TX-32LX85F TX-37LX85F Bedienungsanleitung LCD

TX-32LX85F TX-37LX85F Bedienungsanleitung LCD
Bedienungsanleitung
LCD-Fernseher
Modell-Nr.
TX-32LX85F
TX-37LX85F
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Inbetriebnahme des Gerätes vollständig durch und bewahren Sie sie für zukünftige Bezugnahme griffbereit auf.
Die Bilder in dieser Anleitung dienen lediglich als Illustrationen.
Wenn eine Kontaktaufnahme mit Ihrem Panasonic-Fachhändler erforderlich wird, beziehen Sie sich dazu bitte auf die dem Gerät beiliegende Pan-Europäische Garantie.
Deutsch
Verwandeln Sie Ihr Wohnzimmer in ein Filmtheater!
Schöpfen Sie die erstaunlichen Möglichkeiten
2
der multimedialen-Unterhaltung voll aus
Multimedialer Genuss
Personalcomputer
Verstärker mit
Lautsprecheranlage
DVD-Recorder
Satellitenempfänger
Kurzleitfaden
Mitgeliefertes Zubehör /
Sonderzubehör ······················ 6
Anordnung der Bedienelemente ··· 7
Grundlegende Anschlüsse ····· 8
Automatische Einrichtung ··· 10
•
••
•
Einsatz des Fernsehers
Betrachten
Camcorder
Sicherheitsmaßnahmen ······························ 4
(Warnung / Vorsicht)
Hinweise······················································ 5
Pege und Instandhaltung ·························· 5
Kurzleitfaden
SD-Speicherkarte
Inhalt
Bitte unbedingt lesen
•
••
Grundlegende Funktionen
Videorecorder
DVD-Player
••
•
Betrachten von Fernsehprogrammen ······· 12
Betrachten von Videotext ·························· 14
Betrachten von Videos und DVDs············· 16
•
••
••
••
••
•
Gebrauch der Menüfunktionen·················· 18
(Bild, Klangqualität usw.)
Bearbeiten von Programmen ···················· 22
Abstimmen von Programmen···················· 24
Sperren von Programmplätzen Kindersicherung ··· 26
Wiederherstellen des Auslieferungszustands ··· 27
Eingangsbezeichnung ······························· 28
Anzeigen von PC-Bildern auf dem Fernsehschirm ··· 29
Betrachten einer SD-Karte (Fotos)············ 30
Link-Funktionen········································· 32
(Q-Link / VIERA Link)
Zusatzgeräte ············································· 38
Häug gestellte Fragen usw.
••
••
Technische Informationen ························· 40
Häug gestellte Fragen ····························· 44
Lizenzinformationen ·································· 46
Technische Daten······································ 47
Weiterführende Funktionen Häug gestellte
Fragen usw.
Weiterführende Funktionen
3
Sicherheitsmaßnahmen
Warnung
Handhabung von Netzstecker und Netzkabel
Schieben Sie den Netzstecker bis zum Anschlag in die Netzsteckdose ein. (Ein lockerer Anschluss kann
Wärme erzeugen und einen Brandausbruch verursachen.)
Sichern Sie sich einen einfachen Zutritt zum Stecker des Versorgungskabels.
Berühren Sie den Netzstecker auf keinen Fall mit nassen Händen. (Anderenfalls besteht die Gefahr eines elektrischen Schlages.)
Schützen Sie das Netzkabel vor Beschädigung. (Ein beschädigtes Netzkabel kann einen Brandausbruch oder
elektrischen Schlag verursachen.)
Ziehen Sie unbedingt den Netzstecker aus der Netzsteckdose, bevor Sie den Aufstellungsort des Fernsehers verändern.
Stellen Sie keine schweren Gegenstände auf das Netzkabel, und vermeiden Sie eine Verlegung des
Netzkabels in der Nähe von Heizkörpern oder anderen Geräten, die sehr heiß werden können.
Das Netzkabel darf nicht verdreht, geknickt oder überdehnt werden.
Ziehen Sie nicht am Netzkabel. Ergreifen Sie beim Abtrennen des Netzkabels stets den Netzstecker, ohne
am Kabel selbst zu ziehen.
Verwenden Sie auf keinen Fall einen beschädigten Netzstecker oder eine beschädigte Netzsteckdose.
Trennen Sie den
Netzstecker
unverzüglich von der
Netzsteckdose, falls irgendeine
Anormalität festgestellt wird!
220-240 V
Wechselstrom,
50 Hz
Stromversorgung
•
Dieser Fernseher arbeitet mit Wechselstrom von
220-240 V, 50 Hz.
Keine Gehäuseteile entfernen
Keine Änderungen am Gerät vornehmen
(Im Geräteinneren benden sich Bauteile, die hohe Spannung
führen und starke elektrische Schläge verursachen können.)
Lassen Sie das Gerät grundsätzlich von Ihrem Panasonic-Fachhändler überprüfen, einstellen oder reparieren.
Flüssigkeiten vom Gerät fernhalten
Um Beschädigungen zu vermeiden, die zu einem
Brand oder elektrischen Schlag führen könnten, halten
Sie dieses Gerät von Tropf-oder Spritzwasser fern.
Keine Behälter mit Wasser (Blumenvase, Becher,
Kosmetik usw.) auf oder über dem Gerät aufstellen.
Das Gerät weder direkter
Sonneneinstrahlung noch
anderen Wärmequellen aussetzen
4
Das Gerät sollte keiner direkten Sonneneinstrahlung und anderen Hitzequellen ausgesetzt werden.
Zur Verhinderung von Brandgefahr niemals Kerzen
oder andere Quellen von offenen Flammen auf das
Fernsehgerät oder in seine Nähe stellen.
Fremdgegenstände aus dem
Geräteinneren fernhalten
Verhindern Sie, dass Gegenstände in die Lüftungsschlitze gelangen (dies kann einen Brandausbruch oder elektrischen Schlag
zur Folge haben).
Den Fernseher nicht auf einer schrägen
oder unstabilen Unterlage aufstellen
Anderenfalls kann das Gerät herunterfallen oder umkippen.
Ausschließlich die speziell für dieses Gerät
vorgesehenen Ständer / Montageteile verwenden
Werden nicht genehmigte Standfüße oder andere
Befestigungen verwendet, kann die Stabilität des Gerätes
beeinträchtigt werden und so Verletzungsgefahr entstehen.
Bitte beauftragen Sie unbedingt Ihren PanasonicFachhändler mit der Aufstellung des Gerätes.
Verwenden Sie nur zugelassene Standfüße / Wandhalterungen. (S. 6).
Halten Sie Kinder von SD-Karten fern
Wie bei allen kleinen Gegenständen besteht die Gefahr,
dass SD-Karten von Kleinkindern verschluckt werden.
Entfernen Sie die SD-Karte sofort nach ihrem Gebrauch.
Hinweise
Bereitschafts-Umschaltautomatik
Vorsicht
Wird ca. 30 Minuten kein Signal empfangen und falls
keine Operationen im Analogbetrieb erfolgten, schaltet
das Fernsehgerät automatisch in den Stand-by Modus.
Vor dem Reinigen des Gerätes den
Netzstecker ziehen
Platzieren Sie das Gerät so weit wie möglich
entfernt von anderen Geräten dieser Art
Wenn das Gerät während der Reinigung mit der
Netzsteckdose verbunden ist, kann dies einen
elektrischen Schlag zur Folge haben.
Elektronische Geräte
Insbesondere dürfen keine Videogeräte in unmittelbarer Nähe des Fernsehers platziert werden (elektromagnetische Einstreuungen können Bildstörungen und Klangverzerrungen verursachen).
Geräte mit Infrarotsensor
Dieser Fernseher gibt Infrarotstrahlen ab (die den
Betrieb anderer Geräte beeinträchtigen können).
Wird das Fernsehgerät längere Zeit
nicht genutzt, vom Stromnetz trennen
Selbst im ausgeschalteten Zustand verbraucht
dieses Gerät eine geringe Menge Strom, solange
der Netzstecker an eine stromführende Netzsteckdose angeschlossen ist.
Für einen zur Wärmeabfuhr ausreichenden
Freiraum im Umfeld des Gerätes sorgen
Nur aufrecht transportieren
Stellen Sie den LCD-Ständer auf den gewünschten Winkel ein
•
•
Mindestabstand
10
10
•
•
10
10
Überprüfen Sie, dass der Standfuß beim kompletten Drehen des
Fernsehgerätes nicht über den Rand der Unterlage hinausragt.
Legen Sie keine Gegenstände oder halten Sie Ihre
Hände nicht in den Drehbereich des Fernsehgerätes.
Stellen Sie die Markierung wie dargestellt
mittig ein, um den Drehbereich des
Fernsehgerätes mittig einzustellen.
(cm)
Wenn Sie den Standfuß verwenden, lassen Sie zwischen dem
unteren Teil des Fernsehgerätes und dem Fußboden etwas Freiraum.
Richten Sie sich bei der Wandhalterung nach der
Installationsanleitung.
Die Belüftungsschlitze an der
Rückwand nicht blockieren
b
Bei durch Vorhänge, Zeitungen, Tischdecken usw. verdeckten
Lüftungsschlitzen kann das Gerät überhitzen, Feuer fangen
oder es droht Verletzungsgefahr durch Stromschlag.
Sie sollten Ihr Gehör nicht zu starker
Lautstärke aus Kopfhörern aussetzen
Dies kann Ihr Gehör dauerhaft schädigen
15°
•
•
15°
a
(Abbildung von oben)
TX-32LX85F
a: 407 mm / b: 303 mm
TX-37LX85F
a: 463.5 mm / b: 380 mm
Pege und Instandhaltung
Ziehen Sie zunächst den Netzstecker aus der Netzsteckdose.
Bildschirm
Regelmäßige Pege: Entfernen Sie Schmutzecken durch sachtes Abreiben mit einem weichen Tuch von der Bildschirmoberäche.
Bei hartnäckiger Verschmutzung: Reinigen Sie die Oberäche mit einem weichen Lappen, angefeuchtet mit klarem Wasser oder Wasser mit neutralem
Reinigungsmittel (im Verhältnis 1 Teil Reinigungsmittel auf 100 Teile Wasser) Reiben Sie anschließend mit einem trockenen, weichen Tuch nach.
Vorsicht
•
•
Die Oberäche des Bildschirms weist eine Spezialbeschichtung auf und kann daher leicht beschädigt werden.
Klopfen Sie nicht mit einem Fingernagel oder anderen harten Gegenständen gegen die Bildschirmoberäche,
und schützen Sie sie vor Kratzern durch derartige Gegenstände.
Schützen Sie die Oberäche vor Kontakt mit Insektiziden, Lösungsmitteln und anderen leichtüchtigen Substanzen
(sie kann durch derartige Mittel angegriffen werden).
Gehäuse
Regelmäßige Pege: Reiben Sie Schmutzecken mit einem weichen, trockenen Tuch von den Außenächen ab.
Bei hartnäckiger Verschmutzung: Feuchten Sie ein weiches Tuch mit sauberem Wasser oder einer neutralen Reinigungslösung an. Wringen
Sie das Tuch gründlich aus, und reiben Sie die Außenächen damit ab. Reiben Sie anschließend mit einem trockenen, weichen Tuch nach.
Vorsicht
•
•
•
Verwenden Sie kein Reinigungsmittel direkt auf den Außenächen des Gerätes.
(Falls Flüssigkeit in das Innere eindringt, kann dies einen Ausfall des Gerätes verursachen.)
Schützen Sie die Außenächen vor Kontakt mit Insektiziden, Lösungsmitteln und anderen leichtüchtigen Substanzen
(die Lackierung kann durch derartige Mittel angelöst werden, so dass sie abblättert).
Sie sollten das Gehäuse des Gerätes und den Standfuß nicht über längere Zeit dem Kontakt mit Gummi oder PVC aussetzen.
Netzstecker
Reiben Sie den Netzstecker in regelmäßigen Abständen mit einem trockenen Tuch ab. (Feuchtigkeit und Staub
können einen Brandausbruch oder elektrischen Schlag verursachen.)
5
Mitgeliefertes Zubehör / Sonderzubehör
Bitte vergewissern Sie sich nach dem Auspacken, dass das
nachstehend aufgeführte Zubehör vollständig vorhanden ist.
Batterien für die
Klemmeinrichtung
Reinigungstuch
Fernbedienung (2)
Standardzubehör
Fernbedienung
•
N2QAYB000241
•
R6 (UM3)
TV
Bedienungsanleitung
•
Pan-Europäische Garantie
In diesem Produkt benden sich mögliche gefährliche Teile (wie etwa Kunststofftüten), die von Kleinkindern aus
Versehen eingeatmet oder verschluckt werden könnten. Diese Teile außer Reichweite von Kleinkindern aufbewahren.
Einlegen der Batterien in die Fernbedienung
1
Gebrauch der Kabelklemmen
Öffnen
Haken
2
Rückseite des
Fernsehers
Schließen
Lösen:
Festziehen:
Polaritätsmarkierungen
(+, –) beachten
Vorsicht
•
•
•
•
•
Werden die Batterien mit vertauschter Polarität
eingelegt, kann dies zu einem Auslaufen
von Batterieelektrolyt und Korrosion führen,
wodurch die Fernbedienung beschädigt wird.
Legen Sie nicht eine alte und eine neue
Batterie gemeinsam ein.
Legen Sie keine Batterien unterschiedlicher Sorten
ein (z.B. eine Alkali- und eine Manganbatterie).
Verwenden Sie keine auadbaren Batterien
(Ni-Cd-Akkus) in dieser Fernbedienung.
Batterien dürfen weder verbrannt noch zerlegt werden.
Batterien keinen übermäßigen Temperaturen
wie Sonneneinstrahlung, Feuer usw. aussetzen.
Sonderzubehör
Wandhalterung
Den Knopf
gedrückt
halten
•
••
Bündeln Sie das HF-Kabel nicht mit dem Netzkabel (dies kann
Bildverzerrungen verursachen).
Sichern Sie Kabel bei Bedarf mit den Klemmen.
Bei Verwendung von Sonderzubehör zum Sichern von Kabeln folgen Sie den
Anweisungen in der Gebrauchsanweisung des betreffenden Sonderzubehörs.
Bitte wenden Sie sich zum Erwerb der empfohlenen Wandhalterung
an Ihren Panasonic-Fachhändler. Einzelheiten zur Montage nden
Sie in der Installationsanleitung der Wandhalterung.
TY-WK32LR2W
WARNUNG!
•
•
•
•
Der Gebrauch einer anderen als der empfohlenen Panasonic-Wandhalterung sowie eine
vom Kunden eigenhändig ausgeführte Wandmontage erfolgen auf eigenes Risiko.
Die Garantieleistung des Herstellers erstreckt sich nicht auf Schäden, die auf eine Montage
des Gerätes durch einen Nichtfachmann zurückzuführen sind.
Bitte beauftragen Sie unbedingt einen professionellen Monteur mit der Installation Ihres Fernsehers.
Bei unsachgemäßer Montage besteht die Gefahr, dass das Gerät herunterfällt,
was Verletzungen und eine Beschädigung des Fernsehers zur Folge haben kann.
Das Gerät darf nicht direkt unter starke Wärme abstrahlenden Deckenleuchten (z.B.
Spotlichtern, Scheinwerfern und Halogenlampen) montiert werden. Anderenfalls kann es
zu einer Verformung oder Beschädigung von Kunststoffteilen des Gehäuses kommen.
Bei der Montage der Wandhalterung mit Vorsicht vorgehen. Überprüfen Sie vor der
Wandmontage, dass in der Wand keine Strom- oder Wasserleitungen verlegt sind.
Demontieren des Ständers
Entfernen Sie die vier Schrauben.
TX-32LX85F
•
•
TX-37LX85F
Rückseite des Fernsehers
6
Anordnung der Bedienelemente
Fernseher
Funktionswahl
Kontrast, Helligkeit, Farbe, Bildschärfe, NTSC-Farbton
•Lautstärke,
(im NTSC-Modus), Bass, Höhen, Balance, Auto Setup. (S. 24)
Kopfhörerbuchse
(S. 38)
SD-Kartensteckplatz (S. 30)
Wechseln der Programmpositionen um
einen Schritt vor oder zurück. Wenn eine
Funktion angezeigt wird, kann diese durch
Drücken der Tasten angehoben oder
abgesenkt werden. Im Bereitschaftsmodus
wird dadurch der Fernseher eingeschaltet.
Fernbedienungs-Signalsensor
C.A.T.S.-Sensor (Contrast Automatic Tracking System)
•
erfasst die Helligkeit, um die Bildqualität im „Eco“-Modus
des Bildmenüs einzustellen (S. 20)
Umschalten des
Eingangsmodus
•
•
Netzschalter
•
Bereitschaft: Rot
Ein: Grün
Bei Verwendung der Fernbedienung wird angezeigt, dass das Fernsehgerät den Befehl angenommen hat..
HDMI3-Buchse
(S. 38)
Mit der Fernbedienung können Sie das Fernsehgerät einschalten oder in den Stand-by Modus versetzen
AV3-Buchsen
(S. 38)
Fernbedienung
Wahl des Eingangsmodus
Taste Bereitschaft Ein / Aus
(S. 20)
Ein- und Ausschalten der Surround-Funktion
Bestätigung der Auswahl und Einstellungen
Diese Taste nach Wahl einer Programmposition
drücken, um sofort auf das andere Programm
umzuschalten
Aufrufen der Programmtabelle (S. 12)
(S. 18)
Diese Taste zum Aufrufen des VIERA LinkMenüs sowie der Menüs für Bildeinstellung,
Toneinstellung und Setup drücken
Videotext (S. 14)
Umschalten auf Videotext-Modus
Lieblingsseite (S. 15)
Aufrufen der unter der blauen Taste
gespeicherten Videotext-Seite
OPTION SD CARD
ASPECT
EXIT
TV - Umschalten in den TV-Modus (S. 16)
AV - Umschalten in den AV-Eingangsmodus
von der Eingangswahl-Liste (S. 16)
SD-Karte (S. 30)
•Optionsmenü
•
Verlassen
•Cursortasten
•Rückkehr
•Farbige Tasten
•
Halten
••
Schaltet auf den SD-Karten-Bildmodus um.
(S. 12)
Einfache Einstellung für die
Betrachtungs- und Tonoptionen
Rückkehr zum normalen Fernsehprogramm
RETURN
Auswahl und Einstellung
Rückkehr zum vorigen Menü
F.P.
Wird für Wahl, Navigation und Betrieb der
verschiedenen Funktionen verwendet.
Standbild / Laufendes Programm (S. 12)
Halten der aktuellen Videotext-Seite
(Videotext-Modus) (S. 15)
•
•
Zifferntasten
•
•
Programminformationen
•Programm Auf / Ab
•
Index (S. 15)
•
Stummschaltung
•
Rückkehr zur Videotext-Indexseite
(Videotext-Modus)
Programmumschaltung und Umblättern von
Videotext-Seiten
Im Bereitschaftsmodus kann der Fernseher
auch mit diesen Tasten eingeschaltet werden
(S. 12)
Anzeige von Programminformationen
Ein- und Ausschalten der Stummschaltung
Anordnung der Bedienelemente
Mitgeliefertes Zubehör / Sonderzubehör
(S. 35)
Direktes Aufrufen des VIERA Link-Menüs
(S. 13)
Umschalten des Bildseitenverhältnisses in
der Bildseitenverhältniswahl-Liste
Das gewünschte Bildseitenverhältnis kann auch durch
wiederholtes Betätigen der Taste eingestellt werden
INPUT
••
••
•Surround
•VIERA Link-Menü
•Bildseitenverhältnis
•
•
OK
••
•Haupt-Menü
•
Umschalten des Fernsehers zwischen Ein und Bereitschaft
Kurzleitfaden
Betriebs-LED
Lautstärke aufwärts / abwärts
Sequentielle Programmwahl
Bedienung eines Videorecorders /
DVD-Gerätes von Panasonic (S. 17)
Normalisieren (S. 18)
•
Führt eine Rücksetzung der Bild- und
Toneinstellungen auf Ihre Vorgabewerte durch.
Direkte TV-Aufzeichnung (S. 33 und S. 35)
•
DIRECT TV REC
Zeichnet Programme sofort auf dem
DVD-/Videorecorder mit Q-Link- oder
VIERA Link-Anschluss auf.
N
7
Grundlegende Anschlüsse
Die in den nachstehenden Abbildungen gezeigten Zusatzgeräte und Anschlusskabel gehören nicht
zum Lieferumfang dieses Fernsehers. Bitte achten Sie unbedingt darauf, den Netzstecker aus der
Netzsteckdose zu ziehen, bevor Sie irgendwelche Kabel anschließen oder abtrennen.
Beispiel 1
Anschließen der Antenne
Beispiel 2
Anschließen eines DVD-Recorders / Videorecorders
Nur Fernseher
Fernseher, DVD-Recorder oder Videorecorder
Rückseite des Fernsehers
Antenne
Rückseite des Fernsehers
220-240 V
Wechselstrom,
50 Hz
Netzkabel
220-240 V
Wechselstrom,
50 Hz
HFKabel
Netzkabel
PC
PC
AV1
COMPONENT
AUDIO AUDIO
Y
OUT
IN
RGB
VIDEO
Antenne
AV 1
AV2
RGB
VIDEO
S VIDEO
COMPONENT
RGB
VIDEO
AV 2
RGB
VIDEO
S VIDEO
AUDIO AUDIO
Y
OUT
IN
L
L
PB
L
L
PB
R
R
PR
R
R
PR
HF-Kabel
SCART-Kabel
(vollständig verdrahtet)
RF OUT
DVD-Recorder oder
Videorecorder
RF IN
HF-Kabel
Hinweis
8
••
••
•
Einen mit Q-Link kompatiblen DVD-Recorder / Videorecorder an die AV1 oder AV2-Buchse anschließen (S. 33).
Geräte mit HDMI können über die HDMI-Schnittstellen (HDMI1 / HDMI2 / HDMI3) mit HDMI-Kabel verbunden
werden (S. 38).
Q-Link-Anschluss S. 32
VIERA Link-Anschluss S. 32
Bitte schlagen Sie auch in der Bedienungsanleitung der jeweils angeschlossenen Geräte nach.
Beispiel 3
Anschließen eines DVD-Recorders / Videorecorders und eines Kabeltuners
Fernseher, DVD-Recorder / Videorecorder und Kabeltuner
Rückseite des Fernsehers
220-240 V
Wechselstrom,
50 Hz
Antenne
Kurzleitfaden
Netzkabel
•
Grundlegende Anschlüsse
PC
AV1
COMPONENT
RGB
VIDEO
AV2
RGB
VIDEO
S VIDEO
AUDIO AUDIO
Y
OUT
IN
L
L
PB
R
R
PR
HF-Kabel
SCART-Kabel
(vollständig verdrahtet)
RF OUT
DVD-Recorder oder
Videorecorder
HDMI-kompatibles,
vollständig
verdrahtetes Kabel
RF IN
HF-Kabel
SCART-Kabel
(vollständig
verdrahtet)
RF OUT
RF IN
Kabeltuner
RF IN
HF-Kabel
HF-Kabel
9
Automatische Einrichtung
Diese Funktion dient zur automatischen Ausführung eines Sendersuchlaufs mit Speicherung aller dabei
abgestimmten Fernsehkanäle.
Dieses Verfahren braucht nicht ausgeführt zu werden, wenn die Einrichtung Ihres neuen Fernsehers
bereits vom Fachhändler vorgenommen wurde.
1
2
INPUT
OPTION SD CARD
EXIT
3
Schließen Sie den Fernseher an eine
Netzsteckdose an, und schalten Sie ihn ein.
(Bis zum Erscheinen der Menüanzeige auf dem Bildschirm verstreichen mehrere Sekunden.)
•
Wählen Sie die Sprache.
Auswahl
Menüsprache
Deutsch
English
Français
Italiano
Español
Português
Nederlands
Dansk
Svenska
Norsk
Suomi
Türkçe
Еλληνικά
Polski
čeština
Magyar
Slovenčina
Български
Românǎ
Srpski
Hrvatski
Slovenščina
Latviešu
eesti keel
Lietuvių
Speichern
Wählen Sie Ihr Land aus.
Land
Deutschland
Österreich
Frankreich
Italien
Spanien
Portugal
Schweiz
RETURN
4
Auswahl
Dänemark
Schweden
Norwegen
Finnland
Belgien
Niederlande
Griechenland
Polen
Tschechische Rep.
Ungarn
Irland
Osteuropa
•
Suchlauf
2
Dieser Vorgang beansprucht etwa 3 Minuten.
Kanal
Sendername
CH 29
CH 33
78
1
41
•
Analog: 2
Suche läuft
Abbruch
Zurück
Preset-Daten senden
Einen Moment bitte!
0%
100%
•
Fernbedienung inaktiv
TV
Je nach dem gewählten Land
kann es auch erforderlich sein,
das Gebiet zu wählen.
Starten Sie die automatische Einrichtung.
Auto Setup
5
Danach kann das Gerät über die
Fernbedienung eingeschaltet und in den
Bereitschaftsmodus umgeschaltet werden.
(Betriebs-LED: Ein)
Auto Setup beginnt mit der Suche
nach Fernsehprogrammen und
speichert diese ab.
Die Reihenfolge, in der die
Programmpositionen in der Tabelle
aufgelistet sind, richtet sich nach dem
Fernsehsignal, dem Fernsehsystem
und den Empfangsbedingungen.
Falls ein Recorder mit Q-Link,
VIERA Link oder einer ähnlichen
Technologie (S. 32) verbunden ist,
werden die Einstellungen für Programm,
Sprache und Land/Gebiet automatisch
auf den Recorder heruntergeladen.
Wählen Sie die gewünschte Bildeinstellung.
Bitte wählen Sie Ihren Betrachtungsmodus
Zu Hause
Shop
•
Bei der Auswahl von „Shop“ wird
der Bildmodus „Dynamik“ bei
„Zu Hause“ der Modus „Normal“
dargestellt (S. 20)
Auswahl
Einstellen
Die automatische Einrichtung ist abgeschlossen, und Ihr
Fernseher ist zum Empfang von Fernsehprogrammen bereit.
•
10
Bearbeiten von Programmen
„Bearbeiten von Programmen“
(S. 22)
Die in den Bildschirm eingeblendeten Menüanzeigen ermöglichen einen
bequemen Zugriff auf zahlreiche Funktionen dieses Fernsehers.
Gebrauch der Fernbedienung
MENU
Aufrufen des Hauptmenüs
Bewegen des Cursors / Wahl eines Menüs
Bewegen des Cursors / Pegeleinstellung / Auswahl aus verschiedenen Optionen
RETURN
Rückkehr zum vorigen Menü
Gebrauch der
Einblendungsmenüs
EXIT
Verlassen des Menüsystems und Rückkehr zum normalen Bild
•
(Beispiel: Toneinstellung)
Toneinstellung
Wählen
1/2
Musik
Aus
Über 30cm
Stereo
Abbruch
Ändern
Zurück
Seite nach oben
Seite nach unten
Automatische Einrichtung
Bildschirm-Hilfe
Modus
Bass
Höhen
Balance
Kopfhörerlautstärke
Surround
Lautstärke Korrektur
Wandabstand der Lautspr.
Audio Empfang
Kurzleitfaden
Zugriff auf das Menü / Speichern von Einstellungen, nachdem Änderungen
vorgenommen oder Optionen eingestellt wurden
Anleitungsfeld
Hinweise
••
••
Bei Versagen des automatischen Sendersuchlaufs „Auto Setup“ (S. 25).
Bei Versagen des Herunterladens „Daten herunterladen“ (S. 21).
Initialisieren aller Einstellungen „Werkseinstellungen“(S. 27).
Wenn der Fernseher zuletzt aus dem Bereitschaftsmodus ausgeschaltet wurde, wird nach erneutem Einschalten
des Netzschalters wieder der Bereitschaftsmodus aktiviert.
11
Betrachten von Fernsehprogrammen
1
INPUT
MULTI WINDOW
Schalten Sie das Gerät ein.
(ca. 1 Sekunde lang gedrückt halten)
Dazu muss der Netzschalter eingeschaltet sein. (S. 7)
OPTION SD CARD
ASPECT
EXIT
Immer wenn Sie ein
Programm wählen, wird das
Informationsbanner angezeigt.
Für Details S. 13
•
1 BBS
CH05
2
RETURN
SC1
Coronation Street
Wahl eines Programms
Aufwärts
oder
Abwärts
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Um eine zweistellige
Programmnummer zu wählen,
3
9
z.B. 39
(innerhalb kurzer Zeit)
VCR
•
•
Auswahl aus der Programmtabelle
Programmwahl
Alle DVB-Sender
6
7
8
1
2
3 BBCi
4
Wählen
Einschalten
Betrachten
Abbruch
Seite nach oben
Zurück
Seite nach unten
•
Um die Programmtabelle
zu verlassen drücken Sie
die Taste EXIT.
Wählen Sie ein Programm mit Hilfe des
Informationsbanners (S. 13)
Lautstärke
Der Programmname kann vor der Programmwahl bestätigt werden.
Bringen Sie das
Informationsbanner zur Anzeige,
falls es nicht angezeigt wird.
Wählen Sie das Programm,
während das Banner
angezeigt wird.
Wahl des Programms
Betrachten
•
Die Anzeigedauer des Banners lässt sich über die
Funktion „Display-Anzeigedauer“ eingestellen (S. 21).
Weitere praktische Funktionen
Standbild
anzeigen
Standbild / Laufendes Programm
Sofortiges Überprüfen oder Ändern
Zeigt die
des aktuellen Programmstatus
Einstellungen
an, die für
Videotext-Zeichensatz
das aktuelle Stellt die Videotext-Sprache ein.
Setup (S. 21)
Programm
Audio Empfang
gewählt
Toneinstellung (S. 20)
werden
Hinweise
können
•
HOLD
•
OPTION
Ändern
Ändern
Auswahl
Lautstärke Korrektur
Stellt die Lautstärke der einzelnen
Programme oder des Eingangsmodus ein.
Die Einstellungen können auch in der Menüliste geändert werden (S. 20 und S. 21).
Schaltet den Fernseher automatisch nach einer festgelegten Frist aus.
Rufen Sie die
Wählen Sie „Setup“ aus.
Menüanzeige auf.
MENU
Aufrufen
VIERA Link
AbschaltUhr
12
Haupt-Menü
Wählen Sie „Abschalt-Uhr“, und stellen
die Zeit in 15-Minutenschritten ein.
Bild
Ton
Setup
••
•
Auswahl
Setup
Senderliste ändern
Verbindungseinstellungen
Kindersicherung
Tuning-Menü
Abschalt-Uhr
Aus
Menüsprache
Videotext
TOP
Videotext-Zeichensatz West
Werkseinstellungen
1/2
Einstellen
Auswahl
Zum Löschen die Position „Aus“ wählen, oder das Gerät ausschalten.
Zum Anzeigen der verbleibenden Zeit Informationsbanner (S. 13)
Wenn die verbleibende Zeit weniger als 3 Minuten beträgt, blinkt diese auf dem Bildschirm.
Weitere praktische Funktionen
Anzeigen des Informationsbanners
•
Erscheint auch beim Umschalten des Programms
Programm
Sendung
Beispiel:
1 BBS
CH05
SC1
PAL
Coronation Street
Stereo
45
Tonsystem Farbsystem
Verfügbare Funktionen / Bedeutung von Meldungen
Anzeigen des
Informationsbanners
Stummschaltung Ein
Videotext-Dienst verfügbar
•
•
•
Stereo, Mono
Tonmodus
1 - 90
Restliche Zeit der Abschalt-Uhr
Für Einstellungen S. 12
•
•
•
Zur Auswahl des Namens eines
anderen abgestimmten Programms
Betrachten des im Banner angezeigten
Programms
Einstellen des Anzeige-Abschaltintervalls
„Display-Anzeigedauer” (S. 21)
Event-Informationen werden vom
Videotextsignal ausgelesen.
EXIT
Ausblenden
Bildseitenverhältnis umschalten
ASPECT
Bildseitenverhältnis-Wahl
Auto
16:9
14:9
Aspekt
4:3
4:3 Vollformat
Zoom1
Zoom2
Zoom3
Bildwiedergabe mit optimaler Bildgröße und optimalem Bildseitenverhältnis.
Anzeigen der
BildseitenverhältnisAuswahlliste
Wählen Sie den Modus, während
die Liste angezeigt wird.
Wählen
Ändern
Abbruch
Zurück
Speichern
BildseitenverhältnisAuswahlliste
ASPECT
•
Zum Umschalten des Modus nur mit der ASPECT-Taste
ASPECT
(so oft betätigen, bis der gewünschte Modus erreicht ist)
Auto
16:9
Aspekt
Zeigt das Bild im
Bildseitenverhältnis 14:9
ohne Verzerrung an.
Umschalten des
Bildseitenverhältnisses
4:3
4:3 Vollformat
Das Bild wird ohne
Verzerrungen mit dem
herkömmlichen
Bildseitenverhältnis von
4:3 angezeigt.
Zoom1
Zoom2
Das Bild wird ohne Verzerrungen
mit einem Bildseitenverhältnis von
16:9 im Letterbox-Format oder mit
einem Bildseitenverhältnis von
4:3 angezeigt.
Das Bild wird mit einem
Bildseitenverhältnis von 4:3
bildschirmfüllend angezeigt. Nur am
linken und rechten Bildrand macht sich
eine gewisse Ausdehnung des Bilds
bemerkbar.
Das Bild wird mit einem
Bildseitenverhältnis von 4:3
angezeigt und dabei horizontal
ausgedehnt, um den Bildschirm
zu füllen.
Nur HD-Signal
•
Das Bild wird ohne
Verzerrungen bildschirmfüllend
mit einem Bildseitenverhältnis
von 16:9 im echten (anamorphen)
Letterbox-Format angezeigt.
Zoom3
Das Bild wird ohne Verzerrungen bildschirmfüllend mit einem Bildseitenverhältnis
von 2,35:1 im echten (anamorphen) Letterbox-Format angezeigt. Das Bild wird
mit einem Bildseitenverhältnis von 16:9 in seiner maximalen Größe (geringfügig
vergrößert) angezeigt.
Betrachten von Fernsehprogrammen
14:9
Das Bild wird ohne
Verzerrungen im echten
(anamorphen) Format 16:9
angezeigt.
•
Das optimale Bildseitenverhältnis
wird gewählt und das Bild wird
erweitert, so dass es den
Bildschirm vollständig ausfüllt.
Einzelheiten hierzu siehe S. 40
Betrachten
Auswahl
Hinweise
••
•
Im PC-Modus sind nur “16:9” und “4:3” verfügbar.
Im Videotext-Modus steht diese Funktion nicht zur Verfügung.
Das Bildseitenverhältnis kann separat für SD- (Standardauösung) und HD-Signale
(hohe Auösung) gespeichert werden.
13
Betrachten von Videotext
Videotext-Sendungen, einschließlich von Nachrichten, Wetterberichten und Untertiteln, können auf
diesem Fernseher betrachtet werden, sofern der betreffende Sender einen Videotext-Dienst anbietet.
Was ist der FLOF-Modus (FASTEXT)?
Im FLOF-Modus erscheinen vier Themenbereiche in unterschiedlichen Farben im unteren Bereich des Bildschirms.
Für Zugriff auf weitere Informationen zu einem dieser Themen müssen Sie einfach nur die entsprechende Farbtaste
drücken. Mit Hilfe dieser Einrichtung erhalten Sie schnellen Zugriff auf Informationen zu den gezeigten Themen.
Was ist der TOP-Modus?
TOP-Videotext ist eine wesentliche Verbesserung des Standarddienstes, erleichtert und beschleunigt die Auswahl
gewünschter Videotext-Seiten.
Rasche Übersicht über die verfügbaren Videotext-Informationen
Einfache Auswahl des gewünschten Themenbereichs in mehreren Schritten
Seitenstatus-Informationen im unteren Bereich des Bildschirms
Seite aufwärts / abwärts
Rot Grün
••
•
Auswahl des gewünschten Themenbereichs
Blau
Auswahl des gewünschten Themas innerhalb des gewählten Themenbereichs
(Nach dem letzten Thema wird an den nächsten Themenbereich weitergeschaltet.)
Gelb
Was ist der List-Modus?
Im List-Modus erscheinen im unteren Bereich des Bildschirms vier Seitennummern in unterschiedlichen Farben.
Diese Nummern können geändert und im Speicher des Fernsehgerätes gespeichert werden. („Häug betrachtete
Seiten speichern“, S. 15)
Umschalten des Modus
INPUT
MULTI WINDOW
OPTION SD CARD
ASPECT
1
„Videotext“ im Menü „Setup“ (S. 21)
Unterseitennummer
Schalten Sie auf Videotext um.
TEXT
EXIT
•
<< 01 02 03 04 05 06 07
aktuelle
Seitennummer
Der Index wird
angezeigt
(der Inhalt ist
je nach Sender
verschieden)
>>
17:51 28 Feb
TELETEXT
INFORMATION
Uhrzeit /
Datum
Farbbalken
RETURN
F.P.
2
Wählen Sie die Seite aus.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
Aufwärts
oder
oder
Abwärts
Rot Grün Gelb Blau
(entspricht dem Farbbalken)
VCR
Bei Anzeige des blauen Balkens
Einstellen des Kontrasts
Rückkehr zum TV-Modus
MENU
(Dreimal drücken)
TEXT
Praktische Videotext-Funktionen
Anzeigen
verdeckter
Daten
Ganz /
Oben /
Unten
14
Verdeckte Wörter, z.B. die Antworten von Quiz-Seiten, anzeigen.
Erneut verdecken
MENU
Rot
Rot
(oben)
(unten)
(obere Hälfte vergrößern)
(untere Hälfte vergrößern)
MENU
Grün
normal (Vollanzeige)
Automatische Aktualisierung stoppen
Halten
(Halten der aktuellen Seite ohne Aktualisierung)
HOLD
HOLD
Fortsetzen
Rückkehren zur Hauptindex-Seite
Index
Eine FavoritenSeite aufrufen
INDEX
Eine gespeicherte Favoriten-Seite ansehen
F.P.
••
Rufen Sie die unter „Blau“ gespeicherte Seite ab.
Die Werkseinstellung ist „P103“.
Gleichzeitige Anzeige von Fernsehprogramm und Videotext in zwei Fenstern
•
MENU
Mehrbildanzeige
(zweimal
drücken)
•
Ein- und Ausschalten der
Bild- und Textanzeige
Diese Funktion kann nur im Videotext-Modus ausgeführt werden.
(nur im List-Modus)
Häug betrachtete Seiten speichern
Bei
Anzeige
der Seite
Die Farbe der Nummer wechselt auf Weiß.
Betrachten
Häug
betrachtete
Seiten
speichern
drücken
und
halten
entsprechende
farbige Taste
Ändern gespeicherter Seiten
Neue Seitennummer eingeben
Zu ändernde
farbige Taste
1
2
3
4
5
6
7
8
9
drücken und
halten
0
VCR
Unterseite
anzeigen
Anzeigen einer bestimmten Unterseite
4-stellige Nummer
eingeben
MENU
Blau
•
Beispiel: P6
0
0
0
6
Unterseiten:
Die Anzahl der Unterseiten (maximal 79) ist je nach Sender verschieden.
Der Suchvorgang kann einige Zeit beanspruchen, während der Sie ein Fernsehprogramm betrachten können.
Betrachten von Videotext
Erscheint am oberen
Bildschirmrand
•
Unterseite anzeigen (nur wenn Videotext mehr als eine Seite umfasst)
Betrachten eines Fernsehprogramms während der Suche nach einer Videotext-Seite
Fernsehen
beim
Warten auf
Aktualisierung
Videotext wird automatisch aktualisiert, sobald neue Informationen verfügbar werden.
Vorübergehendes Umschalten auf Fernsehprogramm
P108
MENU
Erscheint nach
beendeter
Aktualisierung.
Gelb
Gelb
Anzeigen der
aktualisierten
Seite
(Sie können das Programm nicht ändern.)
•
Die Nachrichtenseite verfügt über eine Funktion („News Flash“), die auf den Eingang
neuester Nachrichten aufmerksam macht, falls der empfangene Sender dies unterstützt.
15
Betrachten von Videos und DVDs
Nach Anschluss eines Zusatzgerätes (Videorecorder, DVD-Gerät usw.) können Sie dessen
Eingangssignal auf dem Bildschirm betrachten.
Anschließen des Gerätes S. 8 und S. 9
Die Fernbedienung im Lieferumfang dieses Fernsehers kann zur Steuerung bestimmter Funktionen von
manchen Geräten der Marke Panasonic verwendet werden.
•
1
Schalten Sie den Fernseher ein.
Bei Herstellung eines SCART-Anschlusses wie in
Beispiel 2 oder 3 (S. 8 und S. 9)
Das Eingangssignal wird automatisch empfangen, sobald die
Wiedergabe am angeschlossenen Gerät startet.
Die Art des Eingangssignals wird automatisch von der SCARTBuchse (Stift 8) ermittelt.
Bei Herstellung eines HDMI-Anschlusses (S. 38) steht diese
Funktion ebenfalls zur Verfügung.
INPUT
•
•
OPTION SD CARD
EXIT
Falls der Eingangsmodus nicht automatisch umgeschaltet wird
•
RETURN
2
Zeigen Sie das Eingangswahl-Menü an.
3
Wählen Sie den Eingang, an den das Zusatzgerät angeschlossen ist.
Eingangswahl
AV1
AV2/S
AV3/S
COMPONENT
PC
HDMI1
HDMI2
HDMI3
TV
•
•
MULTI WINDOW
DIRECT TV REC
4
Rückkehr zum
TV-Modus
16
Führen Sie Schritt
und
unten aus.
Abhängig von der Einrichtung des Gerätes
Betrachten
Auswahl
Der Eingang kann auch mit der AV-Taste an der Fernbedienung oder
an der Frontplatte des Fernsehers gewählt werden.
Drücken Sie die Taste wiederholt, bis der gewünschte Eingang gewählt ist.
Sie können jeden Eingabemodus benennen oder überspringen.
„AV Label bearbeiten“ (S. 28)
Betrachten
Die ausgewählte Buchse wird angezeigt.
Hinweise
•
•
Wenn das Zusatzgerät über eine Funktion für Einstellung des
Bildseitenverhältnisses verfügt, wählen Sie die Einstellung „16:9“.
Einzelheiten hierzu sind der Bedienungsanleitung des betreffenden Gerätes
zu entnehmen oder von Ihrem Fachhändler zu erfahren.
Ein an den Fernseher angeschlossenes Gerät der Marke Panasonic kann direkt mit dieser
Fernbedienung gesteuert werden.
VCR / DVD-Schalter
Wählen Sie die Stellung „VCR“, um einen Videorecorder oder ein DVD-Gerät
von Panasonic zu steuern
Wählen Sie die Stellung „DVD“, um ein DVD-Gerät oder eine PlayerHeimkinoanlage von Panasonic zu steuern
Bereitschaft
Umschalten auf Bereitschaft / Einschalten
Wiedergabe
Wiedergabe einer Videocassette / DVD
Stopp
Stoppen des aktuellen Betriebsvorgangs
Rückspulen / Überspringen / Suchlauf
Videorecorder: Rückspulen, Suchlauf rückwärts (während der Wiedergabe)
DVD-Gerät: Sprung an den vorigen Titel oder DVD-Video-Titel
Für den Suchlauf rückwärts drücken und halten
Pause
Pause / Fortsetzen
DVD-Gerät: Für Zeitlupenwiedergabe gedrückt halten
•
Programm aufwärts / abwärts
Wahl des Programms
Aufzeichnung
Starten der Aufzeichnung
Einstellen der Fernbedienung für Steuerung von Videorecordern, DVD-Geräten usw. der Marke Panasonic
Bringen Sie den VCR / DVD-Schalter in die entsprechende Stellung.
Halten Sie
gedrückt, während Sie die folgenden Bedienungsvorgänge ausführen.
Geben Sie den jeweils in der nachstehenden Tabelle
für das zu steuernde Gerät angegebenen Code ein.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Drücken Sie
0
VCR
Stellung „VCR“
Gerät
Videorecorder
DVD-Gerät
Code
10 (Standardeinstellung)
11
Stellung „DVD“
Gerät
Code
DVD-Gerät
70 (Standardeinstellung)
Player-Heimanlage
71
Betrachten von Videos und DVDs
PROGRAMME
Betrachten
Schnellvorlauf / Überspringen / Suchlauf
Videorecorder: Schnellvorlauf, Suchlauf vorwärts (während der Wiedergabe)
DVD-Gerät: Sprung an den nächsten Titel oder DVD-Video-Titel
Für den Suchlauf vorwärts drücken und halten
Hinweise
••
••
Nach Codeänderung sollten Sie sich überzeugen, dass die Fernbedienung richtig funktioniert.
Nach einem Austausch der Batterien werden die Code-Standardeinstellungen wiederhergestellt.
Die Schalterstellung „DVD“ ist für DVD-Player, DVD-Recorder und Recorder-Heimkinos vorgesehen.
Bei manchen Gerätemodellen können bestimmte Funktionen u.U. nicht gesteuert werden.
17
Gebrauch der Menüfunktionen
Verschiedene Menüs können aufgerufen werden, die Ihnen eine benutzerspezifische Einstellung von
Bild-, Ton- und anderen Funktionen ermöglichen.
INPUT
1
Rufen Sie die Menüanzeige auf.
2
Wählen Sie das gewünschte Menü aus.
•
MENU
OPTION SD CARD
Die (je nach Eingangssignal
verschiedenen) Funktionen, die eingestellt
werden können, werden angezeigt.
EXIT
Haupt-Menü
Aufrufen
VIERA Link
Bild
RETURN
Ton
Auswahl
Setup
(Beispiel: Menü „Bildeinstellung“)
Wählen Sie die gewünschte Menüfunktion aus.
3
Bildeinstellung
1/2
Modus
Kontrast
Helligkeit
Farbe
Schärfe
NTSC-Farbton
Farbton
Colour Management
P-NR
Dynamik
Auswahl
Warm
Aus
Aus
(Beispiel: Menü „Bildeinstellung“)
Nehmen Sie die gewünschte Einstellung oder Auswahl vor.
4
Bildeinstellung
1/2
Modus
Kontrast
Helligkeit
Farbe
Schärfe
NTSC-Farbton
Farbton
Colour Management
P-NR
Dynamik
Ändern
Speichern oder
Aufrufen
Warm
Aus
Aus
(bei bestimmten
Funktionen erforderlich)
(Beispiel: Menü „Bildeinstellung“)
MULTI WINDOW
DIRECT TV REC
N
Auswahl aus mehreren
Rücksetzen der Einstellungen
Optionen
Nummer und Position der Optionen
Farbton
Für sofortige
Rückkehr zum
TV-Modus
EXIT
Normal
geänderte Einstellung
Einstellung über Pegelsteller
Schärfe
verändern
Rückkehr zur
vorigen Anzeige
Weiterschalten zur nächsten
Anzeige
Tuning-Menü
RETURN
Zugriff
Die nächste Anzeige erscheint.
Umblättern der
Menüseiten
18
•
•
•
Nur Rücksetzen der Bildeinstellungen
„Grundeinstellungen“ in der
Bildeinstellung (S. 20)
Nur Rücksetzen der Toneinstellungen
„Grundeinstellungen“ in der
Toneinstellung (S. 20)
Gemeinsames Rücksetzen der
Bild- und Toneinstellungen
•
(
Außerdem werden auch
der Tonpegel und das
Bildseitenverhältnis zurückgesetzt.
Initialisieren aller Einstellungen
„Werkseinstellungen“
im Menü „Setup“ (S. 27)
N
Eingeben der Schriftzeichen im freien Eingangsmenü
Für einige Positionen können Sie Namen und Zahlen frei eingeben.
Geben Sie die Zeichen ein.
Benutzereingabe
Aufwärts
Name
Abwärts
A
U
a
u
B
V
b
v
C
W
c
w
I
D
X
d
x
E
Y
e
y
F
Z
f
z
G
Ä
g
ä
H
Ö
h
ö
I
Ü
i
ü
J K L M N
ß
! : #
j k l m n
0 1 2 3 4
Auswahl
O
(
o
5
P
)
p
6
Q
+
q
7
R
r
8
S
.
s
9
T
*
t
_
Einstellen
Speichern
RETURN
)
Überblick
Haupt-Menü
VIERA Link
Bild
VIERA Link-Menü
Pause Live TV
Direct TV Rec
VIERA Link Einstellungen
Lautsprecher Auswahl
Zugriff
Start
Recorder
Heimkino
Ton
Das Menü des
verwendeten Gerätes
(S. 35)
Setup
Bildeinstellung
Modus
Kontrast
Helligkeit
Farbe
Schärfe
NTSC-Farbton
Farbton
Colour Management
P-NR
1/2
Dynamik
Warm
Aus
Aus
Bildeinstellung
2/2
•
3D-COMBFILTER
Grundeinstellungen
Aus
Einstellen
1/2
Toneinstellung
Modus
Bass
Höhen
Balance
Kopfhörerlautstärke
Surround
Lautstärke Korrektur
Wandabstand der Lautspr.
Audio Empfang
Musik
Aus
Über 30cm
Stereo
Toneinstellung
2/2
HDMI1 Eingang
Auto
Grundeinstellungen
Einstellen
(S. 20)
Setup
AV-Farbsystem
Senderliste ändern
Verbindungseinstellungen
Kindersicherung
Tuning-Menü
Abschalt-Uhr
Menüsprache
Videotext
Videotext-Zeichensatz
Werkseinstellungen
1/2
Auto
Zugriff
Zugriff
Zugriff
Zugriff
Aus
Zugriff
TOP
West
Zugriff
Setup
Overscan
AV Label bearbeiten
Display-Anzeigedauer
Software-Lizenz
Systeminformationen
Verbindungseinstellungen
VIERA Link
Q-Link
AV2 Ausgang
Auto Aus
Auto Ein
Daten herunterladen
Ein
AV2
TV
Einstellen
Einstellen
Zugriff
(S. 21)
2/2
Ein
Zugriff
3 Sekunden
Zugriff
Zugriff
Tuning-Menü
Auto Setup
Suchlauf
Zugriff
Zugriff
(S. 24)
Gebrauch der Menüfunktionen Weiterführende Funktionen
(Bild, Klangqualität usw.)
(S. 20)
(S. 21)
•
Nur die verfügbaren Einträge können ausgewählt werden.
19
Gebrauch der Menüfunktionen
Menüliste
Menü
Funktion
Einstellungen / Konfiguration (Optionen)
VIERA
Link
Pause Live TV
Steuert das über die VIERA Link-Funktion angeschlossene Gerät und ermöglicht
Direct TV Rec
verschiedene praktische Funktionen wie Aufnahme, Wiedergabe usw. (S. 35 - 37)
Das VIERA Link-Menü kann auch direkt über die VIERA Link-Taste auf der Fernbedienung
VIERA Link Einstellungen
aufgerufen werden.
Lautsprecher Auswahl
•
Modus
Grundlegende Bildschirmeinstellung (Dynamik / Normal / Kino / Eco)
Dynamik : Bietet höchsten Kontrast und Schärfe des Bildes bei hellen Räumen
Normal : Empfohlen unter normalen Bedingungen bei normaler Beleuchtung des Raumes
Kino
: Für Filme in abgedunkelten Räumen mit einem Bild wie im Kino
Eco
: Passt die Bildeinstellungen automatisch an die Beleuchtung des Raumes an
Nehmen Sie diese Einstellung für jedes Eingangssignal (TV, AV, etc) individuell vor.
•
Kontrast, Helligkeit, Erhöht oder verringert die Pegel dieser Optionen in Abhängigkeit von Ihren persönlichen
Wünschen.
Farbe, Schärfe
Bild
NTSC-Farbton
Wenn eine NTSC-Signalquelle an Ihren Fernseher angeschlossen ist, kann der Farbton nach
Wunsch eingestellt werden.
Diese Funktion steht nur beim Empfang von NTSC-Signalen zur Verfügung.
Farbton
Ermöglicht Ihnen die Einstellung des allgemeinen Farbtons des Bildes. (Kühl / Normal / Warm)
Colour Management
Lebhaftere Farben werden automatisch erzeugt. (Aus / Ein)
Nicht vorhanden bei PC-Eingangssignalen.
P-NR
Reduzierung von Bildrauschen
Reduziert automatisch das unerwünschte Bildrauschen oder Flimmern in den Konturteilen
eines Bildes. (Aus / Niedrig / Mittel / Hoch)
Nicht vorhanden bei PC-Eingangssignalen.
3D-COMBFILTER
Gelegentlich ist bei der Einzelbild- oder Zeitlupenwiedergabe ein Farbmuster zu sehen.
Wählen Sie „Ein“, damit schärfere und genauere Farben angezeigt werden. (Aus / Ein)
Diese Funktion steht nur beim Empfang von PAL- oder NTSC-Signalen zur Verfügung.
Bei Zuleitung von RGB-, S-Video-, Komponenten-, PC-, HDMI-Signalen und SD-Karte ist
diese Einstellung unwirksam.
•
•
•
••
Drücken Sie die OK-Taste, um die gegenwärtigen Bildmodi auf die Vorgabeeinstellungen
Grundeinstellungen zurückzustellen.
Modus
Grundlegender Tonmodus (Musik / Sprache)
Bass
Erhöht oder verringert den Pegel, um die Ausgabe der Bässe zu verstärken oder abzuschwächen.
Höhen
Erhöht oder verringert den Pegel, um die Ausgabe der Höhen zu verstärken oder abzuschwächen.
Balance
Dient zur Einstellung des Lautstärkepegels des rechten und linken Lautsprechers.
Kopfhörerlautstärke Dient zur Einstellung der Kopfhörerlautstärke.
Surround
Surround Sound-Einstellungen (Aus / Ein)
Eine Dynamic Enhancer-Schaltung wird zur Simulierung von räumlichen Effekten eingesetzt.
Eine Umschaltung ist auch über die Surround-Taste an der Fernbedienung möglich (S. 7).
•
Lautstärke Korrektur Stellt die Lautstärke der einzelnen Programme oder des Eingangsmodus ein.
Ton
Wandabstand der
Lautspr.
Dient zur Einstellung der Basswiedergabe. (Über 30cm / Unter 30cm)
Wenn der Abstand zwischen der Rückseite des Fernsehers und der Wand mehr als 30 cm
beträgt, empehlt sich die Wahl von „Über 30cm“.
Wenn der Abstand zwischen der Rückseite des Fernsehers und der Wand weniger als 30
cm beträgt, empehlt sich die Wahl von „Unter 30cm“.
Audio Empfang
Dient zur Wahl zwischen stereophonem und monauralem Empfang. (Mono / Stereo)
Normaleinstellung: Stereo
Wenn ein Stereosignal nicht empfangen werden kann: Mono
M1/M2: Zur Anwahl von zweisprachigen Tonsignalen, wenn diese zur Verfügung stehen.
HDMI1 / 3 Eingang
•
•
••
•
Passen Sie die Einstellung dem jeweiligen Eingangssignal an (Auto / Digital / Analog) (S. 41).
Auto : Automatische Erkennung von digitalen und analogen Programmquellen
Digital : HDMI-Kabelanschluss
Analog : HDMI-DVI-Adapter-Kabelanschluss
Nur HDMI1-Eingangsmodus
Der HDMI2-Buchse können nur Digitalsignale zugeleitet werden.
Für die HDMI2-Buchse steht diese Einstellung nicht zur Verfügung.
••
•
Drücken Sie die OK-Taste, um die gegenwärtigen Tonmodi auf auf die Vorgabeeinstellungen
Grundeinstellungen zurückzustellen.
20
Menüliste
Menü
Funktion
Einstellungen / Konfiguration (Optionen)
AV-Farbsystem
Dient zur Wahl des optionalen Farbsystems je nach Format des Videosignals im AV-Modus.
(Auto / PAL / SECAM / M.NTSC / NTSC)
Senderliste ändern
Dient zum Überspringen oder Bearbeiten von Kanälen. (S. 23)
Dient zur Festlegung, ob die VIERA Link-Funktionen verwendet werden sollen oder nicht
(Aus / Ein) (S. 34)
Q-Link
Wählt die AV-Buchse, die für die Datenkommunikation zwischen dem Fernseher und
einem geeigneten Recorder verwendet werden soll. (AV1 / AV2) (S. 33)
Sofern dieser mit Q-Link nicht kompatibel ist, wählen Sie einen anderen Anschluss..
AV1 / AV2
Ausgang
Dient zur Wahl des Signals, das vom Fernseher über den Q-Link-Anschluss übertragen wird.
(TV / AV1 / AV2 / AV3 / Monitor)
Monitor: Das auf dem Bildschirm angezeigte Bild
Komponenten-, PC- und HDMI Signale können nicht ausgegeben werden.
Auto Aus
Die automatische Ausschaltfunktion von über VIERA Link angeschlossenen Geräten
lässt sich über diese Funktion ein-oder ausschalten. (Aus / Ein) (S. 33 und S. 34)
Auto Ein
Die automatische Einschaltfunktion von über VIERA Link angeschlossenen Geräten
lässt sich über diese Funktion ein-oder ausschalten. (Aus / Ein) (S. 33 und S. 34)
•
••
Kindersicherung
Dient zum Sperren eines Kanals / AV-Eingangs, um zu verhindern, dass sich Kinder die
betreffenden Programme anschauen. (S. 26).
Tuning-Menü
Setup
Auto Setup
Stellt automatisch die in einem Gebiet empfangenen Programme ein (S. 25).
Suchlauf
Dient zum manuellen Einstellen von Kanälen. (S. 25).
Abschalt-Uhr
Dient zum automatischen Ausschalten des Gerätes nach der voreingestellten Zeitdauer.
(Aus / 15 / 30 / 45 / 60 / 75 / 90 Minuten)
Menüsprache
Dient zum Ändern der Sprache der in den Bildschirm eingeblendeten Anzeigen.
Videotext
Videotext-Anzeigemodus (TOP (FLOF) / List) (S. 14)
Videotext-Zeichensatz
Dient zur Wahl der Videotext-Sprache. (West / Ost1 / Ost2)
West: Englisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Italienisch, Spanisch, Schwedisch, Türkisch usw.
Ost1: Tschechisch, Englisch, Estnisch, Lettisch, Rumänisch, Russisch, Ukrainisch usw.
Ost2: Tschechisch, Ungarisch, Lettisch, Polnisch, Rumänisch usw.
Werkseinstellungen
Dient zum Rückstellen aller Einstellungen auf die Werksvorgaben, z.B. nach einem Umzug (S. 27)
Overscan
Dient zur Wahl des Bildschirmbereichs für die Anzeige des Bilds (Aus / Ein)
Ein: Das Bild wird vergrößert, um den Bildrand zu verdecken.
Aus: Das Bild wird in seiner Originalgröße angezeigt.
Wählen Sie die Einstellung „Ein“, wenn Rauschen am Bildschirmrand auftritt.
Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn „Aspekt“ auf „Auto“ (nur Signale mit einem
Bildseitenverhältnis von 16:9) oder „16:9“ eingestellt ist.
Diese Funktion kann getrennt für SD-Signale (Signale mit normaler Auösung) und
HD-Signale (Signale mit hoher Auösung) gespeichert werden.
AV Label bearbeiten
Benennt oder überspringt die einzelnen Eingangsbuchsen. (S. 28)
Display-Anzeigedauer
Dient zur Einstellung der Zeitdauer der Anzeige des Informationsbanners (S. 13) auf dem Bildschirm.
0 (keine Anzeige) bis 10 Sekunden in 1-Sekunden-Schritten
Software-Lizenz
Dient zur Anzeige der Software-Lizenzinformationen.
••
•
••
•
•
Gebrauch der Menüfunktionen Weiterführende Funktionen
(Bild, Klangqualität usw.)
Lädt die Einstellungen von Programm, Sprache und Land/Gebiet auf ein an den Fernseher
Daten herunterladen angeschlossenes Gerät herunter, das mit Q-Link oder VIERA Link ausgestattet ist.
•
Verbindungseinstellungen
VIERA Link
Systeminformationen Zeigt die Systeminformationen dieses Fernsehers an.
••
Bei Verwendung eines PC oder einer SD-Karte wird ein anderes Menü angezeigt. (S. 29 und S. 31)
Nur die verfügbaren Einträge können ausgewählt werden.
21
Bearbeiten von Programmen
Unerwünschte Kanäle können übersprungen oder bearbeitet werden.
1
Rufen Sie die Menüanzeige auf.
2
Wählen Sie „Setup“ aus.
MENU
INPUT
OPTION SD CARD
EXIT
RETURN
Haupt-Menü
Aufrufen
VIERA Link
Bild
Ton
Auswahl
Setup
3
Wählen Sie „Senderliste ändern“ aus.
Setup
Senderliste ändern
Verbindungseinstellungen
Kindersicherung
Tuning-Menü
Abschalt-Uhr
Menüsprache
Videotext
Videotext-Zeichensatz
Werkseinstellungen
TV
Rückkehr zum
TV-Modus
EXIT
22
4
Einstellen
1/2
Aufrufen
Zugriff
Auswahl
Aus
TOP
West
Unerwünschte Sender können verdeckt werden. Verwenden Sie diese Funktion, um
unerwünschte Programme zu überspringen.
Wahl eines Senders „Anzeigen / Überspringen“
Senderlisten-Editor
1 BBC1
2 *****
3 *****
4
5
6
7
Anzeigen /
Überspringen
:Anzeigen
:Überspringen
Auswahl
•
Zur Neueinstellung der Programme in der DVB-oder
Analogen Programmliste (Suchlauf)
(S. 25)
Rot
Dient zum
Bearbeiten
von Kanälen.
(Name ändern,
verschieben)
Senderliste
ändern
•
Wahl des zu bearbeitenden Programms
Senderlisten-Editor
1 BBC1
2 *****
3 *****
4
5
6
7
Auswahl
Programmposition
Sendername
3 FTP
CH05
SC1
PAL
Coronation Street
Ändern Sie die Einstellung wunschgemäß.
Ändern des angezeigten Namens bei der Wahl von Programmen
Wählen Sie
„Umbenennen“ aus.
Geben Sie die Zeichen ein.
Auswahl
Speichern
Sendernamen bearbeiten
Name
Grün
A
U
a
u
Einstellen
B
V
b
v
C
W
c
w
RETURN
I
D
X
d
x
E F G H I J K L M N O P
Y Z Ä Ö Ü ß
! : # ( )
e f g h i j k l m n o p
y z ä ö ü 0 1 2 3 4 5 6
Q
+
q
7
R S T
- . *
r s t
8 9 _
(5 Zeichen maximal)
Verschieben der Programmposition
Auswahl der neuen Position
Gelb
Speichern
Gelb
Auswahl
Bearbeiten von Programmen Weiterführende Funktionen
Überspringen von
unerwünschten
Programmen
•
Sendernamen und Programmpositionen können geändert werden.
Falls ein Videorecorder nur mit dem RF-Kabel angeschlossen ist, bearbeiten Sie „VCR“.
23
Abstimmen von Programmen
Sie können bei einem Umzug alle Fernsehprogramme erneut abstimmen oder nach einem neuen
Sender suchen, der erst vor kurzem den Betrieb aufgenommen hat.
1
Rufen Sie die Menüanzeige auf.
2
Wählen Sie „Setup“ aus.
MENU
INPUT
OPTION SD CARD
EXIT
RETURN
Aufrufen
Haupt-Menü
VIERA Link
Bild
Auswahl
Ton
Setup
3
4
Wählen Sie „Tuning-Menü“ aus.
Setup
Senderliste ändern
Verbindungseinstellungen
Kindersicherung
Tuning-Menü
Abschalt-Uhr
Menüsprache
Videotext
Videotext-Zeichensatz
Werkseinstellungen
TV-Modus
EXIT
24
Zugriff
Aus
Aufrufen
Auswahl
TOP
West
Wählen Sie die gewünschte Funktion aus.
Aufrufen
Tuning-Menü
Auto Setup
Suchlauf
Zugriff
Zugriff
Auswahl
TV
Rückkehr zum
1/2
5
Einstellen
Dient zur automatischen Einstellung aller im Empfangsgebiet abstimmbaren Kanäle.
Wenn eine Kindersicherungs-PIN (S. 28) eingestellt wurde, muss diese erneut
eingegeben werden.
•
Starten Sie die automatische Senderabstimmung.
Die Einstellungen werden automatisch vorgenommen.
Auto Setup
Auto Setup
Suchlauf
2
Dieser Vorgang beansprucht etwa 3 Minuten.
Kanal
Sendername
CH 29
CH 33
Alle Senderdaten werden gelöscht
Abbruch
Auto Setup starten
78
1
41
Zurück
Analog: 2
Suche läuft
Automatische
Einstellung
aller Kanäle
••
••
Alle vorigen Kanaleinstellungen werden gelöscht.
Lädt die Einstellungen von Programm, Sprache und Land/Gebiet auf ein an den Fernseher
angeschlossenes Gerät herunter, das mit Q-Link oder VIERA Link ausgestattet ist.
Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, wird das Programm in der Programmposition „1“ angezeigt.
Falls die Abstimmung nicht vollständig abgeschlossen wurde „Suchlauf“
•
Verwenden Sie für den automatischen Sendersuchlauf
die Tasten
an der Seite des Fernsehgerätes (S. 7)
So oft betätigen, bis „Auto Setup“ angezeigt wird.
Rufen Sie „Auto Setup“ auf.
Auto Setup“ starten.
•
Rückkehr zum
TV-Modus
Feinabstimmung
Damit können Sie kleine Einstellungen bei der Abstimmung eines bestimmten Programms
durchführen. (wenn eine Korrektur aufgrund von Wetterverhältnissen usw. erforderlich wird.)
Suchlauf
Manuelles
Einstellen
des
Programms
Suchlauf
Dient zum manuellen Einstellen von Kanälen nach Auto Setup.
Stellen Sie zunächst Tonsystem und Farbsystem ein, und führen Sie dann diese Funktion aus.
Stellen Sie Farbsystem normalerweise auf „Auto“ ein.
Wenn ein Videorecorder lediglich über ein HF-Kabel angeschlossen wurde, wählen Sie
die Programmposition „0“.
•
•
Suchlauf
1 BBC1
Feinabstimmung
Suchlauf
2
Tonsystem
Farbsystem
CH33
78
1
SC1
Auto
Wahl der Programmposition
1
2
3
4
5
6
7
8
9
0
41
CH33
SC1: PAL B, G, H / SECAM B, G
SC2: PAL I
SC3: PAL D, K / SECAM D, K
F: SECAM L / L’
Wahl des Programms
Abstimmen von Programmen Weiterführende Funktionen
Auto Setup
Suchlauf und Speichern
Suchen
Speichern
VCR
25
Sperren von Programmplätzen Kindersicherung
Auf Wunsch können Sie bestimmte Programme/AV-Eingänge sperren, um zu verhindern, dass sich Kinder die
betreffenden Programme anschauen. (Wird ein gesperrter Programmplatz oder Eingang gewählt, erscheint
eine Meldung mit der Aufforderung zur PIN-Eingabe. Nach korrekter Eingabe wird die Sperre aufgehoben.)
INPUT
1
Rufen Sie die Menüanzeige auf.
2
Rufen Sie die Menüanzeige auf.
MENU
OPTION SD CARD
EXIT
Haupt-Menü
Aufrufen
VIERA Link
RETURN
Bild
Ton
Auswahl
Setup
3
Rückkehr zum
4
TV-Modus
EXIT
Wählen Sie „Kindersicherung“ aus.
Setup
1/2
Senderliste ändern
Verbindungseinstellungen
Kindersicherung
Tuning-Menü
Abschalt-Uhr
Menüsprache
Videotext
Videotext-Zeichensatz
Werkseinstellungen
Aufrufen
Zugriff
Auswahl
Aus
TOP
West
Einstellen
Geben Sie die PIN (4-stellige Zahl) ein.
Kindersicherung - PIN eingeben
1 of 2
Bitte neue PIN eingeben
PIN
* * * *
1
2
3
4
5
6
7
8
9
•
•
0
VCR
Wählen Sie „Kindersicherungsliste“ aus.
Aufrufen
Kindersicherung
PIN ändern
Kindersicherungsliste
Bei der ersten Einstellung müssen
Sie die PIN zweimal eingeben.
Bitte notieren Sie sich die als PIN
verwendete Zahl, da Sie sie später
vergessen könnten.
Zugriff
Auswahl
Sperren von
Programmplätzen
Wählen Sie den Programmplatz / Eingang, der gesperrt werden soll
Kindersicherungsliste - Sender und AV
Name
VCR
1 BBC1
2 *****
3 *****
4
5
AV1
AV2/S
Kindersicherung
Typ
TV
TV
TV
TV
TV
TV
AV
AV
Sperren
Auswahl
Einstellen
Es wird angezeigt, ob der Programmplatz / Eingang gesperrt ist
Ändern der PIN
Wählen Sie „PIN ändern“ in Schritt
•
•
•
Freigeben
Wählen Sie den gesperrten
Programmplatz / Eingang
Alle sperren
Gelb
Freigeben aller gesperrten
Programmplätze / Eingänge
, und geben Sie dann die neue PIN zweimal ein.
Hinweis
•
26
Blau
Durch die Einstellung „Werkseinstellungen“ (S. 27) werden die PIN-Nummer und alle
Einstellungen gelöscht.
Wiederherstellen des Auslieferungszustands
Diese Funktion dient dazu, den ursprünglichen Zustand des Fernsehers wiederherzustellen, in dem
keine Programme abgestimmt sind.
Dabei werden alle Benutzereinstellungen (Programme, Bild, Klangqualität usw.) zurückgestellt.
INPUT
1
Rufen Sie die Menüanzeige auf.
2
Wählen Sie „Setup“ aus.
MENU
OPTION SD CARD
EXIT
Aufrufen
Haupt-Menü
VIERA Link
Bild
Auswahl
Ton
Setup
3
Wählen Sie „Werkseinstellungen“ aus.
Setup
Senderliste ändern
Verbindungseinstellungen
Kindersicherung
Tuning-Menü
Abschalt-Uhr
Menüsprache
Videotext
Videotext-Zeichensatz
Werkseinstellungen
1/2
Aufrufen
Aus
Auswahl
TOP
West
Zugriff
Rückkehr zum
TV-Modus
4
EXIT
Einstellen
Überprüfen Sie die Meldung, und starten Sie dann die Initialisierung.
Werkseinstellungen
Alle Senderdaten werden gelöscht
Sind Sie sicher?
Sind Sie sicher?
Wiederherstellen des
Auslieferungszustands
OK
Abbruch
Zurück
Werkseinstellungen
Folgen Sie den Anweisungen, die auf dem Bildschirm erscheinen.
•
Wiederherstellen des Auslieferungszustands Weiterführende Funktionen
Sperren von Programmplätzen Kindersicherung
••
RETURN
„Auto Setup“ startet automatisch, wenn der Hauptschalter beim nächsten Mal
eingeschaltet wird. (S. 10)
Um nur TV-Programme erneut abzustimmen, z. B. nach einem Umzug
„Auto Setup“ (S. 25)
27
Eingangsbezeichnung
Um die Identifizierung der einzelnen Eingangskanäle und die Auswahl des Eingangsmodus zu
erleichtern, können Sie jeder Eingangsbuchse eine gewünschte Bezeichnung zuweisen sowie Buchsen,
an die kein Zusatzgerät angeschlossen ist, bei der Auswahl überspringen lassen.
Wahl des Eingangsmodus S. 16
•
1
Rufen Sie die Menüanzeige auf.
2
Wählen Sie „Setup“ aus.
MENU
INPUT
OPTION SD CARD
EXIT
RETURN
Aufrufen
Haupt-Menü
VIERA Link
Bild
Auswahl
Ton
Setup
3
4
Wählen Sie „AV Label bearbeiten“ aus.
Setup
2/2
Overscan
AV Label bearbeiten
Display-Anzeigedauer
Software-Lizenz
Systeminformationen
Auswahl
Wählen Sie eine Eingangsbuchse, und
nehmen Sie die gewünschte Einstellung vor.
AV Label bearbeiten
AV1
AV2/S
AV3/S
COMPONENT
PC
HDMI1
HDMI2
HDMI3
TV
Rückkehr zum
TV-Modus
Aufrufen
Ein
Zugriff
3 Sekunden
Select
1 of 2
DVD
AV2/S
AV3/S
COMPONENT
PC
HDMI1
HDMI2
HDMI3
Einstellen
Auswahl
Die von Ihnen eingestellten Bezeichnungen erscheinen sowohl im Menü
„Eingangswahl“ (S. 16) als auch im Informationsbanner.
Bei Wahl von „Überspringen“ kann der Modus nicht gewählt werden.
•
EXIT
Benutzereingabe
Sie können jeder Eingangsbuchse einen gewünschten Namen zuweisen.
Wählen Sie
„Benutzereingabe“ aus.
Geben Sie die Zeichen ein.
Auswahl
Auswahl
Aufrufen
Speichern
Benutzereingabe
Name
Einstellen
A
U
a
u
B
V
b
v
C
W
c
w
E F G H I J K L M N O P
Y Z Ä Ö Ü ß
! : # ( )
e f g h i j k l m n o p
y z ä ö ü 0 1 2 3 4 5 6
(10 Zeichen maximal)
28
RETURN
I
D
X
d
x
Q
+
q
7
R S T
- . *
r s t
8 9 _
Anzeigen von PC-Bildern auf dem
Fernsehschirm
Der Bildschirminhalt eines an den Fernseher angeschlossenen Personalcomputers kann auf dem Fernsehschirm angezeigt werden.
Bei Anschluss eines Audiokabels kann außerdem der PC-Ton über die Lautsprecher Ihres Fernsehers wiedergegeben werden.
Anschließen des PC S. 38
•
INPUT
1
Wählen Sie den AV-Modus.
2
Wählen Sie „PC“ aus.
OPTION SD CARD
•
EXIT
Aufrufen
Eingangswahl
AV1
AV2/S
AV3/S
COMPONENT
PC
HDMI1
HDMI2
HDMI3
TV
Rückkehr zum
Menü „PC Einstellungen“ (wunschgemäß ändern)
•
Menü
••
Geeignete Eingangssignale
S. 43
Wenn die Anzeige „H-Frequenz“ oder
„V-Frequenz“ rot dargestellt wird, kann
dies bedeuten, dass das Ausgangssignal
des PC nicht von diesem Fernseher
unterstützt wird.
•
TV-Modus
Auswahl
Ausführen von Einstellungen
„Gebrauch der Menüfunktionen“
Funktion
bis
(S. 18)
Einstellungen / Konfiguration (Optionen)
ROT-VERSTÄRKUNG Einstellung des Weißabgleichs für den Farbton Rot
Bild
GRÜN-VERSTÄRKUNG Einstellung des Weißabgleichs für den Farbton Grün
Erweiterte
BLAU-VERSTÄRKUNG Einstellung des Weißabgleichs für den Farbton Blau
PCEinstellungen Gamma
(2.0 / 2.2 / 2.5)
Grundeinstellungen
Drücken Sie die OK-Taste, um eine Rücksetzung auf die Bildgrundeinstellungen durchzuführen.
Dient zum Umschalten der Auösung.
Auösung
Takt
(640 × 480 Pixel), WVGA (852 × 480 Pixel),
• VGA
XGA (1.024 × 768 Pixel), WXGA (1.366 × 768 Pixel)
• Die verfügbaren Optionen richten sich nach dem jeweiligen Signaltyp.
Bei Auftreten von Rauschen wählen Sie den Minimalpegel.
Dient zur Einstellung der
waagerechten Position.
H-Position
Setup
•
Anzeigen von PC-Bildern auf dem Fernsehschirm Weiterführende Funktionen
Eingangsbezeichnung
RETURN
PC
Einstellungen
Weitere Einträge
Dient zur Einstellung der
senkrechten Position.
V-Position
Taktphase
Dient zur Beseitigung von Flackern und Verzerrungen.
Nehmen Sie diese Einstellung vor, nachdem
Sie den Eintrag „Takt“ eingestellt haben.
Synchronisation
Dient bei einem verzerrten Bild zur Wahl eines anderen Synchronsignals (H & V / auf Grünsignal)
H&V
: Synchronisation über die vom PC zugeleiteten Horizontal- und Vertikalfrequenz-Signale
auf Grünsignal : Synchronisation über das vom PC zugeleitete Grünsignal (falls vorhanden)
Grundeinstellungen
Drücken Sie die OK-Taste, um eine Rücksetzung auf die Grundeinstellungen durchzuführen.
•
Auftreten von Rauschen wählen
• Bei
Sie den Minimalpegel.
•
S. 20 und S. 21
29
Betrachten einer SD-Karte
Die mit einer Digitalkamera aufgezeichneten Standbilder werden angezeigt.
1
Setzen Sie die SD-Karte ein.
2
Rufen Sie den SD-Modus auf.
(Foto-Anzeigemodus)
3
Wählen Sie das zu betrachtende Foto aus
•
Ein Warnsignal für das Ausgangssignal wird angezeigt.
•
Alle Fotos auf der SD-Karte werden als
Miniaturen angezeigt.
INPUT
OPTION SD CARD
EXIT
Ausgewähltes
Foto
Fehleranzeige
(Bilder, die nicht geladen werden konnten usw.)
Foto-Anzeigemodus
Auswahl
Alle Bilder
1/17
Dateiname
100-0001
Datum
10/23/2006
Pixel
1600 x 1200
RETURN
100-0001
100-0002
100-0003
100-0004
100-0005
100-0006
100-0007
100-0008
100-0009
100-0010
100-0011
100-0012
Betrachten
Lesen...
Wählen
Abbruch
Wählen
Zurück
Einzelbild
Dia Show
Nach Monat sortieren
•
Dia Show
S. 31
Nach Datum sortieren
(Miniaturen)
Die Information des ausgewählten Fotos wird angezeigt
Die maximale Anzahl an Zeichen für einen neuen Ordner beträgt acht.
Fotos ohne aufgezeichnetes Datum werden mit “**/**/****” angezeigt.
••
Zum Sortieren nach aufgezeichnetem Datum oder Monat
(Nach Monat sortieren / Nach Datum sortieren)
Blenden Sie Miniaturen sortiert nach gleichem
Datum oder gleichem Monat ein.
Wählen Sie die Gruppe,
die angezeigt werden soll
(Nach Monat sortieren)
Auswahl
(Nach Datum sortieren)
Blenden Sie
Miniaturen der
augesuchten
Gruppe ein
Gelb
Blau
Hinweis
•
4
TV
Die Gruppe von Fotos ohne aufgezeichnetem Datum wird als
„Unbekannt“ eingeblendet.
Betrachten
Anzeigen des Anleitungsfelds
Jeweils ein Einzelbild wird angezeigt.
voriges Foto
um 90° drehen
(im Gegenuhrzeigersinn)
nächstes Foto
um 90° drehen
(im Uhrzeigersinn)
Rückkehr zum
TV-Modus
EXIT
Einzelbild
SD CARD
oder
Drehen
Abbruch
Wählen
Multi-Bild
Prev
Drehen
Dia Show
•
30
Vorsicht
OPTION
oder
Rückkehr zur Miniaturbild-Anzeige
RETURN
Anleitungsfeld
Während des Betriebs werden von den Ausgangsbuchsen des Monitors keine Signale ausgegeben.
(Fotos)
•
Einzelheiten zu SD-Speicherkarten nden Sie auf
S. 41.
Entfernen
Einsetzen
SDKarte
Schieben Sie die Karte
bis zum Einrasten ein.
Etikettseite
Drücken Sie auf die Mitte der Karte.
Dia Show
Beginnen Sie mit der Dia-Show (Bedienung in Schritt
oder
Rot
Hinweis
•
• Pausieren
• Für Rückkehr zur Einzelansicht
Grün
Die Präsentation läuft innerhalb der selben Gruppe, sofern das Anschauen in dieser Gruppe begann.
Dia-Show-Einstellungen (Bedienung in Schritt
oder )
Rufen Sie die
Wählen Sie „Einstellungen“ aus.
Positionen wählen und einstellen
Menüanzeige
Aufrufen
Haupt-Menü
auf.
Einstellungen
Bild
Einstellungen
•
Menü
Einstellungen
•
••
••
•
)
Auswahl
Intervall
Wiederholen
1 of 2
5 Sekunden
Aus
Einstellen
Auswahl
Menü „Bildeinstellung“ (S. 20)
Funktion
Einstellungen / Konfiguration (Optionen)
Intervall
Wahl des Intervalls für die Dia-Show (5 / 10 / 15 / 30 / 60 / 90 / 120 Sekunden)
Wiederholen
Wiederholen der Dia-Show (Aus / Ein)
Vorsichtshinweise zur Handhabung von SD-Karten
Entfernen Sie die Karte auf keinen Fall aus dem Kartensteckplatz, während ein Zugriff auf Daten stattndet
(anderenfalls kann die Karte oder das Gerät beschädigt werden).
Vermeiden Sie eine Berührung der Kontakte an der Rückseite der Karte.
Setzen Sie die Karte weder hohem Druck noch Stößen aus.
Setzen Sie die Karte mit der korrekten Ausrichtung ein (anderenfalls kann die Karte beschädigt werden).
Elektromagnetische Einstreuungen, statische Elektrizität und Bedienungsfehler können Daten unbrauchbar
machen oder die Karte beschädigen.
Erstellen Sie in regelmäßigen Abständen Sicherungskopien der aufgezeichneten Daten, um einem Datenverlust
oder einem durch eine Funktionsstörung des Gerätes verursachten Defekt von Daten vorzubeugen. (Panasonic
übernimmt keinerlei Haftung für Defekte oder Verluste von aufgezeichneten Daten.)
Eingeblendete Fehlermeldungen
Bedeutung / Abhilfemaßnahme
Meldung
Datei nicht lesbar
SD Karte eingelegt?
Keine gültige Datei vorhanden
Mehr als 9999 Bilder gefunden
••
•
•
•
Betrachten einer SD-Karte (Fotos) Weiterführende Funktionen
Beginnen Sie mit der
Dia-Show
•
Wählen Sie das Foto für die erste
Betrachtung
Die Datei ist beschädigt oder unlesbar.
Dieses Format wird nicht vom Gerät unterstützt.
(Einzelheiten zu den kompatiblen Formaten und Daten nden Sie auf S. 41.)
Setzen Sie eine SD-Speicherkarte ein.
Diese Karte enthält keine darstellbaren Daten.
Höchstens 9.999 Bilder können dargestellt werden.
31
Q-Link
(
Link-Funktionen VIERA Link)
Q-Link dient zum Anschließen eines DVD-/Videorecorders an den Fernseher und ermöglicht die einfache
Aufnahme, Wiedergabe usw. (S. 33)
VIERA Link (HDAVI ControlTM) verbindet das Fernsehgerät mit einem Gerät, das mit der VIERA Link-Funktion
ausgestattet ist und ermöglicht die einfache Steuerung, bequeme Aufnahme, Wiedergabe usw. (S. 34 - 37)
Die VIERA Link- und die Q-Link-Funktionen können gleichzeitig verwendet werden.
Überblick über die Q-Link- und die VIERA Link-Funktion
Anschluss
Funktionen
Q-Link
(SCART-Anschluss)
VIERA Link
(Nur HDMI-Anschluss)
VIERA Link
(SCART- und HDMI-Anschluss)
O
O
O
O
O
O
O
O
-
O
O
O
O
O
O
-
O
O
O
-
O
-
-
O
Voreinstellungen kopieren
Automatischer
Wiedergabestart
Einschaltverknüpfung
Ausschaltverknüpfung
Lautsprechersteuerung
Menüsteuerung eines
angeschlossenen Gerätes über
die Fernbedienung VIERA
Direkte TV-Aufzeichnung
Anhalten eines laufenden
Fernsehprogramms
:Verfügbar bei Geräten, die mit einer „HDAVI Control 2“- oder „HDAVI Control 3“-Funktion ausgestattet sind.
:Verfügbar bei Geräten, die mit einer „HDAVI Control 3“-Funktion ausgestattet sind.
Anschlüsse
Lesen Sie auch die Bedienungsanleitung des angeschlossenen Gerätes.
Q-Link
•
•
SCART-Kabel
Verwenden Sie ein voll verdrahtetes
SCART-Kabel.
SCART-Kabel
•
DVD-/Videorecorder mit
Q-Link-Funktion
Schließen Sie den DVD-/Videorecorder mit Q-Link-Funktion
mit einem voll verdrahteten SCART-Kabel an die Buchse AV1
oder AV2 des Fernsehers an.
VIERA Link
HDMI-Kabel
DIGA-Recorder/HD-Videokamera
mit VIERA Link-Funktion
•
•
SCART-Kabel
Schließen Sie das Gerät mit VIERA Link-Funktion sowohl mit einem voll verdrahteten SCART-Kabel als auch mit
einem voll verdrahteten HDMI-Kabel an die Buchse AV1, AV2, HDMI1, HDMI2 oder HDMI3 des Fernsehers an.
Einige Funktionen stehen nur bei einem Anschluss mit HDMI-Kabel zur Verfügung. Verwenden Sie aber beide
Kabel, HDMI und SCART, um die zahlreichen Funktionen auf normale Weise zu verwenden.
Für die Steuerung der Lautsprecher (Heimkino)
•
Beim Einsatz eines Verstärkers
Lautsprecheranlage
HDMI-Kabel
Cinch-Kabel
HDMIKabel
•
Beim Einsatz einer Heimkinoanlage
Lautsprecheranlage
HDMI-Kabel
Verstärker mit
VIERA LinkFunktion
HDMIKabel
SCART-Kabel
HD-Videokamera mit
VIERA Link-Funktion
32
HDMI-Kabel
Verwenden Sie ein voll verdrahtetes
HDMI-Kabel.
Nicht mit HDMI kompatible Kabel können
nicht verwendet werden.
Teile-Nummer des empfohlenen HDMIKabels von Panasonic:
• RP-CDHG10 (1,0 m)
• RP-CDHG15 (1,5 m)
• RP-CDHG20 (2,0 m)
• RP-CDHG30 (3,0 m)
• RP-CDHG50 (5,0 m)
DIGA-Recorder mit
VIERA Link-Funktion
Cinch-Kabel
Player-Kino mit
VIERA Link-Funktion
Q-Link
Vorbereitung
•
••
••
Schliessen Sie DVD-/Videorecorder mit den folgenden Logos an:
„Q-Link“, „NEXTVIEWLINK“, „DATA LOGIC“, „Easy Link“, „Megalogic“ oder „SMARTLINK“.
Q-Link-Anschluss S. 32
Stellen Sie den DVD-/Videorecorder ein. Lesen Sie die Bedienungsanleitung des angeschlossenen Gerätes.
Der Q-Link-Anschluss muss im „Setup“ eingerichtet worden sein. „Q-Link“ (S. 21), „AV1 / AV2 Ausgang“ (S. 21)
Laden Sie die Einstellungen für Preset-Programme, Sprache und Land/Gebiet herunter (Preset-Download).
„Daten herunterladen“ (S. 21) oder „Auto Setup“ (S. 25) oder „Automatische Einrichtung“ — bei der
erstmaligen Inbetriebnahme des Fernsehers (S. 10)
Verfügbare Funktionen
Einige Recorder können nicht verwendet werden. Lesen Sie die Bedienungsanleitung des Recorders.
Diese Funktion ermöglicht eine unmittelbare Aufzeichnung des momentan empfangenen
Fernsehprogramms mit einem angeschlossenen Videorecorder / DVD-Recorder.
•
DIRECT TV REC
•
•
•
•
Aufnahmen
Ausgang am Fernsehmonitor
Tuner des Recorders
Tuner des Recorders
Externer RecorderEingang
Ausgang am Fernsehmonitor
Wenn die direkte Fernsehaufnahme durchgeführt
wird, schaltet sich der Recorder automatisch ein,
sofern er sich im Bereitschaftsbetrieb bendet.
Sie können das Programm wechseln oder den
Fernseher ausschalten, wenn der Recorder von
seinem eigenen Tuner aufnimmt.
Sie können das Programm nicht wechseln, wenn
der Recorder vom Fernseh-Tuner aufnimmt.
Wenn Sie den Fernseher ausschalten, stoppt
die Aufnahme, falls eine an den Fernseher
angeschlossene AV-Signalquelle aufgenommen wird.
Informationen /
Meldung
Informationen über die Aufzeichnung werden angezeigt; falls die Aufzeichnung
nicht möglich ist, erscheint eine entsprechende Meldung.
Einschaltverknüpfung
und automatischer
Wiedergabestart
Zum Gebrauch dieser Funktion stellen Sie im Menü „Weitere Einstellungen“
„Auto Ein“ in die Position „Ein“.
„Auto Ein“ (S. 21)
Wenn der Video- oder DVD-Recorder mit der Wiedergabe beginnt oder der
Direkt-Navigator / das Funktionsmenü für das Gerät aktiviert wird, schaltet sich das
Fernsehgerät ein, und der Eingangsmodus wird automatisch umgeschaltet, so dass
der gewählte Inhalt wiedergegeben wird. (Diese Funktion steht nur zur Verfügung,
wenn sich der Fernseher momentan im Bereitschaftsmodus bendet.)
Ausschaltverknüpfung
Zum Gebrauch dieser Funktion stellen Sie im Menü „Weitere Einstellungen“
„Auto Aus“ in die Position „Ein“.
„Auto Aus“ (S. 21)
Beim Umschalten des Fernsehers in den Bereitschaftsmodus wird das Aufzeichnungsgerät
automatisch ebenfalls in den Bereitschaftsmodus umgeschaltet. (Diese Funktion steht nur
zur Verfügung, wenn die Wiedergabe der Videocassette bzw. DVD momentan gestoppt ist.)
•
Aufzeichnung des
laufenden
Fernsehprogramms
Gegenwärtiger Modus Verwendung
des Tuners
Fernseher
TV
Recorder
AV
(Überwachung des
Recorder
Recordertuners)
AV
(Überwachung des externen
Recordereingangs)
AV
(Überwachung des externen
Fernseheingangs)
Link-Funktionen Weiterführende Funktionen
(Q-Link / VIERA Link)
Direkte TVAufzeichnung
Vorhandene Bedingungen:
• „DATA LOGIC“ (ein Warenzeichen von Metz Corporation) • „Megalogic“ (ein Warenzeichen von Grundig Corporation)
• „Easy Link“ (ein Warenzeichen von Philips Corporation) • „SMARTLINK“ (ein Warenzeichen von Sony Corporation)
33
Q-Link
(
Link-Funktionen VIERA Link)
VIERA Link „
ControlTM“
Erweiterte HDMI-Einsatzmöglichkeiten stehen bei Anschluss an Panasonic-Geräte zur Verfügung, die
mit der Funktion „HDAVI Control“ ausgestattet sind.
Dieser Fernseher unterstützt die Funktion „HDAVI Control 3“.
Der Anschluss an Geräte mit HDMI- oder SCART-Kabeln (DIGA-Recorder, HD-Videokamera, PlayerKino, Verstärker usw.) ermöglicht Ihnen den automatischen Zugriff auf diese Geräte.
Diese Funktionen sind auf Modelle mit den Funktionen „HDAVI Control“ und „VIERA Link“ beschränkt.
•
•
Je nach HDAVI Control-Version des Gerätes kann es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht zur
Verfügung stehen. Bitte überprüfen Sie die HDAVI Control-Version des angeschlossenen Gerätes.
VIERA Link „HDAVI Control“ ist eine einzigartige Zusatzfunktion auf der Grundlage der Steuerfunktionen
von HDMI, einer weltweit etablierten Schnittstellennorm, die als HDMI CEC (Consumer Electronics Control)
bezeichnet wird.
Da es sich dabei um eine Originalentwicklung von Panasonic handelt, ist kein einwandfreier Betrieb gewährleistet,
wenn dieser Fernseher an Geräte anderer Fabrikate mit HDMI CEC-Unterstützung angeschlossen wird.
Bitte sehen Sie ggf. in der Bedienungsanleitung des entsprechenden Gerätes mit VIERA Link-Funktion
des anderen Herstellers nach.
Informationen über geeignete Panasonic-Geräte erhalten Sie von Ihrem Panasonic-Fachhändler.
Vorbereitung
••
••
•
••
Anschliessen des Gerätes mit VIERA Link-Funktion.
VIERA Link-Anschluss S. 32
Stellen Sie das angeschlossene Gerät ein. Lesen Sie die Bedienungsanleitung des angeschlossenen Gerätes.
Für optimale Aufnahme kann es erforderlich sein, Einstellungen des Recorders durchzuführen. Einzelheiten
dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung des Recorders.
Laden Sie die Einstellungen für Preset-Programme, Sprache und Land/Gebiet herunter (Preset-Download).
„Daten herunterladen“ (S. 21) oder „Auto Setup“ (S. 25) oder „Automatische Einrichtung“ — bei der
erstmaligen Inbetriebnahme des Fernsehers (S. 10)
Stellen Sie VIERA Link im Setup auf Ein. „VIERA Link“ (S. 21)
Einstellen des Fernsehers
Schalten Sie nach dem Anschliessen zunächst das angeschlossene Gerät und dann den
Fernseher ein. Eingangsmodus auf „HDMI1“, „HDMI2“ oder „HDMI3“ ein (S. 16), und
vergewissern Sie sich, dass das Bild einwandfrei angezeigt wird.
Diese Einrichtung ist jeweils in den folgenden Situationen auszuführen:
• bei Erstanschluss
• beim Hinzufügen oder erneuten Anschliessen von Geräten
• beim Ändern der Einstellung
Verfügbare Funktionen
Automatischer
Wiedergabestart
Automatische Eingangsumschaltung - Wenn das angeschlossene Gerät bedient
wird, wird der Eingangsmodus automatisch umgeschaltet. Nach Stoppen des
Betriebs des Zusatzgerätes schaltet der Fernseher auf den ursprünglichen
Eingangsmodus zurück.
Einschaltverknüpfung
Zum Gebrauch dieser Funktion stellen Sie im Menü „Weitere Einstellungen“
„Auto Ein“ in die Position „Ein“.
„Auto Ein“ (S. 21)
Wenn das angeschlossene Gerät mit der Wiedergabe beginnt oder das
Direktnavigator-/Funktionen-Menü des Geräts aktiviert wird, schaltet sich der
Fernseher automatisch ein. (Diese Funktion steht nur zur Verfügung, wenn sich der
Fernseher momentan im Bereitschaftsmodus bendet.)
Ausschaltverknüpfung
Zum Gebrauch dieser Funktion stellen Sie im Menü „Weitere Einstellungen“
„Auto Aus“ in die Position „Ein“.
„Auto Aus“ (S. 21)
Wenn der Fernseher auf Bereitschaftsbetrieb gestellt wird, wird das
angeschlossene Gerät ebenfalls automatisch auf Bereitschaftsbetrieb gestellt.
•
34
Diese Funktion wird selbst dann aktiviert, wenn der Fernseher über die Abschaltuhr oder
die Bereitschafts-Umschaltautomatik in den Bereitschaftsmodus geschaltet wurde.
Verfügbare Funktionen (Verwendung des Menüs VIERA Link)
Sie können das laufende Fernsehprogramm unterbrechen und später weiter verfolgen.
•
•
•
Diese Funktion ist nur bei DIGA-Recordern mit Festplatte und “HDAVI Control 3”Unterstützung verfügbar.
Um diese Funktion nutzen zu können, DIGA-Recorder und TV-Gerät sowohl mit
HDMI- als auch mit SCART-Kabel verbinden.
Sollte es zu Problemen kommen, überprüfen Sie die Einstellungen und die Geräte
„Vorbereitung“ (S. 34)
Funktion aufrufen und aktivieren
Wählen Sie „VIERA Link
INPUT
Einstellungen“ aus.
Pause
Live-TV
Programme
HDAVI Control 3
und Recorder mit
Festplatten-Laufwerk
(
OPTION SD CARD
EXIT
„Pause Live TV“ wählen und die OK-Taste drücken
VIERA Link-Menü
Pause Live TV
Direct TV Rec
VIERA
Link
Einstellungen
Speaker
Selection
Lautsprecher Auswahl
)
RETURN
Pause Live
TV
•
Anhalten
Zugriff
Start
Recorder
Home Cinema
Heimkino
Auswahl
Das laufende Fernsehprogramm wird auf der Festplatte des
Recorders aufgenommenen, bis die Aufnahme gestoppt wird.
Weiter (Stopp Pause)
Fortsetzen
„Pause Live TV“ wählen und
die OK-Taste drücken
Lesen Sie die Bedienungsanleitung
des Recorders, um Informationen über
das Abspielen der Aufnahme zu erhalten.
Auswahl
•
•
(TV-Taste betätigen und Eingangsmodus ändern)
Sollten Sie „Pause“ oder die Wiedergabe abbrechen, wird
das aufgezeichnete Programm von der Festplatte gelöscht.
Sofortige Aufnahme des laufenden Programms auf DIGA-Recorder.
••
•
•
•
•
Direkte TVAufzeichnungAufzeichnung des
laufenden
Fernsehprogramms
(HDAVI Control 3)
Diese Funktion ist nur bei DIGA-Recordern mit “HDAVI Control 3”-Unterstützung verfügbar.
Um diese Funktion zu nutzen, DIGA-Recorder sowohl mit HDMI- als auch mit SCART-Kabel
verbinden.
Sollte es zu Problemen kommen, überprüfen Sie die Einstellungen und die Geräte
„Vorbereitung“ (S. 34)
Programmänderungen oder das Abschalten des Fernsehgerätes sind möglich, wenn der
Recorder über den eigenen Tuner aufnimmt.
Programmänderungen sind nicht möglich, wenn der Recorder über den Tuner des
Fernsehgerätes aufnimmt.
Das Abschalten des Fernsehgerätes stoppt auch die Aufnahme, sofern über eine an das
Fernsehgerät angeschlossenen AV-Quelle aufgenommen wird.
Wählen Sie „VIERA Link
Einstellungen“ aus.
Wählen Sie „Direct TV Rec“, und beginnen Sie mit der Aufnahme
VIERA Link-Menü
Direct TV
Rec
Pause Live TV
Direct TV Rec
Start
VIERA
Link
Einstellungen Recorder
Speaker
Selection
Home Cinema
Lautsprecher Auswahl Heimkino
•
Sie können auch direkt aufnehmen.
Start
Auswahl
DIRECT TV REC
•
(Pause oder die Wiedergabe abbrechen)
Link-Funktionen Weiterführende Funktionen
(Q-Link / VIERA Link)
Rückkehr zur laufenden TV-Sendung
Aufnahme anhalten
Wählen Sie im Menü „Direct TV Rec“
„Stopp“ und drücken Sie die OK-Taste
VIERA Link-Menü
Pause Live TV
Direct TV Rec
Stopp
VIERA
Link
Einstellungen Recorder
Speaker
Selection
Home Cinema
Lautsprecher Auswahl Heimkino
Auswahl
Stopp
35
Q-Link
(
Link-Funktionen VIERA Link)
Verfügbare Funktionen (Verwendung des Menüs VIERA Link)
Sie können einige Funktionen des angeschlossenen Gerätes mit der Fernbedienung
dieses Fernsehers bedienen. (dazu richten Sie den Geber der Fernbedienung auf
den Fernbedienungssignal-Sensor an der Frontplatte des Fernsehers).
•
•
Diese Funktion ist nur bei Geräten mit „HDAVI Control 2“- oder „HDAVI Control 3“Unterstützung verfügbar.
Sollte es zu Problemen kommen, überprüfen Sie die Einstellungen und die Geräte
„Vorbereitung“ (S. 34)
Zugang und Bedienung des Gerätemenüs
INPUT
Rufen Sie das Menü
„VIERA Link“ auf.
OPTION SD CARD
EXIT
Wählen Sie „VIERA Link Einstellungen“ aus.
VIERA Link-Menü
Pause Live TV
Direct TV Rec
Start
VIERA
Link
Einstellungen Recorder
Speaker
Selection
Home Cinema
Lautsprecher Auswahl Heimkino
RETURN
Auswahl
Wählen Sie das Gerät
aus, auf das zugegriffen werden soll.
•
„Heimkino“ bedeutet eine Heimkinoanlage,
Recorder und Verstärker
VIERA Link-Menü
Menüsteuerung
eines
angeschlossenen
Gerätes über die
Fernbedienung
VIERA
(
)
HDAVI Control 2
HDAVI Control 3
VIERA Link
Einstellungen
Pause Live TV
Direct TV Rec
Start
VIERA
Link
Einstellungen Recorder
Speaker
Selection
Home Cinema
Lautsprecher Auswahl Heimkino
Recorder / Player / Heimkino / Videokamera
Der angeschlossene Gerätetyp wird eingeblendet.
Wählen Sie den Gerätetyp und drücken
Sie die OK-Taste
Falls Sie ein nichtkompatibles
Gerät gewählt haben
Auswahl
Aufrufen
Falls ein Gerät mit
„HDAVI Control“-Funktion
angeschlossen ist
Menu des gewählten Gerätes
(Eingangsmodus wird automatisch geändert)
VIERA Link-Menü
Pause Live TV
Direct TV Rec
Start
VIERA
Link
Einstellungen Recorder
Speaker
Selection
Home Cinema
Lautsprecher Auswahl Heimkino
Bedienen Sie das Menü des Zusatzgerätes.
•
Verfügbare Tasten an der VIERA-Fernbedienung:
(je nach dem angeschlossenen Gerät)
Recorder / Player / Heimkino /
Videokamera
Verschieben des Cursors / Wahl
eines Menüs
Der gewählte Gerätetyp wird
eingeblendet, aber Sie können
ihn nicht wählen.
Für die Bedienung verwenden
Sie die Fernbedienung des
angeschlossenen Gerätes.
Sofern Geräte anderer Typen oder
Hersteller angeschlossen sind
Verschieben des Cursors /
Aufrufen / Einstellen
Speichern / Einstellen / Aufrufen
RETURN
Rückkehr auf das vorige Menü
EXIT
VIERA Link-Menü
Verlassen des Menüs
Pause Live TV
Direct TV Rec
Start
VIERA
Link
Einstellungen Andere
Speaker
Selection
Home Cinema
Lautsprecher Auswahl Heimkino
OPTION
Andere
Eingeblendet wird „Andere“.
Sie können das Gerät nicht
wählen. Für die Bedienung
verwenden Sie die Fernbedienung
des angeschlossenen Gerätes.
36
Rot Grün Gelb Blau
•
Anzeige Gerätebedienungsassistent /
Dieselbe Funktion wie die
OPTION-Taste am Gerät
Zugriff bei Anzeige der
Tastenbezeichnungen im Farbbalken
Einzelheiten zur Bedienung des jeweils
angeschlossenen Zusatzgerätes nden Sie in
dessen Bedienungsanleitung.
Verfügbare Funktionen (Verwendung des Menüs VIERA Link)
Die Lautsprecher der Heimkinoanlage können über die Fernbedienung des Fernsehers eingestellt werden
(dazu richten Sie den Geber der Fernbedienung auf den FernbedienungssignalSensor an der Frontplatte des Fernsehers).
•
•
Diese Funktion ist nur bei Heimkinoverstärkern oder Heimkinoplayern mit
„HDAVI Control“-Unterstützung verfügbar.
Sollte es zu Problemen kommen, überprüfen Sie die Einstellungen und die Geräte
„Vorbereitung“ (S. 34)
INPUT
Rufen Sie das Menü „VIERA Link“ auf.
OPTION SD CARD
EXIT
Wählen Sie „Lautsprecher Auswahl“ aus.
RETURN
VIERA Link-Menü
Pause Live TV
Direct TV Rec
Start
VIERA
Link
Einstellungen Recorder
Speaker
Selection
Home Cinema
Lautsprecher Auswahl Heimkino
Auswahl
Lautsprechersteuerung
Lautsprecher
Auswahl
Heimkino
Verstärker oder Player werden automatisch
eingeschaltet, sofern sich diese im Stand-by
Modus befinden und die Heimkinolautsprecher
an die Anlage angeschlossen sind.
•
•
•
•
Erhöhen / Verringern der Lautstärke
Stummschaltung
Der Ton von den Lautsprechern der
Heimkinoanlage wird stummgeschaltet.
Nach Ausschalten des Zusatzgerätes sind die
Lautsprecher des Fernsehers wieder aktiv.
TV
TV
Die Lautsprecher des Fernsehers sind aktiv.
Hinweise
••
•
••
••
•
•
Je nach Zustand des angeschlossenen Gerätes kann es vorkommen, dass diese Funktion nicht einwandfrei arbeitet.
Nach Starten der Wiedergabe kann es vorkommen, dass mehrere Sekunden verstreichen, bevor Bild- und Tonausgabe beginnen.
Nach Umschalten des Eingangsmodus kann es vorkommen, dass mehrere Sekunden verstreichen, bevor Bild- und
Tonausgabe beginnen.
Wenn der Lautstärkepegel am angeschlossenen Gerät justiert wird, erscheint die Anzeige der Lautstärkefunktion auf dem Bildschirm.
Die Funktion für automatischen Wiedergabestart kann auch über die Fernbedienung des Verstärkers oder Player-Heimkinos
aktiviert werden. Bitte schlagen Sie hierzu in der Bedienungsanleitung des jeweils angeschlossenen Gerätes nach.
•
Einstellen
Link-Funktionen Weiterführende Funktionen
(Q-Link / VIERA Link)
Wählen Sie die Einstellung „Heimkino“
oder „TV“.
Beim Anschluss einer Panasonic HD-Videokamera über ein HDMI-Kabel Bedienungsanleitung zum Gerät lesen.
Sind an das Fernsehgerät mehrere Geräte gleichen Typs über HDMI-Kabel angeschlossen, beispielsweise zwei
DIGA-Recorder an HDMI1 und HDMI2, ist die Funktion VIERA Link nur für den Anschluss mit der niedrigeren
Nummer verfügbar, in diesem Fall HDMI1.
Bei „HDAVI Control 3“ handelt es sich um die neueste Norm (Stand: Dezember 2007) für Geräte, die mit der Norm
HDAVI Control kompatibel sind. Diese Norm ist mit bisherigen HDAVI-Geräten kompatibel.
Die HDAVI-Control Version ist auch in der „Systeminformation“ (S. 21) nachzulesen.
37
Zusatzgeräte
Die nachstehenden Diagramme zeigen empfohlene Beispiele für den Anschluss verschiedener Zusatzgeräte an den Fernseher.
Informationen über andere Anschlüsse nden Sie in der Bedienungsanleitung des angeschlossenen
Gerätes, in der nachstehenden Tabelle sowie im Abschnitt „Technische Daten“ (S. 47).
Camcorder / Videospielkonsole
(S-VIDEO)
oder
(VIDEO)
HDMI-kompatibles, vollständig verdrahtetes Kabel
(AUDIO)
Camcorder /
HDMI-Gerät
HDMI-kompatibles,
vollständig
verdrahtetes Kabel
(M3-StereoMinistecker)
Wiedergabe von DVDs
Kopfhörer
(Tonwiedergabe)
(Bildwiedergabe)
Einstellen der Lautstärke
DVD-Player
„Kopfhörerlautstärke“ im Menü „Toneinstellung“
(S. 20)
Für den Anschluss an den verschiedenen Buchsen geeignete Zusatzgeräte
AV1
AV2
(mit HDMI)
(mit HDMI)
Buchsenbezeichnung
Aufzeichnung / Wiedergabe
(Gerät)
Aufzeichnung / Wiedergabe von Videocassetten / DVDs
(Videorecorder / DVD-Recorder)
Wiedergabe von DVDs (DVD-Player)
Wiedergabe von Camcorder-Bildern (Videokamera)
Empfang von Satellitenprogrammen (Kabeltuner)
Videospiele (Videospielkonsole)
Verwendung eines Verstärkers mit Lautsprecheranlage
Q-Link
VIERA Link
Direkte TV-Aufzeichnung
38
: Empfohlener Anschluss
AV3 (Geräteseite)
Wiedergabe über
separate Lautsprecher
PC
HDMI-Gerät
PC
Adapterstecker
(falls
erforderlich)
DVDRecorder
Verstärker mit
Lautsprecheranlage
HDMI-kompatibles,
vollständig
verdrahtetes Kabel
(Tonwiedergabe)
(Bildwiedergabe)
RCAKabel
HF-Kabel
PC
AV1
RGB
VIDEO
COMPONENT
AV 2
oder
RGB
VIDEO
S VIDEO
AUDIO AUDIO
Y
OUT
IN
PB
R
R
PR
Aufzeichnung /
Wiedergabe
SCART-Kabel
Empfang von Satellitenprogrammen
Satellitenempfänger
COMPONENT
AUDIO OUT
Y
L
L
PB
R
PR
R
1
2
3
(Geräteseite)
DVD-Recorder /
Videorecorder
SCART-Kabel
Zusatzgeräte Weiterführende Funktionen
L
•
L
39
Technische Informationen
Bildseitenverhältnis
Für höchsten Wiedergabegenuss können Sie das für das jeweilige Programmmaterial optimal geeignete Bildformat
und Bildseitenverhältnis auswählen. (S. 13)
Auto
Bei Wahl dieser Einstellung wird das Bildseitenverhältnis optimal so justiert, dass das Bild den gesamten Bildschirm ausfüllt. Dies erfolgt
anhand eines vierstugen Verfahrens, bei dem das Gerät ermittelt, ob es sich beim angezeigten Bild um ein Breitformatbild handelt.
Wenn ein Breitformatsignal erfasst wird, schaltet das Gerät auf den geeigneten Breitformat-Modus mit einem
Bildseitenverhältnis von 16:9 oder 14:9 um. Wird kein Breitformatsignal erfasst, verbessert dieser fortschrittliche
Fernseher die Bildqualität automatisch, um den optimalen Wiedergabegenuss zu ermöglichen.
Die in den Bildschirm eingeblendete Anzeige kennzeichnet das jeweils vom Gerät zur Ermittlung des geeigneten
Bildseitenverhältnisses angewandte Verfahren wie folgt:
Die Anzeige „Breitbild“ wird oben links in den Bildschirm eingeblendet, wenn ein Breitformatsignal (WSS) oder ein Steuersignal
über die SCART-Buchse zugeleitet wird. In einem solchen Fall schaltet das Gerät auf das jeweils geeignete BreitformatBildseitenverhältnis, 16:9 oder 14:9, um. Diese Funktion steht bei jedem beliebigen Bildformat zur Verfügung. Die Anzeige
„Auto“ wird oben links in den Bildschirm eingeblendet, wenn schwarze Balken am oberen und unteren Bildrand erfasst werden.
In einem solchen Fall wählt das Gerät das am besten geeignete Bildseitenverhältnis und erweitert das Bild, so dass es den
gesamten Bildschirm ausfüllt. Bei einem dunklen Bild kann dieser Vorgang mehrere Minuten beanspruchen.
Bildseitenverhältnis-Steuersignal
Steuersignal über SCART-Buchse (Stift 8) oder
HDMI-Buchse
Breitformatsignal (WSS)
TV
AV1
AV2
PAL
O
O
O
PAL 525/60
-
-
-
Signalbezeichnung
M.NTSC
NTSC (nur AV-Eingang)
AV3 Komponentensignal
AV1
AV2
O
O
O
-
O
O
O
O
O
O
HDMI1
HDMI2
HDMI3
SD
HD
525(480)/60i
-
O
O
O
525(480)/60p
-
O
O
O
625(576)/50i
O
O
O
O
625(576)/50p
O
O
O
O
750(720)/50p
-
O
O
O
750(720)/60p
-
O
O
O
1125(1080)/50i
-
O
O
O
1125(1080)/60i
-
O
O
O
1125(1080)/50p
-
O
O
O
1125(1080)/60p
-
O
O
O
1125(1080)/24p
-
O
O
O
Hinweise
•
•
40
Das Bildseitenverhältnis ist je nach Programmmaterial verschieden. Wenn das Bildseitenverhältnis größer als das
Standard-Breitformat „16:9“ ist, erscheinen möglicherweise schwarze Balken am oberen und unteren Bildschirmrand.
Falls bei Wiedergabe einer Breitformat-Aufzeichnung mit einem Videorecorder ein ungewöhnliches
Bildformat angezeigt wird, justieren Sie die Spurlage am Videorecorder. (Einzelheiten hierzu nden Sie in der
Bedienungsanleitung des Videorecorders.)
HDMI-Anschluss
Die HDMI-Schnittstelle (High Denition Multimedia Interface) dieses Gerätes gestattet die Wiedergabe von hochauösenden Digitalbildern und hochwertigem Ton, wenn sie zum Anschluss von Zusatzgeräten an den Fernseher verwendet wird.
Ein HDMI-kompatibles Gerät (1) mit HDMI- oder DVI-Ausgangsbuchse, z.B. ein Kabeltuner oder DVD-Player, kann mit
Hilfe eines HDMI-Kabels (vollständig verdrahtet) an den HDMI-Eingang des Fernsehers angeschlossen werden.
Einzelheiten zu den Anschlüssen nden Sie im Abschnitt „Zusatzgeräte“ (S. 38).
Hinweise
•
•
•
••
••
•
••
•
•
••
Bei HDMI handelt es sich um die erste volldigitale AV-Schnittstelle in der Unterhaltungselektronik, die eine ohne
Datenkomprimierung arbeitende Norm erfüllt.
Wenn das Zusatzgerät lediglich mit einem DVI-Ausgang ausgestattet ist, verbinden Sie diesen über ein DVIHDMI-Adapterkabel mit der HDMI1 / 3-Buchse dieses Fernsehers (2).
Bei Anschluss des DVI-HDMI-Adapterkabels schließen Sie das Audiokabel an die Buchsen AUDIO IN dieses Gerätes an
(HDMI1: COMPONENT-AUDIO-Buchsen verwenden / HDMI3: AV3-AUDIO-Buchsen verwenden).
Audioeinstellungen können im Eintrag „HDMI1 / 3 Eingang“ des Menüs „Toneinstellung“ vorgenommen werden. (S. 20)
Kompatible Audiosignal-Abtastfrequenzen (2-kanaliger Linear-PCM-Ton): 48 kHz, 44,1 kHz, 32 kHz
Die HDMI2-Buchse ist ausschließlich auf die Zuleitung von digitalen Audiosignalen ausgelegt.
Der Anschluss eines PC an diese Schnittstelle ist nicht möglich.
Wenn das angeschlossene Gerät über eine Funktion für Einstellung des Bildseitenverhältnisses verfügt, wählen
Sie die Einstellung „16:9“.
Die HDMI-Buchsen dieses Gerätes entsprechen dem Typ A.
Diese HDMI-Stecker sind mit dem HDCP-Urheberrechtsschutz (High Bandwidth Digital Content Protection, d. h.
Inhaltsschutz für sehr breitbandige digitale Inhalte) kompatibel.
Ein Zusatzgerät ohne digitale Ausgangsbuchse kann wahlweise an eine der Eingangsbuchsen COMPONENT,
S-VIDEO oder VIDEO angeschlossen werden, denen analoge Signal zugeleitet werden können.
Dem HDMI-Eingang dieses Gerätes können ausschließlich Bildsignale der folgenden Formate zugeleitet werden:
480i, 480p, 576i, 576p, 720p, 1080i und 1080p. Passen Sie die Ausgangseinstellung des Digitalgerätes dieser
Vorgabe ggf. an.
Einzelheiten zu den geeigneten HDMI-Signalen nden Sie auf S. 43.
Dieses Fernsehgerät nutzt die Technologie HDMITM (Version 1.3 mit x.v.ColorTM).
(1): Mit HDMI kompatible Geräte sind mit dem HDMI-Logo gekennzeichnet.
(2): Im Fachhandel erhältlich.
Kompatible Datenformate für den SD-Betrieb
Kompatible Kartentypen (maximale Speicherkapazität): SDHC-Speicherkarte (16 GB), SD-Speicherkarte (2 GB),
MultiMediaCard (128 MB), miniSD-Speicherkarte (1 GB) (miniSD-Adapter erforderlich)
Falls eine miniSD-Karte verwendet wird, muss diese zusammen mit dem Adapter eingesteckt/entfernt werden.
Neueste Informationen zu den verschiedenen Kartentypen nden Sie auf der folgenden Webseite (nur auf Englisch):
http://panasonic.co.jp/pavc/global/cs/
DCF (Design rule for Camera File system): Von der Japan Electronics and Information Technology Industries Association (JEITA) aufgestellte vereinheitlichte Norm.
Hinweise
JPEG-Bilder, die mit einem PC bearbeitet wurden, können nicht angezeigt werden.
Bilder, die von einem PC importiert wurden, müssen mit der Norm EXIF (Exchangeable Image File) 2.0, 2.1 oder
2.2 kompatibel sein.
Teilweise beeinträchtigte Dateien werden u.U. mit einer niedrigeren Auösung angezeigt.
Dieser Fernseher kann nur die Dateinamenerweiterung „.JPG“ lesen.
Je nach der verwendeten Digitalkamera sind die Ordner- und Dateinamen u.U. verschieden.
Die Verwendung von Zweibytezeichen oder sonstigen speziellen Codes ist nicht zulässig.
Die Karte kann für dieses Gerät unbrauchbar werden, wenn Sie Datei- oder Ordnernamen ändern.
Fragen usw.
••
••
••
•
Technische Informationen Häug gestellte
•
••
•
Foto : Mit einer digitalen Standbildkamera, die mit JPEG-Dateien der Norm DCF oder EXIF kompatibel ist,
aufgezeichnete Standbilder
Datenformat
:
Baseline JPEG (Sub-Sampling 4:4:4, 4:2:2 oder 4:2:0)
Max. Anzahl der Dateien :
9.999
Bildauflösung
:
160 × 120 bis 10.000.000
41
Technische Informationen
Informationen über die SCART-, S-Video- und HDMI-Buchsen
AV2-SCART-Anschluss
AV1-SCART-Anschluss
(RGB, VIDEO, S-VIDEO, Q-Link)
(RGB, VIDEO, Q-Link)
Eingänge für AV1 schließen RGB (Rot / Grün / Blau) ein.
21
Buchse Masse
FBAS Ausgang (Video) 19
17
FBAS Masse
15
Rot Eingang
13
Rot Masse
11
Grün Eingang
9
Grüne Masse
7
Blau Eingang
5
Blau Masse
Audio Ausgang (L) 3
Audio Ausgang (R) 1
20
18
16
14
12
10
8
6
4
2
FBAS Eingang (Video)
RGB Status Masse
Status RGB
Masse
-Q-Link-Daten
Status FBAS
Audio Eingang (L)
Audio Masse
Audio Eingang (R)
4-pol. AV3-S-VIDEO-Anschluss
42
Chrominanzträger
Eingang
Luminanzträger Eingang
Chrominanzträger
Masse
Luminanzträger Masse
AV2: Pin 15 und 20 sind abhängig von der AV2 S-VHS / VIDEO-Umschaltung.
Buchse Masse
FBAS Ausgang (Video)
FBAS Masse
Rot Eingang, S.C.-Eingang
Rot Masse
Grün Eingang
Grüne Masse
Blau Eingang
Blau Masse
Audio Ausgang (L)
Audio Ausgang (R)
21
19
17
15
13
11
9
7
5
3
1
20
18
16
14
12
10
8
6
4
2
FBAS Eingang (Video)
RGB Status Masse
Status RGB
Masse
-Q-Link-Daten
Status FBAS
Audio Eingang (L)
Audio Masse
Audio Eingang (R)
HDMI-Buchse
Erkennung des spannungs19
führenden Stiftes
17
DDC/CEC-Masse
15
SCL
13
CEC
Abschirmung TMDS-Taktgeber 11
9
TMDS-Daten0
7
TMDS-Daten0+
Abschirmung TMDS-Daten1 5
3
TMDS-Daten2
1
TMDS-Daten2+
18
16
14
12
10
8
6
4
2
+5 V Spannung
SDA
Reserviert (im Kabel, aber N.C. am Gerät)
TMDS-Taktgeber
TMDS-Taktgeber+
Abschirmung TMDS-Daten0
TMDS-Daten1
TMDS-Daten1+
Abschirmung TMDS-Daten2
Anschließen eines Personalcomputers
Sie können einen Personalcomputer an den PC-Eingang dieses Fernsehers anschließen, um den Bildschirminhalt
des PC auf dem Fernsehschirm anzuzeigen und den Ton über die Lautsprecher des Fernsehers wiederzugeben.
Die folgenden PC-Signale können zugeleitet werden: Horizontale Abtastfrequenz 31 kHz bis 69 kHz; vertikale Abtastfrequenz
59 Hz bis 86 Hz (bei einem Signal mit mehr als 1.024 Zeilen ist keine einwandfreie Bildanzeige gewährleistet).
Für den Anschluss an die DOS/V-kompatible 15-polige D-sub-Buchse dieses Gerätes ist kein PC-Adapter erforderlich.
•
•
••
••
Hinweise
Bestimmte PC-Modelle können nicht an diesen Fernseher angeschlossen werden.
Bei Anschluss eines PC stellen Sie die Farbanzeige des PC auf die höchste Qualität ein.
Einzelheiten zu den geeigneten PC-Signalen nden Sie in der nachstehenden Tabelle.
Maximale Anzeigeauösung
Bildseitenverhältnis
•
4:3
16:9
1.024 × 768 Pixel
1.366 × 768 Pixel
Stiftbelegung der 15-poligen D-sub-Buchse
5
4
3
2
1
10 9 8 7 6
15 14 13 12 11
Klemme
Signal
Klemme
R
G
B
NC (nicht verwendet)
GND (Masse)
Signal
GND (Masse)
GND (Masse)
GND (Masse)
NC (nicht verwendet)
GND (Masse)
Klemme
Signal
NC (nicht verwendet)
NC (nicht verwendet)
HD
VD
NC (nicht verwendet)
Eingangssignale, die angezeigt werden können
COMPONENT (Y, PB, PR), HDMI
Geeignetes Eingangssignal
Horizontale frequenz (kHz)
31,47
31,47
37,50
37,88
46,88
53,67
31,44
48,36
56,48
60,02
68,68
63,98
48,39
35,00
49,73
68,68
Vertikale frequenz (Hz)
70,07
59,94
75,00
60,32
75,00
85,06
59,89
60,00
70,07
75,03
85,00
60,02
60,04
66,67
74,55
75,06
PC (D-sub 15P)
Signal
640 × 400 @70 Hz
640 × 480 @60 Hz
640 × 480 @75 Hz
800 × 600 @60 Hz
800 × 600 @75 Hz
800 × 600 @85 Hz
852 × 480 @60 Hz
1.024 × 768 @60 Hz
1.024 × 768 @70 Hz
1.024 × 768 @75 Hz
1.024 × 768 @85 Hz
1.280 × 1.024 @60 Hz
1.366 × 768 @60 Hz
Macintosh13” (640 × 480)
Macintosh16” (832 × 624)
Macintosh21” (1.152 × 870)
Hinweise
••
••
Andere als die oben spezizierten Signale können nicht richtig wiedergegeben werden.
Die oben aufgeführten Signale werden für optimale Wiedergabe auf dem Bildschirm umformatiert.
Das geeignete Eingangssignal für PC ist grundsätzlich mit dem VESA-Standardtakt kompatibel.
PC-Signale werden zur Anzeige verstärkt oder komprimiert, sodass es eventuell nicht möglich ist,
kleine Details mit ausreichender Klarheit anzuzeigen.
Fragen usw.
HDMI
Technische Informationen Häug gestellte
COMPONENT
•
Signal
525 (480) / 60i
525 (480) / 60p
625 (576) / 50i
625 (576) / 50p
750 (720) / 60p
750 (720) / 50p
1.125 (1.080) / 60i
1.125 (1.080) / 50i
1.125 (1.080) / 60p
1.125 (1.080) / 50p
1.125 (1.080) / 24p
43
Häug gestellte Fragen
Bevor Sie im Störungsfall den Kundendienst in Anspruch nehmen, überprüfen Sie bitte die folgenden
Punkte, um die geeignete Abhilfemaßnahme zu ermitteln.
Falls sich die Störung auf diese Weise nicht beseitigen lässt, wenden Sie sich bitte an Ihren Panasonic-Fachhändler.
Das Bild ist verschneit oder
zu dunkel (Rauschen).
•
Überprüfen Sie Position, Ausrichtung und
Anschluss der Antenne.
Keine Bild- und Tonausgabe
••
••
•
Bendet sich der Fernseher im AV-Modus?
Ist der Netzstecker an eine Netzsteckdose
angeschlossen?
Ist der Fernseher eingeschaltet?
Überprüfen Sie die Einstellungen des Menüs
„Bildeinstellung“ (S. 20) und des Lautstärkepegels.
Prüfen Sie nach, dass alle erforderlichen
SCART-Kabel angeschlossen und alle
Anschlüsse fest hergestellt worden sind.
Auto Aspekt
•
Bei Wahl der Einstellung „Auto“ wird das
Bildseitenverhältnis automatisch so justiert,
dass das Bild den gesamten Bildschirm
ausfüllt. Einzelheiten zur Einstellung des
Bildseitenverhältnisses nden Sie auf S. 40.
S-Video / Schwarzweißbild
•
Überprüfen Sie, ob S-Video für den AV2/S
Eingang ausgewählt wurde. Siehe S. 16.
Eingeblendete Meldungen,
z.B. „EC/AV1“
•
Diese Meldungen können durch einfaches Drücken
der Taste
vom Bildschirm gelöscht werden.
Drücken Sie die Taste erneut, um die
Meldung wieder anzuzeigen.
Funktion “VIERA Link” funktioniert nicht und
es wird eine Fehlermeldung eingeblendet
••
Die Aufnahme beginnt nicht
•
Bitte folgen Sie den Anweisungen der Meldung.
Falls sich das Problem auf diese Weise nicht
beseitigen lässt, nehmen Sie bitte Kontakt mit
einem Panasonic-Kundendienstzentrum auf.
Funktion Q-Link
funktioniert nicht
•
44
Überprüfen Sie das SCART-Kabel und
den Anschluss. Stellen Sie außerdem die
Funktion „AV1 / AV2 Ausgang“ im Menü
„Setup“ richtig ein (S. 21).
Überprüfen Sie die Einstellungen des Recorders. Für
weitere Details lesen Sie die Bedienungsanleitung des
Recorders.
Rote, blaue, grüne und schwarze Punkte
erscheinen u.U. auf dem Bildschirm
•
Eine Fehlermeldung erscheint
auf dem Bildschirm.
••
Überprüfen Sie die Verbindung.
Schalten Sie das angeschlossene Gerät ein und
anschliessend das Fernsehgerät. (S. 34)
Dies ist eine Eigenschaft von LCD-Panelen und ist keine Fehlfunktion.
Das LCD-Panel wurde mit hochpräziser Technologie hergestellt und
bietet klare Bilddetails. Ab und zu kann es vorkommen, dass einige
nichtaktive Pixel als feststehende rote, grüne, blaue oder schwarze
Punkte auf dem Bildschirm erscheinen. Bitte beachten Sie, dass dies
nicht die Leistung des LCD-Fernsehers beeinträchtigt.
Der LCD-Bildschirm bewegt sich
geringfügig, wenn mit dem Finger
dagegen gedrückt wird. Ein klapperndes
Geräusch macht sich u.U. bemerkbar.
•
Der Bildschirmteil ist mit einem gewissen Spiel am Fernseher
montiert worden, um eine Beschädigung des Bildschirms zu
verhindern. Dies kann dazu führen, dass sich der Bildschirm
geringfügig bewegt, wenn mit dem Finger dagegen gedrückt
wird, und dass sich ein klapperndes Geräusch bemerkbar macht.
Dabei handelt es sich nicht um eine Funktionsstörung.
Störung
Abhilfemaßnahme
Bildstörungen
Tonstörungen
Kein Bild
•
•
Ist die Bildeinstellung für „Helligkeit, Kontrast oder Farbe“ auf
den Minimalwert eingestellt? (S. 20)
Überprüfen Sie das Farbsystem. (S. 25)
Stimmen Sie die Programme erneut ab. (S. 27)
(kein Ton oder Ton zu leise)
•
Ein ungewöhnliches Bild
erscheint auf dem Bildschirm.
•
Schalten Sie den Netzschalter des Fernsehers einmal aus und
dann wieder ein.
Kein Ton
••
Ist die Stummschaltung aktiviert? (S. 7)
Ist die Lautstärke auf den Minimalpegel eingestellt?
Ton zu leise oder
Klang verzerrt
••
Der Tonsignal-Empfang wird u.U. beeinträchtigt.
Stellen Sie den Eintrag „Audio Empfang“ (S. 20) des Menüs
„Toneinstellung“ auf „Mono“ ein.
Ungewöhnlicher Klang
•
•
•
Stellen Sie den Audioausgang am angeschlossenen Gerät auf
die Ausgabe von 2-kanaligem Linear-PCM-Ton ein.
Überprüfen Sie die Einstellung des Eintrags
„HDMI1 / 3 Eingang“ des Menüs „Toneinstellung“. (S. 20)
Wenn eine Tonstörung bei Verwendung eines Digitalanschlusses
auftritt, stellen Sie einen analogen Audioanschluss her. (S. 41)
Bei Anschluss eines
Zusatzgerätes über HDMI-Kabel
erscheint ein ungewöhnliches
Wiedergabebild auf dem
Bildschirm.
••
•
•
Ist das HDMI-Kabel richtig angeschlossen? (S. 37)
Schalten Sie den Fernseher und das Zusatzgerät einmal aus
und dann wieder ein.
Prüfen Sie nach, ob dem Fernseher ein Eingangssignal vom
Zusatzgerät zugeleitet wird. (S. 43)
Verwenden Sie ein Zusatzgerät, das mit der Norm
EIA/CEA-861/861B kompatibel ist.
Der Fernseher schaltet selbsttätig
in den Bereitschaftsmodus um.
••
Die Abschaltuhr-Funktion ist aktiviert.
Das Fernsehgerät schaltet etwa 30 Minuten nach Unterbrechung
des analogen Sendersignals in den Stand-by Modus um.
Die Fernbedienung funktioniert
nicht.
••
Sind die Batterien polaritätsrichtig eingelegt? (S. 6)
Ist der Fernseher eingeschaltet?
Verschwommenes oder
verzerrtes Bild
Fragen usw.
Stellen Sie den Eintrag „P-NR“ des Menüs „Bildeinstellung“ ein
(um Bildrauschen zu beseitigen). (S. 20)
Prüfen Sie nach, ob sich eingeschaltete Elektrogeräte oder
Motoren (Auto, Motorrad, Leuchtstoffröhre) in der Nähe benden.
Häug gestellte Fragen Häug gestellte
Sonstiges
•
•
•
HDMI
Gestörtes, stark
verrauschtes Bild
45
Lizenzinformationen
•
•
•
VGA ist ein Warenzeichen von International Business Machines Corporation.
Macintosh ist ein eingetragenes Warenzeichen von Apple Computer, USA.
S-VGA ist ein eingetragenes Warenzeichen von der Video Electronics Standard Association.
Selbst wenn kein besonderer Hinweis auf die Firma oder das Warenzeichen des Produktes gemacht wird,
werden diese Warenzeichen vollständig berücksichtigt.
•
•
•
46
Das SDHC-Logo ist ein Warenzeichen.
HDMI, das HDMI-Logo und High-Denition Multimedia Interface sind Warenzeichen oder eingetragene
Warenzeichen von HDMI Licensing LLC.
HDAVI ControlTM ist ein Markenzeichen von Matsushita Electric Industrial Co., Ltd.
Technische Daten
TX-32LX85F
Stromquelle
TX-37LX85F
220-240 V Wechselstrom, 50 Hz
140 W
180 W
Bereitschaftszustand
0,4 W
0,4 W
Bildschirm
Bildformat
16:9
Bildschirmgröße
80 cm (Diagonale)
697 mm (B) × 392 mm (H)
Anzahl der Pixel
1,049,088 (1,366 (B) × 768 (H))
Ton
Leistungsaufnahme
Normaler Betrieb
Lautsprecher
160 mm × 42 mm × 2 Stck, 8 :
Audioausgang
20 W (10 W + 10 W), 10% Gesamtklirrfaktor
Kopfhörer
M3-Stereo-Minibuchse (3,5 mm) × 1
94 cm (Diagonale)
819 mm (B) × 460 mm (H)
PC-Signale
VGA, SVGA, XGA
SXGA ······ (komprimiert)
Horizontalabtastfrequenz 31 - 69 kHz
Vertikale Abtastfrequenz 59 - 86 Hz
Empfangssysteme /
Empfangskanäle
PAL B, G, H, I, SECAM B, G, SECAM L / L’
VHF E2 - E12
VHF H1 - H2 (ITALIEN)
VHF A - H (ITALIEN)
UHF E21 - E69
CATV (S01 - S05)
CATV S1 - S10 (M1 - M10)
CATV S11 - S20 (U1 - U10)
CATV S21 - S41 (Hyperband)
PAL D, K, SECAM D, K
VHF R1 - R2
VHF R3 - R5
VHF R6 - R12
UHF E21 - E69
PAL 525/60
Wiedergabe von NTSC-Bändern mit einigen PAL-Videorecordern (VCR) möglich
M.NTSC
Wiedergabe mit einigen M.NTSC-Videorecordern (VCR) möglich
NTSC (NUR AV-EINGANG) Wiedergabe mit einigen NTSC-Videorecordern (VCR) möglich
Antennenanschluss
VHF / UHF
Betriebsbedingungen
Temperatur
: 0 °C - 35 °C
Luftfeuchtigkeit : 20 % - 80 % RH (nichtkondensierend)
Anschlussbuchsen
AV1 (SCART-Anschluss)
21-pol. Anschluss (Audio-/Video-Eingang, Audio-/Video Ausgang, RGB-Eingang, Q-Link)
AV2 (SCART-Anschluss)
21-pol. Anschluss (Audio-/Video-Eingang, Audio-/Video Ausgang, RGB-Eingang, S-Video-Eingang, Q-Link)
AV3
VIDEO
1 × RCA-Stiftstecker
1,0 V[p-p] (75 :)
S-VIDEO
4-pol. Mini-DIN
Y:1,0 V[p-p] (75 ) C:0,286 V[p-p] (75 )
AUDIO L - R 2 × RCA-Stiftstecker
COMPONENT
0,5 V[rms]
1,0 V[p-p] (einschl. Synchronisation)
±0,35 V[p-p]
0,5 V[rms]
HDMI1 / 2 / 3 Buchse des Typs A
Dieser Fernseher unterstützt die Funktion „HDAVI Control 3“.
•R,G,B/0,7
V[p-p] (75 :)
PC
HIGH-DENSITY D-SUB 15PIN
HD, VD/TTL-Version 2,0 - 5,0 V[p-p] (hohe Impedanz)
Kartensteckplatz Einschubschlitz für SD-Karte × 1
AUDIO L - R 2 × RCA-Stiftstecker
0,5 V[rms] (hohe Impedanz)
820 mm × 572 mm × 250 mm (mit Ständer)
940 mm × 645 mm × 294 mm (mit Ständer)
Abmessungen ( B × H × T )
820 mm × 534 mm × 119 mm (Nur Fernseher) 940 mm × 605 mm × 120 mm (Nur Fernseher)
Ausgang
Gewichte
17.0 kg Netto (mit Ständer)
14.0 kg Netto (Nur Fernseher)
21.0 kg Netto (mit Ständer)
17.5 kg Netto (Nur Fernseher)
Hinweise
••
Änderungen vorbehalten. Für die Abmessungen und die Gewichte sind Richtwerte angegeben.
Dieses Gerät entspricht den nachstehend aufgeführten EMC-Richtlinien.
EN55013, EN61000-3-2, EN61000-3-3, EN55020, EN55022, EN55024.
Technische Daten Häug gestellte
Lizenzinformationen Fragen usw.
AUDIO L - R 2 × RCA-Stiftstecker
••
Sonstige
VIDEO
Y
PB, PR
47
Benutzerinformationen zur Entsorgung von elektrischen und elektronischen Geräten
(private Haushalte)
Entsprechend den grundlegenden Firmengrundsätzen der Panasonic-Gruppe wurde ihr Produkt aus
hochwertigen Materialien und Komponenten entwickelt und hergestellt, die recyclelbar und wieder
verwendbar sind.
Dieses Symbol auf Produkten und/oder begleitenden Dokumenten bedeutet, dass elektrische und
elektronische Produkte am Ende ihrer Lebensdauer vom Hausmüll getrennt entsorgt werden müssen.
Bringen Sie bitte diese Produkte für die Behandlung, Rohstoffrückgewinnung und Recycling zu den
eingerichteten kommunalen Sammelstellen bzw. Wertstoffsammelhöfen, die diese Geräte kostenlos
entgegennehmen.
Die ordnungsgemäße Entsorgung dieses Produkts dient dem Umweltschutz und verhindert mögliche
schädliche Auswirkungen auf Mensch und Umwelt, die sich aus einer unsachgemäßen Handhabung der Geräte am
Ende Ihrer Lebensdauer ergeben könnten.
Genauere Informationen zur nächstgelegenen Sammelstelle bzw. Recyclinghof erhalten Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung.
Für Geschäftskunden in der Europäischen Union
Bitte treten Sie mit Ihrem Händler oder Lieferanten in Kontakt, wenn Sie elektrische und elektronische Geräte
entsorgen möchten. Er hält weitere Informationen für Sie bereit.
Informationen zur Entsorgung in Ländern außerhalb der Europäischen Union
Dieses Symbol ist nur in der Europäischen Union gültig.
Modell- und Seriennummer
Die Modellnummer und die Seriennummer sind auf der hinteren Abdeckung angegeben. Tragen Sie die Seriennummer
in den nachstehenden Freiraum ein und bewahren Sie die Anleitung zusammen mit der Einkaufsquittung für den Fall
eines Diebstahls oder Verlustes oder falls Sie eine Garantieleistung in Anspruch nehmen wollen sorgfältig auf.
Modellnummer
Seriennummer
Name und Adresse des Herstellers gemäß der Richtlinie 2001/95/EG, umgesetzt
durch das GPSG vom 06.01.2004, Paragraph 5 :
Panasonic AVC Networks Czech, s. r. o.
U Panasoniku 1
320 84 Plze
eská republika
Matsushita Electric Industrial Co., Ltd.
Web Site : http://www.panasonic-europe.com
¤ 2008 Matsushita Electric Industrial Co., Ltd. All Rights Reserved.
Gedruckt in der Tschechischen Republik
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement