AGFA DC-500 User's Manual

AGFA DC-500 User's Manual
DC-500
Bedienungsanleitung
INHALTSVERZEICHNIS
1. Vorwort
1.1 Hinweis
1.2 Vor der ersten Inbetriebnahme
1.3 Informationen zum Copyright
1.4 Vorsicht bei der Benutzung der Kamera
2. Kameraeinstellungen
2.1 Kameraübersicht Display
3. Vorbereiten zum Gebrauch
3.1 Einlegen der Batterien und der Speicherkarte
3.2 Kamera ein- und ausschalten
3.3 Aufnahme Modus
3.4 Wiedergabe Modus
3.5 DC-500 benutzen
4. Installieren und Benutzen der Anwendungen
4.1 Installation der Treiber
4.2 Installation der Anwendungen
5. Technische Angaben
6. Häufig gestellte Fragen
7. Anhang
8. Kunden-Service
1
1. Vorwort
Wir danken Ihnen für den Kauf dieser Digitalkamera. Bitte lesen Sie die
vorliegende Bedienungsanleitung aufmerksam durch, um das Produkt
korrekt zu benutzen. Bewahren Sie die Bedienungsanleitung nach dem
Lesen für späteres Nachschlagen an einem sicheren Platz auf.
1.1 Hinweis
Die Software-CD-ROM zur Kamera ist nur für die Verwendung an PCs
entwickelt. Ein Abspielen der CD-ROM in einer Stereoanlage oder einem
CD-Player kann zu Beschädigungen auf der CD-ROM führen. Diese
Kamera ist ein präzises elektronisches Gerät. Versuchen Sie nicht, die
Kamera selbst zu reparieren, da durch das Öffnen oder das Entfernen der
Abdeckung gefährliche Spannungspunkte und andere Risiken auftreten
können. Dadurch verlieren Sie jeden Garantieanspruch. Legen Sie die
Kamera nicht in direktes Sonnenlicht, da dies Feuer verursachen kann.
1.2 Vor der ersten Inbetriebnahme
Versuchen Sie zuerst einige Probeaufnahmen zu machen, bevor Sie
richtige Bilder machen. Um Bilder zu wichtigen Anlässen (wie z.B.
Hochzeiten oder Urlaub) zu machen, sollten Sie die Kamera testen, um
sicherzugehen, dass die Kamera einwandfrei funktioniert.
Weitere
Verluste, die durch Fehlfunktionen der Kamera ausgelöst werden,
(verlorene Fotos) ist nicht das Verschulden unseres Unternehmens und
kann nicht entschädigt werden.
2
1.3 Informationen zum Copyright
Außer bei einer Genehmigung des Rechtinhabers dürfen die Abbildungen
dieser DC-500 Digitalkamera nur im Einklang mit dem Copyright-Gesetz
verwendet werden.
1.4 Vorsicht bei der Benutzung der Kamera
Dieses Produkt beinhaltet komplexe elektronische Teile. Um einwandfreie
Bilder zu gewährleisten, sollten Sie der Kamera keine Stöße aussetzen.
Vermeiden Sie die Kamera an folgenden Plätzen abzustellen:
1. Feuchte oder staubige Plätze
2. Verschlossenen Fahrzeuge oder direktes Sonnenlicht mit extrem
hohen Temperaturen oder Hitze
3. Turbulente Umgebung
4. Orte voller Rauch, ölige Abgase oder Dampf
5. Regen oder Schnee
•
Öffnen Sie das Batteriefach nicht, wenn die Kamera eingeschaltet ist.
•
Falls Wasser in die Kamera läuft, sollten Sie das Gerät sofort
ausschalten und die Batterien herausnehmen.
•
Instandhaltung der Kamera:
1. Falls Linse, Display oder Sucher verdreckt sind, sollten Sie eine
Linsenbürste oder ein weiches Tuch verwenden. Reinigen Sie das Display
bitte nicht mit der bloßen Hand.
2. Verwenden Sie keine massiven Gegenstände, um Kratzer auf Linse,
Display oder Sucher zu vermeiden.
3. Verwenden Sie keine Spülmittel oder flüchtige Lösungen, diese
könnten das Gehäuse der Kamera beschädigen. Verwenden Sie nur ein
weiches Tuch.
3
2. Kameraeinstellungen
2.1 Kameraübersicht
1. Blitz
2. LED Selbstauslöser
3. Linse
4. Sucher
5. USB-Eingang
6. Stativgewinde
7. Blitz LED
8. Auslöser
9. AN/ AUS-Schalter
10. Halterung für Trageriemen
11. Batteriefach/ Karten-Slot
12. Nach-oben Taste
13. Nach-rechts Taste
14. Menü Taste
15. Nach-unten Taste
16. Blitz Taste
17. Wiedergabe Taste
18. Display Taste
19. Nach-links Taste
20. Display
4
2.2 Display
3. Vorbereitung zum Gebrauch
3.1 Einlegen der Batterien und der Speicherkarte
Öffnen Sie das Batteriefach und legen Sie 3 neue AAA Batterien
entsprechend der Skizzierung auf der Batteriefachtür ein. Danach stecken
Sie die Speicherkarte ein und schließen das Fach.
5
Wenn die Batterie leer wird, erscheint ein Symbol auf dem Bildschirm, bitte
wählen Sie die Art Ihrer Batterien aus. Wenn Sie Alkalinebatterien
benutzen, wählen Sie die 1, das Symbol zeigt dann „halbleer“ an. Sie
können die Blitzfunktion nicht mehr verwenden, aber Sie können immer
noch Fotos machen bis das Batteriesymbol „leer“ anzeigt. Wenn Sie
wieder aufladbare Batterien verwenden, wählen Sie die 2, das
Batteriesymbol zeigt „voll“ an, es können Fotos gemacht werden, bis das
Symbol „leer“ erscheint.
3.2 DC-500 ein- und ausschalten
Drücken Sie den AN/AUS-Schalter, bis die Betriebs-LED leuchtet, somit
starten Sie die Kamera. Wenn die Kamera angeschaltet ist, drücken Sie
den AN/AUS-Schalter für 2 Sekunden, um die Kamera auszuschalten. Die
Kamera schaltet sich automatisch aus, wenn sie für 30 Sekunden lang
nicht betätigt wird und nicht über USB verbunden ist. Die Zeit für das
automatische Ausschalten der Kamera kann in den Einstellungen manuell
geändert werden.
3.3 Aufnahme-Modus
3.3.1 Aufnahme
Durch Drücken der Menü Taste öffnet sich das
Aufnahme-Menü. Mit den Nach-oben und Nachunten Tasten können Sie unterschiedliche
Einstellungen vornehmen und mit der MenüTaste diese bestätigen. Durch Drücken der
Rechts-Taste, gelangen Sie automatisch in den
nächsten Menü-Punkt.
6
3.3.2 Farbe
Drücken Sie die Nach-oben oder Nach-unten
Taste zur Auswahl
der Einstellungen,
bestätigen Sie mit der Menü-Taste Ihre Auswahl
Einstellung des
Belichtungswertes von
-1,5 ~ +1,5 EV
Auswahl des
Weißabgleichs
7
Einstellung der Schärfe
3.3.3 Auflösung
Drücken Sie die Nach-oben und Nach-unten Taste zur Auswahl der
Auflösung und bestätigen Sie mit Menü.
Hoch: 2592 x 1944
Mittel: 2048 x 1536
Niedrig: 1600 x 1200
3.3.4 Qualität
Drücken Sie Nach-oben und Nachunten Taste zur Auswahl der
Qualität und bestätigen Sie mit
Menü.
Drücken Sie Nach-rechts Taste,
um in das nächste Menü zu
gelangen.
8
3.3.5 Automatisches Ausschalten
Drücken Sie Nach-unten Taste zur Einstellung, um die gewünschte
Auswahl zu erhalten. Drücken Sie den Menü-Punkt „Set“,
um die Ausschaltzeiten zu bestimmen.
3.3.6 Datum und Uhrzeit
Drücken Sie die Nach-unten Taste, um Datum und Zeit einzustellen.
Durch drücken der Einstellung „Set“, können Sie das Datum und die
Uhrzeit einstellen.
9
Wenn die Auswahl „Anzeige“ gewählt wurde, wird Datum und Uhrzeit im
Bild angezeigt, bei Auswahl „Nicht Anzeigen“ erscheint Datum und Zeit
nicht.
3.3.7 Frequenz
Um bessere Innenaufnahmen zu machen, ist
es notwenig, die Kamera auf die richtige
Lichtfrequenz einzustellen. Stellen Sie die
Frequenz auf 60 Hz für die USA und 50 Hz
für Europa ein.
10
3.3.8 Sprache
Drücken Sie die Menü Taste und blättern Sie
im Menü bis Sie zu Sprache gelangen. Mit
den Nach-oben und Nach-unten Tasten
können Sie die Sprache einstellen und mit
der Menü Taste bestätigen Sie die Auswahl.
3.4 Wiedergabemodus
Durch Drücken der Wiedergabe Taste gelangen Sie in den Wiedergabe
Modus.
3.4.1 Löschen
Drücken Sie die Menü Taste, um in das
Lösch-Fenster zu gelangen. Mit der Nachoben und Nach-unten Taste wählen Sie „Ein“
oder „Alle“ und bestätigen Sie mit Menü.
Beim
Auswählen
des
Formatierens
wird
der
interne Speicher oder wenn
eingelegt die Speicherkarte
in der Kamera formatiert.
11
Beim
Auswählen
des
Formatierens wird der interne
Speicher
oder
wenn
eingelegt die Speicherkarte
in der Kamera formatiert.
Bei der Auswahl
„Schützen“
wird
die
aktuelle
Aufnahme
geschützt.
Mit der Rechts-Taste gelangen Sie in das nächste Menü.
3.4.2 Zeit bis zum automatischen Ausschalten
Drücken Sie die Nach-unten Taste, um zur Einstellung zu gelangen.
Mit der Rechts-Taste gelangen Sie in das nächste Menü.
12
3.4.3 Datum Uhrzeit
Drücken Sie die Nach-unten Taste für die Einstellung im Menü-Punkt „Set“
vorzunehmen.
Wenn Sie die Funktion „Anzeigen“ auswählen, wird Datum und Uhrzeit
auf den Fotos abgebildet, ansonsten wählen Sie „Nicht Anzeigen“. Mit der
Rechts-Taste gelangen Sie in das nächste Menü.
3.4.4 DPOF (Digital Print Order Format - Digitales
Druckauftragsformat)
DPOF bezeichnet das Format, in dem aufgenommene Bilder und die
Anzahl der gewünschten Ausdrucke auf einer Speicherkarte oder einem
anderen Medium gespeichert werden. Damit können die entsprechenden
Dateien und deren Ausdruckanzahl auf einem DPOF-kompatiblen Drucker
oder bei einem professionellen Druckservice direkt von der Speicherkarte
gedruckt werden.
13
Mit der Rechts-Taste gelangen Sie in das nächste Menü.
3.4.5 Drehen
Drücken Sie die Nach-oben oder Nachunten Taste, um den gewünschten Winkel
auszuwählen. Mit der Menü Taste
gelangen Sie in den gewählten Winkel.
3.4.6 Zoom
Im Wiedergabe Modus (Wiedergabe Taste) können Sie einzelne Bilder mit
der Schwenken-Funktion auf dem Display ändern. Zoomen Sie hierfür
beliebig in das Bild hinein (Nach-oben bzw. Nach-unten Taste) und gehen
anschließend über die Menü Taste in den Zoom Menü-Punkt und wählen
Sie „Schwenken“ aus. Mit der Nach-oben Taste, Nach-unten Taste, Nachlinks oder Nach-rechts Taste können Sie nun die Bildanzeige verschieben.
14
3.5 DC-500 benutzen
3.5.1 Fotos aufnehmen
Halten Sie die Kamera ruhig und drücken Sie den Auslöser. Sobald ein
Signalton ertönt, ist das Bild aufgenommen. Gleichzeitig verringert sich die
Bildanzahl auf dem Display um eins.
3.5.2 Selbstauslöser
Drücken Sie die Menü-Taste, wechseln Sie zu Selbstauslöser und
bestätigen Sie mit der Menü-Taste. Wenn Sie den Auslöser drücken
beginnt die Selbstauslöser-LED für 10 Sekunden zu blinken und das Bild
wird aufgenommen.
3.5.3 Videos aufnehmen
Drücken Sie die Menü-Taste, wechseln Sie in den Video-Modus und
bestätigen Sie mit der Menü-Taste. Beim Drücken des Auslösers beginnt
die Aufnahme, wird der Auslöser erneut betätigt, wird die Aufnahme
beendet.
3.5.4 Mit Blitz fotografieren
Drücken Sie die Blitz-Taste und Sie können folgende Blitzeinstellungen
vornehmen: „Blitz automatisch“, „Blitz an“ oder „Blitz aus“. Bei der
Einstellung „Blitz automatisch“ und „Blitz an“ lädt die Kamera den Blitz,
das Display schließt sich und die Betriebs-LED blinkt. Hört die LED auf zu
blinken und das Display erscheint erneut, ist der Blitz vollständig geladen.
In der Einstellung „Blitz an“ wird bei jedem Auslöser der Blitz aktiviert. Bei
„Blitz automatisch“ blitzt es nur, wenn das zusätzliche Licht erforderlich ist.
15
3.5.5 Digitalzoom verwenden
Im REC-Modus kann der Digitalzoom aktiviert werden. Drücken Sie vor
der Videoaufnahme die Nach-oben Taste zum Anzoomen oder die Nachunten Taste zum Wegzoomen, um den Zoom-Faktor für die Aufnahme
festzulegen.
3.5.6 Wiedergabe
Mit der Wiedergabe Taste gelangen Sie in den Wiedergabe Modus. Mit
der Display Taste wechseln Sie von der 9-Bilder-Anzeige in die 1-BildAnzeige. In der 1-Bild-Anzeige können Sie mit Nach-oben Taste oder
Nach-unten Taste das Bild an- oder wegzoomen. Wenn ein Video in der 9Bilder-Anzeige gewählt wird, startet die Wiedergabe des Videos mit der
Taste Display.
3.5.7 Aufnahme-Übertragung
Schalten Sie die Kamera in den Wiedergabe Modus und schließen Sie die
Kamera mit dem USB-Kabel an einen Computer an. Für Windows 2000/
ME/ XP muss der Treiber zum Herunterladen der Bilder nicht installiert
werden. Verbinden Sie die Kamera mit dem PC, der Monitor zeigt MSDC
an und die Kamera wird als entfernbare FLASH DISK erkannt. Nun
können die Bilder direkt von der Kamera auf den Computer kopiert
werden.
Für Windows 98SE müssen Sie erst den Kamera Treiber installieren,
danach können Sie die Kamera im Wiedergabe Modus mit dem Computer
verbinden und der Computer findet eine neue Hardware wie USB
16
Massenspeicher und installiert den Treiber automatisch. Nach der
Installation wird die Kamera als entfernbare FLASH DISK erkannt.
Danach wählen Sie Optionen (Options) aus, wie z.B. Vorschau (Preview).
Wenn Sie die Bildergröße ändern möchten, wählen Sie den Video Capture
Pin und wechseln dann die Ausgabegröße.
3.5.8 Benutzung der PC-Kamera-Funktion
Installieren Sie den Kamera-Treiber von der CD. Schließen Sie die
Kamera an Ihrem Computer mit dem USB-Kabel an, starten Sie das
Programm Amcap in dem Ordner <Sunplus Ca533> in dem Programm,
wählen Sie Sunplus SPCA533 aus.
17
Bitte wählen Sie Optionen als Vorschau (Preview).
Wenn Sie die Bildgröße ändern möchten, wählen Sie den Video Capture
Pin. Bitte ändern Sie die Ausgabegröße.
18
4. Installieren und Benutzen der Anwendungen
Legen Sie die mitgelieferte CD in ein CD-ROM-Laufwerk, die Dialogbox
zur Installation erscheint automatisch.
19
4.1 Installation der Treiber
Drücken Sie die Schaltfläche Camera Driver (Kamera Treiber) und
anschließend auf „Next“ (Weiter), dadurch wird der Kamera Treiber auf
den Computer installiert.
20
Bitte bestätigen Sie mit „Next“ (Weiter)
21
Bitte Drücken Sie „Finish“ (Beenden).
Schalten Sie die Kamera in den Aufnahme Modus und schließen Sie die
Kamera an einen Computer an. Der Computer findet eine neue Hardware
und installiert automatisch den entsprechenden Treiber. Wenn der
Computer
einen
Datenpfad
benötigt,
suchen
Sie
nach:
C:\WINDOWS\SETUP533.
Nach Beendigung der Installation gehen Sie in Control Panel\ System\
Hardware\ Device Manager und überprüfen Sie, daß Imaging Device\
Icatch (IV) Still Kamera Device und Icatch(IV) Video Kamera Device in
Ordnung sind.
22
4.2 Installation der Anwendungen
Drücken Sie die Schaltfläche ArcSoft VideoImpression zur Installation der
Anwendersoftware (ArcSoft VideoImpression)
Drücken Sie die Schaltfläche ArcSoft PhotoImpression zur Installation von
ArcSoft PhotoImpression.
23
Drücken Sie auf Adobe® Acrobat® Reader™, um diese Software zu
installieren.
Drücken Sie auf die Schaltfläche User Guide, um die
Bedienungsanleitungen in PDF Format zu öffnen.
24
Drücken Sie auf Exit (Ausgang), um die Anzeige und das Set up
Programm zu schließen.
5 Technische Angaben
• 3 in 1 Modus
- Digitaler Kamera-Modus: Fotografieren
- PC-Kamera-Modus: Videoaufnahmen/ Konferenzen
- Camcorder-Modus: Videoclips
• Sensor: CMOS Sensor, 5 Megapixel
• Linse: F=2.8 f=8.4
• Fokus: 1.5m bis unendlich
• Blitz: 100 – 16.000 Lux
• Auslösergeschwindigkeit: 1/20 – 1/6000s
• Bildauflösung:
- Hoch (2592 x 1944), Mittel (2048 x 1536)/ Niedrig (1600 x 1200)
25
- VGA (640 x 480), QVGA (320 x 240) für PC-Kamera-Modus
- QVGA (320 x 240), QCIF (192 x 144) für Videoaufnahmen
• Speicher: Interner Speicher 16 MB, externer Speicher kompatibel für
SD- und MMC-Karten (1 GB)
• Selbstauslöser: 10 Sekunden
• Zoom: 8x Digitalzoom
• Farb-LCD-Monitor: 1.5 Zoll Display
• OSD Sprache: Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch
Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Türkisch
• Blitzmodus: an/ auto/ aus
• Batterie: 3 AAA (Alkaline/ 1,5V) Batterien
• Schnittstelle: USB 1.1
Computer Anforderungen:
CPU: Pentium III 800MHz und größer
OS: Windows 98SE/ 2000/ ME/ XP
Speicher: 256MB und mehr Speicher
Festplattenspeicher: mindestens 250MB freier Speicher
CD-ROM Laufwerk
Technical details can be changed without notice.
26
6. Häufige gestellte Fragen
6.1 Kamera schaltet sich nicht ein.
1. Batterien sind falsch eingelegt – Nehmen Sie die Batterien heraus und
legen Sie diese erneut ein.
2. Batterien leer – Verwenden Sie keine alten Batterien und vermischen
Sie keine neuen mit alten Batterien. Es wird nicht empfohlen bereits
geleerte wiederaufladbare Batterien zu verwenden.
6.2 Keine Blitzfunktion
1. Blitz-Modus auf „Blitz aus“ gestellt – Stellen Sie den Blitz auf „Blitz
automatisch“ oder „Blitz ein“.
2. Der Blitz ist noch nicht vollständig geladen. Es dauert etwas, bis der
Blitz vollständig aufgeladen ist, solange blinkt die Betriebs-LED. Der Blitz
ist vollständig geladen, wenn die Betriebs-LED nicht mehr blinkt.
3. Batteriestand ist niedrig. Wenn die Batterieanzeige keinen vollen
Batteriestand anzeigt, ist die verbleibende Energie der Batterien für den
Blitz zu gering. Bitte wechseln Sie die Batterien.
6.3 Unscharfes Bild / kein Fokus
1. Das Objekt befindet sich außerhalb der Fokusweite. Vergewissern Sie
sich, dass das Objekt mindestens 1,5m von der Kamera entfernt ist.
2. Kamera wurde bewegt – Halten Sie die Kamera still, während Sie ein
Bild aufnehmen. Wenn Sie mit Blitz fotografieren, warten Sie ab, bis die
Kamera zweimal geblitzt hat. (Der erste Blitz reduziert das Phänomen der
roten Augen und erkennt die Helligkeit des Objekts.)
27
6.4 Objekt im Aufnahmebereich ist zu dunkel
Nicht ausreichend beleuchtet – Schalten Sie den Blitz ein – oder stellen
Sie die Belichtungs-Korrektur auf positiv (+).
6.5 Flimmern auf dem LCD oder auf dem aufgenommenen Bildern
Falsche Frequenzeinstellung. Überprüfen Sie die Frequenzen im AntiFlimmern (50Hz oder 60Hz) bei fluoreszierendem Licht.
6.6 Problem beim Herunterladen der Bilder
1. Der Computer erkennt die Kamera nicht. Bei Windows 98SE muss der
Kameratreiber erst installiert werden, bevor Bilder herunter geladen
werden können. Überprüfen Sie, dass im Vorschaumodus der USB-Modus
auf MSDC gestellt ist, bevor Sie die Kamera an den Computer
anschließen. Bei Windows 2000/ ME/ XP wird die Kamera als
wechselbare Flash Disk erkannt, ohne dass ein Driver installiert werden
muss.
Es wird immer empfohlen, die Kamera vom Computer über die
Schaltfläche zur sicheren Entfernung von Hardware zu trennen, um
zu garantieren, dass der USB-Eingang auch das nächste Mal
funktionsbereit ist.
2. Die Flash Disk zeigt die aufgenommenen Bilder nicht an. Die Kamera
lädt in dem MSDC-Modus zwei entfernbare Flash Disks auf den
Computer. Die erste Flash Disk ist das SD oder das MSDC-Steckmodul
und die zweite Flash Disk enthält die Fotos von dem internen Speicher der
Kamera. Im Falle, dass der Computer die herunter geladenen Bilder so
28
benennt, wie bereits auf dem Computer vorhandene Dateien, müssen die
Bilder umbenannt werden:
Rechtsklick <My Computer> Æ Manage Æ DiskManagement
Rechtsklick blauer Balken der entfernbaren Flash Drive Æ Change Drive
Letter & Paths Æ Change Æ Assign the following Drive Letter (benutzen
Sie einen noch nicht genutzten Namen) Æ OK
Öffnen Sie den neu kreierten Flash Drive, um die fotografierten Bilder
herunter zu laden.
7. Anhang
7.1 Haftungsablehnungserklärung
Über das Produkthaftungsgesetz hinaus übernehmen wir keine
Verantwortung für Schäden, die dem Benutzer oder Dritten durch die
unsachgemäße Handhabung des Produktes oder eines seiner
Zubehörteile, oder durch seinen Betriebsausfall sowie durch seinen
Gebrauch entstehen.
7.2 Batteriehinweis
Um optimale Leistung und erhöhte Batterielebensdauer zu gewährleisten,
empfehlen wir die Verwendung von Alkaline Batterien der Größe AAA oder
NiMH-Akkus.
7.3 Verlängerung der Batterielebensdauer
Folgende Funktionen verbrauchen sehr viel Batteriestrom und sollten
daher nur gelegentlich verwendet werden:
•
Übermäßiger Blitzeinsatz
•
Bearbeiten der Bilder auf dem Kameradisplay
29
Die Batterielebensdauer kann durch Schmutz auf den Batteriekontakten
beeinflusst werden. Bitte reinigen Sie die Kontakte mit einem sauberen
und trockenen Tuch, bevor Sie die Batterien einlegen. Die Batterieleistung
sinkt bei Temperaturen unter 5 C (41 F). Wenn Sie die Kamera bei
niedrigen Temperaturen verwenden, sollten Sie Ersatzbatterien bei sich
haben und darauf achten, dass diese nicht zu kalt werden. Bitte beachten
Sie: Kalte und scheinbar leere Batterien sollten Sie nicht entsorgen, da bei
Zimmertemperatur diese Batterien möglicherweise wieder funktionieren.
7.4 Entsorgung von Elektrogeräten durch Benutzer in privaten
Haushalten in der EU
Dieses Symbol auf dem Produkt oder dessen Verpackung gibt an, dass
das Produkt nicht zusammen mit dem Restmüll entsorgt werden darf. Es
obliegt daher Ihrer Verantwortung, das Gerät an einer entsprechenden
Stelle für die Entsorgung oder Wiederverwertung von Elektrogeräten aller
Art abzugeben (z.B. ein Wertstoffhof). Die separate Sammlung und das
Recyceln Ihrer alten Elektrogeräte zum Zeitpunkt ihrer Entsorgung trägt
zum Schutz der Umwelt bei und gewährleistet, dass die Geräte auf eine
Art und Weise recycelt werden, die keine Gefährdung für die Gesundheit
des Menschen und der Umwelt darstellt. Weitere Auskünfte darüber, wo
alte Elektrogeräte zum Recyceln abgeben können, erhalten Sie bei den
30
örtlichen Behörden, Wertstoffhöfen oder dort, wo Sie das Gerät erworben
haben.
7.5 Konformitätserklärung
Hiermit erklären wir, dass das Produkt mit der Bezeichnung:
DC-500 getestet wurde und die Anforderungen der EMC-Richtlinie
89/336/EWG des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der
Mitgliedstaaten, geändert durch die Richtlinien 92/31/EWG & 93/68/EWG,
erfüllt. Bei der Bewertung der elektromagnetischen Verträglichkeit kamen
folgende Normen zur Anwendung:
EN 55022: 1998 + A1 : 2000 + A2: 2003
EN 55024: 1998 + A1: 2001 + A2: 2003
EN 610000-3-2: 2000
EN 61000-3-3: 1995 + A1: 2001
Das Gerät trägt das CE Logo.
7.6 FCC-Compliance und Hinweise
Dieses Gerät entspricht den Anforderungen des Teils 15 der FCCRichtlinien. Der Betrieb hängt von den beiden folgenden Bedingungen
ab: 1.) darf dieses Gerät keine schädlichen Störungen hervorrufen und
2.) muss dieses Gerät sämtliche empfangenen Störungen aufnehmen,
einschließlich jenen, die seinen Betrieb beeinträchtigen.
Diese Ausrüstung wurde geprüft und entspricht den Anforderungen von
Geräten der Klasse B gemäß Teil 15 der FCC-Richtlinien. Diese
Anforderungen sind so ausgelegt, dass ein angemessener Schutz
31
gegen schädliche Störungen bei Heimanwendungen gewährleistet ist.
Diese Ausrüstung erzeugt, verwendet und kann Hochfrequenzstrom
ausstrahlen. Wird sie nicht gemäß den Anweisungen installiert und
verwendet, kann dies zu schädlichen Störungen im Funkverkehr führen.
Es gibt jedoch dennoch keine Garantie dafür, dass bei bestimmten
Anwendungen keine Störungen erzeugt werden. Sollte es durch diese
Ausrüstung
zu
schädlichen
Störungen
beim
Radiound
Fernsehempfang kommen (man kann dies durch Ein- und Ausschalten
der Kamera feststellen), sollte der Anwender diese Störungen durch
eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen beseitigen.
•
Die Empfangsantenne neu ausrichten oder an einem anderen Ort
anbringen.
•
Den Abstand zwischen Ausrüstung und Empfänger vergrößern.
•
Die Ausrüstung an eine andere Steckdose in einem anderen
Stromkreis als der Empfänger anschließen.
•
An den Vertragshändler oder einen erfahrenen Radio/Fernsehtechniker wenden.
Jegliche Änderungen oder Maßnahmen, die nicht ausdrücklich von der
für die Compliance verantwortliche Stelle genehmigt wurden, können
dem Benutzer die Benutzerrechte nehmen. Wurden abgeschirmte
Schnittstellenkabel mit dem Produkt geliefert oder wurde auf die
Verwendung von bestimmten zusätzlichen Komponenten oder Zubehör
bei der Installation des Produkts hingewiesen, müssen diese verwendet
werden, um die Compliance mit den FCC-Richtlinien zu gewährleisten.
32
8. Kunden-Service
Informationen zu weiteren Produkten finden Sie unter: www.plawa.com
Service & Repair Hotline (EU):
00800 75292 100 (aus dem Festnetz)
Service & Support Hotline (D):
0900 1000 042 (1,49 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz)
Online Service:
[email protected]
Manufactured by
plawa-feinwerktechnik GmbH & Co. KG
Bleichereistr. 18
73066 Uhingen
www.plawa.com
33
AGFAPHOTO is used under license of Agfa-Gevaert NV & Co. KG. Agfa-Gevaert NV & Co. KG does not manufacture this
product or provide any product warranty or support. For service, support and warranty information, contact the distributor
or manufacturer. All other brands and product names are registered trademarks of their respective owners. Product design
and technical features can be changed without notice.
AgfaPhoto Holding GmbH, www.agfaphoto.com
Manufactured and distributed by plawa-feinwerktechnik GmbH & Co. KG, www.plawa.com
RZ-AGFA-06-017-UserM_DC500-RS.in1 1
28.03.2007 14:54:28 Uhr
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement