Martin Magnum 1500 Benutzerhandbuch

Martin Magnum 1500 Benutzerhandbuch
Magnum 1500
Handbuch
ABMESSUNGEN
Alle Massangaben in Millimeter
Ø13
305
290
170
145
445
©2005 Martin Professional A/S, Dänemark.
Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Dokuments darf, egal wie, ohne schriftliche
Genehmigung der Martin Professional A/S, Dänemark, vervielfältigt werden.
P/N 35060160, Rev. A
I NHALT
Einführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Eigenschaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
Magnum 1500 Geräteübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
Lieferumfang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Montage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Netzanschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
Anschluss der Steuerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
Überprüfen des Fluidvorrats . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Füllen des Fluidbehälters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
Füllen der Pumpe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
Betrieb mit der Fernsteuerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
Rücksetzen des Temperaturschutzschalters . . . . . . . . . . . . . . . 20
Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Ersetzen der Hauptsicherung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
Installation neuer Software . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24
Fehlerbehebung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Service-Meldungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
Optionaler Schlauchadapter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Installation des Adapters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Magnum 1500 DMX-Interface . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
Installation des Interfaces . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
DMX-Betrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
Magnum 1500 techn. Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
Leerseite
EINFÜHRUNG
Vielen Dank für Ihre Wahl der Magnum 1500.
Die Magnum 1500 ist eine kompakte und effiziente Nebelmaschinen für
den semiprofessionellen Einsatz. Sie verdampft wasserbasiertes Fluid in
einem Kupfer-/Aluminium-Heizblock und erzeugt weißen Nebel für
Veranstaltungen aller Art und Theater. Die Magnum 1500 kann über die
mitgelieferte Kabelfernbedienung gesteuert werden. Ein DMX-Modul ist
als Zubehör erhältlich.
Die aktuellste Version dieses Handbuchs finden Sie im Support-Bereich
der Martin website unter: http://www.martin.com
Eigenschaften
• Integrierter Fluidtank mit 2,3 l Fassungsvermögen.
• Fernsteuerung mit Regler für Nebelmenge und Timerfunktionen mit
einstellbarer Nebel- und Pausenzeit.
• Synchrone Steuerung von bis zu 4 Magnum 1500 über eine
Fernsteuerung.
• DMX-Steuerung (unabhängige oder synchrone Steuerung über DMXDaten).
• Kabellänge der Fernbedienung: 5 m
• Aluminium-Heizblock mit Kupferrohren.
• Hochdruckpumpe
• Effiziente Isolierung
• Schutzschalter gegen Überhitzung
Einführung
5
Magnum 1500 Geräteübersicht
2
1
10
9
8
7
6
5
3
4
Timer
5
4
6
3
7
1
9
2
12
10
Off
Timer
Fog
11
8
Ready
Heat
4
13
5
6
3
7
1
9
2
8
0
10
Level
6
14
ÜBERSICHT
1. Ankerpunkt für Fangseil
2. Hängebügel
3. Netzschalter
4. Netzanschluss (EU-Modell)
5. Verschlußschrauben für Fluidbehälter
6. Fernbedienungsausgang
7. Service-Anschluss
8. Fernbedienungseingang
9. Füllstandskontrolle
10. Fluidbehälter
11. Timer-Einstellung
12. Status-LEDs
13. Einstellung der Nebelmenge
14. Nebeltaste
Magnum 1500 Handbuch
Sicherheitshinweise
Warnung!
Der Gebrauch dieses Produkts in Privathaushalten ist
unzulässig. Von diesem Produkt gehen Gefahren für Leib und
Leben durch elektrische Schläge, Verbrennungen, Abstürze
und Atemprobleme aus.
Lesen Sie dieses Handbuch, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen
oder installieren. Beachten Sie alle Warnungen, die in diesem Handbuch
oder auf dem Gerät vermerkt sind. Wenn Sie Fragen zum sicheren
Betrieb dieses Geräts haben, wenden Sie sich bitte an Ihren MartinHändler oder die Martin 24h-Hotline unter +45 70 200 201.
Überlassen Sie alle Wartungsarbeiten, die nicht in diesem Handbuch
beschrieben werden, qualifizierten Technikern.
Schutz vo r elektrischen Schläg en
• Erden Sie das Gerät immer elektrisch.
• Verwenden Sie nur Spannungsquellen, die den örtlichen und
allgemeinen Sicherheitsvorschriften entsprechen und mit einer
Sicherung und einem Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schalter)
abgesichert sind.
• Überprüfen Sie die Übereinstimmung der Netzspannung mit der auf
dem Gerät angegebenen Netzspannung.
• Trennen Sie das Gerät allpolig vom Netz, bevor Sie den Fluidbehälter
auffüllen, den Thermo-Schutzschalter wieder einschalten,
Abdeckungen entfernen oder Wartungsarbeiten vornehmen.
• Trennen Sie das Gerät vom Netz, wenn es nicht in Betrieb ist.
• Setzen Sie das Gerät niemals Regen aus - das Gerät ist nicht
wasserdicht.
• Verschütten Sie kein Nebelfluid über dem Gerät. Wenn Nebelfluid über
dem Gerät verschüttet wurde, trennen Sie es allpolig vom Netz und
nehmen das Fluid mit einem saugfähigen Tuch auf. Wenn Fluid in die
Elektronik eingedrungen ist, wenden Sie sich bitte an Ihren MartinHändler.
• Entfernen Sie keine Abdeckungen und unternehmen Sie keine
Reparaturversuche.
• Überlassen Sie alle Wartungsarbeiten einem autorisierten MartinHändler.
Einführung
7
• Verwenden Sie das Gerät nicht mit beschädigtem Netzkabel. Ein
defektes Netzkabel muss durch eine neue Leitung ersetzt werden.
• Verwenden Sie das Gerät nicht mit fehlenden oder beschädigten
Komponenten.
• Feuchtigkeit und elektrischer Strom passen nicht zusammen. Richten
Sie den Nebel nicht in Schaltschränke oder auf elektrische Geräte.
Schutz vor Verbrennungen und Feuer
• Lassen Sie das Gerät mindestens 20 min abkühlen bevor Sie es öffnen.
Der Wärmetauscher wird im Betrieb heiß.
• Verwenden Sie nur Martin oder JEM Nebelfluid.
• Überbrücken Sie niemals den Thermoschalter oder Sicherungen.
Ersetzen Sie defekte Sicherungen nur durch Sicherungen mit
identischen Kennwerten.
• Der Luftstrom um das Gerät darf nicht behindert werden.
• Der Freiraum um das Gerät beträgt 0,1 m.
• Berühren Sie während oder nach dem Betrieb nicht die Auslassdüse;
sie kann mehrere Stunden heiß bleiben.
• Betreiben Sie das Gerät nicht bei Umgebungstemperaturen (Ta) über
40° C.
• Die Auslassdüse muss mindestens 0,6 m von Personen oder Objekten
entfernt sein.
• Die Auslassdüse darf maximal 30° von der Horizontalen abweichen.
Schutz vor Verletzungen durch Abstürze
• Arbeiten Sie von einer stabilen Plattform aus und sperren Sie während
Montage, Demontage oder Wartungsarbeiten den Bereich unterhalb
des Geräts.
• Hängen Sie das Gerät nicht direkt über Personen auf.
• Die tragende Struktur muss mindestens für das 10-fache Gewicht aller
installierten Geräte ausgelegt sein.
• Alle Abdeckungen und die Befestigungsklemmen müssen sicher
befestigt sein. Sichern Sie das Gerät mit einem zugelassenen Fangseil
gegen Absturz.
• Nebel und Nebelmaschinen können Rückstände verursachen. Richten
Sie den Auslass nicht auf stark frequentierte Wege mit glatten Böden.
Der Boden und die Wände können rutschig werden. Überprüfen Sie
dies regelmäßig und wischen Sie die Rückstände auf.
8
Magnum 1500 Handbuch
S chut z vo r At mu ngsbeschwerden
• Verwenden Sie Nebelmaschinen nur in gut belüfteter Umgebung. Sehr
dichter Nebel kann bei dafür empfindlichen Personen zu
Asthmaanfällen und Atembeschwerden führen.
• Richten Sie den Nebelstrahl niemals in das Gesicht oder in Kopfhöhe
von Personen.
Lieferumfang
Die Verpackung wurde für den Schutz des Geräts während des
Transports entwickelt. Transportieren Sie das Gerät immer im
Originalkarton.
Die Magnum 1500 wird mit folgendem Zubehör geliefert:
• Fernsteuerung mit 5 m langem Kabel und RJ45-Verbinder
• Netzkabel
• Handbuch
Die Magnum 1500 wird mit leerem Fluidbehälter geliefert, um
Transportschäden zu vermeiden. Der Fluidbehälter muss vor
Inbetriebnahme gefüllt werden (siehe “Füllen des Fluidbehälters” auf
Seite 17).
Ihr Martin-/JEM-Händler bietet verschiedene, geeignete Fluide an.
Verwenden Sie eines der folgenden Fluidtypen:
• JEM/Martin Pro Smoke Super
• JEM/Martin Regular DJ (DJ mix)
Warnung!
Die Verwendung anderen Fluids kann ein Gesundheitsrisiko
darstellen und das Gerät beschädigen. Derartige Schäden
sind nicht von der Produktgarantie gedeckt.
Einführung
9
I NSTALLATION
Montage
Die Magnum 1500 kann entweder mit Hilfe des Hängebügels an einer
geeigneten Struktur befestigt oder auf einer eben Oberfläche aufgestellt
werden. Installieren Sie das Gerät nur auf diese Weisen, da sonst
Überhitzung und Fehlfunktion die Folge sein können.
Warnung!
Damit das Gerät ausreichend gekühlt wird, muss der Freiraum
um die Magnum 1500 mindestens 0,1 m betragen.
Die Magnum 1500 darf nicht in der Nähe leicht brennbaren
Materials verwendet werden.
Die Gehäusetemperatur der Magnum 1500 kann bis zu 50° C
betragen. Die Auslassdüse kann bis zu 200° C heiß werden.
Das Gerät muss außerhalb der Reichweite des Publikums
montiert werden, wenn unbeabsichtigte Berühren des Geräts
möglich ist.
Die Abweichung von der Horizontalen darf maximal +/- 30°
betragen.
Der Verschluss des Fluidbehälters muss immer nach oben zeigen, um das
Auslaufen des Fluids zu verhindern. Der Fluidbehälter kann um 180°
gedreht werden (siehe “Umdrehen des Fluidbehälters” auf Seite 12).
Montage an einer Stru ktur
Warnung!
Sperren Sie den Arbeitsbereich und arbeiten Sie von einer
stabilen Plattform aus.
Sichern Sie das Gerät immer zusätzlich mit einem Fangseil,
das für das 10fache Gewicht des Geräts zugelassen ist.
1. Die Befestigungsklemme (nicht mitgeliefert) darf nicht beschädigt und
muss für das 10fache Gewicht des Geräts ausgelegt sein. Befestigen
Sie die Klemme mit einer M12-Schraube (Mindestfestigkeit 8.8) und
einer selbst sichernden Mutter, oder wie vom Klemmenhersteller
10
Magnum 1500 Handbuch
vorgeschrieben, am Hängebügel. Verwenden Sie hierzu die 13mmBohrung des Hängebügels.
2. Wenn Sie das Gerät ohne Klemme mit dem Hängebügel an einer
Struktur befestigen, müssen alle Befestigungselemente für das
10fache Gewicht des Geräts ausgelegt sein. Der Hängebügel kann
über die 13mm-Bohrung an der Struktur befestigt werden.
3. Die tragende Struktur muss für das 10fache Gewicht aller installierten
Geräte, Klemmen, Kabel, Verteiler usw. ausgelegt sein.
4. Das Fangseil muss für das 10fache Gewicht des Geräts zugelassen
sein. Führen Sie das Fangseil um die tragende Struktur und befestigen
Sie es am Ankerpunkt unter dem Hängebügel des Geräts (siehe
Abbildung).
Ankerpunkt für Fangseil
Führen Sie das Fangseil nicht nur um den Hängebügel - das Gerät ist
dann nicht zusätzlich gesichert.
5. Lösen Sie die Knebelschrauben und stellen Sie den Neigungswinkel
des Geräts ein (max. Neigungswinkel: +/- 30°). Ziehen Sie die
Knebelschrauben fest. Überprüfen Sie die Befestigung des Geräts.
A ufs tel le n de s G eräts auf dem Bo den
Die Magnum 1500 kann auf einem horizontalen Untergrund aufgestellt
werden. Der Hängebügel dient zum Einstellen des Austrittswinkels.
Beachten Sie folgende Hinweise:
• Die Oberfläche muss stabil und für das 10fache Gewicht des Geräts
ausgelegt sein.
• Das Gerät darf nicht auf der Oberfläche verrutschen oder
herunterfallen.
• Das Gerät darf nicht versehentlich berührt werden können.
Installation
11
• Der Auslass darf sich nicht in Gesichtshöhe befinden.
• Die Auslassdüse muss mind. 60 cm von Personen oder Objekten
entfernt sein.
Umdrehen des Fluidbehälters
Wenn Sie die Magnum 1500 auf dem Hängebügel aufstellen, steht das
Gerät mit der Oberseite nach unten auf der Oberfläche. Dies ist möglich,
allerdings müssen Sie den Fluidbehälter umdrehen, um Leckagen zu
verhindern. Der Deckel des Fluidbehälters muss immer nach oben zeigen.
Umdrehen des Fluidbehälters:
1. Öffnen Sie die Abdeckung
des Behälterschachts,
indem Sie beide Knebelschrauben eine viertel
Umdrehung zur Mitte des
Geräts drehen. Nehmen
Sie die Abdeckung ab.
Verschlussschrauben des
Behälterschachts
2. Ziehen Sie den
Fluidbehälter aus dem
Schacht.
3. Drehen Sie die Magnum
1500 um. Schieben Sie
den Fluidbehälter mit der
Öffnung nach oben
weisend in den Schacht
zurück. Klemmen Sie die
Fluidleitung nicht ein.
4. Befestigen und verriegeln
Sie die Abdeckung.
Fluidbehälter entfernen / montieren
12
Magnum 1500 Handbuch
Netzanschluss
Die Magnum 1500 ist in zwei Ausführungen erhältlich:
• US Modell (120 V, 60Hz für 105-115 V ~ Netzspannung)
• EU model (230 V, 50Hz für 220-245 V ~ Netzspannung)
Die Magnum 1500 wird werksseitig auf die Netzspannung eingestellt. Die
Werkseinstellung ist auf dem Typenschild angegeben.
Warnung!
Zum Schutz vor Feuer und elektrischem Schlag muss die
Magnum 1500 elektrisch geerdet werden. Die
Spannungsversorgung muss mit einer Sicherung und einem
Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schalter) abgesichert sein.
Die Netzleitungen dürfen nicht beschädigt und müssen für die
Leistungsaufnahme aller angeschlossenen Geräte ausgelegt
sein.
Überprüfen Sie die Spannungseinstellung des Geräts, bevor
Sie es anschließen.
Montage ein es Netzsteckers
An das Netzkabel muss vor Inbetriebnahme ein passender Netzstecker
mit Schutzkontakt angeschlossen werden. Wenden Sie sich an einen
qualifizierten Elektriker, wenn Sie Zweifel bezüglich der korrekten
Installation des Netzsteckers haben.
Befolgen Sie die Anweisungen des Steckerherstellers und verbinden Sie
die gelb/grüne Ader mit dem Schutzkontakt, die braune Ader mit der
Phase und die blaue Ader mit dem Nullleiter. Die Tabelle zeigt einige
gebräuchliche Markierungen.
Ader
Funktion
Markierung
Schraubenfarbe
braun
Phase
“L”
gelb oder messing
blau
Nullleiter
“N”
silber
gelb/grün
Schutzerde
grün
Tabelle 1: Adermarkierungen
Installation
13
Anschluss der Steuerung
Die Magnum 1500 kann mit:
• der Fernsteuerung, die mit dem Gerät geliefert wird, oder
• mit Hilfe des optionalen DMX-Interfaces (Artikelnr. 90758025) über eine
DMX-Steuerung, Installation des Interfaces siehe “Installation des
Interfaces” auf Seite 28
gesteuert werden.
Anschluss der Fernsteuerun g
Anschluss der Fernsteuerung:
1. Schalten Sie das Gerät aus.
2. Stecken Sie den RJ45-Verbinder der Fernsteuerung in den INAnschluss des Geräts (siehe Abbildung).
Fernsteuerung IN
Remote Control
Out
In
Fernsteuerung OUT
3. Beim Einschalten des Geräts muss die HEAT-LED der Fernsteuerung
aufleuchten. Das Gerät heizt auf.
Steuern mehrerer Geräte über eine Fernsteuerung
Die Link-Optionen der Magnum 1500 ermöglichen das Steuern mehrerer
Geräte über eine Fernsteuerung. Alle Geräte erhalten identische Befehle
und reagieren identisch. Sie können bis zu vier Magnum 1500 miteinander
verbinden.
Die Geräte werden über geschirmte, verdrillte Datenleitungen, die für RS485 Anwendungen geeignet sind, verbunden. Die Leitungen müssen mit
14
Magnum 1500 Handbuch
RJ45-Verbindern ausgerüstet sein. Ihr Martin-Händler kann geeignete
Leitungen liefern.
Wichtig!
Die Datenleitungen müssen immer vom Ausgang eines Geräts
zum Dateneingang des nächsten Geräts geführt werden. Wenn
Sie einen Ausgang mit einem Ausgang verbinden, können
Schäden auftreten, die nicht von der Garantie gedeckt sind.
Verbinden mehrerer Magnum 1500:
1. Schalten Sie alle Geräte aus.
2. Verbinden Sie die Fernsteuerung mit dem IN-Anschluss der ersten
Magnum 1500 der Datenlinie.
3. Verbinden Sie den OUT-Anschluss des ersten Magnum 1500 über eine
passende Datenleitung mit dem IN-Anschluss der nächsten Magnum
1500. Verbinden Sie so bis zu vier Magnum 1500.
4. Schalten Sie die Geräte ein und warten Sie, bis die Betriebstemperatur
erreicht ist. Alle Geräte reagieren jetzt identisch auf Befehle von der
Fernsteuerung.
Installation
15
B ETRIEB
Die Magnum 1500 kann mit der mitgelieferten Fernbedienung oder einem
optional erhältlichen DMX-Interface (Artikelnr. 90758025) mit einer DMXSteuerung verwendet werden. Weitere Informationen über den Betrieb mit
einer DMX-Steuerung finden Sie im Abschnitt “DMX-Betrieb” auf Seite 33
dieses Handbuchs.
Bevor Sie das Gerät einschalten, muss:
• die Magnum 1500 richtig und sicher installiert sein,
• der Fluidbehälter gefüllt sein (siehe “Füllen des Fluidbehälters” auf Seite
17),
• die Pumpe gefüllt sein, wenn das Gerät neu ist oder seit längerer Zeit
nicht verwendet wurde (siehe “Füllen der Pumpe” auf Seite 18).
Die Magnum 1500 arbeitet erst, wenn die mitgelieferte Fernsteuerung
angeschlossen oder das Gerät mit einer anderen Magnum 1500 verlinkt
wurde oder das Gerät Bestandteil einer DMX-Datenlinie ist.
Schalten Sie die Magnum 1500 mit dem Netzschalter ein. Die HEAT-LEDs
der Fernbedienung und neben den Datenanschlüssen leuchten, bis das
Gerät seine Betriebstemperatur erreicht hat. Das Gerät ist innerhalb von
acht Minuten einsatzbereit.
Nach Erreichen der Betriebstemperatur leuchtet die READY-LED der
Fernbedienung auf. Die LED neben den Datenanschlüssen wechselt von
rot auf orange. Die Magnum 1500 ist jetzt einsatzbereit.
Die LED an der Magnum 1500 kann periodisch zwischen orange und grün
wechseln. Orange am Gerät (HEAT-LED der Fernbedienung) zeigt an,
dass das Heizelement nachheizt, grün (HEAT-LED der Fernbedienung
aus) bedeutet, dass die Betriebstemperatur des Heizblocks erreicht
wurde.
Der Heizblock wird nicht mehr geheizt, wenn die Magnum 1500 fast kein
Nebelfluid mehr enthält. Wenn die LED anzeigt, das gar nicht mehr
geheizt wird, schalten Sie das Gerät aus und überprüfen den Fluidvorrat.
16
Magnum 1500 Handbuch
Überprüfen des Fluidvorrats
Wichtig!
Überprüfen Sie regelmäßig den Fluidvorrat. Wenn Sie das
Gerät ohne Fluid verwenden, könnte eventuell die Pumpe
beschädigt werden. Diese Schäden sind nicht von der
Garantie gedeckt.
Überprüfen Sie regelmäßig den Fluidvorrat. Wenn das Gerät horizontal
steht, können Sie den Fluidstand über den Durchbruch an der Abdeckung
des Fluidschachts erkennen. Wenn das Gerät in einem Winkel gehängt
wurde, müssen Sie den Fluidbehälter entnehmen, um den Fluidstand zu
erkennen.
Füllen des Fluidbehälters
Warnung!
Trennen Sie das Gerät allpolig vom Netz, bevor Sie das
Fluidsystem öffnen. Der Fluidbehälter muss zum Füllen aus
dem Gerät entfernt werden.
Verwenden Sie nur folgende Martin oder JEM Nebelfluide:
• Regular DJ Fluid (DJ mix)
• Pro Smoke Fluid (ZR mix)
Füllen des Fluidbehälters:
1. Trennen Sie das Gerät
allpolig vom Netz.
2. Öffnen Sie die Abdeckung
des Behälterschachts,
indem Sie beide Knebelschrauben eine viertel
Umdrehung zur Mitte des
Geräts drehen. Nehmen
Sie die Abdeckung ab.
Betrieb
17
3. Ziehen Sie den Behälter
aus dem Schacht und
lösen Sie die
Verschlusskappe.
Entfernen Sie die Kappe
und den Saugschlauch.
4. Füllen Sie den Behälter nur
mit Martin oder JEM Pro
Smoke Fluid (ZR mix) oder
Regular DJ Fluid (DJ mix).
5. Der Filter am Ende des
Saugschlauchs muss
sauber und unbeschädigt
sein. Drehen Sie die
Verschlusskappe auf den Behälter und überprüfen Sie, ob der
Saugschlauch bis zum Boden des Behälters reicht.
6. Schieben Sie den Fluidbehälter in den Schacht zurück. Klemmen Sie
die Fluidleitung nicht ein.
7. Befestigen und verriegeln Sie die Abdeckung.
Füllen der Pumpe
Die Pumpe muss gefüllt werden, wenn die Magnum 1500 zum ersten Mal
verwendet wird oder das Gerät längere Zeit nicht verwendet wurde.
Füllen der Pumpe:
1. Der Fluidbehälter muss gefüllt sein. Schalten Sie das Gerät ein und
warten Sie, bis es die Betriebstemperatur erreicht hat.
2. Wenn Sie die Fernsteuerung verwenden, setzen Sie den TIMER auf
Null, LEVEL auf Maximum. Drücken Sie 10 - 15 s den FOG-Taster.
3. Im DMX-Betrieb stellen Sie die maximale Nebelmenge für 10 - 15 s ein.
18
Magnum 1500 Handbuch
Betrieb mit der Fernsteuerung
Die mit der Magnum 1500 gelieferte Fernbedienung zeigt den Status des
Geräts an. Sie können über eine Taste sofort Nebel erzeugen oder die
Timerfunktionen für den Intervallbetrieb verwenden. Die Nebeldauer und menge kann im Timerbetrieb eingestellt werden.
• TIMER stellt die Nebeldauer
zwischen 0 (minimal) und 10
(maximal) ein.
• LEVEL stellt die Nebelmenge
zwischen 0 (minimal) und 10
(maximal) ein.
Timer
2
• Die TIMER-LED leuchtet, wenn
der Timer aktiv ist.
Timer
• HEAT leuchtet, wenn die Heizung
aktiv ist. Während des Heizens
leuchtet HEAT ständig, während
des Betriebs leuchtet die LED
gelegentlich, beim Nachheizen
kontinuierlich.
6
3
7
1
9
8
10
Off
Fog
• Die READY-LED zeigt die
Betriebsbereitschaft der Magnum
1500 an.
5
4
• Wenn Sie TIMER auf 0 stellen,
können Sie mit der FOG-Taste
sofort Nebel erzeugen.
Ready
Heat
4
5
6
3
7
1
9
2
8
0
10
Level
Die Magnum 1500 kann keinen kontinuierlichen Dauernebel bei höchster
Nebelmenge liefern. Wenn Sie die maximale Nebelmenge wählen (10),
beträgt die Nebeldauer ca. 50 s, bis das Gerät nachheizen muss. Das
Nachheizen dauert ca. 2 Minuten. Die Nebelmenge, bei der das Gerät
kontinuierlich Nebel erzeugt, hängt von der Umgebungs- und
Fluidtemperatur ab, im Normalfall liefern Nebelmengen bis 5
kontinuierlich Nebel.
Betrieb
19
Rücksetzen des
Temperaturschutzschalters
Die Magnum 1500 ist mit einem Temperaturschutzschalter zum Schutz
vor Überhitzung ausgestattet. Wenn die Temperatur des Heizblocks aus
irgend welchen Gründen den zulässigen Wert übersteigt, unterbricht der
Schutzschalter die Stromversorgung.
In diesem Fall muss der Schutzschalter manuell zurückgesetzt werden.
Gehen Sie so vor:
1. Trennen Sie das Gerät allpolig vom Netz und lassen Sie es mindestens
20 Minuten abkühlen.
2. Wenn das Gerät auf seinen Gummifüssen am Boden steht, entfernen
Sie die Abdeckung des Fluidbehälters und den Fluidbehälter. Drehen
Sie das Gerät um, der Hängebügel muss nach unten zeigen.
3. Entfernen Sie die vier T20 Torx-Schrauben in den Gummifüssen.
Schieben Sie die Bodenplatte nach hinten (von der Düse weg), um
Zugriff auf die Schalterabdeckung zu erhalten.
20
Magnum 1500 Handbuch
4. Entfernen Sie die vier T20 Torx-Schrauben der Abdeckung des
Schutzschalters und nehmen Sie die Abdeckung ab.
5. Drücken Sie den Plastikknopf zum Zurücksetzen des Schutzschalters.
6. Montieren Sie alle Abdeckungen und Schrauben, bevor Sie das Gerät
in Betrieb nehmen.
Wenden Sie sich an Ihren Martin-Händler, wenn der Schutzschalter
wiederholt auslöst.
Betrieb
21
WARTUNG
Alle Wartungsarbeiten, die hier nicht beschrieben werden, sollten einem
qualifizierten Techniker überlassen werden.
Warnung!
Trennen Sie das Gerät allpolig vom Netz und lassen Sie es
mindestens 20 Minuten abkühlen, bevor Sie mit Wartungsarbeiten beginnen.
Vorsicht!
Die Auslassdüse kann noch mehrere Stunden nach Ausschalten des Geräts sehr heiß sein.
Ersetzen der Hauptsicherung
Die Magnum 1500 ist mit einer trägen Sicherung gegen Überspannung
geschützt. Ein Hinweis auf eine defekte Hauptsicherung ist, wenn das
Gerät an die Netzspannung angeschlossen und eingeschaltet wurde, aber
keine Anzeige-LEDs leuchten, obwohl die Fernbedienung angeschlossen
ist oder ein gültiges DMX-Signal anliegt.
Überbrücken Sie die Sicherung niemals. Verwenden Sie nur
Ersatzsicherungen mit identischen Kennwerten.
Ersetzen der Hauptsicherung:
1. Trennen Sie das Gerät allpolig vom Netz und lassen Sie es abkühlen.
22
Magnum 1500 Handbuch
2. Entfernen Sie drei T25 Torx-Schrauben im Gummischutz um das
Interface-Modul, ziehen Sie den Gummischutz ab und das Interface
vorsichtig aus dem Gehäuse. Achten Sie auf den Kabelbaum.
3. Entfernen Sie die beiden
äußeren T25 TorxSchrauben im Gummischutz der vorderen,
gleichen Seite des Geräts
und ziehen Sie die Seitenabdeckung nach hinten
(siehe Abbildung).
4. Ziehen Sie die Abdeckung
vollständig aus dem
Gehäuse, um Zugriff auf die
Steuerplatine zu erhalten.
Wartung
23
5. Die Hauptsicherung befindet sich in einem Sicherungshalter auf der
Steuerplatine. Ziehen Sie die Steuerplatine heraus, um Zugriff auf den
Sicherungshalter zu bekommen.
6. Ziehen Sie die Schutzkappe des Sicherungshalters ab. Entfernen Sie
die defekte Sicherung. Der Zugriff kann einfacher sein, wenn Sie den
Flachstecker unterhalb des Sicherungshalters zeitweise abziehen.
7. Ersetzen Sie die Sicherung durch eine identische Ersatzsicherung. Die
Sicherungsdaten finden Sie auf dem Typenschild und im Abschnitt
“Magnum 1500 techn. Daten” auf Seite 34 dieses Handbuchs.
8. Montieren Sie die Schutzkappe und (falls notwendig) alle Flachstecker.
9. Bauen Sie das Gerät in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen.
Achten Sie beim Zusammenbau darauf, keine Leitungen
einzuklemmen. Nehmen Sie das Gerät erst in Betrieb, wenn alle
Abdeckungen und Schrauben montiert und festgezogen wurden.
Wenn die Hauptsicherung wiederholt ausfällt, trennen Sie das Gerät
allpolig vom Netz und evtl. Steuerungen. Wenden Sie sich an Ihren
Martin-Händler.
Installation neuer Software
Die Software der Magnum 1500 kann über den Service-Anschluss
aktualisiert werden. Nach Installation neuer Software muss der Heizblock
kalibriert werden. Die Pumpenleistung kann nur über Software-Updates
kalibriert werden. Ihr Martin-Händler kann die Installation neuer Software
für Sie durchführen.
24
Magnum 1500 Handbuch
FEHLERBEHEBUNG
Problem
Mögliche Ursache(n)
Abhilfe
Heizblock zu kalt.
Gerät aufheizen lassen,
die READY-LED am
Gerät oder der Fernbedienung muss hellorange
oder grün leuchten.
Zu wenig Fluid im
Behälter.
Auffüllen
Luftblase in der Pumpe.
Pumpe auffüllen
Keine Netzspannung.
Spannungsversorgung,
Netzschalter und
Netzleitung überprüfen.
Keine Steuerung
angeschlossen.
Steuerung anschliessen.
Der Nebel löst sich zu
schnell auf.
Für die Anwendung
ungeeignetes Fluid.
Wenden Sie sich an
Ihren Martin-Händler.
Die Hauptsicherung löst
häufig aus.
Elektrischer Defekt.
Service-Techniker mit
der Reparatur
beauftragen.
Falsche DMX-Adresse
Dipschalterstellung
prüfen.
Gerät nicht bereit.
Gerät aufheizen lassen,
die LED am Gerät muss
hellorange oder grün
leuchten.
Kein DMX
Abschlussstecker
Am Datenausgang des
letzten Geräts
installieren.
Luftblase in der Pumpe.
Pumpe auffüllen
LEDs leuchten, aber kein
Nebel, wenn das Gerät
über die FOG-Taste oder
den TIMER ausgelöst
wird.
Keine LED auf der
Fernbedienung oder am
Gerät leuchtet.
Die LED am Gerät
leuchtet, aber kein
Nebel, wenn das Gerät
über DMX gesteuert
wird.
Fehlerbehebung
25
SERVICE-MELDUNGEN
Wenn während des Betriebs ein Fehler auftritt, zeigen die READY-LED an
der Fernbedienung und die LED über dem Service-Anschluss durch
Blinken eine Service-Meldung, die Hinweise zum erkannten Fehler gibt.
Timer
5
4
6
3
7
1
9
2
8
10
Off
Fog
Timer
Ready
Heat
4
5
6
3
7
1
9
2
8
0
10
Level
Wenn die Magnum 1500 eine Service-Meldung zeigt, schalten Sie das
Gerät aus und wieder ein. Wenn die Meldung erneut angezeigt wird,
wenden Sie sich bitte an Ihren Martin-Händler.
26
Service-Meldung
Bedeutung
Kurzes Blinken im
Sekundentakt.
Überhitzungs- oder
Kalibrierungsfehler
LED blinkt kontant
Kalibrierungs-Modus
Kurzes Doppelblinken im
Sekundentakt.
Kalibrierung beendet
Magnum 1500 Handbuch
O PTIONALER SCHLAUCHADAPTER
Über Nebelschläuche kann der Nebel flexibel an beliebige Positionen
geleitet werden. Sie können Sie die Magnum 1500 an einer leicht
zugänglichen Position für Wartung, Auffüllen des Fluids usw aufstellen
und den Nebel an anderer Stelle austreten lassen.
Die Magnum 1500 kann mit einem Nebelschlauch mit 102 mm Durchmesser verbunden werden, nachdem der optionale Schlauchadapter am
Gerät montiert wurde. Ihr Martin-Händler kann Ihnen den Schlauchadapter mit 5 m Nebelschlauch unter der Artikelnummer 92625008 liefern.
Installation des Adapters
Warnung!
Am Eingang des Adapters muss Luft mit angesaugt werden.
Verschließen Sie den Luftspalt zwischen der Magnum 1500
und dem Adapter nicht.
Installation des optionalen Schlauchadapters:
1. Entfernen Sie die zwei T20 Torx-Schrauben, mit denen die Gummifüsse an der Auslass-Seite des Geräts befestigt sind. Entfernen Sie die
beiden Schrauben an der selben Position an der Oberseite des Geräts.
2. Schieben Sie den Adapter auf das Gerät. Richten Sie seine Bohrungen
mit den Beohrungen am Gehäuse aus und montieren Sie alle
Schrauben und die Gummifüsse.
Optionaler Schlauchadapter
27
MAGNUM 1500 DMX-INTERFACE
Die Magnum 1500 kann über eine DMX Steuerung gesteuert werden,
nachdem das optionale DMX-Interface (Artikelnr.: 90758025) installiert
wurde.
Eine DMX Linie darf aus bis zu 32 Geräten bestehen. Die Geräte werden
seriell miteinander verbunden, die Länge der DMX Linie darf höchstens
500 m betragen. Wenn Sie mehr Geräte miteinander verbinden wollen,
die Linie länger als 500 m ist oder verzweigt werden soll, müssen Sie
einen optisch isolierten Splitter / Verstärker (z.B. Martin RS-485 OptoSplitter, Artikelnr.: 90758060) verwenden.
Installation des Interfaces
Wenn Sie die Magnum 1500 über DMX steuern wollen, müssen Sie das
Fernsteuerungsmodul entfernen und an seiner Stelle das DMX-Interface
montieren.
Installation des DMX-Interfaces
1. Trennen Sie das Gerät allpolig vom Netz und lassen Sie es abkühlen.
2. Entfernen Sie die drei T25 Torx-Schrauben am Fernsteuerungsmodul
und den Gummischutz.
3. Ziehen Sie das Modul vorsichtig heraus. Achten Sie auf den
Kabelbaum. Merken Sie sich die Positionen der Steckverbinder im
28
Magnum 1500 Handbuch
Gehäuse und lösen Sie den 6-poligen Steckverbinder im Gehäuse.
Entfernen Sie das Modul vollständig.
6-pol. Steckverbinder
des Fernsteuermoduls
entfernen
3-pol. Steckverbinder
des DMX-Interfaces
aufstecken
Verriegelung
4. Das DMX-Interface verwendet einen 3-pol. Steckverbinder. Stecken
Sie den Verbinder auf den 3-poligen Anschluss - nicht auf den 6poligen Anschluss, den das Fernsteuerungsmodul verwendet (siehe
Abbildung).
5. Halten Sie das DMX-Interface vor das Gehäuse und stecken Sie den
Verbinder mit den Leitungen von der Verriegelung weg weisend auf.
Die Verriegelungszunge des Verbinders muss zur Verriegelung des
Steckers zeigen. Schieben Sie den Verbinder auf, bis er einrastet. Der
Verbinder verriegelt ohne Kraftanwendung - sollte dies der Fall sein,
überprüfen Sie die korrekte Orientierung des Verbinders.
6. Richten Sie die Platine des
Interfaces aus. Die Platine
muss in die Führungen des
Gehäuses geschoben
werden. Schieben Sie das
Interface in das Gehäuse,
klemmen Sie dabei keine
Leitungen ein.
7. Montieren Sie den
Gummischutz und alle drei
Schrauben.
Magnum 1500 DMX-Interface
29
DMX Leitungen
Eine zuverlässige Datenverbindung erfordert geeignete Datenleitungen.
Normale Mikrophonkabel können DMX Signale nicht zuverlässig über
längere Strecken übertragen. Verwenden Sie nur Leitungen, die für RS485 Anwendungen entwickelt wurden. Sie bestehen aus einem verdrillten
Adernpaar, das abgeschirmt ist. Ihr Martin-Händler kann geeignete
Leitungen in verschiedenen Längen liefern.
Die Datenverbinder der Magnum 1500 sind nach der DMX-Norm belegt:
Pin 1 = Masse, Pin 2 = Signal - (cold), Pin 3 = Signal + (hot).
Zur Verbindung der Magnum 1500 mit der Steuerung oder anderen
Geräten könnten Adapter erforderlich sein. Einige Geräte sind mit 5poligen DMX-Verbindern ausgerüstet oder weisen unterschiedliche
Polarität auf (Pin 2 hot, Pin 3 cold). Die Polarität ist normalerweise auf
dem Typenschild des Geräts oder im Handbuch angegeben.
5-pol. > 3-pol.
Adapter
3-pol. > 5-pol.
Adapter
3-pol. > 3-pol.
PhasendreherAdapter
Stecker Buchse
Stecker Buchse
Stecker Buchse
1
2
3
4
5
1
2
3
1
2
3
P/N 11820005
1
2
3
4
5
P/N 11820004
1
2
3
1
2
3
P/N 11820006
DMX-Belegung und Polarität
Verwenden Sie einen 5-pol. Stecker > 3-pol. Buchse Adapter (Artikelnr.:
11820005), wenn Sie den Dateneingang der Magnum 1500 mit einem 5poligen DMX-Gerät verbinden wollen. Um den Datenausgang der
Magnum 1500 mit einem 5-poligen DMX-Gerät zu verbinden, verwenden
Sie einen 3-pol. Stecker > 5-pol. Buchse Adapter (Artikelnr.: 1820004).
Geräte mit vertauschter Polarität werden mit einem PhasendreherAdapter (Artikelnr.: 1820006) in die Datenleitung eingebunden.
Aufbauen der DMX-Linie:
1. Schalten Sie alle Geräte aus.
2. Verbinden Sie den Datenausgang der Steuerung mit einer geeigneten
Leitung mit dem Dateneingang des ersten Geräts der Linie.
3. Verbinden Sie den Datenausgang des ersten Geräts mit dem
Dateneingang des nächsten Geräts.
4. Verbinden Sie so alle Geräte miteinander.
30
Magnum 1500 Handbuch
5. Schließen Sie die Datenleitung mit einem Abschlussstecker (Artikelnr.:
91613017) auf dem Datenausgang des letzten Geräts der Linie ab. Ein
Abschlussstecker ist ein XLR-Stecker, dessen Pins 2 und 3 mit einem
120 Ohm / 0,25 W Widerstand miteinander verbunden sind.
Einstellen der DMX-Adresse
Die Magnum 1500 erhält über einen DMX-Kanal Befehle von der
Steuerung. Dieser Kanal ist die DMX-Adresse der Magnum 1500. Die
DMX-Adresse muss an der Magnum 1500 eingestellt werden, damit sie
mit der Steuerung zusammenarbeiten kann.
Um jedes Gerät individuell steuern zu können, müssen Sie ihnen einen
eigenen Adressbereich zuweisen. Wenn Sie Geräte synchron steuern
wollen, können Sie ihnen identische DMX-Adressen zuweisen. Identische
Adressen können auch bei der Fehlersuche hilfreich sein.
Die DMX-Adresse der Magnum 1500 darf im Bereich zwischen 1 und 511
liegen. Sie wird über die Dipschalter 1 - 9 am DMX-Interface eingestellt.
Einstellen der DMX-Adresse:
1. Wählen Sie eine geeignete DMX-Adresse der Magnum 1500.
2. Stellen Sie die Dipschalter gemäß der Tabelle auf Seite 32ein. Unter
http://www.martin.dk/service/utilities/AddrCalc/index.asp können Sie
den Martin Address Calculator herunterladen, der die
Dipschalterstellung für eine bestimmte Adresse darstellt. Wenn Sie
z.B. die DMX-Adresse 101 einstellen wollen, müssen die Dipschalter 1,
3, 6 und 7 auf ON stehen:
3. Schalten Sie die Steuerung und alle Geräte der DMX-Linie aus.
4. Stellen Sie an jedem Gerät mit den Dipschaltern 1 bis 9 die
gewünschte Adresse ein.
Magnum 1500 DMX-Interface
31
DMX-Adresse - Dipschaltereinstellung
Suchen Sie in der Tabelle die gewünschte DMX-Adresse. Die Stellung der
Schalter 1 - 5 finden Sie links, die der Schalter 6 - 9 oberhalb der Tabelle.
„0“ bedeutet „OFF“, „1“ bedeutet „ON“. Pin 10 muss im DMX-Betrieb
immer OFF sein.
Als Beispiel ist in der Tabelle die DMX-Adresse 101 gewählt. Die Schalter
1, 3, 6 und 7 müssen ON, alle anderen OFF sein.
Dipschalterstellung
#1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
0
1
32
0 = OFF
1 = ON
#2 #3 #4
0
0
0
0
0
0
1
0
0
1
0
0
0
1
0
0
1
0
1
1
0
1
1
0
0
0
1
0
0
1
1
0
1
1
0
1
0
1
1
0
1
1
1
1
1
1
1
1
0
0
0
0
0
0
1
0
0
1
0
0
0
1
0
0
1
0
1
1
0
1
1
0
0
0
1
0
0
1
1
0
1
1
0
1
0
1
1
0
1
1
1
1
1
1
1
1
#5
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
#9
#8
#7
#6
0
0
0
0
0
0
0
1
0
0
1
0
0
0
1
1
0
1
0
0
0
1
0
1
0
1
1
0
0
1
1
1
1
0
0
0
1
0
0
1
1
0
1
0
1
0
1
1
1
1
0
0
1
1
0
1
1
1
1
0
1
1
1
1
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188
189
190
191
192
193
194
195
196
197
198
199
200
201
202
203
204
205
206
207
208
209
210
211
212
213
214
215
216
217
218
219
220
221
222
223
224
225
226
227
228
229
230
231
232
233
234
235
236
237
238
239
240
241
242
243
244
245
246
247
248
249
250
251
252
253
254
255
256
257
258
259
260
261
262
263
264
265
266
267
268
269
270
271
272
273
274
275
276
277
278
279
280
281
282
283
284
285
286
287
288
289
290
291
292
293
294
295
296
297
298
299
300
301
302
303
304
305
306
307
308
309
310
311
312
313
314
315
316
317
318
319
320
321
322
323
324
325
326
327
328
329
330
331
332
333
334
335
336
337
338
339
340
341
342
343
344
345
346
347
348
349
350
351
352
353
354
355
356
357
358
359
360
361
362
363
364
365
366
367
368
369
370
371
372
373
374
375
376
377
378
379
380
381
382
383
384
385
386
387
388
389
390
391
392
393
394
395
396
397
398
399
400
401
402
403
404
405
406
407
408
409
410
411
412
413
414
415
416
417
418
419
420
421
422
423
424
425
426
427
428
429
430
431
432
433
434
435
436
437
438
439
440
441
442
443
444
445
446
447
448
449
450
451
452
453
454
455
456
457
458
459
460
461
462
463
464
465
466
467
468
469
470
471
472
473
474
475
476
477
478
479
480
481
482
483
484
485
486
487
488
489
490
491
492
493
494
495
496
497
498
499
500
501
502
503
504
505
506
507
508
509
510
511
Magnum 1500 Handbuch
DMX-Betrieb
Nach dem Einschalten der Magnum 1500 leuchtet die LED im DMXInterface auf, wenn ein gültiges DMX-Signal erkannt wird. Das Gerät
beginnt zu heizen. Die Magnum 1500 ist nach ca. 10 Minuten
betriebsbereit.
Beim DMX-Wert 0 - 27 erzeugt die Magnum 1500 keinen Nebel. Mit
steigendem DMX-Wert nimmt die Nebelmenge in 24 Schritten zu.
DMX-Protokoll
Kanalwert
Prozent
Effekt
0-27
28-255
0-10%
11-100%
Kein Nebel
Zunahme der Nebelmenge in 24 Schritten
Magnum 1500 DMX-Interface
33
MAGNUM 1500 TECHN. DATEN
Abmessungen, Gewicht
Abmessungen (L x B x H) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 445 x 204 x 178 mm
Höhe mit Hängebügel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 375 mm
Trockengewicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11,1 kg
Konstruktion
Gehäuse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Stahl / Aluminium
Installation
Minimaler Freiraum um die Auslassdüse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0,6 m
Minimaler Freiraum um das Gerät . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0,1 m
Orientierung . . . . . . . . . . . . . . . .Maximal 30° Abweichung von der Horizontalen
Fluidsystem
Fluidpumpe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Hochdruck-Kolbenpumpe
Fassungsvermögen des Fluidbehälters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2,3 l
Maximaler Fluidverbrauch:
80 ml pro Minute
64 ml pro Zyklus (48 s)
Temperaturen
Maximal zulässige Umgebungstemperatur (Ta) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40°C
Gehäusetemperatur, stationär . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50°C
Düsentemperatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .bis zu 200°C
Minimale Abkühlzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20 min
Steuerung und Programmierung
Fernsteuerung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Artikelnr. 92765013
Steuerprotokoll . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . USITT DMX-512 (1990)
DMX-Kanäle . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
DMX-Adressierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Dipschalter
Anschlüsse
Fernsteuerung (Standard) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . RJ-45
DMX (optional) . .3-pol. XLR, verriegelt, Pin1 Masse, Pin 2 cold (-), Pin 3 hot (+)
PC/uploader . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . seriell
34
Magnum 1500 Handbuch
Maximale Leistungs- und Stromaufnahme (+/- 5%)
EU-Modell
@ 220 V, 50 Hz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1140 W, 5,3 A
@ 230 V, 50 Hz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1240 W, 5,5 A
@ 240 V, 50 Hz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1350 W, 5,7 A
Sicherung
Hauptsicherung (EU-Modell) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6,3 AT (Artikelnr. 05020020)
Lieferumfang (EU-Modell)
IEC-Netzkabel, 3 x 1,0 mm² mit Schuko-Stecker, l = 3 m
IEC-Netzkabel, 3 x 1,0 mm² ohne Stecker, l = 3 m
Handbuch. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Artikelnr. 35060160
Fernsteuerung mit 5 m Leitung und RJ45-Verbinder . . . . . . . Artikelnr. 62020071
Zubehör
JEM/Martin Nebelfluid, Regular DJ . . . . . . . . . . . . . . . . . . Verschiedene Größen
JEM/Martin Nebelfluid, Pro Smoke Super (ZR Mix) . . . . . Verschiedene Größen
Magnum 1500 DMX-Interface . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Artikelnr. 91612000
DMX Abschlussstecker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Artikelnr. 91613017
5-pol. Stecker > 3-pol. Buchse Adapter . . . . . . . . . . . . . . . . Artikelnr. 11820005
Schlauchadapter (enthält Adapter und
5 m Nebelschlauch mit 102 mm Durchmesser). . . . . . . . Artikelnr. 92625008
G-Klemme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Artikelnr. 91602003
Halfcoupler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Artikelnr. 91602005
Bestellinformation
Magnum 1500 (230 V, 50 Hz EU-Modell) . . . . . . . . . . . . . . . Artikelnr. 91120000
Martin Professional A/S • Olof Palmes Allé 18 • 8200 Aarhus N • Denmark
Tel: +45 8740 0000 • Internet: www.martin.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement