HP | 7400c | User's Manual | HP 7400c User's Manual

hp scanjet scanner der
serie 7400c installations- und
unterstützungsanleitung
2
Copyright-Informationen
Gewährleistung
© Copyright Hewlett-Packard Company
2000
Änderung an den in diesem Dokument
enthaltenen Informationen sind jederzeit
vorbehalten.
Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung,
Änderung oder Übersetzung ist ohne
vorherige schriftliche Genehmigung nur im
urheberrechtlich zulässigen Rahmen
gestattet.
Warenzeichen
Microsoft, Windows, Windows NT und
Hotmail sind in den USA eingetragene
Warenzeichen der Microsoft Corporation.
Pentium ist ein in den USA eingetragenes
Produkt der Intel Corporation.
Alle anderen hierin erwähnten Produkte sind
u. U. Warenzeichen der betreffenden
Unternehmen.
Hewlett-Packard übernimmt keine
Gewährleistung hinsichtlich dieser
Informationen. HEWLETT-PACKARD
LEHNT INSBESONDERE DIE STILLSCHWEIGENDE GEWÄHRLEISTUNG
DER HANDELSFÄHIGKEIT UND
EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN
ZWECK AB.
Hewlett-Packard ist nicht haftbar für direkte
oder indirekte Schäden, Neben- oder
Folgeschäden oder andere Schäden, die
angeblich in Zusammenhang mit der
Bereitstellung oder dem Gebrauch dieser
Informationen auftreten.
HINWEIS AN BENUTZER DER USREGIERUNG: KOMMERZIELLE
COMPUTER-SOFTWARE MIT
EINGESCHRÄNKTEN RECHTEN:
„Gebrauch, Vervielfältigung oder
Bekanntgabe durch die US-Regierung ist
Einschränkungen unterworfen, die in
Unterabschnitt (c) (1) (ii) der Klausel „Rights
in Technical Data“ unter DFARS 52.2277013 festgelegt sind.“
Mit diesem Gerät gescannte Vorlagen sind
u. U. durch Regierungsgesetze oder
behördliche Bestimmungen wie
Urheberrechtsgesetze geschützt. Nur der
Kunde kann bei Nichtbeachtung dieser
Gesetze oder Verstoß gegen diese
Bestimmungen zur Verantwortung gezogen
werden.
3
1
Installation und
Fehlerbehebung
Dieser Abschnitt enthält Informationen zur Installation des Scanners und zur Lösung
von Problemen, die während der Installation möglicherweise auftreten können.
Wenn nach der Installation Betriebsprobleme auftreten, schlagen Sie im
Benutzerhandbuch nach.
Installieren des Scanners und des Zubehörs
Vorbereitungen
●
Vergewissern Sie sich, dass Sie über einen USB-Anschluss verfügen und die
SCSI-Karte ordnungsgemäß im Computer installiert ist. Bei Verwendung der
SCSI-Karte ist ein SCSI-Kabel erforderlich, das nicht im Lieferumfang enthalten
ist.
●
Wenn der Scanner an einen Macintosh-Computer angeschlossen wird, muss
der Scanner das Mac OS unterstützen, und das Macintosh-CD-Paket ist
erforderlich.
4
Installation und Fehlerbehebung
1. Inhalt des Kartons überprüfen
ADF
Scanner
CD-ROM
XPA
Netzkabel
●
HP ScanJet-Scanner der Serie
7400C
●
CD-ROM
●
automatischer Vorlageneinzug
(ADF) (nur einige Modelle)
USB-Kabel
●
USB-Kabel
●
SCSI-Kit (nur 7490C)
●
Netzkabel
●
Transparent-/Dia-Adapter
(XPA)
Systemanforderungen
Siehe Karton, in dem der Scanner versandt wurde.
Installation und Fehlerbehebung
5
2. ADF anschließen
Wurde der Scanner mit einem ADF geliefert oder ein ADF für ihn separat
erworben, bringen Sie den ADF am Scanner an. Mit dem automatischen
Vorlageneinzug lassen sich mehrere Seiten scannen.
a
b
c
Ziehen Sie die Schutzfolie an der Unterseite des ADF ab.
Bringen Sie den ADF am Scanner an.
Stecken Sie das ADF-Kabel in den Anschluss am Scanner.
ADF-Anschluss
Anleitungen zur Verwendung finden Sie unter „Verwenden des Zubehörs“ in der
HP PrecisionScan Pro-Hilfe.
3. Scanner entriegeln
Drücken Sie die Verriegelung mit dem Finger nach unten in die entriegelte
Position. Befindet sich die Verriegelung nicht ganz in der entriegelten Position,
ist bei einem Scanversuch ein knirschendes Geräusch zu hören.
6
Installation und Fehlerbehebung
4. Software installieren
a
b
c
Schließen Sie alle geöffneten Programme.
Legen Sie die CD-ROM ein. Das Installationsprogramm sollte automatisch
gestartet werden.
Wenn das Installationsprogramm nicht gestartet wird: Klicken Sie im Menü
Start auf Ausführen, und geben Sie folgendes ein: x:setup.exe, wobei
„x“ dem Buchstaben des CD-ROM-Laufwerks entspricht.
Befolgen Sie die Anleitungen auf dem Bildschirm.
Das Installationsprogramm empfiehlt, welche Verbindung (USB oder SCSI)
verwendet werden soll.
5. Schnittstellenkabel anschließen
a
b
Schalten Sie den Computer aus.
Führen Sie EINES der folgenden Verfahren durch:
● Schließen Sie das USB-Kabel zwischen den USB-Anschlüssen am
Scanner und am Computer an.
● Schließen Sie das SCSI-Kabel zwischen den SCSI-Anschlüssen am
Scanner und am Computer an. Hinweis: Die Scanner-Software MUSS
vor dem Anschließen des SCSI-Kabels installiert werden.
SCSI
USB
6. Netzkabel anschließen
a
b
Schließen Sie das Netzkabel zwischen dem Scanner und einem
Überspannungsschutz oder einer leicht zugänglichen Wandsteckdose an.
Hierdurch wird der Scanner eingeschaltet. (Er verfügt über keinen
Netzschalter.)
Schalten Sie den Computer ein.
Wird in einem Dialogfeld darauf hingewiesen, dass neue Hardware gefunden
wurde, befolgen Sie die Anleitungen auf dem Bildschirm.
Installation und Fehlerbehebung
7
7. Bedienfeldschablone auswechseln (sofern erforderlich)
Der Scanner wird mit angebrachter Bedienfeldschablone geliefert. Wechseln
Sie die Schablone ggf. gegen eine Schablone in der gewünschten Sprache aus.
a
Fassen Sie die Schablone vorne in der Mitte von unten an, und heben Sie
sie vorsichtig vom Scanner ab.
b
Richten Sie die Stifte an der Rückseite der neuen Schablone an den
Löchern am Scanner aus, und lassen Sie die Schablone einrasten.
Mit dem Scannen beginnen
Folgende Methoden stehen zur Auswahl:
●
Scanner-Tasten. Durch Drücken einer dieser Tasten können Sie direkt an ein
Ziel scannen:
Editierbarer Text
E-Mail
Fax
●
Kopieren
Datei
HP-Scan-Software
HP PrecisionScan Pro-Software. Mit Hilfe der Software können Sie das
gescannte Bild anzeigen oder ändern, bevor Sie es senden.
8
Installation und Fehlerbehebung
XPA anschließen (optional)
Mit Hilfe des XPA können Negative, Dias und andere transparente Vorlagen
gescannt werden.
a
Schließen Sie das Transparentadapter-Kabel an den dafür vorgesehenen
Anschluss am Scanner an.
TransparentadapterAnschluss
b
Starten Sie die HP-Scan-Software neu.
Anleitungen zur Verwendung finden Sie unter „Verwenden des Zubehörs” in der
Hilfe zu HP PrecisionScan Pro .
Hilfe und Unterstützung anfordern
Es gibt folgende Informationsquellen:
●
●
●
●
Sehen Sie sich die dreiminütige Produkttour an, wenn Sie die Software
starten.
Für Hilfe bei der Installation, Unterstützung und technische Daten: Lesen Sie
hierzu weitere Informationen in dieser Unterstützungsanleitung.
Für Tipps und Informationen zum Scannen und zum optionalen Zubehör:
Besuchen Sie die HP ScanJet-Website www.scanjet.hp.com.
Kundenunterstützung im Web ist unter www.hp.com/go/support erhältlich.
Installation und Fehlerbehebung
9
Grundlegende Verfahren zur Fehlerbehebung
Sollte der Scanner oder die Software nicht funktionieren, ergreifen Sie zunächst
folgende Maßnahmen.
●
Vergewissern Sie sich, dass das Netzkabel fest zwischen dem Scanner und
einer stromführenden Steckdose oder einem eingeschalteten
Überspannungsschutz angeschlossen ist.
●
Vergewissern Sie sich, dass der Scanner ordnungsgemäß und fest über die
USB- (Universal Serial Bus) oder SCSI-Eingabe-/Ausgabe- (E/A) Schnittstelle
am Computer angeschlossen ist. Siehe „Überprüfen der Verbindungen“ auf
Seite 10.
●
Sollte ein lautes knirschendes Geräusch zu hören sein, vergewissern Sie sich,
dass der Scanner entriegelt ist. Drücken Sie die Verriegelung nach unten in die
entriegelte Position.
●
Ziehen Sie das Netzkabel vom Scanner ab, und schalten Sie den Computer
aus. Schließen Sie das Netzkabel nach 30 Sekunden wieder am Scanner an,
und schalten Sie danach erst den Computer wieder ein.
●
Sollten Fehler zur Installationsdatei angezeigt werden oder sollte die ScannerSoftware nicht ausführbar sein, vergewissern Sie sich, dass alle Programme
geschlossen sind. Deinstallieren Sie danach die Scanner-Software, und
installieren Sie sie erneut.
●
Achten Sie darauf, dass der Computer die Mindestsystemanforderungen erfüllt.
Siehe Karton, in dem der Scanner versandt wurde. Sollten Sie nicht über
genügend Festplattenspeicher verfügen, löschen Sie alle nicht benötigten
Dateien, oder installieren Sie die Software auf einem anderen
Festplattenlaufwerk.
●
Bei Einsatz eines SCSI-Kabels ist es wichtig, dass die Scanner-Software VOR
Anschluss des Scanners installiert wurde. Deinstallieren Sie andernfalls die
Software, und trennen Sie das SCSI-Kabel ab. Installieren Sie danach die
Software erneut, bevor Sie das SCSI-Kabel wieder anschließen.
●
Sollte während der Installation die Meldung „Zielverzeichnis ist ungültig“ oder
„Programmordner ist ungültig“ angezeigt werden, geben Sie einen gültigen
Zielordner an, suchen Sie durch Klicken auf Durchsuchen nach einem gültigen
Ordner, oder stellen Sie die Standardeinstellungen wieder her. Im Namen des
Zielordners sind die folgenden Zeichen nicht zulässig: /, \, :, ?, *,<, >, “, oder |.
10
Installation und Fehlerbehebung
Überprüfen der Verbindungen
Der Scanner kann über eine USB- oder SCSI-Verbindung an den Computer
angeschlossen werden. Das Installationsprogramm der Scanner-Software überprüft
bei seiner Ausführung, ob der Computer USB unterstützt. Ist dies der Fall, wird USB
empfohlen, da sich die Installation bei dieser Verbindungsart einfacher gestaltet.
Weist das Installationsprogramm in einer Meldung darauf hin, dass kein USB
auffindbar ist, Sie jedoch vom Gegenteil überzeugt sind, schlagen Sie unter
„Überprüfen der USB-Verbindung“ unten nach. Sollten bei Einsatz von SCSI
Probleme auftreten, schlagen Sie unter „Überprüfen der SCSI-Verbindung“ auf
Seite 12 nach.
Überprüfen der USB-Verbindung
Dieser Scanner kann unter Verwendung von USB an den Computer angeschlossen
werden, solange folgende Anforderungen erfüllt sind:
●
An der Rückseite des Computers befindet sich ein USB-Anschluss
(siehe unten).
●
Auf dem Computer wird Microsoft Windows 98, 2000 oder Me ausgeführt.
●
USB ist im BIOS des Computers aktiviert. Dies ist bei einigen älteren
Computermodellen nicht der Fall. Schlagen Sie in der mit dem Computer
gelieferten Dokumentation nach. Wenn die BIOS-EInstellungen geändert
werden, starten Sie den Computer neu, und installieren Sie die Software
erneut.
Ermittelt das System weiterhin kein USB, verwenden Sie die SCSI-Verbindung.
Siehe „Überprüfen der SCSI-Verbindung“ auf Seite 12.
Hinweis: Eine USB-Verbindung wird unter Windows 95 und Windows NT 4.0
nicht unterstützt. HP ScanJet kann bei diesen Betriebssystemen nur
über eine SCSI-Verbindung verwendet werden.
Installation und Fehlerbehebung
USB-Anschluss am Scanner
USB-Anschluss
am Computer
11
12
Installation und Fehlerbehebung
Überprüfen der SCSI-Verbindung
Dieser Scannern kann über eine SCSI-Karte und ein SCSI-Kabel an den Computer
angeschlossen werden, die die nachstehenden Anforderungen erfüllen. Im
Scannerkarton ist möglicherweise ein Zettel mit denselben SCSI-Anforderungen
enthalten.
Anforderungen für alle SCSI-Karten und -Kabel:
●
Die SCSI-Karte muss mit dem Betriebssystem kompatibel sein, das auf dem
Computer ausgeführt wird.
●
Die SCSI-Karte muss mit passenden Softwaretreibern installiert werden.
Schlagen Sie hierzu in der Dokumentation für die Karte nach.
●
Die SCSI-Karte muss über einen an der Rückseite des Computers sichtbaren
Anschluss verfügen, in den ein SCSI-Kabel eingesteckt werden kann.
●
An dem einen Ende des SCSI-Kabels muss sich ein Stecker befinden, der zu
dem SCSI-Anschluss am Computer passt (siehe nachstehendes Beispiel).
●
Am anderen Ende des SCSI-Kabels muss sich ein Stecker befinden, der zu
dem 50-poligen Minianschlussstecker am Scanner passt (siehe Beispiel unten).
Mögliche Formen des SCSIAnschlusses am Computer
SCSI-Anschluss am Scanner
Installation und Fehlerbehebung
13
Anschließen des Scanners
Die SCSI-Karte muss vor der Installation der Scanner-Software eingesetzt werden.
Im Anschluss daran ist die Scanner-Software zu installieren, BEVOR die physische
Verbindung zwischen dem Scanner und der SCSI-Karte hergestellt wird.
Sind weitere an die SCSI-Karte anzuschließende SCSI-Geräte vorhanden, sollte der
Scanner an das letzte Gerät in der Kette angeschlossen werden. Weitere
Informationen hierzu können Sie der mit der SCSI-Karte gelieferten Dokumentation
entnehmen.
Testen der SCSI-Installation
Testen Sie den ordnungsgemäßen Betrieb der SCSI-Installation.
So testen Sie die SCSI-Installation:
1
Schalten Sie den Computer aus, und ziehen Sie das Netzkabel vom Scanner
ab.
2
Schließen Sie das Netzkabel nach 30 Sekunden wieder am Scanner an.
3
Schalten Sie alle anderen externen SCSI-Geräte und danach den Computer
ein.
4
Zeigen Sie im Menü Start auf Einstellungen, und klicken Sie auf
Systemsteuerung.
Unter Windows 98, 2000 und Me:
1
Zeigen Sie im Menü Start auf Einstellungen, und klicken Sie auf
Systemsteuerung.
2
Doppelklicken Sie auf Scanner und Kameras.
3
Wählen Sie Ihr Scanner-Modell, z. B. HP ScanJet 7400C, aus der Liste aus,
und klicken Sie auf Eigenschaften.
4
Klicken Sie auf Scanner oder Kamera testen.
5
Nach Abschluss des Tests wird in einer Meldung darauf hingewiesen, ob er
bestanden wurde oder fehlgeschlagen ist. Schlug der Test fehl, lesen Sie unter
„SCSI-Fehlerbehebung“ auf Seite 14 nach.
For Windows NT 4.0:
Windows NT 4.0 besitzt keine automatische Methode zum Testen der SCSIInstallation. Sollten Sie Probleme mit der SCSI-Installation haben, lesen Sie unter
„SCSI-Fehlerbehebung“ auf Seite 14 nach.
14
Installation und Fehlerbehebung
SCSI-Fehlerbehebung
Sollte der Scanner-Test fehlschlagen, befolgen Sie folgende Schritte.
●
Wiederholen Sie die grundlegenden Verfahren zur Fehlerbehebung. Siehe
„Grundlegende Verfahren zur Fehlerbehebung“ auf Seite 9.
●
Achten Sie darauf, dass die SCSI-Kette weniger als 6 m lang ist. Hierbei ist die
Verkabelung zu SCSI-Geräten im Inneren des Computers zu berücksichtigen.
●
Sind noch weitere SCSI-Geräte am Computer angeschlossen, muss der
Scanner das letzte physische Gerät in der SCSI-Kette sein.
●
Trennen Sie alle anderen SCSI-Geräte ab, und schließen Sie den Scanner
direkt am Computer an. Auf diese Weise können Sie feststellen, ob das
Problem beim Scanner, bei einem anderen SCSI-Gerät oder bei einem der
SCSI-Kabel liegt.
●
Vergewissern Sie sich, dass bei allen zwischen dem Computer und
dem Scanner angeschlossenen SCSI-Geräten der Abschlußwiderstand
deaktiviert ist.
●
Prüfen Sie auf Adressenkonflikte. Siehe „Ändern der SCSI-Adresse“ auf
Seite 15.
Installation und Fehlerbehebung
15
Ändern der SCSI-Adresse
Die Adresse für den HP-Scanner wurde werkseitig auf „2“ eingestellt. Sind noch
andere SCSI-Geräte an diese SCSI-Karte angeschlossen, muss die ScannerAdresse u. U. geändert werden, um Adressenkonflikte zu vermeiden. Wenden Sie in
diesem Fall das folgende Verfahren nur NACH Installation der Scanner-Software an.
So ändern Sie die SCSI-Adresse:
1
Machen Sie anhand der mit dem Computer gelieferten Dokumentation eine
verfügbare Adresse ausfindig. Wählen Sie nicht die Adresse der SCSI-Karte (in
der Regel „7“) oder die der Festplattenlaufwerke (in der Regel „0“ oder „1“).
2
Drücken Sie gleichzeitig auf die Tasten FAX und DATEI am Scanner. Im
Bedienfeld sollte „SCSI-Adresse: 2“ zu sehen sein.
3
Wählen Sie mit der Taste ANZAHL DER KOPIEN am Scanner eine Nummer für die
SCSI-Adresse aus. Bei Drücken der Taste ändert sich die im Bedienfeld
angezeigte Nummer.
4
Um das Verfahren zur Einstellung der SCSI-Adresse zu beenden, drücken Sie
auf eine beliebige Taste am Scanner, außer auf die Taste ANZAHL DER KOPIEN.
16
Installation und Fehlerbehebung
Deinstallieren der Software
Mit der Deinstallationsoption des Setup-Programms kann die Scanner-Software
vom Computer entfernt werden.
So deinstallieren Sie die Software:
Hinweis: Zur Deinstallation der Software unter Windows NT 4.0 oder 2000 muss
die Anmeldung mit Administratorrechten erfolgen.
1
Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, und klicken Sie auf
Systemsteuerung.
2
Doppelklicken Sie auf das Symbol „Software“.
3
Wählen Sie die HP PrecisionScan Pro-Software aus, und klicken Sie auf
Hinzufügen/Entfernen.
4
Befolgen Sie die Anleitungen auf dem Bildschirm.
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
2
17
Unterstützung,
Gewährleistung und
technische Daten
Dieser Abschnitt enthält Informationen zum Anfordern von Unterstützung für den
Scanner, die Gewährleistung sowie technische Daten.
Anfordern von HP-Hilfe im Web
HP bietet mehrere Ressourcen im Web, über die jederzeit Hilfe zum Scanner
angefordert werden kann.
Aufsuchen der HP-Websites
HP-Produktunterstützung
Unter www.hp.com/go/support finden Sie Informationen über Ihr Scanner-Modell. In
dem Abschnitt der Website, der sich mit Ihrem Scanner-Modell befasst, können Sie
Informationen zum Einrichten und Verwenden des Scanners, zum Herunterladen
von Treibern, zum Lösen eines Problems und zum Bestellen sowie Informationen
über die Gewährleistung auswählen.
HP ScanJet-Website
Auf der Website www.scanjet.hp.com finden Sie:
●
Tips zur effizienten und kreativen Verwendung des Scanners.
●
HP ScanJet-Treiberaktualisierungen und -Software
HP-Unterstützung
Sollten auf den oben angeführten Websites keine Antworten auf Ihre Fragen zu
finden sein, besuchen Sie die folgende Website: www.hp.com/cposupport/de. Auf
dieser Website erfahren Sie, wie Sie sich per E-Mail, Telefon oder auf anderem
Wege an HP wenden.
18
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
Aufsuchen verwandter Websites
Verknüpfungen mit Websites anderer Unternehmen oder Organisationen werden
nur aus praktischen Gründen bereitgestellt. HP hat nicht alle dieser Websites
überprüft und kann weder auf deren Inhalt Einfluss nehmen noch für deren Inhalt zur
Rechenschaft gezogen werden. Folglich macht HP keine Empfehlungen oder
Aussagen über sie oder die dort zu findenden Informationen, Programme oder
anderen Produkte oder Materialien oder über die Ergebnisse, die durch deren
Verwendung zu erzielen sind. Sie alleine tragen das Risiko, wenn Sie beschließen,
auf Websites anderer Unternehmen zuzugreifen.
ConnectCom Solutions-Website
Wenn Sie zum Anschließen des Computers an den Scanner eine SCSI-Karte auf
dem Computer installieren müssen, rät HP zum Kauf und zur Installation einer
SCSI-Karte von ConnectCom Solutions. Auf der ConnectCom Solutions-Website
finden Sie Informationen über die empfohlene SCSI-Karte, und Sie können
aktualisierte Treiber für die Karte suchen und herunterladen.
www.connectcom.net/products//hpscannersol.html
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
19
Anfordern von HP-Kundendienst
Sie können von HP nicht nur über das Internet, sondern auch telefonisch oder auf
dem Postweg Unterstützung und Service für den Scanner anfordern. Änderungen
der Preise, Verfügbarkeit und Betriebszeiten des Kundendienstes sind jederzeit
vorbehalten.
Von HP angebotene Hilfe
Die HP-Unterstützungs-Hotline kann bei der Lösung von Problemen in folgenden
Bereichen behilflich sein:
●
Setup
●
Installation
●
Konfiguration
●
Betrieb
Wenden Sie sich mit Fragen zum Betriebssystem oder zur Netzwerkkonfiguration an
die Verkaufsstelle oder die interne Unterstützungsabteilung. Sollten Sie Hilfe bei
HP-fremder Hardware oder Software benötigen, wenden Sie sich bitte an den
Hersteller des betreffenden Produkts.
Vor dem Anruf
Halten Sie bitte die folgenden Informationen bereit, bevor Sie anrufen.
●
Seriennummer (auf der Rückseite oder dem Unterteil des Scanners)
●
Produktname
●
Kaufdatum
20
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
Anfordern von Unterstützung innerhalb der USA
Einjährige kostenlose telefonische Unterstützung
Für bis zu einem Jahr ab dem Kaufdatum wird eine kostenlose telefonische
Unterstützung angeboten. Bei einem Ferngespräch fallen entsprechende Gebühren
an.
Rufen Sie unter der Nummer (208) 323-2551 an.
Unsere Kundendienstmitarbeiter sind montags bis freitags von 6:00 bis 18:00 Uhr
Ortszeit (MEZ minus 8 Stunden) und samstags von 9:00 bis 16:00 Uhr erreichbar.
Nach Ablauf des ersten Jahres
Rufen Sie die Nummer (900) 555-1500 an.
Die Gebühren betragen US $2,50 pro Minute (maximal bis zu US $25,00) und
werden auf die Telefonrechnung gesetzt. Die Gebühren werden erst berechnet,
wenn Sie mit einem Kundendiensttechniker verbunden sind.
Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr HP-Produkt möglicherweise repariert werden
muss, wenden Sie sich telefonisch an die Kundendienstzentrale. Sie kann Ihnen
helfen zu bestimmen, ob eine Reparatur erforderlich ist und Sie an eine
Reparaturwerkstätte verweisen. Wenden Sie sich andernfalls an das Geschäft, in
dem Sie das Produkt erworben haben. Oder suchen Sie auf der Website
www.hp.com/cpso-support/guide/psd/repairhelp.html nach der nächstgelegenen
Vertriebs- und Kundendienststelle.
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
21
Anfordern von Unterstützung weltweit
Sollten Sie Hilfe mit Ihrem HP-Produkt benötigen, erkundigen Sie sich unter einer
der unten aufgeführten Telefonnummern nach einer Kundendienstzentrale in Ihrem
Land. In Asien und im Südpazifischen Raum wird telefonische Unterstützung 90
Tage lang und in Europa, im Nahen Osten und in Afrika 30 Tage lang kostenlos
geleistet.
Wenn Sie glauben, dass Ihr HP-Produkt möglicherweise repariert werden muss,
wenden Sie sich telefonisch an die Kundendienstzentrale. Sie kann Ihnen helfen zu
bestimmen, ob eine Reparatur erforderlich ist und Sie an eine Reparaturwerkstätte
verweisen. Wenden Sie sich andernfalls an das Geschäft, in dem Sie das Produkt
erworben haben. Oder suchen Sie auf der Website www.hp.com/cpso-support/
guide/psd/repairhelp.html nach der nächstgelegenen Vertriebs- und
Kundendienststelle.
Sollte eine der unten angegebenen Nummern nicht mehr gültig sein, machen Sie
die aktuelle Nummer auf der Website www.hp.com/cposupport/mail_support.html
ausfindig.
Argentinien
(5411)4778 8380
0810 555 5520 (clientes del interior)
Australien
+61 (3) 8877 8000
Belgien
Holländisch: +32 (0)2 626 8806
Französisch: +32 (0)2 626 8807
Brasilien
(11) 3747 7799 (Grande São Paulo)
0800 157 751 (Demais regioes)
Chile
800 22 5547 (nach dem Verkauf bei
geschäftlicher Verwendungt)
800 360 999 (nach dem Verkauf bei
privater Verwendung)
China
+86 (10) 6564 5959
Dänemark
+45 39 29 4099
Deutschland
+49 (0)180 52 58 143 (24 Pfg./Min.)
Finnland
+358 (0)203 47 288
Frankreich
+33 (0)1 43 62 34 34
Griechenland
+30 (0)1 619 64 11
Großbritannien
+44(0)207 512 52 02
Guatemala
1 800 999 5305
Hongkong
+852 800 967729
Indien
+91 11 682 6035
Indonesien
+62 (21) 350 3408
Irland
+353 (0)1 662 5525
Israel
+972 (0)9 9524848
22
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
Italien
+39 02 264 10350
Polen
+48 22 519 06 00
Japan
+81 3 3335 8333
Portugal
+351 21 3176333
Kanada
905-206-4663 (für Unterstützung
während der Gewährleistungsfrist)
1-877 621 4722 (für Unterstützung
nach der Gewährleistungsfrist)
Puerto Rico
1 877 232 0589
Kolumbien
+9 800 919 477
Korea, Republik
+82 (2) 3270 0700 (Seoul)
080 999 0700 (außerhalb von Seoul)
Malaysia
+60 (3) 295 2566 (Kuala Lumpur)
1 300 88 00 28 (Penang)
Mexiko
52-58-9922 (Mexiko-Stadt)
01-800-472-6684 (außerhalb MexikoStadt)
Russische Föderation
+7 095 797 3520 (Moskau)
+7 812 346 7997 (St. Petersburg)
Schweden
+46 (0)8 619 2170
Schweiz
+41 (0)848 80 11 11
Singapur
+65 272 5300
Spanien
+34 902 321 123
Mittlerer Osten/Afrika
+44 (0) 207 512 52 02
Südafrika
086 000 1030 (RSA)
+27-11 258 9301 (außerhalb von
RSA)
Neuseeland
+64 (9) 356 6640
Taiwan
+886 (2) 2717 0055
Niederlande
+31 (0)20 606 8751
Thailand
+66 (2) 661 4000 (Bangkok)
+66 (53) 357990 (Chiang-Mai)
Norwegen
+47 22 11 6299
Österreich
+0810 00 6080
Peru
0 800 10111
Philippinen
+63 (2) 867-3551
Tschechische Republik
+42 (0)2 6130 7310
Türkei
+90 212 221 69 69
Ukraine
+7 (380-44) 490-3520
Ungarn
+36 (0)1 382 1111
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
Venezuela
800 47 777
Vereinigte Arabische Emirate
971 4 883 8454
Vereinigte Staaten
(208) 323-2551
Vietnam
+84 (0)8 823 4530
23
24
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
Gewährleistung
BESCHRÄNKTE GEWÄHRLEISTUNG VON HEWLETT-PACKARD
HP-PRODUKT
HP ScanJet 7400C-, 7450C- oder
7490C-Scanner und/oder
automatischer HP-ScanJetVorlageneinzug und/oder HP-ScanJetTransparentadapter
DAUER DER BESCHRÄNKTEN
GEWÄHRLEISTUNG:
1 Jahr
1
HP gewährleistet dem Endbenutzer für die oben genannte Dauer ab Kauf, dass
HP-Hardwareprodukte, Zubehör und Materialien frei von Material- und
Verarbeitungsfehlern sind. Während der Gewährleistungsfrist wird HewlettPackard nach eigenem Ermessen Produkte, die sich als defekt erweisen,
entweder reparieren oder ersetzen. Bei den Ersatzprodukten kann es sich um
neue oder in der Leistung vergleichbare Produkte handeln.
2
Hewlett-Packard gewährleistet für die oben genannte Dauer ab Kaufdatum,
dass die Software die entsprechenden Programmieranweisungen ausführt,
wenn sie ordnungsgemäß installiert wird und bei normaler Benutzung frei von
Material- und Verarbeitungsfehlern ist. Während der Gewährleistungsfrist wird
HP die Software ersetzen, die die entsprechenden Programmieranweisungen
aufgrund solcher Fehler nicht ausführt.
3
HP gewährleistet nicht, dass der Betrieb der HP-Produkte unterbrechungsfrei
oder fehlerlos sein wird. Sollte HP nicht in der Lage sein, ein Produkt innerhalb
eines angemessenen Zeitraums zu reparieren oder zu ersetzen, so dass es
sich im gewährleisteten Zustand befindet, sind Sie bei unverzüglicher
Rückgabe des Produkts zur Rückerstattung des Kaufpreises berechtigt.
4
HP-Produkte können überholte Teile enthalten, die in ihrer Leistung mit neuen
vergleichbar sind oder u. U. bereits gelegentlich verwendet wurden.
5
Ausgeschlossen aus der Gewährleistung sind Fehler oder Schäden, die sich
auf folgende Ursachen zurückführen lassen: (a) unsachgemäße oder
unzureichende Wartung oder Kalibrierung, (b) kundenseitig gestellte Software,
Schnittstellen, Teile oder Verbrauchsmaterial, (c) nicht autorisierte
Modifizierung oder Mißbrauch, (d) Betrieb außerhalb der für dieses Produkt
angegebenen Umgebungsbedingungen oder (e) unsachgemäße Einrichtung
und Wartung des Aufstellungsortes.
6
AUSSER DER OBIGEN GEWÄHRLEISTUNG LEISTET HP IN DEM
GESETZLICH ZULÄSSIGEN RAHMEN KEINE WEITEREN
GEWÄHRLEISTUNGEN, SEI ES SCHRIFTLICH ODER MÜNDLICH,
VERTRAGLICH ODER GESETZLICH. INSBESONDERE ERTEILT HP KEINE
GEWÄHRLEISTUNGEN IN BEZUG AUF HANDELSÜBLICHE QUALITÄT
ODER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. In einigen Ländern ist
die Einschränkung der Dauer gesetzlicher Gewährleistungen verboten. Die
oben aufgeführten Haftungsausschlüsse bzw. -einschränkungen treffen daher
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
25
Rechte ein. Sie haben evtl. noch weitere Rechte, die von Land zu Land
verschieden sein können.
7
Die beschränkte Gewährleistung von HP ist in allen Ländern oder an allen
Orten gültig, an denen HP Kundendienststellen für dieses Produkt unterhält und
an denen HP dieses Produkt verkauft. Das Ausmass des innerhalb der
Gewährleistungsfrist geleisteten Kundendienstes kann nach lokalen Normen
verschieden sein. Aus rechtlichen Gründen oder zur Beachtung behördlicher
Bestimmungen nimmt HP keine Änderungen an der Form oder Funktion des
Produkts vor, die erforderlich wären, damit es in einem Land in Betrieb
genommen werden könnte, in dem es niemals hätte funktionieren sollen.
8
IN DEM GESETZLICH ZULÄSSIGEN RAHMEN STELLT DIESE
GEWÄHRLEISTUNG IHR EINZIGES RECHTSMITTEL DAR. HP UND SEINE
LIEFERANTEN HAFTEN IN KEINEM FALL, AUSSER WIE OBEN
ANGEGEBEN, FÜR DEN VERLUST VON DATEN ODER FÜR
UNMITTELBARE, SPEZIELLE, MITTELBARE ODER FOLGESCHÄDEN
(EINSCHLIESSLICH ENTGANGENEN GEWINN ODER VERLUST VON
DATEN) ODER ANDERE SCHÄDEN, OB BASIEREND AUF
VERTRAGSERFÜLLUNG, UNERLAUBTER HANDLUNG ODER ANDEREM.
In einigen Ländern ist der Ausschluss bzw. die Einschränkung von Neben- oder
Folgeschäden verboten. Die oben aufgeführten Haftungsausschlüsse bzw. einschränkungen treffen daher u. U. nicht auf Sie zu.
9
DIE IN DIESER GEWÄHRLEISTUNG ENTHALTENEN BEDINGUNGEN
VERSTEHEN SICH NICHT, AUSSER IN DEM GESETZLICH ZULÄSSIGEN
RAHMEN, ALS AUSSCHLUSS, EINSCHRÄNKUNG ODER ABÄNDERUNG
DER AUF DEN VERKAUF DIESES PRODUKTS ZUTREFFENDEN
GESETZLICH ZWINGEND VORGESCHRIEBENEN RECHTE, SONDERN ALS
ERGÄNZUNG DIESER.
Hardware-Reparaturdienste
Wenn Sie der Meinung sind, dass der Scanner, der automatische Vorlageneinzug
oder der Transparentadapter repariert werden müssen, setzen Sie sich zuerst
telefonisch mit der Kundendienstzentrale in Verbindung. Sie kann Ihnen helfen zu
bestimmen, ob eine Reparatur erforderlich ist und Sie an eine Reparaturwerkstätte
verweisen. Schlagen Sie hierzu unter „Anfordern von HP-Kundendienst“ nach.
Wenden Sie sich andernfalls an das Geschäft, in dem Sie das Produkt erworben
haben. Oder suchen Sie auf der Website www.hp.com/cpso-support/guide/psd/
repairhelp.html nach der nächstgelegenen Vertriebs- und Kundendienststelle.
Innerhalb der Gewährleistungsfrist wird die Reparatur kostenlos durchgeführt. Nach
Ablauf der Gewährleistungsfrist wird hierfür eine Gebühr erhoben.
26
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
Recyclen von Materialien
HP bietet in einer Reihe von geografischen Regionen eine Vielzahl von
Programmen zur Rückgabe von Produkten an, deren Nutzungsdauer abgelaufen ist.
Bei der nächstgelegenen HP-Vertriebsstelle können Sie sich erkundigen, ob ein
solches Programm in Ihrer Region verfügbar ist.
Die an HP zurückgegebenen Produkte werden wiederverwendet, dem Recycling
zugeführt oder auf verantwortungsbewusste Weise entsorgt. Jeden Monat führt HP
mehr als 1.600 t Material in unseren Produktwiederverwertungszentren in Grenoble
(Frankreich), Böblingen (Deutschland) und Roseville (Kalifornien, USA) der
Wiederverwendung oder dem Recycling zu. Diese Zahl entspricht 99 Prozent des
Gewichts aller Materialien, die wir von unseren Kunden und HP-Einrichtungen
erhalten.
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
Technische Daten
Umgebungsbedingungen
Scanner
Temperatur
Betrieb: 10° bis 35° C
Lagerung: -40° bis 60° C
Luftfeuchtigkeit
Betrieb: 15% bis 80% nicht kondensierend
10° bis 35° C
Lagerung: bis zu 90%
(0° bis 70° C)
ADF
Temperatur
Betrieb: 10° bis 35° C
Lagerung: -40° bis 60° C
Luftfeuchtigkeit
Betrieb: 10% bis 80% nicht kondensierend
(10° bis 35° C)
Lagerung: 10% bis zu 90%
(0° bis 40° C)
XPA
Temperatur
Betrieb: 10° bis 35° C
Lagerung: -40° bis 60° C
Luftfeuchtigkeit
Betrieb: 15% bis 80% nicht kondensierend
(10° bis 35° C)
Lagerung: 10% bis zu 90%
(0° bis 70° C)
27
28
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
Produktdaten
Scanner
Scanner-Merkmal
Technische Daten
Scanner-Typ
Flachbett
Maximale
Vorlagengröße
216 mm x 356 mm,
oder Breite des US-Formats „Letter“ x Länge des US-Formats
„Legal“
Scanner-Element
Ladungsgekoppeltes Halbleiterelement
Schnittstelle
USB oder SCSI
Optische Auflösung
2400 dpi
Auswählbare Auflösung
12 dpi bis 999.999 dpi bei 100% Skalierung
Bildverarbeitung
(Optionen)
Rasteranzeige, Schwellenwert, Skalierung, Interpolation,
Gamma-Anpassung, Matrix-Anpassung
Wechselstromleitungsspannung
100-240 V Wechselstrom, 50-60 Hz
Stromverbrauch
Max. 22 W, 10 W Leerlauf-Modus, entspricht ENERGY STARRichtlinien.
Als ENERGY STAR-Partner hat HewlettPackard Company befunden, dass dieses
Produkt die ENERGY STAR-Richtlinien für
sparsamen Energieverbrauch erfüllt.
Gewicht
5,6 kg
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
ADF
ADF-Merkmal
Technische Daten
Größe
535 x 290 x 90 mm
Gewicht
2,20 kg
Kapazität des
Papierfachs
50 Blätter mit 75 g/m2
Maximales Papierformat
216 x 356 mm
Minimales Papierformat
210 x 149 mm
Maximales
Papiergewicht
105 g/m2
Minimales
Papiergewicht
60 g/m2
Stromanforderungen
Durchschnittlich 420 mA (24 V Gleichstrom)
Geschwindigkeit
C7716B: 15 Blätter pro Minute bei Blättern im Format 216 x
279 mm
XPA
XPA-Funktion
Technische Daten
Größe
330 x 234 x 88 mm
Gewicht
0,95 kg
Stromanforderungen
120 V Wechselstrom, 60 Hz
29
30
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
Behördliche Bestimmungen
Deutsche Geräuschemissionserklärung
In Deutschland ist eine Geräuschemissionserklärung vorgeschrieben. Sie enthält
die Geräuschemissionswerte des Scanners.
Scanner
ADF
Geräuschemission
Geräuschemission
LpS < 70 dB
am Arbeitsplatz
normaler Betrieb
nach DIN 45635 T. 19
LpS < 70 dB
Die Daten sind die Ergebnisse von
Typenprüfungen.
Die Daten sind die Ergebnisse von
Typenprüfungen.
am Arbeitsplatz
normaler Betrieb
nach DIN 45635 T. 19
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
31
FCC-Übereinstimmungserklärung (Scanner)
Hewlett-Packard Company
Name des Lieferanten:
Adresse des Lieferanten: Colorado Digital Imaging
700 71st Avenue
Greeley, CO 80634
USA
CDI Regulatory Manager
Kontaktperson:
970-350-4000
Telefon:
HP ScanJet 7400C oder HP ScanJet 7450C oder
Produktname:
HP ScanJet 7490C.
C7710A (Basis-Scanner), C7717A oder C7718A (International),
Modellnummer:
C7713A oder C7715A (US-kommerziell), C7712A oder C7714A
(US-Einzelhandel)
C7671B (Transparentadapter); C7716B (automatischer
Produktoptionen:
Vorlageneinzug; möglicherweise mit anderer Suffix)
Laut dem oben angeführten Lieferanten wurde dieses Gerät typengeprüft und entspricht nach
Abschnitt 15 der Bestimmungen der US-Funk- und Fernmeldebehörde (Federal
Communications Commission, FCC) den Grenzwerten für Digitalgeräte der Klasse B. Der
Betrieb des Geräts unterliegt den beiden folgenden Bedingungen: (1) Dieses Gerät darf keine
Störungen verursachen; (2) dieses Gerät muss gegen alle empfangenen Störungen störsicher
sein, einschließlich solcher, die den Betrieb des Geräts beeinträchtigen können.
Diese Grenzwerte wurden so festgelegt, dass bei der Installation in Wohngebieten ein
angemessener Schutz gegen Störungen gewährleistet ist. Dieses Gerät erzeugt und nutzt
Hochfrequenzenergie und strahlt diese u. U. auch ab. Bei unsachgemäßer Installation und
unsachgemäßem Betrieb, die von den Anweisungen des Handbuchs abweichen, kann eine
Funkstörung auftreten. In bestimmten Installationen ist das Auftreten von Störungen jedoch
nicht auszuschließen. Sollte dieses Gerät den Empfang von Rundfunk- und
Fernsehsendungen stören (feststellbar durch Ein- und Ausschalten dieses Geräts), kann die
Störung durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen behoben werden:
●
Richten Sie die Empfangsantenne neu aus, oder verlegen Sie sie.
Vergrößern Sie den Abstand zwischen Gerät und Empfänger.
● Schließen Sie das Gerät an eine andere Steckdose an, so dass Gerät und Empfänger
an verschiedene Stromkreise angeschlossen sind.
● Konsultieren Sie den Händler oder einen erfahrenen Radio-/Fernsehtechniker.
●
Änderungen oder Modifikationen, die ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung von
Hewlett-Packard vorgenommen wurden, können zum Erlöschen der Betriebsberechtigung für
das Gerät führen. Verwenden Sie nur Kabel, Anschlüsse, Netzkabel und Zubehör, die mit
diesem Gerät geliefert oder von Hewlett-Packard ausdrücklich genehmigt wurden.
Aktennummer des Testberichts: C7710-1
Datum: Februar 2001
32
Unterstützung, Gewährleistung und technische Daten
EU-Übereinstimmungserklärung (Scanner)
Nach ISO/IEC-Richtlinie 22 und EN 45014:
Name des Lieferanten
Hewlett-Packard Company
Adresse des
Lieferanten
Colorado Digital Imaging
700 71st Avenue
Greeley, Colorado 80634
USA
erklärt, dass das Produkt:
Produktname
HP ScanJet 7400C-Scanner oder HP ScanJet 7450C oder7490C
Modellnummer(n)
C7710A (Basis-Scanner), C7717A oder C7718A oder C7719A
(International), C7713A oder C7715A oder C7714A
(US-kommerziell), C7712A oder C7714A (US-Einzelhandel)
Produktoptionen
C7671B (Transparentadapter); C7716B (automatischer
Vorlageneinzug; möglicherweise mit anderer Suffix)
den folgenden Produktdaten entspricht:
Sicherheit
EN 60950:1992+A1:1992+A2:1993+A3:1995+A4:1996 +A11:1997
EN 60825-1: 1994, Klasse 1
EMC
CISPR 22: 1993+A1+A2, Klasse B/ EN55022:1994+A1+A2,
Klasse B
IEC 1000-3-2: 1995/EN61000-3-2: 1995, Klasse A
IEC 1000-3-3: 1994/EN61000-3-3: 1995
EN 50082-1: 1997/EN 55024: 1998
EN/IEC 61000-4-2, 4KV CD, 8 KV AD
EN/IEC 61000-4-3, 3 V/m
EN/IEC 61000-4-4, 1KV-Stromleitungen
EN/IEC 61000-4-5, Hochspannungsspitzen
EN/IEC 61000-4-6
EN/IEC 61000-4-8
EN/IEC 61000-4-11
Ergänzende Informationen:
Das Produkt erfüllt die Anforderungen der Niederspannungsrichtlinie 73/23/EEC und der EMVRichtlinie 89/336/EEC und trägt die entsprechende CE-Prüfmarke. LEDs in diesem Produkt
sind als Klasse 1 gemäß EN60825-1 eingestuft.
Greeley, Colorado, USA, Februar 2001
33
Download PDF