Baader Alan Gee II Telecompresor (Shapley

Telecompressor
Alan
GeeGee
II II
Telekompressor
Alan
(Shapley-Linse
f/5,9)
(Shapley-lens
f/5,9)
Especially
suited
for usefür
withdie
CCD
cameras
Besonders
geeignet
Anwendung
mit Baader
and
Baader
binoviewers
Binokularen Ansätzen und CCD-Kameras!
Manual
Anleitung
Spacer
Ring
Spacer
Ring
Flanged
Endring
Flanged
Endring
Spacer Tube
Spacer Tube
Spacer Tube
Spacer Tube
Lens Cell
Lens Cell
Fig. 1)
Fig.1)
The desire for „two telescopes in one“ is old, but due to the laws of optics, all approaches to it must be a compromise. A telecompressor should illuminate the 24x36mm picture format as well as possible (= to minimize vignetting),
Der Wunsch nach “zwei Teleskopen in Einem” ist alt, und alle Annäherungen daran sind wegen der Gesetze der Optik ein Kompromiß.
and
it should avoid image distortion – especially the inevitable astigmatism. You should also be able to use it with acSo soll ein Telekompressor das Kleinbildformat 24x36 möglichst gut ausleuchten (= geringe Vignettierung) und Bildfehler - vor allem den
cessories
like star
diagonals -or
binoviewers
whichisthave
a longdaß
optical
path. The
standard
compressors
of the
major
unvermeidlichen
Astigmatismus
klein
halten, Gefordert
zusätzlich,
okularseitiges
Zubehör
mit größeren
optischen
Weglängen,
manufacturers
a ratherwerden
short distance
to Standard-Kompressoren
the sensor/film and are
suitable
for use
binoviewwie Zenitprismenare
unddesigned
Binokularefor
verwendet
können. Die
dernot
großen
Hersteller
sindwith
für deutlich
geriners.
geren Abstand zur Filmbühne gerechnet und eignen sich nicht für die Verwendung mit Binokularen Ansätzen.
Der Alan
II Telekompressor
durch seine Konstruktion,
Linsensystem
an das
jeweilige Zubehör
anzupassen. Dazu
You
can Gee
reconfigure
the Alan ermöglicht
Gee II telecompressor
to adapt itdas
to different
optical
accessories.
For photographic
ist es zum Teil erforderlich, wie bei der fotographischen Anwendung, den multivergüteten Achromaten in das Blendrohr des Fernrohrs
application,
you may have to insert the multi-coated achromatic lenses into the baffle tube of the telescope, or – for
einzuführen, oder - wie bei der visuellen Verwendung an den Binokularen - den Linsenträger zusammen mit dem Linsenhalter unmitthe
visual
use
with a binoviewer
– mount
the lens
carrier together with the lens holder immediately in front of the
telbar vor der Eintrittsöffnung
eines
Binokulars
zu montieren.
entrance
aperture
of
a
binoviewer.
Die mechanische Konstruktion berücksichtigt die Bedingung, die Hauptspiegelbohrung mit dem Blendrohr maximal zu nutzen - aber die
Optikconstruction
sicher zu halten.
Trotztwo
derconditions
daraus resultierenden
dünnen
werden
dieofeinzelnen
Hülsen
durch Feinstgewinde
The
takes
into account:
To Wandstärken
make maximum
use
the baffle‘s
diameter,
and to keepsicher
the
verbunden.
lock secure. Despite the resulting thin housing, the individual tubes are securely connected by fine threads.
Die nach den Empfehlungen von Alan Gee von Roland Christen speziell für Schmidt-Cassegrain Teleskope neu gerechnete Optik, ein
The
optics
designed
for Schmidt-Cassegrain
the der
recommendations
Alan
2-Linser
mit were
Luftabstand,
mit specifically
geebnetem Bildfeld
hat eine Brennweitetelescopes
von 259mmaccording
und sollte to
nach
Theorie - um denofbesten
Gee
and Roland
Christen.
The twoinair-spaced
lenses
have avor
focal
of 259mm
and aoder
flat field.
To achieve
Korrekturgrad
zu erreichen
- maximal
seiner halben
Brennweite
demlength
Brennpunkt
des Okulars
der Bildebene
der the
Kamera
positioniert
werden.
Denshould
idealenbe
Bildabstand
der kameraseitigen
zumhalf
Brennpunkt
(Feldblende
Filmbühne
best
correction,
they
placed –von
according
to theory –Linsenfläche
at no morebis
than
of that focal
length /away
from o.ä.)
the
gibt
Christen
mit
121mm
an.
Die
einzelnen
Hülsen
werden
deshalb
je
nach
verwendetem
Zubehör
anders
kombiniert
(oder
focal point of the eyepiece or the image plane of the camera. The ideal distance between the camera-side lenszum
andTeil
auchfocal
weggelassen).
the
point (field stop / camera sensor etc.) is 121mm, according to Roland Christen. Because of this, there are
different combinations of the spacer tubes for each use.
Berechnung des Kompressionsfaktors M
nach Michaelof
Covington,
Astrophotography for
Calculation
the compression-factor
Mthe Amateur.
Telekompressor
Brennweite
F2 = 259mm
according
to Michael
Covington:
Astrophotography for the Amateur.
Standardauflagemaß für KB-Kameras (alle): 55mm
Telecompressor
focal length F2 =/ 259mm
Abstand Hinterlinse Telekompressor
T-Ring - mit 16mm T-Adapter und allen Verlängerungshülsen gemäß Abb.2: 66mm
Flange
for DSLR-cameras
with T2-adapter
(all manufacturers):
Darausfocal
ergibtdistance
sich der Abstand
Hinterlinse Kompressor
/ Filmbühne
Kamera zu S255mm
= 121mm.
Distance between rear lens of the telecompressor and T-ring – with T-adapter and all spacer tubes according to Fig.2: 66mm
Der (negative) Verlängerungsfaktor M = (S2-F2)/F2 = (121-259)/259 = 0.533
This
results
in a distance
S2 of kann
121mm
the rear
lens of
the compressor and the camera sensor.
Für die
weiteren
Berechnungen
dasbetween
Minuszeichen
ignoriert
werden.
) / FTeleskops
= (121-259)
/ 259
0,533
The
(negative)
factor Telekompressor,
M is calculated as
follows:
M = (S2-Fdes
Fokussiert
manelongation
mit eingesetztem
muss
der Brennpunkt
relativ
weit =nach
außen verlegt werden:
2
2
um minus
S1 = S2/M
121/0.533
= 227mm.
addiert zur Teleskopbrennweite z.B. vom Celestron 8 = 2030mm, ergibt näheThe
sign =can
be ignored
for theDiesen
furtherWert
calculations.
und eine
vonmust
2257/203
= 11.1relatively
für das C8
Telekompressor.
Ifrungsweise
you focus 2257mm
with the effektive
insertedBrennweite
telecompressor,
theeffektive
focus ofÖffnungszahl
the telescope
be moved
farohne
to the
outside, by the
Mit dem Telekompressor ergibt sich dann die effektive Lichtstärke M eff = 11.1 x 0.533 = 5.9 (= Blende, Öffnungszahl). Dieser Wert
distance S1. The calcalutaion is: S1 = S2 / M = 121 / 0.533 = 227mm. This value is added to the focal length of the telestimmt gut mit dem am C8 direkt gemessenen Wert überein.
scope.
A Celestron 8 with f=2030mm for example will have a resulting effective focal length of 2257mm. This would mean
Die Verkürzung der Belichtungszeit ergibt sich aus M2 = 0.35, d.h. auf ca. 1/3.
an effective f-stop of 2257/203 = 11.1 for the C8 without telecompressor. With the telecompressor, it has got an effective
f-stop
Meff = 11.1 x 0.533 = 5.9 (= focal ratio). This value agrees well with the values measured directly at the C8.
-1The shortening of the exposure time results from M2 = 0.35, that is about 1/3.
1. Visual Use with a 1,25" Star Diagonal
1. Visuelle Verwendung mit einem
1.1
1.1
1.2
1.2
1.3
1.3.
1.4
1.4
1.5
1.5
Zenitprisma
Insert the
without
theVerlängerungshülse
second extension tube
completely
the C8
baffle tube
Stecken
Sietelecompressor
den Telekompressor
(ohne
2) in voller
Längeinto
bis zum
Anschlag
in das C8 Blendrohr
hinein.
Insert
the white plastic spacer ring into the filter notch at the telescope‘s adapter thread
Legen Sie den weissen Kunststoffring in die Filternut am Teleskop-Anschlußgewinde.
Attach the visual back at the telescope, as usual
Nun wird der Original-Okularstutzen mit der 2" Überwurfmutter am Anschlußgewinde befestigt.
Insert theSie
star
diagonal
into the visual
back
and secure
the locking screw
Schieben
das
Zenitprisma
bis zum
Anschlag
in denit withOkularstutzen
und sichern m. d. Klemmschraube.
Jedes
Okular
kann
nun in das
eingesetzt werden.
Nowbeliebige
you can use any
1,25"
eyepiece,
as Zenitprisma
usual
2.2.Visual
with theam
2" 2"
Maxbright
Star Diagonal
VisuelleUse
Verwendung
Maxbright Universal
Universal-Zenitspiegel
2"2"Eyepiece
Eyepiece
1,25"Eyepiece
Eyepiece
1,25"
Standard-position of field stop – 1,25" Eyepiece
2"––1,25"
1,25"
2"
reducer
reducer
Standard-position of field stop – 2" Eyepiece
T-2(a)
T-2(a)
T-2(i)
T-2(i)
youuse
use1,25"
1,25"eyepieces,
eyepieces, you
remove the
the
IfIfyou
you should
should remove
spacer
spacertubes
tubestotoachieve
achievethe
theperfect
perfectfocus
focuspoint.
point.
Extensionring
ring
Extension
T-2/2"
T-2/2"
® ®
2"2"Maxbright
Maxbright
universal
Universalstar
star
diagonal
diagonal
you
use2"2"eyepieces,
eyepieces,
If If
you
use
you
should
use
you
should
useboth
both
distance
tubes
toto
achieve
distance
tubes
achieve
the
perfect
focus
point.
the perfect focus point.
ShortC8
C8T-adapter
T-adapterfor
for
Short
every
every2"2"SC-adapter
SC-adapter thread
thread
AG
AGIIII
3,3"nut
nutfor
forC11/C14
C11/C14
3,3"
(and
(andMeade)
Meade)
/ T-2
adapter
2"2"/ T2
adapter
and
and 2" filter holder
2" Deluxe
Deluxe
2"
eyepieceholder
holder
eyepiece
(for all
all SCs)
SCs)
(for
Fig. 3)Fig.3)
Verbindung mit
einem
Baader 2“
2" ClickLock
Maxbright-Zenitspiegel
kann you
der Alan
Gee II Telekompressor
vor dem Spiegelgehäuse
In Incombination
with
a Baader
star diagonal,
can mount
the Alan Gee direkt
II Telecompressor
directly inzwischen einem T-Adapter (#21) und einem Reduzierring (#28) festgeklemmt werden. Bei anderen Fabrikaten ist es evtl. notwendig, den
front of the mirror between a T-adapter (#21) and a reducer ring (#28). For mirrors by other manufacturers, you may
Kompressor unter Verlust an Gesichtsfeld im Blendrohr des Teleskopes zu befestigen. - Die maximale Okular-Brennweite beträgt 40mm.
have to mount the Alan Gee II closer towards the baffle of the telescope, which may reduce the field of view. Do not
-2use eyepieces with a focal length of more than 40mm.
#16
#26
#28
You may have
to remove
these two
spacer tubes
to bring the lenses of
the Alan Gee to the perfect
position. To achieve the best
sharpness, the lens facing
the camera should be ca. 120mm away from the field stop of the
eyepiece or the sensor of the camera.
Examples for fields of view: Visual use of the AG with binoviewers
Beispiele
Gesichtsfeldgrößen:
visuell mit
Baader Zeissfür
binoviewer
on 8" SC telescopeAG
C8,IIconnected
with Binokularansätzen
16mm T-adapter + T-2 prism + 40mm T2 tube. Tele-
Baader-Zeiss-Binokularansatz
am 8" SC-Teleskop
mit 16mm
+ T-2 Zenitprisma
+ 40mm
T-2 Hülse.
compressor lens with flange mounted
directly in C8,
frontangeschlossen
of the Bino (only
in thisT-Adapter
configuration
the focus can
be reached)!
Telekompressor-Linse mit Flansch direkt vor dem Bino montiert (nur in dieser Konfiguration läßt sich der Fokus erreichen)!
True field
measurednach
with der
theDurchlaufmethode
drift method:
Wahres
Gesichtsfeld
gemessen:
2x35mm
Baader-Eudiascopic
effective
fieldIIsize
is 1° 12' ( without
Alan Gee II telecompressor:
the field size
2x35mm eudiaskopische Okulare:eyepieces:
1° 12° (- ohne
Alan Gee
Telekompressor:
30ʼ). Gesichtsfeldfläche:
576% !
only
measures
30').
Actual
field
gain
is:
576%!
Baader-Zeiss-Bino wie oben bestückt und angeschlossen am Celestron 14.
Wahres
nach der
Durchlaufmethode
BaaderGesichtsfeld
Zeiss binoviewer
equipped
as above gemessen:
and attached to the Celestron 14:
2x35mm
Okulare:
42ʼmethod:
(- ohne Alan Gee II Telekompressor: 23)ʼ. Gesichtsfeldfläche: 333% !
True fieldeudiaskopische
measured with
the drift
60°
Baader-Bino
am 8"eyepieces:
SC-Teleskop
16mm
T-Adapter. Telekompressor-Linse
unmittelbar
voramounts
dem Binoto:
(mit
2x35mm
Eudiascopic
42'angeschlossen
(– without AlanmitGee
II telecompressor:
23'). The effective
gain of field
diesem 16mm T-Adapter) montiert; nur in dieser Konfiguration läßt sich der Fokus erreichen!
333%!
2x30mm eudiaskopische Okulare: 1° (- ohne Alan Gee II Telekompressor: 35ʼ). Gesichtsfeldfläche: 309% !
For Baader-Bino
comparizon am
only:
older
60° Baaderwie
Bino
SC
telescope
connected
with 16mm
T-adapter.
lens
60°
C14
angeschlossen
amon
C88"mit
16mm
T-Adapter;
nur in dieser
Konfiguration
läßt Telecompressor
sich der Fokus erreimounted (with this 16mm T-Adapter) immediately prior to the Bino; only in this configuration, the focus can be achieved!
chen!
2x30mm
Okulare: 33ʼ1°(- (–
ohne
Alan Alan
Gee IIGee
Telekompressor:
18)ʼ. Gesichtsfeldfläche:
378% !
2x30mmeudiaskopische
Eudiascopic eyepieces:
without
II telecompressor:
35'). Field gain: 309%!
60° Baader Bino connected to the C14 with 16mm T-adapter (same way as to the C8); only in this configuration, the
focus can achieved!
3. Visuelle Verwendung am Baader Binokular
2x30mm Eudiascopic eyepieces: 33‘ (– without Alan Gee II telecompressor: 18‘). Field gain: 378%!
3.1 Befestigen Sie den kurzen T-Adapter am
TubusendeUse
des Teleskopes.
3. Visual
with the 60° Baader Binoviewer
T-2/T-2 inverter ring – holds the
3.1
Attach Sie
the den
short
T-adapter at the
3.2 Schieben
Telekompressor
von
rearbis
side
of Anschlag
the telescope.
hinten
zum
in den
ein.Alan Gee II into the
3.2 T-Adapter
Insert the
3.3 Schrauben
T-adapter
stops. am
Sieuntil
dasitBinokular
3.3 T-Adapter
Attach an.
the binoviewer at the
DasT-adapter.
Teleskop sollte für diese Prozedur
leicht nachshould
unten face
zeigen.
The telescope
a bit
downwards when you mount Alan
Gee telecompressor and binoviewer
this way.
AG II, if the bino is used with
the 2" eyepiece holder
T-2/T-2 inverter ring – holds
the AG II, if the bino is used
with the 2" eyepiece holder
60° Binoviewer
(with rotatable
2" sleeve)
for refractor
60°
Binoviewer
telescopes
(with rotatable
2" sleeve) for
Fig.5) telerefractor
scopes
Fig. 5)
-3-
Alan Gee II
(may require a
shortened tube
whenGee
used
Alan
II with
a
refractor)
(may require a
shortened tube
when used with
a refractor)
Short SCT-Adapter
(240 8160)
Short SCT-Adapter
(240 8160)
4. Visuelle
Verwendung
BaaderGiant-Binoviewer
Großfeld-Binokular
4.
Visual Use
with theam
Baader
Remove
Glasspath-corrector
Remove
Glasspath-corrector
Short C8
T-adapter for
Short C8
every 2"
T-Adapter
for
SC-thread
every 2"
SC-thread
T-2
Quickchanger
T-2
Quickchanger
Giant-Binoviewer
Giant binoviewer
AG II – without
spacer
AG II –tubes
without
spacer tubes
Fig.6)
Fig. 6)
T-2
spacer
tube
T-2
spacer tube
T-2
Star Diagonal
T-2
star diagonal
(D)SLR-Camera
Short C8
T-Ring
5. Photographic Use with
a (D)SLR
T-Adapter
Plastic
Spacer Ring
Alan-Gee II
Alan-Gee
II
Standard
configuration
standard configuration
(D)SLR-Kamera
T-ring
Short C8
T-Adapter
Plastic
spacer ring
Fig.7)
Fig. 7)
Einbau (photographisch): Entfernen Sie alle Anbauteile vom rückwärtigen C8 Gewindeanschluß. Im Falle des
C11 / C14 verbleibt jedoch das Reduzierstück vom 3"- auf 2"-Gewinde am Fernrohr.
5.1 Stecken Sie den Telekompressor in voller Länge bis zum Anschlag in das C8 Blendrohr hinein.
5.2 Legen Sie den Kunststoffring ebenfalls in die Filternut. Das Teleskop sollte bei dieser Prozedur leicht nach unten
zeigen.
5.3.
Schrauben
Sie nunuse):
den kurzen
T-Adapter
mit derback
2" Überwurfmutter
Setup
(potographical
Remove
the visual
from the back fest.
of the C8/C925. In case of the C11/C14,
the
fromgeeigneten
3" to 2" thread
remains
at the
back of
thekurzen
telescope.
5.4
Schließen Sie die KB Kamera
mitreducer
Hilfe eines
T-Ringes
am T-2
Gewinde
des
T-Adapters an.
5.1
Insert the Alan Gee II into the baffle of the telescope until it stops.
5.2Photographische
Insert the white plastic
spacer ring into mit
the filter
notch at the telescope‘s adapter thread.
6.
Anwendung
CCD-Kameras
5.3
Attach the short T-adapter with the 2"-coupling-ring at the telescope.
CCD-Kameras
mit Alan
Geeto
Telekompressor
amT-adapter.
C8
5.4
Attach yourST-4
DSLRund
with ST-5
a matching
T-adapter
the T-thread of the II
short
Konfiguration 1:
Anschluß der CCD-Kamera ohne Telekompressor direkt am Original (Celestron)
Okularstutzen.
Der Brennpunkt wird bei F eff = 1790mm erreicht, daraus ergibt sich (1790/203=) f: 8.8.
Konfiguration 2:
Der Alan Gee Telekompressor II wird komplett mit beiden Tuben unter Verwendung des Distanzrings in das Blendrohr eingeführt
und mit dem Okularstutzen fixiert.
Der Brennpunkt liegt jetzt bei F eff = 1210mm, daraus leitet sich ein Öffnungsverhältnis von 1210/203 = rd. f: 6.0 ab.
Konfiguration 3:
Der Alan Gee Telekompressor II (mit nur 1 St.Verlängerungstubus) wird mit dem 16mm T-Adapter im Blendrohr des Teleskops fixiert. Am T-Adapter wird der Spiegelkasten mit der CCD-Kamera angebracht und zwar am besten mit der T-2 Schnellwechselvorrichtung. Diese Konfiguration erleichtert die Arbeit mit der CCD-Kamera in mehrfacher Hinsicht, so daß sie nachdrücklich empfohlen wird.
Der Brennpunkt wird bei effektiv 1175mm erreicht, woraus sich “Blende” f: 5.8 errechnet.
-4-
6.
Photographic
Use am
with
a CCD-Camera
4. Visuelle
Verwendung
Baader
Großfeld-Binokular
CCD-Cameras ST-4 and ST-5 with Alan Gee Telecompressor at Short
the C8
C8
T-adapter for
Configuration #1:
every 2"
Attach the CCD-camera without the telecompressor directly at the (Celestron) SC-thread
1,25" visual back.
Remove
The focus is reached at F
= 1790mm. This results in (1790/203)= f: 8.8.
eff
Glasspath-corrector
T-2
Configuration #2:
Quickchanger
The complete Alan Gee II telecompressor (with both extension tubes and the white spacer ring) is inserted into the
baffle and held in place by the visual back.
The focus is now at Feff = 1210, which delivers a focal ratio of 1210/203 = ca. f: 6.0.
Configuration
#3:
Giant-Binoviewer
The Alan Gee II telecompressor is equipped with only one spacer tube and mounted in the baffle with the T-2
16mmT-adapter. Attach the CCD-camera at the T-adapter. We recommend our (#6) T-2 quick changer for this.
makes
StarIt Diagonal
T-2
several aspects of the work with a CCD-camera easier. AG II – without
Fig.6)
spacer
tubes
spacer
tube
The focus is now at Feff = 1175, which results in a focal ratio of f: 5.8.
(D)SLR-Camera
CCD-Camera
(ST-7/8/9/10)
CCD Adaptation Proposal
– with T-2 Quickchanger –
T-2T-Ring
extension
tube 15mm
Short C8 T-Adapter for
every 2" SC-thread
C8 & Plastic
T-2Short
Changer
Change
Ring Spacer Ring
T-Adapter
Alan-Gee II
Standard configuration
Spacer Ring for holding the AG II
in the filter notch in the 2“ SC-thread
Fig.7)
Einbau (photographisch): Entfernen Sie alle Anbauteile
vom rückwärtigen
C8 Gewindeanschluß.
Im Falle des
You can easily
use another Quickchange
Ring
combined
a Deluxe Eyepiece
to 2"-Gewinde am Fernrohr.
C11 / C14 verbleibt jedoch
das with
Reduzierstück
vom Holder
3"- auf
control the field of view!
5.1 Stecken Sie den Telekompressor in voller Länge bis zum Anschlag in das C8 Blendrohr hinein.
1,25" Eyepiece
5.2 Legen Sie den Kunststoffring
ebenfalls in die
Das Teleskop sollte bei dieser Prozedur leicht nach unten
T-2Filternut.
Quickchangezeigen.
Ring
1,25"
5.3. Schrauben Sie nun den kurzenEyepiece
T-Adapter
mit der 2" Überwurfmutter fest.
holder
Fig. 8)
5.4 Schließen Sie die KB Kamera T-2
mitDeluxe
Hilfe eines geeigneten T-Ringes am T-2 Gewinde des kurzen T-Adapters an.
6. Photographische
Anwendung
mitwith
CCD-Kameras
Using
the AG II at SCs
2" Eyepiece Holder
CCD-Kameras ST-4 und ST-5 mit Alan Gee Telekompressor#26
II am C8
3,3“ nut for
C11/C14 and
Meade (larger
than 12“)
Konfiguration 1:
Anschluß der CCD-Kamera ohne Telekompressor direkt am Original (Celestron)
Okularstutzen.
Der Brennpunkt wird bei F eff = 1790mm erreicht, daraus ergibt sich (1790/203=) f: 8.8.
Konfiguration 2:
Der Alan Gee Telekompressor II wird komplett mit beiden Tuben unter Verwendung des Distanzrings in das Blendrohr eingeführt
und mit dem Okularstutzen fixiert.
Der Brennpunkt
liegt jetzt bei FT-ring
eff = 1210mm,
Öffnungsverhältnis
von
1210/203
= rd. f: 6.0 ab.
2" Deluxe
Eyepiece
holder
(D)SLR-Kamera
#25C daraus
#16leitet sich ein #20
Fig. 10)
for
C8,
C925
and
Meade
Konfiguration 3:
Der Alan Gee Telekompressor II (mit nur 1 St.Verlängerungstubus) wird mit dem 16mm T-Adapter im Blendrohr des Teleskops fixiert. Am T-Adapter wird der Spiegelkasten mit der CCD-Kamera angebracht und zwar am besten mit der T-2 Schnellwechselvorrichtung. Diese Konfiguration erleichtert die Arbeit mit der CCD-Kamera in mehrfacher Hinsicht, so daß sie nachdrücklich empfohlen wird.
Der Brennpunkt wird bei effektiv 1175mm erreicht, woraus sich “Blende” f: 5.8 errechnet.
-4-
than 12")
4. VisuelleSLR-Camera
Verwendung
T-Ring am
# 16 Großfeld-Binokular
# 20
2" Deluxe Eyepiece holder
# 25CBaader
for C8, C925 and Meade
Fig.10)
Short C8
Wichtig: SC-Fokussierung:
T-adapter for
Important:
Focusing a Schmidt-Cassegrain
Bitte beachten Sie, daß bei allenevery
SCʼs 2"
der Spiegel grundsätzlich immer
Remove
Glasspath-corrector
Giant-Binoviewer
Please
note nach
that with
Schmidt-Cassegrains
main
mirror
has to
von unten
obenallfokussiert
werden muß!the
Nur
so ist
es photograSC-thread
be
focused
upwards!
This
is
the
only
way
to
make
sure
that
the
weight
phisch sichergestellt, daß das Gewicht des Spiegels auf der richtigen
T-2
der Fokussierspindel
Wirdofdies
so wird ofFlanke
the mirror
is on the upward anliegt!
facing side
the vernachlässigt,
focussing spindle!
Quickchanger
während der
nach unten
verOtherwise,
theAufnahme
mirror will- der
shiftHauptspiegel
downwards seine
(therePosition
are no threads
without
lagern (einwhile
spielfreies
gibt es and
nicht).
Ergebnis
wäre eine
tolerances)
you‘re Gewinde
taking a picture,
theDas
stars
will gradually
unscharfe Aufnahme. Wenn diese Maßnahme jedoch beachtet wird, dann
loose
sharpness. If you turn the focuser the right way (counterclockist gleichzeitig auch der sog. “Spiegelsprung” zu vernachlässigen.
wise),
you‘ll avoid this mirror-shifting. Simply get used to do the last
Gewöhnen Sie sich bei SCʼs grundsätzlich an, nur von einer Seite anzufocusing
steps- dann
alwaysgibt
from
correct
side, then mirror-shifting
willsteht
be
fokussieren
esthe
keinen
“Spiegelsprung”!
Das Objekt
no
problem,
and
the
object
will
not
move
on
your
camera
sensor.
dann immer an der gleichen Stelle!
T-2
Star Diagonal
Allgemein:
AG II – without
T-2
Es
gilt, daß die allen SC-Teleskopen gemeinsame geringe Bildfeldwölbung
bei Verwendung
eines Telekompressors weiter reduziert wird
Fig.6)
spacer tubes
spacer tube
- aber nicht völlig auskorrigiert werden kann.
General
information:
Für die visuelle
Beobachtung mit geringen Vergrößerungen wird die beste Schärfeleistung erzielt, indem man zunächst auf die Bildmitte
scharfstellt.
Dabei ist darauf
derSC-telescopes
Fokussierknopf zum
im Gegenuhrzeigersinn
gedreht werden muß
(siehe
The
field curvature
whichzu
is achten,
typicaldaß
for all
will Scharfstellen
be further reduced
if you use a telecompressor
– but
it
Hinweis
SC-Fokussierung!).
Sobald der Schärfepunkt erreicht scheint, sollte man den Fokussierknopf noch 1/12 Umdrehung in der
will
not zur
disappear
completely.
gleichen Drehrichtung weiterbewegen.
(D)SLR-Camera
You
will achieve
the bestFokus
sharpness
for visual
observation
if you
use
the center
the image for focusing
at das
first.Bild
Turn
Der beste
photographische
wird ebenfalls
erreicht,
indem man
den
Fokusknopf
im of
Gegenuhrzeigersinn
dreht, bis
im
the
focuser
counterclockwise
(See
the
box
about
„Focusing
a
Schmidt-Cassegrain“
above).
Once
you
see
a
sharp
Zentrum des Kamerasuchers scharf erscheint - und dann noch 1/24 Umdrehung weiter dreht.
image,
turn the focuser
for another
1/12th of
a turn
in the same
direction.
Für Beobachtungen
mit großen
Vergrößerungen
und
für Aufnahmen
Okularprojektion sollte der
Telekompressor
entfernt werden.
Short C8 mit Plastic
Alan-Gee
II
T-Ring
Ansonsten
könnte eryou‘ll
ohne weiteres
undthe
dient
alsdann
u.a. alscounterclockwise
zuverlässiger
Luftabschluß
die aOptik.
For
photography,
achieve im
theStrahlengang
best focus verbleiben,
if youT-Adapter
rotate
focusing
until youfürsee
sharp
Standard configuration
Spacer
Ringknob
Die mit in
Abstand
beste Okularkombination
für Großfeldbeobachtung
35mm
Okular
(baugleich
mit dem
image
the viewfinder
or display of the
camera. Then movebietet
it fordas
anothereudiaskopische
1/24th of a turn
in the
same
direction.
Okulare.
35mm Celestron “Ultima”-Okular). Dieses Okular hat den größten Feldblendendurchmesser aller
If your are observing at high magnification or taking photos of the planets, please remove the Alan Gee II telecom5 - AG II may remain mounted at the telescope permapressor. As long as you don´t intend to do planetary work- the
nently. In this case, it also works as a seal for the tube assembly.
The best 1 1/4" eyepiece for rich-field-observation is the 35mm Eudiascopic eyepiece (indentical in construction with
the (long gone) 35mm Celestron Ultima eyepiece). It has the largest field stop which can be used in 1,25“ eyepieces.
Fig.7)
Einbau (photographisch): Entfernen Sie alle Anbauteile vom rückwärtigen C8 Gewindeanschluß. Im Falle des
C11 / C14 verbleibt jedoch das Reduzierstück vom 3"- auf 2"-Gewinde am Fernrohr.
5.1 Stecken Sie den Telekompressor in voller Länge bis zum Anschlag in das C8 Blendrohr hinein.
5.2 Legen Sie den Kunststoffring ebenfalls in die Filternut. Das Teleskop sollte bei dieser Prozedur leicht nach unten
zeigen.
5.3. Schrauben Sie nun den kurzen T-Adapter mit der 2" Überwurfmutter fest.
5.4 Schließen Sie die KB Kamera mit Hilfe eines geeigneten T-Ringes am T-2 Gewinde des kurzen T-Adapters an.
6. Photographische Anwendung mit CCD-Kameras
CCD-Kameras ST-4 und ST-5 mit Alan Gee Telekompressor II am C8
Konfiguration 1:
Anschluß der CCD-Kamera ohne Telekompressor direkt am Original (Celestron)
Okularstutzen.
Der Brennpunkt wird bei F eff = 1790mm erreicht, daraus ergibt sich (1790/203=) f: 8.8.
Konfiguration 2:
Der Alan Gee Telekompressor II wird komplett mit beiden Tuben unter Verwendung des Distanzrings in das Blendrohr eingeführt
und mit dem Okularstutzen fixiert.
Der Brennpunkt liegt jetzt bei F eff = 1210mm, daraus leitet sich ein Öffnungsverhältnis von 1210/203 = rd. f: 6.0 ab.
Konfiguration 3:
Der Alan Gee Telekompressor II (mit nur 1 St.Verlängerungstubus) wird mit dem 16mm T-Adapter im Blendrohr des Teleskops fixiert. Am T-Adapter wird der Spiegelkasten mit der CCD-Kamera angebracht und zwar am besten mit der T-2 Schnellwechselvorrichtung. Diese Konfiguration erleichtert die Arbeit mit der CCD-Kamera in mehrfacher Hinsicht, so daß sie nachdrücklich empfohlen wird.
Der Brennpunkt wird bei effektiv 1175mm erreicht, woraus sich “Blende” f: 5.8 errechnet.
-4-
4. Visuelle Verwendung am Baader Großfeld-Binokular
Locking Screw
(or Locking Ring)
Remove
Glasspath-corrector
Short C8
T-adapter for
every 2"
Celestron
SC-thread
C8 with
Alan Gee Telecompressor II
T-2
Quickchanger
Giant-Binoviewer
AG II – without
spacer tubes
Fig.6)
T-2
Star Diagonal
T-2
spacer tube
(D)SLR-Camera
T-Ring
Short C8
Plastic
T-Adapter Spacer Ring
Alan-Gee II
Standard configuration
Fig.7)
Einbau (photographisch): Entfernen Sie alle Anbauteile vom rückwärtigen C8 Gewindeanschluß. Im Falle des
C11 / C14 verbleibt jedoch das Reduzierstück vom 3"- auf 2"-Gewinde am Fernrohr.
5.1 Stecken Sie den Telekompressor in voller Länge bis zum Anschlag in das C8 Blendrohr hinein.
5.2 Legen Sie den Kunststoffring ebenfalls in die Filternut. Das Teleskop sollte bei dieser Prozedur leicht nach unten
zeigen.
5.3. Schrauben Sie nun den kurzen T-Adapter mit der 2" Überwurfmutter fest.
5.4 Schließen Sie die KB Kamera mit Hilfe eines geeigneten T-Ringes am T-2 Gewinde des kurzen T-Adapters an.
6. Photographische Anwendung mit CCD-Kameras
CCD-Kameras ST-4 und ST-5 mit Alan Gee Telekompressor II am C8
Konfiguration 1:
Anschluß der CCD-Kamera ohne Telekompressor direkt am Original (Celestron)
Okularstutzen.
Der Brennpunkt wird bei F eff = 1790mm erreicht, daraus ergibt sich (1790/203=) f: 8.8.
Konfiguration 2:
Der Alan Gee Telekompressor II wird komplett mit beiden Tuben unter Verwendung des Distanzrings in das Blendrohr eingeführt
und mit dem Okularstutzen fixiert.
Der Brennpunkt liegt jetzt bei F eff = 1210mm, daraus leitet sich ein Öffnungsverhältnis von 1210/203 = rd. f: 6.0 ab.
Konfiguration 3:
Der Alan Gee Telekompressor II (mit nur 1 St.Verlängerungstubus) wird mit dem 16mm T-Adapter im Blendrohr des Teleskops fixiert. Am T-Adapter wird der Spiegelkasten mit der CCD-Kamera angebracht und zwar am besten mit der T-2 SchnellwechselvorFig. 11)Diese Konfiguration erleichtert die Arbeit mit der CCD-Kamera in mehrfacher Hinsicht, so daß sie nachdrücklich empfohrichtung.
len wird.
Der Brennpunkt wird bei effektiv 1175mm erreicht, woraus sich “Blende” f: 5.8 errechnet.
-4-
5. Fixed mounting in the BTA Adapter
The Alan Gee can also be mounted permanently inside of the BTA Adapter (#240 8160). This is necessary e.g. for
Schmidt-Cassegrains with a groove, and it makes the handling of the Alan Gee easier: You can simply screw it on
your telescope.
To do so, you have to disassemble the BTA Adapter. A small screwdriver is helpful.
1.) Remove the inner ring of the BTA Adapter. The easiest way to do so is fixing the inner ring
with a screwdriver which you insert into one of the holes, and then rotating the lower ring to
unscrew it (left image).
Now the adapter is disassembled into three parts: The lower ring with make T2-thread, the
coupling ring and the inner ring (image below, from left to right).
2.) Now place the Alan Gee in the lower ring. You do not
need the white spacer ring for this.
3.) Put the coupling ring onto the lower ring.
At the moment, it is not fixed.
4.) Finally insert the inner ring into the adapter and tighten it. This a little bit
tricky because you can‘t grip it. The best way is to put it into the Ultrashort
adapter and hold the lower ring of the Ultrashort adapter in its place. Now
rotate the inner ring with the help of a screwdriver slowly and without pressure, until the threads fit. Now you can lock it – it works quite fine if you
hold the inner ring in place with the screwdriver and rotate the lower ring.
From now on, you can easily srew the Alan Gee on your telescope.
The Alan Gee is placed ca. 12 mm farther to the outside than if you insert it
directly into the telescope.
Download PDF