Lux WS-115 null

Lux WS-115 null
Winkelschleifer_398097_titel.fm Seite 1 Mittwoch, 22. Februar 2012 10:47 10
WS-230
398097
DE
Winkelschleifer
HU
Sarokcsiszoló
IT
Smerigliatrice angolare
HR
Kutna brusilica
FR
Meuleuse d’angle
BA
Ugaona brusilica
GB
Angle grinder
RO
Polizor unghiular
CZ
Úhlová bruska
RU
PL
Szlifierka kątowa
UA
Угловая шлифовальная
машинка
Кутова шліфувальна
машинка
SI
Kotni brusilnik
Winkelschleifer_398097.book Seite 2 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
398097
2
DE
Originalbetriebsanleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
IT
Istruzioni originali . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
FR
Notice originale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
GB
Original instructions . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44
CZ
Původní návod k používání . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55
PL
Instrukcja oryginalna . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67
SI
Izvirna navodila . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
HU
Eredeti használati utasítás . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91
HR
Originalne upute za rad . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103
BA
Originalno upustvo za upotrebu . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114
RO
Instrucţiuni originale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126
RU
Оригинальное руководство по эксплуатации . . . . . . . . . . . . . 138
UA
Оригінальні інструкції з використання . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 153
Winkelschleifer_398097_montage.fm Seite 3 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:35 07
V01
02-2012
3
Winkelschleifer_398097_montage.fm Seite 4 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:35 07
398097
1
3
1
9
2
4
1
2
5
6
3
4
1
4
8
7
2
5
1
2
3
10
5
7
11
8
4
Winkelschleifer_398097.book Seite 5 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
V01
02-2012
DE
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir freuen uns über Ihr Vertrauen!
Lesen Sie vor der ersten Inbetriebnahme
unbedingt diese Gebrauchsanweisung! Hier
finden Sie alle Hinweise für einen sicheren
Gebrauch und eine lange Lebensdauer des
Gerätes. Beachten Sie unbedingt alle Sicherheitshinweise in dieser Anweisung!
Originalbetriebsanleitung
Winkelschleifer
Inhaltsverzeichnis
Zum Umgang mit dieser Gebrauchsanweisung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Bevor Sie beginnen… . . . . . . . . . . . . . . . 5
Bestimmungsgemäßer Gebrauch ........... 5
Was bedeuten die verwendeten Symbole?
................................................................. 6
Zu Ihrer Sicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Allgemeine Sicherheitshinweise ............. 6
Allgemeine Sicherheitshinweise für Elektrowerkzeuge .......................................... 6
Arbeitsplatzsicherheit ............................. 6
Elektrische Sicherheit ............................. 7
Sicherheit von Personen ........................ 7
Verwendung und Behandlung des Elektrowerkzeugs .......................................... 8
Service .................................................... 8
Gemeinsame Sicherheitshinweise zum
Schleifen, Sandpapierschleifen, Arbeiten
mit Drahtbürsten, Polieren und Trennschleifen ................................................. 9
Rückschlag und entsprechende Sicherheitshinweise ........................................ 10
Besondere Sicherheitshinweise zum
Schleifen und Trennschleifen: .............. 11
Weitere besondere Sicherheitshinweise
zum Trennschleifen: ............................. 11
Besondere Sicherheitshinweise zum Sandpapierschleifen ..................................... 12
Besondere Sicherheitshinweise zum Arbeiten mit Drahtbürsten ............................. 12
Zusätzliche Sicherheitshinweise ........... 12
Persönliche Schutzausrüstung ............. 13
Gefahr durch Vibration ......................... 13
Ihr Gerät im Überblick . . . . . . . . . . . . . . 14
Lieferumfang ......................................... 14
Montage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Zusatzhandgriff montieren .................... 14
Handgriff drehen ................................... 14
Schleifkörper montieren ....................... 14
Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Schutzhaube einstellen ........................ 15
Bedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15
Vor dem Einschalten überprüfen! ......... 15
Ein-/Ausschalten .................................. 15
Hinweise zur Benutzung ....................... 15
Schutzhaube zum Trennen .................. 15
Reinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Reinigungsübersicht ............................. 16
Störungen und Hilfe . . . . . . . . . . . . . . . 16
Wenn etwas nicht funktioniert… ........... 16
Entsorgung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Gerät entsorgen ................................... 16
Verpackung entsorgen ......................... 16
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167
Mängelansprüche ............................... 168
Konformitätserklärung ........................ 180
Zum Umgang mit dieser Gebrauchsanweisung
Alle erforderlichen Abbildungen finden Sie in
dieser Gebrauchsanweisung auf den ersten
Seiten. Innerhalb der Beschreibungen werden Sie durch Verweise zu den entsprechenden Abbildungen geführt.
Bevor Sie beginnen…
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Das Gerät entspricht dem Stand von Wissenschaft und Technik, sowie den geltenden
Sicherheitsbestimmungen zum Zeitpunkt des
Inverkehrbringens im Rahmen seiner bestimmungsgemäßen Verwendung.
Das Gerät ist ausschließlich im nichtgewerblichen Betrieb zum trockenen Schleifen und
Trennen von Metall- und Steinwerkstoffen
bestimmt.
Das Gerät muss entsprechend der Vorgaben
in der Gebrauchsanweisung betrieben werden.
Das Gerät ist nicht für den gewerblichen
Gebrauch konzipiert.
5
Winkelschleifer_398097.book Seite 6 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
398097
DE
Jede andere Verwendung ist bestimmungswidrig. Durch bestimmungswidrige Verwendung, Veränderungen am Gerät oder durch
den Gebrauch von Teilen, die nicht vom Hersteller geprüft und freigegeben sind, können
unvorhersehbare Schäden entstehen!
Jede nicht bestimmungsgemäße Verwendung bzw. alle nicht in dieser Gebrauchsanweisung beschriebenen Tätigkeiten am Gerät
sind unerlaubter Fehlgebrauch außerhalb der
gesetzlichen Haftungsgrenzen des Herstellers.
Was bedeuten die verwendeten
Symbole?
Gefahrenhinweise und Hinweise sind in der
Gebrauchsanweisung deutlich gekennzeichnet. Es werden folgende Symbole verwendet:
GEFAHR!
Unmittelbare Lebens- oder
Verletzungsgefahr!
Unmittelbar gefährliche Situation, die
Tod oder schwere Verletzungen zur
Folge haben wird.
WARNUNG!
Wahrscheinliche Lebens- oder
Verletzungsgefahr!
Allgemein gefährliche Situation, die
Tod oder schwere Verletzungen zur
Folge haben kann.
VORSICHT!
Eventuelle Verletzungsgefahr!
Gefährliche Situation, die Verletzungen zur Folge haben kann.
ACHTUNG!
Gefahr von Geräteschäden!
Situation, die Sachschäden zur Folge
haben kann.
Hinweis:
Informationen, die zum besseren
Verständnis der Abläufe gegeben
werden.
6
Diese Symbole kennzeichnen die benötigte
persönliche Schutzausrüstung:
…
Zu Ihrer Sicherheit
Allgemeine Sicherheitshinweise
■ Für einen sicheren Umgang mit diesem
Gerät muss der Benutzer des Gerätes
diese Gebrauchsanweisung vor der ersten Benutzung gelesen und verstanden
haben.
■ Beachten Sie alle Sicherheitshinweise!
Wenn Sie die Sicherheitshinweise missachten, gefährden Sie sich und andere.
■ Bewahren Sie alle Gebrauchsanweisungen und Sicherheitshinweise für die
Zukunft auf.
■ Wenn Sie das Gerät verkaufen oder weitergeben, händigen Sie unbedingt auch
diese Gebrauchsanweisung aus.
Allgemeine Sicherheitshinweise
für Elektrowerkzeuge
WARNUNG!
Lesen Sie alle Sicherheitshinweise und Anweisungen.
Versäumnisse bei der Einhaltung der
Sicherheitshinweise und Anweisungen können elektrischen Schlag,
Brand und/oder schwere Verletzungen verursachen.
■ Bewahren Sie alle Sicherheitshinweise
und Anweisungen für die Zukunft auf.
Der in den Sicherheitshinweisen verwendete
Begriff Elektrowerkzeug bezieht sich auf
netzbetriebene Elektrowerkzeuge (mit
Netzkabel) und auf akkubetriebene Elektrowerkzeuge (ohne Netzkabel).
Arbeitsplatzsicherheit
■ Halten Sie Ihren Arbeitsbereich sauber
und gut beleuchtet. Unordnung oder
unbeleuchtete Arbeitsbereiche können zu
Unfällen führen.
Winkelschleifer_398097.book Seite 7 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
V01
02-2012
DE
■ Arbeiten Sie mit dem Elektrowerkzeug
nicht in explosionsgefährdeter Umgebung, in der sich brennbare Flüssigkeiten, Gase oder Stäube befinden.
Elektrowerkzeuge erzeugen Funken, die
den Staub oder die Dämpfe entzünden
können.
■ Halten Sie Kinder und andere Personen während der Benutzung des
Elektrowerkzeugs fern. Bei Ablenkung
können Sie die Kontrolle über das Gerät
verlieren.
Elektrische Sicherheit
■ Der Anschlussstecker des Elektrowerkzeugs muss in die Steckdose
passen. Der Stecker darf in keiner
Weise verändert werden. Verwenden
Sie keine Adapterstecker gemeinsam
mit schutzgeerdeten Elektrowerkzeugen. Unveränderte Stecker und passende Steckdosen verringern das Risiko
eines elektrischen Schlages.
■ Vermeiden Sie Körperkontakt mit geerdeten Oberflächen wie von Rohren,
Heizungen, Herden und Kühlschränken. Es besteht ein erhöhtes Risiko durch
elektrischen Schlag, wenn Ihr Körper
geerdet ist.
■ Halten Sie Elektrowerkzeuge von
Regen oder Nässe fern. Das Eindringen
von Wasser in ein Elektrowerkzeug
erhöht das Risiko eines elektrischen
Schlages.
■ Zweckentfremden Sie das Kabel nicht,
um das Elektrowerkzeug zu tragen,
aufzuhängen oder um den Stecker aus
der Steckdose zu ziehen. Halten Sie
das Kabel fern von Hitze, Öl, scharfen
Kanten oder sich bewegenden Geräteteilen. Beschädigte oder verwickelte
Kabel erhöhen das Risiko eines elektrischen Schlages.
■ Wenn Sie mit einem Elektrowerkzeug
im Freien arbeiten, verwenden Sie nur
Verlängerungskabel, die auch für den
Außenbereich geeignet sind. Die
Anwendung eines für den Außenbereich
geeigneten Verlängerungskabels verringert das Risiko eines elektrischen
Schlages.
■ Wenn der Betrieb des Elektrowerkzeugs in feuchter Umgebung nicht vermeidbar ist, verwenden Sie einen Fehlerstromschutzschalter. Der Einsatz
eines Fehlerstromschutzschalters vermindert das Risiko eines elektrischen
Schlages.
Sicherheit von Personen
■ Seien Sie aufmerksam, achten Sie darauf, was Sie tun, und gehen Sie mit Vernunft an die Arbeit mit einem Elektrowerkzeug. Benutzen Sie kein Elektrowerkzeug, wenn Sie müde sind oder
unter dem Einfluss von Drogen, Alkohol oder Medikamenten stehen. Ein
Moment der Unachtsamkeit beim
Gebrauch des Elektrowerkzeugs kann zu
ernsthaften Verletzungen führen.
■ Tragen Sie persönliche Schutzausrüstung und immer eine Schutzbrille. Das
Tragen persönlicher Schutzausrüstung,
wie Staubmaske, rutschfeste Sicherheitsschuhe, Schutzhelm oder Gehörschutz, je
nach Art und Einsatz des Elektrowerkzeugs, verringert das Risiko von Verletzungen.
■ Vermeiden Sie eine unbeabsichtigte
Inbetriebnahme. Vergewissern Sie
sich, dass das Elektrowerkzeug ausgeschaltet ist, bevor Sie es an die Stromversorgung und/oder den Akku
anschließen, es aufnehmen oder tragen. Wenn Sie beim Tragen des Elektrowerkzeugs den Finger am Schalter
haben oder das Gerät eingeschaltet an
die Stromversorgung anschließen, kann
dies zu Unfällen führen.
7
Winkelschleifer_398097.book Seite 8 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
398097
DE
■ Entfernen Sie Einstellwerkzeuge oder
Schraubenschlüssel, bevor Sie das
Elektrowerkzeug einschalten. Ein
Werkzeug oder Schlüssel, der sich in
einem drehenden Geräteteil befindet,
kann zu Verletzungen führen.
■ Vermeiden Sie eine abnormale Körperhaltung. Sorgen Sie für einen sicheren
Stand und halten Sie jederzeit das
Gleichgewicht. Dadurch können Sie das
Elektrowerkzeug in unerwarteten Situationen besser kontrollieren.
■ Tragen Sie geeignete Kleidung. Tragen
Sie keine weite Kleidung oder
Schmuck. Halten Sie Haare, Kleidung
und Handschuhe fern von sich bewegenden Teilen. Lockere Kleidung,
Schmuck oder lange Haare können von
sich bewegenden Teilen erfasst werden.
■ Wenn Staubabsaug- und -auffangeinrichtungen montiert werden können,
vergewissern Sie sich, dass diese
angeschlossen sind und richtig verwendet werden. Verwendung einer
Staubabsaugung kann Gefährdungen
durch Staub verringern.
Verwendung und Behandlung des
Elektrowerkzeugs
■ Überlasten Sie das Gerät nicht. Verwenden Sie für Ihre Arbeit das dafür
bestimmte Elektrowerkzeug. Mit dem
passenden Elektrowerkzeug arbeiten Sie
besser und sicherer im angegebenen
Leistungsbereich.
■ Benutzen Sie kein Elektrowerkzeug,
dessen Schalter defekt ist. Ein Elektrowerkzeug, das sich nicht mehr einoder ausschalten lässt, ist gefährlich und
muss repariert werden.
■ Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose und/oder entfernen Sie den Akku,
bevor Sie Geräteeinstellungen vornehmen, Zubehörteile wechseln oder das
Gerät weglegen. Diese Vorsichtsmaßnahme verhindert den unbeabsichtigten
Start des Elektrowerkzeugs.
8
■ Bewahren Sie unbenutzte Elektrowerkzeuge außerhalb der Reichweite von
Kindern auf. Lassen Sie Personen das
Gerät nicht benutzen, die mit diesem
nicht vertraut sind oder diese Anweisungen nicht gelesen haben. Elektrowerkzeuge sind gefährlich, wenn Sie
von unerfahrenen Personen benutzt werden.
■ Pflegen Sie Elektrowerkzeuge mit
Sorgfalt. Kontrollieren Sie, ob bewegliche Teile einwandfrei funktionieren
und nicht klemmen, ob Teile gebrochen oder so beschädigt sind, dass die
Funktion des Elektrowerkzeugs beeinträchtigt ist. Lassen Sie beschädigte
Teile vor dem Einsatz des Gerätes
reparieren. Viele Unfälle haben ihre
Ursache in schlecht gewarteten Elektrowerkzeugen.
■ Halten Sie Schneidwerkzeuge scharf
und sauber. Sorgfältig gepflegte
Schneidwerkzeuge mit scharfen Schneidkanten verklemmen sich weniger und sind
leichter zu führen.
■ Verwenden Sie Elektrowerkzeug,
Zubehör, Einsatzwerkzeuge usw. entsprechend diesen Anweisungen.
Berücksichtigen Sie dabei die Arbeitsbedingungen und die auszuführende
Tätigkeit. Der Gebrauch von Elektrowerkzeugen für andere als die vorgesehenen Anwendungen kann zu gefährlichen Situationen führen.
Service
■ Lassen Sie Ihr Elektrowerkzeug nur
von qualifiziertem Fachpersonal und
nur mit Original-Ersatzteilen reparieren. Damit wird sichergestellt, dass die
Sicherheit des Elektrowerkzeugs erhalten
bleibt.
Winkelschleifer_398097.book Seite 9 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
V01
02-2012
DE
Gemeinsame Sicherheitshinweise
zum Schleifen, Sandpapierschleifen, Arbeiten mit Drahtbürsten, Polieren und Trennschleifen
■ Dieses Elektrowerkzeug ist zu verwenden als Schleifer, Sandpapierschleifer,
Drahtbürste und Trennschleifmaschine. Beachten Sie alle Sicherheitshinweise, Anweisungen, Darstellungen und Daten, die Sie mit dem Elektrowerkzeug erhalten. Wenn Sie die folgenden Anweisungen nicht beachten,
kann es zu elektrischem Schlag, Feuer
und/oder schweren Verletzungen kommen.
■ Dieses Elektrowerkzeug ist nicht
geeignet zum Polieren. Verwendungen,
für die das Elektrowerkzeug nicht vorgesehen ist, können Gefährdungen und Verletzungen verursachen.
■ Verwenden Sie kein Zubehör, das vom
Hersteller nicht speziell für dieses
Elektrowerkzeug vorgesehen und
empfohlen wurde. Nur weil Sie das
Zubehör an Ihrem Elektrowerkzeug
befestigen können, garantiert das keine
sichere Verwendung.
■ Die zulässige Drehzahl des Einsatzwerkzeugs muss mindestens so hoch
sein wie die auf dem Elektrowerkzeug
angegebene Höchstdrehzahl. Zubehör,
das sich schneller als zulässig dreht, kann
zerbrechen und umherfliegen.
■ Außendurchmesser und Dicke des Einsatzwerkzeugs müssen den Maßangaben Ihres Elektrowerkzeugs entsprechen. Falsch bemessene Einsatzwerkzeuge können nicht ausreichend abgeschirmt oder kontrolliert werden.
■ Schleifscheiben, Flansche, Schleifteller oder anderes Zubehör müssen
genau auf die Schleifspindel Ihres
Elektrowerkzeugs passen. Einsatzwerkzeuge, die nicht genau auf die
Schleifspindel des Elektrowerkzeugs passen, drehen sich ungleichmäßig, vibrieren
sehr stark und können zum Verlust der
Kontrolle führen.
■ Verwenden Sie keine beschädigten
Einsatzwerkzeuge. Kontrollieren Sie
vor jeder Verwendung Einsatzwerkzeuge wie Schleifscheiben auf Absplitterungen und Risse, Schleifteller auf
Risse, Verschleiß oder starke Abnutzung, Drahtbürsten auf lose oder
gebrochene Drähte. Wenn das Elektrowerkzeug oder das Einsatzwerkzeug herunterfällt, überprüfen Sie, ob
es beschädigt ist, oder verwenden Sie
ein unbeschädigtes Einsatzwerkzeug.
Wenn Sie das Einsatzwerkzeug kontrolliert und eingesetzt haben, halten
Sie und in der Nähe befindliche Personen sich außerhalb der Ebene des
rotierenden Einsatzwerkzeugs auf und
lassen Sie das Elektrowerkzeug eine
Minute lang mit Höchstdrehzahl laufen. Beschädigte Einsatzwerkzeuge brechen meist in dieser Testzeit.
■ Tragen Sie persönliche Schutzausrüstung. Verwenden Sie je nach Anwendung Vollgesichtsschutz, Augenschutz oder Schutzbrille. Soweit angemessen, tragen Sie Staubmaske,
Gehörschutz, Schutzhandschuhe oder
Spezialschürze, die kleine Schleif und
Materialpartikel von Ihnen fernhält. Die
Augen sollen vor herumfliegenden
Fremdkörpern geschützt werden, die bei
verschiedenen Anwendungen entstehen.
Staub oder Atemschutzmaske müssen
den bei der Anwendung entstehenden
Staub filtern. Wenn Sie lange lautem Lärm
ausgesetzt sind, können Sie einen Hörverlust erleiden.
■ Achten Sie bei anderen Personen auf
sicheren Abstand zu Ihrem Arbeitsbereich. Jeder, der den Arbeitsbereich
betritt, muss persönliche Schutzausrüstung tragen. Bruchstücke des Werkstücks oder gebrochener Einsatzwerkzeuge können wegfliegen und Verletzungen auch außerhalb des direkten
Arbeitsbereichs verursachen.
9
Winkelschleifer_398097.book Seite 10 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
398097
DE
■ Halten Sie das Gerät nur an den isolierten Griffflächen, wenn Sie Arbeiten
ausführen, bei denen das Einsatzwerkzeug verborgene Stromleitungen oder
das eigene Netzkabel treffen kann. Der
Kontakt mit einer spannungsführenden
Leitung kann auch metallene Geräteteile
unter Spannung setzen und zu einem
elektrischen Schlag führen.
■ Halten Sie das Netzkabel von sich drehenden Einsatzwerkzeugen fern.
Wenn Sie die Kontrolle über das Elektrowerkzeug verlieren, kann das Netzkabel durchtrennt oder erfasst werden und
Ihre Hand oder Ihr Arm in das sich drehende Einsatzwerkzeug geraten.
■ Legen Sie das Elektrowerkzeug niemals ab, bevor das Einsatzwerkzeug
völlig zum Stillstand gekommen ist.
Das sich drehende Einsatzwerkzeug kann
in Kontakt mit der Ablagefläche geraten,
wodurch Sie die Kontrolle über das Elektrowerkzeug verlieren können.
■ Lassen Sie das Elektrowerkzeug nicht
laufen, während Sie es tragen. Ihre
Kleidung kann durch zufälligen Kontakt
mit dem sich drehenden Einsatzwerkzeug
erfasst werden, und das Einsatzwerkzeug
sich in Ihren Körper bohren.
■ Reinigen Sie regelmäßig die Lüftungsschlitze Ihres Elektrowerkzeugs. Das
Motorgebläse zieht Staub in das Gehäuse, und eine starke Ansammlung von
Metallstaub kann elektrische Gefahren
verursachen.
■ Verwenden Sie das Elektrowerkzeug
nicht in der Nähe brennbarer Materialien. Funken können diese Materialien
entzünden.
■ Verwenden Sie keine Einsatzwerkzeuge, die flüssige Kühlmittel erfordern. Die Verwendung von Wasser oder
anderen flüssigen Kühlmitteln kann zu
einem elektrischen Schlag führen.
10
Rückschlag und entsprechende Sicherheitshinweise
Rückschlag ist die plötzliche Reaktion infolge
eines hakenden oder blockierten drehenden
Einsatzwerkzeugs, wie Schleifscheibe,
Schleifteller, Drahtbürste usw. Verhaken oder
Blockieren führt zu einem abrupten Stopp des
rotierenden Einsatzwerkzeugs. Dadurch wird
ein unkontrolliertes Elektrowerkzeug gegen
die Drehrichtung des Einsatzwerkzeugs an
der Blockierstelle beschleunigt.
Wenn z. B. eine Schleifscheibe im Werkstück
hakt oder blockiert, kann sich die Kante der
Schleifscheibe, die in das Werkstück eintaucht, verfangen und dadurch die Schleifscheibe ausbrechen oder einen Rückschlag
verursachen. Die Schleifscheibe bewegt sich
dann auf die Bedienperson zu oder von ihr
weg, je nach Drehrichtung der Scheibe an der
Blockierstelle. Hierbei können Schleifscheiben auch brechen.
Ein Rückschlag ist die Folge eines falschen
oder fehlerhaften Gebrauchs des Elektrowerkzeugs. Er kann durch geeignete Vorsichtsmaßnahmen, wie nachfolgend
beschrieben, verhindert werden.
■ Halten Sie das Elektrowerkzeug gut
fest und bringen Sie Ihren Körper und
Ihre Arme in eine Position, in der Sie
Rückschlagkräfte abfangen können.
Verwenden Sie immer den Zusatzgriff,
falls vorhanden, um die größtmögliche
Kontrolle über Rückschlagkräfte oder
Reaktionsmomente beim Hochlauf zu
haben Die Bedienperson kann durch
geeignete Vorsichtsmaßnahmen die
Rückschlag- und Reaktionskräfte beherrschen.
■ Bringen Sie Ihre Hand nie in die Nähe
sich drehender Einsatzwerkzeuge.
Das Einsatzwerkzeug kann sich beim
Rückschlag über Ihre Hand bewegen.
Winkelschleifer_398097.book Seite 11 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
V01
02-2012
DE
■ Meiden Sie mit Ihrem Körper den
Bereich, in den das Elektrowerkzeug
bei einem Rückschlag bewegt wird.
Der Rückschlag treibt das Elektrowerkzeug in die Richtung entgegengesetzt zur
Bewegung der Schleifscheibe an der Blockierstelle.
■ Arbeiten Sie besonders vorsichtig im
Bereich von Ecken, scharfen Kanten
usw. Verhindern Sie, dass Einsatzwerkzeuge vom Werkstück zurückprallen und verklemmen. Das rotierende
Einsatzwerkzeug neigt bei Ecken,
scharfen Kanten oder wenn es abprallt
dazu, sich zu verklemmen. Dies verursacht einen Kontrollverlust oder Rückschlag.
■ Verwenden Sie kein Ketten- oder
gezähntes Sägeblatt. Solche Einsatzwerkzeuge verursachen häufig einen
Rückschlag oder den Verlust der Kontrolle
über das Elektrowerkzeug.
Besondere Sicherheitshinweise
zum Schleifen und Trennschleifen:
■ Verwenden Sie ausschließlich die für
Ihr Elektrowerkzeug zugelassenen
Schleifkörper und die für diese Schleifkörper vorgesehene Schutzhaube.
Schleifkörper, die nicht für das Elektrowerkzeug vorgesehen sind, können
nicht ausreichend abgeschirmt werden
und sind unsicher.
■ Die Schutzhaube muss sicher am Elektrowerkzeug angebracht und so eingestellt sein, dass ein Höchstmaß an
Sicherheit erreicht wird, d. h. der
kleinstmögliche Teil des Schleifkörpers zeigt offen zur Bedienperson. Die
Schutzhaube soll die Bedienperson vor
Bruchstücken und zufälligem Kontakt mit
dem Schleifkörper schützen.
■ Schleifkörper dürfen nur für die empfohlenen Einsatzmöglichkeiten verwendet werden. Zum Beispiel: Schleifen Sie nie mit der Seitenfläche einer
Trennscheibe. Trennscheiben sind zum
Materialabtrag mit der Kante der Scheibe
bestimmt. Seitliche Krafteinwirkung auf
diese Schleifkörper kann sie zerbrechen.
■ Verwenden Sie immer unbeschädigte
Spannflansche in der richtigen Größe
und Form für die von Ihnen gewählte
Schleifscheibe. Geeignete Flansche
stützen die Schleifscheibe und verringern
so die Gefahr eines Schleifscheibenbruchs. Flansche für Trennscheiben können sich von den Flanschen für andere
Schleifscheiben unterscheiden.
■ Verwenden Sie keine abgenutzten
Schleifscheiben von größeren Elektrowerkzeugen. Schleifscheiben für größere Elektrowerkzeuge sind nicht für die
höheren Drehzahlen von kleineren Elektrowerkzeugen ausgelegt und können
brechen.
Weitere besondere Sicherheitshinweise zum Trennschleifen:
■ Vermeiden Sie ein Blockieren der
Trennscheibe oder zu hohen Anpressdruck. Führen Sie keine übermäßig tiefen Schnitte aus. Eine Überlastung der
Trennscheibe erhöht deren Beanspruchung und die Anfälligkeit zum Verkanten
oder Blockieren und damit die Möglichkeit
eines Rückschlags oder Schleifkörperbruchs.
■ Meiden Sie den Bereich vor und hinter
der rotierenden Trennscheibe. Wenn
Sie die Trennscheibe im Werkstück von
sich wegbewegen, kann im Falle eines
Rückschlags das Elektrowerkzeug mit der
sich drehenden Scheibe direkt auf Sie
zugeschleudert werden.
■ Falls die Trennscheibe verklemmt oder
Sie die Arbeit unterbrechen, schalten
Sie das Elektrowerkzeug aus und halten Sie es ruhig, bis die Scheibe zum
Stillstand gekommen ist. Versuchen
11
Winkelschleifer_398097.book Seite 12 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
398097
DE
Sie nie, die noch laufende Trennscheibe aus dem Schnitt zu ziehen,
sonst kann ein Rückschlag erfolgen.
Ermitteln und beheben Sie die Ursache
für das Verklemmen.
■ Schalten Sie das Elektrowerkzeug
nicht wieder ein, solange es sich im
Werkstück befindet. Lassen Sie die
Trennscheibe erst ihre volle Drehzahl
erreichen, bevor Sie den Schnitt vorsichtig fortsetzen. Anderenfalls kann die
Scheibe verhaken, aus dem Werkstück
springen oder einen Rückschlag verursachen.
■ Stützen Sie Platten oder große Werkstücke ab, um das Risiko eines Rückschlags durch eine eingeklemmte
Trennscheibe zu vermindern. Große
Werkstücke können sich unter ihrem eigenen Gewicht durchbiegen. Das Werkstück
muss auf beiden Seiten abgestützt werden, und zwar sowohl in der Nähe des
Trennschnitts als auch an der Kante.
■ Seien Sie besonders vorsichtig bei
Taschenschnitten in bestehende Wände oder andere nicht einsehbare
Bereiche. Die eintauchende Trennscheibe kann beim Schneiden in Gasoder Wasserleitungen, elektrische Leitungen oder andere Objekte einen Rückschlag verursachen.
Besondere Sicherheitshinweise
zum Sandpapierschleifen
■ Benutzen Sie keine überdimensionierten Schleifblätter, sondern befolgen Sie die Herstellerangaben zur
Schleifblattgröße. Schleifblätter, die
über den Schleifteller hinausragen, können Verletzungen verursachen sowie zum
Blockieren, Zerreißen der Schleifblätter
oder zum Rückschlag führen.
12
Besondere Sicherheitshinweise
zum Arbeiten mit Drahtbürsten
■ Beachten Sie, dass die Drahtbürste
auch während des üblichen Gebrauchs
Drahtstücke verliert. Überlasten Sie die
Drähte nicht durch zu hohen Anpressdruck. Wegfliegende Drahtstücke können sehr leicht durch dünne Kleidung und/
oder die Haut dringen.
■ Wird eine Schutzhaube empfohlen,
verhindern Sie, dass sich Schutzhaube
und Drahtbürste berühren können.
Teller- und Topfbürsten können durch
Anpressdruck und Zentrifugalkräfte ihren
Durchmesser vergrößern.
Zusätzliche Sicherheitshinweise
■ Prüfen Sie mit entsprechenden Geräten vor dem Arbeiten, ob sich evtl. verborgene Versorgungsleitungen im
Arbeitsbereich befinden. Fragen Sie im
Zweifelsfall bei der zuständigen Versorgungsgesellschaft nach. Kontakt
mit elektrischen Leitungen kann zu Feuer
und elektrischem Schlag führen. Beschädigen einer Gasleitung kann zur Explosion führen. Beschädigen einer Wasserleitung führt zu großen Sachschäden oder
kann einen elektrischen Schlag verursachen.
■ Verhindern Sie unkontrollierten Wiederanlauf. Schalten Sie das Gerät aus,
wenn die Stromversorgung unterbrochen
wird, z. B. durch Stromausfall oder Ziehen
des Netzsteckers.
■ Sichern Sie das Werkstück. Durch eine
Spannvorrichtung oder Schraubstock
kann das Werkstück vor Rückschlag oder
unkontrolliertem Wegschleudern gesichert werden (z.B. bei Verhaken des
Werkzeugs).
■ Halten Sie Ihren Arbeitsplatz sauber.
Gemischte Verschmutzung durch verschiedene Stoffe ist besonders gefährlich.
Leichtmetallstaub (z.B. Aluminium) kann
sich leicht entzünden oder explodieren.
Winkelschleifer_398097.book Seite 13 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
V01
02-2012
DE
■ Informieren Sie sich über die zu schleifende Oberfläche und die evtl. entstehenden Stäube und Dämpfe. Atmen Sie
im zweifelsfall auch geringe Mengen
entstehender Stäube und Dämpfe nicht
ein. Beim Schleifen von bestimmten
Oberflächen (verschiedene Metalle, Mineralien oder Hölzer sowie Witterungsschutzfarben) können schädliche/giftige
Stäube entstehen, die allergische Reaktionen oder schwere Erkrankungen verursachen können. Atmen Sie diese Stäube
und Dämpfe nicht ein und vermeiden Sie
Berührung. Asbesthaltige Stoffe dürfen
nur von Fachpersonal bearbeitet werden.
■ Benutzen Sie das Elektrowerkzeug
nicht mit beschädigtem Kabel. Berühren Sie ein beschädigtes Kabel nicht
und ziehen Sie umgehend den Netzstecker. Beschädigte Kabel erhöhen das
Risiko eines elektrischen Schlages.
■ Überhitzen von Gerät und Werkstück
vermeiden. Übermäßige Hitze kann
Werkzeug und Gerät beschädigen.
■ Kurz nach dem Arbeiten kann das
Werkzeug sehr heiß sein. Lassen Sie
ein heißes Werkzeug abkühlen. Das
Berühren heißer Werkzeuge kann zu Verbrennungen führen.
■ Reinigen Sie ein heißes Werkzeug nie
mit brennbaren Flüssigkeiten. Es
besteht Brand- und Explosionsgefahr.
■ Halten Sie Handgriffe trocken und frei
von Fett. Rutschige Handgriffe können
zu Unfällen führen.
■ Immer die gültigen nationalen und
internationalen Sicherheits-, Gesundheits- und Arbeitsvorschriften beachten. Informieren Sie sich vor Aufnahme
der Arbeit über die am Einsatzort des
Gerätes gültigen Vorschriften.
■ Symbole, die sich an Ihrem Gerät befinden, dürfen nicht entfernt oder abgedeckt
werden. Nicht mehr lesbare Hinweise am
Gerät müssen umgehend ersetzt werden.
Vor Inbetriebnahme Gebrauchsanweisung lesen und beachten.
Persönliche Schutzausrüstung
Bei der Arbeit mit dem Gerät eine
Schutzbrille tragen.
Bei der Arbeit mit dem Gerät Gehörschutz tragen.
Bei Arbeiten mit starker Staubentwicklung eine Staubschutzmaske
tragen.
Bei der Arbeit mit dem Gerät keine
Schutzhandschuhe tragen.
Bei der Arbeit mit dem Gerät eng anliegende Arbeitskleidung tragen.
Lange Haare abdecken oder ggf. ein
Haarnetz tragen.
Gefahr durch Vibration
VORSICHT!
Verletzungsgefahr durch
Vibration!
Durch Vibration kann es, vor allem
bei Personen mit Kreislaufstörungen,
zu Schäden an Blutgefäßen oder
Nerven kommen.
Bei folgenden Symptomen unterbrechen Sie sofort die Arbeit und suchen
Sie einen Arzt auf: Einschlafen von
Körperteilen, Gefühlsverlust, Jucken,
Stechen, Schmerz, Veränderungen
der Hautfarbe.
Der in den technischen Daten angegebene
Vibrationswert repräsentiert die hauptsächlichen Anwendungen des Gerätes. Die tatsächlich vorhandene Vibration während der
Benutzung kann aufgrund folgender Faktoren
hiervon abweichen:
■ Nicht bestimmungsgemäßer Gebrauch;
13
Winkelschleifer_398097.book Seite 14 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
398097
DE
■ ungeeignete Einsatzwerkzeuge;
■ ungeeigneter Werkstoff;
■ ungenügende Wartung.
Sie können die Gefahren deutlich reduzieren,
wenn Sie sich an folgende Hinweise halten:
– Warten Sie das Gerät entsprechend den
Anweisungen in der Gebrauchsanweisung.
– Vermeiden Sie das Arbeiten bei niedrigen
Temperaturen.
– Halten Sie Ihren Körper und besonders
die Hände bei kaltem Wetter warm.
– Machen Sie regelmäßig Pause und bewegen Sie dabei die Hände, um die Durchblutung anzuregen.
Ihr Gerät im Überblick
► S. 4, Punkt 1
1. Entriegelungstaste für drehbaren Handgriff
2. Arretierknopf für Spindel
3. Schleifkörper
4. Handgriff
5. Ein-Aus-Schalter
6. Zusatzhandgriff
7. Schutzhaube zum Schleifen
8. Spannhebel für Schutzhaube
Lieferumfang
■
■
■
■
■
Winkelschleifer
Schutzhaube zum Schleifen
Schutzhaube zum Trennen
Zusatzhandgriff
Stirnlochschlüssel zur Schleifkörpermontage
■ Gebrauchsanweisung
Montage
Zusatzhandgriff montieren
► S. 4, Punkt 2
Der Zusatzhandgriff kann links [1], oben [2]
oder rechts [3] am Gerät angebracht werden.
14
– Zusatzhandgriff fest in Gewindebohrung
am Gerät einschrauben.
Handgriff drehen
► S. 4, Punkt 4
– Der Handgriff kann in drei Positionen arretiert werden. Dazu bei gedrückter Entriegelungstaste (1) Handgriff drehen.
Schleifkörper montieren
GEFAHR!
Verletzungsgefahr
Niemals beschädigte Schleifkörper
verwenden. Schleifkörper vor der
Montage immer auf Risse oder
andere Schäden überprüfen.
Nur Schleifkörper verwenden, deren
zulässige Drehzahl mindestens so
hoch ist wie die Leerlaufdrehzahl des
Gerätes (► Technische Daten –
S. 16).
WARNUNG!
Verletzungsgefahr
Der zulässige Schleifkörper-Durchmesser muss immer eingehalten
werden (► Technische Daten –
S. 16).
VORSICHT!
Verletzungsgefahr
Nur Schleifkörper verwenden, die für
den zu bearbeitenden Werkstoff
zugelassen sind.
► S. 4, Punkt 3
– Spindel-Arretierknopf auf Oberseite des
Gerätes drücken und gedrückt halten.
– Flanschmutter (9) abschrauben.
– Schleifkörper auf Welle aufsetzen. Vorgeschriebene Einbaulage des Schleifkörpers beachten.
– Flanschmutter auf Welle setzen. Einbaulage der Flanschmutter beachten:
1. Flansch vom Schleifkörper weg weisend:
für dünne Schleifkörper, wie z. B. Trennscheiben.
Winkelschleifer_398097.book Seite 15 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
V01
02-2012
DE
2. Flansch zum Schleifkörper hin weisend:
für dickere Schleifkörper, wie z. B. Schleifscheiben.
– Flanschmutter bei gedrücktem SpindelArretierknopf mit beigelegtem Stirnlochschlüssel festziehen.
Inbetriebnahme
Schutzhaube einstellen
► S. 4, Punkt 1
Die Schutzhaube muss so eingestellt sein,
dass ein Funken- und Partikelflug in Richtung
des Benutzers verhindert wird.
– Spannhebel (8) lösen.
– Schutzhaube einstellen.
– Spannhebel (8) wieder festziehen.
Bedienung
GEFAHR!
Verletzungsgefahr
Gerät vor der Benutzung einige
Sekunden im Leerlauf drehen lassen.
Bei Auftreten von Vibrationen Schleifkörper sofort austauschen.
WARNUNG!
Verletzungsgefahr
Das Gerät darf nur mit montiertem
Zusatzhandgriff und korrekt eingestellter Schutzhaube benutzt werden.
Vor dem Einschalten überprüfen!
Überprüfen Sie den sicheren Zustand des
Gerätes:
– Prüfen Sie, ob es sichtbare Defekte gibt.
– Prüfen Sie, ob alle Teile des Gerätes fest
montiert sind.
Ein-/Ausschalten
WARNUNG!
Verletzungsgefahr
Das Gerät läuft nach dem Ausschalten einige Sekunden nach. Vor Ablegen des Gerätes warten, bis der
Schleifkörper stillsteht.
► S. 4, Punkt 4
– Einschalten: Einschaltsperre (10) und
Ein-Aus-Schalter (5) gleichzeitig drücken.
– Ausschalten: Ein-Aus-Schalter (5) loslassen.
Hinweise zur Benutzung
GEFAHR!
Verletzungsgefahr
Trennscheiben nie zum Schleifen
verwenden.
VORSICHT!
Verletzungsgefahr
Schleifkörper und Werkstück werden
bei Benutzung sehr heiß. Vor Berühren Schleifkörper und Werkstück vollständig abkühlen lassen.
■ Werkstück immer fest einspannen.
■ Gerät beim Schneiden von Werkstoffen
nie verkanten.
■ Nie zuviel Druck auf das Gerät ausüben.
Schutzhaube zum Trennen
Das Gerät ist zum Schleifen bestimmt. Wenn
das Gerät zum Trennen eingesetzt werden
soll, muss die beigelegte Trenn-Schutzhaube
benutzt werden.
► S. 4, Punkt 5
– Schleifscheibe entfernen
(► Schleifkörper montieren – S. 14).
– Spannhebel (8) lösen.
– Schutzhaube zum Schleifen (7) abnehmen.
– Schutzhaube zum Trennen (11) aufsetzen.
– Spannhebel (8) wieder festziehen.
15
Winkelschleifer_398097.book Seite 16 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
398097
DE
– Trennscheibe einsetzen (► Schleifkörper
montieren – S. 14).
Reinigung
Reinigungsübersicht
Regelmäßig, je nach Einsatzbedingungen
Was?
Wie?
Fehler/Störung
Ursache
Abhilfe
Gerät läuft
nicht.
Gerät defekt?
Service-Partner kontaktieren.
Leistung zu
gering.
Schleifkörper für Material ungeeignet?
Geeigneten
Schleifkörper einspannen.
Schleifkörper abgenutzt?
► Schleifkör
per
montieren –
S. 14.
Lüftungsschlitze des Staubsauger, Bürste
Motors von Staub rei- oder Pinsel benutzen.
nigen.
Gerät reinigen.
Gerät mit leicht angefeuchtetem Tuch
abwischen.
Störungen und Hilfe
Wenn etwas nicht funktioniert…
GEFAHR!
Vorsicht, Verletzungsgefahr!
Unsachgemäße Reparaturen können
dazu führen, dass Ihr Gerät nicht
mehr sicher funktioniert. Sie gefährden damit sich und Ihre Umgebung.
Oft sind es nur kleine Fehler, die zu einer Störung führen. Meistens können Sie diese leicht
selbst beheben. Bitte sehen Sie zuerst in der
folgenden Tabelle nach, bevor Sie sich an den
Service wenden. So ersparen Sie sich viel
Mühe und eventuell auch Kosten.
Können Sie den Fehler nicht selbst beheben,
wenden Sie sich bitte direkt an den Service.
Beachten Sie bitte, dass durch unsachgemäße Reparaturen auch der Gewährleistungsanspruch erlischt und Ihnen ggf. Zusatzkosten entstehen.
Entsorgung
Gerät entsorgen
Geräte, die mit dem nebenstehenden
Symbol gekennzeichnet sind, dürfen
nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden. Sie sind verpflichtet, solche Elektro- und Elektronik-Altgeräte separat zu entsorgen.
Verpackung entsorgen
Die Verpackung besteht aus Karton
und entsprechend gekennzeichneten
Kunststoffen, die wiederverwertet
werden können.
– Führen Sie diese Materialien der Wiederverwertung zu.
Technische Daten
16
Artikelnummer
398097
Nennspannung
230 V~ /
50 Hz
Nennleistung
2350 W
Winkelschleifer_398097.book Seite 17 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
V01
02-2012
DE
Artikelnummer
398097
Schutzklasse
II
Leerlaufdrehzahl
6500 min-1
Max. Durchmesser Schleif- 230 mm
körper
Durchmesser Spindel
M14
Schallleistungspegel
(LWA)*
105 dB(A)
(K = 3 dB(A))
Schalldruckpegel (LPA)*
94 dB(A)
(K = 3 dB(A))
Vibration**
< 12 m/s²
(K = 1,5 m/s²)
Begrenzung der Arbeitszeit. Dabei sind alle
Anteile des Betriebszyklus zu berücksichtigen (beispielsweise Zeiten, in denen das
Elektrowerkzeug abgeschaltet ist, und solche, in denen es zwar eingeschaltet ist, aber
ohne Belastung läuft).
*) Die angegebenen Werte sind Emissionswerte und müssen damit nicht zugleich auch
sichere Arbeitsplatzwerte darstellen. Obwohl
es eine Korrelation zwischen Emissions- und
Immissionspegeln gibt, kann daraus nicht
zuverlässig abgeleitet werden, ob zusätzliche
Vorsichtsmaßnahmen notwendig sind oder
nicht. Faktoren, welche den aktuellen am
Arbeitsplatz vorhandenen Immissionspegel
beeinflussen, beinhalten die Eigenart des
Arbeitsraumes, andere Geräuschquellen,
z. B. die Zahl der Maschinen und anderer
benachbarter Arbeitsvorgänge. Die zulässigen Arbeitsplatzwerte können ebenso von
Land zu Land variieren. Diese Information
soll jedoch den Anwender befähigen, eine
bessere Abschätzung von Gefährdung und
Risiko vorzunehmen.
**) Der angegebene Schwingungsemissionswert ist nach einem genormten Prüfverfahren
gemessen worden und kann zum Vergleich
eines Elektrowerkzeugs mit einem anderen
verwendet werden; Der angegebene Schwingungsemissionswert kann auch zu einer einleitenden Einschätzung der Aussetzung verwendet werden. Der Schwingungsemissionswert kann sich während der tatsächlichen
Benutzung des Elektrowerkzeugs von dem
Angabewert unterscheiden, abhängig von
der Art und Weise, in der das Elektrowerkzeug verwendet wird; Versuchen Sie, die
Belastung durch Vibrationen so gering wie
möglich zu halten. Eine Maßnahme zur Verringerung der Vibrationsbelastung ist z. B. die
17
Winkelschleifer_398097.book Seite 182 Mittwoch, 15. Februar 2012 7:28 07
Fon +49 (0) 2196 / 76 - 40 00
Fax +49 (0) 2196 / 76 - 40 02
www.lux-tools.com
398097
Emil Lux GmbH & Co. KG
Emil-Lux-Straße 1
42929 Wermelskirchen
GERMANY
BDA 120215
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement