VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Copyright 2011
VideoWeb GmbH
Amalienbadstr. 41
D-76227 Karlsruhe
http://www.videoweb.de
E-Mail: support@videoweb.de
Inhaltsverzeichnis:
Häufige Fragen zum 600S.............................................................................................................. 2
Übersicht ............................................................................................................................................. 2
Anwendungsvoraussetzungen ........................................................................................................ 3
Technische Daten ............................................................................................................................ 4
Vorder- und Rückseite ..................................................................................................................... 5
Fernbedienung ................................................................................................................................ 6
Anschlussmöglichkeiten .................................................................................................................. 7
Lieferumfang ................................................................................................................................... 9
Nutzung im Ausland ...................................................................................................................... 11
HD und HD+ ................................................................................................................................... 12
HDD Festplatten ............................................................................................................................ 13
Internet und WLAN........................................................................................................................ 15
Pay TV und SKY .............................................................................................................................. 16
Sonstige ......................................................................................................................................... 17
Installation ................................................................................................................................. 18
Installation der Satelliten-Anbindung ............................................................................................... 19
Astra-Komfortsuche ...................................................................................................................... 20
Manuelle Sendersuche .................................................................................................................. 22
DiSEqC........................................................................................................................................ 27
Installation der Internet-Verbindung ................................................................................................ 29
Externe Audio-Anlage ........................................................................................................................ 30
Anschluss einer externen Festplatte ................................................................................................. 32
Festplatte formatieren .................................................................................................................. 33
Getestete Festplatten.................................................................................................................... 35
Einstellungsmenü .............................................................................................................................. 37
Werkseinstellungen ....................................................................................................................... 40
Profile zurücksetzen und neu laden .............................................................................................. 42
Sommerzeit/Winterzeit ................................................................................................................. 45
Installation einer neuen Firmware-Version....................................................................................... 48
Installation über Satellit ................................................................................................................ 49
Installation über Internet .............................................................................................................. 51
Pay TV ................................................................................................................................................ 53
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Einstellungen ................................................................................................................................. 55
Jugendschutzeinstellungen ........................................................................................................... 56
Funktionen TV / Sat .................................................................................................................... 59
Senderliste ......................................................................................................................................... 60
Satelliten- und Sendermanagement ............................................................................................. 62
Senderauswahl über Rubriken ...................................................................................................... 63
Favoritenliste im Fernsehbetrieb .................................................................................................. 64
Verwalten der Top 100 Sender...................................................................................................... 65
Reihenfolge der Sender 1 bis 99 ändern ................................................................................... 66
Kopieren der Sender ab Sendeplatz 100 nach 1 bis 99 ............................................................. 67
Sender Favoritenlisten zuordnen / hinzufügen ......................................................................... 69
Senderlisten umbenennen ........................................................................................................ 70
Sender sperren .............................................................................................................................. 71
Quick-Menü ....................................................................................................................................... 72
Digitaler Videorecorder und Pause TV .............................................................................................. 74
Pause TV/TimeShift-Zeitversetztes Fernsehen ............................................................................. 75
Sofortaufnahme ............................................................................................................................ 76
Aufnahmeprogrammierung mit dem herkömmlichen EPG .......................................................... 78
Aufnahmeprogrammierung ändern .............................................................................................. 80
Manuelle Aufnahmeprogrammierung .......................................................................................... 82
Aufnahme-Einstellungen ............................................................................................................... 84
Archiv - Verwaltung von Aufnahmen ............................................................................................ 86
Löschen einer Aufnahme ............................................................................................................... 90
EPG .................................................................................................................................................... 92
Infobar zur Sendung .......................................................................................................................... 94
Videotext ........................................................................................................................................... 96
Ausschalten und Standby .................................................................................................................. 97
HD+ .................................................................................................................................................. 102
Fragen zu HD+ ............................................................................................................................. 103
Jugendschutz bei HD+ ................................................................................................................. 104
VideoWeb TV Portal ..................................................................................................................106
Einstellungen für das TV Portal ....................................................................................................... 107
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** www.videoweb.de **
support@videoweb.de ** Telefon 0721-75 40 54 54
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Kanal-Update ............................................................................................................................... 109
Box verbinden.............................................................................................................................. 111
Update ......................................................................................................................................... 112
mein.videoweb.de ....................................................................................................................114
Registrieren bei mein.videoweb.de ................................................................................................ 115
Grundeinstellungen ......................................................................................................................... 118
Favoritenliste bearbeiten ................................................................................................................ 119
Box verbinden.............................................................................................................................. 121
HbbTV - Red Button - Mediatheken............................................................................................123
Probleme und Schwierigkeiten ..................................................................................................124
Netzwerk ......................................................................................................................................... 127
Satelliten-Anlage ............................................................................................................................. 131
HD+ .................................................................................................................................................. 133
Tipps und Tricks ........................................................................................................................135
Festplatte am PC zurück auf NTFS formatieren .............................................................................. 136
Festplatte am Mac zurück auf NTFS formatieren............................................................................ 137
Formatierungsdauer einer Festplatte ............................................................................................. 138
Passwort vergessen? ....................................................................................................................... 139
Account löschen .............................................................................................................................. 140
Dateien von einer EXT3-formatierten Festplatte am PC abspielen ................................................ 141
Glossar ......................................................................................................................................144
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** www.videoweb.de **
support@videoweb.de ** Telefon 0721-75 40 54 54
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Häufige Fragen zum 600S
Übersicht
Auf den folgenden Seiten finden Sie unsere häufig gestellten Fragen (FAQ) zu den Themen:













Anwendungsvoraussetzungen
Preise, Kosten und Vertrieb
Technische Daten
Vorder- und Rückseite
Fernbedienung
Anschlussmöglichkeiten
Lieferumfang
Nutzung im Ausland
HD und HD+
HDD Festplatten
Internet und WLAN
Pay TV und SKY
Sonstige
Sollte Ihre Frage im Anschluss nicht beantwortet werden, wenden Sie sich bitte an unser
Support-Team. per E-Mail unter support@videoweb.de. Wir freuen uns auf Sie!
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
-2-
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Anwendungsvoraussetzungen
Um den VideoWeb 600S optimal nutzen zu können, sind folgende Voraussetzungen nötig:

eine moderne, digitale Astra-Satellitenanlage

ein TV-Gerät bzw. Flachbildschirm mit HDMI-Anschluss

einen Internet-DSL-Anschluss: Der Internetanschluss sollte direkt vom Router per
Ethernet-Kabel erfolgen, um eine dauerhaft stabile Übertragungsrate zu
gewährleisten. Für Videos in SD (Standard Definition) brauchen Sie mindestens eine
2Mbit-Leitung. Für Videos in HD-Qualität brauchen Sie mindestens eine 4MbitLeitung. Sie können die Filme in verschiedenen Qualitätsstufen, abhängig von Ihrer
Internetbandbreite, wählen. Je schneller Ihr Internet-Zugang ist, desto besser ist die
Bild-Qualität.
Optional können Sie:


eine externe Festplatte (keinen USB-Speicher-Stick) an einen USB-Anschluss
anschließen
einen AV-Receiver an den S/P DIF-Anschluss anschließen
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
-3-
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Technische Daten
Hat der Receiver einen hörbaren Lüfter?
Der VideoWeb Receiver 600S hat keinen hörbaren Lüfter.
Ist ein Twin-Tuner integriert?
Nein.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
-4-
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Vorder- und Rückseite
In welchen Farben ist der Receiver erhältlich?
Der VideoWeb 600S ist in schwarz erhältlich.
Übersicht über die Vorder- und Rückseite des VideoWeb 600S:
Vorderseite:
Rückseite:
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
-5-
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Fernbedienung
Die Fernbedienung des VideoWeb 600S auf einen Blick:
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
-6-
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Anschlussmöglichkeiten
Welche Anschlüsse hat der Receiver?
Der VideoWeb 600S verfügt über eine HDMI-Schnittstelle zum Anschluss an Ihren Flachbildschirm.
Ein entsprechendes HDMI-Kabel wird mitgeliefert. Zusätzlich gibt es einen digitalen S/P DIFAudioausgang, um optional ein Audiosystem anzuschließen. An die Netzwerkbuchse schließen Sie mit
dem mitgelieferten Netzwerkkabel Ihren DSL-Router an, um die interaktiven Internetfunktionen zu
nutzen.
Kann an den Loop out-Anschluss des VideoWeb 600S ein zweiter Receiver angeschlossen werden?
Theoretisch ja, praktisch nein. Die Nutzung von zwei Receivern über Kabel (in Reihe geschaltet) ist
systembedingt aufgrund der Satellitentechnik generell nicht möglich. Der erste Receiver legt die
Polarisierung fest, z.B. horizontales Highband, sodass andere Frequenzbereiche, z.B. vertikales
Lowband, vom zweiten Receiver nicht gesehen werden können. D.h. schaut jemand auf dem ersten
Receiver ARD ist es nicht möglich, auf dem zweiten Receiver RTL zu sehen. Schalten Sie den ersten
Receiver am Netzschalter aus, empfängt der zweite Receiver das komplette Signal.
Welche Voraussetzung muss mein TV-Gerät oder Monitor haben, um den VideoWeb 600S
anzuschließen?
Die einzige Voraussetzung, die Ihr TV-Gerät bzw. Ihr Flachbildschirm mit sich bringen muss, ist ein
HDMI-Anschluss. Ein entsprechendes HDMI-Kabel, mit dem Sie den VideoWeb 600S an Ihr TV-Gerät
anschließen, ist im Lieferumfang enthalten.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
-7-
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Alle Anschlussmöglichkeiten auf einen Blick:
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
-8-
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Lieferumfang
Wie lang sind die mitgelieferten Kabel?
Das mitgelieferte Netzwerkkabel ist 5m lang. Das HDMI-Kabel zum Anschluss an den Fernseher ist 2m
lang.
Wie sind die Abmessungen (Größe und Gewicht) des Receivers?
Größe des Receivers: 310 x 220 x 45 mm, Gewicht: 1,6 kg, Verpackungsgröße: 320 x 240 x 53 mm,
Gewicht mit Verpackung: 2 kg
Der Lieferumfang auf einen Blick:
VideoWeb 600S mit
integrierter HD+ SmartCard
Fernbedienung und Batterien
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
-9-
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
HDMI-Kabel (2m)
Netzwerkkabel (5m)
Externe VideoWeb Festplatte (320GB
oder 500GB)*
*Ist standardmäßig nicht im
Lieferumfang enthalten.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 10 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Nutzung im Ausland
Kann ich den Receiver auch im Ausland nutzen?
Nur sehr eingeschränkt. Die meisten interaktiven VideoWeb-Dienste laufen aufgrund von
Einschränkungen bei den Inhalten nur im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland (z.B. Mediatheken etc.).
Daher empfehlen wir, den VideoWeb 600S nicht im Ausland zu verwenden.
Kann ich VideoWeb auch in Österreich einsetzen?
Ja und nein. Die deutsche Version des VideoWeb 600S funktioniert nicht mit allen Funktionen in
Österreich (z.B. HD+). Für unsere österreichischen Kunden haben wir zusammen mit TRIAX Österreich eine
spezielle Version für den österreichischen Markt entwickelt: den TRIAX Hybrid 600S. Der Triax Hybrid 600S
ist ORF-zertifiziert. Mehr Informationen erhalten Sie bei Triax Österreich. Für weitere Fragen wenden Sie
sich bitte an das Support Team von TRIAX. Die Telefonnummer lautet 0900-090909. Per E-Mail
erreichen Sie das Support Team unter verkauf@triax.at.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 11 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
HD und HD+
Kann ich HD+ Sender mit dem Receiver sehen?
Ja! Im HD+ Programmpaket des VideoWeb 600S ist der Zugang zu den neuen privaten HD-Sendern
RTL HD, Vox HD, Pro7 HD, Sat1 HD, RTL 2 HD, Super RTL HD, N24 HD, Tele 5 HD, Sport 1 HD, DMAX
HD, Nickelodeon HD, Sixx HD, Comedy Central HD und Kabel1 HD enthalten. Außerdem erhalten Sie
als VideoWeb-Kunde eine SmartCard, die das HD+ Paket für ein Jahr kostenlos freischaltet.
Alle Details zu HD+ finden Sie unter http://www.hd-plus.de/#/alles-ueber-hd-plus
Was kostet HD+?
Als VideoWeb-Kunde erhalten Sie beim Kauf eines Receivers 600S eine SmartCard, die das HD+ Paket
für ein Jahr kostenlos freischaltet. Nach Ablauf des ersten Jahres haben Sie die Wahl, ob Sie HD+
weiter nutzen möchten. Wenden Sie sich hierzu direkt an HD+ by Astra.
Gibt es für den HD-Modus bekannte inkompatible TV-Geräte?
Aus Kundenfeedback wissen wir, dass einige wenige TV-Modelle in Verbindung mit dem VideoWeb
600S nicht in der Lage sind, Audio-HD-Inhalte über HDMI fehlerfrei auszuspielen. Bei dem Modell
Philips 42 PFL 360 sind uns sporadisch auftretende Audio- und Video-Schwierigkeiten bekannt. Für
weitere Informationen und ausführliche Beratung wenden Sie sich bitte an unser Support Team.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 12 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
HDD Festplatten
Enthält der Receiver eine interne Festplatte?
Nein. Über einen der USB-Anschlüsse können Sie jede handelsübliche Festplatte bis zu einer Größe
von 1 TB anschließen. Damit ist VideoWeb in der Lage, das aktuelle TV-Programm oder Sendungen in
der Zukunft aufzuzeichnen, zu speichern und zu verwalten.
Welche Festplatten wurden von VideoWeb getestet?
VideoWeb bietet bereits vorformatierte Festplatten an. Diese können optional zu einem 600S
dazugekauft werden (VideoWeb-Festplatten sind nur in Verbindung mit einem Receiver erhältlich).
Die Festplatten enthalten alle Einführungsvideos und sind sofort einsatzbereit.
VideoWeb hat zahlreiche externe Festplatten getestet. Die Liste finden Sie hier.
Wie groß darf die externe Festplatte maximal sein?
Über einen der USB-Anschlüsse können Sie jede handelsübliche Festplatte bis zu einer Größe von 1TB
anschließen und in EXT3 formatieren.
Welches Format unterstützt der Receiver auf externen Festplatten?
VideoWeb unterstützt das Format EXT3 (insbesondere für Aufnahmen von großen HD-Movies).
In welchem Format werden die aufgenommenen Dateien auf der Festplatte abgelegt?
Die Dateien werden im mpeg-Format auf der externen Festplatte abgelegt.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 13 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Kann ich die aufgenommenen Dateien auf meiner Festplatte auch auf meinem PC abspielen bzw.
weiterverarbeiten?
Nachdem Sie eine Festplatte am VideoWeb Receiver formatiert haben, bekommt diese das
Dateisystem EXT3. Das Format EXT3 ist nicht ohne Zusatzprogramm am Windows-PC lesbar, da es
sich um ein Linux-Format handelt. VideoWeb selbst bietet keine Softwarelösung an, die die
Wiedergabe bzw. Weiterverarbeitung von Aufnahmen unterstützt. Dennoch können Sie auf alle
Dateien zugreifen: Unter Tipps und Tricks finden Sie eine Anleitung, wie Sie die aufgenommenen
Dateien auf Ihrem PC abspielen können.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 14 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Internet und WLAN
Ist die Verbindung mit dem Internet eine feste Voraussetzung, um den Receiver nutzen zu können?
Nein. Aber ohne die Verbindung zu Ihrem DSL-Router können Sie die interaktiven InternetFunktionen, wie z.B. Mediatheken, nicht nutzen, sowie erweiterte Funktionen, die eine
Internetverbindung benötigen, wie das Update von Software und Senderliste und
Zeitsynchronisierung über Internet.
Kann ich den Receiver auch mit WLAN nutzen?
Zur Gewährleistung einwandfreier Bild- und Tonqualität wird der VideoWeb Receiver 600S per
Netzwerkkabel an das Internet angeschlossen. Für die "nicht kabelgebundene" Übertragung haben
wir das dLan Kit von microLink getestet. Wir können keine Garantie für die Stabilität und
Übertragungsqualität in diesem Fall gewährleisten, haben jedoch gute Testergebnisse hiermit erzielt.
Es sollte unbedingt vor Einsatz die individuelle Stromverteilung im Haushalt auf Kompatibilität zu
einer dLAN-Lösung überprüft werden. Hinweis: Es kann zu "ruckelnden" Videos führen, wenn das
Streaming nicht einwandfrei funktioniert. Daher empfehlen wir den Anschluss direkt mit dem
Internetkabel.
Was bedeutet das "E" im Display (E + Zahlenkombination) des VideoWeb Receivers 600S?
Siehe Netzwerk
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 15 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Pay TV und SKY
Kann ich SKY mit dem Receiver sehen?
Der VideoWeb 600S ist kein zertifizierter SKY-Receiver. Selbstverständlich besitzt der 600S einen
Schacht zur Aufnahme eines CI-Moduls. Da der 600S HD+ integriert hat, ist dieser Schacht für andere
Angebote frei. Ausführliche Informationen erhalten Sie hier.
Welche CI-Module kann ich verwenden?
VideoWeb hat einige CI-Module in Verwendung mit dem 600S getestet. Die Liste finden Sie hier.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 16 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Sonstige
Kann die Uhrzeit des VideoWeb Receivers manuell eingestellt werden?
Nein. Die Uhrzeit wird einmal über Satellit und einmal über Internet angeliefert. Priorität hat dabei
die Satelliten-Zustellung. Achtung: Da die Synchronisation über Satellit nur bei einem Senderwechsel
ausgeführt wird, kann es bei Aufnahmen aus dem Standby dazu kommen, dass die Zeit nicht korrekt
synchronisiert wird und der Aufnahmestart fehlschlägt.
Was bedeutet "Up" im Display des VideoWeb Receivers 600S?
Sobald sich der 600S 23 Stunden am Stück im Standby-Modus befindet, nimmt er ein Systemupdate
vor. Während der einstündigen Update-Phase erscheint am Display der Settop-Box die Information
"UP". Der Vorgang kann jederzeit durch Betätigen der Power-Taste abgebrochen werden.
In welcher Weise wird vom VideoWeb Receiver 600S Mehrkanalton unterstützt?
Derzeit unterstützt der VideoWeb Receiver die Weitergabe eines Mehrkanaltons (pass through) via
S/P DIF und HDMI. Bitte beachten Sie, dass die Ausstrahlung von Mehrkanalton nicht senderabhängig
sondern sendungsabhängig ist. Ihr Empfangsgerät muss dabei Mehrkanalton unterstützen, damit Sie
eine korrekte Tonausgabe erhalten.
Wie lautet das Standardpasswort von VideoWeb?
Das Standardpasswort von VideoWeb lautet 0000 (vier mal Null).
Warum ist die HD Kino App nicht mehr im TV Portal?
Einige angebotene Services im TV Portal können auch wieder wegfallen, wenn der Diensteanbieter
entscheidet, den Service nicht mehr anzubieten.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 17 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Installation
Der VideoWeb Receiver 600S ist schnell installiert:







VideoWeb Receiver auspacken
Strom anschließen
Netzwerkkabel anschließen
Sat-Kabel anschließen
VideoWeb per mitgelieferten HDMI-Kabel an Fernseher anschließen
VideoWeb über den Kippschalter einschalten
Automatische Astra-Komfortsuche durchführen
Hinweis: Bitte achten Sie darauf, dass alle Kabel korrekt eingesteckt sind. Prüfen Sie gegebenenfalls
erneut deren festen Sitz.
Jetzt können Sie in aller Ruhe das TV Portal durchstöbern und die TV-Sender ausprobieren.
Im zweiten Schritt können Sie folgenden Optionen nutzen:





VideoWeb Nutzerkonto anlegen unter mein.videoweb.de
VideoWeb Receiver mit Ihrem VideoWeb Nutzerkonto verbinden
Gruppenbasierte Senderliste und Ihre Favoriten an VideoWeb übertragen
optional eine externe Festplatte anschließen für Videorecorder und Pause TV
optional Ihre Audio-Anlage über ein optisches Kabel anschließen
VideoWeb setzt voraus, dass


Sie über eine moderne, digitale Satellitenanlage für den Astra-Empfang verfügen.
Sie eine funktionierende Internet-Außenanbindung über Ihren Router haben (mind. 2
MBit verfügbare Bandbreite für SD-Streams und 4 MBit verfügbare Bandbreite für
HD-Streams).
Sollten sich bei der Installation Schwierigkeiten ergeben, lesen Sie bitte die detaillierten
Installationsanweisungen. Dort finden Sie auch erste Hilfe für die Problembeseitigung.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 18 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Installation der Satelliten-Anbindung
Der VideoWeb 600S ist dafür ausgelegt, mit einer modernen, digitalen Astra-Satellitenanlage
zusammenzuarbeiten.
Sobald Sie VideoWeb direkt mit Ihrer Sat-Antenne verbunden haben, können Sie loslegen.
Der VideoWeb 600S wird standardmäßig mit einer voll funktionsfähigen Astra 19.2
Senderliste ausgeliefert. Dies bedeutet, dass kein Sendersuchlauf nötig ist, wenn Astra 19.2
verwendet wird. Es besteht zudem die Möglichkeit, die Senderplätze 1-99 der Senderliste
nach Belieben anzupassen. Weitere Informationen erhalten Sie
unter Senderlistenverwaltung.
Sobald der VideoWeb 600S mit mehreren Satelliten verwendet wird, werden zusätzliche
Einstellungen relevant. Wie zusätzliche Satelliten manuell hinzugefügt werden können,
finden Sie hier.
Nach einem Wiederherstellen der Werkseinstellungen werden die Standard Einstellungen
für Sender und Satelliten wieder eingespielt.
Weitere Themen im Satelliten-Bereich sind:



Senderlistenverwaltung
Manuelle Sendersuche / Verwaltung von mehreren Satelliten
Tipps zur Problembehebung im Sat-Bereich
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 19 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Astra-Komfortsuche
Unter 2xMENU / Satelliten / ROT können Sie jederzeit eine Astra-Komfortsuche ausführen und nach
neuen Sendern des Astra 19.2 Satelliten suchen lassen.
2x
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 20 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Drücken Sie jetzt ROT.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 21 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Manuelle Sendersuche
Um die Senderliste vom Satelliten manuell zu scannen, rufen Sie das Sat-Einstellungsmenü auf
(2xMENU / Satelliten).
2x
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 22 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Drücken Sie nun GELB, um den Transponder zu bearbeiten.
VideoWeb zeigt jetzt die Transponderliste von Astra 19.2. Die beiden Balken rechts unten zeigen die
Signalstärke (orange) und die Signalqualität (grün) an. Wenn Ihre Sat-Anlage richtig angeschlossen ist
und arbeitet, sollten Sie hier ein Signal bekommen. (Beachten Sie hierbei auch die Einstellungen von
DiSEqC.)
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 23 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Hinweis: Sollten Sie keine einfache Sat-Anlage (direkte Verbindung zwischen VideoWeb und der
Antenne) haben und hier kein Signal sehen, gehen Sie mit X auf die vorherige Seite und stellen Sie die
für Ihre Anlage benötigten DiSEqC-Parameter richtig ein.
Sie können jetzt die Sendersuche für einen Transponder oder für den gesamten Satelliten
durchführen. Für den gesamten Satelliten drücken Sie GELB, um alle Transponder auszuwählen.
Drücken Sie jetzt ROT, um die Sendersuche zu starten.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 24 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Im Service-Filter können Sie angeben, ob Radio, TV mit und ohne PayTV gesucht werden soll. Die
‚Erweiterte Suche‘ gibt an, ob ein Netzwerkscan durchgeführt werden soll (NIT-Scan). Starten Sie
einfach mit den Standard-Parametern.
VideoWeb beginnt nun, die Sender manuell zu suchen. Die gefundenen Sender werden oben
angezeigt. Nachdem die Suche beendet ist, erscheint ‚Suche abgeschlossen‘. Drücken Sie jetzt OK,
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 25 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
um die Sender zu speichern. Der Speichervorgang dauert bis zu 60 Sekunden. Bitte warten Sie ab, bis
das Transponder-Menü wieder angezeigt wird.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 26 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
DiSEqC
DiSEqC bezeichnet eine Datenübertragungstechnik zwischen SAT-Receiver und Multiswitch bzw. SATAntenne. DiSEqC-Steuersignale ermöglichen beim Satellitenempfang erweiterte Funktionen.
Besonders wichtig wird die Einstellung, sobald mehr als ein Satellit mit einer Satellitenschüssel
empfangen werden soll.
Die Einstellung für DiSEqC befindet sich unter 2xMENU / Satelliten. In der Beschreibung des
entsprechenden Satelliten befindet sich an vorletzter Stelle der Eintrag ‚DiSEqC Typ‘. Zur Auswahl
steht: OFF, Tone A, Tone B, 1#, 2#, 3#, 4#
2x
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 27 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Tipp: Falls die genaue Einstellung des DiSEqC für den Satelliten nicht bekannt sein sollte, kann durch
Probieren herausgefunden werden, mit welcher Einstellung der Satellit empfangen wird. Dafür kann
man mit jeder Einstellung mit GELB die Transponder bearbeiten und überprüfen, bei welcher
Einstellung beide Balken (stehend für Signalqualität und –stärke) ausschlagen. Sobald beide Balken
einen Wert haben, ist die Einstellung richtig.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 28 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Installation der Internet-Verbindung
Damit Sie alle Funktionen von VideoWeb benutzen können, müssen Sie VideoWeb über Ihren DSLRouter an das Internet anschließen. Benutzen Sie dazu das mitgelieferte Ethernet-Kabel und
verbinden Sie VideoWeb mit Ihrem Router.
In der Standard-Konfiguration müssen Sie nichts einstellen. VideoWeb findet die Internetverbindung
automatisch (über DHCP).
Für die Wiedergabe von SD-Filmen aus dem Internet werden 2Mbit verfügbare Bandbreite und für
HD-Videos 4MBit verfügbare Bandbreite benötigt. Prüfen Sie, ob Ihr Internetanschluss schnell genug
ist, um ein Video über einen längeren Zeitraum anzuzeigen.
Sollte das Internet nicht korrekt laufen, kann es zu folgenden Symptomen kommen:





Es wird nur das Offline-Portal mit 5-6 Kacheln angezeigt
Videos aus dem Portal ruckeln beim Abspielen
Videos bleiben hängen
Videos werden nur zum Teil angezeigt
Eine Fehlernummer E000 bis E013 wird im Display angezeigt
Hilfestellungen zum Lösen von Netzwerk-Schwierigkeiten finden Sie hier.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 29 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Externe Audio-Anlage
Sie können VideoWeb an eine externe Audio-Anlage über ein optisches S/P DIF Kabel (Toslink)
verbinden. Dieses Kabel ist nicht im Lieferumfang von VideoWeb enthalten.
Installation:
Über S/P DIF oder HDMI wird wahlweise Stereo (Downmix) oder Multikanal / Dolby (Pass-Through)
ausgegeben. Unter 2xMENU / Einstellungen / Audio können Sie dies umschalten.
2x
Ton-Ausgabe beim Fernsehen:
Die TV-Programme senden je nach Sendung verschiedene Tonspuren. Sie können die Mehrkanalspur
über das Quick-Menü auswählen (1xMENU).
Wählen Sie unter Audio Sprache die Dolby Tonspur (zweite bzw. dritte deutsche Tonspur).
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 30 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Nach Drücken von INFO im laufenden TV-Betrieb wird dann angezeigt, ob Stereo oder Dolby an den
Receiver übertragen wird.
Wichtig: Die Lautstärke einer Dolby-Sendung können Sie nur über Ihren externen Receiver
regeln. Die Lautstärke von Stereo-Sendungen können Sie auch zusätzlich mit Ihrer VideoWeb
Fernbedienung regeln.
Damit es nicht zu Lautstärkesprüngen beim Umschalten zwischen Stereo- und Dolby-Sendungen
kommt, sollten Sie am VideoWeb die Lautstärke voll aufdrehen. Dann haben Stereo- und DolbySendungen denselben Tonpegel. Jetzt können Sie problemlos mit der Fernbedienung Ihres AudioReceivers die Lautstärke regeln und haben immer eine ähnliche Lautstärke bei Stereo- und DolbySendungen.
Bitte beachten Sie, dass die Ausstrahlung von Mehrkanalton nicht sender- sondern
sendungsabhängig ist.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 31 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Anschluss einer externen Festplatte
Durch den Anschluss einer externen USB-Festplatte verwandeln Sie VideoWeb in einen digitalen
Videorecorder mit Pause TV-Funktion.
So schließen Sie die Festplatte an:
1. Schalten Sie Ihren VideoWeb Receiver aus.
2. Schließen Sie Ihre Festplatte an einen der USB-Anschlüsse an.
3. Schalten Sie den Receiver ein.
Eine Übersicht über die von VideoWeb getesteten Festplatten finden Sie hier.
Wie Sie eine Festplatte vor dem ersten Gebrauch am VideoWeb 600S formatieren, lesen Sie hier.
VideoWeb bietet bereits vorformatierte Festplatten an. Diese können optional zu einem 600S
dazugekauft werden. Die Festplatten enthalten alle Einführungsvideos und sind sofort einsatzbereit.
Bitte beachten Sie, dass es momentan nur möglich ist, eine Festplatte bis zu einer maximalen
Größe von 1 TB anzuschließen.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 32 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Festplatte formatieren
Vor dem ersten Gebrauch: Festplatte formatieren:
Für die Verwendung mit VideoWeb muss die Festplatte im Datei-System EXT3 formatiert sein. Bei der
Formatierung werden alle Daten auf der Festplatte gelöscht. Sollte eine erste Formatierung Ihrer
neuen Festplatte am VideoWeb nicht möglich sein, formatieren Sie Ihre Festplatte zuerst an Ihrem
PC.
1. Schließen Sie die Festplatte VOR dem Einschalten des 600S an.
2. Drücken Sie im normalen Fernsehbetrieb ARCHIV.
3. Drücken Sie GRÜN auf der FB.
4. Bestätigen Sie den Hinweis „Festplatte formatieren“ mit OK.
5. Geben Sie das Passwort 0000 ein. Der Formatierungsvorgang startet nun. Informationen
zum tatsächlichen Speicherplatz werden unten im Kreis farblich dargestellt. Der belegte
Speicherplatz ist für Pause TV reserviert.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 33 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Bitte beachten Sie, dass es momentan nur möglich ist, eine Festplatte bis zu einer maximalen
Größe von 1 TB anzuschließen.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 34 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Getestete Festplatten
Folgende externe Festplatten wurden von VideoWeb erfolgreich getestet:
Modell
USB Zoll Größe
Stromversorgung
Seagate Free Agent
2.0
2,5 320 GB
USB
Seagate Free Agent
2.0
2,5 500 GB
USB
Western Digital My Passport
Essential
2.0
2,5 320 GB
USB
Western Digital My Passport
Essential
2.0
2,5 500 GB
USB
Medion HDDrive-n-go
2.0
2,5 320 GB
USB
Intenso Memoryhouse 2,5''
2.0
2,5 500 GB
USB
iomega Prestige
2.0 2,5 500 GB USB
Platinum Mydrive 2,5''
2.0
2,5 500 GB
USB
TrekStor DataStation pocket
2.0
2,5 500GB
USB
Hitachi simpledrive
2.0
3,5 1 TB
externes Netzteil
Samsung Story Station
2.0
3,5 1 TB
externes Netzteil
Bitte beachten Sie, dass es nur möglich ist, eine Festplatte bis zu einer maximalen Größe von 1 TB
anzuschließen.
Hinweise zu den unterschiedlichen Formatierungszeiten finden Sie hier.
Nachdem Sie eine Festplatte am VideoWeb Receiver formatiert haben, bekommt diese das
Dateisystem EXT3. Dieses Format ist normalerweise nicht am PC lesbar. Um Ihre Festplatte wieder
am PC verwenden zu können, müssen Sie diese neu formatieren. Eine genaue Anleitung finden Sie
hier.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 35 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
VideoWeb bietet bereits vorformatierte Festplatten an. Diese können optional zu einem 600S
dazugekauft werden. Die Festplatten enthalten alle Einführungsvideos und sind sofort einsatzbereit.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 36 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Einstellungsmenü
Drücken Sie 2xMENU / Einstellungen. Hier können Sie alle Grundeinstellungen von VideoWeb
einsehen und verändern.
2x
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 37 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Wählen Sie mit HOCH und RUNTER die einzelnen Einstellungsseiten aus, die Sie benötigen:
Systeminformation: Übersicht über die Hard- und Software des 600S
Sicherheit: Passwort-Änderung und Informationen zu HD+ SmartCard und CI-Modul
Sprache: Umstellung der Menüsprache zwischen Deutsch und Englisch, Ändern der Menütransparenz
Datum: Einstellung der Zeitzone (Änderung benötigt HD+ Pin). Hier werden Sie zur Eingabe Ihres HD+
PIN-Codes aufgefordert. Diesen erhalten Sie beim VideoWeb Support Team. Bitte geben Sie
unbedingt Ihre 12-stellige Barcode-Nummer auf Ihrer HD+ Smartcard an.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 38 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Video: Einstellung von Seitenverhältnis, Auflösung und HDCP
Audio: Einstellung der S/P DIF und HDMI Audio-Ausgabe
Internet: Einstellung der IP-Adressen
Optionen: HD+ Grundeinstellungen, Werkseinstellungen und Profile zurücksetzen und neu landen
Hinweis: Es gibt im VideoWeb TV Portal die Kachel ‚Einstellungen‘. Dort können Sie die PortalEinstellungen ändern.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 39 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Werkseinstellungen
Um VideoWeb auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, führen Sie folgende Schritte durch:
Drücken Sie im normalen Fernsehbetrieb 2xMENU.
Wählen Sie mit den Pfeiltasten den Menüpunkt ‚Einstellungen‘ aus und bestätigen Sie mit OK.
Wählen Sie hier den Unterpunkt Optionen aus und bestätigen Sie mit OK.
Sie werden zur Passworteingabe aufgefordert. Geben Sie das Standardpasswort ‚0000‘ ein.
Wählen Sie nun den Unterpunkt Werkseinstellungen wiederherstellen aus und bestätigen Sie mit
OK.
2x
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 40 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
VideoWeb setzt nun die Werkseinstellungen zurück. Alle Sender- und Favoritenlisten, alle
Einstellungen im Bereich Satellitenempfang (DiSEqC, LNB etc.) sowie die Einstellungen im Quickmenü
werden dabei gelöscht. Es ist nun eine aktuelle Senderliste geladen.
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass nach dem Zurücksetzen der Werkseinstellungen alle
Einstellungen im Bereich Satellitenempfang (DiSEqC, LNB etc.) neu einzugeben sind.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 41 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Profile zurücksetzen und neu laden
Der VideoWeb 600S hat die Möglichkeit, vorgefertigte Senderprofile zu laden. Dort sind bereits
Sender- und Transponderdaten hinterlegt, die einfach per Knopfdruck in Sekunden geladen werden
können. Dies erspart eine lange Suche der Sender. Die Profile finden Sie unter 2x MENU /
Einstellungen / Optionen (Standardpasswort: 0000)
2x
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 42 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Beim VideoWeb 600S ist folgendes Profil bereits vorhanden:
Standard - Alle Sender von Astra 19.2 sowie die Transponder von Astra 23.5, Hotbird 13, Turksat 42
und Hellas 39 sind hinterlegt.
Mit RECHTS kann durch die Profile geschaltet werden und mit OK wird das entsprechende Profil
geladen. Mit ‚Zurücksetzen‘ werden alle Satelliten-, Transponder- und Programmdaten gelöscht.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 43 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass nach dem Zurücksetzen der Profile alle Einstellungen im Bereich
Satellitenempfang (DiSEqC, LNB etc.) neu einzugeben sind.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 44 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Sommerzeit/Winterzeit
Eine manuelle Änderung der Sommer- bzw. Winterzeit ist nicht nötig, da die Uhrzeit stets
automatisch aktualisiert wird. Sollten Sie dennoch Änderungen vornehmen wollen, gehen Sie wie
folgt vor:
Drücken Sie 2xMENU / Einstellungen / Datum. Hier können Sie Ihre aktuellen Uhrzeiteinstellungen
einsehen.
2x
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 45 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Einstellung der Sommerzeit:
Sommerzeit An
Zeitzone GMT+01:00
Einstellung der Winterzeit:
Winterzeit Aus
Zeitzone GMT+02:00
Bitte beachten Sie:
Bei der Änderung der Zeitzone werden Sie zur Eingabe Ihres HD+ PIN-Codes aufgefordert. Diesen
erhalten Sie beim VideoWeb Support Team.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 46 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Bitte geben Sie unbedingt Ihre 12-stellige Barcode-Nummer auf Ihrer HD+ Smartcard an.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 47 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Installation einer neuen Firmware-Version
VideoWeb bietet Ihnen zwei Möglichkeiten, eine neue Firmware-Version zu installieren:
1. Installation über Satellit
2. Installation über Internet
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 48 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Installation über Satellit
Installation einer neuen Firmware-Version über Satellit
1. Schalten Sie die Box vor dem Update am Netzschalter (Kippschalter an der Rückseite) aus
und anschließend wieder ein.
2. Drücken Sie im normalen Fernsehbetrieb 2xMENU / Satelliten und bestätigen Sie mit OK.
3. Drücken Sie nun ROT, um die Astra-Aktualisierung zu starten.
2x
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 49 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Der Aktualisierungsvorgang enthält sowohl die Aktualisierung der Firmware als auch die
Aktualisierung der Kanaleinstellungen (optional). Nach abgeschlossener Aktualisierung befinden Sie
sich wieder im normalen Fernsehbetrieb.
Hinweis: Wir empfehlen, nach jedem Firmware-Update die Profile zurückzusetzen und wieder neu
zu landen.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 50 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Installation über Internet
Installation einer neuen Firmware-Version über Internetanschluss
1. Schalten Sie die Box vor dem Update am Netzschalter (an der Rückseite der Box) aus und
anschließend wieder ein.
2. Wählen Sie im TV Portal die Kachel ‚Einstellungen‘ aus und bestätigen Sie mit OK.
3. Navigieren Sie mit den Pfeiltasten zur Kachel ‚Update‘.
4. Wählen Sie die neueste Firmware-Version aus und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit OK.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 51 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Die Installation beginnt. Ihre Box wird neu gestartet. Sie befinden sich danach wieder im VideoWeb
TV Portal.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 52 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Pay TV
Der VideoWeb 600S besitzt einen Schacht zur Aufnahme eines CI-Moduls an der rechten Vorderseite.
Dieser ist für PayTV ausgelegt. Mit folgenden Modulen (Voraussetzung ist die aktuelle
Softwareversion) konnten wir erfolgreich die PayTV-Angebote entschlüsseln:
SKY
Mascom AlphaCrypt Light (1.19)
Mascom AlphaCrypt Classic (3.19)
Bitte beachten Sie: Voraussetzung zur Nutzung von SKY ist die S02-Karte, mit einer V13-Karte ist die
Entschlüsselung nicht möglich.
ORF
Mascom Irdeto Cryptoworks (3.19)
Smit Irdeto Cryptoworks Access (CW-STD-3.9.11m-2)
Smard TV Eurocam Cryptoworks (V4.02.006)
Schweizer Fernsehen
Viaccess (1.6.1)
Polsat
Cyfrowy Polsat
Bitte beachten Sie:





Die Sender vom Schweizer Fernsehen befinden sich auf Hotbird 13° und müssen erst durch
eine manuelle Sendersuche hinzugefügt werden.
Die Gruppe 018 "Sky Sender" erscheint erst, wenn Sie den Haken bei "PayTV" unter
"Favoritenliste bearbeiten" in Ihrem mein.videoweb.de-Account gesetzt haben.
Sollten PayTV-Sender in der Senderliste fehlen, hilft meist ein automatischer Sendersuchlauf,
um diese zur Senderliste hinzuzufügen. Besonders neu hinzugekommene Sender (wie z.B. die
neuen HD-Sender von Sky) sind nicht sofort in der Astra HD+ Senderliste vorhanden.
Werden nur wenige Sender nicht entschlüsselt, hilft ein Überprüfen der
Jugendschutzeinstellungen des Moduls. Manche Sender können aufgrund von
Alterseinstufungen nicht entschlüsselt werden, sollten diese nach den Einstellungen gesperrt
sein.
Falls keine Sender mit den oben getesteten Modulen entschlüsselt werden, überprüfen Sie
die Einstellungen, ob Modul und SmartCard richtig erkannt wurden. Richtig erkannt werden
diese, wenn
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 53 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
a) Der Modul-Name angezeigt wird (2x MENU / Einstellungen / Sicherheit / Common Interface
(Standardpasswort 0000))
b) Die Seriennummer der Smartcard bei 2x MENU / Einstellungen / Sicherheit / Common Interface
(Standardpasswort 0000) / Information ausgegeben wird.
Hinweis: Der VideoWeb 600S besitzt keine Optionstaste zum Aufrufen der Sportkanäle bei Sky
oder für andere Optionskanäle. Diese Sender finden Sie in der Gruppe 018 "Sky Sender" einzeln
aufgelistet (z.B. Sky Sport 1 oder Sky Select 1).
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 54 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Einstellungen
Alle Einstellungen zum CI-Modul befinden sich unter
2x MENU / Einstellungen / Sicherheit / Common Interface (Standardpasswort 0000).
2x
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 55 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Jugendschutzeinstellungen
Die Jugendschutzeinstellungen für die Smartcard befinden sich unter
2x MENU / Einstellungen (Standardpasswort 0000) / Sicherheit / Common Interface /
Jugendschutz.
2x
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 56 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit OK und geben Sie Ihren persönlichen PIN ein (den PIN erhalten Sie
von Ihrem PayTV-Anbieter).
Nun können Sie die Altersgrenze individuell anpassen.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 57 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 58 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Funktionen TV / Sat
Hier finden Sie einige Bedienungshinweise zu den einzelnen Funktionen im TV-Modus:





Die gruppenbasierte Senderliste ist eine neue und bequeme Art, die TV-Sender zu wechseln
Das Quick-Menü ermöglicht schnelle Änderungen der wichtigsten Einstellungen
Mit dem digitalen Videorecorder und Pause TV können Sie Ihr Programm aufnehmen
Die Infobar gibt Informationen zur aktuellen Sendung aus
VideoText von VideoWeb
Mit TV kommen Sie jederzeit in den TV-Modus zurück (z.B. auch aus dem Portal, EPG oder
einer RedButton-Anwendung).
Mit PORTAL gelangen Sie ins VideoWeb TV Portal.
Mit ROT können Sie den Red Button bei z.B. "Das Erste" starten.
oder
Mit RECHTS und LINKS oder PLUS und MINUS können Sie die
Lautstärke regulieren.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 59 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Senderliste
Durch Drücken von OK wird die gruppenbasierte Senderliste von VideoWeb eingeblendet. Mit den
Pfeiltasten können Sie innerhalb der Sender und Gruppen navigieren. Die Gruppe "Meine Fav."
können Sie bequem im Internet in Ihrem mein.videoweb.de-Account bearbeiten. Führen Sie nach der
Bearbeitung der Favoriten ein Kanal-Update im TV Portal durch.
Um einen Sender in der Gruppe nach seinem Namen zu suchen, drücken Sie BLAU und geben Sie den
gewünschten Sender über die Tastatur ein (es genügt die Eingabe der ersten Buchstaben). Links
sehen Sie die Suchergebnisse. Gehen Sie auf ‚Liste‘ und wählen Sie den gewünschten Sender aus.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 60 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Die Senderlistenverwaltung können Sie mit GRÜN aufrufen. Alle Informationen dazu finden Sie hier.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 61 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Satelliten- und Sendermanagement
Der VideoWeb 600S wird standardmäßig mit einer voll funktionsfähigen Astra 19.2 Senderliste
ausgeliefert. Das bedeutet, dass kein Sendersuchlauf nötig ist, wenn Astra 19.2 verwendet wird. Es
besteht zudem die Möglichkeit, die Senderplätze 1-99 der Senderliste nach Belieben anzupassen.
Mehr dazu finden Sie unter Senderlistenverwaltung.
Sobald der VideoWeb 600S mit mehreren Satelliten verwendet wird, werden zusätzliche
Einstellungen relevant. Wie Sie zusätzliche Satelliten manuell hinzufügen, finden Sie hier.
Nach einem Wiederherstellen der Werkseinstellungen werden die Standardeinstellungen für Sender
und Satelliten wieder eingespielt.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 62 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Senderauswahl über Rubriken
VideoWeb bietet Ihnen eine innovative Lösung zur gezielten Sendersuche an. Die Senderliste ist in
Gruppen unterteilt. Wählen Sie einfach die entsprechende Gruppe aus (z.B. Musik-Sender, ShoppingSender,...) und finden Sie die dazugehörigen Sender. Während des normalen Fernsehbetriebes
können Sie sich die Gruppen (Rubriken) und die dazugehörigen Sender anzeigen lassen. Drücken Sie
dafür einfach auf OK.
Folgende Gruppen hat VideoWeb bereits für Sie angelegt:


















001 TV
002 Radio
003 Meine Fav. (Diese Gruppe erscheint erst, nachdem Sie Ihre Favoriten bei Ihrem
mein.videoweb.de-Account angelegt und diese mit Hilfe des Kanal-Updates auf Ihren
Receiver übertragen haben. Wie Sie Ihre persönliche Favoritenliste ganz einfach im Internet
anlegen, lesen Sie hier.)
004 Hauptsender
005 HD-Sender
006 Regionalsender
007 Dritte Prog.
008 Nachrichten
009 Kultur / Rel.
010 Dokumentation
011 Sport
012 Gesundheit
013 Kinder / Humor
014 Musik / Lifest.
015 Reise / Shop.
016 Spartensender
017 International
018 Sky Sender (Diese Gruppe erscheint erst, wenn Sie den Haken bei "PayTV" unter
"Favoritenliste bearbeiten" in Ihrem mein.videoweb.de-Account gesetzt haben.)
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 63 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Favoritenliste im Fernsehbetrieb
1. Drücken Sie im normalen Fernsehbetrieb OK und rufen Sie die Senderliste auf.
2. Suchen Sie in einer Rubrikgruppe (z.B. ‚TV‘ oder ‚Radio‘) den gewünschten Sender aus.
3. Drücken Sie ROT und anschließend OK, um den Sender Ihrer Favoritenliste hinzuzufügen
oder wieder zu entfernen. Das Häkchen zeigt an, in welcher Rubrik Sie diesen Sender
finden können.
Es ist möglich, einem Sender mehrere Rubriken zuzuweisen. Setzen Sie einfach an der
entsprechenden Kategorie ein Häkchen. Der Sender rutscht dann automatisch an die
erste Stelle der gewünschten Kategorie(n).
4. Drücken Sie X und finden Sie nun den gewünschten Sender in Ihrer Favoritenliste.
Wie Sie Ihre persönliche Favoritenliste ganz einfach im Internet anlegen, lesen Sie hier.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 64 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Verwalten der Top 100 Sender
Sie können folgende Änderungen vornehmen:




Reihenfolge der Sender 1 bis 99 ändern/Sender verschieben (nur möglich in "TV" und
"Radio")
Sender auf Platz 1 - 99 kopieren (nur möglich in "TV" und "Radio")
Sender einer Gruppe zuweisen
Senderliste umbenennen
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 65 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Reihenfolge der Sender 1 bis 99 ändern
Die Reihenfolge der Sender 1 bis 99 kann nur in den Listen "TV" und "Radio" geändert werden.
Gehen Sie dabei wie folgt vor:
1. Drücken Sie im normalen Fernsehbetrieb OK und rufen Sie die Senderliste auf.
2. Drücken Sie GRÜN und geben Sie das Standardpasswort ‚0000‘ ein.
3. Drücken Sie RECHTS oder LINKS, um eine Gruppe ("TV" oder "Radio") auszuwählen.
4.
Navigieren Sie auf den gewünschten Sender und drücken Sie OK. Die Markierung
eines Senders wird durch ein Pfeilsymbol signalisiert.
5.
Drücken Sie HOCH und RUNTER, um den Sender an die gewünschte Stelle zu
befördern.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 66 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Kopieren der Sender ab Sendeplatz 100 nach
1 bis 99
Sie haben die Möglichkeit, Sender von einem hohen Sendeplatz (z.B. Sendeplatz 0567: MTV
Germany) in die 1-99 Liste zu kopieren. Das Kopieren der Sender kann nur in den Listen "TV" und
"Radio" erfolgen. Gehen Sie dabei wie folgt vor:
1. Drücken Sie im normalen Fernsehbetrieb OK und rufen Sie die Senderliste auf.
2. Drücken Sie GRÜN und geben Sie das Standardpasswort ‚0000‘ ein.
3. Drücken Sie RECHTS oder LINKS, um eine Gruppe ("TV" oder "Radio") auszuwählen.
4. Drücken Sie GRÜN, um die Schnellsuche zu starten.
5.
Geben Sie den gewünschten Sender (z.B. MTV) ein und bestätigen Sie mit OK. Sie
befinden sich nun auf dem gewünschten Sendeplatz.
6. Drücken Sie +, um den gewünschten Sender auf einen Sendeplatz zw. 1 und 99 zu
kopieren (z.B. 0068).
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 67 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Bei Bedarf können Sie den Sender nun innerhalb der Plätze 1 bis 99 verschieben.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 68 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Sender Favoritenlisten zuordnen / hinzufügen
1. Drücken Sie im normalen Fernsehbetrieb OK und rufen Sie die Senderliste auf.
2. Drücken Sie GRÜN und geben Sie das Standardpasswort "0000" ein.
3. Wählen Sie aus der Rubrik ‚TV‘ oder ‚Radio‘ mit HOCH und RUNTER den gewünschten
Sender aus und drücken Sie ROT.
4. Setzen Sie nun mit OK den Haken an der Rubrik, der Sie den Sender hinzufügen möchten.
5. Drücken Sie X und bestätigen Sie den Hinweis, um Ihre Änderungen zu speichern.
Drücken Sie auf Abbrechen, um die Änderungen zu verwerfen.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 69 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Senderlisten umbenennen
Die Rubriken können, bis auf ‚TV‘ und ‚Radio‘, umbenannt werden. Beispielsweise lässt sich die
Rubrik ‚Meine Fav.‘ umbenennen in ‚Favoriten von Max Mustermann‘. Gehen Sie dabei wie folgt vor:
1. Drücken Sie im normalen Fernsehbetrieb OK und rufen Sie die Senderliste auf.
2. Drücken Sie GRÜN und geben Sie das Standardpasswort ‚0000‘ ein.
3.
Drücken Sie ROT und wählen Sie die umzubenennende Rubrik mit den Pfeiltasten der FB
aus.
4. Drücken Sie GRÜN, um die Rubriken umzubenennen.
5. Löschen Sie die vorhandene Rubrikbenennung, geben Sie die neue Benennung ein und
navigieren Sie im Eingabefeld auf ‚Ok‘.
6. Drücken Sie X und bestätigen Sie ggf. den Hinweis, um Ihre Änderungen zu speichern.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 70 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Sender sperren
Sie haben die Möglichkeit, ausgewählte Sender gegen unerlaubten Zugriff zu schützen. Diese Sperre
wird angezeigt, sobald Sie den gesperrten Sender anschauen möchten. Mit dem Standardpasswort
‚0000‘ heben Sie diesen Schutz ganz leicht wieder auf.
Gehen Sie zum Sperren eines Senders wie folgt vor:
1. Drücken Sie im normalen Fernsehbetrieb OK und rufen Sie die Senderliste auf.
2. Drücken Sie GRÜN und geben Sie das Standardpasswort ‚0000‘ ein.
3. Wählen Sie den gewünschten Sender aus, den Sie sperren möchten und drücken Sie
BLAU. Ein Sicherungsschloss erscheint in der Liste ‚Gesperrt‘.
4. Drücken Sie X und bestätigen Sie den Hinweis zum Speichern mit OK.
5. Drücken Sie TV, um zum normalen Fernsehbetrieb zurückzukehren. Bei Auswahl des
gesperrten Senders werden Sie zur Passworteingabe aufgefordert. Drücken Sie erst OK
und geben Sie anschließend das Standardpasswort ‚0000‘ ein. Sie sehen nun den
gesperrten Sender.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 71 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Quick-Menü
Sie erreichen das Quick-Menü durch Drücken von MENU im normalen Fernsehprogramm. Im QuickMenü werden alle Einstellungen zusammengefasst, die man gerne und öfter umschalten möchte.
Seitenverhältnis:
Hier kann die Darstellung des Fernsehbildes verändert werden. Dabei sind folgende Einstellungen
möglich:



Letterbox = normales Bild in der Mitte des TV-Gerätes in 4:3 oder 16:9
Vollbild = Bild wird horizontal auf die ganze Breite gezoomt
PanScan = Bild wird im Seitenverhältnis sowohl horizontal als auch vertikal gezoomt
Wichtig zu beachten ist, dass diese Einstellungen keinen Effekt auf 16:9 Bilder haben. Bei HD-Sendern
wird zur Zeit noch oft ein 16:9 Bild gesendet, das ein 4:3 Bild enthält und schwarze Streifen links und
rechts zu sehen sind. Diese Sendungen können hier noch nicht auf volle Breite gezogen werden.
Auflösung:
Hier kann die HDMI-Videoauflösung zum Fernseher umgestellt werden (576p, 720p und 1080i).
Menüsprache:
Hier kann zwischen Deutsch und Englisch umgeschaltet werden.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 72 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Menütransparenz:
Hier kann die Menütransparenz ein- und ausgeschaltet werden. Bitte beachten Sie: Einstellungen der
Menütransparenz wirken sich auch auf die Transparenzeinstellungen der HbbTV-Anwendungen aus.
Untertitel:
Hier lassen sich Untertitel ein- und ausschalten (nicht alle Sender strahlen Sendungen mit Untertiteln
aus).
Audio Sprache:
Wenn Sender mehrsprachig erstellte Sendungen ausstrahlen, kann hier die Sprache umgestellt
werden (z.B. Deutsch, Englisch). Manchmal zeigen Sender verschiedene Sprachen an, obwohl
zweimal dieselbe Tonspur gesendet wird (z. B. Arte TV zeigt "Deutsch" und "Französisch" an, aber die
Auswahl "Französisch" gibt ebenfalls Deutsch wieder). Sollte der Sender eine Multikanal-Spur haben,
wird bei diesem als zweite Sprache Deutsch dargestellt.
Die Multikanal- / Dolby-Spur ist im Regelfall die zweite deutsche Tonspur. Die Visualisierung erfolgt
mit Hilfe des Dolby-Zeichens:
Das Stereo-Zeichen sieht wie folgt aus:
Ob Sie die Stereo- oder Dolby-Spur gewählt haben, können Sie durch Drücken von INFO prüfen. Hier
wird angezeigt, welche Tonspur ausgegeben wird.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 73 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Digitaler Videorecorder und Pause TV
Nach dem Anschluss einer externen Festplatte ist VideoWeb ein Digitaler Videorecorder mit Pause
TV.
Ihre aufgenommenen Sendungen finden Sie durch Drücken von ARCHIV unten links auf Ihrer
Fernbedienung. Hier können Sie sich die Aufnahmen anschauen und auch evtl. von Ihrer Festplatte
löschen.
Hinweis: Sendungen von HD+ Sendern (RTL HD, VOX HD, PRO7 HD, SAT1 HD und Kabel1 HD)
können Beschränkungen unterliegen. So lassen sich die Sendungen bei Pause TV oder bei der
Aufnahme nicht vorspulen. Die Beschränkungen sind Möglichkeiten, die die TV-Sender im Rahmen
des HD+ Systems haben. Mehr Informationen dazu finden Sie auf http://www.hd-plus.de.
Permanente Aufnahme einer Sendung
Sie haben mehrere Möglichkeiten, eine Sendung aufzunehmen bzw. eine Aufnahme zu
programmieren:
Sofortaufnahme einer Sendung
Wie Sie eine Sofortaufnahme programmieren, erfahren Sie hier.
Aufnahmefunktion per manueller Eingabe
Wie Sie eine Aufnahme manuell programmieren, erfahren Sie hier.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 74 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Pause TV/TimeShift-Zeitversetztes Fernsehen
Auf Ihrer Fernbedienung finden Sie die PAUSE TV-Taste, mit der Sie die aktuelle Sendung anhalten,
zurück- oder vorspulen können.
Werden Sie beim Ansehen einer Sendung zum Beispiel durch einen Telefonanruf gestört, können Sie
einfach die PAUSE TV-Taste auf Ihrer Fernbedienung drücken. Die Sendung „stoppt", wird jedoch im
Hintergrund weiter aufgezeichnet. Nach Beendigung des Telefonats können Sie die Sendung von der
Stelle an weitersehen, an der sie gestoppt wurde. Drücken Sie einfach erneut PAUSE TV.
Sie können in der mit Pause TV aufgenommenen Sendung spulen. Drücken Sie die LIVE-Taste, sehen
Sie die Sendung, so wie sie gerade übertragen wird. Wenn Sie einen Sender wechseln, wird die Pause
TV-Funktion abgebrochen. Sie erhalten einen entsprechenden Hinweis. Falls Sie den Senderwechsel
aus Versehen aufgerufen haben, können Sie ihn abbrechen.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 75 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Sofortaufnahme
Drücken Sie AUFNAHME, um eine Sofortaufnahme zu starten. Oben links im
Bildschirm erscheint das Aufnahmesymbol.
Drücken Sie während einer Sofortaufnahme erneut AUFNAHME, erscheint folgendes
Menü:
Hier haben Sie die Möglichkeit, unter ‚Dauer‘ die Aufnahmezeit der Sofortaufnahme zu ändern.
Mit ‚Aufnahme fortführen‘ gelangen Sie zurück in den normalen Fernsehbetrieb. Die Aufnahme wird
über die eingestellte Dauer fortgeführt.
Mit ‚Aufnahme stoppen‘ können Sie die aktuelle Sofortaufnahme abbrechen. Die Aufnahme bleibt
gespeichert. Sie finden sie im ARCHIV.
Hinweis: Wenn die Sofortaufnahme weniger als 2 Minuten gelaufen ist, kann sie nicht gespeichert
werden. Sie erhalten eine entsprechende Warnung:
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 76 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Tipp: Sie können Pause TV und Sofortaufnahme auch kombinieren. Möchten Sie z.B. um 20.15 Uhr
den Tatort im Ersten aufnehmen, drücken Sie um 20.15 Uhr AUFNAHME. Jetzt können Sie jederzeit
mit ARCHIV eine bestehende Aufnahme anschauen. VideoWeb ist auch in der Lage, die laufende
Aufnahme abzuspielen. Wählen Sie im ARCHIV die aktuelle Aufnahme aus und drücken Sie PLAY. Sie
können jetzt die Aufnahme von Anfang an sehen.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 77 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Aufnahmeprogrammierung mit dem
herkömmlichen EPG
1.
Drücken Sie im laufenden Fernsehprogramm EPG, um den herkömmlichen EPG
aufzurufen.
2. Wählen Sie die entsprechende Sendung aus und bestätigen Sie mit OK.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 78 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Bei individueller Aufnahme haben Sie die Möglichkeit, die Wochentage auszuwählen, an denen die
Sendung aufgenommen werden soll. So können Sie z.B. eine Serie jede Woche automatisch
aufnehmen lassen.
Hinweis: Der Receiver stellt automatisch den aufzunehmenden Sender ein.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 79 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Aufnahmeprogrammierung ändern
Sie haben die Möglichkeit, eine Vor- bzw. Nachlaufzeit bei geplanten Aufnahmen manuell
einzugeben. Gehen Sie dabei wie folgt vor:
1. Drücken Sie im laufenden Fernsehprogramm 2xMENU und gehen Sie anschließend auf
"Aufnahme".
2. Gehen Sie auf Timer und anschließend mit RECHTS auf die zu ändernde Aufnahme.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 80 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
3. Drücken Sie GELB, um die Aufnahmezeit zu verändern.
Hier haben Sie die Möglichkeit, die "Timer Startzeit" bzw. "Timer Endzeit" manuell anzupassen.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 81 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Manuelle Aufnahmeprogrammierung
Mit VideoWeb haben Sie die Möglichkeit, Aufnahmen manuell zu programmieren.
Gehen Sie dabei wie folgt vor:
1. Drücken Sie im laufenden Fernsehprogramm 2xMENU und gehen Sie anschließend auf
"Aufnahme".
2. Gehen Sie auf "Timer" und drücken Sie anschließend RECHTS.
3. Drücken Sie GRÜN, um eine manuelle Programmierung hinzuzufügen. Geben Sie nun die
Start- und Endzeit, Aufnahmewiederholung und den Sender ein.
4.
Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit OK. Ihre hinzugefügte Programmierung erscheint unter
"Timer".
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 82 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Wie Sie eine Aufnahmeprogrammierung ändern, lesen Sie hier.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 83 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Aufnahme-Einstellungen
1.
Drücken Sie im laufenden Fernsehprogramm 2xMENU, gehen Sie auf "Aufnahme" und
anschließend auf "Einstellungen".
Folgende Einstellungen sind dort zu finden:
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 84 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
An Aufnahme erinnern – Hier bestimmen Sie die Zeit, wie viel Sekunden vor der Aufnahme die
Meldung auftaucht, ob Sie die Aufnahme starten wollen. Tun Sie an dieser Stelle nichts, wird die
Aufnahme nach der eingestellten Zeit automatisch gestartet.
Aufnahmen durch EPG steuern - Hier legen Sie fest, ob bei langen Sofortaufnahmen über mehrere
Sendungen eine einzelne Datei pro Sendung angelegt (Ein) oder die komplette Aufnahme als eine
Datei abgelegt wird (Aus).
Fixe (nicht EPG) Aufnahmedauer – Hier können Sie die Zeit einstellen, wie lange bei einer
Sofortaufnahme aufgenommen werden soll. Dies können Sie später während der Aufnahme unter
Aufnahmedetails nachträglich anpassen. Stellen Sie hier beispielsweise 3 Stunden ein und starten
anschließend eine Sofortaufnahme, wird diese nach 3 Stunden automatisch beendet.
Anzeigedauer des Aufnahmesymbols – Hier können Sie einstellen, wie lange das Aufnahmesymbol
auf dem TV angezeigt wird, wenn eine Aufnahme läuft.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 85 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Archiv - Verwaltung von Aufnahmen
Drücken Sie ARCHIV, um Ihre aufgenommenen Sendungen zu verwalten bzw. einzusehen.
Bitte beachten sie, dass die Funktion Pause TV automatisch aktiviert wird. Dies wirkt sich auf die
Anzeige des dafür belegten Speicherplatzes aus. Mit OK kann die ausgewählte Aufnahme abgespielt
werden.
Mit BLAU können Sie Aufnahmen sperren. Bevor die Aufnahme abgespielt werden kann, muss ein
Passwort eingegeben werden (das Standardpasswort lautet 0000). Das Passwort ist auch
erforderlich, um die Aufnahme zu entsperren.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 86 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Mit ROT können Aufnahmen zum Löschen markiert werden. Sobald Sie das Archiv mit X verlassen,
werden Sie gefragt, ob Sie die markierten Aufnahmen löschen wollen. Nach der Bestätigung werden
die Dateien unwiderruflich gelöscht.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 87 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Mit GELB können Sie die Aufnahmetitel umbenennen. Der Sendername bleibt dabei weiterhin
gespeichert. Die Eingabe des Namens erfolgt hierbei über die auf dem Bildschirm angezeigte
Tastatur.
Mit GRÜN können Sie die Festplatte erneut formatieren. Vorsicht: Das Formatieren löscht alle
Dateien, die sich auf der Festplatte befinden!
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 88 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 89 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Löschen einer Aufnahme
Löschen einer gespeicherten Aufnahme
1.
Drücken Sie ARCHIV und wählen Sie die zu löschende Aufnahme aus.
2.
Drücken Sie ROT, um die Aufnahme zu markieren.
3.
Drücken Sie X, um die Aufnahme zu löschen.
Löschen einer Timerprogrammierung
1.
Drücken Sie im laufenden Fernsehprogramm 2xMENU, gehen Sie auf "Aufnahme" und
anschließend auf "Timer".
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 90 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
2.
Wählen Sie die zu löschende Aufnahme aus und drücken Sie ROT, um die
Programmierung zu löschen.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 91 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
EPG
Durch Drücken der EPG-Taste erreichen Sie den elektronischen Programmzeitschrift EPG (Electronic
Program Guide) von VideoWeb.
Links können Sie mit HOCH und RUNTER durch die Sender blättern. Der EPG zeigt dann rechts die
aktuellen Daten für die Sendungen an. Durch Drücken von GRÜN können Sie zwischen den einzelnen
Gruppen/Kategorien in der Senderliste umschalten.
Mit RECHTS und LINKS können Sie zwischen den Tagen und den Sendern wechseln.
Durch Drücken von INFO erhalten Sie Detailinformationen zur ausgewählten Sendung. Sollte der Text
länger sein als die Dialogbox, können Sie mit HOCH und RUNTER durch den Text scrollen. Erneutes
Drücken von INFO schaltet die Dialogbox wieder aus.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 92 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Durch Drücken von OK können Sie eine Aufnahme programmieren. Mehr dazu erfahren Sie unter
Aufnahmeprogrammierung mit dem herkömmlichen EPG.
Hinweis: Die Daten vom EPG werden vom jeweiligen Sender über den Satelliten übertragen. Daher
müssen Sie auch den Sender umschalten, um die Daten zu laden. Sollte eine Aufnahme bzw. Pause
TV laufen, bekommen Sie einen entsprechenden Hinweis.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 93 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Infobar zur Sendung
Durch Drücken von INFO während dem laufenden Fernsehbetrieb, erhalten Sie aktuelle
Informationen zur Sendung:




Der gelbe Balken ist die Fortschrittsanzeige der aktuellen Sendung. Er zeigt an, wie viel
Sendezeit bereits vergangen ist.
Rechts werden die Signalstärke und die Signalqualität der aktuellen Sendung angezeigt.
Die beiden unteren Balken zeigen die laufende und die nächste Sendung an.
Im oberen Balken werden zusätzlich folgende Informationen angezeigt:
o FAV, wenn der Sender in einer Favoritengruppe gelistet ist
o Tonspur (Stereo oder Dolby / Multikanalton)
o Tonformat (MPEG Ton oder AC3 - Multikanalton)
o Auflösung der Sendung (SD- oder HD-Sender)
o die aktuelle Uhrzeit
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 94 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Durch ein zweites Drücken von INFO werden Detailinformationen zur aktuellen Sendung angezeigt.
Sollte der Text nicht komplett in die Dialogbox passen, können Sie mit HOCH und RUNTER scrollen.
Durch erneutes Drücken von INFO wird die Box wieder abgeschaltet.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 95 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Videotext
Durch Drücken von TEXT erscheint der Videotext.
Der Videotext kann durch erneutes Drücken von TEXT oder X wieder abgeschaltet werden.
Mit LINKS und RECHTS können Sie durch den VideoText blättern.
Durch Eingabe einer Seitennummer über die Zahlentasten können Sie eine Seite direkt anspringen.
Hinweis: Im digitalen HDMI-Signal sind keine Videotextinformationen enthalten. Daher können leider
keine Videotextinformationen über das HDMI-Kabel von VideoWeb an den Fernseher übertragen
werden. Sie können die Videotextfunktion von Ihrem TV-Gerät nicht verwenden.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 96 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Ausschalten und Standby
Sobald Sie den VideoWeb Receiver über die Fernbedienung mit STANDBY (Rote Taste oben rechts)
abschalten, geht VideoWeb in den automatischen Abschaltprozess.
Während des Abschaltens führt VideoWeb für Sie zwei Komfortfunktionen automatisch aus:


die Suche nach neuen Sendern
die Suche nach einer neuen Software-Version
Diese Komfortfunktionen sind Bestandteil des HD+ Systems. Dadurch haben Sie den Vorteil, das
VideoWeb immer empfangsbereit ist. Sollten Änderungen an den Senderfrequenzen auftreten,
aktualisiert VideoWeb Ihre Kanalliste immer automatisch. Schwarze Sender gehören damit der
Vergangenheit an. Außerdem stellt die automatische Update-Prüfung sicher, dass VideoWeb immer
mit der aktuellen HD+ Version zusammenarbeitet. Die automatische Prüfung kann von Ihnen manuell
abgebrochen werden, ist aber in festgelegten zeitlichen Abständen erforderlich. Sie erhalten dann
folgenden Hinweis:
Ein Eingreifen Ihrerseits ist nicht mehr nötig, da der VideoWeb 600S sich selbst beendet, indem er
den kompletten Abschaltprozess selbst beantwortet. Sie können, sobald Sie STANDBY gedrückt
haben, Ihren Fernseher ausschalten.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 97 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Wollen Sie den Abschaltprozess anfangs überspringen, können Sie den ersten Dialog mit ‚Jetzt
abschalten‘ beantworten.
Der VideoWeb 600S führt folgende Schritte selbstständig aus:





Überprüfung über laufende Aufnahmen (wird nach 60 Sekunden mit ‚Aufnahme abbrechen‘
beantwortet)
Frage über Aktualisierung (wird nach 120 Sekunden mit ‚Aktualisieren‘ beantwortet)
Astra-Suche starten? (wird nach 120 Sekunden mit ‚Bestätigen‘ beantwortet)
Astra-Suche läuft (Dauer ca. 2 Minuten)
Überprüfung der Firmware (Dauer ca. 2 Minuten)
Danach schaltet der VideoWeb 600S sich selbständig in den Standby.
VideoWeb führt nun folgende Überprüfungen durch:
1. Überprüfung über bestehende Aufnahmen:
Sollte gerade eine Aufnahme laufen, meldet der VideoWeb 600S den Hinweis, dass eine Aufnahme
läuft und lässt Ihnen die Wahl, ob Sie diese abbrechen wollen. Sollten Sie hier keine Eingabe
vornehmen, wird die Aufnahme nach 60 Sekunden beendet und VideoWeb 600S führt den
Abschaltprozess weiter aus.
2. Aktualisieren:
Sie können nun entscheiden, ob der VideoWeb 600S sofort abgeschaltet wird oder eine
Aktualisierung ausgeführt werden soll. Bei einer Aktualisierung wird sowohl die Firmware als auch
die Astra-Senderliste überprüft. Sollte keine Eingabe erfolgen, entscheidet sich der VideoWeb 600S
automatisch für Aktualisieren.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 98 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
3. Astra-Suche starten:
Der VideoWeb 600S führt eine Astra-Komfortsuche aus, um zu prüfen, ob es neue Sender oder
Veränderungen bei bestehenden Sendern auf Astra gibt.
Jetzt können Sie die Astra-Komfortsuche starten oder der 600S entscheidet sich nach 120 Sekunden
selbst für die Aktualisierung. Die Senderliste wird jetzt aktualisiert. Sollten Sie ‚Nein‘ auswählen, wird
die Astra-Suche übersprungen und direkt die Aktualität der Firmware geprüft.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 99 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Hinweis: Sollten neue Sender gefunden werden, müssen Sie diese manuell hinzufügen, da der
VideoWeb 600S neue Sender nicht automatisch hinzufügt.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 100 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Nachdem der Abschaltprozess vollständig durchgelaufen ist, schaltet sich der VideoWeb 600S in den
Standby.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 101 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
HD+
Ihr VideoWeb 600S Receiver enthält das HD+ System von Astra.
Mit Hilfe von HD+ sind Sie in der Lage, unter anderem die Fernsehsender RTL HD, VOX HD, Pro7 HD,
Sat1 HD und Kabel 1 HD zu empfangen.
Mit dem Kauf von VideoWeb erhalten Sie eine SmartCard, die die HD+ Sender für das erste Jahr
kostenlos freischaltet. Nach einem Jahr können Sie dann entscheiden, ob Sie HD+ weiterhin nutzen
möchten oder nicht.
Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter http://www.hd-plus.de
Sie können das Guthaben der HD+ Karte auf der Internetseite www.hd-plus.de, über das HD+
Callcenter oder im Handel für 50 Euro für weitere 12 Monate aufladen. Alternativ haben Sie die
Möglichkeit, anonym im Handel eine neue HD+ Karte zum Preis von 55 Euro zu erwerben.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 102 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Fragen zu HD+
Ich kann bei HD+ Aufnahmen und bei Pause TV nicht spulen!
Ein Teil des HD+ Systems ist, dass die TV-Sender bestimmen können, welche Einschränkungen sie bei
der Aufnahme und Speicherung der HD+ Sendungen vorgeben. Die Sender entscheiden dabei selbst,
ob eine Sendung vorgespult werden darf oder nicht.
Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter http://www.hd-plus.de
Warum wird bei der Zeitumstellung der Jugendschutz PIN abgefragt?
Ohne die PIN-Abfrage wäre es möglich, die uhrzeitabhängigen Restriktionen zu umgehen. So könnte
beispielsweise durch eine Zeitumstellung eine Sendung nach 22:00 Uhr ohne PIN aufgenommen und
abgespielt werden. Dies wird mit der Forderung des PIN-Codes verhindert.
Wann wird meine HD+ Karte aktiviert?
Ihre HD+ Karte ist aktiviert, sobald Sie den VideoWeb Receiver installiert und mit Ihrem
Satellitenkabel verbunden haben.
Dies kann mit der Meldung geschehen, dass die HD+ Karte abgelaufen ist. Sobald Sie aber die Taste
"OK" oder die Navigationstasten Ihrer Fernbedienung betätigen, verschwindet der Hinweis.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 103 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Jugendschutz bei HD+
Wie funktioniert der HD+ Jugendschutz?
Der HD+ Jugendschutz ist eine interne Sicherheitsmaßnahme der HD+ Smartcard. Sie können
einstellen, für welche Altersstufe die Sender gesperrt werden sollen. Zur Auswahl stehen "Offen",
"Alle sperren", "7 Jahre", "9 Jahre", "15 Jahre" und "18 Jahre". Die gesperrten Sendungen können nur
mit dem HD+ Jugendschutz-PIN vorübergehend entsperrt werden.
Welche Sendungen gesperrt werden, ist abhängig von den Sendern und den mitgelieferten
Informationen über den Jugendschutz.
Den HD+ Jugendschutz können Sie im Einstellungsmenü im Bereich Sicherheit (Standardpasswort
0000) / Smartcard / Jugendschutz einstellen.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 104 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Hier werden Sie zur Eingabe Ihres HD+ PIN-Codes aufgefordert. Diesen erhalten Sie beim VideoWeb
Support Team. Bitte geben Sie unbedingt Ihre 12-stellige Barcode-Nummer auf Ihrer HD+ Smartcard
an.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 105 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
VideoWeb TV Portal
Das VideoWeb TV Portal ist das Herzstück Ihres VideoWeb Systems. Sie können es jederzeit erreichen
über die PORTAL Taste der Fernbedienung. Sollten Sie kein Internet an Ihren VideoWeb Receiver
angeschlossen haben, gelangen Sie automatisch in das Offline-Portal (5 bzw. 6 Kacheln).
Im TV Portal sehen Sie alle zur Zeit verfügbaren Services von VideoWeb, unseren Partnern und
Drittanbietern. Das Portal "lebt", d.h. es kommen neue Inhalte und Services dazu und einige Services
können auch wieder wegfallen, wenn der Anbieter entscheidet, den Service nicht mehr anzubieten.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 106 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Einstellungen für das TV Portal
Durch Drücken der Kachel Einstellungen im TV Portal gelangen Sie in das Einstellungsmenü.
Hier können Sie folgende Funktionen ausführen:
Neu Anmelden
VideoWeb wird wieder mit Ihrem Nutzerkonto aus mein.videoweb.de verbunden.
Kanal-Update
Die aktuelle Senderliste inkl. Ihrer bearbeiteten Favoritenliste wird aus
mein.videoweb.de an den Receiver übertragen. Dadurch werden auch die Kategorien in
der Senderauswahl aktualisiert.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 107 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Box verbinden
Hier wird die Verbindung zwischen dem VideoWeb Receiver und mein.videoweb.de
hergestellt. Sie erhalten eine Code-Nummer. Gehen Sie auf mein.videoweb.de und
rufen Sie die Funktion "Box verbinden" auf. Geben Sie hier den Code ein. Danach ist Ihr
VideoWeb Receiver automatisch mit Ihrem Nutzerkonto verbunden.
Update
Hier können Sie ein manuelles Software-Update durchführen. Wählen Sie die
gewünschte Version aus und drücken Sie OK. VideoWeb startet jetzt neu und beginnt
mit der Installation des Software-Updates.
Box Info
Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Ihrem VideoWeb Receiver:
Hardware-Model: Modellnummer Ihres VideoWeb Receivers
Hardware-Version: Aktuelle Version der Hardware Ihres VideoWeb Receivers
Software-Version: Aktuell installierte Software-Version
Seriennummer: Seriennummer Ihres VideoWeb Receivers
Netzwerk Info
Hier erhalten Sie die aktuellen Informationen zur Netzwerkverbindung.
Developer
Sollten Sie ein registrierter VideoWeb-Entwickler sein, können Sie die
Entwicklungskonfiguration von VideoWeb vornehmen. Mehr über das VideoWebEntwicklerprogramm erfahren sie unter http://developer.videoweb.de.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 108 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Kanal-Update
Die Aktualisierung Ihrer Kanalliste erfolgt im TV Portal / Einstellungen / Kanal-Update.
+
Wählen Sie nun mit den Pfeiltasten Ihr Land (z. B. Deutschland) aus und bestätigen Sie mit OK.
Folgende Schritte werden nun durchlaufen:
Schritt 1/3: Die Senderliste wird zurückgesetzt.
Schritt 2/3: Die Senderliste wird geladen.
Schritt 3/3: Favoriten werden gesichert.
Nach erfolgtem Kanal-Update öffnet sich das TV Portal.
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass nach dem Aktualisieren der Kanalliste alle Einstellungen im
Bereich Satellitenempfang (DiSEqC, LNB etc.) neu einzugeben sind.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 109 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
***Wenn Sie umsortierte Sender und hinzugefügte Satelliten NICHT überschreiben möchten,
führen Sie bitte eine Astra-Komfortsuche durch.***
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 110 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Box verbinden
Um Ihren Receiver mit Ihrem mein.videoweb.de-Account zu verbinden, benötigen Sie einen Code.
Diesen finden Sie im TV Portal / Einstellungen / Box verbinden.
+
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 111 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Update
+
Bestätigen Sie die aktuelle Firmware mit OK.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 112 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 113 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
mein.videoweb.de
Die Website http://mein.videoweb.de ist die bequeme Konfigurationszentrale von VideoWeb. Hier
können Sie alle Einstellungen und Änderungen an VideoWeb vornehmen, die am Fernseher zu viel
Aufwand machen würden.
1. Registrieren Sie sich bitte bei mein.videoweb.de.
2. Nehmen Sie nun folgende Einstellungen in Ihrem mein.videoweb.de-Account vor:



Grundeinstellungen für die Senderliste anpassen
Favoritenliste bearbeiten
Box verbinden
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 114 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Registrieren bei mein.videoweb.de
Um das VideoWeb TV Portal vollständig nutzen zu können, müssen Sie sich im Internet bei
http://mein.videoweb.de registrieren. Gehen Sie dabei wie folgt vor:
1. Geben Sie im Browser mein.videoweb.de ein.
2. Klicken Sie auf ‚Registrieren‘ und geben Sie Ihre Benutzerdaten, Ihre persönlichen Daten und
Ihre Adresse ein und klicken Sie auf ‚Weiter‘. Sie erhalten anschließend eine Bestätigungs-EMail in Ihrem Postfach.
3. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail oder kopieren Sie den Freischaltcode und fügen Sie
diesen in das Feld ein, um Ihren Account freizuschalten.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 115 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Hinweis: mein.VideoWeb.de braucht einen modernen Browser. Sollten Sie sich bei
http://mein.videoweb.de nicht anmelden können, prüfen Sie, ob Sie einen der folgenden Browser
verwenden:

Internet Explorer 7 oder 8
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 116 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0



Firefox 3.6
Safari 4
Opera 10.51
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 117 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Grundeinstellungen
Unter dem Menüpunkt Grundeinstellungen können Sie folgende Einstellungen vornehmen:

Senderliste anpassen: Aktivieren Sie "Eigene Favoritenliste einblenden" und nutzen Sie somit
Ihre eigene Favoritenliste mit Ihrem VideoWeb 600S.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 118 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Favoritenliste bearbeiten
Sie können ganz bequem im Internet Ihre persönliche Favoritenliste bearbeiten und an VideoWeb
übertragen. Führen Sie dazu folgende Schritte aus:
1. Loggen Sie sich bei mein.videoweb.de ein.
2. Klicken Sie auf ‚Favoriten bearbeiten‘.
3. Suchen Sie Ihre Sender über das Eingabefeld und fügen Sie diese mit Klick auf das grüne
Pluszeichen Ihrer Favoritenliste (links) hinzu. Alternativ können Sie auch auf ‚Hauptsender
übernehmen‘ klicken, um Ihrer Favoritenliste automatisch alle Hauptsender hinzuzufügen.
Hinweis: Setzen Sie den Haken bei PayTV, um alle PayTV-Sender in mein.videoweb.de und
um die Gruppe 018 (Sky Sender) an Ihrem Receiver anzeigen zu lassen. (Beispiel Haken
gesetzt: Alle Sky-Sender erscheinen in der Liste. Nach einem Kanal-Update am Receiver
erscheint sowohl die Gruppe 003 "Meine Fav." als auch die Gruppe 018 "Sky Sender".)
4. Verschieben oder löschen Sie einen Sender, indem Sie mit der Maus über den
entsprechenden Sender fahren und diesen mit gedrückter Maustaste oder mit den Pfeilen
nach oben oder unten verschieben bzw. löschen.
5. Klicken Sie auf ‚Speichern‘.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 119 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
6. Machen Sie ein Kanal-Update im TV Portal an Ihrem VideoWeb Receiver.
7. Ihre Favoritenliste ist nun aktualisiert.
+
Hinweis: Der VideoWeb 600S besitzt keine Optionstaste zum Aufrufen der Sportkanäle bei Sky
oder für andere Optionskanäle. Diese Sender finden Sie in der Gruppe 018 "Sky Sender" einzeln
aufgelistet (z.B. Sky Sport 1 oder Sky Select 1).
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 120 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Box verbinden
Um das VideoWeb TV Portal vollständig nutzen zu können, müssen Sie Ihren VideoWeb Receiver
verbinden. Gehen Sie dabei wie folgt vor:
1. Loggen Sie sich bei mein.videoweb.de ein.
2. Klicken Sie auf ‚Box verbinden‘.
3. Geben Sie den Registrierungscode ein. Den Registrierungscode Ihrer Box finden Sie im TV
Portal --> Kachel ‚Einstellungen‘ --> Kachel ‚Box verbinden‘.
4. Geben Sie Ihre persönliche Boxbezeichnung ein und klicken Sie auf ‚verbinden‘. Ihre Box
erscheint nun im unteren Feld.
Den Registrierungscode finden Sie im TV Portal / Einstellungen / Box verbinden:
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 121 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
+
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 122 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
HbbTV - Red Button - Mediatheken
HbbTV (Hybrid Broadcast Broadband Televison)macht aus Ihrem normalen TV interaktives
Fernsehen. HbbTV ist nicht nur der Nachfolger des klassischen VideoText, sondern ermöglicht eine
Vielzahl von Anwendungen.
Die TV-Sender bauen nach und nach RedButton-Anwendungen in das Programm ein. Sollte ein
Sender bereits interaktive Zusatzinformationen anbieten, erscheint nach ca. 5 Sekunden rechts unten
im Bild ein roter Knopf. Um die Anwendungen zu starten, drücken Sie jetzt die ROTE Taste auf Ihrer
VideoWeb Fernbedienung.
Für die Inhalte, die Navigation und die Geschwindigkeit der Anwendungen sind die TV-Sender
zuständig.
Bitte beachten Sie: Einstellungen der Menütransparenz wirken sich auch auf die
Transparenzeinstellungen der HbbTV-Anwendungen aus.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 123 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Probleme und Schwierigkeiten
In diesem Bereich finden Sie Hilfestellungen bei verschiedenen Schwierigkeiten mit VideoWeb. Bitte
schauen Sie sich die Liste mit den Symptomen an und versuchen Sie, Ihr Problem einzugrenzen.
Wenn Sie trotz dieser Hinweise das Problem nicht beheben können, schauen Sie bitte in unserem
Support-Bereich nach bzw. wenden Sie sich an unseren Kundenservice.
Netzwerk-Probleme:
Sollte das Internet nicht korrekt laufen, kann es zu folgenden Symptomen kommen:

Es wird nur das Offline-Portal mit 5 bzw. 6 Kacheln angezeigt (TV, Portal, Box Info und
Netzwerk Info, USB Status und bei angeschlossener Festplatte: Einführung)
Offline-Portal ohne angeschlossene Festplatte:
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 124 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Offline-Portal mit angeschlossener Festplatte:




Videos aus dem Portal ruckeln beim Abspielen
Videos bleiben hängen
Videos werden nur zum Teil angezeigt
Eine Fehlernummer E000 bis E013 wird im Display angezeigt
Schwierigkeiten mit der Satelliten-Anlage:
Sollte es Schwierigkeiten mit dem Empfang des Satelliten-Signals geben, kann es zu folgenden
Symptomen kommen:





Sender werden schwarz angezeigt
Sender werden nicht gefunden
Die Astra-Komfortsuche schlägt fehl
Das Software-Update per Satellit schlägt fehl
Bei Sendern bleibt das Bild stehen
Digitaler Videorecorder - Pause TV
Fragestellungen, die in diesem Bereich auftauchen:
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 125 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0



HD+ Aufnahmen können nicht gespult werden
Die VideoWeb-Festplatte kann am PC nicht gelesen werden
Programmierte Aufnahmen schlagen fehl
Hinweis: Die Festplatte muss am VideoWeb 600S formatiert werden. Für eine Aufnahme stellt der
Receiver automatisch den aufzunehmenden Sender ein.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 126 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Netzwerk
Damit Sie alle Funktionen von VideoWeb nutzen können, müssen Sie VideoWeb über Ihr
Heimnetzwerk an das Internet anschließen. Benutzen Sie dazu das mitgelieferte Ethernet-Kabel und
verbinden Sie den VideoWeb 600S mit Ihrem Router.
In der Standard-Konfiguration müssen Sie nichts einstellen. VideoWeb findet die Internetverbindung
automatisch über DHCP.
Für die Wiedergabe von SD-Filmen aus dem Internet werden 2Mbit verfügbare Bandbreite und für
HD-Videos 4MBit verfügbare Bandbreite benötigt. Prüfen Sie, ob Ihr Internetanschluss schnell genug
ist, um Videos über einen längeren Zeitraum anzuzeigen.
Sollte das Internet nicht korrekt laufen, kann es zu folgenden Symptomen kommen:




Das Offline-Portal zeigt nur vier Kacheln (TV, Portal, Box Info und Netzwerk Info) an
Videos aus dem Portal ruckeln beim Abspielen
Videos bleiben hängen
Videos werden nur zum Teil angezeigt
Wo können die Fehler liegen?
Internetverbindung zu langsam:
Für die Wiedergabe von SD-Filmen aus dem Internet werden 2Mbit verfügbare Bandbreite und für
HD-Videos 4MBit verfügbare Bandbreite benötigt. Prüfen Sie, ob Ihr Internetanschluss schnell genug
ist, um Videos über einen längeren Zeitraum anzuzeigen.
Firewall sperrt Ports:
Die verschiedenen Dienste und Video-Streaming-Verfahren benötigen folgende offene Ports an der
Firewall in Ihrem Router:






HTTP auf Port 80
RTSP auf Port 554 für Videostreams
TCP auf Port 9003 für Videostreams
HTTP auf Port 9999 und Port 8082 für Videostreams
NTP Port 123 für Zeitsynchronisation
DNS Port 53 für Domainname Server
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 127 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Sollten im Portal nur die Videos von NASA TV laufen, sind die Ports für Video-Streaming nicht offen
(NASA TV kommt über Port 80).
Durch das Aktivieren der Verwaltung der Ports über UPnP an Ihrem Router werden die Ports
automatisch freigegeben, sobald ein Service anfragt. Dies sollte aktiviert sein, um die Verbindung
bestmöglich zu gewährleisten.
Zudem sollte auf einen MAC-Filter geachtet werden, der die MAC-Adresse des VideoWeb sperren
kann. Bitte schauen Sie dazu in Ihrem Router-Handbuch nach, um Hilfe zur Freischaltung der MACAdresse zu erhalten.
Desweiteren kann es vorkommen, dass der Internetprovider bestimmte Ports nicht freigibt. Bitte
überprüfen Sie, ob Ihr Provider alle angegebenen Ports freigegeben hat (z.B. sperrt Vodafone UMTS
den DNS Port 53, wodurch das Portal nicht mehr aufgerufen werden kann).
Leuchten die LEDs am Ethernetanschluss richtig?
Achten Sie darauf, dass die LEDs an der Rückseite Ihres Receivers korrekt leuchten. Bei einer stabilen
Internetanbindung per LAN-Kabel leuchteteine grüne LED konstant und eine orange LED blinkt. Sollte
das bei Ihnen nicht der Fall sein, wenden Sie sich umgehend an das VideoWeb Support Team.
Internet über Strom (D-LAN) oder WIFI-Bridge?
Wenn Sie VideoWeb nicht direkt mit dem Router verbunden haben, versuchen Sie im ersten Schritt,
VideoWeb direkt mit dem Router zu verbinden. Wenn das funktioniert, ist der Fehler auf die
Verbindung VideoWeb / Router eingegrenzt. Oft kommt es vor, dass D-LAN / WIFI-Bridges nicht
richtig arbeiten.
Fehleranzeige:
VideoWeb zeigt einen Teil der Netzwerkfehler im Display an. Die Fehlernummern haben folgende
Ursachen:











E001: Netzverbindung ist unterbrochen
E002: IP Konflikt
E003: IP-Adresse ist nicht korrekt
E004: Netzmaske ist nicht korrekt
E005: Gateway ist nicht korrekt
E006: DHCP ist fehlgeschlagen
E007: Zeitüberschreitung bei DHCP
E008: Fehler mit einem DHCP-Parameter
E009: Zeitüberschreitung bei NTP
E010: Der Rechnername des NTP-Servers kann nicht aufgerufen werden
E011: Die Verbindung mit dem NTP-Server ist fehlgeschlagen
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 128 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Router neu starten:
Ein Schritt, der oftmals hilft. Schalten Sie Ihren Router aus und anschließend wieder ein.
Firmware des Routers zu alt:
Prüfen Sie, ob Sie eine aktuelle Firmware auf Ihrem Router haben. Ältere Software-Versionen von
Routern haben oft Schwierigkeiten mit Video-Streaming.
Hat Ihr VideoWeb eine IP-Adresse bekommen?
Prüfen Sie, ob VideoWeb eine IP-Adresse hat (2xMENU / EINSTELLUNGEN / INTERNET). Prüfen Sie
Ihren Router auch bei DHCP-Fehlern. Konfigurieren Sie evtl. Ihren VideoWeb auf eine manuelle IP
um.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 129 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Hinweis: Bitte achten Sie darauf, dass alle Kabel korrekt eingesteckt sind. Prüfen Sie
gegebenenfalls erneut deren festen Sitz.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 130 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Satelliten-Anlage
VideoWeb ist dafür ausgelegt, mit einer modernen, digitalen Astra-Satellitenanlage
zusammenzuarbeiten.
Im Sat-Bereich können folgende Schwierigkeiten auftreten:





Sender werden schwarz angezeigt
Sender werden nicht gefunden
Die Astra-Komfortsuche schlägt fehl
Das Software-Update per Satellit schlägt fehl
Bei Sendern bleibt das Bild stehen
Wir haben bei einigen Kunden verschiedene Probleme festgestellt. Es ist beispielsweise
vorgekommen, dass die eingesetzte Sat-Analge (LNB bzw. MultiSwitch) nicht den kompletten
Frequenzbereich vom Astra-Satelliten an VideoWeb weiterleitet. Dadurch ist VideoWeb und auch
jeder andere Receiver nicht in der Lage, alle Transponder von Astra zu empfangen. Dies betrifft
gerade den neuen Transponder, der die Astra-Komfortsuche (Transponder 111) bereitstellt und auch
Teile der HD und HD+ Sender. Dadurch ist VideoWeb auch nicht in der Lage, die Senderliste vom
Satelliten einzuspielen.
Technisch kommt das gefundene Problem daher, dass manche Kunden durch den LNB (oder die
Verkabelung) den HighBand-Bereich nicht sauber empfangen können bzw. komplett ausblenden.
Dies ist evtl. Kunden mit älteren SD Digital-Receivern nicht aufgefallen, da die meisten SD-Sender im
LowBand-Bereich senden und herkömmliche SD-Receiver hier ein Bild anzeigen.
Was können Sie tun?
Prüfung der Sat-Anlage
Überprüfen Sie die richtige Einstellung und Verkabelung Ihrer Sat-Anlage:






Überprüfung des Sat-Kabels (richtig eingesteckt?, neues Kabel?, etc.)
Überprüfen Sie den kompletten Weg des Kabels von der Satellitenschüssel bis zum Receiver.
Prüfen Sie den Anschluss am Receiver. Dabei müssen auch alle Verbindungsteile und
Verteiler exakt installiert worden sein, damit der Receiver den kompletten Frequenzbereich
vom Satelliten empfängt.
Ist die Sat-Antenne richtig ausgerichtet?
Empfängt Ihr alter Sat-Receiver alle Sender? (Siehe unten)
Haben Sie einen Multischalter? Richtig konfiguriert? Lässt dieser alle Sender durch?
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 131 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Manueller Satelliten-Scan
Schlägt die Astra-Komfortsuche fehl?
Als Notlösung können Sie einen manuellen Sat-Scan durchführen. Hierdurch können Sie vorab klären,
ob Sie überhaupt Sender empfangen können. Prüfen Sie dann, ob Sie die unten genannten Sender
finden und ansehen können.
Überprüfen Sie, ob der komplette HighBand (und auch die komplette horizontale / vertikale
Polarisation) funktioniert:
1. Versuchen Sie bei Ihrem bisherigen Receiver, die Sender Anixe TV, Das Vierte und Jamba TV
auf Transponder 103 (Frequenz: 12460, Symbolrate Rate: 27500, horizontal, Fec 3 / 4 oder
Auto, Modulation QPSK, Pilot: On) zu finden.
2. Versuchen Sie bei Ihrem bisherigen Receiver, die Sender Luxe TV auf Transponder 108
(Frenquenz: 12551, Symbolrate Rate: 22000, vertikal, Fec 3 / 4 oder Auto, Modulation QPSK,
Pilot: On) zu finden.
Sollten Sie diese beiden Transponder und die Sender nicht empfangen können, liegt das an Ihrer SatAnlage bzw. an Ihrer Verkabelung (z.B. alter LNB --> LNB austauschen).
Wenn Sie diese Sender empfangen können, sollten Sie im ersten Schritt klären, ob Ihre Sat-Anlage bei
VideoWeb richtig konfiguriert worden ist. Melden Sie sich dazu bitte beim Kundenservice (eröffnen
Sie ein Ticket im Support-Portal) und geben Sie folgende Angaben an:




Welche Sat-Anlage betreiben Sie? (Modell, Hersteller)
Welche(s) LNB(s) benutzen Sie? (Modell, Hersteller)
Kann Ihr LNB den HighBand-Bereich darstellen?
Wird das Signal mit Hilfe einer Verteileranlage verteilt, z.B. in Mehrfamilienhäusern? (auch
hier benötigen wir Modell und Hersteller)
Darüber hinaus benötigen wir eine Telefonnummer, auf der wir Sie erreichen können. Wir werden
Sie dann telefonisch kontaktieren und zusammen nach möglichen Ursachen suchen.
Mit Hilfe dieser Informationen sollte es uns möglich sein, ein Troubleshooting per Telefon zu
starten. Natürlich setzt das voraus, dass Sie Zugang zu Ihrer Box haben, während Sie mit uns
telefonieren.
Hinweis: Bitte achten Sie darauf, dass alle Kabel korrekt eingesteckt sind. Prüfen Sie
gegebenenfalls erneut deren festen Sitz.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 132 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
HD+
Aufgrund von wetterbedingten Einflüssen (Schneefall, starker Regen etc.) kann es bei HD+ zu
Signalausfällen und zu folgenden Fehlermeldungen kommen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte
telefonisch oder per E-Mail an das VideoWeb Support Team.
Hiweis 110
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 133 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Hinweis 131
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 134 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Tipps und Tricks
Hier erhalten Sie in Zukunft Tipps und Tricks rund um VideoWeb.






Festplatte am PC zurück auf NTFS formatieren
Festplatte am Mac zurück auf NTFS formatieren
Formatierungsdauer einer Festplatte
Passwort vergessen?
Account löschen
EXT3-Dateien am PC abspielen
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 135 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Festplatte am PC zurück auf NTFS
formatieren
Nachdem Sie eine Festplatte am VideoWeb Receiver formatiert haben, bekommt diese das
Dateisystem EXT3. Dieses Format ist nicht am Windows-PC lesbar und die Festplatte wird Ihnen nicht
automatisch als neues Laufwerk angezeigt. Um Ihre Festplatte wieder am PC verwenden zu können,
müssen Sie diese neu formatieren. Bitte beachten Sie, dass dabei alle gespeicherten Daten gelöscht
werden.
So formatieren Sie eine Festplatte unter Windows im NTFS-Format:
1. Schließen Sie die Festplatte an Ihrem PC an. Die Festplatte wird Ihnen nicht als neues
Laufwerk angezeigt.
2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz und anschließend auf ‚Verwalten‘.
3. Wählen Sie ‚Datenträgerverwaltung‘ aus.
4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den gewünschten Datenträger und wählen Sie
‚Datenträger initialisieren‘ aus (falls der Assistent startet, können Sie diesen Punkt
überspringen).
5. Wählen Sie den Datenträger aus und bestätigen Sie mit OK.
6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den gewünschten Datenträger und anschließend
auf ‚Neue Partition‘.
7. Folgen Sie dem Assistenten und verwenden Sie Ihre gewünschten Einstellungen.
Tipp: Wählen Sie bei den Formatierungseinstellungen die ‚Schnellformatierung‘ aus.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 136 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Festplatte am Mac zurück auf NTFS
formatieren
Nachdem Sie eine Festplatte am VideoWeb Receiver formatiert haben, bekommt diese das
Dateisystem EXT3. Dieses Format ist normalerweise nicht am Mac lesbar und die Festplatte wird
Ihnen nicht automatisch als neues Laufwerk angezeigt. Um Ihre Festplatte wieder am Mac
verwenden zu können, müssen Sie diese neu formatieren. Bitte beachten Sie, dass dabei alle
gespeicherten Daten gelöscht werden.
So formatieren Sie eine Festplatte unter OS X im NTFS-Format:
1. Schließen Sie die Festplatte an Ihrem Mac an. Sie erhalten den Hinweis "Medium eingelegt Das eingelegte Medium konnte von diesem Computer nicht gelesen werden.".
2. Klicken Sie auf ‚Initialisieren‘. Das Festplatten-Dienstprogramm öffnet sich.
3. Wählen Sie links Ihre Festplatte aus.
4. Klicken Sie auf den Reiter ‚Löschen‘, wählen Sie als Volumeformat ‚MS-DOS-Dateisystem
(FAT)‘ aus und klicken Sie auf ‚Löschen‘.
5. Bestätigen Sie den Hinweis "Festplatte löschen" mit ‚Löschen‘. Sie nun Ihre Festplatte am
Mac verwenden.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 137 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Formatierungsdauer einer Festplatte
Der Formatierungsvorgang ist abhängig von der Größe der Festplatte. Hier finden Sie die von
VideoWeb erfolgreich getesteten Festplatten und deren gemessene Formatierungszeiten. Sollte eine
erste Formatierung Ihrer neuen Festplatte am VideoWeb nicht möglich sein, formatieren Sie Ihre
Festplatte zuerst an Ihrem PC.
Modell
Größe
Formatierungsdauer (ca.)
Seagate Free Agent
320 GB
45 sec
Seagate Free Agent
500 GB
1 min
Western Digital My Passport Essential
320 GB
45 sec
Western Digital My Passport Essential
500 GB
1 min
Medion HDDrive-n-go
320 GB
55 sec
Intenso Memoryhouse 2,5''
500 GB
50 sec
iomega Prestige
500 GB
1 min
Platinum Mydrive 2,5''
500 GB
50 sec
TrekStor DataStation pocket
500 GB
1 min
Hitachi simpledrive
1 TB
2 min
Samsung Story Station
1 TB
2,45 min
Bitte beachten Sie, dass es momentan nur möglich ist, eine Festplatte bis zu einer maximalen
Größe von 1 TB anzuschließen.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 138 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Passwort vergessen?
Das Standardpasswort des VideoWeb 600S lautet ‚0000‘. Dieses können Sie jederzeit ändern, um
unerlaubten Zugriff (z.B. bei gesperrten Programmen) zu verhindern. Sollten Sie Ihr geändertes
Passwort vergessen haben, melden Sie sich bitte beim VideoWeb Support Team. Hier erhalten Sie Ihr
individuelles Passwort, um das Standardpasswort wiederherzustellen.
Das VideoWeb Support Team ist per E-Mail an support@videoweb.de zu erreichen.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 139 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Account löschen
Wie kann ich meinen mein.videoweb.de-Account löschen bzw. wie deaktivierte ich meinen
verbundenen 600S?
Bitte wenden Sie sich für eine komplette Deregistrierung (Löschung Ihres Mein.videoweb.deAccounts und Zurücksetzen des 600S) direkt an das VideoWeb Support Team. Nennen Sie dabei bitte
Ihre E-Mail-Adresse, mit der Sie bei mein.videoweb.de registriert sind und die Seriennummer Ihres
Receivers (Barcode-Nummer über der HDMI-Buchse).
Das VideoWeb Support Team ist per E-Mail an support@videoweb.de zu erreichen.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 140 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Dateien von einer EXT3-formatierten
Festplatte am PC abspielen
Um die aufgenommenen Dateien von der EXT3-formatierten Festplatte auf Ihrem Windows-PC
anzuschauen, ist es nötig, zwei Programme zu installieren. Bitte führen Sie folgende Schritte durch:
1. EXT-3 Linux Reader installieren

Laden Sie einen EXT3 Linux-Reader herunter und installieren Sie diesen, z.B.
http://www.chip.de/downloads/DiskInternals-Linux-Reader_27666060.html
2. Mediaplayer K-Lite Mega Codec Pack installieren

Laden Sie das Programm K-Lite Mega Codec Pack herunter und installieren Sie dieses:
http://www.codecguide.com/download_k-lite_codec_pack_mega.htmTipp: Wählen Sie bei
der Installation "Simple install" aus.
3. Dateien auf der Festplatte einsehen/abspielen




Verbinden Sie Ihre EXT3-formatierte Festplatte mit Ihrem PC.
Starten Sie den Linux Reader.
Wählen Sie Ihre Festplatte aus und öffnen Sie diese mit Doppelklick.
Öffnen Sie den Ordner "PVR"
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 141 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Dort finden Sie alle aufgenommenen Dateien:

Wählen Sie den gewünschten Ordner aus und doppelklicken Sie anschließend auf die Datei
"pvr.mpg".
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 142 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0


Speichern Sie die Datei. Der Kopievorgang von der Linux-Festplatte auf die WindowsFestplatte startet nun.
Öffnen Sie die gespeicherte Datei. Sie können die Datei nun abspielen.
Hinweis: HD+ Dateien lassen sich NICHT abspielen. Sie erhalten folgende Fehlermeldung:
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 143 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Glossar

AC3
Adaptive Transform Coder 3: Bezeichnet das Bitstream-Format und hat sich als Bezeichnung
für Dolby Digital eingebürgert.

CI
Common Interface: Bezeichnet die Schnittstelle bei DVB-Empfangsgeräten zur
Entschlüsselung von Bezahlfernsehen (Pay-TV).

CAM (Conditional Access Module) / CI-Modul (Common Interface-Modul)
Bezeichnet Module, die zur Entschlüsselung von codierten, digitalen Satelliten-Programmen
benötigt werden.

CI-Slot (CI-Schacht)
Common Interface-Schacht: Befindet sich in DVB-Empfangsgeräten zur Aufnahme eines CIModuls, um Bezahlfernsehen zu entschlüsseln.

CE-Kennzeichen
Conformité Européenne: Bestätigung des Herstellers, dass das Produkt den geltenden
europäischen Richtlinien entspricht. Das CE-Kennzeichen von VideoWeb ist auf der Rückseite
des Receivers 600S angebracht.

DHCP
Dynamic Host Configuration Protocol: Dient der automatischen Zuweisung der
Netzwerkkonfiguration. Der VideoWeb kann über den IP Mode 'Auto' alle nötigen
Einstellungen für das Netzwerk selbst konfigurieren.

DiSEqC
Digital Satellite Equipment Control: Bezeichnet eine Datenübertragungstechnik zwischen
SAT-Receiver und Multiswitch bzw. SAT-Antenne. DiSEqC-Steuersignale ermöglichen beim
Sat-Empfang erweiterte Funktionen.

Dolby Digital
Bezeichnet ein digitales Surround-Tonsystem der Firma Dolby Laboratories, das u. a. in der
Fernsehtechnik zum Einsatz kommt (siehe auch AC3). Dolby Digital unterstützt bis zu sieben
diskret getrennte Tonkanäle und verwendet ein verlustbehaftetes Verfahren zur
Datenkompression. Dolby Digital ist das Standardtonverfahren auf DVD.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 144 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0

DVB
Digital Video Broadcasting: Bezeichnet die standardisierten Verfahren zur Übertragung von
digitalen Inhalten. Für alle drei bekannten Übertragungsverfahren (DVB-S: Satellit;DVB-C:
Kabel; DVB-T: Terrestrik/Antenne) ist dieser weltweite Standard eingeführt worden.

DVB-S/DVB-S2
Digital Video Broadcasting–Satellite: Bezeichnet eine Variante von DVB, die für die digitale
Bildübertragung per Satellit verwendet wird.

DVB-C
Digital Video Broadcasting-Cable: Bezeichnet eine Variante von DVB, die für die digitale
Bildübertragung per Kabel verwendet wird.

DVB-T
Digital Video Broadcasting-Terrestrial: Bezeichnet die terrestrische (erdgebundene)
Übertagung digitaler Radio-, Fernseh- und Datensignale per Antenne. Die Antenne
ermöglicht digitales Fernsehen drahtlos über eine einfache Stab- oder Hausantenne.

EPG
Electronic Programme Guide: Bezeichnet elektronisch verbreitete Informationen über das
aktuelle Hörfunk- und Fernsehprogramm. Die Daten werden heute in der Regel als
Zusatzangebot von den Sendern ausgestrahlt und sind kostenlos zu empfangen. Mit Hilfe des
EPGs lässt sich das laufende und kommende Fernseh- oder Radioprogramm anzeigen.
Aufgrund der Integration in das Empfangsgerät lässt sich aus dem EPG heraus das Programm
umschalten oder die Aufnahme einer ausgewählten Sendung programmieren.

HbbTV
Hybrid Broadcast Broadband TV: Ist eine Technologie und ein Standard, um
programmbegleitende interaktive Anwendungen direkt auf den Fernseher zu bringen (z.B.
Mediatheken).

HD+
Bezeichnet die Digital-Plattform der HD PLUS GmbH, ein Tochterunternehmen des
Satellitenbetreibers Astra, für kostenpflichtige hochauflösende Fernsehprogramme. Um HD+
sehen zu können, wird eine Smartcard benötigt. Das HD-Signal kann nur per HDMI-Kabel vom
Receiver an den Fernseher weitergegeben werden.

HDMI
High Definition Multimedia Interface: Moderne Schnittstelle zur digitalen Übertragung von
hochauflösenden Bild- und Tondaten. HDMI ist heutiger Standard für die Verbindung von HDReceivern, DVD/Blu-ray-Playern oder Spielekonsolen zu Flachbildschirmen. HD-Signale
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 145 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
können nicht über ein Scartkabel übertragen werden. Für die Signalübertragung wird
grundsätzlich ein HDMI- oder DVI-Kabel verwendet.

HDTV
High Definition Television: Begriff für hochauflösendes Fernsehen, wobei immer im 16:9Format gesendet wird. Die Auflösung beträgt bis zu 1.920×1.080 Pixel.

HDCP
High-bandwidth Digital Content Protection: Bezeichnet einen digitalen Kopierschutz, der das
Kopieren von Sendungen im HDTV-Format verhindern soll. Dabei werden Bild und Ton von
einer digitalen Quelle nur abgespielt, wenn der Empfänger (z. B. ein TV-Gerät) die HDCPVerschlüsselung unterstützt. Die digitale Aufzeichnung HDCP-geschützter Inhalte ist nicht
möglich.

High-Band
Bezeichnet den oberen Frequenzbereich zwischen 11,70 GHz und 12,75 GHz, in dem digitales
Fernsehen übertragen wird. Das High-Band kann nur von Universal-LNBs und Dualband-LNBs
empfangen werden. Der untere Frequenzbereich wird als Low-Band bezeichnet.

Hybrid Receiver
Hybrid bezeichnet eine Kombination aus zwei oder mehreren verschiedenen Techniken. Der
VideoWeb 600S ist ein Satelliten-Receiver, der die Welt des HDTV-Fernsehens mit InternetTV und vielen Internet-Anwendungen verknüpft.

IP TV
Internet Protocol Television: Bezeichnet das Format für Fernsehübertragungen über das
Internet (Internetfernsehen). Die Bilder werden dabei als Datenpakete über InternetProtokoll verschickt. Der Netzbetreiber stellt dem Anwender die für die Übertragung des
Internetfernsehens erforderliche Bandbreite zur Verfügung.

IP Mode
Beschreibt den Modus (mit Netzwerkverbindung), in dem sich der Receiver 600S befindet,
wenn auf das VideoWeb TV Portal zugegriffen wird.

Low-Band
Bezeichnet den unteren Frequenzbereich zwischen 10,7 GHz und 11,7 GHz. In diesem
Frequenzbereich wird analoges Fernsehen übertragen. Der höhere Sendebereich wird als
High-Band bezeichnet.


(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 146 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0

Universal LNB
Low Noise Block Converter: Ist auf einem Halter gegenüber dem Satellitenspiegel montiert
und wird benötigt, um den gesamten Frequenzbereich für analoges und digitales Fernsehen
zu empfangen. Der LNB wandelt die vom Satelliten empfangenen Signale in eine niedrigere
Frequenz um und überträgt sie an den Sat-Receiver.

Universal Quattro LNB
Bezeichnet einen LNB mit vier getrennten Ausgängen, der sich für Antennenanlagen mit
mehreren Teilnehmern eignet. In Verbindung mit Multischaltern können mehrere
Wohneinheiten mit Satellitenempfang versorgt werden. An den Multiswitch sind die
verschiedenen Receiver der einzelnen Teilnehmer sternförmig angeschlossen, da jeder
einzelne Receiver direkten Zugriff auf den LNB haben muss.

Quad-LNB
Ein Quad-LNB enthält vier Anschlüsse. Über jeden Anschluss können bei entsprechender
Ansteuerung durch den Satellitenempfänger alle 4 möglichen Empfangsbereiche ausgegeben
werden.

Monoblock LNB
Es können gleichzeitig zwei benachbarte Satellitenpositionen mit einem breiten LNB-Kopf
empfangen werden. Ein Multischalter ist hier bereits integriert. Der LNB ist so eingestellt,
dass er gleichzeitig den Satelliten Astra 19,2° Ost sowie Hotbird 13° Ost oder Astra 23,5° Ost
empfangen kann. Die beiden Satellitenpositionen werden über DiSEqC gesteuert.

Multifeed
Multifeed-Anlagen sind SAT-Empfangsanlagen, die aus einem Spiegel, der MultifeedHalterung und aus mindestens zwei LNBs bestehen. Damit ist es möglich, zwei oder mehr
Satelliten (z. B. Astra 19,2°E und Hotbird 13°E) zu empfangen. Pro Satellit wird ein
eigener LNB benötigt.

Multischalter
Bezeichnet ein Bauteil einer SAT-Empfangsanlage, das den Gemeinschaftsbetrieb
mehrerer SAT-Receiver an einer SAT-Antenne ermöglicht. Die Hauptaufgabe besteht in der
Verteilung der vom LNB gelieferten Signale an die einzelnen SAT-Receiver.

NTP
Network Time Protocol: Bezeichnet ein Standardprotokoll zur Synchronisation der Uhrzeit,
welches über einen Server bereitgestellt wird. VideoWeb prüft bei aktiver
Internetverbindung bei Start die aktuelle Zeit im Internet.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 147 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0

OTA-Update
Over the air-Update: Update-Verfahren zur automatischen Softwareaktualisierung über die
Antenne bei DVB-T und DVB-S.

PayTV
Bezahlfernsehen: Bezeichnung für verschlüsseltes Fernsehen, bei dem nur die in Anspruch
genommene Leistung bezahlt wird. PayTV-Programme können nur durch eine Smartcard und
ein entsprechendes Modul entschlüsselt werden.

Digitalreceiver
Bezeichnet ein Empfangsgerät zur Dekodierung digital übertragener Fernseh- und
Mehrwertdienste über Kabel, Satellit oder terrestrische Antenne, vor allem im DVB-Format.
Dieser Empfänger ist entweder direkt in das Wiedergabegerät integriert (TV) oder als
externes Gerät (Set-Top-Box) vorhanden.

Set-Top-Box (STB)
Bezeichnet eine Funktionseinheit für den Empfang von digitalen, codierten und/oder
verschlüsselten Fernsehsignalen. Diese Funktionseinheit ist dem Fernsehgerät vorgeschaltet
und kann terrestrisch, über Kabel oder über Satellit gesendete Fernsehsignale, die nicht
unmittelbar von Fernsehgeräten dargestellt werden können, empfangen.

PVR
Personal Video Recorder: Bezeichnet einen Rekorder, der Videos oder Audiodaten digital auf
eine Festplatte aufzeichnet. Die auf der Festplatte gespeicherten Aufnahmen lassen sich
direkt abspielen. Die Qualität bleibt auch nach mehrfachem Abspielen gleich.

F-Stecker
Bezeichnet das Ende eines Koaxialkabels, welches auf den SAT-Eingang eines Receivers
aufgeschraubt wird. Die Verbindung erreicht somit eine höhere Dichtigkeit und ist die
weltweit am meisten verwendete Steckverbindung im Bereich des Satellitenfernsehens.

Festplatte (HDD)
Hard Disk Drive: Bezeichnet ein magnetisches Speichermedium der Computertechnik,
welches binäre Daten auf die Oberfläche einer rotierenden, ferromagnetischen Scheibe
schreibt.
Auf einer Festplatte können beliebige Daten gespeichert werden: Sowohl Dateien des
Betriebssystems des Computers oder auch andere, etwa durch Anwendungsprogramme
erzeugte persönliche Daten, welche dauerhaft gespeichert werden.

Satellitenfernsehen
Bezeichnet die Übertragung von Fernsehprogrammen via Fernsehsatelliten direkt an den
Zuschauer, ohne Umwege über terrestrisch übertragene bzw. durch Kabelnetze übertragene
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 148 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0
Fernsehsignale. Zum Empfang von Satellitenfernsehen wird ein Parabolspiegel mit LNB sowie
ein Satellitenreceiver benötigt.

SDTV (Standard Definition Television)
Bezeichnet den Qualitätsstandard für digitales Fernsehen mit einer geringeren Auflösung
als HDTV. Er ist das digitale Pendant zum klassischen, analogen Fernsehen. Neben dem
Bildseitenformat von 4:3 bietet SDTV auch das Format 16:9.

TimeShift / Pause TV
Zeitversetztes Fernsehen: Bezeichnet eine Funktion in digitalen Videorekordern, PCs mit TVKarte und digitalen Receivern mit Festplatte, bei der eine Sendung gleichzeitig aufgenommen
und wiedergegeben werden kann. Dadurch kann noch während der Aufnahme einer
Sendung damit begonnen werden, diese anzusehen.

Transponder
Der Begriff Transponder ist zusammengesetzt aus den Begriffen Transmitter und Responder.
Transponder empfangen Daten und strahlen sie unmittelbar in einer anderen Frequenz
wieder ab.

Frequenz
Bezeichnet die Anzahl der kompletten Schwingungen eines periodischen Signals pro
Zeiteinheit, in der Regel pro Sekunde. Die Schwingungsform spielt dabei keine Rolle. Die
Frequenz wird angegeben in Hertz (Hz) und bei größeren Werten wird sie mit einem Präfix
versehen für Kilohertz (kHz), Megahertz (MHz), Gigahertz (GHz) und Terahertz (THz).

S/P DIF
Sony/Philips Digital Interface Format: Bezeichnet eine standardisierte, digitale
Audioschnittstelle für den Endkundenbereich. Über diese zweikanalige Audioschnittstelle
können beispielsweise Audiodaten zwischen verschiedenen Audiogeräten (z. B. Receiver,
Stereoanlagen, Verstärker und CD- und DVD-Playern) und Soundkarten verlustfrei
übertragen werden.

Twin Receiver
Ein SAT-Empfangsgerät mit zwei verbauten Tunern (Twin Tuner) ermöglicht eine Aufnahme
und gleichzeitiges Fernsehen auf unterschiedlichen Transpondern.

Smartcard
Chipkarte mit integriertem Chip, der einen Mikroprozessor enthält. Eine Smartcard dient
im DVB-Bereich der Entschlüsselung empfangener DVB-Daten.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 149 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0

VideoWeb TV Portal
Bezeichnet das webbasierte Portal für Internetapplikationen auf dem VideoWeb Receiver
600S.

Kachel
Bezeichnet ein Auswahlfeld im VideoWeb TV Portal.

Mediathek
In einer Mediathek können Medien verschiedener Arten genutzt, entliehen oder auch
gekauft werden. Inzwischen wird der Begriff auch für Online-Archive verwendet, die Medien
sammeln und zugänglich machen. Darunter fallen Fernsehsender mit Video on Demand
(VoD) und sonstige Anbieter. In einer Mediathek werden audiovisuelle Medien gesammelt
und zugänglich gemacht.

MPEG
Moving Picture Experts Group: Bezeichnet u. a. verschiedene Dateiformate für die
Bewegtbild- und Audiokompression. Die MPEG-Kompression wird für Digitalvideo auf
Computern, für Streaming-Media und für die Übertragung von digitalen Fernsehbildern
eingesetzt. Die Audiokompression wird u. a. in CDs, DVDs und im Digital Audio Broadcast
(DAB) eingesetzt.

PanScan
Bezeichnet den Vorgang, in dem das ausgestrahlte Bild an die Seitenverhältnisse des
Fernsehers angepasst wird. Bei einem 4:3-Bild werden die horizontalen Ränder
abgeschnitten, damit das Bild den 16:9-Fernseher komplett ausfüllt.

Letterbox
Bezeichnet eine Einstellungsmöglichkeit, um das Bild in seinem originalen Seitenverhältnis
darzustellen. Dabei werden bei einem 4:3-Bild auf einem 16:9-Fernseher an den vertikalen
Rändern schwarze Balken dargestellt.

Vollbild
Bezeichnet eine Einstellungsmöglichkeit, mit der das ausgestrahlte Bild auf die Größe des
Fernsehers gestreckt wird. Das 4:3-Bild wird horizontal gestreckt, damit es den 16:9Fernseher komplett ausfüllt.

USB 2.0
Universal Serial Bus: Die Schnittstelle wird im PC-Bereich verwendet, um den Computer mit
Peripheriegeräten wie z.B. der Maus, einem Scanner oder einem Drucker zu verbinden. Da
über USB Daten in hoher Geschwindigkeit übertragen werden können, wird die Schnittstelle
auch bei Festplattenreceivern und –rekordern eingesetzt. Der Level 2.0 besitzt eine maximale
Datenrate von 480Mbit/s.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 150 -
VideoWeb 600S Handbuch
Handbuch Version 1.0.4 - 20.10.2011 - basierend auf Software 2.0

UPnP
Universal Plug and Play: Dient zur herstellerübergreifenden Ansteuerung von Geräten
(Stereoanlage, Router, Drucker, Receiver) über ein IP-basierendes Netzwerk. Alle
physikalischen Medien, die IP-Kommunikation unterstützen, können verwendet werden, z. B.
Ethernet, Funk (Bluetooth, WLAN), FireWire (IEEE 1394) etc.

LAN
Local Area Network: Bezeichnet ein lokales Datennetz, welches in der Regel mehrere Räume,
selten aber mehr als ein Grundstück umfasst. Typischerweise erfolgt die Verkabelung eines
LANs heutzutage als strukturierte Verkabelung.

Ethernet
Bezeichnet eine Technik für ein kabelgebundenes Datennetz, das ursprünglich für lokale
Datennetze (LANs) gedacht war und daher auch als LAN-Technik bezeichnet wird. Sie
ermöglicht den Datenaustausch in Form von Datenpaketen zwischen den in einem lokalen
Netz (LAN) angeschlossenen Geräten (Computer, Drucker und etc.).

WLAN
Wireless Local Area Network – drahtloses lokales Netzwerk: Bezeichnet ein lokales Funknetz,
welches größere Sendeleistungen, Reichweiten und höhere Datenübertragungsraten bietet.
(C) 2011 VideoWeb GmbH ** Amalienbadstr. 41 ** D-76227 Karlsruhe ** http://www.videoweb.de
** support@videoweb.de
- 151 -
Download PDF