ITS-Internetpräsenz Neue Medientechnik - its.uni

ITS-Internetpräsenz Neue Medientechnik - its.uni
Redaktion: Ariadne Engelbrecht
Stand: Juni 2016
ITS-Internetpräsenz
Es ist soweit – die neue Internetpräsenz des IT Servicezentrums ist online!
Wir freuen uns sehr, Ihnen unsere neue Webseite präsentieren zu können. Die in die Jahre gekommene Seite wurde an den derzeitigen Internetauftritt der Universität Bayreuth angepasst und
erstrahlt nun in einem neuen Design mit aktuellen und nützlichen Informationen über uns und
unsere Dienste.
Unsere neue Website berücksichtigt mittels responsivem Webdesign unterschiedlichste Anzeigegeräte, so dass Sie z. B. auch auf Ihrem Smartphone bequem durch unsere Seiten navigieren und
die Inhalte lesen können.
Die vorhandenen Themen wurden auf das Wesentliche reduziert und optisch ansprechender und
klarer strukturiert. Mit nur wenigen Klicks verschaffen Sie sich leicht einen Überblick, können dabei schneller und gezielter auf weitere Infos zugreifen. Für die Zukunft planen wir, unsere Seite
auch in englischer Sprache für Sie zur Verfügung zur stellen. Daran arbeiten wir bereits.
Selbstverständlich freuen wir uns über Ihr Feedback und sind für Anregungen und Anmerkungen
genauso dankbar wie für Lob oder Kritik.
Wir wünschen nun viel Spaß beim Erkunden unserer neuen Seiten und freuen uns, wenn Sie uns
in Zukunft öfter hier besuchen!
Neue Medientechnik
Teilerneuerung der Medientechnik auf dem Campus
Im Sommer 2016 stehen eine ganze Reihe an Maßnahmen zur Erneuerung und Aufrüstung der
vorhandenen Medientechnik in vielen Seminarräumen und Hörsälen an. Zwischen dem Lehrund Klausurbetrieb muss die Zeit gefunden werden in 28 Räumen die vielen Arbeiten, vom
einfachen Beamertausch bis hin zur kompletten Neuinstallation der gesamten Medientechnik,
durchzuführen.
Einen kleinen Einblick zeigen die ersten abgeschlossenen Projekte.
Bitte machen Sie uns nicht nur auf Rechtschreibfehler, sondern gerne auch
auf andere Korrekturvorschläge, Ihre Wünsche und Anregungen aufmerksam!
1
Redaktion: Ariadne Engelbrecht
Stand: Juni 2016.
SurroundSound @H2|GSP
Der H2 wurde im Frühjahr mit neuer
Medientechnik ausgestattet. Für die
Medienwissenschaftler am Geschwister-Scholl-Platz war es besonders wichtig, Filme mit Mehrkanalton (Surround)
schauen zu können und außerdem alle
möglichen Spielekonsolen an den Beamer anzuschließen.
Die Installation ging daher weit über
eine „normale“ Medientechnikanlage
mit VGA- und HDMI-Anschluss hinaus. Weitere Anschlussmöglichkeiten
für Videosignale wurden geschaffen
und es wurde eine, zusätzlich zur bestehenden Mikrofonanlage, moderne
7.2-Surround-Anlage eingebaut. Diese Lautsprecheranlage ist mit einem intelligenten DSP (Digital Signal Prozessor) gekoppelt, der automatisch
erkennt welche Art von Signal anliegt und die
Abb. 2:Hörsaal H2
Boxen entsprechend konfiguriert. Das Ergebnis kann sich „hören“ lassen: Abteilungsleiter
Dr. Neubauer bescheinigt der neuen Anlage „den besten Sound
an der ganzen Uni“.
DigitalVideo @Audimax
Nachdem das Audimax 2015 eine neue Audioanlage erhalten hat, ist nun Video an der Reihe. In den
kommenden Semesterferien wird die komplette Videotechnik im Audimax erneuert. Dieser eigentlich
schon längst überfällige Schritt wird dem größten
Hörsaal der Uni Bayreuth HDMI-Konnektivität und
die Aufzeichnungs- bzw. Streaming-Qualität in FullHD bescheren. Die Umbauarbeiten werden über
einen Monat dauern und beinhalten den Austausch
aller Komponenten die mit Video zu tun haben:
Anschlussfelder, Verkabelung, Wandler, Beamer,
Kameras, Videomixer und Scaler.
Abb. 1:Erweiterung Audimax
Bitte machen Sie uns nicht nur auf Rechtschreibfehler, sondern gerne auch
auf andere Korrekturvorschläge, Ihre Wünsche und Anregungen aufmerksam!
2
Redaktion: Ariadne Engelbrecht
Stand: Juni 2016.
Digitalisierung der Lehre
Das Herzstück der neuen Anlage bildet die Videomatrix
Crestron DM-MD16x16 mit je 16 Eingängen und Ausgängen die über die Touchpanel am Dozentenpult und
in der Regiekabine variabel beschalten werden kann.
Abb. 3: Matrix vorne und hinten
LiveStreaming @H24
Bisher gab es im H24 nur die Möglichkeit
Vorlesungen bzw. Veranstaltungen aufzuzeichnen. Seit einigen Wochen besteht nun
auch die Möglichkeit eines Livestreams. Das
neue Video Management System „Panopto“
ermöglicht einen sogenannten „Webcast“,
in welchem der audiovisuelle Content direkt
an den Konsumenten gestreamt wird. Also
besonderes Highlight hat der Zuschauer zusätzlich jederzeit die Möglichkeit unmittelbar
Fragen über ein Notiz-/Forumssystem an den
Dozenten zu stellen. Das Manko der fehlenden Interaktivität bei Livestreams und Aufzeichnungen gehört damit der Geschichte
an. Diese Funktionalität ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung „Digitalisierung der
Lehre“.
Abb. 4: Hörsaal H24
Bitte machen Sie uns nicht nur auf Rechtschreibfehler, sondern gerne auch
auf andere Korrekturvorschläge, Ihre Wünsche und Anregungen aufmerksam!
3
Redaktion: Ariadne Engelbrecht
Stand: Juni 2016.
Digitalisierung der Lehre: Input und Ideenwerkstatt
Im Rahmen der Zusammenarbeit zum Thema „Digitalisierung der Lehre“ zwischen dem Fortbildungszentrum
Hochschullehre (FBZHL) und dem IT-Servicezentrum
wird es eine gemeinsame Veranstaltungsreihe zur Unterstützung für Dozierende der UBT geben. Diese liefert Ihnen nützliche Konzepte, begleitet Sie bei der Umsetzung Ihrer Ideen und ermöglicht den Austausch von
Erfahrungen. Weiterhin steht genügend Zeit zur Verfügung für Diskussionen, in denen Sie Ihre Ideen und Anregungen zum Thema zur Sprache bringen können.
Abb. 6: Matrix vorne und hinten
Die Auftaktveranstaltung findet am Donnerstag, 23. Juni 2016 ab 14.00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr im
Multimedia- und Videokonferenzraum im Gebäude NW II statt.
Geplante Termine im Wintersemester 2016/17 (jeweils im MuVi-Raum):
√√ 27. Oktober 2016, 14:00 – 15:00 Uhr
√√ 01. Dezember 2016, 14:00 – 15:00 Uhr
√√ 19. Januar 2017, 14:00 – 15:00 Uhr
Zu Beginn der circa 1stündigen Veranstaltung gibt es jeweils eine kurze Information zu aktuellen oder
interessanten Themenstellungen. Anschließend stehen Ihnen Ansprechpartner zur Verfügung, die
Sie bei allen relevanten Themen zur Digitalisierung der Lehre (Didaktik, Technik, Umsetzung) beraten.
Jede Veranstaltung kann einzeln besucht werden. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Es besteht die
Möglichkeit, dass Sie für den Besuch der Veranstaltung(en) und der Arbeit an der Umsetzung der
Konzepte Arbeitseinheiten (AE) ausgestellt bekommen, die Sie sich für das Zertifikatsprogramm des
FBZHL anrechnen lassen können.
Beratung und Begleitung bei didaktischen Fragen (sinnvoller Einsatz, didaktische Szenarien)
Dr. Antje Friedrich-Gemkow (FBZHL)
Telefon: 0921/55 -4649
Mail: antje.friedrich-gemkow@uni-bayreuth.de
Beratung bei Fragen zur Multimedia-Technik (Panopto, Streaming, Video und Audio, Schnitt)
Dominik Schramm (ITS)
Telefon: 0921/55 -´3179
Mail: dominik.schramm@uni-bayreuth.de
Beratung bei praktischer Umsetzung didaktischer Konzepte im e-Learning System
Claudia Piesche (ITS)
Telefon: 0921/55 -5855
Mail: elearning@uni-bayreuth.de
Bitte machen Sie uns nicht nur auf Rechtschreibfehler, sondern gerne auch
auf andere Korrekturvorschläge, Ihre Wünsche und Anregungen aufmerksam!
4
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising