SVV 36122 Superbreitband-Verstärker

SVV 36122 Superbreitband-Verstärker
Superbreitband-Verstärker
Superbroadband amplifier
SVV 36122 N
SVV 36122 F
Bedienungsanleitung/
Operating manual
0900948 V2.0
Sicherheitshinweise
Safety instructions
Vor Inbetriebnahme des Gerätes bitte unbedingt
folgende Sicherheitsbestimmungen lesen!
Before taking the unit into operation please read
the following safety precautions carefully!
Wichtig: Das Öffnen des Gerätes sollte nur von
Fachpersonal durchgeführt werden. Vor Beginn
der Servicearbeiten das Gerät von der Spannungsversorgung trennen, da beim Öffnen des
Gehäuses spannungsführende Teile freigelegt
werden, die bei Berührung lebensgefährlich sein
können.
Um die Störstrahlsicherheit des Verstärkers
zu garantieren, muss der Verstärkerdeckel
nach dem Öffnen wieder fest verschraubt
werden!
Important: The unit should only be opened by
qualified persons. The unit must be disconnected
from its power supply before service work is carried out. When the unit is open parts may be accessible through which dangerous voltages flow
and with which contact may endanger your life.
Umgebungstemperatur Die Umgebungstemperatur darf den Bereich von 0 °C bis +50 °C nicht
überschreiten.
Ambient temperature The ambient temperature
should not exceed a range of 0 °C to +50 °C
(32 °F to 122 °F).
Netzanschluss und Netzkabel
Bei Geräten mit der Netzteil-Schutzklasse I muss
der gelb/grüne Leiter mit dem Steckeranschluss
verbunden werden. Der blaue Leiter
"E" oder
muss mit dem Anschluss "N" und der braune Leiter mit dem Anschluss "L" verbunden werden.
Geräte
die
mit
einer
FernspeiseStromversorgung arbeiten, dürfen auf keinen Fall
an 230 V~ angeschlossen werden, sonst besteht
Lebensgefahr!
Bei Geräten mit der Netzteil-Schutzklasse II
muss das Gehäuse des Gerätes an der in der
Bedienungsanleitung angegebenen Stelle geerdet werden. Der Schutzleiter ist in diesem Fall
nicht angeschlossen.
Mains connection and mains cable
By units with the power supply safety class I, the
wire which is coloured green/yellow must be connected to the terminal in the plug marked with
the letter "E" or by the earth symbol
. The blue
coloured wire must be connected to the terminal
marked "N" and the brown coloured wire to the
terminal marked "L". Units which operate with a
remote feeding supply may not be connected to
230 VAC. To do so will endanger your life! At
units with the power supply safety class II, the
housing of the unit must be connected to ground
at the place indicated in the operating instructions of the unit. The ground terminal of the plug
is in the case not connected.
Erdung der Anlage
Nach den EN 50 083 / VDE 0855 Bestimmungen
muss die Antennenanlage den Sicherheitsbestimmungen wie z.B. Erdung, Potenzialausgleich, etc. entsprechen.
Grounding of system
According to EN 50 083 / VDE 0855 regulations,
the antenna system must comply with the safety
regulations e.g. grounding, potential equilization
etc.
Bedingungen zur Sicherstellung der
elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV)
Alle Abdeckungen und Schrauben müssen fest
montiert und angezogen sein, Kontaktfedern dürfen nicht oxidiert oder verbogen sein.
Precautions to ensure the electro magnetic
compability (EMV)
All covers and screws must tightly be fitted and
should be tightly fastened. Contact feathers
should not be oxidated or deformed.
2
To guarantee the EMC protection of the amplifier the lid must be bold tight again after
opening the amplifier.
1
Beschreibung
1
Description
Die Verteilnetzverstärker der SVVSerie mit einer maximalen Ausgangsspannung von 122 dBµV bei 862 MHz
lassen sich vielseitig einsetzen. Die
SVV 36122-Verstärker mit einer maximalen Verstärkung von 36 dB kommt
vor allem als Verteilverstärker in den
C-Linien zum Einsatz. Orts- und ferngespeiste Versionen mit einem Stromdurchgang bis zu 7 A stehen zur Verfügung, so daß ein flexibles Versorgungskonzept aufgebaut werden kann.
Im SAT-Bereich ist die Verstärkung 40
dB und der max. Ausgangspegel 120
dBµV.
The line distribution amplifiers of the
CV series with a maximum output level
of 122 dBµV at 862 MHz can be used
in many applications. The type CV 36
122 with a maximum amplification of
36 dB can be used as a network amplifier for C lines. Versions with mains
supply or remote feeding, all with a
maximum transit current of up to 7 A,
are available, allowing a flexible power
supply concept.
Used as SAT amplifier the amplification is 40 db and the max. output level
is 120 dBµV.
Die Verstärker-Serie bietet zwei Steckplätze im Vorwärtsbereich bis 862
MHz: einen vor der ersten Verstärkerstufe und einen dahinter. Der erste
Platz ist für Steckentzerrer gedacht,
der zweite für Dämpfungsglieder oder
Entzerrer. Der große Vorteil besteht
darin, daß bei einer Bestückung hinter
der ersten Stufe das Rauschmaß nur
minimal ansteigt.
The amplifier contains two module
slots in the forward path up to 862
MHz: one before the pre-amplifier and
one behind. The first slot is for an
equaliser, the second for attenuation or
equalisation modules.
Due to this design attenuators and
equalisers have less effect on the
noise figure.
Durch Wahl des entsprechenden
Rückkanal-Moduls kann der Rückkanal
aktiv oder passiv ausgeführt werden.
The return-path can be set active or
passive by choosing the accordant return-path module.
Die Eingänge können durch 3 verschiedene Module vor Ort konfiguriert
werden.
The Inputs can be configured by 3 different modules.
Die PG11-Technik sorgt für eine flexible Anschlußtechnik. Egal, ob IEC-, Foder eine andere Stecknorm gewünscht sind.
PG11 threads leave the choice of connectors to the installer. No matter
whether F, IEC or other types are required.
3
2
2 Settings
Einstellungen
7
8
9
6
4
4
5
2
10
1
3
(1) Signaleingang
Alle Ein- und Ausgänge sind in PG11Technik ausgeführt, was den Anschluß
von IEC-, F- oder anderen Steckern erlaubt. Auch gemischte Anschlußnormen, z.B. für Kabel mit unterschiedlichen Durchmessern, sind möglich. Der
Verstärker ist an allen Ein- und Ausgängen zuverlässig gegen Überspannungen geschützt.
(Werksausstattung: ohne Buchsen)
4
(1) Signal input
All input and outputs are in PG11
technology, which allows the connection of IEC, F and other plugs.
Mixed connection standards, e.g.
for cables with different diameter
are also possible. The amplifier is
well protected against high tension
on all inputs and outputs. (Factory
setting: without sockets).
(2) Fernspannungsversorgung
Ein / Aus
Der Stromdurchgang ist für die Ein/Ausgänge des Verstärkers getrennt
schaltbar. Damit läßt sich ein flexibles
Versorgungskonzept aufbauen.
(2) Remote feeding ON / OFF
Remote feeding can be separately set
with switches for all inputs and outputs,
thus enabling a flexible distribution
concept.
(3) Meßbuchse
Die Meßbuchse liefert ein um - 20 dB
gedämpftes Eingangs- und Ausgangssignal und erlaubt deshalb die Durchführung von Installations- und Serviceaufgaben ohne Betriebsunterbrechung,
da die Buchsen spannungsfrei sind.
(3) Test socket
The test socket delivers an input and
output signal attenuated by –20 dB and
thus allows the transit of installation
and service tasks without interruption
of the operation.
(4) Rückkanalfilter
Der Rückkanal kann je nach Kapazitätsbedarf mit einer Frequenzobergrenze von 30 oder 65 MHz realisiert
werden. Der Vorwärtskanal beginnt
dann bei 45 bzw. 86 MHz. (Werksausstattung: Brücke, nur Vorwärtskanal
aktiv).
(4) Return path filter
The return path can be configured depending on capacity needs for a frequency range of up to 30 or 65 MHz.
The forward path then begins at 45
resp. 86 MHz. (Factory setting: Jumper
bridge, only forward path is active).
(5) Aktiver / passiver Rückkanal
Der Rückkanal läßt sich mit Verstärkung (aktiv) oder ohne (passiv) aufbauen. Die Verstärkung bzw. Dämpfung im Rückkanal wird mit dem im
Steckmodul eingebauten Pegelsteller
justiert. (Werksausstattung: Brücke
nicht bestückt)
(6) Rückkanalentzerrer
Ein Entzerrer im Rückkanal sorgt dafür, daß der frequenzabhängige Dämpfungsverlauf im Rückkanalzweig ausgeglichen wird. (Werksausstattung:
Brücke für linearen Frequenzgang).
(5) Active / passive return-path
The return-path can be built-up with
amplification (active) or without (passive). The amplification resp. attenuation of the return path is adjusted with
the built-in attenuator of the plug-in
module. (Factory setting: Jumper
bridge).
(6) Return-path equalizer
An equalizer in the return-path ensures
that frequency dependent attenuation
differences are compensated. (Factory
setting: Jumper bridge for linear frequency range).
5
(7) Entzerrer vor der ersten
Verstärkerstufe
Ein Entzerrer kompensiert die mit der
Frequenz zunehmende Dämpfung
passiver Bauteile in der Anlage. Vor
der ersten Verstärkungsstufe sorgt er
dafür, daß diese nicht übermäßig
durch niedrige Frequenzanteile belastet wird. Er erhöht allerdings hier
entsprechend seiner Dämpfung das
Rauschmaß bei niedrigen Frequenzen. Nach Möglichkeit ist deshalb zuerst ein Entzerrer hinter der ersten
Verstärkerstufe zu bestücken.
(Werksausstattung: Brücke für linearen
Frequenzgang).
(7) Equalizer in front of first
amplifier stage
An equalizer compensates the increasing attenuation of passive components
at higher frequencies. It ensures that
the first amplification stage is not overburdened with low frequency parts.
Howerver, at this place it increases the
noise figure at lower frequencies, dependent on its attenuation. If possible it
is therefore recommended to first install an equalizer behind the first amplifier stage
(Factory setting: Jumper bridge for linear frequency range).
(8) Variabler Pegelsteller
Durch diesen Pegelsteller wird die maximal mögliche Verstärkung im
Vorwärtszweig auf den gewünschten
Wert reduziert und damit der
Ausgangspegel eingestellt.
(8) Variable attenuator
The variable attenuator allows the
maximum amplification setting to be
reduced to the required amplification in
the forward path, thus enabling the adjustment of the output level.
(9) Entzerrer hinter der ersten
Verstärkerstufe
Ein Entzerrer oder ein Dämpfungssteller läßt sich an dieser Stelle bestücken,
ohne daß sich der maximale Ausgangspegel verringert. Der große Vorteil besteht darin, daß das Rauschmaß
des Verstärkers nur leicht ansteigt.
(Werksausstattung: Brücke für linearen
Frequenzgang).
(9) Equalizer behind the first amlifier
stage
An equalizer (or a variable attenuator)
can be installed at this point. The output level will not change through this.
The main advantage is that the noise
figure of the amplifier is not increased
hereby. (Factory setting: Jumper
bridge for linear frequency response).
(10) Variable Eingangskonfiguration
Für den Steckplatz am Eingang gibt
es 3 Module.
Damit ist es möglich verschiedene
HF-Signale am Eingang zusammen
zufassen.
(10) Flexible Input configuration
3 different modules are available for
the input slot.
Therefore, it is possible to combine
different HF signals at the input.
6
4
Technische Daten
TYP
Frequenzbereich / Frequency range
Rückkanal / return path
4
Technical Data
SVV 36122 N
SVV 36122 F
4 - 2400 MHz
plug-in/ steckbar 30/65 MHz
Verstärkung / amplification
TER. 36 dB / SAT 37 dB
Rauschmaß / noise figure
TER. ≤ 8 dB / SAT ≤ 9 dB
Variabler Pegelsteller / variable attenuator
Amplitudenfrequenzgang / frequency response
Entzerrer / equalizer
TER. 0 – 20 dB / SAT 0 - 20 dB
TER. ± 0,5 dB / SAT ± 2 dB
TER. 2 plug-in slots/ 2 Steckplätze
SAT 0 - 20 dB
60 dB IMR3 (DIN 45004B)
122 dB
60 dB IMR2 (DIN 45004A1)
115 dBµV
60 dB CSO
107 dBµV
35 dB IMR3 / 2150 MHz
120 dBµV
Rückflussdämpfung / return loss
Endstufe / final stage
Spannungsversorgung / voltage supply
Leistungsaufnahme / power consumption
Stromdurchgang / transit current
Anschlüsse / connections
Maße (B x H x T) / dimensions (w x h x d)
Gewicht / Weight
20 dB –40(-1,5 dB/Octave)
GaAS-FET
180 – 255 VAC
24 – 70 VAC
15 W
4A
4 x PG11
242 x 163 x 60 mm
3,14 kg
7
HINWEIS
Der Inhalt dieses Firmenhandbuches ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne Genehmigung
des Verfassers weder ganz noch teilweise in irgendeiner Form vervielfältigt oder kopiert werden.
Änderungen in diesem Firmenhandbuch, die ohne Zustimmung des Verfassers erfolgen, können
zum Verlust der Gewährleistung bzw. zur Ablehnung der Produkthaftung seitens des Herstellers
führen. Für Verbesserungsvorschläge ist der Verfasser dankbar.
NOTE
The contents of this company manual are copyrighted and must not be duplicated or copied in any
form, either partially or in full, without the prior consent of the creator. Changes in this company
manual which are carried out without consent of the creator can lead to the loss of the guarantee
or to the rejection of the product liability on the part of the manufacturer. The creator is grateful for
suggestions for improvement.
Polytron-Vertrieb GmbH
Postfach 10 02 33
75313 Bad Wildbad
Zentrale/Bestellannahme
H.Q. Order department
+ 49 (0) 70 81/1702 - 0
Technische Hotline
Technical hotline
+ 49 (0) 70 81/1702 - 12
Telefax
+ 49 (0) 70 81) 1702 - 50
Internet
http://www.polytron.de
eMail
[email protected]
Technische Änderungen vorbehalten
Subject to change without prior notice
Copyright © Polytron-Vertrieb GmbH
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement