Wall Chaser 150mm - Werkzeug-Profi

Wall Chaser 150mm - Werkzeug-Profi
S
817089
R
I LV E L I NE
RANGE
Wall
m
m
0
5
1
1600W
Chaser
Wall Chaser 150mm
Rainureuse murale 150 mm
Mauernutfräse, 150 mm
Rozadora 150 mm
Scanalatore 150 mm
Muurzaag 150 mm
www.silverlinetools.com
817089_Z1MANPRO1.indd 3
16/11/2012 14:24
2
1
3
4
13
8
7
9
6
5
12
11
Fig A.
Cutting width 14mm
10
Cutting width 19mm
Cutting width 29mm
2
817089_Z1MANPRO1.indd 2
16/11/2012 14:24
D
Beschreibung der Symbole
Auf dem Leistungsschild des Werkzeugs sind möglicherweise Symbole
abgebildet. Sie vermitteln wichtige Informationen über das Produkt oder
dienen als Gebrauchsanweisung.
Gehörschutz tragen
Augenschutz tragen
Atemschutz tragen
Kopfschutz tragen
Schutzhandschuhe tragen
Bedienungsanleitung sorgfältig lesen
Für zusätzlichen Schutz doppelt isoliert
Erfüllt die entsprechenden rechtlichen Vorschriften und
Sicherheitsnormen
Umweltschutz
Elektroaltgeräte dürfen nicht über den Haushaltsmüll
entsorgt werden. Nach Möglichkeit bitte über entsprechende
Einrichtungen entsorgen. Lassen Sie sich bezüglich der
sachgemäßen Entsorgung von Elektrowerkzeugen von der
zuständigen Behörde oder dem Händler beraten.
Technische Daten
Spannung:................................................... 220-240 V
Frequenz:.................................................... 50 Hz
Leistung:..................................................... 1600 W
Leerlaufdrehzahl:........................................ 4500 min-1
Trennscheibendurchmesser:....................... 150 mm (Segmentabmessungen: 34 x 2,0 x 7 mm)
Max. Betriebsdrehzahl:................................ 80 m/s
Trennscheibenbohrung:............................... 22 mm
Schnitttiefe (mm):........................................ 10-42 mm
Schnittbreite (mm):...................................... 14 mm,
.............................................................................19 mm, 29 mm
Hand-Arm-Vibration:................................... 4,681 m/s2
Unsicherheit:............................................... 1,5 m/s2
Schalldruckpegel:........................................ 94,3 dB(A)
Schallleistungspegel:.................................. 105,3 dB(A)
Unsicherheit................................................ 3 dB(A)
Schutzklasse::............................................. Gewicht (kg):............................................... 6,5 kg
Der Schallintensitätspegel kann für den Bediener 85 dB(A)
übersteigen und Lärmschutzmaßnahmen sind notwendig.
Aufgrund der fortlaufenden Weiterentwicklung unserer Produkte
können sich die technischen Daten von Silverline-Produkten ohne
vorherige Ankündigung ändern.
Betreiben Sie das Gerät erst, wenn Sie diese Bedienungsanleitungen und
alle am Werkzeug angebrachten Etiketten sorgfältig gelesen und verstanden
haben. Bewahren Sie alle Anleitungen mit dem Gerät zum späteren
Nachschlagen auf. Vergewissern Sie sich, dass alle Benutzer dieses
Produkts diese Bedienungsanleitung vollständig verstanden haben.
Auch wenn dieses Gerät wie vorgeschrieben verwendet wird, ist es nicht
möglich, sämtliche Restrisiken auszuschließen. Mit Vorsicht verwenden.
Sollten Sie sich in irgendeiner Weise unsicher bezüglich der sachgemäßen
und sicheren Benutzung dieses Werkzeugs sein, verwenden Sie es nicht.
Allgemeine Sicherheitshinweise
für Elektrowerkzeuge
WARNUNG! Lesen Sie alle Sicherheitshinweise und Anweisungen.
Versäumnisse bei der Einhaltung der Sicherheitshinweise und Anweisungen
können elektrischen Schlag, Brand und/oder schwere Verletzungen
verursachen.
Bewahren Sie alle Sicherheitshinweise und Anweisungen für die
Zukunft auf.
Der in den Sicherheitshinweisen verwendete Begriff „Elektrowerkzeug“
bezieht sich auf netzbetriebene Elektrowerkzeuge (mit Netzkabel) und auf
akkubetriebene Elektrowerkzeuge (ohne Netzkabel).
Arbeitsplatzsicherheit
a) Halten Sie Ihren Arbeitsbereich sauber und gut beleuchtet.
Unordnung oder unbeleuchtete Arbeitsbereiche können zu Unfällen
führen.
b) Arbeiten Sie mit dem Elektrowerkzeug nicht in
explosionsgefährdeter Umgebung, in der sich brennbare
Flüssigkeiten, Gase oder Stäube befinden. Elektrowerkzeuge
erzeugen Funken, die den Staub oder die Dämpfe entzünden können.
c) Halten Sie Kinder und andere Personen während der Benutzung
des Elektrowerkzeugs fern. Bei Ablenkung können Sie die Kontrolle
über das Gerät verlieren.
Elektrische Sicherheit
a) Der Anschlussstecker des Elektrowerkzeuges muss in die
Steckdose passen. Der Stecker darf in keiner Weise verändert
werden. Verwenden Sie keine Adapterstecker gemeinsam mit
schutzgeerdeten Elektrowerkzeugen. Unveränderte Stecker und
passende Steckdosen verringern das Risiko eines elektrischen
Schlages.
b) Vermeiden Sie Körperkontakt mit geerdeten Oberflächen wie von
Rohren, Heizungen, Herden und Kühlschränken. Es besteht ein
erhöhtes Risiko durch elektrischen Schlag, wenn Ihr Körper geerdet ist.
c) Halten Sie Elektrowerkzeuge von Regen oder Nässe fern. Das
Eindringen von Wasser in ein Elektrowerkzeug erhöht das Risiko eines
elektrischen Schlages.
d) Zweckentfremden Sie das Kabel nicht, um das Elektrowerkzeug
zu tragen, aufzuhängen oder um den Stecker aus der Steckdose
zu ziehen. Halten Sie das Kabel fern von Hitze, Öl, scharfen
Kanten oder sich bewegenden Geräteteilen. Beschädigte oder
verwickelte Kabel erhöhen das Risiko eines elektrischen Schlages.
e) Wenn Sie mit einem Elektrowerkzeug im Freien arbeiten,
verwenden Sie nur Verlängerungskabel, die auch für den
Außenbereich geeignet sind. Die Anwendung eines für den
Außenbereich geeigneten Verlängerungskabels verringert das Risiko
eines elektrischen Schlages.
f) Wenn der Betrieb des Elektrowerkzeuges in feuchter
Umgebung nicht vermeidbar ist, verwenden Sie
einen Fehlerstromschutzschalter. Der Einsatz eines
Fehlerstromschutzschalters vermindert das Risiko eines elektrischen
Schlages.
Sicherheit von Personen
a) Seien Sie aufmerksam, achten Sie darauf, was Sie tun, und
gehen Sie mit Vernunft an die Arbeit mit einem Elektrowerkzeug.
Benutzen Sie kein Elektrowerkzeug, wenn Sie müde sind oder
unter dem Einfluss von Drogen, Alkohol oder Medikamenten
stehen. Ein Moment der Unachtsamkeit beim Gebrauch des
Elektrowerkzeuges kann zu ernsthaften Verletzungen führen.
b) Tragen Sie persönliche Schutzausrüstung und immer eine
Schutzbrille. Das Tragen persönlicher Schutzausrüstung, wie
Staubmaske, rutschfeste Sicherheitsschuhe, Schutzhelm oder
Gehörschutz, je nach Art und Einsatz des Elektrowerkzeuges,
verringert das Risiko von Verletzungen.
c) Vermeiden Sie eine unbeabsichtigte Inbetriebnahme.
Vergewissern Sie sich, dass das Elektrowerkzeug ausgeschaltet
ist, bevor Sie es an die Stromversorgung und/oder den Akku
anschließen, es aufnehmen oder tragen. Wenn Sie beim Tragen
12
817089_Z1MANPRO1.indd 12
16/11/2012 14:24
817089
des Elektrowerkzeuges den Finger am Schalter haben oder das Gerät
eingeschaltet an die Stromversorgung anschließen, kann dies zu
Unfällen führen.
d) Entfernen Sie Einstellwerkzeuge oder Schraubenschlüssel, bevor
Sie das Elektrowerkzeug einschalte. Ein Werkzeug oder Schlüssel,
der sich in einem drehenden Geräteteil befindet, kann zu Verletzungen
führen.
e) Vermeiden Sie eine unnatürliche Körperhaltung. Sorgen Sie für
einen sicheren Stand und halten Sie stets das Gleichgewicht.
Auf diese Weise lässt sich das Elektrowerkzeug in unerwarteten
Situationen besser kontrollieren.
f) Tragen Sie geeignete Kleidung. Tragen Sie keine weite Kleidung
oder Schmuck. Halten Sie Haare, Kleidung und Handschuhe fern
von sich bewegenden Teilen. Lockere Kleidung, Schmuck oder lange
Haare können von sich bewegenden Teilen erfasst werden.
g) Wenn Staubabsaug- und -auffangeinrichtungen montiert werden
können, vergewissern Sie sich, dass diese angeschlossen sind
und richtig verwendet werden. Verwendung einer Staubabsaugung
kann Gefährdungen durch Staub verringern.
Verwendung und Behandlung des
Elektrowerkzeuges
a) Überlasten Sie das Gerät nicht. Verwenden Sie für Ihre Arbeit
das dafür bestimmte Elektrowerkzeug. Mit dem passenden
Elektrowerkzeug arbeiten Sie besser und sicherer im angegebenen
Leistungsbereich.
b) Benutzen Sie kein Elektrowerkzeug, dessen Schalter defekt ist.
Ein Elektrowerkzeug, das sich nicht mehr ein- oder ausschalten lässt,
ist gefährlich und muss repariert werden.
c) Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose und/oder entfernen Sie
den Akku, bevor Sie Geräteeinstellungen vornehmen, Zubehörteile
wechseln oder das Gerät weglegen. Diese Vorsichtsmaßnahme
verhindert den unbeabsichtigten Start des Elektrowerkzeuges.
d) Bewahren Sie unbenutzte Elektrowerkzeuge außerhalb der
Reichweite von Kindern auf. Lassen Sie Personen das Gerät
nicht benutzen, die mit diesem nicht vertraut sind oder diese
Anweisungen nicht gelesen haben. Elektrowerkzeuge sind
gefährlich, wenn sie von unerfahrenen Personen benutzt werden.
e) Pflegen Sie Elektrowerkzeuge mit Sorgfalt. Kontrollieren Sie, ob
bewegliche Teile einwandfrei funktionieren und nicht klemmen,
ob Teile gebrochen oder so beschädigt sind, dass die Funktion
des Elektrowerkzeuges beeinträchtigt ist. Lassen Sie beschädigte
Teile vor dem Einsatz des Gerätes reparieren. Viele Unfälle haben
ihre Ursache in schlecht gewarteten Elektrowerkzeugen.
f) Halten Sie Schneidwerkzeuge scharf und sauber. Sorgfältig
gepflegte Schneidwerkzeuge mit scharfen Schneidkanten verklemmen
sich weniger und sind leichter zu führen.
g) Verwenden Sie Elektrowerkzeug, Zubehör, Einsatzwerkzeuge
usw. entsprechend diesen Anweisungen. Berücksichtigen Sie
dabei die Arbeitsbedingungen und die auszuführende Tätigkeit.
Der Gebrauch von Elektrowerkzeugen für andere als die vorgesehenen
Anwendungen kann zu gefährlichen Situationen führen.
Service
a) Lassen Sie Ihr Elektrowerkzeug nur von qualifiziertem
Fachpersonal und nur mit Original-Ersatzteilen reparieren.
Damit wird sichergestellt, dass die Sicherheit des Elektrowerkzeuges
erhalten bleibt.
Zusätzliche Sicherheitshinweise
für Mauernutfräsen
WARNHINWEISE: Stellen Sie vor Anschluss eines Werkzeugs an
eine Stromquelle (Steckdose, Stromanschluss usw.) sicher, dass die
Netzspannung der auf dem Leistungsschild des Werkzeugs angegebenen
Spannung entspricht. Eine Stromquelle mit einer höheren Spannung als der
für das Werkzeug spezifizierten Spannung kann zu schweren Verletzungen
des Bedieners sowie Beschädigung des Werkzeugs führen. Schließen Sie
das Werkzeug im Zweifelsfall nicht an. Eine niedrigere Spannung als auf
dem Leistungsschild angegeben schadet dem Motor.
Korrektes Schneidwerkzeug verwenden
• Vergewissern Sie sich, dass sich das Schneidwerkzeug für die
auszuführende Aufgabe eignet. Ziehen Sie vor Gebrauch immer die
Produktliteratur heran und gehen Sie nicht ohne Überprüfung davon aus,
dass das Werkzeug für die Anwendung geeignet ist.
Augen schützen
• Tragen Sie bei Verwendung von Schneidwerkzeugen immer
angemessenen Augenschutz.
Mauernutfräse, 150 mm
• Gewöhnliche Brillen sind als Augenschutz bei Verwendung dieses
Werkzeugs nicht ausreichend. Normale Brillengläser sind nicht schlagfest
und könnten zersplittern.
Gehör schützen
• Bei Werkzeugschallpegeln über 85 dB immer geeigneten Gehörschutz tragen.
Atemwege schützen
• Sorgen Sie dafür, dass Sie selbst und Umstehende geeignete
Staubschutzmasken tragen.
Auf Umstehende achten
• Es liegt in der Verantwortung des Bedieners, dass andere Personen
im Arbeitsbereich keinen gefährlichen Schallpegeln oder Staub
ausgesetzt werden. Sorgen Sie dafür, dass diesen Personen geeignete
Schutzausrüstung zur Verfügung steht.
Auf geschleuderten Verschnitt achten
• In einigen Situationen können Verschnittstücke mit hoher
Geschwindigkeit vom Schneidwerkzeug weggeschleudert werden.
Es liegt in der Verantwortung des Bedieners, für den Schutz
anderer, im Arbeitsbereich befindlicher Personen vor katapultiertem
Ausschussmaterial zu sorgen.
• Bedenken Sie, dass die Trennscheiben über die Unterseite des Gerätes
hinausragen. Sorgen Sie dafür, dass alle Abstützvorrichtungen und
Netzkabel in ausreichendem Abstand zum Schnittbereich gehalten werden.
• Achten Sie stets darauf, dass eine für den zu bearbeitenden Werkstoff
geeignete Trennscheibe verwendet wird.
• Verwenden Sie stets ein geeignetes Ortungsgerät, um den vorgesehenen
Schnittbereich auf verborgene Leitungen und Rohre zu prüfen.
• Setzen Sie die Trennscheibe erst an die Wand an, wenn der Motor seine
volle Drehzahl erreicht hat.
• Nehmen Sie eine sichere Arbeitsstellung ein und halten Sie das Gerät
stets gut mit beiden Händen fest.
• Wenden Sie während des Fräsvorgangs keine seitliche oder drehende
Kraft auf die Trennscheibe an.
Geräteübersicht
1
Spindelarretierung
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Auslöseschalter
Einschaltsperre
Hinterer Handgriff
Motorabdeckung
Frontgriff
Grundplatte
Tiefenarretierung
Schutzhaube
Absaugstutzen
16-mm-Sechskantschlüssel
Stiftschlüssel
Ausbrechwerkzeug
Lieferumfang
• 1 Paar Ersatzkohlebürsten
• 2 Diamant-Trennscheiben (montiert)
www.silverlinetools.com 13
817089_Z1MANPRO1.indd 13
16/11/2012 14:24
D
Auspacken des Gerätes
• Packen Sie Ihr Werkzeug vorsichtig aus und überprüfen Sie es. Machen
Sie sich vollständig mit all seinen Eigenschaften und Funktionen vertraut.
• Vergewissern Sie sich, dass sämtliche Teile des Werkzeugs vorhanden
und in einwandfreiem Zustand sind. Sollten Teile fehlen oder beschädigt
sein, lassen Sie diese ersetzen, bevor Sie das Werkzeug verwenden.
Vor Inbetriebnahme
WARNHINWEIS: Trennen Sie das Gerät stets von der Stromversorgung,
bevor Sie Einstellungsänderungen vornehmen.
Staubabsaugung
• Schließen Sie einen Staubbeutel oder eine Staubabsauganlage an
den Absaugstutzen (10) an. Dadurch werden eine wirkungsvolle
Staubabsaugung und eine sauberere, sicherere Arbeitsumgebung
gewährleistet.
Schnitttiefe einstellen
Die Schnitttiefe lässt sich auf 10 mm bis 42 mm einstellen.
1.Lösen Sie die Tiefenarretierung (8) und bringen Sie die Grundplatte (7)
an der Führung entlang in die gewünschte Tiefe.
2.Ziehen Sie die Tiefenarretierung fest an.
Schnittbreite einstellen
Es kann zwischen den folgenden Schnittbreiten gewählt werden: 14 mm,
19 mm und 29 mm.
1.Lösen Sie mit dem mitgelieferten 6-mm-Sechskantschlüssel (11) die
Schrauben, mit denen die Schutzhaube (9) befestigt ist. Entnehmen
Sie die Schrauben und die Schutzhaube und legen Sie sie beiseite.
2.Lösen Sie zunächst die Tiefenarretierung (8) und fixieren Sie dann die
Grundplatte (7) in der Mindesttiefe.
3.Drücken Sie die Spindelarretierung (1) und lösen Sie den Außenflansch
mit dem mitgelieferten Stiftschlüssel (12). Entfernen Sie anschließend
den Flansch. Achtung: Umkehrgewinde.
4.Entfernen Sie vorsichtig die äußere Trennscheibe und die Abstandhalter.
5.Stecken Sie die Abstandhalter und die äußere Trennscheibe in der für
die gewünschte Schnittbreite benötigten Reihenfolge auf die Spindel
(siehe Abb. A).
Hinweis: Montieren Sie die Trennscheibe in der richtigen Drehrichtung: Die
bedruckte Seite muss vom Gerät fortweisen und die Drehrichtungspfeile
müssen denen an der Schutzhaube entsprechen.
6.Setzen Sie den Außenflansch wieder auf und fixieren Sie ihn mithilfe
des Stiftschlüssels.
7.Bringen Sie anschließend die Schutzhaube wieder an.
Bedienung
Benutzen Sie sämtliche für die Bedienung dieses Gerätes erforderliche
Sicherheitsausrüstung.
Geräteeinrichtung
1.Reißen Sie in der Mitte der zu fräsenden Fuge eine Bezugslinie an der
Wand an.
2.Überprüfen Sie mit einem geeigneten Ortungsgerät, dass sich im
Schnittbereich keine verborgenen Leitungen oder Rohre befinden.
Fräsvorgang
1.Halten Sie das Gerät gut mit beiden Händen fest: eine Hand am
hinteren Handgriff (4), die andere am Frontgriff (6).
2.Schalten Sie den Motor ein, indem Sie die Einschaltsperre (3) betätigen
und den Auslöseschalter (2) drücken.
3.Warten Sie, bis der Motor seine volle Drehzahl erreicht hat und setzen Sie
die Mauernutfräse dann am oberen Ende der zu schneidenden Fuge an.
4.Wenden Sie ausreichend Druck an, damit die Grundplatte flach an der
Wand anliegt, und schieben Sie die Fräse langsam auf der Anreißlinie
an der Wand hinunter.
5.Falls die Trennscheiben heiß laufen, lassen Sie sie abkühlen, indem Sie
die Last vom Gerät nehmen und es etwa 30 Minuten lang im Leerlauf
laufen lassen. Verwenden Sie keinesfalls Wasser oder Kühlflüssigkeit!Ø
6.Nehmen Sie die Mauernutfräse von der Wand und geben Sie den
Auslöseschalter frei, um das Gerät auszuschalten.
7.Warten Sie, bis die Trennscheiben zum völligen Stillstand gekommen
sind, bevor Sie das Gerät ablegen.
8.Entfernen Sie zum Ausarbeiten des Kabelkanals mit dem mitgelieferten
Ausbrechwerkzeug (13) den Steg zwischen den beiden Nuten.
Wartung
WARNHINWEIS: Trennen Sie das Gerät stets von der Stromversorgung,
bevor Sie Wartungs- oder Reinigungsarbeiten durchführen.
Trennscheiben ersetzen
Überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen den Zustand der Trennscheiben
und wechseln Sie sie bei Bedarf aus. Gerissene oder verformte
Trennscheiben müssen umgehend ersetzt werden.
1.Nehmen Sie die Schutzhaube (9) ab und stellen Sie die Grundplatte (7)
auf die Mindesttiefe ein.
2.Entfernen Sie den Außenflansch mit dem Stiftschlüssel (12).
Achtung: Umkehrgewinde.
3.Nehmen Sie die verschlissenen Trennscheiben ab und setzen Sie die
neuen Trennscheiben auf. Stecken Sie dabei je nach gewünschter
Schnittbreite die benötigten Abstandhalter auf.
Hinweis: Montieren Sie die Trennscheiben niemals, wenn der Innenflansch
nicht angebracht ist.
Hinweis: Montieren Sie die Trennscheiben in der richtigen Drehrichtung. Die
bedruckte Seite muss dabei vom Gerät fortweisen und die Drehrichtungspfeile
müssen denen an der Schutzhaube entsprechen.
4.Setzen Sie den Außenflansch wieder auf und fixieren Sie ihn mithilfe des
Stiftschlüssels.
5.Bringen Sie anschließend die Schutzhaube wieder an.
Reinigung
Halten Sie Ihr Gerät stets sauber. Durch Schmutz und Staub verschleißen
die inneren Teile schnell und die Lebensdauer des Gerätes wird verkürzt.
Reinigen Sie das Gerätegehäuse mit einer weichen Bürste oder einem
trockenen Tuch. Die Entlüftungsöffnungen mit sauberer, trockener Druckluft
reinigen, sofern verfügbar.
Kohlebürsten
• Mit der Zeit unterliegen die Kohlebürsten des Motors dem Verschleiß.
• Wenn der Verschleiß der Bürsten fortgeschritten ist, kann dadurch die
Motorleistung abnehmen, die Maschine kurzzeitig ausfallen oder es kann
zu sichtbarer Funkenbildung kommen.
• Überprüfen Sie den Zustand der Kohlebürsten in regelmäßigen Abständen
und ersetzen Sie sie, wenn sie abgenutzt sind.
• Ersetzen Sie immer beide Kohlebürsten. Ein Paar Ersatzkohlebürsten ist
im Lieferumfang der Mauernutfräse enthalten.
• Nehmen Sie zum Wechseln der Kohlebürsten die Motorabdeckung (5) ab
und entnehmen Sie die Kohlebürstenhalter.
• Setzen Sie die neuen Kohlebürsten ein und bringen Sie die
Kohlebürstenhalter und die Motorabdeckung wieder an.
• Lassen Sie das Gerät nach dem Einsetzen neuer Kohlebürsten 15
Minuten im Leerlauf laufen.
Lagerung
• Gerät an einem sicheren, trockenen Ort außerhalb der Reichweite von
Kindern lagern.
Entsorgung
• Elektrowerkzeuge und andere elektrische und elektronische Altgeräte
nicht über den Hausmüll entsorgen.
• Lassen Sie sich von der zuständigen Behörde bezüglich der
ordnungsgemäßen Entsorgung von Elektrowerkzeugen beraten.
14
817089_Z1MANPRO1.indd 14
16/11/2012 14:24
817089
Mauernutfräse, 150 mm
Silverline Tools Garantie
Silverline-Tools-Garantie
Dieses Silverline-Produkt wird mit einer 3-JahresGarantie angeboten
Registrieren Sie dieses Produkt unter silverlinetools.com innerhalb von
30 Tagen nach dem Kauf, um die 3-Jahres-Garantie zu aktivieren. Der
Garantiezeitraum beginnt mit dem Kaufdatum auf Ihrem Kaufbeleg.
Registrierung Ihres Kaufs
Gehen Sie auf silverlinetools.com, klicken Sie auf ‚Registrierung’ und
geben Sie Folgendes ein:
Ihre persönlichen Angaben
Produktdetails und Kaufinformationen
Sobald dieses Produkt registriert worden ist, wird Ihre
Garantiebescheinigung im PDF-Format erzeugt. Bitte drucken Sie sie aus
und bewahren Sie sie zusammen mit Ihrem Produkt auf.
Garantiebedingungen
Der Garantiezeitraum beginnt mit dem Kaufdatum im Einzelhandel, das auf
dem Kaufbeleg angegeben ist.
BITTE BEWAHREN SIE IHREN KAUFBELEG AUF
Falls dieses Produkt innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf einen
Defekt aufweisen sollte, bringen Sie es bitte mit Ihrem Kaufbeleg zu dem
Fachhändler, bei dem es gekauft wurde, und informieren Sie ihn über die
Mängel. Das Gerät wird ersetzt oder der Kaufpreis zurückerstattet.
Falls dieses Produkt nach Ablauf von 30 Tagen nach dem Kauf einen Mangel
aufweist, senden Sie es an:
Silverline Tools Service Centre
PO Box 2988
Yeovil
BA21 1WU, Großbritannien
Der Garantieanspruch muss während der Garantiezeit gestellt werden.
Sie müssen den Originalkaufbeleg mit Angabe des Kaufdatums einreichen
und Ihren Namen und Ihre Adresse sowie den Ort des Kaufs angeben, bevor
etwaige Arbeiten durchgeführt werden können.
Sie müssen genaue Angaben über den zu behebenden Defekt machen.
Alle innerhalb der Garantiefrist gemachten Forderungen werden von
Silverline Tools daraufhin überprüft werden, ob es sich bei den Mängeln um
einen Material- oder Fertigungsfehler handelt.
Versandkosten werden nicht zurückerstattet. Alle Produkte müssen sich
in sauberem und sicherem Zustand befinden und sorgfältig verpackt zur
Reparatur eingeschickt werden, um Schäden oder Verletzungen während
des Transports zu vermeiden. Die Annahme ungeeigneter oder unsicherer
Lieferungen kann von uns verweigert werden.
Alle Arbeiten werden von Silverline Tools oder seinen autorisierten
Reparaturwerkstätten durchgeführt.
Die Reparatur oder der Ersatz des Produkts führt nicht zur Verlängerung des
Garantiezeitraums.
Mängel, bei denen unsere Prüfung ergibt, dass sie unter die Garantie fallen,
werden durch kostenlose Reparatur des Werkzeugs (ohne Versandkosten)
oder Ersatz durch ein Werkzeug in einwandfreiem Zustand behoben.
Einbehaltene Werkzeuge oder Teile, die ersetzt wurden, gehen in den Besitz
von Silverline Tools über.
Die Reparatur bzw. der Ersatz Ihres Produkts unter dieser Garantie erfolgt
zusätzlich zu Ihren gesetzlichen Rechten als Verbraucher und hat keine
nachteiligen Folgen auf diese.
Durch die Garantie abgedeckt ist:
Die Reparatur des Produkts, nachdem zur Zufriedenheit von Silverline Tools
nachgewiesen wurde, dass der Defekt durch fehlerhaftes Material oder
mangelhafte Arbeitsausführung bedingt ist und in den Garantiezeitraum fällt.
Wenn ein Ersatzteil nicht mehr erhältlich ist oder nicht mehr hergestellt
wird, kann Silverline Tools es gegen einen funktionellen Ersatz austauschen.
Verwendung des Produkts innerhalb der EU.
Durch die Garantie nicht abgedeckt ist:
Silverline Tools garantiert keine Reparaturen, die durch Folgendes
erforderlich geworden sind:
Normale Verschleißerscheinungen, die trotz Verwendung entsprechend
der Bedienungsanleitung entstehen, z.B. an Messern, Bürsten, Riemen,
Glühbirnen, Batterien usw.
Ersatz von mitgeliefertem Zubehör wie etwa Bohrspitzen, Messern,
Sandpapier, Schneidscheiben und anderen zugehörigen Teilen.
Unfallschäden und Fehler, die durch unsachgemäße Verwendung oder
Wartung, Missbrauch, Nachlässigkeit oder fahrlässige Bedienung oder
Handhabung des Produkts entstanden sind.
Verwendung des Produkts für andere als normale Haushaltszwecke.
Jegliche Veränderungen oder Modifikationen des Produkts.
Die Verwendung von Teilen oder Zubehör, die keine Originalkomponenten
von Silverline Tools sind.
Fehlerhafte Montage (außer, wenn von Silverline Tools vorgenommen).
Reparaturen oder Änderungen, die von anderen als Silverline Tools oder
seinen autorisieren Reparaturwerkstätten durchgeführt wurden.
Ansprüche, die über die Rechte zur Behebung von Mängeln an dem in
diesen Garantiebedingungen genannten Werkzeug hinausgehen.
EG-Konformitätserklärung
Techn. Unterlagen bei: Silverline Tools
Name des Unterzeichners: Mr Darrell Morris
Benannte Stelle: Jiangsu TUV Product Services
Bevollmächtigt durch: Silverline Tools
Ort: Shanghai, China
Erklärt hiermit, dass das Produkt:
Bezeichnung/Gerätetyp: Mauernutfräse, 150 mm
Datum: 24.10.12
Bauart/Seriennummer: 817089
Unterzeichnet von:
Mit den folgenden Richtlinien übereinstimmt:
• Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
• Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG
• Elektromagnetische Verträglichkeitsrichtlinie 2004/108/EG
• RoHS-Richtlinie 2002/95/EG
• EN 60745-1/A11:2010
Direktor
Name und Anschrift des Herstellers oder seines Bevollmächtigten:
• EN 55014-1:2006+A2:2011
• EN 55014-2:1997+A2:2008
Silverline Tools, Boundary Way, Lufton Trading Estate, Yeovil, Somerset,
• EN 13236:2010
BA22 8HZ, Großbritannien
www.silverlinetools.com 15
817089_Z1MANPRO1.indd 15
16/11/2012 14:24
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement