Benutzerhandbuch zur Auktionssoftware

Benutzerhandbuch zur Auktionssoftware
Benutzerhandbuch zur Auktionssoftware
F3/06
F03/06
Inhaltsverzeichnis
1
BENUTZEROBERFLÄCHE ............................................................................................................................3
1.1
ABLAUF DER AUKTION .................................................................................................................................3
1.2
ÜBERSICHT ÜBER DIE BILDSCHIRMFENSTER .................................................................................................4
1.2.1 Begrüßung ...............................................................................................................................................4
1.2.2 Gebotsfenster...........................................................................................................................................4
1.2.3 Pause .......................................................................................................................................................5
1.2.4 Rundenergebnis .......................................................................................................................................5
1.2.5 Unterbrechung.........................................................................................................................................6
1.2.6 Abbruch einer Runde...............................................................................................................................6
1.2.7 Ausscheiden eines Bieters........................................................................................................................7
1.2.8 Ende der Auktion .....................................................................................................................................8
1.2.9 Störung ....................................................................................................................................................9
1.3
GEBOTSFENSTER...........................................................................................................................................9
1.3.1 Ansicht GEBOTSEINGABE ........................................................................................................................10
1.3.2 Ansicht aktive Gebote der Vorrunde......................................................................................................11
1.3.3 Informationen zu Beginn einer Runde ...................................................................................................12
1.4
RUNDENAUSWERTUNG ...............................................................................................................................13
1.4.1 Ansicht HÖCHSTGEBOTE .........................................................................................................................13
1.4.2 Ansicht Aktive Gebote............................................................................................................................14
2
GEBOTSABGABE...........................................................................................................................................15
2.1
2.2
2.3
2.4
2.5
ABGABE DER GEBOTE.................................................................................................................................15
EINGABE DER GEBOTE ................................................................................................................................16
ABSENDEN DER GEBOTE.............................................................................................................................18
AUSSETZEN ................................................................................................................................................20
DREI LETZTE RUNDEN ................................................................................................................................20
BEI DEN DARGESTELLTEN SCREENSHOTS HANDELT ES SICH UM ALLGEMEINE
BEISPIELE (KEIN BEZUG AUF EIN BESTIMMTES AUKTIONSVERFAHREN)
WARNUNG: DIE RUNDFUNK & TELEKOM REGULIERUNGS-GMBH ÜBERNIMMT KEINE
GEWÄHR FÜR DIE SOFTWARE, WENN BIETER EIGENMÄCHTIG PROGRAMME STARTEN
ODER SYSTEMVERÄNDERUNGEN WELCHER ART AUCH IMMER VORNEHMEN.
BEI EINER STÖRUNG IST UMGEHEND DER AUKTIONATOR TELEFONISCH ZU
VERSTÄNDIGEN.
Seite 2
F03/06
1 Benutzeroberfläche
1.1
Ablauf der Auktion
Aus Sicht eines Bieters kann sich die Auktion in unterschiedlichen Zuständen befinden, die in
der nachfolgenden Tabelle kurz beschrieben sind.
Status
Aktives Fenster
Neustart der Software (am Beginn eines
Auktionstages bzw. nach einer Störung)
Begrüßung
Gebotseingabe
Gebotsfenster
Der Bieter hat die Gebote abgesendet oder die
Rundenzeit ist abgelaufen, die Runde wurde
aber noch nicht abgeschlossen
Pause
Die Runde wurde vom Auktionator abgeschlossen und die nächste Runde ist noch
nicht gestartet
Pause und
Rundenauswertung
Die Auktion wird unterbrochen (z.B. Mittagspause, Behebung einer Störung)
Unterbrechung
Durch die Auktionssoftware wurde eine Störung
entdeckt1
Störung
Abbruch einer Runde2
Rundenabbruch
Bieter scheidet aus dem Versteigerungsverfahren aus
Bieter
ausgeschieden
Ende der Auktion
Ende
1
In diesem Fall ist der Auktionator darüber zu informieren.
2
In diesem Fall wird die Runde wiederholt.
Mögliche Aktionen
Eingabe bzw. Absenden der Gebote
Seite 3
F03/06
1.2
1.2.1
Übersicht über die Bildschirmfenster
Begrüßung
Dieses Fenster erscheint nach einem Neustart der Auktionssoftware. Ein solcher Neustart
erfolgt am Beginn eines Auktionstages oder nach einer Störungsbehebung.
1.2.2
Gebotsfenster
Das Gebotsfenster erscheint, nachdem der Auktionator eine neue Runde gestartet hat. Die
Abgabe von Geboten erfolgt ausschließlich in diesem Fenster.
Seite 4
F03/06
1.2.3
Pause
Dieses Fenster erscheint, wenn für den Bieter die Runde abgeschlossen ist. Dies ist der Fall,
wenn er seine Gebote abgesendet hat oder die Rundenzeit abgelaufen ist.
1.2.4
Rundenergebnis
Das Rundenergebnis wird angezeigt, wenn der Auktionator eine Runde abgeschlossen hat und
die Auswertung vorliegt. Dieses Fenster bleibt aktiv, bis der Auktionator eine neue Runde
startet oder die Auktion unterbrochen wird.
Seite 5
F03/06
1.2.5
Unterbrechung
Dieses Fenster wird angezeigt, wenn die Auktion vom Auktionator unterbrochen wird. Eine
Auktionsunterbrechung ist nur in der Pause zwischen zwei Runden (d.h. nach Abschluss oder
Abbruch einer Runde) möglich. Eine solche Unterbrechung kann beispielsweise aufgrund der
Mittagspause, der Behebung einer Störung oder am Ende eines Auktionstages erfolgen.
1.2.6
Abbruch einer Runde
Wird eine Runde abgebrochen, erscheint am Bildschirm des Bieters das nachstehend
abgebildete Fenster. In diesem Fall wird die Runde wiederholt.
Seite 6
F03/06
1.2.7
Ausscheiden eines Bieters
Dieses Fenster wird angezeigt, wenn der Bieter auf keinem Frequenzpaket aktiv ist und keine
Bietbefreiung nutzt (oder nutzen kann, weil der Bieter über keine Bietbefreiung mehr verfügt)
und damit aus dem Versteigerungsverfahren ausscheidet.
Bei Drücken des Buttons KORRIGIEREN kommt man wieder zur Gebotseingabe. Bei Drücken des
Buttons AUSSCHEIDEN scheidet der Bieter aus und erhält folgende Ansicht:
Seite 7
F03/06
1.2.8
Ende der Auktion
Dieses Fenster erscheint, wenn die Auktion beendet ist.
Gleichzeitig mit dem Ende der Auktion wird auch das Endergebnis angezeigt.
Seite 8
F03/06
1.2.9
Störung
Dieses FENSTER wird angezeigt, wenn die Bietersoftware eine Störung entdeckt. In diesem Fall
ist umgehend der Auktionator zu informieren.
1.3
Gebotsfenster
Unmittelbar nachdem der Auktionator eine neue Runde gestartet hat, erscheint das
Gebotsfenster (Fenster GEBOTSEINGABE), wobei zwischen zwei Ansichten gewechselt werden
kann: die GEBOTSEINGABE und die AKTIVEN GEBOTE DER VORRUNDE. Gebote können
ausschließlich in der Ansicht GEBOTSEINGABE eingegeben und abgesendet werden (vgl.
Kapitel 2). Durch Mausklick auf die entsprechende Karteikarte kann die Ansicht gewechselt
werden.
Seite 9
F03/06
1.3.1
Ansicht GEBOTSEINGABE
(4) Rundenwerte
-Runde
-Rundendauer
-Warnzeit vor Rundenende
-Inkrementphase
-Aktivitätsphase
-Gebotseinheit (EUR)
(1) Bieter
(2) Verbleibende Zeit
(3) Bieterpara meter
-Bietberechtigung
-Mindestaktivität
-momentane Aktivität
-Bietberechtigung in der nächsten Runde
-Verfügbare Bietbefreiungen
-Gebotseinheit (EUR)
(5) Eingegebene Gebote
(9) Summe der eigenen Gebote
(6) Gebote verbindlich absenden
(7) proaktive Bietbefreiung nutzen
(8) Liste der Auktionsgegenstände
Beschreibung:
(1)
Bezeichnung des Bieters
(2)
Noch verbleibende Rundenzeit: Die Uhr zählt, beginnend mit der festgelegten
Rundendauer, im Sekundentakt nach unten.
(3)
Bieterparameter
(a) Bietberechtigung - die Bietberechtigung für die aktuelle Runde
(b) Mindestaktivität – Notwendige Aktivität in der laufenden Runde um keine
Bietberechtigung für die nächste Runde zu verlieren
(c) Momentane Aktivität – Aktivität unter Berücksichtigung der Höchstgebote der
Vorrunde und der in der laufenden Runde eingegebenen Gebote - wird bei
Eingabe von Geboten laufend aktualisiert
(d) Bietberechtigung n. R. – Bietberechtigung für die nächste Runde aufgrund der
aktiven Gebote der aktuellen Runde (sollten die Gebote genau so abgeschickt
werden) – wird bei Eingabe von Geboten laufend aktualisiert
(e) Verfügbare Bietbefreiungen – Anzahl der Bietbefreiungen, welche dem Bieter
noch zur Verfügung stehen
Seite 10
F03/06
(4)
Rundenparameter
(a) Runde – aktuelle Runde
(b) Rundendauer (min) – Dauer der aktuellen Runde (in Minuten)
(c) Warnzeit vor Rundenende (min) – Zeitpunkt vor dem Ende der Rundendauer,
zu dem eine Warnmeldung auf dem Bildschirm erscheint (in Minuten)
(d) Inkrementphase – zeigt die Inkrementphase der laufenden Runde
(e) Aktivitätsphase – zeigt die Aktivitätsphase der laufenden Runde
(f) Gebotseinheit (EUR)
1.3.2
(5)
Eingegebene Gebote – Anzeige der vom Bieter eingegebenen aber noch nicht
abgesendeten Gebote
(6)
Button zum Absenden (und damit verbindlich legen) der Gebote (vgl. Kapitel 2).
(7)
proaktive Bietbefreiung nutzen – durch Drücken dieses Buttons nimmt der Bieter
eine Bietbefreiung in Anspruch. Bereits eingegebene Gebote werden nicht
abgeschickt und somit nicht berücksichtigt
(8)
Liste der Auktionsgegenstände – Liste der Auktionsgegenstände für die jeweilige
Region. Angabe von Ausstattung, Lot rating, Höchstgebot, Höchstbieter,
Mindestinkrement und Mindestgebot
(9)
Summe der Gebote – Gesamte Gebotssumme des Bieters unter Berücksichtigung
der in der laufenden Runde eingegebenen Gebote sowie der Höchstgebote aus der
Vorrunde.
Ansicht aktive Gebote der Vorrunde
(1) Ansichten
(2) Gebote
Seite 11
F03/06
Beschreibung:
1.3.3
(1)
Wechsel zwischen den Ansichten GEBOTSEINGABE und AKTIVE GEBOTE DER
VORRUNDE (vgl. Kapitel 1.3.1).
(2)
Darstellung der aktiven Gebote aller aktiven Bieter aus der vorangegangenen
Runde. Die Höchstgebote sind grün markiert (die unterschiedlichen Grüntöne
wurden aus ergonomischen Gründen gewählt und haben keinen inhaltlichen
Wert). Ist ein Bieter in der Vorrunde ausgeschieden, ist die entsprechende Spalte
rot markiert.
Informationen zu Beginn einer Runde
Für den Fall, dass in der Vorrunde einer der Bieter ausgeschlossen wurde oder ausgeschieden
ist bzw. für den Fall, dass der Auktionator einen der Rundenparameter
•
Rundendauer,
•
Warnzeit vor Rundenende,
•
Inkrementphase oder
•
Aktivitätsphase
ändert, wird zu Beginn der Runde zeitgleich mit dem Gebotsfenster das Informationsfenster
„Parameteränderung und nicht mehr teilnahmeberechtigte Bieter“ angezeigt. Gleiches gilt für
die Ausrufung der drei letzten Runden.
Dieses Fenster bleibt bis zum Drücken von SCHLIEßEN aktiv.
Seite 12
F03/06
1.4
Rundenauswertung
Die Rundenauswertung (Fenster RUNDENERGEBNIS) erscheint nach Abschluss einer Runde.
Analog zum Gebotsfenster kann wiederum durch Auswahl der entsprechenden Karteikarte
zwischen den zwei Ansichten
-
HÖCHSTGEBOTE und
-
AKTIVE GEBOTE
gewechselt werden.
1.4.1
Ansicht HÖCHSTGEBOTE
(1) abgelaufene Runde
(2) Bieter
(3) Ansichten
(5) Lot Rating
(4) Höchstgebote
Beschreibung:
(1)
abgelaufene Runde
(2)
Bieter – Bezeichnung des Bieters
(3)
Ansicht - Wechsel zwischen den Ansichten AKTIVE GEBOTE und HÖCHSTGEBOTE
(vgl. Kapitel 1.4.2).
(4)
Höchstgebote – Höchstgebot für das jeweilige Frequenzpaket
(5)
Lot rating – Angaben über die Lot rating Punkte der jeweiligen Frequenzpakete
Seite 13
F03/06
1.4.2
Ansicht Aktive Gebote
Darstellung der aktiven Gebote aller aktiven Bieter aus der abgelaufenen Runde. Die
Höchstgebote sind grün markiert. Ist der Bieter in der Vorrunde ausgeschieden, ist die
entsprechende Spalte rot markiert (vgl. 1.3.2).
Seite 14
F03/06
2 Gebotsabgabe
Aus Sicht des Bieters ist der Rundenablauf in drei Phasen gegliedert:
•
Gebotsabgabephase
•
Pause
•
Anzeige der Rundenergebnisse oder Abbruch der Runde
Gebote können ausschließlich während der Gebotsabgabephase gelegt werden. Diese beginnt
mit dem Start einer Runde und der Anzeige des Gebotsfensters. Das Gebotsfenster bleibt aktiv
bis entweder die Rundenzeit abgelaufen ist oder der Bieter eine der nachfolgenden Aktionen
auslöst:
Aktion
Beschreibung
Gebote absenden
Die eingegebenen Gebote werden an den Auktionsserver
übermittelt und gelten als verbindlich gelegt.
Aussetzen
Der Bieter nimmt eine proaktive Bietbefreiung in Anspruch. An
den Auktionsserver wird lediglich eine Mitteilung übermittelt,
dass der Bieter eine Bietbefreiung in Anspruch nehmen möchte.
Bereits eingegebene Gebote werden nicht übermittelt.
Anschließend erscheint das Pausefenster. Dieses bleibt aktiv bis der Auktionator entweder die
Runde abgeschlossen oder abgebrochen hat.
Schließt der Auktionator die Runde ab, werden die Gebote ausgewertet und den Bietern das
Rundenergebnis durch die Auktionssoftware angezeigt. Wird die Runde abgebrochen, erscheint
das Fenster Rundenabbruch. In diesem Fall sind die gelegten Gebote unwirksam und die
Runde wird wiederholt.
2.1
Abgabe der Gebote
Die Gebotsabgabe selbst erfolgt in zwei Schritten:
•
In einem ersten Schritt werden die Gebote für die gewünschten Auktionsgegenstände
eingegeben, um diese dann
•
in einem zweiten Schritt abzusenden.
Will ein Bieter lediglich die Höchstgebote aus der Vorrunde bestätigen3, kann er den ersten
Schritt überspringen und unmittelbar zum zweiten Schritt übergehen.
Die Eingabe der Gebote erfolgt durch die schrittweise Auswahl der gewünschten Auktionsgegenstände und Eingabe des Gebotsbetrages. Der Gebotsbetrag selbst kann nicht frei
3
Dies gilt beispielsweise für einen Bieter, der aus der Vorrunde Höchstgebote im Umfang der Mindestaktivität
hält. Für einen solchen Bieter besteht, um seine Bietberechtigung im vollen Umfang zu behalten, keine
Notwendigkeit, in der aktuellen Runde Gebote zu legen.
Seite 15
F03/06
gewählt werden. Vielmehr wird durch die Software eine Liste mit validen Geboten vorgegeben,
aus welcher der Gebotsbetrag ausgewählt werden kann. Durch Auslösen der Aktion GEBOTE
ABSENDEN werden alle eingegebenen Gebote gleichzeitig an den Auktionsserver übermittelt und
gelten als verbindlich gelegt. Es ist nicht möglich die Gebote einer Runde einzeln abzusenden
oder die abgegebenen Gebote zu einem späteren Zeitpunkt zu korrigieren bzw.
zurückzuziehen.
Die Gebotsabgabe beginnt mit dem Start einer Runde und der Anzeige des Gebotsfensters.
Dieses bleibt bis zum Absenden der Gebote bzw. bis zum Ablauf der Rundenzeit aktiv. Bis zu
diesem Zeitpunkt können Gebote gelegt und abgesendet werden. 10 Minuten vor Ablauf der
Rundenzeit wird folgende Warnung ausgegeben:
2.2
Eingabe der Gebote
Die Eingabe der Gebote erfolgt für jeden Auktionsgegenstand separat, indem
•
der gewünschte Auktionsgegenstand aus der Liste ausgewählt und
•
der entsprechende Gebotsbetrag ausgewählt wird.
Die Auswahl eines Auktionsgegenstandes erfolgt durch Mausklick auf den gewünschten
Auktionsgegenstand, wobei von der Software überprüft wird, ob der Bieter seine Bietrechte für
diese Produktgruppe bereits ausgeschöpft hat und ob der Bieter in dieser Produktgruppe
(Region) grundsätzlich über eine Bietberechtigung verfügt. Weiters wird geprüft, ob die dem
Bieter zur Verfügung stehende Bietberechtigung (Lot rating Punkte) für das gewählte Objekt
ausreicht. Dabei wird folgende Warnmeldung angezeigt:
Seite 16
F03/06
Durch die Auswahl eines Auktionsgegenstandes wird ein Eingabefenster aktiviert (vgl.
nachfolgende Abbildung). In diesem Eingabefenster wird das Mindestgebot für das gewählte
Frequenzpaket mitübernommen.
Will man einen vom Mindestgebot abweichenden Gebotsbetrag wählen, so kann dies über
Anklicken des entsprechenden Betrages in der Auswahlliste erfolgen.
Seite 17
F03/06
Durch Betätigung des Buttons ÜBERNAHME wird der ausgewählte Betrag übernommen.
Das eingegebene Gebot für einen bestimmten Gegenstand kann entweder unmittelbar durch
Betätigung des Buttons ABBRUCH bzw. zu einem späteren Zeitpunkt durch eine neuerliche
Auswahl dieses Auktionsgegenstandes und Eingabe des Gebotsbetrages von 0 rückgängig
gemacht werden.
Sind alle gewünschten Auktionsobjekte berücksichtigt, kann zum nächsten Schritt, dem
Absenden der Gebote, übergegangen werden.
2.3
Absenden der Gebote
Durch Betätigung des Buttons GEBOTE ABSENDEN wird die Übermittlung der Gebote an den
Auktionsserver gestartet. Vor der Übermittlung der Gebote wird von der Software folgende
Überprüfung durchgeführt:
Es wird geprüft, ob der Bieter die Mindestaktivität unterschreitet und damit einen Teil seiner
Bietberechtigung verlieren würde. Ist dies der Fall, wird folgende Warnung ausgegeben:
Seite 18
F03/06
Der Bieter hat nun folgende Möglichkeiten:
•
Durch Drücken des Buttons BIETBERECHTIGUNG REDUZIEREN wird auf die
Anwendung einer Bietbefreiung verzichtet und die Bietberechtigung für das
weitere Verfahren reduziert. D.h., dass er für die nächste Runde lediglich über
eine Bietberechtigung im Umfang wie im Gebotsfenster unter dem Punkt
"Bietberechtigung n. R.“ angegeben verfügt.
•
Durch Drücken des Buttons BIETBEFREIUNG NUTZEN wird eine proaktive
Bietbefreiung genutzt. Die bisher eingegebenen Gebote werden abgeschickt. Die
Anzahl der Bietbefreiungen reduziert sich um 1.
•
Durch Drücken des Buttons KORRIGIEREN kommt man wieder zur Gebotseingabe.
Hier können sämtliche Korrekturen der Eingaben vorgenommen werden.
Bei Auswahl einer der zwei Optionen BIETBERECHTIGUNG REDUZIEREN oder BIETBEFREIUNG
erscheint das nachfolgende Informationsfenster:
NUTZEN
Hier hat der Bieter wiederum die Möglichkeit, seine Eingaben durch Drücken des Buttons
KORRIGIEREN zu ändern. Bei Betätigung des Buttons GEBOTE VERBINDLICH ABGEBEN werden die
Gebote an den Auktionator übermittelt und der Bieter erhält das Pause-Fenster:
Diese Ansicht bleibt bis zum Abschluß oder Abbruch der Runde durch den Auktionator
bestehen.
Seite 19
F03/06
2.4
Aussetzen
Bei Anklicken des Buttons AUSSETZEN erscheint folgende Meldung am Bildschirm:
Der Bieter hat hier wiederum die Möglichkeit, durch Drücken des Buttons KORRIGIEREN doch
noch Gebote zu legen.
Durch Drücken des Buttons BIETBEFREIUNG NUTZEN werden keine Gebote abgeschickt und die
Anzahl der Bietbefreiungen des Bieters reduziert sich um 1. Dabei kommt eine proaktive
Bietbefreiung zur Anwendung.
2.5
Drei letzte Runden
Der Auktionator hat die Möglichkeit, drei letzte Runden auszurufen. Ist dies der Fall, wird das
dem Bieter über folgendes Fenster zu Rundenbeginn mitgeteilt:
Weiters ist im Bereich der Rundenwerte die Meldung: „Die Auktion endet spätestens mit
Runde XX“ dargestellt.
Seite 20
F03/06
Während dieser drei Runden erfolgt eine freie Gebotseingabe nach Maßgabe der
Verfahrensanordnung, d.h., es können keine Werte aus der Liste ausgewählt werden.
Durch Klicken auf den Button MINDESTGEBOT wird das Mindestgebot übernommen. Die Eingabe
eines frei gewählten Betrages ist möglich. Bei Drücken des Buttons ÜBERNAHME wird der
eingegebene Betrag auf Validität überprüft (vgl. Verfahrensanordnung).
Seite 21
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement