Samsung | MM-DA25 | Benutzerhandbuch | Samsung MM-DA25 Benutzerhandbuch

MM-DA25
PERSONAL MIKRO
KOMPONENTEN SYSTEM
Benutzerhandbuch
Imagine the Possibilities
Vielen Dank für den Kauf dieses Samsung-Produkts!
Damit wir Ihnen einen noch besseren Service bieten
können, registrieren Sie Ihr Produkt bitte unter:
www.samsung.com/global/register
AH68-02050C
CLASS 1 LASER PRODUCT
KLASSE 1 LASER PRODUKT
LUOKAN 1 LASER LAITE
KLASS 1 LASER APPARAT
PRODUCTO LASER CLASE 1
WARNUNG
Gefahr elektrischer Schläge
Gerät nicht öffnen!
Zur Vermeidung von Stromschlägen darf dieses Gerät
nicht geöffnet werden. Es enthält keine Bauteile, die
vom Benutzer gewartet oder repariert werden können.
Wartungs- und Reparaturarbeiten dürfen nur von
Fachpersonal ausgeführt werden.
GER
Bei Verwendung von Steuerungen, Einstellungen oder
das Durchführen von Prozeduren, die von den hier näher
beschriebenen abweichen, kann es zu einer gefährlichen
Strahleneinwirkung kommen.
VORSICHT – UNSICHTBARE LASERSTRAHLUNG
TRITT AUS, WENN DER DECKEL GEÖFFNET, UND DIE
SICHERHEITSVERRIEGELUNG NIEDERGEDRÜCKT WIRD.
SETZEN SIE SICH NICHT DEM STRAHL AUS.
Dieses Symbol zeigt an, dass im Inneren des Geräts
gefährliche Spannungen vorhanden sind, und einen
Stromschlag verursachen können.
Dieses Symbol weist auf wichtige Bedienungs- und
Wartungsanweisungen bezüglich des Geräts hin.
CLASS 1 LASER PRODUCT
Dieses Gerät wurde als Laser-Gerät der Klasse
1 (CLASS 1 LASER) klassifiziert.
Vorsichtsmaßnahmen
PREPARATION
Sicherheitshinweise
Stellen Sie sicher, dass die Stromversorgung des Haushaltes den Angaben auf dem Typenschild an der Rückseite Ihres DVD-Players
entspricht. Stellen Sie das Gerät horizontal auf eine geeignete Fläche (Möbel) und lassen Sie um das Gerät herum genügend Platz für
eine gute Belüftung (7,5 bis 10 cm).
Stellen Sie sicher, dass die Belüftungsschlitze nicht verdeckt sind. Stellen Sie nichts oben auf den DVD-Player. Stellen Sie den DVDPlayer nicht auf einen Verstärker oder ein anderes Gerät, das Wärme erzeugt.
Vergewissern Sie sich vor Umstellen des DVD-Players, dass keine Disk eingelegt ist.
Im Modus „Standby“ ist die Stromversorgung nicht unterbrochen. Um den DVD-Player vollständig von der Stromversorgung zu trennen,
ziehen Sie den Netzstecker aus der Wandsteckdose, insbesondere wenn das Gerät für längere Zeit nicht benutzt wird.
WARNUNG: Um das Risiko eines Feuers oder elektrischen
Schlags zu verringern, setzen Sie dieses Gerät keinem Regen
und keiner Feuchtigkeit aus.
ACHTUNG: UM EINEN ELEKTRISCHEN SCHLAG ZU VERMEIDEN
FÜHREN SIE DEN STECKER BITTE POLRICHTIG UND
VOLLSTÄNDIG IN DIE STECKDOSE EIN.
Bei einem Sturm oder Gewitter den Netzstecker
herausziehen.
Blitzschläge können den DVD-Player beschädigen.
Die Anlage nicht so aufstellen, dass sie direkt im
Sonnenlicht
oder in der Nähe anderer Wärmequellen steht.
Schützen Sie das Gerät vor Feuchtigkeit und stärkerer Erwärmung
(Kamin) und auch vor Geräten, die hohe elektrische oder magnetische
Felder erzeugen (Lautsprecher usw.). Falls der DVD-Player nicht
richtig funktioniert, ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose. Das
Gerät ist nicht für den industriellen Einsatz, sondern für den privaten
Gebrauch konzipiert. Das Kopieren von CDs oder das Herunterladen von
Musikdateien zum Verkauf oder für andere gewerbliche Zwecke
verletzt das Urheberrecht oder kann dagegen verstoßen.
Falls sich im Gerät Feuchtigkeit (Kondensation) niederschlägt: Bringen
Sie Ihr Gerät und/oder Ihre Disks aus der Kälte ins Warme, z. B. nach
einem Transport im Winter und warten Sie etwa zwei Stunden, damit sie
Raumtemperatur erreichen. So vermeiden Sie ernsthafte Schäden.
Die in diesem Produkt verwendeten Batterien enthalten
umweltschädigende Chemikalien.
Als Verbraucher sind Sie gesetzlich verpflichtet, alte
Batterien und Akkus zur umweltschonenden Entsorgung
zurückzugeben. Sie können alte Batterien und Akkus bei
den öffentlichen Sammelstellen in Ihrer Gemeinde oder
überall dort abgeben, wo Batterien und Akkus der
betreffenden Art verkauft werden
Die Kennzeichnung auf dem Produkt bzw. auf der dazugehörigen Dokumentation gibt
an, dass es nach seiner Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen Haushaltsmüll entsorgt werden darf. Entsorgen Sie dieses Gerät bitte getrennt von anderen
Abfällen, um der Umwelt bzw. der menschlichen Gesundheit nicht durch unkontrollierte
Müllbeseitigung zu schaden. Helfen Sie mit, das Altgerät fachgerecht zu entsorgen,
um die nachhaltige Wiederverwertung von stofflichen Ressourcen zu fördern.
Private Nutzer wenden sich an den Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde,
oder kontaktieren die zuständigen Behörden, um in Erfahrung zu bringen, wo sie das
Altgerät für eine umweltfreundliche Entsorgung abgeben können.
Gewerbliche Nutzer wenden sich an ihren Lieferanten und gehen nach den Bedingungen des Verkaufsvertrags vor. Dieses Produkt darf nicht zusammen mit anderem
Gewerbemüll entsorgt werden.
1
2
Inhaltsverzeichnis
GER
VORBEREITUNGEN
Hauptfunktionen
VORBEREITUNGEN
Multiformat-Wiedergabe und UKW-Radio, USB-Anschluss
Das MM-DA25 vereint die Vorzüge der Multiformat-Wiedergabe, einschließlich
DVD, CD, DivX, WMA, MP3-CD, CD-R, CD-RW, JPEG, DVD-R und DVD-RW
mit einem empfangsstarken UKW-Radio in einem Gerät.
Fernsehbildschirmschoner
Der MM-DA25 erhöht bzw. verringert nach 3 Minuten Inaktivität
automatisch die Helligkeit des Fernsehbildschirms.
Energiesparfunktion
Der MM-DA25 schaltet sich nach 20 Minuten im Leerlauf automatisch ab.
Hintergrundbild für Fernsehbildschirm
Sie können bei der JPEG- oder DVD-Wiedergabe ein Bild auswählen
und als Bildschirmhintergrund verwenden.
Sicherheitshinweise ............................................................................................................................................................ .1
Vorsichtsmaßnahmen ......................................................................................................................................................... .2
Hauptfunktionen ................................................................................................................................................................. .3
Abbildungen von Gerät und Fernbedienung....................................................................................................................... .5
ANSCHLÜSSE
Lautsprecher anschließen .................................................................................................................................................. .9
Anschluss an einen Fernseher.............................................................................................................................................. 10
Andere Geräte anschließen .................................................................................................................................................... 11
Anschließen der UKW Antennen ........................................................................................................................................ 12
P. SCAN (Progressive Scan) Funktion (Vollbildverfahren) ...................................................................................................... 13
Uhrzeit einstellen ................................................................................................................................................................ 14
BEDIENUNG
Disk wiedergeben ............................................................................................................................................................... 15
MP3/WMA-CD wiedergeben .............................................................................................................................................. 16
DivX-Disk wiedergeben ...................................................................................................................................................... 17
Disk-Informationen anzeigen .............................................................................................................................................. 19
In Zeitraffer/Zeitlupe wiedergeben ...................................................................................................................................... 20
Szenen und Musikstücke überspringen.............................................................................................................................. 21
Blickwinkel verwenden (Angle-Funktion) ............................................................................................................................ 22
Wiedergabe wiederholen .................................................................................................................................................... 23
CD-Ripping-Funktion .......................................................................................................................................................... 25
Zoom-Funktion verwenden ................................................................................................................................................. 26
Wiedergabesprache/Untertitelsprache Auswählen ............................................................................................................. 27
Eine Szene/ein Musikstück direkt aufrufen ........................................................................................................................ 28
A-B Wiederholungswiedergabe .......................................................................................................................................... 29
JPEG-Dateien wiedergeben ............................................................................................................................................... 30
Disk-Menü verwenden ........................................................................................................................................................ 31
Titel-Menü verwenden ........................................................................................................................................................ 32
EINSTELLUNGEN
VIDEO
1
~ 6
DVD (Digital Versatile Disk) bietet eine ausgezeichnete Audio- und Videoqualität dank
Dolby Digital Surround Sound und MPEG-2-Videokompressionsverfahren.
DVD-Player und Disks sind jeweils mit einem Regionalcode versehen. Diese Regionalcodes
müssen übereinstimmen, damit die Disk abgespielt werden kann. Stimmen die Codes nicht
überein, lässt sich die Disk nicht abspielen. Der Regionalcode dieses DVD-Players befindet
sich auf seiner Rückseite. (Auf Ihrem DVD-Player können nur DVDs abgespielt werden, die
mit dem gleichen Regionalcode gekennzeichnet sind.)
Kopierschutz
• Viele DVDs sind mit einem Kopierschutz versehen. Daher sollten Sie Ihren DVD-Player unbedingt
direkt an das Fernsehgerät und nicht an einen Videorecorder anschließen. Der Anschluss an einen
Videorecorder löst bei einer mit einem Kopierschutz versehenen DVD Bildstörungen aus.
• Dieses Gerät ist mit einer Kopierschutztechnik ausgestattet, die durch bestimmte US-Patente und sonstige
Rechte an geistigem Eigentum im Besitz der Macrovision Corporation und anderer Rechtsinhaber
geschützt ist. Die Verwendung dieser Kopierschutztechnik bedarf der Genehmigung durch die Macrovision
Corporation und ist, wenn nicht ausdrücklich anderweitig durch die Macrovision Corporation genehmigt, auf
Heimwiedergabe und andere eingeschränkte Wiedergabezwecke begrenzt. Zurückentwicklung (Reverse
Engineering) und Disassemblierung verboten.
3
Sprache einstellen .............................................................................................................................................................. 33
Sprachcode-Liste verwenden ............................................................................................................................................. 34
Fernsehbildschirmformat wählen........................................................................................................................................ 35
Kindersicherung verwenden ............................................................................................................................................... 37
Passwort einstellen............................................................................................................................................................. 38
Bildschirmhintergrund einstellen......................................................................................................................................... 39
Dynamikbereich (DRC) einstellen ...................................................................................................................................... 41
Audioverzögerung (AV SYNC) einstellen ........................................................................................................................... 42
USB
Abspielen über USB ........................................................................................................................................................... 43
Auswahl eines Titels vom USB-Gerät................................................................................................................................. 44
Verwenden der Hochgeschwindigkeitssuche ..................................................................................................................... 45
RADIOBETRIEB
Radio hören ........................................................................................................................................................................ 46
Sender speichern ............................................................................................................................................................... 47
RDS-Radioempfang ........................................................................................................................................................... 48
VERSCHIEDENES
Timer-Funktion verwenden ................................................................................................................................................. 50
Ausschalten des Timers ..................................................................................................................................................... 51
EQ/Sound-Modus/Höhen-/Bass-Einstellung ..................................................................................................................... 52
SLEEP TIMER-Funktion undStummschaltung verwenden ................................................................................................ 53
DEMO / DIMMER-Funktion ................................................................................................................................................ 54
Anschließen von Kopfhörer/Mikrofon (optional) .............................................................................................................................55
KEY CONTROL-Funktion verwenden ............................................................................................................................................55
Hinweise zur Handhabung und Aufbewahrung von Disks .................................................................................................. 56
Fehlersuche und -behebung............................................................................................................................................... 57
Hinweise zu den Disks ....................................................................................................................................................... 59
Glossar ............................................................................................................................................................................... 60
Technische Daten ............................................................................................................................................................... 61
Unterstützte USB-Geräte ........................................................................................................................................................ 62
4
Abbildungen von Gerät
und Fernbedienung
GER
VORBEREITUNGEN
— Rückseite —
—Geräte-Vorderseite—
UKW-Antennenanschluss
1
12
2
3
11
10
4
9
5
8
AUX-Eingang
Lautsprecheranschlüsse
COMPONENT VIDEO OUTPUT
Anschlüsse
Zum Anschluss eines Fernsehgeräts
mit Komponenten-Videoeingang.
SCART-ANSCHLUSS
7
6
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Anschluss an ein Fernsehgerät über die
Scart-Buchse.
Videoausgang
Zum Anschluss an den
Videoeingang (VIDEO IN) eines
Fernsehgeräts.
8. CD-KLAPPE OFFEN/GESCHLOSSEN
9. SUCHFUNKTIONSTASTEN (ABWÄRTS)
10. SENDERSUCH- ODER STOPPTASTE
11. SUCHFUNKTIONSTASTEN (AUFWÄRTS)
12. ZUSATZGERÄTE-ANSCHLUSS
STANDBY/ON
DVD/CD
RADIO
USB
DEMO/DIMMER
CD-KLAPPE
LAUTSTÄRKEREGLER
— Ansicht Deckplatte —
Stromversorgung
Zubehör
1
2
+
4
-
3
Fernbedienung
1.
USB-ANSCHLUSS
3.
MIKROFONBUCHSE
2.
KOPFHÖRERANSCHLUSS
4.
MIKROFON LAUTSTÄRKE
5
Videokabel
UKW-Antenne
Bedienungsanleitung
6
Abbildungen von Gerät
und Fernbedienung
GER
VORBEREITUNGEN
— Fernbedienung —
Batterien einlegen
TUNER-Taste
DVD-Taste
DVD
TUNER
AUX
USB
POWER
DEMO/DIMMER
DVD POWER-Taste
RDS DISPLAY
Zifferntasten (0~9)
(Taste 8: Komponentenauswahl
[SEL.] Taste 0: VIDEO)
CD RIPPING-Taste
USB-Taste
AUX-Taste
OPEN/CLOSE-Taste
DEMO/DIMMMER-Taste
TA
1
2
PTY -
3
PTY SEARCH
PTY +
4
5
6
7
8
9
0
CANCEL
RDS-Wahltasten
CD RIPPING
STEP-Taste
Suchtasten
STOP
CANCEL-Taste
Entfernen Sie die
Batterieabdeckung
auf der Rückseite
der Fernbedienung,
indem Sie diese
herunterdrücken
und in Pfeilrichtung
heraus schieben.
2
Legen Sie zwei 1,5V
Batterien vom Typ
AAA ein. Achten Sie
dabei auf die richtige
Polarität (+ und -).
3
Setzen Sie die
Abdeckung des
Batteriefachs wieder
auf.
PAUSE-Taste
PAUSE
STEP
1
PLAY
Play-Taste
Stop-Taste
CD Skip-Taste
MUTE
VOLUME-Taste
MENU-Taste
VOLUME
TUNING
MENU
RETURN
TUNING-Tasten (Sendereinstellung)
MUTE-Taste
RETURN-Taste
ENTER-TASTE (EINGABE) und
Richtungstasten
EXIT
AUDIO-Taste
KEY CONTROL b & #-Taste
ZOOM-Taste
LOGO-Taste
P.SOUND-Taste
TUNER MEMORY/P/SCAN-Taste
SUB
TITLE
AUDIO
KEY CONTROL
b
SLEEP
INFO
#
SLOW
ZOOM
LOGO
P.SOUND
MO/ST
EQ
TUNER
MEMORY
P.SCAN
REPEAT
TIMER/CLOCK TIMER
ON/OFF
TREB/BASS
ECHO
REMAIN
SUB TITLE-Taste
EXIT-Taste
SLEEP-Taste
INFO-Taste
REPEAT-Taste
TIMER ON/OFF-Taste
SLOW, MO/ST-Taste
REMAIN-Taste
TIMER/CLOCK-Taste
Achtung
Beachten Sie die nachstehenden Vorsichtsmaßnahmen, um zu vermeiden, dass die
Batterien auslaufen oder aufplatzen:
• Legen Sie die Batterien unter Einhaltung der Polarität in die Fernbedienung ein:
(+) an (+) und (–) an (–).
• Verwenden Sie immer den richtigen Batterietyp. Ähnlich aussehende Batterien weisen
möglicherweise unterschiedliche Spannungen auf.
• Wechseln Sie stets beide Batterien gleichzeitig aus.
• Setzen Sie die Batterien weder Hitze noch offener Flamme aus.
Funktionsbereich der Fernbedienung
Die Fernbedienung kann geradlinig in einer Entfernung
von bis zu 7 Metern benutzt werden.
Sie funktioniert auch in einem waagerechten Winkel von
bis zu 30° zum Fernbedienungssensor.
ECHO-Taste
TREB/BASS-Taste
7
EQ-Taste
8
Anschluss an einen Fernseher
Bevor Sie das Gerät transportieren oder aufstellen können, muss das Gerät ausgeschaltet und das
Netzkabel gezogen werden.
Stellen Sie bitte sicher, dass Sie das Gerät ausschalten und das Stromkabel entfernen, bevor Sie es
transportieren oder anschließen.
Bitte wählen Sie eine von zwei Möglichkeiten der Videoverbindung.
COMPONENT VIDEO OUT
VIDEO OUT
Right Speaker
Left Speaker
COMPONENT VIDEO OUT
METHOD 3
METHOD 2
METHOD 1
VIDEO OUT
METHODE 1 Composite Video ............... gute Qualität
Aufstellungsort des DVD-Players
Hörposition auswählen
• Platzieren Sie den DVD-Player auf einem
Gestell, Regal oder unter der Fernsehkonsole.
Die Hörposition sollte sich in einem Abstand zum
Fernsehgerät befinden, der das 2,5 bis 3fache der
Fernsehbildschirmgröße beträgt.
Lautsprecher
Beispiel: bei 32 Zoll-Fernsehgeräten 2 ~ 2,4 m
bei 55 Zoll-Fernsehgeräten 3,5 ~ 4 m
L R
• Stellen Sie die Front-Lautsprecher vor Ihrer
Hörposition auf, so dass sie nach innen
zeigen (in einem Winkel von ca. 45°~60°) und
Ihnen zugewandt sind.
• Die Hochton-Lautsprecher sollten sich auf
Ohrhöhe befinden.
Hinweise zur Aufstellung
• Die Aufstellung in der Nähe von Heizgeräten, direktem Sonnenlicht oder bei hoher Luftfeuchtigkeit kann die
Leistung der Lautsprecher mindern.
• Installieren Sie das Gerät nicht an der Wand oder einem hohen Standort oder einem anderen instabilen Platz,
um Unfälle zu verhindern, die durch herunterfallende Lautsprecher verursacht werden können.
• Platzieren Sie die Lautsprecher nicht in der Nähe des Fernsehgeräts oder Computer-Monitors.
Stehen die Lautsprecher in der Nähe vom Fernsehgerät oder Computer-Monitor, können sie die Qualität der
Bildschirmdarstellung beeinflussen.
9
Verbinden Sie das mitgelieferte Videokabel vom VIDEO OUT Anschluss auf der Rückseite des
Geräts mit dem VIDEO IN Anschluss an Ihrem Fernseher.
METHODE 2 Scart ............... Qualitätsverbesserung
Wenn Ihr Fernsehgerät über eine SCART-Buchse (Euro-AV) verfügt, verbinden Sie mit einem Scart-Kabel
(nicht im Lieferumfang enthalten) die Buchse „AV OUT“ an der Rückseite des Geräts mit der Buchse „
SCART IN“ an Ihrem Fernsehgerät.
VIDEO SELECT-Funktion
Drücken Sie die Taste Nummer 0(VIDEO SEL.) auf der Fernbedienung und halten sie über 5
Sekunden lang gedrückt.
• "COMPOSITE“ oder „RGB“ erscheint auf dem Display.
Drücken Sie kurz die Taste Nummer 0 (VIDEO SEL.) ,um zwischen „COMPOSITE“ und „RGB“ auszuwählen.
• Falls Ihr Fernsehgerät über einen Scart-Anschluss (RGB-Eingang) verfügt, drücken Sie die Nummer 0 (VIDEO SEL.)
-Taste zur Auswahl des RGB-Modus. Mit der Scart-Einstellung erhalten Sie eine bessere Bildqualität.
• Wenn Ihr Fernsehgerät über keinen Scart-Anschluss (RGB-Eingang) verfügt, drücken Sie die Taste Nummer 0 (VIDEO
SEL.) zur Auswahl des COMPOSITE-Modus.
METHODE 3 Component (Progressive Scan) Video ............... beste Qualität
Wählen Sie diese Option, wenn Ihr Fernsehgerät über einen YUV (Y-Pb-Pr)-Anschluss verfügt.
Falls Ihr Fernseher mit Eingängen für Component Video ausgerüstet ist, verbinden Sie ein Component
Video-Kabel (nicht enthalten) mit den Anschlüssen Pr, Pb und Y auf der Rückseite des Geräts mit den
entsprechenden Anschlüssen an Ihrem Fernseher.
Funktion COMPONENT SELECT (KOMPONENTENAUSWAHL)
1. Halten Sie bei ausgeschaltetem Hauptgerät die Taste 8 (COMPONENT SEL.) auf der Fernbedienung
für über 5 Sekunden gedrückt.
• <Y Pb Pr> oder <RGB> erscheint auf dem Display.
2. Drücken Sie kurz die Taste 8 (COMPONENT SEL.), um durch Auswahl von <Y Pb Pr>
das Hauptgerät in den COMPONENT-Modus zu schalten.
10
GER
ANSCHLÜSSE
Lautsprecher anschließen
Andere Geräte anschließen
Anschließen der UKW
Antennen
GER
ANSCHLÜSSE
Analoge Geräte anschließen
Beispiel: Geräte mit analogen Signalen anschließen (VCR, Camcorder, Fernsehgerät usw.)
UKW-Antenne
(im Lieferumfang
enthalten)
Wenn der UKW-Empfang von schlechter
Qualität ist, schließen Sie eine UKWAußenantenne an (nicht mitgeliefert).
COMPONENT VIDEO OUT
R
L
VIDEO OUT
Audiokabel
Wenn das analoge Gerät nur eine
Audioausgangsbuchse
hat, können Sie den rechten oder linken Stecker
des Kabels anschließen.
O OUT
VIDEO OUT
UKW-Antenne anschließen
1. Schließen Sie die mitgelieferte UKW-Antenne an den 75 Ω COAXIAL-Anschluss an.
2. Richten Sie den Antennendraht solange aus,
bis Sie eine Stelle mit gutem Empfang gefunden haben, und befestigen Sie ihn dann an
einer Wand oder einer anderen stabilen Oberfläche.
1
Verbinden Sie den Audioeingang des DVD-Players mit dem Audioausgang des analogen
Geräts.
• Wenn der Empfang zu schwach ist, schließen Sie eine Außenantenne an.
Bevor Sie ein 75 Ω Koaxialkabel (mit einem Standardstecker) anschließen,
lösen Sie die mitgelieferte UKW-Antenne.
• Stellen Sie die Anschlüsse farbgleich her.
2
Drücken Sie die AUX-Taste, um AUX zu wählen.
• ‘‘AUX’ wird angezeigt.
11
12
Uhrzeit einstellen
P. SCAN (Progressive Scan) Funktion
(Vollbildverfahren)
Für jeden beschriebenen Schritt haben Sie ein paar Sekunden Zeit, um die benötigten Optionen
einzustellen.
Wenn Sie diese Zeit überschreiten, wird der Vorgang zurückgesetzt und beginnt von vorn.
1
Schalten Sie das
System ein; dazu
drücken Sie die
POWER-Taste.
2
• CLOCK (Uhr) wird angezeigt.
Halten Sie die Taste P.SCAN auf der Fernbedienung im Stoppmodus für
mindestens 5 Sekunden gedrückt.
• Wenn Sie die Taste länger als 5 Sekunden gedrückt halten, wird zwischen "Progressive Scan" und "Interlace Scan"
umgeschaltet.
Was ist Progressive Scanning (Vollbildverfahren) oder
Non-Interlaced Scanning (Zeilensprungverfahren)?
Interlaced Scan (1 BILD = 2 HALBBILDER)
Im Halbbildverfahren besteht ein Bild aus zwei
zusammengesetzten Halbbildern (ungerade und
gerade), wobei jeder Bildteil jeweils jede zweite
Horizontallinie des Bildes enthält. Die ungeraden Zeilen
des ersten Bildes werden zuerst dargestellt und dann
die geraden Zeilen des zweiten Bildes, um die Lücken
zu schließen, die von den ungeraden Zeilen verursacht
wurden, um ein Gesamtbild zu erzeugen. Ein Bild, das
jede 1/25 Sekunde angezeigt wird, besteht aus zwei
zusammengesetzten Halbbildern, es werden dadurch 25
Voll- bzw. 50 Halbbilder pro Sekunde übertragen.
Das Zeilensprungverfahren ist für das Erfassen von sich
nicht bewegenden Objekten vorgesehen.
Progressive Scan (VOLLBILD)
Das Vollbildverfahren sendet ein volles Bild nacheinander
auf den Bildschirm und nicht zeilenweise.
Ein gesamtes Bild wird übertragen im Gegensatz zum
Zeilensprungverfahren, bei dem ein Bild in mehreren
Durchgängen aufgebaut wird.
Das Vollbildverfahren ist für das Handling von sich
bewegenden Objekten sehr gut geeignet.
Hinweis • Diese Funktion arbeitet nur auf Fernsehern, die mit einem Component Video Eingang ausgestattet
sind (Y, Pr, Pb) und das Vollbildverfahren unterstützen (sie funktioniert nicht auf Fernsehern mit
konventionellen Videoeingängen, d. h. Fernseher ohne Vollbildverfahren).
• Abhängig von den Fähigkeiten Ihres Fernsehers, arbeitet diese Funktion u. U. nicht.
13
3
Drücken Sie die
TIMER/CLOCK-Taste
zweimal.
4
Wenn die Stunden
korrekt angezeigt
werden, drücken Sie
ENTER. Die
Minutenanzeige blinkt.
5
• Minutenzahl erhöhen :
• Minutenzahl vermindern :
Drücken Sie
ENTER.
Die Stundenanzeige
blinkt.
• Stundenzahl erhöhen :
• Stundenzahl vermindern :
Hinweis
Wenn die Zeit
korrekt angezeigt
wird, drücken
Sie ENTER.
• "TIMER" erscheint im Display.
• Die aktuelle Zeit ist nun eingestellt.
• Sie können die Zeit auch
dann anzeigen, wenn Sie eine
andere Funktion benutzen;
dafür drücken
Sie die TIMER/CLOCK-Taste
einmal.
Prüfen der verbleibenden Zeit
Drücken Sie die REMAIN-Taste.
• So können Sie die gesamte Dauer oder die verbleibende Spielzeit eines laufenden Titels oder
Kapitels anzeigen.
Bei jedem Drücken der REMAIN-Taste werden nacheinander folgende
Infos angezeigt:
DVD
TITLE ELAPSED
TRACK ELAPSED
TITLE REMAIN
TRACK REMAIN
CHAPTER ELAPSED
CHAPTER REMAIN
CD
TOTAL ELAPSED
TOTAL REMAIN
14
ANSCHLÜSSE
Anders als beim Interlace Scan (Zeilensprungverfahren), bei dem zwei Halbbilder für die Erstellung
des gesamten Bildes verwendet werden (ungerade Zeilen und dann gerade Zeilen), verwendet das
Vollbildverfahren einen Informationsbereich (alle Zeilen werden in einem Durchgang dargestellt), um
ein klares und detailliertes Bild, ohne Zeilenflimmern darzustellen.
GER
MP3/WMA-CD wiedergeben
Disk wiedergeben
1
3
Daten-CDs (CD-ROM, CD-R, CD-RW), die im MP3/WMA-Format codiert sind, können abgespielt werden.
1
Drücken Sie die OPEN/CLOSE ( )
Taste, um die CD-Schublade zu öffnen.
• Der MP3/WMA-Menübildschirm erscheint
und die Wiedergabe beginnt.
• Das Aussehen des Menüs hängt von der
MP3/WMA-Disk ab.
• Dateien im Format WMA-DRM können
nicht abgespielt werden.
Legen Sie eine Disk ein.
• Legen Sie die Disk so ein, dass die Beschriftung nach
oben zeigt.
CD
• Die Wiedergabe beginnt automatisch.
MP3
DivX
JPEG
• Die Wiedergabe startet automatisch.
• Wenn das Fernsehgerät
DVD RECEIVER
SMART NAVI
Something like you
Back for good
Love of my life
More than words
I need you
My love
Uptown girl
eingeschaltet ist, erscheint eine Liste
der MP3-Dateien auf der CD auf dem
Fernsehbildschirm.
Hinweis
Um die Wiedergabe anzuhalten,
drücken Sie die STOP-Taste bei
laufender Disk.
• Je nach Inhalt der Disk kann der am Anfang eingeblendete
Disk-Bildschirm unterschiedlich aussehen.
• In Abhängigkeit vom Aufnahmemodus lassen sich manche MP3/WMACDs nicht abspielen.
• Das Inhaltsverzeichnis einer MP3/WMA-CD hängt davon ab, in
welchem Format die MP3/WMA-Titel auf der CD vorliegen.
• Wenn Sie die Taste einmal drücken, wird <PRESS PLAY>
Um die Wiedergabe
vorübergehend anzuhalten,
drücken Sie die PAUSE Taste
bei laufender Disk.
angezeigt und die Stelle, an der die Wiedergabe angehalten
wurde, gespeichert. Wenn Sie PLAY ( ►) oder ENTER drücken,
• Um mit der Wiedergabe fortzufahren, drücken
wird die Wiedergabe an der Stelle fortgesetzt, an der sie
Sie PLAY erneut.
unterbrochen wurde. (Diese Funktion ist nur bei DVDs möglich.)
Wenn Sie die Taste zweimal drücken, wird <STOP> eingeblendet.
Durch Drücken der PLAY ( ►) Taste beginnt die Wiedergabe von vorn.
15
2
Wählen Sie im
Stopp- Modus mit
▲,▼,◄,► ein Album
aus und drücken Sie
die ENTER-Taste.
• Mit ▲,▼ wählen Sie den Titel aus.
Drücken Sie die OPEN/CLOSE ( ) Taste,
um die CD-Schublade zu schließen.
DVD
•
Drücken Sie die OPEN/
CLOSE( ) Taste, um
die CD-Schublade zu
öffnen und legen die
MP3/WMA-Disk ein.
BEDIENUNG
2
GER
3
Drücken Sie
▲,▼,◄,► zur
Auswahl eines
anderen Albums
und anschließend
ENTER.
4
Um die Wiedergabe
anzuhalten, drücken
Sie die STOP-Taste.
• Zur Auswahl eines anderen Albums
oder Titels wiederholen Sie die oben
genannten Schritte 2 und 3.
Hinweis
• In Abhängigkeit vom Aufnahmemodus lassen sich manche MP3/WMA-CDs
nicht abspielen.
• Das Inhaltsverzeichnis einer MP3/WMA-CD hängt davon ab, in welchem
Format die MP3/WMATitel auf der CD vorliegen.
Datei aus dem Menü auswählen und wiedergeben,
Drücken Sie im Stopp-Modus die Taste
▲,▼,◄,► und wählen Sie das gewünschte
Symbol aus dem oberen Teil des Menüs.
• Zum Abspielen von Musik wählen Sie das Symbol
• Zur Wiedergabe von Bildern wählen Sie das Symbol
• Zur Wiedergabe von Filmen wählen Sie das Symbol
• Zur Auswahl aller Dateien wählen Sie das Symbol
• Symbol für Musikdatei
• Symbol für Bilddatei
• Symbol für Film
• Symbol für alle Dateien
16
DivX-Disk wiedergeben
GER
Funktion zum Überspringen von 5 Minuten
Drücken Sie während der Wiedergabe die Tasten ◄,► .
• Die Wiedergabe überspringt bei Betätigung der Taste ► 5 Minuten Spielzeit.
• Die Wiedergabe springt bei Betätigung der Taste ◄ 5 Minuten Spielzeit zurück.
Vor-/Zurückspringen
Audio Display
Drücken Sie die Taste AUDIO.
• Durch Drücken von $ gelangen Sie zur nächsten Datei, wenn mehr als
2 Dateien auf der Disk vorhanden sind.
• Durch Drücken von # gelangen Sie zur vorherigen Datei, wenn mehr
als 2 Dateien auf der Disk vorhanden sind.
• Wenn sich mehrere Audiotitel auf einer Disc befinden, können Sie zwischen diesen umschalten.
• Jedes Mal, wenn Sie die Taste drücken, wird Ihre Auswahl zwischen “AUDIO(1/1, 1/2 ...)” und “
umschalten.
Hinweis
Zeitraffer
Drücken Sie die Taste  , .
• Bei jedem Drücken der Tasten ändert sich die Wiedergabegeschwindigkeit
wie folgt:
•"
”
" wird angezeigt, wenn sich eine unterstützte Sprache auf der Disc befindet.
Untertitel anzeigen
Drücken Sie die SUBTITLE-Taste.
• Bei jedem Tastendruck wechselt die Auswahl zwischen “SUBTITLE ON” (Untertitel ein) und “SUBTITLE
OFF” (Untertitel aus).
• Wenn die Disk nur eine Untertiteldatei besitzt, wird diese automatisch wiedergegeben.
• Bis zu 8 Untertitel-Sprachen werden unterstützt.
Wenn die Disc mehr als eine Untertiteldatei besitzt
Wenn die Disc mehr als eine Untertiteldatei besitzt, entspricht der Standard Untertitel eventuell nicht dem
Film und Sie müssen Ihre Untertitelsprache wie folgt auswählen:
1
2
Drücken Sie im Modus Stop die Taste ▲,▼,◄,► wählen Sie den
gewünschten Untertitel ( ) auf dem TV-Bildschirm und drücken Sie
die ENTER-Taste.
Wenn Sie die gewünschte DivX-Datei vom TV-Bildschirm wählen,
wird der Film normal abgespielt.
DivX-Leistungsmerkmale-Tabelle
DivX-Unterstützung
AVI: Die Dateien enthalten Audio- und Videodaten; diese müssen auf der CD im ISO 9660-Format gespeichert sein.
SPEC
17
Video-Kompatibilität
DivX3.11
Bis zur aktuellen Version
Audio-Kompatibilität
MP3
CBR : 80kbps~320kbps
AC3
CBR : 128kbps~448kbps
WMA
CBR : 56kbps~160kbps
Hinweis
MPEGs, die DivX beinhalten, können in Video und Audio
aufgeteilt werden.
• Videokompatibilität : Alle Versionen von DivX neuer als 3.11
(einschließlich der aktuellen Version 5.1) werden unterstützt.
Zusätzlich wird XviD unterstützt.
• Audiokompatibilität : MP3, decodiert mit einer Bitrate von 80kbps
bis 320kbps und AC3 von 128kbps bis 448kbps werden unterstützt.
• Zusätzlich unterstützt dieses Gerät Textformat (SMI) für Untertitel.
• DivX können nur mit der Dateierweiterung .avi abgespielt werden.
• Bei den verfügbaren DivX-Audioformaten wird DTS-Audio nicht unterstützt.
• Wenn Sie eine Untertiteldatei mit Ihrem PC auf CD-ROM brennen, stellen Sie sicher, dass
Sie diese als SMI-Datei brennen.
18
BEDIENUNG
Drücken Sie während der Wiedergabe die
Tasten #,$ .
Disk-Informationen anzeigen
In Zeitraffer/Zeitlupe wiedergeben
GER
Sie können Wiedergabeinformationen der Disk auf dem Fernsehbildschirm anzeigen.
Zeitraffer
Drücken Sie die INFO-Taste.
CD
MP3
Drücken Sie die Taste ,.
• Bei jedem Tastendruck wechselt die Anzeige wie folgt:
• Bei jedem Drücken der Taste während der Wiedergabe
ändert sich die Wiedergabegeschwindigkeit wie folgt:
MP3
CD
DivX
DVD RECEIVER
BEDIENUNG
DVD
DVD
JPEG
SMART NAVI
Something like you
Back for good
Love of my life
More than words
Anzeige wird ausgeblendet
Anzeige wird ausgeblendet
Zeitlupe
Anzeige wird ausgeblendet
• Was ist ein Titel?
Ein Film auf einer Video-DVD.
Hinweis
• Je nach Art der Disk kann das
eingeblendete Disk-Informationsfeld
unterschiedlich aussehen.
Drücken Sie die SLOW-Taste.
• Was ist ein Kapitel?
Jeder Titel auf einer DVD ist in mehrere kleinere Abschnitte unterteilt, die
„Kapitel“ genannt werden.
•
erscheint auf dem Fernsehbildschirm!
Wenn dieses Symbol auf dem Fernsehbildschirm beim Drücken einer Taste
erscheint, ist die gewünschte Funktion für die derzeit laufende Disk nicht möglich.
• Jedes Mal, wenn die Taste bei laufender DVD gedrückt wird,
ändert sich die Wiedergabegeschwindigkeit wie folgt:
DVD
DivX
• Was ist ein Track (Datei)?
Ein Abschnitt eines Videos oder eine Musikdatei, aufgezeichnet auf einer
CD oder MP3-CD.
Bildschirmanzeigefeld
DVD-Symbol
Track-Symbol
Symbol für Wiedergabesprache
DOLBY DIGITAL-Symbol
Symbol für Untertitelsprache
Titel-Symbol
Symbol für die verstrichene Zeit
Angle-Symbol (Winkel)
CD-Symbol
19
Wiederholungssymbol
STEREO (L/R)-Symbol
Kapitel-Symbol
Hinweis
• Bei DivX funktioniert die Zeitlupe nicht rückwärts.
20
Szenen und Musikstücke
überspringen
Blickwinkel verwenden
(Angle-Funktion)
GER
Mithilfe dieser Funktion können Sie ein und dieselbe Szene aus mehreren Blickwinkeln betrachten
(soweit die verwendete DVD entsprechende Aufnahmen enthält).
DVD
MP3
DVD
Drücken Sie kurz die Taste #,$ .
DVD
1
2
Drücken Sie die
Richtungstaste ►
um zum ANGLE
Symbol zu
gelangen.
MP3
1/3
TITLE 01/05 CHAPTER 002/040
DVD RECEIVER
1/3
SMART NAVI
Something like you
Back for good
Love of my life
More than words
I need you
My love
Uptown girl
DVD RECEIVER
SMART NAVI
Something like you
Back for good
Love of my life
More than words
I need you
My love
Uptown girl
3
Drücken Sie die Richtungstasten ▲,▼ oder
die Zifferntasten, um den gewünschten
Blickwinkel auszuwählen.
• Bei jedem Tastendruck wechselt der Blickwinkel wie folgt:
TITLE 01/05 CHAPTER 004/040
DVD RECEIVER
SMART NAVI
Something like you
Back for good
Love of my life
More than words
I need you
My love
Uptown girl
1/3
2/3
3/3
Abspielen Bild für Bild
DVD
Drücken Sie die STEP-Taste.
• Bei jedem Tastendruck wird die jeweilige Szene um ein
Einzelbild weiter geschaltet.
Hinweis
21
Hinweis
• Die Angle-Funktion ist nur bei Disks verfügbar, auf denen mehrere
Blickwinkel aufgezeichnet sind.
• Beim schnellen Vorlauf einer CD oder MP3-CD erfolgt nur bei 2-facher Geschwindigkeit eine
Wiedergabe – jedoch nicht bei 4-, 8- und 32-facher Geschwindigkeit.
• Bei langsamer Wiedergabe und Schrittwiedergabe erfolgt keine Tonwiedergabe.
22
BEDIENUNG
• Bei jedem Tastendruck während der Wiedergabe wird das vorherige oder nächste
Kapitel, Titel oder Verzeichnis abgespielt.
• Sie können nicht mehrere Kapitel in Folge überspringen.
Drücken Sie die
INFO-Taste.
Wiedergabe wiederholen
Mit der Wiederholungsfunktion können Sie ein Kapitel, einen Titel, einen Track
(Musikstück) oder ein Verzeichnis (MP3-Dateien) wiederholen.
DVD
CD
MP3
DVD
CD
Wiederholungsfunktion im DiskInformationsfeld einstellen
JPEG
Drücken Sie die REPEAT-Taste.
MP3
JPEG
Optionen für Wiederholungsmodus
1
Drücken Sie die
INFO-Taste
zweimal.
2
Für eine CD drücken Sie die
INFO-Taste einmal.
Drücken Sie die
Richtungstaste ► um
zum Symbol für die
Wiederholungsfunktion
zu gelangen.
CHAPTER
Das gewählte Kapitel wird wiederholt.
TITLE
Der gewählte Titel wird wiederholt.
RANDOM
Die Tracks werden in zufälliger
Reihenfolge abgespielt. (Ein Track, der
bereits gespielt wurde, kann auch
wiederholt werden.)
CD
TRACK
Der gewählte Track wird wiederholt.
3
Drücken Sie die
Richtungstaste
▼ um den
gewünschten
Modus
auszuwählen.
4
Drücken Sie die
ENTER-Taste.
DVD
DIR
Sämtliche Tracks im gewählten Ordner
werden wiederholt.
DISC
Die ganze Disk wird wiederholt.
OFF
Die Wiederholungsfunktion wird
deaktiviert.
CD
Hinweis
• Bei MP3- und JPEG-Disks ist es nicht möglich, im Informationsfeld die
Wiederholungsfunktion zu wählen.
23
24
BEDIENUNG
• Jedes Mal, wenn die Taste bei laufender DVD gedrückt wird, ändert sich der Wiederholungsmodus wie folgt:
DVD
GER
CD-Ripping-Funktion
Zoom-Funktion verwenden
GER
Mithilfe dieser Funktion können Sie einen bestimmten Bildausschnitt vergrößert anzeigen.
CD
1
Anschluss eines
USB-Geräts
2
Legen Sie eine
Compact-Disk (Digital
Audio) ein.
3
Drücken Sie die Taste
CD RIPPING.
• Wenn das Gerät im Modus Pause
oder Wiedergabe ist, drücken Sie
die Taste CD RIPPING auf der
Fernbedienung, um das Rippen für
den aktuellen Track zu beginnen.
• Drücken Sie die Taste CD RIPPING
auf der Fernbedienung und halten sie
gedrückt, um alle Tracks einer Disk zu
rippen.
• Wenn der rote Schriftzug „CD Ripping“
angezeigt wird, beginnt CD RIPPING.
• Während des CD-Rippens ist „REC
“ aktiviert. Ziehen Sie das USB-Gerät
nicht ab, solange „REC“ aktiviert ist.
4
Drücken Sie die STOP
Taste, um das Rippen
abzubrechen.
1
Drücken Sie die
ZOOM-Taste.
2
Drücken Sie die
Richtungstasten
▲,▼,◄,► um zu dem
Ausschnitt zu
gelangen, der
vergrößert
werden soll.
3
DVD
Drücken Sie die
ENTER-Taste.
• Bei jedem Tastendruck ändert
sich die Vergrößerung wie folgt:
ENTER ZOOM
POSITION
• Nach dem CD-Ripping wird ein
Verzeichnis „RIPPING“ in Ihrem Gerät
angelegt. Der Dateiname beruht auf
dem Format: „SAM_XXXX“.MP3.
Hinweis
• Ziehen Sie das USB-Gerät und das Netzkabel beim CD-Ripping nicht ab. Die Datei könnte dadurch beschädigt werden. Wenn Sie das
CD-Ripping vorzeitig abbrechen möchten, müssen Sie zunächst die Stopp-Taste drücken. Wenn die CD gestoppt hat, können Sie das
USB-Gerät entfernen.
• Wenn Sie das USB-Gerät während des CD-Ripping entfernen, schaltet das Hauptgerät sich ab und Sie können die gerippte Datei nicht
mehr löschen. In diesem Fall schließen Sie das USB-Gerät bitte an den PC an. Sichern Sie zunächst die Daten des USB-Geräts auf
dem PC und formatieren es dann.
• Schließen Sie das USB-Gerät bei laufender CD wieder an. Die CD-Wiedergabe wird unterbrochen und nach der Initialisierung des USBGeräts fortgesetzt.
• Je nach USB-Gerät kann die Initialisierung unterschiedlich lang dauern.
• Wenn das USB-Gerät zu wenig Speicher hat, erscheint die Meldung „NOT ENOUGH MEMORY“
• DTS-CD können nicht überspielt werden.
• Wenn das CD-Ripping nicht innerhalb von 5 Sekunden beginnt, kann die CD-Ripping-Datei nicht erstellt werden.
• Die Ripping-Datei wird nur erstellt, wenn das CD-Ripping nach 5 Sekunden gestoppt wird (z. B. SAM_0001.MP3).
• Bei einem externen Festplattenlaufwerk kann nur ein FAT-formatiertes USB-Gerät (kein NTFS) für das CD-Ripping verwendet werden.
Die CD-Ripping-Funktion wird nicht von allen USB- Geräten unterstützt. Weitere Informationen zu den unterstützten Geräten finden Sie
auf Seite 62.
• Bei der Verwendung der CD-Schnellsuchfunktion funktioniert das CD-Ripping nicht.
• beim CD Ripping kann die Lautstärke nicht stummgeschaltet werden.
• Schützen Sie Gerät beim CD-Ripping vor Stößen und Erschütterungen. Sonst könnte die CD-Ripping-Funktion unterbrochen werden.
• Bei manchen USB-Geräten kann das CD-Ripping ziemlich lang dauern.
25
26
BEDIENUNG
• Drücken Sie die OPEN/CLOSE ( )
Taste, um die CD-Klappe zu öffnen.
• Legen Sie eine CD ein und drücken die
OPEN/CLOSE ( ) Taste, um die
CD-Klappe zu öffnen.
Zoom-Funktion (Bildausschnittsvergrößerung)
Wiedergabesprache/Untertitelsprache
auswählen
Wiedergabesprache wählen
2
Drücken Sie die
Richtungstasten ▲,▼
oder die Zifferntasten,
um die gewünschte
Wiedergabesprache
auszuwählen.
DVD
1
• Je nach Anzahl der Sprachen auf einer
DVD wird bei jedem Tastendruck eine
andere Wiedergabesprache (ENGLISCH,
SPANISCH, FRANZÖSISCH etc.) gewählt.
SP 2/3
• Sie können die Audio-Taste auf der Fernbedienung dafür verwenden, eine
Audio-Sprache auszuwählen.
Untertitelsprache wählen
1
2
Drücken Sie die
INFO-Taste
zweimal.
DVD
4
EN 1/3
EN 01/ 03
SP 02/ 03
FR 03/ 03
OFF
001/040
0:00:37
2
1/1
Hinweis
• Sie können auch die AUDIO- bzw. die SUBTITLE-Taste auf der
Fernbedienung zur Auswahl einer Wiedergabe- bzw.
Untertitelsprache verwenden.
• Bei bestimmten Disks können Untertitelund Wiedergabesprache
u. U. nicht gewählt werden.
Drücken Sie die
Richtungstasten ▲,▼
oder die Zifferntasten, um
das gewünschte Kapitel
auszuwählen. Drücken Sie
anschließend die ENTER
Taste.
01/05
MP3
3
Drücken Sie die
INFO-Taste.
01/05
Drücken Sie die
Richtungstaste ► um
zum Symbol für die
Untertitelsprache
zu gelangen.
Drücken Sie die Richtungstaste
▼ oder die Zifferntasten, um die
gewünschte Untertitelsprache
auszuwählen.
Einen Titel oder einen Track aufrufen
Ein Kapitel aufrufen
FR 3/3
Hinweis
CD
025/040
0:00:01
Drücken Sie die Richtungstasten
▲,▼ oder die Zifferntasten,
um den gewünschten Titel oder
Track auszuwählen.
Drücken Sie anschließend
die ENTER-Taste.
001/002
03/05
0:00:01
5
1/1
Drücken Sie die
Richtungstasten
◄,► um zur
Zeitanzeige zu
gelangen.
025/040
01/05
1:17:30
Ein Kapitel aufrufen
3
1/1
Einen bestimmten Zeitpunkt aufrufen
Drücken Sie die
Richtungstasten
◄,► um zum
Kapitel-Symbol zu
gelangen.
01/05
001/040
0:00:01
1/1
Einen bestimmten Zeitpunkt aufrufen
6
1/1
GER
Stellen Sie den
gewünschten Zeitpunkt
mit den Zifferntasten
ein. Drücken Sie
anschließend die
ENTER-Taste.
01/05
028/040
1:30:00
1/1
JPEG
Wählen Sie die
gewünschte Datei
mit den Zifferntasten.
• Die gewählte Datei wird wiedergegeben.
• Eine MP3- oder JPEG-Disk kann nicht
aus der Informationsanzeige verschoben
werden.
• Beim Abspielen einer MP3- oder JPEGDisk können Sie nicht mit ▲,▼ zu einem
Ordner springen Um zu einem Ordner zu
springen, drücken Sie (Stop) und dann
▲,▼ .
Hinweis
SELECT 03
DVD RECEIVER
SMART NAVI
Something like you
Back for good
Love of my life
More than words
I need you
My love
Uptown girl
Move
Select
Stop
• Sie können auch mit #,$ auf der
Fernbedienung einen Titel, ein Kapitel
oder einen Track nach Wunsch
aufrufen.
• Bei bestimmten Disks kann der
gewählte Titel oder Zeitpunkt
möglicherweise nicht aufgerufen
werden.
OFF / 03
27
28
BEDIENUNG
1
Drücken Sie die
INFO-Taste
zweimal.
DVD
Eine Szene/ein Musikstück
direkt aufrufen
A-B
Wiederholungswiedergabe
DVD
GER
CD
2
Drücken Sie die
INFO-Taste.
Drücken Sie den
Cursor-Button ►
und bewegen ihn
zum OFF-Display.
Dreh- und Kippfunktion
BEDIENUNG
1
JPEG-Dateien wiedergeben
Drücken Sie die Richtungstasten ▲,▼,◄,► während der
Wiedergabe.
3
4
Drücken Sie den
Cursor-Button ▼
von Display A und
drücken dann die
ENTER-Taste.
Drückem Sie die
ENTER-Taste
am Ende des
Abschnitts.
▲ Taste: Bild wird vertikal gekippt
◄ -Taste: 90°-Drehung
Originalbild
entgegen dem
Uhrzeigersinn
► -Taste: 90°-Drehung im
Uhrzeigersinn
A-B
A-
▼ -Taste: Bild wird horizontal
gekippt
REPEAT : A–
REPEAT : A–B
Hinweis
• Die A–B Wiederholungswiedergabe funktioniert nicht mit MP3- und JPEG-Disks.
Die A–B Wiederholungswiedergabe funktioniert auch nicht im USB-Modus.
29
30
Disk-Menü verwenden
Titel-Menü verwenden
Das Menü dient zur Wahl der Wiedergabesprache, der Untertitelsprache, des Profils usw.
Der Inhalt des DVD-Menüs variiert von Disk zu Disk.
Bei DVDs, die mehrere Titel enthalten, können Sie die Titelnamen anzeigen.
Je nach Disk kann die Verfügbarkeit dieser Funktion variieren
GER
DVD
2
Drücken Sie die
Richtungstasten ▲,▼
um “Disc Menu” zu
wählen. Drücken Sie
anschließend die
ENTER-Taste.
1
Drücken Sie im
Stop-Modus die
MENU-Taste.
• Wenn die Disk kein entsprechendes Menü
enthält, erscheint die Meldung “This menu is not
supported” (Dieses Menü wird nicht unterstützt)
auf dem Bildschirm.
3
Drücken Sie die
Richtungstasten
▲,▼,◄,► um das
gewünschte
Element
auszuwählen.
4
Drücken Sie die
ENTER-Taste.
2
Drücken Sie die
Richtungstasten
▲,▼ um „Title
Menu” zu wählen.
3
Drücken Sie die
ENTER-Taste.
• Das Titel-Menü erscheint.
Hinweis
• Mit der Taste „Title Menu“ auf der Fernbedienung können Sie das Titelmenü direkt anwählen.
Drücken Sie die MENU oder EXIT-Taste, um das Menü wieder auszublenden.
31
32
BEDIENUNG
1
Drücken Sie im
Stop-Modus die
MENU-Taste.
1
Sprachcode-Liste verwenden
Die Sprache der Bildschirmmenüs (OSD) ist standardmäßig auf Englisch eingestellt.
Geben Sie den entsprechenden Sprachcode als Standardwert für die
Wiedergabesprache (Audio), die Untertitelsprache (Subtitle) und das Disk-Menü (Disc
Menu) ein (siehe Seite 31).
Drücken Sie im
Stop-Modus die
MENU-Taste.
Drücken Sie die
Richtungstasten ▼,
▲ um die gewünschte
Option auszuwählen.
Drücken Sie dann die
ENTER-Taste.
Auswählen der
Bildschirmmenüsprache
33
2
5
Drücken Sie die
Richtungstaste ▼ um
“Setup” zu wählen, und
anschließend die
ENTER-Taste.
3
Drücken Sie die
Richtungstasten ▼,▲
um die gewünschte
Sprache auszuwählen,
und anschließend die
ENTER-Taste.
• Wenn die Sprache auf Deutsch eingestellt wird,
werden Menüs in Deutsch dargestellt, nachdem
die Einstellung beendet ist.
Auswählen der
Wiedergabesprache
(soweit auf
der Disk aufgezeichnet)
Auswählen der
Untertitelsprache (soweit auf
der Disk aufgezeichnet)
Drücken Sie die
ENTER-Taste.
Hinweis
• Zur Auswahl einer anderen Sprache
wählen Sie OTHER und geben Sie dann
den Sprachcode für die gewünschte
Sprache ein (siehe Sprachcode-Liste auf
Seite 34). Im Sprachenmenü können
Sie auch die Wiedergabesprache, die
Untertitelsprache und die Sprache für das
Disk- Menü einstellen.
Auswählen der Disk-Menüsprache
(soweit auf der Disk aufgezeichnet)
* Ist die von Ihnen gewählte
Sprache nicht auf der Disk
aufgezeichnet, wird die Menüsprache
nicht geändert, auch wenn Sie sie auf
die gewünschte Sprache einstellen.
Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.
Drücken Sie die MENU oder EXIT-Taste, um das Menü wieder auszublenden.
Code
Sprache
Code
Sprache
Code
Sprache
Code
Sprache
1027
Afar
1181
Frisian
1334
Latvian, Lettish
1506
Slovenian
1028
Abkhazian
1183
Irish
1345
Malagasy
1507
Samoan
1032
Afrikaans
1186
Scots Gaelic
1347
Maori
1508
Shona
1039
Amharic
1194
Galician
1349
Macedonian
1509
Somali
1044
Arabic
1196
Guarani
1350
Malayalam
1511
Albanian
1045
Assamese
1203
Gujarati
1352
Mongolian
1512
Serbian
1051
Aymara
1209
Hausa
1353
Moldavian
1513
Siswati
1052
Azerbaijani
1217
Hindi
1356
Marathi
1514
Sesotho
1053
Bashkir
1226
Croatian
1357
Malay
1515
Sundanese
1057
Byelorussian
1229
Hungarian
1358
Maltese
1516
Swedish
1059
Bulgarian
1233
Armenian
1363
Burmese
1517
Swahili
1060
Bihari
1235
Interlingua
1365
Nauru
1521
Tamil
1069
Bislama
1239
Interlingue
1369
Nepali
1525
Tegulu
1066
Bengali; Bangla
1245
Inupiak
1376
Dutch
1527
Tajik
1067
Tibetan
1248
Indonesian
1379
Norwegian
1528
Thai
1070
Breton
1253
Icelandic
1393
Occitan
1529
Tigrinya
1079
Catalan
1254
Italian
1403
(Afan) Oromo
1531
Turkmen
1093
Corsican
1257
Hebrew
1408
Oriya
1532
Tagalog
1097
Czech
1261
Japanese
1417
Punjabi
1534
Setswana
1103
Welsh
1269
Yiddish
1428
Polish
1535
Tonga
1105
Danish
1283
Javanese
1435
Pashto, Pushto
1538
Turkish
1109
German
1287
Georgian
1436
Portuguese
1539
Tsonga
1130
Bhutani
1297
Kazakh
1463
Quechua
1540
Tatar
1142
Greek
1298
Greenlandic
1481
Rhaeto-Romance
1543
Twi
1144
English
1299
Cambodian
1482
Kirundi
1557
Ukrainian
1145
Esperanto
1300
Kannada
1483
Romanian
1564
Urdu
1149
Spanish
1301
Korean
1489
Russian
1572
Uzbek
1150
Estonian
1305
Kashmiri
1491
Kinyarwanda
1581
Vietnamese
1151
Basque
1307
Kurdish
1495
Sanskrit
1587
Volapuk
1157
Persian
1311
Kirghiz
1498
Sindhi
1613
Wolof
1165
Finnish
1313
Latin
1501
Sangro
1632
Xhosa
1166
Fiji
1326
Lingala
1502
Serbo-Croatian
1665
Yoruba
1171
Faeroese
1327
Laothian
1503
Singhalese
1684
Chinese
1174
French
1332
Lithuanian
1505
Slovak
1697
Zulu
34
GER
EINSTELLUNGEN
4
Sprache einstellen
Fernsehbildschirmformat wählen
1
Drücken Sie im
Stop-Modus die
MENU-Taste.
2
Drücken Sie die
Richtungstaste ▼ um
“Setup” zu wählen.
Drücken Sie
anschließend
die ENTER-Taste.
GER
Fernsehbildformat (Bildschirmformat) wählen
Das Verhältnis zwischen Länge und Breite des Bildschirms bei herkömmlichen Fernsehgeräten beträgt
4:3, während es im Breitbildformat und bei hochauflösenden Fernsehgeräten (High Definition TV)
16:9 beträgt. Dieses Seitenverhältnis wird als Bildformat bezeichnet. Beim Abspielen von DVDs, die in
verschiedenen Bildschirmformaten aufgenommen wurden, sollten Sie das Bildformat an Ihr Fernsehgerät
oder Ihren Monitor anpassen.
Wählen Sie für Standard-Fernsehgeräte entweder die Option <4:3PS> oder
<4:3LB> je nach Ihren persönlichen Vorlieben aus. Wählen Sie <WIDE/
HDTV> für ein Breitbild-Fernsehgerät.
WIDE /HDTV
: Zur Wiedergabe eines 16:9-Films im Vollbildmodus
auf einem Breitbild-Fernsehgerät.
• So können Sie das Breitbildformat anzeigen.
4
Drücken Sie die
Richtungstasten ▲, ▼
um die gewünschte
Einstellung
auszuwählen. Drücken
Sie anschließend die
ENTERTaste.
4:3LB
(4:3 Letter box)
4:3PS
(4:3 Pan&Scan)
EINSTELLUNGEN
3
Drücken Sie die
Richtungstaste ▼ um
zu “TV DISPLAY” zu
gelangen. Drücken
Sie anschließend die
ENTER-Taste.
: Zur Wiedergabe eines 16:9-Films im LetterboxModus auf einem herkömmlichen Fernsehgerät.
• Es erscheint ein schwarzer Balken am oberen und unteren
Bildschirmrand.
: Zur Wiedergabe eines 16:9-Films im Pan-ScanModus auf einem herkömmlichen Fernsehgerät.
• Nur der zentrale Bildschirmausschnitt ist zu sehen (dabei
wird das 16:9-Bild auf beiden Seiten abgeschnitten).
• Nach Beendigung der Einstellung
kehrt die Anzeige zum vorherigen
Bildschirm zurück.
Hinweis
• Wenn eine DVD im Bildformat 4:3 aufgenommen ist, kann die Wiedergabe nicht im
Breitbildformat erfolgen.
• Da DVDs in verschiedenen Bildformaten aufgezeichnet werden, ist ihre Wiedergabe je nach
Software, Fernsehgerätetyp und Einstellung des Fernsehbildformats unterschiedlich.
Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.
Drücken Sie die MENU oder EXIT-Taste, um das Menü wieder auszublenden.
35
36
Kindersicherung verwenden
Passwort einstellen
Mithilfe dieser Funktion können Sie die Wiedergabe von DVDs, die für Kinder ungeeignet sind,
beschränken.
Sie können ein Passwort für die Kindersicherung und zur Neueinstellung der
Sicherungsstufe einstellen.
4
Drücken Sie die
Richtungstasten ▲,▼ um die
gewünschte Sicherungsstufe
auszuwählen, und
anschließend die ENTERTaste.
• Bei Auswahl von Stufe 6 können DVDs
der Stufe 7 oder höher nicht abgespielt
werden.
• Je höher die Sicherungsstufe, desto
weniger ist der Inhalt für Kinder
geeignet (gewalttätige Szenen,
Erwachsenenmaterial).
2
Drücken Sie die
Richtungstaste ▼ um
“Setup” zu wählen,
und anschließend die
ENTER-Taste.
5
Geben Sie das
Passwort ein, und
drücken Sie
anschließend die
ENTER-Taste.
3
Drücken Sie die
Richtungstaste▼ um zu
“PARENTAL” zu gelangen,
und anschließend die
ENTER-Taste.
1
4
Drücken Sie im
Stop-Modus die
MENU-Taste.
Drücken Sie die
ENTER-Taste.
• Das werkseitig eingestellte Passwort ist
“7890”.
• Nach Beendigung der Einstellung kehrt die
Anzeige zum vorherigen Bildschirm zurück.
2
Drücken Sie die
Richtungstaste ▼ um
“Setup” zu wählen,
und anschließend die
ENTER-Taste.
5
Geben Sie das
Passwort ein, und
drücken Sie
anschließend die
ENTER-Taste.
• Geben Sie das alte Passwort ein,
dann ein neues Passwort und
bestätigen Sie das neue Passwort.
• Die Einstellung ist abgeschlossen.
3
Drücken Sie die
Richtungstaste▼ um zu
“PASSWORD” zu gelangen,
und anschließend die
ENTER-Taste.
EINSTELLUNGEN
1
Drücken Sie im
Stop-Modus die
MENU-Taste.
GER
Hinweis
• Das werkseitig eingestellte
Passwort ist “7890”.
Hinweis
• Diese Funktion ist nur wirksam, wenn die
jeweilige DVD mit einer Sicherungsstufe
versehen ist.
Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.
Drücken Sie die CANCEL-Taste, um eine falsche Eingabe beim Passwort zu korrigieren.
37
Drücken Sie die MENU oder EXIT-Taste, um das Menü wieder auszublenden.
Falls Sie das Passwort für die Kindersicherung vergessen haben, gehen Sie
bitte folgendermaßen vor:
• Während sich das Gerät im “No Disc" Modus befindet, drücken Sie die Taste TUNING MODE/
 für mindestens
5 Sekunden. „INITIALISIERUNG“ erscheint auf dem Display und alle Einstellungen werden auf Standardwerte
zurückgesetzt.
• Drücken Sie die POWER-Taste
Das Verwenden der Funktion RESET löscht alle gespeicherten Einstellungen.
Verwenden Sie diese Funktion nicht, außer es ist wirklich notwendig.
38
Bildschirmhintergrund einstellen
Beim Ansehen einer DVD oder einer JPEG-CD können Sie ein Bild, das Ihnen
gefällt, als Bildschirmhintergrund übernehmen.
JPEG
GER
DVD
Bildschirmhintergrund ändern
Bildschirmhintergrund speichern
1
Drücken Sie während
der Wiedergabe die
PAUSE Taste, wenn
ein Bild erscheint, das
Ihnen gefällt.
2
Drücken Sie die
LOGO-Taste.
1
Drücken Sie im
Stop-Modus die
MENU-Taste.
4
Drücken Sie▼ um
das gewünschte
Hintergrundbild
"USER" auszuwählen,
und drücken Sie
ENTER.
2
Drücken Sie die
Richtungstaste ▼um
“Setup” zu wählen,
und anschließend die
ENTER-Taste.
5
Drücken Sie die
EXIT-Taste, um
das Menü wieder
auszublenden.
3
Drücken Sie die
Richtungstaste▼um zu
“LOGO” zu gelangen,
und anschließend die
ENTER-Taste.
• Auf dem Fernsehbildschirm wird
“COPY LOGO DATA” angezeigt.
EINSTELLUNGEN
LOGO COPY DATA
PAUSE
3
Das Gerät schaltet
sich aus und wieder
ein und die Disc wird
automatisch abgespielt.
• Das ausgewählte Hintergrundbild
wird angezeigt.
Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.
Drücken Sie die MENU oder EXIT-Taste, um das Menü wieder auszublenden.
39
Wählen Sie diese Option,
um das Samsung-Logo
als Bildschirmhintergrund
zu wählen.
Wählen Sie diese Option, um
eines der gespeicherten Bilder
als Bildschirmhintergrund zu
wählen.
40
Dynamikbereich (DRC) einstellen
Audioverzögerung (AV SYNC)
einstellen
Mit dieser Funktion wird der Bereich zwischen größter und kleinster Lautstärke geregelt.
Mithilfe dieser Funktion kommen Sie auch dann in den Genuss von Dolby Digital Sound,
wenn Sie sich spät abends Filme mit niedriger Lautstärke ansehen.
1
Drücken Sie im StopModus die MENU-Taste.
2
Drücken Sie die
Richtungstaste▼ um
zu “Audio” zu gelangen.
Drücken Sie anschließend
die ENTER-Taste.
GER
Bei Anschluss an ein Digitalfernsehgerät kann das Bild langsamer sein als der Ton.
Stellen Sie in diesem Fall die Audioverzögerung so ein, dass der Ton synchron zum
Bild ist.
1
Drücken Sie im StopModus die MENU-Taste.
2
• Das Einstellungsmenü erscheint.
Drücken Sie die
Richtungstasten ▲, ▼ um
zu “Audio” zu gelangen.
Drücken Sie anschließend
die ENTER-Taste.
• Das 'Audio'-Menü erscheint.
4
Zur Anpassung des
Dynamikbereichs
drücken Sie die
Richtungstaste ▲, ▼.
• Je höher Sie den DRC-Wert mit der Taste ▲
einstellen, desto stärker der Dolby-Effekt. Je
kleiner der DRC-Wert (mit Taste▼), desto
schwächer der Dolby-Effekt.
3
Drücken Sie die
Richtungstasten ▲, ▼ um
zu “AV-SYNC” zu gelangen.
Drücken Sie anschließend
die ENTER-Taste.
• Das AV-SYNC-Menü erscheint.
4
Wählen Sie mit den
Richtungstasten ▲, ▼ die
gewünschte Verzögerungszeit
für AV SYNC. Drücken Sie
anschließend ENTER.
• Die Audio-Verzögerungszeit kann zwischen
0 und 300 ms eingestellt werden.
Stellen Sie die AV-Synchronisation optimal ein.
Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.
Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.
Drücken Sie die MENU oder EXIT-Taste, um das Menü wieder auszublenden.
41
Drücken Sie die MENU oder EXIT-Taste, um das Menü wieder auszublenden.
42
EINSTELLUNGEN
3
Wenn “DRC”
gewählt ist, drücken
Sie ENTER.
Auswahl eines Titels vom
USB-Gerät
Abspielen über USB
Sie können MP3-Dateien durch Verbinden zu verschiedenen externen USBSpeichergeräten, wie beispielsweise USB-Sticks oder USB-Festplatten, abspielen.
1
Verbinden Sie den externen
USB-Speicher mit Ihrem
Gerät.
Wiedergabe anhalten
2
GER
Sie können während oder nach der Wiedergabe ein gewünschtes Verzeichnis oder eine MP3-Datei
auswählen.
Bevor Sie loslegen!
Wählen Sie die Funktion
USB mittels der USB-Taste.
• Der erste Titel im ersten Verzeichnis wird
automatisch abgespielt.
• Verbinden Sie keine USB-Ladegeräte mit dem
USB-Anschluss des Geräts, das könnte sonst
zu Beschädigungen an diesem führen.
• Drücken Sie die Stop ( ) Taste.
• Drücken Sie die Stop ( )-Taste einmal, um die Wiedergabe zu unterbrechen. Um die Wiedergabe
ganz zu stoppen, drücken Sie die Taste zweimal.
1
Verbinden Sie den externen USB-Speicher mit Ihrem Gerät.
Wählen Sie die Funktion USB mittels der USB-Taste.
Drücken Sie die Pfeil-Taste
▲,▼ um das Verzeichnis
auszuwählen.
• Mit jedem Drücken der Taste bewegen Sie sich
im Verzeichnis vorwärts oder rückwärts.
• Diese Funktion ist nur über die Fernbedienung
einsetzbar.
Bitte lesen Sie sich vor dem Einsatz von USB folgende Punkte durch.
2
Wenn Sie die Datei
verschieben möchten,
drücken Sie kurz die Taste
#,$ .
USB
• Abhängig von dem externen USB-Speicher, ist dieser eventuell nicht mit unserem Gerät kompatibel und funktioniert
daher nicht, auch bei korrektem Anschluss.
• Mit einer externen Festplatte kann das FAT-Format verwendet werden, nicht aber das NTFS-Format.
• Mit einer USB 2.0 Festplatte verwenden Sie bitte eine externe Stromquelle. Ohne externe Stromquelle funktioniert
das Gerät u. U. nicht.
• Ist der externe USB-Speicher in Partitionen unterteilt, können nur MP3-Dateien von der ersten Partition abgespielt
werden.
• Bezüglich Verzeichnisse können bis zu 4 Verzeichnistiefen abgespielt werden.
• Dateien mit DRM werden nicht abgespielt. Digital Rights Management: Technologie und Service, der die
Copyrightinhaber davor schützt, dass illegale Kopien ihrer Werke angefertigt werden und so ihr Gewinn gesichert ist.
• MPEG Layer 1 oder 2 Dateien werden nicht abgespielt, auch wenn die Dateiendung .mp3 lautet.
• Entfernen Sie externe USB-Speichergeräte nur im Modus „Sicher entfernen“ („USB REMOVE“ Anzeige EIN/AUS).
Es können sonst Dateien beschädigt werden. Drücken Sie die Stop () Taste mehr als zweimal, um in den Modus „
Sicheres Entfernen“ zu gelangen. Falls Sie im Modus „Sicheres Entfernen“ Dateien abspielen möchten, trennen Sie
die Verbindung mit dem USB-Speichergerät und schließen Sie es wieder an.
• Ein USB-Hub kann nicht verwendet werden.
• Von Verzeichnisnamen werden bis zu 14 Buchstaben und von MP3-Dateinamen bis zu 30 Buchstaben angezeigt.
• Das verschiebt die Datei innerhalb des
Verzeichnisses.
• Wenn Sie die #,$ Taste öfter drücken, als
die Anzahl der Dateien im Verzeichnis, wird sie
in das nächste Verzeichnis verschoben.
Verzögerung
• Bei Auswahl der USB-Funktion kann das Lesen (READ-IN) externer Informationen, abhängig von der Geschwindigkeit
des externen USB-Speichergeräts, einige Minuten in Anspruch nehmen.
• Beim Abspielen von einem USB-Gerät kann das Aufnehmen oder Suchen eines Titels zu Verzögerungen führen.
Insbesondere mit einem Massenspeichergerät wie einer Festplatte, kann die Verzögerung je nach Typ und Anzahl der
Dateien, einige Minuten betragen.
• Falls das externe USB-Gerät nur USB 1.1 unterstützt und die Zugriffsgeschwindigkeit entsprechend langsam ist,
funktioniert die Aufnahme unter Umständen nicht oder es wird Rauschen aufgezeichnet.
• Die USB-Funktion dieses Produkts unterstützt nicht alle USB-Geräte. Welche Geräte unterstützt
werden finden Sie auf Seite 62.
43
44
Verwenden der
Hochgeschwindigkeitssuche
Bevor Sie loslegen!
Radio hören
GER
Sie können das gewünschte Band anhören (UKW, MW-Sender), indem Sie
entweder automatischen oder manuellen Abstimmungsbetrieb verwenden.
Verbinden Sie den externen USB-Speicher mit Ihrem Gerät.
Wählen Sie die Funktion USB mittels der USB-Taste.
Sie können während der Wiedergabe beliebig suchen
Drücken Sie die Taste ,.
Fernbedienung
1
Drücken Sie die
Taste TUNER.
2
Stellen Sie den
gewünschten
Sender ein.
Sie die Taste
Automatische Sendersuche 1 Drücken
STOP () um PRESET
• Durch Drücken der Taste können Sie auf schnelle Weise die
Suchgeschwindigkeit auf 2X
4X
8X
32X
OFF (AUS) einstellen.
• Wenn Sie die Schnellsuchfunktion verwenden (4x, 8x, 32x),
erfolgt keine Tonwiedergabe.
TUNING
auszuwählen und drücken Sie dann die Taste
um den voreingestellten Sender zu wählen.
Sie die Taste STOP
Automatische Sendersuche 2 Drücken
(), um „AUTO“ auszuwählen
und drücken Sie dann die Taste
, um
automatisch nach dem Sender zu suchen.
Manuelle Sendersuche Drücken Sie die Taste STOP
(), um "MANUAL"
auszuwählen und drücken Sie kurz die Taste
,
um die Frequenz schrittweise zu erhöhen oder zu
reduzieren.
TUNING
TUNING
Wiederholung
Drücken Sie während der
Wiedergabe die REPEAT-Taste.
der bereits gespielt wurde, wird eventuell erneut abgespielt.)
• RPT 1 : Erneutes Abspielen eines einzelnen Titels.
• RPT DIR : Erneutes Abspielen eines kompletten
Verzeichnisinhalts.
• RPT DISC : Erneutes Abspielen aller Verzeichnisse.
• RPT OFF : Sie wiederholen
1
Drücken Sie die
TUNER-Taste, um
das UKW-Band
(FM) zu wählen.
2
Wählen Sie einen
Sender aus.
Sie die Taste
Automatische Sendersuche 1 Drücken
STOP () um PRESET
RADIOBETRIEB
• RPT RDM : Spielt Titel in einer zufälligen Reihenfolge. (Ein Titel,
Gerät
auszuwählen und drücken Sie dann die Taste
um den voreingestellten Sender zu wählen.
Sie die Taste STOP
Automatische Sendersuche 2 Drücken
(), um „AUTO“ auszuwählen
und drücken Sie dann die Taste
, um
automatisch nach dem Sender zu suchen.
Manuelle Sendersuche Drücken Sie die Taste STOP
(), um "MANUAL"
auszuwählen und drücken Sie kurz die Taste
, um die Frequenz schrittweise zu erhöhen oder zu
reduzieren.
Drücken Sie sie Taste MO/ST für Mono/Stereo.
(dies trifft nur Anwendung beim Anhören von UKW-Sendern).
45
• Bei Drücken der Taste wechselt der Betrieb zwischen „STEREO“ und „MONO“.
• In schlechten Empfangsbereichen wählen Sie bitte MONO, um die Qualität zu verbessern.
46
Sender speichern
GER
RDS-Radioempfang
Sie können bis zu :
15 UKW-Sender speichern
• FM
Frequenzmodulation
UKW-Empfang mit RDS (Radio Data System)
Beispiel: FM 89.10 einspeichern
1
Drücken Sie die
TUNER-Taste und
wählen Sie das UKWBand aus.
2
TUNING
Drücken Sie
zur Auswahl von
<89.10>.
• Siehe Schritt 2 auf Seite 44 für
das automatische oder manuelle
Einstellen eines Senders.
kHz
MHz
3
Drücken Sie TUNER
MEMORY.
• Daraufhin leuchtet <PRGM>
im Display auf.
kHz
MHz
kHz
MHz
Mit RDS können UKW-Sender ein zusätzliches Signal zu den regulären Programmsignalen senden.
So können die Sender zum Beispiel den Namen ihres Senders und Informationen zum Programm
übertragen, das sie ausstrahlen – wie Sport, Musik etc.
Beim Einstellen eines UKW-Senders mit RDS-Service leuchtet die RDS-Anzeige auf
dem Display.
• Beschreibung der RDS-Funktion
1. PTY (Programm-Typ) : Zeigt den Typ des aktuell übertragenen Programms an
2. PS-NAME (Programmservice-Name) : Zeigt den Namen des Senders an (bis zu 8
Zeichen).
3. RT (Radiotext) : Dekodiert die Textübertragung des Senders (falls vorhanden) und
besteht aus maximal 64 Zeichen.
4. CT (Uhrzeit) : Dekodiert die Echtzeit anhand der UKW-Frequenz.
• Manche Sender übertragen keinen Verkehrsfunk, Radiotext oder Zeitanzeige –
deshalb werden sie auch nicht immer angezeigt.
5. TA (Verkehrsdurchsage) : Wenn dieses Symbol blinkt, erfolgt eine Verkehrsdurchsage.
Hinweis
4
TUNING
Drücken Sie
um die
Speicherplatznummer
zu wählen.
• Sie können eine Zahl zwischen
5
Drücken Sie die
TUNER MEMORYTaste noch einmal.
6
Zur Einspeicherung
weiterer Sender
wiederholen Sie die
Schritte 2 bis 5.
• Der Sender ist nun gespeichert.
• Die RDS-Funktion ist unter Umständen beeinträchtigt, wenn der eingestellte
Sender das RDS-Signal nicht richtig abstrahlt oder das Signal zu schwach ist.
Welche Informationen bietet RDS?
Sie sehen die RDS-Signale des Senders auf dem Display.
1 und 15 wählen.
Zur Anzeige der RDS-Signale
kHz
MHz
RADIOBETRIEB
Drücken Sie beim Radiohören auf RDS DISPLAY.
Bei jedem Tastendruck wird eine der folgenden Informationen auf dem Display angezeigt:
PS (Programmservice) :Beim Suchen erscheint „PS“ und die Namen der Sender
werden angezeigt. „NO PS“ erscheint, wenn kein Signal gesendet wird.
RT (Radiotext) : beim Suchen erscheint „RT“ mit darauffolgender Anzeige der
Textnachrichten des Senders. „NO RT“ erscheint, wenn kein Signal gesendet wird.
Frequenz : Die Sendefrequenz (kein RDS)
kHz
MHz
Zeichenerklärung für das Display
TUNING
Zum Aufrufen eines gespeicherten Senders drücken Sie
der Fernbedienung und wählen einen Speicherplatz aus.
auf
Für die Anzeige von PS- und RT-Signalen werden die folgenden Zeichen verwendet:
• Das Displayfenster kann nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterscheiden.
Es werden nur Großbuchstaben verwendet.
• Das Displayfenster kann keine Akzentbuchstaben abbilden. Deshalb kann „A“ zum
Beispiel auch für ein akzentuiertes „A“ wie „À, Â, Ä, Á, Å und Ó stehen.
Hinweis
47
• Beim Abbruch der Suche erscheinen „PS“ und „RT“ nicht auf dem Display.
48
Timer-Funktion verwenden
PTY (Programmtyp)-Anzeige und die PTY-SEARCH-Funktion
• Mit dem Timer können Sie das Gerät automatisch zu bestimmten Zeiten ein- oder ausschalten.
• Wenn das Gerät nicht mehr automatisch ein- oder ausgeschaltet werden soll, müssen Sie den
Timer deaktivieren.
• Überprüfen Sie vor Einstellung des Timers, ob die aktuell eingestellte Zeit korrekt ist.
• Für jeden beschriebenen Schritt haben Sie ein paar Sekunden Zeit, um die benötigten Optionen
einzustellen. Wenn Sie diese Zeit überschreiten, müssen Sie wieder von vorn beginnen.
Einer der Vorteile von RDS besteht darin, dass Sie durch Festlegung der PTY-Codes einen bestimmten
Programmtyp aus den voreingestellten Kanälen abrufen können.
Programmsuche mit PTY-Codes Bevor Sie anfangen,
Display
noch folgende Hinweise ...
NEWS
• Die PTY-Suche ist nur für voreingestellte Sender
verfügbar.
• Sie können die Suche jederzeit durch Drücken von
PTY SEARCH abbrechen.
• Es gilt ein Zeitlimit für die folgenden Schritte. Wenn
die Einstellung beendet wird, bevor Sie fertig sind,
fangen Sie wieder bei Schritt 1 an.
• Vergewissern Sie sich, dass Sie einen UKWSender mit der Fernbedienung ausgewählt haben,
wenn Sie die Tasten auf der Fernbedienung
betätigen.
1
Drücken Sie beim Radioempfang PTY
SEARCH.
AFFAIRS
INFO
SPORT
EDUCATE
DRAMA
Drücken Sie PTY- oder PTY+, bis der
gewünschte PTY-Code auf dem Display
erscheint.
• Das Display zeigt einen der rechts
beschriebenen PTY-Codes an.
3
Drücken Sie erneut PTY SEARCH,
während der im vorherigen Schritt
ausgewählte PTY-Code noch auf dem
Display angezeigt wird.
• Das Hauptgerät sucht 15 voreingestellte
UKW-Sender ab, stoppt beim von Ihnen
gewählten Sender und empfängt diesen
Sender.
• Informationen einschließlich Gewichte
und Maße, Ergebnisse und Prognosen,
interessante Kundeninformationen,
medizinische Informationen etc.
2
Drücken Sie so
oft die TIMER/
CLOCK-Taste, bis
TIMER im Display
angezeigt wird.
• Bildung
• Drama – Radioserie etc.
• Technik und Naturwissenschaften
VARIED
• Sonstiges – Ansprachen,
Unterhaltungsprogramm (Quiz, Spiele),
Interviews, Komödie und Satire etc.
POP M
• Popmusik
ROCK M
• Rockmusik
• Zeitgenössische Musik, die als „leichte Kost“ gilt.
LIGHT M
• Leichte klassische Musik – Klassische Musik
und Instrumental- und Chormusik
CLASSIC
• Schwere klassische Musik – Orchestermusik,
Symphonien, Kammermusik und Opern
OTHER M
• Sonstige Musik – Jazz, Soul/R&B und Country
WEATHER
• Wetter
FINANCE
• Finanzen
CHILDREN
• Kindersendungen
SOCIAL A
• Gesellschaft
RELIGION
• Religion
PHONE IN
• Telefonanschluss
TRAVEL
• Reisen
LEISURE
• Freizeit
COUNTRY
NATION M
1
Schalten Sie das
System ein, indem
Sie die Taste
POWER drücken.
• Sport
SCIENCE
• Jazzmusik
• Country-Musik
• Landestypische Musik
OLDIES
• Oldies
FOLK M
• Volksmusik
DOCUMENT
• Dokumentationen
4
Stellen Sie die
Einschaltzeit für
den Timer ein.
a. Stellen Sie die Stunden durch
Drücken der Taste ◄ oder ► ein.
b. Drücken Sie ENTER.
• Die Minutenanzeige blinkt.
c. Stellen Sie die Minuten durch
Drücken der Taste ◄ oder ► ein.
d. Drücken Sie ENTER.
• OFF TIME (Ausschaltzeit)
wird für ein paar Sekunden
angezeigt, gefolgt von der zuletzt
eingestellten Ausschaltzeit; Sie
können nun die Ausschaltzeit neu
einstellen.
7
Wählen Sie mit ◄ oder ►
die Quelle aus, die beim
Einschalten des Systems
wiedergegeben werden
soll.
• TUNER (Radio):
a Drücken Sie ENTER.
b Wählen Sie durch Drücken von
◄ oder ► einen gespeicherten Sender.
• CD: Legen Sie eine Disk ein.
• USB: Schließen Sie ein USB-Gerät an.
Hinweis
5
Stellen Sie die
Ausschaltzeit für
den Timer ein.
a. Stellen Sie die Stunden durch
Drücken der Taste ◄ oder ► ein.
b. Drücken Sie ENTER.
• Die Minutenanzeige blinkt.
c. Stellen Sie die Minuten durch
Drücken der Taste ◄ oder ► ein.
d. Drücken Sie ENTER.
• VOL 10 wird angezeigt, wobei 10
der bereits eingestellten
Lautstärke entspricht.
8
Drücken Sie
ENTER, um die
Timer-Einstellungen
zu bestätigen.
3
Press
theSie
ENTER
Drücken
die
button.
ENTER-Taste.
• ON TIME (Einschaltzeit) wird für
ein paar Sekunden angezeigt,
gefolgt von der zuletzt
eingestellten Einschaltzeit; Sie
können nun die Einschaltzeit neu
einstellen.
6
Press Sieordie button
Stellen
EinschaltLautstärke
to adjust the
volume
mit
◄and
oderpress
► ein,
level
und
drücken
ENTER. Sie dann
ENTER.
• Sie können nun die Signalquelle
auswählen.
9
•
Press POWER
Drücken
Sie die to
POWER
Taste, to
set the system
um
das Gerät
standby
mode.in
Standby zu schalten.
wird rechts neben der Zeit
angezeigt; das bedeutet, dass
der Timer aktiviert ist.
• Das Gerät wird nun
automatisch zur eingestellten
Zeit ein- und ausgeschaltet.
• Wenn Ein- und Ausschaltzeit des Timers identisch sind, wird ERROR (FEHLER) angezeigt.
50
VERSCHIEDENES
49
• Mehrere Themen (einschließlich einer aktuellen
Meldung), Dokumentation, Erörterung und Analyse.
• Kultur – nationale oder lokale Kultur,
einschließlich religiöser und gesellschaftlicher
Themen, Sprache, Theater etc.
JAZZ
Beispiel: Wenn Sie jeden Morgen mit Musik aufwachen wollen.
• Nachrichten mit Kommentar und Bericht
CULTURE
M.O.R.M
2
Programmtyp
GER
Ausschalten des Timers
Nachdem Sie den Timer eingestellt haben, startet dieser automatisch, wie mit der TIMERAnzeige auf dem Display dargestellt wird. Falls Sie den Timer nicht länger verwenden
möchten, müssen Sie diesen abschalten.
Um den Timer abzuschalten, drücken Sie
die Taste TIMER ON/OFF einmal.
•
wird nicht länger angezeigt.
EQ/Sound-Modus/Höhen-/BassEinstellung
GER
Ihr Mikro Komponenten System ist mit einem voreingestellten Equalizer ausgestattet, der es Ihnen
ermöglicht, entsprechend der Musik die Höhen und Bässe passend einzustellen.
Die Funktion Power Sound verstärkt den Bass und verbessert Höhen und Bass um ein Mehrfaches, für
einen kraftvollen echten Klang.
EQ-Funktion
Drücken Sie EQ, bis die erforderliche
Option ausgewählt ist.
• Drücken Sie die Taste wiederholt, um “PASS POP
ROCK CLASS JAZZ S.BASS”auszuwählen.
Um den Timer wieder einzuschalten,
drücken Sie die Taste TIMER ON/OFF
erneut.
•
• S.BASS-Funktion : Die S.Bass Funktion betont den Bass,
um den Effekt einer Explosion oder eines Dröhnens zu
erzeugen.
Auswahl des SOUNDMODUS
wird wieder angezeigt.
Drücken Sie die Taste P.SOUND, bis die
gewünschte Option ausgewählt ist.
Hinweis
• Sie können den Timer abschalten, während das Gerät eingeschaltet ist oder sich im
Stand-by-Betrieb befindet.
• Drücken Sie die Taste wiederholt, um “P.SOUND OFF”
auszuwählen.
• P.SOUND-Funktion : Sie können einen kraftvollen und
realistischen Klang erleben, indem Sie den Bass verstärken
und die Klangqualität hoher und tiefer Klänge um das
Doppelte verbessern.
TREBLE-Funktion
Mit der TREBLE-Funktion werden hohe
Töne besonders hervorgehoben.
Mit der BASS-Funktion werden tiefe Töne
besonders hervorgehoben.
Drücken Sie die Taste TREB/BASS
bis TREB 0 angezeigt wird.
Drücken Sie die Taste TREB/BASS
bis BASS 0 angezeigt wird.
• Drücken Sie die Taste TREB/BASS um von TREB -4 bis
TREB 4 auszuwählen.
•Sie können den gewünschten Anteil hoher Töne wählen.
• Drücken Sie die Taste TREB/BASS um von BASS -4 bis
BASS 4 auszuwählen.
• Sie können den gewünschten Anteil hoher Töne wählen.
52
VERSCHIEDENES
51
BASS-Funktion
DEMO / DIMMER-Funktion
SLEEP TIMER-Funktion und
Stummschaltung verwenden
SLEEP TIMER-Funktion
GER
DEMO-Funktion
Sie können eine Zeit festlegen, zu der sich das Gerät
automatisch ausschaltet.
Sie können sich die verschiedenen für Ihr System
verfügbaren Funktionen ansehen.
Drücken Sie die SLEEP-Taste.
Drücken und halten Sie die Taste
DEMO/DIMMER.
• Bei jedem Tastendruck ändert sich die Auswahl folgendermaßen:
90 MIN 60 MIN 45 MIN 30 MIN 15 MIN
SLEEP OFF.
• Sie können sich die verschiedenen verfügbaren
Funktionen der Reihe nach auf dem Display ansehen.
MHz
• Sämtliche dieser Funktionen werden in dieser Broschüre
beschrieben. Eine Anleitung für diese Funktionen finden
Sie in den entsprechenden Abschnitten.
Zum Bestätigen der SLEEP TIMER-Einstellung drücken
Sie die SLEEP-Taste.
• Die verbleibende Zeit, bevor sich das Gerät ausschaltet, wird angezeigt.
• Ein erneutes Drücken der Taste ändert sich die eingestellte Ausschaltzeit
für die SLEEP TIMER-Funktion.
DIMMER-Funktion
Sie können die Farbe des Hauptdisplays einstellen, damit
es beim Ansehen von Filmen nicht störend wirkt.
Zum Ausschalten der SLEEP TIMER-Funktion
drücken Sie die SLEEP-Taste so oft, bis im Display
OFF (aus) angezeigt wird.
Drücken und halten Sie die Taste
DEMO/DIMMER.
Stummschaltungs-Funktion
• Jedes Mal, wenn Sie die Taste drücken, ändern sich
die Farben wie folgt: DEMO DIMMER ON(Dim)
DIMMER OFF(Bright).
Dies ist nützlich, wenn Sie z. B. für ein Telefongespräch kurz den
Ton des Geräts ausschalten möchten.
Drücken Sie die MUTE-Taste.
Zum Beenden dieser Funktion drücken Sie
wieder DEMO/DIMMER .
• 'MUTE ON’ ,'MUTE OFF’ wird im Display angezeigt.
• Um die Stummschaltung wieder aufzuheben, drücken
Sie die MUTE Taste erneut.
53
• Drücken Sie eine beliebige Taste, um die DEMO-Funktion abzubrechen.
Wenn Sie das Hauptgerät abschalten, wird die DEMO-Funktion automatisch nach 10
Sekunden aktiviert. Wenn Sie die DEMO-Funktion abschalten möchten, drücken Sie
nochmals die Taste DEMO/DIMMER.
54
VERSCHIEDENES
Hinweis
Anschließen von Kopfhörer/
Mikrofon (optional)
Sie können Kopfhörer an den DVD-Player anschließen, so dass Sie Musik oder Radio anhören
können, ohne andere zu stören.
Die Kopfhörer müssen über einen Stecker mit 3,5 ø oder einen entsprechenden Adapter verfügen.
Hinweise zur Handhabung GER
und Aufbewahrung von Disks
Kleine Kratzer auf der Disk können die Ton- und Bildqualität beeinträchtigen oder Fehler
bei der Wiedergabe verursachen. Achten Sie deshalb besonders darauf, dass Disks nicht
zerkratzt werden.
Handhabung und Aufbewahrung von Disks
Berühren Sie auf keinen Fall die Wiedergabeseite
der Disk. Halten Sie die Disk an ihrer inneren und
äußeren Kante, damit keine Fingerabdrücke auf die
Oberfläche gelangen.
Kleben Sie kein Papier oder Klebeband auf die
Disk.
Schließen Sie die Kopfhörer an die PHONES-Buchse an der
Gerätevorderseite an.
• Die Lautsprecher werden damit ausgeschaltet.
Handhabung und Lagerung von CDs
Wenn Fingerabdrücke oder Schmutz auf der Disk
vorhanden sind, reinigen Sie sie mit einem milden,
mit Wasser verdünnten Reinigungsmittel und einem
weichen Tuch.
• Langfristiges Benutzen der Kopfhörer kann zu Hörschäden führen.
Hinweis
Schließen Sie das Mikrofon mit einem 3.5 ø Stecker an den MICAnschluss an.
• Schließen Sie das Mikrofon an.
• Drehen Sie den MIC LEVEL Knopf zur Einstellung der MIC Lautstärke.
• Drücken Sie die ECHO-Taste, um ECHO1, ECHO2....ECHO6, ECHO7 oder ECHO
OFF (aus) zu wählen.
• Wischen Sie die Disk vorsichtig von innen nach außen ab.
Hinweis
• Kondensationsfeuchtigkeit kann sich bilden, wenn kalte Teile im DVD-Player mit
warmer Luft in Berührung kommen. Wenn sich Kondensfeuchtigkeit im Inneren
des Geräts angesammelt hat, funktioniert er möglicherweise nicht mehr richtig.
In diesem Fall entnehmen Sie die Disk und lassen den DVD-Player 1 bis 2
Stunden eingeschaltet stehen, damit die Feuchtigkeit abtrocknen kann.
KEY CONTROL-Funktion verwenden
Drücken Sie die KEY CONTROL-Taste, um die gewünschte
Tonart einzustellen. Es stehen sieben Einstellungen (von -3
bis +3) zur Verfügung.
55
• Ein Druck auf die Taste # wählt eine höhere Tonart, ein Druck auf die Taste b eine tiefere Tonart.
• Die Funktion ist für CDs nur im Modus Stop verfügbar und bei angeschlossenem Mikrofon. Sie
ist nicht verfügbar für DVD, DTS-CD oder MP3.
• Die KEY CONTROL-Funktion verschwindet nicht direkt aus dem Display, wenn Sie das Mikrofon
vom Gerät lösen.
56
VERSCHIEDENES
Result: Ergebnis: Jedes Mal, wenn Sie die KEY CONTROL-Taste # oder b drücken,
b: Low-Pitched - niedrige Tonart
#: High-Pitched - hohe Tonart
GER
Fehlersuche und -behebung
In der nachstehenden Tabelle finden Sie Abhilfemaßnahmen für den Fall, dass der DVD-Player nicht
ordnungsgemäß funktioniert. Sollte das Problem nicht in der Tabelle aufgeführt sein oder sich nicht
mithilfe der Anleitung beheben lassen, schalten Sie das Gerät aus, ziehen Sie den Netzstecker und
wenden Sie sich an Ihren Fachhändler bzw. den Samsung-Kundendienst.
Symptom
Abhilfe
Die CD-Schublade fährt
nicht auf.
• Ist das Netzkabel richtig an die Netzsteckdose angeschlossen?
• Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Die Wiedergabe startet
nicht.
• Überprüfen Sie den Regionalcode der DVD.
Im Ausland gekaufte DVDs sind u. U. auf diesem Player nicht
abspielbar.
• CD-ROM und DVD-ROM können mit diesem DVD-Player nicht
abgespielt werden.
• Überprüfen Sie, ob die Kindersicherung aktiviert ist.
Die Fernbedienung
funktioniert nicht.
• Wird die Fernbedienung in angemessenem Abstand und Winkel
zum Gerät benutzt?
• Sind die Batterien leer?
Die Wiedergabe startet nicht
sofort, wenn die Play/PauseTaste gedrückt wird.
• Verwenden Sie eine Disk, die Verformungen oder Kratzer auf der
Oberfläche aufweist?
• Säubern Sie die Disk.
Es wird kein Ton
ausgegeben.
• Bei Zeitraffer, Zeitlupe und Einzelbild-Wiedergabe wird kein Ton
ausgegeben.
• Sind die Lautsprecher ordnungsgemäß angeschlossen? Sind die
Lautsprecher richtig eingestellt?
• Ist die Disk stark beschädigt?
Es erscheint kein Bild, kein Ton
oder das Fach für die CD öffnet
sich erst nach 2 bis 5
Sekunden.
• Wurde der DVD-Player schnell von einem kalten Platz an einen warmen
Platz gebracht? Wenn sich innerhalb des Gerätes Kondensfeuchtigkeit
bildet: Entfernen Sie die Disk und lassen Sie das Gerät für 1 oder 2
Stunden eingeschaltet liegen. (Sie können den DVD-Player wieder
benutzen, wenn die Kondensfeuchtigkeit weggetrocknet ist.)
57
Wiedergabe- und
Untertitelsprache
können nicht
eingestellt werden.
Das Bildschirmmenü erscheint
nicht, obwohl die Menüfunktion
gewählt wurde.
Abhilfe
• Wiedergabe- und Untertitelsprache stehen nur dann zur
Verfügung, wenn sie auch auf der jeweiligen DVD enthalten sind.
Sie funktionieren bei den einzelnen Disks u. U. verschieden.
• Sind auf der verwendeten Disk Menüs vorhanden?
Das Bildformat
(Seitenverhältnis) kann
nicht verändert werden.
• 16:9-Breitbild-DVDs lassen sich im 16:9-WIDE-Modus, im
4:3-LETTERBOX-Modus oder im 4:3-PAN-SCAN-Modus abspielen; im
4:3-Bildformat aufgenommene DVDs können jedoch nur im 4:3-Format
wiedergegeben werden. Sehen Sie auf der DVDHülle nach und wählen Sie
dann die entsprechende Funktion aus.
Kein Radioempfang.
• Ist die Antenne ordnungsgemäß angeschlossen?
• Wenn das Eingangssignal der Antenne schwach ist, installieren Sie
eine externe UKW-Antenne in einem Bereich mit gutem Empfang.
• Der DVD-Player funktioniert
nicht. (Beispiel: Das Gerät geht
aus oder es sind komische
Geräusche zu hören.)
• Der DVD-Player
funktioniert nicht richtig.
Das Passwort für die
Kindersicherung wurde
vergessen.
• Schalten Sie das Gerät aus und halten Sie die Taste STOP länger als 5
Sekunden gedrückt.
Die RESET-Funktion löscht alle gespeicherten Einstellungen.
Verwenden Sie diese Funktion nur, wenn es unbedingt nötig ist.
• Führen Sie ein Reset durch. Dazu gehen Sie wie folgt vor:
Nehmen Sie ggf. die Disk aus dem DVD-Player; es darf keine Disk
eingelegt sein. Halten Sie die TUNING MODE/ -Taste länger als 5 Sekunden
gedrückt. Im Display wird “INITIAL” angezeigt, und alle Einstellungen werden
auf die Standardwerte zurückgesetzt.
• Drücken Sie die POWER-Taste.
Die RESET-Funktion löscht alle gespeicherten Einstellungen.
Verwenden Sie diese Funktion nur, wenn es unbedingt nötig ist.
• Ist das Fernsehgerät eingeschaltet?
• Sind die Videokabel ordnungsgemäß angeschlossen?
• Ist die Disk verschmutzt oder beschädigt?
• Manche DVDs können aufgrund einer schlechten Herstellungsqualität
nicht abspielbar sein.
58
VERSCHIEDENES
• Die Disk dreht sich, aber es
wird kein Bild
wiedergegeben.
• Das Bild ist verwackelt und
von schlechter Qualität.
Symptom
Hinweise zu den Disks
Disk-Aufnahmeformate
CD-R Discs
• Einige CD-R-Disks können in Abhängigkeit vom Aufnahmegerät (CD-Recorder oder PC) oder vom Zustand der Disk
evtl. nicht abgespielt werden.
• Verwenden Sie eine 650MB/74 Minuten CD-R. Vermeiden Sie CD-R Medien, da diese u. U. nicht lesbar sind.
• Verwenden Sie möglichst keine CD-RW (wiederbeschreibbar), da diese eventuell nicht lesbar sind.
• Es können nur ordnungsgemäß <abgeschlossene> CD-R wiedergegeben werden. Wenn die Sitzung abgeschlossen
ist, die Disk jedoch offen gelassen wurde, kann die Disk möglicherweise nicht vollständig abgespielt werden.
Glossar
ANGLE-Funktion
(Blickwinkel)
KAPITELNUMMER
CD-R-Disks mit MP3-Dateien
• Es können nur CD-R mit MP3-Dateien im ISO 9660- oder Joliet-Format abgespielt werden.
• Der Dateiname der MP3-Datei darf nicht länger als 8 Zeichen sein und sollte keine Lücken oder Sonderzeichen (. / =
+) enthalten.
• Falls der Name einer Datei in koreanischer Sprache ist, wird der Name auf dem TV-Bildschirm in koreanisch und im
Hauptdisplay ein * angezeigt.
• Verwenden Sie Disks, die mit einer Komprimierungs-/Dekomprimierungsdatenrate von über 128 kbps aufgenommen
wurden.
• Es können nur Dateien mit der Dateierweiterung <mp3> abgespielt werden.
• Es können nur fortlaufend beschriebene Multisession-Disks abgespielt werden. Sollte sich auf der Multisession-Disk
ein unbeschriebener Abschnitt befinden, kann die Disk nur bis dorthin abgespielt werden.
• Wurde die Disk nicht abgeschlossen, dauert es bis zum Beginn der Wiedergabe länger, und es kann vorkommen,
dass nicht alle aufgenommenen Dateien abgespielt werden können.
• Bei Dateien, die im VBR-Format (Variable Bit Rate) – d. h. mit einer wechselnden Bitrate (z. B. 32 kbps ~ 320 kbps) codiert wurden, kann es beim Abspielen Aussetzer geben.
• Falls sich mehr als 500 Titel auf einer einzelnen CD befinden, kann eine maximale Anzahl von 500 Titeln abgespielt
werden.
• Falls sich mehr als 300 Ordner auf einer einzelnen CD befinden, kann eine maximale Anzahl von 300 Ordnern
abgespielt werden.
Was ist MP3?
MP3 steht für MPEG-1 Audio Layer 3 und MPEG ist eine Abkürzung für Moving Pictures Experts Group. MP3
ist ein Dateiformat mit einem Kompressionsverhältnis von 1:12 (128 Kbps*). Das bedeutet, Sie können das
MP3-Format dazu verwenden, das 12fache der üblichen Menge auf eine normale CD zu bekommen.
CD-R-Disks mit JPEG-Dateien
59
DVD
PCM
REGION NUMBER
Auf einigen DVDs sind Szenen enthalten, die gleichzeitig aus verschiedenen
Blickwinkeln aufgenommen wurden (gleiche Szene von der Vorderseite, von links,
von rechts usw.). Bei solchen DVDs kann die Angle-Funktion (Winkel) benutzt
werden, um den Betrachtungswinkel für diese Szenen zu wählen.
Diese Nummern sind auf DVDs gespeichert. Ein Titel ist in viele Abschnitte
unterteilt, jeder für sich nummeriert; spezifische Teile des Videos können schnell
mittels dieser Nummern gesucht werden.
Ein hochdichtes optisches Speichermedium, auf dem Bild und Ton in hoher
Qualität mittels digitalen Aufzeichnungsverfahren aufgezeichnet wurden. Dabei
kommen neue Videokompressionsverfahren (MPEG-2) und hochdichte
Aufnahmeverfahren zum Einsatz. Eine DVD besteht aus zwei 0,6 mm dicken
Disks, die zusammengefügt wurden.
Eine Abkürzung für Pulse Code Modulation – eine andere Bezeichnung für
Digital Audio.
Der DVD-Player und die DVDs sind mit einem Regionalcode versehen.
Wenn der Regionalcode der DVD nicht mit dem Regionalcode des DVD-Players
übereinstimmt, kann der Player die DVD nicht abspielen.
UNTERTITEL
Text, der am unteren Bildschirmrand angezeigt wird und gesprochene Inhalte
wiedergibt. Eine DVD kann bis zu 32 Untertitel-Sprachen enthalten.
TITELNUMMER
Diese Nummern sind auf DVDs gespeichert. Wenn eine Disk zwei oder mehr
Filme enthält, werden diese Filme als Titel 1, Titel 2 usw. durchnummeriert
TRACKNUMMER
Diese Nummern sind den einzelnen Dateien auf CDs (Musik oder Bilder)
zugeordnet. So können z. B. Musikstücke schnell gefunden werden.
Mehrkanal-Tonsystem der Firma Dolby, das bis zu 6 (5.1) diskrete Kanäle
unterstützt. Dolby Digital sorgt für ein hochwertiges Klangerlebnis mit
dynamischem Ton und feinen Klangdetails; es übertrifft die herkömmliche Dolby
Surround-Technologie bezüglich Tonqualität und Dynamikbereich.
Markierung auf Disks:
60
VERSCHIEDENES
• Es können nur Dateien mit der Dateierweiterung <jpg> abgespielt werden.
• Wurde die Disk nicht abgeschlossen, dauert es bis zum Beginn der Wiedergabe länger, und es kann vorkommen, dass
nicht alle aufgenommenen Dateien abgespielt werden können.
• Es können nur CD-R Disks mit JPEG-Dateien im ISO 9660- oder Joliet-Format abgespielt werden.
• Der JPEG-Dateiname darf nicht länger als 8 Zeichen sein und sollte keine Lücken oder Sonderzeichen (. / = +)
enthalten.
• Es können nur fortlaufend beschriebene Multisession-Disks abgespielt werden. Sollte sich auf der Multisession-Disk ein
unbeschriebener Abschnitt befinden, kann die Disk nur bis zu dieser Stelle abgespielt werden.
• Auf eine CD passen maximal 9.999 Bilder.
• Bei der Wiedergabe einer Kodak/Fuji Picture CD können nur die JPEG-Dateien aus dem Bilderordner abgespielt
werden.
• Bei Verwendung anderer Picture Disks als der Kodak/Fuji Picture CD dauert es u. U. bis zum Beginn der Wiedergabe
etwas länger oder es kann vorkommen, dass sie gar nicht abgespielt werden.
GER
Technische Daten
Unterstützte USB-Geräte
Digital Camera
Product
Leistungsaufnahme
Gewicht
ALLGEMEINES Abmessungen (BxHxT)
Betriebstemperaturbereich
Betriebsfeuchtigkeitsbereich
Nutzbare Empfindlichkeit
UKW (FM)
Signal-Rausch-Verhältnis
TUNER
Verzerrung
Composite Video
VIDEO
AUSGABE
Component Video
Lautsprecherausgang
Frequenzbereich
VERSTÄRKER Signal-Rausch-Verhältnis
Kanaltrennung
Eingangsempfindlichkeit
Impedanz
Frequenzbereich
LAUTSPRECHER
Ausgangsschalldruckpegel
Aufnahmeleistung
Maximale Aufnahmeleistung
Abmessungen (BxHxT)
Gewicht
35W
2.5Kg
170 x 212 x 293 mm
+5°C~+35°C
10%~75%
3dB
60dB
1.0%
1.0Vp-p(75Ω Last)
Y : 1.0Vp-p(75Ω Last)
Pr : 0.7Vp-p(75Ω Last)
Pb:0.7Vp-p(75Ω Last)
50W/CH
20Hz~20kHz
75dB
50dB
(AUX)500mV
4Ω x 2
20 Hz - 20 KHz (± 1 dB)
86dB/W/M
50W
100W
154(W) x 207(H) x 169(D) mm
1.6 Kg
GER
Finepix-A340
Finepix-F810
Finepix-F610
Finepix-f450
Finepix S7000
Finepix A310
KD-310Z
Finecam SL300R
Finecam SL400R
Finecam S5R
Finecam Xt
Dimage-Z1
Dimage Z1
Dimage X21
Coolpix4200
Coolpix4300
Coolpix 2200
Coolpix 3500
Coolpix 3700
Coolpix 4100
Coolpix 5200
Stylus 410 digital
300-digital
U300
X-350
C-760
C-5060
X1
U-mini
Lumix-FZ20
DMC-FX7GD
Lumix LC33
LUMIX DMC-F1
Optio-S40
Optio-S50
Optio 33LF
Optio MX
Digimax-420
Digimax-400
Sora PDR-T30
Coolpix 5900
Coolpix S1
Coolpix 7600
DMC-FX7
Dimage Xt
AZ-1
USB Flash Disk
Company
Type
Fuji
Fuji
Fuji
Fuji
Fuji
Fuji
Konica
Kyocera
Kyocera
Kyocera
Kyocera
Minolta
Minolta
Minolta
Nikon
Nikon
Nikon
Nikon
Nikon
Nikon
Nikon
Olympus
Olympus
Olympus
Olympus
Olympus
Olympus
Olympus
Olympus
Panasonic
Panasonic
Panasonic
Panasonic
Pentax
Pentax
Pentax
Pentax
Samsung
Samsung
Toshiba
Nikon
Nikon
Nikon
Panasonic
Minolta
Olympus
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Digital Camera
Product
Cruzer Micro
Cruzer Mini
Cruzer Mini
SONY Micro Vault
FLEX DRIVE
AnyDrive
XTICK
Micro Mini
iFlash
LG
RiDATA
Company
Type
Sandisk
Sandisk
Sandisk
Sony
Serotech
A.L tech
LG
Iomega
Imation
XTICK(M)
EZDrive
USB 2.0 USB Flash Drive 128M
USB 2.0 128M
USB 2.0 256M
USB 2.0 64MB
USB 2.0 32MB
USB 2.0 128MB
USB 2.0 128M
USB 2.0 128M
USB 2.0 64M
USB 2.0 64M
USB 2.0 64M
MP3 Player
Product
Creative MuVo NX128M
Iriver H320
YH-920
YP-T7
YP-MT6
YP-T6
YP-53
YP-ST5
YP-T5
YP-60
YP-780
YP-35
YP-55
iAUDIO U2
iAUDIO G3
iAudio M3
SI-M500L
H10
YP-T5 VB
YP-53
Company
Type
Creative
Iriver
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Cowon
Cowon
Cowon
Sharp
Iriver
Samsung
Samsung
128 MB MP3 Player
20G HDD MP3 Player
20G HDD MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
HDD MP3 Player
256MB MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
256MB MP3 Player
USB External HDD
Product
CUTIE
MOMOBAY UX-2
Company
Type
Serotech
Dvico
POCKET HARD DISK DRIVE
USB 2.0
CD Ripping Feature Supported Player
Product
Company
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Type
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
Product
YP-F2
YP-Z5F
YP-T9
YP-K5
YP-K3
YV-150
YP-U3
Company
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Samsung
Type
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
MP3 Player
62
VERSCHIEDENES
61
YP-T8
YP-U1
YP-C1
YP-T7F
YP-D1
YP-T8N
YP-T55
YP-U2
Contact SAMSUNG WORLD WIDE
Wenn Sie Fragen oder Kommentare zu Samsung-Produkten haben, so setzen Sie sich bitte mit dem
SAMSUNGKundendienst in Verbindung.
Download PDF

advertising