erste schritte

erste schritte
ERSTE SCHRITTE SK720 & SK540
Vorbereiitung der Fernsteuerung:
Führen Sie am Sender einen RESET aus und stellen dann ein
Helimenü und den Taumelscheibentyp H1 (Futaba), 1 Servo
(Graupner) ein.
Verbinden und Reset des SK720:
Starten Sie die Software und schließen danach das SK720 an
den USB Port an (in diesem Schritt stecken noch KEINE Servos
oder Empfängerleitungen) warten Sie bis das SK720 mit der
Software verbunden ist (grüner Hinweis links oben).
Gehen Sie dann links oben in das FILE Menü und dann auf
RESET TO SCALE SETUP und drücken anschließend die F1
Taste.
Servoauswahl für die Taumelscheibe und das Heck:
Gehen Sie danach auf den Reiter SWASH SERVOS und stellen
dort Ihre Servos ein die Sie verwenden wollen.
Das gleiche auch unter dem Reiter TAIL SERVO hier Bitte besonders acht geben ob Sie ein Narrow Pulse Servo (z.B.
BLS251) verwenden oder nicht.
Anschließend Bitte wieder die F1 Taste oder auf den Button
SEND SETUP links unten.
Empfängertyp Auswahl:
Danach wählen Sie Bitte ihren Empfängertyp aus in unseren Beispiel ein Traditioneller (Standard) Empfänger unter dem Reiter
Control.
Anschließend Bitte wieder die F1 Taste .
Empfänger mit dem SK720 verbinden:
Verbinden Sie nun Ihren Empfänger mit dem SK720 nach der
Beschreibung. Die Servos werden noch NICHT angeschlossen.
Heli Shop® die Marke Phone: +43 5288 64887 Fax: +43 5288 64887 20
www.heli-shop.com info@heli-shop.com
Heli Katalog Seite: 1
ERSTE SCHRITTE
Nullstellung und Endausschläge kalibrieren:
Gehen Sie in das Menü UTILITY und drücken dort auf SET
CONTROL STICK SCALING es erscheint ein Menü.
Bringen Sie nun alle Knüppel und Trimmungen des Senders in
Neutralstellung und drücken SET STICK CENTERS.
Danach bewegen und HALTEN Sie beide Knüppel nach rechts
unten auf Vollausschlag und drücken SET STICK LIMITS.
Überprüfen Sie anschließend alle Funktionen im Live
Data Bereich.
Nick ziehen (also Nase hoch): Das Fenster muss
grün aufleuchten und 100% anzeigen.
Roll rechts Das Fenster muss grün aufleuchten und
100% anzeigen.
Heck rechts (Nase nach rechts): Das Fenster muss
grün aufleuchten und 100% anzeigen.
Pitch Maximum (Steigen): Das Fenster muss grün
aufleuchten und 100% anzeigen.
HINWEIS:
Immer wenn sich der Helikopter nach oben bewegt (VOLLPITCH,NICK ziehen also Nase hoch) muss das
entsprechende Fensterchen grün aufleuchten.
Immer wenn der Helikopter sich nach rechts bewegt (ROLL rechts, Heck rechst (Nase geht nach rechts)
muss das entsprechende Fensterchen ebenso grün aufleuchten.
Die Wirkrichtung des SK720 Einstellen und Überprüfen:
Stellen Sie anschließend im Reiter Control die Gyro Mounting Orientation ein ob die Steckleiste für die
Servos nach vorne, hinten, links oder rechts steht im Helikopter und mit UPSIDE DOWN falls das SK720
an Kopf steht sprich Aufkleber nach unten.
Überprüfen:
Nehmen Sie hierzu ihren Heli und Nicken Ihn (Nase nach oben) das Feld unter Gyro Motion sollte grün
werden die Prozente sind nicht relevant. Das gleiche machen Sie mit Roll rechts und Nase nach rechts hier
sollte jeweils passend ein grünes Feld erscheinen.
Falls dies nicht der Fall ist einfach die Gyro Mounting Orientation überprüfen.
Heli Shop® die Marke Phone: +43 5288 64887 Fax: +43 5288 64887 20
www.heli-shop.com info@heli-shop.com
Heli Katalog Seite: 2
ERSTE SCHRITTE
Wo ist heading hold? (entfällt ab V4.02)
In der Speicherbanken TAIL 1 und TAIL 2 kann der Integralanteil (Heading Hold Anteil) frei hinterlegt werden.
Dies geschieht im Eingabefeld HOLD GAIN
Ein Wert von 0% HOLD GAIN entspricht einem Gyroverhalten das als „Normal Mode“ bezeichnet wird.
Ein Wert von 60% HOLD GAIN entspricht einem typischen „Heading Hold“ Gyro
1. Hinweis:
Je höher der Wert der HOLD GAIN, desto weniger ist das Bestreben des Heckservos in Neutrallage zurück zu kehren.
2. Hinweis:
Im Basic oder 3D Tuning Interface ist je eine Speicherbank mit 0% (normal Mode) und 60% (Heading Hold) vorbelegt.
Wird das Interface auf Advanced umgeschaltet können die Werte der HOLD GAIN (Integralanteil) frei vergeben werden.
Beispielsweise wäre ein Wert von 55% passend für ein Scale Modell bei dem das Heck nicht extrem einrasten soll. Zusätzlich kehrt das Heckservo (langsam) in die Neutralstellung zurück, was ein Plus an Komfort bedeutet.
3. Hinweis:
Die Empfindlichkeitseinstellung des Heckgyros wird als TAIL GAIN bezeichnet und erfolgt über den Sender. Wahlweise
kann der Einstellwert auch fixiert werden. Dazu wird ein Häckchen in das Feld „Lock Tail Gain to:“ gesetzt.
Es empfiehlt sich in den meisten Fällen,
die RATE GAIN auf 75% zu belassen
In diesem Beispiel verhält sich der Gyro
im typischen „Heading Hold“ Mode
Heli Shop® die Marke Phone: +43 5288 64887 Fax: +43 5288 64887 20
www.heli-shop.com info@heli-shop.com
Heli Katalog Seite: 3
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising