Team Client Benutzerhandbuch

Team Client Benutzerhandbuch

Visual Rules Suite - Modeler

Team Client Benutzerhandbuch

Version 5.4

Bosch Software Innovations

Americas:

Bosch Software Innovations Corp.

161 N. Clark Street

Suite 3500

Chicago, Illinois 60601/USA

Tel. +1 312 368-2500 [email protected]

www.bosch-si.com

Asia:

Bosch Software Innovations c/o Robert Bosch (SEA) Pte Ltd

11 Bishan Street 21

Singapore 573943

Tel. +65 6571 2220 [email protected]

www.bosch-si.com

Europe:

Bosch Software Innovations GmbH

Ziegelei 7

88090 Immenstaad/GERMANY

Tel. +49 7545 202-300 [email protected]

www.bosch-si.de

Team Client Benutzerhandbuch: Version 5.4

Visual Rules Team Client Benutzerhandbuch, Version 5.4

Copyright © 2004-2012 Bosch Software Innovations GmbH

© Bosch Software Innovations GmbH, 2004-2012. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch die Bosch Software Innovations GmbH nicht gestattet. MLDS, Visual Rules und Work Frame Relations sind eingetragene Marken der Bosch Software Innovations GmbH. BOSCH und die Bildmarke sind registrierte Marken der Robert Bosch

GmbH, Deutschland. Verwendete Produkt- und Firmenbezeichnungen sind eingetragene Marken und - unabhängig von ihrer

Kennzeichnung - Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Team Client Benutzerhandbuch

Inhaltsverzeichnis

1. Inhalt ...................................................................................................................... 1

1.1. Organisation dieses Handbuchs ................................................................................................... 1

2. Schnelleinstieg ..................................................................................................... 2

2.1. Einleitung ................................................................................................................................ 2

2.2. Architektur ............................................................................................................................... 2

2.2.1. Zugriffskontrolle ...................................................................................................................... 2

2.2.2. Teams und Benutzer ............................................................................................................... 3

2.3. Überblick ................................................................................................................................. 3

2.3.1. Die Sicht Team Server Aktivitäten .............................................................................................. 4

2.3.2. Die Sicht Team Server Explorer ................................................................................................ 4

2.3.2.1. Details ............................................................................................................................... 5

2.3.2.2. Revisionen .......................................................................................................................... 6

2.3.2.3. Änderungsprotokoll ............................................................................................................... 6

3. Aufgaben ............................................................................................................... 8

3.1. Gemeinsames Nutzen eines Regelprojekts auf dem Team Server ....................................................... 8

3.2. Definieren einer Team Server Verbindung .................................................................................... 10

3.3. Herunterladen eines Regelprojekts vom Team Server ..................................................................... 11

3.4. Importieren eines Regelprojekts ................................................................................................. 12

3.5. Arbeiten an einem Regelprojekt, das mit dem Team Server verbunden ist ........................................... 14

3.5.1. Andere Benutzer arbeiten an der Ressource .............................................................................. 15

3.5.2. Nicht Up-to-Date ................................................................................................................... 15

3.5.3. Nicht Autorisiert .................................................................................................................... 15

3.5.4. Team Server nicht erreichbar .................................................................................................. 16

3.5.5. Team Server ist Offline .......................................................................................................... 16

3.5.6. An Ressourcen arbeiten während der Team Server nicht erreichbar ist ............................................ 16

3.6. Publizieren von Änderungen ...................................................................................................... 17

3.7. Abrufen von Änderungen .......................................................................................................... 18

3.8. Verwerfen von lokalen Änderungen ............................................................................................. 19

3.9. Inhalte einer Ressource ersetzen ............................................................................................... 20

3.10. Zu einem anderen Entwicklungsstand eines Regelprojekts wechseln ................................................ 20

3.11. Arbeiten mit Revisionen .......................................................................................................... 21

3.12. Arbeiten mit dem Änderungsprotokoll ........................................................................................ 22

3.13. Navigieren durch die Geschichte des Repository ......................................................................... 23

3.14. Wiederherstellen von gelöschten Ressourcen .............................................................................. 23

3.15. Manuelles Sperren von Ressourcen .......................................................................................... 25

3.16. Manuelles Entsperren von Ressourcen ...................................................................................... 26

3.17. Ausschließen und Einbinden von Ressourcen ............................................................................. 27

3.18. Offline arbeiten ...................................................................................................................... 28

© Bosch Software Innovations GmbH iii/40

Team Client Benutzerhandbuch

3.19. Abkoppeln eines Projektes vom Team Server .............................................................................. 29

3.20. Auflösen von Konflikten .......................................................................................................... 29

3.21. Arbeiten mit "fremden" Dateien ................................................................................................ 30

4. Referenzen .......................................................................................................... 32

4.1. Assistent zum gemeinsamen Nutzen eines Projektes ..................................................................... 32

4.2. Assistent zum Importieren eines Regelprojekts .............................................................................. 34

4.3. Team Server Aktivitäten Sicht .................................................................................................... 35

4.4. Team Server Explorer Ansicht .................................................................................................... 36

4.5. Dialog zum Wiederherstellen von gelöschten Ressourcen ............................................................... 38

4.6. Benutzervorgaben ................................................................................................................... 39

© Bosch Software Innovations GmbH iv/40

Kapitel 1. Inhalt

Kapitel 1. Inhalt

1.1. Organisation dieses Handbuchs

Dies ist das "Team Client Benutzerhandbuch" für Visual Rules. Darin wird beschrieben, wie Geschäftsregeln mit dem Visual Rules Modeler und dem Visual Rules Team Server entwickelt werden. Das "Team Server Benutzerhandbuch" enthält die folgenden drei Kapiteln:

• Schnelleinstieg

• Aufgaben

• Referenzen

Das Kapitel "Schnelleinstieg" erläutert die Architektur des Visual Rules Team Servers und zeigt eine Einleitung, wie der Visual Rules Modeler mit dem Visual Rules Team Server zu verwenden ist. Sie erhalten einen Überblick

über alle Funktionalitäten des Team Servers innerhalb des Visual Rules Modelers, einschließlich der Benutzerund Team-basierten Autorisierung. Sie erlernen Grundlagen für das Entwickeln von Regelmodellen in einem Team mit einem gemeinsamen Repository. Benutzer, die mit Visual Rules vertraut sind, können sich auf die neuen Funktionalitäten, die in der Ansicht Team Server Aktivitäten, zur Verfügung gestellt werden, konzentrieren.

Das Kapitel "Aufgaben" enthält Anleitungen, die Schritt für Schritt zeigen, wie Sie den Visual Rules Modeler zusammen mit dem Visual Rules Team Server verwenden. Beispielsweise wird erklärt, wie Sie ein Projekt auf dem

Visual Rules Team Server gemeinsam nutzen und daran arbeiten. Darüberhinaus wird gezeigt, wie Sie Änderungen beziehen und zur Verfügung stellen oder wie Sie sich mit dem Visual Rules Team Server synchronisieren können.

Das Kapitel "Referenzen" listet detaillierte Informationen über alle Ansichten, Assistenten, Dialoge, Menüs und

Einstellungen des Team Server im Visual Rules Modeler auf.

Für mehr Informationen über Regelmodellierung sehen Sie bitte im "Regel Modellierung Handbuch" nach.

© Bosch Software Innovations GmbH 1/40

Kapitel 2. Schnelleinstieg

Kapitel 2. Schnelleinstieg

2.1. Einleitung

Der Visual Rules Team Server ist ein leistungsfähiges zentrales Regel-Repository für das Verwalten von Regelmodellen. Er vereinfacht die Zusammenarbeit zwischen allen Personen, die am Geschäftsregellebenszyklus beteiligt sind, vom Erstellen der Regeln über das Testen und die Freigabe im Team bis hin zur Verwaltung der Regeln in der Produktion. Mehrere Benutzer können aus ihrem Visual Rules Modeler auf die Regeln zugreifen und für die weitere Entwicklung Änderungen vornehmen. Ein Benutzer- und Team-basiertes Autorisierungssystem schützt die

Regeln vor unberechtigtem Zugriff und unterstützt gleichzeitig die Wiederverwendung der Regeln über alle Bereiche des Unternehmens hinweg. Alle Änderungen an den Regeln werden in einem Änderungsprotokoll dokumentiert und jede Regelversion wird im Repository gespeichert. Diese Strategie erlaubt die gemeinsame Entwicklung und Verwaltung der Geschäftsregeln und unterstützt gleichzeitig die Wiederverwendung der Regeln und Datenmodelle über alle Teile der Geschäftsanwendung. Der Visual Rules Team Server vereinfacht die Verwaltung der

Regel- und Datenmodelle, als Teil der Geschäftsregeln in einem kollaborativen Repository für alle Benutzer.

2.2. Architektur

Die Architektur des Visual Rules Team Server ermöglicht es mehreren Benutzern des Visual Rules Modeler, gleichzeitig Regelmodelle zu entwickeln, die in einem gemeinsamen Repository des Team Server gespeichert werden. Das Repository enthält alle Geschäftsregeln und verwaltet auch andere dazugehörende Artefakte. Eine integrierte Zugriffskontrolle stellt sicher, dass alle Änderungen einwandfrei und ohne Konflikte vollzogen werden.

Zusätzlich werden alle Änderungen in einem Änderungsprotokoll dokumentiert.

Eine einfache Synchronisation zwischen mehreren Modellierern und die Wiederverwendung von Regeln und

Datenmodellen sind wichtige Funktionalitäten für das effiziente Management von Geschäftsregeln.

2.2.1. Zugriffskontrolle

Der Administrator des Team Servers definiert die Zugriffsrechte auf das Regel-Repository für individuelle Benutzer und für Teams. Dies tut er über die Webkonsole des Team Servers. Sie finden die entsprechende Dokumentation im Administrationshandbuch des Team Server.

© Bosch Software Innovations GmbH 2/40

Kapitel 2. Schnelleinstieg

Es ist möglich, zu unterscheiden zwischen LESENDEM und SCHREIBENDEM Zugriff auf die Repositories und auch auf Teile davon, wie Projekte, Regelmodelle, Regeln und Regeltests.

2.2.2. Teams und Benutzer

Benutzer können in Teams zusammen gruppiert werden und jeder individuelle Benutzer kann ein Mitglied von mehreren Teams sein. Alle Benutzer in einem Team haben normalerweise die gleichen Zugriffsrechte für Projekte und Regelmodelle. Deswegen ist es sinnvoll, operationelle Aufgaben innerhalb der Business Expertenteams in

Form von definierten Team Berechtigungen zusammenzufassen. Des Weiteren ist es auch möglich LESENDEN und SCHREIBENDEN Zugriff für individuelle Benutzer in einem Team zu vergeben.

2.3. Überblick

Der Visual Rules Team Server stellt Sichten und Assistenten im Visual Rules Modeler zur Verfügung, um Regeln gemeinsam zu modellieren, auszuführen und zu testen. Die Sichten Team Server Aktivitäten und Team Server

Explorer zeigen wichtige Informationen über die Inhalte des Team Server Repository und die damit verbundenen

Aktivitäten.

Die Sicht Team Server Aktivitäten listet alle Änderungen auf, die von Ihnen selbst und anderen Benutzern gemacht wurden. Sie ermöglicht es Ihnen, Änderungen zu publizieren, abzuholen und sich mit dem zentralen

Regel-Repository des Team Servers zu synchronisieren. Sie zeigt auch alle Ressourcen, die Sie und andere

Benutzer bearbeiten.

Die Sicht Team Server Explorer zeigt die Inhalte des Regel-Repository. Sie können die Sicht Team Server

Explorer verwenden, um ein Regelprojekt vom Repository in Ihren Arbeitsbereich zu laden.

© Bosch Software Innovations GmbH 3/40

Kapitel 2. Schnelleinstieg

2.3.1. Die Sicht Team Server Aktivitäten

In der Sicht Team Server Aktivitäten finden Sie sehr nützliche Symbole zur Kommunikation mit dem Visual Rules

Team Server. Damit können Sie z.B. Änderungen anderer Modellierer abholen und Ihre eigenen Änderungen an den Team Server senden.

Element

Änderungen

Beschreibung

Hier sehen Sie eine hierarchische Darstellung aller aktuellen Änderungen, die Sie selbst oder andere Benutzer an Regelmodellen oder anderen Dateien durchgeführt haben. Sie können

Ihre Änderungen publizieren oder die Änderungen von anderen Benutzern abholen, indem

Sie einen der drei entsprechenden Knöpfe benutzen.

Ich arbeite an

Hier sehen Sie die Ressourcen, an denen Sie aktuell arbeiten. Diese Ressourcen sind für andere Benutzer gesperrt, so dass keine Änderungen gemacht werden können, solange Sie daran arbeiten.

Andere Benutzer arbeiten an

Hier sehen Sie die Ressourcen, an denen andere Benutzer gerade arbeiten. Sie können keine Änderungen an ihnen durchführen bis die anderen Benutzer ihre Arbeiten daran beendet haben.

Symbol Beschreibung

Abholen von Änderungen vom Visual Rules Team Server.

Senden Ihrer eigenen Änderungen an den Visual Rules Team Server.

Synchronisieren mit dem Visual Rules Team Server, um die Änderungen vom Team Server abzuholen und Ihre eigenen Änderungen an ihn zu senden.

Beenden der Arbeit an der Ressource. Dies entsperrt die Ressource, so dass andere

Benutzer Änderungen daran durchführen können.

Aktualisieren der Sicht Team Server Aktivitäten.

2.3.2. Die Sicht Team Server Explorer

Die Sicht Team Server Explorer zeigt Projekte, Regelmodelle und jegliche andere Dateien, die im Team Server

Repository gespeichert sind. Sie können die Sicht auch dazu verwenden, ein Projekt (oder eine bestimmte Verzweigung eines Projekts) vom Repository herunterzuladen.

Darüber hinaus kann der Team Server Explorer dazu benutzt werden, verschiedene Stände eines Projekts oder eines Regelmodells in der Vergangenheit zu betrachten. Um zu einem Zeitpunkt in der Vergangenheit zu springen, müssen die Buttons oben in der Toolbar benutzt werden.

Während das Repository durchblättert wird, zeigt die rechte Seite des Team Server Explorer Informationen über die erstellten Revisionen, die Revisionsnummern und die Änderungen (Änderungsprotokoll).

© Bosch Software Innovations GmbH 4/40

Kapitel 2. Schnelleinstieg

Symbol Beschreibung

Zum aktuellen Stand (der neueste Inhalt) im Repository gehen.

Anzeigen des Stands des Repository zu einem früheren Zeitpunkt.

Anzeigen des Stands des Repository zu einem spezifischen Datum und Zeit.

Anzeigen des Stands des Repository zu einem späteren Zeitpunkt.

Eine Ebene höher gehen (nachdem Sie den Gehe In Menüpunkt verwendet haben).

Anlegen einer neuen Team Server Verbindung.

Importiert ein neues Projekt von einem Team Server in den lokalen Arbeitsbereich.

Zusammengehörende Referenzen.

Abschnitt 4.4, „Team Server Explorer Ansicht“ [36]

2.3.2.1. Details

Die Seite Details zeigt detaillierte Informationen für die ausgewählte Ressource auf der linken Seite.

Textinformation

Pfad

Verzweigung

Revision

Erzeugt

Letzter Bearbeiter

Beschreibung

Vollständiger Pfad der ausgewählten Ressource im Repository.

Aktuelle Verzweigung der ausgewählten Ressource.

Aktuelle Revision der ausgewählten Ressource.

Datum und Zeit, zu der die Ressource angelegt wurde.

Benutzer, der die letzte Änderung vornahm.

© Bosch Software Innovations GmbH 5/40

Kapitel 2. Schnelleinstieg

Textinformation

Zuletzt modifiziert

Gesperrt von

Kommentar

Beschreibung

Datum, zu dem die letzten Änderungen an der Ressource vorgenommen wurden.

Benutzer, der gerade an der Ressource arbeitet und Lockeigentümer ist.

Letzter Kommentar für die aktuelle Revision der Ressource.

2.3.2.2. Revisionen

Die Seite Revisionen zeigt alle Revisionen für die ausgewählte Ressource auf der linken Seite. Die Tabelle zeigt die Revisionsnummer, das Erstellungsdatum, den Bearbeiter und den Kommentar für jede aufgelistete Revision. Jegliche Revisionen, die erstellt wurden, werden unter der entsprechenden Revision angezeigt. Um die Revisionen für eine Ressource zu sehen, wählen Sie diese im Baum auf der linken Seite aus und aktivieren die Seite

Revisionen.

Mit der Revisionsnummer können Sie eindeutig die letzten Änderungen identifizieren und die Geschichte jeder

Ressource erkennen. Die Revisionsnummer 2.0.0 eines Regelprojekts bedeutet z.B., dass es die erste Verzweigung eines Regelprojektes ist, keine Änderungen hat und ausgehend von der zweiten Revision angelegt wurde.

Die Seite Revisionen zeigt die Geschichte nur einer einzelnen Ressource, während das Ände-

rungsprotokoll alle Änderungen zeigt, die am ganzen Projekt vollzogen wurden (oder einem Teil davon).

2.3.2.3. Änderungsprotokoll

Die Seite Änderungsprotokoll listet alle Änderungen auf, die an einem Projekt durchgeführt wurden. Jede Änderung wird mit Datum, Bearbeiter und Kommentar aufgelistet.

Sie können sich das Änderungsprotokoll für einen bestimmten Teil des Regelprojektes anzeigen lassen, indem

Sie die Ressource auf der linken Seite auswählen. Das Änderungsprotokoll wird dann so gefiltert, dass es nur die

Änderungen des ausgewählten Teiles des Regelprojektes oder der Regel anzeigt.

Um das Änderungsprotokoll zu aktualisieren, klicken Sie auf den Knopf ( ) in der rechten oberen Ecke.

© Bosch Software Innovations GmbH 6/40

Kapitel 2. Schnelleinstieg

Sie können das Änderungsprotokoll auch nach anderen Kriterien filtern. Um dies zu tun, klicken Sie auf Filter und geben Sie Ihre Filterkriterien ein.

© Bosch Software Innovations GmbH 7/40

Kapitel 3. Aufgaben

Kapitel 3. Aufgaben

3.1. Gemeinsames Nutzen eines Regelprojekts auf dem Team Server

Um ein existierendes Regelprojekt zum ersten Mal gemeinsam auf dem Visual Rules Team Server zu benutzen, führen Sie folgendes durch:

1. Rechtsklick auf das Regelprojekt im Regel Explorer oder Projekt Explorer

2. Wählen Sie den Eintrag Team > Projekt gemeinsam benutzen... im Kontextmenü. Ein Dialog öffnet sich, der die verfügbaren Repository-Anbieter auflistet.

3. Wählen Sie Visual Rules Team Server und klicken Sie auf Weiter >.

4. Nun müssen Sie den Team Server zum Verbinden auswählen.

Wenn Sie eine neue Verbindung anlegen möchten, wählen Sie Eine neue Visual Rules Team Server Ver-

bindung herstellen und klicken auf Weiter >.

Wenn Sie eine existierende Verbindung verwenden möchten, wählen Sie die Option Existierende Visual

Rules Team Server Verbindung nutzen, wählen Sie die Verbindung aus der Liste und klicken Sie auf Weiter

> (fahren Sie mit Schritt 6 fort).

5. Um eine neue Team Server Verbindung herzustellen, geben Sie unter Name der Verbindung einen beliebigen, aber eindeutigen Namen ein.

© Bosch Software Innovations GmbH 8/40

Kapitel 3. Aufgaben

Geben Sie die Server URL ein. Für den Visual Rules 5.x Team Server ist das korrekte Muster http://

<teamserver>:<port>/teamserver. Wenn sie mit einem Visual Rules 4.x Team Server verbinden wollen, sieht das Muster aus wie folgt: rmi://<teamserver>:<port>.

Wenn die Version des Visual Rules Modeler niedriger (d.h. älter) ist als die des Visual Rules

Team Server, dann kann keine Verbindung hergestellt werden. In diesem Fall erscheint ein entsprechender Dialog:

Geben Sie Ihren Namen und Passwort ein.

Drücken Sie Weiter >.

Visual Rules Modeler verbindet sich nun zum ersten Mal mit dem Team Server. Wenn die Verbindung aus irgendeinem Grund fehlschlägt, erhalten Sie eine Fehlermeldung. In diesem Fall korrigieren Sie bitte Ihre Verbindungseinstellungen oder kontaktieren Sie Ihren Administrator.

6. Wählen Sie das Repository auf dem Team Server aus, in dem Sie das Projekt speichern möchten. Wenn Sie keine Repositories in der Liste sehen, haben Sie entweder nicht ausreichende Zugriffsrechte oder es wurde noch kein Repository angelegt. In diesen Fällen kontaktieren Sie Ihren Team Server Administrator.

© Bosch Software Innovations GmbH 9/40

Kapitel 3. Aufgaben

Drücken Sie Fertig stellen.

7. Das Projekt wird nun zwischen den Benutzern geteilt. Alle Regelmodelle und jegliche andere Dateien, die Teil des Projektes sind, werden an das Team Server Repository gesandt. Bei größeren Projekten kann dies einige

Minuten dauern.

Wenn alle Dateien gesendet wurden, ist das Projekt für alle Nutzer mit ausreichenden Zugriffsrechten verfügbar.

3.2. Definieren einer Team Server Verbindung

Um einen Visual Rules Modeler mit einem Team Server zu verbinden, müssen Sie die Verbindung einmal konfigurieren.

1. Öffnen und aktivieren Sie die Ansicht Team Server Explorer.

2. Öffnen Sie das Kontextmenü durch einen Rechtsklick und wählen Sie Neue Verbindung. Ein neuer Dialog erscheint.

3. Geben Sie unter Name der Verbindung einen beliebigen, aber eindeutigen Namen ein.

4. Geben Sie die Server URL ein. Für den Visual Rules 5.x Team Server ist das korrekte Muster http://

<teamserver>:<port>/teamserver. Wenn sie mit einem Visual Rules 4.x Team Server verbinden wollen, sieht das Muster aus wie folgt: rmi://<teamserver>:<port>.

Wenn die Version des Visual Rules Modeler niedriger (d.h. älter) ist als die des Visual Rules

Team Server, dann kann keine Verbindung hergestellt werden. In diesem Fall erscheint ein entsprechender Dialog:

© Bosch Software Innovations GmbH 10/40

Kapitel 3. Aufgaben

5. Geben Sie Ihren Namen und Passwort ein.

6. Drücken Sie Fertig stellen.

Visual Rules Modeler wird sich nun zum ersten Mal mit dem Team Server verbinden. Wenn die Verbindung aus irgendeinem Grund fehlschlägt, erhalten Sie eine Fehlernachricht. In diesem Fall korrigieren Sie bitte Ihre

Angaben oder kontaktieren Ihren Administrator.

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.3, „Herunterladen eines Regelprojekts vom Team Server“ [11]

Zusammengehörende Referenzen.

Abschnitt 4.4, „Team Server Explorer Ansicht“ [36]

3.3. Herunterladen eines Regelprojekts vom Team Server

Um an einem existierenden Projekt zu arbeiten, das auf dem Visual Rules Team Server Repository gespeichert ist, müssen Sie es zuerst herunterladen.

1. Öffnen und aktivieren Sie die Ansicht Team Server Explorer. Wenn Sie noch keine Team Server Verbindung angelegt haben, erstellen Sie diese zuerst (siehe

Abschnitt 3.2, „Definieren einer Team Server Verbindung“ [10]

).

2. Klappen Sie den Baum auf, um zum Projekt zu navigieren, das Sie herunterladen möchten. Wenn Sie das

Projekt nicht sehen, können Sie den Knopf für das Aktualisieren der Ansicht ( ) drücken.

3. Rechtsklicken Sie das Projekt und wählen Sie Herunterladen oder Herunterladen als... vom Kontextmenü aus.

Wenn Sie Herunterladen Als... auswählen, können Sie das Projekt unter einem anderen Namen herunterladen.

© Bosch Software Innovations GmbH 11/40

Kapitel 3. Aufgaben

4. Das Projekt und alle Inhalte werden vom Team Server in den Visual Rules Modeler heruntergeladen. Danach können Sie das Projekt in der Ansicht Regel Explorer oder Projekt Explorer sehen.

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.2, „Definieren einer Team Server Verbindung“ [10]

Abschnitt 3.5, „Arbeiten an einem Regelprojekt, das mit dem Team Server verbunden ist“ [14]

Zusammengehörende Referenzen.

Abschnitt 4.4, „Team Server Explorer Ansicht“ [36]

3.4. Importieren eines Regelprojekts

Sie können anhand von Verbindungsinformationen ein beliebiges Projekt in ihren Arbeitsbereich importieren. Die

Verbindungsinformationen, des Projekts das Sie importieren möchten, können im Project Explorer oder im Team

Server Explorer abgelesen werden. Diese Information kann nun z.B. per E-Mail an einen Ihrer Kollegen geschickt werden, damit dieser das Projekt in seinen Arbeitsbereich importieren kann. Das ist vorallem dann nützlich, wenn

Sie viele verschiedene Projekte in Ihrem Team Server eingestellt haben und eindeutig eines davon herunterladen möchten. Um die Verbindungsdaten im Project Explorer abzulesen gehen Sie wie folgt vor:

1. Rechtsklicken Sie auf ein Projekt im Project Explorer und wählen Sie Properties.

2. Es öffnet sich ein neuer Dialog indem Sie nun den Eintrag Visual Rules Team Server auf der linken Seite auswählen.

© Bosch Software Innovations GmbH 12/40

Kapitel 3. Aufgaben

3. Sie sehen nun die Verbindungsinformationen des Projekts. Wenn Sie nun auf Verbindung kopieren wählen, haben Sie die Verbindungsinformationen in Ihre Zwischenablage kopiert.

Alternativ können Sie den Team Server Explorer verwenden um an die Verbindungsinformationen zu gelangen:

• Klicken Sie im Team Server Explorer rechts auf ein Projekt und wählen Sie Verbindung kopieren. Sie können auch einfach Strg+C drücken.

Sie haben nun die Verbindungsinformationen in Ihre Zwischenablage kopiert. Diese Informationen können nun per

E-Mail an einen Ihrer Kollegen gesendet werden. Sie können nun mit Strg+V diese Information in Ihre E-Mail einfügen. Die Informationen werden anhand einer URL repräsentiert: http://localhost:8080/teamserver?compress=false;path=Rule%20Project%20B;repository=RuleRepo;branch=HEAD;revision=-1

Um nun das Projekt anhand dieser Information zu importieren, müssen Sie den Import-Dialog öffnen. Sie gelangen entweder über den Project Explorer bzw. Rule Explorer oder aber über den Team Server Explorer zu dem Dialog. Im Project Explorer öffnen Sie das Kontextmenu und wählen Import.... In dem nächsten Dialog wählen Sie

Visual Rules -> Projekt aus Team Server:

© Bosch Software Innovations GmbH 13/40

Kapitel 3. Aufgaben

Klicken Sie auf Next um den Import-Dialog zu öffnen. Alternativ können Sie den Dialog auch über den Team Ser-

ver Explorer öffnen indem Sie Iauf drücken oder mit Strg+V die zuvor kopierten Verbindungsinformationen aus der Zwischenablage einfügen. Es öffnet sich in jedem Fall der Import-Dialog:

Wird der Dialog über den Team Server Explorer mit Strg+V gestartet so sind die Eingabefelder schon vorbelegt.

Ist dies nicht der Fall können Sie einfach die URL aus der Zwischenablage mit Strg+V in das Server-URL Feld einfügen. Die anderen Felder werden dann automatisch ausgefüllt. Haben Sie hier die Verbindungsinformationen eingetragen können durch drücken von Finish das Projekt in Ihren Arbeitsbereich importieren.

Zusammengehörende Referenzen.

Abschnitt 4.4, „Team Server Explorer Ansicht“ [36]

3.5. Arbeiten an einem Regelprojekt, das mit dem Team Server verbunden ist

Wenn ein Regelprojekt auf dem Team Server zur gemeinsamen Verwendung bereitgestellt ist, werden alle Änderungen durch jegliche Benutzer automatisch überwacht und durch den Team Server koordiniert. Der Regel Explo-

© Bosch Software Innovations GmbH 14/40

Kapitel 3. Aufgaben

rer und Projekt Explorer visualisiert gemeinsam verwendete Projekte, indem er die Team Server Verbindung neben dem Projektnamen anzeigt.

Sie können mit gemeinsam verwendeten Projekten genauso arbeiten wie mit anderen Projekten. Immer wenn Sie damit beginnen, Änderungen durchzuführen, wird Ihr Visual Rules Modeler versuchen, beim Team Server eine

Sperrung der Ressourcen zu erreichen, die Sie ändern möchten. Es ist möglich, dass Ihnen die Sperrung aufgrund von vier Ursachen verweigert wird:

3.5.1. Andere Benutzer arbeiten an der Ressource

Es ist möglich, dass ein Benutzer nicht anfangen kann zu arbeiten, weil ein anderer Benutzer bereits an der selben Ressource arbeitet. In diesem Fall erscheint der folgende Dialog.

Sie müssen warten, bis der Benutzer seine Arbeit an der Ressource beendet hat.

Sie können Benutzer, die gerade an der Ressource arbeiten, in der Sicht Team Server Aktivitäten sehen. Nutzen

Sie den Link im Dialog, um in die Sicht zu navigieren.

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.6, „Publizieren von Änderungen“ [17]

Abschnitt 3.8, „Verwerfen von lokalen Änderungen“ [19]

3.5.2. Nicht Up-to-Date

Sie sind nicht berechtigt, Änderungen durchzuführen, wenn Ihre Version der Ressourcen nicht aktuell ist. In diesem Fall erscheint der folgende Dialog.

Sie müssen die neueste Version mit allen Änderungen anderer Benutzer vom Team Server abholen, bevor Sie selbst Änderungen durchführen können.

Sie können alle eingehenden Änderungen in der Sicht Team Server Aktivitäten sehen. Nutzen Sie den Link

im Dialog, um in die Sicht zu navigieren.

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.7, „Abrufen von Änderungen“ [18]

3.5.3. Nicht Autorisiert

Der folgende Dialog erscheint, wenn Sie keine Berechtigung haben, die Ressourcen zu ändern. Nur der Administrator des Visual Rules Team Server kann die erforderliche Schreibberechtigung erteilen.

© Bosch Software Innovations GmbH 15/40

Kapitel 3. Aufgaben

3.5.4. Team Server nicht erreichbar

Wenn der Team Server nicht erreichbar ist, erhalten Sie die folgende Nachricht. Das passiert, wenn Sie nicht mit dem Netzwerk verbunden sind oder der Team Server gerade nicht aktiv ist. Setzen Sie sich mit dem Administrator des Team Server in Verbindung.

In Team Server Explorer Sicht ist ein nicht erreichbarer Team Server mit einem roten Kreuz ( ) dekoriert. Nutzen Sie den Link im Dialog, um in die Sicht zu navigieren.

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.2, „Definieren einer Team Server Verbindung“ [10]

Zusammengehörende Referenzen.

Abschnitt 4.4, „Team Server Explorer Ansicht“ [36]

3.5.5. Team Server ist Offline

Wenn der Team Server offline ist, ist es nicht möglich, mit dem Team Server zu kommunizieren. In diesem Fall erscheint der folgende Dialog. Hier können Sie enscheiden, ob Sie die Verbindung herstellen möchten oder die aktuell ausgeführte Operation abbrechen.

3.5.6. An Ressourcen arbeiten während der Team Server nicht erreichbar ist

Wenn der Team Server nicht erreichbar ist, können keine Änderungen an Ressourcen gemacht werden, die vom

Team Server verwaltet werden. Außerdem ist keine Kommunikation mit dem Team Server möglich. Damit Sie in solch einem Fall dennoch Änderungen machen können, unterstützt der Team Server einen Offline-Modus. Im Offline-Modus haben Sie sämtliche Berechtigungen für alle Ressourcen, die vom Team Server verwaltet werden.

Um den Offline-Modus zu aktivieren, rechtsklicken Sie den Team Server in der Sicht Team Server Explorer und wählen den Eintrag Offline gehen aus dem Kontextmenü.

© Bosch Software Innovations GmbH 16/40

Kapitel 3. Aufgaben

Seien Sie in dem Offline-Modus vorsichtig. Es ist möglich, dass Konflikte auf Ressourcen entstehen die Sie geändert haben, falls andere Benutzer zur gleichen Zeit daran arbeiten.

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.18, „Offline arbeiten“ [28]

3.6. Publizieren von Änderungen

Wenn Sie mit den gemachten Änderungen zufrieden sind, müssen Sie diese Änderungen publizieren, so dass andere Benutzer Ihre Änderungen sehen und abholen können. Sie können dies entweder mit der Sicht Team Ser-

ver Aktivitäten, Regel Explorer oder Projekt Explorer realisieren.

In der Sicht Team Server Aktivitäten:

1. Öffnen Sie die Sicht Team Server Aktivitäten.

2. Überprüfen Sie Ihre Änderungen auf der linken Seite der Sicht. Ihre eigenen Änderungen werden durch graue Pfeile, die nach rechts zeigen (ausgehende Änderungen), angezeigt .

3. Klicken Sie auf den Alle Änderungen zum Team Server senden Knopf ( ), um alle Ihre Änderungen zu publizieren.

Alternativ können Sie auch nur spezifische Änderungen publizieren, indem Sie die Ressource im Baum Ände-

rungen rechtsklicken und den Kontextmenüeintrag Änderungen zum Team Server senden auswählen.

Sie können auch den Synchronisieren Knopf ( ) verwenden, um Änderungen zu publizieren.

Beachten Sie jedoch, dass Synchronisieren auch gleichzeitig die Änderungen von anderen

Benutzern abholt.

4. Ein Dialog öffnet sich, in dem Sie einen Kommentar zur Beschreibung der publizierten Änderungen eingeben können.

5. Drücken Sie Fertig stellen.

© Bosch Software Innovations GmbH 17/40

Kapitel 3. Aufgaben

6. Die Änderungen werden nun an den Team Server gesendet und die entsprechenden Ressourcen werden von der Liste Ich arbeite an gelöscht (es sei denn Sie haben diese manuell gesperrt).

In den Sichten Regel Explorer oder Projekt Explorer:

1. Rechtsklicken Sie das Regelelement, dessen Änderungen Sie publizieren möchten, im Regel Explorer oder

Projekt Explorer.

2. Wählen Sie den Menüeingang Team > Senden der Änderungen.

Sie können auch die Aktion Synchronisieren ( ) wählen, um die Änderungen zu publizieren.

Beachten Sie jedoch, dass Synchronisieren gleichzeitig die Änderungen von anderen Benutzern abholt.

3. Ein Dialog öffnet sich, in dem Sie einen Kommentar zur Beschreibung der publizierten Änderungen eingeben können.

4. Drücken Sie Fertig stellen.

5. Die Änderungen werden nun an den Team Server gesendet und die entsprechenden Ressourcen werden von der Liste Ich arbeite an gelöscht (es sei denn Sie haben diese manuell gesperrt).

Zusammengehörende Referenzen.

Abschnitt 4.3, „Team Server Aktivitäten Sicht“ [35]

Abschnitt 4.6, „Benutzervorgaben“ [39]

3.7. Abrufen von Änderungen

Wenn andere Benutzer ihre Änderungen auf dem Team Server publizieren, sehen Sie dies in der Ansicht Team

Server Aktivitäten. Jedoch holt Visual Rules Modeler nicht automatisch die Änderungen ab, um nicht in Ihre

Arbeit einzugreifen. Es gibt mehrere Wege, um Änderungen von anderen Benutzern abzuholen.

Verwenden der Sicht Team Server Aktivitäten:

1. Überprüfen Sie die Änderungen in der Sicht Team Server Aktivitäten. Änderungen, die von anderen Benutzern gemacht wurden, werden durch einen kleinen blauen Pfeil, der nach links zeigt (eingehende Änderungen) angezeigt.

Sie können Aktualisieren ( ) drücken, um sofort die letzten Änderungen anderer Benutzer zu sehen.

2. Klicken Sie auf den Knopf Abrufen der Änderungen ( ), um alle Änderungen von anderen Benutzern abzuholen.

Alternativ können Sie auf individuelle Änderungen im Abschnitt Änderungen rechtsklicken und den Eintrag

Abrufen von Änderungen im Kontextmenü auswählen.

© Bosch Software Innovations GmbH 18/40

Kapitel 3. Aufgaben

Sie können auch den Knopf Synchronisieren ( ) verwenden, um Änderungen abzuholen.

Beachten Sie jedoch, dass Synchronisieren gleichzeitig auch Ihre Änderungen publiziert.

Verwenden der Sicht Regel Explorer oder Projekt Explorer:

1. Rechtsklicken Sie das Regelelement, dessen Änderungen Sie abrufen möchten, im Regel Exploreroder Pro-

jekt Explorer.

2. Wählen Sie den Eintrag Team ... vom Kontextmenü. Wählen Sie den Eintrag Abrufen der Änderungen.

Sie können auch den Knopf Synchronisieren ( ) verwenden, um Änderungen abzuholen.

Beachten Sie jedoch, dass Synchronisieren gleichzeitig auch Ihre Änderungen publiziert.

Zusammengehörende Referenzen.

Abschnitt 4.3, „Team Server Aktivitäten Sicht“ [35]

Abschnitt 4.6, „Benutzervorgaben“ [39]

3.8. Verwerfen von lokalen Änderungen

Sie können Ihre Änderungen an einem Regelprojekt ganz oder teilweise verwerfen, indem Sie die Ressourcen durch den im Team Server gespeicherten Stand ersetzen.

1. In der Sicht Regel Explorer oder Projekt Explorer rechtsklicken Sie auf den entsprechenden Eintrag (Regelprojekt, Regelmodell usw.).

2. Wählen Sie Ersetzen durch > Aktuellste vom Team Server.

3. Wenn Sie Änderungen an den betroffenen Ressourcen gemacht haben, wird ein Dialog Sie fragen, ob Sie die

Änderungen löschen möchten. Klicken Sie auf Ja.

© Bosch Software Innovations GmbH 19/40

Kapitel 3. Aufgaben

4. Die aktuellsten Versionen der Ressourcen werden vom Team Server abgeholt.

3.9. Inhalte einer Ressource ersetzen

Wenn Sie die Inhalte eines Regelprojekts, Regelmodells oder einer darin enthaltenen Ressource durch einen anderen Entwicklungsstand dieser Ressource, so wie im Team Server gespeichert, ersetzen wollen, tun Sie folgendes.

1. In der Sicht Regel Explorer oder Projektexplorer, rechtsklicken Sie auf den entsprechenden Eintrag (Regelprojekt, Regelmodell usw.).

2. Wählen Sie Ersetzen durch > Bestimmten Entwicklungsstand....

Der folgende Dialog erscheint:

3. Falls nötig, wählen Sie eine Verzweigung.

4. Bestimmen sie den betreffenden Entwicklungsstand Ihrer Ressource.

5. Klicken Sie auf Fertigstellen.

6. Die Inhalte der Ressource werden durch die des betreffenden Entwicklungsstands ersetzt.

3.10. Zu einem anderen Entwicklungsstand eines Regelprojekts wechseln

Wenn Sie zu einem anderen Entwicklungsstand eines Regelprojekts, so wie im Team Server gespeichert, wechseln wollen, tun Sie folgendes.

1. In der Sicht Regel Explorer oder Projektexplorer, rechtsklicken Sie auf das Regelprojekt.

2. Wählen Sie Team > Wechseln zu....

Der folgende Dialog erscheint:

© Bosch Software Innovations GmbH 20/40

Kapitel 3. Aufgaben

3. Falls nötig, wählen Sie eine Verzweigung.

4. Bestimmen sie den betreffenden Entwicklungsstand Ihres Regelprojekts.

5. Klicken Sie auf Fertigstellen.

6. Das Regelprojekt wird durch den betreffenden Entwicklungsstand ersetzt.

3.11. Arbeiten mit Revisionen

Eine Revision wird jedes Mal erstellt, wenn Sie eine Ressource verändern und Ihre Änderungen an den Team Server senden. Diese Modifikationen können im Visual Rules Modeler sichtbar gemacht werden. Rechtsklicken Sie auf eine Ressource (Regelmodell, Regelpaket oder Regel) und wählen Sie Team > Anzeigen der Revisionen.

Der Team Server Explorer öffnet sich und Sie sehen auf der rechten Seite die verschiedenen Revisionen der

Ressource, die Sie ausgewählt haben. Für jede Revision existieren detailliertere Informationen, wie z.B. die Revisionsnummer, das Änderungsdatum, der Bearbeiter, der die Revision erstellt hat und der Kommentar zur jeweiligen Änderung.

Wenn Sie eine Revision auswählen, können Sie sie herunterladen oder mit Ihrem aktuellen Stand vergleichen.

Das Herunterladen der Revision ersetzt Ihre lokale Ressource durch die Revision vom Team Server. Wenn Sie

© Bosch Software Innovations GmbH 21/40

Kapitel 3. Aufgaben eine Revision eines Regelmodells herunterladen, wird das ganze Modell ersetzt, einschließlich aller Unterpakete und Unterregeln. Das gleiche gilt für Regelpakete und Regeln.

Wenn Sie ältere Revisionen herunterladen, werden Sie ausgehende Änderungen in der Sicht Team Server Aktivi-

täten haben. Sie können diese Änderungen an den Team Server zurücksenden. Das erzeugt neue Revisionen auf dem Team Server mit genau dem Inhalt, der gesendet wurde.

Das Vergleichen einer Revision mit Ihrem aktuellen Stand öffnet einen Vergleichseditor, in dem Sie die Unterschiede sehen und zusammenführen können.

Wenn Sie ein Regelmodell vergleichen, wird das ganze Modell inklusive aller Unterpakete und Unterregeln verglichen. Das ist ein Unterschied zwischen dem Vergleich des Team Servers und anderen Versionsverwaltungssystemen wie z.B. CVS, bei dem Sie nur das Regelmodell selbst, jedoch nicht die Unterelemente vergleichen können.

Indem Sie zwei Revisionen auswählen, können Sie die Revisionen miteinander vergleichen. Ähnlich wie beim Vergleich mit Ihrer aktuellen Ressource, wird ein Vergleichseditor geöffnet und Sie werden die Änderungen zwischen den beiden Revisionen sehen (aber Sie können die Änderungen nicht zusammenführen).

3.12. Arbeiten mit dem Änderungsprotokoll

Das Änderungsprotokoll zeigt eine Übersicht über alle Änderungen, die durch irgendeinen Benutzer in einem

Projekt gemacht wurden. Sie können das Änderungsprotokoll einsehen, indem Sie auf eine Ressource oder ein Regelmodell rechtsklicken und Team > Anzeigen des Änderungsprotokolls auswählen. Der Team Server

Explorer wird geöffnet und zeigt die Änderungen im Änderungsprotokoll.

© Bosch Software Innovations GmbH 22/40

Kapitel 3. Aufgaben

Jede Änderung hat ein Datum, einen Bearbeiter und einen Kommentar. Wie bei den Revisionen können Sie die

Modifikationen mit Ihrem aktuellen Projekt vergleichen oder Sie können die Modifikationen miteinander vergleichen. In beiden Fällen wird ein Vergleichseditor geöffnet, der die Unterschiede zwischen den ausgewählten Ressourcen von verschiedenen Zeitpunkten vergleicht.

3.13. Navigieren durch die Geschichte des Repository

Der Team Server Explorer kann jeden Zustand des Projektes oder Regelmodells in der Vergangenheit zeigen.

Rechtsklicken Sie ein Projekt oder Regelmodell und wählen Sie im Kontextmenü Gehe auf diese Ebene, um diese Ressource zu fokussieren.

Sie können nun die Knöpfe und verwenden, um durch die Geschichte zu navigieren. Der Team Server

Explorer zeigt die Ressourcen, die zu dem jeweiligen Zeitpunkt existierten. Sie können also einen Auszug des

Projektes oder Regelmodells sehen, so wie es zur gegebenen Zeit aussah.

Wenn Sie eine andere Ressource fokussieren möchten, drücken Sie den Knopf, um eine Ebene höher zu gehen, bis Sie die Ressource erreichen, die Sie fokussieren möchten und dann wählen Sie Gehe In.

Sie können nun den Team Server Explorer wie gewöhnlich nutzen und Ressourcen herunterladen, Revisionen vergleichen oder Ressourcen im Editor vergleichen. Wenn Sie zu einem spezifischen Stand einer Resource gehen möchten, können Sie den Knopf verwenden und einen Stand wählen. Sie können immer zum aktuellen Stand des Repository zurückgehen, indem Sie den Knopf drücken.

3.14. Wiederherstellen von gelöschten Ressourcen

Ressourcen, die auf dem Team Server Repository gelöscht wurden, können immer wiederhergestellt werden. Um eine gelöschte Ressource wiederherzustellen, rechtsklicken Sie auf ein Projekt oder Regelmodell und wählen Sie

Team > Wiederherstellen aus Team Server....

© Bosch Software Innovations GmbH 23/40

Kapitel 3. Aufgaben

Ein neuer Dialog öffnet sich, der die gelöschten Ressourcen auf der linken Seite und die Revisionen auf der rechten Seite anzeigt.

© Bosch Software Innovations GmbH 24/40

Kapitel 3. Aufgaben

Um eine spezifische Revision wiederherzustellen, gehen Sie wie folgt vor:

1. Wählen Sie eine Ressource auf der linken Seite aus.

2. Wählen Sie die Revision, die Sie wiederherstellen möchten, auf der rechten Seite aus. Sie können den Inhalt unten sehen.

3. Wählen Sie eine Revision aus, die wiederhergestellt werden soll. Die Revisionen, die Sie ausgewählt haben, werden auf der linken Seite angezeigt.

4. Sie können soviele Ressourcen wiederherstellen, wie Sie möchten, indem Sie die Schritte 2-3 wiederholen.

5. Klicken Sie auf Fertig stellen, um die gelöschten Ressourcen wiederherzustellen.

Die ausgewählten Ressourcen werden vom Team Server heruntergeladen. Sie können nun die Ressourcen editieren und später Ihre Änderungen an den Team Server senden.

3.15. Manuelles Sperren von Ressourcen

Wenn Sie beginnen, Änderungen durchzuführen, werden die entsprechenden Teile des Regelmodells automatisch gesperrt, so dass andere Benutzer keine Änderungen an den gleichen Ressourcen zur gleichen Zeit durchführen

© Bosch Software Innovations GmbH 25/40

Kapitel 3. Aufgaben können. Wenn Sie planen, an vielen Ressourcen Änderungen zu machen und Sie sicherstellen möchten, dass niemand eingreift, sollten Sie den betroffenen Teil der Regel oder sogar das ganze Projekt manuell sperren.

Um exklusive Kontrolle über ein Projekt, Regelmodell oder Teile davon, zu erhalten, führen Sie folgendes durch:

1. Im Regel Explorer oder Projekt Explorer rechtsklicken Sie auf das Element, für das Sie den exklusiven

Zugriff haben möchten.

2. Wählen Sie Arbeit beginnen (Lock) vom Eintrag Team im Kontextmenü. Wenn Sie diesen Eintrag im Menü

Team nicht sehen, ist Ihr Projekt aktuell nicht mit dem Team Server verbunden.

3. Wenn Sie berechtigt sind, an der Ressource zu arbeiten und noch kein anderer Benutzer daran arbeitet, werden Sie erfolgreich die Kontrolle darüber erhalten.

Die Ansicht Team Server Aktivitäten zeigt die entsprechende Sperrung im Abschnitt Ich arbeite an.

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.16, „Manuelles Entsperren von Ressourcen“ [26]

3.16. Manuelles Entsperren von Ressourcen

Um die exklusive Kontrolle über ein Projekt oder Teile davon zurück zu geben, führen Sie folgendes durch.

1. Im Regel Explorer oder Projekt Explorer rechtsklicken Sie auf das Element, das Sie entsperren möchten.

2. Wählen Sie Arbeit beenden (Unlock) vom Team Menü.

Alternativ können Sie einen Eintrag vom Abschnitt Ich arbeite an der Sicht Team Server Aktivitäten auswählen und dann das Symbol Arbeit beenden ( ) anklicken.

3. Wenn Sie an irgendeiner Ressource, die Sie entsperren möchten, Änderungen gemacht haben, dann erscheint ein Dialog, der Ihnen ermöglicht, die Änderungen entweder zu publizieren oder zu löschen, bevor die Sperrung aufgehoben wird.

Klicken Sie entsprechend entweder den Knopf Änderungen senden oder den Knopf Änderungen verwer-

fen.

4. Die entsprechenden Ressourcen werden entsperrt und aus dem Abschnitt Ich arbeite an gelöscht.

© Bosch Software Innovations GmbH 26/40

Kapitel 3. Aufgaben

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.15, „Manuelles Sperren von Ressourcen“ [25]

3.17. Ausschließen und Einbinden von Ressourcen

Es gibt in einem Projekt oft Dateien und Ressourcen, die Sie nicht im Team Server Repository speichern möchten.

Zum Beispiel muss der generierte Java Source Code für ein Regelmodell nicht unter der Kontrolle des Team Server sein, weil er ständig aktualisiert wird und immer wieder vom Regelmodell hergestellt werden kann.

Um Ressourcen vom Team Server Repository auszuschließen, führen Sie folgendes durch:

1. Rechtsklicken Sie die Ressourcen, die Sie ausschließen möchten. Dies können einzelne Dateien oder Ordner sein.

2. Wählen Sie im Kontextmenü Team > Ignorieren im Team Server.

Der folgende Dialog erscheint:

3. Klicken Sie auf Ja um Ihre Aktion zu bestätigen.

4. Die Ressourcen sind nicht länger unter der Kontrolle des Team Server. Sie werden mit einem entsprechenden

Symbol markiert ( ). Änderungen an den Ressourcen können nicht publiziert werden und die Ressourcen werden nicht gesperrt.

Um Ressourcen einzubinden, die vorher vom Team Server ausgeschlossen wurden, führen Sie folgendes durch:

1. Rechtsklick auf die Ressourcen, die Sie einbinden möchten. Dies können einzelne Dateien oder Ordner sein.

2. Wählen Sie Team > Verwalten in Team Server.

© Bosch Software Innovations GmbH 27/40

Kapitel 3. Aufgaben

3. Die Ressourcen sind nun wieder unter der Kontrolle des Team Server.

3.18. Offline arbeiten

Sie können mit einem Team Server offline arbeiten. Das bedeutet, dass alle Änderungen die Sie an Ressource vollziehen, nicht vom Team Server geprüft werden. Das Projekt bleibt aber immer noch mit dem Team Server verbunden, es werden aber keine Anfragen an den Server mehr gestellt. Das Offline arbeiten kann nützlich sein, wenn Sie an Ihrem Projekt weiterarbeiten wollen, jedoch über keine Netzwerkverbindung verfügen. Um einen

Team Server in den Offline-Modus zu versetzen, gehen Sie wie folgt vor:

1. Im Team Server Explorer rechtsklicken Sie auf einen Team Server.

2. Wählen Sie den Menüeingang Offline gehen.

Der Team Server und alle Projekte die mit diesem Team Server verbunden sind, werden nun in den Offline-Modus versetzt. Sie können einen Team Server im Offline-Modus an dem Symbol erkennen.

Es ist nun möglich, dass Konflikte auf denjenigen Ressourcen entstehen, die Sie im Offline-Modus

ändern. Um diese Konflikte zu vermeiden, müssen sie die Ressourcen die Sie bearbeiten möchten zuerst manuell Sperren bevor Sie in den Offline-Modus wechseln. Dadurch ist sichergestellt, dass kein anderer Benutzer konkurrierend Änderungen an den von Ihnen bearbeiteten Ressourcen macht.

Um den Offline-Modus wieder zu verlassen gehen Sie wie folgt vor:

1. Im Team Server Explorer rechtsklicken Sie auf einen Team Server im Offline-Modus.

2. Wählen Sie den Menüeingang Online gehen.

© Bosch Software Innovations GmbH 28/40

Kapitel 3. Aufgaben

Der Team Server wird nun bei Änderungen wieder angefragt und beachtet wieder Sperren und Berechtigungen auf den Ressourcen.

3.19. Abkoppeln eines Projektes vom Team Server

Sie können ein Projekt vom Team Server abkoppeln, so dass das Projekt in Ihrem Visual Rules Modeler nicht länger unter der Kontrolle des Team Servers ist. Änderungen am Projekt werden anschließend nicht mehr durch den

Team Server koordiniert. Zusätzlich können Sie keine Änderungen abholen oder Ihre eigenen Änderungen publizieren. Beachten Sie, dass das Team Server Repository von dem Abkoppeln des Projektes nicht betroffen ist. Das

Projekt bleibt auf dem Repository und andere Benutzer können weiterhin damit arbeiten.

Das Abkoppeln eines Projektes kann nützlich sein, wenn der Team Server nicht verfügbar ist, weil Sie über keine

Netzwerkverbindung verfügen, aber Sie dennoch Änderungen durchführen möchten. Das Abkoppeln kann außerdem nützlich sein, wenn Sie das Projekt mit einem anderen Repository (Team Server oder andere, z.B. CVS) verbinden möchten.

1. Im Regel Explorer oder Projekt Explorer rechtsklicken Sie das Projekt.

2. Wählen Sie im Kontextmenü Team > Projekt vom Team Server trennen.

Wenn Sie ein Projekt wieder mit dem Team Server verbinden möchten, müssen Sie es wieder zur gemeinsa-

men Nutzung konfigurieren, wie in Abschnitt 3.1, „Gemeinsames Nutzen eines Regelprojekts auf dem Team Server“ [8] beschrieben.

Wenn Sie ein Projekt wieder mit dem Team Server verbinden, müssen Sie Konflikte zwischen Ihrer

Version des Projekts und der Version, die auf dem Team Server Repository gespeichert ist, manuell auflösen.

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.1, „Gemeinsames Nutzen eines Regelprojekts auf dem Team Server“ [8]

Abschnitt 3.20, „Auflösen von Konflikten“ [29]

3.20. Auflösen von Konflikten

Die Sektion Änderungen der Sicht Team Server Aktivitäten zeigt Änderungen an, die zu Konflikten führen. Dies geschieht mit einem roten Pfeil, der in beide Richtungen zeigt.

© Bosch Software Innovations GmbH 29/40

Kapitel 3. Aufgaben

Konflikte können entstehen, wenn Änderungen gemacht wurden und der Sperrmechanismus des Team Server umgangen wurde oder wenn ein Projekt abgekoppelt und dann wieder verbunden wurde.

1. Rechtsklick auf eine Änderung mit Konflikten lässt ein Kontextmenü erscheinen.

2. Wählen Sie die Option Lokale Änderungen überschreiben, um die Version des Team Server zu verwenden und die lokale Version der Ressourcen im Visual Rules Modeler zu überschreiben.

Wählen Sie Änderungen auf dem Team Server überschreiben, um Ihre lokale Version zu verwenden und die Version vom Team Server damit zu überschreiben.

3. Fahren Sie mit Schritt 1 und 2 fort, bis alle Konflikte gelöst sind.

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.19, „Abkoppeln eines Projektes vom Team Server“ [29]

3.21. Arbeiten mit "fremden" Dateien

Das Team Server Repository kann jegliche Art von Dateien speichern und versionieren, nicht nur Regelmodelle.

Jedoch funktionieren die automatischen Sperrmechanismen des Team Server mit diesen Dateien nicht, wenn Sie einen externen Editor (z.B. Microsoft Word, um ein Dokument zu editieren) verwenden. Daher müssen Sie zuerst eine manuelle Sperrung durchführen, wenn Sie eine solche Datei editieren möchten. Andernfalls können Sie die

Datei nur schreibgeschützt bearbeiten.

Wenn Sie die Datei geändert haben, können Sie die Änderung, wie jede andere Änderung, publizieren.

Lesen Sie die entsprechenden Abschnitte für weitere Informationen zum manuellen Sperren (

Abschnitt 3.15,

„Manuelles Sperren von Ressourcen“ [25]

) und dem Publizieren von Änderungen (

Abschnitt 3.6, „Publizieren von Änderungen“ [17]

).

© Bosch Software Innovations GmbH 30/40

Kapitel 3. Aufgaben

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.15, „Manuelles Sperren von Ressourcen“ [25]

Abschnitt 3.6, „Publizieren von Änderungen“ [17]

© Bosch Software Innovations GmbH 31/40

Kapitel 4. Referenzen

Kapitel 4. Referenzen

4.1. Assistent zum gemeinsamen Nutzen eines Projektes

Verwenden Sie diesen Assistent, um ein Projekt auf dem Visual Rules Team Server gemeinsam zu verwenden

Option

Wählen eines

Repository Typs

Beschreibung

Wählen Sie den Repository Anbieter, den Sie verwenden möchten, um ein Projekt gemeinsam zu nutzen. Wählen Sie Visual Rules Team Server, um das Projekt mit einem Team Server gemeinsam zu nutzen.

Option

Eine neue Visual

Rules Team Server

Verbindung herstellen

Existierende Visual

Rules Team Server

Verbindung nutzen

Beschreibung

Wählen Sie diese Option, wenn Sie eine neue Team Server Verbindung anlegen möchten. Spezifizieren Sie die Festlegungen der Verbindung, nachdem Sie Weiter > gedrückt haben.

Wählen Sie diese Option, wenn Sie eine bereits konfigurierte Verbindung aus einer Liste verwenden möchten.

© Bosch Software Innovations GmbH 32/40

Kapitel 4. Referenzen

Option

Name der Verbindung

Server-URL

Beschreibung

Definieren des Namens Ihrer Verbindung zum Visual Rules Team Server.

Name

Passwort

Geben Sie die Server URL ein. Für den Visual Rules 5.x Team Server ist das korrekte Muster http://<teamserver>:<port>/teamserver. Wenn sie mit einem Visual Rules 4.x Team Server verbinden wollen, sieht das Muster aus wie folgt: rmi://

<teamserver>:<port>.

Geben Sie Ihren Benutzernamen ein.

Geben Sie Ihr Passwort ein.

Option

Auswahl des

Repository

Beschreibung

Wählen Sie das Repository aus, wo das Projekt gemeinsam benutzt werden soll.

© Bosch Software Innovations GmbH 33/40

Kapitel 4. Referenzen

Option

Kommentar eingeben

Auswahl der Ressourcen

Beschreibung

Geben Sie ein Kommentar zum Senden Ihrer Änderungen ein.

Wählen Sie die Ressourcen aus die sie senden wollen. Sind Ressourcen nicht ausgewählt werden sie vom Visual Rules Team Server ignoriert.

Zusammengehörende Anleitungen.

Abschnitt 2.2, „Architektur“ [2]

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.1, „Gemeinsames Nutzen eines Regelprojekts auf dem Team Server“ [8]

4.2. Assistent zum Importieren eines Regelprojekts

Verwenden Sie den Assistenten um ein Regelprojekt anhand seiner URL zu importieren.

© Bosch Software Innovations GmbH 34/40

Kapitel 4. Referenzen

Option

Server-URL

Repository

Verzweigung

Name

Name

Passwort

Beschreibung

Geben Sie die Server URL ein. Für den Visual Rules 5.x Team Server ist das korrekte Muster http://<teamserver>:<port>/teamserver. Wenn sie mit einem Visual Rules 4.x Team Server verbinden wollen, sieht das Muster aus wie folgt: rmi://

<teamserver>:<port>.

Geben Sie den Namen des Repositories an, indem das Projekt liegt.

Geben Sie den Namen der Verzweigung ein von der Sie das Projekt importieren wollen.

Geben Sie den Namen des Projekts an das Sie importieren wollen.

Geben Sie Ihren Benutzernamen ein (nicht den Anzeigename).

Geben Sie Ihr Passwort ein.

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.4, „Importieren eines Regelprojekts“ [12]

4.3. Team Server Aktivitäten Sicht

Die Sicht Team Server Aktivitäten zeigt alle aktuellen Aktivitäten auf dem Team Server. Hier können Sie sehen, welche Benutzer an welchen Ressourcen arbeiten und welche Änderungen gemacht wurden. Sie stellt auch einige

Knöpfe zur Verfügung, um Änderungen zu senden und/oder abzuholen und Ressourcen zu entsperren.

© Bosch Software Innovations GmbH 35/40

Kapitel 4. Referenzen

Sektion

Änderungen

Ich arbeite an

Beschreibung

Alle Änderungen an den Ressourcen des Teams sind dokumentiert und mit Bezug auf das Regelprojekt und die fortschreitende Arbeit aufgelistet. Sie können Änderungen abholen und publizieren oder sich mit Team Server synchronisieren. Dies ermöglicht einen effektive Entwicklung Ihrer Regelmodelle und die Wiederverwendung der Ressourcen innerhalb eines gemeinsamen Repository.

Diese Sektion zeigt an, an welchen Ressourcen des Projektes und an welchen Modellen

Sie selbst arbeiten.

Diese Sektion zeigt alle Ressourcen, an denen andere arbeiten.

Andere Benutzer arbeiten an

Symbol Beschreibung

Abholen der Änderungen vom Visual Rules Team Server.

Senden Ihrer eigenen Änderungen an den Visual Rules Team Server.

Synchronisieren mit dem Visual Rules Team Server, indem die Änderungen vom Team

Server abgeholt werden und Ihre eigenen Änderungen an den Team Server gesendet werden.

Beenden der Arbeit an der Ressource.

Zusammengehörende Anleitungen.

Abschnitt 2.3, „Überblick“ [3]

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.5, „Arbeiten an einem Regelprojekt, das mit dem Team Server verbunden ist“ [14]

4.4. Team Server Explorer Ansicht

Die Ansicht Team Server Explorer ermöglicht es Ihnen, die Inhalte der Team Server Repositories und der Historie anzuzeigen.

Ein Kontextmenü mit den folgenden Optionen ist verfügbar:

Kontextmenü Eingang

In die Zwischenablage kopieren

Neue Verbindung

Zurück zum aktuellen Stand des

Team Servers

Beschreibung

Kopiert die Verbindungsdaten des Projekts in die Zwischenablage. Mit Strg+V kann das

Projekt in einen anderen Team Server Explorer eingefügt werden.

Anlegen einer neuen Verbindung zu einem Team Server.

Setzt die Ansicht des Team Server Explorers auf den aktuellen Stand des Team Servers zurück.

© Bosch Software Innovations GmbH 36/40

Kapitel 4. Referenzen

Kontextmenü Eingang

Editieren der Verbindung

Herunterladen

Online gehen

Offline gehen

Löschen

Symbol

Details

Revisionen

Änderungsprotokoll

Seite

Beschreibung

Editieren der Festlegungen (wie Host, Benutzernamen oder Passwort) von einer existierenden Verbindung zu einem Team Server. Diese Option ist nur verfügbar, wenn Sie rechts auf eine Team Server Verbindung klicken (Top-Level Elemente).

Herunterladen eines existierenden Projektes von einem Team Server Repository. Diese

Option ist nur verfügbar, wenn Sie rechts auf ein Projekt klicken.

Setzt die Team Server Verbindung in den Online Modus. Sie können nur Änderungen an

Projekten vollziehen, falls der Team Server dies erlaubt.

Setzt die Team Server Verbindung in den Offline Modus. Sie können keine Änderungen an Projekten machen, ohne den Team Server anzusprechen.

Löscht die Ressourcen vom Repository.

Beschreibung

Zum aktuellen Stand (der neueste Inhalt) im Repository gehen.

Anzeigen des Stands des Repository zu einem früheren Zeitpunkt.

Zu einem bestimmten Entwicklungsstand gehen

Anzeigen des Stands des Repository zu einem späteren Zeitpunkt.

Eine Ebene höher gehen (nachdem Sie den Gehe In Menüpunkt verwendet haben).

Anlegen einer neuen Team Server Verbindung.

Importiert ein neues Projekt von einem Team Server in den lokalen Arbeitsbereich.

Beschreibung

Zeigt detaillierte Informationen über das selektierte Element im Team Server Explorer an.

Listet alle Revisionen der selektierten Ressource auf.

Zeigt alle Änderungen die von Benutzern an der selektierten Ressource und deren Kinder gemacht wurden.

Option

Gehe zu

Zusammengehörende Anleitungen.

Abschnitt 2.3, „Überblick“ [3]

Beschreibung

Wählen Sie einen Entwicklungsstand, zu dem Sie gehen wollen

© Bosch Software Innovations GmbH 37/40

Kapitel 4. Referenzen

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.2, „Definieren einer Team Server Verbindung“ [10]

Abschnitt 3.3, „Herunterladen eines Regelprojekts vom Team Server“ [11]

Abschnitt 3.19, „Abkoppeln eines Projektes vom Team Server“ [29]

4.5. Dialog zum Wiederherstellen von gelöschten Ressourcen

Dieser Dialog erlaubt es Ihnen gelöschte Ressourcen wiederherzustellen:

Option

Auswahl der gelöschten Ressource

Auswahl der Revision

Beschreibung

Sie können eine Ressource die Sie wiederherstellen möchten auswählen.

Wählen Sie die Revision aus die Sie wiederherstellen möchten. Der Inhalt der Revision wird im unteren Bereich angezeigt.

Zusammengehörende Aufgaben.

© Bosch Software Innovations GmbH 38/40

Kapitel 4. Referenzen

Abschnitt 3.14, „Wiederherstellen von gelöschten Ressourcen“ [23]

4.6. Benutzervorgaben

In den Benutzervorgaben gibt es Visual Rules Team Server bezogene Festlegungen. Wählen Sie Fenster >

Benutzervorgaben und dann navigieren Sie zu Team > Visual Rules Team Server.

Automatisch senden

Option Beschreibung

Wenn dies angekreuzt ist, werden Ihre Änderungen automatisch nach einer kurzen Zeit publiziert. Wenn dies nicht angekreuzt ist, müssen Sie diese manuell publizieren, indem

Sie die Knöpfe in der Team Server Aktivitäten Sicht verwenden. Manuelles Publizieren wird empfohlen, weil es Ihnen einen konsistenten Zustand Ihrer Änderungen ermöglicht, bevor Ihre Änderungen publiziert werden.

Dies spezifiziert das Zeitintervall (in Sekunden) nachdem Visual Rule Modeler automatisch die Ansicht Team Server Activities aktualisiert.

Aktualisierungsintervall für Aktivitäten Sicht (sec)

Entsperre Ressourcen vor dem

Löschen eines

Projekts

Bestätigung anfordern, wenn

Ressource(n) ignoriert werden sollen

Index Intervall für

über den Team

Server veteilte

Bibliotheken (sek)

Wenn ein Regelprojekt von Ihrem Arbeitsbereich gelöscht wird, das auf dem Team Ser-

ver gemeinsam benutzt wird, können enthaltene Ressourcen eventuell für andere Nutzer noch gesperrt sein. Hier kann folgendes spezifiziert werden: Immer: Die Resourcen werden in jedem Fall entsperrt, Nie: Die Resourcen werden in keinem Fall entsperrt, Benut-

zereingabe: Ein Dialog erscheint, der Ihnen ermöglicht, im Einzelfall zu entscheiden, ob die Ressourcen entsperrt werden oder nicht.

Wenn Ressourcen vom Team Server ignoriert werden sollen, kann ein Dialog erscheinen, der eine Bestätigung dieser Aktion erfordert. Hier kann folgendes spezifiziert werden: Immer: Der Dialog erscheint, Nie: Der Dialog erscheint nicht.

Der Visual Rules Modeler führt eine Liste der Bibliotheken der Visual Rules Team Ser-

ver, mit denen er verbunden ist. Diese Liste wird regelmäßig im hier angegeben Zeitabstand aktualisiert. Der Standardwert beträgt 120 Sekunden.

Zusammengehörende Aufgaben.

Abschnitt 3.6, „Publizieren von Änderungen“ [17]

© Bosch Software Innovations GmbH 39/40

Kapitel 4. Referenzen

Zusammengehörende Referenzen.

Abschnitt 4.3, „Team Server Aktivitäten Sicht“ [35]

© Bosch Software Innovations GmbH 40/40

Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement

Table of contents