ru èíñòðóêöèè ïî óñòàíîâêå è ïîëüçîâàíèþ

ru èíñòðóêöèè ïî óñòàíîâêå è ïîëüçîâàíèþ
D
GB
F
NL
MONTAGE- UND GEBRAUCHSANWEISUNG
INSTRUCTION ON MOUNTING AND USE
PRESCRIPTIONS DE MONTAGE ET MODE D’EMPLOI
MONTAGEVOORSCHRIFTEN EN GEBRUIKSAANWIJZING
I
ISTRUZIONI DI MONTAGGIO E D’USO
E
MONTAJE Y MODO DE EMPLEO
P
INSTRUÇÕES PARA MONTAGEM E UTILIZAÇÃO
RU
CZ
ÈÍÑÒÐÓÊÖÈÈ ÏÎ ÓÑÒÀÍÎÂÊÅ È ÏÎËÜÇÎÂÀÍÈÞ
NÁVOD NA MONTÁŽ A POUŽITÍ
7
6
1
1
1A
3
4
2
1
1
4
1C
2
3
1D
1
5
1E
1
3
1F
8
3
1G
2
4
2
1
1
5
5
1H
1
1I
2
4
4
2
4
3
5
3
5
5
2
3
4
1B
3
4
2
1
2
3
4
2
1J
5
4
3
1
1
4
1K
2
3
5
4
1L
2
3
5
5
1
1M
4
3
2
g
j
f
f
i
g
g
g
h
2
3
a
4A
4B
4C
v
q
t
z
v
s
r
Philips 13W
u
5D
6L
7M
20a
F
20a
H
14
G
14
20b
15
20b
7-16
11
21
19
4
11
18
6
B
9
8
22
7-16
5
9
8
9
8
1M -8M
17
8A - 8B - 8M
12
13
10
20a
F
20a
H
14
1
G
14
20b
15
20b
7-16
11
7-16
4
11
1
1
18
19
6
B
9
8
5
9
8
8
9
12
13
10
2
17
1
3
1
3
3
8C
20a
4
1
20a
H
G
14
14
20b
15
20b
F
1
1
7-16
7-16
11
21
11
18
19
6
2
B
98
5
9
8
9
2
8
12
13
10
17
1
1
3
3
3
3
8D - 8I
20a
20a
H
14
F
G
20b
15
20b
7-16
2
19
11
18
6
B
8
9
5
9
8
8
2
4
11
21
9
12
13
10
2
17
1
3
1
8E
14
15
20a
20a
20b
G
H
20b
F
1
1H - 8H
7-16
22
21
1
1
11
22
1H - 8H
7-16
11
18
19
6
B
98
2
4
5
9
8
9
8
12
13
10
2
17
1
1
3
8F - 8G - 8H
3
14
20a
17b
19
G
15
H
F
17b
20a
4
21
22a
11
18
7-16
11
B
6
8
17
22b
8J
5
9
12
13
10
20a
F
20a
H
14
G
14
20b
15
20b
7-16
9
19
4
7-16
11
21
11
18
6
8
5
B
9
8
12
9
8
13
10
12
17
13
17
17
8K
10
19
20a
F
20a
H
14
G
14
20b
15
20b
20c
7-16
11
7-16
4
11
21
20c
18
9
6
8
5
B
9
8
9
8
12
13
10
17
22
22
8L
Bitte auch die Abbildungen auf den ersten Seiten mit den
alphabetischen Bezugnahmen, die im Text wiedergegeben sind, zu
Hilfe nehmen. Die Instruktionen, die in diesem Handbuch, gegeben
werden, bitte ganz streng einhalten. Es wird keinerlei Haftung
übernommen für mögliche Mängel, Schäden oder Brände der
Küchenhaube, die auf die Nichtbeachtung der Vorschriften in diesem
Handbuch zurückzuführen sind.
Nur für das Modell in Abb. 1E/8E
Die beiden im Innern des Haubenunterteils an den
Punkten zur Befestigung der Sauggruppe montierten
Schrauben entfernen (siehe auch Arbeitsschritt 3).
Hinweis!
Der Kamin ist für eine Installation mit Umluftbetrieb geeignet. Bei
einigen Modellen kann man im Falle der Benutzung der Haube im
Abluftbetrieb das Kaminoberteil kopfüber drehen, um es dann so ins
Innere des Kaminunterteils einzufügen, dass die Schlitze für den
Luftaustritt nicht mehr zu sehen sind. Die Kamine, bei denen dies
möglich ist, erkennt man daran, dass die Punkte zur Befestigung am
Bügel G (siehe Installationsschritte 20a-20b) auch noch einmal an
der Unterseite des Kaminoberteils vorhanden sind.
Die Küchenhaube muss in einem Abstand von mindestens 50 cm
über einem Elektroherd und von mindestens 75 cm über einem
Gasherd oder kombinierten Herd angebracht werden.
Die Haube verfügt über einen oberen Luftaustritt „B“ zum Ableiten
der Küchengerüche nach außen (Abluftbetrieb- Abluftrohr und
Rohrschellen werden nicht geliefert).
Ist eine Ableitung von Rauch und Kochdämpfen ins Freie nicht
möglich, kann die Haube mit Umluftbetrieb arbeiten; in diesem Fall
muss ein Aktivkohlefilter bzw. ein Umleitgitter „F“ an der Halterung
(Bügel) „G“ montiert werden; auf diese Weise wird die Luft durch
das obere Gitter „H“ mit Hilfe eines Abluftrohres, das an den oberen
Luftaustritt „B“ angeschlossen ist, und eines Anschlussrings am
Umleitgitter „F“ (Abluftrohr und Rohrschellen werden nicht geliefert)
rückgeführt.
Modelle ohne Saugmotor funktionieren nur mit Abluftbetrieb und
müssen an eine peripherische Saugeinheit (nicht mitgeliefert)
angeschlossen werden.
Hinweis! Für alle bereits zusammengebaute Modelle: Die
Montageschritte 1, 2, 3 werden nicht berücksichtigt; bei der Installation
der Haube ist mit Schritt 4 zu beginnen.
Die Abzugshaube ist mit Dübeln ausgestattet, die für die meisten
Wände/Decken geeignet sind. Trotzdem sollte ein qualifizierter
Techniker hinzugezogen werden, der entscheidet, ob die Materialien
für die jeweilige Wand/Decke geeignet sind. Außerdem muß die
Wand/Decke das Gewicht der Abzugshaube tragen können.
Installierung - Abb. 8
Einleitende Informationen zur Installation der
Dunstabzugshaube:
Vor dem Anschluss des Gerätes die Haube mit Hilfe der
Hauptschalttafel der Wohnung stromlos setzen.
Den/die Fettfilter entfernen.
Die Kaminhalterung zusammenbauen (3 Teile):
Die drei Teile müssen mit 4 Schrauben aneinander befestigt
werden, die Größe der Halterung ist regulierbar und muss
der Innenbreite des Teleskopkamins entsprechen.
Das Umlenkgitter zusammenbauen (nur wenn ein aus
3 Teilen bestehendes Umlenkgitter mitgeliefert wird
- das Umlenkgitter wird nur für den Umluftbetrieb
verwendet):
Die drei Teile müssen mit 2 Schrauben aneinander befestigt
werden, die Größe des Umlenkgitters ist regulierbar und
muss der Breite der Kaminhalterung entsprechen, an der es
dann befestigt wird.
=
=
X
G
=
X
=
F
X
F
G
H
14
1. Die Sauggruppe auf eine Fläche stellen und den unteren
Haubenteil einschieben.
2. Den Elektroanschluss zwischen den beiden Teilen vornehmen.
3. Die Haube mit den Schrauben endgültig an der Sauggruppe
befestigen (dabei die entsprechende Abbildung des betreffenden
Modells zu Hilfe nehmen).
4. Mit einem Bleistift an der Wand eine Linie bis zur Decke
kennzeichnen, die mit der Mittellinie übereinstimmen muss und
die Montage erleichtert.
5. Den Bohrplan an die Wand legen: die vertikale Mittellinie des
Bohrplans muss mit der an der Wand gekennzeichneten Linie
übereinstimmen; ferner muss die untere Bohrplankante der
unteren Kante der Haube entsprechen: hierbei ist zu
berücksichtigen, dass die Unterseite der Haube nach erfolgter
Montage bei Elektrokochmulden mindestens 50 cm bzw. bei
Gas- oder gemischten Kochmulden 75 cm entfernt sein muss.
6. Den Haltebügel auf den Bohrplan legen, wobei dieser mit dem
gestrichelten Rechteck übereinstimmen muss; die beiden
äußeren Bohrlöcher kennzeichnen und bohren; den Bohrplan
entfernen und 2 Mauerdübel einfügen; dann den Haltebügel der
Haube mit 2 Schrauben 5x45 mm fixieren.
7. Die Haube beim Bügel einhaken.
8. Die Distanz der Haube zur Wand regeln.
9. Die Haube horizontal ausrichten.
10. Vom Innern der Sauggruppe aus, mit einem Bleistift das Bohrloch
für die endgültige Befestigung der Haube kennzeichnen (für das
Modell in Abb. 1K/8K sind 2 endgültige Befestigungspunkte
notwendig).
11. Die Haube vom Bügel nehmen.
12. Die gekennzeichnete Stelle bohren (Ø8mm – siehe Arbeitsgang
10).
13. Je nach Bedarf 1 oder 2 Wanddübel einfügen.
14. Den Kamin-Haltebügel „G“ an der Wand fixieren (der Decke
anliegend); hierbei wird der Haltebügel als Bohrplan verwendet
(das kleine Langloch am Haltebügel muss mit der zuvor an der
Wand gekennzeichneten Linie übereinstimmen - Arbeitsgang
4); mit dem Bleistift 2 Bohrungen kennzeichnen, bohren (Ø8mm)
und 2 Dübel einfügen.
15. Den Kaminhaltebügel mit 2 Schrauben 5x45mm an der Wand
fixieren.
16. Die Haube beim unteren Bügel einhängen.
17. Die Dunstabzugshaube definitiv (UNBEDINGT NOTWENDIG)
an der Wand fixieren.
18. Den Rohranschluss zum Ableiten des Rauchs am Anschlussring
an der Oberseite des Saugmotors vornehmen (Rohr und
Rohrschellen werden nicht mitgeliefert, sondern müssen gekauft
werden).
Das andere Rohrende muss bei Abluftbetrieb an eine Vorrichtung
angeschlossen werden, die den Rauch in Freie leitet.
Soll die Haube mit Umluftbetrieb arbeiten, anschließend
das Umlenkgitter F am Kaminhaltebügel G befestigen
und das andere Rohrende mit dem auf das Umlenkgitter
F gesetzten Anschlussring verbinden.
19. Den Elektroanschluss vornehmen.
20. Die Kamine anbringen und oben mit 2 Schrauben (20a) an der
Kaminhalterung „G“ (20b) fixieren.
Nur für die Modelle mit Glasfaserlichtpunkten
(Abb. 1G - 8G):
Überprüfen, dass die Kamine abgebaut werden können, um
Zugang zu dem Fach zu gewähren, in dem sich die Lampe für
die Glasfasern befindet.
Nur für das Modell mit Bedienfeld auf dem Kamin
(Abb. 1L- 8L):
Den Flachdraht der Steuerung, der von der Motorgruppe kommt,
über die Öffnung des Kamins von innen nach außen
hindurchführen (20c).
Den Anschluss des Bedienfeldes an den Flachdraht vornehmen.
Hinweis! Der Stift des Anschlussstücks des Flachdrahts
MUSS mit dem Loch im Anschlusssockel auf der Rückseite
des Bedienfelds übereinstimmen.
21. Den unteren Kaminteil nach unten gleiten lassen, um die
Sauggruppe vollständig abzudecken und in den entsprechenden
Sitz an der Haube einschieben.
22. Das Kaminunterteil mit zwei Schrauben befestigen (nur für das
Modell in Abb. 1H/8H-1J/8J-1L/8L-1M/8M).
Den/die Fettfilter wieder montieren und den ordnungsgemäßen
Haubenbetrieb prüfen.
Beschreibung der
Dunstabzugshaube - Abb. 1
1 Bedienfeld
2 Fettfilter
3 Griff zum Aushaken des Fettfilters
4 Lampe
5 Dunstschirm
6 Teleskopkamin
7 Luftaustritt (nur bei Umluftbetrieb)
8 Lichtpunkte (nur für das Modell in Abb. 1G)
Funktionsweise Alle Versionen
Im Falle einer sehr intensiven Küchendunstkonzentration die höchste
Saugstärke einschalten. Es wird empfohlen, die Küchenhaube
schon fünf Minuten vor Beginn des Kochvorganges einzuschalten
und sie nach dessen Beendigung noch ungefähr 15 Minuten
weiterlaufen zu lassen.
Betrieb –
Modell mit Tastenfeld
A
Elektrischer Anschluss
Die Netzspannung muss der Spannung entsprechen, die auf dem
Typenschild im Inneren der Küchenhaube angegebenen ist. Wenn
die Küchenhaube mit einem Netzstecker ausgestattet ist, diesen an
eine den gültigen Normen entsprechende, jederzeit zugängliche
Steckdose anschliessen. Wenn die Küchenhaube nicht mit einem
Netzstecker ausgestattet ist, muss sie direkt an das Stromnetz
angeschlossen werden. Dazu einen zweipoligen normierten Schalter
anbringen, dessen geöffnete Anschlusstellen mindestens 3
mm auseinanderliegen müssen (gut zugänglich).
B
C
D
A.
B.
Schalter ON/OFF Beleuchtung
Schalter ON/OFF der Absaugfunktion und zum Einschalten
der geringsten Saugstärke
B+C. Schalter zum Einschalten der mittleren Saugstärke
B+D. Schalter zum Einschalten der maximalen Saugstärke
a
b-c-d-e
f a b-c d
e
a
a b c
b-c-d-e
d e
a. Schalter ON/OFF Beleuchtung
b. Schalter OFF der Absaugfunktion
c. - d. - e. geringe (c.), mittlere (d.), höchste (e.) Saugstärke.
f. Betriebsanzeigenleuchte (wenn vorgesehen).
15
Betrieb – Modell mit
elektronischen Steuerungen
Betrieb – Modell mit
elektronischen Steuerungen
A
A B C -
B
C
D
E
F
Lichtschalter, EIN / AUS
Abschaltung Abzugshaube (Warte- / Bereitschaftsposition)
Timer der ausgewählten Geschwindigkeitsstufe (zeigt die
ausgewählte Geschwindigkeit an sowie eine blinkende
Anzeigeleuchte an der Unterseite des Displays). Mit dieser
Taste kann der Betrieb der Haube für eine bestimmte Zeit
eingestellt werden:
20 Minuten bei ausgewählter Geschwindigkeit 1
15 Minuten bei ausgewählter Geschwindigkeit 2
10 Minuten bei ausgewählter Geschwindigkeit 3
5 Minuten bei ausgewählter Höchstgeschwindigkeit P
D - Anzeigefeld – zeigt:
• Die eingestellte Geschwindigkeitsstufe (1-2-3-P).
• Die Notwendigkeit das Fettfilter zu reinigen (zur Anzeige
der Sättigung des Fettfilters erscheint der Buchstabe F
im Display).
Nach der Reinigung des Fettfilters die Taste B etwa drei
Sekunden lang gedrückt halten. Der Buchstabe F erlischt
im Display.
• Die Notwendigkeit das Aktivkohlefilter zu ersetzen (zur
Anzeige der Sättigung des Aktivkohlefilters erscheint der
Buchstabe C im Display).
Nach der Auswechselung des Kohlefilters die Taste B
etwa drei Sekunden lang gedrückt halten. Der Buchstabe
C erlischt im Display.
• Die Anzeigeleuchte unten rechts zeigt, wenn sie
eingeschaltet ist ohne zu blinken, an, dass die Haube
betriebsbereit ist (Bereitschaftsposition), die blinkende
Anzeigeleuchte gibt an, dass der Timer der ausgewählten
Geschwindigkeit eingeschaltet ist.
Achtung!
Die Sättigungsanzeige des Aktivkohlefilters ist im
Normalbetrieb deaktiviert. Um sie zu aktivieren müssen die
Tasten E und F gleichzeitig 3 Sekunden lang gedrückt
werden.
Anfänglich erscheint der Buchstabe F in der Anzeige
(Sättigungsanzeige des metallischen Fettfilters). Dann,
nach ungefähr 3 Sekunden erscheint auch der Buchstabe
C in der Anzeige (Sättigungsanzeige des Aktivkohlefilters),
was für die Aktivierung dieser Anzeigefunktion steht.
Um diese Anzeigefunktion abzuschalten wiederholen Sie
die obengenannte Operation bis die Anzeige C
(Sättigungsanzeige des Aktivkohlefilters) erlöscht.
E - Taste zur Verringerung der Geschwindigkeit: von der
Höchstgeschwindigkeit P auf die Geschwindigkeitsstufe 1.
F - Taste zur Erhöhung der Geschwindigkeit von “Bereitschaft”
auf Geschwindigkeitsstufe P.
Hinweis! Die Höchstgeschwindigkeit P dauert 5 Minuten,
danach schaltet die Haube automatisch auf die Stufe 2 der
Geschwindigkeit (Saugstärke) zurück.
Die Dunstabzugshaube oder die Bedienungselemente funktionieren
nicht: Für mindestens 5 Sekunden die Stromversorgung der
Dunstabzugshaube unterbrechen und dann die Haube erneut
einschalten. Kann die Störung nicht behoben werden, kontaktieren 16
Sie bitte den Kundendienst.
2 3 4
1
5 6 7
8
9
1.
2.
3.
4.
Ausschalter
Einschalter und Auswahl der Lüfterstufe 1-2-3-1-2
Stufe 1
Stufe 2 und Sättigungsanzeige Metallfettfilter (in letzterem Fall
blinkt die Anzeige - siehe Anleitungen zur Reinigung der
Fettfilter).
Nach erfolgter Reinigung des Fettfilters drücken Sie die Taste
1 für mindestens 3 Sekunden ein, bis der Signalton ertönt: die
LED 4 schaltet sich ab.
5. Stufe 3 und Sättigungsanzeige Aktiv-Kohlefilter (LED)(in
letzterem Fall blinkt die Anzeige - siehe Anleitungen zum
Wechsel der Aktivkohlefilter).
Nach erfolgtem Aktivkohlefilterwechsel drücken Sie die Taste
1 für mindestens 3 Sekunden ein, bis der Signalton ertönt: die
LED 5 schaltet sich ab.
Achtung!
Die Sättigungsanzeige des Aktivkohlefilters ist deaktiviert.
Soll die Sättigungsanzeige des Aktivkohlefilters aktiviert werden,
3 Sekunden lang gleichzeitig die Tasten 2 und 7 drücken:
zunächst blinkt nur die LED 4 und nach Ablauf der 3 Sekunden
beginnt auch die LED 5 zu blinken und zeigt so an, daß der
Aktivkohlefilter nun aktiv ist.
Für seine Deaktivierung die beiden Tasten erneut drücken:
nach 3 Sekungen stellt die LED 5 das Blinken ein und die
Vorrichtung ist deaktiviert.
6. Intensivstufe - LED-Anzeige
7. Einschalter Intensivstufe
Die Intensivstufe wird für 5 Minuten in Betrieb genommen.
Danach geht die Dunsthaube zu der vorher eingestellten Stufe
zurück bzw. geht aus, wenn keine Stufe eingestellt ist.
Um die Intensivstufe vor den 5 Minuten zu beenden, drücken
Sie den Knopf 1 oder 2.
8. Ausschalter Beleuchtung
9. Ausschalter Beleuchtung
Die Dunstabzugshaube oder die Bedienungselemente funktionieren
nicht: Für mindestens 5 Sekunden die Stromversorgung der
Dunstabzugshaube unterbrechen und dann die Haube erneut
einschalten. Kann die Störung nicht behoben werden, kontaktieren
Sie bitte den Kundendienst.
Wartung
Vor sämtlichen Wartungsarbeiten muss die Stromzufuhr der
Küchenhaube unterbrochen werden.
Reinigung
Die Küchenhaube muss sowohl innen als auch aussen
häufig gereinigt werden.
Zur Reinigung ein mit denaturiertem Alkohol oder flüssigem
Neutralreiniger getränktes Tuch verwenden. Keine Produkte
nehmen, die Scheuermittel enthalten.
Zur beachtung: Die Nichtbeachtung der Anweisungen, die
die Reinigung der Dunstabzugshaube und das Auswechseln
und die Reinigung der Filter betreffen, können Brandgefahr
verursachen.
Wir empfehlen daher die folgenden Anweisungen zu
beachten.
Fettfilter
Dieser muss einmal monatlich gewaschen werden (bei
Modellen mit elektronischem Bedienfeld jedes Mal, wenn
die LED 4 zu blinken beginnt - siehe vorhergehende Seite).
Das kann mit einem milden Waschmittel von Hand, oder in
der Spülmaschine bei niedriger Temperatur und kurzspülgang
erfolgen.
Der Metallfettfilter kann bei der Reinigung in der Spülmaschine
abfärben, was seine Filtermerkmale jedoch in keiner Weise
beeinträchtigt. Zwecks Demontage der Fettfilter den
Aushakgriff ziehen (f) - (Abb. 2).
Aktivkohlefilter (nur bei der Umluftversion)
Dieser Filter bindet die unangenehmen Gerüche, die beim
Kochen entstehen.
Der Aktivkohlefilter wird alle zwei Monate (wenn man eine
tägliche Benützung von ca. 2,5 Std. betrachtet - bei Modellen
mit elektronischem Bedienfeld jedes Mal, wenn die LED 5
zu blinken beginnt – siehe vorhergehende Seite) in warmem
Wasser und geeigneten Waschmitteln oder in der
Spülmaschine bei 65°C gewaschen (in diesem Fall den
ollständigen Spülzyklus – ohne zusätzliches Geschirr im
Inneren der Geschirrspülmaschine - einschalten).
Das überschüssige Wasser entfernen, ohne dabei den Filter
zu beschädigen; danach das Vlies aus dem Plastikrahmen
entfernen und dieses bei 100° für 10 Minuten in den Ofen
legen, um es vollständig zu trocknen. Das Vlies muss alle
3 Jahre ausgewechselt werden und weiterhin jedes Mal
dann, wenn es beschädigt ist.
Das Gestell, das den Filter trägt, abnehmen, dafür die Knäufe
(g), die es an der Haube befestigen, um 90° drehen (Abb.
3). Das Kohlekissen (i) in den Rahmen (h) schieben und
alles wieder an entsprechender Stelle (j) montieren.
Ersetzten der Lämpchen - Abb. 4
Hinweis: Vor Berühren der Lampen sich vergewissern, dass sie
abgekühlt sind.
Fur die Modelle wie bei Abb. 1E:
1. Die Lampenabdeckung drücken und loslassen, um sie zu
öffnen. (fig. 4A).
2. Die defekte Lampe auswechseln.
Ausschließlich Halogenlampen zu max. 20W (G4) verwenden
und darauf achten, diese nicht mit den Händen zu berühren.
3. Die Lampenabdeckung wieder schließen (Schnappverschluss).
Fur die Modelle wie bei Abb. 1A-1B-1C-1D-1F-1H-1I-1K:
1. Die Lampenabdeckung mit Hilfe eines kleinen
Schlitzschraubenziehers oder ähnlichem entfernen.(fig. 4B).
2. Die defekte Lampe auswechseln.
Ausschließlich Halogenlampen zu max. 20W (G4) verwenden
und darauf achten, diese nicht mit den Händen zu
berühren.
3. Die Lampenabdeckung wieder schließen (Schnappverschluss).
Fur die Modelle wie bei Abb. 1J:
1 . Mit Hilfe eines kleinen Schlitzschraubenziehers den
Rand des Lämpchens anheben, um dieses herausziehen
zu können. (Abb. 4C).
2. Das Verbindungsstück „a“ entfernen.
3. Das zu ersetzende Lämpchen entfernen und dieses mit einer
Lampe vom Typ PHILIPS STANDARD LINE mit dem Code 425409, mit
12V 20W 30° Ø35 12V GU4 ersetzen.
4. Das Ersetzen und die Montage des neuen Lämpchens
durchführen, indem die beschriebenen Schritte in umgekehrter
Reihenfolge ausgeführt werden.
Fur die Modelle wie bei Abb. 1G:
die Kamine abbauen: die beiden Schrauben (20a), die
17
das Kaminoberteil an der Halterung „G“ befestigen,
entfernen (Abb. 8G).
Das Kästchen „q“ entfernen: Dazu die Schraube „r“ entfernen,
die es an der Haube befestigt.
Die Lampenfassung „s“ entfernen: Dazu die Schraube „t“
entfernen, die sie am Lampenfach befestigt.
Die defekte Lampe herausnehmen.
Nur Halogenlampen PHILIPS Typ 14515 (GX 5.3) 12V - 75W
verwenden.
Die Lampenfassung „s“ und das Kästchen „q“ wieder einsetzen
und befestigen und die Kamine wieder anbringen.
Fur die Modelle wie bei Abb. 1K:
Bei einigen Versionen dieser Haube sind Glühbirnen von höchstens
40W (E14) vorgesehen, die Fettfilter entfernen, um auf das
Lampenfach zuzugreifen, und die Auswechselung vornehmen.
Nur für das Modell in Abb. 1L-6L-8L:
1 . Die Frontwand „v“, die die Lampe trägt, nach oben
öffnen (Abb. 6L), dabei darauf achten, mit einer Hand die
Lampe „z“ zu halten.
2. Die defekte Lampe mit einer neuen mit denselben technischen
Eigenschaften austauschen.
Hinweis! Um die gleiche Beleuchtungsqualität zu gewährleisten,
wird empfohlen, denselben Typ Lampen zu benutzen:
Neonlampe von Philips mit 13 Watt Ref.-Nr. 8711500644305.
Darauf Acht geben, dass der durchsichtige Teil der Lampen
nach innen zeigt, um eine korrekte Lichtausbreitung zu
gewährleisten.
3. Auswechselung des Starters:
Starter mit den gleichen technischen Daten verwenden.
Empfohlene Starter: Philips S10 Starter verwenden.
4. Die Lampe und die Frontwand in umgekehrter Reihenfolge des
Ausbaus wieder einbauen.
Nur für das Modell in Abb. 1 M-7M-8M:
1 . Die Fettfilter entfernen.
2 . Die Lichtabdeckung durch Lösen der 3 Schrauben, die
sie an der Haube befestigen, ausbauen (die Abdeckung
festhalten, damit sie nicht herunterfällt).
3 . Die defekte Lampe mit einer neuen mit denselben
technischen Eigenschaften austauschen.
Auswechselung des Starters:
Starter mit den gleichen technischen Daten verwenden.
Empfohlene Starter: Philips S10 Starter verwenden.
4 . Die Lichtabdeckung und die Fettfilter in umgekehrter
Reihenfolge des Ausbaus wieder einbauen.
Sollte die Beleuchtung nicht funktionieren, erst
kontrollieren, ob die Lampen einwandfrei eingedreht
sind, ehe man sich an den Kundendienst wendet.
Warnung
Wenn die Dunstabzugshaube gleichzeitig mit Geräten, die
nicht mit elektrischer Energie betrieben werden, in Betrieb
ist, darf der Unterdruck des Raumes 4 pa (4 x 10-5 bar) nicht
überschreiten. Die Küchenhaube niemals einschalten, ohne
das Gitter korrekt einzusetzen! Die angesaugte Luft darf nicht
in ein Abluftrohr geleitet werden, in das die Abluft von Geräten
geleitet wird, die an eine andere Energiequelle als an die
elektrische angeschlossen sind. Ein Raum, in dem gleichzeitig
eine Küchenhaube und Geräte in Betrieb sind, die an eine
andere Energiequelle als an die elektrische angeschlossen
sind, muss immer gut belüftet werden. Es ist strengstens
verboten, unter der Küchenhaube Speisen auf offener
Flamme zuzubereiten. Offenes Feuer schädigt die Filter und
kann einen Brand verursachen, daher muss dieses in jedem
Falle vermieden werden. Beim Fritieren muss das erhitzte
Öl ständig kontrolliert werden, um zu vermeiden, dass es
in Brand gerät. Was die technischen Abstände und die
Sicherheitsabstände betrifft, die bei der Ableitung der Dämpfe
beachtet werden müssen, so sind die Angaben der
zuständigen örtlichen Behörden strengstens einzuhalten.
Consult the designs in the front pages referenced in the text by
alphabet letters. Closely follow the instructions set out in this
manual. All responsibility, for any eventual inconveniences, damages
or fires caused by not complying with the instructions in this manual,
is declined.
Only for the model illustrated in Fig. 1E/8E
Remove the 2 screws mounted on the inside of the lower part of
the cooker hood in the fixing points with the suction group (see
also operation 3).
Attention!
The chimney is predisposed for installation of the filter Version.
In certain models where it is required to use the cooker hood in the
suction version then it is possible to overturn the upper section of the
chimney
and insert it inside the lower section of the chimney so that the airexit perforations are not visible. The chimneys in which this
operation is possible are recognizable by their bracket fixing points
G which are repeated also in the lower side of the upper section of
the chimney (see installation sequence 20a-20b).
The cooker hood must be placed at a minimum distance of 50 cm
from the cooking plane for electric cookers and 75cm for gas or
mixed cookers.
The hood is equipped with a top air outlet „B“ for discharge of fumes
to the outside (Ducting version – exhaust pipe and pipe fixing
clamps not provided).
Should it not be possible to discharge cooking fumes and vapour to
the outside, the hood can be used in the filter version, fitting an
activated carbon filter and the deflector „F“ on the support (bracket)
„G“, fumes and vapours are recycled through the top grille „H“ by
means of an exhaust pipe connected to the top air outlet „B“ and the
connection ring mounted on the deflector „F“ (exhaust pipe and pipe
fixing clamps not provided).
The models with no suction motor only operate in ducting mode, and
must be connected to an external suction device (not supplied).
Attention! for all pre-assembled models:
the mounting operations “1, 2, 3” should not be taken into
consideration, for installation begin at operation “4”.
Expansion wall plugs are provided to secure the hood to most types
of walls/ceilings. However, a qualified technician must verify suitability
of the materials in accordance with the type of wall/ceiling. The wall/
ceiling must be strong enough to take the weight of the hood.
Installation - Fig. 8
Preliminary information for installation of the hood:
Disconnect the hood during electrical connection, by turning the
home mains switch off.
Remove the grease filter/s
Do not tile, grout or silicone this appliance to the wall. Surface
mounting only.
Do not fix chimney flue to furniture or fly over shelves unless the
chimney flue can be easily removed, in case maintenance is ever
required.
Assembling the chimney flue support/bracket (3 parts):
The three parts should be fixed with 4 screws, the support extension
is adjustable and should correspond to the internal width of the
telescopic chimney flue.
Assembling the deflector (only when a deflector composed of 3
parts is supplied – the deflector should be only for the filter
version):
The three parts should be fixed with 2 screws, the deflector extension
is adjustable and should correspond to the width of the chimney flue
support, to which it is then fixed.
=
=
X
G
=
X
=
F
X
F
G
H
18
1. Rest the suction unit on a flat surface and thread the lower part
of the hood onto it.
2. Make all the electrical connections between the two parts.
3. Permanently fix the cooker hood to the suction group with the
screws (consult the figure corresponding to the model in
possession).
4. Using a pencil, draw a line on the wall, extending up to the
ceiling, to mark the centre. This will facilitate installation.
5. Rest the drilling template against the wall: the vertical centre line
printed on the drilling template must correspond to the centre
line drawn on the wall, and the bottom edge of the drilling
template must correspond to the bottom edge of the hood: bear
in mind that, when installation is complete, the underside of the
hood must be at least 50 cm above the cooker top in the case
of electric cookers, and at least 75 cm above the cooker top in
the case of gas or mixed cookers.
6. Rest the support bracket on the drilling template so that it
coincides with the dotted rectangle, mark the two outer holes
and drill them, remove the drilling template, insert 2 wall plugs
and fix the hood support bracket into place using two 5x45mm
screws.
7. Hang the hood on the bracket.
8. Adjust the distance of the hood from the wall.
9. Adjust the horizontal position of the hood.
10. Using a pencil mark the cooker hood permanent drill hole inside
the suction group (2 fixing points are necessary for permanent
mounting of the model in fig. 1K/8K).
11. Remove the hood from the bracket.
12. Drill at the point marked (Ø8mm - see operation 10).
13. Insert 1 or 2 wall screw anchors according to requirement.
14. Rest the chimney support bracket „G“ against the wall, touching
the ceiling. Use the support bracket as a drilling template (the
small slot formed on the support must coincide with the line
drawn on the wall as above – operation 4) and mark 2 holes with
a pencil, drill the holes (Ø8mm), insert 2 wall plugs.
15. Fix the chimney support bracket to the wall using two 5x45mm
screws.
16. Hook the hood onto the bottom bracket.
17. Fix the hood into its final position on the wall (ABSOLUTELY
ESSENTIAL).
18. Connect a pipe (pipe and pipe clamps not provided, to be
purchased separately) for discharge of fumes to the connection
ring located over the suction motor unit.
If the hood is to be used in ducting version, the other end
of the pipe must be connected to a device expelling the
fumes to the outside. If the hood is to be used in filter
version, then fix the deflector F to the chimney support
bracket G and connect the other extremity of the pipe
to the connection ring placed on the deflector F.
19. Make the electrical connections.
20. Apply the chimney stacks and fasten them at the top to the
chimney support „G“ (20b) using 2 screws (20a).
Only for model with optical fibers point lighting
(Fig. 1G - 8G):
Check that the chimneys may be removed to permit access to
the optical fibers lamp housing area.
Only for the model with control panel on chimney
flue (Fig. 1L- 8L):
Insert the command plate from the motor group through the
chimney flue slit from the inside towards the outside (20c).
Carry out the connection of the control panel to the command
plate.
Attention! The terminal pivot on the plate MUST correspond
to the drill hole on the connection block situated at the back
of the control panel.
21. Slide the bottom section of the chimney down until it completely
covers the suction unit and slots into the housing provided on top
of the hood.
22. Fix the lower section of the chimney with two screws (only for
the model in Fig. 1H/8H-1J/8J-1L/8L-1M/8M).
Replace the grease filter/s and check that the hood is operating
correctly.
Description of the hood - Fig. 1
1 Control panel
2 Grease filter
3 Grease filter release handle
4 lamp
5 Vapour screen
6 Telescopic chimney
7 Air outlet (used for filter version only)
8 point lighting (only for the model in Fig. 1G)
Operation –
All cooker hood versions
Use the high suction speed in cases of concentrated kitchen
vapours. It is recommended that the cooker hood suction is switched
on for 5 minutes prior to cooking and to leave in operation during
cooking and for another 15 minutes approximately after terminating
cooking.
Operation –
Model with button panel
A
Electrical connection
The electrical tension must correspond to the tension noted on the
label placed inside the cooker hood. Connect the electrical plug,
where provided, to the an easily accessible outlet in conformity with
local standards in force.
Where an electrical plug is not provided (for direct connection to
electrical network) place a standards approved bipolar switch with
an aperture distance of not less than 3mm (accessible) from the
contacts.
A.
B.
B+C.
B+D.
B
C
D
on/off light switch
on/off aspiration switch and minimum power selection
medium power selection aspiration switch
maximum power selection aspiration switch
a
b-c-d-e
f a b-c d
e
a
a b c
b-c-d-e
d e
a. ON/OFF lighting
b. OFF motors
c. - d. - e. Minimum suction power (c.), medium (d.), maximum (e.).
f. Operation warning light (where present).
19
Operation –
Model with electronic controls
A
A B C -
D -
E F -
B
C
Operation –
Model with electronic controls
D
E
F
Lighting, on/off.
Fan off (Stand by)
Timer for selected speed (visualizes the speed selected
and flashing LED on the lower side of the display).
This knob permits the operation of the cooker hood for a
established period:
20 minutes if the speed selected is 1
15 minutes if the speed selected is 2
10 minutes if the speed selected is 3
5 minutes if the intensive speed P is selected.
Display showing:
• Fan speed (1-3-P).
• Change grease filters (grease filter saturation indicator F)
After washing the anti-grease filter, depress knob B for
about 3 seconds. The letter F will disappear from the
display.
• Change activated carbon filters (carbon filter saturation
indicator - C).
After replacing the charcoal filter, depress knob B for
about 3 seconds. The letter C will disappear from the
display.
• When the led in the lower right side is on, it indicates that
the cooker hood is ready for operation (“standby” position),
the flashing LED indicates that the timer has been activated
for selected speed.
Warning!
The active carbon filter saturation function is not activated.
In order to activate the carbon filter saturation indicator,
press buttons E and F simultaneously for 3 seconds.
Initially, only letter F will fbe displayed, then after the 3
seconds have passed, letter C will be displayed as well,
indicating that the carbon filter saturation control system is
active.
To switch off the system, re-press the same two buttons:
letter C appear on display and after 3 seconds letter it
disappear and the device will be switched off.
Knob to decrease the speed: from intensive speed P to
speed level 1.
Knob to increase (standby) speed to intensive speed P.
Attention! Intensive speed P has a duration of 5 minutes
after which the cooker hood automatically sets the speed to
level 2 (suction power).
If the hood fails to operate correctly, briefly disconnect it from the
mains power supply for almost 5 sec. by pulling out the plug. Then
plug it in again and try once more before contacting the Technical
Assistance Service.
Warning!
Always press the fan off button A before disconnecting the hood from
20
the mains supply.
2 3 4
1
1234-
5-
67-
89-
5 6 7
8
9
Motor OFF button
ON button and motor speed selection button 1 - 2 - 3 - 1 - 2 ....
Speed 1 LED
Speed 2 LED and metal grease filter saturation LED (in this
latter case, the LED will flash - See instructions on grease filter
cleaning).
Once the grease filters have been cleaned, press button 1 for
about 3 seconds until you hear the acoustic signal (beep): the
LED 4 will now stop flashing.
Speed 3 LED and active carbon filter saturation LED (in this
latter case, the LED will flash - See instructions on active
carbon filter replacement).
Once you have replaced the charcoal filter, press button 1 for
about 3 seconds until you hear the acoustic signal (beep). LED
5 will now stop flashing.
Warning!
The active carbon filter saturation LED is not activated.
In order to activate the active carbon filter saturation indicator,
press buttons 2 and 7 simultaneously for 3 seconds. Initially,
only LED 4 will flash, then after the 3 seconds have passed,
LED 5 will also start flashing, indicating that the active carbon
filter saturation control system is active.
To switch off the system, re-press the same two buttons: after
3 seconds LED 5 will stop flashing and the device will be
switched off.
Intensive speed LED
Intensive speed ON switch
This speed should be used when the concentration of cooking
fumes or odours is particularly strong (for example when frying,
cooking fish etc.).
The fast speed will run for about 5
minutes and then return to the speed previously set automatically
(1, 2 or 3), or switch off if no speed was selected.
To turn off the fast speed, before the end of the 5 minutes, press
button 1 or button 2.
OFF lamp button
ON lamp button
If the hood fails to operate correctly, briefly disconnect it from the
mains power supply for almost 5 sec. by pulling out the plug. Then
plug it in again and try once more before contacting the Technical
Assistance Service.
Maintenance
Prior to any maintenance operation ensure that the cooker
hood is disconnected from the power supply.
Cleaning: The cooker hood should be cleaned regularly
internally and externally.
For cleaning use a cloth moistened with denatured alcohol
or neutral liquid detergents. Avoid abrasive detergents.
Warning: Failure to carry out the basic standards of the
cleaning of the cooker hood and replacement of the filters
may cause fire risks.
Therefore we recommend observing these instructions.
Grease filter
This must be cleaned once a month (and, for the model with
electronic control panel, every time LED 4 starts to flash – see
preceding page) using non aggressive detergents, either by hand or
in the dishwasher, which must be set to a low temperature and a
short cycle. When washed in a dishwasher, the grease filter
may discolour slightly, but this does not affect its filtering
capacity. To remove the grease filter, pull the spring release
handle (f) - (Fig. 2).
Charcoal filter (filter version only)
It absorbs unpleasant odours caused by cooking.
The charcoal filter can be washed once every two months (when
using the hood 2,5 hours per day, in average and, for the model with
electronic control panel, every time LED 5 starts to flash – see
preceding page) using hot water and a suitable detergent, or in a
dishwasher at 65°C (if the dishwasher is used, select the full cycle
function and leave dishes out).
Eliminate excess water without damaging the filter, then remove the
mattress located inside the plastic frame and put it in the oven for 10
minutes at 100° C to dry completely. Replace the mattress every 3
years and when the cloth is damaged.
Remove the filter holder frame by turning the knobs (g) 90°
that affix the chimney to the cooker hood (Fig. 3).
Insert the pad (i) of activated carbon into the frame (h) and
fit the whole back into its housing (j).
Replacing lamps - Fig. 4
Warning!
Prior to touching the light bulbs ensure they are cooled down.
For models shown in Fig. 1E:
1. Press on the lamp cover and release to open (fig. 4A).
2. Replace the damaged light bulb.
Only use halogen bulbs of 20W max (G4), making sure you do
not touch them with your hands.
3. Close the lamp cover (it will snap shut).
For models shown in Fig. 1A-1B-1C-1D-1F-1H-1I-1K:
1. Extract the guard by levering it off with a small screwdriver or
similar tool.(fig. 4B).
2. Replace the damaged light bulb.
Only use halogen bulbs of 20W max (G4), making sure you do
not touch them with your hands.
3. Close the lamp cover (it will snap shut).
For models shown in Fig. 1J:
1 . Use a small screwdriver as a lever on the borders of
the lamp in order to remove the lightbulb.
2. Unthread the connector „a“.
3. Slide out the lightbulb to be replaced and replace with a new 12V
20W 30° Ø35 12V GU4 PHILIPS STANDARD LINE code
425409.
4 . Carry out the replacement and mount the new lightbulb 21
by following instructions in the reverse.
For models shown in Fig. 1G:
Dismount the chimneys: remove the two screws (20 a) that
attaches the upper chimney to the support „G“ (Fig. 6).
Remove the box „q“: remove the screw „r“ that secures the
cooker hood.
Remove the lamp housing „s“: remove the screws „t“ that
position the housing in the lamp housing area.
Extract the damaged lamp.
Use only PHILIPS type 14515 (GX 5.3) 12V - 75W halogen
bulbs..
Reposition and secure the lamp housing „s“ and the box „q“
and remount the chimneys.
For models shown in Fig. 1K:
Certain versions of this cooker hood provide for an
incandescent lamp at 40W maximum (E14), remove the
grease filter to access the lamp housing and carry out any
replacements.
Only for the illustrated model in Fig. 1L-6L-8L:
1 . Open the front panel “v” upwards, which holds the lamp
in place (Fig. 6L), ensuring to hold the lamp “z” with one
hand.
2 . Replace the damaged lamp with one of identical technical
characteristics.
Attention! To guarantee the equivalent quality of
lighting, it is recommended to use the same type of lamp
bulb:
Philips neon Lamp bulb 13W Code Ref. 8711500644305.
Ensure that the transparent part of the lamp bulb is facing
inwards so as to guarantee correct light distribution.
3 . Replacing the starter:
Use a starter with identical technical characteristics.
Recommended starter: Use a Philips S10 starter.
4 . Remount the lamp housing and the front panel in the
inverse in relation to the dismounting.
Only for the models illustrated in fig. 1M-7M-8M
1 . Remove the grease filters.
2 . Remove the ceiling light unscrewing the 3 screws that
fix it to the hood (hold the ceiling light to prevent it falling).
3 . Change the damaged bulb with one with identical
technical characteristics.
Changing the starter
Use a starter with identical technical characteristics.
Starter advised: use a Phillips S10 starter.
4 . Remount the ceiling light and the grease filters in the
reverse manner to the montage.
If the lights do not work, make sure that the lamps are
fitted properly into their housings before you call for
technical assistance.
Caution
This appliance is designed to be operated by adults. Children
should not be allowed to tamper with the controls or play with
the appliance.
Do not use the cooker hood where the grill is not correctly
fixed! The suctioned air must not be conveyed in the same
channel used for fumes discharged by appliances powered
by other than electricity. The environment must always be
adequately aerated when the cooker hood and other
appliances powered by other than electricity are used at the
same time. Flambé cooking with a cooker hood is
prohibited. The use of a free flame is damaging to the filters
and may cause fire accidents, therefore free flame cooking
must be avoided. Frying of foods must be kept under close
control in order to avoid overheated oil catching fire. Carry
out fumes discharging in accordance with the regulations in
force by local laws for safety and technical restrictions.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising