Panasonic PTAE3000E Benutzerhandbuch

Panasonic PTAE3000E Benutzerhandbuch
Bedienungsanleitung
LCD-Projektor
Modell-Nr.
PT-AE3000E
Lesen Sie bitte vor Inbetriebnahme des Geräts diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch und bewahren Sie sie zum
späteren Nachschlagen auf.
TQBJ0278-1
DEUTSCH
Wichtige
Hinweise
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
Lieber Panasonic-Kunde:
In dieser Bedienungsanleitung finden Sie alle erforderlichen Informationen zum Betrieb des Projektors. Wir hoffen,
dass Sie den bestmöglichen Nutzen aus Ihrem neuen Gerät ziehen und dass Sie mit Ihrem neuen LCD-Projektor
von Panasonic vollauf zufrieden sein werden. Die Seriennummer dieses Produkts finden Sie auf der Unterseite des
Geräts. Tragen Sie bitte diese Seriennummer in das folgende Feld ein und bewahren Sie diese Bedienungsanleitung
zum späteren Nachschlagen an einem sicheren Ort auf.
Modellnummer:
PT-AE3000E
Seriennummer:
WARNUNG:
DIESES GERÄT MUSS GEERDET WERDEN.
WARNUNG:
Zur Vermeidung von Beschädigungen, die ein Feuer oder elektrische Schläge verursachen
können, darf dieses Gerät weder Regen noch hoher Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
Verordnung 3 für Geräuschentwicklung. GSGV, 18. Januar 1991: Der Schalldruckpegel am Bedienerplatz liegt
entsprechend ISO 7779 bei höchstens 70 dB (A).
WARNUNG:
1. Ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, falls Sie das Gerät über einen längeren Zeitraum nicht verwenden werden.
2. Zur Vermeidung eines elektrischen Schlags darf die Abdeckung nicht entfernt werden. Im Inneren des Geräts
befinden sich keinerlei zu wartenden Teile. Wartungs- und Reparaturarbeiten dürfen nur durch qualifiziertes
Service-Personal durchgeführt werden.
3. Der Erdungskontakt des Netzsteckers darf nicht entfernt werden. Dieses Gerät ist mit einem dreipoligen Netzstecker ausgestattet. Aus Sicherheitsgründen lässt sich der Stecker nur an eine geerdete Netzsteckdose
anschließen. Hierbei handelt es sich um eine Sicherheitsvorkehrung. Wenden Sie sich an einen Elektriker, falls
sich der Netzstecker nicht an der Steckdose anschließen lässt. Die Steckererdung darf nicht umgangen werden.
Benutzerinformation zur Sammlung und Entsorgung von veralteten Geräten
und benutzten Batterien
Diese Symbole auf den Produkten, Verpackungen und/oder Begleitdokumenten bedeuten, dass benutzte elektrische und elektronische Produkte und Batterien nicht in den allgemeinen Hausmüll gegeben werden sollen.
Bitte bringen Sie diese alten Produkte und Batterien zur Behandlung, Aufarbeitung bzw. zum Recycling
gemäß Ihrer Landesgesetzgebung und den Richtlinien 2002/96/EG und 2006/66/EG zu Ihren zuständigen Sammelpunkten.
Indem Sie diese Produkte und Batterien ordnungsgemäß entsorgen, helfen Sie dabei, wertvolle Ressourcen zu schützen und eventuelle negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt
zu vermeiden, die anderenfalls durch eine unsachgemäße Abfallbehandlung auftreten können. Wenn Sie
ausführlichere Informationen zur Sammlung und zum Recycling alter Produkte und Batterien wünschen,
wenden Sie sich bitte an Ihre örtlichen Verwaltungsbehörden, Ihren Abfallentsorgungsdienstleister oder
an die Verkaufseinrichtung, in der Sie die Gegenstände gekauft haben. Gemäß Landesvorschriften können wegen nicht ordnungsgemäßer Entsorgung dieses Abfalls Strafgelder verhängt werden.
Für geschäftliche Nutzer in der Europäischen Union
Wenn Sie elektrische oder elektronische Geräte entsorgen möchten, wenden Sie sich wegen genauerer Informationen bitte an Ihren Händler oder Lieferanten.
Informationen zur Entsorgung in Ländern außerhalb der Europäischen Union
Dieses Symbol getten nur innerhalb der Europäischen Union. Wenn Sie solche Gegenstände entsorgen möchten, erfragen Sie bitte bei den örtlichen Behörden oder Ihrem Händler, welches die ordnungsgemäße Entsorgungsmethode ist.
Hinweis zum Batteriesymbol (unten zwei Symbolbeispiele):
Dieses Symbol kann in Kombination mit einem chemischen Symbol verwendet werden. In diesem Fall
erfüllt es die Anforderungen derjenigen Richtlinie, die für die betreffende Chemikalie erlassen wurde.
VORSICHT:
Befolgen Sie die beiliegende Installationsanleitung, um die Einhaltung der Sicherheitsstandards
zu gewährleisten. Dazu gehört auch die Verwendung des im Lieferumfang enthaltenen
Netzkabels und der abgeschirmten Schnittstellenkabel, wenn ein Computer oder ein anderes
Peripheriegerät angeschlossen wird. Wenn Sie einen seriellen Anschluss verwenden, um einen
PC zur externen Steuerung des Projektors anzuschließen, müssen Sie ein im Handel erhältliches
serielles RS-232C-Schnittstellenkabel mit Ferritkern verwenden. Durch nicht autorisierte
Änderungen und Modifikationen dieses Geräts kann die Berechtigung für den Betrieb verfallen.
2 - DEUTSCH
Entsprechend der Richtlinie 2004/108/EG, Artikel 9(2)
Panasonic-Testcenter
Panasonic Service Europe, eine Abteilung der Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15, 22525 Hamburg, Deutschland
Wichtige
Hinweise
Wichtige Hinweise zur Sicherheit
WICHTIG: FORMSTECKER (nur Großbritannien)
LESEN SIE ZU IHRER EIGENEN SICHERHEIT DEN FOLGENDEN TEXT SORGFÄLTIG DURCH.
Das Gerät wird mit einem dreipoligen Formstecker ausgeliefert. Im Stecker befindet sich eine
13-A-Sicherung. Falls die Sicherung ausgetauscht werden muss, darf nur eine Sicherung mit einer Belastbarkeit von
13 A, die von ASTA oder BSI bis BS1362 genehmigt wurde, verwendet werden.
Stellen Sie sicher, dass die Sicherung mit dem ASTA-Zeichen a oder dem BSI-Zeichen ` versehen ist.
Falls die Sicherungsabdeckung des Steckers entfernt werden kann, müssen Sie nach dem Austausch der Sicherung
die Abdeckung wieder anbringen. Der Stecker darf nicht ohne Sicherungsabdeckung verwendet werden. Eine
Ersatz-Sicherungsabdeckung ist bei einem autorisierten Kundendienst-Zentrum erhältlich.
Falls der Formstecker nicht an Ihrer Wandsteckdose angeschlossen werden kann, müssen Sie die
Sicherung entfernen, den Stecker abschneiden und sicher entsorgen. Falls der abgeschnittene Stecker an
eine 13-A-Steckdose angeschlossen wird, besteht ein großes Risiko eines elektrischen Schlags.
Wenn ein neuer Stecker angebracht wird, muss der folgende Kabel-Code beachtet werden.
Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an einen qualifizierten Elektriker.
WARNUNG:
WICHTIG:
DIESES GERÄT MUSS GEERDET WERDEN.
Die einzelnen Kabellitzen sind durch die folgenden Farben gekennzeichnet:
Grün und Gelb:
Blau:
Braun:
Erde
Neutral
Stromführend
Falls die Kabelfarben dieses Geräts nicht mit den Kabelfarben Ihres Stecker übereinstimmen, müssen Sie
folgendermaßen verfahren.
Das GRÜN UND GELB gekennzeichnete Kabel muss an der mit dem Buchstaben E oder dem
Erdungssymbol W oder der GRÜN bzw. GRÜN UND GELB gekennzeichneten Steckerklemme
angeschlossen werden.
Das BLAUE Kabel muss an der mit dem Buchstaben N oder der SCHWARZ gekennzeichneten
Steckerklemme angeschlossen werden.
Das BRAUNE Kabel muss an der mit dem Buchstaben L oder der ROT gekennzeichneten
Steckerklemme angeschlossen werden.
ASA
L
HE
-8
13
A2
50
V
N
BS
13
63
/A
Austauschen der Sicherung: Öffnen Sie das Sicherungsfach mit einem
Schraubendreher und tauschen Sie die Sicherung aus.
DEUTSCH - 3
Inhalt
J Schnellanleitung
1. Aufstellung des Projektors
Siehe „Aufstellung“ auf Seite 14.
2. Anschluss an andere Geräte
Siehe „Anschlüsse“ auf Seite 18.
Wichtige Hinweise
Wichtige Hinweise zur Sicherheit........................ 2
Hinweise für die Sicherheit .................................. 6
WARNUNG.................................................................. 6
VORSICHT .................................................................. 7
Vorsichtshinweise für den Transport ........................... 8
Vorsichtshinweise für die Aufstellung .......................... 9
Hinweise für den Betrieb .............................................9
Zubehör ..................................................................... 10
Vorbereitung
Anordnung und Funktion der
Bedienelemente................................................... 11
Fernbedienung .......................................................... 11
Projektorgehäuse ...................................................... 12
3. Vorbereitung der Fernbedienung
Siehe „Fernbedienung“ auf Seite 11.
Erste Schritte
Aufstellung .......................................................... 14
Größe der Projektionsfläche und Reichweite ............ 14
Projektionsarten......................................................... 15
Vorderfuß-Anpassung und Projektionswinkel............ 15
Objektivverschiebung und -positionierung................. 16
Anschlüsse .......................................................... 18
4. Beginn der Projektion
Siehe „Ein- und Ausschalten des
Projektors“ auf Seite 19.
Vor dem Anschluss an den Projektor ........................ 18
Anschlussbeispiel: COMPONENT IN/S-VIDEO IN/
VIDEO IN................................................................... 18
Anschlussbeispiel: HDMI IN/COMPUTER IN ............ 18
Grundlagen der Bedienung
Ein- und Ausschalten des Projektors ............... 19
5. Bildanpassung
Siehe „Menü-Navigation“ auf Seite 29.
Netzkabel .................................................................. 19
Betriebsanzeige......................................................... 20
Einschalten des Projektors ........................................ 21
Ausschalten des Projektors ....................................... 21
Projizieren eines Bildes...................................... 22
Wahl des Eingangssignals ........................................ 22
Positionieren des Bildes ............................................ 22
Bedienung der Fernbedienung .......................... 23
Reichweite ................................................................. 23
Verwalten der Objektiv-Einstellungen........................ 23
Umschalten der Bildauswahl ..................................... 23
Anpassen des Bildes ................................................. 23
Laden einer gespeicherten Einstellung ..................... 24
Umschaltung des Bildseitenverhältnisses ................. 24
Einstellung des Signalstatus mir einer Wellenform ... 24
Einrichten eines eigenen Farbprofils ......................... 26
Wiederherstellung der fabrikseitig festgelegten
Standardeinstellungen............................................... 28
Standbild ................................................................... 28
Umschalten des Eingangssignals.............................. 28
Verwenden der zugewiesenen Funktion als
Schnelltaste ............................................................... 28
4 - DEUTSCH
Wartung
Menü-Navigation ..................................................29
Bei leuchtender TEMP- und LAMP-Anzeige ..... 45
Navigation durch das MENÜ ..................................... 29
Hauptmenü und Untermenüs .................................... 30
Pflege und Ersatzteile ......................................... 46
OBJEKTIV-EINSTELLUNG...................................40
ZOOM/FOKUS .......................................................... 40
OPTIK DATEN LADEN ............................................. 40
OPTIK DATEN SICHERN ......................................... 40
OPTIK DATEN BEARBEITEN .................................. 41
HORIZ.-POSITION.................................................... 41
VERTIK.-POSITION .................................................. 41
FUNKTIONSTASTEN MENÜ ................................42
FUNKTION ................................................................ 42
OPTIONEN-Menü..................................................43
EINGABEFÜHRUNG ................................................ 43
OSD ANORDNUNG .................................................. 43
OSD POSITION ........................................................ 43
HINTERGRUND........................................................ 43
EINSCHALT LOGO................................................... 43
AUTOM. SUCHE....................................................... 43
HDMI DYNAMIKBEREICH........................................ 43
HALBBILD LAUFZEIT ............................................... 43
INSTALLATION......................................................... 44
ABSCHALT UHR ...................................................... 44
HÖHENLAGE MODUS ............................................. 44
LAMPENLEISTUNG ................................................. 44
LAMPEN BETRIEBSZEIT ......................................... 44
Technische Informationen ................................. 50
Verzeichnis kompatibler Signale............................... 50
Serieller Anschluss ................................................... 51
Technische Angaben ................................................ 54
Sicherheitsmaßnahmen für Deckenhalterungen....... 56
Abmessungen ........................................................... 57
Eingetragene Warenzeichen..................................... 57
Index ..................................................................... 58
Vorbereitung
Anhang
Grundlagen der
Bedienung
H-POSITION ............................................................. 37
V-POSITION ............................................................. 37
DOT CLOCK ............................................................. 37
CLOCK PHASE......................................................... 37
ASPEKT-FUNKTION ................................................ 37
WSS .......................................................................... 39
BILDGRÖSSE ANPASSEN ...................................... 39
TRAPEZ .................................................................... 39
AUTOMATIK ............................................................. 39
Fehlerbehebung .................................................. 49
Einstellungen
POSITION-Menü ...................................................37
Reinigung des Projektors.......................................... 46
Austausch der Lampe ............................................... 47
Wartung
BILDAUSWAHL ........................................................ 32
KONTRAST............................................................... 32
HELLIGKEIT ............................................................. 32
FARBE ...................................................................... 32
TINT .......................................................................... 32
BILDSCHÄRFE ......................................................... 32
FARBTON ................................................................. 33
DYNAM. IRIS ............................................................ 33
EINGANGS-SIGNALANZEIGE ................................. 33
SPLIT EINSTELLUNG .............................................. 33
ERWEIT. MENÜ........................................................ 34
SPEICHER SICHERN............................................... 36
SPEICHER ABRUF................................................... 36
SPEICHER BEARBEITEN ........................................ 36
SIGNAL ART ............................................................. 36
Anhang
BILDMENÜ ............................................................32
Behebung der angezeigten Probleme ...................... 45
Erste Schritte
Einstellungen
Wichtige
Hinweise
Inhalt
DEUTSCH - 5
Wichtige
Hinweise
Hinweise für die Sicherheit
WARNUNG
Falls Rauch, ungewöhnliche Gerüche und
Geräusche aus dem Projektor austreten, muss der
Netzstecker aus der Steckdose gezogen werden.
Bei fortgesetztem Betrieb besteht die Gefahr eines
Feuerausbruchs oder eines elektrischen Schlages.
Kontrollieren Sie, dass kein Rauch mehr entsteht und
wenden Sie sich für die Reparatur an einen
autorisierten Kundendienst.
Versuchen Sie niemals selbst den Projektor zu reparieren.
Der Aufstellungsort muss eine ausreichende
Tragfähigkeit für den Projektor aufweisen.
Bei ungenügender Tragfähigkeit kann der Projektor
herunterfallen und beschädigt werden. Dabei besteht
eine hohe Verletzungsgefahr.
Installationen, wie das Aufhängen an einer Decke
müssen von einem qualifizierten Fachmann
durchgeführt werden.
Bei fehlerhafter Installation besteht Verletzungsgefahr und die Gefahr eines elektrischen Schlages.
Verwenden Sie keine andere Deckenhalterung als
eine von Panasonic autorisierte Halterung.
Falls Fremdkörper oder Wasser in den Projektor
gelangt sind, der Projektor fallen gelassen wurde
oder das Gehäuse beschädigt ist, muss der
Netzstecker aus der Steckdose gezogen werden.
Bei fortgesetztem Betrieb besteht die Gefahr eines
Feuerausbruchs oder eines elektrischen Schlages.
Wenden Sie sich an einen autorisierten Kundendienst,
um die erforderlichen Reparaturen ausführen zu lassen.
Die Steckdose muss sich in der Nahe der Anlage
befinden und leicht zugänglich sein.
Ziehen Sie beim Auftreten eines Problems sofort den
Netzstecker von der Steckdose ab.
Die Steckdose darf nicht überlastet werden.
Bei Überlastung der Netzsteckdose, wenn z.B. zu
viele Netzadapter angeschlossen sind, besteht
Überhitzungsgefahr, die zu einem Brandausbruch
führen kann.
Versuchen Sie nicht, den Projektor baulich zu
verändern oder zu demontieren.
Die im Inneren vorhandene Hochspannung kann
elektrische Schläge verursachen.
Für Einstellungs- und Reparaturarbeiten müssen Sie
sich an einen autorisierten Kundendienst wenden.
Das Netzkabel sauber halten, es darf nicht mit Staub
überdeckt sein.
Bei einer Staubansammlung kann die Isolation durch
Luftfeuchtigkeit beschädigt werden, so dass die
Gefahr eines Feuerausbruchs vorhanden ist. Ziehen
Sie den Netzstecker aus der Steckdose und wischen
Sie das Kabel mit einem trockenen Tuch sauber.
Falls Sie den Projektor für längere Zeit nicht verwenden, ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose.
Der Netzstecker darf nicht mit nassen Händen
angefasst werden.
Wenn der Netzstecker mit nassen Händen berührt
wird, kann ein elektrischer Schlag ausgelöst werden.
6 - DEUTSCH
Den Netzstecker vollständig in die Steckdose
einstecken.
Bei unvollständigem Einstecken des Netzsteckers
in die Steckdose kann es zu einem elektrischen
Schlag oder Überhitzung kommen.
Verwenden Sie keine beschädigten Stecker oder
lockeren Wandsteckdosen.
Den Projektor nicht auf instabile Flächen aufstellen.
Bei der Aufstellung auf einer instabilen oder
geneigten Fläche kann der Projektor herunterfallen
oder umkippen, so dass eine hohe Verletzungsgefahr
besteht und der Projektor beschädigt werden kann.
Der Projektor darf nicht nass werden.
Es besteht eine hohe Gefahr eines Feuerausbruchs
oder eines elektrischen Schlages.
Das Netzkabel und der Netzstecker dürfen nicht
beschädigt werden.
Das Netzkabel darf nicht abgeändert, mit schweren
Gegenständen belastet, erhitzt, verdreht, stark
gebogen, gezogen oder gebündelt werden.
Bei Verwendung eines beschädigten Netzkabels
besteht eine hohe Gefahr eines Feuerausbruchs,
eines Kurzschlusses oder eines elektrischen
Schlages.
Ein beschädigtes Netzkabel muss von einem
autorisierten Kundendienst repariert oder
ausgetauscht werden.
Stellen Sie den Projektor auf keine weiche Unterlage
wie Teppiche oder Schaumgummi-Matten.
Dadurch kann sich der Projektor überhitzen, was zu
Verbrennungen oder einem Brand führen kann oder
der Projektor kann beschädigt werden.
Keine Behälter mit Flüssigkeiten auf den Projektor
stellen.
Bei Eindringen von Wasser besteht die Gefahr eines
Feuerausbruchs oder eines elektrischen Schlages.
Wenden Sie sich an einen autorisierten
Kundendienst, falls Wasser in den Projektor
eingedrungen ist.
Keine Fremdkörper in den Projektor stecken.
Stecken Sie keine metallenen oder brennbaren
Gegenstände in den Projektor und lassen Sie keine
Fremdkörper in den Projektor fallen, weil dabei eine
hohe Gefahr eines Feuerausbruchs, eines Kurzschlusses oder eines elektrischen Schlages besteht.
Die Batterieklemmen dürfen nicht mit metallenen
Gegenständen, wie Halsketten oder Haarnadeln
in Berührung kommen.
Bei Nichtbeachtung können die Batterien auslaufen,
sich überhitzen, explodieren oder Feuer fangen.
Bewahren Sie Batterien in einem Plastikbeutel auf
und halten Sie sie von metallenen Gegenständen
fern.
Berühren Sie auf keinen Fall die ausgelaufene
Flüssigkeit einer Batterie.
Falls Ihre Haut in Kontakt mit der Flüssigkeit kommt,
könnten Sie sich Hautverletzungen zuziehen. Waschen
Sie evtl. auf die Haut gelangte Flüssigkeit sofort mit
reichlich Wasser ab und konsultieren Sie einen Arzt.
Falls ausgelaufene Batterieflüssigkeit in Ihre Augen
gelangt sein sollte, könnte dies zur Beeinträchtigung
des Sehvermögens oder zum Erblinden führen.
Reiben Sie die Augen in einem solchen Fall niemals,
waschen Sie sie vielmehr mit reichlich Wasser und
konsultieren Sie einen Arzt.
Während eines Gewitters darf der Projektor oder das
Kabel nicht berührt werden.
Es kann ein elektrischer Schlag ausgelöst werden.
Das Gerät darf nicht in einem Badezimmer oder einer
Dusche verwendet werden.
Es kann ein elektrischer Schlag oder ein Brand
ausgelöst werden.
Halten Sie bei eingeschalteter Projektion keine
Körperteile in den Lichtstrahl.
Vom Projektionsobjektiv wird starkes Licht abgestrahlt. Wenn Körperteile direkt in diesen Lichtstrahl
gehalten werden, können Hautschäden auftreten.
Bei eingeschaltetem Projektor nicht in das Objektiv
schauen.
Vom Projektionsobjektiv wird starkes Licht
abgestrahlt. Wenn Sie bei eingeschaltetem Projektor
direkt in das Objektiv schauen, besteht die Gefahr
von Augenschäden.
Seien Sie besonders vorsichtig, dass keine kleinen
Kinder in das Objektiv schauen. Schalten Sie
außerdem den Projektor aus und ziehen Sie das
Netzkabel ab, wenn Sie nicht anwesend sind.
Halten Sie die Hände oder andere Gegenstände
nicht in die Nähe des Lüftungsausgangs.
Am Lüftungsausgang tritt heiße Luft aus. Halten Sie
die Hände, das Gesicht oder andere wärmeempfindliche Gegenstände nicht in die Nähe der Luftauslassöffnung. Halten Sie einen Abstand von
mindestens 50 cm (20'') ein, weil sonst Verbrennungen und Beschädigungen auftreten können.
Wichtige
Hinweise
Hinweise für die Sicherheit
Der Austausch der Lampe sollte von einem
qualifizierten Techniker durchgeführt werden.
Die Lampe steht unter hohem Druck. Bei falscher
Handhabung kann die Lampe explodieren.
Die Lampeneinheit kann beim Anstoßen an andere
Gegenstände oder Fallenlassen leicht beschädigt
werden, was zu Verletzungen und Betriebsstörungen
führen kann.
Vor dem Ersetzen der Lampe muss die Lampe
für mindestens eine Stunde abkühlen.
Die Lampenabdeckung kann sehr heiß werden,
so dass Sie sich Verbrennungen zuziehen können.
Für das Ersetzen der Lampe muss der Netzstecker
aus der Steckdose gezogen werden.
Es kann ein elektrischer Schlag oder eine Explosion
ausgelöst werden.
Erlauben Sie Kindern und Tieren nicht die
Fernbedienung zu berühren.
Bewahren Sie die Fernbedienung nach der Verwendung außer Reichweite von Kindern und Tieren auf.
VORSICHT
Lüftungseingang und -ausgang dürfen nicht
abgedeckt werden.
Bei abgedeckten Entlüftungsöffnungen kann sich der
Projektor überhitzen, was zu einem Feuerausbruch
oder zu anderen Beschädigungen führen kann.
Stellen Sie den Projektor nicht unter engen und
schlecht belüfteten Verhältnissen wie in einem
Schrank oder einem Bücherregal auf.
Stellen Sie den Projektor nicht auf einem Tuch oder
Papier auf, weil solche Unterlagen von der
Ansaugöffnung angesaugt werden können.
Stellen Sie den Projektor nicht an feuchten oder staubigen Orten oder an Orten auf, an denen der Projektor mit
öligem Rauch oder Dampf in Kontakt kommen kann.
Die Verwendung des Projektors in einer derartigen
Umgebung kann zu Bränden, Stromschlägen oder
zur Zersetzung der Kunststoffbauteile führen. Die
Zersetzung des Kunststoffs kann dazu führen, dass
der an der Decke montierte Projektor herunterfällt.
Stellen Sie den Projektor in keiner Umgebung mit
hoher Temperatur auf, wie beispielsweise in der
Nähe eines Heizgeräts oder in direktem Sonnenlicht.
Anderenfalls könnte es zu einem Brand, einer
Fehlfunktion oder einer Beschädigung des
Plastikgehäuses kommen.
Stellen Sie den Projektor niemals im Freien auf.
Der Projektor ist ausschließlich für die Verwendung in
geschlossenen Räumen vorgesehen.
Zum Lösen des Netzsteckers den Stecker festhalten,
nicht am Kabel ziehen.
Beim Herausziehen am Kabel kann das Kabel
beschädigt werden, so dass die Gefahr eines Feuerausbruchs, eines Kurzschlusses, eines Kurzschlusses oder eines elektrischen Schlages vorhanden ist.
Vor dem Wechseln des Standortes muss das
Netzkabel aus der Steckdose gezogen werden.
Bei einem Wechsel des Standortes mit
angeschlossenen Kabeln können die Kabel
beschädigt werden und es besteht die Gefahr eines
Feuerausbruchs oder eines elektrischen Schlages.
DEUTSCH - 7
Wichtige
Hinweise
Hinweise für die Sicherheit
Batterien dürfen nicht kurzgeschlossen, erhitzt oder
zerlegt werden und nicht in Wasser oder Feuer
geworfen werden.
Bei Nichtbeachtung können die Batterien auslaufen,
sich überhitzen, explodieren oder Feuer fangen und
Verbrennungen und andere Verletzungen verursachen.
Ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose und
nehmen Sie die Batterien aus der Fernbedienung,
wenn der Projektor längere Zeit nicht verwendet
wird.
Falls sich auf dem Netzstecker Staub befindet, kann
die Isolation durch die auftretende Feuchtigkeit
beschädigt und ein Brand verursacht werden.
Wenn die Batterien in der Fernbedienung über
längere Zeit nicht verwendet werden, kann die
Isolation beschädigt werden, und die Batterien
können auslaufen oder explodieren, was zu Bränden
führen kann.
Beim Einsetzen der Batterien müssen die Polaritäten
beachtet werden.
Falls die Batterien falsch eingesetzt werden, können sie
explodieren oder auslaufen und ein Brand oder Verletzungen verursachen, außerdem können das Batteriefach und die angrenzenden Teile verschmutzt werden.
Stützen Sie sich nicht auf den Projektor.
Sie können stürzen und dabei kann der Projektor
beschädigt werden; außerdem können Sie sich
Verletzungen zuziehen.
Seien Sie besonders vorsichtig, dass keine kleinen
Kinder auf dem Projektor stehen oder sitzen.
Nur die vorgeschriebenen Batterien verwenden.
Falls falsche Batterien verwendet oder die Batterien
falsch eingesetzt werden, können sie explodieren
oder auslaufen und einen Brand oder Verletzungen
verursachen; außerdem können das Batteriefach und
die angrenzenden Teile verunreinigt werden.
Vor dem Reinigen den Netzstecker aus der
Steckdose ziehen.
Falls das Netzkabel angeschlossen bleibt, kann ein
elektrischer Schlag ausgelöst werden.
Keine schweren Gegenstände auf den Projektor
stellen.
Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf den
Projektor, weil dieser beim Umfallen beschädigt
werden und Verletzungen verursachen kann.
Nicht alte und neue Batterien miteinander
verwenden.
Falls bei den Batterien alte und neue gemeinsam
verwendet werden, können sie explodieren oder
auslaufen und einen Brand oder Verletzungen
verursachen; außerdem können das Batteriefach und
die angrenzenden Teile verschmutzt werden.
Entnehmen Sie erschöpfte Batterien sofort aus der
Fernbedienung.
Falls Sie erschöpfte Batterien über einen längeren
Zeitraum in der Fernbedienung belassen, könnte es
zu einem Auslaufen der Batterieflüssigkeit kommen;
zudem könnte die Innentemperatur ungewöhnlich
stark ansteigen oder eine Explosion verursacht
werden.
Lüften Sie den Raum sofort, wenn die Lampe
beschädigt wird. Berühren Sie die Scherben nicht,
nähern Sie sich ihnen auch nicht mit dem Gesicht.
Bei Nichtbeachtung ist es möglich, dass der Benutzer
das Gas aufnimmt, das beim Bruch der Lampe
freigesetzt wurde und das fast genau so viel
Quecksilber enthält wie Leuchtstofflampen. Die
Scherben können zu Verletzungen führen.
Wenn Sie glauben, dass Sie das Gas aufgenommen
haben oder dass es in Mund oder Augen gelangt ist,
suchen Sie sofort einen Arzt auf.
Konsultieren Sie Ihren Händler bezüglich des
Austauschs der Lampe und überprüfen Sie das
Innere des Projektors.
Den Projektor innen jährlich von einem autorisierten
Kundendienst reinigen lassen.
Bei der Ansammlung von Staub erhöht sich die
Gefahr eines Feuerausbruchs und von Betriebsstörungen.
Lassen Sie den Projektor vor Anbruch der feuchten
Jahreszeit von einem autorisierten Kundendienst
reinigen. Der autorisierte Kundendienst kann Ihnen
gegebenenfalls einen Kostenvoranschlag
unterbreiten.
Wir sind bemüht, die Umwelt sauber und schadstofffrei zu halten. Darum bitten wir Sie, das nicht mehr
zu reparierende Gerät zu Ihrem Händler oder einer Recyclingsammelstelle zu bringen.
Vorsichtshinweise für den Transport
Schützen Sie den Projektor vor übermäßigen
Erschütterungen und Vibrationen.
Das Objektiv des Projektors muss mit Vorsicht
behandelt werden.
Decken Sie das Objektiv mit dem Objektivdeckel ab,
wenn Sie den Projektor transportieren.
8 - DEUTSCH
Halten Sie das Gehäuse beim Transport des
Projektors sicher an der Unterseite fest.
Halten Sie nicht die Vorderfußanpassung oder die
Abdeckung fest, um den Projektor an einen anderen
Platz zu stellen, da dies den Projektor beschädigen
kann.
Vorsichtshinweise für die Aufstellung
Vermeiden Sie Orte, an denen der Projektor
Vibrationen oder Stößen ausgesetzt ist.
Die inneren Teile können beschädigt werden, was
Störungen und Unfälle verursachen kann.
Vermeiden Sie die Aufstellung an Orten mit starken
Temperaturschwankungen, wie in der Nähe einer
Klimaanlage oder von Geräten, die Licht
ausstrahlen.
Die Lebensdauer der Lampe kann sich verringern
oder der Projektor schaltet sich von selbst aus. Siehe
„TEMP-Anzeige“ auf Seite 45.
Den Projektor nicht in der Nähe von
Hochspannungsleitungen und Motoren aufstellen.
Der Projektor kann durch elektromagnetische
Störungen beeinflusst werden.
Wenden Sie sich für die Aufhängung des Projektors
an der Decke an einen qualifizierten Fachmann oder
an einen autorisierten Kundendienst.
Es ist ein separat erhältlicher Einbausatz (Modell
ET-PKE2000, ET-PKE1000S) erforderlich. Außerdem
muss die Installation von einem qualifizierten
Techniker ausgeführt werden.
Siehe „Sicherheitsmaßnahmen für
Deckenhalterungen“ auf Seite 56 hinsichtlich der
Sicherheitskabel-Installation.
Wichtige
Hinweise
Hinweise für die Sicherheit
Wenn Sie diesen Projektor in großen Höhenlagen,
zwischen 1.400 m und 2.700 m (4.593 - 8.858 Ft)
Meereshöhe benutzen, stellen Sie HÖHENLAGE
MODUS bitte auf EIN. Siehe „HÖHENLAGE MODUS“
auf Seite 44.
Dies kann bei Nichtbeachtung zu einer Fehlfunktion
führen; zudem könnte die Lebensdauer der Lampe
oder anderer Komponenten verringert werden.
Hinweise für den Betrieb
Optimale Bildqualität
Schließen Sie die Vorhänge und Läden und schalten
Sie alle Fluoreszenzbeleuchtungen in Leinwandnähe
aus, um eine Beeinflussung durch Lichteinfall von
außen oder durch die Innenbeleuchtung auf die
Leinwand zu vermeiden.
Die Objektivlinse nicht mit der Hand berühren.
Berühren Sie die Objektivlinse nicht mit der bloßen
Hand, weil die Bildqualität durch Schmutz,
Fingerabdrücke usw. herabgesetzt wird. Bringen Sie
darüber hinaus bei Nichtgebrauch des Projektors den
Objektivdeckel am Objektiv an.
LCD-Panel
Projizieren Sie ein Bild nicht über längere Zeit, weil
auf dem LCD-Panel Nachbilder zurück bleiben
können. Aktivieren Sie das weiße Testbild über eine
Stunde lang, um Nachbilder zu entfernen. Siehe
„ZOOM/FOKUS“ auf Seite 40.
Das LCD-Panel des Projektors wird mit
Hochpräzision gefertigt, um die feinsten Bilddetails
abzubilden. Es kann vorkommen, dass einige nicht
aktive Bildpunkte als blaue, grüne oder rote Punkte
abgebildet werden. Wir empfehlen Ihnen, den
Projektor einmal auszuschalten und es nach einer
Stunde erneut zu versuchen. Dadurch wird die
Leistung des Projektors nicht beeinträchtigt.
Der Projektor ist mit einer HochdruckQuecksilberlampe ausgestattet, die über die
folgenden Eigenschaften verfügt:
Die Helligkeit der Lampe hängt von der
Verwendungsdauer ab.
Durch Stöße oder Splitter könnte sich die
Lebensdauer der Lampe verkürzen oder die Lampe
könnte explodieren.
In einigen Fällen könnte die Lampe auch nach
Verwendung des Projektors explodieren.
Die Lampe könnte zudem explodieren, wenn der
Projektor selbst nach der vorgesehenen
Austauschzeit der Lampe weiter verwendet wird.
Wenn die Lampe explodiert, treten die internen
gasförmigen Dämpfe aus.
Die Lebensdauer der Lampe hängt von den jeweiligen Lampeneigenschaften, den Betriebsbedingungen sowie der Installationsumgebung ab.
Insbesondere die fortgesetzte Verwendung des Projektors für mehr als 10 Stunden oder ein häufiges
Ein- und Ausschalten hat große Auswirkungen auf
die Lebensdauer der Lampe.
Optische Komponenten
Wenn Sie den Projektor täglich 6 Stunden verwenden, müssen die optischen Komponenten u. U.
bereits innerhalb eines Jahres ausgetauscht werden.
DEUTSCH - 9
Wichtige
Hinweise
Hinweise für die Sicherheit
Zubehör
Kontrollieren Sie, ob das nachstehend aufgeführte Zubehör vollständig vorhanden ist.
Fernbedienung für
PT-AE3000E (x1)
N2QAYB000316
Sicherheitskabel
TTRA0141
Befestigungsschraube (x1)
Sicherheitskabel (x1)
Objektivdeckel (x1)
TXFKK01VKF5
(Standardmäßig am Projektor befestigte
Seite)
Netzkabel für Kontinentaleuropa (x1)
K2CM3FH00001
3 m (9’10’’)
Netzkabel für Großbritannien (x1)
K2CT3FH00003
3 m (9’10’’)
AA-Batterien für die Fernbedienung (x2) Sicherungsschloss für den Netzstecker
(x1) TTRA0184
* Mit Schutzeinrichtungen für die beiliegenden Geräte,
wie eine Steckerabdeckung oder Schaumstoffkartons,
muss ordnungsgemäß umgegangen werden.
10 - DEUTSCH
* Im Falle des Verlusts eines Zubehörs wenden Sie sich
bitte an ein autorisiertes Servicecenter.
Anordnung und Funktion der Bedienelemente
Betriebstaste
Wenn die Taste MAIN
POWER eingeschaltet ist,
können Sie zwischen Bereitschaftsmodus und Projektionsmodus
umschalten. (Seite 21)
Fernbedienungssignal-Sender
Ferbedienungssignal. (Seite 23)
Tastenbeleuchtung
Wenn eine beliebige Taste gedrückt
wird, wird die Tastenbeleuchtung
eingeschaltet. Nach 5 Sekunden ohne
Bedienung wird die Beleuchtung
schwächer und erlischt nach weiteren
5 Sekunden.
Öffnet das Menü BILD oder
das ERWEIT. MENÜ.
(Seite 23)
Zeigt das OBJEKTIVEINSTELLUNG-Menü.
(Seite 23)
Schaltet durch die
BILDAUSWAHL. (Seite 23)
Öffnet das Menü SPEICHER
ABRUF. (Seite 24)
Schaltet durch das
Bildseitenverhältnis.
(Seite 24)
Öffnet das Menü FARB
MANAGE. (Seite 26)
Lassen Sie sich das
Hauptmenü anzeigen oder
kehren Sie zum vorherigen
Menü zurück. (Seite 29)
Navigieren Sie mit
FGIH durch die
Menüs, und aktivieren
Sie die gewünschte
Menüoption mit der
ENTER-Taste. (Seite 29)
Setzt bestimmte Einstellungen auf die werkseitig voreingestellten zurück. (Seite 28)
Vorbereitung
Fernbedienung
Zeigt die Eingabewellenform
an. (Seite 24)
Kehrt zum vorhergehenden
Menü zurück. (Seite 29)
Fängt das projizierte Bild als
Standbild ein. (Seite 28)
Aktivieren Sie die
zugewiesene Funktion
über die Menüoptionen
für die Schnelltaste.
(Seite 42)
Schaltet durch die
Eingangsart. (Seite 28)
Batteriefach
1. Drücken Sie auf die Lasche und heben Sie die Abdeckung ab.
2. Legen Sie die Batterien entsprechend der Polabbildung im Inneren
ein.
HINWEIS:
•
•
•
•
Lassen Sie die Fernbedienung nicht fallen.
Halten Sie sie von Flüssigkeiten und Feuchtigkeit fern.
Verwenden Sie für die Fernbedienung Mangan- oder Alkali-Batterien.
Versuchen Sie nicht, die Fernbedienung baulich zu verändern oder zu demontieren. Wenden Sie sich an einen
autorisierten Kundendienst, um die erforderlichen Reparaturen ausführen zu lassen.
• Vermeiden Sie ein unnötiges Drücken von Fernbedienungs-Tasten, da dies die Lebensdauer der Batterien verkürzen kann.
• Siehe „Bedienung der Fernbedienung“ auf Seite 23.
DEUTSCH - 11
Anordnung und Funktion der Bedienelemente
Projektorgehäuse
J Aufsicht und Vorderansicht
Vorbereitung
Lüftungsausgang
Aus dieser Öffnung
entweicht heiße Luft.
Objektivverschiebungs-Wähler • Vertikal
(Seite 16)
ObjektivverschiebungsWähler • Horizontal
(Seite 16)
Betriebs-/LAMP/TEMPAnzeigen
(Seite 20/Seite 45)
Luftfilter
(Seite 46)
MAIN POWER
Schaltet den Projektor
ein/aus. (Seite 21)
Projektionsobjektiv
Objektivdeckel
Dient dem Schutz des
Objektivs vor Staub und
Verunreinigungen.
Signalempfänger für
die Fernbedienung
(Seite 23)
Lüftungsausgang
Aus dieser Öffnung
entweicht heiße Luft.
INPUT SELECT
Schaltet durch die Eingangsart.
(Seite 22)
Navigiert durch die Menüs mit F G H I und
aktiviert das Menüelement mit ENTER.
(Seite 29)
(Drücken Sie, um die Abdeckung
zu öffnen/zu schließen.)
Betriebstaste
Wenn MAIN POWER angeschaltet ist, können
Sie zwischen dem Bereitschafts- und dem
Projektionsmodus wechseln. (Seite 21)
MENU
Anzeige des Hauptmenüs
Kehrt zum vorhergehenden Menü zurück.
(Seite 29)
RETURN
Kehrt zum vorhergehenden
Menü zurück. (Seite 29)
FOCUS und ZOOM
Passt die Schärfe und die Größe
des Bildes an. (Seite 22)
HINWEIS:
• Decken Sie die Lüftungsöffnungen nicht ab und stellen Sie keine Gegenstände im Umkreis von 50 cm (20") der
Öffnungen auf, da dies zu Beschädigungen und Verletzungen führen kann.
• Halten Sie den Objektivdeckel geschlossen, wenn das Gerät nicht verwendet wird, um das Objektiv zu schützen.
12 - DEUTSCH
Anordnung und Funktion der Bedienelemente
Lüftungseingang
Sicherheitsschloss
Bringen Sie die im Handel erhältliche
Kabelsicherung an, die im Lieferumfang des Projektors enthalten ist. Mit
dem Kensington MicroSaver-Sicherheitssystem kompatibel.
Obere Abdeckung
Fassen Sie die hinteren Ecken der
oberen Abdeckung zum Öffnen an
und ziehen Sie sie vorsichtig nach
oben. (Seite 47)
Lüftungseingang
Vorbereitung
J Rück- und Unteransicht
AC IN (Stromeingang)
Schließen Sie das Netzkabel
an, um den Projektor mit Strom
zu versorgen. (Seite 19)
SicherheitskabelBefestigungspunkt
Bringen Sie das Sicherheitskabel an, wenn der Projektor an
der Decke montiert wird.
(Seite 56)
Vorderfuß-Anpassung
Anpassung des
Projektionswinkels durch Hoch/Herunterschrauben. (Seite 15)
Objektivabdeckungs-Befestigungsöffnung
COMPUTER IN
Anschluss für das RGBSignalkabel vom PC.
COMPONENT IN
Anschluss für YPBPRSignalkabel.
Vorderfuß-Anpassung
Anpassung des
Projektionswinkels durch Hoch/Herunterschrauben. (Seite 15)
S-VIDEO IN
Anschluss für ein
S-VIDEO-Signalkabel.
VIDEO IN
Anschluss für ein
zusammengesetztes
RCA-Videokabel.
Anschlüsse
(Seite 18)
HDMI IN
Anschluss für HDMI-Signalkabel.
SERIAL
Anschluss für kompatible Kabel zur Steuerung
des Projektors über den Computer. (Seite 51)
HINWEIS:
• Decken Sie die Lüftungsöffnungen nicht ab und stellen Sie keine Gegenstände im Umkreis von 50 cm (20") der
Öffnungen auf, da dies zu Beschädigungen und Verletzungen führen kann.
• Der Projektor darf nur mit angeschlossenem Netzkabel verwendet werden, um eine optimale Leistung zu sicherzustellen
und Beschädigungen des Projektors zu vermeiden.
• Öffnen Sie die obere Abdeckung nur zum Auswechseln der Lampe.
DEUTSCH - 13
Aufstellung
Größe der Projektionsfläche und Reichweite
Sie können die Projektionsgröße mit dem 2,0×-Zoomobjektiv anpassen. Die Reichweite des Projektors wird
folgendermaßen berechnet.
SH
SD
Projiziertes Bild
(Wird im Format
16:9 angezeigt)
SW
Projektionsfläche
Erste Schritte
Alle nachstehenden Maße und Berechnungsergebnisse sind Schätzwerte und können von den tatsächlichen Maßen
abweichen.
Reichweite (16 : 9)
Diagonale der
Projektionsfläche
(SD)
1,02 m
1,27 m
1,52 m
1,78 m
2,03 m
2,29 m
2,54 m
3,05 m
3,81 m
5,08 m
(40")
(50")
(60")
(70")
(80")
(90")
(100")
(120")
(150")
(200")
Mindestabstand
(LW)
1,2 m
1,5 m
1,8 m
2,1 m
2,4 m
2,7 m
3,0 m
3,6 m
4,5 m
6,0 m
(3'11'')
(4'11'')
(5'10'')
(6'10'')
(7'10'')
(8'10'')
(9'10'')
(11'9'')
(14'9'')
(19'8'')
Reichweite (2,35 : 1)
Höchstabstand (LT)
2,3 m
2,9 m
3,5 m
4,1 m
4,7 m
5,3 m
5,9 m
7,2 m
9,0 m
12,0 m
(7'6'')
(9'6'')
(11'5'')
(13'5'')
(15'5'')
(17'4'')
(19'4'')
(23'7'')
(29'6'')
(39'4'')
Mindestabstand
(LW)
1,3 m
1,6 m
1,9 m
2,2 m
2,6 m
2,9 m
3,2 m
3,8 m
4,8 m
6,4 m
(4'3'')
(5'2'')
(6'2'')
(7'2'')
(8'6'')
(9'6'')
(10'5'')
(12'5'')
(15'8'')
(20'11'')
Höchstabstand (LT)
2,3 m
2,8 m
3,3 m
3,8 m
4,2 m
4,7 m
5,7 m
7,1 m
9,6 m
(7'6'')
(9'2'')
(10'9'')
(12'5'')
(13'9'')
(15'5'')
(18'8'')
(23'3'')
(31'5'')
J Berechnung der Abmessungen der Projektionsfläche
Genauere Abmessungen der Projektionsfläche können Sie mit der Diagonale der Projektionsfläche berechnen.
Format 16:9
Breite (SW) und Höhe (SH) der Projektionsfläche
SW (m) = SD (m) x 0,872
SH (m) = SD (m) x 0,490
Mindestabstand (LW) und Höchstabstand (LT)
LW (m) = SD (m) x 1,189 - 0,04
LT (m) = SD (m) x 2,378 - 0,05
Format 2,35:1
Breite (SW) und Höhe (SH) der Projektionsfläche
SW (m) = SD (m) x 0,920
SH (m) = SD (m) x 0,392
Mindestabstand (LW) und Höchstabstand (LT)
LW (m) = SD (m) x 1,256 - 0,04
LT (m) = SD (m) x 1,899 - 0,05
HINWEIS:
• Verwenden Sie den Projektor nicht aufrecht oder in horizontal gekippter Position, da dies
+30°
zu einem Versagen des Projektors führen kann.
• Stellen Sie sicher, dass das Projektorobjektiv parallel zur Projektionsfläche ist. Sie
-30°
können den Projektor vertikal um etwa ± 30° ankippen. Ein zu hoher Neigungswinkel
kann die Lebensdauer der Bauteile senken.
• Eine hohe Qualität des Projektionsbildes kann erreicht werden, wenn die
Projektionsfläche an einem Ort angebracht wird, an den weder Sonnenlicht noch Raumbeleuchtung dringen. Schließen
Sie Rolladen oder Vorhänge, um Licht auszuschließen.
14 - DEUTSCH
Aufstellung
Projektionsarten
J Aufstellung auf einem Tisch/auf
dem Fußboden, Projektion von
vorn
J Aufstellung auf einem Tisch/auf
dem Fußboden, Projektion von
hinten
INSTALLATION: FRONT/TISCH
INSTALLATION: RÜCK/TISCH
J Montage an der Decke,
Projektion von vorn
INSTALLATION: FRONT/DECKE
J Montage an der Decke,
Projektion von hinten
Erste Schritte
Der Projektor kann für folgende 4 Projektionsarten verwendet werden. Zur Einrichtung der gewünschten
Projektionsart auf dem Projektor, Siehe „INSTALLATION“ auf Seite 44.
INSTALLATION: RÜCK/DECKE
HINWEIS:
• Für die Projektion von hinten ist eine durchscheinende Projektionsfläche erforderlich.
• Für die Montage an der Decke ist die separat erhältliche Deckenhalterung (ET-PKE2000, ET-PKE1000S) erforderlich.
• Siehe „Sicherheitsmaßnahmen für Deckenhalterungen“ auf Seite 56.
Vorderfuß-Anpassung und Projektionswinkel
Sie können die Vorderfüße nach oben oder nach unten schrauben, um die Neigung des Projektors zu verändern und
dadurch den Projektionswinkel anzupassen. Siehe „Positionieren des Bildes“ auf Seite 22.
HINWEIS:
• An der Luftauslass-Öffnung tritt heiße Luft aus. Berühren Sie auf keinen Fall die Luftauslass-Öffnung.
• Wenn Trapezverzerrungen auftreten, Siehe „TRAPEZ“ auf Seite 39.
• Schrauben Sie die Vorderfußanpassung nach oben, bis sie hörbar einrastet.
DEUTSCH - 15
Aufstellung
Objektivverschiebung und -positionierung
Wenn sich der Projektor nicht direkt vor der Mitte der Projektionsfläche befindet, können Sie die Position des projizierten Bildes mit den Objektivverschiebungs-Wählern innerhalb des Verschiebungsbereichs des Objektivs ändern.
J Einstellung der Objektivverschiebungs-Wähler
Q Horizontale Verschiebung
Sie können den Projektor so aufstellen, dass das Objektiv des Projektors in der waagerechten Ebene um bis
zu 40 % von der Mitte der Projektionsfläche entfernt ist. Dann können Sie die Bildposition mit dem Objektivverschiebungs-Wähler • Horizontal anpassen.
Bis zu 40 % der
Projektionsfläche
Bis zu 40 % der
Projektionsfläche
Erste Schritte
Drehen des Wählers im
Uhrzeigersinn:
Bewegt das Bild nach rechts
Drehen des Wählers gegen
den Uhrzeigersinn:
Bewegt das Bild nach links
Q Vertikale Verschiebung
Sie können den Projektor so aufstellen, dass das Objektiv des Projektors in der senkrechten Ebene um bis zu
100 % von der Mitte der Projektionsfläche entfernt ist. Anschließend können Sie die Bildposition mit dem
Objektivverschiebungs-Wähler • Vertikal anpassen.
Drehen des Wählers gegen den Uhrzeigersinn:
Bewegt das Bild nach unten
Bis zu 100 % der
Projektionsfläche
Bis zu 100 % der
Projektionsfläche
Drehen des Wählers im Uhrzeigersinn:
Bewegt das Bild nach oben
16 - DEUTSCH
Aufstellung
J Aufstellungsbereich des Projektors
Ziehen Sie bei der Bestimmung des Aufstellungsorts von Projektionsfläche und Projektor auch die Möglichkeiten einer Objektivverschiebung in Betracht.
Q Wenn die Position der Projektionsfläche nicht geändert werden kann
H
Projektor
Aufstellung
V
Vertikale Mitte der
Projektionsfläche
Objektiv-Mittelpunkt
Projektionsfläche
Erste Schritte
SH
SW
Q Wenn die Position des Projektors nicht geändert werden kann
100 %
Verschiebungsbereich
SH
100 %
40 %
SW
40 %
Projektor
HINWEIS:
• Die höchste Qualität des projizierten Bildes wird erreicht, wenn sich der Projektor direkt vor der Mitte der
Projektionsfläche befindet und die Objektivverschiebungs-Wähler in der Mittelstellung stehen.
• Wenn sich der Objektivverschiebungs-Wähler • Vertikal in vertikaler Richtung am Anschlag befindet, kann er horizontal
nicht bis zum Anschlag verschoben werden. Wenn sich der Objektivverschiebungs-Wähler • Horizontal in horizontaler
Richtung am Anschlag befindet, kann er vertikal nicht bis zum Anschlag verschoben werden.
• Wenn der Projektor geneigt steht und Sie das TRAPEZ anpassen, müssen die Mitte der Projektionsfläche und das
Objektiv neu ausgerichtet werden.
• Versuchen Sie nicht, die Objektivverschiebungs-Wähler mit Gewalt zu bewegen, da dies zu einer Beschädigung des
Projektors führen kann. Die Regler lassen sich maximal 4 oder 5 Mal von der Standardposition aus drehen.
DEUTSCH - 17
Anschlüsse
Vor dem Anschluss an den Projektor
Lesen und befolgen Sie die Betriebs- und Anschlussanleitungen für alle Peripheriegeräte.
Die Peripheriegeräte müssen ausgeschaltet werden.
Verwenden Sie Kabel, die zu dem entsprechenden Peripheriegerät passen.
Überprüfen Sie die Art des Videosignals. Siehe „Verzeichnis kompatibler Signale“ auf Seite 50.
Audiokabel müssen von den Peripheriegeräten aus direkt an das Audio-Wiedergabesystem angeschlossen
werden.
Anschlussbeispiel: COMPONENT IN/S-VIDEO IN/VIDEO IN
\
Erste Schritte
Zum KOMPONENTEVideo-Ausgang
Zum VIDEO-Ausgang
DVD-Player
Videorecorder
Zum S-VIDEO-Ausgang
DVD-Player
Anschlussbeispiel: HDMI IN/COMPUTER IN
RGB-Signalkabel
(im Handel
erhältlich)
HDMI-Kabel
(RP-CDHG100: Optional)
Zum HDMI-Ausgang
DVD-Player
Computer
HINWEIS:
• Das verwendete HDMI-Kabel muss für Ihr HDMI-Gerät geeignet sein, um eine ordnungsgemäße Leistung
sicherzustellen.
• Es ist ein Kabel erforderlich, das für das Signal HDMI 1 080p geeignet ist.
• DVI-Geräte können über einen HDMI/DVI-Adapter angeschlossen werden, es kann jedoch bei bestimmten Geräten zu
Bildstörungen oder anderen Problemen kommen. Siehe „Serieller Anschluss“ auf Seite 51.
18 - DEUTSCH
Ein- und Ausschalten des Projektors
Netzkabel
J Anschluss
J Trennen des Anschlusses
1. Stellen Sie sicher, dass die Form des Netzsteckers
und des AC IN (Stromeingang)-Anschlusses auf
der Rückseite des Projektors übereinstimmen.
Stecken Sie dann den Stecker vollständig ein.
1. Ziehen Sie das Netzkabel von der Steckdose ab.
2. Drücken Sie die Lasche nach unten, und schieben
Sie die Abdeckung weg.
Lasche
2. Richten Sie die Seite der Sicherung des
Netzkabels entlang der seitlichen
Führungsschiene des AC IN (Stromeingang)Anschlusses des Projektors aus und schieben die
Sicherung dann auf.
3. Schieben Sie die Sicherung des Netzkabels an der
seitlichen Führungsschiene entlang und nehmen
sie ab.
Führungsschiene
3. Drücken Sie die Lasche in die
Sicherungsvorrichtung, bis sie einrastet.
4. Ziehen Sie dann das Netzkabel vom AC IN
(Stromeingang)-Anschluss auf der Rückseite des
Projektors ab. Ziehen Sie dabei am Stecker, nicht
am Kabel.
Grundlagen
der Bedienung
Führungsschiene
Lasche
4. Schließen Sie das Netzkabel an eine Steckdose
an.
HINWEIS:
•
•
•
•
Verwenden Sie ausschließlich das im Lieferumfang enthaltene Netzkabel.
Stellen Sie sicher, dass alle Eingabegeräte angeschlossen und ausgeschaltet sind, bevor Sie das Netzkabel anschließen.
Gehen Sie vorsichtig vor, da sonst der Projektor und/oder das Kabel beschädigt werden können.
Verschmutzungen und Staubschichten in der Umgebung von Steckern können zu Feuer oder elektrischen Gefahren
führen.
• Schalten Sie den Projektor aus, wenn er nicht verwendet wird.
DEUTSCH - 19
Ein- und Ausschalten des Projektors
Betriebsanzeige
Die Betriebsanzeige informiert Sie über den
Betriebsstatus.
Wenn die TEMP-Anzeige blinkt, leuchtet die
Betriebsanzeige nicht.
Betriebsanzeige
Betriebsstatus
Leuchtet nicht und blinkt nicht
Rot
Grün
Orange
Leuchtet
Blinkt
Status
Die Taste MAIN POWER-Taste ist ausgeschaltet.
Die MAIN POWER-Taste ist eingeschaltet, und der Projektor befindet sich im
Bereitschaftsmodus.
Die Betriebstaste ist eingeschaltet, und der Projektor bereitet sich auf die
Projektion vor.
Leuchtet
Projektion läuft.
Leuchtet
Die Betriebstaste ist ausgeschaltet, und der Projektor kühlt die Lampe.
Grundlagen der
Bedienung
Blinkt
Die Betriebstaste wird wieder eingeschaltet, wenn die Lampe gekühlt und der
Projektionsmodus wieder hergestellt wird. Dieser Vorgang kann einige Zeit in
Anspruch nehmen.
HINWEIS:
• Siehe „TEMP-Anzeige“ auf Seite 45.
• Schalten die Taste MAIN POWER-Taste nicht aus und trennen Sie das Netzkabel nicht ab, während der Projektor die
Lampe kühlt.
• Der Stromverbrauch im Bereitschaftsmodus liegt bei 0,08 W.
20 - DEUTSCH
Ein- und Ausschalten des Projektors
Einschalten des Projektors
Betriebsanzeige
(1)
(3)
(2)
1. Nehmen Sie den Objektivdeckel vom Objektiv ab.
2. Schalten die Taste MAIN POWER-Taste ein.
3. Drücken Sie die Betriebstaste.
Nachdem die Betriebsstatus-Anzeige mehrmals
geblinkt hat, leuchtet sie grün.
Das EINSCHALT LOGO wird auf der
Projektionsfläche angezeigt. Siehe „EINSCHALT
LOGO“ auf Seite 43.
Die Netzanzeige leuchtet rot.
• Wenn das interne Kühlgebläse läuft, können möglicherweise Betriebsgeräusche gehört werden. Die Lautstärke dieser
Betriebsgeräusche hängt von der Umgebungstemperatur ab.
• Sie können die Betriebsgeräusche verringern, indem Sie die LAMPENLEISTUNG im Menü OPTIONEN auf
ÖKO-MODUS stellen. Siehe „LAMPENLEISTUNG“ auf Seite 44.
• Beim Starten des Projektors sind u. U. rasselnde oder klimpernde Geräusche hörbar, oder die Anzeige flackert aufgrund
der Eigenschaften der Lampe. Dies ist normal und hat keinerlei Einfluss auf die Projektorleistung.
• Versuchen Sie auf keinen Fall, den Objektivdeckel zu verändern, da dies Verbrennungen, einen Brand oder eine
Beschädigung des Projektors verursachen kann.
Ausschalten des Projektors
Betriebsanzeige
Grundlagen der
Bedienung
HINWEIS:
(3)
(1)
(2)
1. Drücken Sie die Betriebstaste.
Nun wird eine Bestätigungsmeldung angezeigt.
Drücken Sie eine beliebige Taste (außer der
Betriebstaste), um mit der Projektion fortzufahren.
2. Drücken Sie die Betriebstaste oder die ENTERTaste.
Die Netzanzeige leuchtet orange, wenn die
Glühlampe gekühlt wird, und anschließend rot, wenn
die Taste MAIN POWER-Taste ausgeschaltet
werden kann.
3. Schalten Sie die MAIN POWER-Taste auf der
linken Seite des Projektors aus.
4. Bringen Sie den Objektivdeckel an.
HINWEIS:
• Drücken Sie die Betriebstaste zweimal, oder halten Sie die Taste länger gedrückt, um das Gerät auszuschalten.
DEUTSCH - 21
Projizieren eines Bildes
Wahl des Eingangssignals
1. Schalten Sie die angeschlossenen Geräte ein.
Drücken Sie die Wiedergabetaste des
entsprechenden Gerätes.
2. Drücken Sie die Taste INPUT SELECT,
um gegebenenfalls die entsprechende
Eingangsoption auszuwählen. Siehe „Umschalten
des Eingangssignals“ auf Seite 28.
HINWEIS:
• AUTOM. SUCHE ist standardmäßig auf EIN gestellt,
das Signal der angeschlossenen Geräte wird
automatisch erkannt. Siehe „AUTOM. SUCHE“ auf
Seite 43.
Das Bild wird auf die Projektionsfläche projiziert.
Positionieren des Bildes
1. Drücken Sie die ASPECT-Taste, um den
gewünschten Bildseiten-Modus auszuwählen.
Siehe „Umschaltung des Bildseitenverhältnisses“
auf Seite 24.
2. Stellen Sie das zu projizierende Bild mit den
Objektiv-Verschiebungsreglern ein. Siehe
„Objektivverschiebung und -positionierung“ auf
Seite 16.
Grundlagen der
Bedienung
3. Passen Sie den Winkel des Projektors an.
Schrauben Sie die Vorderfuß-Anpassung hinunter
und stellen Sie den Winkel vertikal ein.
Siehe „Vorderfuß-Anpassung und Projektionswinkel“
auf Seite 15.
22 - DEUTSCH
4. Passen Sie die Schärfe und die Größe des
projizierten Bildes an.
Drücken Sie zur Anpassung +/– der Tasten FOCUS
und ZOOM.
Drücken Sie die LENS-Taste, um den Fokus und den
Zoom über die Fernbedienung einzustellen. Siehe
„OBJEKTIV-EINSTELLUNG“ auf Seite 40.
HINWEIS:
• Berühren Sie auf keinen Fall die Luftauslass-Öffnung,
da dies zu Verbrennungen und Verletzungen führen
kann.
• Wenn Trapezverzerrungen auftreten, siehe „TRAPEZ“
auf Seite 39
• Bei der Einstellung des Fokus müssen Sie u. U. das
Bildformat durch erneutes Drücken der ZOOM-Taste
einstellen.
Bedienung der Fernbedienung
Reichweite
Sie können den Projektor innerhalb einer Reichweite
von 7 m (22'11") mit der Fernbedienung bedienen.
Q Richtung Projektor
Stellen Sie sicher, dass Sie die Fernbedienung auf
den Fernbedienungs-Signalempfänger an der Vorder-/Rückseite des Projektors richten und die für
den jeweiligen Betrieb erforderliche Taste drücken.
Q Richtung Projektionsfläche
Der Fernbedienungs-Sender kann auch auf die
Projektionsfläche zeigen. Drücken Sie zur
Bedienung des Projektors die entsprechenden
Tasten. Das Signal wird von der Projektionsfläche
reflektiert. Die Reichweite der Fernbedienung
variiert je nach Material der Projektionsfläche.
Diese Funktion steht bei einem lichtdurchlässigen
Bildschirm u. U. nicht zur Verfügung.
• Schirmen Sie den Signalempfänger in diesem Fall
gegen starke Lichtquellen ab. Bei starken Lichtquellen
wie z. B. Leuchtstofflampen kann die Fernbedienung u.
U. Funktionsstörungen aufweisen.
• Wenn zwischen der Fernbedienung und dem
Empfänger Hindernisse stehen, funktioniert die
Fernbedienung u. U. nicht ordnungsgemäß.
Verwalten der Objektiv-Einstellungen
Sie können die Schärfe und den Zoom des
projizierten Bildes einstellen und die
Einstellungen speichern. Drücken Sie die
LENS-Taste, um sich das Menü OBJEKTIVEINSTELLUNG anzeigen zu lassen. Siehe „OBJEKTIVEINSTELLUNG“ auf Seite 40.
Grundlagen
der Bedienung
HINWEIS:
Umschalten der Bildauswahl
Mit der Taste PICTURE MODE können Sie
zwischen den voreingestellten BildauswahlEinstellungen umschalten. Drücken Sie die
Taste, bis die gewünschte Einstellung
ausgewählt wurde. Siehe „BILDAUSWAHL“
auf Seite 32.
NORMAL
KINO3
DYNAMIK
KINO2
FARBE1
FARBE2
KINO1
Anpassen des Bildes
Sie können die BILD und ERWEIT. MENÜ
- Menüpunkte, die gleichzeitig aufgerufen sind,
durch Drükken der PICTURE ADJUSTMENT Taste anzeigen. Drükken Sie die Taste, um zwischen den Menüs BILD und ERWEIT. MENÜ zu
wechseln. Drücken Sie F G, um den entsprechenden Menüpunkt auszuwählen, und I H, um
Einstellungen vorzunehmen.
Q Das Menü BILD
BILDAUSWAHL, KONTRAST, HELLIGKEIT,
FARBE, TINT, BILDSCHÄRFE, FARBTON und
DYNAM. IRIS
Q Punkte des ERWEIT. MENÜ
GAMMA, KONTRAST, HELLIGKEIT, FARB
MANAGE., x.v.Color, FRAME CREATION,
DETAIL CLARITY,
RAUSCHUNTERDRÜCKUNG, MPEG
RAUSCHUNTERDR., CINEMA REALITY und TVSYSTEM
HINWEIS:
• Für Beschreibungen der einzelnen Menüpunkte
Siehe „BILDMENÜ“ auf Seite 32.
• Die Anzeige wird nach 7 Sekunden ohne Eingabe
gelöscht.
DEUTSCH - 23
Bedienung der Fernbedienung
Laden einer gespeicherten Einstellung
Sie können sofort auf gespeicherte
Einstellungen zugreifen. Siehe „SPEICHER
ABRUF“ auf Seite 36.
1. Wählen Sie die gewünschte Einstellung unter
SPEICHER1 - 16 aus.
Nicht festgelegte Einstellungen werden nicht angezeigt.
2. Drücken Sie die ENTER-Taste, um die
ausgewählte Einstellung zu aktivieren.
HINWEIS:
• Wenn keine Einstellungen gespeichert wurden, wird
SPEICHER1 - 16 nicht angezeigt.
Umschaltung des Bildseitenverhältnisses
Das Bildseitenverhältnis wird automatisch
ausgewählt; Sie können es allerdings auch
durch Drücken der ASPECT-Taste
umschalten. Drücken Sie die Taste mehrmals,
um durch die verschiedenen Formate zu
schalten. Siehe „ASPEKT-FUNKTION“ auf
Seite 37.
HINWEIS:
Grundlagen der
Bedienung
• Wenn Sie ein Bild projizieren, dessen
Bildseitenverhältnis nicht korrekt ist, wird das Bild
gegebenenfalls verzerrt oder es werden Teile davon
nicht angezeigt. Wählen Sie ein Bildseitenverhältnis
aus, das der Absicht des Bilderstellers entspricht.
• Die Reihenfolge des Bildseiten-Typs wird nicht nur
durch das Eingangsverfahren bestimmt, sondern auch
durch die Eingangsignale. Siehe „Verzeichnis
kompatibler Signale“ auf Seite 50.
• Wenn Sie ein urheberrechtlich geschütztes Bild mit der
ASPEKT-FUNKTION vergrößert oder verzerrt zu
gewerblichen Zwecken in öffentlichem Raum wie z. B.
in Hotels oder Restaurants projizieren, verletzen Sie
gegebenenfalls das Urheberrecht des Urhebers.
Einstellung des Signalstatus mir einer Wellenform
Sie können die Helligkeit des Bildes und den
Kontrastpegel des Eingangssignals mit einer
Wellenform anzeigen. Siehe „EINGANGSSIGNALANZEIGE“ auf Seite 33.
SIGNAL (BILD)
SIGNAL (ZEILE)
Überwacht die Wellenform der
Helligkeit und des Kontrasts im
gesamten Bild.
Überwacht die Wellenform von
Helligkeit und Kontrast im Detail
in jeder horizontalen Bildzeile.
J Anzeige der Wellenform
1. Drücken Sie die WAVEFORM MONITOR -Taste
und lassen Sie die Eingangssignal-Anzeige anzeigen.
2. Drücken Sie die ENTER -Taste, bis die
gewünschte Wellenform-Option angezeigt wird.
Drücken Sie im SIGNAL (BILD) -Modus F G I H ,
um die Wellenform-Position zu ändern.
Drücken Sie im SIGNAL (ZEILE) Modus F G, um
die gewünschte Zeilenposition auszuwählen.
Y-SIGNAL (BILD)
B-SIGNAL (ZEILE)
R-SIGNAL (BILD)
G-SIGNAL (ZEILE)
G-SIGNAL (BILD)
R-SIGNAL (ZEILE)
B-SIGNAL (BILD)
Y-SIGNAL (ZEILE)
Drücken Sie die WAVEFORM MONITOR -Taste, um
den Wellenform-Modus zu verlassen.
HINWEIS:
• Im SIGNAL (ZEILE) -Modus ist die Position der Eingangssignal-Anzeige von der Position der ausgewählten Zeile
abhängig.
• Sie können das Hauptmenü durch Drücken der MENU -Taste anzeigen und die Menüpunkte einstellen.
• Die angezeigte Position der aufgerufenen Menüpunkte ist von der Position der Eingangssignal-Anzeige abhängig.
• Sie können die Funktion AUTOM. EINSTELLUNG des WELLENFORM -Menüs durch Drücken der DEFAULT -Taste
aktivieren.
• Das Signal, das in der Wellenform niedriger als 0% ist, wird als 0% des projizierten Bildes angezeigt.
• Während die Wellenform angezeigt wird, wird das Bild ohne Einstellung des FARB MANAGE. angezeigt.
• Wenn während der Anzeige der Wellenform TRAPEZ des POSITION -Menüs eingestellt wird, wird x.v.Color deaktiviert.
24 - DEUTSCH
Bedienung der Fernbedienung
J Einstellungsbeispiel
Projizieren Sie ein handelsübliches Testsignal auf
die Leinwand, um das Bild einzustellen und
drücken Sie die WAVEFORM MONITOR -Taste.
100%
3. Drücken Sie zum Einstellen I H.
Stellen Sie die untere Linie der Wellenform auf 0 %
(0 oder 7,5 IRE).
Einstellungsbereich: -32 bis +32
4. Drücken Sie F G, um den KONTRAST
anzuzeigen.
5. Drücken Sie zum Einstellen I H.
Stellen Sie die obere Linie der Wellenform auf 100 %
(100 IRE).
Einstellungsbereich: -64 bis +64
50%
0%
ENTER
ENTER
Y-SIGNAL (BILD)/Y-SIGNAL (ZEILE)
Stellen Sie die untere Linie der Wellenform
HELLIGKEIT
auf 0 % (0 oder 7,5 IRE)
Stellen Sie die obere Linie der Wellenform
KONTRAST
auf 100 % (100 IRE)
Signalebene
100%
50%
Anzeigbarer
Bereich des Bildes
0%
Auf 0 % stellen
Anzeigeposition
Mit COMPUTER (ausgenommen 1080)
oder HDMI (Erweitert)
Auf 100 % stellen
Signalebene
100%
50%
0%
Auf 0 % stellen
Anzeigbarer
Bereich des Bildes
Anzeigeposition
Q Einstellung mit den Luminanzoptionen
1. Drücken Sie die ENTER-Taste mehrmals, bis YSIGNAL (BILD)/Y-SIGNAL (ZEILE) angezeigt
wird.
Wählen Sie im SIGNAL (ZEILE)-Modus den
gewünschten Einstellpunkt durch Drücken von F G
aus.
2. Drücken Sie die PICTURE ADJUSTMENT-Taste,
und zeigen Sie die HELLIGKEIT durch Drücken
von F G an.
Wenn ERWEIT. MENÜ angezeigt wird, drücken Sie
die Taste erneut, um zum Menü BILD zu wechseln.
Q Einstellung mit den RGB-Optionen
1. Drücken Sie die ENTER-Taste mehrmals, um die
gewünschte RGB-Wellenformoption anzuzeigen.
Wählen Sie im SIGNAL (ZEILE)-Modus den
gewünschten Einstellpunkt durch Drücken von F G
aus.
2. Drücken Sie die PICTURE ADJUSTMENT-Taste,
und zeigen Sie die HELLIGKEIT R/HELLIGKEIT
G/HELLIGKEIT B durch Drücken von F G an.
Wenn das Menü BILD angezeigt wird, drücken Sie
die Taste erneut, um zum ERWEIT. MENÜ zu
wechseln.
3. Drücken Sie zum Einstellen I H.
Stellen Sie die untere Linie der Wellenform auf 0 %
(0 oder 7,5 IRE).
Einstellungsbereich: -16 bis +16
4. Drücken Sie F G, um KONTRAST R/
KONTRAST G/KONTRAST B anzuzeigen.
5. Drücken Sie zum Einstellen I H.
Grundlagen der
Bedienung
Auf 100 % stellen
Stellen Sie die obere Linie der Wellenform auf 100 %
(100 IRE).
Einstellungsbereich: -32 bis +32
R-SIGNAL (BILD)/R-SIGNAL (ZEILE)
Stellen Sie die untere Linie der Wellenform
HELLIGKEIT R
auf 0 % (0 oder 7,5 IRE)
Stellen Sie die obere Linie der Wellenform
KONTRAST R
auf 100 % (100 IRE)
G-SIGNAL (BILD)/G-SIGNAL (ZEILE)
Stellen Sie die untere Linie der Wellenform
HELLIGKEIT G
auf 0 % (0 oder 7,5 IRE)
Stellen Sie die obere Linie der Wellenform
KONTRAST G
auf 100 % (100 IRE)
B-SIGNAL (BILD)/B-SIGNAL (ZEILE)
Stellen Sie die untere Linie der Wellenform
HELLIGKEIT B
auf 0 % (0 oder 7,5 IRE)
Stellen Sie die obere Linie der Wellenform
KONTRAST B
auf 100 % (100 IRE)
DEUTSCH - 25
Bedienung der Fernbedienung
Einrichten eines eigenen Farbprofils
Mit der Einstellung BILDAUSWAHL können
Sie eine ausgewählte Farbe individuell
anpassen, speichern und neu laden. Drücken
Sie die Taste COLOR MANAGEMENT, um
das Menü zu öffnen. Siehe „FARB MANAGE.“
auf Seite 35.
3. Wählen Sie einen Menüpunkt aus und passen Sie
jeden Punkt mit I H an.
Der Ergebniskasten wird rechts vom Cursor
angezeigt und enthält die angepasste Farbe.
CURSOR
ZURÜCK
WAHL
ENTER
STANDARD
FARBE
TINT
HELLIGKEIT
PROFIL
NORMAL
CURSOR
SPEICHER
PROFIL SICHERN
PROFIL LÖSCHEN
PROFIL NAME ÄNDERN
J Erstellen eines neuen Profils
Q Einstellen der ausgewählten Farbe
Wählen Sie eine Farbe aus und passen Sie
FARBE, TINT und HELLIGKEIT an.
1. Wählen Sie das Menü CURSOR aus und drücken
Sie ENTER.
Grundlagen der
Bedienung
Das projizierte Bild wird erfasst und der Zielcursor
wird angezeigt.
Wenn der SPEICHER vollständig gespeichert wurde,
wird der Zielcursor nicht angezeigt.
Zielcursor
Angepasste Farbe
FARBE
TINT
HELLIGKEIT
Passt den Kontrast der Farbe an.
Einstellungsbereich: –30 bis +30
Passt den Farbton an.
Einstellungsbereich: –30 bis +30
Passt die Helligkeit der Farbe an.
Einstellungsbereich: –20 bis +20
4. Drücken Sie ENTER, um das angepasste
Ergebnis zu speichern.
„IN VERARBEITUNG“ wird für einige Sekunden angezeigt. Das Ergebnis wird im SPEICHER gespeichert.
Sie können unter SPEICHER für jede BILDAUSWAHL-Einstellung bis zu acht Speicher speichern.
5. Drücken Sie MENU oder RETURN, um in das
vorhergehende Menü zurückzukehren.
Wiederholen Sie die oben aufgeführten Schritte, um
weitere Einstellungen zu speichern.
Q Verwaltung gespeicherter Speicher
Sie können die gespeicherten Speicher der ausgewählten BILDAUSWAHL bearbeiten und löschen.
1. Wählen Sie SPEICHER und drücken Sie dann
ENTER.
Das Menü SPEICHER wird angezeigt.
2. Gehen Sie mit F G I H zur entsprechenden
Stelle, an der die Farbe ausgewählt werden soll,
und drücken Sie ENTER.
Die Farbe im Mittelpunkt des Zielcursors wird
entnommen. Links vom Cursor wird dann ein
Musterkasten angezeigt. Die Menüpunkte werden im
oberen Bereich des Bildes angezeigt.
Die Einstellung schlägt möglicherweise fehl, wenn
ein extremer Randpunkt der Projektionsfläche als
Muster ausgewählt wird.
BIDAUSWAHL: KINO1
PUNKT1
PUNKT2
PUNKT3
PUNKT4
PUNKT5
PUNKT6
PUNKT7
PUNKT8
ALLES LÖSCHEN
Musterfarbe
CURSOR
ZURÜCK
WAHL
ENTER
STANDARD
Musterfarbe
26 - DEUTSCH
FARBE
TINT
HELLIGKEIT
Angepasste Farbe
2. Wählen Sie den entsprechenden Speicher
(1 - 8) oder die Option ALLES LÖSCHEN aus und
drücken Sie ENTER.
Wählen Sie ÄNDERN, um einen Speicher zu bearbeiten.
Das Cursor-Menü wird angezeigt; Sie können die Farbe
neu einstellen.
Wählen Sie LÖSCHEN, um einen Speicher zu löschen.
Nun wird der Bestätigungsbildschirm angezeigt.
Wählen Sie JA, um die Speicher zu löschen.
Wenn Sie die Option ALLES LÖSCHEN auswählen,
wird das Dialogfeld „ALLE LOG. LÖSCHEN“ angezeigt. Wählen Sie JA, um alle Speicher zu löschen.
Die Einstellung PROFIL wird auf NORMAL gestellt.
Bedienung der Fernbedienung
Q Speichern einer Speichereinstellung
als Profil
Kehren Sie zum Menü FARB MANAGE. zurück
und speichern Sie den Speicher als Profil. Stellen
Sie sicher, dass die BILDAUSWAHL nicht
gewechselt wurde.
1. Wählen Sie das Menü PROFIL SICHERN aus und
drücken Sie ENTER.
Das Menü PROFIL SICHERN wird angezeigt. Sie
können das Profil als BENUTZER 1, BENUTZER 2
oder BENUTZER 3 speichern.
Q Löschen gespeicherter Profile
Sie können Profile aus dem Menü PROFIL
LÖSCHEN löschen.
1. Wählen Sie die Option PROFIL LÖSCHEN und
drücken Sie die ENTER-Taste.
2. Wählen Sie das gewünschte Profil oder ALLES
LÖSCHEN und drücken Sie die ENTER-Taste.
Es wird ein Bestätigungsbildschirm angezeigt.
Wählen Sie JA.
3. Drücken Sie die Taste ENTER.
Q Änderung der Profilnamen
2. Drücken Sie die ENTER-Taste, um das Profil zu
speichern.
Nun wird der Bestätigungsbildschirm angezeigt.
Drücken Sie erneut die ENTER-Taste, um zu speichern.
3. Benennen Sie das Profil.
Verwenden Sie F G I H, um die Position des
einzugebenden Zeichens zu bestimmen und drücken
Sie die ENTER-Taste.
Sie können bis zu 14 Zeichen eingeben.
PROFIL NAME EINGEBEN
ALLES LÖSCHEN
JA
NEIN
4. Wiederholen Sie Schritt 3 so lange, bis Sie die
Textzeile abgeschlossen haben.
Bewegen Sie den Cursor zu ALLES LÖSCHEN und
drücken Sie die ENTER-Taste, um die gesamte
eingegebene Textzeile zu löschen.
Drücken Sie die DEFAULT-Taste, um das zuletzt
eingegebene Zeichen oder das durch den Cursor
markierte Zeichen im Textfeld zu löschen.
Bewegen Sie den Cursor in das Textfeld und wählen
Sie eine gewünschte Stelle aus, wenn Sie ein
Zeichen in die bereits eingegebene Textzeile
einfügen möchten; drücken Sie anschließend G, um
den Schritt 3 durchzuführen.
5. Wählen Sie die Option JA und drücken Sie die
ENTER-Taste, um den eingegebenen Text als
Namen einzustellen.
Sie können den Namen von Profilen über das
Menü PROFIL NAME ÄNDERN ändern.
1. Wählen Sie die Option PROFIL NAME ÄNDERN
und drücken Sie die ENTER-Taste.
2. Wählen Sie das gewünschte Profil und drücken
Sie die ENTER-Taste.
3. Benennen Sie das Profil um.
Verwenden Sie F G I H, um die Position des
einzugebenden Zeichens zu bestimmen, und
drücken Sie die ENTER-Taste.
4. Wählen Sie die Option JA und drücken Sie die
ENTER-Taste, um den eingegebenen Text als
Namen einzustellen.
Q Laden gespeicherter Profile
Wenn Profile in der Einstellung BILDAUSWAHL
geladen werden, werden sie wie festgelegt
beibehalten, bis die Option PROFIL auf NORMAL
gesetzt wird.
1. Wählen Sie die gewünschte BILDAUSWAHL, und
drücken Sie die ENTER-Taste.
2. Drücken Sie die Taste COLOR MANAGEMENT
und wählen Sie das Menü PROFIL.
Grundlagen der
Bedienung
BENUTZER 1
BENUTZER 2
BENUTZER 3
Die Profileinstellungen der ausgewählten
BILDAUSWAHL werden angezeigt.
3. Wählen Sie das gewünschte Profil, und drücken
Sie die ENTER-Taste.
NORMAL
Hiermit kehren Sie zur Standardeinstellung
des BILDAUSWAHL-Menüs zurück.
BENUTZER 1
BENUTZER 2 Festgelegte Profileinstellungen.
BENUTZER 3
Drücken Sie die ENTER -Taste, ohne einen Namen
einzugeben, um den Standardnamen beizubehalten.
HINWEIS:
• SPEICHER und PROFIL SICHERN werden erst angezeigt, wenn Sie die Option FARB MANAGE. anwenden.
• Wenn der SPEICHER voll ist, wird der CURSOR nicht angezeigt.
• Wenn Sie ein Profil mit einem anderen Attributmodus des Profils laden, werden die Menüs CURSOR und PROFIL
SICHERN nicht angezeigt.
• Die Farbschätzungen werden gleichzeitig eingestellt. Wenn Sie dieselbe Farbe unterschiedlich anpassen, beeinflussen
sich die beiden Farben gegenseitig; dies kann zu unerwarteten Ergebnissen führen.
• Weiß, schwarz und grau können nicht angepasst werden.
• Wenn Sie das Menü FARB MANAGE. verlassen oder einen anderen Menüvorgang unternehmen, bevor Sie das
angepasste Profil speichern, wird ein Bestätigungs-Bildschirm angezeigt.
• Wenn Sie das Eingangssignal vor der Speicherung des Profils wechseln, wird die Einrichtung ohne Vorankündigung
abgebrochen.
• Wenn das HDMI-Signal ausgewählt ist, ist FARB MANAGE. mit der Einstellung FARBE1 der BILDAUSWAHL nicht
verfügbar.
DEUTSCH - 27
Bedienung der Fernbedienung
Wiederherstellung der fabrikseitig festgelegten
Standardeinstellungen
Sie können die meisten benutzerdefinierten
Einstellungen auf die werkseitig festgelegten
Einstellungen zurückstellen, indem Sie die
DEFAULT-Taste auf der Fernbedienung drücken.
Gehen Sie in das entsprechende Untermenü oder
zum entsprechenden Menüpunkt und betätigen
Sie die Taste noch einmal.
HINWEIS:
• Bestimmte Menüpunkte können nicht mit der
DEFAULT-Taste zurückgesetzt werden. Passen Sie
diese Menüpunkte von Hand an.
Standbild
Erfassen Sie das Bild mit der FREEZE-Taste.
Es wird als Standbild dargestellt, während das
AV-Gerät weiter betrieben wird. Drücken Sie
die FREEZE-Taste erneut, um den
Standbildmodus zu verlassen und zum
bewegten Bild zurückzukehren.
Während das Standbild angezeigt wird, können Sie
durch Drücken der ENTER-Taste in den Modus ZONENAUSWAHL des Menüs SPLIT EINSTELLUNG
wechseln. Siehe „SPLIT EINSTELLUNG“ auf Seite 33.
Umschalten des Eingangssignals
Grundlagen der
Bedienung
Sie können das Eingangssignal manuell
umschalten, indem Sie die Taste INPUT
SELECT drücken. Drücken Sie die Taste
mehrmals hintereinander oder drücken Sie
I H, um folgendermaßen durch die Eingangssignale zu schalten. Das tatsächlich
projizierte Bild wird einige Momente später
geändert.
Die grafische Hilfe wird oben rechts im projizierten Bild
angezeigt. Sie können das ausgewählte, gelb markierte
Eingangsverfahren bestätigen. Siehe „EINGABEFÜHRUNG“ auf Seite 43.
COMPONENT 1 IN
COMPONENT 2 IN
COMPONENT 1 IN KOMPONENTE (YPBPR)-Signale vom
am COMPONENT IN 1/COMPONENT
COMPONENT 2 IN IN 2-Anschluss angeschlossenen Gerät.
S-VIDEO IN
VIDEO IN
HDMI 1 IN
HDMI 2 IN
HDMI 3 IN
COMPUTER IN
COMPUTER IN
S-VIDEO IN
HDMI 3 IN
VIDEO IN
HDMI 2 IN
HDMI 1 IN
S-VIDEO-Signal vom am S-VIDEO INAnschluss angeschlossenen Gerät.
VIDEO-Signal vom am VIDEO INAnschluss angeschlossenen Gerät.
HDMI-Signal vom am HDMI IN 1/
HDMI IN 2/HDMI IN 3. -Anschluss
angeschlossenen Gerät.
COMPUTER- (RGB-) Signal vom am
Anschluss angeschlossenen Gerät
COMPUTER IN.
HINWEIS:
• Wenn Sie einen Anschluss auswählen, in dem sich kein
Kabel befindet, blinken die Hinweise mehrmals.
• Siehe „Verzeichnis kompatibler Signale“ auf Seite 50.
• Siehe „Anschlüsse“ auf Seite 18.
Verwenden der zugewiesenen Funktion als Schnelltaste
Sie können über die Schnelltaste auf die im FUNKTIONSTASTEN MENÜ zugewiesene Funktion zugreifen. Siehe
„FUNKTIONSTASTEN MENÜ“ auf Seite 42.
HDMI 1 IN
HDMI 2 IN
HDMI 3 IN
COMPUTER IN
COMPONENT 1 IN
COMPONENT 2 IN
S-VIDEO IN
VIDEO IN
BILD PAUSE
AUTOMATIK
KONTRAST
KONTRAST R
KONTRAST G
KONTRAST B
28 - DEUTSCH
Seite 28
Seite 42
Seite 39
Seite 32
Seite 34
NORMAL
DYNAMIK
FARBE1
FARBE2
KINO1
KINO2
KINO3
SPLIT EINSTELLUNG
WAVEFORM AUTOM. EINST.
OPTIK DATEN LADEN
HELLIGKEIT
HELLIGKEIT R
HELLIGKEIT G
HELLIGKEIT B
Seite 32
Seite 33
Seite 40
Seite 32
Seite 34
Menü-Navigation
Navigation durch das MENÜ
J Anzeige des Hauptmenüs
J Bedienung
Drücken Sie die MENU-Taste, um sich das
Hauptmenü und die Bedienhinweise anzeigen
zu lassen.
Hauptmenü
BILD
POSITION
SPRACHE
OBJEKTIV-EINSTELLUNG
FUNKTIONSTASTEN MENÜ
OPTIONEN
ZURÜCK
ENTER
WAHL
Untermenü
1. Drücken Sie F G, um zur gewünschten
Hauptmenüoption zu gelangen, und drücken Sie
die ENTER-Taste.
Der ausgewählte Menüpunkt wird orange
hervorgehoben und das entsprechende Untermenü
wird rechts angezeigt.
Siehe „Hauptmenü und Untermenüs“ auf Seite 30.
Aktuelle
Einstellungen
BILDAUSWAHL
KONTRAST
HELLIGKEIT
FARBE
TINT
BILDSCHÄRFE
FARBTON
DYNAM. IRIS
EINGANGS-SIGNALANZEIGE
SPLIT EINSTELLUNG
ERWEIT. MENÜ
SPEICHER SICHERN
SPEICHER ABRUF
SPEICHER BEARBEITEN
NORMAL
BILD
POSITION
SPRACHE
OBJEKTIV-EINSTELLUNG
FUNKTIONSTASTEN MENÜ
EIN
H-POSITION
V-POSITION
ASPECT-FUNKTION
WSS
BILDGRÖßE ANPASSEN
TRAPEZ
EIN
OPTIONEN
AUS
Bedienhinweise
Zeigt die zur Einstellung erforderlichen Tasten an.
J Balkeneinstellungen
ZURÜCK
WAHL
ENTER
2. Drücken Sie F G, um zur gewünschten
Untermenüoption zu gelangen, und drücken Sie I
H oder die ENTER-Taste, um die gewünschte
Einstellung vorzunehmen.
Der ausgewählte Menüpunkt wird aufgerufen, die
anderen Menüpunkte werden nicht mehr auf dem
Bildschirm angezeigt. Der aufgerufene Menüpunkt
wird nach fünf Sekunden ohne Bedienung
ausgeblendet, und das Menü wird wieder angezeigt.
Wenn es eine weitere Unterebene gibt, wird diese
angezeigt.
Das Dreieck unter dem Balken zeigt die
werkseitigen Einstellungen, das Viereck zeigt
die aktuelle Einstellung.
Aktuelle Einstellung
BILD
Standard
J Rückkehr zum vorhergehenden
Menü
Drücken Sie MENU oder RETURN, um in das
vorhergehende Menü zurückzukehren.
Drücken Sie die Taste mehrmals, um den
Menümodus zu verlassen und die Projektion
wiederaufzunehmen.
POSITION
SPRACHE
OBJEKTIV-EINSTELLUNG
FUNKTIONSTASTEN MENÜ
H-POSITION
V-POSITION
ASPEKT-FUNKTION
WSS
BILDGRÖßE ANPASSEN
TRAPEZ
EIN
OPTIONEN
ZURÜCK
WAHL
ENTER
Einstellungen
HELLIGKEIT
3. Mit I H können Sie den ausgewählten
Menüpunkt anpassen oder einstellen.
Bei Optionen mit Stellbalken werden die aktuellen Einstellungen links neben dem Stellbalken angezeigt.
Mit den Tasten I H können Sie durch die Optionen
des Menüpunktes blättern.
HELLIGKEIT
4. Drücken Sie die Taste MENU oder RETURN, um
zum vorherigen Menü zurückzukehren.
HINWEIS:
• Siehe „Wiederherstellung der fabrikseitig festgelegten Standardeinstellungen“ auf Seite 28, um einzelne Menüpunkte
zurückzusetzen.
DEUTSCH - 29
Menü-Navigation
Hauptmenü und Untermenüs
Die Menüoptionen wurden strukturiert und kategorisiert. Sie können mit den Tasten F G H I durch das Menü
navigieren. Siehe „Menü-Navigation“ auf Seite 29.
HINWEIS:
•
•
•
•
Die unterstrichenen Einträge sind die werkseitig voreingestellten Standardwerte.
Einige Standardeinstellungen unterscheiden sich je nach gewähltem Eingangssignal.
Die Untermenü-Punkte unterscheiden sich je nach ausgewähltem Eingangssignal.
Einige Einstellungen können ohne eingehende Signale vorgenommen werden.
F
BILD
BILDAUSWAHL
NORMAL
FARBE1
KINO1
KINO3
Seite 32
DYNAMIK
FARBE2
KINO2
KONTRAST
Seite 32
(Standard: 0)
RAUSCHUNTERDRÜCKUNG
(Rauschunterdrückung)
(Standard: 0)
MPEG RAUSCHUNTERDR.
(Standard: 0)
FRAME CREATION
AUS
MODUS 1 MODUS 2
FARB MANAGE.
HELLIGKEIT
Seite 32
PROFIL
SPEICHER
PROFIL LÖSCHEN
(Standard: 0)
FARBE
Seite 32
x.v.Color
Seite 32
DETAIL CLARITY
Seite 32
CINEMA REALITY
(Standard: 0)
EIN
TINT
(Standard: 0)
BILDSCHÄRFE
(Standard: 0)
FARBTON
Seite 33
Einstellungen
AUS
EINGANGS-SIGNALANZEIGE Seite 33
AUS
Y-SIGNAL (BILD)
R-SIGNAL (BILD)
G-SIGNAL (BILD)
B-SIGNAL (BILD)
Y-SIGNAL (ZEILE)
R-SIGNAL (ZEILE)
G-SIGNAL (ZEILE)
B-SIGNAL (ZEILE)
ANZEIGEPOSITION
AUTOM. EINSTELLUNG
SPLIT EINSTELLUNG
ZONEN-AUSWAHL
NORMAL
ERWEIT. MENÜ
Seite 34
GAMMA
GAMMA HOCH
GAMMA MITTEL
GAMMA FEIN
Seite 33
SPLIT MODE
GESPIEGELT
(Standard: 0)
(Standard: 0)
(Standard: 0)
KONTRAST
AUS
EIN
AUS
TV-SYSTEM
AUTO
NTSC
PAL
PAL-N
Seite 33
EIN
AUS
EIN
(Standard: 0)
DYNAM. IRIS
NTSC 4.43
PAL-M
SECAM
SPEICHER SICHERN
Seite 36
SPEICHER1 - 16
SPEICHER ABRUF
Seite 36
SPEICHER1 - 16
SPEICHER BEARBEITEN
Seite 36
SPEICHER LÖSCHEN SPEICHER NAME ÄNDERN
SIGNAL ART
Seite 36
POSITION
H-POSITION
Seite 37
(Standard: 0)
V-POSITION
Seite 37
(Standard: 0)
DOT CLOCK
Seite 37
(Standard: 0)
KONTRAST R
KONTRAST G
KONTRAST B
(Standard: 0)
(Standard: 0)
(Standard: 0)
CLOCK PHASE
Seite 37
(Standard: 0)
ASPEKT-FUNKTION
HELLIGKEIT
HELLIGKEIT R
HELLIGKEIT G
HELLIGKEIT B
(Standard: 0)
(Standard: 0)
(Standard: 0)
G
4:3
ZOOM
AUTO
16:9
ZOOM1
WSS
Seite 37
s16:9
ZOOM2
14:9
ASPEKT
Seite 39
G
30 - DEUTSCH
CURSOR
PROFIL SICHERN
PROFIL NAME ÄNDERN
Menü-Navigation
BILDGRÖßE ANPASSEN
TRAPEZ
Seite 39
Seite 39
(Standard: 0)
AUTOMATIK
Seite 39
OPTIONEN
EINGABEFÜHRUNG
AUSFÜHRLICH
AUS
OSD ANORDNUNG
TYP1
TYP3
SPRACHE
Seite 43
EINFACH
Seite 43
TYP2
OSD POSITION
OBEN LINKS
OBEN RECHTS
UNTEN LINKS
UNTEN RECHTS
Seite 43
OBEN MITTE
MITTE
UNTEN MITTE
HINTERGRUND
BLAU
Seite 43
SCHWARZ
EINSCHALT LOGO
EIN
Seite 43
AUS
AUTOM. SUCHE
EIN
Seite 43
AUS
HDMI DYNAMIKBEREICH
NORMAL
OBJEKTIV-EINSTELLUNG
HALBBILD LAUFZEIT
ZOOM/FOKUS
INSTALLATION
OPTIK DATEN LADEN
Seite 40
Seite 40
OPTIK DATEN 1 - 3
OPTIK DATEN SICHERN
Seite 40
OPTIK DATEN 1 - 3
OPTIK DATEN BEARBEITEN Seite 41
OPTIK DATEN LÖSCHEN
OPTIK DAT. NAME ÄNDERN
HORIZ.-POSITION
FRONT/TISCH
RÜCK/TISCH
Seite 44
FRONT/DECKE
RÜCK/DECKE
ABSCHALT UHR
20 MIN.
40 MIN.
60 MIN.
AUS
Seite 41
Seite 44
25 MIN.
45 MIN.
Seite 41
FUNKTIONSTASTEN MENÜ
30 MIN.
50 MIN.
Seite 44
EIN
LAMPENLEISTUNG
NORMAL
(Standard: 0)
FUNKTION
Seite 43
SCHNELL
HÖHENLAGE MODUS
(Standard: 0)
VERTIK.-POSITION
NORMAL
AUS
15 MIN.
35 MIN.
55 MIN.
Seite 43
ERWEITERT
Seite 44
ECO-MODE
LAMPEN BETRIEBSZEIT
Seite 44
Einstellungen
F
Seite 42
HDMI 1 IN
HDMI 2 IN
HDMI 3 IN
COMPUTER IN
COMPONENT 1 IN
COMPONENT 2 IN
S-VIDEO IN
VIDEO IN
BILD PAUSE
AUTOMATIK
KONTRAST
KONTRAST R
KONTRAST G
KONTRAST B
NORMAL
DYNAMIK
FARBE1
FARBE2
KINO1
KINO2
KINO3
SPLIT EINSTELLUNG
WAVEFORM AUTOM. EINST.
OPTIK DATEN LADEN
HELLIGKEIT
HELLIGKEIT R
HELLIGKEIT G
HELLIGKEIT B
DEUTSCH - 31
BILDMENÜ
Fernbedienung
Bedienkonsole
KONTRAST
Sie können den Kontrast des projizierten Bildes anpassen. Stellen Sie, wenn nötig, vorher die HELLIGKEIT ein.
Niedriger
Siehe „Navigation durch das MENÜ“ auf Seite 29.
Siehe „Hauptmenü und Untermenüs“ auf Seite 30.
Einstellungsbereich: –64 bis +64
HELLIGKEIT
BILDAUSWAHL
Abhängig von der Projektionsumgebung können Sie
diese voreingestellten Parameter verwenden, um die
Bildprojektion zu optimieren. Mit den Tasten I H
schalten Sie durch die einzelnen Optionen.
NORMAL
Höher
Sie können die Helligkeit des projizierten Bildes
anpassen.
Dunkler
Heller
KINO3
Einstellungsbereich: –32 bis +32
DYNAMIK
KINO2
FARBE1
FARBE2
KINO1
NORMAL
Einstellung für allgemeine Bilder,
z. B. Sportprogramme oder TVSpiele
DYNAMIK
Helle, scharfe Einstellung
Einstellungen
FARBE1
Einstellung für den HDTVStandard in ITU-R BT. 709 und
der Farbton 6.500 K auf dem
Wert der Standardeinstellung des
BILD-Menüpunkts.
FARBE2
Einstellung für den DCDMStandard (SMPTE431-2) und
Farbton 6.300 K auf dem Wert
der Standardeinstellung des
BILD-Menüpunkts.
KINO1
Durch Hollywood-Koloristen
abgestimmte Einstellung
KINO2
Satte, tiefere Farbgebung
KINO3
Leuchtende, scharf konturierte
Farbgebung
HINWEIS:
• Es kann einen Moment dauern, bis der ausgewählte
Modus sich stabilisiert hat.
FARBE
Sie können die Farbsättigung des projizierten Bildes
anpassen.
Heller
Dunkler
Einstellungsbereich: –32 bis +32
Beim Eingang eines COMPUTER-Signals sind nur die
folgenden Signale verfügbar:
1 125 (1 080)/60i
1 125 (1 080)/50i
1 125 (1 080)/60p
1 125 (1 080)/50p.
TINT
Sie können den Hautfarbton im projizierten Bild
anpassen.
Röter
Grüner
Einstellungsbereich: –32 bis +32
Beim Eingang eines COMPUTER-Signals sind nur die
folgenden Signale verfügbar:
1 125 (1 080)/60i
1 125 (1 080)/50i
1 125 (1 080)/60p
1 125 (1 080)/50p.
BILDSCHÄRFE
Sie können die Schärfe des projizierten Bildes
anpassen.
Unschärfer
Schärfer
Der Einstellungsbereich differiert je nach ausgewähltem
Eingangssignal.
32 - DEUTSCH
BILDMENÜ
J ANZEIGEPOSITION
FARBTON
Sie können den Weißabgleich des projizierten Bildes
anpassen.
Drücken Sie bei Auswahl von FULL SCAN F G
I H, um die Position des Bildschirms einzustellen.
Siehe „Einstellung des Signalstatus mir einer
Wellenform“ auf Seite 24.
J AUTOM. EINSTELLUNG
Blauer
Einstellungsbereich: -6 bis +6
DYNAM. IRIS
Sie können die automatische Anpassung der Lampe und
des Objektivs ein- oder ausschalten.
EIN:
AUS:
Automatische Anpassung
Keine Anpassung
EINGANGSSIGNALANZEIGE
Sie können überwachen, ob die Luminanzebene des
Eingangssignals im empfohlenen Bereich liegt, indem
Sie sie in Wellenform anzeigen lassen. Wenn die
Wellenform nicht in diesem Bereich liegt, sollten Sie sie
zur Erzielung bestmöglicher Qualität entsprechend
anpassen. Siehe „Einstellung des Signalstatus mir einer
Wellenform“ auf Seite 24.
AUS
Y-SIGNAL (BILD)
Bei jedem Punkt können Sie das automatische
Einstellsystem ein-/ausschalten.
SCHWARZWERT EINST.
Stellen Sie den Schwarzwert der Leuchtdichte
(Y) auf 0 %.
WEISSWERT EINST.
Stellen Sie den Weißwert der Leuchtdichte (Y)
auf 100 %.
RGB EINST. (SCHWARZ)
Stellen Sie den Schwarzwert der Farben
(R/G/B) auf 0 %.
RGB EINST. (WEISS)
Stellen Sie den Weißwert der Farben (R/G/B)
auf 100 %.
EIN
EIN
AUS
AUS
1. Drücken Sie F G und wählen Sie den
gewünschten Punkt aus.
2. Drücken Sie I H und schalten Sie die Funktion ein/aus.
3. Wählen Sie mit F G START AUTOM. EINST. aus
und drücken Sie Taste ENTER.
Nun wird der Bestätigungsbildschirm angezeigt.
4. Drücken Sie I H und wählen Sie JA.
5. Drücken Sie die Taste ENTER.
SPLIT EINSTELLUNG
B-SIGNAL (BILD)
Bei einigen BILD-Menüpunkten können Sie eine
Bildeinstellung durchführen, während Sie sich einen
bestimmten Bereich eines Standbilds in einem
abgeteilten Fenster anzeigen lassen.
Y-SIGNAL (ZEILE)
Q SPLIT MODE
R-SIGNAL (BILD)
G-SIGNAL (BILD)
R-SIGNAL (ZEILE)
Wählen Sie die gewünschte Aufteilungsart unter
NORMAL und GESPIEGELT im SPLIT MODE Menü aus.
G-SIGNAL (ZEILE)
B-SIGNAL (ZEILE)
ANZEIGEPOSITION
OBEN LINKS
NORMAL
AUTOM. EINSTELLUNG
Einstellungen
Weniger
blau
1. Mit den Tasten F G können Sie zur gewünschten
Wellenform-Art wechseln.
2. Mit ENTER wählen Sie diese aus.
Die EINGANGS-SIGNALANZEIGE wird angezeigt.
Siehe „Einstellung des Signalstatus mir einer
Wellenform“ auf Seite 24.
HINWEIS:
• Bei Einstellung der Option EINGANGSSIGNALANZEIGE auf AUS steht die Funktion AUTOM.
EINSTELLUNGnicht zur Verfügung.
• Die Wellenform der EINGANGS-SIGNALANZEIGE
wird bei einem lauten Gerät oder einer lauten Quelle
nicht korrekt angezeigt.
• Die EINGANGS-SIGNALANZEIGE stellt den
Signalpegel basierend auf das Bezugssignal ein,
welches aus 0 % und 100 % besteht. Das
übergescannte Bezugssignal, welches über die
Bildschirmkante läuft, Signale von unter 0 % oder über
100 % werden nicht korrekt angepasst.
GESPIEGELT
DEUTSCH - 33
BILDMENÜ
Q Einstellung des Bildes in einem
abgeteilten Fenster
ERWEIT. MENÜ
1. Wählen Sie die Option ZONEN-AUSWAHL und
drücken Sie die ENTER-Taste.
Das Bild wird nun in ein Standbild umgeschaltet und
der Bereichscursor wird angezeigt.
Sie können das Bild von Hand genauer einstellen.
J GAMMA
Sie können die lineare Intensität auf drei Stufen
einstellen. Mit I H können Sie die Werte um
jeweils einen Schritt erhöhen/senken.
Stufe
Standardeinstellung
GAMMA HOCH
0
GAMMA MITTEL
0
GAMMA FEIN
0
Einstellungsbereich: -8 bis +8
AUSWAHL BEWEGEN
ENTER
SPLIT EINST. STARTEN
ZURÜCK BILD EINFRIEREN
2. Drücken Sie I H, um den Bereichscursor auf den
gewünschten Bereich zu verschieben. Drücken
Sie die ENTER-Taste, um den Bereich
auszuwählen.
Das ausgewählte Standbild wird nun in einem
abgeteilten Fenster angezeigt.
3. Drücken Sie MENÜ, um sich das BILD-Menü
rechts anzeigen zu lassen.
BILD
POSITION
SPRACHE
OBJEKTIV-EINSTELLUNG
FUNKTIONSTASTEN MENÜ
OPTIONEN
ZURÜCK
WAHL
ENTER
BILDAUSWAHL
KONTRAST
HELLIGKEIT
FARBE
TINT
BILDSCHÄRFE
FARBTON
DYNAM. IRIS
EINGANGS-SIGNALANZEIGE
SPLIT EINSTELLUNG
ERWEIT. MENÜ
SPEICHER SICHERN
SPEICHER ABRUF
SPEICHER BEARBEITEN
NORMAL
Sie können den Kontrast der RGB-Farben einzeln
einstellen. Mit I H können Sie die Werte um
jeweils einen Schritt erhöhen/senken.
RGB
Standardeinstellung
KONTRAST R
0
KONTRAST G
0
KONTRAST B
0
Einstellungsbereich: -32 bis +32
J HELLIGKEIT
EIN
AUS
Einstellungen
4. Stellen Sie die gewünschten BILD-Menüpunkte
ein.
Nur die hervorgehobenen Menüpunkte sind
einstellbar.
Die Untermenü-Punkte unterscheiden sich je nach
ausgewähltem Eingangssignal.Siehe „Hauptmenü
und Untermenüs“ auf Seite 30.
5. Drücken Sie die MENU/RETURN -Taste mehrere
Male, um das Menü zu verlassen.
6. Drücken Sie die Taste ENTER.
Ein Bestätigungsdialog wird angezeigt. Wählen Sie
JA, um die Einstellung abzuschließen.
7. Drücken Sie die ENTER-Taste.
Drücken Sie die ENTER -Taste erneut, um zu
ZONEN-AUSWAHL zurückzukehren.
Drücken Sie die RETURN -Taste, um den SPLIT
EINSTELLUNG -Modus zu verlassen.
34 - DEUTSCH
J KONTRAST
Sie können die Helligkeit der RGB-Farben einzeln
einstellen. Mit I H können Sie die Werte um
jeweils einen Schritt erhöhen/senken.
RGB
Standardeinstellung
HELLIGKEIT R
0
HELLIGKEIT G
0
HELLIGKEIT B
0
Einstellungsbereich: -16 bis +16
J RAUSCHUNTERDRÜCKUNG
(Rauschunterdrückung)
Sie können den Pegel des automatischen
Rauschunterdrückungssystems einstellen.
Drücken Sie I H, um den Pegel zu ändern.
Einstellungsbereich: 0 bis +3
BILDMENÜ
Sie können den Pegel des automatischen
Rauschunterdrückungssystems für Bilder im
MPEG-Format einstellen. Das System speichert
Block- und Moskitorauschen ab, um raue Ränder
zu beheben und ein insgesamt glatteres Bild zu
erzeugen. Drücken Sie I H, um den Pegel zu
ändern.
Einstellungsbereich: 0 bis +3
HINWEIS:
• Das MPEG RAUSCHUNTERDR. steht bei
COMPUTER-/HDMI (VGA60)-Signalen nicht zur
Verfügung.
J FRAME CREATION
Sie können das Rendering-System für
Zeitrafferbilder mit weniger Nachbildern aktivieren.
Drücken Sie I H, um die gewünschte Option
auszuwählen.
AUS
MODUS 1
MODUS 2
Deaktivieren
Einstellung für ein Standardbild
Einstellung für ein bewegtes Bild
HINWEIS:
• Bei einigen Bildern kann es schwierig sein, einen
Unterschied zu erkennen.
• Bei der Einstellung MODUS 2 sieht das Bild
möglicherweise langsamer aus. Wenn das Ergebnis
Ihre Anforderungen nicht erfüllt, wählen Sie die
Einstellung MODUS 1, oder deaktivieren Sie das
System.
J FARB MANAGE.
Sie können Ihre persönlichen Farbeinstellungen
verwalten. Siehe „Einrichten eines eigenen
Farbprofils“ auf Seite 26.
J x.v.Color
Bei Signalen, die dem internationalen Standard
xvYCC entsprechen, können Sie das
automatische Einstellsystem ein-/ausschalten.
EIN:
AUS:
J DETAIL CLARITY
Sie können das automatische DetailKlärungssystem ein-/ausschalten.
EIN:
AUS:
Aktiviert
Deaktiviert
J CINEMA REALITY
Sie können den automatischen Bildsynchronisator
für Bilder mit einer Bildfrequenz von 24 Bildern pro
Sekunde, wie z. B. Filme, ein- oder ausschalten.
Nehmen Sie die gewünschte Einstellung mit den
Tasten I H vor.
EIN:
AUS:
Aktiviert
Deaktiviert
HINWEIS:
• CINEMA REALITY steht nur für ZwischenzeilenSignale zur Verfügung.
J TV-SYSTEM
Wenn das Videosignal geändert wird, schaltet die
Einstellung automatisch um.
Sie können die Einstellung manuell anhand der
Videodaten umstellen. Mit den Tasten I H
schalten Sie durch die einzelnen Optionen.
AUTO
NTSC
SECAM
NTSC 4.43
PAL-N
PAL-M
PAL
HINWEIS:
• Bei der AUTO-Einstellung wird zwischen NTSC/
NTSC 4.43/PAL/PAL60/PAL-M/PAL-N/SECAM
ausgewählt.
Einstellungen
J MPEG RAUSCHUNTERDR.
Aktiviert
Deaktiviert
HINWEIS:
• Das x.v.Color-Einstellsystem ist nur bei HDMISignalen unter FARBE1 des BILDAUSWAHL-Menüs
verfügbar.
DEUTSCH - 35
BILDMENÜ
SPEICHER SICHERN
Sie können die eingestellten BILD-Menü-Einstellungen
speichern und mit einem Namen versehen, um darauf direkt
über das SPEICHER ABRUF-Menü zugreifen zu können.
1. Stellen Sie die Punkte im BILD-Menü ein.
2. Wählen Sie die Option SPEICHER SICHERN und
drücken Sie die ENTER-Taste.
3. Wählen Sie die gewünschte Speichereinstellung
aus und drücken Sie die ENTER-Taste.
Nun wird der Bestätigungsbildschirm angezeigt.
Wählen Sie die Option JA und drücken Sie die
ENTER-Taste.
Die Markierung ★ weist auf die aktivierte Verwen-
dung und die Markierung ✩ auf Deaktivierung hin.
4. Benennen Sie die Speichereinstellung.
Verwenden Sie F G I H, um die Position des
einzugebenden Zeichens zu bestimmen, und
drücken Sie die ENTER-Taste.
Sie können bis zu 16 Zeichen eingeben.
NAMEN EINGEBEN
ALLES LÖSCHEN
SPEICHER BEARBEITEN
Sie können die mit einem Namen versehenen
Speichereinstellungen bearbeiten.
Q Löschen einer Speichereinstellung
1. Wählen Sie die Option SPEICHER LÖSCHEN und
drücken Sie die ENTER-Taste.
2. Wählen Sie die gewünschte Speichereinstellung
aus und drücken Sie die ENTER-Taste.
Bei der Auswahl von ALLES LÖSCHEN können Sie
sämtliche durchgeführten Speichereinstellungen löschen.
3. Wählen Sie im Bestätigungsbildschirm die Option
JA und drücken Sie die ENTER-Taste.
Q Änderung des Namens einer
Speichereinstellung
1. Wählen Sie SPEICHER NAME ÄNDERN aus, und
drücken Sie die ENTER-Taste.
2. Wählen Sie die gewünschte Speichereinstellung
aus und drücken Sie die ENTER-Taste.
3. Benennen Sie die Speichereinstellung um.
Verwenden Sie F G I H, um die Position des
einzugebenden Zeichens zu bestimmen, und
drücken Sie die ENTER-Taste.
Sie können bis zu 16 Zeichen eingeben.
NAMEN EINGEBEN
ALLES LÖSCHEN
JA
NEIN
5. Wiederholen Sie Schritt 4 so lange, bis Sie die
Textzeile abgeschlossen haben.
Einstellungen
Bewegen Sie den Cursor zu ALLES LÖSCHEN und
drücken Sie die ENTER-Taste, um die gesamte
eingegebene Textzeile zu löschen.
Drücken Sie die DEFAULT-Taste, um das zuletzt
eingegebene Zeichen oder das durch den Cursor
markierte Zeichen im Textfeld zu löschen.
Bewegen Sie den Cursor in das Textfeld und wählen
Sie eine gewünschte Stelle aus, wenn Sie ein
Zeichen in die bereits eingegebene Textzeile
einfügen möchten; drücken Sie anschließend G,
um den Schritt 4 durchzuführen.
6. Wählen Sie die Option JA und drücken Sie die
ENTER-Taste, um den eingegebenen Text als
Namen einzustellen.
HINWEIS:
• Wenn Sie das Textfeld leer lassen und speichern, bleibt
die Standard-Speichernummer als Name erhalten.
SPEICHER ABRUF
Sie können sofort auf gespeicherte Einstellungen zugreifen.
Siehe „Laden einer gespeicherten Einstellung“ auf Seite 24.
1. Wählen Sie eine Einstellung über SPEICHER1 16 aus.
Nicht festgelegte Einstellungen werden nicht angezeigt.
2. Drücken Sie zur Aktivierung ENTER.
HINWEIS:
• Wenn keine Einstellungen gespeichert wurden, wird
SPEICHER1 - 16 nicht angezeigt.
36 - DEUTSCH
JA
NEIN
4. Wiederholen Sie Schritt 2 so lange, bis Sie die
Textzeile abgeschlossen haben.
Bewegen Sie den Cursor zu ALLES LÖSCHEN und
drücken Sie die ENTER-Taste, um die gesamte
eingegebene Textzeile zu löschen.
Drücken Sie die DEFAULT-Taste, um das zuletzt
eingegebene Zeichen oder das durch den Cursor
markierte Zeichen im Textfeld zu löschen.
Bewegen Sie den Cursor in das Textfeld und wählen
Sie eine gewünschte Stelle aus, wenn Sie ein
Zeichen in die bereits eingegebene Textzeile
einfügen möchten; drücken Sie anschließend G,
um den Schritt 2 durchzuführen.
5. Wählen Sie die Option JA und drücken Sie die
ENTER-Taste, um den eingegebenen Text als
Namen einzustellen.
HINWEIS:
• Wenn keine Einstellungen gespeichert wurden, wird
SPEICHER1 - 16 nicht angezeigt.
SIGNAL ART
Das gegenwärtig ausgewählte Signal wird angezeigt.
Diese Option steht nur bei Eingangssignalen über
COMPUTER IN/COMPONENT IN/HDMI IN zur Verfügung.
HINWEIS:
• Siehe „Verzeichnis kompatibler Signale“ auf Seite 50.
POSITION-Menü
Fernbedienung
Bedienkonsole
CLOCK PHASE
Wenn die DOT CLOCK-Einstellung verfeinert werden
soll, können Sie hiermit die Taktfrequenz detaillierter
anpassen. Drücken Sie hierzu I H. (Diese Funktion
steht nur bei COMPUTER IN/COMPONENT IN Signalen zur Verfügung.)
Siehe „Navigation durch das MENÜ“ auf Seite 29.
Siehe „Hauptmenü und Untermenüs“ auf Seite 30.
H-POSITION
Sie können das projizierte Bild zur Feinabstimmung
horizontal verschieben.
Nach rechts
verschieben
ASPEKT-FUNKTION
Sie können das Bildseitenverhältnis bei Bedarf manuell
umschalten.
V-POSITION
Sie können das projizierte Bild zur Feinabstimmung
vertikal verschieben.
Nach unten
verschieben
• Wenn die Dot-Clock-Frequenz des projizierten Signals
über 150 MHz liegt, zeigt eine Anpassung
gegebenenfalls keine Wirkung.
• Über COMPONENT IN verfügbare Eingangssignale:
1 125 (1 080)/60i, 1 125 (1 080)/50i, 1 125 (1 080)/60p,
1 125 (1 080)/50p, 1 125 (1 080)/24p, 750 (720)/60p,
750 (720)/50p.
Nach oben
verschieben
DOT CLOCK
Interferenzmuster im projizierten Bild, sog. Moiremuster
oder Bildrauschen, können durch die Einstellung der
Taktfrequenz mit I H minimiert werden. (Diese
Funktion steht nur bei COMPUTER IN-Signalen zur
Verfügung.)
J Signalbasierte
Bildseitenverhältnisse
Mit den Tasten I H schalten Sie durch die
einzelnen Optionen. Die zur Verfügung stehenden
Optionen sind von den angeschlossenen Signalen
abhängig.
VIDEO/
S-VIDEO
4:3 \ 16:9 \ s16:9 \ 14:9 \ ZOOM1
\ ZOOM2 \ ASPEKT
PAL, PAL-N, SECAM-Signale
COMPUTER
(RGB)
4:3 \ 16:9
VGA, SVGA, XGA, SXGA, MXGA-Signale
Nicht umschaltbare
BREIT480/600/720/768/768-2/800/900Signale
HDMI
4:3 \ 16:9 \ s16:9 \ H-GESTRECKT
\ V-GESTRECKT \ ZOOM
1 125 (1 080)/50i, 1 125 (1 080)/60i,
1 125 (1 080)/50p, 1 125 (1 080)/60p,
1 125 (1 080)/24p, 750 (720)/50p- und
750 (720)/60p-Signale
4:3 \ 16:9 \ s16:9 \ ASPEKT \
ZOOM
525i (480i), 625i (576i), 525p (480p) und
625p (576p)-Signale
HINWEIS:
• Wenn die Dot-Clock-Frequenz des projizierten Signals
über 150 MHz liegt, zeigt eine Anpassung
gegebenenfalls keine Wirkung.
• Die Option DOT CLOCKmuss vor der Option CLOCK
PHASE eingestellt werden.
4:3 \ 16:9 \ s16:9 \ ASPEKT \
ZOOM \ AUTO
NTSC, NTSC 4.43, PAL-M, PAL60-Signale
Einstellungen
Nach links
verschieben
HINWEIS:
4:3 \ 16:9 \ s16:9 \ 14:9 \ ZOOM1
\ ZOOM2 \ ASPEKT
625i (576i), 625p (576p)-Signale
AUTO \ 4:3 \ 16:9 \ s16:9 \
ASPEKT \ ZOOM
KOMPONENTE 525i (480i), 525p (480p)-Signale
(YPBPR)
4:3 \ 16:9 \ s16:9 \ H-GESTRECKT
\ V-GESTRECKT \ ZOOM
1 125 (1 080)/50i, 1 125 (1 080)/60i,
1 125 (1 080)/50p, 1 125 (1 080)/60p,
1 125 (1 080)/24p, 750 (720)/50p,
750 (720)/60p-Signale
DEUTSCH - 37
POSITION-Menü
J Bildseitenverhältnis-Optionen und Projektionsbeispiele
Wenn Sie die Optionen des Bildseitenverhältnisses auf das projizierte Bild anwenden, entstehen folgende
Ergebnisse. Je nach Eingangssignal kann sich das Ergebnis unterscheiden. Siehe „Umschaltung des
Bildseitenverhältnisses“ auf Seite 24.
Q VIDEO/S-VIDEO/KOMPONENTE
Steht nicht für 1 125 (1 080)/50i, 1 125 (1 080)/60i, 1 125 (1 080)/50p, 1 125 (1 080)/60p, 1 125 (1 080)/24p,
750 (720)/50p- und 750 (720)/60p- Signale zur Verfügung.
4:3
Gestauchtes
Signal
16:9Letterbox
14:9Letterbox
Originalgröße
4:3
Projiziert im Verhältnis 4:3.
16:9
Passt das Bild horizontal auf 16:9 an.
2,35:1
CinemascopeFormat
Einstellungen
Passt das Bild horizontal auf 16:9 an.
ASPEKT Näher am Rand, vergrößert. Nicht für
COMPUTER-Signale.
Passt das Bild auf 16:9 an, wobei das
ursprüngliche Bildseitenverhältnis
ZOOM/
beibehalten wird. Verlassen Sie den
ZOOM1
Menümodus und drücken Sie FG,
um das Bild vertikal anzupassen.
Passt das Bild auf CinemascopeFormat, nicht jedoch Letterbox an.
ZOOM2 Verlassen Sie den Menümodus und
drücken Sie FG, um das Bild
vertikal anzupassen.
14:9
Passt das Bild auf 14:9 an.
Q KOMPONENTE-Signale
Steht für die Signale 1 125 (1 080)/50i, 1 125 (1 080)/60i, 1 125 (1 080)/50p, 1 125 (1 080)/60p, 1 125 (1 080)/
24p, 750 (720)/50p und 750 (720)/60p zur Verfügung.
4:3
Originalgröße
H-GESTRECKT
V-GESTRECKT
ZOOM
38 - DEUTSCH
Passt das Bild horizontal auf 16:9 an.
Passt das Bild vertikal auf 16:9 an. Verlassen Sie das Menü
und verschieben Sie das Bild mit den Tasten F G, um die
Kanten vertikal anzupassen.
Passt das Bild auf 16:9 an, wobei das ursprüngliche
Bildseitenverhältnis beibehalten wird. Verlassen Sie den
Menümodus und drücken Sie FG, um das Bild vertikal
anzupassen.
16:9
CinemascopeFormat
POSITION-Menü
WSS
TRAPEZ
WSS (Breitwand-Signalgebung) erfasst, ob ein PAL/
625p (576p)-/625i (576i)-Signal eingegeben wird und ob
dieses Signal über ein Identifikationssignal verfügt. Das
Bildseitenverhältnis wird dann automatisch
entsprechend eingestellt. Dieses System kann manuell
ausgeschaltet werden.
Wenn der Projektor nicht senkrecht zur Projektionsfläche steht oder wenn die Projektionsfläche angewinkelt
ist, können Sie das Trapez vertikal korrigieren.
Bild
Bedienung
BILDGRÖßE ANPASSEN
Wenn die Kanten eines Bildes über die Projektionsfläche
hinausragen, können Sie die Bildgröße mit dieser
Funktion ändern und das Bild richtig anzeigen lassen.
Einstellungsbereich: 0 bis +10
BILDGRÖßE ANPASSEN steht nicht für
COMPUTER-Signale zur Verfügung.
Einstellungsbereich: -32 bis 32
Vergrößern
HINWEIS:
• Sie können eine Verzerrung von ± 30 Grad von der
vertikalen Ebene korrigieren. Um die Bildqualität zu
verbessern, wird empfohlen, den Projektor mit einer
möglichst geringen Verzerrung zu montieren.
• Ein Teil der Verzerrung kann durch die
Objektivverschiebung behoben werden.
• Die Verzerrung des Hauptmenü-Bildschirms kann nicht
ausgeglichen werden.
• Die Trapezkorrektur beeinflusst das Seitenverhältnis
und die Bildgröße.
AUTOMATIK
Sie können V-POSITION, H-POSITION, DOT CLOCK
und CLOCK PHASE automatisch einstellen, wenn ein
COMPUTER IN angeschlossen ist. Drücken Sie
ENTER, um diese Werte auf einmal einzustellen.
Einstellungen
Verkleinern
DEUTSCH - 39
OBJEKTIV-EINSTELLUNG
Fernbedienung
Bedienkonsole
OPTIK DATEN LADEN
Sie können sofort auf die gespeicherten ObjektivEinstellungen zugreifen.
1. Wählen Sie eine Einstellung aus OPTIK DATEN 1 - 3.
2. Drücken Sie die ENTER-Taste, um die
ausgewählte Einstellung zu aktivieren.
Siehe „Navigation durch das MENÜ“ auf Seite 29.
Siehe „Hauptmenü und Untermenüs“ auf Seite 30.
HINWEIS:
• Die Genauigkeit der gespeicherten ObjektivSpeichereinstellung kann nicht garantiert werden.
• Wenn die gespeicherte ZOOM/FOKUS-Einstellung
nicht genau genug ist, stellen Sie das Menü ZOOM/
FOKUS erneut ein.
• Wenn die Stromversorgung beim Laden oder Speichern
des Objektivspeichers unterbrochen wird,
unterscheiden sich nach dem erneuten Starten des
Projektors unter Umständen die korrigierten
Einstellungen von den ursprünglichen Einstellungen.
Stellen Sie das Menü ZOOM/FOKUS erneut ein.
ZOOM/FOKUS
Sie können zwei verschiedene Testbilder verwenden, um
die Schärfe und den Zoom des Bildes einzustellen. Siehe
„Objektivverschiebung und -positionierung“ auf Seite 16.
1. Drücken Sie ENTER, um das erste Testbild anzuzeigen.
Mit F G können Sie die Bildschärfe einstellen, mit
I H können Sie den Zoom einstellen.
HINWEIS:
• Optionen, die keine gespeicherten Einstellungen
enthalten, werden nicht angezeigt.
• Wenn keine gespeicherte Einstellung vorliegt, kann das
Menü OPTIK DATEN LADEN nicht ausgewählt werden.
OPTIK DATEN SICHERN
Sie können die ZOOM/FOKUS-Einstellung sowie die
Einstellungen für HORIZ.-POSITION und VERTIK.POSITION speichern und benennen.
1. Stellen Sie ZOOM/FOKUS, HORIZ.-POSITION
und VERTIK.-POSITION ein.
2. Wählen Sie OPTIK DATEN SICHERN aus, und
drücken Sie die ENTER-Taste.
3. Wählen Sie die gewünschte Speichereinstellung
aus, und drücken Sie die ENTER-Taste.
4. Der Bestätigungsbildschirm wird angezeigt. Wählen
Sie JA aus, und drücken Sie die ENTER-Taste.
Die Markierung ★ weist auf die aktivierte Verwendung
und die Markierung ✩ auf Deaktivierung hin.
5. Benennen Sie die Objektiv-Speichereinstellung.
Verwenden Sie F G I H, um die Position des
einzugebenden Zeichens zu bestimmen, und
drücken Sie die ENTER-Taste.
OPTIK DATEN NAME
Einstellungen
ALLES LÖSCHEN
ZURÜCK
ENTER
FOKUS
ZOOM
2. Drücken Sie ENTER, um das zweite Testbild
anzuzeigen.
Mit F G können Sie die Bildschärfe einstellen, mit
I H können Sie den Zoom einstellen.
JA
NEIN
6. Wiederholen Sie Schritt 5, bis Sie die Textzeile
abgeschlossen haben.
ZURÜCK
ENTER
FOKUS
ZOOM
3. Drücken Sie ENTER, um das Projektionsbild
anzuzeigen.
Sie können bestätigen, dass die Einstellungen für
das projizierte Bild angemessen sind.
4. Mit MENU oder RETURN können Sie in das
vorhergehende Menü zurückkehren. Wenn Sie
diese Tasten wiederholt drücken, verlassen Sie
den Menümodus.
HINWEIS:
• Wenn der Projektor und/oder die Projektionsfläche
schräg stehen, müssen Sie die Schärfe in der
Bildmitte anpassen. Die Ober- oder Unterkante kann
unscharf sein.
• Wenn das Bild beim Trapez verzerrt ist, passen Sie
die Option TRAPEZ im Menü POSITION an. Siehe
„TRAPEZ“ auf Seite 39.
40 - DEUTSCH
Sie können bis zu 16 Zeichen eingeben.
Bewegen Sie den Cursor zu ALLES LÖSCHEN, und
drücken Sie die ENTER-Taste, um die gesamte
eingegebene Textzeile zu löschen.
Drücken Sie die DEFAULT-Taste, um das zuletzt
eingegebene oder das durch den Cursor im Textfeld
markierte Zeichen zu löschen.
Um ein Zeichen in die eingegebene Textzeile
einzufügen, bewegen Sie den Cursor in das Textfeld,
um die gewünschte Stelle auszuwählen, drücken Sie
G, und führen Sie anschließend Schritt 5 durch.
7. Wählen Sie die Option JA, und drücken Sie die
ENTER-Taste, um den eingegebenen Text als
Namen festzulegen.
HINWEIS:
• Wenn Sie das Textfeld leer lassen und speichern, bleibt
die Standard-Speichernummer als Name erhalten.
OBJEKTIV-EINSTELLUNG
OPTIK DATEN BEARBEITEN
Sie können benannte Objektiv-Speichereinstellungen
bearbeiten.
Q Löschen einer Speichereinstellung
1. Wählen Sie OPTIK DATEN LÖSCHEN aus, und
drücken Sie die ENTER-Taste.
2. Wählen Sie die gewünschte ObjektivSpeichereinstellung aus, und drücken Sie die
ENTER-Taste.
3. Wenn Sie ALLES LÖSCHEN auswählen, können
Sie sämtliche gespeicherten ObjektivSpeichereinstellungen löschen.
4. Wählen Sie im Bestätigungsbildschirm die Option
JA, und drücken Sie die ENTER-Taste.
Q Ändern des Namens der
Speichereinstellung
1. Wählen Sie OPTIK DAT. NAME ÄNDERN aus,
und drücken Sie die ENTER-Taste.
2. Wählen Sie die gewünschte ObjektivSpeichereinstellung aus, und drücken Sie die
ENTER-Taste.
3. Benennen Sie die Objektiv-Speichereinstellung
um.
HORIZ.-POSITION
Sie können den Bildbereich horizontal verschieben, um
so die rechte oder linke Bildkante an die Kante der
Projektionsfläche anzupassen. Drücken Sie I H, um
das Bild zu verschieben.
VERTIK.-POSITION
Sie können den Bildbereich vertikal verschieben, um so
die obere oder untere Bildkante an die Kante der
Projektionsfläche anzupassen. Drücken Sie I H, um
das Bild zu verschieben.
Verwenden Sie F G I H, um die Position des
einzugebenden Zeichens zu bestimmen, und
drücken Sie die ENTER-Taste.
Sie können bis zu 16 Zeichen eingeben.
Bewegen Sie den Cursor zu ALLES LÖSCHEN, und
drücken Sie die ENTER-Taste, um die gesamte
eingegebene Textzeile zu löschen.
Drücken Sie die DEFAULT-Taste, um das zuletzt
eingegebene oder das durch den Cursor im Textfeld
markierte Zeichen zu löschen.
Um ein Zeichen in die eingegebene Textzeile
einzufügen, bewegen Sie den Cursor in das Textfeld,
um die gewünschte Stelle auszuwählen, drücken Sie
G, und führen Sie anschließend Schritt 2 durch.
5. Wählen Sie die Option JA, und drücken Sie die
ENTER-Taste, um den eingegebenen Text als
Namen festzulegen.
Einstellungen
4. Wiederholen Sie Schritt 2, bis Sie die Textzeile
abgeschlossen haben.
HINWEIS:
• Optionen, die keine gespeicherten Einstellungen
enthalten, werden nicht angezeigt.
• Wenn Sie das Textfeld leer lassen und speichern, bleibt
der Standard-Speichername als Name erhalten.
DEUTSCH - 41
FUNKTIONSTASTEN MENÜ
Fernbedienung
Bedienkonsole
Q Zuweisbare Funktionen
Funktionen
Siehe
IN*1
Siehe „Navigation durch das MENÜ“ auf Seite 29.
Siehe „Hauptmenü und Untermenüs“ auf Seite 30.
FUNKTION
Sie können eine bestimmte Menüoption der Taste
FUNCTION als Schnelltaste zuweisen. Drücken Sie
F G I H, um die gewünschten Menüoptionen
auszuwählen, und drücken Sie die ENTER-Taste.
Q BILD PAUSE-Funktion
Um Strom zu sparen, können Sie die Projektion
vorübergehend unterbrechen, während die Eingangsquelle angehalten ist. Drücken Sie eine
beliebige Taste, um den Leermodus wieder zu verlassen.
Einstellungen
42 - DEUTSCH
HDMI 1
HDMI 2 IN
HDMI 3 IN
COMPUTER IN
COMPONENT 1 IN
COMPONENT 2 IN
S-VIDEO IN
VIDEO IN
BILD PAUSE
AUTOMATIK
KONTRAST
KONTRAST R
KONTRAST G
KONTRAST B
NORMAL
DYNAMIK
FARBE1
FARBE2
KINO1
KINO2
KINO3
SPLIT EINSTELLUNG
WAVEFORM AUTOM. EINST.
OPTIK DATEN LADEN
HELLIGKEIT
HELLIGKEIT R
HELLIGKEIT G
HELLIGKEIT B
Seite 28
Seite 39
Seite 32
Seite 34
Seite 32
Seite 33
Seite 40
Seite 32
Seite 34
*1. Der unterstrichene Eintrag ist der werkseitig
voreingestellte Standardwert.
OPTIONEN-Menü
Fernbedienung
Bedienkonsole
HINTERGRUND
Wenn sich der Projektor im Leerlauf befindet, können
Sie als Bildschirm-Farbe BLAU oder SCHWARZ
auswählen. Drücken Sie für die Auswahl I H.
EINSCHALT LOGO
EINGABEFÜHRUNG
Wenn Sie die Eingangsart ändern, wird oben rechts im
Bild die Eingabeführung angezeigt. Es stehen folgende
Anzeigearten zur Verfügung. Mit den Tasten I H
schalten Sie durch die einzelnen Optionen.
Optionen
Funktion
AUSFÜHRLICH
Stellt die Eingangsart graphisch dar. Die
EINGABEFÜHRUNG erlischt nach
3 Sekunden ohne Eingabe.
EINFACH
AUS
Stellt die Eingangsart als Text dar. Die
EINGABEFÜHRUNG erlischt nach
3 Sekunden ohne Eingabe.
Schaltet die Eingabeführung ab.
OSD ANORDNUNG
Sie können die Hintergrundfarbe des Menüs ändern. Mit
den Tasten I H schalten Sie durch die einzelnen
Optionen.
TYP1
TYP2
TYP3
Halbtransparent schwarz
Blau
Halbtransparent dunkelblau
OSD POSITION
Sie können die Anzeigeposition des Menüs ändern. Mit
den Tasten I H schalten Sie durch die einzelnen
Optionen.
OBEN LINKS
OBEN MITTE
OBEN
RECHTS
Sie können das beim Start des Projektors angezeigte
Logo ein- oder ausschalten. Wählen Sie die gewünschte
Option mit den Tasten I H aus. Nun wird für
15 Sekunden das EINSCHALT LOGO angezeigt.
EIN
AUS
AUTOM. SUCHE
Wenn der Projektor eingeschaltet wird, werden die
vorhandenen Eingangsanschlüsse erkannt, es wird
automatisch ein Eingangssignal ausgewählt. Sie können
dieses System ein- oder ausschalten. Mit den Tasten
I H schalten Sie durch die einzelnen Optionen.
EIN
AUS
HINWEIS:
• Wenn kein Signal erkannt wird, wird die zuletzt
genutzte Eingangsart ausgewählt.
HDMI DYNAMIKBEREICH
Wenn ein Signal HDMI IN ausgewählt wird, können Sie
zur Anzeige des Bildes zwischen dem HDMI-Signal
NORMAL und ERWEITERT umschalten. Mit I H
können Sie eine Option auswählen.
NORMAL
ERWEITERT
Für gewöhnliche HDMI-Geräte
Für HDMI-Geräte mit erweiterten
Signalen.
HINWEIS:
• Die Option HDMI DYNAMIKBEREICH steht für
bestimmte Geräte nicht zur Verfügung.
HALBBILD LAUFZEIT
NORMAL
UNTEN
MITTE
Aktiviert
Deaktiviert
Sie können die Zeitverzögerung bei der Bildanzeige von
progressiven Signalen auf ein Minimum reduzieren.
MITTE
UNTEN
LINKS
Aktiviert
Deaktiviert
Einstellungen
Siehe „Navigation durch das MENÜ“ auf Seite 29.
Siehe „Hauptmenü und Untermenüs“ auf Seite 30.
UNTEN
RECHTS
SCHNELL
Räumen Sie der Bildqualität den
Vorrang ein
Räumen Sie der Einzelbild-Reaktion
den Vorrang ein
DEUTSCH - 43
OPTIONEN-Menü
INSTALLATION
HÖHENLAGE MODUS
Wählen Sie bei der Installation des Projektors anhand
der Position des Projektors die Projektionsart aus.
Mit den Tasten I H schalten Sie durch die einzelnen
Optionen. Siehe „Projektionsarten“ auf Seite 15.
FRONT/TISCH
Aufstellung auf einem Tisch/auf
dem Fußboden, Projektion von
vorn
FRONT/DECKE
Montage an der Decke, Projektion
von vorn
RÜCK/TISCH
Aufstellung auf einem Tisch/auf
dem Fußboden, Projektion von
hinten
RÜCK/DECKE
Montage an der Decke, Projektion
von hinten
Wenn Sie den Projektor in großen Höhenlagen
verwenden, muss die Einstellung für HÖHENLAGE
MODUS auf EIN gestellt werden, um die
Lüftergeschwindigkeit zu erhöhen. Drücken Sie I H,
um die gewünschte Option auszuwählen.
AUS
EIN
Die Lüftergeschwindigkeit ist
langsam.
Die Lüftergeschwindigkeit ist schnell.
HINWEIS:
• Bei 1.400 - 2.700 m (4.593 - 8.858 ft) über dem
Meeresspiegel muss diese Einstellung auf EIN gestellt
werden.
• Die Lautstärke des Lüftergeräusches hängt von der
Einstellung HÖHENLAGE MODUS ab.
LAMPENLEISTUNG
ABSCHALT UHR
Sie können die gewünschte Zeitspanne auswählen und
die Zeitschaltuhr so einstellen, dass der Schalter des
Projektors automatisch ausgeschaltet wird. Drei Minuten
vor der Abschaltung wird unten rechts die verbleibende
Zeit vor der Abschaltung eingeblendet. Mit den Tasten
I H schalten Sie durch die einzelnen Optionen.
Sie können die Lampenleistung anpassen, um Strom zu
sparen, die Lebensdauer der Lampe zu verlängern und
den Geräuschpegel zu reduzieren.
Optionen
Funktion
NORMAL
Wenn höhere Luminanz
gewünscht ist.
Wenn niedrigere Luminanz
ausreichend ist.
Einstellungen
AUS
240MIN.
ECO-MODE
60MIN.
210MIN.
HINWEIS:
90MIN.
180MIN.
120MIN.
150MIN.
• Wenn kein Eingangssignal erkannt wurde, steht diese
Funktion nicht zur Verfügung.
LAMPEN BETRIEBSZEIT
Sie können überprüfen, wie lang die Lampe verwendet
wurde.
HINWEIS:
• Die LAMPEN BETRIEBSZEIT ist für die Bestimmung
des Zeitpunkts wichtig, zu dem die Lampe ersetzt
werden muss. Siehe „Austausch der Lampe“ auf
Seite 47.
44 - DEUTSCH
Bei leuchtender TEMP- und LAMP-Anzeige
Behebung der angezeigten Probleme
Wenn ein Problem am Projektor auftritt, wird dies von den Anzeigen
LAMP und/oder TEMP angezeigt. Gehen Sie zur Behebung des
Problems wie folgt vor.
1. Überprüfen Sie den Status aller Anzeigen und des Projektors.
Schalten Sie den Projektor dann ordnungsgemäß aus.
2. Stellen Sie die Ursache des Problems mit dem Status der
Anzeigen LAMP und/oder TEMP fest.
3. Folgen Sie den unten aufgeführten Anweisungen für die
entsprechende Anzeige, um das Problem zu beheben.
4. Schalten Sie den Projektor wieder ordnungsgemäß ein und
überzeugen Sie sich, dass die Anzeige das Problem nicht mehr
meldet.
Betriebst LAMP TEMP
J LAMP-Anzeige
Anzeige
Leuchtet rot
Problem
Die LAMPEN
Es liegt ein Fehler des Lampen-Schaltkreises vor, es ist zu einer
BETRIEBSZEIT hat
anormalen Funktion gekommen oder die Lampe ist beschädigt.
1.800 Stunden erreicht.
Ursache
Die Lampeneinheit ist
bald verschlissen und
muss ausgetauscht
werden.
Abhilfemaß- Siehe „Austausch der
nahme
Lampe“ auf Seite 47.
Blinkt rot
die Taste MAIN
POWER wird wieder
eingeschaltet, bevor
die Lampe ausreichend
abgekühlt ist.
Es liegt eine
Fehlfunktion des
Lampen-Schaltkreises Die Lampeneinheit ist
vor oder es ist zu einer beschädigt.
anormalen Funktion
gekommen.
Lassen Sie die Lampeneinheit abkühlen
Wenden Sie sich an
und schalten Sie den
einen autorisierten
Projektor mit der Taste
Kundendienst.
MAIN POWER nach
90 Sekunden ein.
Siehe „Austausch der
Lampe“ auf Seite 47.
J TEMP-Anzeige
Die Anzeige leuchtet rot und die Projektion wird fortgesetzt.
Die Anzeige blinkt rot, und die Betriebstaste ist ausgeschaltet.
Problem
Die Temperatur im Projektor und/oder die Umgebungstemperatur ist ungewöhnlich hoch.
Ursache
Die Lüftungsöffnungen Die Raumtemperatur
wurden abgedeckt.
ist zu hoch.
Entfernen Sie die
Objekte von den LüfAbhilfemaßtungsöffnungen oder
nahme
räumen Sie das Umfeld
des Projektors frei.
Der Luftfilter ist stark
verunreinigt und die
Lüftung funktioniert
nicht richtig.
Tauschen Sie den LuftMontieren Sie den Profilter entsprechend dem
jektor an einem Ort mit
ordnungsgemäßen
Temperaturregelung.
Austauschverfahren
Siehe Seite 54.
aus. Siehe Seite 46.
Der Projektor wird in
größeren Höhenlagen
(über 1.400 – 2.700 m)
verwendet.
Schalten Sie den
Projektor ein und
stellen Sie die Option
HÖHENLAGE MODUS
auf EIN.
Siehe Seite 44.
Wartung
Anzeige
HINWEIS:
• Wenn kein Problem festgestellt werden kann oder das Problem auch weiterhin besteht, darf der Projektor nicht
eingeschaltet werden. Wenden Sie sich stattdessen an einen autorisierten Kundendienst.
DEUTSCH - 45
Pflege und Ersatzteile
Reinigung des Projektors
J Vor der Reinigung des Projektors
Schalten Sie die Taste MAIN POWER ordnungsgemäß aus und trennen Sie das Netzkabel von der Steckdose ab.
Ziehen Sie alle Kabel vom Projektor ab.
J Reinigung der Außenoberfläche des Projektors
Wischen Sie Verunreinigungen und Staub mit einem weichen Tuch ab.
Wenn Schmutz schwierig zu entfernen ist, tauchen Sie ein Tuch in Wasser ein, wringen das Tuch gut aus und wischen
dann den Projektor ab. Trocknen Sie den Projektor mit einem trockenen Tuch ab.
Verwenden Sie kein Petrolether, keine Verdünner, irgendwelche Alkohollösungen, Küchenreiniger oder Chemietücher.
Bei Nichtbeachtung könnte die Oberfläche des Projektors verändert oder beschädigt werden.
J Reinigung der Objektivoberfläche
Wischen Sie Verunreinigungen und Staub mit einem flusenarmen Tuch ab.
Auf der Linse dürfen keine Verunreinigungen oder Staub zurückbleiben. Diese werden vergrößert und auf die
Projektionsfläche projiziert.
J Reinigung der Luftfilter
Wenn der Luftfilter stark verunreinigt ist, steigt die Innentemperatur des Projektors an, was zu
Funktionsstörungen führen kann. Reinigen Sie den Luftfilter regelmäßig alle 100 Betriebsstunden.
1. Legen Sie einen Finger auf die Unterseite des Luftfilters.
2. Drücken Sie den Luftfilter vorsichtig nach oben und ziehen sie ihn heraus.
3. Saugen Sie evtl. vorhandenen Staub und Verunreinigungen mit einem Staubsauger vom Luftfilter ab.
Waschen Sie den Luftfilter nicht aus.
4. Setzen Sie den Luftfilter ein und schieben Sie ihn leicht in die Lufteinlass-Öffnung hinein, um ihn zu befestigen.
Der Luftfilter muss hörbar einrasten.
HINWEIS:
• Verwenden Sie den Projektor nicht ohne den Luftfilter.
Wartung
J Austausch des Luftfilters
Der Luftfilter muss ausgetauscht werden, wenn seine Leistung nicht mehr ordnungsgemäß ist und die
Lampeneinheit ausgetauscht wird. Im Lieferumfang der Austausch-Lampeneinheit ET-LAE1000 ist ein ErsatzLuftfilter (TXFKN01VKF5) enthalten. Wenden Sie sich zum Erwerb eines Ersatz-Luftfilters an den autorisierten
Kundendienst.
46 - DEUTSCH
Pflege und Ersatzteile
Austausch der Lampe
J Vor dem Austausch der Lampe
Schalten Sie die Taste MAIN POWER-Taste ordnungsgemäß aus und trennen Sie das Netzkabel von der Steckdose ab.
Warten Sie mindestens 1 Stunde, um sicherzustellen, dass die Anzeigelampe und ihre Umgebung genügend abgekühlt
sind.
Ziehen Sie alle Kabel vom Projektor ab.
Legen Sie einen Kreuzschlitzschraubendreher bereit.
Kontaktieren Sie hinsichtlich des Erwerbs einer Austausch-Lampeneinheit (ET-LAE1000) den autorisierten Kundendienst.
Wenn der Projektor an der Decke montiert wurde, führen Sie den Austausch nicht direkt unter dem Gerät durch, und
gehen Sie mit dem Gesicht nicht zu nah an den Projektor heran.
HINWEIS:
• Vor dem Austausch der Lampe muss die Lampe mindestens eine Stunde abkühlen, um ein mögliches Verbrennungs-,
Beschädigungs- und Unfallrisiko auszuschließen.
• Verwenden Sie keine Ersatzlampen, die nicht autorisiert sind.
J Austauschintervall der Lampe
Bei der Lampeneinheit handelt es sich um ein Verschleißteil; während der Verwendung nimmt ihre Helligkeit ab.
Die LAMP-Anzeige meldet die Notwendigkeit des Austauschs ab 1.800 Betriebsstunden. Bei 2.000 Betriebsstunden wird der Projektor ausgeschaltet. Bei diesen Angaben handelt es sich um Näherungswerte, die sich durch die
Nutzungsbedingungen, die Eigenschaften der Lampeneinheit, die Umgebungsbedingungen usw. ändern können.
Sie können die Betriebszeit über die Option LAMPEN BETRIEBSZEIT im Menü OPTIONEN überprüfen.
Auf der Projektionsfläche
Anzeige
LAMP-Anzeige
ERSATZ LAMPE
Nach mehr als
1.800 Stunden
Oben links auf der Projektionsfläche wird 30 Sekunden
lang „ERSATZ LAMPE“ angezeigt.
Drücken Sie eine beliebige Taste, um die Anzeige
sofort auszublenden.
Nach mehr als
2.000 Stunden
„ERSATZ LAMPE“ wird oben links im Bild angezeigt,
bis Sie darauf reagieren.
Drücken Sie eine beliebige Taste, um die Anzeige
auszublenden.
Leuchtet rot.
HINWEIS:
• Die Stundenangaben (1.800 und 2.000 Stunden) sind Richtwerte, die auf bestimmten Betriebsbedingungen beruhen. Es
handelt sich hierbei nicht um Garantiewerte. Vorausgesetzte Betriebsbedingungen: Die Option LAMPENLEISTUNG im
Menü OPTIONEN muss auf NORMAL gesetzt sein.
• Wenn Sie die Lebensdauer der Lampe verlängern möchten, stellen Sie die Option LAMPENLEISTUNG im Menü
OPTIONEN auf ECO-MODE. Siehe „LAMPENLEISTUNG“ auf Seite 44.
• Weitere Informationen über die Lampeneinheit, wie beispielsweise die garantierte Lebensdauer, finden Sie in der
Bedienungsanleitung der Lampeneinheit.
Wartung
J Öffnen der Abdeckung
1. Fassen Sie die hinteren Ecken der oberen Abdeckung
zum Öffnen an und ziehen Sie sie vorsichtig nach oben.
2. Enthaken Sie den Sicherheitshaken der oberen
Abdeckung vom Projektor.
3. Halten Sie die Abdeckung oben, und drücken Sie
die Seiten beider Scharnierteile, um sie
abzunehmen.
Bei einer Deckenmontage des Projektors müssen
die Scharnierteile nicht abgenommen werden.
Hier drücken
4. Legen Sie die obere Abdeckung beiseite.
HINWEIS: Deckenmontage des Projektors:
• Stellen Sie sich hinter den Projektor und öffnen und
schließen Sie die obere Abdeckung.
• Arbeiten Sie niemals direkt unter dem Projektor und
halten Sie Ihr Gesicht vom Projektor fern.
Obere AbdeckungSicherheitshaken
Scharnierteile
DEUTSCH - 47
Pflege und Ersatzteile
J Ausbau und Austausch der Lampe
1. Schrauben Sie die 3 Befestigungsschrauben der
Lampe mit einem Kreuzschlitzschraubendreher
los, bis sie sich einfach drehen lassen.
Befestigungsschrauben
der Lampe
4. Wechseln Sie die Lampe aus. Beachten Sie die
Einbaurichtung.
Drücken Sie von oben auf die Lampe und überprüfen
Sie, dass die Lampe fest sitzt.
Hier drücken
Hier drücken
Lampensperre
2. Fassen Sie den Lampengriff an und lösen Sie die
Lampensperre.
3. Ziehen Sie die Lampe vorsichtig aus dem
Projektor heraus.
5. Fixieren Sie die Lampe mit den
Befestigungsschrauben. Verwenden Sie hierzu
einen Kreuzschlitzschraubendreher.
J Wiedereinsetzen der Abdeckung
1. Hängen Sie das Scharnier der Abdeckung am
Projektor ein und drücken Sie leicht, bis es hörbar
einrastet.
Bei einer Deckenmontage des Projektors müssen
die Scharnierteile nicht angebracht werden.
2. Haken Sie den Sicherheitshaken der oberen
Abdeckung am Projektor ein.
3. Haken Sie die Laschen der oberen Abdeckung an
der Vorderseite des Projektors ein und senken Sie
die Abdeckung ab.
4. Drücken Sie die Hinterseite der Abdeckung sanft
nach unten, bis sie hörbar einrastet.
Sicherheitshaken für obere Scharnierteil
Abdeckung
Haken Sie den Sicherheitshaken der oberen
Abdeckung sicher am Projektorgehäuse ein.
HINWEIS:
• Die Lampe und die Projektorabdeckung müssen fest sitzen. Andernfalls schaltet sich ggf. der
Schutzschaltkreis ein und das Gerät kann nicht eingeschaltet werden.
• Fassen Sie den Griff an und halten Sie beim Ausbau gerade.
• Schalten Sie das Gerät nicht ein, während die Abdeckung geöffnet ist.
• Bei einer Deckenmontage des Projektors halten Sie die Lampe parallel und nehmen sie ab.
J Zurücksetzen der LAMPEN BETRIEBSZEIT
Wartung
Wenn die Lampe länger als 2.000 Stunden benutzt wurde (wenn die LAMPENLEISTUNG auf NORMAL
gesetzt wurde), schaltet der Projektor nach ca. zehn Betriebsminuten in den Bereitschaftsmodus. Das
Zurücksetzen sollte daher innerhalb von zehn Minuten durchgeführt werden.
1. Schließen Sie das Netzkabel am Projektor und an
die Wandsteckdose an und schalten Sie die Taste
MAIN POWER ein.
2. Betätigen Sie die Betriebstaste.
3. Drücken Sie dazu die Taste MENU, um das Menü
zu öffnen.
4. Wählen Sie mit F G OPTIONEN aus und drücken
Sie ENTER.
5. Wählen Sie mit den Tasten F G die Option
LAMPEN BETRIEBSZEIT.
LAMPENLEISTUNG
LAMPEN BETRIEBSZEIT
48 - DEUTSCH
NORMAL
1820H
6. Halten Sie die ENTER-Taste ca. drei Sekunden
lang gedrückt.
7. Es wird ein Bestätigungsbildschirm angezeigt.
Wählen Sie JA.
8. Schalten Sie die Betriebstaste aus, um die Dauer
der LAMPEN BETRIEBSZEIT zurückzustellen.
9. Überprüfen Sie, dass die Dauer unter LAMPEN
BETRIEBSZEIT auf „0“ zurückgesetzt wurde.
Fehlerbehebung
Sollte ein Problem nicht zu beheben sein, wenden Sie sich an Ihren Händler.
Problem
Ursache
Siehe Seite
Das Gerät schaltet sich
nicht ein.
Das Netzkabel ist nicht angeschlossen.
Die Taste MAIN POWER ist ausgeschaltet.
An der Netzsteckdose liegt keine Spannung an.
Die TEMP-Anzeige leuchtet oder blinkt.
Die LAMP-Anzeige leuchtet oder blinkt.
Die Lampenabdeckung ist nicht richtig angebracht.
Der Schutzschalter wurde ausgelöst.
19
21
19
45
45
47
18
Kein Bild.
Die Eingangsquelle für das Videosignal ist nicht richtig
angeschlossen.
Die Eingangssignal-Einstellung ist falsch.
Bei der Einstellung HELLIGKEIT ist die niedrigste Stufe eingestellt.
Die SHUTTER-Funktion wird verwendet.
Der Objektivdeckel ist noch am Objektiv angebracht.
22
14
Unscharfes Bild.
Die Bildschärfe ist nicht richtig eingestellt.
Der Projektor ist nicht im richtigen Abstand zur Projektionsfläche
aufgestellt.
Das Objektiv ist verschmutzt.
Der Projektor ist zu stark gekippt.
Die Farben sind blass oder
gräulich.
Die Einstellungen für FARBE oder TINT sind falsch.
Das an den Projektor angeschlossene Gerät ist möglicherweise nicht
richtig eingestellt.
32
-
Die Fernbedienung
funktioniert nicht.
Die Batterien sind erschöpft.
Die Batterien wurden nicht richtig eingesetzt.
Vor dem Empfänger für Fernbedienungssignale auf dem Projektor
befindet sich ein Hindernis.
Die Fernbedienung wird außerhalb ihrer Reichweite verwendet.
11
23
Das Signalformat (TV-SYSTEM) wurde nicht richtig eingestellt.
Der Videorecorder oder eine andere Signalquelle funktioniert nicht
richtig.
Es liegt ein Signal an, das mit dem Projektor nicht kompatibel ist.
35
-
Kein Bild vom Computer.
46
16
23
50
Das Kabel ist zu lang.
Der externe Videoausgang für einen Laptop ist nicht richtig eingestellt.
(Sie können möglicherweise den externen Ausgang durch die
Tastenkombination [Fn] + [F3] oder [Fn] + [F10] ändern. Die
Umschaltung kann jedoch je nach Computer verschieden sein;
weitere Einzelheiten finden Sie im Handbuch zum Computer.)
-
Wartung
Das Bild wird nicht richtig
angezeigt.
28
32
42
12
DEUTSCH - 49
Technische Informationen
Verzeichnis kompatibler Signale
Modus
Anzeige
Anzeigeauflösung
(Punkte)*1
Abtastfrequenz
H
(kHz)
V (Hz)
Dot clockFrequenz
(MHz)
Bildqualität*2
NTSC/NTSC 4.43/
PAL-M/PAL60
PAL/PAL-N/SECAM
525i (480i)
625i (576i)
525p (480p)
625p (576p)
1 125 (1 080)/60i
1 125 (1 080)/50i
-
720 x 480i
15,7
59,9
-
A
525i
625i
525p
625p
1 125/60i
1 125/50i
720 x 576i
720 x 480i
720 x 576i
720 x 483
720 x 576
1 920 x 1 080i
1 920 x 1 080i
15,6
15,7
15,6
31,5
31,3
33,8
28,1
50,0
59,9
50,0
59,9
50,0
60,0
50,0
13,5
13,5
27,0
27,0
74,3
74,3
A
A
A
A
A
AA
AA
1 125 (1 080)/24p
1 125/24p
1 920 x 1 080
27,0
24,0
74,3
AA
1 125 (1 080)/60p
1 125 (1 080)/50p
750 (720)/60p
750 (720)/50p
VGA480
1 125/60p
1 125/50p
750/60p
750/50p
VGA60
VGA75
VGA85
VGA138
SVGA55
SVGA60
SVGA70
SVGA75
SVGA85
WIDE720
XGA60
XGA70
XGA75
XGA85
XGA89
WIDE768
MXGA70
MXGA75
SXGA60
SXGA60+
WIDE768-2
WIDE800
WIDE900
WIDE1080/60
WIDE1080/50
1 920 x 1 080
1 920 x 1 080
1 280 x 720
1 280 x 720
640 x 480
640 x 480
640 x 480
640 x 480
800 x 600
800 x 600
800 x 600
800 x 600
800 x 600
1 280 x 720
1 024 x 768
1 024 x 768
1 024 x 768
1 024 x 768
1 024 x 768
1 280 x 768
1 152 x 864
1 152 x 864
1 280 x 1 024
1 400 x 1 050
1 360 x 768
1 280 x 800
1 440 x 900
1 920 x 1 080
1 920 x 1 080
67,5
56,3
45,0
37,5
31,5
37,5
43,3
72,1
35,2
37,9
48,1
46,9
53,7
45,1
48,4
56,5
60,0
68,7
72,1
45,3
64,0
67,5
64,0
65,1
48,8
49,7
55,9
66,5
55,6
60,0
50,0
60,0
50,0
59,9
75,0
85,0
138,0
56,3
60,3
72,2
75,0
85,1
60,1
60,0
70,1
75,0
85,0
89,0
56,5
71,2
74,9
60,0
59,9
59,8
59,8
59,8
59,9
49,9
148,5
148,5
74,3
74,3
25,2
31,5
36,0
62,3
36,0
40,0
50,0
49,5
56,3
76,5
65,0
75,0
78,8
94,5
99,2
76,2
94,2
108,0
108,0
122,4
74,3
83,5
106,5
138,5
141,5
AA
AA
AA
AA
A
A
A
A
A
A
A
A
A
AA
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
A
AA
AA
SVGA
WIDE720
XGA
WIDE768
MXGA
SXGA
SXGA60+
WIDE768-2
WIDE800
WIDE900
WIDE1080/60
WIDE1080/50
*1. Ein „i“ nach der Auflösung steht für die Übertragung in Halbbildern.
*2. Folgende Symbole werden zur Angabe der Bildqualität verwendet.
AA Höchste Bildqualität ist möglich.
A
Die Signale werden vom Bildverarbeitungs-Schaltkreis vor der Projektion konvertiert.
Anhang
50 - DEUTSCH
Anschlüsse
VIDEO/S-VIDEO
KOMPONENTE
KOMPONENTE/
HDMI
KOMPONENTE/
HDMI/COMPUTER
KOMPONENTE/
HDMI
KOMPONENTE/
HDMI/COMPUTER
KOMPONENTE/
HDMI
COMPUTER
Technische Informationen
Serieller Anschluss
Der serielle Anschluss im Buchsenbereich des Projektors entspricht der Schnittstellen-Spezifikation RS-232C. Damit
kann der Projektor über einen Computer gesteuert werden, der mit diesem Anschluss verbunden wurde.
J Anschluss
D-Sub, 9-poliger Stecker
Serieller Anschluss (Buchse)
Computer
HINWEIS:
• Sie dürfen nur ein serielles RS-232C-Schnittstellenkabel mit Ferritkern vom Typ ET-ADSER verwenden.
J Stiftzuweisungen und Signalnamen
Stift Nr.
Signalname
Inhalt
NC
A
B
TXD
Übertragene Daten
C
RXD
Empfangene Daten
NC
D
GND
E
Erde
NC
F
G
RTS
H
CTS
Interne Verbindung
NC
I
J Kabelspezifikationen
NC
NC
NC
NC
NC
NC
NC
NC
(Bei Anschluss an einen PC)
Projektor
PC (DTE)
J Grundformat
Befehl
Startbyte
(02h)
3 Byte
:
1 Byte
Parameter
1 Byte–
4 Byte
ETX
Ende
(03h)
Das Datenstreaming vom Computer
beginnt mit STX, dann folgen Befehl und
Parameter, am Abschluss steht ETX. Sie
können die entsprechenden Parameter
hinzufügen.
Der Projektor kann erst 10 Sekunden nach Anschalten der Lampe Befehle empfangen. Warten Sie
10 Sekunden, bevor Sie den Befehl senden.
Wenn Sie mehrere Befehle senden, überprüfen Sie, dass der Projektor eine Antwort gesendet hat, bevor
Sie den nächsten Befehl senden.
Bei Befehlen, bei denen keine Parameter übermittelt werden müssen, ist der Doppelpunkt (:) nicht
erforderlich.
Wenn vom Computer aus ein falscher Befehl gesendet wird, sendet der Projektor den Befehl „ER401“
an den Computer.
Anhang
STX
DEUTSCH - 51
Technische Informationen
J Kommunikationseinstellungen
Signalebene
RS-232C
Zeichenlänge
8 Bit
Synchr.-Methode
Asynchron
Stoppbit
1 Bit
Baudrate
9.600 bps
X-Parameter
Keine
Keine
S-Parameter
Keine
Parität
J Steuerungsbefehle
Befehl
Steuerungsinhalt
Anmerkungen
PON
POWER EIN
Im Bereitschaftsmodus werden alle Befehle außer PON ignoriert.
Der PON-Befehl wird während der Lampenkontrolle EIN ignoriert.
POF
POWER AUS
Wenn während des Betriebs der Lampenkühlung nach dem Ausschalten der Lampe der
PON-Befehl empfangen wird, wird die Lampe nicht sofort wieder eingeschaltet, um sie zu
schützen.
IIS
EINGABE
Parameter:
CP1 = COMPONENT1 IN
SVD = S-VIDEO IN
HD1 = HDMI1 IN
HD3 = HDMI3 IN
OMN
HAUPTMENÜ
Anzeige des Hauptmenüs.
OEN
ENTER
OBK
ZURÜCK
OCU/OCD/
OCL/OCR
Navigationstasten
OLE
OBJEKTIV
Aktiviert das Menü OBJEKTIV-EINSTELLUNG.
OST
STANDARD
Mit diesem Befehl kehren Sie zur werkseitig eingestellten Standardeinstellung zurück.
(Seite 28)
OFZ
STANDBILD
Das projizierte Bild wird angehalten.
Parameter:
0 = AUS
FC1
FUNKTIONSTASTEN
MENÜ
CP2 = COMPONENT2 IN
VID = VIDEO IN
HD2 = HDMI2 IN
RG1 = COMPUTER IN
Mit diesem Befehl werden Menüpunkte auf dem Menübildschirm aktiviert.
Mit diesem Befehl wird zum vorhergehenden Menübildschirm zurückgekehrt oder der
Menübildschirm gelöscht.
OCU = F-Taste
OCD = G-Taste
OCL = I-Taste
OCR = H-Taste
1 = EIN
Aktiviert die Funktion, die der Taste FUNCTION auf der Fernbedienung zugewiesen ist.
OOT
ABSCHALT UHR
Einstellung der Zeitdauer, bis das Gerät sich selbst automatisch ausschaltet. (Siehe
„ABSCHALT UHR“ auf Seite 44.)
0 = AUS
1 = 60 Min.
2 = 90 Min.
3 = 120 Min.
4 = 150 Min.
5 = 180 Min.
6 = 210 Min.
7 = 240 Min.
OSH
SCHERMO OFF
Mit diesem Befehl kann das Bild kurzzeitig ausgeschaltet werden.
Das Bild wird jedes Mal, wenn der Befehl gesendet wird, ein- oder ausgeschaltet.
Senden Sie den Befehl nicht in kurzen Abständen hintereinander.
OVM
BILD
OWM
WELLENFORM
VS1
ASPEKT-FUNKTION
VPM
Anhang
52 - DEUTSCH
BILDAUSWAHL
Aktiviert das Menü BILD. Mit diesem Befehl können Sie zwischen den Menüelementen
umschalten. (Seite 23)
Aktiviert die WELLENFORM.
Parameter:
0 = AUS
1 = Y-SIGNAL (BILD)
2 = R-SIGNAL (BILD)
3 = G-SIGNAL (BILD)
4 = B-SIGNAL (BILD)
(Seite 24)
5 = Y-SIGNAL (ZEILE)
6 = R-SIGNAL (ZEILE)
7 = G-SIGNAL (ZEILE)
8 = B-SIGNAL (ZEILE)
Umschaltung des Bildseitenverhältnisses. (Seite 24)
Umschaltung des BILDAUSWAHL. (Seite 23)
Parameter:
NOR = NORMAL DYN = DYNAMIK CL1 = FARBE1
CN1 = KINO1
CN2 = KINO2
CN3 = KINO3
CL2 = FARBE2
Technische Informationen
J Abfragebefehle
Steuerungsinhalt
QPW
Betriebs-Status
QFZ
STANDBILD-Status
Parameter
000 = AUS
001 = EIN
0 = AUS
1 = EIN
CP2 = COMPONENT2 IN
VID = VIDEO IN
HD2 = HDMI2 IN
RG1 = COMPUTER IN
QIN
EINGABE-Signalstatus
CP1 = COMPONENT1 IN
SVD = S-VIDEO IN
HD1 = HDMI1 IN
HD3 = HDMI3 IN
QOT
ABSCHALT UHR-Status
0 = AUS
5 = 180 Min.
QPM
BILDAUSWAHL-Status
NOR = NORMAL DYN = DYNAMIK CL1 = FARBE1
CN1 = KINO1
CN2 = KINO2
CN3 = KINO3
QSH
BILD PAUSE-Status
QWM
WELLENFORM-Status
1 = 60 Min.
6 = 210 Min.
2 = 90 Min.
7 = 240 Min.
3 = 120 Min.
4 = 150 Min.
CL2 = FARBE2
0 = AUS
1 = EIN
Parameter:
0 = AUS
1 = Y-SIGNAL (BILD)
2 = R-SIGNAL (BILD)
3 = G-SIGNAL (BILD)
4 = B-SIGNAL (BILD)
5 = Y-SIGNAL (ZEILE)
6 = R-SIGNAL (ZEILE)
7 = G-SIGNAL (ZEILE)
8 = B-SIGNAL (ZEILE)
Anhang
Befehl
DEUTSCH - 53
Technische Informationen
Technische Angaben
Stromversorgung
AC 100 - 240 V 50 Hz/60 Hz
Stromverbrauch
Weniger als 240 W
Im Bereitschaftsmodus (bei inaktiver Lüftung): 0,08 W (bei 220 V)
Stromaufnahme
3,0 A – 1,6 A
Panelgröße (diagonal) Typ 0,74 (17,78 mm)
LCD-Panel
Seitenverhältnis
16 : 9
Anzeige
3 transparente LCDs (RGB)
System
Aktivmatrix
Auflösung
2.073.600 (1.920 x 1.080) x 3 LCDs
Objektiv
Motorisierter Zoom (2x)/Motorisierter Fokus
F 1,9 – 3,1, f 22,4 mm – 44,8 mm
Lampe
UHM-Lampe (165 W)
Helligkeit*1
1.600 lm
Betriebsbedingungen
Abtastfrequenz*2
(für RGBSignal)
Temperatur
0 °C – 40 °C (32 °F – 104 °F)
Wenn HÖHENLAGE MODUS
(Seite 44) auf EIN gestellt wurde:
0 °C – 35 °C (32 °F – 95 °F)
Luftfeuchtigkeit
20 % – 80 % (ohne Kondensation)
Horizontale
Abtastfrequenz
30 kHz – 70 kHz
Vertikale
Abtastfrequenz
50 Hz – 87 Hz
Dot clock-Frequenz
Weniger als 150 MHz
KOMPONENTE (YPBPR)-Signale
525i (480i), 525p (480p), 625i (576i), 625p (576p), 750 (720)/60p,
750 (720)/50p, 1 125 (1 080)/60i, 1 125 (1 080)/50i,
1 125 (1 080)/60p, 1 125 (1 080)/50p, 1 125 (1 080)/24p
Farbsystem
7 (NTSC/NTSC 4.43/PAL/PAL-M/PAL-N/PAL60/SECAM)
Projektionsgröße
40" – 200" (1.016 mm – 5.080 mm)
Projektionsabstand
1,2 m – 12 m (3'11" – 39'4")
Bildseitenverhältnis
16 : 9
Installation
FRONT/TISCH, FRONT/DECKE, RÜCK/TISCH, RÜCK/DECKE
(Menü-Auswahlverfahren)
*1. Messung, Messbedingungen und Notationsverfahren stimmen mit den Internationalen ISO 21118 Normen überein.
*2. Siehe „Verzeichnis kompatibler Signale“ auf Seite 50 zu verfügbaren Signalen.
Anhang
54 - DEUTSCH
Technische Informationen
S-VIDEO IN
Einfachleitung, 4-polige Mini-DIN-BuchseY: 1,0 V [p-p], C: 0,286 V
[p-p], 75 Ω
VIDEO IN
Eine Leitung, Cinch-Buchse1,0 V [p-p], 75Ω
Einfachleitung, 15-pol. HD D-Sub (Buchse)
Für den Eingang und Ausgang über das Menü wählbar
COMPUTER IN
R.G.B.
0,7 V [p-p], 75 Ω
G.SYNC
1,0 V [p-p], 75 Ω
HD/SYNC
TTL hohe Impedanz,
automatische Positiv-/
Negativkompatibilität
VD
TTL hohe Impedanz,
automatische Positiv-/
Negativkompatibilität
Y, PB/CB, PR/CR
Doppelt Leitung, Cinch-Buchse x
3
Y:
1,0 V [p-p] (einschließlich
Synchronisation), 75 Ω
PB/CB, PR/CR
0,7 V [p-p], 75 Ω
Anschlüsse
COMPONENT IN
HDMI IN
Dreifachleitung, 19-poliger HDMI-Anschluss (HDCP-kompatibel)
SERIAL
Kompatibel mit 9-poligem D-Sub RS-232C
Gehäuse
Kunststoff (PC+ABS)
Abmessungen
Breite
460 mm (18 -3/32")
Höhe
130 mm (5 -3/32")
Tiefe
300 mm (11 -25/32")
*1
Gewicht
ca. 7,3 kg (16,09 lbs.)
Zulassungen
EN60950-1, EN55022, EN61000-3-2, EN61000-3-3, EN55024
Fernbedienung
Stromversorgung
3 V Gleichspannung (2 Batterien AA)
Reichweite
ca. 7 m (23') (direkt vor dem Fernbedienungs-Empfänger)
Gewicht
125 g (4,4 ozs.) (einschließlich Batterien)
Abmessungen
Optionen
Breite
48 mm (1 -7/8")
Tiefe
138 mm (5 -13/32")
Höhe
28,35 mm (1-3/32") (ohne
hervorstehende Teile)
Kabelabdeckung
ET-PCE2000
Deckenhalterung
ET-PKE2000/ET-PKE1000S
Anhang
*1. Durchschnittswert. Jedes Produkt unterliegt einer individuellen Gewichtsabweichung.
DEUTSCH - 55
Technische Informationen
Sicherheitsmaßnahmen für Deckenhalterungen
Der Projektor und die Deckenhalterung sind sicher konfiguriert. Aus Sicherheitsgründen muss das im Lieferumfang
des Projektors enthaltene Sicherheitskabel montiert und an der Unterseite des Projektors angebracht werden, wenn
der Projektor an der Decke montiert wird.
HINWEIS:
• Selbst innerhalb des Garantiezeitraums haftet der Hersteller nicht für Gefahren oder Schäden, die durch
Umgebungsbedingungen oder Deckenhalterungen entstehen, die nicht von einem autorisierten Fachhändler erworben
wurden.
• Verwenden Sie zur Montage einen Drehmoment-Schraubenschlüssel. Verwenden Sie keinen elektrischen
Schraubendreher oder Schlagschraubendreher.
• Die Befestigung an der Decke muss von einem qualifizierten Fachmann durchgeführt werden.
• Ungenutzte Deckenhalterungen müssen sofort abgenommen werden.
J Montage des Sicherheitskabels
1. Bringen Sie die Deckenhalterung entsprechend der Montageanleitung an.
2. Legen Sie das Sicherheitskabel lose um die Deckenhalterung.
Ziehen Sie das Kabel mit der Lasche durch die Öse am anderen Kabelende.
Zweimal
umschlingen
Einmal umschlingen
* Die oben aufgeführten Angaben gelten für
den ET-PKE1000S.
* Die oben aufgeführten Angaben gelten für
den ET-PKE2000.
3. Schrauben Sie die Lasche an der Unterseite des Projektors mit der im Lieferumfang enthaltenen
Schraube fest.
Drehmoment: 1,25 ± 0,2 N·m
Anhang
56 - DEUTSCH
Technische Informationen
Abmessungen
Maßeinheit: mm
300 (11-23/32)
230 (9 -1/32)
130
147 (5 -25/32)
60 (2 -5/16)
116
(4 -9/16)
15 (19/6)
17 (-21/32)
460 (18 -3/32)
Eingetragene Warenzeichen
Anhang
VGA und XGA sind Warenzeichen der International Business Machines Corporation.
S-VGA ist ein eingetragenes Warenzeichen der Video Electronics Standards Association.
HDMI, das HDMI-Logo und High-Definition Multimedia Interface sind Warenzeichen oder eingetragene
Warenzeichen von HDMI Licensing LLC.
Die Bildschirmanzeigen werden in der Schriftart Ricoh Bitmap angezeigt, die von Ricoh Company, Ltd.,
hergestellt und vertrieben wird.
Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum des betreffenden Warenzeicheneigentümers.
DEUTSCH - 57
Index
A
Abmessungen ..........................................................57
ABSCHALT UHR ......................................................44
AC IN (Stromeingang) ...............................................13
Anschlüsse ...............................................................18
ASPEKT ..................................................................38
ASPEKT-FUNKTION .................................................37
Funktion der Fernbedienung ................................24
Taste der Fernbedienung .....................................11
AUTOM. SUCHE ......................................................43
AUTOMATIK ............................................................39
B
Batterien
Batteriefach ........................................................11
Zubehör .............................................................10
Betriebs
Anzeige .............................................................12
Betriebsstatus ....................................................20
Taste auf der Bedienkonsole ................................12
Taste der Fernbedienung .....................................11
BILD ........................................................................32
Funktion der Fernbedienung ................................23
Taste der Fernbedienung .....................................11
BILD PAUSE ............................................................42
BILDAUSWAHL ........................................................32
Funktion der Fernbedienung ................................23
Taste der Fernbedienung .....................................11
BILDGRÖßE ANPASSEN ..........................................39
BILDSCHÄRFE ........................................................32
C
FOKUS
OBJEKTIV-EINSTELLUNG-Menü ........................ 40
Taste auf der Bedienkonsole ............................... 12
FRAME CREATION ................................................. 35
FUNKTION .............................................................. 42
Funktion der Fernbedienung ............................... 28
Taste der Fernbedienung .................................... 11
FUNKTIONSTASTEN MENÜ
Funktion der Fernbedienung ............................... 28
Hauptmenü ....................................................... 42
Taste der Fernbedienung .................................... 11
G
GAMMA .................................................................. 34
Größe der Projektionsfläche ...................................... 14
Berechnungsverfahren ....................................... 14
H
H- POSITION .......................................................... 37
HALBBILD LAUFZEIT .............................................. 43
HDMI DYNAMIKBEREICH ........................................ 43
HDMI IN
Anschluss ................................................... 13, 18
HELLIGKEIT
BILDMENÜ ....................................................... 32
ERWEIT. MENÜ ................................................ 34
H-GESTRECKT ....................................................... 38
HINTERGRUND ...................................................... 43
HÖHENLAGE MODUS ............................................. 44
HORIZ.-POSITION ................................................... 41
I
INPUT SELECT
Funktion der Fernbedienung ............................... 28
Taste auf der Bedienkonsole ............................... 12
Taste der Fernbedienung .................................... 11
INSTALLATION
POSITION-Menü ............................................... 44
Projektionsarten ................................................. 15
CINEMA REALITY ....................................................35
CLOCK PHASE ........................................................37
COMPONENT IN
Anschluss ....................................................13, 18
COMPUTER IN
Anschluss ....................................................13, 18
D
Deckenhalterung .......................................................56
DETAIL CLARITY .....................................................35
DOT CLOCK ............................................................37
DYNAM. IRIS ...........................................................33
E
K
KONTRAST
BILDMENÜ ....................................................... 32
ERWEIT. MENÜ ................................................ 34
L
LAMPE
Anzeige ............................................................ 12
Betriebsstatus .................................................... 45
Lampe
Austausch ......................................................... 47
LAMPEN BETRIEBSZEIT ................................... 44, 48
LAMPENLEISTUNG ................................................. 44
Luftfilter ................................................................... 12
Austausch ......................................................... 46
Lüftungsausgang ..................................................... 12
Lüftungseingang ...................................................... 13
EINGABEFÜHRUNG .................................................43
EINGANGS-SIGNALANZEIGE ...................................33
Funktion der Fernbedienung ................................24
Taste der Fernbedienung .....................................11
EINSCHALT LOGO ...................................................43
ENTER
Taste auf der Bedienkonsole ................................12
Taste der Fernbedienung .....................................11
ERWEIT. MENÜ .......................................................34
F
Anhang
FARB MANAGE. .......................................................35
Funktion der Fernbedienung ................................26
Taste der Fernbedienung .....................................11
FARBE ....................................................................32
FARBTON ................................................................33
Fehlerbehebung ........................................................49
Fernbedienung .........................................................11
Bedienung .........................................................23
Reichweite .........................................................23
Signalempfänger .................................................12
Signalsender ......................................................11
Zubehör .............................................................10
58 - DEUTSCH
M
MAIN POWER ......................................................... 12
MENÜ
Funktion der Fernbedienung ............................... 29
Taste auf der Bedienkonsole ............................... 12
Taste der Fernbedienung .................................... 11
-Menü
Hauptmenü ....................................................... 30
Navigation ......................................................... 29
Untermenü ........................................................ 30
MPEG RAUSCHUNTERDR. ..................................... 35
Index
N
Navigationstasten
Taste auf der Bedienkonsole ................................12
Taste der Fernbedienung .....................................11
Netzkabel
Anschluss ..........................................................19
Zubehör .............................................................10
S-VIDEO IN
Anschluss ................................................... 13, 18
T
Technische Angaben ................................................ 54
Technische Informationen ......................................... 50
TEMP
Anzeige ............................................................ 12
Betriebsstatus .................................................... 45
TINT ....................................................................... 32
TRAPEZ .................................................................. 39
TV-SYSTEM ............................................................ 35
O
Obere Abdeckung ...............................................13, 47
OBJEKTIV
Funktion der Fernbedienung ................................23
Taste der Fernbedienung .....................................11
Objektivdeckel ..........................................................12
Befestigungsöffnung ............................................13
Zubehör .............................................................10
OBJEKTIV-EINSTELLUNG
Hauptmenü ........................................................40
Taste der Fernbedienung .....................................11
Objektivverschiebung
Objektivverschiebungs-Wähler • Horizontal ............12
Objektivverschiebungs-Wähler • Vertikal ...............12
OPTIK DATEN
BEARBEITEN .....................................................41
LADEN ..............................................................40
SICHERN ..........................................................40
OPTIONEN-Menü .....................................................43
OSD ANORDNUNG ..................................................43
OSD POSITION ........................................................43
P
PICTURE ADJUST
Funktion der Fernbedienung ................................23
Taste der Fernbedienung .....................................11
POSITION ................................................................37
Projektionswinkel ......................................................15
R
RAUSCHUNTERDRÜCKUNG ....................................34
Reichweite ...............................................................14
Reinigung .................................................................46
V
V- POSITION ........................................................... 37
VERTIK.-POSITION ................................................. 41
V-GESTRECKT ....................................................... 38
VIDEO IN
Anschluss ................................................... 13, 18
Vorderfuß-Anpassung ......................................... 13, 15
W
WSS ....................................................................... 39
X
x.v.Color .................................................................. 35
Z
ZOOM
ASPEKT-FUNKTION .......................................... 38
Menü OBJEKTIV-EINSTELLUNG ........................ 40
Taste auf der Bedienkonsole ............................... 12
ZOOM/FOKUS ......................................................... 40
ZOOM1 ................................................................... 38
ZOOM2 ................................................................... 38
Zubehör .................................................................. 10
ZURÜCK
Funktion der Fernbedienung ................................ 29
Taste auf der Bedienkonsole ............................... 12
Taste der Fernbedienung .................................... 11
SERIAL
Abfragebefehle ...................................................53
Anschluss ....................................................13, 51
Grundformat .......................................................51
Kabelspezifikationen ...........................................51
Kommunikationseinstellungen ..............................52
Steuerungsbefehle ..............................................52
Stiftzuweisungen .................................................51
Sicherheitskabel .......................................................56
Befestigungspunkt ..............................................13
Zubehör .............................................................10
Sicherheitsschloss ....................................................13
Sicherungsschloss für den Netzstecker .................10, 19
SPEICHER ABRUF ...................................................36
Funktion der Fernbedienung ................................24
Taste der Fernbedienung .....................................11
SPEICHER BEARBEITEN .........................................36
SPEICHER SICHERN ...............................................36
SPLIT EINSTELLUNG ...............................................33
STANDARD
Funktion der Fernbedienung ................................28
Taste der Fernbedienung .....................................11
STANDBILD
Funktion der Fernbedienung ................................28
Taste der Fernbedienung .....................................11
Anhang
S
DEUTSCH - 59
Printed in Japan
S0908-2108C
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement