ZI-STE3000IV EAN: 9120039232607
Originalfassung
DE
BETRIEBSANLEITUNG
STROMERZEUGER
Übersetzung / Translation
EN
USER MANUAL
GENERATOR
ZI-STE3000IV
EAN: 9120039232607
ACHTUNG: Öl (SF 15W40) kontrollieren!
ATTENTION: Check Oil (SF 15W40)!
Edition: 15.09.2016 – Revision - 00 – CEC - DE/EN
INHALT / INDEX
1
INHALT / INDEX
2
SICHERHEITSZEICHEN / SAFETY SIGNS
4
4
VORWORT (DE)
5
5
TECHNIK
6
6
8
9
5.1
Komponenten, Bedienfeld, Display ...................................................................... 6
5.2
Technische Daten ................................................................................................ 7
SICHERHEIT
8
6.1
Bestimmungsmäßige Verwendung ...................................................................... 8
6.2
Sicherheitshinweise ............................................................................................ 9
6.3
Restrisiken ........................................................................................................ 10
BETRIEB
11
8.1
Vor der Inbetriebnahme .................................................................................... 11
8.1.1 Motorölkontrolle .......................................................................................... 11
8.1.2 Treibstoffkontrolle ........................................................................................ 11
8.2
Betriebshinweise ............................................................................................... 11
8.3
Bedienung ......................................................................................................... 12
8.3.1 Starten ....................................................................................................... 12
8.3.2 Stoppen ...................................................................................................... 12
8.4
Energiesparmodus ............................................................................................. 12
WARTUNG
13
9.1
Instandhaltung und Wartungsplan .................................................................... 13
9.2
Reinigung .......................................................................................................... 13
9.3
Motorölwechsel ................................................................................................. 14
9.4
Luftfilter ............................................................................................................ 14
9.5
Zündkerze (LG R6TC) ........................................................................................ 15
9.6
Transport........................................................................................................... 15
9.7
Lagerung ........................................................................................................... 15
9.8
Entsorgung ........................................................................................................ 15
10 FEHLERBEHEBUNG
16
11 PREFACE (EN)
17
12 TECHNIC
18
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
2
INHALT / INDEX
12.1 Components, control panel, display ................................................................... 18
12.2 Technical details ................................................................................................ 19
13 SAFETY
20
13.1 Intended Use ..................................................................................................... 20
13.2 Security instructions ......................................................................................... 21
13.3 Remaining risk factors ....................................................................................... 22
15 OPERATION
23
15.1 Pre-operation check .......................................................................................... 23
15.1.1 Check engine oil ....................................................................................... 23
15.1.2 Check fuel ............................................................................................... 23
15.2 Operation instructions ....................................................................................... 23
15.3 Operation .......................................................................................................... 24
15.3.1 Start....................................................................................................... 24
15.3.2 Stop ....................................................................................................... 24
15.4 Economy mode .................................................................................................. 24
16 MAINTENANCE
25
16.1 Maintenance plan .............................................................................................. 25
16.2 Cleaning ............................................................................................................ 25
16.3 Engine oil change .............................................................................................. 26
16.4 Air filter ............................................................................................................. 26
16.5 Spark plug (LG R6TC) ........................................................................................ 27
16.6 Transport........................................................................................................... 27
16.7 Storage .............................................................................................................. 27
16.8 Disposal ............................................................................................................. 27
17 TROUBLE SHOOTING
28
18 SCHALTPLAN / WIRING DIAGRAM
29
19 ERSATZTEILE / SPARE PARTS
30
19.1 Ersatzteilbestellung / spare parts order ............................................................ 30
19.2 Explosionszeichnung / explosion drawing ......................................................... 31
20 EG-KONFORMITÄTSERKLÄRUNG / CE-DECLARATION OF CONFORMITY 34
21 GEWÄHRLEISTUNG
35
22 WARRANTY GUIDELINES
36
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
3
SICHERHEITSZEICHEN / SAFETY SIGNS
2 SICHERHEITSZEICHEN / SAFETY SIGNS
DE
SICHERHEITSZEICHEN
BEDEUTUNG DER SYMBOLE
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
EN
SAFETY SIGNS
DEFINITION OF SYMBOLS
DE
CE-KONFORM - Dieses Produkt entspricht den EG-Richtlinien.
EN
EC-CONFORM - This product complies with the EC-directives.
DE
ANLEITUNG LESEN! Lesen Sie die Betriebs- und Wartungsanleitung Ihrer
EN
READ THE MANUAL! Read the user and maintenance manual carefully and get
Maschine aufmerksam durch und machen Sie sich mit den Bedienelementen der
Maschine gut vertraut um die Maschine ordnungsgemäß zu bedienen und so Schäden
an Mensch und Maschine vorzubeugen.
familiar with the controls in order to use the machine correctly and to avoid injuries
and machine defects.
DE
WARNUNG! Beachten Sie die Sicherheitssymbole! Die Nichtbeachtung der
EN
ATTENTION! Ignoring the safety signs and warnings applied on the machine as
DE
Allgemeiner Hinweis
EN
General note
Vorschriften und Hinweise zum Einsatz der Maschine
Personenschäden und tödliche Gefahren mit sich bringen.
kann
zu
schweren
well as ignoring the security and operating instructions can cause serious injuries and
even lead to death.
DE
Maschine vor Wartung und Pausen ausschalten!
EN
Stop before any break and engine maintenance!
DE
Verbrennungsgefahr!
EN
Burn hazard!
DE
Sicherheitsabstand einhalten!
EN
Keep safe distance!
DE
Vergiftungsgefahr! Nicht in Innenräumen und in der Nähe von offenen Fenstern
EN
Danger of Intoxication! Only use outdoors and far from open windows and
DE
ACHTUNG! Öl für den Transport abgelassen. Vor dem Gebrauch 4-Takt Motoröl
EN
ATTENTION! For transport, oil has been drained. Fill up with 4-stroke quality motor
und Belüftungen verwenden
vents!
einfüllen. Bei Nichtbeachtung entsteht ein dauerhafter Schaden am Motor und setzt
die Garantie außer Kraft!
oil before first operation! Failure to do so will result in permanent engine damage and
void guarantee.
www.Zipper-Maschinen.at
4
VORWORT (DE)
4 VORWORT (DE)
Sehr geehrter Kunde!
Diese Betriebsanleitung enthält Informationen und wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und
Handhabung des Stromerzeugers ZI-STE3000IV.
Folgend wird die übliche Handelsbezeichnung des Geräts (siehe Deckblatt) in dieser Betriebsanleitung
durch die Bezeichnung "Maschine" ersetzt.
Die Betriebsanleitung ist Bestandteil der Maschine und darf nicht entfernt werden. Bewahren Sie sie
für spätere Zwecke auf und legen Sie diese Anleitung der Maschine bei, wenn sie an Dritte
weitergegeben wird!
Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise!
Lesen Sie vor Inbetriebnahme diese Anleitung aufmerksam durch. Der sachgemäße
Umgang wird Ihnen dadurch erleichtert, Missverständnissen und etwaigen Schäden wird
vorgebeugt.
Halten Sie sich an die Warn- und Sicherheitshinweise. Missachtung kann zu ernsten
Verletzungen führen.
Durch die ständige Weiterentwicklung unserer Produkte können Abbildungen und Inhalte geringfügig
abweichen. Sollten Sie Fehler feststellen, informieren Sie uns bitte.
Technische Änderungen vorbehalten!
Urheberrecht
© 2016
Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch verfassungsmäßigen Rechte
bleiben vorbehalten! Insbesondere der Nachdruck, die Übersetzung und die Entnahme von Fotos und
Abbildungen werden gerichtlich verfolgt.
Als Gerichtsstand gilt das Landesgericht Linz oder das für 4707 Schlüsslberg zuständige Gericht.
Kundendienstadresse
ZIPPER MASCHINEN GmbH
Gewerbepark 8, A-4707 Schlüsslberg
AUSTRIA
Tel.: +43 7248 61116-700
Fax: +43 7248 61116–720
Mail: [email protected]
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
5
TECHNIK
5 TECHNIK
5.1 Komponenten, Bedienfeld, Display
1
Motorölablassöffnung
6
Räder
2
Motoröleinfüllöffnung
7
Motorabdeckung
3
Seilzugstartergriff
8
Teleskophandgriff
4
Tankdeckel
9
Bedienfeld
5
Treibstoffanzeige
10
Gummifüße
Teleskophandgriff
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
6
TECHNIK
5.2 Technische Daten
ZI-STE3000IV
Motortyp
1-Zylinder 4-Takt
Hubraum
205 cm³
Motorleistung
4,3 kW
Motordrehzahl
3600 min-1
Starter
Seilzug
Zündung
CDI
Laufleistung bei 100%
6h
Durchschnittsverbrauch
Treibstoff
355ml / kWh
bleifreies Benzin
Tankkapazität
10 l
Motoröl
SF 15W40
Motoröltankkapazität
520 ml
Generatordauerleistung
2800 W
Max. Leistung
3000 W
AC-Steckdose
2 x 230 V / 50 Hz / max. 13 A
DC-Anschluss
12 V / max. 8 A
Schalldruckpegel LPA
64-76 dB(A) bei 7 m
Maschinenmaße
700 x 440 x 515 mm
Gewicht
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
38 kg
www.Zipper-Maschinen.at
7
SICHERHEIT
6 SICHERHEIT
6.1 Bestimmungsmäßige Verwendung
Die Maschine nur in technisch einwandfreiem Zustand sowie bestimmungsgemäß, sicherheits- und
gefahrenbewusst benutzen! Störungen, welche die Sicherheit beeinträchtigen können, umgehend beseitigen
lassen! Die vom Hersteller vorgeschriebenen Betriebs-, Wartungs- und Instandsetzungsbedingungen und
die Befolgung der in der Anleitung enthaltenen Sicherheitshinweise sind einzuhalten.
Es ist generell untersagt, sicherheitstechnische Ausrüstungen der Maschine zu ändern oder unwirksam zu
machen!
Die Maschine ist ausschließlich für folgende Tätigkeiten bestimmt:
Zum Antrieb von 230V Elektrowerkzeugen und die Stromversorgung von Beleuchtungsquellen. Bei
Haushaltsgeräten prüfen Sie bitte die Eignung nach den jeweiligen Herstellerangaben.
Für eine andere oder darüber hinausgehende Benutzung und daraus resultierende Sachschäden
oder Verletzungen übernimmt ZIPPER-MASCHINEN keine Verantwortung oder Garantieleistung.
WARNUNG

Betreiben Sie nur elektrische Geräte, deren max. Leistung innerhalb der
Leistungsangaben des Stromerzeugers liegen.
Der Stromerzeuger hat eine Ölmangelsicherung. Bei zu niedrigem Ölstand ist
es nicht möglich das Gerät zu starten.
Verbinden Sie den Stromerzeuger niemals mit dem Stromnetz (Steckdose)!
Niemals 2 Stromerzeuger zusammenschließen!
An den Motor- und Maschineneinstellungen dürfen keine Veränderungen
vorgenommen werden.




Arbeitsbedingungen:
Die Maschine ist für die Arbeit unter folgenden Bedingungen bestimmt:
Feuchtigkeit
max. 70%
Temperatur
von +5°С bis +40°С
Höhe
1500m über NN
Die Maschine ist nicht für den Betrieb unter explosionsgefährlichen Bedingungen bestimmt.
Unzulässige Verwendung:








ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
Der Betrieb der Maschine unter Bedingungen außerhalb der in dieser Anleitung
angegebenen Grenzen ist nicht zulässig.
Der Betrieb der Maschine ohne die vorgesehenen Schutzvorrichtungen ist
unzulässig
Die Demontage oder das Ausschalten der Schutzvorrichtungen ist untersagt.
Unzulässig ist der Gebrauch von Werkzeugen, die nicht für den Gebrauch mit der
Maschine geeignet sind.
Etwaige Änderungen in der Konstruktion der Maschine sind unzulässig.
Der Betrieb der Maschine auf eine Art und Weise bzw. zu Zwecken, die den
Anweisungen dieser Bedienungsanleitung nicht zu 100% entspricht, ist untersagt.
Lassen Sie die Maschine nie unbeaufsichtigt, vor allem nicht, wenn Kinder in der
Nähe sind!
Decken Sie den laufenden Stromerzeuger niemals ab.
www.Zipper-Maschinen.at
8
SICHERHEIT
6.2 Sicherheitshinweise
Warnschilder und/oder Aufkleber an der Maschine, die unleserlich sind oder entfernt wurden,
sind umgehend zu erneuern!
Örtlich geltende Gesetze und Bestimmungen können das Mindestalter des Bedieners festlegen
und die Verwendung dieser Maschine einschränken!
Zur Vermeidung von Fehlfunktionen, Schäden und gesundheitlichen Beeinträchtigungen sind folgende
Hinweise UNBEDINGT zu beachten:
























ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
Die Maschine nur bei ausreichend guten Lichtverhältnissen verwenden,
damit eine gefahrenlose Bedienung gewährleistet werden kann.
Bei Müdigkeit, Unkonzentriertheit bzw. unter Einfluss von Medikamenten,
Alkohol oder Drogen ist das Arbeiten an der Maschine verboten!
Kinder und Personen, die nicht mit dieser Betriebsanleitung vertraut sind,
dürfen die Maschine nicht benutzen!
Die Maschine darf nur von unterwiesene Personen (Kenntnis und Verständnis
dieser Betriebsanleitung), die keine Einschränkungen von motorischen
Fähigkeiten verglichen mit üblichen ArbeitnehmerInnen aufweisen, bedient
werden.
Unbefugte, insbesondere Kinder, und nicht eingeschulte Personen sind von
der laufenden Maschine fern zu halten!
Wenn Sie die Maschine an Dritte weitergeben, ist diese Anleitung der
Maschine zwingend beizulegen.
Verbrennungsgefahr! Während dem Betrieb strömen heiße Abgase aus und
Maschinenteile wie etwa Auspuff und Motor werden heiß.
Legen Sie die heiße Maschine nie in trockenes Gras oder auf sonstige, leicht
entflammbare Materialien.
Nach dem Betrieb muss die Maschine auskühlen. Ansonsten besteht akute
Verbrennungsgefahr
ACHTUNG: Benzin ist hochgradig entflammbar!
Vor dem Nachtanken Motor abstellen
Rauchen sowie offenes Feuer sind während dem Tanken verboten.
Tanken Sie nicht, wenn der Motor und Vergaser noch sehr heiß sind.
Tanken nur im Freien oder in gut durchlüfteten Räumen.
Vermeiden Sie Kontakt mit Haut und Kleidung (Brandgefahr!).
Nach dem Tanken Tankdeckel gut verschließen und auf Dichtheit prüfen.
Startvorgang mindestens 3m entfernt vom Tankort.
Verschütteter Treibstoff ist sofort wegzuwischen.
Benzin ist nur in speziell dafür vorgesehenen Behältern aufzubewahren
Falls Benzin übergelaufen ist, darf kein Startversuch unternommen werden.
Stattdessen ist die Maschine von der benzinverschmutzten Fläche zu
entfernen. Jeglicher Zündversuch ist bis zur Verflüchtigung der
entstandenen Benzindämpfe zu vermeiden
Beschädigte Benzintank-oder andere Tankverschlüsse sind auszutauschen
Nach Beendigung des Arbeitsvorganges Benzinabsperrhahn schließen (wenn
vorhanden)
Den Stromerzeuger Nicht in Innenräumen und in der Nähe von offenen
Fenstern und Belüftungen verwenden oder in leicht entflammbarer
Umgebung betreiben.
Die Abgase enthalten giftiges Kohlenmonoxid. Die Belastung kann
Bewusstlosigkeit verursachen und zum Tod führen.
www.Zipper-Maschinen.at
9



Im Umkreis von 5m darf sich keine weitere Person, insbesondere Kinder
oder Haustiere aufhalten!
Den Generator mindestens 1m entfernt von Wänden oder angeschlossenen
Geräten aufstellen.
Dem Stromerzeuger einen sicheren, ebenen Platz geben. Drehen und Kippen
oder Standortwechsel während des Betriebes ist verboten.
TRANSPORTHINWEISE:

Motor ausschalten. Den Stromerzeuger nie eingeschaltet transportieren!

Maschine beim Transport sichern
6.3 Restrisiken
Auch bei Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen und bei bestimmungsgemäßer Verwendung sind
folgende Restrisiken zu beachten:
 Verbrennungsgefahr:
Das Berühren der Schalldämpfer, des Auspuffes und anderer erhitzbare Maschinenkomponenten kann,
nach längerem durchgehenden Betrieb bzw. wenn der Motor heiß ist, zu schweren Verbrennungen
führen.
 Feuer- und Explosionsgefahren
Benzin ist sehr leicht entflammbar und unter bestimmten Bedingungen explosiv.
NIEMALS Treibstoff oder Motoröl nachfüllen, während die Maschine im Betrieb oder heiß ist.
Beim Auftanken und an Orten, an denen Kraftstoff gelagert wird, nicht rauchen und offene Flammen
oder Funken fernhalten.
Den Kraftstofftank nicht überfüllen und beim Auftanken die Verschüttung des Benzins vermeiden. Falls
Benzin verschüttet wurde, unbedingt sicherstellen, dass dieser Bereich vor dem Starten des Motors
vollkommen trocken/gereinigt ist.
Stellen Sie sicher, dass der Tankverschluss nach dem Auftanken wieder gut verschlossen ist.
 Chemische Gefahren
Einen Benzin- oder Dieselmotor nie in einem verschlossenen Bereich ohne ausreichende Belüftung
bedienen oder auftanken.
Kohlenmonoxid Abgase von den inneren Antriebseinheiten des Verbrennungsmotors können in
begrenzten Räumen durch Einatmen Gesundheitsschäden und Tod verursachen. Daher die Maschine
nur in gut gelüfteten Räumen bzw. im Freien in Betrieb nehmen.
Flüssige Kraftstoffe können auf der Haut und der Umwelt schwere Schäden verursachen.
 Gefahr durch elektrischen Strom
Direkter elektrischer Kontakt kann zu Stromschlägen führen. Niemals mit feuchten Händen berühren.
Achten Sie auf ausreichende Erdung.
 Gehörschädigungen
Längerer Aufenthalt in unmittelbarer Nähe des laufenden Geräts kann zu Gehörschädigungen führen.
Gehörschutz verwenden!
Diese Risiken können minimiert werden, wenn alle Sicherheitsbestimmungen angewendet werden, die
Maschine ordentlich gewartet und gepflegt wird und die Maschine bestimmungsgemäß und von
entsprechend geschultem Fachpersonal benutzt wird.
Trotz aller Sicherheitsvorschriften ist und bleibt ihr gesunder Hausverstand und ihre entsprechende
technische Eignung/Ausbildung zur Benutzung von einer Maschine der wichtigste Sicherheitsfaktor!
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
10
BETRIEB
8 BETRIEB
Überprüfen Sie nach Erhalt der Lieferung, ob alle Teile in Ordnung sind. Melden Sie Beschädigungen
oder fehlende Teile umgehend Ihrem Händler oder der Spedition. Sichtbare Transportschäden
müssen außerdem gemäß den Bestimmungen der Gewährleistung unverzüglich auf dem Lieferschein
vermerkt werden, ansonsten gilt die Ware als ordnungsgemäß übernommen.
8.1 Vor der Inbetriebnahme
8.1.1
Motorölkontrolle
ACHTUNG
Der Stromerzeuger wird ohne Betriebsmittel ausgeliefert!
Vor Erstinbetriebnahme muss Motoröl 15W40 eingefüllt werden!
Siehe Kapitel Wartung => Motorölwechsel
8.1.2
Treibstoffkontrolle
Stellen Sie die Maschine auf eine ebene Fläche.
Öffnen Sie den Tankverschluss.
Prüfen Sie den Treibstofffilter.
Nie ohne Treibstofffilter tanken!
Tanken Sie bleifreies Benzin.
NIE BEI LAUFENDER MASCHINE
NACHTANKEN!!
8.2 Betriebshinweise
HINWEIS





ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
Stellen Sie den Stromerzeuger immer auf einen festen und ebenen Untergrund!
Drehen und kippen oder Standortwechsel während des Betriebs sind verboten.
Prüfen Sie vor dem Starten immer Motoröl- und Treibstoffstand.
Schließen Sie den Verbraucher erst an, wenn der Stromerzeuger mit voller
Drehzahl läuft. Trennen Sie den Verbraucher, bevor Sie den Stromerzeuger
ausschalten.
Angeschlossene Geräte müssen in einem einwandfreien Zustand sein.
Die Leitungslängen zum Verbraucher sind möglichst kurz zu halten.
www.Zipper-Maschinen.at
11
BETRIEB
8.3 Bedienung
8.3.1
Starten

Benzinhahn auf Position „ON“ drehen

Hauptschalter einschalten (Position „I“).

Bei einem Kaltstart Choke auf Position
„START“ stellen.
Bei einem Warmstart (der Motor ist schon
gelaufen und ist noch warm) Choke auf Position
„RUN“ stellen. Sollte der Stromerzeuger nach 5
Versuchen nicht anspringen, Choke auf „START“
stellen und nochmals versuchen.

Wenn der Motor ruhig läuft Choke auf
Position „RUN“ stellen

Den Motor mit dem Seilzugstarter
starten.
Ziehen Sie am Griff kräftig an. Sollte der Motor
nicht anspringen, nochmals versuchen.
Normalstart: 3-4 Versuche
Beim Starten mit dem Seilzugstarter kann es durch plötzlichen Rückschlag,
verursacht durch den anlaufenden Motor, zu Verletzungen an der Hand kommen.
8.3.2
Stoppen
ACHTUNG
Im Notfall den Stromerzeuger mit dem EIN-AUS-Schalter schnell ausschalten
Unter normalen Umständen den Stromerzeuger wie folgt ausschalten:
Alle Verbraucher ausschalten und vom Stromerzeuger trennen.
Lassen Sie den Stromerzeuger einige Zeit ohne angeschlossenem Verbraucher laufen um abzukühlen.
Schalten Sie den EIN-AUS-Hauptschalter aus (Position „0“).
Bei längeren Stehzeiten lassen Sie den Stromerzeuger einige Zeit ohne angeschlossenem Verbraucher
laufen um abzukühlen. Danach den Treibstoffhahn auf Position „OFF“ stellen. Der Motor läuft, bis der
restliche Treibstoff im Vergaser verbraucht ist. Dann Hauptschalter auf Position „0“ OFF schalten
8.4 Energiesparmodus
Bei niedriger Leistungsabgabe kann mit dem ECO-Schalter auf Energiesparmodus umgeschaltet werden
ECO Schalter ein: Der Motor läuft immer auf Leerlaufdrehzahl und verbraucht weniger Treibstoff
Bei hoher Leistungsabgabe und bei DC-Betrieb muss ECO-Schalter immer ausgeschaltet sein
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
12
WARTUNG
9 WARTUNG
ACHTUNG
Vor Wartungsarbeiten Maschine ausschalten und Maschine abkühlen
lassen!
Die Maschine ist wartungsarm und enthält nur wenig Teile, die der Bediener einer Instandhaltung
unterziehen muss.
Störungen oder Defekte, die die Sicherheit der Maschine beeinträchtigen können, umgehend beseitigen
lassen.
HINWEIS
Nur ein regelmäßig gewartetes und gut gepflegtes Gerät kann ein zufrieden stellendes Hilfsmittel sein.
Wartungs- und Pflegemängel können zu unvorhersehbaren Unfällen und Verletzungen führen.
Reparaturen die spezielle Fachkenntnisse erfordern, sollten nur von autorisierten Service Centern
durchgeführt werden.
Unsachgemäßer Eingriff kann das Gerät beschädigen oder Ihre Sicherheit gefährden.
9.1 Instandhaltung und Wartungsplan
Wartungsperiode
Motoröl
(15W40)
Kontrolle
Luftfilter
Kontrolle
Vor
jedem
Betrieb
Nach:
1 Monat
5 BTS
Nach:
3 Monat
25 BTS
Nach:
12 Monat
100 BTS
X
X
X
X
Kontrolle
X
Austausch
Kontrolle
250 BTS
X
Austausch
Benzintank
und -filter
Nach:
24 Monat
X
Austausch
Zündkerze
Nach:
6 Monat
50 BTS
X
X
Austausch
Die entsprechende Wartung im angegebenen Monat oder nach dem Ablauf der vorgegebenen
Betriebsstunden (BTS) durchführen - je nach dem, was früher Eintritt.
9.2 Reinigung



Wir empfehlen, die Maschine direkt nach jeder Benutzung reinigen.
Halten Sie Schutzvorrichtungen, Luftschlitze und Motorgehäuse so staub- und schmutzfrei wie
möglich.
Maschinengehäuse mit einem feuchten Tuch und gegebenenfalls etwas handelsüblichem
Spülmittel säubern oder blasen Sie es mit Druckluft bei niedrigem Druck aus.
HINWEIS
Der Einsatz von Lösungsmitteln, aggressiven Chemikalien oder Scheuermitteln kann zu
Lack- und anderen Sachschäden an der Maschine führen!
Daher gilt: Bei der Reinigung nur Wasser und ggf. milde Reinigungsmittel verwenden
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
13
WARTUNG
9.3 Motorölwechsel
ACHTUNG
Vor Motorölwechsel Maschine ausschalten!
Das alte Motoröl schnell und komplett ablassen, während der Motor noch warm ist.
Im Sinne des Umweltschutzes Altöl in dichten Behältern bei zugelassenen Sammelstellen
abgeben. Entsorgen Sie es nicht mit dem Hausmüll













Schrauben der Motorölablassöffnung lösen und Deckel
entfernen
Ölablassschlauch herausziehen
Ölablassventil öffnen (parallel zum Schlauch)
Ölablassschraube am Ende des Ölablassschlauches
entfernen
Öl in einem dafür geeigneten Behälter ablassen
Ölablassventil und Ölablassschraube wieder schließen
Ölablassschlauch in die Motorölablassöffnung zurückgeben
und den Deckel mit den Schrauben wieder verschließen.
Schrauben der Motoröleinfüllöffnung lösen und Deckel
entfernen
Ölmessstabe herausdrehen
Neues Motoröl (15W40, 520ml) einfüllen und Ölstand mit
Ölmesstand prüfen.
Bei korrektem Füllstand (FULL) Ölmessstab wieder
eindrehen und den Deckel mit den Schrauben wieder
verschließen.
Ölreste mit einem Tuch entfernen.
Maschine auf eine ebene Fläche stellen und den Motor
starten. Bei ausreichendem Ölstand wird die
Motorölkontrollleuchte nicht aktiviert.
9.4 Luftfilter





Schrauben der seitlichen Abdeckung lösen und
Abdeckung entfernen
Schrauben des Luftfilterdeckels lösen und Deckel
entfernen
Luftfilter herausnehmen
Reinigen Sie den Luftfilter mit Seifenwasser,
spülen ihn anschließend mit klarem Wasser und
lassen ihn vor erneutem Einbau gut trocknen.
Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter
Reihenfolge
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
14
WARTUNG
9.5 Zündkerze (LG R6TC)






Abdeckung abziehen
Zündkerzenstecker mit einer
Drehbewegung abziehen.
Zündkerze mit dem
Zündkerzenschlüssel herausschrauben.
Überprüfen Sie die Zündkerze auf
Verschmutzung und reinigen Sie diese
gegebenenfalls mit einer
Kupferdrahtbürste.
Elektrodenabstand (0,7 -0,8mm)
prüfen
Der Zusammenbau erfolgt in
umgekehrter Reihenfolge
9.6 Transport




Sichern Sie die Maschine gegen verrutschen
Stellen Sie sicher, dass aus dem Tank kein Benzin austreten kann.
Wenn sich die Maschine in einem Fahrzeug befindet, darf der Aggregatmotor nicht angelassen
werden.
Beim Transport die Maschine vor übermäßiger Hitze schützen. Bleibt die Maschine längere Zeit
in einem geschlossenen Fahrzeug, kann sich der Treibstoff durch Überhitzung entzünden.
9.7 Lagerung
Wenn die Maschine länger als 30 Tage gelagert wird:



Warten Sie bis die Maschine ausreichend abgekühlt ist.
Lassen Sie den Treibstoff aus dem Tank und dem Vergaser in ein geeignetes Auffanggefäß ab
(oder Maschine ohne Last laufen lassen bis der ganze Treibstoff verbraucht ist) und lagern Sie
den abgelassenen Treibstoff in einem geeigneten Behälter.
Lagern Sie diese an einem trockenen und sauberen Ort außerhalb der Reichweite von Kindern.
9.8 Entsorgung
Entsorgen Sie Ihre Maschine, Maschinenkomponenten und Betriebsmittel nicht im
Restmüll. Kontaktieren Sie Ihre lokalen Behörden für Informationen bzgl. der verfügbaren
Entsorgungsmöglichkeiten. Wenn Sie bei Ihrem Fachhändler eine neue Maschine oder ein
gleichwertiges Gerät kaufen, ist dieser in bestimmten Ländern verpflichtet Ihre alte
Maschine fachgerecht zu entsorgen.
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
15
FEHLERBEHEBUNG
10
FEHLERBEHEBUNG
Fehler
Mögliche Ursache
Motor läuft nicht
Behebung
 Falsche Reihenfolge beim
Startvorgang
 Beachten Sie die richtige
Startfolge
 Luftfilter verschmutzt
 Luftfilter reinigen/ersetzen
 Fehlende Kraftstoffversorgung
 Tanken
 Fehler in der Kraftstoffleitung
 Kraftstoffleitung auf Knicke
oder Beschädigungen
überprüfen
 Motor abgesoffen
 Zündkerze herausschrauben,
reinigen und trocknen;
anschließend das Starterseil
mehrmals ziehen;
Zündkerze wieder
reinschrauben
 Zündkerzenstecker nicht aufgesteckt
 Zündkerzenstecker
aufstecken
 Kein Zündfunke
 Zündkerze reinigen/ersetzen
 Zündkabel prüfen
 Treibstoffhahn geschlossen
 Treibstoffhahn öffnen
 Zuwenig Motoröl
 Motoröl kontrollieren
Motor läuft an und stirbt sofort
ab
 Falsche Vergasereinstellung
(Leerlaufdrehzahl)
 an Kundendienst wenden
Maschine arbeitet mit
Unterbrechungen (stottert)
 Vergaser ist falsch eingestellt
 an Kundendienst wenden
 Zündkerze ist verrußt
 Zündkerze
reinigen/ersetzen.
 Zündkerzenstecker prüfen
Motorölkontrollleuchte leuchtet
 Ölstand kontrollieren
 Motoröl nachfüllen
Motorölkontrollleuchte leuchtet
 Zuwenig/ kein Öl
 Motoröl einfüllen
Überlastalarm leuchtet
 Thermoschutz aktiviert
 Maschine abkühlen lassen
Überlastalarm leuchtet
 Überlastschutz aktiviert
 Zu großer Verbraucher
Überlastalarm leuchtet
 Kurzschlussschutz aktiviert
 Verbraucher prüfen
HINWEIS
Sollten sie sich bei notwendigen Reparaturen nicht in der Lage fühlen diese
ordnungsgemäß zu verrichten, oder besitzen sie die vorgeschriebene
Ausbildung dafür nicht, ziehen sie immer eine Fachwerkstätte zum Beheben
des Problems hinzu.
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
16
PREFACE (EN)
11
PREFACE (EN)
Dear Customer!
This manual contains important information and advice for the correct and safe use and
maintenance of the generator ZI-STE3000IV.
Following the usual commercial name of the device (see cover) is substituted in this manual with the
name "machine".
The manual is part of the machine and may not be stored separately. Read it profoundly before first
use of the machine and keep it for later reference. When the machine is handed to other persons
always put the manual to the machine.
Please follow the security instructions!
Please read the entire manual, to prevent misunderstandings, machine damage or even injuries!
Due to continuous development of our products illustrations, pictures might differ
slightly.
If you however find errors in this manual, please inform us.
Technical changes excepted!
Copyright law
© 2016
This manual is protected by copyright law – all rights reserved. Especially the reprinting as well as
the translation and depiction of pictures will be prosecuted by law. Court of jurisdiction is the
Landesgericht Linz or the competent court for 4707 Schlüsslberg, AUSTRIA.
Customer Support
ZIPPER MASCHINEN GmbH
Gewerbepark 8, 4707 Schlüsslberg
AUSTRIA
Tel.: +43 7248 61116-700
Fax: +43 7248 61116–720
Mail: [email protected]
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
17
TECHNIC
12
TECHNIC
12.1
Components, control panel, display
1
Engine oil drain
6
Wheels
2
Engine oil filler
7
Maintenance cover
3
Recoil starter handle
8
Telescope handle
4
Fuel cap
9
Control panel
5
Fuel gauge
10
Rubber feed
Telescope handle
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
18
TECHNIC
12.2
Technical details
ZI-STE3000IV
Engine type
1-cylinder 4-stroke
Displacement
205 cm³
Engine power
4,3 kW
Engine speed
3600 min-1
Starter
recoil
Ignition
CDI
Operation time at 100%
6h
Set fuel consumption
Fuel
355ml / kWh
unleaded gasoline
Fuel tank capacity
10 l
Engine oil
SF 15W40
Oil tank capacity
520 ml
Rated output power
2800 W
Max. output
3000 W
AC-output
2 x 230 V / 50 Hz / max. 13A
DC-output
12 V / max. 8A
Sound pressure level LPA
Machine dimension
700 x 440 x 515 mm
Weight
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
64-76 dB(A) at 7m
38 kg
www.Zipper-Maschinen.at
19
SAFETY
13
SAFETY
13.1
Intended Use
The machine must only be used for its intended purpose! Any other use is deemed to be a case of misuse.
To use the machine properly you must also observe and follow all safety regulations, the assembly
instructions, operating and maintenance instructions lay down in this manual.
All people who use and service the machine have to be acquainted with this manual and must be informed
about the machine's potential hazards.
It is also imperative to observe the accident prevention regulations in force in your area.
The same applies for the general rules of occupational health and safety.
The machine is used for:
For applications operated with a 230 V alternating current source. When using the device with household
appliances, please check their suitability in accordance with the relevant manufacturer instructions.
Any manipulation of the machine or its parts is a misuse, in this case ZIPPER-MASCHINEN and its
sales partners cannot be made liable for ANY direct or indirect damage.
WARNING





The generator is to be operated only with equipment whose voltage
specifications conform with the generator's output voltage.
The generator has an oil pressure protection. If oil level is low, it is not
possible to restart the engine.
Never connect the generator to the power supply (socket-outlet)!
Never connect the generator with other energy sources (generators)!
Never change the motor and machine settings.
Ambient conditions
The machine may be operated:
humidity
max. 70%
temperature
+5°С to +40°С (+41°F to +104°F)
max. altitude above sea level
1500m
The machine shall not be operated in areas exposed to increased fire or explosion hazard.
Prohibited use:








ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
The operation of the machine outside the stated technical limits described in this
manual is forbidden.
Operation of the machine function without safety devices is forbidden.
The use of the machine not according with the required dimensions is forbidden.
The use of the machine not being suitable for the use of the machine and not
being certified is forbidden
Any manipulation of the machine and parts is forbidden.
The use of the machine for any purposes other than described in this user-manual
is forbidden.
The unattended operation on the machine during the working process is forbidden!
Never cover the running generator.
www.Zipper-Maschinen.at
20
SAFETY
13.2
Security instructions
Missing or non-readable security stickers have to be replaced immediately!
To avoid malfunction, machine defects and injuries, read the following security instructions!
The locally applicable laws and regulations may specify the minimum age of the operator and limit the
use of this machine!

























Use the machine only in good enough light to allow a safe operation can be
guaranteed.
In tiredness, decreased concentration or under the influence of alcohol or
drugs, the work on the machine is prohibited!
Unauthorized persons, especially children and not trained personnel must be
kept away from the running machine!
The machine must be operated only by trained persons (knowledge and
understanding of this manual), which have no limitations of motor skills
compared with conventional workers.
If you pass the machine to third, these instructions must be attached to the
machine.
Danger of burns! During the operation flow of hot exhaust gases and engine
parts such as the muffler and engine become hot.
Never place a hot machine in dry grass or other easily flammable materials.
After the operation, the machine must cool down. Otherwise there is an
imminent risk of burns
WARNING: Gasoline is highly flammable!
Stop the engine before refuelling
Smoking and open flames are prohibited during refuelling. Do not refuel
when the engine and carburettor are still very hot.
Refuel only outdoors or in a well ventilated area.
Avoid contact with skin and clothes (fire hazard).
Check after refuelling tank cap and check for leaks.
Start the engine at least 3 meters from the tank location.
Spilled fuel is wipe immediately.
Keep the fuel in suitable containers only.
Make sure the fuel does not overflow. If the fuel overflows, the engine must
not be started. Remove any dirt from the appliance and prevent any attempt
at ignition until fuel fumes have evaporated.
Damaged fuel tank or other tank cap must be replaced immediately
After the operation the fuel cock must be closed (if available)
Danger of Intoxication! Only use outdoors and far from open windows and
vents!
Exhaust contains poisonous carbon monoxide. The exposure can cause
unconsciousness and death.
No other person, children or pets shall remain within 5m!
Place the generator at least 1m away from buildings and the equipment
connected to it.
Place the generator in a secure, level position. Do not turn, tip or change the
generator's position while it is working.
TRANSPORTHINWEISE:

Always switch off the engine when transporting and refueling the generator!

Secure the generator against shifting and toppling during transport.
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
21
13.3
Remaining risk factors
Even if the machine is used as required it is still impossible to eliminate certain residual risk factors
totally. The following hazards may arise in connection with the machine´s construction and design:
 Risk of burns:
Touching the mufflers, exhaust and other machine components which can be hot after prolonged
continuous operation or when the engine is hot cause severe burns.
 Risk of fire and explosion:
Gasoline is highly flammable and explosive under certain conditions.
NEVER refuel fuel or engine oil while the machine is in operation or is hot.
When refueling and at places where fuel is stored not smoke or allow open flames or sparks.
Do not overfill the fuel tank and avoid the spillage of gasoline during refueling. If fuel is spilled make
sure the area is completely dry and cleaned before starting the engine.
Make sure that the filler cap is tightly closed again after refueling safely.
 Chemical risks
Never use or refuel a gasoline or diesel engine in a closed area without adequate ventilation.
Carbon monoxide emissions from the internal drive units of the engine can cause in confined spaces
through inhalation health effects and death. Therefore use the machine only in well-ventilated rooms or
outdoors in operation.
Liquid fuels can cause serious damage on the skin and the environment.
 Risk of electric shock
Direct electrical contact may cause electric shock.
Never touch the unit with wet hands. Provide adequate grounding.
 Hearing damage
A longer stay in the immediate vicinity of the running unit may cause hearing damage.
Wear ear protectors!
These risk factors can be minimized through obeying all security and operation instructions, proper
machine maintenance, proficient and appropriate operation by persons with technical knowledge and
experience.
In spite of all safety is and remains her healthy common sense and their corresponding technical
qualification / training for use of the machines most important safety factor!
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
22
OPERATION
15
OPERATION
Please check the product contents immediately after receipt for any eventual transport damage or
missing parts. Claims from transport damage or missing parts must be placed immediately after initial
machine receipt and unpacking before putting the machine into operation. Please understand that later
claims cannot be accepted anymore.
15.1
15.1.1
Pre-operation check
Check engine oil
ATTENTION
The generator is delivered without engine oil and fuel!
Engine oil 15W40 must be filled before first use!
See capture maintenance => engine oil change
15.1.2
Check fuel
Place the machine on a firm and flat surface.
Open the fuel cap.
Check the fuel filter.
Never refuel without fuel filter!
Fuel must be unleaded gasoline
NEVER REFUEL IF THE ENGINE IS
RUNNING!!
15.2
Operation instructions
NOTICE





ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
Always place the machine on a firm and flat surface! No turning, tilting or moving
during the engine is running
Always check oil and fuel level before starting
Do not connect the appliance before the unit is running at full speed. Disconnect
the appliance before turning the unit off.
Connected devices must be in perfect condition.
Keep the cable length to the consumer as short as possible.
www.Zipper-Maschinen.at
23
OPERATION
15.3
15.3.1
Operation
Start

Turn the fuel valve to position „ON“

Switch the Engine-switch to position „I“
ON

At cold start set the choke to position
„START“.
At worm start (the engine was running and is
still warm) set choke to Position „RUN“.
If the generator fails to start after 5 attempts,
pull choke to position "START" and try again.

If the engine runs smoothly set choke to
position „RUN“
 Start the engine with the recoil starter:
Grip the handle and pill the recoil starter.
If the engine does not start, try again.
Normally start: 3-4 attempts
When starting with the recoil starter, the motor may recoil suddenly as it starts up,
resulting in hand injuries!
15.3.2
Stop
ATTENTION
In case of emergency stop the generator directly with the ON-OFF switch
In normal circumstances switch off the generator as follows:
Shut down the connected devices and disconnect them from the generator.
To cool down let the engine running for a while without any loads.
Switch off the generator by putting the engine switch to position „0“ OFF
At longer breaks:
To cool down let the engine running for a while without any loads.
Thereafter close the fuel cock by turning to position „OFF“.
The engine runs until the remaining fuel is consumed in the carburetor.
Switch off the generator by putting the engine switch to position „0“ OFF
15.4
Economy mode
At low power output can be switched with the ECO switch to energy saving mode
ECO switch on: The engine always runs at idle speed and consumes less fuel
At high power output and in DC mode the ECO switch must always be switched OFF
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
24
MAINTENANCE
16
MAINTENANCE
ATTENTION
No cleaning, upkeep, checks or maintenance when machine is running!
Shut off the machine and let it cool down before start servicing!
The machine does not require intense maintenance. However, to ensure a long lifespan, we strongly
recommend following the upkeep and maintenance plan.
Repairs must be carried out by specialists! Use original ZIPPER parts only!
NOTICE
Only a properly maintained equipment may be a satisfactory tool. Care and maintenance deficiencies
can cause unpredictable accidents and injuries.
Repairs should be performed only by authorized service centers.
Improper operation may damage the equipment or endanger your safety.
16.1
Maintenance plan
Servicing period
Engine oil
(15W40)
Inspection
Air filter
Inspection
Before
any
using
After:
1 month
5 HOO
After:
3 month
25 HOO
X
Change
X
X
X
Inspection
Inspection
After:
25 month
250 HOO
X
X
Change
Fuel tank /
fuel filter
After:
12 month
100 HOO
X
Change
Spark plug
After:
6 month
50 HOO
X
X
Change
Provide appropriate servicing upon the earlier of the following: in the given month or after the specified
hours of operation (HOO) have expired.
16.2



Cleaning
We recommend cleaning the machine immediately after each use.
Keep all safety devices, air vents and the motor housing free of dirt and dust as far as possible
Wipe the equipment with a moist cloth and some soft soap or blow it with compressed air at low
pressure.
NOTICE
Do not use cleaning agents or solvents; these could attack the plastic parts of the machine!
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
25
MAINTENANCE
16.3
Engine oil change
ATTENTION
Switch off the machine before starting the engine oil change!
Drain the used oil quickly and completely while the engine is still warm.
For the purposes of environmental protection fill the oil in tight containers and dispose
the oil in a recycling center. Do not dispose it with household waste















Loosen the engine oil drain access cover screw and remove
the cover
Pull out the drain hose
Open the drain valve (position parallel to the pipe)
Remove the drain bolt on the end of the hose
Drain the dirty oil into a suitable container
Close the drain valve and replace the drain bolt
Replace the hose in the oil drain access compartment
Reinstall the oil drain access cover and tighten the screws
securely
Loosen the engine oil filler cover screw and remove the
cover
Remove the dipstick
Fill in new engine oil (15W40, 520ml) and check the engine
oil level with the dipstick
If the level is correct (FULL) reinsert the dipstick
Reinstall the oil filler cover and tighten the screws securely
Remove oil residues with a rag
Put the machine on an even area and start the engine. If
there is sufficient oil level the low oil alarm light will be not
activated
16.4





Air filter
Loosen the right maintenance door screws and
remove the cover
Loosen the air cleaner case screws and remove
the air cleaner case
Remove the air cleaner
Clean the air filter with soapy water, then rinse
with clear water and let it dry thoroughly before
reassembling
Reassemble the air cleaner in reverse order
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
26
MAINTENANCE
16.5







Open and lift away the left top cover
Remove the spark plug cap
Loosen the spark plug using the spark
plug socket.
Visually inspect the spark plug
Remove carbon deposits with a copper
wire brush
Check electrode gap (0,7 -0,8mm)
Reassemble the spark plug in reverse
order
16.6




Spark plug (LG R6TC)
Transport
Secure the machine to prevent slipping
Do not let the fuel spill out of the fuel tank.
When the generator is placed on vehicle, the engine may not run.
During transport, protect the machine from excessive heat. If longer periods in an enclosed
vehicle the fuel may ignite due to overheating.
16.7
Storage
If the machine is stored for longer than 30 days:





Wait until the engine cools down sufficiently.
Allow the fuel from the tank into a suitable container (or let the machine run till it stops itself)
and store the drained fuel in a suitable container.
Clean and dry machine
Store in a dry, out of reach of children place
Cover the machine well and store it in a dry and clean place.
16.8
Disposal
Do not dispose the machine, machine components fuel and oil in residual waste. Contact
your local authorities for information regarding the available disposal options. When you
buy at your local dealer for a replacement unit, the latter is obliged to exchange your old.
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
27
TROUBLE SHOOTING
17
TROUBLE SHOOTING
Trouble
Possible cause
Engine does not start
Solution
 Incorrect starting sequence
 Observe the correct starting
sequence
 Dirty air cleaner
 Clean/replace air cleaner
 No fuel supply
 Refuel
 Fault in the fuel line
 Check the fuel line for kinks
or damages
 Engine flooded.
 Screw off, clean and dry the
spark plug. Then pull the
cranking rope several times
and reinstall the spark plug
 Spark plug connector not placed on.
 Place on the spark plug
connector
 No ignition spark
 Clean/replace spark plug
 Check ignition cable
 Fuel cock closed
 Open fuel cock
 Engine oil to few
 Check engine oil
Engine starts and is stalled
immediately
 Incorrect idle adjustment
 Contact customer service
Machine works with
interruptions
 Carburetor incorrectly adjusted
 Contact customer service
 Spark plug fouled
 Clean/replace spark plug
 Check spark plug connector
Low oil light glows
 Check oil level
 Fill engine oil
Low oil light glows
 To less or no oil
 Fill engine oil
Overload indicator light glows
 Low voltage protection activated
 Engine speed to low
Overload indicator light glows
 High temperature protection
activated
 Cool down the engine
Overload indicator light glows
 Overload protection activated
 To big loads
Overload indicator light glows
 Short circuit protection activated
 Check loads
NOTICE
Should you in necessary repairs not able to properly to perform or you have
not the prescribed training for it always attract a workshop to fix the
problem.
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
28
SCHALTPLAN / WIRING DIAGRAM
18
SCHALTPLAN / WIRING DIAGRAM
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
29
ERSATZTEILE / SPARE PARTS
19
ERSATZTEILE / SPARE PARTS
19.1
Ersatzteilbestellung / spare parts order
Mit ZIPPER-Ersatzteilen verwenden Sie Ersatzteile, die ideal aufeinander abgestimmt sind. Die
optimale Passgenauigkeit der Teile verkürzen die Einbauzeiten und erhöhen die Lebensdauer.
HINWEIS
Der Einbau von anderen als Originalersatzteilen führt zum Verlust der Garantie!
Daher gilt: Beim Tausch von Komponenten/Teilen nur Originalersatzteile verwenden
Beim Bestellen von Ersatzteilen verwenden Sie bitte das Serviceformular, das Sie am Ende dieser
Anleitung finden. Geben Sie stets Maschinentype, Ersatzteilnummer sowie Bezeichnung an. Um
Missverständnissen vorzubeugen, empfehlen wir mit der Ersatzteilbestellung eine Kopie der
Ersatzteilzeichnung beizulegen, auf der die benötigten Ersatzteile eindeutig markiert sind.
Bestelladresse sehen Sie unter Kundendienstadressen im Vorwort dieser Dokumentation.
With original ZIPPER spare parts you use parts that are attuned to each other shorten the installation
time and elongate your machines lifespan.
IMPORTANT
The installation of other than original spare parts voids the warranty!
So you always have to use original spare parts
When you place a spare parts order please use the service formular you can find in the last chapter
of this manual. Always take a note of the machine type, spare parts number and partname. We
recommend to copy the spare parts diagram and mark the spare part you need.
You find the order address in the preface of this operation manual.
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
30
ERSATZTEILE / SPARE PARTS
19.2
Explosionszeichnung / explosion drawing
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
31
ERSATZTEILE / SPARE PARTS
No.
Name
Qty.
No.
Name
Qty.
1
Gas Cap
1
41
M6 X 50 Allen Head Bolt
3
2
Fuel Strainer
1
42
Stator
1
3
Fuel Tank Grommet
1
43
Engine Cover, Lower
1
4
Top Cover
1
44
Air Filter Cover Screw
1
5
M6 X 14 Flange Bolt
4
45
Air Filter Cover
1
6
Fuel Tank Isolator
4
46
Air Filter Element
1
7
Carbon Canister Hose
1
47
M6 Serrated Flange Nut
2
8
Fuel Level Sight Glass
1
48
Air Filter Case
1
9
Fuel Level Indicator
1
49
Breather Tube
2
10
Fuel Tank
1
50
Carburetor Gasket 1
1
11
Fuel Valve
1
51
Choke Plate
1
12
Ø8 Fuel Hose
1
52
Carburetor Gasket 1
1
13
Ø7.8 Hose Clamp
2
53
Step Motor Bracket
1
14
Frame, Upper
1
54
Step Motor
1
15
Handle Guide Sleeve
2
55
ST4 X 10 Screw
2
16
Front Cover,Upper
1
56
M4 X 12 Screw
2
17
M6 X 16 Allen Screw
2
57
Carburetor
1
18
Handle Cap Assembly
2
58
Carburetor Gasket 2
1
19
Handle Push Pad
2
59
Carburetor Insulator Block
1
20
Handle Push Rod
2
60
Carburetor Rubber Gasket
1
21
Handle Tube
2
61
Carburetor Gasket 3
1
22
M4 X 10 Screw
2
62
23
ST5 X 16 Screw
2
63
M6 X 14 Flange Bolt
2
24
Handle
1
64
Engine Assy, 170F
1
25
Handle Release
1
65
Trigger
1
26
Handle Cover
1
66
M6 X 10 Flange Bolt
1
27
M6 X 8 Flange Bolt
7
67
Engine Cover
1
28
Recoil Starter
1
68
M6 X 14 Flange Bolt
2
29
Rope Guide
1
69
Engine Cover, Upper
1
30
Vibration Absorber
4
70
M6 X 22 Flange Bolt
2
31
M8 Serrated Flange Nut
4
71
M6 X 14 Flange Bolt
1
32
Fan Cover, 3000Wi
1
72
Exhaust Manifold Gasket
2
33
M6 X 14 Flange Bolt
4
73
Exhaust Manifold
1
34
M6 X 8 Flange Bolt
3
74
M8 Serrated Flange Nut
2
35
Starter Cup
1
75
Muffler
1
36
M6 X 10 Flange Bolt
4
76
M8 X 60 Flange Bolt
2
37
Starter Cup Base
1
77
M8 X 40 Flange Bolt
1
38
Intake Fan
1
78
ST4 X 10 Screw
1
39
M14 Serrated Flange Nut
1
79
Spark Arrestor
1
40
Rotor
1
80
Muffler Cover
1
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
Ignition Coil
1
32
ERSATZTEILE / SPARE PARTS
81
Rear Handle
1
118
Carbon Canister Bracket
1
82
M6 X 16 Allen Screw
2
119
M6 X 8 Flange Bolt
2
83
M6 X 12 Screw
5
120
Carbon Canister Hose 2
1
84
Muffler Cover Gasket
1
121
Carbon Canister
1
85
Choke Lever
1
122
Bottom Cover
1
86
M5 X 10 Screw
1
123
Rubber Foot
2
87
Knob, Fuel Valve
1
124
M5 X 12 Flange Bolt
5
88
Rocker Switch, Engine
1
125
M5 X 10 Allen Screw
1
89
Circuit Breaker Nut
2
126
M5 X 16 Allen Screw
2
90
Rocker Switch, Economy
1
128
M5 X 8 Allen Screw
3
91
DC Socket, T Style
1
129
Left Maintenance Cover
1
92
M4 X 10 Screw
2
130
Left Side Cover
1
93
M5 X 10 Screw
2
131
M8 X 40 Flange Bolt
2
94
M4 X 10 Screw
4
132
Frame, Lower
1
95
M5 Nut
2
133
M5*18 Flange Bolt
1
96
Control Panel
1
134
Voltage Regulator
1
97
Grounding Lug
1
135
M8 Serrated Flange Nut
4
98
Choke Lever Nut
1
136
M8 X 40 Flange Bolt
2
99
LCD Display
1
137
M5 X 16 Allen Screw
2
100
M4 Nut
2
138
M5 Criclip
2
101
Indicator Module
1
139
Right Side Cover
1
102
M6 X 12 Serrated Flange Bolt
1
140
Oil Drain Cover
1
103
AC Circuit Breaker, 20A
1
141
M5 X 10 Allen Screw
2
104
AC Circuit Breaker, 30A
1
142
M5 X 10 Allen Screw
1
105
120~20A 5-20R Sing. Receptacle
1
143
Oil Access Cover
1
106
120V-30A L5-30 Receptacle
1
144
M5 X 8 Allen Screw
3
107
M4 Nut
4
145
Right Maintenance Cover
1
108
M6 X 16 Allen Screw
2
146
Wheel Cover
1
109
M5 X 10 Allen Screw
2
147
M10 Serrated Flange Nut
1
110
M6 X 16 Allen Screw
2
148
Wheel
1
111
Front Cover, Lower
1
149
Wheel Axle
1
112
M5 Clip Nut
2
150
Rear Cover
1
113
M6 X 14 Flange Bolt
2
151
M5 Clip Nut
2
114
Inverter Grommet
2
152
M6 X 16 Allen Screw
2
115
Inverter Assembly
1
153
Exhaust Grill
1
116
Inverter Vibration Absorber
2
154
M5 X 16 Allen Screw
4
117
M5 X 20 Flange Bolt
2
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
33
EG-KONFORMITÄTSERKLÄRUNG / CE-DECLARATION OF CONFORMITY
20 EG-KONFORMITÄTSERKLÄRUNG / CE-DECLARATION OF CONFORMITY
Inverkehrbringer / Distributor
Z.I.P.P.E.R® MASCHINEN GmbH
4707 Schlüsslberg, Gewerbepark 8, AUSTRIA
Tel.: +43 7248 61116-700; Fax.: +43 7248 61116-720
www.zipper-maschinen.at
[email protected]
Bezeichnung / name
STROMERZEUGER / GENERATOR
Typ / model
ZI-STE3000IV
EG-Richtlinien / EC-directives




2006/42/EG
2006/95/EG
2011/65/EU
2005/88/EG
Angewandte Normen / applicable standards






EN
EN
EN
EN
EN
EN
12601:2010
55012:2007/A1:2009
55014-2:1997+A1:2001,
61000-6-1:2007
60034-1:2004
60034-22:1998
Hiermit erklären wir, dass die oben genannten Maschinen aufgrund ihrer Bauart in der von uns in Verkehr
gebrachten Version den grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen der angeführten EGRichtlinien entsprechen. Diese Erklärung verliert ihre Gültigkeit, wenn Veränderungen an der Maschine
vorgenommen werden, die nicht mit uns abgestimmt wurden.
Hereby we declare that the above mentioned machines meet the essential safety and health requirements of the
above stated EC directives. Any manipulation or change of the machine not being explicitly authorized by us in
advance renders this document null and void.
Technische Dokumentation
ZIPPER-MASCHINEN GmbH
4170 Haslach, Marktplatz 4
Schlüsslberg, 15.09.2016
Ort / Datum place/date
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
Erich Humer
Geschäftsführer / Director
34
GEWÄHRLEISTUNG
21
GEWÄHRLEISTUNG
1.) Gewährleistung:
Die Fa. ZIPPER Maschinen gewährt für mechanische und elektrische Bauteile eine
Gewährleistungsfrist von 2 Jahren für den Hobby Einsatz; bei gewerblichem Einsatz besteht eine
Gewährleistung von 1 Jahr, beginnend ab dem Erwerb des Endverbrauchers/Käufers. Treten
innerhalb dieser Frist Mängel auf, welche nicht auf im Punkt 3 angeführten Ausschlussdetails
beruhen, so wird die Fa. Zipper nach eigenem Ermessen das Gerät reparieren oder ersetzen.
2.) Meldung:
Damit die Berechtigung des Gewährleistungsanspruches überprüft werden kann, muss der Käufer
seinen Händler kontaktieren; dieser meldet schriftlich den aufgetretenen Mangel am Gerät der Fa.
Zipper. Bei berechtigtem Gewährleistungsanspruch wird das Gerät beim Händler von Zipper
abgeholt. Retoursendungen ohne vorheriger Abstimmung mit der Fa. Zipper werden nicht akzeptiert
und angenommen.
3.) Bestimmungen:
a) Gewährleistungsansprüche werden nur akzeptiert, wenn zusammen mit dem Gerät eine Kopie der
Originalrechnung oder des Kassenbeleges vom Zipper Handelspartner beigelegt ist. Es erlischt der
Anspruch auf Gewährleistung, wenn das Gerät nicht komplett mit allen Zubehörteilen zur Abholung
gemeldet wird.
b) Die Gewährleistung schließt eine kostenlose Überprüfung, Wartung, Inspektion oder
Servicearbeiten am Geräte aus. Defekte aufgrund einer unsachgemäßen Benutzung durch den
Endanwender oder dessen Händler werden ebenfalls nicht als Gewährleistungsanspruch akzeptiert.
Z.B.: Verwendung von falschem Treibstoffen, Frostschäden in Wasserbehältern, Treibstoff über
Winter im Benzintank des Gerätes.
c) Ausgeschlossen sind Defekte an Verschleißteilen wie : Kohlebürsten, Fangsäcke, Messer, Walzen,
Schneideplatten, Schneideeinrichtungen, Führungen, Kupplungen, Dichtungen, Laufräder,
Sageblätter, Spaltkreuze, Spaltkeile, Spaltkeilverlängerungen, Hydrauliköle, Öl,- Luft-u. Benzinfilter,
Ketten, Zündkerzen, Gleitbacken usw.
d) Ausgeschlossen sind Schäden an den Geräten verursacht durch: Unsachgemäße Verwendung,
Fehlgebrauch des Gerätes; nicht seinem normalen Verwendungszweckes entsprechend;
Nichtbeachtung der Bedienungs-u. Wartungsanleitung; Höhere Gewalt; Reparaturen oder technische
Änderungen durch nicht autorisierte Werkstätten oder Kunden selbst. Durch Verwendung von nicht
originalen Zipper Ersatz- oder Zubehörteilen.
e) Entstandene Kosten ( Frachtkosten ) und Aufwendungen bei nichtberechtigten
Gewährleistungsansprüchen werden nach Überprüfung unseres Fachpersonals dem Kunden oder
Händler in Rechnung gestellt.
f) Geräte außerhalb der Gewährleistungsfrist: Reparatur erfolgt nur nach Vorkasse oder
Händlerrechnung gemäß des Kostenvoranschlages (inkl. Frachtkosten) der Fa. Zipper.
g) Gewährleistungsansprüche werden nur für den Kunden eines Zipper Händlers, der das Gerät
direkt bei der Fa. Zipper erworben hat, gewährt. Diese Ansprüche sind nicht übertragbar bei
mehrfacher Veräußerung des Gerätes.
4.) Schadensersatzansprüche und sonstige Haftungen:
Die Fa. Zipper haftet in allen Fällen nur beschränkt auf den Warenwert des Gerätes.
Schadensersatzansprüche aufgrund schlechter Leistung, Mängel, sowie Folgeschäden oder
Verdienstausfälle wegen eines Defektes während der Gewährleistungsfrist werden nicht anerkannt.
Die Fa. Zipper besteht auf das gesetzliche Nachbesserungsrecht eines Gerätes.
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
35
WARRANTY GUIDELINES
22
WARRANTY GUIDELINES
1.) Warranty:
Company ZIPPER Maschinen GmbH grants for mechanical and electrical components a warranty
period of 2 years for amateur use; and warranty period of 1 year for professional use, starting with
the purchase of the final consumer. In case of defects during this period, which are not excluded by
paragraph 3, ZIPPER will repair or replace the machine at its own discretion.
2.) Report:
In order to check the legitimacy of warranty claims, the final consumer must contact his dealer. The
dealer has to report in written form the occurred defect to ZIPPER. If the warranty claim is
legitimate, ZIPPER will pick up the defective machine from the dealer. Returned shippings by dealers
which have not been coordinated with ZIPPER, will not be accepted and refused.
3.) Regulations:
a) Warranty claims will only be accepted, when a copy of the original invoice or cash voucher from
the trading partner of ZIPPER is enclosed to the machine. The warranty claim expires if the
accessories belonging to the machine are missing.
b) The warranty does not include free checking, maintenance, inspection or service works on the
machine. Defects due to incorrect usage of the final consumer or his dealer will not be accepted as
warranty claims either. Some examples: usage of wrong fuel, frost damages in water tanks, leaving
fuel in the tank during the winter, etc.
c) Defects on wear parts are excluded, e.g. carbon brushes, collection bags, knives, cylinders,
cutting blades, clutches, sealings, wheels, saw blades, splitting crosses, riving knives, riving knife
extensions, hydraulic oils, oil/air/fuel filters, chains, spark plugs, sliding blocks, etc.
d) Also excluded are damages on the machine caused by incorrect or inappropriate usage, if it was
used for a purpose which the machine is not supposed to, ignoring the user manual, force majeure,
repairs or technical manipulations by not authorized workshops or by the customer himself, usage of
non-original ZIPPER spare parts or accessories.
e) After inspection by our qualified personnel, resulted costs (like freight charges) and expenses for
not legitimated warranty claims will be charged to the final customer or dealer.
f) In case of defective machines outside the warranty period, we will only repair after advance
payment or dealer’s invoice according to the cost estimate (incl. freight costs) of ZIPPER.
g) Warranty claims can only be granted for customers of an authorized ZIPPER dealer who directly
purchased the machine from ZIPPER. These claims are not transferable in case of multiple sales of
the machine.
4.) Claims for compensation and other liabilities:
The liability of company ZIPPER is limited to the value of goods in all cases. Claims for compensation
because of poor performance, lacks, damages or loss of earnings due to defects during the warranty
period will not be accepted. ZIPPER insists on its right to subsequent improvement of the machine.
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
36
PRODUKTBEOBACHTUNG
23
PRODUKTBEOBACHTUNG
Wir beobachten unsere Produkte auch nach der
Auslieferung.
Um
einen
ständigen
Verbesserungsprozess
gewährleisten zu können, sind wir von Ihnen und
Ihren Eindrücken beim Umgang mit unseren
Produkten abhängig:
Product experience form
We observe the quality of our delivered
products in the frame of a Quality
Management policy.
Your opinion is essential for further
product development and product
choice. Please let us know about your:
- Probleme, die beim Gebrauch des Produktes
auftreten
- Impressions and
improvement.
- Fehlfunktionen,
die
in
Betriebssituationen auftreten
- experiences that may be useful for
other users and for product design
bestimmten
suggestions
for
- Erfahrungen, die für andere Benutzer wichtig
sein können
- Experiences with malfunctions that
occur in specific operation modes
Wir bitten Sie, derartige Beobachtungen zu
notieren und an diese per E-Mail, Fax oder Post an
uns zu senden:
We would like to ask you to note down
your experiences and observations and
send them to us via FAX, E-Mail or by
post:
Meine Beobachtungen / My experiences:
Name / name:
Produkt / product:
Kaufdatum / purchase date:
Erworben von / purchased from:
E-Mail/ e-mail:
Vielen Dank für Ihre Mitarbeit! / Thank you for your kind cooperation!
KONTAKTADRESSE / CONTACT:
Z.I.P.P.E.R MASCHINEN GmbH
4707 Schlüsslberg, Gewerbepark 8
AUSTRIA
Tel :+43 7248 61116 700
Fax:+43 7248 61116 720
[email protected]
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
37
PRODUKTBEOBACHTUNG
ZIPPER MASCHINEN GmbH
ZI-STE3000IV
www.Zipper-Maschinen.at
38
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement