Bedienungsanleitung
TELESTAR DIGIBIT R1
1. Inhalt
1. Inhalt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2
2. Abbildungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
3. Bitte zuerst lesen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
Achtung! Wichtige Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . 4
Entsorgungshinweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
4. Anschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
4.1. Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
5. Installation des Sat-to-IP-Routers . . . . . . . . . . . . . 7
5.1. Voraussetzungen für Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . 7
5.2. Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
5.3. Webinterface . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
5.4 Antenne . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
5.5 Sendersuchlauf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
5.6 Unicast . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
5.7 Multicast . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
5.8 Netzwerk . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
5.9 DLNA Senderliste des DIGIBIT R1 . . . . . . . . . . . . 19
5.10 Samba . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
5.11 System . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
5.12 Monitor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
5.13 manueller Reset . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
5.14 M3U Programmliste im Beispiel mit VLC Player . 22
6. DIGIBIT R1 – Beispiele für Clients . . . . . . . . . . . . 24
6.1 TELESTAR TD 2520 HD/digiHD TS 5 . . . . . . . . . 24
6.2 Elgato für iPad/iPhone oder Android Client . . . . . 24
6.3 DLNA Clients . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
6.4 Video Player . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
6.5 DVB-Viewer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
7. Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
8. Fehlersuchhilfen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
9. CE Kennzeichnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
10. FAQ SAT>IP . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
2
Sehr geehrter Kunde:
Vielen Dank, dass Sie sich für dieses hochwertige Produkt entschieden haben.
Sollte der DIGIBIT R1 nicht richtig funktionieren, muss nicht gleich ein Defekt vorliegen. Bitte schicken Sie das Gerät nicht gleich ein, rufen Sie uns an!
Technische Hotline
für Deutschland: 0 26 76-95 20 101
Gerne können Sie auch eine E-mail an service@telestar.de
oder ein Fax an 0 26 76-95 20 159 senden.
Sollten wir das Problem auf diesem Wege nicht lösen können, senden Sie das Gerät
bitte an unser Servicecenter unter folgender Adresse ein:
Für Deutschland: TELESTAR Servicecenter, Am Weiher 14, D-56766 Ulmen
Für Österreich:
fsms GmbH, Welser Straße 79, A-4060 Leonding
2. Abbildungen
Power
Tuner 1 - 4
Netzwerkverbindung
USB
1&2
LNB-Anschlüsse 1 - 4
Reset
3
Anschluss
Netzteil
Netzwerk Netzschalter
(RJ 45)
3. Bitte zuerst lesen
>B
evor Sie mit der Inbetriebnahme des Gerätes beginnen, überprüfen Sie zunächst
die Lieferung auf Vollständigkeit. Im Lieferumfang sind enthalten:
1 Sat-to-IP Router, 1 Bedienungsanleitung, 1 Garantiekarte, 1 Netzteil
> Bevor Sie den Router anschließen, lesen Sie bitte zunächst die Sicherheitshinweise
in Kapitel 3.
> Die Kapitel 4 und 5 beschreiben den Anschluss und die Anpassung des Routers
an Ihre Satanlage, an Ihren Netzwerkrouter. Diese Einstellungen sind einmalig und
müssen nur ergänzt werden, wenn sich etwas an Ihrer Außeneinheit ändert oder
zusätzliche Geräte angeschlossen werden.
> Das Kapitel 6 beinhaltet einige Beispiele über die
unterschiedlichen Clients, die mit dem DIGIBIT R1
betrieben werden können.
> Die technischen Daten finden Sie in Kapitel 7.
> Hilfestellung beim Suchen und Beheben von
Fehlern finden Sie in Kapitel 9.
Achtung! Wichtige Sicherheitshinweise
VORSICHT: UM DIE GEFAHR EINES
ELEKTROSCHOCKS ZU VERMEIDEN, SOLLTEN
SIE NIEMALS DAS GEHÄUSE ÖFFNEN. ES
BEFINDEN SICH IM GERÄT KEINE TEILE DIE VOM
ANWENDER REPARIERT WERDEN KÖNNEN, BEI
BEDARF WENDEN SIE SICH AN QUALIFIZIERTE
SERVICEFACHKRÄFTE.
SICHERHEITSVORKEHRUNGEN:
Dieser Router wurde nach Vorgaben internationaler
Sicherheitsstandards hergestellt. Zu ihrem eigenen
Schutz sollten Sie die Sicherheitsvorkehrungen sorgfältig
durchlesen, bevor Sie ihr neues Gerät in Betrieb nehmen.
Der Hersteller übernimmt keine Haftung für Schäden,
die durch unsachgemäße Handhabung oder durch
Nichteinhaltung der Sicherheitsvorkehrungen entstanden
sind.
1. Wenn Sie den Receiver aufstellen, sorgen Sie
dafür, dass an allen Seiten ein freier Raum von
etwa 5 cm zur Verfügung steht, damit die Luft
ungehindert zirkulieren kann und das Gerät sich
nicht überhitzt.
2. Stellen Sie das Gerät nicht in einem eingeengten Bereich auf, wie zum Beispiel in einem
Bücherregal oder Ähnlichem. Achten Sie darauf,
dass die Luftzirkulation nicht beeinträchtigt wird, vor
Allem sollten Sie niemals die Lüftungsschlitze mit
Zeitungen, Tischtüchern, Gardinen, usw. abdecken.
4
3. S
tellen Sie keine brennenden Gegenstände, z.B. eine brennende Kerze, auf das
Gerät.
4. Der Receiver darf niemals Flüssigkeiten, Tropf- oder Spritzwasser, Regen oder
sonstiger Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Stellen Sie niemals Vasen, Gläser oder
sonstige mit Flüssigkeiten gefüllte Gegenstände auf den Receiver.
5. Ziehen Sie nicht den Netzstecker des Gerätes um dieses abzuschalten.
6. Das Stromkabel muss korrekt angeschlossen werden. Berühren Sie niemals mit
feuchten oder nassen Händen das Stromkabel oder den Stecker.
7. Der Receiver sollte bei Temperaturen von 5ºC bis 40ºC betrieben werden.
Verwenden Sie das Gerät nur in einem gemäßigten Klima, nicht unter tropischen
Bedingungen.
8. Die Batterien der Fernbedienung dürfen nicht extremer Hitze, wie zum Beispiel
direktem Sonnenlicht oder Feuer, ausgesetzt werden. Achten Sie bitte beim
Entsorgen der Batterien auf entsprechende Umweltschutzbestimmungen.
9. Schließen Sie den Receiver nur an eine frei und gut zugängliche Stromquelle/
Steckdose an.
Im Falle einer notwendigen schnellen Trennung der Routers vom Stromnetz muss die
Steckdose jederzeit ohne Schwierigkeiten benutzbar sein.
Achten Sie bitte beim Entsorgen der Batterien auf entsprechende
Umweltschutzbestimmungen.
Das Gerät sollte während eines Gewitters oder bei längeren Betriebspausen (z.B.
Urlaub) vom Netz getrennt werden.
Entsorgungshinweis
Die Verpackung Ihres Gerätes besteht ausschließlich aus wiederverwertbaren
Materialien. Bitte führen Sie diese entsprechend sortiert wieder dem “Dualen
System” zu.
Dieses Produkt darf am Ende seiner Lebensdauer nicht über den normalen
Haushaltsabfall entsorgt werden, sondern muss an einem Sammelpunkt für das
Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten abgegeben werden.
Das
Symbol auf dem Produkt, der Gebrauchsanleitung oder der Verpackung weist darauf hin.
Die Werkstoffe sind gemäß ihrer Kennzeichnung wiederverwertbar. Mit der
Wiederverwendung, der stofflichen Verwertung oder anderen Formen der Verwertung von
Altgeräten leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutze unserer Umwelt. Bitte erfragen
Sie bei der Gemeindeverwaltung die zuständige Entsorgungsstelle.
Achten Sie darauf, dass die leeren Batterien der Fernbedienung sowie Elektronikschrott
nicht in den Hausmüll gelangen, sondern sachgerecht entsorgt werden.
Entsorgung von gebrauchten Batterien und Akkus
Batterien oder Akkumulatoren enthalten Stoffe, welche der Umwelt und der menschlichen
Gesundheit schaden können. Außerdem enthalten sie wertvolle Rohstoffe, die wieder verwertet werden können. Umwelt, Gesundheit und Materialrecycling werden durch falsches
Entsorgen gefährdet. Durch verantwortungsbewusstes Entsorgen von Batterien/Akkus
können Sie einen positiven Beitrag zum Schutz der Umwelt und der Gesundheit Ihrer
Mitmenschen leisten.
5
Das
Symbol auf der Batterie/dem Akku oder der Verpackung bedeutet, dass diese
nicht in den Hausmüll entsorgt werden dürfen. Sofern unter der durchgestrichenen
Abfalltonne auf Rädern zusätzlich ein chemisches Symbol abgebildet ist (Hg, Cd, Pb),
bedeutet dies, dass die Batterie/der Akku mehr als 0,0005 Masseprozent Quecksilber (Hg),
mehr als 0,002 Masseprozent Cadmium (Cd) oder mehr als 0,004 Masseprozent Blei (Pb)
enthält.
In den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen Ländern mit einem
separaten Sammelsystem für Batterien/Akkus sind Sie gesetzlich verpflichtet, Batterien/
Akkus einer vom normalen Siedlungsabfall getrennten Entsorgung zuzuführen.
Sofern Ihr Produkt oder ein Zubehörteil nicht mehr benötigte Batterien/Akkus enthält,
entnehmen Sie diese bitte entsprechend dem Kapitel über den sicheren Batteriewechsel.
Geben Sie die Batterien/Akkus entweder an einer Annahmestelle für das Recycling von
Batterien/Akkus oder an der Verkaufsstelle ab. Weitere Informationen über Rücknahme
und Recycling dieses Produkts oder der Batterien/Akkus erhalten Sie von Ihrer Gemeinde,
den kommunalen Entsorgungsbetrieben oder dem Geschäft, in
dem Sie das Produkt gekauft haben.
4. Anschluss
d
b
a
c
6
4.1. Anschlüsse
Die hier angegebenen Hinweise beziehen sich auf die Abbildung auf Seite 6:
a.
Steckernetzteil
Verbinden Sie das Steckernetzteil mit dem TELESTAR DIGIBIT R1 und stecken Sie
dieses in eine Steckdose
b.
Antenneneingänge
Verbinden Sie den Ausgang/die Ausgänge eines LNBs oder Multischalters mit dem
DIGIBIT R1.
c.
Verbinden Sie den DIGIBIT R1 über ein Netzwerkkabel mit einem DSL-Router
d.
Via USB können Sie externe Speichermedien mit dem DIGIBIT R1 verbinden, um
Software Updates durchzuführen.
Bei einem Update über USB direkt am Digibit werden 2 Dateien benötigt.
EIne Beschreibung finden Sie im Software Download auf www.telestar.de
5. Installation des Sat-to-IP-Routers
Dieser Installationshinweis soll Ihnen bei der Inbetriebnahme des Sat-to-IP Routers
als grobe Anleitung dienen. Die Anleitung wurde sehr allgemein gehalten, da Heimnetzwerke von Anwendungsfall zu Anwendungsfall sehr unterschiedlich aufgebaut sein
können. Bitte wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Installationsbetrieb.
5.1. Voraussetzungen für Zubehör
Um eine reibungslose Funktion des DIGIBIT R1 in einem Netzwerk garantieren zu
können, müssen beim Zubehör gewisse Mindestvoraussetzungen vorherrschen:
Bitte unbedingt beachten:
+ Netzwerkgeschwindigkeit (LAN): Bitte verwenden Sie ausschließlich DSLRouter, die über einen Datendurchsatz via LAN von mindestens 1000Mbit/s verfügen.
+ Netzwerkgeschwindigkeit (WLAN): um ein störungsfreies Arbeiten der WLAN
Funktion zu garantieren, sollte der Datendurchsatz des verwendeten DSLRouters mindestens 300Mbit/s betragen, da es andernfalls zu Klötzchenbildung
und Verbindungsfehlern beim Betreiben mehrerer Clients über WLAN kommen
kann.
+ Der Datendurchsatz per WLAN nimmt mit steigender Entfernung vom Router
zum Endgerät ab. Wollen Sie eine WLAN-Verbindung über eine längere Distanz
aufrechterhalten, empfehlen wir die Verwendung eines WLAN Repeaters. Auch
hier gilt eine Minimalgeschwindigkeit von 300 Mbit/s, die das Gerät unterstützen
sollte.
+ Andere Netzwerkfunktionen (beispielsweise der Zugang zum Internet) können
bei der Nutzung von vielen Clients über WLAN gestört sein. Verwenden Sie die
Sat-to-IP Funktion aus diesem Grund wenn möglich über LAN.
7
+ Zur Überbrückung größerer Strecken können auch sog. Powerline oder
dLAN Adapter (Netzwerk über Steckdose) verwendet werden. Hier werden
von Hersteller zu Hersteller sehr unterschiedliche Datendurchsätze erzielt. Im
Zweifelsfall sollte der verwendete dLAN Adapter den gleichen Datendurchsatz
leisten wie Ihr DSL Router.
5.2. Inbetriebnahme
Wenn Sie das Gerät über ein LAN Kabel mit einem Netzwerk verbunden haben und
das Gerät mit dem Netzteil verbunden ist, schalten Sie den Digibit R 1 mit dem auf
der Rückseite befindlichen Netzschalter ein. Die LAN LED leuchtet dauerhaft, soblad
die LAN Verbindung aufgebaut ist. Das Gerät muss nun ggf. über das Web Interface
konfiguriert werden.
5.3. Webinterface
Das Web-Interface ermöglicht die Konfiguration des DIGIBIT und kann mit jedem PC,
Tablet oder Smartphone aufgerufen werden, welches sich im gleichen Netzwerk wie
der Sat-to-IP Router befindet.
a) Zugriff über IP-Adresse
Um auf die Schnittstelle zugreifen zu können, muss man die IP-Adresse des DIGIBIT
kennen. Diese IP-Adresse wird durch den Netzwerkrouter vergeben und kann im Konfigurationsmenü des Netzwerkrouters eingesehen werden (Voraussetzung: das DHCP
Protokoll ist aktiviert). Alternativ kann man die IP-Adresse auch über eine kostenlose Software herausfinden, z.B. mit dem SoftPerfect Network Scanner. Hat man die
IP-Adresse des DIGIBIT herausgefunden, gibt man diese wie folgt in die Adresszeile
eines Internetbrowsers ein: http://xxx.xxx.xxx.xxx:8080 (wobei xxx.xxx.xxx.xxx durch
die IP-Adresse ersetzt werden muss).
b) Zugriff über Produktname und MAC Adresse
Das Web Interface kann auch aufgerufen werden, indem Sie im Browser folgende
Adresszeile eingeben:
DIGIBIT-xxxxxx. Dabei steht der Wert xxxxxx für die letzten 6 Stellen der MAC Adresse
ohne Doppelpunkte. Sie finden die MAC Adresse auf der Unterseite des Gerätes.
c) Zugriff über den Router
Eine weitere Möglichkeit ist der Zugriff über den Router.
Öffnen Sie über den Web Browser das Konfigurationsmenü des Routers.
(Hier gezeigt am Beispiel einer AVM FritzBox).
Wählen Sie den Konfigurationspunkt für Heimnetz an.
Der Router listet Ihnen alle im Netzwerk vorhandenen Verbindungen.
Wählen Sie hier den Digibit aus.
8
Es öffnet sich nun das Web-Interface des DIGIBIT mit einer Passwortabfrage – das
werkseitig eingestellte Passwort ist „admin“
Zu jedem Menüpunkt des Web Interfaces finden Sie eine Hilfefunktion, die Ihnen
detailiertere Informationen zu den Funktionen gibt.
Klicken Sie dazu auf das Fragezeichensymbol, das rechts neben den jeweiligen
Menüpunkten zu sehen ist.
9
5.4 Antenne
Der DIGIBIT R 1 verfügt über 4 Tunereingänge, welche sowohl in Kombination mit
einem Quad-LNB als auch mit einem Quatro-LNB oder Unicable LNB verwendet werden können. Werkseitig ist der DIGIBIT für die Verwendung mit einem Quad-LNB voreingestellt. Die Antenneneinstellungen können über das Webinterface unter dem
Punkt „Antenne“ geändert werden.
Single oder Twin LNB: Der Betrieb mit einem Single oder Twin LNB ist möglich (Anschluss an Tuner 1 bzw. Tuner 1&2), die Anzahl der Clients entspricht dann 1 bzw. 2.
Bitte setzen Sie in diesem Fall den LNB-Typ auf Quad.
Quad-LNB: Schließen Sie den DIGIBIT R1 direkt an ein Quad-LNB (Quatro-Switch
LNB) oder an die Ausgänge eines Multischalters (1 bis 4 Tuner) an.
Quattro-LNB: Das LNB muss, wie beschrieben, an der Rückseite des DIGIBIT angeschlossen werden, die Reihenfolge der Ebenen ist wie folgt: Tuner 1 = H/H, Tuner 2 =
V/H, Tuner 3 = H/L, Tuner 4 = V/L.
Unicable LNB: Für den Betrieb an einer Unicable Anlage nach DIN EN 90494 oder
DIN EN 50607 Hier muss lediglich ein Kabel an den DIGIBIT angeschlossen werden,
verwendet wird hierzu der erste Tuner (linke Buchse auf der Rückseite, siehe Abbildung). Es wird Unicable nach DIN EN 50494 oder Unicable II nach DIN EN 50607
unterstützt. Im Web Interface müssen die Frequenzen für Unicable (Sat-CR)
entsprechend Ihrer Anlage eingetragen werden.
LNB Eingangswahl
Im Bereich LNB Eingangswahl kann die automatische LNB Eingangswahl abgeschaltet
werden. In der Werkseinstellung ist die automatische Eingangswahl aktiviert.
Automatische Eingangswahl aktiv:
In dieser Einstellung können maximal 4 Endgeräte mit jeweils einem frei wählbaren
Programm versorgt werden. Sobald sich ein Endgerät am Digibit R 1 angemeldet hat,
wird diesem Clienten ein Tuner zugewiesen. Alle 4 Client-Geräte können jedes
beliebige Programm empfangen, da jedem Gerät ein fester Tuner zugewiesen ist.
10
Automatische Eingangswahl deaktiviert:
Wird die automatische Eingangswahl deaktiviert, wird bei jeder Anmeldung eines Clientgeräten überprüft, ob ein Stream des vom Clienten angeforderten Transponders
bereits aktiv ist. Ist ein Stream dieses Transponders bereits aktiv, wird der Client mit
diesem Stream verbunden. Es können in diesem Fall Programme von maximal 4
verschiedene Transponder empfangen werden.
Allerdings können mehr als 4 Clienten auf diese 4 Transponder zugreifen.
Sofern Sie ein Client Gerät oder eine Client Software nutzen, die das Sat>IP Protokoll
unterstützt, ist der Empfang nach diesen Einstellungen möglich.
Client Receiver:
z.B. TELESTAR digiHD TS 5, TD 2520 HD. Für weitere Informationen besuchen Sie
bitte unsere Web Side www.telestar.de.
Client Applikation für Android oder IOS:
z.B. Elgato Sat>IP Application. Erhältlich im google Play Store oder im IOS App Store.
PC Software:
z.B. DVB Viewer Pro. Erhältlich auf www.dvbviewer.com/de
Bitte lesen Sie dazu auch Seite 21.
5.5 Sendersuchlauf
Sie können im Web Interface einen Sendesuchlauf durchführen. Die gefundenen
Programme mit den darin enthaltenen Parametern, können im Gerät abgespeichert
werden, und stehen für Geräte und Software zur Verfügung, die das DLNA oder M3u
Protokoll unterstützen.
Hinweis:
Der Sendersuchlauf muss nicht durchgeführt werden,
wenn Sie Clientgeräte benutzen, die das SAT>IP Protokoll unterstützen.
Diese Geräte verfügen in der Regel über einen eigene Programmliste.
11
Suchlaufmodus
Hier können Sie zwischen dem automatischen und manuellen Programmsuchlauf
wählen.
Transponderdatenbank aktualisieren
Sie können die Transponderdatenbank welche während der automatischen Kanalsuche verwendet wird aktualisieren. Wählen Sie einen Datenbankeintrag aus. Der Satellit
der momentan dort hinterlegten Transponderliste wird angezeigt. Wählen Sie eine
neue Transponderliste durch einen Klick auf Suchen und speichern Sie diese durch
klicken auf Aktualisieren auf dem gegenwärtig gewählten Datenbankeintrag.
Transponderlisten für verschieden Satelliten können Sie auf ‚de.kingofsat.net‘ finden.
Satelliten
Sie können einen Kanalsuchlauf auf bis zu 4 verschieden Satelliten durchführen, z.B.
falls Sie einen Monoblock LNB oder eine Multischalter mit verschiedenen Satellitenpositionen verwenden. Bitte wählen Sie den entsprechenden Satelliten für jede Position.
Modus
Falls der automatische Programmsuchlauf aktiviert wurde, sind hier weitere Optionen
verfügbar. Die Dauer des Suchlaufs und auch das Ergebnis hängt von der gewählten
Option ab.
Programme
Hier können Sie im Suchlaufmodus wöhlen ob alle gefundenen Kanäle oder nur frei
empfangbare Kanäle (FTA = free to air) gespeichert werden sollen. Bitte beachten Sie,
dass Kanäle die zeitweise verschlüsselt ausgestrahlt werden, bei einem FTA Suchlauf
eventuell nicht gespeichert werden.
Parameter
Falls Sie den manuellen Suchlauf gewählt haben, müssen hier die notwendigen
Parameter hinterlegt werden.
Signalqualität/Signalstärke
Die Anzeige gibt die Signalqualität (Signal-Rausch-Abstand) und die Signalstärke
(Signalpegel) an. Die Signalqualität hat hierbei mehr Gewicht, da sie das Risiko eines
Übertragungsfehlers (Bildstörungen, Bildaussetzer) besser widerspiegelt.
Speichern/Aktualisieren
Wenn Kanäle gefunden wurden, dann besteht die Möglichkeit die aktuelle Kanalliste zu
aktualisieren oder zu ersetzen. Wählen Sie „Aktualisieren“, um die gefundenen Kanäle
der Kanalliste hinzuzufügen oder „Ersetzen“, um die vorhandene Kanalliste zu überschreiben.
12
5.6 Unicast
Sie können eine Senderliste auch manuell aktualisieren.
Der SAT>IP Server stellt eine M3U Liste zur Verfügung, mit der Clients einen Unicast
Stream starten können. Die voreingestellte Liste enthält Radio und TV Kanäe für
ASTRA 19,2 Ost.
Hinweis:
Wenn Sie Clientgeräte benutzen, die das SAT>IP Protokoll unterstützen,
brauchen Sie diese Einstellung nicht zu beachten.
Diese Geräte verfügen in der Regel über einen eigene Programmliste.
Um auf die M3U Liste zuzugreifen, verwenden Sie bitte die Adresse die im Menü angezeigt wird (http://<device name>:8080/m3u). Alternative können Sie auch über die IPAdresse des SAT>IP Servers auf die Liste zugreifen (http://<IP-address>:8080/m3u).
Es ist auch möglich eine eigene M3U Liste auf den SAT>IP Server zu laden:
Diese Liste ist auch unter www.telestar.de im Download für den Digibit R 1 downloadbar.
Klicken Sie auf „Suchen“ und wählen Sie die M3U Liste (xxx.m3u) von Ihrer Festplatte.
Mit „Aktualisieren“ laden Sie die neue Liste auf den SAT>IP Server.
Nachdem die neue M3U Liste erfolgreich auf den Server geladen wurde, erhalten Sie
einen Hinweis.
Das Format der M3U Liste ist wie folgt:
http://<IP-Addresse>/?src=[DiSEqC Kommando]&fe=[Tuner]&freq=[Transpo
nder Frequenz]&sr=[Symbolrate]&pol=[Polarisation]&msys=[Demodulations
Standard]&pids=[PAT,V-PID,A-PID,PMT]
Der Parameter src ist optional, um den Port eines DiSEqC Switch oder eines Monoblock LNB zu wählen
13
Der Parameter fe ist optional, um ein bestimmtes Frontend (Tuner) auszuwählen
Es ist auch möglich den Gerätenamen anstelle der IP Adresse zu verwenden:
http://<device name>/?....
Anstelle von HTTP Streaming können Sie auch RTSP verwenden: rtsp://<IPaddress>:554/?...
Beispiel für eine M3U-Liste zum Playback in Unicast:
#EXTM3U
#EXTINF:-1,Das Erste HD
http://192.168.110.96/?freq=11494&sr=22000&pol=h&msys=dvbs2&pi
ds=0,5100,5101,5102,5103,5106
#EXTINF:-1,RTL Television
http://192.168.110.96/?freq=12188&sr=27500&pol=h&msys=dvbs&pi
ds=0,44,163,104,106
Die Parameter müssen dann entsprechend eingetragen werden.
Sie finden die Sendeparameter der einzelnen Sender z.B. auf
www.kingofsat.net
Beispiel Eins Festival auf www.kingofsat.net
Senderliste online aktualisieren
Falls der Server mit dem Internet verbunden ist, kˆnnen Sie hier eine aktuelle Senderliste für verschieden Satelliten herunterladen.
M3U-Liste Transportprotokoll
Sie können wählen welches Transportprotokoll beim streamen eines Programms von
der Senderliste verwendet werden soll. Sie haben die Auswahl zwischen RTSP-UDP,
RTSP-RTP und HTTP.
14
Senderlisten
Klicken Sie auf den entsprechenden Link, um die komplette Senderliste oder die aktuelle Favoritenliste einzusehen.
Favoritenliste:
Sie können eine eigene Favoritenliste aus der Hauptliste erzeugen. Klicken Sie auf
die entsprechenden Schaltflächen, um eine neue Favoritenliste zu erstellen, diese
zu exportieren (um Sie zu sichern) und bei Bedarf wieder zu importieren, die Liste zu
bearbeiten oder wieder zu entfernen (löschen).
Klicken Sie auf die Schaltfläche „Neu“.
Klicken Sie die neue Liste an und wählen Sie „Bearbeiten“.
Wählen Sie in der Hauptliste ein Programm und ziehen Sie es mit dem Mauszeiger in
die Favoritenliste.
Zum Entfernen ziehen Sie ein Programm aus der Favoritenliste in den „Papierkorb“.
Mit der Schaltfläche („Sortieren“) können Sie die Hauptliste alphabetisch sortieren. Die
Schaltfläche („Alles löschen“) löscht den kompletten Inhalt der Favoritenliste.
Speichern Sie die Favoritenliste mit der Schaltfläche („Speichern“). Die Favoritenliste
wird nun anstelle der Hauptliste an Endgeräte übertragen.
5.7 Multicast
Im Multicast Betrieb können mehr als 4 Clienten auf den Digibit R 1 zugreifen.
Es können dabei maximal 4 Transponder (pro Tuner 1 Transponder) eingerichtet
werden. Die Multicast Liste wird im M3U Format gespeichert. Bitte schalten Sie dazu
die automatische LNB Eingangswahl aus.
15
In diesem Menü können Sie den SAT>IP Server einstellen, um einen Multicast Stream
basierend auf einer Multicast Palylist zu starten.
Bitte beachten Sie, dass Sie das Gerät neu starten müssen, nachdem Sie
Änderungen in diesem Menü durchgeführt haben.
RTSP Multicast Einstellungen
Wiedergabe der Playlist direkt nach dem Start
Falls diese Option aktiviert ist, wird der Multicast Stream, basierend auf der Mulicast
Playlist, direkt nach dem Starten des SAT>IP Servers aktiviert.
Benutze IGMP Play Modus
Falls diese Option deaktiviert ist, werden alle Multicast Streams permanent übertragen, sogar falls kein Client verbunden ist. Dies erhöht die Datenrate im Netzwerk,
jedoch auch die Kompatibilität für mehrere Clients. In jedem Fall wird dringend
empfohlen IGMP Snooping im Switch/Router zu aktivieren. Dies stellt sicher, dass
die Multicast Clients nur die angeforderten Streams erhalten und reduziert die
Gesamtdatenrate im Netzwerk.
Multicast mit Datei konfigurieren
Klicken Sie auf „Suchen“, um Ihre Mulicast Playlist im weiter unten beschriebenem
M3U Dateiformat auszuwählen. Mit „Aktualisieren“ laden Sie diese Liste auf das
Gerät. Sie können auf die Mulicast Playliste unter http://<device name>:8080/multicast.m3u zugreifen. Alternative können Sie die Liste auch über die IP Adresse erreichen (http://<IP-address>:8080/ multicast.m3u). Bitte beachten Sie, dass die Steams
gestartet werden, sobald Sie auf „übernehmen“ am unteren Ende der Seite klicken
oder nach einem Neustart des Gerätes, falls die Wiedergabe der Playliste direkt nach
dem Start aktiviert wurde.
Die Multicast Playlist hat das folgende Format:
#EXTM3U
#EXTINF:TIME,NAME
#MCASTADDR: XXX.XXX.XXX.XXX:XXXXX
src=[DiSEqC Kommando]&fe=[Tuner]&freq=[ Transponder Frequenz]&sr=[Symbolrate]
&pol=[Polarisation]&msys=[Demodulations Standard]&pids=[PAT,V-PID,A-PID,PMT]
In diesem Beispiel werden 3 Multicast Streams von zwei verschiedenen Transpondern
gestartet:
#EXTM3U
#MCASTADDR: 239.1.0.11:55111
freq=11837&sr=27500&pol=h&msys=dvbs&pids=0,100,101,102,103,106
#MCASTADDR: 239.1.0.12:55121
freq=11954&sr=27500&pol=h&msys=dvbs&pids=0,100,110,120,121,125,130
#MCASTADDR: 239.1.0.13:55211
freq=11954&sr=27500&pol=h&msys=dvbs&pids=0,200,210,220,221,225
16
Hinzufügen zum Multicast
Wählen Sie zusätzliche Informationen, die Sie zum Multicast hinzufügen wollen.
Event Information Table (EIT) stellt Programminformationen für den elektronischen
Programmführer (EPG) bereit
Time and Date Table (TDT) und Time Offset Table (TOT) stellt Informationen zu Zeit
und Datum bereit
Multicast Playlisten Editor
Bitte wählen Sie die Programme aus welche der Multicast Liste hinzugefügt werden
sollen und drücken Sie anschließend „Hinzufügen“.
Um einen Kanal zu entfernen markieren Sie den Kanal und drücken anschließend
„Entfernen“. Standardmäßig werden die Parameter automatisch vergeben, Streaming
Adresse, Port und Tuner können aber auch manuell vergeben werden. Wenn Sie den
Tuner manuell bestimmen wollen, muss die automatische LNB Eingangswahl im Menü
Antenne deaktiviert werden. Bitte beachten Sie, dass der Multicast Stream erst gestartet wird, sobald Sie auf „übernehmen“ am unteren Ende der Seite klicken oder nach
einem Neustart des Gerätes, falls die Wiedergabe der Playliste direkt nach dem Start
aktiviert wurde.
17
5.8 Netzwerk
Die Netzwerk IP wird in der Werkseinstellung automatisch vom angeschlossenen
Router vergeben. Ab Software Version 1.10.0.80 des Digibit R 1 kann neben dieser
dynamischen IP auch eine fest IP Adresse eingestellt werden. So kann der Digibit R 1
auch ohne einen Router im Netzwerk betrieben werden. Diese Einstellungen können
Sie unter diesem Menüpunkt durchführen.
Feste IP Adresse
Wenn Sie dem Gerät eine fest IP Adresse zuweisen möchten, entfernen Sie den Haken bei DHCP.
Geben Sie die gewünschte IP Adresse ein.
Geben Sie die Parameter Ihres Netzwerks ein:
MASK: Subnetzmask
GATEWAY: IP-Adresse des Routers
DNS IP: Adresse des DNS-Servers
Klicken Sie auf die Schaltfläche „Speichern“.
18
5.9 DLNA Senderliste des DIGIBIT R1
miniDLNA Server
Bitte wählen Sie, ob Sie den miniDLNA Server aktivieren möchten. Falls der miniDLNA
Server aktiviert ist, wird die im Unicast Menü erstellte Senderliste bzw. Favoritenliste
auch per DLNA für entsprechende Clients zur Verfügung gestellt.
5.10 Samba
SAMBA Master Browser
Bitte wählen Sie, ob sie den SAMBA Master Browser in Ihrem SAT>IP Server aktivieren möchten. Es kann nötig sein diesen zu deaktivieren, falls Sie schon einen
SAMBA Master Browser in Ihrem Netzwerk haben oder es zu sonstigen
Schwierigkeiten kommt.
19
5.11 System
Unter dem Punkt „System“ stehen einige Funktionen zur Gerätewartung und - verwaltung zur Verfügung:
Online Firmware Aktualisierung:
Sofern online eine neue Software für Ihr Gerät zur Verfügung steht, können Sie diese
hier herunterladen. Der Button „Aktualisieren“ ist dann aktiv.
Lokales Firmware Update:
Sie können die Software des Gerätes über Ihr lokales Netzwerk aktualisieren. Laden
Sie sich dazu bei Bedarf die aktuelle Firmware für das Gerät auf www.telestar.de
runter.
Entpacken Sie die Datei.
Wählen Sie über das Feld Durchsuchen die xxx.bin Datei aus und klicken Sie anschließend auf Aktualisieren.
Passwort ändern:
Hier können Sie das werkseitig eingestellte Passwort (admin) in ein beliebiges neues
Passwort ändern. Geben Sie das neue Passwort zweimal ein und bestätigen durch
klicken auf den Button „Ändern“.
20
System Neustart:
Bei Fehlfunktionen oder versehentlich falsch eingestellten Parametern können Sie
hier die Werkseinstellungen Ihres DIGIBIT R1 wieder aufrufen. Achtung: Individuelle
Einstellungen gehen dann verloren! Aktivieren Sie den Neustart durch klicken auf den
Button „Neustart“. Der Neustart des DIGIBIT R1 dauert ca. 45 Sekunden.
5.12 Monitor
In der Monitorfunktion erhalten Sie einen Überblick der aktuellen Bitraten der 4 im
Gerät vorhandenen Tuner.
5.13 manueller Reset
Sollte sich der Router einmal aufhängen, kann man den DIGIBIT manuell in die
Werkseinstellung zurücksetzen. Hierzu gehen Sie bitte wie folgt vor:
• Schalten Sie den Router aus.
• Betätigen Sie den Resetknopf auf der Rückseite des Routers mit einem spitzen
Gegenstand (z.B. einer Nadel).
• Schalten Sie den Router ein, halten Sie den Resetknopf gedrückt, bis die Netzwerk LED einmal aufleuchtet
Nun ist der Router in den Auslieferungszustand zurückversetzt.
21
5.14 M3U Programmliste im Beispiel mit VLC Player
Viele Mediaplayer können sogenannte m3u Listen verwalten.
Dabei greift der Player auf eine Liste zu, in der hinterlegt ist, wo welche Dateien im
Netzwerk abgelegt sind.
Wenn man einen Digibit R 1 im Netzwerk eingebunden hat, kann man mit z.B. mit
einem PC im selben Netzwerk und einem Mediaplayer, z.B VLC auf die Programme
des R 1 zugreifen.
Dazu bitte wie folgt vorgehen:
Die Firmware auf unserer Interneseite downloaden.
In diesem Zip Ordner befindet sich eine Datei „mainlisttv.m3u“
Diese Liste muss in den Digibit R 1 geladen werden.
Über das Webinterface im Bereich „M3U Liste“ die Liste auf den R1 übertragen.
Dazu auf Suchen klicken, die Datei „mainlisttv.m3u“ auswählen und anschließend auf
aktualisieren klicken.
In diesem Fenster wird bereits der Hinweis auf die Adresse gegeben, über die die
Programmliste aufgerufen werden kann.
Bitte diesen Link einfach kopieren.
In diesem Fall http://DIGIBIT-001088:8080/m3u oder http://192.168.0.116:8080/m3u
Im Mediaplayer, in diesem Fall der VLC Player, kann nun dieser Link eingetragen
werden.
22
http://192.168.0.116:8080/m3u
Damit erhält der Player nun alle erfoderlichen Informationen und kann die einzelnen
Programme abspielen.
Alternativ können Sie auch die unter Punkt 5.6. beschriebene Programmliste verwenden.
23
6. DIGIBIT R1 – Beispiele für Clients
6.1 TELESTAR TD 2520 HD/digiHD TS 5
Der TELESTAR TD 2520 HD und der digiHD TS 5 sind komfortable Satellitenreceiver,
der auch als Sat-to-IP Clienten eingesetzt werden können.
Der Client wird über Ethernetkabel bzw. mittels USB WLAN Dongle in das Heimnetzwerk eingebunden und über HDMI mit dem Fernsehgerät verbunden. Näheres zu
diesem und weiteren Produkten, die als Sat>IP Client eingesetzt werden können finden
Sie unter unter www.telestar.de.
6.2 Elgato für iPad/iPhone oder Android Client
Elgato kann über den iTunes Store (iPhone/iPad) oder googlePlay für Andorid Geräte
geladen werden. Der Name der Applikation lautet Elgato Sat>IP. Diese App wurde speziell für den Betrieb an Sat-to-IP Routern entwickelt und verhält sich im Betrieb wie ein
herkömmlicher Satellitenreceiver, wobei Features wie Kanalsuche, EPG oder
PVR-Funktion (mit Timeshift) zur Verfügung stehen.
6.3 DLNA Clients
Wegen des bekannten und offenen Standards stehen bereits einige DLNA Clients zur
Verfügung. Der DIGIBIT enthält einen DLNA Server und wird von jedem DLNA Client
als solcher erkannt, gleichwohl ob LCD Fernsehgerät, Smartphone, Tablet, BluRay
Player u.ä.. Hier einige Beispiele verfügbarer Applikationen:
iPad/iPhone:
Die Applikation AirAV ist über den iTunes Store als Download verfügbar
• das iPad/iPhone muss im gleichen Netzwerk wie der DIGIBIT R1 verbunden sein
• laden Sie die App herunter und führen Sie diese aus
• wählen Sie „Media Servers“ aus, nun durchsucht die App das bestehende Netzwerk nach DLNA/UPnP Servern
• wählen Sie den DIGIBIT DLNA Server aus
• anschließend wählen Sie einen der zur Verfügung gestellten Streams aus. Abhängig von der internen Kanalliste im DIGIBIT stehen die empfangenen TVProgramme als einzelne Streams zur Verfügung
• das Abspielen beginnt automatisch.
24
6. DIGIBIT R1 – Beispiele für Clients
Android:
Der VPlayer steht im Google Play Store als 7-Tage-Testversion zum Download zur
Verfügung
• Das Android Smartphone muss im gleichen Netzwerk wie der DIGIBIT R1 verbunden sein
• Laden Sie die App herunter und führen Sie diese aus
• Im ersten Screen können Sie aus den vorhandenen „Media Servers“ auswählen,
es kann einige Zeit dauern, bis die Netzwerksuche abgeschlossen ist
• Wählen Sie den DIGIBIT DLNA Server aus
• Anschließend wählen Sie einen der zur Verfügung gestellten Streams aus,
abhängig von der internen Kanalliste im DIGIBIT stehen die empfangenen TV-Programme als einzelne Streams zur Verfügung
• Das Abspielen beginnt automatisch
6.4 Video Player
Der DIGIBIT R1 kann auch mit verschiedenen Videoplayern genutzt werden. Hier
besteht beim VLC Player beispielsweise die Möglichkeit, über den integrierten DLNA/
UPnP Client auf die Streams zuzugreifen. Nähere Infos zum VLC Player (geeignet für
MS Windows, MAC OSX und Linux) finden Sie unter: www.vlc.de (inkl. kostenlosem
Download).
Wir empfehlen den DVB Viewer zur Nutzung mit dem DIGIBIT R1. Dieser Player eignet
sich für MS Windows. Der Vorteil des DVB Viewers ist, dass er alle Eigenschaften
eines Digitalreceivers (z.B. EPG Daten, PVR Funktion) besitzt.
6.5 DVB-Viewer
Das Programm DVB Viewer können Sie auf www.dvbviewer.com herunterladen.
Nach der Installation des Programms gehen Sie zur einmaligen Einrichtung gehen Sie
bitte wie folgt vor:
Wählen Sie Einstellungen- Optionen.
Klicken Sie auf Hardware.
25
Klicken Sie auf Settings, wählen Sie hier das Gerät DIGIBIT in der Server Liste aus.
Bestätigen Sie mit OK.
Verlassen Sie das Menü Optionen über die Taste OK.
Danach können die Programme über die Benutzeroberfläche der Software angezeigt
werden.
Menüleiste
Anzeigebereich
Kontroll-& Werkzeugleiste
26
7. Technische Daten
•
DVB-S 2 kompatibler Sat-to-IP Router für bis zu 4 Teilnehmer
•
Unterstützt 1Gbit Netzwerkverbindungen
•
Bis zu 4 unterschiedliche TV-Kanäle
•
Unicable-tauglich nach DIN EN 50494 und DIN EN 50607
•
Web-basiertes Konfigurationsmenü
•
Externes Energieeffizientes Netzteil (100-240V AC. 50/60Hz; max.
Stromverbrauch: 36W, Bereitschaftsmodus ca. 18W)
•
Wake-on-Lan
•
Volle Unterstützung des Sat > IP Kommunikationsprotokolls
•
Netzwerkprotokolle: HTTP/HTTPS, DHCP, RTSP
Bedienung und Anzeige
•
•
Ein-/Ausschalter + Resetschalter an Geräterückseite
4x Client Lock LEDs (weiß), 1x LED Netzwerkaktivität (weiß), 1x Ein/Aus LED
(weiß) an Gerätevorderseite
Anschlüsse
•
4x RF Eingänge zum Anschluss an eine digitale Satellitenanlage
•
1x RJ 45 Ethernetschnittstelle zur Einbindung in ein Netzwerk
•
2x USB 2.0 für Software-Updates und eventuell kommende Applikationen
27
8. Fehlersuchhilfen
1. Gerät zeigt keine Funktion, Kontrollleuchten an der Front leuchten nicht:
Prüfen Sie ob das Gerät mit dem Netzschalter auf der Rückseite eingeschaltet ist.
Prüfen Sie die korrekte Verkabelung des Netzadapters.
2. Es kann keine Verbindung mit Clients oder PC´s zu dem DIGIBIT R1 hergestellt werden, die Kontrollleuchten an der Front des DIGIBIT R1 leuchten:
Prüfen Sie Ihr LAN Verbindung. Bei direkter Verbindung ohne Router oder Switch
muss ein Cross Over Kabel verwendet werden. Kontrollieren Sie Ihre IP Einstellungen.
Im Zweifelsfall kontaktieren Sie bitte Ihren Fachhändler vor Ort.
3. Ein über WLAN angeschlossener Client / App funktioniert nicht richtig, zeigt
Klötzchenbildung im Bild, Tonaussetzer oder kein Bild und keinen Ton:
Prüfen Sie ob eine ausreichende WLAN Netzabdeckung vorhanden ist. Damit eine
störungsfreie Bild- und Tonübertragung sichergestellt ist, wird eine WLAN Bandbreite
von mindestens 15MBit/s (bei SD Sendern) bzw. 25MBit/s (bei HD-Sendern) am jeweiligen Client benötigt. Gegebenenfalls ist hier ein WLAN Repeater zur Verbesserung
der WLAN Abdeckung Ihres Netzwerkes einzusetzen. Solche Repeater erhalten Sie
im Computer Fachhandel.
Außerdem können nicht unterstützte DLNA Clients zu den gleichen Problemen führen.
Wenn Sie die oben genannten Punkte ausschließen können und einen DLNA Client
verwenden, schalten Sie diesen bitte aus und schauen ob das Problem noch besteht.
4. Sie können auf das Webinterface des DIGIBIT R1 zugreifen, aber angeschlossene Clients zeigen kein Bild und keinen Ton:
Bitte überprüfen Sie die LNB Einstellungen des Routers, sie finden Informationen
hierzu in Kapitel 5.2 dieser Anleitung. Werkseitig ist an Ihrem DIGIBIT R1 der LNB
Typ „Quad“ eingestellt. Wenn Sie den direkten Anschluss an ein Quattro LNB oder ein
Unicable LNB verwenden, ändern Sie die Einstellung bitte entsprechend.
28
9. CE Kennzeichnung
Ihr Gerät trägt das CE-Zeichen und erfüllt alle erforderlichen
EU-Normen.
Hiermit erklärt die TELESTAR DIGITAL GmbH, dass sich das Gerät
TELESTAR DIGIBIT R 1 in Übereinstimmung mit den grundlegenden Anforderungen
und den übrigen einschlägigen Bestimmungen
der EMV Richtlinie 2004/108/EG und Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG befindet.
Die Konformitätserklärung für dieses Produkt erhalten Sie auf:
www.telestar.de/de_DE/Konformitaetserklaerung/352-529/?productID=8819
29
10. FAQ SAT>IP
Fragen
Antworten
Kann ich den DIGIBIT R1 auch mit einer Spielekonsole betreiben und welche Voraussetzungen brauche ich hierfür?
Grundsätzlich funktioniert die PlayStation3 über den eingebauten Videoplayer. Das Gerät muss über WLAN oder LAN
im Netzwerk eingebunden sein. Siehe auch Anleitung auf
www.telestar.de
Welche Clients können genutzt werden
Gibt es bereits Client Geräte auf dem Markt?
TELESTAR hat mehrere Cliengeräte im Programm. z.B.
TELESTAR digi HD TS 5, 2520 HD oder Digio 33i HD+
Zur Zeit bietet auch die Firma PANASONIC Fernseher mit
Sat>IP Client Funktion an. Über die DNLA Funktion können auch nicht Sat>IP fähige Geräte auf den Digibit R 1
zugreifen.
Welche Apps funktionieren außer der elgato App.
Welche Apps sind im App Store erhältlich?
Es gibt verschiedene Applikationen. Bitte hierzu in der
Suchfunktion im App Store nach Sat>IP (SatIP)suchen.
Nach Kundeninformation wird automatisch eine Programmliste auf DIGIBIT R1 geladen.
Wo liegt diese Liste?
Genauere Informationen der Hauptliste fehlen.
Die Liste ist über das Webinterface des DIGIBIT R1 abrufbar.
Dort kann Sie angezeigt, aber auch heruntergeladen, bzw.
gesichert werden.
Am DIGIBIT R1 kann zur Zeit kein USB Datenträger angeschlossen werden, auf den ein externer Zugriff durch die
Clients möglich ist?
Momentan ist nur ein Softwareupdate über USB möglich.
Auf den DIGIBIT R 1 kann per Webinterface nicht zugegriffen werden. Welche Ursachen kann das haben?
Überprüfen Sie Ihre Kabelverbindung (LAN). Bei direkter
Verbindung von Sat>IP Router und Client Gerät muss ein
Cross Over Kabel verwendet werden. Die IP Adressen
müssen im gleichen logischen Netzwerk sein. Oftmals
muss in der Adresszeile des Web Browsers der Prot angegeben werden- (z.B. 192.168.2.25.8080).Eventuell ist
die Kommunikation zwischen den Geräten aufgrund einer
Firewall geblockt.
iPhone/iPad baut über WLAN eine Verbindung auf.
Sobald die elgato App gestartet wird, öffnet sich der Browser, mit dem Anmeldefenster der Fritz Box.
Es handelt sich hier wahrscheinlich um eine neue, noch nicht
konfigurierte FritzBox. Jeder Browser geht automatisch auf
die Anmeldemaske der Fritzbox, wenn diese noch nicht konfiguriert wurde. Abhilfe: Einfach den Anmeldeassistenten der
Fritzbox einmal durchlaufen.
Kann man über SAT>IP auch Pay-TV Programme empfangen?
Prinzipiell lassen sich über Sat>IP auch Pay-TV Programme übertragen. Mit dem Digio 30 i HD+ können HD+ Programme über Sat>IP empfangen werden.
Wieviel Programme können gleichzeitig übertragen werden?
Die Anzahl der übertragbaren Programme hängt von der
Bandbreite des IP-Netzwerkes ab. Es können aber pro DIGIBIT R1 maximal 4 Client Geräte betrieben werden. D.h.
es können maximal 4 Programme von 4 unterschiedlichen
Transpondern gleichzeitig übertragen werden.
DLNA-Geräte (beispielsweise der Blaupunkt S1 - DLNAfähig) können keine Kanalliste einlesen, keine Programme
empfangen.
Es unterstützen zur Zeit leider nicht alle DLNA fähigen Geräte den DIGIBIT R1. Es hilft allerdings manchmal, wenn man
einfach eine Favoritenliste mit nur einigen wenigen Sender
erstellt. Einige DLNA Geräte sind mit der umfangreichen
Senderliste, die werkseitig auf dem DIGIBIT vorinstalliert ist,
nicht kompatibel. Leider können wir zur Zeit keinen Support
für DNLA fähige TV Geräte geben. Bitte informieren Sie sich
bei dem Hersteller Ihres Fernsehgerätes.
Gibt es Software für Mac OSX, mit der ich den DIGIBIT R1
nutzen kann?
Zurzeit kann man mit Mac OSX (Betriebssystem für MacBooks und andere Mac PCs) den DIGIBIT R1 lediglich mit
dem VLC Player nutzen. Andere Lösungen (beispielsweise
die Nutzung der elgato App ab OS X Lion (Version 10.7
und höher) sind zurzeit in der Entwicklung, hier informieren
wir Sie über den Newsticker auf www.telestar.de
30
10. FAQ SAT>IP
Fragen
Antworten
Mit welcher Android App kann der DIGIBIT R1 betrieben
werden?
Eine Androidversion der elgato App ist im google PlayStore
verfügbar
Warum wird meine Fritz Box nicht erkannt?
Dies kann verschiedene Ursachen haben: Entweder ist
ein MAC- Filter gesetzt, es wird ein gekreuztes Kabel
zum Anschluss verwendet oder der Port ist nicht freigeschaltet
Wie hoch ist der Traffic (Belastung) je nach Teilnehmer und
Sender?
Ein SD Sender benötigt ungefähr eine Bandbreite von 3-7
Mbit/s. Ein HD Sender hingegen schon 20-30 Mbit/s. Wenn
man also pro Teilnehmer eine Bandbreite von 35 Mbit/s
rechnet, sollte man auf der sicheren Seite sein.
DVB Viewer für PC kann nur Radio Programme wiedergeben
Eventuell fehlen hier Codecs auf dem Computer, um
Videos abzuspielen.
Laden Sie sich einen aktuellen Audio Video Codec Pack für
das verwendete Betriebssystem aus dem Internet herunter
und installieren Sie diesen. Danach sollten auch Fernsehprogramme angezeigt werden. Fehlende Codecs können
Sie im DVB Viewer unter Einstellungen-Optionen- Dekoder
ermitteln.
Beim DVB Viewer werden weder Radio- noch Fernsehprogramme dargestellt.
Im DVB Viewer muss der DIGIBIT erst angemeldet werden.
Dies funktioniert wie folgt: Programm öffnen, dann unter
Einstellungen, Optionen, den Punkt Hardware-Settings auswählen. Hier dann den DIGIBIT anwählen und übernehmen.
Sollte es trotzdem zu Problemen kommen, bitte stellen Sie
sicher, dass alle erforderlichen Audio- Video Codecs auf
dem Rechner installiert sind. Die benötigten Audio- Video
Codecs finden Sie im DVB-Viewer unter Optionen- Dekoder.
Welche Netzwerkgeschwindigkeit wird benötigt?
Bitte benutzen Sie nur 300 Mbit W-LAN Router, bzw. 1 Gbit
LAN.
Benötige ich zum Betrieb des DIGIBIT R1 eine
Internetverbindung?
Nein, eine Internetverbindung ist für den Betrieb des
Was ist der Unterschied zwischen DLNA und Sat-to-IP
Clients?
DLNA Clients greifen grundsätzlich nur die einzelnen
Senderstreams ab und geben diese wieder, ohne dass
Zusatzfunktionen zur Verfügung stehen. DNLA Clienten
greifen auf die DNLA Liste zurück, die im R1 abgelegt
ist. Sat-to-IP Clients sind in ihrer Funktionsweise einem
Satellitenreceiver sehr ähnlich. Hier stehen Funktionen wie
Sendersuchlauf, EPG oder PVR Funktion zur Verfügung.
Die Programmliste ist im Client selber gespeichert. Man
benötigt keine Programmliste auf dem Digibit R1.
Kann ich den DIGIBIT R1 mit jedem DSL-Router betreiben?
Grundsätzlich ist es möglich, den DIGIBIT R1 mit jedem
DSL-Router zu betreiben, sofern der Datendurchsatz des
Routers ausreichend ist. Verwendet man z.B. einen DSLRouter mit einem Datendurchsatz von 100 MBit, kann dies
zu Klötzchenbildung bzw. zu einer Verringerung der Anzahl
der Clients führen. Empfehlenswert sind DSL Router mit
einem Datendurchsatz von 1000MBit (LAN) bzw. 300 MBit
(WLAN).
In Google play kann ich die Elgato App nicht finden.
Wenn die Elgato App nicht gefunden wird, ist Ihr Android
Smart Phone mit dieser Applikation nicht kompatibel.
DIGIBIT R1 nicht notwendig.
31
Alle in dieser Bedienunganleitung angegebenen
technischen Daten und beschriebenen Funktionen entsprechen dem Stand der
Drucklegung und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern.
Für Druckfehler und Irrtümer übernehmen wir keine Haftung.
Abschrift und Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung der
TELESTAR-DIGITAL GmbH gestattet.
©
2016
32
Download PDF