Samsung SF-375TP User guide

Samsung SF-375TP User guide
Wichtige Sicherheitshinweise
Beachten Sie bitte bei der Verwendung des Produkts die nachfolgenden Sicherheitsbestimmungen,
um die Gefahr eines Feuers, eines elektrischen Schlags oder einer Verletzung auszuschließen:
1
Lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig durch.
2
Gehen Sie wie bei jedem elektrischen Gerät mit großer Sorgfalt vor.
3
Befolgen Sie sämtliche Warnhinweise und Anweisungen, die auf dem Produkt angebracht oder
in den Begleitheften dokumentiert sind.
4
Sollten sich die Bedienungsanweisungen und die Sicherheitsbestimmungen widersprechen,
halten Sie sich bevorzugt an die Sicherheitsbestimmungen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie
die Bedienungsanweisungen falsch verstanden haben. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an
Ihren Händler.
5
Bevor Sie Reinigungsarbeiten durchführen, ziehen Sie den Anschlussstecker aus der
Telefonanschlussdose und den Netzstecker des Faxgeräts aus der Steckdose. Verwenden Sie
keine flüssigen Reinigungsmittel oder Reinigungssprays. Verwenden Sie für die Reinigung nur
ein angefeuchtetes Tuch.
6
Stellen Sie das Faxgerät nicht auf einen unstabilen Wagen, Ständer oder Tisch. Es könnte fallen
und u. U. schwer beschädigt werden.
7
Stellen Sie Ihr Faxgerät niemals auf, über oder in der Nähe von Heizungen, Lüftern,
Klimageräten o.ä. auf.
8
Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände auf das Netz- oder Telefonkabel gestellt werden.
Stellen Sie das Gerät nicht an Orten auf, an denen Kabelschäden durch Mitarbeiter verursacht
werden könnten, die darüber laufen. Stellen Sie das Gerät nicht an Orten auf, an denen das
Netz- oder Telefonkabel geknickt werden könnte. Alle oben beschriebenen Fälle können
Gefahrensituationen oder Fehlfunktionen zur Folge haben.
9
Schließen Sie niemals zu viele Geräte an einer Steckdose oder einer Verlängerungsschnur an.
Dadurch kann es zu Leistungseinbußen oder gar zu einem Brand oder einem elektrischen
Schlag kommen.
10 Achten Sie darauf, dass Netzkabel und Telefonkabel nicht von Tieren angenagt werden.
11 Stecken Sie niemals Gegenstände in das Geräteinnere. Sie können spannungsführende Teile
berühren und einen Brand oder elektrischen Schlag auslösen. Achten Sie darauf, dass keine
Flüssigkeiten mit dem Faxgerät in Berührung kommen.
i
12 Versuchen Sie nicht, Ihr Faxgerät selbst zu warten, und bauen Sie es niemals auseinander.
Wenden Sie sich für alle Wartungsarbeiten an qualifizierte Service-Fachkräfte. Durch das Öffnen
oder Entfernen von Abdeckungen setzen Sie sich der Gefahr hoher Spannungen und anderen
Risiken aus. Fehler beim Zusammenbauen können bei der anschließenden Verwendung des
Geräts zu Stromschlägen führen.
13 Wenn eine der nachfolgend beschriebenen Bedingungen auftritt, ziehen Sie den
Anschlussstecker aus der Telefonanschlussdose und den Netzstecker aus der Steckdose:
•
•
•
•
•
•
Wenn das Netzkabel, der Netzstecker oder die Anschlussleitung beschädigt oder abgenutzt sind.
Wenn Flüssigkeiten in das Gerät gelangt sind.
Wenn das Gerät mit Regen oder Wasser in Berührung gekommen ist.
Wenn das Produkt nicht funktioniert, obwohl Sie die entsprechenden Anweisungen genau befolgt haben.
Wenn das Produkt heruntergefallen ist oder das Gehäuse beschädigt wurde.
Wenn das Produkt plötzlich nicht mehr einwandfrei funktioniert.
14 Ändern Sie nur Einstellungen, die in der Bedienungsanleitung beschrieben sind. Einstellfehler
können das Produkt beschädigen und eventuell erst nach zeitaufwendigen Servicearbeiten
wieder beseitigt werden.
15 Verwenden Sie das Faxgerät nicht bei Gewitter. Durch Blitzschlag kann es zu einem elektrischen
Schlag kommen. Ziehen Sie bei Gewitter die Anschlussstecker aus der Steckdose und dem
Telefonanschluss.
16 Stellen Sie das Gerät nicht an feuchten Orten auf. Es besteht sonst die Gefahr von Bränden und
elektrischen Schlägen.
17 ACHTUNG: Trennen Sie zur Wahrung der elektrischen Sicherheit jegliche Verbindung zum
Fernmeldenetz, bevor Sie Metallteile/leitende Teile berühren.
18 ACHTUNG: Um die Brandgefahr zu verringern, verwenden Sie ausschließlich
Telekommunikationsanschlusskabel der Stärke AWG 26 oder größer.
19 ACHTUNG: Verwenden Sie nur die im Lieferumfang des Produkts enthaltenen Kabel und das
sonstige Zubehör. Die Verwendung von anderen Kabeln oder anderem Zubehör kann zu
Gefahrensituationen oder Fehlfunktionen führen.
20 BEWAHREN SIE DIESE ANWEISUNGEN AUF.
ii
Inhaltsverzeichnis
Funktionsliste .......................................................................................................................................... 1.2
Machen Sie sich mit Ihrem neuen Faxgerät vertraut .............................................................................. 1.3
Vorderansicht .................................................................................................................................... 1.3
Rückansicht ...................................................................................................................................... 1.3
Bedienfeld ......................................................................................................................................... 1.4
Einlegen von Papier ................................................................................................................................ 1.5
Papiertypen und -formate ................................................................................................................. 1.5
Kopien anfertigen .................................................................................................................................... 1.6
Datum und Uhrzeit einstellen .................................................................................................................. 1.7
Faxnummern/Namen festlegen .............................................................................................................. 1.7
So geben Sie Buchstaben ein .......................................................................................................... 1.8
Kopieren/Fax-Empfang im Tintensparmodus ......................................................................................... 1.8
Ruftonlautstärke einstellen ..................................................................................................................... 1.9
Lautsprecherlautstärke einstellen ........................................................................................................... 1.9
Kapitel 2: Programmierung und Wählen
Führen eines Telefongesprächs ............................................................................................................. 2.2
Wählen mit Freisprechfunktion ............................................................................................................... 2.2
Wählen über die Rufnummernliste ......................................................................................................... 2.2
Speichern einer Rufnummer in der Rufnummernliste ....................................................................... 2.2
Bearbeiten einer Rufnummer in der Rufnummernliste ..................................................................... 2.3
Zielwahl ............................................................................................................................................. 2.3
Kurzwahl ........................................................................................................................................... 2.4
Löschen einer Rufnummer in der Rufnummernliste ......................................................................... 2.4
Wahlwiederholung .................................................................................................................................. 2.4
Erneutes Wählen der zuletzt gewählten Rufnummer ....................................................................... 2.4
Erneutes Wählen der gespeicherten Rufnummer ............................................................................. 2.5
Suchen einer über die Anrufer-Kennung empfangenen Rufnummer ............................................... 2.5
Kapitel 3: Betrieb des Faxgeräts
Senden von Faxen .................................................................................................................................. 3.2
Vorlagen einlegen ............................................................................................................................. 3.2
Geeignete Vorlagen .......................................................................................................................... 3.2
Einstellung von Auflösung und Kontrast ........................................................................................... 3.3
Manuelles Senden von Faxen .......................................................................................................... 3.3
Automatisches Senden von Faxen ................................................................................................... 3.4
Automatische Wahlwiederholung ..................................................................................................... 3.4
Empfangen von Faxen ............................................................................................................................ 3.4
Empfangsmodi .................................................................................................................................. 3.5
Empfang im FAX-Modus ................................................................................................................... 3.5
Empfang im TEL-Modus ................................................................................................................... 3.6
Empfang im AUTO-Modus ................................................................................................................ 3.6
Empfang im ANR-Modus (nur SF-375TP) ........................................................................................ 3.6
Empfang im DRPD-Modus ............................................................................................................... 3.7
Kapitel 4: Betrieb des Anrufbeantworters
Ansage für den ANR.-Modus aufzeichnen ............................................................................................. 4.2
Überprüfen der Ansage für den ANR.-Modus ......................................................................................... 4.2
Mithören eingehender Anrufe ................................................................................................................. 4.2
Wiedergeben von Nachrichten ............................................................................................................... 4.3
Wiedergeben neu empfangener Nachrichten eines Anrufers ........................................................... 4.3
Wiedergeben aller Nachrichten ........................................................................................................ 4.3
Erneutes Abhören oder Überspringen von Nachrichten ................................................................... 4.3
iii
Inhalt
Kapitel 1: Einstellung und Kopieren
Löschen alter, bereits abgehörter Nachrichten ....................................................................................... 4.4
Löschen bestimmter Nachrichten ..................................................................................................... 4.4
Löschen aller Nachrichten ................................................................................................................ 4.4
Fernzugriff auf den Anrufbeantworter ..................................................................................................... 4.5
Fernzugriff ......................................................................................................................................... 4.5
Verwenden von Fernbedienungscodes ............................................................................................ 4.5
Kapitel 5: Weitere Faxfunktionen
Rundsenden ........................................................................................................................................... 5.2
Zeitversetzter Faxversand ...................................................................................................................... 5.2
Verwenden von Favoriten ....................................................................................................................... 5.3
Speichern von Vorlagen ................................................................................................................... 5.3
Löschen gespeicherter Vorlagen ...................................................................................................... 5.3
Senden gespeicherter Vorlagen ....................................................................................................... 5.3
Drucken gespeicherter Vorlagen ...................................................................................................... 5.4
Abfragen der Gegenstelle ....................................................................................................................... 5.4
Senden auf Abruf einer Gegenstelle ................................................................................................. 5.4
Empfangen auf Abruf einer Gegenstelle ........................................................................................... 5.4
Geplante Aufträge stornieren .................................................................................................................. 5.5
Weiterleiten eines Fax oder einer Nachricht ........................................................................................... 5.5
Weiterleiten eines Fax ...................................................................................................................... 5.5
Weiterleiten von Nachrichten (nur SF-375TP) .................................................................................. 5.6
Fernbenachrichtigung über den Faxempfang (nur SF-375TP) ............................................................... 5.6
Kapitel 6: Merkmale und Produktvorteile
Einfügen einer Pause ............................................................................................................................. 6.2
Verwenden der Anrufer-Kennung ........................................................................................................... 6.2
Verwenden der Stummschaltung ............................................................................................................ 6.2
Stumm schalten eines Anrufs ........................................................................................................... 6.2
Beenden der Stummschaltung ......................................................................................................... 6.2
Aufzeichnen eines Telefongesprächs (nur SF-375TP) ........................................................................... 6.3
Einrichtung der Tonoptionen ................................................................................................................... 6.3
Benutzerberichte ..................................................................................................................................... 6.4
Drucken eines Berichts ..................................................................................................................... 6.4
Faxnachrichten erneut drucken .............................................................................................................. 6.5
Eintragen/Löschen der Rufnummern unerwünschter Teilnehmer .......................................................... 6.5
Zugriff auf den Einstellungsmodus für unerwünschte Rufnummern ................................................. 6.5
SMS-Service verwenden ........................................................................................................................ 6.7
SMS-Nachrichten lesen .................................................................................................................... 6.7
SMS-Nachrichten versenden ............................................................................................................ 6.7
SMS-Nachrichten drucken ................................................................................................................ 6.8
Gespeicherte SMS-Nachrichten löschen .......................................................................................... 6.8
SMS-Funktion einrichten .................................................................................................................. 6.9
Löschen des Speicherinhalts .................................................................................................................. 6.9
Benutzeroptionen .................................................................................................................................. 6.10
Einstelloptionen für das Faxgerät und den Anrufbeantworter ......................................................... 6.10
Kapitel 7: Drucken
Anschlüsse ............................................................................................................................................. 7.2
Installieren der Druckersoftware ............................................................................................................. 7.2
Systemanforderungen ...................................................................................................................... 7.2
Installieren der Druckersoftware ....................................................................................................... 7.2
Festlegen des Standarddruckers ............................................................................................................ 7.4
Neuinstallieren der Software ................................................................................................................... 7.4
Deinstallieren der Druckersoftware ......................................................................................................... 7.5
Drucken eines Dokuments ...................................................................................................................... 7.5
Annullieren eines Druckauftrags ....................................................................................................... 7.7
Verwenden der Hilfe ......................................................................................................................... 7.7
iv
Reinigen des Dokumentenscanners ....................................................................................................... 8.2
Auswechseln der Tonerkartusche .......................................................................................................... 8.3
Reinigen des Druckkopfs ........................................................................................................................ 8.4
Justieren des Druckkopfs ....................................................................................................................... 8.4
Prüfen des Tintenpegels ......................................................................................................................... 8.4
Durchführen eines Weißabgleichs .......................................................................................................... 8.5
Selbsttest ................................................................................................................................................ 8.5
Warten der Druckkartusche .................................................................................................................... 8.5
Reinigen der Kartusche .......................................................................................................................... 8.6
Reinigen der Druckdüsen und Kontakte ........................................................................................... 8.6
Reinigen der Kontakte des Kartuschenhalters ................................................................................. 8.6
Display-Fehlermeldungen ....................................................................................................................... 8.8
Beheben von Problemen ...................................................................................................................... 8.11
Faxprobleme ................................................................................................................................... 8.11
Probleme mit der Druckqualität ...................................................................................................... 8.12
Probleme mit dem Papiereinzug ..................................................................................................... 8.12
Beseitigen von Papier- oder Vorlagenstaus ......................................................................................... 8.13
Vorlagenstau bei Faxübertragung .................................................................................................. 8.13
Papierstau beim Drucken ............................................................................................................... 8.13
Kapitel 9: Anhang
Technische Daten ................................................................................................................................... 9.2
Allgemeine technische Daten ........................................................................................................... 9.2
Spezifikationen des Druckers (nur SF-371P und SF-375TP) ........................................................... 9.2
Spezifikationen für die Scan- und Kopierfunktion ............................................................................. 9.3
Technische Daten der Faxfunktion ................................................................................................... 9.3
Ein Testmuster des ITU Nr. 1-Diagramms (verkleinert auf 60,5 %) ....................................................... 9.4
Schriftartenliste zum Drucken ................................................................................................................. 9.5
Schriftartenliste für das LCD ................................................................................................................... 9.6
CE-Konformitätserklärung
(EU-Mitgliedsstaaten) ............................................................................................................................. 9.7
Korrekte Entsorgung dieses Produkts
(Elektromüll) ............................................................................................................................................ 9.9
Index
v
Inhalt
Kapitel 8: Pflege und Wartung
Contact SAMSUNG WORLD WIDE
If you have any comments or questions regarding Samsung products, contact the SAMSUNG customer care center.
Country
Customer Care Center
Web Site
ARGENTINE
0800-333-3733
www.samsung.com/ar
AUSTRALIA
AUSTRIA
1300 362 603
0800-SAMSUNG (7267864)
www.samsung.com/au
www.samsung.com/at
BELGIUM
BRAZIL
0032 (0)2 201 24 18
0800-124-421
4004-0000
www.samsung.com/be
www.samsung.com/br
CANADA
1-800-SAMSUNG
www.samsung.com/ca
(7267864)
800-726-7864 (SAMSUNG) www.samsung.com/cl
800-810-5858
www.samsung.com.cn
010- 6475 1880
01-8000-112-112
www.samsung.com/co
0-800-507-7267
www.samsung.com/latin
844 000 844
www.samsung.com/cz
Distributor pro Èeskou republiku : Samsung Zrt., èeska organizaèní složka Vyskoèilova 4, 14000 Praha 4
70 70 19 70
www.samsung.com/dk
1-800-10-7267
www.samsung.com/latin
800-6225
www.samsung.com/latin
CHILE
CHINA
COLOMBIA
COSTA RICA
CZECH
REPUBLIC
DENMARK
ECUADOR
EL SALVADOR
ESTONIA
KAZAHSTAN
KYRGYZSTAN
FINLAND
FRANCE
JAMAICA
JAPAN
LATVIA
800-7267
8-10-800-500-55-500
00-800-500-55-500
030-6227 515
3260 SAMSUNG or
08 25 08 65 65 (€ 0,15/min)
01805 - 121213
(€ 0,14/min)
1-800-299-0013
3698 4698
06-80-SAMSUNG
(7267864)
3030 8282
1800 110011
0800-112-8888
800-SAMSUNG(7267864)
800-048989
1-800-234-7267
0120-327-527
800-7267
LITHUANIA
8-800-77777
GERMANY
GUATEMALA
HONG KONG
HUNGARY
INDIA
INDONESIA
ITALIA
vi
www.samsung.ee
www.samsung.kz
www.samsung.com/fi
www.samsung.com/fr
www.samsung.de
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/hk
www.samsung.com/hu
www.samsung.com/in/
www.samsung.com/id
www.samsung.com/it
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/jp
www.samsung.com/lv/
index.htm
www.samsung.com/lt
Country
Customer Care Center
LUXEMBURG
MALAYSIA
MEXICO
0035 (0)2 261 03 710
1800-88-9999
01-800-SAMSUNG
(7267864)
0900 20 200 88 (€ 0,10/min)
NETHERLANDS
NEW
ZEALAND
NORWAY
Web Site
www.samsung.com/be
www.samsung.com/my
www.samsung.com/mx
www.samsung.com/nl
0800SAMSUNG(726-7864) www.samsung.com/nz
815-56 480
www.samsung.com/no
PANAMA
PHILIPPINES
800-7267
1800-10-SAMSUNG
(7267864)
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/ph
POLAND
0 801 801 881
022-607-93-33
80 8 200 128
1-800-682-3180
www.samsung.com/pl
www.samsung.com/pt
www.samsung.com/latin
1-800-751-2676
www.samsung.com/latin
0818 717 100
www.samsung.com/uk
PORTUGAL
PUERTO
RICO
REP. DOMINICA
REPUBLIC OF
IRELAND
RUSSIA
SINGAPORE
8-800-555-55-55
www.samsung.ru
1800-SAMSUNG (7267864) www.samsung.com/sg
SLOVAKIA
SOUTH
AFRICA
0800-SAMSUNG (726786)
0860 726 7864 (SAMSUNG)
www.samsung.com/sk
www.samsung.com/za
SPAIN
SWEDEN
SWITZERLAND
TAIWAN
THAILAND
902 10 11 30
0771-400 200
0800-7267864
www.samsung.com/es
www.samsung.com/se
www.samsung.com/ch/
0800-329-999
1800-29-3232
02-689-3232
1-800-7267-864
www.samsung.com/tw
www.samsung.com/th
TRINIDAD &
TOBAGO
TURKEY
U.A.E
U.K
U.S.A.
UKRAINE
UZBEKISTAN
VENEZUELA
VIETNAM
444 77 11
800-SAMSUNG (7267864)
0870 SAMSUNG (7267864)
1-800-SAMSUNG
(7267864)
8-800-502-0000
8-800-120-0400
0-800-100-5303
1 800 588 889
www.samsung.com/latin
www.samsung.com.tr
www.samsung.com/mea
www.samsung.com/uk
www.samsung.com
www.samsung.ua
www.samsung.com.uz
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/vn
KAPITEL 1
EINSTELLUNG
UND
KOPIEREN
In diesem Kapitel wird das vorbereitende Einstellungsverfahren beschrieben. Vollständige
Installationsanweisungen werden in einer separaten Installationsanleitung beschrieben. Wenn Sie
das Gerät von Grund auf installieren oder neu installieren, lesen Sie die Kurzübersicht zur
Installation, die zum Lieferumfang des Geräts gehört.
Funktionsliste
Das Design dieses Geräts entspricht dem neusten technischen Entwicklungsstand. Das umfangreich
ausgestattete und hochleistungsfähige Gerät erfüllt nicht nur gängige Industrienormen, sondern
übertrifft sie sogar. In der nachfolgenden Liste finden Sie viele der praktischen und hochwertigen
Funktionen und Eigenschaften:
Gemeinsame Merkmale der Serie SF-370 (SF-370/SF-371P/SF-375TP)
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Tintensparmodus (Siehe „Kopieren/Fax-Empfang im Tintensparmodus“ auf Seite 1.8)
Tintenstrahl-Faxgerät für Normalpapier
14,4 kBit/s Faxübertragung mit hoher Geschwindigkeit
Speicher für 150 Seiten (SF-370/SF-371P), Speicher für 200 Seiten (SF-375TP)
Mehrsprachiges Display und mehrsprachige Berichte (Siehe „Sprache“ auf Seite 6.10)
Faxgerät mit umfangreichem Funktionsumfang
Praktische 50-Seiten-Kopierfunktion
15-Seiten-Vorlageneinzug mit Schräglaufkorrektur
100 Kurzwahlspeicherplätze (10 inkl. Zielwahltasten)
Fünf verschiedene Empfangsmodi; TEL, FAX, AUTO, ANR1(Anrufbeantworter) und DRPD
Senden einer gespeicherten Vorlage an mehrere Gegenstationen
Zeitversetzter Faxversand, um eine Vorlage zu einem späteren Zeitpunkt zu faxen
Senden/Empfangen auf Abruf
Automatische Telefonleitungsüberprüfung
Wahlwiederholung der letzten 10 gewählten Rufnummern
Journalverwaltung, Sendebestätigung, Journalbericht und Rufnummernliste, usw.
Übertragung und Empfang von Kurzmitteilungen
FAX-Speicheroption, um Dokumente ohne Originalvorlage zu versenden
Favoriten
Weckruf
Merkmale für SF-371P/SF-375TP
• Drucken vom PC
• Einsatzmöglichkeiten im Netzwerk
Merkmale nur für SF-375TP
• Integrierter digitaler Anrufbeantworter (Anrufbeantworter)
• Fernzugriff per Telefon
• Nachrichtenweiterleitung (Sie können das Gerät so einstellen, dass eine vom Anrufer hinterlassene
Nachricht automatisch weitergeleitet wird)
• Mithören
• FAX-Empfangsbenachrichtigung (wenn Sie ein neues Fax erhalten haben, erhalten Sie eine
entsprechende Sprachmitteilung)
• Freisprechfunktion
SF-370: Tintenstrahl-Fax
SF-371P/SF-375TP: Tintenstrahl-Multifunktionsgerät
1. Nur SF-375TP.
1.2
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um sich anhand der folgenden Bilder mit Ihrem neuen Faxgerät
vertraut zu machen.
Vorderansicht2
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Machen Sie sich mit Ihrem neuen Faxgerät
vertraut
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Papierstütze
Vorlageneinzug
Papierführung
Staubabdeckung
Hörer
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Vorlage
Papierführung
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Rückansicht
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
USB-Anschluss
(SF-371P/SF-375TP)
2. Beachten Sie, dass sich alle Abbildungen in diesem Benutzerhandbuch auf das SF-375TP beziehen. Einige Teile können
deshalb bei Ihrem Gerät abweichen.
1.3
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Wechselstrom-Steckdose
Bedienfeld
Nr.
Tastenbezeichnung
Funktion
1
Empf.modus/Kontrast
Diese Taste hat zwei Funktionen:
Wenn kein Dokument eingelegt ist, wird durch Drücken dieser
Taste der Empfangsmodus geändert. Wenn ein Dokument
eingelegt ist, wird durch Drücken dieser Taste die Druckintensität
geändert.
2
Auflösung
Verbessert die Lesbarkeit der zu sendenden oder zu
kopierenden Vorlage.
3
Kartusche wechseln
Zum Einsetzen einer neuen oder Austauschen einer
verbrauchten Kartusche.
4
Favoriten
Praktische Speicherfunktion für häufig gefaxte Vorlagen.
5
Anrufbeantw. (nur SF-375TP)
Schaltet den ANR-Modus ein/aus. Leuchtet im ANR-Modus und
blinkt, wenn neue Nachrichten aufgezeichnet wurden.
6
Ansage (nur SF-375TP)
Nimmt die Ansage für den Anrufbeantworter auf oder gibt die
Aufnahme wieder (im ANR-Modus).
7
Absp./Aufn. (nur SF-375TP)
Gibt empfangene Nachrichten wieder. Zeichnet ein
Telefongespräch auf.
8
Löschen (nur SF-375TP)
Löscht eine oder alle Nachrichten.
9
Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts
Zeigt die vorherige oder nächste Menüoption an, stellt die
Lautstärke ein oder bewegt den Zeiger zu der Ziffer, die
bearbeitet werden soll.
10 OK
Aktiviert die im Display angezeigte Auswahl.
11 Menü
Auswahl einer der Spezialfunktionen, z. B. Systemeinrichtung
oder Wartung usw.
12 Zurück
Kehrt zur vorherigen Menüebene zurück.
13
Wiederholt die aktuelle Nachricht oder springt zur vorherigen
Nachricht zurück.
14
Springt zur nächsten Nachricht.
15 Ziffernblock
Wie mit einem Telefon können Sie Rufnummern von Hand
eingeben. Während der Geräteeinrichtung werden Sie über
diese Tasten auch Buchstaben eintippen.
16 Zeichen
Zur Eingabe von Sonderzeichen, wenn Sie im
Bearbeitungsmodus einen Namen eingeben.
17 Telefonbuch
Durchsucht den Speicher nach einer Rufnummer.
18 Ww/Pause
Dient zur Wahlwiederholung der zuletzt gewählten Rufnummer.
Beim Speichern von Rufnummern können Sie über diese Taste
auch eine Pause einfügen.
1.4
Ermöglicht das Sprechen oder Wählen ohne abgenommenen
Hörer.
21 Stopp/Löschen
Mit dieser Taste halten Sie einen Vorgang zu jedem beliebigen
Zeitpunkt an. Außerdem können über diese Taste im
Bearbeitungsmodus Ziffern gelöscht werden.
22 Kopie
Kopiert eine Vorlage.
23 Fax
Startet den Auftrag.
a. Freisprechfunktion: SF-375TP
Mithören: SF-370, SF-371P
Einlegen von Papier
Zum Empfangen von Faxen oder um Kopien anzufertigen, sollten Sie das Papier in den APE3
einlegen. Sie können ca. 50 Blatt Papier einlegen. Bevor Sie das Papier einlegen, überprüfen Sie, ob
die Papiergröße in der SYSTEM EINST. korrekt festgelegt wurde.
Weiterführende Informationen siehe „Papierformat“ auf Seite 6.11.
2
Ziehen Sie die
Staubschutzabdeckung zu sich heran.
3
Fächern Sie das Papier auf und legen
es mit der zu bedruckenden Seite nach
oben in den APE ein.
4
Schieben Sie die Papierführung nach
rechts, um sie auf die Breite des
Papiers einzustellen.
5
Wenn Sie fertig sind, bringen Sie die
Staubschutzabdeckung wieder in ihre
ursprüngliche Position.
Papierstütze
Staubabdeckung
Papierführung
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Installieren Sie die Papierstütze.
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
1
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
20 Freisprechen (oder Mithören)a
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Schaltet das Telefon stumm, wenn Sie über das Mikrofon
sprechen.
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
19 Stumm
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Funktion
Papiertypen und -formate
Eine zufrieden stellende Druckqualität erreichen Sie mit vielen verschiedenen Normalpapiersorten.
Da die Qualität von Normalpapier stark variieren kann, überprüfen Sie zunächst die Papierqualität,
bevor Sie große Mengen einkaufen. Ihr Gerät arbeitet mit vielen verschiedenen Papiertypen
zusammen, u. a.:
• Kopierpapier
• Schreibmaschinenpapier (Bond-Qualität)
• Mehrzweckpapier
3. Automatischer Papiereinzug.
1.5
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Tastenbezeichnung
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Nr.
Die physikalischen Eigenschaften von Papier können sehr unterschiedlich sein. Aus diesem Grund
kann es vorkommen, dass Sie mit unterschiedlichen Fabrikaten des gleichen Papiertyps abweichende
Ergebnisse erzielen. Wenn das Druckergebnis nicht Ihren Vorstellungen entspricht, versuchen Sie die
andere Papierseite, einen anderen Papiertyp oder ein anderes Fabrikat desselben Papiertyps.
Die folgenden Papiertypen sind für Ihr Faxgerät NICHT geeignet:
•
•
•
•
•
•
Endlospapier
Synthetisches Papier
Thermopapier
Mehrseitige Formulare oder Durchschlagpapier
Chemisch behandeltes Papier
Mit Relief- oder Prägedruck versehenes Papier
Die folgenden Druckmedien sind für Ihr Faxgerät geeignet:
Papierformat
Abmessungen
A4
210 mm x 297 mm
Letter
216 mm x 279 mm
Legal
216 mm x 356 mm
Papiergewicht
60 ~ 90 g/m2
Kopien anfertigen
Informationen darüber, wie Sie beim Kopieren oder Empfangen von Faxen Tinte sparen, finden Sie unter
„Kopieren/Fax-Empfang im Tintensparmodus“ auf Seite 1.8.
1
Legen Sie die Vorlage mit der Druckseite nach unten in
den Vorlageneinzug ein.
2
Stellen Sie die Vorlagenführung auf die
Vorlagenbreite ein.
Vorlagenführung
3
Schieben Sie die Vorlage so weit in den
Vorlageneinzug, dass sie vom Faxgerät erfasst wird.
4
Stellen Sie die Auflösung ein, indem Sie auf Auflösung drücken.
5
Drücken Sie Kopie.
• Im Display wird Kopienanzahl angezeigt.
6
Geben Sie die Anzahl der gewünschten Kopien ein und drücken Sie OK.
• Im Display wird Zoomfaktor angezeigt.
• Wenn Sie ohne spezielle Kopieroptionen kopieren möchten, drücken Sie an dieser Stelle erneut Kopie, um
den Kopiervorgang sofort zu starten.
7
Wählen Sie den gewünschten Zoomfaktor durch Drücken der Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts
und drücken Sie anschließend OK.
• Durch Auswählen eines vordefinierten Faktors können Sie das Dokument von 50 % bis 150 % skalieren.
Der Standardzoomfaktor beträgt 97 %.
8
Wählen Sie aus, ob Sie das Dokument sortieren möchten.
• Wenn Sie „Sortieren“ aktiviert haben, müssen Sie auch die Sortierreihenfolge, d. h. Normal, Umgekehrt
festlegen.
1.6
Datum und Uhrzeit einstellen
Wenn das Gerät eingeschaltet und betriebsbereit ist (Standby-Modus), werden auf dem Display das
aktuelle Datum und die Uhrzeit angezeigt. Das Datum und die Uhrzeit werden außerdem auf allen von
Ihnen versendeten Faxen gedruckt.
Drücken Sie Menü.
2
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um DATUM & UHRZEIT auszuwählen, und
drücken Sie dann OK.
3
Drücken Sie OK, wenn auf dem Display Datumsformat angezeigt wird.
4
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um die Option Europa(T-M-J) oder USA(M-T-J)
auszuwählen, und drücken Sie dann auf OK.
5
Drücken Sie OK, wenn auf dem Display Datum & Zeit angezeigt wird.
6
Stellen Sie das Datum und die Uhrzeit ein. Sie können den Zeiger durch Drücken von Pfeiltasten
nach links bzw. nach rechts bewegen.
• Auf dem Display werden das von Ihnen festgelegte Datum und die Uhrzeit angezeigt. Das Gerät kehrt
außerdem in den Standby-Modus zurück.
Faxnummern/Namen festlegen
Wenn Sie diese Option nicht auswählen können, obwohl Sie die oben beschriebenen Schritte durchgeführt
haben, wenden Sie sich an einen Service-Techniker oder Ihren Fachhändler.
Dabei handelt es sich um sehr nützliche Informationen für den Empfänger. Aus den Informationen ist
ersichtlich, wer ein Fax gesendet und an welche Rufnummer das Antwortfax gesendet werden soll.
1
Drücken Sie Menü.
2
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um SYSTEM-ID EINST. auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
3
Drücken Sie OK, wenn auf dem Display Faxnummer angezeigt wird.
4
Geben Sie als Faxnummer die Rufnummer des Anschlusses ein, an den das Faxgerät
angeschlossen ist.
•
•
•
•
Sie können bis zu 20 Ziffern einschließlich Sonderzeichen (Leerzeichen, Pluszeichen, usw.) eingeben.
Drücken Sie #, um ein Trennzeichen einzugeben.
Für das Pluszeichen (+) drücken Sie *.
Wenn Sie einen falschen Wert eingeben, drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um den
Wert anzuwählen und zu korrigieren.
1.7
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Drücken Sie OK, wenn Datum und Uhrzeit korrekt angezeigt werden.
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
7
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
• Wenn Sie eine ungültige Nummer eingeben, ertönt ein Warnton, und Sie können nicht mit dem nächsten
Schritt fortfahren. Geben Sie in diesem Fall einfach die richtige Nummer ein.
• Geben Sie den Wert für die Stunden im 24-Stundenformat ein.
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
1
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
• Wenn sich kein Papier mehr im Gerät befindet, wird Papier einlegen und OK druecken im Display angezeigt.
Legen Sie zusätzliches Papier ein und drücken Sie OK.
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Drücken Sie OK wenn Sie alle Optionen festgelegt haben.
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
9
5
Drücken Sie zum Abschluss OK.
6
Drücken Sie OK, wenn auf dem Display Fax-Name angezeigt wird.
7
Geben Sie den Fax-Namen (bis zu 40 Zeichen) über den Ziffernblock ein.
• Sie können bei der Eingabe auch Sonderzeichen verwenden (Leerzeichen, Pluszeichen usw.).
8
Drücken Sie OK, wenn der richtige Name im Display angezeigt wird.
• Das Gerät kehrt in den Standby-Modus zurück, wenn Sie den Vorgang beendet haben oder wenn Stopp/
Löschen gedrückt wurde.
So geben Sie Buchstaben ein
Diese Anweisungen gehen davon aus, dass Sie über das Display aufgefordert wurden, einen Namen
einzugeben.
1
Drücken Sie die entsprechende Taste für den gewünschten Buchstaben.
• Wenn Sie z. B. ein O eingeben möchten, drücken Sie dreimal die Taste 6. Bei jedem Tastendruck
erscheint im Display ein anderer Buchstabe: zuerst M, dann N, dann O und schließlich 6.
• Eine Liste der Buchstaben und entsprechenden Tasten finden Sie unter „Buchstabenzuweisungen
auf dem Ziffernblock“ auf Seite 1.8.
2
Wählen Sie den nächsten Buchstaben auf dieselbe Weise.
• Der blinkende Zeiger wird um eine Stelle nach rechts verschoben und der nächste Buchstabe wird im
Display angezeigt.
• Wenn der Buchstabe derselben Taste zugewiesen ist, die bereits in Schritt 1 gedrückt wurde, bewegen
Sie zunächst den Zeiger, indem Sie auf die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts und anschließend auf
die Taste drücken.
3
Drücken Sie OK, wenn Sie alle Buchstaben eingegeben haben.
Buchstabenzuweisungen auf dem Ziffernblock
Taste
Belegung mit Ziffern,
Buchstaben oder Zeichen
Taste
Belegung mit Ziffern,
Buchstaben oder Zeichen
1
(Leerzeichen) 1
6
M N O 6
2
A B C 2
7
P Q R S 7
3
D E F 3
8
T U V 8
4
G H I 4
9
W X Y Z 9
5
J K L 5
0 (Symbole)
+ - , . ’ / * # & 0
Kopieren/Fax-Empfang im Tintensparmodus
Das Gerät verfügt über einen Tintensparmodus zur Optimierung des Tintenverbrauchs beim Kopieren
oder Empfangen von Faxen.
1
Drücken Sie Menü.
2
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um SYSTEM EINST. auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
3
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Tinte sparen auszuwählen, und drücken Sie
dann OK.
1.8
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
• Wenn Sie der Ansicht sind, die Druckqualität reiche nicht aus, wählen Sie für den Tintensparmodus die
Einstellung Aus und wiederholen Sie den Druck.
Ruftonlautstärke einstellen
Das Gerät unterstützt verschiedene Stufen der Ruftonlautstärke. Sie können diese nach Belieben
anpassen.
• Bei jedem Tastendruck ertönt ein anderer Rufton.
• Die Lautstärke 0 bedeutet, dass das Gerät bei einem ankommenden Gespräch nicht klingelt.
Lautsprecherlautstärke einstellen
Wenn Sie über die Freisprecheinrichtung telefonieren, können Sie die Lautstärke wie folgt einstellen:
Drücken Sie auf Freisprechen (oder Mithören).
• Sie können die Lautstärke auch während des Gesprächs anpassen.
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts so oft Sie wollen.
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
• Bei jedem Tastendruck wird die Lautstärke erhöht oder vermindert.
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
2
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, während sich das Gerät im Standby-Modus
befindet.
1
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Ein auszuwählen, und drücken Sie
dann OK.
1.9
EINSTELLUNG
UND KOPIEREN
4
KAPITEL 2
PROGRAMMIERUNG UND WÄHLEN
Führen eines Telefongesprächs
Ihr neues Gerät unterstützt viele Möglichkeiten, um ein Telefongespräch zu führen. Sie haben
folgende Möglichkeiten:
•
•
•
•
Wählen bei aufliegendem Hörer
Wählen über die Rufnummernliste (Zielwahl und Kurzwahl)
Wahlwiederholung
Manuelles Wählen über einen Hörer wie mit einem herkömmlichen Telefon
Wählen mit Freisprechfunktion
Es ist nicht erforderlich, den Hörer abzunehmen, wenn Sie ein Telefongespräch führen möchten.
Zum Wählen drücken Sie einfach die Taste Freisprechen (oder Mithören) und geben die Ziffern der
Rufnummer ein. Je nachdem, welches Gerät Sie besitzen, müssen Sie dann den Hörer abnehmen,
um über das Mikrofon zu sprechen.
Benutzer mit einem SF-370 oder einem SF-371P
• Nachdem der Ruf entgegengenommen wurde, müssen Sie zum Sprechen den Hörer abnehmen.
• Wenn ein Anderer das Gespräch mithören soll, nehmen Sie den Hörer ab und drücken Sie Mithören.
Die Leitung ist immer noch verbunden und jeder der Anwesenden kann das Gespräch mithören.
Diese Methode wird Mithören genannt.
• Legen Sie den Hörer beim Mithören nicht neben den Lautsprecher. Dies könnte sonst zu einer
Rückkopplung führen.
Benutzer mit einem SF-375TP
• Sie müssen den Hörer nicht abnehmen. Nachdem die Verbindung zustande gekommen ist, können Sie in
das Mikrofon auf dem Bedienfeld sprechen.
Wählen über die Rufnummernliste
Es gibt zwei Methoden, um über die Rufnummernliste zu wählen: Zielwahl und Kurzwahl. Bei beiden
Methoden können Sie die Rufnummern auf dieselbe Weise im Speicher sichern, nur die Art und
Weise, wie die Nummern gewählt werden, unterscheidet sich. Bei der Zielwahl drücken Sie nur die
entsprechende Zifferntaste (0 ~ 9) und halten die Taste einen Moment lang gedrückt. Die Rufnummer
wird anschließend gewählt.
Über Ziel- und Kurzwahl können Sie schnell auf die Rufnummern zugreifen, die Sie am häufigsten
wählen.
Bevor Sie über die Rufnummernliste wählen können, müssen Sie die Rufnummern zunächst
einprogrammieren.
Speichern einer Rufnummer in der Rufnummernliste
1
Drücken Sie die Taste Telefonbuch.
2
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Neu&Bearbeiten auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
• Im Display wird [KW-NR. [00-99]>##] angezeigt.
2.2
Geben Sie eine zweistellige Nummer (00 ~ 99) ein und drücken Sie OK.
• Die Einträge von 00 bis 09 werden für die Zielwahl und die Einträge von 00 bis 99 für die Kurzwahl
definiert.
4
Geben Sie die gewünschte Telefon-/Faxnummer ein (bis zu 40 Ziffern) und drücken Sie OK.
• Wenn Sie eine Pause zwischen den Ziffern eingeben möchten, drücken Sie Ww/Pause; auf dem Display
erscheint ein „P“.
• Wenn Sie bei der Eingabe einen Fehler machen, bewegen Sie durch Drücken der Pfeiltasten nach links
bzw. nach rechts den Zeiger unter die entsprechende Ziffer und geben anschließend die korrekte Ziffer ein.
5
Geben Sie den Namen ein und drücken Sie OK.
• Sie können diesen Schritt überspringen, wenn Sie keinen Namen eingeben möchten. Drücken Sie dazu
OK. Wenn Sie die Funktion Anrufer-Kennung abonniert haben, sollten Sie einen Namen eingeben.
• Der eingegebene Name darf bis zu 20 Zeichen lang sein. Siehe „So geben Sie Buchstaben ein“ auf
Seite 1.8.
6
Drücken Sie zum Abschluss Stopp/Löschen.
Bearbeiten einer Rufnummer in der Rufnummernliste
1
Drücken Sie die Taste Telefonbuch.
2
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Neu&Bearbeiten auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
• Im Display wird [KW-NR. [00-99]>##] angezeigt.
3
Geben Sie die zweistellige Nummer (00 ~ 99) ein, die bearbeitet werden soll, und drücken Sie
anschließend OK.
4
Ändern Sie die Telefon-/Faxnummer und drücken Sie auf OK.
5
Ändern Sie den Namen und drücken Sie auf OK.
6
Drücken Sie zum Abschluss Stopp/Löschen.
Zielwahl
1
Legen Sie die Vorlage(n) ein, wenn Sie ein Fax versenden möchten.
2
Halten Sie einen Moment lang die entsprechende Zifferntaste (0 bis 9) gedrückt.
• Auf dem Display wird kurz der Name oder die Rufnummer eingeblendet, und die Rufnummer wird
automatisch gewählt. Sie hören den Wählvorgang über den Lautsprecher.
• Wenn die Gegenstation das Gespräch annimmt, wird die Vorlage vom Faxgerät in den Speicher
eingescannt, und mit der Übertragung wird begonnen, wenn sich eine Vorlage im Vorlageneinzug
befindet.
• Sie können ein Fax auch direkt versenden, ohne es in den Speicher zu scannen. Dazu deaktivieren Sie
die Option Speicher-Senden (Siehe „Speicher-Senden“ auf Seite 6.11).
• Sie können die Rufnummernliste mit den Kurz- und Zielwahlcodes als Erinnerungshilfe ausdrucken. Siehe
„Drucken eines Berichts“ auf Seite 6.4.
• Unabhängig von der Einstellung der Option Speicher-Senden wird das Faxgerät zuerst wählen und
anschließend ein Fax senden, wenn Sie als Auflösung Superfein wählen.
2.3
PROGRAMMIERU PROGRAMMIERU PROGRAMMIERU PROGRAMMIERU PROGRAMMIERU PROGRAMMIERU PROGRAMMIERUNG PROGRAMMIERU
UND WÄHLEN
NG UND WÄHLEN NG UND WÄHLEN NG UND WÄHLEN NG UND WÄHLEN NG UND WÄHLEN NG UND WÄHLEN
NG UND WÄHLEN
3
Kurzwahl
1
Drücken Sie Telefonbuch.
2
Wählen Sie Suchen&Waehlen und drücken Sie OK.
• Im Display wird Taste <, >, A-Z angezeigt.
• Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, bis der gewünschte Name (oder die
Telefonnummer) angezeigt wird, oder geben Sie die ersten Buchstaben des gewünschten Namens ein.
3
Drücken Sie OK, um die Nummer zu wählen.
• Auf dem Display wird kurz der Name oder die Rufnummer eingeblendet, und die Rufnummer wird
automatisch gewählt. Sie hören den Wählvorgang über den Lautsprecher.
• Wenn die Gegenstation das Gespräch annimmt, wird die Vorlage vom Faxgerät in den Speicher
eingescannt, und mit der Übertragung wird begonnen, wenn sich eine Vorlage im Vorlageneinzug
befindet.
• Sie können ein Fax auch direkt versenden, ohne es in den Speicher zu scannen. Dazu deaktivieren Sie
die Option Speicher-Senden. (Siehe „Speicher-Senden“ auf Seite 6.11.)
• Sie können die Rufnummernliste mit den Kurz- und Zielwahlcodes als Erinnerungshilfe ausdrucken. Siehe
„Drucken eines Berichts“ auf Seite 6.4.
• Unabhängig von der Einstellung der Option Speicher-Senden wird das Faxgerät zuerst wählen und
anschließend ein Fax senden, wenn Sie als Auflösung Superfein wählen.
Löschen einer Rufnummer in der Rufnummernliste
1
Drücken Sie Telefonbuch.
2
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Loeschen auszuwählen, und drücken Sie
dann OK.
• Im Display wird [KW-NR. [00-99]>##] angezeigt.
3
Geben Sie die zweistellige Nummer (00 ~ 99) ein, die gelöscht werden soll, und drücken Sie
anschließend OK.
• Wählen Sie J und drücken Sie OK, wenn Sie aufgefordert werden, den Vorgang zu bestätigen bzw.
abzubrechen (Loeschen? J/N).
4
Drücken Sie zum Abschluss Stopp/Löschen.
Wahlwiederholung
Sie können die zuletzt gewählte Rufnummer oder eine der letzten zehn gewählten Rufnummern, die
gespeichert wurden, erneut wählen.
Erneutes Wählen der zuletzt gewählten Rufnummer
1
Drücken Sie Ww/Pause.
• Die Rufnummer wird automatisch gewählt.
• Wenn eine Vorlage eingelegt ist, wird sie automatisch vom Gerät gesendet. Wenn keine Rufnummer
gespeichert ist, ertönt ein Signalton.
2
Sprechen Sie in das Mikrofon, wenn der Ruf angenommen wird.
• Benutzer eines SF-370 oder SF-371P nehmen den Hörer ab.
2.4
1
Drücken Sie die Taste Ww/Pause und halten Sie sie ca. zwei Sekunden lang gedrückt.
2
Wählen Sie Letzte Nummern und drücken Sie OK.
• Auf dem Display erscheinen die zuletzt gewählten Rufnummern.
3
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um die gewünschte Rufnummer zu finden.
4
Drücken Sie Fax, wenn die korrekte Nummer angezeigt wird.
• Wenn eine Vorlage eingelegt ist, wird sie automatisch vom Gerät gesendet.
Suchen einer über die Anrufer-Kennung empfangenen Rufnummer
Manchmal möchten Sie feststellen, wer Sie angerufen hat. Gehen Sie wie nachfolgend beschrieben
vor, um die Rufnummer oder den Namen anzuzeigen:
1
Drücken Sie die Taste Ww/Pause und halten Sie sie ca. zwei Sekunden lang gedrückt.
2
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Anrufer-Kennung auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
3
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um durch die Rufnummern zu blättern.
• Die Anrufer-Kennung wird auf zwei Arten angezeigt. Einmal nach Name und einmal nach Rufnummer.
Wenn Sie die Rufnummer bereits als Ziel- oder Kurzwahl definiert und einen Namen dem Kurzwahlcode
zugewiesen haben, wird auf dem Display der Name anstelle der Rufnummer angezeigt.
2.5
PROGRAMMIERU PROGRAMMIERU PROGRAMMIERU PROGRAMMIERU PROGRAMMIERU PROGRAMMIERU PROGRAMMIERUNG PROGRAMMIERU
UND WÄHLEN
NG UND WÄHLEN NG UND WÄHLEN NG UND WÄHLEN NG UND WÄHLEN NG UND WÄHLEN NG UND WÄHLEN
NG UND WÄHLEN
Erneutes Wählen der gespeicherten Rufnummer
KAPITEL 3
BETRIEB DES FAXGERÄTS
Senden von Faxen
Ein Fax zu versenden ist ganz einfach, wenn Sie die hier beschriebenen Anweisungen befolgen.
In diesem Kapitel wird beschrieben, wie Sie eine Vorlage einlegen, die Einstellungen für Auflösung/
Kontrast festlegen und die Rufnummer wählen.
Vorlagen einlegen
1
Legen Sie die Vorlage(n) mit der bedruckten Seite nach unten in den Vorlageneinzug ein.
• Achten Sie darauf, dass die Vorlage trocken ist und sich keine Heftklammern, Büroklammern oder andere
Fremdkörper daran befinden.
• Weitere Informationen zu den als Vorlagen geeigneten Papiersorten finden Sie im Abschnitt „Geeignete
Vorlagen“ auf Seite 3.2.
2
Stellen Sie die Vorlagenführungen auf die
Vorlagenbreite ein, und schieben Sie die Vorlage(n)
(maximal 15 Blatt) soweit in den Einzug ein, bis der
automatische Vorlageneinzug das erste Blatt ein Stück
weit einzieht. Wenn das Gerät erkennt, dass eine
Vorlage eingelegt wurde, wird auf dem Display Vorlage
bereit angezeigt.
Vorlagenführung
• Wenn Ihr Fax aus mehreren Blättern besteht, achten Sie darauf, dass das unterste Blatt zuerst
eingezogen wird. Legen Sie die Blätter mit einem sanften Druck ein, um einen einwandfreien Einzug zu
gewährleisten.
• Wenn Ihr Fax aus ungewöhnlich dickem oder dünnem Vorlagenpapier besteht, legen Sie die Blätter
einzeln ein. Wenn die Vorlage nicht korrekt eingezogen wird, öffnen Sie das Bedienfeld, entfernen die
Vorlage und legen die Seiten erneut ein.
3
Wählen Sie die geeignete Einstellung für Auflösung und Kontrast, indem Sie auf Empf.modus/
Kontrast bzw. Auflösung drücken.
Geeignete Vorlagen
Einzelblatt
Vorlagenformat
Max.
216 mm (B) x 390 mm
Min.
2 oder mehr Blätter
(L)a
148 mm (B) x 128 mm (L)
Effektive Scanbreite
210 mm
Aufnahmekapazität des Vorlageneinzugs
Vorlagendicke
216 mm (B) x 297 mm (L)
-
Bis zu 15
0,07 mm ~ 0,15 mm
0,075 mm ~ 0,12 mm
Papierqualität
Beide Seiten unbeschichtet
a. Bei Vorlagen, die das Format DIN A4 überschreiten, müssen Sie jedes Blatt direkt nach dem Einscannen wieder
herausnehmen. Sonst könnte es zu einem Vorlagenstau kommen.
Beim Druck von mehreren Seiten müssen alle Seiten des Dokuments demselben Papierformat und
Papiertyp entsprechen.
Versuchen Sie NICHT, folgende Dokumente zu senden:
• Feuchtes Papier
• Papier mit feuchter Tinte oder Korrekturflüssigkeit
• Welliges, geknittertes oder gefaltetes Papier
3.2
1
Legen Sie die Vorlage mit der Druckseite nach unten in den Vorlageneinzug ein.
Weiterführende Informationen siehe „Vorlagen einlegen“ auf Seite 3.2.
2
Drücken Sie Auflösung so oft, bis Sie die gewünschte Schärfe und Lesbarkeit eingestellt haben.
• Standard eignet sich besonders gut für Vorlagen, die mit einem Drucker oder einer Schreibmaschine mit
normal großen Buchstaben erstellt wurden.
• Fein eignet sich für Vorlagen mit vielen Details.
• Superfein für Vorlagen mit extrem feinen Details. Superfein funktioniert nur, wenn die Gegenstelle auch
über das Leistungsmerkmal Superfein verfügt.
• Mit der Einstellung Superfein lassen sich keine in den Speicher eingescannte Vorlagen faxen
(z. B. Smart-Fax, Rundsenden und zeitverzögertes Faxen).
• Wenn Sie in den Speicher eingescannte Vorlagen senden (z. B. Rundsenden, zeitverzögertes Faxen),
wird die Einstellung Superfein in Fein geändert, auch wenn Sie Superfein ausgewählt haben.
3
Drücken Sie Empf.modus/Kontrast so oft, bis Sie die gewünschte Druckintensität eingestellt haben.
Normal eignet sich gut für handgeschriebene, maschinengeschriebene oder gedruckte Vorlagen.
Heller eignet sich für besonders dunkle Vorlagen.
Dunkler Sinnvoll für schwach gedruckte Vorlagen oder Vorlagen mit Bleistiftanmerkungen.
Foto dient zum Faxen von Fotos oder anderen Vorlagen mit Farb- und Grauschattierungen.
Bei Auswahl von Foto wird als Auflösung automatisch Fein festgelegt.
• Nach Abschluss des Sende-/Kopiervorgangs werden die Einstellungen für Auflösung/Kontrast
automatisch auf die Standardwerte zurückgesetzt.
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
•
•
•
•
Manuelles Senden von Faxen
1
Legen Sie die Vorlage mit der Druckseite nach unten in den Vorlageneinzug ein.
Weiterführende Informationen siehe „Vorlagen einlegen“ auf Seite 3.2.
2
Nehmen Sie den Hörer ab oder drücken Sie Freisprechen (oder Mithören).
3
Geben Sie die Nummer des anzuwählenden Faxgeräts mit den Zifferntasten ein.
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
Einstellen von Auflösung und Kontrast
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
Als Vorlagen eignen sich besonders Dokumente, die mit einer Schreibmaschine, einem Filzschreiber,
schwarzer Tinte oder einem Laserdrucker erstellt wurden. Als Papier eignen sich weiße oder sehr
helle Sorten mit einem normalen Gewicht. Vorlagen aus Kartonpapier sind nicht geeignet.
Blaue Linien auf liniertem Papier eigenen sich nicht besonders gut zum Faxen. Weitere Informationen
zu den als Vorlagen geeigneten Papiersorten finden Sie im Abschnitt „Papiertypen und -formate“ auf
Seite 1.5. Wenn Sie normale Dokumente senden/kopieren, müssen Sie die Auflösung und den
Kontrast nicht einstellen.
Wenn Sie Vorlagen mit ungewöhnlichen Kontrastmerkmalen wie z. B. Fotos, versenden, können Sie
die Übertragungsqualität durch eine Änderung der Einstellungen für Auflösung und Kontrast
verbessern.
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
Einstellung von Auflösung und Kontrast
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
Wenn Sie solche Vorlagen versenden möchten, fertigen Sie zunächst eine Kopie mit einem
Bürokopierer an und versenden Sie anschließend die Kopie.
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
Zu dünnes Papier (dünner als 0,07 mm, Florpostpapier, Luftpostpapier, usw.)
Zu dickes Papier (dicker als 0,15 mm)
Chemisch behandeltes Papier (Durchschreibpapier, Kohlepapier, usw.)
Beschichtetes Papier (Hochglanzpapier, usw.)
Zu kleine oder kurze Papierformate (Etiketten, Gutscheine, usw.)
Vorlagen aus Stoff oder Metall
3.3
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
•
•
•
•
•
•
4
Drücken Sie Fax, wenn Sie den Faxton hören.
5
Legen Sie den Hörer wieder auf.
Automatisches Senden von Faxen
Sie können Faxe nur automatisch senden, wenn Sie bereits Rufnummern unter Kurzwahlcodes
gespeichert haben. Informationen zur Zielwahl oder Kurzwahl finden Sie in Abschnitt „Speichern einer
Rufnummer in der Rufnummernliste“ auf Seite 2.2.
1
Legen Sie die Vorlage mit der Druckseite nach unten in den Vorlageneinzug ein.
Weiterführende Informationen siehe „Vorlagen einlegen“ auf Seite 3.2.
2
Geben Sie den Zielwahl- oder Kurzwahlcode ein.
Wenn Sie die Kurzwahl verwenden, müssen Sie OK drücken.
• Das Faxgerät scannt die Vorlage in den Speicher ein und beginnt mit der Übertragung. Wenn Sie Option
Speicher-Senden deaktiviert haben, wählt das Gerät zuerst die Rufnummer und beginnt anschließend mit
der Übertragung.
• Sie können Ihr Faxgerät so einrichten, dass automatisch ein Sendebericht ausgedruckt wird.
Weiterführende Informationen siehe „Sendebericht“ auf Seite 6.4.
Automatische Wahlwiederholung
Wenn Sie ein Fax senden und die gewählte Rufnummer besetzt ist oder nicht antwortet, führt das
Gerät bis zu zwei Mal in Abständen von jeweils drei Minuten eine Wahlwiederholung durch.
Vor der Wahlwiederholung wird im Display Fuer sofortige WW Start Fax druecken angezeigt.
Wenn Sie die Rufnummer sofort erneut wählen möchten, drücken Sie Fax.
Oder drücken Sie Stopp/Löschen, um die Wahlwiederholung zu stornieren. Das Faxgerät kehrt
anschließend in den Standby-Modus zurück.
Empfangen von Faxen
Bevor Sie ein Fax empfangen, achten Sie darauf, dass Sie geeignetes Papier zum Faxempfang
eingelegt haben. Informationen zu den unterstützten Papiersorten finden Sie in Abschnitt
„Papiertypen und -formate“ auf Seite 1.5.
3.4
Das Faxgerät nimmt eingehende Anrufe an und
aktiviert sofort in den Empfangsmodus, um
eingehende Faxe automatisch zu empfangen.
Empfang im FAX-Modus
auf Seite 3.5.
TEL
Der automatische Faxempfang ist deaktiviert.
Sie können ein Fax nur empfangen, wenn Sie die
Taste Fax drücken.
Empfang im TEL-Modus
auf Seite 3.6.
AUTO
Nach einer bestimmten Anzahl von Rufzeichen
Empfang im AUTO-Modus
nimmt das Faxgerät eingehende Faxe
auf Seite 3.6.
automatisch an. Wenn das Faxgerät keinen
Faxton erkennt, werden Sie durch ein besonderes
Rufzeichen darauf aufmerksam gemacht, dass es
sich um einen Telefonanruf handelt. Heben Sie
den Hörer ab, um das Gespräch anzunehmen.
Wenn Sie den Hörer am Faxgerät nicht
abnehmen, wird wieder der automatische
Empfangsmodus aktiviert.
ANR
SF-375TP
Das Faxgerät spielt einen Ansagetext ab und der
Anrufer kann im Anschluss daran eine Nachricht
hinterlassen oder ein Fax schicken.
Empfang im ANR-Modus
(nur SF-375TP) auf
Seite 3.6.
Wenn Sie die Faxleitung nur selten für Telefongespräche verwenden, sollten Sie das Faxgerät für den
automatischen Empfang von Faxen durch Auswahl von FAX oder AUTO einrichten.
Empfang im FAX-Modus
Zum Einstellen des FAX-Modus am Faxgerät drücken Sie so oft Empf.modus/Kontrast, bis Fax-Modus im
Display erscheint.
• Im Standby-Modus wird FAX in der rechten Display-Ecke angezeigt.
• Bei einem eingehenden Anruf nimmt das Faxgerät den Aufruf nach dem zweiten Rufton an und empfängt
das Fax automatisch. Im Anschluss an den Empfang wird wieder der Standby-Modus aktiviert.
• Informationen darüber, wie Sie die Option Rufannahme nach ändern können, finden Sie im Abschnitt
„Rufannahme nach“ auf Seite 6.11.
4. Nur SF-375TP.
3.5
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
Alle
Referenzabschnitt
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
FAX
Funktionsweise
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
Verwendetes
Modell
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
Empfangsmodus
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
Ihr Faxgerät unterstützt verschiedene Empfangsmodi; FAX, TEL, AUTO, ANR4 und DRPD. Für den
DRPD-Modus lesen Sie zunächst „DRPD-Modus“ auf Seite 6.11. Wenn Sie Modell SF-375TP
verwenden, müssen Sie die Taste Anrufbeantw. drücken, um den ANR-Modus auszuwählen. Drücken
Sie nicht die Taste Empf.modus/Kontrast. Wenn kein Dokument eingelegt ist, können Sie den
Empfangsmodus durch Drücken von Empf.modus/Kontrast ändern. In der nachfolgenden Tabelle wird
die Funktionsweise der einzelnen Empfangsmodi beschrieben:
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
Empfangsmodi
Empfang im TEL-Modus
Zum Einstellen des TEL-Modus am Faxgerät drücken Sie so oft Empf.modus/Kontrast, bis Tel-Modus im
Display erscheint.
Im Standby-Modus wird TEL in der rechten Display-Ecke angezeigt.
1
Nehmen Sie den Hörer ab und nehmen Sie den Ruf entgegen, wenn das Rufzeichen erklingt.
Wenn es sich bei Ihrem Gerät um ein SF-375TP handelt und Sie den Ruf nicht innerhalb der
vorgegebenen Anzahl von Rufzeichen5 annehmen, wird der Anrufbeantworter aktiviert.
2
Drücken Sie Fax, wenn Sie einen Faxton hören oder der Teilnehmer am anderen Ende Sie bittet,
ein Dokument zu empfangen. Achten Sie darauf, dass sich keine Vorlage im Einzug befindet,
sonst wird die Vorlage an den Anrufer gefaxt und auf dem Display erscheint „Snd.“.
3
Legen Sie den Hörer wieder auf.
Empfang im AUTO-Modus
Zum Einstellen des AUTO-Modus am Faxgerät drücken Sie so oft Empf.modus/Kontrast, bis Auto-Modus
im Display erscheint.
• Im Standby-Modus wird AUTO in der rechten Display-Ecke angezeigt.
• Ein eingehender Anruf wird vom Faxgerät sofort angenommen. Wenn es sich bei dem Anruf um ein Fax
handelt, wechselt das Faxgerät in den Empfangsmodus. Wenn das Faxgerät keinen Faxton erkennt,
werden Sie durch Rufzeichen darauf aufmerksam gemacht, dass es sich um einen Telefonanruf handelt.
Sie sollten den Hörer abnehmen und das Gespräch annehmen, andernfalls wechselt das Faxgerät nach
ca. 25 Sekunden in den automatischen Empfangsmodus.
Empfang im ANR-Modus (nur SF-375TP)
Wenn Sie Modell SF-375TP verwenden, müssen Sie den ANR-Modus durch Drücken der Taste
Anrufbeantw. und nicht Empf.modus/Kontrast aktivieren. Nachdem Sie Anrufbeantw. zum Einschalten des
ANR-Modus gedrückt haben, kehrt das Faxgerät in den Standby-Modus zurück, nachdem die Ansage
wiedergegeben wurde. In der rechten Display-Ecke erscheint ANR und die Taste Anrufbeantw. leuchtet.
• Eingehende Anrufe werden vom Anrufbeantworter angenommen. Der Anrufer hört die Ansage des
Anrufbeantworters.
• Das Gerät zeichnet die Nachricht des Anrufers auf. Wenn ein Faxsignal erkannt wird, wechselt das
Faxgerät in den Empfangsmodus.
• Während die Ansage abgespielt oder die Nachricht des Anrufers aufgezeichnet wird, können Sie jederzeit
den Hörer vom Faxgerät abnehmen und mit dem Anrufer sprechen. Wenn der Speicher während einer
Aufzeichnung voll ist, ertönt ein Warnton, und die Verbindung wird unterbrochen. Das Faxgerät
funktioniert erst wieder als Anrufbeantworter, wenn Sie gespeicherte Nachrichten löschen, um für freien
Speicher zu sorgen.
• Fällt während der Nachrichtenaufzeichnung der Strom aus, wird die Nachricht nicht gespeichert.
• Wenn Sie, während eine Nachricht auf der einen Leitung aufgezeichnet wird, mit einem Anrufer auf
derselben Leitung sprechen möchten, heben Sie den Hörer ab und drücken „#“ (Raute) und
„*“ (Sternchen).
5. Großbritannien: 20, andere Länder: 13
3.6
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
DRPD ist die Abkürzung für Distinctive Ring Pattern Detection (Ruftonerkennung). Dabei handelt es
sich um einen Dienst, der von Telefongesellschaften angeboten wird. Über diesen Dienst können
Benutzer mit einer einzigen Telefonleitung Gespräche für verschiedene Rufnummern annehmen.
Wenn Sie ein Fax im DRPD-Modus empfangen möchten, stellen Sie zunächst den DRPD-Modus ein
und aktivieren ihn. Nach der Aktivierung ist der Modus DRPD als einer der Empfangsmodi verfügbar.
Drücken Sie die Taste Empf.modus/Kontrast, um als Modus FAX, TEL und AUTO festzulegen.
Informationen über die Einrichtung des Modus DRPD finden Sie im Abschnitt „DRPD-Modus“ auf
Seite 6.11.
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
Empfang im DRPD-Modus
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
3.7
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
• Anschließend unterscheidet das Faxgerät Faxe und Anrufe entsprechend der Programmierung.
• Im Standby-Modus wird DRPD in der rechten Display-Ecke angezeigt.
DRPD muss neu eingerichtet werden, wenn Sie Ihre Faxnummer neu zuweisen oder das Gerät an eine andere
Telefonleitung anschließen. Rufen Sie nach der Einrichtung von DRPD Ihre Faxnummer erneut an, um zu prüfen,
ob das Faxgerät mit einem Faxton antwortet. Rufen Sie anschließend eine andere Rufnummer an, die derselben
Leitung zugewiesen wurde, um sicherzustellen, dass das Faxgerät normale Telefongespräche annimmt.
BETRIEB DES
FAXGERÄTS
Drücken Sie wiederholt Empf.modus/Kontrast, bis „DRPD-Modus“ auf dem Display angezeigt wird.
KAPITEL 4
BETRIEB DES ANRUFBEANTWORTERS
Dieses Kapitel enthält nur Informationen zum Modell SF-375TP.
In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie die Ansage des Anrufbeantworters überprüfen,
eingehende Gespräche überwachen, Nachrichten wiedergeben/löschen und über ein entferntes
Telefon auf das Gerät zugreifen. Bei allen Anweisungen in diesem Kapitel wird vorausgesetzt,
dass Sie das Faxgerät im ANR.-Modus betreiben. Das SF-375TP speichert Ansagen und
Nachrichten elektronisch. Die verfügbare Aufzeichnungszeit hängt vom Inhalt der Nachricht ab.
Die gesamte Aufzeichnungszeit (ANSAGE + NCH) beträgt ca. 30 Minuten.
Ansage für den ANR.-Modus aufzeichnen
Bei der Ansage handelt es sich um eine Begrüßungsnachricht, die bei allen eingehenden Gesprächen
abgespielt wird, wenn sich das Faxgerät im ANR.-Modus befindet. Weitere Informationen über
Empfangsmodi finden Sie unter „Empfang im ANR-Modus (nur SF-375TP)“ auf Seite 3.6.
1
Halten Sie die Taste Ansage gedrückt, bis Sie einen Signalton hören.
2
Sprechen Sie in einem Abstand von höchstens 30 cm in das Mikrofon im Bedienfeld, sobald Aufn:
auf dem Display erscheint.
• Sie können eine bis zu 20 Sekunden lange Ansage aufzeichnen.
• Wir empfehlen Ihnen jedoch, eine Ansage von weniger als 15 Sekunden aufzuzeichnen, um bei
eingehenden Faxen Fehler wegen der langen Ansage zu verhindern.
• Drücken Sie Stopp/Löschen oder Ansage, wenn Sie die Aufzeichnung vor Ablauf der verfügbaren Zeit
beenden möchten.
• Nach der Aufzeichnung der Ansage werden auf dem Faxgerät kurz das Datum und die Uhrzeit angezeigt,
zu dem bzw. der die Ansage aufgezeichnet wurde. Während der anschließenden Wiedergabe der Ansage
wird die Dauer im Display mitgezählt und angezeigt.
Überprüfen der Ansage für den ANR.-Modus
Die Ansage wird wiedergegeben, wenn sich das Faxgerät im ANR.-Modus befindet und ein Gespräch
eingeht.
Drücken Sie Ansage.
• Auf dem Display wird die Uhrzeit angezeigt, zu der die Ansage aufgezeichnet wurde. Während der
Wiedergabe der Ansage wird die Dauer der Ansage heruntergezählt.
Mithören eingehender Anrufe
Die Mithörfunktion ist nützlich, wenn Sie Anrufe überwachen und nicht durch den Anrufer gestört
werden möchten. Um diese Funktion zu aktivieren, müssen Sie zunächst die Funktion „Mithören“ über
die ANR-Optionen einschalten. Informationen darüber, wie Sie diese Funktion aktivieren oder
deaktivieren, finden Sie unter „Mithoeren“ auf Seite 6.12.
1
Wenn bei aktivierter Mithöroption eine eingehende Nachricht aufgezeichnet wird, hören Sie die
Stimme des Anrufers über den Lautsprecher.
2
Heben Sie den Hörer ab, um mit dem Anrufer zu sprechen.
• Das Gerät unterbricht die Aufzeichnung der Mitteilung des Anrufers und Sie können direkt mit dem Anrufer
sprechen.
• Fällt während der Nachrichtenaufzeichnung der Strom aus, wird die Nachricht nicht gespeichert.
4.2
Erneutes Abhören oder Überspringen von Nachrichten
Erneutes Abhören von Nachrichten (rückwärts springen)
Drücken Sie
(1), während Sie die Nachricht hören.
• Wenn Sie
(1) während der Wiedergabe einer Nachricht einmal drücken, spielt das Gerät die Nachricht
erneut ab.
• Der Anrufbeantworter zur vorherigen Nachricht zurück und gibt diese wieder, wenn Sie
(1) zweimal
drücken.
Überspringen von Nachrichten (vorwärts springen)
Drücken Sie
(3), während Sie eine Nachricht hören.
• Der Anrufbeantworter springt zur nächsten Nachricht und gibt diese wieder.
• Wenn Sie
(3) während der Wiedergabe der letzten Nachricht drücken, hören Sie einen Signalton, und
das Gerät kehrt in den Standby-Modus zurück.
4.3
RTERS
RTERS
RTERS
ANTWORTERS
• Alle Nachrichten werden wiedergegeben. Auf dem Display erscheint kurz die aufgezeichnete Uhrzeit jeder
Nachricht, und anschließend werden ALLE Nachrichten wiedergegeben.
• Wenn im Display 50s(01/03) angezeigt wird, ist „01“ die Nummer der Anrufer-Nachricht, die gerade
abgespielt wird und „03“ zeigt die Gesamtanzahl der Anrufer-Meldungen im Speicher. „50s“ ist der Wert für
die Wiedergabezeit für die gegenwärtig abgespielte Nachricht. Bei der Wiedergabe der Nachricht wird die
Uhrzeit heruntergezählt.
• Drücken Sie Stopp/Löschen oder Absp./Aufn., um die Wiedergabe vor der letzten Nachricht abzubrechen.
Während der Wiedergabe werden auf dem Display verschiedene hilfreiche Informationen angezeigt.
RTERS
Halten Sie die Taste Absp./Aufn. gedrückt, bis Sie einen Signalton hören.
RTERS
Wiedergeben aller Nachrichten
RTERS
• Auf dem Faxgerät wird kurz die aufgezeichnete Uhrzeit der Nachricht angezeigt. Anschließend wird die
Nachricht abgespielt. Dieses Verfahren wird für alle NEUEN Nachrichten wiederholt.
• Wenn im Display 50s(01/03) angezeigt wird, ist „01“ die Nummer der Anrufer-Nachricht, die gerade
abgespielt wird und „03“ zeigt die Gesamtanzahl der neuen Anrufer-Meldungen im Speicher. „50s“ ist der
Wert für die Wiedergabezeit für die gegenwärtig abgespielte Nachricht. Bei der Wiedergabe der Nachricht
wird die Uhrzeit heruntergezählt.
RTERS
Drücken Sie einfach Absp./Aufn.
BETRIEB DES
BETRIEB DES
BETRIEB DES
ANRUFBEANTWO ANRUFBEANTWO ANRUFBEANTWO
Wiedergeben neu empfangener Nachrichten eines Anrufers
BETRIEB DES
ANRUFBE-
Bei anstehenden Nachrichten, die noch nicht abgehört wurden, blinkt die Taste Anrufbeantw., und auf
dem Display erscheint die Meldung, dass neue Nachrichten warten. So gibt z. B. Neu: 1 NCH: 3 („Neu: 1“
an, dass eine neue Nachricht auf dem Anrufbeantworter aufgezeichnet wurde, und NCH: 3 besagt, dass
insgesamt drei Nachrichten auf dem Anrufbeantworter aufgezeichnet wurden.
BETRIEB DES
BETRIEB DES
BETRIEB DES
BETRIEB DES
ANRUFBEANTWO ANRUFBEANTWO ANRUFBEANTWO ANRUFBEANTWO
Wiedergeben von Nachrichten
Löschen alter, bereits abgehörter Nachrichten
Der Speicher des Anrufbeantworters füllt sich, während mehr Nachrichten aufgezeichnet werden.
Um Platz für neue Nachrichten zu schaffen, löschen Sie die alten Nachrichten, die Sie bereits
abgehört haben. Wenn der Speicher während einer Aufzeichnung voll ist, ertönt ein Warnton, und die
Verbindung wird unterbrochen. Das Faxgerät funktioniert erst wieder als Anrufbeantworter, wenn Sie
gespeicherte Nachrichten löschen, um für freien Speicher zu sorgen. Aus diesem Grund sollten Sie
die alten Nachrichten löschen.
Löschen bestimmter Nachrichten
Drücken Sie Löschen, während die Nachricht abgespielt wird.
• ACHTUNG! Wenn Sie Löschen gedrückt haben, während eine Nachricht abgespielt wurde, gibt es keine
Möglichkeit, diesen Vorgang zu stornieren oder die gelöschte Nachricht wiederherzustellen.
• Die ausgewählte Nachricht wird gelöscht, und auf dem Display erscheint Loescht.
Löschen aller Nachrichten
1
Drücken Sie Löschen. Sie werden über das Display gefragt, ob Sie ALLE Nachrichten löschen
möchten.
2
Drücken Sie OK, wenn Sie sicher sind.
• Auf dem Display wird Loescht angezeigt, während alle Nachrichten im Speicher gelöscht werden.
• Wenn Sie nicht alle Nachrichten löschen möchten, drücken Sie Stopp/Löschen, wenn Sie über das Display
aufgefordert werden, den Löschvorgang zu bestätigen. Der Anrufbeantworter kehrt in den Standby-Modus
zurück.
4.4
• Wenn der korrekte Fernabfragecode vom Gerät erkannt wird, hören Sie zwei kurze Signaltöne
(das Bestätigungssignal).
3
Geben Sie den Fernbedienungscode für die gewünschte Operation innerhalb von 15 Sekunden
ein.
• Nach Abschluss des Vorgangs hören Sie einen kurzen Signalton. Sie können jetzt einen anderen
Fernbedienungscode für eine weitere Operation eingeben. Wenn Sie einen Fernbedienungscode
eingeben, während das Gerät einen anderen Befehl verarbeitet, unterbricht das Gerät den aktuellen
Vorgang und führt die neue Operation aus. Informationen über die Fernbedienungscodes finden Sie unter
„Verwenden von Fernbedienungscodes“ auf Seite 4.5.
4
Drücken Sie #0, um den Fernbedienungsmodus zu beenden.
Wenn Sie „#0“ nicht drücken, legt Ihr Gerät möglicherweise mehrere Minuten lang nicht auf.
Verwenden von Fernbedienungscodes
Die nachfolgende Tabelle beschreibt die möglichen Fernbedienungsoperationen, einschließlich der
Fernbedienungscodes, die Sie dafür drücken müssen:
Code
Betrieb
#0
Beendet den Fernzugriff.
#1
Springt eine Nachricht rückwärts. Das Gerät überspringt die aktuelle Nachricht und gibt die
vorherige Nachricht wieder.
#2
Gibt neue Nachrichten wieder. Sie hören einen Signalton, und das Gerät gibt die Nachrichten
nacheinander wieder. Während der Nachrichtenwiedergabe wartet das Gerät auf die Eingabe
eines weiteren Fernbedienungscodes. Wenn Sie die nächste Nachricht hören möchten, drücken
Sie innerhalb von 15 Sekunden *. Wenn keine Nachrichten vorliegen, hören Sie vier Signaltöne,
und das Gerät wartet auf die Eingabe eines anderen Fernbedienungscodes.
#3
Springt eine Nachricht vorwärts. Das Gerät überspringt die aktuelle Nachricht und gibt die nächste
Nachricht wieder.
#4
Ändert die Ansage. Sprechen Sie nach der Eingabe des Fernbedienungscodes in den Hörer.
Drücken Sie anschließend #. Bei Erreichen der maximalen Aufzeichnungszeit wird die
Aufzeichnung beendet, und das Gerät gibt die Ansage wieder.
4.5
RTERS
RTERS
RTERS
ANTWORTERS
Geben Sie Ihren Fernabfragecode ein, wenn Sie die Ansage des Anrufbeantworters hören.
RTERS
2
RTERS
Rufen Sie Ihr Faxgerät über das Tastentelefon an.
RTERS
1
RTERS
Fernzugriff
BETRIEB DES
BETRIEB DES
BETRIEB DES
ANRUFBEANTWO ANRUFBEANTWO ANRUFBEANTWO
Wenn Sie über ein Telefon auf den Anrufbeantworter zugreifen möchten, müssen Sie zunächst einen
fünfstelligen Fernabfragecode eingeben. Als Fernabfragecode ist werkseitig „#139#“ festgelegt. Sie
können diesen Code jedoch über die Benutzeroptionen in eine beliebige Zahlenkombination ändern.
Weiterführende Informationen siehe „Fernabfragecode“ auf Seite 6.12.
BETRIEB DES
ANRUFBE-
Sie müssen sich nicht am Bedienfeld des Geräts befinden, um den Anrufbeantworter zu bedienen.
Wenn Sie Zugang zu einem Tastentelefon haben, können Sie von einem beliebigen Standort aus viele
Funktionen wie z. B. das Abhören von Nachrichten ausführen.
BETRIEB DES
BETRIEB DES
BETRIEB DES
BETRIEB DES
ANRUFBEANTWO ANRUFBEANTWO ANRUFBEANTWO ANRUFBEANTWO
Fernzugriff auf den Anrufbeantworter
Code
4.6
Betrieb
#5
Gibt alle Nachrichten wieder. Sie hören einen Signalton, und das Gerät gibt die Nachrichten
nacheinander wieder. Während der Nachrichtenwiedergabe wartet das Gerät auf die Eingabe
eines weiteren Fernbedienungscodes. Wenn Sie die nächste Nachricht hören möchten, drücken
Sie innerhalb von 15 Sekunden *. Wenn keine Nachrichten vorliegen, hören Sie vier Signaltöne,
und das Gerät wartet auf die Eingabe eines anderen Fernbedienungscodes.
#6
Ändert die Paging-Ansage. Sie hören einen Signalton, und das Gerät ist bereit für die
Aufzeichnung der neuen Ansage. Sprechen Sie in den Hörer. Drücken Sie anschließend #.
#7
Löscht die Nachricht, die gegenwärtig wiedergegeben wird, und gibt die nächste Nachricht wieder.
#8
Aktiviert oder deaktiviert den ANR.-Modus. Das Gerät gibt die Ansage wieder, wenn der
ANR.-Modus aktiviert wird. Dieser Code funktioniert wie ein Schalter. Wenn Sie anschließend #8
drücken, wird der ANR.-Modus deaktiviert, usw.
#9
Löscht alle Nachrichten.
*
Gibt die nächste Nachricht im Speicher wieder, wenn Sie den Fernabfragecode #5 oder #2
eingegeben haben.
#*
Schaltet den Anrufbeantworter des Faxgeräts aus. Dieser Code kann über ein an derselben
Leitung wie das Faxgerät angeschlossenes Nebenstellengerät eingegeben werden.
KAPITEL 5
WEITERE FAXFUNKTIONEN
In diesem Kapitel werden die erweiterten Faxfunktionen und ihre Bedienung beschrieben.
Sie erfahren z. B., wie Sie dieselben Vorlagen an viele unterschiedliche Empfänger senden
(Rundsenden) oder wie Sie Ihr Faxgerät einstellen, um Faxe zu bestimmten Zeiten zu versenden
(Zeitversetztes Senden).
Rundsenden
Über die Funktion Rundsenden können Sie das Faxgerät so programmieren, dass Vorlagen
automatisch eingescannt und an verschiedene Empfänger gesendet werden. Nach Abschluss des
Rundsendevorgangs werden die Vorlagen automatisch aus dem Speicher entfernt.
1
Legen Sie die Vorlagen mit der bedruckten Seite nach unten in das Gerät ein.
2
Drücken Sie Menü.
3
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um FAX-FUNKTIONEN auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
4
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Rundsenden einst auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
5
Geben Sie die Faxnummer ein.
• Sie können einen Zielwahl- oder zweistelligen Kurzwahlcode eingeben.
• Sie können für einen Auftrag bis zu 5 Faxnummern eingeben.
6
Drücken Sie OK, wenn die korrekte Rufnummer im Display angezeigt wird.
• Wenn Sie mehr Gegenstationen haben, wählen Sie „J“ und drücken Sie OK, wenn Sie Weitere Nr? J/N
gefragt werden. Wiederholen Sie dann den Vorgang ab Schritt 5.
• Wenn Sie alle Rufnummern eingegeben haben, antworten Sie mit „N“ und drücken Sie OK.
7
Drücken Sie Fax.
• Vor der Übertragung wird die Vorlage in den Speicher gescannt.
Zeitversetzter Faxversand
Sie können das Gerät so programmieren, dass ein Fax erst zu einem späteren Zeitpunkt gesendet
wird, wenn Sie selbst bereits anderweitig beschäftigt sind. Normalerweise ist es günstiger, ein Fax
nachts zu senden, da die Gebühren dann niedriger sind als am Tag.
1
Legen Sie die Vorlagen mit der bedruckten Seite nach unten in das Gerät ein.
2
Drücken Sie so oft Menü, bis FAX-FUNKTIONEN im Display angezeigt wird, und drücken Sie
anschließend OK.
3
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Zeitv.Fax einst. auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
4
Geben Sie die Faxnummer ein.
• Sie können einen Zielwahl- oder zweistelligen Kurzwahlcode eingeben.
• Sie können für einen Auftrag bis zu 5 Faxnummern eingeben.
5
Drücken Sie OK, wenn die Rufnummer im Display angezeigt wird.
• Wenn Sie mehr Gegenstationen haben, wählen Sie „J“ und drücken Sie OK, wenn Sie Weitere Nr? J/N
gefragt werden. Wiederholen Sie dann den Vorgang ab Schritt 5.
• Wenn Sie alle Rufnummern eingegeben haben, antworten Sie mit „N“ und drücken Sie OK.
5.2
Geben Sie einen Namen ein, wenn Sie der Übertragung einen Namen zuordnen möchten.
Anderenfalls überspringen Sie diesen Schritt.
7
Drücken Sie OK.
8
Geben Sie die Startzeit für die Übertragung im 24-Stunden-Format ein.
• Geben Sie z. B. 2230 für 10:30 abends ein.
9
Drücken Sie OK, wenn die Uhrzeit im Display korrekt angezeigt wird.
• Vor der Übertragung wird die Vorlage in den Speicher gescannt und zur festgelegten Uhrzeit gesendet.
Verwenden von Favoriten
Über die Funktion „Favoriten“ können Sie Vorlagen speichern, die häufig als Fax versendet werden.
Anschließend können Sie sie ohne die Originalvorlagen an ausgewählte Faxnummern senden.
Speichern Sie eine Vorlage im Speicher und weisen Sie ihr dann einen ID-Namen zu. Wenn Sie diese
Funktion anwenden, können Sie nicht mit der Taste Empf.modus/Kontrast als Kontrast Foto einstellen.
Speichern von Vorlagen
1
Legen Sie die Vorlagen mit der bedruckten Seite nach unten in das Gerät ein.
2
Drücken Sie mehrmals Favoriten und anschließend OK, wenn im Display Speichern angezeigt wird.
3
Geben Sie den ID-Namen der Vorlage (bis zu 15 Zeichen) mittels des Ziffernblocks ein.
• Die Vorlage in den Speicher gescannt.
• Auf dem Display wird die Meldung „Auftragsspeicher voll“ angezeigt, wenn Sie mehr als drei Favoriten
speichern.
Löschen gespeicherter Vorlagen
1
Drücken Sie mehrmals Favoriten und anschließend OK, wenn im Display Loeschen angezeigt wird.
2
Sie können eine oder alle Vorlagen zum Löschen auswählen.
3
Wählen Sie die zu löschende Vorlage durch Drücken der Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts aus
und drücken Sie dann OK, wenn die richtige Vorlagen-ID angezeigt wird.
• Die Vorlage wird gelöscht.
Senden gespeicherter Vorlagen
1
Drücken Sie mehrmals Favoriten und anschließend OK, wenn im Display Snd. angezeigt wird.
2
Wählen Sie die zu sendende Vorlage durch Drücken der Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts aus
und drücken Sie dann OK, wenn die richtige Vorlagen-ID angezeigt wird.
3
Geben Sie die Faxnummer ein.
4
Drücken Sie OK, wenn die korrekte Rufnummer im Display angezeigt wird.
• Wenn Sie mehr Gegenstationen haben, wählen Sie „J“ und drücken Sie OK, wenn Sie Weitere Nr? J/N
gefragt werden. Wiederholen Sie dann den Vorgang ab Schritt 3.
5.3
WEITERE
WEITERE
WEITERE
WEITERE
WEITERE
WEITERE
WEITERE
WEITERE
FAXFUNKTIONEN FAXFUNKTIONEN FAXFUNKTIONEN FAXFUNKTIONEN FAXFUNKTIONEN FAXFUNKTIONEN FAXFUNKTIONEN FAXFUNKTIONEN
6
Drucken gespeicherter Vorlagen
1
Drücken Sie mehrmals Favoriten und anschließend OK, wenn im Display Drucken angezeigt wird.
2
Wählen Sie die zu druckende Vorlage aus, indem Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts
drücken. Sie können eine oder alle Vorlagen zum Drucken auswählen. Drücken Sie OK, wenn die
richtige Vorlagen-ID angezeigt wird.
• Die Vorlage wird gedruckt.
Abfragen der Gegenstelle
Über die Funktion „Abrufen“ sind Sie (oder ein entferntes Faxgerät) in der Lage, ein anderes Faxgerät
zur Übertragung einer Vorlage aufzufordern. Diese Funktion ist sehr praktisch, wenn der Mitarbeiter,
der über die Originalvorlage verfügt, bereits das Büro verlassen hat. Ein Mitarbeiter, der das
Dokument zu einem späteren Zeitpunkt benötigt, ruft das Faxgerät mit der Originalvorlage an und
fordert die Übertragung per Fax an. Anders ausgedrückt, die Originalvorlage wird vom Faxgerät
abgerufen.
Senden auf Abruf einer Gegenstelle
Sie können Ihr Faxgerät so programmieren, dass während Ihrer Abwesenheit Vorlagen übertragen
werden, wenn diese von einer entfernten Gegenstelle angefordert werden.
1
Legen Sie die Vorlagen mit der bedruckten Seite nach unten in das Gerät ein.
2
Drücken Sie mehrmals Menü und anschließend OK, wenn im Display FAX-FUNKTIONEN angezeigt
wird.
3
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Sendeabruf einst auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
4
Geben Sie den Abrufcode ein und drücken Sie OK.
• Über den Abrufcode wird verhindert, dass die Vorlage von einem nicht autorisierten Anrufer abgerufen
wird.
• Die Vorlage(n) wird (werden) in den Speicher gescannt, und auf dem Display erscheint SENDE-ABRUF.
Wenn als Empfangsmodus TEL festgelegt wurde, wechselt das Faxgerät automatisch in den FAX-Modus,
um den Sendeabruf zu ermöglichen.
• Als Abrufcode ist werkseitig 0000 festgelegt. Dieser Code entspricht der Einstellung „Kein Abrufcode“.
• Nach dem Abruf wird die Seite im Speicher automatisch gelöscht, und der Empfangsmodus wechselt
wieder in den aktiven Zustand vor der Einrichtung der Abruffunktion zurück. Informationen darüber, wie
Sie Sende-Abrufe abbrechen, finden Sie unter „Geplante Aufträge stornieren“ auf Seite 5.5.
Empfangen auf Abruf einer Gegenstelle
1
Nehmen Sie den Hörer ab oder drücken Sie Freisprechen (oder Mithören) und geben die
Rufnummer der Gegenstelle ein, die für den Faxabruf vorbereitet wurde.
2
Drücken Sie Menü, wenn Sie den Faxton der Gegenstation hören.
• Im Display wird Zum Abruf der Vorlage Start Fax druecken angezeigt.
3
Drücken Sie Fax.
4
Geben Sie den Abrufcode zum Abrufen der Vorlage ein und drücken Sie OK.
• Das Faxgerät beginnt mit dem Empfang der Vorlage und druckt diese aus.
Nicht alle Faxgeräte unterstützten die Abruffunktion. Darüber hinaus sind manchmal Abruffunktionen von
Faxgeräten unterschiedlicher Hersteller untereinander nicht kompatibel.
5.4
Alle geplanten Aufträge verbleiben im Speicher, nachdem Sie festgelegt wurden. Sie können nicht
erforderliche geplante Aufträge stornieren, um für weiteren freien Speicherplatz zu sorgen.
1
Drücken Sie mehrmals Menü und anschließend OK, wenn im Display FAX-FUNKTIONEN angezeigt
wird.
2
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Auftrag abbrech. auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
3
Wählen Sie die reservierte Übertragung, die Sie stornieren möchten, indem Sie mehrmals die
Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts drücken.
4
Drücken Sie OK, um die ausgewählte Planung zu stornieren.
Weiterleiten eines Fax oder einer Nachricht
Weiterleiten eines Fax
Auch wenn Sie sich nicht zu Hause oder am Arbeitsplatz aufhalten, müssen Sie keine wichtigen Faxe
verpassen. Ihr Faxgerät kann eingehende Faxe an ein Faxgerät an Ihrem neuen Aufenthaltsort
weiterleiten und darüber hinaus kann für Sie auch eine Kopie auf Ihrem Faxgerät gedruckt werden,
wenn Sie zurückkommen.
1
Drücken Sie mehrmals Menü und anschließend OK, wenn im Display FAX-FUNKTIONEN angezeigt
wird.
2
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Fax-WTRL einst. auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
Im Display wird immer dann, wenn Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts drücken, Aus,
Weiterleiten oder Weiterl&Druck. angezeigt.
• Aus: Eingehende Faxnachrichten werden nicht weitergeleitet.
• Weiterleiten: Eingehende Faxnachrichten werden an ein Faxgerät an Ihrem gegenwärtigen Aufenthaltsort
weitergeleitet.
• Weiterl&Druck.: Eingehende Faxnachrichten werden an ein Faxgerät an Ihrem gegenwärtigen Aufenthaltsort
weitergeleitet und darüber hinaus wird eine Kopie für Sie gedruckt.
3
Drücken Sie OK, nachdem Sie Weiterleiten oder Weiterl&Druck. ausgewählt haben.
4
Geben Sie die Faxnummer ein und drücken Sie OK.
5
Geben Sie die Startzeit ein und drücken Sie OK.
6
Geben Sie die Stoppzeit ein und drücken Sie OK.
• Das Gerät kehrt in den Standby-Modus zurück. Im Display erscheint zur Startzeit WTRL. Bis zur Stoppzeit
werden alle Faxnachrichten an Ihren neuen Aufenthaltsort weitergeleitet.
• Während der Weiterleitungszeit ändert sich der Empfangsmodus:
Modell
Empfangsmodus Bedingung
SF-370/SF-371P Fax
-
SF-375TP
ANR
Anrufbeantworter-Ansage vorhanden
Fax
Keine Anrufbeantworter-Ansage
5.5
WEITERE
WEITERE
WEITERE
WEITERE
WEITERE
WEITERE
WEITERE
WEITERE
FAXFUNKTIONEN FAXFUNKTIONEN FAXFUNKTIONEN FAXFUNKTIONEN FAXFUNKTIONEN FAXFUNKTIONEN FAXFUNKTIONEN FAXFUNKTIONEN
Geplante Aufträge stornieren
Weiterleiten von Nachrichten (nur SF-375TP)
Wenn Sie im Büro oder zu Hause nicht erreichbar sind und darüber informiert werden möchten, wenn
eine neue Nachricht auf dem Anrufbeantworter aufgezeichnet wurde, aktivieren Sie die Funktion
Nachrichtenweiterleitung Ihres Faxgeräts.
1
Drücken Sie mehrmals Menü und anschließend OK, wenn im Display ANR EINSTELLEN angezeigt
wird.
2
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Nachr. weiterl. auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
Im Display wird immer dann, wenn Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts drücken,Aus oder Ein
angezeigt.
• Aus: Eingehende Nachrichten werden nicht weitergeleitet.
• Ein: Eingehende Nachrichten werden an Ihren gegenwärtigen Aufenthaltsort weitergeleitet.
3
Drücken Sie OK, nachdem Sie Ein ausgewählt haben.
4
Geben Sie die Faxnummer ein und drücken Sie OK.
Wenn Sie irgendwann zuvor eine Paging-Ansage gespeichert haben, werden Sie gefragt, ob Sie
diese Ansage ändern möchten.
Wurde zuvor keine Ansage aufgezeichnet, werden Sie aufgefordert, dies jetzt nachzuholen.
5
Um die Ansage zu ändern oder erstmalig aufzunehmen, drücken Sie OK und sprechen Sie in das
Mikrofon.
Oder drücken Sie Stopp/Löschen, um die Ansage so zu belassen.
Fernbenachrichtigung über den Faxempfang
(nur SF-375TP)
Auch wenn Sie sich nicht zu Hause oder im Büro aufhalten, können Sie über eingehende
Faxnachrichten informiert werden. Sie können Ihr Faxgerät so einstellen, dass eine Sprachnachricht
an eine von Ihnen festgelegte Rufnummer gesendet wird, sobald ein neues Fax eingeht.
1
Drücken Sie mehrmals Menü und anschließend OK, wenn im Display FAX-FUNKTIONEN angezeigt
wird.
2
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Faxnachr. fest. auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
Im Display wird immer dann, wenn Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts drücken, Aus oder Ein
angezeigt.
• Aus: Bei eingehenden Faxnachrichten wird keine Benachrichtigung versendet.
• Ein: Bei einer Faxnachricht wird die Rufnummer gewählt und die Sprachnachricht hinterlassen.
3
Drücken Sie OK, nachdem Sie Ein ausgewählt haben.
4
Geben Sie die Telefonnummer ein und drücken Sie OK.
Wenn Sie irgendwann zuvor eine Fax-Auto-Ansage gespeichert haben, werden Sie gefragt, ob
Sie diese Ansage ändern möchten.
Wurde zuvor keine Ansage aufgezeichnet, werden Sie aufgefordert, dies jetzt nachzuholen.
5
Um die Ansage zu ändern oder erstmalig aufzunehmen, drücken Sie OK und sprechen Sie in das
Mikrofon.
Oder drücken Sie Stopp/Löschen, um die Ansage so zu belassen.
5.6
KAPITEL 6
MERKMALE UND PRODUKTVORTEILE
Einfügen einer Pause
Bei manchen privaten Telefonanlagen müssen Sie eine Amtsvorwahlziffer (beispielsweise 9) wählen
und auf einen zweiten Wählton warten, bevor Sie eine externe Nummer wählen können. In solchen
Fällen müssen Sie eine Pause in die Rufnummer einfügen, wenn Sie eine automatisch gewählte
Rufnummer festlegen, z. B. eine Zielwahl- oder Kurzwahlnummer.
Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn Sie aufgefordert werden, die automatisch gewählte
Rufnummer einzurichten:
Während der Eingabe der Rufnummer drücken Sie Ww/Pause, um eine Pause einzufügen.
• An der Stelle, an der Sie Ww/Pause gedrückt haben, wird „P“ in die Nummer eingefügt. Wenn Sie eine
längere Pause benötigen, drücken Sie Ww/Pause so oft wie nötig.
Verwenden der Anrufer-Kennung
Die Anruferkennung ermöglicht, die Rufnummer oder den Namen des Anrufers anzuzeigen. Wenn der
Dienst Anrufer-Kennung von Ihrer Telefongesellschaft unterstützt wird, können Sie die Informationen
des Anrufers anzeigen. Gehen Sie wie folgt vor, um die Funktion „Anrufer-Kennung“ einzuschalten:
1
Drücken Sie so oft Menü, bis SYSTEM EINST. im Display angezeigt wird, und drücken Sie
anschließend OK.
2
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Anrufer-Kennung auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
3
Wählen Sie die gewünschte Option und drücken Sie OK.
• Ein: Aktiviert die Funktion Anrufer-Kennung.
• Ein+unerw.Fax: Aktiviert die Anrufer-Kennung und ignoriert alle Faxe von Rufnummern, die als
unterwünschte Anrufer registriert wurden (siehe „Eintragen/Löschen der Rufnummern unerwünschter
Teilnehmer“ auf Seite 6.5 ).
• Aus: Deaktiviert die Funktion „Anrufer-Kennung“.
HINWEIS: Die Unterstützung der Funktion „Anrufer-Kennung“ ist landesabhängig.
Verwenden der Stummschaltung
Während Sie über die Freisprechfunktion oder den Hörer telefonieren, können Sie das Mikrofon
stumm schalten, damit die Gegenstation Sie nicht hören kann.
Stumm schalten eines Anrufs
Drücken Sie während des Gesprächs Stumm.
• Auf dem Display wird STUMM als Hinweis angezeigt, dass die Stummschaltung aktiviert ist.
Beenden der Stummschaltung
Drücken Sie Stumm, um das Gespräch fortzusetzen.
6.2
Drücken Sie Stopp/Löschen, um die Aufzeichnung zu beenden.
Einrichtung der Tonoptionen
Sie können die Signaltöne für Alarm und Weckruf sowie die Tastentöne festlegen.
1
Drücken Sie so oft Menü, bis TON EINSTELLEN im Display angezeigt wird, und drücken Sie
anschließend OK.
• Auf dem Display werden drei Optionen angezeigt, die Sie einstellen können: Weckruf, Alarm und Tastenton.
2
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um die gewünschte Option auszuwählen, und
drücken Sie OK.
3
Wählen Sie Ein oder Aus und drücken Sie dann OK.
4
Wenn Sie Aus gewählt haben, wird bei einem Alarm oder Tastendruck kein Ton ausgegeben.
5
Wenn Sie bei der Tonoption Weckruf die Option Ein gewählt haben, geben Sie die Uhrzeit ein, zu
der Weckrufsignal ertönen soll.
• Der Weckruf ist selbst bei aktiviertem Modus „Toene aus“ aktiviert.
6.3
LE
LE
LE
LE
Beenden der Aufzeichnung
LE
• Das Gerät zeichnet das Gespräch auf. Die Aufzeichnungsdauer wird nur durch die Größe des Speichers
begrenzt.
• Das aufgezeichnete Gespräch wird wie eine Nachricht behandelt.
VORTEILE
Drücken Sie während des Gesprächs Absp./Aufn.
LE
Aufzeichnen eines Gesprächs
LE
Während Sie über die Freisprechfunktion oder den Hörer telefonieren, können Sie das Gespräch zur
späteren Auswertung aufzeichnen. Das Gerät stellt Ihnen diese Möglichkeit zur Verfügung.
MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND
PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI
PRODUKTPRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI
Aufzeichnen eines Telefongesprächs
(nur SF-375TP)
Benutzerberichte
Sie können mit dem Faxgerät mehrere Berichte mit nützlichen Informationen ausdrucken –
Auftragsliste, Systemdatenliste, Hilfsliste, usw.
Drucken eines Berichts
1
Drücken Sie so oft Menü, bis BERICHTE im Display angezeigt wird, und drücken Sie
anschließend OK.
2
Wählen Sie den gewünschten Bericht durch Drücken der Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts.
3
Drücken Sie OK, wenn der gewünschte Bericht angezeigt wird.
Der ausgewählte Bericht wird gedruckt. Die nachfolgende Tabelle enthält eine Liste der
verfügbaren Berichte:
Name des Berichts
Inhalt
Art des
Ausdrucks
Hilfsliste
Dieser Bericht enthält die grundlegenden Funktionen und Befehle
des Faxgeräts. Die Liste eignet sich als Kurzreferenz.
Sendejournal
Dieser Bericht enthält Informationen zu den Übertragungsvorgängen.
Der Bericht wird entweder auf Anforderung über den entsprechenden
Manuell/
oder automatisch, entsprechend den Geräteeinstellungen, gedruckt.
Automatisch
Der Bericht wird automatisch jeweils nach
40 Übertragungsvorgängen gedruckt.
Empfangsjournal
Dieser Bericht enthält Informationen zu den Empfangsvorgängen.
Der Bericht wird entweder auf Anforderung über den entsprechenden
Manuell/
oder automatisch, entsprechend den Geräteeinstellungen, gedruckt.
Automatisch
Der Bericht wird automatisch jeweils nach 40 Empfangsvorgängen
gedruckt.
Rufnummernliste
Dieser Bericht besteht aus einer Liste aller gegenwärtig im Speicher
des Faxgeräts programmierten Zielwahl- und Kurzwahlnummern.
Sendebericht
Dieser Bericht enthält die Faxnummer des Empfängers, die Anzahl
der Seiten, die Dauer der Übertragung, den Übertragungsmodus und
Manuell/
das Ergebnis der Übertragung. Sie können das Faxgerät wie unter
Automatisch
„Sendebericht“ auf Seite 6.10 so programmieren, dass automatisch ein
Sendebericht nach jeder Übertragung gedruckt wird.
Auftr.Uebersicht
Dieser Bericht besteht aus Informationen zu der gegenwärtig
gespeicherten Vorlage für Zeitversetztes Senden und Sendeabruf.
Die Übersicht enthält die Vorgangsnummer, die Startzeit und die Art
des Vorgangs, usw.
Manual
Manual
Manual
Systemdaten
Dieser Bericht enthält Informationen zum Status der
Benutzeroptionen. Drucken Sie diesen Bericht nach jeder Änderung
einer Einstellung aus, um Ihre Änderungen zu überprüfen.
Manual
Anrufer-Kennung
Dieser Bericht enthält Informationen zu den letzten 30 Anrufern, die
das Faxgerät angewählt haben.
Manual
Unerwuen. Fax
Dieser Bericht besteht aus einer Liste von 20 Telefonnummern, die
als unerwünschte Faxnummern eingetragen wurden.
Manual
Anr.-Statusa
Dieser Bericht enthält Informationen zum Status der aufgezeichneten Manual
Nachrichten. Sie können nachlesen, wann Sie eine Nachricht
erhalten und ob Sie sie abgehört haben.
Fax drucken
Im Speicher des Faxgeräts werden Faxdaten gespeichert, vorausgesetzt der Manuell
verfügbare Speicher reicht aus. Über diese Funktion können Sie diese Daten
zu einem späteren Zeitpunkt ausdrucken. Weiterführende Informationen siehe
„Faxnachrichten erneut drucken“ auf Seite 6.5.
a. Nur SF-375TP.
6.4
3
Wählen Sie entweder Neu. Fax druck. oder Altes Fax dru. und drücken Sie OK.
• Neu. Fax druck.: Das Gerät druckt alle neuen Faxe, d. h. Faxe, die noch nie ausgedruckt wurden.
• Altes Fax dru.: Das Gerät druckt alle alten Faxnachrichten aus, die bereits zuvor gedruckt wurden.
Eintragen/Löschen der Rufnummern
unerwünschter Teilnehmer
Wenn Sie eine oder mehrere unerwünschte Rufnummern eingetragen und die Option „AnruferKennung“ aktiviert und die Option Ein+unerw.Fax ausgewählt haben, werden Faxnachrichten von den
eingetragenen Rufnummern nicht empfangen. Informationen über die Einrichtung der AnruferKennung finden Sie im Abschnitt „Verwenden der Anrufer-Kennung“ auf Seite 6.2.
HINWEIS: Die Unterstützung der Funktion „Anrufer-Kennung“ ist landesabhängig.
Zugriff auf den Einstellungsmodus für unerwünschte Rufnummern
1
Drücken Sie so oft Menü, bis SYSTEM EINST. im Display angezeigt wird, und drücken Sie
anschließend OK.
2
Wählen Sie Faxnachr. fest.
3
Drücken Sie OK und befolgen Sie je nach Einrichtungsart die nachfolgenden Anweisungen.
Hinzufügen einer Rufnummer
1
Wählen Sie Hinzufuegen und drücken Sie OK.
• Auf dem Faxgerät wird die erste CID (Anrufer-Kennung) angezeigt.
• Wenn es sich bei der Rufnummer um eine bereits als Ziel- oder Kurzwahl definierte Nummer handelt und
Sie einen Namen dem Kurzwahlcode zugewiesen haben, wird auf dem Display der Name anstelle der
Rufnummer angezeigt.
2
Wählen Sie die Anrufer-Kennung, die Sie als unterwünschte Rufnummer eintragen möchten, und
drücken Sie OK.
• Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um zur nächsten Nummer zu wechseln.
• Sie können bis zu 20 Rufnummern festlegen. Rufnummern, die bereits als unerwünschte Rufnummern
eingetragen wurden, werden auf dem Display durch ein „*“ am Ende der Nummer gekennzeichnet.
Löschen einer Rufnummer
6.5
LE
LE
LE
• Wenn sich nur alte Faxe im Speicher befinden, werden diese automatisch vom Faxgerät ausgedruckt. Anschließend
kehrt das Gerät in den Standby-Modus zurück, ohne den nächsten Schritt aufzurufen.
• Wenn sich keine Faxe im Speicher befinden, erscheint auf dem Display Speicher leer.
LE
Drücken Sie die Navigationstasten, um Fax drucken auszuwählen, und drücken Sie OK.
LE
2
VORTEILE
Drücken Sie so oft Menü, bis BERICHTE im Display angezeigt wird und drücken Sie OK.
LE
1
LE
Manchmal kommt es vor, dass Sie ein empfangenes Fax erneut ausdrucken möchten. Im Faxgerät werden
die zuletzt empfangenen Faxe im Speicher gesichert. Wenn der Speicher belegt ist, werden alte bereits
ausgedruckte Faxe gelöscht, um Platz für neue Faxe zu schaffen. Aufruf der Funktion:
MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND
PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI
PRODUKTPRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI
Faxnachrichten erneut drucken
1
Wählen Sie Loeschen und drücken Sie OK.
• Auf dem Display des Faxgeräts erscheint die erste unerwünschte Rufnummer.
2
Wählen Sie die unerwünschte Rufnummer, die gelöscht werden soll, und drücken Sie OK.
• Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um zur nächsten Nummer zu wechseln.
6.6
2
Wenn die erste verfügbare Option, Lesen, auf dem Display angezeigt wird, drücken Sie OK.
3
Drücken Sie auf die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, bis der gewünschte Menüpunkt angezeigt
wird, und drücken Sie dann auf OK.
• Sie können Gesendete SMS oder Empfangene SMS auswählen.
4
Die Liste der Nachrichten wird angezeigt. Drücken Sie auf die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts
und anschließend auf OK, um die gewünschte Nachricht auszuwählen.
• Nachrichten, die Sie noch nicht gelesen haben, werden durch ein Sternchen (*) gekennzeichnet.
• Im Faxgerät können bis zu 30 Nachrichten gespeichert werden. Die Nachrichten werden auch dann nicht
gelöscht, wenn die Stromzufuhr unterbrochen wird.
SMS-Nachrichten versenden
Sie können SMS-Nachrichten verfassen und versenden.
1
Drücken Sie so oft Menü, bis SMS im Display angezeigt wird, und drücken Sie anschließend OK.
2
Drücken Sie auf die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Snd. auszuwählen, und drücken Sie
dann OK.
3
Wenn die erste verfügbare Option, Neue SMS, auf dem Display angezeigt wird, drücken Sie OK.
4
Geben Sie den Text ein und drücken Sie OK.
• Siehe „So geben Sie Buchstaben ein“ auf Seite 1.8.
5
Geben Sie die Nummer des Geräts ein, dem Sie die neue SMS senden möchten, und drücken
Sie OK.
6
Daraufhin wird im Display Wird gesendet... angezeigt.
Sie können SMS-Nachrichten erneut versenden.
1
Drücken Sie so oft Menü, bis SMS im Display angezeigt wird, und drücken Sie anschließend OK.
2
Drücken Sie auf die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Snd. auszuwählen, und drücken Sie
dann OK.
3
Drücken Sie auf die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um SMS rueckrufen auszuwählen, und
drükken Sie dann OK.
6.7
LE
LE
LE
Drücken Sie so oft Menü, bis SMS im Display angezeigt wird, und drücken Sie anschließend OK.
LE
1
LE
Sie können gesendete oder empfangene Nachrichten lesen.
VORTEILE
SMS-Nachrichten lesen
LE
Beim Drucken oder Lesen Ihrer Nachrichten werden Schriftarten, die von Ihrem Faxgerät nicht
unterstützt werden, nicht angezeigt. Informationen zu den auf dem Faxgerät verfügbaren Schriftarten
finden Sie auf 9.5 und auf 9.6.
LE
Mit diesem Gerät können Sie Kurznachrichten (SMS) übertragen und empfangen. Mit dieser Funktion
können Sie Kurznachrichten von einem Gerät zu einem anderen Gerät senden und Kurznachrichten
von anderen Geräten, wie Faxgeräten, Computern oder Mobiltelefonen empfangen.
MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND
PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI
PRODUKTPRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI
SMS-Service verwenden
4
Die Liste der Nachrichten wird angezeigt.
5
Wenn Sie eine gerade versendete SMS-Nachricht erneut versenden möchten, drücken Sie OK.
• Wahlweise können Sie den Text der SMS auch bearbeiten und die neue Fassung als neue SMS
versenden. Drücken Sie anschließend auf OK.
• Siehe „So geben Sie Buchstaben ein“ auf Seite 1.8.
6
Geben Sie die Nummer des Geräts ein, dem Sie die neue SMS senden möchten, und drücken
Sie OK.
7
Daraufhin wird im Display Wird gesendet... angezeigt.
SMS-Nachrichten drucken
Sie können gesendete oder empfangene Nachrichten drucken.
1
Drücken Sie so oft Menü, bis SMS im Display angezeigt wird, und drücken Sie anschließend OK.
2
Drücken Sie auf die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Drucken auszuwählen, und drücken Sie
dann OK.
3
Drücken Sie auf die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, bis der gewünschte Menüpunkt angezeigt
wird, und drücken Sie dann auf OK.
• Sie können Ges. SMS druck. oder Empf.SMS druck. auswählen.
4
Wählen Sie den entsprechenden Menübefehl für den Ausdruck.
Gespeicherte SMS-Nachrichten löschen
Sie können gesendete oder empfangene Nachrichten löschen.
1
Drücken Sie so oft Menü, bis SMS im Display angezeigt wird, und drücken Sie anschließend OK.
2
Drücken Sie auf die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um Loeschen auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
3
Drücken Sie auf die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, bis der gewünschte Menüpunkt angezeigt
wird, und drücken Sie dann auf OK.
• Sie können wählen zwischen Alle loeschen, Ges. SMS loesch oder Empf.SMS loesch.
Wenn Sie Alle loeschen auswählen, werden alle im Gerät gesicherten Nachrichten gelöscht.
4
Drücken Sie auf die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, bis der gewünschte Menüpunkt angezeigt
wird, und drücken Sie dann auf OK.
• Sie können Alle loeschen oder 1 loeschen im Menü Ges. SMS loesch oder Empf.SMS loesch auswählen.
• Wenn Sie Alle loeschen auswählen, werden alle im Gerät gesicherten gesendeten oder empfangenen
Nachrichten gelöscht.
5
6.8
Die Liste der Nachrichten wird angezeigt. Wählen Sie eine Nachricht aus, indem Sie Pfeiltasten
nach links bzw. nach rechts drücken, und drücken Sie anschließend OK. Die ausgewählte Nachricht
wird gelöscht.
Verwenden Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um zu SMS-Zentrum 1 zu blättern, und
drükken Sie dann auf OK.
4
Geben Sie die Rufnummer des SMS-Zentrums ein.
5
Drücken Sie OK, wenn die Rufnummer im Display korrekt angezeigt wird.
Nummer für die Subadresse ändern:
1
Drücken Sie so oft Menü, bis SMS im Display angezeigt wird, und drücken Sie anschließend OK.
2
Drücken Sie auf die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um SMS einr. auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
3
Verwenden Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um zu SMS-Zentrum 1 oder SMS-Zentrum 2 zu
blättern, und drücken Sie dann auf OK.
4
Geben Sie das SMS-Zentrum 1 oder das SMS-Zentrum 2 für das Gerät ein.
Löschen des Speicherinhalts
Sie haben die Möglichkeit, bestimmte in Ihrem Gerät gespeicherte Daten zu löschen.
1
Drücken Sie so oft Menü, bis SPEICHER LOESCH. im Display angezeigt wird, und drücken Sie
anschließend OK.
Auf dem Display werden die Informationstypen angezeigt, die Sie aus dem Speicher löschen
können.
2
Drücken Sie auf die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts und anschließend auf OK, um die
Informationen auszuwählen, die gelöscht werden sollen.
3
Wählen Sie J und drücken Sie OK, wenn Sie aufgefordert werden, den Vorgang zu bestätigen.
• Folgende Informationsarten können gelöscht werden:
Element
Wirkung
Systemkennung
Ihre Faxkennung wird gelöscht.
Nr.-Sp.+Auftr.
Die in der Rufnummernliste gespeicherten Einträge werden gelöscht. Darüber hinaus
werden alle geplanten Aufträge storniert.
Journal
Alle Einträge in den Sende- und Empfangsjournalen werden gelöscht.
Standardsystem
Alle Benutzeroptionen werden wieder auf ihre Standardwerte zurückgesetzt.
6.9
LE
LE
3
LE
Drücken Sie auf die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um SMS einr. auszuwählen, und drücken
Sie dann OK.
LE
2
LE
Drücken Sie so oft Menü, bis SMS im Display angezeigt wird, und drücken Sie anschließend OK.
VORTEILE
1
LE
So ändern Sie die Rufnummer des SMS-Zentrums:
LE
Die Nummer der Nachrichtenübertragung und des SMS-Zentrums wird beim Kauf des Gerätes
festgelegt. Sie können die SMS-Einstellungen inkl. der Rufnummer für das
Nachrichtenübertragungszentrum, für das SMS-Zentrum usw. ändern.
MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND
PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI
PRODUKTPRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI
SMS-Funktion einrichten
Benutzeroptionen
Das Faxgerät verfügt über viele Funktionen, die vom Benutzer eingestellt werden können. Diese
Optionen sind werkseitig voreingestellt; Sie können sie jedoch wunschgemäß ändern. Die aktuellen
Einstellungen dieser Optionen erhalten Sie, wenn Sie die Systemdatenliste ausdrucken. Weitere
Informationen zum Drucken von Berichten finden Sie unter „Drucken eines Berichts“ auf Seite 6.4.
Einstelloptionen für das Faxgerät und den Anrufbeantworter
Die Systemeinstellung umfasst die Optionen für den Faxbetrieb. Die Optionen für den
Anrufbeantworter finden Sie unter „ANR EINSTELLEN“.
1
Drücken Sie Menü.
2
Wählen Sie SYSTEM EINST. oder ANR EINSTELLEN (nur SF-375TP) durch Drücken der Pfeiltasten nach
links bzw. nach rechts aus.
3
Drücken Sie OK, um den entsprechenden Einstellungsmodus aufzurufen.
4
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um durch die einzelnen Optionen zu blättern
und die gewünschte Option aufzurufen.
5
Drücken Sie OK, wenn die gewünschte Option im Display erscheint.
6
Drücken Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts, um die gewünschten Einstellung
auszuwählen.
7
Drücken Sie OK, um die gewünschte Einstellung zu bestätigen.
• Sie können den Einstellungsmodus jederzeit beenden. Drücken Sie dazu Stopp/Löschen.
• Wenn Sie Stopp/Löschen drücken, werden die geänderten Optionen im Faxgerät gespeichert, und das
Gerät kehrt in den Standby-Modus zurück.
Einstelloptionen für das Faxgerät
In der nachfolgenden Tabelle werden in der linken Spalte die Optionen aufgeführt und in der rechten
Spalte die möglichen Einstellungen beschrieben.
Nachdem Sie die Systemeinstellung aufgerufen haben, können Sie die Optionen durch Drücken der
Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts nacheinander im Display anzeigen. In der rechten Spalte werden
die zu den Optionen gehörenden Einstellungen beschrieben.
Option
Einstellung
Tinte sparen
Verwendet für weniger Tintenverbrauch. Es erfolgt eine Umschaltung zwischen Ein und Aus.
Modus Toene aus
Schaltet alle Signaltöne des Geräts aus.
Sprache
Die Einstellung „Displaysprache“ legt die Sprache für den Text fest, der auf dem Display des
Bedienfelds und bei Informationsausdrucken verwendet wird.
Sendebericht
Ein Sendebericht zeigt, ob ob die Übertragung erfolgreich war oder nicht, wie viele Seiten
gesendet wurden usw. Wählen Sie Ein, um automatisch bei jedem Faxversand einen
Sendebericht zu drucken. Wählen Sie Aus, wenn unabhängig vom Ergebnis der
Übertragung kein Sendebericht gedruckt werden soll. Wählen Sie Fehler, wenn der
Sendebericht nur bei einem Fehler, d. h. bei einem Abbruch der Übertragung, ausgedruckt
werden soll. Beachten Sie, dass der Sendebericht einer Übertragung aus dem Speicher
(BILD S. 1 -Bericht) ein verkleinertes Bild der ersten Seite mit verschiedenen Informationen
enthält, die von dem von Ihnen eingegebenen Wert (eingegeben gemäß der Beschreibung
unter „BILD S. 1“ auf Seite 6.12) abhängt.
6.10
Sie können die Anzahl der Rufzeichen festlegen, nach denen ein eingehender Anruf vom
Faxgerät beantwortet wird. Wenn Sie Ihr Gerät sowohl als Faxgerät als auch als Telefon
benutzen, empfehlen wir Ihnen, die Anzahl der Rufzeichen mit wenigstens 4 festzulegen,
damit Ihnen genügend Zeit bleibt, um ein Gespräch entgegenzunehmen.
ECM-Pruefunga
Dieser Modus gleicht eine schlechte Verbindungsqualität aus und gewährleistet eine präzise
und fehlerfreie Übertragung mit allen Faxgeräten, die ECM unterstützen. Bei einer
schlechten Verbindungsqualität kann die Übertragung länger dauern, wenn ECM aktiviert
ist.
Speicher-Senden
Diese Option legt fest, wie beim manuellen Faxversand Vorlagen übertragen werden. Wenn
Sie die Option aktivieren, scannt das Faxgerät Vorlagen zunächst ein und versendet sie
anschließend als Fax. Ist die Option deaktiviert, wählt das Faxgerät zunächst die
Rufnummer und sendet anschließend das Fax.
Anrufer-Kennungb, d Wenn diese Option aktiviert ist, sehen Sie die Rufnummer des Anrufers im Display.
In einigen Ländern kann die Funktion Anrufer-Kennung erst dann verwendet werden, wenn
der Dienst „Anrufer-Kennung“ von der Telefongesellschaft unterstützt und aktiviert wird.
Weiterführende Informationen siehe „Verwenden der Anrufer-Kennung“ auf Seite 6.2.
SMSb, d
Sie können den SMS-Dienst nutzen. Sie können den SMS-Dienst erst nutzen, wenn dieser
von der Telefongesellschaft für Ihre Telefonleitung installiert wurde. Weiterführende
Informationen siehe „SMS-Service verwenden“ auf Seite 6.7.
Unerw.Faxnr.eins
Sie können verhindern, dass Ihr Faxgerät unerwünschte Werbefaxe (vergleichbar mit
Spams) empfängt. Um die Rufnummer eines unerwünschten Teilnehmers hinzuzufügen,
sollten Sie über das Faxgerät wenigstens eine Anrufer-Kennung ermittelt haben. Auch wenn
Sie die Rufnummern von unerwünschten Teilnehmern definiert haben, wird der Schutz vor
unerwünschten Faxen deaktiviert, wenn Sie die oben beschriebene Funktion „AnruferKennung“ ausschalten. Weiterführende Informationen siehe „Eintragen/Löschen der
Rufnummern unerwünschter Teilnehmer“ auf Seite 6.5.
Autom. Journal
Sende- und Empfangsjournal enthalten spezifische Informationen zu den durchgeführten
Sende- und Empfangsvorgängen sowie Uhrzeit und Datum der letzten 40 aus- bzw.
eingehenden Übertragungen.
DRPD-Modusc
Bei der Ruftonerkennung (DRPD = Distinctive Ring Pattern Detection) handelt es sich um
einen Dienst, der von einigen Telefongesellschaften angeboten wird. Dabei werden zwei
Rufnummern mit einem jeweils unterschiedlichen Rufton einer einzigen Telefonleitung
zugeordnet. Wenn dieser Dienst von Ihrer Telefongesellschaft unterstützt wird und für Sie
freigeschaltet wurde, können Sie Ihr Faxgerät so programmieren, dass die Rufnummer mit
einem charakteristischen Rufzeichen für eingehende Faxe reserviert wird.
Wenn Sie über das Display dazu aufgefordert werden, rufen Sie dieses Faxgerät von einem
anderen Faxgerät an. Das Faxgerät lernt das Rufzeichenmuster und zeigt nach Abschluss
dieser Operation DRPD OK im Display an. Sie können jetzt mithilfe von Empf.modus/Kontrast
den DRPD-Empfangsmodus auswählen.
6.11
LE
LE
Rufannahme nach
LE
Wenn Sie die automatische Verkleinerung deaktivieren, können Sie das Faxgerät so
einstellen, dass überschüssige Bilddaten am unteren Rand der Seite abgeschnitten werden,
wenn Sie ein Dokument empfangen, das genauso lang oder länger als das eingelegte
Papierformat ist. Wenn das eingehende Fax trotz der eingestellten Randlöschung nicht auf
die Seite passt, wird es auf zwei Seiten gedruckt. Geben Sie die gewünschte Größe für Rand
loeschen in Millimetern an.
LE
Rand loeschen
LE
Beim Empfang einer Faxnachricht, die genauso lang oder länger als das eingelegte Papier
ist, kann das resultierende Fax automatisch verkleinert werden, damit es auf das Papier
passt. Falls die Option aktiviert und es nicht möglich ist, die Daten so zu verkleinern, dass
die empfangenen Daten auf eine Seite passen, werden die Daten geteilt und in der
tatsächlichen Größe auf eine oder mehrere Seiten gedruckt.
VORTEILE
Legen Sie das verwendete Papierformat für Faxempfang und Kopieroperationen fest.
Autom. Verklein.
LE
Papierformat
LE
Einstellung
MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND MERKMALE UND
PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI
PRODUKTPRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI PRODUKTVORTEI
Option
Option
Einstellung
Ferndiagnose
Über diese Option kann der Kundendienst den Status Ihres Faxgeräts überprüfen, um
festzustellen, ob eventuelle Fehler vorliegen.
Aufloesung
Legt den Standardwert für die Auflösung für Kopier- und Faxvorgänge fest.
Kontrast
Legt den Standardwert für Kontrast für Kopier- und Faxvorgänge fest.
BILD S. 1
Sie können festlegen, ob das Bild der ersten Fax-Seite im Sendebericht enthalten sein soll
oder nicht. Aus Sicherheits- oder Datenschützgründen ist dies manchmal nicht
wünschenswert.
Wahlverfahrend
Legen Sie den Wählmodus entsprechend der Vermittlungsstelle fest, an die Ihre
Telefonanlage angeschlossen ist.
In Telefonanlaged
Wenn Ihr Faxgerät über eine automatische Nebenstellenanlage (PABX =Private Automatic
Branch eXchange) an das Telefonnetz angeschlossen ist, müssen Sie diese Option durch
Auswählen von Ein aktivieren.
a.
b.
c.
d.
ECM-Modus
Diese Option funktioniert u. U. nicht, wenn das Faxgerät an eine automatische Nebenstellenanlage angeschlossen ist.
Distinctive Ring Pattern Detection (Ruftonerkennung)
Abhängig von dem Land, in dem Sie sich befinden, werden auf dem Display eine oder mehrere Optionen nicht angezeigt.
In diesem Fall werden die entsprechenden Optionen von Ihrem Gerät nicht unterstützt.
Einstelloptionen für den Anrufbeantworter (nur SF-375TP)
Optionen
Einstellung
Geb. Sparen
Über diese Funktion können Sie Ihr Faxgerät von einem entfernten Telefon anwählen, um zu
prüfen, ob jemand eine Nachricht für Sie hinterlassen hat, ohne dass Ihnen für dieses
Gespräch Gebühren berechnet würden. Wenn für Geb. Sparen die Option Ein ausgewählt ist,
nimmt das Gerät Ihre Anrufe nach der Anzahl von Rufzeichen an, die Sie in der Option
Rufannahme nach angegeben haben. Wenn keine Nachrichten vorliegen, antwortet das Gerät
beim zweiten Rufzeichen, nach der über die Option Rufannahme nach festgelegten Anzahl
Rufzeichen. Sie haben auf diese Weise genug Zeit, den Hörer aufzulegen und die Gebühren
für das Gespräch zu sparen.
Mithoeren
Sie hören die Nachrichten, während der Anrufer diese auf den Anrufbeantworter spricht.
Aufz.-zeit Nachr
Sie können die maximale Dauer der Nachrichten festlegen, die ein Anrufer auf dem
Anrufbeantworter hinterlassen kann.
Fernabfragecode
Sie können das dreistellige Passwort zum Zugriff auf das Faxgerät von einem entfernten
Telefon ändern. Das Passwort ist werkseitig auf „#139#“ eingestellt. Das Rautezeichen (#) als
erstes und letztes Zeichen kann nicht geändert werden, Sie können jedoch die drei mittleren
Ziffern nach Belieben festlegen.
Stille
Wenn das Gerät im ANR.-Modus 10 Sekunden lang Stille auf der Leitung feststellt, wird eine
zuvor festgelegte Aktion ausgeführt. Verfügbare Unteroptionen:
• Faxempfang: Das Gerät schaltet in den Faxempfangsmodus.
• Stille aufz.: Die Aufzeichnung wird fortgesetzt.
• Verb. trennen: Die Verbindung wird getrennt und das Gerät kehrt in den Standby-Modus zurück.
Howler
Wenn das Gerät im ANR.-Modus 9 Sekunden lang einen Heuler auf der Leitung feststellt, wird
eine zuvor festgelegt Aktion ausgeführt. Verfügbare Unteroptionen:
• Howler aufz.: Das Heulersignal wird ignoriert und die Aufzeichnung fortgesetzt.
• Verb. trennen: Die Verbindung wird getrennt und das Gerät kehrt in den Standby-Modus zurück.
Nachr. weiterl.
6.12
Wenn ein Anrufer eine Nachricht hinterlässt, wird diese an ihren neuen Aufenthaltsort
weitergeleitet. Weiterführende Informationen siehe „Weiterleiten von Nachrichten (nur
SF-375TP)“ auf Seite 5.6.
KAPITEL 7
DRUCKEN
Dieses Kapitel enthält nur Informationen zu den Modellen SF-371P und SF-375TP.
Anschlüsse
Schließen Sie das mitgelieferte USB-Kabel an.
• Die Meldung „Neue Hardwarekomponente gefunden“ wird angezeigt. Klicken Sie auf die Schaltfläche
„Abbrechen“.
Installieren der Druckersoftware
Der Drucker unterstützt nur den Schwarz-Weiß-Ausdruck.
Nachdem Sie das Gerät eingerichtet und an Ihren Computer angeschlossen haben, müssen Sie die
Software mithilfe der mitgelieferten Druckersoftware-CD installieren.
Systemanforderungen
Überprüfen Sie folgende Punkte:
• Ihr PC verfügt über einen Arbeitsspeicher von mindestens 128 MB (Windows 2000), 256 MB
(Windows XP), 1024 MB (Windows Vista).
• Es befinden sich mindestens 300 MB freier Speicherplatz auf der Festplatte des PC.
• Alle Anwendungen wurden vor Beginn der Installation geschlossen.
• Sie verwenden Windows 2000, Windows XP oder Windows Vista.
• Sie verwenden mindestens Internet Explorer 5.0.
Installieren der Druckersoftware
Schließen Sie unter Windows 2000/XP/Vista das nach dem Hochfahren des Computers angezeigte
Dialogfeld „Neue Hardwarekomponente gefunden“ mittels der Option „Abbrechen“. Vergewissern
Sie sich, dass Ihr Gerät eingeschaltet und an den USB-Anschluss Ihres Computers angeschlossen
ist, bevor Sie die Druckersoftware von der Druckersoftware-CD installieren.
1
Legen Sie die mitgelieferte Druckersoftware-CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk ein.
• Die Druckersoftware-CD sollte automatisch gestartet werden. In diesem Fall wird das
Eröffnungsfenster angezeigt.
• Falls das Fenster nicht angezeigt wird, klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen. Geben Sie
X:\Setup.exe ein, wobei Sie „X“ durch den Buchstaben des entsprechenden Laufwerks ersetzen, und
klicken Sie dann auf OK.
• Wenn Sie Windows Vista verwenden, klicken Sie auf Start > Alle Programme > Zubehör > Ausführen
und geben Sie X:\Setup.exe ein.
• Wenn das Fenster Automatische Wiedergabe unter Windows Vista angezeigt wird, klicken Sie auf
Ausführen.
• Setup.exe im Feld Programm installieren oder ausführen und dann im Fenster
Benutzerkontensteuerung auf Weiter.
7.2
Klicken Sie auf Weiter.
• Wählen Sie ggf. eine Sprache aus der Dropdown-Liste aus.
HINWEIS: Wenn das Multifunktionsgerät noch nicht am Computer angeschlossen ist, wird folgendes Fenster
DRUCKEN
2
4
Wenn die Testseite ordnungsgemäß ausgedruckt wird, klicken Sie auf Ja.
Andernfalls klicken Sie auf Nein, um die Seite ein weiteres Mal zu drucken.
5
Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen und klicken Sie auf Beenden, wenn Sie sich als Benutzer
eines Samsung Druckers registrieren möchten, um Informationen von Samsung zu erhalten. Sie
werden dann zur Samsung-Website weitergeleitet.
Andernfalls klicken Sie lediglich auf Beenden.
DRUCKEN
Nach Abschluss der Installation werden Sie gefragt, ob Sie eine Testseite drucken möchten.
Wenn Sie eine Testseite drucken möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen und klicken dann
auf Weiter.
Sie den Treiber neu. (Siehe „Neuinstallieren der Software“ auf Seite 7.4.)
7.3
DRUCKEN
HINWEIS: Wenn der Druckertreiber nach dem Abschluss des Setups immer noch nicht funktioniert, installieren
DRUCKEN
DRUCKEN
3
DRUCKEN
• Ist das Gerät bereits angeschlossen und eingeschaltet, wird dieses Fenster nicht angezeigt. Fahren Sie
mit dem nächsten Schritt fort.
• Nachdem Sie das Gerät angeschlossen haben, klicken Sie auf Weiter.
• Wenn Sie das Gerät zu diesem Zeitpunkt nicht anschließen möchten, klicken Sie auf Weiter und im
folgenden Bildschirm auf Nein.
Dann wird die Installation gestartet, jedoch wird im Anschluss an die Installation keine Testseite
ausgedruckt.
DRUCKEN
DRUCKEN
angezeigt.
Festlegen des Standarddruckers
Gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um Ihren Drucker als Standarddrucker festzulegen:
1
Klicken Sie auf das Windows-Menü Start.
2
Wählen Sie unter Windows 2000 die Option Einstellungen und dann Drucker aus.
Wählen Sie unter Windows XP die Option Drucker und Faxgeräte aus.
Wählen Sie unter Windows Vista die Option Systemsteuerung > Hardware und Sound >
Drucker aus.
3
Wählen Sie den Drucker Samsung SF-370_CF-370 Series.
4
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Druckersymbol und gehen Sie dann wie folgt vor:
5
Wählen Sie unter Windows 2000/XP/Vista Als Standarddrucker festlegen aus.
Neuinstallieren der Software
Wenn die Installation fehlschlägt, können Sie die Software neu installieren.
1
Sie können Start > Alle Programme > Samsung SF-370_CF-370 Series > Wartung auswählen.
2
Wählen Sie Reparieren und klicken Sie auf Weiter.
HINWEIS: Wenn das Multifunktionsgerät noch nicht am Computer angeschlossen ist, wird folgendes Fenster
angezeigt.
• Ist das Gerät bereits angeschlossen und eingeschaltet, wird dieses Fenster nicht angezeigt. Fahren Sie
mit dem nächsten Schritt fort.
• Nachdem Sie das Gerät angeschlossen haben, klicken Sie auf Weiter.
7.4
DRUCKEN
• Wenn Sie das Gerät zu diesem Zeitpunkt nicht anschließen möchten, klicken Sie auf Weiter und im
folgenden Bildschirm auf Nein.
Dann wird die Installation gestartet, jedoch wird im Anschluss an die Installation keine Testseite
ausgedruckt.
Sie können Start > Programme > Samsung SF-370_CF-370 Series > Wartung auswählen.
2
Wählen Sie Entfernen und klicken Sie auf Weiter.
3
Klicken Sie nach dem Entfernen der Software auf Beenden.
Drucken eines Dokuments
Im Folgenden werden die allgemeinen Schritte beschrieben, die für das Drucken aus Anwendungen
unter Windows erforderlich sind. Die genauen Schritte für das Drucken eines Dokuments können je
nach verwendeter Anwendung unterschiedlich sein. In der Bedienungsanleitung Ihrer
Anwendungssoftware finden Sie genaue Informationen zum Druckvorgang.
1
Öffnen Sie das Dokument, das Sie drucken möchten.
2
Wählen Sie im Menü Drucken die Option Datei. Das Druckfenster wird geöffnet. Je nach
Anwendung kann es sich geringfügig von der Abbildung unterscheiden. Vergewissern Sie sich,
dass Samsung SF-370_CF-370 Series als Standarddrucker ausgewählt ist.
• Die allgemeinen Druckeinstellungen werden im Fenster „Drucker“ festgelegt. Zu diesen Einstellungen
gehören die Anzahl der Exemplare und der Druckbereich.
3
Klicken Sie auf Funktionen, wenn Sie die Anpassungen vornehmen möchten, um das
Dokument zu drucken.
4
Jetzt wird das Dialogfeld „Druckeinstellungen“ für den Samsung SF-370_CF-370 Series
angezeigt. Hier können Sie auf alle Funktionen und Einstellungen zum Einsatz des Geräts
zugreifen.
DRUCKEN
Zuerst wird die Registerkarte Funktionen angezeigt.
DRUCKEN
1
DRUCKEN
Deinstallieren der Druckersoftware
DRUCKEN
DRUCKEN
Wenn die Neuinstallation abgeschlossen ist, klicken Sie auf Beenden.
DRUCKEN
Das Vorschaufenster zeigt
eine Beispielseite mit den
vorgegebenen Einstellungen.
Im Dialogfeld Papiertyp können Sie nur Normalpapier auswählen.
Als Druckqualität können Sie Entwurf (schnell), Normal oder Optimal auswählen. Je höher die
Einstellung, desto schärfer werden Buchstaben und Grafiken wiedergegeben. Allerdings kann
bei höherer Einstellung der Druckvorgang länger dauern.
7.5
DRUCKEN
3
Mit der Option „Ausrichtung“ können Sie die Richtung auswählen, in der Daten auf eine Seite gedruckt
werden.
• Hochformat: Es wird über die Seitenbreite gedruckt (wie bei einem Brief).
• Querformat: Es wird über die Seitenlänge gedruckt (wie häufig bei Tabellen).
Querformat
Hochformat
Die Option Seiten pro Blatt ermöglicht die Auswahl der Anzahl der Seiten, die auf ein einzelnes
Blatt gedruckt werden sollen. Bei Ausdruck von mehr als einer Seite je Blatt werden die Seiten
verkleinert. Wenn Sie mehr als 2 Seiten je Blatt auswählen, können Sie als Seitenreihenfolge
Zeilenweise, rechts nach links, Spaltenweise, rechts nach links, Zeilenweise, links nach
rechts oder Spaltenweise, links nach rechts auswählen.
Klicken Sie auf die Registerkarte Erweiterte Optionen.
Mit der Funktion Posterdruck können Sie ein einseitiges Dokument auf 4, 9, 16 oder 25 Blättern
drucken, die dann zu einem Poster zusammengesetzt werden können.
Die Funktion Spiegelverkehrt ermöglicht Ihnen, die Seite gespiegelt zu drucken.
Die Funktion Seitenreihenfolge ermöglicht Ihnen, als Druckreihenfolge für alle Seiten Von
vorne nach hinten oder Von hinten nah vorne auszuwählen.
5
Klicken Sie auf OK, um das Fenster Einstellungen zu schließen.
6
Klicken Sie auf OK, um den Druck zu starten.
Je nach Betriebssystem können die Optionen des Eigenschaftendialogfelds Einstellungen
unterschiedlich sein. Die in dieser Bedienungsanleitung dargestellten Eigenschaftendialogfelder
Einstellungen stammen aus Windows XP.
HINWEIS: Die Einstellungen der meisten Windows-Anwendungen haben Vorrang vor den Einstellungen, die
Sie für den Druckertreiber festgelegt haben. Ändern Sie alle Druckereinstellungen zunächst in der
Anwendungssoftware und die verbleibenden Einstellungen dann im Druckertreiber.
7.6
So stornieren Sie einen Druckauftrag vom Ordner Drucker aus:
Falls sich der Druckauftrag in einer Warteschlange oder einem Spooler befindet, können Sie den
Auftrag folgendermaßen löschen:
• Klicken Sie auf das Windows-Menü Start.
• Wählen Sie unter Windows 2000 die Option Einstellungen und dann Drucker aus.
Wählen Sie unter Windows XP die Option Drucker und Faxgeräte aus.
Wählen Sie unter Windows Vista die Option Systemsteuerung > Hardware und Sound > Drucker aus.
• Doppelklicken Sie auf das Symbol Samsung SF-370_CF-370 Series.
• Wählen Sie im Menü Dokument Folgendes aus, die Option Abbrechen aus.
HINWEIS: Sie können dieses Fenster auch aufrufen, indem Sie in der unteren rechten Ecke des
Windows-Desktops auf das Druckersymbol klicken.
DRUCKEN
DRUCKEN
DRUCKEN
Annullieren eines Druckauftrags
DRUCKEN
Die geänderten Einstellungen bleiben nur wirksam, solange Sie das aktuelle Programm verwenden. Um die
Änderungen dauerhaft zu übernehmen, nehmen Sie sie im Ordner Drucker vor. Führen Sie dazu folgende
Schritte durch:
• Klicken Sie auf das Windows-Menü Start.
• Wählen Sie unter Windows 2000 die Option Einstellungen und dann Drucker aus.
Wählen Sie unter Windows XP die Option Drucker und Faxgeräte aus.
Wählen Sie unter Windows Vista die Option Systemsteuerung > Hardware und Sound > Drucker aus.
• Wählen Sie den Drucker Samsung SF-370_CF-370 Series aus.
• Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Druckersymbol und gehen Sie dann wie folgt vor:
• Wählen Sie unter Windows 2000/XP die Option Druckeinstellungen aus.
Wählen Sie unter Windows Vista die Option Eigenschaften aus.
• Ändern Sie die Einstellungen auf den Registerkarten und klicken Sie auf OK.
Verwenden der Hilfe
DRUCKEN
DRUCKEN
die obere rechte Ecke und dann auf jede beliebige Einstellung klicken.
7.7
DRUCKEN
Sie können auch auf
DRUCKEN
Dieses Gerät stellt eine Online-Hilfe bereit, die über die Schaltfläche Hilfe im Dialogfeld
Einstellungen des Druckers aktiviert werden kann. Die Online-Hilfe enthält ausführliche
Informationen zu den Funktionen des Druckertreibers.
KAPITEL 8
PFLEGE UND WARTUNG
Reinigen des Dokumentenscanners
Damit Ihr Gerät zuverlässig und korrekt funktioniert, sollten Sie die weiße Transportwalze, den
AVE-Separationsgummi sowie das Vorlagenglas gelegentlich reinigen. Sind diese Teile verschmutzt,
werden die von Ihnen gesendeten Faxe oft nicht klar leserlich empfangen.
Wenn Sie das Faxgerät vor der Reinigung des Scanners ausschalten, gehen alle gespeicherten Vorlagen
verloren.
1
Klappen Sie das Bedienfeld auf.
2
Nehmen Sie die weiße Transportwalze heraus.
• Am rechten Ende der weißen Transportwalze befindet sich eine Laufbüchse, die mithilfe einer kleinen
Zunge befestigt ist.
• Drücken Sie die Zunge leicht nach innen, und drehen Sie sie in Ihre Richtung. Ziehen Sie dann zuerst das
rechte Ende, dann die gesamte Walze nach oben heraus.
3
Wischen Sie die Walzenoberfläche mit einem weichen,
mit Wasser angefeuchteten Tuch sauber.
4
Reinigen Sie auch den AVE-Separationsgummi, der sich
an der Rückseite des Bedienfelds befindet.
5
Wischen Sie vorsichtig mit einem weichen, trockenen
Tuch über die Glasplatte des Scanners.
• Wenn das Glas stärker verschmutzt ist, reinigen Sie dieses
zunächst mit einem leicht befeuchteten Tuch und reiben es
anschließend mit einem trockenen Tuch nach.
• Gehen Sie dabei jedoch sehr vorsichtig vor und achten Sie
darauf, dass die Glasoberfläche nicht verkratzt wird.
6
8.2
Setzen Sie die Walze in umgekehrter Reihenfolge
wieder ein und schließen Sie das Bedienfeld, bis es
richtig einrastet.
• Schwarz: INK-M41/41V
1
Bereiten Sie eine Kartusche vor.
• Nehmen Sie eine neue Druckkartusche aus ihrer Verpackung. Entfernen Sie vorsichtig das Klebeband
über dem Druckkopf.
• Fassen Sie die Kartusche nur am farbigen Oberteil und an den schwarzen Teilen an. Berühren Sie
keinesfalls die Kupferplatte.
Drücken Sie Kartusche wechseln.
Der Kartuschenhalter fährt zur Installationsposition.
3
Klappen Sie das Bedienfeld auf und öffnen Sie die Abdeckung für das Kartuschenfach.
4
Drücken Sie die Kartusche herunter und nehmen Sie sie heraus.
5
Setzen Sie die Druckkartusche unter den Metallclip so ein, dass die Kartusche vorn nach unten
weist. Wenn Sie die Kartusche nach hinten drücken, wird der vordere Teil der Kartusche von der
Halterung angehoben, bis sie richtig einrastet.
Schließen Sie die Abdeckung des Kartuschefachs sowie das Bedienfeld wieder.
7
Drücken Sie OK.
8
Drücken Sie 1 für eine neue Kartusche oder 2 für eine ältere.
• Wenn Sie die Option 1:Neu gewählt haben, wird die Testseite zur Justierung der Kartusche ausgedruckt.
• Wenn Sie eine neue Kartusche einsetzen, müssen Sie 1:Neu auswählen.
• Wenn Sie eine bereits gebrauchte Kartusche einsetzen, wählen Sie 2:Vorh. Diese Einstellung hilft bei der
Überprüfung des korrekten Tintenvorrats.
8.3
PFLEGE UND
WARTUNG
PFLEGE UND
WARTUNG
6
PFLEGE UND
WARTUNG
PFLEGE UND
WARTUNG
• Wenn sich die Kartusche locker in der Halterung bewegen lässt, ist sie noch nicht richtig eingerastet.
Wiederholen Sie diesen Schritt.
PFLEGE UND
WARTUNG
PFLEGE UND
WARTUNG
2
PFLEGE UND
WARTUNG
Wenn Sie feststellen, dass der Ausdruck heller wird, oder wenn Kart. fast leer. Neue Kartusche einsetzen im
Display angezeigt wird, ersetzen Sie die Tonerkartusche. Verwenden Sie dazu nur eine Kartusche
desselben Typs, die Sie mit dem Gerät erhalten haben.
Die Artikelnummern der Austauschkartuschen lauten:
PFLEGE UND
WARTUNG
Auswechseln der Tonerkartusche
• Wenn Sie allerdings mehrere ältere Kartuschen durcheinander verwenden, lässt sich die Menge der
restlichen Tinte nicht mehr feststellen. Deshalb sollten Sie eine neu eingelegte Kartusche solange
benutzen, bis sie völlig verbraucht ist.
9
Geben Sie die Zahl ein, die der geradesten Linie entspricht und drücken Sie OK.
Reinigen des Druckkopfs
Wenn die Düsen verstopft sind und Zeichen nicht vollständig ausgedruckt werden, reinigen Sie den
Druckkopf wie folgt:
1
Drücken Sie so oft Menü, bis WARTUNG im Display angezeigt wird, und drücken Sie
anschließend OK.
2
Wählen Sie Kopf reinigen, indem Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts und anschließend OK
drücken.
3
Überprüfen Sie das ausgedruckte Testmuster.
• Falls sich die Druckqualität nicht gebessert hat, installieren Sie die Kartusche erneut und wiederholen den
Vorgang „Reinigen des Druckkopfs“.
• Wenn die Linie weiterhin unterbrochen angezeigt wird, reinigen Sie die Düsen und Kontakte.
Weiterführende Informationen siehe „Reinigen der Druckdüsen und Kontakte“ auf Seite 8.6.
Justieren des Druckkopfs
Wenn vertikale Linien nicht gerade gedruckt werden oder Sie die Druckqualität verbessern möchten,
ist eventuell eine Justierung der Druckkartusche erforderlich.
1
Drücken Sie so oft Menü, bis WARTUNG im Display angezeigt wird, und drücken Sie
anschließend OK.
2
Wählen Sie Kopf ausrichten, indem Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts und anschließend OK
drücken.
• Das Formular wird gedruckt.
3
Geben Sie die Zahl ein, die der geradesten Linie entspricht und drücken Sie OK.
Prüfen des Tintenpegels
Sie haben die Möglichkeit, den in der Kartusche noch vorhandenen Tintenvorrat zu prüfen. Gehen Sie
wie folgt vor, um den Tintenpegel zu prüfen:
1
Drücken Sie so oft Menü, bis WARTUNG im Display angezeigt wird, und drücken Sie
anschließend OK.
2
Wählen Sie T-Pegel pruefen, indem Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts und anschließend OK
drücken.
• Im Display des Faxgeräts wird eine Bruchzahl angezeigt. Beispielsweise bedeutet „1/8“, dass kaum noch
Tinte vorhanden ist und Sie die Kartusche austauschen sollten. „8/8“ bedeutet, dass eine neue Kartusche
installiert wurde.
8.4
Gehen Sie wie folgt vor, um den Weißabgleich zu justieren:
1
Drücken Sie so oft Menü, bis WARTUNG im Display angezeigt wird, und drücken Sie
anschließend OK.
2
Wählen Sie Scanner einst., indem Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts und anschließend OK
drücken.
3
Legen Sie ein normales WEISSES Blatt Papier (ohne Text oder Grafiken) in den Vorlageneinzug
ein und drücken Sie OK.
• Das Gerät beginnt mit dem Einscannen der Vorlage, um den Weißabgleich zu justieren.
• Wenn Sie kein WEISSES Normalpapier für den Weißabgleich verwenden, kann sich die Druckqualität
verschlechtern.
Sie können einen Selbsttest durchführen, wenn Sie überprüfen möchten, ob Ihr Faxgerät
ordnungsgemäß funktioniert.
2
Wählen Sie Selbsttest, indem Sie die Pfeiltasten nach links bzw. nach rechts und anschließend OK
drücken.
• Das Gerät führt einen Selbsttest durch und druckt einen Bericht mit Angaben zum aktuellen Gerätestatus
aus.
PFLEGE UND
WARTUNG
PFLEGE UND
WARTUNG
Warten der Druckkartusche
Die Lebensdauer der Druckkartusche hängt vom Inhalt der empfangenen Faxe oder der
vorgenommenen Kopien ab. Wir empfehlen die folgenden Maßnahmen, um die Lebensdauer der
Kartusche zu erhöhen:
• Packen Sie die Kartusche NICHT aus, bevor Sie sie wirklich verwenden möchten.
• Lagern Sie sie in derselben Umgebung, in der sich der Drucker befindet.
• Wenn Sie eine Kartusche ausgepackt haben, sie jedoch nicht verwenden möchten, verpacken Sie sie zur
Lagerung in einem geeigneten Lagerbehälter. Wenn Sie keinen Lagerbehälter haben, lagern Sie die
Kartusche in einer luftdichten Plastiktasche.
• Lassen Sie die Kartuschen NICHT über längere Zeiträume unverpackt liegen.
• Füllen Sie die Kartuschen NICHT nach. Schäden, die durch nachgefüllte Kartuschen verursacht wurden,
sind von der Garantieleistung ausgeschlossen.
8.5
PFLEGE UND
WARTUNG
Drücken Sie so oft Menü, bis WARTUNG im Display angezeigt wird, und drücken Sie
anschließend OK.
PFLEGE UND
WARTUNG
1
PFLEGE UND
WARTUNG
PFLEGE UND
WARTUNG
Selbsttest
PFLEGE UND
WARTUNG
Der Weißabgleich wurde werkseitig justiert. Wenn das Faxgerät jedoch während des Transports fallen
gelassen oder beschädigt wurde, empfehlen wir, dass Sie den Weißabgleich neu abstimmen, um die
Luminanz zu verbessern.
PFLEGE UND
WARTUNG
Durchführen eines Weißabgleichs
Reinigen der Kartusche
Um eine gleich bleibend gute Druckqualität zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen, die Druckdüsen
und Kontakte gelegentlich wie nachfolgend beschrieben zu reinigen:
Reinigen der Druckdüsen und Kontakte
Wenn das Druckbild unscharf ist oder einzelne Punkte nicht gedruckt werden, liegt das Problem u. U.
an eingetrockneter Tinte auf folgenden Teilen:
• Düsen der Kartusche
• Kontakte der Kartusche
• Kontakte der Kartuschenhalterung
1
Drücken Sie Kartusche wechseln.
2
Klappen Sie das Bedienfeld auf, öffnen Sie die Abdeckung des Kartuschenfachs und nehmen
Sie die Kartusche heraus.
3
Tupfen Sie die Kontakte und Düsen vorsichtig ab, bis sie trocken sind.
• Mit einem sauberen, nur leicht angefeuchtetem Tuch säubern Sie vorsichtig
den gesamten kupferfarbenen Bereich einschließlich der Düsen und
Kontakte.
• Halten Sie das angefeuchtete Tuch ca. drei Sekunden lang gegen die Düsen,
um angetrocknete Tinte zu lösen.
4
Setzen Sie die Kartusche wieder ein und schließen Sie die Abdeckung
des Kartuschenfachs und das Bedienfeld.
• Falls die Reinigung der Kartusche länger gedauert hat, bewegt sich der Kartuschenhalter u. U. an seine
Ausgangsposition zurück.
Drücken Sie in diesem Fall erneut Kartusche wechseln, um den Kartuschenhalter an die
Installationsposition zu bewegen.
5
Drücken Sie 1 für eine neue Kartusche oder 2 für eine ältere.
• Wenn die Linien weiterhin unterbrochen gedruckt werden, reinigen Sie die Kontakte des
Kartuschenhalters. Weiterführende Informationen siehe „Reinigen der Kontakte des Kartuschenhalters“
auf Seite 8.6.
Reinigen der Kontakte des Kartuschenhalters
Prüfen Sie vor der Reinigung dieser Teile, ob sich geplante Aufträge wie z. B. ein eingescanntes Fax für
zeitversetztes Senden, Daten für den Sendeabruf oder im Speicher empfangene Faxe, die noch nicht gedruckt
wurden, im Speicher befinden. Alle Daten gehen verloren, sobald Sie den Netzstecker des Geräts herausziehen.
1
Drücken Sie Kartusche wechseln.
2
Klappen Sie das Bedienfeld auf, öffnen Sie die Abdeckung des Kartuschenfachs und nehmen
Sie die Kartusche heraus.
3
Nehmen Sie die Druckerkartusche heraus.
4
Ziehen Sie das Netzkabel aus dem Kaltgeräteanschluss an der Geräterückseite.
5
Reinigen Sie die Kontakte des Kartuschenhalters mit einem trockenen Tuch.
8.6
PFLEGE UND
WARTUNG
PFLEGE UND
WARTUNG
PFLEGE UND
WARTUNG
PFLEGE UND
WARTUNG
PFLEGE UND
WARTUNG
PFLEGE UND
WARTUNG
PFLEGE UND
WARTUNG
Schließen Sie das Netzkabel wieder an und setzen Sie die Kartusche wieder ein.
8.7
PFLEGE UND
WARTUNG
6
Display-Fehlermeldungen
Display
Status/Lösung
Abrufauftrag bereits vorhanden Sie haben einen Abrufauftrag programmiert. Stornieren Sie
Betrifft
Fax
den geplanten Auftrag und versuchen Sie es erneut.
Abrufcodefehler
An der Gegenstelle wurde ein falscher Abrufcode eingegeben. Fax
Abruffehler
Gegenstelle pruefen
Das Gerät, von dem Sie ein Fax abrufen möchten, kann Ihren Fax
Anruf nicht entgegennehmen. Der Benutzer des Faxgeräts,
von dem Sie ein Fax abrufen möchten, sollte die Vorlage in
das Gerät eingelegt und am Gerät den Sendeabrufstatus
aktiviert haben.
ANSAGE AUFN.
ANR
Der ANR.-Empfangsmodus kann nur ausgewählt werden,
wenn Sie eine Ansage vor dem Drücken auf die Anrufbeantw. (nur SF-375TP)
aufgenommen haben.
Auft.wird bearb.
Sie haben versucht, Favoriten während des Sendens oder
Fax
Drucks einer zu den Favoriten zählenden Vorlage einzugeben.
Auftr.n.zugeord.
Sie haben versucht, einen geplanten Auftrag zu stornieren, es Fax
konnten aber keine geplanten Aufträge gefunden werden. Sie
haben versucht, eine zu den Favoriten zählende Vorlage zu
löschen, zu drucken oder senden, aber im Speicher befindet
sich keine Vorlage.
Auftragsspeicher voll
Das Gerät kann 3 Favoriten speichern. Sie haben versucht,
einen weiteren Favoriten hinzuzufügen.
Fax
Auftragsspeicher voll
Gesp. Auftrag abbrechen und
Versuch wiederholen
Das Gerät speichert bis zu 5 Aufträge vom Typ Rundsenden
und zeitversetztes Faxen.
Stornieren Sie den geplanten Auftrag und versuchen Sie es
erneut.
Fax
CID: Fehlerh. Nr.
In der erkannten Anrufer-Kennung ist ein Paritäts- oder
Prüfsummenfehler aufgetreten.
Fax/Telefon
CID: Keine Nr.
Die erkannte Anrufer-Kennung verfügt über keine
Informationen zur Rufnummer.
Fax/Telefon
CID: Privat
Die erkannte Anrufer-Kennung ist als „Privat“ definiert.
Fax/Telefon
Fehler bei Empf.
Gegenstelle zum erneuten
Senden auffordern
Beim Faxempfang ist ein Fehler aufgetreten.
Fax
Fuer sofortige WW Start Fax
druecken
Das Faxgerät befindet sich im Wartezustand, um die
angewählte Rufnummer erneut zu wählen, denn die
angewählte Gegenstelle war besetzt oder hat nicht
geantwortet.
Fax
Gebrauchte Kartusche
installiert
Sie haben versucht, einen gebrauchten Schreiber mit der
Option Neu zu installieren.
Um diese Meldung zu löschen, installieren Sie einen neuen
Schreiber oder wählen Sie die Option Vorh. zur Installation
eines gebrauchten Schreibers aus.
Kartusche
Gegenstelle antwortet nicht
Die angerufene Gegenstation hat keine Ihrer
Verbindungsversuche beantwortet.
Fax
GesamtNachrichtenspeicher voll
Das Gerät zeichnet bis zu 200 Nachrichten (Ansage,
Anrufbeantworter und aufgezeichnete Telefonate) auf.
Löschen Sie alte Nachrichten, um für mehr Speicherplatz zu
sorgen.
ANR
(nur SF-375TP)
8.8
PFLEGE UND
WARTUNG
Status/Lösung
Betrifft
Die Vorlage, die Sie versenden möchten, hat im
Vorlageneinzug einen Stau verursacht. Informationen zum
Beseitigen eines Papierstaus finden Sie unter „Vorlagenstau
bei Faxübertragung“ auf der Seite 8.13.
Sie haben versucht, eine Vorlage zu kopieren oder zu faxen,
die länger als 390 mm ist.
Gestautes Papier entfernen,
Stop/Loeschen druecken
Während des Ausdrucks ist es zu einem Papierstau
Papier
gekommen. Informationen zum Beseitigen eines
Vorlagenstaus finden Sie unter „Papierstau beim Drucken“ auf
der Seite 8.13.
Identisch mit
„xx“ gibt den Kurz-/
Zielwahlcode an.
Dieselbe Rufnummer wurde bereits unter einer anderen
Kurzwahlnummer gespeichert.
PFLEGE UND
WARTUNG
Vorlage
PFLEGE UND
WARTUNG
Telefon
Kart. fast leer. Neue Kartusche In der Kartusche befindet sich keine Tinte mehr. Informationen
einsetzen
über die Installation einer neuen Tonerkartusche finden Sie
Die Druckerkartusche ist nicht oder nicht korrekt installiert.
Kartusche
Keine CID-Nr.
Es wurde keine Anruferkennung festgestellt.
Telefon
Keine Nachricht
Es gibt keine Nachrichten, die wiedergegeben oder gelöscht
werden könnten. Es wurden keine zu lesenden oder zu
druckenden SMS-Nachrichten empfangen.
ANR
(nur SF-375TP)
Keine neue Nachr
Es sind keine neuen Nachrichten eingegangen. Es wurden
keine SMS-Nachrichten empfangen.
ANR
(nur SF-375TP)
Keine Rufnr.
Im Wahlwiederholungsspeicher befindet sich noch keine
Rufnummer, die erfolgreich gewählt werden könnte.
Telefon
Mit weissem Papier pruefen
und Versuch wiederh.
Der Scanpegel ist im Vergleich zum Referenzpegel zu niedrig. Scanner
Verwenden Sie weißes Normalpapier, um den Weißabgleich
zu justieren.
Nachr.-Sp. voll
Der Speicher für Sprachnachrichten ist voll. Es können keine
ANR
weiteren Nachrichten des Anrufers aufgezeichnet werden (die
(nur SF-375TP)
Gesamtaufnahmedauer beträgt ca. 30 Minuten).
Nicht gefunden
Die gesuchte Rufnummer befindet sich nicht im Speicher.
PFLEGE UND
WARTUNG
Telefon
Fax
Nr. bereits gespeichert
Die Nummer, die Sie eintragen möchten, befindet sich bereits Telefon
in der Rufnummernliste oder in der Liste der unerwünschten
Faxnummern.
Nummer nicht zugewiesen
Der von Ihnen gedrückten Zielwahlnummer oder dem
eingegebenen zweistelligen Kurzwahlcode ist keine
Rufnummer zugeordnet.
Telefon
Papier einlegen und OK
druecken
Sie haben versucht, einen Auftrag zu drucken, im Gerät
befindet sich jedoch kein Papier.
Papier
Sendefehler
Bitte wiederhol.
Beim Versenden eines Fax ist ein Fehler aufgetreten.
Fax
Speicher voll
Beim Empfangen eines Fax oder einer SMS wurde der
gesamte Speicher belegt.
Fax/Telefon
PFLEGE UND
WARTUNG
Nicht moeglich waehrend Fax- Das Faxgerät kann kein neues Fax empfangen, während
Neudruck
Faxnachrichten aus dem Speicher gedruckt werden.
PFLEGE UND
WARTUNG
Kartusche einsetzen
PFLEGE UND
WARTUNG
unter auf Seite 8.3. Obwohl diese Meldung angezeigt wird,
Kartusche
können Sie Kopien machen oder einen Bericht drucken. Aber
im Speicher gesicherte Dateien können gedruckt werden,
wenn Sie die Kartusche austauschen.
8.9
PFLEGE UND
WARTUNG
Display
Gestaute Vorlage
herausnehmen
Display
Status/Lösung
Betrifft
Speicher voll Weiter mit OK
Beim Scannen einer Vorlage wurde der gesamte Speicher
Fax/Kopie
belegt. Drücken Sie OK, um nur die eingescannten Seiten zu
senden oder zu kopieren. Drücken Sie Stopp/Löschen, um den
Auftrag abzubrechen. Versuchen Sie es erneut, wenn wieder
ausreichend Speicher verfügbar ist oder teilen Sie das
Dokument in mehrere kleinere Teile auf.
Speicherempfang
Angezeigt im Wechsel mit:
Kart. fast leer. Neue Kartusche
einsetzen
Im Speicher des Geräts sind Daten gesichert. Gehen Sie
abhängig von der Nachricht wie folgt vor:
Nehmen Sie die Druckerkartusche aus dem Drucker und
setzen Sie eine neue ein.
Papier einlegen und OK
druecken
Kartusche einsetzen
Fax
Legen Sie das Papier ein und drücken Sie OK. Eventuell liegt
ein Papierstau vor. Beseitigen Sie den Papierstau wie unter
„Papierstau beim Drucken“ auf Seite 8.13 beschrieben.
Setzen Sie eine Druckerkartusche ein.
System ausgel.
Spaeter wiederh.
Die verfügbaren Ressourcen reichen nicht aus, um den
gewünschten Auftrag auszuführen.
System-Init.
Gibt an, dass das Gerät nach dem Einschalten initialisiert wird. initialisieren
Tel.leitg anschl
Das Gerät überprüft nach dem Einschalten unabhängig davon, Fax/Telefon
ob es richtig angeschlossen ist oder nicht, automatisch den
Status der Telefonleitung.
Transportwalze und Glas
reinigen und wiederholen
Der Scanpegel ist geringfügig zu niedrig. Dies kann die
Scanner
Bildqualität beeinträchtigen. Informationen über die Reinigung
der entsprechenden Teile finden Sie unter „Reinigen des
Dokumentenscanners“ auf Seite 8.2.
Unerwue.Fax leer
Sie haben versucht, die Rufnummer eines unerwünschten
Faxabsenders zu löschen, es gibt aber keine Rufnummern
unerwünschter Faxabsender.
Fax
Unerwue.Fax voll
Das Gerät kann bis zu 20 Rufnummern unerwünschter
Faxabsender speichern, Sie haben aber versucht, weitere
Nummern hinzuzufügen.
Fax
Vorlage einlegen
Sie haben versucht, ein Fax zu versenden. Im Speicher des
Geräts befindet sich jedoch keine bereits geladene Vorlage.
Vorlage
Zeit ungueltig
Die festgelegte Zeit für die Faxweiterleitung ist falsch.
Fax
Zuerst Scanner im Menue
Wartung einstellen
Die Referenzwerte für den Weißabgleich sind aus
unbekannten Gründen ungültig. Stellen Sie den Scanner ein,
um dieses Problem wie unter „Durchführen eines
Weißabgleichs“ auf Seite 8.5. beschrieben zu lösen.
Scanner
Zum Löschen v. Halt.fehler
Stopp/Löschen drücken
Der Kartuschenhalter klemmt während des Drucks oder
Kopierens.
Papier
8.10
Fax
Kein Wählton.
Vergewissern Sie sich, dass die Faxleitung richtig angeschlossen ist. Prüfen
Sie die Telefonanschlussdose in der Wand, indem Sie ein anderes Telefon
anschließen.
Gespeicherte Telefonnummern
werden nicht richtig gewählt.
Vergewissern Sie sich, dass die Rufnummern richtig programmiert wurden.
Informationen zum Drucken einer Telefonliste (Bericht) finden Sie unter
„Drucken eines Berichts“ auf Seite 6.4.
Die Vorlage wird nicht in das Gerät Stellen Sie sicher, dass die Vorlage nicht zerknittert oder gefaltet ist und Sie
eingezogen.
sie richtig einlegt haben. Prüfen Sie das Format und die Dicke der Vorlage.
Sie darf weder zu dick noch zu dünn sein.
Der automatische Faxempfang
funktioniert nicht.
Prüfen Sie, ob im rechten Bereich des Displays TEL angezeigt wird.
Im TEL-Modus können Faxe nicht automatisch empfangen werden.
Vergewissern Sie sich, dass der Hörer richtig aufgelegt ist.
Der manuelle Faxempfang
funktioniert nicht.
Drücken Sie zuerst Fax, bevor Sie den Hörer auflegen.
Beim Senden einer Vorlage wird
nichts übertragen.
Stellen Sie sicher, dass die Vorlage mit der bedruckten Seite nach unten
eingelegt wurde. Auf dem Display sollte „Senden“ angezeigt werden. Sie
haben möglicherweise den Hörer aufgelegt, bevor Sie Fax gedrückt haben.
Vergewissern Sie sich, dass das Gerät, an das Sie eine Faxnachricht
senden möchten, Ihr Fax empfangen kann.
Der Abruf einer Vorlage von einem Das Faxgerät, von dem Sie eine Vorlage abrufen möchten, verwendet
anderen Gerät funktioniert nicht. eventuell einen Abrufcode.
Das empfangene Fax weist weiße Das Sendegerät funktioniert eventuell nicht fehlerfrei. Störungen in der
Stellen auf.
Telefonleitung können ebenfalls Übertragungsfehler verursachen. Prüfen
Sie Ihr eigenes Gerät, indem Sie etwas kopieren.
Auf dem empfangenen Fax fehlen Stellen Sie sicher, dass die Telefonverbindung nicht gestört ist. Prüfen Sie,
Zeilen oder es enthält Flecken.
ob der Druckkopf sauber ist, indem Sie eine Vorlage kopieren.
Die Faxe, die Sie empfangen,
haben eine schlechte Qualität.
Das Vorlagenglas des Sendegeräts ist eventuell verschmutzt. Prüfen Sie die
Telefonverbindung auf Störgeräusche hin.
Auf einer empfangenen
Faxnachricht erscheinen einige
Wörter in die Länge gezogen.
Im Sendegerät ist es kurzzeitig zu einem Vorlagenstau gekommen.
Ihr Gerät fertigt keine Kopien an.
Stellen Sie sicher, dass die zu kopierende Vorlage mit der bedruckten Seite
nach unten eingelegt wurde.
Auf Ihren Kopien oder gesendeten Prüfen Sie, ob das Vorlagenglas Flecken aufweist, und reinigen Sie es
Vorlagen erscheinen Streifen.
(siehe „Reinigen des Dokumentenscanners“ auf Seite 8.2).
Ihr Gerät wählt zwar die
angeforderte Rufnummer, es
kommt jedoch keine Verbindung
mit der Gegenstation zustande.
Die Gegenstation ist eventuell ausgeschaltet oder ist nicht empfangsbereit
für eingehende Anrufe. Wenden Sie sich am besten direkt an den Benutzer
der Gegenstation und bitten Sie darum, das Problem zu beheben.
8.11
PFLEGE UND
WARTUNG
PFLEGE UND
WARTUNG
Ziehen Sie das Netzkabel ab, und stecken Sie es wieder ein. Prüfen Sie, ob
die verwendete Steckdose Spannung führt.
PFLEGE UND
WARTUNG
Ihr Gerät funktioniert nicht, das
Display ist leer und auch die
Tasten funktionieren nicht.
PFLEGE UND
WARTUNG
Lösung
PFLEGE UND
WARTUNG
Problem
PFLEGE UND
WARTUNG
Faxprobleme
PFLEGE UND
WARTUNG
Ihr Problem ist möglicherweise unter „Display-Fehlermeldungen“ auf Seite 8.8 beschrieben.
Im Diagramm unten sind andere Probleme aufgeführt, die Sie selbst beheben können. Falls nicht,
wenden Sie sich an das Kundendienstunternehmen, das auf der Garantiekarte aufgeführt ist.
PFLEGE UND
WARTUNG
Beheben von Problemen
Problem
Sie können eine Vorlage nicht im
Speicher ablegen.
Lösung
Der verfügbare Speicher reicht eventuell nicht zur Aufnahme einer neuen
Vorlage aus. Wenn im Display die Meldung Speicher voll erscheint, löschen
Sie alle nicht mehr benötigte Vorlagen. Versuchen Sie es dann erneut.
Der untere Teil einer bzw.
Sie haben eventuell das falsche Papierformat ausgewählt. Informationen zur
mehrerer Seiten besteht aus einer Auswahl des richtigen Papierformats finden Sie unter „Papierformat“ auf
weißen Fläche, und nur am
Seite 6.11.
oberen Seitenrand wird jeweils ein
kleiner Teil der Daten gedruckt.
Probleme mit der Druckqualität
Problem
Lösung
Helle oder unscharfe Zeichen.
Überprüfen Sie den Tintenpegel wie unter „Prüfen des Tintenpegels“ auf
Seite 8.4 beschrieben. Wenn die Tonerkartusche vollständig leer ist, wird
Kart. fast leer. Neue Kartusche einsetzen angezeigt. Informationen über die
Installation einer neuen Tonerkartusche finden Sie unter „Auswechseln der
Tonerkartusche“ auf Seite 8.3. Stellen Sie sicher, dass die Tonerkartusche
richtig installiert ist. Informationen über die Reinigung der Tonerkartusche
finden Sie unter „Reinigen der Kartusche“ auf Seite 8.6.
Verschmierte oder dunkle
Zeichen.
Vergewissern Sie sich, dass das Papier gerade und nicht zerknittert ist.
Lassen Sie die Tinte stets trocknen, bevor Sie den Ausdruck verwenden.
Informationen über die Reinigung der Tonerkartusche finden Sie unter
„Reinigen der Kartusche“ auf Seite 8.6.
Zeichen mit weißen Streifen.
Wenn Kart. fast leer. Neue Kartusche einsetzen angezeigt wird, installieren Sie
eine neue Tonerkartusche wie unter „Auswechseln der Tonerkartusche“ auf
Seite 8.3 beschrieben. Nehmen Sie die Druckerkartusche heraus und
setzen Sie sie erneut ein. Reinigen Sie die Tonerkartusche (siehe „Reinigen
der Kartusche“ auf Seite 8.6).
Unpräzise gedruckte oder falsch
ausgerichtete Zeichen.
Reinigen Sie die Tonerkartusche (siehe „Reinigen der Kartusche“ auf
Seite 8.6).
Anormale schwarze, horizontale
Streifen
Reinigen Sie den Kartuschenhalter (siehe „Reinigen der Kontakte des
Kartuschenhalters“ auf Seite 8.6).
Probleme mit dem Papiereinzug
Problem
Lösung
Beim Drucken ist ein Papierstau
entstanden.
Beseitigen Sie den Papierstau wie unter „Papierstau beim Drucken“ auf
Seite 8.13 beschrieben.
Die Seiten haften aneinander.
Sie können maximal 50 Blätter in den APE (Automatischen Papiereinzug)
einlegen.
Prüfen Sie, ob zu viel Papier eingelegt wurde. Das Zusammenhaften von
Papier kann auch auf eine hohe Luftfeuchtigkeit zurückzuführen sein.
Das Papier wird nicht eingezogen. Entfernen Sie alle ggf. im Drucker vorhandenen Fremdkörper, die den
Papiereinzug behindern könnten.
Es werden mehrere Seiten
gleichzeitig eingezogen.
Wenn Sie Papier einlegen, führen Sie den Stapel keinesfalls mit Gewalt in
den Drucker ein. Wenn durch den Einzug mehrerer Seiten gleichzeitig ein
Papierstau entstanden ist, beseitigen Sie den Stau. (Siehe „Papierstau beim
Drucken“ auf Seite 8.13.)
Das Papier wird im automatischen Der APE kann maximal 50 Blätter aufnehmen. Stellen Sie sicher, dass sich
Einzug zerknittert oder gewellt.
das Papier nicht wegen einer zu eng gestellten Papierführung wellt.
Drücken Sie das Papier beim Einlegen keinesfalls mit Gewalt in den
Drucker.
8.12
PFLEGE UND
WARTUNG
Beseitigen von Papier- oder Vorlagenstaus
Wenn sich die Vorlagenseiten während der Übertragung oder beim Kopieren stauen, erscheint im
Display die Meldung Gestaute Vorlage herausnehmen. Ziehen Sie die Vorlage NICHT aus dem
Vorlageneinzug heraus. Das Gerät könnte dadurch beschädigt werden.
2
Entfernen Sie die gestauten Blätter der Vorlage
vorsichtig aus dem Gerät.
3
Schließen Sie das Bedienfeld, indem Sie es fest nach
unten drücken, bis es einrastet.
Papierstau beim Drucken
Wenn sich das Faxpapier beim Empfang einer Faxnachricht oder während eines Ausdrucks staut,
wird im Display Gestautes Papier entfernen, Stop/Loeschen druecken angezeigt.
1
PFLEGE UND
WARTUNG
Papierstau im Druckausgabebereich
Entfernen Sie das gestaute Papier, indem Sie es
vorsichtig in Pfeilrichtung entsprechend der Abbildung
ziehen.
• Wenn das Papier dabei reißt, stellen Sie sicher, dass keine
kleinen Papierreste im Geräteinneren verbleiben.
Drücken Sie Stopp/Löschen.
PFLEGE UND
WARTUNG
2
Vorlagenstau im Papiereinzugsbereich:
Entfernen Sie das gestaute Papier wie in der
Abbildung dargestellt.
PFLEGE UND
WARTUNG
1
• Wenn das Papier dabei reißt, stellen Sie sicher, dass
keine kleinen Papierreste im Geräteinneren verbleiben.
2
Legen Sie eine neue Vorlage mit der bedruckten
Seite nach unten ein.
3
Drücken Sie zum Abschluss Stopp/Löschen.
PFLEGE UND
WARTUNG
Klappen Sie das Bedienfeld auf.
8.13
PFLEGE UND
WARTUNG
1
PFLEGE UND
WARTUNG
Gehen Sie wie folgt vor, um den Vorlagenstau zu beseitigen:
PFLEGE UND
WARTUNG
Vorlagenstau bei Faxübertragung
KAPITEL 9
ANHANG
Technische Daten
Allgemeine technische Daten
Element
Beschreibung
AVE
Bis zu 15 Blatt (0,1 mm Dicke, 75 g/m2 Spezialpapier)
Vorlagenformat für den
automatischen
Vorlageneinzug
Breite: 148 bis 216 mm
Länge: 128 bis 390 mm
APE
Bis zu 50 Blatt (75 g/m2 Spezialpapier)
Vorlagengröße (APE)
A4 (210 x 297 mm), Letter (216 x 279 mm), Legal (216 x 356 mm)
Verbrauchsmaterial
Einteilige Tintenkartusche
Netzspannung
Siehe Typenschild an der Geräterückseite.
Stromverbrauch
Standby: 4,9 Wh
Druckmodus: max. 15 Wh
Geräuschpegela
Im Standby-Modus: 40 dB
Durchschnittlich: 55 dB
Maximal: 65 dB
Betriebsumgebung
Temperatur: 10 o C bis 32 o C
Feuchtigkeit: 20 % bis 80 % relative Luftfeuchtigkeit
Display
16 Zeichen x 1 Zeilen
Lebensdauer der
Tintenkartuscheb
Anfangskartusche (aus dem Lieferumfang; INK-M41/43S):
Ca. 265 Seiten (basierend auf ITU #1 Diagramm – Siehe „Ein Testmuster des
ITU Nr. 1-Diagramms (verkleinert auf 60,5 %)“ auf Seite 9.4 )
Ersatzkartusche (die separat erworben werden muss; INK-M41/41V):
Ca. 750 Seiten (basierend auf ITU #1 Diagramm – Siehe „Ein Testmuster des
ITU Nr. 1-Diagramms (verkleinert auf 60,5 %)“ auf Seite 9.4 )
Abmessungen
(B x T x H)
Ohne Hörer und Papierstütze:: 355 x 232 x 118 mm
Mit Hörer und Papierstütze: 355 x 311 x 244 mm
Gewicht mit Hörer und
Tintenkartusche
2,5 kg
Verpackungsgewicht
Papier: 0,81 kg, Kunststoff: 0,14 kg
Auslegung der
Druckerleistung
Pro Monat: Bis zu 1.000 Seiten
a. Schalldruckpegel, ISO 7779, 9296
b. Die Anzahl der Seiten hängt von Betriebsumgebung, Druckintervallen, Papiertyp und Papierformat ab.
Spezifikationen des Druckers (nur SF-371P und SF-375TP)
Element
Beschreibung
Druckverfahren
Thermotintenstrahldruck
Druckgeschwindigkeita
Bis zu 4 Seiten pro Minute bei A4 (Druckgeschwindigkeit für den Schwarzdruck
im Entwurfsmodus)
Druckauflösung
Bis zu 600 x 600 dpi effektive Ausgabe (Druckgeschwindigkeit für den
Schwarzdruck im optimalen Druckmodus)
9.2
ANHANG
Druckersprache
Beschreibung
PCL 3
b
BS-Kompatibilität
Windows 2000/XP/Vista
Schnittstellen
USB 2.0 volle Geschwindigkeit (kompatibel mit der USB 2.0-Spezifikation)
a. Die Druckgeschwindigkeit wird durch das verwendete Betriebssystem, die Rechenleistung des Computers, die
Anwendungssoftware, die Anschlussmethode, die Mediengröße und die Komplexität des Druckauftrags beeinflusst.
b. Die aktuelle Softwareversion finden Sie unter www.samsungprint.com.
Spezifikationen für die Scan- und Kopierfunktion
Element
Beschreibung
CIS-Bildsensor
ANHANG
Scanverfahren
ANHANG
Element
Optische Scanauflösung: 200 x 200 dpi
Effektive Scanbreite
Max. 210 mm
Kopiergeschwindigkeita
Bis zu 3 Kopien pro Minute bei A4 (Kopiergeschwindigkeit für
Schwarzweißkopien im Entwurfsmodus)
Kopierauflösung
Scannen: bis zu 200 x 200 dpi
Drucken: bis zu 600 x 300 dpi (Kopiergeschwindigkeit für Schwarzweißkopien
im optimalen Modus)
Zoomfaktor
50 ~ 150 %
Mehrfachkopien
1 ~ 50
Graustufen
64 Graustufen
ANHANG
Auflösung
a. Kopiergeschwindigkeit bei „Ein Dokument – mehrere Kopien“.
Beschreibung
Kompatibilität
ITU T30
Mögliche Leitungen
Öffentliches Telefonnetz (PSTN) oder hinter einer Nebenstellenanlage (PABX)
Datencodierung
MH/MR/MMR
Modemgeschwindigkeit
14.400/12.000/9.600/7.200/4.800/2.400 bps
ANHANG
Übertragungsgeschwindigkeit Ca. 6 Sekunden (Standardmodus)a
Auflösung
Standard: 203 x 98 dpi
Fein: 203 x 196 dpi
Extrafein: 203 x 392 dpi
Foto: 203 x 196 dpi
Speicher
2,5 MB (für ca. 200 Seiten DIN A4 bei 4 % Deckung: SF-375TP)
1,875 MB (für ca. 150 Seiten DIN A4 bei 4 % Deckung: SF-370 und SF-371P)
256 KB (ca. 20 Seiten DIN A4 bei 4 % Deckung. Dieser Speicher wird für
Favoriten verwendet.)
Halbton
64 Stufen
Automatische Wahl
Zielwahltasten (bis zu 10 Rufnummern)
Kurzwahl (bis zu 100 Rufnummern)
ANHANG
Element
ANHANG
Technische Daten der Faxfunktion
9.3
ANHANG
a. Übertragungszeit gilt für Speicherübertragung von Textdaten mit ECM-Kompression nur mittels ITU-T No.1 Chart.
Ein Testmuster des ITU Nr. 1-Diagramms
(verkleinert auf 60,5 %)
9.4
9.5
ANHANG
ANHANG
ANHANG
ANHANG
ANHANG
ANHANG
ANHANG
ANHANG
Schriftartenliste zum Drucken
Schriftartenliste für das LCD
9.6
ANHANG
CE-Konformitätserklärung
(EU-Mitgliedsstaaten)
ANHANG
Die CE-Kennzeichnung dieses Produkts symbolisiert die Konformitätserklärung von
Samsung Electronics Co., Ltd. mit den folgenden geltenden 93/68/EWG-Richtlinien der
Europäischen Union zu den angegebenen Daten:
01.01.1995: Richtlinie 73/23/EWG des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der
Mitgliedsstaaten für Niederspannungsgeräte.
01.01.1996: Richtlinie 89/336/EWG (92/31/EWG) des Rates zur Angleichung der
Rechtsvorschriften der Mitgliedsstaaten über die elektromagnetische Verträglichkeit.
09.03.1999: Richtlinie 1999/5/EG des Rates über Funkanlagen und
Telekommunikationsendeinrichtungen und die gegenseitige Anerkennung ihrer Konformität.
Eine komplette Erklärung mit Definition der relevanten Richtlinien und Normen kann bei
Ihrem Vertreter von Samsung Electronics Co., Ltd. angefordert werden.
ANHANG
ANHANG
Prüfung und Zertifizierung
CE-Kennzeichnung
9.7
ANHANG
ANHANG
ANHANG
Dieses Samsung-Produkt wurde von Samsung selbst für den Anschluss an ein öffentliches
Telefonnetz in Übereinstimmung mit der Richtlinie 1999/5/EG gekennzeichnet. Das Produkt
wurde für den Betrieb mit den öffentlichen Telefonnetzen und kompatiblen
Nebenstellenanlagen der europäischen Länder entwickelt:
Falls Probleme auftreten sollten, wenden Sie sich an die Zulassungsstelle der Samsung
Electronics Co., Ltd. (Samsung Euro QA Lab).
Das Produkt wurde nach TS 103 021 und TBR 38 getestet.
ANHANG
Zertifizierung nach EG-Richtlinie 1999/5/EG über Funkanlagen und
Telekommunikationsendeinrichtungen (FAX)
9.8
ANHANG
Die Kennzeichnung auf dem Produkt bzw. auf der dazugehörigen Literatur
gibt an, dass es nach seiner Lebensdauer nicht zusammen mit dem
normalen Haushaltsmüll entsorgt werden darf. Entsorgen Sie dieses Gerät
bitte getrennt von anderen Abfällen, um der Umwelt bzw. der menschlichen
Gesundheit nicht durch unkontrollierte Müllbeseitigung zu schaden.
Recyceln Sie das Gerät, um die nachhaltige Wiederverwertung von
stofflichen Ressourcen zu fördern.
Private Nutzer sollten den Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde, oder die
zuständigen Behörden kontaktieren, um in Erfahrung zu bringen, wie sie das Gerät auf
umweltfreundliche Weise recyceln können.
9.9
ANHANG
ANHANG
ANHANG
ANHANG
ANHANG
Gewerbliche Nutzer sollten sich an Ihren Lieferanten wenden und die Bedingungen des
Verkaufsvertrags konsultieren. Dieses Produkt darf nicht zusammen mit anderem
Gewerbemüll entsorgt werden.
ANHANG
(Anzuwenden in den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen Ländern
mit einem separaten Sammelsystem)
ANHANG
Korrekte Entsorgung dieses Produkts
(Elektromüll)
INDEX
A
abbrechen
Drucken 7.7
Abfragen der Gegenstelle 1.2, 5.4,
6.4, 8.6, 8.8, 8.11
ANR-Ansage 4.2, 4.5, 5.5
Anrufer-Kennung 2.3, 2.5, 6.2, 6.4,
6.5, 6.11, 8.9
APE 1.5, 8.12
Auflösung 1.6, 2.3, 2.4, 3.2, 3.3,
6.12
Aufzeichnungszeit für
Nachricht 6.12
Ausrichtung 8.3
Automatisches Journal 6.11
Automatisches Verkleinern 6.11
AVE 8.2, 9.2
B
Bedienfeld 1.4, 2.2, 3.2, 4.2, 4.5,
8.2, 8.3, 8.6, 8.13
Bericht 1.2, 6.4, 6.10, 6.11, 8.5, 8.9,
8.11
Bild S. 1 6.10, 6.12
Buchstaben auf dem
Ziffernblock 1.8
D
Datum und Uhrzeit einstellen 1.7
Druckertreiber
deinstallieren 7.5
installieren 7.2
Druckintensität 1.4, 6.12
E
ECM-Modus 6.11
Einzug 1.2, 1.5, 1.6, 2.3, 2.4, 3.2,
3.3, 3.4, 8.9, 8.12
Empfangsmodus
ANR-Modus 1.4, 3.5, 3.6, 4.1,
4.2, 4.6, 6.12
Automatisch-Modus 3.5, 3.6
DRPD 1.2, 3.5, 3.7, 6.11
Faxmodus 3.5, 5.4
Telefonmodus 3.6, 8.11
Erscheinungsbild 1.3
F
Fax-Auto-Ansage 5.6
Faxnummern festlegen 1.7
Fax-Weiterleitung 5.5
Fernabfragecode 4.5, 6.12
Fernbedienungscode 4.5
Fernbedienungscodes 4.5
Ferndiagnose 6.12
G
Gebühren sparen 6.12
Gerätetreiber
installieren 7.2
Gespeicherter Auftrag 5.5, 8.6, 8.8
H
Hilfe verwenden 7.7
Howler 6.12
I
ITU #1-Beispieldiagramm 9.4
K
Kartusche
Ausrichtung 8.4
auswechseln 1.4, 8.3, 8.4, 8.8,
8.9, 8.12
Installation 8.9, 8.10, 8.12
reinigen 8.4, 8.6, 8.7, 8.12
Tintenpegel 8.4
Wartung 8.5
Kontrast 3.2, 3.3
Kopien anfertigen 1.6, 8.11
Kurzwahl
Anrufer-Kennung 2.5
Programmierung 2.2, 6.2, 6.4,
8.9
senden 3.4, 5.2
Unerwünschtes Fax 6.5
Wählen 2.2
L
Lautsprecherlautstärke 1.9
M
Mithören 1.2, 4.2, 6.12
N
Nachrichtenweiterleitung 4.5, 5.6,
6.12
P
Paging-Ansage 4.6, 5.6
Papierformat 1.5, 1.6, 6.11, 8.12
Pause 1.4, 2.3, 6.2
R
Rand löschen 6.11
Rufannahme nach 3.5, 6.11, 6.12
Rufnummernliste 1.2, 2.2, 2.3, 2.4,
6.4, 8.9, 8.11
Ruftonlautstärke 1.9
Rundsenden 1.2, 3.3, 5.1, 5.2, 8.8
S
Scannertreiber
installieren 7.2
Sendebericht 3.4, 6.4, 6.10
Smart-Fax 5.3
SMS 6.7
Software
installieren 7.2
Software installieren
Gerätetreiber 7.2
Speicher-Senden 2.3, 2.4, 3.4, 6.11
Sprache 6.10
Standarddrucker 7.5
Stille 6.12
Stummschaltung 1.5, 6.2
Suchen 1.4
T
Technische Daten 9.2
Tintensparmodus 1.8, 1.9
U
Unerwünschtes Fax 6.2, 6.4, 6.5,
6.6, 6.11, 8.9, 8.10
USB
anschließen 7.2
V
Vorlagenglas 8.2
W
Wählen 1.2, 1.4, 2.4, 2.5, 3.4, 8.8,
8.9
Wählen mit Freisprechfunktion 2.2
Weckruf 6.3
Weißabgleich 8.5, 8.9, 8.10
Weiße Transportwalze 8.2, 8.10
Weiterführende 6.11
Z
Zeitversetzter Faxversand 1.2, 3.3,
5.1, 5.2, 6.4, 8.6, 8.8
Zielwahl
Anrufer-Kennung 2.5
Programmierung 2.2, 2.3, 6.2,
6.4
senden 3.4, 5.2
Unerwünschtes Fax 6.5
Wählen 1.2, 2.2, 2.3, 8.9
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement