Samsung | HT-TZ222 | Benutzerhandbuch | Samsung HT-Z220 Benutzerhandbuch

HT-Z220
HT-TZ222
HT-TZ225
Digitales
Heimkino-System
Bedienungsanleitung
imagine the possibilities
Vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt von Samsung
entschieden haben.
Registrieren Sie Ihr Gerät auf der folgenden Website,
um unsere Serviceleistungen besonders umfassend in
Anspruch nehmen zu können:
www.samsung.com/global/register
Hauptfunktionen
Wiedergabe verschiedener Disktypen
Diese Heimkino-Anlage unterstützt u. a. die folgenden Disktypen: DVD-VIDEO, CD, MP3-CD, WMA-CD, DivX, CD-R/
RW und DVD±R/RW.
Unterstützung der USB-Host-Funktion
Sie können Multimedia-Dateien wie Bilder, Filme und Musik wiedergeben, die Sie auf einem MP3-Player (kein iPod),
einem USB-Stick oder einer Digitalkamera gespeichert haben. Verbinden Sie das Speichermedium dafür mit dem
USB-Anschluss des Heimkinos.
Dolby Pro Logic II
Dolby Pro Logic II ist eine neue Technik zur Decodierung von Mehrkanal-Audiosignalen, die das bereits existierende
Dolby Pro Logic noch übertrifft.
DTS (Digital Theater Systems)
Bei DTS handelt es sich um ein von Digital Theater Systems Inc. entwickeltes Audiokompressionsformat, das für
einen 5.1-Kanal-Ton über alle Frequenzen sorgt.
Fernsehbildschirmschoner
Wenn die Anlage 5 Minuten lang im Stoppmodus bleibt, erscheint das Samsung-Logo auf dem Bildschirm des Fernsehgerätes.
Die Anlage schaltet nach 20 Minuten im Bildschirmschoner-Modus automatisch zum Energiesparmodus um.
Energiesparfunktion
Die Anlage schaltet sich nach 20 Minuten im Stoppmodus automatisch ab.
Benutzerspezifischer Fernsehbildschirm
Sie können bei der JPEG- oder DVD-Wiedergabe Ihr Lieblingsbild auswählen und dieses als Bildschirmhintergrund
festlegen.
Anynet+ (HDMI-CEC)-Funktion
Anynet+ ist eine Funktion zur Steuerung der Heimkino-Anlage über eine Samsung TV-Fernbedienung, wenn das
Heimkino-System über ein HDMI-Kabel an ein Fernsehgerät von Samsung angeschlossen ist. (Nur möglich mit SamsungFernsehgeräten, die Anynet+ unterstützen.)
AV SYNC-Funktion
Wenn das Gerät an einen digitalen Fernseher angeschlossen ist, kann eine Zeitverzögerung zwischen Ton und Bild
auftreten.
Sie können die Tonspur anpassen, um dies auszugleichen.
LIEFERUMFANG
Überprüfen Sie, ob im Lieferumfang folgendes Zubehör enthalten ist.
Videokabel
2
UKW-Antenne
Bedienungsanleitung
Fernbedienung/
Batterien (Größe AAA)
GER
Sicherheitsinformationen
Hinweise zur Sicherheit
ZUR VERMEIDUNG VON STROMSCHLÄGEN DARF DIESES GERÄT NICHT GEÖFFNET WERDEN. ES ENTHÄLT KEINE
BAUTEILE, DIE VOM BENUTZER GEWARTET ODER REPARIERT WERDEN KÖNNEN. WARTUNGS- UND
REPARATURARBEITEN DÜRFEN NUR VON FACHPERSONAL AUSGEFÜHRT WERDEN.
WARNUNG
Gefahr elektrischer Schläge
Gerät nicht öffnen!
Die Dokumentation zu diesem Gerät enthält
wichtige Hinweise zu Betrieb und Wartung.
LASERGERÄT DER KLASSE 1
Im Gerät befinden sich Hochspannung
führende Teile, die elektrische Schläge
verursachen können.
CLASS 1 LASER PRODUCT
LASERPRODUKT DER KLASSE 1
LUOKAN 1 LASER LAITE
KLASS 1 LASER APPARAT
PRODUCTO LASER CLASE 1
Dieser CD-Player ist ein Laserprodukt der Klasse 1.
Lesen Sie vor Inbetriebnahme des Geräts die vorliegende
Bedienungsanleitung. Bitte beachten Sie alle Sicherheits- und
Bedienhinweise. Verwenden Sie das Gerät ausschließlich wie
in der Anleitung beschrieben. Auf diese Weise können Sie Ihr
neues Gerät von Anfang an optimal nutzen und vermeiden
Bedienfehler.
WARNUNG : N ehmen Sie das Gerät nicht auseinander. Der im Gerät
verwendete Laser kann für die Augen schädlich sein.
Achtung: Setzen Sie das Gerät nicht Nässe oder Feuchtigkeit aus, um die Gefahr eines Brandes bzw. eines elektrischen Schlags zu
vermeiden.
• Dieses Gerät darf nur an eine Netzsteckdose mit Schutzerdung angeschlossen werden.
•U
m das Gerät vom Netzbetrieb zu trennen, muss der Stecker aus der Netzsteckdose gezogen werden. Deshalb sollte der Netzstecker jederzeit
zugänglich und leicht trennbar sein.
WARNUNG
• Das Gerät darf nicht mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten in Berührung kommen. Außerdem dürfen keine mit Flüssigkeiten gefüllten Behälter,
wie beispielsweise Vasen, darauf abgestellt werden.
•D
er Netzstecker sollte jederzeit in Reichweite und zugänglich sein, da er aus der Steckdose entfernt werden muss, um das
Gerät vollständig abzuschalten.
3
Sicherheitsinformationen
VORSICHTSMASSNAHMEN
Stellen Sie sicher, dass die Stromversorgung des Haushaltes den Angaben auf dem Aufkleber auf der Rückseite der Heimkino-Anlage entspricht.
Stellen Sie die Anlage horizontal auf eine geeignete Fläche (Möbel) und lassen Sie um das Gerät herum genügend Platz für eine gute Belüftung (7,5 bis
10 cm). Stellen Sie sicher, dass die Belüftungsschlitze nicht verdeckt sind. Stellen Sie nichts oben auf die Anlage. Stellen Sie die Anlage nicht auf einen
Verstärker oder ein anderes Gerät, das Wärme erzeugt. Stellen Sie vor Bewegung der Anlage sicher, dass keine Disk eingelegt ist. Im Modus „Standby“
ist die Stromversorgung nicht unterbrochen. Um die Anlage vollständig von der Stromversorgung zu trennen, ziehen Sie den Netzstecker aus der
Wandsteckdose, insbesondere wenn das Gerät für längere Zeit nicht benutzt wird.
Bei einem Sturm oder Gewitter den Netzstecker
herausziehen. Blitzschläge können die Anlage beschädigen.
So vermeiden Sie ernsthafte Schäden:
Die Anlage nicht so aufstellen, dass sie direkt im Sonnenlicht oder in der
Nähe anderer Wärmequellen steht.
Phones
Schützen Sie die Anlage vor Feuchtigkeit und stärkerer Erwärmung
(Kamin) und auch vor Geräten, die starke elektrische oder magnetische
Felder erzeugen (z. B. Lautsprecher). Falls die Anlage nicht richtig
funktioniert, ziehen Sie das Netzkabel aus der Steckdose. Die Anlage
ist nicht für den gewerblichen Gebrauch, sondern für die private
Nutzung konzipiert. Das Kopieren von CDs oder das Herunterladen
von Musikdateien zum Verkauf oder für andere gewerbliche Zwecke
verletzt das Urheberrecht oder kann dagegen verstoßen. Bis zu dem
im geltenden Gesetz gestatteten Ausmaß werden Darstellungen
und Garantien der Nichtverletzung der Urheberrechte oder anderer
Rechte des geistigen Eigentums, die aus dem Gebrauch des Produkts
resultieren, unter Bedingungen, die von den oben angegebenen
abweichen, somit ausgeschlossen.
Kondensation: Wenn Sie Ihr Gerät und/oder Ihre Disks aus der Kälte
ins Warme bringen, z. B. nach einem Transport im Winter, warten Sie
vor der Verwendung etwa zwei Stunden, damit sie Raumtemperatur
erreichen.
4
Die in diesem Produkt verwendeten Batterien enthalten
umweltschädigende Chemikalien.
Als Verbraucher sind Sie gesetzlich verpflichtet, alte Batterien und
Akkus zur umweltschonenden Entsorgung zurückzugeben. Sie können
alte Batterien und Akkus bei den öffentlichen Sammelstellen in Ihrer
Gemeinde oder überall dort abgeben, wo Batterien und Akkus der
betreffenden Art verkauft werden.
GER
Inhalt
hauptfunktionen
2
Lieferumfang
sicherheitsinformationen
3
4
Hinweise zur Sicherheit
Vorsichtsmaßnahmen
erste schritte
7
Wichtige Informationen zur
Bedienungsanleitung
Unterstützte Diskformate
Nicht geeignete Disktypen
Kopierschutz
Merkmale der einzelnen Disktypen
2
3
7
abbildungen
10
fernbedienung
12
16
anschlÜSSe
Vor inbetriebnahme der
HEIMKINO-anlage
27
28
WIEDERGABE
8
8
8
9
10 Vorderseite
10 Display
11 Rückseite
12 Funktionen der Fernbedienung
14 Fernbedienung einrichten
16
20
22
23
23
24
25
26
Lautsprecher anschließen
Drahtloses Empfangsmodul anschließen
Videoausgang an Fernsehgerät anschließen
Automatische HDMI-Erkennung
HDMI-Funktion
BD Wise (nur bei Produkten von Samsung)
Andere Audiogeräte anschließen
UKW-Antenne anschließen
27 Vor Inbetriebnahme der Heimkino-Anlage
28
29
30
31
33
41
Disks wiedergeben
MP3/WMA-CDs wiedergeben
JPEG-Dateien wiedergeben
DivX-Disks wiedergeben
Wiedergabefunktionen verwenden
Mediendateien über den USB-HostAnschluss wiedergeben
5
Inhalt
system-setup
43
43
43
44
45
45
46
46
47
47
49
49
50
51
51
52
52
53
53
radio
54
KOMFORTFunktionen
57
Fehlersuche
59
Sprachcode-Liste
61
62
anhang
6
Sprache einstellen
HDMI-Videoausgangsmodus einstellen
Fernsehbildschirmformat einstellen
Kindersicherung verwenden
Passwort einstellen
Bildschirmhintergrund einstellen
Benutzerdefinierten Bildschirmhintergrund
wählen
Lautsprechermodus einstellen
Verzögerungszeit einstellen
Testton einstellen
Lautsprecherton einstellen
Dynamikbereich (DRC) einstellen
Synchronisation (AV Sync) einstellen
HDMI-Audio einstellen
Klangfeld-Funktion (DSP/EQ) verwenden
Dolby Pro Logic II-Modus
Dolby Pro Logic II-Effekt
P.BASS-Funktion verwenden
54 Radio hören
54 Sender einspeichern
55 Was ist RDS?
57
57
57
58
Sleep-Timer-Funktion verwenden
Display-Helligkeit einstellen
Ton stumm schalten
CD-Ripping-Funktion verwenden
59 Fehlersuche
61 Sprachcode-Liste
62 Handhabung und Aufbewahrung von Disks
63 Technische Daten
GER
Wichtige Informationen zur Bedienungsanleitung
Informieren Sie sich vor dem Lesen der Bedienungsanleitung über die nachstehenden Begriffe.
Symbole in dieser Bedienungsanleitung
● erste schritte
Symbol Begriff
Definition
d
DVD
Bezieht sich auf Funktionen für DVD oder DVD-R/DVD-RW, die im
Videomodus aufgenommen und fixiert wurden.
CD
Bezieht sich auf Funktionen für Daten-CDs (CD-R oder CD-RW).
MP3
Bezieht sich auf Funktionen für MP3-Dateien.
JPEG
Bezieht sich auf Funktionen für JPEG-Dateien.
DivX
Bezieht sich auf Funktionen für MPEG4-Disks.
(DVD±R/RW, CD-R oder CD-RW)
Achtung
Bezieht sich auf alle Fälle, in denen eine Funktion nicht ausgeführt wird oder
Einstellungen abgebrochen werden können.
Hinweis
Hier handelt es sich um Tipps oder Anweisungen zu den jeweiligen
Funktionen.
B
A
G
D
M
MM `` In diesem Handbuch gelten die mit DVD (
DVD
) markierten Anweisungen für
DVD-VIDEO und DVD-R/-RW-Disks, die im Videomodus aufgenommen und dann
finalisiert wurden. Bei Bezugnahme auf bestimmte DVD-Typen werden diese separat
aufgeführt.
`` Wurde eine DVD-R/RW-Disk nicht ordnungsgemäß im DVD-Videoformat aufgenommen,
kann sie nicht abgespielt werden.
Informationen zum Gebrauch dieser Bedienungsanleitung
1. Machen Sie sich mit den Sicherheitsanweisungen vertraut, bevor Sie dieses Produkt verwenden.
(Siehe Seite 4)
2. Falls ein Problem auftritt, schlagen Sie im Kapitel zur Fehlerbehebung nach. (Siehe Seiten 59~60)
Copyright
© 2008 Samsung Electronics Co., Ltd.
Alle Rechte vorbehalten. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Samsung Electronics Co., Ltd.
ist das vollständige oder teilweise Reproduzieren oder Kopieren dieser Bedienungsanleitung nicht
gestattet.
7
Erste Schritte
DVD (Digital Versatile Disc) bietet eine phantastische Audio- und Videoqualität dank Dolby Digital
Surround Sound und der MPEG-2-Videokompressionstechnologie.
Jetzt können Sie diese realistischen Klangeffekte direkt bei sich zu Hause genießen,
und Sie werden das Gefühl haben, sich in einem Kino oder Konzertsaal zu befinden.
1
~ 6
Anlage und Disks sind jeweils mit einem Ländercode versehen. Die Ländercodes müssen übereinstimmen,
damit die Disk abgespielt werden kann. Stimmen die Codes nicht überein, lässt sich die Disk nicht abspielen.
Den Ländercode dieser Anlage finden Sie auf seiner Rückseite. (Mit der Heimkino-Anlage können nur DVDs
abgespielt werden, die mit dem gleichen Ländercode wie die Anlage gekennzeichnet sind.)
unterstützte Diskformate
Disktyp
Kennzeichen
(Logo)
Aufgezeichnete
Signale
Disk-Größe
12 cm
DVD-VIDEO
VIDEO
8 cm
COMPACT
AUDIO-CD
AUDIO
DIGITAL AUDIO
DivX
AUDIO + VIDEO
Max. Spielzeit
ca. 240 Min. (einseitig)
ca. 480 Min. (doppelseitig)
ca. 80 Min. (einseitig)
ca. 160 Min. (doppelseitig)
12 cm
74 Min.
8 cm
20 Min.
12 cm
—
8 cm
—
nicht GEEIGNETE Disktypen
• CD, CD-I, CD-ROM, DVD-ROM und DVD können nicht mit dieser Anlage wiedergegeben werden. Wenn solche
Disks abgespielt werden, erscheint die Meldung <WRONG DISC FORMAT> auf dem Fernsehbildschirm.
• Im Ausland gekaufte DVDs lassen sich unter Umständen nicht mit dieser Anlage abspielen. Wenn solche Disks
abgespielt werden, erscheint die Meldung <CAN'T PLAY THIS DISC PLEASE, CHECK REGION CODE> auf dem
Fernsehbildschirm.
Kopierschutz
• Viele DVDs sind mit einem Kopierschutz versehen. Daher sollten Sie die Anlage unbedingt direkt an das
Fernsehgerät und nicht an einen Videorekorder anschließen. Der Anschluss an einen Videorekorder löst bei einer
mit einem Kopierschutz versehenen DVD Bildstörungen aus.
• Dieses Gerät ist mit einer Kopierschutztechnik ausgestattet, die durch bestimmte US-Patente und sonstige
Rechte an geistigem Eigentum im Besitz der Macrovision Corporation und anderer Rechtsinhaber geschützt ist.
Die Verwendung dieser Kopierschutztechnik bedarf der Genehmigung durch die Macrovision Corporation und ist,
wenn nicht ausdrücklich anderweitig durch die Macrovision Corporation genehmigt, auf Heimwiedergabe und
andere eingeschränkte Wiedergabezwecke begrenzt. Zurückentwicklung (Reverse Engineering) und
Disassemblierung verboten.
8
GER
Merkmale der einzelnen disktypen
Dieses Gerät unterstützt keine DRM-geschützten Mediendateien.
❖❖ CD-R-Disks
❖❖ CD-R-Disks mit MP3-Dateien
• Es können nur CD-R mit MP3-Dateien im ISO 9660- oder Joliet-Format abgespielt werden.
• Der Dateiname der MP3-Datei darf nicht länger als 8 Zeichen sein und sollte keine Lücken oder
Sonderzeichen (. / = +) enthalten.
• Verwenden Sie Disks, die mit einer Komprimierungs-/Dekomprimierungsdatenrate von über 128 kbit/s
aufgenommen wurden.
• Es können nur Dateien mit den Dateinamenserweiterungen „.mp3“ oder „.MP3“ wiedergegeben werden.
• Es können nur fortlaufend beschriebene Multisession-Disks abgespielt werden. Sollte sich auf der
Multisession-Disk ein unbeschriebener Abschnitt befinden, kann die Disk nur bis dorthin abgespielt werden.
• Wurde die Disk nicht abgeschlossen, dauert es bis zum Beginn der Wiedergabe länger, und es kann
vorkommen, dass nicht alle aufgenommenen Dateien abgespielt werden können.
• Bei Dateien, die im VBR-Format (Variable Bit Rate) – d. h. mit wechselnder Bitrate (z. B. 32–320 kbit/s) codiert wurden, kann der Klang beim Abspielen springen.
• Pro CD können max. 500 Titel abgespielt werden.
• Pro CD können max. 300 Verzeichnisse abgespielt werden.
❖❖ CD-R-Disks mit JPEG-Dateien
• Es
können nur Dateien mit der Dateierweiterung „jpg“ abgespielt werden.
• Wurde die Disk nicht abgeschlossen, dauert es bis zum Beginn der Wiedergabe länger, und es kann
vorkommen, dass nicht alle aufgenommenen Dateien abgespielt werden können.
• Es können nur CD-R-Disks mit JPEG-Dateien im ISO 9660- oder Joliet-Format abgespielt werden.
• Der JPEG-Dateiname darf nicht länger als 8 Zeichen sein und sollte keine Lücken oder Sonderzeichen (. / = +)
enthalten.
• Es können nur fortlaufend beschriebene Multisession-Disks abgespielt werden. Sollte sich auf der
Multisession-Disk ein unbeschriebener Abschnitt befinden, kann die Disk nur bis zu dieser Stelle abgespielt
werden.
• Auf eine CD passen maximal 9.999 Bilder.
• Bei der Wiedergabe von Kodak/Fuji Picture CDs können nur die JPEG-Dateien aus dem Bilderverzeichnis
abgespielt werden.
• Bei Verwendung anderer Picture Discs als Kodak/Fuji Picture CDs dauert es u. U. bis zum Beginn der
Wiedergabe etwas länger oder es kann vorkommen, dass sie gar nicht abgespielt werden.
❖❖ DVD±R/RW, CD-R/RW mit DivX-Dateien
• Eine Softwareaktualisierung für nicht unterstützte Formate ist nicht möglich.
(Beispiel: QPEL, GMC, Auflösung höher als 800 x 600 Pixel usw.)
• Bereiche mit hoher Bildwechselfrequenz werden während des Abspielens einer DivX-Datei eventuell nicht
wiedergegeben.
• DivX®ist ein digitales Videoformat,das von DivX Inc. konzipiert wurde. Diese Heimkino-Anlage ist offiziell „DivX
Certified“ oder „DivX Ultra Certified“ und gibt DivX-Videos wieder.
9
● erste schritte
• Einige CD-R-Disks können in Abhängigkeit vom Aufnahmegerät (CD-Rekorder oder PC) oder vom Zustand
der Disk evtl. nicht abgespielt werden.
• Verwenden Sie CD-R mit einer Kapazität von 650 MB / 74 Minuten.
Verwenden Sie keine CD-R mit mehr als 700 MB bzw. 80 Minuten, da diese unter Umständen nicht
wiedergegeben werden können.
• Einige CD-RW (wiederbeschreibbar) können evtl. nicht wiedergegeben werden.
• Es können nur ordnungsgemäß „abgeschlossene“ CD-R wiedergegeben werden. Wenn die Sitzung abgeschlossen wurde,
ohne jedoch auch die Disk abzuschließen, kann die Disk möglicherweise nicht vollständig abgespielt werden.
Abbildungen
Vorderseite
10
FUNC.
Ein/Aus-Taste (
)
Diskfach
Sendereinstell- und Sprungtaste
rückwärts ( )
USB-Anschluss
Stopptaste (
Taste zum Öffnen und Schließen des
Diskfachs
Wiedergabe-/Pausentaste
( )
Display
Tuner-Anzeige für gespeicherte Sender
Systemstatus-Anzeige
Radiofrequenz-Anzeige
10
Sendereinstell- und Sprungtaste
vorwärts ( )
Funktionstaste FUNC.
)
10
Lautstärkeregler VOLUME
GER
Rückseite
1
2
3
4
5
6
7
● ABBILDUNGEN
FM ANT
FM ANT
8
9
10
Steckplatz für TX-Karte WIRELESS
Die TX-Karte ermöglicht die Kommunikation zwischen dem Gerät und
dem optionalen drahtlosen Empfangsverstärker.
HDMI-Ausgang HDMI OUT
Verbinden Sie diesen HDMI-Ausgang über ein HDMI-Kabel mit dem
HDMI-Eingang Ihres Fernsehgeräts, um beste Bildwiedergabe zu erreichen.
Digitaler optischer Audioeingang DIGITAL AUDIO IN
OPTICAL
Schließen Sie hier externe Geräte an, die digitale Audiosignale ausgeben
können.
Videoausgang VIDEO OUT
Verbinden Sie den Videoeingang des Fernsehers (VIDEO IN) mit dem
Videoausgang VIDEO OUT der Anlage.
Eingang AUX IN
Schließen Sie hier externe Geräte mit analogem 2-Kanal-Audioausgang
an (z. B. Videorekorder).
Scart-Buchse
Schließen Sie hier ein Fernsehgerät mit Scart-Eingang an.
UKW-Anschluss 75 Ω COAXIAL
Anschluss für die UKW-Antenne
Lüfter
Der Lüfter ist ständig in Betrieb, wenn das Gerät eingeschaltet ist. Beim
Aufstellen des Geräts ist ein Abstand von mindestens 10 cm auf allen
Seiten des Lüfters einzuhalten.
9
Lautsprecher-Ausgangsanschlüsse
5.1CH SPEAKERS OUT
Schließen Sie die Front- und Rücklautsprecher,
den Center-Lautsprecher und den Subwoofer an.
10
Kabelklemme
Zum Befestigen von Kabeln.
11
Fernbedienung
Funktionen der Fernbedienung
1
2
3
20
21
22
23
4
24
5
6
7
25
26
27
28
8
9
29
30
31
10
11
32
12
13
33
14
15
16
17
18
19
12
34
35
36
37
38
39
40
POWER-Taste
DVD
22
DVD
DVD
DVD-Taste
TUNER-Taste
AUX-Taste
DVD RECEIVER-Taste
3
TV-Taste
PORt-Taste
4
23
Zifferntasten (0~9)
RDS-Auswahltasten
5
24
AUDIO-Taste
SUBTITLE-Taste
6
STEP-Taste
25
26
7
Sendertasten/CD-Sprungtasten
8
VOL-Taste
9
MENU-Taste
28
MUTE-Taste
10
Navigationstasten und Enter-Taste
29
TUNING/CH-Taste
11
INFO-Taste
30
REMAIN-Taste
31
RETURN-Taste
32
EXIT-Taste
33
CANCEL-Taste
12
PL II MODE-Taste
27
PAUSE-Taste
PLAY-Taste
STOP-Taste
Suchlauftasten
13
TUNER MEMORY-Taste
14
SD/HD-Taste
(Standard Definition/High Definition)
15
ZOOM-Taste
34
SOUND EDIT-Taste
16
LOGO-Taste
35
REPEAT-Taste
17
CD RIPPING-Taste
36
SLEEP-Taste
18
MO/ST-Taste
37
38
19
20
21
PL II EFFECT-Taste
Taste SOURCE
T
aste zum Öffnen und Schließen
des Diskfachs
● fernbedienung
2
GER
1
DSP/EQ-Taste
P.BASS-Taste
39
DIMMER-Taste
40
SLOW-Taste
Batterien einlegen
1. Nehmen Sie die
Abdeckung des
Batteriefachs in
Pfeilrichtung ab.
2. L
egen Sie zwei 1,5 V-Batterien vom
3. Setzen Sie die
Typ AAA ein. Achten Sie dabei auf die
Abdeckung des
richtige Polarität (+ und -).
Batteriefachs wieder
auf.
MM Beachten Sie die nachstehenden Vorsichtsmaßnahmen, um zu vermeiden, dass die
Batterien auslaufen oder aufplatzen:
`` Legen Sie die Batterien unter Einhaltung der Polarität in die Fernbedienung ein:
(+) an (+) und (–) an (–).
`` Verwenden Sie immer den richtigen Batterietyp. Ähnlich aussehende Batterien weisen möglicherweise
unterschiedliche Spannungen auf.
`` Wechseln Sie stets beide Batterien gleichzeitig aus.
`` Setzen Sie die Batterien weder Hitze noch offener Flamme aus.
13
Fernbedienung
Fernbedienung einrichten
Sie können mit dieser Fernbedienung bestimmte Funktionen Ihres Fernsehgeräts steuern.
So verwenden Sie die Fernbedienung für das Fernsehgerät
1. Drücken Sie die Taste TV, um den Fernsehmodus
auszuwählen.
2. Drücken Sie die Taste POWER, um das Fernsehgerät
einzuschalten.
3. Halten Sie die Taste POWER gedrückt, und geben Sie den Herstellercode für Ihr Fernsehgerät ein.
•Sind mehrere Codes für Ihr Fernsehgerät in der Tabelle
aufgeführt, geben Sie eine nach der anderen ein, um
festzustellen, welche die richtige ist.
Beispiel: Für ein Samsung-Fernsehgerät
Halten Sie die Taste POWER gedrückt und geben Sie
mit den Zifferntasten 00, 15, 16, 17 oder 40 ein.
4. Wenn das Fernsehgerät abschaltet, ist die Einstellung komplett.
•Nun können Sie die Tasten TV POWER, VOLUME, CHANNEL und die Zifferntasten (0–9) zum
Steuern des Fernsehgeräts benutzen.
MM``
Unter Umständen lassen sich manche Fernsehgerätemarken nicht mit der
Fernbedienung bedienen. Es kann auch vorkommen, dass je nach Hersteller Ihres
Fernsehgerätes nicht alle Bedienfunktionen verfügbar sind.
`` Wenn
Sie die Fernbedienung nicht mit dem Herstellercode Ihres Fernsehers
programmieren, funktioniert diese standardmäßig mit einem Samsung-Fernsehgerät.
Funktionsbereich der Fernbedienung
Die Fernbedienung hat eine Reichweite von bis zu ca. 7 Metern.
Sie kann auch in einem Winkel von bis zu 30° zum Fernbedienungssensor verwendet werden.
FUNC.
14
Nr.
Marke
1
Admiral (M.Wards)
56, 57, 58
44
MTC
18
2
A Mark
01, 15
45
NEC
18, 19, 20, 40, 59, 60
3
Anam
01, 02, 03, 04, 05, 06, 07, 08, 09, 10, 11,
46
Nikei
03
12, 13, 14
47
Onking
03
Code
Nr.
Marke
GER
Herstellercodes für Fernsehgeräte
Code
AOC
01, 18, 40, 48
48
Onwa
03
5
Bell & Howell (M.Wards)
57, 58, 81
49
Panasonic
06, 07, 08, 09, 54, 66, 67, 73, 74
6
Brocsonic
59, 60
50
Penney
18
7
Candle
18
51
Philco
03, 15, 17, 18, 48, 54, 59, 62, 69, 90
8
Cetronic
03
52
Philips
15, 17, 18, 40, 48, 54, 62, 72
9
Citizen
03, 18, 25
53
Pioneer
63, 66, 80, 91
10
Cinema
97
54
Portland
15, 18, 59
11
Classic
03
55
Proton
40
12
Concerto
18
56
Quasar
06, 66, 67
13
Contec
46
57
Radio Shack
17, 48, 56, 60, 61, 75
14
Coronado
15
58
RCA/Proscan
18, 59, 67, 76, 77, 78, 92, 93, 94
15
Craig
03, 05, 61, 82, 83, 84
59
Realistic
03, 19
16
Croslex
62
60
Sampo
40
17
Crown
03
61
Samsung
00, 15, 16, 17, 40, 43, 46, 47, 48, 49,
18
Curtis Mates
59, 61, 63
19
CXC
03
62
Sanyo
19, 61, 65
20
Daewoo
02, 03, 04, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24,
63
Scott
03, 40, 60, 61
25, 26, 27, 28, 29, 30, 32, 34, 35, 36, 48, 59, 90
64
Sears
15, 18, 19
21
Daytron
40
65
Sharp
15, 57, 64
22
Dynasty
03
66
Signature 2000 (M.Wards)
57, 58
23
Emerson
03, 15, 40, 46, 59, 61, 64, 82, 83, 84, 85
67
Sony
50, 51, 52, 53, 55
24
Fisher
19, 65
68
Soundesign
03, 40
25
Funai
03
69
Spectricon
01
26
Futuretech
03
70
SSS
18
27
General Electric (GE)
06, 40, 56, 59, 66, 67, 68
71
Sylvania
18, 40, 48, 54, 59, 60, 62
28
Hall Mark
40
72
Symphonic
61, 95, 96
29
Hitachi
15, 18, 50, 59, 69
73
Tatung
06
30
Inkel
45
74
Techwood
18
31
JC Penny
56, 59, 67, 86
75
Teknika
03, 15, 18, 25
32
JVC
70
76
TMK
18, 40
33
KTV
59, 61, 87, 88
77
Toshiba
19, 57, 63, 71
● fernbedienung
4
59, 60, 98
34
KEC
03, 15, 40
78
Vidtech
18
35
KMC
15
79
Videch
59, 60, 69
36
LG (Goldstar)
01, 15, 16, 17, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44
80
Wards
15, 17, 18, 40, 48, 54, 60, 64
37
38
Luxman
18
81
Yamaha
18
LXI (Sears)
19, 54, 56, 59, 60, 62, 63, 65, 71
82
York
40
39
Magnavox
15, 17, 18, 48, 54, 59, 60, 62, 72, 89
83
Yupiteru
03
40
Marantz
40, 54
84
Zenith
58, 79
41
Matsui
54
85
Zonda
01
42
MGA
18, 40
86
Dongyang
03, 54
43
Mitsubishi/MGA
18, 40, 59, 60, 75
15
Anschlüsse
In diesem Kapitel werden verschiedene Möglichkeiten erläutert, das digitale Heimkino-System mit externen
Komponenten zu verbinden.
Bevor Sie das Gerät transportieren oder aufstellen können, muss das Gerät ausgeschaltet und das
Netzkabel gezogen werden.
Lautsprecher Anschliessen
2,5-3fache Größe des Bildschirms
Aufstellungsort der Heimkino-Anlage
Platzieren Sie die Anlage auf einem Regal oder einem anderen geeigneten Untersatz.
Wahl der Sitzposition
Wählen Sie Ihre Sitzposition in einem Abstand zum Fernsehgerät, der der 2,5–3fachen Größe des Bildschirms
entspricht.
Beispiel: Bei einem 32"-Monitor 2 bis 2,4 Meter
Bei einem 55"-Monitor 3,5 bis 4 Meter
Front-Lautsprecher ei
Platzieren Sie diese Lautsprecher vor Ihrer Sitzposition in einem Winkel von ca. 45° auf Sie ausgerichtet.
Platzieren Sie sie so, dass die Hochtöner sich auf einer Höhe mit Ihren Ohren befinden.
Richten Sie die Vorderseite der Front-Lautsprecher an der Vorderseite des Center-Lautsprechers aus, oder versetzen Sie sie
leicht nach vorn.
Center-Lautsprecher
f
Dieser wird am besten auf gleicher Höhe wie die Front-Lautsprecher installiert. Sie können ihn aber auch direkt über oder
unter dem Fernsehgerät platzieren.
Rücklautsprecher
hj
Stellen Sie die Rücklautsprecher hinter Ihrer Hörposition auf. Falls dafür der Platz nicht ausreicht, platzieren Sie sie einander
gegenüberliegend. Platzieren Sie sie 60–90 cm über Ihrem Kopf, leicht nach unten ausgerichtet.
nders als die Front- und der Center-Lautsprecher sorgen die rückwärtigen Lautsprecher hauptsächlich für
* AKlangeffekte,
so dass sie nicht fortwährend Töne wiedergeben.
Subwoofer
Die Position des Subwoofers ist unkritisch. Sie können ihn beliebig platzieren.
16
GER
Lautsprecherkomponenten
HT-Z220
(L)
(R)
(L)
(R)
Rück-LS
Front-LS
Subwoofer
Center-LS
● Anschlüsse
HT-TZ222
Schrauben (klein): 10 St.
(L) (R)
Center-LS
(L)
Front-LS
Schrauben (groß): 2 St.
(R)
Rück-LS
Ständer
Lautsprecherkabel
STANDFUSS
Subwoofer
HT-TZ225
Schrauben (klein): 20 St. Schrauben (groß): 4 St.
Center-LS
(L) (R)
(L) (R)
Front-LS
Rück-LS
Ständer
Lautsprecherkabel
Subwoofer
Standfuß
Säulenständer für Front-/Rücklautsprecher
So montieren Sie einen Lautsprecher am Standfuß
HT-TZ222 – Front-Lautsprecher
HT-TZ225 – Front-/Rücklautsprecher
1. D
rehen Sie den STÄNDERSCHAFT auf den
Kopf, und befestigen Sie den STANDFUSS.
1
2. Drehen Sie mit Hilfe eines Schraubendrehers
fünf kleine SCHRAUBEN in die fünf mit
Pfeilen gekennzeichneten Bohrungen (siehe
Abbildung).
3. Befestigen Sie den zusammengesetzten
Ständer am LAUTSPRECHER.
4. Drehen Sie mit einem Schraubendreher eine
weitere große SCHRAUBE in die Bohrung auf
der Rückseite des Lautsprechers (siehe
Abbildung).
2
STAND BASE
STANDFUSS
STAND
STÄNDER
3
4
LAUTSPRECHER
STÄNDER
17
Anschlüsse
Front-, Rück- und Center-Lautsprecher sowie Subwoofer anschließen
Schließen Sie die Kabel der Lautsprecher an die entsprechenden Buchsen auf der Rückseite der Anlage an. Beachten Sie
die Farbcodierung.
oder:
1.Halten Sie die Klemmtaste auf der Lautsprecherrückseite gedrückt.
2.Führen Sie die schwarze Ader in die schwarze Minusklemme
(–) und die rote Ader in die rote Plusklemme (+) ein, und lassen
Sie die Taste wieder los.
schwarze rot
3. Schließen Sie das andere Ende des Lautsprecherkabels an die Anschlüsse an der Rückseite der Heimkino-Anlage und des Drahtlos-Empfangsmoduls an.
• Stellen Sie sicher, dass die Farben der Anschlussstecker mit jenen der Anschlusseingänge übereinstimmen.
HT-Z220
Center-Lautsprecher
Front-Lautsprecher (R)
Front-Lautsprecher (L)
ipod
AUX IN 2
Rücklautsprecher (R)
Rücklautsprecher (L)
Subwoofer
HT-TZ222
Front-Lautsprecher (R)
Front-Lautsprecher (L)
Center-Lautsprecher
ipod
Rücklautsprecher (R)
Rücklautsprecher (L)
Subwoofer
18
GER
Front-, Rück- und Center-Lautsprecher sowie Subwoofer anschließen
HT-TZ225
Center-Lautsprecher
● Anschlüsse
Front-Lautsprecher (R)
Front-Lautsprecher (L)
ipod
AUX IN 2
Rücklautsprecher (R)
Rücklautsprecher (L)
Subwoofer
`` Lassen Sie Kinder nicht mit den Lautsprechern spielen. Es besteht Verletzungsgefahr durch einen
umfallenden Lautsprecher.
`` Achten Sie beim Anschließen der Lautsprecheradern auf die richtige Polarität (+/–).
`` Achten
Sie darauf, dass Kinder nicht die Hände oder Gegenstände in die Kabelaussparung des
Subwoofers hineinstecken.
`` Hängen Sie den Subwoofer nicht durch die Bohrung an der Wand auf.
MM `` Wenn Sie einen Lautsprecher in der Nähe des Fernsehers aufstellen, können die Bildschirmfarben
aufgrund des magnetischen Feldes, das der Lautsprecher erzeugt, gestört werden. Stellen Sie in
diesem Fall den Lautsprecher an einem anderen Ort auf.
19
Anschlüsse
drahtloses Empfangsmodul anschliessen
Empfangsmodul (SWA-4000/4100)
Center-Lautsprecher
Front-Lautsprecher (L)
Front-Lautsprecher (R)
ipod
Subwoofer
HT-Z220/TZ222
HT-TZ225
Rücklautsprecher (L)
Rücklautsprecher (L)
Rücklautsprecher (R)
Rücklautsprecher (R)
Drahtloses Empfangsmodul
Drahtloses Empfangsmodul
MM `` Die Rücklautsprecher der Modelle HT-Z220/TZ222/TZ225 können ebenfalls an das drahtlose
Empfangsmodul (SWA-4000/4100) angeschlossen werden, wenn dieses separat erworben wurde.
20
AUX IN
Abgeschrägte
Ecke nach links
TX-Karte
3. Schließen Sie den linken und rechten Rücklautsprecher am drahtlosen
Empfangsmodul an.
4. Stecken Sie das Netzteil des Empfangsmoduls in die Netzsteckdose.
MM `` Stellen Sie das drahtlose Empfangsmodul weit entfernt von der Hörerposition auf. Wenn
das Empfangsmodul zu nah an der Heimkino-Anlage aufgestellt wird, können
Klangbeeinträchtigungen aufgrund von Interferenzen auftreten.
`` Wenn Sie in der Nähe der Anlage ein anderes Gerät wie ein Mikrowellengerät, eine
WLAN-Karte, Bluetooth o.ä. verwenden, die auch im Bereich 5.8/2,4 GHz arbeiten, kann
es zu Klangstörungen durch Interferenzen kommen.
`` Die Funkreichweite von der Anlage zum Empfangsmodul beträgt ca. 10 m. Sie kann
jedoch abhängig von der Arbeitsumgebung variieren. Befindet sich zwischen HeimkinoAnlage und drahtlosem Empfangsmodul eine Wand aus Stahlbeton oder Metall, so
funktioniert das Gerät evtl. gar nicht, da die Funkwellen Metall nicht durchdringen können.
`` Wenn mit dem Gerät keine drahtlose Verbindung herstellt werden kann, müssen im
System die ID-Einstellungen für die Verbindung zwischen Gerät und Empfangsmodul
konfiguriert werden. Schalten Sie das Gerät aus, geben Sie über die Fernbedienung die
Zahlenkombination "0" "1"  "3"  "5" ein, und schalten Sie das Gerät anschließend
wieder ein. Halten Sie bei eingeschaltetem Empfangsmodul die Taste "ID SET" an der
Rückseite des Moduls 5 Sekunden lang gedrückt.
`` Verwenden Sie ausschließlich die für das Produkt vorgesehene TX-Karte.
Bei Verwendung einer anderen TX-Karte kann das Gerät beschädigt werden oder die
Karte lässt sich nicht mehr leicht entfernen.
`` TX-Karte nicht umgedreht oder in verkehrter Richtung einstecken.
`` TX-Karte nur bei ausgeschalteter Anlage einsetzen. Ein Anschließen in eingeschaltetem
Zustand kann zu Gerätefehlern führen.
`` Wenn die TX-Karte eingeführt und das drahtlose Empfangsmodul eingerichtet wurde, liegt
an den Ausgängen für die Rücklautsprecher an der Anlage kein Tonsignal mehr an.
`` S
chließen Sie die drahtlos verbundenen Rücklautsprecher nicht an die
Lautsprecherbuchsen auf der Rückseite der Heimkino-Anlage an. Das kann zu
Beschädigungen führen.
`` Das kabellose Empfangsmodul verfügt über eine eingebaute Antenne. Das Gerät von
Wasser und Feuchtigkeit fern halten.
`` Wenn die drahtlos verbundenen Rücklautsprecher nicht funktionieren, versuchen Sie, das
drahtlose Empfangsmodul neu zu starten. Wenn sie weiterhin nicht funktionieren, stellen Sie
den Modus auf DVD 5.1 oder Dolby Pro Logic II um.
`` Im 2-Kanal-Modus kann von den Rücklautsprechern kein Ton wahrgenommen werden.
21
● Anschlüsse
2. Führen Sie bei ausgeschaltetem Gerät die TX-Karte in
den TX-Karten-Steckplatz (WIRELESS) auf der Rückseite der
Heimkino-Anlage ein.
• Achten Sie darauf, dass die abgeschrägte Ecke der TX-Karte nach links
zeigt, wenn Sie sie in den Steckplatz einsetzen.
• Achten Sie darauf, dass die Heimkino-Anlage ausgeschaltet ist, wenn
Sie die TX-Karte einsetzen. Ein Anschließen in eingeschaltetem Zustand
kann zu Gerätefehlern führen.
GER
1. Verbinden Sie die Front- und Center-Lautsprecher sowie den
Subwoofer mit der Heimkino-Anlage gemäß den Anweisungen auf
den Seiten 18~19.
Anschlüsse
VideoAusgang an Fernsehgerät anschlieSSen
Wählen Sie eine der folgenden drei Methoden für den Anschluss an ein Fernsehgerät.
FM ANT
AUX IN
METHODE2
METHODE1
(im Lieferumfang
enthalten))
METHODE 3
METHODE 1: HDMI
Verbinden Sie das HDMI-Kabel (nicht im Lieferumfang enthalten) mit dem HDMI-Ausgang (HDMI OUT) auf der
Rückseite der Heimkino-Anlage und dem HDMI-Eingang (HDMI IN) des Fernsehgerätes . Durch eine HDMIVerbindung können Sie mit einem HDTV-Fernsehgerät Filme in HD-Auflösung ansehen.
METHODE 2: Component Video
Verbinden Sie mit Hilfe des beiliegenden Videokabels den Anschluss VIDEO OUT an der Rückseite der Anlage mit
dem Anschluss VIDEO IN Ihres Fernsehgeräts.
METHODE 3: SCART
Wenn Ihr Fernsehgerät über eine Scart-Buchse verfügt, so verbinden Sie diese über ein Scart-Kabel (nicht im
Lieferumfang enthalten) mit der Buchse AV OUT auf der Rückseite der Heimkino-Anlage.
Funktion VIDEO SELECT
Halten Sie die Zifferntaste 0 (VIDEO SEL.) auf der Fernbedienung für mindestens 5 Sekunden gedrückt.
• <COMPOSITE> oder <RGB> wird angezeigt. Drücken Sie jetzt kurz die Zifferntaste 0 (VIDEO SEL.), um
zwischen <COMPOSITE> und <RGB> zu wechseln.
• Wenn Ihr Fernsehgerät über einen Scart(RGB)-Anschluss verfügt, drücken Sie die Zifferntaste 0 (VIDEO SEL.),
um in den RGB-Modus zu wechseln.
Über diese Scart-Einstellung erhalten Sie eine bessere Bildqualität.
• Wenn Ihr Fernsehgerät nicht über einen Scart(RGB)-Anschluss verfügt, drücken Sie die Zifferntaste 0 (VIDEO
SEL.), um in den COMPOSITE-Modus zu wechseln.
MM
`` Folgende Auflösungen sind für die HDMI-Übertragung verfügbar: 480p (576p), 720p,1080i/1080p.
Informationen über die Auflösungseinstellung finden Sie auf Seite 23.
`` Über den Component-Ausgang gibt das Gerät Signale im Interlace Scan-Modus 576i/480i aus.
`` Bei Verwendung eines HDMI-Kabels zum Anschluss an ein Samsung-Fernsehgerät kann das HeimkinoSystem über die Fernbedienung des Fernsehgerätes gesteuert werden. (Nur möglich mit SamsungFernsehgeräten, die Anynet+ (HDMI-CEC) unterstützen.)
`` Falls Ihr Fernsehgerät über das
22
Logo verfügt, so wird die Funktion Anynet+ unterstützt.
GER
Automatische HDMI-Erkennung
Wenn in eingeschaltetem Zustand ein HDMI-Kabel an die Anlage angeschlossen wird, schaltet der
Videoausgang automatisch auf HDMI-Modus um.
HDMI-Funktion
Auflösung wählen
Mit dieser Funktion kann der Benutzer die Bildschirmauflösung für
die HDMI-Ausgabe wählen.
Drücken und halten Sie im Stoppmodus die Taste SD/HD
(Standard Definition/High Definition) auf der Fernbedienung.
• Für die HDMI-Ausgabe verfügbare Auflösungen sind
576p(480p), 720p, 1080i/1080p.
• SD (Standard Definition) bezeichnet die Auflösung 576p
(480p), HD (High Definition) hingegen 720p, 1080i/1080p.
MM `` Wenn das Fernsehgerät die eingestellte Auflösung
nicht unterstützt, können Sie das Bild nicht richtig
sehen.
`` Beim Anschluss eines HDMI-Kabels werden
Composite (Video)- und Komponentenvideo-Signale
nicht übertragen.
`` Weitere Informationen dazu, wie ein Videoeingang
am Fernsehgerät ausgewählt wird, finden Sie im
Handbuch Ihres Fernsehgerätes.
Was ist HDMI (High Definition
Multimedia Interface)?
Das Gerät liefert DVD-Videosignale
digital ohne vorherige Konvertierung
in analoge Signale. Durch Anschluss
der Videoquelle an das Fernsehgerät
über ein HDMI-Kabel können Sie ein
schärferes Bild erhalten.
23
● Anschlüsse
• HDMI (High Definition Multimedia Interface)
HDMI ist eine Schnittstelle für die digitale Übertragung von Video- und Audiodaten über einen einzigen
Anschluss.
Über HDMI liefert die Heimkino-Anlage ein digitales Bild- und Tonsignal, das von einem Fernsehgerät mit
HDMI-Eingang verlustfrei wiedergegeben wird.
• Beschreibung der HDMI-Verbindung
HDMI-Anschluss: Unterstützt sowohl digitale Video- als auch Audiodaten.
- HDMI sendet ein rein digitales Signal an das Fernsehgerät.
- Wenn das Fernsehgerät HDCP (High-bandwidth Digital Content Protection) nicht unterstützt, wird
nur ein weißes Rauschen auf dem Bildschirm angezeigt.
• Warum setzt Samsung auf HDMI?
Analoge Fernsehgeräte erfordern ein analoges Video-/Audiosignal. Bei Wiedergabe einer DVD werden
jedoch digitale Daten an das Fernsehgerät übertragen. Deshalb ist entweder ein Digital-AnalogWandler (in der Heimkino-Anlage) oder ein Analog-Digital-Wandler (im Fernsehgerät) erforderlich. Bei
der Konvertierung nimmt die Bildqualität durch Rauschen und Signalverlust ab. Die HDMI-Technologie
hingegen macht die D/A-Konvertierung überflüssig und überträgt ein rein digitales Signal von der
Anlage zum Fernsehgerät.
• Was ist HDCP?
HDCP (High-band width Digital Content Protection) ist ein Kopierschutzverfahren für DVD-Inhalte, die
über HDMI wiedergegeben werden. Es ermöglicht eine sichere digitale Verbindung zwischen einer
Videoquelle (PC, DVD usw.) und einem Anzeigegerät (Fernsehgerät, Projektor usw.). Der Inhalt wird im
Quellgerät verschlüsselt, um unberechtigtes Kopieren zu verhindern.
• Was ist Anynet+?
Anynet+ ist eine Komfortfunktion, mit deren Hilfe Sie dieses Gerät mit der Fernbedienung von
Samsung-Fernsehgeräten bedienen können, sofern das Fernsehgerät Anynet+ unterstützt.
- Wenn Ihr Fernsehgerät von Samsung das
Logo aufweist, wird die Anynet+-Funktion
unterstützt.
-Wenn Sie die Anlage einschalten und eine Disk einlegen, startet die Wiedergabe, und das
Fernsehgerät schaltet automatisch auf HDMI um.
- Wenn Sie die Anlage einschalten und bei eingelegter Disk die Taste „Play“ (Wiedergabe) drücken,
schaltet sich das Fernsehgerät sofort ein und wechselt in den HDMI-Modus.
Anschlüsse
HDMI-Funktion
Anynet+ (HDMI-CEC) verwenden
Anynet+ ist eine Funktion, die es Ihnen ermöglicht über eine
Mit Anynet+ können Sie dieses Gerät
Samsung TV-Fernbedienung andere Samsung-Geräte zu steuern.
bedienen, Ihr Fernsehgerät anschalten
Anynet+ kann verwendet werden, wenn Sie die Heimkino-Anlage
oder einen Videoclip anschauen, indem
mithilfe eines HDMI-Kabels an ein Samsung-Fernsehgerät
Sie einfach die Wiedergabetaste auf
anschließen. (Nur bei Samsung-Fernsehgeräten, die Anynet+
der Fernbedienung Ihres Samsungunterstützen.)
Fernsehgerätes drücken.
1. Schließen Sie die Heimkino-Anlage über ein HDMI-Kabel an
ein Samsung-Fernsehgerät an. (Siehe Seite 22)
2. Stellen Sie die Funktion Anynet+ Ihres Fernsehgerätes ein.
(Weitere Informationen finden Sie im Handbuch Ihres
Fernsehgerätes.)
• Sie können die Heimkino-Anlage mithilfe der Fernbedienung Ihres
Fernsehgerätes bedienen. (Verfügbare TV-Tasten: ,
,
,
, , und ,,
~
-Tasten)
Im Menü des Fernsehgerätes
Drücken Sie die Taste „Anynet+“ auf der TV-Fernbedienung, um die
Funktion „Anynet+(HDMI-CEC)“ zu aktivieren.
• Receiver : On (Empfänger Ein): Sie können den Ton über das Heimkino-System
hören.
• Receiver : Off (Empfänger Aus): Sie können den Ton über das Fernsehgerät
hören.
MOVE
MOVE
ENTER
ENTER
EXIT
EXIT
Move
Enter
Exit
Move
Enter
Exit
Menü für die Heimkino-Anlage
Rufen Sie das Menü THEATER to connect (DVD Theater) auf, und stellen
Sie eine der folgenden Optionen ein:
MOVE ENTER
EXIT
• View TV (Fernsehen): Wenn die Funktion „Anynet+ (HDMI-CEC)“
aktiviert ist und Sie „View TV“ (Fernsehen) auswählen, schaltet die
Heimkino-Anlage automatisch in den Modus „Digital In“ (Digitaleingang).
• Theater Menu (Menü im Gerät): Öffnet das Menü der Heimkino-Anlage.
• Theater Operation (Gerätebetrieb): Hier werden die Informationen zur Diskwiedergabe mit der
Heimkino-Anlage angezeigt.
Sie können Titel, Kapitel und Untertitel wählen.
• Receiver: On (Empfänger Ein): Sie können den Ton über das Heimkino-System hören.
• Receiver : Off (Empfänger Aus): Sie können den Ton über das Fernsehgerät hören.
MM
`` Wenn Sie den Fernsehton über “Digital In” hören wollen, während Sie “View TV” ausgewählt
haben, müssen Sie das Fernsehgerät und das Heimkino mit dem optischen Kabel verbinden.
BD Wise (nur bei Produkten von Samsung)
Sie können das BD Wise-Menü nur dann verwenden, wenn die Samsung-Heimkino-Anlage mit einem
HDMI-Kabel an ein Fernsehgerät von Samsung angeschlossen wurde, das BD Wise unterstützt.
• Was ist BD Wise?
BD Wise sorgt bei BD Wise-kompatiblen Samsung-Produkten automatisch für die optimalen Einstellungen im
Zusammenspiel der beiden Geräte. Diese Funktion wird nur dann aktiviert, wenn BD Wise-kompatible
Produkte von Samsung mit einem HDMI-Kabel miteinander verbunden sind.
• BD Wise verwenden
1.Verwenden Sie das HDMI-Kabel, um die Samsung-Heimkino-Anlage an ein BD Wise-kompatibles
Samsung-Fernsehgerät anzuschließen.
2.Setzen Sie die Option BD Wise im Menü der Samsung-Heimkino-Anlage und im Menü des
Samsung-Fernsehgeräts auf On (Ein).
-D
adurch wird die Bildqualität entsprechend dem Inhalt, den Sie wiedergeben möchten (Disk, DVD usw.) optimiert.
-E
benfalls wird die Bildqualität für die Verbindung von Heimkino-Anlage und BD Wise-kompatiblem
Samsung-Fernsehgerät optimiert.
Sie die Auflösung im BD Wise-Modus ändern möchten,
MM `` Wenn
müssen Sie den BD-Modus zuvor auf Off (Aus) setzen.
`` Wenn Sie den BD Wise-Modus deaktivieren, wird die Auflösung
des angeschlossenen Fernsehgeräts automatisch auf den
maximalen Wert eingestellt.
`` BD Wise wird deaktiviert, wenn die Anlage an ein Gerät
angeschlossen ist, das BD Wise nicht unterstützt.
24
LANGUAGE
BD WISE
: ON
HDMI VIDEO OUT:
RGB
TV DISPLAY
:
WIDE/HDTV
PARENTAL
:
OFF
PASSWORD
:
CHANGE
GER
ANDERE AUDIOGERÄTE ANSCHLIESSEN
AUX (auf der Geräterückseite)
OPTICAL (auf der Geräterückseite)
● Anschlüsse
FM ANT
optisches Kabel
(nicht im Lieferumfang
enthalten)
Audiokabel (nicht im Lieferumfang enthalten)
Wenn das externe analoge Gerät nur einen
Audioausgang hat, können Sie den Anschluss
entweder an der rechten oder an der linken
Buchse vornehmen.
Externe analoge Komponente
Externe digitale Komponente
AUX: Ein externes Analoggerät anschließen
Ein Beispiel für ein analoges Gerät ist ein Videorekorder.
1. Verbinden Sie den Eingang AUX IN (Audio) an der Heimkino-Anlage mit dem Audioausgang des
externen Analoggerätes.
• Achten Sie darauf, dass die Farben der Steckverbinder übereinstimmen.
2. D
rücken Sie die Taste AUX auf der Fernbedienung, um den Eingang AUX zu wählen.
• Sie können stattdessen auch die Taste FUNC. am Gerät verwenden.
Der Modus wechselt in folgender Reihenfolge:
DVD/CD ➞ D.IN ➞ AUX ➞ USB ➞ FM.
MM `` Sie können den Videoausgang des Videorekorders mit dem Fernsehgerät und die
Audioausgänge des Videorekorders mit der Heimkino-Anlage verbinden.
OPTICAL (Optisch): Ein externes Digitalgerät anschließen
Digitalgeräte sind z. B. ein Kabelreceiver oder ein Satellitenempfänger (Set-Top-Box).
1. Verbinden Sie den digitalen Eingang (OPTICAL) der Anlage mit dem digitalen Ausgang des jeweiligen externen digitalen Gerätes.
2. Drücken Sie die Taste AUX auf der Fernbedienung, um den Eingang DIGITAL IN (D.IN) zu wählen.
• Sie können zur Auswahl von D.IN auch die Taste FUNC. am Gerät verwenden.
Der Modus wechselt in folgender Reihenfolge:
DVD/CD ➞ D.IN ➞ AUX ➞ USB ➞ FM.
25
FM ANT
Anschlüsse
UKW-Antenne Anschliessen
1. S
chließen Sie die mitgelieferte UKW-Antenne an den 75 Ω COAXIAL-Anschluss an.
2. R
ichten Sie den Antennendraht solange aus, bis Sie eine Stelle mit gutem Empfang gefunden haben, und befestigen Sie ihn dann an einer Wand oder einer anderen stabilen Oberfläche.
FM ANT
FM ANT
UKW-Antenne
(im Lieferumfang enthalten)
MM ``
Dieses Gerät empfängt keine MW-Sender.
Lüfter
Der Lüfter kühlt das Gerät zur Vermeidung von Überhitzung.
Beachten Sie bitte die folgenden Sicherheitshinweise:
• Stellen Sie sicher, dass das Gerät gut belüftet ist. Bei schlechter Belüftung kann die Temperatur im Geräteinneren
steigen und das Gerät beschädigt werden.
• Der Lüfter bzw. die Belüftungsöffnungen dürfen nicht blockiert werden. (Werden der Lüfter oder die
Belüftungsöffnungen mit Zeitungspapier oder Stoff verdeckt, kann es zu einer Überhitzung des Geräts und
infolgedessen zu einem Brand kommen.)
FM ANT
26
GER
Vor Inbetriebnahme der Heimkino-Anlage
Mit der Fernbedienung der Heimkino-Anlage können auch Samsung-Fernsehgeräte gesteuert werden.
1. Verbinden Sie das Netzkabel der Anlage mit einer Steckdose.
FUNC.
2. Zum Bedienen der Heimkino-Anlage drücken Sie die Taste
DVD RECEIVER.
3. Drücken Sie die Taste FUNC. an der Anlage oder die Taste
DVD auf der Fernbedienung zur Auswahl des Modus
DVD/CD.
4. Zum Auswählen des Fernsehmodus drücken Sie die Taste TV.
5. Drücken Sie die Taste POWER, um Ihr SamsungFernsehgerät mit dieser Fernbedienung einzuschalten.
VIDEO
6. Drücken Sie die Taste SOURCE, um den Videomodus des
Fernsehgeräts zu wählen.
Videonorm auswählen
Halten Sie bei ausgeschaltetem Gerät die Zifferntaste
7 auf der Fernbedienung länger als 5 Sekunden
gedrückt.
• Das Videoformat ist standardmäßig auf "PAL" eingestellt.
• Im Display erscheint "NTSC" bzw. "PAL". Drücken Sie kurz die
Zifferntaste 7, um "NTSC" oder "PAL" auszuwählen.
• Die Videonorm kann von Land zu Land verschieden sein.
• Für eine optimale Wiedergabe muss die Videonorm der Disk mit der
Videonorm des Fernsehgerätes übereinstimmen.
27
Wiedergabe
Disks wiedergeben
dB
1. Drücken Sie die Taste (
), um das Diskfach zu öffnen.
2. Legen Sie eine Disk ein.
• Legen Sie vorsichtig eine Disk in das Fach ein, das
Etikett zeigt dabei nach oben.
FUNC.
STANDBY
3. Schließen Sie das Diskfach durch erneutes Drücken der
Taste (
).
• Die Wiedergabe beginnt automatisch.
Um die Wiedergabe anzuhalten, drücken Sie die Stopptaste (
) bei laufender Disk.
• Wenn Sie die Taste einmal drücken, wird PRESS PLAY angezeigt und die Stelle, an der die
Wiedergabe angehalten wurde, wird gespeichert. Wenn Sie die PLAY ( )- oder ENTER-Taste
drücken, wird die Wiedergabe an der Stelle fortgesetzt, an der sie unterbrochen wurde.
(Diese Funktion ist nur bei DVDs möglich.)
• Wenn Sie die Stopptaste zweimal drücken, wird STOP angezeigt.
Durch Drücken der Taste PLAY ( ) beginnt die Wiedergabe von vorn.
Um die Wiedergabe vorübergehend anzuhalten, drücken Sie die PAUSE (
laufender Disk.
• Um mit der Wiedergabe fortzufahren, drücken Sie PLAY (
MM ``
)-Taste bei
) erneut.
Je nach Inhalt der Disk kann der am Anfang eingeblendete Disk-Bildschirm unterschiedlich aussehen.
`` Raubkopien können mit der Anlage eventuell nicht abgespielt werden. Falls doch, verstößt dies gegen die
CSS-Empfehlungen (Content Scrambling System: ein Kopierschutz-System).
28
GER
MP3/WMA-CDs WiedergebeN
Abgespielt werden können Daten-CDs (CD-R, CD-RW) mit Dateien im MP3/WMA-Format.
A
● Wiedergabe
1. Legen Sie die MP3/WMA-CD in das Diskfach ein.
• Der MP3/WMA-Menübildschirm erscheint, und die
Wiedergabe beginnt.
• Das Aussehen des Menüs hängt von der MP3/
WMA-Disk ab.
• Dateien im Format WMA-DRM können nicht
abgespielt werden.
2. Wählen Sie im Stoppmodus mit ,,, ein Album
aus, und drücken Sie die ENTER-Taste.
• Mit , wählen Sie den Titel aus.
3. Wählen Sie mit ,,, ein anderes Album und
drücken Sie anschließend ENTER.
4. Um die Wiedergabe anzuhalten, drücken Sie die
Stopptaste (@).
MM `` In Abhängigkeit vom Aufnahmemodus lassen sich manche MP3/WMA-CDs nicht
abspielen.
`` Das Inhaltsverzeichnis einer MP3/WMA-CD hängt davon ab, in welchem Format
die MP3/WMA-Titel auf der CD vorliegen.
Dateisymbol auf dem Bildschirm auswählen
• Drücken Sie im Stoppmodus die Taste ,,, und wählen Sie das gewünschte Symbol aus
dem oberen Teil des Menüs.
Symbol für Musikdatei: Zum ausschließlichen Abspielen von Musik
wählen Sie das Symbol
.
Symbol für Bilddatei: Zur ausschließlichen Wiedergabe von Bildern
wählen Sie das Symbol
.
Symbol für Film: Zur Wiedergabe von Filmen wählen Sie das
.
Symbol
Symbol „Alle Dateien“: Wählen Sie das Symbol
Dateien anzeigen möchten.
, wenn Sie alle
29
Wiedergabe
JPEG-Dateien wiedergeben
Bilder, die mit einer Digitalkamera oder einem Camcorder aufgenommen wurden, oder JPEG-Dateien auf einem PC
können auf einer CD gespeichert und anschließend mit der Heimkino-Anlage wiedergegeben werden.
G
Dia-Modus
Legen Sie eine JPEG-Disk ein.
• Die Wiedergabe beginnt automatisch. Jedes Bild wird für 5 Sekunden gezeigt, danach das nächste
Bild.
Drücken Sie [,], um zum nächsten Bild zu springen.
• Bei jedem Tastendruck wird das jeweils nächste bzw. das vorherige Bild angezeigt.
G
Dreh- und Kipp-Funktion
Drücken Sie die Navigationstasten ,,, während der Wiedergabe.
-Taste: Vertikale Drehung (Kippen)
Originalbild
-Taste: 90°Drehung entgegen
dem Uhrzeigersinn
(Rotation)
-Taste: 90°-Drehung im
Uhrzeigersinn (Rotation)
-Taste: Horizontale Drehung (Spiegeln)
ENTER SELECT
MM `` Die maximale Auflösung, die von der Anlage unterstützt wird, beträgt 5120 x 3480 (bzw.
19,0 MPixel) für Standard-JPEG-Dateien und 2048 x 1536 (bzw. 3,0 MPixel) für
progressive Bilddateien.
30
GER
DIVX-Disks WIEDERGeBEN
Die auf dieser Seite beschriebenen Funktionen betreffen die Wiedergabe von Disks mit DivX-Dateien.
D
Vor-/Zurückspringen
Suchlauf vorwärts/rückwärts
● Wiedergabe
Drücken Sie während der Wiedergabe die Tasten [,].
• Durch Drücken von ] gelangen Sie zur nächsten
Datei, wenn mehr als 2 Dateien auf der Disk vorhanden
sind.
• Durch Drücken von [ gelangen Sie zur vorherigen
Datei, wenn mehr als 2 Dateien auf der Disk vorhanden
sind.
D
Zur schnelleren Wiedergabe der Disk während der Wiedergabe drücken Sie ( oder ).
• Bei jedem Drücken der Tasten ändert sich die Wiedergabegeschwindigkeit wie folgt: 2x ➞ 4x ➞ 8x ➞ 32x ➞ Normal.
Funktion zum Überspringen von 5 Minuten
D
Drücken Sie während der Wiedergabe die Tasten ,.
• Die Wiedergabe überspringt bei Betätigung der Taste 
5 Minuten.
• Die Wiedergabe springt bei Betätigung der Taste  5
Minuten zurück.
Wiedergabesprache wählen
D
Drücken Sie die AUDIO-Taste.
• Verfügt die Disk über mehrere Wiedergabesprachen,
können Sie zwischen diesen Sprachen auswählen.
• Bei jedem Tastendruck wird die jeweils nächste
Sprache aktiviert (1/N, 2/N ... oder ).
MM ``
wird angezeigt, wenn auf der Disk nur eine Sprache vorhanden ist.
Untertitelsprache auswählen
D
Drücken Sie die SUBTITLE-Taste.
• Bei jedem Tastendruck wechselt die Auswahl zwischen
den verschiedenen Untertitelsprachen (1/N, 2/N ...) und
SUBTITLE OFF.
• Wenn die Disk nur eine Untertiteldatei besitzt, wird diese
automatisch wiedergegeben.
• Weitere Informationen zur Verwendung von Untertiteln
bei DivX-codierten Disks finden Sie unter Punkt 2
(Untertitelfunktion) auf der nächsten Seite.
31
Wiedergabe
D
Wenn die Disk mehr als eine Untertiteldatei enthält
Befinden sich auf der Disk mehrere Dateien für
Untertitel, dann passt die Standard-Untertiteldatei
eventuell nicht zum Film, so dass Sie eine andere
Untertiteldatei auswählen müssen.
1. Drücken Sie im Stoppmodus die Tasten ,, wählen Sie
auf dem Bildschirm die gewünschte
Untertitelsprache ( ), und bestätigen Sie mit der Taste
ENTER.
2. Wenn Sie die gewünschte DivX-Datei auf dem
Bildschirm aussuchen, wird der Film normal
wiedergegeben.
DivX (Digital internet video eXpress)
Das Videoformat DivX wurde von Microsoft auf der Basis der MPEG4-Kompressionstechnologie
entwickelt, um Audio- und Videodaten über das Internet in Echtzeit bereitstellen zu können.
Zur Kodierung von Video wird MPEG4 genutzt, für Audiomaterial hingegen MP3; somit erhalten die
Benutzer einen Film in DVD-gleicher Audio- und Videoqualität.
1. Unterstützte Formate
Das
Produkt liefert die folgenden Medienformate. Falls Video- und Audioformate nicht unterstützt
werden, kann es zu Problemen wie Zerrbildern oder fehlendem Ton führen.
Unterstützte Videoformate
Format
AVI
WMV
Unterstützte Version
DivX3.11~DivX5.1, XviD
V1/V2/V3/V7
Unterstützte Audioformate
Format
MP3
WMA
AC3
DTS
Bitrate
80–384 kbit/s
56–128 kbit/s
128–384 kbit/s
1,5 Mbit/s
44,1/48 kHz
44,1 kHz
Sample-Frequenz
44,1 kHz
• Im DTS-Format erstellte DivX-Dateien, einschließlich Audio- und Videodateien, können nur bis zu
6 Mbit/s unterstützt werden.
• Seitenverhältnis: Obwohl die Standardauflösung unter DivX 640x480 Pixel beträgt, unterstützt dieses
Produkt bis zu 800x600 Pixel. Auflösungen des Fernsehbildschirms über 800 werden nicht unterstützt.
• Wenn Sie eine Disk mit einer Sampling-Frequenz von über 48 kHz oder 320 kbit/s abspielen, kann auf
dem Bildschirm ein Zittern entstehen.
2. Textfunktion
• Um diese Funktion richtig verwenden zu können, ist etwas Erfahrung mit der Extraktion und dem
Editieren von Videos erforderlich.
• Zur Verwendung der Textfunktion speichern Sie die Textdatei ( *.smi ) im gleichen Verzeichnis mit
demselben Dateinamen wie die DivX-Datei ( *.avi ).
Beispiel: Stammverzeichnis Samsung_007CD1.avi
Samsung_007CD1.smi
• Sie können bis zu 60 alphanumerische Zeichen oder 30 ostasiatische Zeichen (2 Byte-Zeichen wie
Koreanisch und Chinesisch) für den Dateinamen verwenden.
32
GER
WiedergabefunktionEN VERWENDEN
Diskinformationen anzeigen
dBAGD
● Wiedergabe
Sie können Wiedergabeinformationen der Disk auf dem
Fernsehbildschirm anzeigen.
Drücken Sie die INFO-Taste.
MM `` Je nach Art der Disk kann das eingeblendete
Disk-Informationsfeld unterschiedlich aussehen.
`` Je nach Disk können Sie auch DTS, DOLBY
DIGITAL oder PRO LOGIC auswählen.
erscheint auf dem Fernsehbildschirm!
Wenn beim Drücken einer Taste dieses Symbol auf dem
Fernsehbildschirm erscheint, ist die gewünschte Funktion für die
derzeit laufende Disk nicht möglich.
Verbleibende Zeit überprüfen
dBA
Drücken Sie die REMAIN-Taste.
• So können Sie die gesamte Dauer oder die verbleibende
Spielzeit eines laufenden Titels oder Kapitels erfahren.
Bei jedem Drücken der REMAIN-Taste werden nacheinander folgende
Angaben angezeigt:
DVD-VIDEO
TITLE ELAPSED ➞ TITLE REMAIN ➞ CHAPTER ELAPSED ➞ CHAPTER REMAIN
(TITEL ABGELAUFEN ➞ TITEL VERBLEIBEND ➞ KAPITEL ABGELAUFEN ➞ KAPITEL VERBLEIBEND)
B TRACK ELAPSED ➞ TRACK REMAIN ➞ TOTAL ELAPSED ➞ TOTAL REMAIN
(TRACK ABGELAUFEN ➞ TRACK VERBLEIBEND ➞ GESAMT ABGELAUFEN ➞ GESAMT VERBLEIBEND)
A TRACK REMAIN ➞ TRACK ELAPSED
(TRACK VERBLEIBEND ➞ TRACK ABGELAUFEN)
33
Wiedergabe
Suchlauf vorwärts/rückwärts
dBAD
Drücken Sie die Taste (,).
• Bei jedem Drücken der Taste während der Wiedergabe
ändert sich die Wiedergabegeschwindigkeit wie folgt:
( 2X ➞ ( 4X ➞ ( 8X ➞ ( 32X ➞  PLAY
) 2X ➞ ) 4X ➞ ) 8X ➞ ) 32X ➞  PLAY
MM `` Bei der Zeitrafferwiedergabe einer CD oder MP3-CD wird der Ton nur in 2facher
Geschwindigkeit wiedergegeben, nicht aber in 4facher, 8facher und 32facher
Geschwindigkeit.
Zeitlupe
dD
Drücken Sie die SLOW-Taste.
• Jedes Mal, wenn die Taste bei laufender DVD gedrückt
wird, ändert sich die Wiedergabegeschwindigkeit wie folgt:
➞*1/4 ➞*1/8 ➞&1/2 ➞&1/4 ➞&1/8 ➞
d *1/2
PLAY
D *1/2 ➞*1/4 ➞*1/8 ➞  PLAY
MM `` Bei langsamer Wiedergabe ist kein Ton zu hören.
`` Zeitlupenwiedergabe rückwärts funktioniert nicht bei DivXs.
Überspringen von Szenen und Musikstücken
Drücken Sie die Taste [,].
• Bei jedem Drücken der jeweiligen Taste während der
Wiedergabe erfolgt die Wiedergabe des vorigen bzw.
nächsten Kapitels, Titels oder Verzeichnisses (bzw.
Datei).
• Kapitel können nicht nacheinander übersprungen
werden.
34
dA
Wiederholfunktion
dBAGD
GER
WiedergabefunktionEN VERWENDEN
Mit der Wiederholfunktion können Sie ein Kapitel,
einen Titel, einen Track (Musikstück) oder ein Verzeichnis
(MP3-Datei) wiederholt wiedergeben.
DVD-VIDEO
● Wiedergabe
Drücken Sie die REPEAT-Taste.
• Jedes Mal, wenn die Taste während der Wiedergabe gedrückt
wird, ändert sich der Wiedergabemodus wie folgt:
REPEAT : CHAPTER ➞ REPEAT : TITLE ➞ REPEAT : OFF
(WIEDERHOLUNG: KAPITEL ➞ TITEL ➞ AUS)
B
REPEAT : TRACK ➞ REPEAT : DISC ➞ REPEAT : OFF
(WIEDERHOLUNG: KAPITEL ➞ TITEL ➞ AUS)
AGD REPEAT
: RANDOM ➞ REPEAT : TRACK ➞ REPEAT : DIR ➞ REPEAT : DISC ➞ REPEAT : OFF
(WIEDERHOLUNG: KAPITEL ➞ TITEL ➞ AUS)
Optionen für die Wiederholfunktion
CHAPTER (Kapitel): Das gewählte Kapitel wird wiederholt.
TITLE (Titel): Der gewählte Titel wird wiederholt.
RANDOM (Zufall): D
ie Tracks werden in zufälliger Reihenfolge abgespielt. (Ein Track, der bereits gespielt
wurde, kann auch wiederholt werden.)
TRACK (Track): Der gewählte Track wird wiederholt.
DIR (Dir): Sämtliche Tracks im gewählten Verzeichnis werden wiederholt.
DISC (Disk): Die ganze Disk wird wiederholt.
OFF (Aus): Die Wiederholfunktion wird deaktiviert.
Wiederholfunktion im Disk-Informationsfeld einstellen
dB
1. Drücken Sie die INFO-Taste zweimal.
2. Drücken Sie die Navigationstaste , um zum Symbol für
die Wiederholfunktion ( ) zu gelangen.
3. Drücken Sie die Navigationstaste , um den gewünschten
Modus auszuwählen.
• Wiederholen Sie zur Auswahl eines anderen Albums
oder Tracks die Schritte 2 und 3.
4. Drücken Sie die ENTER-Taste.
d OFF
➞ A- ➞ CHAP ➞ TITLE ➞ OFF
B O FF ➞ A- ➞ TRACK ➞ DISC ➞ OFF
MM `` Bei Disks der Formate DivX, MP3 und JPEG können Sie die Wiederholfunktion nicht aus
dem Informationsfeld auswählen.
35
Wiedergabe
Abschnitt A-B festlegen und wiederholen
d
Sie können einen Abschnitt auf einer DVD oder CD
festlegen, der dann wiederholt wird.
1. Drücken Sie die INFO-Taste zweimal.
2. Drücken Sie die Navigationstaste  , um zum Symbol
Afür die Wiederholfunktion ( ) zu gelangen.
3. Drücken Sie die Navigationstaste , , um Aauszuwählen, und drücken Sie anschließend die
ENTER-Taste am Anfang des gewünschten
A -?
Abschnitts.
REPEAT : AÐ
• Durch Drücken der ENTER-Taste wird die gewählte Stelle gespeichert.
4. Drücken Sie die ENTER-Taste am Ende des gewünschten Abschnitts.
• Daraufhin wird der Abschnitt A-B wiederholt.
A-B
dUm mit der normalen Wiedergabe fortzufahren, wählen Sie mit den Navigationstasten , die Einstellung
OFF.
MM `` Die A-B-Wiederholfunktion ist bei DivX-, MP3- und JPEG-Disks nicht möglich.
A TO B REPEAT ON
Step-Funktion
Drücken Sie die STEP-Taste.
• Bei jedem Tastendruck wird das jeweils nächste Einzelbild der
Szene angezeigt.
MM `` Bei der Wiedergabe in Einzelbildern wird kein Ton wiedergegeben.
36
dD
d
Angle-Funktion
GER
WiedergabefunktionEN VERWENDEN
Mithilfe dieser Funktion können Sie ein und dieselbe Szene aus mehreren Blickwinkeln betrachten.
1. Drücken Sie die INFO-Taste.
2. Drücken Sie die Navigationstaste , um zum
)-Symbol zu gelangen.
ANGLE (
● Wiedergabe
3. Drücken Sie die Navigationstasten , oder die
Zifferntasten, um den gewünschten Blickwinkel
auszuwählen.
• Bei jedem Tastendruck wechselt der Blickwinkel wie
folgt:
1/3 ➞
2/3 ➞
3/3 ➞
1/3
MM `` Die Angle-Funktion ist nur bei Disks möglich, auf denen mehrere Blickwinkel aufgezeichnet
sind.
Zoom-Funktion (Bildausschnittsvergrößerung)
d
Mithilfe dieser Funktion können Sie einen bestimmten Bildausschnitt vergrößern.
1. Drücken Sie die ZOOM-Taste.
2. Drücken Sie die Navigationstasten , , , , um zu
dem Ausschnitt, der vergrößert werden soll, zu gelangen.
3. D
rücken Sie die ENTER-Taste.
• Bei jedem Tastendruck wechselt die Zoomstufe wie folgt:
ZOOM X 1.5 ➞ZOOM X 2 ➞ZOOM X 3 ➞ZOOM OFF
SELECT ZOOM POSITION
ENTER SELECT
37
Wiedergabe
Wiedergabesprache auswählen
d
1. Drücken Sie die INFO-Taste zweimal.
2. Drücken Sie die Navigationstasten , oder die
Zifferntasten, um die gewünschte Wiedergabesprache
auszuwählen.
• Je nach Anzahl der Sprachen auf einer Disk wird
bei jedem Tastendruck eine andere Sprache
(ENGLISCH, SPANISCH, FRANZÖSISCH usw.)
gewählt.
EN 1/3 ➞ SP 2/3 ➞ FR 3/3 ➞ EN 1/3
Untertitelsprache auswählen
d
1. Drücken Sie die INFO-Taste zweimal.
2. Drücken Sie die Navigationstaste , um zum
Untertitelsymbol ( ) zu gelangen.
3. Drücken Sie die Navigationstaste  oder die Zifferntasten,
um die gewünschte Untertitelsprache auszuwählen.
EN 01/03 ➞ SP 02/03 ➞ FR 03/03 ➞ OFF/03 ➞
EN 01/03
MM `` Diese Funktion können Sie auch durch Drücken der Tasten AUDIO oder SUBTITLE auf der
Fernbedienung starten.
`` Bei bestimmten Disks stehen Untertitel- und Wiedergabesprachauswahl u. U. nicht zur
Verfügung.
Eine Szene/ein Musikstück direkt aufrufen
dBAG
dB
1. Drücken Sie die INFO-Taste.
2. Drücken Sie die Navigationstasten , oder die Zifferntasten, um den gewünschten Titel oder Track (
auszuwählen, und anschließend die ENTER-Taste.
3. Drücken Sie die Navigationstasten , , um zum
Kapitelsymbol ( ) zu gelangen.
4. Drücken Sie die Navigationstasten , oder die
Zifferntasten, um das gewünschte Kapitel auszuwählen,
und anschließend die ENTER-Taste.
5. Drücken Sie die Navigationstasten , , um zum
Zeitanzeigesymbol ( ) zu gelangen.
6. Drücken Sie die Zifferntasten, um den gewünschten
Zeitpunkt auszuwählen, und anschließend die ENTERTaste.
38
)
GER
WiedergabefunktionEN VERWENDEN
dBAG
Eine Szene/ein Musikstück direkt aufrufen
● Wiedergabe
AG
Drücken Sie die Zifferntasten.
• Die gewählte Datei wird wiedergegeben.
• Beim Abspielen einer MP3- oder JPEG-Disk können Sie
nicht mit , zu einem Verzeichnis springen.
Um zu einem Ordner zu springen, drücken Sie die
Stopptaste STOP (@) und dann ,.
MM `` Sie können auch mit [,] auf der Fernbedienung einen Titel, ein Kapitel oder einen Track
nach Wunsch aufrufen.
`` Bei bestimmten Disks kann der gewählte Titel oder Zeitpunkt möglicherweise nicht
aufgerufen werden.
d
Disk-Menüs verwenden
Die Menüs dienen zur Wahl der Wiedergabesprache, der Untertitel-Sprache, des Profils usw.
Der Inhalt der Disk-Menüs variiert von Disk zu Disk.
1. Drücken Sie die MENU-Taste im Stoppmodus.
2. Wählen Sie mit den Navigationstasten ,  oder den
Zifferntasten den Menüpunkt Disc Menu (Disk-Menü) aus,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
• Wenn Sie ein Disk-Menü wählen, das von der Disk nicht
unterstützt wird, erscheint die Meldung „This menu is
not supported“ (Dieses Menü wird nicht unterstützt) auf
dem Bildschirm.
3. Drücken Sie die Navigationstasten , , , , um das
gewünschte Element auszuwählen.
4. Drücken Sie die ENTER-Taste.
d Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm
zu verlassen.
MOVE
ENTER
EXIT
MM `` In Abhängigkeit von der Disk kann das Disk-Menü unterschiedlich aussehen.
39
Wiedergabe
d
Titel-Menü verwenden
Bei DVDs, die mehrere Titel enthalten, können Sie die Titel der Filme anzeigen. Je nach Disk kann die
Verfügbarkeit dieser Funktion variieren.
1. Drücken Sie die MENU-Taste im Stoppmodus.
2. Drücken Sie die Navigationstasten , , um zu Title
Menu (Titel-Menü) zu gelangen.
3. Drücken Sie die ENTER-Taste.
• Das Titel-Menü wird angezeigt.
d Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm
zu verlassen.
MOVE
ENTER
EXIT
MM `` In Abhängigkeit von der Disk kann das Titel-Menü unterschiedlich aussehen.
40
GER
MediENDateien über dEN USB-Host-ANSchluss wiedergeben
Sie können Mediendateien wie Bilder, Filme und Musik, die Sie auf einem MP3-Player, einem USB-Stick oder einer
Digitalkamera gespeichert haben, mit der Heimkino-Anlage in hoher Videoqualität und mit 5.1-Kanalton wiedergeben.
Verbinden Sie das Speichermedium dafür mit dem USB-Anschluss der
Heimkino-Anlage.
FUNC.
1. Schließen Sie das USB-Gerät am USB-Port an, der
sich vorne am Gerät befindet.
● Wiedergabe
2. Um den USB-Modus zu aktivieren, drücken Sie die
Taste FUNC. an der Anlage oder die Taste PORT auf
der Fernbedienung.
• USB erscheint vorübergehend auf dem Display.
• Das USB-Menü wird auf dem Fernsehbildschirm
angezeigt und die gespeicherte Datei wiedergegeben.
3. Um die Wiedergabe zu beenden, drücken Sie die Stopptaste
STOP (@).
USB-Gerät sicher entfernen
Um Beschädigungen der gespeicherten Dateien zu vermeiden,
gehen Sie wie folgt vor:
• Drücken Sie die Taste STOP (@) zweimal.
Das Display sollte REMOVE USB anzeigen.
• Entfernen Sie das USB-Kabel.
MM ``Wenn Sie Musik über das Heimkino-System im 5.1-Kanalton hören möchten, stellen Sie
den Dolby Pro Logic II-Modus auf „Matrix“ (siehe Seite 52).
``Wenn kein USB-Gerät verbunden ist, haben Sie keinen Zugriff auf die
Auflösungseinstellungen oder das SETUP-Menü.
Vor-/Zurückspringen
Drücken Sie während der Wiedergabe die Taste [,].
• Wenn mehrere Dateien vorhanden sind, wird durch Drücken
der Taste ] die nächste Datei gewählt.
• Wenn mehrere Dateien vorhanden sind, wird durch Drücken
der Taste [ die vorherige Datei gewählt.
Zeitraffer
Zur schnelleren Wiedergabe drücken Sie während der
Wiedergabe die Tasten (,).
• Bei jedem Drücken der Tasten ändert sich die
Wiedergabegeschwindigkeit wie folgt:
2x ➞ 4x ➞ 8x ➞ 32x ➞ Normal.
41
Wiedergabe
Spezifikation des USB-Host-Anschlusses Spezifikation des
USB-Hosts
Nicht kompatibel
Einschränkungen beim
Betrieb
• Unterstützt Geräte mit USB 1.1 oder USB 2.0.
• Unterstützt Geräte, die mit einem USB-A-Kabel angeschlossen sind.
• Unterstützt Geräte mit UMS V1.0 (USB-Massenspeichergerät).
• Unterstützt das angeschlossene Gerät, wenn dessen Festplatte im FAT-Dateisystem (FAT,
FAT16, FAT32) formatiert wurde.
• Unterstützt keine Geräte, bei denen ein separater Treiber auf dem PC (Windows) installiert
werden muss.
• Unterstützt nicht den Anschluss an einen USB-Hub.
• Ein USB-Gerät, das mit einem USB-Verlängerungskabel angeschlossen ist, wird
möglicherweise nicht erkannt..
• Ein USB-Gerät, das eine separate Stromquelle benötigt, muss mit einem separaten
Netzanschluss an die Anlage angeschlossen werden.
• Wenn beim angeschlossene Gerät mehrere Laufwerke (oder Partitionen) installiert wurden,
kann die Verbindung nur zu einem Laufwerk (oder einer Partition) hergestellt werden.
• Ein Gerät, das nur USB 1.1 unterstützt, kann je nach Gerät zu Abweichungen in der
Bildqualität führen.
Kompatible Geräte
1. USB-Speichergerät
2. MP3-Player
3. Digitalkamera
4. Wechselfestplatte
• Wechselfestplatten mit weniger als 160 GB werden unterstützt. Wechselfestplatten mit 160 GB oder mehr
werden je nach Gerät möglicherweise nicht erkannt.
• Wenn das angeschlossene Gerät aufgrund unzureichender Stromversorgung nicht funktioniert, können Sie ein
separates Netzkabel verwenden, damit das Gerät ordnungsgemäß funktioniert. Die Anschlüsse des USBKabels können je nach Hersteller des USB-Geräts unterschiedlich sein.
5. USB-Kartenleser: Einfach- und Multikartenleser
• Je nach Hersteller wird der USB-Kartenleser evtl. nicht unterstützt.
• Beim Einsetzen von mehreren Speicherkarten in einen Multikartenleser kann es zu Problemen kommen.
Unterstützte Formate
Format
Dateiname
Dateieerweiterung
Bitrate
Version
Pixel
Sampling
Frequenz
Standbild
JPG
JPG .JPEG
–
–
640x480
–
MP3
.MP3
80–384 kbit/s
–
–
44,1 kHz
WMA
.WMA
56–128 kbit/s
V8
–
44,1 kHz
WMV
.WMV
4 Mbit/s
V1,V2,V3,V7
720x480
44,1–48 kHz
DivX
.AVI, .ASF
4 Mbit/s
DivX3.11~
DivX5.1, XviD
720x480
44,1–48 kHz
Musik
Film
• CBI (Control/Bulk/Interrupt) wird nicht unterstützt.
• Digitalkameras, die ein PTP-Protokoll verwenden oder für die beim Anschluss an einen PC zusätzliche Programme
installiert werden müssen, werden nicht unterstützt.
• Geräte mit NTFS-Dateisystem werden nicht unterstützt. (Es wird nur das Dateisystem FAT 16/32
(Dateizuordnungstabelle 16/32) unterstützt.)
• Dieses Produkt unterstützt keine USB-Geräte, die das Media Transfer Protocol (MTP) verwenden.
42
GER
System-Setup
Nehmen Sie an Ihrer Heimkino-Anlage die für Ihre Wohnumgebung optimalen Einstellungen vor.
Sprache EINSTELLEN
Die Sprache des OSD (On-Screen Display) ist standardmäßig auf Englisch eingestellt.
1. Drücken Sie die MENU-Taste im Stoppmodus.
LANGUAGE
BD WISE
: ON
HDMI VIDEO OUT:
3. Wählen Sie LANGUAGE (SPRACHE) und drücken Sie dann die ENTERTaste.
4. Drücken Sie zur Auswahl der gewünschten OSD LANGUAGE (OSD
SPRACHE) die Cursor-Tasten $,% und anschließend die ENTER-Taste.
● system-setup
2. Drücken Sie die Navigationstaste %, um Setup (Einstellung) zu
markieren, und anschließend die ENTER-Taste.
RGB
TV DISPLAY
:
WIDE/HDTV
PARENTAL
:
OFF
:
CHANGE
PASSWORD
MOVE
ENTER
RETURN
EXIT
MOVE
ENTER
RETURN
EXIT
MOVE
ENTER
RETURN
EXIT
MOVE
SELECT
RETURN
EXIT
5. Drücken Sie die Navigationstaste $,%, um die gewünschte Sprache
auszuwählen, und anschließend die ENTER-Taste.
• Wird die Sprache auf Deutsch eingestellt, wird das Bildschirmmenü nach
Beendigung der Einstellung in Deutsch angezeigt.
d Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene
zurückzukehren.
d Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm zu verlassen.
• OSD LANGUAGE (OSD SPRACHE): Zum Auswählen der
Bildschirmmenüsprache
• AUDIO (AUDIO): Zum Auswählen der Wiedergabesprache (soweit auf der
Disk aufgezeichnet)
• SUBTITLE (UNTERTITEL): Zum Auswählen der Untertitelsprache (soweit
auf der Disk aufgezeichnet)
• DISC MENU (DISC-MENÜ): Zum Auswählen der Disk-Menüsprache
(soweit auf der Disk aufgezeichnet)
a Ist die von Ihnen gewählte Sprache nicht auf der Disk aufgezeichnet, wird die
Menüsprache nicht geändert, auch wenn Sie sie auf die gewünschte Sprache
einstellen.
• OTHERS (ANDERE): Zur Auswahl einer anderen Sprache wählen Sie
OTHERS (ANDERE) und geben Sie dann den Sprachcode Ihres Landes ein
(siehe Seite 61). Sie können für AUDIO, UNTERTITEL und DISC-MENÜ
die jeweilige Sprache auswählen.
HDMI-VIDEOAUSGANGSModus EINSTELLEN
Zur Auswahl des Videosignals, das am HDMI-Ausgang ausgegeben wird.
• YCbCr: Wählen Sie beim Anschluss eines HDMI-Geräts diese Option.
• RGB: Dadurch werden hellere Farben und ein tieferes Schwarz erzielt.
Wählen Sie diese Option bei schwachen Farben.
1. Drücken Sie die MENU-Taste im Stoppmodus.
2. Drücken Sie die Navigationstaste %, um Setup (Einstellung) zu markieren, und
anschließend die ENTER-Taste.
3. Wählen Sie mit der Navigationstaste % den Menüpunkt HDMI VIDEO OUT,
und drücken Sie dann die Taste ENTER.
LANGUAGE
4. Drücken Sie die Navigationstaste $,%, um das gewünschte Element
auszuwählen, und anschließend die ENTER-Taste.
• Nach Beendigung der Einstellung kehrt die Anzeige zum vorherigen
Bildschirm zurück.
TV DISPLAY
:
WIDE/HDTV
PARENTAL
:
OFF
:
CHANGE
BD WISE
: ON
HDMI VIDEO OUT:
PASSWORD
MOVE
ENTER
RGB
RETURN
EXIT
d Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene
zurückzukehren.
d Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm zu verlassen.
43
System-Setup
Fernsehbildschirmformat einstellen
Das Bildseitenverhältnis lässt sich entsprechend dem Ihres Fernsehbildschirms (16:9 Breitbild oder herkömmliches
4:3 Format) anpassen.
1. Drücken Sie die MENU-Taste im Stoppmodus.
LANGUAGE
2. Drücken Sie die Navigationstaste %, um Setup (Einstellung) zu
markieren, und anschließend die ENTER-Taste.
BD WISE
: ON
HDMI VIDEO OUT:
3. Drücken Sie die Navigationstaste %, um zu TV DISPLAY (TV
ANZEIGE) zu gelangen, und anschließend die ENTER-Taste.
RGB
TV DISPLAY
:
WIDE/HDTV
PARENTAL
:
OFF
PASSWORD
:
CHANGE
4. Drücken Sie die Navigationstaste $,%, um das gewünschte Element
auszuwählen, und anschließend die ENTER-Taste.
• Nach Beendigung der Einstellung kehrt die Anzeige zum vorherigen
Bildschirm zurück.
d Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene
zurückzukehren.
d Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm zu
verlassen.
MOVE
SELECT
RETURN
EXIT
Fernsehbildformat (Bildschirmgröße) anpassen
Das Verhältnis zwischen Länge und Breite des Bildschirms bei herkömmlichen Fernsehgeräten beträgt 4:3, während es
im Breitbildformat und bei hochauflösenden Fernsehgeräten (High Definition TV) 16:9 beträgt. Dieses Seitenverhältnis
wird als Bildformat bezeichnet. Beim Abspielen von DVDs, die in unterschiedlichen Bildschirmgrößen aufgenommen
wurden, sollten Sie das Bildformat an Ihr Fernsehgerät oder Ihren Monitor anpassen.
Wählen Sie für Standard-Fernsehgeräte entweder die Option 4:3PS oder 4:3LB je nach Ihren persönlichen Vorlieben
aus. Wählen Sie WIDE/HDTV (BREIT) für einen Breitbildfernseher.
4:3PS (4:3 Pan&Scan)
Zur Wiedergabe eines 16:9-Films im Pan-Scan-Modus auf einem
herkömmlichen Fernsehgerät.
• Nur der zentrale Bildschirmausschnitt ist zu sehen (dabei wird das
16:9-Bild auf beiden Seiten abgeschnitten).
4:3LB (4:3 Letterbox)
Zur Wiedergabe eines 16:9-Films im Letterbox-Modus auf einem
herkömmlichen Fernsehgerät.
• Es erscheint ein schwarzer Balken am oberen und unteren
Bildschirmrand.
WIDE/HDTV
Zur Wiedergabe eines 16:9-Films im Vollbildmodus auf einem
Breitbildfernseher.
• So können Sie das Breitbildformat genießen.
MM `` Wenn eine DVD im Bildformat 4:3 aufgenommen ist, kann die Wiedergabe nicht im
Breitbildformat erfolgen.
`` Da DVDs in verschiedenen Bildformaten aufgezeichnet werden, ist ihre Wiedergabe je
nach Software, Fernsehgerätetyp und Einstellung des Fernsehbildformats unterschiedlich.
`` Im HDMI-Betrieb wird der Bildschirm automatisch ins Breitbildformat konvertiert.
44
Mithilfe dieser Funktion können Sie die Wiedergabe von DVDs beschränken, die für Kinder ungeeignet
sind, weil sie Filme für Erwachsene oder gewalttätige Szenen
enthalten.
1. Drücken Sie die MENU-Taste im Stoppmodus.
LANGUAGE
BD WISE
2. Drücken Sie die Navigationstaste %, um Setup (Einstellung) zu
markieren, und anschließend die ENTER-Taste.
4. Drücken Sie die Navigationstasten $,%, um die gewünschte
Sicherungsstufe auszuwählen, und anschließend die ENTERTaste.
• Bei Auswahl von Stufe 6 können DVDs mit Stufe 7 oder höher
nicht abgespielt werden.
• Je höher die Sicherungsstufe, desto weniger ist der Inhalt für
Kinder geeignet (gewalttätige Szenen, Erwachsenenmaterial).
: ON
HDMI VIDEO OUT:
RGB
TV DISPLAY
:
WIDE/HDTV
PARENTAL
:
OFF
PASSWORD
:
CHANGE
MOVE
ENTER
RETURN
EXIT
MOVE
SELECT
RETURN
EXIT
● system-setup
3. Drücken Sie die Navigationstaste %, um zu PARENTAL (ELTERN)
zu gelangen, und anschließend die ENTER-Taste.
5. Geben Sie das Passwort ein, und drücken Sie anschließend die
ENTER-Taste.
• Das werkseitig eingestellte Passwort ist „7890“.
• Nach Beendigung der Einstellung kehrt die Anzeige zum vorherigen Bildschirm zurück.
d Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.
d Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm zu verlassen.
MM `` Diese Funktion ist nur wirksam, wenn die jeweilige DVD mit Sicherungsstufen versehen ist.
Passwort einstellen
Sie können ein Passwort für die Kindersicherung (Sicherungsstufe)
festlegen.
LANGUAGE
1. Drücken Sie die MENU-Taste.
HDMI VIDEO OUT:
RGB
TV DISPLAY
:
WIDE/HDTV
PARENTAL
:
OFF
PASSWORD
:
CHANGE
2. Drücken Sie die Navigationstaste %, um Setup (Einstellung) zu
markieren, und anschließend die ENTER-Taste.
BD WISE
MOVE
ENTER
: ON
RETURN
EXIT
3. Drücken Sie die Navigationstaste %, um zu PASSWORD
(PASSWORT) zu gelangen, und anschließend die ENTER-Taste.
4. Drücken Sie die ENTER-Taste.
5. Geben Sie das Passwort ein, und drücken Sie anschließend die
ENTER-Taste.
• Geben Sie das alte Passwort ein, dann ein neues Passwort, und
bestätigen Sie das neue Passwort.
• Die Einstellung ist abgeschlossen.
MM
GER
Kindersicherung verwenden
MOVE
SELECT
RETURN
EXIT
`` Das werkseitig eingestellte Passwort ist “7890”.
Wenn Sie das Passwort für die Kindersicherung vergessen haben, gehen Sie wie folgt vor:
• Stellen Sie sicher, dass keine Disk eingelegt ist, und halten Sie die Taste STOP (@) auf der Fernbedienung
länger als 5 Sekunden gedrückt. Auf dem Bildschirm erscheint INITIAL (Grund-E.), und alle Einstellungen
werden auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
• Drücken Sie die POWER-Taste.
Die RESET-Funktion löscht alle gespeicherten Einstellungen.
Verwenden Sie diese Funktion nur, wenn es unbedingt nötig ist.
45
System-Setup
Bildschirmhintergrund einstellen
dG
Beim Ansehen einer DVD oder JPEG-CD können Sie ein Bild, das Ihnen gefällt, als
Bildschirmhintergrund übernehmen.
1. Drücken Sie während der Wiedergabe die PAUSE-Taste,
wenn ein Bild erscheint, das Ihnen gefällt.
2. Drücken Sie die LOGO-Taste.
• Auf dem Fernsehbildschirm wird COPY LOGO DATA angezeigt.
3. Das Gerät schaltet sich aus und wieder ein.
• Der gewählte Hintergrund wird angezeigt.
• Sie können bis zu 3 Einstellungen für Hintergrundbilder wählen.
COPY LOGO DATA
benutzerdefinierten bildschirmhintergrund wählen
1. Drücken Sie die MENU-Taste im Stoppmodus.
2. Drücken Sie die Navigationstaste %, um Setup (Einstellung) zu markieren, und anschließend die
ENTER-Taste.
3. Drücken Sie die Navigationstaste %, um zu LOGO zu gelangen, und anschließend die ENTERTaste.
4. Drücken Sie die Navigationstaste $,%, um zu USER
(BENUTZER) zu gelangen, und anschließend die
ENTER-Taste.
BD WISE
• Sie können einen von drei benutzerdefinierbaren
Bildschirmhintergründen auswählen.
5. Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm zu
verlassen.
: ON
HDMI VIDEO OUT:
RGB
TV DISPLAY
:
WIDE/HDTV
PARENTAL
:
OFF
PASSWORD
:
CHANGE
LOGO
:
ORIGINAL
MOVE
ENTER
RETURN
EXIT
MOVE
SELECT
RETURN
EXIT
• ORIGINAL (VORLAGE): Wählen Sie diese Option, um das
Samsung-Logo als Hintergrundbild festzulegen.
• USER (BENUTZER 1, 2, 3): Wählen Sie diese Option, um
das von Ihnen gewünschte Bild als Hintergrundbild
festzulegen.
d Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.
d Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm zu verlassen.
46
GER
DivX(R)-Registrierung
Bitte verwenden Sie den Registrierungscode, um das Gerät für Video-On-Demand im Format DivX (R)
anzumelden.
Nähere Einzelheiten finden Sie unter www.divx.com/vod.
Lautsprechermodus einstellen
● system-setup
Signalausgang und Frequenzgang der Lautsprecher werden automatisch entsprechend Ihrer
Lautsprecherkonfiguration und der verwendeten Lautsprecher angepasst.
1. Drücken Sie die MENU-Taste im Stoppmodus.
2. Drücken Sie die Navigationstaste %, um zu Audio zu gelangen,
und anschließend die ENTER-Taste.
3. Drücken Sie unter SPEAKER SETUP
(LAUTSPRECHEREINSTELLUNG) nochmals die ENTER-Taste.
4. Drücken Sie die Navigationstasten , , , , um den
gewünschten Lautspecher zu markieren, und anschließend die
ENTER-Taste.
MOVE
ENTER
MOVE
CHANGE
RETURN
EXIT
• Bei jedem Tastendruck wechselt der Modus für den Center-Lautsprecher
(C) und den linken und rechten Rücklautsprecher (LS, RS) wie folgt:
SMALL ➞ NONE.
• Für die Front-Lautsprecher (L, R) ist der Modus auf SMALL (KLEIN)
eingestellt.
• SMALL: Wählen Sie diese Option, wenn die Lautsprecher
benutzt werden sollen.
• NONE: Wählen Sie diese Option, wenn keine Lautsprecher
angeschlossen sind.
RETURN
EXIT
d Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.
d Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm zu verlassen.
MM `` Der Modus für die Lautsprecher ist abhängig von den Einstellungen für PRO LOGIC und STEREO
(siehe Seite 52).
Verzögerungszeit einstellen
Wenn sich die Lautsprecher nicht in gleicher Entfernung zur Hörposition aufstellen lassen, können Sie
die Verzögerungszeit der Audiosignale für den Center- und die Rücklautsprecher manuell einstellen.
1. Drücken Sie die MENU-Taste im Stoppmodus.
2. Drücken Sie die Navigationstaste %, um zu Audio zu gelangen, und anschließend die ENTER-Taste.
3. Drücken Sie die Navigationstaste %, um zu DELAY TIME (VERZÖGERUNGSZEIT) zu gelangen,
und anschließend die ENTER-Taste.
4. Drücken Sie die Navigationstasten ,,,, um den gewünschten Lautspecher zu markieren, und
anschließend die ENTER-Taste.
5. Zur Einstellung der Verzögerungszeit drücken Sie die Navigationstasten ,.
• Sie können die Verzögerungszeit für den Center-Lautsprecher (C) auf einen Wert zwischen 00 und 05 ms
einstellen und für den linken und rechten Rücklautsprecher (LS, RS) zwischen 00 und 15 ms.
d Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.
d Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm zu verlassen.
47
System-Setup
Verzögerungszeit einstellen
Bei der Wiedergabe von 5.1 Kanal-Surround-Ton erhalten Sie die beste Klangqualität, wenn der Abstand zwischen
Ihnen und allen Lautsprechern gleich ist.
Optimale Aufstellung des
Je nach Platzierung der Lautsprecher ist der Ton an
CENTER-LAUTSPRECHERS
verschiedenen Orten im Raum zeitversetzt zu hören. Um diese
Unterschiede auszugleichen, können Sie für den Ton des
Center-Lautsprechers und der Rücklautsprecher einen
Verzögerungseffekt einstellen.
Center-Lautsprecher einstellen
Ist die Entfernung Dc gleich oder größer als die Entfernung Df in
der Abbildung, stellen Sie den Modus auf 0 ms. Andernfalls
ändern Sie die Einstellung laut Tabelle.
Unterschied
zwischen Df und
Dc
0,00 m
0,34 m
0,68 m
1,06 m
1,40 m
1,76 m
Verzögerungszeit
0 ms
1 ms
2 ms
3 ms
4 ms
5 ms
Rücklautsprecher (Surround-Lautsprecher) einstellen
optimale
Platzierung des
Rücklautsprechers
Alle Lautsprecher sollten möglichst innerhalb dieses
Kreises aufgestellt werden.
Df: Entfernung vom FRONTLAUTSPRECHER
Dc: Entfernung vom CENTER-LAUTSPRECHER
Dr: Entfernung des Rücklautsprechers
Ist die Entfernung Dc gleich oder größer als die Entfernung Dr in der Abbildung, stellen Sie den Modus auf 0 ms.
Andernfalls ändern Sie die Einstellung laut Tabelle.
Unterschied
zwischen Dr und
Dc
0,00 m
1,06 m
2,11 m
3,16 m
3,62 m
5,29 m
Verzögerungszeit
0 ms
3 ms
6 ms
9 ms
12 ms
15 ms
MM `` Bei
PL II (Dolby Pro Logic II) kann u. U. die Verzögerungszeit für jeden Modus verschieden sein.
`` Bei AC-3 und DTS kann die Verzögerungszeit auf Werte zwischen 00 und 15 ms eingestellt werden.
`` Der Center-Kanal kann nur bei Disks mit 5.1 Kanal-Ton angepasst werden.
48
GER
Testton einstellen
Überprüfen Sie mit der Funktion Testton die Lautsprecheranschlüsse.
1. Drücken Sie die MENU-Taste im Stoppmodus.
2. Drücken Sie die Navigationstaste %, um zu Audio zu gelangen,
und anschließend die ENTER-Taste.
MOVE
ENTER
RETURN
EXIT
● system-setup
3. Drücken Sie die Navigationstaste %, um zu TEST TONE
(TESTTON) zu gelangen, und anschließend die ENTER-Taste.
• Der Testton wird in der Reihenfolge L ➞ C ➞ R ➞ SR ➞ SL
➞ SW zu den Lautsprechern gesendet.
Durch erneutes Drücken der Taste wird der Testton beendet.
d Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene
zurückzukehren.
d Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm zu
verlassen.
STOP
EXIT
Lautsprecherton einstellen
Sie können die Balance und den Pegel für jeden Lautsprecher einstellen.
1. Drücken Sie die MENU-Taste im Stoppmodus.
2. Drücken Sie die Navigationstaste %, um Audio zu markieren, und
anschließend die ENTER-Taste.
3. Drücken Sie die Navigationstaste %, um zu SOUND EDIT
(KLANGEINSTELLUNGEN) zu gelangen, und anschließend die
ENTER-Taste.
4. Drücken Sie die Navigationstasten , , um den gewünschten
Menüpunkt auszuwählen und einzustellen.
Drücken Sie die Navigationstasten ,, um die Einstellungen zu
ändern.
MOVE
ENTER
RETURN
EXIT
MOVE
CHANGE
RETURN
EXIT
d Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene
zurückzukehren.
d Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm zu
verlassen.
49
System-Setup
Lautsprecherton einstellen
So nehmen Sie die Einstellung manuell mit der SOUND EDIT-Taste vor.
Drücken Sie die SOUND EDIT-Taste und anschließend die Navigationstasten , .
Balance der Front-/Rücklautsprecher einstellen:
`` Zur Auswahl stehen Werte zwischen 0 und -6 und OFF (AUS).
`` Die Lautstärke nimmt ab, je weiter sich der Wert -6 nähert.
Pegel für Center-/Rücklautsprecher und Subwoofer einstellen:
`` Die Lautstärke kann in Schritten von +6 dB bis -6 dB geregelt werden.
`` Der Ton wird lauter, je weiter sich die Einstellung +6 dB nähert und leiser, je weiter sie sich
-6 dB nähert.
Dynamikbereich (DRC) einstellen
Mit dieser Funktion wird der Bereich zwischen größter und kleinster Lautstärke geregelt.
Mithilfe dieser Funktion kommen Sie auch dann in den Genuss von Dolby Digital Sound, wenn Sie sich spät abends Filme
mit niedriger Lautstärke ansehen.
1. Drücken Sie die MENU-Taste im Stoppmodus.
2. Drücken Sie die Navigationstaste %, um zu Audio zu gelangen,
und anschließend die ENTER-Taste.
3. Drücken Sie die Navigationstaste %, um zu DRC zu gelangen, und
anschließend die ENTER-Taste.
4. Zur Anpassung der DRC-Funktion drücken Sie die
Navigationstasten ,.
• Bei Betätigung der  –Navigationstaste wird der
Dynamikbereich größer, bei Betätigung der
 –Navigationstaste kleiner.
d Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene
zurückzukehren.
d Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm zu
verlassen.
50
MOVE
CHANGE
ENTER
RETURN
EXIT
RETURN
EXIT
GER
synchronisation (AV SYNC) Einstellen
Bei Anschluss an einen Digitalfernseher kann das Bild langsamer sein als der Ton.
Stellen Sie in diesem Fall die Audioverzögerung so ein, dass der Ton synchron zum Bild ist.
1. Drücken Sie die MENU-Taste im Stoppmodus.
2. Drücken Sie die Navigationstaste %, um zu Audio zu gelangen,
und anschließend die ENTER-Taste.
4. Drücken Sie die Navigationstasten , zur Auswahl der
Verzögerungszeit von AV-SYNC und anschließend ENTER.
• Die Audio-Verzögerungszeit kann zwischen 0 und 300 ms
eingestellt werden. Stellen Sie die beste A/V-Synchronisation
ein.
d Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene
zurückzukehren.
d Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm zu
verlassen.
MOVE
ENTER
MOVE
SELECT
RETURN
RETURN
● system-setup
3. Drücken Sie die Navigationstaste %, um zu AV-SYNC zu
gelangen, und anschließend die ENTER-Taste.
EXIT
EXIT
HDMI-Audio einstellen
Die über das HDMI-Kabel gesendeten Audiosignale können ein- und ausgeschaltet werden.
1. Drücken Sie im Stoppmodus die MENU-Taste.
2. Navigieren Sie mit der Navigationstaste  zu Audio, und
drücken Sie anschließend ENTER.
3. Navigieren Sie mit der Navigationstaste zu HDMI AUDIO, und
drücken Sie anschließend ENTER.
4. Wählen Sie mit den Navigationstasten , die Einstellung ON
oder OFF, und drücken Sie anschließend ENTER.
MOVE
ENTER
MOVE
SELECT
RETURN
EXIT
• ON (Ein): Sowohl Video- als auch Audiosignale werden über das
HDMI Verbindungskabel gesendet, die Audioausgabe
erfolgt nur über die Lautsprecher des Fernsehgerätes.
• OFF (Aus): Das Videosignal wird über das HDMIVerbindungskabel gesendet, die Audioausgabe
erfolgt ausschließlich über die Lautsprecher des
Heimkino-Systems.
RETURN
EXIT
d Drücken Sie die RETURN-Taste, um zur vorherigen Ebene zurückzukehren.
d Drücken Sie die EXIT-Taste, um den Einstellbildschirm zu verlassen.
MM `` Die Standardeinstellung ist HDMI AUDIO OFF (Aus).
`` HDMI AUDIO wird automatisch als 2-Kanalton für die TV-Lautsprecher abgemischt.
`` Wenn HDMI AUDIO aktiviert wurde, stehen PRO LOGIC II /DSP EQ/P.BASS nicht zur
Verfügung.
51
System-Setup
Klangfeld-Funktion (DSP/EQ) verwenden
DSP: Diese Funktion vermittelt die einmalige Akustik bestimmter Räumlichkeiten und sorgt für eine
realitätsgetreue Wiedergabe der Musik- und Tonaufnahmen.
EQ: Sie können aus Rock, Pop und Klassik auswählen, um den Klang an die Art der gespielten Musik anzupassen.
Drücken Sie die DSP/EQ-Taste.
• DSP erscheint im Display.
Jedes Mal, wenn die Taste gedrückt wird, wechselt die Auswahl wie folgt:
POPS ➞ JAZZ ➞ ROCK ➞ STUDIO ➞ CLUB ➞ HALL ➞ MOVIE ➞ CHURCH ➞ PASS
• POPS, JAZZ, ROCK: Je nach Musikgenre können Sie
zwischen POPS, JAZZ und ROCK wählen.
• STUDIO: Vermittelt das Raumgefühl eines Studios.
• CLUB: Simuliert den Raumklang einer Diskothek mit vollem Bassbeat.
• HALL: Gibt Stimmen klar und deutlich wie in einem
Konzertsaal wieder.
• MOVIE: Vermittelt das Raumgefühl eines Kinosaals.
• CHURCH: Vermittelt das Gefühl, in einer großen Kirche zu sein.
• PASS: Wählen Sie diese Option für die normale Wiedergabe.
MM `` Die Funktion DSP/EQ steht nur im Modus STEREO zur Verfügung.
Drücken Sie die Taste PL II MODE, um STEREO auf dem Display anzuzeigen.
`` Diese Funktion ist für CDs, MP3-CDs, Tuner, DivX- und Dolby Digital-Disks verfügbar.
`` Beim Abspielen einer in zwei oder mehr Kanälen codierten DVD wird automatisch der
Mehrkanal-Modus gewählt, und die DSP/EQ-Funktion ist unwirksam.
Dolby Pro Logic II-Modus
Sie können den Dolby Pro Logic II-Audiomodus nach Wunsch wählen.
Drücken Sie die
PL II MODE -Taste.
• Bei jedem Tastendruck wechselt der Modus wie folgt:
MUSIC ➞ CINEMA ➞ PRO LOGIC ➞ MATRIX ➞
STEREO ➞ MUSIC
PRO LOGIC II
• MUSIC: Wenn Sie Musik hören, können Sie Soundeffekte
wie bei einem Live-Konzert erleben.
• CINEMA: Sie erleben Filme hautnah und realitätsgetreu.
• PRO LOGIC: Sie
erleben mithilfe des rechten und linken Front-Lautsprechers einen realistischen
Mehrkanaleffekt wie beim Einsatz von fünf Lautsprechern.
• MATRIX: Sie erleben 5.1 Kanal-Surround-Sound und genießen einen gesteigerten Klang.
• STEREO: Wählen Sie diese Option, wenn der Ton nur über den rechten und linken Front-Lautsprecher
und den Subwoofer ausgegeben werden soll.
MM `` Schließen Sie das externe Gerät an den Audioeingang (R und L) an der Anlage an, wenn
Sie den Modus Pro Logic II wählen. Wenn Sie nur einen der Anschlüsse nutzen (L oder R),
können Sie keinen Surround-Sound hören.
`` Die Funktion PRO LOGIC II steht nur im STEREO-Modus zur Verfügung
52
GER
Dolby Pro Logic II-Effekt
Diese Funktion ist nur im MUSIC-Modus von Dolby Pro Logic möglich.
1. Drücken Sie die Taste
Modus MUSIC aus.
PL II MODE, und wählen Sie den
2. Drücken Sie die Taste
PL II EFFECT.
● system-setup
3. Wählen Sie mit den Tasten _, + den gewünschten Effekt aus.
• PANORAMA: Sie können 0 oder 1 auswählen.
• C-WIDTH: Sie können einen Wert zwischen 0 und 7 wählen.
• DIMENS: Sie können einen Wert zwischen 0 und 6 wählen.
P.BASS-Funktion verwenden
Mit der Funktion P.Bass werden Tiefen angehoben, um die
niedrigen Frequenzen zu verstärken.
1. Drücken Sie die Taste P.BASS, um in den P.BASSModus zu wechseln.
2. Zum Ausschalten der Funktion „P.BASS“ drücken Sie
die Taste P.BASS erneut.
MM `` Die Funktion „P.BASS“ ist nur bei 2-Kanal-LPCM-Datenquellen wie MP3, DivX, CD oder
WMA verfügbar. Wenn sie die Taste „P.BASS“ drücken, wird auf dem Bildschirm „POWER
BASS ON“ (Bassverstärkung ein) angezeigt.
`` Die Funktion „P.BASS“ funktioniert nicht in den Modi DSP/EQ oder DOLBY PRO LOGIC II.
Wenn Sie im DSP/EQ-Modus „P.BASS“ drücken, wird DSP/EQ automatisch beendet und
die Funktion „P.BASS“ wird aktiviert.
53
Radio
Radio hören
Fernbedienung
1. Drücken Sie die TUNER-Taste, und wählen Sie das
UKW-Band (FM) aus.
2. Stellen Sie den gewünschten Sender ein.
• Automatische Sendersuche 1: Wenn Sie [,]
drücken, wird ein bereits gespeicherter Sender
gewählt.
• Automatische Sendersuche 2: Halten Sie ,,.
gedrückt, um automatisch nach Radiosendern zu
suchen.
• Manuelle Sendersuche: Drücken Sie ,,. kurz,
um die Frequenz schrittweise zu erhöhen oder zu
verringern.
Gerät
1. Drücken Sie die Taste FUNC., um das gewünschte Band (UKW - FM) zu wählen.
2. Wählen Sie einen Sender aus.
• Automatische Sendersuche 1: Drücken Sie die Taste STOP (@), um PRESET zu wählen.
Drücken Sie anschließend die Navigationstasten [,], um einen eingespeicherten Sender auszuwählen.
• Automatische Sendersuche 2: Drücken Sie die Taste STOP (@), um MANUAL zu wählen.
Halten Sie die Navigationstasten [,] gedrückt, um automatisch nach Sendern zu suchen.
• Manuelle Sendersuche: Drücken Sie die Taste STOP (@), um MANUAL zu wählen.
Drücken Sie dann kurz die Navigationstasten [,], um die Frequenz schrittweise zu erhöhen oder zu
verringern.
Drücken Sie die MO/ST-Taste, um Sendungen in Mono oder Stereo zu hören.
• Bei jedem Tastendruck wird zwischen MONO und STEREO umgeschaltet.
• In Gegenden mit schlechtem Empfang wählen Sie MONO, damit Sie Radiosendungen klar und
störungsfrei empfangen können.
Sender einspeichern
Beispiel: FM 89.10 einspeichern
1. Drücken Sie die TUNER-Taste, und wählen Sie
das UKW-Band (FM) aus.
2. Drücken Sie ,,. zur Auswahl von 89.10.
3. Drücken Sie TUNER MEMORY.
4. Drücken Sie [,], um den Programmplatz für die
Speicherung zu wählen.
• Sie können eine Zahl zwischen 1 und 15
wählen.
5. D
rücken Sie die TUNER MEMORY-Taste noch
einmal.
6. Zum Speichern weiterer Sender wiederholen Sie die Schritte 2 bis 5.
•Zum Aufrufen eines eingespeicherten
Senders drücken Sie [,] auf der
Fernbedienung und wählen einen
Programmplatz aus.
54
GER
Was ist RDS?
Mit RDS (Radio Data System) UKW-Sender empfangen
RDS erlaubt UKW-Sendern, ihre regulären Programmsignale mit
zusätzlichen Kennsignalen zu senden. Zum Beispiel senden die
Radiosender nicht nur ihr Senderkürzel, sondern auch Informationen zur
Art des gesendeten Programms, wie Sport oder Musik usw.
Abkürzungen für RDS-Modi und
Funktionen
• PTY (Program Type): Programmsparte, z. B. Nachrichten, Kultur usw.;
kann für einen Suchlauf verwendet werden.
• PS NAME (Program Service Name): G
ibt den Sendernamen an und umfasst maximal acht Zeichen.
• RT (Radio Text): Vom Radiosender übertragener Text; umfasst maximal 64 Zeichen.
• CT (Clock Time): Gibt
die Uhrzeit an.
• TA (Traffic Announcement): „TA ON“ zeigt an, dass die Verkehrsdurchsage gerade läuft.
MM `` RDS funktioniert möglicherweise nicht richtig, wenn der eingestellte Sender das RDSSignal nicht ordnungsgemäß sendet oder wenn das Signal zu schwach ist.
`` Nicht alle Sender übertragen PTY, RT oder CT, so dass diese Informationen nicht bei allen
RDS-Sendern angezeigt werden können.
RDS-Signal anzeigen
Sie können die vom Radiosender gesendeten RDS-Informationen auf dem
Display anzeigen.
Drücken Sie die Taste RDS DISPLAY, während Sie
einen UKW-Sender hören.
`` Bei
jedem Drücken der Taste verändert sich die
Anzeige, um Ihnen die folgenden Informationen
anzuzeigen: PS NAME ; RT ; CT ; Frequenz
• PS (Programmservice): B
ei der Suche erscheint <PS> und dann wird der Sendername angegeben.
<NO PS> erscheint, wenn kein Signal gesendet wird.
• RT(Radio-Text): B
ei der Suche erscheint <RT> und dann werden Textmeldungen des Radiosenders
angezeigt. <NO RT> erscheint, wenn kein Signal gesendet wird.
• Frequenz: Senderfrequenz (kein RDS-Service)
Über die Zeichen im Display
Wenn das Display PS- oder RT-Informationen anzeigt, werden die folgenden Zeichen
verwendet.
• Das
Display unterscheidet nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung und verwendet deshalb immer Großbuchstaben.
• Im Display können keine akzentuierten Buchstaben dargestellt werden.
So kann <A> z. B. für akzentuierte Buchstaben wie <Á, Â, Ä, Å, oder Ã> stehen.
55
Radio
Programmarten (PTY-Funktion)
(Mit einem PTY-Code nach einem Programm suchen)
Mit dem RDS-Dienst können Sie unter den gespeicherten Radiosendern nach einem bestimmten Programmtyp suchen,
indem Sie den entsprechenden PTY-Code eingeben.
Mit dem PTY-Code nach einem Programm suchen
Wichtige Hinweise
• Die PTY-Suche ist nur auf bereits gespeicherte Radiosender anwendbar.
• Um den Suchvorgang zu einer beliebigen Zeit zu stoppen, drücken Sie während der Suche auf PTY-SEARCH.
• Es gibt eine zeitliche Begrenzung für die Durchführung der folgenden Schritte. Wenn die Einstellung abgebrochen wird,
bevor Sie die Suche beenden konnten, fangen Sie nochmals mit Schritt 1 an.
• Wenn Sie Tasten auf der primären Fernbedienung betätigen,
vergewissern Sie sich, dass Sie den UKW-Sender mit der primären
Fernbedienung gewählt haben.
1. Drücken Sie die Taste PTY SEARCH, während Sie einen
UKW-Sender empfangen.
2. Drücken Sie die Taste PTY + oder PTY –, bis der
gewünschte PTY-Code im Display angezeigt wird.
• Die unten aufgeführten PTY-Codes werden im Display
angezeigt.
3. Drücken Sie die Taste PTY SEARCH nochmals, während der im vorigen Schritt gewählte PTY-Code
noch auf dem Display angezeigt wird.
• Die Anlage durchsucht alle gespeicherten UKW-Sender (max. 15) und hält an, wenn ein Sender mit dem von
Ihnen gewählten Programmtyp gefunden ist. Der Sender wird aufgerufen.
DisplayAnzeige
Programmsparte
NEWS
Nachrichten, Pressemeldungen usw.
AFFAIRS
Aktuelle Ereignisse, Dokumentarberichte,
Diskussionen, Untersuchungen usw.
INFO
Berichte und Vorhersagen, Verbraucherinformationen, medizinische Informationen
usw.
SPORT
EDUCATE
DRAMA
Sport
Ausbildung und Erziehung
Sprechtheater, Hörspiele usw.
CULTURE
Kulturelle Themen, Religion,
sozialwissenschaftliche Probleme,
Sprache usw.
SCIENCE
Naturwissenschaften und Technik
DisplayAnzeige
Programmsparte
LIGHT M
Leichte klassische Musik - Instrumentalmusik oder Chormusik.
CLASSICS
Schwere klassische Musik - Orchester,
Sinfonie, Kammermusik und Oper
OTHER M
Andere Musik - Jazz, R&B, Country
und Western
WEATHER
Wetter
FINANCE
Finanzen
CHILDREN
Kinderprogramme
SOCIAL A
Soziale Themen
RELIGION
Religion
PHONE IN
Diskussionen, Zuhörerumfragen usw.
TRAVEL
Reisen, Tourismus
LEISURE
Freizeit
VARIED
Andere Themenbereiche, Unterhaltung
(Quiz, Spiele), Interviews, Kabarett
usw.
POP M
Popmusik
COUNTRY
Countrymusik
ROCK M
Rockmusik
NATION M
Volksmusik
M.O.R.M
Leichte Unterhaltungsmusik mit EasyListening-Charakter.
JAZZ
OLDIES
FOLK M
DOCUMENT
56
Jazzmusik
Oldies
Volksmusik
Dokumentationen
GER
Komfortfunktionen
Sleep-Timer-Funktion verwenden
Sie können eine Zeitspanne festlegen, nach deren Ablauf sich die Heimkino-Anlage selbstständig abschaltet.
Drücken Sie die SLEEP-Taste.
● KomfortFUNKTIONEN
• SLEEP wird angezeigt. Bei jeder Betätigung der Taste ändert
sich die Zeitspanne wie folgt:
10 ➞ 20 ➞ 30 ➞ 60 ➞ 90 ➞ 120 ➞ 150 ➞ OFF (Aus).
Zur Bestätigung der Sleep-Timer-Einstellung drücken Sie
die SLEEP-Taste.
• Es wird die verbleibende Zeit bis zur automatischen
Abschaltung der Anlage angezeigt.
• Wenn Sie die Taste erneut drücken, wird die Einstellung der
Sleep-Zeit erneut geändert.
Zum Ausschalten des Sleep-Timers drücken Sie die SLEEP-Taste, bis OFF (Aus) im Display erscheint.
Display-Helligkeit einstellen
Sie können die Helligkeit des Displays an der Heimkino-Anlage einstellen.
Drücken Sie die DIMMER-Taste.
• Bei jedem Drücken der Taste wird zwischen hellem und
dunklerem Display umgeschaltet.
ton stumm schalten
Diese Funktion ist nützlich, wenn es an der Tür klingelt oder Sie ans Telefon gehen müssen.
Drücken Sie die MUTE-Taste.
• Daraufhin leuchtet MUTE im Display auf, und es wird kein
Ton mehr ausgegeben.
• Drücken Sie die Taste erneut, um den Ton wieder
einzuschalten.
57
Komfortfunktionen
CD-Ripping-Funktion verwenden
Mit dieser Funktion können Sie Musikstücke von einer CD in das MP3-Format umwandeln und auf einem
angeschlossenen USB-Speichergerät speichern.
B
FUNC.
1. Schließen Sie das USB-Gerät an.
2. Legen Sie die Audio-CD in das Diskfach ein.
3. Drücken Sie CD RIPPING.
• Um den aktuellen Titel zu kopieren, drücken Sie die
Taste CD RIPPING auf der Fernbedienung,
während das System gerade ein Lied wiedergibt
oder vorübergehend gestoppt wurde.
• Um alle Titel auf der CD zu kopieren, halten Sie die
Taste CD RIPPING auf der Fernbedienung gedrückt.
-"Das System zeigt die Meldung "FULL CD RIPPING“
an und beginnt mit dem Kopiervorgang.
4. Drücken Sie zum Stoppen des Kopiervorganges die
Taste (@).
• Wenn der CD-Kopiervorgang abgeschlossen ist, wird
am USB-Gerät des Benutzers ein Verzeichnis mit
dem Namen „RIPPING“ erstellt und die kopierte Datei
wird im Format "SAM_XXXX”.mp3" gespeichert.
MM `` Die USB-Verbindung darf während des CD-Kopiervorganges nicht getrennt werden, noch
``
``
``
``
``
``
``
``
58
darf das Netzkabel entfernt werden. Andernfalls können Daten beschädigt werden. Um
den CD-Kopiervorgang anzuhalten, drücken Sie die Stopptaste und entfernen Sie das
USB-Gerät, nachdem das System die CD-Wiedergabe vollständig angehalten hat.
Wenn Sie die USB-Verbindung während des CD-Kopiervorganges trennen, schaltet sich das System
aus und Sie können die kopierte Datei nicht löschen. Schließen Sie in diesem Fall das Gerät mithilfe
eines USB-Kabels an einen PC an, sichern Sie die Daten, die Sie behalten möchten, und formatieren
Sie das USB-Gerät.
Wenn Sie das USB-Gerät an das System während der Wiedergabe einer CD an die Anlage
anschließen, hält das System die Wiedergabe an; diese wird fortgesetzt, wenn die Initialisierung der
USB-Verbindung abgeschlossen ist. (Die Initialisierungszeit kann je nach Typ des USB-Geräts
unterschiedlich sein).
Die Funktion CD RIPPING ist bei DTS-CDs nicht verfügbar.
Wenn der CD-Kopiervorgang weniger als 5 Sekunden dauert, wird möglicherweise keine
Kopierdatei erstellt.
Die Funktion CD Ripping ist nur bei einem USB-Gerät möglich, oder wenn die Festplatte
als FAT-Datei formatiert wurde. (Das NTFS-Dateisystem wird nicht unterstützt.) Eine Liste
aller kompatiblen Geräte finden Sie in den Spezifikationen des USB-Hosts.
Der Kopiervorgang wird in Normalgeschwindigkeit x1 durchgeführt, die Kopierdauer kann
bei einigen USB-Geräten länger sein.
Während das System eine CD kopiert, wird kein Ton ausgegeben.
Vermeiden Sie während des CD-Kopiervorganges Einwirkungen auf das System (Stöße,
Bewegung des Geräts usw.).
GER
Fehlersuche
In der nachstehenden Tabelle finden Sie Abhilfemaßnahmen für den Fall, dass die Heimkino-Anlage nicht
ordnungsgemäß funktioniert. Sollte das Problem nicht in der Tabelle aufgeführt sein oder sich nicht mithilfe der
Anleitung beheben lassen, schalten Sie das Gerät aus, ziehen Sie den Netzstecker, und wenden Sie sich an einen
autorisierten Händler in Ihrer Nähe oder an ein Samsung-Servicecenter.
Abhilfe
Diskfach öffnet sich nicht.
• Ist das Netzkabel richtig an die Netzsteckdose
angeschlossen?
• Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
Die Wiedergabe startet nicht
sofort, wenn die Play/PauseTaste gedrückt wird.
• Verwenden Sie eine Disk, die Verformungen oder Kratzer auf
der Oberfläche aufweist?
• Wischen Sie die Disk sauber.
Es wird kein Ton erzeugt.
• Bei Zeitraffer, Zeitlupe und Einzelbild-Wiedergabe wird kein
Ton ausgegeben.
• Sind die Lautsprecher ordnungsgemäß angeschlossen?
Sind die Lautsprecher richtig eingestellt?
• Ist die Disk stark beschädigt?
Der Ton kann nur von einigen
Lautsprechern und nicht von
allen sechs gehört werden.
• Bei der Wiedergabe einer CD oder beim Radiohören wird der
Ton nur zu den Front-Lautsprechern (L/R) übertragen. Wählen
Sie „PRO LOGIC II" durch Drücken von
PL II (Dolby Pro
Logic II) auf der Fernbedienung, um alle sechs Lautsprecher zu
benutzen.
• Stellen Sie sicher, dass die DVD 5.1-CH-kompatibel ist.
• Ist der Lautsprechermodus von C, SL und SR im AudioSetup des Einstellbildschirms auf NONE eingestellt, wird kein
Ton vom Center-Lautsprecher und vom rechten und linken
Front-Lautsprecher ausgegeben. Stellen Sie C, SL und SR
auf SMALL.
Es wird kein Dolby Digital 5.1
Kanal-Surround-Ton
ausgegeben.
• Befindet sich das „Dolby Digital 5.1 CH“-Zeichen auf der
Disk? Dolby Digital 5.1 Kanal-Surround-Ton kann nur
wiedergegeben werden, wenn die Disk mit diesem
Tonstandard aufgenommen wurde.
• Wurde im Disk-Informationsfeld (Einblenden mit Taste INFO)
der Ausgabemodus auf DOLBY DIGITAL 5.1-CH eingestellt?
Die Fernbedienung funktioniert
nicht.
• Wird die Fernbedienung in angemessenem Abstand und
Winkel zum Gerät benutzt?
• Sind die Batterien leer?
• Haben Sie mit der Fernbedienung den richtigen
Steuerungsmodus (TV oder DVD) eingestellt?
59
● Fehlersuche
Symptom
Fehlersuche
Symptom
Abhilfe
• Die Disk rotiert, aber es wird
kein Bild wiedergegeben.
• Das Bild ist verwackelt und von
schlechter Qualität.
• Ist das Fernsehgerät eingeschaltet?
• Sind die Videokabel ordnungsgemäß angeschlossen?
• Ist die Disk verschmutzt oder beschädigt?
• Manche DVDs können aufgrund einer schlechten
Herstellungsqualität nicht abspielbar sein.
Es wird nicht die eingestellte
Wiedergabe- und
Untertitelsprache verwendet.
• Wiedergabesprache und Untertitel stehen nur zur Verfügung,
wenn sie auf der jeweiligen DVD auch enthalten sind.
Das Bildschirmmenü erscheint
nicht, obwohl die Menüfunktion
gewählt wurde.
• Sind auf der verwendeten Disk Menüs vorhanden?
Das Bildformat (Seitenverhältnis)
kann nicht verändert werden.
• 16:9-Breitbild-DVDs lassen sich im 16:9-WIDE-Modus, im
4:3-LETTERBOX-Modus oder im 4:3-PAN-SCAN-Modus
abspielen; im 4:3-Bildformat aufgenommene DVDs können
jedoch nur im 4:3-Format wiedergegeben werden. Sehen Sie
auf der DVD-Hülle nach und wählen Sie dann die
entsprechende Funktion aus.
• Das Gerät funktioniert nicht.
(Beispiel: Es erfolgt keine
Stromzufuhr oder die Tasten an
der Gerätevorderseite
funktionieren nicht oder es ist ein
komisches Geräusch zu hören.)
• Die Heimkino-Anlage
funktioniert nicht richtig.
• S
chalten Sie das Gerät aus und halten Sie die Taste
STOP ( ) an der Haupteinheit für länger als 5 Sekunden
gedrückt (Rücksetzfunktion).
Die RESET-Funktion löscht alle gespeicherten
Einstellungen.
Verwenden Sie diese Funktion nur, wenn es unbedingt
nötig ist.
Das Passwort für die Einstellung
der Sicherungsstufe
(Kindersicherung) wurde
vergessen.
• Halten Sie bei dem Hauptgerät die Taste STOP ( )
länger als 5 Sekunden gedrückt, während NO DISC auf
der Anzeige des Hauptgeräts erscheint. INITIAL
erscheint im Display, und alle Einstellungen werden auf
die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
• Drücken Sie die POWER-Taste.
Die RESET-Funktion löscht alle gespeicherten
Einstellungen.
Verwenden Sie diese Funktion nur, wenn es unbedingt
nötig ist.
Kein Radioempfang.
• Ist die Antenne ordnungsgemäß angeschlossen?
• Wenn das Eingangssignal der Antenne schwach ist,
installieren Sie eine externe UKW-Antenne in einem Bereich
mit gutem Empfang.
60
GER
Sprachcode-Liste
Geben Sie den entsprechenden Sprachcode als Standardwert für die Wiedergabesprache <Disk Audio>, die
Untertitelsprache <Untertitel> und/oder das Disk-Menü <Disk-Menü> ein (siehe Seite 43).
Code
Sprache
Code
Sprache
Code
Sprache
Code
Sprache
Afar
1181
Friesisch
1334
Lettisch
1506
Slowenisch
Abchasisch
1183
Irisch
1345
Malagasy
1507
Samoanisch
1032
Afrikaans
1186
Schottisch-Gälisch
1347
Maori
1508
Shona
1039
Amharisch
1194
Galicisch
1349
Mazedonisch
1509
Somali
1044
Arabisch
1196
Guarani
1350
Malayalam
1511
Albanisch
1045
Assamesisch
1203
Gujarati
1352
Mongolisch
1512
Serbisch
1051
Aymara
1209
Hausa
1353
Moldawisch
1513
Siswati
1052
Aserbeidschanisch
1217
Hindi
1356
Marathi
1514
Sesotho
1053
Baschkirisch
1226
Kroatisch
1357
Malayisch
1515
Sundanesisch
1057
Weißrussisch
1229
Ungarisch
1358
Maltesisch
1516
Schwedisch
1059
Bulgarisch
1233
Armenisch
1363
Burmesisch
1517
Suaheli
1060
Bihari
1235
Interlingua
1365
Nauruisch
1521
Tamilisch
1069
Bislama
1239
Interlingue
1369
Nepalesisch
1525
Tegulu
1066
Bengalisch
1245
Inupiak
1376
Holländisch
1527
Tadschikisch
1067
Tibetisch
1248
Indonesisch
1379
Norwegisch
1528
Thailändisch
1070
Bretonisch
1253
Isländisch
1393
Okzitanisch
1529
Tigrinya
1079
Katalanisch
1254
Italienisch
1403
Oromo
1531
Turkmenisch
1093
Korsisch
1257
Hebräisch
1408
Oriya
1532
Tagalog
1097
Tschechisch
1261
Japanisch
1417
Punjabi
1534
Setswana
1103
Walisisch
1269
Jiddisch
1428
Polnisch
1535
Tongaisch
1105
Dänisch
1283
Javanesisch
1435
Paschtu
1538
Türkisch
1109
Deutsch
1287
Georgisch
1436
Portugiesisch
1539
Tsonga
1130
Bhutani
1297
Kasachisch
1463
Quechua
1540
Tatarisch
1142
Griechisch
1298
Grönländisch
1481
Rätoromanisch
1543
Twi
1144
Englisch
1299
Kambodschanisch
1482
Kirundi
1557
Ukrainisch
1145
Esperanto
1300
Kannada
1483
Rumänisch
1564
Urdu
1149
Spanisch
1301
Koreanisch
1489
Russisch
1572
Usbekisch
1150
Estnisch
1305
Kashmiri
1491
Kinyarwanda
1581
Vietnamesisch
1151
Baskisch
1307
Kurdisch
1495
Sanskrit
1587
Volapuk
1157
Persisch
1311
Kirgisisch
1498
Sindhi
1613
Wolof
1165
Finnisch
1313
Lateinisch
1501
Sangro
1632
Xhosa
1166
Fidschi
1326
Lingala
1502
Serbokroatisch
1665
Yoruba
1171
Färoisch
1327
Laothisch
1503
Singalesisch
1684
Chinesisch
1174
Französisch
1332
Litauisch
1505
Slowakisch
1697
Zulu
● SPRACHCODE-LISTE
1027
1028
61
Anhang
Handhabung und Aufbewahrung von Disks
Kleine Kratzer auf der Disk können die Ton- und Bildqualität einschränken oder Sprünge bei der Wiedergabe
verursachen. Achten Sie deshalb besonders darauf, den Disks bei der Handhabung keine Kratzer zuzufügen.
Handhabung von Disks
Berühren Sie auf keinen Fall die Wiedergabeseite der Disk. Halten Sie die Disk an der inneren und äußeren
Kante, damit keine Fingerabdrücke auf die Oberfläche gelangen.
Kleben Sie kein Papier oder Klebeband auf die Disk.
Aufbewahrung von Disks
Setzen Sie die Disks keinem direkten
Sonnenlicht aus.
Bewahren Sie die Disks an einem
kühlen, gut belüfteten Ort auf.
Verwahren Sie die Disks in einer
sauberen Schutzhülle und stellen
Sie sie senkrecht auf.
MM `` Achten Sie darauf, dass die Disks nicht verschmutzt werden.
`` Legen Sie keine gesprungenen oder zerkratzten Disks in die Anlage ein.
Handhabung und Aufbewahrung von Disks
Wenn Fingerabdrücke oder Schmutz auf der Disk vorhanden sind, reinigen Sie sie mit einem milden, mit
Wasser verdünnten Reinigungsmittel und einem weichen Tuch.
•Wischen Sie die Disk vorsichtig von innen nach außen ab.
MM `` Kondensationsfeuchtigkeit kann sich bilden, wenn kalte Teile in der Anlage mit warmer Luft
in Berührung kommen. Wenn sich Kondensfeuchtigkeit im Inneren der Anlage
angesammelt hat, funktioniert er möglicherweise nicht mehr richtig. In diesem Fall
entnehmen Sie die Disk und lassen die Anlage 1 bis 2 Stunden eingeschaltet stehen.
62
Allgemeine
Funktionen
Leistungsaufnahme
70 W
Gewicht
3,0 kg
Abmessungen
430 (B) x 70 (H) x 260 (T) mm
Umgebungstemperatur für den Betrieb
+5 °C ~ +35 °C
Zulässige Luftfeuchtigkeit
10 % bis 75 %
Disk
CD: 12 cm (COMPACT DISC)
CD: 8 cm (COMPACT DISC)
Composite Video
Lesegeschwindigkeit: 3,49 ~ 4,06 m/s
● anhang
DVD (Digital Versatile Disc)
GER
Technische Daten
Spieldauer (einseitig, Single Layer): 135 Minuten
Lesegeschwindigkeit: 4,8 ~ 5,6 m/s
Maximale Spieldauer: 74 Minuten
Lesegeschwindigkeit: 4,8 ~ 5,6 m/s
Maximale Spieldauer: 20 Minuten
576i/480i
1 Kanal: 1,0 Vss (75 Ω)
576i/480i
Videoausgang
Component Video
Y: 1,0 Vss (75 Ω load)
Pr: 0,70 Vss (75 Ω load)
Pb: 0,70 Vss (75 Ω load)
Video/Audio
Verstärker
HDMI
1080p, 1080i, 720p, 576p/480p
Ausgangsleistung der
Front-Lautsprecher
2 x 141 W (3 Ω)
Ausgangsleistung des CenterLautsprechers
141 W (3 Ω)
Ausgangsleistung der Rücklautsprecher
2 x 141 W (3 Ω)
Ausgangsleistung des Subwoofers
145 W (3 Ω)
Frequenzbereich
20 Hz–20 kHz
Signal-Rauschabstand
70 dB
Kanaltrennung
60 dB
Eingangsempfindlichkeit
(AUX) 400 mV
63
HT-Z220
Lautsprechersystem
Lautsprecher
Impedanz
Frequenzbereich
Schalldruck
Nenneingangsspannung
Maximale Eingangsspannung
Abmessungen (B × H × T)
Gewicht
5.1 Kanal-Lautsprechersystem
Front-/Rück-LS
Center-LS
3Ω
3Ω
140 Hz–20 kHz
140 Hz–20 kHz
86dB/W/M
86 dB/W/M
141 W
141 W
282 W
282 W
Front-LS: 100 x 150 x 89 mm
Rück-LS: 100 x 100 x 93 mm
Center-LS: 300 x 59 x50 mm
Subwoofer: 180 x 320 x 380 mm
Front-LS: 1,0 kg, Center-LS: 0,3 kg Rück-LS: 0,6 kg, Subwoofer: 4,5 kg
Subwoofer
3Ω
45 Hz–160 Hz
86 dB/W/M
145 W
290 W
HT-TZ222
Lautsprechersystem
Lautsprecher
Impedanz
Frequenzbereich
Schalldruck
Nenneingangsspannung
Maximale Eingangsspannung
Abmessungen (B × H × T)
Gewicht
5.1 Kanal-Lautsprechersystem
Front-/Rück-LS
Center-LS
Subwoofer
3Ω
3Ω
3Ω
140 Hz–20 kHz
140 Hz–20 kHz
45 Hz–160 Hz
86 dB/W/M
86 dB/W/M
86 dB/W/M
141 W
141 W
145 W
282 W
282 W
290 W
Front-LS: 240x 1020 x 240 mm (Standfuß: 240 x 240)
Rück-LS: 100 x 100 x 93 mm
Center-LS: 300 x 59 x 50 mm
Subwoofer: 180 x 320 x 380 mm
Front-LS: 3,6 kg, Center-LS: 0,3 kg Rück-LS: 0,5 kg, Subwoofer: 4,5 kg
HT-TZ225
Lautsprechersystem
Lautsprecher
Impedanz
Frequenzbereich
Schalldruck
Nenneingangsspannung
Maximale Eingangsspannung
Abmessungen (B × H × T)
Gewicht
5.1 Kanal-Lautsprechersystem
Front-/Rück-LS
Center-LS
Subwoofer
3Ω
3Ω
3Ω
140 Hz–20 kHz
140 Hz–20 kHz
45 Hz–160 Hz
86 dB/W/M
86 dB/W/M
86 dB/W/M
141 W
141 W
145 W
282 W
282 W
290 W
Front-/Rück-LS: 240 x 1020 x 240 mm (Standfuß: 240 x 240)
Center-LS: 300 x 59 x 50 mm
Subwoofer: 180 x 320 x 380 mm
Front-LS: 3,6 kg, Center-LS: 0,3 kg Rück-LS: 3,6 kg, Subwoofer: 4,5 kg
*: Nominalwert
- Samsung Electronics Co., Ltd behält sich das Recht auf unangekündigte Änderungen vor.
- Gewicht und Abmessungen können von den Angaben abweichen.
64
Samsung-Kontaktdaten (weltweit)
Falls Sie Fragen zu Samsung-Produkten haben, wenden Sie sich bitte an den SAMSUNG-Kundenservice.
Region
North America
Latin America
Europe
CIS
Asia Pacific
Middle East &
Africa
Land
CANADA
MEXICO
U.S.A
ARGENTINE
BRAZIL
CHILE
NICARAGUA
HONDURAS
COSTA RICA
ECUADOR
EL SALVADOR
GUATEMALA
JAMAICA
PANAMA
PUERTO RICO
REP. DOMINICA
TRINIDAD & TOBAGO
VENEZUELA
COLOMBIA
BELGIUM
CZECH REPUBLIC
DENMARK
Hotline 
1-800-SAMSUNG(726-7864)
01-800-SAMSUNG(726-7864)
1-800-SAMSUNG(726-7864)
0800-333-3733
0800-124-421 , 4004-0000
800-SAMSUNG(726-7864)
00-1800-5077267
800-7919267
0-800-507-7267
1-800-10-7267
800-6225
1-800-299-0013
1-800-234-7267
800-7267
1-800-682-3180
1-800-751-2676
1-800-SAMSUNG(726-7864)
0-800-100-5303
01-8000112112
02 201 2418
800-726-786 (800 - SAMSUNG)
70 70 19 70
Website
www.samsung.com/ca
www.samsung.com/mx
www.samsung.com/us
www.samsung.com/ar
www.samsung.com/br
www.samsung.com/cl
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/latin
www.samsung.com/latin
www.samsung.com.co
www.samsung.com/be
www.samsung.com/cz
www.samsung.com/dk
FINLAND
030-6227 515
www.samsung.com/fi
FRANCE
01 48 63 00 00
www.samsung.com/fr
GERMANY
HUNGARY
ITALIA
LUXEMBURG
NETHERLANDS
NORWAY
POLAND
PORTUGAL
SLOVAKIA
SPAIN
SWEDEN
U.K
EIRE
AUSTRIA
SWITZERLAND
01805 - SAMSUNG(726-7864) (
06-80-SAMSUNG(726-7864)
800-SAMSUNG(726-7864)
02 261 03 710
0,14/Min)
0900-SAMSUNG(726-7864) ( 0,10/Min)
815-56 480
0 801 1SAMSUNG(0-801172 678)
80820-SAMSUNG(726-7864)
0800-SAMSUNG(726-7864)
902-1-SAMSU(72678)
0771-400 200
0845 SAMSUNG (7267864)
0818 717 100
0800-SAMSUNG(726-7864)
0800-SAMSUNG(726-7864)
www.samsung.de
www.samsung.com/hu
www.samsung.com/it
www.samsung.com/lu
www.samsung.com/nl
www.samsung.com/no
www.samsung.com/pl
www.samsung.com/pt
www.samsung.com/sk
www.samsung.com/es
www.samsung.com/se
www.samsung.com/uk
www.samsung.com/ie
www.samsung.com/at
www.samsung.com/ch
RUSSIA
8-800-555-55-55
www.samsung.ru
KAZAHSTAN
UZBEKISTAN
KYRGYZSTAN
TADJIKISTAN
UKRAINE
LITHUANIA
LATVIA
ESTONIA
AUSTRALIA
NEW ZEALAND
CHINA
HONG KONG
INDIA
INDONESIA
JAPAN
MALAYSIA
PHILIPPINES
SINGAPORE
THAILAND
TAIWAN
VIETNAM
TURKEY
8-10-800-500-55-500
8-10-800-500-55-500
00-800-500-55-500
8-10-800-500-55-500
8-800-502-0000
8-800-77777
8000-7267
800-7267
1300 362 603
0800 SAMSUNG (0800 726 786)
800-810-5858, 400-810-5858, 010-6475 1880
3698-4698
3030 8282, 1800 110011, 1-800-3000-8282
0800-112-8888
0120-327-527
1800-88-9999
1800-10-SAMSUNG(726-7864)
1800-SAMSUNG(726-7864)
1800-29-3232, 02-689-3232
0800-329-999
1 800 588 889
444 77 11
www.samsung.com/kz_ru
www.samsung.com/kz_ru
www.samsung.ua
www.samsung.lt
www.samsung.com/lv
www.samsung.ee
www.samsung.com/au
www.samsung.com/nz
www.samsung.com/cn
www.samsung.com/hk
www.samsung.com/in
www.samsung.com/id
www.samsung.com/jp
www.samsung.com/my
www.samsung.com/ph
www.samsung.com/sg
www.samsung.com/th
www.samsung.com/tw
www.samsung.com/vn
www.samsung.com/tr
SOUTH AFRICA
0860-SAMSUNG(726-7864 )
www.samsung.com/za
U.A.E
800-SAMSUNG (726-7864), 8000-4726
www.samsung.com/ae
Korrekte Entsorgung der Batterien dieses Produkts
(In den Ländern der Europäischen Union und anderen europäischen Ländern mit einem separaten
Altbatterie-Rücknahmesystem)
Die Kennzeichnung auf der Batterie bzw. auf der dazugehörigen Dokumentation oder Verpackung gibt
an, dass die Batterie zu diesem Produkt nach seiner Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen
Haushaltsmüll entsorgt werden darf. Wenn die Batterie mit den chemischen Symbolen Hg, Cd oder
Pb gekennzeichnet ist, liegt der Quecksilber-, Cadmium- oder Blei-Gehalt der Batterie über den in der
EG-Richtlinie 2006/66 festgelegten Referenzwerten. Wenn Batterien nicht ordnungsgemäß entsorgt
werden, können sie der menschlichen Gesundheit bzw. der Umwelt schaden.
Bitte helfen Sie, die natürlichen Ressourcen zu schützen und die nachhaltige Wiederverwertung von
stofflichen Ressourcen zu fördern, indem Sie die Batterien von anderen Abfällen getrennt über Ihr
örtliches kostenloses Altbatterie-Rücknahmesystem entsorgen.
Korrekte Entsorgung von Altgeräten (Elektroschrott)
Die Kennzeichnung auf dem Produkt bzw. auf der dazugehörigen Dokumentation gibt an, dass es
nach seiner Lebensdauer nicht zusammen mit dem normalen Haushaltsmüll entsorgt werden darf.
Entsorgen Sie dieses Gerät bitte getrennt von anderen Abfällen, um der Umwelt bzw. der menschlichen
Gesundheit nicht durch unkontrollierte Müllbeseitigung zu schaden. Recyceln Sie das Gerät, um die
nachhaltige Wiederverwertung von stofflichen Ressourcen zu fördern.
Private Nutzer wenden sich an den Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde, oder kontaktieren
die zuständigen Behörden, um in Erfahrung zu bringen, wie sie das Gerät auf umweltfreundliche Weise
recyceln können.
Gewerbliche Nutzer wenden sich an ihren Lieferanten und gehen nach den Bedingungen des
Verkaufsvertrags vor. Dieses Produkt darf nicht zusammen mit anderem Gewerbemüll entsorgt werden.
Code No. AH68-02161F(0.0)
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising