FANTEC MWiD25-DS WLAN

FANTEC MWiD25-DS WLAN
FANTEC MWiD25-DS
WLAN-Docking Station
DEUTSCH
1. ÜBERBLICK ............................................................................................................... 2
1.1 AUSSTATTUNGSMERKMALE ................................................................................................................ 2
1.2 HARDWARE UND ZUBEHÖR................................................................................................................. 4
1.3 MINDESTANFORDERUNGEN ................................................................................................................ 4
1.4 ANSICHT .......................................................................................................................................... 5
2. PARAMETER .............................................................................................................. 5
2.1 ABMESSUNGEN ................................................................................................................................. 5
2.2. SPEZIFIKATIONEN ............................................................................................................................. 5
3. ANSCHLÜSSE ............................................................................................................ 6
3.1. GERÄTE SCHNITTSTELLEN ................................................................................................................ 6
3.2. LED-ANZEIGEN ............................................................................................................................... 7
4. HARDWARE-INSTALLATION..................................................................................... 8
4.1 SD KARTEN EINSCHUB ...................................................................................................................... 8
4.2 USB EXTERNAL STORAGE ................................................................................................................. 8
5. BENUTZUNG MIT DEM PERSONAL COMPUTER .................................................... 9
5.1. DRAHTLOSVERBINDUNG ZUM PC ....................................................................................................... 9
5.2. PC CLIENT LOGIN UTILITY ................................................................................................................ 9
5.3. WLAN- DOCKING STATION KONFIGURATIONSASSISTENT .................................................................... 10
6. BENUTZUNG MIT MOBIL GERÄTEN ...................................................................... 14
6.1. IOS CLIENT APP INSTALLATION ........................................................................................................ 14
6.2. IPHONE/IPAD DRAHTLOS VERBINDEN ................................................................................................ 14
6.3. IOS BENUTZER LOGIN .................................................................................................................... 16
6.4. ANDROID CLIENT APP INSTALLATION................................................................................................. 17
6.5. ANDROID-GERÄTE DRAHTLOS VERBINDEN......................................................................................... 18
6.6. ANDROID BENUTZER LOGIN............................................................................................................. 19
7. ALLGEMEINE FUNKTIONEN ................................................................................... 20
7.1. IOS-GERÄT CLIENT........................................................................................................................ 20
7.2. ANDROID-GERÄT CLIENT ................................................................................................................ 22
7.3. MUSIK-/AUDIOWIEDERGABE (IOS UND ANDROID)............................................................................... 24
7.4. FILM-/VIDEOWIEDERGABE (NUR IOS) ............................................................................................... 25
7.5 FILM-/VIDEOWIEDERGABE (NUR ANDROID) ......................................................................................... 27
7.6. ANZEIGE/W IEDERGABE VON FOTOS (NUR IOS) .................................................................................. 28
7.7. ANZEIGE/W IEDERGABE VON FOTOS (NUR ANDROID) .......................................................................... 30
7.8. FREIGABE VON FOTOS/BILDERN (NUR IOS) ....................................................................................... 32
7.9. FREIGABE VON FOTOS/BILDERN (NUR ANDROID) ............................................................................... 33
7.10. ÖFFNEN/ANZEIGEN VON DOKUMENTEN (NUR IOS) ........................................................................... 34
7.11. ÖFFNEN/ANZEIGEN VON DOKUMENTEN (NUR ANDROID).................................................................... 36
7.12. KOPIEREN, LÖSCHEN, DOWNLOAD, UPLOAD (IOS UND ANDROID)...................................................... 37
7.13. DATEI ZU MY DEVICE KOPIEREN/ÜBERTRAGEN (IOS UND ANDROID) ................................................... 38
7.14. DATEI ZU MY W IDISK KOPIEREN/ÜBERTRAGEN (IOS UND ANDROID) ................................................... 41
7.15. EINZELNE ODER MEHRERE DATEIEN LÖSCHEN (IOS UND ANDROID) ................................................... 43
7.16. UPLOAD/DOWNLOAD VON VERLAUF UND STATUS ............................................................................. 43
8. WEB-VERWALTUNGSFUNKTIONEN ...................................................................... 44
8.1. EXPLORER .................................................................................................................................... 44
8.2. INFORMATIONEN ............................................................................................................................ 48
8.3. EINSTELLUNGEN ............................................................................................................................ 49
8.4. HILFE ........................................................................................................................................... 58
9. GPL STATEMENT ..................................................................................................... 59
1
1. Überblick
Die FANTEC MWiD25-DS mobile Docking Station ermöglicht drahtlosen Zugriff auf Ihre
Videos, Musik, Fotos und Daten sowie das Streaming aller Inhalte zu Ihrem iPad®,
iPhone®, Tablet-PC, Smartphone oder Notebook. Kabel werden nicht mehr benötigt. Mit
dieser Docking Station müssen Sie sich keine Gedanken mehr darüber machen, dass
Sie auf Ihrem Mobilgerät nicht ausreichend Speicherkapazität zur Verfügung haben.
Für die bestmögliche Mobilität hat die mobile Docking Station einen integrierten
Lithium-Ionen-Akku. Er kann über jeden USB-Port eines Computers oder über das
Netzteil Ihres Smartphones mit Micro-USB Stecker geladen werden. Auf die mobile
WLAN-Docking Station kann während des Ladezyklus zugegriffen werden.
1.1 Ausstattungsmerkmale
•
Unterstützt USB 1.1 und USB 2.0 Laufwerke wie USB Sticks und Festplatten
•
Unterstützt SDXC, SDHC und SD Speicherkarten. Für Mirco SD und Mini SD wird
ein Adapter benötigt.
•
Drahtloses Streaming von Medien für bis zu 5 Benutzer gleichzeitig
•
Zugriff und Streaming von Musik, Videos, Fotos und Daten über die kostenlose
App für iOS- und Android-Betriebssysteme
•
Bis zu 9 Stunden kontinuierliche Datenübertragung oder Aktivität (SD Card)
•
Energieeinsparfunktion durch Herunterfahren der Festplatte nach 15 Minuten
ohne Datenübertragung oder Aktivität
•
Suchfunktion zum schnelleren Auffinden und Zugriff auf Dateien
•
Internetzugang über RJ45 Port oder drahtlos über 802.11 b/g/n Netzwerk
•
Unterstützt NTFS, exFAT und FAT
•
Unterstützt Netzwerkfreigabe und Plattform-übergreifenden Zugriff einschließlich
Windows, Mac, Linux, iOS und Android.
2
•
Mirco USB Port zum laden und als Anschluss für den Cardreader am PC
•
SD Karten und USB Speicher können während des laufenden Betriebes
gewechselt werden
•
Unterstützt mehrere NAS-Protokolle, einschließlich Samba und Webdav
Drahtlosmodus: Verbinden Sie die WLAN-HDD mit Ihrem WLAN-Router für den Zugriff
auf das Internet, wie nachstehend dargestellt.
Kabelmodus: Schließen Sie das RJ45 Kabel an einem freien RJ45 Port Ihres Routers an,
dann aktivieren Sie die DHCP-Funktion der WLAN-HDD zur automatischen Zuweisung
einer IP-Adresse.
USB Card Reader Funktion: Schließen Sie die WLAN Docking Station per Micro USB
Kabel an ihren Pc an. Der Card Reader wird automatisch erkannt und Sie finden die
SD Karte wie gewohnt auf Ihrem Arbeitsplatz.
3
Während der Card Reader per USB angeschlossen ist wird der Akku der Wlan Docking Station geladen.
1.2 Hardware und Zubehör
Die FANTEC MWiD25-DS WLAN- Docking Station enthält folgenden Lieferumfang:
Gehäuse
USB2.0 Kabel
1.3 Mindestanforderungen
•
•
•
•
•
Internet- und App Store-Zugang
PC-Betriebssystem
o Windows:
XP/ Vista/ 7/ 8
o Mac:
OS X 10.5.0 und höher
o Sonstige:
Fedora 12 (Linux) und höher
PC-Webbrowser
o Windows: Unterstützt Internet Explorer 7.0 und höher
o Mac:
Unterstützt Safari 3.0 und höher
o Sonstige: Firefox 3.5 und höher
iOS: 4.0 und neuer
Android: 2.3 und neuer
4
1.4 Ansicht
2. Parameter
2.1 Abmessungen
Abmessungen:
Betriebstemperatur:
72 mm (B) x 98 mm (T) x 18 mm (H)
Die normale Betriebstemperatur liegt zwischen 5-35 °C
2.2. Spezifikationen
WLAN:
Netzwerk-Port:
USB-Port:
Akkukapazität:
Leistungsaufnahme:
Standard:
Frequenz:
Bandbreite:
802.11 b/g/n,
2.4 GHz
72 Mbit/s bei 20 MHz
150 Mbit/s bei 40 MHz
100 Mbit/s Ethernet RJ45 (WAN-Port für Internetzugang)
Micro-USB2.0, für Datenübertragung und zum Laden
2600 mAh
SD Card (Daten lesen und schreiben):
2,0 W
Stand-by (SD Karte abgeschaltet):
1,5 W
5
3. Anschlüsse
3.1. Geräte Schnittstellen
3.1.1 RJ45 WAN-Port Schnittstelle
A. Routermodus: Die WLAN-HDD dient als Host. Mit der integrierten
DHCP-Funktion kann eine IP-Adresse zur Verbindung mit zwei oder mehreren
Geräten über WLAN zugewiesen werden.
B. Bridge-Modus: Ermöglicht zwei oder mehr Drahtlosgeräten die Kommunikation
untereinander.
3.1.2 Micro USB Schnittstelle
Die eingebaute Micro USB 2.0 Schnittstelle, zum Verbinden des Kartenlesers mit dem
PC. Zudem kann man die WLan Docking Station mit der eingebauten Micro USB 2.0
Schnittstelle am PC oder über ein USB Netzteil laden.
3.1.3 USB Host Anschluss
Der eingebaute USB 2.0 Host Anschluss, zum anschließen eines USB Sticks oder einer
externen USB Festplatte. Zudem kann man mit dem USB 2.0 Host Anschluss USB
Geräte wie Smartphones, MP3 Player und Kameras laden.
3.1.4 SD Karten Einschub
Unterstützt SDXC, SDHC und SD Speicherkarten. Für Mirco SD und Mini SD wird ein
Adapter benötigt.
6
3.2. LED-Anzeigen
Akku-LED:
LED aus:
Das Gerät ist ausgeschaltet
Grün:
Leuchtet dauerhaft:
Blinkt langsam:
Blinkt schnell:
Akku ist vollgeladen
Akku lädt
Gerät schaltet sich aus
Leuchtet dauerhaft:
Blinkt schnell:
Weniger als 30 % Kapazität verfügbar
Gerät schaltet sich in Kürze aus, muss dringend
geladen werden
Rot:
SD-Karte-LED:
Weiß:
Leuchtet:
Blinkt:
LED aus:
Betriebsbereit
Schreib- /Lese Zugriff
Keine SD-Karte eingelegt
WLAN-LED:
Blau:
Blinkt:
Leuchtet:
LED aus:
Start der Initialisierung
a) Initialisierung beendet
b) Betriebsbereit
c) WLAN-Signal ist normal
Das Gerät ist ausgeschaltet
Grün:
LED aus:
Mit dem Internet verbunden
Keine Verbindung
WAN-LED:
7
4. Hardware-Installation
4.1 SD Karten Einschub
Den SD-Speicherkartensteckplatz finden Sie auf der rechten Seite. Schieben Sie die Speicherkarte wie
auf dem Bild unten zu sehen in den Einschub, bis diese am Ende einrastet.
Drücken Sie den Netzschalter, um das Gerät einzuschalten. Warten Sie einige Sekunden, um die
Initialisierung abzuschließen bzw. bis Ihre SD-Speicherkarte eingelesen ist.
4.2 USB External Storage
Den USB Host Anschluss finden Sie auf der Frontseite. Stecken Sie einfach den USB Stick oder die
externe Festplatte in den USB-Port des Geräts, wie auf dem Bild unten zu sehen.
Drücken Sie den Netzschalter, um das Gerät einzuschalten. Warten Sie einige Sekunden, um die
Initialisierung abzuschließen bzw. bis Ihr USB Speicher Gerät eingelesen ist.
8
5. Benutzung mit dem Personal Computer
5.1. Drahtlosverbindung zum PC
Schalten Sie die WLAN-Docking Station mit der Ein-/Austaste auf der Vorderseite ein.
Warten Sie einen Moment, bis die WLAN-LED leuchtet. Aktivieren Sie die
WLAN-Funktion an Ihrem PC und öffnen Sie die Drahtlos-Netzwerkverbindung. Wählen
Sie die WLAN- Docking Station (Standard SSID: WiFiSD, Kennwort: 11111111). Nach
der erfolgreichen Verbindung mit Ihrer WLAN-HDD führen Sie das Programm „NAS
Client Login Utility“ zur Suche nach Ihrem Gerät und Beendigung der Konfiguration aus.
5.2. PC Client Login Utility
Die Client Utility Software ist die einzige Software, die Sie auf Ihrem Computer benötigen.
Dieses Hilfsprogramm ermöglicht Ihnen die einfache Suche nach Ihrer WLAN- Docking
Station, sofern diese mit Ihrem Heim-Netzwerk verbunden ist.
1. Zum Ausführen des Programms doppelklicken Sie auf die Datei „NAS Client Login
Utility“ und folgen Sie den Anleitungen auf dem Bildschirm.
Können Sie die WLAN- Docking Station nicht in der Geräteliste Ihres Netzwerks finden,
so klicken Sie auf „Aktualisieren“, um die Liste zu aktualisieren.
Wählen Sie die WLAN- Docking Station aus der Liste, dann klicken Sie auf „Anmelden“,
um zur Anzeige der Web-Oberfläche zu gelangen. Folgen sie der nachstehenden
Abbildung.
9
Geben Sie den Standard-Benutzernamen „admin“ ein und lassen Sie das Feld für das
Benutzer-Passwort frei. Klicken Sie auf „Anmelden“, um das Web-Managementmenü
anzuzeigen.
Wenn Sie auf „Meine Daten“ klicken, geben Sie den Admin Login-Namen und das
Passwort zum Zugriff auf die WLAN- Docking Station ein. Nach erfolgreicher Anmeldung
wird automatisch der Speicherbereich der WLAN- Docking Station auf Ihrem Desktop
angezeigt.
5.3. WLAN- Docking Station Konfigurationsassistent
1. Während der Ersteinstellung startet der Assistent automatisch und führt Sie durch
die Konfiguration der WLAN- Docking Station. Sehen Sie dazu auch die
nachstehende Abbildung. Zum Abbrechen des Vorgangs klicken Sie auf das „X“ oben
rechts im Fenster. Bei Abbruch des Assistenten behalten Sie die
Standard-Werkseinstellungen Ihrer WLAN- Docking Station bei.
2. Klicken Sie auf „Weiter“. Standardmäßig wird der Zugangspunkt (Access Point)
+Client gewählt.
10
Es gibt zwei verfügbare Optionen für den Internetzugang:
A. Zugangspunkt (AP)+Client. Verbinden Sie die WLAN-HDD für Zugang zum
Internet mit einem anderen Drahtlosgerät.
B. WAN. Direktanschluss der WLAN-HDD an einen LAN Port Ihres Routers.
Option AP+Client wählen
• SSID: Geben Sie den SSID-Namen ein oder klicken Sie zur automatischen
Suche nach verfügbaren Drahtlos-Netzwerkverbindungen auf „Neuer Scan“.
• Passwort: Geben Sie das korrekte Passwort zur Verbindung mit der
WLAN-Netzwerkverbindung ein.
• IP-Adresse: Wählen Sie DHCP oder Manuell zur Zuweisung einer IP-Adresse.
• Bei Auswahl von DHCP stellt der Host automatisch die IP-Adresse zur
Verbindung mit dem Internet.
• Bei Auswahl von Manuell müssen Sie eine IP-Adresse zur Verbindung
mit dem Internet manuell eingeben.
Option WAN wählen
Bei Auswahl der Option WAN wird die dynamische IP als Standardeinstellung
gewählt. Sie können Ihre eigene IP-Adresse manuell durch Klicken auf den
grünen Pfeil und Auswahl der Option Statische IP eingeben.
Klicken Sie auf das „X“, wenn Sie den Vorgang abbrechen und das Fenster
verlassen möchten.
11
3. Klicken Sie auf „Weiter“. Im nächsten Schritt konfigurieren Sie die WLAN- Docking
Station.
•
•
•
•
•
•
SSID: Geben Sie die Kombination aus Buchstaben und Zahlen ein. Bis zu
32 Schriftzeichen sind erlaubt.
Kanal: Die Standardeinstellung ist Auto. Sie können aus 14 verfügbaren
Kanälen wählen.
Modus: Die Standardeinstellung ist 11b/g/n. Sie können den Modus auch
manuell auf 11Mbps (802.11b), 54MBPS (802.11g) und 150Mbps (802.11n)
einstellen.
Sicherheit: Die Standardeinstellung ist KEINE. WPA-PSK, WPA2-PSK,
Mixed WPA/WPA2-PSK sind verfügbar.
Passwort: Für WPA-PSK , WPA2-PSK , Mixed WPA-PSK/WPA2-PSK:
mindestens 8, höchstens 63 Schriftzeichen.
IP-Adresse: Die Standard IP-Adresse ist 10.10.10.254 mit Subnetzmaske
255.255.255.0. Die IP-Adresse kann geändert werden.
4. Klicken Sie auf „Weiter“. Im nächsten Schritt ändern Sie das Standard
Administrator-Passwort. Klicken Sie auf „Weiter“, nachdem Sie das Passwort
geändert haben. Alternativ klicken Sie auf „Überspringen“, um das
Standard-Passwort beizubehalten.
12
5.
Klicken Sie auf „Fertigstellen“, um die Änderungen zu speichern.
Das System fährt neu hoch. Der Vorgang dauert ca. 5 Minuten, wie in der
nachstehenden Abbildung dargestellt.
Der Assistent kann jederzeit unterbrochen werden. Klicken Sie auf das „X“ oben
rechts im Fenster, wie in der nachstehenden Abbildung dargestellt. Klicken Sie zum
Verlassen auf „OK“ oder „Abbrechen“.
13
6. Benutzung mit mobil Geräten
6.1. iOS Client App Installation
1. Klicken Sie auf das Symbol „App Store“ auf dem Desktop, wie in der
nachstehenden Abbildung dargestellt. Suchen Sie nach die kostenlosen App
„FANTEC MWiD25“ und folgen Sie den Installationsanleitungen auf dem Bildschirm.
2. Nach Beendigung der Installation finden Sie die App „FANTEC MWiD25“ auf dem
Desktop, wie in der nachstehenden Abbildung dargestellt.
6.2. IPhone/iPad drahtlos verbinden
1. Schalten Sie die WLAN-Docking Station ein. Warten Sie einige Minuten, bis die
Initialisierung beendet ist. Sofern die blaue WLAN-LED auf dem Gerät dauerhaft
leuchtet, ist die Initialisierung beendet.
2. Klicken Sie auf das Symbol „Einstellungen“ auf dem Desktop, wie in der
nachstehenden Abbildung gezeigt.
14
3. Klicken Sie auf die Option „WLAN“. Im WLAN-Netzwerk sollte die SSID
„WifiSD-xxxx“ in der Liste angezeigt werden. Klicken Sie auf „WifiSD-xxxx“, wie in der
nachstehenden Abbildung dargestellt. Die 4 Schriftzeichen „XXXX“ stehen für die
letzten 4 Ziffern der MAC-Adresse des Geräts. Das Standard Wlan Kennwort lautet:
11111111
Nach Auswahl von „WiFiSD–XXXX“ wird ein Häkchen vor der SSID und das
WLAN-Logo wird hinter dem Gerätenamen oben links im Display angezeigt.
15
6.3. iOS Benutzer Login
1. Klicken Sie zum Starten der App auf das Symbol „FANTEC MWiD“, wie in der
nachstehenden Abbildung dargestellt.
2. Geben Sie das während der Konfiguration zugeordnete Admin-Passwort ein.
Das Passwort wird nur für die erste Anmeldung benötigt. Das Gerät speichert das
Passwort und es muss später nicht mehr eingegeben werden.
3. Nach der korrekten Eingabe des Passworts werden Sie automatisch mit „My
WiDisk“ verbunden. „My WiDisk“ ist das MWiD25-DS Speichermedium.
16
6.4. Android Client App Installation
1. Laden Sie die kostenlose Client App „FANTEC MWiD25“ vom offiziellen Play Store
herunter, wie im der nachstehenden Abbildung gezeigt.
2. Klicken Sie auf „Installieren“ und folgen Sie den Bildschirmanleitungen.
2. Nach erfolgreicher Installation der Client App finden Sie das Symbol „FANTEC
MWiD“ auf Ihrem Desktop, wie in der nachstehenden Abbildung dargestellt.
17
6.5. Android-Geräte drahtlos verbinden
1. Schalten Sie die WLAN-HDD ein. Warten Sie einige Minuten, bis die Initialisierung
beendet ist. Sofern die blaue WLAN-LED auf dem Gerät dauerhaft leuchtet, ist die
Initialisierung beendet.
2. Klicken Sie auf das Symbol „Einstellungen“ auf Ihrem Desktop, wie in der
nachstehenden Abbildung gezeigt.
3. Klicken Sie auf die Option „WLAN“. Im WLAN-Netzwerk sollte die SSID
„WifiSD-xxxx“ in der Liste angezeigt werden. Klicken Sie auf „WifiSD-xxxx“, wie in der
nachstehenden Abbildung dargestellt. Die 4 Schriftzeichen „XXXX“ stehen für die
letzten 4 Ziffern der MAC-Adresse des Geräts.
Das Standard Wlan Kennwort lautet: 11111111
4. Wird „Verbunden“ unter dem SSID-Namen angezeigt, ist das Android-Gerät mit
der WLAN-HDD verbunden.
18
6.6. Android Benutzer Login
1. Klicken Sie zum Starten der App auf das Symbol „FANTEC MWiD25“, wie in der
nachstehenden Abbildung dargestellt.
2. Geben Sie das während der Konfiguration zugeordnete Admin-Passwort ein.
Das Passwort wird nur für die erste Anmeldung benötigt. Das Gerät speichert das
Passwort und es muss später nicht mehr eingegeben werden.
3. Nach der korrekten Eingabe des Passworts werden Sie automatisch mit „My
WiDisk“ verbunden. „My WiDisk“ ist das MWiD25-DS Speichermedium.
19
7. Allgemeine Funktionen
7.1. iOS-Gerät Client
Nach erfolgreicher Verbindung mit der WLAN-Docking Station befinden Sie sich
standardmäßig in „My WiDisk“. „My WiDisk“ ist die WLAN- WLAN-Docking Station und
„My Device“ ist das Gerät, das Sie zum Zugang zur WLAN- Docking Station benutzen.
Die folgenden Schaltflächen finden Sie im Hauptmenü.
My Device Hauptmenü – Standardmäßig sind die Ordner Dokumente, Musik, Fotos,
Videos und iPad (oder iPhone) zur einfachen Verwaltung Ihrer Dateien in My Device
verfügbar.
My WiDisk Hauptmenü
20
Home – Rückkehr in das Hauptmenü.
Ansicht – Umschalten zwischen Listen- und Miniaturbildansicht.
Einstellung – Konfiguration der WLAN-HDD ändern.
Zurück – Rückkehr in das vorherige Menü.
Bearbeiten – Dateien freigeben, kopieren, löschen und hochladen.
Suchfeld – Suche nach einem Dateinamen bzw. einer Dateiendung.
My WiDisk –WLAN- Docking Station (SD Card oder USB Gerät).
My Device – Gerät, das zum Zugang zur WLAN-HDD oder als lokaler
Speicher benutzt wird.
Status –Download/Upload Statusliste anzeigen.
21
7.2. Android-Gerät Client
Nach erfolgreicher Verbindung mit der WLAN- Docking Station befinden Sie sich
standardmäßig in „My WiFiDisk“. „My WiFiDisk” ist die WLAN- Docking Station und „My
Device“ ist das Gerät, das Sie zum Zugang zur WLAN- Docking Station benutzen. Die
folgenden Schaltflächen finden Sie im Hauptmenü.
My Device Hauptmenü – Standardmäßig stehen Ihnen die Ordner Dokumente, Musik,
Fotos, Videos und SD-Karte zur einfachen Verwaltung Ihrer Dateien in My Device zur
Verfügung.
My WiFiDisk Hauptmenü
22
Home – Rückkehr in das Hauptmenü.
Ansicht – Umschalten zwischen Listen- und Miniaturbildansicht.
Einstellung – Konfiguration der WLAN- Docking Station ändern. Diese Funktion
wird nur angezeigt, wenn zu „My WiFi Device“ umgeschaltet wurde.
Zurück – Rückkehr in das vorherige Menü.
Bearbeiten – Dateien freigeben, kopieren, löschen und hochladen.
Suchfeld – Suche nach einem spezifischen Dateinamen bzw. Endung.
My WiFiDisk – WLAN- Docking Station (SD Card und USB Gerät)
My Device – Gerät, das zum Zugang zur WLAN-HDD oder als lokaler
Speicher benutzt wird.
Status –Download/Upload Status anzeigen, aktuellen Musik-/Videotitel abspielen und
App verlassen.
23
7.3. Musik-/Audiowiedergabe (iOS und Android)
Tipp: Für eine einfache Bedienung und Dateiverwaltung wird das Anlegen separater
Ordner für Ihre Musikdateien auf der WLAN-HDD empfohlen.
Die Musik- oder Audiodateien können abgespielt werden, egal ob diese sich in „My
WiDisk“ (oder „My WiFiDisk“ für Android) oder „My Device“ befinden.
Suchen Sie die abzuspielende Musik- oder Audiodatei. Klicken Sie auf die Datei, um die
Musik automatisch abzuspielen.
Hinweis: Sehen Sie bitte in der Bedienungsanleitung Ihres Geräts nach, ob die
abzuspielende Musik-/Audiodatei unterstützt wird.
- Beim Anklicken wird die aktuelle Musik wieder bei 0.00 gestartet. Klicken Sie
zweimal darauf, um die vorherige Musikdatei abzuspielen.
- Beim Anklicken wird die nächste Musikdatei abgespielt.
- Beim Anklicken startet die Wiedergabe der Musik- oder Audiodatei. Klicken Sie
erneut darauf, um mit
die Musik zu unterbrechen/beenden.
- Beim Anklicken verlassen Sie den Player.
Folgende fünf Wiedergabemodi stehen zur Verfügung:
a.
- Aktuellen Musiktitel abspielen: Der aktuelle Musiktitel wird
unterbrochen und ab 0.00 wieder gestartet.
24
b.
- Aktuellen Musiktitel wiederholen: Der aktuelle Musiktitel wird ständig
wiederholt, die Wiedergabe wird erst unterbrochen, wenn Sie auf
klicken.
c.
- Alle Musiktitel mischen: Die Musik- oder Audiodateien werden in
zufälliger Reihenfolge wiedergegeben.
d.
- Aktuelle Liste abspielen: Die Musik- oder Audiodateien werden der
Reihe nach wiedergegeben.
e. e.
- Alle Musiktitel wiederholen: Die Musik- oder Audiodateien werden
der Reihe nach wiedergegeben; die Wiedergabe wird erst unterbrochen,
wenn Sie auf
klicken.
Tipp: Halten und schieben Sie die Musik-Fortschrittsschaltfläche zum schnellen Vorlauf
oder Rücklauf.
Tipp: Sie können den Musikplayer jederzeit verlassen; die Musik – oder Audiodatei wird
weiter im Hintergrund abgespielt.
7.4. Film-/Videowiedergabe (nur iOS)
Tipp: Für eine einfache Bedienung und Dateiverwaltung wird das Anlegen separater
Ordner für Ihre Videodateien auf der WLAN-HDD empfohlen..
Die Film- oder Videodateien können abgespielt werden, egal ob diese sich in „My
WiDisk“ (oder „My WiFiDisk“ für Android) oder „My Device“ befinden.
Suchen Sie die abzuspielende Film- oder Videodatei. Klicken Sie auf die Datei, um den
Film automatisch abzuspielen.
25
Hinweis: Sehen Sie bitte in der Bedienungsanleitung Ihres Geräts nach, ob die
abzuspielende Film- oder Videodatei unterstützt wird.
Standardmäßig erfolgt die Videowiedergabe im Querformat. Siehe nachstehende
Funktionstasten.
1.
- Beim Anklicken wird der aktuelle Film unterbrochen und der Player wird
verlassen.
2.
3.
- Beim Anklicken wird Ihr Film an die Bildschirmgröße angepasst.
- Halten und schieben Sie die Fortschrittsschaltfläche zum schnellen
Vorlauf oder Rücklauf des Films.
4.
- Halten und schieben Sie den Lautstärkeregler zum Erhöhen oder
Verringern der Lautstärke.
5.
Halten Sie die Schaltfläche zum schnellen Rücklauf des Films.
26
6.
Halten Sie die Schaltfläche zum schnellen Vorlauf des Films.
7.
Beim Anklicken startet der Film oder er wird fortgesetzt.
8.
Beim Anklicken wird der Film unterbrochen.
7.5 Film-/Videowiedergabe (nur Android)
Tipp: Für eine einfache Bedienung und Dateiverwaltung wird das Anlegen separater
Ordner für Ihre Videodateien auf der WLAN-HDD empfohlen..
Die Film- oder Videodateien können abgespielt werden, egal ob diese sich in „My
WiDisk“ (oder „My WiFiDisk“ für Android) oder „My Device“ befinden.
Suchen Sie die abzuspielende Film- oder Videodatei. Klicken Sie auf die Datei, um die
Liste des Players anzuzeigen, wie im der nachstehenden Abbildung gezeigt.
Hinweis: Das Bedienfeld kann entsprechend des auf Ihrem Android-Gerät installierten
Players abweichen. Bitte lesen Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Players nach, wie
der Film gesteuert wird.
27
7.6. Anzeige/Wiedergabe von Fotos (nur iOS)
Tipp: Für eine einfache Bedienung und Dateiverwaltung wird das Anlegen separater
Ordner für Ihre Bilddateien auf der WLAN-HDD empfohlen..
Hinweis:
Die WLAN- Docking Station unterstützt derzeit die Bildformate: .jpg, .png, .tif, .gif
und .bmp.
Unterstützte Bilddateien können als Miniaturbilder oder als Liste angezeigt werden, wie
in der nachstehenden Abbildung gezeigt. Alle nicht unterstützten Bilder haben ein
generisches Miniaturbild oder Symbol.
Miniaturbildansicht
Listenansicht
Klicken Sie auf Bilder, um diese automatisch als Diashow anzuzeigen, wie in der
nachstehenden Abbildung gezeigt.
Es stehen einige Funktionen zur Steuerung der Diashow zur Verfügung. Wischen Sie mit
dem Finger über den Bildschirm, um Bilder manuell umzublättern oder klicken Sie auf
um die Diashow automatisch anzuzeigen.
28
•
Klicken Sie auf
, um die Diashow zu unterbrechen oder fortzusetzen.
•
Klicken Sie auf
, um die Diashow erneut zu starten oder zu wiederholen.
•
Klicken Sie auf
, um die Diashow einmal anzuzeigen und mit dem letzten Bild
zu beenden.
•
Klicken Sie auf
, um in das vorherige Menü zurückzukehren.
Während der Diashow kann Hintergrundmusik eingefügt werden. Klicken Sie auf
,
wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt.
•
Stopp/Wiedergabe fortsetzen – Hintergrundmusik beenden oder fortsetzen.
•
Wählen – Datei(en) suchen, die als Hintergrundmusik gespielt werden soll(en).
Klicken Sie auf
, um zur Diashow zurückzukehren, wie in der nachstehenden
Abbildung gezeigt.
29
•
Wiederholen – Bei Aktivierung wird die gleiche Hintergrundmusik ständig
wiederholt. Standardmäßig ist diese Option deaktiviert.
7.7. Anzeige/Wiedergabe von Fotos (nur Android)
Tipp: Für eine einfache Bedienung und Dateiverwaltung wird das Anlegen separater
Ordner für Ihre Bilddateien auf der WLAN-HDD empfohlen..
Hinweis:
Die WLAN- Docking Station unterstützt derzeit die Bildformate .jpg, .png, .tif, .gif
und .bmp.
Unterstützte Bilddateien können als Miniaturbilder oder als Liste angezeigt werden, wie
in der nachstehenden Abbildung gezeigt. Alle nicht unterstützten Bilder haben ein
generisches Miniaturbild oder Symbol.
Listenansicht
Miniaturbildansicht
Klicken Sie auf Bilder, um diese automatisch als Diashow anzuzeigen, wie in der
nachstehenden Abbildung gezeigt.
30
Es stehen einige Funktionen zur Steuerung der Diashow zur Verfügung. Wischen Sie mit
dem Finger über den Bildschirm, um Bilder manuell umzublättern oder klicken Sie auf
um die Diashow automatisch anzuzeigen.
•
Klicken Sie auf
, um die Diashow zu unterbrechen oder fortzusetzen.
•
Klicken Sie auf
, um die Diashow erneut zu starten oder zu wiederholen.
•
Klicken Sie auf
, um die Diashow einmal anzuzeigen und mit dem letzten Bild
zu beenden.
•
Klicken Sie auf
, um in das vorherige Menü zurückzukehren.
31
7.8. Freigabe von Fotos/Bildern (nur iOS)
Sie haben einige Optionen zur Freigabe von Bildern/Fotos für Freunde und Familie.
Hinweis: Sie benötigen eine Internetverbindung, um Fotos/Bilder über E-Mail oder den
Zugriff auf soziale Medien freizugeben.
•
Klicken Sie auf
oben rechts im Bild, um die drei Optionen zur Freigabe von
Fotos/Bildern anzuzeigen. Klicken Sie auf
zurückzukehren.
, um in das vorherige Menü
1. E-Mail – Beim Anklicken wird die Standard E-Mail-App automatisch gestartet und
das gewählte Foto/Bild wird angehängt.
2. Zu Fotos hinzufügen – Beim Anklicken wird das gewählte Foto/Bild im Foto Album
des Geräts gespeichert.
3. Upload zu Facebook – Beim Anklicken werden Sie auf den Anmeldebildschirm
von Facebook weitergeleitet. Die Facebook-App muss auf Ihrem Gerät installiert
sein. Facebook Anmeldung und Passwort sind erforderlich.
32
7.9. Freigabe von Fotos/Bildern (nur Android)
Die Freigabe von Fotos/Bildern mit Ihrem Android-Gerät hängt von den auf Ihrem Gerät
installierten Apps ab.
Hinweis: Sie benötigen eine Internetverbindung, um Fotos/Bilder über E-Mail oder den
Zugriff auf soziale Medien freizugeben.
Klicken Sie auf
, um in das vorherige Menü zurückzukehren. Klicken Sie auf
oben rechts im Bild, um die drei Optionen zur Freigabe von Fotos/Bildern anzuzeigen.
1) Freigeben – Beim Anklicken wird eine Liste von installierten Apps angezeigt, wie in
der nachstehenden Abbildung gezeigt. Wählen Sie in der Liste, welche App gestartet
werden soll.
2) Foto speichern – Beim Anklicken wird das gewählte Foto/Bild in der Fotogalerie
des Geräts gespeichert.
33
7.10. Öffnen/Anzeigen von Dokumenten (nur iOS)
Die Client App unterstützt Keynote, Nummern, Seiten, Excel, Word, .pdf, .txt und .ppt
Dateien.
Zum Öffnen oder Anzeigen eines Dokuments klicken Sie auf die Datei. Hierdurch wird
eine unterstützte Datei automatisch geöffnet. Klicken Sie auf
, um in das vorherige
Menü zurückzukehren oder klicken Sie auf
, um die Datei als E-Mail zu senden, wie
in der nachstehenden Abbildung gezeigt.
Hinweis: Zum Senden von E-Mails müssen Sie eine Internetverbindung haben.
Klicken Sie auf „E-Mail“, die Standard E-Mail App wird automatisch gestartet und das
gewählte Dokument wird als Anhang gesendet.
34
Nach dem Senden der E-Mail wird die Mitteilung „E-Mail erfolgreich gesendet“ unten
links im Bild angezeigt. Die E-Mail wurde erfolgreich übertragen.
Die Mitteilung „Senden abgebrochen“ wird unten links im Bild angezeigt, wenn die E-Mail
abgebrochen wurde. Siehe nachstehende Abbildung.
35
7.11. Öffnen/Anzeigen von Dokumenten (nur Android)
Zum Öffnen/Anzeigen eines Dokuments auf Ihrem Android-Gerät klicken Sie auf die
entsprechende Datei. Hierdurch wird die Datei mit dem Standard-Viewer oder der auf
Ihrem Android-Gerät installierten App geöffnet, wie in der nachstehenden Abbildung
gezeigt.
Hinweis: Zum Senden von E-Mails müssen Sie eine Internetverbindung haben.
Zum Senden des Dokuments als Anhang klicken Sie auf
oben rechts im Bild. Klicken
Sie auf „Datei“, dann „Senden“. Nach dem Anklicken von „Senden“ wird eine Liste
installierter Apps angezeigt. Wählen Sie in der Liste die App zum Senden oder Freigeben
des gewählten Dokuments. Siehe nachstehende Abbildung.
36
7.12. Kopieren, Löschen, Download, Upload (iOS und Android)
Klicken Sie auf
, um Dateien freizugeben, zu kopieren, zu löschen, hoch- und
herunterzuladen. Wie auf den nachstehenden Abbildungen dargestellt, wird
im Menü angezeigt, nachdem Sie
oben
geklickt haben.
Screenshot iOS-Gerät
Screenshot Android-Gerät
Unten im Bild haben Sie neue Symbole. Nachstehend sind die Funktionen erläutert.
- Einmal klicken, alle Dateien werden gewählt. Das Symbol wird blau und ein
Häkchen wird über jeder Datei angezeigt.
- Erneut einmal klicken, alle Dateien werden abgewählt. Die Häkchen sind
gelöscht.
Tipp: Wählen Sie eine oder mehrere Dateien, indem Sie auf die Miniaturbilder klicken.
Sie können ein Miniaturbild auch anklicken und halten und es dann zu
Herunterladen ziehen oder ziehen Sie es zum Hochladen auf
einer oder aller Dateien auf
.
37
zum
oder zum Löschen
- Von My WiDisk (oder My WiFiDisk) kann/können die Datei(en) auf das lokale
Laufwerk oder auf My Device heruntergeladen werden. Der Abwärtspfeil zeigt an, dass
Sie derzeit in My WiDisk (My WiFiDisk) sind.
- Von My Device kann/können die Datei(en) auf den Remote-Speicher oder auf My
WiDisk (oder My WiFiDisk) hochgeladen werden. Der Aufwärtspfeil zeigt an, dass Sie
derzeit in My Device sind.
- Beim Anklicken werden die Dateilisten in der Warteschlange für
Uploads/Downloads sowie die erfolgreich kopierten/übertragenen Dateien angezeigt.
- Beim Anklicken werden die gewählten Dateien gelöscht.
7.13. Datei zu My Device kopieren/übertragen (iOS und Android)
Nach der Verbindung mit der WLAN-HDD können Sie einzelne oder mehrere Dateien auf
den lokalen Speicher (My Device) kopieren/übertragen.
1. Klicken Sie auf
.
2. Wählen Sie mit dem Zeigefinger eine einzelne oder mehrere Dateien oder wählen
Sie mit
alle Dateien, die kopiert/übertragen werden sollen.
38
3. Klicken Sie auf
.
4. Wählen und klicken Sie auf den Ordner, in den die Datei(en) kopiert oder
übertragen werden soll(en).
•
Zum Kopieren/Übertragen der gewählten Datei(en) kann ein neuer Ordner erstellt
werden. Zum Erstellen eines neuen Ordners klicken Sie auf „Neuer Ordner“.
Geben Sie den Namen des neuen Ordners im Eingabefeld ein und klicken Sie auf
„Erstellen“, wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt. Der Ordnername muss
zwischen 2 und 26 Schriftzeichen haben. Klicken Sie zum Verlassen auf
„Abbrechen“.
39
5. Klicken Sie auf „Wählen“, um die Dateien zu kopieren/übertragen, wie in der
nachstehenden Abbildung gezeigt.
Hinweis: Erfolgreich kopierte/übertragene Dateien werden im Fenster „Erfolgreiche
Übertragungen“ aufgeführt, wie in der obigen Abbildung gezeigt. Klicken Sie auf
„Leeren“, um die Liste zu löschen.
6. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle auf dem Bildschirm, um in das vorherige
Menü zurückzukehren. Anschließend klicken Sie zum Verlassen auf
40
.
7.14. Datei zu My WiDisk kopieren/übertragen (iOS und Android)
Vergewissern Sie sich, dass Sie sich in „My Device“ befinden.
1. Klicken Sie auf
.
2. Wählen Sie mit dem Zeigefinger eine einzelne oder mehrere Dateien oder wählen
Sie mit
alle Dateien, die kopiert/übertragen werden sollen.
3. Klicken Sie auf
.
4. Wählen und klicken Sie auf den Ordner, in den die Datei(en) kopiert oder
übertragen werden soll(en).
•
Zum Kopieren/Übertragen der gewählten Datei(en) kann ein neuer Ordner erstellt
41
werden. Zum Erstellen eines neuen Ordners klicken Sie auf „Neuer Ordner“.
Geben Sie den Namen des neuen Ordners im Eingabefeld ein und klicken Sie auf
„Erstellen“, wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt. Der Ordnername muss
zwischen 2 und 26 Schriftzeichen haben. Klicken Sie zum Verlassen auf
„Abbrechen.
5. Klicken Sie auf „Wählen“, um die Dateien in „My WiDisk“ zu kopieren/übertragen,
wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt.
6. Klicken Sie auf eine beliebige Stelle auf dem Bildschirm, um in das vorherige
Menü zurückzukehren. Anschließend klicken Sie zum Verlassen auf
42
.
7.15. Einzelne oder mehrere Dateien löschen (iOS und Android)
Eine einzelne oder mehrere Dateien können einfach in „My Device“ oder in „My
WiDisk“ gelöscht werden.
1. Zum Löschen von Dateien klicken Sie auf
.
2. Wählen Sie mit dem Zeigefinger eine einzelne oder mehrere Dateien oder wählen
Sie mit
alle Dateien, die gelöscht werden sollen.
3. Klicken Sie zum Löschen der gewählten Datei(en) auf
. Eine Warnmeldung
wird zur Bestätigung der Löschung angezeigt, wie in der nachstehenden
Abbildung gezeigt. Klicken Sie auf OK, um mit dem Löschen der Dateien
fortzufahren.
7.16. Upload/Download von Verlauf und Status
Haben Sie mehrere Dateien von/zu der WLAN- HDD zum lokalen Speicher (My Device)
hoch- oder heruntergeladen, so klicken Sie auf
, um die Dateien in der
Warteschlange oder erfolgreich kopierte/übertragene Dateien zu überprüfen. Alternativ
klicken Sie im Hauptmenü auf
, um den Status zu überprüfen.
43
8. WEB-Verwaltungsfunktionen
Das integrierte Web-Managementmenü ist ein einzigartiges Web-basiertes
Konfigurationsprogramm. Auf dem PC muss keine Software installiert werden, um dieses
Hilfsprogramm zu benutzen. Starten Sie einfach das Tool „Client Login Utility”, um das
Gerät in Ihrem Netzwerk zu lokalisieren und den Webbrowser zu öffnen oder geben Sie
die IP-Adresse http:// 10.10.10.254 in Ihren Browser ein.
Hinweis: Vergewissern Sie sich, dass der PC mit dem WLAN-Netzwerk des Geräts
verbunden ist. Suchen Sie die „WiFiSD“ SSID und geben Sie den
WPA2 Schlüssel „11111111“ ein.
8.1. Explorer
Unser benutzerfreundliches Web-basiertes Hilfsprogramm ermöglicht Ihnen das
Hochladen von Dateien auf das Gerät, das Erstellen von Ordnern, Kopieren,
Ausschneiden, Löschen und Umbenennen von Ordner- und Dateinamen. Wir bieten
ähnliche Funktionen wie Windows Explorer, wodurch die Benutzeroberfläche leichter zu
benutzen ist.
Aktualisieren – Aktualisierung des Displays.
44
Hochladen – Hochladen von Datei(en) in einen bestimmten Ordner.
Ordner erstellen – Neuen Ordner erstellen. Der Ordnername kann bis zu 26
Schriftzeichen enthalten.
Kopieren – Datei(en) kopieren und in einen anderen Ordner einfügen.
Verschieben – Datei(en) von einem Speicherort zu einer anderen verschieben.
Herunterladen – Datei(en) zu einem spezifischen Speicherort herunterladen.
Unterstützt die auf Ihrem Computer installierte Software einen spezifischen Dateityp, so
wird die Datei automatisch geöffnet.
Hinweis: Das Herunterladen eines oder mehrerer Ordner wird derzeit nicht unterstützt.
Löschen – Datei(en) löschen.
Umbenennen – Dateinamen ändern.
8.1.2. Kontextmenü
1. Auf Dateiebene rechtsklicken Sie zur Anzeige eines Pop-up-Menüs. Sie können
Kopieren, Ausschneiden, Löschen, Umbenennen oder Herunterladen, wie in der
nachstehenden Abbildung gezeigt.
45
2. Auf Ordnerebene rechtsklicken Sie zur Anzeige eines Pop-up-Menüs. Sie können
den Ordner Öffnen, Kopieren, Ausschneiden, Löschen oder Umbenennen, wie in der
nachstehenden Abbildung gezeigt.
3. Wählen Sie mehrere Dateien und rechtsklicken Sie zum Kopieren, Ausschneiden
oder Löschen der Dateien, wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt.
4. Rechtsklicken Sie unten im Fenster zum Einfügen, Erstellen oder Hochladen von
Dateien, wie nachstehend dargestellt.
•
Öffnen – Wählen Sie einen Ordner und rechtsklicken Sie darauf. Im
Pop-up-Menü wählen Sie zur Anzeige der Inhalte oder zum Öffnen des
Ordners die Option „Öffnen“.
46
•
Kopieren – Wählen Sie einen Ordner oder eine Datei und rechtsklicken Sie
darauf. Im Pop-up-Menü wählen Sie zum Kopieren des gesamten Ordners
oder einer Datei „Kopieren“, dann fügen Sie die Datei oder den Ordner an
einem anderen Speicherort oder in einem anderen Ordner ein.
•
Ausschneiden – Wählen Sie mehrere Dateien oder Ordner und rechtsklicken
Sie darauf. Im Pop-up-Menü wählen Sie „Ausschneiden“, dann fügen Sie die
Dateien oder Ordner an einen anderen Speicherort oder in einem anderen
Ordner ein.
•
Einfügen – Nach der Benutzung des Befehls Ausschneiden oder Kopieren
rechtsklicken Sie zur Anzeige des Pop-up-Menüs, dann wählen Sie zum
Einfügen der Datei oder des Ordners an einen anderen Speicherort
„Einfügen“.
•
Löschen – Rechtsklicken Sie eine oder mehrere Dateien oder Ordner und
wählen Sie „Löschen“.
•
Erstellen – Rechtsklicken Sie auf den leeren Bereich im Fenster zur Anzeige
eines Pop-up-Menüs. Wählen Sie „Erstellen“. Geben Sie den Ordnernamen
im Fenster Ordner erstellen ein und klicken Sie auf Speichern.
•
Umbenennen – Rechtsklicken Sie auf den Ordner- oder Dateinamen und
wählen Sie „Umbenennen“. Sie können den Ordner- oder Dateinamen nun
ändern. Klicken Sie nach der Änderung auf „Speichern“.
•
Hochladen – Rechtsklicken Sie auf den leeren Bereich im Fenster. Wählen Sie
im Pop-up-Menü „Hochladen“ und suchen Sie die Datei, die an den aktuellen
Speicherort hochgeladen werden soll.
•
Herunterladen – Wählen und rechtsklicken Sie auf die herunterzuladende
Datei. Im Pop-up-Menü wählen Sie „Herunterladen“. Die Datei wird
automatisch geöffnet, wenn unterstützende Software für die Datei auf dem
Computer installiert ist; anderenfalls werden Sie aufgefordert, die Datei zu
einem bestimmten Speicherort herunterzuladen.
Hinweis: Das Herunterladen von Ordnern wird derzeit nicht unterstützt.
47
8.1.3. Tastenkombinationen
Das integrierte Web-Managementmenü unterstützt die folgenden Tastenbefehle und
Tastenkombinationen:
Tabulator, Eingabe, Home, Aufwärts umblättern, Abwärts umblättern, Ende, Aufwärtspfeil,
Abwärtspfeil, Pfeil rechts, Pfeil links und Löschen.
Windows: Strg+C = Kopieren;
Mac:
CMD+C = Kopieren;
Strg+V = Einfügen
CMD+V = Einfügen
8.1.4. Herüberziehen
Das Herüberziehen einer einzelnen Datei wird durch das integrierte
Web-Managementmenü unterstützt; klicken und halten Sie die Datei im Hauptfenster und
ziehen Sie sie in andere Ordner, die innerhalb des Ordnerbaums zur Verfügung stehen.
8.2. Informationen
Gibt detaillierte Informationen zu Hardware, Netzwerkstatus und Speichernutzung.
8.2.1. Informationen zum Gerät
Gibt Informationen zu Hostname, Seriennummer des Geräts, Hersteller, Modell und
CPU-Nutzung, wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt.
8.2.2. Informationen zum Speicher
Gibt Informationen zum internen Speicher wie Gesamtkapazität, Hersteller der Festplatte
und verfügbaren Speicherplatz, wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt.
48
8.2.3. Informationen zum Netzwerk
Gibt detaillierte Informationen zu den Netzwerkeinstellungen, wie die Verbindung zum
Internetzugang, WLAN SSID und IP-Adresse, wie in der nachstehenden Abbildung
gezeigt.
8.3. Einstellungen
8.3.1. Benutzer
Klicken Sie auf „Benutzer“. In dem Fenster können Sie das Admin-Passwort ändern, wie
in der nachstehenden Abbildung gezeigt. Das Passwort muss zwischen 5 und 32
Schriftzeichen haben. Klicken Sie nach der Änderung des Passwortes auf „Speichern“.
Der Standard-Benutzername ist admin und es ist kein Passwort zugeordnet.
Klicken Sie zum Abbrechen und Verlassen auf „X“.
49
8.3.2. Festplatte
Klicken Sie auf „Laufwerk“. Das Fenster gibt Informationen zur internen Festplatte, wie in
der nachstehenden Abbildung gezeigt. Es gibt detaillierte Informationen einschließlich
Firmware-Version, Seriennummer, Gesamtkapazität und mehr.
Wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt, gibt der Datenträger-Bildschirm
Informationen zum Dateisystem der internen Festplatte sowie zur verfügbaren und
Gesamtkapazität.
,
Klicken Sie zum Verlassen auf „X“.
8.3.3. Netzwerkeinstellungen
8.3.3.1. Hostname
Der Hostname ist der Name, der einem mit einem Computernetzwerk verbundenen
Gerät zugeordnet ist. Der Hostname kann geändert werden. Er muss mit einem
Buchstaben beginnen, gefolgt von einer Kombination aus Buchstaben und Zahlen. 2 bis
8 Schriftzeichen sind zulässig.
Klicken Sie nach den Änderungen auf „Speichern“. Klicken Sie zum Abbrechen und
Verlassen auf das „X“.
50
8.3.3.2. WLAN und LAN
Die WLAN- und LAN-Einstellungen können geändert werden. Siehe Abbildung für
verfügbare Optionen.
•
•
•
•
•
•
SSID:
Geben Sie die Kombination aus Buchstaben und Zahlen ein.
Bis zu 32 Schriftzeichen sind zulässig.
Kanal:
Die Standardeinstellung ist Auto. 14 verfügbare Kanäle
stehen zur Auswahl.
Modi:
Die Standardeinstellung ist 11b/g/n. Sie können die Modi
auch manuell auf 11Mbps (802.11b), 54Mbps (802.11G),
und 150Mbps (802.11n) einstellen.
Sicherheit: Die Standardeinstellung ist KEINE. WPA-PSK, WPA2-PSK,
Mixed WPA/WPA2-PSK sind verfügbar.
Passwort: WPA-PSK , WPA2-PSK , Mixed WPA-PSK/WPA2-PSK:
Mindestens 8 (höchstens 63) Schriftzeichen.
IP-Adresse: Die Standard IP-Adresse ist 10.10.10.254 mit Subnetzmaske
255.255.255.0. Die IP-Adresse kann geändert werden.
Klicken Sie nach den Änderungen auf „Speichern“. Klicken Sie zum Verlassen und
Abbrechen auf das „X“.
8.3.3.3. DHCP-Server
DHCP oder Dynamic Host Configuration Protocol ist ein Netzwerkprotokoll, das einem
Server die automatische Zuordnung einer IP-Adresse zu einem mit einem Netzwerk
verbundenen Computer ermöglicht. Standardmäßig ist die Option DHCP-Server aktiviert.
Die Option kann deaktiviert und die IP-Adresse manuell zugeordnet werden.
51
Klicken Sie nach den Änderungen auf „Speichern“. Klicken Sie zum Verlassen und
Abbrechen auf das „X“.
Klicken Sie auf „DHCP-Liste“, um eine Liste aller Computer und Geräte anzuzeigen, die
mit Ihrer WLAN-HDD verbunden sind. Siehe nachstehende Abbildung.
8.3.3.4. Interneteinstellungen
Es gibt zwei verfügbare Optionen für den Internetzugang:
A. Drahtloszugang (AP)+Client. Verbinden Sie die WLAN- Docking Station mit einem
anderen Drahtlosgerät, um eine Internetverbindung zu nutzen.
B. Kabelzugang. Direktanschluss der WLAN- Docking Station an einem RJ45 Port
eines Routers.
Drahtloszugang (AP+Client)
• SSID:
Geben Sie den SSID-Namen ein oder klicken Sie auf “Neuer
Scan” für eine automatische Suche nach verfügbaren
Drahtlosnetzwerken.
• Passwort: Geben Sie das korrekte Passwort zur Verbindung mit dem
Drahtlosnetzwerk ein.
• IP-Adresse: Wählen Sie die Zuweisung einer IP-Adresse als DHCP oder
Manuell.
o Bei Auswahl von DHCP liefert der Host eine automatische IP-Adresse
zur Verbindung mit dem Internet.
o Bei Auswahl von Manuell müssen Sie eine IP-Adresse zur Verbindung
mit dem Internet manuell zuordnen.
52
Option Kabelgebunden
Bei der Auswahl von Kabelgebunden wird die dynamische IP als Standardeinstellung
gewählt. Sie können manuell Ihre eigene IP-Adresse zuordnen, indem Sie auf den
grünen Pfeil klicken und die Option Statische IP wählen.
8.3.4. Dienste
Windows Freigaben und Netzwerkdienste sind für den Zugriff auf die WLAN-HDD
verfügbar.
8.3.4.1. Windows Freigabe
Datenfreigabe und Zugriff auf die WLAN-HDD werden durch die Aktivierung der Windows
Datei Diensten erleichtert. Standardmäßig ist diese Funktion bereits aktiviert, wie in der
nachstehenden Abbildung gezeigt.
8.3.5. Energiespareinstellungen
Dies ist eine Möglichkeit die WLAN- Docking Station zu Rebooten/Neuzustarten. Klicken
Sie dazu auf den Optionsschalter und dann auf „Speichern“.
Klicken Sie auf „OK“, um das Rebooten des Geräts fortzusetzen.
53
8.3.6. Systemeinstellungen
8.3.6.1 Zeiteinstellungen
Die Zeiteinstellungen können gemäß Ihrer Region umgestellt werden. Wählen Sie
zwischen der Synchronisation der Zeit mit dem Internet oder der Systemzeit Ihres PC.
Klicken Sie auf das Ausklappmenü und wählen Sie Ihre Region, dann schalten Sie zu
„Automatische Internet-Zeitserversynchronisation“ um. Hiermit wird die Zeit automatisch
aktualisiert, wenn die WLAN- Docking Station mit dem Internet verbunden ist.
Die „Zeit Aktualisierung“ kann auf Täglich, Alle 2 Tage, Alle 3 Tage und bis zu Alle 7 Tage
eingestellt werden.
Die automatische Zeitsynchronisation kann ausgeschaltet und stattdessen die PC-Zeit
angewandt werden. Die Anwendung der PC-Zeit stellt Uhrzeit und Datum automatisch
entsprechend der Systemzeit des PC ein. Siehe nachstehende Abbildung.
Klicken Sie zum Verlassen und Abbrechen der Zeiteinstellungen auf das „X“.
8.3.6.2. Backup-Einstellungen
Sie können eine Sicherung der Systemeinstellungen Ihrer WLAN- Docking Station
erstellen. Bitte beachten Sie, dass hierdurch keine Datensicherung der Inhalte der
WLAN- Docking Station erstellt wird.
54
Klicken Sie zum Erstellen einer Backup-Datei der Systemeinstellungen auf „Speichern“.
Hierdurch wird eine „.bin.gz“ oder „.bin“ Datei erstellt, mit welcher die aktuellen
Einstellungen später wiederhergestellt werden können. Dadurch müssen die
Einstellungen nicht erneut vorgenommen werden.
Klicken Sie zum Speichern der Backup-Datei auf Ihrem Computer auf „Speichern“, wie in
der nachstehenden Abbildung gezeigt.
Zur Wiederherstellung des Backups klicken Sie auf das Ordnersymbol. Wählen und
öffnen Sie die „.bin“ oder „.bin.gz“ Datei. Die Backup-Datei wird unter dem Ordner
angezeigt, wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt. Klicken Sie zur
Wiederherstellung der Einstellungen auf „Speichern“.
55
Eine Warnmeldung wird angezeigt, wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt.
Das Gerät rebootet automatisch, nachdem die Wiederherstellung beendet ist, danach
kehrt es zum Anmeldemenü zurück.
8.3.6.3. Firmware Upgrade
Die Firmware kann mit folgenden Schritten aktualisiert werden.
1. Laden Sie die neueste Firmware-Version und speichern Sie diese auf Ihrem Computer.
2. Klicken Sie auf das Ordnersymbol, suchen Sie die Firmware-Datei auf Ihrem
Computer und klicken Sie auf „Öffnen“, wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt.
3. Die neueste Firmwareaktualisierungsdatei wird unter dem Ordner angezeigt. Klicken
Sie auf „Speichern“, um die Aktualisierung der Firmware fortzusetzen.
56
4. Während der Firmwareaktualisierung wird eine Warnmeldung angezeigt, wie in der
nachstehenden Abbildung gezeigt; das Gerät rebootet und kehrt automatisch zum
Anmeldemenü zurück.
8.3.6.4. Rückstellung zu den Werkseinstellungen
Die Rückstellung zu den Werkseinstellungen stellt alle benutzerdefinierten Einstellungen
und sonstigen Änderungen auf die Originaleinstellungen zurück.
Klicken Sie auf den Optionsschalter hinter „Werkseinstellungen wiederherstellen“.
Klicken Sie zum Weitermachen auf „Speichern“.
Eine Warnmeldung wird angezeigt. Die WLAN-HDD rebootet automatisch. Siehe
nachstehende Abbildung.
Hinweis: Dieser Vorgang stellt die WLAN SSID zu WiFiSD-XXXX und alle Passwörter
zurück, einschließlich dem admin Passwort.
57
8.3.6.5. Über
Das Menü Über gibt Informationen zu Hostname, Seriennummer und Modell des Geräts,
MAC-Adresse, CPU- und Speichernutzung, wie in der nachstehenden Abbildung gezeigt.
8.3.7. Assistent
Mit dieser Funktion wird der Benutzer Schritt für Schritt durch die Konfiguration des
Geräts geführt.
8.4. Hilfe
Das Hilfesymbol gibt Informationen und grundsätzliche Anleitungen zu Einstellung und
Konfiguration der WLAN-HDD.
58
9. GPL Statement
„This product contains free software which is licensed under the GNU General Public
License. You may procure modify or distribute the source code of the GPL/LGPL software
that is used in this product. To obtain a copy of our open source software, please contact
our support center and we will provide you with a CD-ROM of the source code that is
used for at least 3 years, charging only the actual expense involved.”
BECAUSE THE PROGRAM IS LICENSED FREE OF CHARGE, THERE IS NO
WARRANTY FOR THE PROGRAM, TO THE EXTENT PERMITTED BY APPLICABLE
LAW. EXCEPT WHEN OTHERWISE STATED IN WRITING THE COPYRIGHT
HOLDERS AND/OR OTHER PARTIES PROVIDE THE PROGRAM "AS IS" WITHOUT
WARRANTY OF ANY KIND, EITHER EXPRESSED OR IMPLIED, INCLUDING, BUT
NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY AND
FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. THE ENTIRE RISK AS TO THE QUALITY
AND PERFORMANCE OF THE PROGRAM IS WITH YOU. SHOULD THE PROGRAM
PROVE DEFECTIVE, YOU ASSUME THE COST OF ALL NECESSARY SERVICING,
REPAIR OR CORRECTION. IN NO EVENT UNLESS REQUIRED BY APPLICABLE
LAW OR AGREED TO IN WRITING WILL ANY COPYRIGHT HOLDER, OR ANY
OTHER PARTY WHO MAY MODIFY AND/OR REDISTRIBUTE THE PROGRAM AS
PERMITTED ABOVE, BE LIABLE TO YOU FOR DAMAGES, INCLUDING ANY
GENERAL, SPECIAL, INCIDENTAL OR CONSEQUENTIAL DAMAGES ARISING OUT
OF THE USE OR INABILITY TO USE THE PROGRAM (INCLUDING BUT NOT LIMITED
TO LOSS OF DATA OR DATA BEING RENDERED INACCURATE OR LOSSES
SUSTAINED BY YOU OR THIRD PARTIES OR A FAILURE OF THE PROGRAM TO
OPERATE WITH ANY OTHER PROGRAMS), EVEN IF SUCH HOLDER OR OTHER
PARTY HAS BEEN ADVISED OF THE POSSIBILITY OF SUCH DAMAGES.
59
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising