Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
Xperia™ X Compact
F5321
Inhaltsverzeichnis
Erste Schritte..................................................................................7
Informationen über diese Bedienungsanleitung................................... 7
Überblick.............................................................................................7
Zusammenbau.................................................................................... 8
Displayschutz......................................................................................9
Erstmaliges Einschalten Ihres Geräts................................................... 9
Warum benötige ich ein Google™-Konto?........................................ 10
Gerätesicherheit........................................................................... 12
Maßnahmen zum Schutz Ihres Geräts...............................................12
Bildschirmsperre............................................................................... 12
Fingerprint Manager.......................................................................... 14
Automatisches Entsperren des Geräts.............................................. 15
Schutz der SIM-Karte........................................................................19
Die Identifikationsnummer Ihres Geräts finden................................... 20
Orten eines verlorenen Geräts .......................................................... 21
Aneignen der Grundlagen............................................................ 23
Verwenden des Touchscreens...........................................................23
Sperren und Entsperren des Bildschirms...........................................24
Startbildschirm.................................................................................. 25
Anwendungsbildschirm..................................................................... 27
Navigationsanwendungen................................................................. 28
Widgets............................................................................................ 30
Verknüpfungen und Ordner............................................................... 30
Hintergrund und Designs...................................................................31
Aufnehmen eines Screenshots.......................................................... 32
Benachrichtigungen.......................................................................... 32
Symbole in der Statusleiste............................................................... 34
Anwendungen im Überblick.............................................................. 37
Akku und Wartung........................................................................39
Laden des Geräts............................................................................. 39
Akku und Energieoptionen................................................................ 40
Aktualisieren des Geräts....................................................................43
Wartung mithilfe eines Computers..................................................... 44
Speicher und Arbeitsspeicher............................................................45
Sichern und Wiederherstellen von Inhalten........................................ 47
Herunterladen von Anwendungen................................................51
Anwendungen von Google Play™ herunterladen...............................51
Herunterladen von Anwendungen von anderen Quellen.................... 51
2
Internet und Netze........................................................................52
Surfen im Internet..............................................................................52
Einstellungen für Internet und MMS ..................................................52
WLAN............................................................................................... 53
Freigeben Ihrer mobilen Datenverbindung......................................... 55
Datennutzung kontrollieren................................................................ 57
Auswählen von Mobilfunknetzen....................................................... 58
VPN (Virtual Private Network)............................................................ 58
Synchronisieren von Daten auf dem Gerät.................................. 60
Synchronisieren mit Online-Konten....................................................60
Synchronisieren mit Microsoft® Exchange ActiveSync®................... 60
Grundlegende Einstellungen........................................................ 62
Zugreifen auf Einstellungen................................................................62
Lautstärkeeinstellungen.....................................................................62
„Bitte nicht stören“-Modus................................................................ 63
Bildschirmeinstellungen..................................................................... 64
App-Einstellungen............................................................................. 66
Zurücksetzen von Anwendungen...................................................... 68
Bildschirmschoner.............................................................................69
Spracheinstellungen.......................................................................... 69
Datum und Uhrzeit............................................................................ 69
X-Reality™ for Mobile........................................................................70
Super-Vivid-Modus........................................................................... 70
Verbessern der Soundausgabe......................................................... 70
Geräuschminimierung....................................................................... 71
Mehrere Benutzerkonten................................................................... 72
Eingeben von Text........................................................................ 74
Bildschirmtastaturen..........................................................................74
Bearbeiten von Text...........................................................................75
Anrufen......................................................................................... 77
Anrufe tätigen....................................................................................77
Empfangene Anrufe.......................................................................... 78
Smarte Anrufverwaltung.................................................................... 79
Aktive Anrufe.....................................................................................80
Verwenden des Anrufprotokolls......................................................... 80
Weiterleiten von Anrufen....................................................................81
Beschränken von Anrufen................................................................. 81
Mehrere Anrufe................................................................................. 82
Telefonkonferenzen........................................................................... 83
Mailbox............................................................................................. 83
Notrufe..............................................................................................84
3
Kontaktdaten................................................................................85
Suchen und Anzeigen von Kontakten................................................85
Hinzufügen und Bearbeiten von Kontakten........................................86
Übertragen von Kontakten................................................................ 87
Hinzufügen von medizinischen Informationen und
Kontaktinformationen für den Notfall................................................. 88
Favoriten........................................................................................... 89
Senden von Kontaktdaten.................................................................89
Vermeiden doppelter Einträge in der Kontakte-Anwendung...............90
Sichern von Kontaktdaten................................................................. 90
E-Mail........................................................................................... 92
Konfigurieren der E-Mail-Anwendung................................................ 92
Senden und Empfangen von E-Mails.................................................92
Organisieren Ihrer E-Mails..................................................................93
Einstellungen des E-Mail-Kontos....................................................... 94
Gmail™.............................................................................................95
Messaging und Chat.................................................................... 96
Lesen und Senden von Nachrichten..................................................96
Organisieren Ihrer Nachrichten.......................................................... 97
Anrufen über Messaging................................................................... 98
Einstellungen für Messaging.............................................................. 98
Instant Messaging und Videochat......................................................98
Musik und UKW-Radio.................................................................99
Musik auf Ihr Gerät übertragen.......................................................... 99
Musik hören...................................................................................... 99
Menü der Musik-Anwendung.......................................................... 101
Playlists...........................................................................................102
Freigeben von Musik....................................................................... 102
Verbessern des Klangs....................................................................103
Verwenden des Radios................................................................... 103
Favoritenradiosender.......................................................................104
Soundeinstellungen für das Radio................................................... 104
Kamera....................................................................................... 105
Fotos und Videos aufnehmen..........................................................105
Allgemeine Kameraeinstellungen..................................................... 106
Einstellungen der Fotokamera......................................................... 111
Videokameraeinstellungen...............................................................114
Fotos und Videos im Album....................................................... 116
Anzeigen von Fotos und Videos...................................................... 116
Freigeben und Verwalten von Fotos und Videos.............................. 117
Bearbeiten von Fotos mit der Anwendung „Foto-Editor“..................118
Bearbeiten von Videos mit der App „Video-Editor“.......................... 119
4
Ausblenden von Fotos und Videos.................................................. 120
Menü des Album-Startbildschirms...................................................120
Anzeigen von Fotos auf einer Karte................................................. 121
Videos.........................................................................................123
Die Video-Anwendung.................................................................... 123
Videoinhalte auf Ihr Gerät übertragen.............................................. 124
Verwalten von Videoinhalten............................................................124
Movie Creator................................................................................. 125
Verbindungen............................................................................. 127
Kabelloses Spiegeln des Bildschirms Ihres Geräts auf einen
Fernsehbildschirm........................................................................... 127
Freigeben von Inhalten mit DLNA Certified™-Geräten..................... 127
Anschließen des Geräts an USB-Zubehör....................................... 130
Ihr Gerät mit einem DUALSHOCK™ 4 Wireless Controller
verbinden........................................................................................ 130
NFC................................................................................................ 130
Bluetooth®-Funktechnologie...........................................................132
Smart Apps und smarte Funktionen, die Zeit ersparen............. 135
Google-Suche & Now..................................................................... 135
Die Anwendung „News Suite“ verwenden....................................... 135
Verwenden Ihres Geräts als Brieftasche...........................................135
Reisen und Karten......................................................................137
Verwendung von Ortungsdiensten...................................................137
Google Maps™ und Navigation.......................................................137
Verwenden der Datenübertragung auf Reisen................................. 138
Flugmodus...................................................................................... 138
Uhr und Kalender....................................................................... 139
Kalender......................................................................................... 139
Wecker und Uhr.............................................................................. 139
Eingabehilfen..............................................................................142
Vergrößerungsgesten...................................................................... 142
Schriftgröße.................................................................................... 142
Anzeigengröße................................................................................ 142
Farbkorrektur.................................................................................. 142
TalkBack......................................................................................... 143
Mono-Audio.................................................................................... 143
TTY-Modus (Schreibtelefonmodus)..................................................143
Schalterzugriff................................................................................. 143
Support und rechtliche Informationen....................................... 145
Support-Anwendung.......................................................................145
Xperia™ Tipps................................................................................ 145
Hilfe in Menüs und Anwendungen................................................... 145
5
Durchführen von Diagnosetests auf Ihrem Gerät..............................145
Neu starten, zurücksetzen und reparieren....................................... 145
Unterstützen Sie uns dabei, unsere Software zu verbessern............147
Garantie, SAR und Nutzungsrichtlinien............................................ 147
Das Gerät recyceln..........................................................................147
Rechtliche Informationen................................................................. 147
6
Erste Schritte
Informationen über diese Bedienungsanleitung
Dies ist die Xperia™ X Compact-Bedienungsanleitung für die Softwareversion Android™
7.0. Wenn Sie nicht genau wissen, welche Softwareversion auf Ihrem Gerät ausgeführt
wird, sehen Sie im Menü „Einstellungen“ nach.
Aufgrund von System- und Anwendungsupdates können die Funktionen auf Ihrem Gerät
anders dargestellt werden als in dieser Bedienungsanleitung beschrieben. Die Android™Version wird von einem Update möglicherweise nicht betroffen. Weitere Informationen über
Softwareupdates finden Sie unter Aktualisieren des Geräts auf der Seite 43.
So ermitteln Sie die aktuelle Softwareversion Ihres Geräts:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Über das Telefon > Android™-Version.
So finden Sie die Modellnummer und den Namen Ihres Geräts:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf
Tippen Sie auf .
.
Die Modellnummer und der Name des Geräts werden angezeigt.
Dienste- und Funktionsbeschränkungen
Einige der in dieser Bedienungsanleitung beschriebenen Dienste und Funktionen werden
nicht in allen Ländern oder Regionen oder von allen Netzen oder Dienstanbietern
unterstützt. Die internationale GSM-Notrufnummer kann immer in allen Ländern,
Regionen, Netzen und über alle Dienstanbieter genutzt werden, sofern das Gerät mit
dem Mobilfunknetz verbunden ist. Setzen Sie sich mit dem Netzbetreiber oder
Dienstanbieter in Verbindung, um Informationen zur Verfügbarkeit bestimmter Dienste
und Funktionen und zu ggf. anfallenden Zugriffs- oder Nutzungsgebühren zu erhalten.
Für die Nutzung einiger Funktionen und Anwendungen, die in dieser Anleitung
beschrieben werden, ist unter Umständen eine Internetverbindung erforderlich. Wenn Sie
mit Ihrem Gerät eine Internetverbindung herstellen, fallen möglicherweise
Datenverbindungsgebühren an. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem
Mobilfunkanbieter.
Überblick
7
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
1. Headset-Anschluss
2. Zweites Mikrofon
3. Frontkameraobjektiv
4. Hörmuschel/Zweiter Lautsprecher
5. Abstands-/Lichtsensor
11. Ladegerät-/USB Type-C™Kabelanschluss
12. WLAN/Bluetooth-Antennenbereich
13. Hauptkameraobjektiv
14. Laser-AF-Sensor
6. Lade-/Benachrichtigungsleuchte
15. RGBC-IR-Sensor
9. Auslöser
18. Abdeckung für Nano-SIM-/
Speicherkarteneinschub
7. Ein/Aus-Taste / Fingerabdrucksensor* 16. Blitzlicht
17. GPS-Antennenbereich
8. Lautstärke-/Zoomtaste
10. Hauptlautsprecher
19. NFC™-Erkennungsbereich
Die Fingerabdruck-Funktion ist für den US-amerikanischen Markt nicht verfügbar.
Zusammenbau
Ihr Gerät unterstützt nur Nano-SIM-Karten. Für die Nano-SIM-Karte und die
Speicherkarte sind in derselben Halterung separate Einschübe vorhanden. Stellen Sie
sicher, dass Sie die beiden nicht miteinander verwechseln.
Um keinen Verlust der Daten zu riskieren, stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Gerät abgeschaltet
haben oder die Speicherkarte getrennt haben, bevor Sie die Halterung herausziehen, um die
Nano-SIM-Karte bzw. die Speicherkarte aus dem Gerät zu entfernen.
So stecken Sie Nano-SIM-Karte und Speicherkarte ein:
8
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
1
2
3
4
Ziehen Sie mit dem Fingernagel die Halterung der SIM-/Speicherkarte heraus.
Stecken Sie die SIM-Karte fest in die Halterung. Achten Sie dabei auf die korrekte
Ausrichtung (1) (siehe Abbildung).
Stecken Sie die Speicherkarte fest in die Halterung. Achten Sie dabei auf die
korrekte Ausrichtung (2) (siehe Abbildung).
Drücken Sie die Halterung vorsichtig wieder zurück in den Einschub, bis sie
einrastet.
So entfernen Sie die Nano-SIM-Karte:
1
2
3
Öffnen Sie die Abdeckung für den Nano-SIM-/Speicherkarteneinschub. Halten Sie
das Display dabei nach unten.
Ziehen Sie mit dem Fingernagel die Halterung für die SIM-/Speicherkarte heraus.
Entfernen Sie die Nano-SIM-Karte und drücken Sie dann die Halterung vorsichtig
wieder zurück in den Einschub, bis sie einrastet.
So entfernen Sie die Speicherkarte:
1
2
3
4
Schalten Sie entweder das Gerät aus oder trennen Sie die Speicherkarte unter
Einstellungen > Daten- und Arbeitsspeicher > > Vorrangig Energie sparen >
Speicher > neben SD-Karte.
Öffnen Sie die Abdeckung für den Nano-SIM-/Speicherkarteneinschub. Halten Sie
das Display dabei nach unten.
Ziehen Sie mit dem Fingernagel die Halterung für die SIM-/Speicherkarte heraus.
Entfernen Sie die Speicherkarte und drücken Sie dann die Halterung vorsichtig
wieder zurück in den Einschub, bis sie einrastet.
Displayschutz
Entfernen Sie den Schutzfilm, bevor Sie Ihr Gerät verwenden. Ziehen Sie dazu an der
hervorstehenden Lasche.
Es wird empfohlen, dass Sie Ihr Gerät mit einem Displayschutz von Sony oder einer für
Ihr Xperia™ Modell geeigneten Schutzvorrichtung schützen. Wenn Sie
Displayschutzzubehör von Drittanbietern verwenden, funktioniert Ihr Gerät
möglicherweise nicht mehr richtig, da Sensoren, Linsen, Lautsprecher oder Mikrofone
abgedeckt werden. Außerdem erlischt dadurch möglicherweise die Garantie.
Erstmaliges Einschalten Ihres Geräts
Es empfiehlt sich, den Akku mindestens 30 Minuten lang zu laden, bevor Sie Ihr Gerät
zum ersten Mal einschalten. Sie können das Gerät auch während des Ladevorgangs
verwenden. Lesen Sie dazu den Abschnitt Laden des Geräts auf der Seite 39.
Wenn Sie das Gerät zum ersten Mal einschalten, hilft ein Setup-Assistent bei der
Konfiguration grundlegender Einstellungen, der Personalisierung des Geräts und der
Anmeldung bei Ihren Konten, z. B. Ihrem Google™-Konto.
9
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So schalten Sie das Gerät ein:
Achten Sie beim Aufladen des Geräts darauf, das mitgelieferte USB Type-C™-Kabel zu
verwenden, da andere USB-Kabel Ihr Gerät beschädigen können. Der Akku sollte mindestens
30 Minuten geladen werden, bevor Sie das Gerät zum ersten Mal einschalten.
1
2
3
Halten Sie die Ein/Aus-Taste so lange gedrückt, bis das Gerät vibriert.
Geben Sie bei Anforderung die PIN für die SIM-Karte ein und tippen Sie dann auf
.
Warten Sie einen Moment, während das Gerät startet.
Die PIN für die SIM-Karte ist anfänglich von Ihrem Netzbetreiber vorgegeben, Sie können sie
aber später über das Menü „Einstellungen“ ändern. Tippen Sie auf
, um einen Fehler bei
der Eingabe der PIN für die SIM-Karte zu korrigieren.
So schalten Sie das Gerät aus:
1
2
Drücken und halten Sie die Einschalttaste , bis das Optionsmenü geöffnet wird.
Tippen Sie im Optionsmenü auf Ausschalten.
Es kann einige Momente dauern, bis das Gerät ausgeschaltet wird.
Warum benötige ich ein Google™-Konto?
Ihr Xperia™ Gerät von Sony wird mit Android™, dem von Google™ entwickelten
Betriebssystem, ausgeführt. Beim Erwerb des Geräts ist bereits eine Reihe von
Google™-Anwendungen und -Diensten auf dem Gerät vorinstalliert bzw. darüber
abrufbar, z. B. Gmail™, Google Maps™, YouTube™ und die Play Store™-Anwendung,
über die Sie auf den Online-Store Google Play™ zugreifen und Android™-Anwendungen
herunterladen können. Damit Sie diese Dienste optimal nutzen können, benötigen Sie ein
Google™-Konto. Mit einem Google™-Konto können Sie beispielsweise Folgendes tun:
•
•
•
•
•
•
Anwendungen von Google Play™ herunterladen und installieren.
E-Mails, Kontaktdaten und den Kalender über Gmail™ synchronisieren.
Mithilfe der Anwendung „Hangouts™“ mit Freunden chatten.
Ihren Browserverlauf und Ihre Lesezeichen mithilfe des Browsers Google Chrome™
synchronisieren.
Nach einer Softwarereparatur über Xperia™ Companion sich als autorisierten Benutzer
identifizieren.
Ein verloren gegangenes oder gestohlenes Gerät mithilfe des Dienstes „my Xperia“™
oder der Android™-Geräteverwaltung remote finden, sperren oder löschen.
Weitere Informationen zu Android™ und Google™ finden Sie unter
http://support.google.com.
Sie müssen sich den Benutzernamen und das Kennwort für Ihr Google™-Konto unbedingt
merken. In bestimmten Fällen müssen Sie sich aus Sicherheitsgründen über Ihr Google™Konto identifizieren. Sollten Sie in diesen Fällen den Benutzernamen und das Kennwort Ihres
Google™-Kontos nicht angeben können, wird Ihr Gerät gesperrt. Wenn Sie mehrere Google™Konten besitzen, stellen Sie außerdem sicher, dass Sie die Details des entsprechenden Kontos
eingeben.
So richten Sie ein Google™-Konto auf Ihrem Gerät ein:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Konten & Synchronisierung > Konto hinzufügen
> Google.
Folgen Sie den Anweisungen des Registrierungsassistenten, um ein Google™Konto zu erstellen, oder melden Sie sich an, wenn Sie bereits ein Konto besitzen.
Wenn Sie das Gerät zum ersten Mal einschalten, können Sie sich auch vom SetupAssistenten aus bei Ihrem Google™-Konto anmelden oder ein Konto erstellen. Sie können
auch online ein Konto erstellen unter www.google.com/accounts.
10
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So entfernen Sie ein Google™-Konto:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Konten & Synchronisierung > Google.
Wählen Sie das Google™-Konto aus, das Sie entfernen möchten.
Tippen Sie auf > Konto entfernen.
Tippen Sie zum Bestätigen erneut auf Konto entfernen.
Wenn Sie Ihr Google™-Konto entfernen, sind die mit Ihrem Google™-Konto verknüpften
Sicherheitsfunktionen nicht mehr verfügbar.
11
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Gerätesicherheit
Maßnahmen zum Schutz Ihres Geräts
Ihr Gerät umfasst verschiedene Sicherheitsoptionen, die Sie unbedingt nutzen sollten, für
den Fall dass Sie das Gerät verlieren oder es Ihnen gestohlen wird.
Folgende Optionen sind verfügbar:
•
•
•
Richten Sie eine Bildschirmsperre auf Ihrem Gerät ein, d. h. eine PIN, ein Kennwort oder
ein Muster, um den Zugriff auf oder das Zurücksetzen des Geräts durch eine andere
Person zu verhindern.
Fügen Sie ein Google™-Konto hinzu, um im Falle eines Diebstahls oder einer Löschung
des Geräts seine unbefugte Verwendung durch andere zu verhindern.
Aktivieren Sie entweder den „Schutz durch my Xperia“ oder den Webdienst „Android™Gerätemanager“. Über diese Dienste können Sie ein verloren gegangenes Gerät remote
orten, sperren oder löschen.
Bestätigen des Eigentums eines Geräts
Aufgrund bestimmter Schutzfunktionen müssen Sie den Bildschirm entweder mit Ihrer
PIN, Ihrem Kennwort bzw. Ihrem Muster oder durch Eingabe Ihrer Google™-Kontodaten
entsperren. Im Folgenden sind Beispiele für Schutzfunktionen und einige der
erforderlichen Anmeldedaten aufgeführt:
Schutzfunktion
„Zurücksetzen auf
Werkseinstellungen“:
Sie müssen Ihren Bildschirm entsperren, bevor Sie das Gerät auf
die Werkseinstellungen zurücksetzen können.
Schutz über my Xperia:
Wenn Sie Ihr Gerät remote über diesen Dienst zurücksetzen,
müssen Sie den Benutzernamen und das Kennwort des
Google™-Kontos eingeben, das mit dem Dienst verknüpft ist. Das
Gerät muss mit dem Internet verbunden werden, bevor das Setup
abgeschlossen werden kann. Andernfalls können Sie Ihr Gerät
nach dem Zurücksetzen nicht verwenden.
Android™Geräteverwaltung:
Wenn Sie Ihr Gerät remote über diesen Dienst zurücksetzen,
müssen Sie den Benutzernamen und das Kennwort für Ihr
Google™-Konto eingeben. Das Gerät muss mit dem Internet
verbunden werden, bevor das Setup abgeschlossen werden kann.
Andernfalls können Sie Ihr Gerät nach dem Zurücksetzen nicht
verwenden.
Softwarereparatur
Wenn Sie die Software Xperia™ Companion nutzen, um eine
Softwarereparatur durchzuführen, werden Sie aufgefordert, den
Benutzernamen und das Kennwort für Ihr Google™-Konto
einzugeben, wenn Sie das Gerät nach Abschluss der Reparatur
starten.
Für die Android™-Geräteverwaltung müssen die Informationen über ein Google™-Konto
eingegeben werden. Hierbei kann es sich um ein beliebiges Google™-Konto handeln, das Sie
auf dem Gerät als Eigentümer eingerichtet haben. Wenn Sie die entsprechenden Kontodaten
während des Einrichtungsvorgangs nicht bereitstellen können, werden Sie das Gerät nicht
verwenden können.
Bildschirmsperre
Die Fingerabdruck-Funktion ist für den US-amerikanischen Markt nicht verfügbar.
Es stehen verschiedene Optionen für die Bildschirmsperre zur Verfügung. Das
Sicherheitsniveau der jeweiligen Sperre ist nachfolgend geordnet vom geringsten bis zum
höchsten aufgeführt:
•
Wischen: kein Schutz, aber Schnellzugriff auf den Startbildschirm
12
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
•
•
•
•
Muster: zum Entsperren des Geräts ein einfaches Muster mit dem Finger zeichnen
PIN: zum Entsperren des Geräts eine numerische PIN bestehend aus mindestens vier
Ziffern eingeben
Kennwort: zum Entsperren des Geräts ein aus Buchstaben und Zahlen bestehendes
Kennwort eingeben
Fingerabdruck: zum Entsperren des Geräts den registrierten Finger auf die Ein/Aus-Taste
legen
Sie müssen sich Ihr Entsperrmuster für den Bildschirm bzw. Ihre PIN oder Ihr Kennwort gut
merken. Wenn Sie diese Informationen vergessen, können wichtige Daten wie Kontakte und
Nachrichten möglicherweise nicht wiederhergestellt werden.
Wenn Sie ein Microsoft® Exchange ActiveSync® (EAS)-Konto auf Ihrem Xperia™ Gerät
eingerichtet haben, beschränken die EAS-Sicherheitseinstellungen die Art der
Bildschirmsperre möglicherweise auf eine PIN oder ein Kennwort. Dies ist der Fall, wenn Ihr
Netzwerkadministrator aus Sicherheitsgründen für das Unternehmen eine Bildschirmsperre für
alle EAS-Konten festlegt. Wenden Sie sich an den Netzbetreiber Ihres Unternehmens, um zu
überprüfen, welche Netzwerksicherheitsrichtlinien für Mobilgeräte gelten. Die FingerabdruckFunktion steht für den US-amerikanischen Markt nicht zur Verfügung.
So ändern Sie die Art der Bildschirmsperre:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit >
Bildschirmsperre.
Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Geräts.
So erstellen Sie ein Entsperrmuster:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Bildschirmsperre
> Muster.
Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Geräts.
Wenn Sie fünf Mal hintereinander ein falsches Entsperrmuster eingeben, müssen Sie
30 Sekunden warten, bevor Sie einen neuen Versuch unternehmen können.
So ändern Sie das Muster für die Bildschirmsperre:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit >
Bildschirmsperre.
Zeichnen Sie das Entsperrmuster für den Bildschirm.
Tippen Sie auf Muster und befolgen Sie die Anweisungen Ihres Geräts.
So erstellen Sie eine PIN für die Bildschirmsperre:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Bildschirmsperre
> PIN.
Geben Sie eine numerische PIN ein und tippen Sie anschließend auf Weiter.
Geben Sie Ihre PIN erneut ein und bestätigen Sie sie. Tippen Sie anschließend auf
OK.
So erstellen Sie ein Kennwort für die Bildschirmsperre:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Bildschirmsperre
> Kennwort.
Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Geräts.
13
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So aktivieren Sie die Entsperrfunktion durch Wischen:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit >
Bildschirmsperre.
Zeichnen Sie das Entsperrmuster für den Bildschirm oder geben Sie Ihre PIN oder
Ihr Kennwort ein, je nachdem, welche dieser Methoden zum Entsperren aktiviert
ist.
Tippen Sie auf Wischen und dann auf Ja, entfernen.
Entsperrung mit dem Fingerabdruck
Das Muster, die PIN oder das Kennwort für die Bildschirmsperre, das bzw. die Sie eingerichtet
haben, dient als Backup-Entsperrmethode, wenn Sie die Option zur Entsperrung mit
Fingerabdruck aktivieren. Durch Auswahl anderer Arten der Bildschirmsperre werden alle
Fingerabdruckeinstellungen gelöscht.
Sie können Ihren Fingerabdruck verwenden, um Ihr Gerät schnell zu entsperren. Um
diese Funktion zu nutzen, müssen Sie einen Fingerabdruck registrieren und diese
Funktion zunächst im Fingerprint Manager aktivieren.
Die Fingerabdruck-Funktion ist für den US-amerikanischen Markt nicht verfügbar.
•
So entsperren Sie das Gerät mit einem Fingerabdruck:
Legen Sie Ihren Finger bei aktivem Sperrbildschirm auf die Ein/Aus-Taste, damit
das Gerät Ihren Fingerabdruck scannen und den Bildschirm entsperren kann.
Vergewissern Sie sich, dass Sie den Finger verwenden, den Sie im Fingerprint
Manager registriert haben.
Wenn Sie den Bildschirm nach fünf Versuchen nicht mit Ihrem Fingerabdruck entsperren
können, können Sie stattdessen das Muster, Ihre PIN oder das Kennwort verwenden.
Fingerprint Manager
Die Fingerabdruck-Funktion ist nicht auf dem US-amerikanischen Markt verfügbar.
Fingerprint Manager registriert Fingerabdruckdaten, die als zusätzliche
Sicherheitsmethode zum Entsperren Ihres Geräts oder für die Authentifizierung bei
Einkäufen genutzt werden kann. Sie können maximal bis zu 5 Fingerabdrücke auf Ihrem
Gerät registrieren.
Vergewissern Sie sich, dass der Fingerabdrucksensor sauber ist und keine sichtbar nassen
Spuren aufweist, bevor Sie ihn verwenden.
So registrieren Sie einen Fingerabdruck erstmalig:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit >
Fingerabdruckmanager.
Bestätigen Sie bei Aufforderung Ihr Muster, Ihre PIN oder Ihr Kennwort.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Registrierung des
Fingerabdrucks abzuschließen.
Wenn Sie zum ersten Mal einen Fingerabdruck registrieren, müssen Sie außerdem ein Muster,
eine PIN oder ein Kennwort als Ersatzsicherung einrichten, wenn Sie dies noch nicht getan
haben.
Der Fingerabdrucksensor befindet sich an der Ein/Aus-Taste und nicht auf dem Bildschirm
Ihres Geräts. Vergewissern Sie sich, dass der Fingerabdrucksensor sauber ist und keine
sichtbar nassen Spuren aufweist, bevor Sie ihn verwenden.
14
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So registrieren Sie zusätzliche Fingerabdrücke:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit >
Fingerabdruckmanager.
Bestätigen Sie Ihr Muster, Ihre PIN oder Ihr Kennwort.
Tippen Sie auf und befolgen Sie dann die Anweisungen auf dem Bildschirm.
So löschen Sie einen registrierten Fingerabdruck:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit >
Fingerabdruckmanager.
Tippen Sie auf den registrierten Fingerabdruck und anschließend auf LÖSCHEN >
LÖSCHEN.
So benennen Sie einen registrierten Fingerabdruck um:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit >
Fingerabdruckmanager.
Tippen Sie in der Liste auf einen registrierten Fingerabdruck und geben Sie einen
Fingerabdrucknamen ein.
Tippen Sie auf OK.
Automatisches Entsperren des Geräts
Die Funktion „Smart Lock“ ist möglicherweise nicht in allen Märkten, Ländern und Regionen
verfügbar.
Die Funktion „Smart Lock“ vereinfacht das Entsperren Ihres Geräts, indem Sie das
automatische Entsperren in bestimmten Situationen festlegen können. Sie können das
Gerät entsperrt lassen, wenn es beispielsweise mit einem Bluetooth®-Gerät verbunden
ist oder Sie es bei sich tragen.
•
•
•
•
•
Sie können Smart Lock so einrichten, dass Ihr Gerät mithilfe der folgenden Einstellungen
entsperrt bleibt:
Vertrauenswürdiges Gesicht: Entsperren Sie Ihr Gerät, indem Sie es ansehen.
Vertrauenswürdige Stimme: Richten Sie die Spracherkennung ein, um auf jedem
Bildschirm suchen zu können.
Vertraute Geräte: Hiermit bleibt Ihr Gerät entsperrt, wenn es mit einem
vertrauenswürdigen Bluetooth®- oder NFC-Gerät verbunden ist.
Vertrauenswürdige Orte: Hiermit bleibt Ihr Gerät entsperrt, wenn Sie sich an einem
vertrauenswürdigen Ort befinden.
Trageerkennung: Hiermit bleibt Ihr Gerät entsperrt, wenn Sie es bei sich tragen.
Sie müssen Ihr Gerät nach einem Neustart und wenn Sie es 4 Stunden lang nicht
verwendet haben manuell entsperren.
Die Funktion „Smart Lock“ wurde von Google™ entwickelt. Die genaue Funktionsweise kann
sich im Laufe der Zeit aufgrund von Updates durch Google™ ändern.
So aktivieren Sie Smart Lock:
1
2
3
4
5
6
7
8
Richten Sie ein Muster, eine PIN oder ein Kennwort als Bildschirmsperre ein, wenn
Sie dies noch nicht getan haben.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Trust Agents.
Tippen Sie auf den Schieber Smart Lock (Google), um die Funktion zu aktivieren.
Tippen Sie neben Trust Agents auf den Zurück-Pfeil.
Tippen Sie auf Smart Lock.
Geben Sie Ihr Muster, Ihre PIN oder Ihr Kennwort ein. Sie müssen diese
Anmeldedaten jedes Mal eingeben, wenn Sie Ihre Smart Lock-Einstellungen
ändern möchten.
Wählen Sie einen Smart Lock-Typ aus.
15
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So richten Sie ein vertrauenswürdiges Gesicht ein:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Smart Lock >
Vertrauenswürdiges Gesicht.
Tippen Sie auf EINRICHTEN > WEITER und folgen Sie den Anweisungen auf
Ihrem Gerät.
So legen Sie eine vertrauenswürdige Stimme fest:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Smart Lock >
Vertrauenswürdige Stimme.
Das Gerät beim Tragen entsperrt lassen
Mithilfe der Trageerkennung können Sie Ihr Gerät entsperrt lassen, wenn Sie es in der
Hand, einer Hosentasche oder einer Handtasche tragen. Der Beschleunigungsmesser in
Ihrem Gerät sorgt dafür, dass Ihr Gerät entsperrt bleibt, wenn er erkennt, dass das Gerät
getragen wird. Das Gerät wird gesperrt, wenn der Beschleunigungsmesser erkennt, dass
das Gerät abgelegt wurde.
•
•
•
•
•
Bei Verwendung der Funktion „Trageerkennung“ müssen Sie folgende Punkte beachten:
Wenn Sie das Gerät ablegen und es erkennt, dass es nicht mehr getragen wird, wird es
automatisch gesperrt.
Es kann bis zu einer Minute dauern, bis das Gerät gesperrt wird.
Wenn Sie in ein Auto, einen Bus, einen Zug oder ein anderes Landfahrzeug steigen, kann
es zwischen 5 und 10 Minuten dauern, bis das Gerät gesperrt wird.
Beachten Sie, dass Ihr Gerät möglicherweise nicht automatisch gesperrt wird, wenn Sie
in ein Flugzeug oder ein Boot (oder ein anderes Fahrzeug, das sich nicht an Land
befindet) steigen. Sperren Sie es daher bei Bedarf manuell.
Wenn Sie Ihr Gerät wieder an sich nehmen oder das Fahrzeug verlassen, müssen Sie
das Gerät einmalig entsperren. Es bleibt dann entsperrt, solange Sie es bei sich tragen.
Die Trageerkennung kann nicht unterscheiden, von wem das Gerät getragen wird. Wenn Sie Ihr
Gerät einer anderen Person geben, während es mithilfe der Trageerkennung entsperrt ist,
bleibt es möglicherweise auch für den anderen Benutzer entsperrt. Beachten Sie, dass die
Trageerkennung weniger Sicherheit als ein Muster, eine PIN oder ein Kennwort bietet.
So aktivieren oder deaktivieren Sie die Trageerkennung:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Smart Lock >
Trageerkennung.
Tippen Sie auf den Schieber, um die Funktion zu aktivieren, und anschließend auf
Fortsetzen. Um die Funktion zu deaktivieren, tippen Sie auf den Schieber neben
An.
Verbinden mit vertrauenswürdigen Bluetooth®-Geräten
Sie können ein verbundenes Bluetooth®-Gerät als vertrauenswürdiges Gerät festlegen
und Ihr Xperia™ Gerät entsperrt lassen, während es mit ihm verbunden ist. Falls Sie
Bluetooth®-Geräte besitzen, zu denen Sie regelmäßig eine Verbindung herstellen, wie
beispielsweise einen Lautsprecher im Auto, ein Home-Entertainment-System, eine
Bluetooth®-Uhr oder einen Fitness-Tracker, können Sie diese als vertrauenswürdige
Geräte hinzufügen und die zusätzliche Sicherheitsvorkehrung in Form der
Bildschirmsperre umgehen, um Zeit zu sparen. Diese Funktion ist ideal, wenn Sie sich bei
der Verwendung dieser Geräte üblicherweise an einem relativ sicheren Ort befinden. In
16
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
einigen Fällen müssen Sie Ihr Gerät unter Umständen trotzdem manuell entsperren,
bevor eine Verbindung mit einem vertrauenswürdigen Gerät hergestellt werden kann.
Es ist nicht empfehlenswert, Geräte, die kontinuierlich mit Ihrem Gerät verbunden sind, wie
Bluetooth®-Tastaturen oder -Schutzhüllen, als vertrauenswürdige Geräte hinzuzufügen.
Sobald ein vertrauenswürdiges Bluetooth®-Gerät ausgeschaltet wird oder sich nicht mehr in
Reichweite befindet, wird Ihr Bildschirm gesperrt und Sie benötigen Ihre PIN, Ihr Muster oder
Ihr Kennwort zum Entsperren.
So entfernen Sie ein vertrauenswürdiges Bluetooth®-Gerät:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Smart Lock >
Vertraute Geräte.
Tippen Sie auf das Gerät, das Sie entfernen möchten.
Tippen Sie auf Vertrauenswürdiges Gerät entfernen.
So fügen Sie ein vertrauenswürdiges NFC-Gerät hinzu:
1
2
3
4
Vergewissern Sie sich, dass Ihr Gerät mit dem Bluetooth®-Gerät gekoppelt und
verbunden ist, das Sie als vertrauenswürdiges Gerät hinzufügen möchten.
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Smart Lock.
Tippen Sie im Menü „Smart Lock“ auf Vertraute Geräte > Vertrauenswürdiges
Gerät hinzufügen > NFC.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
Sicherheitsvorkehrungen beim Verwenden von vertrauten Geräten
Verschiedene Bluetooth®-Geräte unterstützen unterschiedliche Bluetooth®-Standards
und -Sicherheitsfunktionen. Es ist möglich, dass jemand durch Imitieren Ihrer
Bluetooth®-Verbindung dafür sorgt, dass Ihr Xperia™ Gerät entsperrt bleibt, selbst wenn
sich Ihr vertrauenswürdiges Gerät nicht mehr in der Nähe befindet. Ihr Gerät kann nicht
immer erkennen, ob die Verbindung vor Imitationsversuchen durch andere Personen
geschützt ist.
Wenn Ihr Gerät nicht ermitteln kann, ob Sie eine sichere Verbindung verwenden, wird
eine Benachrichtigung auf Ihrem Xperia™ Gerät angezeigt. Sie müssen das Gerät dann
möglicherweise zunächst manuell entsperren, bevor die Entsperrung durch das
vertrauenswürdige Gerät beibehalten werden kann.
Die Reichweite der Bluetooth®-Verbindung kann je nach Gerätemodell, dem verbundenen
Bluetooth®-Gerät und Ihrer Umgebung variieren. Abhängig von diesen Faktoren können
Bluetooth®-Verbindungen über Entfernungen von bis zu 100 Metern funktionieren.
Mit vertrauenswürdigen Orten verbinden
Wenn die Funktion „Vertrauenswürdige Orte“ eingerichtet ist, wird die Bildschirmsperre
auf Ihrem Xperia™ Gerät deaktiviert, wenn Sie sich an einem vertrauenswürdigen Ort
befinden. Für diese Funktion ist eine Internetverbindung (vorzugsweise über WLAN)
erforderlich, und Sie müssen dem Gerät erlauben, Ihren aktuellen Standort zu
verwenden.
Um vertrauenswürdige Orte einzurichten, stellen Sie zunächst sicher, dass der
Standortmodus mit hoher Genauigkeit oder mit Stromsparfunktion auf Ihrem Gerät
aktiviert ist, bevor Sie Ihr Zuhause oder einen benutzerdefinierten Ort hinzufügen.
Die Abmessungen eines vertrauenswürdigen Orts beruhen auf Schätzwerten und erstreckt sich
möglicherweise über die physischen Mauern Ihres Zuhauses oder eines anderen Bereichs, den
Sie als vertrauenswürdigen Ort hinzugefügt haben, hinaus. Mit dieser Funktion kann Ihr Gerät
in einem Radius von bis zu 80 Metern entsperrt bleiben. Beachten Sie, dass Standortsignale
repliziert oder manipuliert werden können. Personen mit Zugriff auf spezialisierte Ausrüstung
könnten Ihr Gerät entsperren.
17
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So fügen Sie den Standort „Zuhause“ hinzu:
1
2
3
4
5
6
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Standort und anschließend auf den Schieber, um
Ortungsdienste zu aktivieren.
Tippen Sie auf Modus und wählen Sie dann den Standortmodus Hohe
Genauigkeit oder Stromsparfunktion.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Smart Lock >
Vertrauenswürdige Orte > Zuhause.
Um den gewünschten Ort einzugeben, tippen Sie auf das Lupen-Symbol und
geben Sie die Adresse ein. Ihr Gerät sucht nach dem eingegebenen Ort. Tippen
Sie auf Diesen Standort aktivieren.
So bearbeiten Sie den Standort „Zuhause“:
1
2
3
4
5
6
7
8
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Standort und anschließend auf den Schieber, um
Ortungsdienste zu aktivieren.
Tippen Sie auf Modus und wählen Sie dann den Standortmodus Hohe
Genauigkeit oder Stromsparfunktion.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Smart Lock >
Vertrauenswürdige Orte.
Wählen Sie den Standort für Ihr Zuhause aus.
Tippen Sie auf Bearbeiten.
Geben Sie in der Suchleiste den Ort an, den Sie als den Standort „Zuhause“
verwenden möchten.
Wenn andere Wohnungen über dieselbe Anschrift verfügen wie Ihre, können Sie den
tatsächlichen Standort Ihres Zuhauses innerhalb des Gebäudekomplexes als
benutzerdefinierten Ort hinzufügen.
So entfernen Sie den Standort „Zuhause“:
1
2
3
4
5
6
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Standort und anschließend auf den Schieber, um
Ortungsdienste zu aktivieren.
Tippen Sie auf Modus und wählen Sie dann die Einstellung für den
Standortmodus Hohe Genauigkeit oder Stromsparfunktion aus.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Smart Lock >
Vertrauenswürdige Orte > Zuhause.
Tippen Sie auf Bearbeiten > .
Verwenden von benutzerdefinierten Orten
Sie können jeden Ort als einen vertrauenswürdigen, benutzerdefinierten Ort hinzufügen,
an dem Ihr Gerät entsperrt bleiben kann.
18
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So fügen Sie einen benutzerdefinierten Ort hinzu:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Standort und anschließend auf den Schieber, um
Ortungsdienste zu aktivieren.
Tippen Sie auf Modus und wählen Sie dann den Standortmodus Hohe
Genauigkeit oder Stromsparfunktion.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Smart Lock >
Vertrauenswürdige Orte.
Tippen Sie auf Vertrauenswürdigen Ort hinzufügen.
Um Ihren aktuellen Standort als vertrauenswürdigen, benutzerdefinierten Ort zu
speichern, tippen Sie auf Diesen Standort auswählen.
Um einen anderen Ort einzugeben, tippen Sie auf das Lupen-Symbol und geben
Sie die Adresse ein. Ihr Gerät sucht nach dem eingegebenen Ort. Um die
vorgeschlagene Adresse zu verwenden, tippen Sie auf die Adresse.
Zur Feinabstimmung des Ortes tippen Sie neben der Adresse auf den ZurückPfeil, ziehen die Standortmarkierung an den gewünschten Ort und tippen
anschließend auf Diesen Standort auswählen.
So bearbeiten Sie einen benutzerdefinierten Ort:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Standort und anschließend auf den Schieber, um
Ortungsdienste zu aktivieren.
Tippen Sie auf Modus und wählen Sie dann den Standortmodus Hohe
Genauigkeit oder Stromsparfunktion.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Smart Lock >
Vertrauenswürdige Orte.
Tippen Sie auf den Ort, den Sie bearbeiten möchten.
Tippen Sie auf Adresse bearbeiten.
Um einen anderen Ort einzugeben, tippen Sie auf das Lupen-Symbol und geben
Sie die Adresse ein. Ihr Gerät sucht nach dem eingegebenen Ort. Um die
vorgeschlagene Adresse zu verwenden, tippen Sie auf die Adresse.
Zur Feinabstimmung des Ortes tippen Sie neben der Adresse auf den ZurückPfeil, ziehen die dann Standortmarkierung an den gewünschten Ort und tippen
anschließend auf Diesen Standort auswählen.
So entfernen Sie einen benutzerdefinierten Ort:
1
2
3
4
5
6
7
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Standort und anschließend auf den Schieber, um
Ortungsdienste zu aktivieren.
Tippen Sie auf Modus und wählen Sie dann den Standortmodus Hohe
Genauigkeit oder Stromsparfunktion.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Smart Lock >
Vertrauenswürdige Orte.
Tippen Sie auf den Ort, den Sie entfernen möchten.
Tippen Sie auf Löschen.
Schutz der SIM-Karte
Sie können jede in Ihrem Gerät verwendete SIM-Karte mithilfe einer PIN (Personal
Identification Number) sperren und entsperren. Wenn eine SIM-Karte gesperrt ist, wird
das mit der Karte verknüpfte Abonnement gegen Missbrauch geschützt. Das bedeutet,
dass Sie bei jedem Start des Geräts eine PIN eingeben müssen.
Wenn Sie die PIN zu oft falsch eingeben, wird die SIM-Karte gesperrt. Sie müssen dann
Ihren PUK (Personal Unblocking Key) und danach eine neue PIN eingeben. PIN und PUK
werden vom Netzbetreiber bereitgestellt.
19
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So richten Sie eine SIM-Kartensperre ein oder entfernen sie:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > SIMKartensperre einrichten.
Tippen Sie auf den Schieber SIM-Karte sperren, um die SIM-Kartensperre zu
aktivieren oder zu deaktivieren.
Geben Sie die PIN der SIM-Karte ein und tippen Sie auf OK. Die SIM-Kartensperre
ist jetzt aktiv. Sie werden bei jedem Neustart Ihres Geräts aufgefordert, die PIN
erneut einzugeben.
So ändern Sie die PIN der SIM-Karte:
1
2
3
4
5
6
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > SIMKartensperre einrichten.
Tippen Sie auf PIN ändern.
Geben Sie die alte PIN der SIM-Karte ein und tippen Sie auf OK.
Geben Sie die neue PIN für die SIM-Karte ein und tippen Sie auf OK.
Geben Sie die neue PIN für die SIM-Karte erneut ein und tippen Sie auf OK.
So entsperren Sie eine gesperrte SIM-Karte mit dem PUK:
1
2
3
.
Geben Sie den PUK ein und tippen Sie auf
.
Geben Sie eine neue PIN ein und tippen Sie auf
Geben Sie die neue PIN erneut ein und tippen Sie auf
.
Wenn Sie zu oft hintereinander einen falschen PUK eingegeben haben, müssen Sie sich von
Ihrem Netzbetreiber eine neue SIM-Karte besorgen.
Die Identifikationsnummer Ihres Geräts finden
Ihr Gerät besitzt eine eindeutige Identifikationsnummer. Diese Nummer wird als IMEI
(International Mobile Equipment Identity) bezeichnet. Sie sollten diese Nummer notieren
und aufbewahren. Sie ist unter Umständen erforderlich, wenn Sie den Kundenservice
von Xperia™ Care in Anspruch nehmen, um Ihr Gerät zu registrieren. Außerdem können
einige Netzanbieter, falls Ihr Gerät gestohlen wird, diese Nummer verwenden, um zu
verhindern, dass das Gerät das Netz in Ihrem Land oder Ihrer Region nutzt.
So finden Sie Ihre IMEI-Nummer auf der Etikettenhalterung:
1
2
Öffnen Sie die Abdeckung des Nano-SIM- und Speicherkarteneinschubs.
Entfernen Sie die Halterung der SIM-/Speicherkarte. Platzieren Sie einen
Fingernagel oder einen anderen Gegenstand mit einer langen, feinen Spitze unter
die Kante des Etikettsteifens und ziehen Sie den Streifen dann heraus. Die IMEINummer befindet sich auf dem Streifen.
Sie können die IMEI-Nummer auch anzeigen, indem Sie die Wähltasten Mobiltelefons aufrufen
und *#06# eingeben.
So zeigen Sie Ihre IMEI-Nummer über die Geräteeinstellungen an:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Über das Telefon > Status > IMEI-Informationen.
20
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Orten eines verlorenen Geräts
Wenn Sie über ein Google™-Konto verfügen, können Sie mithilfe des Internetdienstes
„Schutz über my Xperia“ Ihr verloren gegangenes Gerät orten und sichern. Wenn Sie
diesen Dienst auf Ihrem Gerät aktiviert haben, können Sie Folgendes tun:
•
•
•
•
Ihr Gerät auf einer Karte orten.
Ein akustisches Signal abspielen lassen, selbst wenn sich das Gerät im „Bitte nicht
stören“-Modus befindet.
Ihr Gerät remote sperren und Ihre Kontaktdaten für den Finder auf dem Gerätedisplay
anzeigen lassen.
Als letzten Ausweg interne und externe Speicher auf dem Gerät remote löschen.
Wenn Sie den internen Speicher des Geräts mithilfe des Internetdienstes „Schutz über my
Xperia“ gelöscht haben, müssen Sie sich bei dem Google™-Konto anmelden, das zuvor mit
diesem Gerät synchronisiert wurde, wenn Sie das Gerät das nächste Mal einschalten.
Der Dienst „Schutz über my Xperia“ ist unter Umständen nicht in allen Ländern oder Regionen
verfügbar.
So aktivieren Sie den „Schutz über my Xperia“:
1
2
3
4
5
6
Stellen Sie sicher, dass eine aktive Datenverbindung hergestellt ist und aktivieren
Sie Ortungsdienste auf Ihrem Gerät.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit > Schutz durch
„my Xperia“ > Aktivieren.
Markieren Sie das Kontrollkästchen, um den allgemeinen Geschäftsbedingungen
zuzustimmen, und tippen Sie dann auf Akzeptieren.
Melden Sie sich bei Aufforderung bei Ihrem Google™-Konto an oder erstellen Sie
ein neues Konto, falls Sie noch keins haben.
Rufen Sie myxperia.sonymobile.com auf, um zu überprüfen, ob der Dienst „Schutz
über my Xperia“ Ihr Gerät orten kann. Melden Sie sich dazu mit dem Google™Konto an, das Sie auf Ihrem Gerät verwenden.
Wenn Sie ein Gerät mit mehreren Benutzern teilen, sollten Sie beachten, dass der Dienst
„Schutz über my Xperia“ nur dem Benutzer zur Verfügung steht, der als Eigentümer
angemeldet ist.
Suche nach einem verloren gegangenem Gerät über die Android™Geräteverwaltung
Google™ bietet den Standort- und Sicherheits-Webdienst Android™-Geräteverwaltung.
Diesen können Sie parallel oder alternativ zum Dienst „Schutz über my Xperia“
verwenden. Wenn Sie Ihr Gerät verlieren sollten, können Sie mithilfe der Android™Geräteverwaltung Folgendes tun:
•
•
Nach Ihrem Gerät suchen und den Standort anzeigen.
Ihr Gerät klingeln lassen, sperren, sämtliche Daten darauf löschen oder eine Rufnummer
zum Sperrbildschirm hinzufügen.
21
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Weitere Informationen zur Android™-Geräteverwaltung finden Sie unter
www.support.google.com.
Die Android™-Geräteverwaltung funktioniert nicht, wenn Ihr Gerät ausgeschaltet ist oder keine
Internetverbindung besteht. Die Android™-Geräteverwaltung ist u. U. nicht in allen Ländern
oder Regionen verfügbar.
So aktivieren Sie den Android™-Gerätemanager:
1
2
3
4
5
6
7
Wenn Sie ein Gerät mit mehreren Benutzern teilen, vergewissern Sie sich, dass
Sie als Eigentümer angemeldet sind.
Stellen Sie sicher, dass Sie über eine aktive Datenverbindung verfügen und die
Ortungsdienste aktiviert sind.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Google > Sicherheit.
Tippen Sie auf die Schieber neben Dieses Gerät aus der Ferne lokalisieren und
Sperren und Löschen aus der Ferne erlauben, um beide Funktionen zu
aktivieren.
Geben Sie bei Aufforderung Ihre Zustimmung zu den allgemeinen
Geschäftsbedingungen, indem Sie auf Diesen Geräteadministrator aktivieren
tippen.
Um zu verifizieren, dass der Android™-Gerätemanager Ihr Gerät nach Aktivierung
des Dienstes lokalisieren kann, besuchen Sie die Website
www.android.com/devicemanager und melden Sie sich mit Ihrem Google™-Konto
an.
Sie können den Android™-Gerätemanager auch unter Bildschirmsperre & Sicherheit >
Geräteadministratoren aktivieren.
22
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Aneignen der Grundlagen
Verwenden des Touchscreens
Tippen
•
•
•
Dient zum Öffnen oder Auswählen eines Elements.
Dient zum Markieren bzw. Aufheben einer Markierung bei Kontrollkästchen oder
Optionen.
Dient zum Eingeben von Text über die Bildschirmtastatur.
Berühren und Halten
•
•
•
Dient zum Verschieben eines Objekts.
Dient zum Aktivieren eines objektspezifischen Menüs.
Dient zum Aktivieren des Auswahlmodus, beispielsweise zum Auswählen von mehreren
Elementen einer Liste.
23
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Zusammendrücken und Auseinanderziehen
•
Zoomen Sie bei Webseiten, Fotos, Karten oder bei der Aufnahme von Fotos und Videos
hinein und hinaus.
Wischen
•
•
•
In einer Liste nach oben oder unten blättern.
Nach links oder rechts blättern, beispielsweise zwischen den Fenstern des
Startbildschirms.
Nach links oder rechts wischen, um weitere Optionen anzuzeigen.
Streichen
•
Dient zum schnellen Blättern, beispielsweise in einer Liste oder auf einer Webseite. Sie
können das Blättern anhalten, indem Sie auf den Bildschirm tippen.
Sperren und Entsperren des Bildschirms
Wenn das Gerät eingeschaltet, aber für eine bestimmte Zeit inaktiv ist, wird der
Bildschirm zum Energiesparen abgeblendet und automatisch gesperrt. Diese Sperre
24
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
verhindert unerwünschte Aktionen auf dem Touchscreen, wenn Sie das Gerät nicht
verwenden. Bei neu gekauften Geräten ist eine einfache Bildschirmsperre voreingestellt,
die durch Wischen zu entsperren ist. Sie müssen also auf dem Bildschirm nach links
oder nach oben wischen, um das Gerät zu entsperren. Sie können die
Sicherheitseinstellungen zu einem späteren Zeitpunkt ändern und andere Sperren
hinzuzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Bildschirmsperre auf der Seite 12.
•
So aktivieren Sie den Bildschirm:
Drücken Sie kurz die Einschalttaste
.
So sperren Sie den Bildschirm:
1
2
Drücken Sie bei aktivem Bildschirm kurz die Einschalttaste .
Optional können Sie zweimal auf einen leeren Bereich auf dem Startbildschirm
tippen. Um diese Funktion zu aktivieren, berühren und halten Sie einen Bereich auf
Ihrem Startbildschirm, bis das Gerät vibriert und tippen Sie auf . Tippen Sie
anschließend zweimal auf den Schieber daneben, um den Bildschirm in den
Energiesparmodus zu versetzen.
Startbildschirm
Der Startbildschirm bildet den Ausgangspunkt des Geräts. Er ähnelt dem Desktop eines
Computers. Der Startbildschirm kann bis zu 20 Fenster umfassen, die über die normale
Bildschirmbreite hinausgehen. Die Anzahl der Fenster des Startbildschirms wird durch
eine Reihe von Punkten unten auf dem Startbildschirm angezeigt. Der hervorgehobene
Punkt gibt das Fenster an, das gerade angezeigt wird.
•
1
Willkommen bei Xperia™ Widget – Tippen Sie zum Öffnen auf das gewünschte Widget und wählen Sie
eine Aufgabe aus, z. B. das Kopieren von Inhalten von einem alten Gerät oder das Einrichten der
Xperia™ Dienste.
2
Punkte – geben die Anzahl der Fenster des Startbildschirms an
So rufen Sie die Startseite auf:
Drücken Sie .
25
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So navigieren Sie auf dem Startbildschirm:
Fenster des Startbildschirms
Sie können neue Fenster zum Startbildschirm hinzufügen (maximal 20) und Fenster auch
löschen. Sie können auch das Fenster festlegen, das Sie als Hauptfenster des
Startbildschirms verwenden möchten.
So legen Sie einen Bereich als den Hauptbereich des Startbildschirms fest:
1
2
Berühren und halten Sie einen beliebigen Bereich des Startbildschirms gedrückt,
bis das Gerät vibriert.
Streichen Sie nach links oder rechts, um zu dem Fenster zu blättern, das Sie als
Hauptfenster des Startbildschirms festlegen möchten, und tippen Sie
anschließend links oben im Bildschirm auf .
Ist der Dienst „Google-Suche & Now“ aktiviert, dann ist das Fenster ganz links für den Dienst
reserviert, und das Hauptfenster des Startbildschirms kann nicht geändert werden. Weitere
Informationen finden Sie unter Google-Suche & Now auf Seite 135.
So fügen Sie Ihrem Startbildschirm einen Bereich hinzu:
1
2
Berühren und halten Sie einen beliebigen Bereich des Startbildschirms gedrückt,
bis das Gerät vibriert.
Um die Fenster zu durchsuchen, streichen Sie ganz nach rechts oder links und
tippen Sie auf .
Ist der Dienst „Google-Suche & Now“ aktiviert, dann ist das Fenster ganz links für den Dienst
reserviert und, auf der linken Seite können keine weiteren Fenster hinzugefügt werden. Weitere
Informationen finden Sie unter Google-Suche & Now auf Seite 135.
So löschen Sie einen Bereich von der Startseite:
1
2
Berühren und halten Sie einen Bereich auf Ihrem Startbildschirm, bis das Gerät
vibriert.
Streichen Sie nach links oder rechts, um zu dem Bereich zu navigieren, den Sie
löschen möchten, und tippen Sie anschließend auf .
26
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Startbildschirm-Einstellungen
So deaktivieren oder deinstallieren Sie eine Anwendung vom Startbildschirm:
Beim Deaktivieren einer vorinstallierten Anwendung werden alle Daten gelöscht. Die
Anwendung kann unter Einstellungen > Apps jedoch wieder aktiviert werden. Nur
heruntergeladene Anwendungen können vollständig deinstalliert werden.
1
2
3
Berühren und halten Sie einen beliebigen Bereich des Startbildschirms gedrückt,
bis das Gerät vibriert.
Streichen Sie nach links oder rechts, um durch die Fenster zu blättern. Alle
Anwendungen, die deaktiviert oder deinstalliert werden können, sind mit
gekennzeichnet.
Tippen Sie auf die entsprechende Anwendung und anschließend auf
Deaktivieren, wenn die Anwendung auf Ihrem Gerät vorinstalliert war oder auf OK,
wenn die Anwendung heruntergeladen wurde und Sie sie deinstallieren möchten.
So passen Sie die Größe der Symbole Ihres Startbildschirms an:
1
2
Berühren und halten Sie einen Bereich auf Ihrem Startbildschirm, bis das Gerät
vibriert und tippen Sie auf .
Tippen Sie auf Symbolgröße und wählen Sie dann eine Option aus.
Anwendungsbildschirm
Der Anwendungsbildschirm, der über den Startbildschirm geöffnet wird, enthält die auf
dem Gerät vorinstallierten sowie die von Ihnen heruntergeladenen Anwendungen.
So zeigen Sie alle Anwendungen auf dem Anwendungsbildschirm an:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Streichen Sie auf dem Anwendungsbildschirm nach links oder rechts.
So aktivieren oder deaktivieren Sie die Listen mit empfohlenen Apps:
Wenn Sie das erste Mal auf den Anwendungsbildschirm zugreifen, wird die Option
angezeigt, die Listen mit empfohlenen Apps zu aktivieren oder zu deaktivieren. Sie
können diese Funktion auch noch später aktivieren oder deaktivieren, indem Sie die
nachfolgenden Schritte befolgen:
1
2
•
Berühren und halten Sie einen Bereich auf Ihrem Startbildschirm, bis das Gerät
vibriert und tippen Sie auf .
Tippen Sie auf den Schieber für App-Empfehlungen.
So öffnen Sie eine Anwendung vom Anwendungsbildschirm:
Streichen Sie auf dem geöffneten Anwendungsbildschirm nach links oder rechts,
um die Anwendung zu suchen, und tippen Sie dann auf die gewünschte
Anwendung.
27
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So suchen Sie nach einer Anwendung auf dem Anwendungsbildschirm:
1
2
Wenn der Anwendungsbildschirm geöffnet ist, tippen Sie auf Anwendungen
suchen oder wischen Sie einfach auf dem Anwendungsbildschirm oder dem
Startbildschirm nach unten.
Geben Sie den Namen der Anwendung ein, nach der Sie suchen möchten.
So ordnen Sie Anwendungen auf dem Anwendungsbildschirm an:
1
2
Wenn der Anwendungsbildschirm geöffnet ist, tippen Sie auf .
Tippen Sie auf Apps sortieren und wählen Sie dann eine Option aus.
So fügen Sie eine Anwendungsverknüpfung zum Startbildschirm hinzu:
1
2
Berühren und halten Sie auf dem Anwendungsbildschirm ein Anwendungssymbol,
bis das Gerät vibriert, und ziehen Sie dann das Symbol zum oberen Rand des
Bildschirms. Der Startbildschirm wird geöffnet.
Ziehen Sie das Symbol an die gewünschte Stelle auf dem Startbildschirm und
lassen Sie es dann los.
So verschieben Sie eine Anwendung auf dem Anwendungsbildschirm:
1
2
3
Wenn der Anwendungsbildschirm geöffnet ist, tippen Sie auf .
Stellen Sie sicher, dass Eigene Sortierung unter Apps sortieren ausgewählt ist.
Berühren und halten Sie die Anwendung, bis das Gerät vibriert. Ziehen Sie es
anschließend an die neue Position.
So deaktivieren oder deinstallieren Sie eine Anwendung vom Anwendungsbildschirm:
Beim Deaktivieren einer vorinstallierten Anwendung werden alle Daten gelöscht. Die
Anwendung kann unter Einstellungen > Apps jedoch wieder aktiviert werden. Nur
heruntergeladene Anwendungen können vollständig deinstalliert werden.
1
2
Berühren und halten Sie einen beliebigen Bereich des Anwendungsbildschirms
gedrückt, bis das Gerät vibriert. Alle Anwendungen, die deaktiviert oder
deinstalliert werden können, sind mit gekennzeichnet.
Tippen Sie auf die entsprechende Anwendung und anschließend auf
DEAKTIVIEREN, wenn die Anwendung auf Ihrem Gerät vorinstalliert war oder auf
OK, wenn die Anwendung heruntergeladen wurde und Sie sie deinstallieren
möchten.
Navigationsanwendungen
Sie können über die Navigationstasten und das Fenster der kürzlich verwendeten
Anwendungen zwischen einzelnen Anwendungen navigieren. Als Navigationstasten
stehen die Rücktaste, die Startseitentaste und die Taste „Kürzlich verwendete
Anwendungen“ zur Verfügung. Mit dem Modus „Geteilter Bildschirm“ können Sie auch
zwei Anwendungen gleichzeitig auf dem Bildschirm öffnen, sofern die Anwendungen die
Multi-Window-Funktion unterstützen. Manche Anwendungen werden geschlossen, wenn
Sie die Startseitentaste zum Beenden drücken, während andere angehalten oder
weiterhin im Hintergrund ausgeführt werden. Wenn eine Anwendung angehalten oder im
Hintergrund ausgeführt wird, können Sie beim nächsten Öffnen der Anwendung an der
Stelle weitermachen, wo Sie aufgehört haben.
28
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Navigationsanwendungen im Überblick
1
Alle löschen – Schließen Sie alle kürzlich verwendeten Anwendungen
2
Fenster der kürzlich verwendeten Anwendungen – eine kürzlich verwendete Anwendung öffnen
3
Taste „Kürzlich verwendete Anwendungen“ – Fenster der kürzlich verwendeten Anwendungen und die
Favoritenleiste öffnen
4
Taste „Startbildschirm“ – eine Anwendung beenden und zum Startbildschirm zurückkehren
5
Rücktaste – zum vorherigen Bildschirm innerhalb einer Anwendung zurückkehren oder die Anwendung
schließen
•
So öffnen Sie das Fenster der kürzlich verwendeten Anwendungen:
Drücken Sie .
•
So können Sie schnell zwischen kürzlich verwendeten Anwendungen wechseln:
Drücken Sie zweimal schnell auf .
•
So schließen Sie alle kürzlich verwendeten Anwendungen:
Tippen Sie auf und dann auf ALLE LÖSCHEN.
•
So öffnen Sie ein Menü in einer Anwendung:
Tippen Sie, während Sie die Anwendung verwenden, auf .
Nicht alle Anwendungen enthalten ein Menü.
Modus „Geteilter Bildschirm“
Mit dem Modus „Geteilter Bildschirm“ können Sie zwei Anwendungen gleichzeitig
anzeigen, zum Beispiel Ihren E-Mail-Posteingang und einen Browser.
1 Anwendung 1 im oberen Fenster
2 Rahmen des geteilten Bildschirms – ziehen, um die Größe der Fenster zu ändern
3 Anwendung 2 im unteren Fenster
29
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
4 Taste für geteilten Bildschirm – eine kürzlich verwendete Anwendung auswählen
5 Startseitentaste – zur Startseite zurückkehren
6 Rücktaste – zum vorherigen Bildschirm innerhalb einer Anwendung zurückkehren oder die Anwendung
schließen
Nicht alle Anwendungen unterstützen den Modus „Geteilter Bildschirm“.
So verwenden Sie den Modus „Geteilter Bildschirm“:
1
2
3
4
5
Vergewissern Sie sich, dass die beiden Anwendungen, die Sie im geteilten
Bildschirm anzeigen möchten, geöffnet sind und im Hintergrund laufen.
Tippen und halten Sie und die gewünschte Anwendung wird zum oberen Teil
des Bildschirms hinzugefügt.
Tippen Sie im unteren Teil des Bildschirms auf die zweite gewünschte
Anwendung.
Ziehen Sie im Hochformat die schwarze Leiste in der Mitte nach oben oder unten,
um die Größe der Fenster zu ändern.
Um den Modus „Geteilter Bildschirm“ zu beenden, berühren und halten Sie .
Widgets
Widgets sind kleine Anwendungen, die direkt auf dem Startbildschirm verwendet werden
können. Sie dienen auch als Verknüpfungen. Beispielsweise können Sie grundlegende
Informationen zum Wetter direkt über das Wetter-Widget auf Ihrem Startbildschirm
sehen. Wenn Sie auf das Widget tippen, öffnet sich die vollständige Wetter-Anwendung.
Weitere Widgets können Sie von Google Play™ herunterladen.
So fügen Sie dem Startbildschirm ein Widget hinzu:
1
2
Berühren und halten Sie einen leeren Bereich Ihres Startbildschirm gedrückt bis
das Gerät vibriert, und tippen Sie anschließend auf Widgets.
Tippen Sie auf das hinzuzufügende Widget.
So ändern Sie die Größe eines Widgets:
1
2
3
Berühren und halten Sie ein Widget, bis das Gerät vibriert. Lassen Sie dann
wieder los. Wenn die Größe des Widgets, z. B. des Kalender-Widgets, geändert
werden kann, werden ein hervorgehobener Rahmen sowie Punkte zum Ändern
der Größe angezeigt.
Ziehen Sie die Punkte nach innen oder außen, um das Widget zu verkleinern oder
zu vergrößern.
Um die neue Größe des Widgets zu bestätigen, tippen Sie auf dem
Startbildschirm auf eine beliebige Stelle.
•
So verschieben Sie ein Widget:
Berühren und halten Sie das Widget, bis das Gerät vibriert. Ziehen Sie es
anschließend an die neue Position.
•
So entfernen Sie ein Widget:
Berühren und halten Sie das Widget, bis das Gerät vibriert. Ziehen Sie es
anschließend auf Vom Startbildschirm entfernen.
Verknüpfungen und Ordner
Verwenden Sie Verknüpfungen und Ordner, um Ihre Anwendungen zu verwalten und den
Startbildschirm ordentlich und übersichtlich zu gestalten.
30
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Verknüpfungen und Ordner im Überblick
1
Auf eine Anwendung über eine Verknüpfung zugreifen
2
Auf einen Ordner mit Anwendungen zugreifen
So fügen Sie eine Anwendungsverknüpfung zum Startbildschirm hinzu:
1
2
3
Berühren und halten Sie einen leeren Bereich auf Ihrem Startbildschirm.
Tippen Sie im Anpassungsmenü auf Widgets > Verknüpfungen.
Blättern Sie durch die Liste und wählen Sie eine Anwendung aus. Die ausgewählte
Anwendung wird zum Startbildschirm hinzugefügt.
•
So verschieben Sie ein Objekt auf dem Startbildschirm:
Berühren und halten Sie das Objekt, bis das Gerät vibriert. Ziehen Sie es
anschließend an die neue Position.
•
So entfernen Sie ein Objekt vom Startbildschirm:
Berühren und halten Sie das Objekt, bis das Gerät vibriert. Ziehen Sie es
anschließend oben am Bildschirm auf Vom Startbildschirm entfernen
•
So erstellen Sie einen Ordner auf dem Startbildschirm:
Berühren und halten Sie ein Anwendungssymbol bzw. eine Verknüpfung so lange,
bis das Gerät vibriert. Ziehen Sie das Symbol bzw. die Verknüpfung dann auf ein
anderes Anwendungssymbol bzw. eine andere Verknüpfung.
•
So fügen Sie Objekte zu einem Ordner auf dem Startbildschirm hinzu:
Berühren und halten Sie ein Objekt, bis das Gerät vibriert. Ziehen Sie es
anschließend in den Ordner.
So benennen Sie einen Ordner auf dem Startbildschirm um:
1
2
3
Tippen Sie auf einen Ordner, um ihn zu öffnen.
Tippen Sie auf die Titelleiste des Ordners, um das Feld Ordnername anzuzeigen.
Geben Sie den neuen Ordnernamen ein, und tippen Sie auf Fertig.
Hintergrund und Designs
Sie können den Startbildschirm mit Hintergründen und Designs Ihren Wünschen
entsprechend anpassen.
So ändern Sie den Hintergrund des Startbildschirms:
1
2
Berühren und halten Sie einen leeren Bereich Ihres Startbildschirm gedrückt bis
das Gerät vibriert.
Tippen Sie auf Hintergrund und wählen Sie eine Option.
Sie können auch den Hintergrund der Bildschirmsperre ändern oder für Startbildschirm und
Bildschirmsperre dasselbe Bild festlegen. Führen Sie die oben beschriebenen Schritte aus
und tippen Sie dann auf Album. Tippen Sie auf das gewünschte Bild und wählen Sie eine
Option aus.
31
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So legen Sie ein Design fest:
1
2
3
Berühren und halten Sie einen leeren Bereich auf Ihrem Startbildschirm, bis das
Gerät vibriert.
Tippen Sie auf Designs.
Wählen Sie eine Option und befolgen Sie die Anweisungen Ihres Geräts.
Wenn Sie ein Design ändern, wird auch der Hintergrund einiger Anwendungen geändert.
Aufnehmen eines Screenshots
Sie können Standbilder beliebiger Bildschirme Ihres Geräts als Screenshot aufnehmen.
Die aufgenommenen Screenshots werden automatisch im Album gespeichert.
So nehmen Sie einen Screenshot auf:
1
2
Halten Sie die Einschalttaste gedrückt, bis ein Eingabeaufforderungsfenster
angezeigt wird.
Tippen Sie auf .
Sie können auch einen Screenshot aufnehmen, indem Sie die Einschalttaste und die
Lautstärketaste gleichzeitig gedrückt halten. Wenn der Screenshot aufgenommen wurde,
können Sie die Tasten loslassen.
•
So zeigen Sie Ihren Screenshot an:
Tippen Sie zweimal auf die Statusleiste, um das Benachrichtigungsfeld aufzurufen,
und tippen Sie dann auf den Screenshot, den Sie anzeigen möchten.
Sie können Ihre Screenshots außerdem in der Album-Anwendung anzeigen.
Benachrichtigungen
Benachrichtigungen informieren Sie über Ereignisse wie Nachrichten und
Kalendereinträge sowie Aktivitäten in Bearbeitung wie Datei-Downloads.
Benachrichtigungen werden in den folgenden Orten angezeigt:
•
•
•
der Statusleiste
dem Benachrichtigungsfenster
dem Sperrbildschirm
So öffnen oder schließen Sie das Benachrichtigungsfeld:
1
2
Ziehen Sie die Statusleiste nach unten, um das Benachrichtigungsfeld zu öffnen,
oder tippen Sie einfach zweimal darauf.
Ziehen oder streichen Sie das Benachrichtigungsfeld nach oben, um es zu
schließen.
Nach dem Öffnen des Benachrichtigungsfelds können Sie auf das Fenster mit den
Schnelleinstellungen zugreifen, indem Sie die Statusleiste erneut nach unten ziehen.
32
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
•
So reagieren Sie auf eine Benachrichtigung im Benachrichtigungsfeld:
Tippen Sie auf die Benachrichtigung.
Sie können im Benachrichtigungsfeld direkt auf Chat-Nachrichten oder E-Mails antworten. Um
die Einstellungen für Benachrichtigungen zu ändern, wischen Sie auf der Benachrichtigung
einfach nach links oder rechts und tippen Sie dann auf .
•
So schließen Sie Benachrichtigungen aus dem Benachrichtigungsfenster:
Legen Sie den Finger auf eine Nachricht und streichen Sie nach links oder rechts.
Nicht alle Benachrichtigungen können geschlossen werden.
•
So erweitern Sie eine Benachrichtigung aus dem Benachrichtigungsfeld:
Tippen Sie einfach auf die Benachrichtigung, um sie zu erweitern und weitere
Informationen anzuzeigen, ohne die Anwendung zu öffnen.
Nicht alle Benachrichtigungen sind erweiterbar.
•
So löschen Sie alle Benachrichtigungen vom Benachrichtigungsfeld aus:
Tippen Sie auf ALLE LÖSCHEN.
•
So reagieren Sie auf eine Benachrichtigung bei eingeschalteter Bildschirmsperre:
Tippen Sie zweimal auf die Benachrichtigung.
•
•
So verwerfen Sie eine Benachrichtigung bei eingeschalteter Bildschirmsperre:
Legen Sie Ihren Finger auf eine Nachricht, und streichen Sie nach links oder
rechts.
So erweitern Sie eine Benachrichtigung bei eingeschalteter Bildschirmsperre:
Ziehen Sie die Benachrichtigung nach unten.
Nicht alle Benachrichtigungen sind erweiterbar.
Verwalten von Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm
Sie können die Einstellungen auf Ihrem Gerät so anpassen, dass nur ausgewählte
Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm angezeigt werden. Sie können alle
Benachrichtigungen und deren Inhalte zugänglich machen, heikle Inhalte bei allen
Benachrichtigungen oder bei bestimmten Apps verbergen oder überhaupt keine
Benachrichtigungen anzeigen lassen.
So wählen Sie die Benachrichtigungen aus, die auf dem Sperrbildschirm angezeigt
werden:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Benachrichtigungen.
Tippen Sie auf und anschließend auf Auf dem Sperrbildschirm.
Wählen Sie eine Option.
Sie können Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm erhalten, bis Sie sie wegwischen.
Um diese Funktion zu aktivieren, tippen Sie auf den Schieber Benachr. auf Bildschirmsperre.
Optionen zum Anzeigen von Benachrichtigungen auf dem
Sperrbildschirm
Gesamten
Nachrichteninhalt
anzeigen
Alle Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm erhalten. Wenn Sie diese
Einstellung aktiviert haben, dann denken Sie daran, dass alle Inhalte (einschließlich
der Inhalte eingehender E-Mails und Chat-Nachrichten) auf Ihrem Sperrbildschirm
angezeigt werden, es sei denn, Sie wählen die jeweiligen Anwendungen im Menü
„Einstellungen“ unter App-Benachrichtigungen als Sensible Inhalte ausblenden
aus.
33
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Vertrauliche
Nachrichteninhalte
ausblenden
Sie müssen eine PIN, ein Kennwort oder ein Muster als Bildschirmsperre
einrichten, damit diese Einstellung verfügbar ist. Inhalte ausgeblendet werden auf
dem Sperrbildschirm angezeigt, wenn private Benachrichtigungen eingehen. Sie
erhalten beispielsweise eine Benachrichtigung über eine eingehende E-Mail oder
eine Chat-Nachricht, der Inhalt wird jedoch nicht auf dem Sperrbildschirm
angezeigt.
Benachrichtigungen
nicht anzeigen
Sie erhalten keine Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm.
Einstellen des Benachrichtigungslevels für eine App
Sie können unterschiedliche Benachrichtigungsverhalten für individuelle Anwendungen
festlegen. Sie können beispielsweise alle E-Mails blockieren, Facebook™Benachrichtigungen priorisieren und den Inhalt von Messaging-Nachrichten auf dem
Sperrbildschirm unsichtbar machen.
So stellen Sie das Benachrichtigungslevel für eine Anwendung ein:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Benachrichtigungen.
Wählen Sie die gewünschte Anwendung aus.
Tippen Sie auf die Schieber, um die gewünschten Benachrichtigungseinstellungen
einzustellen.
Benachrichtigungsebenen und -optionen für bestimmte Anwendungen
Alle blockieren
Niemals Benachrichtigungen von der ausgewählten Anwendung
empfangen.
Töne und Vibration aus
Benachrichtigungen empfangen, aber ohne Ton, Vibration oder kurze
Einblendung.
Nur wichtige Unterbrechungen Benachrichtigungen von dieser Anwendung empfangen, selbst wenn der
„Bitte nicht stören“-Modus auf „Nur wichtige Unterbrechungen“ gesetzt ist.
Benachrichtigungsleuchte
Über die Benachrichtigungsleuchte werden Sie über den Akkustatus und einige weitere
Ereignisse informiert. Ein weißes Blinken steht z. B. für eine neue Nachricht oder einen
unbeantworteten Anruf. Die Benachrichtigungsleuchte ist standardmäßig aktiviert, kann
jedoch manuell deaktiviert werden.
Wenn die Benachrichtigungsleuchte deaktiviert ist, dann leuchtet sie nur bei einer Warnung
zum Akkustatus auf, wenn der Akkustand weniger 15 Prozent beträgt.
So aktivieren oder deaktivieren Sie die Benachrichtigungsleuchte:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Benachrichtigungen > .
Tippen Sie auf den Schieber neben Benachrichtigungsleuchte, um die Funktion
zu aktivieren oder zu deaktivieren.
Symbole in der Statusleiste
Statussymbole
Keine SIM-Karte
Signalstärke
34
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Kein Signal
Roaming
Senden und Herunterladen von LTE-Daten
Senden und Herunterladen von GPRS-Daten
Senden und Herunterladen von EDGE-Daten
Senden und Herunterladen von 3G-Daten
Senden und Herunterladen von HSPA+-Daten
Mobile Daten sind deaktiviert
Eine WLAN-Verbindung wurde aktiviert und es werden Daten übertragen
Eine WLAN-Verbindung wurde aktiviert, es besteht allerdings keine
Internetverbindung.
Dieses Symbol wird ebenfalls angezeigt, wenn Sie versuchen, sich mit einem
sicheren WLAN-Netzwerk zu verbinden. Nach erfolgreicher Anmeldung wird das
Ausrufezeichen nicht mehr angezeigt.
Wird Google™ in Ihrem Gebiet blockiert, wird das Ausrufezeichen ggf. selbst
dann angezeigt, wenn das Gerät mit einem WLAN-Netzwerk verbunden und eine
funktionierende Internetverbindung vorhanden ist.
Akkustatus
Der Akku wird geladen
Flugmodus ist aktiviert
Die Bluetooth®-Funktion ist aktiviert
Das Mikrofon ist stumm geschaltet
Die Freisprecheinrichtung ist eingeschaltet
Der „Bitte nicht stören“-Modus ist aktiviert
Vibrationsmodus
Der Wecker ist eingestellt
GPS ist aktiviert
Synchronisierung wird durchgeführt
Problem bei der Anmeldung oder Synchronisierung
Je nach Dienstanbieter, Netz oder Region stehen Funktionen oder Dienste, die in der Liste mit
Symbolen angegeben sind, unter Umständen nicht zur Verfügung.
So verwalten Sie die Symbole auf der Statusleiste:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Display > Systemsymbole.
Markieren Sie die Kontrollkästchen für die Systemsymbole, die in der Statusleiste
angezeigt werden sollen.
Benachrichtigungssymbole
Neue SMS oder MMS
Aktiver Anruf
35
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Unbeantworteter Anruf
Gehaltener Anruf
Anrufweiterleitung aktiviert
Neue Mailbox-Nachricht
Neue E-Mail
Daten werden heruntergeladen
Daten werden hochgeladen
Mobile Daten sind deaktiviert
Grundlegendes Setup des Geräts durchführen
Softwareupdate verfügbar
Systemupdates verfügbar
Systemupdates werden heruntergeladen
Tippen, um die heruntergeladenen Systemupdates zu installieren
STAMINA-Modus ist aktiviert
Ultra-STAMINA-Modus ist aktiviert
Die Batteriepflege ist aktiviert
Geräuschminimierung ist aktiviert
Screenshot aufgenommen
Neue Hangouts™-Chatnachricht
Videochat mit Freunden mit der Hangouts™-Anwendung
Ein Musiktitel wird abgespielt
Das Radio ist eingeschaltet
Das Gerät ist mit einem USB-Kabel an einen Computer angeschlossen
Interner Speicher ist zu 75 % voll – Tippen, um Daten auf eine Speicherkarte zu
übertragen
Warnung
Weitere nicht angezeigte Benachrichtigungen
Die Batteriepflege ist für den US-amerikanischen Markt nicht verfügbar.
Hier sind nicht alle Symbole, die unter Umständen auf Ihrem Gerät angezeigt werden,
aufgeführt. Diese Symbole dienen lediglich Referenzzwecken. Änderungen sind ohne vorherige
Ankündigung möglich.
So blockieren Sie das Versenden von Benachrichtigungen durch eine Anwendung:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Benachrichtigungen.
Wählen Sie eine Anwendung aus.
Tippen Sie auf den Schieber Alle blockieren.
36
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Anwendungen im Überblick
Einige Anwendungen sind möglicherweise nicht auf Ihrem Gerät vorhanden oder werden nicht
in allen Regionen bzw. von allen Netzen oder Dienstanbietern unterstützt.
Mit der Album-Anwendung können Sie Ihre Fotos und Videos verwalten,
anzeigen und bearbeiten.
Sie können direkt von Ihrem Gerät aus mehrere Tausende Produkte
durchstöbern, suchen und kaufen.
Schützen Sie Ihr Gerät vor Viren, Malware, Spyware, Phishing-Attacken und
Online-Betrug.
Verwenden Sie die Rechner-Anwendung, um einfache Rechenaufgaben
durchzuführen.
Verwenden Sie die Kalender-Anwendung, um Ihre Ereignisse und Termine zu
verwalten.
Mit der Kamera können Sie Fotos und Videoclips aufnehmen.
Verwenden Sie den Chrome-Browser zum Navigieren auf bzw. Anzeigen von
Webseiten sowie zur Verwaltung von Lesezeichen, Texten und Bildern.
Verwenden Sie die Uhr-Anwendung, um verschiedene Alarmsignale und Timer
einzustellen.
Verwenden Sie die Kontakte-Anwendung, um Rufnummern, E-Mail-Adressen
und sonstige Informationen im Zusammenhang mit Ihren Kontakten zu
verwalten.
Sie können Dokumente erstellen und bearbeiten und gemeinsam mit anderen
daran arbeiten.
Greifen Sie auf heruntergeladene Anwendungen, Dokumente und Bilder zu.
Speichern Sie Ihre Dokumente und Dateien, damit Sie ganz einfach von allen
Geräten aus darauf zugreifen können, sie an Ihre Freunden freigeben oder
gemeinsam mit Kollegen daran arbeiten können.
Mit der E-Mail-Anwendung können Sie E-Mails über private und geschäftliche
Konten senden und empfangen.
Mit der Facebook™-Anwendung können Sie sich mit Freunden, Verwandten und
Kollegen auf der ganzen Welt vernetzen.
Hören Sie sich durch UKW-Radiosender.
Mit der Google Mail™-Anwendung können Sie E-Mails lesen, schreiben und
organisieren.
Suchen Sie nach Informationen auf dem Gerät und im Internet.
Mit der Hangouts™-Anwendung können Sie online mit Freunden chatten.
Verwenden Sie die Lifelog-Anwendung, um Ereignisse Ihres täglichen Lebens
automatisch zu protokollieren. Sie können beispielsweise Ziele setzen und Ihren
Fortschritt beim Erreichen dieser Ziele nachverfolgen oder besondere Momente
mit Lesezeichen festhalten.
Genießen Sie Musik, Filme, Anwendungen und Spiele auf Ihrem Gerät. Sie
erhalten exklusiven Zugriff auf einzigartige Inhalte, die nur für Xperia™ Geräte zur
Verfügung stehen.
Mit Google Maps™ können Sie Ihren aktuellen Standort anzeigen, Orte suchen
und Routen planen.
37
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Mit der Nachrichten-Anwendung können Sie SMS und MMS senden und
empfangen.
Der Xperia™ Movie Creator erstellt aus Ihren vorhandenen Fotos und Videos
automatisch kurze Video-Collagen.
Mit der Musik-Anwendung können Sie Musik und Hörbücher organisieren und
abspielen.
Zeigen Sie Nachrichten von News Suite an.
Tätigen Sie Anrufe, indem Sie die Nummer manuell oder mithilfe der intelligenten
Wählfunktion wählen.
Organisieren, suchen oder durchstöbern Sie Ihre gesamten Fotos und Videos.
Mit der Anwendung „Google Play Filme & Serien“ können Sie auf Google Play
gekaufte oder ausgeliehene Filme und TV-Sendungen ansehen.
Mit der Google Play Music-Anwendung können Sie Millionen von Musiktiteln
durchsuchen und abspielen.
Mit der Play Store™-Anwendung finden Sie kostenlose und kostenpflichtige
Anwendungen zum Herunterladen.
Mit dieser Anwendung können Sie mit Ihren Gaming-Freunden in Verbindung
bleiben, Ihre Lieblingsspiele spielen, im PlayStation®Store einkaufen und vieles
mehr.
Passen Sie die Einstellungen Ihren Anforderungen entsprechend an.
Sie können Tabellen erstellen und bearbeiten und gemeinsam mit anderen daran
arbeiten.
Verwenden Sie die Skizze-Anwendung, um Bilder zu erstellen und zu entdecken
und sie dann mit Ihren Freunden zu teilen.
Sie können Präsentationen erstellen und bearbeiten und gemeinsam mit anderen
daran arbeiten.
Sie können Musik streamen, die Sammlung eines Freundes oder die Alben eines
Interpreten durchsuchen oder Ihren eigenen Radiosender erstellen.
Verwenden Sie die Support-Anwendung, um den Benutzersupport auf Ihrem
Gerät aufzurufen. Sie können zum Beispiel auf eine Bedienungsanleitung,
Informationen zur Problembehebung sowie auf Tipps und Tricks zugreifen.
Mit der Video-Anwendung können Sie auf Ihrem Gerät Videos abspielen und
Inhalte an Ihre Freunde freigeben.
Suchen Sie nach Webinhalten per Sprachbefehl.
Verwenden Sie die Wetter-Anwendung, um sich über Wettervorhersagen zu
informieren.
Mit der Anwendung „What's New“ können Sie neue Spiele, Anwendungen und
Medieninhalte erforschen.
Mit YouTube™ können Sie Videos von Benutzern auf der ganzen Welt ansehen
und Ihre eigenen teilen.
38
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Akku und Wartung
Laden des Geräts
Verwenden Sie immer ein Original-Ladegerät und USB Type-C™-Kabel von Sony, die für das
jeweilige Xperia™ Modell vorgesehen sind. Bei anderen Ladegeräten und Kabeln kann es
vorkommen, dass sich die Ladedauer erhöht, das Gerät gar nicht lädt oder Ihr Gerät sogar
beschädigt wird. Vergewissern Sie sich, dass alle USB-Stecker und -Anschlüsse vollkommen
trocken sind, bevor Sie das USB Type-C™-Kabel einstecken.
Über ein Ladegerät, das an einer Steckdose angeschlossen ist, wird Ihr Gerät schneller
geladen als beim Aufladen über den Computer. Sie können das Gerät auch während des
Ladevorgangs verwenden.
Wenn der Akku entladen ist, kann es bis zu 30 Minuten dauern, bis das Gerät auf das
Aufladen reagiert. Währenddessen bleibt der Bildschirm möglicherweise komplett
schwarz und zeigt kein Ladesymbol an. Beachten Sie außerdem, dass es bis zu
4 Stunden dauern kann, bis ein vollkommen entladener Akku wieder vollständig
aufgeladen ist.
Das Gerät verfügt über einen integrierten Akku, der nur von einem von Sony autorisierten
Reparaturcenter ausgetauscht werden darf. Versuchen Sie nicht, das Gerät zu öffnen oder es
selbst auseinanderzunehmen. Dadurch könnte das Gerät beschädigt werden, wodurch Ihre
Garantie automatisch erlischt.
So laden Sie Ihr Gerät:
1
2
3
4
Schließen Sie das Ladegerät an eine Steckdose an.
Verbinden Sie ein Ende des USB Type-C™-Kabels mit dem Ladegerät (oder dem
USB-Anschluss eines Computers).
Verbinden Sie das andere Ende des Kabels mit dem USB Type-C™-Anschluss
Ihres Geräts. Die Benachrichtigungsleuchte leuchtet auf, wenn der Ladevorgang
beginnt.
Ziehen Sie das Kabel vom Gerät ab, wenn der Akku vollständig geladen ist.
Achten Sie dabei darauf, den Stecker nicht zu verbiegen.
Achten Sie beim Aufladen des Geräts darauf, das mitgelieferte USB Type-C™-Kabel zu
verwenden, da andere USB-Kabel Ihr Gerät beschädigen können.
Wenn der Akku vollständig entladen ist, kann es einige Minuten dauern, bevor die
Benachrichtigungsleuchte aufleuchtet und das Ladesymbol angezeigt wird.
39
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Benachrichtigungsleuchte zum Akkustatus
Grün
Der Akku wird gerade geladen und der Akkuladestand beträgt mehr als 90 %
Orange
Der Akku wird gerade geladen und der Akkuladestand beträgt weniger als 90 %
Rot
Der Akku wird gerade geladen und der Akkuladestand beträgt weniger als 15 %
Akku und Energieoptionen
Ihr Gerät verfügt über einen integrierten Akku. Um ihn optimal zu nutzen, können Sie
verfolgen, wie viel Strom unterschiedliche Anwendungen und Funktionen verbrauchen.
Sie können die Batteriepflege auch verwenden, um die Laufzeit des Akkus zu erhöhen.
Hintergrund-Energiesparfunktionen werden standardmäßig aktiviert, um den
Akkuverbrauch zu reduzieren. Darüber hinaus stehen weitere Energiesparmodi zur
Verfügung, um den Akkuverbrauch bei Bedarf weiter zu reduzieren.
Energiesparfunktionen verringern die Priorität für bestimmte nicht wesentliche
Gerätefunktionen wie höhere Bildqualität, Netzwerkaktivitäten wie Ortungsdienste,
Anwendungssynchronisierungen und WLAN-Scans im Hintergrund. Wenn eine
Anwendung nicht beeinträchtigt werden soll, können Sie diese im Menü der
Akkuoptimierung davon ausschließen. Anrufe und die SMS sind davon nicht betroffen.
Systemupdates können die auf Ihrem Gerät verfügbaren Energiesparfunktionen ändern.
So zeigen Sie Akkuverbrauch, geschätzte Akkulaufzeit und Energiespartipps an:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Akku. Ein Überblick mit dem prozentualen
Akkuladestand und einer Schätzung zur Akkulaufzeit wird angezeigt.
Tippen Sie auf AKKUVERBRAUCH ANZEIGEN, um eine Liste der Funktionen
und Dienste anzuzeigen, die seit dem letzten Laden zum Akkuverbrauch
beigetragen haben. Tippen Sie auf ein Objekt, um Informationen dazu zu erhalten,
wie Sie seinen Akkuverbrauch reduzieren können.
So zeigen Sie den Akkuverbrauch von Anwendungen an:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Apps.
Wählen Sie eine Anwendung aus und überprüfen Sie ihren Akkuverbrauch unter
Akkuverbrauch.
Allgemeine Tipps zur Verbesserung der Akkuleistung
Mit den folgenden Tipps können Sie die Leistung des Akkus verbessern:
40
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Reduzieren Sie die Helligkeitsstufe des Bildschirms. Lesen Sie dazu den Abschnitt
Bildschirmeinstellungen auf der Seite 64.
Deaktivieren Sie Bluetooth®, WLAN und Ortungsdienste, wenn Sie diese
Funktionen nicht benötigen.
Schalten Sie das Gerät aus oder aktivieren Sie den Flugmodus, wenn Sie sich in
einem Gebiet ohne oder mit geringer Netzabdeckung befinden. Andernfalls sucht
Ihr Gerät wiederholt nach verfügbaren Netzwerken, wodurch Strom verbraucht
wird.
Verwenden Sie im Ausland statt Roaming ein WLAN-Netzwerk. Die RoamingFunktion scannt nach Ihrem Heimnetzwerk und beansprucht den Akku zusätzlich,
da das Gerät mit einer höheren Ausgangsleistung übertragen muss. Lesen Sie
dazu den Abschnitt WLAN auf der Seite 53.
Ändern Sie die Synchronisierungseinstellungen für Ihre E-Mails, Kalender und
Kontakte. Lesen Sie dazu den Abschnitt Synchronisieren mit Online-Konten auf
der Seite 60.
Prüfen Sie die Anwendungen, die einen hohen Akkuverbrauch haben, und
berücksichtigen Sie die auf Ihrem Gerät für diese Anwendungen bereitgestellten
Energiespartipps.
Ändern Sie das Benachrichtigungslevel für eine Anwendung. Lesen Sie dazu den
Abschnitt Benachrichtigungen auf der Seite 32.
Deaktivieren Sie die Standortfreigabe-Berechtigung für eine Anwendung. Lesen
Sie dazu den Abschnitt App-Einstellungen auf der Seite 66.
Deinstallieren Sie Anwendungen, die Sie nicht verwenden. Lesen Sie dazu den
Abschnitt Anwendungsbildschirm auf der Seite 27.
Nutzen Sie zum Musikhören ein Originalfreisprechgerät von Sony.
Freisprechgeräte haben einen geringeren Akkuverbrauch als die Lautsprecher
Ihres Geräts.
Starten Sie Ihr Gerät hin und wieder neu.
So fügen Sie für Apps eine Ausnahme zu den Stromsparfunktionen hinzu:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Akku.
Tippen Sie auf und wählen Sie Akku-Leistungsoptimierung aus. Eine Liste von
nicht optimierten Anwendungen wird angezeigt.
Um Anwendungen zu dieser Liste hinzuzufügen oder daraus zu entfernen, tippen
Sie auf ANWENDUNGEN und wählen Sie eine Anwendung aus der Liste aus
oder ab und bearbeiten Sie die Optimierungseinstellungen.
Die Liste der nicht optimierten Anwendungen wird entsprechend Ihren
Einstellungen aktualisiert.
Anwendungen können von einer Optimierung durch den Ultra STAMINA-Modus nicht
ausgeschlossen werden.
Darüber hinaus können Sie die Akku-Leistungsoptimierung über Einstellungen > Apps >
Spezieller Zugriff konfigurieren.
>
STAMINA-Modus
Abhängig vom STAMINA-Level werden verschiedene Funktionen eingeschränkt oder
deaktiviert, um den Akkuverbrauch zu reduzieren. Dazu gehören Rendering-Leistung,
Animation und Bildschirmhelligkeit, Bildoptimierung, Synchronisierung von
Anwendungsdaten im Hintergrund, Vibration (außer bei eingehenden Anrufen), Streaming
und GPS (während der Bildschirm ausgeschaltet ist). wird in der Statusleiste
angezeigt.
Wenn Sie ein Gerät mit mehreren Benutzern gemeinsam verwenden, müssen Sie sich
gegebenenfalls als Eigentümer, also als Hauptbenutzer, anmelden, um den STAMINA-Modus
zu aktivieren oder zu deaktivieren.
41
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So aktivieren oder deaktivieren Sie den STAMINA-Modus:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Akku.
Tippen Sie auf STAMINA-Modus und dann auf den Schieber, um die Funktion zu
aktivieren oder zu deaktivieren. Wenn der STAMINA-Modus aktiviert ist, können
Sie zusätzliche Optionen auswählen. So können Sie beispielsweise den
Prozentwert für den Auto-Start Ihren Wünschen entsprechend einstellen.
Im Menü der Akkuoptimierung können Sie die Optimierung durch den STAMINA-Modus für
einzelne Anwendungen ausschließen.
Ultra-STAMINA-Modus:
Die Akkulaufzeit wird erheblich verlängert, aber Anwendungen sind nur begrenzt
verfügbar und mobile Daten sowie WLAN sind deaktiviert. Anrufe und SMS sind
weiterhin verfügbar. Der Startbildschirm wird geändert und erscheint in der
Statusleiste.
Wenn Sie ein Gerät mit mehreren Benutzern gemeinsam verwenden, müssen Sie sich
gegebenenfalls als Eigentümer, also als Hauptbenutzer, anmelden, um den Ultra-STAMINAModus zu aktivieren oder zu deaktivieren.
So aktivieren Sie den Ultra-STAMINA-Modus:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Akku.
Tippen Sie auf Ultra STAMINA-Modus und anschließend auf Aktivieren.
Bestätigen Sie, um den Modus zu aktivieren.
Anwendungen können von einer Optimierung durch den Ultra-STAMINA-Modus nicht
ausgeschlossen werden.
So deaktivieren Sie den Ultra STAMINA-Modus:
1
2
3
Ziehen Sie die Statusleiste nach unten, um auf das Benachrichtigungsfeld
zuzugreifen.
Tippen Sie auf Ultra STAMINA-Modus deaktivieren.
Tippen Sie auf OK.
Wenn Sie den Ultra STAMINA-Modus deaktivieren, wird Ihr Gerät neu gestartet.
Battery Care
Die Batteriepflege ist für den US-amerikanischen Markt nicht verfügbar.
Verwenden Sie die Batteriepflege, um die Lebensdauer des Akkus zu verlängern.
Die Batteriepflege erkennt Ihre Ladegewohnheiten und schätzt die Anfangs- und
Endzeiten der üblichen Ladezeit. Die Ladegeschwindigkeit wird so gesteuert, dass der
Akku die 100 % erreicht, kurz bevor Sie das Ladegerät trennen.
Die Batteriepflege steuert die Ladegeschwindigkeit erst, wenn sie einen regelmäßigen
Ladezyklus von mindestens 4 Stunden über einen Zeitraum von mehreren Tagen erkennen
konnte.
So aktivieren oder deaktivieren Sie Batteriepflege:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf Einstellungen.
Tippen Sie auf Akku und dann auf Batteriepflege.
Tippen Sie auf den Schieber, um die Batteriepflege zu aktivieren oder zu
deaktivieren.
Erkannte Muster des regelmäßigen Ladezyklus werden von der Batteriepflege gespeichert.
Auch wenn die Funktion deaktiviert wurde, übernimmt sie die erkannten Muster, wenn sie
wieder aktiviert wird.
42
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Aktualisieren des Geräts
Damit Ihnen die neuesten Funktionen und Verbesserungen zur Verfügung stehen und das
Gerät Ihnen dank Fehlerbehebungen optimale Leistung bietet, sollten Sie die
Gerätesoftware aktualisieren. Wenn ein Softwareupdate verfügbar ist, wird in der
Statusleiste angezeigt. Sie können auch manuell nach neuen Updates suchen oder eine
Aktualisierung planen.
Am einfachsten lässt sich ein Softwareupdate drahtlos über Ihr Gerät installieren. Einige
Updates können allerdings nicht über eine Drahtlosverbindung heruntergeladen werden.
Sie müssen in dem Fall die Software „Xperia™ Companion“ auf einem PC oder Apple®
Mac®-Computer verwenden, um Ihr Gerät zu aktualisieren.
•
•
•
Bevor Sie Ihr Gerät aktualisieren, sollten Sie Folgendes beachten:
Vergewissern Sie sich vor dem Update, dass Sie über ausreichend Speicherkapazität
verfügen.
Wenn Sie ein Gerät mit mehreren Benutzern gemeinsam verwenden, müssen Sie sich als
Eigentümer, also als Hauptbenutzer, anmelden, um das Gerät aktualisieren zu können.
Aufgrund von System- und Anwendungsupdates können die Funktionen auf Ihrem Gerät
anders dargestellt werden als in dieser Bedienungsanleitung beschrieben. Die Android™Version wird von einem Update möglicherweise nicht betroffen.
Weitere Informationen zu Softwareupdates finden Sie unter http://
support.sonymobile.com/software/.
So prüfen Sie, ob neue Software verfügbar ist:
1
2
3
Wenn Sie ein Gerät mit mehreren Benutzern verwenden, vergewissern Sie sich,
dass Sie als Eigentümer angemeldet sind.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Über das Telefon > Softwareupdate.
Ist keine neue Software verfügbar, ist auf Ihrem Gerät möglicherweise nicht genügend freier
Speicher vorhanden. Wenn Ihr Xperia™ Gerät über weniger als 500 MB freien internen
Speicher verfügt, erhalten Sie keine Informationen über neue Software. In dem Fall wird eine
Warnung im Benachrichtigungsfeld angezeigt. „Es ist nur noch sehr wenig Speicherplatz
verfügbar. Einige Systemfunktionen stehen daher möglicherweise nicht zur Verfügung.“ Wenn
Sie diese Benachrichtigung erhalten, müssen Sie internen Speicher freigeben, um
Benachrichtigungen verfügbare neue Software zu erhalten.
Drahtloses Aktualisieren Ihres Geräts
Verwenden Sie die Anwendung zur Softwareaktualisierung, um Ihr Gerät drahtlos zu
aktualisieren. Die Aktualisierungen, die Sie über ein Mobilfunknetz herunterladen können,
hängen von Ihrem Netzbetreiber ab. Es empfiehlt sich, neue Software über ein WLANNetzwerk anstelle eines Mobilfunknetzes herunterzuladen, um Gebühren für die
Datenübertragung zu vermeiden.
So laden Sie ein Systemupdate herunter und installieren es:
1
2
3
4
5
Wenn Sie ein Gerät mit mehreren Benutzern teilen, vergewissern Sie sich, dass
Sie als Eigentümer angemeldet sind.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Über das Telefon > Softwareupdate.
Wenn ein Systemupdate verfügbar ist, tippen Sie auf Herunterladen, um es auf Ihr
Gerät herunterzuladen.
Tippen Sie nach beendetem Downloadvorgang auf Fortsetzen und folgen Sie den
Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Installation abzuschließen.
Wenn Sie auf Fortsetzen getippt haben, können Sie festlegen, wann Ihr Telefon aktualisiert
werden soll.
So richten Sie die automatische Installation ein:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Über das Telefon > Softwareupdate.
Tippen Sie auf , dann auf Einstellungen und wählen Sie eine Option.
43
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So aktualisieren Sie Ihr Gerät mit einem Computer:
1
2
3
4
5
Schließen Sie das Gerät mit einem USB-Kabel an den Computer an.
Der Bildschirm Ihres Geräts muss entsperrt sein und der USB-Verbindungsmodus
des Geräts muss auf Dateien übertragen eingestellt sein.
Öffnen Sie Xperia™ Companion, wenn die Anwendung nicht automatisch
gestartet wird.
Vergewissern Sie sich, dass der Computer auf das Internet zugreifen kann.
Computer: Wenn ein Softwareupdate verfügbar ist, wird ein Popup-Fenster
angezeigt. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die
entsprechenden Softwareupdates auszuführen.
Sollte die Software „Xperia™ Companion“ nicht auf dem entsprechenden Computer installiert
sein, verbinden Sie Ihr Gerät mit dem Computer und befolgen Sie die Installationsanleitungen
auf dem Bildschirm. Stellen Sie sicher, dass Sie das USB-Kabel verwenden, das mit dem
Gerät geliefert wurde, und dass dieses korrekt mit dem Gerät und dem Computer verbunden
ist.
Wartung mithilfe eines Computers
Xperia™ Companion
Die Software „Xperia™ Companion“ verfügt über verschiedene Tools und Anwendungen,
die Sie verwenden können, wenn Sie Ihr Gerät mit einem Computer verbinden. Mit
Xperia™ Companion können Sie:
•
•
•
•
•
die Software Ihres Geräts aktualisieren oder reparieren.
Inhalte mithilfe von Xperia™ Transfer von Ihrem alten Gerät übertragen.
Inhalte auf Ihrem Computer sichern und wiederherstellen.
Multimediainhalte wie Fotos Videos, Musik und Playlists zwischen Ihrem Gerät und Ihrem
Computer synchronisieren.
Dateien auf Ihrem Gerät durchsuchen.
Sie benötigen einen Computer mit einer Internetverbindung und einem der folgenden
Betriebssysteme, um Xperia™ Companion verwenden zu können:
•
•
Microsoft® Windows® 7 oder höher
Mac OS® X 10.11 oder höher
Xperia™ Companion für Windows unter
http://support.sonymobile.com/tools/xperia-companion/ oder Xperia™ Companion für
Mac unter http://support.sonymobile.com/tools/xperia-companion-mac/ herunterladen
und mehr erfahren.
Verwalten von Dateien mithilfe eines Computers
Schließen Sie Ihr Gerät mit einem USB Type-C™-Kabel an einen Windows®-Computer
an, um Dateien zu übertragen und zu verwalten.
Wenn die beiden Geräte verbunden sind, können Sie Ihr Gerät aufladen, Dateien
übertragen, das Gerät zur Stromversorgung oder zur MIDI-Eingabe verwenden. Ihr
Computer erkennt das Gerät, wenn Sie den Verbindungsmodus Dateien übertragen
wählen. Der Standardverbindungsmodus ist auf Dieses Gerät aufladen eingestellt.
Mit Xperia™ Companion können Sie auf das Dateisystem Ihres Geräts zugreifen. Wenn
Xperia™ Companion nicht installiert ist, werden Sie zur Installation aufgefordert, wenn Sie
Ihr Gerät mit dem Computer verbinden.
Verwenden Sie immer das für das jeweilige Xperia™ Modell vorgesehene USB-Kabel, und
vergewissern Sie sich, dass dieses vollkommen trocken ist.
44
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
USB-Verbindungsmodus
Sie können den Verbindungsmodus Dateien übertragen zum Verwalten von Dateien und
Aktualisieren der Gerätesoftware verwenden. Dieser USB-Modus wird mit Microsoft®
Windows®-Computern verwendet. Das Laden ist standardmäßig aktiviert.
Sie können Ihr Gerät auch als Stromversorgung verwenden und ein anderes damit
verbundenes Gerät aufladen. Vergewissern Sie sich, dass das andere Gerät das Laden
per USB unterstützt.
Im Gerät als MIDI verwenden-Modus fungiert Ihr Gerät als MIDI-Eingang für
Musikinstrumente-Anwendung.
So ändern Sie den USB-Verbindungsmodus:
1
2
3
Verbinden Sie Ihr Gerät mit einem USB Type-C™-Anschluss.
Ziehen Sie die Statusleiste nach unten und tippen Sie dann auf Dieses Gerät
aufladen.
Tippen Sie auf Dateien übertragen, Stromversorgung oder auf Gerät als MIDI
verwenden, um den gewünschten Modus zu aktivieren.
Speicher und Arbeitsspeicher
•
•
•
Ihr Gerät verfügt über verschiedene Speicheroptionen.
Der interne Speicher beläuft sich auf etwa 32 GB und wird zum Speichern von
heruntergeladenen oder übertragenen Inhalten sowie für persönliche Einstellungen und
Daten verwendet. Einige Beispiele für im internen Speicher gespeicherte Daten sind
Wecker-, Lautstärke- und Spracheinstellungen, E-Mails, Lesezeichen,
Kalenderereignisse, Fotos, Videos und Musik.
Mithilfe einer Wechselspeicherkarte mit einer Speicherkapazität von bis zu 128 GB
können Sie Ihren Speicherplatz erweitern. Mediendateien und einige Anwendungen,
einschließlich ihrer zugehörigen Daten, können auf die Speicherkarte verschoben
werden, um internen Speicher freizugeben. Einige Anwendungen, wie die KameraAnwendung, können Daten direkt auf einer Speicherkarte speichern.
Der dynamische Arbeitsspeicher (RAM) ist etwa 3 GB groß. Er steht allerdings nicht zum
Speichern von Dateien zur Verfügung. Der RAM wird für laufende Anwendungen und das
Betriebssystem benötigt.
Die Speicherkarte müssen Sie ggf. separat erwerben.
Erfahren Sie mehr über die Nutzung des Speichers bei Android-Geräten, indem Sie das
Whitepaper für Ihr Gerät unter www.sonymobile.com/support/ herunterladen.
Verbessern der Speicherleistung
Der Gerätespeicher füllt sich bei normalem Gebrauch. Wenn das Gerät langsamer wird
oder Anwendungen plötzlich geschlossen werden, sollten Sie folgende Maßnahmen in
Erwägung ziehen:
•
•
•
•
Es sollten immer mehr als 500 MB an freiem internen Speicher zur Verfügung stehen.
Schließen Sie laufende Anwendungen, die Sie gerade nicht benutzen.
Löschen Sie den Cache aller Anwendungen.
Deinstallieren Sie heruntergeladene Anwendungen, die Sie nicht verwenden.
45
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
•
•
•
Verschieben Sie Anwendungen auf die Speicherkarte, wenn der interne Speicher voll ist.
Übertragen Sie Fotos, Videos und Musik vom internen Speicher auf die Speicherkarte.
Wenn das Gerät keine Inhalte auf der Speicherkarte lesen kann, müssen Sie die Karte
möglicherweise formatieren. Beachten Sie, dass alle Daten auf der Speicherkarte beim
Formatieren gelöscht werden.
Wenn Sie ein Gerät mit mehreren Benutzern gemeinsam verwenden, müssen Sie sich als
Eigentümer, also als Hauptbenutzer anmelden, um bestimmte Aktionen, wie das Übertragen
von Daten auf die Speicherkarte und das Formatieren der Speicherkarte, durchführen zu
können.
So zeigen Sie den Speicherstatus an:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Daten- und Arbeitsspeicher.
So zeigen Sie die Menge an freiem und belegtem RAM an:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Daten- und Arbeitsspeicher.
Tippen Sie auf und anschließend auf Vorrangig Energie sparen >
Arbeitsspeicher.
So löschen Sie den Cache für alle Anwendungen:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Daten- und Arbeitsspeicher.
Tippen Sie auf , dann auf Vorrangig Energie sparen > Speicher und
anschließend auf Daten im Cache > OK. Wenn sich eine Speicherkarte im Gerät
befindet, tippen Sie auf Speicher und wählen Sie dann Interner gemeins.
Speicher.
Wenn Sie den Cache löschen, gehen dabei keine wichtigen Daten oder Einstellungen verloren.
So übertragen Sie Mediendateien auf die Speicherkarte:
1
2
3
4
5
Stellen Sie sicher, dass eine Speicherkarte in das Gerät eingelegt ist.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Daten- und Arbeitsspeicher > Daten übertragen.
Markieren Sie die Dateien, die Sie auf die Speicherkarte übertragen möchten.
Tippen Sie auf Übertragen.
So beenden Sie die Ausführung von Anwendungen und Diensten
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Apps.
Wählen Sie eine Anwendung oder einen Dienst aus und tippen Sie auf STOPPEN
ERZWINGEN > OK.
So formatieren Sie die Speicherkarte:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Daten- und Arbeitsspeicher.
Tippen Sie auf , dann auf Vorrangig Energie sparen > Speicher > SD-Karte >
und anschließend auf Einstellungen > Format > Löschen und formatieren.
Alle Daten auf der Speicherkarte werden beim Formatieren gelöscht. Sichern Sie zunächst alle
Daten, die Sie behalten möchten. Um Ihre Daten zu sichern, können Sie diese auf einen
Computer kopieren. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Dateien mithilfe
eines Computers auf der Seite 44.
Smart cleaner
Mit Smart-Cleaner können Sie die Geräteleistung durch automatische Optimierung des
Speichers je nach Häufigkeit der App-Nutzung verbessern.
46
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So aktivieren oder deaktivieren Sie Smart cleaner:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Daten- und Arbeitsspeicher.
Tippen Sie auf den Schieber neben Smart-Cleaner.
Sie können Dateien auch manuell ändern, kopieren oder löschen. Gehen Sie dazu zu
Einstellungen > Daten- und Arbeitsspeicher > > Vorrangig Energie sparen > Speicher >
Erkunden.
Sichern und Wiederherstellen von Inhalten
Generell sollten Sie Fotos, Videos und andere persönliche Inhalte nicht ausschließlich im
internen Speicher Ihres Geräts speichern. Sollte Ihr Gerät beschädigt werden,
abhandenkommen oder gestohlen werden, können die im internen Speicher hinterlegten
Daten möglicherweise nicht wiederhergestellt werden. Es wird empfohlen, die Software
„Xperia™ Companion“ zu verwenden, um Sicherungen zu erstellen, mit denen Ihre Daten
sicher auf einem externen Gerät gespeichert werden. Diese Methode ist vor allem dann
zu empfehlen, wenn Sie Ihre Gerätesoftware auf eine neuere Android-Version
aktualisieren.
Die Anwendung „Xperia™ Backup & Restore“ wird für die Sicherung von Daten vor dem
Zurücksetzen auf Werkseinstellungen empfohlen. Mit dieser Anwendung können Sie
Daten auf einem Online-Konto, einer SD-Karte oder einem externen USB-Speichergerät
sichern, das Sie über einen USB-Hostadapter mit Ihrem Gerät verbunden haben:
Mit der Anwendung „Google Backup & Restore“ können Sie Daten auf einem GoogleServer sichern.
Sichern von Daten auf einen Computer
Verwenden Sie die Software „Xperia™ Companion“, um Daten von einem Gerät auf
einem PC oder einem Apple® Mac®-Computer zu sichern. Sie können die folgenden
Datentypen sichern:
•
•
•
•
•
•
Anrufprotokolle
SMS
Kalender
Einstellungen
Mediendateien wie Musik und Videos
Fotos und Bilder
So sichern Sie Ihre Daten mithilfe eines Computers:
1
2
3
4
Entsperren Sie den Bildschirm Ihres Geräts und verbinden Sie es über ein USB
Type-C™-Kabel mit dem Computer.
Öffnen Sie auf Ihrem Computer die Software „Xperia™ Companion“, wenn sie
nicht automatisch gestartet wird. Nach wenigen Augenblicken erkennt der
Computer das Gerät. Vergewissern Sie sich, dass der Modus Dateien übertragen
auf Ihrem Gerät ausgewählt ist.
Klicken Sie auf dem Hauptbildschirm von „Xperia™ Companion“ auf Sicherung.
Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um Daten auf Ihrem Gerät zu
sichern.
Wenn Xperia™ Companion nicht installiert ist, werden Sie zur Installation aufgefordert, wenn
Sie Ihr Gerät mit dem Computer verbinden.
47
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So stellen Sie Ihre Daten mithilfe eines Computers wieder her:
1
2
3
4
Entsperren Sie den Bildschirm Ihres Geräts und verbinden Sie es über ein USB
Type-C™-Kabel mit dem Computer.
Öffnen Sie auf Ihrem Computer die Software „Xperia™ Companion“, wenn sie
nicht automatisch gestartet wird. Nach wenigen Augenblicken erkennt der
Computer das Gerät. Vergewissern Sie sich, dass der Modus Dateien übertragen
auf Ihrem Gerät ausgewählt ist.
Klicken Sie auf dem Hauptbildschirm von „Xperia™ Companion“ auf
Wiederherstellen.
Wählen Sie die Sicherungsdatei aus den Sicherungsaufzeichnungen, klicken Sie
anschließend auf Weiter und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm,
um Daten auf Ihrem Gerät wiederherzustellen.
Wenn Xperia™ Companion nicht installiert ist, werden Sie zur Installation aufgefordert, wenn
Sie Ihr Gerät mit dem Computer verbinden.
Datensicherung mit der Anwendung „Xperia™ Backup & Restore“
Mit der Anwendung „Xperia™ Backup & Restore“ können Sie online oder lokal eine
Sicherung von Daten durchführen. Sie können Daten manuell sichern oder die
automatische Sicherung aktivieren, um Daten in regelmäßigen Abständen zu sichern.
Die Anwendung „Xperia™ Backup & Restore“ wird für die Sicherung von Daten vor dem
Zurücksetzen auf Werkseinstellungen empfohlen. Mit dieser Anwendung können Sie die
folgenden Datentypen auf einem Online-Konto, einer SD-Karte oder einem externen
USB-Speichergerät, das Sie über einen USB-Hostadapter mit Ihrem Gerät verbunden
haben, sichern:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Kontaktdaten
Gespräche
Anrufprotokoll
Kalender
E-Mail-Konten
WLAN Konten
Geräteeinstellungen
Anwendungen
Xperia™ Home-Layout
So sichern Sie Inhalte in einem Online-Konto:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Sichern & Zurücksetzen.
Um die automatische Sicherungsfunktion zu aktivieren, tippen Sie auf Automat.
Sicherung und dann auf den Ein/Aus-Schalter.
Um die manuelle Sicherungsfunktion zu aktivieren, tippen Sie auf Mehr >
Manuelle Sicherung.
Wenn die automatische Sicherungsfunktion aktiviert ist, tippen Sie unterSpeicher
auswählen auf Online-Konto.
Lesen Sie bei Aufforderung die entsprechenden Bedingungen und tippen Sie,
sofern Sie mit ihnen einverstanden sind, auf Ich stimme zu.. Befolgen Sie dann die
Anweisungen auf dem Bildschirm, um sich bei Ihrem Google™-Konto
anzumelden.
Wenn die manuelle Sicherungsfunktion aktiviert ist, tippen Sie unter Dateien
speichern unter auf Speicher auswählen > Online-Konto.
Wählen Sie die Daten aus, die Sie sichern möchten.
Wenn die manuelle Sicherungsfunktion aktiviert ist, tippen Sie auf Sicherung.
48
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So richten Sie die automatische Sicherungsfunktion ein:
1
2
3
4
5
6
7
8
Wenn Sie Inhalte auf einem USB-Speichergerät sichern, vergewissern Sie sich,
dass das Speichergerät mit Ihrem Gerät mittels eines USB-Hostadapters
verbunden ist. Wenn Sie Daten auf einer SD-Karte sichern, vergewissern Sie sich,
dass die SD-Karte richtig in Ihr Gerät eingesetzt ist. Wenn Sie Inhalte auf ein
Onlinekonto sichern möchten, vergewissern Sie sich, dass Sie bei Ihrem
Google™-Konto angemeldet sind.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Sichern & Zurücksetzen.
Tippen Sie unter Xperia™ Sicherung & Wiederherstellung auf Automat.
Sicherung.
Um die automatische Sicherungsfunktion zu aktivieren, tippen Sie auf den Ein/
Aus-Schalter.
Wählen Sie aus, wo die Sicherungsdateien gespeichert werden sollen.
Wählen Sie bei Bedarf ein Intervall für die Häufigkeit der Sicherungen aus, einen
Zeitpunkt sowie die Daten, die gesichert werden sollen. Andernfalls erfolgt die
Sicherung vollständig gemäß den Standardeinstellungen.
Tippen Sie auf , um Ihre Einstellungen zu speichern.
So sichern Sie Inhalte manuell:
1
2
3
4
5
6
7
Wenn Sie Inhalte auf einem USB-Speichergerät sichern, vergewissern Sie sich,
dass das Speichergerät mit Ihrem Gerät mittels eines USB-Hostadapters
verbunden ist. Wenn Sie Daten auf einer SD-Karte sichern, vergewissern Sie sich,
dass die SD-Karte richtig in Ihr Gerät eingesetzt ist. Wenn Sie Inhalte auf ein
Onlinekonto sichern möchten, vergewissern Sie sich, dass Sie bei Ihrem
Google™-Konto angemeldet sind.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Sichern & Zurücksetzen.
Tippen Sie unter Xperia™ Sicherung & Wiederherstellung auf Mehr.
Tippen Sie auf Manuelle Sicherung und wählen Sie anschließend den Speicherort
für die Sicherung und die zu sichernden Daten aus.
Tippen Sie auf Sicherung.
Wenn die Daten gesichert wurden, tippen Sie auf Fertig.
So bearbeiten Sie eine Sicherungsdatei:
1
2
3
4
5
6
7
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Sichern & Zurücksetzen.
Tippen Sie unter Xperia™ Sicherung & Wiederherstellung auf Mehr.
Tippen Sie auf Sicherungsdatei bearb. und wählen Sie anschließend eine
Sicherungsquelle und die zu löschenden Datentypen aus.
Tippen Sie auf Daten löschen.
Tippen Sie zum Bestätigen auf OK.
Wenn der Inhalt gelöscht wurde, tippen Sie auf Fertig.
49
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So stellen Sie gesicherte Inhalte wieder her:
1
2
3
4
5
6
Achten Sie vor dem Wiederherstellen von Inhalten von einem USB-Speichergerät
darauf, dass das Speichergerät mit Ihrem Gerät mittels des entsprechenden USBHostadapters verbunden ist. Wenn Sie Inhalte von einer SD-Karte
wiederherstellen, vergewissern Sie sich, dass diese richtig in das Gerät
eingesteckt ist. Wenn Sie Inhalte mit dem Dienst „Xperia Backup & Restore“
wiederherstellen, stellen Sie sicher, dass Sie bei Ihrem Google™-Konto
angemeldet sind.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Sichern & Zurücksetzen.
Tippen Sie unter Xperia™ Sicherung & Wiederherstellung auf Daten
wiederherstellen und wählen Sie anschließend eine Wiederherstellungsquelle und
die wiederherzustellenden Daten aus.
Tippen Sie auf Daten wiederherstellen.
Wenn der Inhalt wiederhergestellt wurde, tippen Sie auf Fertig.
Denken Sie daran, dass alle nach einer Sicherung geänderten Daten und Einstellungen, z. B.
Anwendungen, die Sie installiert haben, während einer nachfolgenden Wiederherstellung
gelöscht werden.
Sichern von Daten mit der Anwendung „Google Backup & Restore“
Wenn Sie die Anwendung „Google Backup & Restore“ verwenden, können Sie Daten auf
einem Google-Server sichern. Sie können darüber hinaus die automatische
Wiederherstellungsfunktion aktivieren, um Daten und Einstellungen bei der erneuten
Installation einer Anwendung wiederherzustellen.
Mit dieser Anwendung können Sie die folgenden Datentypen sichern:
•
•
•
•
Anwendungen
Lesezeichen
WLAN-Netze
Sonstige Einstellungen
So sichern Sie Daten in einem Google™-Konto:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Sichern & Zurücksetzen.
Tippen Sie unter Google™ Sicherung & Wiederherstellung auf Meine Daten
sichern und anschließend auf den Schieber.
So aktivieren oder deaktivieren Sie die automatische Wiederherstellung, wenn Sie
eine Anwendung erneut installieren:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Sichern & Zurücksetzen.
Tippen Sie unter Google™ Sicherung & Wiederherstellung auf den Schieber
Automat. Wiederherstellung.
50
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Herunterladen von Anwendungen
Anwendungen von Google Play™ herunterladen
Google Play™ ist der offizielle Online-Store von Google zum Herunterladen von
Anwendungen, Spielen, Musik, Filmen und Büchern. Er umfasst sowohl kostenlose als
auch kostenpflichtige Anwendungen. Bevor Sie Anwendungen von Google Play™
herunterladen, vergewissern Sie sich, dass eine funktionierende Internetverbindung
besteht, vorzugsweise über WLAN, um die Gebühren für die Datenübertragung zu
begrenzen. Weitere Informationen finden Sie unter Automatische Updates von
Anwendungen erlauben oder verweigern auf der Seite 67.
Damit Sie Google Play™ verwenden können, benötigen Sie ein Google™-Konto. Google
Play™ ist möglicherweise nicht in allen Ländern oder Regionen verfügbar.
So laden Sie eine Anwendung von Google Play™ herunter:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Play Store.
Finden Sie ein Objekt, das Sie herunterladen möchten, indem Sie die Kategorien
durchsuchen oder die Suchfunktion verwenden.
Tippen Sie auf ein Objekt, um die entsprechenden Details anzuzeigen, und folgen
Sie den Anweisungen, um die Installation abzuschließen.
Einige Anwendungen müssen unter Umständen auf Daten, Einstellungen und verschiedene
Funktionen auf Ihrem Gerät zugreifen, um richtig zu funktionieren. Installieren Sie nur
Anwendungen, denen Sie vertrauen, und statten Sie auch nur diese mit Berechtigungen aus.
Sie können die einer heruntergeladenen Anwendung gewährten Berechtigungen anzeigen
sowie den Status ändern, indem Sie unter Einstellungen > Apps auf die Anwendung tippen.
Herunterladen von Anwendungen von anderen Quellen
Wenn Gerät so eingerichtet ist, dass Downloads von anderen Quellen als Google Play™
erlaubt sind, können Sie Anwendungen direkt von anderen Websites herunterladen,
indem Sie die entsprechenden Anweisungen befolgen.
Die Installation von Anwendungen aus unbekannten oder unzuverlässigen Quellen kann zur
Beschädigung Ihres Geräts führen. Laden Sie nur Anwendungen von zuverlässigen Quellen
herunter. Bei Fragen oder Bedenken wenden Sie sich an den Anbieter der Anwendung.
Wenn Sie ein Gerät mit mehreren Benutzern gemeinsam verwenden, kann nur der Eigentümer,
also der Hauptbenutzer, Downloads von anderen Quellen als Google Play™ erlauben. Vom
Eigentümer vorgenommene Änderungen gelten für alle anderen Benutzer.
So aktivieren oder deaktivieren Sie den Download von Anwendungen von anderen
Quellen:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit.
Tippen Sie auf den Regler Unbekannte Quellen.
Tippen Sie auf OK.
Einige Anwendungen müssen unter Umständen auf Daten, Einstellungen und verschiedene
Funktionen auf Ihrem Gerät zugreifen, um richtig zu funktionieren. Installieren Sie nur
Anwendungen, denen Sie vertrauen, und statten Sie auch nur diese mit Berechtigungen aus
Sie können die einer heruntergeladenen Anwendung gewährten Berechtigungen anzeigen
sowie den Status ändern, indem Sie unter Einstellungen > Apps auf die Anwendung tippen.
51
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Internet und Netze
Surfen im Internet
In den meisten Märkten ist der Browser Google Chrome™ auf Android™-Geräten
vorinstalliert. Klicken Sie unter http://support.google.com/chrome auf den Link „Chrome
Mobile“, um weitere ausführliche Informationen zur Verwendung dieses Browsers zu
erhalten.
So verwenden Sie Google Chrome™:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf .
Wenn Sie Google Chrome™ zum ersten Mal verwenden, wählen Sie aus, ob Sie
sich bei einem Google™-Konto anmelden oder anonym mit Google Chrome™
surfen.
Geben Sie einen Suchbegriff oder eine Webadresse in das Such- und Adressfeld
.
ein und tippen Sie anschließend auf der Tastatur auf
Einstellungen für Internet und MMS
•
•
•
•
•
•
Wenn Sie MMS senden oder auf das Internet zugreifen möchten, aber kein WLANNetzwerk verfügbar ist, benötigen Sie eine funktionierende mobile Datenverbindung.
Außerdem müssen die Einstellungen für Internet und MMS (Multimedia Messaging
Service) korrekt sein. Hier sind ein paar Tipps:
Für die meisten Mobilfunknetze und -betreiber sind die Internet- und MMS-Einstellungen
im Gerät vorinstalliert. Sie können also sofort auf das Internet zugreifen und MMS
senden.
Diese Einstellungen können über WLAN heruntergeladen werden.
Sie können die Internet- und MMS-Einstellungen auf Ihrem Gerät jederzeit manuell
hinzufügen, ändern oder löschen. Wenn Sie eine Internet- oder MMS-Einstellung
versehentlich löschen, laden Sie die Internet- und MMS-Einstellungen erneut herunter.
Wenn Sie auf das Internet nicht über ein Mobilfunknetz zugreifen können oder die
Multimedia-Nachrichten auch dann nicht funktionieren, nachdem die Internet- und MMSEinstellungen erfolgreich auf Ihr Gerät heruntergeladen wurden, finden Sie unter
www.sonymobile.com/support/ für Ihr Gerät Tipps zur Behebung von Problemen mit
Netzabdeckung, mobilen Daten und MMS.
Ist der STAMINA-Modus aktiviert, um Energie zu sparen, wird die mobile
Datenübertragung angehalten, wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist. Sollte dies zu
Verbindungsproblemen führen, versuchen Sie, die Unterbrechung für einige
Anwendungen und Dienste auszuschließen oder deaktivieren Sie den STAMINA-Modus
vorübergehend.
Wenn mehrere Benutzer ein Gerät verwenden, kann nur der Eigentümer, also der
Hauptbenutzer, Einstellungen für Internet und Nachrichten über das Menü
„Einstellungen“ herunterladen. Die heruntergeladenen Einstellungen gelten dann jedoch
für alle Benutzer.
So laden Sie Internet- und MMS-Einstellungen herunter:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > Interneteinstellungen.
Tippen Sie auf AKZEPTIEREN. Sobald die Einstellungen erfolgreich
heruntergeladen wurden, wird in der Statusleiste angezeigt und die mobile
Datenübertragung wird automatisch eingeschaltet.
Falls die Einstellungen nicht auf Ihr Gerät heruntergeladen werden können, überprüfen Sie die
Signalstärke Ihres Mobilfunknetzes oder Ihrer WLAN-Netzwerkverbindungen. Begeben Sie sich
an einen hindernisfreien und offenen Standort oder in die Nähe eines Fensters und versuchen
Sie es dann noch einmal.
52
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So fügen Sie Internet- und MMS-Einstellungen hinzu:
1
2
3
4
5
6
7
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > Mobilfunknetze.
Tippen Sie auf Zugriffspunktnamen > .
Tippen Sie auf Name, geben Sie den gewünschten Namen ein und tippen Sie
dann auf OK.
Tippen Sie auf APN, geben Sie den Namen des Zugriffspunkts ein und tippen Sie
dann auf OK.
Geben Sie alle weiteren erforderlichen Informationen ein. Wenn Sie nicht wissen,
welche Informationen erforderlich sind, erhalten Sie weitere Details von Ihrem
Netzbetreiber.
Wenn Sie fertig sind, tippen Sie auf und dann auf SPEICHERN.
So zeigen Sie die heruntergeladenen Internet- und MMS-Einstellungen an:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > Mobilfunknetze.
Tippen Sie auf Zugriffspunktnamen.
Tippen Sie auf eines der verfügbaren Objekte, um weitere Details anzuzeigen.
WLAN
Verwenden Sie WLAN zum Surfen im Internet, Herunterladen von Anwendungen oder
zum Senden und Empfangen von E-Mails. Wenn Sie sich einmal mit einem WLANNetzwerk verbunden haben, merkt sich Ihr Gerät das Netzwerk und verbindet sich
automatisch damit, wenn Sie das nächste Mal in dessen Reichweite kommen.
Bei einigen WLAN-Netzwerken müssen Sie sich zunächst bei einer Webseite anmelden,
bevor Sie Zugriff erhalten. Wenden Sie sich an den Administrator des WLAN-Netzwerks,
wenn Sie weitere Informationen benötigen.
Verfügbare WLAN-Netzwerke können offen oder geschützt sein:
•
•
neben dem Namen des WLAN-Netzwerks
Offene Netzwerke werden durch
gekennzeichnet.
Auf geschützte Netze verweist das Symbol neben dem Namen des WLAN-Netzwerks.
Einige WLAN-Netzwerke werden nicht in der Liste der verfügbaren Netzwerke aufgeführt, weil
sie ihren Namen nicht senden (SSID). Wenn Sie den Namen des jeweiligen Netzwerks kennen,
können Sie ihn manuell in die Liste der verfügbaren WLAN-Netzwerke aufnehmen.
So schalten Sie WLAN ein:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > WLAN.
Tippen Sie auf den Schieber, um WLAN zu aktivieren oder zu deaktivieren.
Es kann einige Momente dauern, bis WLAN aktiviert ist.
So stellen Sie eine Verbindung zu einem WLAN-Netzwerk her:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > WLAN.
Tippen Sie auf den Schieber, um WLAN einzuschalten. Alle verfügbaren WLANNetzwerke werden angezeigt.
Tippen Sie auf ein WLAN-Netzwerk, um eine Verbindung herzustellen. Geben Sie
bei geschützten Netzwerken das entsprechende Kennwort ein. Sobald eine
Verbindung hergestellt wurde, wird
in der Statusleiste angezeigt.
Um nach neuen verfügbaren Netzen zu suchen, tippen Sie auf und anschließend auf
Aktualisieren. Wenn Sie keine Verbindung zu einem WLAN-Netzwerk herstellen können, lesen
Sie sich die jeweiligen Tipps zur Problembehebung für Ihr Gerät unter www.sonymobile.com/
support/ durch.
53
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So fügen Sie ein WLAN-Netzwerk manuell hinzu:
1
2
3
4
5
6
7
8
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > WLAN.
Tippen Sie am Ende der aufgeführten Elemente auf .
Geben Sie die Netzwerkname (SSID)-Informationen ein.
Tippen Sie auf das Feld Sicherheit, um einen Sicherheitstyp zu wählen.
Geben Sie ein Kennwort ein, wenn dies erforderlich ist.
Um erweiterte Optionen wie die Proxy- und die IP-Einstellungen zu bearbeiten,
tippen Sie auf Erweiterte Optionen und nehmen Sie die gewünschten
Anpassungen vor.
Tippen Sie auf Speichern.
Wenden Sie sich an den Administrator des WLAN-Netzes, um die Netzwerk-SSID und das
Kennwort zu erhalten.
Verbessern der WLAN-Signalstärke
•
•
•
Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten zur Verbesserung des WLAN-Empfangs:
Bringen Sie Ihr Gerät noch dichter an den WLAN-Zugriffspunkt heran.
Halten Sie den WLAN-Zugriffspunkt von möglichen Hindernissen oder Störfaktoren fern.
Bedecken Sie nicht den WLAN-Antennenbereich Ihres Geräts (den auf der Abbildung
hervorgehobenen Bereich).
WLAN-Einstellungen
Wenn Sie mit einem WLAN-Netzwerk verbunden sind oder wenn in Ihrer Reichweite
WLAN-Netzwerke zur Verfügung stehen, können Sie den Status dieser Netzwerke
anzeigen. Sie können Ihr Gerät so einstellen, dass Sie eine Benachrichtigung erhalten,
wenn ein offenes WLAN-Netz erkannt wird.
So aktivieren oder deaktivieren Sie WLAN-Netzwerkbenachrichtigungen:
1
2
3
4
Aktivieren Sie WLAN, falls es noch nicht eingeschaltet ist.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > WLAN.
Tippen Sie auf und dann auf den Schieber Netzwerkhinweis.
So zeigen Sie detaillierte Informationen über ein verbundenes WLAN-Netzwerk an:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > WLAN.
Tippen Sie auf das WLAN-Netzwerk, mit dem Sie derzeit verbunden sind.
Detaillierte Informationen zum Netzwerk werden angezeigt.
So fügen Sie eine WLAN-Standby-Richtlinie hinzu:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > WLAN.
Tippen Sie auf und dann auf WLAN in Standby aktiv lassen.
Wählen Sie eine Option.
54
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So aktivieren Sie den automatischen Netzwechsel:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > WLAN.
Tippen Sie auf > Automatischer Netzwerkwechsel > Aktivieren.
So finden sie die MAC-Adresse für Ihr Gerät:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > WLAN.
Tippen Sie auf . Die MAC-Adresse wird in der Liste angezeigt.
WPS
WPS (WLAN Protected Setup™) ist ein Standard für Drahtlosnetzwerke, mit dem Sie
sichere Drahtlosnetzwerkverbindungen herstellen. WPS erleichtert die Einrichtung der
Verschlüsselung WLAN Protected Access® (WPA) zur Sicherung Ihres Netzwerks. Sie
können neue Geräte zu einem bestehenden Netzwerk auch ohne die Eingabe von langen
Kennwörtern hinzufügen.
Verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um WPS zu aktivieren:
•
•
Per Knopfdruck: Drücken Sie einfach eine Taste auf einem Gerät mit WPSUnterstützung, z. B. einem Router.
PIN-Methode: Ihr Gerät erstellt eine zufällige PIN (Personal Identification Number), die Sie
in das Gerät mit WPS-Unterstützung eingeben.
So verbinden Sie Ihr Gerät über die WPS-Taste mit einem WLAN-Netz:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > WLAN.
Schalten Sie WLAN ein, falls es noch nicht eingeschaltet ist.
Tippen Sie auf , dann auf Weitere Funktionen > WPS-Push-Taste und drücken
Sie am Gerät mit WPS-Unterstützung auf die WPS-Taste.
So verbinden Sie Ihr Gerät über eine WPS-PIN mit einem WLAN-Netzwerk:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > WLAN.
Schalten Sie WLAN ein, falls es noch nicht eingeschaltet ist.
Tippen Sie auf > Weitere Funktionen > WPS-PIN-Eingabe.
Geben Sie im Gerät mit WPS-Unterstützung die PIN ein, die auf Ihrem Gerät
angezeigt wird.
Freigeben Ihrer mobilen Datenverbindung
•
•
•
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihre mobile Datenverbindung auf anderen Geräten
freizugeben:
USB-Anbindung: Geben Sie die mobile Datenverbindung über ein USB Type-C™-Kabel
für einen einzelnen Computer frei.
Bluetooth®-Anbindung: Geben Sie die mobile Datenverbindung über Bluetooth® für bis
zu vier andere Geräte frei.
Mobiler Hotspot: Geben Sie die mobile Datenverbindung über WLAN für bis zu 10
andere Geräte gleichzeitig frei, auch für Geräte mit WPS-Technologie.
55
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So geben Sie Ihre Datenverbindung über ein USB-Kabel frei:
1
2
3
4
5
Stellen Sie mithilfe des im Lieferumfang enthaltenen USB-Kabels eine Verbindung
zwischen Gerät und Computer her.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > Anbindung & tragbarer Hotspot.
Tippen Sie auf den Schieber USB-Anbindung und dann bei Aufforderung auf OK.
wird in der Statusleiste angezeigt, sobald eine Verbindung hergestellt wurde.
Um die Freigabe der Datenverbindung zu stoppen, tippen Sie auf den Schieber
USB-Anbindung oder ziehen Sie das USB-Kabel ab.
Es ist nicht möglich, die Datenverbindung und SD-Karte des Geräts gleichzeitig über ein USBKabel freizugeben.
So geben Sie Ihre mobile Datenverbindung für ein weiteres Bluetooth®-Gerät frei:
1
2
3
4
5
6
Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät und das andere Bluetooth®-Gerät miteinander
gekoppelt sind und dass die mobile Datenübertragung auf Ihrem Gerät aktiviert ist.
Ihr Gerät: Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > Anbindung & tragbarer Hotspot und dann
auf den Schieber Bluetooth-Anbindung, um die Funktion zu aktivieren.
Bluetooth®-Gerät: Richten Sie das Gerät so ein, dass die Netzwerkverbindung
über Bluetooth® erfolgt. Handelt es sich bei dem Gerät um einen Computer,
halten Sie sich an die entsprechenden Anweisungen, um das Setup
abzuschließen. Wenn das Gerät mit dem Betriebssystem Android™ ausgestattet
ist, tippen Sie unter Einstellungen > Bluetooth > Gekoppelte Geräte auf das
Symbol „Einstellungen“ neben dem Namen des gekoppelten Geräts und aktivieren
Sie dann das Kontrollkästchen Internetzugriff.
Ihr Gerät: Warten Sie, bis in der Statusleiste erscheint. Sobald dies angezeigt
wird, ist das Setup abgeschlossen.
Um die Freigabe Ihrer mobilen Datenverbindung zu stoppen, tippen Sie erneut auf
den Schieber Bluetooth-Anbindung, um die Funktion zu deaktivieren.
Die Funktion Bluetooth-Anbindung wird immer dann deaktiviert, sobald Sie das Gerät oder die
Bluetooth®-Funktion ausschalten.
So verwenden Sie Ihr Gerät als mobilen WLAN-Hotspot:
1
2
3
4
5
6
7
8
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > Anbindung & tragbarer Hotspot.
Tippen Sie auf Einstellungen des mobilen Hotspots > WLAN-Hotspot
konfigurieren.
Geben Sie die Netzwerkname (SSID)-Informationen ein.
Tippen Sie auf das Feld Sicherheit, um einen Sicherheitstyp zu wählen. Geben Sie
ein Kennwort ein, wenn dies erforderlich ist.
Tippen Sie auf Speichern.
Tippen Sie auf und anschließend auf den Schieber Mobiler Hotspot, um die
Funktion zu aktivieren.
Tippen Sie bei Aufforderung zur Bestätigung auf OK.
wird in der Statusleiste
angezeigt, sobald der mobile WLAN-Hotspot aktiv ist.
So erlauben Sie einem Gerät mit WPS-Unterstützung die Verwendung Ihrer mobilen
Datenverbindung:
1
2
3
4
5
6
Vergewissern Sie sich, dass Ihr Gerät als mobiler Hotspot fungiert.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > Anbindung & tragbarer Hotspot >
Einstellungen des mobilen Hotspots.
Vergewissern Sie sich unter Hotspot konfigurieren, dass der mobile Hotspot mit
einem Kennwort gesichert ist.
Aktivieren Sie Erkennbar, wenn die Option bisher deaktiviert war.
Tippen Sie auf WPS-Push-Taste und befolgen Sie die angezeigten Anweisungen.
Oder tippen Sie auf > WPS-PIN-Eingabe und geben Sie die PIN ein, die im
Gerät mit WPS-Unterstützung angezeigt wird.
56
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So benennen Sie den mobilen Hotspot um bzw. sichern diesen:
1
2
3
4
5
6
7
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > Anbindung & tragbarer Hotspot.
Tippen Sie auf Portable WLAN hotspot settings > Configure WLAN hotspot.
Geben Sie die Netzwerkname (SSID) für das Netzwerk ein.
Tippen Sie auf das Feld Sicherheit, um einen Sicherheitstyp zu wählen.
Geben Sie ein Kennwort ein, wenn dies erforderlich ist.
Tippen Sie auf Speichern.
Datennutzung kontrollieren
Sie können die während eines bestimmten Zeitraums auf und von Ihrem Gerät mit
mobiler Daten- oder WLAN-Verbindung übertragene Datenmenge verfolgen. Sie können
beispielsweise die Menge der von einzelnen Anwendungen genutzten Daten anzeigen.
Bei den über Ihre mobile Datenverbindung übertragenen Daten können Sie Warnungen
und Grenzen hinsichtlich der Datennutzung einstellen, um zusätzliche Gebühren zu
vermeiden.
Die Anpassung von Datennutzungseinstellungen kann zwar zu einer größeren Kontrolle über
die Datennutzung führen, garantiert jedoch nicht, dass zusätzliche Gebühren vollständig
verhindert werden.
So reduzieren Sie die Datennutzung:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Datennutzung > Datenverbrauch reduzieren.
So schalten Sie die Datenübertragung ein oder aus:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Datennutzung.
Tippen Sie auf den Schieber neben Mobile Datenübertragung, um die
Datenübertragung ein- oder auszuschalten.
Nach Ausschalten der Datenübertragung kann Ihr Gerät nach wie vor WLAN- und
Bluetooth®-Verbindungen herstellen.
So stellen Sie eine Warnung in Bezug auf die Datennutzung ein:
1
2
3
4
Stellen Sie sicher, dass die mobile Datenübertragung eingeschaltet ist.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Datennutzung > Abrechnungszeitraum.
Um die Warnstufe einzustellen, tippen Sie auf Warnlimit für mobile Daten, geben
Sie das gewünschte Datenlimit ein und tippen Sie dann auf Übernehmen. Sie
erhalten eine Warnbenachrichtigung, wenn sich die Menge der Datenübertragung
dem von Ihnen eingestellten Niveau nähert.
So stellen Sie einen Grenzwert für mobile Daten ein:
1
2
3
4
Stellen Sie sicher, dass die mobile Datenübertragung eingeschaltet ist.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Datennutzung.
Tippen Sie auf Abrechnungszeitraum, dann auf den Schieber neben Datenlimit
festlegen und anschließend auf OK.
Wenn die mobile Datennutzung den eingestellten Grenzwert erreicht, wird die mobile
Datenübertragung auf Ihrem Gerät automatisch ausgeschaltet.
57
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So steuern Sie die Datennutzung einzelner Anwendungen:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Apps.
Tippen Sie auf die Anwendung, die Sie steuern möchten und dann auf
Datennutzung.
Die Leistung einzelner Anwendungen wird u. U. durch die Änderung entsprechender
Datennutzungseinstellungen beeinflusst.
So prüfen Sie Ihre Datennutzung:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Datennutzung.
Tippen Sie auf Mobile Datennutzung, um Informationen über die mit mobiler
Datenverbindung übertragene Datenmenge anzuzeigen.
Um Informationen über die mit einer WLAN-Verbindung übertragene Datenmenge
anzuzeigen, tippen Sie auf die Registerkarte WLAN-Datennutzung.
Auswählen von Mobilfunknetzen
Das Gerät wechselt automatisch zwischen Mobilfunknetzen, je nachdem, welche
Mobilfunknetze in Ihrer Region verfügbar sind. Sie können Ihr Gerät auch manuell so
einstellen, dass es einen bestimmten Mobilfunknetzmodus, wie zum Beispiel WCDMA
oder GSM.
In der Statusleiste werden abhängig vom Mobilfunknetztyp oder -modus, mit dem Sie
verbunden sind, verschiedene Statussymbole angezeigt. Weitere Informationen zu den
verschiedenen Statussymbolen finden Sie unter Statussymbole auf Seite 34.
So wählen Sie einen Netzwerkmodus:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > Mobilfunknetze.
Tippen Sie auf Bevorzugter Netzwerktyp und wählen Sie einen Netzmodus aus.
So wählen Sie manuell ein anderes Netz:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > Mobilfunknetze > Netzbetreiber.
Tippen Sie auf Suchmodus und wählen Sie dann Manuell.
Wählen Sie ein Netz.
Bei manueller Wahl eines Netzes sucht Ihr Gerät nicht nach anderen Netzen, auch wenn Sie
sich außer Reichweite des manuell gewählten Netzes begeben.
So aktivieren Sie die automatische Netzwahl:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > Mobilfunknetze > Netzbetreiber.
Tippen Sie auf Suchmodus und wählen Sie dann Automatisch.
VPN (Virtual Private Network)
Mit dem Gerät können Sie Verbindungen zu VPNs (Virtual Private Networks) herstellen,
um von einem öffentlichen Netzwerk auf Ressourcen innerhalb eines sicheren lokalen
Netzwerks zuzugreifen. VPN-Verbindungen werden häufig von Unternehmen und
Lehreinrichtungen für Benutzer eingesetzt, die sich außerhalb des Netzwerks (z. B. auf
Reisen) befinden und Zugriff auf Intranets und andere interne Dienste benötigen.
VPN-Verbindungen werden in Abhängigkeit vom Netzwerk auf unterschiedliche Weise
eingerichtet. Für bestimmte Netzwerke kann die Installation eines zuvor zu
übertragenden Sicherheitszertifikats auf dem Gerät erforderlich sein. Ausführliche
58
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Informationen zum Einrichten einer Verbindung mit Ihrem VPN erhalten Sie vom
zuständigen Netzwerkadministrator Ihres Unternehmens bzw. Ihrer Organisation.
Wenn Sie ein Gerät mit mehreren Benutzern gemeinsam verwenden, müssen Sie sich
gegebenenfalls als Besitzer, also als Hauptbenutzer anmelden, um VPN-Einstellungen
anzupassen.
So fügen Sie ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) hinzu:
1
2
3
4
5
6
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > VPN.
Tippen Sie auf .
Wählen Sie den Typ des VPN aus, das hinzugefügt werden soll.
Geben Sie Ihre VPN-Einstellungen ein.
Tippen Sie auf Speichern.
So stellen Sie eine Verbindung zu einem VPN (Virtual Private Network) her:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > VPN.
Tippen Sie in der Liste der verfügbaren Netzwerke auf das VPN, mit dem Sie eine
Verbindung herstellen möchten.
Geben Sie die erforderlichen Informationen ein.
Tippen Sie auf Verbinden.
So trennen Sie die Verbindung zu einem VPN (Virtual Private Network):
1
2
Tippen Sie zweimal auf die Statusleiste, um das Benachrichtigungsfeld zu öffnen.
Tippen Sie auf die Benachrichtigung für die VPN-Verbindung, die Sie ausschalten
möchten.
59
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Synchronisieren von Daten auf dem
Gerät
Synchronisieren mit Online-Konten
Synchronisieren Sie Ihr Gerät mit Kontaktdaten, E-Mails, Kalenderereignissen sowie
anderen Informationen aus Online-Konten wie beispielsweise Gmail™, Exchange
ActiveSync, Facebook™ und Flickr™. Sie können Daten von diesen Konten automatisch
synchronisieren, indem Sie die Autosync-Funktion aktivieren. Sie können natürlich auch
jedes einzelne Konto manuell synchronisieren.
So richten Sie ein Online-Konto für die Synchronisierung ein:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Konten & Synchronisierung > Konto hinzufügen
und wählen Sie anschließend das Konto aus, das Sie hinzufügen möchten.
Folgen Sie den Anweisungen, um ein Konto zu erstellen oder sich bei einem
Konto anzumelden.
So synchronisieren Sie manuell mit einem Online-Konto:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf > Einstellungen > Konten und
Synchronisierung.
Tippen Sie auf den Namen des Kontos, mit dem Sie eine Synchronisierung
vornehmen möchten. Eine Liste mit Objekten wird angezeigt, die mit dem Konto
synchronisiert werden können.
Tippen Sie neben dem Objekt, das Sie synchronisieren möchten, auf den
Schieber.
So entfernen Sie ein Online-Konto:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf > Einstellungen > Konten und
Synchronisierung.
Wählen Sie einen Kontotyp aus.
Tippen Sie auf und dann auf KONTO ENTFERNEN.
Tippen Sie zum Bestätigen erneut auf KONTO ENTFERNEN.
Synchronisieren mit Microsoft® Exchange ActiveSync®
Wenn Ihr Unternehmen ein Microsoft Exchange ActiveSync-Konto verwendet, können
Sie direkt über Ihr Gerät auf Ihre geschäftlichen E-Mails, Kalendertermine und
Kontaktdaten zugreifen. Im Anschluss an das Setup finden Sie Ihre Daten in den
Anwendungen Kalender und Kontakte.
60
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So richten Sie ein EAS-Konto für die Synchronisierung ein:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Konten und Synchronisierung > Konto
hinzufügen > Exchange ActiveSync.
Geben Sie Ihre Firmen-E-Mail-Adresse und Ihr Kennwort ein.
Tippen Sie auf Weiter. Falls ein Fehler auftritt, geben Sie die Details zur Domäne
und zum Server Ihres Kontos manuell ein und tippen Sie dann auf Weiter.
Tippen Sie auf OK, damit Ihr Firmenserver das Gerät steuern kann.
Wählen Sie eine Synchronisierungsmethode und ein Synchronisierungsintervall aus
und legen Sie fest, welche Daten mit Ihrem Gerät synchronisiert werden sollen.
Tippen Sie auf Weiter und wählen Sie anschließend aus, wie Sie benachrichtigt
werden möchten, wenn Sie eine neue E-Mail empfangen.
Tippen Sie auf Weiter, geben Sie einen Namen für das Firmenkonto ein und
tippen Sie anschließend auf Setup abschließen.
Aktivieren Sie bei Aufforderung den Geräteadministrator, um dem Firmenserver die
Einrichtung bestimmte Sicherheitsrichtlinien auf Ihrem Gerät zu erlauben, z. B. die
Deaktivierung der Sprachaufnahme und die Verwendung einer
Speicherverschlüsselung.
So entfernen Sie ein EAS-Konto:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf > Einstellungen > Konten und
Synchronisierung.
Tippen Sie auf Exchange ActiveSync und wählen Sie dann das EAS-Konto aus,
das Sie entfernen möchten.
Tippen Sie auf und dann auf KONTO ENTFERNEN.
Tippen Sie zum Bestätigen erneut auf KONTO ENTFERNEN.
61
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Grundlegende Einstellungen
Zugreifen auf Einstellungen
Über das Menü „Einstellungen“ können Sie die Einstellungen Ihres Geräts anzeigen und
ändern. Das Menü „Einstellungen“ ist sowohl über den Anwendungsbildschirm als auch
über das Benachrichtigungsfeld zugänglich.
So öffnen Sie vom Anwendungsbildschirm aus das Menü mit den
Geräteeinstellungen:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf
Tippen Sie auf Einstellungen.
.
So zeigen Sie Informationen über Ihr Gerät an:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Über das Telefon.
So aktivieren Sie den Bildschirm mit dem Modus „Tippen zum Aktivieren“:
1
2
Tippen Sie im Startbildschirm auf Einstellungen > Display und anschließend auf
den Schieber Zum Aufwecken tippen, um die Funktion zu aktivieren.
Wenn sich der Bildschirm im Energiesparmodus befindet, tippen Sie zweimal, um
den Bildschirm zu aktivieren. Tippen Sie dabei auf die Mitte des Bildschirms.
Es dauert ein paar Sekunden, bis die Funktion aktiviert wird.
•
So rufen Sie das Fenster mit den Schnelleinstellungen auf:
Ziehen Sie die Statusleiste mit zwei Fingern nach unten.
So schalten Sie die Taschenlampe ein:
1
2
Ziehen Sie die Statusleiste mit zwei Fingern nach unten.
Tippen Sie auf .
So wählen Sie aus, welche Einstellungen im Fenster der Schnelleinstellungen
angezeigt werden sollen:
1
2
Ziehen Sie die Statusleiste mit zwei Fingern vollständig nach unten und tippen Sie
dann auf Bearbeiten.
Berühren und halten Sie im unteren Bereich des Bildschirms das Symbol für die
Schnelleinstellung, die Sie hinzufügen möchten. Ziehen Sie es dann in den oberen
Bereich des Bildschirms und legen Sie es dort ab.
So ordnen Sie das Fenster mit den Schnelleinstellungen neu an:
1
2
Ziehen Sie die Statusleiste mit zwei Fingern nach unten und tippen Sie dann auf
Bearbeiten.
Berühren und halten Sie ein Symbol und verschieben Sie es an die gewünschte
Position.
Lautstärkeeinstellungen
Sie können die Ruftonlautstärke für eingehende Anrufe und Benachrichtigungen und die
Lautstärke für die Musik- und Videowiedergabe einstellen.
•
•
So passen Sie die Ruftonlautstärke mit der Lautstärketaste an:
Drücken Sie die Lautstärketaste aufwärts oder abwärts.
So passen Sie die Lautstärke der abgespielten Medien mit der Lautstärketaste an:
Wenn Sie Musik hören oder ein Video anzeigen, drücken Sie die Lautstärketaste
oben oder unten, selbst wenn der Bildschirm gesperrt ist.
62
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
•
So schalten Sie den Vibrationsmodus ein:
Drücken Sie die Lautstärketaste, bis
angezeigt wird.
So passen Sie die Lautstärke an:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Ton.
Ziehen Sie den Lautstärkeschieberegler an die gewünschten Positionen.
Sie können auch die Lautstärketaste (Plus oder Minus) drücken und dann auf
tippen, um
die Lautstärke von Rufton, Medienwiedergabe oder Wecker separat anzupassen.
So versetzen Sie Ihr Gerät für eingehende Anrufe in den Vibrationsmodus:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Ton.
Tippen Sie auf den Schieber Bei Anrufen auch vibrieren, um die Funktion zu
aktivieren.
So stellen Sie einen Rufton ein:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Ton > Klingelton.
Wählen Sie eine Option von der Liste oder tippen Sie auf
auf Ihrem Gerät gespeicherte Musikdatei aus.
Tippen Sie zur Bestätigung auf Fertig.
und wählen Sie eine
So wählen Sie den Benachrichtigungston aus:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Ton > Benachrichtigungston.
Wählen Sie eine Option von der Liste oder tippen Sie auf und wählen Sie eine
auf Ihrem Gerät gespeicherte Musikdatei aus.
Tippen Sie zur Bestätigung auf Fertig.
Manche Anwendung verfügen über eigene Benachrichtigungstöne, die Sie in den
Anwendungseinstellungen auswählen können.
So aktivieren Sie MFV-Töne:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Ton > Andere Töne.
Tippen Sie auf die Schieber, um die verschiedenen MFV-Töne wie gewünscht zu
aktivieren oder zu deaktivieren.
„Bitte nicht stören“-Modus
Sie können Ihr Gerät in den „Bitte nicht stören“-Modus versetzen und manuell festlegen,
wie lange das Gerät in diesem Modus verbleibt. Sie können auch vorab festlegen, wann
Ihr Gerät automatisch in den „Bitte nicht stören“-Modus versetzt wird.
So aktivieren Sie den „Bitte nicht stören“-Modus:
1
2
3
Ziehen Sie die Statusleiste mit zwei Fingern vollständig nach unten, um das
Fenster mit den Schnelleinstellungen aufzurufen.
Tippen Sie auf .
Wählen Sie eine Option und tippen Sie auf Fertig.
So schalten Sie schnell zwischen „Bitte nicht stören“-/Vibrations-/Tonmodus um:
1
2
oder
Drücken Sie die Lautstärketaste aufwärts oder abwärts, bis ,
angezeigt wird.
Tippen Sie auf
oder , um schnell zu den Modi Vibrieren/Ton zu wechseln. Um
den „Bitte nicht stören“-Modus zu aktivieren, drücken Sie im Vibrationsmodus die
Lautstärketaste nach unten.
63
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So planen Sie Zeitintervalle für den „Bitte nicht stören“-Modus:
1
2
3
4
5
6
7
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Ton > Nicht stören > Automatische Regeln.
Wählen Sie die Zeit oder das Ereignis aus, für die bzw. das der „Bitte nicht
stören“-Modus aktiviert werden soll, oder fügen Sie eine neue Regel hinzu.
Geben Sie den gewünschten Namen für die Regel ein und tippen Sie
anschließend auf OK.
Tippen Sie auf Tage, aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die gewünschten Tage
und tippen Sie dann auf Fertig.
Um die Startzeit anzupassen, tippen Sie auf Startzeit, wählen Sie einen Wert aus
und tippen Sie anschließend auf OK.
Um die Endzeit anzupassen, tippen Sie auf Endzeit, wählen Sie einen Wert aus
und tippen Sie anschließend auf OK. Während des ausgewählten Zeitintervalls
bleibt das Gerät im „Nicht stören“-Modus.
Festlegen von Ausnahmen für den „Nicht stören“-Modus
Sie können auswählen, für welche Arten von Benachrichtigungen im „Nicht stören“Modus Töne ausgegeben werden und diese Ausnahmen je nach Absender filtern. Zu den
gängigsten Arten von Ausnahmen zählen:
•
•
•
•
Ereignisse und Erinnerungen
Anrufe
Nachrichten
Wecker
So ordnen Sie bestimmten Kontakttypen Ausnahmen zu:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Ton > Do not disturb > Nur bei wichtigen
Unterbr..
Tippen Sie auf Anrufe oder Nachrichten.
Wählen Sie eine Option.
Bildschirmeinstellungen
So stellen Sie die Bildschirmhelligkeit unabhängig von Lichtverhältnissen manuell ein:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Display und dann auf den Schieber Adaptive
Helligkeit, um diese Funktion zu deaktivieren, wenn sie noch nicht deaktiviert ist.
Tippen Sie auf Helligkeitsstufe.
Ziehen Sie den Schieberegler, um die Helligkeit einzustellen.
Eine niedrigere Helligkeitsstufe schont den Akku.
So aktivieren oder deaktivieren Sie das Vibra-Feedback:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Ton > Andere Töne.
Tippen Sie auf den Schieber Bei Berührung vibrieren, um die Funktion zu
aktivieren oder zu deaktivieren.
So stellen Sie die Zeit bis zum Ausschalten des Bildschirms ein:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Display > Ruhezustand.
Wählen Sie eine Option.
Drücken Sie kurz die Ein/Aus-Taste
, um den Bildschirm schnell auszuschalten.
64
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So passen Sie die Schriftgröße an:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Display > Schriftgröße.
Wählen Sie die gewünschte Option.
So passen Sie die Anzeigengröße des Bildschirms an:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Display > Anzeigegröße.
Wählen Sie mit dem Schieber die gewünschte Option aus.
So passen Sie den Weißabgleich des Displays an:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Display > Weißabgleich.
Ziehen Sie die Schieber an die gewünschten Positionen, um den Weißabgleich
anzupassen.
Tippen Sie auf > Standardwerte, um die Einstellung für den Weißabgleich wieder auf ihre
Standardwerte zurückzusetzen.
Smarte Hintergrundbeleuchtungssteuerung
Dank der smarten Hintergrundbeleuchtungssteuerung bleibt der Bildschirm so lange
eingeschaltet, wie Sie das Gerät in Ihrer Hand halten. Sobald Sie das Gerät weglegen,
schaltet sich der Bildschirm gemäß Ihren Energiesparmoduseinstellungen aus.
So aktivieren oder deaktivieren Sie die intelligente Hintergrundbeleuchtung:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Display > Smart
Hintergrundbeleuchtungssteuerung.
Tippen Sie auf den Schieber, um die Funktion zu aktivieren oder zu deaktivieren.
Auswahl des Covers
Je nach verwendetem Cover, können Sie die Bildschirmhelligkeit einstellen oder den
Bildschirm ausschalten.
Beim Kauf des Mobiltelefons ist ein Cover nicht enthalten. Sie können dieses als Zubehör
separat kaufen.
So wählen Sie einen Cover-Typ:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Display > Cover-Auswahl.
Wählen Sie eine Option.
Handschuhmodus
Im Handschuhmodus können Sie auch beim Tragen von Handschuhen den Bildschirm
Ihres Geräts bedienen. Wenn Sie den Handschuhmodus verwenden, erscheint ein
Cursor-Ring in dem Bereich des Bildschirms, in dem die Berührung registriert wird.
So aktivieren Sie den Handschuhmodus:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf > Einstellungen > Display >
Handschuhmodus.
Tippen Sie auf den Schieber, um diese Funktion zu aktivieren.
Die Empfindlichkeit hängt von der Größe der Kontaktfläche zwischen dem Bildschirm und
Ihrem behandschuhten Finger ab, mit dem Sie auf dem Bildschirm navigieren.
65
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Bildschirm anheften
Nutzen Sie die Funktion „Bildschirm anheften“, wenn Sie nur den Bildschirm für eine
bestimmte Anwendungen anzeigen möchten. Wenn Sie beispielsweise ein Spiel spielen
und Sie aus Versehen die Navigationstaste „Startbildschirm“ berühren, dann verhindert
die Funktion „Bildschirm anheften“, dass der aktive Bildschirm der App minimiert wird.
Sie können diese Funktion auch verwenden, wenn Sie Ihr Gerät an eine andere Person
ausleihen. Auf diese Weise ist es schwieriger für diese Person, mehr als eine Anwendung
auf Ihrem Gerät aufzurufen. Sie können beispielsweise Ihr Gerät an jemanden ausleihen,
damit dieser ein Foto aufnehmen kann. In diesem Fall können Sie die Kameraanwendung
an den Bildschirm heften, damit die Person nicht einfach andere Apps wie E-Mail öffnen
kann.
Das Anheften des Bildschirms ist keine Sicherheitsfunktion und hält andere Benutzer nicht
davon ab, den Anheftung rückgängig zu machen und dennoch auf Ihr Gerät zuzugreifen. Um
Ihre Daten zu schützen, sollten Sie Ihr Gerät so einrichten, dass es nach einer Pin, einem
Passwort oder einem Muster fragt, bevor jemand die Anheftung an den Bildschirm aufheben
kann.
So aktivieren oder deaktivieren Sie das Anheften des Bildschirms:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bildschirmsperre & Sicherheit >
Bildschirmfixierung.
Tippen Sie auf den Schieber, um die Funktion zu aktivieren oder zu deaktivieren.
Wenn Sie das Anheften des Bildschirms aktiviert haben, können Sie auf den
Schieber Entriegeln: Entsperrmuster erforderl. tippen, um diese zusätzliche
Sicherheitsfunktion auf Wunsch zu aktivieren oder zu deaktivieren.
Das Anheften des Bildschirms funktioniert auch ohne Muster, PIN oder Kennwort.
So heften Sie einen Bildschirm an:
1
2
3
4
5
6
•
Stellen Sie sicher, dass die Funktion „Bildschirm anheften“ auf Ihrem Gerät aktiviert
ist.
Öffnen Sie eine App und rufen Sie den Bildschirm auf, den Sie anheften möchten.
Tippen Sie auf .
Wischen Sie nach oben, um das Symbol zum Anheften des Bildschirms
anzuzeigen.
Tippen Sie auf .
Tippen Sie in dem daraufhin angezeigten Pop-up-Fenster auf Verstanden.
So heben Sie die Anheftung des Bildschirms auf:
Berühren und halten Sie auf dem angehefteten Bildschirm
aufgehoben ist.
, bis die Anheftung
Wenn Sie beim Aktivieren der Anheftung des Bildschirms eine Sicherheitsoption ausgewählt
haben, dann müssen Sie das Muster, die PIN oder das Kennwort zur Entsperrung des Geräts
eingeben, um die Anheftung des Bildschirms aufzuheben.
App-Einstellungen
Für einige Apps sind Berechtigungen erforderlich, sobald Sie sie benutzen. Über das
Menü „Einstellungen“ oder das Dialogfeld „Berechtigung bestätigen“ können Sie die
Berechtigungen für Apps einzeln erlauben oder verweigern. Die Anforderungen für
Berechtigungen hängen von der Gestaltung der App ab.
Erlauben oder Verweigern von Berechtigungen
Sie können Berechtigungen entweder erlauben oder verweigern, wenn das
entsprechende Dialogfeld angezeigt wird. Wenn Sie vorher eine andere Android-Version
verwendet haben, wurden für die meisten Apps bereits die erforderlichen Berechtigungen
erteilt.
66
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So lassen Sie eine Berechtigung zu
1
2
3
•
Um eine Berechtigung zu erlauben, tippen Sie auf Zulassen.
Wenn das Dialogfeld für die Bestätigung zum zweiten Mal angezeigt wird, können
Sie auf Wunsch die Option Nicht mehr fragen wählen.
In dem Dialogfeld wird außerdem erläutert, warum die App die Berechtigungen
benötigt und wofür sie diese im Speziellen verwendet. Um dieses Dialogfeld zu
schließen, tippen Sie auf OK.
So verweigern eine Berechtigung
Um eine Berechtigung zu verweigern, tippen Sie auf Verweigern, wenn das
Dialogfeld angezeigt wird.
Einige Apps können weiterhin verwendet werden, auch wenn Berechtigungen für diese Apps
verweigert wurden.
Kritische Berechtigungen
Einige Berechtigungen sind für Apps unbedingt erforderlich, damit diese wie vorgesehen
funktionieren. In solchen Fällen werden Sie über ein Dialogfeld entsprechend informiert.
So konfigurieren Sie Anwendungen:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Apps > .
Wählen Sie eine Konfigurationsoption, zum Beispiel App-Berechtigungen, und
wählen Sie anschließend die Anwendung aus, die Sie konfigurieren möchten.
So lassen Sie kritische Berechtigungen zu:
1
2
3
Um eine Berechtigung zu erlauben, tippen Sie auf Fortsetzen > APP-INFO >
Berechtigungen.
Suchen Sie die gewünschte kritische Berechtigung.
Tippen Sie auf den entsprechenden Schieber, um Berechtigungen einzustellen.
Sie können Berechtigungen auch unter Einstellungen > Apps verwalten. Tippen Sie auf eine
Anwendung und ändern Sie die Berechtigungen auf Wunsch.
Automatische Updates von Anwendungen erlauben oder verweigern
Falls die automatische Update-Funktion aktiviert ist, werden Ihre Anwendungen
aktualisiert, ohne dass Sie gefragt werden. So werden Sie möglicherweise nicht merken,
dass große Mengen an Daten heruntergeladen werden. Um mögliche hohe Kosten für
die Datenübertragung zu vermeiden, können Sie die automatische Updates deaktivieren
oder diese nur für WLAN-Verbindungen aktivieren. Um automatische Updates von
Anwendungen zu verhindern, müssen Sie die automatische Update-Funktion sowohl in
der Anwendung „Play Store™“ als auch in der Anwendung „What's New“ deaktivieren.
So aktivieren oder deaktivieren Sie im Play Store automatische Updates für alle
Anwendungen:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf und anschließend auf Einstellungen > Anwendungen
automatisch aktualisieren.
Wählen Sie die gewünschte Option.
So aktivieren oder deaktivieren Sie in Whats New automatische Updates für alle
Anwendungen:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf und anschließend auf Einstellungen > Anwendungen
automatisch aktualisieren.
Wählen Sie die gewünschte Option.
67
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
App-Verknüpfung
Auf Ihrem Gerät kann festgelegt werden, welche Standard-App für einen bestimmten
Web-Link verwendet wird. Das bedeutet: Wenn der Link gesetzt ist, müssen Sie nicht bei
jedem Öffnen eines Links eine entsprechende App auswählen. Sie können die StandardApp jederzeit ändern.
So verwalten Sie Anwendungs-Links über das Einstellungsmenü:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Apps.
Tippen Sie auf und suchen Sie Links zum Öffnen.
Wählen Sie eine Anwendung aus und legen Sie die gewünschten Einstellungen
fest.
Zurücksetzen von Anwendungen
Sie können eine Anwendung zurücksetzen oder Anwendungsdaten löschen, wenn Ihre
Anwendung nicht mehr reagiert oder Probleme im Gerät verursacht.
So setzen Sie Anwendungsvoreinstellungen zurück:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Apps.
Tippen Sie auf und anschließend auf App-Einstellungen zurücksetzen > Apps
zurücksetzen.
Durch das Zurücksetzen von Anwendungsvoreinstellungen werden keine Anwendungsdaten
von Ihrem Gerät gelöscht.
So löschen Sie Anwendungsdaten:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Apps.
Wählen Sie eine Anwendung oder einen Dienst aus und tippen Sie dann auf
Speicher > DATEN LÖSCHEN > OK.
Wenn Sie Anwendungsdaten löschen, werden die Daten der ausgewählten Anwendung
dauerhaft von Ihrem Gerät gelöscht. Die Option zum Löschen von Anwendungsdaten ist nicht
für alle Anwendungen oder Dienste verfügbar.
So löschen Sie den Cache einer Anwendung:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Apps.
Wählen Sie eine Anwendung oder einen Dienst aus und tippen Sie auf Speicher >
CACHE LEEREN.
Die Option zum Löschen des Anwendungs-Caches ist nicht für alle Anwendungen oder
Dienste verfügbar.
So löschen Sie die Standardeinstellung für eine Anwendung:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Apps.
Wählen Sie eine Anwendung oder einen Dienst aus und tippen Sie auf
Standardmäßig öffnen > STANDARD-EINSTELLUNG ZURÜCKSETZEN.
Die Option zum Löschen der Standardeinstellungen für eine Anwendung ist nicht für alle
Anwendungen oder Dienste verfügbar.
68
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Bildschirmschoner
Richten Sie einen interaktiven Bildschirmschoner ein, der automatisch Farben, Fotos
oder eine Diashow anzeigt, wenn das Gerät angeschlossen ist oder lädt und der
Bildschirm nicht verwendet wird.
Auf einem Gerät, das von mehreren Personen genutzt wird, kann jeder Benutzer individuelle
Einstellungen für den Bildschirmschoner festlegen.
So aktivieren oder deaktivieren Sie den Bildschirmschoner:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Display > Bildschirmschoner.
Tippen Sie auf den Schieber, um die Funktion zu aktivieren oder zu deaktivieren.
So wählen Sie Inhalte für den Bildschirmschoner aus:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Display > Bildschirmschoner.
Tippen Sie auf den Schieber, um die Funktion zu aktivieren.
Wählen Sie aus, was angezeigt werden soll, wenn der Bildschirmschoner aktiv ist.
So starten Sie den Bildschirmschoner manuell:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Display > Bildschirmschoner.
Tippen Sie auf den Schieber, um die Funktion zu aktivieren.
Um den Bildschirmschoner sofort zu aktivieren, tippen Sie auf und anschließend
auf Jetzt starten.
Spracheinstellungen
Sie können eine Standardsprache für Ihr Gerät festlegen und Ihre Auswahl zu einem
späteren Zeitpunkt ändern. Außerdem können Sie die Eingabesprache für die
Texteingabe ändern.
So ändern Sie die Sprache:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Sprachen & Eingabe > Sprachen.
Wählen Sie eine Sprache.
Wählen Sie eine Region.
Tippen Sie auf OK.
Wenn Sie die falsche Sprache gewählt haben und Sie daher die Menübezeichnungen nicht
lesen können, tippen Sie auf . Wählen Sie dann den Text neben
und anschließend den
ersten Eintrag im Menü, das sich daraufhin öffnet. Sie können dann die gewünschte Sprache
wählen.
Datum und Uhrzeit
Sie können das Datum und die Uhrzeit im Gerät ändern.
So stellen Sie das Datum manuell ein:
1
2
3
4
5
6
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Datum & Uhrzeit.
Deaktivieren Sie die Funktion Autom. Datum/Uhrzeit, indem Sie auf den Schieber
tippen.
Tippen Sie auf Datum festlegen.
Streichen Sie nach links oder rechts oder verwenden Sie die Pfeiltasten, um das
gewünschte Datum einzustellen.
Tippen Sie auf OK.
69
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So stellen Sie die Uhrzeit manuell ein:
1
2
3
4
5
6
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Datum & Uhrzeit.
Deaktivieren Sie die Funktion Autom. Datum/Uhrzeit, indem Sie auf den Schieber
tippen.
Tippen Sie auf Uhrzeit festlegen.
Wählen Sie die entsprechenden Werte für die Stunden und die Minuten aus.
Tippen Sie auf OK.
So stellen Sie die Zeitzone ein:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Datum & Uhrzeit.
Deaktivieren Sie die Funktion Automatische Zeitzone, indem Sie auf den Schieber
tippen.
Tippen Sie auf Zeitzone auswählen.
Wählen Sie eine Option.
X-Reality™ for Mobile
Die Technologie X-Reality™ for Mobile von Sony sorgt für eine bessere Bildqualität von
Fotos und Videos. Das Ergebnis sind klarere, schärfere und natürlichere Bilder. XReality™ for Mobile ist standardmäßig aktiviert, aber Sie können die Funktion auch
deaktivieren, um den Stromverbrauch zu senken.
So aktivieren Sie X-Reality™ for Mobile:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Display > Bildoptimierung.
Tippen Sie auf das Optionsfeld X-Reality for mobile, sofern diese Option noch
nicht gewählt ist.
Super-Vivid-Modus
Der Super-Vivid-Modus verbessert die Farbhelligkeit und -sättigung Ihrer Fotos und
Videos während Sie sich diese auf Ihrem Gerät ansehen.
So aktivieren Sie den Super-Vivid-Modus:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Display > Bildoptimierung.
Tippen Sie auf das Optionsfeld Superlebendiger Modus, sofern diese Option
noch nicht gewählt ist.
Verbessern der Soundausgabe
Sie können den Sound Ihres Geräts verbessern, indem Sie individuelle
Soundeinstellungen, wie z. B. den Equalizer und Surround-Sound, manuell aktivieren. Sie
können die Dynamik-Normalisierung aktivieren, um Lautstärkenunterschiede zwischen
Musiktiteln oder Videos zu minimieren. Darüber hinaus können Sie die Qualität der
komprimierten nahezu auf High-Resolution Audio-Qualität verbessern, wenn Sie einen
kabelgebundene Kopfhörer verwenden.
So verbessern Sie die Soundausgabe automatisch:
1
2
3
Tippen Sie in den Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Ton > Audio-Einstellungen.
Aktivieren Sie die Funktion ClearAudio+, indem Sie auf den Schieber tippen.
70
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So passen Sie die Toneinstellungen manuell an:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Ton > Audio-Einstellungen.
Ist die Funktion ClearAudio+ aktiviert, tippen Sie auf den Schieber, um sie zu
deaktivieren.
Tippen Sie auf Soundeffekte > Equalizer.
Passen Sie die Toneinstellungen an, indem Sie die Frequenzbandtasten nach oben
oder nach unten ziehen.
Die manuelle Anpassung der Einstellungen für die Tonausgabe hat keinen Einfluss auf die
Anwendungen zur Sprachkommunikation. Es ändert sich beispielsweise nichts an der
Soundqualität bei Sprachanrufen.
So verringern Sie die Lautstärkeunterschiede mit der Dynamik-Normalisierung:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Ton > Audio-Einstellungen.
Deaktivieren Sie die Funktion DSEE HX, wenn sie aktiviert ist, indem Sie auf den
Schieber tippen.
Aktivieren Sie die Funktion Dynamik-Normalisierung, indem Sie auf den Schieber
tippen.
So führen Sie ein Qualitätsupgrade für komprimierte Musikdateien durch:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Ton > Audio-Einstellungen.
Aktivieren Sie die Funktion DSEE HX, indem Sie auf den Schieber tippen.
Diese Einstellung steht nur für kabelgebundene Kopfhörer zur Verfügung, die High-Resolution
Audio unterstützen.
Geräuschminimierung
Ihr Gerät unterstützt Headsets mit Geräuschminimierung. In Verbindung mit einem
Headset mit Geräuschminimierung können Sie mit Ihrem Gerät eine noch bessere und
klarere Audioqualität genießen, wenn Sie in einer geräuschvollen Umgebung wie
beispielsweise in einem Bus, Zug oder Flugzeug Musik hören. Sie können diese Funktion
auch nutzen, um eine ruhige Umgebung zum Lernen, Arbeiten oder Lesen zu schaffen.
Für eine optimale Leistung empfehlen sich Headsets mit Geräuschminimierung von Sony.
So verwenden Sie ein Headset mit Geräuschminimierung:
1
2
3
4
5
Schließen Sie das Headset mit Geräuschminimierung an Ihr Gerät an.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf > Einstellungen > Ton >
Zubehöreinstellungen > Geräuschreduzierung, und aktivieren Sie dann die
Funktion Geräuschreduzierung, indem Sie auf den Schieber tippen.
Tippen Sie auf Headset-/Kopfhörertyp und wählen Sie die Art des Headsets/
Kopfhörers aus.
Wenn Geräuschreduzierung nur beim Hören von Musik, bei der Wiedergabe von
Videos oder bei aktivem Bildschirm aktiviert werden soll, tippen Sie auf den
Schieber Energiesparmodus, um diese Funktion zu aktivieren.
Wenn Geräuschreduzierung aktiviert sein soll, während ein Headset
angeschlossen ist, tippen Sie auf den Schieber Energiesparmodus, um die
Funktion zu deaktivieren.
Ein Headset mit Geräuschminimierung ist beim Kauf u. U. nicht im Lieferumfang des Geräts
inbegriffen.
Sie können die Funktion Geräuschreduzierung über das Fenster für Schnelleinstellungen
aktivieren, wenn ein Headset mit Geräuschminimierung mit deinem Gerät verbunden ist.
71
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So passen Sie die Einstellungen an eine geräuschvolle Umgebung an:
1
2
3
4
Vergewissern Sie sich, dass ein Headset mit Geräuschminimierung mit Ihrem
Gerät verbunden ist.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Ton > Zubehöreinstellungen >
Geräuschreduzierung > Umgebung f. Geräuschred..
Wählen Sie den relevanten Geräuschumgebungstyp und tippen Sie dann auf OK.
Mehrere Benutzerkonten
Ihr Gerät unterstützt mehrere Benutzerkonten, sodass sich verschiedene Benutzer
einzeln beim Gerät anmelden und es verwenden können. Mehrere Benutzerkonten
eignen sich besonders in Situationen, wenn Sie dasselbe Gerät mit anderen Personen
teilen oder Ihr Gerät vorübergehend jemandem ausleihen. Der Benutzer, der das Gerät
zum ersten Mal einrichtet, wird zum Besitzer des Geräts. Nur der Besitzer kann die
Konten anderer Benutzer verwalten. Neben dem Besitzerkonto gibt es noch zwei weitere
Arten von Konten:
•
•
Regelmäßige Benutzer: Diese Kontenart eignet sich für jemanden, der Ihr Gerät
regelmäßig nutzt.
Gast: Das Gastkonto bietet sich für jemanden an, der Ihr Gerät nur vorübergehend
benutzen möchte.
Einige Funktionen stehen nur dem Besitzer zur Verfügung. Beispielsweise kann nur der
Besitzer Downloads von anderen Quellen als Google Play™ gestatten.
Informationen zu Konten für regelmäßige Benutzer
Indem Sie Konten für regelmäßige Benutzer hinzufügen, können Sie anderen Benutzern
erlauben, andere Startbildschirme, Hintergründe und allgemeine Einstellungen
auszuwählen. Sie erhalten zudem separaten Zugriff auf Anwendungen und Speicherplatz
für Musikdateien und Fotos. Sie können bis zu sieben Konten für regelmäßige Benutzer
auf Ihrem Gerät hinzufügen.
So fügen Sie ein Konto für einen regelmäßigen Benutzer hinzu:
1
2
3
4
5
6
7
Vergewissern Sie sich, dass Sie als Eigentümer angemeldet sind, also als die
Person, die das Gerät zum ersten Mal eingerichtet hat.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Benutzer > Nutzer hinzufügen.
Tippen Sie auf OK. Das neue Konto wurde erstellt.
Tippen Sie auf EINRICHTEN. Der Bildschirm wird gesperrt und das Symbol für
den neu hinzugefügten Benutzer wird oben rechts angezeigt.
Entsperren Sie den Bildschirm, indem Sie nach oben streichen.
Befolgen Sie die Bildschirmanweisungen, um das Konto für den Benutzer zu
erstellen.
Sie können auf jedem Bildschirm ein Konto für einen regelmäßigen Benutzer in der
Statusleiste hinzufügen. Ziehen Sie die Statusleiste einfach ganz nach unten, tippen Sie auf
das Benutzer-Symbol und dann auf Nutzer hinzufügen.
So löschen Sie einen regelmäßigen Benutzer von Ihrem Gerät:
1
2
3
4
Stellen Sie sicher, dass Sie als Eigentümer angemeldet sind.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Benutzer.
Tippen Sie neben dem Namen des Benutzers, den Sie löschen möchten, auf
und anschließend auf Nutzer entfernen > Löschen.
Informationen zum Gäste-Konto
Wenn jemand Ihr Gerät nur vorübergehend benutzen möchte, dann können Sie ein
Gäste-Konto für diesen Benutzer aktivieren. Im Gastmodus startet Ihr Gerät als neu
installiertes System und nur mit den vorinstallierten Apps. Sobald der Gast Ihr Gerät nicht
72
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
mehr verwendet, können Sie die Sitzung löschen, sodass der nächste Gast neu
beginnen kann. Das Gäste-Konto ist vorinstalliert und kann nicht gelöscht werden.
So aktivieren Sie das Gäste-Benutzerkonto:
1
2
3
Vergewissern Sie sich, dass Sie als Eigentümer angemeldet sind, also als die
Person, die das Gerät zum ersten Mal eingerichtet hat.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Benutzer > Gast.
Sie können das Gäste-Benutzerkonto auch auf jedem Bildschirm in der Statusleiste aktivieren.
Ziehen Sie die Statusleiste einfach ganz nach unten, tippen Sie auf das Benutzer-Symbol und
dann auf Gast hinzufügen.
So löschen Sie die Daten einer Gästesitzung:
1
2
3
4
5
Stellen Sie sicher, dass Sie beim Gäste-Konto angemeldet sind.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Benutzer.
Tippen Sie auf Gast entfernen.
Tippen Sie auf Entfernen.
Sie können die Gästesitzung auch von der Statusleiste auf jedem Bildschirm aus löschen,
solange Sie beim Gäste-Konto angemeldet sind. Ziehen Sie die Statusleiste einfach nach
unten, tippen Sie auf das Benutzer-Symbol und dann auf Gast entfernen.
Wechseln zwischen mehreren Benutzerkonten
So wechseln Sie zwischen mehreren Benutzerkonten:
1
2
Um die Benutzerliste anzuzeigen, ziehen Sie die Statusleiste mit zwei Fingern nach
unten und tippen Sie dann auf das Benutzersymbol in der rechten oberen Ecke
des Bildschirms.
Tippen Sie auf das Symbol für das Benutzerkonto, zu dem Sie wechseln möchten.
Der Sperrbildschirm für dieses Benutzerkonto wird angezeigt.
Wenn Sie zu dem Gäste-Konto wechseln, tippen Sie auf Neu beginnen, wenn Sie die
vorherige Sitzung löschen möchten, oder tippen Sie auf Ja, fortfahren, um mit der vorherigen
Sitzung fortzufahren.
Einstellungen für Konten mit mehreren Benutzern
Es gibt drei unterschiedliche Einstellungen für Geräte mit mehreren Benutzern:
•
•
•
Einstellungen, die von allen Benutzern geändert werden können und alle Benutzer
betreffen. Zum Beispiel: Sprache, WLAN, Flugmodus, NFC und Bluetooth®.
Einstellungen, die nur ein einzelnes Benutzerkonto betreffen. Zum Beispiel: automatische
Datensynchronisierung, Bildschirmsperre, verschiedene hinzugefügte Konten und
Hintergrund.
Einstellungen, die nur für den Eigentümer sichtbar sind und alle Benutzer betreffen, zum
Beispiel VPN-Einstellungen.
73
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Eingeben von Text
Bildschirmtastaturen
Auf Ihrem Gerät sind verschiedene Texteingabe-Anwendungen vorinstalliert.
Die standardmäßige Texteingabe-Anwendung hängt von den regionalen oder
Spracheinstellungen ein, die Sie verwenden. Möglicherweise sind in Ihrer Region nicht alle
Texteingabe-Anwendungen verfügbar.
SwiftKey®-Tastatur
Sie können Text entweder mithilfe der Bildschirmtastatur eingeben, indem Sie auf jeden
einzelnen Buchstaben tippen, oder mit der SwiftKey® Flow-Funktion, bei der Sie mit
Ihrem Finger von Buchstabe zu Buchstabe fahren, um Wörter zu schreiben.
1 Ein Zeichen vor dem Cursor löschen
2 Tippen, um einen Zeilenvorschub einzugeben, oder berühren und halten, um auf Smileys zuzugreifen.
3 Zeichensetzung eingeben
4 Leerzeichen eingeben
5 Tippen, um ein Komma einzugeben, oder berühren und halten, um Text über die Spracheingabe
einzugeben
6 Zahlen und Symbole anzeigen
7 Zwischen Kleinbuchstaben, Großbuchstaben und Feststelltaste wechseln.
Weitere Informationen zu SwiftKey® finden Sie unter https://swiftkey.com/
Die Google-Tastatur im Überblick
Sie können Text entweder mithilfe der Bildschirmtastatur eingeben, indem Sie auf jeden
einzelnen Buchstaben tippen oder mit dem Finger von Buchstabe zu Buchstabe fahren,
um Wörter zu schreiben.
1 Tippen, um ein Zeichen vor dem Cursor löschen.
2 Tippen, um einen Zeilenumbruch einzugeben, auf Smileys zuzugreifen oder den Inhalt zu durchsuchen.
Die jeweilige Funktion hängt vom Textfeldtyp ab.
3 Tippen, um ein Satzzeichen einzugeben.
4 Tippen, um ein Leerzeichen einzugeben.
5 Tippen, um ein Komma einzugeben.
6 Tippen, um Ziffern und Symbole anzeigen.
7 Tippen, um zwischen Kleinbuchstaben, Großbuchstaben und Feststelltaste zu wechseln.
74
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
•
So zeigen Sie die Bildschirmtastatur an, um Text einzugeben:
Tippen Sie auf ein Texteingabefeld.
•
So verwenden Sie die Bildschirmtastatur im Querformat:
Wenn die Bildschirmtastatur angezeigt wird, kippen Sie das Gerät auf die Seite.
Unter Umständen müssen Sie in einigen Anwendungen Einstellungen anpassen, um das
Querformat zu aktivieren.
So geben Sie Text Zeichen für Zeichen ein:
1
2
•
Auf der Tastatur angezeigte Zeichen geben Sie ein, indem Sie auf das gewünschte
Zeichen tippen.
Sie können Varianten eingeben, indem Sie lang auf ein Standardzeichen auf der
Tastatur tippen, bis eine Liste der verfügbaren Optionen angezeigt wird. Wählen
Sie dann das gewünschte Zeichen. Um beispielsweise den Buchstaben „é“
einzugeben, berühren und halten Sie so lange „e“, bis andere Optionen angezeigt
werden. Ziehen Sie und wählen Sie dann den Buchstaben „é“. Belassen Sie den
Finger währenddessen auf der Tastatur.
So geben Sie einen Satzpunkt ein:
Wenn Sie ein Wort eingegeben haben, tippen Sie zweimal auf die Leertaste.
So geben Sie Text per Gesteneingabe ein:
1
2
3
Wenn die Bildschirmtastatur angezeigt wird, fahren Sie mit Ihrem Finger von
Buchstabe zu Buchstabe, um das gewünschte Wort zu schreiben.
Entfernen Sie Ihren Finger, wenn Sie die Eingabe eines Worts beendet haben.
Basierend auf den von Ihnen eingegebenen Buchstaben wird ein Wort angezeigt.
Wenn das gewünschte Wort nicht angezeigt wird, tippen Sie auf , um andere
Optionen anzuzeigen und entsprechend auszuwählen. Wenn die gewünschte
Option nicht angezeigt wird, löschen Sie das gesamte Wort und geben Sie es
erneut ein oder geben Sie das Wort ein, indem Sie auf die einzelnen Buchstaben
tippen.
Bearbeiten von Text
Sie können beim Schreiben Text auswählen, ausschneiden, kopieren und einfügen. Sie
können auf die Bearbeitungsoptionen zugreifen, indem Sie zweimal auf den
eingegebenen Text tippen. Die Bearbeitungsoptionen sind anschließend über eine
Anwendungsleiste verfügbar.
Textbearbeitungsleiste
•
•
•
•
•
•
Wenn Sie durch zweimaliges Tippen auf ein Wort Text ausgewählt haben, wird eine
Bearbeitungsleiste mit verschiedenen Tools angezeigt.
Ausschneiden
Kopieren
Einfügen
Freigeben
Alles auswählen
Assistent
Die Option Einfügen wird nur angezeigt, wenn Sie Text in der Zwischenablage gespeichert
haben.
So wählen Sie Text aus:
1
2
Tippen Sie zweimal auf ein Wort, um es hervorzuheben.
Ziehen Sie die Reiter auf beiden Seiten des Wortes auseinander, um mehr Text
auszuwählen.
75
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So bearbeiten Sie Text:
1
2
•
Tippen Sie zweimal auf ein Wort, um die Anwendungsleiste anzuzeigen.
Wählen Sie den zu bearbeitenden Text aus und nehmen Sie die gewünschten
Änderungen über die Anwendungsleiste vor.
So verwenden Sie die Vergrößerungslupe
Wenn Sie Text eingeben, tippen Sie auf das Textfeld und halten Sie es gedrückt,
damit der Text vergrößert angezeigt wird. Platzieren Sie den Cursor am
gewünschten Ort innerhalb des Textfelds.
76
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Anrufen
Anrufe tätigen
Anrufe tätigen im Überblick
Sie können einen Anruf tätigen, indem Sie eine Rufnummer manuell wählen, auf eine in
der Kontaktliste gespeicherte Nummer tippen oder indem Sie auf die Rufnummer in
Ihrem Anrufprotokoll tippen. Sie können auch die intelligente Wählfunktion verwenden,
um schnell nach Rufnummern aus Ihrer Kontaktliste und den Anrufprotokollen zu suchen,
indem Sie einen Teil einer Rufnummer oder eines Namens eingeben und aus den
angezeigten Vorschlägen auswählen. Mit der Anwendung „Hangouts™“ für Instant
Messaging und Videochats auf Ihrem Gerät können Sie einen Videoanruf tätigen.
1
Weitere Optionen anzeigen
2
Nummer löschen
3
Wähltastatur
4
Anruftaste
So öffnen Sie die Wähltastatur:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf .
Falls die Wähltastatur nicht angezeigt wird, tippen Sie auf
.
So wählen Sie eine Rufnummer:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf .
Wenn das Anrufprotokoll angezeigt wird, tippen Sie auf
anzuzeigen.
Geben Sie die Rufnummer ein und tippen Sie auf .
, um die Wähltastatur
Um eine Nummer zu löschen, die Sie aus Versehen eingegeben haben, tippen Sie auf
So tätigen Sie einen Anruf mithilfe der intelligenten Wählfunktion:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf .
Wenn das Anrufprotokoll angezeigt wird, tippen Sie auf , um die Wähltastatur
anzuzeigen.
Geben Sie über die Wähltastatur die Buchstaben oder Zahlen ein, die zu dem
Kontakt gehören, den Sie anrufen möchten. Bei der Eingabe der einzelnen
Buchstaben oder Zahlen wird eine Liste möglicher Treffer angezeigt.
Tippen Sie auf den Kontakt, den Sie anrufen möchten.
77
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
.
So tätigen Sie einen Auslandsanruf:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf . Das Anrufprotokoll wird angezeigt.
Tippen Sie auf , um die Wähltastatur anzuzeigen.
Berühren und halten Sie 0, bis ein „+“ angezeigt wird.
Geben Sie die Landesvorwahl, die Vorwahl ohne führende Null und die
Rufnummer ein. Tippen Sie dann auf .
So fügen Sie eine Direktwahlnummer zum Startbildschirm hinzu:
1
2
3
4
Berühren und halten Sie einen leeren Bereich auf Ihrem Startbildschirm, bis das
Gerät vibriert und das Anpassungsmenü angezeigt wird.
Tippen Sie im Anpassungsmenü auf Widgets > Verknüpfungen.
Blättern Sie durch die Anwendungsliste und wählen Sie Direktwahl.
Wählen Sie den Kontakt und die Nummer aus, die Sie als Direktwahlnummer
verwenden möchten.
Anzeigen oder Verbergen der Rufnummer
Sie können auswählen, ob Ihre Rufnummer auf Geräten Ihres Gesprächspartners
angezeigt oder verborgen werden soll.
So zeigen Sie bei abgehenden Anrufen Ihre Rufnummer an oder unterdrücken sie:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Anruf > Zusätzliche Einstellungen > Anrufer-ID
und wählen Sie eine Option aus.
Diese Option wird möglicherweise nicht von jedem Betreiber angeboten.
Empfangene Anrufe
Wenn Sie einen eingehenden Anruf empfangen, während sich das Gerät im
Energiesparmodus befindet oder der Bildschirm gesperrt ist, wird die Telefonanwendung
im Vollbildformat geöffnet. Wenn Sie einen eingehenden Anruf empfangen, während der
Bildschirm aktiv ist, wird der eingehende Anruf als schwebende Benachrichtigung
angezeigt, d. h. in einem minimierten Fenster, das über den jeweiligen Bildschirm
schwebt. Beim Empfang einer derartigen Benachrichtigung können Sie auswählen, ob
Sie den Anruf annehmen und den Anwendungsbildschirm des Telefons öffnen oder den
Anruf abweisen und auf dem aktuell geöffneten Bildschirm bleiben.
•
•
So nehmen Sie einen Anruf an, wenn der Bildschirm nicht aktiv ist:
Ziehen Sie bei einem eingehenden Anruf nach rechts.
So nehmen Sie einen eingehenden Anruf bei aktivem Bildschirm an:
Tippen Sie bei einem eingehenden Anruf in der schwebenden Benachrichtigung,
die oben auf dem Bildschirm angezeigt wird, auf ANNEHMEN.
Anstatt den Anruf anzunehmen, können Sie den Hauptanwendungsbildschirm des
Mobiltelefons aufrufen, indem Sie auf das schwebende Benachrichtigungsfenster tippen. Mit
dieser Methode stehen Ihnen mehr Optionen zur Verwaltung eines Anrufs zur Verfügung. Sie
können beispielsweise den Anruf mit einer Nachricht abweisen.
•
•
So lehnen Sie einen eingehenden Anruf bei inaktivem Bildschirm ab:
Ziehen Sie bei einem eingehenden Anruf nach links.
So weisen Sie einen Anruf ab, wenn der Bildschirm aktiv ist:
Tippen Sie bei einem eingehenden Anruf in der schwebenden Benachrichtigung,
die oben auf dem Bildschirm angezeigt wird, auf Ablehnen.
Anstatt den Anruf abzuweisen, können Sie zum zentralen Anwendungsbildschirm des
Mobiltelefons navigieren, indem Sie auf den oberen Bereich des schwebenden
Benachrichtigungsfensters tippen. So stehen Ihnen mehr Optionen zur Verwaltung eines
78
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Anrufs zur Verfügung. Sie können beispielsweise entscheiden, ob Sie den Anruf mit einer
Nachricht abweisen möchten.
•
So schalten Sie den Klingelton für einen ankommenden Anruf stumm:
Drücken Sie die Lautstärketaste, wenn ein Anruf eingeht.
Abweisen eines Anrufs mit einer SMS
Sie können einen Anruf mit einer SMS abweisen, die automatisch an den Anrufer
gesendet und im Messaging-Gespräch mit der Kontaktperson gespeichert wird.
Sie können aus einer Reihe vordefinierter Nachrichten auf Ihrem Gerät auswählen oder
eigene Nachrichten erstellen. Sie können außerdem Ihre eigenen personalisierten
Nachrichten erstellen, indem Sie die vordefinierten Nachrichten bearbeiten.
So weisen Sie einen Anruf mit einer SMS ab, wenn der Bildschirm nicht aktiv ist:
1
2
Tippen Sie bei einem eingehenden Anruf auf ANTWORTOPTIONEN.
Wählen Sie eine vordefinierte Nachricht oder tippen Sie auf Neue Nachricht
erstellen.
So weisen Sie einen Anruf mit einer SMS bei aktivem Bildschirm ab:
1
2
3
Tippen Sie bei einem eingehenden Anruf auf das schwebende
Benachrichtigungsfenster, in dem die Rufnummer oder der Name des Kontakts
angezeigt wird.
Tippen Sie auf ANTWORTOPTIONEN.
Wählen Sie eine vordefinierte Nachricht oder tippen Sie auf Neue Nachricht
erstellen.
So weisen Sie einen zweiten Anruf mit einer SMS ab:
1
2
Tippen Sie während eines Anrufs auf ANTWORTOPTIONEN, wenn Sie
wiederholt Signaltöne hören.
Wählen Sie eine vordefinierte Nachricht oder tippen Sie auf Neue Nachricht
erstellen.
So bearbeiten Sie die zum Abweisen eines Anrufs verwendete SMS:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Anruf > Anruf mit Nachricht ablehnen.
Tippen Sie auf die Nachricht, die Sie verwenden möchten und bearbeiten Sie sie
wie gewünscht.
Tippen Sie auf OK.
Smarte Anrufverwaltung
•
•
•
Sie können eingehende Anrufe verwalten, ohne den Bildschirm berühren zu müssen.
Dazu müssen Sie einfach die Funktion für die smarte Anrufverwaltung einschalten. Nach
dem Aktivieren können Sie Anrufe folgendermaßen verwalten und bedienen:
Annehmen: Führen Sie das Gerät an Ihr Ohr.
Abweisen: Schütteln Sie das Gerät.
Klingelton ausschalten: Legen Sie das Gerät mit der Vorderseite nach unten hin.
So schalten Sie die smarte Anrufverwaltung ein:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Anruf.
Tippen Sie auf Intelligente Anrufverwaltung.
Tippen Sie auf den Schieber unter Intelligente Anrufverwaltung.
79
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Aktive Anrufe
Aktive Anrufe im Überblick
•
1
Einen Anruf beenden
2
Einen zweiten Anruf tätigen
3
Aktuellen Anruf halten oder den Anruf wieder aufnehmen
4
Ziffern während eines Anrufs eingeben
5
Mikrofon während eines Anrufs stummschalten
6
Lautsprecher während eines Anrufs einschalten
So ändern Sie die Lautstärke des Lautsprechers während eines Anrufs:
Drücken Sie die Lautstärketaste oben oder unten.
Verwenden des Anrufprotokolls
Im Anrufprotokoll können Sie unbeantwortete
anzeigen.
, empfangene
und gewählte
Anrufe
So öffnen Sie das Anrufprotokoll:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf
Tippen Sie auf .
.
So zeigen Sie Ihre unbeantworteten Anrufe an:
1
2
Bei unbeantworteten Anrufen wird
in der Statusleiste angezeigt. Ziehen Sie die
Statusleiste nach unten.
Tippen Sie auf Unbeantworteter Anruf.
So rufen Sie eine Nummer über das Anrufprotokoll an:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf . Das Anrufprotokoll wird angezeigt.
Um eine Nummer direkt aus Ihrem Anrufprotokoll anzurufen, tippen Sie neben der
Nummer auf . Wenn Sie eine Nummer vor dem Anrufen bearbeiten möchten,
berühren und halten Sie die gewünschte Nummer. Tippen Sie anschließend auf
Edit number before call.
So fügen Sie Ihren Kontaktdaten eine Nummer aus dem Anrufprotokoll hinzu:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf .
Tippen Sie auf eine Nummer, die im Anrufprotokoll angezeigt wird, und wählen Sie
dann Neuen Kontakt erstellen oder Zu Kontakt hinzufügen.
Bearbeiten Sie die Kontaktdaten und tippen Sie auf SPEICHERN.
80
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So zeigen Sie Anrufprotokoll-Optionen an:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf
Tippen Sie auf .
Tippen Sie auf .
.
Sie können mit der oben stehenden Anweisung auch allgemeine Anrufeinstellungen aufrufen.
Weiterleiten von Anrufen
Sie können Anrufe an verschiedene Empfänger weiterleiten, z. B. an eine andere
Telefonnummer oder ein anderes Gerät.
So leiten Sie Anrufe weiter:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Anruf.
Tippen Sie auf Anrufweiterleitung und wählen Sie eine Option.
Geben Sie die Nummer ein, an die Anrufe weitergeleitet werden sollen, und tippen
Sie dann auf Aktivieren.
So schalten Sie die Anrufweiterleitung aus:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Anruf > Anrufweiterleitung.
Wählen Sie eine Option aus und tippen Sie auf Deaktivieren.
Beschränken von Anrufen
Sie können alle ein- und abgehenden Anrufe oder einzelne Kategorien sperren. Wenn Sie
einen PIN2-Code von Ihrem Dienstanbieter erhalten haben, können Sie abgehende
Anrufe über eine Liste von Nummern für die feste Rufnummernwahl (FDN, Fixed Dialling
Numbers) beschränken. Wenn in Ihrem Abonnement ein Mailbox-Dienst enthalten ist,
können Sie alle eingehenden Anrufe von einem bestimmten Kontakt direkt an Ihre
Mailbox weiterleiten. Wenn Sie eine bestimmte Nummer blockieren möchten, rufen Sie
Google Play™ auf und laden Sie Anwendungen herunter, die diese Funktion
unterstützen.
FDN wird nicht von allen Netzbetreibern unterstützt. Wenden Sie sich an Ihren Netzbetreiber,
um in Erfahrung zu bringen, ob Ihre SIM-Karte oder Ihr Netz diese Funktion unterstützt
So blockieren Sie ein- oder ausgehende Anrufe:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Anruf.
Tippen Sie auf Anrufsperre und wählen Sie dann eine Option aus.
Geben Sie das Kennwort ein und tippen Sie auf Aktivieren.
Wenn Sie die Anrufsperre zum ersten Mal einrichten, müssen Sie ein Kennwort eingeben. Das
gleiche Kennwort müssen Sie verwenden, wenn Sie die Einstellungen zur Anrufsperre später
bearbeiten möchten.
So aktivieren oder deaktivieren Sie die feste Rufnummernwahl:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Anruf > Feste Rufnummernwahl.
Wenn Sie die feste Rufnummernwahl aktivieren möchten, wählen Sie FDN
aktivieren. Wenn Sie die feste Rufnummernwahl deaktivieren möchten, wählen Sie
FDN deaktivieren.
Geben Sie Ihre PIN2 ein und tippen Sie auf OK.
81
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So greifen Sie auf die Liste akzeptierter Gesprächspartner zu:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Anruf.
Tippen Sie auf Feste Rufnummernwahl > Feste Rufnummernwahl.
So ändern Sie die PIN2 der SIM-Karte:
1
2
3
4
5
6
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Anruf.
Tippen Sie auf Feste Rufnummernwahl > PIN2 ändern.
Geben Sie die alte PIN2 der SIM-Karte ein und tippen Sie auf OK.
Geben Sie die neue PIN2 der SIM-Karte ein und tippen Sie auf OK.
Bestätigen Sie die neue PIN2 und tippen Sie auf OK.
So leiten Sie eingehende Anrufe von einem bestimmten Kontakt direkt an die Mailbox
weiter:
1
2
3
4
5
6
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf .
Wählen Sie den gewünschten Kontakt.
Tippen Sie auf > .
Markieren Sie das Kontrollkästchen neben Alle Anrufe an Mailbox.
Tippen Sie auf SPEICHERN.
Mehrere Anrufe
Wenn die Anklopffunktion aktiviert ist, können Sie mehrere Anrufe gleichzeitig führen. Ist
die Funktion aktiviert, werden Sie mit einem Signalton auf einen weiteren eingehenden
Anruf hingewiesen.
Mobile Daten sind bei Anrufen deaktiviert. Anwendungen wie E-Mail, Internet und soziale
Netzwerke funktionieren, wenn Sie mit einem WLAN-Netzwerk verbunden sind.
So aktivieren oder deaktivieren Sie die Anklopffunktion:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Anruf > Zusätzliche Einstellungen.
Um die Anklopffunktion zu aktivieren oder zu deaktivieren, tippen Sie auf
Anklopfen.
So nehmen Sie einen zweiten Anruf an und setzen den aktiven Anruf auf
Halteposition:
1
2
•
Ziehen Sie während eines Anrufs
hören.
Tippen Sie auf Anruf halten.
nach rechts, wenn Sie wiederholt Signaltöne
So weisen Sie einen zweiten Anruf ab:
Ziehen Sie während eines Anrufs nach links, wenn Sie wiederholt Signaltöne
hören.
So tätigen Sie einen zweiten Anruf:
1
2
3
•
Tippen Sie während eines aktiven Anrufs auf . Das Anrufprotokoll wird
angezeigt.
Tippen Sie auf , um die Wähltastatur anzuzeigen.
Geben Sie die Nummer des Empfängers ein, und tippen Sie auf . Der erste
Anruf wird gehalten.
So wechseln Sie zwischen mehreren Anrufen:
Tippen Sie auf Auf Halteposition, um zu einem anderen Anruf zu wechseln und
den aktuellen Anruf zu halten.
82
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Telefonkonferenzen
Eine Telefonkonferenz bzw. ein Gruppenanruf ermöglicht ein Telefongespräch mit zwei
oder mehreren Personen.
Wenn Sie nähere Informationen wünschen, wie viele Teilnehmer Sie einer Telefonkonferenz
hinzufügen können, wenden Sie sich bitte an Ihren Netzbetreiber.
So führen Sie eine Telefonkonferenz:
1
2
3
4
5
Tippen Sie während eines aktiven Anrufs auf . Das Anrufprotokoll wird
angezeigt.
Tippen Sie auf , um die Wähltastatur anzuzeigen.
Wählen Sie die Nummer des zweiten Teilnehmers, und tippen Sie auf . Der Anruf
des ersten Teilnehmers wird vorübergehend gehalten.
Um den zweiten Teilnehmer zum Anruf hinzuzufügen und die Telefonkonferenz zu
beginnen, tippen Sie auf .
Um weitere Teilnehmer zur Konferenz hinzuzufügen, wiederholen Sie die oben
beschriebenen Schritte.
So führen Sie ein privates Gespräch mit einem Teilnehmer einer Telefonkonferenz:
1
2
3
Tippen Sie während einer aktiven Telefonkonferenz auf KONFERENZ
VERWALTEN.
Tippen Sie auf die separate Taste des Teilnehmers, mit dem Sie ein privates
Gespräch führen möchten.
Um das private Gespräch zu beenden und dann zur Telefonkonferenz
zurückzukehren, tippen Sie auf .
So entfernen Sie einen Teilnehmer aus einer Telefonkonferenz:
1
2
Tippen Sie während einer aktiven Telefonkonferenz auf KONFERENZ
VERWALTEN.
Tippen Sie neben dem Teilnehmer, den Sie entfernen möchten, auf .
•
So beenden Sie eine Telefonkonferenz:
Tippen Sie während der Telefonkonferenz auf
.
Mailbox
Wenn Ihr Abonnement einen Mailbox-Dienst einschließt, können Anrufer bei nicht
entgegengenommenen Gesprächen eine Sprachnachricht hinterlassen. Die Nummer
Ihres Mailbox-Dienstes wird normalerweise auf der SIM-Karte gespeichert. Andernfalls
erhalten Sie die Nummer von Ihrem Dienstanbieter und können Sie manuell eingeben.
So geben Sie Ihre Mailbox-Nummer ein:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Anruf > Sprachnachricht > Mailbox-Einstellungen
> Mailboxnummer.
Geben Sie Ihre Mailbox-Nummer ein.
Tippen Sie auf OK.
So rufen Sie den Mailbox-Dienst an:
1
2
Öffnen Sie die Wähltastatur.
Berühren und halten Sie 1, bis Ihre Mailbox-Nummer gewählt wird.
Wenn Sie zum ersten Mal Ihre Mailbox-Nummer anrufen, werden Sie vom Mailbox-System
Ihres Netzbetreibers in der Regel zum Einrichten Ihrer Mailbox aufgefordert. Möglicherweise
werden Sie gebeten, eine Begrüßungsnachricht aufzuzeichnen und ein Kennwort einzurichten.
83
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Notrufe
Das Gerät unterstützt internationale Notrufnummern (z. B. 112 und 911). Diese
Nummern können normalerweise in allen Ländern für Notrufe genutzt werden, auch
wenn keine SIM-Karte eingesetzt ist. Voraussetzung ist nur, dass sich ein Netz in
Reichweite befindet.
So tätigen Sie einen Notruf:
1
2
Öffnen Sie die Wähltastatur.
Geben Sie die Notrufnummer ein und tippen Sie anschließend auf
.
Sie können Notrufe auch dann absetzen, wenn keine SIM-Karte eingelegt ist oder wenn alle
ausgehenden Anrufe gesperrt sind.
So tätigen Sie einen Notruf bei gesperrter SIM-Karte:
1
2
Tippen Sie auf NOTFALL.
Geben Sie die Notrufnummer ein und tippen Sie auf
.
So tätigen Sie einen Notruf bei gesperrtem Bildschirm:
1
2
Wenn der aktive Bildschirmsperrtyp Wischen ist, wischen Sie nach links oder
nach oben, tippen Sie auf und dann auf , um das Tastenfeld anzuzeigen.
Geben Sie dann die Notrufnummer ein und tippen Sie auf .
Wenn Ihr Bildschirm mit einem Muster, einer PIN oder einem Kennwort gesperrt
ist, wischen Sie nach rechts oder nach oben und tippen Sie auf NOTFALL. Geben
Sie dann die Notrufnummer ein und tippen Sie auf .
84
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Kontaktdaten
Suchen und Anzeigen von Kontakten
Bildschirm „Kontakte“ im Überblick
1 Nach Kontaktdaten suchen
2 Medizinische Informationen und Kontaktinformationen für den Notfall bearbeiten und anzeigen
3 Weitere Optionen anzeigen
4 Registerkarten „Favoriten“ und „Alle Kontakte“
5 Kontaktdetails anzeigen
6 Verwenden Sie den Schieber, um zu Kontaktdaten mit dem ausgewählten Anfangsbuchstaben zu
springen
7 Einen Kontakt hinzufügen
So suchen Sie nach einem Kontakt:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf und geben Sie eine Rufnummer, einen Namen oder andere
Informationen im Feld Kontakte suchen ein. Die Liste mit den Suchergebnissen
wird nach jeder Eingabe eines Zeichens gefiltert.
So wählen Sie aus, welche Kontakte in der Kontaktanwendung angezeigt werden
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Drücken Sie auf und tippen Sie anschließend auf Kontakte zum Anzeigen.
Wählen Sie in der Liste, die angezeigt wird, die gewünschte Option aus. Wenn Sie
Ihre Kontaktdaten mit einem Synchronisierungskonto synchronisiert haben, wird
dieses Konto in der Liste angezeigt.
Um die Liste verfügbarer Optionen zu erweitern, tippen Sie auf Personalisieren,
wählen Sie die entsprechende Dropdown-Liste aus und aktivieren oder
deaktivieren Sie die gewünschten Kontrollkästchen.
Tippen Sie auf OK, wenn Sie fertig sind.
85
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Hinzufügen und Bearbeiten von Kontakten
So fügen Sie einen Kontakt hinzu:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf .
Wenn Sie Ihre Kontaktdaten mit einem oder mehreren Konten synchronisiert
haben und zum ersten Mal einen Kontakt hinzufügen, müssen Sie zunächst das
Konto auswählen, zu dem Sie den Kontakt hinzufügen möchten. Alternativ können
Sie auf Telefonkontakt tippen, wenn Sie diesen Kontakt nur auf Ihrem Gerät
verwenden und speichern möchten.
Geben Sie die gewünschten Daten des Kontakts ein oder wählen Sie sie aus.
Tippen Sie auf SPEICHERN, wenn Sie fertig sind.
Wenn Sie einen Kontakt in einem Konto speichern, wird dieses Konto als Standardkonto
angezeigt, wenn Sie das nächste Mal einen Kontakt hinzufügen. Wenn Sie den Speicherort des
Kontakts ändern möchten, müssen Sie den Kontakt erneut erstellen und auf dem richtigen
Konto speichern.
Wenn Sie ein Pluszeichen und die Landesvorwahl vor der Rufnummer eines Kontakts
hinzufügen, müssen Sie die Nummer nicht wieder ändern, wenn Sie aus dem Ausland
anrufen.
So bearbeiten Sie einen Kontakt:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf den zu bearbeitenden Kontakt und anschließend auf
Bearbeiten Sie die gewünschten Daten.
Tippen Sie auf SPEICHERN, wenn Sie fertig sind.
.
Einige Synchronisierungsdienste erlauben das Bearbeiten von Kontaktdetails nicht.
So fügen Sie einen Kontakt hinzu:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf den zu bearbeitenden Kontakt und anschließend auf .
Tippen Sie auf und wählen Sie anschließend eine Vorgehensweise für das
Hinzufügen des Kontaktbilds aus, und bearbeiten Sie es nach Wunsch.
Wenn Sie das Bild hinzugefügt haben, tippen Sie auf SPEICHERN.
Sie können einem Kontakt auch direkt aus der Album-Anwendung ein Bild hinzufügen. Wenn
Sie ein Bild hinzufügen möchten, dass in einem Online-Konto gespeichert ist, dann müssen
Sie zuerst das Bild herunterladen.
So personalisieren Sie den Rufton für einen Kontakt:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf den zu bearbeitenden Kontakt und anschließend auf .
Tippen Sie auf > Klingelton auswählen.
Wählen Sie eine Option aus der Liste oder tippen Sie auf , um eine auf Ihrem
Gerät gespeicherte Musikdatei auszuwählen, und tippen Sie dann auf Fertig.
Tippen Sie auf SPEICHERN.
So senden Sie alle Anrufe eines Kontakts an die Mailbox:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf den zu bearbeitenden Kontakt und anschließend auf .
Tippen Sie auf und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Alle Anrufe an Mailbox.
Tippen Sie auf SPEICHERN, wenn Sie fertig sind.
86
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So blockieren Sie eine Rufnummer:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf und dann auf Nummern blockieren.
Tippen Sie auf Nummer hinzufügen und geben Sie dann die Rufnummer ein,
deren Anrufe und SMS blockiert werden sollen.
Tippen Sie auf BLOCKIEREN.
So löschen Sie Kontakte:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Berühren und halten Sie den Kontakt, den Sie löschen möchten.
Um mehrere oder alle Kontaktdaten zu löschen, markieren Sie die
Kontrollkästchen neben den jeweiligen Kontaktdaten.
Tippen Sie auf und dann auf Kontakt löschen.
Tippen Sie zum Bestätigen auf LÖSCHEN.
So bearbeiten Sie Ihre eigenen Kontaktdaten:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf ICH und dann auf .
Geben Sie die neuen Informationen ein oder nehmen Sie die gewünschten
Änderungen vor.
Tippen Sie auf SPEICHERN, wenn Sie fertig sind.
So erstellen Sie einen neuen Kontakt aus einer SMS:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf das Symbol neben der Telefonnummer, und tippen Sie auf
SPEICHERN.
Wählen Sie einen bestehenden Kontakt aus oder tippen Sie auf Create new
contact.
Bearbeiten Sie die Kontaktdaten und tippen Sie auf SPEICHERN.
Übertragen von Kontakten
Es gibt mehrere Möglichkeiten, Kontakte auf Ihr neues Gerät zu übertragen. Sie können
Ihre Kontakte von einem Online-Konto synchronisieren oder Kontakte direkt von einem
anderen Gerät importieren.
Übertragen von Kontakten mit einem Online-Konto
Wenn Sie die Kontaktdaten auf Ihrem alten Gerät oder Ihrem Computer mit einem
Online-Konto synchronisieren, beispielsweise Google Sync™ oder Microsoft® Exchange
ActiveSync®, können Sie Ihre Kontaktdaten mithilfe dieses Kontos auf Ihr neues Gerät
übertragen.
So synchronisieren Sie mithilfe eines Synchronisierungskontos Kontaktdaten auf
Ihrem neuen Gerät:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf und dann auf Konten verwalten.
Wählen Sie das Konto aus, mit dem Sie Ihre Kontaktdaten synchronisieren
möchten und tippen Sie anschließend auf > Jetzt synchronisieren.
Sie müssen beim entsprechenden Synchronisierungskonto angemeldet sein, bevor Sie Ihre
Kontaktdaten damit synchronisieren können.
Andere Methoden für die Übertragung von Kontakten
Es gibt noch mehrere andere Möglichkeiten, Kontakte von Ihrem alten Gerät auf Ihr
neues Gerät zu übertragen. Sie können zum Beispiel Kontakte auf eine Speicherkarte
kopieren, Kontakte auf einer SIM-Karte speichern oder die Bluetooth®-Technologie
87
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
verwenden. Ausführlichere Informationen zum Übertragen von Kontakten von Ihrem alten
Gerät entnehmen Sie bitte der entsprechenden Bedienungsanleitung.
So importieren Sie Kontakte von einer Speicherkarte:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Drücken Sie auf und tippen Sie anschließend auf Importieren/Exportieren > Von
SD-Karte oder aus internem Speicher importieren (.vcf-Datei).
Wählen Sie den Speicherort für Ihre Kontakte aus.
Tippen Sie auf SD-Karte.
Wählen Sie die Dateien aus, die Sie importieren möchten, indem Sie auf sie tippen.
So importieren Sie Kontakte mithilfe der Bluetooth®-Technologie:
1
2
3
4
5
Vergewissern Sie sich, dass Sie die Bluetooth®-Funktion aktiviert haben und dass
Ihr Gerät sichtbar ist.
Wenn Sie auf Ihrem Gerät eine Benachrichtigung über eine eingehende Datei
erhalten, ziehen Sie die Statusleiste nach unten und tippen Sie auf die
Benachrichtigung, um die Übertragung der Datei zu akzeptieren.
Tippen Sie auf Akzeptieren, um die Übertragung der Datei zu starten.
Ziehen Sie die Statusleiste nach unten. Tippen Sie nach erfolgter Übertragung auf
die Benachrichtigung.
Tippen Sie auf die empfangene Datei und wählen Sie einen Speicherort für Ihre
Kontakte aus.
So importieren Sie Kontaktdaten von einer SIM-Karte:
Bei der Übertragung von Kontaktdaten auf eine oder von einer SIM-Karte können am
Übertragungsziel Kontaktdaten doppelt erstellt werden. Informationen dazu, wie Sie dies
beheben können, finden Sie unter Vermeiden doppelter Einträge in der Kontakte-Anwendung
auf der Seite 90.
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf und anschließend auf Importieren/Exportieren > Von SIM-Karte
importieren.
Wählen Sie den Speicherort für Ihre Kontakte aus.
Wählen Sie die Kontaktdaten aus, die importiert werden sollen. Um einen
einzelnen Kontakt zu importieren, tippen Sie auf den Kontakt. Um alle
Kontaktdaten zu importieren, tippen Sie auf und dann auf Alle importieren.
Hinzufügen von medizinischen Informationen und
Kontaktinformationen für den Notfall
In der Kontakte-Anwendung können Sie Notfallinformationen hinzufügen und bearbeiten.
Sie können medizinische Details angeben, wie Allergien oder Medikamente, die Sie
einnehmen, sowie Informationen zu Verwandten und Freunden, die im Notfall kontaktiert
werden können. Nach dem Setup kann über die Sicherheitsbildschirmsperre auf Ihre
Notfallinformationen zugegriffen werden. Das bedeutet, dass selbst bei einem durch eine
PIN, ein Muster oder ein Kennwort gesperrten Bildschirm Ihre Notfallinformationen für
Notfallpersonal abrufbar sind.
88
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
1 Zurück zum Kontakte-Hauptbildschirm
2 Weitere Optionen anzeigen
3 Registerkarten mit medizinischen und persönlichen Informationen und mit Kontaktinformationen für den
Notfall
4 Medizinische und persönliche Informationen
So geben Sie medizinische Daten ein:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf
Tippen Sie auf .
Bearbeiten Sie die gewünschten Daten.
und dann auf
.
So fügen Sie einen neuen Notfallkontakt hinzu:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf und anschließend auf KONTAKTE > Kontakt hinzufügen.
Tippen Sie auf den Kontakt, den Sie als Notfallkontakt verwenden möchten.
Der Notfallkontakt muss mindestens eine Rufnummer umfassen, die im Notfall angerufen
werden kann. Wenn Ihr Gerät durch eine Sicherheitsbildschirmsperre gesperrt ist, können
Notdienstmitarbeiter nur die Rufnummer des Notfallkontakts sehen, selbst wenn in der
Kontakte-Anwendung noch weitere Informationen gespeichert sind.
Favoriten
Kontakte, die Sie als Favoriten markiert haben, werden in der Kontakte-Anwendung
unter der Registerkarte „Kontakte“ zusammen mit den am häufigsten angerufenen
Kontakten oder „Top Contacts“ angezeigt. So können Sie schneller auf diese
Kontaktdaten zugreifen.
So markieren Sie einen Kontakt als Favoriten oder heben die Markierung auf:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf den Kontakt, den Sie als Favoriten hinzufügen oder aus den
Favoriten entfernen möchten.
Tippen Sie auf .
So zeigen Sie Ihre Favoriten unter den Kontakten an:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf
Tippen Sie auf FAVORITEN.
und dann auf
.
Senden von Kontaktdaten
So senden Sie Ihre Visitenkarte:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf ICH.
Tippen Sie auf und dann auf Freigeben.
Wählen Sie eine verfügbare Übertragungsmethode, und befolgen Sie die
Anweisungen auf dem Bildschirm.
So senden Sie einen Kontakt:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf den Kontakt, dessen Daten Sie senden möchten.
Tippen Sie auf und dann auf Freigeben.
Wählen Sie eine verfügbare Übertragungsmethode, und befolgen Sie die
Anweisungen auf dem Bildschirm.
89
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So senden Sie mehrere Kontakte gleichzeitig:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Berühren und halten Sie einen Kontakt und markieren Sie dann die
Kontrollkästchen neben den Kontakten, die Sie teilen möchten, oder heben Sie
deren Markierung auf.
Tippen Sie auf und dann auf Freigeben.
Wählen Sie eine verfügbare Übertragungsmethode, und befolgen Sie die
Anweisungen auf dem Bildschirm.
So senden Sie alle Kontakte:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Drücken Sie auf und tippen Sie anschließend auf Importieren/Exportieren > Alle
Kontakte teilen, um all Ihre Kontaktdaten zu exportieren.
Ziehen Sie die Statusleiste nach unten. Tippen Sie nach erfolgtem Export auf die
Benachrichtigung.
Wählen Sie eine verfügbare Übertragungsmethode und befolgen Sie die
Anweisungen auf dem Bildschirm.
Vermeiden doppelter Einträge in der Kontakte-Anwendung
Wenn Sie Ihre Kontakte mit einem neuen Konto synchronisieren oder Kontaktdaten
anderweitig importieren, besteht die Möglichkeit doppelter Einträge in der KontakteAnwendung. In einem solchen Fall können Sie die doppelten Einträge zu einem Eintrag
zusammenführen. Sollten Sie Einträge versehentlich zusammenführen, können Sie diese
später wieder trennen.
So verknüpfen Sie Kontakte:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen und halten Sie den Kontakt, der mit einem anderen Kontakt verknüpft
werden soll.
Markieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Kontakt, der mit einem anderen
Kontakt verknüpft werden soll.
Tippen Sie auf und dann auf Verknüpfen. Die Daten des ersten Kontakts werden
mit dem zweiten Kontakt zusammengeführt und die miteinander verknüpften
Kontakte werden in der Kontaktliste als ein Kontakt angezeigt.
Tippen Sie zum Bestätigen auf Verknüpfen.
So trennen Sie verknüpfte Kontakte:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf den verknüpften Kontakt, den Sie bearbeiten möchten, und
anschließend auf .
Tippen Sie auf und dann auf Verknüpfung aufheben.
Tippen Sie zum Bestätigen auf Verknüpfung aufheben.
Sichern von Kontaktdaten
Kontaktdaten können auf dem internen Speicher, einer Speicher- oder SIM-Karte
gesichert werden. Weitere Informationen darüber, wie Sie Kontaktdaten auf Ihrem Gerät
sichern, finden Sie unter Übertragen von Kontakten auf der Seite 87.
So exportieren Sie alle Kontaktdaten auf eine Speicherkarte:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Drücken Sie auf und tippen Sie anschließend auf Importieren/Exportieren > Auf
SD-Karte oder in internen Speicher exportieren (.vcf-Datei).
Tippen Sie auf > SD-Karte.
Tippen Sie auf SPEICHERN.
90
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So exportieren Sie Kontakte auf eine SIM-Karte:
Wenn Sie Kontakte auf die SIM-Karte exportieren, werden eventuell nicht alle Informationen
exportiert. Der Grund besteht in der beschränkten Speicherkapazität von SIM-Karten.
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf
Tippen Sie auf > Importieren/Exportieren.
Tippen Sie auf Auf SIM-Karte exportieren.
Tippen Sie auf OK.
.
So exportieren Sie alle Kontaktdaten in den internen Speicher:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Drücken Sie auf und tippen Sie anschließend auf Importieren/Exportieren > Auf
SD-Karte oder in internen Speicher exportieren (.vcf-Datei).
Tippen Sie auf > Int. Speicher anzeigen.
Tippen Sie auf und dann neben auf die Modellnummer Ihres Geräts.
Wählen Sie einen Zielordner aus oder tippen Sie einfach auf SPEICHERN.
91
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
E-Mail
Konfigurieren der E-Mail-Anwendung
Verwenden Sie die E-Mail-Anwendung auf dem Gerät zum Senden und Empfangen von
E-Mails über Ihre E-Mail-Konten. Es können ein oder mehrere E-Mail-Konten gleichzeitig
verwendet werden, darunter auch geschäftliche Microsoft Exchange ActiveSync-Konten.
So richten Sie ein E-Mail-Konto ein:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf E-Mail.
Befolgen Sie die auf dem Bildschirm angezeigten Anweisungen, um das Setup
abzuschließen.
Für manche E-Mail-Dienste müssen Sie sich ggf. an Ihren E-Mail-Dienstanbieter wenden, um
Informationen zu genauen Einstellungen Ihres E-Mail-Kontos zu erhalten.
So fügen Sie ein zusätzliches E-Mail-Konto hinzu:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf E-Mail.
Tippen Sie auf und anschließend auf Einstellungen > Konto hinzufügen.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. Ist ein automatischer Download
der Einstellungen für das E-Mail-Konto nicht möglich, schließen Sie das Setup
manuell ab.
Tippen Sie auf Weiter, wenn Sie fertig sind.
Senden und Empfangen von E-Mails
•
1
Menü und Liste aller E-Mail-Konten und Ordner anzeigen
2
Nach E-Mails suchen
3
Auf Einstellungen und Optionen zugreifen
4
Liste von E-Mails
5
Eine E-Mail schreiben
So laden Sie neue E-Mails herunter:
Wenn das E-Mail-Postfach geöffnet ist, wischen Sie nach unten zur
Nachrichtenliste.
Bevor Sie versuchen, neue E-Mails herunterzuladen, vergewissern Sie sich, dass eine
funktionierende Datenverbindung besteht. Weitere Informationen über das Sicherstellen von
erfolgreichen Datenverbindungen finden Sie unter Einstellungen für Internet und MMS auf der
Seite 52.
92
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So lesen Sie Ihre E-Mails:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf E-Mail.
Wenn Sie mehrere E-Mail-Konten haben, tippen Sie auf und wählen Sie das
Konto aus, für das Sie neue Nachrichten abrufen möchten. Wenn Sie Nachrichten
für alle E-Mail-Konten gleichzeitig abrufen möchten, tippen Sie auf und dann auf
Kombinierter Posteingang.
Blättern Sie im E-Mail-Posteingang nach oben oder unten und tippen Sie auf die
E-Mail, die Sie lesen möchten.
So erstellen und senden Sie eine E-Mail:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf E-Mail.
Wenn Sie mehrere E-Mail-Konten haben, tippen Sie auf und wählen Sie das
Konto, von dem aus Sie die E-Mail senden möchten.
Tippen Sie auf und geben Sie dann den Namen oder die E-Mail-Adresse des
Empfängers ein und wählen Sie einen weiteren oder mehr Empfänger aus der
Dropdown-Liste aus.
Geben Sie den E-Mail-Betreff und den Nachrichtentext ein und tippen Sie auf .
So antworten Sie auf eine E-Mail:
1
2
Tippen Sie in Ihrem E-Mail-Posteingang auf die Nachricht, die Sie beantworten
möchten, und anschließend auf Antworten oder Allen antworten.
Geben Sie Ihre Antwort ein und tippen Sie dann auf .
So leiten Sie eine E-Mail weiter:
1
2
3
Tippen Sie in Ihrem E-Mail-Posteingang auf die Nachricht, die Sie weiterleiten
möchten, und dann auf Weiterleiten.
Geben Sie den Namen des Empfängers oder die E-Mail-Adresse ein und wählen
Sie dann einen oder mehrere Empfänger aus der Dropdown-Liste aus.
Geben Sie Ihren Nachrichtentext ein und tippen Sie dann auf .
So speichern oder zeigen Sie einen E-Mail-Anhang:
1
2
Suchen Sie die E-Mail mit dem Anhang, den Sie anzeigen möchten, und tippen
Sie darauf. E-Mails mit Anhängen sind durch gekennzeichnet.
Tippen Sie nach dem Öffnen der E-Mail neben dem Anhang auf SPEICHERN
oder auf Zeigen.
So speichern Sie die E-Mail-Adresse eines Absenders in den Kontaktdaten:
1
2
3
4
Tippen Sie auf eine Nachricht in Ihrem E-Mail-Posteingang.
Tippen Sie auf den Namen des Absenders, dann auf Add to contacts und
anschließend auf OK.
Wählen Sie einen bestehenden Kontakt aus oder tippen Sie auf Create new
contact.
Bearbeiten Sie bei Bedarf die Kontaktinformationen und tippen Sie anschließend
auf SPEICHERN.
Organisieren Ihrer E-Mails
So sortieren Sie Ihre E-Mails:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf E-Mail.
Wenn Sie mehrere E-Mail-Konten haben, tippen Sie auf und wählen Sie das
Konto aus, dessen Posteingang Sie sortieren möchten. Wenn Sie die E-Mails für
alle E-Mail-Konten gleichzeitig sortieren möchten, tippen Sie auf und dann auf
Kombinierter Posteingang.
Tippen Sie auf und dann auf Sortieren.
Wählen Sie eine Sortieroption aus.
93
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So suchen Sie nach E-Mails:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf E-Mail.
Wenn Sie mehrere E-Mail-Konten haben, tippen Sie auf und wählen Sie das
Konto aus, das Sie durchsuchen möchten. Wenn Sie alle E-Mail-Konten
gleichzeitig durchsuchen möchten, tippen Sie auf und dann auf Kombinierter
Posteingang.
Tippen Sie auf .
Geben Sie Ihren Suchtext ein und tippen Sie anschließend auf der Tastatur auf .
Das Suchergebnis wird nach dem Datum geordnet in einer Liste angezeigt. Tippen
Sie auf die E-Mail, die Sie öffnen möchten.
So zeigen Sie alle Ordner für ein E-Mail-Konto an:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf E-Mail.
Tippen Sie auf und wählen Sie dann das Konto aus, das Sie prüfen möchten.
Wählen Sie unter dem Konto, bei dem Sie sich anmelden möchten, Alle Ordner
anzeigen aus.
So löschen Sie E-Mails:
1
2
3
Tippen und halten Sie die Nachricht, die Sie löschen möchten, bis das Gerät
vibriert.
Aktivieren Sie die Kontrollkästchen bei den Nachrichten, die Sie löschen möchten.
Tippen Sie auf
Die können die Nachricht auch nach rechts streichen, um sie zu löschen.
So verschieben Sie eine E-Mail in einen anderen Ordner:
1
2
Wischen Sie die zu verschiebende Nachricht in Ihrem E-Mail-Posteingang nach
links.
Tippen Sie auf Verschieben und wählen Sie einen Ordner.
Für die oben beschriebene Funktionalität muss die Funktion „Zum Löschen wischen“ aktiviert
sein. Diese Option ist in der Regel standardmäßig aktiviert. Um sicherzustellen, dass die
Option aktiviert ist, tippen Sie auf > Einstellungen und aktivieren Sie das Kontrollkästchen
Zum Organisieren wischen.
Einstellungen des E-Mail-Kontos
So entfernen Sie ein E-Mail-Konto vom Gerät:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf E-Mail.
Drücken Sie auf und tippen Sie anschließend auf Einstellungen.
Wählen Sie das Konto aus, das entfernt werden soll.
Tippen Sie auf Konto löschen > OK.
So ändern Sie die Abrufhäufigkeit für den Posteingang:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf E-Mail.
Tippen Sie auf und dann auf Einstellungen.
Wählen Sie das gewünschte Konto.
Tippen Sie auf Abrufhäufigkeit > Häufigkeit prüfen und wählen Sie eine Option.
94
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So stellen Sie eine automatische Abwesenheitsnotiz in einem Exchange ActiveSyncKonto ein:
1
2
3
4
5
6
7
8
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf E-Mail.
Drücken Sie auf und tippen Sie anschließend auf Einstellungen.
Wählen Sie das EAS (Exchange ActiveSync)-Konto, für das Sie eine automatische
Abwesenheitsnotiz einstellen möchten.
Tippen Sie auf Abwesend.
Tippen Sie auf den Schieber, um die Funktion zu aktivieren.
Markieren Sie gegebenenfalls das Kontrollkästchen Zeitbereich festlegen und
legen Sie den Zeitraum für die automatische Antwort fest.
Geben Sie Ihre Abwesenheitsnotiz in das Textfeld ein.
Tippen Sie zum Bestätigen auf OK.
Gmail™
Wenn Sie über ein Google™-Konto verfügen, können Sie die Gmail™-Anwendung zum
Lesen und Schreiben von E-Mails verwenden.
•
1
Liste aller Gmail-Konten und -Ordner anzeigen
2
Nach E-Mails suchen
3
Liste von E-Mails
4
Eine E-Mail schreiben
So erfahren Sie mehr über Gmail™:
Tippen Sie bei geöffneter Gmail-Anwendung auf
Feedback.
und dann auf Hilfe und
95
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Messaging und Chat
Lesen und Senden von Nachrichten
Die Messaging-Anwendung stellt Ihre Nachrichten in Gesprächsform dar, d. h. alle
Nachrichten von und an eine bestimmte Person werden zu einer Gruppe
zusammengefasst.
Die Anzahl der in einer einzigen SMS zulässigen Zeichen variiert ja nach Betreiber und der von
Ihnen verwendeten Sprache. Die maximale Größe einer MMS, einschließlich der Größe
angehängter Mediendateien, hängt ebenfalls vom Betreiber ab. Weitere Informationen erhalten
Sie von Ihrem Netzbetreiber.
1
Zurück zur Liste der Gespräche
2
Den Absender der Nachricht anrufen
3
Weitere Optionen anzeigen
4
Gesendete und empfangene Nachrichten
5
Eine fertiggestellte Nachricht senden
6
Anhänge hinzufügen
So erstellen und senden Sie eine Nachricht:
1
2
3
4
5
6
7
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf .
Geben Sie den Namen oder die Rufnummer des Empfängers oder andere
Kontaktdaten ein, die Sie in Bezug auf den Empfänger gespeichert haben, und
wählen Sie dann aus der angezeigten Liste aus. Wenn der Empfänger nicht in der
Kontaktliste aufgeführt ist, geben Sie seine Nummer manuell ein.
Wenn Sie eine Gruppennachricht senden möchten, wiederholen Sie die oben
beschriebene Vorgehensweise, um weitere Empfänger hinzuzufügen.
Tippen Sie auf Nachricht schreiben und geben Sie den Nachrichtentext ein.
Wenn Sie einen Anhang hinzufügen möchten, wählen Sie die entsprechende
Anhang-Option aus.
Tippen Sie auf , um die Nachricht zu senden.
Wenn Sie eine Nachricht vor dem Senden schließen, wird sie als Entwurf gespeichert. Das
Gespräch wird mit dem Wort Entwurf gekennzeichnet.
So lesen Sie eine empfangene Nachricht:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf das gewünschte Gespräch.
Wenn die Nachricht noch nicht heruntergeladen wurde, tippen Sie darauf.
Alle empfangenen Nachrichten werden standardmäßig im Gerätespeicher gespeichert.
96
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So antworten Sie auf eine Nachricht:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf
Tippen Sie auf das Gespräch, das die Nachricht enthält.
Geben Sie Ihre Antwort ein, und tippen Sie auf .
.
So leiten Sie eine Nachricht weiter:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf das Gespräch, das die Nachricht enthält, die Sie weiterleiten
möchten.
Berühren und halten Sie die weiterzuleitende Nachricht und tippen Sie dann auf
Nachricht weiterleiten.
Geben Sie den Namen oder die Rufnummer des Empfängers oder andere
Kontaktdaten ein, die Sie in Bezug auf den Empfänger gespeichert haben, und
wählen Sie dann aus der angezeigten Liste aus. Wenn der Empfänger nicht in der
Kontaktliste aufgeführt ist, geben Sie seine Nummer manuell ein.
Bearbeiten Sie ggf. die Nachricht und tippen Sie dann auf .
So speichern Sie eine in einer empfangenen Nachricht enthaltene Datei:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Wenn die Nachricht noch nicht heruntergeladen wurde, tippen Sie darauf.
Berühren und halten Sie die zu speichernde Datei. Wählen Sie dann die
gewünschte Option aus.
Organisieren Ihrer Nachrichten
So löschen Sie eine Nachricht:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und anschließend auf das MessagingSymbol .
Tippen Sie auf das Gespräch, das die Nachricht enthält, die Sie löschen möchten.
Berühren und halten Sie die Nachricht, die Sie löschen möchten, und tippen Sie
dann auf Nachricht löschen > Löschen.
So löschen Sie Gespräche:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf und dann auf Gespräche löschen.
Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der zu löschenden Gespräche und tippen Sie
auf > Löschen.
So markieren Sie eine Nachricht mit einem Stern-Symbol:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf das Gespräch, das Sie öffnen möchten.
Berühren und halten Sie die Nachricht, die Sie mit einem Stern-Symbol markieren
möchten, und tippen Sie dann auf Stern hinzufügen.
Um das Stern-Symbol bei einer Nachricht zu entfernen, berühren und halten Sie
die Nachricht mit dem Stern-Symbol und tippen Sie auf Stern löschen.
So zeigen Sie mit Sternen versehene Nachrichten an:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf und dann auf Nachrichten mit Stern.
Die mit Sternen versehenen Nachrichten werden in einer Liste angezeigt.
So suchen Sie nach Nachrichten:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf .
Geben Sie Ihre Suchbegriffe ein. Die Suchergebnisse werden in einer Liste
angezeigt.
97
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Anrufen über Messaging
So rufen Sie den Absender einer Nachricht an:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf
Tippen Sie auf ein Gespräch und dann auf .
.
So speichern Sie die Nummer eines Absenders als Kontakt:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf das Symbol neben der Telefonnummer, und tippen Sie auf
SPEICHERN.
Wählen Sie einen bestehenden Kontakt aus oder tippen Sie auf Create new
contact.
Bearbeiten Sie die Kontaktdaten und tippen Sie auf SPEICHERN.
Einstellungen für Messaging
So ändern Sie die Benachrichtigungseinstellungen:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf und dann auf Einstellungen.
Tippen Sie zum Einstellen eines Benachrichtigungstons auf
Benachrichtigungston, wählen Sie dann eine Option aus oder tippen Sie auf
und wählen Sie eine auf Ihrem Gerät gespeicherte Musikdatei aus.
Tippen Sie zur Bestätigung auf Fertig.
Tippen Sie auf die Schieber, um weitere Benachrichtigungseinstellungen
einzustellen.
So aktivieren oder deaktivieren Sie Zustellmeldungen für ausgehende Nachrichten:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf und dann auf Einstellungen.
Tippen Sie auf den Schieber Zustellmeldung, um die Funktion zu aktivieren oder
zu deaktivieren.
Wenn die Zustellmeldungen eingeschaltet sind, wird für erfolgreich zugestellte Nachrichten ein
Häkchen angezeigt.
Instant Messaging und Videochat
Mit der Anwendung „Google Hangouts™“ für Instant Messaging und Videochats auf
Ihrem Gerät können Sie mit Freunden chatten, die auch die Anwendung auf Computern,
Android™-Geräten oder anderen Geräten nutzen. Sie können jedes Gespräch in einen
Videoanruf verwandeln, an dem mehrere Freunde teilnehmen, und Nachrichten an
Freunde schicken, selbst wenn sie offline sind. Außerdem können Sie Fotos ganz einfach
ansehen und freigeben.
Für Hangouts™ sind Internetzugriff und ein Google™-Konto erforderlich. Rufen Sie
http://support.google.com/hangouts auf und klicken Sie auf den Link „Hangouts on your
Android“, um weitere Informationen zur Verwendung dieser Anwendung zu erhalten.
Die Videoanruffunktion wird nur von Geräten unterstützt, die eine Frontkamera haben.
So verwenden Sie Hangouts™:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf
Tippen Sie auf Hangouts.
.
98
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Musik und UKW-Radio
Musik auf Ihr Gerät übertragen
•
•
Es gibt zwei Möglichkeiten, Musik von einem Computer auf Ihr Gerät zu übertragen.
Mithilfe des mitgelieferten USB Type-C™-Kabels können Sie Musikdateien zwischen
Ihrem Gerät und einem Computer übertragen. Wählen Sie nach Herstellen der
Verbindung auf Ihrem Gerät Dateien übertragen aus und übertragen Sie anschließend
die Daten mithilfe Ihres Computers durch Kopieren und Einfügen oder Ziehen und
Ablegen. Siehe Verwalten von Dateien mithilfe eines Computers auf der Seite 44.
Sie können die Software „Xperia™ Companion“ verwenden, um Ihre Mediendateien von
Ihrem Computer auf Ihr Gerät zu übertragen. Xperia™ Companion für Windows unter
http://support.sonymobile.com/tools/xperia-companion/ oder Xperia™ Companion für
Mac unter http://support.sonymobile.com/tools/xperia-companion-mac/ herunterladen
und mehr erfahren.
Die Musik-Anwendung unterstützt unter Umständen nicht alle Musikdateiformate. Weitere
Informationen über unterstützte Dateiformate und die Verwendung von Multimediadateien
(Audiodateien, Bilder und Videos) können Sie dem Whitepaper zu Ihrem Gerät entnehmen, das
unter www.sonymobile.com/support/ zum Herunterladen bereitsteht.
Musik hören
Mit der Musik-Anwendung können Sie sich Ihre Lieblingsmusik und Hörbücher
anzuhören.
1
Vollbildplayer minimieren
2
Alle auf Ihrem Gerät gespeicherten Musiktitel durchsuchen
3
Die aktuell wiedergegebene Playlist anzeigen
4
Cover (sofern verfügbar)
5
Fortschrittsanzeiger: Den Anzeiger ziehen oder entlang der Linie tippen, um vor- oder zurückspulen
6
Abgelaufene Zeit des aktuellen Musiktitels
7
Gesamtlänge des aktuellen Musiktitels
8
Alle Musiktitel in der aktuellen Playlist wiederholen
9
Tippen, um den nächsten Musiktitel in der Playlist aufzurufen; berühren und halten, um innerhalb des
aktuellen Musiktitels vorzuspulen
10
Musiktitel abspielen oder anhalten
11
Tippen, um den vorhergehenden Musiktitel in der Playlist aufzurufen; berühren und halten, um innerhalb
des aktuellen Musiktitels zurückzuspulen.
12
Zufallswiedergabe in der aktuellen Playlist aktivieren
99
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Musik-Startbildschirm
1
Oben links auf
2
Durch Blättern nach oben oder unten Inhalte anzeigen
3
Abspielen eines Musiktitels mit der Musik-App
4
Alle Musiktitel in der Zufallswiedergabe abspielen
5
Zum Musikplayer-Bildschirm zurückkehren
tippen, um das Menü der Musik-Anwendung zu öffnen
So spielen Sie einen Musiktitel mit der Musik-Anwendung ab:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf
Tippen Sie auf .
Wählen Sie eine Musikkategorie aus.
Tippen Sie auf den abzuspielenden Musiktitel.
.
Möglicherweise können Sie urheberrechtlich geschützte Inhalte nicht abspielen. Vergewissern
Sie sich, ob Sie die erforderlichen Rechte an dem Material, das Sie freigeben möchten,
besitzen.
•
So finden Sie musiktitelbezogene Informationen online:
Tippen Sie auf das Cover und dann auf Mehr Infos dazu, während ein Titel in der
„Musik“-App abgespielt wird.
Die Online-Ressourcen zum Musiktitel können Videos auf YouTube™, Songtexte und
Informationen über die Interpreten auf Wikipedia beinhalten.
So bearbeiten Sie Musikinformationen und laden ein Cover herunter:
1
2
3
4
Tippen Sie in der Musik-Anwendung auf das Cover und dann auf Musikinfos
bearbeiten.
Bearbeiten Sie die Informationen nach Wunsch.
Tippen Sie auf und wählen Sie dann eine Option aus, um ein Cover einzurichten
oder herunterzuladen.
Tippen Sie auf SPEICHERN, wenn Sie fertig sind.
Im Menü der Musik-Anwendung unter „Einstellungen“ können Sie auch festlegen, dass Cover
automatisch heruntergeladen werden.
•
•
So passen Sie die Audio-Lautstärke an:
Drücken Sie die Lautstärketaste aufwärts oder abwärts.
So minimieren Sie die Musik-Anwendung:
Tippen Sie während der Wiedergabe eines Musiktitels auf , um den
Startbildschirm aufzurufen. Die Musik-Anwendung spielt die Musik weiter im
Hintergrund ab.
100
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So öffnen Sie die Musik-Anwendung, während ein Musiktitel im Hintergrund abgespielt
wird:
•
•
Ziehen Sie die Statusleiste nach unten und tippen Sie auf die Musik-Anwendung,
während ein Musiktitel im Hintergrund abgespielt wird.
Oder tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Menü der Musik-Anwendung
Über das Menü der Musik-Anwendung erhalten Sie einen Überblick über alle auf Ihrem
Gerät gespeicherten Musiktitel. Von hier aus können Sie Ihre Alben und Playlists
verwalten.
1
Zum Musik-Startbildschirm zurückkehren
2
Die aktuell wiedergegebene Playlist anzeigen
3
Alle Playlists durchsuchen
4
Alle Interpreten durchsuchen
5
Alle Alben durchsuchen
6
Alle Musiktitel durchsuchen
7
Alle Genres durchsuchen
8
Alle Ordner durchsuchen
9
Eine freigegebene Musikdatei auf einem anderen Gerät abspielen
10
Einstellungsmenü für die Musik-Anwendung öffnen
11
Support-Menü für die Musik-Anwendung öffnen
So öffnen Sie das Menü der Musik-Anwendung
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf
Tippen Sie auf .
•
So kehren Sie zum Musik-Startbildschirm zurück:
Wenn das Menü der Musik-Anwendung geöffnet ist, tippen Sie auf Home oder
einfach rechts neben dem Menü auf den Bildschirm.
und dann auf
.
So löschen Sie einen Musiktitel:
1
2
3
Blättern Sie vom Menü der Musik-Anwendung zu dem Musiktitel, den Sie löschen
möchten.
Berühren und halten Sie den Musiktitel und tippen Sie anschließend in der Liste,
die angezeigt wird, auf Aus Speicher löschen.
Tippen Sie zum Bestätigen auf LÖSCHEN.
Wird ein Musiktitel gerade abgespielt, kann er nicht gelöscht werden.
101
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Playlists
Im „Musik“-Startbildschirm ist es möglich, eigene Playlists von den auf dem Gerät
gespeicherten Musiktiteln zu erstellen.
So erstellen Sie Ihre eigenen Playlists:
1
2
3
Berühren und halten Sie auf dem Musik-Startbildschirm den Namen des Albums
oder des Musiktitels, das bzw. den Sie zu einer Playlist hinzufügen möchten.
Tippen Sie in dem daraufhin angezeigten Menü auf Zur Playlist hinzufügen >
Neue Playlist erstellen.
Geben Sie einen Namen für die Playlist ein und tippen Sie auf OK.
Sie können auch das Menü des Musik-Startbildschirms öffnen. Tippen Sie auf Playlisten und
dann auf , um eine neue Playlist zu erstellen.
So spielen Sie eigene Playlists ab:
1
2
3
Öffnen Sie das Menü der Musik-Anwendung und tippen Sie dann auf Playlisten.
Wählen Sie unter Playlisten die Playlist aus, die Sie öffnen möchten.
Wenn Sie alle Musiktitel abspielen möchten, tippen Sie auf einen Musiktitel oder
auf Zufallswiedergabe.
So fügen Sie Musiktitel zu einer Playlist hinzu:
1
2
3
Suchen Sie im Musik-Startbildschirm nach dem Musiktitel oder Album, den bzw.
das Sie zu einer Playlist hinzufügen möchten.
Berühren und halten Sie den Musik- oder Albumtitel. Tippen Sie dann auf Zur
Playlist hinzufügen.
Tippen Sie auf die Bezeichnung der Playlist, zu der das Album oder der Musiktitel
hinzugefügt werden soll. Das Album bzw. der Musiktitel wird nun zur Playlist
hinzugefügt.
So entfernen Sie einen Musiktitel aus einer Playlist:
1
2
Berühren und halten Sie in einer Playlist den Musiktitel, den Sie löschen möchten.
Tippen Sie auf Aus Playlist entfernen.
Sie können einen Musiktitel, der auf einer Speicherkarte oder einem internen Speicher auf
Ihrem Gerät gespeichert ist, unter Umständen nicht löschen.
So löschen Sie eine Playlist:
1
2
3
4
Öffnen Sie das Menü der Musik-Anwendung und tippen Sie dann auf Playlisten.
Berühren und halten Sie die Playlist, die Sie löschen möchten.
Tippen Sie auf Aus Speicher löschen.
Tippen Sie zum Bestätigen auf LÖSCHEN.
Sie können Smart-Playlists nicht löschen.
Freigeben von Musik
So geben Sie einen Musiktitel frei:
1
2
3
Blättern Sie im Musik-Startbildschirm zu dem freizugebenden Musiktitel bzw. zum
freizugebenden Album.
Berühren und halten Sie den Musiktitel. Tippen Sie dann auf Share.
Wählen Sie eine Anwendung aus der Liste aus und befolgen Sie dann die
Anweisungen auf dem Bildschirm.
Sie können auch Alben und Playlists auf die gleiche Weise freigeben.
102
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Verbessern des Klangs
So verbessern Sie die Klangqualität mit dem Equalizer:
1
2
Öffnen Sie das Menü der Musik-Anwendungund tippen Sie dann auf
Einstellungen > Audio-Einstellungen > Soundeffekte > Equalizer.
Ziehen Sie zum manuellen Anpassen des Tons die Frequenzbandtasten nach
oben oder nach unten. Wenn Sie den Ton automatisch einstellen möchten, tippen
Sie auf
und wählen Sie einen Stil aus.
So schalten Sie die Surround-Sound-Funktion ein:
1
2
Öffnen Sie das Menü der Musik-Anwendungund tippen Sie dann auf
Einstellungen > Audio-Einstellungen > Soundeffekte > Surround Sound (VPT).
Streichen Sie nach links oder rechts, um eine Einstellung auszuwählen, und tippen
Sie zur Bestätigung auf OK.
Verwenden des Radios
Das UKW-Radio des Geräts funktioniert wie ein herkömmliches UKW-Radio. Sie können
beispielsweise UKW-Radiosender suchen, anhören und als Favoriten speichern. Bevor
Sie das Radio verwenden können, müssen Sie ein Headset mit Kabel oder Kopfhörer an
das Gerät anschließen. Das liegt daran, dass das Headset bzw. die Kopfhörer als
Antenne dienen. Sobald eines dieser Geräte verbunden ist, können Sie bei Bedarf das
Audio auf den Lautsprecher umstellen.
1
Favoritenliste
2
Ein-/Ausschalttaste des Radios
3
Menüoptionen anzeigen
4
Eingestellte Frequenz
5
Einen Sender als Favorit speichern oder aus den Favoriten entfernen
6
Sendersucher
7
Frequenzbereich: Zum Wechseln zwischen Sendern nach links oder rechts ziehen
8
Im Frequenzbereich vorblättern, um einen Sender zu suchen
9
Ein gespeicherter Favoritensender
10
Im Frequenzbereich zurückblättern, um einen Sender zu suchen
103
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So verwenden Sie das UKW-Radio:
1
2
3
Schließen Sie ein Headset oder einen Kopfhörer an das Gerät an.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf . Die verfügbaren Sender werden beim Blättern durch den
Frequenzbereich angezeigt.
Wenn Sie das UKW-Radio aktivieren, werden verfügbare Sender automatisch angezeigt. Falls
ein Sender RDS-Informationen sendet, werden diese einige Sekunden nach Auswahl des
Senders angezeigt.
So wechseln Sie zwischen Radiosendern:
•
•
Ziehen Sie das Frequenzband nach links oder rechts.
Tippen Sie optional auf die Pfeile auf einer Seite des Bandes, um zum nächsten
klaren Radiosignal zu wechseln.
So starten Sie eine neue Suche nach Radiosendern:
1
2
Wenn das Radio geöffnet ist, tippen Sie auf .
Tippen Sie auf Radiosender suchen. Das Radio durchsucht den gesamten
Frequenzbereich und markiert alle verfügbaren Sender.
So schalten Sie den Radioton auf den Lautsprecher um:
1
2
Wenn das Radio geöffnet ist, drücken Sie .
Tippen Sie auf Lautsprecherwiederg..
Um den Ton wieder auf das Headset oder die Kopfhörer umzuschalten, drücken Sie , und
tippen Sie dann auf In Kopfhörer abspielen.
Favoritenradiosender
So speichern Sie einen Sender als Favoriten:
1
2
3
Wenn das Radio geöffnet ist, navigieren Sie zum Sender, den Sie als Favoriten
speichern möchten.
Tippen Sie auf .
Geben Sie einen Namen für den Sender ein, wählen Sie eine Farbe und drücken
Sie anschließend auf Speichern.
So hören Sie sich einen Favoritenradiosender an:
1
2
Tippen Sie auf .
Wählen Sie eine Option.
So entfernen Sie einen Sender aus den Favoriten:
1
2
Wenn das Radio geöffnet ist, navigieren Sie zum Sender, den Sie entfernen
möchten.
Tippen Sie auf und dann auf LÖSCHEN.
Soundeinstellungen für das Radio
So wechseln Sie zwischen Mono- und Stereowiedergabe:
1
2
3
Wenn das Radio geöffnet ist, drücken Sie .
Tippen Sie auf Stereo aktivieren.
Um bei Ihrem Radio erneut zur Monowiedergabe zu wechseln, drücken Sie und
tippen Sie dann auf Monowiedergabe.
So wählen Sie einen Radiobereich aus:
1
2
3
Wenn das Radio geöffnet ist, drücken Sie .
Tippen Sie auf Radiobereich einstellen.
Wählen Sie eine Option.
104
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Kamera
Fotos und Videos aufnehmen
1
Frontkameraobjektiv
2
Aufnahmemodus wählen
3
Zwischen Front- und Hauptkamera wechseln
4
Vergrößern und verkleinern (Zoom)
5
Auslöser – Kamera aktivieren/Fotografieren/Videos aufnehmen
6
Fotos und Videos anzeigen
7
Standort speichern
8
Fotos oder Videos aufnehmen
9
Einen Schritt zurück oder Kamera beenden
10
Aufnahmemoduseinstellungen
11
Blitzeinstellungen
So nehmen Sie ein Foto bei eingeschalteter Bildschirmsperre auf:
1
2
3
Drücken Sie kurz die Ein/Aus-Taste , um den Bildschirm zu aktivieren.
Zum Aktivieren der Kamera berühren und halten Sie und schieben es dann an
eine beliebige Stelle.
Wenn die Kamera geöffnet ist, tippen Sie auf .
Sie können die Kamera aktivieren, wenn der Bildschirm gesperrt und inaktiv ist. Drücken Sie
dazu den Auslöser vollständig herunter. Drücken Sie noch einmal, um ein Foto aufzunehmen.
So nehmen Sie ein Foto mit dem Auslöser auf:
1
2
Aktivieren Sie die Kamera.
Drücken Sie den Auslöser vollständig herunter.
So nehmen Sie ein Selfie mit der Frontkamera auf:
1
2
3
Aktivieren Sie die Kamera.
Tippen Sie auf
.
Drücken Sie auf den Auslöser, um ein Foto aufzunehmen.
So verwenden Sie den Blitz der Fotokamera:
1
2
3
Tippen Sie bei geöffneter Kamera auf .
Wählen Sie die gewünschte Blitzeinstellung.
Nehmen Sie das Foto auf.
105
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So verwenden Sie die Zoomfunktion:
•
•
Drücken Sie bei geöffneter Kamera auf dem Kamerabildschirm Ihre Finger
zusammen oder auseinander.
Sie können auch die Lautstärketaste verwenden, indem Sie aufwärts oder abwärts
drücken. Um diese Funktion zu aktivieren, tippen Sie auf und anschließend auf
Mehr > Funktion der Lautstärketaste
So nehmen Sie ein Video mit dem Auslöser auf:
1
2
3
4
Aktivieren Sie die Kamera.
auszuwählen.
Streichen Sie über das Display, um
Drücken Sie den Auslöser, um mit der Videoaufnahme zu beginnen.
Drücken Sie den Auslöser erneut, um die Aufnahme zu stoppen.
So nehmen Sie ein Video auf:
1
2
3
4
5
6
•
Aktivieren Sie die Kamera.
Ist der Videomodus nicht ausgewählt, wischen Sie über den Bildschirm, um
auszuwählen.
Richten Sie die Kamera auf das Motiv aus.
Tippen Sie zum Starten der Aufnahme auf .
Tippen Sie zum Pausieren der Aufnahme auf . Tippen Sie zum Fortsetzen der
Aufnahme auf .
Tippen Sie zum Stoppen der Aufnahme auf .
So nehmen Sie ein Foto während der Aufnahme eines Videos auf:
Um ein Foto während einer Videoaufzeichnung aufzunehmen, tippen Sie auf
Sobald Sie den Auslöser loslassen, wird das Foto aufgenommen.
.
So zeigen Sie Ihre Fotos und Videos an:
1
2
Aktivieren Sie die Kamera und tippen Sie anschließend auf ein Miniaturbild, um ein
Foto oder Video zu öffnen.
Streichen Sie nach links oder rechts, um durch Ihre Fotos und Videos zu blättern.
So löschen Sie ein Foto oder Video:
1
2
3
4
Blättern Sie zu dem Foto oder Video, das Sie löschen möchten.
Tippen Sie auf das Display, um die Symbolleiste anzuzeigen.
Tippen Sie auf .
Tippen Sie zum Bestätigen auf Löschen.
Allgemeine Kameraeinstellungen
Aufnahmemodi
Manuell
Passen Sie Kameraeinstellungen wie Auflösung, Weißabgleich und ISO manuell an.
Überlegene Automatik
Optimieren Sie Ihre Einstellungen, sodass sie für alle Szenen geeignet sind.
Videokamera
Passen Sie Kameraeinstellungen wie Auflösung und Fokusmodus manuell an.
Kamera-Apps
Wählen Sie Kamera-Anwendungen manuell aus.
Streichen Sie über das Display, um den gewünschten Aufnahmemodus oder die
Anwendungsliste auszuwählen.
Weitere Informationen dazu, wie Ihre Fotos besser gelingen, finden Sie unter
support.sonymobile.com.
106
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Kamera-Anwendungen
Sound Photo
Nehmen Sie Fotos mit Hintergrundtönen auf.
AR-Effekt
Nehmen Sie Fotos oder Videos mit virtuellen Szenen und Charakteren auf.
Kreativer Effekt
Wenden Sie Effekte auf Fotos und Videos an.
Schwenk-Panorama
Nehmen Sie Weitwinkel- und Panoramafotos auf.
Porträtstil
Nehmen Sie in Echtzeit Fotos im Porträtstil auf.
Timeshift-Video
Nehmen Sie Videos mit hohen Bildraten auf und wenden Sie darauf Zeitlupeneffekte an.
Timeshift burst
Suchen Sie das beste Foto aus einer Bildfolge heraus.
Sticker-Creator
Erstellen Sie individuelle Sticker aus Ihren Lieblingsfotos oder über den Sucher Ihrer Kamera.
Sweep Panorama
Sie können Weitwinkel- und Panoramafotos in einer einfachen Drück- und
Streichbewegung in horizontaler oder vertikaler Ausrichtung aufnehmen.
So nehmen Sie ein Panoramafoto auf:
1
2
3
4
Aktivieren Sie die Kamera.
auszuwählen. Wählen Sie anschließend
Streichen Sie über das Display, um
Um eine Aufnahmerichtung auszuwählen, tippen Sie auf
.
Drücken Sie den Auslöser und bewegen Sie die Kamera langsam und
kontinuierlich in die auf dem Bildschirm angegebene Richtung.
.
Style Portrait
Verwenden Sie die Funktion „Style Portrait“, um Porträts schon beim Aufnehmen zu
retuschieren und so die besten Ergebnisse zu erzielen. Sie können auch die Einstellung
Zauberstrahl verwenden, um Ihren Augen ein besonderes Strahlen zu verleihen.
So verwenden Sie die Funktion „Style Portrait“
1
2
3
4
5
Aktivieren Sie die Kamera.
Streichen Sie über das Display, um
auszuwählen. Wählen Sie anschließend .
Um alle Styles anzuzeigen, tippen Sie auf den entsprechenden Namen, der aktuell
ausgewählt ist, z. B. Blasen.
Um mehr Styles hinzuzufügen, tippen Sie auf Mehr.
Wählen Sie den Style aus, den Sie anwenden möchten und tippen Sie auf , um
ein Foto zu machen.
So verwenden Sie die Funktion „Magic Beam“:
1
2
3
Aktivieren Sie die Kamera.
Streichen Sie über das Display, um
auszuwählen. Tippen Sie anschließend auf
> .
Um einen Spitzlichteffekt für Augen anzuwenden, wählen Sie ein individuelles
Muster.
107
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So verwenden Sie Timeshift burst:
1
2
3
4
Aktivieren Sie die Kamera.
Streichen Sie über das Display, um
auszuwählen. Wählen Sie anschließend
Nehmen Sie Fotos auf. Die aufgenommenen Fotos werden als Miniaturbilder
angezeigt.
Blättern Sie durch die Miniaturbilder und wählen Sie das Foto aus, das Sie
speichern möchten. Tippen Sie anschließend auf .
.
Herunterladen von Kameraanwendungen
Sie können kostenlose oder kostenpflichtige Kameraanwendungen über Google Play™
oder andere Quellen herunterladen. Bevor Sie eine Anwendung herunterladen,
vergewissern Sie sich, dass eine funktionierende Internetverbindung besteht,
vorzugsweise über WLAN, um die Gebühren für die Datenübertragung zu begrenzen.
So laden Sie Kameraanwendungen herunter:
1
2
3
Öffnen Sie die Kamera-Anwendung.
auszuwählen. Tippen Sie anschließend auf
Streichen Sie über das Display, um
.
Wählen Sie die Anwendung aus, die Sie herunterladen möchten, und befolgen Sie
die Anweisungen zum Abschluss der Installation.
Automatische Gesichtserkennung
Die Kamera erkennt automatisch Gesichter und kennzeichnet sie jeweils mit einem
Rahmen. Das fokussierte Gesicht wird durch einen farbigen Rahmen angezeigt. Die
Scharfstellung erfolgt auf das Gesicht, das sich der Mitte der Kamera am nächsten
befindet, gerichtet. Sie können auch auf einen Rahmen tippen, um ein bestimmtes
Gesicht zur Scharfstellung auszuwählen.
Automatische Aufnahme
Aktivieren Sie die automatische Aufnahme, um automatisch Fotos über eine der unten
aufgeführten Optionen aufzunehmen.
Handverschluss
Drehen Sie Ihre Handfläche zur Kamera, um den Selbstauslöser einzuschalten, und nehmen Sie
Selbstporträts in den beiden Aufnahmemodi Manuell und Überlegene Automatik auf.
Auslösung bei Lächeln
Verwenden Sie die Smile Shutter™-Technologie, um ein Gesicht genau dann aufzunehmen, wenn es lächelt.
Die Gesichtserkennung erfasst bis zu fünf Gesichter und wählt eines für die Lächelerkennungsfunktion und
den Autofokus aus. Sobald die ausgewählte Person lächelt, nimmt die Kamera automatisch ein Foto auf.
Aus
Wenn die automatische Aufnahme deaktiviert ist, können Sie Fotos über die Auslösetaste oder die
Kamerataste aufnehmen.
Die Funktion Handverschluss ist nur für die Aufnahme von Selbstporträts verfügbar.
So aktivieren Sie Smile Shutter™:
1
2
3
4
5
6
Aktivieren Sie die Kamera.
Tippen Sie auf .
Tippen Sie auf Automatische Aufnahme > Auslösung bei Lächeln.
Wenn die Kamera geöffnet und Auslösung bei Lächeln aktiviert ist, richten Sie die
Kamera auf das Motiv. Die Kamera wählt das zu fokussierende Gesicht.
Das ausgewählte Gesicht wird in einem farbigen Rahmen angezeigt, und das Foto
wird automatisch aufgenommen, sobald ein Lächeln erkannt wird.
Wenn kein Lächeln erkannt wird, drücken Sie den Auslöser vollständig, um ein
Foto manuell aufzunehmen.
108
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So schalten Sie Hand Shutter ein:
1
2
3
4
5
Aktivieren Sie die Kamera.
Um zur Frontkamera zu wechseln, tippen Sie auf
Tippen Sie auf .
Tippen Sie auf Mehr.
Tippen Sie auf Automatische Aufnahme > Handverschluss.
Speichern des geografischen Standorts eines Fotos
Aktivieren Sie die Funktion „Standort speichern“, um Fotos mit Geo-Tags zu versehen
und um bei der Aufnahme den ungefähren geografischen Standort zu speichern. Der
geografische Standort wird über WLAN-Netze und die GPS-Technologie ermittelt.
Wenn auf dem Kamera-Display angezeigt wird, ist die Funktion „Standort speichern“
zwar aktiviert, der geografische Standort wurde jedoch nicht gefunden. Wenn
angezeigt wird, ist die Funktion „Standort speichern“ aktiviert und der geografische
Standort ist verfügbar und kann Ihrem Foto hinzugefügt werden. Wenn keines der beiden
Symbole angezeigt wird, ist die Funktion „Standort speichern“ deaktiviert.
So aktivieren Sie Geotagging:
1
2
3
4
Aktivieren Sie die Kamera.
Tippen Sie auf .
Tippen Sie auf Mehr und dann auf den Schieber neben Ort speichern, um die
Funktion zu aktivieren oder zu deaktivieren.
Wenn Sie Geo-Tags aktivieren, werden Sie aufgefordert, Ortungsdienste zu
aktivieren, wenn diese noch nicht aktiviert sind. Tippen Sie auf OK und dann auf
den Schieber Standort.
Touch-Aufnahme
Bei der Funktion „Touch-Aufnahme“ tippen Sie einfach auf einen beliebigen Bereich des
Kamerabildschirms, um ein Foto aufzunehmen.
Ein
Nur Frontkamera
Aus
Zum Anpassen berühren
Berühren Sie den Bildschirm, um einen Bereich auszuwählen, auf den der Fokus bei der
Aufnahme von Fotos gerichtet sein soll.
Nur Fokus
Fokus und Helligkeit
Diese Funktion ist im Modus Überlegene Automatik verfügbar.
Automatische Foto-/Videovorschau
Sie können sich Fotos oder Videos gleich nach deren Aufnahme in einer Vorschau
anzeigen lassen.
Ein
Nach der Aufnahme eines Fotos oder eines Videos wird unten rechts im Bildschirm für 3 Sekunden eine
Vorschau angezeigt.
Nur Frontkamera
Nach der Aufnahme eines Fotos oder eines Videos mit der Frontkamera wird unten rechts im Bildschirm für 3
Sekunden eine Vorschau angezeigt.
Aus
Das Foto oder Video wird nach der Aufnahme gespeichert, und es wird keine Vorschau angezeigt.
109
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Lautstärketaste verwenden als
Sie können auswählen, welche Funktion die Lautstärketaste bei der Aufnahme von Fotos
hat.
Zoom
Verwenden Sie die Lautstärketasten, um zu vergrößern bzw. zu verkleinern.
Lautstärke
Verwenden Sie die Lautstärketaste, um die Lautstärke von Benachrichtigungen, Ruftönen und Musik
einzustellen.
Verschluss
Verwenden Sie die Lautstärketaste, um Fotos aufzunehmen.
Ton
Bei der Aufnahme eines Fotos oder eines Videos ertönt zu Beginn ein Verschlusston
durch die Kamera. Wenn Sie den Selbstauslöser verwenden, ertönen mehrere
Signaltöne, die den Countdown signalisieren. Sie können diese Töne ein- oder
ausschalten.
Datenspeicher
Sie können Ihre Daten entweder auf einer entfernbaren SD-Karte oder im internen
Speicher Ihres Geräts speichern.
Interner Speicher
Fotos oder Videos werden im Gerätspeicher gespeichert.
SD-Karte
Fotos oder Videos werden auf der SD-Karte gespeichert.
Rasterlinien
Wählen Sie aus, ob Sie die Rasterlinien im Sucher Ihrer Kamera aktivieren möchten.
Schnellstart
Verwenden Sie die Schnellstarteinstellungen, um die Kamera bei gesperrtem Bildschirm
zu starten.
So passen Sie Farbe und Helligkeit an:
1
2
3
Aktivieren Sie die Kamera.
Tippen Sie auf > Farbe und Helligkeit.
Ziehen Sie die Schieber an die gewünschten Positionen, um Farbe und Helligkeit
anzupassen.
Diese Einstellung ist nur in den Modi „Überlegene Automatik“ und „Videokamera“ verfügbar.
Weißabgleich, Fokus und Belichtung
Mit der Einstellung „Weißabgleich, die nur im Manuell Aufnahmemodus zur Verfügung
steht, wird die Farbbalance an die Lichtverhältnisse angepasst. Sie können damit auch
die Belichtung manuell in den Bereichen -2.0 EV bis +2.0 EV einstellen. Sie können z. B.
die Bildhelligkeit erhöhen oder die gesamte Belichtung verringern, indem Sie auf die
entsprechende Plus- oder Minussteuerung drücken, wenn das Symbol zur Anpassung
von Weißabgleich/Fokusmodus/Belichtungswert angezeigt wird.
Weißabgleich
Auto
Die Farbbalance wird automatisch angepasst.
Glühlampe
Die Farbbalance wird an warmes Licht angepasst, z. B. an das von Glühbirnen.
Leuchtstofflampe
Die Farbbalance wird an Neonlicht angepasst.
110
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Tageslicht
Die Farbbalance wird für den Außeneinsatz bei sonnigen Lichtverhältnissen angepasst.
Bewölkung
Die Farbbalance wird für wolkigen Himmel angepasst.
Focus AF
Die Fokussierung wird automatisch angepasst.
Focus MF
Die Kameraeinstellungen werden manuell angepasst.
SS auto
Die Auslösegeschwindigkeit wird automatisch angepasst.
SS 1/8
Die Auslösegeschwindigkeit wird manuell angepasst.
Einstellungen der Fotokamera
So passen Sie Einstellungen der Fotokamera an:
1
2
3
Aktivieren Sie die Kamera.
Tippen Sie auf , um alle Einstellungen anzuzeigen.
Wählen Sie die anzupassende Einstellung aus und bearbeiten Sie diese
gegebenenfalls.
Einstellungen der Fotokamera im Überblick
Auflösung
Sie können zwischen mehreren Auflösungen und Seitenverhältnissen wählen, bevor Sie
ein Foto aufnehmen. Ein Foto mit höherer Auflösung benötigt mehr Speicherplatz.
23MP
5520×4140(4:3)
Auflösung 23 Megapixel mit einem Seitenverhältnis von 4:3. Geeignet für Fotos, die nicht im Breitbildformat
angezeigt oder die in hoher Qualität gedruckt werden sollen.
20MP
5984×3366(16:9)
Auflösung 20 Megapixel mit einem Seitenverhältnis von 16:9. Geeignet für Fotos, die im Breitbildformat
angezeigt werden sollen.
8MP
3264×2448(4:3)
Auflösung 8 Megapixel mit einem Seitenverhältnis von 4:3. Geeignet für Fotos, die nicht im Breitbildformat
angezeigt oder die in hoher Qualität gedruckt werden sollen.
8MP
3840×2160(16:9)
Auflösung 8 Megapixel mit einem Seitenverhältnis von 16:9. Geeignet für Fotos, die im Breitbildformat
angezeigt werden sollen.
3MP
2048×1536(4:3)
Auflösung 3 Megapixel mit einem Seitenverhältnis von 4:3. Geeignet für Fotos, die nicht im Breitbildformat
angezeigt oder die in hoher Qualität gedruckt werden sollen. Diese Einstellung ist nur im Aufnahmemodus
Manuell verfügbar.
2MP
1920×1080(16:9)
Auflösung 2 Megapixel mit einem Seitenverhältnis von 16:9. Geeignet für Fotos, die im Breitbildformat
angezeigt werden sollen. Diese Einstellung ist nur im Aufnahmemodus Manuell verfügbar.
Selbstauslöser
Mit dem Selbstauslöser können Sie ein Foto aufnehmen, ohne das Gerät in der Hand zu
halten. Verwenden Sie diese Funktion für Selbstporträts oder für Gruppenfotos, sodass
alle auf das Bild passen. Auch ein Verwackeln der Aufnahme kann durch Verwenden des
Selbstauslösers vermieden werden.
10 Sek.
111
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Sie können eine Verzögerung von 10 Sekunden nach Tippen der Auslöserschaltfläche oder nach Drücken
des Auslösers festlegen.
3 Sek.
Sie können eine Verzögerung von 3 Sekunden nach Tippen der Auslöserschaltfläche oder nach Drücken des
Auslösers festlegen.
Aus
Sobald Sie auf die Auslöserschaltfläche tippen oder auf den Auslöser drücken, wird das Foto aufgenommen.
„Soft Skin“-Effekt
Sie können den Soft Skin-Effekt auf Ihrem Gerät aktivieren, damit Hauttöne bei der
Aufnahme von Selfies in den Aufnahmemodi Manuell und Überlegene Automatik etwas
weicher dargestellt werden.
Objektverfolgung
Wenn Sie ein Objekt auswählen, indem Sie es im Sucher berühren, verfolgt die Kamera
das Objekt.
HDR
Benutzen Sie die HDR-Einstellung (High Dynamic Range), um ein Foto bei starkem
Gegenlicht oder in Situationen mit scharfen Kontrasten aufzunehmen. HDR kompensiert
den Detailverlust und erstellt ein Bild, das sowohl dunkle als auch helle Bereiche darstellt.
Diese Einstellung ist nur im Aufnahmemodus Manuell verfügbar.
ISO
Die ISO-Empfindlichkeit kann so eingerichtet werden, dass sie sich automatisch anpasst.
Sie kann aber auch manuell auf Empfindlichkeitseinstellungen im Bereich von 50 bis
3200 eingerichtet werden.
Diese Einstellung ist nur im Aufnahmemodus Manuell verfügbar.
Messung
Diese Funktion ermittelt automatisch eine ausgeglichene Belichtung, indem die
Lichtmenge gemessen wird, die auf das aufzunehmende Motiv fällt.
Gesicht
Misst die Lichtmenge auf dem Gesicht der Person und passt die Belichtung so an, dass das Gesicht perfekt
ausgeleuchtet ist.
Multi
Unterteilt das Bild in mehrere Bereiche und misst jeden Bereich für eine ausgeglichene Belichtung aus.
Mitte
Bestimmt die Mitte des Bildes und legt die Belichtung basierend auf der Helligkeit des Motivs dort fest.
Spot
Passt die Belichtung in einem sehr kleinen Teil des Motivs an, das Sie aufnehmen möchten.
Sensor
Passt die Belichtung auf den gewünschten Bereich des Motivs an, wenn Sie den Bildschirm berühren.
Diese Einstellung ist nur im Aufnahmemodus Manuell verfügbar.
Blitz
Verwenden Sie den Blitz, wenn Sie Fotos unter schlechten Lichtbedingungen oder bei
Gegenlicht aufnehmen. Die folgenden Optionen sind verfügbar, wenn Sie auf dem
Kamerabildschirm auf das Blitzsymbol tippen:
Automatisch
112
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Die Kamera stellt automatisch fest, ob aufgrund der Lichtbedingungen Blitzlicht verwendet werden
muss.
Aufhellblitz
Verwenden Sie diese Einstellung, wenn der Hintergrund heller ist als das Motiv. Mit dieser Einstellung
werden unerwünschte dunkle Schatten entfernt.
Rote-Augen-Korrektur
Reduziert rote Augen beim Fotografieren.
Aus
Der Blitz ist ausgeschaltet. Unter bestimmten Umständen lässt sich selbst bei schlechten
Lichtbedingungen eine höhere Bildqualität erzielen, wenn auf den Blitz verzichtet wird. Um ohne Blitz ein
gutes Foto zu machen, ist eine ruhige Hand erforderlich. Verwenden Sie den Selbstauslöser, um
verwackelte Aufnahmen zu vermeiden.
Taschenlampe
Der Blitz leuchtet beim Fotografieren kontinuierlich.
Szenenwahl
Mit den voreingestellten Szenen der Szenenwahl können Sie die Kamera schnell für
häufige auftretende Situationen einrichten. Die Kamera legt verschiedene Einstellungen
für Sie fest, die zur ausgewählten Szene passen und optimale Fotos gewährleisten.
Aus
Die Szenenwahl ist ausgeschaltet. Fotos können manuell aufgenommen werden.
Soft Skin
Für schönere Fotos von Gesichtern auf Porträts.
Soft Snap
Für Fotos vor einem matten Hintergrund.
Anti-Bewegungsunschärfe
Für weniger Wackeln der Kamera bei Aufnahmen in fast dunklen Umgebungen.
Landschaft
Für Landschaftsfotos. Ferne Objekte werden scharf gestellt.
Gegenlichtkorrektur HDR
Zur Verbesserung der Details bei Aufnahmen mit hohem Kontrast. Die integrierte Gegenlichtkorrektur
analysiert das Bild und passt es für eine perfekt belichtete Aufnahme automatisch an.
Nachtaufnahme
Für Porträtaufnahmen bei Nacht oder in Umgebungen mit schlechtem Licht. Aufgrund der langen
Belichtungszeit muss die Kamera ruhig gehalten oder auf einer stabilen Oberfläche abgesetzt werden.
Nachtszene
Für Nachtaufnahmen oder in Umgebungen mit schwachem Licht. Aufgrund der langen
Belichtungszeit muss die Kamera ruhig gehalten oder auf einer stabilen Oberfläche abgesetzt werden.
Handgehalten bei Dämmerung
Für Fotos ohne Stativ bei schlechten Lichtverhältnissen mit weniger Rauschen und Verwischen.
Hohe Empfindlichkeit
Für Fotos ohne Blitz bei schlechten Lichtverhältnissen. Ein Verwischen wird reduziert.
Gourmet
Für Aufnahmen von farbenfrohen Arrangements von Nahrungsmitteln.
Tiere
Für Fotos von Haustieren. Verwackeln und rote Augen werden reduziert.
Strand
Für Fotos von Meer- oder Seeszenen.
Schnee
Für helle Umgebungen, um Überbelichtung von Fotos zu vermeiden.
Party
Für Fotos in Innenräumen mit geringer Beleuchtung. Diese Szene nimmt Hintergrundbeleuchtung in
Innenräumen oder Kerzenlicht auf. Aufgrund der langen Belichtungszeit muss die Kamera ruhig
gehalten oder auf einer stabilen Oberfläche abgesetzt werden.
Sport
Für Fotos von Objekten, die sich schnell bewegen. Die kurze Belichtungszeit reduziert die
Bewegungsunschärfe.
113
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Dokument
Für Fotos von Text oder Zeichnungen. Der Kontrast der Fotos wird verstärkt.
Feuerwerk
Für Fotos von Feuerwerken.
Diese Einstellungen sind nur im Aufnahmemodus Manuell verfügbar.
Videokameraeinstellungen
So passen Sie die Einstellungen der Videokamera an:
1
2
3
4
Aktivieren Sie die Kamera.
auszuwählen.
Streichen Sie über das Display, um
Tippen Sie auf , um die Einstellungen anzuzeigen.
Wählen Sie die Einstellung aus, die Sie anpassen möchten, und nehmen Sie dann
Ihre Änderungen vor.
Videokameraeinstellungen im Überblick
Szenenwahl
Mit den voreingestellten Videoszenen der Szenenwahl können Sie die Kamera schnell für
häufige auftretende Situationen einrichten. Jede Szeneneinstellung ist so konzipiert, dass
Videos in der spezifischen Aufnahmeumgebung in der besten Qualität aufgenommen
werden.
Automatisch
Die Szenenwahl erfolgt automatisch.
Aus
Die Szenenwahl ist ausgeschaltet. Videos können manuell aufgenommen werden.
Soft Snap
Für Videos vor einem matten Hintergrund.
Landschaft
Für Landschaftsvideos. Ferne Objekte werden scharf gestellt.
Nachtszene
Wenn dieser Modus aktiviert ist, wird die Lichtempfindlichkeit erhöht. Für Umgebungen mit
schwachem Licht. Videos von sich schnell bewegenden Objekten können unscharf werden. Halten
Sie Ihre Hand still oder stützen Sie sie ab. Schalten Sie den Nachtmodus bei guten
Lichtverhältnissen aus, um die Videoqualität zu verbessern.
Strand
Für Videos von Meer- oder Seeszenen.
Schnee
Für helle Umgebungen, um Überbelichtung von Videos zu vermeiden.
Sport
Für Videos von Objekten, die sich schnell bewegen. Die kurze Belichtungszeit reduziert die
Bewegungsunschärfe.
Party
Für Videos in Innenräumen mit geringer Beleuchtung. Diese Szene nimmt Hintergrundbeleuchtung in
Innenräumen oder Kerzenlicht auf. Videos von sich schnell bewegenden Objekten können unscharf
werden. Halten Sie Ihre Hand still oder stützen Sie sie ab.
Videoauflösung
Stellen Sie die Videoauflösung für verschiedene Formate ein.
Full HD (30 BpS)
1920×1080(16:9)
Full HD (Full High Definition) mit 30 BpS und einem Seitenverhältnis von 16:9.
Full HD (60 BpS)
1920×1080(16:9)
114
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Full HD (Full High Definition) mit 60 BpS und einem Seitenverhältnis von 16:9.
HD
1280×720(16:9)
HD-Format (High Definition) mit einem Seitenverhältnis von 16:9.
VGA
640×480(4:3)
VGA-Format mit einem Seitenverhältnis von 4:3.
MMS
Nehmen Sie Videos auf, die Sie als MMS versenden können. Die Aufnahmezeit dieses Videoformats ist
beschränkt, damit die Videodateien in eine MMS passen.
Automatische Aufnahme (Video)
Aktivieren Sie die automatische Aufnahme, um während einer Videoaufzeichnung
automatisch Fotos aufzunehmen. Mit der Funktion „Auslösung bei Lächeln“ nimmt die
Kamera automatisch Schnappschüsse von lächelnden Gesichtern auf, ohne die
Videoaufzeichnung zu unterbrechen.
So aktivieren Sie Smile Shutter™ (Video):
1
2
3
Aktivieren Sie die Kamera.
Tippen Sie auf .
Tippen Sie auf Automat. Aufnahme (Video) > Auslösung bei Lächeln.
SteadyShot™
Bei der Aufnahme eines Videos ist es mitunter schwierig, das Gerät ruhig zu halten. Der
Stabilisator gleicht kleinere Bewegungen der Hand aus.
Intelligent Active
Aktivieren, um ein leichtes und starkes Wackeln der Kamera auszugleichen
Standard
Aktivieren, um Kameraverwackelungen mit hoher Frequenz zu entfernen
Aus
Der Stabilisator ist ausgeschaltet.
Taschenlampe
Verwenden Sie die Taschenlampe, um die Szene zu beleuchten, wenn Sie ein Video
unter schlechten Lichtbedingungen oder bei Gegenlicht aufnehmen. Das
ist auf dem Videokamerabildschirm verfügbar. Beachten Sie, dass
Videoblitzsymbol
die Videoqualität auch unter ungünstigen Lichtbedingungen manchmal ohne Blitzlicht
besser ist.
Ein
Aus
Weitere Support-Informationen zur Kamera
Nutzen Sie das Hilfe-Menü, um nach kamerabezogenen Tests und anderen nützlichen
Informationen zu suchen. Um auf den Support zuzugreifen, befolgen Sie die unten
aufgeführten Schritte.
1
2
Öffnen Sie die Kamera-Anwendung.
Tippen Sie auf und anschließend auf Mehr > Hilfe.
115
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Fotos und Videos im Album
Anzeigen von Fotos und Videos
Mithilfe der Album-App können Sie die mit Ihrer Kamera aufgenommenen Fotos und
Videos anzeigen bzw. abspielen oder ähnliche, von Ihnen auf Ihrem Gerät gespeicherte
Inhalte anzeigen. Alle Fotos und Videos werden in einem chronologisch angeordneten
Raster angezeigt.
1
Zum Öffnen des Menüs des Album-App-Startbildschirms auf
2
Menüoptionen anzeigen
3
Eine Diashow all Ihrer Bilder und Videos oder der Bilder und Videos, die Sie zu Ihren Favoriten
hinzugefügt haben
4
Durch Ziehen der linken Ecke des Bildschirms nach rechts das Menü des Startbildschirms der AlbumApp öffnen
5
Datum der Elemente in der Gruppe
6
Tippen Sie auf ein Foto oder Video, um es anzuzeigen.
7
Durch Blättern nach oben oder unten Inhalte anzeigen
tippen
So zeigen Sie Fotos und Videos an:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Album.
Tippen Sie auf das Foto oder Video, das Sie anzeigen möchten. Tippen Sie bei
Aufforderung auf .
Streichen Sie nach links, um das nächste Foto oder Video anzuzeigen. Streichen
Sie nach rechts, um das vorherige Foto oder Video anzuzeigen.
Um den Bildschirm so einzurichten, dass er sich automatisch dreht, wenn er seitwärts gedreht
wird, tippen Sie unter Einstellungen > Display > Bei Drehung des Geräts auf Bildschirminhalte
drehen.
Die Album-Anwendung unterstützt unter Umständen nicht alle Dateiformate. Weitere
Informationen über unterstützte Dateiformate und die Verwendung von Multimediadateien
(Audiodateien, Bilder und Videos) können Sie dem Whitepaper zu Ihrem Gerät entnehmen, das
unter www.sonymobile.com/support/ zum Herunterladen bereitsteht.
•
So ändern Sie die Größe der Miniaturbilder:
Wenn Sie Miniaturbilder von Fotos und Videos in der „Album“-App anzeigen,
ziehen Sie zwei Finger auseinander, um sie zu vergrößern, oder drücken Sie zwei
Finger zusammen, um sie zu verkleinern.
So zoomen Sie ein Foto:
•
Wenn Sie ein Foto anzeigen, ziehen Sie zwei Finger auseinander, um es zu vergrößern,
oder drücken Sie zwei Finger zusammen, um es zu verkleinern.
116
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So zeigen Sie Fotos in einer Diashow an:
1
2
Wenn Sie ein Foto anzeigen, tippen Sie auf den Bildschirm und die Symbolleisten
anzuzeigen, und dann auf > Diashow, um alle Fotos eines Albums
wiederzugeben.
Tippen Sie auf ein Foto, um die Diashow zu beenden.
So spielen Sie ein Video ab:
1
2
3
Suchen Sie im Album nach dem Video, das Sie abspielen möchten, und tippen
Sie darauf.
Tippen Sie auf .
Wenn keine Wiedergabe-Bedienelemente angezeigt werden, tippen Sie auf das
Display, um sie anzuzeigen. Um die Bedienelemente auszublenden, tippen Sie
erneut auf das Display.
So halten Sie ein Video an:
1
2
Tippen Sie beim Abspielen eines Videos auf das Display, um die Bedienelemente
anzuzeigen.
Tippen Sie auf .
So spulen Sie ein Video schnell vor und zurück:
1
2
•
Tippen Sie beim Abspielen eines Videos auf das Display, um die Bedienelemente
anzuzeigen.
Ziehen Sie die Fortschrittsleiste zum Zurückspulen nach links, zum Vorspulen nach
rechts.
So passen Sie die Lautstärke eines Videos an:
Drücken Sie die Lautstärketaste aufwärts oder abwärts.
Freigeben und Verwalten von Fotos und Videos
Sie können Fotos und Videos freigeben, die auf Ihrem Gerät gespeichert sind. Sie
können Sie auch auf verschiedene Art und Weise verwalten. Beispielsweise können Sie
Fotos stapelweise bearbeiten, Fotos löschen oder sie mit Kontaktdaten verknüpfen.
Wenn Sie viele Fotos auf Ihrem Gerät gespeichert haben, empfiehlt es sich, sie
regelmäßig auf einen Computer oder ein externes Speichergerät zu übertragen, um den
unvorhergesehenen Verlust von Daten zu verhindern. Außerdem wird dadurch wieder
mehr Speicherplatz auf Ihrem Gerät frei. Siehe Verwalten von Dateien mithilfe eines
Computers auf der Seite 44.
Möglicherweise können Sie urheberrechtlich geschützte Inhalte nicht kopieren, senden oder
übertragen. Darüber hinaus können einige Objekte möglicherweise nicht gesendet werden,
wenn die Dateigröße zu groß ist.
So geben Sie ein Foto oder Video frei:
1
2
3
Tippen Sie in der „Album“-App auf das freizugebende Foto oder Video.
Tippen Sie auf das Display, um die Symbolleisten anzuzeigen. Tippen Sie dann auf
.
Tippen Sie auf die Anwendung, die Sie gerne zum Freigeben des Fotos
verwenden möchten. Befolgen Sie anschließend die entsprechenden Schritte, um
es zu versenden.
So verwenden Sie ein Foto als Kontaktbild:
1
2
3
Wenn Sie ein Foto auf dem Bildschirm anzeigen, tippen Sie auf den Bildschirm,
um die Symbolleisten einzublenden, und anschließend auf > Verwenden als >
Kontaktbild.
Wählen Sie einen Kontakt und bearbeiten Sie anschließend das Foto nach
Belieben.
Tippen Sie auf SPEICHERN.
117
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So verwenden Sie ein Foto als Hintergrund:
1
2
Wenn Sie ein Foto auf dem Bildschirm anzeigen, tippen Sie auf den Bildschirm,
um die Symbolleisten einzublenden, und tippen Sie anschließend auf >
Verwenden als > Hintergrund.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
So drehen Sie ein Foto:
1
2
Wenn Sie ein Foto anzeigen, tippen Sie auf das Display, um die Symbolleisten
einzublenden. Tippen Sie dann auf .
Tippen Sie auf Drehen und wählen Sie dann eine Option aus. Das Foto wird in
seiner neuen Ausrichtung gespeichert.
So löschen Sie ein Foto oder Video:
1
2
Wenn Sie ein Foto anzeigen, tippen Sie auf das Display, um die Symbolleisten
einzublenden. Tippen Sie dann auf .
Tippen Sie auf Löschen.
So arbeiten Sie mit Gruppen von Fotos oder Videos im Album:
1
2
3
Bei der Anzeige von Vorschaubildern von Fotos und Videos in Album, berühren
und halten Sie ein Objekt, bis es hervorgehoben wird.
Tippen Sie auf die Objekte, mit denen Sie arbeiten möchten, um sie auszuwählen.
Wenn Sie alle Objekte auswählen möchten, tippen Sie auf und anschließend auf
Alles auswählen.
Verwenden Sie die Tools der Symbolleiste, um mit den von Ihnen ausgewählten
Objekten zu arbeiten.
Bearbeiten von Fotos mit der Anwendung „Foto-Editor“
Sie können Originalfotos, die Sie mit Ihrer Kamera aufgenommen haben, bearbeiten und
Effekte darauf anwenden. Beispielsweise können Sie die Lichteffekte ändern. Nach dem
Speichern des bearbeiteten Fotos verbleibt die nicht geänderte Originalversion auf Ihrem
Gerät.
•
So bearbeiten Sie ein Foto:
Wenn Sie ein Foto auf dem Bildschirm anzeigen, tippen Sie auf den Bildschirm,
um die Symbolleisten einzublenden, und tippen Sie anschließend auf .
So schneiden Sie ein Foto zu:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Wenn Sie ein Foto anzeigen, tippen Sie auf das Display, um die Symbolleisten
einzublenden. Tippen Sie dann auf .
Wählen Sie bei Aufforderung Foto-Editor aus.
Tippen Sie auf > Zuschneiden.
Tippen Sie auf Zuschneiden, um eine Option zu wählen.
Passen Sie den Beschnittrahmen an, indem Sie den Rahmen berühren und halten.
Wenn die Kreise an den Kanten verlöschen, ziehen Sie nach innen oder außen,
um die Größe des Rahmens zu ändern.
Um die Größe aller Seiten des Zuschneiderahmens gleichzeitig zu ändern,
berühren und halten Sie eine der vier Ecken. Wenn die Kreise verlöschen, ziehen
Sie die Ecke entsprechend.
Verschieben Sie den Beschnittrahmen auf einen anderen Bereich des Fotos,
indem Sie einen Punkt innerhalb des Rahmens berühren und halten. Ziehen Sie
dann den Rahmen an die gewünschte Position.
.
Tippen Sie auf
Tippen Sie zum Speichern einer Kopie des zugeschnittenen Fotos auf Speichern.
118
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So wenden Sie Spezialeffekte auf ein Foto an:
1
2
3
4
Wenn Sie ein Foto anzeigen, tippen Sie auf das Display, um die Symbolleisten
einzublenden. Tippen Sie dann auf .
Wählen Sie bei Aufforderung Foto-Editor aus.
Tippen Sie auf , oder und wählen Sie dann eine Option aus.
Bearbeiten Sie das Foto ganz nach Ihren Wünschen und tippen Sie anschließend
auf Speichern.
So fügen Sie einen Fokusrahmeneffekt zu einem Foto hinzu:
1
2
3
4
Wenn Sie ein Foto anzeigen, tippen Sie auf das Display, um die Symbolleisten
einzublenden. Tippen Sie dann auf .
Wählen Sie bei Aufforderung Foto-Editor aus.
Tippen Sie auf und wählen Sie dann eine Option aus.
Tippen Sie zum Speichern einer Kopie des bearbeiteten Fotos auf Speichern.
So passen Sie die Lichteinstellungen für ein Foto an:
1
2
3
4
Wenn Sie ein Foto auf dem Bildschirm anzeigen, tippen Sie auf den Bildschirm,
um die Symbolleisten einzublenden, und tippen Sie anschließend auf .
Wählen Sie auf Aufforderung hin Foto-Editor aus.
Tippen Sie auf , wählen Sie dann eine Option aus und bearbeiten Sie diese nach
Bedarf.
Tippen Sie zum Speichern einer Kopie des bearbeiteten Fotos auf Speichern.
So stellen Sie die Farbsättigung eines Fotos ein:
1
2
3
4
Wenn Sie ein Foto auf dem Bildschirm anzeigen, tippen Sie auf den Bildschirm,
um die Symbolleisten einzublenden, und tippen Sie anschließend auf .
Wählen Sie auf Aufforderung hin Foto-Editor aus.
Tippen Sie auf
und wählen Sie dann eine Option aus.
Tippen Sie zum Speichern einer Kopie des bearbeiteten Fotos auf Speichern.
Bearbeiten von Videos mit der App „Video-Editor“
Sie können die Videos, die Sie mit Ihrer Kamera aufgenommen haben, bearbeiten. Sie
können beispielsweise ein Video auf die gewünschte Länge zuschneiden oder die
Geschwindigkeit des Videos anpassen. Nach dem Speichern des bearbeiteten Videos
verbleibt die nicht geänderte Originalversion auf Ihrem Gerät.
So schneiden Sie ein Video zu:
1
2
3
4
5
Suchen Sie in der Album-Anwendung nach dem Video, das Sie bearbeiten
möchten, und tippen Sie darauf.
Tippen Sie auf das Display, um die Symbolleisten anzuzeigen. Tippen Sie dann auf
.
Wählen Sie bei Aufforderung Video-Editor aus und tippen Sie auf Schneiden.
Um den Rahmen zum Zuschneiden auf eine andere Stelle der Zeitleiste zu
bewegen, berühren und halten Sie die Ecke des Rahmens und ziehen Sie ihn an
die gewünschte Stelle. Tippen Sie dann auf Anwenden.
Tippen Sie zum Speichern einer Kopie des zugeschnittenen Videos auf
Speichern.
So passen Sie die Geschwindigkeit eines Videos an:
1
2
3
4
5
Suchen Sie in der Album-Anwendung nach dem Video, das Sie abspielen
möchten, und tippen Sie darauf.
Tippen Sie auf das Display, um die Symbolleisten anzuzeigen. Tippen Sie dann auf
.
Wählen Sie bei Aufforderung Video-Editor aus und tippen Sie auf Geschw..
Wählen Sie eine Option aus, berühren und halten Sie dann die Ecke der Zeitleiste
und ziehen Sie sie an die gewünschte Position. Tippen Sie anschließend auf
Anwenden.
Tippen Sie zum Speichern einer Kopie des bearbeiteten Videos auf Speichern.
119
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So nehmen Sie ein Foto von einem Video auf:
1
2
3
4
Suchen Sie in der Album-Anwendung nach dem Video, das Sie abspielen
möchten, und tippen Sie darauf.
Tippen Sie auf das Display, um die Symbolleisten anzuzeigen. Tippen Sie dann auf
.
Wählen Sie bei Aufforderung Video-Editor aus und tippen Sie auf Fotoerfassung.
Wählen Sie mithilfe der Pfeile oder durch Ziehen der Markierung auf der
Fortschrittsleiste den gewünschten Rahmen aus und tippen Sie anschließend auf
Speichern.
Ausblenden von Fotos und Videos
Sie können Fotos und Videos auf Ihrem Album-Startbildschirm ausblenden. Sobald
Fotos und Videos vom Album-Startbildschirm ausgeblendet werden, können sie nur
noch im Ordner „Ausgeblendet“ angezeigt werden.
So blenden Sie ein Foto oder Video aus:
1
2
3
Tippen Sie in der „Album“-App auf das Foto oder Video, das Sie ausblenden
möchten.
Tippen Sie auf das Display, um die Symbolleisten anzuzeigen. Tippen Sie dann auf
.
Tippen Sie auf Ausblenden > OK.
So zeigen Sie Ihre ausgeblendeten Fotos und Videos an:
1
2
3
Tippen Sie im Album auf und dann auf Verborgen.
Tippen Sie auf ein Foto oder Video, um es anzuzeigen.
Streichen Sie nach links, um das nächste Foto oder Video anzuzeigen. Streichen
Sie nach rechts, um das vorherige Foto oder Video anzuzeigen.
So blenden Sie ein Foto oder Video wieder ein:
1
2
3
4
Tippen Sie im Album auf und dann auf Verborgen.
Tippen Sie auf das Foto oder Video, das Sie einblenden möchten.
Tippen Sie auf das Display, um die Symbolleisten anzuzeigen. Tippen Sie dann auf
.
Tippen Sie auf Nicht ausblenden.
Menü des Album-Startbildschirms
Über das Menü des Album-Startbildschirms können Sie zu all Ihren Fotoalben navigieren,
z. B. zu Fotos und Videos, die mit der Kamera Ihres Gerätes mit Spezialeffekten
aufgenommen wurden, und zu Inhalten, die Sie online über Dienste, wie Picasa™ und
Facebook freigegeben haben. Wenn Sie bei solchen Diensten angemeldet sind, können
Sie Inhalte verwalten und Bilder online anzeigen. Die Album-Anwendung bietet darüber
hinaus weitere Möglichkeiten: Sie können Fotos mit Geo-Tags versehen, grundlegende
Bearbeitungen vornehmen sowie Inhalte über die Bluetooth®-Funktechnologie und per
E-Mail freigeben.
120
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
1
Zum Startbildschirm der Album-Anwendung zurückkehren, um alle Inhalte anzuzeigen
2
Ihre Lieblingsfotos und -videos anzeigen
3
Alle auf Ihrem Gerät gespeicherten Videos anzeigen
4
Ihre Fotos auf einer Karte oder in der Globusansicht anzeigen
5
Alle mit der Kamera Ihres Geräts mit Spezialeffekten aufgenommenen Fotos und Videos anzeigen
6
Alle auf Ihrem Gerät in verschiedenen Ordnern gespeicherten Fotos und Videos anzeigen
7
Fotos und Videos auf Geräten im selben Netz anzeigen
8
Einstellungsmenü für die Album-Anwendung öffnen
9
Internet-Support öffnen
10
Durch Blättern nach oben oder unten Inhalte anzeigen
So zeigen Sie Fotos von Onlinediensten in der Album-Anwendung an:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Album und anschließend auf .
Tippen Sie auf den gewünschten Onlinedienst und folgen Sie den Anweisungen
auf dem Bildschirm, um zu starten. Alle verfügbaren Onlinealben, die Sie zum
Dienst hochgeladen haben, werden angezeigt.
Tippen Sie auf ein beliebiges Album, um dessen Inhalt anzuzeigen, und tippen Sie
anschließend auf ein Foto im Album.
Streichen Sie nach links, um das nächste Foto oder Video anzuzeigen. Streichen
Sie nach rechts, um das vorherige Foto oder Video anzuzeigen.
Anzeigen von Fotos auf einer Karte
Das Hinzufügen von Standortinformationen zu Fotos wird als Georeferenzierung
bezeichnet. Sie können Ihre Fotos auf einer Karte anzeigen und mit einem Geo-Tag
versehen und Freunden und Familienmitgliedern so zeigen, wo ein spezielles Foto
aufgenommen wurde. Weitere Informationen finden Sie unter Speichern des
geografischen Standorts eines Fotos auf Seite 109.
Wenn Sie die Standorterkennung eingeschaltet und die Georeferenzierung in der Kamera
aktiviert haben, können Sie Ihre Fotos direkt mit einem Geo-Tag versehen und später auf einer
Karte anzeigen.
1
Mit Geo-Tags versehene Fotos in der Globusansicht anzeigen
2
Einen Ort auf der Karte suchen
3
Menüoptionen anzeigen
4
Zum Vergrößern zweimal tippen und zum Verkleinern zwei Finger zusammendrücken. Zum Anzeigen
anderer Teile der Karte ziehen
5
Eine Gruppe von Fotos und/oder Videos mit Geo-Tags des gleichen Ortes
121
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
6
Miniaturbilder der ausgewählten Gruppe von Fotos und/oder Videos. Auf ein Objekt tippen, um es im
Vollbildmodus anzuzeigen
Wenn mehrere Fotos am gleichen Ort aufgenommen wurden, wird nur eines dieser Fotos auf
der Karte angezeigt. Die Anzahl aller Fotos wird in der oberen rechten Ecke angezeigt, zum
Beispiel . Um alle Fotos in der Gruppe anzuzeigen, tippen Sie auf das Cover-Foto und dann
auf eines der Miniaturbilder unten im Bildschirm.
So fügen Sie ein Geo-Tag hinzu oder bearbeiten das Geo-Tag eines Fotos:
1
2
3
4
5
Wenn Sie ein Foto anzeigen, tippen Sie auf das Display, um die Symbolleisten
einzublenden.
Tippen Sie auf und anschließend auf Geo-Tag hinzufügen oder Geo-Tag
bearbeiten, um den Kartenbildschirm aufzurufen.
Tippen Sie auf die Karte, um den Standort für das Foto festzulegen.
Um den Standort des Fotos zurückzusetzen, tippen Sie auf den neuen Standort in
der Karte.
Tippen Sie auf OK, wenn Sie fertig sind.
So zeigen Sie mit Geo-Tags versehene Fotos auf einer Karte an:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Album.
Tippen Sie auf und dann auf Orte.
Tippen Sie auf das Foto, das auf einer Karte angezeigt werden soll.
So zeigen Sie mit Geo-Tags versehene Fotos auf einem Globus an:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Album.
Tippen Sie auf und anschließend auf Orte > .
Tippen Sie auf das Foto, das auf einem Globus angezeigt werden soll.
So ändern Sie das Geo-Tag eines Fotos:
1
2
Wenn Sie ein Foto auf der Karte in der „Album“-App anzeigen, berühren und
halten Sie das Foto, bis dessen Rahmen die Farbe Blau annimmt, und tippen Sie
dann auf die gewünschte Position auf der Karte.
Tippen Sie auf OK.
So ändern Sie die Kartenansicht:
•
Wenn Sie die Karte in der Album-Anwendung anzeigen, tippen Sie auf und wechseln
Sie dann zwischen Klassische Ansicht und Satellitenansicht.
122
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Videos
Die Video-Anwendung
Verwenden Sie die Video-Anwendung, um Filme und andere Videoinhalte abzuspielen,
die Sie auf Ihr Gerät heruntergeladen bzw. darauf gespeichert haben. Die Anwendung
dient auch als TV-Programm, mit dem Sie detaillierte Informationen zu der Sendung, die
Sie interessiert, sowie zugehörige Inhalte wie z. B. Posts aus sozialen Medien anzeigen
können. Sie können die Anwendung als voll funktionsfähige Fernbedienung mit Ihrem
kompatiblen Gerät zu Hause verwenden. Sie können Ihre Filme auch auf anderen
Geräten abspielen, die mit dem gleichen Netzwerk verbunden sind, oder über die Cloud
auf die Dateien zugreifen.
Einige Videodateien lassen sich möglicherweise nicht in der Video-Anwendung abspielen. Die
Verfügbarkeit des TV-Programms und der Fernbedienung variiert je nach Markt und
verbundenem Gerät.
Video im Überblick
1
Tippen Sie auf
2
Programmübersicht anzeigen
3
Inhalte aktualisieren
4
Fernbedienung
5
Inhalte suchen
6
Zwischen der Anzeige der Inhalte Ihrer Bibliothek, beliebten Sendungen, laufenden Sendungen, Filmen,
TV-Serien und empfohlenen Sendungen wechseln
7
Durch Ziehen der linken Ecke des Bildschirms nach rechts das Menü öffnen, Inhalte durchsuchen und
Einstellungen anpassen
8
Auf eine Sendung tippen für detaillierte Informationen und zugehörige Inhalte
, um das Menü des Video-Startbildschirms öffnen
So verwenden Sie Ihr Gerät als Fernbedienung:
Damit Sie Ihr Gerät als Fernbedienung für ein weiteres kompatibles Heimnetz-Gerät
verwenden können, müssen Sie erst die beiden Geräte koppeln. Beide Geräte müssen
dazu mit demselben Netzwerk verbunden sein. Mehr Informationen zu kompatiblen
Geräten können Sie der Liste kompatibler Geräte entnehmen.
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf Video.
Tippen Sie auf , um das Menü des Startbildschirms zu öffnen, und dann auf
Gerät hinzufügen.
Wählen Sie ein Heimgerät aus der Liste aus.
Geben Sie die auf dem Heimgerät angezeigte Registrierungsnummer ein und
folgen Sie den Anweisungen, um die Kopplung abzuschließen.
Nach Abschluss der Kopplung wird das -Symbol für die Fernbedienungsfunktion
angezeigt. Damit können Sie Ihr Gerät als voll funktionsfähige Fernbedienung für
das Heimgerät verwenden.
123
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So ändern Sie Einstellungen:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf Video.
Tippen Sie auf , um das Menü des Startbildschirms zu öffnen, und dann auf
Einstellungen.
Ändern Sie die Einstellungen wie gewünscht.
So spielen Sie ein Video ab:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf Video.
Tippen Sie auf das Video, das Sie abspielen möchten. Wird das Video nicht auf
dem Bildschirm angezeigt, tippen Sie auf , um das Menü des Startbildschirms
zu öffnen. Suchen Sie dann nach dem Video, das Sie abspielen möchten und
tippen Sie darauf.
Um die Bedienelemente ein- oder auszublenden, tippen Sie auf das Display.
Um das Abspielen anzuhalten, tippen Sie auf . Um das Abspielen fortzusetzen,
tippen Sie auf .
Ziehen Sie die Markierung zum Zurückspulen auf der Fortschrittsleiste nach links.
Ziehen Sie die Markierung zum Vorspulen auf der Fortschrittsleiste nach rechts.
So ändern Sie die Soundeinstellungen, während ein Video abgespielt wird:
1
2
Tippen Sie beim Abspielen eines Videos auf den Bildschirm, um die
Bedienelemente anzuzeigen.
Tippen Sie auf > Audio-Einstellungen und ändern Sie die entsprechenden
Einstellungen nach Bedarf.
So geben Sie ein Video frei:
1
2
Tippen Sie auf und dann auf Freigeben, während ein Video abgespielt wird.
Tippen Sie auf die Anwendung, die Sie zum Freigeben des ausgewählten Videos
verwenden möchten, und befolgen Sie anschließend die bereitgestellten
Anweisungen.
Videoinhalte auf Ihr Gerät übertragen
•
•
Bevor Sie die Video-Anwendung verwenden, ist es sinnvoll, Filme, TV-Sendungen und
andere Videoinhalte von anderen Geräten, wie beispielsweise einem Computer, auf Ihr
Gerät zu übertragen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihre Inhalte zu übertragen:
Nur unter Windows®: Verbinden Sie Ihr Gerät über ein USB Type-C™-Kabel mit einem
Computer. Verwenden Sie die Datei-Manager-Anwendung des Computers, um die
Videodateien per Ziehen und Ablegen zu übertragen. Siehe Verwalten von Dateien
mithilfe eines Computers auf der Seite 44.
Wenn Sie über einen PC oder einen Apple® Mac®-Computer verfügen, können Sie
Xperia™ Companion verwenden, um Inhalte zu organisieren und Videodateien auf Ihr
Gerät zu übertragen.
Verwalten von Videoinhalten
So zeigen Sie Informationen zum Film an:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf Video.
Tippen Sie auf , um das Menü des Startbildschirms zu öffnen, und dann auf
Mobilgerät.
Durchsuchen Sie die verschiedenen Kategorien, um die gewünschte Videodatei zu
finden.
Tippen Sie auf das Video-Miniaturbild.
124
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So löschen Sie ein Video:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf Video.
Tippen Sie auf , um das Menü des Startbildschirms zu öffnen, und dann auf
Mobilgerät.
Durchsuchen Sie die verschiedenen Kategorien, um die gewünschte Videodatei zu
finden.
Tippen Sie auf das Video-Miniaturbild und dann auf .
Tippen Sie zum Bestätigen erneut auf Löschen.
Movie Creator
Der Xperia™ Movie Creator erstellt aus vorhandenen Fotos und Videos automatisch
kurze Videos. Die Anwendung legt automatisch den Zeitrahmen zur Erstellung des Films
fest. Sie kann beispielsweise Fotos und Videos Ihres letzten Sonntagsausflugs oder
solche eines wöchentlichen, monatlichen oder sogar jährlichen Zeitraums auswählen und
daraus einen Film für Sie erstellen. Wenn der Highlight-Film fertig ist, erhalten Sie eine
Benachrichtigung. Sie können ihn dann nach Belieben bearbeiten. Sie können
beispielsweise den Titel ändern, Szenen löschen, die Musik ändern oder weitere Fotos
und Videos hinzufügen. Sie können einen Highlight-Film erstellen, indem Sie Fotos und
Videos manuell auswählen. Wenn Sie sich bei Ihrem Facebook-Konto anmelden, können
Sie Highlight-Filme aus Ihren Facebook-Veranstaltungen mit Fotos der Veranstaltung,
den Namen der Freunde und mehr erstellen.
So öffnen Sie den Movie Creator:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf
Tippen Sie auf Movie Creator.
.
So aktivieren oder deaktivieren Sie Movie Creator-Benachrichtigungen:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Movie Creator.
Tippen Sie auf , dann auf Einstellungen und dann auf den Schieber
Benachrichtigungen, um Benachrichtigungen zu aktivieren oder zu deaktivieren.
So aktivieren oder deaktivieren Sie das automatische Erstellen von Highlight-Filmen:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Movie Creator.
Tippen Sie auf , dann auf Einstellungen und dann auf den Schieber Automatisch
erstellen, um die Funktion zu aktivieren oder zu deaktivieren.
So erstellen Sie manuell einen Highlight-Film:
1
2
3
4
5
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Movie Creator.
Tippen Sie auf > Neu erstellen.
Tippen Sie auf die gewünschten Fotos und Videos, um diese auszuwählen.
Tippen Sie auf Erstellen. Wenn Sie einen Highlight-Film bearbeiten möchten,
tippen Sie auf Geschichte anzeigen. Verwenden Sie dann die Symbolleiste für die
Bearbeitung.
125
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So erstellen Sie einen Highlight-Film aus Facebook-Veranstaltungen:
1
2
3
4
5
6
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Movie Creator.
Tippen Sie auf > Einstellungen.
Tippen Sie auf den Schieber neben Facebook verknüpfen.
• Wenn Sie bereits bei Facebook angemeldet sind, ist Movie Creator jetzt mit
Ihrem Facebook-Konto verknüpft.
• Wenn Sie noch nicht bei Facebook angemeldet sind, befolgen Sie die
Anweisungen auf dem Bildschirm.
Tippen Sie auf und blättern Sie anschließend nach unten zu Ihren FacebookVeranstaltungen.
Wählen Sie eine Veranstaltung aus, um einen Highlight-Film davon zu erstellen und
tippen Sie auf Erstellen.
126
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Verbindungen
Kabelloses Spiegeln des Bildschirms Ihres Geräts auf einen
Fernsehbildschirm
Verwenden Sie die Screen Mirroring-Funktion, wenn Sie den Bildschirm Ihres Geräts auf
einem Fernsehgerät oder einem anderen großen Bildschirm anzeigen und hierzu keine
kabelgebundene Verbindung herstellen möchten. Über die Wi-Fi Direct™-Technologie
wird eine drahtlose Verbindung zwischen den beiden Geräten hergestellt, so dass Sie
Ihre Lieblingsfotos bequem in Ihrem Wohnzimmer ansehen können. Außerdem können
Sie mit dieser Funktion Musik von Ihrem Gerät über die TV-Lautsprecher anhören.
Bei Verwendung der Funktion Screen Mirroring kann die Bildqualität in manchen Fällen
beeinträchtigt werden, falls Störungen durch andere WLAN-Netze vorliegen.
So spiegeln Sie den Bildschirm Ihres Geräts auf einem Fernsehbildschirm:
1
2
3
4
5
Fernseher: Folgen Sie den Anweisungen in der Bedienungsanleitung Ihres
Fernsehers, um die Funktion „Screen Mirroring“ einzuschalten.
Ihr Gerät: Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Geräteverbindung > Screen Mirroring.
Tippen Sie auf Start.
Tippen Sie auf OK und wählen Sie ein Gerät aus.
Ihr TV-Gerät muss „Screen Mirroring“ auf Grundlage des Wi-Fi CERTIFIED Miracast™Standards unterstützen, damit die Funktion ausgeführt werden kann. Sollte Ihr TV-Gerät die
Funktion „Screen Mirroring“ nicht unterstützen, muss zusätzlich ein WiDi-Adapter erworben
werden. Decken Sie darüber hinaus bei der Verwendung von Screen Mirroring nicht den
WLAN-Antennenbereich Ihres Geräts ab.
So stoppen Sie Screen Mirroring zwischen Geräten
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Geräteverbindung > Screen Mirroring.
Tippen Sie auf Trennen und dann auf OK.
Freigeben von Inhalten mit DLNA Certified™-Geräten
Sie können Medieninhalte, die Sie auf Ihrem Gerät gespeichert haben, auf anderen
Geräten, wie z. B. einem Fernseher oder Computer, anzeigen oder abspielen. Bei diesen
Geräten kann es sich beispielsweise um Fernseher oder Lautsprecher von Sony bzw. um
andere von der Digital Living Network Alliance DLNA Certified™-Geräte handeln. Diese
müssen sich jedoch im gleichen WLAN-Netzwerk befinden. Sie können ebenfalls Inhalte
von anderen DLNA Certified™-Geräten auf Ihrem Gerät anzeigen und abspielen.
Nachdem Sie die Medienweitergabe zwischen Geräten eingerichtet haben, können Sie
zum Beispiel mit Ihrem Gerät Musikdateien anhören, die auf Ihrem Computer zu Hause
gespeichert sind, oder Fotos, die Sie mit der Kamera Ihres Geräts aufgenommen haben,
auf einem großen Bildschirm anzeigen.
Dateien von DLNA Certified™-Geräten auf Ihrem Gerät abspielen
Wenn Sie Dateien von einem anderen DLNA Certified™-Gerät auf Ihrem Gerät abspielen,
fungiert dieses andere Gerät als Server. Das bedeutet, dass es Inhalte über ein Netzwerk
freigibt. Die Funktion zur Weitergabe von Inhalten muss auf dem Servergerät aktiviert sein
und es muss Ihrem Gerät eine Zugriffsberechtigung erteilen. Außerdem muss es mit dem
gleichen WLAN-Netz wie Ihr Gerät verbunden sein.
127
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So nutzen Sie Ihr Gerät zum Abspielen von Musiktiteln, die auf einem anderen Gerät
gespeichert sind:
1
2
3
4
5
Vergewissern Sie sich, dass das Gerät, für das Sie Dateien freigeben möchten, mit
demselben WLAN-Netzwerk wie Ihr Gerät verbunden ist.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf und dann auf Heimnetzwerk.
Wählen Sie ein Gerät aus der Liste verbundener Geräte aus.
Durchsuchen Sie die Ordner auf dem verbundenen Gerät und wählen Sie den Titel
aus, den Sie abspielen möchten. Nach der Auswahl wird der Titel automatisch
wiedergegeben.
So spielen Sie ein freigegebenes Video auf Ihrem Gerät ab:
1
2
3
4
5
Vergewissern Sie sich, dass die Geräte, für die Sie Dateien freigeben möchten, mit
demselben WLAN-Netz wie Ihr Gerät verbunden sind.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf oder .
Tippen Sie auf und dann auf Heimnetzwerk.
Wählen Sie ein Gerät aus der Liste verbundener Geräte aus.
Durchsuchen Sie die Ordner auf dem verbundenen Gerät und wählen Sie das
Video aus, das Sie abspielen möchten.
So zeigen Sie ein freigegebenes Foto auf Ihrem Gerät an:
1
2
3
4
5
Vergewissern Sie sich, dass die Geräte, für die Sie Dateien freigeben möchten, mit
demselben WLAN-Netz wie Ihr Gerät verbunden sind.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Tippen Sie auf und anschließend auf Heimnetzwerk.
Wählen Sie ein Gerät aus der Liste verbundener Geräte aus.
Durchsuchen Sie die Ordner auf dem verbundenen Gerät und wählen Sie ein Foto,
um es anzuzeigen.
Dateien von Ihrem Gerät auf DLNA Certified™-Geräten abspielen
Bevor Sie Mediendateien von Ihrem Gerät auf anderen DLNA Certified™-Geräten
anzeigen oder abspielen können, müssen Sie die Funktion zur Weitergabe von Dateien
auf Ihrem Gerät einrichten. Die Geräte, an die Sie Inhalte weitergeben, werden als
Clientgeräte bezeichnet. Zum Beispiel ein Fernsehgerät, ein Computer oder ein TabletPC können als Clientgerät fungieren. Ihr Telefon dient als Medienserver, wenn es
Clientgeräten Inhalte bereitstellt. Wenn Sie die Funktion zum Weitergeben von Dateien
auf Ihrem Gerät einrichten, müssen Sie den Clientgeräten Zugriffsrechte erteilen. Danach
werden diese Geräte als registrierte Geräte angezeigt. Die Geräte, die auf Zugriffsrechte
warten, werden als ausstehende Geräte aufgeführt.
So richten Sie die Funktion zur Weitergabe von Dateien an andere DLNA Certified™Geräte ein:
1
2
3
4
5
Verbinden Sie das Gerät mit einem WLAN-Netzwerk.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf Einstellungen >
Geräteverbindung > Medienserver.
Tippen Sie auf den Schieber neben Medien freigeben.
Verwenden Sie Ihren Computer oder andere DLNA™-Clientgeräte im selben
WLAN-Netzwerk, um Ihr Gerät zu verbinden.
Eine Benachrichtigung wird in der Statusleiste des Geräts angezeigt. Öffnen Sie
die Benachrichtigung und legen Sie die Zugriffserlaubnis für jedes Client-Gerät
fest, das versucht, auf Ihr Gerät zuzugreifen.
Die Schritte zum Zugreifen auf Medien auf Ihrem Gerät mithilfe eines DLNA™-Clients sind je
nach Client-Gerät unterschiedlich. Weitere Informationen finden Sie in der
Bedienungsanleitung Ihres Client-Geräts. Wenn ein Client im Netzwerk nicht auf Ihr Gerät
zugreifen kann, überprüfen Sie, ob Ihr WLAN-Netz funktioniert.
Sie können auch über bestimmte Anwendungen wie Musik oder Album auf das MedienserverMenü zugreifen, indem Sie die linke Ecke des Startbildschirms der Anwendung nach rechts
ziehen und dann auf Einstellungen > Medienserver tippen.
128
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So stoppen Sie die Weitergabe von Dateien an andere Heimnetzwerkgeräte:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Geräteverbindung > Medienserver.
Tippen Sie auf den Schieber Medien freigeben.
So legen Sie die Zugriffsrechte für ein ausstehendes Gerät fest:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Geräteverbindung > Medienserver.
Wählen Sie ein Gerät aus der Liste Ermittelte Geräte aus.
Wählen Sie eine Zugriffsrechteebene.
So ändern Sie den Namen eines registrierten Geräts:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Geräteverbindung > Medienserver.
Wählen Sie ein Gerät aus der Liste Registrierte Geräte aus und wählen Sie dann
Namen ändern.
Geben Sie einen neuen Namen für das Gerät ein und tippen Sie dann auf OK.
So ändern Sie die Zugriffsebene eines registrierten Geräts:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Geräteverbindung > Medienserver.
Wählen Sie ein Gerät aus der Liste Registrierte Geräte aus.
Tippen Sie auf Zugriffsebene ändern und wählen Sie eine Option.
So erhalten Sie Hilfe zum Freigeben von Inhalten für mehrere DLNA Certified™Geräte:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Geräteverbindung > Medienserver.
Tippen Sie auf und anschließend auf Hilfe.
Anzeigen von Dateien auf einem anderen Gerät mit der Cast-Funktion
Mithilfe von DLNA™-Technologie können Sie auf Ihrem Gerät gespeicherte Mediendaten
per Push- oder Cast-Funktion von Ihrem Gerät auf ein anderes Gerät übertragen, das mit
dem gleichen WLAN-Netzwerk verbunden ist. Das empfangende Gerät muss als DMRGerät (Digital Media Renderer) fungieren und die von Ihrem Gerät erhaltenen Inhalte
abspielen können. Ein Fernsehgerät mit Unterstützung für DLNA™ oder ein PC mit
Windows® 7 oder höher sind Beispiele für DMR-Geräte.
Die Schritte für das Abspielen freigegebener Medien können sich je nach Client-Gerät
unterscheiden. Weitere Informationen können Sie der Bedienungsanleitung des DMR-Geräts
entnehmen.
Mit DRM (Digital Rights Management) gesicherte Inhalte können auf einem DMR-Gerät mit
DLNA™-Technologie nicht wiedergegeben werden.
So zeigen Sie Fotos oder Videos mithilfe von Cast auf einem Client-Gerät an:
1
2
3
4
5
6
Stellen Sie sicher, dass das DMR- oder DLNA™-Gerät korrekt eingerichtet und mit
dem gleichen WLAN Netz wie Ihr Gerät verbunden ist.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Album.
Navigieren Sie zu den Fotos und Videos, die Sie anzeigen möchten, und öffnen
Sie diese.
Tippen Sie auf den Bildschirm, um die Symbolleiste anzuzeigen. Tippen Sie
und wählen Sie das Gerät, für das Sie Ihre Inhalte freigeben
anschließend auf
möchten.
Um die Freigabe des Fotos oder Videos für das Clientgerät zu beenden, tippen Sie
und wählen Sie dann Streaming stoppen.
auf
Google Cast-Geräte, die in der Liste angezeigt werden, können auch durch Tippen auf
angezeigt werden.
129
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So geben Sie einen Musiktitel mithilfe von Cast auf einem Client-Gerät wieder:
1
2
3
4
5
Stellen Sie sicher, dass das DMR- oder DLNA™-Gerät korrekt eingerichtet und mit
dem gleichen WLAN Netz wie Ihr Gerät verbunden ist.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann auf .
Wählen Sie eine Musikkategorie und blättern Sie zu dem Titel, den Sie freigeben
möchten. Tippen Sie anschließend auf den Titel.
Tippen Sie auf
und wählen Sie ein Client-Gerät, für das Sie Ihre Daten
freigeben möchten. Der Titel wird automatisch auf dem gewählten Gerät
abgespielt.
und wählen
Um die Verbindung zum Client-Gerät zu trennen, tippen Sie auf
anschließend Streaming stoppen aus.
Google Cast-Geräte, die in der Liste angezeigt werden, können auch durch Tippen auf
angezeigt werden.
Anschließen des Geräts an USB-Zubehör
Sie können einen USB Type-C™-Hostadapter verwenden, um Ihr Gerät an USB-Zubehör
wie USB-Massenspeichergeräte, Gamecontroller, USB-Tastaturen und USB-Mäuse
anzuschließen. Wenn das USB-Zubehör über einen USB Type-C-Anschluss verfügt, ist
kein USB Type-C-Hostadapter erforderlich.
USB Type-C-Hostadapter sind separat erhältlich. Sony übernimmt keine Garantie dafür,
dass sämtliches USB-Zubehör von Ihrem Gerät unterstützt wird.
Dieses Gerät besitzt einen USB Type-C-Anschluss ohne Abdeckung. Wenn das Gerät mit
Wasser in Berührung kommt, achten Sie darauf, dass der Anschluss vollständig getrocknet ist,
bevor Sie ein USB Type-C-Kabel anschließen.
Ihr Gerät mit einem DUALSHOCK™ 4 Wireless Controller
verbinden
Mit einem DUALSHOCK™ 4 Wireless Controller können Sie Spiele über Remote-Spiel
spielen, die auf Ihrem Xperia Gerät oder Ihrer Spielkonsole gespeichert sind.
So verbinden Sie einen DUALSHOCK™4 Wireless Controller mit Ihrem Gerät
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Geräteverbindung > DUALSHOCK™4.
Tippen Sie auf Controller koppeln und befolgen Sie die Anweisungen auf dem
Bildschirm, um die Verbindung abzuschließen.
NFC
Verwenden Sie Near Field Communication (NFC), um Daten für andere Geräte
freizugeben, wie z. B. Videos, Fotos, Adressen von Webseiten, Musikdateien oder
Kontaktdaten. Mit NFC können Sie außerdem Tags scannen, mit denen Sie weitere
Informationen über ein Produkt oder einen Service erhalten oder mit denen Sie
bestimmte Funktionen für Ihr Gerät aktivieren können.
NFC ist eine kabellose Technologie mit einer maximalen Reichweite von 1 cm, sodass die
Geräte, über die Daten freigegeben werden, nah aneinander gehalten werden müssen.
Um NFC benutzen zu können, müssen Sie die NFC-Funktion einschalten. Außerdem
muss der Gerätebildschirm aktiviert sein.
Der NFC-Erkennungsbereich befindet sich auf der Rückseite des Geräts. Halten Sie Ihr
Gerät nah an ein anderes Gerät oder einen NFC-Reader, sodass sich die NFCErkennungsbereiche berühren.
130
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
NFC ist möglicherweise nicht in allen Ländern oder Regionen verfügbar. Bei der Nutzung
bestimmter Anwendungen können einige NFC-Funktionen aktiviert werden, selbst wenn das
Gerät ausgeschaltet ist. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Geräte diese Funktion
unterstützten.
So aktivieren oder deaktivieren Sie die NFC-Funktion:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr.
Tippen Sie auf den Schieber NFC.
.
So geben Sie einen Kontakt für ein anderes Gerät mit NFC frei:
1
2
3
4
5
6
Vergewissern Sie sich, dass die NFC-Funktion bei beiden Geräten aktiviert ist und
beide Bildschirme aktiv und entsperrt sind.
Um Kontakte anzuzeigen, rufen Sie Ihren Startbildschirm auf, tippen Sie auf
und anschließend auf .
Tippen Sie auf den Kontakt, den Sie freigeben möchten.
Halten Sie Ihr Gerät und das empfangende Gerät nah aneinander, sodass sich die
NFC-Erkennungsbereiche der Geräte berühren. Wenn eine Verbindung zwischen
den Geräten besteht, wird ein Miniaturbild des Kontakts angezeigt.
Tippen Sie auf das Miniaturbild, um die Übertragung zu beginnen.
Wenn die Übertragung abgeschlossen ist, werden die Kontaktdaten auf dem
empfangenden Gerät gespeichert und auf dessen Bildschirm angezeigt.
So geben Sie Musikdateien für ein anderes Gerät frei mit NFC:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Vergewissern Sie sich, dass die NFC-Funktion bei Ihrem Gerät und dem
empfangenden Gerät aktiviert ist und beide Bildschirme aktiv und entsperrt sind.
Tippen Sie zum Öffnen der Musik-Anwendung auf und dann auf .
Wählen Sie eine Musikkategorie und blättern Sie zu dem Titel, den Sie freigeben
möchten.
Tippen Sie auf den Titel, um diesen abzuspielen. Sie können dann auf tippen,
um den Titel anzuhalten. Die Übertragung funktioniert unabhängig davon, ob der
Titel abgespielt wird oder angehalten ist.
Vergewissern Sie sich, dass der Titel im Vollbildmodus angezeigt wird.
Halten Sie Ihr Gerät und das empfangende Gerät nah aneinander, sodass sich die
NFC-Erkennungsbereiche der Geräte berühren. Wenn eine Verbindung zwischen
den Geräten besteht, wird ein Miniaturbild des Titels angezeigt.
Tippen Sie auf das Miniaturbild, um die Übertragung zu beginnen.
Wenn die Übertragung abgeschlossen ist, wird die Musikdatei auf dem
empfangenden Gerät gespeichert.
Um die Musikdatei anzuzeigen, tippen Sie zweimal auf die Statusleiste, um das
Benachrichtigungsfeld zu öffnen und anschließend auf Beamen abgeschlossen.
131
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So geben Sie ein Foto oder ein Video für ein anderes Gerät mit NFC frei:
1
2
3
4
5
6
Vergewissern Sie sich, dass die NFC-Funktion bei beiden Geräten aktiviert ist und
beide Bildschirme aktiv und entsperrt sind.
Um die Bilder und Videos anzuzeigen, die auf Ihrem Gerät gespeichert sind, rufen
Sie den Startbildschirm auf, tippen Sie auf und anschließend auf Album.
Tippen Sie auf das Foto bzw. Video, das Sie freigeben möchten.
Halten Sie Ihr Gerät und das empfangende Gerät nah aneinander, sodass sich die
NFC-Erkennungsbereiche der Geräte berühren. Wenn eine Verbindung zwischen
den Geräten besteht, wird ein Miniaturbild des Fotos oder Videos angezeigt.
Tippen Sie auf das Miniaturbild, um die Übertragung zu beginnen.
Wenn die Übertragung abgeschlossen ist, wird das Foto oder Video auf dem
empfangenden Gerät gespeichert.
So geben Sie eine Webadresse für ein anderes Gerät mit NFC frei:
1
2
3
4
5
6
7
Vergewissern Sie sich, dass die NFC-Funktion bei beiden Geräten aktiviert ist und
beide Bildschirme aktiv und entsperrt sind.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie zum Öffnen des Browsers auf .
Laden Sie die Webseite, die Sie freigeben möchten.
Halten Sie Ihr Gerät und das empfangende Gerät nah aneinander, sodass sich die
NFC-Erkennungsbereiche der Geräte berühren. Wenn eine Verbindung zwischen
den Geräten besteht, wird ein Miniaturbild der Webseite angezeigt.
Tippen Sie auf das Miniaturbild, um die Übertragung zu beginnen.
Wenn die Übertragung abgeschlossen ist, wird die Webseite auf dem Bildschirm
des empfangenden Geräts angezeigt.
NFC-Tags scannen
Ihr Gerät kann verschiedene Arten von NFC-Tags scannen, um zusätzliche Informationen
wie Webadressen zu empfangen. Tags, die in einen Aushang oder eine Plakatwerbung
eingebettet sind oder neben einem Produkt in einem Geschäft erscheinen, können
beispielsweise gescannt werden.
So scannen Sie ein NFC-Tag:
1
2
Vergewissern Sie sich, dass die NFC-Funktion bei Ihrem Gerät aktiviert und der
Bildschirm aktiv und entsperrt ist.
Platzieren Sie Ihr Gerät über dem Tag, sodass der NFC-Erkennungsbereich es
berührt. Das Gerät scannt das Tag und zeigt die gesammelten Inhalte an. Tippen
Sie auf den Inhalt des Tags, um dieses zu öffnen.
Mit einem NFC-kompatiblen Gerät verbinden
Sie können Ihr Gerät mit anderen von Sony hergestellten NFC-kompatiblen Geräten
verbinden, wie z. B. Lautsprecher oder Kopfhörer. Weitere Informationen zum Herstellen
einer solchen Verbindung finden Sie in der Bedienungsanleitung des kompatiblen Geräts.
Auf beiden Geräten muss ggf. WLAN oder Bluetooth® aktiviert sein, damit die Verbindung
hergestellt werden kann.
Bluetooth®-Funktechnologie
Verwenden Sie die Bluetooth®-Funktion, um Dateien an andere Bluetooth®-kompatible
Geräte zu senden oder Verbindungen zu Freisprecheinrichtungen herzustellen. Für
Bluetooth®-Verbindungen wird eine Entfernung von maximal 10 Metern empfohlen. In
der Sichtlinie zwischen den Geräten sollten sich keine massiven Objekte befinden. In
manchen Fällen müssen Sie das Gerät manuell mit anderen Bluetooth®-Geräten
koppeln.
Interoperabilität und Kompatibilität können je nach Bluetooth®-Gerät variieren.
Wenn Sie ein Gerät mit mehreren Benutzern gemeinsam verwenden, kann jeder Benutzer die
Bluetooth®-Einstellungen ändern. Diese Änderungen gelten dann für alle Benutzer.
132
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So schalten Sie die Bluetooth®-Funktion ein oder aus:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bluetooth.
Tippen Sie auf den Schieber Bluetooth, um die Funktion zu aktivieren oder zu
deaktivieren.
Namen für Gerät vergeben
Sie können Ihrem Gerät einen Namen geben. Dieser Name wird anderen Geräten
angezeigt, nachdem Sie die Bluetooth®-Funktion und -Sichtbarkeit Ihres Mobiltelefons
aktiviert haben.
So geben Sie Ihrem Gerät einen Namen:
1
2
3
4
5
6
Stellen Sie sicher, dass die Bluetooth®-Funktion aktiviert ist.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bluetooth.
Tippen Sie auf > Gerät umbenennen.
Geben Sie den gewünschten Namen für Ihr Gerät ein.
Tippen Sie auf Umbenennen.
Kopplung mit einem anderen Bluetooth®-Gerät
Wenn Sie das Gerät mit einem anderen Gerät wie beispielsweise einem Bluetooth®Headset oder einer Bluetooth®-KFZ-Freisprecheinrichtung koppeln, können Sie über
diese Geräte Musik freigeben.
Wenn Sie Ihr Gerät mit einem anderen Bluetooth®-Gerät koppeln, speichert Ihr Gerät
diese Kopplungsdaten. Bei der erstmaligen Kopplung Ihres Geräts mit einem
Bluetooth®-Gerät müssen Sie eventuell eine Kennung eingeben. Das Gerät versucht
automatisch die allgemeine Kennung „0000“. Wenn dies nicht funktioniert, finden Sie in
der Dokumentation des Bluetooth®-Geräts entsprechende Informationen zur
Gerätekennung. Wenn Sie beim nächsten Mal eine Verbindung zu einem zuvor bereits
gekoppelten Bluetooth®-Gerät herstellen, müssen Sie die Kennung nicht erneut
eingeben.
Einige Bluetooth®-Geräte wie die meisten Bluetooth®-Headsets erfordern sowohl eine
Kopplung als auch eine Verbindung mit dem anderen Gerät.
Sie können das Gerät mit verschiedenen Bluetooth®-Geräten koppeln, aber jeweils immer nur
eine Verbindung mit einem Bluetooth®-Profil herstellen.
So koppeln Sie Ihr Gerät mit einem anderen Bluetooth®-Gerät:
1
2
3
4
5
6
Vergewissern Sie sich, dass Sie bei dem Gerät, das Sie mit Ihrem Gerät koppeln
möchten, die Bluetooth®-Funktion und Sichtbarkeit für andere Bluetooth®-Geräte
aktiviert haben.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bluetooth.
Tippen Sie auf den Schieber Bluetooth, um die Funktion zu aktivieren. Eine Liste
der verfügbaren Bluetooth®-Geräten wird angezeigt.
Tippen Sie auf das Bluetooth®-Gerät, mit dem Sie Ihr Gerät koppeln möchten.
Geben Sie eine Kennung ein, wenn dies erforderlich ist, oder bestätigen Sie
dieselbe Kennung auf beiden Geräten.
So verbinden Sie Ihr Gerät mit einem anderen Bluetooth®-Gerät:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bluetooth.
Tippen Sie auf das Bluetooth®-Gerät, mit dem Sie Ihr Gerät verbinden möchten.
133
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So heben Sie die Kopplung mit einem Bluetooth®-Gerät auf:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bluetooth.
Tippen Sie unter Gekoppelte Geräte neben dem Namen des Geräts, für das Sie
die Kopplung aufheben möchten, auf .
Tippen Sie auf VERGESSEN.
Senden und Empfangen von Objekten mithilfe von Bluetooth®Technologie
Verwenden Sie die Bluetooth® -Technologie, um Objekte mit anderen Bluetooth®kompatiblen Geräten wie Telefonen oder Computern auszutauschen. Sie können die
folgenden Objekte senden und empfangen:
•
•
•
Fotos und Videos
Musik- und andere Audiodateien
Webseiten
So senden Sie Objekte über Bluetooth®:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Empfangendes Gerät: Stellen Sie sicher, dass die Bluetooth®-Funktion
eingeschaltet und dass das Gerät für andere Bluetooth®-Geräte sichtbar ist.
Sendendes Gerät: Öffnen Sie die Anwendung mit dem zu sendenden Objekt und
blättern Sie zum gewünschten Objekt.
Je nach Anwendung und dem zu sendenden Objekt müssen Sie ggf. das Objekt
berühren und halten, das Objekt öffnen und drücken.
Wählen Sie Bluetooth aus.
Schalten Sie bei Aufforderung die Bluetooth®-Funktion ein.
Tippen Sie auf den Namen des empfangenden Geräts.
Empfangendes Gerät: Akzeptieren Sie bei Aufforderung das Herstellen der
Verbindung.
Sendendes Gerät: Bestätigen Sie bei Aufforderung die Übertragung auf das
empfangende Gerät.
Empfangendes Gerät: Akzeptieren Sie das eingehende Objekt.
So empfangen Sie Objekte über Bluetooth®:
1
2
3
4
5
6
7
Stellen Sie sicher, dass die Bluetooth®-Funktion und die Sichtbarkeit für andere
Bluetooth®-Geräte aktiviert ist.
Das sendende Gerät startet nun mit der Übertragung von Daten an Ihr Gerät.
Geben Sie bei Aufforderung auf beiden Geräte denselben Code ein bzw.
bestätigen Sie den vorgeschlagenen Code.
Wenn Sie auf Ihrem Gerät eine Benachrichtigung über eine eingehende Datei
erhalten, ziehen Sie die Statusleiste nach unten und tippen Sie auf die
Benachrichtigung, um die Übertragung der Datei zu akzeptieren.
Tippen Sie auf Akzeptieren, um die Übertragung der Datei zu starten.
Um den Übertragungsfortschritt anzuzeigen, ziehen Sie die Statusleiste nach
unten.
Um ein empfangenes Objekt zu öffnen, ziehen Sie die Statusleiste nach unten,
und tippen Sie auf die entsprechende Benachrichtigung.
So zeigen Sie Dateien an, die Sie über Bluetooth® empfangen haben:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Bluetooth.
Drücken Sie auf und wählen Sie Erhaltene Dateien anzeigen aus.
134
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Smart Apps und smarte Funktionen, die
Zeit ersparen
Google-Suche & Now
Durchsuchen Sie das Internet mit der Google-Anwendung. Sie können auch einen Feed
für regelmäßige Updates aktivieren – so können Sie beispielsweise
Verkehrsinformationen erhalten, bevor Sie sich auf den Weg zur Arbeit machen, beliebte
Restaurants in Ihrer Nähe suchen, die aktuellen Ergebnisse Ihres Lieblingsteams
anzeigen lassen und vieles mehr. Sie können auf die Anwendung zugreifen, indem Sie in
der Anwendungsliste auf tippen oder ein Fenster auf Ihrem Startbildschirm festlegen,
um schnell darauf zugreifen und direkt lesen zu können.
So aktivieren oder deaktivieren Sie Now-Karten:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Google > Suche und Now > Now-Karten.
Tippen Sie auf den Schieber Karten anzeigen.
So reservieren Sie ein Fenster auf dem Startbildschirm für Dienst „Google-Suche &
Now“:
1
2
3
Berühren und halten Sie einen beliebigen Bereich des Startbildschirms gedrückt,
bis das Gerät vibriert.
Tippen Sie auf und dann auf den Schieber Google Now™.
Sie können jetzt zum Fenster ganz links auf dem Startbildschirm wischen, um auf
die Benutzeroberfläche von „Google-Suche & Now“ zuzugreifen.
Wenn Sie das Fenster ganz links für den Dienst „Google-Suche & Now“ reservieren, kann das
Hauptfenster des Startbildschirms nicht geändert, und es können auf der linken Seite keine
weiteren Fenster hinzugefügt werden. Nur das Fenster ganz links kann reserviert werden.
Die Anwendung „News Suite“ verwenden
News Suite ist eine 2-in-1-Nachrichtenanwendung mit einem neuen Konzept, das zwei
Registerkarten umfasst: Sie können zwischen der News-Registerkarte mit sämtlichen
aktuellen Informationen und der „Meine Feeds“-Registerkarte mit allen für Sie persönlich
relevanten Nachrichten wechseln.
Die Anwendung „News Suite“ ist nicht für alle Märkte verfügbar.
So öffnen Sie die Anwendung „News Suite“:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf
Tippen Sie auf .
.
Verwenden Ihres Geräts als Brieftasche
Verwenden Sie Ihre Gerät als Brieftasche, um Waren zu bezahlen, ohne Ihre eigentliche
Brieftasche zur Hand zu nehmen. All Ihre installierten Zahlungsdienste werden
zusammengefasst, damit Sie diese anzeigen und verwalten können. Beachten Sie, dass
Sie bei einem Bezahlvorgang zunächst die NFC-Funktion einschalten müssen, bevor Sie
Ihr Gerät mit einem Kartenlesegerät verbinden. Weitere Informationen zu NFC finden Sie
im Abschnitt NFC auf Seite 130.
Mobile Zahlungsdienste sind möglicherweise nicht in allen Regionen verfügbar.
135
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So verwalten Sie Zahlungsdienste:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > Mobil bezahlen. Es wird eine Liste von
Zahlungsdiensten angezeigt.
Verwalten Sie die Zahlungsdienste je nach Bedarf. So können Sie beispielsweise
den Standardzahlungsdienst ändern.
136
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Reisen und Karten
Verwendung von Ortungsdiensten
Mit Ortungsdiensten können Anwendungen wie Maps und die Kamera Informationen von
Ihrem Mobilfunknetz oder WLAN-Netzwerk sowie GPS-Informationen verwenden, um
Ihren ungefähren Standort zu bestimmen. Wenn Sie sich nicht genau in Sichtlinie eines
GPS-Satelliten befinden, kann das Gerät Ihren Standort mithilfe der WLAN-Funktion
bestimmen. Und wenn sich kein WLAN-Netzwerk in der Nähe befindet, kann das Gerät
Ihren Standort mithilfe des Mobilfunknetzes ermitteln.
Um mit Ihrem Gerät Ihren Standort bestimmen zu können, müssen Sie Ortungsdienste
aktivieren.
Wenn Sie mit dem Gerät eine Internetverbindung herstellen, fallen möglicherweise
Datenverbindungsgebühren an.
So aktivieren oder deaktivieren Sie Ortungsdienste:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Standort und anschließend auf den Schieber, um
die Ortungsdienste zu aktivieren oder zu deaktivieren.
Verbessern der GPS-Genauigkeit
Wenn Sie die GPS-Funktion Ihres Geräts erstmals nutzen, kann die
Positionsbestimmung einige Minuten dauern. Zur Unterstützung des Suchvorgangs
sollten Sie auf einen freien Blick zum Himmel achten. Stehen Sie still und verdecken Sie
nicht die GPS-Antenne (der in der Abbildung markierte Bereich). GPS-Signale können
zwar Wolken und Kunststoff durchdringen, massive Objekte wie Gebäude und Berge
allerdings kaum. Wenn Ihre Position nicht innerhalb einiger Minuten ermittelt werden
kann, müssen Sie sich an einen anderen Ort begeben.
Google Maps™ und Navigation
Mit Google Maps™ können Sie Ihren aktuellen Standort verfolgen, in Echtzeit die
Verkehrslage beobachten und detaillierte Routenbeschreibungen zu Ihrem Zielort
erhalten.
Für die Anwendung „Google Maps™“ ist im Onlinebetrieb eine Internetverbindung
erforderlich. Wenn Sie mit dem Gerät eine Internetverbindung herstellen, fallen
möglicherweise Datenverbindungsgebühren an. Um weitere Informationen zur Nutzung
dieser Anwendung zu erhalten, gehen Sie zu http://support.google.com und klicken Sie
auf den Link „Google Maps Mobile“.
Die Anwendung „Google Maps™“ ist möglicherweise nicht in allen Märkten, Ländern und
Regionen verfügbar.
137
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So nutzen Sie Google Maps™:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf
Tippen Sie auf Google > Maps.
.
Verwenden der Datenübertragung auf Reisen
Wenn Sie sich außerhalb Ihres Heim-Mobilfunknetzes befinden und Sie per mobiler
Datenübertragung auf das Internet zugreifen möchten, müssen Sie das Daten-Roaming
auf Ihrem Gerät aktivieren. Bei der Aktivierung von Daten-Roaming fallen möglicherweise
zusätzliche Gebühren an. Sie sollten sich im Voraus über die entsprechenden
Datenübertragungskosten informieren.
Wenn Sie ein Gerät mit mehreren Benutzern gemeinsam verwenden, müssen Sie sich
gegebenenfalls als Eigentümer, also als Hauptbenutzer anmelden, um Daten-Roaming zu
aktivieren oder zu deaktivieren.
So aktivieren oder deaktivieren Sie Daten-Roaming:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr > Mobilfunknetze.
Tippen Sie auf den Schieber Daten-Roaming, um die Funktion zu aktivieren oder
zu deaktivieren.
Sie können Daten-Roaming nicht aktivieren, wenn die mobile Datenübertragung ausgeschaltet
ist.
Flugmodus
Die Netzwerk- und Funkempfänger bleiben im Flugmodus ausgeschaltet, um Störungen
empfindlicher Geräte zu vermeiden. Sie können jedoch nach wie vor Notrufe tätigen,
Spiele ausführen, Musik hören, Videos anschauen und anderen Inhalt aufrufen, sofern
sich der entsprechende Inhalt auf der Speicherkarte oder im internen Speicher befindet.
Bei aktivierten Alarmen können Sie sich ebenfalls durch Alarme benachrichtigen lassen.
Die Aktivierung des Flugmodus reduziert den Stromverbrauch.
So aktivieren oder deaktivieren Sie den Flugmodus:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Mehr.
Tippen Sie auf den Schieber Flugmodus.
138
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Uhr und Kalender
Kalender
Mit der Kalender-Anwendung können Sie Ihren Terminplan verwalten. Wenn Sie sich bei
einem oder mehreren Onlinekonten, die auch über Kalender verfügen, beispielsweise
Ihrem Google™- oder Facebook-Konto, angemeldet und Ihr Gerät damit synchronisiert
haben, werden auch Kalenderereignisse aus diesen Konten in der Kalender-Anwendung
angezeigt. Sie können selbst entscheiden, welche Kalender Sie in die kombinierte
Kalenderansicht integrieren möchten.
Wenn ein Termin bevorsteht, spielt das Gerät zur Erinnerung einen Benachrichtigungston
ab.
•
1
Einstellungen aufrufen, eine Ansicht und die anzuzeigenden Kalender auswählen
2
Zum aktuellen Datum zurückkehren
3
Weitere Optionen aufrufen
4
Zum schnelleren Durchsuchen nach links oder rechts streichen
5
Ein Kalenderereignis hinzufügen
So erfahren Sie mehr über den Kalender:
Tippen Sie bei geöffneter Kalender-Anwendung auf
Feedback.
und dann auf Hilfe und
Wecker und Uhr
Sie können einen oder mehrere Wecker einstellen und einen beliebigen auf Ihrem Gerät
gespeicherten Ton als Alarmsignal verwenden. Der Wecker ertönt nicht, wenn Ihr Gerät
ausgeschaltet ist.
Für den Wecker wird dasselbe Zeitformat angezeigt, das Sie auch für Ihre allgemeinen
Zeiteinstellungen ausgewählt haben, z. B. das 12- oder 24-Stunden-Format.
1
Zugriff auf den Startbildschirm des Weckers
139
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
2
Weltzeituhr anzeigen und Einstellungen anpassen
3
Zugriff auf die Stoppuhr-Funktion
4
Zugriff auf die Timer-Funktion
5
Optionen anzeigen
6
Datums- und Zeiteinstellungen für die Uhr öffnen
7
Ein- oder Ausschalten eines Alarms
8
Einen neuen Alarm hinzufügen
So stellen Sie einen neuen Alarm ein:
1
2
3
4
5
6
7
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Uhr.
Tippen Sie auf .
Tippen Sie auf Uhrzeit und wählen Sie den gewünschten Wert.
Tippen Sie auf OK.
Bearbeiten Sie bei Bedarf weitere Weckereinstellungen.
Tippen Sie auf Speichern.
•
So aktivieren Sie den Schlummermodus, wenn ein Alarm ertönt:
Tippen Sie auf Snooze-Funktion.
•
So schalten Sie den Weckerton aus, wenn er ertönt:
Ziehen Sie nach rechts.
Um einen Wecker im Schlummermodus auszuschalten, können Sie zweimal auf die
Statusleiste tippen, um das Benachrichtigungsfeld zu öffnen. Tippen Sie dann auf .
So bearbeiten Sie eine eingestellte Weckzeit:
1
2
3
•
Tippen Sie auf Uhr und anschließend auf den Wecker, den Sie bearbeiten
möchten.
Nehmen Sie die gewünschten Änderungen vor.
Tippen Sie auf Speichern.
So schalten Sie den Wecker ein oder aus:
Tippen Sie auf Uhr und anschließend auf den Schieber für den Wecker, den Sie
ein- oder ausschalten möchten.
So löschen Sie eine Weckzeit:
1
2
Tippen Sie auf Uhr. Berühren und halten Sie dann die Weckzeit, die Sie löschen
möchten.
Tippen Sie auf Alarm löschen und dann auf Ja.
So stellen Sie einen Ton für den Wecker ein:
1
2
3
Tippen Sie auf Uhr und anschließend auf den Wecker, den Sie bearbeiten
möchten.
Tippen Sie auf Weckerton und wählen Sie eine Option aus oder tippen Sie auf
und wählen Sie eine Musikdatei aus.
Tippen Sie auf Fertig und dann auf Speichern.
Weitere Informationen darüber, wie die Lautstärke des Weckers angepasst werden kann,
finden Sie unter Lautstärkeeinstellungen auf der Seite 62.
140
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
So passen Sie die Lautstärke des Weckers an:
1
2
3
Tippen Sie auf Uhr und anschließend auf den Wecker, den Sie bearbeiten
möchten.
Ziehen Sie den Lautstärkeschieber unter Weckerlautstärke an die gewünschte
Stelle.
Tippen Sie auf Speichern.
So stellen Sie eine regelmäßige Weckzeit ein:
1
2
3
4
Tippen Sie auf Uhr und anschließend auf den Wecker, den Sie bearbeiten
möchten.
Tippen Sie auf Wiederholen.
Markieren Sie die Kontrollkästchen für die jeweiligen Tage. Tippen Sie
anschließend auf OK.
Tippen Sie auf Speichern.
So aktivieren Sie die Vibrationsfunktion eines Weckers:
1
2
3
Tippen Sie auf Uhr und anschließend auf den Wecker, den Sie bearbeiten
möchten.
Tippen Sie auf den Schieber Vibrieren, um die Funktion zu aktivieren oder zu
deaktivieren.
Tippen Sie auf Speichern.
So legen Sie das Verhalten der Seitentasten fest:
1
2
3
Tippen Sie auf Uhr und wählen Sie anschließend die Weckzeit aus, die Sie
bearbeiten möchten.
Tippen Sie auf Funktion der Seitentasten und wählen Sie, wie sich die
Seitentasten verhalten sollen, wenn sie während der Wiedergabe des Wecktons
gedrückt werden.
Tippen Sie auf Speichern.
141
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Eingabehilfen
Vergrößerungsgesten
Mit Vergrößerungsgesten können Sie Teile des Bildschirms vergrößern, indem Sie dreimal
hintereinander auf einen Bereich des Touchscreens tippen.
So aktivieren bzw. deaktivieren Sie Vergrößerungsgesten:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Eingabehilfen > Vergrößerungsbewegung.
Tippen Sie auf den Schieber unter Vergrößerungsbewegung.
So vergrößern Sie einen Bereich und schwenken über den Bildschirm:
1
2
3
4
Stellen Sie sicher, dass Vergrößerungsbewegung aktiviert ist.
Um einen Bereich vorübergehend zu vergrößern, tippen Sie dreimal darauf.
Verschieben Sie den Bereich, indem sie ihn mit zwei oder mehr Fingern ziehen.
Um den Zoom-Modus zu beenden, tippen Sie erneut dreimal auf den Bereich.
Bei bestimmten Anwendungen können Sie auch durch Zusammendrücken des Bereichs
etwas vergrößern oder verkleinern.
Schriftgröße
Sie können die Option Schriftgröße aktivieren, um die Standardgröße des auf Ihrem
Gerät angezeigten Texts zu vergrößern.
So legen Sie die Schriftgröße fest:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Eingabehilfen.
Tippen Sie auf Schriftgröße und legen Sie dann die gewünschte Schriftgröße fest,
indem Sie auf die Skala tippen.
Anzeigengröße
Mithilfe der Einstellung Anzeigegröße können Sie alle Elemente auf dem Bildschirm
vergrößern oder verkleinern, nicht nur den Text.
So legen Sie die Anzeigengröße fest:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Eingabehilfen.
Tippen Sie auf Anzeigegröße und legen Sie dann die gewünschte Anzeigengröße
fest, indem Sie auf die Skala tippen.
Farbkorrektur
Mit der Einstellung zur Farbkorrektur wird die Anzeige von Farben auf dem Display für
Benutzer angepasst, die farbenblind sind oder Probleme beim Unterscheiden von Farben
haben.
So aktivieren Sie die Farbkorrektur:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Eingabehilfen > Farbkorrektur.
Tippen Sie auf den Schieber unter Farbkorrektur.
Tippen Sie auf Korrekturmodus und wählen Sie die entsprechende
Farbempfindlichkeit aus.
Die Farbkorrektur ist aktuell eine Testfunktion und kann die Leistung des Geräts beeinflussen.
142
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
TalkBack
TalkBack ist ein Screenreader-Dienst für sehbehinderte Benutzer. TalkBack verwendet
gesprochenes Feedback, um alle Ereignisse oder Aktionen zu beschreiben, die auf Ihrem
Android-Gerät ausgeführt werden. TalkBack beschreibt die Benutzeroberfläche und liest
Softwarefehler, Benachrichtigungen und Meldungen vor.
So aktivieren Sie TalkBack:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Eingabehilfen > TalkBack.
Tippen Sie auf den Schieber unter TalkBack und dann auf OK.
Um die Voreinstellungen für Sprache, Feedback und Berührung in TalkBack zu ändern, tippen
Sie auf Einstellungen und dann zweimal auf das Display.
Nach der Aktivierung der Funktion wird ein Tutorial in TalkBack gestartet. Tippen Sie auf
und anschließend zweimal auf den Bildschirm, um das Tutorial zu beenden.
So deaktivieren Sie TalkBack:
1
2
3
4
5
6
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf und dann zweimal auf eine beliebige
Stelle auf dem Bildschirm.
Tippen Sie auf Einstellungen und dann zweimal auf eine beliebige Stelle auf dem
Bildschirm.
Blättern Sie mit zwei oder mehr Fingern durch die Liste zu Eingabehilfen, tippen
Sie darauf und dann zweimal auf eine beliebige Stelle auf dem Bildschirm.
Blättern Sie mit zwei oder mehr Fingern durch die Liste zu TalkBack, tippen Sie
darauf und dann zweimal auf eine beliebige Stelle auf dem Bildschirm.
Tippen Sie auf den Einschaltregler und dann zweimal auf eine beliebige Stelle auf
dem Bildschirm.
Tippen Sie auf OK und dann zweimal auf eine beliebige Stelle auf dem Bildschirm.
Mono-Audio
Mit der Einstellung „Mono-Audio“ werden bei der Audio-Wiedergabe der linke und rechte
Audiokanal gleichzeitig abgespielt. Die Mono-Wiedergabe statt der Stereo-Wiedergabe
ist besonders für Benutzer mit bestimmten Hörschäden sowie aus Sicherheitsgründen
geeignet, wenn Sie beispielsweise die Umgebungsgeräusche hören müssen.
So aktivieren oder deaktivieren Sie Mono-Audio:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Eingabehilfen.
Tippen Sie auf den Schieber neben Mono-Audio.
TTY-Modus (Schreibtelefonmodus)
Die TTY (Schreibtelefon)-Funktion auf Ihrem Gerät ermöglicht gehörlosen und
hörgeschädigten Personen sowie Personen mit Sprachstörung die Kommunikation über
ein Schreibtelefon oder einen Relay-Dienst.
So aktivieren Sie den TTY-Modus:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Anruf.
Tippen Sie auf Accessibility > TTY-Modus.
Wählen Sie den jeweiligen TTY-Modus aus.
Schalterzugriff
Mit dem Schalterzugriff können Sie Ihr Xperia™ Gerät über einen oder mehrere Schalter
steuern. Ein Schalter ist ein Gerät, das ein Tastatursignal an Ihr Android-Gerät sendet.
Der Schalterzugriff bietet sich für Benutzer mit eingeschränkter Mobilität an. Weitere
143
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Informationen zum Schalterzugriff finden Sie unter Einstellungen > Eingabehilfen >
Schalterzugriff > EINSTELLUNGEN > Hilfe.
So aktivieren oder deaktivieren Sie den Schalterzugriff:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Eingabehilfen > Schalterzugriff.
Tippen Sie auf den Schieber, um die Funktion zu aktivieren oder zu deaktivieren,
und anschließend auf OK.
144
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Support und rechtliche Informationen
Support-Anwendung
Verwenden Sie die Support-Anwendung auf Ihrem Gerät, um Bedienungsanleitungen zu
durchsuchen, die Problembehebungsanleitungen zu lesen und Informationen über
Softwareupdates und andere produktbezogene Informationen zu suchen.
So greifen Sie auf die Support-Anwendung zu:
1
2
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf und wählen Sie anschließend das gewünschte Supportelement
aus.
Um den bestmöglichen Support zu erhalten, stellen Sie eine Verbindung mit dem Internet her,
wenn Sie die Support-Anwendung verwenden.
Xperia™ Tipps
Mit Xperia™ Tipps erhalten Sie über Benachrichtigungen nützliche Informationen zur
Ihrem Gerät und erfahren so alles, was Sie für die ersten Schritte mit dem Gerät
benötigen.
So aktivieren oder deaktivieren Sie Xperia™ Tipps:
1
2
3
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Einführung und Tipps.
Tippen Sie auf den Schieber Xperia™ Tipps.
Hilfe in Menüs und Anwendungen
Einige Anwendungen und Einstellungen verfügen im Optionsmenü über Hilfeoptionen.
Dies wird in den einzelnen Anwendungen in der Regel durch angezeigt.
Durchführen von Diagnosetests auf Ihrem Gerät
Die Anwendung „Xperia™ Diagnostics“ kann eine bestimmte Funktion testen oder einen
vollständigen Diagnosetest durchführen, um zu prüfen, ob Ihr Xperia™ Gerät richtig
funktioniert.
Xperia™ Diagnostics kann Folgendes tun:
•
•
•
•
Potenzielle Hardware- oder Software-Probleme auf Ihrem Xperia™ Gerät bewerten
Analysieren, wie gut die Anwendungen auf Ihrem Gerät funktionieren
Die Anzahl der unterbrochenen Anrufe während der letzten 10 Tage protokollieren
Installierte Software identifizieren und nützliche Details über Ihr Gerät bereitstellen
Die Anwendung „Xperia™ Diagnostics“ ist auf den meisten Android™-Geräten von Sony
vorinstalliert. Wenn die Option „Diagnostics“ unter Einstellungen > Über das Telefon oder im
Menü TOOLS der Support-Anwendung nicht verfügbar ist, können Sie eine Demoversion über
die „Play Store™“-Anwendung herunterladen.
Neu starten, zurücksetzen und reparieren
Sie können den Neustart oder das Abschalten des Geräts erzwingen, wenn es nicht
mehr reagiert oder nicht normal neu startet. Es gehen dadurch keine Einstellungen oder
persönlichen Daten verloren.
Sie können Ihr Gerät auch auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Diese Maßnahme ist
manchmal notwendig, wenn das Gerät nicht mehr richtig funktioniert. Sichern Sie jedoch
alle wichtigen Daten auf einer Speicherkarte oder einem anderen externen Speicher.
Weitere Informationen finden Sie unter Sichern und Wiederherstellen von Inhalten auf
der Seite 47.
145
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Wenn sich Ihr Gerät nicht einschalten lässt oder Sie die Software Ihres Geräts
zurücksetzen möchten, können Sie Xperia™ Companion verwenden, um Ihr Gerät zu
reparieren. Weitere Informationen zu Xperia™ Companion finden Sie unter Xperia™
Companion auf der Seite 44.
Wenn Sie ein Gerät mit mehreren Benutzern gemeinsam verwenden, müssen Sie sich
gegebenenfalls als Eigentümer, also als Hauptbenutzer, anmelden, um das Gerät auf die
Werkseinstellungen zurückzusetzen.
So starten Sie das Gerät neu:
Bei niedrigem Akkustand startet das Gerät möglicherweise nicht neu. Schließen Sie Ihr Gerät
an ein Ladegerät an und versuchen Sie dann erneut einen Neustart.
1
2
Halten Sie die Ein/Aus-Taste gedrückt.
Tippen Sie in dem sich öffnenden Menü auf Neustart. Das Gerät wird automatisch
neu gestartet.
So erzwingen Sie den Neustart und das Herunterfahren des Geräts:
1
2
Halten Sie die Ein/Aus-Taste und die Lautstärketaste (aufwärts) gleichzeitig
6 Sekunden lang gedrückt.
Ihr Gerät vibriert einmal. Je nachdem, ob Sie den Neustart und das
Herunterfahren des Geräts erzwingen möchten, befolgen Sie eine der beiden
nachstehenden Anweisungen.
• Sie möchten den Neustart des Geräts erzwingen: Lassen Sie die Tasten jetzt
los. Das Gerät startet neu.
• Sie möchten das Herunterfahren des Geräts erzwingen: Halten Sie die Tasten
weiterhin gedrückt. Nach ein paar weiteren Sekunden vibriert das Gerät drei
Mal und schaltet sich dann aus.
So setzen Sie ein Gerät auf die Werkseinstellungen zurück:
Um eine dauerhafte Beschädigung Ihres Geräts zu vermeiden, unterbrechen Sie das
Zurücksetzen auf Werkseinstellungen nicht.
1
2
3
4
5
6
Sichern Sie alle wichtigen Daten, die sich im internen Speicher des Geräts
befinden, auf einer Speicherkarte oder einem anderen externen Speicher. Wenn
auf der SD-Karte verschlüsselte Dateien gespeichert sind, sollten Sie diese
entschlüsseln, um sicherzustellen, dass Sie nach dem Zurücksetzen noch auf die
Dateien zugreifen können.
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Sichern & Zurücksetzen > Auf Werkszustand
zurücksetzen.
Tippen Sie auf Telefon zurücksetzen.
Geben Sie ggf. Ihr Entsperrmuster, Ihr Kennwort zum Entsperren des Bildschirms
oder Ihre PIN ein, um fortzufahren.
Tippen Sie zur Bestätigung auf Alles löschen.
Ihr Gerät wird nicht auf eine frühere Softwareversion von Android™ heruntergestuft, wenn Sie
es auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.
So reparieren Sie Ihre Gerätesoftware:
Wenn Sie Ihr Kennwort zum Entsperren des Bildschirms, Ihre PIN oder das Muster
vergessen, können Sie die Funktion zur Gerätereparatur in Xperia™ Companion
verwenden, um diese Sicherheitsstufe zu löschen. Dabei müssen Sie die Anmeldedaten
für Ihr Google-Konto angeben. Wenn Sie die Reparaturfunktion durchführen, wird die
Software auf Ihrem Gerät neu installiert. Bei diesem Vorgang können ggf. persönliche
Daten verloren gehen.
146
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Wenn Sie Ihr Gerät vor einer Softwarereparatur nicht ausschalten können, erzwingen Sie
ein Herunterfahren.
Wenn Sie einen neuen Benutzernamen oder ein neues Kennwort für Ihr Google™-Konto
erhalten, können Sie sich möglicherweise innerhalb der nächsten 72 Stunden nicht anmelden
und Ihr Gerät wiederherstellen.
So reparieren Sie Ihre Gerätesoftware mit Xperia™ Companion:
Vergewissern Sie sich vor der Durchführung einer Softwarereparatur, dass Sie den
Benutzernamen und das Kennwort für Ihr Google™-Konto parat haben. Je nach Ihren
Sicherheitseinstellungen müssen Sie diese eingeben, wenn Sie Ihr Gerät nach einer
Softwarereparatur neu starten.
Wenn Ihr Gerät nach einer Aktualisierung der Xperia™ Software, einer Softwarereparatur
oder einem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen nicht mehr reagiert, permanent neu
startet oder gar nicht startet, versuchen Sie, ein Herunterfahren zu erzwingen und das
Gerät dann neu zu starten. Sollte das Problem immer noch bestehen, erzwingen Sie ein
Herunterfahren und führen Sie dann mithilfe der folgenden Schritte eine
Softwarereparatur durch:
1
2
3
Vergewissern Sie sich, dass Xperia™ Companion auf Ihrem PC oder Mac®
installiert ist.
Öffnen Sie die Software „Xperia™ Companion“ auf dem Computer und klicken Sie
auf dem Hauptbildschirm auf Softwarereparatur.
Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Software neu zu
installieren und die Reparatur abzuschließen.
Unterstützen Sie uns dabei, unsere Software zu verbessern
Sie können das Senden von Nutzungsdaten von Ihrem Gerät erlauben, sodass Sony
Mobile anonyme Fehlerberichte und Statistiken erhält, mit denen wir unsere Software
verbessern. Keine der gesammelten Informationen umfassen persönliche Daten.
So erlauben Sie das Senden von Nutzungsinfos:
1
2
3
4
Tippen Sie auf dem Startbildschirm auf .
Tippen Sie auf Einstellungen > Über das Telefon > Nutzungsinfos.
Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nutzungsinfos senden, sofern es noch nicht
aktiviert ist.
Tippen Sie auf Zustimmen.
Garantie, SAR und Nutzungsrichtlinien
Weitere Informationen über Garantie, SAR (Specific Absorption Rate, Spezifische
Absorptionsrate) und Sicherheitsrichtlinien finden Sie auf Ihrem Gerät in dem Abschnitt
Wichtige Informationen unter Einstellungen > Über das Telefon > Rechtliche Hinweise.
Das Gerät recyceln
Sie haben irgendwo noch ein altes Gerät herumliegen? Warum Ihr Gerät nicht recyceln?
Dadurch helfen Sie uns, das Material sowie einzelne Komponenten wiederzuverwenden
und gleichzeitig schützen Sie noch die Umwelt. Zusätzliche Informationen zu Ihren
Recyclingmöglichkeiten vor Ort finden Sie unter www.sonymobile.com/recycle/.
Rechtliche Informationen
Sony F5321
Diese Bedienungsanleitung wird ohne jegliche Gewährleistung von Sony Mobile Communications Inc. oder einer
regionalen Tochtergesellschaft veröffentlicht. Korrekturen und Änderungen dieser Bedienungsanleitung zur
Beseitigung von Tippfehlern und inhaltlichen Ungenauigkeiten sowie aufgrund von Verbesserungen der Programme
147
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
und/oder Geräte können von Sony Mobile Communications Inc. jederzeit und ohne Ankündigung vorgenommen
werden. Änderungen dieser Art werden in zukünftigen Ausgaben dieser Bedienungsanleitung berücksichtigt. Alle
Abbildungen dienen ausschließlich der Illustration und zeigen nicht immer exakte Darstellungen des Geräts.
Alle in diesem Dokument verwendeten Produkt- und Firmennamen sind Marken oder eingetragene Marken der
jeweiligen Eigentümer. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Eigentümer. Alle in diesem Dokument
nicht ausdrücklich gewährten Rechte sind vorbehalten. Weitere Informationen finden Sie unter
www.sonymobile.com/us/legal/.
Diese Bedienungsanleitung kann auf Dienste oder Anwendungen von Drittanbietern verweisen. Die Nutzung solcher
Programme oder Dienste erfordert u. U. eine separate Registrierung bei dem entsprechenden Drittanbieter und
kann zusätzlichen Bedingungen unterliegen. Lesen Sie zu Anwendungen auf oder von Websites Dritter die
Nutzungsbestimmungen und geltenden Datenschutzrichtlinien vorab durch. Sony übernimmt keinerlei
Gewährleistung für die Verfügbarkeit oder Leistung von Websites oder angebotenen Diensten Dritter.
Mit diesem Mobilgerät können Inhalte (z. B. Ruftöne) heruntergeladen, gespeichert und weitergegeben werden. Das
Recht zur Verwendung solcher Inhalte kann beschränkt oder aufgrund von Rechten Dritter ausgeschlossen werden.
Dies gilt unter anderem für Beschränkungen nach geltendem Urheberrecht. Die Verantwortung für solche Inhalte,
die Sie mit Ihrem Mobilgerät herunterladen oder weiterleiten, liegt ausschließlich bei Ihnen und nicht bei Sony.
Stellen Sie deshalb vor Verwendung dieser Inhalte sicher, dass für die angestrebte Verwendung eine ausreichende
Lizenz oder anderweitige Berechtigung vorliegt. Sony übernimmt keinerlei Gewährleistung für Genauigkeit, Integrität
und Qualität dieser oder anderer Inhalte Dritter. Unter keinen Umständen haftet Sony für die unberechtigte Nutzung
dieser oder anderer Inhalte Dritter.
Weitere Informationen finden Sie unter www.sonymobile.com.
Dieses Produkt unterliegt verschiedenen geistigen Eigentumsrechten von Microsoft. Die Benutzung oder
Verbreitung der betreffenden Technologien außerhalb des Produkts ist ohne eine Lizenz von Microsoft nicht
gestattet.
Inhaltseigentümer nutzen die Technologie Windows Media Digital Rights Management (WMDRM), um ihr geistiges
Eigentum und ihre Urheberrechte zu schützen. Dieses Gerät verwendet WMDRM-Software, um auf WMDRMgeschützte Inhalte zuzugreifen. Wenn die WMDRM-Software den Inhalt nicht schützen kann, können die
Inhaltseigentümer Microsoft auffordern, die Softwarefunktion zum Abspielen bzw. Kopieren der betreffenden
geschützten Inhalte mittels WMDRM zu deaktivieren. Diese Deaktivierung wirkt sich nicht auf ungeschützte Inhalte
aus. Wenn Sie Lizenzen für geschützte Inhalte herunterladen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Microsoft
mit den Lizenzen eine Deaktivierungsliste übermittelt. Inhaltseigentümer können von Ihnen verlangen, ein WMDRMUpgrade durchzuführen, damit Sie auf ihre Inhalte zugreifen können. Wenn Sie das Upgrade ablehnen, können Sie
nicht auf Inhalte zugreifen, die dieses Upgrade voraussetzen.
Dieses Produkt ist gemäß der Lizenzen „MPEG-4 Visual License“ und „AVC Patent Portfolio License“ für den
persönlichen und nicht kommerziellen Gebrauch durch Verbraucher lizenziert, um (i) Videodaten im Format MPEG-4
(„MPEG-4-Video“) bzw. AVC („AVC-Video“) zu codieren und/oder (ii) MPEG-4- oder AVC-Videodaten zu
decodieren, die von einem Verbraucher im Rahmen privater und nicht kommerzieller Aktivitäten und/oder von einem
durch MPEG LA lizenzierten Videoanbieter codiert wurden, um MPEG-4- und/oder AVC-Videos bereitzustellen. Für
keinen anderen Gebrauch wird ausdrücklich oder implizit eine Lizenz gewährt. Weitere Informationen zum
Gebrauch zu Werbezwecken, zum internen Gebrauch und zur gewerblichen Nutzung sowie zur Lizenzierung
erhalten Sie ggf. von MPEG LA, L.L.C. Siehe www.mpegla.com. Die Audiodecodierungstechnologie MPEG Layer-3
ist von Fraunhofer IIS und Thomson lizenziert.
SONY MOBILE IST IN KEINER WEISE FÜR JEGLICHE FORM VON VERLUST, LÖSCHUNG UND/ODER
ÜBERSCHREIBUNG VON PERSÖNLICHEN DATEN ODER DATEIEN VERANTWORTLICH, DIE AUF IHREM GERÄT
GESPEICHERT SIND (INSBESONDERE KONTAKTE, MUSIKTITEL UND BILDER) UND DIE DURCH EINE
AKTUALISIERUNG IHRES GERÄTS ENTSPRECHEND DER IN DIESER BEDIENUNGSANLEITUNG ODER
DOKUMENTATION BESCHRIEBENEN METHODEN ENTSTEHT. DIE GESAMTHAFTUNG VON SONY MOBILE
ODER SEINEN ZULIEFERERN FÜR JEGLICHE SCHÄDEN, VERLUSTE UND KLAGEGRÜNDE (OB DURCH
VERTRAGSBRUCH ODER UNRECHTMÄSSIGE HANDLUNGEN, INSBESONDERE FAHRLÄSSIGKEIT ODER
ANDERE UMSTÄNDE) IHNEN GEGENÜBER ÜBERSTEIGT IN KEINEM FALL DEN TATSÄCHLICH VON IHNEN FÜR
DAS GERÄT GEZAHLTEN PREIS.
© 2016 Sony Mobile Communications Inc.
Alle Rechte vorbehalten.
148
Dies ist eine Internetversion dieser Publikation. © Druckausgabe nur für den privaten Gebrauch.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising