer
aktiven Antenne kann diese über Ihren Receiver mit Spannung versorgt werden.
3.2 Anschluss an den Fernseher
Fig. 7
Es gibt zwei Möglichkeiten, den Receiver an den Fernseher anzuschließen.
Mittels HDMI Kabel (nicht im Lieferumfang enthalten):
Schließen Sie ein Ende eines hochwertigen HDMI-Kabels an den HDMI-Anschluss Ihres Receivers und das
andere Ende an einen HDMI-Eingang Ihres Fernsehgerätes.
6
HINWEIS:Nach dem Einschalten des Fernsehers und des Receivers kann es notwendig sein,
den entsprechenden HDMI-Eingang auf dem Fernseher zu wählen. Siehe Abschnitt
4. Erstinstallation für weitere Details.
Optional: Mittels SCART Kabel (nicht im Lieferumfang enthalten)
Schließen Sie ein Ende eines hochwertigen Scart-Kabels an den TV SCART des Receivers und das andere
Ende an den SCART-Eingang Ihres TV-Gerätes.
3.3 Anschluss an ein Home Entertainment System
Fig. 7
Schließen Sie ein Ende eines hochwertigen koaxialen Audiokabels an den S/PDIF-Ausgang Ihres
Receivers und das andere Ende an den koaxialen Audioeingang Ihres Heimkinos, Verstärkers oder eines
anderen Gerätes, welches Dolby® Digital bzw. Dolby® Digital Plus* unterstützt.
3.4 Anschluss eines externen USB-Geräts
Fig. 6
Zur Durchführung eines Software Updates. Vergewissern Sie sich bitte, dass das angeschlossene USBGerät nicht mehr als 500 mA verbraucht. Sollte dies der Fall sein, schließen Sie Ihr USB-Gerät bitte an ein
entsprechendes externes Netzteil.
*Dolby und das Doppel-D Symbol sind eingetragene Warenzeichen der Dolby Laboratories.
3.5 Anschluss des Netzteils
Fig. 8
Schließen Sie die Netzteil-Buchse an den Receiver und das andere Ende an eine geeignete Steckdose.
3.6 Anschluss und Positionierung eines Infrarot-Empfängers
Fig. 8
Mit Hilfe eines separat erhältlichen Infrarotempfängers können Sie den Receiver außerhalb der
gewöhnlichen Reichweite platzieren (z.B. in einem verschlossenen Schrank) und ihn trotzdem bedienen.
Stecken Sie den Stecker des Infrarotempfängers in den IR-Eingang auf der Rückseite des Receivers.
Platzieren Sie nun den Infrarotempfänger im Empfangsbereich der Fernbedienung. Sobald ein
geeigneter Platz gefunden wurde, entfernen Sie die Schutzfolie von dem Klebestreifen auf der Rückseite
des Infrarotempfängers und fixieren diesen mit leichtem Druck auf der gewünschten Oberfläche.
Hinweis:Bitte beachten Sie die üblichen Klebehinweise (staubfrei, fettfrei, nicht auf groben
Materialien etc.)
4.0 Erstinstallation
Nachdem Sie alle notwendigen Anschlüsse vorgenommen haben, schalten Sie das Fernsehgerät ein.
Stellen Sie sicher, dass der Receiver an das Fernsehgerät, die Antenne und das Stromnetz angeschlossen
ist. Schalten Sie den Receiver eventuell ein.
HINWEISSollte wider Erwarten kein Erstinstallationsmenü nach dem ersten Einschalten
des Receivers erscheinen, können Sie das Gerät mittels Werkseinstellungen
zurücksetzten. Dazu drücken Sie die MENU Taste und wählen das Menü Installation
mittels tu und Werkseinstellungen mittels pq und drücken OK. Geben Sie den
WERKSSEITIGEN PIN-CODE: 0000 ein und bestätigen Sie mit OK.
7
4.1 Sprache und TV Einstellungen
Warten Sie, bis Sie auf dem Bildschirm das Menü Erstinstallation sehen. Folgen Sie den
Installationsangaben.
MenüspracheMit tu können Sie die OSD Sprache auswählen.
Bildseitenverhältnis
Mit tu können Sie zwischen folgenden Formaten auswählen: 16:9, und 4:3.
SenderreihungMit tu können Sie zwischen simpliTV Liste (österreichische bzw. HD Sender
vorgereiht) und Standard Liste (freie SD Sender vorgereiht) wählen. Sollten Sie
dennoch eine andere Liste auswählen wollen, kann dies auch später noch geändert
werden.
HDMI AuflösungMit tu können Sie zwischen folgenden Auflösungen auswählen: 720p, 1080i, 576i,
576p und Auto (verifiziert die höchst mögliche Auflösung des Fernsehers).
Nachdem Sie Ihre Einstellungen wunschgemäß angepasst haben, fahren Sie durch Drücken der
BLAUEN WeiterTaste fort.
HINWEISSollten Sie eine HDMI-Auflösung einstellen, die Ihr TV-Gerät nicht unterstützt, ist dies
kein Problem. Wenn Sie keine weitere Taste drücken, wird der Receiver automatisch
nach ~10 Sek. auf die zuletzt verwendete Auflösung umschalten. Wenn Sie die
angezeigte Meldung hingegen sehen können, dann bestätigen Sie die gewählte
Auflösung bitte mit OK.
4.2 Antennenausrichtung
Region Mit tu können Sie die Region, in der Sie sich befinden, auswählen. Der Referenzkanal
für diese Region wird automatisch eingestellt.
KanalMit tu können Sie zusätzlich einen Kanal einstellen, auf dem sich Sender befinden.
Antennenspannung
Mit tu können Sie die Antennenspannung ein- oder ausschalten. Sehen Sie dazu
in die Bedienungsanleitung der Antenne, bevor Sie diese anschließen. Wählen
Sie Ein, wenn Sie eine aktive Innen- oder Außenantenne verwenden, welche eine
Versorgungsspannung von 5 V DC benötigt und weniger als 100 mA verbraucht,
andernfalls wählen Sie Aus.
4.3 Sender Suche
Der Receiver sucht nach verfügbaren Sendern. Der Fortschritt der Sendersuche mit den gescannten
Frequenzen und bereits gefundenen TV- und Radiosendern wird auf dem Bildschirm angezeigt. Sobald
die Suche abgeschlossen ist, wird der erste gefundene Sender angezeigt.
Hinweis:Sie können die Erstinstallation ggf. während des Suchlaufs mit
beenden. Es wird
empfohlen dennoch zu warten, bis der Suchlauf beendet wurde.
Falls nach dem Suchlauf keine Sender gefunden wurden, ist eine entsprechende Meldung zu sehen,
möglicherweise war die Antenne falsch eingestellt. Siehe 7.1.1 Kanalsuche für weitere Informationen.
Anmerkung:Sollten Sie nur eine geringe Anzahl an Sendern gefunden haben, war die Antenne
möglicherweise verstellt. Um bessere Ergebnisse und die richtige Ausrichtung der
Antenne zu gewährleisten, wenden Sie sich bitte an qualifizierte Fachleute oder
machen Sie einen „Empfangscheck“ auf www.simpliTv.at.
8
4.4 Wiedergabe von Fernsehprogrammen nach der Erstinstallation
Eventuell könnte nach der Erstinstallation eine Nachricht über das vorübergehende Fehlen eines
Rechtes auf verschlüsselten Sendern angezeigt werden. Diese Rechte sind notwendig, um zusätzliche
Daten zu empfangen, die für diese Sender gebraucht werden. Bitte bleiben Sie auf diesem Sender bis
Sie das Bild auf dem Bildschirm sehen. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Wenn die
Nachricht über fehlende Rechte nicht innerhalb der zu erwartenden Zeit verschwindet, kontaktieren Sie
bitte die Support-Hotline 0810/ 96 97 98 (max. 0,1€/Min.) oder besuchen Sie www.simpliTV.at.
Anmerkung:Ihr Receiver ist bereits für die meisten digitalen terrestrischen verschlüsselten Sender
durch den Serviceanbieter aktiviert. Einige Sender sind gebührenpflichtig und
erfordern eine Registrierung bzw. ein Abonnement. Verwenden Sie dazu bitte das im
Lieferumfang enthaltene Anmeldeformular oder melden Sie sich online unter
www.simpliTV.at an.
Für Fragen zum Empfang wenden Sie sich bitte an die Support-Hotline 0810/ 96 97 98 (max. 0,1€/Min.)
oder besuchen Sie www.simpliTV.at.
5.0 Kurzanleitung
Wir bei STRONG verstehen, dass Sie es kaum erwarten können, Ihren neuen terrestrischen HD Receiver
in Betrieb zu nehmen. Trotzdem empfehlen wir Ihnen, die ganze Bedienungsanleitung zu lesen, um
den vollen Umfang der Funktionen ausschöpfen zu können. Die folgende Kurzanleitung erklärt die
Basisfunktionen:
Um Ihren Receiver EIN oder in Standby zu schalten, drücken Sie die q Taste Ihrer Fernbedienung oder
verwenden Sie die q Taste auf der Vorderseite des Receivers. Mit den pq oder p/q Tasten schalten
Sie durch die Kanäle.
Zusätzlich können Sie eine gewünschte Kanalnummer mit den 0~9 Tasten eingeben. Oder drücken Sie
im TV Modus OK, um zur Kanalliste zu gelangen. Die Lautstärke kann mit den tu oder V+ / V- Tasten
geändert werden. Mit den P+ / P- Tasten können Sie in allen Listen seitenweise scrollen, um Ihre
Kanalauswahl bequem auszuführen.
Anmerkung60 Minuten, nachdem der Receiver in STANDBY gesetzt wurde, schaltet dieser in
den Energiespar-Modus (Deep Sleep). Während dieser Zeit kann der Receiver schnell
wieder gestartet werden. Das Einschalten aus dem Energiespar-Modus dauert ca. 35
Sekunden.
6.0 Bedienung im TV Modus
Im TV Modus stehen verschiedenste Funktionen zur Verfügung, um Fernsehen mit Ihrem Receiver zu
einem noch größeren Vergnügen zu machen. Die in diesem Menü erwähnten Punkte informieren Sie
über die vorhandenen Möglichkeiten.
Wir empfehlen Ihnen, auch das Kapitel 7.0 genauer zu lesen, um sich mit Ihrem Receiver vertraut zu
machen.
6.1 Kanal wechseln
Mit Ihrem neuen Receiver haben Sie folgende Möglichkeiten, den Kanal zu wechseln:
„„
Über eine direkte Eingabe mit den 0 ~ 9 Tasten
„„
Über die Senderliste
„„
Über die p/q oder pq Tasten.
9
6.1.1 Direkte Eingabe
Für ein direktes Umschalten zu einem bestimmten Kanal geben Sie einfach die Nummer mit den 0 ~ 9
Tasten der Fernbedienung ein. Die Nummer kann bis zu vier Ziffern lang sein. Die Eingabe einer Zahl
mit weniger als vier Ziffern ist auch möglich. Nach Eingabe des gewünschten Kanals warten Sie ein paar
Sekunden und der Receiver wechselt zum gewünschten Kanal, oder Sie drücken gleich nach der Eingabe
OK zum Umschalten.
6.1.2 Umschalten der Sender über die Kanalliste
Drücken Sie OK im TV Modus, um die aktuelle Kanalliste anzuzeigen. Verwenden Sie die pq Tasten
innerhalb der Kanalliste, um den gewünschten Kanal zu wählen und schalten Sie mit OK zu diesem
Kanal. Innerhalb der Kanalliste können Sie mit den P+/P- oder tu Tasten seitenweise blättern. Darüber
hinaus können Sie innerhalb der Senderliste mit LIST zwischen der normalen Senderliste und Meine TV
Liste wechseln. Sender in Meine TV Liste können in TV Sender Verwaltung individuell bearbeitet werden.
Wenn Sie sich im Meine Liste Modus befinden, wird diese Senderliste auch im EPG angezeigt. Sobald eine
Favoritenliste angelegt wurde, kann diese mit LIST angewählt werden, zusätzlich kann diese auch mit
der FAV Taste aufgerufen werden.
Details zum Erstellen von Favoritenlisten finden Sie im Kapitel 7.1.1 TV Kanalliste .
6.1.3 Verwendung der pq Tasten
p schaltet zu einem höheren Kanal.
q schaltet zu einem niedrigeren Kanal.
6.2 Infobanner
Sie können die Taste jederzeit im TV Modus drücken, um Informationen über den aktuellen
Kanal und das aktuelle Programm zu erhalten.* In diesem Modus ist es möglich, mit tu die
Programminformationen der anderen Sender anzuzeigen, ohne dafür umschalten zu müssen. Für
detaillierte Programminformationen drücken Sie zweimal. Innerhalb der Programminformationen
verwenden Sie pq oder P+/P-, um zu scrollen. Mit tu können Sie zwischen Jetzt und Später wechseln.
Drücken Sie dreimal, um die technischen Details des aktuellen Kanals aufzurufen. Die technischen
Informationen sind hilfreich, wenn Sie z.B. Probleme mit dem Empfang haben. Sie können sehen, ob
das Signal von ausreichender Stärke und Qualität ist bzw. können Sie darin auch Ihre Client-ID finden.
Drücken Sie nochmals oder , um das Menü wieder zu verlassen.
*Programminformationen werden angezeigt falls verfügbar. Verfügbarkeit abhängig vom Programmanbieter.
6.3 Auswählen der Audiosprache
Einige Kanäle bieten eine Auswahl für die Einstellung der Audiosprache bzw. des Formates. Zum
Auswählen drücken Sie AUDIO im TV Modus. Eine Liste der verfügbaren Audiosprachen wird angezeigt.
Mit pq wählen Sie die gewünschte Einstellung und bestätigen mit OK. Sie können auch einen anderen
Audio Modus wählen, indem Sie die tu Tasten drücken. Bestätigen Sie Ihre Einstellungen mit OK und
drücken Sie , um das Menü wieder zu verlassen.
6.4 Teletext
Um den verfügbaren Teletext eines Kanals aufzurufen, drücken Sie die TEXT Taste im TV Modus.
Drücken Sie die 0~9 Tasten, um die gewünschte Seitenzahl einzugeben. Drücken Sie die FARBTASTEN
zur schnellen Anwahl der entsprechenden Seiten. Drücken Sie die pq Tasten, um zur vorigen oder
nächsten Seite zu wechseln und mit den tu Tasten können die Unterseiten gewählt werden. Drücken
Sie , oder TEXT um den Teletext wieder zu verlassen.
6.5 Untertitel
Einige Kanäle unterstützen DVB Untertitel. Drücken Sie SUB im TV Modus, um die Liste der verfügbaren
Untertitel anzuzeigen. Drücken Sie die pq Tasten zur Auswahl und bestätigen Sie mit OK. Zum
Verlassen dieser Einstellungen drücken Sie .
10
*Bitte beachten Sie, dass DVB bzw. HoH Untertitel nicht von allen Serviceanbietern unterstützt werden. Sofern verfügbar, können Untertitel
aber auch über den Teletext aufgerufen werden.
6.6 Elektronisches TV Programm (EPG)
Das elektronische TV Programm (EPG) ermöglicht Ihnen eine Übersicht an Informationen zum aktuellen
Fernsehprogramm. Da es vom jeweiligen Programmanbieter abhängt, ist es u.U. nicht für alle Kanäle
verfügbar. Darin finden Sie Programminformationen und -übersichten und können auch einen Timer
programmieren (zum Ansehen bzw. zusammen mit Ihren VCR).
Zum Öffnen drücken Sie die EPG Taste im TV Modus. Standardmäßig ist die Mehrkanal
Ansicht eingestellt, welche Ihnen einen besseren Überblick über das laufenden Programm auf
mehreren Sendern bietet. Links sehen Sie die Senderliste, rechts die Programmvorschau mit den
Programminformationen für die nächsten Stunden. Die zugehörigen Kurzinformationen über die
ausgewählte Sendung werden rechts oben angezeigt mit Anfang und Ende der Sendung. Wählen Sie
den gewünschten Kanal mit pq, wenn Sie zu diesem Umschalten wollen dann drücken Sie OK, wenn
Sie dann auf einem gewählten Kanal nochmals OK drücken, können Sie wieder direkt zum TV Modus
wechseln. Mit u markieren Sie eine bestimmte Sendung des gewählten Kanals. Drücken Sie , um
detaillierte Informatioen anzuzeigen und drücken Sie
um diese wieder zu schließen. Mit der BLAUEN
Taste gehen Sie 6h vor und mit der GELBEN Taste 6h zurück (nicht weiter als bis zur aktuellen Zeit), um
schnell zur aktuellen Zeit zu wechseln verwenden Sie die GRÜNE Taste.Mit der ROTEN Taste kann ein
Timer für eine ausgewählte Sendung gebucht werden und mit der LIST Taste können Sie die Timerliste
aufrufen. Verwenden Sie die EPG Taste um zur Einzelkanal Ansicht zu wechseln.
Einzelkanal Ansicht
In dieser Form des EPGs sehen Sie auf der rechten Seite immer die Liste der Informationen für den
gewählten Kanal, dort können mit pq alle Sendungen eines Tages gewählt werden. Die ensprechende
Sendungsbeschreibung befindet sich hier im unteren Bereich. Um zum nächsten bzw. zurück zum
vorigen Tag zu wechseln verwenden Sie die BLAUE und GELBE Taste, um zum aktuellen Inhalt
zurückzukehren verwenden Sie die GRÜNE Taste. Die übrigen Funktionen bleiben so wie oberhalb
beschrieben. Zum Wechsel in die Mehrkanal Ansicht verwenden Sie die EPG Taste und zum Beenden .
Die detaillierte Beschreibung der Timerfunktionen finden Sie im Kapitel 7.3.5 Timer.
HINWEISDie Verfügbarkeit des EPGs ist vom Programmanbieter abhängig und kann
Programminformationen bis zu 7 Tagen enthalten. Wenn Sie gleich nachdem der
Receiver eingeschalten wurde das EPG öffnen, oder zu einer anderen Frequenz
wechseln, empfehlen wir, kurz zu warten, damit der Receiver die Daten vollständig
einlesen kann.
7.0 Hauptmenü
Im Hauptmenü können Sie alle erforderlichen Einstellungen des Receivers vornehmen, die Senderlisten
verwalten, Informationen über den Receiver, das ausgewählte Programm, oder über den Status
des integrierten Entschlüsselungssystems CA Menü abrufen. Das Hauptmenü beinhaltet folgende
Untermenüs: Installation, Kanäle, Einstellungen, CA Menü und Update.
Für den Zugriff auf das Hauptmenü des Receivers drücken Sie MENU. Zum Verlassen eines Menüs
drücken Sie entweder
um einen Schritt zurück zu gelangen oder MENU um von jedem Punkt aus,
direkt in den TV Modus zu wechsen.
7.1 Installation
Drücken Sie MENU und wählen Sie mit tu das Menü Installation. Folgende Untermenüs stehen zur
Auswahl: Kanalsuche und Werkseinstellungen.
11
7.1.1 Kanalsuche
In diesem Menü können Sie Ihre Senderliste aktualisieren bzw. verschiedene Varianten des Suchlaufs
durchführen. Drücken Sie OK bei der gewählten Senderreihung, oder die ROTE Taste, um den Suchlauf
zu starten.
Region Mit tu können Sie die Region, in der Sie sich befinden, auswählen. Der Referenzkanal
für diese Region wird automatisch eingestellt.
KanalMit tu können Sie zusätzlich einen Sender einstellen, auf dem sich Programme
befinden.
SuchmodusMit tu können Sie einstellen ob nur nach Freien, Verschlüsselten od. Freien &
Verschlüsselten Sendern gesucht werden soll.
SendertypMit tu können Sie wählen ob nur nach TV-, Radio- oder TV- und Radiosendern
gesucht werden soll.
Antennenspannung
Mit tu können Sie die Antennenspannung ein- oder ausschalten. Sehen Sie dazu
in die Bedienungsanleitung der Antenne, bevor Sie diese anschließen. Wählen
Sie Ein, wenn Sie eine aktive Innen- oder Außenantenne verwenden, welche eine
Versorgungsspannung von 5 V DC benötigt und weniger als 100 mA verbraucht,
andernfalls wählen Sie Aus.
SenderreihungMit tu können Sie zwischen den Suchläufen nach zwei Senderlisten wählen: simpliTV
Liste (österreichische bzw. HD Sender vorgereiht) und Standard Liste (freie SD Sender
vorgereiht) und eine Manuelle Suche steht ebenfalls zur Verfügung. Sollten Sie später
eine andere Liste auswählen wollen, können Sie dies ebenfalls über dieses Menü
ändern. Standardmäßig ist die simpliTV Liste eingestellt.
Im unteren Bereich des Menüs sehen Sie die Signalstärke- und qualität des Referenzkanals bzw. des
eingestellten Kanals.
7.1.2 Werkseinstellungen
Durch die Werkseinstellungen wird der Receiver auf die Grundeinstellungen zurückgesetzt. Alle
gespeicherten Einstellungen und Kanäle gehen dadurch verloren!
Um den Receiver zurück zu setzen, geben Sie bitte Ihren PIN Code ein (Werksseitiger PIN: 0000). Mit
den tu Tasten wählen Sie OK zum Ausführen oder Abbrechen, um zum Menü zurückzukehren. Nach
den Werkseinstellungen startet der Receiver mit der Erstinstallation.
7.2 Kanäle
Drücken Sie MENU und wählen Sie mit tu das Menü Kanäle. Folgende Untermenüs stehen zur
Auswahl: TV Sender Verwaltung, Radiosender Verwaltung und Elektronisches TV Programm.
7.2.1 TV Sender Verwaltung
In diesem Menü haben Sie die Möglichkeit Ihre Kanalliste individuell anzupassen oder Favoritenlisten zu
erstellen. Zur Bearbeitung gehen Sie wie im Folgenden beschieben vor.
Links oben befindet sich die Einblendung des laufenden Programms, darunter die Auswahl der
Favoritenlisten. In der Mitte befindet sich die Kanalliste (simpliTV Liste oder Standard Liste) Rechts, in der
Meine TV Liste, erscheinen die Sender wie durch die Senderreihung vorgegeben, mit dem Unterschied,
dass hier nun die Sender beliebig verschoben werden können und durchnummeriert sind. Sollten
Sender in der Senderliste durch den Serviceanbieter hinzugefügt worden sein, dann finden Sie diese in
Meine TV Liste am Ende der Liste, in der Hauptsenderliste (simpliTV Liste oder Standard Liste) sind diese
nach der Nummerierung des Serviceanbieters gelistet.
Verwenden Sie pq und tu, um die gewünschte Liste zu wählen. Wenn Sie sich in der
Hauptsenderliste (Mitte) befinden dann können Sie mit OK den Sender wechseln, mit FAV einen Sender
zu einer Favoritenliste hinzufügen bzw. zur Meine TV Liste nur, falls Sie diesen dort gelöscht haben. Mit
12
der BLAUEN Taste können Sie einen ausgewählten Kanal sperren. Folgen Sie den Anweisungen im
Menü. Gesperrte Kanäle werden in allen Senderlisten gesperrt.
Wechseln Sie auf die rechte Seite um „Meine TV Liste“ zu bearbeiten bzw. wenn Sie auf der linken Seite
eine Favoritenliste gewählt haben, gehen Sie für die Bearbeiten genauso vor. Mit OK entfernen Sie einen
gewählten Kanal aus der Liste, mit der GELBEN Taste können Sie Verschieben. Gehen Sie dazu wieder wie
angezeigt vor.
Haben Sie links eine Favoritengruppe gewählt, dann kann diese auch umbenannt werden, verwenden
Sie dazu die ROTE Taste. Verwenden Sie danach bei der eingeblendeten Tastatur die pq und tu
Tasten zur Navigation und OK zur Eingabe. Mit der ROTEN Taste löschen Sie den vorhandenen Namen,
mit der GRÜNEN Taste wechseln Sie zwischen Groß- und Kleinschreibung und mit P+/P- wehchseln Sie
zu den Sonderzeichen. Nachdem Sie fertig sind, wählen Sie Speichern und und OK. Zum Verlassen eines
Menüs drücken Sie entweder
um einen Schritt zurück zu gelangen oder MENU, um direkt in den TV
Modus zu wechsen.
7.2.2 Radiosender Verwaltung
Lesen Sie das vorige Kapitel für die Funktionsweise der TV Sender Verwaltung, im Radio Modus ist der
einzige Unterschied, dass nur das Radio Logo eingeblendet wird.
7.2.3 Elektronisches TV Programm (EPG)
Für Details zum EPG sehen Sie bitte im Kapitel 6.6 Elektronisches TV Programm (EPG) nach.
7.3 Einstellungen
Drücken Sie MENU und wählen Sie mit tu das Menü Einstellungen. Folgende Untermenüs stehen zur
Auswahl: Sprache, Ausgangs Einstellungen und Elektronisches TV Programm.
7.3.1 Sprache
In diesem Menü können Sie die bevorzugten Sprachen für das Menü, die Audiowiedergabe und
Untertitel einstellen.
Menüsprache: Stellen Sie die gewünschte Sprache ein.
Audio Sprache: Stellen Sie hier die gewünschte Audio Sprache ein. Ist diese verfügbar, wählt der
Receiver automatisch diese Audiospur aus, die Sie eingestellt haben. Auf den
deutschsprachigen Sendern wird evtl. auch die Originalsprache mit ausgestrahlt oder
es gibt akustische Bildbeschreibungen.
Untertitel Anzeige:Beim digitalen Fernsehen kann der Betreiber Untertitel in einer oder mehreren
Sprachen übertragen. Wählen Sie die Sprache aus, die Sie als Sprache für die Untertitel
bevorzugen. Die Untertitel werden automatisch in der angegebenen Sprache
angezeigt (falls vom Betreiber ausgestrahlt). Wenn Sie nicht möchten, dass der
Receiver Untertitel anzeigt, stellen Sie den Modus auf Aus. Bitte beachten Sie, dass
einige Sendungen mit fixen Untertiteln (fest in das Videosignal integriert) ausgestrahlt
werden. Diese Untertitel können nicht ausgeschaltet werden.
Untertitel Sprache:Stellen Sie hier die gewünschte Sprache für die Untertitel ein, falls verfügbar werden
Untertitel in der gewählten Sprace angezeigt.
Hinweis:Bitte beachten Sie, dass DVB bzw. HoH Untertitel nicht von allen Serviceanbietern
unterstützt werden. Sofern verfügbar, können Untertitel aber auch über den Teletext
aufgerufen werden.
7.3.2 Ausgangs Einstellungen
In diesem Menü können Sie die Videoparameter entsprechend dem angeschlossenen Fernsehgerät
einstellen, darüber hinaus stehen allgemeine Einstellungen zur Verfügung.
13
HDMI Auflösung:Damit können Sie die Auflösung für Ihren HDMI-Ausgang einstellen. Wenn das
angeschlossene Fernsehgerät den neu eingestellten Wert nicht unterstützt, wird der
Bildschirm schwarz. In diesem Fall warten Sie bitte ca. 10 Sekunden und drücken
währenddessen keine Tasten auf der Fernbedienung, dann wird der Wert automatisch
auf den vorigen zurückgesetzt.
Bildseitenverhältnis:
Stellen Sie das Bildschirmformat ein, das dem des angeschlossenen Fernsehgeräts
entspricht (4:3 oder 16:9).
Konvertierung: Stellen Sie hier die Bildkonvertierung wunschgemäß ein.
Wenn ein Fernsehgerät mit dem Bildseitenverhältnis 4:3 angeschlossen ist, ist der optimale Modus
Letterbox. Ein Video im Format 4:3 wird in diesem Modus nicht angepasst, aber ein Video im Format
16:9 wird so angepasst, dass es vollständig und ohne Verzerrung wiedergegeben wird (dabei sind oberund unterhalb des Bildes schwarze horizontale Balken vorhanden). Wenn ein Fernsehgerät mit dem
Bildseitenverhältnis 16:9 angeschlossen ist, ist der optimale Modus 16:9. Ein Video im Format 4:3 wird
mit dieser Einstellung ohne Verzerrung wiedergegeben (allerdings sind links und rechts der Wiedergabe
schwarze vertikale Balken vorhanden). Ein Video im Format 16:9 wird ohne Bildanpassung angezeigt
und deckt den gesamten Bildschirm ab. Beachten Sie, dass es auch möglich ist, das Format über das
Menü Ihres Fernsehgeräts einzustellen (hängt vom Modell Ihres Fernsehgeräts ab).
HDMI Audio: Behalten Sie die werksseitig eingestellte Einstellung. Ändern Sie diese nur nach
Rücksprache mit unserer Service-Hotline.
S/PDIF Audio:Behalten Sie die werksseitige Einstellung. Ändern Sie diese nur nach Rücksprache mit
unserer Service-Hotline.
OSD Transparenz:Stellen Sie hier die Transparenz ein. Sie können zwischen verschiedenen Werten und
Deckend wählen.
Anzeigezeit des Banners:
Hier könne Sie anpassen wie lange der Infobanner angezeigt wird.
Deep Sleep nach:Diese Funktion schaltet den Receiver nach einer gewünschten Zeitspanne vom
Standby-Modus in den Energiespar-Modus (Deep Sleep). Der Receiver verbraucht im
Standby Modus weniger Strom als im eingeschalteten Modus. Noch weniger Strom
verbraucht er im Deep Sleep-Modus. Zum Einschalten aus dem Deep Sleep-Modus
braucht er ca. 35 Sekunden.
Auto Standby nach:
Diese Funktion ermöglicht Ihnen, die Stunden einzustellen, nach denen der Receiver
automatisch in den Standby-Modus schalten soll. Wurde der Receiver während der
ausgewählten Zeit nicht bedient, schaltet er automatisch in den Standby-Modus. Dies
ist eine zusätzliche Möglichkeit, den Energieverbrauch zu reduzieren.
Antennenspannung
Mit tu können Sie die Antennenspannung ein- oder ausschalten. Sehen Sie dazu
in die Bedienungsanleitung der Antenne, bevor Sie diese anschließen. Wählen
Sie Ein, wenn Sie eine aktive Innen- oder Außenantenne verwenden, welche eine
Versorgungsspannung von 5 V DC benötigt und weniger als 100 mA verbraucht,
andernfalls wählen Sie Aus.
7.3.3 Kindersicherung
Zum Öffnen dieses Untermenüs geben Sie bitte Ihren PIN Code ein (Werksseitiger PIN: 0000).
Menüsperre: Stellen Sie diese Einstellung auf Ein wenn Sie die wichtigsten Menüs sperren wollen.
Lassen Sie die Einstellung auf Aus wenn Sie dies nicht wünschen.
Receiversperre:Stellen Sie diese Einstellung auf Ein wenn Sie verhindern wollen, dass das Gerät
unerwünscht in Betrieb genommen wird bzw. ferngesehen wird. Nach dem
14
Einschalten müssen Sie dann Ihren PIN Code eingeben (Werksseitiger PIN: 0000).
Lassen Sie die Einstellung auf Aus wenn Sie dies nicht wünschen.
Altersbeschränkung:
Die Funktion Altersbeschränkung hängt wesentlich von den Informationen
ab, die vom Serviceanbieter übertragen werden. Der Serviceanbieter kann
Altersbeschränkungen für die Wiedergabe von Sendungen entsprechend der
Gesetzgebung des Landes, in dem die Sendung ausgestrahlt wird, einstellen.
Alter:Stellen Sie hier das entsprechende Alter ein.
PIN-Code ändern:
Drücken Sie hier OK, wenn Sie den PIN-Code ändern wollen, danach müssen Sie den
bisherigen und den neuen PIN-Code bestätigen. Zur Eingabe verwende Sie die 0-9
Tasten.
7.3.4 Zeit Einstellungen
In diesem Menü können Sie Synchronisierungseinstellungen der Uhrzeit und des Datums festlegen,
Uhrzeit und Datum manuell einstellen und die Dauer für die Anzeige am Informationsbanner festlegen.
Zeit Einstellung: Wählen Sie Auto, um die Zeit und Zeitzone automatisch zu synchronisieren, oder
Manuell, um die Zeit manuell einzustellen.
Zeitzone: Hier kann bei manueller Zeit Einstellung die Zeitzone angepasst werden.
Sommerzeit: Diese Einstellung ist nur verfügbar, wenn Sie die Zeit Manuell eingestellt wird.
Bei der Umstellung von Winterzeit auf Sommerzeit ist es beim manuellen Zeitbezug erforderlich, die
Sommerzeit auf Ein zu stellen.
7.3.5 Timer
Verwenden Sie die Timerfunktion, um zu einer bestimmten Zeit, zu einer gewünschten Sendung zu
schalten. Drücken Sie OK um einen Timer zu öffnen.
Timer Status: Verwenden Sie tu um zwischen Einmal, Montag-Freitag, Täglich, Wöchentlich oder
Monatlich zu wählen, werksseitig ist die Einstellung auf Aus gesetzt.
Timer Modus: E inschalten ist hier vorgegeben, um den Receiver zu dem gewünschten Zeitpunkt
einzuschalten.
Kanal:Mit OK öffnen Sie die Kanalliste und mit pq bzw. P+/- wählen Sie den gewünschten
Kanal und drücken OK zum Übernehmen.
Start Datum: Geben Sie hier mit 0~9 das gewünschte Datum ein.
Startzeit: Geben Sie hier mit 0~9 die Startzeit ein.
Dauer:Geben Sie hier mit 0~9 die gewünschte Dauer ein.
Sendungsname: Nach dem Speichern erscheint hier der Sendungsname sofern die EPG Inforamtionen
verfügbar sind.
Nachdem Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, wählen Sie mit pq Speichern und drücken OK.
7.3.6 Receiver Information
Das Menü enthält Informationen über die Hard- und Software Versionen des Receivers.
Weiters finden Sie hier die Identifizierungsnummer des Receivers genannt Client-ID, die auch für
die Anmeldung und Bezahlung von Pay-TV Sendern nötig ist. Die Client-ID finden Sie auch auf der
Unterseite des Receivers. Sollten Sie unseren Service kontaktieren, halten Sie bitte diese Informationen
bereit, da diese zur schnelleren Abwicklung Ihrer Anfrage beitragen können.
7.4 Update
Dieses Menü beinhaltet zwei Möglichkeiten zur Durchführung eines Updates.
15
7.4.1 Software-Update über USB
Befolgen Sie die Anweisungen für das Software-Update sorgfältig, um die Software auf einem externen
USB-Gerät zu aktualisieren.
ANMERKUNG:
„„
Warten Sie, bis das Software-Update abgeschlossen ist. Vermeiden Sie jegliche Arbeitsschritte
bis der Update-Vorgang abgeschlossen ist oder eine Fehlermeldung angezeigt wird.
„„
Trennen Sie den Receiver nicht vom Netz, bis das Software-Update abgeschlossen ist.
„„
Trennen Sie nicht das USB-Gerät vom Receiver bis das Software-Update abgeschlossen ist.
Die Nichteinhaltung der oben genannten Anweisungen kann zu Schäden des Receivers führen und
die Garantieansprüche können somit erlöschen.
7.4.2 Software Update via OTA
Von Zeit zu Zeit ergibt sich die Notwendigkeit eines Software-Updates, wenn der Receiver in Betrieb
ist. Das hängt von ständigen Verbesserungen der Receiver-Funktionen, Beheben von aufgedeckten
Mängeln und Aktualisierungen des Entschlüsselungssystems ab. Voraussichtlich wird eine neue
Software Version für diesen Receiver über das terrestrische Antennensignal vom Serviceanbieter
angeboten.
Sobald eine neue Software für Ihren Receiver erhältlich ist, wird das Update erkannt. Sie können
entscheiden, ob Sie das Update gleich durchführen wollen, oder erst beim nächsten Mal. Während des
Software-Updates wird ein Fortschrittsbalken am Bildschirm angezeigt. Nach Abschluss des SoftwareUpdates startet der Receiver automatisch neu und schaltet auf den zuletzt gesehenen Sender.
HINWEIS:
„„
Warten Sie bis das Update abgeschlossen ist. Führen Sie keine Maßnahmen durch bis das
Update abgeschlossen ist oder eine Fehlermeldung erscheint.
„„
Trennen Sie den Receiver nicht vom Netz bis das Software-Update abgeschlossen ist.
„„
Trennen Sie die Antenne NICHT vom Receiver bis das Software-Update abgeschlossen ist.
Die Nichteinhaltung der oben genannten Anweisungen kann zu Schäden des Receivers führen und
die Garantieansprüche erlöschen.
7.5 CA Menü
Dieses Menü beinhatlet alle wichtigen und notwendigen Informationen zum integrierten
Verschlüsselungssytem. Sollte es zu Problemen beim Öffnen verschlüsselter Kanäle geben, können diese
Daten dem Serviceanbierter bzw. die Servicehotline bei der Lösung helfen.
7.5.1 Service Status
In diesem Menü finden Sie Informationen über den Entschlüsselungs-Status.
7.5.2 Loader Status
In diesem Menü finden Sie Informationen über den Loader-Status.
7.5.3 Produktstatus
Der Produktstatus zeigt den aktuellen Status und Informationen über ein oder mehrere Produkt(e)
an, die Sie über Ihren Serviceanbieter aktiviert haben. Jedes Produkt ist mit Datum und Dauer
gekennzeichnet.
7.5.4 Client Status
Dieses Menü zeigt alle Details des integrierten Verschlüsselungssystems und dessen Eigenschaften an.
16
7.5.5 Regions Status
In diesem Menü können spezifische regionale Daten je nach Land angezeigt werden.
7.5.6 Nachrichten
In diesem Menüpunkt öffnen Sie Nachrichten von Ihrem Serviceanbieter. Verwenden Sie pq und OK,
um den Inhalt auswählen und anzeigen zu können.
8.0 Fehlerbehebung
Es gibt viele Ursachen, die den Normalbetrieb Ihres Receivers beeinflussen können. Wenn der Receiver
nicht zufriedenstellend funktioniert, halten Sie sich bitte an die unten angeführten Anweisungen.
Öffnen sie nicht das Gehäuse des Receivers. Durch das Öffnen des Gehäuses beschädigen Sie die
Garantieversiegelung. Dadurch verfallen jegliche Garantieansprüche.
Problem
Mögliche Ursache
Das Lämpchen für
den Standby- Modus
leuchtet nicht.
Der Receiver ist vom Stromnetz
getrennt.
Der Receiver ist über
ein Verlängerungskabel
angeschlossen und der Schalter
am Verlängerungskabel ist auf
„AUS“ gestellt.
Die Antenne ist nicht
angeschlossen.
Kein Signal
Behebung
Überprüfen Sie, ob das Netzteil an eine
geeignete Steckdose angeschlossen
ist. Überprüfen Sie, ob der Stecker des
Netzteils an den Receiver angeschlossen
ist.
Schalten Sie den Stromschalter ein.
Überprüfen Sie das Antennenkabel.
Die Antenne ist beschädigt oder
nicht richtig ausgerichtet.
Überprüfen Sie die Position der Antenne.
Das Kabel zwischen Antenne und
Receiver ist beschädigt oder das
Kabel ist nicht ordnungsgemäß
angeschlossen.
Es ist eine aktive Antenne
angeschlossen, die eine
Stromversorgung über das
Signalkabel erfordert.
Am Fernsehgerät wurde nicht
der Eingang gewählt, der dem
Ausgang am Receiver entspricht.
Überprüfen Sie den Zustand des Kabels
und kontrollieren Sie, ob alles fest
angeschlossen ist.
Aktivieren Sie im Menü des Receivers die
Stromversorgung der Antenne.
Wählen Sie den richtigen
Eingangsstecker des Fernsehgeräts für
den Anschluss des Receivers. Überprüfen
Sie die Kabel.
17
Kein Bild oder Ton
Der Stecker ist nicht
ordnungsgemäß angeschlossen.
Schlechte Bild- oder
Tonqualität
Unzureichender Signalempfang
wegen Schlechtwetters.
Die Antenne ist beschädigt
oder vereist (bei Außen- oder
Dachantennen).
Das Kabel von der Antenne zum
Receiver ist beschädigt.
Überprüfen Sie, ob die Kabel
ordnungsgemäß an die Ausgänge
des Fernsehgeräts und des Receivers
angeschlossen sind. Trennen Sie
Receiver und Fernsehgerät vom
Stromnetz. Trennen Sie das Kabel, das
Receiver und Fernsehgerät verbindet,
von beiden Geräten. Schließen Sie das
Kabel erneut an, überzeugen Sie sich
davon, dass es richtig angeschlossen
ist und davon, dass das Kabel fest in die
Anschlüsse eingesteckt ist.
Für einen stabilen Signalempfang
bei Schlechtwetter kann es sein, dass
die Verwendung einer qualitativ
höherwertigen Antenne erforderlich ist.
Überprüfen Sie den Zustand der
Antenne und des Kabels.
Die Zimmerantenne wurde
bewegt und die Signalstärke ist
unzureichend.
Stellen Sie die Antenne dorthin zurück,
wo ein konstanter Empfang möglich
war. Überprüfen Sie Signalstärke und
-qualität.
Die Speisung der aktiven Antenne Aktivieren Sie im Menü des Receivers die
ist ausgeschaltet.
Speisung der Antenne.
Meldung, dass der
Sender verschlüsselt
ist
Der Sender ist verschlüsselt.
Der Receiver lässt
sich nicht mithilfe
der Fernbedienung
steuern
Die Batterien sind leer.
Der Infrarotsensor ist durch
Fremdgegenstände verdeckt.
Der Receiver ist ausgeschaltet.
PIN-Code für den
verschlüsselten Sender
vergessen
18
Es ist möglich, dass der Sender nicht in
dem Paket enthalten ist, das Ihr Betreiber
aktiviert hat. Kontaktieren sie die Hotline
unter 0810 96 97 98
(max.€ 0,1/Min.) oder
www.simpliTV.at
Tauschen Sie die Batterien aus.
Richten Sie die Fernbedienung
auf den Infrarotsensor. Entfernen
Sie Fremdgegenstände vor dem
Infrarotsensor.
Schalten Sie den Receiver aus und ein.
Kontaktieren sie die Hotline unter 0810
96 97 98
(max.€ 0,1/Min.) oder
www.simpliTV.at
9.0 Spezifikationen
Tuner
Eingang: Eingangsfrequenzbereich: Eingangspegel: Antennenspannung: IEC60169-2, Female, 75 Ohm nominal
UHF: 474 ~ 858 MHz
DVB-T: -70 ~ -10 dBm
DVB-T2: -70 dBm ~ -10 dBm
5 V DC, max 100 mA, Überspannungsschutz
Demodulation:
Demodulation: Demodulations-Modi: Schutzintervall: QSPK, 16/64/256 QAM
DVB-T (EN 300 744), DVB-T2 (EN 302 755) normal und erweitert
DVB-T = 1/32, 1/16, 1/8, 1/4;
DVB-T2 = 1/128, 1/32, 1/16, 19/256, 1/8, 19/128, 1/4
Video Decoder:
Profilpegel: Bildauflösung: Decoding & Video Out: Bildformat: Conversion:
MPEG-2 MP@ML, MP@HL, MPEG-4 H.264/AVC
576i, 576p, 720p, 1080i
PAL
4:3, 16:9
Letterbox, Pan & Scan, Letterbox and Combined, Ignore.
Audio Decoder:
Audiounterstützung: Sampling Rate: Audio Modus: HE-AAC/Dolby Digital Plus*/AC3+/PCM
MPEG MusiCam Layer II
32, 44.1, 48 KHz
Stereo, Mix, Mono L/R
Anschlüsse:
ANT IN - IEC Female
USB 2.0: 5 V/500 mA (max.) unterstützt
HDMI
S/PDIF: Koaxial Ausgang
TV SCART (CVBS, Audio L&R)
IR (Anschluss für optionalen Infrarot-Sensor)
Netzadapter (DC 12 V, 1 A, 12 W)
Allgemeine Daten:
Netzspannung: Eingangsspannung:
Stromverbrauch: Stromverbrauch im Standby: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Feuchtigkeit: Abmessungen (BxTxH) in mm: Netto-Gewicht: 100 - 240 V AC ~ 50/60 Hz
DC 12 V, 1 A
5.4 W (typ.), 12 W (max)
max. 0.4 W
5 °C ~ +50 °C
-25 °C ~ +70 °C
10~85%, RH, Non-condensing
170 x 132 x 40
0.35 kg
19
20
Download PDF