Samsung | SAMSUNG L700 | Benutzerhandbuch | Samsung SAMSUNG L700 Benutzerhandbuch

Samsung SAMSUNG L700 Benutzerhandbuch
Bedienungsanleitung
Vielen Dank für den Kauf der Digitalkamera von Samsung.
Diese Bedienungsanleitung erklärt Ihnen den Umgang mit der Kamera und zeigt Ihnen,
wie man Fotos macht, diese herunterlädt und die Anwendungssoftware anwendet.
Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie Ihre neue Kamera in
Gebrauch nehmen.
DEUTSCH
Anleitung
Die Kamera kennen lernen
■ Benutzen Sie die Kamera in der hier beschriebenen Reihenfolge.
Kameratreiber
installieren
Fotografieren
USB-Kabel anschließen
Stromversorgung der
Kamera überprüfen
[Austauschbaren
Datenträger] überprüfen
Bevor Sie die Kamera per USB-Kabel mit einem
PC verbinden, müssen Sie den Kameratreiber
installieren. Installieren Sie den Kameratreiber,
der auf der Anwendungssoftware-CD-ROM
enthalten ist. (Seite 64)
Fotografieren. (Seite 15)
Schließen Sie das mitgelieferte USBKabel an den USB-Port des PCs und den
USB-Anschluss der Kamera an. (Seite 66)
Überprüfen Sie, ob die Kamera mit Strom
versorgt wird. Sollte die Kamera
ausgeschaltet sein, schalten Sie sie mit
dem Ein/Aus-Schalter ein.
Öffnen Sie den Windows EXPLORER
und suchen Sie nach [Austauschbarer
Datenträger]. (Seite 67)
● Wenn Sie die Aufnahmen von der Speicherkarte mit einem Kartenlesegerät auf
den PC kopieren, können diese beschädigt werden. Verwenden Sie zur
Übertragung der Aufnahmen in jedem Fall das mitgelieferte USB-Kabel, um die
Kamera mit dem PC zu verbinden. Bitte beachten Sie, dass der Hersteller keine
Verantwortung für den Verlust oder die Beschädigung von Aufnahmen auf der
Speicherkarte durch ein Kartenlesegerät übernimmt.
Vielen Dank für den Kauf der Digitalkamera von Samsung
● Lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie diese
Kamera in Gebrauch nehmen.
● Sollten Sie einmal Hilfe und Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte mit
der Kamera an Ihren Händler bzw. an ein Kundendienstzentrum und geben Sie
den Grund für die Funktionsstörung (wie z. B. Batterien, Speicherkarte usw.) an.
● Bitte überprüfen Sie vor Gebrauch, ob die Kamera ordnungsgemäß funktioniert
(z. B. vor einer Reise oder einem wichtigen Ereignis), um Enttäuschungen zu
vermeiden.
Samsung Camera übernimmt keine Verantwortung für Verluste oder Schäden,
die durch eine Fehlbedienung der Kamera entstanden sind.
● Bewahren Sie die Bedienungsanleitung an einer sicheren Stelle auf.
● Wenn Sie die Aufnahmen von der Speicherkarte mit einem Kartenlesegerät auf
den PC kopieren, können diese beschädigt werden. Verwenden Sie zur
Übertragung der Aufnahmen in jedem Fall das mitgelieferte USB-Kabel, um die
Kamera mit dem PC zu verbinden. Bitte beachten Sie, dass der Hersteller keine
Verantwortung für den Verlust oder die Beschädigung von Aufnahmen auf der
Speicherkarte durch ein Kartenlesegerät übernimmt.
● Inhalt und Illustrationen in diesem Handbuch können bei Aktualisierung der
Kamerafunktionen ohne vorherige Ankündigung verändert werden.
● Falls Sie Ihre Kamera im Ausland gekauft haben, wird für die Wartung der
Kamera durch Vertreter des Herstellers im betreffenden Land eine
Wartungsgebühr erhoben.
● In einigen Ländern, wo diese Kamera nicht vermarktet wird, sind
Wartungsleistungen eventuell nicht verfügbar.
Microsoft Windows und das Windows-Logo sind eingetragene Warenzeichen
der Microsoft Corporation Incorporated in den Vereinigten Staaten und/oder
anderen Ländern.
Alle in dieser Bedienungsanleitung genannten Marken- und Produktnamen sind
eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen.
~1~
Gefahr
Mit DANGER gekennzeichnete Informationen weisen auf eine drohende Gefahr
hin, die zum Tode oder zu schweren Verletzungen führen kann.
■ Versuchen Sie nicht, die Kamera in irgendeiner Weise zu verändern. Dies kann
Feuer, Verletzungen, einen Stromschlag oder schwerwiegende Schäden Ihrer
Person oder Ihrer Kamera verursachen. Die Inspektion des Kamerainneren,
Wartung und Reparatur dürfen nur von Ihrem Händler oder einem Samsung
Camera Kundendienstzentrum durchgeführt werden.
■ Benutzen Sie bitte dieses Gerät nicht in nächster Nähe zu feuergefährlichen
oder explosiven Gasen, da damit die Explosionsgefahr vergrößert werden kann.
■ Benutzen Sie die Kamera nicht, wenn Flüssigkeiten oder Fremdkörper in das
Innere der Kamera gelangt sind. Schalten Sie die Kamera aus und unterbrechen
Sie dann die Stromversorgung. Wenden Sie sich unbedingt an Ihren Händler
oder ein Samsung Camera Kundendienstzentrum. Benutzen Sie die Kamera auf
keinen Fall weiter, da dies einen Brand oder Stromschlag verursachen kann.
■ Stecken Sie keine metallenen oder entzündlichen Fremdkörper in die Öffnungen
der Kamera, wie z. B. den Speicherkartensteckplatz und die Batteriekammer.
Das kann zu einem Brand oder Stromschlag führen.
■ Bedienen Sie die Kamera nicht mit nassen Händen. Es besteht die Gefahr eines
Stromschlags.
~2~
Warnung
Mit WARNING gekennzeichnete Informationen weisen auf eine mögliche Gefahr
hin, die zum Tode oder zu schweren Verletzungen führen kann.
■ Benutzen Sie den Blitz nicht in nächster Nähe von Menschen oder Tieren. Wird
der Blitz zu nah an den Augen des Motivs gezündet, kann es zu Augenschäden
kommen.
■ Bewahren Sie aus Sicherheitsgründen dieses Gerät und die Zubehörteile außer
Reichweite von Kindern und Tieren auf, um Unfälle zu verhindern wie z. B.:
•Verschlucken von Batterien oder Kamerakleinteilen. Bei einem Unfall suchen
Sie bitte sofort einen Arzt auf.
•Es besteht Verletzungsgefahr durch die beweglichen Teile der Kamera.
■ Wenn Sie Batterien und Kamera über einen längeren Zeitraum verwenden,
kann es zu Fehlfunktionen der Kamera kommen. Bei längerer Benutzung sollten
Sie die Kamera zwischendurch für einige Minuten abschalten, damit sich das
Gerät abkühlen kann.
■ Setzen Sie diese Kamera keinen hohen Temperaturen aus, wie z. B. in einem
geschlossenen Fahrzeug, direktem Sonnenlicht oder anderen Orten mit starken
Temperaturunterschieden. Zu hohe Temperaturen können die Funktion der Kamera
beeinträchtigen, die Bauteile der Kamera zerstören und Feuer verursachen.
■ Weder Kamera noch Ladegerät dürfen während der Benutzung zugedeckt
werden. Das kann zur verstärkten Erwärmung führen und das Kameragehäuse
beschädigen oder ein Feuer verursachen. Benutzen Sie die Kamera und ihr
Zubehör immer an einem gut belüfteten Ort.
Achtung
Mit CAUTION gekennzeichnete Informationen weisen auf eine mögliche Gefahr
hin, die zu leichten oder mäßigen Verletzungen führen kann.
■ Durch das Auslaufen, Überhitzen oder Explodieren der Batterien können Feuer
oder Verletzungen verursacht werden.
•Benutzen Sie nur solche Batterien, die die richtigen Spezifikationen für die
Kamera aufweisen.
•Die Batterien dürfen niemals kurzgeschlossen, erhitzt oder in Feuer geworfen
werden.
•Legen Sie die Batterien stets polrichtig ein.
■ Entfernen Sie die Batterien, wenn die Kamera längere Zeit nicht benutzt wird.
Aus den Batterien kann korrosiver Elektrolyt austreten und die Bauteile der
Kamera irreparabel beschädigen.
■ Der Blitz darf beim Zünden nicht mit der Hand oder irgendwelchen
Gegenständen berührt werden. Berühren Sie den Blitz niemals, wenn er
mehrmals hintereinander benutzt wurde, sonst kann es zu Verbrennungen
kommen.
■ Vermeiden Sie Kontakt mit dem Objektiv bzw. der Objektivabdeckung, da es
andernfalls zu unscharfen Aufnahmen und zur Fehlfunktion der Kamera
kommen kann.
■ Halten Sie bei den Aufnahmen Objektiv und Blitz frei.
■ In der Nähe des Gehäuses abgelegte Kreditkarten können entmagnetisiert
werden. Vermeiden Sie es daher, Magnetstreifenkarten in der Nähe des
Gehäuses abzulegen.
Inhalt
VORBEREITUNGEN
●Systemübersicht ……………………5
●Bezeichnung der Teile ……………6
■Vorder- und Oberseite ……………6
■Rück- und Unterseite………………7
■Unterseite / Steuerkreuz …………8
■Selbstauslöserleuchte ……………8
■Kamerastatuslampe ………………8
■Modussymbole ……………………9
●Stromversorgung …………………9
●Speicherkarte einsetzen …………10
●Wie die Speicherkarte benutzt wird…11
AUFNAHME
●LCD-Monitoranzeige ……………13
●Aufnahmemodus ändern …………14
■So wählen Sie das Menü [MODUS]
aus…………………………………14
■Aufnahmemodus ändern ………14
●Erste Aufnahmen …………………15
■Verwendung des Automatik-Modus …15
■Verwendung des VIDEOCLIPModus ……………………………16
■Videoclip ohne Sprache aufnehmen…16
■Videoclip-Aufnahme unterbrechen
(aufeinanderfolgende Aufnahme)…16
■So gehen Sie bei der aufeinander
folgenden Aufnahme vor…………16
■Verwendung des Programmmodus…17
■Verwendung der Szenemodi ……17
■Verwendung des TONAUFNAHMEModus ……………………………18
●Hinweise zum Fotografieren ……18
●Mit der Kamerataste die Kamera
einstellen …………………………19
■Ein/Aus-Schalter …………………19
■Auslöse-Taste ……………………19
■ZOOM-W- / ZOOM-T-Taste ……19
■TELE-Zoom ………………………19
■WEITWINKEL-Zoom ……………20
■Taste Tonaufnahme / Sprachnotiz /
AUFWÄRTS………………………21
■Gesprochene Kommentare
aufzeichnen ………………………21
■Makro / Abwärts-Taste …………21
■Schärfespeicherung ……………22
■Blitz / Links-Taste…………………22
■Selbstauslöser / Rechts-Taste …24
■MENÜ / OK-Taste ………………25
■M-Taste (Modus) …………………25
■E-Taste (Effekt) …………………26
■Spezialeffekt : Farbe ……………27
■Spezialeffekt :
voeingestellte Schärfebereiche …27
~3~
Inhalt
■Bildstabilisator für Video-Clips …28
■+ / - Taste …………………………29
●Die Kamera über den LCD-Monitor
einstellen …………………………31
■Verwendung des Menüs…………32
■MODUSEINSTELLUNG…………33
■Modus ……………………………33
■Größe ……………………………34
■Qualität / Bildfrequenz ……………34
■Belichtungsmessung ……………35
■Serienbildaufnahme ……………35
■Schärfe ……………………………35
■OSD-Information …………………36
WIEDERGABE
●Wiedergabemodus starten ………36
■Videoclips wiedergeben …………37
■Videoclip-Aufnahmefunktion ……37
■So zeichnen Sie ein Foto vom
Videoclip auf………………………37
■Videoschnitt der Kamera ………37
■Tonaufnahmen wiedergeben ……38
●LCD-Monitoranzeige ……………38
●Einstellung der Kamera mit den
Kameratasten ……………………38
■Wiedergabemodus-Taste ………38
■Taste f. Indexbild / Vergrößerung …39
~4~
■Tonaufnahme / Aufwärts-Taste …40
■Wiedergabe & Pause / Abwärts-Taste…41
■LINKS / RECHTS / MENÜ / OK-Taste…41
■E-Taste (Effekte) …………………41
■Lösch -Taste ……………………41
●Wiedergabefunktionen mittels
LCD-Monitor einstellen……………42
■Diaschau starten …………………44
■Informationen der Bildschirmanzeige…45
■Ein Bild drehen……………………45
■Resize (Größe ändern) …………46
■So schützen Sie die Bilder ………46
■Fotos löschen ……………………47
■COPIER …………………………47
■DPOF ……………………………48
■DPOF : STANDARD ……………48
■DPOF : INDEX……………………48
■DPOF : DRUCKGRÖSSE ………49
■PictBridge …………………………49
■PictBridge : Bildauswahl …………50
■PictBridge : Druckeinstellung ……50
■PictBridge : Drucken ……………51
■PictBridge : ZURÜCKSETZEN …52
EINSTELL
●Einstell-Menü ……………………52
■DATEINAME ……………………53
■Automatische Abschaltung………54
■Language …………………………54
■FORMAT. …………………………54
■Datum / Uhrzeit / Datumstyp
einstellen …………………………55
■Weltzeit ……………………………55
■Aufnahmedatum aufdrucken ……55
■Autofokusleuchte …………………55
■TON ………………………………55
■Externe Geräte (USB) anschließen …55
■LCD-Helligkeit ……………………56
■Videoausgangstyp wählen ………56
■SCHN.ANS ………………………56
■Initialisierung………………………56
●MYCAM-Menü einstellen…………57
■Anfangsbild ………………………57
■Anfangston ………………………57
■AUSL.TON ………………………57
●Wichtige Hinweise ………………58
●Warnmeldungen …………………59
●Bevor Sie sich an ein
Kundendienstzentrum wenden …60
●Technische Daten…………………61
SOFTWARE
●Software-Hinweise ………………63
●Systemanforderungen ……………63
●Hinweise zur Software ……………63
●Anwendungs-Software installieren…64
●Den PC-Modus starten …………66
●Den austauschbaren Datenträger
entfernen …………………………68
●Den USB-Treiber für den MAC
installieren …………………………68
●Den USB-Treiber für den MAC
benutzen …………………………68
●USB-Treiber unter Windows 98SE
entfernen …………………………69
●Digimax Master……………………69
●FAQ - Häufig gestellte Fragen……72
Systemübersicht
Bitte überprüfen Sie vor dem Gebrauch des Gerätes, ob Sie alle Teile erhalten haben. Der Lieferumfang kann je nach Verkaufsland unterschiedlich sein.
Wenn Sie Sonderzubehör kaufen möchten, wenden Sie sich bitte an einen Samsung Vertriebspartner in Ihrer Nähe oder ein Samsung Kundendienstzentrum.
< Im Lieferumfang enthaltene Artikel >
Soft-Tasche
DPOF-kompatibler
Drucker (siehe S.48)
Bedienungsanleitung,
Produktgarantie
Trageschlaufe
Software-CD
(siehe S.63)
SD Speicherkarte / MMC
(siehe S.12)
Computer
(siehe S.66)
USB-Kabel
PictBridge-kompatibler
Drucker (siehe S.49)
AV-Kabel
Wieder aufladbare Batterie
(Akku) (SLB-0837)
Netzkabel
Ladegerät
(SBC-L5)
Externer Monitor
(siehe S.56)
~5~
Bezeichnung der Teile
Vorder- und Oberseite
Auslöser
Betriebsschalter
Lautsprecher
Blitz
Selbstauslöserleuchte /
Autofokusleuchte
Objektiv
Mikrofon
~6~
Bezeichnung der Teile
Rück- und Unterseite
Kamerastatuslampe
Zoom-W-Taste (Indexbild)
Zoom-T-Taste (Digitalzoom)
M-Taste (Modus)
LCD-Monitor
Befestigung für Trageschlaufe
E-Taste (Effekte)
Taste + / -, Löschtaste
AV-/ USB-Ausgang
Steuerkreuz
Stativbuchse
Taste für Wiedergabemodus / Druck
~7~
Bezeichnung der Teile
■ Selbstauslöserleuchte
Unterseite / Steuerkreuz
Symbol
Speicherkartensteckplatz
Status
Batteriehalter
Blinkt
Blinkt
Blinkt
Batteriefachdeckel
Batteriefach
■ Kamerastatuslampe
Status
Sprachnotiz- / Tonaufnahme- / Aufwärts-Taste
Menü- / OK-Taste
Blitz- /
Links-Taste
Selbstauslöser- /
Rechts -Taste
Makro- / Abwärts-Taste
Wiedergabe- / Pause-Taste
~8~
Beschreibung
- In den ersten 7 Sekunden blinkt die Leuchtdiode im
Abstand von 1 Sekunde.
- In den letzten 3 Sekunden blinkt die Leuchtdiode
schneller im Abstand von 0,25 Sekunden.
Das Lämpchen blinkt 2 Sekunden lang schnell im Abstand
von 0,25 Sekunden.
Nach 10 Sekunden wird ein Foto aufgenommen, und 2
Sekunden später erfolgt die Aufnahme eines zweiten Fotos.
Beschreibung
Das Lämpchen schaltet sich ein und erlischt, wenn die
Einschalten
Kamera aufnahmebereit ist.
Nach der Aufnahme Das Lämpchen blinkt während der Speicherung der Bilddaten
und erlischt, wenn die Kamera aufnahmebereit ist.
des Bildes
Bei Anschluss des USB- Das Lämpchen leuchtet auf (der LCD-Monitor schaltet
Kabels an einen PC
sich nach der Initialisierung des Gerätes aus).
Übertragung von Daten per PC Das Lämpchen blinkt (der LCD-Monitor schaltet sich aus).
Bei Anschluss des USBDas Lämpchen ist aus
Kabels an einen Drucker
Bei einem Druckvorgang Das Lämpchen blinkt
Bezeichnung der Teile
■ Modussymbole : Weitere Informationen zur Einstellung der Kameramodi finden
Sie auf Seite 14.
MODUS VIDEOCLIP TONAUFNAHME
AUTO
PROGRAMM WIEDERGABE
Symbol
MODUS
■ Anzahl der Bilder und Akkudauer: Verwendung des SLB-0837
Akkudauer
ca. 85 Minuten
SZENE
NACHT
PORTRÄT KINDER
LANDSCHAFT
TEXT
NAHAUFNAHME
Symbol
MODUS SONNENUNTERGANG DÄMMERUNG GEGENLICHT FEUERWERK STRAND&SCHNEE
-
Symbol
-
Stromversorgung
■ Sie sollten die auladbare Batterie (SLB-0837) aus dem Lieferumfang der
Kamera verwenden.
■ Technische Daten des Akkus SLB-0837
Modell
Typ
Kapazität
Spannung
Ladedauer
SLB-0837
Lithium-Ionen-Akku
860mAh
3.7V
ca. 150 Minuten (bei Verwendung des SBC-L5)
Auf den
folgenden
Aufnahme
bedingung
en
basierend
Fotos
Anzahl der Bilder
ca. 170
Bei Verwendung des voll aufgeladenen
Akkus, Auto-Modus
Bildgröße 7MB, Bildqualität fein
Aufnahmeintervall: 30 Sek.
Änderung der Zoomposition zwischen
Weitwinkel und Tele wird nach jeder
Aufnahme rückgängig gemacht;
Blitzauslösung bei jeder zweiten Aufnahme;
Videoclip
Aufnahmedauer
ca. 70 Minuten
Bei Verwendung des voll
Auf den aufgeladenen Akkus
folgenden Bildgröße 640X480
Aufnahme Bildfrequenz 30 fps
bedingung
en
basierend
※ Diese Werte wurden unter den Standardbedingungen von Samsung gemessen
und können je nach Gebrauch variieren.
INFORMATIONEN
Wichtige Informationen zum Batteriegebrauch
● Schalten Sie die Kamera aus, wenn Sie sie nicht benutzen.
● Bitte entnehmen Sie die Batterien, wenn Sie die Kamera über längere Zeit
nicht benutzen.
Batterien können im Laufe der Zeit an Leistung verlieren oder auslaufen,
wenn sie in der Kamera bleiben.
● Niedrige Temperaturen (unter 0 °C) können sich auf die Batterieleistung
auswirken und die Batterielebensdauer verringern.
● Bei normalen Temperaturen erholen sich die Batterien in der Regel wieder.
● Ein längerer Gebrauch der Kamera kann dazu führen, dass sich das
Kameragehäuse erwärmt. Das ist völlig normal.
~9~
Stromversorgung
■ Setzen Sie den Akku wie abgebildet ein.
- Wenn sich die Kamera nach dem
Einsetzen des Akkus nicht einschaltet,
überprüfen Sie bitte, ob die Batterien
polrichtig (+ und -) eingelegt worden sind.
- Öffnen Sie den Batteriefachdeckel nicht
mit Gewalt, da er sonst verändert oder
beschädigt werden könnte.
■ Es gibt 4 verschiedene Batteriezustandsanzeigen, die auf dem LCD-Monitor
angezeigt werden.
Batterie
symbol
Batterie
zustand
~10~
Die Batterie ist
voll.
Kapazität
Kapazität
Kapazität
schwach
schwach
schwach
(Akku laden
(Akku laden
(Akku laden
oder Ersatzakku oder Ersatzakku oder Ersatzakku
verwenden)
verwenden)
verwenden)
Speicherkarte einsetzen
■ Setzen Sie die Speicherkarte wie abgebildet ein.
- Schalten Sie die Kamera vor dem
Einsetzen der Speicherkarte aus.
- Lassen Sie die Vorderseite der
Speicherkarte zur Vorderseite der
Kamera (Objektiv) und die Kontakte
zur Rückseite der Kamera (LCDMonitor) zeigen.
- Setzen Sie die Speicherkarte nicht
falsch herum ein.
Sonst kann der
Speicherkartensteckplatz beschädigt
werden.
Wie die Speicherkarte benutzt wird
● Achten Sie darauf, die Speicherkarte zu formatieren (siehe Seite 54), wenn Sie
eine neu gekaufte Speicherkarte zum ersten Mal verwenden, wenn die
Speicherkarte Daten enthält, die die Kamera nicht erkennen kann, oder wenn
sie Bilder enthält, die mit einer anderen Kamera aufgenommen worden sind.
● Schalten Sie die Kamera immer aus, wenn die Speicherkarte eingesetzt oder
entnommen wird.
● Der wiederholte Gebrauch einer Speicherkarte verringert letztendlich die
Leistung der Karte. In diesem Fall muss eine neue Speicherkarte gekauft
werden. Der Verschleiß der Karte wird nicht von der Samsung- Gewährleistung
abgedeckt.
● Die Speicherkarte ist ein elektronisches Präzisionsbauteil. Sie darf nicht
gebogen, fallen gelassen oder schweren Stößen ausgesetzt werden.
● Bewahren Sie die Speicherkarte nicht in der Nähe starker Magnet- oder
elektrischer Felder, wie z. B. Lautsprechern oder TV-Receivern, auf.
● Bitte setzen Sie sie keinen extrem hohen Temperaturen aus.
● Die Speicherkarte darf nicht verschmutzt werden oder in Kontakt mit
Flüssigkeiten kommen. Sollte dies dennoch passieren, säubern Sie sie mit
einem weichen Tuch.
● Bewahren Sie bitte die Speicherkarte in ihrem Behältnis auf, wenn sie nicht
benutzt wird.
● Während und nach längerem Gebrauch werden Sie eine Erwärmung der
Speicherkarte feststellen. Das ist völlig normal.
● Damit die Speicherkarte mit dieser Kamera benutzt werden kann, müssen Sie
sie erst in dieser Kamera formatieren.
● Verwenden Sie keine Speicherkarte, die in einer anderen Digitalkamera oder
einem anderen Kartenlesegerät formatiert wurde.
● Die aufgezeichneten Daten können zerstört werden, wenn die Speicherkarte
folgenden Bedingungen ausgesetzt wird:
- Wenn die Speicherkarte falsch benutzt wird.
- Wenn beim Aufnehmen, Löschen (Formatieren) oder Lesen die Kamera
ausgeschaltet oder die Speicherkarte entnommen wird.
● Samsung übernimmt keine Verantwortung für verloren gegangene Daten.
● Es empfiehlt sich daher, wichtige Daten auf andere Medien, wie z.B. Disketten,
Festplatten usw. als Back-up zu kopieren.
● Wenn nicht genügend Speicherplatz verfügbar ist, erscheint die Meldung
[SPEICHER VOLL! ], und die Kamera funktioniert nicht.
Um die Speicherkapazität der Kamera zu optimieren, wechseln Sie die Karte
aus oder löschen Sie nicht mehr benötigte Bilder aus dem Speicher.
~11~
Wie die Speicherkarte benutzt wird
INFORMATIONEN
● Die Speicherkarte darf nicht entnommen werden, wenn das
Statuslämpchen der Kamera blinkt, da sonst die Daten auf der
Speicherkarte beschädigt werden können.
■ Für die Kamera können entweder SD/ SDHC-Speicherkarten und MMC(Multi
Media Card)-Karten verwendet werden. Informationen zur Verwendung der
MMC-Karte schlagen Sie bitte in der beiliegenden Bedienungsanleitung nach.
Kontakte
Schreibschut
z-Schieber
Etikett
[SD (SecureDigital)-Speicherkarte]
~12~
Die SD/ SDHC-Speicherkarte ist mit einem
Schreibschutz-Schieber versehen, durch
den ein Löschen oder Formatieren der
Bilddateien verhindert werden kann. Durch
Schieben des Schreibschutzschalters
nach unten können Sie die auf der SDKarte gespeicherten Daten schützen. Wird
der Schalter nach oben geschoben, wird
der Schutz der Daten aufgehoben. Bevor
Sie eine Aufnahme machen, schieben Sie
den Schreibschutzschalter an der SDSpeicherkarte nach oben.
■ Wenn Sie einen 256-MMC–Speicher verwenden, ist die Aufnahmekapazität wie folgt:
Diese Zahlen sind Schätzungen, da die Bildkapazität durch Variablen wie
Thema und Speicherkarten-Typ beeinflusst werden kann.
Aufgenommene Bildgröße SUPERFEIN
Foto
*Video
clip
FEIN
NORMAL
30FPS
7M
76
113
193
-
15FPS
-
5M
93
159
272
-
-
3M
173
266
425
-
-
1M
560
673
743
-
-
640
-
-
-
Etwa 11'
Etwa 18'
320
-
-
-
Etwa 40'
Etwa 67'
※ Die Zoomtasten sollten während der Videoclip-Aufnahme nicht gedrückt werden.
Durch den Zoombetrieb können sich die Aufnahmezeiten ändern.
LCD-Monitoranzeige
■ Der LCD-Monitor zeigt Informationen über die Aufnahmefunktionen und
ausgewählten Optionen an.
①
Nr.
4
⑳
⑲
Beschreibung
Symbole
Seite
Blitz
S.22~24
Ohne Ton
S.16
5
Selbstauslöser
S.24
6
Makro
S.21~22
7
Belichtungsmessung
S.35
8
Anzeige für eingesetzte Karte
-
9
Autofokus-Messfeld
-
②
⑱
③
⑰
④
⑯
⑤
⑮
10
Warnung vor Verwacklungen
⑥
⑭
11
Datum / Zeit
⑦
⑬
12
Belichtungskorrektur
S.31
⑧
⑫
13
Weißabgleich
S.30
⑨ ⑩
⑪
ISO
15
RGB
S.55
S.29
RGB
S.29
16
Schärfe
S.35
17
Bildqualität
S.34
Seite
18
Bildgröße
S.34
[Bild & voller Status]
Symbole
14
S.18
2007.02.01 01:00 PM
Nr.
Beschreibung
1
Aufnahmemodus
S.15~18
19
2
Batterie
S.10
20
Sprachnotiz
S.21
3
Serienbildaufnahme
21
Balken für optisches / digitales
Zoom; Digitalzoomfaktor
S.19~20
AEB
S.35
Anzahl der verbleibenden Bilder
12
S.12
Verbleibende Zeit (Videoclip /Tonaufnahme)
00:01:30/ 01:00:00
S.12
~13~
Aufnahmemodus ändern
■ Sie können den gewünschten Betriebsmodus mit der M-Taste (Modus) auf der
Rückseite der Kamera oder über das Menü [MODUS],
[MODUSEINSTELLUNG] einstellen. Zur Auswahl stehen die Kameramodi
Automatik, Programm, Videoclip und Szene (Nacht, Porträt, Kinder, Landschaft,
Texterkennung, Nahaufnahme, Sonnenuntergang, Dämmerung, Gegenlicht,
Feuerwerk, Strand&Schnee).
● So wählen Sie das Menü [MODUS] aus
1. Legen Sie die Batterien ein (Seite 10).
2. Setzen Sie die Speicherkarte ein (Seite 10). Da die Kamera über einen
internen Speicher von 20MB verfügt, brauchen Sie die Speicherkarte nicht
unbedingt einzusetzen.
Ohne Speicherkarte wird das Bild im internen Speicher abgespeichert.
Ist eine Speicherkarte eingesetzt worden, wird das Bild auf der Karte
abgespeichert.
3. Schließen Sie den Batteriefachdeckel.
MODUS
4. Zum Einschalten der Kamera drücken Sie den
FOTO&VIDEO
Ein- / Aus-Schalter.
VOLL
5. Wenn Sie die Menütaste drücken, wird ein Menü
angezeigt.
6. Wählen Sie mit der Links / Rechts-Taste das
Menü [MODUS] aus.
7. Wählen Sie mit der Taste AUF / AB [FOTO&VIDEO] oder das Untermenü
[VOLL].
- [FOTO&VIDEO] : Im Menü [MODUSEINSTELLUNG] stehen die Modi Foto
oder Videoclip zur Auswahl.
Weitere Informationen zur Anwendung des Menüs
[MODUSEINSTELLUNG] finden Sie auf Seite 51.
- [VOLL]
: Zur Auswahl stehen die Modi Automatik, Programm,
Videoclip und Szene.
8. Drücken Sie die MENÜ-Taste, um das Menü auszublenden.
~14~
● Aufnahmemodus ändern : wenn das Menü [FOTO&VIDEO] ausgewählt wurde
Die Schritte 1 bis 4 sind dieselben wie bei der Auswahl des Menüs [MODUS].
5. Der Aufnahmemodus des im Menü [MODUSEINSTELLUNG] ausgewählten
Fotos wird angezeigt.
6. Wenn Sie die M-Taste (Modus) auf der Rückseite der Kamera drücken,
wechselt der Aufnahmemodus zu Videoclip.
7. Drücken Sie die M-Taste (Modus) noch einmal, um den im Menü
[MODUSEINSTELLUNG] eingestellten Fotomodus auszuwählen.
[M-Taste (Modus) drücken]
[AUTO-Modus]
[VIDEOCLIP-Modus]
Aufnahmemodus ändern
Erste Aufnahmen
● Aufnahmemodus ändern : wenn das Menü [VOLL] ausgewählt wurde
Die Schritte 1 bis 4 sind dieselben wie bei der Auswahl des Menüs [MODUS].
5. Der Aufnahmemodus des im Menü [MODUSEINSTELLUNG] ausgewählten
Fotos wird angezeigt.
6. Wenn Sie die M-Taste (Modus) auf der Rückseite der Kamera drücken, wird
das Menü zur Modusauswahl angezeigt.
7. Zur Auswahl der Modi Automatik, Programm, Videoclip oder Szene drücken
Sie die Rechts- / Links-Taste. Um zwischen den Menüzeilen Automatik /
Manuell / Videoclip und Szene zu wechseln, drücken Sie die Auf- / Ab-Taste.
■ Verwendung des Automatik-Modus(
)
Zur Aufnahme normaler Fotos.
1. Wählen Sie im Menü [MODUS] das Untermenü
[VOLL] aus (Seite 14).
2. Wählen Sie den Automatik-Modus durch Drücken
der M-Taste (Modus) aus (Seite 15).
3. Richten Sie die Kamera auf das Motiv und stellen
Sie das Bild über den LCD-Monitor ein.
4. Drücken Sie den Auslöser, um eine Aufnahme zu
machen.
[AUTO-Modus]
INFORMATIONEN
AUTO
[Links-Taste drücken]
FILM
Confirm:Mode/OK
Confirm:Mode/OK
[Menü zur Modusauswahl]
[Auswahl des Videoclip-Modus]
● Wird der Auslöser halb durchgedrückt und das Autofokus-Messfeld leuchtet
rot auf, so bedeutet dies, dass die Kamera nicht auf das Motiv scharfstellen
kann. In diesem Fall kann das Motiv nicht scharf aufgenommen werden.
● Halten Sie bei den Aufnahmen Objektiv und Blitz frei.
PORTRÄT
[Aufwärts-Taste drücken]
Confirm:Mode/OK
[Auswahl des Szenemodus]
8. Drücken Sie die M-Taste (Modus), um das Menü zur Modusauswahl
auszublenden.
~15~
Erste Aufnahmen
■ Verwendung des VIDEOCLIP-Modus(
)
Videoclips können so lange aufgenommen werden, wie es die verfügbare
Aufzeichnungszeit (Speicherkapazität) erlaubt.
1. Wählen Sie im Menü [MODUS] das Untermenü
[VOLL] aus (Seite 14).
2. Wählen Sie den Videoclip-Modus durch Drücken
der M-Taste (Modus) aus (Seite 15).
3. Richten Sie die Kamera auf das Motiv und stellen
Sie das Bild über den LCD-Monitor ein.
[VIDEOCLIP-Modus]
4. Wenn Sie den Auslöser einmal drücken, werden
solange Videoclips aufgenommen, wie es die
verfügbare Aufzeichnungszeit erlaubt. Die Aufnahme der Videoclips dauert
weiter an, auch wenn der Auslöser losgelassen wird.
Wenn Sie die Aufnahme beenden möchten, drücken Sie den Auslöser erneut.
※ Bildgröße und Typ sind untenstehend angegeben.
- Bildgröße : 640X480, 320X240 (Auswählbar)
- Videoclip-Dateiformat : AVI (MPEG-4)
■ Videoclip ohne Sprache aufnehmen
Sie können Videoclips auch ohne Sprache aufnehmen.
Die Schritte 1-3 sind dieselben wie beim
VIDEOCLIP-Modus.
4. Wenn Sie die Aufwärts-Taste drücken, wird das
Symbol (
) auf dem LCD-Monitor angezeigt.
5. Wenn Sie den Auslöser drücken, wird so lange
ein Videoclip ohne Sprache aufgenommen, wie
es die verfügbare Aufzeichnungszeit zulässt.
6. Um die Aufnahme zu beenden, drücken Sie den
Auslöser noch einmal.
~16~
■ Videoclip-Aufnahme unterbrechen (aufeinanderfolgende Aufnahme)
Diese Kamera erlaubt das vorübergehende Stoppen der Videoclip-Aufnahme
bei unerwünschten Szenen. Mit dieser Funktion können Sie alle Ihre
Lieblingsszenen auf einem Videoclip festhalten; mehrere Videoclips sind dafür
nicht mehr notwendig.
● So gehen Sie bei der aufeinander folgenden Aufnahme vor
Die Schritte 1-2 sind dieselben wie beim
VIDEOCLIP-Modus.
3. Richten Sie die Kamera auf das Motiv und stellen
Sie das Bild über den LCD-Monitor ein. Drücken
Sie auf den Auslöser und es wird ein Video-Clip im
Stop:Shutter REC: /
Rahmen der verfügbaren Aufnahmezeit
aufgezeichnet. Video-Clips werden auch nach
[Aufeinander folgende
Loslassen des Auslösers weiter aufgezeichnet.
Aufnahme eines Videoclips]
4. Drücken Sie die Pausentaste (
), um die
Aufnahme vorübergehend zu unterbrechen.
5. Drücken Sie die Pausentaste (
) noch
einmal, um die Aufnahme fortzusetzen.
6. Wenn Sie die Aufnahme beenden möchten,
drücken Sie den Auslöser erneut.
Erste Aufnahmen
■ Verwendung des Programmmodus(
)
Mit der Auswahl des Automatik-Modus wird die Kamera auf die optimalen
Einstellungen gesetzt, und Sie können manuell verschiedene Funktionen
einstellen.
1. Wählen Sie im Menü [MODUS] das Untermenü
[VOLL] aus (Seite 14).
2. Wählen Sie den manuellen Programmmodus mit
der M-Taste (Modus) aus (Seite 15).
3. Richten Sie die Kamera auf das Motiv und stellen
Sie das Bild über den LCD-Monitor ein.
[PROGRAMM-Modus]
4. Drücken Sie den Auslöser, um eine Aufnahme zu
machen.
■ Verwendung der Szenemodi(
)
Verwenden Sie dieses Menü, um ohne großen Aufwand die optimalen
Einstellungen für eine Vielzahl von Aufnahmesituationen zu konfigurieren.
1. Wählen Sie im Menü [MODUS] das Untermenü
[VOLL] aus (Seite 14).
2. Wählen Sie den Szenemodus durch Drücken der
M-Taste (Modus) aus (Seite 15).
3. Richten Sie die Kamera auf das Motiv und stellen
Sie das Bild über den LCD-Monitor ein.
4. Drücken Sie den Auslöser, um eine Aufnahme zu
[SZENE-Modus]
machen.
※ Die Szenemodi sind nachfolgend aufgeführt.
[NACHT]
(
) : Zur Aufnahme von Fotos bei Nacht oder in dunkler
Umgebung.
[PORTRÄT]
(
) : Um eine Person zu fotografieren.
[KINDER]
(
) : Zum Fotografieren von Kindern in Bewegung.
[LANDSCHAFT] (
) : Für Szenerien mit grünem Wald oder blauem
Himmel.
[TEXT]
(
) : Verwenden Sie diesen Modus zum Fotografieren
von Dokumenten.
[NAHAUFN.]
(
) : Für Aufnahmen von z. B. Pflanzen und Insekten
aus kurzer Distanz.
[SONNENUN.] (
) : Für Aufnahmen bei Sonnenuntergang.
[DÄMMERUNG] (
) : Für Aufnahmen bei Tagesanbruch.
[GEGENLICHT] (
) : Für Porträts ohne Schatten, die durch Gegenlicht
verursacht werden.
[FEUERWERK] (
) : Zum Fotografieren von Feuerwerken.
[STR.&SCHN.] (
) : Für Aufnahmen am Meer oder Strand, an Seen und
im Schnee.
~17~
Erste Aufnahmen
■ Verwendung des TONAUFNAHME-Modus (
)
Eine Sprachaufnahme kann so lange erfolgen, wie es
die Speicherkapazität erlaubt.(Max. 1 Stunde)
1. Sie können den TONAUFNAHME-Modus in jedem
Modus außer dem Videoclipmodus durch
zweimaliges Drücken der Tonaufnahmetaste
wählen.
2. Drücken Sie den Auslöser, um die Tonaufnahme
zu starten.
- Wenn Sie den Auslöser einmal drücken,
werden so lange Tondaten aufgenommen, wie
REC:Shutter
EXIT:
es die verfügbare Aufzeichnungszeit erlaubt.
Die Aufnahmezeit wird auf dem LCD-Monitor
[TONAUFNAHMEmodus]
angezeigt. Die Aufnahme der Sprachdaten
dauert weiter an, auch wenn der Auslöser
losgelassen wird.
- Wenn Sie die Aufnahme beenden möchten,
drücken Sie den Auslöser erneut.
- Dateityp : *.wav
* Der ideale Abstand für die Tonaufnahme beträgt 40 cm
zwischen Ihnen und der Kamera (Mikrofon).
~18~
Hinweise zum Fotografieren
■ Wenn der Auslöser halb durchgedrückt wird
Drücken Sie den Auslöser leicht an, um die Scharfeinstellung und den
Blitzladevorgang zu aktivieren. Drücken Sie den Auslöser ganz durch, um eine
Aufnahme zu machen.
[Auslöser leicht andrücken]
[Auslöser durchdrücken]
■ Die verfügbare Aufnahmezeit kann je nach Aufnahmebedingungen und
Kameraeinstellung variieren.
■ Wurde bei schlechten Lichtbedingungen der Blitzabschaltungs- oder Slow-SynchroModus eingestellt, erscheint auf dem LCD-Monitor möglicherweise der VerwacklungsWarnindikator (
). Benutzen Sie in diesem Fall ein Stativ, stellen Sie die Kamera auf
eine feste Unterlage oder wechseln Sie in den Blitzaufnahmemodus.
■ Aufnahme mit kompensiertem Gegenlicht : vermeiden Sie beim Fotografieren im
Freien direktes Sonnenlicht von vorn, da Gegenlichtaufnahmen in der Regel
unterbelichtet werden, also zu dunkel erscheinen. Um eine Aufnahme bei
Gegenlicht zu machen, verwenden Sie bitte die Option [GEGENLICHT] im
Szene-Aufnahmemodus (siehe Seite 17) für den Aufhellblitz (siehe Seite 23), die
Spotmessung (siehe Seite 35) oder die Belichtungskorrektur (siehe Seite 31).
■ Halten Sie bei den Aufnahmen Objektiv und Blitz frei.
■ Bestimmen Sie den Bildausschnitt mithilfe des LCD-Monitors.
■ Unter bestimmten Umständen können die Fotos unscharf werden.
- Wenn ein kontrastarmes Objekt fotografiert werden soll.
- Wenn das Motiv stark reflektiert oder glänzt.
- Wenn sich das Motiv mit hoher Geschwindigkeit bewegt
- Wenn das Motiv stark reflektiert oder glänzt.
- Wenn das Objekt nur aus horizontalen Linien besteht oder es sehr schmal ist
(wie z.B. ein Stock oder eine Fahnenstange).
- Bei dunkler Umgebung.
Mit der Kamerataste die Kamera einstellen
■ Die Funktionen des Aufnahmemodus können mit den Kameratasten eingestellt
werden.
ZOOM-W- / ZOOM-T-Taste
● Wenn das Menü nicht angezeigt wird, fungiert
diese Taste als Taste für das OPTISCHE
ZOOM oder das DIGITALZOOM.
Ein/Aus-Schalter
● Zum Ein- und Ausschalten der Kamera.
● Wird die Kamera eine bestimmte Zeit lang nicht
benutzt, schaltet sie sich automatisch aus, um
die Batterie zu schonen. Weitere Informationen
zur automatischen Abschaltung finden Sie auf
Seite 54.
Auslöse-Taste
● Dient zur Aufnahme von Bildern oder Ton im
AUFNAHME-Modus.
● Im VIDEOCLIP-Modus
Zum Starten der Videoclip-Aufnahme drücken
Sie den Auslöser ganz durch. Wenn Sie den
Auslöser einmal drücken, werden so lange
Videodaten aufgenommen, wie es die im
Speicher verfügbare Aufzeichnungszeit erlaubt. Wenn Sie die Aufnahme
beenden möchten, drücken Sie den Auslöser erneut.
● Im FOTO-Modus
Wenn Sie den Auslöser halb durchdrücken, wird der Autofokus aktiviert und
überprüft, ob Blitzlicht erforderlich ist. Wird der Auslöser ganz durchgedrückt,
wird die Aufnahme gemacht und die zur Aufnahme gehörigen Daten
gespeichert. Die Aufnahme eines gesprochenen Kommentars beginnt erst,
nachdem die Speicherung der Bilddaten beendet ist.
● Diese Kamera besitzt eine 3fach optisches und eine 5fach digitales Zoomfunktion.
Die Kombination beider Funktionen ergibt insgesamt ein 15faches Zoomverhältnis.
● TELE-Zoom
Optisches TELE-Zoom : Drücken Sie die Zoomtaste T. Damit wird in das
Motiv herangeholt, d.h. das Motiv erscheint näher.
Digitales TELE-Zoom : Nach Auswahl des maximalen optischen Zooms
(3fach) wird die Digitalzoom-Software durch Drücken
der Zoomtaste T aktiviert. Wird die Zoomtaste T
losgelassen, stoppt der digitale Zoomvorgang bei der
gewünschten Einstellung. Ist das Maximum des
digitalen Zooms (5fach) erreicht, bleibt das Drücken
der Zoomtaste T wirkungslos.
Drücken Sie
die TELETaste
[WEITWINKEL-Zoom]
Drücken Sie
die TELETaste
[TELE-Zoom]
[Digitaler Zoom 5,0X]
~19~
ZOOM-W- / ZOOM-T-Taste
● WEITWINKEL-Zoom
Optisches WEITWINKEL-Zoom : Drücken Sie die Zoomtaste W. Damit wird das
Motiv herausgezoomt, d.h. das Motiv erscheint
weiter entfernt. Durch kontinuierliches Drücken der
ZOOM-W-Taste wird die Kamera auf die kleinste
Zoomeinstellung gesetzt, d.h. das Motiv erscheint
am weitesten von der Kamera entfernt.
ZOOM-WTaste
drücken
ZOOM-WTaste
drücken
[Optisches 2fach-Zoom]
[TELE-Zoom]
[WEITWINKEL-Zoom]
Digitales WEITWINKEL-Zoom : Ist der Digitalzoom in Betrieb, wird durch
Drücken der Zoomtaste W der digitale Zoom
schrittweise verringert. Wird die ZOOM-W-Taste
Optisches Zoom
losgelassen, wird der Digitalzoom gestoppt.
Durch Drücken der ZOOM-W-Taste werden erst
Digitalzoom
das Digitalzoom und anschließend das optische
Zoom verringert, bis die minimale Einstellung
erreicht ist.
ZOOM-WTaste
drücken
[Digitaler Zoom 5,0X]
~20~
ZOOM-WTaste
drücken
[TELE-Zoom]
[WEITWINKEL-Zoom]
INFORMATIONEN
● Die Verarbeitung der mit dem Digitalzoom aufgenommenen Bilder durch die
Kamera kann etwas länger dauern. Nehmen Sie sich bitte etwas Zeit dafür.
● Der Digitalzoom kann für Videoclip-Aufnahmen nicht benutzt werden.
● Bei der Verwendung des Digitalzooms kann es zu einer Verschlechterung
der Bildqualität kommen.
● Will man ein scharfes Bild mit dem digitalen Zoom betrachten, drückt man
den Auslöserknopf halb hinunter, bis in die Position vor dem maximalen
optischen Zoom (3-fach) und drückt dann noch einmal auf die Zoomtaste T.
● Der Digitalzoom kann in den Modi NACHT, KINDER, TEXT, den
Szenemodi NAHAUFNAHME und FEUERWERK sowie im Modus
VIDEOCLIP nicht aktiviert werden.
● Vermeiden Sie Kontakt mit dem Objektiv, da es andernfalls zu unscharfen
Aufnahmen und zur Fehlfunktion der Kamera kommen könnte. Falls das
Bild unscharf ist, schalten Sie die Kamera aus und wieder ein, um die
Objektivposition zu verändern.
● Vermeiden Sie Krafteinwirkung auf das Objektiv, da dies zur Fehlfunktion
der Kamera führen könnte.
● Vermeiden Sie bei eingeschalteter Kamera Kontakt mit den beweglichen
Teilen des Objektivs, da das aufgenommene Bild andernfalls unscharf und
undeutlich werden könnte.
Taste Tonaufnahme (
) / Sprachnotiz (
) / AUFWÄRTS
■ Drücken Sie während der Menüanzeige die AUFWÄRTS-Taste, um den Cursor
im Untermenü nach oben zu bewegen. Wird kein Menü auf dem LCD-Monitor
angezeigt, fungiert die AUFWÄRTS-Taste als Taste für Tonaufnahmen oder
Sprachnotizen ( ).
Sie können gesprochene Kommentare an gespeicherte Fotos anhängen.
Weitere Informationen zur Tonaufnahme finden Sie auf Seite 18.
Makro (
) / Abwärts-Taste
■ Drücken Sie während der Menüanzeige die ABWÄRTS-Taste, um vom
Hauptmenü in ein Untermenü zu gelangen oder um den Cursor im Untermenü
nach unten zu bewegen. Wird kein Menü angezeigt, können Sie mit der
MAKRO/ABWÄRTS-Taste Nahaufnahmen machen. Die Entfernungsbereiche
sind weiter unten aufgeführt. Drücken Sie die Makro-Taste, bis die gewünschte
Makro-Modusanzeige auf dem LCD-Monitor erscheint.
● Gesprochene Kommentare aufzeichnen
1. Wählen Sie einen AUFNAHME-Modus außer VIDEOCLIP. (S.15, 17)
2. Drücken Sie die TONAUFNAHME (
)-Taste. Wenn auf dem LCD-Monitor
der Tonaufnahme-Indikator angezeigt wird, wurde die Einstellung korrekt
vorgenommen.
[Autofokus – kein Symbol]
[Makro (
)]
[Auto-Makro (
(Einheit : cm)
■ Schärfemodi und Scharfstellbereiche (W : Weitwinkel, T : Tele)
Stop:Shutter
[Tonaufnahme wird vorbereitet]
[Ton wird aufgenommen]
3. Drücken Sie den Auslöser, um eine Aufnahme zu machen.
Das Bild wird auf der Speicherkarte gespeichert.
4. Der gesprochene Kommentar wird, ab dem Zeitpunkt der Bildspeicherung,
zehn Sekunden lang aufgezeichnet. Wenn Sie während der Tonaufnahme
den Auslöser drücken, wird der gesprochene Kommentar gestoppt.
INFORMATIONEN
● Der ideale Abstand für die Tonaufnahme beträgt 40cm zwischen Ihnen und
der Kamera (Mikrofon).
Modus
Auto (
Scharfeinstellungsart Auto-Makro (
)
)
Normal
Schärfeber W : 5~Unendlich W : 80~Unendlich
T : 40~Unendlich T : 80~Unendlich
eich
Programm (
Makro (
W : 5~80
T : 40~80
)
)]
)
Normal
W : 80~Unendlich
T : 80~Unendlich
INFORMATIONEN
● Wurde der Makromodus gewählt, besteht Verwacklungsgefahr. Achten Sie
darauf, dass die Kamera nicht wackelt.
● Wenn Sie ein Foto innerhalb von 20 cm im Makromodus machen möchten,
müssen Sie den BLITZ ABSCHALTEN.
~21~
Makro (
) / Abwärts-Taste
Blitz (
■ Verfügbare Scharfeinstellmethoden nach Aufnahmemodus
(O : wählbar, X : nicht wählbar, ∞ : Scharfstellbereich unendlich)
Modus
O
O
Normal
O
X
Makro
X
O
Auto-Makro
SZENE
Modus
Normal
Makro
Auto-Makro
■ Wird ein Menü auf dem LCD-Monitor angezeigt,
kann der Cursor mit der LINKS-Taste zu einem
Untermenü-Reiter bewegt werden.
■ Wird kein Menü auf dem LCD-Monitor angezeigt,
fungiert die LINKS -Taste als BLITZ (
)-Taste.
O
O
X
O
X
O
X
O
X
∞
X
X
X
X
O
∞
X
∞
X
O
X
∞
X
O
X
X
X
X
X
O
X
X
X
X
X
X
Schärfespeicherung
■ Um auf ein Objekt scharfzustellen, dass sich nicht in der Mitte befindet, benutzen
Sie die Schärfespeicherung.
● So verwenden Sie die Schärfespeicherung
1. Achten Sie darauf, dass sich das Objekt in der Mitte des Autofokus-Rahmens befindet.
2. Drücken Sie den AUSLÖSER halb durch. Das Aufleuchten des grünen
Autofokus-Rahmens bedeutet, dass die Kamera auf das Objekt scharfgestellt
hat. Achten Sie darauf, dass Sie den AUSLÖSER nicht ganz durchdrücken,
um unerwünschte Fotos zu vermeiden.
3. Führen Sie die Bildkomposition erneut durch, ohne dabei den Finger vom AUSLÖSER
zu nehmen, und drücken Sie ihn dann ganz durch, um das Bild aufzunehmen. Wenn Sie
den Finger vom AUSLÖSER nehmen, wird die Schärfespeicherung abgebrochen.
1. Das aufzunehmende
Bild.
~22~
2. AUSLÖSER halb
durchdrücken und auf
das Objekt scharfstellen.
) / Links-Taste
3. Bildkomposition erneut
durchführen und den AUSLÖSER
ganz durchdrücken.
● Blitzmodus wählen
[Auswahl des Automatikblitzes]
1. Wählen Sie einen AUFNAHME-Modus außer
VIDEOCLIP. (S.15, 17)
2. Drücken Sie den AUSLÖSER halb durch.
Das Aufleuchten des grünen Autofokus-Rahmens bedeutet, dass die Kamera
auf das Objekt scharfgestellt hat. Achten Sie darauf, dass Sie den
AUSLÖSER nicht ganz durchdrücken, um unerwünschte Fotos zu
vermeiden.
3. Auf dem LCD-Monitor wird der Blitzmodusindikator angezeigt.
Passen Sie die Blitzfunktion richtig an die Umgebung an.
● Blitzreichweite
ISO
AUTO
Normal
Weitw.
TELE
0.8 ~ 3.0 0.8 ~ 2.5
(Einheit : m)
Makro
Weitw.
TELE
0.4 ~ 0.8 0.5 ~ 0.8
Auto makro
Weitw.
TELE
0.4 ~ 3.0 0.5 ~ 2.5
Blitz (
) / Links-Taste
INFORMATIONEN
● Wenn Sie nach Auswahl des Automatik-, Aufhell- oder Slow-SynchroBlitzes den Auslöser drücken, zündet der erste Blitz, um die
Aufnahmebedingung zu ermitteln (Blitzreichweite und
Blitzleistungsverhältnis). Bewegen Sie sich nicht, bis der zweite Blitz zündet.
● Durch häufiges Blitzen verringert sich die Betriebsdauer des Akkus.
● Unter normalen Betriebsbedingungen beträgt die Ladezeit des Blitzes nicht
mehr als 4 Sekunden. Ist der Akku schwach, dauert die Ladezeit länger.
● Fotografieren Sie innerhalb der Blitzreichweite.
● Die Bildqualität kann nicht garantiert werden, wenn sich das Motiv zu nah
an der Kamera befindet oder stark reflektiert.
● Wenn Sie mit dem Blitz unter schlecht beleuchteten Umständen eine
Aufnahme machen, ist es möglich, dass im aufgenommenen Bild ein
weißes Fleckchen erscheint. Das Fleckchen wird durch die Reflexion des
Blitzlichtes durch im Raum schwebende Staubteilchen verursacht. Es
handelt sich nicht um eine Fehlfunktion der Kamera.
●Blitzmodus-Anzeige
Symbol
Blitzmodus
Beschreibung
Sind das Objekt oder der Hintergrund zu dunkel,
Automatikblitz
zündet der Kamerablitz automatisch.
Automatikblitz
und RoteAugenReduzierung
Aufhell-Blitz
Sind das Objekt oder der Hintergrund zu dunkel,
zündet der Blitz automatisch und wirkt dem RoteAugen-Effekt mit der Funktion der Rote-AugenReduzierung automatisch entgegen.
Der Blitz wird unabhängig vom verfügbaren Licht
ausgelöst. Die Blitzintensität wird abhängig von den
herrschenden Lichtverhältnissen gesteuert. Je
heller das Motiv oder der Hintergrund, desto
geringer ist die Blitzintensität.
Der Blitz arbeitet in Verbindung mit einer langen
Verschlusszeit, um eine korrekte Belichtung zu
erzielen. Wenn Sie eine Aufnahme bei schlechten
LangzeitBlitzsynchronis Lichtverhältnissen machen, erscheint ein
Verwacklungswarnindikator (
) auf dem LCDation
Monitor. Für diese Funktion empfehlen wir die
Verwendung eines Stativs.
Der Blitz zündet nicht. Wählen Sie diesen Modus für
Orte, an denen Blitzlichtaufnahmen nicht erlaubt
sind. Wenn Sie eine Aufnahme bei schlechten
Blitzabschaltung Lichtverhältnissen machen, erscheint ein
Verwacklungswarnindikator (
) auf dem LCDMonitor. Für diese Funktion empfehlen wir die
Verwendung eines Stativs.
~23~
Blitz (
) / Links-Taste
● Verfügbare Blitzfunktion nach Aufnahmemodus (O : wählbar, X : nicht wählbar)
X
X
X
O
X
X
X
X
O
O
O
X
X
X
O
X
O
O
O
X
X
X
O
O
X
X
O
O
O
O
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
O
O
O
O
O
Selbstauslöser (
X
X
X
X
O
X
X
X
O
X
X
X
X
X
X
O
X
) / Rechts-Taste
■ Wird ein Menü auf dem LCD-Monitor angezeigt, kann der Cursor mit der
RECHTS-Taste zum rechten Menüreiter bewegt werden.
■ Wird kein Menü auf dem LCD-Monitor angezeigt, fungiert die RECHTS-Taste
als Selbstauslöser (
). Diese Funktion ermöglicht es dem Fotografen, auch
auf das Bild zu kommen.
● Selbstauslöser wählen.
1. Wählen Sie einen AUFNAHME-Modus außer
SPRACHAUFNAHME. (S. 15~17)
2. Drücken Sie die SELBSTAUSLÖSER-Taste, bis
der gewünschte Modusindikator auf dem LCDMonitor erscheint. Auf dem LCD-Monitor erscheint
das Symbol für den 10-Sekunden-, 2-Sekundenoder Doppel-Selbstauslöser. Im Videoclipmodus ist
nur der 10-Sekunden-Selbstauslöser möglich.
·10-Sekunden-Selbstauslöser (
):
Wird der Auslöser betätigt, kommt es zu einer
Vorlaufzeit von 10 Sekunden, bevor das Bild
aufgenommen wird.
·2-Sekunden-Selbstauslöser (
):
[Den 10-Sekunden-Selbstauslöser wählen]
Wird der Auslöser betätigt, kommt es zu einer
Vorlaufzeit von 2 Sekunden, bevor das Bild aufgenommen wird.
·Doppel-Selbstauslöser (
):
Nach 10 Sekunden wird ein Foto aufgenommen, und 2 Sekunden später
erfolgt die Aufnahme eines zweiten Fotos. Bei Einsatz des Blitzes kann es
zu einer Verzögerung des 2-Sekunden-Selbstauslösers um mehr als 2
Sekunden je nach Ladedauer des Blitzes kommen.
3. Wenn Sie den AUSLÖSER drücken, wird das Bild aufgenommen, nachdem
die festgelegte Zeit verstrichen ist.
INFORMATIONEN
● Wenn Sie während des Selbstauslösebetriebs den Ein/Aus-Schalter, die
Selbstauslösetaste, den Auslöser und die Wiedergabemodus-Taste
drücken, wird die Selbstauslösefunktion deaktiviert.
● Verwenden Sie ein Stativ, um Verwacklungen zu verhindern.
● Im Videoclipmodus funktionieren nur der 10-Sekunden-Selbstauslöser und
die Fernbedienung.
~24~
MENÜ / OK-Taste
M-Taste (Modus)
■ MENÜ-Taste
- Wenn Sie die MENÜ-Taste drücken, erscheint für jeden Kameramodus ein
Menü auf dem LCD-Monitor. Ein erneuter Tastendruck lässt Sie zum
Ausgangsdisplay zurückkehren.
- Für die folgenden Modi ist ein Menü wählbar :
VIDEOCLIP und FOTO. Für den TONAUFNAHME-Modus ist kein Menü
verfügbar.
GRÖSSE
3072x2304
2592x1944
2048x1536
1024x768
■ Mit dieser Taste können Sie den gewünschten Aufnahmemodus auswählen.
Die wählbaren Aufnahmemodi unterscheiden sich von den im Menü [MODUS]
verfügbaren Untermenüs.
- [FOTO&VIDEO] : Ein im Menü [MODUSEINSTELLUNG] ausgewählter
Aufnahmemodus oder Videoclipmodus
- [VOLL]
: Die Modi Automatik, Videoclip, Programm und Szene
● So verwenden Sie die Modustaste : In den Untermenüs [FOTO&VIDEO] und
[AUTO]
[MENÜ-Taste drücken]
[Menü aus]
[Menü ein]
■ OK-Taste
- Wenn das Menü auf dem LCD-Monitor angezeigt wird, wird die OK-Taste
verwendet, um den Cursor in das Untermenü zu setzen oder um
vorgenommene Änderungen zu bestätigen.
[M-Taste drücken]
[Auto-Modus]
[Videoclip-Modus]
~25~
M-Taste (Modus)
E-Taste (Effekt)
● So verwenden Sie die Modustaste : Im Untermenü [VOLL] und im Automatikmodus
■ Mit dieser Taste können Sie Ihren Bildern Spezialeffekte hinzufügen.
■ Fotomodus
: Zur Auswahl stehen die Menüs für Farbe und Scharfeinstellung.
Videoclip-Modus : Sie können die Menüs FARBE und BILDSTABILISATOR wählen.
■ Verfügbare Effekte nach Aufnahmemodus (O : wählbar, X : nicht wählbar)
[Auto-Modus]
O
O
O
O
O
O
X
X
O
X
X
X
O
X
O
X
X
X
X
X
X
PROGRAMM
[Modustaste drücken]
Confirm:Mode/OK
[Rechts-Taste drücken]
[Programm-Modus]
AUTO
■ Die Spezialeffekteinstellung wird auch dann beibehalten, wenn die Kamera
ausgeschaltet wird. Um einen Spezialeffekt abzubrechen, wählen Sie im
Farbmenü die Option
oder im Spezialeffektmenü die Option
.
Confirm:Mode/OK
[Menü zur Modusauswahl]
FILM
[Links-Taste drücken]
Confirm:Mode/OK
[Videoclip-Modus]
[Aufwärts-Taste drücken]
NACHT
Confirm:Mode/OK
[Szene-Modus]
~26~
※ Die E-Taste ist im Tonaufnahmemodus und in einigen Szenemodi (Nacht, Text,
Sonnenuntergang, Dämmerung, Gegenlicht, Feuerwerk und Strand & Schnee)
unwirksam.
PORTRÄT
[Rechts- / Links-Taste drücken]
Confirm:Mode/OK
[Auswahl eines Szenemodus]
Spezialeffekt : Farbe
Spezialeffekt : voeingestellte Schärfebereiche
■ Mithilfe des digitalen Kameraprozessors lassen sich Spezialeffekte auf Ihren
Fotos hinzufügen.
1. Drücken Sie die E-Taste in den verfügbaren Kameramodi.
2. Wählen Sie das Menüsymbol (
) mit der Links- / Rechts-Taste aus.
NORMAL
[Foto-Modus]
■ Sie können einen Bildteil von seiner Umgebung
hervorheben. Der Motivausschnitt wird scharf eingestellt
sein während der Rest des Bildes unscharf ist.
1. Drücken Sie die E-Taste im Programmmodus.
2. Wählen Sie das Menüsymbol (
) mit der Links- /
Rechts-Taste aus.
3. Wählen Sie das gewünschte Untermenü mit der
AUF / AB-Taste und drücken Sie anschließend OK.
HIGHLIGHT
NORMAL
[Videoclip-Modus]
HIGHLIGHT
3. Wählen Sie das gewünschte Untermenü mit der AUF / AB-Taste und drücken
Sie anschließend OK.
: Dem Bild wird kein Effekt hinzugefügt.
: Die Aufnahmen werden in Schwarzweiß gespeichert.
: Die Aufnahmen werden in einem Sepia-Ton (einer gelblich braunen
Schattierung) gespeichert.
: Die Aufnahmen werden mit einem bläulichen Ton gespeichert.
: Die Aufnahmen werden mit einem rötlichen Ton gespeichert.
: Die Aufnahmen werden mit einem grünlichen Ton gespeichert.
: Das Bild wird als Negativ gespeichert.
4. Drücken Sie den Auslöser, um eine Aufnahme zu machen.
[Bereich 1]
HIGHLIGHT
[Bereich 2]
HIGHLIGHT
[Bereich 3]
HIGHLIGHT
[Bereich 4]
4. Der voreingestellte Schärfebereich erscheint.
Drücken Sie den Auslöser, um eine Aufnahme
zu machen.
AUFN.:SH
BEARBEITEN: +/-
~27~
Spezialeffekt : voeingestellte Schärfebereiche
● Schärfebereich verschieben und ändern
Durch Auswahl eines Menüs unter [HIGHLIGHT] - [BEREICH] können Sie den
Schärfebereich ändern.
1. Richten Sie die Kamera auf das Motiv und stellen Sie das Bild über den LCDMonitor ein.
2. Drücken Sie die Taste + / -.
3. Der Rahmen des Schärfebereichs wird weiß. Drücken Sie die Auf- / Ab- / Rechts- /
Links-Taste, um den Schärfebereich zu verschieben.
4. Um Position und Entfernung des Schärfebereichs auszuwählen, drücken Sie
die Taste + / - noch einmal. Jetzt können Sie ein Foto machen.
[Drücken Sie die Taste + / -]
AUFN.:SH
BEARBEITEN: +/-
AUFN.:SH
NAVI:
[Der Schärfebereich wird aktiviert]
Auf- / Ab- / Rechts- /
Links-Taste drücken
Bildstabilisator für Video-Clips
■ Diese Funktion verhindert Verwackelungen bei der Aufnahme von Video-Clips.
Sie können das Menü nur im Modus MOVIE CLIP wählen. Wenn die
Speicherkarte nicht eingesetzt wurde, ist diese Funktion unwirksam.
● Verwendung der Funktion.
1. Drücken Sie die E-Taste im Videoclipmodus.
2. Wählen Sie das Bildstabilisator-Menü mit der
Links / Rechts-Taste aus.
3. Wählen Sie das gewünschte Untermenü mit der
AUF / AB-Taste und drücken Sie anschließend
BILDSTABILISATOR
OK.
: Die Bildstabilisatorfunktion für Videoclips
wird deaktiviert.
: Verhindert Verwacklungsunschärfen bei der VideoclipAufzeichnung.
Der Abstand zwischen den aufgezeichneten Bildern wird enger,
wenn das Menü
gewählt wird. Die Videobilder werden in der Vorschau
möglicherweise nicht ruckelfrei auf dem LCD-Monitor
wiedergegeben.
INFORMATIONEN
● Wenn Sie das Untermenü
auswählen, wird der Videoclip-Bildbereich
je nach Größe des Clips klein.
[Drücken Sie die Taste + / -]
AUFN.:SH
BEARBEITEN: +/-
AUFN.:SH
NAVI:
[Nach Änderung der Position
des Rahmens für den
Schärfebereich]
~28~
+ / - Taste
■ Mit der Taste + / - können Sie die Werte für RGB, ISO, den Weißabgleich und
die Belichtungskorrektur einstellen.
Hauptmenü
Untermenü
RGB
R(Rot), G(Grün), B(Blau)
Verfügbarer Kameramodus
ISO
AUTO, 50, 100, 200, 400, 800, 1600
AUTOMATIK, TAGESLICHT,
SONNENUNTERGANG,
WEISSABGLEICH
KUNSTLICHT H, KUNSTLICHT L,
GLÜHLICHT, BENUTZERDEFINIERT
Belichtungskorrektur -2.0 ~ 0.0 ~ +2.0 (in Stufen von 0,5EV)
■ RGB : Gestattet dem Benutzer die Einstellung der R (Rot)-, G (Grün)- und B
(Blau)-Werte der aufzunehmenden Bilder.
● So stellen Sie die RGB-Werte ein
1. Drücken Sie die Taste + / - und wählen Sie
anschließend mit den AUF- und AB-Tasten das
RGB-Symbol (
). Daraufhin erscheint der
RGB-Menübalken, wie abgebildet.
2. Wählen Sie mit den Tasten AUF / AB / LINKS
und RECHTS den gewünschten RGB-Wert
aus.
- Auf / Ab-Taste
: Navigiert zwischen den Parametern R, G, und B.
- Links / Rechts-Taste : Ändert den Wert des jeweiligen Parameters.
3. Wenn Sie die Taste + / - nochmals drücken, wird der eingestellte Wert
gespeichert und der RGB-Einstellmodus beendet.
※ Wird der Spezialeffekt Farbe anders als über das Symbol
RGB nicht zur Auswahl.
■ ISO : Sie können die ISO-Empfindlichkeit beim Fotografieren wählen. Die
spezifische Lichtempfindlichkeit einer Kamera wird durch den ISO-Wert
angegeben.
● So wählen Sie eine ISO-Empfindlichkeit.
1. Drücken Sie die Taste + / - und wählen Sie
anschließend mit den AUF- und AB-Tasten das
ISO-Symbol (
). Daraufhin erscheint der ISOMenübalken, wie abgebildet.
2. Stellen Sie mit den LINKS- und RECHTS-Tasten
den gewünschten Wert für die ISOEmpfindlichkeit ein.
- AUTO :
Die Empfindlichkeit der Kamera verändert sich automatisch durch die
Variablen, wie Beleuchtung oder Motivhelligkeit.
- 50, 100, 200, 400, 800, 1600 :
Sie können die Verschlusszeit bei gleicher Lichtmenge durch Erhöhung der
ISO-Empfindlichkeit steigern.
Bei starker Helligkeit können die Bilder jedoch überbelichtet werden. Je
höher der ISO-Wert, um so höher die Lichtempfindlichkeit der Kamera und
somit ihre Fähigkeit, Aufnahmen bei Dunkelheit zu machen.
Mit zunehmenden ISO-Wert nimmt jedoch auch der Rauschpegel im Bild
zu, wodurch es grobkörnig erscheint.
3. Wenn Sie die Taste + / - nochmals drücken, wird der eingestellte Wert
gespeichert und der ISO-Einstellmodus beendet.
gewählt, steht
~29~
+ / - Taste
■ Weißabgleich : Der Weißabgleich ermöglicht Ihnen eine Farbregulierung, welche
die Farben natürlicher erscheinen lässt.
● So wählen Sie den Weißabgleich
1. Drücken Sie die Taste + / - und wählen Sie
anschließend mit den AUF- und AB-Tasten
das Symbol für den Weißabgleich (
).
Daraufhin erscheint der WeißabgleichMenübalken, wie abgebildet.
2. Stellen Sie mit den LINKS - und RECHTS Tasten den gewünschten Wert für den
Weißabgleich ein. Der eingestellte Wert wird auf dem LCD-Monitor angezeigt.
AUTO
: Die Kamera wählt automatisch die optimalen
Einstellungen für den Weißabgleich in
Abhängigkeit von den herrschenden
Lichtverhältnissen.
TAGESLICHT
: Für Außenaufnahmen.
BEWÖLKT
: Für Aufnahmen bei bewölktem Himmel und
trübem Wetter.
Kunstlicht H
: Für Aufnahmen mit Tageslichtleuchtstofflampen
von Dreiwege-Neonbeleuchtung.
Kunstlicht L
: Für Aufnahmen bei weißem Neonlicht.
GLÜHLICHT
: Für Aufnahmen bei Glühlicht (normales
Glühbirnenlicht).
BENUTZERDEFINIERT
: Gestattet dem Anwender, den Weißabgleich
entsprechend den Aufnahmebedingungen
einzustellen.
Verschiedene Lichtverhältnisse können einen Farbstich auf Ihren Fotos
verursachen.
3. Drücken Sie die Taste + / - nochmals. Der eingestellte Wert wird gespeichert
und der Einstellmodus für den Weißabgleich damit beendet.
~30~
● So verwenden Sie den benutzerdefinierten Weißabgleich
Weißabgleicheinstellungen können in Abhängigkeit von der
Aufnahmeumgebung leicht variieren. Sie können den optimalen Weißabgleich
für eine bestimmte Aufnahmeumgebung wählen, indem Sie den
benutzerdefinierten Weißabgleich einstellen.
1. Wählen Sie unter Weißabgleich das
CUSTOM (
)-Menü aus.
2. Halten Sie ein weißes Blatt Papier vor die
Kamera, so dass der LCD-Monitor vollständig
weiß ist, und drücken Sie anschliessend den
AUSLÖSER.
3. Ihr benutzerdefinierter Wert für den
Weißabgleich wird gespeichert.
- Wenn Sie das nächste Mal eine Aufnahme
machen, wird der benutzerdefinierte Wert
für den Weißabgleich angewendet.
- Der vom Benutzer eingestellte
Weißabgleich bleibt so lange wirksam, bis
er überschrieben wird.
Measure:Shutter
[Weißes Papier]
+ / - Taste
■ Belichtungskorrektur : Die Kamera passt die Belichtung automatisch an die
Lichtverhältnisse der Umgebung an. Sie können den
Belichtungswert auch mit der Taste + / - einstellen.
Die Kamera über den LCD-Monitor einstellen
■ Bei den mit
gekennzeichneten Menüpunkten handelt es sich um die
Standardeinstellungen.
Menüreiter Hauptmenü
Untermenü
AUTO
● So korrigieren Sie die Belichtung
1. Drücken Sie die Taste + / - und wählen Sie
anschließend mit den AUF- und AB-Tasten das
Belichtungskorrektursymbol (
) aus.
Daraufhin erscheint der BelichtungskorrekturMenübalken wie abgebildet.
2. Stellen Sie mit den LINKS - und RECHTS Tasten den gewünschten
Belichtungskorrekturfaktor ein.
3. Drücken Sie die Taste + / - nochmals. Der eingestellte Wert wird gespeichert
und der Einstellmodus für die Belichtungskorrektur damit beendet. Wenn Sie
den Belichtungswert ändern, wird der Belichtungsindikator (
) am
unteren Rand des LCD-Monitors angezeigt.
※ Ein negativer Belichtungskorrekturwert verringert die Belichtung. Bitte
beachten Sie, dass ein positiver Belichtungskorrekturwert die Belichtung
steigert und der LCD-Monitor weiß erscheint oder die Bilder u. U. nicht
gelingen.
Betriebsmodus der Kamera Seite
PROGRAMM
FILM
NACHT
PORTRÄT
KINDER
MODUSEIN
LANDSCHAFT
TEXT
STELLUNG
NAHAUFN. SONNENUN.
S.33
DÄMMERUNG GEGENLICHT
FEUERWERK STR.&SCHN.
MODUS
GRÖSSE
(Foto)
GRÖSSE
(Videoclip)
FOTO & VIDEO
VOLL
3072X2304
2592X1944
2048X1536
1024X768
640X480
320X240
S.33
S.34
S.34
~31~
Die Kamera über den LCD-Monitor einstellen
Menüreiter Hauptmenü
Untermenü
Betriebsmodus der Kamera Seite
SUPERFEIN
FEIN
NORMAL
-
BILDFREQUENZ
30 FPS
15 FPS
S.34
BELICHTUNG
MULTI
SPOT
S.35
QUALITÄT
AUFNAHME
SCHÄRFE
EINZELBILD SERIENBILD
AEB
-
WEICH
NORMAL
SCHARF
-
ALLE
BASISINFO
OSDINFORMATION LCD: E-SPARM.
※ Änderung der Menüs ohne Vorankündigung vorbehalten.
S.34
Verwendung des Menüs
1. Schalten Sie die Kamera ein und drücken Sie die MENÜ-Taste. Daraufhin
erscheint ein Menü für jeden Kameramodus. Es gibt allerdings kein Menü für
den Tonaufnahmemodus (
).
2. Drücken Sie die LINKS- und RECHTS-Tasten, um durch die Menüs zu
navigieren.
MODUSEINSTELLUNG
AUTO
PROGRAMM
FILM
NACHT
PORTRÄT
S.35
ENDE:MENU
S.35
S.36
LINKS- oder
RECHTSTaste drücken.
LINKS- oder
RECHTSTaste drücken.
MODUS
FOTO&VIDEO
VOLL
GRÖSSE
3072x2304
2592x1944
2048x1536
1024x768
NAVI:
3. Drücken Sie die AUF- und AB-Tasten, um ein Untermenü zu wählen.
MODUSEINSTELLUNG
AUTO
PROGRAMM
FILM
NACHT
PORTRÄT
NAVI:
EINST:OK
AUF- oder
AB-Taste
drücken.
MODUSEINSTELLUNG
AUTO
PROGRAMM
FILM
NACHT
PORTRÄT
NAVI:
EINST:OK
AUF- oder
AB-Taste
drücken.
MODUSEINSTELLUNG
PROGRAMM
FILM
NACHT
PORTRÄT
KINDER
NAVI:
EINST:OK
4. Wählen Sie ein Untermenü aus; der eingestellte Wert wird anschließend
gespeichert. Drücken Sie die MENÜ-Taste, um das Menü auszublenden.
~32~
MODUSEINSTELLUNG
■ Hier können Sie den gewünschten Aufnahmemodus auswählen.
[AUTO]
[PROGRAMM]
[FILM]
[NACHT]
[PORTRÄT]
[KINDER]
[LANDSCHAFT]
[TEXT]
[NAHAUFN.]
[SONNENUN.]
[DÄMMERUNG]
[GEGENLICHT]
[FEUERWERK]
[STR.&SCHN.]
: Für unkompliziertes Fotografieren
MODUSEINSTELLUNG
: Sie können aber auch alle
AUTO
Funktionen mit Ausnahme von Iris
PROGRAMM
FILM
und Verschlusszeit manuell
NACHT
PORTRÄT
konfigurieren.
NAVI:
EINST:OK
: Zur Aufnahme von Videoclips
: Zur Aufnahme von Fotos bei
Nacht oder in dunkler Umgebung
: Um eine Person zu fotografieren.
: Zum Fotografieren von Kindern in Bewegung
: Für Szenerien mit grünem Wald oder blauem Himmel.
: Verwenden Sie diesen Modus zum Fotografieren von
Dokumenten.
: Für Aufnahmen von z. B. Pflanzen und Insekten aus kurzer
Distanz.
: Für Aufnahmen bei Sonnenuntergang.
: Für Aufnahmen bei Tagesanbruch.
: Für Porträts ohne Schatten, die durch Gegenlicht verursacht
werden.
: Zum Fotografieren von Feuerwerken
: Für Aufnahmen am Meer oder Strand, an Seen und im
Schnee.
Modus
■ Sie können den gewünschten Betriebsmodus mit der M-Taste (Modus) auf der
Rückseite der Kamera und über das Menü [MODUS] einstellen.
[FOTO&VIDEO]
[VOLL]
: Im Menü
[MODUSEINSTELLUNG]
stehen die Modi Foto und
Videoclip zur Auswahl.
: Sie können aus den Modi Auto,
Programm, Videoclip und Szene
auswählen.
MODUS
FOTO&VIDEO
VOLL
INFORMATIONEN
● Bei Auswahl der Szenemodi [NACHT], [LANDSCHAFT], [TEXT],
[NAHAUFN.], [SONNENUN.], [DÄMMERUNG] und [FEUERWERK]
können Verwacklungsunschärfen auftreten.
~33~
Größe
Qualität / Bildfrequenz
■ Sie können die für Ihre Anwendung geeignete Bildgröße wählen.
Modus
Symbol
Größe
STANDBILD-Modus
7M
5M
3M
1M
3072X2304 2592X1944 2048X1536 1024X768
VIDEOCLIP-Modus
640
320
640X480
320X240
■ Sie können die für Ihre Aufnahmen geeignete Kompressionsrate wählen. Je
höher die Kompressionsrate, desto geringer die Bildqualität.
BILDFREQUENZ
QUALITÄT
SUPERFEIN
FEIN
30 FPS
15 FPS
NORMAL
GRÖSSE
3072x2304
2592x1944
2048x1538
1024x768
[FOTO-Modus]
GRÖSSE
640X480
320X240
[FOTO-Modus]
[VIDEOCLIP-Modus]
[VIDEOCLIP-Modus]
INFORMATIONEN
INFORMATIONEN
● Je höher die Auflösung, desto geringer die Anzahl der verfügbaren Aufnahmen,
da hochauflösende Bilder mehr Speicher benötigen als niedrigauflösende Bilder.
~34~
● Dieses Dateiformat ist DCF-kompatibel (Design Rule for Camera File
System).
Belichtungsmessung
■ Wenn sich keine angemessenen Belichtungsbedingungen herstellen lassen,
können Sie die Belichtungsmessmethode ändern, um schärfere Bilder zu
erzielen.
- MULTI: Die Belichtung wird aus dem Durchschnitt
BELICHTUNG
des im Bildausschnitt verfügbaren Lichtes
MULTI
SPOT
berechnet. Dabei erfolgt jedoch die
Messung zum Bildausschnittsmittelpunkt
hin. Diese Methode eignet sich zum
allgemeinen Gebrauch.
- SPOT : Nur das rechteckige Feld in der Mitte des
LCD-Monitors wird zur
Belichtungsmessung herangezogen. Diese Methode ist geeignet, um
das Objekt im Mittelpunkt unabhängig von der Hintergrundbeleuchtung
richtig zu belichten.
INFORMATIONEN
● Wenn sich das Motiv nicht im Mittelpunkt des Fokusbereichs befindet,
sollten Sie die Spot-Belichtungsmessung nicht verwenden, da es dadurch
zu Belichtungsfehlern kommen könnte. Verwenden Sie in diesem Fall die
Belichtungskorrektur.
Serienbildaufnahme
■ Select the number of pictures in continuous shooting.
- EINZELBILD : Nur ein Bild aufnehmen.
AUFNAHME
- SERIENBILD : Es werden solange Aufnahmen
EINZELBILD
gemacht, wie der Auslöser betätigt
SERIENBILD
AEB
wird. Die Aufnahmekapazität hängt
vom Speicher ab.
- AEB (Belichtungsreihenautomatik) :
Machen Sie der Reihe nach drei Aufnahmen mit
unterschiedlichen Belichtungen:
kurze Belichtungszeit (-0,5EV), Standardbelichtungszeit (0,0EV) und
Überbelichtung (+0,5EV). Verwenden Sie den Modus, wenn schwer zu
entscheiden ist, wie das Objekt belichtet werden sollte.
※ Eine hohe Auflösung und Bildqualität erhöhen die Dateispeicherzeit, wodurch
die Standby-Zeit zunimmt.
※ Falls weniger als 3 Aufnahmen im Speicher verfügbar sind, ist die
Belichtungsreihenautomatik nicht verfügbar.
※ Für die Belichtungsreihenautomatik ist es am besten ein Stativ zu
verwenden, da die Zeit zur Speicherung jeder Bilddatei länger ist und durch
en Wackeln der Kamera Unschärfe verursacht werden kann.
Schärfe
■ Sie können die Schärfe des aufzunehmenden
SCHÄRFE
Bildes einstellen. Sie können den Schärfeeffekt auf
WEICH
dem LCDMonitor nicht vor der Aufnahme
NORMAL
SCHARF
überprüfen, da diese Funktion nur auf gespeicherte
Bilder angewendet wird.
- WEICH
: Die Bildränder werden weicher
gemacht. Dieser Effekt eignet sich
zur Bearbeitung von Bildern am Computer.
- NORMAL : Die Bildränder sind scharf. Dies eignet sich zum Drucken.
- SCHARF : Die Bildränder werden betont.
Die Ränder erscheinen scharf, aber es kann zu Rauschen auf
den Aufnahmen kommen.
~35~
OSD-Information
■ Außer bei einer TONAUFNAHME können Sie in
jedem Modus den Aufnahmestatus auf dem LCDMonitor überprüfen.
Wiedergabemodus starten
OSD-INFORMATION
ALLE
BASISINFO
LCD: E-SPARM.
■ Leerlauf : Wenn die Kamera bei Auswahl des [LCD:
E-SPARM.] eine bestimmte Zeit lang (etwa
30 Sek.) nicht bedient wird, schaltet sie
automatisch in den Leerlauf (LCDMonitor:
AUS, Kamerastatuslampe: blinkt).
- Um die Kamera wieder zu aktivieren, drücken Sie eine beliebige Kamerataste
außer der Ein/Aus-Taste.
- Wird die Kamera im Idle-Modus eine bestimmte Zeit lang nicht bedient,
schaltet sie sich automatisch aus, um Batterie zu sparen Weitere Informationen
zur automatischen Abschaltung finden Sie auf Seite 54.
■ Schalten Sie die Kamera ein und drücken Sie die Wiedergabemodus-Taste
(
), um den Wiedergabemodus einzustellen. Die im Speicher abgelegten
Bilder können nun wiedergegeben werden.
■ Wenn sich eine Speicherkarte in der Kamera befindet, werden alle
Kamerafunktionen auf die Karte angewendet.
■ Wenn sich keine Speicherkarte in der Kamera befindet, werden alle
Kamerafunktionen ausschließlich auf den internen Speicher angewendet.
● Standbilder wiedergeben
1. Drücken Sie die WIEDERGABEMODUS
(
)-Taste, um den Wiedergabemodus
einzustellen.
2. Das zuletzt gespeicherte Bild wird auf dem
LCD-Monitor angezeigt.
3. Wählen Sie mit der LINKS / RECHTS-Taste
ein Bild zur Wiedergabe aus.
※ Halten Sie die LINKS- oder RECHTS-Taste
gedrückt, um die Bilder schnell wiederzugeben.
INFORMATIONEN
● Toneinstellungen: Um den Toneinstellungsmodus auszuwählen, halten Sie die Wiedergabemodustaste
länger als 3 Sekunden gedrückt. Im Toneinstellungsmodus werden Auslöserton,
Betriebston, Startton und Effektton nicht erzeugt. Um den Toneinstellungsmodus
abzubrechen, schalten Sie die Kamera durch Drücken des Betriebsschalters ein.
● Drücken Sie den Auslöser im Wiedergabemodus leicht an, um in den
momentan eingestellten Aufnahmemodus zu wechseln.
~36~
Wiedergabemodus starten
● Videoclips wiedergeben
1. Benutzen Sie die RECHTS / LINKS-Taste, um den
gewünschten Videoclip auszuwählen.
2. Sie spielen die Videoclipdatei mit Hilfe der
Wiedergabe/Pause-Taste (
) ab.
Play:▶/ II
- Um die Videoclip-Wiedergabe vorübergehend
anzuhalten, drücken Sie die
WIEDERGABE/PAUSE-Taste erneut.
- Durch erneutes Drücken der
WIEDERGABE/PAUSE-Taste wird die Wiedergabe
der Videoclipdatei fortgesetzt.
- Um den Videoclip bei der Wiedergabe rückwärts zu
durchlaufen, drücken Sie die Links-Taste. Um den
Videoclip schnell vorzuspulen, drücken Sie die RECHTS-Taste.
- Um die Videoclip-Wiedergabe anzuhalten, drücken Sie die Wiedergabe/
Pause-Taste und anschließend die LINKS- oder RECHTS-Taste
■ Videoclip-Aufnahmefunktion : Videoclip auf Fotos festhalten
● So zeichnen Sie ein Foto vom Videoclip auf
1. Drücken Sie die Wiedergabe/Pause-Taste beim
Abspielen des Videoclips. Drücken Sie dann die ETaste.
2. Der angehaltene Videoclip wird unter einem neuen
Dateinamen gespeichert.
※ Die Datei des festgehaltenen Videoclips hat
dieselbe Größe wie der Originalvideoclip
(640X480, 320X240).
MARK IN:OK
Capture:E
[Pausiert]
■ Videoschnitt der Kamera : Sie können gewünschte Bilder aus Videoclips
während der Wiedergabe extrahieren.
● Beträgt die Spieldauer weniger als 10 Sekunden, kann
der Videoclip nicht zugeschnitten werden.
1. Drücken Sie die den Pausentaste an der Stelle des
Clips, wo Sie ein Bild extrahieren möchten.
2. Drücken Sie die OK-Taste. (Der Startpunkt wird nicht
in der Statusleiste angezeigt, er wird aber markiert.)
3. Wenn Sie die Wiedergabetaste drücken, wird der
extrahierte Bereich in der Statusleiste angezeigt.
4. Drücken Sie die Pausentaste an der Stelle des
Videoclips, an der Sie das Extrahieren beenden
möchten.
5. Drücken Sie die OK-Taste, und ein
Bestätigungsfenster wird angezeigt.
6. Wählen Sie ein gewünschtes Untermenü mit der Taste
Links / Rechts und drücken Sie anschließend OK.
[JA] : Die extrahierten Bilder werden unter einem
neuen Dateinamen abgespeichert.
[NEIN] : Das Zuschneiden des Clips wird
abgebrochen.
MARK IN:OK
Capture:E
PLAY:▶/ II
OK:Trim
ZUSCHNEID?
JA
NEIN
BESTÄT:OK
INFORMATIONEN
● Wenn der Zeitskalenbalken den Startpunkt durch Drücken der Rücktaste
passiert, wird das erste Bild des Videoclips angezeigt.
● Wenn Sie keinen Endpunkt für den Videoclip angeben, wird das Fenster zur
Bestätigung des Zuschneidens am letzten Bild angezeigt.
[Sie die E-Taste]
~37~
Wiedergabemodus starten
● Tonaufnahmen wiedergeben
1. Benutzen Sie die LINKS / RECHTS-Taste, um die
abzuspielenden Tonaufnahme auszuwählen.
2. Drücken Sie die WIEDERGABE/PAUSE-Taste
(
), um die Tondatei wiederzugeben.
- Um die Wiedergabe der Tondatei
vorübergehend anzuhalten, drücken Sie die
WIEDERGABE/PAUSE-Taste erneut.
- Um die Wiedergabe der Tondatei fortzusetzen, drücken Sie die
WIEDERGABE/PAUSE-Taste.
- Um die Tondatei bei der Wiedergabe zurückzuspulen, drücken Sie die
LINKS-Taste. Um die Tondatei schnell vorwärts zu spulen, drücken Sie die
RECHTS-Taste.
- Um die Wiedergabe der Tondatei anzuhalten, drücken Sie die
WIEDERGABE/PAUSE-Taste und anschließend die LINKS- oder RECHTSTaste.
LCD-Monitoranzeige
■ Der LCD-Monitor zeigt Informationen über die Aufnahmebedingungen an.
Wiedergabemodus
Akku (S. 10)
Sprachaufnahme (S. 40)
Sperrindikator (S. 46)
DPOF-Indikator (S. 48)
Ordnername und
Nummer des
gespeicherten Bildes
Einstellung der Kamera mit den Kameratasten
■ Im Wiedergabemodus lassen sich die Wiedergabefunktionen mit den
Kameratasten mühelos einstellen.
Wiedergabemodus-Taste
■ Wenn Sie die Kamera mit dem Betriebsschalter eingeschaltet haben und die
WIEDERGABEMODUS-Taste einmal drücken, schalten Sie in den
Wiedergabemodus.
■ Sie können die Kamera auch mit der Wiedergabemodus-Taste einschalten.
Dann befindet sich die Kamera im Wiedergabemodus. Drücken Sie die Taste
Wiedergabemodus erneut, um die Kamera auszuschalten.
~38~
Taste f. Indexbild / Vergrößerung
■ Sie können mehrere Bilder betrachten, ein gewähltes Bild vergrößern und einen
gewählten Bildausschnitt zuschneiden und speichern.
● Indexbildanzeige
1. Drücken Sie die Indexbild-Taste, während ein
Vollbild angezeigt wird.
2. Die Mehrfachbildanzeige hebt das Bild hervor,
welches bei Auswahl des Mehrfachbildmodus
angezeigt wurde.
3. Drücken Sie die Tasten des Steuerkreuzes, um
zu einem bestimmten Bild zu gelangen.
4. Um ein Bild separat anzuzeigen, betätigen Sie die Vergrößerungstaste.
Indexbild-Taste (
betätigen
)
Vergrößerungstaste
(
) betätigen
Hervorgehobenes Foto
[Normaler Anzeigemodus]
[Indexbild-Anzeigemodus]
● Bildvergrößerung
1. Wählen Sie ein Bild aus, das Sie vergrößern möchten, und betätigen Sie die
Vergrößerungstaste.
2. Die verschiedenen Bildausschnitte können
mithilfe der 5-Funktionen-Taste betrachtet
werden.
3. Wenn Sie die Indexbild-Taste drücken, wird das
Bild bis auf seine ursprüngliche ganze Größe
verkleinert.
- Ob es sich um eine Bildvergrößerung handelt,
lässt sich feststellen, indem Sie den
Vergrößerungsindikator unten links auf dem
LCD-Monitor überprüfen. (Ist das Bild nicht
vergrößert, wird kein Indikator angezeigt.)
Sie können auch den Ausschnitt der
Vergrößerung überprüfen.
- Videoclips und WAV-Dateien können nicht
vergrößert werden.
- Bei der Bildvergrößerung kann es zu einem
Qualitätsverlust kommen.
● Maximale Vergrößerung im Verhältnis zur Bildgröße.
Bildgröße
3072x2304
2592x1944
2048x1536
1024x768
Maximale
Vergrößerung
X10.0
X8.1
X6.4
X3.2
~39~
Taste f. Indexbild / Vergrößerung
● Ausschneiden : Sie können einen Bildausschnitt extrahieren und separat
speichern.
1. Wählen Sie ein Bild aus, das Sie vergrößern möchten
und betätigen Sie die Vergrößerungstaste.
ZUSCHNEID?
2. Die verschiedenen Bildausschnitte können mithilfe der
JA
NEIN
5-Funktionen-Taste betrachtet werden.
BESTÄT:OK
3. Drücken Sie die MENÜ-Taste. Eine Meldung ähnlich
der hier dargestellten wird angezeigt.
4. Wählen Sie mit den AUF / AB-Tasten das gewünschte Untermenü aus und
drücken Sie die OK-Taste.
- [JA]
: Das zugeschnittene Bild wird unter neuem Namen gespeichert und
auf dem LCD angezeigt.
- [NEIN] : Die Schnittmenü wird ausgeblendet.
※ Wenn zu wenig Speicher verfügbar ist, um das zugeschnittene Bild zu
speichern, kann das Bild nicht zugeschnitten werden.
※ Um das vergrößerte Bild auf dem LCD-Monitor zu löschen, drücken Sie die
Lösch-Taste.
~40~
Tonaufnahme (
) / Aufwärts-Taste
■ Wird das Menü auf dem LCD-Monitor angezeigt, hat die AUFWÄRTS-Taste
eine Richtungsfunktion.
■ Wird kein Menü auf dem LCD-Monitor angezeigt, fungiert die AUFWÄRTSTaste als Tonaufnahme-Taste. Sie können Audioaufnahmen zu gespeicherten
Standbildern hinzufügen.
● So fügen Sie einem Standbild einen gesprochenen Kommentar hinzu
1. Drücken Sie die LINKS / RECHTS-Taste zur Auswahl
des Bildes, dem Sie eine Tonaufnahme hinzufügen
wollen.
2. Drücken Sie die Tonaufnahme-Taste (
).
Die Tonaufnahme-Anzeige erscheint. Die Kamera ist
jetzt für die Tonaufnahme bereit.
3. Drücken Sie den Auslöser, um die Aufnahme zu
starten, und ein 10-sekündiger gesprochener
Kommentar wird an das Foto angehängt. Während
der Tonaufnahme wird das Aufnahmestatusfenster,
wie nebenstehend abgebildet, angezeigt.
Die Aufnahme kann gestoppt werden, indem der
Auslöser nochmals gedrückt wird.
4. Nach Beendigung der Tonaufnahme wird das Symbol
(
) auf dem LCD-Monitor angezeigt.
- Die Sprachnotiz wird im Format *.wav gespeichert,
der Dateiname entspricht jedoch dem Namen des
zugehörigen Fotos.
- Fügen Sie einem Bild mit existierender Sprachnotiz
eine neue hinzu, so wird die alte Sprachnotiz
gelöscht.
Wiedergabe & Pause (
) / Abwärts-Taste
■ Im Wiedergabemodus hat die Wiedergabe/Pause/ Abwärts-Taste folgende
Funktionen:
- Wenn das Menü angezeigt wird: Drücken Sie die ABWÄRTS-Taste, um vom
Hauptmenü in ein Untermenü zu gelangen oder um den Cursor im Untermenü
nach unten zu bewegen.
- Wenn ein Standbild mit Tonaufnahme, eine Tondatei oder ein Videoclip im
gestoppten Modus wiedergegeben wird: Gibt ein Standbild mit Tonaufnahme,
eine Tondatei oder einen Videoclip wieder. Während der Wiedergabe: Hält die
Wiedergabe vorübergehend an. Im Pausenmodus: Setzt die Wiedergabe fort.
LINKS / RECHTS / MENÜ / OK-Taste
■ Die LINKS / RECHTS / MENÜ / OK-Tasten aktivieren Folgendes.
- LINKS-Taste : Bei Anzeige des Menüs hat die Taste LINKS eine
Richtungsfunktion. Wird das Menü nicht angezeigt, können Sie
mit der LINKS-Taste das vorherige Bild wählen.
- Rechts-Taste : Bei Anzeige des Menüs hat die Taste RECHTS eine
Richtungsfunktion. Wird das Menü nicht angezeigt, können Sie
mit der RECHTS-Taste das vorherige Bild wählen.
- MENÜ-Taste : Wenn Sie die MENÜ-Taste drücken, erscheint das
Wiedergabemodus- Menü auf dem LCD-Monitor. Ein erneuter
Tastendruck lässt Sie zum Ausgangsdisplay zurückkehren.
- OK-Taste
: Wird ein Menü auf dem LCD-Monitor angezeigt, wird die OKTaste verwendet, um die mit der 5-Funktionen-Taste
vorgenommenen Änderungen zu bestätigen.
E-Taste (Effekte)
■ Mit Hilfe des digitalen Kameraprozessors lassen sich Spezialeffekte auf Ihren
Fotos hinzufügen.
1. Drücken Sie die E-Taste.
2. Wählen Sie das gewünschte Untermenü und
drücken Sie die OK-Taste.
: Das Bild wird in eine Schwarzweißaufnahme
verwandelt.
Exit:E
: Die Aufnahme wird in einem Sepiaton
gespeichert.
: Die Aufnahme wird in einem bläulichen Ton gespeichert.
: Die Aufnahme wird in einem rötlichen Ton gespeichert.
: Die Aufnahme wird in einem grünlichen Ton gespeichert.
: Die Aufnahme wird als Negativ gespeichert.
Lösch (
)-Taste
■ Damit werden auf der Speicherkarte gespeicherte Bilder gelöscht.
1. Drücken Sie die LINKS- / RECHTS-Tasten, um das zu löschende Bild
auszuwählen, und drücken Sie die LÖSCH-Taste (
).
LÖSCHEN?
LÖSCHEN?
JA
JA
NEIN
BESTÄT:OK
NEIN
BESTÄT:OK
2. Wählen Sie mit der LINKS- / RECHTS-Taste die Untermenüwerte aus und
drücken Sie die OK-Taste.
Bei Auswahl von [JA] : Löscht die ausgewählten Bilder.
Bei Auswahl von [NEIN] : Bricht die "Bildlöschung" ab.
~41~
Wiedergabefunktionen mittels LCD-Monitor einstellen
■ Die Funktionen des WIEDERGABE-Modus können über den LCD-Monitor
geändert werden. Wenn Sie die MENÜ-Taste im Aufnahmemodus drücken,
erscheint das Menü auf dem LCD-Monitor. Im Wiedergabemodus können Sie
die folgenden Menüs einstellen. Wenn Sie eine Aufnahme machen möchten,
nachdem Sie das Wiedergabemenü eingestellt haben, drücken Sie die
WIEDERGABEMODUS-Taste oder den Auslöser.
Menüreite
Hauptmenü
DIASCHAU
Untermenü
Sekundärmenü
ZEIGEN
WIEDERG., WIEDERHOL
INTRVALL
1, 3, 5, 10 SEK
EFFEKT
TON
OSDINFORMATION
DREHEN
GRÖSSE ÄND.
~42~
Off
Seite
S.44
AUS, TON1,2,3
ALLE
-
BASISINFO
-
OSD AUS
-
RECHTS 90°
-
LINKS 90°
-
180°
-
HORIZONTAL
-
VERTIKAL
-
2592X1944
-
2048X1536
-
1024X768
-
EIG.BILD 1,2
-
S.45
S.45
S.46
Menüreite
Hauptmenü
SCHÜTZEN
LÖSCHEN
KOPIEREN
DPOF
Untermenü
BILD WÄHLEN
ALLE
Sekundärmenü
Seite
FREIGABE/
SPERREN
S.46
BILD WÄHLEN
-
ALLE
-
NEIN
-
JA
-
STANDARD
WÄHLEN/ ALLE/ ABBRUCH
INDEX
NEIN/ JA
GRÖSSE
WÄHLEN/ ALLE/ ABBRUCH
S.47
S.47
S.48~49
Wiedergabefunktionen mittels LCD-Monitor einstellen
■ Dieses Menü ist verfügbar, wenn die Kamera per USB-Kabel an einen
PictBridge unterstützenden Drucker angeschlossen ist (Direktanschluss für die
Kamera separat erhältlich).
Menüreite
Hauptmenü
BILDER
AUTOM.
EINSTELL.
Untermenü
Sekundärmenü
EIN BILD
-
ALLE
-
NEIN
-
JA
-
Menüreite
Hauptmenü
Untermenü
SORTE
Seite
NORMAL
TYP 1
AUTO
S.50
EIGENE
EINSTELL.
QUALITÄT
ENTWURF
NORMAL
FEIN
POSTKARTE
DATUM
AUS
4X6
EIN
L
AUTO
2L
DATEINAME
Letter
AUTO
RANDLOS
DRUCKEN
S.51
DPOF-DRUCK
1
2
LAYOUT
AUS
EIN
A4
A3
S.51
AUTO
KARTE
EIGENE
EINSTELL.
Seite
TYP 2
S.50
AUTO
GRÖSSE
Sekundärmenü
AUTO
ZURÜCKSETZEN
STANDARD
-
INDEX
-
NEIN
-
JA
-
NEIN
-
JA
-
S.51
S.51
S.52
4
8
※ Änderung der Menüs ohne Vorankündigung vorbehalten.
9
16
INDEX
~43~
Diaschau starten
■ Bilder können ohne Unterbrechung in vorgegebenen Abständen gezeigt
werden. Sie können die Kamera an einen externen Monitor anschließen und
Ihre Diaschau auf diesem Gerät ausgeben.
1. Wählen Sie das Untermenü [ZEIGEN] mit den AUF /
DIASCHAU
ABTasten und drücken Sie die RECHTS-Taste.
ZEIGEN
WIEDERG.
2. Wählen Sie mit den Auf- / Ab-Tasten das
INTRVALL
WIEDERHOL
EFFEKT
gewünschte Untermenü aus.
TON
[WIEDERG.] der Auswahl : Die Diaschau wird nach
ZURÜCK:
EINST:OK
einem Durchlauf beendet.
[WIEDERHOL] der Auswahl : Die Diaschau wird
so lange wiederholt, bis sie abgebrochen wird.
3. Drücken Sie die OK-Taste, um die Diaschau zu starten.
- Mit der Pause-Taste unterbrechen Sie die Diaschau.
) erneut, um mit die Diaschau fortzusetzen.
- Drücken Sie die Taste Pause (
- Zum Abbruch der Diaschau drücken Sie die Taste Wiedergabe&Pause und
anschließend die Taste LINKS oder RECHTS.
● Einstellen des Wiedergabeintervalls :
DIASCHAU
Sie können das Wiedergabeintervall für die Bilder
ZEIGEN
1 SEK
der Diaschau festlegen.
INTRVALL
3 SEK
EFFEKT
5 SEK
1. Wählen Sie das Untermenü [INTRVALL] mit den AUF
TON
10 SEK
/ AB-Tasten und drücken Sie die RECHTS-Taste.
ZURÜCK:
EINST:OK
2. Wählen Sie mit den Auf- / Ab-Tasten das
gewünschte Intervall aus.
3. Drücken Sie die OK-Taste, um die Einstellung zu speichern.
INFORMATIONEN
● Die Ladezeit hängt von der Bildgröße und -qualität ab.
● Während der Wiedergabe einer Diaschau wird nur das erste Bild einer
MOVIE-Datei angezeigt.
● Wenn die Diaschau läuft, wird die Tonaufnahmedatei nicht angezeigt.
~44~
● Diaschau-Effekte konfigurieren : Auf die Diaschau können einzigartige
Bildeffekte angewendet werden.
1. Wählen Sie das Untermenü [EFFEKT] mit den
DIASCHAU
AUF / ABTasten und drücken Sie die RECHTSZEIGEN
Off
Taste.
INTRVALL
EFFEKT
2. Wählen Sie mit den Auf / Ab-Tasten die Art des
TON
Effekts aus.
ZURÜCK:
EINST:OK
: Normale Anzeige
: Das Bild wird langsam eingeblendet.
: Das Bild wird langsam von der Mitte nach außen eingeblendet.
: Das Bild kommt von links oben.
: Das Bild bewegt sich diagonal von links oben nach rechts unten.
: Die Dias werden gemischt.
3. Drücken Sie die OK -Taste, um die Einstellung zu bestätigen.
● Einstellen der Musik: Drei Arten von Musik können
für die Diaschau verwendet
werden.
1. Wählen Sie das Untermenü [TON] mit den
Tasten AUF/AB und drücken Sie die Taste
RECHTS.
SLIDE
ZEIGEN
AUS
INTRVALL
TON1
EFFEKT
TON2
TON
TON3
ZURÜCK:
EINST:OK
2. Wählen Sie mit den Tasten AUF/AB die Art der Melodie aus. (AUS, TON 1~3)
3. Drücken Sie die OK -Taste, um die Einstellung zu bestätigen.
Informationen der Bildschirmanzeige
■ Sie können Aufnahmeinformationen zum angezeigten Bild prüfen.
1. Wählen Sie ein gewünschtes Untermenü mit den
Tasten AUF / AB und drücken Sie anschließend
OK.
OSD-INFORMATION
ALLE
BASISINFO
OSD AUS
Ein Bild drehen
■ Sie können die gespeicherten Bilder in mehreren Stufen drehen. Sobald die
Wiedergabe des rotierten Bildes beendet ist, kehrt es zu seinem ursprünglichen
Zustand zurück.
1. Wählen Sie den gewünschten Untermenüpunkt,
indem Sie die AUF / AB-Taste drücken.
DREHEN
RECHTS 90°
LINKS 90°
180°
HORIZONTAL
VERTIKAL
ENDE:MENU
NAVI:
Av : F2.8
Tv : 1/60
ISO : 50
Flash:OFF
3072x2304
2007/02/01
[ALLE]
[BASISINFO]
Av : F2.8
Tv : 1/60
ISO : 50
Flash:OFF
3072x2304
2007/02/01
[OSD AUS]
Blendenwert
Verschlusszeit
ISO-Wert
Anzeige der Blitzverwendung
Größe
Aufnahmedatum
[Vor Drehung des Bildes]
[RECHTS 90°]
[LINKS 90°]
[180°]
[HORIZONTAL]
[VERTIKAL]
2. Drücken Sie die OK-Taste, um das gedrehte Bild anzuzeigen. Wenn Sie das
gedrehte Bild auf dem LCD-Monitor anzeigen, können links und rechts vom
Bild leere Flächen erscheinen.
~45~
Resize (Größe ändern)
So schützen Sie die Bilder
■ Sie können die Auflösung (Größe) der Aufnahmen verändern. Wählen Sie
[EIGENES BILD], um ein Foto als Startbild zu speichern. Das in der Größe
geänderte Bild erhält einen neuen Dateinamen.
1. Wählen Sie den gewünschten Untermenüpunkt
mit der Auf- / Ab-Taste und drücken Sie dann die
OK-Taste.
GRÖSSE ÄND.
2592x1944
2048x1536
1024x768
EIGENES BILD 1
EIGENES BILD 2
ENDE:MENU
NAVI:
● Arten der Bildgrößenänderung
Größe ändern
7M
5M
3M
1M
2592X1944
O
X
X
X
2048X1536
O
O
X
X
1024X768
O
O
O
X
EIGENES BILD1, 2
O
O
O
O
● Ein großes Bild kann in ein kleineres Bild umgewandelt werden, aber nicht
umgekehrt.
● Es können nur JPEG-Bilder in der Größe verändert werden. Videoclips (AVI)
und Tonaufnahmen (WAV) lassen sich nicht in der Größe verändern.
● Sie können die Auflösung nur für die im JPEG 4:2:2-Format komprimierten
Dateien ändern.
● Das in der Größe geänderte Bild erhält einen neuen Dateinamen. Das
[EIGENES BILD] wird nicht auf der Speicherkarte, sondern im internen Speicher
abgelegt.
● Es können nur 2 Bilder unter [EIGENES BILD] gespeichert werden.
● Wenn die Speicherkapazität zum Speichern des in der Größe veränderten
Bildes nicht ausreicht, wird das Bild nicht gespeichert.
~46~
■ Diese Funktion schützt die Aufnahmen vor unbeabsichtigtem Löschen
(SPERREN). Mit ihr können Fotos auch wieder freigegeben werden, die vorher
geschützt waren (FREIGABE).
● So schützen Sie die Bilder
1. Wählen Sie ein gewünschtes Untermenü mit der
Taste AUF / AB und drücken Sie anschließend OK.
[BILD WÄHLEN] : Es wird ein Fenster angezeigt,
in dem ein Bild zum Schützen
bzw. Zur Freigabe ausgewählt
werden kann.
- Auf / Ab / Links / Rechts : Bild auswählen
- Zoom-W / T-Taste : Bild schützen/freigeben
- OK-Taste: Ihre Änderungen werden gespeichert
und das Menü wird ausgeblendet.
[ALLE] : Alle gespeicherten Bilder schützen /
freigeben
- Zoom-W / T-Taste : Die Bilder schützen / freigeben
- OK-Taste: Ihre Änderungen werden gespeichert
und das Menü wird ausgeblendet.
- Wenn ein Bild geschützt ist, erscheint das
Löschschutz- Symbol auf dem LCD-Monitor.
(Ein ungeschütztes Bild hat keine Anzeige.)
- Im Modus SPERREN wird das Bild vor der
Löschfunktion, aber NICHT vor der
Formatierungsfunktion geschützt.
SCHÜTZEN
BILD WÄHLEN
ALLE
ENDE:MENU
W◀
NAVI:
FREIGABE
▶T
EINST:OK
W◀
FREIGABE
EINST:OK
▶T
Fotos löschen
COPIER
■ Von allen auf der Speicherkarte gespeicherten Dateien werden die
ungeschützten Dateien im DCIM-Unterordner gelöscht. Beachten Sie, dass dies
die Fotos ohne Löschschutz dauerhaft löscht. Wichtige Aufnahmen sollten vor
dem Löschen auf dem Computer gespeichert werden. Das Startbild und das
Design werden im internen Speicher der Kamera gespeichert (d. h. nicht auf der
Speicherkarte) und auch dann nicht gelöscht, wenn alle Dateien von der
Speicherkarte gelöscht werden.
● Fotos löschen
1. Wählen Sie ein gewünschtes Untermenü mit der
Taste AUF / AB und drücken Sie anschließend OK.
[BILD WÄHLEN] : Es wird ein Fenster angezeigt,
in dem ein Bild zum Löschen
ausgewählt werden kann.
- Auf / Ab / Links / Rechts : Ein Bild auswählen
- Zoom-T-Taste : Das zu löschende Bild
auswählen. (V-Markierung)
- OK-Taste : Drücken Sie die OK-Taste, um eine
Bestätigungsmeldung anzuzeigen.
Wählen Sie das Menü [JA] und
drücken Sie die OK-Taste, um die
markierten Bilder zu löschen.
[ALLE] : Zeigt ein Bestätigungsfenster an. Wählen
Sie das Menü [JA] und drücken Sie die
OK-Taste, um alle ungeschützten Bilder
zu löschen. Falls keine geschützten
Bilder vorhanden sind, werden alle
Aufnahmen gelöscht, und es erscheint
die Meldung [KEIN BILD!].
2. Nach dem Löschen wechselt der Menübildschirm
zum Wiedergabebildschirm.
LÖSCHEN
BILD WÄHLEN
ALLE
ENDE:MENU
NAVI:
■ Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, die auf den internen Speicher
aufgenommenen Bilder, Videoclips und Tonaufnahmen auf die Speicherkarte
direkt zu kopieren.
● So kopieren Sie Daten auf die Speicherkarte.
1. Wählen Sie ein gewünschtes Untermenü mit den
KOPIEREN
Tasten AUF / AB und drücken Sie anschließend OK.
NEIN
- [NEIN] : bricht "AUF KARTE KOPIEREN" ab
JA
- [JA]
: Während die Anzeige
[VERARBEITUNG!] auf dem Display
ENDE:MENU
NAVI:
angezeigt wird, werden alle Bilder,
Videoclips und Tonaufnahmen von
dem internen Speicherkarte auf die Speicherkarte kopiert.
Nachdem das Kopieren erfolgreich beendet wurde, kehrt die
Anzeige wieder zu dem Wiedergabe Mode zurück.
INFORMATIONEN
WÄHLEN:T
LÖSCHEN:OK
LÖSCHEN?
JA
NEIN
BESTÄT:OK
● Bei Auswahl dieses Menüs ohne dass eine Speicherkarte eingesetzt wurde,
kann das Menü [COPIER] zwar ausgewählt, aber die Funktion nicht
ausgeführt werden.
● Steht nicht genügend Platz auf der Speicherkarte zur Verfügung, um die
Bilder aus dem internen Speicher (20MB) dorthin zu kopieren, werden bei
dem Befehl [COPIER] nur einige Bilder kopiert und die Meldung [SPEICHER
VOLL!] wird angezeigt. Danach kehrt das System zum Modus Wiedergabe
zurück. Sie sollten zur Maximierung des Speicherplatzes alle unnötigen
Dateien löschen, bevor Sie die Speicherkarte in die Kamera einsetzen.
● Wenn Sie die Bilder aus dem internen Speicher mit Hilfe der Funktion
[COPIER] auf die Karte übertragen, erhalten die Dateien fortlaufende
Nummern, damit die Dateinamen auf der Karte nicht doppelt vorkommen.
Wenn also der Name der letzten Datei auf der Speicherkarte SL270001.jpg
lautet, beginnen die Namen der kopierten Dateien mit SL270002.jpg. Nach
Abschluss von [COPIER] wird das zuletzt gespeicherte Bild aus dem zuletzt
kopierten Ordner auf dem LCD-Monitor angezeigt.
~47~
DPOF
DPOF : INDEX
■ DPOF (Digital Print Order Format) ermöglicht es, Druckdaten im MISC-Ordner
der Speicherkarte festzuhalten. Sie können bestimmen, welches Bild und wie
viele Kopien des Bildes bei einem Ausdruck angefertigt werden sollen.
■ Der DPOF-Indikator erscheint auf dem LCD-Monitor, wenn ein Bild mit DPOFDaten wiedergegeben wird. Sie können die Bilder auf einem DPOF-Drucker
oder von einer zunehmenden Anzahl von Fotofachlaboren ausdrucken lassen.
■ Diese Funktion ist für Videoclips und Tonaufnahmedateien nicht verfügbar.
■ Ist keine Speicherkarte eingesetzt, werden die Menüs zwar auf dem LCD
angezeigt, sind aber nicht wählbar.
DPOF : STANDARD
■ Dank dieser Funktion können Sie Informationen zur Anzahl der zu druckenden
Bilder auf Ihrer Speicherkarte festhalten.
1. Wählen Sie das Menü [STANDARD] mit den AUF / ABTasten, und drücken Sie anschließend die RECHTS-Taste.
2. Wählen Sie mit den AUF / AB-Tasten den
gewünschten Untermenüpunkt.
[WÄHLEN] : Es wird ein Fenster angezeigt, in dem
ein Bild zum Drucken ausgewählt
werden kann.
- Auf / Ab / Links / Rechts : Ein Bild zum Drucken auswählen
- Zoom-W / T-Taste: Anzahl der Ausdrucke festlegen.
[ALLE] : Anzahl der Ausdrucke für alle Bilder mit
Ausnahme von Videoclip- und
Tonaufnahmedateien einstellen.
- W/T-Taste : Anzahl der Ausdrucke festlegen
[ABBRUCH] : Druckeinstellung abbrechen
3. Drücken Sie die OK -Taste, um die Einstellung zu
bestätigen. Wenn ein Bild DPOF-Daten aufweist,
wird der DPOF-Indikator (
) angezeigt.
~48~
DPOF
WÄHLEN
ALLE
ABBRUCH
STANDARD
INDEX
GRÖSSE
ZURÜCK:
EINST:OK
W◀
0 Prints
▶T
EINST:OK
W◀
0 Prints
EINST:OK
▶T
■ Bilder (mit Ausnahme von Videoclips und Tondateien) werden als Index
gedruckt.
1. Wählen Sie das Menü [INDEX], indem Sie die
DPOF
AUF- / ABTasten drücken, und drücken Sie die
NEIN
STANDARD
JA
INDEX
RECHTS-Taste.
GRÖSSE
2. Wählen Sie mit den AUF / AB-Tasten den
gewünschten Untermenüpunkt.
ZURÜCK:
EINST:OK
Bei Auswahl von [NEIN] : Bricht die
Indexdruckeinstellung ab.
Bei Auswahl von [JA]
: Das Bild wird im Indexformat gedruckt.
3. Drücken Sie die OK -Taste, um die Einstellung zu bestätigen.
DPOF : DRUCKGRÖSSE
PictBridge
■ Wenn Sie auf der Speicherkarte gespeicherte Bilder drucken, können Sie die
Druckgröße angeben. Das Menü [GRÖSSE] steht nur für DPOF1.1-kompatible
Drucker zur Verfügung.
■ Sie können die Kamera über ein USB-Kabel an einen Drucker anschließen, der
PictBridge (separat erhältlich) unterstützt, und die gespeicherten Bilder direkt
ausdrucken. Videoclips und Audiodateien können nicht gedruckt werden.
● So stellen Sie die Druckgröße ein
1. Wählen Sie das Menü [GRÖSSE], indem Sie die
AUF- / ABTasten drücken, und drücken Sie die
RECHTS-Taste.
2. Wählen Sie ein gewünschtes Untermenü mit den
Tasten AUF / AB und drücken Sie anschließend OK.
[WÄHLEN] : Es wird ein Fenster angezeigt, in dem
ein Bild, dessen Druckgröße geändert
werden soll, ausgewählt werden kann.
- Auf / Ab / Links / Rechts : Bild auswählen
- Zoom-W / T-Taste : Druckgröße ändern
- OK-Taste : Ihre Änderungen werden gespeichert
und das Menü wird ausgeblendet.
[ALLE] : Druckgröße aller gespeicherten Bilder
ändern Auf / Ab / Rechts / Links: Bild
auswählen
- W / T-Taste : Legen Sie mit der
- OK-Taste die Druckgröße fest. Die geänderte
Einstellung bestätigen
[ABBRUCH] : Sämtliche Druckgrößeneinstellungen
abbrechen.
■ Kamera für einen Drucker einrichten.
1. Drücken Sie die Menütaste in einem beliebigen
Modus außer dem Tonaufnahmemodus.
2. Drücken Sie die LINKS / RECHTS-Taste und
wählen Sie den Menüreiter [SETUP].
3. Wählen Sie das Menü [USB], indem Sie die AUF- /
AB-Tasten drücken, und drücken Sie die
RECHTS-Taste.
4. Wählen Sie mit der AUF / AB-Taste [DRUCKER]
und drücken Sie die OK-Taste.
DPOF
STANDARD
INDEX
GRÖSSE
WÄHLEN
ALLE
ABBRUCH
ZURÜCK:
W
W
EINST:OK
ABBRUCH
EINST:OK
ABBRUCH
SETUP
AF-LICHT
TON
USB
LCD
VIDEOAUS
ZURÜCK:
COMPUTER
DRUCKER
EINST:OK
T
T
EINST:OK
※ DPOF-[GRÖSSE]-Sekundärmenü : ABBRUCH, 3X5, 4X6, 5X7, 8X10
※ Je nach Hersteller und Druckermodell kann es etwas länger dauern, bis der
Druckvorgang abgebrochen wird.
※ Wenn Sie in Schritt 5 [COMPUTER] gewählt haben und die Kamera an den
Drucker anschließen, erscheint die Meldung [USB-FEHLER!], die Verbindung
wird nicht hergestellt. Trennen Sie in diesem Fall das USB-Kabel und gehen Sie
anschließend wie ab Schritt 2 beschrieben vor.
~49~
PictBridge : Bildauswahl
● So stellen Sie die Anzahl der Kopien beim Drucken ein
- Wählen Sie [EIN BILD] oder [ALLE]. Es erscheint ein Bildschirm (siehe unten),
in dem Sie die Anzahl der zu druckenden Kopien festlegen können.
■ Wählen Sie über den Menüreiter [COMPUTER]
das Menü [USB], dann das Untermenü
[COMPUTER] . Wenn die Kamera an den Drucker
angeschlossen ist, wird zwar die Mitteilung
[COMPUTER VERBINDEN...] erscheinen, aber
keine Verbindung hergestellt. Drücken Sie dann
die DRUCKEN-Taste. Die Mitteilung [DRUCKER VERBINDEN...] wird
erscheinen und der Easy-Printing-Modus ist eingestellt.
W◀
W◀
0 Prints
▶T
EINST:OK
ENDE:AUSL.
* Je nach Druckerfabrikat kann es vereinzelt vorkommen, dass die Kamera
keine Verbindung zum Drucker aufbaut.
■ Einfaches Drucken
Wenn die Kamera im Wiedergabemodus an einen
Drucker angeschlossen wird, lassen sich ganz einfach
Fotos ausdrucken.
- Drucken-Taste (
) drücken : Das Bild auf dem
Monitor wird mit der Standardeinstellung des
Druckers gedruckt.
- Links / Rechts-Taste drücken : Zum Auswählen des
vorherigen oder nächsten Bildes.
[Auswahl von [EIN BILD]]
141-0001
◀
▶
DRUCKEN:
MENÜ:OK
■ Bilder zum Drucken auswählen
1. Drücken Sie die MENÜ-Taste.
BILDER
2. Das Menü [BILDER] wird angezeigt.
EIN BILD
ALLE
3. Wählen Sie mit den AUF- und AB-Tasten den
gewünschten Untermenüwert und drücken Sie
dann die OK-Taste.
NAVI:
Auswahl von [EIN BILD] : Die PictBridge-Funktion
wird nur auf das derzeit
angezeigte Bild angewendet.
Wenn [ALLE] ausgewählt wird : Die Funktion PictBridge gilt für alle Bilder mit
Ausnahme von Video Clips und Tondateien.
~50~
ENDE:AUSL.
0 Prints
▶T
EINST:OK
[Auswahl von [ALLE]]
- Wählen Sie mit den Auf / Ab-Tasten die Anzahl der Ausdrucke aus.
- Auswahl von [EIN BILD] : Drücken Sie zur Auswahl eines anderen Bildes die
LINKS- und RECHTS-Taste. Wählen Sie danach die
Anzahl der Kopien für das andere Bild.
- Nachdem Sie die Anzahl der Ausdrucke eingestellt haben, drücken Sie zum
Speichern die OK-Taste.
- Drücken Sie den Auslöser, um zum Menü zurückzukehren, ohne die Anzahl
der Ausdrucke einzustellen.
PictBridge : Druckeinstellung
■ AUTOM. EINSTELL.
1. Drücken Sie die LINKS- und RECHTS-Taste, um
AUTOM. EINSTELL.
den Menüreiter [AUTOM. EINSTELL.] zu wählen.
NEIN
2. Wählen Sie mit den AUF- und AB-Tasten den
JA
gewünschten Untermenüwert und drücken Sie
dann die OK-Taste.
NAVI:
[NEIN] : Werte von [EIGENE EINSTELL.] werden
beibehalten.
[JA] : Alle Werte in [EIGENE EINSTELL.] werden automatisch geändert.
PictBridge : Druckeinstellung
■ EIGENE EINSTELL. : Für die zu druckenden Bilder können Sie die Papiergröße, das
Druckformat, die Papierart, die Druckqualität, Datumsaufdruck
und Druck des Dateinamens im Menü wählen.
1. Drücken Sie die LINKS- und RECHTS-Taste, um
EIGENE EINSTELL.
den Menüreiter [EIGENE EINSTELL.] zu wählen.
GRÖSSE
AUTO
2. Wählen Sie mit den AUF- und AB-Tasten den
LAYOUT
AUTO
AUTO
SORTE
gewünschten Untermenüpunkt und drücken Sie
AUTO
QUALITÄT
AUTO
DATUM
dann die RECHTS-Taste.
NAVI:
3. Wählen Sie mit den AUF- und AB-Tasten den
gewünschten Untermenüwert und drücken Sie
dann die OK-Taste.
■ Sie können die folgenden Menüs einstellen:
Menü
GRÖSSE
LAYOUT
Funktion
Einstellen der Größe des
Druckpapiers
Untermenü
AUTO, POSTKARTE, KARTE,
4X6, L, 2L, Letter, A4, A3
Einstellen der Bildanzahl, die pro
Blatt gedruckt werden soll
AUTO, RANDLOS, 1, 2, 4, 8,
9, 16, INDEX
Einstellen der Qualität des
Druckpapiers
Einstellen der Qualität des zu
QUALITÄT
druckenden Bildes
Einstellen, ob das Datum
DATUM
aufgedruckt werden soll
SORTE
DATEINAME
Einstellen, ob der Dateiname
gedruckt werden soll
AUTO, NORMAL, TYP 1,
TYP 2
AUTO, ENTWURF, NORMAL,
FEIN
AUTO, AUS, EIN
AUTO, AUS, EIN
※ Manche Menüoptionen werden nicht von allen Herstellern und Druckermodellen
unterstützt. Nicht unterstützte Menüs werden trotzdem auf dem LCD angezeigt,
sind aber nicht wählbar.
※ Werden die Werte bei der automatischen bzw. manuellen Einstellung nicht
geändert, werden sie automatisch beibehalten.
PictBridge : Drucken
■ Bilder drucken
1. Drücken Sie die LINKS- und RECHTS-Taste, um
DRUCKEN
den Menüreiter [DRUCKEN] zu wählen.
STANDARD
2. Wählen Sie mit den AUF- und AB-Tasten den
INDEX
gewünschten Untermenüwert und drücken Sie
dann die OK-Taste.
NAVI:
[STANDARD] : Die auf der Speicherkarte enthaltenen
Fotos werden in der eingestellten
Anzahl gedruckt. Auf ein Blatt Papier wird ein Foto gedruckt.
[INDEX]
: Auf ein Blatt Papier werden mehrere Fotos gedruckt.
3. Der rechts abgebildete Bildschirm erscheint und
das Bild wird gedruckt. Wenn kein Bild ausgewählt
wurde, wird die Meldung [KEIN BILD!] angezeigt.
Zum Abbruch des Druckvorgangs drücken Sie die
Menü- / OK-Taste. Daraufhin wird das Menü
[DRUCKEN] angezeigt.
※ Die Anzahl der Fotos bei einem Indexdruck hängt
vom verwendeten Drucker ab.
AUSDRUCK BEGINNT
0001 / 0001
ENDE:AUSL.
■ DPOF-DRUCK : Mit Hilfe dieser Option können Sie die Dateien mit DPOFDaten direkt drucken.
1. Drücken Sie die LINKS- und RECHTS-Taste, um
DPOF-DRUCK
den Menüreiter [DPOF-DRUCK] zu wählen.
NEIN
JA
2. Wählen Sie mit den AUF- und AB-Tasten den
gewünschten Untermenüwert und drücken Sie
dann die OK-Taste.
NAVI:
[NEIN] : Drucken abbrechen
[JA] : Datei mit DPOF-Daten direkt drucken
※ Je nach Hersteller und Druckermodell stehen manche Menüs u. U. nicht zur
Verfügung. Bei einem Drucker, der DPOF nicht unterstützt, wird das Menü
trotzdem angezeigt, ist aber nicht verfügbar.
~51~
PictBridge : ZURÜCKSETZEN
■ Initialisiert die vom Benutzer geänderten Einstellungen.
1. Drücken Sie die LINKS- und RECHTS-Taste, um
ZURÜCKSETZEN
den Menüreiter [ZURÜCKSETZEN] zu wählen.
NEIN
JA
2. Wählen Sie mit den AUF- und AB-Tasten den
gewünschten Untermenüwert und drücken Sie
dann die OK-Taste.
NAVI:
Bei Auswahl von [NEIN] : Die Einstellungen
werden nicht zurückgesetzt.
Bei Auswahl von [JA] : Druck- und Bildeinstellungen werden zurückgesetzt.
Einstell-Menü
■ In diesem Modus können Sie grundlegende Einstellungen vornehmen.
Sie können das Einstellmenü in allen Kameramodi mit Ausnahme des
Tonaufnahmemodus benutzen. Bei den mit
gekennzeichneten
Menüpunkten handelt es sich um die Standardeinstellungen.
Menüreiter
Hauptmenü
DATEI
AUTO.AUS
Untermenü
SERIE
ZURÜCKS.
AUS, 1, 3, 5, 10 MIN
ENGLISH
DEUTSCH
※ Die Standarddruckeinstellung ist vom Druckerhersteller abhängig.
Informationen über die Standardeinstellung Ihres Druckers finden Sie in der
Bedienungsanleitung, die Sie mit Ihrem Drucker erhalten haben.
Sekundärmenü
-
Seite
S.53
S.54
FRANÇAIS
ESPAÑOL
ITALIANO
P”CCK»…
Language
PORTUGUÊS
DUTCH
SVENSKA
SUOMI
DANSK
S.54
BAHASA
POLSKI
FORMAT.
DAT&ZEIT
WELTZEIT
AUFDRUCK
AF-LICHT
~52~
Magyar
NEIN
JA
07/02/01 13:00
JJ/MM/TT
MM/TT/JJ
TT/MM/JJ
AUS
Guam
Sydney
AUS
DATUM
DAT&ZEIT
AUS
EIN
-
S.54
S.55
S.55
S.55
S.55
Einstell-Menü
Menüreiter
Hauptmenü
TON
USB
LCD
VIDEOAUS
SCHN.ANS
ZURÜCKS.
Untermenü
AUS
NIEDRIG
MITTEL
HOCH
COMPUTER
DRUCKER
DUNKEL
NORMAL
HELL
NTSC
PAL
AUS, 0.5, 1, 3 SEK
NEIN
JA
DATEINAME
Sekundärmenü
-
※ Änderung der Menüs ohne Vorankündigung vorbehalten.
Seite
S.55
S.55
S.56
S.56
S.56
S.56
■ Mit Hilfe dieser Funktion kann der Benutzer das Format des Dateinamens
wählen.
[SERIE]
: Die Nummerierung neuer Dateien
SETUP
beginnt auch nach Einsetzen einer
SERIE
DATEI
AUTO.AUS
ZURÜCKS.
neuen Speicherkarte, nach einer
Language
Formatierung oder nach dem
FORMAT.
DAT&ZEIT
Löschen aller Fotos nicht von vorn.
ZURÜCK:
EINST:OK
[ZURÜCKS.]: Mit der Funktion "Zurücksetzen" wird
der nächste Dateiname auf 0001
gesetzt, auch nach dem Formatieren, dem Löschen aller Bilder
oder dem Einsetzen einer neuen Speicherkarte.
INFORMATIONEN
● Der erste Ordner wird unter dem Namen 100SSCAM gespeichert; der erste
Dateiname unter SL270001.
● Die Dateinamen werden fortlaufend von SL270001 → SL270002 → ~ →
bis SL279999 zugewiesen.
● Die Ordnernummern werden wie folgt der Reihe nach von 100 bis 999
vergeben: 100SSCAM → 101SSCAM → ~ → 999SSCAM.
● Die auf der Speicherkarte verwendeten Dateien sind zu DCF- (Design rule
for Camera File system) Format kompatibel. Ändern Sie den Namen der
Bilddatei nicht. Die Bilder werden eventuell nicht wiedergegeben.
~53~
Automatische Abschaltung
FORMAT.
■ Diese Funktion schaltet die Kamera nach einer bestimmten Zeit ab, um die
Batterie zu schonen.
[AUS]
: Die automatische Abschaltfunktion
ist nicht aktiviert.
[1, 3, 5, 10 MIN] : Die Kamera wird sich bei
Nichtbenutzung automatisch nach
einer zuvor eingestellten Zeit
ausschalten.
SETUP
DATEI
AUTO.AUS
Language
FORMAT.
DAT&ZEIT
AUS
1 MIN
3 MIN
5 MIN
10 MIN
ZURÜCK:
EINST:OK
INFORMATIONEN
● Nach dem Austausch der Batterie bleibt die Einstellung der automatischen
Abschaltung erhalten.
● Bitte beachten Sie, dass die automatische Abschaltfunktion im PC-Modus,
Druckermodus, bei einer Diaschau, der Wiedergabe von Tonaufnahmen
und Videoclips sowie bei einer Fotomontage nicht möglich ist.
■ Diese Funktion dient zur Formatierung des Speichers. Wenn Sie mit [FORMAT.]
den Speicher formatieren, werden alle Bilder –auch die geschützten- gelöscht.
Achten Sie darauf, dass Sie vor der Formatierung des Speichers wichtige
Aufnahmen auf den PC laden.
Bei Auswahl von [NEIN] : Die Speicherkarte wird nicht
SETUP
formatiert.
AUTO.AUS
Language
NEIN
Drücken Sie die Menütaste
FORMAT.
JA
zweimal, um die
DAT&ZEIT
Menüanzeige auszublenden. WELTZEIT
ZURÜCK:
EINST:OK
Bei Auswahl von [JA] : Die Meldung
[VERARBEITUNG!]
erscheint und die Speicherkarte wird formatiert. Wenn
Sie die FORMATIERUNG im Wiedergabemodus
durchführen, erscheint die Meldung [KEIN BILD!].
INFORMATIONEN
Language
■ Auf dem LCD-Monitor können verschiedene Sprachen angezeigt werden. Die
Spracheinstellung bleibt auch dann erhalten, wenn der Akku entnommen und
wieder eingesetzt bzw. das Ladegerät getrennt und wieder angeschlossen wird.
SPRACHEN-Untermenü :
Englisch, Koreanisch, Französisch, Deutsch,
Spanisch, Italienisch, Chinesisch (vereinfacht),
Chinesisch (traditionell), Russisch, Portugiesisch,
Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch,
Thai, Bahasa (Malaysia/Indonesia), Arabisch,
Tschechisch, Polnisch, Ungarisch und Türkisch.
~54~
SETUP
DATEI
AUTO.AUS
Language
FORMAT.
DAT&ZEIT
ZURÜCK:
한국어
FRANÇAIS
DEUTSCH
ESPAÑOL
ITALIANO
EINST:OK
● Führen Sie die Funktion [FORMAT.] mit den folgenden Arten von
Speicherkarten aus:
- Eine neue oder eine nicht formatierte Speicherkarte.
- Eine Speicherkarte, auf der eine Datei abgelegt ist, die von der Kamera
nicht erkannt wird, oder die von einer anderen Kamera stammt.
● Formatieren Sie die Speicherkarte stets mit dieser Kamera. Wenn Sie eine
Speicherkarte einsetzen, die mit anderen Kameras, Kartenlesegeräten oder
Computern formatiert wurde, erhalten Sie die Meldung [KARTENFEHLER!].
Datum / Uhrzeit / Datumstyp einstellen
■ Sie können das Datum und die Uhrzeit, die auf den Aufnahmen erscheinen,
ändern und den Datumstyp einstellen.
RECHTS-Taste : Wählt Jahr / Monat / Tag / Stunde /
SETUP
Minute / Datumstyp.
Language
▲
LINKS-Taste
: Bewegt den Cursor zum [DAT&ZEIT]FORMAT.
07/02/01
▼
DAT&ZEIT
Hauptmenü, wenn sich der Cursor
13:00
WELTZEIT
JJ/MM/TT
auf dem ersten Menüpunkt der
AUFDRUCK
ZURÜCK:
EINST:OK
Datumseinstellung befindet In allen
anderen Fällen wird der Cursor von
seiner momentanen Position aus nach links gesetzt.
AUF- und ab-taste : Ändert den eingestellten Wert.
Autofokusleuchte
■ Sie können die Autofokusleuchte ein- und ausschalten.
Wenn [AUS] gewählt wird : Die AF-Leuchte leuchtet
nicht auf.
Wenn [EIN] gewählt wird : Die AF-Leuchte leuchtet auf.
SETUP
WELTZEIT
AUFDRUCK
AF-LICHT
TON
USB
AUS
EIN
※ Wenn Sie [AUS] im Menü wählen und eine Aufnahme
in dürftigen Lichtverhältnissen oder im Szenenmodus
ZURÜCK:
EINST:OK
[NACHT] machen, kann die Kamera evtl. nicht korrekt
scharf stellen.
※ Die Autofokusleuchte leuchtet bei Verwendung des Selbstauslösers auch dann,
wenn in den Einstellungen das Lichtsignal ausgeschaltet wurde.
TON
Weltzeit
■ Dieses Menü ermöglicht Ihnen die Anzeige der Lokalzeit und des Datums auf dem LCD.
SETUP
FORMAT.
DAT&ZEIT
WELTZEIT
AUFDRUCK
AF-LICHT
ZURÜCK:
SETUP
Guam
Sydney
■ Wenn Sie den Betriebston auf EIN gestellt haben,
werden verschiedene Töne aktiviert, die
signalisieren, wenn die Kamera eingeschaltet wird
oder Tasten gedrückt werden, so dass Sie über den
Betriebsstatus der Kamera informiert sind.
Guam, Sydney
07/02/01 15:08
Set:OK
SETUP
AUFDRUCK
AF-LICHT
TON
USB
LCD
ZURÜCK:
AUS
NIEDRIG
MITTEL
HOCH
EINST:OK
EINST:OK
Externe Geräte (USB) anschließen
Aufnahmedatum aufdrucken
■ Mit dieser Option können DATUM / UHRZEIT auf Standbildern festgehalten werden.
[AUS]
: Die Bilddatei erhält keinen DATUM /
SETUP
ZEIT-Aufdruck.
AUS
DAT&ZEIT
[DATUM]
: Die Bilddatei erhält einen Datumsaufdruck.
DATUM
WELTZEIT
DAT&ZEIT
AUFDRUCK
[DAT&ZEIT] : Die Bilddatei erhält einen DATUM /
AF-LICHT
ZEIT -Aufdruck.
TON
ZURÜCK:
EINST:OK
※ Datum und Zeit werden auf dem Foto unten rechts
aufgedruckt.
※ Die Einblendfunktion steht nur für Fotos zur Verfügung, es sei denn, die Bilder
wurden in den Modi [TEXT] Szene oder Fotorahmen aufgenommen.
■ Sie können ein externes Gerät wählen, an das Sie die Kamera per USB-Kabel
anschließen möchten.
[COMPUTER] : Wählen Sie diese Option, wenn Sie
SETUP
die Kamera an einen Computer
AF-LICHT
anschließen möchten. Anweisungen
TON
COMPUTER
USB
DRUCKER
zum Anschluss der Kamera an einen
LCD
VIDEOAUS
PC finden Sie auf Seite 66.
ZURÜCK:
EINST:OK
[DRUCKER] : Wählen Sie diese Option, wenn Sie
die Kamera an einen Drucker
anschließen möchten. Anweisungen zum Anschluss der
Kamera an einen Drucker finden Sie auf Seite 49.
~55~
LCD-Helligkeit
Videoausgangstyp wählen
■ Sie können die LCD-Helligkeit regulieren.
INFORMATIONEN
SETUP
TON
USB
LCD
VIDEOAUS
SCHN.ANS
DUNKEL
NORMAL
HELL
ZURÜCK:
EINST:OK
● Wenn Sie ein Fernsehgerät als externen Monitor benutzen, müssen Sie
den Externen oder AV-Kanal des TV-Gerätes wählen.
● Auf dem externen Monitor tritt ein digitales Rauschen auf, was keine Fehlfunktion ist.
● Befindet sich das Bild nicht in der Mitte des Bildschirms, können Sie es mit
den Bedienelementen des Fernsehers zentrieren.
● Die Menüfunktionen entsprechen den auf dem LCD-Monitor angezeigten Funktionen.
Videoausgangstyp wählen
■ Das Videoausgangssignal der Kamera kann NTSC
oder PAL sein. Die Auswahl des Ausgangs richtet
sich nach dem Gerät (Monitor, Fernseher o.ä.), an
dem die Kamera angeschlossen werden soll.
Der PAL-Modus unterstützt nur BDGHI.
SCHN.ANS
SETUP
USB
LCD
VIDEOAUS
SCHN.ANS
ZURÜCKS.
ZURÜCK:
■ Wenn Sie vor einer Aufnahme die Vorschau aktivieren, können Sie das gerade
gemachte Foto auf dem LCD-Monitor für die unter [SCHN.ANS] eingestellte
Dauer betrachten. Quick View ist nur bei Standbildern möglich.
NTSC
PAL
EINST:OK
[AUS]
: Die Vorschaufunktion kann nicht
aktiviert werden.
[0.5, 1, 3 SEK] : Das aufgenommene Bild wird für
die Dauer des ausgewählten
Zeitraums angezeigt.
SETUP
USB
LCD
VIDEOAUS
SCHN.ANS
ZURÜCKS.
ZURÜCK:
AUS
0.5 SEK
1 SEK
3 SEK
EINST:OK
Initialisierung
Gelb - Video
Weiß - Audio
INFORMATIONEN
● NTSC : USA, Kanada, Japan, Südkorea, Taiwan, Mexiko.
● PAL : Australien, Österreich, Belgien, China, Dänemark, Finnland,
Deutschland, GB, Niederlande, Italien, Kuwait, Malaysia, Neuseeland,
Singapur, Spanien, Schweden, Schweiz, Thailand, Norwegen.
~56~
■ Sämtliche Kameramenüs und Funktionen werden auf die Standardeinstellungen
zurückgesetzt. Die Einstellungen für DATUM / ZEIT, Sprache und VIDEO OUT
werden jedoch nicht geändert.
Bei Auswahl von [NEIN] : Die Einstellungen werden
SETUP
nicht auf die
USB
Standardvorgaben
LCD
VIDEOAUS
zurückgesetzt.
SCHN.ANS
NEIN
ZURÜCKS.
JA
Bei Auswahl von [JA] : Alle Einstellungen werden
ZURÜCK:
EINST:OK
auf die Standardvorgaben
zurückgesetzt.
MYCAM-Menü einstellen
Anfangston
■ Sie können ein Startbild, einen Startton und einen Auslöseton einstellen.
Jeder Arbeitsmodus der Kamera mit Ausnahme des Sprachaufnahmemodus
verfügt über das MyCAM-Menü. Bei den mit
gekennzeichneten
Menüpunkten handelt es sich um die Standardeinstellungen.
Menüreite
Hauptmenü
STARTBLD
STARTTON
AUSL.TON
Untermenü
AUS
LOGO
EIG.BILD1
EIG.BILD2
AUS
TON1
TON2
TON3
AUS
TON1
TON2
TON3
■ Hier können Sie den Ton auswählen, der beim
Einschalten der Kamera aktiviert wird.
S.57
AUS
TON 1
TON 2
TON 3
ZURÜCK:
Seite
S.57
MYCAM
STARTBLD
STARTTON
AUSL.TON
EINST:OK
INFORMATIONEN
● Falls das Startbild auf [AUS] gesetzt ist, wird der Startton nicht abgespielt,
selbst dann nicht, wenn Sie den Startton aktiviert haben.
S.57
※ Änderung der Menüs ohne Vorankündigung vorbehalten.
AUSL.TON
Anfangsbild
■ Sie können das Bild auswählen, das nach jedem
Einschalten der Kamera als erstes auf dem LCDMonitor angezeigt wird.
■ Sie können den Ton für den Auslöser auswählen.
MYCAM
MYCAM
STARTBLD
STARTTON
AUSL.TON
STARTBLD
STARTTON
AUSL.TON
Off
ZURÜCK:
EINST:OK
ZURÜCK:
AUS
TON 1
TON 2
TON 3
EINST:OK
INFORMATIONEN
● Verwenden Sie als Startbild ein [EIG.BILD] aus dem [GRÖSSE ÄND.]Untermenü im Wiedergabemodus.
● Das Startbild wird nicht durch das Löschen aller Fotos oder über das Menü
[FORMAT.] gelöscht.
● Die Bilder des Anwenders werden über das Menü [ZURÜCKS.] gelöscht.
~57~
Wichtige Hinweise
Bitte beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen.
■ Dieses Gerät enthält elektronische Präzisionsbauteile. Verwenden bzw. lagern
Sie es daher nicht an Orten:
- die starken Schwankungen der Temperatur und Luftfeuchtigkeit unterliegen.
- die staubig oder schmutzig sind.
- mit direktem Sonnenlicht oder hohen Temperaturen im Inneren eines Fahrzeugs.
- Umgebungen, in denen hoher Magnetismus oder übermäßige Schwingungen
auftreten.
- Orte mit hoch explosiven Stoffen oder feuergefährlichen Materialien.
■ Setzen Sie die Kamera auf keinen Fall Staub, Chemikalien (wie Naphthalin oder
Mottenkugeln), hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit aus.
Bewahren Sie die Kamera bei längerer Nichtbenutzung in einem luftdicht
verschlossen Behälter mit Kieselgel auf.
■ Sand kann für Kameras sehr unangenehme Folgen haben.
- Achten Sie darauf, dass kein Sand in das Gerät eindringt, wenn Sie es am
Strand, an der Küste oder anderen sandigen Orten benutzen.
- Dies kann Funktionsstörungen verursachen oder das Gerät dauerhaft
unbrauchbar machen.
■ Behandlung der Kamera
- Lassen Sie die Kamera niemals fallen und schützen Sie sie vor starken
Stößen und Vibrationen.
- Schützen Sie den großen LCD-Monitor vor Stößen. Bewahren Sie die Kamera
bei Nichtbenutzung in der Kameratasche auf.
- Halten Sie bei den Aufnahmen Objektiv und Blitz frei.
- Diese Kamera ist nicht wasserdicht. Um gefährliche elektrische Schocks zu
vermeiden, nie die Kamera mit nassen Händen halten oder bedienen.
- Wenn Sie diese Kamera in Feuchtumgebungen wie am Strand oder im
Schwimmbad verwenden, lassen Sie kein Wasser oder Sand in die Kamera
gelangen. Missachtung kann zu Ausfall oder bleibenden Schäden am Gerät führen.
~58~
■ Extreme Temperaturen können Probleme verursachen.
- Gelangt das Gerät aus einer kalten Umgebung an einen warmen, feuchten Ort,
kann sich auf den empfindlichen elektronischen Schaltkreisen
Kondensfeuchtigkeit bilden. Sollte das der Fall sein, schalten Sie die Kamera
aus und warten Sie mindestens 1 Stunde, bis sich die Feuchtigkeit aufgelöst
hat. Kondensfeuchtigkeit kann sich auch auf der Speicherkarte bilden.
Sollte das der Fall sein, schalten Sie die Kamera aus und entnehmen die
Karte. Warten Sie bitte, bis sich die Feuchtigkeit aufgelöst hat.
■ Gehen Sie sorgfältig mit dem Objektiv um
- Wird das Objektiv direktem Sonnenlicht ausgesetzt, kann es zu Verfärbung
und Verschleiß des Bildsensors kommen.
- Achten Sie darauf, dass keine Fingerabdrücke oder Fremdstoffe auf die
Oberfläche des Objektivs gelangen.
■ Wenn die Digitalkamera längere Zeit nicht benutzt wird, kann es zu einer
elektrischen Entladung kommen. Es empfiehlt sich daher, Batterien und
Speicherkarte bei längerer Nichtbenutzung zu entnehmen.
■ Wird die Kamera einer elektrischen Interferenz ausgesetzt, schaltet sie sich zum
Schutz der Speicherkarte selbständig ab.
■ Wartung
- Benutzen Sie einen weichen Pinsel (erhältlich in Fotofachgeschäften), um das
Objektiv und die LCD-Bauteile VORSICHTIG zu reinigen. Reicht dies nicht
aus, kann Linsenreinigungspapier mit etwas Linsenreinigungsflüssigkeit
benutzt werden.
Wischen Sie das Kameragehäuse mit einem weichen Tuch ab. Die Kamera
darf nicht mit Lösungsmitteln wie Benzol, Insektenvernichtungsmitteln,
Verdünner usw. in Berührung kommen. Dies kann das Gehäuse der Kamera
beschädigen und darüber hinaus ihre Leistung beeinträchtigen.
Unsachgemäßer Kameragebrauch kann das LCD-Display beschädigen.
Vermeiden Sie bitte solche Beschädigungen und bewahren Sie die Kamera
immer in ihrer Schutztasche auf.
Wichtige Hinweise
■ Versuchen Sie NIE, die Kamera zu zerlegen oder zu modifizieren.
■ Unter Umständen kann statische Aufladung zur plötzlichen Entladung des
Blitzgerätes führen. Dies ist harmlos für die Kamera und bedeutet keine
Fehlfunktion.
■ Werden Bilder herauf- oder heruntergeladen, kann der Datentransfer von
statischer Aufladung betroffen sein. In diesem Fall sollten Sie das USB-Kabel
trennen und wieder anschließen, bevor Sie die Übertragung erneut versuchen.
■ Vor einem wichtigen Ereignis oder dem Antritt einer Reise sollten Sie den
Zustand der Kamera überprüfen.
- Machen Sie dazu eine Probeaufnahme und bereiten Sie zusätzliche Batterien vor.
- Samsung kann nicht für Funktionsstörungen der Kamera verantwortlich
gemacht werden.
Warnmeldungen
■ Es können verschiedene Warnhinweise auf dem LCD-Display erscheinen.
KARTENFEHLER!
ㆍSpeicherkartenfehler
→ Schalten Sie die Kamera aus und wieder ein.
→ Setzen Sie die Speicherkarte nochmals ein.
→ Setzen Sie die Speicherkarte ein und formatieren Sie diese (S.54).
SPEICHER VOLL!
ㆍDie Speicherkapazität reicht nicht aus für eine Aufnahme.
→ Setzen Sie eine neue Speicherkarte ein.
→ Löschen Sie nicht mehr benötigte Bilddateien, um neuen Speicherplatz zu
schaffen.
KEIN BILD!
ㆍAuf der Speicherkarte sind keine Bilder gespeichert.
→ Machen Sie einige Aufnahmen.
→ Setzen Sie eine Speicherkarte ein, die einige Bilder enthält.
DATEIFEHLER!
ㆍDateifehler
→ Formatieren Sie die Speicherkarte.
ㆍSpeicherkartenfehler
→ Wenden Sie sich an das Kamera- Kundendienstzentrum.
BATTERIE SCHWACH!
ㆍDie Batterien sind schwach.
→ Setzen Sie eine Batterie ein.
WENIG LICHT!
ㆍBeim Fotografieren an dunklen Orten
→ Fotografieren Sie mit dem Blitz.
ANZAHL ZU HOCH
ㆍ Wenn im PictBridge-Menü zu viele Seiten für den Druck ausgewählt wurden.
→ Wählen Sie die zu druckenden Seiten innerhalb der Grenzen aus.
KARTE GESPERRT!
ㆍDie Speicherkarte ist geschützt.
→ SD-Speicherkarte: Schieben Sie den Schreibschutzschieber auf der
Speicherkarte nach oben
~59~
Bevor Sie sich an ein Kundendienstzentrum wenden
■ Überprüfen Sie bitte das Folgende
Die Kamera lässt sich nicht einschalten.
ㆍDie Batterien sind schwach.
→ Setzen Sie eine Batterie ein. (S.10)
ㆍDie Batterien sind falsch herum eingesetzt worden.
→ Legen Sie die Batterien ein und achten Sie dabei auf die richtige Polarität (+ / -).
ㆍDie aufladbare Batterie ist nicht eingesetzt
→ Setzen Sie die Batterie ein und schalten Sie die Kamera ein
Die Spannungsversorgung bricht während der Benutzung zusammen
ㆍDer Akku ist verbraucht
→ Geladenen Akku einsetzen
ㆍDie Kamera hat sich automatisch ausgeschaltet
→ Schalten Sie die Kamera wieder ein.
Der Akku ist schnell entleert
ㆍDie Kamera wird bei niedrigen Temperaturen verwendet
→ Bewahren Sie die Kamera warm auf (z. B. in einem Mantel oder einer Jacke)
und nehmen Sie sie nur zum Fotografieren heraus.
Die Kamera macht keine Aufnahmen, wenn der Auslöser gedrückt wird.
ㆍDie Speicherkapazität ist nicht ausreichend.
→ Löschen Sie nicht benötigte Bilddateien.
ㆍDie Speicherkarte wurde nicht formatiert.
→ Formatieren Sie die Speicherkarte (S.54).
ㆍDie Speicherkarte ist voll.
→ Setzen Sie eine neue Speicherkarte ein.
ㆍDie Speicherkarte ist geschützt.
→ Schlagen Sie bei der Fehlermeldung [KARTE GESPERRT!] nach.
ㆍDie Kamera ist ausgeschaltet.
→ Schalten Sie die Kamera ein.
ㆍDie Batterien sind schwach.
→ Setzen Sie eine Batterie ein.
~60~
ㆍDie Batterien sind falsch herum eingesetzt worden.
→ Legen Sie die Batterien ein und achten Sie dabei auf die richtige Polarität (+ / -).
Die Kamera hört plötzlich während des Gebrauchs auf zu funktionieren.
ㆍDie Kamera hört plötzlich während des Gebrauchs auf zu funktionieren.
→ Entnehmen Sie die Batterien, setzen Sie sie wieder ein und schalten Sie die
Kamera ein.
Die Bilder sind unscharf.
ㆍEs wurde ohne Einstellung eines passenden Makro-Modus eine Aufnahme von
dem Motiv gemacht.
→ Wählen Sei einen passenden Makro-Modus, um ein scharfes Bild zu
erhalten.
ㆍDas Motiv befand sich außerhalb des Blitzbereichs.
→ Stellen Sie sicher, dass sich das Motiv innerhalb des Blitzbereichs befindet.
ㆍDas Objektiv ist angelaufen oder verschmutzt.
Der Blitz zündet nicht.
ㆍDie Blitzabschaltung ist gewählt.
→ Deaktivieren Sie den BLITZABSCHALTUNGS-Modus.
ㆍDer Blitz kann in diesem Kameramodus nicht verwendet werden.
→ Weitere Informationen zum BLITZ finden Sie auf Seite 22~24.
Datum und Uhrzeit werden falsch angezeigt.
ㆍDatum und Uhrzeit wurden falsch eingestellt oder die Kamera hat die
Standardeinstellungen übernommen.
→ Stellen Sie Datum und Uhrzeit korrekt ein.
Die Tasten der Kamera lassen sich nicht bedienen.
ㆍKamerafehlfunktion
→ Entnehmen Sie die Batterien, setzen Sie sie wieder ein und schalten Sie die
Kamera ein.
Bevor Sie sich an ein Kundendienstzentrum wenden
Es ist ein Kartenfehler aufgetreten, während sich die Speicherkarte in der Kamera
befindet.
ㆍFalsche Speicherkartenformatierung
→ Formatieren Sie die Speicherkarte neu
Die Bilder lassen sich nicht wiedergeben.
ㆍFalscher Dateiname (Verletzung des DCF-Formats)
→ Der Namen der Bilddatei darf nicht geändert werden.
Die Farben des Bildes unterscheiden sich vom Motiv.
ㆍDie Weißabgleichs- oder Effekteinstellung ist nicht korrekt.
→ Wählen Sie einen geeigneten Weißabgleich bzw. Effekt aus.
Die Bilder sind zu hell.
ㆍDie Belichtung ist zu hoch.
→ Setzen Sie die Belichtungskorrektur zurück.
Kein Bild auf dem externem Monitor
ㆍDie Verbindung des externen Monitors mit der Kamera hat nicht geklappt.
→ Überprüfen Sie den Anschluss.
ㆍAuf der Speicherkarte befinden sich falsche Dateien.
→ Setzen Sie eine Speicherkarte mit korrekten Bilddateien ein.
Bei Benutzung des PC-Explorers wird die Datei [Austauschbarer Datenträger] nicht angezeigt.
ㆍDer Kabelanschluss ist falsch.
→ Überprüfen Sie den Anschluss.
ㆍDie Kamera ist ausgeschaltet.
→ Schalten Sie die Kamera ein.
ㆍDas Betriebssystem ist nicht Windows 98, 98SE, 2000, ME, XP oder Mac OS
10.0 ~ 10.3. Oder der PC unterstützt kein USB.
→ Installieren Sie Windows 98, 98SE, 2000, ME, XP oder Mac OS 10.0 ~ 10.3
auf einem Rechner, der USB unterstützt.
ㆍDer Kameratreiber ist nicht installiert.
→ Installieren Sie einen [USB-Speichertreiber].
Technische Daten
■ Bild–Sensor
- Typ : 1/2.5" CCD
- Effektive Pixel : Ca. 7,2 Megapixel
- Pixel gesamt : Ca. 7,4 Megapixel
■ Objektiv
- Brennweite : NV–Objektiv f = 5,8 bis 17,4 mm (35 mm Äquivalent: 35–105mm)
- Blendenzahl : F2.8 ~ F4.9
- Digitalzoom :ㆍFotomodus: 1,0x – 5,0x
ㆍWiedergabemodus: 1,0x – 10,0x
(in Abhängigkeit von der Bildgröße)
■ LCD–Monitor : 2,5"–Farb–TFT–LCD (230,000 Pixel)
■ Fokussierung
- Typ : TTL–Kontrast–Autofokus (Multi AF)
- Reichweite
Normal
Weitwinkel
Tele
80cm ~ unendlich
Makro
Auto–Makro
5 ~ 80cm
5cm ~ unendlich
40 ~ 80cm
40cm ~ unendlich
■ Auslöser
- Verschlusszeit : 1 – 1/2,000 Sek. (Nachtmodus: 15 – 1/2,000 Sek.)
■ Belichtung
- Steuerung : Programm–AE
Belichtungsmessung : Multi, Spot
- Korrektur : ±2EV (0.5 EV Schritte)
- Entspricht ISO : Auto, 50, 100, 200, 400, 800, 1600
■ Blitz
- Modi : Automatikblitz, Automatikblitz & Rote–Augen–Reduzierung, Aufhellblitz,
Slow Synchro, Blitzabschaltung
- Reichweite : Weitwinkel: 0,4 m ~ 3,0 m, Tele: 0,5 m ~ 2,5 m (ISO AUTO)
- Aufladezeit : Approx. 4.0sec
■ Schärfe : Weich, Normal, Intensiv
■ Effekt : Farbe, SW, sepiafarben, rot, grün, blau, negativ RGB, Highlight
~61~
Technische Daten
■ Weißabgleich : Automatik, Tageslicht, Bewölkt, Kunstlicht H, Kunstlicht L,
Glühlampe, Benutzerdefiniert
■ Tonaufnahme : Sprachaufzeichnung (Max. 1 hour)
Sprachnotiz bei Fotos (max. 10 Sekunden).
■ Datumsaufdruck : Datum&Zeit, Datum, Aus (wählbar)
■ Aufnahme
- Foto : ㆍModi: Auto, Programm, Szene, Tonaufnahme
※ 11 Szenen (Nacht, Porträt, Kinder, Landschaft, Nahaufnahme,
Sonnenuntergang, Dämmerung, Gegenlicht, Feuerwerk, Strand &
Schnee, Text)
ㆍAufnahme: Einzelbild, Serienbild, AEB
ㆍSelbstauslöser: 10 Sek., 2 Sek., Doppelselbstauslöser (10 Sek. & 2 Sek.).
- Videoclip : ㆍMit oder ohne Ton (wählbar, Aufnahmedauer: von
Speicherkapazität abhängig).
ㆍFormat: 640x480, 320x240
(3x optisches Zoom, Tonabschaltung bei Zoombetrieb)
ㆍBildwiederholfrequenz: 30 BpS, 15 BpS
ㆍBildstabilisator (wählbar)
ㆍVideobearbeitung (eingebettet): Pause während Aufnahme,
Fotoerfassung, Zeitbearbeitung
■ Speicher
- Speichermedium : Interner Speicher: Ca. 20 MB Flash–Speicher
Externer Speicher: SD–Karte /MMC/ SDHC
(max. 4 GB garantiert)
- Dateiformat : Standbild: JPEG (DCF), EXIF 2.2, DPOF 1.1, PictBridge 1.0
Videoclip: AVI (MPEG–4)
Audio: WAV
- Bildgröße
~62~
7M
5M
3M
1M
3072x2304
2592x1944
2048x1536
1024x768
- Kapazität (256MB MMC)
Superfein
Fein
Normal
7M
76
113
193
5M
93
159
272
3M
173
266
425
1M
560
673
743
※ Diese Angaben wurden unter den Samsung Standardbedingungen ermittelt
und können je nach Aufnahmebedingungen und Kameraeinstellung variieren.
■ Bildwiedergabe
- Typ : Einzelbild, Indexbilder, Diaschau, Videoclip
- Schnitt : Trimmen, drehen, Größe ändern, Farbeffekt
■ Anschlüsse : Digitalanschluss: USB 2.0 (Massenspeicher)
Video Out: PAL & NTSC, wählbar
Audio: Mono (ohne externen Codec)
PictBridge (Volloption)
■ Stromquelle : Akku: 3,7V Li Ionenbatterie (SLB –0837)
※ Die im Lieferumfang enthaltene Batterie kann abhängig vom
Vertriebsgebiet unterschiedlich sein.
■ Abmessungen (B x H x T) : 96.9 X 56.8 X 20.5 mm
■ Gewicht : 130g
- Betriebstemperatur : 0 ~ 40°C
- Luftfeuchtigkeit bei Betrieb : 5 ~ 85%
■ Software
- Anwendungsprogramme : Digimax Master, Adobe Reader
■ Besondere Merkmale
- 3x optisches Zoom für Fotos und Videoclips
MPEG–4–Videoclip mit 30 BpS in VGA–Auflösung
(mit Bearbeitungsfunktion in der Kamera), Effekt-Taste
Leistungsstarke Effekte (Farbe, Highlight)
Einfacher Moduswechsel mittels "M"–Taste
※ Specifications are subject to change without prior notice.
※ All trademarks are the property of their respective owners.
Software-Hinweise
Hinweise zur Software
Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig durch, bevor Sie die Kamera in
Gebrauch nehmen.
ㆍDie im Lieferumfang enthaltene Software umfasst einen Kameratreiber und ein
Softwaretool zur Bildbearbeitung für Windows.
ㆍEs ist untersagt, sowohl die Software als auch die Bedienungsanleitung ganz
oder teilweise zu vervielfältigen.
ㆍDie Urheberrechte für die Software sind nur zur Verwendung mit einer Kamera zugelassen.
ㆍIn dem unwahrscheinlichen Fall eines Fabrikationsfehlers reparieren oder
tauschen wir Ihre Kamera um. Wir übernehmen jedoch keinerlei Verantwortung
für Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch herbeigeführt wurden.
ㆍDie Benutzung eines selbst zusammengestellten PCs oder eines PCs ohne
Herstellergarantie wird von der Samsung Garantie nicht abgedeckt.
ㆍBevor Sie diese Bedienungsanleitung lesen, sollten Sie sich Grundwissen über
Computer und O/S (Betriebssysteme) aneignen.
Systemanforderungen
Für Windows
PC mit CPU besser als Pentium II
450 MHz (Pentium 700 MHz empfohlen)
Für Machintosh
Power Mac G3 oder höher
Windows 98 / 98SE / 2000 / ME / XP
Mac OS 10,0 ~ 10,’3
Minimum 64 MB RAM-Speicher (Über 128 MB empfohlen)
200 MB verfügbarer Festplattenspeicherplatz
(über 1 GB empfohlen)
Mindestens 64 MB RAM
110 MB verfügbarer
Festplattenspeicherplatz
USB-Port
CD-ROM-Laufwerk
USB-Port
CD-ROM-Laufwerk
Monitor, der 1024x768 Pixel bei 16 Bit
Farbtiefe darstellen kann
(24-Bit-Farbanzeige empfohlen)
MPlayer
DivX (für Videoclips)
Nachdem Sie die mit dieser Kamera mitgelieferte CD-ROM ins CD-ROM-Laufwerk
eingelegt haben, wird das folgende Fenster automatisch angezeigt.
Bevor Sie die Kamera an den PC anschließen,
müssen Sie den Kameratreiber installieren.
※Die Bildschirmaufnahmen in diesem
Handbuch basieren auf der englischen
Ausgabe von Windows.
■ Kameratreiber : So können Bilder zwischen Kamera und PC übertragen
werden.
Diese Kamera benutzt einen USB-Speichertreiber als Kameratreiber. Sie
können die Kamera als USB-Kartenlesegerät benutzen. Nachdem Sie den
Treiber installiert und die Kamera an den PC angeschlossen haben, können Sie
[Removable Disk] im [Windows Explorer] oder unter [My Computer] finden. Der
USB-Speichertreiber ist nur mit Windows kompatibel. Der USB-Treiber für den
MAC ist nicht auf der Programm-CD enthalten. Sie können die Kamera jedoch
mit dem Mac OS 10,0 ~ 10,3 verwenden.
■ Digimax Master : Die Multimedia-Software-Komplettlösung.
Mit dieser Software können Sie Ihre digitalen Bilder und Videoclips downloaden,
betrachten, bearbeiten und speichern. Diese Software ist nur mit Windows
kompatibel.
INFORMATIONEN
● Bitte überprüfen Sie die Systemanforderungen, bevor Sie den Treiber installieren.
● Je nach Leistungsfähigkeit des Computers dauert es 5 ~ 10 Sekunden, bis
das automatische Installationsprogramm startet. Wenn das Startfenster
nicht automatisch gestartet wird, öffnen Sie den [Windows Explorer] und
wählen [Installer.exe] im CD-ROM-Hauptinhaltsverzeichnis.
~63~
Anwendungs-Software installieren
■ Um diese Kamera in Verbindung mit einem PC verwenden zu können, müssen
Sie zunächst die Anwendungssoftware installieren. Danach können die auf der
Kamera gespeicherten Aufnahmen zum PC überspielt und mit einem
Bildbearbeitungsprogramm weiter bearbeitet werden.
■ Sie können die Samsung-Website im Internet besuchen.
http://www.samsungcamera.com : Englisch
http://www.samsungcamera.co.kr : Koreanisch
1. Das Startfenster wird angezeigt.
Klicken Sie im Startfenster auf [Install].
2. Installieren Sie den Kameratreiber, DirectX, Xvid und Digimax Master, indem Sie
auf die entsprechende Schaltfläche klicken. Falls bereits eine neuere Version von
DirectX auf Ihrem Computer installiert war, wird DirectX nicht installiert.
※ Der XviD-Codec wird unter den Bestimmungen und Bedingungen der
Allgemeinen Öffentlichen GNU-Lizenz (GNU General Public License) vertrieben
und jede Person darf den Codec ausdrücklich kopieren, verändern und
weitergeben, ABER OHNE JEDE IMPLIZIERTE ODER AUSDRÜCKLICHE
GARANTIE BEZ. DER MARKTFÄHIGKEIT ODER EIGNUNG FÜR EINEN
BESONDEREN ZWECK, solange die Bestimmungen der GNU General Public
License bei jedem Vertreiben oder Verändern des Codecs beachtet werden.
Weitere Informationen finden Sie in den Lizenzdokumenten zur GNU General
Publice License (http://www.gnu.org/copyleft/gpl.html).
~64~
Anwendungs-Software installieren
3. Nach dem Neustart des Computers schließen Sie den PC per USB-Kabel an
die Kamera an.
4. Schalten Sie die Kamera ein. Der Assistent
für das Suchen neuer Hardware erscheint
und der Computer wird mit der Kamera
verbunden.
※ Wenn Sie das Betriebssystem Windows
XP verwenden, öffnet sich jetzt ein
Programm zur Bildbetrachtung.
Wenn nach dem Start von Digimax Master
das Download-Fenster erscheint, war die
Installation des Kameratreibers erfolgreich.
INFORMATIONEN
● Wenn Sie den Kameratreiber installiert haben, kann es sein, dass sich der
Assistent für das Suchen neuer Hardware nicht öffnet.
● Unter Windows 98 oder 98 SE öffnet sich das Dialogfeld "Neue Hardware
gefunden", und es erscheint möglicherweise ein Fenster, das Sie zur
Auswahl einer Treiberdatei auffordert. Geben Sie in diesem Fall den "USB
Driver" auf der beiliegenden CD an (für Windows 98 und 98 SE).
● Auf der mitgelieferten CD-ROM finden Sie das Benutzerhandbuch als PDFDatei. Suchen Sie die PDF-Datei mit dem Windows Explorer.
Vor Öffnen einer PDF-Datei muss der Adobe Reader installiert sein (auf der
CD-ROM enthalten).
●Um den Adobe Reader 6.0.1 korrekt zu installieren, muss Internet Explorer
5.01 und höher installiert sein. Besuchen Sie www.microsoft.com und
aktualisieren Sie Ihren Internet Explorer.
~65~
Den PC-Modus starten
•Wenn Sie das USB-Kabel an einen USB-Anschluss am PC anschließen und
dann die Stromversorgung einschalten, schaltet die Kamera automatisch in den
"Computerverbindungsmodus".
■ Die Kamera an einen PC anschließen
•In diesem Modus können Sie die gespeicherten Bilder per USB-Kabel auf Ihren
PC überspielen.
•Im PC-Modus ist der LCD-Monitor stets ausgeschaltet.
■ Die Kamera an einen PC anschließen
1. Drücken Sie die Menütaste in einem beliebigen
SETUP
Modus außer dem Tonaufnahmemodus.
AF-LICHT
2. Drücken Sie die LINKS- / RECHTS-Taste und
TON
COMPUTER
USB
DRUCKER
wählen Sie den Menüreiter [SETUP].
LCD
VIDEOAUS
3. Wählen Sie das Menü [USB], indem Sie die
ZURÜCK:
EINST:OK
AUF- / AB-Taste drücken, und drücken Sie die
RECHTS-Taste.
4. Wählen Sie mit der AUF- bzw. AB-Taste das Untermenü [COMPUTER] und
drücken Sie dann die OK-Taste.
5. Drücken Sie die Menütaste zweimal, um das Menü auszublenden.
6. Verbinden Sie die Kamera per USB-Kabel mit dem PC.
※Wenn Sie in Schritt 4 [DRUCKER] ausgewählt haben und die Kamera an den
Drucker anschließen, erscheint die Meldung [DRUCKER VERBINDEN...],
und die Verbindung wird nicht hergestellt.
Trennen Sie in diesem Fall das USB-Kabel und gehen Sie anschließend wie
ab Schritt 2 beschrieben vor.
■ Trennen von Kamera und PC : Siehe Seite 68
(Den austauschbaren Datenträger entfernen).
INFORMATIONEN
● Um die Batterie zu schonen, wird empfohlen, bei Anschluss der Kamera an
einen Computer die Basisstation zu verwenden.
~66~
Den PC-Modus starten
■ Gespeicherte Bilder herunterladen
Sie können die in der Kamera gespeicherten Bilder auf die Festplatte Ihres
Computers herunterladen und ausdrucken oder mit einer
Bildbearbeitungssoftware bearbeiten.
6. Durch Druck auf die rechte Maustaste wird ein
Menü geöffnet. Klicken Sie auf [Paste].
1. Verbinden Sie die Kamera per USB-Kabel mit Ihrem PC.
2. Wählen Sie auf dem Desktop Ihres Computers
[My computer] und klicken Sie doppelt auf
[Removable Disk → DCIM → 100SSCAM].
Die Bilddateien werden dann angezeigt.
7. Eine Bild-Datei wird von der Kamera zu
Ihrem PC übertragen.
3. Wählen Sie ein Bild aus und klicken Sie
auf die rechte Maustaste.
- Mit dem [Digimax Master] können Sie die auf dem Speicher gespeicherten
Bilder direkt auf dem PC-Monitor ansehen und die Bilddateien kopieren oder
verschieben.
ACHTUNG
4. Es wird ein Menü angezeigt.
Klicken Sie auf das Menü [Cut] oder [Copy].
- [Cut] : Schneidet die gewählte Datei aus.
- [Copy] : kopiert Dateien.
5. Klicken Sie auf einen Ordner, in den Sie die
Datei einfügen möchten.
● Wir empfehlen, die gespeicherten Bilder zur Ansicht auf den PC zu
kopieren. Werden die Bilder direkt vom austauschbaren Datenträger
geöffnet, kann es zu einer unerwarteten Unterbrechung kommen.
● Wenn Sie eine Datei, die nicht von dieser Kamera erzeugt wurde, auf den
austauschbaren Datenträger importieren, erscheint im WIEDERGABEModus die Meldung [DATEIFEHLER!] auf dem LCD-Monitor, im
INDEXBILD-Modus wird nichts angezeigt.
~67~
Den austauschbaren Datenträger entfernen
■ Windows 98/98SE
1. Überprüfen vorher gerade eine Datei zwischen Kamera und PC übertragen wird.
Wenn das Autofokus-Lämpchen blinkt, müssen Sie warten, bis es erlischt.
2. Trennen Sie die USB-Verbindung.
6. Es erscheint das Fenster [Unplug or Eject
Hardware]. Klicken Sie auf [Close] und der
austauschbare Datenträger wird sicher entfernt.
■ Windows 2000/ME/XP
(Die Abbildungen weichen möglicherweise von den in Windows angezeigten
tatsächlichen Bildschirmen leicht ab.)
7. Trennen Sie die USB-Verbindung.
1. Überprüfen vorher gerade eine Datei zwischen Kamera und PC übertragen wird.
Wenn das Autofokus-Lämpchen blinkt, müssen Sie warten, bis es erlischt.
2. Doppelklicken Sie auf das Icon [Unplug or Eject
Hardware] auf der Befehlsleiste.
[Hier doppelklicken]
3. Es erscheint das Fenster [Unplug or Eject
Hardware]. Wählen Sie auf [USB Mass Storage
Device] und klicken Sie anschließend auf [Stop].
Den USB-Treiber für den MAC installieren
1. Der USB-Treiber für den Mac ist nicht auf der Software-CD enthalten, da das
Mac-OS den Kameratreiber unterstützt.
2. Überprüfen Sie das MAC-Betriebssystem. Sie können die MAC OS-Version beim
Hochfahren des Systems überprüfen. Diese Kamera ist für MAC OS 10,0~ 10,3 geeignet.
3. Schließen Sie die Kamera an den Macintosh an und schalten Sie sie ein.
4. Nach dem Anschluss der Kamera an den MAC wird ein neues Symbol auf dem Desktop angezeigt.
Den USB-Treiber für den MAC benutzen
4. Es erscheint das Fenster [Stop a Hardware
device]. Wählen Sie [USB Mass Storage
Device] und klicken Sie auf [OK].
5. Es erscheint das Fenster [Safe to Remove
Hardware]. Klicken Sie auf [OK].
~68~
1. Klicken Sie doppelt auf das neue Symbol auf dem Desktop, der Ordner auf
dem Speicher wird angezeigt.
2. Wählen Sie eine Bilddatei aus und kopieren oder übertragen Sie sie zum MAC.
ACHTUNG
● Für Mac OS 10.0 oder höhe :
Schließen Sie erst den Upload vom Computer zur Kamera ab und
entfernen Sie dann das Wechselmedium mit dem Befehl Extract.
● Wenn sich ein Videoclip auf dem Mac OS nicht abspielen lässt, besuchen
Sie bitte die folgende Website (http://www.divx.com/divx/mac/) und laden
den Codec herunter. Oder verwenden Sie einen Medienplayer, der den
Xvid-Codec (Mplayer) media player)unterstützt.
USB-Treiber unter Windows 98SE entfernen
■ Um den USB-Treiber zu entfernen, gehen Sie wie folgt vor.
1. Schließen Sie die Kamera an den PC an und schalten Sie beide Geräte ein.
2. Überprüfen Sie, ob der austauschbare Datenträger unter [Arbeitsplatz]
angezeigt wird.
3. Entfernen Sie die [Samsung Digital Camera]
im Geräte-Manager.
Digimax Master
■ Mit dieser Software können Sie Ihre digitalen Bilder und Videoclips downloaden,
betrachten, bearbeiten und speichern. Diese Software ist nur zu Windows
(außer Windows 98) kompatibel.
■ Zum Starten des Programms klicken Sie auf [Start → Programme → Samsung
→ Digimax Master → Digimax Master].
● Downloaden von Bildern
1. Schließen Sie die Kamera an den PC an.
4. Trennen Sie das USB-Kabel.
5. Entfernen Sie die [SAMSUNG USB DRIVE] unter Eigenschaften von
Software.
2. Nach Anschluss der Kamera an den PC
wird ein Fenster zum Downloaden der
Bilder angezeigt.
- Um alle Bilder downzuloaden, wählen Sie
die Schaltfläche [Select All].
- Oder wählen Sie einen gewünschten
Ordner im Fenster aus und klicken Sie auf
[Select All].
Sie können Bilder oder einen gewählten Ordner speichern.
- Wenn Sie auf [Cancel] klicken, wird der Vorgang abgebrochen.
3. Klicken Sie auf [Next >].
6. Damit ist die Deinstallation abgeschlossen.
~69~
Digimax Master
4. Wählen Sie einen Speicherort und erstellen
Sie einen Ordner, um die Bilder bzw. den
Ordner, die/den Sie downloaden möchten,
zu speichern.
- Die Ordner werden nach dem
Aufnahmedatum erstellt und die Bilder
entsprechend downgeloadet.
- Es kann ein Ordner mit einem beliebigen
Namen erstellt werden, in den die Bilder
downgeloadet werden sollen.
- Wenn Sie einen bereits vorhandenen Ordner auswählen, werden die Bilder
dort hineingeladen.
5. Klicken Sie auf [Next >].
6. Das nebenstehende Fenster erscheint.
Der Speicherort des gewählten Ordners
wird im oberen Teil des Fensters angezeigt.
Klicken Sie auf [Start], um den Download
der Bilder zu starten.
7. Die downgeloadeten Bilder werden
angezeigt.
● Bildbetrachter : Hiermit können Sie die gespeicherten Bilder betrachten.
①
⑤
⑥
⑦
②
③
④
- Die Bildbetrachtungsfunktionen sind im Folgenden aufgeführt:
① Menüleiste : Hier können Sie die einzelnen Menüs wählen.
(Datei, Bearbeiten, Ansicht, Extras, Änderungsfunktionen, AutoDownload, Hilfe usw.)
② Bildauswahlfenster : In diesem Fenster können Sie das gewünschte Bild
auswählen.
③ Medientyp-Auswahlmenü : In diesem Menü können Sie die Bildbetrachtungs-,
Bildbearbeitungs- und VideoclipBearbeitungsfunktion wählen.
④ Vorschaufenster : Hier können Sie die Vorschau eines Bildes oder Videoclips
anzeigen und die Multimedia-Informationen überprüfen.
⑤ Zoomleiste : Hiermit können Sie die Vorschaugröße ändern.
⑥ Adressleiste : Hier können Sie den Speicherort (Ordner) des gewählten Bildes sehen.
⑦ Anzeigefenster für Bilder : Die Bilder des gewählten Verzeichnisses werden angezeigt.
※ Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem [Hilfe]-Menü von Digimax Master.
~70~
Digimax Master
● Bildbearbeitung : Sie können das Foto bearbeiten.
● Videoclipbearbeitung : Sie können Foto-, Videoclip-, Sprach- und Musikdateien
zu einem Videoclip zusammenstellen.
①
①
④
②
②
③
- Die Bildbearbeitungsfunktionen sind nachstehend aufgeführt:
① Bearbeitungsmenü : Zur Auswahl stehen die folgenden Menüs.
[Tools] : Sie können das Bild in der Größe verändern oder zuschneiden.
Siehe [Hilfe]-Menü.
[Adjust] : Sie können die Bildqualität ändern. Siehe [Hilfe]-Menü.
[Retouch] : Sie können das Bild verändern oder Effekte einfügen.
Siehe [Hilfe]-Menü.
② Zeichenwerkzeuge : Hiermit bearbeiten Sie das Bild.
③ Bildanzeigefenster : In diesem Fenster wird das gewählte Bild angezeigt.
④ Vorschaufenster : Sie können eine Vorschau des geänderten Bildes anzeigen.
※ Ein mit Digimax Master bearbeitetes Foto kann nicht von der Kamera
wiedergegeben werden.
※ Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem [Hilfe]-Menü von Digimax
Master.
- Die Videoclip-Bearbeitungsfunktionen sind nachstehend aufgeführt:
① Bearbeitungsmenü : Zur Auswahl stehen die folgenden Menüs.
[Add]
: Sie können dem Videoclip verschiedene Medientypen hinzufügen.
[Edit]
: Sie können Helligkeit, Kontrast, Farbe und Sättigung ändern.
[Effect]
: Sie können einen Effekt einfügen.
[Text]
: Sie können Texte einfügen.
[Narration] : Sie können gesprochenen Text einfügen.
[Make]
: Sie können die bearbeiteten Medientypen unter einem neuen
Dateinamen abspeichern. Für diese Kamera stehen die
Dateitypen AVI, Windows Media (WMV), Windows Media (ASF)
und Videoclip (AVI, MPEG-4) zur Auswahl.
② Frame-Anzeigefenster : In dieses Fenster können Sie die verschiedenen
Medientypen einfügen.
※ Einige Videoclips, die mit einem nicht mit der Digimax Master kompatiblen Codec
komprimiert wurden, können nicht von der Digimax Master wiedergegeben werden
※ Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem [Hilfe]-Menü von Digimax Master.
~71~
Digimax Master
● Videoclip für die Kamera : Sie können mit der Kamera Videos abspielen.
1. Wählen Sie mit der Taste [Add] ein Video zur Wiedergabe. Geben Sie Effekte
hinzu und bearbeiten Sie das Video. Zum Speichern des bearbeiteten Videos
drücken Sie die Taste [Make].
2. Wählen Sie [Movie for camera].
3. Wählen Sie die Option Kamera, Ausgabepfad, Dateiname und drücken Sie
die Taste [Make].
- Bildgöße : Wählen Sie Breite und Höhe des Bildes.
- Bildwiederholrate : Setzt den Wert für Bilder pro Sekunde.
- Dateipfad : Speicherort für die bearbeitete Datei wählen.
- Dateiname : Zur Wiedergabe des Videos über die Kamera müssen Sie die DCFRegel beachten. Speichern Sie das Video
als SL27XXXX.avi (Sie können alle Ziffern
zwischen 0001 – 9999 anstatt der
Buchstaben XXXX einsetzen).
4. Schließen Sie die Kamera mit dem mitgelieferten
USB-Kabel an den Computer an.
5. Kopieren Sie das bearbeitete Video zum [Austauschbarer
Datenträger\DCIM\XXXSSCAM]. (Sie können alle Ziffern
zwischen 100 – 999 anstatt der Buchstaben XXXX einsetzen).
6. Sie können das Video im Modus Wiedergabe der
Play: /
AUFNAH.:E
Kamera abspielen.
~72~
FAQ - Häufig gestellte Fragen
■ Bei einer Fehlfunktion des USB-Anschlusses überprüfen Sie bitte das Folgende.
Fall 1
Das USB-Kabel ist nicht angeschlossen oder es handelt sich nicht um
das mitgelieferte USB-Kabel.
→ Schließen Sie das mitgelieferte USB-Kabel an.
Fall 2
Die Kamera wird nicht vom Computer erkannt.
Manchmal erscheint die Kamera unter [Unbekanntes Gerät] im GeräteManager.
→ Installieren Sie den Kameratreiber ordnungsgemäß.
Schalten Sie die Kamera aus, entfernen Sie das USB-Kabel, schließen
Sie das USB-Kabel wieder an und schalten Sie die Kamera ein.
Fall 3
Bei der Dateiübertragung tritt ein unerwarteter Fehler auf.
→ Schalten Sie die Kamera aus und wieder ein. Übertragen Sie die Datei
noch einmal.
Fall 4
Wenn ein USB-Hub verwendet wird.
→ Beim Anschluss der Kamera an den PC über einen USB-Hub kann es
Probleme geben, wenn der PC und der Hub nicht kompatibel sind.
Wenn möglich, schließen Sie die Kamera direkt an den PC an.
Fall 5
Sind andere USB-Kabel an den PC angeschlossen?
→ Es können Kamerafunktionsstörungen auftreten, wenn andere USBKabel an den PC angeschlossen sind. Sollte dies der Fall sein,
entfernen Sie das andere USB-Kabel und schließen Sie die Kamera
nur mit einem USB-Kabel an.
FAQ - Häufig gestellte Fragen
Fall 6
Wenn man den Geräte-Manager öffnet (indem man Start →
(Einstellungen) → Systemsteuerung → (Leistung und Wartung) →
System → (Hardware) → Geräte-Manager anklickt), erscheinen die
Einträge "Unbekanntes Gerät" oder "Andere Geräte" markiert mit
einem gelben Fragezeichen (?) oder einem Ausrufezeichen (!).
→ Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag mit dem Frage(?) oder Ausrufezeichen (!) und wählen Sie "Deinstallieren". Starten Sie
den PC neu und schließen Sie die Kamera wieder an. Unter Windows
98 müssen Sie zusätzlich den Kameratreiber entfernen, den PC neu
starten und die Installation des Kameratreibers wiederholen.
Fall 7
Aufgrund mancher Sicherheitsprogramme (Norton Antivirus, V3 u. ä.)
erkennt der Computer die Kamera evtl. nicht als austauschbaren
Datenträger.
→ Beenden Sie die Sicherheitsprogramme und schließen Sie die Kamera
an den Computer an. Entnehmen Sie der Anleitung des
Sicherheitsprogramms, wie es beendet werden kann.
Fall 8
Die Kamera ist an den USB-Anschluss an der Vorderseite des
Computers angeschlossen.
→ Ist die Kamera ist an den USB-Anschluss an der Vorderseite des
Computers angeschlossen, kann der Computer die Kamera evtl. nicht
erkennen. Schließen Sie die Kamera an einen USB-Anschluss an der
Rückseite des Computers an.
■ Wenn sich die Videoclips nicht auf dem PC abspielen lassen
※ Wenn sich die mit der Kamera aufgezeichneten Videoclips nicht auf dem PC
abspielen lassen, liegen die Ursachen hierfür meistens bei den auf dem PC
installierten Codecs.
● Wenn kein Codec zur Wiedergabe von Videoclips installiert ist
→ Installieren Sie den Codec wie nachfolgend beschrieben.
[ Installieren eines Codecs für Windows ]
1) Legen Sie die mit der Kamera gelieferte CD ein.
2) Starten Sie den Windows Explorer, öffnen Sie den Ordner [CD-ROMLaufwerk:\XviD] und doppelklicken Sie auf die Datei XviD-1.0.3-20122004.exe.
※ Der XviD-Codec wird gemäß der GNU General Public License verbreitet, und
jeder kann diesen Codec kopieren, verbreiten und ändern. Diese Lizenz gilt für
alle Programme oder sonstige Arbeiten, die einen Hinweis des
Urheberrechtsinhabers enthalten, der besagt, dass diese unter den
Bedingungen der General Public License vertrieben werden dürfen.
Weitere Informationen finden Sie in den Lizenzdokumenten
(http://www.gnu.org/copyleft/gpl.html).
[ Installieren eines Codecs für Mac OS ]
1) Besuchen Sie die folgende Website, um den Codec herunterzuladen:
http://www.divx.com/divx/mac
2) Wenn Sie auf [Free Download] rechts oben auf der Seite klicken, erscheint
ein Fenster für den Download des DivX-Codecs.
3) Wählen Sie das von Ihnen verwendete Mac OS aus und klicken Sie auf
[Download]. Speichern Sie den Codec in einem gewünschten Ordner.
4) Wenn Sie die heruntergeladene Datei starten, wird der Codec zur
Wiedergabe der Videoclips installiert.
※ Wenn sich ein Videoclip auf dem Mac OS nicht abspielen lässt, verwenden
Sie bitte einen Medienplayer, der den XviD-Codec unterstützt (Mplayer).
~73~
FAQ - Häufig gestellte Fragen
● Wenn DirectX 9.0 oder höher nicht installiert ist
→ Installieren Sie DirectX 9.0 oder höher
1) Legen Sie die mit der Kamera gelieferte CD ein.
2) Starten Sie den Windows Explorer, öffnen Sie den Ordner [CD-ROMLaufwerk:\ USB Driver\DirectX 9.0] und doppelklicken Sie auf die Datei
DXESETUP.exe.Daraufhin wird DirectX installiert. Besuchen Sie die folgende
Website, um DirectX herunterzuladen: http://www.microsoft.com/directx
● Wenn der PC (Windows 98) bei mehrmaligem Anschließen der Kamera nicht
mehr reagiert:
→ Wenn der PC (Windows 98) bereits längere Zeit in Betrieb ist, und die
Kamera wird mehrmals angeschlossen, kann es vorkommen, dass der PC
die Kamera nicht mehr erkennt. Starten Sie in diesem Fall den PC neu.
● Wenn ein mit der Kamera verbundener PC beim Booten von Windows nicht
mehr reagiert:
→ Trennen Sie in diesem Fall die Verbindung zwischen PC und Kamera, dann
läuft der Startvorgang von Windows fehlerfrei weiter. Falls dieses Problem
ständig auftritt, deaktivieren Sie den "Legacy USB Support" und starten Sie
den PC neu. Die Option "Legacy USB Support" befindet sich im BIOS-Setup.
(Das BIOS-Setup ist vom Computerhersteller abhängig, und manche BIOSMenüs besitzen keinen "Legacy USB Support".) Wenn Sie die Einstellung
nicht selbst verändern können, wenden Sie sich an den Computer- oder
BIOS-Hersteller.
● Wenn sich der Videoclip nicht löschen lässt, kann der Wechseldatenträger nicht
ausgeworfen werden oder es wird eine Fehlermeldung bei der Dateiübertragung
angezeigt.
→ Wenn Sie nur den Digimax Master installieren, kann es gelegentlich zu den
oben genannten Problemen kommen.
Schließen Sie das Programm Digimax Master, indem Sie auf das DigimaxMaster-Symbol in der Taskleiste klicken.
- Installieren Sie alle auf der Software-CD enthaltenen Programme.
(Sie müssen den Videoclip-Codec installieren.)
~74~
Korrekte Entsorgung dieses Produkts
Korrekte Entsorgung dieses Produkts (Elektromüll)
(Anzuwenden in den Ländern der Europäischen Union und anderen
europäischen Ländern mit einem separaten Sammelsystem) Die
Kennzeichnung auf dem Produkt bzw. auf der dazugehörigen Literatur
gibt an, dass es nach seiner Lebensdauer nicht zusammen mit dem
normalen Haushaltsmüll entsorgt werden darf. Entsorgen Sie dieses Gerät bitte
getrennt von anderen Abfällen, um der Umwelt bzw. der menschlichen Gesundheit
nicht durch unkontrollierte Müllbeseitigung zu schaden. Recyceln Sie das Gerät, um
die nachhaltige Wiederverwertung von stofflichen Ressourcen zu fördern.
Private Nutzer sollten den Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde, oder die
zuständigen Behörden kontaktieren, um in Erfahrung zu bringen, wie sie das Gerät
auf umweltfreundliche Weise recyceln. Gewerbliche Nutzer sollten sich an Ihren
Lieferanten wenden und die Bedingungen des Verkaufsvertrags konsultieren.
Dieses Produkt darf nicht zusammen mit anderem Gewerbemüll entsorgt werden.
Samsung Techwin trägt Sorge für die Umwelt und ihren
Schutz in sämtlichen Herstellungsschritten. Samsung führt
zahlreiche Maßnahmen durch, um Kunden
umweltfreundliche Produkte anzubieten. Das Eco-Zeichen
steht für das Bekenntnis von Samsung Techwin, Produkte
umweltfreundlich herzustellen. Es zeigt an, dass dieses
Produkt die Bedingungen der RoHS-Direktive der EU erfüllt.
MEMO
MEMO
~75~
MEMO
~76~
MEMO
SAMSUNG TECHWIN CO., LTD.
SAMSUNG OPTO-ELECTRONICS GmbH
OPTICS & DIGITAL IMAGING DIVISION
145-3, SANGDAEWON 1-DONG, JUNGWONGU,
SUNGNAM-CITY, KYUNGKI-DO, KOREA
462-121
TEL : (82) 31-740-8222, 8488, 8490
FAX : (82) 31-740-8398
www.samsungcamera.com
ZENTRALE, KEINE REPARATUR
AM KRONBERGER HANG 6
D-65824 SCHWALBACH/TS, GERMANY
TEL : 49 (0) 6196 66 5303
FAX : 49 (0) 6196 66 5366
TECHNISCHE SERVICE HOTLINE :
00800 4526 3727
(nur kostenfrei fur Anrufe aus Deutschland)
SAMSUNG OPTO-ELECTRONICS AMERICA, INC.
1-800-SAMSUNG (726-7864)
www.samsungcamerausa.com
If you have any questions or comments relating to
Samsung cameras, Please contact
the SAMSUNG customer care center
Die Adressen Ihrer Kundendienste sowie die
Garantiebestimmungen entnehmen Sie bitte aus dem
beiliegenden Faltblatt (SAMSUNG INTERNATIONAL
WARRANTY CERTIFICATE)
INTERNET : www.samsungcameras.de
TIANJIN SAMSUNG OPTO-ELECTRONICS CO., LTD
SAMSUNG FRANCE S.A.S.
HOTLINE PHOTO NUMÉRIQUE :
00 800 22 26 37 27 (Numéro Vert-Appel Gratuit)
www.samsungphoto.fr
NO.9 ZHANGHENG STREET. MICRO-ELECTRONIC
INDUSTRIAL PARK JINGANG ROAD TIANJIN CHINA.
POST CODE : 300385
TEL : 800-810-5858
www.samsungcamera.com.cn
SAMSUNG OPTO-ELECTRONICS UK LIMITED
SAMSUNG HOUSE 1000 HILLSWOOD DRIVE
HILLSWOOD BUSINESS PARK
CHERTSEY KT16 OPS U.K.
TEL : 00800 12263727
(free for calls from UK only)
UK Service Hotline : 01932455320
www.samsungcamera.co.uk
RUSSIA INFORMATION CENTER
SAMSUNG ELECTRONICS
117545 ST. DOROZHNAYA BUILDING 3,
KORPUS 6, ENTRANCE 2, MOSCOW, RUSSIA
TEL : (7) 495-363-1700
CALL FREE : (8) 800 555 55 55 (from Russia only)
www.samsungcamera.ru
Internet address - http : //www.samsungcamera.com
The CE Mark is a Directive conformity
mark of the European Community (EC)
6806-4307
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising