Bedienungsanleitung
 Benutzerhandbuch
8 Kanal DVR Rekorder H.264
Modell: B-DVR08
1
DVR-Benutzerhandbuch
Version 2.1
1.
1.1
1.2
1.3
1.4
1.5
1.6
Anschlüsse und Bedienelemente
Rückseite und Anschlüsse
Frontblende
Fernbedienung
Anschluss der Kameras
Anschluss des Rekorders
Einbau der Festplatte
3
3
3
4
5
6
6
2.
2.1
2.2
2.3
2.4
2.5
2.6
Inbetriebnahme
Netzwerkeinstellungen Wireless Lan (WiFi)
Netzwerkeinstellungen Netzwerkkabel
Einrichtung Fernzugriff über die CLOUD
Einrichtung Fernzugriff über Weiterleitung
Einrichtung Computer und Smartphone
Formatieren der Festplatte
6
7
9
10
13
17
22
3.
3.1
3.2
3.3
Aufnahme
Aufnahme nach Bewegung
Aufnahmen ansehen
Backup der Aufnahmen
23
25
28
28
4.
Verwaltung
28
5.
Email Alarm Meldungen
29
6.
Beiliegende CD
30
7.
Technischer Support
30
2
1. Anschlüsse und Bedienelemente
1.1 Rückseite und Anschlüsse
1. VGA-Ausgang
2. HDMI-Ausgang
3. RJ45 Netzwerkschnittstelle
4. USB-Anschlüsse
oberer USB-Anschluss = WiFi WLAN Stick (System nach einstecken neu starten)
unterer USB-Anschluss = USB-Maus
5. RS485 Schnittstelle, für steuerbare Kameras
6. Stromanschluss 12 Volt, 2A
7. Video-Ausgang, Analog
8. Audio-Ausgang
9. Kamera-Anschlüsse
10. Audio-Eingänge
1.2 Frontblende
1. Infrarot-Empfänger
2. Statusleuchte Ein/Aus
3. USB-Maus Anschluss
3
1.3 Fernbedienung
Nummer
Name
1
Multi Window
Funktion
Anzeige mehrerer Kameras auf dem
Bildschirm
2
Nummern
3
Esc
4
Pfeiltasten
Navigation im DVR-Menü
5
Aufnahme
Kontrolle der Aufnahme
6
Aufnahme
Auswählen des Aufnahme-Modus.
Eingabe von Nummern, z.B. Kanal-Nummer
Abbrechen / zurück
Modus
7
ADD
8
FN
Auswahl des DVR
Nicht belegt
4
1.4 Anschluss der Kameras
Benutzen Sie das beiliegende Netzteil und den 1-auf-8 Verteiler um die Kameras mit
dem DVR Rekorder zu verbinden.
1.5 Anschluss des DVR Rekorders
Zur ersten Einrichtung muss der DVR Rekorder an einen externen Monitor oder
Fernseher angeschlossen werden. Die Verbindung erfolgt über Anschluss (1) für
einen VGA-Monitor oder über den HDMI-Anschluss (2) für ein Fernsehgerät.
Schließen Sie das mitgelieferte Netzteil an den Anschluss (6) an und stecken es erst
danach in die 220V Steckdose.
1.6 Einbau der Festplatte
Die Festplatte wird auf der Unterseite des Gehäuses befestigt. Benutzen Sie die
beiliegenden Schrauben aus dem Lieferumfang.
Der DVR unterstützt S-ATA Standard PC-Desktop Festplatten in der Baugröße 3.5“.
5
2. Inbetriebnahme
Schließen Sie den DVR Rekorder an das Netzteil an und warten Sie bis der
Startbildschirm erscheint.
Klicken Sie nun auf die rechte Maustaste und wählen Sie “Hauptmenü“.
Das Anmeldefenster erscheint. Geben Sie nun das Passwort ein.
Ab Werk ist kein Passwort vergeben. Klicken Sie einfach auf “OK“.
6
2.1 Netzwerkeinstellungen Wireless Lan (WiFi)
Anbindung per Wireless Lan
Stecken Sie den beiliegenden USB-WLAN Stick, auf der Rückseite Ihres
DVR-Rekorders, in den oberen USB-Anschluss. Schalten Sie dabei das Gerät aus
und benutzen Sie den oberen USB-Anschluss auf der DVR Rückseite.
Gehen Sie in das Menü: Hauptmenü/System/Service
7
Wählen Sie die Einstellung “Wifi“
Setzen Sie den Haken auf “aktivieren“ und gehen Sie dann auf “Suche“.
Wählen Sie Ihren Router aus der Liste. Klicken Sie auf “DHCP“ für die automatische
Vergabe der IP-Adresse an den DVR-Rekorder.
Tragen Sie Ihren Wireless Lan WPA/WPA2 Sicherheitsschlüssel ein. Achten Sie
genau auf Groß- und Kleinschreibung.
Nach der Eingabe bestätigen Sie die Einstellungen mit “OK“ und bestätigen ein
zweites Mal bei Service mit “OK“.
Schalten Sie den DVR Rekorder aus und nach einer Minute wieder ein. Warten Sie 23 Minuten und wechseln Sie in das Menü Hauptmenü/System/Service. Dort wird
Ihnen jetzt unter Wifi die akutelle IP Adresse angezeigt.
8
2.2 Netzwerkeinstellungen Netzwerkkabel
Schließen Sie das Netzwerkkabel auf der Rückseite des DVR Rekorders an und
verbinden Sie das Kabel mit Ihrem Router.
Wechseln Sie in das Menü: Hauptmenü/Service/Netzwerk und setzen Sie
einen Haken bei “DHCP“ und bestätigen Sie mit “OK“. Ihr DVR Rekorder
ist in ca. 2-3 Minuten im Netzwerk angemeldet.
9
2.3
Einrichtung
Fernzugriff
über die
CLOUD
+ Ideal für Einsteiger ohne Netzwerkerfahrung
+ Keine Einstellungen im Router
+ Kein DDNS-Dienst notwendig
+ Funktioniert auch mit IPV6 DSL-Anschluss
- teilweise langsamer da Cloud-Zugriff
3.1 Installation auf dem Smartphone
Gehen Sie zum Appstore für iPhone oder Android Smartphones. Suchen Sie nach
dem Programm “vmeyecloud lite“ und installieren Sie es. Windows Phone/
Blackberry wird von der Cloud nicht unterstützt – gehen Sie zur Seite 13 für den
Fernzugriff.
Starten Sie das Programm, wählen Sie “By Device“. Drücken Sie neben dem Feld
Seriennummer die “QR code“ Taste und scannen den ganz rechten “SN“ Code im
DVR Rekorder ab. Auf dem DVR Rekorder sehen Sie den “QR code“ wie folgt:
Klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen “Assistent“.
10
Zugriff vom Computer aus (Nur Windows Computer)
Starten Sie den Internet Explorer und rufen Sie die Internetseite www.xmeye.net auf.
Laden und installieren Sie das Plugin unter “Download Web“.
Klicken Sie auf anmelden „Durch Gerät“ und geben Sie die ID Ihres DVR-Rekorders
ein. Die Geräte-ID finden Sie im Menü: Info > Version > Seriennummer
Alternativ können Sie auch ein Benutzerkonto auf www.xmeye.net anlegen und dort
die DVR-Rekorder ID hinterlegen. Das gleiche Benutzerkonto können Sie dann auch
mit der Smartphone Software verwenden.
Zugriff über die CMS-Software
Installieren Sie die beiliegende BERGHOCH CMS Software für Windows. Folgen Sie
den Schritten auf Seite 19. Geben Sie die Cloud ID unter Serial Number ein.
Weboberfläche
Über die Weboberfläche können Sie sich Ihre angeschlossen Kameras im Livebild
anschauen, den DVR Rekorder aus der Ferne einstellen und Aufnahmen abspielen.
11
Wiedergabe, Anmelden, Gerät, Lokale
PTZ-Steuerung (nur bei beweglichen Kameras)
Kamera Farbeinstellungen
Anzeige Einstellungen:
Vollbild, Einzelbild, Mehrfachanzeige,
Alle Kameras verbinden oder schließen.
Tipp:
Alternativ zu Einloggen “Durch Gerät“ können Sie ein Benutzerkonto anlegen und
damit mehrere DVR Rekorder verwalten.
12
2.4
Einrichtung Fernzugriff
über die Weiterleitung
- Für erfahrene Benutzer mit Netzwerkerfahrung
- Portweiterleitung im Router muss aktiviert sein
- DYNDNS Account muss erstellt werden
- DSL-Anschluss muss IPV4 haben
+ Etwas schneller als Cloud
Für die Anzeige der Kamera Bilder außerhalb Ihres Netzwerks (Internet) muss der
interne Port weitergeleitet werden. Die Einstellung erfolgt im Router Menü.
Ports zur Eintragung im Router:
HTTP-Port:
80
ARSP:
554
CMS-Software:
34567
Smartphone Port: 34599
Ihren Router erreichen Sie zum Beispiel durch Eingabe folgender Adresse im Internet
Browser:
FritzBox:
Telekom:
oder andere:
x
x
fritz.box
speedport.ip
192.168.0.1
192.168.1.1
192.168.2.1
Beispiel Fritz.Box
Zugang z.B. unter Eingabe von fritz.box im Internet Browser. Nach anmelden an der
Fritzbox Benutzeroberfläche, muss die Ansicht auf “Erweitert“ eingestellt werden.
Das Menü finden Sie ganz unten auf der FritzBox Seite.
13
Unter dem Menüpunkt Internet / Freigaben gelangen Sie zur Portfreigabe. Wählen Sie “Neue Portfreigabe“.
Tragen Sie nun die Ports ein. Das Beispiel zeigt den Port 80 - wiederholen Sie die
Prozedur für die anderen Ports. Wählen Sie bei “an Computer“ Ihren DVR aus
(in der Regel LocalHost).
14
DYNDNS Server
Falls Sie keine feste IP-Adresse haben, müssen Sie einen DYNDNS-Dienst
einrichten. Dieser Dienst stellt Ihnen eine feste Internetadresse für den DVR zur
Verfügung.
Gehen Sie mir Ihren Computer auf die Internetseite: www.myq-see.com und
melden sich mit Ihren Daten an.
Bitte geben Sie Ihre Daten ein und gehen Sie auf “Submit“.
Wählen Sie nun einen Namen aus womit Sie Ihr DVR-System in Zukunft im Internet
erreichen möchten. Klicken Sie auf “Request Domain“.
15
Wechseln Sie in das Menü Hauptmenü/System/Service
Wählen Sie den Menüpunkt DDNS
Wählen Sie den Dienst “MYQ-SEE“ und tragen Ihre Anmeldedaten und
Domainnamen ein. Der Benutzername ist die Email Adresse, die Sie in der
Anmeldung bei “MYQ-SEE“ angegeben haben.
Gehen Sie auf “OK“ und beenden das Service Menü mit “OK“. Die Daten sind nun
gespeichert. Starten Sie den DVR neu, damit die Einstellungen wirksam sind.
16
2.4 Einrichtung Computer
Nehmen Sie folgende Einstellungen für das Smartphone oder den Computer vor.
Endgerät
Windows-Computer
Internet Explorer
Apple Quicktime muss installiert werden.
Kostenlos unter: www.apple.com/de/quicktime/download/
Für den ersten Start muss die Sicherheitseinstellung
herabgesetzt werden und Anti Virus Programme beendet
werden.
Internet Explorer: Gehen Sie in die Einstellungen >
Internetoptionen > Stufe anpassen
17
Aktivieren Sie die Funktion: Download von unsignierten
ActiveX-Steuerelementen aktivieren.
Mac-Computer
Safari und FireFox
Keine Anpassung erforderlich. (Quicktime muss auf dem
Computer installiert sein)
18
Windows CMS Programm
Das Windows Programm dient zur Vorschau der Kameras und zum abspielen der
Aufnahmen vom DVR. Das Programm befindet Sie auf der beiliegenden CD oder auf
unserer Internetseite unter Downloads.
Wechseln Sie in das Menü “Device Manager“ und “Add“ um Ihren DVR einzurichten.
Folgende Daten müssen Sie angeben:
Device name: - kann frei gewählt werden Model:
Dev.TS
Login type: IP
Domain/IP: Die Dyndns Adresse z.B.: berghochdvr.myq-see.com
User name: admin
Device type: DVR
Device port: 34567
Sie müssen jeweils zwei Konten anlegen. Einmal mit der der Dyndns Adresse und
das zweite mit der IP-Adresse im eigenen Netzwerk. Bei manchen Routern können
Sie die Dyndns Adresse nicht im eigenen Netzwerk aufrufen – nur extern.
Gehen Sie auf “Save“ um Ihre Angaben zu speichern.
Im Reiter “Monitor“ erscheint nun der DVR Rekorder und Sie können die Kameras
dort betrachten. Im Menüpunkt “Playback“ können Sie sich aufgenommene
Aufnahmen ansehen.
19
20
Installation auf dem Smartphone
Gehen Sie zum Appstore für iPhone oder Android Smartphones. Suchen Sie nach
dem Programm “vmeyecloud lite“ und installieren Sie es.
Windows Phone 7.5/8/8.1 und Blackberry: VMEYE
Wählen Sie bei “By Device“ und
klicken Sie auf “Add“.
Wechseln Sie auf “IP Type“
und geben die folgenden Informationen ein:
Name: - kann frei gewählt werden Address: geben Sie die DYNDNS oder IPAdresse ein.
Port: 34567
User: admin
Password: - falls Sie ein Passwort beim
DVR vergeben haben Anzahl der Kanäle des DVR.
Beenden Sie die Eingabe mit “Save“.
21
2.5 Formatieren der Festplatte
Die Festplatte muss vor dem Gebrauch formatiert werden.
22
3. Aufnahme
Wählen Sie im Menü Hauptmenü > System > Kodierung
die Auflösung der einzelnen Kanäle aus.
Gehen Sie zum Menü Hauptmenü > Aufnahme
um den Zeitplan zur Aufnahme zu erstellen.
23
Wählen Sie den “Kanal“ oder “Alle“ um die Einstellungen für die Aufnahme
vorzunehmen. Achten Sie darauf, dass Sie bei den Einstellungen immer alles
für die komplette Woche einstellen. Nach dem Einstellen springt der DVR wieder auf
einen Tag zurück.
Die Länge ist die max. Größe einer Video Datei - Die Aufnahme bei endlos wird
immer in 60 Minuten langen Dateien Stücken abgespeichert.
Modus:
Regulär = Aufnahme nach dem Zeitraum 1- 4
24h = Aufnahme über das Menü Ein/Ausschaltbar
Aus = keine Aufnahme
Das Menü Aufnahmemodus erreichen Sie unter
Hauptbildschirm > rechte Maustaste >
Aufnahmemodus
Dort können Sie schnell den Modus für jeden
Aufnahmekanal wechseln.
Regulär = Aufnahme nach dem Zeitraum
Erkennen = Aufnahme im Zeitraum und wenn eine Bewegung im Bild ist.
Alarm = Aufnahme im Zeitraum und wenn das Videosignal fehlt oder verblendet wird.
24
3.1 Aufnahme nach Bewegung
Wählen Sie im “Hauptmenü“ das Symbol “Alarm“ um in das Alarmmenü zu gelangen.
Dort können Sie folgende Alarm Auslöser für die Aufnahme einstellen:
Bewegung = Aufnahme bei einer Bewegung im Bild. Die Funktion “Erkennen“ muss
im Zeitplan aktiviert sein.
Video Blende = Aufnahme bei Verdeckung/Verdunklung der Kamera. Die Funktion
“Alarm“ muss im Zeitplan aktiviert sein.
Video Verlust = Aufnahme bei Verlust des Kameras Signals. Die Funktion
“Alarm“ muss im Zeitplan aktiviert sein.
Wählen Sie einen einzelnen Kanal aus und nehmen Sie die Einstellungen vor. Jeder
Kanal muss einen Aufnahmekanal zugeordnet werden. Ansonsten werden alle
Aufzeichnungen auf den 1. Kanal erfolgen. Aktivieren Sie die Funktion und
bestätigen mit “OK“.
25
3.2 Aufnahmen ansehen
Mit der rechten Maustaste oder über das Symbol “Suche“ kommen Sie zur Suche
und dem Abspielen der Aufnahmen.
Wählen Sie das Datum aus.
Auswahl der Kanäle, wo nach
Aufnahmen gesucht werden soll.
Durch klicken auf die “Lupe“ wird die
Suche bestätigt.
Achtung: Es können max. nur zwei
Kameras angeklickt bzw. durchsucht
werden!
Anzeige der Dateiliste.
Drücken Sie vorher die Lupe zum
durchsuchen.
26
Eingrenzung der Suche durch
Angabe eines Datumsbereichs.
Die Suche kann max. 128 Dateien
anzeigen. Grenzen Sie die Suche
weiter ein, falls Sie eine Aufnahme
nicht finden.
Auflistung der Suchergebnisse.
Achtung: Die Suche beschränkt sich
auf max. 128 Dateien – grenzen Sie
die Suche ein.
Suche aktualisieren. Nach dem oben
das Datum geändert wurde.
27
3.3 Backup der Aufnahmen
Unter dem Menüpunkt Backup können Sie die gesamte Festplatte sichern. Es
werden in- und externe CD-Brenner sowie externe Festplatten unterstützt.
4. Verwaltung
Im Menüpunkt Konto können weitere Benutzer angelegt werden. Diese können sich
direkt auf dem Gerät oder Online (Weboberfläche/ Smartphone) anmelden.
28
5. Email Alarm Meldungen
Wenn Sie die Aufzeichnung nach Bewegung gewählt haben, können Sie sich
optional bei jeder Bewegung im Bild/ Alarm Meldung eine Email zusenden lassen.
Eine kostenfreie E-Mail Adresse für Ihren DVR, erhalten Sie z.B. bei www.yahoo.de.
SMTP-Server: smtp.mail.yahoo.com
Port: 465
SSL erforderlich: Haken setzen
Empfänger: es können mehrere Email Adresse eingetragen werden.
Tragen Sie die Benutzerdaten Ihres Email Anbieters ein.
Einstellungen im Menü “Bewegung“
Setzen Sie einen Haken bei “E-Mail“ um die Funktion für den jeweiligen
Kanal zu aktivieren.
29
6. Beiliegende CD
Sollte die CD nicht in Ihr Laufwerk passen, dann können Sie die komplette CD bei
uns auf der Internetseite herunterladen.
7. Technischer Support
Bitte schreiben Sie Ihre Anfrage mit Telefonnummer an folgende E-Mail Adresse:
[email protected]
30
31
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement