Samsung HT-TP75, HT-P70 User manual

Samsung HT-TP75, HT-P70 User manual

DIESES GERÄT WURDE HERGESTELLT VON:

DIGITALES

HEIMKINO-SYSTEM

HT-P70

HT-TP75

Bedienungsanleitung

Samsung-Hotline (allgemeine Informationen):

Tel. 0180-5 12 12 13 (EUR 0,12/Min.)

Fax 0180-5 12 12 14

COMPACT COMPACT

DIGITAL AUDIO DIGITAL VIDEO

Hinweise zur Sicherheit Sicherheit

CLASS 1 LASER PRODUCT

KLASSE 1 LASER PRODUKT

LUOKAN 1 LASER LAITE

KLASS 1 LASER APPARAT

PRODUCTO LASER CLASE 1

WARNUNG

Gefahr elektrischer Schläge

Gerät nicht öffnen!

WARNUNG:

ZUR VERMEIDUNG VON ELEKTRISCHEN SCHLÄGEN

DARF DIESES GERÄT NICHT GEÖFFNET WERDEN.

ES ENTHÄLT KEINE BAUTEILE, DIE VOM BENUTZER

GEWARTET ODER REPARIERT WERDEN KÖNNEN.

WARTUNGS- UND REPARATURARBEITEN DÜRFEN

NUR VON FACHPERSONAL AUSGEFÜHRT WERDEN.

LASERGERÄT DER KLASSE 1

Dieser CD-Player ist ein Laserprodukt der Klasse 1.

Lesen Sie vor Inbetriebnahme des Geräts die vorliegende

Bedienungsanleitung. Bitte beachten Sie alle Sicherheits- und

Bedienhinweise. Verwenden Sie das Gerät ausschließlich wie in der Anleitung beschrieben. Auf diese Weise können Sie Ihr neues Gerät von Anfang an optimal nutzen und vermeiden

Bedienfehler.

ACHTUNG: Nehmen Sie das Gerät nicht auseinander.

Der im Gerät verwendete Laser kann für die

Augen schädlich sein.

WARNUNG: Setzen Sie das Gerät nicht Nässe oder Feuchtigkeit aus, um die Gefahr eines Brandes bzw.

eines elektrischen Schlags zu vermeiden.

Stellen Sie sicher, dass die Stromversorgung Ihres Hauses die gleiche ist, wie die auf dem Identifikationsetikett auf der Rückseite Ihres

Gerätes. Stellen Sie das Gerät auf eine ebene Fläche eines geeigneten Möbels und lassen Sie genügend Platz für eine gute Belüftung

(rundherum 7 bis 10 cm). Stellen Sie sicher, dass die Belüftungsschlitze nicht zugedeckt sind. Stellen Sie nichts auf Ihren DVD-Player.

Stellen Sie ihn nicht auf einen Verstärker oder ein anderes Gerät, das Wärme erzeugt. Bevor Sie den Standort des Gerätes wecheln, versichern Sie sich, dass der Einzugsschlitten für die Discs leer ist. Der DVD-Player ist für den Dauergebrauch vorgesehen. Das

Einstellen auf "Stand by" unterbricht nicht die Stromversorgung. Um das Gerät vollkommen vom Netz zu trennen, muss man den

Netzstecker herausziechen. Dies ist zu empfehlen, wenn Sie Ihr Gerät über einen längeren Zeitraum nicht benutzen.

Bei einem Sturm oder Gewitter den Netzstecker herausziehen.

Blitzschläge könnten die Anlage beschädigen.

Die Anlage nicht so aufstellen, daß sie direkt im Sonnenlicht oder in der Nähe anderer Wärmequellen steht.

1

Im Gerät befinden sich Hochspannung führende Teile, die elektrische Schläge verursachen können.

Die Dokumentation zu diesem Gerät enthält wichtige Hinweise zu Betrieb und Wartung.

Phones

Schützen Sie das Gerät vor Feuchtigkeit und grösserer Erwärmung (Kamin) und auch vor Geräten, die hohe elektrische oder magnetische Felder erzeugen

(Lautsprecher...). Falls der DVD-Player nicht richtig funktioniert, ziehen Sie das

Netzkabel aus der Steckdose. Ihr Player ist nicht für den industriellen Einsatz, sondern für häusliche Benutzung konzipiert. Dieses Produkt ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Das Kopieren von CDs oder das Herunterladen von

Musikdateien zum Verkauf oder für andere gewerbliche Zwecke verletzt das

Urheberrecht oder kann dagegen verstossen. Garantiea Usschlussklausel : Bis zu dem im Geltenden Gesetz Gestattenten Ausmass Werden Darstellungen und

Garantien der Nichtverletzung der Urheberrechte oder Anderer Rechte des

Geistigen Eigentums. Die aus dem Gebrauch des Produkts Resultieren. Unter

Bedingungen, die von den oben Angegebenen Abweichen, Somit Ausgeschlossen.

Kondensation : Bringen Sie ibhr Gerät und/oder Ihre Discs aus der Kälte ins

Warme, z. B. nach einem Transport im Winter, warten Sie etwa zwei Stunden, damit sie Raumtemperatur erreichen. So vermeiden Sie ernsthafte Schäden.

Die in diesem Produkt verwendeten Batterien enthalten umweltschädigende Chemikalien.

Als Verbraucher sind Sie gesetzlich verpflichtet, alte

Batterien und Akkus zur umweltschonenden Entsorgung zurückzugeben. Sie können alte Batterien und Akkus bei den öffentlichen Sammelstellen in Ihrer Gemeinde oder

überall dort abgeben, wo Batterien und Akkus der betreffenden Art verkauft werden.

2

GER

Leistungsmerkmale

Wiedergabe mehrerer Disk-Formate & AM/FM-Tuner

Der HT-P70/HT-TP75 vereint den Komfort der Multi-Disk-Wiedergabe, einschließlich DVD-AUDIO,

DVD-VIDEO, SACD, VCD, CD, MP3-CD, DivX, CD-R/RW und DVD-R/RW, mit einem ausgereiften

AM/FM-Tuner in einem einzigen DVD-Player.

DVD-Audio-kompatibel

Erleben Sie die überlegene Audio-Performance von DVD-Audio in höchster Qualität.

Der integrierte 24-bit/192-kHz-DAC sorgt dafür, dass der Player eine außergewöhnliche Klangqualität im Hinblick auf Dynamikbereich, Auflösung im tieffrequenten Bereich und

HF-Detail liefert.

USB Host Play Funktion

Jetzt können Sie verschiedene Mediendateien wie Bilder, Filme und Lieder die in ein MP3 Spieler, USB

Treiber oder Digitalkamera gespeichert sind in der hohen Bild- und Tonqualität des 5.1 Kanal Home

Cinema Systems geniessen, in dem das Speichermedium mit den USB- Anschluss dieses Gerätes verbunden wird.

SACD Wiedergabe

Jetzt können Sie den originellen Multikanalklang geniessen, die Geräusche die den Grenzen des menschlichen Gehörs ˚berschreiten produzieren kann.

Dolby Pro Logic II

Dolby Pro Logic II ist eine neue Technik zur Decodierung von Mehrkanal-Audiosignalen, die das bereits existierende Dolby Pro Logic noch übertrifft.

DTS (Digital Theater Systems)

Bei DTS handelt es sich um ein von Digital Theater Systems Inc. entwickeltes Audiokompressionsformat, das für einen 5.1-Kanal-Sound über alle Frequenzen sorgt.

Fernsehbildschirmschoner

Der HT-P70/HT-TP75 erhellt und verdunkelt Ihren TV-Bildschirm automatisch nach 3 Minuten im

Modus Stopp.

Nach 20 Minuten im Bildschirmschoner-Modus schaltet der HT-P70/HT-TP75 automatisch in den

Energiesparmodus.

Energiesparfunktion

Nach 20 Minuten im Stopp-Modus schaltet sich der HT-P70/HT-TP75 automatisch ab.

Benutzerspezifischer Fernsehbildschirm

Der HT-P70/HT-TP75 gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Lieblingsbild bei der JPEG-, DVD- oder

VCD-Wiedergabe auszuwählen und es als Bildschirmhintergrund einzusetzen.

HDMI

HDMI sendet DVD-Videosignale simultan und liefert ein klareres Bild.

3

Inhaltsverzeichnis

VORBEREITUNGEN

Hinweise zur Sicherheit ......................................................................................................................................................1

Sicherheit ............................................................................................................................................................................2

Leistungsmerkmale.............................................................................................................................................................3

Hinweise zu den Disks........................................................................................................................................................5

Beschreibung ......................................................................................................................................................................7

ANSCHLÜSSE

Anschließen der Lautsprecher ...........................................................................................................................................11

Video-Ausgang an TV-Gerät anschließen ..........................................................................................................................14

HDMI-Funktion....................................................................................................................................................................15

Anschließen externer Komponenten...................................................................................................................................17

Anschließen der UKW- und AM-Antenne ...........................................................................................................................18

BEDIENUNG

Vor Einsatz des Heimtheaters ............................................................................................................................................19

Disk-Wiedergabe ................................................................................................................................................................21

SACD (Super Audio CD) Wiedergabe ................................................................................................................................23

MP3-CD-Wiedergabe ........................................................................................................................................................24

Wiedergabe von JPEG-Dateien..........................................................................................................................................25

DivX-Wiedergabe................................................................................................................................................................27

Wiedergabe von Media-Dateien über die Funktion USB-Host ...........................................................................................29

Anzeigen von Disk-Informationen .......................................................................................................................................31

Überprüfen der verbleibenden Zeit .....................................................................................................................................31

Wiedergabe in Zeitlupe/Zeitraffer........................................................................................................................................32

Überspringen von Szenen und Musikstücken ....................................................................................................................32

Wiedergabe-Wiederholung .................................................................................................................................................33

A-B-Wiedergabe-Wiederholung ..........................................................................................................................................34

Step-Funktion......................................................................................................................................................................35

Angle-Funktion....................................................................................................................................................................35

Zoom-Funktion (Bildausschnittsvergrößerung)...................................................................................................................36

EZ VIEW-Funktion ..............................................................................................................................................................36

Bonusgruppe/Seiten blättern ..............................................................................................................................................37

Die Audio-Sprache/Untertitelsprache auswählen ...............................................................................................................38

Eine Szene/ein Musikstück direkt aufrufen.........................................................................................................................39

Benutzen des Disk-Menüs..................................................................................................................................................40

Benutzen des Titel-Menüs ..................................................................................................................................................40

EINSTELLUNGEN

Einstellen der Sprache........................................................................................................................................................41

Einstellen des Fernsehbildschirmformats ...........................................................................................................................43

Einstellen der Kindersicherung (Benutzerlevel)..................................................................................................................45

Einstellen des Passworts ....................................................................................................................................................46

Einstellen des Bildschirmhintergrundes..............................................................................................................................47

Wiedergabe-Modus für DVD-Audio-Disks...........................................................................................................................49

SACD Wiedergabe Modus..................................................................................................................................................50

Einstellen des Lautsprechermodus ....................................................................................................................................51

Einstellen des Testtons ......................................................................................................................................................52

Einstellen der Verzögerungszeit .........................................................................................................................................53

Audio-Einstellungen ............................................................................................................................................................55

Einstellen von DRC (Dynamic Range Compression) .........................................................................................................57

Einstellung von AV SYNC...................................................................................................................................................59

Klangfeld (DSP)/EQ-Funktion .............................................................................................................................................60

Dolby Pro Logic II-Modus ...................................................................................................................................................61

Dolby Pro Logic II-Effekt .....................................................................................................................................................62

RADIOBETRIEB

Radio hören ........................................................................................................................................................................63

Sender einspeichern...........................................................................................................................................................64

Was ist RDS?......................................................................................................................................................................65

VERSCHIEDENES

Praktische Funktionen ........................................................................................................................................................67

Verwenden der Fernbedienung für das Fernsehgerät........................................................................................................69

Bevor Sie den Kundendienst verständigen.........................................................................................................................71

Vorsichtsmaßnahmen zur Handhabung und Aufbewahrung von Disks..............................................................................73

Sprachcode-Liste ................................................................................................................................................................74

Unterstützte USB Host Funktionstreiber.............................................................................................................................75

Technische Daten ...............................................................................................................................................................77

4

GER

Hinweise zu den Disks

1

~

6

DVD (Digital Versatile Disc)

bietet eine phantastische Audio- und Videoqualität dank

Dolby Digital Surround Sound und der MPEG-2-Videokompressionstechnologie. Jetzt können Sie diese realistischen Klangeffekte direkt bei sich zu Hause genießen, und Sie werden das Gefühl haben, sich in einem Kino oder Konzertsaal zu befinden.

DVD-Player und Disks sind jeweils mit einem Regionalcode versehen. Diese regionalen Codes müssen übereinstimmen, damit die Disk abgespielt werden kann. Stimmen die Codes nicht

überein, lässt sich die Disk nicht abspielen.

Die Regionalcode-Nummer dieses Players finden Sie auf seiner Rückseite.

(Auf Ihrem DVD-Player können nur DVDs abgespielt werden, die mit dem gleichen Regionalcode gekennzeichnet sind.)

Von diesem Player unterstützte Disk-Formate

Aufgezeichnete Signale

DVD-AUDIO

DVD-VIDEO

VIDEO-CD

AUDIO-CD

DivX

Super Audio CD

COMPACT

DIGITAL VIDEO

COMPACT

DIGITAL AUDIO

Audio + Video

Audio + Video

Audio

MPEG4

MP3

Audio

12cm

8cm

12cm

8cm

12cm

8cm

12cm

8cm

12cm

Max. Spielzeit

Ca. 240 min (einseitig)

Ca. 480 min (doppelseitig)

Ca. 80 min (einseitig)

Ca. 160 min (doppelseitig)

74 min.

20 min.

74 min.

20 min.

74 min.

20 min.

74 min.

Benutzen Sie nicht die folgenden Disk-Typen!

LD, CD, CD-I, CD-ROM und DVD-ROM Disks können auf diesem Gerät nicht wiedergegeben werden.

Wenn solche Disks abgespielt werden, erscheint die Meldung “

WRONG DISC FORMAT

” auf dem

Fernsehbildschirm.

Im Ausland gekaufte DVDs lassen sich unter Umständen auf diesem Player nicht abspielen.

Wenn solche Disks abgespielt werden, erscheint die Meldung “

WRONG REGION CODE

” auf dem

Fernsehbildschirm.

5

Kopierschutz

Viele DVDs sind mit einem Kopierschutz versehen. Daher sollten Sie Ihren DVD-Player unbedingt direkt an den DVD-Player und nicht an einen Videorecorder anschließen. Der Anschluss an einen

Videorecorder löst bei einer mit einem Kopierschutz versehenen DVD Bildstörungen aus.

Dieses Gerät ist mit einer Kopierschutztechnik ausgestattet, die durch bestimmte US-Patente und sonstige Rechte an geistigem Eigentum im Besitz der Macrovision Corporation und anderer Rechtsinhaber geschützt ist. Die Verwendung dieser Kopierschutztechnik bedarf der Genehmigung durch die

Macrovision Corporation und ist, wenn nicht ausdrücklich anderweitig durch die Macrovision Corporation genehmigt, auf Heimwiedergabe und andere eingeschränkte Wiedergabezwecke begrenzt.

Zurückentwicklung (Reverse Engineering) und Disassemblierung verboten.

Disk-Aufnahmeformate

CD-R-Disks

Einige CD-R Disks können in Abhängigkeit vom Aufnahmegerät (CD-Redorder oder PC) oder vom Zustand der Disk evtl. nicht abgespielt werden.

Verwenden Sie eine CD-R der Kapazität 650 MB / 74 Min.

Sie sollten nach Möglichkeit keine CD-Rs mit einer Kapazität von mehr als 700 MB / 80 Min. verwenden, da diese evtl. nicht abgespielt werden können.

Einige CD-RW (überschreibbare) Medien können evtl. nicht wiedergegeben werden.

Es können nur ordnungsgemäß "abgeschlossene" CD-Rs wiedergegeben werden. Wenn die Sitzung abgeschlossen ist, die Disk jedoch offen gelassen wurde, kann die Disk möglicherweise nicht vollständig abgespielt werden.

CD-R MP3-Disks

Es können nur CD-Rs mit MP3-Dateien im ISO 9660- oder Joliet-Format abgespielt werden.

Der Dateiname der MP3-Datei darf nicht länger als 8 Zeichen sein und sollte keine Lücken oder Sonderzeichen

(. / = +) enthalten.

Verwenden Sie Disks, die mit einer Komprimierungs-/Dekomprimierungsdatenrate von über 128 Kbp/s aufgenommen worden sind.

Es können nur Dateien mit der Dateierweiterung ".mp3" und ".MP3" abgespielt werden.

Es können nur fortlaufend beschriebene Multisession-Disks abgespielt werden. Sollte sich auf der Multisession-Disk ein unbeschriebener Abschnitt befinden, kann die Disk nur bis dorthin abgespielt werden.

Wurde die Disk nicht abgeschlossen, dauert es bis zum Beginn der Wiedergabe länger, und es kann vorkommen, dass nicht alle aufgenommenen Dateien abgespielt werden können.

Bei Dateien, die im VBR-Format (Variable Bit Rate) – d. h. mit einer niedrigen und einer hohen Bitrate

(z. B. 32 Kbp/s ~ 320 Kbp/s) - codiert wurden, kann der Klang beim Abspielen springen.

Pro CD können max. 500 Tracks abgespielt werden.

Pro CD können max. 300 Ordner abgespielt werden.

CD-R JPEG-Disks

Es können nur Dateien mit der Dateierweiterung ".jpg" und ".JPG" abgespielt werden.

Wurde die Disk nicht abgeschlossen, dauert es bis zum Beginn der Wiedergabe länger, und es kann vorkommen, dass nicht alle aufgenommenen Dateien abgespielt werden können.

Es können nur CD-R Disks mit JPEG-Dateien im ISO 9660- oder Joliet-Format abgespielt werden.

Der JPEG-Dateiname darf nicht länger als 8 Zeichen sein und sollte keine Lücken oder Sonderzeichen (. / = +) enthalten.

Es können nur fortlaufend beschriebene Multisession-Disks abgespielt werden. Sollte sich auf der Multisession-

Disk ein unbeschriebener Abschnitt befinden, kann die Disk nur bis zu dieser Stelle abgespielt werden.

Auf eine CD passen maximal 9.999 Bilder.

Bei der Wiedergabe einer Kodak/Fuji Picture CD können nur die JPEG-Dateien aus dem Bilderordner abgespielt werden.

Bei Verwendung anderer Picture Discs als der Kodak/Fuji Picture CD dauert es u. U. bis zum Beginn der

Wiedergabe etwas länger oder es kann vorkommen, dass sie gar nicht abgespielt werden.

6

GER

Beschreibung

—Frontplatte—

Power ( )-Taste

Kopfhörer-Anschlussbuchse

Sendersuche vorwärts & Skip vorwärts ( )-Taste

USBkonnektor

Sendersuche rückwärts & Skip rückwärts ( )-Taste

—Rückseite—

Extern Digital an Optischen Eingang

Schließen Sie hier externe Geräte an, die digitale

Signale ausgeben können.

Video-Ausgangskonnektor

Verbinden Sie die Video-Eingangsbuchsen des Fernsehers

(VIDEO IN) mit dem VIDEO-OUT-Konnektor.

Lüfter

HDMI-Ausgangskonnektor

COMPONENT-VIDEO-AUSGÄNGE

Schließen Sie an diese Buchsen ein Fernsehgerät mit Component-Video-Eingängen an.

AM-Antennenkonnektor

GER

Disk-Lade

Standby-Anzeige

Open/Close-Taste

Funktionstaste

LAUTSTÄRKE-Tasten

Play/Pause ( )-Taste

Stop ( )-Taste

DOLBY DIGITAL-Anzeige

SACD-Anzeige

DTS DISC-Anzeige

LINEAR PCM-Anzeige

TITLE-Anzeige

GROUP-Anzeige

REPEAT-Anzeige

CHAPTER-Anzeige

TRACK-Anzeige

PROGRAM-Anzeige

PBC-Anzeige

TUNER-Anzeige

STEREO-Anzeige

RTA-Anzeige

RDS-Anzeige

DSP-Anzeige

MPEG-Anzeige

DVD AUDIO-Anzeige

PRO LOGIC-Anzeige

7

Systemstatus-Anzeige

RADIOFREQUENZ-Anzeige

LAUTSPRECHER-Anzeige

5.1-Kanal-

Ausgangsklemmen

FM-Antennenkonnektor

SCART-Buchse

Schließen Sie hier ein Fernsehgerät mit

Scart-Eingang an.

Eingangskonnektoren für externe Audio-Komponenten

Zubehör

Fernbedienung

FM-Antenne

Video-Kabel

Bedienungsanleitung

AM-Antenne

8

Beschreibung

—Fernbedienung—

TV-Anzeige

TV, DVD POWER-Taste

MODE-Taste

SLEEP-Taste

RDS-Auswahltaste

Nummerntasten

REMAIN-Taste

VIDEO SEL.-Taste

PL II MODE-Taste

LAUTSTÄRKE-Tasten

MENU-Taste

SUBTITLE-Taste

RETURN-Taste

REPEAT-Taste

STEP-Taste

ZOOM-Taste

LOGO COPY-Taste

HDMI AUDIO SELECT-Taste

ZEITLUPE/MO/ST-Taste

SD/HD-Taste

DIGEST-Taste

9

DVD RECEIVER-Anzeige

OPEN/CLOSE-Taste

TV/VIDEO, DIMMER-Taste

DVD-Taste

TUNER-Taste

AUX-Taste

CANCEL-Taste

Play/Pause-Taste Stop-Taste

Abstimm-/CD-Sprung-Taste

PL II EFFECT-Taste

TUNING/CH-Taste

INFO-Taste

AUDIO-Taste

Pfeil-/Enter-Tasten

STUMM-Taste

EZ VIEW, NT/PAL-Taste

TESTTON-Taste

Klangeinstellungstaste

DSP/EQ-Taste

TUNER MEMORY-Taste/DCDi-Taste

SLIDE MODE-Taste

Batterien einlegen

1

Entfernen Sie den

Batteriefachdeckel auf der Rückseite der

Fernbedienung, indem

Sie den Deckel herunterdrücken und ihn dann in

Pfeilrichtung schieben.

2

Legen Sie zwei 1,5 V-

Batterien vom Typ AAA ein. Achten Sie dabei auf die richtige Polarität

(+ und -).

3

Setzen Sie den

Batteriefachdeckel wieder ein.

Achtung

Beachten Sie die nachstehenden Vorsichtsmaßnahmen, um zu vermeiden, dass die Batterien auslaufen oder aufplatzen:

Legen Sie die Batterien unter Einhaltung der Polarität in die Fernbedienung ein: (+) an (+) und (–) an (–).

Verwenden Sie immer den richtigen Batterietyp. Ähnlich aussehende Batterien weisen möglicherweise unterschiedliche Spannungen auf.

Wechseln Sie stets beide Batterien gleichzeitig aus.

Setzen Sie die Batterien weder Hitze noch offener Flamme aus.

Funktionsbereich der Fernbedienung

Die Fernbedienung kann geradlinig in einer Entfernung von bis zu 7 Metern benutzt werden.

Sie funktioniert auch in einem waagerechten Winkel von bis zu 30° zum Fernbedienungssensor.

GER

10

Anschließen der Lautsprecher

Bevor Sie das Gerät transportieren oder aufstellen können, muss das Gerät ausgeschaltet und das

Netzkabel gezogen werden.

C

L

SW

2,5- bis 3-fache Größe des Fernsehbildschirms

R

SL SR

Aufstellungsort des DVD-Players

Platzieren Sie den Player auf einem Gestell, Regal oder unter der Fernsehkonsole.

Auswählen der Hörposition

Die Hörposition sollte sich in einem Abstand zum

Fernsehgerät befinden, der das 2,5 bis 3fache der

Fernsehbildschirmgröße beträgt.

Beispiel: bei 32"-Fernsehgeräten 2 ~ 2,4 m bei 55"-Fernsehgeräten 3,5 ~ 4 m

Frontlautsprecher L R

Stellen Sie die Frontlausprecher vor Ihrer Hörposition auf, so dass sie nach innen zeigen (in einem Winkel von ca.

45°) und Ihnen zugewandt sind.

Die Hochtonlautsprecher sollten sich auf Ohrhöhe befinden.

Richten Sie die Vorderseite der Frontlautsprecher nach der Vorderseite des Center-Lautsprechers aus oder stellen Sie sie etwas vor dem Center-Lautsprecher auf.

Rücklautsprecher

SL SR

Stellen Sie die Rücklautsprecher hinter Ihrer Hörposition auf.

Bei wenig Platz stellen Sie die Lautsprecher bitte so auf, das sie sich gegenüber stehen.

Platzieren Sie sie ca. 60 bis 90 cm über Oberhöhe, leicht nach unten geneigt.

*

Im Unterschied zu den Frontlautsprechern und zum

Center-Lautsprecher dienen die Rücklautsprecher hauptsächlich zur Wiedergabe von Klangeffekten und geben nicht ständig den Ton aus.

Center-Lautsprecher

C

Der Center-Lautsprecher sollte idealerweise auf derselben

Höhe wie die Front-Lautsprecher aufgestellt werden.

Sie können ihn aber auch direkt über oder unter dem

Fernsehgerät aufstellen.

Subwoofer

SW

Die Platzierung des Subwoofers ist einfach.

Sie können ihn an einem beliebigen Ort aufstellen.

11

HT-P70

Frontlautsprecher (R)

Frontlautsprecher (L)

Center-Lautsprecher

grün rot weiß grau lila blau

Rücklautsprecher

(R)

Rücklautsprecher (L)

Subwoofer

Rückseite der Lautsprecher

1

Halten Sie die

Klemmtaste auf der

Lautsprecherrückseite gedrückt.

2

Führen Sie die schwarze Ader in die schwarze Minusklemme

(–) und die graue Ader in die graue Plusklemme (+) ein, und lassen Sie die Taste wieder los.

Rückseite des Gerätes

3

Schließen Sie die Lautsprecher auf der Rückseite des DVD-Players an.

Achten Sie darauf, dass die Farben der

Lautsprecherklemmen mit den Farben der

Anschlussbuchsen übereinstimmen.

schwarze grau

12

GER

HT-TP75

Frontlautsprecher

(R)

Frontlautsprecher

(L)

rot weiß

Center-Lautsprecher

grün grau lila blau

Rücklautsprecher (R)

Subwoofer

Rücklautsprecher (L)

Rückseite der Lautsprecher

1

Halten Sie die

Klemmtaste auf der

Lautsprecherrückseite gedrückt.

2

Führen Sie die schwarze Ader in die schwarze Minusklemme

(–) und die graue Ader in die graue Plusklemme (+) ein, und lassen Sie die Taste wieder los.

Rückseite des Gerätes

3

Schließen Sie die Lautsprecher auf der Rückseite des DVD-Players an.

Achten Sie darauf, dass die Farben der

Lautsprecherklemmen mit den Farben der

Anschlussbuchsen übereinstimmen.

schwarze grau

13

Video-Ausgang an TV-Gerät anschließen

Wählen Sie eine der 4 Anschlussmethoden für die Verbindung zum TV-Gerät.

GER

METHODE 1

METHODE 4

METHODE 2

METHODE 3

METHODE 1

Composite Video ...............

Gute Qualität

Verbinden Sie die VIDEO OUT-Buchse auf der Geräterückseite per mitgeliefertem

Videokabel mit der VIDEO IN-Buchse an Ihrem Fernseher.

METHODE 2

Scart ...............

Gute Qualität

Wenn Ihr Fernseher mit einem SCART-Eingang ausgestattet ist, verbinden Sie die

AV OUT-Buchse auf der Geräterückseite per SCART-Kabel (nicht mitgeliefert) mit der

SCART IN-Buchse an Ihrem Fernseher.

Funktion VIDEO SELECT

Drücken und halten Sie die Taste VIDEO SEL. auf der Fernbedienung für länger als 5 Sekunden.

"

COMPOSITE

" oder "

RGB

" erscheint in der Anzeige.

Drücken Sie nun VIDEO SEL. kurz, um zwischen "

COMPOSITE

" und "

RGB

" zu wählen.

Wenn Sie mit Ihrem TV-Gerät SCART (RGB) nutzen können, drücken Sie die Taste VIDEO SEL. zur Auswahl des RGB-Modus. Mit der SCART-Einstellung erhalten Sie eine bessere Bildqualität.

Wenn Sie mit Ihrem TV-Gerät SCART (RGB) nicht nutzen können, drücken Sie VIDEO SEL. zur

Auswahl des COMPOSITE-Modus’.

METHODE 3

Component-Video (Progressive Scan) ...............

Bessere Qualität

Wenn Ihr Fernseher mit Component-Videoeingängen ausgestattet ist, verbinden Sie die

Pr-, Pb- und Y-Buchsen auf der Geräterückseite über ein Component-Videokabel

(nicht mitgeliefert) mit den entsprechenden Buchsen an Ihrem Fernseher.

METHODE 4

HDMI ...............

Beste Qualität

Verbinden Sie den Ausgang HDMI Out mit dem Eingang HDMI In am TV-Gerät.

Hinweis

Dieses Produkt operiert in ein progressives Scan Modus

Wenn ihr Fernseher eine Bildschirmauflösung von 576i (480i) oder weniger besitzt, wird das Bildschirm in 2 Bildschirme geteilt erscheinen oder sogar leer sein.

14

HDMI-Funktion

Was ist HDMI (High Definition Multimedia Interface)?

Das Gerät liefert DVD Videosignale digital ohne vorherige Konvertierung in analoge Signale.

Durch Anschluss der Videoquelle an das TV-Gerät über ein HDMI-Kabel können Sie ein schärferes Bild erhalten.

Funktion HDMI Audio EIN/AUS

Die über das HDMI-Kabel gesendeten Audiosignale können ein- und ausgeschaltet werden.

Drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste HDMI

AUDIO SELECT.

• Die Anzeige wechselt dann zwischen "

AUDIO ON

" und "

AUDIO OFF

".

AUDIO EIN: Sowohl Video- als auch Audiosignale werden über das

HDMI-Verbindungskabel gesendet, die Audioausgabe erfolgt nur über die

Lautsprecher des TV-Gerätes.

AUDIO AUS : Das Videosignal wird über das HDMI-Verbindungskabel gesendet, die Audioausgabe erfolgt über die Lautsprecher des

Heimtheaters.

Hinweis

Die Standardeinstellung ist HDMI AUDIO AUS.

HDMI AUDIO wird automatisch als 2-Kanalton für die TV-

Lautsprecher abgemischt.

Beim Ein- und Ausschalten des Gerätes und dem Umschalten zwischen Funktionen wird HDMI AUDIO automatisch auf AUS gesetzt.

DCDi Funktion

(Directional Correlational Deinterlacing)

Konvertiert das Interlace-Signal in ein Progressiv-Signal zur Vermeidung von

Flimmern und Entfernung von Störungen am Bildschirmrand.

Halten Sie die Taste DCDi auf der Fernbedienung länger als 3 Sekunden gedrückt.

Bei jedem Druck auf die Taste wird zwischen

DCDi ON

and

DCDi OFF

umgeschaltet.

15

Wahl der Auflösung

Mit dieser Funktion kann der Benutzer die Bildschirmauflösung für die HDMI-Ausgabe wählen.

Drücken und halten Sie die Taste SD/HD (Standard Definition/High

Definition) auf der Fernbedienung.

SD (Standard Definition) bezeichnet die Auflösung 480p, HD (High Definition) hingegen

720p/1080i.

Beispiel: Wenn das TV-Gerät Auflösungen bis zu 480p unterstützt

Drücken Sie die Taste SD/HD.

Ein 480p Videosignal wird über den Anschluss HDMI ausgegeben.

Wenn das TV-Gerät die eingestellte Auflösung nicht unterstützt, können Sie das Bild nicht richtig sehen.

Hinweis

Dieses Produkt enthält eine Bildschirmsauflösungsaufbereitungsfunktion (Video Upscaler Function) mit

Faroudja DCDi Technologie, die eine 576i (480i)DVD Auflösung 480p/720p/1080i automatisch erhöht.

Sie müssen keine speziellen Einstellungen vornehmen, da Heimtheater und TV-Gerät automatisch die optimale Auflösung und das Bildverhältnis einstellen, wenn sie über HDMI verbunden sind. (Wenn das

TV-Gerät ein HDTV-Modell mit HDMI Eingang ist, wird die Ausgabe automatisch in eine Auflösung von

1080 i konvertiert).

Für die Ausgabe über Component Video wird lediglich 480P unterstützt.

Wenn HDMI sowie Komponente Anschlüsse angeschlossen sind, wird die Komponente Video nicht angezeigt.

Weitere Informationen zur Auswahl der Videosignalquelle des Fernsehers finden Sie in der

Bedienungsanleitung Ihres Fernsehers.

16

GER

Anschließen externer Komponenten

Anschließen externer digitaler, analoger Geräte

Beispiel: Geräte, die digitale Signale ausgeben, wie z. B. eine Settop-Box oder ein CD-Brenner.

Geräte mit analoger Signalausgabe, wie etwa Videorecorder oder TV-Geräte

Anschließen der UKW- und AM-Antenne

GER

Bei schlechtem AM-Empfang sollten

Sie eine AM-Außenantenne (nicht im

Lieferumfang enthalten) anschließen.

FM-Antenne (im Lieferumfang enthalten)

AM-Rahmenantenne (im

Lieferumfang enthalten)

Zum Zusammenbau der MW-

Rahmenantenne stecken Sie die

Zungen des Rahmens in die entsprechenden Sockelschlitze.

Audiokabel

(nicht im Lieferumfang enthalten)

Wenn das externe analoge Gerät nur einen Audioausgang hat, können Sie den

Anschluss entweder an der rechten oder an der linken Buchse vornehmen.

optisches Kabel

(nicht im Lieferumfang enthalten)

Externer

Analoger Geräte

Externer

Digitaler, Geräte

1

Verbinden Sie den digitalen Eingang (OPTICAL) des Players mit dem digitalen Ausgang des jeweiligen externen digitalen Gerätes.

2

Verbinden Sie den Eingang Audio In am Heimtheater mit dem Ausgang Audio Out des externen

Analoggerätes.

Achten Sie darauf, dass die Farben der Anschlüsse übereinstimmen.

3

Drücken Sie die Taste AUX auf der Fernbedienung, um den Eingang DIGITAL IN, AUX 1 oder

AUX 2 zu wählen.

Bei jedem Tastendruck wechselt der Modus wie folgt:

USB DIGITAL IN AUX 1 AUX 2

.

Sie können hierzu auch die FUNCTION-Taste am Player drücken.

Der Modus wechselt dann wie folgt: DVD/CD DIGITAL IN AUX 1 AUX 2 USB FM AM .

17

Anschluss der UKW-Antenne

1. Schließen Sie die mitgelieferte UKW-Antenne an den 75

COAXIAL-Anschluss an.

2. Richten Sie den Antennendraht solange aus, bis Sie eine Stelle mit gutem Empfang gefunden haben, und befestigen Sie ihn dann an einer Wand oder einer anderen stabilen

Oberfläche.

Lüfter

Anschluss der AM-Antenne

1. Schließen Sie die mitgelieferte AM-

Rahmenantenne an die Anschlüsse

AM und an.

Verbinden Sie das schwarze Kabel mit der schwarzen und das weiße Kabel mit der weißen

Anschlussbuchse.

2. Schließen Sie bei schlechtem Empfang einen Draht mit Vinylummantelung als

Außenantenne an den Anschluss AM an.

(Die AM-Rahmenantenne bleibt weiterhin angeschlossen.)

Der Lüfter kühlt das Gerät zur Vermeidung von Überhitzung.

Beachten Sie bitte die folgenden Sicherheitshinweise:

Stellen Sie sicher, dass das Gerät gut belüftet ist. Bei schlechter Belüftung kann die Temperatur im Geräteinneren steigen und das Gerät beschädigt werden.

Der Lüfter bzw. die Belüftungsöffnungen dürfen nicht blockiert werden. (Werden der Lüfter oder die Belüftungsöffnungen mit Zeitungspapier oder Stoff verdeckt, kann es zu einer Überhitzung des Geräts und infolgedessen zu einem Brand kommen.)

18

Vor Einsatz des Heimtheaters

Ihr Heimtheater kann DVD-, CD-, MP3, DivX- und JPEG-Disks abspielen. In Abhängigkeit von der verwendeten Disk können diese Anweisungen leicht variieren. Vor Verwendung lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch.

Bedienung von Fernseher und DVD-Player mit einer Fernbedienung

1

Verbinden Sie das

Netzkabel der Haupteinheit mit einer Steckdose.

2

Drücken Sie die MODE-

Taste, damit der TV-

Indikator auf der

Fernbedienung aufleuchtet.

TV DVD RECEIVER

3

Drücken Sie auf der Fernbedienung die POWER-Taste zum Einschalten der Haupteinheit und anschließend die Taste DVD zur Auswahl der

Funktion „

DVD/CD

“.

GER

4

Drücken Sie die TV/VIDEO-

Taste, um den VIDEO-

Modus zu wählen.

5

Drücken Sie die MODE-

Taste, damit der DVD

RECEIVER-Indikator auf der

Fernbedienung aufleuchtet.

TV DVD RECEIVER

6

Drücken Sie die Taste FUNCTION an der Haupteinheit oder DVD auf der Fernbedienung zur Auswahl des Modus’ DVD/CD.

19

Hinweis

Folgende Tasten sind für die Bedienung des Fernsehers aktiviert: POWER,

CHANNEL, VOLUME, TV/VIDEO und die Nummerntasten (0 - 9).

Die Fernbedienung ist standardmäßig für den Einsatz mit Samsung

Fernsehgeräten eingestellt.

Weitere Informationen zur Funktion der Fernbedienung finden Sie auf Seite 69.

20

Disk-Wiedergabe

1

Drücken Sie die

OPEN/CLOSE-

Taste, um die Disk-

Lade zu öffnen.

2

Legen Sie eine

Disk ein.

Legen Sie vorsichtig eine Disk in das Fach ein.

Das Etikett zeigt dabei nach oben.

3

Drücken Sie die

OPEN/CLOSE-

Taste, um die Disk-

Lade zu schließen.

DVD VCD SACD

Die Wiedergabe beginnt automatisch.

CD

Hinweis

Je nach Inhalt der Disk kann der am Anfang eingeblendete

Disk-Bildschirm unterschiedlich aussehen.

Um die Wiedergabe anzuhalten, drücken Sie STOP bei laufender Disk.

Wenn Sie die Taste einmal drücken, wird “

PRESS PLAY

” angezeigt und die Stelle, an der die Wiedergabe angehalten wurde, gespeichert. Wenn Sie die PLAY/PAUSE ( )- oder ENTER-Taste drücken, wird die Wiedergabe an der

Stelle fortgesetzt, an der sie unterbrochen wurde. (Diese Funktion ist nur bei DVDs möglich.)

Wenn Sie die Taste zweimal drücken, wird “

STOP

” eingeblendet. Durch Drücken der PLAY/PAUSE ( ) -Taste beginnt die Wiedergabe von vorn.

Um die Wiedergabe vorübergehend anzuhalten, drücken Sie die PLAY/PAUSE-Taste bei laufender Disk.

Um mit der Wiedergabe fortzufahren, drücken Sie PLAY/PAUSE ( ) erneut.

Auswählen des Videoformats

Halten Sie bei ausgeschaltetem Gerät die Taste NT/PAL auf der Fernbedienung länger als 5 Sekunden gedrückt.

Das Videoformat ist standardmäßig auf "PAL" eingestellt.

Im Display erscheint „

NTSC

“ bzw. „

PAL

“.

Drücken Sie nun die Taste NT/PAL kurz, um „

NTSC

“ oder „

PAL

“ auszuwählen.

Die Videoformatnormen sind von Land zu Land verschieden.

Für eine optimale Wiedergabe muss das Videoformat der Disk mit dem Videoformat Ihres TV-Gerätes übereinstimmen.

21

Disc-Begriffe

Gruppen und Spuren (DVD-AUDIO)

Der Inhalt einer DVD-Audio ist in mehrere große Abschnitte, so genannte

„Gruppen“, unterteilt, wobei jede dieser Gruppen kleinere Abschnitte, so genannte

„Spuren“, umfasst. Diesen Abschnitten sind Nummern zugeordnet. Diese

Nummern werden als „Gruppennummern“ und „Spurnummern“ bezeichnet.

GER

TRACK 1

GROUP 1

TRACK 2 TRACK 3

GROUP 2

TRACK 1 TRACK 2

Titel und Kapitel (DVD-VIDEO)

Der Inhalt einer DVD-Video ist in mehrere große Abschnitte, so genannte „Titel“, aufgeteilt, wobei jeder dieser Titel kleinere Abschnitte, so genannte „Kapitel“, umfassen kann. Diesen Abschnitten sind Nummern zugeordnet. Diese Nummern werden als „Titelnummern“ und „Kapitelnummern“ bezeichnet.

CHAPTER 1

TITLE 1

CHAPTER 2 CHAPTER 3

TITLE 2

CHAPTER 1 CHAPTER 2

Spuren (SACD, Video- und Musik-CDs)

• Video- und Musik-CDs sind in Abschnitte aufgeteilt, die „Spuren“ genannt werden. Diesen Abschnitten sind Nummern zugeordnet.

Diese Nummern werden als „Spurnummern“ bezeichnet.

TRACK 1 TRACK 2 TRACK 3 TRACK 4 TRACK 5

Files (DivX)

DivX unterteilt sich in Abschnitte die „Files“ genannt werden.

Diesen Abschnitten werden Nummern zugewiesen.

Diese Nummern werden "File Numbers" genannt.

FILE 1 FILE 2

Hinweis

In dieser Bedienungsanleitung beziehen sich die Hinweise, die mit „DVD

Wo ein bestimmter DVD-Typ erwähnt ist, wird dies separat angezeigt.

Je nach Inhalt der Disk kann der am Anfang eingeblendete Disk-Bildschirm unterschiedlich aussehen.

22

SACD (Super Audio CD) Wiedergabe

Jetzt kˆnnen Sie den originellen Multikanalklang geniessen, die Ger‰usche die den Grenzen des menschlichen

Gehˆrs ˚berschreiten produzieren kann.

1

Ôffnen Sie die

Diskettenfach mit

Hilfe der

OPEN/CLOSE

Taste und legen

Sie die SACD ein.

Das SACD Menü erscheint und

Wiedergabe fängt an.

2

Wenn SACD im

Haltemodus ist, kann ein beliebiger

Titel mit Hilfe der

ENTER Taste

gewählt werden.

Während der Wiedergabe können

Sie mit der Taste keinen

Track wählen.

3

Drücken Sie

STOP, um

Wiedergabe anzuhalten.

MP3-CD-Wiedergabe

Abgespielt werden können Daten-CDs (CD-R, CD-RW), die im MP3-Format codiert sind.

1

Drücken Sie die Taste

OPEN/CLOSE, um die

Disk-Lade zu öffnen, und legen Sie eine

MP3-CD ein.

Der MP3-Menübildschirm erscheint und die Wiedergabe beginnt.

Das Aussehen des Menüs hängt von der

MP3-Disk ab.

Dateien im Format WMA-DRM können nicht abgespielt werden.

2

Wählen Sie im Stopp-

Modus mit ein Album aus und drücken Sie die

ENTER-Taste.

Wählen Sie den Track mit .

GER

Disk Spezifikationen

Artikel

Anzahl Kanäle und Spielzeit

CD

2 Kanäle: 70 Minuten

Frequenzstichprobe

Aussteuerungsbereich

Spielfrequenz

44.1 KHz

96 dB

~20 KHz

SACD DVD Audio

2 Kanalton: 110Minuten

5.1 Kanalton: 81Minuten

2822.4 KHz (64 mal eines herkömmlichen CDs)

120 dB

2 Kanalton:120 Minuten

5.1Kanalton: 89 Minuten

44.1~192 KHz (4.4 mal eines herkömmlichen CDs)

144 dB

~100 KHz ~96 KHz

Hinweis

SACD hat drei verschiedene Formate. Einschicht Disketten haben ein HD Schicht, Doppelschicht

Disketten haben zwei Schichten und die Hybride Version die eine CD Schicht sowie HD Schicht enthält. Hybrid Disketten können in eine normale CD Spieler abgespielt werden.

23

3

Drücken Sie zur Auswahl eines anderen Albums und anschließend ENTER.

Zur Auswahl eines anderen Albums oder Titels wiederholen Sie die oben genannten Schritte 2 und 3.

4

Um die Wiedergabe anzuhalten, drücken

Sie die STOP-Taste.

Hinweis

In Abhängigkeit vom Aufnahmemodus lassen sich manche MP3-CDs nicht abspielen.

Das Inhaltsverzeichnis einer MP3-CD hängt davon ab, in welchem Format die MP3-Titel auf der CD vorliegen.

Abspielen einer Datei aus dem Menü

Drücken Sie im Modus STOP die Taste und wählen Sie das gewünschte Symbol aus dem oberen Teil des Menüs.

Zum ausschließlichen Abspielen von Musik wählen Sie das Symbol .

Zum ausschließlichen Abspielen von Bildern wählen Sie das Symbol .

Um Film Datei Ikon wiederzugeben, wählen Sie die Film Datei Ikon .

Zur Auswahl aller Dateien wählen Sie das Symbol .

Symbol für Musikdatei

Symbol für Bilddatei

Symbol für Film

Symbol für alle Dateien

24

Wiedergabe von JPEG-Dateien

JPEG

Bilder, die mit einer Digitalkamera oder einem Camcorder aufgenommen wurden, oder JPEG-Dateien auf einem

PC können auf einer CD gespeichert und anschließend auf diesem DVD-Player wiedergegeben werden.

1

Dia-Modus

Legen Sie die JPEG-Disk in die

Disk-Lade ein.

2

Drücken Sie die OPEN/CLOSE-Taste.

3

Drücken Sie die SLIDE MODE-Taste.

Die Wiedergabe beginnt automatisch.

Bei jedem Tastendruck erfolgt der Bildübergang wie folgt:

Von oben nach unten

Von unten nach oben

Rechteck in der Mitte

Effekt Vertikal-Jalousie

Bei jedem neuen Bild kommen die Dia-Modi (1~11) automatisch und in zufälliger Reihenfolge zur

Anwendung.

Der Dia-Modus wird abgebrochen.

25

Drücken Sie , um zum nächsten Dia zu springen.

Mit jedem Tastendruck wird das Dia vorwärts bzw. rückwärts bewegt.

1

Übersichtsfunktion

Sie können 9 JPEG-Bilder auf einmal auf dem Fernsehbildschirm betrachten.

Drücken Sie die

DIGEST-Taste während

der Wiedergabe.

Die JPEG-Dateien werden in 9

Fernstern gezeigt.

2

Drücken Sie die Richtungstasten

, , , um das gewünschte

Bild auszuwählen. Drücken Sie anschließend die ENTER-Taste.

Das gewählte Bild wird 5 Sekunden lang wiedergegeben, bevor mit dem nächsten Bild fortgefahren wird.

GER

Zur Anzeige der vorherigen oder nächsten 9 Fenster drücken Sie .

Rotations-/Flip-Funktion

Drücken Sie die Richtungstasten , , , während der Wiedergabe.

-Taste: Vertikale Drehung (Flip)

-Taste: 90°-Drehung entgegen dem Uhrzeigersinn (Rotation)

-Taste: 90°-Drehung im

Uhrzeigersinn (Rotation)

Originalbild

-Taste: Horizontale Drehung (Flip)

JPEG - Beschränkungen

Die maximale Auflösung für normale Bilder beträgt 5120 x 3840 (oder 19,0 MPixel) und 2048 x 1536

(3,0 MPixel) für progressive Bilder.

E gibt keine Beschränkung der Dateigröße. Der Decoder ist unabhängig vom Gerät, o.a. trifft daher sowohl für USB- als auch für andere Geräte zu.

Progressive JPEG-Bilder -- jene, die sich während des Downloads langsam aufbauen.

26

DivX-Wiedergabe

Vor-/Zurückspringen

Drücken Sie während der Wiedergabe die Tasten .

Durch Drücken von gelangen Sie zur nächsten Datei, wenn mehr als 2

Dateien auf der Disk vorhanden sind.

Durch Drücken von gelangen Sie zur vorherigen Datei, wenn mehr als 2

Dateien auf der Disk vorhanden sind.

Zeitraffer

Um die Disk schneller abzuspielen, drücken

Sie während der Wiedergabe oder .

Bei jeder Betätigung (Drücken und Halten) ändert sich die

Wiedergabegeschwindigkeit folgendermaßen:

2x

4x

8x

32x

Normal.

Funktion zum Überspringen von 5 Minuten

Drücken Sie während der Wiedergabe die Tasten , .

Die Wiedergabe überspringt bei Betätigung der Taste 5 Minuten.

Die Wiedergabe springt bei Betätigung der Taste 5 Minuten zurück.

Zoom-Funktion

1

Drücken Sie die

ZOOM-Taste.

Bei jedem Tastendruck wechselt die

Auswahl zwischen "

ZOOM X2

" und

"

ZOOM OFF

".

2

Drücken Sie die

Richtungstasten , , , um zu dem Ausschnitt, der vergrößert werden soll, zu gelangen.

Hinweis

Eine DivX-Datei kann nur 2fach gezoomt werden (ZOOM X2-Modus).

Die Funktion Zoom ist beim Abspielen einer MPEG1-Videodatei nicht verfügbar.

27

Anzeige von Untertiteln

Drücken Sie die SUBTITLE-Taste.

Bei jedem Tastendruck wechselt die Auswahl zwischen “

SUBTITLE ON

” (1/1, 1/2 ...) und “

SUBTITLE OFF

”.

Wenn die Disk nur eine Untertiteldatei besitzt, wird diese automatisch wiedergegeben.

Audioanzeige

Drücken Sie die AUDIO-Taste.

Bei jedem Tastendruck wechselt die Auswahl zwischen “

AUDIO ON

” (1/1, 1/2 ...) und “ ”.

Hinweis

" " wird angezeigt, wenn es auf der Disk eine unterstützte Sprache gibt.

DivX

(Digital internet video eXpress)

Das Videoformat DivX wurde von Microsoft auf der Basis der MPEG4 Kompressionstechnologie entwickelt, um Audio- und Videodaten über das Internet in Echtzeit bereitstellen zu können.

Zur Kodierung von Video wird MPEG4 genutzt, für Audiomaterial hingegen MP3; somit erhalten die

Benutzer einen Film in DVD-gleicher Audio- und Videoqualität.

1. Unterstützte Formate

Das Produkt liefert die folgenden Medienformate. Falls Video- und Audioformate nicht unterstützt werden, kann es zu Problemen wie Zerrbildern oder fehlendem Klang führen.

Unterstützte Videoformate:

Format

Unterstützte Version

AVI

DivX 3.11-5.1

WMV

V1 / V2 / V3 / V7

Unterstützte Audioformate

Format

Bitrate

Sample-Frequenz

MP3

80-384kbps

44,1khz

WMA

56-128kbps

AC3

128-384kbps

44,1/48khz

DTS

1.5Mbps

44.1khz

DivX Bild und Tondateien, die im DTS Format entwickelt wurden können nur bis zu 6Mbps unterstützt werden.

Seitenverhältnis: Obwohl die Standardauflösung unter DivX 640*480 Pixel (4:3) beträgt, unterstützt dieses Produkt bis zu 720*480 Pixel (16:9). Auflösungen des TV-Schirms über 800 werden nicht unterstützt.

Wenn Sie eine Disk mit einer Sampling-Frequenz von über 48 kHz oder 320 Kbps abspielen, kann auf dem Bildschirm ein Zittern entstehen.

2. Erfassung

Sie müssen eine Erfahrung mit der Extraktion und dem Editieren von Video haben, um diese Funktion richtig verwenden zu können.

Um die Überschriftfunktion zu verwenden, speichern Sie die Überschriftdatei ( *.smi ) im gleichen

Ordner mit demselben Dateinamen wie die DivX-Datei ( *.avi ).

Beispiel. Stammverzeichnis Samsung_Bluetek_007CD1.avi

Samsung_Bluetek_007CD1.smi

Sie können bis zu 60 alphanumerische (oder 30 ostasiatische; 2 Byte Charaktere wie Koreanisch und

Chinesisch) Zeichen für den Dateinamen verwenden.

28

GER

Wiedergabe von Media-Dateien über die Funktion USB-Host

Jetzt können Sie verschiedene Mediendateien wie Bilder, Filme und Lieder die in ein MP3 Spieler, USB Treiber oder

Digitalkamera gespeichert sind in der hohen Bild- und Tonqualität des 5.1 Kanal Home Cinema Systems geniessen, in dem das Speichermedium mit den USB- Anschluss dieses Gerätes verbunden wird.

1

Öffnen Sie die USB-

Kappe und schließen

Sie das USB-Kabel an.

2

Drücken Sie die Taste

FUNCTION an der

Haupteinheit oder AUX auf der Fernbedienung zur Auswahl des Modus’

USB.

USB

” erscheint vorübergehend auf dem Display.

Der USB-Sortierbildschirm erscheint auf dem Fernseher und die gespeicherte Datei wird abgespielt.

Um die Wiedergabe zu beenden drücken Sie die

Taste STOP ( ).

Sichere Entfernung des USB Treibers

Um Beschädigung der gespeicherten Dateien zu vermeiden gehen sie wie folgt vor:

(1) Drücken Sie die Stoptaste zweimal.

Die Anzeige sollte REMOVE USB mitteilen.

(2) (2) Wenn das Hauptgerät ausgeschaltet ist, oder eine andere das Gerät in ein anderes Funktionsmodus ist, kann der USB Kabel entfernt werden.

29

Vor-/Zurückspringen

Drücken Sie während der Wiedergabe die Taste .

Bei mehreren Dateien wird durch Drücken der Taste die nächste Datei gewählt.

Bei mehreren Dateien wird durch Drücken der Taste die vorherige Datei gewählt.

Zeitraffer

Um die Disk schneller abzuspielen, drücken Sie während der

Wiedergabe oder .

Bei jeder Betätigung (Drücken und Halten) ändert sich die Wiedergabegeschwindigkeit folgendermaßen:

2x

4x

8x

32x

Normal.

Kompatible Geräte

1. USB-Geräte, die Massenspeicher nach dem Standard USB V 1.0 unterstützen.

(USB-Geräte, die ohne zusätzliche Treiberinstallation als Wechseldatenträger unter Windows (2000 oder neuer) laufen.

2. MP3-Player: MP3-Player mit Festplatte oder auf Flash-Basis.

3. CBI (Control/Bulk/Interrupt) wird nicht unterstützt.

4. Digitale Kamera: Das PTP-Protokoll wird nicht unterstützt.

Geräte, die nach Anschluss an den Computer eine zusätzliche Installation von Programmen erfordern, werden nicht unterstützt.

5. USB-Festplatte und USB-Flash-Drive: Geräte, die USB 2.0 oder USB 1.1

unterstützen.

Bei Anschluss eines Gerätes mit USB 1.1 können Sie evtl. einen Unterschied in der Wiedergabequalität feststellen.

Bei USB-Festplatten den korrekten Anschluss der Stromversorgung für die Platte sicherstellen.

6. USB-Kartenleser: Einfach- und Multikartenleser

Je nach Hersteller wird der USB-Kartenleser evtl. nicht unterstützt.

Beim Einsetzen von mehreren Speicherkarten in einen Multikartenleser kann es zu Problemen kommen.

7. Bei Verwendung eines USB-Verlängerungskabels kann es vorkommen, dass

USB-Geräte nicht erkannt werden.

Unterstützte Formate

Foto

Musik

Dateiname

JPG

MP3

WMA

Dateieer weiterung

.JPG .JPEG

.MP3

.WMA

Bitrate

80~384kbps

56~128kbps

Version

V8

• Geräte mit NTFS-Dateisystem werden nicht unterstützt.

(Es wird nur das System FAT unterstützt).

Pixel

640*480

Sampling

Frequenz

32k/44,1k/48kHz

32k/44,1k/48kHz

Die USB Host Play Funktion dieses Produktes unterstützt nicht alle USB Treiber.

Für weitere Information über unterstützte Geräte, bitte bei Seite 75-76 nachschlagen.

30

GER

Anzeigen von Disk-Informationen

Sie können Wiedergabeinformationen der Disk auf dem Fernsehbildschirm anzeigen.

Drücken Sie die INFO-Taste.

Bei jedem Tastendruck wechselt die Anzeige wie folgt:

DVD VCD CD

MP3 DivX JPEG

Wiedergabe in Zeitlupe/Zeitraffer

Zeitraffer

DVD VCD SACD CD MP3

Halten Sie die Taste gedrückt.

Jedes Mal, wenn die Taste bei laufender DVD gedrückt gehalten wird, ändert sich die

Wiedergabegeschwindigkeit wie folgt:

Zeitlupe

Drücken Sie die SLOW-Taste.

Jedes Mal, wenn die Taste bei laufender DVD gedrückt wird, ändert sich die

Wiedergabegeschwindigkeit wie folgt:

DVD VCD DivX

GER

Anzeigefeld wird ausgeblendet Anzeigefeld wird ausgeblendet

erscheint auf dem Fernsehbildschirm!

Wenn dieses Symbol auf dem Fernsehbildschirm beim Drücken einer Taste erscheint, ist die gewünschte Funktion für die derzeit laufende Disk nicht möglich.

Anzeigefeld wird ausgeblendet

Bildschirmanzeigefeld

DVD-Symbol

VCD-Symbol

DivX-Symbol

DVD

AUDIO

DVD-AUDIO-Symbol

Hinweis

Je nach Art der Disk kann das eingeblendete Disk-

Informationsfeld unterschiedlich aussehen.

Je nach Disk können Sie auch DTS, DOLBY DIGITAL oder

PRO LOGIC auswählen.

KAPITEL-Symbol

TRACK (DATEI)-Symbol

WIEDERGABE-WIEDERHOLUNG-Symbol

AUDIO-SPRACHE-Symbol

STEREO (L/R)-Symbol

DOLBY DIGITAL-Symbol

CD-Symbol TITEL-Symbol

Symbol für die VERSTRICHENE ZEIT

UNTERTITEL-Symbol

ANGLE-Symbol

MP3 CD-Symbol

GROUP-Symbol

SACD-Symbol

Überprüfen der verbleibenden Zeit

Drücken Sie die REMAIN-Taste.

So können Sie die gesamte Dauer oder die verbleibende Spielzeit eines laufenden Titels oder Kapitels erfahren.

Jedes Mal, wenn die REMAIN-Taste gedrückt wird

DVD-

VIDEO

TITLE ELAPSED

DVD-

AUDIO

GROUP ELAPSED

VCD CD

TRACK ELAPSED

MP3

TRACK REMAIN

TRACK ELAPSED

TITLE REMAIN

CHAPTER ELAPSED

GROUP REMAIN

TRACK ELAPSED

TRACK REMAIN

TOTAL ELAPSED

31

CHAPTER REMAIN TRACK REMAIN TOTAL REMAIN

Hinweis

Bei VCD, SACD und DivX funktioniert die Zeitlupe nicht rückwärts.

Überspringen von Szenen und Musikstücken

Drücken Sie kurz .

Jedes Mal, wenn Sie die Taste während der Wiedergabe kurz drücken, wird das vorige bzw.

nächste Kapitel, Track oder Verzeichnis (Datei) gespielt.

MP3

DVD

TITLE 01/05 CHAPTER 002/040

VCD SACD

TITLE 01/05 CHAPTER 004/040

Wenn Sie einen Track von einer VCD anschauen, der länger als 15 Minuten ist, und diese Taste drücken, springt die Wiedergabe in

5-Minuten-Abständen vor oder zurück.

32

Wiedergabe-Wiederholung

Mit der Wiederholungsfunktion können Sie ein Kapitel, einen Titel, einen Track (Musikstück) oder ein

Verzeichnis (MP3-Datei) wiederholen.

DVD VCD SACD CD MP3 JPEG

Drücken Sie die REPEAT-Taste.

Jedes Mal, wenn die Taste bei laufender DVD gedrückt wird, ändert sich der Modus der Wiedergabe-Wiederholung wie folgt:

DVD-

VIDEO

DVD-

AUDIO

MP3 JPEG

VCD SACD CD

Optionen der Wiedergabe-Wiederholung

CHAPTER

Das gewählte Kapitel wird wiederholt.

TITLE

Der gewählte Titel wird wiederholt.

GROUP

Die gewählte Gruppe wird wiederholt.

RANDOM

Die Tracks werden in zufälliger Reihenfolge abgespielt. (Ein Track, der bereits gespielt wurde, kann auch wiederholt werden.)

TRACK

Der gewählte Track wird wiederholt.

DIR

Sämtliche Tracks im gewählten Ordner werden wiederholt.

DISC

Die ganze Disk wird wiederholt.

OFF

Die Wiedergabe-Wiederholung wird abgebroche

Hinweis

• Bei VCDs der Version 2.0 ist die Wiederholungsfunktion nicht möglich, wenn PBC eingeschaltet ist. Damit Sie die

Wiedergabe-Wiederholung bei einer VCD mit PBC nutzen können, müssen Sie die Option

PBC im Disk-Menü auf OFF

(Aus) stellen. (Siehe Seite 40.)

33

1

So wählen Sie den Wiedergabe-Wiederholungsmodus im Disk-Informationsfeld:

DVD

Drücken Sie die INFO-Taste zweimal.

2

Drücken Sie die Richtungstaste , um zum Symbol für die WIEDERGABE-

WIEDERHOLUNG ( ) zu gelangen.

3

Drücken Sie die Richtungstaste , um den gewünschten Modus auszuwählen.

VCD CD

4

Drücken Sie die ENTER-Taste.

*

Bei MP3- und JPEG-Disks kann die Wiederholfunktion nicht im Disk-Informationsfeld gewählt werden.

A-B-Wiedergabe-Wiederholung

Sie können einen bestimmten Abschnitt einer DVD wiederholt abspielen.

GER

DVD VCD CD

1

Drücken Sie die

INFO-Taste zweimal.

Bei einer VCD oder CD drücken

Sie die INFO-Taste nur einmal.

2

Drücken Sie die Richtungstaste

, um zum Symbol für die

WIEDERGABE-WIEDERHOLUNG

( ) zu gelangen.

3

Drücken Sie die Richtungstasten

, , um “A” auszuwählen, und drücken Sie anschließend die ENTER-Taste am Anfang des gewünschten Abschnitts.

Durch Drücken der ENTER-Taste wird die gewählte Stelle gespeichert.

A -

4

Drücken Sie die

ENTER-Taste am Ende

des gewünschten

Abschnitts.

Daraufhin wird der Abschnitt wiederholt.

A - B

REPEAT : A—B

A -?

REPEAT : A—

Um mit der normalen Wiedergabe fortzufahren, drücken

OFF Sie die Richtungstasten , .

Hinweis

• Die A-B-Wiederholfunktion ist bei SACD, MP3- und JPEG-Disks nicht möglich.

34

Step-Funktion

DVD VCD

Drücken Sie die STEP-Taste.

Bei jedem Tastendruck wird die jeweilige Szene um eine Einzelbild weiter geschaltet.

Hinweis

Bei der Zeitrafferwiedergabe einer SACD, CD oder MP3-CD wird der

Ton nur in 2facher Geschwindigkeit wiedergegeben, nicht aber in

4facher, 8facher und 32facher Geschwindigkeit.

Bei Zeitlupenwiedergabe und Einzelbildschaltung ist kein Ton zu hören.

Angle-Funktion

DVD

Mithilfe dieser Funktion können Sie ein und dieselbe Szene aus mehreren

Blickwinkeln betrachten.

1

Drücken Sie die

INFO-Taste.

2

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zum ANGLE( )-

Symbol zu gelangen.

1/3

1/3

3

Drücken Sie die Richtungstasten , oder

Nummerntasten, um den gewünschten

Blickwinkel auszuwählen.

Bei jedem Tastendruck wechselt der Blickwinkel wie folgt:

1/3

2/3

3/3

35

Hinweis

Die Angle-Funktion ist nur bei Disks möglich, auf denen mehrere Blickwinkel aufgezeichnet sind.

1

Zoom-Funktion (Bildausschnittsvergrößerung)

GER

Mithilfe dieser Funktion können Sie einen bestimmten Bildausschnitt vergrößern.

DVD VCD

Drücken Sie die

ZOOM-Taste.

2

Drücken Sie die

Richtungstasten , ,

, um zu dem

Ausschnitt, der vergrößert werden soll, zu gelangen.

3

Drücken Sie die

ENTER-Taste.

Bei jedem Tastendruck wechselt die

Zoomstufe wie folgt:

SELECT ZOOM POSITION

Hinweis

Bei DivX ist nur eine 2:1 Vergrösserung möglich.

EZ VIEW-Funktion

DVD

Drücken Sie die EZ VIEW-Taste.

Bei jedem Tastendruck wechselt die Zoom-Funktion zwischen "On" (Ein) und "Off" (Aus).

Wird ein Film im Breitbildformat wiedergegeben, können die schwarzen Balken am oberen und unteren Bildschirmrand durch Drücken der EZ VIEW-Taste entfernt werden.

EZ VIEW EZ VIEW OFF

Hinweis

Diese Funktion ist unwirksam, wenn die DVD mit mehreren Kamerablickwinkeln aufgezeichnet ist.

Da manche Disks über ein integriertes Seitenverhältnis von Länge und Breite verfügen, kann es sein, dass keine schwarzen Balken erscheinen .

Diese Funktion kann nicht bei DivX Disketten benutzt werden.

36

Bonusgruppe/Seiten blättern

37

Bonusgruppe

DVD-

AUDIO

Manche DVD-Audio-Discs enthalten zusätzlich eine „Bonusgruppe“, die durch

Eingabe einer vierstelligen Schlüsselnummer wiedergegeben werden kann.

Nähere Informationen und die Schlüsselnummer entnehmen Sie bitte der Disc-

Verpackung.

Wenn Sie eine DVD-Audio abspielen, die eine

Bonusgruppe enthält, erscheint automatisch der

Eingabebildschirm für die Schlüsselnummer.

BONUS GROUP

KEY NUMBER :

Hinweis

Wenn Sie die Disc entnehmen, den Player ausschalten oder den Stecker ziehen, müssen

Sie die Schlüsselnummer erneut eingeben.

Seiten blättern

DVD-

AUDIO

Drücken Sie während der Wiedergabe die

Taste TUNING/CH auf der Fernbedienung.

Sie können das gewünschte Bild auf einer DVD-AUDIO, die Fotos enthält, auswählen.

Je nach Herstellungsart lassen sich bei manchen Discs möglicherweise keine

Bilder auswählen.

Die Audio-Sprache/Untertitelsprache auswählen

GER

1

Auswahl der Audio-Sprache

DVD

Drücken Sie die

INFO-Taste zweimal.

2

Drücken Sie die

Richtungstasten , oder Nummerntasten, um die gewünschte Audio-

Sprache auszuwählen.

Je nach Anzahl der Sprachen auf einer

DVD wird bei jedem Tastendruck eine andere Audio-Sprache (ENGLISCH,

SPANISCH, FRANZÖSISCH etc.) gewählt.

SP 2/3

FR 3/3

Hinweis

Sie können die Taste AUDIO auf der Fernbedienung zur

Auswahl der Audiosprache verwenden.

1

Auswahl der Untertitelsprache

DVD

Drücken Sie die

INFO-Taste zweimal.

2

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zum UNTERTITEL( )-

Symbol zu gelangen.

3

Drücken Sie die Richtungstaste oder die Nummerntasten, um den gewünschten Untertitel auszuwählen.

EN 1/3 EN 01/ 03

SP 02/ 03

FR 03/ 03

OFF / 03

OFF

Hinweis

Sie können auch Select AUDIO oder Select SUBTITLE Tasten der Fernsteuerung nutzen.

Sie können die SUBTITLE-Taste auf der Fernbedienung zur

Auswahl einer Untertitelsprache verwenden.

Bei bestimmten Disks stehen Untertitel- und Audio-

Sprachauswahl u. U. nicht zur Verfügung.

38

Eine Szene/ein Musikstück direkt aufrufen

DVD VCD SACD CD

1

Drücken Sie die

INFO-Taste.

Einen Titel oder einen Track aufrufen

2

Drücken Sie die Richtungstasten

, oder Nummerntasten, um den gewünschten Titel oder

Track auszuwählen, und anschließend die ENTER-Taste.

Ein Kapitel aufrufen

3

Drücken Sie die

Richtungstasten , , um zum Kapitel( )-

Symbol zu gelangen.

01/05 001/040 0:00:01 1/1

03/05 001/002 0:00:01 1/1 01/05 001/040 0:00:37 1/1

1

Benutzen des Disk-Menüs

Die Menüs dienen zur Wahl der Audio-Sprache, der Untertitel-Sprache, des Profils usw.

Der Inhalt der DVD-Menüs variiert von Disk zu Disk.

DVD

Drücken Sie die

MENU-Taste im

Stopp-Modus.

Beim Abspielen einer VCD (Version 2.) kann so zwischen PBC ON (PBC EIN) und OFF (AUS) umgeschaltet werden.

2

Drücken Sie die

Richtungstasten , um

„DISC MENU” zu markieren, und anschließend die

ENTER-Taste.

Wenn Sie ein Disk-Menü wählen, das von der

Disk nicht unterstützt wird, erscheint die

Meldung „

This menu is not supported

“ (Dieses

Menü wird nicht unterstützt) auf dem Bildschirm.

3

Drücken Sie die

Richtungstasten ,

, , um das gewünschte Element auszuwählen.

Drücken Sie die ENTER-Taste.

GER

Ein Kapitel aufrufen

4

Drücken Sie die Richtungstasten

, oder Nummerntasten, um das gewünschte Kapitel auszuwählen, und anschließend die ENTER-Taste.

01/05 025/040 0:00:01 1/1

MP3 JPEG

Drücken Sie die

Nummerntasten.

Die gewählte Datei wird wiedergegeben.

Eine Disk mit MP3- oder JPEG-Inhalten kann nicht im Bildschirm Disk-Information bewegt werden.

Beim Abspielen einer MP3- oder JPEG-Disk können Sie nicht mit oder zu einem

Ordner springen.

Um zu einem Ordner zu springen drücken

Sie (Stop) und dann , .

39

Einen bestimmten Zeitpunkt aufrufen

5

Drücken Sie die

Richtungstasten , um zur Zeitanzeige zu gelangen.

Einen bestimmten Zeitpunkt aufrufen

6

Drücken Sie die Nummerntasten, um den gewünschten Zeitpunkt auszuwählen, und anschließend die ENTER-Taste.

01/05 025/040 1:17:30 1/1 01/05 028/040 1:30:00 1/1

Hinweis

Sie können auch mit der

Fernbedienung einen Titel, ein Kapitel oder einen Track nach Wunsch aufrufen.

Bei bestimmten Disks kann der gewählte Titel oder Zeitpunkt möglicherweise nicht aufgerufen werden.

Hinweis

In Abhängigkeit von der Disk kann das Menü unterschiedlich aussehen.

PBC (Playback Control)

Drücken Sie bei der Wiedergabe einer VCD 2.0 die Menütaste.

Mit jedem Tastendruck wechselt die Auswahl zwischen „PBC ON“ und „PBC OFF“.

PBC ON: Diese VCD ist eine Disk der Version 2.0. Die Disk wird gemäß den Einstellungen im Bildschirmmenü abgespielt.

Manche Funktionen können u. U. deaktiviert sein.Wenn Funktionen deaktiviert sind, wählen Sie "PBC OFF" zu deren Aktivierung.

PBC OFF: Diese VCD ist eine Disk der Version 1.1. Die Disk wird auf die gleiche Weise wie eine Musik-CD wiedergegeben.

Benutzen des Titel-Menüs

Bei DVDs, die mehrere Titel enthalten, können Sie den Titel der Filme anzeigen

Je nach Disk kann die Verfügbarkeit dieser Funktion variieren.

DVD

1

Drücken Sie die

MENU-Taste im

Stopp-Modus.

2

Drücken Sie die

Richtungstasten

, um zu

„Title Menu” zu markieren.

3

Drücken Sie die

ENTER-Taste.

Das Titelmenü erscheint.

Drücken Sie die MENU-Taste, um den Einstellbildschirm zu verlassen.

Hinweis

In Abhängigkeit von der Disk kann das Titel-Menü unterschiedlich aussehen.

40

Einstellen der Sprache

Die Sprache des OSD (On-Screen Display) ist standardmäßig auf Englisch eingestellt.

1

Drücken Sie die

MENU-Taste im

Stopp-Modus.

2

Drücken Sie die

Richtungstaste , um

„Setup” zu markieren, und anschließend die

ENTER-Taste.

3

Wählen Sie

'

Language

' und drücken Sie dann die ENTER-Taste.

4

Drücken Sie zur Auswahl de gewünschten OSD-

Sprache die Cursor-

Tasten , und anschließend ENTER.

5

Drücken Sie die

Richtungstasten , um die gewünschte Sprache auszuwählen, und anschließend die ENTER-Taste.

Wird die Sprache auf Englisch eingestellt, wird das Bildschirmmenü nach Beendigung der

Einstellung in Englisch angezeigt.

GER

41

Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen

Ebene zurückzukehren.

Drücken Sie die MENU-Taste, um den

Einstellbildschirm zu verlassen.

Hinweis

• Zur Auswahl einer anderen Sprache drücken Sie OTHER und geben Sie dann den Sprach-Code Ihres Landes ein.

(Siehe Seite 74 für Sprach-Codes)

Für AUDIO, SUB TITLE und DISC MENU kann die Sprache gewählt werden.

Auswählen der

Bildschirmmenüsprache

Auswählen der Audio-

Sprache (auf der Disk aufgezeichnet)

Auswählen der

Untertitelsprache (auf der

Disk aufgezeichnet)

Auswählen der Disk-Menüsprache

(auf der Disk aufgezeichnet)

*

Ist die von Ihnen gewählte

Sprache nicht auf der Disk aufgezeichnet, wird die

Menüsprache nicht geändert, auch wenn Sie sie auf die gewünschte Sprache einstellen.

42

Einstellen des Fernsehbildschirmformats

Je nach Typ des TV-Gerätes (Wide Screen oder 4:3) können Sie das Bildverhältnis des Fernsehers wählen.

1

Drücken Sie die

MENU-Taste im

Stopp-Modus.

2

Drücken Sie die

Richtungstaste , um

„Setup” zu markieren, und anschließend die

ENTER-Taste.

3

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu

„TV DISPLAY” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

4

Drücken Sie die

Richtungstasten

, , um das gewünschte

Element auszuwählen, und anschließend die ENTER-Taste.

Nach Beendigung der Einstellung kehrt die

Anzeige zum vorherigen Bildschirm zurück.

Anpassen des Fernsehbildformats (Bildschirmgröße)

Das Verhältnis zwischen Länge und Breite des Bildschirms bei herkömmlichen Fernsehgeräten beträgt

4:3, während es im Breitwandformat und bei hochauflösenden Fernsehgeräten (High Definition TV) 16:9 beträgt. Dieses Seitenverhältnis wird als Bildformat bezeichnet. Beim Abspielen von DVDs, die in unterschiedlichen Bildschirmgrößen aufgenommen wurden, sollten Sie das Bildformat an Ihr

Fernsehgerät oder Ihren Monitor anpassen.

Wählen Sie für Standard-Fernsehgeräte entweder die Option "4:3LB" oder "4:3PS" je nach Ihren persönlichen Vorlieben aus. Wählen Sie "16:9" für einen Breitbildfernseher.

WIDE

: Zur Wiedergabe eines 16:9-Films im Vollbildmodus auf einem Breitbildfernseher.

• So können Sie das Breitwandformat genießen.

4:3LB

(4:3 Letterbox)

: Zur Wiedergabe eines 16:9-Films im Letterbox-Modus auf einem herkömmlichen Fernsehgerät.

• Es erscheint ein schwarzer Balken am oberen und unteren

Bildschirmrand.

4:3PS

(4:3 Pan&Scan)

: Zur Wiedergabe eines 16:9-Films im Pan-Scan-

Modus auf einem herkömmlichen Fernsehgerät.

• Nur der zentrale Bildschirmausschnitt ist zu sehen (dabei wird das 16:9-Bild auf beiden Seiten abgeschnitten).

Hinweis

• Wenn eine DVD im Bildformat 4:3 aufgenommen ist, kann die Wiedergabe nicht im

Breitwandformat erfolgen.

• Da DVDs in verschiedenen Bildformaten aufgezeichnet werden, ist ihre Wiedergabe je nach

Software, Fernsehgerätetyp und Einstellung des Fernsehbildformats unterschiedlich.

GER

Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.

Drücken Sie die MENU-Taste, um den Einstellbildschirm zu verlassen.

43 44

Einstellen der Kindersicherung (Benutzerlevel)

Mithilfe dieser Funktion können Sie die Wiedergabe von DVDs, die für Kinder ungeeignet sind, weil sie Filme für

Erwachsene oder gewalttätige Szenen enthalten, beschränken.

1

Drücken Sie die

MENU-Taste im

Stopp-Modus.

2

Drücken Sie die

Richtungstaste , um

„Setup” zu markieren, und anschließend die

ENTER-Taste.

Einstellen des Passworts

Sie können ein Passwort für die Kindersicherung (Benutzerlevel) festlegen.

1

Drücken Sie die

MENU-Taste.

2

Drücken Sie die

Richtungstaste , um

„Setup” zu markieren, und anschließend die

ENTER-Taste.

GER

3

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu

„PARENTAL” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

4

Drücken Sie die Richtungstasten , , um den gewünschten Benutzerlevel auszuwählen, und anschließend die ENTER-Taste.

Bei Auswahl von Level 6 können auch

DVDs mit Level 7 oder höher nicht abgespielt werden.

Je höher der Level, desto weniger ist der

Inhalt für Kinder geeignet (gewalttätige

Szenen, Erwachsenenmaterial).

5

Geben Sie das

Passwort ein und drücken Sie anschließend die

ENTER-Taste.

Das werkseitig eingestellte Passwort ist

„7890“.

Nach Beendigung der Einstellung kehrt die Anzeige zum vorherigen Bildschirm zurück.

3

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu

„PASSWORD” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

4

Drücken Sie die

ENTER-Taste.

5

Geben Sie das

Passwort ein und drücken Sie anschließend die

ENTER-Taste.

Geben Sie das alte Passwort ein, dann ein neues Passwort und bestätigen Sie das neue Passwort.

Die Einstellung ist abgeschlossen.

Hinweis

Diese Funktion ist nur wirksam, wenn die jeweilige DVD

Benutzerlevel-Informationen enthält.

Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen

Ebene zurückzukehren.

45

Drücken Sie die MENU-Taste, um den

Einstellbildschirm zu verlassen.

Hinweis

Das werkseitig eingestellte Passwort ist „7890“.

Wenn Sie das Passwort für die Einstufung vergessen haben, gehen Sie wie folgt vor:

Während sich der Player im Modus No Disc befindet drücken Sie die Taste am Hauptgerät für länger als 5 Sekunden. Im Display erscheint „

INITIALIZE

“ und alle Einstellungen werden auf die

Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Drücken Sie die POWER-Taste.

Die RESET-Funktion löscht alle gespeicherten Einstellungen.

Verwenden Sie diese Funktion nur, wenn es unbedingt nötig ist.

46

Einstellen des Bildschirmhintergrundes

Beim Ansehen einer DVD, VCD oder JPEG-CD können Sie ein Bild, das Ihnen gefällt, als Bildschirmhintergrund übernehmen.

JPEG DVD VCD

Einstellen des Bildschirmhintergrundes

1

Drücken Sie während der

Wiedergabe die PLAY/PAUSE-

Taste, wenn ein Bild erscheint, das Ihnen gefällt.

2

Drücken Sie die

LOGO-Taste.

Auf dem Fernsehbildschirm wird

COPY LOGO DATA

” angezeigt.

COPY LOGO DATA

PAUSE

1

Auswahl einer der 3 Einstellungen

Drücken Sie die

MENU-Taste im

Stopp-Modus.

2

Drücken Sie die Richtungstaste

, um „Setup” zu markieren, und anschließend die ENTER-

Taste.

3

Drücken Sie die Richtungstaste

, um zu „LOGO” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

GER

3

Das Gerät schaltet sich aus und wieder ein.

Der gewählte Hintergrund wird angezeigt.

Sie können bis zu 3 Einstellungen für

Hintergrundbilder wählen.

4

Drücken Sie , um das gewünschte ‘USER’ auszuwählen, und drücken

Sie anschließend ENTER.

5

Drücken Sie die

MENU-Taste, um den

Einstellbildschirm zu verlassen.

47

Wählen Sie diese Option, um das Samsung Logo als Bildschirmhintergrund einzustellen.

Wählen Sie diese Option, um ein gewünschtes Bild als

Bildschirmhintergrund einzustellen.

Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.

Drücken Sie die MENU-Taste, um den Einstellbildschirm zu verlassen.

48

Wiedergabe-Modus für DVD-Audio-Disks

Manche DVD-Audio-Discs enthalten sowohl DVD-Video als auch DVD-Audio.

Um den DVD-Video-Teil der DVD-Audio-Disc abzuspielen, müssen Sie den DVD-Video-Modus einstellen.

1

Drücken Sie die

MENU-Taste, während

die Disc-Schublade geöffnet ist.

2

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu „Setup” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

1

SACD Wiedergabe Modus

Falls die gespielte SACD HYBRID Disketten Format besitzt, kann es zusätzlich zum SACD MODUS in

CODA MODUS gespielt werden.

Drücken Sie die

MENU-Taste, während

die Disc-Schublade geöffnet ist.

2

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu „Setup” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

GER

3

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu

„DVD TYPE” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

4

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu „DVD VIDEO” zu gelangen, und anschließend die ENTER-Taste.

Wiederholen Sie die Schritte 1 ~ 4, wenn Sie in den DVD-AUDIO-

Abspielmodus wechseln möchten.

3

Betätigen Sie die

Pfeiltasten um zu

SACD TYPE zu gelangen. Dann

ENTER Taste.

4

Betätigen Sie die

Pfeiltasten um zu SACD MODE zu gelangen. Dann

ENTER Taste.

Wiederholen Sie Schritte 1-4 um die

CDDA Format Inhalte zu spielen.

49

Hinweis

Der DVD-Wiedergabemodus ist standardmäßig auf DVD AUDIO eingestellt.

Beim ausschalten des Hauptgerätes revertiert es zur Fabrikeinstellung.

Registrierung für DivX (R)

Bei Auswahl des DVD-Abspielmodus:

DVD VIDEO : Für die Wiedergabe des

Videoinhaltes auf einer

DVD-Audio-Disk.

DVD AUDIO : Stellen Sie diese Option ein, um nur den Ton von der DVD abzuspielen.

Bitte den Registrierungscode verwenden, um das Gerät für

Video-On-Demand im Format DivX (R) anzumelden. Nähere

Einzelheiten finden Sie unter www.divx.com/vod.

SACD MODE : Stellen Sie diesen

Modus ein, um SACD zu spielen.

CDDA MODE : Stellen Sie diesen Modus ein, um CDDA Format Inhalte die auf eine Diskette enthalten sind abzuspielen.

Hinweis

Fabrikeinstellung ist SACD MODE beim ausschalten des Hauptgerätes revertiert es zur Fabrikeinstellung

50

Einstellen des Lautsprechermodus

Signalausgang und Frequenzgang der Lautsprecher werden automatisch entsprechend Ihrer

Lautsprecherkonfiguration und der verwendeten Lautsprecher angepasst.

1

Drücken Sie die

MENU-Taste im

Stopp-Modus.

2

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu „Audio” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

1

Einstellen des Testtons

Überprüfen Sie mit der Funktion Testton die Lautsprecheranschlüsse.

Drücken Sie im

Modus No Disc oder Stopp die

Taste MENU.

2

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu „Audio” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

3

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu

„TEST TONE” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

Der Testton wird in der Reihenfolge

L

C

R

SR

SL

SW zu den Lautsprecher gesandt. Durch erneutes Drücken der Taste wird der

Testton beendet.

GER

3

Drücken Sie in der

Lautsprechereinstell ung nochmals die

ENTER-Taste.

4

Drücken Sie die Richtungstasten

, , , , um den gewünschten Lautspecher zu markieren, und anschließend die

ENTER-Taste.

Bei jedem Tastendruck wechselt der Modus für den Center-Lautsprecher (C) und den linken und rechten Surround-Laustsprecher

(SL, SR) wie folgt: SMALL

NONE.

Für die Frontlautsprecher (L, R) ist der

Modus auf SMALL (KLEIN) eingestellt.

SMALL : Wähen Sie diese Option, wenn die Lautsprecher benutzt werden sollen.

NONE : Auswählen, wenn keine Lautsprecher angeschlossen sind.

Hinweis

Der Modus für die Lautsprecher steht in Abhängigkeit zu den Einstellungen von

PRO LOGIC & STEREO (siehe Seite 61).

51

Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen

Ebene zurückzukehren.

Drücken Sie die MENU-Taste, um den

Einstellbildschirm zu verlassen.

Alternatives Vorgehen: Drücken Sie die Taste TEST TONE auf der Fernbedienung.

Drücken Sie die TEST TONE-Taste.

Der Testton wird wie folgt erzeugt:

Beim Abspielen von DVDs oder CDs ist der Vorgang nur im

Stopp-Modus möglich.

Mit dieser Funktion lässt sich überprüfen, ob alle Lautsprecher ordnungsgemäß angeschlossen sind und keine Probleme vorliegen.

Zum Beenden des Testtons drücken

Sie die TEST TONE-Taste noch einmal.

L: Frontlautsprecher (L) C: Center-Lautsprecher SW: Subwoofer

R: Frontlautsprecher (R) SL: Rücklautsprecher (L) SR: Rücklautsprecher (R)

Mehrkanal-Pro Logic-Modus

Start

52

Einstellen der Verzögerungszeit

Wenn sich die Lautsprecher nicht in gleicher Entfernung zur Hörposition aufstellen lassen, können Sie die

Verzögerungszeit der Audiosignale für den Center- und die Rücklautsprecher manuell einstellen.

1

Drücken Sie die

MENU-Taste im

Stopp-Modus.

2

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu

„Audio” zu gelangen, und anschließend die ENTER-

Taste.

3

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu

„DELAY TIME” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

4

Drücken Sie die Richtungstasten

, , , um den gewünschten Lautspecher zu markieren, und anschließend die

ENTER-Taste.

5

Zur Einstellung der

Verzögerungszeit drücken Sie die

Richtungstaste , .

Sie können die Verzögerungszeit für den Center-Lautsprecher (C) auf einen Wert zwischen 00 und 05 ms einstellen und für den linken und rechten Rücklautsprecher (SL, SR) zwischen 00 und 15 ms.

GER

53

Einstellen der Lautsprecher-Verzögerungszeit

Bei der Wiedergabe von 5.1CH Surround Sound erhalten Sie die beste

Klangqualität, wenn der Abstand zwischen Ihnen und allen Lautsprechern gleich ist. Der Klang trifft je nach Aufstellung der Lautsprecher zu verschiedenen Zeiten an der Hörposition ein. Diesen zeitlichen Unterschied können Sie durch Einstellung eines zusätzlichen Verzögerungseffekts am

Center- und Surround-Lautsprecher regulieren.

Hinweis

Bei (Dolby Pro Logic II) kann u. U. die Verzögerungszeit für jeden

Modus verschieden sein.

Bei AC-3 und DTS kann die Verzögerungszeit auf Werte zwischen 00 und 15 ms eingestellt werden.

Der Mittenkanal kann nur bei Disks mit 5.1-Sound angepasst werden.

Einstellen des CENTER-LAUTSPRECHERS

Ist die Entfernung Dc gleich oder größer als die

Entfernung Df in der Abbildung, stellen Sie den

Modus auf 0 ms. Andernfalls ändern Sie die

Einstellung laut Tabelle.

Entfernung zwischen Df und Dc

0,00 m

0,34 m

0,68 m

1,02 m

1,36 m

1,70 m

Verzögerungszeit

0 ms

1 ms

2 ms

3 ms

4 ms

5 ms

Einstellen des RÜCKLAUTSPRECHERS

(SURROUND)

Ist die Entfernung Df gleich oder größer als die Entfernung

Ds in der Abbildung, stellen Sie den Modus auf 0 ms.

Andernfalls ändern Sie die Einstellung laut Tabelle.

Entfernung zwischen Df und Ds

0,00 m

1,02 m

2,04 m

3,06 m

4,08 m

5,10 m

Verzögerungszeit

0 ms

3 ms

6 ms

9 ms

12 ms

15 ms

Optimale Aufstellung des

CENTER-LAUTSPRECHERS

Optimale

Aufstellung des

SURROUND-

LAUTSPRECHERS

Alle Lautsprecher sollten möglichst innerhalb dieses Kreises aufgestellt werden.

Df: Entfernung vom FRONTLAUTSPRECHER

Dc: Entfernung vom CENTER-LAUTSPRECHER

Ds: Entfernung vom SURROUND-LAUTSPRECHER

54

Audio-Einstellungen

Sie können die Balance und den Pegel für jeden Lautsprecher einstellen.

Methode 1

So stellen Sie die Audioqualität mittels Einstellbildschirm ein

1

Drücken Sie die

MENU-Taste im

Stopp-Modus.

2

Drücken Sie die

Richtungstaste , um

„Audio” zu markieren, und anschließend die ENTER-

Taste.

Methode 2

Sie nehmen Sie die Einstellung manuell per SOUND EDIT-Taste vor

Einstellen der Frontlautsprecher-Balance Einstellen der Rücklautsprecher-Balance

1

Drücken Sie die

SOUND EDIT-Taste

und anschließend die Richtungstasten

, .

2

Drücken Sie die

SOUND EDIT-Taste

und anschließend die Richtungstasten

, .

3

Einstellen der Center-Lautsprecher-pegels

Drücken Sie die

SOUND EDIT-Taste

und anschließend die Richtungstasten

, .

TITLE CHAP PRGM RDS RT ST TUNED kHz

MHz

TITLE CHAP PRGM RDS RT ST TUNED kHz

MHz

TITLE CHAP PRGM RDS RT ST TUNED kHz

MHz

GER

3

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu

„SOUND EDIT” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

4

Drücken Sie die Richtungstasten

, um den gewünschte

Menüpunkt zu markieren und einzustellen. Drücken Sie die

Richtungstasten , um die

Einstellwerte anzupassen.

Einstellen des Rücklautsprecher-pegels Einstellen des Subwoofer-Pegels

4

Drücken Sie die

SOUND EDIT-Taste

und anschließend die Richtungstasten

, .

5

Drücken Sie die

SOUND EDIT-Taste

und anschließend die Richtungstasten

, .

TITLE CHAP PRGM RDS RT ST TUNED kHz

MHz

TITLE CHAP PRGM RDS RT ST TUNED kHz

MHz

Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.

Drücken Sie die MENU-Taste, um den Einstellbildschirm zu verlassen.

55

Hinweis

Die Einstellungen erscheinen auf der Anzeige der Haupteinheit, nicht auf Ihrem Fernsehbildschirm.

Einstellen der Front-/Rücklautsprecher-Balance

Zur Auswahl stehen Werte zwischen 00 und -06 und OFF (AUS).

Die Lautstärke nimmt ab, je weiter sich der Wert -6 nähert.

Einstellen des Pegels für Center-/Rücklautsprecher und Subwoofer

Die Lautstärke kann in Schritten von +6 dB bis -6 dB geregelt werden.

Der Ton wird lauter, je weiter sich die Einstellung +6 dB nähert und leiser, je weiter sie sich -6 dB nähert.

56

Einstellen von DRC

(Dynamic Range Compression)

Mithilfe dieser Funktion kommen Sie auch dann in den Genuss von Dolby Digital Sound, wenn Sie sich spät abends Filme mit niedriger Lautstärke ansehen.

1

Drücken Sie die

MENU-Taste im

Stopp-Modus.

2

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu „Audio” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

3

Drücken Sie die

Richtungstaste , um zu

„DRC” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

4

Zur Anpassung der

DRC-Funktion drücken Sie die

Richtungstaste

, .

Bei Betätigung der –Cursortaste ist die Wirkung stärker, bei Betätigung der –Cursortaste geringer.

GER

57

Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.

Drücken Sie die MENU-Taste, um den Einstellbildschirm zu verlassen.

58

Einstellung von AV SYNC

Bei Anschluss an einen Digitalfernseher kann das Bild langsamer sein als der Ton.

Stellen Sie in diesem Fall die Audioverzögerung so ein, dass der Ton synchron zum Bild ist.

1

Drücken Sie die

MENU-Taste.

Das Einstellungsmenü erscheint.

2

Drücken Sie die Richtungstasten

, um zu „Audio” zu gelangen, und anschließend die ENTER-

Taste.

Das Menü „Audio“ erscheint.

Klangfeld

(DSP)

/EQ-Funktion

DSP: Diese Funktion vermittelt die einmalige Akustik bestimmter Räumlichkeiten und sorgt für eine realitätsgetreue

Wiedergabe der Musik- und Tonaufnahmen.

EQ: Sie können aus Rock, Pop und Klassik auswählen, um den Klang an das Genre der gespielten Musik anzupassen.

GER

Drücken Sie die DSP/EQ-Taste.

DSP

" erscheint im Display.

Jedes Mal, wenn die Taste gedrückt wird, wechselt die Auswahl wie folgt:

3

Drücken Sie die Richtungstasten

, um zu „AV-SYNC” zu gelangen, und anschließend die

ENTER-Taste.

Der Bildschirm „AV-SYNC“ erscheint.

4

Drücken Sie die , –Cursortasten zur Auswahl von AV-SYNC Delay Time und anschließend ENTER.

Die Audio-Verzögerungszeit kann zwischen

0 und 300 ms eingestellt werden.

Stellen Sie die beste A/V-Synchronisation ein.

Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.

Drücken Sie die MENU-Taste, um den Einstellbildschirm zu verlassen.

59

Hinweis

Die Funktion DSP/EQ steht nur im Modus STEREO zur Verfügung.

Drücken Sie die Taste PL II, um STEREO auf dem Display anzuzeigen.

Diese Funktion steht für CDs, MP3-CDs und 2-Kanal DVD-Audio, DivX und

Dolby Digital Disks zur Verfügung.

Beim Abspielen einer in zwei oder mehr Kanälen codierten DVD wird automatisch der Mehrkanal-Modus gewählt, und die DSP/EQ-Funktion ist unwirksam.

Hinweis

POP, JAZZ, ROCK: Je nach Musikgenre können Sie zwischen POP, JAZZ und ROCK wählen.

STUDIO : Vermittelt das Raumgefühl eines Studios.

CLUB : Simuliert den Raumklang einer Diskothek mit vollem Bassbeat.

HALL : Gibt Stimmen klar und deutlich wie in einem Konzertsaal wieder.

MOVIE: Vermittelt das Raumgefühl eines Lichtspieltheaters.

CHURCH: Vermittelt das Gefühl, in einer großen Kirche zu sein.

PASS: Wählen Sie diese Option für die normale Wiedergabe.

60

Dolby Pro Logic II-Modus

Sie können den Dolby Pro Logic II-Audiomodus nach Wunsch wählen.

Drücken Sie die PL II MODE-Taste.

Bei jedem Tastendruck wechselt der Modus wie folgt:

Hinweis

Schließen Sie das externe Gerät an die Eingänge AUDIO INPUT (L und R) des Players an, wenn Sie den Modus Pro Logic II wählen.

Wenn Sie nur einen der Eingänge nutzen (L oder R), können Sie keinen Surround-Sound hören.

61

PRO LOGIC II

MUSIC: Wenn Sie Musik hören, können Sie Soundeffekte wie bei einem Live-Konzert erleben.

CINEMA: Sie erleben Filme hautnah und realitätsgetreu.

PRO LOGIC: Sie erleben mithilfe des rechten und linken Frontlautsprechers einen realistischen Mehrkanaleffekt wie beim Einsatz von von fünf Lautsprechern.

MATRIX: Sie erleben 5.1 Kanal-Surround-Sound und genießen einen gesteigerten Klang.

STEREO: Wählen Sie diese Option, wenn der Klang nur über den rechten und linken Frontlautsprecher und den

Subwoofer ausgegeben werden soll.

Dolby Pro Logic II-Effekt

Diese Funktion ist nur im Modus Dolby Pro Logic MUSIC möglich.

1

Drücken Sie die PL II

MODE-Taste zur Auswahl

des „MUSIC“-Modus.

2

Drücken Sie zur Auswahl von Panorama die Taste

PL II EFFECT und

anschließend die Cursor-Tasten , zur

Einstellung des gewünschten Effektes.

Sie können entweder 0 oder 1 wählen.

Dieser Modus erweitert die vordere

Stereoabstrahlung durch Einbeziehung der

Surround-Lautsprecher für eine aufregenden

"Rundum"-Effekt mit der Seitenwand-Reflektion.

GER

3

Drücken Sie zur Auswahl von C-Width die Taste

PL II EFFECT und

anschließend die Cursor-Tasten , zur

Einstellung des gewünschten Effektes.

Sie können einen Wert zwischen 0 und 7 wählen.

Das bestimmt die Breite der Mittenabstrahlung.

Je höher die Einstellung ist, desto weniger

Geräusch kommt vom Zentrallautsprecher.

4

Drücken Sie zur Auswahl von Dimension die Taste

PL II EFFECT und

anschließend die Cursor-Tasten , zur

Einstellung des gewünschten Effektes.

Sie können zwischen 0 und 6 auswählen.

Justieren Sie das Klangfeld (DSP) schrittweise von vorn oder hinten.

Hinweis

Beim Abspielen einer in zwei oder mehr Kanälen encodierten DVD wird der Mehrkanal-Modus automatisch gewählt, und die -Taste (Dolby Pro Logic II) funktioniert nicht.

62

Radio hören

Durch die automatische oder manuelle Sendersuche können Sie das gewünschte Band einstellen und die jeweiligen FM, AM-Sender hören.

Fernbedienung

1

Drücken Sie die

TUNER-Taste.

Bei jeder Betätigung der

TUNER-Taste wird zwischen

“FM

AM” umgeschaltet.

2

Stellen Sie den gewünschten

Sender ein.

Automatische

Sendersuche 1

Automatische

Sendersuche 2

Wenn Sie drücken, wird ein voreingestellter Sender gewählt.

Halten Sie TUNING/CH gedrückt, um automatisch nach

Radiosendern zu suchen.

Manuelle Sendersuche

Drücken Sie TUNING/CH kurz, um die Frequenz schrittweise zu erhöhen oder zu verringern.

Gerät

1

Drücken Sie die

Function, um das

gewünschte Band

(FM, AM) zu wählen.

2

Wählen Sie einen

Sender aus.

Automatische

Sendersuche 1

Drücken Sie die STOP-Taste ( ), um PRESET zu wählen. Drücken Sie anschließend die Richtungstasten , um einen eingespeicherten Sender auszuwählen.

Automatische

Sendersuche 2

Drücken Sie die STOP-Taste ( ), um „MANUAL“ zu wählen. Halten

Sie die Richtungstasten gedrückt, um das Band automatisch zu durchsuchen.

Manuelle

Sendersuche

Drücken Sie die STOP-Taste ( ), um MANUAL zu wählen. Drücken Sie dann kurz die Richtungstasten , um eine niedrigere oder höhere Frequenz einzustellen.

Drücken Sie die MO/ST-Taste, um die Sendungen in Mono oder Stereo zu hören.

(Dies gilt nur, wenn ein UKW-Sender eingestellt ist.)

Bei jedem Tastendruck wird der Klang zwischen "MONO" und "STEREO" umgeschaltet.

In Gegenden mit schlechtem Empfang wählen Sie MONO, damit Sie die

Radiosendungen klar und störfrei empfangen können.

63

Sender einspeichern

Sie können Sender wie folgt speichern:

15 FM-Sender

15 AM-Sender

FM

AM

Ultrakurzwelle

Mittelwelle

Beispiel: FM 89.1 einspeichern

1

Drücken Sie die

TUNER-Taste und

wählen Sie das

FM-Band aus.

Bei jedem Tastendruck wechselt das Band zwischen "FM

AM".

TITLE CHAP PRGM RDS RT

ST

TUNED kHz

MHz

2

Drücken Sie

TUNING/CH zur

Auswahl von "89.10".

Informationen zur automatischen und manuellen Sendersuche finden

Sie in Schritt 2 auf Seite 63.

3

Drücken Sie

TUNER MEMORY.

Daraufhin leuchtet “

PRGM

” im

Display auf.

TITLE RDS RT ST TUNED kHz

MHz

TITLE RDS RT ST TUNED kHz

MHz

GER

4

Drücken Sie

, um die

Speicherplatznumme r zu wählen.

Sie können eine Zahl zwischen

1 und 15 wählen.

TITLE RDS RT ST TUNED kHz

MHz

5

Drücken Sie die

TUNER MEMORY-

Taste noch einmal.

Drücken Sie die TUNER MEMORY-Taste, bevor “

PRGM

” ausgeblendet wird.

PRGM

” wird ausgeblendet und der

Sender eingespeichert.

6

Zur Einspeicherung weiterer Sender wiederholen Sie die

Schritte 2 bis 5.

TITLE RDS RT ST TUNED kHz

MHz

Hinweis

Es können bis zu 15 Sender (insgesamt 30, 15 UKW, 15 MW) gespeichert werden.

Wenn Sie mehr als 15 Sender speichern, wird der älteste gespeicherte Sender durch den neuen zu speichernden Sender ersetzt.

Zur Einstellung eines eingespeicherten Senders drücken Sie auf der Fernbedienung und wählen einen Programmplatz aus.

64

Was ist RDS?

Mit RDS (Radio Data System) UKW-Sender empfangen

RDS erlaubt UKW-Sendern, ihre regulären Programmsignale mit zusätzlichen Kennsignalen zu senden. Zum Beispiel senden die Radiosender nicht nur ihr Senderkürzel, sondern auch

Informationen zur Art des gesendeten Programms, wie Sport oder Musik usw.

Wird ein FM-Sender eingestellt, der den RDS-Service bietet, leuchtet die

RDS-Anzeige im Anzeigefeld auf.

Abkürzungen für RDS-Modi und Funktionen:

1. PTY (Program Type): Programmsparte, z. B. Nachrichten, Kultur usw.; kann für einen

Suchlauf verwendet werden.

2. PS NAME (Program Service Name): Gibt den Sendernamen an und umfaßt maximal acht Zeichen.

3. RT (Radio Text): Vom Radiosender übertragener Text; maximal 64 Zeichen.

4. CT (Clock Time): Gibt die Uhrzeit an.

Nicht alle Sender übertragen PTY, RT oder CT, so daß diese Informationen nicht bei allen RDS-Sendern angezeigt werden können.

5. TA (Traffic Announcement): Verkehrsdurchsagen; wenn diese Anzeige blinkt, werden gerade Verkehrsdurchsagen übertragen.

Hinweis

RDS funktioniert möglicherweise nicht richtig, wenn der eingestellte

Sender das RDS-Signal nicht ordnungsgemäß sendet oder wenn das

Signal zu schwach ist.

Welche Informationen können RDS-Signale liefern?

Sie können die vom Radiosender gesendeten RDS-Signale auf dem Anzeigefeld sehen.

Die RDS-Signale zeigen

Drücken Sie auf RDS-ANZEIGE, während Sie einen UKW-Sender hören.

Jedes Mal, wenn die Taste gedrückt wird, verändert sich die Anzeige, um Ihnen die folgenden Informationen anzuzeigen:

PS (Programmservice): Bei der Suche erscheint "

PS

" und dann wird der Sendername angegeben. "

NO PS

" erscheint, wenn kein Signal gesendet wird.

RT (Radio-Text): Bei der Suche erscheint “

RT

” und dann werden Textmeldungen des

Radiosenders angezeigt. "

NO RT

erscheint, wenn kein Signal gesendet wird.

Frequenz: Senderfrequenz (kein RDS-Service)

Über die Zeichen im Anzeigefeld

Wenn das Anzeigefeld PS oder RT-Signale zeigt, werden die folgenden Zeichen benutzt.

Das Anzeigefeld unterscheidet nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung und verwendet deshalb immer Großbuchstaben.

Im Anzeigefeld können keine akzentuierten Buchstaben dargestellt werden. So kann

"

A

”, z. B., für akzentuierte Buchstaben wie "

Á, Â, Ä, Å,

oder

Ã

” stehen.

Hinweis

Wenn die Suche plötzlich beendet wird, erscheinen "

PS

" und "

RT

" nicht auf dem Anzeigefeld.

65

Programmsparten (PTY-Funktion)

(Mit einem PTY-Code nach einem Programm suchen) Einer der Vorteile des RDS-Service ist, dass Sie eine bestimmte

Programmart unter den vorabgestimmten Rundfunksendern durch die Angabe des PTY-Codes lokalisieren können.

Mit dem PTY-Code nach einem Programm suchen

Bevor Sie beginnen, beachten Sie bitte ...

Die PTY-Suche ist nur auf vorabgestimmte

Radiosender anwendbar.

Um den Suchvorgang zu einer beliebigen Zeit zu stoppen, drücken Sie während der Suche auf PTY-

SEARCH.

Es gibt eine zeitliche Begrenzung für die durchführung der folgenden Schritte. Wird die Einstellung abgebrochen wird, bevor Sie die Suche beenden konnten, fangen Sie nochmal mit Schritt 1 an.

Wenn die Tasten auf der primäre Fernbedienung betätigen, vergewissern Sie sich, dass Sie den

UKW-Sender mit der primären Fernbedienung gewählt haben.

1

2

3

Drücken Sie PTY SEARCH, während Sie einen UKW-Sender empfangen.

Drücken Sie die Taste PTY + oder PTY –, bis der gewünschte PTY-Code im Display angezeigt wird.

Das Anzeigefeld liefert Ihnen die auf der rechten Seite beschriebenen PTY-Codes.

Drücken Sie PTY SEARCH nochmals, während der im vorigen Schritt gewählte

PTY-Code noch auf dem Anzeigefeld ist.

Die Center Unit durchsucht 15 vorabgestimmte UKW-Sender, stoppt, wenn der von Ihnen gewählte Sender gefunden ist und stellt diesen ein.

Display-Anzeiqe

NEWS

Programmsparte

• Nachrichten, Pressemeldungen usw.

AFFAIRS

INFO

SPORT

• Aktuelle Ereignisse, Dokumentarberichte,

Diskussionen, Untersuchungen usw.

• Berichte und Vorhersagen,

Verbraucherinformationen, medizinische

Informationen usw.

• Sport

EDUCATE

DRAMA

CULTURE

• Ausbildung und Erziehung

• Sprechtheater, Hörspiele usw.

• Kulturelle Themen, Religion, sozialwissenschaftliche Probleme, Sprache usw.

SCIENCE

VARIED

• Naturwissenschaften und Technik

• Andere Themenbereiche, Unterhaltung (Quiz,

Spiele), Interviews, Kabarett usw.

POP M

ROCK M

M.O.R.M

LIGHT M

CLASSICS

OTHER M

WEATHER

FINANCE

CHILDREN

SOCIAL A

RELIGION

PHONE IN

TRAVEL

LEISURE

JAZZ

COUNTRY

NATION M

OLDIES

FOLK M

DOCUMENT

• Popmusik

• Rockmusik

• Leichte Unterhaltungsmusik mit Easy-

Listening-Charakter.

• Leichte klassische Musik - Instrumentalmusik oder Chormusik.

• Schwere klassische Musik - Orchester,

Sinfonie, Kammermusik und Oper

• Andere Musik - Jazz, R&B, Country und

Western

• Wetter

• Finanzen

• Kinderprogramme

• Soziale Themen

• Religion

• Diskussionen, Zuhörerumfragen usw.

• Reisen, Tourismus

• Freizeit

• Jazzmusik

• Countrymusik

• Volksmusik

• Oldies

• Volksmusik

• Dokumentationen

66

GER

Praktische Funktionen

Sleep-Timer-Funktion

Sie können eine Zeitspanne festlegen, nach deren Ablauf sich der

DVD-Player selbständig abschaltet.

Drücken Sie die SLEEP-Taste.

Im Anzeigefeld wird "SLEEP" angezeigt. Bei jedem Tastendruck wechselt die voreingestellte Zeitspanne wie folgt: 1 0 20 30 60 90 120

150 OFF (AUS).

TITLE CHAP PRGM RDS RT ST TUNED kHz

MHz

Zur Bestätigung der Sleep-Timer-Einstellung drücken

Sie die SLEEP-Taste.

Es wird die verbleibende Zeit bis zur automatischen Abschaltung des DVD-

Players angezeigt.

Wenn Sie die Taste erneut drücken, wird die letzte Einstellung der Sleep-Zeit geändert.

Zum Beenden des Sleep-Timers drücken Sie die

SLEEP-Taste, bis OFF im Anzeigefeld erscheint.

Einstellen der Display-Helligkeit

Sie können am Hauptgerät die Helligkeit des Displays einstellen.

Drücken Sie die DIMMER-Taste.

Bei jedem Tastendruck wird die nächste Einstellung aufgerufen:

Dunkel Hell

.

67

Stummschaltfunktion

Diese Funktion ist nützlich, wenn es an der Tür klingelt oder Sie ans

Telefon gehen müssen.

Drücken Sie die MUTE-Taste.

Daraufhin leuchtet “

MUTE

” im Display auf.

Um den Ton wieder einzuschalten (mit gleicher Lautstärke wie vorher), drücken Sie nochmals die Taste MUTE.

Sie können auch die Tasten VOLUME verwenden.

TITLE CHAP PRGM RDS RT ST TUNED kHz

MHz

Verwenden von Kopfhörern

Verwenden Sie Kopfhörer (nicht mitgeliefert), wenn Sie Ihre Disk allein anhören möchten.

Für einen ungestörten Hörgenuss schließen Sie die Kopfhörer an die

PHONES-Buchse auf der Frontplatte an.

Achtung

Um Hörschäden zu vermeiden, sollten Sie die Lautstärke bei Verwendung der Kopfhörer nicht zu hoch einstellen.

68

GER

Verwenden der Fernbedienung für das Fernsehgerät

69

So verwenden Sie die Fernbedienung für das Fernsehgerät

1

Drücken Sie die MODE-Taste, damit der TV-

Indikator auf der Fernbedienung aufleuchtet.

TV DVD RECEIVER

2

Drücken Sie die POWER-Taste, um das

Fernsehgerät einzuschalten.

3

Richten Sie die Fernbedienung auf das

Fernsehgerät.

4

Halten Sie die POWER-Taste gedrückt und geben Sie den Herstellercode für Ihr

Fernsehgerät ein.

5

Wenn der Herstellercode mit dem Code Ihres Fernsehgerätes übereinstimmt, wird das Fernsehgerät ausgeschaltet.

Sind mehrere Kennungen für Ihr Fernsehgerät in der Tabelle aufgeführt, geben

Sie eine nach der anderen ein um festzustellen, welche die richtige ist.

Beispiel: Für ein Samsung Fernsehgerät

Halten Sie POWER gedrückt und geben Sie mit den Nummerntasten 00, 01, 02, 03,

04 und 05 ein.

Richten Sie die Fernbedienung auf das

Fernsehgerät und drücken Sie die POWER-Taste.

Wenn sich das Fernsehgerät daraufhin aus- oder einschaltet, war die Einstellung erfolgreich.

Nun können Sie die TV POWER-, VOLUME-, CHANNEL- und

Nummerntasten (0 ~ 9) benutzen.

Hinweis

Unter Umständen lassen sich manche Fernsehgerätemarken nicht mit der Fernbedienung bedienen. Es kann auch vorkommen, dass je nach Hersteller Ihres Fernsehgerätes nicht alle

Bedienschritte möglich sind.

Wenn Sie die Fernbedienung nicht mit dem Herstellercode Ihres Fernsehers programmieren, funktioniert diese standardmäßig mit einem Samsung Fernsehgerät.

Marke

SAMSUNG

ANAM

DAEWOO

ZENITH

MIVAL

NOBLEX

EMERSON

MAGNAVOX

LOEWE

THOMSON

NORDMENDE

LOEWE OPTA

BLAUPUNKT

SIEMENS

LG

HITACHI

JVC

SHARP

SONY

TOSHIBA

SANYO

MITSUBISHI

MATSUSHITA

TELEFUNKEN

RCA

PANASONIC

SABA

PHILIPS

GRUNDIG

Nr.

27

28

29

23

24

25

26

19

20

21

22

15

16

17

18

11

12

13

14

9

10

7

8

4

5

6

1

2

3

Herstellercodes für Fernsehgeräte

Nr.

52

53

54

55

56

57

48

49

50

51

44

45

46

47

40

41

42

43

36

37

38

39

33

34

35

30

31

32

Code

00(Anfangswert), 01, 02, 03, 04, 05, 73

06~11, 59

12~18, 20, 21

05, 20, 21, 22, 53

23, 40, 41, 49

24, 55

27, 33, 34, 35, 54

27, 36

27, 37, 42, 43, 44, 46

27, 30, 31, 32

05, 27, 28

09, 26

41, 49, 51, 57

29, 61

07, 09, 26, 48, 49, 50

40, 41, 47, 48, 49

05, 45, 47, 64, 65, 66, 67, 68, 69

39, 42, 46, 70, 71, 72

38

52

56

19

25

05, 60

40, 41, 49, 62, 63

40, 41, 49

36, 47, 05

39

39

Marke

BRANDT

FERGUSON

PIONEER

TELEAVA

FINLUX

FISHER

AKAI

YOKO

PHONOLA

RADIOLA

SCHNEIDER

NEWSAN

CONTINENTAL EDISON

SALORA

SELECO

NOKIA

REX

MIVAR

IMPERIAL

CGE

BANG & OLUFSEN

BRIONVEGA

FORMENTI

METZ

WEGA

RADIOMARELLI

SINGER

SINUDYNE

Code

41

41

41, 48, 74

48

48

48

46

05

58

49

48

41

05, 42, 47

31

31

05

05, 45, 47

05, 45

47

47

47

47

46

46

47

47

47

47

70

GER

Bevor Sie den Kundendienst verständigen

In der nachstehenden Tabelle finden Sie Abhilfemaßnahmen für den Fall, dass der DVD-Player nicht ordnungsgemäß funktioniert. Sollte das Problem nicht in der Tabelle aufgeführt sein oder sich nicht mithilfe der Anleitung beheben lassen, schalten Sie das Gerät aus, ziehen Sie den Netzstecker und wenden Sie sich an einen autorisierten Händler in Ihrer Nähe oder an ein Samsung Electronics Servicecenter.

Symptom Abhilfe

Die Disk-Lade öffnet sich nicht.

Ist das Netzkabel richtig an die Netzsteckdose angeschlossen?

Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.

Die Wiedergabe beginnt nicht.

Die Wiedergabe startet nicht sofort, wenn die Play/Pause-

Taste gedrückt wird.

Es wird kein Ton erzeugt.

Der Ton kann nur von einigen Lautsprechern und nicht von allen sechs gehört werden.

Überprüfen Sie die Regionsnummer der DVD.

Im Ausland gekaufte DVDs sind u. U. auf diesem Player nicht abspielbar.

CD-ROMs und DVD-ROMs können auf diesem DVD-Player nicht abgespielt werden.

Vergewissern Sie sich, ob der Benutzerlevel korrekt ist.

Verwenden Sie eine Disk, die Verformungen oder Kratzer auf der Oberfläche aufweist?

Wischen Sie die Disk sauber.

Bei Zeitraffer, Zeitlupe und Einzelbild-Wiedergabe wird kein Ton ausgegeben.

Sind die Lautsprecher ordnungsgemäß angeschlossen?

Sind die Lautsprecher richtig eingestellt?

Ist die Disk stark beschädigt?

Bei der Wiedergabe einer CD oder beim Radiohören wird der Ton nur zu den

Frontlautsprechern (L/R) übertragen. Wählen Sie "PRO LOGIC II" durch Drücken von auf der Fernbedienung, um alle sechs Lautsprecher zu benutzen.

Stellen Sie sicher, dass die DVD 5.1-CH-kompatibel ist.

Ist der Lautsprechermodus von C, SL und SR im Audio-Setup des Einstellbildschirms auf NONE eingestellt, wird kein Ton vom Center-Lautsprecher und vom rechten und linken Frontlautsprecher ausgegeben. Stellen Sie C, SL und SR auf SMALL.

Es erscheint kein Bild, es wird kein Ton ausgegeben, die Disk-Lade öffnet sich erst

2 - 5 Sekunden später.

Es wird kein Dolby Digital

5.1 CH Surround Sound ausgegeben.

Wurde der DVD-Player plötzlich von einem kalten an einen warmen Ort versetzt?

Wenn sich im Innern des Geräts Kondenswasser gebildet hat, entnehmen Sie die Disk und lassen Sie den Player 1 bis 2 Stunden eingeschaltet stehen. (Das Gerät kann wieder benutzt werden, sobald sich die Kondensfeuchtigkeit aufgelöst hat.)

Befindet sich das "Dolby Digital 5.1 CH"-Zeichen auf der Disk? Dolby

Digital 5.1 CH Surround Sound kann nur wiedergegeben werden, wenn die Disk mit diesem Klangstandard aufgenommen wurde.

Wurde die Audio-Sprache im Informationsanzeigefeld auf DOLBY

DIGITAL 5.1-CH eingestellt?

71

Symptom Abhilfe

Die Disk rotiert, aber es wird kein Bild wiedergegeben.

Das Bild ist verwackelt und von schlechter Qualität.

Die Fernbedienung funktioniert nicht.

Ist das Fernsehgerät eingeschaltet?

Sind die Videokabel ordnungsgemäß angeschlossen?

Ist die Disk verschmutzt oder beschädigt?

Manche DVDs können aufgrund einer schlechten

Herstellungsqualität nicht abspielbar sein.

Wird die Fernbedienung in angemessenem Abstand und Winkel zum Gerät benutzt?

Sind die Batterien leer?

Audio-Sprache und Untertitel stehen nicht zur Verfügung, wenn sie nicht auf der jeweiligen DVD enthalten sind. Und sie funktionieren bei den einzelnen Disks u. U. verschieden.

Die Audio-Sprache und

Untertitel funktionieren nicht.

Das Bildschirmmenü erscheint nicht, obwohl die

Menüfunktion gewählt wurde.

Das Bildformat

(Seitenverhältnis) kann nicht verändert werden.

Kein Radioempfang.

Sind auf der verwendeten Disk Menüs vorhanden?

16:9-Breitbild-DVDs lassen sich im 16:9-WIDE-Modus, im 4:3-LETTERBOX-Modus oder im 4:3-PAN-SCAN-Modus abspielen; im 4:3-Bildformat aufgenommene DVDs können jedoch nur im 4:3-Format wiedergegeben werden. Sehen Sie auf der DVD-

Hülle nach und wählen Sie dann die entsprechende Funktion aus.

Ist die Antenne ordnungsgemäß angeschlossen?

Wenn das Eingangssignal der Antenne schwach ist, installieren Sie eine externe UKW-Antenne in einem Bereich mit gutem Empfang.

• Das Gerät funktioniert nicht.

(Beispiel: Das Gerät geht aus oder es sind komische Geräusche zu hören.)

• Der DVD-Player funktioniert nicht richtig.

Schalten Sie das Gerät aus und halten Sie die Taste am Gerät länger als 5 Sekunden gedrückt.

Die RESET-Funktion löscht alle gespeicherten Einstellungen.

Verwenden Sie diese Funktion nur, wenn es unbedingt nötig ist.

Das Passwort für den

Benutzerlevel wurde vergessen.

Halten Sie bei dem Hauptgerät die Taste länger als 5 Sekunde gedrückt, während “NO DISC” auf der Anzeige des Hauptgeräts erscheint. “INITIALIZE” erscheint im Display, und alle Einstellungen werden auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Drücken Sie die POWER-Taste.

Die RESET-Funktion löscht alle gespeicherten Einstellungen.

Verwenden Sie diese Funktion nur, wenn es unbedingt nötig ist.

72

GER

Vorsichtsmaßnahmen zur Handhabung und Aufbewahrung von Disks

Kleine Kratzer auf der Disk können die Ton- und Bildqualität einschränken oder Sprünge bei der

Wiedergabe verursachen. Achten Sie deshalb besonders darauf, den Disks bei der Handhabung keine Kratzer zuzufügen.

Handhabung von Disks

Berühren Sie auf keinen Fall die Wiedergabeseite der Disk. Halten Sie die Disk an ihrer inneren und

äußeren Kante, damit keine Fingerabdrucke auf die Oberfläche gelangen.

Kleben Sie kein Papier oder Klebeband auf die

Disk.

Aufbewahrung von Disks

Setzen Sie die Disks keinem direkten

Sonnenlicht aus.

Bewahren Sie die Disks an einem kühlen, gut belüfteten Ort auf.

Verwahren Sie die Disks in einer sauberen Schutzhülle und stellen Sie sie senkrecht auf.

Achtung

Achten Sie darauf, dass die Disks nicht verschmutzt werden.

Legen Sie keine gesprungenen oder zerkratzten Disks in den DVD-Player ein.

Handhabung und Aufbewahrung von Disks

Wenn Fingerabdrücke oder Schmutz auf der Disk vorhanden sind, reinigen Sie sie mit einem milden, mit Wasser verdünnten Reinigungsmittel und einem weichen Tuch.

Wischen Sie die Disk vorsichtig von innen nach außen ab.

Hinweis

Kondensationsfeuchtigkeit kann sich bilden, wenn kalte Teile im

DVD-Player mit warmer Luft in Berührung kommen. Wenn sich

Kondensfeuchtigkeit im Inneren des Players angesammelt hat, funktioniert er möglicherweise nicht mehr richtig. In diesem Fall entnehmen Sie die Disk und lassen den Player 1 bis 2 Stunden eingeschaltet stehen.

73

Sprachcode-Liste

Geben Sie die entsprechende Kennung für die Anfangswerte bei „Disk Audio“,

„Untertitel“ und/oder „Disk-Menü“ (siehe Seite 41).

Sprach Code

Afar

Abkhazian

Afrikaans

Amharic

Arabic

Assamese

Aymara

Azerbaijani

Bashkir

Byelorussian

1226

1229

Bulgarian 1233

Bihari 1235

Bislama 1239

Bengali; Bangla 1245

Tibetan 1248

Breton 1253

1181

1183

1186

1194

1196

1203

1209

1217

Catalan 1254

Corsican 1257

Czech

Welsh

1261

1269

Danish

German

Bhutani

Greek

1283

1287

1297

1298

English

Esperanto

Spanish

Estonian

Basque

Persian

Finnish

Fiji

Faeroese

French

1299

1300

1301

1305

1307

1311

1313

1326

1327

1332

Code

1144

1145

1149

1150

1151

1157

1165

1166

1171

1174

1079

1093

1097

1103

1105

1109

1130

1142

1053

1057

1059

1060

1069

1066

1067

1070

1027

1028

1032

1039

1044

1045

1051

1052

Sprach Code

Frisian

Irish

Scots Gaelic

Galician

Guarani

Gujarati

Hausa

Hindi

Croatian

Hungarian

Armenian

Interlingua

Interlingue

Inupiak

Indonesian

Icelandic

Italian

Hebrew

Japanese

Yiddish

Javanese

Georgian

Kazakh

Greenlandic

Cambodian

Kannada

Korean

Kashmiri

1482

1483

1489

1491

Kurdish

Kirghiz

1495

1498

Latin 1501

Lingala 1502

Laothian 1503

Lithuanian 1505

1403

1408

1417

1428

1435

1436

1463

1481

1357

1358

1363

1365

1369

1376

1379

1393

1334

1345

1347

1349

1350

1352

1353

1356

Sprach Code

Latvian, Lettish

Malagasy

Maori

Macedonian

Malayalam

Mongolian

Moldavian

Marathi

Malay

Maltese

Burmese

Nauru

Nepali

Dutch

Norwegian

Occitan

(Afan) Oromo

Oriya

Punjabi

Polish

1531

1532

1534

1535

Pashto, Pushto 1538

Portuguese 1539

Quechua 1540

Rhaeto-Romance 1543

Kirundi

Romanian

Russian

Kinyarwanda

Sanskrit

Sindhi

Sangro

Serbo-Croatian

Singhalese

Slovak

1557

1564

1572

1581

1587

1613

1632

1665

1684

1697

1515

1516

1517

1521

1525

1527

1528

1529

1506

1507

1508

1509

1511

1512

1513

1514

Sprach

Turkmen

Tagalog

Setswana

Tonga

Turkish

Tsonga

Tatar

Twi

Ukrainian

Urdu

Uzbek

Vietnamese

Volapuk

Wolof

Xhosa

Yoruba

Chinese

Zulu

Slovenian

Samoan

Shona

Somali

Albanian

Serbian

Siswati

Sesotho

Sundanese

Swedish

Swahili

Tamil

Tegulu

Tajik

Thai

Tigrinya

74

GER

Unterstützte USB Host Funktionstreiber

Digitalkamera

Produkt

PowerShot A70

KD-310Z

Finecam SL300R

Finecam SL400R

Finecam S5R

Finecam Xt

Dimage-Z1

Dimage Z1

Dimage X21

Coolpix4200

Coolpix4300

Coolpix 2200

Coolpix 3500

Coolpix 3700

Coolpix 4100

Coolpix 5200 stylus 410 digital

A90

IXY40

IXY50

A90

A95

G6

S60

Exilom Z-40

QV-R51

Finepix-A340

Finepix-F810

Finepix-F610

Finepix-f450

Finepix S7000

Finepix A310

Easy Save CX-4300

300-digital u300

X-350

C-760

C-5060

X1 u-mini

Lumix-FZ20

DMC-FX7GD

Marke

Canon

NIKON

NIKON

Nikon

Nikon

Nikon

Nikon

Nikon

Olympus

Konica

Kyocera

Kyocera

Kyocera

Kyocera

Minolta

Minolta

Minolta

Olympus

Olympus

Olympus

Olympus

Olympus

Olympus

Olympus

Panasonic

Panasonic

Casio

Fuji

Fuji

Fuji

Fuji

Fuji

Fuji

Kodak

Canon

Canon

Canon

Canon

Canon

Canon

Canon

Casio

75

Typ

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Marke

Panasonic

Panasonic

Pentax

Pentax

Pentax

Pentax

Pentax

Pentax

Pentax

Samsung

Samsung

Samsung

Sanyo

Nikon

Nikon

Nikon

Panasonic

Panasonic

Panasonic

Canon

Pentax

Sony

Sony

Sony

Sony

Sony

Sony

Sony

Toshiba

Minolta

Olympus

Sony

Produkt

Lumix LC33

DSC-F88

DSC-M1

DSC-W1

DSC-T3

Sora PDR-T30

Coolpix 5900

Coolpix S1

Coolpix 7600

DMC-FX7

DMC-LS1

DMC-LZ2

IXY-Digital600

S5i

Dimage Xt

AZ-1

DSC-W5

LUMIX DMC-F1

Optio-S40

Optio-S50

Optio 33LF

Optio 33L

Optio X

S¥œ

Optio MX

Digimax-420

Digimax-400

Kenox UX4

VPC-AZ1

Not recognize in PC

DSC-F828

DSC-P73

DSC-T1

Typ

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

Digital Camera

USB Flash Diskette

Produkt

Cruzer Micro

Cruzer Mini

Cruzer Mini

SONY Micro Vault

FLEX DRIVE

AnyDrive

XTICK

Micro Mini iFlash

LG

RiDATA

Marke

SanDisk

SanDisk

SanDisk

SONY serotech

A.L tech

LG

IOMEGA

Imation

XTICK(M)

EZDrive

Typ

USB2.0 USB Flash Drive 128M

USB2.0 128M

USB2.0 256M

USB2.0 64MB

USB2.0 32MB

USB2.0 128MB

USB2.0 128M

USB2.0 128M

USB2.0 64M

USB2.0 64M

USB2.0 64M

Mehrfache Kartenleser

Produkt

UNICORN

USB2.0 Card Reader

Marke

Unicorn

Typ

USB 2.0 7 IN 1 CARD READER UC-601R

Billionton(Taiwan) USB 2.0 Card Reader for SD/MMC/RS-MMC(3-in-1)

MP3 Spieler

Produkt Marke

Creative MuVo NX128M

Iriver H320 yepp yh-920 yepp yh-925

I-pod

I-pod mini yepp (yp-T7) yepp(yp-MT6) yepp(yp-T6) yepp(yp-53) yepp(yp-st5) yepp(yp-T5) yepp(yp-60) yepp(yp-780) yepp(yp-35) yepp(yp-55) iAUDIO U2 iAUDIO G3 iAudio M3

SI-M500L

H10

YEPP YP-T5 VB

YEPP YP-53

COWON(Korea)

COWON(Korea)

COWON(Korea)

SHARP(Japan)

IRIVER(Korea)

Samsung(Korea)

Samsung(Korea) samsung samsung samsung samsung samsung samsung samsung samsung

Creative

Iriver samusung samusung apple

Apple samsung samsung

Typ

128 MB MP3 Player

20G HDD MP3 player

20G HDD MP3 player

20G HDD MP3 player

HDD MP3 player(40G)

HDD MP3 Player(20G)

MP3 Player

MP3 Player

MP3 Player

MP3 Player

MP3 Player

MP3 Player

MP3 Player

MP3 Player

MP3 Player

MP3 Player

MP3 Player

MP3 Player

HDD MP3 player

256MB MP3Player

MP3Player

MP3Player

256MB MP3Player

USB Externer HDD

Produkt

CUTIE

MOMOBAY UX-2

Marke

serotech

DVICO

Typ

POCKET HARD DISK DRIVE

USB2.0

GER

76

Technische Daten

A m p e r e

F

M

A

M

T

U

N

E

R

T

U

N

E

R e m e i n

A l l g

Stromverbrauch

Gewicht

Abmessungen (B x H x T)

Betriebstemperatur

Betriebsfeuchtigkeit

Nutzbare Empfindlichkeit

S/N Ratio

Verzerrung

Nutzbare Empfindlichkeit

S/N-Ratio

Verzerrung

Combosite Video

d e

V i o n g s g

A u a

Scart-Buchse

Component Video

HDMI

Frontlautsprecher

Center-Lautsprecher

Rücklautsprecher

Subwoofer

Frequenzbereich

S/N-Ratio

Kanaltrennung

Eingangsempfindlichkeit

80W

3.5Kg

430 x 60 x 340 mm

+5°C~+35°C

10%~75%

10dB

60dB

0.5%

55dB

40dB

2%

1.0Vp-p(75

Ω load)

Videosignal: 1,0 Vss (bei 75

)

RGBsignal: 0,714 Vss (bei 75

)

Y:1.0Vp-p(bei 75

)

Pr:0.70Vp-p(bei 75

)

Pb:0.70Vp-p(bei 75

)

Impedanz: 85~115

130W(4

)/CH

130W(4

)

130W(4

)/CH

150W(3

)

20Hz~20kHz

70dB

60dB

(AUX)500mV

77

HT-P70

r e s p u t

L a e r c h

Lautsprecher

Impedanz

Frequenz-Bereich

Ausgangsklang Drucklevel

Nennaufnahme

Maximum-Eingabe

Abmessungen (B x H x T)

Gewicht

5.1ch speaker system

Front-/Rücklautsprecher

3

Ω x 4

110Hz~20kHz

Center-lautsprecher

3

110Hz~20kHz

84dB/W/M

130W

84dB/W/M

130W

260W

105.6 x 1310 x 76 mm

6.2 kg

260W

550 x 110 x 78 mm

2.0 kg

Subwoofer

3

35Hz~200Hz

85dB/W/M

160W

320W

195 x 437 x 408 mm

7.6Kg

HT-TP75

r e s p u t

L a e r c h

Lautsprecher

Impedanz

Frequenz-Bereich

Ausgangsklang Drucklevel

Nennaufnahme

Maximum-Eingabe

Abmessungen (B x H x T)

Gewicht

5.1ch speaker system

Front-/Rücklautsprecher

3

Ω x 4

110Hz~20kHz

Center-lautsprecher

3

110Hz~20kHz

84dB/W/M

130W

84dB/W/M

130W

Subwoofer

3

40Hz~200Hz

85dB/W/M

150W

260W

85 x 1054 x 132.5 mm 280 x 100 x 135 mm 200 x 403 x 441 mm

8.6 Kg

260W

0.84 Kg

300W

7.8 Kg

78

GER

Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement

Table of contents