Dexcom G5 Mobile User`s Guide

Dexcom G5 Mobile User`s Guide
SYSTEM ZUR KONTINUIERLICHEN
GLUKOSEÜBERWACHUNG
Bedienungsanleitung
WICHTIGE BENUTZERINFORMATIONEN
Werden das Dexcom G5 Mobile CGM-System und seine Bestandteile nicht gemäß
Gebrauchsanweisung und unter Berücksichtigung aller Indikationen, Kontraindikationen,
Warnungen, Vorsichtshinweise und -maßnahmen verwendet, können schwere hypoglykämische
oder hyperglykämische Episoden (Episoden mit extrem niedrigem oder hohem
Blutzuckerspiegel) auftreten und/oder es können Behandlungsentscheidungen getroffen
werden, die Verletzungen nach sich ziehen. Wenn die Glukosewarnungen und -messwerte,
die Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System ausgibt, nicht mit Ihren Symptomen oder Erwartungen
übereinstimmen, verwenden Sie einen an der Fingerbeere gemessenen Blutzuckermesswert
Ihres Blutzuckermessgeräts, um Behandlungsentscheidungen zu treffen. Suchen Sie
gegebenenfalls einen Arzt auf.
Bitte lesen Sie die Produktanweisungen, bevor Sie Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System
verwenden. Indikationen, Kontraindikationen, Warnungen, Vorsichtsmaßnahmen, Warnhinweise
und andere wichtige Bedienungsinformationen finden Sie in den Produktanweisungen, die
im Dexcom G5 Mobile CGM-System enthalten sind oder diesem beiliegen. Besprechen Sie mit
Ihrem Arzt, wie Sie die Informationen, die Ihr Dexcom G5 Mobile System Ihnen anzeigt, im Sinne
Ihres Diabetesmanagements verwenden müssen. Die Produktanweisungen enthalten wichtige
Informationen zur Problembehebung und zu den Leistungsmerkmalen des Dexcom G5 Mobile
CGM-Systems.
WICHTIGE KONTAKTPERSONEN UND TELEFONNUMMERN
Dexcom-Website: dexcom.com
Seriennummer (SN) Ihres Senders:_________________________________________________
Seriennummer Ihres Empfängers: _________________________________________________
Ihr ärztlicher Betreuer:__________________________________________________________
Nächstes Krankenhaus:_________________________________________________________
Ihr Dexcom-Vertriebspartner vor Ort: _______________________________________________
Sonstige Bemerkungen:_________________________________________________________
__________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________
Inhaltsverzeichnis
1. Teil: Erste Schritte
Kapitel 1 – Erste Schritte mit Ihrem System
zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung
(CGM) Dexcom G5™ Mobile
5
1.1Einleitung................................................. 5
1.2 Ressourcen zum Selbststudium................ 6
Kapitel 2 – Indikationen und
Sicherheitserklärung9
2.1Einleitung................................................. 9
2.2 Wichtige Benutzerinformationen............... 9
2.3 Überblick über die
Sicherheitserklärungen........................... 10
2. Teil: Ihr G5 – Die Grundlagen
Kapitel 3 – Was ist das Dexcom G5 Mobile
CGM-System?21
3.1 Beschreibung des Systems..................... 21
3.2 Das Dexcom G5 Mobile CGM-System..... 21
3.3 Was ist neu beim Dexcom G5 Mobile
CGM-System?........................................ 23
3.4Systemdaten.......................................... 24
3.5Systemkomponenten.............................. 24
3.6 Smart-Gerät – Überblick......................... 33
Kapitel 4 – Einstellen Ihrer Anzeigegeräte 35
4.1Einleitung............................................... 35
4.2 Warum verschiedene
Überwachungsmethoden?...................... 35
4.3 Dexcom G5 Mobile App.......................... 36
4.4 Dexcom G5 Mobile Empfänger............... 47
Kapitel 5 – Starten einer Sensor-Sitzung:
Einführen von Sensor, Sender und Starten
Ihrer Sitzung
53
5.1Überblick................................................ 53
5.2 Vorbereitung auf das Einführen des
Sensors.................................................. 54
5.3 Auswahl der Einführstelle....................... 57
5.4
5.5
5.6
5.7
5.8
Einführen Ihres Sensors.......................... 58
Befestigen Ihres Senders........................ 62
Loser Sensorhalter................................. 64
Starten Ihrer Sensorsitzung.................... 65
Tipps zu Bluetooth® für Ihren
Empfänger............................................. 69
5.9 Aufwärmphase für die Sensor-Sitzung.... 72
Kapitel 6 – Kalibrierung
75
6.1Einleitung............................................... 75
6.2 Kalibrierung – Überblick......................... 76
6.3 Wann muss kalibriert werden................. 77
6.4 Eingabeaufforderungen zur
Kalibrierung............................................ 78
6.5 Vorbereitung auf die Kalibrierung............ 82
6.6 Auf die Plätze! Fertig! Kalibrieren!........... 82
6.7Kalibrierungsfehler................................. 88
Kapitel 7 – Beenden Ihrer Sensor-Sitzung
und Sender-Sitzung
91
7.1Einleitung............................................... 91
7.2 Beenden Ihrer Sensor-Sitzung................ 91
7.3 Entfernen des Sensorhalters und
des Senders......................................... 105
7.4 Ende der Senderbatterie-Lebensdauer....107
3. Teil: Nächste Schritte – Optimale
Nutzung Ihres Dexcom® CGM
Kapitel 8 – Startbildschirm, Trendpfeile
und Fehler
115
8.1 Startbildschirme – Einleitung................ 115
8.2 Startbildschirm – Überblick.................. 115
8.3Trendpfeile........................................... 126
8.4Fehlermeldungen................................. 127
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Inhaltsverzeichnis
1
Kapitel 9 – Auswirkungen täglicher
Ereignisse auf Ihre Glukosetrends
und -muster
133
9.1Einleitung............................................. 133
9.2 Was ist ein Ereignis?............................ 133
9.3 Eingabe von Ereignissen....................... 142
9.4 Anzeige von Ereignissen....................... 150
Kapitel 10 – Alarm und Warnungen bei
niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten 153
10.1Einleitung............................................. 153
10.2 Was sind Alarm und Warnungen?......... 154
10.3Verstehen von Alarm und
Warnungen........................................... 155
10.4App: Empfohlene Einstellungen
für Alarm/Warnung............................... 161
10.5Empfänger: Standard-Signaltöne
und -Vibrationen................................... 162
10.6 Abschalten des Alarms/der
Warnungen........................................... 166
Kapitel 11 – Unterwegs mit G5:
Individuelle Anpassung Ihres
Alarms/Ihrer Warnungen
169
11.1Einleitung............................................. 169
11.2 Änderung von Alarm und Warnungen
in der App............................................. 170
11.3 Änderung von Alarm und Warnungen
am Empfänger...................................... 181
Kapitel 12 – Heranziehen des
Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei
Behandlungsentscheidungen189
12.1Einleitung............................................. 189
12.2Die Bedeutung der Informationen des
Dexcom G5 Mobile CGM-Systems für
Behandlungsentscheidungen................ 190
12.3Treffen von
Behandlungsentscheidungen................ 192
12.4Erstellen persönlicher Richtlinien.......... 203
12.5Was man bei CGMBehandlungsentscheidungen
tun und nicht tun sollte......................... 206
12.6Sie entscheiden!................................... 207
4. Teil: Sonstige Informationen zu G5
Kapitel 13 – Garantie: Das
Kleingedruckte215
13.1Einleitung............................................. 215
13.2Garantieinformationen des
Empfängers.......................................... 215
13.3Garantieinformationen des Senders...... 217
Kapitel 14 – Pflege Ihres Dexcom
G5 Mobile CGM-Systems
219
14.1Einleitung............................................. 219
14.2 Grundlagen der Wartung....................... 220
14.3Reinigung und Desinfektion
des Systems......................................... 224
14.4Lagerung.............................................. 226
14.5Überprüfung der App- und
Empfänger-Informationen..................... 227
14.6Entsorgung des Systems...................... 228
Kapitel 15 – Technische Daten
229
15.1Leistungsdaten des Geräts................... 229
15.2Produktdaten........................................ 229
Kapitel 16 – Problembehebung
239
16.1Einleitung............................................. 239
16.2Problembehebung................................ 240
Kapitel 17 – Symbole auf den
Verpackungsetiketten251
17.1Symbole auf den
Verpackungsetiketten........................... 251
5. Teil
Glossar255
Index259
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Inhaltsverzeichnis
2
ERSTE SCHRITTE
•
Erste Schritte mit Ihrem Dexcom G5 Mobile
•
Indikationen und Sicherheitserklärung
Diese Seite wurde absichtlich frei gelassen.
Kapitel 1
Erste Schritte:
Erste Schritte mit Ihrem System zur
kontinuierlichen Glukoseüberwachung (CGM)
Dexcom G5™ Mobile
1.1 Einleitung
Willkommen in der Dexcom G5 Mobile Familie!
Wir freuen uns, dass Sie sich für uns entschieden haben, um Ihren Diabetes zu kontrollieren. Das
Dexcom G5 Mobile CGM-System zur kontinuierlichen Gewebeglukoseüberwachung (CGM) erspart
Ihnen, fortwährend Messungen an der Fingerbeere vorzunehmen. Aber wie wird das Dexcom G5 Mobile
CGM-System genutzt? Welche Funktionen hat es? Müssen Sie bestimmte Dinge vermeiden? Können Sie
unabhängig vom CGM Dosierungen abgeben?
Wo sollten Sie anfangen?
In diesem Kapitel erhalten Sie die ersten Antworten auf diese und viele andere Fragen.
Nach diesem Kapitel können Sie Folgendes:
• Verschiedene Schulungs-Ressourcen beschreiben
• Schulungsprogramme zur Verwendung eines Echtzeit-CGM im Rahmen Ihres
Diabetesmanagements finden
• Schritt-für-Schritt-Anleitungen für das Dexcom G5 Mobile System finden
• Die Bedienungsanleitung nutzen
Wir haben eine Vielzahl von Ressourcen, um Ihnen zu helfen, Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System
optimal zu nutzen.
Vor dem Start – Lernen, wie man lernt
Das Verstehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems ist Ihr erster Schritt für ein erfolgreiches CGMErlebnis. Bevor Sie das System nutzen, machen Sie sich damit vertraut.
Es gibt eine Vielzahl von Ressourcen zum Selbststudium, die Ihnen dabei helfen, das Dexcom G5 Mobile
CGM System zu verstehen:
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Erste Schritte mit Ihrem System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung (CGM) Dexcom G5™ Mobile
5
1.Schulungsprogramme
2.Kurzanleitung
3.Bedienungsanleitung
Bevor Sie Ihr neues CGM-System verwenden, sollten Sie unbedingt die von Ihnen gewählte Ressource
durcharbeiten.
1.2 Ressourcen zum Selbststudium
Schulungsprogramme
Gemeinsam mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen zeigen Ihnen unsere Schulungsprogramme, wie
Ihnen Echtzeit-CGM bei Ihrem täglichen Diabetesmanagement helfen kann. Nachfolgend werden
Schulungsprogramme aufgelistet und es wird erklärt, wie darauf zugegriffen wird.
Erste Schritte mit Ihrem Dexcom CGM
Konzpiert für Personen, die noch nie ein Dexcom CGM verwendet haben. In diesem Schulungsprogramm
erfahren Sie, was Sie in der ersten Woche erwartet, und es enthält Links zu Schritt-für-Schritt-Videos zu
Einführung des Sensors, Kalibrierungen, Beenden einer Sensor-Sitzung usw.
Weitere Schritte mit Ihrem Dexcom CGM
Haben Sie gerade die ersten Schritte absolviert oder wissen bereits, welche Vorteile ein CGM für Sie
hat? In diesem Schulungsprogramm werden das Ablesen von Trends und einige erweiterte Funktionen
einschließlich unserer Berichtswerkzeuge erläutert.
Offline-Schulungsprogramme
Sie müssen nicht mit dem Internet verbunden sein, um unsere Schulungsprogramme anzusehen, sie
sind offline verfügbar.
Zugriff auf Offline-Schulungsprogramme:
•USB-Karte
○ In der Verpackung des Empfängers
Ressourcen in Papierform zum Dexcom G5 Mobile
Kurzanleitung
Die Kurzanleitung des DexcomG5 Mobile CGM-Systems ist eine Ergänzung der Schulungsprogramme
mit denselben Schritt-für-Schritt-Anweisungen in Druckform bzw. innerhalb der App.
Ein Vorteil der Kurzanleitung ist, dass Sie sie zusammen mit den Videos verwenden und Einträge
vornehmen können!
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Erste Schritte mit Ihrem System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung (CGM) Dexcom G5™ Mobile
6
Zugriff auf die Kurzanleitung:
• Verpackung des Empfängers
○Broschüre
Sowohl die Schulungsprogramme als auch die Kurzanleitung geben Ihnen einen schnellen Überblick
über das Dexcom G5 Mobile CGM-System. Was sollten Sie jedoch tun, wenn Sie detailliertere
Informationen benötigen?
Bedienungsanleitung
Das Nachschlagewerk für Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System!
In dieser Bedienungsanleitung finden Sie einen umfassenden Überblick über das System, mit Details zu
den Funktionen, wichtigen Sicherheitsinformationen und vielem mehr.
Die Bedienungsanleitung des Dexcom G5 Mobile Systems besteht aus fünf einzelnen Teilen:
1. Teil: Erste Schritte
1. Lernen, wie man etwas über das Dexcom G5 Mobile CGM System erfährt
2. Indikationen und Sicherheitserklärung
2. Teil: Ihr G5 – Die Grundlagen
1. Einleitung zum Dexcom G5 Mobile CGM System
2. Auswahl und Einstellung Ihres/Ihrer Anzeigegerät(e)
3. Starten einer Sensor-Sitzung: Einführen von Sensor und Sender
4.Kalibrierung
5. Beenden einer Sensor-Sitzung
3. Teil: Weitere Schritte! Optimale Nutzung Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems
Wenn Sie mit den Grundlagen fertig sind, erfahren Sie, wie Sie den Nutzen der Funktionen des Dexcom
G5 Mobile CGM-Systems maximieren:
1. Ablesen der Trenddiagramm-Bildschirme und Erkennung von Trends
2.Ereignisse
3. Alarm und Warnungen
4. Signaltöne für Alarm, Warnungen und Systemmeldungen
5. Zugriff auf gespeicherte Glukosetrendberichte
6.Behandlungsentscheidungen
4. Teil: Sie sorgen für Ihr G5 und es sorgt für Sie!
Wartung des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems:
1.Garantie
2. Wartung des Systems
3. Technische Daten
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Erste Schritte mit Ihrem System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung (CGM) Dexcom G5™ Mobile
7
4.Problembehebung
5. Symbole auf de Verpackungsetiketten
5. Teil
1.Glossar
2.Index
Nutzung Ihrer Bedienungsanleitung
Alle Kapitel der Bedienungsanleitung des DexcomG5 Mobile CGM-Systems sind gleich strukturiert:
Am Anfang jedes Kapitels wird angegeben, wozu Sie nach dem Durchlesen in der Lage sein werden.
Danach folgt der Inhalt des Kapitels. Am Ende finden Sie eine wiederholende Zusammenfassung des
Inhalts und einen Ausblick auf das nächste Kapitel.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Erste Schritte mit Ihrem System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung (CGM) Dexcom G5™ Mobile
8
Kapitel 2
Erste Schritte:
Indikationen und Sicherheitserklärung
2.1 Einleitung
Wir möchten, dass das Dexcom G5 Mobile CGM-System ein hilfreiches Werkzeug für Ihr
Diabetesmanagement ist. Wie bei jedem System gibt es Schritte, die für eine optimale Nutzung
notwendig sind. Sie möchten sicherlich so bald wie möglich beginnen, sollten jedoch wissen, dass
es besser sein könnte, zu warten, falls Sie gerade Medikamente mit Paracetamol/Acetaminophen
eingenommen haben. Wussten Sie, dass die Einnahme von Paracetamol/Acetaminophen
kontraindiziert ist?
In diesem Kapitel werden Sie einige wichtige Dinge kennenlernen, die möglicherweise einer optimalen
CGM-Erfahrung entgegenstehen oder bei mangelnder Vorsicht sogar Sie oder das System schädigen
können. Sie werden außerdem erfahren, was eine Kontraindikation ist!
2.2 Wichtige Benutzerinformationen
Für jeden Teil Ihres Systems gibt es Anweisungen einschließlich Indikationen, Kontraindikationen,
Warnungen, Vorsichtsmaßnahmen und andere wichtige Benutzerinformationen. Lesen Sie bitte die
Anweisungen für jeden Teil des Systems in unserer Bedienungsanleitung durch, bevor Sie das Dexcom
G5 Mobile CGM-System verwenden.
Dieses Kapitel müssen Sie unbedingt lesen. Es hilft Ihnen dabei, das Dexcom G5 Mobile CGM-System
sicher zu nutzen und behandelt Folgendes:
• Was ist eine Sicherheitserklärung?
○○ Erklärung des Unterschieds zwischen einer Indikation und einer Kontraindikation
○○ Erklärung der Bedeutung von Warnungen
○○ Definition von Vorsichtsmaßnahmen
• Überblick über die Sicherheitserklärung
Wir werden mit den Definitionen beginnen und danach die Sicherheitserklärungen aufgeschlüsselt nach
Systemkomponenten betrachten.
Sicherheitserklärung
Eine Sicherheitserklärung ist eine kurze Erklärung zu den Indikationen, wichtigen Warnungen,
Vorsichtsmaßnahmen oder Kontraindikationen (wann eine Verwendung zu Vermeiden ist) des Dexcom
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Indikationen und Sicherheitserklärung
9
G5 Mobile CGM Systems. Die Sicherheitserklärungen dienen dazu, Sie und das System bei der
Verwendung Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems zu schützen:
1)Indikationen
Wie, zu welchen Zwecken und unter welchen Bedingungen Sie das Dexcom G5 Mobile CGM-System
verwenden sollten. Indikationen informieren Sie darüber, wer das Dexcom G5 Mobile CGM-System
verwenden sollte und wann? Indikationen sind das Wer, Was und Warum des Dexcom G5 Mobile
CGM-Systems
2)Kontraindikationen
Kontraindikationen informieren Sie darüber, wann Sie das Dexcom G5 Mobile CGM-System nicht
verwenden dürfen. Wenn es in diesen Situationen verwendet wird, können Sie oder das System
geschädigt werden und die Risiken bei der Verwendung überwiegen eindeutig die Vorteile.
3)Warnung
Wichtige Gefahreninformationen: Beschreiben ernste oder lebensbedrohliche Umstände, die während
der Verwendung des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems vermieden werden müssen, ihre Folgen und
wie Gefahren abgewendet werden.
4)Vorsichtsmaßnahmen
Dinge, die Sie bei der Verwendung des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems berücksichtigen müssen,
um kleinere oder mittlere Verletzungen oder Systemschäden zu vermeiden.
2.3 Überblick über die Sicherheitserklärungen
In diesem Abschnitt finden Sie einen Überblick über alle Sicherheitserklärungen mit Angabe der Art der
Sicherheitserklärung, einer Maßnahme, einer Angabe des möglichen Schadens und der Folgen. Hier
werden Sie erfahren, was Indikationen und Kontraindikationen sind und was Sie für Ihre Sicherheit und
die Funktionstüchtigkeit des System tun müssen.
Indikationen
Das Dexcom G5 Mobile-System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung ist ein System zur Kontrolle
des Blutzuckerspiegels, das für das Management von Diabetes bei Personen ab 2 Jahren indiziert ist.
Das Dexcom G5 Mobile CGM-System wurde konzipiert, um Blutzuckermessungen an der Fingerbeere
für Diabetes-Behandlungsentscheidungen zu ersetzen.
Die Interpretation der Ergebnisse des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems sollte auf den Glukosetrends
und mehreren aufeinander folgenden Kontrollwerten beruhen. Das Dexcom G5 Mobile CGM-System
unterstützt die Erkennung von hyperglykämischen und hypoglykämischen Episoden und ermöglicht
dadurch sowohl akute als auch langfristige Therapieanpassungen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Indikationen und Sicherheitserklärung
10
Das Dexcom G5 Mobile CGM-System ist für die Verwendung durch Patienten zu Hause sowie in
medizinischen Einrichtungen vorgesehen.
Wichtige Benutzerinformationen
Werden das Dexcom G5 Mobile CGM-System und seine Bestandteile nicht gemäß Gebrauchsanweisung
und unter Berücksichtigung aller Indikationen, Kontraindikationen, Warnungen, Vorsichtshinweise
und -maßnahmen verwendet, können schwere hypoglykämische oder hyperglykämische Episoden
(Episoden mit extrem niedrigem oder hohem Blutzuckerspiegel) auftreten und/oder es können
Behandlungsentscheidungen getroffen werden, die Verletzungen nach sich ziehen. Wenn die
Glukosewarnungen und -messwerte, die Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System ausgibt, nicht mit Ihren
Symptomen oder Erwartungen übereinstimmen, verwenden Sie einen an der Fingerbeere gemessenen
Blutzuckermesswert Ihres Blutzuckermessgeräts, um Behandlungsentscheidungen zu treffen. Suchen
Sie gegebenenfalls einen Arzt auf.
Bitte lesen Sie die Produktanweisungen, bevor Sie Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System verwenden.
Indikationen, Kontraindikationen, Warnungen, Vorsichtsmaßnahmen, Warnhinweise und andere wichtige
Bedienungsinformationen finden Sie in den Produktanweisungen, die im Dexcom G5 Mobile CGMSystem enthalten sind oder diesem beiliegen. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, wie Sie die Informationen,
die Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System Ihnen anzeigt, im Sinne Ihres Diabetesmanagements
verwenden müssen. Die Produktanweisungen enthalten wichtige Informationen zur Problembehebung
und zu den Leistungsmerkmalen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems.
Kontraindikationen
MRT/CT/Diathermie
Entfernen Sie das Dexcom G5 Mobile CGM-System (Sensor, Sender und Empfänger) vor
Untersuchungen und Verfahren, bei denen Magnetresonanztomographie (MRT), Computertomographie
(CT) oder Hochfrequenzthermotherapie (Diathermie) eingesetzt werden.
Das Dexcom G5 Mobile CGM-System wurde weder im Rahmen von MRT- oder CT-Untersuchungen noch
von Diathermiebehandlungen getestet. Die Magnetfelder und die Hitze können die Komponenten des
Dexcom G5 Mobile CGM-Systems beschädigen, was zu ungenauen Blutglukosemesswerten führen oder
die Auslösung von Warnungen verhindern kann.
Medikamente
Wenn Sie paracetamol-/(acetaminophen-)haltige Medikamente einnehmen, während Sie das Dexcom
G5 Mobile CGM-System tragen, kann es zu falsch erhöhten Glukosemesswerten des Dexcom G5
Mobile CGM-Systems kommen. Die Höhe der Abweichung richtet sich nach der Menge des aktiven
Paracetamols/(Acetaminophens) im Körper und ist bei jeder Person verschieden. Verlassen Sie sich
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Indikationen und Sicherheitserklärung
11
nicht auf die vom Dexcom G5 Mobile CGM-System gemessenen CGM-Daten, wenn Sie kürzlich
Paracetamol/(Acetaminophen) eingenommen haben.
Warnhinweise
Sensorbruchstellen
Bruchstellen am Sensor müssen unbedingt beachtet werden. In seltenen Fällen können Sensoren
brechen oder sich von ihrem Halter lösen. Bricht ein Sensor und es ist kein Teil mehr außerhalb der
Haut sichtbar, versuchen Sie auf keinen Fall, den Sensor zu entfernen. Gehen Sie zum Arzt, wenn
Sie Infektions- oder Entzündungssymptome (Rötung, Schwellung oder Schmerz) an der Einführstelle
bemerken. Wenn ein Sensor bricht, teilen Sie dies bitte Ihrem Dexcom Vertreter vor Ort mit.
Verwenden Sie niemals beschädigte Produkte
Wenn Sie Schäden am Empfänger Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems oder am G5 Mobile Sender
feststellen, dürfen Sie die Geräte nicht verwenden. Andernfalls entsteht möglicherweise ein elektrisches
Sicherheitsrisiko mit Stromschlag- und Verletzungsgefahr. Darüber hinaus können Schäden an Ihrem
G5 Mobile-Empfänger oder am G5 Mobile Sender zu Funktionsstörungen des Dexcom G5 Mobile
CGM‑Systems führen.
Erstickungsgefahr
Erlauben Sie Kleinkindern niemals, ohne Aufsicht von Erwachsenen den Sensor oder Sender zu halten.
Sensor und Sender enthalten Kleinteile. Es besteht Erstickungsgefahr beim Verschlucken.
Die Nichtbeachtung der folgenden Warnhinweise kann zu schweren hypoglykämischen oder
hyperglykämischen Episoden (Episoden mit extrem niedrigem oder hohem Blutzuckerspiegel) und zu
Behandlungsentscheidungen führen, die Verletzungen nach sich ziehen:
Lesen Sie die Schulungsunterlagen
Lesen Sie die Ihrem Dexcom G5 Mobile CGM-System beiliegenden Schulungsmaterialien
sorgfältig durch, bevor Sie das System verwenden. Eine falsche Verwendung des Dexcom
G5 Mobile CGM-Systems kann dazu führen, dass Sie vom System ausgegebene Informationen
missverstehen oder die Systemleistung beeinträchtigt wird.
Behandlungsentscheidungen bei Diabetes
Gibt Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System keinen Sensor-Glukosemesswert aus, oder sind die
ausgegebenen Messwerte widersprüchlich, verwenden Sie einen an der Fingerbeere gemessenen
Blutzuckermesswert Ihres Blutzuckermessgeräts, um Behandlungsentscheidungen zu treffen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Indikationen und Sicherheitserklärung
12
Die Nichtbeachtung der folgenden Warnhinweise kann zu schweren hypoglykämischen oder
hyperglykämischen Episoden (Episoden mit extrem niedrigem oder hohem Blutzuckerspiegel) und zu
Behandlungsentscheidungen führen, die Verletzungen nach sich ziehen:
Hyper-/Hypoglykämiesymptome müssen unbedingt beachtet
werden
Ignorieren Sie keinesfalls Symptome für niedrige oder hohe Gewebeglukosewerte. Wenn
die Glukosewarnungen und -messwerte, sind nicht mit Ihren Symptomen oder Erwartungen
übereinstimmen, führen Sie eine Blutzuckerselbstmessung an der Fingerbeere durch und
verwenden Sie den Wert Ihres Blutzuckermessgeräts, um Behandlungsentscheidungen zu treffen,
oder suchen Sie unverzüglich einen Arzt auf.
Wer das System nicht verwenden darf
Für folgende Personengruppen wurde die Verwendung des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems nicht
erprobt oder zugelassen:
• Schwangere Frauen
• Dialyse-Patienten
Für Angehörige dieser Personengruppen wurde die Genauigkeit des Dexcom G5 Mobile CGMSystems nicht überprüft. Daher können die Glukosemesswerte des Systems für diese Personen
ungenau ausfallen.
Pünktliche Kalibrierung
Das Dexcom G5 Mobile CGM-System muss mindestens alle 12 Stunden kalibriert werden.
Die regelmäßige Kalibrierung trägt dazu bei, dass das Dexcom G5 Mobile CGM-System genaue
Werte liefert. Sie dürfen das Dexcom G5 Mobile CGM-System nur dann zur Stützung von
Behandlungsentscheidungen bei Diabetes verwenden, wenn Sie die Geräteanweisungen befolgt
und das Gerät alle 12 Stunden nach der Anfangskalibrierung kalibriert haben.
Einführstelle
Führen Sie die Sensorkomponenten des Dexcom G5 Mobile CGM-System ausschließlich an den
vorgesehenen Bereichen am Bauch/Abdomen (Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren) oder oberen
Gesäß (Kinder und Jugendliche zwischen 2 und 17 Jahren) ein. Platzierung und Einführung der
Sensorkomponenten des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems in anderen Bereichen sind nicht
erprobt. Wird der Sensor in anderen Bereichen platziert, kann es zu Funktionsstörungen des
Dexcom G5 Mobile CGM-Systems kommen.
Anfangskalibrierung: Daten/Alarm/Warnung
Erwarten Sie vom Dexcom G5 Mobile CGM-System Gewebeglukosewerte oder Alarme/Warnungen
erst nach dem 2-stündigen Startzeitraum. Vor Ende des 2-stündigen Startzeitraums UND
Durchführung der Anfangskalibrierung erhalten Sie vom Dexcom G5 Mobile CGM-System
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Indikationen und Sicherheitserklärung
13
K EINE Gewebeglukosewerte oder Alarme/Warnungen. Ermitteln Sie während des 2-stündigen
Startzeitraums Messwerte aus der Fingerbeere mit Ihrem Blutzuckermessgerät.
Die Nichtbeachtung der folgenden Warnhinweise kann zu schweren hypoglykämischen oder
hyperglykämischen Episoden (Episoden mit extrem niedrigem oder hohem Blutzuckerspiegel) und zu
Behandlungsentscheidungen führen, die Verletzungen nach sich ziehen:
Aufbewahrung des Sensors
Lagern Sie den Sensor während seiner gesamten Haltbarkeitsdauer bei Temperaturen zwischen
2 °C und 25 °C. Sie können den Sensor im Kühlschrank aufbewahren, wenn Ihr Kühlschrank
auf diesen Temperaturbereich eingestellt ist. Der Sensor darf nicht im Tiefkühlfach aufbewahrt
werden.
Eine unsachgemäße Lagerung des Sensors kann zu ungenauen Gewebeglukosewerten führen.
Einstellungen des Smart-Geräts
Die internen Einstellungen Ihres Smart-Geräts überschreiben alle Einstellungen der Dexcom G5
Mobile App.
Um Alarme oder Warnungen zu erhalten, müssen Sie:
• sicherstellen, dass im Menü „Einstellungen“ Ihres Smart-Geräts die Benachrichtigungen für
die G5 Mobile App aktiviert sind.
• überprüfen, dass die G5 Mobile App nicht von Ihrem Smart-Gerät beendet wurde.
• Damit die G5 Mobile App richtig funktioniert, muss die Bluetooth®-Funktion Ihres SmartGeräts aktiviert sein.
• Der Ruhemodus („Nicht stören“) Ihres Smart-Geräts muss (sofern vorhanden) ausgeschaltet
sein.
• Starten Sie die G5 Mobile App neu, nachdem Sie Ihr Smart-Gerät erneut gestartet haben.
• Stellen Sie auf Ihrem Smart-Gerät eine Lautstärke ein, die Sie nicht überhören können.
• Schließen Sie niemals die G5 Mobile App, sondern führen Sie sie immer im Hintergrund aus.
Wenn die Einstellungen auf Ihrem intelligenten Gerät falsch sind, funktioniert Ihr Dexcom G5
Mobile CGM-System möglicherweise nicht korrekt.
Das Vibrationssignal bei Alarmen/Warnungen des Dexcom G5 Mobile CGM-System ist identisch
mit dem anderer Apps mit Vibrationsfunktion auf Ihrem Smart-Gerät. Medizingeräte-Apps wie die
Dexcom G5 Mobile CGM-System-App haben keine Priorität gegenüber den anderen Funktionen
Ihres Smart-Geräts. Ob ein Vibrationssignal von Ihrer Dexcom G5 Mobile CGM-System-App oder
einer anderen App erzeugt wurde, können Sie daher nur feststellen, indem Sie auf den Bildschirm
Ihres Smart-Geräts schauen.
Alarm oder Warnung verpasst?
Solange ein Kopfhörer angeschlossen ist, können Sie Alarme oder Warnungen der Dexcom
G5 Mobile CGM-System-App nicht über den Lautsprecher Ihres Smart-Geräts hören.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Indikationen und Sicherheitserklärung
14
Achten Sie darauf, Ihre Kopfhörer nach Benutzung vom Smart-Gerät abzuziehen. Andernfalls hören
Sie möglicherweise Alarme oder Warnungen Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems nicht.
Vorsichtsmaßnahmen
Sensorverpackung
Verwenden Sie den G5 Mobile-Sensor nicht, wenn seine sterile Verpackung zuvor geöffnet oder
beschädigt wurde. Die Verwendung eines unsterilen Sensors stellt ein Infektionsrisiko dar.
Reinigen von Haut und Händen vor Gebrauch
Waschen Sie sich vor dem Öffnen der Sensorverpackung mit Wasser und Seife die Hände und trocknen
Sie sie gründlich ab. Sind Ihre Hände beim Einführen des Sensors nicht sauber, können Sie die
Einführstelle mit Keimen kontaminieren, was zu einer Infektion führen kann.
Reinigen Sie die Haut an der Einführstelle stets mit einer topischen antimikrobiellen Lösung wie
Isopropylalkohol, und lassen Sie die Haut trocknen, bevor Sie den Sensor einführen. Ist die Haut an der
Einführstelle nicht sauber, kann es zu Infektionen kommen. Führen Sie den Sensor erst ein, wenn die
gereinigte Fläche trocken ist, damit die Klebeigenschaft der Sensor-Haftflächen verbessert wird.
Wiederverwendbar: Nicht wegwerfen
Werfen Sie Ihren Sender nicht weg. Er ist wiederverwendbar. Für die verschiedenen Sitzungen wird
immer der gleiche Sender verwendet, bis das Ende der Batterielebensdauer erreicht ist.
Die Nichtbeachtung der folgenden Vorsichtsmaßnahmen kann zu schweren hypoglykämischen oder
hyperglykämischen Episoden (Episoden mit extrem niedrigem oder hohem Blutzuckerspiegel) und zu
Behandlungsentscheidungen führen, die Verletzungen nach sich ziehen:
Seien Sie genau – und schnell
Zum Kalibrieren des Systems geben Sie innerhalb von fünf Minuten nach einer sorgfältig
durchgeführten Blutzuckermessung an der Fingerbeere den genauen Blutzuckermesswert ein, der
auf dem Blutzuckermessgerät angezeigt wird.
Geben Sie zur Kalibrierung nicht den mit Sensor gemessenen Gewebeglukosewert des Dexcom G5
Mobile CGM-Systems ein. Werden ungenaue Glukosewerte, Glukosewerte, nach deren Messung
mehr als 5 Minuten vergangen sind, oder vom Sensor stammende Glukosemesswerte eingegeben,
kann die Sensorleistung beeinträchtigt werden.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Indikationen und Sicherheitserklärung
15
Die Nichtbeachtung der folgenden Vorsichtsmaßnahmen kann zu schweren hypoglykämischen oder
hyperglykämischen Episoden (Episoden mit extrem niedrigem oder hohem Blutzuckerspiegel) und zu
Behandlungsentscheidungen führen, die Verletzungen nach sich ziehen:
Behandlungsentscheidungen
Stützen Sie sich bei Diabetes-Behandlungsentscheidungen auf die Kombination des mit
Sensor gemessenen Gewebeglukosewerts, des Trendpfeils, des Trenddiagramms und/oder der
umsetzbaren Warnungen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems.
Ablaufdatum
Verwenden Sie keine Dexcom G5 Mobile CGM-Sensoren, deren Haltbarkeitsdatum abgelaufen
ist. Bestätigen Sie vor dem Einführen eines Sensors das auf der Verpackung angegebene
Haltbarkeitsdatum im Format JJJJ-MM-TT.
Verwenden Sie keine Sensoren, deren Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist, da sonst die
Glukosemesswerte des Sensors falsch ausfallen können.
Einführen des Sensors
Verwenden Sie die gleiche Stelle möglichst nicht wiederholt für das Einführen des Sensors.
Wechseln Sie die Sensor-Einführstellen und verwenden Sie auf keinen Fall die gleiche Stelle
für zwei aufeinander folgende Sensorsitzungen. Durch wiederholtes Verwenden derselben
Einführstelle kann es zu Hautreizungen und Vernarbungen kommen.
Führen Sie den Sensor nicht in Bereiche, die häufig gestoßen oder gedrückt werden, oder in
Hautbereiche mit Narben, Tätowierungen oder Reizungen ein. Diese Bereiche sind nicht zur
Glukosemessung geeignet. Das Einführen in diese Bereiche kann die Messgenauigkeit des
Sensors beeinträchtigen.
Injizieren Sie kein Insulin und platzieren Sie keine Insulinpumpen-Infusion innerhalb eines Radius
von 7,5 cm um den Sensor, da das Insulin die Sensorleistung beeinträchtigen kann.
Verwenden Sie die vorgesehenen Sender, Empfänger und Sensoren.
Die Sender und Empfänger verschiedener Generationen von Dexcom Systemen zur
kontinuierlichen Glukoseüberwachung sind untereinander nicht austauschbar.
Sender und Empfänger des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems sind nicht mit den Sendern und
Empfängern des Dexcom G4® PLATINUM CGM-Systems kompatibel. Das Dexcom G5 Mobile
CGM-System funktioniert nicht, wenn Sie Sender- und Empfängerkomponenten verschiedener
Generationen miteinander verwenden.
Sie können mit Ihrem Dexcom G5 Mobile CGM-System entweder einen G4 PLATINUM Sensor oder
einen Dexcom G5 Mobile/G4 PLATINUM Sensor verwenden.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Indikationen und Sicherheitserklärung
16
Die Nichtbeachtung der folgenden Vorsichtsmaßnahmen kann zu schweren hypoglykämischen oder
hyperglykämischen Episoden (Episoden mit extrem niedrigem oder hohem Blutzuckerspiegel) und zu
Behandlungsentscheidungen führen, die Verletzungen nach sich ziehen:
Kommunikationsreichweite
Trennen Sie Sender und Empfänger nicht weiter als 6 Meter voneinander. Der Sendebereich
zwischen Sender und Empfänger beträgt bis zu 6 m, wenn sich dazwischen keine Hindernisse
befinden. Die drahtlose Kommunikation wird durch Wasser stark behindert. Die Reichweite ist
daher viel geringer, wenn Sie sich in einem Pool, einer Badewanne, einem Wasserbett usw.
aufhalten.
Die verschiedenen Hindernistypen unterscheiden sich voneinander und wurden nicht überprüft.
Beträgt der Abstand zwischen Ihrem Sender und Ihrem Empfänger mehr als 6 m oder liegt ein
Hindernis zwischen den beiden Geräten, kann deren Kommunikation beeinträchtigt bzw. deren
Kommunikationsabstand verringert sein.
Einstellen von Alarm-/Warnbenachrichtigungen
Wenn Sie sowohl einen Empfänger als auch ein Smart-Gerät mit Ihrem Dexcom G5 Mobile
CGM-System verwenden, müssen Sie an beiden Geräten separat Einstellungen vornehmen.
Wenn Sie Einstellungen an einem Gerät vornehmen und dann das andere verwenden, erhalten
Sie möglicherweise keine Alarm- oder Warnbenachrichtigungen.
Eingeschaltet?
Ist der Empfänger bzw. ist das Smart-Gerät ausgeschaltet, werden die vom Dexcom G5 Mobile
CGM-System ausgegebenen Sensordaten, Informationen, Alarme oder Warnungen darauf nicht
angezeigt. Vergewissern Sie sich, dass die Anzeigegeräte eingeschaltet sind. Andernfalls erhalten
Sie keine Sensor-Messwerte, Alarme oder Warnungen.
Bewahren Sie den Empfänger trocken auf
Die Abdeckung des USB-Anschlusses am Empfänger sollte nicht entfernt werden, wenn das
USB‑Kabel nicht angeschlossen ist. Tauchen Sie den Empfänger nicht in Wasser.
Gelangt Wasser in den USB-Anschluss, könnte der Empfänger beschädigt werden und aufhören,
Messwerte oder Warnungen auszugeben.
Keine alternativen Messstellen
Verwenden Sie keine alternativen Blutglukose-Messstellen (Handfläche, Unterarm usw.) für die
Kalibrierung. Die an alternativen Teststellen ermittelten Blutglukosewerte können von den an der
Fingerbeere gemessenen Werten abweichen und insofern zu ungenau für die Kalibrierung sein.
Verwenden Sie für die Kalibrierung nur einen an der Fingerbeere gemessenen Blutglukosewert. An
alternativen Stellen ermittelte Blutglukosewerte können die Genauigkeit des Dexcom G5 Mobile
CGM-Systems beeinträchtigen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Indikationen und Sicherheitserklärung
17
Die Nichtbeachtung der folgenden Vorsichtsmaßnahmen kann zu schweren hypoglykämischen oder
hyperglykämischen Episoden (Episoden mit extrem niedrigem oder hohem Blutzuckerspiegel) und zu
Behandlungsentscheidungen führen, die Verletzungen nach sich ziehen:
Wann Sie nicht kalibrieren sollten
Führen Sie keine Kalibrierung durch, wenn Ihre Blutglukose stark (um mehr als 0,11 mmol/l in
der Minute) steigt oder sinkt. Führen Sie keine Kalibrierung durch, wenn der Bildschirm Ihres
Empfängers einen raschen Anstieg oder ein rasches Absinken Ihrer Blutglukose mithilfe des
Auf- oder Abwärtspfeils oder des Doppelpfeils anzeigt. Eine Kalibrierung während einer schnellen
Auf- oder Abwärtsentwicklung der Blutglukose kann die Sensorgenauigkeit beeinträchtigen.
Zusammenfassung
Sie können jetzt:
• Eine Sicherheitserklärung definieren
○○ Den Unterschied zwischen einer Indikation und einer Kontraindikation erklären
○○ Die Bedeutung von Warnungen erklären
○○ Erklären, was eine Vorsichtsmaßnahme ist
• Die Sicherheitserklärungen zusammenfassen
Wie geht es weiter?
In unserem nächsten Kapitel erhalten Sie einen allgemeinen Überblick über das Dexcom G5 Mobile
CGM-System.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Indikationen und Sicherheitserklärung
18
IHR G5 – DIE GRUNDLAGEN
•
Einleitung zum Dexcom G5 Mobile CGM System
•Ersteinstellung
•
Starten einer Sensor-Sitzung Einführen von Sensor und Sender
•Kalibrierung
•
Beenden einer Sensor-Sitzung
Diese Seite wurde absichtlich frei gelassen.
Kapitel 3
Ihr G5 – Die Grundlagen:
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
3.1 Beschreibung des Systems
Jetzt ist es an der Zeit, einen Überblick über das Dexcom G5 Mobile CGM System zu erhalten.
Nach diesem Kapitel können Sie Folgendes:
• das Dexcom G5 Mobile CGM-System erklären
• Optionen zur Anzeige von Trends erklären
• Ihre gespeicherten Messwerte finden
• Systemkomponenten erkennen
• die Funktion jedes Teils erklären
3.2 Das Dexcom G5 Mobile CGM-System
CGM
Das Dexcom G5 Mobile System zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung (CGM) ist ein medizinisches
Gerät zur Beobachtung Ihrer Glukosetrends sowie der Geschwindigkeit und Richtung Ihrer
Gewebeglukoseänderungen. Ihre mit einem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte werden
kontinuierlich bis zu 7 Tage lang alle fünf Minuten angezeigt, ohne fortwährend Messungen an der
Fingerbeere durchführen zu müssen.
Ihre Sensor-Gewebeglukosewerte werden mit einem Einwegsensor gemessen, der unter die Haut
Ihres Bauchs (Bauch bzw. oberes Gesäß bei einem Alter zwischen 2 und 17 Jahren) eingeführt wird.
Ein wiederverwendbarer Sender überträgt Ihre Daten alle fünf Minuten an Ihr Anzeigegerät.
Das Dexcom G5 Mobile CGM-System ermöglicht personalisierte Trendmeldungen und fordert Sie auf,
Maßnahmen zu ergreifen, wenn Ihre Gewebeglukosewerte zu niedrig oder zu hoch werden. Dexcom
bietet webbasierte Berichte an, die Ihre Glukosetrends und -muster widerspiegeln. Sie können diese
Berichte gemeinsam mit Ihrem Arzt bei der Entwicklung eines Diabetes-Managementplans verwenden.
Optionen zur Anzeige Ihrer Trends
Der Sender des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems funktioniert mit verschiedenen Anzeigegeräten und
gibt Ihnen die Flexibilität, eine für Sie, Ihre Situation oder Ihren Lebensstil geeignete Auswahl zu treffen:
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
21
• Dexcom G5 Mobile Empfänger
• Dexcom G5 Mobile App auf Ihrem Smart-Gerät
Das System funktioniert zwar mit verschiedenen Smart-Geräten, jedoch sind diese nicht während einer
Sensor-Sitzung austauschbar. Wählen Sie vor dem Beginn ein Smart-Gerät aus, welches Sie dann für
die gesamte Sitzung verwenden. Sie können nicht mehrere Smart-Geräte gleichzeitig verwenden, den
Empfänger jedoch während einer Sitzung mit einem Smart-Gerät kombinieren.
Das Dexcom G5 Mobile CGM-System ist das erste CGM-System, bei dem ein Smart-Gerät als
Empfänger verwendet wird. Eine Liste der kompatiblen Geräte und Betriebssysteme finden Sie unter:
dexcom.com/g5mobile/compatibility
In Kapitel 4 wird erläutert, wie Sie Ihr Smart-Gerät mit der Dexcom G5 Mobile App einrichten.
Der wichtigste Unterschied zwischen dem Descom G5 Empfänger und der Dexcom G5 App ist nicht
die angezeigte Information, sonder wie diese präsentiert wird. Nachfolgend finden Sie einige der
gemeinsam genutzten CGM-Daten und Systeminformationsfunktionen.
Beobachtung von CGM-Daten in Echtzeit
Der Empfänger und die App ermöglichen Ihnen die Beobachtung Ihrer Glukosetrends auf verschiedene
Weise. Der Startbildschirm jedes Geräts zeigt Ihren Glukosetrendbildschirm.
Anzeige des Gewebeglukosespiegels
Viele der Funktionen zur Gewebeglukoseüberwachung stimmen auf Empfänger und App überein. Ihre
Gewebeglukosewerte sind farbcodiert, um anzuzeigen, in welchem Bereich Sie sind, sodass Sie Ihren
Gewebeglukosespiegel auf einen Blick sehen können.
Farbcodierter Gewebeglukosespiegel:
• Rot – Niedrig
• Grau – Im Normalbereich
• Gelb – Hoch
Trendpfeile
Bei Glukosespiegeln geht es nicht nur um die Zahlen an sich. Das Dexcom G5 Mobile CGM-System
hat Trendpfeile, sodass Sie die Geschwindigkeit und Richtung Ihrer Gewebeglukosewerte erfahren und
proaktiv reagieren können, bevor sie zu stark steigen oder fallen.
Alarme/Warnungen
Es ist sehr wichtig, gewarnt zu werden, wenn Ihre Gewebeglukosewerte zu hoch oder niedrig sind,
zu schnell sinken oder steigen oder ein Trend hin zu einer schweren Unter- oder Überzuckerung
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
22
vorliegt. Warnungen in Form von Warnbenachrichtigungen oder einem Alarm helfen Ihnen bei der
Vermeidung zu niedriger oder hoher Werte. Der Alarm oder die Warnbenachrichtigungen halten Sie über
Ihre Glukosetrends auf dem Laufenden und bestehen aus einer Kombination von Tönen, Vibrationen
und Bildschirmen.
Es gibt eine Reihe von Warnungen jedoch nur einen Alarm: wenn Ihr Gewebeglukosespiegel unter
3,05 mmol/l fällt. Es gibt beim Einrichten von Empfänger und Smart-Gerät verschiedene Optionen zur
individuellen Anpassung.
In Kapitel 10 erfahren Sie mehr über die Alarm- und Warnfunktionen und in Kapitel 11, wie diese
individuell angepasst werden.
Anzeige Ihrer Gewebeglukosewerte
Mit dem Dexcom G5 Mobile CGM-System können Sie die mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte der letzten 1, 3, 6, 12, 24 Stunden sehen. Drücken Sie zum Anzeigen auf dem
Empfänger vom Startbildschirm aus auf die Pfeile nach oben/unten. Wenn Sie ein Smart-Gerät aufrecht
im Hochformat halten, sehen Sie die Werte der letzten 3 Stunden. Wenn Sie es zur Seite ins Querformat
drehen, können Sie Ihren Gewebeglukosespiegel der letzten 1, 3, 6, 12, 24 Stunden sehen.
In Kapitel 8 erfahren Sie mehr über die Anzeige Ihrer Glukosetrends.
3.3 Was ist neu beim Dexcom G5 Mobile
CGM‑System?
Das Dexcom G5 Mobile CGM-System hat Funktionen, die in unseren früheren Versionen nicht vorhanden
waren. Dazu zählen:
• Die Möglichkeit, Behandlungsentscheidungen basierend auf den mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerten zu treffen
• Die Dexcom G5 Mobile App für Ihr Smart-Gerät
• Aktualisierungen der Bildschirme Ihres Dexcom G5 Mobile Empfängers
• Dexcom Share™ in der Dexcom G5 Mobile App
Behandlungsentscheidungen
Eine Neuigkeit des Dexcom G5 Mobile CGM Systems ist die Möglichkeit, die mit dem Sensor
gemessenen Gewebeglukosewerte zum Treffen von Behandlungsentscheidungen einschließlich der
Insulindosis zu verwenden.
Um eine Behandlungsentscheidung zu treffen, müssen Sie wissen, welche Gewebeglukosekontrollwerte
Sie gerade haben, in welche Richtung diese sich bewegen, was Sie gegessen haben, wieviel Stress Sie
haben, wann Sie sich zuletzt körperlich betätigt haben usw. Mit den Trenddiagrammen und der Alarm-/
Warnfunktion des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems können Sie die Geschwindigkeit und Richtung Ihrer
Gewebeglukoseänderungen bestimmen und wissen ohne Messung an der Fingerbeere, ob Sie eine
Dosierung benötigen, Kohlenhydrate zu sich nehmen müssen oder nichts tun sollten.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
23
Weitere Informationen zur Verwendung Ihrer Sensor-Messwerte in Kombination mit Ihren Trendpfeilen,
Trenddiagrammen, Alarm/Warnungen zum Treffen von Behandlungsentscheidungen finden Sie in
Kapitel 12.
Verwenden Sie Ihre Blutzucker-Messwerte als Absicherung, falls Ihre CGM-Daten nicht Ihrem Befinden
entsprechen oder die Sensor-Messwerte Lücken aufweisen.
Gemeinsame Nutzung Ihrer Daten
Über eine sichere drahtlose Verbindung können Sie mit Dexcom Share Ihre mit Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte, Trends und Daten für Ihnen nahestehende Personen auf einem Smart-Gerät
sichtbar machen. Dexcom Share wird aktiviert, indem Sie auf das Freigabe-Symbol der App tippen,
einige einfache Schritte befolgen und danach bis zu fünf Personen dazu einladen, sich mit Ihnen
zu verbinden.
Nach dem Herunterladen der Dexcom Follow™ App werden diese Personen zu Followern.
Als Follower können sie Ihre mit Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte und Trends sehen sowie
Alarm/Warnungen empfangen, wenn Ihre Gewebeglukose zu niedrig oder zu hoch ist.
Sie bestimmen, was Ihr Follower sehen kann. Abhängig von Ihrer Erlaubnis erhalten Ihre Follower Ihren
Alarm bzw. Ihre Warnungen und können Ihre Trends sehen. Follower können auswählen, welche Daten
sie empfangen möchten, oder diese deaktivieren, einschließlich des Alarms/der Warnungen, der Trends
und Meldungen. Die Freigabefunktion „Share“ der Dexcom G5 Mobile App unterscheidet sich von der
Dexcom Share App in vorherigen Dexcom CGM-Systemen.
Weitere Informationen zu Share oder Follow finden Sie im Share/Follow-Benutzerhandbuch.
3.4Systemdaten
Empfänger und App informieren Sie auch über den Systemstatus. Technische Benachrichtigungen
liefern Informationen über Ihre Sensor-Sitzung und die Hardware des Systems. In jedem Kapitel
finden Sie eine Tabelle mit Eingabeaufforderungen, System- und Fehlermeldungen zum jeweiligen
Thema. Beispielsweise werden im Kapitel Kalibrierung alle Kalibrierungsmeldungen behandelt,
die angezeigt werden können.
Jetzt wissen Sie, was das Dexcom G5 Mobile CGM-System leisten kann und was es Neues gibt.
Öffnen wir nun die Verpackungen Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems, um uns alle enthaltenen
Artikel anzusehen.
3.5 Systemkomponenten
Verpackung
Das Dexcom G5 Mobile CGM-System wird Ihnen in verschiedenen Schachteln geliefert, welche Sie nach
dem Öffnen aufbewahren sollten, bis Sie den Inhalt nicht mehr benutzen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
24
Sensor
Sensorverpackung
Einwegsensor(en)
Separat erhältlich. Wird auf einem sterilen Tray bzw. in einem Beutel
geliefert.
EN
FI
IMPORTANT USER INFORMATION
TÄRKEITÄ KÄYTTÄJÄTIETOJA
Please review your user’s guide instructions
before using your continuous glucose monitoring
system. Indications, contraindications, warnings,
precautions, and other important user information
can be found in your user’s guide. Note: If you need
another copy of your user’s guide, it is available for
download at www.dexcom.com or by contacting
your local distributor.
Tutustu käyttäjän ohjekirjaan, ennen kuin käytät
jatkuvatoimista glukoosin seurantajärjestelmää.
Ohjekirjasta löytyy käyttöaiheita, vasta-aiheita,
varoituksia, varotoimia ja muita tärkeitä
käyttäjätietoja. Huomautus: Jos tarvitset toisen
käyttäjän ohjekirjan, voit ladata sen sivustolta
www.dexcom.com tai ottaa yhteyttä paikalliseen
jälleenmyyjään.
AR
‫معلومات املستخدم املهمة‬
‫الرجاء مراجعة تعليمات دليل املستخدم قبل استخدام‬
‫ ميكن العثور على دواعي‬.‫نظام رصد الغلوكوز املستمر‬
‫االستخدام وموانع االستخدام والتحذيرات والتدابير‬
‫الوقائية وغير ذلك من معلومات املستخدم الهامة في‬
‫ إذا كنت بحاجة إلى نسخة‬:‫ مالحظة‬.‫دليل املستخدم‬
‫ فيمكن تنزيلها من املوقع‬،‫أخرى من دليل املستخدم‬
‫ أو من خالل االتصال باملوزع‬www.dexcom.com
.‫احمللي لديك‬
FR
INFORMATIONS IMPORTANTES
POUR L’UTILISATEUR
Veuillez lire les instructions fournies dans le guide
de l’utilisateur avant de commencer à utiliser votre
système de contrôle continu du glucose. Le guide de
l’utilisateur contient des indications, contre-indications,
avertissements, précautions et autres informations
importantes destinées à l’utilisateur. Remarque : Si vous
avez besoin d’un exemplaire supplémentaire du guide de
l’utilisateur, celui-ci est disponible en téléchargement sur
le site www.dexcom.com ou auprès de votre distributeur
local.
CS
DŮLEŽITÉ INFORMACE
PRO UŽIVATELE
DE
WICHTIGE BENUTZERINFORMATIONEN
Před použitím systému kontinuálního monitorování
glykémie si pozorně projděte pokyny v uživatelské
příručce. Najdete v ní indikace, kontraindikace,
varování, bezpečnostní opatření a další důležité
bezpečnostní informace pro uživatele. Poznámka:
Pokud potřebujete další kopii uživatelské příručky,
můžete si ji stáhnout na stránkách www.dexcom.com
nebo se můžete obrátit na místního distributora.
Sender
Bitte lesen Sie sich die Bedienungsanleitung
durch, bevor Sie das System zur kontinuierlichen
Glukoseüberwachung verwenden. Anzeigen,
Gegenanzeigen, Warnungen, Vorsichtsmaßnahmen
und andere wichtige Benutzerinformationen finden
Sie in der Bedienungsanleitung. Hinweis: Weitere
Exemplare der Bedienungsanleitung sind als
Download bei www.dexcom.com oder von Ihrem
Vertriebshändler erhältlich.
DA
VIGTIGE BRUGEROPLYSNINGER
Gennemgå instruktionerne i brugervejledningen,
inden du anvender dit kontinuerlige glukoseovervågningssystem. Indikationer, kontraindikationer,
advarsler, forsigtighedsregler og andre vigtige
brugeroplysninger findes i brugervejledningen.
Bemærk: Du kan downloade en ny brugervejledning
på www.dexcom.com eller ved at kontakte din lokale
forhandler, hvis du har brug for en kopi mere.
HE
‫מידע חשוב למשתמש‬
‫יש לעיין בהוראות שבמדריך למשתמש לפני‬
.‫השימוש במערכת לניטור רציף של סוכר בדם‬
‫ התוויות‬,‫ניתן למצוא במדריך למשתמש התוויות‬
‫ אמצעי זהירות ומידע חשוב אחר‬,‫ אזהרות‬,‫נגד‬
‫ אם תזדקק לעותק נוסף‬:‫ הערה‬.‫בנושא שימוש‬
‫ תוכל להורידו מהכתובת‬,‫של המדריך למשתמש‬
‫ או לפנות למפיץ במקום‬www.dexcom.com
.‫מגוריך‬
HU
NL
BELANGRIJKE INFORMATIE
VOOR DE GEBRUIKER
Verpackungsbeilage
Raadpleeg de instructies in de gebruikershandleiding
voordat u het continue-glucosemonitoringsysteem gebruikt.
In de gebruikershandleiding vindt u indicaties, contraindicaties, waarschuwingen, voorzorgsmaatregelen en
andere belangrijke informatie voor de gebruiker. NB: Als u
nog een exemplaar van de gebruikershandleiding wenst,
kunt u dit downloaden op www.dexcom.com of kunt u
contact opnemen met de lokale distributeur.
FONTOS TUDNIVALÓK
A FELHASZNÁLÓK RÉSZÉRE
Kérjük, olvassa el a termékre vonatkozó használati
útmutatót, mielőtt elkezdi használni a folyamatos vércukorellenőrző rendszert. A termékére vonatkozó használati
útmutatóban megtalálja a javallatokat, ellenjavallatokat,
figyelmeztetéseket, óvintézkedéseket és a felhasználók
számára fontos egyéb információkat. Megjegyzés: Ha a
használati útmutató egy másik példányára lenne szüksége,
azt letöltheti a www.dexcom.com weboldalról, vagy vegye
fel a kapcsolatot a helyi forgalmazóval.
Senderverpackung
Wiederverwendbarer Sender
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
25
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Empfänger
Verpackung des Empfängers
Aufladbarer Empfänger
USB-Lade-Kabel und -Download-Kabel des Empfängers
Ladegerät für Steckdose
Steckdosenadapter
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
26
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Empfänger
SYSTEM ZUR KONTINUIERLICHEN
GLUKOSEÜBERWACHUNG
Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
SYSTEM ZUR KONTINUIERLICHEN
GLUKOSEÜBERWACHUNG
Intelligentes Gerät
Kurzanleitung
USB-Karte mit Schulungsprogramm
Überblick über die Systemkomponenten
In diesem Abschnitt erhalten Sie einen kurzen Überblick über jede Komponente. Genaue Angaben finden
Sie in den anschließenden Kapiteln. Detaillierte Produktdaten und technische Informationen finden Sie
in Kapitel 15.
Das Dexcom G5 Mobile CGM System besteht aus drei Hauptkomponenten.
1.Einwegsensor
2. Wiederverwendbarer Sender
3.Anzeigegeräte:
a. Aufladbarer Empfänger
b. Dexcom G5 Mobile App
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
27
i. Heruntergeladen auf Ihr Smart-Gerät
Dexcom G5 Mobile CGM-System, optional:
Dexcom Share
Sensorüberblick
Zu Ihrer Sicherheit ist der Sensor in/auf einem sterilen versiegelten Beutel bzw. Tray verpackt,
einschließlich Applikator, Sensorhalter und Sensorkabel. Beim Öffnen der Verpackung sieht Ihr Sensor
wie ein einzelner Artikel aus, es sind jedoch drei: Sensor-Applikator, Sensorhalter und Sensorkabel.
Der Applikator hilft Ihnen, das Sensorkabel in den Sensorhalter unter Ihrer Haut einzuführen. Entfernen
Sie den Applikator, nachdem Sie das Sensorkabel eingeführt haben. Das Sensorkabel befindet sich in
der Einfassung des Sensorhalters und der Sensorhalter ist mit Klebstoff an Ihrer Haut befestigt.
Das Sensorkabel besteht aus Silber und Platin mit Polymer-Membranen. Nach dem Einführen misst
das dünne und biegsame Kabel bis zu sieben Tage lang den Gewebeglukosespiegel und die Flüssigkeit
zwischen den Zellen (interstitielle Flüssigkeit).
Dieser Abschnitt soll einen schnellen Überblick liefern. Weitere Informationen zur Verwendung und
Einführung des Applikators, Sensors und Sensorkabels finden Sie in Kapitel 5.
Applikator und Sensorhalter
Kolben
Applikatorschaft
(enthält eine kleine
Einführnadel und
den Sensor)
Senderzunge
Freigabelasche
Sicherheitssperre
Manschette
Sensorhalter
Haftpflaster
Abbildung 1. Dexcom G5 Mobile Sensorapplikator und -halter
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
28
Bezeichnung
Funktion
Applikator
Enthält eine kleine Einführnadel und das Sensorkabel.
Applikatorschaft
Führt das Sensorkabel unter der Haut ein.
Einweggerät zur einmaligen Verwendung.
Wird nach dem Einführen entfernt.
Arretiert alle beweglichen Teile vor dem Einführen.
Verhindert das versehentliche Einführen des Sensors.
Sicherheitssperre
Hilfsmittel zum Entfernen des Senders nach der Sensor-Sitzung.
Wird nach dem Entfernen zur späteren Verwendung in die
Senderverpackung gelegt.
Manschette
Die Manschette entfernt die Einführnadel.
Kolben
Führt den Sensor in Ihren Körper ein.
Senderzunge
Hält den Sender sicher im Sensorhalter.
Sensorhalter
Hält den Sender und das Sensorkabel.
Sensorhalter
Wasserdicht bei korrekter Installation des Senders.
Wird nach der Sensor-Sitzung entsorgt.
Haftpflaster
Sorgt dafür, dass der Sensorhalter auf Ihrer Haut haftet.
Misst den Gewebeglukosespiegel in der Flüssigkeit zwischen Ihren Zellen.
Sensorkabel
Mit dem Sensorhalter verbunden.
Wird nach der Sitzung mit dem Halter entsorgt.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
29
Senderüberblick
Abbildung 2. Dexcom G5 Mobile Sender – Vorder- und Rückseite
HINWEIS: Die Bilder sind nur Darstellungen, Ihr Sender kann anders aussehen.
Nachdem der graue Kunstoffsender in den Sensorhalter eingerastet ist, sendet er drahtlos Ihre
Gewebeglukoseinformationen an Ihre Anzeigegeräte, d. h. Empfänger und/oder Smart-Gerät. Wenn Sie
einen neuen Sender haben, öffnen Sie die Verpackung, sobald Sie bereit sind, ihn zu verwenden.
Der Sender:
1. Ist wiederverwendbar
a. Darf nach der Sensor-Sitzung nicht entsorgt werden.
b. Nur für den Eigengebrauch, der Sender darf nicht gemeinsam genutzt werden.
2. Ist wasserdicht.
3. Kann über bis zu sechs Meter Daten an Ihr Anzeigegerät übertragen.
a. Im oder unter Wasser ist die Reichweite geringer.
4. Die Batterie hält etwa drei Monate.
a. Der Empfänger bzw. das Smart-Gerät meldet, wenn der Batterieladestand niedrig ist.
5. Seriennummer auf der Rückseite
Weitere Informationen zu Senderfunktionen und dem Einführen finden Sie in den Kapiteln 4 und 5.
Sie kennen jetzt den Sensor und Sender. Werfen wir nun einen Blick auf den Dexcom G5
Mobile Empfänger.
Dexcom G5 Mobile Empfänger
Wie Ihr Smart-Gerät so zeigt auch Ihr Empfänger Ihre mit Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte,
Trenddiagramme, Trendpfeile und Warnungen für zu hohe oder zu niedrige Gewebeglukosewerte bzw.
Dinge, die Sie wissen sollten oder tun müssen, an.
Die kleine Größe des Empfängers macht ihn unauffällig und diskret. In Kapitel 13 wird erläutert, wie die
Batterie Ihres Empfängers ausgetauscht wird.
Der Empfänger ist weder wasserresistent noch wasserdicht und kann Schaden erleiden, wenn
Feuchtigkeit eintritt. Halten Sie ihn daher fern von Flüssigkeiten oder starker Feuchtigkeit. Der MicroUSB-Anschluss sollte geschlossen bleiben, um zu verhindern, dass Flüssigkeiten und Staub in den
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
30
Empfänger gelangen. Sollte Ihr Empfänger trotzdem nass werden, überprüfen Sie, ob die Lautsprecher
und Vibrationen weiterhin funktionieren (siehe Abschnitt 11.3).
Wenn Sie gleichzeitig den Empfänger und ein Smart-Gerät verwenden möchten, müssen Sie beide
einzeln einrichten.
Nicht vergessen: Sie können während einer Sensor-Sitzung keine Kombination von Smart-Geräten
verwenden, sondern müssen ein einzelnes auswählen.
Empfängerüberblick
Was Sie sehen
Bezeichnung
Funktion
Empfänger
Gibt Ihnen über ein Display, Töne und
Vibration Informationen über Ihre
Glukosetrends.
Micro-USB-Anschluss
Stecken Sie das USB-Kabel zum
Aufladen in den Anschluss.
Abdeckung des USBAnschlusses
Schließen Sie die Abdeckung des
USB-Anschlusses nach dem Entfernen
des USB-Kabels, damit der Empfänger
sauber und trocken bleibt.
Micro-USB-Kabel
Verbindet den Empfänger mit dem
Ladegerät für die Steckdose, um die
Batterie aufzuladen.
In Kapitel 13 wird erläutert, wie die
Batterie Ihres Empfängers aufgeladen
wird.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
31
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Was Sie sehen
Bezeichnung
Netzteilstecker
Ladegerät für
Wandsteckdose
Display
Funktion
Das Netzteil verfügt über austauschbare
Stecker.
Montieren Sie den für Ihre Steckdose
geeigneten Stecker.
Lädt den Empfänger bei Verbindung mit
einer Steckdose.
Zeigt mit Sensor gemessene
Gewebeglukosewerte, Trenddiagramme
und -pfeile, Alarm/Warnungen sowie
Status der Sensor-Sitzung an.
Änderung der Einstellungen im Menü.
Lautsprecher
Gibt die Alarm-/Warntöne ab.
Navigationsrad
Pfeile und eine Taste zur Navigation in
den Menüoptionen des Empfängers und
zur Auswahl von Funktionen.
Auswahltaste
Drücken, um eine Menüoption
auszuwählen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
32
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Was Sie sehen
Bezeichnung
Funktion
Linkspfeil
Drücken, um zum vorherigen
Menüpunkt/Bildschirm oder
Startbildschirm zurückzukehren.
Rechtspfeil
Drücken, um den nächsten Menüpunkt
zu markieren.
Pfeil nach oben/unten
Drücken, um zur Auswahl von
Menüpunkten nach oben bzw. unten zu
blättern oder Werte einzustellen.
Drücken, um vom 3-StundenTrenddiagramm vor oder zurück zur 1-,
6-, 12-, 24-Stunden-Ansicht zu blättern.
3.6 Smart-Gerät – Überblick
Die Dexcom G5 Mobile App wurde für Ihr Smart-Gerät konzipiert, sodass Sie noch mehr Optionen zur
Überwachung Ihrer Glukosetrends und -muster haben. Die App ähnelt allen anderen Apps.
In dieser Bedienungsanleitung erfahren Sie nicht, wie Ihr Smart-Gerät funktioniert. Bitte wenden Sie
sich an den Kundendienst Ihres Smart-Geräts oder lesen Sie die Bedienungsanleitung des SmartGeräts, wenn Sie Hilfe benötigen.
Zusammenfassung
Sie können jetzt:
• Das Dexcom G5 Mobile CGM-System erklären
• Optionen zur Anzeige von Trends erklären
• Ihre gespeicherten Messwerte finden
• Systemkomponenten erkennen
• Die Funktion jedes Teils erklären
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
33
Weitere Schritte
Im nächsten Schritt auf dem Weg zur Nutzung Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems müssen Sie
auswählen, wie Sie Ihre mit Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte kontinuierlich erhalten möchten:
Dexcom G5 Mobile App, Dexcom G5 Mobile Empfänger oder eine Kombination.
Im nächsten Kapitel wird erklärt, wie beide eingerichtet werden!
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Was ist das Dexcom G5 Mobile CGM-System?
34
Kapitel 4
Ihr G5 – Die Grundlagen:
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
4.1 Einleitung
Im vorherigen Kapitel haben Sie einen allgemeinen Überblick über das Dexcom G5 Mobile CGMSystem erhalten und gelernt, dass Sie Ihren Gewebeglukosespiegel mit verschiedenen Anzeigegeräten
überwachen können. Jetzt müssen Sie Ihre Dexcom G5 Mobile App und Ihren Empfänger einrichten.
Nach diesem Kapitel können Sie Folgendes:
• einen Dexcom Benutzernamen und ein Passwort erstellen
• die Dexcom G5 Mobile App herunterladen
• die Dexcom G5 Mobile App mit den empfohlenen Einstellungen einrichten
• erfolgreich Ihren Dexcom G5 Mobile Empfänger einrichten
4.2 Warum verschiedene Überwachungsmethoden?
Es ist praktisch für Sie!
Durch die Möglichkeit zweier separater Kontrollsysteme, d. h. App oder Empfänger, können Sie
die für Sie praktischste Methode zur Überwachung Ihres Gewebeglukosespiegels auswählen. Kein
Speicherplatz mehr auf dem Smart-Gerät? Verwenden Sie Ihren Empfänger! Wenn Sie den Empfänger
zu Hause vergessen haben, verwenden Sie Ihr Smart-Gerät! Der Akku Ihres Smart-Geräts ist leer? Ihr
Empfänger ist zur Stelle!
Mit der Ausnahme von Dexcom Share liegt der Hauptunterschied zwischen den beiden Kontrollsystemen
nicht bei den Daten, sondern bei deren Anzeige.
Im nächsten Abschnitt werden Sie durch die Ersteinstellung der App geführt. Wie der Empfänger
eingerichtet wird, erfahren Sie in Abschnitt 4.4. Wenn Sie sowohl die mobile App als auch den
Empfänger verwenden möchten, müssen Sie beide einzeln einrichten.
Mit Abschluss der Ersteinstellung sind Sie Ihrer ersten Sensor-Sitzung einen Schritt näher gekommen!
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
35
4.3 Dexcom G5 Mobile App
Vor Ihrer ersten Sensor-Sitzung müssen Sie auswählen, welches Smart-Gerät Sie verwenden möchten.
Wie bereits im vorherigen Kapitel erwähnt, können Sie den Empfänger während einer Sitzung mit einem
einzelnen Smart-Gerät verwenden, jedoch nicht mehrere Smart-Geräte während derselben Sitzung.
Sie können die App auf Ihrem Smart-Gerät installieren, während der Ersteinstellung müssen Sie jedoch
die Seriennummer (SN) des Empfängers eingeben. Wenn Sie die SN versehentlich in mehr als einem
Smart-Gerät eingeben, werden Sie vom System gewarnt und können den Einrichtungsprozess nicht
abschließen.
Empfohlene Einstellungen des Smart-Geräts
Bluetooth ist eine drahtlose Kommunikationsverbindung zwischen Geräten (im Gegensatz zu Wi-Fi®,
bei der eine Drahtlosverbindung zwischen Geräten und dem Internet hergestellt wird). Ihr Sender
kommuniziert mit Ihrer App mittels Bluetooth® Smart! Bevor Sie beginnen, müssen Sie sicherstellen,
dass Bluetooth auf Ihrem Smart-Gerät verfügbar und aktiviert ist.
• Überprüfen Sie, während Sie Ihre Bluetooth-Einstellungen bestätigen, dass Lautlos und
Ruhemodus („Nicht stören“) deaktiviert sind. Ihre App kann diese Einstellungen nicht außer Kraft
setzen; wenn sie aktiviert sind, werden Sie den Alarm/die Warnungen verpassen.
• Nachdem Sie die Korrektheit Ihrer Einstellungen sichergestellt haben, muss noch etwas überprüft
werden. Achten Sie darauf, dass die Lautstärke Ihres Smart-Geräts laut genug eingestellt ist,
sodass Sie jeden Alarm/alle Warnungen hören.
• Überprüfen Sie, dass der Alarm/die Warnungen von Dexcom Priorität haben.
• Informationen, wie Sie die oben genannten Einstellungen vornehmen, finden Sie in der
Bedienungsanleitung Ihres Smart-Gerätes. Nachdem Sie die Korrektheit der Einstellungen Ihres
Smart-Geräts überprüft haben, können Sie als nächstes die Dexcom G5 Mobile App installieren.
• Die App muss geöffnet sein und im Hintergrund laufen. Dadurch kann sich der Akku Ihres SmartGeräts schneller entladen, stellen Sie daher sicher, dass er aufgeladen ist.
• Ändern Sie nicht die Zeit auf Ihrem Smart-Gerät, da dies zu einer falschen Zeit auf dem
Trenddiagramm führen kann und die App evtl. keine Daten mehr anzeigt.
Wenn Ihr Smart-Gerät defekt ist oder Sie es verloren haben, verwenden Sie den Empfänger, bis es
repariert oder ersetzt wurde.
Installation der Dexcom G5 Mobile App
Die Installation der App ist einfach! Laden Sie die Dexcom G5 Mobile App aus dem Store Ihres SmartGeräts herunter. Bei einem Jailbreak Ihres Smart-Devices sollten Sie die App jedoch nicht installieren.
Informationen, wie Sie die App installieren, finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Smart-Gerätes.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
36
Ersteinstellung der Dexcom G5 Mobile App
Das Einrichten Ihrer App ist einfach! Sie benötigen den Benutzernamen und das Passwort Ihres Dexcom
Kontos sowie Ihre Senderverpackung. Folgen Sie nach dem Anmelden einfach den Anweisungen
des Einrichtungsassistenten. Der Einrichtungsassistent führt Sie durch Sicherheitsinformationen,
empfohlene Einstellungen, die Eingabe der Sender-SN, die Einstellung Ihrer Werte für zu hohe/niedrige
Gewebeglukosespiegel und den Empfang von CGM-Benachrichtigungen.
Für Ihre Ersteinstellung benötigen Sie einen Dexcom Benutzernamen und ein Passwort. Sie können
diese erstellen, indem Sie Registrieren in der App antippen oder zu dexcom.com gehen.
Aber was sollten Sie tun, wenn Sie sich bei einem Schritt nicht sicher sind?
In der Dexcom App haben Sie die Möglichkeit, weitere Informationen abzufragen. Wenn
Sie sich während Ihrer Ersteinstellung nicht sicher sind, suchen Sie auf dem Bildschirm
Informationsaufforderungen. Dazu zählen u. a.: Ich verstehe nicht, Mehr erfahren oder Fragezeichen.
Tippen Sie auf die Informationsanforderung, um mehr Informationen zu erhalten.
Um die angezeigte Information wieder zu schließen, tippen Sie in der oberen rechten Ecke auf das X.
Ersteinstellung der App
Schritt
Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Begrüßungsbildschirme
1
Tippen Sie auf das Symbol der Dexcom G5 Mobile App,
um sie zu öffnen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
37
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Begrüßungsbildschirme
2
Wischen Sie über die Begrüßungsbildschirme oder
tippen Sie auf Anmelden.
Geben Sie einen bestehenden Benutzernamen und ein
Passwort ein
ODER
3
Falls Sie einen neuen Dexcom Benutzernamen und ein
Passwort benötigen,
Tippen Sie auf Registrieren.
Füllen Sie die Felder Benutzername/Passwort aus.
Tippen Sie einmal auf Anmelden.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
38
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Begrüßungsbildschirme
4
5
Tippen Sie auf Los geht‘s.
Auf den nächsten Bildschirmen werden die
Nutzungsbedingungen, Sicherheitswarnungen,
Kontraindikationen und empfohlenen Einstellungen
angezeigt.
Sobald Sie jeden Bildschirm gelesen haben, tippen Sie
auf die entsprechende Antwort, um weiterzukommen.
Tippen Sie auf Vollständige Sicherheitserklärung oder Ich
verstehe nicht, um weitere Informationen zu erhalten.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
39
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Einstellung des Alarms/der Warnungen und der Grundeinstellungen
Ihrer App
Stellen Sie Ihre Warnung bei niedrigem
Gewebeglukosewert ein.
Der Standardwert ist 4,44 mmol/l.
6
Mit dem Bildlauf können Sie einen anderen Wert
auswählen.
Tippen Sie auf Speichern, um weiterzukommen.
Nachdem Sie diese Einstellung vorgenommen haben,
erhalten Sie eine Warnung, wenn Ihre Gewebeglukose
unter den eingestellten Wert fällt.
Stellen Sie Ihre Warnung bei hohem Gewebeglukosewert
ein.
Der Standardwert ist 11,1 mmol/l.
7
Mit dem Bildlauf können Sie einen anderen Wert
auswählen.
Tippen Sie auf Speichern, um weiterzukommen.
Nachdem Sie diese Einstellung vorgenommen haben,
erhalten Sie eine Warnung, wenn Ihre Gewebeglukose
über den eingestellten Wert steigt.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
40
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Einstellung des Alarms/der Warnungen und der Grundeinstellungen
Ihrer App
Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihre Alarm-/
Warnungsbenachrichtigungen erhalten.
8a
8a
Tippen Sie auf die entsprechende Antwort, um
weiterzukommen und Ihre Benachrichtigungen
einzustellen.
Tippen Sie auf OK, um Alarm-/
Warnungsbenachrichtigungen zu erhalten.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
41
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Einstellung des Alarms/der Warnungen und der Grundeinstellungen Ihrer App
9
Auf dem nächsten Bildschirm finden Sie Empfehlungen
für die Lautstärke des Geräts, Ruhemodus („Nicht stören“)
und andere Grundeinstellungen.
Tippen Sie auf die entsprechende Antwort, um
weiterzukommen.
Verbinden/Koppeln des Senders mit der App
10
Tippen Sie auf Weiter.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
42
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Verbinden/Koppeln des Senders mit der App
11
12a
Stellen Sie sicher, dass Bluetooth aktiviert ist.
Die App wird überprüfen, ob Bluetooth „eingeschaltet“ ist.
Holen Sie die Verpackung Ihres Senders.
Tippen Sie auf Fotoaufnahme machen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
43
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Verbinden/Koppeln des Senders mit der App
Drehen Sie die Senderverpackung mit der Unterseite
nach oben und legen Sie sie mit dem/den Barcode(s)
nach oben auf eine flache Oberfläche.
12b
Zentrieren Sie den längsten Barcode innerhalb der
grünen Klammern.
HINWEIS: Das Bild ist nur eine Abbildung und entspricht
evtl. nicht genau der Rückseite der Senderverpackung.
12c
Ein Häkchen bestätigt den erfolgreichen Scan der
Sender‑SN.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
44
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Verbinden/Koppeln des Senders mit der App
13a
Wenn Sie die Scan-Vorrichtung der App nicht verwenden
können:
Tippen Sie auf Sender-SN manuell eingeben.
Verwenden Sie die Tastatur zur Eingabe der Sender-SN.
13b
Bestätigen Sie, dass die SN korrekt ist.
Tippen Sie auf Speichern.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
45
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Verbinden/Koppeln des Senders mit der App
14
Führen Sie den Sensor ein und verbinden Sie den Sender
entsprechend den Anweisungen im Video.
In Kapitel 5 finden Sie weitere Informationen.
15
Warten Sie bis zu 30 Minuten für die Herstellung der
Verbindung zwischen Smart-Gerät und Sender.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
46
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Verbinden/Koppeln des Senders mit der App
16
17
Wenn Sie dazu aufgefordert werden, tippen Sie auf
Koppeln, um die App mit dem Smart-Gerät zu koppeln.
Tippen Sie auf den Kreis für die Sensor-aufwärmphase,
um die zweistündige Aufwärmphase des Sensors zu
beginnen.
Wenn Sie den Zeitgeber der Aufwärmphase des Sensors
sehen, ist die Ersteinstellung abgeschlossen.
Gratulation!
Sollten Sie Probleme beim Einrichten der Dexcom G5 Mobile App haben, wenden Sie sich an Ihren
Dexcom-Vertriebspartner vor Ort.
Sollten Sie Probleme mit Ihrem Smart-Gerät haben, wenden Sie sich an den Kundendienst Ihres
Smart‑Geräts.
Nach Abschluss der Ersteinstellung Ihrer App müssen Sie Ihren Empfänger einrichten oder mit Kapitel 6
fortfahren, um Ihre erste Sensor-Sitzung zu starten.
4.4 Dexcom G5 Mobile Empfänger
Im vorherigen Kapitel haben Sie die Komponenten des Empfängers kennengelernt. Im Anschluss
werden die Informationen zur Ersteinstellung noch einmal aufgefrischt.
Display:
•Trenddiagramm
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
47
•Menüauswahlbildschirm
Navigationsrad:
•Auswahl
○○ Taste in der Mitte des Navigationsrads
• Die mittlere Taste ohne die Angabe „Auswahl“
○○ Drücken zum
• Einschalten des Empfängers
• Auswählen von Optionen/Funktionen
• Akzeptieren von Änderungen
• Vorwärtsblättern in Menüs/Funktionen
• Bewegen nach oben/unten
○○ Scrollen durch Trenddiagramme
○○ Markieren von Menüpunkten
○○ Verändern von Werten
•Links
○○ Zum vorherigen Menüpunkt oder Bildschirm zurückkehren
•Rechts
○○ Zum nächsten Menüpunkt oder Bildschirm gehen
Ersteinstellung des Dexcom G5 Mobile Empfängers
Drücken Sie auf Auswählen, um den Empfänger einzuschalten.
Der erste Bildschirm, der angezeigt wird, ist der Startbildschirm mit grünen, aufsteigenden Leisten.
Anschließend führt Sie ein Einrichtungsassistent durch die Schritte der Ersteinstellung. Machen Sie sich
keine Sorgen, wenn der Empfänger ein Summen oder andere Töne während dieses Prozesses abgibt.
Nach Abschluss der Ersteinstellung wird der Einrichtungsassistent nicht erneut angezeigt. Ihre
Einstellungen können immer mithilfe der Menüoptionen angepasst werden.
Die Durchführung Ihrer Ersteinstellung unterscheidet sich zwischen Empfänger und Smart-Gerät, die
Daten sind jedoch dieselben.
Eingabeaufforderungen des Einrichtungsassistenten:
•Sprache
•Zeit/Datum
• Seriennummer des Senders
○○ Rückseite des Senders
○○ Rückseite der Senderverpackung
• Einstellen der Warnung bei niedrigem Wert
• Einstellen der Warnung bei hohem Wert
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
48
Bevor Sie eine Sitzung beginnen, sollten Sie den Ladestand des Empfängerbatterie prüfen. Wenn sie
weniger als halb voll ist, folgen Sie den Ladeanweisungen in Kapitel 14.
Ersteinstellung des Empfängers
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Begrüßungsbildschirme
1
Drücken Sie auf Auswählen, um den Empfänger
einzuschalten.
2
Warten Sie.
Sprache
Wählen Sie die Sprache aus.
3
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben/unten, um die
gewünschte Sprache auszuwählen.
Drücken Sie die Auswahltaste, um die markierte
Sprache auszuwählen.
Datum/Uhrzeit
Stellen sie das Zeitformat ein.
Die Zeit kann im 24-Stunden- oder im
12-Stunden-Format (AM/PM) angezeigt werden.
4a
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben/unten, um das
gewünschte Zeitformat auszuwählen.
Drücken Sie die Auswahltaste, um die Änderung des
Zeitformats zu bestätigen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
49
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Time/Date (Datum/Zeit)
4b
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben/unten, um das Jahr zu
ändern.
Drücken Sie auf den Rechtspfeil, um weiterzukommen.
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben/unten, um den Monat
zu ändern.
Drücken Sie auf den Rechtspfeil.
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben/unten, um den Tag
zu ändern.
Drücken Sie auf den Rechtspfeil, um zur Uhrzeit zu gelangen.
HINWEIS: Das Format ist JJJJ/MM/TT.
4c
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben/unten, um die Stunden
zu ändern.
Drücken Sie auf den Rechtspfeil.
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben/unten, um die Minuten
zu ändern.
(Optional für AM/PM) Drücken Sie auf den Rechtspfeil.
(Optional für AM/PM) Drücken Sie auf den Pfeil nach
oben/unten.
Drücken Sie zum Speichern und Schließen auf Auswählen.
HINWEIS: Wenn die Batterie nach der Ersteinstellung
vollständig entleert wird, vibriert der Empfänger einmal und
Sie müssen Datum und Uhrzeit zurücksetzen.
Sender
5a
Drehen Sie die Senderverpackung mit der Unterseite nach
oben, um die SN-Nummer zu sehen.
HINWEIS: Dieses Bild ist nur eine Darstellung, die Sender-SN
ist möglicherweise an einer anderen Stelle.
Wenn die Senderverpackung nicht vorhanden ist:
5b
• Die SN ist auf der Rückseite des Senders.
HINWEIS: Das Bild dient nur zur Veranschaulichung, Ihr
Sender kann anders aussehen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
50
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Sender
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben/unten, um die
Sender-SN einzugeben.
5c
Drücken Sie auf den Rechtspfeil, um zur nächsten Zahl
zu gelangen.
Drücken Sie zum Speichern und Schließen auf
Auswählen.
Einstellen der Warnung bei niedrigem Wert
Der Standardwert ist 4,4 mmol/l.
6a
Drücken Sie auf Auswählen, um die voreingestellten
Werte zu speichern und das Fenster zu schließen.
Um den Wert zu ändern:
6b
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben/unten, um den Wert
in Schritten von 0,1 mmol/l zu ändern.
Drücken Sie zum Speichern und Schließen auf
Auswählen.
Einstellen der Warnung bei hohem Wert
Der Standardwert ist 11,1 mmol.
7a
Drücken Sie auf Auswählen, um die voreingestellten
Werte zu speichern und das Fenster zu schließen.
Um den Wert zu ändern:
7b
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben/unten, um den Wert
in Schritten von 0,1 mmol/l zu ändern.
Drücken Sie zum Speichern und Schließen auf
Auswählen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
51
Nach diesen Schritten sind Sie bereit. Sie können jetzt Ihre Sensor-Sitzung starten.
Zusammenfassung
Sie können jetzt:
• Einen Dexcom Benutzernamen und ein Passwort erstellen
• Die Dexcom G5 Mobile App herunterladen
• Die App mit den empfohlenen Einstellungen einrichten
• Erfolgreich Ihren Dexcom G5 Mobile Empfänger einrichten
Wie geht es weiter?
Sie haben jetzt die Einrichtung Ihrer App und/oder des Empfängers abgeschlossen. Der nächste Schritt
ist, eine Sensor-Sitzung zu starten.
Unabhängig von der von Ihnen gewählten Überwachungsmethode wird eine Sensor-Sitzung auf dieselbe
Weise gestartet:
1. Einführen des Sensors.
2. Einführen des Senders.
3. Koppeln des Senders mit Ihrem Gerät.
4. Zweistündige Aufwärmphase des Sensors.
5. Anfangskalibrierung.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Einstellen Ihrer Anzeigegeräte
52
Kapitel 5
Ihr G5 – Die Grundlagen:
Starten einer Sensor-Sitzung: Einführen von
Sensor, Sender und Starten Ihrer Sitzung
5.1 Überblick
Ihre Anzeigegeräte sind jetzt eingerichtet, also können Sie eine Sensor-Sitzung beginnen. Wenn Sie
zum ersten Mal einen Sensor einführen, könnte Ihnen das Video zur Einführung des Dexcom G5 Mobile
Sensors helfen, den Prozess besser zu verstehen.
Das Video zur Einführung des Dexcom G5 Mobile Sensors ist auf zwei Wegen verfügbar:
1. Über die App
2. Über die USB-Karte in der Verpackung Ihres Dexcom G5 Mobile Empfängers
Beginnen Sie nach dem Einführen des Sensors mit der Aufwärmphase des Sensors auf Ihrem SmartGerät und Empfänger. Die Aufwärmphase des Sensors dauert etwa zwei Stunden. Während dieser
Zeit gewöhnt sich Ihr Körper an den neuen Sensor, sodass bessere mit dem Sensor gemessene
Gewebeglukosewerte möglich werden. Nach der zweistündigen Aufwärmphase des Sensors müssen
Sie zwei komplette Messungen an der Fingerbeere eingeben, um die Gewebeglukosekontrollwerte des
Sensors damit zu kalibrieren (Kalibrierung wird im nächsten Kapitel erklärt).
Nehmen Sie sich unbedingt genügend Zeit, um die erste Sitzung durchzuführen. Denken Sie
daran, dass das Bluetooth Ihres Smart-Geräts mit dem Sender gekoppelt werden muss, was bis
zu 30 Minuten dauern kann. Glücklicherweise müssen Sie dabei nicht rumsitzen und warten:
Sofern das Anzeigegerät in Ihrer Nähe ist, können Sie währenddessen Ihren Tagesaktivitäten
nachgehen, im Garten arbeiten, Ihre Dexcom G5 Mobile Einstellungen personalisieren oder einer
beliebigen Aktivität nachgehen.
Halten Sie Ihr(e) Anzeigegerät(e) während der Aufwärmphase griffbereit, da darauf angezeigt wird, wie
viel Zeit vergangen ist, und Sie mit Signaltönen und einem Symbol benachrichtigt werden, wenn die
Sensor-Sitzung bereit ist für die Anfangskalibrierung.
Nach diesem Kapitel können Sie Folgendes:
• Funktionen des Sensorapplikators beschreiben
• sich korrekt auf die Einführung des Sensors vorbereiten
• die beste Stelle zum Einführen des Sensors auswählen
• Ihren Sensor korrekt einführen
• den Sender auf die Anbringung vorbereiten
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
53
• den Sender korrekt am Sensor anbringen
• erklären, was während der Aufwärmphase des Sensors geschieht
• das Countdown-Symbol erkennen
5.2 Vorbereitung auf das Einführen des Sensors
Vergewissern Sie sich vor dem Einführen eines Sensors, dass Sie alles haben, was Sie benötigen.
Manche Artikel sind in den Verpackungen des Dexcom G5 Mobile CGM Systems enthalten, andere
jedoch nicht.
In der Verpackung Ihres Dexcom G5 Mobile Systems
enthaltene Artikel
Zum Einführen des Sensors benötigen Sie den Sensor und den Sender.
Sensorapplikator
In der Sensorverpackung
Was Sie sehen
Was es ist
Sterilisierter Sensorbeutel mit wichtigen Informationen auf dem
Etikett.
Überprüfen Sie das Ablaufdatum.
Verwenden Sie den Sensor nicht nach dem Ablaufdatum.
Einweg-Sensorapplikator.
Wenn Sie die Funktion jedes Teils des Applikators kennen, wird Ihnen dies beim Einführen Ihres Sensors
helfen. In Kapitel 3 haben Sie einen Überblick über den Sensorapplikator erhalten.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
54
4. Kolben
3. Sicherheitssperre
5. Applikatorschaft
(enthält eine kleine
Einführnadel und
den Sensor)
6. Manschette
8. Senderverschluss
7. Sensorhalter
9. Freigabelasche
2. Haftpflaster
Abbildung 3. Dexcom G5 Mobile Sensorapplikator und -halter
In der folgenden Tabelle werden die Komponenten des Sensorapplikators nach Reihenfolge Ihrer
Verwendung erklärt.
Reihenfolge der
Verwendung
Name
Funktion
Zu Ihrem Schutz sterilisiert.
1
Sensorbeutel
Muss geöffnet werden, um Applikator und Sensor
zu entnehmen.
2
Haftpflaster
Befestigt den Sensor/Sender auf Ihrer Haut.
3
Sicherheitssperre
Sorgt dafür, dass der Kolben den Sensor nicht
einführt, bevor Sie bereit sind.
4
Kolben
Führt den Sensor in Ihren Körper ein.
5
Applikatorschaft
Enthält eine kleine Einführnadel und das
Sensorkabel.
Einweggerät zur einmaligen Verwendung.
Die Manschette entfernt die Einführnadel.
6
Manschette
Hilft beim Entfernen des Applikators, nachdem das
Sensorkabel eingeführt wurde.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
55
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Reihenfolge der
Verwendung
Name
Funktion
Befestigt das Sensorkabel unter der Haut.
7
Sensorhalter
8
Senderverschluss
Arretiert den Sender im Sensorhalter.
9
Freigabelasche
Lässt Sie den Applikator aus dem Sensorhalter
entfernen.
Hält den Sender.
Sender
Senderverpackung
Was Sie sehen
Was es ist
Unterseite der Verpackung mit wichtigen Informationen auf dem
Etikett.
Bewahren Sie die Verpackung auf, bis das Ende der Lebensdauer
Ihrer Senderbatterie erreicht ist.
HINWEIS: Das Bild dient nur zur Veranschaulichung, Ihre
Senderverpackung kann anders aussehen.
Wiederverwendbarer Sender.
HINWEIS: Das Bild dient nur zur Veranschaulichung, Ihr Sender kann
anders aussehen.
Im vorherigen Kapitel haben Sie Ihre Sender-SN in Ihre Anzeigegeräte eingegeben und sichergestellt,
dass Ihr Smart-Gerät und/oder Empfänger mit dem Sender gekoppelt wurde. Sie können keine SensorSitzung beginnen, wenn Ihr Sender nicht mit Ihrem Empfänger und/oder Smart-Gerät gekoppelt ist.
Nicht in den Verpackungen enthalten:
1. Alkoholtücher
2. Ihr Blutzuckermessgerät
3. Ihre Teststreifen
Überprüfen Sie, bevor Sie beginnen, Ihr Blutzuckermessgerät. Stellen Sie unter Befolgung der
Anweisungen des Herstellers sicher, dass es korrekt funktioniert und sein Datum und seine Uhrzeit mit
denen Ihres Anzeigegeräts übereinstimmen.
Achten Sie darauf, dass Ihre Teststreifen nicht abgelaufen sind und sich für Ihr Messgerät eignen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
56
Bestimmen Sie vor der Entnahme des Sensorapplikators aus seinem sterilen Beutel die beste Stelle
zum Einführen Ihres Sensors.
5.3 Auswahl der Einführstelle
Wählen Sie eine Stelle auf Ihrem Bauch aus (bei Nutzern im Alter zwischen 2 und 17 Jahren ist auch
das obere Gesäß möglich), an der der Sensor eingeführt werden soll. Die Stelle sollte über oder unter
der Gürtellinie liegen. Die besten Bereiche sind in der Regel flach, „zusammenkneifbar“ und keiner
Reibung (an der Taille, durch Gurte oder beim Schlafen) ausgesetzt.
Wenden Sie sich für weitere Informationen zur idealen Stelle für das Einsetzen des Sensors an Ihren Arzt.
Einführstellen
Stelle
Wo
Vorderseite des Körpers (Bauchbereich), ab 2 Jahren
Für Benutzer im Alter zwischen 2 und 17 Jahren:
Rückseite des Körpers (oberes Gesäß)
Was Sie tun sollten:
• Den Sensor und Applikator erst zum Zeitpunkt der Verwendung aus der sterilen Verpackung
entnehmen
• Ihn mindestens 8 cm vom Infusionsset der Insulinpumpe oder der Injektionsstelle entfernt anbringen
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
57
• Ggf. den Bereich rasieren, damit das Haftpflaster gut klebt
• Sicherstellen, dass der Bereich frei von Lotionen, Parfüms und Medikamenten ist
Was sie nicht tun sollten:
• dieselbe Stelle wiederholt zum Einführen des Sensors verwenden
• dieselbe Stelle für 2 aufeinander folgende Sensor-Sitzungen verwenden
• Stellen verwenden, an denen Knochen nahe der Hautoberfläche sind (d. h. Rippen- oder
Hüftknochen)
Wenn Sie Bedenken haben, dass der Sensorhalter evtl. nicht haften bleibt, können Sie vor dem
Einführen des Sensors die Stelle, wo er angebracht werden soll, klebriger machen, um eine gute
Haftung zu gewährleisten.
Optionale Vorbereitung der Einführstelle
Verwenden Sie optionalen Hautklebstoff (Mastisol™, SkinTac™) beim Vorbereiten Ihrer Einführstelle,
um die Haftung des Sensorhalters zu unterstützen. Tragen Sie den Hautklebstoff auf, nachdem Sie die
Einführstelle ausgewählt und gesäubert haben. Erzeugen Sie mit Kreisbewegungen ein Oval und achten
Sie darauf, dass in der Mitte kein Hautklebstoff vorhanden ist. Lassen Sie das Oval entsprechend den
Anweisungen des Hautklebstoff-Herstellers trocknen. Wenn der Klebstoff getrocknet ist, fühlt sich Ihre
Haut evtl. etwas klebrig an.
Anweisungen finden Sie in Schritt 3 der nächsten Tabelle.
HINWEIS: Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie spezifische Fragen zur Verwendung von
medizinischem Klebeband, Wischtüchern bzw. anderen Klebeprodukten in Verbindung mit der
Anwendung des Dexcom CGM-Systems haben.
5.4 Einführen Ihres Sensors
Sie haben alle Artikel zusammengetragen, die Sie zum Beginnen einer Sensor-Sitzung benötigen, sich
die Schulungsprogramme angesehen, sich mit dem Sensorapplikator vertraut gemacht und die Stelle
des Sensorhalters vorbereitet. Jetzt sind Sie bereit, Ihren Sensor einzuführen!
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
58
Schritt Abbildung
Was Sie tun müssen
Vorbereitung
1
2
Waschen Sie sich die Hände und trocknen Sie sie ab.
Reinigen Sie die Einführstelle mit Alkoholtüchern.
Lassen Sie die Stelle trocknen.
Optionaler Schritt: Hautklebstoff
Erzeugen Sie ein Oval auf der Haut.
• In der Mitte des Kreises darf kein Hautklebstoff sein.
• Lassen Sie den Hautklebstoff trocknen.
• Führen Sie den Sensor auf sauberer Haut in der
Mitte des Kreises ein.
3
4
Überprüfen Sie den Beutel: Ist er beschädigt oder bereits
geöffnet?
• Falls ja, verwenden Sie ihn nicht.
Entnehmen Sie den Sensorapplikator aus dem sterilen
Beutel.
Überprüfen Sie gründlich den Sensor, um
sicherzustellen, dass er nicht beschädigt ist.
Bewahren Sie die Sensorverpackung auf, bis die SensorSitzung abgeschlossen ist.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
59
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Anbringen des Sensorhalters
Ziehen Sie die Schutzfolie des Haftpflasters ab.
5
Berühren Sie nicht das klebende Haftpflaster.
Platzieren Sie den Sensor horizontal, nicht vertikal, auf der
Haut.
6
Bewegen Sie die Finger mehrmals um die Oberseite des
Haftpflasters herum, um das Klebeband zu befestigen.
Einführen des Sensorkabels
7
8
Halten Sie den Applikator.
Ziehen Sie die Sicherheitssperre ab.
Legen Sie die Finger einer Hand auf die Ränder des
Haftpflasters.
Drücken Sie Ihre Haut an den Enden des weißen
Haftpflasters zusammen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
60
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Einführen des Sensorkabels
Legen Sie zwei Finger direkt über die Manschette, um den
Applikator zu stabilisieren.
Setzen Sie den Daumen auf den weißen Kolben.
9
Drücken Sie den Kolben vollständig in den Applikator.
Sie hören 2 Klickgeräusche.
HINWEIS: Die Platzierung der Finger ist für eine korrekte
Einführung wichtig.
Entfernen von Applikator und Manschette
Bewegen Sie zwei Finger von über der Manschette unter die
Manschette.
Lassen Sie Ihren Daumen als Stütze auf dem weißen Kolben.
10
Ziehen Sie die Manschette vollständig in Richtung Ihres
Daumens zurück.
Sie hören 2 Klickgeräusche.
HINWEIS: Die Platzierung der Finger ist für ein korrektes
Entfernen der Nadel wichtig.
11
Halten Sie den Senderverschluss auf Ihren Körper gedrückt
fest.
Drücken Sie auf die geriffelten Freigabelaschen seitlich am
Sensorhalter.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
61
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Entfernen von Applikator und Manschette
Bewegen Sie den Applikator vorwärts und heraus, weg von
Ihrem Körper.
Befolgen Sie die örtlichen Vorschriften beim Entsorgen des
Applikators.
12
Was bleibt am Körper?
1. Sensorhalter
2. Senderverschluss
Sie haben den Sensor erfolgreich eingeführt!
Jetzt sollten noch zwei Komponenten mit Ihrem Bauch verbunden sein:
1. Der Sensorhalter
2. Der Senderverschluss
Haben Sie Probleme?
Wenn Sie zum ersten Mal einen Sensor einführen, können Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen.
Wenden Sie sich in diesem Fall an Ihren Dexcom-Vertriebspartner vor Ort.
Im nächsten Schritt wird Ihr Sender am Sensorhalter befestigt.
5.5 Befestigen Ihres Senders
Da Sie Ihren Sensor jetzt eingeführt haben, müssen Sie Ihren Sender befestigen.
Da der Sender wiederverwendbar ist, benötigen Sie keinen neuen für jede Sensor-Sitzung. Bewahren
Sie die Verpackung des Senders Ihrer aktuellen Sitzung auf. Auf dem Etikett an der Unterseite finden Sie
wichtige Informationen, die Sie evtl. benötigen, nachdem Sie den Sender eingeführt haben. Nachdem
der Sender angebracht wurde, können Sie ihn nicht entfernen, bis Ihre Sitzung beendet ist. In Kapitel 7
wird erklärt, wann und wo Ihr Sender entfernt werden muss.
Überprüfen Sie, bevor Sie Ihren Sender einführen, ob Sie die korrekte Sender-SN in Ihrem Anzeigegerät
eingegeben haben. In Kapitel 4 wird die Eingabe der Sender-SN erklärt.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
62
Schritt Abbildung
Was Sie tun müssen
Nehmen Sie den Sender aus der Verpackung.
Bewahren Sie die Verpackung auf.
1
Bewahren Sie die Sicherheitsverriegelung des
Sensorapplikators auf (hilft beim Entfernen des Senders
nach Abschluss der Sensor-Sitzung).
Holen Sie Alkoholtücher.
Wischen Sie die Rückseite des Senders mit
Alkoholtüchern ab.
Lassen Sie sie 2-3 Minuten lang trocknen.
2
Achten Sie darauf, dass die Rückseite des Senders
nicht mit Ihrer Haut in Berührung kommt.
Zerkratzen Sie die Rückseite des Senders nicht, da
dadurch seine wasserdichte Versiegelung beschädigt
werden kann.
Berühren Sie die Metallpunkte an der Unterseite des
Senders nicht.
Flache Seite nach unten.
3
Schieben Sie die kleine Seite des Senders unter den
Rand des Sensorhalters vor den geriffelten Laschen, weg
vom Senderverschluss.
Halten Sie den Sender mit den Fingern fest.
4
Drücken Sie den Senderverschluss mit der anderen
Hand nach oben und vorwärts über die breite Seite des
Senders.
Sie hören 2 Klickgeräusche.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
63
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt
Abbildung
Was Sie tun müssen
Sitzt der Sender fest?
Überprüfen Sie, bevor Sie den Senderverschluss
entfernen, dass der Sender fest sitzt.
5
Stellen Sie sicher, dass keine der Seiten des Senders aus
dem Sensorhalter gerutscht ist.
Falls er nicht komplett eingerastet ist, kann die
Verbindung schlecht sein und er ist nicht wasserdicht.
Halten Sie die Seiten des Sensorhalters mit einer
Hand fest.
6
Drehen Sie den Verschluss mit der anderen Hand weg
von Ihrem Körper.
Entfernen Sie den Verschluss.
Entfernen Sie den Sender nicht, während der
Sensorhalter mit der Haut verbunden ist.
Sie können nun fast mit der Sensor-Sitzung beginnen!
Einführen des Sensors, Anbringen des Senders und die zweistündige Aufwärmphase des Sensors sind
gleich, egal ob Sie den Empfänger oder die App verwenden.
Die restlichen Schritte unterscheiden sich zwischen App und Empfänger:
1. Mitteilung an Ihr Gerät, dass die Aufwärmphase des Sensors beginnen muss.
2. Befolgung Ihres Start-Countdowns.
5.6 Loser Sensorhalter
Der Sensorhalter sollte mit seinem eigenen Klebstoff an Ihrer Haut haften bleiben. Aufgrund der
normalen Abnutzung kann er sich jedoch lösen.
Verwenden Sie medizinisches Klebeband (wie Blenderm™, Tegaderm™, Smith & Nephew IV3000®,
3M™ Klebeband) für zusätzlichen Halt, wenn sich das Haftpflaster nach dem Einführen löst.
• Überkleben Sie das weiße Haftpflaster an allen Seiten für gleichmäßigen Halt.
• Überkleben Sie nicht den Sender oder Kunststoffteile des Sensorhalters.
• Bringen Sie kein Klebeband unter dem Sensorhalter an.
• Hinterlassen Sie keine Substanz an der Haut, wo Sie den Sensor einführen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
64
Abbildung 4. Korrekte Verwendung des Klebebands für zusätzlichen Halt
5.7 Starten Ihrer Sensorsitzung
Wenn Sie sowohl den Empfänger als auch die App verwenden möchten, muss jedes System einzeln
eingerichtet werden (siehe Kapitel 4).
Nachdem Sie Sender und Gerät(e) gekoppelt, Ihren Sensor eingeführt und den Sender am Sensorhalter
angebracht haben, müssen Sie Ihrem/Ihren Gerät(en) im nächsten Schritt mitteilen, dass Sie eine
Sensor-Sitzung beginnen möchten. Sender sind wiederverwendbar und müssen nur bei der Verwendung
eines neuen Senders gekoppelt werden.
Während der Aufwärmphase liefert keines der Geräte mit Sensor gemessene Gewebeglukosewerte.
Die Anzeige Ihrer mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte beginnt nach der zweistündigen
Aufwärmphase des Sensors und der Eingabe Ihrer anfänglichen zwei Blutzuckermesswerte zur
Kalibrierung im Smart-Gerät oder Empfänger.
Zunächst werden wir uns ansehen, wie die Sensor-Sitzung für die App gestartet wird.
Dexcom App: Starten einer Sitzung
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Warten Sie, bis die erfolgreiche Kopplung bestätigt
wird.
1
Tippen Sie auf das grüne Häkchen im schwarzen
Quadrat.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
65
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Tippen Sie auf den Kreis für die Aufwärmphase des
Sensors, um die zweistündige Aufwärmphase des
Sensors zu beginnen.
HINWEIS: Während der zweistündigen Aufwärmphase
erhalten Sie KEINE(N) mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte, Alarm/Warnungen.
2
Verwenden Sie während der Startphase mit Ihrem
Blutzuckermessgerät ermittelte Messwerte von der
Fingerbeere, um Behandlungsentscheidungen zu
treffen.
Warten Sie.
Auf dem Bildschirm wird ein Countdown der
Aufwärmphase des Sensors angezeigt. Die
orangefarbenen Striche werden mit fortschreitendem
Countdown dunkler.
3
Das Smart-Gerät darf während der Aufwärmphase
des Sensors nicht weiter als sechs Meter vom Sender
entfernt sein.
Gesperrter Bildschirm
Bei der Anfangskalibrierung wird eine Meldung
angezeigt, wenn die Aufwärmphase abgeschlossen ist.
4a
In Kapitel 6 wird die Kalibrierung erklärt.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
66
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Bei der Anfangskalibrierung wird eine Meldung
angezeigt, wenn die Aufwärmphase abgeschlossen ist.
4b
Aufwärmphase des Sensors abgeschlossen.
Die Kalibrierung kann beginnen!
Empfänger: Starten einer Sitzung
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Drücken Sie auf Auswählen, um den Empfänger
einzuschalten.
1
In einem Trenddiagramm.
2
Drücken Sie auf Auswählen, um zum Hauptmenü
zu gelangen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
67
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Drücken Sie auf den Pfeil nach unten, um Sensor
starten zu markieren.
Drücken Sie auf Auswählen, um eine neue SensorSitzung zu starten.
3
HINWEIS: Nach dem Start des Sensors verschwindet
die Option Sensor starten.
Der Fortschrittsbalken „Sensor starten“ bestätigt die
zweistündige Aufwärmphase des Sensors.
4
Der Empfänger sollte während der Aufwärmphase nie
mehr als sechs Meter entfernt sein.
Der Empfänger geht zurück zum
Trenddiagrammbildschirm.
5
Vergewissern Sie sich, dass Empfänger und Sender
kommunizieren.
Überprüfen Sie 10 Minuten nach dem Start
das Bluetooth-Symbol auf dem Empfänger.
6
• Durchgehend: Verbunden
• Blinkend: Suche nach Verbindung
•Kein Bluetooth-Symbol: Keine Verbindung
Warten Sie.
7
Auf dem Bildschirm wird ein Countdown der
zweistündigen Aufwärmphase des Sensors angezeigt.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
68
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Aufwärmphase des Sensors abgeschlossen.
8
Die Kalibrierung kann beginnen!
5.8 Tipps zu Bluetooth für Ihren Empfänger
Nachdem Sie eine Sensor-Sitzung gestartet haben, beginnen Ihr Sender und Empfänger zu
kommunizieren. Wenn nach etwa 30 Minuten das Bluetooth-Symbol durchgehend sichtbar ist und nicht
blinkt, sind Ihr Sender und Empfänger gekoppelt.
• Wenn es blinkt, sucht Bluetooth nach Ihrem Sender.
○○ Sorgen Sie dafür, dass Sender und Empfänger maximal sechs Meter voneinander entfernt
sind.
Wenn das Bluetooth-Symbol nicht auf dem Empfänger angezeigt wird und das Symbol Signalverlust in
der oberen rechten Ecke der Statusleiste des Empfängers erscheint, besteht keine Kommunikation.
Keine Kommunikation zwischen Sender und
Empfänger
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Überprüfen Sie, dass die Sender-SN im Empfänger
korrekt ist.
• Die SN finden Sie auf dem Etikett an der
Unterseite der Senderverpackung.
1
Drücken Sie auf Auswählen, um zum Hauptmenü zu
gelangen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
69
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Drücken Sie auf den Pfeil nach unten zu den
Einstellungen.
2
Drücken Sie auf Auswählen.
Drücken Sie auf den Pfeil nach unten zum Sender.
3
Drücken Sie auf Auswählen.
4
Drücken Sie auf Auswählen.
5
Überprüfen Sie, dass die Sender-SN im Empfänger
korrekt ist.
• Die SN finden Sie auf dem Etikett an der
Unterseite der Senderverpackung.
Vergleichen Sie die SN-Nummer im Empfänger mit
der SN auf dem Senderset. Falls korrekt, wenden Sie
sich an Ihren Dexcom-Vertriebspartner vor Ort.
Drücken Sie auf Auswählen, um den Bildschirm zu verlassen.
Bei falscher SN-Eingabe
Drücken Sie zweimal auf den Linkspfeil, um zum
Hauptmenü zu gelangen.
6
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
70
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Bei falscher SN-Eingabe
Falls die Sensor-Sitzung begonnen hat, müssen Sie sie
stoppen, um die Sender-SN zu korrigieren.
7
Drücken Sie auf den Pfeil nach unten, um den Sensor
zu stoppen.
Drücken Sie auf Auswählen.
8
Drücken Sie auf Auswählen, um die Sitzung zu beenden.
9
Warten Sie, bis die Sensor-Sitzung beendet wurde.
Im Hauptmenü:
10
Drücken Sie auf den Pfeil nach unten zu den
Einstellungen.
Drücken Sie auf Auswählen.
11
Drücken Sie auf den Pfeil nach unten zum Sender.
Drücken Sie auf Auswählen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
71
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Bei falscher SN-Eingabe
12
Markieren Sie Sender-SN.
Drücken Sie auf Auswählen.
13
Geben Sie mithilfe des Pfeils nach oben/unten die korrekte
SN ein.
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben/unten, um die
Sender-SN einzugeben.
Drücken Sie auf den Rechtspfeil, um zur nächsten Zahl zu
gelangen.
Drücken Sie zum Speichern und Schließen auf Auswählen.
Drücken Sie zweimal auf den Linkspfeil, um zum
Hauptmenü zurückzukehren.
14
Starten Sie die Sensor-Sitzung.
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben/unten, um Sensor
starten zu markieren.
Drücken Sie bei Sensor starten auf Auswählen.
5.9 Aufwärmphase für die Sensor-Sitzung
Der Sensor benötigt etwa zwei Stunden, um sich Ihrem Körper anzupassen. Während der Aufwärmphase
des Sensors können Sie Ihre Einstellungen individuell anpassen. In Kapitel 11 wird die individuelle
Anpassung der Anzeigegeräte Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems erklärt.
Nach Abschluss der Aufwärmphase des Sensors können Sie mit den Anfangskalibrierungen beginnen!
Im nächsten Kapitel wird erklärt, wie Sie dabei vorgehen müssen.
Zusammenfassung
Sie können jetzt:
• Funktionen des Sensorapplikators beschreiben
• sich korrekt auf die Einführung des Sensors vorbereiten
• die beste Stelle zum Einführen des Sensors auswählen
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
72
• Ihren Sensor korrekt einführen
• den Sender auf die Anbringung vorbereiten
• den Sender korrekt am Sensor anbringen
• die Aufwärmphase des Sensors erklären
• das Countdown-Symbol erkennen
Wie geht es weiter?
Im nächsten Kapitel werden Sie durch die Schritte der Kalibrierung geführt.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
73
Diese Seite wurde absichtlich frei gelassen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Starten einer Sensor-Sitzung
74
Kapitel 6
Ihr G5 – Die Grundlagen:
Kalibrierung
6.1 Einleitung
Im vorherigen Kapitel haben Sie gelernt, wie der Sensor und der Sender eingeführt werden und wie Sie
eine neue Sensor-Sitzung starten. Jetzt sind Sie bereit, mit dem letzten Schritt zu beginnen, bevor Sie
Ihre mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte erhalten: Kalibrierung.
In diesem Kapitel werden nicht nur die Anfangskalibrierung, sondern auch die im Verlauf Ihrer
Sensor-Sitzung erforderlichen Kalibrierungsaktualisierungen erklärt. Nach diesem Kapitel können Sie
Folgendes:
• einen Überblick über die Kalibrierung geben
○○ Kalibrierung definieren
○○ die Bedeutung der Kalibrierung erklären
○○ die für eine erfolgreiche Kalibrierung notwendigen Schritte erklären
• die für präzise Gewebeglukosemessung erforderlichen Schritte erkennen
○○ die korrekte Stelle für Kalibrierungen mittels Blutzuckermesswerten bestimmen
○○ den Finger für die Messung an der Fingerbeere vorbereiten
• bestimmen, ob Sie kalibrieren sollten oder nicht
○○ erkennen, wann Sie den Wert einer Messung an der Fingerbeere zur Kalibrierung eingeben
können
○○ erkennen, wann Sie den Wert einer Messung an der Fingerbeere nicht zur Kalibrierung
eingeben sollten
○○ bestimmen, ob Sie zusätzliche Kalibrierungen neben den normalen
Kalibrierungsanforderungen notwendig sind
• die Anfangskalibrierung beginnen
• Kalibrierungsaktualisierungen durchführen
• Ihre Messung an der Fingerbeere korrekt eingeben
○○ Dexcom G5 Mobile App
○○ Dexcom G5 Mobile Empfänger
• Kalibrierungsfehler erkennen
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
75
6.2 Kalibrierung – Überblick
Was ist eine Kalibrierung?
Wie Sie bereits gelernt haben, stammen die mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte von
den Flüssigkeiten zwischen Ihren Zellen (interstitielle Flüssigkeiten) Obwohl sich Blut und interstitielle
Flüssigkeiten ähneln, können sich die Sensorglukosewerte Ihrer Messung an der Fingerbeere von denen
Ihres CGM unterscheiden. Eine Kalibrierung dient als Vergleich bzw. Messgröße zwischen der Messung
an der Fingerbeere mit Ihrem Messgerät und den mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerten,
sodass Übereinstimmung zwischen Sensor und Messgerät hergestellt werden kann.
Ihr Blutzuckermessgerät bringt dem Sensor Ihre Glukosewerte durch die Kalibrierung bei. So wie man
eine Uhr stellt, wird Ihr CGM durch Kalibrierungen Ihrem Körper angepasst.
Warum ist Kalibrierung wichtig?
Kalibrierungen sind unabdingbar, damit Ihr CGM-System bestmöglich funktioniert.
Wenn Sie eine Kalibrierung durchführen, sobald Sie das System über deren Notwendigkeit
benachrichtigt, kann das Dexcom G5 Mobile CGM-System die Werte Ihres Blutzuckermessgeräts
verwenden, um sicherzustellen, dass die mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte während
der gesamten Sitzung korrekt bleiben.
Wie führe ich eine Kalibrierung durch?
Führen Sie mit Ihrem Messgerät eine Messung an der Fingerbeere durch und geben Sie diesen
Blutzuckermesswert einfach in Ihr Anzeigegerät ein. In diesem Kapitel erfahren Sie, welche
Vorsichtsmaßnahmen Sie vor der Messung des Blutzuckermesswerts mit Ihrem Messgerät ergreifen
müssen, um anschließend Ihre Daten einzugeben. Bis jetzt haben Sie Informationen wie Warnungen, die
Sender-SN usw. unabhängig von Empfänger oder Smart-Gerät eingegeben. Die Kalibrierung ist anders.
Wenn Sie den Blutzuckermesswert Ihres Messgeräts in Ihren Empfänger eingeben, dauert es etwa fünf
Minuten, bis die mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte angezeigt werden. In etwa zehn
Minuten können Sie die Werte auf dem anderen Anzeigegerät sehen.
Wie oft muss ich kalibrieren?
Es gibt drei „obligatorische“ Kalibrierungsereignisse mit entsprechenden Eingabeaufforderungen:
1. Zwei Anfangskalibrierungen nach Abschluss der Startphase
2. Kalibrierungsaktualisierungen, die zweimal täglich bzw. alle 12 Stunden durchgeführt werden
3. Bei Eingabeaufforderung
Geben Sie die Blutzuckermesswerte nicht in beiden Geräten ein, sondern entweder in Ihrer App oder
dem Empfänger. Wenn Sie außerhalb der eingeplanten Kalibrierungen eine Eingabeaufforderung zur
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
76
Kalibrierung erhalten, akzeptiert das System Ihre letzte Kalibrierung nicht oder der Blutzuckermesswert
Ihres Messgeräts unterscheidet sich stark von dem mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewert.
Sie brauchen sich nicht um die Zeit zwischen den Kalibrierungen zu kümmern, das System wird Sie zur
Eingabe auffordern, sobald dies nötig ist.
6.3 Wann muss kalibriert werden
Durch regelmäßiges Kalibrieren werden Ihre mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte mit
denen Ihres Blutzuckermessgeräts in Übereinstimmung gebracht. Wenn Sie nicht kalibrieren, können Ihr
Sensor und somit Ihre mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte auf Ihrem Anzeigegerät, Ihre
Warnungen und Eingabeaufforderungen usw. ungenau sein.
Es gibt wichtige Zeitpunkte, an denen Sie eine Kalibrierung durchführen müssen:
1. Anfangskalibrierung: zwei Stunden nach dem Einführen Ihres Sensors.
2. 12-Stunden-Aktualisierung: alle 12 Stunden ab der Anfangskalibrierung nach zwei Stunden.
3. Wenn Sie das System dazu auffordert.
Mit Eingabeaufforderungen zur Kalibrierung helfen Ihnen Ihr Sensor und Ihr Anzeigegerät dabei, mit
dem Kalibrierungsplan auf dem Laufenden zu bleiben. Wenn Ihre Blutzuckermesswerte nicht zwischen
2,2 und 22,2 mmol/l liegen, wird das System die Kalibrierung nicht akzeptieren. Warten Sie, bis Sie
wieder im Bereich zwischen 2,2 und 22,2 mmol/l sind, bevor Sie Ihre Blutzuckermesswerte eingeben.
Anfangskalibrierung: Sensor-Aufwärmphase abgeschlossen
1. Geben Sie bei Aufforderung (siehe nächste Tabelle) zwei vollständige Messungen an der
Fingerbeere in ein und dasselbe Gerät ein.
2. Die Anfangskalibrierung muss nicht zweimal durchgeführt werden.
a. Die Kalibrierungsdaten werden zwischen Empfänger und App ausgetauscht.
b. Dabei kann es zu einer Verzögerung von fünf Minuten zwischen den Geräten kommen.
3. Die erste Routinekalibrierung muss 12 Stunden nach der zweiten Anfangskalibrierung
durchgeführt werden.
Kalibrierungsaktualisierung
1. Geben Sie alle 12 Stunden eine Messung an der Fingerbeere ein.
2. Anzeigegeräte zeigen Eingabeaufforderungen zur Kalibrierung an.
3. Bei Bedarf werden Sie evtl. aufgefordert, zusätzliche Messungen an der Fingerbeere einzugeben.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
77
Montag (Tag 1 der Sensorsitzung):
8:00
Einführen des
Sensors
10:00
22:00
Anfangs­
kalibrierung nach
2 Stunden
Kalibrierungs­
aktualisierung nach
12 Stunden
Dienstag bis Sonntag (Tage 2–7 der Sensorsitzung):
10:00
Kalibrierungs­
aktualisierung nach
12 Stunden
22:00
Kalibrierungs­
aktualisierung nach
12 Stunden
Abbildung 5. Beispiel zu den Mindestanforderungen für die
Kalibrierung während einer siebentägigen Sensorsitzung
6.4 Eingabeaufforderungen zur Kalibrierung
Eingabeaufforderungen zur Kalibrierung zu Beginn der
Sensor-Sitzung
Nach der zweistündigen Aufwärmphase fordert Sie Ihr Anzeigegerät auf, die erste der zwei vollständigen
Anfangskalibrierungen einzugeben. Wenn das System Ihre Blutzuckermesswerte akzeptiert hat,
beginnt der Sensor mit der Messung der Gewebeglukosewerte. Wenn Sie Ihre Blutzuckermesswerte
nicht sofort eingeben, erinnert Sie das System alle 15 Minuten daran. Denken Sie daran, immer Ihr
Blutzuckermessgerät zur Kalibrierung zu verwenden und nie Werte Ihres CGM einzugeben.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
78
Eingabeaufforderung zur Anfangskalibrierung
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Was Sie tun
müssen
Erste Kalibrierung
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Aufwärmphase
des Sensors
abgeschlossen.
Smart-Gerät: In
der App
Befolgen Sie die
Schritte in Abschnitt
6.5 und 6.6.
Bereiten Sie sich
Bereit für die
umgehend auf die
erste von zwei
nächste Kalibrierung
Anfangskalibrierungen.
vor.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
79
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Was Sie tun
müssen
Zweite Kalibrierung
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Smart-Gerät: In
der App
Sensor hat erste
Wiederholen Sie die
Kalibrierung akzeptiert. Schritte in Abschnitt
6.5 und 6.6
Bereit für den
zweiten Wert des
Blutzuckermessgeräts.
Nächste Kalibrierung
in 12 Stunden.
Empfänger
Die Anzeige Ihrer mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte beginnt etwa fünf Minuten,
nachdem Ihr(e) Gerät(e) die Kalibrierungen akzeptiert haben.
Eingabeaufforderung zur Kalibrierungsaktualisierung
Nach Ihrer Anfangskalibrierung startet der Zeitplan für Ihre Kalibrierungsaktualisierungen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
80
Die Schritte zur Eingabe Ihrer Kalibrierungsaktualisierung entsprechen denen der Anfangskalibrierung,
wobei die Eingabe ebenfalls nur in einem Anzeigegerät erfolgt. Der einzige Unterschied ist, dass Sie bei
der Kalibrierungsaktualisierung Ihre Blutzuckermesswerte nur einmal eingeben.
Wie bei den Erinnerungsmeldungen während der Anfangskalibrierung, fordert Sie das System alle
15 Minuten auf, Ihre Blutzuckermesswerte einzugeben, wenn Sie dies nicht gleich tun.
Eingabeaufforderung zur Kalibrierungsaktualisierung
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Geben Sie die
Kalibrierungsaktualisierung
ein.
Smart-Gerät: In
der App
Wenn die Eingabeaufforderung
nicht verschwindet:
Empfänger
• hat das System die
Kalibrierung nicht
akzeptiert.
• unterscheiden sich die
Blutzuckermesswerte
stark von den mit dem
Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerten.
Was
Sie tun
müssen
Befolgen Sie
die Schritte in
Abschnitt 6.6
und 6.7.
Tippen Sie auf die Meldung, um eine Eingabeaufforderung auf Ihrem Smart-Gerät zu löschen und
drücken Sie auf Auswählen, um eine Eingabeaufforderung auf Ihrem Empfänger zu löschen.
Eingabeaufforderungen per Ton/Vibration
Falls Sie nicht auf Ihren Bildschirm schauen können, verfügen sowohl das Smart-Gerät als auch der
Empfänger über Eingabeaufforderungen per Ton/Vibration, sodass Sie wissen, wann eine Kalibrierung
erforderlich ist oder wenn ein Kalibrierungsfehler des Systems vorliegt. Ausgenommen sind die
regelmäßigen 12-Stunden-Kalibrierungsaktualisierungen.
Weitere Informationen über die Einstellungen Ihrer Eingabeaufforderungen per Ton/Vibration und deren
Löschung finden Sie in Kapitel 10.
Smart-Gerät
Eingabeaufforderungen zur Kalibrierung geben einen dreifachen Signalton ab, wenn für Ihr Smart-Gerät
nicht Lautlos oder Ruhemodus („nicht stören“) eingestellt sind.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
81
Empfänger
Der Empfänger vibriert zunächst bei Eingabeaufforderungen zur Kalibrierung. Werden diese nicht
gelöscht, wird alle fünf Minuten bis zur Bestätigung eine Vibration/ein Signalton abgegeben.
6.5 Vorbereitung auf die Kalibrierung
Der Sensor ist für die Abgabe präziser mit dem Sensor gemessener Gewebeglukosewerte auf Ihre Hilfe
angewiesen. Wenn Sie die Kalibrierung nicht richtig vorbereiten, sind die mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte evtl. nicht so präzise wie möglich.
Acht Schritte für eine erfolgreiche Kalibrierung:
Was Sie tun sollten:
1. Waschen Sie sich die Hände und trocknen Sie sie ab, bevor Sie eine Messung an der Fingerbeere
durchführen.
2. Verwenden Sie stets dasselbe Messgerät, das Sie zur routinemäßigen Bestimmung Ihres
Blutzuckerspiegels verwenden.
a. Die Genauigkeit von Blutzuckermessgerät und Teststreifen variieren zwischen
verschiedenen Messgerätemarken.
b. Ein Wechsel während einer Sitzung kann zu ungenaueren Sensormessungen der
Gewebeglukosewerte führen.
3. Befolgen Sie die Anweisungen für das Messgerät bei der Messung an der Fingerbeere exakt.
4. Überprüfen Sie, ob die Teststreifen aktuell sind und ggf. den korrekten Code für das Messgerät haben.
5. Prüfen Sie Folgendes: Ist Bluetooth aktiviert?
6. Verwenden Sie ausschließlich Blutzuckermesswerte von Messungen an der Fingerbeere.
a. Andere Stellen sind nicht so präzise.
b. Die Eingabe muss innerhalb von fünf Minuten nach Messung des Blutzuckerwerts erfolgen.
c. Geben Sie bei jeder Kalibrierung den exakten Blutzuckerwert Ihres Messgeräts ein.
Was sie nicht tun sollten:
7. Nehmen Sie während Ihrer Sitzung keine Medikamente ein, die Paracetamol/Acetaminophen enthalten.
a. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt erklären, wie lange Paracetamol/Acetaminophen in Ihrem
Körper aktiv ist.
8. Kalibrieren Sie nicht, wenn Ihre Blutzuckermesswerte niedriger als 2,2 mmol/l oder höher als
22,2 mmol/l sind.
a. Ist der Blutzuckermesswert außerhalb dieses Bereichs, wird das System die Werte nicht
verstehen und nicht kalibrieren.
i. Sie müssen warten, bis Ihr Blutzuckerspiegel in diesem Bereich ist, bevor Sie die
Kalibrierung durchführen.
Gehen Sie auf Nummer sicher – behandeln Sie zunächst den niedrigen Blutzuckerspiegel und
kalibrieren Sie anschließend.
6.6 Auf die Plätze! Fertig! Kalibrieren!
Sie haben die acht Schritte befolgt, haben einen gültigen Blutzuckerwert Ihres Messgeräts und Ihr
Anzeigegerät warnt Sie noch immer: Kalibrieren! Kalibrieren! Kalibrieren!
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
82
Nicht vergessen:
Sie müssen für die Kalibrierung nicht für jedes Anzeigegerät eine Messung an der Fingerbeere
durchführen. Sobald Sie den Wert in ein Anzeigegerät eingeben, wird er innerhalb von fünf Minuten zum
anderen Anzeigegerät übertragen.
Als nächsten kommen die Schritte zur Eingabe Ihrer Kalibrierungen mithilfe der App, gefolgt von den
Schritten zur Eingabe Ihrer Kalibrierungen in den Empfänger.
Kalibrieren mit Ihrer Dexcom G5 Mobile App
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun
müssen
Tippen Sie auf den
Kreis.
1
Zusätzliche
Informationen
Anfangskalibrierung:
Geben Sie zwei vollständige
Blutzuckermesswerte ein.
Kalibrierungsaktualisierung: Geben Sie einen
Blutzuckermesswert ein.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
83
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun
müssen
Zusätzliche
Informationen
Geben Sie den
Blutzuckermesswert über
das Zahlenfeld ein.
2
Tippen Sie auf Speichern.
Prüfen Sie, ob der Wert
korrekt ist.
Tippen Sie auf Speichern.
Wenn der Wert nicht
korrekt ist:
3
Tippen Sie auf Abbrechen.
Geben Sie den korrekten
Wert ein.
Überprüfen Sie Ihre
Zahleneingaben doppelt.
Falsche
Blutzuckermesswerte
können die Genauigkeit
des Sensors
beeinträchtigen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
84
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun
müssen
Zusätzliche
Informationen
Tippen Sie auf den
Kreis, um Ihren zweiten
Blutzuckermesswert
einzugeben.
4
Befolgen Sie die Schritte
2-3 zur Eingabe des
zweiten Werts.
Das Messgerät-Symbol hat
keine Eingabeaufforderung
zur Kalibrierung.
5
Ihre Kalibrierung war
erfolgreich.
Kalibrierung akzeptiert.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
85
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
6
Was Sie tun
müssen
Zusätzliche
Informationen
Warten Sie auf die nächste
Eingabeaufforderung zur
Kalibrierung in 12 Stunden.
Standard-TrendStartbildschirm.
Kalibrierung akzeptiert.
Kalibrieren mit Ihrem Dexcom G5 Mobile Empfänger
Schritt Was Sie sehen
1
Was Sie tun
müssen
Zusätzliche
Informationen
Drücken Sie auf
Auswählen, um den
Empfänger einzuschalten.
Wenn der Bildschirm
des Empfängers
schwarz ist,
werden Sie keine
Eingabeaufforderungen
zur Kalibrierung sehen.
Drücken Sie erneut auf
Auswählen, um zum
Hauptmenü zu gelangen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
86
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Zusätzliche
Informationen
Drücken Sie auf den Pfeil nach
oben/unten.
2
Markieren Sie
Blutzucker eingeb.
Drücken Sie auf Auswählen.
3
Drücken Sie auf den Pfeil nach
oben/unten, um die Zahlen zu
ändern.
Stoppen Sie beim Wert des
Blutzuckermessgeräts.
Drücken Sie auf Auswählen.
4
Prüfen Sie, ob der
Blutzuckermesswert korrekt ist.
Wenn der Wert korrekt ist:
Drücken Sie auf Auswählen.
Prüfen Sie, ob der
Blutzuckermesswert korrekt ist.
5
Wenn der Wert nicht korrekt ist:
Drücken Sie zum Abbrechen
auf den Rechtspfeil.
Drücken Sie auf Auswählen.
Geben Sie den
Blutzuckermesswert erneut ein.
Der Standard-SensorMesswert ist 6,7 mmol/l.
Wenn der mit dem
Sensor gemessene
Gewebeglukosewert
innerhalb der letzten
15 Minuten liegt,
zeigt der Bildschirm
den tatsächlichen
Sensorwert an.
Wenn Auswählen nicht
gedrückt wird:
• wird das Zeitlimit
des Empfängers
überschritten
• wird der Blutzuckerspiegel nicht
aufgezeichnet
Brechen Sie ab
und geben Sie den
Blutzuckermesswert
erneut ein.
Die Messung an der
Fingerbeere muss in
einem Zeitfenster von
fünf Minuten erfolgen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
87
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun
müssen
Zusätzliche
Informationen
Verarbeitungsbildschirm
6
Warten Sie.
Führen Sie unmittelbar eine
weitere Messung durch.
7
8
Geben Sie den mit dem
Messgerät ermittelten
Blutzuckerwert ein.
Warten Sie auf die nächste
Eingabeaufforderung zur
Kalibrierung in 12 Stunden.
Der Blutzuckermesswert
wird akzeptiert.
Erste Kalibrierung
akzeptiert.
Zeit für die zweite
Kalibrierung.
StandardTrenddiagramm.
Kalibrierung(en)
akzeptiert.
6.7 Kalibrierungsfehler
Vor oder während Ihres Kalibrierungsprozesses zeigt Ihr Anzeigegerät evtl. Fehlermeldungen an.
Wenn die Meldungen nach 15 Minuten nicht verschwunden sind, sehen Sie zur Problembehebung in
Kapitel 15 nach.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
88
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Warten Sie
10‑15 Minuten.
Smart-Gerät: In
der App
Der Sensor kann
derzeit nicht
kalibrieren.
Führen Sie bei
Aufforderung erneut
eine Messung an der
Fingerbeere durch.
Geben Sie den
Blutzuckermesswert
ein.
Empfänger
Smart-Gerät: In
der App
Das System hat die
letzte Kalibrierung
nicht akzeptiert.
Empfänger
Was Sie tun
müssen
Zusätzliche
Kalibrierung ist
umgehend notwendig
Kalibrieren Sie.
Keine mit dem
Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte.
Etwa fünf Minuten nach Eingabe Ihres zweiten Blutzuckermesswerts beginnt die Anzeige der mit dem
Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte und Gewebeglukosetrends auf Ihrem/Ihren Anzeigegerät(en).
Die Darstellung der mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte kann auf jedem Anzeigegerät
anders sein, ihre Bedeutung ist jedoch dieselbe.
Messungen an der Fingerbeere, die in einem Gerät eingegeben werden, sind etwa zehn Minuten nach
der Eingabe auf dem anderen Gerät verfügbar.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
89
Zusammenfassung
Sie können jetzt:
• Kalibrierung – Überblick
○○ Kalibrierung definieren
○○ die Bedeutung der Kalibrierung erklären
○○ die für eine erfolgreiche Kalibrierung notwendigen Schritte erklären
• die zur Bestimmung exakter Blutzuckerwerte erforderlichen Schritte erkennen
○○ die beste Stelle zur Bestimmung der Blutzuckerwerte für die Kalibrierung bestimmen
○○ den Finger für die Messung an der Fingerbeere vorbereiten
• bestimmen, ob Sie kalibrieren sollten oder nicht
○○ erkennen, wann Sie die Blutzuckermesswerte eingeben können
○○ erkennen, wann Sie die Blutzuckermesswerte nicht eingeben sollten
○○ bestimmen, ob zusätzliche Kalibrierungen neben den normalen Kalibrierungsanforderungen
notwendig sind
• die Anfangskalibrierung beginnen
• routinemäßige Kalibrierungen durchführen
• Ihre Messung an der Fingerbeere korrekt eingeben
○○ Dexcom G5 Mobile App
○○ Dexcom G5 Mobile Empfänger
• Kalibrierungsfehler erkennen
Wie geht es weiter?
Im nächsten Kapitel werden Sie lernen, wie Sie eine gewöhnliche siebentägige Sensor-Sitzung beenden,
was zu tun ist, wenn Sie die Sensor-Sitzung vorher beenden müssen, und wie Sie den Sender entfernen
und feststellen, ob er ersetzt werden muss.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Kalibrierung
90
Kapitel 7
Ihr G5 – Die Grundlagen:
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und
Sender-Sitzung
7.1 Einleitung
Die Dexcom G5 Mobile Sensor-Sitzung dauert sieben Tage. In diesem Kapitel wird erklärt, worauf Sie
achten sollten, wenn die Sitzung bald endet, und wie der Sensor und der Sender entfernt werden. Sie
erfahren außerdem, wie Sie bestimmen, ob Sie Ihre Sitzung vorzeitig abbrechen müssen.
Nach diesem Kapitel können Sie Folgendes:
• Aufforderungen zum Ersetzen des Sensors am Ende der siebentägigen Sensor-Sitzung erkennen
• erkennen, wann Sie eine Sensor-Sitzung vorzeitig abbrechen müssen
• eine Sensor-Sitzung erfolgreich vorzeitig abbrechen
○○ beschreiben, wie Sie Fehler der Sensor-Sitzung vermeiden können
• Ihren Sensorhalter mit befestigtem Sender entfernen
• den Sender vom Sensorhalter trennen
• bestimmen, ob der Sender für eine weitere Sensor-Sitzung verwendet werden kann
Damit Ihre Glukosetrends auf dem Laufenden bleiben, muss eine neue Sensor-Sitzung möglichst schnell
gestartet werden. Nach dem Ende der Sensor-Sitzung misst der Sensor keine Gewebeglukosewerte
mehr. Es werden keine Trends angezeigt und Sie erhalten keinen Alarm bzw. keine Warnungen.
7.2 Beenden Ihrer Sensor-Sitzung
Sie können Ihre Sitzung auf verschiedene Weise beenden.
Gewöhnlich geschieht dies dann, wenn der siebentägige Zeitraum Ihres Sensors endet. Eine zweite
Möglichkeit ist ein vorzeitiger Abbruch der Sensor-Sitzung. Sie können eine Sitzung nach eigenem
Ermessen vorzeitig beenden. In seltenen Fällen kann es sein, dass der Empfänger oder die App
Sensorprobleme feststellt und Sie auffordert, die die Sitzung zu beenden.
Sehen wir uns zunächst an, wie eine normale Sitzung beendet wird, und später in diesem Kapitel
betrachten wir die Aufforderungen zum vorzeitigen Abbruch der Sitzung.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
91
Beenden Ihrer siebentägigen Sensorsitzung
Wie andere Eingabeaufforderungen muss auch Ihre Aufforderung zum Beenden der Sensor-Sitzung
gelöscht werden:
•App
○○ Tippen sie auf den Bildschirm
•Empfänger
○○ Drücken Sie auf Auswählen
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
92
Aufforderungen zum Beenden der siebentägigen Sensorsitzung
Aufforderung zum Beenden der Sensor-Sitzung
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Sechs Stunden vorher
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Die Aufforderungen beginnen sechs Stunden vor
dem Ende der Sensor-Sitzung.
Eine Uhr zeigt die Zeit bis zum Ende der Sitzung
an.
Smart-Gerät: In
der App
Fahren Sie fort, um mit dem Sensor gemessene
Gewebeglukosewerte zu erhalten.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
93
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Zwei Stunden vorher
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Ihre aktuelle Sensor-Sitzung endet in zwei
Stunden.
Smart-Gerät: In
der App
Fahren Sie fort, um mit dem Sensor gemessene
Gewebeglukosewerte zu erhalten.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
94
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Dreißig Minuten vorher
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Es verbleiben dreißig Minuten.
Smart-Gerät: In
der App
Fahren Sie fort, um mit dem Sensor gemessene
Gewebeglukosewerte zu erhalten.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
95
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Sitzung beendet
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Die Sitzung ist zu Ende.
App
Tippen Sie auf dem Bildschirm auf „?“ für die
Schritte zum:
Smart-Gerät: In
der App
• Entfernen des Sensors
• Einsetzen eines neuen Sensors
Empfänger
Drücken Sie zum Löschen Auswählen.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
96
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Sitzung gestoppt
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Nicht zutreffend
Die Sensor-Sitzung hat gestoppt.
App
Smart-Gerät: In
der App
• Keine mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte
• Aufforderung zum Starten einer neuen
Sitzung
Empfänger
Empfänger
• Gerade Linie
○○ Keine mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte
Eingabeaufforderungen per Ton/Vibration
Falls Sie nicht auf Ihren Bildschirm schauen können, verfügen sowohl das Smart-Gerät als auch der
Empfänger über Eingabeaufforderungen per Ton/Vibration, um Sie daran zu erinnern, dass Ihre SensorSitzung in 30 Minuten endet, gerade geendet hat oder Ihr Sensor defekt ist und Sie eine neue Sitzung
starten müssen. Beachten Sie, dass Ihr Smart-Gerät, falls Lautlos oder Ruhemodus („Nicht stören“)
aktiviert sind, keine hörbaren Aufforderungen abgeben wird.
Weitere Informationen zur Einstellung Ihrer Ton-/Vibrations-Eingabeaufforderungen finden Sie in Kapitel 9.
Smart-Gerät
Ihr Smart-Gerät gibt als Aufforderung einen dreifachen Signalton ab. Wird die Aufforderung nicht
gelöscht, werden nach fünf Minuten erneut drei Signaltöne abgegeben.
Empfänger
Der Empfänger warnt Sie zunächst per Vibration. Wird die Warnung nicht gelöscht, werden zweimal
eine Vibration/ein Signalton in fünfminütigem Abstand abgegeben.
Sobald die Sensor-Sitzung abgelaufen ist, können Sie eine neue Sitzung starten! Wenn Sie nicht sicher
sind, wie Sie vorgehen sollen, finden Sie Anweisungen in der App bzw. in der Kurzanleitung, den
Schulungsprogrammen oder in Kapitel 5 dieser Bedienungsanleitung.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
97
Vorzeitiger Abbruch Ihrer Sensor-Sitzung
Es kann es sein, dass Sie die Sensor-Sitzung aus persönlichen Gründen (z. B. wenn Sie sich einer MRT
unterziehen und den Sensorhalter entfernen müssen) vorzeitig abbrechen möchten.
Es kann gelegentlich vorkommen, dass die App oder der Empfänger einen Fehler an Ihrem Sensor
feststellt und Sie informiert, dass die aktuelle Sitzung beendet wird.
Dafür kann es verschiedene Gründe geben:
1. Ungelöste Kalibrierungsprobleme
2. Fehlersymbol verschwindet nicht
3. Warten-Symbol verschwindet nicht
4. Sensor kommt aus dem Körper (z. B. wenn das Klebeband sich löst)
Sie erhalten Fehlermeldungen mit dem Ziel, eine neue Sensor-Sitzung zu starten. Wenn Sie
Fehlermeldungen sehen, wenden Sie sich mit ihrem lokalen Dexcom Vertreter.
Wenn Ihr Anzeigegerät Systemfehler hat, kann es sein, dass sie keine mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte erhalten, und Sie dürfen nicht kalibrieren.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
98
Aufforderungen zum vorzeitigen Abbruch der Sensor-Sitzung
Systemmeldungen
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Sensorproblem festgestellt.
Sitzung endet automatisch.
Smart-Gerät: In
der App
Kein(e):
• mit Sensor gemessene
Gewebeglukosewerte
•Alarm/Warnungen
Ersetzen Sie den Sensor.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
99
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Smart-Gerät: In
der App
Bedeutung
Warten Sie bis zu drei Stunden, während das
System sich selbst korrigiert.
Überprüfen Sie den Sender. Wurde er korrekt in
den Sensorhalter eingeführt?
Vergewissern Sie sich, dass Sie kein
Paracetamol/Acetaminophen eingenommen
haben.
Falls nicht behoben nach drei Stunden:
Empfänger
• Wenden Sie sich an Ihren DexcomVertriebspartner vor Ort.
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Warten Sie bis zu drei Stunden, während das
System sich selbst korrigiert.
Smart-Gerät: In
der App
Überprüfen Sie den Sender. Wurde er korrekt in
den Sensorhalter eingeführt?
Vergewissern Sie sich, dass Sie kein
Acetaminophen eingenommen haben.
Falls nicht behoben nach drei Stunden:
Empfänger
• Wenden Sie sich an Ihren DexcomVertriebspartner vor Ort.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
100
Das Dexcom G5 Mobile CGM-System weiß, wann eine typische siebentägige Sensor-Sitzung vorüber
ist, und beendet die Sitzung automatisch in jedem Anzeigegerät. Wenn Sie eine Sitzung jedoch vorzeitig
abbrechen müssen, müssen Sie das System manuell anweisen, die Sensor-Sitzung zu stoppen.
Das Ergebnis ist bei App und Empfänger dasselbe (das Ende der Sensor-Sitzung), die Schritte
unterscheiden sich jedoch. Wenn Sie beide verwenden, müssen Sie die Sensor-Sitzung nicht in jedem
Gerät stoppen. Das jeweils andere Gerät wird erkennen, dass die Sitzung gestoppt wurde.
Sehen wir uns zunächst an, wie eine Sensor-Sitzung in der App beendet wird, bevor wir zum Empfänger
kommen.
App: Vorzeitiger Abbruch einer Sensor-Sitzung
Schritt Was Sie sehen
1
Bedeutung
Was Sie tun
müssen
Gehen Sie zum Hauptmenü.
Tippen Sie auf das
Symbol Hauptmenü.
Beendet die SensorSitzung.
Während der Sitzung:
• Die Option Sensor
stoppen wird
angezeigt.
2
Tippen Sie auf Sensor
stoppen.
Nicht in aktiver Sitzung:
• Die Option Sensor
starten wird
angezeigt.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
101
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
3
4
Bedeutung
Was Sie tun
müssen
Blaue „?“-Symbole
liefern zusätzliche
Informationen.
Tippen Sie auf Sensor
stoppen.
Bestätigt, dass die
Sensor-Sitzung zu Ende
ist.
Bereit für neue Sitzung.
Entfernen Sie den Sensor.
Führen Sie einen neuen
Sensor ein.
Tippen Sie auf den grünen
Kreis, wenn Sie bereit sind
für eine neue Sitzung.
Empfänger: Vorzeitiger Abbruch einer Sensor-Sitzung
Schritt Was Sie sehen
1
Bedeutung
Was Sie tun
müssen
Gehen Sie zum Hauptmenü.
Drücken Sie auf
Auswählen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
102
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Beendet die SensorSitzung.
2
Drücken Sie den Pfeil
nach unten, um den
Sensor zu stoppen.
Während einer Sitzung wird
die Option Sensor stoppen
angezeigt.
Drücken Sie auf
Auswählen.
3
Verarbeitungsbildschirm
Warten Sie.
4
Bestätigt, dass Sie den
Sensor stoppen wollen.
Zurück zum Hauptmenü.
Drücken Sie auf
Auswählen.
5
Bereit zum Starten einer
neuen Sitzung.
Wenn Sie nicht in einer
aktiven Sitzung sind, wird
die Option Sensor starten
angezeigt.
Entfernen Sie den
Sensor.
Führen Sie einen neuen
Sensor ein.
Drücken Sie auf
Sensor starten, wenn
Sie bereit sind für eine
neue Sitzung.
Vorübergehendes Abschalten des Empfängers
Sie können den Empfänger vorübergehend abschalten. Wenn Sie ihn abschalten, werden Ihre
Empfänger und Sender nicht mehr kommunizieren und Sie erhalten keinen Alarm bzw. keine
Warnungen, obwohl Ihre Sensor-Sitzung aktiv bleibt.
Durch Abschalten des Empfängers verlängert sich Ihre Sensor-Sitzung nicht über die sieben Tage
hinaus, sondern es wird nur die Kommunikation zwischen Empfänger und Sender unterbrochen. Ihre
Sensor-Sitzung wird sieben Tage nach Start der Sitzung stoppen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
103
Bedeutung
Was Sie tun
müssen
1
Gehen Sie zum Hauptmenü.
Drücken Sie auf
Auswählen.
2
Drücken Sie den Pfeil nach Beendet die Sensorunten, um den Sensor zu
Sitzung.
stoppen.
Während einer Sitzung
Drücken Sie auf
wird die Option Sensor
stoppen angezeigt.
Auswählen.
Schritt Was Sie sehen
3
Drücken Sie auf
Auswählen.
Bestätigt, dass Sie den
Empfänger abschalten
möchten.
Schaltet den Empfänger
ab.
Drücken Sie auf Auswählen, um den Empfänger wieder einzuschalten.
Es kann bis zu 20 Sekunden dauern, bis sich der Empfänger wieder einschaltet. Nach dem Einschalten
werden die Messwerte Ihrer Sensor-Sitzung wieder angezeigt. Denken Sie daran, dass Sie bei
abgeschaltetem Empfänger keine mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte erhalten.
Vermeidung von Sensor-Fehlern
Sensor-Fehler können auftreten, wenn Ihr Anzeigegerät die Gewebeglukosewerte Ihres Sensors nicht
empfängt. Sensor-Fehler kommen selten vor, es gibt jedoch Dinge, die Sie vorbeugend tun können.
Um Sensor-Fehler zu vermeiden, sollten Sie folgendes überprüfen:
1. Der Sensor ist nicht abgelaufen.
2. Der Sender ist korrekt in den Sensorhalter eingerastet.
3. Der Sensorhalter hat sich nicht verschoben und das Haftpflaster löst sich nicht.
4. Nichts scheuert am Sensorhalter (z. B. Sicherheitsgurte).
5. Sie haben eine geeignete Einführstelle ausgewählt (siehe Kapitel 5)
6. Die Einführstelle ist sauber und trocken, bevor der Sensor eingeführt wird.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
104
Die App und der Empfänger sind bereit für eine neue Sitzung. Bevor Sie jedoch eine neue SensorSitzung starten können, müssen Sie die aktuelle Sensor-Sitzung beenden und den alten Sensor und
Sender entfernen.
7.3 Entfernen des Sensorhalters und des Senders
Entfernen des Sensorhalters
Sie können den Sender als Teil des Sensorhalters betrachten. Entfernen Sie den Sender nicht, bevor Sie
den Sensorhalter von Ihrem Körper entfernt haben.
So entfernen Sie den Sensorhalter:
1. Ziehen Sie das Haftpflaster des Sensorhalters vorsichtig von der Haut ab.
a. Das Sensorkabel wird mit dem Sensorhalter herausgezogen.
2. Trennen Sie den Sender vom Sensorhalter.
3. Entsorgen Sie den Sensorhalter gemäß Ihren lokalen Bestimmungen zur Abfallbeseitigung von
mit Blut in Kontakt kommenden Komponenten (Sensor und Applikator).
Entfernen Sie den Sender vom Sensorhalter
Denken Sie daran: Ihr Sender ist wiederverwendbar. Er hat eine Batterielebensdauer von 90 Tagen
und kann für mehrere Sensor-Sitzungen verwendet werden. Nahe dem Ende der Batterielebensdauer
erhalten Sie entsprechende Meldungen.
Trennen Sie den Sender von ihrem alten Sensorhalter, bevor Sie ihn in einer neuen Sensor-Sitzung
verwenden.
Zum Trennen des Senders gibt zwei Möglichkeiten:
1. Verwenden Sie die Sicherheitssperre (siehe Tabelle Mit Sicherheitssperre) Die Sicherheitssperre
haben Sie bei Beginn der Sitzung vom Applikator abgezogen.
2. Manuelles Auseinanderdrücken der Laschen, die den Sender im Sensorhalter halten
(siehe Tabelle Ohne Sicherheitssperre).
Mit Sicherheitssperre
Schritt Abbildung
Was Sie tun müssen
Ergreifen Sie das Ende des Haftpflasters.
1
Ziehen Sie das Haftpflaster von Ihrem Körper ab, um
Sensorhalter und Sender zu entfernen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
105
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Abbildung
2
Was Sie tun müssen
Legen Sie den Sensorhalter auf eine flache Oberfläche.
Halten Sie die gezackte Kante der Sicherheitssperre:
• über die breite Seite des Senders
• zwischen die offenen Rillen an den Seiten des
Sensorhalters
3
4
Ziehen Sie die Sicherheitssperre nach oben.
Wenn Sie die Sicherheitssperre nicht mehr haben, ist das kein Problem! Sie können den Sender mit
Ihren Fingern aus dem alten Sensorhalter entfernen.
Nachdem Sie den Sensor entfernt und den Sender aus dem Sensorhalter genommen haben, können Sie
nun eine neue Sensor-Sitzung beginnen. Die Senderbatterie hält bis zu drei Monate lang. Wenn Sie nicht
die Warnung erhalten haben, dass die Lebensdauer Ihrer Senderbatterie nur noch sieben Tage beträgt,
können Sie ihn für Ihre nächste Sitzung verwenden.
Nicht vergessen:
1. Verwenden Sie dieselbe Stelle nicht wiederholt zum Einführen des Sensors.
2. Verwenden Sie niemals die gleiche Stelle für 2 Sensorsitzungen nacheinander.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
106
Ohne Sicherheitssperre
Schritt Abbildung
Was Sie tun müssen
Ergreifen Sie das Ende des Haftpflasters.
1
Ziehen Sie das Haftpflaster von Ihrem Körper ab, um
Sensorhalter und Sender zu entfernen.
2
Legen Sie den Sensorhalter auf eine flache Oberfläche.
3
Ergreifen Sie die breite Seite des Sensorhalters mit
beiden Händen und platzieren Sie die Finger in die
offenen Rillen an der Seite.
4
Ziehen Sie die Laschen vom Sender weg.
7.4 Ende der Senderbatterie-Lebensdauer
Woher wissen Sie, dass Ihre Senderbatterie die nächste Sitzung durchhalten wird?
Systemmeldungen helfen Ihnen dabei, zu bestimmen, ob die Lebensdauer Ihrer Senderbatterie für die
nächste siebentägige Sitzung ausreicht. Ab drei Wochen vor Ende der Batterielebensdauer, werden
Meldungen angezeigt, bis nur noch sieben Tage verbleiben. Wenn die Senderbatterie nur noch eine
Lebensdauer von sieben Tagen oder weniger hat, können Sie keine neue Sitzung mehr starten.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
107
Senderbatterie-Meldungen
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Smart-Gerät:
In der App
Die Batterie ist in drei Wochen leer.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
108
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Smart-Gerät:
In der App
Die Batterie ist in zwei Wochen leer.
Bestellen Sie einen neuen Sender.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
109
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Smart-Gerät: In
der App
Warnung bei einer Woche.
Letzte Sensor-Sitzung mit aktuellem Sender.
Empfänger
Um sicherzustellen, dass ein Sender für eine neue Sensor-Sitzung bereit ist, ist es ratsam, bei der
ersten Batteriemeldung einen neuen Sender bei Ihrem Dexcom-Vertriebspartner vor Ort zu bestellen.
Eingabeaufforderungen per Ton/Vibration
Falls Sie nicht auf Ihren Bildschirm schauen können, verfügen sowohl das Smart-Gerät als auch der
Empfänger über Meldungen per Ton/Vibration, um Sie daran zu erinnern, dass Ihre Senderbatterie
fast leer ist oder ein Sender-Fehler vorliegt. Beachten Sie, dass Ihr Smart-Gerät, falls Lautlos oder
Ruhemodus („Nicht stören“) aktiviert sind, keine hörbaren Aufforderungen abgeben wird.
Weitere Informationen über die Einstellungen Ihrer Eingabeaufforderungen per Ton/Vibration und deren
Löschung finden Sie in Kapitel 10.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
110
Smart-Gerät
Ihr Smart-Gerät gibt als Aufforderung einen dreifachen Signalton ab. Wird die Aufforderung nicht
gelöscht, werden nach fünf Minuten erneut drei Signaltöne abgegeben.
Empfänger
Der Empfänger warnt Sie zunächst per Vibration. Wird die Warnung nicht gelöscht, werden zweimal eine
Vibration/ein Signalton in fünfminütigem Abstand abgegeben.
Zusammenfassung
Sie können jetzt:
• Aufforderungen zum Ersetzen des Sensors am Ende der siebentägigen Sensor-Sitzung erkennen
• erkennen, wann Sie eine Sensor-Sitzung vorzeitig abbrechen müssen
• eine Sensor-Sitzung erfolgreich vorzeitig abbrechen
○○ beschreiben, wie Sie Fehler der Sensor-Sitzung vermeiden können
• Ihren Sensorhalter mit befestigtem Sender entfernen
• den Sender vom Sensorhalter trennen
• bestimmen, ob der Sender für eine weitere Sensor-Sitzung verwendet werden kann
Wie geht es weiter?
Gratulation, Sie kennen die Grundlagen!
Sie können jetzt Ihre App und den Empfänger einrichten, eine Sensor-Sitzung starten, kalibrieren, Ihre
Sensor-Sitzung beenden und wissen, wann Sie Ihren Sender ersetzen müssen. Das Dexcom G5 Mobile
CGM-System kann aber noch viel mehr.
Im folgenden 3. Teil: In den nächsten Schritten werden Sie lernen, wie Sie das Dexcom G5 Mobile
CGM‑System optimal nutzen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
111
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Beenden Ihrer Sensor-Sitzung und Sender-Sitzung
112
NÄCHSTE SCHRITTE – OPTIMALE
NUTZUNG IHRES DEXCOM CGM
•
blesen der Trenddiagramm-Bildschirme und Erkennung von
A
Trends
•Ereignisse
•Alarm und Warnungen
•Signaltöne für Alarme, Warnungen und Systemmeldungen
Diese Seite wurde absichtlich frei gelassen.
Kapitel 8
Nächste Schritte:
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
8.1 Startbildschirme – Einleitung
Im vorherigen Kapitel haben Sie gelernt, warum Kalibrierungen wichtig sind und wie man sie durchführt.
Innerhalb von fünf Minuten nach Ihrer abschließenden Kalibrierung beginnt die Anzeige der mit dem
Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte!
In diesem Kapitel lernen Sie drei Dinge. Erstens, wie der Startbildschirm gelesen wird, zweitens, wie Sie
Ihre mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte und Trends identifizieren: Was bedeuten sie?
Wie lassen sich Trendinformationen bestmöglich nutzen? Und drittens, was Sie tun müssen, wenn Sie
keine mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte erhalten.
In diesem Kapitel erfahren Sie nicht, wie Sie auf Trends reagieren müssen, sondern wie Sie erkennen,
welchen Gewebeglukosespiegel Sie haben und wohin er sich bewegt. Ihr Arzt kann Ihnen bei Fragen in
Bezug auf die abhängig von Ihren Glukosetrends zu ergreifenden Maßnahmen helfen.
Nach diesem Kapitel können Sie Folgendes:
• die Symbole des Startbildschirms erkennen
• die mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte auffinden
• den Gewebeglukosezielbereich erklären
• die Bedeutung der grauen, gelben und roten Farbe erkennen
• Warnstufen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten auf Ihrem Trenddiagramm erkennen
• beschreiben, wann Sie eine hohen oder niedrigen mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewert erhalten
• die Anzeigen des Trenddiagramms ändern
• Unterschiede zwischen den Trendpfeilen aufzählen
• Fehlermeldungen erkennen
8.2 Startbildschirm – Überblick
Unabhängig von Ihrem Anzeigegerät zeigt der Startbildschirm Ihren aktuellen Gewebeglukosewert,
den Glukosetrend, die Trendpfeile und den CGM-Systemstatus an. Die Bildschirme von Empfänger und
Smart-Gerät sehen unterschiedlich aus, die Informationen und Farbcodierung sind jedoch gleich.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
115
Die Anzeige des Empfängers ändert sich nicht, egal wie Sie ihn halten, während Sie mit der Dexcom G5
Mobile App abhängig davon, wie Sie Ihr Smart-Gerät halten, zwei Möglichkeiten zur Anzeige haben.
1. Vertikal im Hochformat: 3-Stunden-Trendinformationen mit Taskleiste.
2. Horizontal im Querformat: 1-, 3-, 6-, 12- oder 24-Stunden-Trendinformationen mit Taskleiste.
In diesem Abschnitt werden Sie zunächst mit dem Startbildschirm der App und dann mit dem des
Empfängers vertraut gemacht. In anderen Kapiteln werden Sie erfahren, wie die Symbole oder das
Navigationsrad zur Dateneingabe und für Systemänderungen verwendet werden.
Startbildschirm der App
Der Startbildschirm der App besteht aus zwei Hauptbereichen:
1. Status-/Taskleiste
a. Die Statusleiste zeigt den Systemstatus des Anzeigegeräts an.
i. Batterie, Bluetooth usw.
b. Über die Taskleiste können Sie Einstellungen ändern, Daten eingeben usw.
2. Gewebeglukoseinformationen
a. Zeigt die mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte und die Trends an.
b. Die Punkte stehen für Gewebeglukosewerte, die im Fünfminutentakt mit dem Sensor
gemessen werden.
Status- und Taskleiste
Gewebeglukoseinformationen
Abbildung 6. Startbildschirm der App auf mobilem Gerät
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
116
Status- und Taskleiste
App
Name
Bedeutung
Was Sie tun
müssen
Zeigt Signalstäre,
Uhrzeit, Bluetooth
und Batteriestand
an.
Uhrzeit:
Überprüfen Sie, dass
Smart-Gerät und
Empfänger dieselbe
Uhrzeit anzeigen.
Statusleiste: Nur Information
Statusleiste
Änderungen werden
in den Einstellungen
des Smart-Geräts
vorgenommen,
nicht in der App.
Kann abhängig vom
Gerät/Mobilfunkanbieter unterschiedlich aussehen.
Bluetooth:
Überprüfen Sie, dass
Bluetooth aktiviert ist.
Batterie:
Durch die App kann
sich der Akku schneller
entladen. Überprüfen
Sie, dass sie aufgeladen
ist.
Taskleiste: Aufgaben durchführen
Antippen für Zugang zu:
•Warnungen
•Einstellungen
•Hilfe
• Sensor starten/
stoppen
Hauptmenü
Führt zu anderen
Optionen.
Blutzuckermessgerät mit rotem
Kreis und Nummer
Eingabeaufforderung zur Kalibrierung.
Tippen Sie auf das
Symbol und geben Sie
den Blutzuckerwert
der Messung an der
Fingerbeere ein (siehe
Kapitel 6).
Blutzuckermessgerät ohne roten
Kreis
Kalibrierung nicht
erforderlich.
Tun Sie nichts.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
117
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Taskleiste: Aufgaben durchführen
Ereignisse
Eingabe
verschiedener
Ereignisse und
Aktivitäten, die
sich auf Ihre
Gewebeglukose
auswirken.
Tippen Sie auf
das Symbol zur
Dateneingabe für:
•Kohlenhydrate
•Insulin
•körperliche
Betätigung
•Gesundheit
(Siehe Kapitel 9).
Dexcom Share ist nur
auf der App verfügbar
Dexcom Share
Ein graues Symbol
bedeutet, dass Share
nicht aktiviert ist.
Tippen Sie zur
Aktivierung auf das
Symbol.
Im Share/FollowBenutzerhandbuch
finden Sie die
vollständigen
Anweisungen.
Tun Sie nichts.
Dexcom Share
Nach der Aktivierung
ist das Dexcom Share
Symbol farbig.
Tippen Sie auf
das Symbol, um
auf Dexcom Share
zuzugreifen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
118
Gewebeglukoseinformationen
App: Hochformat
App: Querformat
Bedeutung
Startbildschirm
Tippen Sie im
Querformat auf die
Trendanzeige, die Sie
oben im Bildschirm
sehen möchten. 1-, 3-,
6-, 12- oder 24-Stunden
Trendverlauf.
Zahl: Letzter mit dem
Sensor gemessener
Gewebeglukosewert.
Anzeige in Millimol pro
Liter (mmol/l).
1. Gelb: Am oder
über dem Zielwert
2. Grau: Innerhalb
des Zielbereichs
3. Rot: Am oder
unter dem
Zielwert
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
119
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
App: Hochformat App: Querformat
Bedeutung
Messwertverlauf
Drehen Sie das SmartGerät ins Querformat.
Tippen Sie auf Zeit, um die
während des Zeitraums mit
dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte
anzuzeigen.
Wischen Sie mit dem
Finger über den Bildschirm,
um die restlichen mit
dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte des
Tages anzuzeigen.
Jeder Punkt steht für
einen im Fünfminutentakt
erfassten Sensor-Messwert.
Nicht zutreffend
Nicht zutreffend
Trendpfeil
Die Richtung und Anzahl
der Pfeile zeigt die
Änderungsrate der mit
dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte an.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
120
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
App: Hochformat
App: Querformat
Bedeutung
Bereich der mit dem
Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte
Zeigt zwischen
2,2 und 22,2 mmol/l an.
Innerhalb des Gewebeglukosebereichs und
der Warnmesswerte
1. Gelber Streifen:
Warnung hoher
Wert
2. Grauer
Hintergrund:
Innerhalb des
Zielbereichs
(nur Hochformat)
3. Roter Streifen:
Warnung niedriger
Wert
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
121
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
App: Hochformat
App: Querformat
Bedeutung
Zeitrahmen des
Trenddiagramms
Standardmäßig die
letzten 3 Stunden.
Drehen Sie das SmartGerät ins Querformat,
um die Werte für die
letzten 1, 3, 6, 12 und
24 Stunden anzuzeigen.
Startbildschirm des Empfängers
Im Gegensatz zu Ihrem Smart-Gerät, ist der Bildschirm Ihres Empfängers nicht interaktiv. Alle
Meldungen dienen ausschließlich Informationszwecken. Um in Ihrem Empfänger Änderungen
vorzunehmen oder Daten einzugeben, drücken Sie auf Auswählen und gehen Sie zum Hauptmenü.
Der Startbildschirm des Empfängers hat zwei Hauptbereiche:
1. Statusleiste
a. In der Statusleiste werden Glukosetrends, Messwerte, der Status des Empfängersystems
(z. B. Batteriestand) angezeigt.
2. Glukoseinformationen und Trenddiagramm
a. Zeigt die mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte und Trends an.
In diesem Abschnitt werden Sie mit dem Startbildschirm des Empfängers vertraut gemacht. In anderen
Kapiteln werden Sie erfahren, wie das Navigationsrad zur Dateneingabe und für Systemänderungen
verwendet wird.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
122
Statusleiste
Gewebeglukoseinformationen
Abbildung 7. Startbildschirm auf Empfänger
Statusleiste
Empfänger
Name
Funktion
Was Sie tun
müssen
Statusleiste
Liefert auf einen Blick
Informationen über
den Empfänger, das
System oder Sie.
Die Symbole ändern
sich abhängig von
den aktuellen Daten.
Ergreifen Sie die
entsprechenden
Maßnahmen.
Batterie
Bluetooth
Zeigt den
Batteriestand an.
Zeigt an, dass die
Bluetooth-Verbindung aktiviert ist.
Wenn der
Batteriestand niedrig
ist, stecken Sie das
Micro-USB-Kabel in
den Empfänger.
Stecken Sie den
USB-Anschluss in das
Netzteil und dieses in
eine Steckdose.
Tun Sie nichts.
Am Empfänger
ist Bluetooth
immer eingeschaltet.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
123
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Empfänger
Name
Gewebeglukosewert
Trendpfeil
Funktion
Zeigt den letzten
mit dem Sensor
gemessenen
Gewebeglukosewert
an. Farbe der
Statusleiste ändert
sich:
• Gelb: Am oder
über dem
Zielwert
•Grau:
Normalbereich
• Rot: Am oder
unter dem
Zielwert
Zeigt die Richtung
und Geschwindigkeit
an, mit der sich Ihr
Gewebeglukosewert
ändert.
Rechter Rand.
Statusbereich
Fehlersymbole und
Eingabeaufforderung
zur Kalibrierung.
Was Sie tun
müssen
Ergreifen Sie die
entsprechenden
Maßnahmen.
Ergreifen Sie die
entsprechenden
Maßnahmen (siehe
Kapitel 12).
Ergreifen Sie die
entsprechenden
Maßnahmen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
124
Gewebeglukoseinformationen
Empfänger
Funktion
Startbildschirm.
Zahl: Letzter mit dem Sensor gemessener Gewebeglukosewert.
Anzeige in Millimol pro Liter (mmol/l). Farbe der Statusleiste ändert
sich:
• Gelb: Am oder über dem Zielwert
• Grau: Normalbereich
• Rot: Am oder unter dem Zielwert
Messwertverlauf
Standardmäßig die letzten 3 Stunden.
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben/unten, um auf die 1-, 3-, 6-,
12- oder 24-Stunden-Trendanzeigen zuzugreifen.
Trendpfeil
Richtung und Geschwindigkeit der Gewebeglukoseänderungen.
Bereich der mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte
Zeigt zwischen 2,2 und 22,2 mmol/l an.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
125
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Empfänger
Funktion
Warneinstellungen des Gewebeglukosezielbereichs.
• Gelber Streifen: Warnung hoher Wert
• Grauer Hintergrund: Normalbereich
• Roter Streifen: Warnung niedriger Wert
Sie kennen jetzt den grundlegenden Aufbau des Trenddiagrammbildschirms, können Messwerte
finden, die Farbkodierung identifizieren und Zeitrahmen anzeigen. Sehen wir uns nun die Trendpfeile
genauer an.
8.3 Trendpfeile
Sind Sie sich nicht sicher, welchen Trend Ihre mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte
haben?
Die Trendpfeile zeigen basierend auf den letzten mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerten
die Geschwindigkeit und Richtung Ihrer Glukosetrends an. Die Pfeile und das Trenddiagramm helfen
Ihnen, Maßnahmen zu ergreifen, bevor die Werte zu hoch oder zu niedrig werden.
Berücksichtigen Sie, bevor Sie etwas tun, jedoch Ihre letzte Insulin-Dosis, Nahrungsmittelaufnahme,
das gesamte Trenddiagramm und Ihren aktuellen Blutzuckerwert. Vermeiden Sie beim Treffen von
Behandlungsentscheidungen Überreaktionen auf die Trendpfeile (siehe Kapitel 12). Die Pfeile spiegeln
nicht Ihren letzten Wert wider: sie sind eine Kombination der letzten Werte.
Trendpfeile
App
Empfänger
Was mit Ihrer Gewebeglukose
geschieht
Der Gewebeglukosewert ist stabil.
Er steigt/fällt nicht um mehr als 0,05 mmol/l pro Minute
bzw. bis zu 0,8 mmol/l in 15 Minuten.
Der Gewebeglukosewert steigt langsam um 0,5-0,1
mmol/l pro Minute bzw. bis zu 1,7 mmol/l in 15 Minuten.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
126
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
App
Empfänger
Was mit Ihrer Gewebeglukose
geschieht
Der Gewebeglukosewert steigt um 0,1-0,2 mmol/l pro
Minute bzw. bis zu 2,5 mmol/l in 15 Minuten.
Der Gewebeglukosewert steigt schnell um mehr als
0,2 mmol/l pro Minute (oder um mehr als 2,5 mmol/l in
15 Minuten).
Der Gewebeglukosewert sinkt langsam um 0,6-0,1
mmol/l pro Minute bzw. bis zu 1,7 mmol/l in 15 Minuten.
Der Gewebeglukosewert sinkt um 0,1-0,2 mmol/l pro
Minute bzw. bis zu 2,5 mmol in 15 Minuten.
Der Gewebeglukosewert sinkt schnell um mehr als
0,2 mmol/l pro Minute (oder um mehr als 2,5 mmol/l in
15 Minuten).
Kein Pfeil
Es werden keine Messwerte angezeigt.
Das System konnte die Geschwindigkeit und Richtung
Ihrer Gewebeglukoseänderung nicht berechnen.
Es gibt eine Reihe von Gründen, warum evtl. keine Trendpfeile angezeigt werden:
• Sie haben Ihre Sensor-Sitzung gerade gestartet.
• In den letzten Minuten wurden keine Gewebeglukosewerte mit dem Sensor gemessen.
8.4 Fehlermeldungen
Es kann vorkommen, dass der Sender, Sensor oder die Anzeigegeräte nicht kommunizieren, sodass
keine mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte oder Trendpfeile angezeigt werden. Auf jedem
Gerät werden Sie benachrichtigt, wenn es ein Problem gibt. Die Benachrichtigungen sehen jedoch
unterschiedlich aus. Sie können mit Ihrem CGM keine Behandlungsentscheidungen treffen, wenn Ihr
Bluetooth deaktiviert ist oder ein Signalverlust vorliegt.
Bevor das System fortfahren kann, müssen Sie den Fehler beheben.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
127
App
1. Falls der Bildschirm gesperrt ist:
a. Wischen Sie über die Meldung, um zur App zu gelangen.
2. In der App:
a. Lesen Sie die Meldung.
i. Tippen Sie für weitere Informationen auf das Fragezeichen und folgen Sie den
entsprechenden Schritten.
Empfänger
1. Drücken Sie auf Auswählen, um die Meldung zu löschen.
Sie werden bei keinem Anzeigegerät mit dem Sensor gemessene Gewebeglukosewerte oder Trendpfeile
erhalten, bis der Fehler behoben ist. Überwachen Sie Ihre Glukosewerte während dieser Zeiträume mit
Ihrem Blutzuckermessgerät.
Fehlermeldungen
Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Bluetooth außer Reichweite
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Vergewissern Sie sich, dass zwischen
Ihrem Sender und Ihrem Anzeigegerät keine
Hindernisse wie eine Wand oder Wasser sind.
Smart-Gerät:
In der App
Gehen Sie in einen Bereich, der sich innerhalb
von sechs Metern zum Anzeigegerät befindet.
Warten Sie bis zu 30 Minuten, bis der Sender die
Kommunikation wieder herstellt.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
128
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Bluetooth deaktiviert
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Smart-Gerät
1. Schließen Sie die App.
2. Tippen Sie auf Einstellungen.
3. Tippen Sie auf Bluetooth.
4. Aktivieren Sie Bluetooth.
Smart-Gerät:
In der App
Empfänger
Nicht zutreffend; Bluetooth ist
immer aktiviert.
Sie erhalten keine mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Nicht zutreffend
Smart-Gerät:
In der App
Nicht zutreffend
Empfänger
Überprüfung – Sind Sie:
• innerhalb eines Abstands von sechs
Metern zu Ihrem Anzeigegerät?
• in der zweistündigen Aufwärmphase?
• außerhalb Ihres Kalibrierungszeitplans?
• in einer Sensor-Sitzung?
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
129
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
System hat ein vorübergehendes Sensor-Problem festgestellt
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Nicht zutreffend
Kalibrieren Sie nicht.
Das System behebt das Problem evtl. von selbst
und zeigt die mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte wieder an.
Smart-Gerät:
In der App
Bleibt die Meldung mehr als drei Stunden
bestehen:
Wenden Sie sich an Ihren Dexcom-Vertreter
vor Ort.
Empfänger
Sender und Sensor kommunizieren nicht miteinander.
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Nicht zutreffend
Warten Sie, während der Sender den Fehler
behebt. Dieser Vorgang kann drei Stunden
dauern.
Geben Sie während dieser Zeit keine
Kalibrierungen ein.
Smart-Gerät:
In der App
Vergewissern Sie sich, dass Ihr Sender korrekt
in den Sensorhalter eingesetzt ist.
Falls das Problem bestehen bleibt:
• Wenden Sie sich an Ihren DexcomVertriebspartner vor Ort.
• Entfernen Sie den Sensor.
• Führen Sie einen neuen Sensor ein.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
130
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Kalibrierung erforderlich
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Smart-Gerät:
In der App
Fehler bei der Kalibrierung.
Geben Sie einen anderen Blutzuckermesswert
ein.
Empfänger
Kalibrierungsfehler
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Nicht zutreffend
Smart-Gerät:
In der App
Warten Sie 15 Minuten.
Geben Sie einen Blutzuckermesswert ein.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
131
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Anzeigegeräte und Sender kommunizieren nicht miteinander.
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Smart-Gerät:
In der App
Empfänger
Warten Sie 10 Minuten.
Bringen Sie Anzeigegerät und Sender in einen
Abstand von unter sechs Metern voneinander
ohne Hindernisse (Wände oder Wasser).
Warten Sie bis zu 30 Minuten.
In der App (falls nicht behoben):
1. Tippen Sie auf Einstellungen.
2. Tippen Sie auf Bluetooth.
3. Schalten Sie Bluetooth aus und wieder
ein.
Wenn die Meldungen nach den entsprechenden Schritten nicht verschwinden und keine mit dem
Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte angezeigt werden, wenden Sie sich an Ihren DexcomVertriebspartner vor Ort.
Sie können jetzt:
• die Symbole des Startbildschirms erkennen
• die mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte auffinden
• den Gewebeglukosezielbereich erklären
• die Bedeutung der grauen, gelben und roten Farbe erkennen
• die Linien der Warneinstellung bei niedrigem/hohem Gewebeglukosewert erkennen
• beschreiben, wann Sie eine hohen oder niedrigen mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewert erhalten
• die Ansicht der Trenddiagramm-Stunden ändern
• Unterschiede zwischen den Trendpfeilen aufzählen
• Fehlermeldungen erkennen
Wie geht es weiter?
Sie verstehen bereits ziemlich gut, wie Ihre Trends auf den verschiedenen Anzeigegeräten aussehen.
Wussten Sie aber, dass das, was Sie tun, Ihre Trends und Muster beeinflussen kann. Es ist wichtig,
Aktivitäten und das Wohlbefinden zurückzuverfolgen, um besser zu verstehen, dass das, was Sie tun
und wie Sie sich fühlen, Ihre Trends verändern kann.
Im nächsten Kapitel werden Sie lernen, wie Ereignisse in das Dexcom G5 Mobile CGM System
eingegeben werden.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Startbildschirm, Trendpfeile und Fehler
132
Kapitel 9
Nächste Schritte:
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre
Glukosetrends und -muster
9.1 Einleitung
Ihre täglichen Aktivitäten können Ihre Glukosetrends und -muster beeinflussen. Im vorherigen Kapitel
haben Sie gelernt, wie die Glukosetrendbildschirme abgelesen werden. In diesem Kapitel lernen Sie, wie
Sie Situationen bzw. „Ereignisse“ eingeben. Durch die Zurückverfolgung von Ereignissen können Sie
feststellen, wie bestimmte Handlungen oder Umstände Ihren Gewebeglukosespiegel beeinflusst haben.
Das unterstützt Sie bei Behandlungsentscheidungen.
Nach diesem Kapitel können Sie Folgendes:
• definieren, was ein Ereignis ist
• jedes Ereignis beschreiben
• Ereignisse erstellen
○○ Dexcom G5 Mobile App
○○ Dexcom G5 Mobile Empfänger
• Ereignismarkierungen in der Dexcom G5 Mobile App erkennen
○○ beschreiben, wie sich Ereignismarkierungen im Hoch- und Querformat unterscheiden
• beschreiben, wie Ereignisse angezeigt werden, die über Ihren Empfänger eingegeben wurden
• Ereignismarkierungen auf Ihrem Smart-Gerät anzeigen
9.2 Was ist ein Ereignis?
Haben Sie nach dem Mittagessen einen Spaziergang gemacht? Sind Sie mit Ihren Kollegen nach der
Arbeit ein Bier trinken gegangen? Fühlen Sie sich gestresst? Haben Sie sich bei Ihren Kindern mit
leichtem Schnupfen angesteckt? Wie viel Insulin haben Sie nach Ihrem Abendessen eingenommen?
Alle diese Ereignisse können Ihren Blutzuckerspiegel erhöhen oder senken.
Ein Ereignis ist eine Handlung oder Situation, die sich auf Ihren Gewebeglukosespiegel auswirkt.
Im Dexcom G5 Mobile CGM-System können Sie Ihre täglichen Ereignisse eingeben, sodass Sie ihre
Auswirkungen auf Ihre Glukosetrends zurückverfolgen können. Nach Eingaben in das Smart-Gerät
oder den Empfänger, können Ereignisse mit den Descom-Berichten angezeigt werden. Anhand dieser
Berichte können Sie überprüfen, wie jedes Ereignis Ihre Glukosetrends beeinflusst hat.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
133
Sie können die Berichte zusammen mit Ihrem Arzt verwenden, um einen Diabetes-Managementplan zu
erstellen.
Die Ereigniskategorien und -unterkategorien sind in der App und im Empfänger gleich, allerdings
werden Ereignisse und die Zeit auf unterschiedliche Weise eingegeben. Später in diesem Kapitel
werden Sie erfahren, wie Ereignisse im jeweiligen Gerät eingegeben werden. Sie können die Berichte
zusammen mit Ihrem Arzt verwenden, um einen Diabetes-Managementplan zu erstellen.
Ereigniskategorien
Es gibt vier grundlegende Ereigniskategorien:
1. Kohlenhydrate
2. Insulin
3. Betätigung
4. Gesundheit
Die vierte Kategorie, Gesundheit, hat mehrere Optionen:
• Krankheit
• Stress
• Hochgefühl
• Tiefgefühl
• Zyklus
• Alkohol
In der folgenden Tabelle sind weitere Details zu jeder Art von Ereignis angegeben.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
134
Ereignismenü
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Was Sie tun
müssen
Kohlenhydrate
Smart-Gerät:
In der App
Wie viel Gramm haben
Sie gerade gegessen?
Der Bildschirm des
Empfängers zeigt die
letzte eingegebene
Nummer an.
Geben Sie die
Kohlenhydrate (bis zu
250 g) pro Snack oder
Mahlzeit ein.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
135
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Was Sie tun
müssen
Insulin
Smart-Gerät:
In der App
Der Bildschirm des
Empfängers zeigt die
letzte eingegebene
Nummer an.
Geben Sie die
Insulineinheiten (bis
zu 250) für jede Dosis
ein.
Es kann ausschließlich
die Dosis, nicht die
Art des Insulins
eingegeben werden.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
136
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Was Sie tun
müssen
Exercise (Betätigung)
Smart-Gerät:
In der App
Standardmäßig
30 Minuten.
Wählen Sie die
Intensität und
die Dauer jeder
körperlichen
Betätigung aus.
Geben Sie Intensität
und Dauer ein.
Die Art der
körperlichen
Betätigung ist nicht
wählbar.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
137
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Was Sie tun
müssen
Allgemeines
Wohlbefinden.
Geben Sie verschiedene Gesundheitsereignisse ein (siehe Tabelle
Gesundheitsereignismenü weiter unten).
Health (Gesundheit)
Smart-Gerät:
In der App
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
138
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Was Sie tun
müssen
Ereigniszeit.
Geben Sie für jedes
einzelne Ereignis
das Datum/die Uhrzeit
ein, an dem es
begann.
Ereigniszeit
Smart-Gerät:
In der App
Empfänger
Wie in der letzten Tabelle erwähnt, gibt es unter Gesundheit eine Reihe von Ereignissen. So teilen Sie
dem System mit, wie Sie sich fühlen, nachdem Sie etwas getrunken haben, oder ob Sie Symptome
niedrigen oder hohen Blutzuckers haben usw. Sie wählen das Ereignis aus: es werden keine Mengen
eingegeben, nur Datum und Uhrzeit.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
139
Gesundheitsereignismenü
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Gesundheitshauptmenü
Smart-Gerät:
In der App
Verwenden Sie das Gesundheitshauptmenü, um
auf Auswahlmöglichkeiten zuzugreifen.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
140
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Gesundheitsereignisse
Smart-Gerät:
In der App
Krankheit
Haben Sie eine Erkältung, Grippe oder andere
vorübergehende Krankheit, die Ihr Wohlbefinden
beeinträchtigt?
Stress
Stehen sie unter Stress? Sind Sie besorgt?
Symptome hohen Blutzuckers
Verspüren Sie Symptome hohen Blutzuckers?
Symptome niedrigen Blutzuckers
Verspüren Sie Symptome niedrigen Blutzuckers?
Zyklus
Hat Ihr Menstruationszyklus eingesetzt?
Empfänger
Alkohol
Haben Sie ein Glas Wein, Bier oder einen
Cocktail getrunken?
Sie können an einem Tag oder sogar während desselben Zeitraums mehrere Ereignisse haben und sie
alle zur selben Zeit eingeben. Z. B. könnten Sie sich wegen eines Staus verspätet haben (Stress) und
machen zum Mittagessen einen kurzen Halt in einem Restaurant (85 Gramm Kohlenhydrate), bevor Sie
sich mit Freunden treffen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
141
Aus praktischen Gründen (und zu Ihrer Sicherheit!) müssen Ereignisse nicht sofort eingegeben werden.
Wenn Sie einen Moment Zeit haben, können Sie Ihre Ereignisse rückwirkend in Ihre App oder den
Empfänger eingeben.
Ereignisse müssen einzeln eingegeben werden: Geben Sie keine Gesamtwerte für den Tag ein, sondern
jedes Ereignis für sich.
Im nächsten Abschnitt lernen Sie, wie Sie Ereignisse eingeben – zunächst für Ihr Smart-Gerät
und dann für den Empfänger.
9.3 Eingabe von Ereignissen
Sie werden Ereignisse wahrscheinlich in das Anzeigegerät eingeben, das Sie am häufigsten verwenden.
Trotzdem sollten Sie wissen, wie Ereignisse in jedes Gerät eingegeben werden.
Zunächst sehen wir uns an, wie Ereignisse in ein Smart-Gerät eingegeben werden. Anschließend
behandeln wir den Empfänger.
Wenn Sie Dexcom Share verwenden, können Sie Ihren Followern gestatten, Ihre Ereigniseingaben zu
sehen. Vollständige Informationen zu Dexcom Share finden Sie im Share/Follow-Benutzerhandbuch.
Eingaben von Ereignissen: Smart-Gerät
In der Dexcom G5 Mobile App gelangen Sie durch Antippen zu den Ereignissen! Das Ereignis-Symbol,
ein rennender Mann, befindet sich im Hochformat in der Taskleiste des Startbildschirms der App (nicht
vergessen: Im Querformat ist die Taskleiste nicht vorhanden).
Die Eingabe von Ereignissen für die Kategorien Kohlenhydrate, Insulin, körperliche Betätigung und
Gesundheit erfolgt nach demselben Ablauf. Wenn Sie ein Kohlenhydrate-Ereignis eingeben können,
können Sie auch ein Insulin-Ereignis eingeben. Zur Eingabe von Ereignissen werden wir das obige
Szenario verwenden. In der folgenden Tabelle sehen Sie, wie die Ereignisse Kohlenhydrate (Mittagessen
im Restaurant) und Stress (Stau) eingegeben werden.
Eingabe von Ereignissen: Dexcom G5 Mobile App
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Eingabe des Ereignisses Kohlenhydrate
Tippen Sie auf den rennenden Mann.
1
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
142
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Eingabe des Ereignisses Kohlenhydrate
Tippen Sie auf Kohlenhydrate.
2
Summieren Sie alle Kohlenhydrate des
Mittagessens.
3
Geben Sie über das Zahlenfeld „85“ ein.
Tippen Sie auf Fertig.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
143
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Eingabe des Ereignisses Kohlenhydrate
4
Tippen Sie auf Ereigniszeit.
5
Blättern Sie und wählen Sie Datum und
Uhrzeit.
Tippen Sie auf Fertig.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
144
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Eingabe des Ereignisses Kohlenhydrate
Tippen Sie auf Speichern oder Abbrechen.
6
Eingabe eines Stress-Ereignisses
7
Tippen Sie auf den rennenden Mann.
8
Tippen Sie auf Gesundheit.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
145
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Eingabe einen Stress-Ereignisses
Tippen Sie auf Stress.
9
Tippen Sie auf Fertig.
Tippen Sie auf Ereigniszeit.
10
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
146
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Eingabe eines Stress-Ereignisses
Blättern Sie und wählen Sie Datum und
Uhrzeit.
11
Tippen Sie auf Fertig.
Tippen Sie auf Speichern oder Abbrechen.
12
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
147
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Eingabe eines Stress-Ereignisses
Drehen Sie das Gerät ins Querformat.
13
Empfänger und App kommunizieren nicht miteinander. Wenn Sie ein Ereignis nur im Empfänger
eingeben, wird diese Information zwar in den Dexcom Berichten erscheinen, auf dem Trendbildschirm
Ihrer App wird jedoch keine Ereignismarkierung zu sehen sein.
Auf dem Bildschirm der App lassen sich Ereignismarkierungen anzeigen, auf dem Empfänger nicht.
Es kann Situationen geben, in denen Sie Ereignisse in den Dexcom G5 Mobile Empfänger eingeben
möchten oder müssen.
Eingaben von Ereignissen: Dexcom G5 Mobile Empfänger
Zwar sind die Ereignisdaten auf beiden Anzeigegeräten gleich, die Abläufe bis hin zur Eingabe von
Datum und Uhrzeit des Ereignisses unterscheiden sich jedoch. In der folgenden Tabelle wird aufgezeigt,
wie dieselben Kohlenhydrate-/Stress-Ereignisdaten des vorherigen Szenarios eingegeben werden:
Kohlenhydrate bei 85 und ein Stress-Ereignis.
Eingabe von Ereignissen: Empfänger
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Eingabe des Ereignisses Kohlenhydrate
Standardbildschirm.
1
Drücken Sie auf Auswählen, um zum Hauptmenü zu
gelangen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
148
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Eingabe des Ereignisses Kohlenhydrate
2
Drücken Sie auf den Pfeil nach unten, bis Ereignisse
markiert ist.
Drücken Sie auf Auswählen.
3
Markieren Sie Kohlenhydrate.
Drücken Sie auf Auswählen.
Summieren Sie alle Kohlenhydrate des Mittagessens.
4
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben bis zu „85“.
Drücken Sie auf Auswählen.
Drücken Sie auf den Links-/Rechtspfeil, um Uhrzeit und
Datum zu ändern.
• Links: Zurück
• Rechts Vorwärts
5
Drücken Sie auf Auswählen.
6
Bestätigungsbildschirm.
Drücken Sie auf Auswählen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
149
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Geben Sie ein Gesundheitsereignis ein
7
8
Drücken Sie auf den Pfeil nach unten, bis Sie zu
Gesundheit gelangen.
Drücken Sie auf den Pfeil nach unten, bis Sie zu Stress
gelangen.
Drücken Sie auf Auswählen.
Drücken Sie auf den Links-/Rechtspfeil, um Uhrzeit und
Datum zu ändern.
• Links: Zurück
• Rechts Vorwärts
9
Drücken Sie auf Auswählen.
Prüfen Sie, dass die Informationen korrekt sind.
10
Drücken Sie auf den Links-/Rechtspfeil, um das Feld zu
markieren.
Drücken Sie auf den Pfeil nach oben/unten, um die
Zahlen zu ändern.
Drücken Sie auf Auswählen, um zu speichern.
9.4 Anzeige von Ereignissen
In Ihren Empfänger eingegebene Ereignisse sind nur in einem Dexcom Bericht zu sehen. Auf dem
Bildschirm Ihres Empfängers gibt es keine Markierungen.
Wenn Sie Ihr Smart-Gerät ins Querformat drehen, können Sie Ihre Ereignismarkierungen sehen. Alle
Ereignisse werden mit einem einzelnen kleinen Quadrat markiert. Wischen Sie mit Ihrem Finger über
den Bildschirm oder tippen Sie auf das Quadrat, um die Ereignisinformationen abzurufen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
150
Was Sie sehen
Funktion
Was Sie tun
müssen
Nur Querformat
Nur Querformat
Ereignisdetails anzeigen.
• Tippen Sie auf das
Quadrat
• Wischen Sie mit
Ihrem Finger über den
Bildschirm.
Sobald Sie Ihren Share Followern den Zugriff auf Ihren Trendbildschirm gestatten, können diese
Ihre Ereignisse ebenfalls sehen. Weitere Informationen zu Follow finden Sie in Ihrem Share/
Follow-Benutzerhandbuch.
Zusammenfassung
Sie können jetzt:
• definieren, was ein Ereignis ist
• jedes Ereignis beschreiben
• ein Ereignis erstellen
○○ Dexcom G5 Mobile App
○○ Dexcom G5 Mobile Empfänger
• Ereignismarkierungen in der Dexcom G5 Mobile App erkennen
○○ beschreiben, wie sich Ereignismarkierungen im Hoch- und Querformat unterscheiden
• beschreiben, wie Ereignisse angezeigt werden, die über Ihren Empfänger eingegeben wurden
Wie geht es weiter?
Im nächsten Kapitel werden Sie den Trendalarm und die Warnungen kennenlernen, die Sie bei der
Überwachung des Gewebeglukosespiegels unterstützen. Sie werden außerdem lernen, zu erkennen,
wann Ihr System das Signal verliert und nicht mehr kommuniziert.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
151
Diese Seite wurde absichtlich frei gelassen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Auswirkungen täglicher Ereignisse auf Ihre Glukosetrends und -muster
152
Kapitel 10
Nächste Schritte:
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen
Gewebeglukosewerten
10.1 Einleitung
Die Überwachung Ihrer Glukosetrends ist für Ihr Diabetesmanagement von entscheidender Bedeutung.
Was jedoch, wenn Sie fahren, in einer Besprechung oder im Kino sind und nicht auf Ihr Anzeigegerät
schauen können oder möchten?
Das Dexcom’s G5 Mobile CGM-System berücksichtigt, dass es Situationen gibt, in denen Sie nicht auf
Ihren Empfänger oder Ihr Smart-Gerät schauen können. Sie benötigen jedoch weiterhin Informationen
dahingehend, ob Maßnahmen in Bezug auf Glukosetrends ergriffen werden müssen oder keine
Gewebeglukosewerte mit dem Sensor gemessen werden.
In diesem Kapitel werden der Gewebeglukosealarm und die Warnungen in Bezug auf die mit dem
Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte behandelt, anhand derer Sie Ihre Glukosetrends proaktiv
behandeln und die Kommunikation zwischen Sender und Anzeigegerät sicherstellen können.
Im nächsten Kapitel lernen Sie außerdem, wie Sie den Alarm und die Warnungen individuell anpassen.
Nach diesem Kapitel können Sie Folgendes:
• einen Alarm definieren
• eine Warnung definieren
• die verschiedenen Arten von Warnungen bestimmen
• den Unterschied zwischen Alarm und Warnung beschreiben
• verschiedene Alarm-/Warnmeldungen und -töne erkennen
• Signalverlust erkennen, um Alarm oder Warnung zu vermeiden
• empfohlene App-Einstellungen beschreiben
• eine Warnungsbenachrichtigung erfolgreich löschen
○○ Dexcom G5 Mobile App
○○ Dexcom G5 Mobile Empfänger
Ihre Trendinformationen gehören zu den größten Vorteilen des Dexcom G5 Mobile CGM Systems. Es ist
wichtig, auf die Gewebeglukosekontrollwerte, Trends und Trendpfeile zu achten.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
153
10.2 Was sind Alarm und Warnungen?
Für Ihr Diabetesmanagement haben Sie gelernt, wie Sie Ihren Trendbildschirm ablesen und Ereignisse
eingeben. In diesem Kapitel lernen Sie, wie der Alarm und die Warnungen Sie vor starker Unter- oder
Überzuckerung schützen können. Verwenden Sie sie als Aufforderung zur Maßnahmenergreifung beim
Treffen von Behandlungsentscheidungen.
Abhängig von Ihrem Anzeigegerät können Sie individuell anpassen, wie der Alarm oder die Warnungen
abgegeben werden.
Was ist ein Alarm?
Es gibt eine Reihe von Warnungen, jedoch nur einen Alarm, den Alarm bei niedrigem Wert (dringend),
welcher bei 3,1 mmol/l eingestellt ist. Der Alarm wird alle 5 Minuten wiederholt, bis Sie ihn löschen (in
Kapitel 11 erfahren Sie, wie Sie die Töne individuell anpassen können). Wenn Sie den Alarm löschen und
Ihre mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte in den anschließenden 30 Minuten nicht über
3,1 mmol/l steigen, erhalten Sie einen weiteren Alarm.
Im Unterschied zu Warnungen kann der Alarm bei niedrigem Wert (dringend) nicht geändert oder
deaktiviert werden. Sie können ihn als Sicherheitsnetz ansehen: Ihr Gewebeglukosespiegel ist gefährlich
niedrig – kümmern Sie sich jetzt darum!
Was sind Warnungen?
Eine Warnung ist eine Meldung, die Sie darauf hinweist, dass Ihr Glukosetrend Ihrer Aufmerksamkeit
bedarf.
• Anhand der Warnungen für niedrige/hohe Gewebeglukosewerte sehen Sie, wann sich Ihre
Gewebeglukosewerte außerhalb Ihrer Gewebeglukosezielbereiche befinden. Sie dienen Ihrer
Information: Sie müssen wissen, was los ist:
• Warnungen bei steigenden/fallenden Werten, weisen Sie darauf hin, dass sich Ihr
Gewebeglukosespiegel schnell ändert. Sie sind standardmäßig deaktiviert (In Kaptiel 11 erfahren
Sie, wie sie aktiviert werden).
Sie erhalten Warnungen über Vibrationen (nicht auf allen Smart-Geräten verfügbar), visuelle Anzeigen,
Töne oder eine Kombination aller drei.
Im Gegensatz zum Alarm können Sie die Zielbereiche für Ihre verschiedenen Warnungen individuell
anpassen (Kapitel 11).
Während der Anfangseinstellung legen Sie den Wert für Ihre Warnungen bei niedrigem oder hohem Wert
fest. Wie bereits erwähnt, geht es in diesem Kapitel um den Alarm und die Warnungen, die empfohlenen
Einstellungen des Smart-Geräts und die Standardeinstellungen für Warnungen.
In Kapitel 11 erfahren Sie, wie die Einstellungen geändert werden: individuelle Anpassung der
Gewebeglukosespiegelmeldungen, Art der Benachrichtigung und in einigen Fällen die Häufigkeit der
Benachrichtigungen. Nachfolgend finden Sie die Standardeinstellungen:
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
154
Standardwarnungen
Warnmeldungen bei hohem/niedrigem Gewebeglukosewert
Ihre Warnungen bei niedrigem/hohem Wert haben dieselbe Farbcodierung wie im Trenddiagramm.
1. Rot: Der Gewebeglukosespiegel ist unter Ihrem unteren Grenzwert.
a. Die Standardeinstellung ist 4,4 mmol/l.
2. Grau: Der Gewebeglukosespiegel ist innerhalb Ihrer Grenzwerte für Warnung bei hohem/
niedrigem Wert.
a. Keine Warnungen.
3. Gelb: Der Gewebeglukosespiegel ist über Ihrem oberen Grenzwert.
a. Die Standardeinstellung ist 11,1 mmol/l.
Warnungen – Anstiegsrate/Abfallrate/Wiederholung/Signalverlust
Warnungen wegen Anstiegsrate und Abfallrate warnen Sie, wenn sich der Gewebeglukosespiegel
schnell nach oben oder unten ändert, und sehen ähnlich wie die Trendpfeile aus.
Warnungswiederholungen informieren Sie darüber, dass die mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte weiterhin über oder unter den Warngrenzwerten liegen.
Warnungen bezüglich Gewebeglukosespiegel
1. Anstiegsrate
a. Standardmäßig deaktiviert – keine Warnung.
b. Um Warnungen bei steigenden Werten zu erhalten, müssen Sie die Einstellungen ändern.
2. Abfallrate
a. Standardmäßig deaktiviert – keine Warnung.
b. Um Warnungen bei fallenden Werten zu erhalten, müssen Sie die Einstellungen ändern.
3. Wiederholung
a. Standardmäßig deaktiviert – keine Warnung.
b. Um Warnungswiederholungen zu erhalten, müssen Sie die Einstellungen ändern.
Warnung Signalverlust
Signalverlust bedeutet, dass Sie und der Sender zu weit vom Anzeigegerät entfernt sind oder das
Sendersignal durch etwas blockiert wird, was dazu führt, dass Sie keine Gewebeglukosewerte erhalten.
Standardmäßig ist die Warnung bei Signalverlust aktiviert.
Jetzt kennen Sie die Grundlagen der Alarm-/Warnfunktion des Dexcom G5 Mobile. Als nächstes erfahren
Sie mehr Details über den Alarm/jede Warnung.
10.3 Verstehen von Alarm und Warnungen
Wenn Sie in den Zielbereich des Alarms oder einer Warnung kommen, weist Sie Ihr Anzeigegerät darauf
hin. Wie bereits in vorherigen Kapiteln erwähnt, erhalten Sie keinen Alarm bzw. keine Warnungen
innerhalb von fünf Minuten nach der Kalibrierung.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
155
Sehen wir uns zunächst an, wie die Informationen visuell auf den Geräten präsentiert werden. Die
Alarm-/Warnmeldungen sehen auf den Anzeigegeräten unterschiedlich aus, enthalten jedoch dieselben
Informationen.
Nach den Eingabeaufforderungen/Meldungen werden wir uns gesondert den Alarm/die Warnungen
durch Vibration und Signaltöne für die App und den Empfänger ansehen.
Der Alarm und die Warnungen sehen abhängig vom Anzeigegerät unterschiedlich aus, enthalten jedoch
dieselben Informationen.
Alarm bei niedrigem Gewebeglukosewert (dringend)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Smart-Gerät:
In der App
Mit dem Sensor gemessener
Gewebeglukosewert unter oder gleich
3,1 mmol/l.
Zeigt den letzten Gewebeglukosewert an.
Die Pfeile zeigen die Änderungsrate an.
Empfänger
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
156
Warnungen bei hohen/niedrigen Glukosewerten
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Mit dem Sensor gemessener
Gewebeglukosewert unter oder gleich Ihrem
Wert für Warnung bei niedrigem Wert.
Smart-Gerät:
In der App
Zeigt den aktuellsten mit dem Sensor
gemessenen Gewebeglukosewert an.
Die Pfeile zeigen die Änderungsrate an.
Kann von 15 Minuten bis auf 4 Stunden
eingestellt werden.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
157
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Smart-Gerät:
In der App
Mit dem Sensor gemessener
Gewebeglukosewert über oder gleich Ihrem Wert
für Warnung bei hohem Wert.
Zeigt den aktuellsten mit dem Sensor
gemessenen Gewebeglukosewert an.
Die Pfeile zeigen die Änderungsrate an.
Kann von 15 Minuten bis auf 4 Stunden
eingestellt werden.
Empfänger
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
158
Warnungen Anstiegsrate/Abfallrate
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Mit dem Sensor gemessene
Gewebeglukosewerte
steigen schnell.
Smart-Gerät:
In der App
Die Anzahl der Pfeile zeigt
an, wie schnell die Werte
steigen:
• Ein Pfeil:
0,11 mmol/l/min
• Zwei Pfeile: Über
0,2+ mmol/l/min
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
159
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Mit dem Sensor gemessene
Gewebeglukosewerte fallen
schnell.
Smart-Gerät:
In der App
Die Anzahl der Pfeile zeigt
an, wie schnell die Werte
fallen:
• Ein Pfeil:
0,11 mmol/l/min
• Zwei Pfeile: Über
0,2+ mmol/l/min
Empfänger
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
160
Warnung Signalverlust
Gerät
Was Sie sehen
Bedeutung
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Smart-Gerät:
In der App
Ihr Empfänger und Sender kommunizieren nicht
miteinander.
Sie erhalten keine(n) Alarm/Warnungen.
Empfänger
10.4 App: Empfohlene Einstellungen für Alarm/
Warnung
Der Empfänger ist ein unabhängiges medizinisches Gerät, das ausschließlich der Überwachung Ihrer
Glukosetrends dient.
Ihre App kann die Einstellungen Ihres Smart-Geräts nicht außer Kraft setzen
• Wenn Ihr Smart-Gerät auf lautlos gestellt ist, erhalten Sie nach wie vor visuelle Alarm- und
Warnmeldungen, aber keine Vibrationen, wenn Sie die Einstellungen Ihres Smart-Geräts nicht
entsprechend angepasst haben.
• Manche Smart-Geräte verfügen nicht über die Vibrationsfunktion, sodass Sie keine
Benachrichtigungen per Vibration erhalten.
• Wenn Ihr Klingelton leise eingestellt ist, hören Sie einen Alarm bzw. eine Warnung evtl. nicht.
• Wenn Ihr Smart-Gerät im Ruhemodus („Nicht stören“) ist, erhalten Sie keine(n) Alarm/Warnungen. Die
Dexcom G5 Mobile App kann die Einstellung Ruhemodus („Nicht stören“) nicht außer Kraft setzen.
• Wenn Sie die Push-Einstellungen für Ihre Benachrichtigungen durch Dexcom G5 Mobile beim
Einrichten nicht aktivieren, erhalten Sie keine(n) Alarm/Warnungen.
• Überprüfen Sie in den Einstellungen unter Benachrichtigungen, dass Ihr(e) Alarm/Warnungen
aktiviert sind.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
161
Informationen zu den Einstellungen Ihres Smart-Geräts finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres
Smart-Geräts.
Wenn Sie Bedenken haben, einen Alarm oder eine Warnung zu verpassen (z. B. aufgrund der
Einstellungen Ihres Smart-Geräts, Abschaltung der App wegen fehlendem Speicherplatz, geringem
Batteriestand des Smart-Geräts usw.), tragen Sie Ihren Empfänger bei sich.
10.5 Empfänger: Standard-Signaltöne
und -Vibrationen
Der Alarm/die Warnungen des Dexcom G5 Mobile sind Vibrationen und ein Signalton oder eine Reihe
von Signaltönen, abhängig vom Alarm oder von der Warnung. Die Signaltöne und Vibrationen sind im
Empfänger vorprogrammiert und können im Gegensatz zum Smart-Gerät nicht geändert werden.
In Kapitel 11 erfahren Sie, wie die Lautstärke und Intensität Ihres Alarms/der Warnungen angepasst
wird, und in Kapitel 12, wie Ihr(e) Alarm/Warnungen für Behandlungsentscheidungen genutzt werden.
Nachfolgend finden Sie eine Tabelle der Standard-Signaltöne und -Vibrationen des Empfängers. Wenn
Sie die erste Vibration einer Warnung abstellen, erhalten Sie keine Signaltöne oder Geräusche, sofern
Sie nicht die Warnungswiederholung aktiviert haben.
Im nächsten Abschnitt lernen Sie, wie Sie den Alarm/die Warnungen abstellen.
Alarm bei niedrigem Gewebeglukosewert (dringend)
Was Sie sehen
Signaltöne und Vibration
Standardeinstellung der Warnung:
Vibriert 4 Mal.
Nach 5 Minuten:
Vibriert/ertönt 4 Mal alle 5 Minuten, falls der Alarm/die Warnung
nicht abgestellt wird oder die mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte über den Alarmgrenzwert steigen.
Nach 30 Minuten:
Nachdem der Alarm abgestellt wurde, wird weiterhin gemeldet,
wenn die mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte unter
oder gleich dem Alarmgrenzwert bleiben.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
162
Warnungen bei hohen/niedrigen Glukosewerten
Was Sie sehen
Signaltöne und Vibration
Standardeinstellung der Warnung:
Vibriert 3 Mal.
Nach 5 Minuten:
Vibriert/ertönt 3 Mal alle 5 Minuten, bis der Alarm/die Warnung
abgestellt wird.
Der Trendbildschirm zeigt die Warnung weiterhin an, bis die mit dem
Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte über den Warngrenzwert
steigen.
Standardeinstellung der Warnung:
Vibriert 2 Mal.
Nach 5 Minuten:
Vibriert/ertönt 2 Mal alle 5 Minuten, bis der Alarm/die Warnung
abgestellt wird.
Der Trendbildschirm zeigt die Warnung weiterhin an, bis die mit dem
Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte unter den Warngrenzwert
absinken.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
163
Warnungen Anstiegsrate/Abfallrate
Was Sie sehen
Signaltöne und Vibration
Standardeinstellung der Warnung:
Keine/Deaktiviert.
Nach Änderung der Einstellung:
Vibriert 2 Mal, 2 Signaltöne.
Nach 5 Minuten:
Vibriert/ertönt 2 Mal alle 5 Minuten, bis der Alarm/die Warnung
abgestellt wird.
Standardeinstellung der Warnung:
Keine/Deaktiviert.
Nach Änderung der Einstellung:
Vibriert 4 Mal.
Nach 5 Minuten:
Vibriert/ertönt 3 Mal alle 5 Minuten, bis der Alarm/die
Warnung abgestellt wird oder der mit dem Sensor gemessene
Gewebeglukosewert unter den Alarmgrenzwert absinkt.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
164
Hoch-Wiederholung/Niedrig-Wiederholung
Was Sie sehen
Signaltöne und Vibration
Standardeinstellung der Warnung:
Keine/Deaktiviert.
Nach Änderung der Einstellung:
Vibriert 3 Mal.
Nach 5 Minuten:
Vibriert/ertönt 3 Mal alle 5 Minuten, bis der Alarm/die Warnung
abgestellt wird.
Warnt erneut, wenn die mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte auf 3,1 mmol/l oder darunter absinken.
Standardeinstellung der Warnung:
Keine/Deaktiviert.
Nach Änderung der Einstellung:
Vibriert 2 Mal.
Nach 5 Minuten:
Vibriert/ertönt 2 Mal alle 5 Minuten, bis der Alarm/die Warnung
abgestellt wird.
Warnung Signalverlust
Was Sie sehen
Signaltöne und Vibration
Standardeinstellung der Warnung:
Aktiviert.
Nach Änderung der Einstellung:
Vibriert 1 Mal.
Nach 5 Minuten:
Vibriert/ertönt 1 Mal alle 5 Minuten und insgesamt 6 Mal, wenn er
nicht deaktiviert wird.
Nach dem 6. Mal erhalten Sie keine erneute Warnung.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
165
10.6 Abschalten des Alarms/der Warnungen
Warnungen müssen von Ihnen bestätigt und gelöscht werden. Wie das gemacht wird, hängt von Ihrem
Anzeigegerät ab. Wenn Sie beide Anzeigegeräte verwenden, müssen Sie Warnungen auf beiden Geräten
separat löschen.
Aufgrund der medizinischen Bedeutung des Alarms, ist dieser beständiger. Selbst wenn Sie den Alarm
bestätigt und gelöscht haben, erhalten Sie nach 30 Minuten erneut einen Alarm, wenn Ihre mit dem
Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte bei oder unter 3,1 mmol/l bleiben.
Löschung auf Ihrem Smart-Gerät
Gerät
Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Smart-Gerät:
Gesperrter
Bildschirm
Wischen Sie über den Alarm oder die Warnung,
um auf die App zuzugreifen.
Smart-Gerät:
In der App
Tippen Sie auf OK, um den Alarm oder die
Warnung zu akzeptieren.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
166
Löschung auf Ihrem Empfänger
Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Drücken Sie auf Auswählen.
Nach der Löschung erhalten Sie dieselbe Warnung nicht erneut, bis wieder der Zielbereich der Warnung
erreicht wird. Ihr Alarm wird sogar nach der Löschung wiederholt, wenn der Gewebeglukosespiegel
nicht in den Zielbereich zurückkehrt.
Zusammenfassung
Sie können jetzt:
• einen Alarm definieren
• eine Warnung definieren
• die verschiedenen Arten von Warnungen bestimmen
• den Unterschied zwischen Alarm und Warnung beschreiben
• verschiedene Alarm-/Warnmeldungen und -töne erkennen
• Signalverlust erkennen, um Alarm/Warnung zu vermeiden
• empfohlene App-Einstellungen beschreiben
• eine Warnungsbenachrichtigung erfolgreich löschen
○○ Dexcom G5 Mobile App
○○ Dexcom G5 Mobile Empfänger
Wie geht es weiter?
Bis jetzt haben Sie die Standardeinstellungen für Alarm oder Warnung kennengelernt. Aber was müssen
Sie tun, wenn Sie den Grenzwert für die Warnung bei hohem Gewebeglukosespiegel verringern möchten
oder weiterhin Benachrichtigungen bei niedrigem Gewebeglukosewerten erhalten wollen, sogar nach
dem Löschen der Meldung, falls sich Ihr Gewebeglukosespiegel nicht verbessert?
Was müssen Sie tun, damit der Alarm/die Warnungen Ihren Bedürfnissen entsprechen?
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
167
Diese Seite wurde absichtlich frei gelassen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Alarm und Warnungen bei niedrigen/hohen Gewebeglukosewerten
168
Kapitel 11
Nächste Schritte:
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres
Alarms und Ihrer Warnungen
11.1 Einleitung
In Empfänger und App sind standardmäßig bestimmte Grenzwerte für Gewebeglukosewarnungen
eingestellt, es kann jedoch sein, dass diese für Sie nicht optimal sind.
Sie könnten z. B. auf einer Feier sein, wo Sie die Warnung nur löschen können. Gleichzeitig möchten
Sie aber sicherstellen, dass die Warnung wiederholt oder fortgesetzt wird, bis Sie Korrekturmaßnahmen
ergreifen können. Vielleicht möchten Sie bei steigenden/fallenden Gewebeglukosewerten gewarnt
werden, diese Einstellungen sind jedoch standardmäßig deaktiviert. Wie werden sie aktiviert?
In diesem Kapitel lernen Sie, wie Ihre Alarm- und Warnsignaltöne sowie die Gewebeglukosegrenzwerte
individuell angepasst werden.
Danach können Sie Folgendes:
• ihre Warnmeldungen bei hohem/niedrigem Gewebeglukosewert individuell anpassen
○○ Dexcom G5 Mobile App
○○ Dexcom G5 Mobile Empfänger
• den Alarm-Signalton anpassen
• die erweiterten Warnungen des Empfängers benutzen
○○ Hoch-/Niedrig-Wiederholung
○○ Anstieg/Abfall (Warnung)
○○ Signalverlust
Jedes Anzeigegerät erlaubt die individuelle Anpassung, die Einstellung erfolgt jedoch auf
unterschiedliche Weise.
Halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt, bevor Sie Ihre Alarmgrenzwerte ändern.
Sehen wir uns zunächst an, wie der Alarm und die Warnungen in Ihrer App angepasst werden. Danach
sehen wir uns dasselbe für den Empfänger an.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
169
11.2 Änderung von Alarm und Warnungen in der App
Bildschirm der App – Überblick
Im Hauptmenü Warnungen werden alle individuell anpassbaren Warnungen und der Alarm sowie deren
aktuelle Einstellungen aufgelistet. Im Rahmen Ihrer Anfangseinstellung haben Sie Ihre Warnungen
wegen niedrigem/hohem Wert eingestellt. In diesem Kapitel lernen Sie, wie Sie sie ändern.
Bevor Sie lernen, wie Ihre Einstellungen geändert werden, sehen wir uns zunächst den Bildschirm mit
dem Hauptmenü Warnungen an.
Individuelle Anpassung von Warnungen:
App‑Bildschirm Alarm/Warnungen – Überblick
Was Sie tun
müssen
Bedeutung
1
Tippen Sie auf das
Symbol Hauptmenü.
Zugriff auf das
Hauptmenü.
2
Tippen Sie auf Warnungen.
Zugriff auf das
Hauptmenü Warnungen.
Schritt Was Sie sehen
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
170
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun
müssen
Bedeutung
Der Alarm und alle
Warnungen, die
individuell anpassbar
sind.
Tippen Sie auf den Alarm/
die Warnung, die Sie
ändern möchten.
3
Aktuelle Einstellungen
der Warnungen.
Alle Warnungen haben:
• Ein/Aus-Schalter
• Benachrichtigungsoptionen
• Tonoptionen
„?“ erklärt:
Tippen Sie auf „?“
für Informationen zu
Alarm/Warnung.
4
• jede(n) Alarm/
Warnung
• Nachrichtenoptionen
• empfohlene
Einstellungen
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
171
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun
müssen
Bedeutung
Alarm bei niedrigem
Wert (dringend):
5
Tippen Sie auf Ton, um
den Ton zu ändern.
• Die Standardeinstellung ist
3,1 mmol/l und
kann nicht geändert
werden.
•Standardeinstellung
der Wiederholung
liegt bei 30 Minuten
und kann nicht
geändert werden.
• Ton ist die einzige
Option, die geändert
werden kann.
Schritte zum individuellen Anpassen von Alarm/
Warnungen in der App
Zwar unterscheiden sich die Ergebnisse abhängig vom Alarm oder von der Warnung, die Sie individuell
anpassen, die Schritte, um Ihren Alarm bzw. Ihre Warnung zu ändern, sind jedoch dieselben:
Vom Hauptmenü der App aus:
1. Tippen Sie auf Warnungen.
2. Tippen Sie auf die gewünschte Warnung.
a. Tippen Sie auf den Ein oder Aus-Schalter, um die gewünschten Warnungen einzuschalten.
3. Tippen Sie auf Mich benachrichtigen.
a. Änderung des Grenzwerts der Gewebeglukosewarnung (mmol/l).
b. Blättern Sie mit dem Auswahlrad, um den gewünschten Warnungsgrenzwert zu finden.
i. Tippen Sie ihn an, um ihn zu markieren.
ii. Tippen Sie auf Speichern.
4. Tippen Sie auf Wiederholen.
a. Ändern Sie den Zeitraum zwischen Ihren Warnungen bei hohem/niedrigem Wert, wenn Ihre
mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte unter bzw. über dem Grenzwert bleiben.
i. Blättern Sie mit dem Auswahlrad, um den gewünschten Warnungsgrenzwert zu finden.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
172
ii. Tippen Sie ihn an, um ihn zu markieren.
iii. Tippen Sie auf Speichern.
5. Tippen Sie auf Ton.
a. Ordnen Sie dem Alarm bzw. jeder Warnung einen unterschiedlichen Ton zu.
i. Blättern Sie mit dem Auswahlrad, um den gewünschten Ton zu finden.
ii. Tippen Sie ihn an, um ihn zu markieren.
iii. Tippen Sie auf den Rückwärtspfeil.
Im folgenden Beispiel werden wir den oberen Warngrenzwert von 11,1 mmol/l auf 10,5 mmol/l ändern
mit stündlicher Wiederholung, falls Ihr Gewebeglukosespiegel über diesem Wert bleibt, und dem Ton
einer Türklingel.
Individuelle Anpassung von Warnungen: App
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun
müssen
Bedeutung
Zugriff auf das Hauptmenü Warnungen.
1
Tippen Sie auf das
Symbol Hauptmenü.
Zugriff auf das
Hauptmenü.
2
Tippen Sie auf Warnungen.
Zugriff auf das
Hauptmenü Warnungen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
173
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Änderung einer Warnung
3
4
Tippen Sie auf Hoch
mmol/l.
Überprüfen Sie, dass
Warn. hoher Glukosewert
aktiviert ist.
• Aktiviert–Orange
• Deaktiviert–Grau
Zugriff auf Einstellungen für
Warnung bei hohem Wert
(mmol/l).
Zeigt die Optionen für
Warnungen bei hohem
Wert und die aktuellen
Einstellungen an.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
174
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Änderung einer Warnung
Falls deaktiviert:
Ein
5
Schieben Sie den
Schalter auf Aktiviert.
• Aktiviert–Orange
• Deaktiviert–Grau
6
Tippen Sie auf
Benachrichtigen bei Wert
über.
Bei Deaktivierung erhalten
Sie keine Warnungen.
Änderung der Warnung bei
hohem Wert (mmol/l).
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
175
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Änderung einer Warnung
7
Blättern Sie mit dem
Auswahlrad.
Stoppen Sie bei 10,5.
Änderung des aktuellen
Gewebeglukosegrenzwerts
(mmol/l).
Speichert den
neuen Grenzwert für
Warnungen bei hohem
Gewebeglukosespiegel
(mmol/l).
8
Tippen Sie auf Speichern.
Geht zurück zu den
Optionen des Bildschirms
Warnung hoher Wert.
Benachrichtigen bei
Wert über eingestellt auf
10,5 mmol/l.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
176
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Änderung einer Warnung
Ändert, wie oft Ihre
Warnung bei hohem Wert
nach der ersten Warnung
und Bestätigung wiederholt
wird.
9
Tippen Sie auf
Wiederholen.
Wird nur dann wiederholt,
wenn Sie über Ihrem
Gewebeglukosegrenzwert
sind.
Standardmäßig ist Nie
eingestellt.
Tippen Sie zum Ändern auf
Wiederholen.
10
Blättern Sie mit dem
Auswahlrad.
Stoppen Sie bei 1 Stunde.
Änderung der aktuellen
Wiederholungseinstellungen.
Kann in Schritten von
fünf Minuten ausgewählt
werden (von 15 Minuten
bis zu 4 Stunden).
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
177
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Änderung einer Warnung
Speichert Ihre neue
Wiederholungszeitangabe.
11
Tippen Sie auf Speichern.
Geht zurück zu den
Optionen des Bildschirms
Warn. Hoher Glukosewert.
Wiederholen zeigt an,
wie oft Sie benachrichtigt
werden.
12
Tippen Sie auf Ton.
Individuelle Anpassung des
Signaltons.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
178
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Änderung einer Warnung
Tippen Sie auf Türglocke.
Tippen Sie erneut auf
Ton, um den Klingelton zu
hören.
13
HINWEIS: Die angezeigten
Klingeltöne dienen nur
zur Veranschaulichung.
Die Optionen Ihres
Smart-Geräts können
unterschiedlich sein.
Tippen Sie auf den
Rückwärtspfeil.
14
HINWEIS: Die angezeigten
Klingeltöne dienen nur
zur Veranschaulichung.
Die Optionen Ihres
Smart-Geräts können
unterschiedlich sein.
Ändert die aktuellen
Toneinstellungen.
Speichert Ihren neuen
Signalton.
Zurück zum Menü Warn.
Hoher Glukosewert.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
179
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Rückkehr zum Trendbildschirm
15
16
Tippen Sie auf „X“.
Tippen Sie auf das
Symbol Menü.
Oder
Zurück zum Hauptmenü.
Zurück zum
Trendbildschirm
wischen Sie nach rechts.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
180
Änderungen in der App werden nicht auf den Empfänger übertragen. Wenn Sie beide Geräte verwenden,
nehmen Sie im Empfänger dieselben Änderungen wie in Ihrem Smart-Gerät vor. Falls nicht, könnten Sie
einen Alarm oder eine Warnung verpassen.
11.3 Änderung von Alarm und Warnungen am
Empfänger
Sie werden feststellen, dass sich der Ablauf beim individuellen Anpassen Ihres Alarms/Ihrer Warnungen
zwischen App und Empfänger unterscheidet. In der App werden alle Einstellungen von Warnungen auf
einem einzigen Bildschirm vorgenommen, während die Änderungen im Empfänger auf verschiedenen
Bildschirmen vorgenommen werden.
Im Gegensatz zur App ändern Sie die Töne des Empfängers (die sogenannten Profile) über verschiedene
Bildschirme im Menü Profile.
Profile
Profile bestimmen den Ton und die Lautstärke Ihres Alarms und Ihrer Warnungen.
Wie im vorherigen Kapitel erwähnt, verwendet der Empfänger eine Reihe von Signaltönen/Vibrationen
für einen Alarm oder eine Warnung. Der Empfänger hat nicht dieselbe Vielfalt an Tönen wie die App;
Sie können allerdings ihre Lautstärke anpassen. Der Empfänger hat zwar keinen Lautlos-Modus, wenn
Sie jedoch Vibration auswählen, werden die Signaltöne durch stumme Vibrationen ersetzt. Die einzige
Ausnahme ist der Alarm: der Alarmton bei niedrigem Wert (dringend) kann nicht ausgeschaltet werden.
Änderungen in den Profilen werden für den Alarm/alle Warnungen des Empfängers übernommen. Wenn
Sie Sanft auswählen (siehe nächste Tabelle) sind alle Warnungen im Modus Sanft. In Kapitel 10 haben
Sie gelernt, wie viele Signaltöne für den Alarm/jede Warnung abgegeben werden.
Normal ist die Standardeinstellung für die Tonprofile Ihres Empfängers.
Aufmerksam verwendet statt Signaltönen eine auf- oder absteigende Melodie.
Der Empfänger vibriert zunächst, wenn Sie einen Alarm oder eine Warnung erhalten. Wenn Sie
die Warnung bei der ersten Vibration durch Drücken der Auswahltaste auf Ihrem Navigationsrad
löschen, werden keine Alarm-/Warntöne abgegeben. Wenn Ihr Alarm oder Ihre Warnungen auch
nach dem Löschen weiter abgegeben werden sollen, erfahren Sie später in diesem Kapitel, wie
Warnungswiederholungen eingestellt werden.
HypoRepeat ähnelt dem Profil Normal stark, wiederholt jedoch den unveränderlichen Alarm bei
niedrigem Wert alle 5 Sekunden bis Ihr mit dem Sensor gemessener Gewebeglukosewert wieder über
3,1 mmol/l steigt oder Sie mit der Auswahltaste bestätigen.
In der nächsten Tabelle sind die verschiedenen Tonprofile aufgelistet, beginnend mit dem leisesten bis
hin zum lautesten.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
181
Alarm-/Warntonprofile
Symbol
Profilname
Beschreibung der Benachrichtigung
Nur Vibration.
Vibrieren
Das Vibrieren des Empfängers ist der einzige Ton.
Vibration ist nicht für den Alarm verfügbar.
Sanft
Normal
Leisere Signaltöne.
Mittellaute Signaltöne.
Standardprofil.
Keine Signaltöne.
• Aufsteigende Melodie für Warnungen bei hohem
und steigendem Wert.
• Fallende Melodie für Warnungen bei niedrigem
und fallendem Wert.
Aufmerksam
Mittellaute Signaltöne.
Nur Alarm bei niedrigem Wert (dringend).
HypoRepeat
Wiederholt den unveränderlichen Alarm bei niedrigem
Wert alle 5 Sekunden, bis der mit dem Sensor
gemessene Gewebeglukosewert wieder über
3,1 mmol/l steigt oder der Alarm bestätigt wird.
Jetzt testen!
Test der Einstellung des Profils vor der Auswahl.
Nach Auswahl Ihres Tonprofils können Sie es in nur wenigen Schritten ändern! Ändern Sie Ihr Profil im
Tagesverlauf abhängig davon, was Sie vorhaben: In einer Sitzung? Wählen Sie Vibration aus. Gehen Sie
nach der Arbeit zu einem Baseballspiel? Wählen Sie Aufmerksam aus.
In der nächsten Tabelle wird gezeigt, wie Sie ein Tonprofil ändern und es sich dann zur Probe anhören.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
182
Individuelle Anpassung von Tonprofilen: Empfänger
Schritt Was Sie sehen
1
Was Sie tun
müssen
Bedeutung
Drücken Sie auf
Auswählen.
Gehen Sie zum
Hauptmenü.
Drücken Sie auf den Pfeil
nach unten.
2
Profile auf zweitem
Bildschirm.
Drücken Sie auf den Pfeil
nach oben/unten.
Stoppen Sie bei Profile.
3
Drücken Sie auf
Auswählen.
Zweiter
Hauptmenübildschirm.
Die Lautstärke des
Alarms/der Warnungen
wird in den Profilen
angepasst.
Drücken Sie auf den Pfeil
nach oben/unten.
Stoppen Sie bei dem
gewünschten Profil.
4
Wählen Sie das Tonprofil
aus.
Drücken Sie auf
Auswählen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
183
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
5
Was Sie tun
müssen
Bedeutung
Ton zur Probe anhören:
Drücken Sie auf den Pfeil
nach unten.
Stoppen Sie bei Jetzt
testen.
Drücken Sie auf
Auswählen, um den Ton
abzuspielen.
Profile verlassen:
Drücken Sie auf den
Linkspfeil.
Das ausgewählte Profil
ist markiert.
Wiederholen Sie die
Schritte 2-5, um das Profil
zu ändern.
6
Nicht zutreffend
Zum Verlassen:
Drücken Sie auf den
Linkspfeil, um zum
Hauptmenü zu gelangen.
Wiederholen Sie, falls
erforderlich.
Profile gestatten Ihnen die Änderung Ihrer Alarm- und Warntöne. Im Menü Warnungen können Sie Ihre
Warngrenzwerte, Warnungswiederholungen individuell anpassen und Ihre Warnungen bei steigenden/
fallenden Werten sowie Ihre Warnung bei Signalverlust aktivieren.
Hauptmenü Warnungen
Die Option Warnung niedriger/hoher Wert ermöglicht Ihnen die Anpassung Ihres Warngrenzwerts bei
niedrigem/hohem Gewebeglukosespiegel (mmol/l).
Erweitert gibt Ihnen die Möglichkeit, die Warnungswiederholung bei niedrigem/hohem Wert, Warnungen
bei steigendem/fallendem Wert und die Warnung bei Signalverlust zu aktivieren.
Hoch-/Niedrig-Wiederholung
Im vorherigen Kapitel haben Sie gelernt, dass eine Warnung nach Löschung nicht wiederholt wird. Wenn
Sie erneut gewarnt werden möchten, bis Ihr Gewebeglukosespiegel wieder im Zielbereich ist, aktivieren
Sie die Option Wiederholen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
184
Anstiegs-/Abfallrate
Ihr Trendbildschirm weist Sie anhand visueller Signale darauf hin, ob Ihre mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte schnell fallen oder steigen.
Ständig auf den Bildschirm zu schauen, ist wahrscheinlich nicht praktisch. Sie können Ihre Warnung bei
steigendem/fallendem Wert mit Vibrationen oder Signaltönen individuell anpassen, sodass Sie wissen,
wann Ihr Gewebeglukosewert steigt oder fällt (0,1 mmol/l/min oder 1,7 mmol/l/min nach oben oder
unten in 15 Minuten) bzw. schnell steigt oder fällt (0,2 oder mehr mmol/l/min oder 2,5 mmol/l oder
mehr nach oben oder unten in 15 Minuten).
Die Standardeinstellung für Wiederholung und Anstiegs-/Abfallrate ist deaktiviert.
Sie sollten Ihre Warnungseinstellungen unbedingt mit Ihrem Arzt besprechen.
Signalverlust
Die Signalverlustwarnung teilt Ihnen mit, wenn Ihr Sender und Empfänger nicht kommunizieren.
Sie können die Signalverlustwarnung auf Werte zwischen 20 und 200 Minuten einstellen, sodass
Sie gewarnt werden, wenn Ihre mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte aufgrund eines
Signalverlusts nicht übermittelt wurden.
Standardmäßig ist die Warnung bei Signalverlust aktiviert.
Schritte zur individuellen Anpassung des Alarms/der
Warnungen des Empfängers.
Mit demselben Beispiel, das wir für die Änderung der Warnungen Ihrer App verwendet haben, werden
wir nun auf dem Empfänger den Grenzwert für Warnungen bei hohem Wert von 11,1 mmol/l auf
10,6 mmol/l mit Wiederholungen alle 60 Minuten ändern.
Folgen Sie denselben Schritten zur Aktivierung der Warnungen bei steigendem/fallendem Wert und zur
Anpassung Ihrer Warnung bei niedrigem Wert.
Individuelle Anpassung von Warnungen: Empfänger
Schritt Was Sie sehen
Was Sie tun müssen
Bedeutung
Änderung des Grenzwerts für die Warnung bei hohem Wert
1
Drücken Sie auf Auswählen.
Gehen Sie zum
Hauptmenü.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
185
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Änderung des Grenzwerts für die Warnung bei hohem Wert
2
3
Drücken Sie auf den Pfeil
nach unten.
Stoppen Sie bei
Warnungen.
Drücken Sie auf
Auswählen.
Drücken Sie auf den Pfeil
nach oben/unten.
4
Stoppen Sie bei Warnung
hoher Wert.
Drücken Sie auf
Auswählen.
5
Zugang zu den Optionen
des Menüs Warnungen.
Optionsmenü der
Warnungen.
Listet verschiedene
Warnungen auf: Warnung
bei hohem Wert/niedrigem
Wert/erweiterte Warnungen
(Warnungswiederholung,
Warnung bei steigendem/
fallendem Wert,
Signalverlustwarnung).
Drücken Sie auf den Pfeil
nach unten.
Derzeitige Einstellungen
der Warnung.
Stoppen Sie bei Höhe.
Änderung des aktuellen
Grenzwerts für die Warnung
bei hohem Wert.
Drücken Sie auf
Auswählen.
6
Option Warnungen aus dem
Hauptmenü.
Drücken Sie auf den Pfeil
nach unten.
Stoppen Sie bei
10,5 mmol/l.
Aktuelle Einstellung
Verwenden Sie den Pfeil
nachoben/unten, um Ihren
Grenzwert für die Warnung
bei hohem Wert (mmol/l) zu
ändern.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
186
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Aktivierung der Warnungswiederholung
Drücken Sie auf
Auswählen.
7
8
Zum Verlassen:
Speichert den neuen
Grenzwert für die Warnung
bei hohem Wert.
Drücken Sie auf den
Linkspfeil.
Zurück zum Menü
Warnungen.
Drücken Sie auf den Pfeil
nach unten.
Stoppen Sie bei Erweitert.
9
Drücken Sie auf
Auswählen, während
Erweitert markiert ist.
Menü Warnungen.
Wählen Sie Erweitert, um
zur Warnungswiederholung
zu gelangen.
Geben Sie die erweiterten
Warnungsoptionen ein.
Hauptbildschirm Erweitert.
10
Gehen Sie mit dem Pfeil
zu Hoch – Wiederholung.
Drücken Sie auf
Auswählen.
Drücken Sie auf den Pfeil
nach oben/unten.
11
Stoppen Sie bei
60 Minuten.
Drücken Sie auf
Auswählen.
Stellen Sie die
Warnungswiederholungen
ein.
Aktivieren Sie die
Warnungen Anstiegsrate
und Abfallrate.
Der Anfangsbildschirm
zeigt die aktuelle
Wiederholung in Minuten
an.
Der Zeitraum lässt sich
in 5-Minuten-Schritten
ändern.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
187
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Aktivierung der Warnungswiederholung
12
13
Drücken Sie auf
Auswählen.
Geänderte
Wiederholungszeit für die
Warnung bei hohem Wert.
Zum Verlassen:
Änderung abgeschlossen.
Drücken Sie auf den
Linkspfeil.
Zurück zum Menü
Warnungen.
Es spielt keine Rolle, auf welchem Gerät Sie Ihre Alarm-/Warnungseinstellungen zuerst individuell
anpassen, das Wichtige ist, dieselben Änderungen auf beiden Geräten vorzunehmen, da Sie ansonsten
einen Alarm oder eine Warnung verpassen könnten.
Zusammenfassung
Sie können jetzt:
• Ihre Benachrichtigungen bei hohem/niedrigem Gewebeglukosewert individuell anpassen
○○ Dexcom G5 Mobile App
○○ Dexcom G5 Mobile Empfänger
• Alarm-Signaltöne anpassen
• die erweiterten Warnungen des Empfängers einstellen
○○ Hoch-/Niedrig-Wiederholung
○○ Anstiegs-/Abfallrate
○○ Signalverlust
Wie geht es weiter?
Ob Sie es glauben oder nicht, Sie werden nach und nach zum Profi-Nutzer des Dexcom G5 Mobile
CGM-Systems! Sie haben die App und den Empfänger eingerichtet, eine Sitzung gestartet, kalibriert,
Ihre Glukosetrends verfolgt, auf Ihren Alarm/Ihre Warnungen sowie Eingabeaufforderungen geachtet und
eine Sitzung beendet!
Wie können Sie das Dexcom G5 Mobile CGM-System neben der Überwachung Ihrer mit dem Sensor
gemessenen Glukosewerte und Ihrer Glukosetrends verwenden? Im nächsten Kapitel lernen Sie, was
Sie wissen müssen, um Ihr CGM-System zum Treffen von Behandlungsentscheidungen zu verwenden.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Unterwegs mit G5: Individuelle Anpassung Ihres Alarms und Ihrer Warnungen
188
Kapitel 12
Weitere Schritte!
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile
CGM‑Systems bei Behandlungsentscheidungen
12.1 Einleitung
In den vorherigen Kapiteln haben Sie gelernt, Ihre Trends zu verfolgen. Mithilfe Ihrer mit dem
Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte und den Trendpfeilen können Sie überwachen, wo Ihre
Gewebeglukose war und in welche Richtung sie sich entwickelt.
Sie haben auch gelernt, wie der Alarm/die Warnungen Ihnen helfen können, die Notwendigkeit des
Ergreifens proaktiver Maßnahmen oder des Treffens von Behandlungsentscheidungen zu bestimmen.
Sagen wir z. B., dass Sie vor einer halben Stunden eine Warnung wegen niedrigem Wert erhalten haben
und etwas Orangensaft getrunken haben. Jetzt erhalten Sie eine Warnung wegen hohem Wert. Was
würden Sie tun? Worauf würden Sie achten? Wie würden Sie Ihre Behandlung bestimmen? Könnten
Sie die mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems zum
Treffen einer Behandlungsentscheidung verwenden?
Vor dem Dexcom G5 Mobile CGM-System mussten Sie mit Ihrem Blutzuckermessgerät eine Messung
an der Fingerbeere durchführen, um Behandlungsentscheidungen zu treffen.
Dexcom G5 Mobile ändert all dies! Auf die Frage, ob Sie Behandlungsentscheidungen auf Grundlage des
Dexcom G5 Mobile CGM-Systems treffen könnten, ist die Antwort jetzt „Ja“.
In diesem Kapitel geht es darum, was Sie wissen müssen, wenn Sie Behandlungsentscheidungen auf
Grundlage Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems und den von ihm bereitgestellten Informationen
treffen.
Nach diesem Kapitel können Sie Folgendes:
• die vier Schlüssel zum Treffen von Behandlungsentscheidungen mit dem Dexcom G5 Mobile CGM
System auflisten
• erklären, wie viele mit dem Sensor gemessene Gewebeglukosewerte Sie für
Behandlungsentscheidungen benötigen
• die Bedeutung Ihres Alarms/Ihrer Warnungen beim Treffen von Behandlungsentscheidungen
erklären
• die Rolle von Trendpfeilen beim Treffen Ihrer Behandlungsentscheidungen beschreiben
• zusammenfassen, wann Sie keine Behandlungsentscheidungen auf Grundlage Ihres Dexcom
G5 Mobile CGM-Systems treffen sollten
• die beste Behandlungsentscheidung für Ihre Situation mithilfe des Dexcom CGM bestimmen
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
189
• wichtige Punkte für die Entwicklung Ihres Diabetes-Managementplans beim Gespräch mit Ihrem
Arzt berücksichtigen
• die Gebote und Verbote beim Treffen von Behandlungsentscheidungen auf Grundlage des
G5 Mobile CGM-Systems nennen
12.2 Die Bedeutung der Informationen
des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems für
Behandlungsentscheidungen
Ein Blutzuckermesswert ist nur eine Zahl. Er gibt Ihnen keinen Überblick und sagt nichts aus über die
Geschwindigkeit und Richtung Ihrer Glukosewerte bzw. deren Trend.
Das Blutzuckermessgerät zeigt Ihnen nicht, wo der Messwert vor 20 Minuten war oder ob Ihre
Glukosewerte schnell fallen oder steigen. Beispielsweise könnte eine Messung an der Fingerbeere einen
Wert von 6,0 mmol/l ergeben, womit Sie zufrieden wären, da dieser Wert innerhalb des Zielbereichs
ist. Sie ergreifen keine Vorbeugemaßnahmen. Was Sie durch die Messung an der Fingerbeere nicht
erfahren, ist dass Ihr Wert derzeit zwar 6,0 mmol/l beträgt, Ihr Glukosespiegel jedoch schnell fällt und
in den nächsten 30 Minuten um 3,0 mmol/l oder mehr sinken wird. In 30 Minuten sind Sie evtl. bei
3,0 mmol/l oder weniger.
Gerät
Was Sie sehen
Blutzuckermessgerät
Bedeutung
Was Sie tun
müssen
Der Blutzuckerwert
beträgt 6,0 mmol/l.
Nichts: In Ihrem
Zielbereich.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
190
Gerät
Was Sie sehen
Smart-Gerät: In
der App
Bedeutung
Der mit dem
Sensor gemessene
Gewebeglukosewert
beträgt 6,0.
Er fällt schnell.
Setzt sich der Trend
fort, könnte der
Gewebeglukosewert
in weniger als
30 Minuten bei
3,0 mmol/l oder
darunter liegen.
Was Sie tun
müssen
Schnelle Maßnahme:
Bestimmen Sie die
beste Behandlungsentscheidung zur
Vermeidung eines
Ereignisses starker
Unterzuckerung.
Empfänger
Bei 6,0 mmol/l entscheiden Sie sich, keine Vorbeugemaßnahmen zu ergreifen. Würden Sie etwas
anders machen, wenn Sie wüssten, dass Sie in nur 30 Minuten bei 3,0 mmol/l oder weniger
sind? Eine einzelne Zahl reicht nicht aus. Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System hilft Ihnen beim
Treffen von Behandlungsentscheidungen auf Grundlage Ihrer Glukosetrends, einschließlich deren
Änderungsgeschwindigkeit und -richtung. Sie können proaktiv entscheiden, was Sie tun und nicht tun
möchten, wodurch zu niedrige und hohe Gewebeglukosespiegel vermieden werden.
Wenn Sie häufig auf Ihr Anzeigegerät schauen, können Sie erkennen, wie Ereignisse, Maßnahmen
und vorherige Behandlungsentscheidungen die mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte
beeinflussen. Wenn Sie Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System als Grundlage für Ihre
Behandlungsentscheidungen verwenden, können Sie lernen, Überreaktionen auf hohe Werte zwischen
Mahlzeiten oder die Verabreichung von zu viel Insulin zu vermeiden.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
191
Fragen Sie Ihren Arzt bei der Entwicklung Ihres Managementplans danach, wie Insulin im Körper wirkt,
einschließlich des Zeitpunkts, ab dem die Wirkung beginnt, wann sie am stärksten ist und wie lange sie
anhält.
Im nächsten Abschnitt werden Sie lernen, welche vier Schlüsselelemente Ihnen helfen,
Behandlungsentscheidungen zu treffen und Ihre Glukosewerte anhand der Informationen Ihres Dexcom
G5 Mobile CGM Systems zu kontrollieren.
12.3 Treffen von Behandlungsentscheidungen
Ihre Symptome entsprechen möglicherweise nicht immer den mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerten. Verwenden Sie in solchen Situationen Ihr Blutzuckermessgerät und nicht Ihr
Dexcom G5 Mobile CGM-System, um Ihre Behandlungsentscheidungen zu treffen.
Wenn Sie Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System verwenden, gibt es vier CGM-Schlüsselelemente im
Behandlungsentscheidungsprozess. Wenn Sie nicht alle vier verwenden, haben Sie nicht alle benötigten
Informationen und treffen eine falsche Behandlungsentscheidung.
1. Mit Sensor gemessene Gewebeglukosewerte
2. Trenddiagramm
3. Trendpfeil
4. Alarm/Warnungen
Wenn Sie alle vier verwenden und mit Ihrem Arzt zusammenarbeiten, sind Sie auf dem besten Weg,
Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System erfolgreich für Diabetes-Behandlungsentscheidungen zu nutzen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
192
Die Schlüsselelemente des Dexcom G5 Mobile
CGM‑Systems
Gerät
Was Sie sehen
Schlüsselelemente
des Systems
Smart-Gerät:
In der App,
Querformat
1) Mit Sensor gemessener
Gewebeglukosewert
Smart-Gerät:
In der App,
Hochformat
Letzter mit dem Sensor gemessener
Gewebeglukosewert.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
193
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Schlüsselelemente
des Systems
Smart-Gerät:
In der App,
Querformat
2) Trenddiagramm
Smart-Gerät:
In der App,
Hochformat
Zeigt Ihre letzten mit dem Sensor
gemessenen Gewebeglukosewerte.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
194
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Smart-Gerät:
In der App,
Querformat
Was Sie sehen
Schlüsselelemente
des Systems
Nicht zutreffend
Smart-Gerät:
In der App,
Hochformat
3) Trendpfeile
Aktuelle Geschwindigkeit der
Gewebeglukoseänderung und
Richtung der Trendpfeile.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
195
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Schlüsselelemente
des Systems
Smart-Gerät:
In der App,
Querformat
4) Alarm/Warnungen
Smart-Gerät:
In der App,
Hochformat
Auslöser für Alarm/Warnung
bei hohem und niedrigem
Gewebeglukosewert.
Empfänger
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
196
Mit Sensor gemessene Gewebeglukosewerte
Vergewissern Sie sich vor dem Treffen einer Behandlungsentscheidung, dass mindestens drei
aufeinander folgende Werte aus den letzten 15 Minuten vorhanden sind.
Zuvor in Kapitel 8 haben Sie gelernt, dass jeder Punkt auf Ihrem Startbildschirm einen einzelnen mit
dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewert repräsentiert, der alle fünf Minuten gemeldet wird.
Treffen Sie keine Entscheidungen auf Grundlagen Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems, wenn es
zwischen den letzten drei Punkten eine Lücke gibt oder keine Trendpfeile angezeigt werden.
Gerät
Was Sie sehen
Schlüsselelemente
des Systems
Smart-Gerät:
In der App,
Querformat
Drei aufeinander folgende
Punkte bedeuten drei Werte ohne
Unterbrechung.
Smart-Gerät:
In der App,
Hochformat
Treffen Sie Behandlungsentscheidungen auf Grundlage Ihres Managementplans.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
197
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Schlüsselelemente
des Systems
Smart-Gerät:
In der App,
Querformat
Smart-Gerät:
In der App,
Hochformat
Die Abwesenheit von Trendpfeilen
oder das Vorhandensein von Lücken
zwischen den Punkten bedeuten,
dass Sie keine 15 Minuten mit
ununterbrochenen Werten haben.
Treffen Sie keine
Behandlungsentscheidung auf
Grundlage der CGM-Werte.
Empfänger
Trenddiagramm
In Kapitel 8 wird gezeigt, wie Sie mit dem Trenddiagramm Ihre mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte auf einen Blick sehen können. Mit dem Trenddiagramm können Sie sehen, wo
Ihre Werte waren. Trendpfeile zeigen an, in welche Richtung und mit welcher Geschwindigkeit sich Ihre
Werte ändern. Kein Trendpfeil? Das bedeutet, dass Sie keine Messwerte erhalten. Überprüfen Sie Ihren
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
198
Trenddiagrammbildschirm, bevor Sie eine Behandlungsentscheidung treffen. Vergewissern Sie sich,
dass mindestens drei Werte ohne Unterbrechung für die letzten 15 Minuten vorhanden sind.
Wenn Sie Ihr Smart-Gerät ins Querformat drehen, können Sie sehen, wie sich verschiedene Ereignisse
(Kapitel 9) auf Ihre Glukosetrends auswirken. Sie lernen, wie Ihr Körper und Ihre Gewebeglukose im
Zeitverlauf auf Kohlenhydrate, Stress, Insulin usw. reagieren.
Trendpfeile
In Kapitel 8 haben Sie außerdem gelernt, wie Trendpfeile Ihnen helfen, die Änderungsgeschwindigkeit
und -richtung Ihrer mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte zu erkennen.
Durch Erfahrung können Sie lernen, wie Sie sich in Abhängigkeit von den Trendpfeilen verhalten und
entsprechende Behandlungsentscheidungen treffen sollten. Die Trendpfeile und nicht nur der mit dem
Sensor gemessene Gewebeglukosewert bestimmen den besten Maßnahmenplan. Ihr Dexcom G5
Mobile CGM-System gibt Ihnen mehr als nur eine Zahl, es gibt Ihnen die Änderungsgeschwindigkeit und
-richtung sowie den Trend Ihrer Glukosewerte an.
Denken Sie daran, dass Sie Geduld haben müssen, da Insulin Zeit braucht, um zu wirken. Verabreichen
Sie nicht zu viel und zu häufig Insulin in einem kurzen Zeitraum.
Wenn auf Ihrem Trendbildschirm keine Trendpfeile angezeigt werden, treffen Sie keine
Behandlungsentscheidungen auf Grundlage der Informationen Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems.
Trendpfeile sind eines der vier Schlüsselelemente zum Treffen von Behandlungsentscheidungen auf
Grundlage der Informationen Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems.
In der nächsten Tabelle erhalten Sie einen allgemeinen Überblick darüber, wie Sie die Trendpfeile des
Dexcom G5 Mobile CGM-Systems für Behandlungsentscheidungen verwenden können. Ihr Arzt kann
Ihnen bei der Entwicklung eines Behandlungsplans auf Grundlage Ihrer Trendpfeil behilflich sein.
Was Sie
sehen
Mögliche Maßnahmen auf Grundlage der Trendpfeile
Ihrer mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte
Pfeile
Niedriger Gewebeglukosewert
Hoher Gewebeglukosewert
Gewebeglukosezielbereich
Keine Trendpfeile/
keine mit dem
Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte.
Verwenden Sie das
Blutzuckermessgerät
und nicht Ihr Dexcom G5
Mobile CGM-System, um
Behandlungsentscheidungen zu treffen.
Keine Trendpfeile/
keine mit dem
Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte.
Verwenden Sie das
Blutzuckermessgerät
und nicht Ihr Dexcom
G5 Mobile CGM-System,
um Behandlungsentscheidungen zu treffen.
Keine Trendpfeile/keine mit
dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte.
Verwenden Sie das
Blutzuckermessgerät
und nicht Ihr Dexcom G5
Mobile CGM-System, um
Behandlungsentscheidungen
zu treffen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
199
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Was Sie
sehen
Mögliche Maßnahmen auf Grundlage der
Trendpfeile Ihrer mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte
Pfeile
Niedriger
Gewebeglukosewert
Sie müssen
evtl. eine
Zwischenmahlzeit
oder schnell
verfügbare
Kohlenhydrate zu
sich nehmen.
Beobachten und
warten Sie.
Hoher Gewebeglukosewert
Sie können einen hohen mit
dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewert mithilfe
von Insulin behandeln, um den
Zielbereich zu erreichen.
Verabreichen Sie sich Insulin
nicht mehrfach in zu kurzen
Zeitabständen.
Berücksichtigen Sie Ihr
Trenddiagramm und den letzten
Alarm/die letzten Warnungen.
Sie können einen hohen mit
dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewert mithilfe
von Insulin behandeln, um den
Zielbereich zu erreichen.
Verabreichen Sie sich Insulin
nicht mehrfach in zu kurzen
Zeitabständen.
Berücksichtigen Sie Ihr
Trenddiagramm und den letzten
Alarm/die letzten Warnungen.
Gewebeglukosezielbereich
Abhängig von der letzten
Mahlzeit oder Insulindosis
müssen Sie evtl. Insulin
verabreichen oder eine
Zwischenmahlzeit zu
sich nehmen, um im
Zielbereich zu bleiben.
Verabreichen Sie sich
Insulin nicht mehrfach in
zu kurzen Zeitabständen.
Abhängig von der letzten
Mahlzeit oder Insulindosis
müssen Sie evtl. Insulin
verabreichen, um im
Zielbereich zu bleiben.
Verabreichen Sie sich
Insulin nicht mehrfach in
zu kurzen Zeitabständen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
200
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Was Sie
sehen
Mögliche Maßnahmen auf Grundlage der
Trendpfeile Ihrer mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte
Pfeile
Niedriger Gewebeglukosewert
Beobachten und
warten Sie.
Vergewissern Sie sich,
dass Sie nicht einen
zu niedrigen Wert
übermäßig behandelt
haben.
Beobachten und
warten Sie.
Vergewissern Sie sich,
dass Sie nicht einen
zu niedrigen Wert
übermäßig behandelt
haben.
Hoher Gewebeglukosewert
Sie können einen
hohen mit dem
Sensor gemessenen
Gewebeglukosewert
mithilfe von Insulin
behandeln, um den
Zielbereich zu erreichen.
Verabreichen Sie sich
Insulin nicht mehrfach in
zu kurzen Zeitabständen.
Berücksichtigen Sie Ihr
Trenddiagramm und den
letzten Alarm/die letzten
Warnungen.
Gewebeglukosezielbereich
Falls Sie nicht kürzlich
eine Malzeit oder
Zwischenmahlzeit
gegessen haben, können
Sie Insulin verabreichen,
um im Zielbereich zu
bleiben.
Sie können einen
hohen mit dem
Sensor gemessenen
Gewebeglukosewert
mithilfe von Insulin
behandeln, um den
Zielbereich zu erreichen.
Sie müssen evtl. Insulin
verabreichen, um im
Zielbereich zu bleiben.
Verabreichen Sie sich
Insulin nicht mehrfach in
zu kurzen Zeitabständen.
Verabreichen Sie sich
Insulin nicht mehrfach in zu
kurzen Zeitabständen.
Berücksichtigen Sie Ihr
Trenddiagramm und den
letzten Alarm/die letzten
Warnungen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
201
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Was Sie
sehen
Mögliche Maßnahmen auf Grundlage der
Trendpfeile Ihrer mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte
Pfeile
Niedriger Gewebeglukosewert
Hoher Gewebeglukosewert
Sie müssen evtl. eine
Zwischenmahlzeit oder
schnell verfügbare
Kohlenhydrate zu sich
nehmen.
Abhängig von Ihrer
letzten Insulindosis oder
Aktivität müssen Sie
evtl. beobachten und
abwarten, bis Sie den
Zielbereich erreichen.
War die letzte
Insulindosis zu hoch
oder die Aktivität zu
anstrengend?
Sie müssen evtl. eine
Zwischenmahlzeit oder
schnell verfügbare
Kohlenhydrate zu sich
nehmen.
War die letzte
Insulindosis zu hoch
oder die Aktivität zu
anstrengend?
Sie müssen evtl. eine
Zwischenmahlzeit oder
schnell verfügbare
Kohlenhydrate zu sich
nehmen.
War die letzte
Insulindosis zu hoch
oder die Aktivität zu
anstrengend?
Berücksichtigen Sie Ihr
Trenddiagramm und den
letzten Alarm/die letzten
Warnungen.
Abhängig von Ihrer
letzten Insulindosis oder
Aktivität müssen Sie
evtl. beobachten und
abwarten, bis Sie den
Zielbereich erreichen.
Berücksichtigen Sie Ihr
Trenddiagramm und den
letzten Alarm/die letzten
Warnungen.
Abhängig von Ihrer
letzten Insulindosis oder
Aktivität müssen Sie
evtl. beobachten und
abwarten, bis Sie den
Zielbereich erreichen.
Berücksichtigen Sie Ihr
Trenddiagramm und den
letzten Alarm/die letzten
Warnungen.
Gewebeglukosezielbereich
Sie müssen evtl. eine
Zwischenmahlzeit oder
schnell verfügbare
Kohlenhydrate zu sich
nehmen.
Sie müssen evtl. eine
Zwischenmahlzeit oder
schnell verfügbare
Kohlenhydrate zu sich
nehmen.
Sie müssen evtl. eine
Zwischenmahlzeit oder
schnell verfügbare
Kohlenhydrate zu sich
nehmen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
202
Alarme/Warnungen
Bei früheren Dexcom CGM-Generationen bedeutete ein Alarm- oder eine Warnmeldung üblicherweise,
dass Sie eine Messung an der Fingerbeere durchführen mussten, um die zu ergreifende Maßnahme
zu bestimmen. Mit dem Dexcom G5 Mobile CGM-System und seinen mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerten, dem Trenddiagramm, den Trendpfeilen und dem Alarm/den Warnungen haben
Sie alle Informationen, die Sie benötigen. Für Behandlungsentscheidungen ist keine Messung an der
Fingerbeere erforderlich!
Sie können die geeignete Behandlungsentscheidung auf Grundlage der Trends der mit dem Sensor
gemessenen Gewebeglukosewerte treffen und Maßnahmen ergreifen. Wenn Sie jetzt einen Alarm oder
eine Warnung hören, müssen Sie nicht erst Ihr Messgerät zur Hand nehmen, sondern können gleich
einen Orangensaft trinken oder Insulin verabreichen.
Verwenden Sie den Alarm/die Warnungen als Ihr Sicherheitsnetz und eine Aufforderung zur Ergreifung
von Maßnahmen. Haben Sie einen Alarm oder eine Warnung gehört? Möglicherweise müssen Sie
schnell eine Behandlungsentscheidung treffen.
Ihr Arzt kann Ihnen dabei helfen, zu bestimmen, wo Sie Ihre Warnungen wegen niedrigem und hohem Wert
setzen sollten. Aktivieren Sie die optionalen Warnfunktionen zur Wiederholung eines Alarms/einer Warnung,
falls Ihre Werte über oder unter dem Grenzwert bleiben, oder aktivieren Sie eine Warnung, um Sie darüber
zu informieren, dass Ihre mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte steigen oder fallen.
Wenn Sie die Signalverlustwarnung aktivieren, werden Sie benachrichtigt, wenn Sender und Anzeigegerät
nicht mehr miteinander kommunizieren. Bei einem Signalverlust erhalten Sie keine drei aufeinander
folgenden mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte in den vorangegangenen fünfzehn Minuten
und können Ihren Dexcom G5 CGM nicht zum Treffen von Behandlungsentscheidungen verwenden.
In Kapitel 10 werden der Alarm und alle Warnungen behandelt und in Kapitel 11 wird gezeigt, wie Sie
sie individuell Ihren Bedürfnissen anpassen.
Sie kennen jetzt die vier Schlüsselelemente des Dexcom G5 CGM-Systems, die Sie zum Treffen von
Behandlungsentscheidungen benötigen. Wie lassen sich jedoch persönliche Richtlinien für einen
Managementplan entwickeln?
12.4 Erstellen persönlicher Richtlinien
Erstellen Sie in enger Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt einen Managementplan, in dessen Rahmen Sie
Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System als Grundlage für Ihre Behandlungsentscheidungen verwenden.
Ihr Arzt ist Ihr Partner
Ihr Arzt kann Sie dabei unterstützen, Ihre persönlichen Gewebeglukosezielbereiche zu bestimmen, Ihnen
erklären, wie sie diese erreichen, Ihnen helfen, Ihre oberen/unteren Warngrenzwerte und alle sonstigen
Warnungen einzustellen, und Ihnen erklären, wie Sie Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System optimal zum
täglichen Diabetes-Management nutzen.
Sie sind Ihr Partner beim individuellen Anpassen Ihres Diabetes-Managementplans und Ihrer
Behandlungsentscheidungen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
203
Erstellung eines Management- und Behandlungsplans
Reden Sie vor Entscheidungen bezüglich Ihres Managementplans und der Verwendung Ihres Dexcom
G5 Mobile CGM-System zum Treffen von Behandlungsentscheidungen mit Ihrem Arzt. Ihre DiabetesManagement- und Behandlungsentscheidungsplan hängt von vielen Faktoren ab:
• Ihre Gewebeglukose-Zielwerte
• Verwendung der Informationen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems für
Behandlungsentscheidungen
• Vorgehensweise zur Behandlung oder Vermeidung von Unterzuckerung
• Vorgehensweise zur Behandlung oder Vermeidung von Überzuckerung
• Vermeidung übermäßiger Insulinverabreichung
Im nächsten Abschnitt wird näher betrachtet, worüber Sie mit Ihrem Arzt sprechen sollten.
Bestimmung Ihrer Ziele
Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt und Bestimmung Ihres Glukosezielbereichs.
• Die Festlegung des Glukosezielbereichs hilft bei der Planung Ihrer Behandlungsentscheidungen
• Der Glukosezielbereich beeinflusst Ihre Reaktion auf aktuelle Gewebeglukosewerte
• Die Reaktionen können abhängig von Ihrer Situation im Tagesverlauf variieren
Behandlungsentscheidungen
Ihr Arzt kann Sie in Bezug auf die korrekte Verwendung der Informationen Ihres Dexcom G5 Mobile
CGM-Systems beim Treffen von Behandlungsentscheidungen unterstützen.
• Stellen Sie sicher, dass Sie alle Aspekte berücksichtigen. Verwenden Sie das Dexcom G5 Mobile
CGM-System niemals für Behandlungsentscheidungen, wenn Sie in den letzten 15 Minuten nicht drei
aufeinander folgende mit dem Sensor gemessene Gewebeglukosewerte auf dem Trenddiagramm
sehen oder ein Trendpfeil nicht vorhanden ist. In Abschnitt 12.3 finden Sie weitere Informationen.
• Ihr Arzt kann Ihnen helfen, die bei den verschiedenen Trendpfeilen zu ergreifenden Maßnahmen zu
bestimmen, insbesondere bei schnell steigenden oder fallenden Trendpfeilen. Wenn Sie doppelte
Pfeile sehen, fühlen Sie zunächst wahrscheinlich den Drang, sofort Maßnahmen zu ergreifen. Es
hängt jedoch von Ihrer letzten Aktivität oder Mahlzeit ab, was das Beste ist, und manchmal ist das
einfach nur zu beobachten und warten.
• Besprechen Sie die verschiedenen Szenarien mit Ihrem Arzt, einschließlich, wann Sie mehr Insulin
verabreichen, schnell verfügbare Kohlenhydrate zu sich nehmen oder – außer geduldig sein,
beobachten und abwarten – nichts tun sollten.
• Lernen Sie proaktiv anstatt reaktiv zu sein. Es ist immer besser, eine Episode niedrigen oder hohen
Gewebeglukosespiegels zu vermeiden. Achten Sie darauf, nicht in Panik zu geraten oder übermäßig
auf Ihre mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte oder Trendpfeile zu reagieren. Besprechen
Sie mit Ihrem Arzt, was optimale Entscheidungen sind, damit eine Situation nicht zur Krise wird.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
204
• Wenn Ihre mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte nicht mit Ihrem Befinden
übereinstimmen, führen Sie eine Blutzucker-Messung an der Fingerbeere durch. Verwenden Sie
den Wert Ihres Blutzucker-Messgeräts zum Treffen Ihrer Behandlungsentscheidungen und nicht
Ihren mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewert.
• Machen Sie sich bewusst, dass es wichtig ist, häufig auf Ihr Anzeigegerät zu schauen, zu wissen,
worauf Sie achten müssen, und zu lernen, wie sich vorherige Behandlungsentscheidungen oder
Maßnahmen auf Ihre mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte auswirken.
• Ihr Alarm/Ihre Warnungen sind hilfreiche Management-Werkzeuge. Bestimmen Sie mit der
Unterstützung Ihres Arztes die Einstellungen für Ihren Alarm/Ihre Warnungen und was Sie tun
sollten, wenn Sie einen Alarm/eine Warnung erhalten. Sprechen Sie über andere Warnungen,
die Sie in Ihrem Managementplan verwenden können:
○○ Warnung Anstiegsrate
○○ Warnung Abfallrate
○○ Warnungswiederholung bei hohem Gewebeglukosewert
○○ Warnungswiederholung bei niedrigem Gewebeglukosewert
○○ Warnung Außer Reichweite
Vermeidung und Behandlung niedriger
Gewebeglukosewerte
Das größte Risiko der Insulinbehandlung ist Unterzuckerung. Erfahren Sie durch Ihren Arzt, wie Sie in
Ihrem Zielbereich bleiben, indem Sie niedrige Gewebeglukosewerte vermeiden.
• Erstellen Sie einen Plan zur Vermeidung oder Reaktion auf niedrige Gewebeglukosewerte
• Sprechen Sie auch darüber, wie lange Sie nach der Behandlung einer Episode niedriger
Gewebeglukose warten sollten, bevor Sie schnell verfügbare Kohlenhydrate zu sich nehmen. Wie
Insulin, so benötigen auch Kohlenhydrate Zeit, bis sie wirken und den Blutzuckerspiegel steigern,
sodass Sie Änderungen in Ihrem Trenddiagramm sehen.
• Wenn Sie Ihren Plan kennen, kann sich das Risiko einer sprunghaften Steigerung der
Gewebeglukosewerte nach einer Episode niedriger Werte verringern.
Vermeidung und Behandlung hoher
Gewebeglukosewerte
Ihr Arzt kann Ihnen bei der Nutzung der Trendinformationen Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems
zur Vermeidung hoher Gewebeglukosespiegel helfen. Reden Sie mit ihm darüber, wie Sie Ihre
Dosierungesentscheidungen in Verbindung mit Mahlzeiten und den Zeitpunkt der Insulindosis
verbessern können.
Fragen Sie:
• Wann (falls überhaupt) sollten Sie vor dem Essen Insulin verabreichen?
• Ändert sich Ihre Behandlungsentscheidung, wenn Ihr Blutzucker schnell steigt oder fällt?
• Wie viel Insulin ist ausreichend für Ihre Mahlzeit oder Zwischenmahlzeit?
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
205
• Wie viel Insulin sollten Sie verabreichen, um einen hohen Gewebeglukosewert zu korrigieren?
• Wie stark verringert eine Einheit schnell wirkenden Insulins Ihre Gewebeglukose?
• Wie kann die Verwendung Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems Ihre Dosierungsentscheidungen
in Verbindung mit Mahlzeiten verbessern?
○○ Timing der Insulininjektion bzw. des Bolus an Ihrer Insulinpumpe
○○ Anpassung der Insulinmenge in Abhängigkeit von Ihrem Trendpfeil
• Wie lässt sich eine übermäßige Verabreichung von Insulin vermeiden?
○○ Wie lange sollten Sie zwischen einer Insulindosis und der nächsten warten?
○○ Timing Ihrer Insulinmaßnahmen
○○ Wann setzt die Wirkung des Insulins ein? Wann ist die Wirkung am stärksten und wie lange
hält sie an?
Die oben angesprochenen Themen haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sind jedoch ein guter
Ausgangspunkt für das Gespräch mit Ihrem Arzt!
12.5 Was man bei CGM-Behandlungsentscheidungen
tun und nicht tun sollte
Die Nutzung des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems zum Treffen von Behandlungsentscheidungen hilft
Ihnen beim Umgang mit Ihrem Diabetes. Bevor Sie etwas tun, sollten sie sicherstellen, dass Sie diese
Gebote und Verbote befolgen:
Was Sie tun sollten:
• Verwenden Sie Ihr CGM nur dann für Behandlungsentscheidungen, wenn drei aufeinander folgende
mit dem Sensor gemessene Gewebeglukosewerte innerhalb der letzten 15 Minuten angezeigt werden.
• Sehen Sie häufig auf den Dexcom G5 Mobile Trendbildschirm.
• Sehen Sie sich häufig Ihre Trendpfeile an.
• Verwenden Sie optionale Warnungen.
• Arbeiten Sie mit Ihrem Arzt zusammen, um einen Managementplan zu entwickeln.
• Lernen Sie aus dem, was sich bei früheren Behandlungsentscheidungen bewährt hat.
○○ Was hat sich bewährt?
○○ Was nicht?
Was sie nicht tun sollten:
• Verwenden Sie das Dexcom G5 Mobile CGM-System nicht für Behandlungsentscheidungen, wenn
die Symptome nicht den mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerten entsprechen –
verwenden Sie in diesem Fall ein Blutzucker-Messgerät.
• Reagieren Sie nicht übertrieben auf Sensordaten.
• Verabreichen Sie sich nicht mehrere Insulindosen in zu kurzen Zeitabständen.
• Dosieren Sie nicht auf Grundlage des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems, wenn Sie
Paracetamol/Acetaminophen eingenommen haben.
• Treffen Sie keine Behandlungsentscheidungen auf Grundlage des Dexcom G5 Mobile CGMSystems, wenn keine Trendpfeile vorhanden sind.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
206
Jetzt sollte Ihnen klar sein, wann Sie Behandlungsentscheidungen auf Grundlage der mit dem Sensor
gemessenen Gewebeglukosewerte Ihres Dexcom G5 Mobile CGM treffen können und wann nicht.
Gehen wir nun zurück zur Frage, die wir zu Beginn des Kapitels gestellt haben, und sehen wir uns an,
was Sie tun würden!
12.6 Sie entscheiden!
Sie haben zuvor gelernt, dass Behandlungsentscheidungen auf mehr als einem einzelnen mit dem Sensor
gemessenen Gewebeglukosewert basieren sollten. Sie müssen alle Aspekte berücksichtigen, nicht nur eine
Zahl. Weitere Informationen erhalten Sie im Schulungsprogramm des Dexcom G5 Mobile CGM Systems.
Die folgenden Szenarien sind nur Beispiele. Zwar ist eine der Antworten „richtig“, wie Sie jedoch
wissen, gibt es keine Schwarz-Weiß-Situationen. Ihre Behandlungsentscheidungen beruhen auf einer
Vielzahl von Faktoren, also halten Sie stets Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie lernen, wie Sie
mithilfe des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems Behandlungsentscheidungen treffen.
Was würden Sie tun?
• Vor einer Stunde haben Sie etwas Orangensaft getrunken, um einen niedrigen Gewebeglukosewert
zu behandeln.
• Sie möchten gerade zu Abend essen, als Sie eine Warnung wegen niedrigem Wert erhalten.
Welche Behandlungsentscheidung würden Sie anhand der Informationen auf diesem Startbildschirm treffen?
In der App: Querformat
In der App:
Hochformat
Empfänger
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
207
Ihre Möglichkeiten
Sie können aus mehreren Möglichkeiten auswählen. Welche ist Ihrer Meinung nach die Beste?
A. Insulin anpassen, um niedrigen Gewebeglukosespiegel vor Mahlzeit zu korrigieren.
B. Schnell verfügbare Kohlenhydrate einnehmen und Insulin anpassen, um niedrigen
Gewebeglukosespiegel vor Mahlzeit zu korrigieren. Eventuell aufgrund dessen, was Sie in Kürze
vorhaben, weniger Insulin verabreichen, da Ihr Trendpfeil nach unten zeigt.
C. Ihre Mahlzeit essen, aber kein Insulin verabreichen.
D. Schnell verfügbare Kohlenhydrate einnehmen, um den derzeitigen mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewert zu behandeln und Ihre Mahlzeit verschieben. Kein weiteres Insulin
verabreichen.
Wenn Sie „B“ gewählt haben, haben Sie Recht!
Abhängig von Ihrem Glukosezielbereich und Ihrem Management niedriger Gewebeglukosewerte müssen
Sie evtl. die für die anstehende Mahlzeit erforderliche Menge an Insulin verringern.
Wenn sie schnell verfügbare Kohlenhydrate zu sich nehmen und in Ihren Glukosezielbereich gelangen,
müssen Sie trotzdem Insulin für Ihre Mahlzeit verabreichen, es könnte allerdings aufgrund Ihres
fallenden Gewebeglukosespiegels weniger Insulin erforderlich sein.
Sehen wir uns an, warum „B“ die beste Antwort war.
„A“ berücksichtigt nicht, dass Sie sich von einem niedrigen Wert erholen, den Sie mit schnell verfügbaren
Kohlenhydraten behandelt haben. Ihr Wert fällt weiterhin und Ihre Gewebeglukose ist nicht stabil.
„C“: Ihr Gewebeglukosespiegel fällt und Sie sind unter Ihrem Zielbereich. Abhängig von Ihrer Mahlzeit
und der geplanten Aktivitäten müssen Sie jedoch evtl. trotzdem etwas Insulin verabreichen, um einen zu
hohen Gewebeglukosespiegel nach Ihrer Mahlzeit zu verhindern.
„D“: Ihr Gewebeglukosespiegel ist bereits unter dem Zielbereich und fällt weiter. Schnell verfügbare
Kohlenhydrate steigern Ihren Gewebeglukosewert und Ihre normale Mahlzeit sollte helfen, dass Sie in
Ihren Glukosezielbereich gelangen.
Sehen wir uns ein anderes Szenario an:
Sie möchten gerade zu Abend essen und sehen auf Ihr Anzeigegerät, um Ihren Gewebeglukosespiegel
zu überprüfen. Der Trendbildschirm zeigt an, dass Ihr Messwert bei 8,3 mmol/l mit einem nach oben
zeigenden Pfeil liegt, also steigt Ihr Wert. Nach Verabreichung Ihrer normalen Insulindosis essen Sie
zu Abend.
Etwa 90 Minuten Später erhalten Sie eine Warnung wegen hohem Wert.
Sie wissen, dass Ihre Warnung bei hohem Wert auf 11,1 mmol/l eingestellt ist. Als Sie auf Ihr
Anzeigegerät schauen, stellen Sie fest, dass Ihr mit dem Sensor gemessener Gewebeglukosewert
11,5 mmol/l beträgt und ein einzelner Pfeil nach oben zeigt. Ihr Gewebeglukosespiegel ist nicht nur zu
hoch, sondern steigt mit etwa 0,5-0,1 mmol/l pro Minute bzw. bis zu 1,7 mmol/l in 15 Minuten.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
208
In der App: Querformat
In der App:
Hochformat
Empfänger
Was würden Sie tun?
A. Abhängig von Ihrem Korrekturfaktor Insulin zur Senkung Ihres hohen Gewebeglukosewerts
verabreichen. Da Ihr Trendpfeil nach oben zeigt, überlegen Sie sogar, mehr Insulin als Ihre
gewöhnliche Korrekturdosis zu verabreichen.
B. Die Werte beobachten und abwarten. Kein Insulin verabreichen. Das für Ihre Mahlzeit
verabreichte Insulin hat evtl. noch nicht seine volle Wirkung entfaltet und Sie möchten keine
übermäßige Menge verabreichen.
C. Schnell verfügbare Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, um den mit dem Sensor gemessenen
Gewebeglukosewert zu behandeln, und nicht mehr Insulin verabreichen.
D. Eine kleine Korrekturdosis in Betracht ziehen, da Ihr Gewebeglukosespiegel noch immer ansteigt.
Sie wissen, dass das beim Abendessen verabreichte Insulin evtl. noch nicht seine gesamte
Wirkung entfaltet hat, der Blutzuckerspiegel jedoch weiter steigt.
Wenn Sie „D“ gewählt haben, haben Sie Recht!
Ihr Gewebeglukosespiegel steigt weiter an, aber Sie verabreichen nur eine kleine Extra-Dosis, da Ihnen
bewusst ist, dass die vor der Mahlzeit verabreichte Insulindosis noch wirkt.
Sehen wir uns an, warum „D“ die beste Antwort war:
„A“ berücksichtigt nicht, wie lange es dauert, bis das Insulin wirkt. Das vor Ihrer Mahlzeit verabreichte
Insulin wirkt noch für 3-4 Stunden. Eine weitere volle Extra-Dosis Insulin kurz nach der Mahlzeit zu
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
209
verabreichen, wäre zu viel und könnte eine Unterzuckerung verursachen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt
über die Gefahren einer übermäßigen Insulinverabreichung.
„B“ könnte eine richtige Antwort sein, da das vor 2 Stunden verabreichte Insulin noch immer wirkt.
Da Ihr Gewebeglukosespiegel weiterhin steigt, könnte die verabreichte Dosis jedoch nicht ausreichen.
Ihr Arzt kann Ihnen dabei helfen, zu entscheiden, wann Sie eine kleine Korrekturdosis Insulin
verabreichen sollten.
„C“ wäre die beste Antwort, wenn Ihr Gewebeglukosespiegel schnell fallen würde. Da Ihr
Gewebeglukosespiegel allerdings bereits hoch ist und steigt, wäre es nicht richtig, schnell verfügbare
Kohlenhydrate zu sich zu nehmen.
Allgemeine Richtlinien
Bei Ihrem täglichen Umgang mit Diabetes sollten Sie unbedingt aus Ihren Behandlungsentscheidungen
lernen. Was hat funktioniert, um Sie wieder in Ihren Glukosezielbereich zu bringen, und was hat nicht
funktioniert, sodass Sie außerhalb Ihres Glukosezielbereich geblieben sind? Denken Sie darüber nach,
warum Ihr Gewebeglukosespiegel hoch oder niedrig war.
Bei niedrigen Werten:
• Haben Sie zu viel Insulin für eine Mahlzeit oder Zwischenmahlzeit verabreicht?
• Haben Sie zu viel Insulin zur Korrektur eines hohen Gewebeglukosespiegels verabreicht?
• Hat Ihre körperliche Betätigung Ihren Gewebeglukosespiegel gesenkt?
• Haben Sie Alkohol getrunken?
• Haben Sie die Kohlenhydrate korrekt gezählt?
• Haben Sie zu viel Insulin in zu kurzer Zeit verabreicht?
Bei hohen Werten:
• Haben Sie zu wenig Insulin für eine Mahlzeit oder Zwischenmahlzeit verabreicht?
• Haben Sie zu wenig Insulin zur Korrektur eines hohen Gewebeglukosespiegels verabreicht?
• Haben sich Ihre Stimmung und Ihr Stressniveau geändert?
• Haben Sie berücksichtigt, welche Medikamente Sie einnehmen?
• Haben Sie die Kohlenhydrate korrekt gezählt?
• Haben Sie Insulin vorzeitig verabreicht, um einen hohen Gewebeglukosespiegel nach der Mahlzeit
zu vermeiden?
Dies sind nur einige Dinge, die Sie beim Lernen in Bezug auf das Treffen von
Behandlungsentscheidungen berücksichtigen sollten. Ihr Arzt kann Ihnen bei der individuellen
Anpassung Ihres Diabetes-Management- und Behandlungsplans behilflich sein. Machen Sie sich
Notizen und teilen Sie sie mit Ihrem Arzt..
Sie können jetzt:
• die vier Schlüsselelemente zum Treffen von Behandlungsentscheidungen mithilfe Ihres Dexcom G5
Mobile CGM-Systems auflisten
• erkennen, wie viele mit dem Sensor gemessene Gewebeglukosewerte Sie für eine
Behandlungsentscheidung benötigen
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
210
• die Bedeutung Ihres Alarms/Ihrer Warnungen beim Treffen von Behandlungsentscheidungen
erklären
• die Rolle von Trendpfeilen beim Treffen von Behandlungsentscheidungen beschreiben
• zusammenfassen, wann Sie keine Behandlungsentscheidungen auf Grundlage Ihres Dexcom
G5 Mobile CGM-Systems treffen sollten
• die beste Behandlungsentscheidung für Ihre Situation mithilfe des Dexcom G5 Mobil CGM-Systems
bestimmen
• wichtige Gesprächspunkte für die Entwicklung Ihres Diabetes-Managementplans mit Ihrem Arzt
erkennen
• die Gebote und Verbote beim Treffen von Behandlungsentscheidungen auf Grundlage des G5
Mobile CGM-Systems nennen
Wie geht es weiter?
Im nächsten Kapitel beginnt der vierte Teil unserer Bedienungsanleitung: Informationen, die Sie
benötigen, die jedoch im Gegensatz zu den Informationen der vorherigen Kapitel nicht Teil Ihres
täglichen Umgangs mit dem Dexcom G5 Mobile CGM-System sind.
Im folgenden 4. Teil: „Sonstige Informationen zu G5“ geht es um die Garantie, die Pflege der Dexcom
G5 Mobile Komponenten, technische Daten, Informationen zur Problembehebung sowie Symbole auf
Systemkomponenten und -verpackungen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
211
Diese Seite wurde absichtlich frei gelassen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Heranziehen des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems bei Behandlungsentscheidungen
212
SONSTIGE INFORMATIONEN ZU G5
•Garantie
•Wartung
•
Technische Daten
•Problembehebung
•
Symbole auf der Verpackung
Diese Seite wurde absichtlich frei gelassen.
Kapitel 13
Sonstige Informationen zu G5:
Garantie: Das Kleingedruckte
13.1 Einleitung
Manchmal passieren bestimmte Dinge. Dexcom schützt Sie!
Nachfolgend finden Sie unsere Garantieinformationen, was davon abgedeckt und nicht abgedeckt wird
und für wie lange. Zunächst die Informationen bezüglich der eingeschränkten Garantie des Empfängers
und anschließend die Informationen bezüglich der eingeschränkten Garantie des Senders.
13.2 Garantieinformationen des Empfängers
Was ist durch die Garantie abgedeckt und für welchen
Zeitraum?
Dexcom, Inc. („Dexcom“) gibt dem ursprünglichen Käufer eine beschränkte Garantie, dass am Dexcom
G5 Mobile Empfänger bei normaler Verwendung („beschränkte Garantie“) beginnend ab dem Datum des
Versands für den im Folgenden angegebenen Zeitraum nach diesem Datum („Garantiezeitraum“) keine
Material- und Arbeitsfehler auftreten:
Dexcom G5 Mobile Empfänger 1 Jahr
HINWEIS: Wenn Sie diesen Empfänger als Ersatz für einen Empfänger im Garantiezeitraum erhalten,
wird die verbleibende Garantie des Originalempfängers auf diesen Ersatzempfänger übertragen und
diese Garantie ist ungültig.
Was ist durch die Garantie nicht abgedeckt?
Diese einschränkte Garantie gilt bei ordnungsgemäßer Verwendung des Produkts durch den Käufer.
Diese beschränkte Garantie gilt nicht für: (a) Defekte oder Beschädigungen durch Unfall, Fehlgebrauch,
Nachlässigkeit, unübliche physikalische, elektrische oder elektromechanische Beanspruchung, teilweise
oder vollständige Modifikation des Produkts oder für kosmetische Schäden; (b) Geräte, bei denen
die ID-Nummer entfernt oder unleserlich gemacht wurde; (c) alle Oberflächen und andere externe
Bauteile, die bei normaler Verwendung verkratzt oder beschädigt wurden; (d) Fehlfunktionen aufgrund
der Verwendung des Produkts zusammen mit Zubehör, Produkten oder Hilfs- bzw. Zusatzausstattung,
die nicht von Dexcom stammen oder von Dexcom nicht zur gemeinsamen Verwendung freigegeben
wurden; (e) Defekte oder Beschädigungen aufgrund unsachgemäßer Tests, Verwendung, Wartung,
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Garantie: Das Kleingedruckte
215
Installation oder Einstellung; (f) die Installation, Wartung und Instandsetzung von Produkten;
(g) Ausrüstung, die demontiert worden ist; oder (h) Wasserschäden am Empfänger (der Empfänger ist
nicht wasserbeständig und darf niemals nass werden).
Welche Verpflichtungen hat Dexcom gemäß der
beschränkten Garantie?
Im Garantiezeitraum wird Dexcom alle mangelhaften Dexcom G5 Mobile Empfänger ohne Kosten für
den Käufer ersetzen. Die Entscheidung über den Ersatz obliegt ausschließlich Dexcom. Der Käufer
muss das Produkt in einem für den Versand geeigneten Behälter an eine autorisierte Abteilung des
Kundendiensts von Dexcom zurücksenden. Der Rücksendung beizulegen sind der Kaufbeleg oder ein
anderweitiger Kaufnachweis mit Angabe des Kaufdatums, die Seriennummer des Produkts sowie Name
und Adresse des Verkäufers. Um zu erfahren, wohin der Dexcom G5 Mobile Empfänger geliefert werden
muss, wenden Sie sich an Ihren Dexcom Vertriebspartner vor Ort. Nach Erhalt wird das defekte Produkt
von Dexcom umgehend ersetzt. Falls Dexcom feststellen sollte, dass ein Produkt nicht durch diese
beschränkte Garantie gedeckt ist, muss der Käufer für die Versandkosten für die Rücksendung eines
solchen Produkts selbst aufkommen.
Welche Beschränkungen gelten für die Garantie- und
Haftungsverpflichtungen von Dexcom?
DIE OBEN BESCHRIEBENE BESCHRÄNKTE GARANTIE VON DEXCOM GILT EXKLUSIV UND ANSTELLE
VON ALLEN ANDEREN GARANTIEN, AUSDRÜCKLICH ODER STILLSCHWEIGEND, ENTWEDER IN
TATSÄCHLICHER HINSICHT ODER KRAFT GESETZES ODER ANDERWEITIG VORGESCHRIEBEN, UND
DEXCOM SCHLIESST ALLE DERARTIGEN ANDEREN GARANTIEN AUS UND LEHNT ENTSPRECHENDE
HAFTUNGSANSPRÜCHE AB, INKLUSIVE, OHNE EINSCHRÄNKUNG, JEGLICHER GARANTIE AUF
MARKTGÄNGIGKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER DIE NICHTVERLETZUNG DER
RECHTE DRITTER. INSOFERN GELTENDE GESETZE DIES NICHT UNTERSAGEN, IST DEXCOM NICHT
HAFTBAR FÜR SPEZIELLE, ZUFÄLLIGE, MITTELBARE ODER INDIREKTE SCHÄDEN, UNGEACHTET DESSEN,
WIE DIESE VERURSACHT WURDEN, UND UNGEACHTET IRGENDEINER HAFTBARKEITSTHEORIE, DIE
SICH IN IRGENDEINER WEISE AUS DEM VERKAUF, DEM GEBRAUCH, DEM MISSBRAUCH ODER DER
UNFÄHIGKEIT, EIN DEXCOM G5 MOBILE SYSTEM ZU BENUTZEN, ERGIBT. DIESE EINSCHRÄNKUNG TRIFFT
AUCH ZU, FALLS DEXCOM ODER SEIN VERTRETER ÜBER SOLCHE SCHÄDEN INFORMIERT WURDEN UND
SELBST WENN EINE EINGESCHRÄNKTE MANGELBEHEBUNG IHREN MASSGEBLICHEN ZWECK NICHT
ERFÜLLT HAT. DIESE BESCHRÄNKTE GARANTIE WIRD NICHT ERWEITERT AUF ANDERE PERSONEN ALS
DEN URSPRÜNGLICHEN KÄUFER DIESES PRODUKTS UND LEGT FEST, DASS DIE MÄNGELBEHEBUNG
AUSSCHLIESSLICH FÜR DEN KÄUFER GILT. FALLS DIESE BESCHRÄNKTE GARANTIE VON
GESETZESWEGEN IN TEILEN ILLEGAL ODER NICHT DURCHSETZBAR SEIN SOLLTE, HAT DIES KEINERLEI
AUSWIRKUNGEN AUF DIE DURCHSETZBARKEIT DES RESTLICHEN TEILS DER BESCHRÄNKTEN GARANTIE.
AUSSERDEM STIMMT DER KÄUFER ZU, DASS DIESE BESCHRÄNKTE GARANTIE STETS GEMÄSS IHREN
BESTIMMUNGEN ODER GEMÄSS IHRER GESETZLICHEN ZULÄSSIGKEIT AUSGELEGT WIRD.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Garantie: Das Kleingedruckte
216
13.3 Garantieinformationen des Senders
Was ist durch die Garantie abgedeckt und für welchen
Zeitraum?
Dexcom, Inc. („Dexcom“) gibt dem ursprünglichen Käufer eine beschränkte Garantie, dass am Dexcom
G5 Mobile Sender bei normaler Verwendung („beschränkte Garantie“) beginnend ab dem Datum des
Versands für den im Folgenden angegebenen Zeitraum nach diesem Datum („Garantiezeitraum“)
keine Material- und Arbeitsfehler auftreten:
Dexcom G5 Mobile-Sender: 3 Monate
HINWEIS: Wenn Sie diesen Sender als Ersatz für einen Sender im Garantiezeitraum erhalten, wird die
verbleibende Garantie des Originalsenders auf diesen Ersatzsender übertragen und diese Garantiekarte
ist ungültig.
Was ist durch die Garantie nicht abgedeckt?
Diese einschränkte Garantie gilt bei ordnungsgemäßer Verwendung des Produkts durch den Käufer.
Diese beschränkte Garantie gilt nicht für: (a) Defekte oder Beschädigungen durch Unfall, Fehlgebrauch,
Nachlässigkeit, unübliche physikalische, elektrische oder elektromechanische Beanspruchung, teilweise
oder vollständige Modifikation des Produkts oder für kosmetische Schäden; (b) Geräte, bei denen die
ID-Nummer entfernt oder unleserlich gemacht wurde; (c) alle Oberflächen und andere externe Bauteile,
die bei normaler Verwendung verkratzt oder beschädigt wurden; (d) Fehlfunktionen aufgrund der
Verwendung des Produkts zusammen mit Zubehör, Produkten oder Hilfs- bzw. Zusatzausstattung, die
nicht von Dexcom stammen oder von Dexcom nicht zur gemeinsamen Verwendung freigegeben wurden;
(e) Defekte oder Beschädigungen aufgrund unsachgemäßer Tests, Verwendung, Wartung, Installation
oder Einstellung; (f) die Installation, Wartung und Instandsetzung von Produkten; (g) Ausrüstung, die
demontiert worden ist; oder (h) Wasserschäden am Sender, die über die in der Bedienungsanleitung
für das Dexcom G5 Mobile System hinausgehen (eine Kopie dieser Anleitung ist im Lieferumfang des
Dexcom G5 Mobile CGM-Systems enthalten und zusätzlich unter www.dexcom.com erhältlich).
Welche Verpflichtungen hat Dexcom gemäß der
beschränkten Garantie?
Im Garantiezeitraum wird Dexcom alle mangelhaften Dexcom G5 Mobile Sender ohne Kosten für den
Käufer ersetzen. Die Entscheidung über den Ersatz obliegt ausschließlich Dexcom. Der Käufer muss das
Produkt in einem für den Versand geeigneten Behälter an eine autorisierte Abteilung des Kundendiensts
von Dexcom zurücksenden. Der Rücksendung beizulegen sind der Kaufbeleg oder ein anderweitiger
Kaufnachweis mit Angabe des Kaufdatums, die Seriennummer des Produkts sowie Name und Adresse
des Verkäufers. Um zu erfahren, wohin der Dexcom G5 Mobile Sender geliefert werden muss, wenden
Sie sich an Ihren Dexcom Vertriebspartner vor Ort. Nach Erhalt wird das defekte Produkt von Dexcom
umgehend ersetzt. Falls Dexcom feststellen sollte, dass ein Produkt nicht durch diese beschränkte
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Garantie: Das Kleingedruckte
217
Garantie gedeckt ist, muss der Käufer für die Versandkosten für die Rücksendung eines solchen
Produkts selbst aufkommen.
Welche Beschränkungen gelten für die Garantie- und
Haftungsverpflichtungen von Dexcom?
DIE OBEN BESCHRIEBENE BESCHRÄNKTE GARANTIE VON DEXCOM GILT EXKLUSIV UND ANSTELLE
VON ALLEN ANDEREN GARANTIEN, AUSDRÜCKLICH ODER STILLSCHWEIGEND, ENTWEDER IN
TATSÄCHLICHER HINSICHT ODER KRAFT GESETZES ODER ANDERWEITIG VORGESCHRIEBEN, UND
DEXCOM SCHLIESST ALLE DERARTIGEN ANDEREN GARANTIEN AUS UND LEHNT ENTSPRECHENDE
HAFTUNGSANSPRÜCHE AB, INKLUSIVE, OHNE EINSCHRÄNKUNG, JEGLICHER GARANTIE AUF
MARKTGÄNGIGKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER DIE NICHTVERLETZUNG DER
RECHTE DRITTER. INSOFERN GELTENDE GESETZE DIES NICHT UNTERSAGEN, IST DEXCOM NICHT
HAFTBAR FÜR SPEZIELLE, ZUFÄLLIGE, MITTELBARE ODER INDIREKTE SCHÄDEN, UNGEACHTET DESSEN,
WIE DIESE VERURSACHT WURDEN, UND UNGEACHTET IRGENDEINER HAFTBARKEITSTHEORIE, DIE
SICH IN IRGENDEINER WEISE AUS DEM VERKAUF, DEM GEBRAUCH, DEM MISSBRAUCH ODER DER
UNFÄHIGKEIT, EIN DEXCOM G5 MOBILE CGM-SYSTEM ZU BENUTZEN, ERGIBT. DIESE EINSCHRÄNKUNG
TRIFFT AUCH ZU, FALLS DEXCOM ODER SEIN VERTRETER ÜBER SOLCHE SCHÄDEN INFORMIERT
WURDEN UND SELBST WENN EINE EINGESCHRÄNKTE MANGELBEHEBUNG IHREN MASSGEBLICHEN
ZWECK NICHT ERFÜLLT HAT. DIESE BESCHRÄNKTE GARANTIE WIRD NICHT ERWEITERT AUF ANDERE
PERSONEN ALS DEN URSPRÜNGLICHEN KÄUFER DIESES PRODUKTS UND LEGT FEST, DASS DIE
MÄNGELBEHEBUNG AUSSCHLIESSLICH FÜR DEN KÄUFER GILT. FALLS DIESE BESCHRÄNKTE GARANTIE
VON GESETZESWEGEN IN TEILEN ILLEGAL ODER NICHT DURCHSETZBAR SEIN SOLLTE, HAT DIES
KEINERLEI AUSWIRKUNGEN AUF DIE DURCHSETZBARKEIT DES RESTLICHEN TEILS DER BESCHRÄNKTEN
GARANTIE. AUSSERDEM STIMMT DER KÄUFER ZU, DASS DIESE BESCHRÄNKTE GARANTIE STETS
GEMÄSS IHREN BESTIMMUNGEN ODER GEMÄSS IHRER GESETZLICHEN ZULÄSSIGKEIT AUSGELEGT
WIRD.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Garantie: Das Kleingedruckte
218
Kapitel 14
Sonstige Informationen zu G5:
Pflege Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems
14.1 Einleitung
Das Dexcom G5 Mobile CGM-System hat nicht viele bewegliche Teile, weswegen die Wartung relativ
einfach ist: Halten Sie es sauber, die Anzeigegerät(e) trocken und geschützt, verwenden Sie Zubehörteile
wie das USB-Kabel usw., die mit dem System mitgeliefert wurden, und lagern Sie sie gemäß den
Anweisungen auf dem Etikett des jeweiligen Teils.
In diesem Kapitel geht es nur um Dexcom Teile (Sensor, Sender und Empfänger). Befolgen Sie für die
Pflege Ihres Smart-Geräts die Anweisungen des Herstellers.
Nach diesem Kapitel können Sie Folgendes:
1. Wartungsaufgaben korrekt durchführen
a. Sensor
b. Sender
c. Empfänger
d. Die Batterie des Empfängers aufladen
2. Bestimmen, welches Zubehörteil Sie verwenden sollten
3. Das System reinigen und desinfizieren
4. Die beste Lagerungsmethode bestimmen
a. Sensor
b. Sender
c. Empfänger
5. Die Komponenten sicher entsorgen
a. Sensor
b. Sender
c. Empfänger
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Pflege Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems
219
14.2 Grundlagen der Wartung
Sensor
1. Bewahren Sie den Sensor bis kurz vor seinem Einsatz in der sterilen Packung auf.
2. Überprüfen Sie das Ablaufdatum auf der Verpackung.
a. Das Format des Ablaufdatums ist JJJJ-MM-TT (Jahr-Monat-Tag).
b. Verwenden Sie den Sensor nicht, wenn er abgelaufen ist.
i. Die mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte könnten ungenau sein.
Sender
1. Bewahren Sie den Sender bis kurz vor seinem Einsatz in der Schachtel auf.
a. Verwenden Sie ihn nicht, wenn er beschädigt ist.
2. Der Sender kann wiederverwendet werden, jedoch nur von derselben Person.
a. Verwenden Sie den Sender nie gemeinsam mit jemand anderem.
3. Reinigen Sie die Außenseite des Senders zwischen den Verwendungen mit einem feuchtem Tuch
oder Alkoholtüchern. Lassen Sie ihn vor der Verwendung oder Lagerung trocknen.
4. Wenn nicht in Verwendung.
a. Schützen Sie den Sender, indem Sie ihn zurück in seine Verpackung oder an einen
anderen sicheren Ort legen.
b. Lagern Sie ihn bei zwischen 0 °C und 45 °C.
Empfänger
1. Wenn das Gehäuse des Empfängers gebrochen oder beschädigt ist, verwenden Sie ihn nicht.
a. Sie könnten einen Stromschlag erhalten.
2. Halten Sie den Empfänger trocken – er verträgt nur Spritzer.
a. Tauchen Sie ihn nicht in Flüssigkeit ein.
b. Schütten Sie keine Flüssigkeiten auf den Empfänger.
3. Halten Sie die Batterie in geladenem Zustand.
a. Verwenden Sie ausschließlich das USB-Lade-/Downloadkabel von Dexcom.
4. Halten Sie den Micro-USB-Anschluss geschlossen, wenn Sie nicht das USB-Kabel verwenden.
a. So kommen keine Flüssigkeiten in den Empfänger.
Aufladen der Batterie des Empfängers
Die Statusleiste des Empfängers zeigt Ihnen den Batteriestand und meldet, wenn die Batterie leer
wird. Während der Empfänger geladen wird, erhalten Sie weiterhin mit dem Sensor gemessene
Gewebeglukosewerte, wenn Sender und Empfänger nicht mehr als sechs Meter voneinander
entfernt sind.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Pflege Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems
220
In der Verpackung Ihres Empfängers ist eine Ladegerät für die Steckdose mit austauschbaren Steckern
enthalten. Um den vorhandenen Stecker zu entfernen, drücken Sie ihn an der Unterseite nach oben
und heben Sie ihn ab. Nachdem der inkompatible Stecker entfernt wurde, schieben Sie den für Ihre
Steckdose geeigneten Stecker ein.
Jede Ladung reicht für etwa drei Tage. Wenn die Batterie Ihres Empfängers vollständig leer war, müssen
Sie nach dem Aufladen evtl. seine Uhrzeit und sein Datum zurücksetzen. Ist dies erforderlich, fordert Sie
das System zum Zurücksetzen auf und bringt Sie zu den Bildschirmen der Uhrzeit-/Datumsanzeige.
Schritt Was Sie sehen
1
Bedeutung
Was Sie tun
müssen
Niedriger Batteriestand
Laden Sie Ihre Batterie.
Micro-USB-Anschluss
2
Öffnen Sie die
Abdeckung des
USB‑Anschlusses.
Stecken Sie das
USB‑Kabel zum Laden
in den Anschluss.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Pflege Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems
221
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
3
4
Bedeutung
Was Sie tun müssen
Micro-USB-Kabel
Stecken Sie es in den
Empfängerbatterie, um die
Batterie aufzuladen.
Stecken Sie es zum Aufladen
nicht in den Anschluss eines
Computers.
Verwenden Sie kein externes
USB-Hub, da dadurch nicht
genügend Strom zum Laden
der Batterie bereitgestellt wird.
Die Batterie darf nur mit dem
Netzteil/Ladegerät für die
Steckdose aufgeladen werden.
Laden Sie die Batterie vor
jeder neuen Sensor-Sitzung.
Laden Sie die Batterie
bei Verwendung in einer
medizinischen Einrichtung
abseits vom Patienten.
Netzteil
Drücken Sie zum Entfernen
des Steckers vom Netzadapter
mit beiden Daumen an die
Unterseite des Steckers
und schieben Sie ihn nach
oben, bis er aus dem Adapter
springt.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Pflege Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems
222
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
Bedeutung
Was Sie tun müssen
Netzteil
Stellen Sie die passende
Steckerform für Ihre
Steckdose ein, indem Sie
den Stecker nach unten in
den Adapter schieben, bis er
einrastet.
Der Netzadapter
verfügt über
austauschbare
Stecker.
5
Stecken Sie das USB-Kabel in
das Netzteil/Ladegerät für die
Steckdose.
Ladegerät für
Wandsteckdose
6
Stecken Sie das Ladegerät
in eine Steckdose, um die
Batterie des Empfängers
aufzuladen.
Blockieren Sie nicht den
Zugang zum Ladegerät.
7
Batterieladeanzeige
Laden Sie, bis die Symbole
durchgehend sind.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Pflege Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems
223
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schritt Was Sie sehen
8
Bedeutung
Was Sie tun müssen
Batterie aufgeladen
Ziehen Sie das Ladegerät
aus der Steckdose, sobald der
Ladevorgang abgeschlossen
ist.
Trennen Sie das USB-Kabel
vom Empfänger.
9
Abdeckung des
USB‑Anschlusses
Schließen Sie die Abdeckung
des USB-Anschlusses,
nachdem Sie das USBKabel getrennt haben, um
den Empfänger sauber und
trocken zu halten.
Zubehör
1. Verwenden Sie nur von DexCom gelieferte Teile (einschließlich Kabel und Ladegeräten).
a. Die Verwendung nicht von Dexcom gelieferter Teile kann sich auf die Sicherheit und
die Leistung auswirken.
2. Setzen Sie die Kabel nur wie angegeben ein.
a. Stecken Sie die Kabel nicht mit Gewalt ein.
3. Kontrollieren Sie die Kabel auf Verschleißerscheinungen. Verwenden Sie sie nicht, wenn sie
beschädigt sind.
Für die Teile des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems ist kein Reparaturdienst verfügbar.
Wenden Sie sich bei Problemen an Ihren Dexcom-Vertriebspartner vor Ort.
14.3 Reinigung und Desinfektion des Systems
Reinigen
Reinigen Sie das Netz-/Ladegerät NICHT.
Durch Reinigen wird nur Schmutz von der Oberfläche des Geräts entfernt. Bakterien oder Viren werden
nicht abgetötet. Empfänger und Sender sollten zwischen den einzelnen Sitzungen sowie bei sichtbaren
Verschmutzungen gereinigt werden. Hierfür benötigen Sie ein weiches, feuchtes Tuch oder ein
Isopropylalkoholtuch.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Pflege Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems
224
Reinigen des Empfängers oder Senders:
• Schließen Sie die Abdeckung des USB-Anschlusses am Empfänger.
• Wischen Sie die Außenseite des Geräts mit einem ausgewrungenen, leicht feuchten Tuch oder mit
einem Isopropylalkoholtuch ab.
• Der Empfänger ist nicht wasserdicht. Verwenden Sie kein nasses Tuch.
• Der Sender ist wasserbeständig, wenn er in den Sensorhalter eingerastet ist. Der Sender darf
jedoch nicht in Flüssigkeit eingetaucht werden.
• Seife, Nagellackentferner und Lösungsmittel dürfen nicht verwendet werden. Verwenden Sie nur
Isopropylalkohol und Wasser.
• Verwenden Sie keine Wischtücher, die Klebstoffe enthalten (z. B. Smith + Nephew IV Prep).
• Legen Sie das Gerät auf ein sauberes, trockenes Tuch und lassen Sie es 2 bis 3 Minuten an der
Luft trocknen.
Desinfizieren
Durch das Desinfizieren werden Mikroorganismen und Krankheitserreger entfernt und abgetötet, die
sich auf der Oberfläche des Geräts befinden.
Desinfizieren Sie den Empfänger und den Sender regelmäßig oder wenn Sie vermuten, dass Blut oder
Körperflüssigkeiten in Kontakt mit der Oberfläche des Geräts gekommen sind. Wenn Ihnen eine zweite
Person, beispielsweise ein Arzt, bei der Verwendung des Empfängers oder des Senders hilft, sollte das
Gerät desinfiziert werden, bevor die zweite Person damit in Kontakt kommt.
Zur Desinfektion benötigen Sie Handschuhe, saubere, trockene, saugfähige Tücher,
Isopropylalkoholtücher (70 % Isopropylalkohol) und mehrere Desinfektionstücher mit einer
Bleichmittelstärke von 6500 ppm, die zur Abtötung von Viren ausgelegt sind (beispielsweise Dispatch
Hospital Cleaner Disinfectant Towels with Bleach oder ein ähnliches Produkt).
Vorbereitung:
• Seien Sie vorsichtig, wenn Sie mit Produkten zu tun haben, die von einer anderen Person
verwendet oder gehandhabt wurden.
• Waschen Sie sich sorgfältig die Hände.
• Tragen Sie je nach Erfordernis persönliche Schutzausrüstung (Handschuhe, Schutzbrille,
Schutzkittel usw.).
• Schließen Sie die Abdeckung des USB-Anschlusses am Empfänger.
• Der Empfänger ist nicht wasserdicht. Verwenden Sie kein nasses Tuch.
Desinfizieren des Empfängers oder Senders:
• Tragen Sie Handschuhe.
• Befreien Sie die Oberfläche zunächst mit einem Desinfektionstuch von sichtbaren
Verunreinigungen (Vorderseite, Rückseite und alle vier Seiten des Geräts abwischen).
• Befeuchten Sie die Oberfläche des Geräts gut mit einem zweiten Desinfektionstuch und wischen
Sie dann die Vorder- und Rückseite sowie alle vier Seiten des Geräts ab.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Pflege Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems
225
• Zur Gewährleistung einer ordnungsgemäßen Desinfektion muss die Oberfläche mindestens
1 Minute lang bei Zimmertemperatur (21 ºC) befeuchtet bleiben. Verwenden Sie zusätzliche
Desinfektionstücher, um sicherzustellen, dass die Oberfläche eine volle Minute lang feucht bleibt.
• Trocknen Sie das Gerät anschließend mit einem sauberen, trockenen, saugfähigen Tuch ab.
• Wischen Sie die Außenseite des Geräts mit einem Isopropylalkoholtuch (70 % Isopropylalkohol) ab,
um Desinfektionsmittelreste zu entfernen.
• Trocknen Sie das Gerät anschließend mit einem sauberen, trockenen, saugfähigen Tuch ab.
• Legen Sie den Empfänger mit dem Bildschirm nach unten auf ein sauberes, trockenes Tuch und
lassen Sie ihn 60 Minuten lang an der Luft trocknen.
• Legen Sie den Sender auf ein sauberes, trockenes Tuch und lassen Sie ihn 2 bis 3 Minuten an der
Luft trocknen.
• Nehmen Sie die Handschuhe ab und entsorgen Sie sie als biologisches Gefahrgut.
• Waschen Sie sich sorgfältig die Hände.
14.4 Lagerung
Die korrekte Lagerung Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems hilft bei der Vermeidung von
Systemfehlern.
Sensor
1. Lagern Sie den Sensor bis kurz vor seinem Einsatz in der sterilen Packung auf.
2. Lagern Sie ihn bei Temperaturen zwischen 2 °C und 25 °C.
a. Eine Lagerung außerhalb dieses Temperaturbereichs kann zu Ungenauigkeiten der mit
dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte führen.
b. Die Lagerung im Kühlschrank ist innerhalb des Temperaturbereichs möglich.
c. Sensoren dürfen nicht im Tiefkühlfach aufbewahrt werden.
3. Die Luftfeuchtigkeit für die Lagerung sollte bei 0-95 % relativer Luftfeuchtigkeit liegen.
Sender
1. Bewahren Sie den Sender geschützt auf, wenn er nicht verwendet wird.
2. Lagern Sie ihn bei Temperaturen zwischen 0 °C und 45 °C.
3. Die Luftfeuchtigkeit für die Lagerung sollte bei 10-95 % relativer Luftfeuchtigkeit liegen.
Empfänger
1.
2.
3.
4.
Bewahren Sie den Empfänger geschützt auf, wenn er nicht verwendet wird.
Laden Sie die Batterie vor einer mehr als 3-monatigen Lagerung vollständig auf.
Lagern Sie dem Empfänger bei Temperaturen zwischen 0 °C und 40 °C.
Die relative Luftfeuchtigkeit für die Lagerung sollte zwischen 10 und 95 % liegen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Pflege Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems
226
14.5 Überprüfung der App- und EmpfängerInformationen
ÜBERPRÜFUNG DER SOFTWAREVERSION IHRER APP UND IHRES EMPFÄNGERS
Sie können in Ihrer App oder an Ihrem Empfänger jederzeit Informationen zu Ihrem CGM-System
abrufen.
Empfänger
1. Drücken Sie vom Menü „Einstellungen“ aus auf den Pfeil nach oben oder unten, um zur
Geräteinfo zu blättern.
2. Drücken Sie auf Auswählen. Es werden Informationen über Ihre Sensor-Sitzung und Ihr
System angezeigt.
App
1. Tippen Sie im Hauptmenü auf Einstellungen
2. Tippen Sie auf Geräteinfo
Verfügbare Informationen
•Einsetzzeit
• Letzte Kalibrierung
•Senderbatterie
•Sender-SN
•Seriennummer
•Artikelnummer
•Artikelversion
•Softwarenummer
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Pflege Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems
227
14.6 Entsorgung des Systems
Die Entsorgungsvorschriften für Elektrogeräte (Empfänger und Sender) sowie Teile, die mit Blut und
anderen Körperflüssigkeiten in Kontakt gekommen sind (Sensor), unterscheiden sich lokal.
Bitten Sie Ihre für Abfallbeseitigung zuständige Behörde vor Ort um Informationen zur
ordnungsgemäßen Entsorgung.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Pflege Ihres Dexcom G5 Mobile CGM-Systems
228
Kapitel 15
Sonstige Informationen zu G5:
Technische Daten
15.1 Leistungsdaten des Geräts
Systemgenauigkeit
Die Genauigkeit des CGM-Systems wird anhand klinischer Studien1 beurteilt, in deren Rahmen
CGM‑Gewebeglukosewerte mit Glukose-Referenzwerten verglichen werden. Die Genauigkeit basiert auf
dem Prozentsatz der CGM-Gewebeglukosewerte, die für Glukosewerte von über (>) 80 mg/dl (4,4 mmol/l)
um (±) 20 %, 30 % oder 40 % abweichen, oder die für Glukosewerte von gleich oder unter (≤) 80 mg/dl
(4,4 mmol/l) um weniger als 20 mg/dl (1,1 mmol/l), 30 mg/dl (1,7 mmol/l) oder 40 mg/dl (2,2 mmol/l) von
den Glukose-Referenzwerten abweichen. Das Glukosemessgerät Yellow Springs Instrument 2300 STAT
Plus™ (YSI) wurde in diesen Studien für die Glukose-Referenzwerte verwendet.
Tabelle 1. Prozentsatz der CGM-Gewebeglukosewerte innerhalb von
%20/20, %30/30 oder %40/40 des YSI.
Studie
Anzahl der übereinstimmenden Paare
CGM-YSI
%20/20
(%20/1,1)
%30/30
(%30/1,7)
%40/40
(%40/2,2)
Erwachsene
(18 Jahre und älter)
2263
93 %
98 %
99 %
Kinder
(2-17 Jahre alt)
2262
91 %
96 %
98 %
1
Weitere Informationen zu den Ergebnissen der klinischen Studie finden Sie auf der Website unter:
dexcom.com/global
15.2 Produktdaten
Das Dexcom G5 Mobile CGM-System ist für die Verwendung durch Patienten zu Hause sowie in
medizinischen Einrichtungen vorgesehen.
Die Verwendung von Zubehör, Spannungswandlern und Kabeln, die nicht den Spezifikationen
entsprechen oder vom Hersteller dieses Geräts bereitgestellt wurden, könnte die elektromagnetischen
Emissionen erhöhen oder die elektromagnetische Störfestigkeit dieses Geräts vermindern und die
Funktionstüchtigkeit beeinträchtigen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Technische Daten
229
Berühren Sie nicht die Metallanschlüsse an der Unterseite des Senders bzw. andere offene Anschlüsse
an Empfänger, Ladekabel und Ladegerät.
Produktdaten des Sensors
2,2–22,2 mmol/l
Gewebeglukosebereich
Sensorlebensdauer
Bis zu 7 Tage
Kalibrierung
im Handel erhältliches Blutzuckermessgerät
Kalibrierungsbereich
2,2–22,2 mmol/l
Temperatur: 2 °C – 25 °C
Luftfeuchtigkeit: 0 – 95 % relative Feuchte
Lagerungsbedingungen
Sterilisierung
Sterilisierung durch Bestrahlung
Produktdaten des Senders
Artikelnummer
9438-06
Abmessungen
(einschließlich
Sensorhalter)
Länge: 3,8 cm
Breite: 2,3 cm
Höhe: 1,3 cm
Gewicht (einschließlich
Sensorhalter)
11,34 Gramm
Netzgerät
Silberoxidbatterien (nicht austauschbar)
Umgebungstemperatur bei 10-42 °C
Luftfeuchtigkeit: 10-95 % relative Feuchte
Betriebsbedingungen
Temperatur: 0-45 °C
Luftfeuchtigkeit: 10 – 95 % relative Feuchte
Lagerungsbedingungen
Betriebshöhe
-396,24 bis 4.206 Meter
Eingeschränkte Garantie
Schutz vor Eindringen von
Flüssigkeiten
3 Monate
IP 28:
Schutz gegen das Eindringen großer Gegenstände und Eintauchen in
Wasser bis zu 2,4 Meter für 24 Stunden.
Schutz gegen Untertauchen unter Wasser.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Technische Daten
230
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Schutz gegen
Stromschlag
angewendetes Teil Typ BF
Leistungsdaten des Senders
Leistungsdaten
Parameter
TX/RX-Frequenzen
2,402–2,480 GHz
Bandbreite
1,02 MHz
Maximale Ausgangsleistung
1,0 mW EIRP
Modulation
Gaussian Frequency-Shift Keying
Datenrate
1 Mbps
Datenkommunikationsbereich
Sechs Meter
Das Gerät ist widerstandsfähig gegen gewöhnliche elektrostatische (ESD) und elektromagnetische Störung (EMI).
Hinweise und Erklärung des Herstellers –
elektromagnetische Störfestigkeit
Der Sender (Art.-Nr. 9438-06) ist für die Verwendung in dem in der folgenden Tabelle angegebenen
elektromagnetischen Umfeld vorgesehen. Der Kunde bzw. Benutzer des Senders muss sicherstellen,
dass das Gerät in einem solchen Umfeld verwendet wird.
Elektromagnetische Störfestigkeit des Senders
Prüfung der
Störfestigkeit
Elektrostatische
Entladung (ESD)
IEC 61000-4-2
IEC 60601
Prüfstufe
SenderCompliance-Wert
±8 kV Kontakt
±15 kV Luft
±8 kV Kontakt
±15 kV Luft
Magnetfelder mit
(50/60 Hz)
Magnetfeld
30 A/m
IEC 61000-4-8
30 A/m
Elektromagnetisches Umfeld
Böden aus Holz, Beton oder
Keramikfliesen. Wenn die Böden mit
Synthetikmaterial ausgelegt sind, muss
die relative Luftfeuchtigkeit mindestens
30 % betragen.
Magnetfelder mit energietechnischen
Frequenzen sollten bei Werten liegen,
die für einen typischen Standort in
einem typischen Gewerbe- oder
Krankenhausumfeld charakteristisch sind.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Technische Daten
231
Produktdaten des Empfängers
MT22719
Artikelnummer
Lesefrequenz
alle 5 Minuten
Abmessungen
Länge: 10,16 cm
Breite: 4,57 cm
Höhe: 1,27 cm
TX/RX-Frequenzen
2,402–2,480 GHz
Bandbreite
1,22 MHz
Maximale Ausgangsleistung
2,5 mW EIRP
Modulation
Gaussian Frequency-Shift Keying
Datenrate
1 Mbps
Gewicht
68,04 Gramm
Empfängereingang
5 VDC, 1 A
Netzgerät
MT21255
Kommunikationsreichweite
6 Meter
Gewebeglukosedaten für 30 Tage
Daten für technischen Kundendienst für 7 Tage
Speicherung
Laufzeit der Batterie
Ladezeit
3 Tage
3 Stunden über Steckdose
Das Gerät verhält sich während des Ladevorgangs normal.
Halten Sie den Empfänger beim Laden nicht mehr als eine
Minute in der Hand.
Es gibt keine Risiken beim Verbinden einer Systemkomponente mit
einem MSO (Steckdosenleiste).
Lagerungs-/Betriebsbedingungen
Temperatur: 0-40 °C
Luftfeuchtigkeit: 10-95 % relative Feuchte
Betriebshöhe
-396,24 bis 4.206 Meter
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Technische Daten
232
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Ausgabelautstärke des
Alarms mittlerer Priorität
Schutz vor Eindringen von
Flüssigkeiten
50 dBa bei 1 Meter
IP 22: Senkrecht fallendes Tropfwasser
Schutz gegen das Eindringen großer Gegenstände und gegen Wassertropfen.
Eingeschränkte Garantie
1 Jahr
Risikoklassifizierung
Gerät der Klasse II
Die Garantiedauer des Empfängers beträgt 1 Jahr. Die Betriebslebensdauer des Zubehörs ist mit bis zu
einem Jahr veranschlagt. Falls Sie die Daten auf Ihrem Empfänger in hellem Sonnenlicht nicht gut lesen
können, sollten Sie einen schattigeren Ort aufsuchen. Verbinden Sie den Empfänger mit keinem Gerät,
das nicht in der Gebrauchsanleitung angegeben ist.
Hinweise und Erklärung des Herstellers –
elektromagnetische Störfestigkeit
Der Empfänger (MT22719) ist für die Verwendung in dem in der folgenden Tabelle angegebenen
elektromagnetischen Umfeld vorgesehen. Der Kunde bzw. Benutzer des Empfängers muss sicherstellen,
dass das Gerät in einem solchen Umfeld verwendet wird.
Elektromagnetische Störfestigkeit des Empfängers
Prüfung der
Störfestigkeit
Elektrostatische
Entladung (ESD)
IEC 61000-4-2
Schnelle transiente
elektrische
Störgrößen/Burst
IEC 61000-4-4
Stoßspannungen
IEC 61000-4-5
IEC 60601
Prüfstufe
SenderCompliance-Wert
Elektromagnetisches
Umfeld
±8 kV Kontakt
±15 kV Luft
±8 kV Kontakt
±15 kV Luft
Böden aus Holz, Beton oder
Keramikfliesen. Wenn die Böden mit
Synthetikmaterial ausgelegt sind,
muss die relative Luftfeuchtigkeit
mindestens 30 % betragen.
±2 kV für Stromversorgungsleitungen
±1 kV für Eingangs-/
Ausgangsleitungen
±2 kV für Stromversorgungsleitungen
nicht zutreffend
Die Qualität des Hauptstroms sollte
die eines typischen Gewerbe- oder
Krankenhausumfelds sein.
±1 kV Leitung(en) zu
Leitung(en)
±2 kV Leitung(en) zu
Erde
±1 kV Leitung(en) zu
Leitung(en)
nicht zutreffend
Die Qualität des Hauptstroms sollte
die eines typischen Gewerbe- oder
Krankenhausumfelds sein.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Technische Daten
233
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Prüfung der
Störfestigkeit
Spannungseinbrüche, Kurzzeitunterbrechungen
und Spannungsschwankungen bei
Stromversorgungseingangsleitungen
IEC 61000-4-11
IEC 60601-1-11
IEC 60601
Prüfstufe
SenderCompliance-Wert
Elektromagnetisches
Umfeld
0 % UT für 1 Zyklus
0 % UT für 0,5 Zyklen
bei 8 Phasen
70 % UT (30 %
Einbruch in Ut) für
25 Zyklen
0 % UT für 250 Zyklen
0 % UT für 1 Zyklus
0 % UT für 0,5 Zyklen
bei 8 Phasen
70 % UT (30 %
Einbruch in Ut) für
25 Zyklen
0 % UT für 250 Zyklen
Die Qualität des Hauptstroms sollte
die eines typischen Gewerbe- oder
Krankenhausumfelds sein.
30 A/m
Magnetfelder mit
energietechnischen Frequenzen
sollten bei Werten liegen, die
für einen typischen Standort in
einem typischen Gewerbe- oder
Krankenhausumfeld charakteristisch
sind.
Magnetfelder mit
(50/60 Hz)
Magnetfeld
30 A/m
IEC 61000-4-8
HINWEIS: UT ist die Wechselstrom-Hauptspannung vor Anwendung der Prüfstufe.
Hinweise und Erklärung des Herstellers –
elektromagnetische Störfestigkeit
Das Dexcom G5 Mobile CGM-System ist für die Verwendung in dem in der folgenden Tabelle
angegebenen elektromagnetischen Umfeld vorgesehen. Der Kunde bzw. Benutzer des Dexcom G5
Mobile CGM-Systems muss sicherstellen, dass das Gerät in einem solchen Umfeld verwendet wird.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Technische Daten
234
Elektromagnetische Störfestigkeit des Systems
Prüfung der
Störfestigkeit
Leitungsgebundene
HF
IEC 61000-4-6
IEC 60601
Prüfstufe
EmpfängerCompliance-Wert
3 Vrms
150 kHz bis 80 MHz
6 Vrms
10 V/m bei 80 MHz
bis 2700 MHz
(AM‑Modulation)
10 V/m
(Nur Empfänger)
Abgestrahlte HF
IEC 61000-4-3
Elektromagnetisches
Umfeld
Böden aus Holz, Beton oder
Keramikfliesen. Wenn die Böden mit
Synthetikmaterial ausgelegt sind,
muss die relative Luftfeuchtigkeit
mindestens 30 % betragen.
Empfohlener Abstand
d = 1,2 √P 150 kHz bis 80 MHz
d = 1,2 √P 80 MHz bis 800 MHz
d = 2,3 √P 800 MHz bis 2,5 GHz
P ist die maximale Nenngröße der
Ausgangsleistung des Senders in
Watt (W) gemäß dem Hersteller
des Senders, d ist der empfohlene
Abstand in Metern (m).
Feldstärken von festen HF-Sendern,
wie von einer elektromagnetischen
Standortbewertung bestimmta,
müssen unter dem ComplianceWert in den einzelnen
Frequenzbereichenb liegen.
Störungen können in der
Nachbarschaft zu Geräten auftreten,
die mit folgendem Symbol
gekennzeichnet sind:
HINWEIS 1: Bei 80 MHz und 800 MHz gilt der höhere Frequenzbereich.
HINWEIS 2: Diese Richtlinien gelten ggf. nicht in allen Situationen. Die Ausbreitung elektromagnetischer Wellen wird von der
Absorption und Reflexion von Gebäuden, Gegenständen und Personen beeinflusst.
a. Feldstärken von festen Sendern wie Basisstationen für Funktelefone (mobil/kabellos), beweglicher Landfunk, Amateurfunk,
AM- und FM-Radiosendungen und Fernsehsendungen können theoretisch nicht präzise vorhergesagt werden. Um das
elektromagnetische Umfeld aufgrund fester HF-Sender zu beurteilen, sollte eine elektromagnetische Standortbewertung
in Betracht gezogen werden. Wenn die gemessene Feldstärke am Standort, an dem das Dexcom G5 Mobile CGM-System
verwendet wird, den entsprechenden HF-Compliance-Wert in der Tabelle überschreitet, sollte das Dexcom G5 Mobile CGMSystem beobachtet werden, um einen normalen Betrieb zu gewährleisten. Wenn eine abnormale Leistung festgestellt wird,
können zusätzliche Maßnahmen wie eine Neuausrichtung oder ein anderer Standort des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems
erforderlich werden.
b. Über den Frequenzbereich 150 kHz bis 80 MHz sollten die Feldstärken weniger als 10 V/m betragen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Technische Daten
235
Hinweise und Erklärung des Herstellers –
elektromagnetische Emissionen
Das Dexcom G5 Mobile CGM-System ist für die Verwendung in dem in der folgenden Tabelle
angegebenen elektromagnetischen Umfeld vorgesehen. Der Kunde bzw. Benutzer des Dexcom
G5 Mobile CGM-Systems muss sicherstellen, dass das Gerät in einem solchen Umfeld verwendet wird.
Elektromagnetische Emissionen
Emissionsprüfung
HF-Emissionen
CISPR 11
HF-Emissionen
CISPR 11
Compliance
Elektromagnetisches Umfeld
Gruppe 1
Das Dexcom G5 Mobile System verwendet HF-Energie
ausschließlich für interne Funktionen. Daher sind seine
HF‑Emissionen sehr gering und verursachen wahrscheinlich
keine Störungen bei elektronischen Geräten in der Nähe.
Klasse B
Das Dexcom G5 Mobile System ist für den Einsatz in allen
Einrichtungen geeignet, inclusive häuslicher Umgebungen und
Umgebungen, die direkt an das öffentliche Niederspannungsnetz
für Wohngebäude angeschlossen sind.
Empfohlener Abstand zwischen portablen und mobilen
HF-Kommunikationsgeräten und Empfänger
Der Empfänger ist für die Verwendung in einem elektromagnetischen Umfeld vorgesehen, in dem
abgestrahlte HF-Störungen kontrolliert sind. Der Kunde bzw. der Benutzer des Empfängers kann dazu
beitragen, elektromagnetische Störungen zu vermeiden, indem er einen Mindestabstand zwischen
portablen und mobilen HF-Kommunikationsgeräten (Sendern) und dem Empfänger einhält, der
entsprechend der maximalen Ausgangsleistung des Kommunikationsgeräts in der folgenden Tabelle
angegeben ist. Zu tragbaren und mobilen HF-Geräten zählen: Baby-Monitore, drahtlose BluetoothGeräte, drahtlose Router, Mikrowellenherde, Laptops mit internen Wi-Fi-Adaptern, GSM-Mobiltelefone,
RFID-Scanner und tragbare Metalldetektoren, wie sie häufig bei Sicherheits-Scans verwendet werden.
Empfohlener Mindestabstand zwischen anderen HF-Sendern und dem
Dexcom Sender/Empfänger
Ausgangsleistung
(max. Nennleistung)
des Senders (W)
0,01
Abstand entsprechend der Frequenz des Senders (m)
150 kHz bis 80 MHz
d = 1,2 P½
80 MHz bis 800 MHz
d = 1,2 P½
800 MHz bis 2,5 GHz
d = 2,3 P½
0,12
0,12
0,23
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Technische Daten
236
Ausgangsleistung
(max. Nennleistung)
des Senders (W)
0,1
Abstand entsprechend der Frequenz des Senders (m)
150 kHz bis 80 MHz
d = 1,2 P½
80 MHz bis 800 MHz
d = 1,2 P½
800 MHz bis 2,5 GHz
d = 2,3 P½
0,38
0,38
0,73
1
1,2
1,2
2,3
10
3,8
3,8
7,3
100
12
12
23
Für Sender mit einer maximalen Ausgangsleistung, die nicht in der Tabelle angegeben ist, kann der
empfohlene Abstand (d) in Metern anhand der entsprechenden Gleichung für die Frequenz des Senders
geschätzt werden. P ist die maximale Nenngröße der Ausgangsleistung des Senders in Watt (W) gemäß
dem Hersteller des Senders.
HINWEIS 1: Bei 80 MHz und 800 MHz gilt der Abstand für den höheren Frequenzbereich.
HINWEIS 2: Diese Richtlinien gelten ggf. nicht in allen Situationen. Die Ausbreitung elektromagnetischer
Wellen wird von der Absorption und Reflexion von Gebäuden, Gegenständen und Personen beeinflusst.
Spezifikationen des USB-Lade-/Downloadkabels*
Artikelnummer
MT20655
Eingang/Ausgang
5 VDC, 1 A
Typ
USB A auf Micro-USB B
Länge
0,914 Meter
*Zum Aufladen über eine normale Steckdose kann das Netzteil/Ladegerät mit dem USB-Kabel
verbunden werden. Falschverwendung des USB-Kabels kann ein Strangulierungsrisiko nach sich
ziehen. Das System wird durch Abziehen des Ladegeräts aus der Wandsteckdose isoliert.
Spezifikationen des Netz-/Ladegeräts
MT21255
Artikelnummer
Klasse
Eingang
II
Netzeingang 100-240 VAC, 50/60 Hz, 0,2 A, 0,2 Arms bei 100 VAC
DC-Ausgang
5 VDC, 1 A (5,0 Watt)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Technische Daten
237
Diese Seite wurde absichtlich frei gelassen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Technische Daten
238
Kapitel 16
Sonstige Informationen zu G5:
Problembehebung
16.1 Einleitung
Bleibt der Sensorhalter nicht haften? Verschwindet die Eingabeaufforderung nicht? Es werden keine mit
dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte angezeigt? Sie wissen nicht, wann Ihr Sender ersetzt
werden muss? In diesem Kapitel erfahren Sie die Antworten!
Die Abschnitte der Problembehebung sind nach Funktion bzw. Systemkomponente kategorisiert. Die
hier dargelegten Lösungen sind möglichst kurz und nicht allumfassend. In manchen Fällen gibt es
Signaltöne und in anderen nicht. Wenn detaillierte Antworten in einem Kapitel enthalten sind, erhalten
Sie hier eine kurze Erklärung und werden dann zum entsprechenden Kapitel und Abschnitt verwiesen.
Wissen Sie nach dieser Problembehebung noch immer nicht, was Sie tun sollen? Vielleicht ist auch Ihre
Hardware das Problem (z. B. Defekt von Empfänger oder Sender)?
Wenn Ihr Problem hier nicht angegeben ist, befolgen Sie die auf dem Bildschirm Ihrer App angegebenen
Schritte oder wenden Sie sich an Ihren Dexcom-Vertriebspartner vor Ort.
Bitte wenden Sie sich an Ihren Dexcom-Vertriebspartner vor Ort, wenn irgendeiner dieser Fehler
bestehen bleibt und die Anweisungen das Problem nicht beheben.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Problembehebung
239
16.2 Problembehebung
Kein Alarm/keine Warnungen
Gerät
Was Sie sehen
Problem
Smart-Gerät: In
der App
Sie erhalten keine
Warnungen.
Was Sie tun
müssen
Überprüfen Sie, dass
der Alarm/die Warnungen,
Signaltöneund/oderVibrationen
für Benachrichtigungen
aktiviert sind.
Überprüfen Sie, dass
Ihr Smart-Gerät nicht auf
„Lautlos“ eingestellt ist
(falls vorhanden).
Empfänger
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Problembehebung
240
Mit Sensor gemessene Gewebeglukosewerte
Gerät
Was Sie sehen
Problem
Was Sie tun
müssen
Unterschiede sind nicht
ungewöhnlich.
Blutzuckermessgerät
Messwerte verschiedener
Körperflüssigkeiten
ergeben unterschiedliche
Zahlen:
Messgerät – Messung
im Blut
Sensor – Messung in der
interstitiellen Flüssigkeit
Smart-Gerät: In
der App
Die Sensor-Messwerte und die
Werte Ihres Blutzuckermessgeräts
stimmen häufig
nicht überein.
Wenn das Messgerät
4,4 mmol/l oder weniger
anzeigt, sollte das CGM
denselben Wert +/1,1 mmol/l messen.
Wenn das Messgerät 80
oder mehr anzeigt, sollte
das CGM denselben Wert
+/-20 % messen.
Beispiel: Ein EmpfängerMesswert von 11,3 mmol/l
und eine Messung des
Blutzucker-Messgeräts
von 9,4 mmol/l ergeben
einen Unterschied von
17 % (was als korrekt
angesehen wird).
Empfänger
Außerhalb dieser
Richtlinien:
Kalibrieren Sie erneut.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Problembehebung
241
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Problem
Was Sie tun
müssen
Kalibrieren Sie nicht.
Warten Sie auf weitere
Eingabeaufforderungen.
Smart-Gerät: In
der App
Sie erhalten keine
mit dem Sensor
gemessenen
Gewebeglukosewerte.
Das System behebt das
Problem evtl. von selbst
und zeigt die mit dem
Sensor gemessenen
Gewebeglukosewerte
weiterhin an.
Empfänger
3 Stunden seit dem letzten
Sensor-Messwert: Wenden
Sie sich an Ihren DexcomVertreter vor Ort.
Smart-Gerät: In
der App
Warten
Sie erhalten keine
mit dem Sensor
gemessenen
Gewebeglukosewerte.
Empfänger
Das System behebt
Probleme häufig selbst.
Wenn sich dies über
einen längeren Zeitraum
fortsetzt, wenden Sie
sich an Ihren DexcomVertriebspartner vor Ort,
um den Fehler zu melden.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Problembehebung
242
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Problem
Was Sie tun
müssen
Kalibrieren Sie nicht.
Warten Sie 10 Minuten.
Smart-Gerät: In
der App
Das Anzeigegerät
des Systems
und der Sender
kommunizieren
nicht.
Empfänger
Smart-Gerät: In
der App
Keine mit dem
Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte
Bringen Sie Anzeigegerät
und Sender in einen
Abstand von unter sechs
Metern voneinander ohne
Hindernisse.
Warten Sie weitere 10
Minuten.
App (falls nicht
behoben):
1. Gehen Sie zu
Einstellungen.
2. Tippen Sie auf
Bluetooth.
3. Schalten Sie
Bluetooth aus und
wieder ein.
Warten Sie bis zu 2
Stunden.
Das System zählt
rückwärts zum Zeitpunkt
Ihrer Anfangskalibrierung.
Empfänger
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Problembehebung
243
Applikator
Abbildung
Problem
Sicherheitssperre
blockiert
Die Manschette
lässt sich nicht
abziehen
Was Sie tun müssen
Ziehen Sie die Sicherheitssperre gerade
heraus:
• weg vom Körper
• Folgen Sie der Richtung des Pfeils nach
oben der Sicherheitssperre
Wenden Sie Kraft an, um die Manschette
abzuziehen.
Überprüfen Sie, ob der weiße Kolben
vollständig eingeschoben ist – in einer Ebene
mit dem Applikator.
Ziehen Sie ihn nicht einfach heraus.
Senderverschluss
kann nicht bewegt
werden
Halten Sie den Sensorhalter mit einer
Hand fest.
Drehen Sie den Senderverschluss mit der
anderen Hand, um den Senderverschluss
aufzubrechen.
Haftpflaster des Sensorhalters
Abbildung
Problem
Was Sie tun müssen
Kleben Sie medizinisches Klebeband
(z. B. Blenderm) über das weiße Haftpflaster
Der Sensorhalter
bleibt nicht kleben. des Sensorhalters.
Kleben Sie kein Klebeband über den Sender.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Problembehebung
244
Hardwarefehler
Gerät
Was Sie sehen
Problem
Schaltet sich nicht
ein:
Empfänger
Batterie leer
Nach
vollständigem
Aufladen:
Empfänger
Schaltet sich
nicht ein
Empfänger
Empfänger
Was Sie tun müssen
Laden Sie den Empfänger
an einer Steckdose, nicht am
Computer/Laptop.
Vollständiges Aufladen kann bis
zu fünf Stunden dauern.
Setzen Sie den Empfänger
zurück.
Verbinden Sie den Empfänger
mit dem Ladegerät.
Stecken Sie ein Stück des
Drahts einer Büroklammer in
das kleine runde Loch auf der
Rückseite des Empfängers.
Drücken Sie die Büroklammer
nach unten.
Der Empfänger vibriert.
Der Verarbeitungsbildschirm
wird angezeigt.
Laden Sie den Empfänger auf.
Niedriger
Batteriestand des
Empfängers
Laden Sie den Empfänger auf.
Systemwiederherstellung
Tun Sie nichts.
Der Empfänger ist in der Lage,
weiter zu funktionieren und den
Fehler zu beheben.
App: Tippen Sie auf OK, um die
Warnung zu löschen.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Problembehebung
245
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Problem
Was Sie tun müssen
SmartGerät: In
der App
Kein Bluetooth
Gehen Sie zu Einstellungen des
Smart-Geräts.
Stellen Sie sicher, dass
Bluetooth aktiviert ist.
Wenn das Problem bestehen
bleibt, wenden Sie sich bitte an
den Hersteller des Geräts.
Blutzuckermessgerät
Das System
erlaubt keine
Kalibrierung
außerhalb des
Bereichs 2,2222,2 mmol/l.
Warten Sie, bis der Glukosewert
zwischen 2,2 und 22,2 mmol/l
ist.
Kalibrieren Sie nur, wenn Ihre
Blutzuckermesserte zwischen
2,2 und 22,2 mmol/l sind.
SmartGerät: In
der App
Das System
hat die letzte
Kalibrierung nicht
akzeptiert (siehe
Problembehebung
von mit dem
Sensor gemessenen Gewebeglukosewerten für
mögliche Gründe)
Es werden keine
mit dem Sensor
gemessenen Gewebeglukosewerte
angezeigt, bis das
Problem gelöst ist.
Empfänger
Warten Sie 15 Minuten.
Geben Sie 1 Kalibrierung ein.
Wird der Fehlerbildschirm
weiterhin angezeigt,
geben Sie einen weiteren
Blutzuckermesswert ein.
Warten Sie 15 Minuten.
Wenn am Anzeigegerät keine
Gewebeglukosewerte angezeigt werden, muss der Sensor
ausgetauscht werden. Wenden
Sie sich an Ihren DexcomVertriebspartner vor Ort, um
den Fehler zu melden.
App:
Folgen Sie denselben
Anweisungen.
Tippen Sie auf das
Fragezeichen, um weitere
Informationen zu erhalten.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Problembehebung
246
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Problem
Was Sie tun müssen
Warten Sie 15 Minuten.
Geben Sie einen
Blutzuckermesswert ein.
SmartGerät: In
der App
Warten Sie erneut 15 Minuten.
Das System
hat die letzte
Kalibrierung nicht
akzeptiert.
Wird der Fehlerbildschirm
weiterhin angezeigt,
geben Sie einen weiteren
Blutzuckermesswert ein.
Warten Sie 15 Minuten.
Wenn am Anzeigegerät keine
Gewebeglukosewerte angezeigt
werden, muss der Sensor
ausgetauscht werden.
Wenden Sie sich an Ihren
Dexcom-Vertreter vor Ort.
Empfänger
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Problembehebung
247
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Problem
Was Sie tun müssen
Wenden Sie sich an Ihren
Dexcom-Vertreter vor Ort.
SmartGerät: In
der App
Empfänger
Sender
funktioniert nicht
Überprüfen Sie zunächst den
Blutzuckerspiegel mit dem
Blutzuckermessgerät.
Sensor-Sitzung
automatisch
gestoppt
App:
Tippen Sie auf OK, um die
Warnung zu löschen.
Keine mit dem
Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte werden
angezeigt.
Empfänger:
Drücken Sie zum Löschen
Auswählen.
Nach dem Löschen wird keine
erneute Warnung angezeigt.
Bestellen Sie einen neuen
Sender.
Überprüfen Sie, ob die SenderSN im Anzeigegerät korrekt ist.
SmartGerät: In
der App
Falls sie falsch ist:
Stoppen Sie die SensorSitzung.
Geben Sie die korrekte SenderSN ein.
Kopplung
fehlgeschlagen
App:
Menü > Sender-SN> korrekte
SN eingeben
Empfänger:
Einstellungen > Sender-SN>
korrekte SN eingeben
Empfänger
Wenn der Wert korrekt ist:
Wenden Sie sich an Ihren
Dexcom-Vertreter vor Ort.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Problembehebung
248
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Gerät
Was Sie sehen
Problem
Was Sie tun müssen
App:
SmartGerät: In
der App
Tippen Sie zum Löschen auf
OK.
Niedriger
Batteriestand des
Senders
Empfänger:
Drücken Sie zum Löschen auf
Auswählen.
Nach dem Löschen wird keine
erneute Warnung angezeigt.
Bestellen Sie einen neuen
Sender.
Empfänger
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Problembehebung
249
Diese Seite wurde absichtlich frei gelassen.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Problembehebung
250
Kapitel 17
Sonstige Informationen zu G5:
Symbole auf de Verpackungsetiketten
17.1 Symbole auf den Verpackungsetiketten
Die folgenden Symbole sind auf den Verpackungsetiketten des Sensors, des Senders und des
Empfängers zu finden. Diese Symbole informieren Sie über die ordnungsgemäße und sichere
Verwendung des Dexcom G5 Mobile Systems.
Einige dieser Symbole haben in Ihrer Region eventuell keine Bedeutung und sind nur zu
Informationszwecken aufgelistet. Diese Tabelle zeigt die Bedeutung dieser Symbole.
Verfallsdatum
Los-/Chargennummer
REF
Achtung
Herstellungsdatum
SN
STERILE R
Artikel-/Katalognummer
Sterilisierung durch Bestrahlung
Nicht wiederverwenden
Temperatureinschränkung
Seriennummer
IP 28: Schutz gegen das
Eindringen großer Gegenstände
und Eintauchen in Wasser
Gerät der Klasse II
IP 22: Schutz gegen das
Eindringen großer Gegenstände
und gegen Wassertropfen
Wechselstrom
Gleichstrom
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Symbole auf den Verpackungsetiketten
251
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Anwendungsteil Typ BF
EC REP
Autorisierte Vertretung in der
Europäischen Gemeinschaft
Hersteller
Nicht ionisierende Strahlung
Luftfeuchtigkeitseinschränkung
Diese Kennzeichnung zertifiziert,
dass das Gerät der Richtlinie
93/42/EWG des Europarats genügt.
Europäische Union WEEE-Richtlinie
2012/19/EU
Nicht verwenden, falls die
Verpackung beschädigt ist.
Elektrische Geräte, die primär für
den Einsatz in Innenbereichen
entwickelt wurden
Versanddatum
Eingang
Bluetooth
Vor Nässe schützen.
Siehe Handbuch/Broschüre
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Symbole auf den Verpackungsetiketten
252
•Glossar
•Index
Diese Seite wurde absichtlich frei gelassen.
Glossar
A1c
Ein Bluttest, mit dem Diabetes Typ 1 oder 2 diagnostiziert und Ihr Umgang
mit Ihrem Diabetes gemessen wird. Die A1C-Testergebnisse zeigen
Ihren durchschnittlichen Blutzuckerspiegel in den letzten zwei bis drei
Monaten.
Alternative Teststelle
Verwendung einer Blutprobe, die nicht aus der Fingerbeere (d. h. an einer
alternativen Stelle wie Handfläche, Unterarm oder Oberarm) stammt, um
Messwerte zu gewinnen.
Verwenden Sie keine alternative Teststelle, um das Dexcom G5 Mobile
CGM-System zu kalibrieren, sondern ausschließlich Messungen an der
Fingerbeere.
App
Ein selbständiges Programm oder eine Software für einen bestimmten
Zweck; eine Anwendung, insbesondere, wenn Sie vom Benutzer auf ein
Smart- oder Mobil-Gerät heruntergeladen wird.
Die Dexcom G5 Mobile App wurde als Anzeige für die kontinuierliche
Glukoseüberwachung entwickelt.
Blutzuckermessgerät/
Messgerät/BGMessgerät.
Ein Blutzuckermessgerät ist ein medizinisches Gerät zur Messung der
Glukose im Blut.
Blutzuckermesswert
Kann auch als BG für Blutglukose abgekürzt werden. Der Blutzuckerwert
ist die Menge an Glukose in Ihrem Blut laut Messung eines
Blutzuckermessgeräts.
Hochformat
Wenn Ihr Smart-Gerät vertikal gehalten wird.
Hochfrequente Felder
Hochfrequenzübertragung zum Senden von Gewebeglukoseinformationen
vom Sender an den Empfänger oder das Smart-Gerät.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Glossar
255
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Hyperglykämie
Hoher Glukosewert. Dasselbe wie Überzuckerung oder hoher Blutzucker.
Hyperglykämie zeichnet sich durch ein Übermaß an Glukose im Blut aus.
Hyperglykämie muss unbedingt behandelt werden. Bei unterbleibender
Behandlung kann Hyperglykämie schwere Komplikationen nach sich
ziehen.
Standardmäßig ist der Warngrenzwert für einen hohen Blutzuckerspiegel
im Dexcom G5 Mobile CGM-System auf 11,1 mmol/l eingestellt. Wenden
Sie sich an Ihren Arzt, um Ihren individuellen hyperglykämischen
Grenzwert zu ermitteln.
Hypoglykämie
Niedriger Glukosewert. Dasselbe wie Unterzuckerung oder niedriger
Blutzucker. Hypoglykämie zeichnet sich durch zu wenig Glukose im Blut aus.
Hypoglykämie muss unbedingt behandelt werden. Bei unterbleibender
Behandlung kann Hypoglykämie schwere Komplikationen nach sich
ziehen.
Standardmäßig ist der Warngrenzwert für einen niedrigen
Blutzuckerspiegel im Dexcom G5 Mobile CGM-System auf 4,4 mmol/l
eingestellt. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, um Ihren individuellen
hypoglykämischen Grenzwert zu ermitteln.
Indikationen
Ein Umstand, bei dem eine bestimmte Behandlung oder ein Verfahren
ratsam ist. Wie, zu welchem Zweck und unter welchen Umständen Sie
Ihr Dexcom G5 Mobile CGM-System verwenden sollten. Indikationen
informieren Sie darüber, wer das Dexcom G5 Mobile CGM-System
verwenden sollte und wann.
IP
Die Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC) ist eine nicht
gewinnorientierte, internationale Nichtregierungsorganisation, die zur
Erstellung elektrotechnischer Sicherheitsstandards gegründet wurde.
Einer der erstellten Sicherheitsstandards ist Ingress Protection (IP)
Marking, anhand dessen klassifiziert und bewertet wird, wie stark ein
elektronisches Gerät gegen Staub, Wasser, versehentlichen Kontakt usw.
geschützt ist.
IP-Bewertungen sind Zahlen, die auf den Bedingungen beruhen, denen
das elektronische Gerät ausgesetzt wird.
Die Bewertung IP22 zeigt z. B. an, dass Sie Ihre Finger nicht in das
elektronische Gerät stecken können und dieses während entsprechender
Tests nicht beschädigt oder gefährlich wird, wenn Wasser darauf tropft.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Glossar
256
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Jailbreak
Entfernung der herstellerseitig auferlegten Begrenzungen und
Sicherheitsvorrichtungen eines Smart-Geräts. Das Entfernen stellt ein
Sicherheitsrisiko dar und Daten können gefährdet werden.
Auf einem Smart-Gerät, das einem Jailbreak ausgesetzt war, darf die
Dexcom G5 Mobile App nicht verwendet, installiert oder aufgerufen
werden. Die App funktioniert evtl. nicht korrekt auf einem Smart-Gerät,
das einem Jailbreak ausgesetzt war.
Kalibrierung
Eine Kalibrierung dient als Vergleich bzw. Messgröße zwischen der
Messung an der Fingerbeere mit Ihrem Messgerät und den mit
dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerten der interstitiellen
Flüssigkeit. Obwohl sich Blut und interstitielle Flüssigkeiten ähneln,
ist die Glukosekonzentration in Ihrem Blut höher. Durch Kalibrierung
wird eine Übereinstimmung zwischen den Messwerten von Sensor und
Blutzuckermessgerät erreicht.
Beim Kalibrieren geben Sie einen an der Fingerbeere mit Ihrem
Blutzuckermessgerät ermittelten Wert in Ihren Empfänger bzw. Ihr SmartGerät ein. Das System verwendet diesen Wert, um zu überprüfen, dass
der mit dem Sensor gemessene Gewebeglukosewert übereinstimmt.
Kontinuierliche
Glukoseüberwachung
(CGM)
Systeme zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung (CGM) verwenden
einen unter die Haut eingeführten Sensor, um den Gewebeglukosespiegel
in der interstitiellen Flüssigkeit zu ermitteln. Ein Sender übermittelt die
mit dem Sensor gemessenen Gewebeglukosewerte an ein Anzeigegerät.
Kontraindikationen
Eine Sicherheitserklärung, in der bestimmte Situationen dargelegt
werden, bei denen das Dexcom G5 Mobile System nicht verwendet
werden sollte, da es gefährlich für Sie sein könnte. Das Risiko der
Verwendung überwiegt klar den möglichen Vorteil.
mmol/l
Millimol pro Liter (mmol/l). Die internationale Standardeinheit zur
Messung von Blutzuckerwerten.
Querformat
Wenn Ihr Smart-Gerät horizontal gehalten wird.
Sensor-Sitzung
Der siebentägige Überwachungszeitraum nach Einführung eines neuen
Sensors. Während dieses Zeitraums wird Ihr Gewebeglukosespiegel
überwacht und alle fünf Minuten auf Ihr(e) Anzeigegerät(e) übermittelt.
(Fortsetzung auf der nächsten Seite)
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Glossar
257
(Fortsetzung von der vorherigen Seite)
Sicherheitserklärung
Eine Erklärung der vorgesehenen Verwendung des Dexcom G5 Mobile
CGM-Systems sowie relevante Warnungen, Vorsichtsmaßnahmen
und Kontraindikationen.
Smart-/Mobil-Gerät
Ein Smart-/Mobil-Gerät ist ein elektronisches Gerät, das drahtlos (bis auf
den Ladevorgang), mobil (leicht transportierbar) und verbunden (über
Wi-Fi, 3G, 4G, usw.) ist und in bestimmtem Maße unabhängig betrieben
werden kann.
Beispiele von Smart-/Mobil-Geräten sind Smartphones, Tablets oder
Phablets.
Übermäßige
Verabreichung von
Insulin
Injektion einer zusätzlichen Insulindosis in zu kurzem Abstand nach der
vorherigen Dosis. Dies kann zu Unterzuckerung führen.
Vorsicht
Eine Sicherheitserklärung bezüglich besonderer Vorsichtsmaßnahmen
Ihrerseits oder seitens Ihres Arztes für die sichere und wirksame
Verwendung des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems.
Warnung
Eine Sicherheitserklärung, die Sie darauf hinweist, dass für die folgende
Funktion wichtige Gefahreninformationen zu berücksichtigen sind.
Beschreibt ernste und lebensbedrohliche Umstände bei der Verwendung
des Dexcom G5 Mobile CGM-Systems, ihre Folgen und wie die Gefahr
abgewendet wird.
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Glossar
258
Index
A
F
Alarm
Eingabeaufforderungen 156
Empfohlene Einstellungen der App 161
Löschung 166
Signaltöne und Vibrationen des
Empfängers 162
Was ist ein 154
Alarm und Warnungen
Auswechseln des Empfängers 181
Individuelle Anpassung 172
Fehlermedlungen 127
C
CGM-System
Entsorgung 228
Grundlegende Wartung 220
Lagerung 226
Verschiedene Überwachungsmethoden 35
Überblick 27
E
Einführen des Sensors
Stelle auswählen 57
Vermeidung von Sensor-Fehlern 104
Eingabeaufforderungen per Ton/Vibration 97
Empfänger
Startbildschirm 122
Anfangseinrichtung 49
Überblick 31
Ereignis
Definition 133
Kategorien 134
Ereignis 133
Ansicht 150
App 142
Eingabe 142
Empfänger 148
G
Garantie 215
Gewebeglukoseinformationen
Trendpfeile 126
Trenddiagramm 119, 125
K
Kalibrierung 75
Eingabe in App 83
Eingabe in Ihren Empfänger 86
Eingabeaufforderungen 78
Fehler 88
Vorbereitung auf 82
Wann kalibriert werden muss 77
Warum Kalibrierung wichtig ist 76
Was es ist 76
P
Problembehebung 240
S
Sender
Befestigung 62
Batteriemeldungen 108
Ende der Senderbatterie-Lebensdauer 107
Entfernen aus dem Sensorhalter 105
Sicherheitserklärungen 10
Überblick 30
Verbinden/Koppeln des Senders mit
der App 42
Verbinden/Koppeln des Empfängers mit der
App 47
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Index
259
Sensor-Sitzung
App 65
Aufwärmphase 72
Aufwärmphase für die Sensor-Sitzung 72
Beendigung 91
Beendigung nach sieben Tagen 92
Befestigen des Senders 62
Definition 258
Einführen des Sensors 58
Empfänger 67
Empfänger: Starten einer Sitzung 67
Entfernen des Sensorhalters und
des Senders 105
Starten einer 53
Starten mit App 65
Vermeidung von Sensor-Fehlern 104
Vorbereiten auf das Einführen
des Sensors 54
Vorzeitiger Abbruch 98
Sicherheitserklärung
Indikationen 10
Kontraindikationen 11
Vorsichtsmaßnahmen 15
Warnungen 12
Signalverlust 165
Signalverlustwarnung 155, 161, 165
Systemkomponenten 24
Löschung 166
Niedrige/hohe
Gewebeglukosewerte 157, 158, 163
Standard 154
Standard-Signaltöne und -Vibrationen 162
Was sind 154
T
Technische Daten 229
Trendpfeile 120, 125, 126
W
Warnungen
Anstiegsrate/Abfallrate 159, 160, 164
Anstiegsrate/Abfallrate/Wiederholung 165
Empfänger 162
Hauptmenü 184
Hoch-Wiederholung/
Niedrig-Wiederholung 165
Bedienungsanleitung für das Dexcom G5 Mobile System
Index
260
© 2015 Dexcom, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Dexcom, Dexcom Follow, Dexcom G4, Dexcom G4 PLATINUM, Dexcom G5, Dexcom G5 Mobile, Dexcom
Share und G5 sind eingetragene Marken oder Marken von Dexcom, Inc. in den USA bzw. in anderen
Ländern. Die Bluetooth® Wortmarke und die Bluetooth® Logos sind eingetragene Handelsmarken im
Besitz von Bluetooth SIG, Inc. Alle weiteren Produkt- oder Firmennamen, die in dieser Veröffentlichung
erwähnt werden, sind Markennamen, Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken ihrer
jeweiligen Besitzer.
Dexcom, Inc.
6340 Sequence Drive
San Diego, CA 92121, USA
+1 858 200 0200
dexcom.com
Außerhalb der USA: Wenden Sie sich an Ihren Dexcom-Vertriebspartner vor Ort.
EC REP
MediTech Strategic Consultants B.V.
Maastrichterlaan 127-129
NL - 6291 EN Vaals
Tel.: +31 43 306 3320
Fax: +31 43 306 3338
LBL013331 Rev 001 MT23421
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement