Benutzerhandbuch-Anbindung - 4 kB

Benutzerhandbuch-Anbindung - 4 kB
Benutzerhandbuch - Anbindung
Dietmar Zlabinger, 26.02.2007
Einleitung
Zur Abgabe der Gebote benötigt der Bieter einen PC mit dem Betriebsystem Microsoft
Windows 2000 oder XP, welcher mit einem Breitbandinternetzugang (mind. 256kBit/s
Downlink, 64 kBit/s Uplink) mit dem Internet verbunden ist.
Die Kommunikation mit der Auktionatorsoftware erfolgt über eine verschlüsselte RemoteTerminalverbindung.
Zur Verschlüsselung wird die Software „putty“ eingesetzt. Mit dieser Software wird ein sshTunnel aufgebaut.
Diesen Tunnel nutzt die Software „realvnc“, um das Terminalfenster (bzw. Maus- und
Tastatureingaben) zwischen Bieter und Auktionatorsoftware zu übertragen.
Software
Die Software wird für die Auktion auf einer CD (individuell für jeden Bieter) bereitgestellt. Im
Wesentlichen handelt es sich dabei um zwei Programme, welche unter der GPL bzw. MITLizenz stehen, d.h. frei genutzt werden können.
Putty (putty.exe)
Quelle: http://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty/download.html
Version: 0.59
Auf der CD im Verzeichnis: \putty\
realvnc – Free Edition (vncviewer.exe)
Quelle: http://www.realvnc.com/cgi-bin/download.cgi
Version: 4.1.2
Auf der CD im Verzeichnis \realvnc\
Zusätzlich befinden sich auf der CD die Verzeichnisse \doc mit dieser Dokumentation und
das Verzeichnis \key mit dem Test- bzw. Auktionsschlüssel.
Testschlüssel: Dieser Schlüssel ist auf der Software-CD enthalten und dient nur zum Test
der Installation. Dieser Schlüssel ist bei der Auktion nicht nutzbar.
Auktionsschlüssel: Dieser Sicherheitsschlüssel wird nur an den/die autorisierten Bieter
ausgehändigt und wird bei der Auktion verwendet.
Installation
Kurzfassung
Die CD wird vollständig auf ein lokales Verzeichnis kopiert, z.B. unter c:\Bieter
Der Registry-key unter c:\Bieter\putty\Bieter-<NAME>.reg wird durch Doppelklick importiert,
wobei <NAME> dem Namen des jeweiligen Bieters entspricht.
Der Pfad zum Schlüssel wird angepasst
Der Verbindungsaufbau wird getestet.
Screenshots
Im Folgenden werden die wesentlichen Schritte durch Screen-Shots erläutert:
Import des Registry-Keys
Registry-Key anklicken, mit „Ja“ bestätigen:
Hinweis auf erfolgreichen Import:
Putty starten, es wird die soeben importierte Konfiguration angezeigt:
Die Konfiguration „Bieter-<NAME>“ auswählen und mit Load aktivieren:
Pfad und Dateiname des Sicherheitsschlüssels sind unter „Connection – SSH – Auth –
„Private key file for authentication“ anzupassen, indem mit „Browse“ die Schlüsseldatei
Bieter-<NAME>-TEST.ppk (zum Test) bzw. Bieter-<NAME>.ppk (für die Auktion) ausgewählt
wird:
Mögliche Probleme bei der Installation:
Virenscanner:
Die Sicherheitsrichtlinien mancher Virenscanner erkennen die verwendeten Programme,
allerdings nicht als „Virus“, sondern als Klasse von Programmen, welche in gewissen
Umgebungen unerwünscht sind. In diesem Fall ist es notwendig, den Virenscanner am
Rechner entsprechend zu konfigurieren.
Firewall:
Zur Kommunikation zum Auktionator wird der Port 22 verwendet. Sollte dieser Port gesperrt
sein, so kann alternativ auch der Port 443 verwendet werden. Zur Kommunikation zwischen
putty und vnc wird der lokale Port 127.0.0.1:5900 verwendet.
Es kann notwendig sein, die Firewall am Rechner bzw. die Firewall des Firmennetzwerks
entsprechend anzupassen.
Bedienung
Es wird zuerst mit dem Programm „putty“ die Verbindung zum Auktionator aufgebaut und
anschließend mit dem Programm „vncviewer“ eine Remote-Terminalverbindung hergestellt.
Aufbau der Verbindung
Die Konfiguration „Bieter <NAME>“ Doppelklicken.
Bei der erstmaligen Verbindung wird eine Warnung ausgegeben. Der angeführte
„fingerprint“ muss mit dem Hostkey im Screenshot übereinstimmen.
Bei späteren Verbindungsaufbauten wird normalerweise die Warnung nicht mehr
ausgegeben, sollte sie dennoch ausgegeben werden, so ist es notwendig, die
Übereinstimmung mit dem angeführten „fingerprint“ sicherzustellen, anderenfalls ist der
Auktionator zu kontaktieren.
Nun öffnet sich ein schwarzes Fenster, in dem zur Eingabe der Passphrase (Passwort für
den Sicherheits-Schlüssel) aufgefordert wird:
Testschlüssel: Das zum Testschlüssel gehörende Passwort wird bei der Übergabe der CD
übergeben.
Auktionsschlüssel: Das zum Auktionsschlüssel gehörende Passwort wird bei der Übergabe
des Auktionsschlüssels übergeben. Es darf nicht an dritte Personen weitergegeben werden
(nur für autorisierte Bieter).
Nach der erfolgreichen Eingabe des Passworts ist die Verbindung aufgebaut:
Dieses Fenster bleibt für die Dauer der Verbindung offen.
Nachdem der Tunnel aufgebaut wurde, wird nun das Programm „vncviewer.exe“ gestartet
und damit die Remote-Terminalverbindung aufgebaut:
Nach dem Start ist folgender Server anzugeben:
Um später im Verlauf der Auktion Screen-Shots (mittels ALT-Druck) machen zu können, ist
es notwendig, „Options“ aufzurufen und dort auf der Karte „Inputs“ die Check-Box „Pass
special keys directly to server“ zu deaktivieren:
Anschließend wird das Fenster geöffnet, die Verbindung ist erfolgreich aufgebaut:
Nach dem Ende der Auktion können die Fenster einfach geschlossen werden.
Verhalten bei Störungen:
Bricht die Verbindung ab (Maus kann nicht mehr bewegt werden, Uhrzeit im Fenster rechts
unten bleibt stehen, Programmfenster für putty bzw. vnc wird geschlossen), so ist der oben
beschriebene Verbindungsaufbau zu wiederholen. Sollte der Verbindungsaufbau nicht mehr
möglich bzw. aus anderen Gründen der Bieterrechner nicht mehr funktionsfähig sein, so ist
sofort der Auktionator telefonisch zu kontaktieren.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement