HELIOS STH 3 Installation And Operating Instructions Manual

Add to My manuals
16 Pages

advertisement

HELIOS STH 3 Installation And Operating Instructions Manual | Manualzz

Helios Ventilatoren

MONTAGE- UND BETRIEBSVORSCHRIFT

INSTALLATION AND OPERATING INSTRUCTIONS

DE

EN

Elektro-Heizlüfter Serie

Electric Space Heater Series

STH 3

STH 5

STH 9T

STH 15T

Montage- und Betriebsvorschrift

DE

DEUTSCH

Inhaltsverzeichnis

Elektro-Heizlüfter Serie STH ..

KAPITEL 1. ALLGEMEINE HINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 1

1.0 Wichtige Informationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 1

1.1 Warnhinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 1

1.2 Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 1

1.3 Garantieansprüche – Haftungsausschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2

1.4 Vorschriften – Richtlinien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2

1.5 Sendungsannahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2

1.6 Einlagerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2

1.7 Serienausführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2

1.8 Einsatzbereich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2

1.9 Leistungsdaten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2

1.10 Personalqualifikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 2

KAPITEL 2. MONTAGE/INBETRIEBNAHME . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 3

2.0 Konstruktiver Aufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 3

2.1 Montage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 3

2.2 Inbetriebnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 3

2.3 Elektrischer Anschluss . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 3

KAPITEL 3. FUNKTION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 4

3.0 Bedienung und Leistungssteuerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 4

3.1 Thermostat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 4

3.2 Überhitzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 4

3.3 Zeiteinstellung über digitalen Timer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 4

3.4 Geräuschpegel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 4

KAPITEL 4. INSTANDHALTUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 4

4.0 Wartung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 4

4.1 FI-Schutzschalter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 4

4.2 Reinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 5

4.3 Hinweise – Störungsursachen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 5

4.4 Stilllegen und Entsorgen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Seite 5

Erreichen der Lebensdauer, Entsorgung

Bauteile und Komponenten des Ventilators, die ihre Lebensdauer erreicht haben, z.B. durch Verschleiß, Korrosion, mechanische Belastung, Ermüdung und/oder durch andere, nicht unmittelbar erkennbare Einwirkungen, sind nach erfolgter Demontage entsprechend den nationalen und internationalen Gesetzen und Vorschriften fach- und sachgerecht zu entsorgen. Das Gleiche gilt auch für im Einsatz befindliche Hilfsstoffe wie Öle und Fette oder sonstige Stoffe.

Die bewusste oder unbewusste Weiterverwendung verbrauchter Bauteile wie z.B. Laufräder, Wälzlager, Keilriemen, etc. kann zu einer Gefährdung von Personen, der

Umwelt sowie von Maschinen und Anlagen führen. Die entsprechenden, vor Ort geltenden, Betreibervorschriften sind zu beachten und anzuwenden.

A

DE

DE

Montage- und Betriebsvorschrift

Elektro-Heizlüfter Serie STH ..

KAPITEL 1

ALLGEMEINE HINWEISE m

GEFAHR m

WARNUNG m

VORSICHT m

WARNUNG m

GEFAHR

DE

1.0 Wichtige Informationen

Zur Sicherstellung einer einwandfreien Funktion und zur eigenen Sicherheit sind alle nachstehenden Vorschriften genau durchzulesen und zu beachten.

Dieses Dokument ist Teil des Produktes und als solches zugänglich und dauerhaft aufzubewahren, um einen sicheren

Betrieb des Elektro-Heizlüfters zu gewährleisten.

1.1 Warnhinweise

Nebenstehendes Symbol ist ein sicherheitstechnischer Warnhinweis.

Zur Vermeidung jeglicher Gefahrensituation müssen alle Sicherheitsvorschriften bzw. Symbole unbedingt beachtet werden!

1.2 Sicherheitshinweise

Für Einsatz, Anschluss und Betrieb gelten besondere Bestimmungen; bei

Zweifel ist Rückfrage erforderlich. Weitere Informationen sind den einschlägigen

Normen und Gesetzestexten zu entnehmen.

m

Bei allen Arbeiten am Heizlüfter sind die allgemein gültigen Arbeits- schutz- und Unfallverhütungsvorschriften einzuhalten!

• Alle elektrischen Arbeiten dürfen nur von autorisiertem Elektrofachpersonal

durchgeführt werden! Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten dürfen nur von

geeignetem Fachpersonal durchgeführt werden!

• Vor allen Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten oder vor Öffnen des

Anschlussraums ist das Heizgerät allpolig vom Netz zu trennen! (Stecker

ausstecken!)

• Der Heizlüfter darf nicht in feuchter Umgebung im Freien aufgestellt oder

betrieben werden!

• Diesen Heizlüfter nicht in unmittelbarer Nähe einer Badewanne, einer

Dusche oder eines Schwimmbeckens benutzen.

• Der Heizlüfter darf nicht so gestellt/montiert werden, dass Gegenstände

durch den Warmluftstrom angezündet werden können!

• Die Luftströmung in Eintritts- und Austrittsbereich darf nicht durch ansaugbare Stoffe und brennbare Gegenstände wie z.B. Textilien, Papier, Folien o.ä. behindert werden!

• Die Mindestabstände zu Wand und Decke (s. Montage) müssen eingehalten werden!

• Der Heizlüfter darf nicht abgedeckt werden (Überhitzung, Brandgefahr)!

• Der Heizlüfter darf nicht mit Einrichtungen zum automatischen Einschalten

betrieben werden, Betrieb nur unter Aufsicht!

• Eine Aufstellung in Räumen, in denen brennbare Flüssigkeiten oder Gase

benutzt oder aufbewahrt werden, ist verboten!

• Der Heizlüfter darf nicht unmittelbar unterhalb einer Wandsteckdose aufge-

stellt werden!

• Kinder, jünger als 3 Jahre, sind fernzuhalten, es sei denn, sie werden ständig

überwacht.

• Kinder ab 3 Jahren und jünger als 8 Jahre dürfen den Heizlüfter nur ein- und ausschalten, wenn sie beaufsichtigt werden oder bezüglich des sicheren Gebrauchs des Gerätes unterwiesen wurden und die daraus resul- tierenden Gefahren verstanden haben, vorausgesetzt, dass das Gerät in seiner normalen Gebrauchslage plaziert oder installiert ist. Kinder ab 3 Jahren und jünger als 8 Jahre dürfen nicht den Stecker in die Steckdose stecken, das Gerät nicht regulieren, das Gerät nicht reinigen und/oder nicht die

Wartung durch den Benutzer durchführen.

• Heizlüfter können von Kindern ab 8 Jahren und darüber sowie von

Personen mit verringerten physischen, sensorischen oder mentalen

1

Montage- und Betriebsvorschrift

DE

Elektro-Heizlüfter Serie STH ..

m

VORSICHT m

HINWEIS m

GEFAHR

Fähigkeiten, oder Mangel an Erfahrung und Wissen benutzt werden, wenn

sie beaufsichtigt oder bezüglich des sicheren Gebrauchs des Gerätes unter-

wiesen wurden und die daraus resultierenden Gefahren verstehen. Kinder

dürfen nicht mit dem Gerät spielen. Reinigung und Benutzerwartung darf

nicht von Kindern ohne Beaufsichtigung durchgeführt werden.

m

Vorsicht! Einige Teile des Produktes können sehr heiß werden und

Verbrennungen verursachen. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn

Kinder und schutzbedürftige Personen anwesend sind.

1.3 Garantieansprüche – Haftungsausschluss

Alle Ausführungen dieser Dokumentation müssen beachtet werden, sonst entfällt die Gewährleistung. Gleiches gilt für Haftungsansprüche an Helios. Der Gebrauch von Zubehörteilen, die nicht von Helios empfohlen oder angeboten werden, ist nicht statthaft. Eventuell auftretende Schäden unterliegen nicht der Gewährleistung. Veränderungen und

Umbauten am Heizlüfter sind nicht zulässig und führen zum Verlust der Konformität, jegliche Gewährleistung und

Haftung ist in diesem Fall ausgeschlossen.

1.4 Vorschriften – Richtlinien

Bei ordnungsgemäßer Installation und bestimmungsgemäßem Betrieb entspricht das Gerät den zum Zeit punkt seiner

Herstellung gültigen Vorschriften und EU-Richtlinien.

1.5 Sendungsannahme

Die Sendung ist sofort bei Anlieferung auf Beschädi gungen und Typenrichtigkeit zu prüfen. Falls Schäden vorliegen, umgehend Schadensmeldung unter Hinzuziehung des Transportunternehmens veranlassen. Bei nicht fristgerechter

Reklamation gehen evtl. Ansprüche verloren.

1.6 Einlagerung

Bei Einlagerung über längeren Zeitraum sind zur Verhinderung schädlicher Einwirkungen folgende Maßnahmen zu treffen: Schutz des Heizlüfters durch trockene, luft- und staubdichte Verpackung (Kunststoffbeutel mit Trockenmittel und Feuchtigkeitsindikatoren). Erschütterungsfreie, wassergeschützte und temperaturkonstante Lagerung bei einer

Temperatur aus dem Bereich -20 °C bis +40 °C.

Bei Weiterversand (vor allem über längere Distanzen; z.B. Seeweg) ist zu prüfen, ob die Verpackung für Transportart und -weg geeignet ist. Schäden, deren Ursache in unsachgemäßem Transport, Einlagerung oder Inbetriebnahme liegen, sind nachweisbar und unterliegen nicht der Gewährleistung.

1.7 Serienausführung

Diese Montage- und Betriebsvorschrift beschreibt die Heizlüfterserie der Typen:

– STH 3

– STH 5

– STH 9T

– STH 15T

Verbindliche Informationen zu den einzelnen Gerätetypen sind dem Typenschild zu entnehmen.

1.8 Einsatzbereich

– Bestimmungsgemäßer Einsatz: Die Heizlüfter STH 3, STH 5, STH 9T und STH 15T sind zum Heizen und Trocknen auf Baustellen, in Produktions-, Lager- und Werkstätten, Kirchen und Versammlungsräumen geeignet. Sie sind zur

Erwärmung normaler oder leicht staubhaltiger, wenig aggressiver und feuchter Luft, bei normalen Temperaturen, in gemäßigtem Klima geeignet. Sie besitzen die Schutzart IPX4 (Spritzwasserschutz).

– Vernünftigerweise vorhersehbarer Fehlgebrauch: Die Heizlüfter dürfen nur mit dem angegebenen Mindestabstand zu

Wänden aufgestellt werden. Bei Betrieb unter erschwerten Bedingungen, wie z.B. hohe Feuchtigkeit, längere Stillstand-

zeiten, starke Verschmutzung, übermäßige Beanspruchung durch klimatische, technische, elektronische Einflüsse, ist

Rückfrage und Einsatzfreigabe erforderlich, da die Serienausführung hierfür nicht geeignet ist.

– Missbräuchlicher, untersagter Einsatz: Ein bestimmungsfremder Einsatz ist nicht zulässig! Das Abdecken der Heizlüfter

während des Betriebs ist verboten. Die Heizlüfter dürfen nicht in Kontakt mit Wasser oder brennbaren Materialien be-

trieben werden, eine Aufstellung im Freien ist nicht gestattet. Der Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen ist ebenfalls

nicht gestattet!

1.9 Leistungsdaten

Das Gerätetypenschild gibt über die verbindlichen elektrischen Werte Aufschluss; diese müssen mit dem örtlichen

Versorgungsnetz abgestimmt sein.

1.10 Personalqualifikation

m

Alle elektrischen Arbeiten, sowie das Öffnen des Anschlussraumes dürfen nur von Elektrofachkräften ausgeführt werden.

– Kinder, jünger als 3 Jahre sind fernzuhalten, es sei denn, sie werden ständig überwacht.

– Kinder ab 3 Jahren und jünger als 8 Jahre dürfen den Heizlüfter nur ein- und ausschalten, wenn sie beaufsich-

tigt werden oder bezüglich des sicheren Gebrauchs des Gerätes unterwiesen wurden und die daraus resultierenden

2

DE

DE

Montage- und Betriebsvorschrift

KAPITEL 2

MONTAGE/

INBETRIEBNAHME

Elektro-Heizlüfter Serie STH ..

DE

Gefahren verstanden haben, vorausgesetzt, dass das Gerät in seiner normalen Gebrauchslage platziert oder instal- liert ist. Kinder ab 3 Jahren und jünger als 8 Jahre dürfen nicht den Stecker in die Steckdose stecken, das Gerät nicht regulieren, das Gerät nicht reinigen und/oder nicht die Wartung durch den Benutzer durchführen.

– Heizlüfter können von Kindern ab 8 Jahren und darüber sowie von Personen mit verringerten physischen, sensorischen oder mentalen Fähigkeiten oder Mangel an Erfahrung und Wissen benutzt werden, wenn sie beauf- sichtigt oder bezüglich des sicheren Gebrauchs des Gerätes unterwiesen wurden und die daraus resultierenden

Gefahren verstehen. Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen. Die Reinigung und Benutzerwartung darf nicht von

Kindern ohne Beaufsichtigung durchgeführt werden.

2.0 Konstruktiver Aufbau

Die Heizlüfter bestehen aus einem Metallgehäuse, welches den Ventilator, die Heizstäbe und getrennt davon die elektrischen Komponenten enthält. Zum Transport sind Haltegriffe außen am Heizgerät angebracht.

Abmessungen (mm):

Type A

STH 3

STH 5

295

STH 9T

STH 15T

Abb.1

360

415

B C

380 350

450 420

475 330

D

460

520

535

Abb.2

STH 3

STH 5

STH 9T

STH 15T

2.1 Montage

Abbildung 3 zeigt die einzuhaltenden Mindestabstände zu Wand und Decke:

Abb.3

DECKE min 500 mm min

150 mm min

150 mm

DECKE min 500 mm m

WARNUNG

2.2 Inbetriebnahme

Folgende Kontrollarbeiten sind auszuführen:

– Bestimmungsgemäßen Einsatz des Heizgerätes überprüfen.

– Netzspannung mit Leistungsschildangabe vergleichen.

– Alle Teile, insbesondere Schrauben, Muttern, Schutzgitter auf festen Sitz überprüfen.

2.3 Elektrischer Anschluss m WARNUNG

Vor allen Wartungs- und Installationsarbeiten oder vor Öffnen des Anschlussraumes ist das Gerät allpolig vom Netz zu trennen und gegen unerwünschtes Wiedereinschalten zu sichern!

Die Type STH 3 ist mit einem ca. 1,5 m langem Kabel und Schukostecker ausgestattet. Die Type STH 5 ist mit einem 1,5 m langem Kabel und 16 A CEE-Stecker ausgestattet. Die Type STH 9T ist mit einer CEE-Kupplung (16 A) ausgestattet. Die

Type STH 15T ist mit einer CEE-Kupplung (32 A) ausgestattet. Netzspannung und Frequenz müssen mit den Angaben des

Geräteleistungsschildes übereinstimmen.

3

Montage- und Betriebsvorschrift

Elektro-Heizlüfter Serie STH ..

DE

KAPITEL 3

FUNKTION m

WICHTIG

3.0 Bedienung und Leistungssteuerung

Die Heizleistung ist bei den Typen STH 3, STH 5 unf STH 9T in zwei Stufen, beim Typ STH 15T in drei Stufen zuschaltbar.

Die schaltbaren Heizleistungen (kW) sind aus der folgenden Übersicht ersichtlich:

Baureihe Heizleistung / kW

STH 3

STH 5

STH 9T

STH 15T

0 – 1,5 – 3,0

0 – 2,5 – 5,0

0 – 4,5 – 9,0

0 – 5,0 – 10,0 – 15,0

3.1 Thermostat

Einstellbereich des Thermostats über Drehknopf von min. +5 °C bis max. +35 °C. Der Ventilator läuft – bei eingeschaltetem

Heizlüfter – ständig, d.h. auch wenn der Thermostat die Heizung abgeschaltet hat. Dadurch wird eine gleichmäßige

Wärmeverteilung im Raum bewirkt.

3.2 Überhitzung

Die Heizlüfter sind mit einem Temperaturbegrenzer ausgerüstet. Er tritt in Funktion, wenn sich innerhalb des Heizlüfters eine unzulässig hohe Temperatur einstellt. Die Typen STH 3 und STH 5 sind mit einem automatischen Temperaturbegrenzer ausgerüstet. Nach Abkühlung schaltet das Gerät automatisch wieder ein.

Bei den Typen STH 9T und STH 15T kann das Gerät nach Abkühlung durch manuelles Zurückstellen (Reset-Taste) des

Temperaturbegrenzers wieder in Betrieb genommen werden. Bei wiederholtem Ansprechen ist nach der Ursache zu suchen.

Nach Abschalten der Heizung sollten die Heizlüfter der Typen STH 9T und STH 15T im Ventilatorbetrieb ein paar

Minuten nachlaufen, um den Elektro-Heizlüfter abzukühlen bzw. Stauwärme zu vermeiden. Die Heizlüfter der Typen

STH 3 und STH 5 verfügen über keinen Nachlauf.

3.3 Zeiteinstellung über digitalen Timer (nur STH 9T und STH 15T)

Die Heizlüfter der Typen STH 9T und STH 15T sind serienmäßig mit einem 24 h-Timer ausgestattet. Der Einschaltzeitpunkt kann bis zu 24 Stunden im Voraus eingestellt werden (Abb. 4).

Abb.4

KAPITEL 4

INSTANDHALTUNG m

WARNUNG

Einstellbereich Lüfterstufe

Up/Down-Taster zur Auswahl der Stunden. Wenn der Taster betätigt wird, startet der 24 h-Timer innerhalb von 5 Sek.

Display (24 h). Einstellbar von 1-24 Stunden

Blinkender Punkt indiziert den Betrieb des 24 h-Timers

Reset-Taste

Einstellbereich Thermostat

3.4 Geräuschpegel

Die in den technischen Daten genannten Geräuschwerte können im Einsatzfall erheblich abweichen, da der Schalldruckpegel vom Absorbtionsvermögen des Raumes, der Einbausituation u.a. Faktoren abhängig ist.

4.0 Wartung m

Es sind die in Kapitel 1 unter Punkt 1.2 aufgeführten Sicherheitshinweise zu beachten!

– Bei bestimmungsgemäßem Betrieb sind die Heizlüfter wartungsfrei.

– Sollten Beschädigungen am Heizlüfter oder der Anschlussleitung auftreten, darf dar Heizlüfter nicht weiter betrieben

werden.

– In diesem Fall ist eine Reparatur durch eine Fachkraft vgl. Kapitel 1.10 oder den Helios Kundendienst durchzuführen.

4.1 FI-Schutzschalter

Ist die Installation von einem FI-Schutzschalter geschützt und dieser bei Anschluss des Heizlüfters auslöst, kann dies an

Feuchtigkeit im Heizkörper liegen. Die Elektrofachkraft soll in diesem Fall überprüfen, ob noch weitere Störungen vorliegen.

Wenn dies zutrifft, darf dar Heizlüfter nicht weiterbetrieben werden. Liegt keine zusätzliche Störung vor, darf dar Heizlüfter an eine Steckdose ohne FI-Schutzschalter angeschlossen werden, um den Heizkörper zu trocknen. Die Trockenzeit kann von

1 Stunde bis zu einigen Tagen dauern. Vorbeugend sollte die Anlage bei längerem Stillstand kurze Zeit in Betrieb genommen

werden.

4

DE

DE

Montage- und Betriebsvorschrift

Elektro-Heizlüfter Serie STH ..

m

WARNUNG m

WARNUNG m

WARNUNG

4.2 Reinigung m

Es sind die in Kapitel 1, Punkt 1.2 aufgeführten Sicherheitshinweise zu beachten!

Vor Reinigungsbeginn Heizlüfter ausstecken und abkühlen lassen!

– Gehäuse von außen mit einem feuchten Tuch reinigen.

– Keine aggressiven, lacklösenden Reinigungsmittel verwenden!

– Hochdruckreiniger oder Strahlwasser ist nicht gestattet!

4.3 Hinweise – Störungsursachen m

Es sind die in Kapitel 1, Punkt 1.2 aufgeführten Sicherheitshinweise zu beachten!

Die Beseitigung von Störungen darf nur von Fachpersonal vgl. 1.10 durchgeführt werden!

Fehler/Störung

Gebläseheizer funktioniert nicht

Sicherung löst aus

Fehlerstromschutzschalter löst aus

Vibrationen / anormale

Geräusche

Ursachen keine Spannung, fehlen einer Phase

Temperaturschutz aktiv

Zuleitung/Anschluss beschädigt

Beschädigte Leitungsisolation

Feuchtigkeit im Heizkörper

Verschmutzung

Lagerschäden am Motor

Luftströmung eingeschränkt gelockerte Befestigungen

Fehlerbehebung

Netzspannung prüfen abkühlen lassen, bei STH 9T und STH 15

Temperaturbegrenzer zurückstellen

Teile erneuern

Leitungen erneuern

Gerät trocknen, siehe 4.1

reinigen

Helios Kundendienst kontaktieren

Mindestabstände beachten, m Heizgerät nicht abdecken!

Schrauben nachziehen

DE

4.4 Stilllegen und Entsorgen m

Es sind die in Kapitel 1, Punkt 1.2 aufgeführten Sicherheitshinweise zu beachten!

Vor der Demontage das Heizgerät ausstecken und abkühlen lassen!

Bauteile und Komponenten des Heizlüfters, die ihr Lebensende erreicht haben, z.B. durch Verschleiß, Korrosion, mechanische Belastung, Ermüdung und/oder durch andere, nicht unmittelbar erkennbare Einwirkungen, sind nach erfolgter

Demontage entsprechend den nationalen und internationalen Gesetzen und Vorschriften fach- und sachgerecht zu entsor- gen. Das Gleiche gilt auch für im Einsatz befindliche Hilfsstoffe wie Öle und Fette oder sonstige Stoffe. Die bewusste oder un- bewusste Weiterverwendung verbrauchter Bauteile, wie z.B. Laufräder, Wälzlager, Filter, etc. kann zu einer Gefährdung von

Personen, der Umwelt sowie von Maschinen und Anlagen führen. Die entsprechenden, vor Ort geltenden Betreibervorschrif- ten sind zu beachten und anzuwenden.

5

Installation and Operating Instructions

Electric Space Heater Series STH ..

EN

ENGLISH

Table of Contents

CHAPTER 1. GENERAL INFORMATION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 1

1.0 Important information . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 1

1.1 Warning instructions . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 1

1.2 Safety instructions . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 1

1.3 Warranty claims – Exclusion of liability . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 2

1.4 Certificates - Guidelines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 2

1.5 Receipt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 2

1.6 Storage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 2

1.7 Series . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 2

1.8 Area of application . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 2

1.9 Performance data . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 2

1.10 Personnel qualification . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 2

CHAPTER 2. INSTALLATION/COMMISSIONING . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 3

2.1 Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 3

2.2 Commissioning . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 3

2.3 Electrical connection . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 3

CHAPTER 3. FUNCTION . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 4

3.0 Operation and output control . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 4

3.1 Thermostat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 4

3.2 Overheating . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 4

3.3 Time setting via digital timer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 4

3.4 Sound levels . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 4

CHAPTER 4. MAINTENANCE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 4

4.0 Servicing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 4

4.1 Fault-current circuit breaker . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 4

4.2 Cleaning . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 5

4.3 Information – Fault causes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 5

4.4 Standstill and disposal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Page 5

Expiry of service life, disposal

Parts and components of the fan, whose service life has expired, e.g. due to wear and tear, corrosion, mechanical load, fatigue and/or other effects that cannot be directly discerned, must be disposed of expertly and properly after disassembly in accordance with the national and international laws and regulations. The same also applies to auxiliary materials in use. Such as oils and greases or other substances.

The intended and unintended further use of worn parts, e.g. impellers, rolling bearings, filters, etc. can result in danger to persons, the environment as well as machines and systems. The corresponding operator guidelines applicable on-site must be observed and used.

A

EN

EN

Installation and Operating Instructions

Electric Space Heater Series STH ..

CHAPTER 1

GENERAL INFORMATION m

DANGER m

WARNING m

CAUTION m

WARNING m

DANGER

EN

1.0 Important information

In order to ensure complete and effective operation and for your own safety, all of the following instructions should be read carefully and observed.

This document should be regarded as part of the product and as such should be kept accessible and durable to ensure the safe operation of the fan. All plant-related safety regulations must be observed.

1.1 Warning instructions

The adjacent symbol is a safety-relevant warning symbol. All safety regulations and/or symbols in this document must be absolutely adhered to, so that any dangerous situations are avoided!

1.2 Safety instructions

Special regulations apply for use, connection and operation; consultation is req- uired in case of doubt. Further information can be found in the relevant standards and legal texts.

m

With regard to all work on the space heater, the generally applicable

safety at work and accident prevention regulations must be observed!

• All electrical work must only be carried out by authorised, qualified electricians!

Servicing and maintenance work must only be carried out by suitable specialist

personnel!

• The space heater must be isolated from the mains power supply before all

cleaning and maintenance work or before opening the terminal compart-

ment! (Disconnect plug!)

• The space heater must not be installed or operated in damp environments

or outdoors!

• Do not operate this space heater in the immediate vicinity of a bathtub,

shower or swimming pool.

• The space heater must not be positioned/installed so that objects can

be lighted by the hot air stream!

• The air flow in the inlet and outlet area must not be obstructed by substances that can be sucked in and flammable objects, such as textiles, paper, foil or the like!

• The minimum distances to the wall and ceiling (see Installation) must be observed!

• The space heater must not be covered (overheating, fire hazard)!

• The space heater must not be operated with devices for automatic

activation, only operate under supervision!

• Installation in rooms, in which flammable liquids or gases are used or

stored, is prohibited!

• The space heater must not be installed directly below a wall socket!

• Children below the age of 3 years should be kept away, unless they

are continuously supervised.

• Children over the age of 3 and below the age of 8 years may only switch the space heater on and off if they are supervised or they have been instructed with regard to the safe use of the unit and they have understood the risks involved, provided that the unit is placed or installed in its normal place of use. Children over the age of 3 and below the age of 8 years must not connect the plug to the socket, regulate the unit, clean the unit and/or perform user maintenance.

• Space heaters may be used by children over the age of 8 years as well as

persons with reduced physical, sensory or mental capabilities, or lack of

experience and knowledge, if they are supervised or they have been instruc

ted with regard to the safe use of the unit and they have understood the

1

Installation and Operating Instructions

Electric Space Heater Series STH ..

EN

risks involved. Children must not play with the unit. Cleaning and user

maintenance must not be performed by unsupervised children.

m

CAUTION

m

Caution! Some parts of the product can become very hot and

cause burns. Special caution is required when children and

vulnerable persons are present.

m

NOTE m

DANGER

1.3 Warranty claims – Exclusion of liability

All versions of this documentation must be observed, otherwise the warranty shall cease to apply. The same applies to liability claims against Helios. The use of accessory parts, which are not recommended or offered by Helios, is not permitted. Any possible damages are not covered by the warranty. Changes and modifications to the unit are not permitted and lead to a loss of conformity, and any warranty and liability shall be excluded in this case.

1.4 Certificates - Guidelines

If the product is installed correctly and used to its intended purpose, it conforms to all applicable provisions and EU guidelines at its date of manufacture.

1.5 Receipt

The shipment must be checked for damage and correctness immediately upon delivery. If there is any damage, promptly report the damage with the assistance of the transport company. If complaints are not made within the agreed period, any claims could be lost.

1.6 Storage

When storing for a prolonged time, the following steps are to be taken to avoid damaging influences: Heater fan protection by dry, airtight and dust-proof packaging (plastic bag with desiccant and humidity indicators). Vibration-free, water-tight and constant-temperature storage at a temperature in the range -20 °C to +40 °C.

In case of reshipment (above all, over longer distances; e.g. by sea), it must be checked whether the packaging is suitable for the form and route of transport. Damages due to improper transportation, storage or putting into operation are not liable for warranty.

1.7 Series

These installation and operating instructions describe the following Helios heater fan series:

– STH 3

– STH 5

– STH 9T

– STH 15T

Binding information on the individual unit types can be found on the type plate.

1.8 Area of application

– Normal use: The space heaters STH 3, STH 5, STH 9T and STH 15T are suitable for heating and drying on construction sites, in production sites, storage sites and workshops, churches and meeting rooms. They are suitable for heating normal or slightly dusty, non-aggressive and humid air, at normal temperatures and in moderate climates. They comply with protection class IPX4 (splash water protection).

– Reasonably foreseeable misuse: The space heaters must only be positioned with the specified minimum distance to

the walls. In case of operation in difficult conditions, such as high humidity, long periods of standstill, heavy contamination,

excessive exposure to climatic, technical, electronic influences, consultation and release approval is required, since the

standard series design is not suitable for this.

– Improper, prohibited use: Any use other than the intended normal use is not permitted! The covering of the space heater

during operation is prohibited. The space heaters must not be operated in contact with water or flammable materials,

and outdoor installation is not permitted. Use in explosive environments is also not permitted!

1.9 Performance data

The unit type plate gives an indication of the mandatory electrical values; which must be coordinated with the local supply network.

1.10 Personnel qualification

m

All electrical work and the opening of the terminal compartment must only be carried out by qualified electricians.

– Children under the age of 3 years should be kept away, unless they are continuously supervised.

– Children over the age of 3 and below the age of 8 years may only switch the space heater on and off if they are supervised or they have been instructed with regard to the safe use of the unit and they have understood the risks involved, provided that the unit is placed or installed in its normal place of use. Children over the age of 3 and below

2

EN

EN

Installation and Operating Instructions

Electric Space Heater Series STH ..

EN the age of 8 years must not connect the plug to the socket, regulate the unit, clean the unit and/or perform user maintenance.

– Space heaters may be used by children over the age of 8 years as well as persons with reduced physical, sensory or mental capabilities, or lack of experience and knowledge, if they are supervised or they have been instructed with regard to the safe use of the unit and they have understood the risks involved. Children must not play with the unit.

Cleaning and user maintenance must not be performed by unsupervised children.

CHAPTER 2

INSTALLATION/

COMMISSIONING

2.0 Design

The space heaters consist of a metal casing, which houses the fan, the heating elements and the separate electrical components. Handles are attached to the outside of the heating unit for transportation purposes.

Dimensions (mm):

Type A

STH 3

STH 5

295

STH 9T

STH 15T

Fig.1

360

415

B

380

450

475

C

350

420

330

D

460

520

535

Fig.2

STH 3

STH 5

STH 9T

STH 15T

2.1 Installation

Figure 3 shows the minimum distances to the wall and ceiling which must be observed:

Fig.3

CEILING min 500 mm

CEILING min 500 mm min

150 mm min

150 mm m

WARNING

2.2 Commissioning

The following inspection work must be carried out:

– Check designated use of the heating unit.

– Compare supply voltage with rating plate information.

– Check all parts for tightness, particularly screws, nuts, protection guards.

2.3 Electrical connection m WARNING

The unit must be isolated from the mains power supply and secure against being switched on again before all maintenance and installation work or before opening the terminal compartment!

Type STH 3 is equipped with an approx. 1.5 m long cable and Schuko plug. Type STH 5 is equipped with an approx. 1.5 m long cable and 16 A CEE plug. Type STH 9T is equipped with a CEE coupling (16 A). Type STH 15T is equipped with a

CEE coupling (32 A). The supply voltage and frequency must be consistent with the unit rating plate information.

3

Installation and Operating Instructions

Electric Space Heater Series STH ..

EN

CHAPTER 3

FUNCTION

m

IMPORTANT

3.0 Operation and output control

The heat output can be switched to two stages for types STH 3, STH 5 and STH 9T, and to three stages for type STH

15T. The switchable heat outputs (kW) are shown in the following overview:

Series Heat output / kW

STH 3

STH 5

STH 9T

STH 15T

0 – 1.5 – 3.0

0 – 2.5 – 5.0

0 – 4.5 – 9.0

0 – 5.0 – 10.0 – 15.0

3.1 Thermostat

The setting range of the thermostat via the rotary knob is from min. +5 °C to max. +35 °C. The fan runs constantly, if the space heater is switched on, i.e. even if the thermostat has switched off the heater. Thus, permanent heat distribution in the room is ensured.

3.2 Overheating

The space heaters are equipped with a temperature limiter. It activates when the temperature inside the space heater is unacceptably high. Types STH 3 and STH 5 are equipped with an automatic temperature limiter. After cooling down, the unit automatically switches back on.

With regard to types STH 9T and STH 15T, the unit can be put into service again after cooling down by manually resetting

(reset button) the temperature limiter. If this happens repeatedly, the cause must be searched for.

Once the heater has been deactivated, the space heater types STH 9T and STH 15T should run on for a few minutes in fan operation in order to cool the electric space heater down and to avoid trapped heat. The space heater types

STH 3 and STH 5 do not have a run-on feature.

3.3 Time setting via digital timer (only STH 9T and STH 15T)

The space heater types STH 9T and STH 15T are equipped with a 24 hr timer as standard. The activation point can be set up to 24 hours in advance (Fig. 4).

Fig.4

CHAPTER 4

MAINTENANCE m

WARNING

Fan stage setting range

Up/down button for selecting hours. When the button is pressed, the 24 hr timer will start within 5 sec.

Display (24 hr). Adjustable from 1-24 hours

Flashing dot indicates 24 hr timer operation

Reset button

Thermostat setting range

3.4 Sound levels

Actual sound levels can differ considerably from those stated in the technical data as the sound pressure levels depend on the sound absorption capacity of the surroundings, the installation situation and other factors.

4.0 Servicing m

The safety instructions specified in chapter 1, section 1.2 must be observed!

– The space heaters are maintenance-free if used in accordance with their intended normal uses.

– Should damage occur to the space heater or the connecting cable, the space heater must not be operated any

further.

– In this case, repairs must be carried out by a qualified specialist cf. section 1.10 or Helios customer services.

4.1 Fault-current circuit breaker

If the installation is protected by a fault-current circuit breaker and it is triggered upon connection of the space heater, this may be due to moisture in the radiator. In this case, a qualified electrician should check whether other faults exist. If this is the case, the space heater must not be operated any further. If there is no additional fault, the space heater may be connected to a socket without a fault-current circuit breaker in order to dry the radiator. The drying time can take from 1 up to several days. As a preventative measure, the system should be operated for a short period in case of long standstill periods.

4

EN

EN

Installation and Operating Instructions

Electric Space Heater Series STH ..

m

WARNING m

WARNING m

WARNING

EN

4.2 Cleaning m

The safety instructions specified in chapter 1, section 1.2 must be observed!

Unplug the space heater and allow to cool down before commencing the cleaning process!

– Clean casing from the outside with a damp cloth.

– Do not use aggressive cleaning agents that could damage the paintwork!

– Pressure washers or water jets are not permitted!

4.3 Information – Fault causes m

The safety instructions specified in chapter 1, section 1.2 must be observed!

The elimination of faults must only be carried out by specialist personnel cf. section 1.10!

Error/Fault

Fan heater does not work

Causes

No voltage, phase missing

Temperature limiter active

Fuse tripped

Fault-current circuit breaker triggered

Vibrations / abnormal noises

Supply line/connection damaged

Damaged cable insulation

Moisture in the radiator

Contamination

Motor bearing damage

Air flow restricted

Loosened fastenings

Solution

Check mains voltage

Allow to cool down, reset temperature limiter for STH 9T and STH 15

Replace parts

Replace cables

Dry unit, see 4.1

Clean

Contact Helios customer services

Observe minimum distances, m Do not cover heater unit!

Re-tighten screws

4.4 Standstill and disposal m

The safety instructions specified in chapter 1, section 1.2 must be observed!

Unplug the space heater and allow to cool down before dismantling the heater unit!

Parts and components of the space heater, which have reached their end of life, e.g. due to wear and tear, corrosion, me- chanical stress, fatigue and/or due to other influences that are not immediately discernible, must be disposed of in a pro- fessional and proper manner after dismantling in accordance with national and international laws and rules. The same also applies for auxiliary materials in use, such as oils and fats or other substances. The conscious or unconscious further use of expended components, such as impellers, rolling bearings, filters, etc. can lead to the endangerment of personnel, the environment as well as machinery and equipment. The corresponding, locally applicable operating instructions must be observed and applied.

5

Installation and Operating Instructions

Electric Space Heater Series STH ..

EN

Notes:

6

EN

EN

Installation and Operating Instructions

Electric Space Heater Series STH ..

Notes:

EN

7

Als Referenz am Gerät griffbereit aufbewahren!

Please keep this manual for reference with the unit!

Conservez cette notice à proximité de l’apapreil!

Druckschrift-Nr.

Print-No.:

N° Réf.

91 570-004/07.17

Service und Information

D HELIOS Ventilatoren GmbH + Co KG · Lupfenstraße 8 · 78056 VS-Schwenningen

CH HELIOS Ventilatoren AG · Tannstraße 4 · 8112 Otelfingen

A HELIOS Ventilatoren · Postfach 854 · Siemensstraße 15 · 6023 Innsbruck www.heliosventilatoren.de

F

HELIOS Ventilateurs · Le Carré des Aviateurs · 157 av. Charles Floquet · 93155 Le Blanc Mesnil Cedex

GB HELIOS Ventilation Systems Ltd. · 5 Crown Gate · Wyncolls Road · Severalls Industrial Park ·

Colchester · Essex · CO4 9HZ

advertisement

Related manuals

advertisement