Samsung | SGH-X480 | Benutzerhandbuch | Samsung SGH-X480 Benutzerhandbuch

* Manche Beschreibungen in diesem Handbuch treffen eventuell nicht auf Ihr Telefon zu.
Dies hängt von der installierten Software und/oder Ihrem Netzbetreiber ab.
World Wide Web
http://www.samsungmobile.com
Printed in Korea
Code No.:GH68-06644A
German. 03/2005. Rev 1.0
SGH-X480
Bedienungsanleitung
Sicherheit im Straßenverkehr steht an erster
Stelle
Verwenden Sie das Mobiltelefon nicht, während Sie
fahren; parken Sie immer erst das Fahrzeug.
Telefon beim Tanken ausschalten
Wichtige
Sicherheitshinweise
Die Nichtbeachtung dieser Richtlinien
kann gefährlich oder rechtswidrig
sein.
Verwenden Sie das Telefon nicht an einer Zapfsäule
(Tankstelle) oder in der Nähe von Treibstoffen und
Chemikalien.
Telefon im Flugzeug ausschalten
Mobiltelefone können Interferenzen verursachen.
Ihre Verwendung in Flugzeugen ist rechtswidrig und
gefährlich.
Telefon in der Nähe von medizinischen
Geräten ausschalten
Krankenhäuser oder medizinische Einrichtungen
können Geräte verwenden, die empfindlich
gegenüber externen Funkfrequenzeinstrahlungen
sind. Halten Sie sich streng an die geltenden
Vorschriften und Regeln.
Halten Sie Kinder vom Telefon fern
Alle Mobiltelefone können Interferenzen ausgesetzt
werden, die ihre Leistung beeinträchtigen.
Achten Sie darauf, dass das Telefon und alle
zugehörigen Teile samt Zubehör nicht in die
Reichweite kleiner Kinder gelangen.
Sonderbestimmungen beachten
Beachten Sie in bestimmten Bereichen geltende
Sonderbestimmungen und schalten Sie Ihr Telefon
immer aus, wenn seine Verwendung verboten ist oder
wenn es Interferenzen und Gefahren verursachen
kann.
Wasserdichtigkeit
Ihr Telefon ist nicht wasserdicht. Halten Sie es daher
stets trocken.
Richtige Verwendung
Verwenden Sie das Mobiltelefon nur in normaler
Betriebsposition (ans Ohr halten). Vermeiden Sie
unnötigen Kontakt mit der Antenne, wenn das Telefon
eingeschaltet ist.
Notrufe
Geben Sie die Notrufnummer ein, die an Ihrem
derzeitigen Standort gilt (z. B. 112), und drücken Sie
anschließend die Taste
.
Wichtige Sicherheits-hinweise
Interferenz
Zubehör und Akkus
Verwenden Sie nur die von Samsung zugelassenen
Zubehörteile und Akkus. Die Verwendung anderer
Zubehörteile kann gefährlich sein und Ihr Telefon
beschädigen.
• Das Telefon kann explodieren, wenn der Akku
durch einen ungeeigneten Typ ersetzt wird.
• Entsorgen Sie verbrauchte Akkus stets
nach den entsprechenden Herstellervorgaben.
Qualifizierter Kundendienst
Mobiltelefone dürfen nur von qualifiziertem
Fachpersonal repariert werden.
Weitere Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt
"Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit" auf Seite 69.
1
Über dieses Handbuch
In diesem Benutzerhandbuch finden Sie ausführliche
Informationen zur Bedienung Ihres Telefons. Wenn Sie
rasch die grundlegenden Bedienungsschritte für Ihr
Telefon lernen möchten, lesen Sie bitte "Erste Schritte
und Erweiterte Funktionen".
[Tastenbezei Steht für eine bestimmte Taste auf Ihrem
chnung]
Telefon. Zum Beispiel: die Soft-Taste [ ]
<.>
•
In diesem Handbuch finden Sie folgende
Hinweissymbole:
Zeigt an, dass Sie den nachfolgenden
Sicherheits- oder
Telefonbedienungshinweis unbedingt
befolgen sollten.
→
2
Zeigt an, dass Sie auf der angegebenen
Seite ausführlichere Informationen
finden.
Zeigt an, dass Sie die betreffende Option
mit den Navigationstasten markieren und
durch anschließendes Drücken
auswählen müssen.
Steht für eine Soft-Taste, deren Funktion
auf dem Telefon-Display angezeigt wird.
Zum Beispiel <Menü>.
Tri-Band-Einsatz
Sie können Ihr Telefon weltweit in allen GSM
900, 1800 und 1900 Netzen verwenden.
Besondere Funktionen
Ihres Telefons
•
Einfaches und kompaktes Design mit
innenliegender Antenne
Die leistungsstarke innenliegende SamsungAntenne sorgt für beste Sprachqualität. Störende
Außenantennen werden dadurch überflüssig.
WAP-Browser
Nutzen Sie das mobile Web mit
seinen vielseitigen Diensten und
topaktuellen Informationen.
•
Telefonbuch
Speichern Sie bis zu 2000
Kontaktnummern.
Multimedia Message Service (MMS)
Senden und empfangen Sie MMS mit einer
Kombination aus Texten, Bildern und Tönen.
•
Melodie-Erstellung
Erstellen Sie Ihre eigenen
Melodien und verwenden Sie sie
als individuellen Klingelton.
•
Kalender und Aufgabenliste
Behalten Sie Ihre täglichen,
wöchentlichen und monatlichen
Aufgaben und Termine im
Überblick.
•
Sprachaufzeichnung
Zeichnen Sie Memos oder Töne
auf.
•
Java
Lassen Sie sich von den bereits
vorinstallierten Java™-basierten
Spielen begeistern und laden
Sie sich weitere Spiele herunter.
Besondere Funktionen Ihres Telefons
•
•
3
Inhalt
Auspacken
6
Vergewissern Sie sich, dass alle angegebenen Teile
vorhanden sind
Ihr Telefon
6
Erste Schritte
7
Text eingeben
19
Der ABC-, T9-, Ziffern- und Symbolmodus
Telefon einrichten und laden.................................... 7
Ein- und Ausschalten .............................................. 8
Tasten und Anzeige ................................................ 9
Aufrufen der Menüfunktionen................................. 11
Telefon individuell anpassen .................................. 12
Anrufe tätigen/beantworten................................... 13
14
Nutzen Sie den WAP-Browser, die Melodie-Erstellung, die
Nachrichten und weiteren Spezialfunktionen
WAP-Browser verwenden ...................................... 14
22
Erweiterte Anruffunktionen
Menüfunktionen
Erste Schritte zur Bedienung Ihres Telefons
4
14
15
17
17
Anruffunktionen
Tasten, Funktionen und Anordnung
Erweiterte Funktionen
Telefonbuch verwenden ........................................
Nachrichten senden ..............................................
Mitteilungen lesen ................................................
Erstellen Sie Ihre eigene Melodie ............................
27
Alle Menüoptionen sind nachfolgend aufgelistet
Probleme lösen
66
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
69
Index
77
Überblick über die Menüfunktionen
Um die Menüsteuerung aufzurufen, drücken Sie im Standby-Betrieb <Menü>.
1 SIM AT
S. 27
2
2 Anruflisten
S. 28
1
2
3
4
5
6
S.
S.
S.
S.
S.
S.
Unbeantwortete Anrufe
Empfangene Anrufe
Gewählte Rufnummern
Alle löschen
Gesprächszeit
Gebühren für
Gespräch*
28
28
28
28
28
29
3 Netzdienste
S. 30
1
2
3
4
5
S.
S.
S.
S.
S.
Anruf umleiten
Anruf sperren
Anklopfen
Netzwahl
Übertragung der
eigenen Rufnr.
6 Geschlossene
Benutzergruppe
7 Bandauswahl
30
31
31
32
32
S. 32
S. 33
6 Funbox
S. 45
8 Telefonbuch
S. 58
33
34
34
34
34
34
35
35
35
1
2
3
4
5
6
7
S. 46
S. 49
S. 49
S. 50
S. 50
S. 50
S. 50
7 Organizer
S. 53
1
2
3
4
5
6
7
8
S.
S.
S.
S.
S.
S.
S.
S.
5 Mitteilungen
S. 35
1 Text-Mitteilungen
2 MultimediaMitteilungen
3 WAP-Push-Meldungen
4 Alle löschen
5 Voice-Mail
6 Infomeldungen
7 Speicherstatus
S. 35
S. 39
1
2
3
4
5
6
7
S.
S.
S.
S.
S.
S.
S.
4 Töne
S. 33
1
2
3
4
5
6
7
8
9
S.
S.
S.
S.
S.
S.
S.
S.
S.
Rufzeichen
Ruf-Lautstärke
Alarmtyp
Tastenton
Nachrichtentöne
Klappenton
Ein-/ausschalten
Einschalten mit Alarm
Sonderton
S.
S.
S.
S.
S.
43
44
44
45
45
WAP-Browser
Spiele
Töne
Bilder
Alle löschen
Speicherstatus
Melodien komponieren
Alarm
Kalender
Zeit & Datum
Rechner
Aufgabenliste
Sprachnotiz
Währungsrechner
53
54
55
55
56
56
58
Suche & Hilfe
Eintrag zufügen
Gruppe suchen
Gruppe bearbeiten
Kurzwahlliste
Alle löschen
Speicherstatus
SDN*
58
59
60
60
60
61
61
62
9 Einstellungen
S. 62
1
2
3
4
5
6
7
8
9
S.
S.
S.
S.
S.
S.
S.
S.
S.
Display-Einstellungen
Begrüßungsmeldung
Eigene Rufnummer
Sprache
Sicherheit
Weitere Einstellungen
Side Key
Schnellzugriff
Einstellungen
zurücksetzen
62
63
63
63
63
65
65
66
66
*Wird nur angezeigt, wenn Ihre SIMKarte diese Funktion
unterstützt.
5
Auspacken
Ihr Telefon
Vergewissern Sie sich, dass alle angegebenen Teile
vorhanden sind
Tasten, Funktionen und Anordnung
Hörer
Anzeige
Telefon
Reiseadapter
Anschlussbuchse
für Ohrhörer
Akku
Bedienungsanleitung
Bei Ihrem örtlichen Samsung-Händler können Sie
verschiedene Zubehörteile kaufen.
Die zum Lieferumfang des Telefons gehörenden Teile
und die bei Ihrem örtlichen Samsung-Händler
erhältlichen Zubehörteile können sich je nach Land und
Netzbetreiber unterscheiden.
6
Linke Soft-Taste
Lautstärketasten
Wähltaste
Sonderfunktionstasten
Navigationstasten
(Auf/Ab/Links/
Rechts)
WAP-Zugriffs-/
Bestätigungstaste
Rechte Soft-Taste
Ein-/Aus-Taste/
Menü-Ende-Taste
Abbruch-/
Korrekturtaste
Alphanumerische
Tasten
Mikrofon
Erste Schritte
3
Schieben Sie den Akku
wieder auf.
5
Schließen Sie den Adapter an eine Netzsteckdose
an.
6
Wenn das Telefon vollständig geladen ist (wenn
das Batteriesymbol aufgehört hat zu blinken),
ziehen Sie den Reiseadapter aus der Steckdose.
Erste Schritte zur Bedienung Ihres Telefons
4
Verbinden Sie den
Reiseadapter mit dem
Telefon.
Informationen zur SIM-Karte
Wenn Sie Kunde eines Mobilfunknetzes werden,
erhalten Sie vom Netzbetreiber eine einsteckbare SIMKarte (SIM = Subscriber Identity Module), auf der Ihre
Nutzungsdaten wie beispielsweise Ihre PIN und die
verfügbaren optionalen Dienste gespeichert sind.
Telefon einrichten und laden
1
Nehmen Sie den Akku
ab.
➀
2
Setzen Sie die SIMKarte ein.
➁
Wenn das Telefon
eingeschaltet ist, schalten
Sie es vorher aus, indem
Sie [ ] gedrückt halten.
Achten Sie darauf, dass
die goldfarbenen
Kartenkontakte nach
unten zum Telefon zeigen.
7
Erste Schritte
7
Entfernen Sie den Reiseadapter vom Telefon.
Ein- und Ausschalten
Einschalten
➀
➁
➀
Anzeige schwacher Akkuladung
Bei schwacher Akkuladung:
• wird ein Warnton ausgegeben,
• der Hinweis für schwache Akkuladung angezeigt
und
• das Symbol für unzureichende Akkuladung [
]
blinkt.
Wenn der Akku zu schwach wird, schaltet sich das
Telefon automatisch aus. Laden Sie den Akku auf.
8
Schalten Sie Ihr
Telefon nicht ein,
wenn der
Gebrauch von
Mobiltelefonen
untersagt ist.
Ausschalten
1. Öffnen Sie die Abdeckklappe
des Telefons.
2. Zum Einschalten Ihres Telefons
halten Sie [ ] gedrückt.
3. Geben Sie falls erforderlich Ihre
PIN ein und drücken Sie <OK>.
1. Öffnen Sie die Abdeckklappe
des Telefons.
2. Halten Sie [
] gedrückt.
Tasten und Anzeige
Taste(n) Beschreibung
Im Standby-Betrieb können Sie schnell die
folgenden Menüs aufrufen:
• Auf/Ab: Ihre bevorzugte Menüoption
S. 66
• Links: Text-Mitteilungen
• Rechts: Rufzeichen
Im Menüsystem: Abrollen der Menüoptionen.
Im Standby-Betrieb: Start des WAPBrowsers (WAP = Wireless Application
Protocol).
Im Menüsystem: Die markierte Menüoption
wird ausgewählt.
Tätigt oder beantwortet einen Anruf.
Im Standby-Betrieb: Die zuletzt gewählte
Nummer oder die Nummer des letzten
eingegangenen Anrufs wird neu gewählt.
Zum Löschen von Zeichen aus dem Display.
Im Menüsystem: Rückkehr zum
vorhergehenden Menü.
Erste Schritte
Führt die Funktion aus, die auf der untersten
Displayzeile angezeigt wird.
Taste(n) Beschreibung
Zum Beenden eines Gesprächs.
Zum Ein- und Ausschalten des Telefons
gedrückt halten.
Im Menüsystem: Annullierung Ihrer Eingabe
und Rückkehr in den Standby-Betrieb.
Zum Eingeben von Zahlen, Buchstaben und
Sonderzeichen.
Im Standby-Betrieb: Halten Sie [1]
gedrückt, um auf Ihre Voice-Mailbox
zuzugreifen.
Zur Eingabe von speziellen Wählzeichen.
Im Standby-Betrieb: Halten Sie [ ]
gedrückt, um den Modus ohne Signaltöne
ein- und auszuschalten.
9
Erste Schritte
Symbole
Taste(n) Beschreibung
Zum Einstellen der Lautstärke verschiedener
Telefontöne.
Im Standby-Betrieb: Einstellen der
Tastentonlautstärke.
(auf der
linken Seite) Im Menüsystem: Abrollen der Menüoptionen.
Anzeige
Aktives Gespräch
Kein Netz; Sie können keine
Anrufe tätigen oder empfangen
Die Anrufumleitungsfunktion ist
aktivS. 31
GPRS-Netzwerk
Anordnung Das Display besteht aus folgenden drei
Bereichen:
Symbole
Anzeige der
verschiedenen Symbole.
Text und Grafiken
Anzeige von Nachrichten,
Anweisungen und der von
Ihnen eingegebenen
Daten.
Menü
10
Stärke des Empfangssignals
Name
Anzeige der SoftTasten-Funktionen
Zeigt die momentanen
Funktionen an, die den
beiden Soft-Tasten
zugeordnet sind.
Roaming
Neue Textmitteilung (SMS)
Neue Voicemail-Mitteilung
Neue Multimedia-Mitteilung (MMS)
Alarm eingestellt
Stummschaltung aktivS. 25
Modus ohne Signaltöne aktiv oder
Rufzeichen auf Vibrieren
eingestelltS. 12, S. 34
Akkuladestand
Aufrufen der Menüfunktionen
Die Rolle der Soft-Tasten ändert sich
je nach ihrer aktuellen Funktion.
Der Text in der unteren Zeile des
Displays gibt ihre aktuelle Funktion
an.
Menü
Drücken Sie die
linke Soft-Taste,
um auf das Menü
zuzugreifen.
Name
Drücken Sie die
rechte Soft-Taste,
um das
Telefonbuchmenü
aufzurufen.
Auswählen
einer Option
1. Drücken Sie die entsprechende
Soft-Taste.
2. Drücken Sie die
Navigationstasten, um die
nächste oder vorherige Option
anzuzeigen.
Erste Schritte
Verwendung
der SoftTasten
3. Drücken Sie <Auswahl> oder
[ ], um die angezeigte
Funktion oder die markierte
Option zu bestätigen.
4. Zum Schließen eines Menüs
können Sie eine der folgenden
Methoden auswählen:
• Drücken Sie < > oder [C],
um ins übergeordnete Menü
zurückzugelangen.
• Drücken Sie [ ], um in
den Standby-Betrieb
zurückzukehren.
11
Erste Schritte
Schnellzugriff
verwenden
Drücken Sie die Zifferntaste, die
der gewünschten Option
entspricht.
Telefon individuell anpassen
Anzeigesprache 1. Drücken Sie im Standby-Betrieb
<Menü> und wählen Sie
Einstellungen → Sprache.
Hintergrundbild Sie können ein Hintergrundbild für
den Standby-Betrieb einstellen.
für StandbyBetrieb
1. Drücken Sie im Standby-Betrieb
<Menü> und wählen Sie
Einstellungen → DisplayEinstellungen →
Hintergrundbild →
Bilderliste.
2. Wählen Sie ein Bild aus.
2. Wählen Sie eine Sprache aus.
3. Rollen Sie bis zum gewünschten
Bild.
Ruftonmelodie 1. Drücken Sie im Standby-Betrieb
<Menü> und wählen Sie Töne
→ Rufzeichen.
2. Wählen Sie eine Ruftonmelodie
aus.
12
4. Drücken Sie <Auswahl>.
Modus ohne
Signaltöne
aktivieren
Sie können den Modus ohne
Signaltöne aktivieren, wenn die
Telefontöne niemanden stören
sollen.
Halten Sie [ ] im Standby-Betrieb
gedrückt.
Telefonsperre
Sie können Ihr Telefon mit einem
Telefonpasswort vor unbefugtem
Gebrauch schützen.
Anrufe tätigen/beantworten
Anruf tätigen
2. Geben Sie das werkseitig
voreingestellte Passwort
"00000000" ein und drücken
Sie <OK>.
3. Geben Sie ein neues 4- bis 8stelliges Passwort ein und
drücken Sie <OK>.
4. Geben Sie das neue Passwort
erneut ein und drücken Sie
<OK>.
2. Drücken Sie [
].
3. Um das Gespräch zu beenden,
drücken Sie [ ].
Anruf
entgegennehmen
Lautstärke
während eines
Gesprächs
anpassen
Erste Schritte
1. Drücken Sie im Standby-Betrieb
<Menü> und wählen Sie
Einstellungen → Sicherheit
→ Passwort ändern.
1. Geben Sie die Ortsvorwahl und
die Rufnummer ein.
1. Wenn das Telefon klingelt,
drücken Sie [ ].
2. Um das Gespräch zu
beenden, drücken Sie [
].
Drücken Sie [ / ].
5. Wählen Sie Telefonsperre.
6. Wählen Sie Aktivieren.
7. Geben Sie das Passwort ein und
drücken Sie <OK>.
13
Erweiterte Funktionen
Nutzen Sie den WAP-Browser, die Melodie-Erstellung, die
Nachrichten und weiteren Spezialfunktionen
Im WAPBrowser
navigieren
WAP-Browser verwenden
Mit dem eingebauten WAP-Browser (WAP = Wireless
Application Protocol) können Sie einfach auf das
Mobile Web zugreifen, dabei eine Vielzahl von
aktuellen Diensten und Informationen nutzen oder
sich gewünschte Inhalte herunterladen.
WAP-Browser
starten
Im WAPBrowser
navigieren
14
Drücken Sie im Standby-Betrieb
[ ].
•
•
Zum Aufrufen der BrowserOptionen drücken Sie
<Menü>.
Um die Browserelemente
abzurollen, drücken Sie [Auf]
oder [Ab].
•
•
•
Um ein Element auszuwählen,
drücken Sie [ ].
Um zur vorherigen Seite
zurückzublättern, drücken Sie [C].
Um zur Startseite zurück zu
gelangen, drücken Sie <Menü>
und wählen Startseite.
Telefonbuch verwenden
Einen Eintrag
hinzufügen
Zum Telefonspeicher
1. Geben Sie im Standby-Betrieb
eine Rufnummer ein und
drücken Sie <Speich.>.
2. Wählen Sie einen Nummerntyp.
3. Wählen Sie Telefon.
4. Geben einen Namen ein und
drücken Sie <OK>.
5. Drücken Sie <OK>, um den
Eintrag zu speichern.
Auf die SIM-Karte
1. Geben Sie im Standby-Betrieb
eine Rufnummer ein und
drücken Sie <Speich.>.
2. Wählen Sie einen Nummerntyp.
3. Wählen Sie SIM.
4. Geben einen Namen ein und
drücken Sie <OK>.
5. Drücken Sie <OK>, um den
Eintrag zu speichern.
Einen Eintrag
suchen
1. Drücken Sie im Standby-Betrieb
<Name> und wählen Sie
Suche & Hilfe.
2. Wählen Sie einen Eintrag aus.
3. Wählen Sie eine Nummer aus.
4. Drücken Sie [ ], um die
Nummer zu wählen oder
<Optionen>, um die Optionen
aufzurufen.
Nachrichten senden
1. Drücken Sie im Standby-Betrieb
Eine
<Menü> und wählen Sie
Textmitteilung
Mitteilungen → Text(SMS) senden
Mitteilungen → Neue
Nachricht.
2. Geben Sie den Nachrichtentext
ein.
3. Drücken Sie <Optionen> und
wählen Sie
Speichern+senden oder
Senden.
Erweiterte Funktionen
Einen Eintrag
hinzufügen
(Fortsetzung)
4. Wenn Sie Speichern+senden
gewählt haben, können Sie nun
den Speicherort auswählen.
5. Geben Sie eine Zielnummer ein
und drücken Sie die Soft-Taste
<OK>.
15
Erweiterte Funktionen
Eine
MultimediaMitteilung
(MMS) senden
1. Drücken Sie im Standby-Betrieb
<Menü> und wählen Sie
Mitteilungen → MultimediaMitteilungen → Neue
Nachricht.
2. Geben Sie den Betreff der
Mitteilung ein und drücken Sie
<Nächst.>.
3. Wählen Sie Hier zufügen und
fügen Sie den Inhalt der
Mitteilung hinzu.
4. Wenn Sie fertig sind, drücken
Sie <Optionen> und wählen
Senden.
5. Wählen Sie einen Zieltyp.
6. Wählen Sie entweder Tel.-Nr.,
E-Mail oder Telefonbuch.
16
Eine
MultimediaMitteilung
(MMS) senden
(Fortsetzung)
7. Geben Sie eine Zielnummer
oder E-Mail-Adresse ein, oder
wählen Sie eine Nummer aus
dem Telefonbuch und drücken
<OK>.
8. Um weitere Empfänger
hinzufügen, wählen Sie
Empfänger zufügen und
wiederholen alles ab Schritt 6.
9. Um andere Zieltypen
hinzuzufügen, drücken Sie
< > und wiederholen alles ab
Schritt 5.
10. Wenn Sie fertig sind, wählen Sie
MMS senden.
Mitteilungen lesen
Eine
MultimediaMitteilung
(MMS) lesen
(Fortsetzung)
2. Wählen Sie eine Mitteilung aus.
Eine
MultimediaMitteilung
(MMS) lesen
Wenn eine Benachrichtigung
erscheint:
1. Drücken Sie <Zeigen>:
2. Drücken Sie <Optionen> und
wählen Sie Nachricht
abholen. Die Nachricht wird
angezeigt.
1. Drücken Sie im Standby-Betrieb
<Menü> und wählen Sie
Mitteilungen → MultimediaMitteilungen → Posteingang.
2. Wählen Sie eine Mitteilung aus.
Aus dem Posteingang:
1. Drücken Sie im Standby-Betrieb
<Menü> und wählen Sie
Mitteilungen → TextMitteilungen → Posteingang.
Aus dem Posteingang:
Erstellen Sie Ihre eigene Melodie
Eine Melodie
erstellen
1. Drücken Sie im Standby-Betrieb
<Menü> und wählen Sie
Funbox → Melodien
komponieren →
Komponieren.
Erweiterte Funktionen
Wenn eine Benachrichtigung
Eine
Textmitteilung erscheint:
Drücken Sie <Zeigen>: Die
(SMS) lesen
Nachricht wird angezeigt.
2. Bewegen Sie den Auswahlpunkt
durch Drücken von [Auf] oder
[Ab] an die jeweils gewünschte
Position.
17
Erweiterte Funktionen
Eine Melodie
erstellen
(Fortsetzung)
3. Wählen Sie eine Note oder
Pause aus und drücken Sie
<Auswahl>.
4. Wiederholen Sie die Schritte
2 bis 3, um weitere Pausen und
Noten hinzuzufügen.
5. Wenn Sie fertig sind, drücken
Sie <Optionen> und wählen
Speichern.
6. Geben Sie einen Namen für die
Melodie ein und drücken Sie
<OK>.
18
Eine Melodie
abspielen
1. Drücken Sie im Standby-Betrieb
<Menü> und wählen Sie
Funbox → Melodien
komponieren →
Komponieren.
2. Drücken Sie <Optionen> und
wählen Sie Öffnen.
3. Wählen Sie die gewünschte
Melodie aus und drücken Sie
<Öffnen>.
4. Drücken Sie <Optionen> und
wählen Sie Abspielen.
ABC-Modus verwenden
Text eingeben
Der ABC-, T9-, Ziffern- und Symbolmodus
Bei bestimmten Funktionen wie Nachrichten,
Telefonbuch oder Organizer können Sie mit dem ABC-,
T9-, Ziffern- oder Symbolmodus Text eingeben.
Drücken Sie die entsprechende Taste, bis das
gewünschte Zeichen auf der Anzeige erscheint.
Taste
Die Zeichen in ihrer Anzeigefolge
Groß
Klein
Texteingabemodus ändern
Das Symbol für den aktuellen Texteingabemodus wird
angezeigt, wenn sich der Cursor in einem Textfeld
befindet.
Um den Eingabemodus zu ändern, drücken Sie die
rechte Soft-Taste.
Beispiel: Schreiben einer SMS
Leerzeichen
Neue Nachricht
Kein
Optionen
ABC-Modus
T9-Modus
Ziffernmodus
Symbol-Modus
Anzeige des
Texteingabemodus
Tipps für den ABC-Modus
• Um denselben Buchstaben erneut oder einen
anderen Buchstaben derselben Taste einzugeben,
warten Sie, bis sich der Cursor automatisch nach
rechts bewegt, oder drücken Sie [Rechts]. Geben
Sie nun den nächsten Buchstaben ein.
19
Text eingeben
•
•
•
•
•
Drücken Sie [ ], um ein Leerzeichen einzufügen.
Drücken Sie [ ], um zwischen Groß- und
Kleinschreibung umzuschalten. Es gibt drei
verschiedene Möglichkeiten der Groß- und
Kleinschreibung: Alles in Großbuchstaben ( ),
Alles in Kleinbuchstaben ( ) und Große
Anfangsbuchstaben ( ).
Drücken Sie [Links] oder [Rechts], um den Cursor
zu bewegen.
Drücken Sie [C], um Zeichen einzeln nacheinander
zu löschen. Um den gesamten eingegebenen Text
zu löschen, halten Sie die Taste [C] gedrückt.
Um einen speziellen Texteingabemodus für Ihr
Land zu verwenden, halten Sie die Taste [ ] im
Alphabet-Modus gedrückt.
T9-Modus verwenden
Bei der Texteingabe mit T9 ist die Eingabe von
Wörtern durch Texterkennung mit einem Minimum an
Tastenanschlägen möglich.
20
So geben Sie ein Wort im T9-Modus ein:
1. Drücken Sie [2] bis [9], um den Anfang des Worts
einzugeben. Drücken Sie die mit dem jeweiligen
Buchstaben belegte Taste nur einmal.
Um das Wort "Hallo" im T9-Modus einzugeben,
drücken Sie nacheinander die Tasten [4], [2], [5],
[5] und [6].
T9 errät die Wörter, die Sie eingeben, so dass sich
das momentan angezeigte Wort mit jedem
Tastendruck ändern kann.
2. Geben Sie jedes Wort stets vollständig ein, bevor
Sie Korrekturen vornehmen oder es löschen.
3. Wenn das Wort richtig angezeigt wird, fahren Sie
mit Schritt 4 fort. Anderenfalls drücken Sie die
Taste [0], um andere mögliche Wörter für die von
Ihnen gedrückten Tasten anzuzeigen.
Beispiel: Die Worte "Aus" und "Bus" werden beide
mit einer Folge aus den Tasten [2], [8] und [7]
erzeugt.
4. Drücken Sie [ ], um ein Leerzeichen einzufügen
und das nächste Wort einzugeben.
So fügen Sie dem T9-Wörterbuch ein neues
Wort hinzu:
Diese Funktion steht nicht in allen Sprachen zur
Verfügung.
1. Geben Sie das gewünschte zusätzliche Wort ein.
2. Drücken Sie [0], um die anderen möglichen Wörter
für Ihre Tastenkombination anzuzeigen. Wenn keine
weiteren Wörter angezeigt werden, erscheint in der
unteren Display-Zeile Zufügen.
3. Drücken Sie <Zufügen>.
4. Geben Sie das für den ABC-Modus gewünschte
Wort ein und drücken Sie <OK>.
Ziffernmodus verwenden
Mit diesem Modus können Sie Zahlen eingeben.
Drücken Sie die Tasten mit den gewünschten Zahlen.
Symbol-Modus verwenden
Text eingeben
Tipps für den T9-Modus
• Drücken Sie [1], um automatisch einen Punkt oder
ein Apostroph einzufügen.
• Drücken Sie [ ], um im T9-Modus zwischen Großund Kleinschreibung umzuschalten. Es gibt drei
verschiedene Möglichkeiten der Groß- und
Kleinschreibung: Alles in Großbuchstaben ( ),
Alles in Kleinbuchstaben ( ) und Große
Anfangsbuchstaben ( ).
• Drücken Sie [Links] oder [Rechts], um den Cursor
zu bewegen.
• Drücken Sie [C], um Zeichen einzeln nacheinander
zu löschen. Um den gesamten eingegebenen Text
zu löschen, halten Sie die Taste [C] gedrückt.
Im Symbol-Modus können Sie Symbole eingeben.
Um …
drücken Sie ...
weitere Symbole anzuzeigen, [Auf] oder [Ab].
ein Symbol auszuwählen,
die entsprechende
Zifferntaste.
das/die Symbol(e) zu
löschen,
[C].
das/die Symbol(e)
einzufügen,
<OK>.
21
Anruffunktionen
Erweiterte Anruffunktionen
Anrufe tätigen
1. Geben Sie im Standby-Betrieb die Vorwahl und die
Rufnummer ein.
2. Drücken Sie [ ].
Drücken Sie [C], um die zuletzt eingegebene Ziffer
zu löschen, oder halten Sie [C] gedrückt, um alle
eingegebenen Ziffern zu löschen. Sie können den
Cursor auch auf eine bestimmte Ziffer bewegen, die
Sie löschen oder ändern möchten.
Internationale Anrufe tätigen
1. Halten Sie im Standby-Betrieb die Taste [0]
gedrückt. Das + Zeichen wird angezeigt.
2. Geben Sie die Landesvorwahl, die Ortsvorwahl und
die Rufnummer ein und drücken Sie
anschließend [ ].
22
Wahlwiederholung der zuletzt gewählten
Nummern
1. Drücken Sie im Standby-Betrieb [ ], um die Liste
der zuletzt gewählten Nummern anzuzeigen.
2. Rollen Sie zu der gewünschten Nummer und
drücken Sie [ ].
Anrufe vom Telefonbuch aus tätigen
Sie können die in Ihrem Telefonbuch gespeicherten
Rufnummern jederzeit auffinden und wählen.S. 58
Außerdem können Sie Ihre am häufigsten
verwendeten Nummern über eine Zifferntaste per
Zielwahl wählen.S. 60
Rufnummer vom Telefonspeicher wählen
1. Halten Sie im Standby-Betrieb die Taste [0]
gedrückt. Das + Zeichen erscheint.
2. Geben Sie die Speicherplatznummer der gewählten
Rufnummer ein und drücken Sie die Taste [ ].
3. Drücken Sie [Auf] oder [Ab], um die anderen
Nummern abzurollen.
4. Drücken Sie <Wählen> oder [ ], um die
gewünschte Nummer zu wählen.
Anruf beenden
Klappen Sie das Telefon zu oder drücken Sie [
].
Anruf beantworten
Bei einem eingehenden Anruf ertönt das Rufzeichen,
und auf dem Display erscheint das Symbol für einen
eingehenden Anruf.
Drücken Sie [
beantworten.
] oder <Annahme>, um den Anruf zu
•
Wenn die Funktion Aktivklappe aktiviert wurde,
können Sie ein Gespräch einfach durch Öffnen der
Abdeckklappe annehmen.
Anruffunktionen
Rufnummer von der SIM-Karte wählen
1. Geben Sie im Standby-Betrieb die
Speicherplatznummer der gewünschten
Rufnummer ein und drücken Sie die Taste [ ].
2. Drücken Sie [Auf] oder [Ab], um die anderen
Nummern abzurollen.
3. Drücken Sie <Wählen> oder [ ], um die
gewünschte Nummer zu wählen.
Tipps zur Gesprächsannahme
• Wenn die Option Antwort mit jeder Taste im
Menü Weitere Einstellungen aktiviert wurde,
können Sie zum Annehmen des Gesprächs eine
beliebige Taste drücken, jedoch mit Ausnahme
von [ ] und <Ablehn.>.S. 65
• Drücken Sie <Ablehn.> oder [ ], um ein
Gespräch abzulehnen.
Unbeantwortete Anrufe anzeigen
Wenn unbeantwortete Anrufe vorliegen, zeigt das
Display deren Anzahl an.
1. Drücken Sie <Zeigen>.
2. Rollen Sie die unbeantworteten Anrufe
gegebenenfalls ab.
3. Drücken Sie [ ], um die gewünschte Rufnummer
zu wählen.
23
Anruffunktionen
Ohrhörer verwenden
Optionen während eines Gesprächs
Mit den Ohrhörern können Sie Gespräche tätigen und
annehmen, ohne das Telefon in die Hand zu nehmen.
Sie können während eines Gesprächs zahlreiche
Funktionen aufrufen.
Stecken Sie den Ohrhörerstecker in die zugehörige
Buchse an der linken Seite des Telefons.
Die Ohrhörertasten lassen sich wie folgt verwenden:
Um …
drücken Sie ...
die zuletzt gewählte
Nummer erneut zu
wählen,
die Taste zweimal.
einen Anruf
entgegenzunehmen,
die Taste und halten sie
gedrückt.
einen Anruf zu beenden,
die Taste und halten sie
gedrückt.
Lautstärke während eines Gesprächs
anpassen
Mit [ / ] können Sie die Ohrhörerlautstärke während
eines Gesprächs anpassen.
Drücken Sie [ ], um die Lautstärke zu erhöhen oder
[ ], um die Lautstärke zu verringern.
Einen Anruf halten/übernehmen
Drücken Sie <Halten> oder <Überneh.>, um einen
Anruf auf Warteschleife zu halten oder (wieder) zu
übernehmen.
Menüfunktionen aufrufen
Drücken Sie <Optionen> und wählen Sie Menü.
24
Mikrofon ausschalten (Stummschaltung)
Sie können das Mikrofon Ihres Telefons
vorübergehend ausschalten, damit der andere
Teilnehmer Sie nicht hört.
Tastentöne stumm schalten oder senden
Sie können die Tastentöne ein- und ausschalten.
Drücken Sie <Optionen> und wählen Sie MFV aus
oder MFV ein.
Zur Kommunikation mit Anrufbeantwortern oder
telefongesteuerten Computersystemen muss die
Option MFV ein ausgewählt sein.
MFV-Tonfolge senden
Doppelton-Mehrfrequenztöne (DTMF) werden bei
modernen Telefonen zum Wählen von Rufnummern
verwendet.
Anruffunktionen
Drücken Sie <Optionen> und wählen Sie Stumm ein
oder Stumm aus.
Sie können eine Rufnummer eingeben oder aus dem
Telefonbuch abrufen und anschließend als Gruppe von
DTMF-Tönen versenden. Diese Funktion ermöglicht
Ihnen das Eingeben von Passwörtern oder
Kontonummern, zum Beispiel wenn Sie den
Telefonbanking-Service Ihrer Bank nutzen möchten.
1. Wenn Sie mit dem entsprechenden Rechnersystem
verbunden sind, drücken Sie <Optionen> und
wählen DTMF senden.
2. Geben Sie die Nummer ein, die Sie senden
möchten, und drücken Sie <OK>.
Telefonbuch verwenden
Über das Menü Telefonbuch können Sie Einträge
suchen oder speichern.S. 58
Drücken Sie <Optionen> und wählen Sie
Telefonbuch.
25
Anruffunktionen
Einen zweiten Anruf beantworten
Sie können während eines laufenden Gesprächs einen
eingehenden Anruf beantworten, wenn diese Funktion
von Ihrem Netz unterstützt wird und Sie die Option
Halten aktiviert haben.S. 31
1. Drücken Sie [ ], um den Anruf zu beantworten.
Das erste Gespräch wird automatisch gehalten.
2. Drücken Sie <Tausch.>, um zwischen den
Anrufen umzuschalten.
3. Drücken Sie <Optionen> und wählen Sie
Trennen, um den gehaltenen Anruf zu beenden.
4. Um das laufende Gespräch zu beenden, drücken
Sie [ ].
Konferenzschaltung herstellen
Mit dieser Funktion können bis zu sechs Personen in
einem Mehrfachgespräch oder per Konferenzschaltung
gleichzeitig miteinander telefonieren.
Dafür muss diese Funktion jedoch von Ihrem
Netzbetreiber unterstützt werden.
26
Konferenzschaltung aufbauen
1. Rufen Sie den ersten Teilnehmer an.
2. Rufen Sie den zweiten Teilnehmer an. Das erste
Gespräch wird automatisch gehalten.
3. Drücken Sie <Optionen> und wählen Sie
Teilnehmen. Der erste Teilnehmer wird nun zur
Mehrfachschaltung hinzugefügt.
4. Sie können jetzt bei Bedarf eine weitere Person
anrufen oder einen eingehenden Anruf
entgegennehmen.
5. Drücken Sie <Optionen> und wählen Sie
Teilnehmen.
6. Wiederholen Sie gegebenenfalls die Schritte
4 und 5.
Privates Gespräch mit nur einem Teilnehmer
führen
1. Drücken Sie <Optionen> und wählen Sie
Teilnehmer wählen.
2. Wählen Sie einen Namen oder eine Nummer aus
der Teilnehmerliste aus.
3. Wählen Sie Privat.
Nun können Sie mit dieser Person privat sprechen,
während die anderen Teilnehmer weiterhin
miteinander sprechen.
4. Um zur Konferenzschaltung zurückzukehren,
drücken Sie <Optionen> und wählen
Teilnehmen.
Teilnehmer ausschließen
1. Drücken Sie <Optionen> und wählen Sie
Teilnehmer wählen.
2. Wählen Sie einen Namen oder eine Nummer aus
der Teilnehmerliste aus.
3. Drücken Sie [Ab] und wählen Sie Entfernen.
Der Teilnehmer wird aus dem laufenden Gespräch
ausgeschlossen, alle anderen Teilnehmer bleiben
jedoch aktiv.
4. Um die Mehrfachschaltung zu beenden, drücken
Sie [ ] oder klappen das Telefon zu.
Menüfunktionen
Alle Menüoptionen sind nachfolgend aufgelistet
SIM AT (Menü 1)
Dieses Menü ist verfügbar, wenn Sie eine SIM-AT-Karte
verwenden, die zusätzliche Dienste bereitstellt (z.B.
Nachrichten, Wetter, Sport, Unterhaltung oder
Hotelsuche). Die verfügbaren Dienste richten sich
nach dem jeweiligen Netzbetreiber.
Weitere Einzelheiten finden Sie in der Dokumentation
zu Ihrer SIM-Karte, oder fragen Sie Ihren
Netzbetreiber.
27
Menüfunktionen
Anruflisten (Menü 2)
Alle löschen (Menü 2.4)
In diesem Menü können Sie sich Ihre
unbeantworteten, empfangenen und getätigten Anrufe
sowie die Länge und Kosten der einzelnen Anrufe
anzeigen lassen.
Mit diesem Menü können Sie die verschiedenen
Anruflisten einzeln löschen.
1. Drücken Sie [ ], um die betreffende(n)
Anrufliste(n) zum Löschen auszuwählen.
2. Drücken Sie <Löschen>.
3. Drücken Sie zur Bestätigung des Löschvorgangs
zweimal <Ja>.
Um dieses Menü aufzurufen, drücken Sie im StandbyBetrieb <Menü> und wählen Anruflisten.
Unbeantwortete Anrufe (Menü 2.1)
Dieses Menü zeigt Ihnen die letzten 20 Anrufe an, die
Sie nicht beantwortet haben.
Empfangene Anrufe (Menü 2.2)
Dieses Menü zeigt Ihnen die Nummern der letzten 20
Anrufe an, die Sie beantwortet haben.
Gewählte Rufnummern (Menü 2.3)
Dieses Menü zeigt Ihnen die Nummern der letzten 20
Anrufe an, die Sie gewählt haben.
28
Gesprächszeit (Menü 2.5)
Mit dieser Option können Sie sich die Gesprächszeiten
für Ihre getätigten und beantworteten Anrufe
anzeigen lassen. Die tatsächlich von Ihrem
Netzbetreiber in Rechnung gestellte Zeit kann sich
davon unterscheiden.
• Letztes Gespräch: Zeigt die Dauer Ihres letzten
Gesprächs an.
• Gesamtzeit ausgehende Anrufe: Zeigt die
Gesamtlänger aller von Ihnen getätigten
Gespräche an.
•
•
Das Telefonpasswort ist werkseitig auf
00000000 eingestellt. Sie können es jederzeit
ändern.S. 64
Diese Netzfunktion zeigt Ihnen die Gesprächskosten
an. Dieses Menü ist nur verfügbar, wenn die Funktion
von Ihrer SIM-Karte unterstützt wird. Diese Funktion
ist kein Ersatz für die Telefonrechnung Ihres
Netzbetreibers.
• Letztes Gespräch: Zeigt die Kosten Ihres letzten
Gesprächs an.
• Gebühren insgesamt: Zeigt die gesamten
Gesprächsgebühren für alle Ihre Anrufe seit dem
letzten Zurücksetzen des Gebührenzählers an.
•
•
•
Anruflisten (Menü 2)
Gebühren für Gespräch (Menü 2.6)
•
Wenn die Gesamtkosten die unter Max. Gebühren
einstellen festgelegte Kostengrenze
überschreiten, müssen Sie erst den
Gebührenzähler zurücksetzen, bevor Sie einen
weiteren Anruf tätigen können.
Gebühren maximal: Zeigt die Gebührengrenze
an, die Sie unter Max. Gebühren einstellen
eingestellt haben.
Zähler zurücksetzen: Setzt die Gebührenzähler
zurück. Dafür müssen Sie Ihre PIN2 eingeben.
Max. Gebühren einstellen: Zum Einstellen der
Gebührengrenze für Ihre Gespräche. Dafür müssen
Sie Ihre PIN2 eingeben.
Preis/Einheit: Zum Einstellen der Gebühr pro
Einheit, die zur Berechnung Ihrer Gesprächskosten
verwendet wird. Dafür müssen Sie Ihre PIN2
eingeben.
Menüfunktionen
Gesamtzeit eingehende Anrufe: Zeigt die
Gesamtlänger aller von Ihnen beantworteten
Gespräche an.
Timer zurücksetzen: Setzt die Anruftimer
zurück. Dazu müssen Sie das Telefonpasswort
eingeben.
29
Menüfunktionen
Netzdienste
•
(Menü 3)
Mit diesem Menü können Sie auf die verschiedenen
Netzdienste zugreifen. Wenden Sie sich an Ihren
Netzbetreiber, um die Verfügbarkeit festzustellen und
diese bei Bedarf zu abonnieren.
Um dieses Menü aufzurufen, drücken Sie im StandbyBetrieb <Menü> und wählen Netzdienste.
Anruf umleiten (Menü 3.1)
Über diesen Netzdienst können Sie Ihre eingehenden
Anrufe auf eine gewünschte andere Rufnummer
umleiten.
1. Wählen Sie eine Anrufumleitungsoption aus:
• Immer umleiten: Alle Anrufe werden
umgeleitet.
• Wenn besetzt: Weitere Anrufe werden
umgeleitet, wenn Sie bereits ein Gespräch
führen.
30
2.
3.
4.
5.
Wenn keine Antwort: Ihre Anrufe werden
umgeleitet, wenn Sie sie nicht
entgegennehmen.
• Wenn nicht erreichbar: Die Anrufe werden
umgeleitet, wenn Sie sich in einem Bereich
befinden, der nicht von Ihrem Netz abgedeckt
wird oder wenn Ihr Telefon ausgeschaltet ist.
• Alle deaktivieren: Zum Deaktivieren aller
Umleitungsoptionen.
Wählen Sie die Anruftypen aus, die umgeleitet
werden sollen.
Um die Anrufumleitung zu aktivieren, drücken Sie
<Aktivieren>.
Anderenfalls drücken Sie <Optionen> und wählen
Entfernen.
Geben Sie die Rufnummer ein, auf die die Anrufe
umgeleitet werden sollen, und drücken Sie <OK>.
Wenn Sie Wenn keine Antwort ausgewählt
haben, wählen Sie nun, wie lange das Netz warten
soll, bis der Anruf umgeleitet wird und drücken
anschließend <Auswahl>.
Anruf sperren (Menü 3.2)
•
Netzdienste (Menü 3)
Passwort für Sperre ändern: Damit können
Sie das Passwort für die Anrufsperre ändern,
das Sie von Ihrem Netzbetreiber erhalten
haben.
2. Wählen Sie die Anruftypen aus, die gesperrt
werden sollen.
3. Drücken Sie <Aktivieren>. Um alle Anrufsperren
zu deaktivieren, drücken Sie <Deaktiv.>.
4. Geben Sie das von Ihrem Netzbetreiber
übermittelte Passwort für die Anrufsperre ein und
drücken Sie <OK>.
Menüfunktionen
Mit diesem Netzdienst können Sie Ihre Anrufe
individuell beschränken.
1. Wählen Sie eine der folgenden Anrufsperroptionen
aus:
• Alle ausgehenden Anrufe: Sperrt alle
ausgehenden Anrufe.
• Internationale Anrufe: Sperrt alle
internationalen Anrufe.
• Anrufe in fremde Netze: Lässt je nach dem
Standort Ihres Netzbetreibers ausschließlich
Anrufe zu inländischen Nummern im jeweiligen
Ausland und in Ihr Heimatland zu.
• Alle eingehenden Anrufe: Sperrt alle
eingehenden Anrufe.
• Eingeh. Anrufe im fremden Netz: Sperrt alle
eingehenden Anrufe, wenn Sie sich außerhalb
Ihres Heimatlands aufhalten.
• Alle deaktivieren: Hebt alle Anrufsperren auf,
so dass Anrufe wieder normal empfangen und
getätigt werden können.
Anklopfen (Menü 3.3)
Mit diesem Netzdienst werden Sie während eines
Gesprächs informiert, wenn ein weiterer Anruf
eingeht.
1. Wählen Sie die Anruftypen aus, für die die
Anklopfoption aktiviert werden soll.
2. Drücken Sie <Aktivieren>. Um die Anklopfoption
zu deaktivieren, drücken Sie <Deaktiv.>.
31
Menüfunktionen
Netzwahl (Menü 3.4)
•
Mit diesem Netzdienst können Sie festlegen, ob das
jeweilige Roamingnetz auf Reisen automatisch oder
manuell ausgewählt werden soll.
•
Sie können ein fremdes Netz nur dann auswählen,
wenn eine entsprechende Vereinbarung zwischen den
Netzbetreibern besteht.
• Automatisch: Das zuerst verfügbare Netz wird
automatisch ausgewählt.
• Manuell: Wählen Sie das gewünschte Netz
manuell aus.
Übertragung der eigenen Rufnr. (Menü 3.5)
Mit diesem Netzdienst können Sie verhindern, dass
Ihre Telefonnummer im Telefondisplay der
angerufenen Person angezeigt wird. In manchen
Netzen ist die Änderung dieser Einstellung leider nicht
möglich.
• Standard: Die Standardeinstellung des jeweiligen
Netzes wird verwendet.
32
Nr. verbergen: Ihre Nummer wird nicht auf dem
Telefondisplay der angerufenen Person angezeigt.
Nr. senden: Ihre Rufnummer wird bei jedem von
Ihnen getätigten Anruf übermittelt.
Geschlossene Benutzergruppe (Menü 3.6)
Mit diesem Netzdienst können Sie ein- und
ausgehende Anrufe auf eine ausgewählte
Benutzergruppe beschränken. Einzelheiten zum
Anlegen, Aktivieren und Verwenden einer
geschlossenen Benutzergruppe teilt Ihnen Ihr
Netzbetreiber mit.
• Indexliste: Mit dieser Option können Sie CUGIndexnummern auflisten, hinzufügen oder löschen.
Drücken Sie <Optionen>, um die Optionen zum
Erstellen einer Indexliste aufzurufen.
• Externer Zugriff: Dadurch sind auch Gespräche
zu Rufnummern außerhalb der geschlossenen
Benutzergruppe möglich. Diese Option ist von der
netzspezifischen Benutzergruppen-Funktion
abhängig.
•
Damit Sie mit dem Telefon Anrufe tätigen oder
empfangen können, muss es bei einem der
verfügbaren Netze registriert sein.
Ihr Telefon eignet sich für folgende Netztypen: GSM
1900 sowie kombiniert für GSM 900/1800.
Das verwendete Standardband ist von dem Land
abhängig, in dem Sie das Telefon gekauft haben.
Wenn Sie ins Ausland verreisen, achten Sie darauf, das
richtige Band auszuwählen.
Töne
(Menü 4)
In diesem Menü können Sie verschiedene
Toneinstellungen vornehmen.
Um dieses Menü aufzurufen, drücken Sie im StandbyBetrieb <Menü> und wählen Töne.
Töne (Menü 4)
Bandauswahl (Menü 3.7)
Wenn Sie ein neues Band auswählen, sucht Ihr Telefon
automatisch nach allen verfügbaren Netzen. Das
Telefon versucht dann, sich innerhalb des Bands bei
einem bevorzugten Netz anzumelden.
Menüfunktionen
•
Standardgruppe: Dadurch aktivieren Sie die
Standard-Benutzergruppe, wenn Sie diese bei
Ihrem Netzbetreiber eingerichtet haben. Wenn Sie
einen Anruf tätigen, haben Sie die Möglichkeit die
Standard-Benutzergruppe zu verwenden, statt
eine Gruppe aus der Liste auszuwählen.
Deaktivieren: Dadurch wird die CUG-Funktion
deaktiviert, wenn die Standard-Benutzergruppe
aktiviert oder ein CUG-Index ausgewählt ist.
Rufzeichen (Menü 4.1)
In diesem Menü können Sie den Klingelton für
eingehende Anrufe auswählen. Dafür können Sie die
bereits vorhandenen Standardklingeltöne, Ihre
heruntergeladenen Töne oder die von Ihnen erstellten
Melodien verwenden.
33
Menüfunktionen
Ruf-Lautstärke (Menü 4.2)
Nachrichtentöne (Menü 4.5)
Verwenden Sie dieses Menü, um die
Klingeltonlautstärke anzupassen.
In diesem Menü können Sie ein Rufzeichen oder einen
Alarmtyp für Ihre eingehenden Nachrichten festlegen.
• SMS-Ton: Legen Sie fest, wie Sie über eine neu
eingegangene SMS informiert werden möchten.
• Infomeldungston: Legen Sie fest, wie Sie über
eine neu eingegangene (CB)-Infomeldung
informiert werden möchten.
• MMS-Ton: Legen Sie fest, wie Sie über eine neu
eingegangene MMS informiert werden möchten.
• Wiederholung: Legen Sie fest, wie oft Sie von
Ihrem Telefon über eine neu eingegangene
Nachricht informiert werden möchten.
Alarmtyp (Menü 4.3)
In diesem Menü können Sie festlegen, wie Sie über
eingehende Anrufe informiert werden möchten.
• Nur Leuchtanzeige: Die Bereitschaftsanzeige des
Telefons blinkt.
• Melodie: Das Telefon klingelt mit dem
ausgewählten Rufzeichen.
• Summer: Das Telefon vibriert, klingelt aber nicht.
• Summer+Melodie: Das Telefon vibriert zunächst
dreimal, bevor das erste Rufzeichen ertönt.
Tastenton (Menü 4.4)
Mit dieser Option können Sie den Ton festlegen, der
beim Drücken einer Taste ertönt.
Die Lautstärke der Tastentöne können Sie mit
[ / ] im Standby-Betrieb anpassen.
34
Klappenton (Menü 4.6)
In diesem Menü können Sie den Ton auswählen, der
beim Öffnen und Schließen des Telefons ausgegeben
wird.
Ein-/ausschalten (Menü 4.7)
In diesem Menü können Sie die Melodie auswählen,
die das Telefon beim Ein- und Ausschalten abspielt.
•
Verbindungston: Das Telefon gibt einen Piepton
aus, wenn die angerufene Person Ihren Anruf
annimmt.
Verwenden Sie das Menü Mitteilungen, um SMS und
MMS zu lesen und zu versenden. Außerdem können
Sie die Funktionen für WAP-Push-Meldungen,
Voicemail und CB-Infomeldungen nutzen.
Sonderton (Menü 4.9)
Um dieses Menü aufzurufen, drücken Sie im StandbyBetrieb <Menü> und wählen Mitteilungen.
In diesem Menü können Sie zusätzliche Spezialtöne
für Ihr Telefon auswählen.
• Fehlerton: Das Telefon gibt einen Piepton aus,
wenn Sie einen Fehler machen.
• Minutenton: Das Telefon gibt bei ausgehenden
Anrufen einmal pro Minute einen Signalton aus,
um Sie über die Dauer des Gesprächs zu
informieren.
Mitteilungen (Menü 5)
Mitteilungen (Menü 5)
In diesem Menü können Sie einstellen, ob Sie das
Telefon informieren soll, wenn Sie während eines
Anrufs eine neue Nachricht erhalten oder wenn ein
Alarmereignis eintritt.
Menüfunktionen
Einschalten mit Alarm (Menü 4.8)
Text-Mitteilungen (Menü 5.1)
Der Short Message Service (SMS) ermöglicht Ihnen
das Empfangen und Versenden von Textmitteilungen,
die zusätzlich Bilder, Audioclips und animierte Bilder
enthalten können.
35
Menüfunktionen
Je nach Netzbetreiber kann die maximal zulässige
Zeichenanzahl für SMS variieren. Das Telefon teilt
Ihre SMS automatisch in mehrere Mitteilungen auf,
sobald die maximal zulässige Zeichenanzahl
überschritten wird.
Neue Nachricht (Menü 5.1.1)
Sie können eine SMS erstellen und senden.
1. Geben Sie Ihre Nachricht ein.
2. Wenn Sie <Optionen> drücken, stehen Ihnen
folgende Optionen zur Verfügung:
• Textformat: Zum Ändern der
Texteigenschaften.
• Inhalt zufügen: Damit können Sie Ihrer
Mitteilung Töne, Melodien, Bilder oder
Animationen zufügen.
• Vorlagen zufügen: Zum Abrufen einer
Textvorlage.
• Emoticon zufügen: Zum Abrufen eines
Emoticons.
• Aus Tel.buch hinzufügen: Zum Hinzufügen
eines Telefonbucheintrags.
36
•
3.
4.
5.
6.
Aus Lesezeichen zufügen: Zum Hinzufügen
einer Webseitenadresse.
• Sprache: Zum Ändern der Sprache, die im T9Modus verwendet wird.
Drücken Sie <Optionen> und wählen Sie
Speichern+senden oder Senden.
Wenn Sie Speichern+senden oder Speichern
gewählt haben, können Sie nun den Speicherort
auswählen.
Geben Sie eine Empfängernummer ein.
Drücken Sie <OK>, um die Nachricht zu senden.
Posteingang (Menü 5.1.2)
In diesem Menü können Sie Ihre eingegangenen SMS
lesen.
Wenn Sie <Optionen> drücken, stehen Ihnen
folgende Optionen zur Verfügung:
• Löschen: Zum Löschen der Nachricht.
• Senden: Zum Weiterleiten der Nachricht.
• Antworten: Zum Erstellen einer Antwort an den
Absender.
•
•
•
Postausgang (Menü 5.1.3)
Sie können gesendete oder gespeicherte SMS lesen.
Wenn Sie beim Lesen einer Nachricht <Optionen>
drücken, stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
• Löschen: Zum Löschen der Nachricht.
• Senden: Zum Weiterleiten der Nachricht.
•
•
•
Adresse ausschneiden: Zum Ausschneiden von
URLs, E-Mail-Adressen oder Telefonnummern aus
der Nachricht.
In Tel.speicher schieben: Verschiebt die
Nachricht von der SIM-Karte in den
Telefonspeicher.
Auf SIM-Karte schieben: Verschiebt die
Nachricht vom Telefonspeicher auf die SIM-Karte.
Objekte wählen: Speichern Sie Bilder oder Töne
aus der Nachricht auf Ihr Telefon.
Vorlagen (Menü 5.1.4)
Sie können bis zu 5 SMS-Textvorlagen festlegen.
Mitteilungen (Menü 5)
•
•
Menüfunktionen
•
Rückruf: Zum Tätigen eines Gesprächs mit dem
Absender.
Adresse ausschneiden: Zum Ausschneiden von
URLs, E-Mail-Adressen oder Telefonnummern aus
der Nachricht.
In Tel.speicher schieben: Verschiebt die
Nachricht von der SIM-Karte in den
Telefonspeicher.
Auf SIM-Karte schieben: Verschiebt die
Nachricht vom Telefonspeicher auf die SIM-Karte.
Objekte wählen: Speichern Sie Bilder oder Töne
aus der Nachricht auf Ihr Telefon.
Wenn Sie bei geöffneter Vorlagenliste <Optionen>
drücken, stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
• Bearbeiten: Zum Bearbeiten der Vorlage.
• Senden: Zum Senden der Vorlage als SMS.
• Löschen: Zum Löschen der Vorlage.
37
Menüfunktionen
Emoticon-Vorlagen (Menü 5.1.5)
Sie können Emoticon-Vorlagen erstellen und Ihren
Nachrichten hinzufügen.
•
Wenn Sie bei geöffneter Emoticonliste <Optionen>
drücken, stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
• Zufügen: Zum Hinzufügen eines neuen
Emoticons.
• Bearbeiten: Zum Bearbeiten des ausgewählten
Emoticons.
• Senden: Zum Senden einer Nachricht mit dem
ausgewählten Emoticon.
• Löschen: Zum Löschen des Emoticons.
Einstellungen (Menü 5.1.6)
In diesem Menü können Sie verschiedene SMSEinstellungen anpassen.
Die Anzahl der in diesem Menü verfügbaren
Einstellungsoptionen kann je nach Netzbetreiber
variieren.
38
•
Einstellung x (dabei steht x für die Nummer der
Einstellungsgruppe): Für jede Gruppe gibt es ein
Untermenü.
Name einstellen: Zum Ändern des
Einstellungsgruppennamens.
SMS-Zentrale: Zum Speichern oder Ändern der
SMS-Zentralennummer.
Standardziel: Zum Speichern der
Standardzielnummer.
Standardtyp: Zum Festlegen des
Standardnachrichtentyps.
Gültigkeit: Mit dieser Option legen Sie fest, wie
lange Ihre Textmitteilungen in der SMS-Zentrale
gespeichert werden, während versucht wird, sie
über das Netz zuzustellen.
Allgemein: Folgende Optionen sind verfügbar:
Antwortpfad: Damit kann der Empfänger Ihnen
über Ihre SMS-Zentrale antworten.
Zustellungsbericht: Damit legen Sie fest, ob Sie
über die erfolgreiche Zustellung Ihrer Nachricht
informiert werden möchten oder nicht.
Der Multimedia Message Service (MMS) ist ein
Nachrichtendienst, der die Zustellung persönlicher
Multimedia-Mitteilungen mit einer Kombination aus
Texten, Bildern und Tönen zwischen Telefonen oder
zwischen einem Telefon und einer E-Mail-Adresse
ermöglicht.
Mitteilungen (Menü 5)
Multimedia-Mitteilungen (Menü 5.2)
Neue Nachricht (Menü 5.2.1)
Sie können eine MMS erstellen und senden.
1. Geben Sie den Betreff der Mitteilung ein und
drücken Sie <Nächst.>.
2. Drücken Sie <Optionen> und fügen Sie den
Inhalt der Nachricht mit einer der folgenden
Optionen hinzu:
• Text zufügen: Zum Hinzufügen des
Mitteilungstexts.
• Bild zufügen: Zum Hinzufügen eines Bildes.
• Ton zufügen: Zum Hinzufügen eines Tons.
• Senden: Zum Senden der Nachricht.
• Speichern: Zum Speichern der Nachricht im
Postfach Entwürfe oder Vorlagen.
• Einstellungen: Zum Ändern der
Nachrichteneinstellungen.
• Empfänger zufügen: Zum Eingeben der
Zielnummern oder -adressen.
• Vorschau: Zeigt die erstellte Nachricht als
Vorschau an.
Menüfunktionen
Übertragungsart: Legen Sie GSM oder GPRS
bevorzugt als Übertragungsart fest.
Unterstützte Codes: Wählen Sie einen
Zeichentyp aus. Wenn Sie Automatisch
auswählen, wechselt das Telefon automatisch von
GSM-Alphabet zu Unicode, sobald Sie ein UnicodeZeichen eingeben. Bei Unicode reduziert sich die
größtmögliche Zeichenanzahl ungefähr auf die
Hälfte. Wird dieses Menü nicht angezeigt,
verwendet Ihr Telefon standardmäßig die
Einstellung Automatisch zur Auswahl des
Zeichentyps.
39
Menüfunktionen
3. Wenn Sie die zugefügten Elemente ändern
möchten, markieren und drücken Sie
<Optionen>, um die folgenden Optionen zu
nutzen:
• Text/Bild/Ton bearbeiten: Zum Bearbeiten
des Texts, Bilds oder Tons.
• Seite zufügen: Zum Hinzufügen von Seiten.
Mit der Taste Links/Rechts können Sie die
Seiten auf der Nachrichtenanzeige vor- und
zurückblättern.
• Löschen: Löscht das ausgewählte Element aus
Ihrer Nachricht.
• Dauer: Legen Sie fest, wie lange eine Seite
angezeigt werden soll. Nach dem Ablauf dieser
Zeitspanne wird automatisch zur nächsten
Seite weitergeblättert.
4. Wenn Sie fertig sind, wählen Sie die Option
Senden.
5. Wählen Sie einen Empfängertyp (An, Kopie, Bcc).
6. Wählen Sie entweder Tel.-Nr., E-Mail oder
Telefonbuch.
40
7. Geben Sie eine Zielnummer oder E-Mail-Adresse
ein, oder wählen Sie eine Nummer aus dem
Telefonbuch und drücken anschließend <OK>.
8. Um weitere Empfänger hinzufügen, wählen Sie
Empfänger zufügen und wiederholen alles ab
Schritt 6.
9. Zum Eingeben weiterer Telefonnummern oder
Adressen für andere Zieltypen drücken Sie
< >und wiederholen alles ab Schritt 5.
10. Wenn Sie fertig sind, wählen Sie MMS senden.
Posteingang (Menü 5.2.2)
In diesem Postfach werden Ihre eingegangenen MMS
gespeichert. Die folgenden Symbole zeigen Ihnen den
Mitteilungsstatus an:
•
Eine Benachrichtigung, die Sie bereits gelesen
haben.
•
Eine Benachrichtigung, die Sie noch nicht
gelesen haben.
•
Ihre Nachricht wird vom Server abgerufen.
•
•
Ton speichern: Zum Speichern eines in der
Nachricht enthaltenen Tons im Ordner Töne.
Eigenschaften: Zum Anzeigen der
Nachrichteneigenschaften.
Wenn Sie eine Benachrichtigung auswählen, können
Sie die Option Nachricht abholen zum Abrufen der
zugehörigen MMS vom Server verwenden.
Postausgang (Menü 5.2.3)
In diesem Postfach werden Ihre gesendeten MMS
gespeichert. Die folgenden Symbole zeigen Ihnen den
Mitteilungsstatus an:
•
Ihre MMS wird gerade gesendet.
•
MMS gesendet.
•
Ihre MMS konnte nicht gesendet werden.
•
Eine zu sendende MMS.
•
Eine verzögerte MMS.
Mitteilungen (Menü 5)
Wenn Sie beim Lesen einer MMS <Optionen>
drücken, stehen Ihnen folgende Nachrichtenoptionen
zur Verfügung:
• Löschen: Zum Löschen der Nachricht.
• Antwort: Zum Erstellen einer Antwort an den
Absender.
• Rückruf: Zum Tätigen eines Gesprächs mit dem
Absender.
• Adresse ausschneiden: Zum Ausschneiden von
URLs, E-Mail-Adressen oder Telefonnummern aus
der Nachricht.
• Weiterleiten: Zum Weiterleiten der MMS an eine
andere Person.
• Bild speichern: Zum Speichern eines in der
Nachricht enthaltenen Bildes im Ordner Bilder.
•
Menüfunktionen
•
•
•
Der MMS-Server verarbeitet gerade Ihre
Anfrage.
Der Server kann die Nachricht nicht senden.
Eine gelesene Nachricht.
Eine ungelesene Nachricht.
Wenn Sie <Optionen> drücken, stehen Ihnen
folgende Optionen zur Verfügung:
• Löschen: Zum Löschen der Nachricht.
41
Menüfunktionen
•
•
•
•
Adresse ausschneiden: Zum Ausschneiden von
URLs, E-Mail-Adressen oder Telefonnummern aus
der Nachricht.
Senden: Zum (erneuten) Senden der MMS.
Bearbeiten: Zum Bearbeiten der Nachricht.
Eigenschaften: Zum Anzeigen der
Nachrichteneigenschaften.
Entwürfe (Menü 5.2.4)
Sie können eine MMS nach dem Erstellen zunächst in
diesem Postfach speichern und jederzeit später
versenden.
Dabei stehen Ihnen dieselben Optionen zur Verfügung
wie im Postausgang.
Vorlagen (Menü 5.2.5)
In diesem Menü werden die von Ihnen erstellten
Vorlagen gespeichert, die Sie zum Erstellen neuer
Nachrichten verwenden können.
Wenn Sie beim Lesen einer Nachrichtenvorlage <OK>
drücken, stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
42
•
•
Bearbeiten: Zum Bearbeiten der Vorlage.
Löschen: Zum Löschen der Vorlage.
Einstellungen (Menü 5.2.6)
Sie können die Einstellungen für das Empfangen und
Senden von MMS anpassen.
• Zustellungsbericht: Damit legen Sie fest, ob Sie
über die erfolgreiche Zustellung Ihrer Nachricht
informiert werden möchten oder nicht.
• Lesebestätigung: Sie erhalten eine
Benachrichtigung, sobald der Empfänger Ihre
Nachricht geöffnet hat.
• Autom. download: Damit können Sie festlegen,
ob das Telefon neue Nachrichten auch ohne
vorherige Benachrichtigung vom MMS-Server
abruft.
• Nachrichtenannahme: Legt die
Nachrichtenkategorien fest, die Sie empfangen
möchten.
• Eigene Rufnr. verbergen: Ihre Telefonnummer
wird nicht auf dem Telefon des Empfängers
angezeigt.
•
•
•
•
Fragen Sie immer erst Ihren Netzbetreiber, bevor
Sie eine MMS-Einstellung auf Ihrem Telefon ändern.
•
•
•
•
•
•
Profilname: Geben Sie dem MMS-Profil einen
Namen.
URL der Verbind.: Geben Sie hier die Adresse des
MMS-Servers ein.
Sicherheit: Dient der Auswahl eines
Datenübertragungsmodus.
IP-Adresse: Geben Sie hier die WAP-GatewayAdresse ein.
Benutzername: Geben Sie die Benutzer-ID ein.
Passwort: Geben Sie das Passwort ein.
APN: Zum Eingeben des Zugangspunktnamens,
der als Adresse des MMS-Servers verwendet wird.
Mitteilungen (Menü 5)
MMS-Profil (Menü 5.2.7)
Sie können die erforderlichen MMS-Netzeinstellungen
konfigurieren. Beim Senden oder Empfangen von
Nachrichten wird automatisch das zuletzt gewählte
Profil verwendet.
•
Menüfunktionen
•
Gültigkeit: Legt fest, wie lange Ihre Nachrichten
in der MMS-Zentrale gespeichert werden.
Zustellzeit: Mit dieser Option können Sie eine
Zeitspanne festlegen, nach deren Ablauf Ihre
Nachrichten gesendet werden.
Priorität: Legt den Wichtigkeitsstatus Ihrer
Nachrichten fest.
Bericht möglich: Erlaubt das Senden eines
Zustellberichts vom Netz an den Absender.
Seitendauer: Legt fest, wie lange jeweils eine
Seite Ihrer ausgehenden Nachrichten angezeigt
wird. Nach dem Ablauf dieser Zeitspanne wird
automatisch zur nächsten Seite weitergeblättert.
WAP-Push-Meldungen (Menü 5.3)
Mit diesem Menü können Sie Nachrichten vom WAPServer abrufen.
• Posteingang: Hier können Sie Ihre empfangenen
Push-Meldungen lesen.
• Empfangen: Legt fest, ob Sie Push-Meldungen
empfangen wollen oder nicht.
43
Menüfunktionen
•
Niemals: Ihr Telefon weist alle Push-Meldungen
ab.
Immer: Ihr Telefon empfängt alle PushMeldungen.
Alle löschen: Löscht alle Push-Meldungen.
Voice-Mail (Menü 5.5)
In diesem Menü können Sie die Nummer des VoiceMail-Servers speichern und Ihre Voice-Mails abrufen.
Bevor Sie die Voice-Mail-Funktion verwenden
können, müssen Sie die Nummer des Voice-MailServers eingeben. Die Nummer des Voice-MailServers erhalten Sie von Ihrem Netzbetreiber.
Alle löschen (Menü 5.4)
Mit dieser Option können Sie alle Nachrichten im
jeweiligen Postfach löschen.
1. Wählen Sie einen Nachrichtentyp aus.
2. Drücken Sie [ ], um das/die zu löschende(n)
Postfach/Postfächer auszuwählen.
3. Drücken Sie <Löschen>.
4. Drücken Sie zur Bestätigung des Löschvorgangs
zweimal <Ja>.
44
•
•
Verbinden mit Voice Mail: Stellt eine Verbindung
zum Voice-Mail-Server her, damit Sie Ihre VoiceMails abhören können. Um eine schnelle
Verbindung zum Voice-Mail-Server herzustellen,
können Sie auch im Standby-Betrieb die Taste [1]
gedrückt halten.
Rufnr. des Voice-Mail-Servers: Hier können Sie
den Namen oder die Nummer des Voice-MailServers ändern.
Infomeldungen (Menü 5.6)
•
Mit diesem Netzdienst können Sie Infomeldungen zu
verschiedenen aktuellen Themen empfangen, zum
Beispiel zum Wetter oder zur Verkehrssituation.
Die Einzelheiten teilt Ihnen Ihr Netzbetreiber mit.
Speicherstatus (Menü 5.7)
In diesem Menü können Sie die Anzahl der
gespeicherten Nachrichten sowie die Gesamtanzahl
der noch im SIM-, Telefon- bzw. Infomeldungsspeicher
speicherbaren Nachrichten anzuzeigen.
Menüfunktionen
Funbox (Menü 6)
In diesem Menü können Sie die Einstellungen für
diesen Netzdienst ändern und Infomeldungen abrufen.
• Lesen: Zum Lesen Ihrer empfangenen
Nachrichten.
Im Postfach Gespeichert werden die
Infomeldungen auf unbegrenzte Zeit gespeichert.
Drücken Sie <Optionen> und wählen Sie
Speichern, wenn eine Textbenachrichtigung
erscheint. Die Nachricht wird dadurch im Postfach
Gespeichert abgelegt. Im Postfach Nicht
gespeichert werden die Infomeldungen
gespeichert, bis Sie das Telefon ausschalten.
• Empfangen: Damit können Sie den Empfang von
Infomeldungen zulassen oder deaktivieren.
• Kanalliste: Legen Sie die Kanäle fest, aus denen
Sie Infomeldungen erhalten möchten.
Sprache: Legt die Sprache fest, in der die
Infomeldungen angezeigt werden sollen.
Funbox (Menü 6)
Im Menü Funbox können Sie den WAP-Browser
starten, Java-Spiele spielen und auf die im
Telefonspeicher abgelegten Bilder und Töne zugreifen.
Um dieses Menü aufzurufen, drücken Sie im StandbyBetrieb <Menü> und wählen Funbox.
45
Menüfunktionen
WAP-Browser (Menü 6.1)
Um …
drücken Sie ...
Mit dem eingebauten WAP-Browser (WAP = Wireless
Application Protocol) können Sie einfach auf das
Mobile Web zugreifen, dabei eine Vielzahl von
aktuellen Diensten und Informationen nutzen oder
sich Inhalte wie Hintergrundbilder und Klingeltöne
herunterladen.
ein Browser-Element
auszuwählen,
[ ].
zur vorherigen Seite
zurückzukehren,
[C].
zur vorherigen Menüebene
zurückzukehren,
<Menü> und
wählen Startseite.
Startseite (Menü 6.1.1)
Bei Auswahl dieser Option wird das Telefon mit dem
Netz verbunden und die Startseite des Wireless-WebAnbieters geladen. Sie können auch im StandbyBetrieb die Taste [ ] drücken.
Im WAP-Browser navigieren
46
Um …
drücken Sie ...
die Browser-Optionen zu
nutzen,
<Menü>.
durch die Browser-Elemente
zu rollen,
[Auf] oder [Ab].
Browser-Menüoptionen auswählen und
verwenden
1. Drücken Sie <Menü> und wählen Sie ein Menü
aus.
2. Wählen Sie eine der folgenden Browseroptionen:
• Favoriten: Zeigt die Favoritenliste an.
• Neu laden: Mit dieser Option wird die aktuelle
Seite neu geladen.
• Startseite: Damit gelangen Sie zur Startseite
zurück.
• Gehe zu URL: Zum Eingeben einer URLAdresse.
•
•
•
•
Drücken Sie [
], um den Browser zu schließen.
Favoriten (Menü 6.1.2)
Dieses Menü ermöglicht Ihnen einen schnellen Zugriff
auf Ihre am häufigsten verwendeten URLs.
Favorit hinzufügen
1. Wählen Sie einen leeren Speicherplatz.
2. Geben Sie eine URL ein und drücken Sie
<Eingabe>.
Internetseite über die Favoritenliste aufrufen
Rollen Sie zu einem Favoriteneintrag und
drücken Sie [ ].
Favoritenoptionen verwenden
Wenn Sie nach dem Speichern eines Favoriten
<Optionen> drücken, stehen Ihnen folgende
Optionen zur Verfügung:
• Gehe zu URL: Ruft die entsprechende Webseite
auf.
• Bearbeiten: Damit können Sie die Adresse und
den Namen des Favoriteneintrags ändern.
• Löschen: Damit löschen Sie den Favoriteneintrag.
Funbox (Menü 6)
WAP-Browser beenden
3. Geben Sie einen Namen für den Favoriten ein und
drücken Sie <Eingabe>.
Menüfunktionen
•
URL zeigen: Zeigt die Internetadresse (URL)
der aktuellen Webseite an.
Cache löschen: Zum Löschen der im Cache
gespeicherten Daten.
Sicherheits-Info: Zum Anzeigen der
Sicherheitsinformationen.
Posteingang: Zum Lesen der vom jeweiligen
Webserver empfangenen Nachrichten.
Bilder anzeigen: Zeigt die Bilder der aktuellen
Webseite in ihrer entsprechenden Reihenfolge
an.
http:// (Menü 6.1.3)
Dieses Menü ermöglicht es Ihnen, die URL-Adresse
einer gewünschten Webseite manuell einzugeben.
47
Menüfunktionen
WAP-Profile (Menü 6.1.4)
Mit diesem Menü können Sie die Server für den WAPBrowser einrichten. Einzelheiten zu den erforderlichen
Einstellungen teilt Ihnen Ihr Netzbetreiber mit.
Für die einzelnen Server stehen die folgenden
Optionen zur Verfügung:
• Profilname: Geben Sie dem Serverprofil einen
Namen.
• Homepage-URL: Legen Sie die Adresse Ihrer
Startseite fest.
• Sicherheit: Dient der Auswahl eines
Datenübertragungsmodus.
• Übertragungsart: Zur Auswahl der
Übertragungsart, der für die jeweiligen
Netzadressen verwendet werden soll, wählen Sie
GPRS oder Daten.
Wenn GPRS als Übertragungsart eingestellt ist:
• IP-Adresse: Geben Sie hier die WAP-GatewayAdresse ein.
48
•
•
•
Benutzername: Geben Sie die Benutzer-ID ein.
Passwort: Geben Sie das Passwort ein.
APN: Geben Sie hier den Namen des
Zugangspunktes ein, der als Adresse für den
GPRS-Netz-Gateway verwendet wird.
Wenn Daten als Übertragungsart eingestellt ist:
• IP-Adresse: Geben Sie hier die WAP-GatewayAdresse ein.
• Login-Name: Geben Sie die Benutzer-ID ein.
• Passwort: Geben Sie das Passwort ein.
• Einwahlnummer: Geben Sie hier die
Telefonnummer des PPP-Servers ein.
• Leitungstyp: Wählen Sie einen Leitungstyp aus.
Cache löschen (Menü 6.1.5)
Über dieses Menüs können Sie alle im Cache
gespeicherten Informationen löschen (dort werden alle
zuletzt geöffneten Internetseiten vorübergehend
gespeichert).
Spiele (Menü 6.2)
Die Verfügbarkeit von JAVA-Diensten hängt vom
jeweiligen Netzbetreiber ab.
OPTION: Damit können Sie den Ton beim
Spielen Ein- und Ausschalten.
3. Zum Bestätigen Ihrer Auswahl drücken Sie [ ].
MIDlet-Informationen anzeigen
Rollen Sie die Liste bis zum gewünschten MIDlet ab
und drücken Sie <Info>.
DNS Einstellungen ändern
Sie müssen unter Umständen die DNS-Adresse des
Java-Servers gemäß den Anweisungen Ihres
Netzbetreibers ändern.
1. Wählen Sie in der Spieleliste Einstellung.
2. Geben Sie die primäre Adresse ein und drücken Sie
<OK>.
3. Geben Sie die sekundäre Adresse ein und drücken
Sie <OK>.
Funbox (Menü 6)
Ein MIDlet starten
1. Wählen Sie in der Spieleliste das gewünschte
MIDlet aus.
2. Im Startmenü des MIDlets stehen Ihnen die
folgenden Optionen zur Verfügung:
• START GAME: Startet ein neues Spiel.
• CONTINUE: Setzt das zuletzt gespielte Spiel
fort.
• HIGH SCORE: Zeigt die Punktestandsliste an.
Diese Funktion steht nicht bei allen Spielen zur
Verfügung.
• HOW TO PLAY: Öffnet die Spielanleitung und
erklärt die wichtigsten Spielfunktionen.
•
Menüfunktionen
Sie können mit dem WAP-Browser MIDlets (JavaAnwendungen, die sich auf Mobiltelefonen ausführen
lassen) aus verschiedenen Quellen herunterladen und
auf Ihrem Telefon speichern.
Töne (Menü 6.3)
In diesem Menü finden Sie Ihre vom Server
heruntergeladenen oder durch Nachrichten
empfangenen Töne.
49
Menüfunktionen
Wenn Sie beim Aufrufen eines Tons <Optionen>
drücken, stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
• Umbenennen: Zum Ändern des Tonnamens.
• Löschen: Zum Löschen des Tons.
• Als aktives Rufzeichen: Der ausgewählte Ton
wird als aktives Rufzeichen verwendet.
Bilder (Menü 6.4)
In diesem Menü finden Sie Ihre vom Server
heruntergeladenen oder durch Nachrichten
empfangenen Bilder.
Wenn Sie beim Aufrufen eines Bilds <Optionen>
drücken, stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
• Umbenennen: Zum Ändern des Bildnamens.
• Löschen: Löscht die ausgewählte Bilddatei.
• Als aktives Hintergrundbild: Damit wird das
ausgewählte Bild als Hintergrundbild für den
Standby-Betrieb eingestellt.
50
Alle löschen (Menü 6.5)
Mit diesem Menü können Sie alle heruntergeladenen
Elemente in den Ordnern Spiele, Töne und Bilder
löschen.
1. Drücken Sie [ ], um den/die zu löschenden Ordner
auszuwählen.
2. Drücken Sie <Löschen>.
3. Drücken Sie zur Bestätigung des Löschvorgangs
zweimal <Ja>.
Speicherstatus (Menü 6.6)
Sie können sich den insgesamt belegten Speicherplatz
für alle Multimedia-Elemente anzeigen lassen sowie
den Speicherplatz, der derzeit in den einzelnen
Medienfächern belegt ist.
Melodien komponieren (Menü 6.7)
Mit diesem Menü können Sie mithilfe verschiedener
musikalischer Komponenten Ihre eigenen individuellen
Melodien erstellen. Sie können eine Ihrer selbst
erstellten Melodien als Rufzeichen verwenden.
Komponieren (Menü 6.7.1)
Wenn Sie das Menü Komponieren aufrufen, erscheint
ein Notenblatt, auf dem ein Auswahlpunkt an der
ersten Notenposition (Do) angezeigt wird.
Sie können eine soeben erstellte oder bereits
gespeicherte Melodie jederzeit nachträglich
bearbeiten.
Funbox (Menü 6)
Eine Melodie bearbeiten
1. Um eine eingegebene Note oder Pause zu ändern,
bewegen Sie den Auswahlpunkt durch Drücken von
[Auf] oder [Ab] jeweils an die gewünschte neue
Position.
2. Sie können die Position einer bereits vorhandenen
Note oder Pause also genauso verändern wie beim
Erstellen einer neuen Melodie.
3. Drücken Sie [ ] oder [ ], um die betreffende
Note einen Halbton höher oder niedriger zu
positionieren.
Sie können folgende Optionen wählen, indem Sie
<Optionen> drücken:
• Range: Damit können Sie mehrere Noten oder
Pausen auf einmal auswählen. Die jeweils
ausgewählten Noten oder Pausen werden gelb
hervorgehoben.
• Kopieren: Zum Kopieren einer Note oder
Pause.
Menüfunktionen
Eine Melodie erstellen
1. Bewegen Sie den Auswahlpunkt durch Drücken von
[Auf] oder [Ab] an die jeweils gewünschte Position.
2. Drücken Sie <Eingabe>.
3. Wählen Sie eine Note oder eine Pause aus.
4. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 3, um weitere
Pausen und Noten hinzuzufügen.
5. Wenn Sie fertig sind, drücken Sie <Optionen>
und wählen Speichern.
6. Geben einen Namen für die Melodie ein und
drücken Sie <OK>.
• Vorhandene, gespeicherte Melodie öffnen.
• Bearbeiten durch Drücken der [rechts/links]
Tasten aktiviert.
51
Menüfunktionen
Ausschneiden: Zum Ausschneiden einer Note
oder Pause.
• Anrufergruppe: Zum Einfügen einer Note
oder Pause.
• Ändern: Zum Ändern einer Note oder Pause.
• Löschen: Zum Löschen einer Note oder Pause.
• Abspielen: Zum Abspielen der aktuellen
Melodie.
4. Drücken Sie nach dem Bearbeiten [Rechts], bis
sich der Auswahlpunkt wieder auf eine
Eingabeposition bewegt hat.
5. Drücken Sie <Optionen> und wählen Sie
Speichern, um die geänderte Melodie zu
speichern, oder Speichern unter, um die
geänderte Melodie unter einem anderen Namen zu
speichern.
•
Optionen für die Melodie-Erstellung.
Speicherstatus (Menü 6.7.2)
Sie können sich den Gesamtspeicherplatz für alle
Melodien anzeigen lassen oder den Speicherplatz, der
derzeit von Ihren selbst erstellten Melodien belegt
wird.
•
Wenn Sie beim Erstellen einer Melodie <Optionen>
drücken, stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
• Neu: Öffnet ein neues Notenblatt.
52
•
•
•
•
•
•
•
•
Öffnen: Öffnet die Liste Ihrer selbst erstellten
Melodien.
Abspielen: Zum Abspielen der aktuellen Melodie.
Speichern: Speichert die Melodie.
Speichern unter: Speichert die Melodie unter
einem anderen Namen.
Instrument: Ändert das Musikinstrument, dass
zum Abspielen der Melodie verwendet wird.
Hintergrundmelodie: Verwendet eine
Hintergrundmelodie.
Note hinzufügen: Damit können Sie der Melodie
weitere Noten hinzufügen.
Zeit: Ändert das Tempo.
Lautstärke: Zum Anpassen der Lautstärke für die
Haupt- und Hintergrundmelodie.
Organizer (Menü 7)
Um dieses Menü aufzurufen, drücken Sie im StandbyBetrieb <Menü> und wählen Organizer.
Dieses Menü ermöglicht Ihnen das Einstellen einer
bestimmten Zeit, zu der ein Alarm ertönen soll.
Einen Alarm einstellen
1. Wählen Sie den Alarmtyp aus.
2. Geben Sie die gewünschte Alarmzeit ein.
3. Wählen Sie im 12-Stunden-Zeitformat AM für
morgens/vormittags oder PM für nachmittags/
abends aus.
Einen Alarm ausschalten
• Wenn der Alarm ertönt, drücken Sie einfach eine
beliebige Taste, um ihn auszuschalten.
• Um einen eingestellten Alarm zu löschen, rufen Sie
ihn auf, drücken <Optionen> und wählen Alarm
ausschalten.
• Um alle eingestellten Alarmereignisse zu löschen,
wählen Sie Alarm ausschalten im Alarm Menü.
Organizer (Menü 7)
Alarm (Menü 7.1)
4. Wenn Sie bei Schritt 1 Weckruf gewählt haben,
können Sie jetzt durch Drücken der [ ]-Taste
Montag - Freitag oder Montag - Samstag
auswählen.
Menüfunktionen
Mit dem Organizer können Sie Sprachmemos
verfassen und den Überblick über Ihre Aufgaben und
Termine behalten. Außerdem können Sie die Uhrzeit
und das Datum einstellen und verschiedene nützliche
Anwendungen aufrufen, z. B. den Alarm, den Rechner
und den Währungsrechner.
Ihr Telefon ist werkseitig auf das 24-StundenZeitformat eingestellt. Sie können das
Zeitformat jederzeit ändern.S. 55
Ein Alarm soll auch bei ausgeschaltetem
Telefon ertönen
Wählen Sie in der Alarmanzeige Einschalten mit
Alarm → Aktivieren.
53
Menüfunktionen
Wenn das Telefon zum Zeitpunkt des Alarmereignisses
ausgeschaltet ist, schaltet es sich automatisch ein und
gibt den Alarmton aus.
Kalender (Menü 7.2)
In diesem Menü können Sie im Kalender
nachschlagen, Memos erstellen, oder Alarmereignisse
zur Erinnerung einstellen.
Ein Memo verfassen
1. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender.
Drücken Sie [ / ], um zum nächsten oder
vorherigen Monat zu blättern.
2. Geben Sie Ihr Memo ein und drücken Sie <OK>.
3. Drücken Sie [ ], um für den ausgewählten Tag ein
Alarmereignis einzustellen.
Drücken Sie anderenfalls <Kein D.>.
4. Geben Sie die gewünschte Alarmzeit ein.
Um die gewünschte Alarmmelodie auszuwählen,
drücken Sie <Melodie>.
54
5. Wählen Sie im 12-Stunden-Zeitformat AM für
morgens/vormittags oder PM für nachmittags/
abends aus.
Ihr Telefon ist werkseitig auf das 24-StundenZeitformat eingestellt. Sie können das
Zeitformat ändern.S. 55
Die Farbe des Datums wechselt auf grün und zeigt
damit an, dass ein Memo für diesen Tag vorhanden
ist.
Memo anzeigen
Wenn Sie bei geöffnetem Kalender <Optionen>
drücken, stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
• Durchsuchen: Zeigt alle von Ihnen erstellten
Memos an.
• Alle löschen: Löscht alle Memos.
• Gehe zu datum: Zum Aufrufen eines bestimmten
Datums.
• Beenden: Zum Schließen des Kalenders.
Mit diesem Menü können Sie die angezeigte Uhrzeit
und das Datum ändern. Bevor Sie die Uhrzeit
einstellen, müssen Sie über die Menüoption Zeitzone
Ihre jeweilige Zeitzone einstellen.
• Uhrzeit einstellen: Geben Sie die aktuelle
Uhrzeit ein.
• Datum einstellen: Geben Sie das aktuelle Datum
ein.
Zeitzone: Hier können Sie Ihre Zeitzone einstellen
und die Zeit in anderen Ländern der Erde prüfen.
Um eine Zeitzone auf Sommerzeit einzustellen,
drücken Sie <Optionen> und wählen
Sommerzeit einstellen.
•
Zeitformat: Wählen Sie als Anzeigeformat
12-Stunden oder 24-Stunden.
Rechner (Menü 7.4)
Der Taschenrechner führt die Grundrechenarten
Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division aus.
1. Geben Sie die erste Zahl ein.
Um einen Dezimalpunkt oder eine Klammer
einzufügen, drücken Sie die linke Soft-Taste.
Organizer (Menü 7)
Zeit & Datum (Menü 7.3)
•
Menüfunktionen
Wenn Sie beim Lesen eines Memos <Optionen>
drücken, stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
• Neu: Zum Erstellen eines neuen Memos.
• Bearbeiten: Zum Bearbeiten eines neuen Memos.
• Alarm: Zum Einstellen eines Alarms für das
Memo.
• Löschen: Löscht das Memo.
• Kopieren nach: Kopiert das Memo für ein
weiteres Datum.
• Verschieben: Ändert das Datum des Memos.
Drücken Sie [ ] oder [ ], um den Cursor zu
bewegen.
2. Drücken Sie die Navigationstasten, um die
gewünschte Rechenfunktion auszuwählen.
3. Geben Sie die zweite Zahl ein.
4. Drücken Sie [ ], um das Ergebnis anzuzeigen.
55
Menüfunktionen
Aufgabenliste (Menü 7.5)
Verwenden Sie dieses Menü, um Aufgaben zu erstellen
und zu verwalten.
Eine Aufgabenliste erstellen
1. Drücken Sie <Neu>.
2. Geben Sie die erste Aufgabe ein und drücken Sie
<OK>.
3. Wählen Sie den Wichtigkeitsstatus aus.
4. Geben Sie die gewünschte Frist ein, und drücken
Sie [ ].
Drücken Sie anderenfalls <Kein D.>.
Aufgabenliste aufrufen
Wenn Sie die Menüoption Aufgabenliste auswählen
und in Ihrer Aufgabenliste bereits Aufgaben definiert
sind, werden diese mit der entsprechenden
Statusmarkierung und Priorität angezeigt (
für
hoch,
für normal und
für gering).
Um den Status einer bestimmten Aufgabe zu
ändern, drücken Sie [ ].
56
Wenn Sie beim Aufrufen einer Aufgabe aus der Liste
oder bei geöffneten Aufgabendetails <Optionen>
drücken, können Sie die folgenden Optionen nutzen:
• Neu: Zum Erstellen einer neuen Aufgabe.
• Markieren: Ändert den Status der Aufgabe.
• Bearbeiten: Zum Bearbeiten der Aufgabe.
• Sortieren: Zum Sortieren der Aufgaben nach
Priorität oder Status.
• Kopieren: Zum Kopieren der Aufgabe.
• In Kalender kopieren: Damit wird die Aufgabe
als Memo in den Kalender kopiert.
• Löschen: Löscht die Aufgabe.
• Alle löschen: Löscht alle Aufgaben.
• Beenden: Schließt die Aufgabenliste.
Sprachnotiz (Menü 7.6)
Mit diesem Menü können Sie Sprachnotizen
aufnehmen. Eine Sprachnotiz kann bis zu 30
Sekunden lang sein.
Sprachmemo-Liste (Menü 7.6.2)
Mit diesem Menü können Sie die Liste mit Ihren
aufgenommenen Sprachnotizen aufrufen.
Organizer (Menü 7)
Wenn Sie <Optionen> drücken, stehen Ihnen
folgende Optionen zur Verfügung:
• Abspielen: Spielt Ihre Sprachnotiz ab.
• Senden: Sendet die Sprachnotiz per MMS.
• Umbenennen: Zum Ändern des
Sprachnotiznamens.
• Eigenschaften: Zeigt die Eigenschaften der
Sprachnotiz an.
• Löschen: Löscht die Sprachnotiz.
Menüfunktionen
Aufnahme (Menü 7.6.1)
1. Drücken Sie <Aufnahme>, um die Aufnahme zu
starten.
2. Sprechen Sie ins Mikrofon.
3. Wenn Sie <Stop> drücken, oder wenn die
maximale Aufnahmezeit überschritten wird,
werden folgende Optionen angezeigt:
• Abspielen: Zum Abspielen Ihrer Sprachnotiz.
• Neu aufnehmen: Verwirft die Sprachnotiz und
zeichnet eine neue auf.
• Speichern: Speichert die Sprachnotiz.
• Abbrechen: Dadurch wird die Aufnahme
abgebrochen und das Menü Aufnahme
geschlossen.
4. Wählen Sie Speichern, um die Sprachnotiz zu
speichern.
5. Geben Sie einen Namen für die Sprachnotiz ein
und drücken Sie <OK>.
Alle löschen (Menü 7.6.3)
Mit diesem Menü können Sie alle von Ihnen
aufgenommenen Sprachnotizen auf einmal löschen.
Speicherstatus (Menü 7.6.4)
Sie können sich den Gesamtspeicherplatz und den von
Ihren Sprachnotizen beanspruchten Speicherplatz
anzeigen lassen.
57
Menüfunktionen
Währungsrechner (Menü 7.7)
Telefonbuch (Menü 8)
Mit diesem Menü können Sie Währungen umrechnen.
1. Geben Sie den aktuellen Wechselkurs für die
Fremdwährung ein und drücken Sie <OK>.
2. Geben Sie den gewünschten Umrechnungsbetrag
in Ihrer Landeswährung ein und drücken Sie
<OK>.
Eine Dezimalstelle (.) können Sie durch Drücken
der Taste [ ] einfügen.
Der von Ihnen eingegebene Betrag und der
entsprechende Fremdwährungsbetrag werden nun
angezeigt.
Sie können Telefonnummern auf Ihrer SIM-Karte und
im Speicher Ihres Telefons speichern. Zwar sind die
SIM-Karte und der Speicher des Telefons physisch
getrennt, sie werden jedoch stets gemeinsam als das
so genannte Telefonbuch verwendet.
Um dieses Menü aufzurufen, drücken Sie im StandbyBetrieb <Menü> und wählen Telefonbuch.
Um dieses Menü direkt aufzurufen, drücken Sie im
Standby-Betrieb <Name>.
Suche & Hilfe (Menü 8.1)
In diesem Menü können Sie nach einem gewünschten
Eintrag im Telefonbuch suchen.
Einen Eintrag finden
1. Geben Sie die Anfangsbuchstaben des Namens ein,
den Sie suchen.
2. Wählen Sie den gewünschten Namen von der Liste
aus.
58
3. Drücken Sie [ ], um die Nummer zu wählen oder
<Optionen>, um die Telefonbuchoptionen
aufzurufen.
Mit diesem Menü können Sie einen neuen
Telefonbucheintrag erstellen.
Telefonbuch (Menü 8)
Eine Rufnummer oder E-Mail-Adresse im
Telefon speichern.
1. Wählen Sie einen Nummerntyp aus.
2. Wählen Sie Telefon.
3. Geben einen Namen ein und drücken Sie <OK>.
4. Geben Sie eine Rufnummer oder E-Mail-Adresse
ein und drücken Sie <Speich.>.
5. Falls gewünscht, ändern Sie die
Speicherplatznummer und drücken <OK>.
Menüfunktionen
Telefonbuchoptionen verwenden
Wenn Sie beim Lesen des Telefonbucheintrags
<Optionen> drücken, stehen Ihnen folgende
Optionen zur Verfügung:
• Bearbeiten: Zum Bearbeiten der Eintragsdaten.
• Kopieren: Speichert die Nummer auf die SIMKarte oder im Speicher des Telefons.
• Einfügen: Kopiert die Nummer in den normalen
Wählmodus.
• Löschen: Entfernt die Nummer aus dem
Telefonbuch.
• Anrufergruppe: Weist die Nummer einer
Anrufergruppe zu.
• Eintrag zufügen: Zum Erstellen eines neuen
Telefonbucheintrags.
Eintrag zufügen (Menü 8.2)
Eine Rufnummer auf der SIM-Karte speichern
1. Wählen Sie einen Nummerntyp aus.
2. Wählen Sie SIM.
3. Geben einen Namen ein und drücken Sie <OK>.
4. Geben Sie eine Rufnummer ein und drücken Sie
<Speich.>.
59
Menüfunktionen
5. Falls gewünscht, ändern Sie die
Speicherplatznummer und drücken <OK>.
Gruppe suchen (Menü 8.3)
Mit diesem Menü können Sie Ihre Telefonbucheinträge
nach bestimmten Anrufergruppen durchsuchen.
1. Geben Sie die Anfangsbuchstaben des
Gruppennamens ein.
2. Wählen Sie eine Gruppe aus und drücken Sie
<Zeigen>.
3. Wählen Sie den gewünschten Namen aus.
4. Drücken Sie [ ], um die Nummer zu wählen oder
<Optionen>, um die Telefonbuchoptionen
aufzurufen.
Gruppe bearbeiten (Menü 8.4)
In diesem Menü können Sie die Eigenschaften Ihrer
Anrufergruppen bearbeiten.
60
Wenn Sie bei geöffneter Gruppenliste <Optionen>
drücken, stehen Ihnen folgende Optionen zur
Verfügung:
• Rufzeichen: Zum Einstellen des Klingeltons, der
ertönen soll, wenn Sie einen Anruf von einem
Gruppenmitglied erhalten.
• SMS-Ton: Zum Einstellen des SMSBenachrichtigungstons, der ertönen soll, wenn Sie
eine SMS von einem Gruppenmitglied erhalten.
• Symbol: Zum Einstellen eines Symbols, das
angezeigt werden soll, wenn Sie einen Anruf von
einem Gruppenmitglied erhalten.
• Gruppenname: Um der Gruppe einen Namen
zuzuweisen.
Kurzwahlliste (Menü 8.5)
Mit diesem Menü können Sie Ihre acht am häufigsten
gewählten Rufnummern den Kurzwahlnummern
(2 - 9) zuordnen.
Alle löschen (Menü 8.6)
Mit diesem Menü können Sie alle Einträge aus Ihrem
Telefonbuch löschen.
1. Drücken Sie [ ], um den/die zu löschenden
Speicherort(e) auszuwählen.
2. Drücken Sie <Löschen>.
3. Geben Sie das Telefonpasswort ein und drücken
Sie <OK>.
4. Drücken Sie zur Bestätigung des Löschvorgangs
zweimal <Ja>.
Speicherstatus (Menü 8.7)
Mit diesem Menü können Sie überprüfen, wie viele
Einträge Sie bereits im Telefonbuch gespeichert haben
und wie viele Einträge Sie dort noch speichern können.
61
Telefonbuch (Menü 8)
Kurzwahlnummern verwalten
Wenn Sie bei geöffneter Kurzwahlanzeige
<Optionen> drücken, stehen Ihnen folgende
Optionen zur Verfügung:
• Ändern: Damit können Sie der Taste eine andere
Nummer zuweisen.
• Löschen: Löscht die zugewiesene Nummer der
betreffenden Taste.
• Alle löschen: Löscht die zugewiesenen Nummern
für alle Tasten.
• Nummer: Zeigt die zugewiesene Nummer der
betreffenden Taste an.
Kurzwahlnummern wählen
Halten Sie einfach im Standby-Betrieb die
entsprechende Taste gedrückt.
Menüfunktionen
Kurzwahlnummern einrichten
1. Wählen Sie eine Kurzwahlnummer zwischen 2 und
9 aus. Die Taste 1 ist für die Verbindung zu Ihrem
Voice-Mail-Servers reserviert.
2. Wählen Sie den gewünschten Namen aus dem
Telefonbuch aus.
3. Wählen Sie die gewünschte Nummer aus.
Menüfunktionen
SDN (Menü 8.8)
Display-Einstellungen (Menü 9.1)
Dieses Menü ist nur verfügbar, wenn Ihre SIM-Karte
die SDN-Funktion (SDN = Service Dialling Numbers)
unterstützt. Über dieses Menü können Sie die Liste der
von Ihrem Netzbetreiber zugewiesenen SDNs
anzeigen, einschließlich Notrufnummern,
Auskunftsdiensten und Voice-Mail-Nummern.
In diesem Menü können Sie die Einstellungen für das
Display und die Displaybeleuchtung ändern.
Rollen Sie zu der gewünschten Nummer und drücken
Sie <Wählen> oder [ ].
Einstellungen
(Menü 9)
In diesem Menü können Sie die Einstellungen Ihres
Telefons individuell anpassen. Sie können das Mobilteil
auch auf die Standardeinstellungen zurücksetzen.
Um dieses Menü aufzurufen, drücken Sie im StandbyBetrieb <Menü> und wählen Einstellungen.
62
Hintergrundbild (Menü 9.1.1)
Sie können das Hintergrundbild und die Art der
Textdarstellung für den Standby-Betrieb ändern.
• Bilderliste: Zum Auswählen eines
Hintergrundbilds.
• Textdarstellung: Legt fest, ob das Telefon die
aktuelle Uhrzeit und das Datum anzeigen soll oder
nicht.
• Textfarbe: Zum Auswählen einer Textfarbe.
Menüanzeige (Menü 9.1.2)
Sie können den Menüanzeigestil auswählen.
Displaybeleuchtung (Menü 9.1.3)
Sie können festlegen, wie lange die
Displaybeleuchtung eingeschaltet bleiben soll.
• Beleuchtung ein: Legen Sie fest, wie lange die
Displaybeleuchtung eingeschaltet bleiben soll.
•
Helligkeit (Menü 9.1.4)
Sie können die Helligkeit des Display entsprechend der
aktuellen Beleuchtungsumgebung anpassen.
Grafik-Logo (Menü 9.1.6)
Mit dieser Option können Sie das Logo Ihres
Netzbetreibers anstelle seines Namens anzeigen.
Begrüßungsmeldung (Menü 9.2)
In diesem Menü können Sie die Begrüßungsmeldung
eingeben, die nach dem Einschalten des Telefons kurz
angezeigt wird.
Mit dieser Funktion können Sie Ihre Rufnummern
überprüfen oder jeder von ihnen einen Namen
zuweisen. Die Änderungen, die Sie hier vornehmen,
haben keinerlei Einfluss auf die Nummern, die fest auf
Ihrer SIM-Karte gespeichert sind.
Sprache (Menü 9.4)
In diesem Menü können Sie die gewünschte Sprache
für die Textanzeige auswählen.
Einstellungen (Menü 9)
Bereitschaftsanzeige (Menü 9.1.5)
In diesem Menü können Sie festlegen, ob die
Bereitschaftsanzeige verwendet werden soll oder
nicht. Außerdem können Sie ihre Farbe festlegen.
Eigene Rufnummer (Menü 9.3)
Menüfunktionen
Beleuchtung gedimmt: Legen Sie fest, wie lange
das Display nach dem Abschalten der
Displaybeleuchtung gedimmt bleiben soll. Nach
einer festgelegten Zeitspanne schaltet sich das
Display aus.
Sicherheit (Menü 9.5)
In diesem Menü können Sie Ihr Telefon und die
dazugehörige SIM-Karte durch mehrere Zugriffscodes
vor unberechtigtem Gebrauch schützen.
Wenn Sie dreimal hintereinander einen falschen
PIN-/PIN 2-Code eingeben, wird die SIM-Karte
gesperrt. Zum Entsperren müssen Sie Ihren PUK/
PUK2 (PIN Unblocking Key, PIN-Freigabeschlüssel)
eingeben. Diese Codes erhalten Sie von Ihrem
Netzbetreiber.
63
Menüfunktionen
PIN prüfen (Menü 9.5.1)
Die 4- bis 8-stellige PIN (Persönliche
Identifizierungsnummer) schützt die SIM-Karte vor
unbefugter Verwendung. Wenn diese Funktion
aktiviert wird, müssen Sie nach jedem Einschalten des
Telefons Ihre PIN eingeben.
PIN ändern (Menü 9.5.2)
In diesem Menü können Sie Ihre PIN ändern. Die
Option PIN prüfen muss aktiviert sein, damit Sie
diese Funktion nutzen können.
Telefonsperre (Menü 9.5.3)
Die Telefonsperrfunktion schützt Ihr Telefon vor
unberechtigtem Gebrauch.
Wenn Sie diese Funktion aktivieren, müssen Sie nach
jedem Einschalten des Telefons ein vier- bis
achtstelliges Telefonpasswort eingeben.
Das Telefonpasswort ist werkseitig auf 00000000
eingestellt. Um das Telefonpasswort zu ändern, gehen
Sie ins Menü Passwort ändern.
64
Passwort ändern (Menü 9.5.4)
In diesem Menü können Sie Ihr Telefonpasswort
ändern. Das Telefonpasswort ist werkseitig auf
00000000 eingestellt.
Privat (Menü 9.5.5)
Mit diesem Menü können Sie Ihre Medieninhalte wie
MMS, Sprachmemo-Liste, Bilder und Töne sperren.
1. Drücken Sie [ ], um das/die zu sperrende(n)
Element(e) auszuwählen.
2. Drücken Sie <OK>, um die markierten Elemente
zu sperren.
3. Geben Sie das Telefonpasswort ein und drücken
Sie <OK>.
Um das gesperrte Element aufzurufen, müssen Sie
zuvor das Telefonpasswort eingeben.
SIM-Sperre (Menü 9.5.6)
Wenn die SIM-Sperre aktiviert ist, funktioniert Ihr
Telefon nur mit der aktuellen SIM-Karte. Wenn Sie
eine andere SIM-Karte verwenden möchten, müssen
Sie zuvor den SIM-Sperrcode eingeben.
Weitere Einstellungen (Menü 9.6)
Sie können die automatische Wahlwiederholungs- und
Rufannahmefunktionen ein- und ausschalten.
• Automatische Wahlwiederholung: Wenn diese
Funktion aktiviert ist, wählt das Telefon nach
einem erfolglosen Anrufversuch eine
Telefonnummer bis zu zehnmal erneut an.
•
Aktivklappe: Wenn diese Funktion aktiviert ist,
können Sie Anrufe durch Öffnen der Abdeckklappe
entgegennehmen.
Antwort mit jeder Taste: Diese Option
ermöglicht Ihnen das Annehmen eingehender
Anrufe mit einer beliebigen Taste außer [ ] oder
<Ablehn.>.
Wenn diese Funktion auf Abwähl. gestellt ist,
müssen Sie zum Annehmen eines Anrufs [ ] oder
<Annahme> drücken.
Einstellungen (Menü 9)
PIN2 ändern (Menü 9.5.8)
Wenn Ihre SIM-Karte diese Funktion unterstützt,
können Sie mit dieser Funktion Ihre aktuelle PIN2
ändern.
•
Menüfunktionen
FDN-Modus (Menü 9.5.7)
Wenn Ihre SIM-Karte den FDN-Modus (Fixed Dial
Number - Fester Rufnummernkreis) unterstützt,
können Sie Ihre ausgehenden Anrufe auf eine
begrenzte Anzahl von Rufnummern beschränken.
Wenn diese Funktion aktiviert ist, können Sie nur die
im Telefonbuch gespeicherten Rufnummern wählen.
Um diese Funktion nutzen zu können, müssen Sie Ihre
PIN2 eingeben.
Side Key (Menü 9.7)
In diesem Menü können Sie festlegen, wie Sie die
Lautstärketasten beim einem eingehenden Anruf
verwenden möchten.
Ablehn: Wenn Sie die Taste gedrückt halten, werden
eingehende Anrufe abgewiesen.
Ton aus: Wenn Sie die Taste gedrückt halten, wird
das Rufzeichen deaktiviert.
65
Schnellzugriff (Menü 9.8)
Die Navigationstasten können im Standby-Betrieb für
den Schnellzugriff auf häufig verwendete Menüs
verwendet werden. In diesem Menü können Sie den
zugewiesenen Schnellzugriff für die Tasten [Auf] und
[Ab] verändern.
1. Wählen Sie die Taste aus, der Sie einen
Schnellzugriff zuweisen möchten.
2. Rollen Sie bis zu dem Menü, das Sie der Taste
zuweisen möchten.
3. Drücken Sie <Auswahl>.
Einstellungen zurücksetzen (Menü 9.9)
Mit diesem Menü können Sie Ihr Telefon auf seine
werkseitigen Standardeinstellungen zurücksetzen.
Geben Sie das 4- bis 8-stellige Telefonpasswort ein
und drücken Sie <OK>.
Das Telefonpasswort ist werkseitig auf 00000000
eingestellt. Sie können es jederzeit ändern.
S. 64
66
Probleme lösen
Bevor Sie sich an den Kundendienst wenden, führen Sie
bitte die folgenden einfachen Überprüfungsschritte aus.
Dadurch können Sie die unnötige Inanspruchnahme eines
Kundendiensttechnikers vermeiden.
Beim Einschalten des Telefons wird u. U. eine
der folgenden Meldungen angezeigt bzw.
treten die folgenden Probleme auf:
"SIM-Karte einsetzen"
• Vergewissern Sie sich, dass die SIM-Karte richtig
eingesetzt wurde.
"Telefon gesperrt Passwort eingeb."
• Die automatische Sperre wurde aktiviert. Sie
müssen das Passwort des Telefons eingeben, bevor
Sie das Telefon benutzen können.
"PIN eingeben"
• Sie verwenden Ihr Telefon zum ersten Mal. Sie
müssen die Persönliche Identifizierungsnummer
(PIN) eingeben, die Sie mit der SIM-Karte erhalten
haben.
•
"PUK eingeben"
• Der PIN-Code wurde dreimal hintereinander falsch
eingegeben, und das Telefon ist nun gesperrt.
Geben Sie den von Ihrem Netzbetreiber zur
Verfügung gestellten PUK-Code ein.
Meldung "Kein Netz", "Netzfehler" oder "Nicht
ausgeführt"
• Die Verbindung zum Netz ist verloren gegangen.
Sie befinden sich eventuell in einem Bereich, in
dem der Empfang schwach ist. Ändern Sie Ihren
Standort und versuchen Sie es erneut.
• Sie versuchen, auf eine Option zuzugreifen, die Sie
bei Ihrem Netzbetreiber nicht abonniert haben.
Einzelheiten teilt Ihnen Ihr Netzbetreiber mit.
Sie haben eine Nummer eingegeben, aber sie
wurde nicht gewählt.
• Haben Sie die Taste [ ] gedrückt ?
• Sind Sie mit dem richtigen GSM-Netz verbunden ?
• Haben Sie eine Sperre für ausgehende Anrufe
eingestellt ?
Ein Anrufer kann Sie nicht erreichen.
• Ist Ihr Telefon eingeschaltet (Taste [ ] länger als
eine Sekunde gedrückt halten) ?
• Sind Sie mit dem richtigen GSM-Netz verbunden ?
• Haben Sie eine Sperre für eingehende Anrufe
eingestellt ?
Probleme lösen
Die Option "PIN prüfen" ist aktiviert. Bei jedem
Einschalten des Telefons muss die PIN eingegeben
werden. Sie müssen Ihre PIN eingeben und können
die Funktion dann über die Menüoption PIN
prüfen deaktivieren.
Ihr Gesprächspartner kann Sie nicht hören.
• Haben Sie das Mikrofon ausgeschaltet ?
• Halten Sie das Telefon dicht genug an den Mund ?
Das Mikrofon befindet sich unten am Telefon.
67
Probleme lösen
Das Telefon gibt einen Signalton aus, und "**
Achtung ** Akku schwach" blinkt im Display.
• Die Akkuladung ist zu schwach. Wechseln Sie den
Akku aus bzw. laden Sie ihn auf.
Die Tonqualität des Anrufs ist schlecht.
• Überprüfen Sie die Anzeige der Signalstärke im
Display (
). Die Anzahl der Balken zeigt die
Signalstärke von stark (
) bis schwach ( ) an.
• Versuchen Sie ein stärkeres Signal zu erhalten,
indem Sie die Position des Telefons ändern.
Befinden Sie sich in einem Gebäude, begeben Sie
sich in Fensternähe.
Beim Abrufen eines Eintrags aus Ihrem
Telefonbuch wird keine Rufnummer gewählt.
• Vergewissern Sie sich, dass die Rufnummern
richtig gespeichert wurden. Verwenden Sie dazu
die Kontaktsuchfunktion.
• Falls erforderlich, speichern Sie die Rufnummern
neu.
68
Falls die oben stehenden Hinweise Ihr Problem
nicht lösen, notieren Sie folgende
Informationen.
• Modell- und Seriennummer Ihres Telefons
• Garantiedetails
• eine klare Beschreibung des Problems
Wenden Sie sich dann an Ihren Fachhändler oder den
Samsung-Kundendienst.
Samsung-Hotline (für allgemeine Infos):
Tel. 0180-5 12 12 13 (EUR 0,12/Min.)
Fax 0180-5 12 12 14
Hinweise zu Sicherheit und
Gesundheit
Informationen zur SAR-Zertifizierung
Dieses Telefonmodell entspricht den EU-Anforderungen
bezüglich der Belastung durch Funkfrequenzen.
Ihr Mobiltelefon ist ein Funksender und -empfänger. Es
wurde so konzipiert und hergestellt, dass die vom Rat der
EU empfohlenen Grenzwerte für die Belastung durch HFEnergie nicht überschritten werden. Diese Grenzwerte sind
Bestandteil der umfassenden Richtlinien und geben die
maximal zulässige Belastung durch HF-Energie vor.
Die Richtlinien wurden von unabhängigen
wissenschaftlichen Organisationen durch regelmäßige
Auswertung wissenschaftlicher Untersuchungen
entwickelt. Die Grenzwerte beinhalten eine große
Sicherheitsmarge, damit die Sicherheit aller Personen
unabhängig von deren Alter und Gesundheitszustand
garantiert ist.
Der Belastungsstandard für Mobiltelefone verwendet eine
Messeinheit, die als SAR (Spezifische Absorptionsrate)
bekannt ist. Die vom Rat der EU empfohlene SAR-Grenze
beträgt 2,0 W/kg.*
Als höchste Sendeleistung wurde für dieses Telefonmodell
ein SAR-Wert von 0,679 W/kg ermittelt.
SAR-Tests werden unter Verwendung der StandardBetriebspositionen mit einem Telefon durchgeführt, das
mit seiner höchsten zugelassenen Leistung in allen
getesteten Frequenzbereichen sendet. Da der SAR-Wert
bei der höchsten zulässigen Sendeleistung ermittelt wird,
kann der tatsächliche SAR-Wert des Telefons im Betrieb
weit unterhalb des Maximalwertes liegen. Dies ist deshalb
der Fall, weil das Telefon so konzipiert ist, dass es immer
nur die Sendeleistung erbringt, die benötigt wird, um eine
Verbindung zum Netz herstellen zu können.
* Die SAR-Grenze für Mobiltelefone beträgt 2,0 Watt/Kilogramm
(W/kg), gemittelt über zehn Gramm Körpergewebe. Die
Grenze beinhaltet eine große Sicherheitsmarge, um zusätzlichen Schutz zu bieten und Abweichungen bei den Messungen
Rechnung zu tragen. Die SAR-Werte können je nach den
Anforderungen der einzelnen Länder und dem verwendeten
Frequenzbereich unterschiedlich sein.
69
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
Je näher Sie sich also an einer Netz-Basisstation befinden,
desto geringer ist die Leistungsabgabe des Telefons.
Bevor ein neues Telefon für den Verkauf freigegeben wird,
muss die Einhaltung der europäischen Richtlinie
hinsichtlich Funkanlagen und
Telekommunikationsendeinrichtungen nachgewiesen
werden. Diese Richtlinie beinhaltet als eine ihrer
wichtigsten Anforderungen den Schutz der Gesundheit
und Sicherheit des Anwenders und aller anderen
Personen.
•
•
•
Vorsichtsmaßnahmen bei Verwendung von
Akkus
•
•
•
70
Verwenden Sie nie beschädigte Ladegeräte oder
Akkus.
Verwenden Sie den Akku nur für den vorgesehenen
Zweck.
Wenn Sie das Telefon in der Nähe einer NetzBasisstation verwenden, braucht es weniger Strom.
Die einzelnen Sprech- und Standby-Zeiten sind in
hohem Maße von der Signalstärke im Netz und den
vom Netzbetreiber verwendeten Parametern abhängig.
•
•
Die Akkuladezeit hängt von der verbleibenden
Akkuladung und dem Typ des Akkus und des
Ladegeräts ab. Der Akku kann Hunderte von Malen
geladen und entladen werden, doch lässt seine
Leistung allmählich nach. Wird die Betriebszeit
(Sprech- und Standby-Zeit) merklich geringer, ist es
Zeit, einen neuen Akku zu kaufen.
Wird ein voll geladener Akku längere Zeit nicht
benutzt, entlädt er sich.
Verwenden Sie nur von SAMSUNG zugelassene Akkus
und Ladegerät. Trennen Sie das Ladegerät vom Netz,
wenn Sie es nicht verwenden. Lassen Sie einen Akku
nie länger als einen Tag am Ladegerät; ein Überladen
verkürzt die Lebensdauer des Akkus.
Extreme Temperaturen beeinträchtigen die
Ladekapazität Ihres Akkus: Vor dem Laden kann ein
Abkühlen oder Aufwärmen des Akkus erforderlich sein.
Lassen Sie den Akku nicht an heißen oder kalten
Plätzen (zum Beispiel im Sommer wie auch im Winter
im Auto) liegen, da dadurch die Kapazität und damit
die Lebensdauer des Akkus verkürzt wird. Versuchen
Sie möglichst, den Akku stets bei Raumtemperatur
aufzubewahren.
Ein Telefon mit einem zu heißen oder zu kalten Akku
kann vorübergehend nicht funktionieren, selbst wenn
der Akku voll geladen ist. Lithium-Ionen-Akkus sind
besonders anfällig für Temperaturen unter 0 °C.
•
Schließen Sie den Akku nicht kurz. Unbeabsichtigtes
Kurzschließen kann vorkommen, wenn ein
Metallgegenstand (Münze, Büroklammer oder Stift)
den Plus- und Minuspol des Akkus (Metallstreifen auf
der Rückseite des Akkus) direkt verbindet, zum
Beispiel, wenn Sie einen Ersatzakku in der
Hosentasche oder in einer Tasche tragen. Bei einem
Kurzschluss der Kontakte kann der Akku oder das
Objekt, das den Kurzschluss erzeugt, beschädigt
werden.
Entsorgen Sie verbrauchte Akkus entsprechend den
geltenden Bestimmungen. Akkus gehören nicht in den
Hausmüll. Werfen Sie Akkus nie ins Feuer. Sie können
alte Akkus bei den Sammelstellen in Ihrer Gemeinde
oder überall dort abgeben, wo Akkus der betreffenden
Art verkauft werden.
Ihr Mobiltelefon bietet Ihnen die Möglichkeit, nahezu
überall und zu jeder Zeit telefonieren zu können. Aber die
Vorteile, die ein Mobiltelefon bietet, sind auch mit einer
großen Verantwortung verbunden, der sich jeder
Anwender bewusst sein muss.
Denken Sie daran, dass die Sicherheit im Straßenverkehr
immer Vorrang hat! Wenn Sie Ihr Mobiltelefon in einem
Kraftfahrzeug verwenden, müssen Sie die Vorschriften
beachten, die dafür in der jeweiligen Region oder dem
jeweiligen Land gelten.
Betriebsumgebung
Beachten Sie in bestimmten Bereichen geltende
Sonderbestimmungen und schalten Sie Ihr Telefon immer
aus, wenn seine Verwendung verboten ist oder wenn es
Interferenzen und Gefahren verursachen kann (zum
Beispiel in Krankenhäusern).
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
•
Sicherheit im Straßenverkehr
Wenn Sie das Telefon oder ein Zubehörteil an ein anderes
Gerät anschließen, lesen Sie die Sicherheitsanweisungen
in der zugehörigen Bedienungsanleitung. Schließen Sie
keine nicht kompatiblen Geräte an.
71
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
Wie bei anderen mobilen Funkgeräten wird empfohlen,
das Gerät für zufrieden stellenden Betrieb und aus
Gründen der persönlichen Sicherheit nur in der normalen
Betriebsposition zu verwenden (mit über die Schulter
zeigender Antenne ans Ohr gehalten).
Elektronische Geräte
Die meisten modernen elektronischen Geräte sind
gegenüber Funkfrequenzsignalen abgeschirmt. Einige
elektronische Geräte sind jedoch eventuell nicht gegen die
von Ihrem Mobiltelefon abgegebenen Funkfrequenzsignale
abgeschirmt. Wenden Sie sich an den Hersteller, um
Alternativen herauszufinden.
Herzschrittmacher
Die Hersteller von Herzschrittmachern empfehlen, dass
ein Mindestabstand von 15 cm zwischen einem
Mobiltelefon und einem Herzschrittmacher eingehalten
werden sollte, um mögliche Störungen beim
Herzschrittmacher zu vermeiden. Diese Empfehlungen
entsprechen den unabhängigen Untersuchungen und
Empfehlungen der Forschungsgruppe Wireless Technology
Research (WTR).
72
Wenn Sie glauben, dass Ihr Herzschrittmacher gestört
wird, schalten Sie das Telefon sofort aus.
Hörgeräte
In manchen Fällen können digitale Funktelefone bei
bestimmten Hörgeräten Störungen verursachen. Sollten
solche Störungen auftreten, wenden Sie sich an den
Hersteller Ihres Hörgeräts, um Alternativen
herauszufinden.
Sonstige medizinische Geräte
Wenn Sie ein anderes medizinisches Gerät benutzen,
wenden Sie sich an den Hersteller dieses Geräts, um
herauszufinden, ob es gegen externe
Funkfrequenzeinstrahlung abgeschirmt ist.
Ihr Arzt wird Ihnen beim Erhalt dieser Informationen
helfen.
Schalten Sie das Telefon in medizinischen Einrichtungen
aus, wenn Sie durch in diesen Bereichen ausgehängte
Bestimmungen dazu aufgefordert werden.
Fahrzeuge
Sie sollten sich auch mit den Herstellern von Geräten in
Verbindung setzen, die in Ihr Fahrzeug eingebaut wurden.
Besondere Einrichtungen
Schalten Sie das Telefon in allen Einrichtungen aus, in
denen Sie durch ausgehängte Hinweise dazu aufgefordert
werden.
Explosionsgefährdete Bereiche
Schalten Sie das Telefon in explosionsgefährdeten
Bereichen aus und beachten Sie alle Hinweisschilder und
Anweisungen. Funken in solchen Bereichen können zu
einer Explosion oder einem Brand führen, die
Verletzungen oder den Tod zur Folge haben können.
Schalten Sie das Telefon immer aus, wenn Sie sich an
einer Zapfsäule (Tankstelle) befinden. In Tanklagern
(Zonen der Kraftstofflagerung und -verteilung),
Chemiewerken oder in der Nähe von Sprengstoffen ist es
erforderlich, bestimmte Einschränkungen beim Betrieb
von Funkgeräten zu beachten.
Explosionsgefährdete Bereiche sind nicht immer eindeutig
gekennzeichnet. Dazu gehören das Unterdeck bei Booten,
Transport- oder Lagereinrichtungen für Chemikalien, mit
Flüssiggas (wie Propan oder Butan) betriebene Fahrzeuge,
Bereiche, in denen die Luft Chemikalien oder Partikel wie
Körner, Staub oder Metallstaub enthält, sowie in allen
anderen Bereichen, in denen Sie normalerweise den Motor
Ihres Fahrzeugs ausschalten müssten.
Notrufe
Dieses Telefon verwendet wie andere Mobiltelefone
Funksignale, GSM- und Leitungsnetze sowie
benutzerprogrammierte Funktionen, mit denen eine
Verbindung nicht unter allen Bedingungen garantiert
werden kann. Sie sollten sich daher für wichtige
Kommunikationen (zum Beispiel ärztlicher Notruf) nicht
allein darauf verlassen.
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
Funkfrequenzsignale können schlecht installierte oder
nicht ausreichend abgeschirmte elektronische Geräte bei
Kraftfahrzeugen stören. Überprüfen Sie dies für Ihr
Fahrzeug mit dem Hersteller oder seinem Händler.
73
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
Denken Sie daran, dass das Telefon zum Senden oder
Empfangen von Anrufen eingeschaltet und in einem
Bereich mit hinreichender Signalstärke befindlich sein
muss. Notrufe sind nicht immer in allen GSM-Netzen oder
bei Verwendung bestimmter Netzdienste und/oder
Telefonfunktionen möglich. Auskünfte erteilt Ihnen der
jeweilige örtliche Netzbetreiber.
Um einen Notruf durchzuführen, gehen Sie wie folgt vor:
1. Wenn das Telefon ausgeschaltet ist, schalten Sie es
ein.
2. Geben Sie die am jeweiligen Standort gültige
Notrufnummer (z. B. 112) ein. Notrufnummern sind
von Land zu Land unterschiedlich.
3. Drücken Sie die Taste [ ].
Wenn bestimmte Funktionen eingeschaltet sind
(Tastensperre, Rufbeschränkungen usw.), müssen Sie
diese Funktionen eventuell erst ausschalten, bevor Sie den
Notruf durchführen können. Informationen finden Sie in
diesem Dokument und erhalten Sie bei Ihrem
Netzbetreiber.
74
Sonstige Hinweise zu Sicherheit und
Gesundheit
•
•
•
•
•
Das Telefon sollte in Fahrzeugen nur von Fachleuten
installiert oder gewartet werden. Falsche Installation
oder Wartung kann gefährlich sein und etwaige für das
Gerät bestehende Garantien ungültig machen.
Überprüfen Sie regelmäßig die korrekte Installation
und Funktionsweise Ihres Mobiltelefons im Fahrzeug.
Lagern und transportieren Sie entzündliche
Flüssigkeiten, Gase oder Sprengstoffe nicht am selben
Platz wie das Telefon, seine Teile oder sein Zubehör.
Denken Sie bei Fahrzeugen, die mit einem Airbag
ausgestattet sind, daran, dass sich ein Airbag mit
großer Kraft aufbläst. Platzieren Sie keine
Gegenstände wie eingebaute oder portable Telefone
im Bereich oberhalb des Airbags oder im
Entfaltungsbereich des Airbags. Ist ein Gerät nicht
richtig installiert und der Airbag wird ausgelöst, kann
dies zu schweren Verletzungen führen.
Schalten Sie Ihr Mobiltelefon in Flugzeugen stets aus.
Die Verwendung von Mobiltelefonen in Flugzeugen ist
rechtswidrig und kann für den Betrieb des Flugzeugs
gefährlich sein oder das GSM-Netz unterbrechen.
•
Die Nichtbeachtung dieser Vorschriften steht unter
Strafe. Der Zuwiderhandelnde kann von
Mobiltelefondiensten ausgeschlossen werden.
•
Ihr Telefon ist das Ergebnis hervorragender Konzeptionsund Fertigungsarbeit und sollte pfleglich behandelt
werden. Die folgenden Empfehlungen sollen Ihnen dabei
helfen, die Garantieauflagen zu erfüllen und viele Jahre
lang Freude an diesem Produkt zu haben.
•
•
•
•
Achten Sie darauf, dass das Telefon und alle
zugehörigen Teile samt Zubehör nicht in die
Reichweite kleiner Kinder gelangen.
Halten Sie das Telefon trocken. Niederschläge,
Feuchtigkeit und mineralhaltige Flüssigkeiten führen
zur Korrosion der elektronischen Schaltungen.
Fassen Sie das Telefon nicht mit nassen Händen an.
Sie setzen sich der Gefahr eines Stromschlags aus
oder könnten das Telefon beschädigen.
Verwenden oder lagern Sie das Telefon nicht an
staubigen, verschmutzten Orten, da die Komponenten
beschädigt werden könnten.
•
•
•
•
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
Pflege und Wartung
Lagern Sie das Telefon nicht an sehr heißen Orten.
Hohe Temperaturen können die Lebensdauer
elektronischer Komponenten verkürzen, Akkus
beschädigen und zum Verwerfen oder Schmelzen von
Kunststoffteilen führen.
Lagern Sie das Telefon nicht an sehr kalten Orten.
Wenn sich das Telefon auf normale Temperatur
erwärmt, kann sich im Telefon Feuchtigkeit bilden, die
schädlich für elektronische Schaltungen ist.
Achten Sie darauf, dass das Telefon nicht herunterfällt
oder heftigen Stößen ausgesetzt wird. Grobe
Behandlung ist für die internen Komponenten
schädlich.
Verwenden Sie zur Reinigung des Telefons keine
scharfen Chemikalien, Reiniger oder Lösungsmittel.
Wischen Sie das Telefon mit einem weichen, mit
mildem Seifenwasser befeuchteten Tuch ab.
Malen Sie das Telefon nicht an. Farbe kann die
beweglichen Teile des Geräts verkleben und einen
einwandfreien Betrieb beinträchtigen.
75
Hinweise zu Sicherheit und Gesundheit
•
•
•
76
Legen Sie das Telefon nicht auf einem Wärmeerzeuger
wie beispielsweise einem Mikrowellengerät, einem
Ofen oder einem Heizkörper ab. Das Telefon kann
dadurch überhitzen und explodieren!
Verwenden Sie nur die mitgelieferte Antenne oder eine
zugelassene Ersatzantenne. Nicht zugelassene
Antennen oder Modifikationen am Zubehör können das
Telefon beschädigen und zu einer Verletzung der
geltenden Bestimmungen für Hochfrequenzgeräte
führen.
Falls das Telefon oder sein Zubehör nicht richtig
funktioniert, wenden Sie sich an Ihren Fachhändler.
Die dortigen Mitarbeiter können Ihnen helfen und bei
Bedarf für die Reparatur des Telefons sorgen.
Index
A
ABC-Modus, Texteingabe • 19
Akku
Anzeige schwacher Ladung • 8
laden • 7
Vorsichtsmaßnahmen •
70
Alarm • 34, 35, 53
Anklopfen • 31
Anrufe
ablehnen • 23
anklopfen • 31
beantworten • 23
halten • 24
Wahlwiederholung • 22
Anruflisten
empfangen • 28
gewählt • 28
unbeantwortet • 28
Antwort mit jeder Taste • 65
Anzeige
Anordnung • 10
Einstellungen • 62
Anzeige schwacher Akkuladung
•8
Aufzeichnen
Sprachnotizen • 57
Ausschalten
Mikrofon • 25
Tastentöne • 25
Automatische Wahlwiederholung • 65
B
Bandauswahl • 33
Beantworten
Anruf • 23
zweiten Anruf • 26
Begrüßungsmeldung • 63
Bilder, heruntergeladene • 49
Browser, WAP • 46
D
Displaybeleuchtungsdauer,
einstellen • 62
DTMF-Töne, senden • 25
E
Eigene Rufnummer • 63
Ein-/ausschalten
Mikrofon • 25
Telefon • 8
Ein-/Ausschaltton • 35
Empfangene Anrufe • 28
Konferenzschaltungen • 26
Kurzwahl • 60
F
L
FDN-Modus (Fester Nummernkreis) • 65
Funbox • 45
G
Gesendete Nachrichten
MMS • 40, 41
SMS • 37
Gesprächsgebühren • 29
Gesprächszeit • 28
Gesundheit, Hinweise • 69
Gewählte Rufnummern • 28
H
Halten, Anruf • 24
I
Infomeldungen • 45
Infomeldungen, CB • 45
Internationale Anrufe • 22
Internet • 46
K
Klappenton • 34
Konferenzschaltung • 26
Letzte Nummer, Wahlwiederholung • 22
Löschen
Anruflisten • 28
MMS • 41
SMS • 36, 37
Telefonbuch • 61
M
Melodie, erstellen • 50
Melodie-Erstellung • 50
MFV-Töne
Einstellung • 34
senden • 25
Minutenton • 35
Mitteilungen
Begrüßung • 63
Infomeldung • 45
MMS • 39
SMS • 35
Voice-Mail • 44
Web • 43
MMS-Nachrichten
anzeigen • 40, 41
77
Index
Einstellung • 42
löschen • 41
verfassen/senden • 39
N
Nachrichtenton • 34
Namen
eingeben • 19
suchen • 58
Netzdienste • 30
Netzwahl • 32
Notrufe • 73
Nummer
speichern • 59
suchen/wählen • 22
O
Organizer • 53
P
Passwort
Anrufsperre • 31
Telefon • 64
PIN
ändern • 64
sperren • 64
PIN2 ändern • 65
Postausgang, Nachrichten
78
MMS • 41
SMS • 37
Posteingang, Mitteilungen
MMS • 40
SMS • 36
Privat • 64
R
Rechner • 55
Ruf-Lautstärke • 34
Rufzeichen • 33
S
SDN (Service Dialling Numbers) • 62
Sicherheit
Hinweise • 69
Sicherheit, Anrufe • 63
Sicherheit, Straßenverkehr •
71
SIM-Karte
einsetzen • 7
sperren • 64
SMS-Nachrichten
anzeigen • 36, 37
verfassen/senden • 36
Sonderton • 35
Speicherstatus
heruntergeladene Objekte • 50
Nachrichten • 45
Telefonbuch • 61
Sperren
SIM-Karte • 64
Telefon • 64
Spiele • 49
Sprache, auswählen • 63
Sprachnotizen
aufzeichnen • 57
Symbole, Beschreibung • 10
T
Tasten, Beschreibung • 9
Telefon
auspacken • 6
Display • 10
ein-/ausschalten • 8
Pflege und Wartung • 75
sperren • 64
Symbole • 10
zurücksetzen • 66
Telefon zurücksetzen • 66
Telefonbuch
bearbeiten • 59
kopieren • 59
Kurzwahl • 60
löschen • 61
Optionen • 59
Text, eingeben • 19
Texteingabemodus, ändern •
19
Ton
Anrufzeichen • 33
Ein-/Ausschalten • 35
Nachricht • 34
speziell • 35
Tastatur • 34
Verbindung • 35
Töne • 33
Töne, heruntergeladene • 49
U
Übertragung der eigenen Rufnr
• 32
Unbeantwortete Anrufe • 28
V
Verbindungston • 35
Voice-Mail • 44
Voice-Mail-Server • 44
Vorlagen
MMS • 42
SMS • 37
W
Index
Wahlwiederholung
automatisch • 65
manuell • 22
WAP-Browser
aufrufen • 46
Cache, löschen • 48
Favoriten • 47
Z
Zeichen, eingeben • 19
Zeitzone • 53
Zustellungsbericht, Mitteilung •
42
79
Konformitätserklärung (Funkanlagen und
Telekommunikationsendeinrichtungen)
GSM900/GSM1800/GSM1900 Digitales Tri-Band
Für folgendes Produkt:
Mobiltelefon
(Produktbeschreibung)
SGH-X480
(Modellname)
Samsung Electronics Co., Ltd, 94-1, Imsu-Dong, Gumi City, Kyung Buk, Korea, 730-350
Hergestellt von:
(Name des Werks, Adresse*)
: EN 60950-1:2001
: EN 301 489-01 v1.4.1 (2002-08)
EN 301 489-07 v1.2.1 (2002-08)
: EN 50360:2001
EN 50361:2001
: EN 301 511 v9.0.2 (2003-03)
wird die Konformität mit den folgenden Normen und/oder anderen normgebenden
Dokumenten bescheinigt:
Sicherheit
EMV
SAR
Netz
Hiermit erklären wir, dass [alle wesentlichen Funktestreihen ausgeführt wurden und dass] das
oben genannte Produkt allen wesentlichen Anforderungen der Richtlinie 1999/5/EC
entspricht.
Das in Abschnitt 10 genannte Verfahren für die Feststellung der Konformität, das im Anhang
[IV] der Richtlinie 1999/5/EC beschrieben wird, wurde unter Beteiligung der benannten
Stelle(n) durchgeführt:
BABT, Claremont House, 34 Molesey Road,
Walton-on-Thames, KT12 4RQ, UK
Kennzeichen: 0168
Samsung Electronics Euro QA Lab.
(Name und Unterschrift der/des Bevollmächtigten)
Yong-Sang Park / S. Manager
Die technische Dokumentation wird unter folgender Anschrift geführt:
und kann auf Anfrage eingesehen werden.
(Vertreter in der EU)
Samsung Electronics Euro QA Lab.
Blackbushe Business Park, Saxony Way,
Yateley, Hampshire, GU46 6GG, UK
2005. 02. 05
(Ort und Datum)
* Dies ist nicht die Adresse der Samsung-Kundendienstzentrale. Die Adresse und Telefonnummer der SamsungKundendienstzentrale finden Sie auf Ihrer Garantiekarte oder erhalten Sie bei dem Händler, bei dem Sie Ihr Telefon
erworben haben.
Download PDF

advertising