bizhub C3100P BEDIENUNGSANLEITUNG

bizhub C3100P BEDIENUNGSANLEITUNG
bizhub C3100P
BEDIENUNGSANLEITUNG
Druckfunktionen
Inhaltsverzeichnis
1
2
Druckfunktionen
1.1
1.2
Überblick über die Druckerfunktionen.......................................................................................... 1-3
Systemanforderungen .................................................................................................................... 1-3
Unter Windows .................................................................................................................................. 1-3
Unter Mac OS .................................................................................................................................... 1-3
1.3
Kabelanschlüsse dieses Systems ................................................................................................. 1-4
In der Windows-Umgebung drucken
2.1
2.1.1
2.1.2
Vorbereitung für das Drucken (Netzwerkanschluss)................................................................... 2-3
Überblick.............................................................................................................................................2-3
Vor der Installation des Druckertreibers (für Administratoren)............................................................2-3
LAN-Kabel für die Verbindung prüfen................................................................................................ 2-3
Netzwerkeinstellungen überprüfen .................................................................................................... 2-3
Netzwerkdruckumgebung konfigurieren............................................................................................ 2-4
Bezug von Geräteinformationen vom Druckertreiber erlauben ......................................................... 2-4
2.1.3
Einfache Installation des Druckertreibers ...........................................................................................2-4
CD/DVD-ROMs für den Druckertreiber vorbereiten........................................................................... 2-5
Überprüfen des Druckertreibertyps ................................................................................................... 2-5
Vom Druckertreiber unterstützte Betriebssysteme prüfen................................................................. 2-6
Installationsanweisungen................................................................................................................... 2-7
2.1.4
Druckertreiber initialisieren .................................................................................................................2-8
Sonderzubehörumgebung dieses Systems konfigurieren ................................................................. 2-8
Standarddruckeinstellungen ändern.................................................................................................. 2-8
2.2
2.2.1
2.2.2
Vorbereitung für das Drucken (USB-Anschluss).......................................................................... 2-9
Überblick.............................................................................................................................................2-9
Einfache Installation des Druckertreibers ...........................................................................................2-9
Druckertreiber-CD/DVD-ROM vorbereiten ........................................................................................ 2-9
Druckertreibertyp prüfen.................................................................................................................. 2-10
Vom Druckertreiber unterstützte Betriebssysteme prüfen............................................................... 2-10
Ändern der Installationseinstellungen (Windows 7/8/8.1/Server 2008 R2/
Server 2012/Server 2012 R2)........................................................................................................... 2-11
Installationsanweisungen................................................................................................................. 2-12
2.2.3
Druckertreiber initialisieren ...............................................................................................................2-13
Sonderzubehörumgebung dieses Systems konfigurieren ............................................................... 2-13
Standarddruckeinstellungen ändern................................................................................................ 2-13
2.3
2.3.1
2.3.2
Drucken.......................................................................................................................................... 2-14
Vorgehensweise beim Drucken ........................................................................................................2-14
Häufig verwendete Druckeinstellungen einfach abrufen ..................................................................2-14
Häufig verwendete Einstellungen registrieren.................................................................................. 2-14
Einstellungsfenster anpassen .......................................................................................................... 2-16
2.4
2.4.1
Nützliche Druckfunktionen........................................................................................................... 2-17
Papierformat oder -typ ändern .........................................................................................................2-17
Auf das Papierformat vergrößern oder verkleinern ([Papierformat]) ................................................ 2-17
Mit dem gewünschten Zoomfaktor vergrößern oder verkleinern ([Zoom])....................................... 2-17
Auf Papier eines Sonderformats kopieren ([Originalformat])............................................................ 2-18
Papiertyp angeben ([Papiertyp])....................................................................................................... 2-18
Papierfach angeben ([Papiermagazin]) ............................................................................................ 2-19
Auf Postkarten drucken ................................................................................................................... 2-19
2.4.2
Mehrere Exemplare drucken.............................................................................................................2-20
Anzahl der Sätze angeben ([Kopien]) ............................................................................................... 2-20
Satzweise drucken ([Sortieren]) ....................................................................................................... 2-20
bizhub C3100P
Inhaltsverzeichnis-1
2.4.3
Anzahl der gedruckten Blätter verringern .........................................................................................2-21
Mehrere Originalseiten auf eine Blattseite drucken ([Kombination]) ................................................ 2-21
Auf beiden Papierseiten kopieren ([2-seitig]) ................................................................................... 2-22
Leerseiten überspringen ([Leere Seiten überspringen]) ................................................................... 2-22
Auf die Rückseite eines bedruckten Blatts drucken ([Zweite Seite manuell bedrucken])................ 2-23
2.4.4
Layout anpassen...............................................................................................................................2-23
In einem Broschürenformat drucken ([Broschüre]) .......................................................................... 2-23
Seitenränder hinzufügen ([Binderand])............................................................................................. 2-24
Bild im Posterformat drucken ([Kombination]) ................................................................................. 2-25
Bild um 180 Grad drehen ([180 Grad drehen])................................................................................. 2-25
Druckposition feineinstellen ([Bildverschiebung]) ............................................................................ 2-26
2.4.5
Text oder Bild zum Original hinzufügen ............................................................................................2-27
Wasserzeichen hinzufügen ([Wasserzeichen]) ................................................................................. 2-27
Wasserzeichen registrieren oder bearbeiten ................................................................................... 2-28
Overlaybild erstellen ([In Overlay drucken])...................................................................................... 2-29
Overlaybild auf dem Computer erstellen ......................................................................................... 2-30
2.4.6
Unautorisiertes Kopieren verhindern ................................................................................................2-30
Verborgenes Sicherheitswasserzeichen drucken ([Kopierschutz]) .................................................. 2-30
Druckeinstellungen für Kopierschutz konfigurieren ......................................................................... 2-31
2.4.7
Papier in das Original einfügen .........................................................................................................2-31
Vorderes oder hinteres Deckblatt hinzufügen ([Deckblatt vorn] /
[Deckblatt hint.]) ............................................................................................................................... 2-31
Trennblatt einfügen ([Trennseiten])................................................................................................... 2-32
2.4.8
Farbe und Bildqualität angeben........................................................................................................2-32
Druckfarben auswählen ([Farbe auswählen]) ................................................................................... 2-32
Druckauflösung angeben ([Auflösung]) ............................................................................................ 2-33
Bildqualität passend zum Original feineinstellen ([Qualität anpassen])............................................ 2-33
Optimale Farbdarstellung für das Original auswählen ([Farbeinstellungen]).................................... 2-34
Dichte eines Grafikmusters angeben ([Muster]) ............................................................................... 2-35
Kompressionsrate eines Grafikbilds angeben ([Bildkomprimierung]) .............................................. 2-35
Tonerverbrauch verringern ([Toner sparen])..................................................................................... 2-36
Textkanten schärfen ([Kantenfestigkeit]).......................................................................................... 2-36
Schriftartverarbeitungsmethode angeben ([Schriftarteinstellungen])............................................... 2-37
2.4.9
Microsoft Excel/PowerPoint-Daten drucken.....................................................................................2-38
Mehrere Excel-Arbeitsblätter gleichzeitig drucken .......................................................................... 2-38
Bild in PowerPoint erstellen und korrekt drucken............................................................................ 2-38
Fehler beim Drucken dünner Linien verhindern ([Unterstützung für feine Linien]) ........................... 2-39
2.5
2.5.1
Druckoptionen............................................................................................................................... 2-40
Testdruck mit einem Exemplar herstellen ([Prüfen, dann drucken]) .................................................2-40
Prüfen, dann drucken....................................................................................................................... 2-40
Vom Computer drucken................................................................................................................... 2-40
Bedienvorgänge auf diesem System ............................................................................................... 2-40
2.5.2
Streng vertrauliche Dokumente drucken ([Geschützt]) .....................................................................2-41
Geschützt......................................................................................................................................... 2-41
Vom Computer drucken................................................................................................................... 2-41
Bedienvorgänge auf diesem System ............................................................................................... 2-42
2.5.3
Original auf der Festplatte dieses Systems speichern
([Gespeicherter Auftrag] / [Drucken und halten])...............................................................................2-42
Gespeicherter Auftrag...................................................................................................................... 2-42
Vom Computer drucken................................................................................................................... 2-42
Gespeicherte Daten verwenden....................................................................................................... 2-43
2.5.4
Authentifizierungsinformationen anhängen.......................................................................................2-43
Mit aktivierter Authentifizierung drucken ......................................................................................... 2-43
Erforderliche Vorgänge für die Nutzung dieser Funktion ................................................................. 2-44
Vom Computer drucken................................................................................................................... 2-44
2.5.5
Gleichzeitig mit der Authentifizierung drucken ([ID & Drucken]) .......................................................2-46
ID & Drucken .................................................................................................................................... 2-46
Vom Computer drucken................................................................................................................... 2-46
Bedienvorgänge auf diesem System (Bei der Anmeldung sofort drucken) ..................................... 2-46
Bedienvorgänge auf diesem System (Nur bestimmte Daten drucken) ............................................ 2-47
Inhaltsverzeichnis-2
bizhub C3100P
3
2.6
2.6.1
Einstellelemente für den Druckertreiber..................................................................................... 2-48
Fenster [Eigenschaften] des Druckertreibers....................................................................................2-48
Fenster [Eigenschaften] anzeigen .................................................................................................... 2-48
Von Windows bereitgestellte Registerkarten ................................................................................... 2-48
2.6.2
2.6.3
2.6.4
Auf der Registerkarte [Konfiguration] verfügbare Bedienvorgänge ..................................................2-49
Auf der Registerkarte [Einstellungen] verfügbare Bedienvorgänge ..................................................2-49
Fenster [Druckeinstellungen] des Druckertreibers ............................................................................2-50
Fenster [Druckeinstellungen] anzeigen ............................................................................................ 2-50
Auf allen Registerkarten enthaltene Elemente ................................................................................. 2-51
2.6.5
2.6.6
2.6.7
2.6.8
2.6.9
2.6.10
2.6.11
2.6.12
2.7
In [Erweitert] verfügbare Bedienvorgänge.........................................................................................2-51
In [My Tab] verfügbare Bedienvorgänge...........................................................................................2-51
In [Basis] verfügbare Bedienvorgänge ..............................................................................................2-52
Auf der Registerkarte [Layout] verfügbare Bedienvorgänge.............................................................2-53
Auf der Registerkarte [Deckblattmodus] verfügbare Bedienvorgänge .............................................2-54
Auf der Registerkarte [Stempel/Gestaltung] verfügbare Bedienvorgänge........................................2-55
Auf der Registerkarte [Qualität] verfügbare Bedienvorgänge ...........................................................2-55
Auf der Registerkarte [Anderes] verfügbare Bedienvorgänge ..........................................................2-56
Druckertreiber deinstallieren ....................................................................................................... 2-57
Mit dem Löschprogramm deinstallieren .......................................................................................... 2-57
Mit dem Installationsprogramm deinstallieren ................................................................................. 2-57
In der Mac OS-Umgebung drucken
3.1
3.1.1
3.1.2
Druckvorbereitung (Bonjour-Verbindung) .................................................................................... 3-3
Überblick.............................................................................................................................................3-3
Vor der Einrichtung des Computers (für Administratoren) ..................................................................3-3
LAN-Kabel für die Verbindung prüfen................................................................................................ 3-3
Bonjour-Einstellungen konfigurieren.................................................................................................. 3-3
3.1.3
Computer einrichten ...........................................................................................................................3-4
Druckertreiber-CD/DVD-ROM vorbereiten ........................................................................................ 3-4
Vom Druckertreiber unterstützte Betriebssysteme prüfen................................................................. 3-4
Druckertreiber installieren .................................................................................................................. 3-5
Verbindung mit Bonjour konfigurieren (Mac OS X 10.4 oder höher).................................................. 3-5
Verbindung mit Rendezvous konfigurieren (Mac OS X 10.3)............................................................. 3-6
3.1.4
Druckertreiber initialisieren .................................................................................................................3-7
Sonderzubehörumgebung dieses Systems konfigurieren ................................................................. 3-7
Standarddruckeinstellungen ändern.................................................................................................. 3-7
3.2
3.2.1
3.2.2
Vorbereitung für das Drucken (USB-Anschluss).......................................................................... 3-8
Überblick.............................................................................................................................................3-8
Computer einrichten ...........................................................................................................................3-8
Druckertreiber-CD/DVD-ROM vorbereiten ........................................................................................ 3-8
Vom Druckertreiber unterstützte Betriebssysteme prüfen................................................................. 3-8
Druckertreiber installieren .................................................................................................................. 3-9
Einstellungen für USB-Anschluss konfigurieren (Mac OS X 10.5 oder höher)................................... 3-9
Einstellungen für USB-Anschluss konfigurieren (Mac OS X 10.4) ................................................... 3-10
Einstellungen für USB-Anschluss konfigurieren (Mac OS X 10.3) ................................................... 3-10
3.2.3
Druckertreiber initialisieren ...............................................................................................................3-11
Sonderzubehörumgebung dieses Systems konfigurieren ............................................................... 3-11
Standarddruckeinstellungen ändern................................................................................................ 3-11
3.3
3.3.1
3.3.2
3.4
3.4.1
Drucken.......................................................................................................................................... 3-12
Vorgehensweise beim Drucken ........................................................................................................3-12
Häufig verwendete Druckeinstellungen registrieren .........................................................................3-13
Nützliche Druckfunktionen........................................................................................................... 3-14
Papierformat oder -typ ändern .........................................................................................................3-14
Mit dem gewünschten Zoomfaktor vergrößern oder verkleinern ([Scale:]) ...................................... 3-14
Auf benutzerdefiniertes Papier drucken ([Page Setup]) ................................................................... 3-14
Papiertyp angeben ([Paper Type:])................................................................................................... 3-15
Papierfach angeben ([Paper Feed]).................................................................................................. 3-15
Auf das nächste Seitenformat vergrößern oder verkleinern
([Nearest Size and Scale]) ................................................................................................................ 3-15
bizhub C3100P
Inhaltsverzeichnis-3
3.4.2
Mehrere Exemplare drucken.............................................................................................................3-16
Anzahl der Sätze angeben ([Copies:]) .............................................................................................. 3-16
Satzweise drucken ([Collate])........................................................................................................... 3-16
3.4.3
Anzahl der gedruckten Blätter verringern .........................................................................................3-17
Auf beiden Papierseiten kopieren ([2-Sided])................................................................................... 3-17
Mehrere Originalseiten auf eine Blattseite drucken
([Pages per Sheet:]).......................................................................................................................... 3-17
Auf die Rückseite eines bedruckten Blatts drucken
([Manually Print on 2nd Side]) .......................................................................................................... 3-17
3.4.4
Layout anpassen...............................................................................................................................3-18
Horizontal spiegeln ([Flip horizontally])............................................................................................. 3-18
Druckbild um 180 Grad drehen ([Reverse page orientation])........................................................... 3-18
3.4.5
Vorderes Deckblatt einfügen.............................................................................................................3-18
Vorderes Deckblatt einfügen ([Paper Feed]) .................................................................................... 3-18
Deckblattseite bedrucken ([Cover Page]) ........................................................................................ 3-19
3.4.6
Farbe und Bildqualität angeben........................................................................................................3-19
Mit Graustufen drucken ([Color as Grayscale]) ................................................................................ 3-19
Helligkeit entsprechend dem Original anpassen ([Brightness:]) ...................................................... 3-19
Druckauflösung angeben ([Resolution:]) .......................................................................................... 3-20
Optimale Farbdarstellung für das Original auswählen
([Color Settings:]).............................................................................................................................. 3-20
Tonerverbrauch verringern ([Toner Save])........................................................................................ 3-21
Lesbarkeit von kleinem oder hellem Text verbessern ([Edge Strength:])......................................... 3-21
3.4.7
Farbprofil verwenden ........................................................................................................................3-22
Farbprofil auf diesem System registrieren ....................................................................................... 3-22
Farbprofil zum Druckertreiber hinzufügen ....................................................................................... 3-23
3.5
3.5.1
Druckoptionen............................................................................................................................... 3-24
Testdruck für ein Exemplar herstellen ([Proof then Print]).................................................................3-24
Proof then Print ................................................................................................................................ 3-24
Vom Computer drucken................................................................................................................... 3-24
Bedienvorgänge auf diesem System ............................................................................................... 3-24
3.5.2
Streng vertrauliche Dokumente drucken ([Secured Job]) .................................................................3-25
Secured Job..................................................................................................................................... 3-25
Vom Computer drucken................................................................................................................... 3-25
Bedienvorgänge auf diesem System ............................................................................................... 3-25
3.5.3
Authentifizierungsinformationen anhängen.......................................................................................3-26
Mit aktivierter Authentifizierung drucken ......................................................................................... 3-26
Vom Computer drucken................................................................................................................... 3-26
3.5.4
Gleichzeitig mit der Authentifizierung drucken ([ID&Print]) ...............................................................3-27
ID&Print ............................................................................................................................................ 3-27
Vom Computer drucken................................................................................................................... 3-27
Bedienvorgänge auf diesem System (Bei der Anmeldung sofort drucken) ..................................... 3-28
Bedienvorgänge auf diesem System (Nur bestimmte Daten drucken) ............................................ 3-28
3.6
3.6.1
Einstellelemente für den Druckertreiber..................................................................................... 3-29
Fenster [Page Setup] des Druckertreibers........................................................................................3-29
Fenster [Page Setup] anzeigen ........................................................................................................ 3-29
In [Page Attributes] verfügbare Bedienvorgänge ............................................................................. 3-29
3.6.2
Fenster [Print] des Druckertreibers ...................................................................................................3-30
Fenster [Print] anzeigen ................................................................................................................... 3-30
In allen Fenstern enthaltene Elemente ............................................................................................. 3-30
3.6.3
3.6.4
3.6.5
3.6.6
3.6.7
3.6.8
3.6.9
3.6.10
3.6.11
3.6.12
In [Layout] verfügbare Bedienvorgänge ............................................................................................3-31
In [Scheduler] verfügbare Bedienvorgänge.......................................................................................3-31
In [Paper Handling] verfügbare Bedienvorgänge ..............................................................................3-31
In [ColorSync] verfügbare Bedienvorgänge ......................................................................................3-32
In [Color Matching] verfügbare Bedienvorgänge ..............................................................................3-32
In [Cover Page] verfügbare Bedienvorgänge ....................................................................................3-32
In [Error Handling] verfügbare Bedienvorgänge................................................................................3-32
In [Paper Feed] verfügbare Bedienvorgänge ....................................................................................3-33
In [Color Options] verfügbare Bedienvorgänge ................................................................................3-33
In [Security] verfügbare Bedienvorgänge..........................................................................................3-33
Inhaltsverzeichnis-4
bizhub C3100P
3.6.13
3.6.14
3.6.15
3.7
4
5
In [Printer Features] verfügbare Bedienvorgänge .............................................................................3-34
In [Supply Levels] verfügbare Bedienvorgänge ................................................................................3-34
In [Summary] verfügbare Bedienvorgänge .......................................................................................3-34
Druckertreiber deinstallieren ....................................................................................................... 3-35
Unter Umgehung des Druckertreibers drucken
4.1
Direkt vom Computer drucken (Direct Print)................................................................................ 4-3
Direct Print ......................................................................................................................................... 4-3
Direct Print verwenden....................................................................................................................... 4-3
4.2
Direkt von einem USB-Speichergerät drucken ............................................................................ 4-4
Von einem USB-Speicher drucken .................................................................................................... 4-4
Unterstützte USB-Speicher ............................................................................................................... 4-4
Druckvorgang..................................................................................................................................... 4-5
Index
bizhub C3100P
Inhaltsverzeichnis-5
Inhaltsverzeichnis-6
bizhub C3100P
1
Druckfunktionen
1.1
Überblick über die Druckerfunktionen
1
Druckfunktionen
1.1
Überblick über die Druckerfunktionen
1
Der Druckertreiber ist Software, die angibt, wie die Druckfunktionen dieses Systems von einer anderen
Anwendung aus genutzt werden können. Wenn Sie den Druckertreiber auf Ihrem Computer installieren,
können Sie eine Vielzahl der Druckfunktionen dieses Systems verwenden. Darüber hinaus unterstützt der
Druckertreiber eine Vielzahl von Anschlussmethoden und bietet Flexibilität in verschiedenen Umgebungen.
Er unterstützt auch Direktdruck, d. h. eine Druckmethode, bei der der Druckertreiber nicht verwendet wird,
sowie Drucken von einem USB-Speicher aus.
1.2
Systemanforderungen
Unter Windows
Funktion
Spezifikationen
Betriebssystem
Die unterstützten Betriebssystemversionen hängen vom installierten Druckertreiber
ab. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-6.
Prozessor
Prozessoren, deren Leistung mindestens den für Ihr Betriebssystem empfohlenen
Werten entspricht
Speicher
Für das Betriebssystem empfohlene Speicherkapazität
Für das Betriebssystem und die verwendeten Anwendungen muss ausreichend
freier Speicherbereich vorhanden sein.
Laufwerk
CD/DVD-ROM-Laufwerk
Unter Mac OS
Funktion
Spezifikationen
Betriebssystem
Mac OS X (10.3.x, 10.4.x, 10.5.x, 10.6.x, 10.7.x, 10.8.x, 10.9.x)
Prozessor
PowerPC, Intel-Prozessor
Speicher
Für das Betriebssystem empfohlene Speicherkapazität
Laufwerk
CD/DVD-ROM-Laufwerk
dReferenz
Ausführliche Informationen zur Verwendung des Linux-Druckertreibers finden Sie in der [Bedienungsanleitung
"Angewandte Funktionen"].
bizhub C3100P
1-3
1
1.3
Kabelanschlüsse dieses Systems
1.3
Kabelanschlüsse dieses Systems
Die Druckerkabel werden an den einzelnen Ports dieses Systems angeschlossen.
1
2
1-4
Nr.
Anschluss
Beschreibung
1
Ethernet (LAN) Port
(1000Base-T/
100Base-TX/10Base-T)
Schließen Sie dieses System über ein LAN-Kabel an das Netzwerk an.
Dieses System unterstützt die Protokolle 1000Base-T, 100Base-TX
und 10Base-T.
Die TCP/IP-Protokolle (LPD/LPR, IPP) und Web-Services werden
unterstützt.
2
USB-Anschluss
Verwenden Sie ein USB-Schnittstellenkabel für den USB-Anschluss.
Verwenden Sie ein USB-Kabel vom Typ A (4 Kontaktstifte) oder Typ B
(4 Kontaktstifte). Es wird ein USB-Kabel mit einer Länge von maximal
drei Metern empfohlen.
bizhub C3100P
2
In der Windows-Umgebung
drucken
2.1
2
Vorbereitung für das Drucken (Netzwerkanschluss)
2
In der Windows-Umgebung drucken
2.1
Vorbereitung für das Drucken (Netzwerkanschluss)
2.1.1
Überblick
Bevor Sie dieses System als Drucker nutzen können, müssen Sie den Druckertreiber auf Ihrem Computer
installieren.
In diesem Abschnitt werden die Vorbereitungsschritte zum Drucken mit diesem System mithilfe des
mitgelieferten Installationsprogramms beschrieben.
2.1.2
Vor der Installation des Druckertreibers (für Administratoren)
System an das Netzwerk anschließen
„ LAN-Kabel für die Verbindung prüfen
„ Netzwerkeinstellungen überprüfen
% Vergewissern Sie sich, dass diesem System eine IP-Adresse zugewiesen wurde.
Netzwerkdruckumgebung konfigurieren
„ Bei normalem Druck (über Port 9100)
% Stellen Sie sicher, dass die Nummer des RAW-Ports festgelegt wurde. (In der Regel können die
Standardeinstellungen verwendet werden.) Verwenden Sie normalen Druck (Port 9100), sofern
nichts anderes angegeben ist.
„ Bei Internetdruck (IPP)
% Überprüfen Sie die IPP-Betriebsumgebung. (In der Regel können die Standardeinstellungen
verwendet werden.)
„ Bei sicherem Druck (IPPS)
% Konfigurieren Sie die IPPS-Betriebsumgebung. Richten Sie die Kommunikation mit
SSL-Verschlüsselung zwischen diesem System und dem Computer ein.
Vorbereitung abgeschlossen
LAN-Kabel für die Verbindung prüfen
Vergewissern Sie sich, dass ein LAN-Kabel mit dem LAN-Anschluss dieses Systems verbunden ist.
Ausführliche Informationen zum Kabelanschluss finden Sie auf Seite 1-4.
Netzwerkeinstellungen überprüfen
Drucken Sie die Konfigurationsseite aus und prüfen Sie die dem System zugewiesene IP-Adresse.
Zum Ausdrucken der Konfigurationsseite wählen Sie Menü/Auswahl - [BERICHTE DRUCKEN] [CONFIGURATION PG].
dReferenz
Wenn keine IP-Adresse angezeigt wird, müssen Sie das Netzwerk einrichten. Ausführliche Informationen
finden Sie in der [Kurzanleitung].
bizhub C3100P
2-3
2
Vorbereitung für das Drucken (Netzwerkanschluss)
2.1
Netzwerkdruckumgebung konfigurieren
Richten Sie die Betriebsumgebung entsprechend der Druckmethode ein.
Wenn die Druckmethode nicht vor der Installation festgelegt wird, wird normaler Druck (Port 9100)
ausgewählt. Verwenden Sie normalen Druck (Port 9100), sofern nichts anderes angegeben ist.
Ausführliche Informationen zum Einrichten von Einstellungen finden Sie in der [Bedienungsanleitung
"Angewandte Funktionen"].
Druckmethode
Beschreibung
Normaler Druck
(Port 9100)
Stellen Sie sicher, dass die Nummer des RAW-Ports festgelegt wurde.
(In der Regel können die Standardeinstellungen verwendet werden.)
Internetdruck (IPP)
Überprüfen Sie die IPP-Betriebsumgebung.
(In der Regel können die Standardeinstellungen verwendet werden.)
Sicheres Drucken
(IPPS)
Konfigurieren Sie die IPPS-Betriebsumgebung. Richten Sie die Kommunikation mit SSL-Verschlüsselung zwischen diesem System und dem Computer ein.
Tipps
-
Unter Windows Vista/7/8/8.1/Server 2008 R2/Server 2012/Server 2012 R2 können Sie den sicheren
Druck (IPPS) nicht mit Hilfe des Installationsprogramms einrichten.
-
Unter Windows XP oder Server 2003 in einer IPv6-Umgebung können Sie den sicheren Druck nicht
mithilfe des Installationsprogramms einrichten.
-
Internetdruck (IPP) wird in der IPv6-Umgebung nicht unterstützt.
Bezug von Geräteinformationen vom Druckertreiber erlauben
Deaktivieren Sie die OpenAPI-Authentifizierungsfunktion. (In der Regel können die Standardeinstellungen
verwendet werden.)
Wenn Sie den Bezug von Geräteinformationen vom Druckertreiber erlauben, bezieht der Druckertreiber
automatisch Informationen dazu, welches Sonderzubehör an diesem System montiert ist und ob
Authentifizierungseinstellungen konfiguriert wurden.
Ausführliche Informationen zum Einrichten von Einstellungen finden Sie in der [Bedienungsanleitung
"Angewandte Funktionen"].
2.1.3
Einfache Installation des Druckertreibers
Druckertreiber vorbereiten
„ Druckertreiber-CD/DVD-ROM vorbereiten
% Wenden Sie sich an den Administrator dieses Systems, um die CD/DVD-ROM zu erhalten.
„ Druckertreibertyp prüfen
% Es stehen drei Druckertreiber für unterschiedliche Einsatzzwecke zur Verfügung. Wählen Sie den für
Ihre Druckzwecke geeigneten Druckertreiber aus.
„ Vom Druckertreiber unterstützte Betriebssysteme prüfen
% Vergewissern Sie sich, dass Ihr Computer die Anforderungen des Druckertreiber an die
Betriebsumgebung erfüllt.
Druckertreiber auf dem Computer installieren
„ Druckertreiber mithilfe des Installationsprogramms installieren
% Legen Sie die Druckertreiber-CD/DVD-ROM in das Laufwerk ein und installieren Sie die Software
gemäß den Anweisungen auf dem Bildschirm.
„ Testdruck durchführen
% Erstellen Sie ggf. einen Testausdruck und vergewissern Sie sich, dass das Ergebnis Ihren
Erwartungen entspricht.
Vorbereitung abgeschlossen
2-4
bizhub C3100P
2.1
2
Vorbereitung für das Drucken (Netzwerkanschluss)
CD/DVD-ROMs für den Druckertreiber vorbereiten
Die folgenden CD/DVD-ROMs werden mit diesem System geliefert. Der Druckertreiber ist auf der
CD/DVD-ROM für Treiber und Bedienerprogramme enthalten.
CD/DVD-ROM
Beschreibung
CD/DVD-ROM für Treiber und
Bedienerprogramme
Enthält den Windows-Druckertreiber (PCL/PS/XPS), den
Mac OS-Druckertreiber und den Linux-Druckertreiber. Außerdem enthält diese CD/DVD-ROM die Downloadseite für die
Bedienerprogrammsoftware.
BedienungsanleitungsCD/DVD-ROM
Enthält Bedienungsanleitungen.
Überprüfen des Druckertreibertyps
Die folgenden Typen von Druckertreibern sind verfügbar. Wählen Sie den für Ihre Druckzwecke geeigneten
Druckertreiber aus.
Druckertreiber
Seitenbeschreibungssprache
Beschreibung
PCL-Treiber
PCL6
Dies ist der Standardtreiber zum Drucken allgemeiner Bürodokumente.
Von den drei Treibern bietet dieser Treiber die
schnellste Druckgeschwindigkeit.
PS-Treiber
PostScript 3-Emulation
Dieser Treiber ist effektiv für hochauflösenden
Druck von Daten, die in PostScript-fähigen Anwendungen von Adobe oder anderen Herstellern erstellt wurden.
Dieser Treiber wird häufig in Grafik- und Lichtdruckanwendungen verwendet, bei denen es auf
eine präzise Farbwiedergabe ankommt.
XPS-Treiber
XPS
Dieser Treiber wurde nach Windows Vista entwickelt und unterstützt die XML Paper Specification
(XPS).
Dieser Treiber bietet verschiedene Vorteile, wie
z. B. die hochwertige Transluzenz-Wiedergabe.
bizhub C3100P
2-5
2
Vorbereitung für das Drucken (Netzwerkanschluss)
2.1
Vom Druckertreiber unterstützte Betriebssysteme prüfen
Im Folgenden werden die auf den mitgelieferten CD/DVD-ROMs enthaltenen Druckertreiber und die
unterstützten Betriebssysteme aufgeführt.
*
2-6
Druckertreiber
Unterstützte Betriebssysteme
PCL-Treiber
PS-Treiber
Windows XP Home Edition (Service Pack 3 oder höher)
Windows XP Professional (Service Pack 3 oder höher)
Windows Server 2003, Standard Edition (Service Pack 2 oder höher)
Windows Server 2003, Enterprise Edition (Service Pack 2 oder höher)
Windows Server 2003 R2 Standard Edition
Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition
Windows XP Professional e64 Edition (Service Pack 2 oder höher)
Windows Server 2003, Standard e64 Edition
Windows Server 2003, Enterprise e64 Edition
Windows Server 2003 R2, Standard e64 Edition
Windows Server 2003 R2, Enterprise e64 Edition
Windows Vista Business (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Enterprise (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Home Basic (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Home Premium (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Ultimate (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Server 2008 Standard (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Server 2008 Enterprise (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Server 2008 R2 Standard
Windows Server 2008 R2 Enterprise
Windows 7 Home Basic
Windows 7 Home Premium*
Windows 7 Professional*
Windows 7 Enterprise*
Windows 7 Ultimate*
Windows 8*/Windows 8.1*
Windows 8 Pro*/Windows 8.1 Pro*
Windows 8 Enterprise*/Windows 8.1 Enterprise*
Windows Server 2012 Datacenter
Windows Server 2012 Standard
Windows Server 2012 R2 Datacenter
Windows Server 2012 R2 Standard
XPS-Treiber
Windows Vista Business (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Enterprise (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Home Basic (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Home Premium (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Ultimate (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Server 2008 Standard (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Server 2008 Enterprise (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Server 2008 R2 Standard
Windows Server 2008 R2 Enterprise
Windows 7 Home Basic
Windows 7 Home Premium*
Windows 7 Professional*
Windows 7 Enterprise*
Windows 7 Ultimate*
Windows 8* /Windows 8.1*
Windows 8 Pro*/Windows 8.1 Pro*
Windows 8 Enterprise*/Windows 8.1 Enterprise*
Windows Server 2012 Datacenter
Windows Server 2012 Standard
Windows Server 2012 R2 Datacenter
Windows Server 2012 R2 Standard
Unterstützt die 32-Bit (e86)/64-Bit (e64)-Umgebung.
bizhub C3100P
2.1
2
Vorbereitung für das Drucken (Netzwerkanschluss)
Installationsanweisungen
Installieren Sie den Druckertreiber mithilfe des Installationsprogramms.
0
Zur Durchführung dieser Aufgabe sind Administratorrechte erforderlich.
0
Verwenden Sie die CD/DVD-ROM für Treiber und Bedienerprogramme.
1
Legen Sie die CD/DVD-ROM mit dem Druckertreiber in das CD/DVD-ROM-Laufwerk des Computers
ein.
% Vergewissern Sie sich, dass das Installationsprogramm gestartet wird, und fahren Sie dann mit
Schritt 2 fort.
% Wenn das Installationsprogramm nicht gestartet wird, öffnen Sie den Druckertreiberordner auf der
CD/DVD-ROM, doppelklicken Sie auf [Setup.exe] und fahren Sie mit Schritt 3 fort.
% Wenn das Fenster [Benutzerkontensteuerung] angezeigt wird, klicken Sie auf [Fortsetzen] oder [Ja].
2
Klicken Sie auf [Drucker].
3
Lesen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie dann auf [ICH STIMME ZU].
4
Lesen Sie die Inhalte im [Readme]-Fenster und klicken Sie auf [Weiter].
5
Wählen Sie [Drucker/MFPs installieren] aus und klicken Sie auf [Weiter].
Die angeschlossenen Drucker werden erkannt.
% Unter Windows Vista/7/8/8.1/Server 2008/Server 2008 R2/Server 2012/Server 2012 R2 können Sie
[Vorrang für IPv4] oder [Vorrang für IPv6] auswählen. Wenn sowohl eine IPv4- als auch eine
IPv6-Adresse erkannt wird, hat die hier angegebene Adresse Vorrang.
6
Wählen Sie dieses System aus und klicken Sie dann auf [Weiter].
% Wenn dieses System nicht erkannt wird, starten Sie es neu.
% Sie müssen die Standarddruckmethode [Normaler Druck] (Port 9100) nur dann ändern, wenn der
Administrator dies vorgibt.
% Als Druckmethode können Sie [Normaler Druck], [Internetdruck] (IPP) oder [Sicherer Druck](IPPS)
auswählen.
% Unter den angeschlossenen Druckern wird nur das Zielmodell automatisch erkannt und angezeigt.
Wenn mehrere Zielmodelle angezeigt werden, prüfen Sie die IP-Adressen.
% Wenn die Verbindung zu diesem System nicht erkannt werden kann, wird es in der Liste nicht
angezeigt. Wählen Sie in diesem Fall [Den Drucker/MFP auswählen, außer in oben genannten
Fällen. (IP Addresse, Hostname...) auswählen] aus und geben Sie die IP-Adresse und den
Hostnamen dieses Systems manuell an.
7
Aktivieren Sie das Kontrollkästchen des Druckertreibers, den Sie installieren wollen, und klicken Sie
dann auf [Weiter].
% Merkmale und Funktionen der einzelnen Druckertreiber finden Sie auf Seite 2-5.
8
Prüfen Sie die zu installierenden Komponenten und klicken Sie auf [Installieren].
9
Ändern Sie ggf. den Druckernamen oder drucken Sie eine Testseite und klicken Sie dann auf [Beenden].
Die Druckertreiberinstallation ist hiermit abgeschlossen.
bizhub C3100P
Einstellungen
Beschreibung
[Prüfen]
Zeigt die installierten Komponenten zur Überprüfung an.
[Drucker
umbenennen]
Hier können Sie ggf. den Namen dieses Systems ändern.
[Eigenschaft]
Hier können Sie die Betriebsumgebung dieses Systems konfigurieren.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-8.
[Druckeinstellung]
Hier können Sie ggf. die Standarddruckeinstellungen dieses Systems ändern. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-8.
[Testseite drucken]
Hier können Sie ggf. eine Testseite ausdrucken, anhand derer überprüft
werden kann, ob der Druckprozess ordnungsgemäß funktioniert.
2-7
2
Vorbereitung für das Drucken (Netzwerkanschluss)
2.1
dReferenz
Wenn die Druckertreiberinstallation abgeschlossen ist, konfigurieren Sie die Standardeinstellungen des
Druckertreibers. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-8.
2.1.4
Druckertreiber initialisieren
Sonderzubehörumgebung dieses Systems konfigurieren
Wenn Sie dieses System zum ersten Mal verwenden, vergewissern Sie sich, dass die Informationen dazu,
welches Sonderzubehör am System montiert ist und ob Authentifizierungseinstellungen konfiguriert wurden,
im Druckertreiber korrekt konfiguriert sind.
1
Öffnen Sie das Fenster [Eigenschaften] des Druckertreibers.
% Informationen zum Anzeigen des Fensters [Eigenschaften] finden Sie auf Seite 2-48.
2
Prüfen Sie auf der Registerkarte [Konfiguration] die Informationen dazu, welches Sonderzubehör am
System montiert ist und ob Authentifizierungseinstellungen konfiguriert wurden.
% Standardmäßig ist [Auto] in [Einstellungen abrufen...] aktiviert. Die Informationen zu diesem System
werden automatisch bezogen und in [Geräteoptionen] angezeigt.
% Wenn [Auto] in [Einstellungen abrufen...] deaktiviert ist, werden durch Klicken auf
[Geräteinformationen abrufen] die Informationen zu diesem System bezogen und in
[Geräteoptionen] angezeigt.
% Wenn keine Verbindung zu diesem System hergestellt werden kann, geben Sie diese Informationen
in [Geräteoptionen] manuell an. Wählen Sie das zu ändernde Element aus der Liste aus und geben
Sie einen Wert in [Einstellung] an.
3
Klicken Sie auf [OK].
Standarddruckeinstellungen ändern
Bei Bedarf können Sie die Standarddruckeinstellungen des Druckertreibers ändern.
1
Öffnen Sie das Fenster [Druckeinstellungen] des Druckertreibers.
% Informationen zum Anzeigen des Fensters [Druckeinstellungen] finden Sie auf Seite 2-50.
2
Ändern Sie die Druckeinstellungen und klicken Sie auf [OK].
Die geänderten Einstellungen werden angewendet, wenn der Druckvorgang aus einer Anwendung
durchgeführt wird.
dReferenz
Der Druckertreiber enthält eine Funktion zum Speichern der bevorzugten Einstellungen. Dies ist nützlich, um
häufig verwendete Druckeinstellungen als Favoriten zu speichern. Ausführliche Informationen hierzu finden
Sie auf Seite 2-14.
2-8
bizhub C3100P
2.2
2
Vorbereitung für das Drucken (USB-Anschluss)
2.2
Vorbereitung für das Drucken (USB-Anschluss)
2.2.1
Überblick
Bevor Sie dieses System als Drucker nutzen können, müssen Sie den Druckertreiber auf Ihrem Computer
installieren.
In diesem Abschnitt werden die Vorbereitungsschritte zum Drucken mit diesem System mithilfe des
mitgelieferten Installationsprogramms beschrieben.
2.2.2
Einfache Installation des Druckertreibers
Druckertreiber vorbereiten
„ Druckertreiber-CD/DVD-ROM vorbereiten
% Wenden Sie sich an den Administrator dieses Systems, um die CD/DVD-ROM zu erhalten.
„ Druckertreibertyp prüfen
% Es stehen drei Druckertreiber für unterschiedliche Einsatzzwecke zur Verfügung. Wählen Sie den für
Ihre Druckzwecke geeigneten Druckertreiber aus.
„ Vom Druckertreiber unterstützte Betriebssysteme prüfen
% Vergewissern Sie sich, dass Ihr Computer die Anforderungen des Druckertreiber an die
Betriebsumgebung erfüllt.
Druckertreiber auf dem Computer installieren
„ Installationseinstellungen des Computers konfigurieren
% Unter Windows 7/8/8.1/Server 2008 R2/Server 2012/Server 2012 R2 müssen Sie die
Computereinstellungen vorab ändern.
„ Druckertreiber mithilfe des Installationsprogramms installieren
% Schließen Sie das USB-Druckerkabel an, legen Sie die Druckertreiber-CD/DVD-ROM in das
Laufwerk ein und installieren Sie die Software gemäß den Anweisungen auf dem Bildschirm.
„ Testdruck durchführen
% Erstellen Sie ggf. einen Testausdruck und vergewissern Sie sich, dass das Ergebnis Ihren
Erwartungen entspricht.
Vorbereitung abgeschlossen
Druckertreiber-CD/DVD-ROM vorbereiten
Die folgenden CD/DVD-ROMs werden mit diesem System geliefert. Der Druckertreiber ist auf der
CD/DVD-ROM für Treiber und Bedienerprogramme enthalten.
CD/DVD-ROM
Beschreibung
CD/DVD-ROM für Treiber und
Bedienerprogramme
Enthält den Windows-Druckertreiber (PCL/PS/XPS), den
Mac OS-Druckertreiber und den Linux-Druckertreiber. Außerdem enthält diese CD/DVD-ROM die Downloadseite für die
Bedienerprogrammsoftware.
BedienungsanleitungsCD/DVD-ROM
Enthält Bedienungsanleitungen.
bizhub C3100P
2-9
2
Vorbereitung für das Drucken (USB-Anschluss)
2.2
Druckertreibertyp prüfen
Die folgenden Typen von Druckertreibern sind verfügbar. Wählen Sie den für Ihre Druckzwecke geeigneten
Druckertreiber aus.
Druckertreiber
Seitenbeschreibungssprache
Beschreibung
PCL-Treiber
PCL6
Dies ist der Standardtreiber zum Drucken allgemeiner Bürodokumente.
Von den drei Treibern bietet dieser Treiber die
schnellste Druckgeschwindigkeit.
PS-Treiber
PostScript 3-Emulation
Dieser Treiber ist effektiv für hochauflösenden
Druck von Daten, die in PostScript-fähigen Anwendungen von Adobe oder anderen Herstellern
erstellt wurden.
Dieser Treiber wird häufig in Grafik- und Lichtdruckanwendungen verwendet, bei denen es auf
eine präzise Farbwiedergabe ankommt.
XPS-Treiber
XPS
Dieser Treiber wurde nach Windows Vista entwickelt und unterstützt die XML Paper Specification
(XPS).
Dieser Treiber bietet verschiedene Vorteile, wie
z. B. die hochwertige Transluzenz-Wiedergabe.
Vom Druckertreiber unterstützte Betriebssysteme prüfen
Im Folgenden werden die auf den mitgelieferten CD/DVD-ROMs enthaltenen Druckertreiber und die
unterstützten Betriebssysteme aufgeführt.
2-10
Druckertreiber
Unterstützte Betriebssysteme
PCL-Treiber
PS-Treiber
Windows XP Home Edition (Service Pack 3 oder höher)
Windows XP Professional (Service Pack 3 oder höher)
Windows Server 2003, Standard Edition (Service Pack 2 oder höher)
Windows Server 2003, Enterprise Edition (Service Pack 2 oder höher)
Windows Server 2003 R2 Standard Edition
Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition
Windows XP Professional e64 Edition (Service Pack 2 oder höher)
Windows Server 2003, Standard e64 Edition
Windows Server 2003, Enterprise e64 Edition
Windows Server 2003 R2, Standard e64 Edition
Windows Server 2003 R2, Enterprise e64 Edition
Windows Vista Business (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Enterprise (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Home Basic (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Home Premium (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Ultimate (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Server 2008 Standard (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Server 2008 Enterprise (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Server 2008 R2 Standard
Windows Server 2008 R2 Enterprise
Windows 7 Home Basic
Windows 7 Home Premium*
Windows 7 Professional*
Windows 7 Enterprise*
Windows 7 Ultimate*
Windows 8* /Windows 8.1*
Windows 8 Pro*/Windows 8.1 Pro*
Windows 8 Enterprise*/Windows 8.1 Enterprise*
Windows Server 2012 Datacenter
Windows Server 2012 Standard
Windows Server 2012 R2 Datacenter
Windows Server 2012 R2 Standard
bizhub C3100P
2.2
Vorbereitung für das Drucken (USB-Anschluss)
*
Druckertreiber
Unterstützte Betriebssysteme
XPS-Treiber
Windows Vista Business (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Enterprise (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Home Basic (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Home Premium (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Vista Ultimate (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Server 2008 Standard (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Server 2008 Enterprise (Service Pack 2 oder höher)*
Windows Server 2008 R2 Standard
Windows Server 2008 R2 Enterprise
Windows 7 Home Basic
Windows 7 Home Premium*
Windows 7 Professional*
Windows 7 Enterprise*
Windows 7 Ultimate*
Windows 8* /Windows 8.1*
Windows 8 Pro*/Windows 8.1 Pro*
Windows 8 Enterprise*/Windows 8.1 Enterprise*
Windows Server 2012 Datacenter
Windows Server 2012 Standard
Windows Server 2012 R2 Datacenter
Windows Server 2012 R2 Standard
2
Unterstützt die 32-Bit (e86)/64-Bit (e64)-Umgebung.
Ändern der Installationseinstellungen (Windows 7/8/8.1/Server 2008 R2/
Server 2012/Server 2012 R2)
Wenn Sie Windows 7/8/8.1/Server 2008 R2/Server 2012/Server 2012 R2 verwenden, ändern Sie die
Computereinstellungen, bevor Sie den Druckertreiber installieren.
1
Öffnen Sie das Fenster [Systemsteuerung].
% Klicken Sie unter Windows 8.1 auf [ ] im Startfenster und dann auf [Systemsteuerung] - [Hardware
und Sound] - [Geräte und Drucker anzeigen].
% Unter Windows 8 klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startfenster und wählen Sie dann
[Alle Apps] - [Systemsteuerung] aus.
% Unter Windows Server 2012/Server 2012 R2 öffnen Sie das Startfenster und klicken dann auf
[Systemsteuerung].
% Unter Windows 7/Server 2008 R2 öffnen Sie das Startmenü und klicken Sie dann auf
[Systemsteuerung].
2
Klicken Sie auf [System und Sicherheit] - [System].
3
Klicken Sie im Menü links auf [Erweiterte Systemeinstellungen].
Das Fenster [Systemeigenschaften] wird geöffnet.
4
Klicken Sie auf der Registerkarte [Hardware] auf [Geräteinstallationseinstellungen].
5
Wählen Sie [Nein, zu installierende Software selbst auswählen] und anschließend [Nie Treibersoftware
von Windows Update installieren] aus und klicken Sie dann auf [Änderungen speichern].
% Nachdem Sie den Druckertreiber installiert haben, ändern Sie die Einstellung wieder zurück in
[Ja, automatisch ausführen (empfohlen)].
6
bizhub C3100P
Klicken Sie auf [OK], um das Fenster [Systemeigenschaften] zu schließen.
2-11
2
Vorbereitung für das Drucken (USB-Anschluss)
2.2
Installationsanweisungen
Installieren Sie den Druckertreiber mithilfe des Installationsprogramms.
0
Zur Durchführung dieser Aufgabe sind Administratorrechte erforderlich.
0
Verwenden Sie die CD/DVD-ROM für Treiber und Bedienerprogramme.
1
Schließen Sie ein USB-Kabel an den USB-Anschluss dieses Systems an.
% Ausführliche Informationen um Kabelanschluss finden Sie auf Seite 1-4.
% Wenn ein Assistentenfenster zum Hinzufügen neuer Hardware geöffnet wird, klicken Sie auf
[Abbrechen].
2
Legen Sie die CD/DVD-ROM mit dem Druckertreiber in das CD/DVD-ROM-Laufwerk des Computers
ein.
% Vergewissern Sie sich, dass das Installationsprogramm gestartet wird, und fahren Sie dann mit
Schritt 3 fort.
% Wenn das Installationsprogramm nicht gestartet wird, öffnen Sie den Druckertreiberordner auf der
CD/DVD-ROM, doppelklicken Sie auf [Setup.exe] und fahren Sie mit Schritt 4 fort.
% Wenn das Fenster [Benutzerkontensteuerung] angezeigt wird, klicken Sie auf [Fortsetzen] oder [Ja].
3
Klicken Sie auf [Drucker].
4
Lesen Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie dann auf [ICH STIMME ZU].
5
Lesen Sie die Inhalte im [Readme]-Fenster und klicken Sie auf [Weiter].
6
Wählen Sie [Drucker/MFPs installieren] aus und klicken Sie auf [Weiter].
Über USB angeschlossene Drucker werden erkannt.
7
Wählen Sie dieses System aus und klicken Sie dann auf [Weiter].
8
Aktivieren Sie das Kontrollkästchen des Druckertreibers, den Sie installieren wollen, und klicken Sie
dann auf [Weiter].
% Merkmale und Funktionen der einzelnen Druckertreiber finden Sie auf Seite 2-5.
9
Prüfen Sie die zu installierenden Komponenten und klicken Sie auf [Installieren].
10
Ändern Sie ggf. den Druckernamen oder drucken Sie eine Testseite und klicken Sie dann auf [Beenden].
Die Druckertreiberinstallation ist hiermit abgeschlossen.
Einstellungen
Beschreibung
[Prüfen]
Zeigt die installierten Komponenten zur Überprüfung an.
[Drucker
umbenennen]
Hier können Sie ggf. den Namen dieses Systems ändern.
[Eigenschaft]
Hier können Sie die Betriebsumgebung dieses Systems konfigurieren.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-8.
[Druckeinstellung]
Hier können Sie ggf. die Standarddruckeinstellungen dieses Systems
ändern. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-8.
[Testseite drucken]
Hier können Sie ggf. eine Testseite ausdrucken, anhand derer überprüft
werden kann, ob der Druckprozess ordnungsgemäß funktioniert.
dReferenz
Wenn die Druckertreiberinstallation abgeschlossen ist, konfigurieren Sie die Standardeinstellungen des
Druckertreibers. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-13.
2-12
bizhub C3100P
2.2
2.2.3
2
Vorbereitung für das Drucken (USB-Anschluss)
Druckertreiber initialisieren
Sonderzubehörumgebung dieses Systems konfigurieren
Wenn Sie dieses System zum ersten Mal verwenden, konfigurieren Sie den Druckertreiber so, dass er
Informationen dazu enthält, welches Sonderzubehör am System montiert ist und ob
Authentifizierungseinstellungen konfiguriert wurden.
1
Öffnen Sie das Fenster [Eigenschaften] des Druckertreibers.
% Informationen zum Anzeigen des Fensters [Eigenschaften] finden Sie auf Seite 2-48.
2
Konfigurieren Sie auf der Registerkarte [Konfiguration] die Informationen dazu, welches Sonderzubehör
am System montiert ist und ob Authentifizierungseinstellungen konfiguriert wurden.
% Unter Windows Vista/7/8/8.1/Server 2008 R2/Server 2012/Server 2012 R2 ist [Auto] unter
[Einstellungen abrufen...] standardmäßig aktiviert. Die Informationen zu diesem System werden
somit automatisch bezogen und in [Geräteoptionen] angezeigt.
% Wenn [Auto] in [Einstellungen abrufen...] deaktiviert ist, werden durch Klicken auf
[Geräteinformationen abrufen] die Informationen zu diesem System bezogen und in
[Geräteoptionen] angezeigt.
% Unter Windows XP/Server 2003 konfigurieren Sie das Sonderzubehör manuell über
[Geräteoptionen]. Wählen Sie das zu ändernde Element aus der Liste aus und geben Sie einen Wert
in [Einstellung] an.
3
Klicken Sie auf [OK].
Standarddruckeinstellungen ändern
Bei Bedarf können Sie die Standarddruckeinstellungen des Druckertreibers ändern.
1
Öffnen Sie das Fenster [Druckeinstellungen] des Druckertreibers.
% Informationen zum Anzeigen des Fensters [Druckeinstellungen] finden Sie auf Seite 2-50.
2
Ändern Sie die Druckeinstellungen und klicken Sie auf [OK].
Die geänderten Einstellungen werden angewendet, wenn der Druckvorgang aus einer Anwendung
durchgeführt wird.
dReferenz
Der Druckertreiber enthält eine Funktion zum Speichern der bevorzugten Einstellungen. Ausführliche
Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-14.
bizhub C3100P
2-13
2
Drucken
2.3
Drucken
2.3.1
Vorgehensweise beim Drucken
2.3
1
Öffnen Sie das Original in der Anwendungssoftware. Wählen Sie im Menü [Datei] den Eintrag [Drucken]
aus.
2
Stellen Sie in [Druckername] (oder [Drucker auswählen]) sicher, dass der gewünschte Drucker
ausgewählt wurde.
% Das Aussehen des Dialogfelds [Drucken] unterscheidet sich in Abhängigkeit von der genutzten
Anwendung.
3
Geben Sie den Druckbereich und die Anzahl der zu druckenden Exemplare an.
4
Klicken Sie auf [Eigenschaften] (oder [Einstellungen]), um die Druckeinstellungen des Druckertreibers
ggf. zu ändern.
% Die hier geänderten Druckeinstellungen werden beim Verlassen der Anwendung wieder auf die
Standardeinstellungen zurückgesetzt. Informationen zum Ändern der Standarddruckeinstellungen
finden Sie auf Seite 2-8.
% Der Druckertreiber enthält eine Funktion, mit der häufig verwendete Druckeinstellungen leicht
abgerufen werden können. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-14.
5
Klicken Sie auf [Drucken].
Der Druckvorgang wird durchgeführt.
2.3.2
Häufig verwendete Druckeinstellungen einfach abrufen
Häufig verwendete Einstellungen registrieren
Sie können die aktuellen Druckeinstellungen als Favorit registrieren und diese beim Drucken abrufen.
Wenn Sie eine häufig verwendete Kombination von Druckeinstellungen als Favorit registrieren, können Sie
diese Einstellungen leicht durch Auswahl aus der Favoritenliste abrufen, selbst wenn die Kombination der
Einstellungen kompliziert ist, da Einstellungen auf mehreren Registerkarten enthalten sind.
Im Folgenden wird die Vorgehensweise zum Registrieren von bevorzugten Druckeinstellungen beschrieben.
1
Konfigurieren Sie im Fenster [Eigenschaften von xxx] die Druckbedingungen, die Sie als Favorit
registrieren wollen.
2
Klicken Sie auf [Hinzufüg...].
% Wenn Sie eine vorhandene Einstellung bearbeiten, wählen Sie deren Namen in
[Favoriteneinstellung] aus und klicken Sie dann auf [Bearb....]. Im Dialogfeld [Bearbeiten] können Sie
Funktionen auswählen, die mit einer Favoriteneinstellung abgerufen werden sollen oder eine
Favoriteneinstellung importieren oder exportieren.
2-14
bizhub C3100P
2.3
2
Drucken
3
Geben Sie Namen für die zu registrierenden Favoriten ein.
% Legen Sie ggf. ein Symbol, einen Kommentar und Aufrufoptionen für die Favoriteneinstellungen fest.
4
Einstellungen
Beschreibung
[Name]
Geben Sie Namen für die zu registrierenden Favoriten ein.
Verwenden Sie leicht erkennbare Namen.
[Symbol]
Weisen Sie ggf. den Favoriteneinstellungen ein Symbol zu.
[Freigabe]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Favoriteneinstellungen mit
anderen Benutzern gemeinsam nutzen zu können.
[Kommentar]
Geben Sie ggf. einen Kommentar für die Favoriteneinstellungen ein.
Der Kommentar wird angezeigt, wenn Sie den Mauszeiger auf den Favoriten in der Favoritenliste ziehen.
Klicken Sie auf [OK].
Die Druckeinstellungen werden als Favorit registriert. Beim Start eines Druckvorgangs können Sie die
registrierten Einstellungen aus [Favoriteneinstellung] auswählen.
bizhub C3100P
2-15
2
Drucken
2.3
Einstellungsfenster anpassen
Sie können Einstellelemente aus unterschiedlichen Registerkarten in [My Tab] zusammenfassen.
Durch die Registrierung häufig verwendeter Einstellelemente in [My Tab] können Sie Einstellungen auf einer
einzigen Registerkarte ändern und müssen nicht zwischen mehreren Registerkarten wechseln.
In diesem Abschnitt wird beschrieben, wie [My Tab] bearbeitet werden kann.
1
Klicken Sie auf [My Tab] - [My Tab bearb....].
% Sie können auch eine Funktion in [My Tab] registrieren, indem Sie im Menü [My Tab], das durch
Rechtsklick auf die Funktion aufgerufen werden kann, [nach LINKS] oder [nach RECHTS]
auswählen.
2
Wählen Sie in [Liste Einstellelemente] die Funktion aus, die Sie in [My Tab] registrieren möchten, und
klicken Sie dann auf [nach LINKS] oder [nach RECHTS].
% Wenn Sie auf [nach LINKS] klicken, wird die ausgewählte Funktion innerhalb von [My Tab] auf der
linken Seite positioniert. Klicken Sie auf [nach RECHTS], um die Funktion auf der rechten Seite von
[My Tab] abzulegen.
% Neben jeder in [My Tab] registrierten Funktion wird ein Symbol angezeigt.
3
Verschieben oder löschen Sie ggf. die registrierten Funktionen.
% Um eine Funktion zu verschieben, wählen Sie die Funktion aus und klicken Sie auf [Oben], [Unten]
oder [Links/Rechts].
% Um eine Funktion aus [My Tab] zu löschen, wählen Sie die Funktion aus und klicken Sie auf
[Entfernen].
4
Klicken Sie auf [OK].
Die Bearbeitung von [My Tab] ist hiermit abgeschlossen.
2-16
bizhub C3100P
2.4
Nützliche Druckfunktionen
2.4
Nützliche Druckfunktionen
2.4.1
Papierformat oder -typ ändern
2
Auf das Papierformat vergrößern oder verkleinern ([Papierformat])
Vergrößern oder verkleinern Sie für Ausdrucke das Original mit dem Zoomfaktor, der automatisch anhand
des Originalformats und des Papierformats ermittelt wird.
Wenn Sie ein Papierformat auswählen, das größer als das Originalformat ist, wird das Original auf das
Papierformat vergrößert. Wenn Sie ein Papierformat auswählen, das kleiner als das Originalformat ist, wird
das Original auf das Papierformat verkleinert.
Wählen Sie in [Papierformat] auf der Registerkarte [Basis] das Format des Druckpapiers aus. Der Zoomfaktor
wird automatisch anhand der in [Originalformat] und [Papierformat] ausgewählten Papierformate ermittelt.
Tipps
Diese Funktion wird aktiviert, wenn [Zoom] auf [Auto] gesetzt ist.
Mit dem gewünschten Zoomfaktor vergrößern oder verkleinern ([Zoom])
Sie können das Originalbild um den gewünschten Zoomfaktor vergrößert oder verkleinert drucken.
Der Zoomfaktor kann (in 1%-Schritten) zwischen 25% und 400% festgelegt werden.
Geben Sie in [Zoom] auf der Registerkarte [Basis] den Zoomfaktor an.
bizhub C3100P
2-17
2
Nützliche Druckfunktionen
2.4
Auf Papier eines Sonderformats kopieren ([Originalformat])
Ein Original mit einem Sonderformat wird auf benutzerdefiniertes Papier gedruckt, das in der Manuellen
Zufuhr oder im Fach 1 eingelegt ist.
1
Wählen Sie in [Originalformat] auf der Registerkarte [Basis] die Option [Bdf. Format] aus.
% Wählen Sie [Wie Originalformat] in [Papierformat] aus.
2
Geben Sie die Länge und die Breite an und klicken Sie dann auf [OK].
dReferenz
Legen Sie das benutzerdefinierte Papier in die Manuelle Zufuhr oder in Fach 1 ein. Ausführliche
Informationen zum Einlegen von Papier in die Manuelle Zufuhr oder in Fach 1 finden Sie in der
[Bedienungsanleitung "Einleitung"].
Wenn Sie den PCL-Treiber verwenden, können Sie ein benutzerdefiniertes Format auf der Registerkarte
[Einstellungen] vorab registrieren. Ausführliche Informationen zur Registerkarte [Einstellungen] finden Sie auf
Seite 2-49.
Papiertyp angeben ([Papiertyp])
Wählen Sie in [Papiertyp] auf der Registerkarte [Basis] den Typ des Druckpapiers aus.
2-18
bizhub C3100P
2.4
2
Nützliche Druckfunktionen
Papierfach angeben ([Papiermagazin])
Wählen Sie in [Papiermagazin] auf der Registerkarte [Basis] das Papierfach für den Druckvorgang aus.
Tipps
Bei Auswahl von [Auto] wird automatisch das in [Papierformat] angegebene Papierfach ausgewählt.
Auf Postkarten drucken
Drucken Sie das Original auf eine Postkarte, die in der Manuellen Zufuhr oder in Fach 1 eingelegt ist.
1
Nehmen Sie folgende Einstellungen auf der Registerkarte [Basis] vor:
% [Originalformat]: Wählen Sie [Japanische Postkarte] aus.
% [Papierformat]: Wählen Sie [Wie Originalformat] aus.
% [Papiermagazin]: Wählen Sie [man. Zufuhr] oder [Behälter 1] aus.
2
Führen Sie den Druckvorgang durch.
% Informationen zum Einlegen von Postkarten finden Sie der [Bedienungsanleitung "Einleitung"].
bizhub C3100P
2-19
2
2.4.2
Nützliche Druckfunktionen
2.4
Mehrere Exemplare drucken
Anzahl der Sätze angeben ([Kopien])
Geben Sie in [Kopien] auf der Registerkarte [Basis] die Anzahl der zu druckenden Sätze an.
dReferenz
Wenn Sie eine große Anzahl von Sätzen drucken, verwenden Sie die Funktion [Prüfen, dann drucken], um zu
verhindern, dass Fehldrucke erzeugt werden. Auf diese Weise kann die Menge des Papierabfalls reduziert
werden. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-40.
Satzweise drucken ([Sortieren])
Wenn das Kontrollkästchen [Sortieren] auf der Registerkarte [Basis] aktiviert ist, werden die Kopien satzweise
ausgegeben, z. B. "1, 2, 3, 4, 5", "1, 2, 3, 4, 5" und "1, 2, 3, 4, 5".
Tipps
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
2-20
bizhub C3100P
2.4
2.4.3
2
Nützliche Druckfunktionen
Anzahl der gedruckten Blätter verringern
Mehrere Originalseiten auf eine Blattseite drucken ([Kombination])
Sie können mehrere Seiten verkleinert und auf dieselbe Seite eines einzelnen Blatts drucken, um die Anzahl
der zu druckenden Seiten zu verringern.
Wählen Sie in [Kombination] auf der Registerkarte [Layout] die Option "N in 1" aus. Wenn Sie z. B. [9 in 1]
auswählen, werden jeweils neun Seiten verkleinert auf eine Blattseite gedruckt.
Klicken Sie ggf. auf [Kombinationsdetails...], um die Seitenreihenfolge festzulegen und anzugeben, ob
Rahmenlinien zwischen den Seiten gedruckt werden sollen.
Einstellungen
Beschreibung
[Layout-Reihenfolge]
Wählen Sie die Seitenreihenfolge aus.
[Seitenrand]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um zwischen Seiten Rahmenlinien zu
ziehen. Wählen Sie außerdem den Typ für die Rahmenlinien in [Rahmen] und
[Linie] aus.
bizhub C3100P
2-21
2
Nützliche Druckfunktionen
2.4
Auf beiden Papierseiten kopieren ([2-seitig])
Wenn Sie auf beide Papierseiten drucken, können Sie den Papierverbrauch halbieren.
Wählen Sie in [Druckart] der Registerkarte [Layout] die Option [2-seitig] aus.
Leerseiten überspringen ([Leere Seiten überspringen])
Im Original enthaltene Leerseiten können beim Drucken übersprungen werden. Dadurch kann die Anzahl der
verbrauchten Blätter verringert werden.
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Layout] das Kontrollkästchen [Leere Seiten überspringen].
Tipps
2-22
-
Bei einigen Originalen werden auch Leerseiten gedruckt.
-
Diese Funktion ist nur beim Windows-Druckertreiber (PCL/XPS) verfügbar.
bizhub C3100P
2.4
2
Nützliche Druckfunktionen
Auf die Rückseite eines bedruckten Blatts drucken ([Zweite Seite manuell
bedrucken])
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Basis] das Kontrollkästchen [Zweite Seite manuell bedrucken].
Tipps
Verwenden Sie für den Druck von Daten mit der Option [Zweite Seite manuell bedrucken] die Rückseite des
Papiers, das bereits mit diesem System bedruckt wurde. Bei dieser Einstellung kann das Druckergebnis nicht
gewährleistet werden.
2.4.4
Layout anpassen
In einem Broschürenformat drucken ([Broschüre])
Sortieren Sie die Seiten des Originals mit Broschürenformat, um 2-seitigen Druck auf aufgeklappte
Doppelseiten durchzuführen. Wenn die bedruckten Blätter als Satz halb gefaltet werden, sind die Seiten wie
bei einem Buch in der richtigen Reihenfolge angeordnet.
Wählen Sie in [Druckart] der Registerkarte [Layout] die Option [Broschüre] aus.
Klicken Sie auf [Broschürendetails...] und legen Sie dann die Bindeposition fest und geben Sie an, ob eine
Rahmenlinie zwischen den Seiten gedruckt werden soll.
bizhub C3100P
2-23
2
Nützliche Druckfunktionen
2.4
Einstellungen
Beschreibung
[Binderichtung]
Wählen Sie die Bindeposition im Broschürenformat aus.
[Seitenrand]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um zwischen Seiten Rahmenlinien zu
ziehen.
Seitenränder hinzufügen ([Binderand])
Sie können jeder Seite einen Binderand hinzufügen, um die bedruckten Blätter zu binden.
1
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Layout] das Kontrollkästchen [Binderand].
% Geben Sie unter [Bindeposition] auf der Registerkarte [Layout] die Position des Seitenrands an.
2
Klicken Sie auf [Binderandeinstellungen...].
3
Passen Sie die Breite des Rands an und klicken Sie dann auf [OK].
Einstellungen
Beschreibung
[Verschiebungsmodus]
Geben Sie an, wie Bilder für die Randerstellung verschoben werden
sollen.
[Vorderseite]/
[Rückseite]
Geben Sie die Randbreite auf der Vorderseite an.
Wenn Sie auf beiden Seiten drucken, geben Sie auch die Randbreite auf
der Rückseite an. Wenn das Kontrollkästchen [Gleiche Werte für Vorderund Rückseiten] aktiviert ist, wird auf Vorder- und Rückseite ein Rand derselben Breite erzeugt.
Tipps
Diese Funktion ist nur beim Windows-Druckertreiber verfügbar.
2-24
bizhub C3100P
2.4
2
Nützliche Druckfunktionen
Bild im Posterformat drucken ([Kombination])
Vergrößern Sie ein Originalbild und teilen Sie es zum Drucken auf mehrere Blätter auf. Wenn Sie die
bedruckten Blätter miteinander verbinden, entsteht ein großes Poster.
Wählen Sie in [Kombination] auf der Registerkarte [Layout] die Option "N e N" aus. Wenn Sie z. B. [2 e 2]
auswählen, wird eine Seite des Originalbilds vergrößert und auf vier Blätter gedruckt.
Klicken Sie ggf. auf [Kombinationsdetails...], um anzugeben, ob Überlappungsränder erzeugt werden sollen.
Tipps
Diese Funktion ist nur beim PCL-Treiber verfügbar.
Bild um 180 Grad drehen ([180 Grad drehen])
Sie können ein Bild um 180 Grad gedreht drucken. Diese Funktion ist verfügbar beim Drucken auf
Umschlägen, bei denen die Einlegerichtung nicht geändert werden kann.
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Layout] das Kontrollkästchen [180 Grad drehen].
bizhub C3100P
2-25
2
Nützliche Druckfunktionen
2.4
Druckposition feineinstellen ([Bildverschiebung])
Sie können eine Feinanpassung der Druckposition des Bilds auf dem Papier vornehmen, indem Sie das Bild
nach oben, nach unten, nach rechts oder nach links verschieben. Beim 2-seitigen Druck können Sie auch
eine Feinanpassung der Bildposition auf der Rückseite vornehmen.
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine Feinanpassung erforderlich ist, um die Druckposition leicht zu
verschieben oder um die Druckposition zwischen Vorder- und Rückseite zu ändern.
1
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Layout] das Kontrollkästchen [Bildverschiebung].
2
Klicken Sie auf [Bildverschiebung-Einstellungen...].
3
Passen Sie die Verschiebungsbeträge nach oben/unten und rechts/links an und klicken Sie auf [OK].
Tipps
Diese Funktion ist nur beim PCL-Treiber verfügbar.
2-26
bizhub C3100P
2.4
2.4.5
2
Nützliche Druckfunktionen
Text oder Bild zum Original hinzufügen
Wasserzeichen hinzufügen ([Wasserzeichen])
Sie können Text wie "VERSCHLUSSSACHE" und "INTERNE VERWEND." mittig auf allen Seiten in einer
Tönungsfarbe hinzufügen.
Durch Drucken eines Wasserzeichens können Sie die Richtlinie für die Handhabung kopierter Originals
vorgeben.
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Stempel/Gestaltung] das Kontrollkästchen [Wasserzeichen]. Wählen Sie
außerdem das zu druckende Wasserzeichen aus.
Tipps
Diese Funktion ist nur beim Windows-Druckertreiber verfügbar.
bizhub C3100P
2-27
2
Nützliche Druckfunktionen
2.4
Wasserzeichen registrieren oder bearbeiten
Dieses System verfügt über vordefinierte Wasserzeichen. Sie können jedoch bei Bedarf neue Wasserzeichen
registrieren oder vorhandene Wasserzeichen bearbeiten.
1
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Stempel/Gestaltung] das Kontrollkästchen [Wasserzeichen] und
klicken Sie auf [Bearbeiten...].
2
Klicken Sie auf [Hinzufügen] und registrieren Sie die Wasserzeichendaten.
% Um ein registriertes Wasserzeichen zu bearbeiten, wählen Sie das Wasserzeichen aus der Liste
[Aktuelles Wasserzeichen] aus und bearbeiten Sie die Daten.
% Um ein registriertes Wasserzeichen zu löschen, wählen Sie das Wasserzeichen aus der Liste
[Aktuelles Wasserzeichen] aus und klicken Sie auf [Löschen].
3
2-28
Einstellungen
Beschreibung
[Wasserzeichenname]
Geben Sie den Namen ein, unter dem das Wasserzeichen in der Liste angezeigt werden soll (max. 30 Zeichen).
[Wasserzeichentext]
Geben Sie den Text ein, der als Wasserzeichen gedruckt werden soll
(max. 30 Zeichen).
[Oben]/[Unten]
Klicken Sie auf diese Schaltflächen, um die Elemente in der Liste umzuordnen. So können Sie häufig verwendete Wasserzeichen weiter nach
oben verschieben.
[Position]
Geben Sie die Druckposition für das Wasserzeichen an.
• [X]/[Y]: Passen Sie die Wasserzeichenposition in horizontaler und vertikaler Richtung an. Die Werte ändern sich beim Verschieben der
Schiebeleiste.
• [Zentriert]: Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um das Wasserzeichen
wieder in der Mitte zu positionieren.
• [Winkel]: Passen Sie den Winkel des Wasserzeichens an.
[Schriftartname]
Wählen Sie die Schriftart für das Wasserzeichen aus.
[Format]
Geben Sie die Schriftgröße für das Wasserzeichen an.
[Stil]
Wählen Sie den Schriftstil für das Wasserzeichen aus.
[Rahmen]
Wählen Sie den Rahmen für das Wasserzeichen aus.
[Textfarbe]
Wählen Sie die Farbe für das Wasserzeichen aus.
[Transparent]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Wasserzeichen als transparentes Bild zu drucken.
Wenn dieses Kontrollkästchen abgewählt wird, verdeckt das gedruckte
Wasserzeichen den Hintergrund.
[Nur erste Seite]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Wasserzeichen nur auf der
ersten Seite zu drucken.
[Wiederholung]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Wasserzeichen wiederholt
auf jede Seite zu drucken.
[Freigabe]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Wasserzeichen mit anderen Benutzern gemeinsam nutzen zu können.
Klicken Sie auf [OK].
bizhub C3100P
2.4
2
Nützliche Druckfunktionen
Overlaybild erstellen ([In Overlay drucken])
Sie können ein auf dem Computer registriertes Overlaybild abrufen, um es als zusammengesetztes Bild auf
dem Original zu drucken. Ausführliche Informationen zum Registrieren eines Overlaybilds auf Ihrem
Computer finden Sie auf Seite 2-30.
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Stempel/Gestaltung] das Kontrollkästchen [In Overlay drucken] und
wählen Sie dann das Overlaybild aus der Liste aus.
Klicken Sie ggf. auf [Bearbeiten...], um Overlaybilder hinzuzufügen oder zu löschen. Alternativ können Sie die
Methode zum Erstellen eines Overlaybilds ändern.
Beim PCL/XPS-Treiber:
Einstellungen
Beschreibung
[Overlay-Datei wählen]
Hier können Sie ein Overlaybild hinzufügen oder löschen.
[Durchsuchen...]
Fügen Sie ein Overlaybild zur Liste hinzu.
[Löschen]
Löschen Sie das ausgewählte Overlaybild aus der Liste.
[Dateiinformationen]
Zeigt Informationen zum ausgewählten Overlaybild an.
[Einst. für OverlayDruck]
Ändern Sie ggf. die Methode zum Erstellen eines Overlaybilds.
[Seiten]
Wählen Sie den Bereich der Seiten, auf denen ein Overlaybild erstellt werden
soll.
[Überschreiben]
Geben Sie an, ob ein Overlaybild auf der Vorderseite des Originals überschrieben oder ein Overlaybild auf der Rückseite des Originals erstellt werden soll.
Beim PS-Treiber:
Einstellungen
Beschreibung
[Overlay-Datei wählen]
Hier können Sie ein Overlaybild hinzufügen oder löschen.
[Formulardatei
verwalten...]
Verwalten Sie ein Overlaybild.
[Löschen]
Löschen Sie das ausgewählte Overlaybild aus der Liste.
[Download
Manager...]
Laden Sie ein Overlaybild auf den Drucker herunter.
Diese Option steht zur Verfügung, wenn auf diesem System der Download Manager installiert und eine optionale Festplatte vorhanden ist.
[Einst. für OverlayDruck]
[Seiten]
Ändern Sie ggf. die Methode zum Erstellen eines Overlaybilds.
Wählen Sie den Bereich der Seiten, auf denen ein Overlaybild erstellt werden
soll.
Tipps
-
Diese Funktion ist nur beim Windows-Druckertreiber verfügbar.
-
Bei Verwendung des PS-Treibers müssen Sie das gewünschte Overlaybild vorab auf dieses System
herunterladen.
bizhub C3100P
2-29
2
Nützliche Druckfunktionen
2.4
Overlaybild auf dem Computer erstellen
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Stempel/Gestaltung] das Kontrollkästchen [Overlay-Datei erstellen] und
drucken Sie dann Daten, die als Overlaybild registriert werden sollen, um eine Overlaydatei auf dem
Computer zu erstellen.
1
Erstellen Sie ein Original, das als Overlaybild registriert werden soll, über die Anwendungssoftware.
2
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Stempel/Gestaltung] das Kontrollkästchen [Overlay-Datei
erstellen].
3
Führen Sie den Druckvorgang in der Anwendungssoftware aus.
Das Fenster [Overlay-Datei erstellen] wird geöffnet.
4
Geben Sie den Namen ein, unter dem die Datei gespeichert werden soll.
Die Overlaydatei wird auf dem Computer gespeichert. Die gespeicherte Overlaydatei wird auf der
Registerkarte [Stempel/Gestaltung] angezeigt. Sie kann nun für den Overlaydruck verwendet werden.
Tipps
Diese Funktion ist nur beim Windows-Druckertreiber (PCL/XPS) verfügbar.
2.4.6
Unautorisiertes Kopieren verhindern
Verborgenes Sicherheitswasserzeichen drucken ([Kopierschutz])
Drucken Sie einen Text wie "Kopie" oder "INTERNE VERWEND." im Hintergrund als verborgenen Text. Diese
Funktion wird als Kopierschutz bezeichnet.
Beim Kopieren eines kopiergeschützten Originals erscheint das verborgene Sicherheitswasserzeichen auf
der gesamten Seite und weist somit darauf hin, dass es sich um eine nicht autorisierte Kopie handelt.
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Stempel/Gestaltung] das Kontrollkästchen [Kopierschutz].
Klicken Sie ggf. auf [Bearbeiten...], um den zu druckenden Text und das Format für den Text anzugeben.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-31.
2-30
bizhub C3100P
2.4
2
Nützliche Druckfunktionen
Tipps
Diese Funktion ist nur beim Windows-Druckertreiber (PCL) verfügbar.
Druckeinstellungen für Kopierschutz konfigurieren
Beim Drucken eines Kopierschutzmusters können Sie ggf. den zu druckenden Text und das Format des
Texts angeben.
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Stempel/Gestaltung] das Kontrollkästchen [Kopierschutz] und klicken
Sie auf [Bearbeiten...].
2.4.7
Einstellungen
Beschreibung
[Muster]
Geben Sie an, ob bei unautorisiertem Kopieren des Originals das Textmuster
geprägt oder umrissen gedruckt werden soll.
[Darstellungsüberlagerung]
Geben Sie an, ob ein Kopierschutzmuster auf der Vorder- oder auf der Rückseite des Originals erstellt werden soll.
[Hintergrunddarstellung]
Wählen Sie das Kopierschutzmuster aus dem auf diesem System registrierten
Hintergrundmustern aus.
[Text-/Hintergrundfarbe]
Wählen Sie die Farbe für das Kopierschutzmuster aus.
[Zeichen]
Wählen Sie den zu druckenden Text aus.
Bei Auswahl von [Benutzerdefiniert] können Sie beliebigen Text eingeben.
[Schriftartname]
Wählen Sie die Schriftart des zu druckenden Texts aus.
[Textgröße]
Wählen Sie die Größe des zu druckenden Texts aus.
Papier in das Original einfügen
Vorderes oder hinteres Deckblatt hinzufügen ([Deckblatt vorn] /
[Deckblatt hint.])
Fügen Sie am Anfang und am Ende des Originals ein Deckblatt eines anderen Papiertyps ein.
Sie können ein Blatt, das sich von den Textseiten unterscheidet (farbiges Papier oder Karton) als vorderes
Deckblatt auswählen und zusammen mit den Textseiten bedruckten.
1
Wählen Sie in [Papiermagazin] auf der Registerkarte [Basis] das Papierfach für den Druck der Textseiten
aus.
2
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Deckblattmodus] das Kontrollkästchen [Deckblatt vorn] und/oder
[Deckblatt hint.].
% Sie können ggf. angeben, ob das Original auf die eingefügten Blätter gedruckt werden soll oder ob
diese leer bleiben sollen. Bei Verwendung des PS-Treibers können die eingefügten Blätter nicht
bedruckt werden.
% Wählen Sie in [Magazin Deckblatt vorn] oder [Magazin Deckblatt hint.] das Papierfach aus, dessen
Papier als vorderes oder hinteres Deckblatt verwendet werden soll.
bizhub C3100P
2-31
2
Nützliche Druckfunktionen
2.4
Trennblatt einfügen ([Trennseiten])
Sie können ein Blatt, das sich von den Textseiten unterscheidet, als Trennblatt zwischen Jobs oder
Exemplaren einfügen.
1
Wählen Sie in [Papiermagazin] auf der Registerkarte [Basis] das Papierfach für den Druck der Textseiten
aus.
2
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Deckblattmodus] das Kontrollkästchen [Trennseiten] und geben
Sie an, wo ein Trennblatt eingefügt werden soll.
% Wählen Sie in [Magazin Trennseiten] ein Papierfach aus, in das das Papier für die Trennblätter
eingelegt ist.
2.4.8
Farbe und Bildqualität angeben
Druckfarben auswählen ([Farbe auswählen])
Wählen Sie in [Farbe auswählen] auf der Registerkarte [Qualität] für die Druckfarben entweder [Auto Farbe]
oder [Graustufen] aus.
2-32
bizhub C3100P
2.4
2
Nützliche Druckfunktionen
Druckauflösung angeben ([Auflösung])
Wählen Sie in [Auflösung] auf der Registerkarte [Qualität] die Druckauflösung aus.
Tipps
Diese Funktion ist nur beim PCL/PS-Treiber verfügbar.
Bildqualität passend zum Original feineinstellen ([Qualität anpassen])
Sie können die Farbbildqualität entsprechend dem Original feineinstellen. Beispielsweise können Sie die
Lebendigkeit der Farben erhöhen oder die Farbdifferenz verringern.
1
Klicken Sie auf der Registerkarte [Qualität] auf [Qualität anpassen].
2
Passen Sie die Helligkeit und den Kontrast entsprechend dem Original an.
% Bei Verwendung des PS/XPS-Treibers kann nur die Helligkeit angepasst werden.
3
Klicken Sie auf [OK].
Tipps
Diese Funktion ist nur beim Windows-Druckertreiber verfügbar.
bizhub C3100P
2-33
2
Nützliche Druckfunktionen
2.4
Optimale Farbdarstellung für das Original auswählen ([Farbeinstellungen])
Sie können die optimalen Einstellungen für ein Original, z. B. Fotos oder Präsentationsmaterialien,
auswählen, um es mit optimaler Bildqualität zu kopieren.
Wählen Sie in [Farbeinstellungen] auf der Registerkarte [Qualität] den optimalen Farbmodus für das Original
aus.
Bei Bedarf können Sie die Farbdarstellungsmethode für jedes Objekt (Bild, Text oder Grafik) in einem Original
detailliert festlegen.
1
Wählen Sie [Benutzer] in [Farbeinstellungen] aus und klicken Sie dann auf [Details...].
2
Geben Sie RGB-Farben und das Ausgabeprofil für den Druck auf Basis der Kategorien Bild, Text oder
Grafik an.
3
Einstellungen
Beschreibung
[Bild]
[Text]
[Grafik]
Konfigurieren Sie eine Farbeinstellung für die Kategorien Bild, Text und
Grafik.
• [RGB-Quelle]: Geben Sie den Farbraum der RGB-Eingabedaten für
den Drucker an.
• [RGB Intent]: Geben Sie die Eigenschaft der Farbkonvertierung von
den RGB-Eingabefarben in die CMYK-Gerätefarben an, die vom
Drucker verarbeitet wird.
• [RGB-Graubehandlung]: Geben Sie die Druckmethode für
Schwarzweiß- und Graustufendruck an.
• [Zielprofil]: Geben Sie das Ausgabeprofil für den Drucker an
(nur PS/XPS).
• [Halbton]: Geben Sie die Rastereigenschaft für den Drucker an.
• [Konturbetonung]: Geben Sie an, ob die Konturen betont werden
sollen.
[Simulation] (nur PS)
Konfigurieren Sie die Simulationseinstellungen.
• [Simulationsprofil]: Wählen Sie das Simulationsprofil für CMYK-Eingabedaten für dieses System aus.
• [An Papierfarbe anpassen]: Geben Sie an, ob bei einer Simulation eine
Anpassung an den Papierhintergrund beim Drucken durchgeführt werden soll.
• [CMYK-Graubehandlung]: Geben Sie die Druckmethode der K-Platte
in den CMYK-Eingabedaten für die Simulation an.
Klicken Sie auf [OK].
Tipps
Bei Verwendung des PS-Treibers sind die folgenden Funktionen in dem in Schritt 2 aufgelisteten Fenster
verfügbar.
2-34
-
[Download Manager...]: Startet Download Manager, um ein Profil, Schriftartdaten oder eine
Overlaydatei auf dieses System herunterzuladen. Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale
Festplatte installiert ist.
-
[Profil verwalten...]: Fügt Profile hinzu oder löscht Profile.
bizhub C3100P
2.4
Nützliche Druckfunktionen
2
Dichte eines Grafikmusters angeben ([Muster])
Wählen Sie in [Muster] auf der Registerkarte [Qualität] die Dichte eines Grafikmusters aus.
Tipps
Diese Funktion ist nur beim Windows-Druckertreiber (PCL/XPS) verfügbar.
Kompressionsrate eines Grafikbilds angeben ([Bildkomprimierung])
Geben Sie in [Bildkomprimierung] auf der Registerkarte [Qualität] an, ob die Qualität oder die
Druckgeschwindigkeit Vorrang hat, wenn die im Original enthaltenen Bilddaten komprimiert werden.
Tipps
-
Diese Funktion ist nur beim Windows-Druckertreiber (PCL) verfügbar.
-
Diese Funktion kann angegeben werden, wenn [Auto Farbe] in [Farbe auswählen] ausgewählt ist.
bizhub C3100P
2-35
2
Nützliche Druckfunktionen
2.4
Tonerverbrauch verringern ([Toner sparen])
Wenn Sie das Kontrollkästchen [Toner sparen] auf der Registerkarte [Qualität] aktivieren, wird die
Druckdichte verringert, um Toner zu sparen.
Textkanten schärfen ([Kantenfestigkeit])
Schärfen Sie die Konturen z. B. von Text in Tabellen und von Grafiken, um die Lesbarkeit zu verbessern.
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Qualität] das Kontrollkästchen [Kantenfestigkeit], und wählen Sie dann
die Stufe aus.
2-36
bizhub C3100P
2.4
2
Nützliche Druckfunktionen
Schriftartverarbeitungsmethode angeben ([Schriftarteinstellungen])
Geben Sie an, wie Schriftarten zum Druck verarbeitet werden.
1
Klicken Sie auf der Registerkarte [Qualität] auf [Schriftarteinstellungen...].
2
Ändern Sie, wie Schriftarten zum Druck verarbeitet werden.
3
Einstellungen
Beschreibung
[Schriftartformat
downloaden]
Wählen Sie einen Typ von Schriftart aus, die vom Computer auf dieses
System heruntergeladen werden soll.
[Druckerschriftarten
verwenden]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um TrueType-Schriften beim
Drucken durch Druckerschriften zu ersetzen. Die Verwendung von
Druckerschriften erhöht die Druckgeschwindigkeit.
Bei normalen Druckbedingungen empfiehlt es sich, dieses Kontrollkästchen zu aktivieren.
[TrueTypeSchriftartenErsetzungstabelle]
(nur PCL)
Definieren Sie diese Tabelle, wenn Sie angeben wollen, welche Druckerschriften welche TrueType-Schriften ersetzen.
Wählen Sie in der Liste die TrueType-Schrift aus und wählen Sie dann in
[Zu verw. Druckerschriftart] die Druckerschrift aus, die anstelle der
TrueType-Schrift verwendet werden soll.
Klicken Sie auf [OK].
Tipps
-
Wenn in einer Umgebung mit dem PCL-Treiber Zeichen verstümmelt werden, empfiehlt es sich,
[Bitmap] in [Schriftartformat downloaden] auszuwählen und das Kontrollkästchen [Druckerschriftarten
verwenden] abzuwählen.
-
Diese Funktion ist nur beim Windows-Druckertreiber (PCL/PS) verfügbar.
bizhub C3100P
2-37
2
2.4.9
Nützliche Druckfunktionen
2.4
Microsoft Excel/PowerPoint-Daten drucken
Mehrere Excel-Arbeitsblätter gleichzeitig drucken
Wenn mehrere Microsoft Excel-Arbeitsblätter mit unterschiedlichen Druckeinstellungen gleichzeitig gedruckt
werden sollen, verhindert diese Funktion, dass die Blätter einzeln gedruckt werden.
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Anderes] das Kontrollkästchen [Excel-Jobsteuerung].
Tipps
Diese Funktion ist nur beim Windows-Druckertreiber verfügbar. In bestimmten Umgebungen oder bei
bestimmter Anwendungssoftware ist diese Funktion jedoch möglicherweise nicht verfügbar.
Bild in PowerPoint erstellen und korrekt drucken
Der Prozess für das Drucken eines Overlaybilds auf einem PowerPoint-Original mit einem weißen Hintergrund
wurde optimiert. Diese Funktion verhindert, dass das Overlaybild durch den weißen Hintergrund des
PowerPoint-Originals überschrieben wird.
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Anderes] das Kontrollkästchen [Weißen Hintergrund entfernen].
Tipps
Diese Funktion ist nur beim Windows-Druckertreiber (PCL/XPS) verfügbar. In bestimmten Umgebungen oder
bei bestimmter Anwendungssoftware ist diese Funktion jedoch möglicherweise nicht verfügbar.
2-38
bizhub C3100P
2.4
2
Nützliche Druckfunktionen
Fehler beim Drucken dünner Linien verhindern ([Unterstützung für feine
Linien])
Sie können verhindern, dass dünne Linien beim verkleinerten Drucken verschwinden.
Aktivieren Sie auf der Registerkarte [Anderes] das Kontrollkästchen [Unterstützung für feine Linien].
Tipps
-
Dies ist nützlich bei dünnen Linien wie Tabellenrändern in Excel, jedoch nicht bei dünnen Linien in
Abbildungen.
-
Diese Funktion ist nur beim Windows-Druckertreiber (PCL) verfügbar.
bizhub C3100P
2-39
2
Druckoptionen
2.5
Druckoptionen
2.5.1
Testdruck mit einem Exemplar herstellen ([Prüfen, dann drucken])
2.5
Prüfen, dann drucken
[Prüfen, dann drucken] ist eine Funktion, mit der beim Drucken mehrerer Exemplare erst mal nur ein Exemplar
gedruckt wird und die restlichen Exemplare zurückgehalten werden.
Da Sie sich das Druckergebnis ansehen können, bevor Sie den Druck der restlichen Exemplare über das
Bedienfeld fortsetzen, kann mit dieser Funktion verhindert werden, dass eine große Anzahl von Fehldrucken
erzeugt wird.
Tipps
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
Vom Computer drucken
1
Wählen Sie in [Auftragsspeicherung] auf der Registerkarte [Basis] die Option [Prüfen, dann drucken]
aus.
2
Geben Sie die Anzahl der gewünschten Exemplare an und führen Sie dann den Druckvorgang aus.
Nur ein Exemplar wird gedruckt. Fahren Sie mit "Bedienvorgänge auf diesem System" fort.
Bedienvorgänge auf diesem System
1
Drücken Sie die Taste Menü/Auswahl.
2
Wählen Sie [TESTDRUCK].
3
Wählen Sie den Benutzernamen.
4
Wählen Sie den Auftragsnamen.
5
Wählen Sie [DRUCKEN].
% Um einen Auftrag zu löschen, wählen Sie [LÖSCHEN].
6
2-40
Ändern Sie bei Bedarf die Anzahl der Kopien und drücken Sie dann die Taste Menü/Auswahl, um den
Druckvorgang zu starten.
bizhub C3100P
2.5
2.5.2
2
Druckoptionen
Streng vertrauliche Dokumente drucken ([Geschützt])
Geschützt
[Geschützt] ist eine Funktion, die Druckdaten mit einem Kennwort auf der Festplatte dieses Systems
speichert. Da die Daten nicht sofort gedruckt werden, verhindert diese Funktion, dass die Ausdrucke in
falsche Hände geraten oder vergessen werden.
Um Daten von der Festplatte zu drucken, müssen Sie das Kennwort eingeben. Diese Funktion ist besonders
geeignet zum sicheren Drucken streng vertraulicher Dokumente.
Tipps
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
Vom Computer drucken
1
Wählen Sie in [Auftragsspeicherung] auf der Registerkarte [Basis] die Option [Geschützt] aus.
2
Geben Sie das Kennwort ein und klicken Sie dann auf [OK].
3
Führen Sie den Druckvorgang durch.
Die Druckdaten werden auf der Festplatte dieses Systems gespeichert. Fahren Sie mit
"Bedienvorgänge auf diesem System" fort.
bizhub C3100P
2-41
2
Druckoptionen
2.5
Bedienvorgänge auf diesem System
Um die gespeicherten Daten zu drucken, müssen Sie das im Druckertreiber festgelegte Kennwort eingeben.
1
Drücken Sie die Taste Menü/Auswahl.
2
Wählen Sie [TESTDRUCK].
3
Wählen Sie den Benutzernamen.
4
Wählen Sie den Auftragsnamen.
5
Wählen Sie [DRUCKEN].
% Um einen Auftrag zu löschen, wählen Sie [LÖSCHEN].
2.5.3
6
Geben Sie das Kennwort ein.
7
Ändern Sie bei Bedarf die Anzahl der Kopien und drücken Sie dann die Taste Menü/Auswahl, um den
Druckvorgang zu starten.
Original auf der Festplatte dieses Systems speichern
([Gespeicherter Auftrag] / [Drucken und halten])
Gespeicherter Auftrag
[Gespeicherter Auftrag] ist eine Funktion, bei der die Druckdaten auf der Festplatte dieses Systems
gespeichert werden. Mit der Funktion [Drucken und halten] können Sie Daten drucken und gleichzeitig auf
der Festplatte speichern.
Tipps
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
Vom Computer drucken
1
Wählen Sie in [Auftragsspeicherung] auf der Registerkarte [Basis] die Option [Gespeicherter Auftrag]
aus.
% Um Daten zu drucken und gleichzeitig auf der Festplatte zu speichern, wählen Sie [Drucken und
halten] aus.
2
Führen Sie den Druckvorgang durch.
Die Druckdaten werden auf der Festplatte dieses Systems gespeichert.
2-42
bizhub C3100P
2.5
Druckoptionen
2
Gespeicherte Daten verwenden
1
Drücken Sie die Taste Menü/Auswahl.
2
Wählen Sie [TESTDRUCK].
3
Wählen Sie den Benutzernamen.
4
Wählen Sie den Auftragsnamen.
5
Wählen Sie [DRUCKEN].
% Um einen Auftrag zu löschen, wählen Sie [LÖSCHEN].
6
2.5.4
Ändern Sie bei Bedarf die Anzahl der Kopien und drücken Sie dann die Taste Menü/Auswahl, um den
Druckvorgang zu starten.
Authentifizierungsinformationen anhängen
Mit aktivierter Authentifizierung drucken
Beim Drucken eines Dokuments in einer Umgebung, in der Benutzerauthentifizierung oder Volumenverfolgung (im System: Kostenstellenverfolgung) verwendet wird, müssen Sie die Authentifizierungsinformationen (Benutzername und Kennwort) an dieses System senden, um den Druckvorgang auszuführen.
Durch diese Anforderung wird eingeschränkt, welche Benutzer dieses System verwenden können. So wird
die unberechtigte Nutzung durch Dritte verhindert.
Empfängt dieses System einen Druckjob von einem Benutzer, der nicht druckberechtigt ist, oder einen
Druckjob ohne Authentifizierungsinformationen, wird der Job automatisch verworfen.
Tipps
-
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
-
Ein Druckjob ohne Authentifizierungsinformationen ist ein Druckjob, der ohne korrekte Festlegung der
Benutzerauthentifizierungs-/Volumenverfolgungseinstellung im Druckertreiber gesendet wurde,
obwohl die Benutzerauthentifizierungs-/Volumenverfolgungseinstellung auf diesem System
konfiguriert ist.
Wenn die Benutzerauthentifizierungs-/Volumenverfolgungseinstellung nicht korrekt konfiguriert ist, ist
das Kontrollkästchen [Auto] in [Einstellungen abrufen...] abgewählt und [Authentifizierung]/
[Volumenverfolgung (E.K.C.)] in [Geräteoptionen] auf der Registerkarte [Konfiguration] des Fensters
[Eigenschaften] des Druckertreibers ist auf [Ohne] gesetzt. Wenn Sie in diesem Fall die Option [Drucken]
unter [Auftragsspeicherung] auf der Registerkarte [Basis] auswählen, um einen Druckjob
durchzuführen, wird er als Druckjob ohne Authentifizierungsinformationen gehandhabt.
-
Wenn [ID & Druck] in [Sicherheit] - [ID- & Druckeinstellung] von Web Connection auf [Aktivieren] gesetzt
ist, wird ein normaler Druckjob als ID-&Druckjob behandelt (Standard: [Deaktivieren]). Ausführliche
Informationen über die ID-&Druckfunktion finden Sie auf Seite 2-46.
dReferenz
Beim Drucken eines streng vertraulichen Dokuments in einer Umgebung, in der die Benutzerauthentifizierung
aktiviert ist, können Sie mit der Funktion "ID & Druck" höchste Sicherheit beim Drucken gewährleisten.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-46.
bizhub C3100P
2-43
2
Druckoptionen
2.5
Erforderliche Vorgänge für die Nutzung dieser Funktion
Vergewissern Sie sich auf der Registerkarte [Konfiguration] des Druckertreibers, dass die Einstellungen für
die Benutzerauthentifizierung/Volumenverfolgung korrekt konfiguriert sind.
1
Öffnen Sie das Fenster [Eigenschaften] des Druckertreibers.
% Informationen zum Anzeigen des Fensters [Eigenschaften] finden Sie auf Seite 2-48.
2
Vergewissern Sie sich in [Geräteoptionen] auf der Registerkarte [Konfiguration], dass die Einstellungen
für die Benutzerauthentifizierung/Volumenverfolgung für Ihre Betriebsumgebung korrekt konfiguriert
sind.
% Wenn sie nicht korrekt konfiguriert sind, wählen Sie [Authentifizierung] oder [Volumenverfolgung
(E.K.C)] aus der Liste aus und ändern Sie dann die entsprechende Einstellung in [Einstell.].
3
Klicken Sie auf [OK].
Vom Computer drucken
1
2-44
Klicken Sie auf der Registerkarte [Basis] auf [Authent./Volumenverfolgung...]
bizhub C3100P
2.5
Druckoptionen
2
2
Wenn die Benutzerauthentifizierung aktiviert ist, wählen Sie [Zielbenutzer] aus und geben Sie dann den
Benutzernamen und das Kennwort ein.
% Wenn der Zugriff auf dieses System für öffentliche Benutzer (nicht registrierte Benutzer) aktiviert ist,
können Sie [Öffentlicher Benutzer] auswählen und Daten drucken, ohne einen Benutzernamen und
ein Kennwort eingeben zu müssen.
3
Wenn die Kostenstellenfunktion aktiviert ist, geben Sie neben dem Benutzernamen und dem
entsprechenden Kennwort auch den Kostenstellen-Namen und das dazugehörige Kennwort ein.
4
Klicken Sie auf [OK].
% Wenn die Kommunikation zu diesem System hergestellt wurde, können Sie auf [Überprüfen] klicken,
um die eingegebenen Authentifizierungsinformationen zu überprüfen. Außerdem können Sie die
Authentifizierungsinformationen vor dem Druck auf Fehler prüfen.
5
Führen Sie den Druckvorgang durch.
Der Druckvorgang wird gestartet, wenn die Authentifizierungsinformationen als korrekt erkannt wurden.
bizhub C3100P
2-45
2
2.5.5
Druckoptionen
2.5
Gleichzeitig mit der Authentifizierung drucken ([ID & Drucken])
ID & Drucken
[ID & Drucken] ist eine Funktion, die Druckdaten auf der Festplatte dieses Systems speichert, wenn
Benutzerauthentifizierung verwendet wird. Da die Daten nicht sofort gedruckt werden, verhindert diese
Funktion, dass die Ausdrucke in falsche Hände geraten oder vergessen werden.
Um Daten von der Festplatte zu drucken, müssen Sie die Benutzerauthentifizierung auf diesem System
durchführen. Diese Funktion ist besonders geeignet zum sicheren Drucken streng vertraulicher Dokumente.
Nach der erfolgreichen Authentifizierung werden die Druckdaten des angemeldeten Benutzers automatisch
gedruckt. Dies verbessert die Sicherheit und ermöglicht einen einfachen Bedienablauf.
Tipps
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte und eine optionale Authentifizierungseinheit
installiert sind und die IC-Kartenauthentifizierung aktiviert ist.
dReferenz
Die Benutzerauthentifizierung/Volumenverfolgung kann nur über Web Connection konfiguriert werden.
Ausführliche Informationen finden Sie in der [Bedienungsanleitung "Angewandte Funktionen"].
Um die Funktion "ID & Druck" zu aktivieren, wählen Sie [Sicherheit] - [ID- & Druckeinstellung] im
Administratormodus von Web Connection und setzen dann [ID & Druck] auf [Aktivieren]. Ausführliche
Informationen finden Sie in der [Bedienungsanleitung "Angewandte Funktionen"].
Vom Computer drucken
1
Wählen Sie in [Auftragsspeicherung] die Option [ID&Drucken] aus.
2
Geben Sie in [Authent./Volumenverfolgung...] auf der Registerkarte [Basis] die
Authentifizierungsinformationen ein und klicken Sie dann auf [OK].
% Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-43.
3
Führen Sie den Druckvorgang durch.
Die Druckdaten werden auf der Festplatte dieses Systems gespeichert. Fahren Sie mit
"Bedienvorgänge auf diesem System" fort.
Bedienvorgänge auf diesem System (Bei der Anmeldung sofort drucken)
1
Wählen Sie im Anmeldebildschirm die Option [DRUCKEN].
2
Legen Sie die IC-Karte auf die Authentifizierungseinheit.
Wenn die Authentifizierung erfolgreich ist, werden alle gespeicherten Daten gedruckt.
2-46
bizhub C3100P
2.5
Druckoptionen
2
Bedienvorgänge auf diesem System (Nur bestimmte Daten drucken)
1
Wählen Sie im Anmeldebildschirm die Option [ANMELDUNG].
2
Legen Sie die IC-Karte auf die Authentifizierungseinheit.
3
Drücken Sie die Taste Menü/Auswahl.
4
Wählen Sie [ID PRINT].
5
Wählen Sie [BENUTZER ANMELDEN].
6
Wählen Sie den Auftragsnamen.
7
Wählen Sie [DRUCKEN].
% Um einen Auftrag zu löschen, wählen Sie [LÖSCHEN].
8
bizhub C3100P
Ändern Sie bei Bedarf die Anzahl der Kopien und drücken Sie dann die Taste Menü/Auswahl, um den
Druckvorgang zu starten.
2-47
2
Einstellelemente für den Druckertreiber
2.6
Einstellelemente für den Druckertreiber
2.6.1
Fenster [Eigenschaften] des Druckertreibers
2.6
Fenster [Eigenschaften] anzeigen
Der Druckertreiber verfügt über zwei Fenster zum Konfigurieren von Einstellungen: das Fenster
[Eigenschaften] und das Fenster [Druckeinstellungen]. In diesem Abschnitt wird das Fenster [Eigenschaften]
beschrieben.
Im Fenster [Eigenschaften] können Sie die Einstellung für die Sonderzubehörumgebung dieses Systems oder
für Windows-Funktionen konfigurieren. Führen Sie folgende Schritte aus, um das Fenster [Eigenschaften] zu
öffnen:
1
Öffnen Sie das Druckerfenster.
% Klicken Sie unter Windows 8.1 auf [ ] im Startfenster und dann auf [Systemsteuerung] - [Hardware
und Sound] - [Geräte und Drucker anzeigen].
% Unter Windows 8 klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startfenster und klicken Sie dann
auf [Alle Apps] - [Systemsteuerung] - [Hardware und Sound] - [Geräte und Drucker anzeigen].
% Unter Windows Server 2012/Server 2012 R2 öffnen Sie das Startfenster und klicken dann auf
[Systemsteuerung] - [Hardware] - [Geräte und Drucker anzeigen].
% Unter Windows 7/Server 2008 R2 öffnen Sie das Startmenü und klicken Sie dann auf [Geräte und
Drucker].
Wenn [Geräte und Drucker] nicht angezeigt wird, wählen Sie [Systemsteuerung] - [Hardware und
Sound] aus und klicken Sie auf [Geräte und Drucker anzeigen].
% Unter Windows Vista/Server 2008 klicken Sie auf das Startmenü und wählen Sie
[Systemsteuerung] - [Hardware und Sound] - [Drucker] aus.
Wenn die [Systemsteuerung] in der klassischen Ansicht dargestellt wird, doppelklicken Sie auf
[Drucker].
% Unter Windows XP/Server 2003 klicken Sie auf das Startmenü und wählen Sie [Drucker und
Faxgeräte] aus.
Wenn [Drucker und Faxgeräte] nicht angezeigt wird, wählen Sie [Systemsteuerung] - [Drucker und
andere Hardware] - [Drucker und Faxgeräte] im Startmenü aus. Wenn die [Systemsteuerung] in der
klassischen Ansicht dargestellt wird, doppelklicken Sie auf [Drucker].
2
Öffnen Sie die Druckereigenschaften.
% Unter Windows 7/8/8.1/Server 2008 R2/Server 2012/Server 2012 R2 klicken Sie mit der rechten
Maustaste auf das Symbol des installierten Druckers und klicken dann unter [Druckereigenschaften]
auf den angezeigten Druckernamen.
% Unter Windows XP/Vista/Server 2003/Server 2008 klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das
Symbol des installierten Druckers und anschließend auf [Eigenschaften].
Das Fenster [Eigenschaften] wird angezeigt.
Von Windows bereitgestellte Registerkarten
Die Registerkarten [Allgemein], [Freigabe], [Anschlüsse], [Erweitert], [Farbverwaltung] und [Sicherheit] werden
von Windows bereitgestellt.
Sie können eine Testseite drucken, die Druckerfreigabe konfigurieren, Druckeranschlüsse konfigurieren usw.
Ausführliche Informationen finden Sie in den Windows-Handbüchern.
2-48
bizhub C3100P
2.6
2.6.2
2
Einstellelemente für den Druckertreiber
Auf der Registerkarte [Konfiguration] verfügbare Bedienvorgänge
Über die Registerkarte [Konfiguration] können Sie angeben, welches Sonderzubehör an diesem System
montiert ist. Sie können automatisch Informationen dieses Systems abrufen und Einstellungen dann manuell
konfigurieren.
Einstellungen
Beschreibung
[Geräteoptionen]
Hier werden der Modellname, das am System montierte Sonderzubehör und
die Authentifizierungseinstellungen dieses Systems angezeigt.
Wenn die Einstellungen nicht von diesem System bezogen werden können,
müssen Sie die Einstellungen manuell ändern. Wählen Sie das zu ändernde
Element aus der Liste aus und geben Sie einen Wert in [Einstell.] an.
[Geräteinformationen
abrufen]
Hier können Sie über eine Verbindung zum System Informationen dazu beziehen, welches Sonderzubehör am System montiert ist.
Legen Sie in [Einstellungen abrufen...] die Methode für den Bezug von Informationen zu diesem System fest.
[Einstellungen
abrufen...]
Konfigurieren Sie die Einstellungen für den Bezug von Informationen zu diesem
System.
[Auto]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Informationen zu diesem System automatisch zu beziehen.
[Zieleinstellungen]
Legen Sie die Kommunikationsmethode für den Bezug von Informationen von
diesem System fest.
• [Gerät am Druckeranschluss]: Informationen werden über den auf der
Registerkarte [Anschlüsse] des Druckertreibers festgelegten Druckeranschluss bezogen.
• [IP-Adresse oder Druckernamen angeben]: Informationen werden über
eine Verbindung zu dem Gerät mit der eingegebenen IP-Adresse oder dem
eingegebenen Druckernamen bezogen.
[Softwaretools]
Hier können Sie Software-Tools, wie z. B. Web Connection, starten.
Tipps
2.6.3
-
Wenn [Auto] in [Einstellungen abrufen...] aktiviert ist und der Computer keine Verbindung zu diesem
System herstellen kann, dauert es lang, bis das Fenster [Eigenschaften] oder das [Druckeinstellungen]
angezeigt wird.
-
Wenn Sie das System von einem Computer unter Windows XP/Server 2003 über eine USB-Verbindung
verwenden, kann [Geräteinformationen abrufen] nicht verwendet werden.
Auf der Registerkarte [Einstellungen] verfügbare Bedienvorgänge
Auf der Registerkarte [Einstellungen] können Sie die Standardeinstellungen für die Anzeige von
Bestätigungsmeldungen sowie für das Fenster zur Eingabe der Authentifizierungsinformationen ändern.
Einstellungen
Beschreibung
[EMF Spool]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn eine Metadatei (EMF) zur Verwendung in der eigenen Systemumgebung gespoolt werden muss.
[EinschränkungsMitteilung anzeigen]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um eine Meldung anzuzeigen, dass Sie
Druckertreiberfunktionen ausgewählt haben, die nicht zusammen verwendet
werden können.
[Druck.sv.-Eignsch.Form. verw.]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn das in [Servereigenschaften] im
Druckerfenster hinzugefügte Papier verwendet wird.
[Authentifizierungseinst. vor Druck prüfen]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Schaltfläche [Überprüfen] im
Dialogfeld [Authentifizierung/Volumenverfolgung (E.K.C)] zu aktivieren.
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
[Authentifiz.-Dialogfeld
beim Druck öffnen]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Dialogfeld [Authentifizierung/Volumenverfolgung (E.K.C)] beim Drucken anzuzeigen. Diese Option erinnert den Benutzer daran, den Benutzernamen und das Kennwort
einzugeben.
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
[Benutzerformat
speichern...]
Wenn Sie auf Papier eines Sonderformats drucken, geben Sie das Format an,
um das Papier zu registrieren.
Das registrierte Papierformat kann in [Originalformat] auf der Registerkarte
[Basis] ausgewählt werden.
bizhub C3100P
2-49
2
Einstellelemente für den Druckertreiber
2.6
Tipps
2.6.4
-
[EMF Spool] ist eine Funktion des PCL-Treibers.
-
[Benutzerformat speichern...] ist eine Funktion des PCL-Treibers.
-
Öffnen Sie die [Servereigenschaften] wie folgt:
Unter Windows 7/8/8.1/Server 2008 R2/Server 2012/Server 2012 R2 wählen Sie einen Drucker aus und
klicken dann in der Symbolleiste auf [Druckerservereigenschaften].
Unter Windows Vista oder Windows Server 2008 setzen Sie den Mauszeiger in einem leeren Bereich
des Fensters [Drucker] und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste. Wählen Sie im Kontextmenü
[Als Administrator ausführen] - [Servereigenschaften] aus.
Unter Windows XP oder Windows Server 2003 klicken Sie auf das Menü [Datei] und wählen Sie
[Servereigenschaften] aus.
Fenster [Druckeinstellungen] des Druckertreibers
Fenster [Druckeinstellungen] anzeigen
Der Druckertreiber verfügt über zwei Fenster zum Konfigurieren von Einstellungen: das Fenster
[Eigenschaften] und das Fenster [Druckeinstellungen]. In diesem Abschnitt wird das Fenster
[Druckeinstellungen] beschrieben.
Das Fenster [Druckeinstellungen] enthält mehrere Registerkarten, auf denen verwandte Funktionen gruppiert
sind, über die Sie die speziellen Druckfunktionen dieses Systems konfigurieren können. Führen Sie folgende
Schritte aus, um das Fenster [Druckeinstellungen] zu öffnen:
1
Öffnen Sie das Druckerfenster.
% Klicken Sie unter Windows 8.1 auf [ ] im Startfenster und dann auf [Systemsteuerung] - [Hardware
und Sound] - [Geräte und Drucker anzeigen].
% Unter Windows 8 klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startfenster und klicken Sie dann
auf [Alle Apps] - [Systemsteuerung] - [Hardware und Sound] - [Geräte und Drucker anzeigen].
% Unter Windows Server 2012/Server 2012 R2 öffnen Sie das Startfenster und klicken dann auf
[Systemsteuerung] - [Hardware] - [Geräte und Drucker anzeigen].
% Unter Windows 7/Server 2008 R2 öffnen Sie das Startmenü und klicken Sie dann auf [Geräte und
Drucker].
Wenn [Geräte und Drucker] nicht angezeigt wird, wählen Sie [Systemsteuerung] - [Hardware und
Sound] aus und klicken Sie auf [Geräte und Drucker anzeigen].
% Unter Windows Vista/Server 2008 klicken Sie auf das Startmenü und wählen Sie
[Systemsteuerung] - [Hardware und Sound] - [Drucker] aus.
Wenn die [Systemsteuerung] in der klassischen Ansicht dargestellt wird, doppelklicken Sie auf
[Drucker].
% Unter Windows XP/Server 2003 klicken Sie auf das Startmenü und wählen Sie [Drucker und
Faxgeräte] aus.
Wenn [Drucker und Faxgeräte] nicht angezeigt wird, wählen Sie [Systemsteuerung] - [Drucker und
andere Hardware] - [Drucker und Faxgeräte] im Startmenü aus. Wenn die [Systemsteuerung] in der
klassischen Ansicht dargestellt wird, doppelklicken Sie auf [Drucker].
2
Öffnen Sie die [Druckeinstellungen].
% Unter Windows 7/8/8.1/Server 2008 R2/Server 2012/Server 2012 R2 klicken Sie mit der rechten
Maustaste auf das Symbol des installierten Druckers und klicken dann unter [Druckeinstellungen]
auf den angezeigten Druckernamen.
% Unter Windows XP/Vista/Server 2003/Server 2008 klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das
Symbol des installierten Druckers und anschließend auf [Druckeinstellungen...].
Das Fenster [Druckeinstellungen] des Druckers wird angezeigt.
Tipps
Die hier geänderten Druckeinstellungen werden als Standardwerte registriert. Wenn Sie beim Drucken aus
der Anwendungssoftware die Einstellungen vorübergehend ändern möchten, klicken Sie im Fenster
[Drucken] auf [Eigenschaften] (oder [Einstellungen]), um das Fenster [Druckeinstellungen] zu öffnen.
2-50
bizhub C3100P
2.6
2
Einstellelemente für den Druckertreiber
Auf allen Registerkarten enthaltene Elemente
Im Folgenden werden die auf allen Registerkarten verwendeten Einstellungen und Schaltflächen erläutert.
2.6.5
Einstellungen
Beschreibung
[Favoriteneinstellung]
Sie können die aktuellen Druckeinstellungen als Favorit registrieren und diese
beim Drucken abrufen.
Ausführliche Informationen zu [Favoriteneinstellung] finden Sie auf Seite 2-14.
Anzeige
Bei Auswahl von [Papieranzeige] wird ein Beispiel für das Seitenlayout angezeigt, das sich bei Verwendung der aktuellen Einstellungen ergibt, sodass das
Ausgabeergebnis vorab geprüft werden kann.
Bei Auswahl von [Druckeranzeige] wird eine Druckerabbildung mit dem gesamten am System montierten Sonderzubehör, wie beispielsweise Papierfächer, angezeigt.
[Druckerinfos]
Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um Web Connection zu starten und die
Druckerinformationen zu überprüfen. Diese Schaltfläche steht nur zur Verfügung, wenn der Computer mit diesem System kommunizieren kann.
[OK]
Wendet die an den Einstellungen vorgenommenen Änderungen an und
schließt das Einstellungsfenster.
[Abbrechen]
Verwirft die aktuellen Änderungen und schließt das Einstellungsfenster.
[Hilfe]
Zeigt die Hilfe für die einzelnen Elemente im Fenster an.
[Standard]
Setzt die aktuellen Einstellungen zurück.
In [Erweitert] verfügbare Bedienvorgänge
[Erweitert] ist eine Registerkarte, auf der detaillierte Einstellungen für PostScript konfiguriert werden können.
Diese Funktion ist nur beim PS-Treiber verfügbar.
Einstellungen
Beschreibung
[Erweiterte Druckfunktionen:]
Geben Sie an, ob die Broschürendruckeinstellung aktiviert werden soll.
[PostScript-Optionen]
Konfigurieren Sie die PostScript-Optionen.
• [PostScript Output Option]: Wählen Sie die Methode für die Ausgabe einer
PostScript-Datei aus.
• [Send PostScript Error Handler]: Geben Sie an, ob ein Bericht gedruckt
werden soll, wenn ein PostScript-Fehler aufgetreten ist.
• [Mirrored Output]: Geben Sie an, ob ein Bild gespiegelt gedruckt werden
soll.
[PostScript Pass
through]
Geben Sie an, ob die Anwendung Daten direkt unter Umgehung des Druckertreibers drucken darf.
Tipps
[Erweiterte Druckfunktionen:] wird angezeigt, wenn das Kontrollkästchen [Erweiterte Druckfunktionen
aktivieren] auf der Registerkarte [Erweitert] des Fensters [Eigenschaften] aktiviert ist.
2.6.6
In [My Tab] verfügbare Bedienvorgänge
Mit [My Tab] können Sie die Anzeigeinhalte individuell anpassen.
Sie können Einstellelemente aus unterschiedlichen Registerkarten in [My Tab] zusammenfassen. Durch die
Registrierung häufig verwendeter Einstellelemente in [My Tab] können Sie Einstellungen auf einer einzigen
Registerkarte ändern und müssen nicht zwischen mehreren Registerkarten wechseln.
Ausführliche Informationen zum Bearbeiten von [My Tab] finden Sie auf Seite 2-16.
Einstellungen
Beschreibung
[Mehr Details]
Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Hilfe für [My Tab] anzuzeigen.
[Nicht mehr anzeigen]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn das Kommentarfeld [Weitere
Details] nicht mehr angezeigt werden soll.
[My Tab bearb...]
Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die innerhalb von [My Tab] angezeigten
Funktionen zu registrieren oder zu löschen.
bizhub C3100P
2-51
2
2.6.7
Einstellelemente für den Druckertreiber
2.6
In [Basis] verfügbare Bedienvorgänge
Auf der Registerkarte [Basis] können Sie Grundeinstellungen zum Papier oder für den Druckvorgang
konfigurieren. Auf dieser Registerkarte sind Funktionen angeordnet, die bei normalem Druck häufig
verwendet werden.
2-52
Einstellungen
Beschreibung
[Originalausrichtung]
Geben Sie die Ausrichtung des in der Anwendungssoftware erstellten Originals
an.
Wenn die Einstellung des Druckertreibers von der Einstellung in der Anwendungssoftware abweicht, korrigieren Sie die Einstellung.
[Originalformat]
Wählen Sie das Format des in der Anwendungssoftware erstellten Originals
aus.
Wenn die Einstellung des Druckertreibers von der Einstellung in der Anwendungssoftware abweicht, korrigieren Sie die Einstellung.
Um auf Papier mit einem benutzerdefinierten Format zu drucken, wählen Sie
[Bdf. Format] aus und geben Sie Breite und Länge an. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-18.
[Papierformat]
Wählen Sie das Papierformat für das Drucken aus.
Wenn das Format des Papiers vom Originalformat abweicht und [Zoom] auf
[Auto] gesetzt ist, wird das Original entsprechend dem ausgewählten Papierformat vergrößert oder verkleinert gesendet.
Um auf Papier mit einem benutzerdefinierten Format zu drucken, wählen Sie
[Bdf. Format] aus und geben Sie Breite und Länge an. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-18.
[Zoom]
Geben Sie an, wie das Druckbild vergrößert oder verkleinert werden soll.
• [Auto]: Das Bild wird entsprechend dem Format des in [Papierformat] angegebenen Papiers vergrößert oder verkleinert.
• [Manuell]: Das Bild wird um den angegebenen Faktor (25 bis 400%) vergrößert bzw. verkleinert.
[Papiermagazin]
Wählen Sie das Papierfach für das Papier zum Drucken aus.
Bei Auswahl von [Auto] wird automatisch das Fach verwendet, das das in
[Papierformat] ausgewählte Papier enthält.
[Papiertyp]
Bei Auswahl von [Keine Einst.] unter [Papiermagazin] wählen Sie den Papiertyp
für den Druckvorgang aus. Die Auswahl von [Keine Einst.] gilt für den Papiertyp,
der unter Menü/Auswahl - [PAPIERMENÜ] - [PAPIERQUELLE] am Bedienfeld
angegeben wurde.
[Auftragsspeicherung]
Wählen Sie aus, wie das Original von diesem System aus gedruckt werden soll.
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
[Drucken]
Wählen Sie diese Option aus, um normal zu drucken.
[Gespeicherter
Auftrag]
Wählen Sie diese Option aus, um das Original auf der Festplatte dieses Systems
zu speichern.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-42.
[Drucken und
halten]
Wählen Sie diese Option aus, um das Original auf der Festplatte dieses Systems
zu speichern und gleichzeitig einen Druckjob auszuführen.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-42.
[Geschützt]
Wählen Sie diese Option aus, um streng vertrauliche Dokumente zu drucken.
Der Druckvorgang wird gestartet, wenn das Kennwort auf diesem System eingegeben wird.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-41.
[Prüfen, dann
drucken]
Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie eine große Anzahl von Exemplaren drucken wollen. Dieses System druckt nur ein Exemplar und wartet auf einen Benutzerbefehl, bevor es mit dem Druck der übrigen Exemplare fortfährt.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-40.
[ID & Drucken]
Wählen Sie diese Option aus, um streng vertrauliche Dokumente in einer Umgebung mit Benutzerauthentifizierung zu drucken. Das Drucken wird erlaubt,
wenn der Benutzer zur Nutzung dieses Systems berechtigt ist.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-46.
[Benutzereinstellung...]
Geben Sie die erforderlichen Informationen ein, wenn [Geschützt] in [Auftragsspeicherung] ausgewählt wird.
bizhub C3100P
2.6
2.6.8
2
Einstellelemente für den Druckertreiber
Einstellungen
Beschreibung
[Authent./Volumenverfolgung...]
Wenn Benutzerauthentifizierung oder Volumenverfolgung verwendet wird, geben Sie den Benutzernamen oder den Abteilungsnamen und das Kennwort ein.
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-43.
[Kopien]
Wenn Sie mehrere Kopiensätze drucken, geben Sie die Anzahl der Sätze ein.
[Sortieren]
Beim Drucken mehrerer Kopiensätze aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um
Kopiensätze einzeln auszugeben.
Wenn dieses Kontrollkästchen abgewählt ist, wird die erste Seite des Originals
auf die in [Kopien] angegebene Anzahl Blätter gedruckt. Danach werden alle
nachfolgenden Seiten auf dieselbe Weise gedruckt.
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
[Zweite Seite manuell
bedrucken]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um auf die Rückseite von bereits bedrucktem Papier zu drucken.
Verwenden Sie für den Druck von Daten mit der Option [Zweite Seite manuell
bedrucken] die Rückseite des Papiers, das bereits mit diesem System bedruckt
wurde. Bei dieser Einstellung kann das Druckergebnis nicht gewährleistet
werden.
Auf der Registerkarte [Layout] verfügbare Bedienvorgänge
Auf der Registerkarte [Layout] können Sie Layout-Einstellungen für den Druck konfigurieren. Sie können
Seiten kombinieren oder die Druckposition anpassen.
Einstellungen
Beschreibung
[Kombination]
Geben Sie an, wie die Originalseiten auf Blättern kombiniert werden sollen.
• [2 in 1]/[4 in 1]/[6 in 1]/[9 in 1]/[16 in 1]:
Mehrere Seiten werden verkleinert und auf dieselbe Seite eines Blatts gedruckt. Wenn Sie z. B. [9 in 1] auswählen, werden jeweils neun Seiten verkleinert auf eine Blattseite gedruckt.
• [2 e 2]/[3 e 3]/[4 e 4] (nur PCL):
Das Originalbild wird vergrößert und auf mehrere Blätter gedruckt. Wenn
Sie z. B. [2 e 2] auswählen, wird eine Seite des Originalbilds vergrößert und
auf vier Blätter gedruckt. Wenn Sie die bedruckten Blätter miteinander verbinden, entsteht ein großes Poster.
Klicken Sie ggf. auf [Kombinationsdetails...], um detaillierte Einstellungen für
die Seitenkombination festzulegen.
• [Kombination]: Wählen Sie die Seitenkombination aus.
• [Layout-Reihenfolge]: Wenn Sie "N in 1" in [Kombination] ausgewählt haben, wählen Sie die Seitenreihenfolge für das Layout aus.
• [Seitenrand]: Wenn Sie "N in 1" in [Kombination] ausgewählt haben, aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn zwischen den Seiten Rahmenlinien gezeichnet werden sollen. Wählen Sie außerdem den Typ für die
Rahmenlinien aus.
• [Überlappung Breitenlinie]: Wenn Sie "N e N" in [Kombination] ausgewählt
haben, aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn überlappende Ränder
erzeugt werden sollen.
[180 Grad drehen]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Original um 180 Grad gedreht
zu drucken.
[Leere Seiten
überspringen]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um im Original enthaltende Leerseiten
beim Drucken auszulassen.
[Druckart]
Wählen Sie die Druckseiten des Papiers aus.
• [1-seitig]: Das Original wird auf eine Seite eines Blatts gedruckt.
• [2-seitig]: Das Original wird auf beide Seiten eines Blatts gedruckt.
• [Broschüre]: Das Original wird im Broschürenformat gedruckt. Originalseiten werden sortiert und auf beide Seiten eines Blatts im Modus für aufgeschlagene Doppelseiten gedruckt. Wenn die bedruckten Blätter als Satz
halb gefaltet werden, sind die Seiten wie bei einem Buch in der richtigen
Reihenfolge angeordnet. Klicken Sie ggf. auf [Broschürendetails...], geben
Sie die Bindungsposition an und geben Sie dann an, ob Rahmenlinien gedruckt werden sollen.
[Bindeposition]
Wählen Sie die Bindeposition aus.
bizhub C3100P
2-53
2
2.6.9
Einstellelemente für den Druckertreiber
2.6
Einstellungen
Beschreibung
[Binderand]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um einen Rand auf den gedruckten
Seiten zu erstellen.
Klicken Sie auf [Binderandeinstellungen...], um die Werte für den Rand detailliert einzugeben.
• [Verschiebungsmodus]: Geben Sie an, wie Bilder für die Randerstellung
verschoben werden sollen.
• [Vorderseite]: Geben Sie die Randbreite auf der Vorderseite an.
• [Rückseite]: Wenn Sie auf beiden Seiten drucken, geben Sie auch die
Randbreite auf der Rückseite an. Wenn das Kontrollkästchen [Gleiche Werte für Vorder- und Rückseiten] aktiviert ist, wird auf Vorder- und Rückseite
ein Rand derselben Breite erzeugt.
[Bildverschiebung]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Druckposition des Bilds auf
dem Papier anzupassen.
Klicken Sie auf [Bildverschiebung-Einstellungen...], um die Druckposition
detailliert anzugeben.
• [Vorderseite]: Geben Sie Beträge für die Verschiebung nach oben/unten
und rechts/links für die Vorderseite an.
• [Rückseite]: Wenn Sie auf beiden Seiten drucken, geben Sie auch Beträge
für die Verschiebung nach oben/unten und rechts/links für die Rückseite
an.
Auf der Registerkarte [Deckblattmodus] verfügbare Bedienvorgänge
Auf der Registerkarte [Deckblattmodus] können Sie Deckblätter und Seiten einfügen.
2-54
Einstellungen
Beschreibung
[Deckblatt vorn]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um ein vorderes Deckblatt zu bedrucken und einzufügen. Wählen Sie in [Magazin Deckblatt vorn] das Papierfach
für das vordere Deckblatt aus. Geben Sie dann an, ob das eingefügte vordere
Deckblatt bedruckt werden soll.
• [Leer]: Das vordere Deckblatt wird nicht bedruckt.
• [Bedruckt (1-seitig)]: Wählen Sie diese Option aus, um das als vorderes
Deckblatt eingefügte Blatt einseitig zu bedrucken.
• [Bedruckt (2-seitig)]: Wählen Sie diese Option aus, um das als vorderes
Deckblatt eingefügte Blatt beidseitig zu bedrucken.
Sie können diese Option festlegen, wenn Sie eine andere Auswahl als [Auto] in
[Papiermagazin] auf der Registerkarte [Basis] getroffen haben.
[Deckblatt hint.]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um ein hinteres Deckblatt zu bedrucken und einzufügen. Wählen Sie in [Magazin Deckblatt hint.] das Papierfach
für das hintere Deckblatt aus. Geben Sie dann an, ob das eingefügte hintere
Deckblatt bedruckt werden soll.
• [Leer]: Das hintere Deckblatt wird nicht bedruckt.
• [Bedruckt (1-seitig)]: Wählen Sie diese Option aus, um das als hinteres
Deckblatt eingefügte Blatt einseitig zu bedrucken.
• [Bedruckt (2-seitig)]: Wählen Sie diese Option aus, um das als hinteres
Deckblatt eingefügte Blatt beidseitig zu bedrucken.
Sie können diese Option festlegen, wenn Sie eine andere Auswahl als [Auto] in
[Papiermagazin] auf der Registerkarte [Basis] getroffen haben.
[Trennseiten]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie ein Trennblatt für jeden Job
oder jeden Satz beim Drucken einfügen wollen. Wählen Sie dann die Position
für die Einfügung eines Trennblatts aus ([Vorspann (jeder Job)], [Vorspann (jede
Kopie)] und [Nachspann (j. Kopie)]. Wählen Sie in [Magazin Trennseiten] ein
Papierfach aus, in das das Papier für die Trennblätter eingelegt ist.
Sie können diese Option festlegen, wenn Sie eine andere Auswahl als [Auto] in
[Papiermagazin] auf der Registerkarte [Basis] getroffen haben.
bizhub C3100P
2.6
2.6.10
2
Einstellelemente für den Druckertreiber
Auf der Registerkarte [Stempel/Gestaltung] verfügbare Bedienvorgänge
Auf der Registerkarte [Stempel/Gestaltung] können Sie Einstellungen zum Hinzufügen von Text oder eines
Bilds zu einem Original konfigurieren.
2.6.11
Einstellungen
Beschreibung
[Wasserzeichen]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um ein Wasserzeichen (Textstempel) auf
dem Original zu drucken. Außerdem können Sie aus der Liste das zu druckende
Wasserzeichen auswählen.
Wenn Sie auf [Bearb...] klicken, können Sie ein Wasserzeichen registrieren oder
bearbeiten. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-28.
[Kopierschutz]
(nur PCL)
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um einen Text wie "Kopie" oder
"INTERNE VERWEND." im Hintergrund als verborgenen Text zu drucken.
Wenn Sie auf [Bearb...] klicken, können Sie detaillierte Einstellungen wie die
Druckelemente für den Kopierschutz oder die Druckmethode festlegen.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 2-30.
[Overlay-Datei
erstellen] (PCL/XPS)
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um in der Anwendungssoftware auf
dem Computer erstellte Daten als Overlaybild zu speichern, das auf dem Original gedruckt werden soll. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf
Seite 2-30.
[In Overlay drucken]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das erstellte Overlaybild beim
Drucken auf dem Original zu erstellen. Ausführliche Informationen hierzu finden
Sie auf Seite 2-29.
Auf der Registerkarte [Qualität] verfügbare Bedienvorgänge
Auf der Registerkarte [Qualität] können Sie Einstellungen für die Bildqualität des Originals konfigurieren. Sie
können Farben, die Bildverarbeitung und die Schriftverarbeitung angeben.
Welche Elemente festgelegt werden können, hängt vom Druckertreiber ab.
Einstellungen
Beschreibung
[Farbe auswählen]
Wählen Sie die Farben für den Druck aus.
• [Auto Farbe]: Der Farbmodus wird automatisch entsprechend der Originalfarbe ausgewählt.
• [Graustufen]: Das Original wird schwarzweiß gedruckt, unabhängig davon,
ob das Original ein Farb- oder ein Schwarzweißoriginal ist.
[Qualität anpassen...]
Passen Sie die Helligkeit und den Kontrast entsprechend dem Original an.
[Farbeinstellungen]
Wählen Sie den optimalen Farbmodus für das Original aus.
• [Auto]: Die für das Original geeignete Farbeinstellung wird automatisch
angewendet.
• [Foto]: Eine Farbeinstellung, die die Bildqualität priorisiert, wird
angewendet.
• [Darstellung]: Eine Farbeinstellung, die geeignet ist für Originale mit Text
und Abbildungen, wird angewendet.
• [ICM] (nur PS): Eine Farbeinstellung wird mit der Windows-ICM-Funktion
angewendet. Wenn Sie auf [Detaileinstellungen...] klicken, können Sie die
ICM-Methode und die ICM-Ziele angeben.
• [Benutzer]: Konfigurieren Sie die Farbeinstellung manuell für jedes Objekt
(Bild, Text oder Grafik) im Original. Ausführliche Informationen hierzu finden
Sie auf Seite 2-34.
• [Deaktivieren] (PCL/PS): Druckt ohne Farbkonvertierung.
[Auflösung] (PCL/PS)
Wählen Sie die Druckauflösung aus.
[Muster] (PCL/XPS)
Wählen Sie die Musterdichte aus.
[Bildkomprimierung]
(nur PCL)
Wählen Sie den Komprimierungsmodus für im Original enthaltene Bilddaten
aus.
• [Beste Qualität]: Die Qualität wird priorisiert. Die Qualität wird verbessert;
der Druckvorgang dauert jedoch lange.
• [Höchste Komprimierung]: Die Geschwindigkeit wird priorisiert. Die Druckdauer wird verkürzt; die Druckqualität verringert sich dabei allerdings.
[Toner sparen]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um den Tonerverbrauch zu verringern.
Die Druckdichte wird verringert.
bizhub C3100P
2-55
2
2.6.12
Einstellelemente für den Druckertreiber
2.6
Einstellungen
Beschreibung
[Kantenfestigkeit]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um kleine oder helle Zeichen schärfer
zu drucken. Geben Sie dann die Stufe an.
[Schriftarteinstellungen] (PCL/PS)
Geben Sie an, wie Text verarbeitet werden soll.
Wählen Sie einen Typ von Schriftart aus, die vom Computer auf dieses System
heruntergeladen werden soll. Geben Sie außerdem an, ob die TrueTypeSchriften beim Drucken durch Druckerschriften ersetzt werden sollen.
Wenn in einer Umgebung mit dem PCL-Treiber Zeichen verstümmelt werden,
empfiehlt es sich, [Bitmap] in [Schriftartformat downloaden] auszuwählen und
das Kontrollkästchen [Druckerschriftarten verwenden] abzuwählen.
Auf der Registerkarte [Anderes] verfügbare Bedienvorgänge
Auf der Registerkarte [Anderes] können Sie die Treiberversion überprüfen und Druckeinstellungen für
Anwendungssoftware konfigurieren.
Einstellungen
Beschreibung
[Excel-Jobsteuerung]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um mehrere Microsoft Excel-Arbeitsblätter mit unterschiedlichen Seiteneinstellungen auf einmal zu drucken.
Wenn mehrere Arbeitsblätter mit verschiedenen Seiteneinstellungen gleichzeitig gedruckt werden, werden die Blätter in Abhängigkeit von den enthaltenen
Daten gegebenenfalls getrennt und als Einzelblatt-Aufträge verarbeitet. Mit
dieser Funktion kann die Jobaufteilung weitgehend vermieden werden.
[Weißen Hintergrund
entfernen] (PCL/XPS)
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um ein Overlaybild auf Microsoft
PowerPoint-Daten zu überlagern.
Weiße Bereiche werden entfernt, sodass der weiße Hintergrund der PowerPoint-Daten das Overlaybild nicht verbirgt. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Original zu drucken, ohne den Hintergrund zu entfernen.
[Unterstützung für feine
Linien] (nur PCL)
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie verkleinert drucken. Diese
Funktion verhindert, dass dünne Linien beim Drucken mit Verkleinerung
verschwinden.
Dies ist nützlich bei dünnen Linien wie Tabellenrändern in Excel, jedoch nicht
bei dünnen Linien in Abbildungen.
[Treiberversion prüfen]
Die Version des Druckertreibers wird angezeigt.
Tipps
2-56
-
[Excel-Jobsteuerung] und [Weißen Hintergrund entfernen] sind je nach Umgebung oder
Anwendungssoftware nicht verfügbar.
-
Sie können die Einstellung [Excel-Jobsteuerung] nur ändern, wenn das Dialogfeld für die
Druckertreibereinstellung im Fenster [Drucker] ([Geräte und Drucker] unter Windows 7/8/8.1/Server
2008 R2/Server 2012/Server 2012 R2 und [Drucker und Faxgeräte] unter Windows XP/Server 2003)
angezeigt wird.
bizhub C3100P
2.7
2.7
2
Druckertreiber deinstallieren
Druckertreiber deinstallieren
Mit dem Löschprogramm deinstallieren
Wenn der Druckertreiber über das Installationsprogramm installiert wurde, wird auch die
Deinstallationsfunktion für den Druckertreiber installiert.
0
Zur Durchführung dieser Aufgabe sind Administratorrechte erforderlich.
1
Starten Sie das Löschprogramm.
% Klicken Sie im Startmenü auf [Alle Programme] (oder [Programme]) - [KONICA MINOLTA] Modellname_dieses_Systems - [Druckertreiber deinstallieren].
% Klicken Sie unter Windows 8.1 auf [ ] im Startfenster und dann auf [Systemsteuerung] [Programme] - [Programm deinstallieren]. Doppelklicken Sie in der Liste auf den Treiber, der
deinstalliert werden soll.
% Unter Windows 8 klicken Sie mit der rechten Maustaste in das Startfenster, wählen Sie
[Alle Apps] - [Systemsteuerung] - [Programme] aus und klicken Sie dann auf [Programm
deinstallieren]. Doppelklicken Sie in der Liste auf den Treiber, der deinstalliert werden soll.
% Unter Windows Server 2012/Server 2012 R2 öffnen Sie das Startfenster und klicken dann auf
[Systemsteuerung] - [Programme] - [Programm deinstallieren]. Doppelklicken Sie in der Liste auf
den Treiber, der deinstalliert werden soll.
2
Wählen Sie den zu deinstallierenden Druckertreiber aus und klicken Sie dann auf [Deinstallieren].
% Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
3
Wenn Sie aufgefordert werden, den Computer neu zu starten, klicken Sie auf [OK].
Die Deinstallation des Druckertreibers ist hiermit abgeschlossen.
Mit dem Installationsprogramm deinstallieren
Wenn Sie den Treiber mit dem Installationsprogramm installiert, haben können Sie ihn damit auch wieder
deinstallieren.
0
Zur Durchführung dieser Aufgabe sind Administratorrechte erforderlich.
1
Legen Sie die CD/DVD-ROM mit dem Druckertreiber in das CD/DVD-ROM-Laufwerk des Computers
ein.
% Vergewissern Sie sich, dass das Installationsprogramm gestartet wird, und fahren Sie dann mit
Schritt 2 fort.
% Wenn das Installationsprogramm nicht gestartet wird, öffnen Sie den Druckertreiberordner auf der
CD/DVD-ROM, doppelklicken Sie auf [Setup.exe] und fahren Sie mit Schritt 3 fort.
2
Klicken Sie auf [Drucker].
Das Installationsprogramm für den Druckertreiber wird gestartet.
3
Klicken Sie im Fenster mit der Lizenzvereinbarung auf [Ich stimme zu].
4
Lesen Sie die Inhalte im [Readme]-Fenster und klicken Sie auf [Weiter].
5
Wählen Sie [Druckertreiber deinstallieren] aus und klicken Sie dann auf [Weiter].
6
Wählen Sie den zu deinstallierenden Druckertreiber aus und klicken Sie dann auf [Deinstallieren].
% Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
7
Wenn Sie aufgefordert werden, den Computer neu zu starten, klicken Sie auf [OK].
Die Deinstallation des Druckertreibers ist hiermit abgeschlossen.
bizhub C3100P
2-57
2
2-58
Druckertreiber deinstallieren
2.7
bizhub C3100P
3
In der Mac OS-Umgebung
drucken
3.1
3
Druckvorbereitung (Bonjour-Verbindung)
3
In der Mac OS-Umgebung drucken
3.1
Druckvorbereitung (Bonjour-Verbindung)
3.1.1
Überblick
Bevor Sie dieses System als Drucker nutzen können, müssen Sie den Druckertreiber auf Ihrem Computer
installieren und den Drucker zu Ihrem Computer hinzufügen.
In diesem Abschnitt werden die erforderlichen Vorbereitungsschritte zum Drucken auf diesem System über
eine Bonjour-Verbindung (Rendezvous) beschrieben, die ab Mac OS X 10.3 unterstützt wird.
Tipps
3.1.2
-
Mit der Bonjour-Technologie können Sie die Netzwerkeinstellungen für Netzwerkgeräte konfigurieren
und ohne Konfiguration spezieller Einstellungen Services suchen und verwenden.
-
Unter Mac OS X 10.3 wird Bonjour als Rendezvous bezeichnet.
Vor der Einrichtung des Computers (für Administratoren)
System an das Netzwerk anschließen
„ LAN-Kabel für die Verbindung prüfen
Bonjour-Einstellungen konfigurieren
„ Bonjour aktivieren
„ Druckernamen (Bonjour-Name) festlegen
% Geben Sie den Namen dieses Systems ein, der als Name des angeschlossenen Geräts angezeigt
werden soll.
Vorbereitung abgeschlossen
LAN-Kabel für die Verbindung prüfen
Vergewissern Sie sich, dass ein LAN-Kabel mit dem LAN-Anschluss dieses Systems verbunden ist.
Ausführliche Informationen zum Kabelanschluss finden Sie auf Seite 1-4.
Bonjour-Einstellungen konfigurieren
Aktivieren Sie Bonjour. (Sie können diese Funktion mit den Standardeinstellungen verwenden, sofern nichts
anderes angefordert wird.) Geben Sie darüber hinaus den Namen dieses Systems ein, der als Name des
angeschlossenen Geräts angezeigt werden soll.
Ausführliche Informationen zum Einrichten von Einstellungen finden Sie in der [Bedienungsanleitung
"Angewandte Funktionen"].
bizhub C3100P
3-3
3
3.1.3
Druckvorbereitung (Bonjour-Verbindung)
3.1
Computer einrichten
Druckertreiber vorbereiten
„ Druckertreiber-CD/DVD-ROM vorbereiten
% Wenden Sie sich an den Administrator dieses Systems, um die CD/DVD-ROM zu erhalten.
„ Vom Druckertreiber unterstützte Betriebssysteme prüfen
% Vergewissern Sie sich, dass Ihr Computer die Anforderungen des Druckertreiber an die
Betriebsumgebung erfüllt.
Druckertreiber auf dem Computer installieren
„ Druckertreiber mithilfe des Installationsprogramms installieren
% Legen Sie die CD/DVD-ROM für Treiber und Bedienerprogramme in das Laufwerk ein und
installieren Sie die Software gemäß den Anweisungen auf dem Bildschirm.
„ Drucker hinzufügen
% Fügen Sie den von Bonjour automatisch erkannten Drucker dem Computer hinzu.
Vorbereitung abgeschlossen
Druckertreiber-CD/DVD-ROM vorbereiten
Die folgenden CD/DVD-ROMs werden mit diesem System geliefert. Der Druckertreiber ist auf der
CD/DVD-ROM für Treiber und Bedienerprogramme enthalten.
CD/DVD-ROM
Beschreibung
CD/DVD-ROM für Treiber und
Bedienerprogramme
Enthält den Windows-Druckertreiber (PCL/PS/XPS), den
Mac OS-Druckertreiber und den Linux-Druckertreiber. Außerdem enthält diese CD/DVD-ROM die Downloadseite für die
Bedienerprogrammsoftware.
BedienungsanleitungsCD/DVD-ROM
Enthält Bedienungsanleitungen.
Vom Druckertreiber unterstützte Betriebssysteme prüfen
Im Folgenden werden die auf den mitgelieferten CD/DVD-ROMs enthaltenen Druckertreiber und die
unterstützten Betriebssysteme aufgeführt.
3-4
Druckertreiber
Seitenbeschreibungssprache
Unterstützte Betriebssysteme
PostScript PPD-Treiber
(PS-PPD)
PostScript 3-Emulation
Mac OS X (10.3.x, 10.4.x, 10.5.x, 10.6.x,
10.7.x, 10.8.x, 10.9.x)
bizhub C3100P
3.1
3
Druckvorbereitung (Bonjour-Verbindung)
Druckertreiber installieren
Installieren Sie den Druckertreiber mithilfe des Installationsprogramms.
0
Beenden Sie vor der Installation alle aktiven Anwendungen.
1
Legen Sie die CD/DVD-ROM für Treiber und Bedienerprogramme in das CD/DVD-ROM-Laufwerk
des Computers ein.
2
Öffnen Sie den Ordner auf der CD/DVD-ROM, in dem sich der gewünschte Druckertreiber befindet.
% Wählen Sie den passenden Ordner für den zu verwendenden Druckertreiber, das Betriebssystem
und die Sprache aus.
3
Kopieren Sie die Treiberdatei für die entsprechende Mac OS X-Version auf den Desktop.
% Mac OS X 10.3: (Modellname_dieses_Systems)_103104.pkg
% Mac OS X 10.4: (Modellname_dieses_Systems)_103104.pkg
% Mac OS X 10.5: (Modellname_dieses_Systems)_105.pkg
% Mac OS X 10.6: (Modellname_dieses_Systems)_106.pkg
% Mac OS X 10.7: (Modellname_dieses_Systems)_106.pkg
% Mac OS X 10.8: (Modellname_dieses_Systems)_106.pkg
% Mac OS X 10.9: (Modellname_dieses_Systems)_106.pkg
% Ab Mac OS X 10.5 werden in Abhängigkeit des Papierformats verschiedene Treiberordner
verwendet. Wählen Sie den geeigneten Ordner für Ihre Umgebung aus.
Vorwiegend Verwendung von metrischen Papierformaten (A4 usw.): Ordner "WW_A4"
Vorwiegend Verwendung von Zoll-Formaten (z. B. Letter oder 8 1/2 e 11): Ordner "WW_Letter"
4
Öffnen Sie die kopierte Datei durch Doppelklicken.
Das Installationsprogramm für den Druckertreiber wird gestartet.
5
Klicken Sie auf [Continue] und folgen Sie den Anweisungen auf den anschließend angezeigten Seiten,
bis die Seite [Install] angezeigt wird.
% Wenn Sie während des Vorgangs zur Eingabe des Namens und Kennworts aufgefordert werden,
geben Sie den Administratornamen und das zugehörige Kennwort ein.
6
Klicken Sie auf [Install].
Der Druckertreiber wird auf dem Computer installiert.
7
Klicken Sie auf [Close].
Die Druckertreiberinstallation ist hiermit abgeschlossen. Fügen Sie dann den Drucker zum Computer
hinzu.
Verbindung mit Bonjour konfigurieren (Mac OS X 10.4 oder höher)
Fügen Sie den von Bonjour automatisch erkannten Drucker dem Computer hinzu.
1
Wählen Sie [System Preferences...] im Apple-Menü aus.
2
Klicken Sie auf das Symbol [Print & Fax], [Print & Scan] oder [Printers & Scanners].
3
Klicken Sie auf [+] im Fenster [Print & Fax], [Print & Scan] oder [Printers & Scanners].
% Unter Mac OS X 10.4/10.5/10.6 fahren Sie mit Schritt 4 fort.
% Wenn unter Mac OS X 10.7/10.8/10.9 in der Liste, die nach dem Klicken auf [+] angezeigt wird, ein
Ziel-Druckername gefunden wird, markieren Sie ihn. Wenn automatisch ein Druckertreiber
ausgewählt wird, ist das Hinzufügen des Druckers abgeschlossen. Wenn der gewünschte
Druckername nicht gefunden wird, wählen Sie [Add Other Printer or Scanner...] oder [Add Printer or
Scanner...] aus und fahren Sie mit Schritt 4 fort.
4
Klicken Sie auf [Default].
Die angeschlossenen Drucker werden erkannt.
% Wenn keine Drucker erkannt werden, starten Sie dieses System neu.
bizhub C3100P
3-5
3
Druckvorbereitung (Bonjour-Verbindung)
5
3.1
Wählen Sie in der Liste [Printer Name] den gewünschten Drucker für eine Bonjour-Verbindung aus.
% Wählen Sie im Administratormodus von Web Connection [Network] - [Bonjour Setting] aus, um den
Druckernamen zu prüfen.
% Standardmäßig entspricht ( ) am Ende des Druckernamens den letzten drei Byte der MAC-Adresse.
Der Druckertreiber für den ausgewählten Drucker wird in [Print Using:] angezeigt.
% Wenn der Druckertreiber angezeigt wird, fahren Sie mit Schritt 7 fort.
% Wenn der Druckertreiber nicht korrekt angezeigt wird, fahren Sie mit Schritt 6 fort.
6
Wählen Sie den Druckertreiber manuell aus.
% Unter Mac OS X 10.6 oder höher wählen Sie [Select Printer Software...] in [Print Using:] aus und
klicken Sie dann auf den Treiber des gewünschten Druckers in der Liste, die in einem neuen Fenster
angezeigt wird.
% Unter Mac OS X 10.5 wählen Sie [Select a driver to use...] in [Print Using:] aus und klicken Sie dann
in der Liste auf den Treiber des gewünschten Druckers.
% Unter Mac OS X 10.4 wählen Sie [KONICA MINOLTA] in [Print Using:] aus und klicken Sie dann in
der Liste auf den Treiber des gewünschten Druckers.
7
Klicken Sie auf [Add].
Das Hinzufügen des Druckers ist hiermit abgeschlossen. Wechseln Sie dann in das Fenster [Installable
Options], um die Sonderzubehörumgebung für dieses System zu konfigurieren. Ausführliche
Informationen hierzu finden Sie auf Seite 3-7.
Verbindung mit Rendezvous konfigurieren (Mac OS X 10.3)
Fügen Sie den von Rendezvous automatisch erkannten Drucker dem PC hinzu.
1
Wählen Sie [Macintosh HD] (Festplatte des Systems) - [Applications] - [Utilities] aus und doppelklicken
Sie auf [Printer Setup Utility] oder [Print Center], um dieses Fenster zu öffnen.
2
Wenn das Fenster [You have no printers available.] angezeigt wird, klicken Sie auf [Add]. Wenn die
[Printer List] angezeigt wird, klicken Sie auf [Add].
% Wenn bereits verfügbare Drucker angegeben wurden, wird das Fenster [You have no printers
available.] nicht angezeigt.
3
Wählen Sie als Verbindungsmethode [Rendezvous] aus.
Die angeschlossenen Drucker werden erkannt.
% Wenn keine Drucker erkannt werden, starten Sie dieses System neu.
4
Wählen Sie in der Liste [Printer Name] den gewünschten Drucker für eine Rendezvous-Verbindung aus.
% Wählen Sie im Administratormodus von Web Connection [Network] - [Bonjour Setting] aus, um den
Druckernamen zu prüfen.
% Standardmäßig entspricht ( ) am Ende des Druckernamens den letzten drei Byte der MAC-Adresse.
5
Wählen Sie den Druckertreiber manuell aus.
% Wählen Sie in [Printer Model:] den Eintrag [KONICA MINOLTA] aus und klicken Sie dann in der
Modell-Liste auf den Treiber des gewünschten Druckers.
6
Klicken Sie auf [Add].
Das Hinzufügen des Druckers ist hiermit abgeschlossen. Wechseln Sie dann in das Fenster [Installable
Options], um die Sonderzubehörumgebung für dieses System zu konfigurieren. Ausführliche
Informationen hierzu finden Sie auf Seite 3-7.
3-6
bizhub C3100P
3.1
3.1.4
3
Druckvorbereitung (Bonjour-Verbindung)
Druckertreiber initialisieren
Sonderzubehörumgebung dieses Systems konfigurieren
Wenn Sie dieses System zum ersten Mal verwenden, konfigurieren Sie den Druckertreiber ordnungsgemäß,
sodass er Informationen z. B. dazu enthält, welches Sonderzubehör am System montiert ist.
1
Öffnen Sie das Fenster [Print & Fax] (oder [Printers & Scanners]/[Print & Scan]/[Printer Setup Utility]/
[Print Center]).
% Das Fenster [Print & Fax], [Print & Scan] oder [Printers & Scanners] kann über [System
Preferences...] im Apple-Menü geöffnet werden (Mac OS X 10.4 oder höher).
% Das Fenster [Printer Setup Utility]/[Print Center] kann über [Macintosh HD] (Festplatte des
Systems) - [Applications] - [Utilities] geöffnet werden.
2
Öffnen Sie das Fenster [Printer Information].
% Beim Fenster [Print & Fax]/[Print & Scan]/[Printers & Scanners] klicken Sie auf [Options & Supplies...]
(Mac OS X 10.5 oder höher) oder [Printer Setup...] (Mac OS X 10.4).
% Beim Fenster [Printer Setup Utility]/[Print Center] klicken Sie auf [Show Info] im Menü [Printer].
3
Rufen Sie das Fenster [Installable Options] auf.
% Unter Mac OS X 10.9 klicken Sie auf [Options].
% Unter Mac OS X 10.5/10.6/10.7/10.8 klicken Sie auf [Driver].
% Unter Mac OS X 10.3/10.4 wählen Sie [Installable Options] aus.
4
Ändern Sie die Einstellungen entsprechend den am diesem System montierten
Sonderzubehöreinheiten.
5
Klicken Sie auf [OK] oder [Apply Changes], um das Fenster [Printer Information] zu schließen.
Standarddruckeinstellungen ändern
Im Fenster [Page Setup] des Druckertreibers können Sie die Standardeinstellungen für das Papier und den
Zoomfaktor ändern.
1
Öffnen Sie das Fenster [Page Setup] des Druckertreibers.
% Informationen zum Anzeigen des Fensters [Page Setup] finden Sie auf Seite 3-29.
2
bizhub C3100P
Ändern Sie die Einstellungen und wählen Sie [Save As Default] in [Settings:] aus.
3-7
3
Vorbereitung für das Drucken (USB-Anschluss)
3.2
Vorbereitung für das Drucken (USB-Anschluss)
3.2.1
Überblick
3.2
Bevor Sie dieses System als Drucker nutzen können, müssen Sie den Druckertreiber auf Ihrem Computer
installieren und den Drucker zu Ihrem Computer hinzufügen.
In diesem Abschnitt werden die erforderlichen Vorbereitungsschritte zum Drucken auf diesem System über
eine USB-Verbindung beschrieben.
3.2.2
Computer einrichten
Druckertreiber vorbereiten
„ Druckertreiber-CD/DVD-ROM vorbereiten
% Wenden Sie sich an den Administrator dieses Systems, um die CD/DVD-ROM zu erhalten.
„ Vom Druckertreiber unterstützte Betriebssysteme prüfen
% Vergewissern Sie sich, dass Ihr Computer die Anforderungen des Druckertreiber an die
Betriebsumgebung erfüllt.
Druckertreiber auf dem Computer installieren
„ Druckertreiber mithilfe des Installationsprogramms installieren
% Legen Sie die CD/DVD-ROM für Treiber und Bedienerprogramme in das Laufwerk ein und
installieren Sie die Software gemäß den Anweisungen auf dem Bildschirm.
„ Drucker hinzufügen
% Fügen Sie den über die USB-Verbindung automatisch erkannten Drucker dem Computer hinzu.
Vorbereitung abgeschlossen
Druckertreiber-CD/DVD-ROM vorbereiten
Die folgenden CD/DVD-ROMs werden mit diesem System geliefert. Der Druckertreiber ist auf der
CD/DVD-ROM für Treiber und Bedienerprogramme enthalten.
CD/DVD-ROM
Beschreibung
CD/DVD-ROM für Treiber und
Bedienerprogramme
Enthält den Windows-Druckertreiber (PCL/PS/XPS), den
Mac OS-Druckertreiber und den Linux-Druckertreiber. Außerdem enthält diese CD/DVD-ROM die Downloadseite für die
Bedienerprogrammsoftware.
BedienungsanleitungsCD/DVD-ROM
Enthält Bedienungsanleitungen.
Vom Druckertreiber unterstützte Betriebssysteme prüfen
Im Folgenden werden die auf den mitgelieferten CD/DVD-ROMs enthaltenen Druckertreiber und die
unterstützten Betriebssysteme aufgeführt.
3-8
Druckertreiber
Seitenbeschreibungssprache
Unterstützte Betriebssysteme
PostScript PPD-Treiber
(PS-PPD)
PostScript 3-Emulation
Mac OS X (10.3.x, 10.4.x, 10.5.x, 10.6.x,
10.7.x, 10.8.x, 10.9.x)
bizhub C3100P
3.2
3
Vorbereitung für das Drucken (USB-Anschluss)
Druckertreiber installieren
Installieren Sie den Druckertreiber mithilfe des Installationsprogramms.
0
Beenden Sie vor der Installation alle aktiven Anwendungen.
1
Legen Sie die CD/DVD-ROM für Treiber und Bedienerprogramme in das CD/DVD-ROM-Laufwerk
des Computers ein.
2
Öffnen Sie den Ordner auf der CD/DVD-ROM, in dem sich der gewünschte Druckertreiber befindet.
% Wählen Sie den passenden Ordner für den zu verwendenden Druckertreiber, das Betriebssystem
und die Sprache aus.
3
Kopieren Sie die Treiberdatei für die entsprechende Mac OS X-Version auf den Desktop.
% Mac OS X 10.3: (Modellname_dieses_Systems)_103104.pkg
% Mac OS X 10.4: (Modellname_dieses_Systems)_103104.pkg
% Mac OS X 10.5: (Modellname_dieses_Systems)_105.pkg
% Mac OS X 10.6: (Modellname_dieses_Systems)_106.pkg
% Mac OS X 10.7: (Modellname_dieses_Systems)_106.pkg
% Mac OS X 10.8: (Modellname_dieses_Systems)_106.pkg
% Mac OS X 10.9: (Modellname_dieses_Systems)_106.pkg
% Ab Mac OS X 10.5 werden in Abhängigkeit des Papierformats verschiedene Treiberordner
verwendet. Wählen Sie den geeigneten Ordner für Ihre Umgebung aus.
Vorwiegend Verwendung von metrischen Papierformaten (A4 usw.): Ordner "WW_A4"
Vorwiegend Verwendung von Zoll-Formaten (z. B. Letter oder 8 1/2 e 11): Ordner "WW_Letter"
4
Öffnen Sie die kopierte Datei durch Doppelklicken.
Das Installationsprogramm für den Druckertreiber wird gestartet.
5
Klicken Sie auf [Continue] und folgen Sie den Anweisungen auf den anschließend angezeigten Seiten,
bis die Seite [Install] angezeigt wird.
% Wenn Sie während des Vorgangs zur Eingabe des Namens und Kennworts aufgefordert werden,
geben Sie den Administratornamen und das zugehörige Kennwort ein.
6
Klicken Sie auf [Install].
Der Druckertreiber wird auf dem Computer installiert.
7
Klicken Sie auf [Close].
Die Druckertreiberinstallation ist hiermit abgeschlossen. Fügen Sie dann den Drucker zum Computer
hinzu.
Einstellungen für USB-Anschluss konfigurieren (Mac OS X 10.5 oder höher)
Fügen Sie den über die USB-Verbindung automatisch erkannten Drucker dem Computer hinzu.
1
Schließen Sie ein USB-Kabel an den USB-Anschluss dieses Systems an.
% Ausführliche Informationen zum Kabelanschluss finden Sie auf Seite 1-4.
2
Wählen Sie [System Preferences...] im Apple-Menü aus.
3
Klicken Sie auf das Symbol [Print & Fax], [Print & Scan] oder [Printers & Scanners].
4
Klicken Sie auf [+] im Fenster [Print & Fax], [Print & Scan] oder [Printers & Scanners].
% Unter Mac OS X 10.4/10.5/10.6 fahren Sie mit Schritt 4 fort.
% Wenn unter Mac OS X 10.7/10.8/10.9 in der Liste, die nach dem Klicken auf [+] angezeigt wird, ein
Ziel-Druckername gefunden wird, markieren Sie ihn. Wenn automatisch ein Druckertreiber
ausgewählt wird, ist das Hinzufügen des Druckers abgeschlossen. Wenn der gewünschte
Druckername nicht gefunden wird, wählen Sie [Add Other Printer or Scanner...] oder [Add Printer or
Scanner...] aus und fahren Sie mit Schritt 4 fort.
bizhub C3100P
3-9
3
Vorbereitung für das Drucken (USB-Anschluss)
5
3.2
Klicken Sie auf [Default].
Die angeschlossenen Drucker werden erkannt.
% Wenn kein Drucker erkannt wird, vergewissern Sie sich, dass dieses System eingeschaltet ist und
dass das USB-Kabel angeschlossen ist. Starten Sie den Computer dann neu.
6
Wählen Sie in der Liste [Printer Name] den gewünschten über USB angeschlossenen Drucker aus.
Der Druckertreiber für den ausgewählten Drucker wird in [Print Using:] angezeigt.
7
Klicken Sie auf [Add].
Das Hinzufügen des Druckers ist hiermit abgeschlossen. Wechseln Sie dann in das Fenster [Installable
Options], um die Sonderzubehörumgebung für dieses System zu konfigurieren. Ausführliche
Informationen hierzu finden Sie auf Seite 3-7.
Einstellungen für USB-Anschluss konfigurieren (Mac OS X 10.4)
1
Schließen Sie ein USB-Kabel an den USB-Anschluss dieses Systems an.
% Ausführliche Informationen zum Kabelanschluss finden Sie auf Seite 1-4.
2
Wählen Sie [Macintosh HD] (Festplatte des Systems) - [Applications] - [Utilities] aus und doppelklicken
Sie auf [Printer Setup Utility], um das Dialogfeld zu öffnen.
3
Klicken Sie im Fenster [Printer List] auf [Add].
Die angeschlossenen Drucker werden erkannt.
% Wenn kein Drucker erkannt wird, vergewissern Sie sich, dass dieses System eingeschaltet ist und
dass das USB-Kabel angeschlossen ist. Starten Sie den Computer dann neu.
4
Wählen Sie in der Liste den gewünschten über USB angeschlossenen Drucker aus.
Der Druckertreiber für den ausgewählten Drucker wird in [Print Using:] angezeigt.
5
Klicken Sie auf [Add].
Das Hinzufügen des Druckers ist hiermit abgeschlossen. Wechseln Sie dann in das Fenster [Installable
Options], um die Sonderzubehörumgebung für dieses System zu konfigurieren. Ausführliche
Informationen hierzu finden Sie auf Seite 3-7.
Einstellungen für USB-Anschluss konfigurieren (Mac OS X 10.3)
1
Schließen Sie ein USB-Kabel an den USB-Anschluss dieses Systems an.
% Ausführliche Informationen zum Kabelanschluss finden Sie auf Seite 1-4.
2
Wählen Sie [Macintosh HD] (Festplatte des Systems) - [Applications] - [Utilities] aus und doppelklicken
Sie auf [Printer Setup Utility], um das Dialogfeld zu öffnen.
3
Klicken Sie im Fenster [Printer List] auf [Add].
4
Wählen Sie als Verbindungsmethode [USB] aus.
Die angeschlossenen Drucker werden erkannt.
% Wenn kein Drucker erkannt wird, vergewissern Sie sich, dass dieses System eingeschaltet ist und
dass das USB-Kabel angeschlossen ist. Starten Sie den Computer dann neu.
5
Wählen Sie in der Liste den gewünschten über USB angeschlossenen Drucker aus.
Der Druckertreiber für den ausgewählten Drucker wird in [Print Using:] angezeigt.
6
Klicken Sie auf [Add].
Das Hinzufügen des Druckers ist hiermit abgeschlossen. Wechseln Sie dann in das Fenster [Installable
Options], um die Sonderzubehörumgebung für dieses System zu konfigurieren. Ausführliche
Informationen hierzu finden Sie auf Seite 3-7.
3-10
bizhub C3100P
3.2
3.2.3
3
Vorbereitung für das Drucken (USB-Anschluss)
Druckertreiber initialisieren
Sonderzubehörumgebung dieses Systems konfigurieren
Wenn Sie dieses System zum ersten Mal verwenden, konfigurieren Sie den Druckertreiber ordnungsgemäß,
sodass er Informationen z. B. dazu enthält, welches Sonderzubehör am System montiert ist.
1
Öffnen Sie das Fenster [Print & Fax] (oder [Printers & Scanners]/[Print & Scan]/[Printer Setup
Utility]/[Print Center]).
% Das Fenster [Print & Fax], [Print & Scan] oder [Printers & Scanners] kann über [System
Preferences...] im Apple-Menü geöffnet werden (Mac OS X 10.4 oder höher).
% Das Fenster [Printer Setup Utility]/[Print Center] kann über [Macintosh HD] (Festplatte des
Systems) - [Applications] - [Utilities] geöffnet werden.
2
Öffnen Sie das Fenster [Printer Information].
% Beim Fenster [Print & Fax]/[Print & Scan]/[Printers & Scanners] klicken Sie auf [Options & Supplies...]
(Mac OS X 10.5 oder höher) oder [Printer Setup...] (Mac OS X 10.4).
% Beim Fenster [Printer Setup Utility]/[Print Center] klicken Sie auf [Show Info] im Menü [Printer].
3
Rufen Sie das Fenster [Installable Options] auf.
% Unter Mac OS X 10.9 klicken Sie auf [Options].
% Unter Mac OS X 10.5/10.6/10.7/10.8 klicken Sie auf [Driver].
% Unter Mac OS X 10.3/10.4 wählen Sie [Installable Options] aus.
4
Ändern Sie die Einstellungen entsprechend den am diesem System montierten
Sonderzubehöreinheiten.
5
Klicken Sie auf [OK] oder [Apply Changes], um das Fenster [Printer Information] zu schließen.
Standarddruckeinstellungen ändern
Im Fenster [Page Setup] des Druckertreibers können Sie die Standardeinstellungen für das Papier und den
Zoomfaktor ändern.
1
Öffnen Sie das Fenster [Page Setup] des Druckertreibers.
% Informationen zum Anzeigen des Fensters [Page Setup] finden Sie auf Seite 3-29.
2
bizhub C3100P
Ändern Sie die Einstellungen und wählen Sie [Save As Default] in [Settings:] aus.
3-11
3
Drucken
3.3
Drucken
3.3.1
Vorgehensweise beim Drucken
3.3
1
Öffnen Sie das Original in der Anwendungssoftware. Wählen Sie im Menü [File] den Eintrag [Print] aus.
2
Überprüfen Sie, ob der gewünschte Drucker unter [Printer:] ausgewählt ist.
% Das Aussehen des Dialogfelds [Print] unterscheidet sich in Abhängigkeit von der genutzten
Anwendung.
3
Geben Sie den Druckbereich und die Anzahl der zu druckenden Exemplare an.
% Wenn unter Mac OS X 10.7/10.8/10.9 die Einstellelemente (1) nicht angezeigt werden, klicken Sie
auf [Show Details].
% Wenn unter Mac OS X 10.5/10.6 die Einstellelemente (1) nicht angezeigt werden, klicken Sie auf
rechts neben [Printer:].
1
2
4
Wechseln Sie ggf. die Einstellung (2) und ändern Sie die Druckeinstellungen.
% Die hier geänderten Druckeinstellungen werden beim Verlassen der Anwendung wieder auf die
Standardeinstellungen zurückgesetzt. Dies ist nützlich, um häufig verwendete Druckeinstellungen
als Voreinstellungen zu speichern. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 3-13.
5
Klicken Sie auf [Print].
Der Druckvorgang wird durchgeführt.
3-12
bizhub C3100P
3.3
3.3.2
3
Drucken
Häufig verwendete Druckeinstellungen registrieren
Sie können die aktuellen Druckeinstellungen als Voreinstellungen registrieren und diese beim Drucken
abrufen.
Wenn Sie eine häufig verwendete Kombination von Druckeinstellungen als Voreinstellungen registrieren,
können Sie alle diese Einstellungen leicht durch Auswahl der Kombination aus den Voreinstellungen
anwenden, selbst wenn die Kombination kompliziert ist, da Einstellungen in mehreren Menüs enthalten sind.
1
Öffnen Sie das Fenster [Print] des Druckertreibers.
% Informationen zum Anzeigen des Fensters [Print] finden Sie auf Seite 3-30.
2
Ändern Sie die Druckeinstellungen und wählen Sie [Save As...] oder [Current Print Settings as Preset]
unter [Presets:] aus.
3
Geben Sie den Namen für die Druckeinstellungen ein.
Die gespeicherten Einstellungen können unter [Presets:] abgerufen werden. Verwenden Sie einen
Namen, unter dem Sie die Voreinstellungen leicht identifizieren können.
bizhub C3100P
3-13
3
Nützliche Druckfunktionen
3.4
Nützliche Druckfunktionen
3.4.1
Papierformat oder -typ ändern
3.4
Mit dem gewünschten Zoomfaktor vergrößern oder verkleinern ([Scale:])
Sie können das Originalbild drucken, nachdem es mit dem gewünschten Zoomfaktor vergrößert oder
verkleinert wurde.
Geben Sie in [Scale:] unter [Page Attributes] den Zoomfaktor an.
Auf benutzerdefiniertes Papier drucken ([Page Setup])
Ein Original mit einem Sonderformat wird auf benutzerdefiniertes Papier gedruckt, das in der Manuellen
Zufuhr oder im Fach 1 eingelegt ist.
Wählen Sie in [Page Attributes] unter [Paper Size:] die Option [Manage Custom Sizes...] aus und geben Sie
die gewünschte Länge und Breite an.
1
Klicken Sie im Menü [File] auf [Page Setup] (oder [Paper Setup]).
% Unter Mac OS X 10.5 oder höher können Sie dieselben Einstellungen in [Paper Size:] im Fenster
[Print] konfigurieren.
2
Öffnen Sie das Fenster für die Registrierung eines benutzerdefinierten Formats.
% Unter Mac OS X 10.4 oder höher wählen Sie [Manage Custom Sizes...] aus der Liste der
Papierformate aus.
% Unter Mac OS X 10.3 wählen Sie [Custom Paper Size] unter [Settings:] aus.
3
Klicken Sie auf [+] (Mac OS X 10.4 oder höher) bzw. [Add] (Mac OS X 10.3).
4
Geben Sie den Namen des Papierformats ein, das Sie registrieren wollen.
% Achten Sie dabei darauf, dass Sie keinen bereits vorhandenen Namen vergeben, wie z. B. A4 oder
Benutzerdefiniert.
5
Geben Sie die gewünschte Breite und Höhe ein.
% Legen Sie bei Bedarf unter [Non-Printable Area:] oder [Printer Margins:] den oberen, unteren,
rechten und linken Rand fest.
6
Klicken Sie auf [OK] (Mac OS X 10.4 oder höher) bzw. [Save] (Mac OS X 10.3).
Damit wird das benutzerdefinierte Papierformat gespeichert und kann in der Dropdown-Liste [Paper
Size] unter [Page Attributes] ausgewählt werden.
3-14
bizhub C3100P
3.4
3
Nützliche Druckfunktionen
dReferenz
Um auf Papier mit einem benutzerdefinierten Format zu drucken, verwenden Sie die Manuelle Zufuhr oder
Fach 1. Ausführliche Informationen zum Einlegen von Papier in die Manuelle Zufuhr oder in Fach 1 finden
Sie in der [Bedienungsanleitung "Einleitung"].
Papiertyp angeben ([Paper Type:])
Wählen Sie in [Paper Type:] im Menü [Basic] für [Printer Features] den Typ des Druckpapiers aus.
Papierfach angeben ([Paper Feed])
Wählen Sie unter [All Pages From:] unter [Paper Feed] das Papierfach aus, das das Papier für den Druck
enthält.
Auf das nächste Seitenformat vergrößern oder verkleinern
([Nearest Size and Scale])
Wenn das Format der ein das Papierfach eingelegten Blätter nicht dem des Originals entspricht, wird das
Seitenformat automatisch vergrößert oder verkleinert, sodass auf Papier des nächsten Formats gedruckt
wird.
Wählen Sie [Printer Features] - [Basic] aus und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen [Nearest Size and
Scale].
bizhub C3100P
3-15
3
3.4.2
Nützliche Druckfunktionen
3.4
Mehrere Exemplare drucken
Anzahl der Sätze angeben ([Copies:])
Geben Sie in [Copies] im Fenster [Print] die Anzahl der zu druckenden Sätze an.
Tipps
Unter Mac OS X 10.3/10.4 geben Sie die Anzahl der Exemplare in [Copies & Pages] an.
dReferenz
Wenn Sie eine große Anzahl von Sätzen drucken, verwenden Sie die Funktion Prüfen, dann drucken, um zu
verhindern, dass Fehldrucke erzeugt werden. Auf diese Weise kann die Menge des Papierabfalls reduziert
werden. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 3-24.
Satzweise drucken ([Collate])
Wenn das Kontrollkästchen [Collate] im Menü [Basic] von [Printer Features] aktiviert ist, werden die Kopien
satzweise ausgegeben, z. B. "1, 2, 3, 4, 5", "1, 2, 3, 4, 5" und "1, 2, 3, 4, 5".
Tipps
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
3-16
bizhub C3100P
3.4
3.4.3
3
Nützliche Druckfunktionen
Anzahl der gedruckten Blätter verringern
Auf beiden Papierseiten kopieren ([2-Sided])
Wenn Sie auf beide Papierseiten drucken, können Sie den Papierverbrauch halbieren.
Wählen Sie in [Print Type:] im Menü [Layout] für [Printer Features] die Option [2-Sided] aus. Wählen Sie
außerdem in [Binding Position:] die Bindungsposition aus.
Mehrere Originalseiten auf eine Blattseite drucken
([Pages per Sheet:])
Sie können mehrere Seiten verkleinert und auf dieselbe Seite eines einzelnen Blatts drucken, um die Anzahl
der zu druckenden Seiten zu verringern.
Geben Sie in [Pages per Sheet:] von [Layout] an, wie viele Seiten auf dieselbe Seite eines Blatts gedruckt
werden sollen. Wenn Sie z. B. [9] auswählen, werden jeweils neun Seiten verkleinert auf eine Blattseite
gedruckt.
Geben Sie ggf. die Seitenanordnung in [Layout Direction:] an und geben Sie in [Border:] eine Rahmenlinie
zwischen den Seiten an.
Auf die Rückseite eines bedruckten Blatts drucken
([Manually Print on 2nd Side])
Wählen Sie [Printer Features] - [Basic] aus und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen [Manually Print on
2nd Side].
Tipps
Verwenden Sie für den Druck von Daten mit der Option [Manually Print on 2nd Side] die Rückseite des
Papiers, das bereits mit diesem System bedruckt wurde. Bei dieser Einstellung kann das Druckergebnis nicht
gewährleistet werden.
bizhub C3100P
3-17
3
3.4.4
Nützliche Druckfunktionen
3.4
Layout anpassen
Horizontal spiegeln ([Flip horizontally])
Sie können auf den Ausdrucken das Druckbild horizontal spiegeln.
Aktivieren Sie in [Layout] das Kontrollkästchen [Flip horizontally].
Tipps
Diese Funktion ist nur bei Mac OS X 10.6/10.7/10.8/10.9 verfügbar.
Druckbild um 180 Grad drehen ([Reverse page orientation])
Sie können ein Bild um 180 Grad gedreht drucken. Diese Funktion ist verfügbar beim Drucken auf
Umschlägen, bei denen die Einlegerichtung nicht geändert werden kann.
Aktivieren Sie in [Layout] das Kontrollkästchen [Reverse page orientation].
Tipps
Diese Funktion ist nur bei Mac OS X 10.5/10.6/10.7/10.8/10.9 verfügbar.
3.4.5
Vorderes Deckblatt einfügen
Vorderes Deckblatt einfügen ([Paper Feed])
Fügen Sie am Anfang des Originals ein Deckblatt eines anderen Papiertyps ein.
Sie können ein Blatt, das sich von den Textseiten unterscheidet (farbiges Papier oder Karton) als vorderes
Deckblatt auswählen und zusammen mit den Textseiten bedruckten.
Wählen Sie in [First Page From:] von [Paper Feed] das Papierfach aus, aus dem das Deckblattpapier
eingezogen werden soll. Wählen Sie außerdem in [Remaining From:] das Papierfach für die Textseiten aus.
3-18
bizhub C3100P
3.4
3
Nützliche Druckfunktionen
Deckblattseite bedrucken ([Cover Page])
Sie können eine Nachricht wie [Vertraulich] oder [Geheim] auf eine Deckblattseite drucken.
Geben Sie in [Print Cover Page:] von [Cover Page] an, ob am Anfang oder am Ende des Dokuments ein
Deckblatt eingefügt werden soll, und geben Sie dann in [Cover Page Type:] an, was auf das Deckblatt
gedruckt werden soll.
Um Abrechnungsdaten zu drucken, geben Sie die zu druckenden Daten in [Billing Info:] ein.
3.4.6
Farbe und Bildqualität angeben
Mit Graustufen drucken ([Color as Grayscale])
Aktivieren Sie in [Color Options] das Kontrollkästchen [Color as Grayscale].
Helligkeit entsprechend dem Original anpassen ([Brightness:])
Passen Sie in [Brightness:] von [Color Options] die Helligkeit entsprechend dem Original an.
bizhub C3100P
3-19
3
Nützliche Druckfunktionen
3.4
Druckauflösung angeben ([Resolution:])
Wählen Sie in [Resolution:] des Menüs [Basic] für [Printer Features] die Druckauflösung aus.
Optimale Farbdarstellung für das Original auswählen
([Color Settings:])
Sie können die optimalen Einstellungen für ein Original, z. B. Fotos oder Präsentationsmaterialien,
auswählen, um es mit optimaler Bildqualität zu kopieren.
Wählen Sie in [Color Settings:] von [Color Options] den optimalen Farbmodus für das Original aus.
Bei Bedarf können Sie die Farbdarstellungsmethode für jedes Objekt (Bild, Text oder Grafik) in einem Original
detailliert festlegen.
3-20
1
Wählen Sie in [Color Settings:] von [Color Options] die Option [Custom] aus und klicken Sie dann auf
[Advanced Color Options].
2
Geben Sie RGB-Farben und das Ausgabeprofil für den Druck auf Basis der Kategorien Bild, Text oder
Grafik an.
Einstellungen
Beschreibung
[Image]
[Text]
[Graphics]
Konfigurieren Sie eine Farbeinstellung für die Kategorien Bild, Text und
Grafik.
• [RGB Source]: Geben Sie den Farbraum der RGB-Eingabedaten für
den Drucker an.
• [RGB Intent]: Geben Sie die Eigenschaft der Farbkonvertierung von
den RGB-Eingabefarben in die CMYK-Gerätefarben an, die vom
Drucker verarbeitet wird.
• [RGB Gray Treatment]: Geben Sie die Druckmethode für
Schwarzweiß- und Graustufendruck an.
• [Destination Profile]: Geben Sie das Ausgabeprofil für den Drucker an.
• [Halftone]: Geben Sie die Rastereigenschaft für den Drucker an.
• [Edge Enhancement]: Geben Sie an, ob die Konturen betont werden
sollen.
[Simulation]
Konfigurieren Sie die Simulationseinstellungen.
• [Simulation Profile]: Wählen Sie das Simulationsprofil für CMYKEingabedaten für dieses System aus.
• [Match Paper Color]: Geben Sie an, ob bei einer Simulation eine
Anpassung an den Papierhintergrund beim Drucken durchgeführt werden soll.
• [CMYK Gray Treatment]: Geben Sie die Druckmethode der K-Platte in
den CMYK-Eingabedaten für die Simulation an.
bizhub C3100P
3.4
3
Nützliche Druckfunktionen
dReferenz
In [Manage Profile] können Sie verschiedene Profile hinzufügen oder löschen. Ausführliche Informationen
hierzu finden Sie auf Seite 3-22.
Tonerverbrauch verringern ([Toner Save])
Wenn Sie das Kontrollkästchen [Toner Save] auf der Registerkarte [Color Options] aktivieren, wird die
Druckdichte verringert, um Toner zu sparen.
Lesbarkeit von kleinem oder hellem Text verbessern ([Edge Strength:])
Schärfen Sie die Konturen z. B. von Text in Tabellen und von Grafiken, um die Lesbarkeit zu verbessern.
Wählen Sie in [Edge Strength:] von [Color Options] die Stufe aus.
bizhub C3100P
3-21
3
3.4.7
Nützliche Druckfunktionen
3.4
Farbprofil verwenden
Farbprofil auf diesem System registrieren
Speichern Sie ein Farbprofil mithilfe von Download Manager auf der Festplatte dieses Systems.
0
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
0
Bevor Sie diese Prozedur starten, erstellen Sie einen neuen Ordner "Download Manager (Modellname)"
im Anwendungsordner des Computers und kopieren Sie dann Download Manager in den erstellten
Ordner. Zum Herunterladen des Download Manager-Programms wählen Sie [PageScope Utilities] im
Menü der CD/DVD-ROM für Treiber und Bedienerprogramme und rufen die Download-Seite der
Software auf.
0
Ausführliche Informationen zur Verwendung von Download Manager finden Sie in der Download
Manager-Hilfe.
1
Starten Sie Download Manager.
2
Wählen Sie [Color Profile] aus und geben Sie dann dieses System in [Choose Printer:] an.
3
Wählen Sie [Download] aus und wählen Sie dann [Disk] als Downloadziel aus.
4
Klicken Sie auf [Browse] und geben Sie dann das Farbprofil an, das Sie auf die Festplatte dieses
Systems herunterladen wollen.
% Geben Sie einen Namen für das Farbprofil im Format "Dateiname = ASCII (max. 8 Zeichen) +
ASCII-Erweiterung (max. 3 Zeichen)".
3-22
5
Klicken Sie auf [Download Profile].
6
Klicken Sie auf [OK].
7
Klicken Sie auf [Exit].
bizhub C3100P
3.4
Nützliche Druckfunktionen
3
Farbprofil zum Druckertreiber hinzufügen
Fügen Sie die auf der Festplatte dieses Systems gespeicherten Farbprofile dem Druckertreiber hinzu.
0
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
0
Diese Funktion ist verfügbar, wenn der Computer mit diesem System kommunizieren kann. Der
Computer kommuniziert mit diesem System und lädt die Farbprofile, die das System verwenden kann.
0
Ausführliche Informationen zum Registrieren eines Farbprofils auf der Festplatte dieses Systems finden
Sie auf Seite 3-22.
1
Wählen Sie in [Color Settings:] von [Color Options] die Option [Custom] aus und klicken Sie dann auf
[Advanced Color Options].
2
Klicken Sie auf [Manage Profile].
3
Wählen Sie in [Driver Profile List] den Typ von Farbprofil aus, das zum Druckertreiber hinzugefügt
werden soll.
4
Wählen Sie das hinzuzufügende Farbprofil aus und klicken Sie dann auf [Add].
5
Klicken Sie auf [OK].
Das Farbprofil wird der Treiberprofilliste hinzugefügt.
Danach können Sie das hier hinzugefügte Farbprofil im Fenster [Advanced Color Options] für den
Druckvorgang angeben. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 3-20.
bizhub C3100P
3-23
3
Druckoptionen
3.5
Druckoptionen
3.5.1
Testdruck für ein Exemplar herstellen ([Proof then Print])
3.5
Proof then Print
[Proof then Print] ist eine Funktion, mit der beim Drucken mehrerer Exemplare erst mal nur ein Exemplar
gedruckt wird und die restlichen Exemplare zurückgehalten werden.
Da Sie sich das Druckergebnis ansehen können, bevor Sie den Druck der restlichen Exemplare über das
Bedienfeld fortsetzen, kann mit dieser Funktion verhindert werden, dass eine große Anzahl von Fehldrucken
erzeugt wird.
Tipps
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
Vom Computer drucken
1
Wählen Sie in [Job Retention:] im Fenster [Security] die Option [Proof then Print] aus.
2
Geben Sie die Anzahl der gewünschten Exemplare an und führen Sie dann den Druckvorgang aus.
Nur ein Exemplar wird gedruckt. Fahren Sie mit "Bedienvorgänge auf diesem System" fort.
Bedienvorgänge auf diesem System
1
Drücken Sie die Taste Menü/Auswahl.
2
Wählen Sie [TESTDRUCK].
3
Wählen Sie den Benutzernamen.
4
Wählen Sie den Auftragsnamen.
5
Wählen Sie [DRUCKEN].
% Um einen Auftrag zu löschen, wählen Sie [LÖSCHEN].
6
3-24
Ändern Sie bei Bedarf die Anzahl der Kopien und drücken Sie dann die Taste Menü/Auswahl, um den
Druckvorgang zu starten.
bizhub C3100P
3.5
3.5.2
3
Druckoptionen
Streng vertrauliche Dokumente drucken ([Secured Job])
Secured Job
[Secured Job] ist eine Funktion, die Druckdaten mit einem Kennwort auf der Festplatte dieses Systems
speichert. Da die Daten nicht sofort gedruckt werden, verhindert diese Funktion, dass die Ausdrucke in
falsche Hände geraten oder vergessen werden.
Um Daten von der Festplatte zu drucken, müssen Sie das Kennwort eingeben. Diese Funktion ist besonders
geeignet zum sicheren Drucken streng vertraulicher Dokumente.
Tipps
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
Vom Computer drucken
1
Wählen Sie in [Job Retention:] im Fenster [Security] die Option [Secured Job] aus.
2
Geben Sie das Kennwort ein.
3
Führen Sie den Druckvorgang durch.
Die Druckdaten werden auf der Festplatte dieses Systems gespeichert. Fahren Sie mit
"Bedienvorgänge auf diesem System" fort.
Bedienvorgänge auf diesem System
Um die gespeicherten Daten zu drucken, müssen Sie das im Druckertreiber festgelegte Kennwort eingeben.
1
Drücken Sie die Taste Menü/Auswahl.
2
Wählen Sie [TESTDRUCK].
3
Wählen Sie den Benutzernamen.
4
Wählen Sie den Auftragsnamen.
5
Wählen Sie [DRUCKEN].
% Um einen Auftrag zu löschen, wählen Sie [LÖSCHEN].
6
Geben Sie das Kennwort ein.
7
Ändern Sie bei Bedarf die Anzahl der Kopien und drücken Sie dann die Taste Menü/Auswahl, um den
Druckvorgang zu starten.
bizhub C3100P
3-25
3
3.5.3
Druckoptionen
3.5
Authentifizierungsinformationen anhängen
Mit aktivierter Authentifizierung drucken
Beim Drucken eines Dokuments in einer Umgebung, in der Benutzerauthentifizierung oder Volumenverfolgung (im System: Kostenstellenverfolgung) verwendet wird, müssen Sie die Authentifizierungsinformationen (Benutzername und Kennwort) an dieses System senden, um den Druckvorgang auszuführen.
Durch diese Anforderung wird eingeschränkt, welche Benutzer dieses System verwenden können. So wird
die unberechtigte Nutzung durch Dritte verhindert.
Empfängt dieses System einen Druckjob von einem Benutzer, der nicht druckberechtigt ist, oder einen
Druckjob ohne Authentifizierungsinformationen, wird der Job automatisch verworfen.
Tipps
-
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
-
Ein Druckjob ohne Authentifizierungsinformationen ist ein Druckjob, der ohne korrekte Festlegung der
Benutzerauthentifizierungs-/Volumenverfolgungseinstellung im Druckertreiber gesendet wurde,
obwohl die Benutzerauthentifizierungs-/Volumenverfolgungseinstellung auf diesem System
konfiguriert ist.
Wenn [Print] in [Job Retention:] ausgewählt wird, um einen Druckjob auszuführen, während das
Kontrollkästchen [User Authentication]/[Account Track] im Fenster [Security] des Druckertreibers
deaktiviert ist, wird der Druckjob als Job ohne Authentifizierungsinformationen behandelt.
-
Wenn [ID & Druck] in [Sicherheit] - [ID- & Druckeinstellung] von Web Connection auf [Aktivieren] gesetzt
ist, wird ein normaler Druckjob als ID-&Druckjob behandelt (Standard: [Deaktivieren]). Ausführliche
Informationen über die ID-&Druckfunktion finden Sie auf Seite 3-27.
dReferenz
Beim Drucken eines streng vertraulichen Dokuments in einer Umgebung, in der die Benutzerauthentifizierung
aktiviert ist, können Sie mit der Funktion "ID & Druck" höchste Sicherheit beim Drucken gewährleisten.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 3-27.
Vom Computer drucken
1
Aktivieren Sie im Fenster [Security] das Kontrollkästchen [User Authentication] (und das
Kontrollkästchen [Account Track]).
2
Wenn die Benutzerauthentifizierung aktiviert ist, aktivieren Sie das Kontrollkästchen [User
Authentication], wählen Sie [Recipient User] aus und geben Sie dann den Benutzernamen und das
Kennwort ein.
% Wenn der Zugriff auf dieses System für öffentliche Benutzer (nicht registrierte Benutzer) aktiviert ist,
können Sie [Public User] auswählen und Daten drucken, ohne einen Benutzernamen und ein
Kennwort eingeben zu müssen.
3-26
bizhub C3100P
3.5
Druckoptionen
3
3
Wenn die Volumenverfolgung aktiviert ist, aktivieren Sie das Kontrollkästchen [Account Track], geben
Sie den Abteilungsnamen und das Kennwort ein und klicken Sie dann auf [OK].
4
Führen Sie den Druckvorgang durch.
Der Druckvorgang wird gestartet, wenn die Authentifizierungsinformationen als korrekt erkannt wurden.
3.5.4
Gleichzeitig mit der Authentifizierung drucken ([ID&Print])
ID&Print
[ID&Print] ist eine Funktion, die Druckdaten auf der Festplatte dieses Systems speichert, wenn Benutzerauthentifizierung verwendet wird. Da die Daten nicht sofort gedruckt werden, verhindert diese Funktion, dass
die Ausdrucke in falsche Hände geraten oder vergessen werden.
Um Daten von der Festplatte zu drucken, müssen Sie die Benutzerauthentifizierung auf diesem System
durchführen. Diese Funktion ist besonders geeignet zum sicheren Drucken streng vertraulicher Dokumente.
Nach der erfolgreichen Authentifizierung werden die Druckdaten des angemeldeten Benutzers automatisch
gedruckt. Dies verbessert die Sicherheit und ermöglicht einen einfachen Bedienablauf.
Tipps
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte und eine optionale Authentifizierungseinheit
installiert sind und die IC-Kartenauthentifizierung aktiviert ist.
dReferenz
Die Benutzerauthentifizierung/Volumenverfolgung kann nur über Web Connection konfiguriert werden.
Ausführliche Informationen finden Sie in der [Bedienungsanleitung "Angewandte Funktionen"].
Um die Funktion "ID & Druck" zu aktivieren, wählen Sie [Sicherheit] - [ID- & Druckeinstellung] - [ID & Druck] im
Administratormodus von Web Connection und setzen dann [ID & Druck] auf [Aktivieren]. Ausführliche
Informationen finden Sie in der [Bedienungsanleitung "Angewandte Funktionen"].
Vom Computer drucken
1
Wählen Sie in [Job Retention:] die Option [ID&Print] aus.
2
Wählen Sie [User Authentication] aus, wählen Sie [Recipient User] aus und geben Sie dann den
Benutzernamen und das Kennwort ein.
3
Führen Sie den Druckvorgang durch.
Die Druckdaten werden auf der Festplatte dieses Systems gespeichert. Fahren Sie mit
"Bedienvorgänge auf diesem System" fort.
bizhub C3100P
3-27
3
Druckoptionen
3.5
Bedienvorgänge auf diesem System (Bei der Anmeldung sofort drucken)
1
Wählen Sie im Anmeldebildschirm die Option [DRUCKEN].
2
Legen Sie die IC-Karte auf die Authentifizierungseinheit.
Wenn die Authentifizierung erfolgreich ist, werden alle gespeicherten Daten gedruckt.
Bedienvorgänge auf diesem System (Nur bestimmte Daten drucken)
1
Wählen Sie im Anmeldebildschirm die Option [ANMELDUNG].
2
Legen Sie die IC-Karte auf die Authentifizierungseinheit.
3
Drücken Sie die Taste Menü/Auswahl.
4
Wählen Sie [ID PRINT].
5
Wählen Sie [BENUTZER ANMELDEN].
6
Wählen Sie den Auftragsnamen.
7
Wählen Sie [DRUCKEN].
% Um einen Auftrag zu löschen, wählen Sie [LÖSCHEN].
8
3-28
Ändern Sie bei Bedarf die Anzahl der Kopien und drücken Sie dann die Taste Menü/Auswahl, um den
Druckvorgang zu starten.
bizhub C3100P
3.6
3
Einstellelemente für den Druckertreiber
3.6
Einstellelemente für den Druckertreiber
3.6.1
Fenster [Page Setup] des Druckertreibers
Fenster [Page Setup] anzeigen
1
Öffnen Sie das Original in der Anwendungssoftware. Klicken Sie im Menü [File] auf [Page Setup]
(oder [Paper Setup]).
2
Überprüfen Sie, ob der gewünschte Drucker unter [Format for:] ausgewählt ist.
Das Fenster [Page Attributes] wird geöffnet.
In [Page Attributes] verfügbare Bedienvorgänge
In [Page Attributes] können Sie grundlegende Papiereinstellungen konfigurieren.
Einstellungen
Beschreibung
[Paper Size:]
Wählen Sie das Papierformat für das Drucken aus.
Um auf Papier mit einem benutzerdefinierten Format zu drucken, verwenden
Sie [Manage Custom Sizes...]. Ausführliche Informationen finden Sie auf
Seite 3-14.
[Orientation:]
Geben Sie die Ausrichtung des in der Anwendungssoftware erstellten Originals
an.
Wenn die Einstellung des Druckertreibers von der Einstellung in der Anwendungssoftware abweicht, korrigieren Sie die Einstellung.
[Scale:]
Geben Sie den Zoomfaktor zum Vergrößern oder Verkleinern des Originalbilds
an. Der verfügbare Einstellbereich hängt von der jeweiligen Mac OS X-Version
ab.
Tipps
Unter Mac OS X 10.5 oder höher können Sie auch [Print] und [Orientation] im Fenster [Paper Size] angeben.
bizhub C3100P
3-29
3
3.6.2
Einstellelemente für den Druckertreiber
3.6
Fenster [Print] des Druckertreibers
Fenster [Print] anzeigen
1
Öffnen Sie das Original in der Anwendungssoftware. Wählen Sie im Menü [File] den Eintrag [Print] aus.
2
Überprüfen Sie, ob der gewünschte Drucker unter [Printer:] ausgewählt ist.
In allen Fenstern enthaltene Elemente
In diesem Abschnitt werden die allgemeinen Einstellungen und Schaltflächen des Fensters [Print]
beschrieben.
Einstellungen
Beschreibung
[Copies:]
Wenn Sie mehrere Kopiensätze drucken, geben Sie die Anzahl der Sätze ein.
[Collated]
Diese Funktion wird nicht eingerichtet.
Aktivieren Sie im Menü [Basic] von [Printer Features] das Kontrollkästchen
[Collate].
[Pages:]
Beim Drucken eines mehrseitigen Originals geben Sie den Bereich der zu
druckenden Seiten an.
[Paper Size:]
Geben Sie das Format des Druckpapiers an.
[Orientation:]
Geben Sie die Druckausrichtung an.
[Cancel]
Verwirft die aktuellen Änderungen und schließt das Einstellungsfenster.
[Print]
Wendet die vorgenommenen Änderungen auf die Einstellungen an und startet
den Druckvorgang.
Tipps
3-30
-
[Copies:], [Pages:], [Paper Size:] und [Orientation:] werden ab Mac OS X 10.5 angezeigt.
-
Unter Mac OS X 10.7/10.8/10.9 wird [Collated] nicht angezeigt.
-
Unter Mac OS X 10.3/10.4 können [Copies:] und [Pages:] in [Copies & Pages] festgelegt werden.
bizhub C3100P
3.6
3.6.3
3
Einstellelemente für den Druckertreiber
In [Layout] verfügbare Bedienvorgänge
In [Layout] können Sie Layout-Einstellungen für den Druck konfigurieren.
3.6.4
Einstellungen
Beschreibung
[Pages per Sheet:]
Geben Sie an, wie viele Seite auf derselben Seite eines Blatts gedruckt werden
sollen.
Wenn Sie z. B. [9] auswählen, werden jeweils neun Seiten verkleinert auf eine
Blattseite gedruckt.
[Layout Direction:]
Wählen Sie die Seitenanordnung für [Pages per Sheet:] aus.
[Border:]
Geben Sie an, ob zwischen den Seiten eine Rahmenlinie gezeichnet werden
soll, wenn [Pages per Sheet:] ausgewählt ist. Wenn Sie eine Rahmenlinie einfügen wollen, wählen Sie den Linientyp aus.
[Two-Sided]
Diese Funktion wird nicht eingerichtet.
Wählen Sie diese Funktion in [Print Type:] im Menü [Layout] für [Printer Features] aus.
[Reverse Page
Orientation]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Druckbild um 180 Grad zu
drehen.
[Flip horizontally]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Druckbild horizontal zu
spiegeln.
In [Scheduler] verfügbare Bedienvorgänge
In [Scheduler] können Sie die Startzeit für das Drucken oder die Prioritätsfolge angeben.
Einstellungen
Beschreibung
[Print Document:]
Geben Sie an, wann der Druck gestartet werden soll.
• [Now]: Startet den Druckvorgang sofort.
• [At]: Startet den Druckvorgang zur angegebenen Uhrzeit.
• [On Hold]: Hält Druckjobs im Computer. Der Druckvorgang kann aus dem
Jobbildschirm des Druckers gestartet werden.
[Priority:]
Geben Sie die Priorität jedes Druckjobs an.
Tipps
Diese Funktion ist nur bei Mac OS X 10.3/10.4/10.5/10.6 verfügbar.
3.6.5
In [Paper Handling] verfügbare Bedienvorgänge
In [Paper Handling] können Sie die zu druckenden Seiten oder deren Reihenfolge angeben.
Einstellungen
Beschreibung
[Collated]
Diese Funktion wird nicht eingerichtet.
Geben Sie im Menü [Basic] von [Printer Features] einen Wert in [Collate] an.
[Pages To Print:]
Geben Sie an, welche Seiten gedruckt werden sollen. Wählen Sie dazu [All],
[Odd] oder [Even] aus.
[Page Order:]
Geben Sie die Reihenfolge der zu druckenden Seiten an.
• [Automatic]: Legt die Reihenfolge der zu druckenden Seiten automatisch
fest.
• [Normal]: Druckt die Seiten der Reihe nach beginnend mit der ersten Seite.
• [Reverse]: Druckt die Seiten der Reihe nach beginnend mit der letzten
Seite.
[Destination Paper
Size:]
Geben Sie das Format des Druckpapiers an.
• [Scale to fit paper size]: Druckt die Daten in passender Vergrößerung/
Verkleinerung auf Papier des angegebenen Formats.
• [Scale down only]: Druckt die Daten nur verkleinert auf das Papier.
Tipps
[Collated] wird nur unter Mac OS X 10.7/10.8/10.9 angezeigt.
bizhub C3100P
3-31
3
3.6.6
Einstellelemente für den Druckertreiber
3.6
In [ColorSync] verfügbare Bedienvorgänge
In [ColorSync] können Sie die Farbkonvertierungsmethode oder den Quartz-Filter angeben.
Einstellungen
Beschreibung
[Color Conversion:]
Wählen Sie die Farbkonvertierungsmethode aus.
• [Standard]: Führt Farbkonvertierung mithilfe des Computers durch.
• [In Printer]: Führt Farbkonvertierung mithilfe des Druckers durch.
[Quartz Filter:]
Geben Sie den Quartz-Filter an, der angewendet werden soll.
Tipps
Diese Funktion ist nur bei Mac OS X 10.3/10.4 verfügbar.
3.6.7
In [Color Matching] verfügbare Bedienvorgänge
In [Color Matching] können Sie die Farbkonvertierungsmethode oder ein Farbprofil angeben.
Einstellungen
Beschreibung
[ColorSync] / [In Printer]
Wählen Sie die Farbkonvertierungsmethode aus.
• [ColorSync]: Führt Farbkonvertierung mithilfe des Computers durch.
• [In Printer]: Führt Farbkonvertierung mithilfe des Druckers durch.
[Profile:]
Geben Sie das Farbprofil für die Farbkonvertierung an.
Tipps
Diese Funktion ist nur bei Mac OS X 10.5 oder höher verfügbar.
3.6.8
In [Cover Page] verfügbare Bedienvorgänge
In [Cover Page] können Sie Einstellungen zum Drucken eines Deckblatts konfigurieren.
3.6.9
Einstellungen
Beschreibung
[Print Cover Page:]
Geben Sie an, ob am Anfang und/oder Ende eines Dokuments ein Deckblatt
gedruckt werden soll.
[Cover Page Type:]
Wählen Sie den Typ von Nachricht aus, der auf ein Deckblatt gedruckt werden
soll.
[Billing Info:]
Wenn Abrechnungsdaten auf einem Deckblatt gedruckt werden sollen, geben
Sie diese ein.
In [Error Handling] verfügbare Bedienvorgänge
In [Error Handling] können Sie angeben, wie nach einem Fehler beim PS-Druck vorgegangen werden soll.
Einstellungen
Beschreibung
[PostScript Errors]
Geben Sie an, ob ein Bericht ausgegeben werden soll, wenn beim PS-Druck
ein Fehler aufgetreten ist.
[Tray Switching]
Diese Funktion wird in diesem Druckertreiber nicht verwendet.
Tipps
Diese Funktion ist nur bei Mac OS X 10.3/10.4 verfügbar.
3-32
bizhub C3100P
3.6
3.6.10
3
Einstellelemente für den Druckertreiber
In [Paper Feed] verfügbare Bedienvorgänge
In [Paper Feed] können Sie das Papierfach für den Druck angeben.
3.6.11
Einstellungen
Beschreibung
[All Pages From:]
Geben Sie das Papierfach für den Druckvorgang an.
[First Page From:]
Geben Sie das Papierfach ein, in das Papier für den Druck der ersten Seite eingelegt ist. Geben Sie außerdem in [Remaining From:] das Papierfach für den
Druck der restlichen Seiten an.
In [Color Options] verfügbare Bedienvorgänge
In [Color Options] können Sie Einstellungen für die Bildqualität des Originals konfigurieren. Sie können Farben
und die Bildverarbeitung angeben.
3.6.12
Einstellungen
Beschreibung
[Color Settings:]
Wählen Sie den optimalen Farbmodus für das Original aus.
• [Auto]: Die für das Original geeignete Farbeinstellung wird automatisch
angewendet.
• [Photo]: Eine Farbeinstellung, die die Bildqualität priorisiert, wird
angewendet.
• [Presentation]: Eine Farbeinstellung, die geeignet ist für Originale mit Text
und Abbildungen, wird angewendet.
• [Custom]: Konfigurieren Sie die Farbeinstellung manuell für jedes Objekt
(Bild, Text oder Grafik) im Original. Wenn Sie [Custom] auswählen, wird die
Option [Advanced Color Options] aktiviert.
[Brightness:]
Passen Sie die Helligkeit entsprechend dem Original an.
[Color as Grayscale]
Geben Sie an, ob in Farbe oder in Graustufen gedruckt werden soll.
[Toner Save]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um den Tonerverbrauch zu verringern.
Die Druckdichte wird verringert.
[Edge Strength:]
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Bildkanten zu stärken, wenn Sie
kleine oder helle Zeichen drucken wollen.
[Advanced Color
Options]
Geben Sie für jedes Element des Dokuments detailliert den Typ des Farbprofils
für den Druck und andere anzuwendende Profile an. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 3-20.
In [Security] verfügbare Bedienvorgänge
In [Security] können Sie Druckeinstellungen konfigurieren.
Einstellungen
Beschreibung
[Job Retention:]
Wählen Sie aus, wie das Original von diesem System aus gedruckt werden soll.
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
[Print]
Wählen Sie diese Option aus, um normal zu drucken.
[Secured Job]
Wählen Sie diese Option aus, um streng vertrauliche Dokumente zu drucken.
Der Druckvorgang wird erlaubt, wenn die ID und das Kennwort auf diesem System eingegeben wird.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 3-25.
[Proof then Print]
Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie eine große Anzahl von Exemplaren drucken wollen. Dieses System druckt nur ein Exemplar und wartet auf einen
Benutzerbefehl, bevor es mit dem Druck der übrigen Exemplare fortfährt.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 3-24.
[ID & Print]
Wählen Sie diese Option aus, um streng vertrauliche Dokumente in einer Umgebung mit Benutzerauthentifizierung zu drucken. Das Drucken wird erlaubt,
wenn der Benutzer zur Nutzung dieses Systems berechtigt ist.
Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auf Seite 3-27.
[Security Print Settings]
bizhub C3100P
Geben Sie das Kennwort ein, wenn [Secured Job] in [Job Retention:] ausgewählt wird.
3-33
3
3.6.13
Einstellelemente für den Druckertreiber
3.6
Einstellungen
Beschreibung
[User Authentication]
Wenn die Benutzerauthentifizierung verwendet ist, aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen und geben Sie dann den Benutzernamen und das Kennwort ein.
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
[Account Track]
Wenn die Volumenverfolgung verwendet ist, aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen und geben Sie dann den Abteilungsnamen und das Kennwort ein.
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
In [Printer Features] verfügbare Bedienvorgänge
Konfigurieren Sie die grundlegenden Druckeinstellungen im Menü [Basic].
Einstellungen
Beschreibung
[Collate]
Beim Drucken mehrerer Kopiensätze aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen,
um Kopiensätze einzeln auszugeben.
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
[Nearest Size and
Scale]
Geben Sie an, ob sie Seitengröße automatisch vergrößert oder verkleinert werden und die Daten auf das nächstgrößere/-kleinere Format gedruckt werden
sollen, wenn das Format der in das Papierfach eingelegten Blätter nicht dem
Format des Originals entspricht.
[Manually Print on 2nd
Side]
Geben Sie an, ob die Rückseite von bereits auf der Vorderseite bedrucktem
Papier bedruckt werden soll.
Um diese Funktion anzuwenden, verwenden Sie die Rückseite eines Blatts,
das auf diesem System bedruckt wurde.
Bei dieser Einstellung kann das Druckergebnis nicht gewährleistet werden.
[Paper Type:]
Wählen Sie den Typ des Druckpapiers aus.
[Resolution:]
Wählen Sie die Druckauflösung aus.
Im Menü [Layout] können Sie Layout-Einstellungen für den Druck konfigurieren.
3.6.14
Einstellungen
Beschreibung
[Print Type:]
Geben Sie an, ob beide Blattseiten bedruckt werden sollen.
[Binding Position:]
Bei Auswahl von [2-Sided] in [Print Type:] wählen Sie die Bindungsposition des
Papiers aus.
In [Supply Levels] verfügbare Bedienvorgänge
In [Supply Levels] können Sie den Status des Verbrauchsmaterials überprüfen.
Tipps
3.6.15
-
Diese Funktion wird angezeigt, wenn eine Bonjour-, IPP- oder LPD-Verbindung in Mac OS X 10.4 oder
höher hergestellt wurde.
-
Je nach Anwendungssoftware wird diese Funktion möglicherweise nicht angezeigt.
In [Summary] verfügbare Bedienvorgänge
In [Summary] können Sie die aktuellen Druckeinstellungen überprüfen.
Tipps
Diese Funktion ist nur bei Mac OS X 10.3/10.4/10.5/10.6 verfügbar.
3-34
bizhub C3100P
3.7
3.7
3
Druckertreiber deinstallieren
Druckertreiber deinstallieren
Wenn Sie den Druckertreiber entfernen möchten, weil beispielsweise eine Neuinstallation des Treibers nötig
ist, müssen Sie zunächst den Treiber deinstallieren. Gehen Sie dabei folgendermaßen vor.
1
Öffnen Sie in [System Preferences...] des Apple-Menüs das Fenster [Print & Fax] oder [Print & Scan].
% Unter Mac OS X 10.3/10.4 wählen Sie [Macintosh HD] - [Applications] - [Utilities] aus und öffnen Sie
dann das Fenster [Printer Setup Utility].
2
Wählen Sie den Drucker aus, den Sie entfernen wollen, und klicken Sie dann auf [-] (oder [Delete]).
Der ausgewählte Drucker wird gelöscht.
3
Schließen Sie das Fenster [Print & Fax] oder [Print & Scan].
4
Wählen Sie [Macintosh HD] (Festplatte des Systems) aus, auf der der Druckertreiber installiert ist.
Wählen Sie dann [Library] - [Printers] - [PPDs] - [Contents] - [Resources] aus ([Resources] in
Mac OS X 10.5 oder höher, jeder Sprachordner in [Resources] in Mac OS X 10.3/10.4). Ziehen Sie dann
die gz-Datei dieses Systems auf [Trash].
5
Löschen Sie nicht benötigte Dateien aus [Library] - [Printers].
% Öffnen Sie [Library] - [Printers] - [KONICAMINOLTA] und ziehen Sie den Ordner dieses Systems auf
[Trash].
6
Unter Mac OS X 10.3/10.4/10.5 öffnen Sie [Library] - [Recipients] und ziehen Sie dann die pkg-Datei
dieses Systems auf [Trash].
7
Starten Sie den Computer neu.
Die Deinstallation des Druckertreibers ist hiermit abgeschlossen.
bizhub C3100P
3-35
3
3-36
Druckertreiber deinstallieren
3.7
bizhub C3100P
4
Unter Umgehung des
Druckertreibers drucken
4.1
4
Direkt vom Computer drucken (Direct Print)
4
Unter Umgehung des Druckertreibers drucken
4.1
Direkt vom Computer drucken (Direct Print)
Direct Print
Direct Print ist eine Funktion, die die Dateien von Ihrem Computer direkt an dieses System sendet, um sie
unter Umgehung des Druckertreibers zu drucken. Sie können eine auf Ihrem Computer gespeicherte Datei
über Web Connection drucken.
Diese Funktion steht für die Dateitypen PDF, Kompaktes PDF, JPEG, TIFF, XPS, Kompakt-XPS, OpenXPS,
OOXML (.docx/.xlsx/.pptx) und PPML (.ppml/.vdx/.zip) zur Verfügung.
Tipps
-
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
-
Eine verschlüsselte PDF-Datei kann jedoch nicht gedruckt werden.
-
Anwendungen, die dieselbe Direktdruckfunktion über Web Connection mit einfacheren
Bedienvorgänge bieten, sind unter anderem Direct Print. Funktionen wie das Drucken durch Ziehen
und Ablegen auf dem Desktopsymbol, Drucken über das Windows-Menü [Senden an] und
automatisches Drucken über einen Hot Folder (Drucküberwachungsordner) sind verfügbar. Sie können
auch mehrere Jobeinstellungen registrieren, in denen Druckeinstellungen konfiguriert sind. Zum
Herunterladen von Direct Print wählen Sie [PageScope Utilities] im Menü der CD/DVD-ROM für
Treiber und Bedienerprogramme und rufen die Download-Seite der Software auf. Ausführliche
Informationen finden Sie im Handbuch zu Direct Print.
-
Wie Direct Print sendet Mobile (für iPhone/iPad/Android) Dateien direkt zu diesem System. Daher
kann das System nur Dateien ausdrucken, die die unterstützten Dateitypen verwenden. Mobile
(für iPhone/iPad/Android) kann im App Store oder von Google Play heruntergeladen werden.
Ausführliche Informationen finden Sie in der Hilfe für Mobile (für iPhone/iPad/Android).
Direct Print verwenden
Rufen Sie Web Connection in einem Webbrowser auf und geben Sie dann die zu druckende Datei an.
1
Rufen Sie Web Connection im Webbrowser auf.
% Geben Sie die IP-Adresse dieses Systems in das URL-Feld des Web-Browsers ein und drücken Sie
die Eingabetaste auf der Tastatur.
http://<IP-Adresse dieses Systems>/
2
Melden Sie sich als öffentlicher oder als registrierter Benutzer an.
3
Klicken Sie auf der Registerkarte [Druck] auf [Direct Print].
4
Klicken Sie auf [Durchsuchen...], um die zu druckende Datei auszuwählen, und klicken Sie dann auf
[Senden].
Die Datei wird gesendet und gedruckt.
Verwandte Einstellung
Sie können die Methode zur Ermittlung des Papierformats beim Direktdruck von TIFF-, JPEG- oder PDFDateien angeben.
Funktionsaufruf: Menü/Auswahl - [PAPIERMENÜ] - [TIFF-BILD PAPIER] (Standard: [PRIORITÄT])
Verwandte Einstellung (für den Administrator)
Sie können Druckeinstellungen für den Direktdruck einer OOXML-Datei (.docx/.xlsx/.pptx) konfigurieren.
Funktionsaufruf: Menü/Auswahl - [ADMIN.EINSTELLUNGEN] - [SYSTEMEINSTELLUNGEN] [EMULATION] - [OOXML-DRUCK]
bizhub C3100P
4-3
4
4.2
Direkt von einem USB-Speichergerät drucken
4.2
Direkt von einem USB-Speichergerät drucken
Von einem USB-Speicher drucken
Wenn Sie einen USB-Speicher an dieses System anschließen und eine auf dem USB-Speicher gespeicherte
Datei angeben, können Sie die Datei drucken.
Diese Funktion steht für die Dateitypen PDF, Kompaktes PDF, JPEG, TIFF, XPS, Kompakt-XPS, OpenXPS,
OOXML (.docx/.xlsx/.pptx) und PPML (.ppml/.vdx/.zip) zur Verfügung.
Tipps
-
Diese Funktion ist verfügbar, wenn eine optionale Festplatte installiert ist.
-
Eine verschlüsselte PDF-Datei kann jedoch nicht gedruckt werden.
Verwandte Einstellung (für den Administrator)
Sie können angeben, ob der Datendruck vom USB-Speicher aktiviert oder deaktiviert werden soll.
Funktionsaufruf: Menü/Auswahl - [ADMIN.EINSTELLUNGEN] - [EXPERTENMODUS] - [DOKUMENT
DRUCKEN] (Standard: [AKTIVIEREN])
Unterstützte USB-Speicher
USB-Speicher mit den folgenden Spezifikationen können an dieses System angeschlossen werden.
Funktion
Spezifikationen
Unterstützte Medien
USB-Speicher (USB 2.0 unterstützt)
Dateisystem
FAT32
Tipps
Beachten Sie die folgenden Punkte beim Anschließen eines USB-Speichers an dieses System.
4-4
-
Verwenden Sie den USB-Anschluss auf der Seite unterhalb des Bedienfelds.
-
Entfernen Sie nicht das USB-Speichergerät, während Dateien vom USB-Speicher ausgedruckt werden.
-
Verwenden Sie an diesem System nur einen USB-Speicher. Verwenden Sie keine anderen USB-Geräte
(wie eine Festplatte oder einen USB-Switch).
-
Während des Systemstarts dürfen Sie den USB-Speicher nicht an das System anschließen oder davon
trennen.
-
Trennen Sie den USB-Speicher nicht sofort, nachdem sie ihn angeschlossen haben.
bizhub C3100P
4.2
4
Direkt von einem USB-Speichergerät drucken
Druckvorgang
1
Schließen Sie einen USB-Speicher an den USB-Anschluss dieses Systems an.
wird im oberen rechten Bereich des Meldungsfensters angezeigt und das Menü des externen
Speichers wird aufgerufen.
2
Wählen Sie [DATEILISTE].
% Zum Anzeigen einer JPEG- oder TIFF-Datei wählen Sie [ALLE] unter [DATEITYPEN].
3
Wählen Sie die zu druckende Datei aus.
% Wenn sich die Zieldatei in einem Ordner befindet, wählen Sie diesen Ordner aus.
% Max. 99 Ordner und Dateien können insgesamt angezeigt werden.
% Ordner ab der achten Ordnerebene können nicht angezeigt werden.
4
Ändern Sie bei Bedarf die Einstellung für das Papierformat, den Duplexdruck, die Kopienanzahl oder
die Sortierfunktion.
5
Wählen Sie [DRUCKEN].
bizhub C3100P
4-5
4
4-6
Direkt von einem USB-Speichergerät drucken
4.2
bizhub C3100P
5
Index
5
5
Index
180 Grad drehen 2-25
2-seitig 2-22
2-Sided 3-17
A
Anderes 2-56
Auflösung 2-33
B
Basis 2-52
Benutzerauthentifizierung 2-43, 3-26
Bildkomprimierung 2-35
Bildverschiebung 2-26
Binderand 2-24
Bonjour 3-3, 3-5
Brightness 3-19
Broschüre 2-23
C
Collate 3-16
Color as Grayscale 3-19
Color Matching 3-32
Color Options 3-33
Color Settings 3-20
ColorSync 3-32
Copies 3-16
Cover Page 3-19, 3-32
D
Deckblatt 2-31
Deckblatt vorn 2-31
Deckblattmodus 2-54
Direct Print 4-3
Druckeinstellung 2-8, 2-13, 2-14, 3-11, 3-13
Druckeinstellungen 2-50
Druckerfunktion
Drucken 2-14, 3-12
Systemumgebung 1-3
Überblick 1-3
Druckertreiber
CD/DVD-ROM 2-5
Deinstallieren 2-57, 3-35
Einstellungen 2-48, 3-29
Grundeinstellungen (Bonjour-Verbindung) 3-7
Grundeinstellungen (Netzwerkverbindung) 2-8
Grundeinstellungen (USB-Verbindung) 2-13,
3-11
Installieren (Bonjour-Verbindung) 3-5
Installieren (Netzwerkverbindung) 2-4
Installieren (USB-Verbindung) 2-9, 3-9
PCL-Treiber 2-5
PS-Treiber 2-5
XPS-Treiber 2-5
bizhub C3100P
E
Edge Strength 3-21
Eigenschaften 2-48
Einstellungen 2-49
Error Handling 3-32
Erweitert 2-51
F
Farbe auswählen 2-32
Farbeinstellungen 2-34
Farbprofil 3-22
Favoriten 2-14
Flip horizontally 3-18
G
Geschützt 2-41
Gespeicherter Auftrag 2-42
Gestaltung 2-55
I
ID & Drucken 2-46
ID&Print 3-27
K
Kantenfestigkeit 2-36
Kombination 2-21, 2-25
Konfiguration 2-49
Kopien 2-20
Kopierschutz 2-30
L
LAN-Kabel 1-4
Layout 2-53, 3-31
Leere Seiten überspringen 2-22
M
Muster 2-35
My Tab 2-16, 2-51
O
Originalformat 2-18
Overlay
Drucken 2-29
Registrierung 2-30
P
Page Attributes 3-29
Page Setup 3-14, 3-29
Pages per Sheet 3-17
Paper Feed 3-15, 3-18, 3-33
Paper Handling 3-31
Paper Type 3-15
5-3
5
Papierformat 2-17
Papiermagazin 2-19
Papiertyp 2-18
Printer Features 3-34
Proof then Print 3-24
Prüfen, dann drucken 2-40
Q
Qualität 2-55
Qualität anpassen 2-33
R
Rendezvous 3-3, 3-6
Resolution 3-20
Reverse page orientation 3-18
S
Scale 3-14
Scheduler 3-31
Schriftarteinstellungen 2-37
Secured Job 3-25
Security 3-33
Sonderzubehör 2-8, 2-13, 3-11
Sortieren 2-20
Stempel 2-55
Supply Levels 3-34
T
Toner Save 3-21
Toner sparen 2-36
Trennseiten 2-32
U
USB-Kabel 1-4
USB-Speicher 4-4
V
Volumenverfolgung 2-43, 3-26
Vorbereitung
Bonjour-Verbindung 3-3
Netzwerkverbindung 2-3
USB-Verbindung 2-9, 3-8
W
Wasserzeichen 2-27
Z
Zoom 2-17
5-4
bizhub C3100P
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising